Issuu on Google+

4 1 0 2 p u C d r o N

TERMINE

gen* 18.05.2014 Bispin 22.06.2014 Vechta 31.08.2014 Zeven 07.09.2014 Bremen urg 28.09.2014 Hamb tal na Ah 14 11./12.10.20 (Endlauf)

* Termin unter Vorbehalt

www.frechstylershop.de


BMX NordCup für Lizenzfahrer Fortgeschrittene Fahrer erhalten beim „Bund Deutscher Radfahrer“ eine Lizenz. Darum werden sie auch Lizenzfahrer genannt. Sie können national auf Bundesligarennen, oder auch auf internationalen Rennen starten. In Norddeutschland starten sie beim NordCup. Lizenzen müssen über einen Verein beantragt werden. Dafür ist eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich.

BMX Beginners-Cup für Anfänger Du willst mit BMX beginnen? Dann kannst Du ab 6 Jahre bei den Rennen des Beginners-Cup mitfahren. Hier kannst Du zusammen mit anderen Anfängern viel Spaß haben und erste Erfahrungen sammeln. Also keine Angst, probier es einfach einmal aus.

Gemeinsame Teamwertung Zusätzlich benennen die norddeutschen BMX-Vereine gemischte Teams aus Anfängern und Lizenzfahrern, die gemeinsam um die Teamwertung fahren. Die Teamwertung wird am Ende des Jahres mit einem Wanderpokal ausgezeichnet.


BMX Racing im Norden BMX Racing ist ein Sport für alle Altersklassen. Rasant, schnell und anspruchsvoll – nicht umsonst seit 2008 auch eine olympische Disziplin. Es ist ein Sport, der immer wieder neue Herausforderungen bietet. Ideal für alle, die es gern etwas schneller mögen.

www.bmx-nordcup.de


Ausschreibung NordCup 2014 Zeitplan: Einschreiben: 10:00 - 11:00 Uhr Training Lizenz-Klassen: 10:30 - 11:00 Uhr Start der Rennen um 12:00 Uhr Klasseneinteilung der Veranstalterklassen: 20-Zoll-Klassen: Die Klassen Junioren, Elite, Men 17-29, Men 30-39 und 40+ werden zu einer Veranstalterklasse „17+“ zusammengefasst. Weibliche Teilnehmer dieser Jahrgänge starten in der männlichen Klasse 17+. Es erfolgt keine getrennte Wertung. Alle weiteren 20-Zoll-Klassen bis einschl. Jugend werden laut aktueller Generalausschreibung eingeteilt. Um eine Klasse zu bilden, müssen mindestens 5 Fahrer/-innen am Start sein. Bei weniger als 5 Teilnehmern werden die Sportler/innen in die nächst höhere Klasse gestuft. Es erfolgt keine getrennte Wertung. Ausnahme bilden die Klassen U9, 17+ und die weibl. 20-Zoll-Klassen, diese dürfen schon mit 3 angemeldeten (eingeschriebenen) Fahrern/innen starten. Cruiserklasse: Es gibt eine Veranstalterklasse für alle Cruiserfahrer/innen, in der Sportler/-innen aller Jahrgänge starten dürfen. Bei 5 eigeschriebenen Fahrerinnen, bilden diese eine eigene Klasse. MTB sind lt. WB-BMX nicht zugelassen. U7 U9 U11 U13 Schüler Jugend 17+ Cruiser

Jahrgänge 2008/2009 Alter 5-6 Jahre Jahrgänge 2006/2007 Alter 7-8 Jahre Jahrgänge 2004/2005 Alter 9-10 Jahre Jahrgänge 2002/2003 Alter 11-12 Jahre Jahrgänge 2000/2001 Alter 13-14 Jahre Jahrgänge 1998/1999 Alter 15-16 Jahre Jahrgänge 1997/und früher Alter 17 Jahre und älter Alle Jahrgänge

Hochstufungsanträge müssen bis zum 29.04.2014 über die Landesfachwarte gemeldet sein!!! Wechsel innerhalb der Saison sind nicht möglich!

Wertungsmodus: Zur Teilnahme berechtigt sind alle Fahrer/-innen, die im Besitz einer gültigen BDR/UCI-Lizenz 2014 sind. Diese ist beim Einschreiben vorzulegen. Die Rennen werden nach der aktuellen Generalausschreibung BMX und den BMX Wettkampfbestimmungen, neueste Fassung, durchgeführt. Bei allen Wertungsrennen wird im 6er Laufeinteilungsmodus gefahren. Sollte es in einer oder mehreren Klassen kein Finale geben, so wird ein vierter Vorlauf zusammen mit den Finalläufen gefahren, der auch als Vorlauf gewertet wird. Über die Endplatzierungen entscheidet dann die Gesamtpunktzahl aus den 4 Läufen. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis des zusätzlichen Vorlaufes über die Tagesplatzierung. Es zählen die Gesamtpunkte von allen 7 Veranstaltungen. Bei Punktgleichheit entscheidet die Mehrheit der besseren Finalplatzierungen. Meldegebühren: Alle 20-Zoll-Klassen bis einschließlich Schüler € Klasse Jugend Klasse 17+ (Junior/ Elite/ Men17-29/ Men 30-39/ 40+) Cruiser Klasse

€ 6,€ 8,€ 8,€ 8,-

Ehrengaben bei den einzelnen Rennen (Tageswertung)**: Pokale für Platz 1 bis 3 in jeder gefahrenen 20-Zoll-Klasse bis einschließlich Schüler. Preisgeld für die Klassen „Jugend“, „17+“ (Junior/ Elite/ Men 17-29/ Men 30-39/ 40+) und für die „Cruiserklasse“: Platz 1 € € 20, Platz 2 € € 10, Platz 3 € € 5,Ehrengaben für die Gesamtwertung*: Pokale für Platz 1 bis 6 in allen Klassen


Der Nord-Cup 2014 ist eine landesverbandsoffene Rennserie von 7 Wertungsrennen, die in Kooperation der Landesverbände Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen durchgeführt wird.

TERMINE

gen* 18.05.2014 Bispin ta ch Ve 14 .20 .06 22 n ve Ze 31.08.2014 en em Br 14 07.09.20 urg 28.09.2014 Hamb tal na Ah 11./12.10.2014 ) uf la nd (E Punkteschema: Jeder Vorlauf und jedes Zwischenfinale: Platz 1: 8 Punkte Platz 2: 7 Punkte Platz 3: 6 Punkte Platz 4: 5 Punkte Platz 5: 4 Punkte Platz 6: 3 Punkte

Finale: Platz 1: 22 Punkte Platz 2: 18 Punkte Platz 3: 15 Punkte Platz 4: 13 Punkte Platz 5: 12 Punkte Platz 6: 11 Punkte

* Termin unter Vorbehalt **Für die Berücksichtigung in der Gesamtwertung sind in der Saison mindestens 4 Rennen (incl. Endlauf) zu absolvieren. Die Ehrengaben werden nur überreicht, wenn der/die Fahrer/-in bei der Gesamtsiegerehrung anwesend ist und in Rennkleidung oder Trainingsanzug zur Siegerehrung erscheint. Hinweis: Die Ausschreibung der Nord-Cup-Serie 2014, die aktuelle Fassung der BMX Wettkampfbestimmungen und die derzeit gültige BMX Generalausschreibung, können beim Einschreiben eingesehen werden.


Ausschreibung Beginners-Cup 2014 Der Beginners-Cup Nord ist eine landesverbandsoffene Rennserie von 7 Wertungsrennen, die in Kooperation der Landesverbände Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen durchgeführt wird.

TERMINE

gen* 18.05.2014 Bispin ta ch Ve 14 22.06.20 n ve Ze 14 .20 .08 31 en em 07.09.2014 Br urg 28.09.2014 Hamb tal na Ah 14 .20 .10 /12 11. ) uf (Endla Punkteschema: Jeder Vorlauf und jedes Zwischenfinale: Finale: Platz 1: 8 Punkte Platz 1: 22 Punkte Platz 2: 7 Punkte Platz 2: 18 Punkte Platz 3: 6 Punkte Platz 3: 15 Punkte Platz 4: 5 Punkte Platz 4: 13 Punkte Platz 5: 4 Punkte Platz 5: 12 Punkte Platz 6: 3 Punkte Platz 6: 11 Punkte

Ehrengaben bei den einzelnen Rennen (Tageswertung):** Medaillen für Platz 1-3 jeder gefahrenen Klasse, die restlichen Finalisten erhalten eine Urkunde. Ehrengaben für die Gesamtwertung:* Pokale für Platz 1 bis 6 in jeder Klasse

* Termin unter Vorbehalt ** Die Ehrengaben werden nur überreicht, wenn der/die Fahrer/-in bei der Siegerehrung anwesend ist. Hinweis: Die Ausschreibung der Nord-Cup-Serie 2013, die aktuelle Fassung der BMX Wettkampfbestimmungen und die derzeit gültige BMX Generalausschreibung, können beim Einschreiben eingesehen werden.


Zeitplan: Einschreiben: 10:00 - 11:00 Uhr Training Beginner: 11:00 – 11:45 Uhr Start der Rennen um 12:00 Uhr Klasseneinteilung der Veranstalterklassen: U7 Jahrgänge 2008/2009 Alter 5-6 Jahre U9 Jahrgänge 2006/2007 Alter 7-8 Jahre U11 Jahrgänge 2004/2005 Alter 9-10 Jahre U13 Jahrgänge 2002/2003 Alter 11-12 Jahre Schüler Jahrgänge 2000/2001 Alter 13-14 Jahre Jugend Jahrgänge 1998/1999 Alter 15-16 Jahre 17+ Jahrgänge 1997/und früher Alter 17 Jahre und älter Cruiserklasse (alle Jahrgänge zusammen) Weibliche Teilnehmer werden nur in die männlichen Klassen eingeteilt, wenn sie keine eigenen Klassen bilden können. Sie starten dann in der männlichen Klasse einen Jahrgang niedriger. Es erfolgt keine getrennte Wertung. Um eine Klasse zu bilden, müssen mindestens 3 Fahrer/innen am Start sein. Bei weniger als 3 Teilnehmern werden die Sportler/innen in die nächst höhere Klasse gestuft. Es erfolgt keine getrennte Wertung. Wertungsmodus: Zur Teilnahme berechtigt sind alle Fahrer/-innen, die keine BDR/ UCI-Lizenz für das laufende Jahr besitzen oder beantragt haben. Kleidung: Es dürfen nur Fahrer/-innen starten, die mit einem Langarm-Shirt, einer langen, eng anliegenden Hose, Handschuhen (mit vollständig umschlossenen Fingern) und einem Full-Face-Helm bekleidet sind. Die Kleidung muss den aktuellen BMX Wettkampfbestimmungen und der aktuellen BMX Generalausschreibung entsprechen. Ausstattung und Zustand des BMX-Rades: Für alle BMX-Wettkampfräder gelten die Regelungen der BMX-Wettkampfbestimmungen des Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Für die

Einhaltung der dortigen Anforderungen ist jeder Fahrer selbst verantwortlich. Bei Vereinsfahrern erwarten die Veranstalter, dass Informationen hierzu über die Vereine auch für junge Fahrer verständlich und ausreichend kommuniziert sind. Fahrradabnahme: Für die Anfänger, die keinem Verein angehören, erfolgt vor jedem Rennen eine Fahrradabnahme. Ein Fahrrad ohne Abnahmezeichen darf nicht beim Rennen gefahren werden. Veteranen-Class Als weitere Veranstalterklasse, ohne Wertung zu den Beginners-Cup-Nord und Nordcup-Rennen wird eine „Veterans-Class“ angeboten. Diese Klasse kann als Rahmenprogramm dienen und wird nicht in der Software-Auswertung berücksichtigt. Teilnahmebedingungen: Mindestens 5 Starter, Altes Material (Rad-u. Schutzkleidung älter als 20 Jahre), Keine gültige BDR-Lizenz, Für Ehrenpreise, Plates, Auswertung, etc. sorgt der Veranstalter! Die Rennen werden nach der aktuellen Generalausschreibung BMX und den BMX Wettkampfbestimmungen, neueste Fassung, durchgeführt. Bei allen Wertungsrennen wird im 6er Laufeinteilungsmodus gefahren. Sollte es in einer oder mehrerer Klassen kein Finale geben, so wird ein vierter Wertungslauf zusammen mit den Finalen gefahren. Über die Endplatzierungen entscheidet dann die Gesamtpunktzahl aus den 4 Läufen. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis des vierten Wertungslaufes über die Tagesplatzierung. Für die Gesamtwertung zählen die Gesamtpunkte aus allen Veranstaltungen. Bei Punktgleichheit entscheidet die Mehrheit der besseren Finalplatzierungen. Meldegebühren: Alle Klassen € 5,- je Rennen, sowie einmalig: € 5,- für Plate und Seitenplate bei erster Anmeldung. Für Fahrer ohne Vereinszugehörigkeit sind zusätzlich € 3,- pro Rennen für die Nichtmitgliederversicherung, zu zahlen.


Ausschreibung Teamwertung NordCup 2014 Im Rahmen des NordCup 2014 und des Beginners-Cup Nord 2014 wird eine Team-Wertung durchgeführt. Zu einem Team zählen je zwei Anfänger und zwei Lizenzfahrer.

TERMINE

gen* 18.05.2014 Bispin ta ch Ve 14 .20 22.06 31.08.2014 Zeven 07.09.2014 Bremen urg 28.09.2014 Hamb tal na Ah 14 .20 .10 /12 11. ) uf (Endla

Termine und Zeitplan: Wie in den jeweiligen Ausschreibungen NordCup, Beginners-Cup Teilnahmeberechtigung: Die Fahrer/-innen eines Teams müssen Mitglieder des selben Vereins sein. Es können nicht mehr als zwei Teams pro Verein gemeldet werden. Die Teammeldung erfolgt ausschließlich zum 1. Lauf der Nord-Cup Serie über ein zuvor, durch die Landesfachwarte an die Vereine, ausgegebenes Meldeformular. Dieses ist von einem Vereinsverantwortlichen vollständig ausgefüllt und bis zum Ende der Einschreibezeit beim Einschreibeverantwortlichen des ersten Rennlaufes abzugeben. Pro Team ist jeweils eine Meldung erforderlich. Sollte eine(r) der Fahrer/innen verhindert sein, darf ein Ersatzfahrer benannt werden, wobei jeweils nur ein Teammitglied zur Zeit ersetzt werden darf. Meldegebühren: Die Meldung der Teams bei den einzelnen Veranstaltungen ist kostenfrei.

Wertungsmodus: Es zählen jeweils die Punkte aller Fahrer/-innen eines Teams. Bei Punktgleichheit entscheidet die Mehrheit der besseren Finalplatzierungen. Ehrengaben bei den einzelnen Rennen (Tageswertung): Die Siegerehrung findet immer beim darauffolgenden Nord-/Beginners-Cup statt. (Ausnahme beim Endlauf) Die drei besten Teams erhalten eine Urkunde. Ehrengaben für die Gesamtwertung: Pokal für das Siegerteam, Medaillen für alle Teamfahrer Platz 1 bis 3. Die Rennen werden nach der aktuellen Generalausschreibung BMX und den BMX Wettkampfbestimmungen, neueste Fassung, durchgeführt. Bei allen Wertungsrennen wird im 6er Laufeinteilungsmodus gefahren. *Termin unter Vorbehalt Hinweis: Die Ausschreibung der Nord-Cup-Serie 2014, die aktuelle Fassung der BMX Wettkampfbestimmungen und die derzeit gültige BMX Generalausschreibung, können beim Einschreiben eingesehen werden. gez. Jens Mühlner (LV-Fachwart Bremen), Marco Frech (LV-Fachwart Hamburg), Carsten Rövenstrunk (LV-Fachwart Hessen), Ute Lienert (LV-Fachwartin Niedersachsen), Oliver Fuhrmann (LV-Fachwart Nordrhein-Westfalen).


www.frechstylershop.de


Als Anfän ger mußt Mitglied Du kein in einem an einem Rennen te Verein sein, um ilzunehm aber Spaß en. Wenn am Du Du Dich e BMXen gefunden inem Vere hast, solle in st in Deiner schließen Nähe a . Die Ad der Rückse ressen findest Du nau ite dieser Broschüre f .

Bevor Du zu Deinem ersten Rennen antreten kannst, gibt es noch einige Dinge zu beachten. Wir haben für Dich hilfreiche Tipps und wichtige Informationen zusammengefasst, damit schon die Vorbereitung fürs Training und zu Deinem ersten Race reibungslos gelingt! Eine ganz wichtige Regel schonmal vorab: Hab Spaß!

www.bmx-nordcup.de


1.

Komme rechtzeitig Bevor das Training und das Rennen richtig los geht, gibt es eine Menge zu tun. Damit Du Dich richtig auf das Rennen einstellen kannst, solltest Du in Ruhe ankommen. Nimm Dir Zeit, Deine Rennkleidung anzuziehen, das Rad fertig zu machen und wenn Du noch kein Mitglied in einem Verein bist, das Rad zur Radkontrolle zu bringen und dann zur Anmeldung (wir nennen es Einschreiben) zu gehen. Wärme und lockere Dich vor dem Training und vor dem Rennen mit einigen Übungen gut auf.

2.

Denke an die richtige Schutzkleidung Beim BMXen können Stürze passieren. Darum ist eine richtige Schutzkleidung besonders wichtig: ein Full-FaceHelm, langärmliges Oberteil und feste Hose sind Pflicht, um starten zu dürfen. Darüber hinaus schützt Du Dich noch besser mit Knie-, Arm- und Oberkörper-Protektoren.

3.

Gehe zum Einschreiben Beim Einschreiben gibt es zwei Schalter. Einen für Lizenzfahrer und einen für Anfänger. Dort mußt Du die Startgebühr bezahlen und Namen, Geburtsdatum, Verein bzw. Wohnort angeben. Als Anfänger bekommst Du beim ersten Rennen eine Startkarte auf der Deine Startnummer, die Startklasse, der Verein bzw. Wohnort vermerkt werden. Außerdem bekommst Du ein Numberplate mit Deiner Startnummer. Dieses Numberplate bringst Du am Lenker an. Die Nummer und die Startkarte gelten für alle weiteren Rennen, an denen Du teilnimmst. Bringe also die Startkarte und das Numberplate immer mit. Achte auf die Einschreibe-Zeiten. Wer zu spät kommt wird nicht mehr zum Rennen zugelassen.

4.

Lerne die Bahn kennen Vor jedem Rennen kannst Du zusammen mit allen Fahrern die Bahn bei einem freien Training kennenlernen und auch

den Start vom Startgatter üben. Fahre dabei immer die ganze Bahn. Bleibe nicht stehen und kürze die Strecke nicht ab. Achte darauf, dass Du andere Fahrer nicht behinderst oder gefährdest. Wichtig: Vor Beginn und nach Ende des Trainings darf die Bahn nicht mehr betreten und befahren werden.

5.

Gehe zum Aushang der Rennlisten Kurz vor den einzelnen Läufen des Rennens werden die Rennlisten ausgehängt. Die zeigen Dir, in welchem Rennen Du starten wirst. Alle Teilnehmer sind in Altersklassen und Vorlaufgruppen eingeteilt. Hier suchst Du nach Deinem Namen und schreibst Dir am besten auf die Hand oder auf einen Zettel die Nummer des Rennens und die Startplätze.

6.

Gehe zum Start Es wird zum Rennen aufgerufen. Du gehst mit Deinem Rad zum Vorstart vor dem Starthügel. Dort sammeln sich alle Fahrer und stellen sich in die mit ihren Renn-Nummern ausgeschilderten Reihen. Die Rennen werden einzeln aufgerufen. Du gehst gemeinsam mit den anderen Fahrern Deines Rennlaufes auf den Starthügel. Dort stellst Du Dich auf den Startplatz mit der Zahl, die Du Dir zuvor aufgeschrieben hast. Sowohl im Vorstart, als auch auf dem Starthügel gibt es Renn-Offizielle, die Dir helfen können, wenn Du einmal nicht weiter weißt.

7.

Fahre das Rennen Zunächst werden drei Vorläufe gefahren. Das heißt: jeder fährt mindestens drei Mal im Rennen. Solltest Du einmal stürzen, versuche wieder aufzustehen und das Rennen zu Ende zu fahren. Die Punkte der drei Läufe werden zusammengezählt. Die besten Fahrer kommen in die nächste Runde. Je nach Anzahl der Fahrer können das z.B. ein Viertel- oder Halbfinale sein. Dies kannst Du jeweils an den Rennlisten sehen.


BMX–Bike–Checkliste Euer BMX-Bike ist ein Sportgerät! Um im Wettbewerb vorne mitzufahren, sollte man es immer in einem Topzustand halten. Diese Checkliste soll Euch helfen, alles zu kontrollieren, was wichtig ist. 1. Vor dem Check: Bike immer gründlich putzen! 2. Reifen/Schlauch • Luft auf die Reifen, nach Angabe (Reifenflanken) • Reifenflanken auf Risse überprüfen • Ist noch genug Profil vorhanden? • Sind die Ventilkappen auf dem Ventil? 3. Laufräder • Bremsflanken hinten entfetten (z.B. mit Glasreiniger und sauberem Tuch) • Sind alle Speichen noch in den Ösen? • Sind die Speichen gleichmäßig fest gespannt? • Ritzel hinten ordentlich säubern • Auf Seiten- und Höhenschläge prüfen • Laufräder und Naben auf Spiel im Lager prüfen 4. Kette • Die Kette sollte immer sauber und geölt sein! • Nach dem Putzen kommt auf jedes Kettenglied ein Tropfen Öl (sparsam) • Nach dem Ölen die Kette durchdrehen und das überschüssige Öl mit einem Lappen abputzen • Kettenspannung prüfen und evtl. korrigieren 5. Bremsen • Bremsbeläge prüfen • Ist der Bremshebel für Eure Hände erreichbar? • Lässt sich der Hebel bis zum Lenker durchziehen? • Ist die Bremse leichtgängig? • Bremse nachjustieren! • Beide Bremsarme sollten gleichmäßig ziehen, nichts darf schleifen! 6. Rahmen • Lack auf kleine Abplatzer (oder schlimmstenfalls Risse) überprüfen • Bowdenzugführungen reinigen (dazu Bowdenzüge aushängen) • Sattelstütze rausziehen und saubermachen, auch das Rohr von innen! Dann mit ein wenig Fett wieder reinstecken und festziehen

7. Steuersatz/Vorbau • Auf einwandfreie Funktion prüfen. Er muss sich leicht drehen, ohne Mahlgeräusche, es darf nichts wackeln! 8. Griffe • Die Griffe sollten auch etwas Profil haben und fest/verdrehsicher sitzen 9. Kurbeln, Innenlager und Kettenblatt • Kurbeln und Innenlager auf Auffälligkeiten prüfen (Geräusche oder Gewackel, Spiel im Lager) • Kettenblatt auf Abnutzung prüfen • Ist das Kettenblatt eventuell verbogen? 10. Sonstiges • Alle (!) Schrauben prüfen und gegebenenfalls nachziehen (handfest, mit Gefühl. Nicht mit voller Kraft arbeiten) • Sind alle Schrauben dran? • Die Achsen von Vorder- und Hinterrädern dürfen nicht mehr als 5 Millimeter frei herausragen. • Kettenkästen, Ständer, Schutzbleche, Flügelmuttern, spitze Gegenstände, alle Reflektoren, die nicht in den Laufrädern und in den Pedalen eingebaut sind, einschließlich ihrer Befestigungsbügel und -teile sind verboten. Die Farben der Numberplates Elite-Klassen 20“: weißes Plate mit schwarzen Ziffern Junior-Klassen 20“: schwarzes Plate mit weißen Ziffern 20“-Klassen, männl.: gelbes Plate mit schwarzen Ziffern 20“-Klassen, weibl.: blaues Plate mit weißen Ziffern Cruiser Klassen: rotes Plate mit weißen Ziffern Anfänger Beginners-Cup: grünen Plates. (Ihr bekommt diese beim ersten Einschreiben ausgehändigt.) Weiße Seiten-Plates mit der schwarzen Startnummer sind Pflicht.


p o h S BMX

www.frechstylershop.de


TROY LEE DESIGNS 2013er D2 Helme

FELT 2014er Kompletträder

• versch. Designs • versch. Größen

• Sector Mini • Sector Expert • Sector Pro X • Sector Pro XL • Sector Cruiser

Jetzt

199,- €

statt 289,-€ UVP

ab UVP

HARO 2012er Team Issue

Jetzt

• Toptube 21“ / 6061 Alu Rahmen • 175 mm 2-teilige Kurbel • SB Flip Flop Naben / 36 Loch • Pivotalstütze / Sattel • Kettenspanner / Kenda Reifen • Farbe: rot

TROY LEE DESIGNS Shockdoctor Saftey Jacket

389,- €

statt 599,-€ UVP

TROY LEE DESIGNS Shockdoctor Knee- / Shinguards

• S - XL

UVP

• XS - L

169,90 €

SINZ Eilte XXX V2 Kurbel

399,- €

UVP

• inkl. Innenlager • 175 oder 180 mm

79,90 €

Jetzt

239,- €

statt 329,-€ UVP


SE Bikes 2014er Kompletträder

REDLINE Expert XL Lenker

• Ripper Mini • Ripper Junior • Ripper X • Ripper Pro • Ripper Pro XL • Ripper Cruiser

• 6,5“ hoch • schwarz

ab UVP

549,00 €

Jetzt

25,- €

statt 39,90 € UVP

GT Bikes 2014er Kompletträder GT Bikes 2014er Kompletträder • Pro Series Micro • Pro Series Mini • Pro Series Junior • Pro Series Expert • Pro Series Pro • Pro Series Pro XL • Pro Series Cruiser

• Speed Series Pro • Speed Series Pro XL UVP

1199,- €

GT Bikes 2014er Kompletträder • Power Series Expert XL • Power Series Pro • Power Series Cruiser

ab UVP

UVP

499,00 €

399,- €

LEAT BRACE DBX Ride III • Nackenschutz zum Top Preis • 2 Größen

Jetzt

229,- €

statt 289- € UVP

CHASE 2014er Kompletträder • Edge Mini • Edge Junior • Edge Expert • Edge Pro

ab UVP

499,00 €

• Edge Pro XL • Edge Cruiser

www.frechstylershop.de


Das Frech STYLERRacing-Team

Besuch uns direkt:

Mail: info@frechstylershop.de Tel: 04542 827646 Fax: 04542 843279 Grambeker Weg 34 23879 Mölln Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09:30 - 18:00 Uhr Sa. 10:00 - 13:30 Uhr Marc Jäschke / Hamburg / FELT Dennis Hüttenhoff / Bielefeld / GT Bikes Klaas Jachens / Bremen / Supercross

Oder in unserem Webshop:

Bei Fragen?

Anrufen! Du findest unseren Shop mit Track-Service auf allen Rennen im Norden!

www.frechstylershop.de


Weitere Regeln In den Ausschreibungen zum NordCup und Beginners-Cup wird auf die BMX-Wettkampfbestimmungen des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) verwiesen. Diese regeln die Durchführung von BMX-Rennen in vielen Details. Ebenso wie die BMX-Generalausschreibung findet Ihr diese im Internet zum Download. Ihr solltet Euch die Zeit nehmen, beide einmal zu lesen. Einige wichtige Regelaussagen haben wir hier jedoch für Euch zusammengefasst.

Jeder Fahrer, der die Bahn während des Rennens verlässt, unabhängig der Umstände des Verlassens, soll am nächsten sicheren Punkt wieder auf den Verlauf der BMX-Bahn zurückkehren. Er darf dadurch keinen anderen Fahrer behindern und er darf keine Abkürzung benutzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Ein Fahrer soll während des Rennens mit keinem Teil seines Körpers oder seines Fahrrades mit einem anderen Fahrer oder dessen Fahrrad, mit der vorsätzlichen Absicht der Behinderung, in direkten Kontakt kommen. Der führende Fahrer eines Rennens hat das Recht, seine Linie auf der Bahn und durch die Kurven zu wählen. Auf der Zielgeraden darf der führende Fahrer die folgenden Fahrer durch sein Fahrverhalten (Zickzack-Fahren) nicht daran hindern, ihn zu überholen. Er muss nach dem letzten Hindernis geradeaus zur Ziellinie fahren (nicht schräg zur Ziellinie). Nach dem Überfahren der Ziellinie haben sich die Fahrer entsprechend ihrer Einlaufposition an den Platzeinlaufmarkierungen aufstellen. Sie müssen dort solange verharren, bis sie von einem Wettkampfausschuss-Offiziellen angezeigt bekommen, dass sie diesen Platz verlassen können. Das Mannschaftsfahren oder das Helfen eines anderen Fahrers durch eigenes Fahrverhalten mit dem Ziel, dem anderen Fahrer einen Vorteil in der Zieleinlaufposition zu verschaffen, ist nicht erlaubt. Trainern, Betreuern, Eltern sowie den Personen, die in unmittelbarem persönlichen Bezug eines Fahrers stehen, dürfen in das Renngeschehen nicht eingreifen.

Bei festgestellten Sicherheitsmängeln am Radmaterial sowie an der Bekleidung eines Sportlers ist der VKK (= Rennleiter) berechtigt, diesem Sportler den Start zu verweigern. Für Euch wichtige Rennoffizielle VKK (= Rennleiter) Er handelt im Auftrag des BDR und ist verantwortlich für die Einhaltungen der festgesetzten Bestimmungen und Ordnungen des BMX-Radsports. Er hat das Recht, Strafen und Reglementierungen gemäß der BDR-Sportordnung und den BMX-Wettkampf-bestimmungen zu verhängen Vorstart-Offizielle Die Vorstart-Offiziellen sind dafür verantwortlich, dass die Fahrer sich in den richtigen Vorstartreihen aufstellen und in der richtigen Reihenfolge zum Gate gelassen werden. Sie erhalten zur Überprüfung eine Rennliste, aus der die Rennnummer, die Altersklasse, die Startreihenfolge, die Startnummer des Fahrers sowie sein Name hervorgeht. Starter Der Starter sorgt für die richtige Startaufstellung und kontrolliert diese. Er gibt die Startkommandos. Der Starter darf das Rennen erst dann starten, wenn der Bahn-Offizielle mit der grünen Fahne das Rennen frei gibt. Bahnrichter Bahnrichter haben die Aufgabe den Rennverlauf zu überwachen. Bahnrichter sollen sich von jeder beobachteten Regelüberschreitung oder von Unfällen schriftliche Notizen machen. Diese Notizen sind bei Bedarf (Protest, Einspruch) oder im Falle eines Verstoßes gegen die Wettkampfregeln dem VKK zugänglich zu machen, damit dieser nach Anhörung des Bahnrichters den Verstoß bewerten kann. Alle Bahnrichter sind mit einer gelben Signalflagge ausgestattet. www.frechstylershop.de


Veranstalter & Adressen der Bahnen: Bispingen: VfL Luhetal Bispingen e.V. Trift 19 (hinterm Schwimmbad) • 29646 Bispingen www.bmx-bispingen.de Vechta: BMX-Club Vechta e.V. Kreuzweg (Nähe Stoppelmarkt) • 49377 Vechta www.bmx-vechta.de Zeven: Funsports Zeven e.V. Industriestraße • 27404 Zeven-Aspe www.bmx-zeven.de Bremen: Vegesacker BMX-Club e.V. Sportanlage Oeversberg Friedrich-Humbert-Str. 24 • 28759 Bremen www.bmx-bremen.com Hamburg: RG Hamburg von 1893 e.V. Sportanlage Neusurenland • Hamburg - Farmsen www.rg-hamburg.de Ahnatal: RSC Weimar-Ahnatal e.V. Sportzentrum an der Rasenallee • 34292 Ahnatal www.rsc-weimar-ahnatal.eu/bmx Bielefeld: Radsportclubs RC Zugvogel Bielefeld e.V. Heeperstraße 301 • 33719 Bielefeld http://www.rc-zugvogel.de Bremerhaven TV Lehe Bremerhaven Wurster Straße 202 • 27580 Bremerhaven www.tvl-bremerhaven.de Impressum: Herausgeber: Die veranstaltenden Vereine. Redaktion und Gestaltung: puschertundkruse.com f / Puschert & Kruse Verantwortliche Ansprechpartner der Nordverbände: Jens Mühlner (LV-Fachwart Bremen), Marco Frech (LV-Fachwart Hamburg), Carsten Rövenstrunk (LV-Fachwart Hessen), Ute Lienert (LV-Fachwartin Niedersachsen) ©Fotos: Ingo Ludwig


mehr Infos: p.de www.bmx-nordcu

www.frechstylershop.de


Broschüre BMX NordCup und Beginners-Cup 2014