Page 1

Beilage f체r BRIEFMARKEN SPIEGEL und DEUTSCHE BRIEFMARKEN-ZEITUNG

Spezial 2011

Besuch in:

Internationale Postverwaltungen im Portr채t


W Weltrekord! eltrekord! Seit Erscheinen der er e ersten rsten Posthornbriefmarke Posthornbriefmarke iim S eit E rscheinen d m sm öglich, iin nn orwegischen P J ahre 11872 872 iist st e ostämtern Jahre es möglich, norwegischen Postämtern it d iesem M otiv zu zu kkaufen. aufen. D Briefmarken m eshalb h ält Briefmarken mit diesem Motiv Deshalb hält diese Markenserie Markenserie d en W eltrekord a ls ä lteste, diese den Weltrekord als älteste, ununterbrochen h erausgegebene B riefmarke – m it m ehr ununterbrochen herausgegebene Briefmarke mit mehr als 150 150 verschiedenen verschiedenen H auptnummern. als Hauptnummern. D er d eutsche ””Vater” Vater” d er P osthornbriefmarken Der deutsche der Posthornbriefmarken A ls iim mZ uge d er Einführung Einführung d es n euen P ostgesetzes a m Als Zuge der des neuen Postgesetzes am 3 ai 11871 871 d as ü bliche P orto vvon on vvier ier a uf d rei S chilling 3.. M Mai das übliche Porto auf drei Schilling h erabgesetzt w urde, w aren n eue B riefmarken e rforderlich. herabgesetzt wurde, waren neue Briefmarken erforderlich. D en A uftrag, d ie n euen P osthornbriefmarken zzu u zzeichnen, eichnen, Den Auftrag, die neuen Posthornbriefmarken erging an an den den d eutschen A rchitekten A ndreas F riedrich erging deutschen Architekten Andreas Friedrich Wilhelm von von H anno. Wilhelm Hanno. IIn nd iesem s chönen Sonderfaltblatt rfahren S Sonderfaltblatt e ie iin nT ext u nd diesem schönen erfahren Sie Text und B ildern n och m ehr ü ber d ie G eschichte d es P osthorns u nd Bildern noch mehr über die Geschichte des Posthorns und d er P osthornbriefmarken. D as F altblatt enthält enthält insgesamt insgesamt der Posthornbriefmarken. Das Faltblatt 119 9 vverschiedene erschiedene P osthornbriefmarken a us vverschiedenen erschiedenen Posthornbriefmarken aus Epochen zwischen zwischen 11918 918 u nd 2 010. Epochen und 2010.

Ja! Ja! IIch ch b bestelle estelle ___ __ _ __ _ _ Stk. Stk. S Sonderfaltblatt onderfaltblatt P Posthorn osthorn ffür ür n nur ur N NOK OK 1130 30 ((ca. ca. E EUR UR 116) 6) jje eF Faltblatt altblatt P Porto orto / Bearbeitungsgebühr Bearbeitungsgebühr NOK NOK 25 25 (ca. (ca. EUR EUR 3) 3) je je Versand. Versand. Name Vollständiger V ollständiger Name A Adresse dresse PLZ, PLZ, Ort, Ort, Land Land

Senden S enden S Sie ie IIhre hre B Bestellung estellung a an: n: Norwegische N orwegische Post, Post, Versandstelle Versandstelle für für Sammlermarken, Sammlermarken, Postfach P ostfach 9 9350, 350, N NO-0135 O-0135 O OSLO, SLO, N NORWEGEN ORWEGEN Oder Oder e erwerben rwerben S Sie ie IIhr hr E Exemplar xemplar d des es S Sonderfaltblattes onderfaltblatttes unter unter w www.posten.no/frimerkebutikken ww.posten.no/frimerkebutikken


Ruhige und angenehme Stunden Klassische Philatelie – klassische Sammelform Eine komplette Sammlung – davon träumt jeder. Dabei spielt es keine Rolle, wie der Einzelne zu einem Land gestoßen ist. Der eine sammelt die Briefmarken seines liebsten Urlaubszieles, der andere die Briefmarken der Heimat seiner Liebsten. Manche Sammler können nicht so recht erklären, weshalb sie auf ein Gebiet aufmerksam wurden, während andere richtige Geschichten zu erzählen wissen, sei es von Erlebnissen und Freundschaften in Kinderund Jugendtagen, sei es von Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen. Der Autor dieser Zeilen fand in schon gesetztem Alter zu einem neuen Sammelgebiet, als er Patenschaften für zwei Kinder im SOSKinderdorf übernahm. Flugs war eine persönliche Verbindung zu einem bislang fremden Land geschaffen,

die sich natürlich auch philatelistisch bemerkbar machte. Der Weg zu einer kompletten Sammlung der Moderne führt über die Postverwaltungen. Nur wer den direkten Kontakt zu den Philateliediensten pflegt, kann sicher sein, keine reguläre Neuausgabe zu versäumen. Auch im Zeitalter des Internets mit seinen scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten bietet allein das Abonnement die Gelegenheit, jede Neuheit geliefert zu bekommen, sei es postfrisch, sei es gestempelt, sei es in bestimmten Einheiten oder in einer anderen, vor allem vom Kunden bestimmten Form. Definiert man die Ländersammlung als klassische Philatelie, kann man das Abonnement als klassische Form des Auf- und Ausbaus einer Ländersammlung bezeichnen. Lange Zeit boten die Postverwaltungen vornehmlich Abonnements für einzelne Markengruppen in postfrischer und gestempelter Erhaltung an. Bei

Inhalt 2. Umschlagseite

Anzeige Norwegen

Seite 3 – 5

Editorial

Seite 6 & 7

Porträt und Anzeige Österreich

Seite 8 & 9

Porträt und Anzeige Vatikan

Seite 10 & 11

Jahresvorschau Postverwaltungen

Seite 12 & 13

Porträt und Anzeige UNPA

Seite 14 & 15

Jahresvorschau Postverwaltungen

Seite 16 & 17

Porträt und Anzeige Schweden

Seite 18 & 19

Jahresvorschau Postverwaltungen

Seite 20

Porträt Norwegen

Seite 21

Porträt Åland

Seite 22

Porträt und Anzeige Grönland

Seite 23

Porträt und Anzeige Luxemburg

Seite 24

Porträt und Anzeige Färöer

Seite 25

Porträt und Anzeige Dänemark

Seite 26

Porträt Liechtenstein

3. Umschlagseite

Anzeige Liechtenstein

4. Umschlagseite

Anzeige Åland

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

Letzterer konnte man oftmals zwischen Eck-, Halb- und Vollstempel wählen. Inzwischen entwickelten die Postunternehmen Abonnements, welche die ganze Vielfalt der Philatelie spiegeln. Prächtig gestaltete Jahrbücher kann man ebenso abonnieren wie eher preisbewusst gehaltene Jahressammlungen, die oftmals zum reinen Frankaturwert der darin enthaltenen Marken offeriert werden. Ersttagsbriefe und Sammelblätter gehören ebenso zu den Angeboten der Postverwaltungen wie Maximumkarten, Messebelege und Dokumentationen aufgelegter Sonderstempel. Mancher Philateliedienst bietet sogar die Möglichkeit, innerhalb einzelner Markengattungen zu differenzieren. Dann stehen beispielsweise Abonnements der Europa- und der Norden-Marken in den Listen. Stets gilt: Der Sammler kann wählen, was ihm Freude bereitet. Darin liegt der Hauptzweck einer Freizeitbeschäftigung. Die Philatelie soll Freude bereiten, vom Alltag ablenken, den Sammlern ruhige und angenehme Stunden bereiten. Dass die Beschäftigung mit den Briefmarken einzelner Länder zudem den Horizont weitet, den Blick für andere Kulturen schärft und Blicke in die

Weltgeschichte öffnet, macht das schönste Hobby der Welt zusätzlich attraktiv. Schauen wir uns um in der großen Welt der Philatelie, dann stellen wir rasch fest, dass jedes Land sein eigenes, sein höchst individuelles Markenprofil hat. Die einen pflegen ein altehrwürdiges Druckverfahren wie den Stichtiefdruck, die anderen setzen auf phantasievoll gestaltete, blockähnliche Bogen mit sechs, acht oder zehn Marken zu einem Thema. Wieder andere machen mit hochwertig gestalteten Ausgaben auf die Natur- und Kunstschätze ihres Landes aufmerksam oder erinnern mit Vorliebe an die weit zurückreichende Geschichte. Es gibt Länder, die großen Wert auf volkstümliche Darstellungen legen, aber auch Staaten, Fortsetzung auf Seite 4 @@

3


Ohne DBZ fehlt Ihnen was! Nur 8,90 € Sie sparen

35% Jetzt 4 Ausgaben DBZ lesen plus eine vergoldete Pinzette als Geschenk für nur 8,90 Euro!

Coupon ausfüllen und einschicken an: M.& H. Schaper Philatelie-Verlag GmbH DBZ-Kunden-Service-Center, Postfach 3041, 37020 Göttingen Telefon 05 51 / 499 05 50, Telefax 05 51 / 49 56 50 99 E-Mail: vertrieb@d-b-z.de, Internet: www.d-b-z.de

JA, ich möchte die DBZ-Vielfalt erleben! Ja, ich will die DBZ mit 35% Ersparnis kennenlernen und bestelle 4 x DBZ für nur 8,90 €. Das Abonnement verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn ich nicht bei Erhalt der vorletzten Ausgabe schriftlich kündige. Sollten Sie nichts von mir hören erhalte ich die DBZ alle 14 Tage (Berechnung z.Z. 29,90 € halbjährlich). Das Angebot gilt nur in Deutschland.

Name / Vorname Straße / Nr. PLZ

Wohnort 1 9 Geburtsdatum

Telefon E-Mail MEIN ZAHLUNGSWUNSCH:

Kontonumer

BLZ

Gegen Rechnung

Kreditinstitut

Ich bin damit einverstanden, dass mir die M. & H. Schaper PhilatelieVerlag GmbH und die mit ihr verbundenen Unternehmen in Zukunft auch schriftlich, per E-Mail oder telefonisch interessante Angebote unterbreiten.

Postverwaltungen Spezial

Bequem und bargeldlos durch Bankeinzug

X Datum

4

Unterschrift

DBZ-GARANTIE: Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Eingang der Bestellkarte beim M.&H. Schaper Philatelie-Verlag GmbH, DBZ-Kunden-Service-Center, Postfach 3041, 37020 Göttingen widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

die eher der modernen Markenkunst Priorität einräumen. Sogar die Ausgabeformen variieren stark. Legt das eine Land praktisch ausschließlich Marken in Schalterbogen vor, kommen anderswo Rollenmarken oder Heftchen heraus. Manche Postverwaltung erfreut die Sammler mit regelmäßig erscheinenden, aufwändig gearbeiteten Blockausgaben, andere zeigen sich sehr konservativ und geben nur zu äußerst bedeutenden Anlässen Briefmarken im Sonntagskleid heraus. Überhaupt fallen die Emissionsprogramme höchst unterschiedlich aus. Es gibt Länder, die den Sammlern Einzelmarken zu zahlreichen Themen präsentieren, aber auch Länder, die lieber wenige Themen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Anhand der Nennwerte gewinnen die Sammler Einblicke in das Postgeschehen der Länder. Wo vor allem Standardbriefe mit Marken freigemacht werden, erscheinen in erster Linie Ausgaben mit diesen We r t s t u f e n . Doch kennen viele Länder auch die Möglichkeit, Eilsendungen, Päckchen und Pakete zu frankieren, sodass die Postfilialen Marken mit hohen Nominalen vorhalten müssen. Oftmals weisen diese Marken eine deutlich niedrigere Auflage auf als andere Stücke, was sich nach Ende des postalischen Gebrauchs mitunter in steigenden Katalognotierungen niederschlägt. Wer ein Abonnement abschließt, der braucht nicht zu befürchten, in der Sammlung eines Tages eine Lücke zu haben, die sich als besonders kostspielig erweist. Die Sammlerdienste seriöser Länder – für diese Sonderveröffentlichung berücksichtigten wir ausschließlich Postverwaltungen, die solide und sauber arbeiten – liefern die offiziellen Ausgaben stets zuverlässig, Dauermarken ebenso wie Sondermarken, Zuschlagsmarken ebenso wie Blocks. Natürlich muss der Abonnent berücksichtigen, dass sich die Sammelgepflogenheiten in den einzelnen Ländern mitunter stark

unterscheiden. Was in dem einen Land als Neuauflage einer Dauermarke gesondert katalogisiert wird, interessiert manchmal die Sammler in einem anderen Land nicht die Bohne. Solche Differenzen können die Postverwaltungen natürlich nicht ausgleichen, da sie mit Lieferung oder

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


Impressum Eine Sonderveröffentlichung des Philapress Verlages. Redaktion: Torsten Berndt (verantwortlich) u.a. Anzeigen: Rainer Flecks-Franke (verantwortlich) u.a. Produktion: Blueprint Werbeagentur, Göttingen Druck: CWNiemeyer, Hameln © 2010, Philapress Zeitschriften und Medien GmbH & Co. KG, Benzstr. 1c, 37083 Göttingen

Überhaupt wäre unser Hobby recht eintönig, gäbe es keine Möglichkeiten, über das, was Postverwaltungen anbieten und Kataloge verzeichnen, von Zeit zu Zeit hinauszugehen. Der eine nimmt dann neben Einzelmarken attraktive Bedarfsbelege in die Alben auf, der andere trägt die Varianten einer Dauerserie Stück für Stück zusammen. Viele Sammler erfreuen sich auch der Sondereditionen ihrer Postverwaltung, seien es Bücher oder Erinnerungsblätter. Große Wertsteigerungen versprechen diese Souvenirs natürlich nicht. Doch macht es einfach Spaß, den einen oder anderen Druck zu betrachten, und Spaß zu haben, ist bekanntlich der Sinn jedes Hobbys. Die Philatelie befriedigt zudem den jedem Menschen angeborenen Sammlertrieb. Der Philatelist träumt von einer kompletten Kollektion – die Sammlerdienste der Postverwaltungen gehören zu den ersten Ansprechpartnern. tb

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

3 Ausgaben für nur 3 6,30

Plus eine vergoldeten Pinzette als Dankeschön!

JA, ich möchte den BRIEFMARKEN SPIEGEL REN testen und sparen! S PA

45%

SIE

Schicken Sie mir bitte die nächsten drei aktuellen Ausgaben plus einer vergoldeten Pinzette für nur 3 6,30 per Post frei Haus.

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL

Erfreulicherweise arbeiten Fachhandel und Postverwaltungen bestens zusammen, sodass jeder Sammler stets reichlich Material für seine Alben entdeckt. Postverwaltungen, Handel und Sammler sind Partner – gemeinsam entwickeln sie die Philatelie weiter, gemeinsam tragen sie dazu bei, die Philatelie abwechslungsreich, phantasievoll und spannend zu gestalten.

Kaufen, Lesen, Sammeln:

Name / Vorname

Straße / Nr.

PLZ

Wohnort

Telefon

Wenn ich innerhalb einer Woche nach Eintreffen des 3. Heftes nichts von mir hören lasse, möchte ich den BRIEFMARKEN SPIEGEL auch weiterhin beziehen – zum monatlichen Vorzugspreis von derzeit nur 3 3,30* statt 3 3,80 am Kiosk, also mit rund 13% Preisvorteil per Post frei Haus. * Lieferung ins Ausland zuzüglich Portomehrkosten

Nichtlieferung stets eine von beiden Seiten enttäuschen würden. Daher richten sie sich meistens nach den Vorstellungen der heimischen Sammler oder folgen einem der international angesehenen Kataloge. Doch solche Beobachtungen machten deutsche Sammler auch bei ihrem heimischen Postdienst; lange Jahre lieferte die Niederlassung Philatelie beispielsweise keine selbstklebenden Marken einzeln. Bei den Ganzsachen unterscheiden die Mitarbeiter der Weidener Versandstelle auch heute noch zwischen Plusbriefen, von denen nicht alle Neuauflagen und geringfügigen Umgestaltungen ins Abonnement aufgenommen werden, sowie philatelistischen und nichtphilatelistischen Sonderganzsachen. Dennoch empfiehlt sich das Abonnement; selbst hochspezialisierte Sammler werden des Öfteren erst durch die Sendung der Versandstelle auf eine Novität aufmerksam, die es dann näher zu erforschen gilt.

Datum

1. Unterschrift

Garantie: Diesen Auftrag kann ich schriftlich innerhalb einer Woche nach Eingang der Bestellung beim BRIEFMARKEN SPIEGEL, Postfach 3042, 37020 Göttingen, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

2. Unterschrift Ich bin damit einverstanden, dass mir der Philapress-Verlag GmbH und die ihm verbundenen Unternehmen in Zukunft auch schriftlich, per E-Mail oder telefonisch interessante Angebote unterbreiten.

Am besten noch heute den Coupon ausfüllen und einsenden! Oder faxen: 0551

- 4 99 05 30 5


Österreichische Post AG Philatelie, 1010 Wien, Postgasse 8 Telefon: 0043 (0) 57767 95095, Telefax: 0043 (0) 57767 95195 www.post.at, www.philatelie.at, sammler-service@post.at Der berühmte österreichische „Venus von Willendorf “. ZahlreiMaler Friedensreich Hundert- che Gemeinschaftsausgaben mit wasser hat einmal gesagt: „Brief- Postgesellschaften anderer Staamarken sind der Maßstab der ten bezeugen überdies nicht nur Kultur eines Landes. Das winzi- die zeitgemäße Interpretation ge rechteckige Stück Papier ver- der „Brücke zwischen den Völbindet die Herzen von Sender kern“, sondern auch die internaund Empfänger; sie ist eine Brü- tionale Ausrichtung des Untercke zwischen Völkern und Län- nehmens. Fest steht: Die Briefdern.“ – Nun, dass das Marken- marke hat eine lange Tradition – Ausgabeprogramm der Österrei- und die Pflege dieses wertvollen chischen Post AG in den vergan- Kulturguts, das in nahezu unvergenen Jahren immer wieder für änderter Form mehr als eineingroßes Aufsehen gesorgt hat, ist halb Jahrhunderte überlebt hat, bekannt; man denke nur an den ist freilich unser aller Aufgabe. sensationellen „Swarovski“-Mar- Als ewig neue Kunst im öffentlikenblock mit den implizierten chen Raum behauptet sie nach Kristallen oder an die spektaku- wie vor ihren Stellenwert in der läre Lentikularmarke mit dem modernen Gesellschaft von großartigen Moheute. tiv der prähisDas philatelistische torischen Angebot der ÖsterreiStatuette chischen Post AG beinhaltet nicht nur eine

schöne Anzahl von jährlich neu erscheinenden interessanten Sondermarken, sondern sehr viel mehr. Innovativ entwickelte Produkte wie die beliebten „Marken Editionen“, „Marken Kollektionen“, „Numiphilum Kollektionen“, „Ersttags Editio-

Das Gemälde „Jahresringe von Duft und Glück“ von Helmut Kand ziert eine Marke aus der Serie „Moderne Kunst in Österreich“ (Ausgabe vom 10. Februar 2010).

Die ansprechend gestalteten „Marken.Bücher“ sind ein Blickfang in jedem Bücherregal.

„Numiphilum Kollektion“ zum Kaiserlichen Festschloss Hof.

6

„Marken.Kollektion“ zu den Salzburger Festspielen.

nen“, „Marken Bücher“ und „Marken Hefte“ ergänzen das abwechslungsreiche Ausgabeprogramm auf äußerst attraktive Weise. Das weite Themenspektrum reicht dabei von geschichtlichen Anlässen über große Jubiläen bis hin zu den Bereichen Politik, Kunst und Sport. Unbestritten ist die Tatsache, dass die Philatelie auch am Beginn des 21. Jahrhunderts, trotz aller Unkenrufe und scheinbar übermächtiger „elektronischer Konkurrenz“, nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt hat. Millionen von begeisterten Briefmarkensammlern auf der ganzen Welt beweisen dies eindrucksvoll. Zum 150. Geburtstag des tschechischen Malers Alfons Mucha erschien sein Gemälde „La Plume“ auf einer österreichischen Sondermarke (Ausgabe 23. Juli 2010).

Die Altstadt von Wien gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO (Ausgabe 5. November 2010).

Zu den verschiedensten Themen sind die beliebten „Marken.Kollektionen“ erschienen.

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


█GROSSE KUNST█ █IM KLEINFORMAT.█ █BRIEFMARKEN DER█ █ÖSTERREICHISCHEN POST█ Eröffnen Sie Ihre eigene Kunstsammlung von Weltformat mit den Briefmarken der Österreichischen Post AG. Moderne Kunst in Österreich Unter diesem Thema schmücken Werke von Helmut Kand, Max Weiler, Max Kurzweil, Egon Schiele, Alfons Maria Mucha und vielen weiteren Künstlern die besonders hochwertig gearbeiteten Sondermarken der Österreichischen Post. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Bestell-Service: Österreichische Post AG / Sammler-Service Steinheilgasse 1, 1210 Wien Telefon: +43 (1) 577 67-95095 Fax: +43 (1) 577 67-95195 Hotline: 0800 100 197 (Österreich) E-Mail: sammler-service@post.at

www.post.at

Philatelie Shops Fleischmarkt 19, 1010 Wien Montag bis Freitag: 09:00 – 19:00 Uhr

Josefstädter Straße 63, 1080 Wien Montag bis Freitag: 09:30 – 18:00 Uhr

Kärntner Straße 44, 1010 Wien Montag bis Freitag: 09:30 – 19:00 Uhr Samstag: 09:30 – 18:00 Uhr

Linzer Gasse 24, 5020 Salzburg Montag bis Freitag: 09:30 – 18:00 Uhr Samstag: 10:00 – 17:00 Uhr


ckereien ist Verlass. Es sind natürlich auch Gemeinschaftsausgaben geplant, darunter diejenige mit Spanien zum Weltjugendtag in Madrid und eine Ausgabe zum 60. Priesterjubiläum von Papst Benedikt XVI.

Ufficio Filatelico e Numismatico Vaticano Governatorato, 00120 VA-Città del Vaticano Telefon: 0039 / 0669883414, Telefax: 0039 / 0669881308 www.vaticanstate.va, order.ufn@scv.va Im gerade beendeten Jahr 2010 hat das Amt für Philatelie und Numismatik der Vatikanstadt 14 Briefmarkenserien ausgegeben. Es hat sich als ein für die Sammler aus aller Welt sehr interessantes Jahr erwiesen. Es gab in der Tat einige ganz besondere philatelistische Neuheiten; die erste war die Gedenkserie zum Osterfest, die auch im Jahr 2011 erscheinen wird und voraussichtlich auch in den Folgejahren. Die andere absolute Neuheit war die Minibuch-Briefmarke, realisiert zur Wiedereröffnung der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek. Besonders beliebt waren auch die Europa-Ausgabe mit der Thematik „Kinderbücher“ und die Ausgabe im Gedenken an Tolstoi und Tschechow, für die das Amt zwei bedeutende Illustratoren beauftragte.

Der ständige Austausch und Vergleich mit den anderen ausländischen Postverwaltungen hat das Amt für Philatelie und Numismatik im Jahr 2010 zum Protagonisten von zwei Gemeinschaftsausgaben gemacht, die erste mit Israel im Gedenken

an die Pastoralreise des Papstes ins Heilige Land und die zweite mit Rumänien, mit der Serie zum Weihnachtsfest. Auch dieses Jahr hat sich das Amt für die Ausgabe von zwei verschiedenen Briefmarkenheftchen entschieden, jeweils mit der Darstellung eines der beiden Gemälde der Weihnachtsserie. Sehr geschätzt von den Sammlern, und nicht nur von

Der Kleinbogen zu Ehren der Komponisten Frédéric Chopin und Robert Schumann (Ausgabe vom 20. September 2010). 8

diesen, war auch die Compact Disc „Die Emisssionis n. 2“, die im zweiten Jahr die den Musikern gewidmete Briefmarkenausgabe begleitet hat, diesmal Chopin und Schumann. Hervorzuheben ist die bedeutende Wohlfahrtsinitiative zur Unterstützung der Erdbebenopfer von Haiti. Der Zusatzaufdruck von 20 Eurocent auf der Briefmarke der Wallfahrtskirche der „Mentorella“, dessen Verkauf noch nicht beendet ist, erlaubt es sicherlich, der so hart betroffenen Bevölkerung eine bedeutende Hilfe zu bringen. Hinsichtlich der Vorausschau auf die Ausgaben von 2011 plant das Amt für Philatelie ein reichhaltiges Programm mit einigen thematischen Ausgaben, die durch ihre alljährliche Wiederholung bereits einen festen Bezugspunkt für die Sammler bilden. Auf die hohe Qualität der Briefmarken und die Auswahl hochspezialisierter Dru-

Zum 400. Todestag von Caravaggio (1571 bis 1610) erschien diese Briefmarke mit seinem Gemälde „Die Grablegung Christi“ (Ausgabe vom 22. Juni 2010).

Die Briefmarken zur Europa-Serie 2010 „Kinderbücher“ zeigen Illustrationen aus dem Buch „Die Bibel, den Kindern erzählt“ von Chiara Raineri. Zu sehen sind Adam und Eva im Paradies und der von Kindern umringte Jesus (Ausgabe vom 22. Juni 2010).

Programm der Briefmarkenausgaben Ausgabejahr 2011 Briefmarkenserien 1) 150 Jahre Einheit Italiens 2) Europa 2010 – Die Wälder 3) 300. Todesjahr von Pater Eusebio Chini 4) Osterfest der Auferstehung 5) 60. Priesterjubiläum von Pabst Benedikt XVI. 6) Weltjugendtag (Madrid 6. – 11. August, Gemeinschaftsausgabe mit Spanien) 7) Das wahre Antlitz der Apostel – Katakombe der Hl. Tecla 8) 150 Jahre L’Osservatore Romano 9) Die Weltpastoralreisen von Benedikt XVI. – 2010 (Malta – Portugal – Zypern – Großbritannien) 10) Die Stanzen des Raffael – Die Stanze des Heliodor 11) 300. Geburtsjahr von Bruder Josip Boskovic (Gemeinschaftsausgabe mit Kroatien) 12) Heiliges Weihnachtsfest 13) 50 Jahre Enzyklika »Mater et Magistra« von Johannes XXIII. 14) 200. Geburtsjahr von Franz Liszt und 100. Todesjahr von Gustav Mahler

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


AMT FÜR PHILATELIE UND NUMISMATIK VATIKANSTADT

u f f i c i o filat f i l a t e lico l i c o e numis n u m i s matico matico ufficio gov er nator città rn a t o r ato a t o – 00120 0 012 0 c i t t à del d e l vaticano va t i c a n o g ov e www.vaticans w w w . v a t i c a n s tat t a t e .va . va t el 698 83414 fax +39 06 69881308 ORD ER.UFN@SCV.VA e l +39 + 3 9 06 06 6 988 3 414 f ax + 39 0 6 6 9 8 813 0 8 O RDE R . U F N @ S C V. V A


Jahresvorschau 2011 Die Meldungen der Postverwaltungen Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen die vorläufigen Ausgabeprogramme von 39 europäischen Postverwaltungen. Selbstverständlich sind die Angaben nicht verbindlich, die Verwaltungen behalten sich Änderungen und Ergänzungen ausdrücklich vor. Dennoch freuen wir uns über die Fülle des dargebotenen Materials und wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern sowie ein weiteres erfolgreiches Jahr des Sammelns. Über weitere Meldungen halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden. jsp

Künstler Luc Tuymans“: Tarif 1, „Sehenswürdigkeiten“: 5 x Tarif 1 Welt als SK-Marken, „Das Europäische Jahr des Ehrenamts“: Tarif 1 als SK-Marke; 07.03.: „Der Ball der toten Ratte: Karneval in Ostende“: Tarif 1, „Vergessene Gemüsesorten“: 5 x Tarif 1 Welt; 04.04.: „Die Kirmes“: 10 x Tarif 1 als SKMarken, „Die Bergbaulandschaft der Kempen“: 5 x Tarif 1 Europa; 16.05.: „Graffiti-Kunst“: 5 x Tarif 1 Europa, „Der Briefkasten“: 5 x Tarif 1; 27.06.: „Die Macht des Humors: belgische Cartoonisten“: 10 x Tarif 1, „Frauen und Sport“: 5 x Tarif 1 Welt, „Henry de Toulouse-Lautrec“: 10 x Tarif als SKMarken; 29.08.: „Tim auf der Leinwand“: 10 x Tarif 1, „Gerichtsgebäude gestern und heute“: 5 x Tarif 2; 19.09.: „Jugendinitiative von Königin Paola“: Tarif 1, „Besucht Belgien!“: 2 x Tarif 3 Europa; 17.10: „Selbstgemachte Süßigkeiten“: 5 x Tarif 1 Europa, „Bedeutende Plätze: Der Grand Place in Brüssel“: 5 x Tarif 1; 07.11.: „Gemeinschaftsausgabe mit Japan: MangaComics“: 2 x Tarif 3, „Schreib mal wieder!“: Tarif 1, Tarif 1 Europa als SKMarken

Åland 01.02.: ATM „Seezeichen: Tonnen“, „Passagierfähren“: 0.80, 1.50 €; 21.02.: „150 Jahre Mariehamn“: 1.00 € im Bl.; 01.04.: „Åländische Kosmopoliten: Georg August Wallin“: Welt-Tarif; 09.05.: „Europa: Wälder“: Europa-Tarif, „Åländische Superhelden“: 3 x Welt-Tarif als SK-Marken im 9er-MH; 07.06.: „Åländische Äpfel“: 0.05, 4.00 €, „Kartoffelchips“: 0.85 €; 16.08.: „Meine Briefmarke: Beachvolleyball“: Welt-Tarif; 28.09.: „Åländische Landschaften: Kökar und Jomala“: Inland-, Welt-Tarif; 07.10.: „Weihnachten“: Julpost-Tarif

Bulgarien Januar: „100. Geburtstag der Hellseherin Baba Vanga“, „125 Jahre Plovdiver Infanterieregiment“: 1 Wert mit ZF; März: „50 Jahre Raumflug von Juri Gagarin und die erste Venus-Sonde“: 2 Werte im Bl.; April: „35. Tag der Satire und des Humors in Gabrovo“: 1 Wert mit ZF, „20 Jahre NGO ,Atlantic Club Bulgarien‘“ im Bl., „Europa:Wälder“: 2 Werte; Mai: „Die Großseglerregatta: Warna“: 1 Wert im Bl., „Flora“: 4 Werte; Juni: „Das Museum der Donau-Fischerei in Tutrakan“: 4 Werte, „Regionen“: 4 Werte, „1200 Jahre Sieg von Khan Krum am Vurbitza-Pass“; September: „Fauna“: 4 Werte; Oktober: „Umweltschutz: Internationaler Tag des Schwarzen Meeres“: 2 Werte im Bl., „145 Jahre erste bulgarische Eisenbahnlinie von Rustschuk nach Varna“: 3 Werte mit ZF, „200. Geburtstag des Komponisten Franz Liszt“: 1 Wert mit ZF, „150. Geburtstag von Fridtjof Nansen“: 1 Wert im Bl.; November: „100. Geburtstag des Komponisten Josif Zankov“: 1 Wert mit ZF, „Weihnachten“; Freimarken: 4 Werte geplant

Dänemark 06.01.: „Zuschlagsmarke zugunsten des Vereines für Gichterkrankungen“: 5.50 + 0.50 dkr; 23.03.: „„Zuschlagsmarke zugunsten des Vereines für Gichterkrankungen“: 8.00 + 0.50 dkr, „Kunst auf Briefmarken: Claus Carstensen und Lise Harlev“, „350 Jahre Oberster Gerichtshof “, „Camping: Siegermotiv der Ausschreibung der Dänischen Kunsthochschule“; 04.05.: „Europa: Wälder“, „250 Jahre Arabien-Reise von Carsten Niebuhr“, „Dänische Gutshöfe“; 08.06.: „Sommerblumen“, „Kinderfernsehen“: 2 Werte, „150 Jahre Raddampfer ,Hjejlen‘“; 04.08.: „100 Jahre Hauptbahnhof von Kopenhagen“, „Dänische Mode“, „UCI-Weltmeisterschaften im Straßenradrennsport“; 25.10.: „Winter-Abenteuer“: 4 Werte

Belgien 03.01.: „Die Post am Wendepunkt“: Tarif 1; 17.01.: „Wo Schriftsteller zu Hause waren“: Tarif 1 Europa, Tarif 1 Welt, Tarif 2, „Tierkreiszeichen“: Tarif 1 als SK-Marke, „Chemische Stoffe enträtselt“: Tarif 1; 14.02.: „Signiert: der 10

Estland 01.01.: „Die Einführung des Euros“; 03.02.: „Das Chinesische Neujahr: Jahr des Hasen“; 02.03.: „125. Geburtstag des Schriftstellers Friedebert Tuglas“; POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


09.03.: „150. Geburtstag des Politikers und Geistlichen Villem Reiman“; 24.03.: „Flora: die Pfingsrose“; 14.04.: „Volkstrachten: Joelähtme und Rapla“: 2 Werte; 21.04.: „Vogel des Jahres: die Rauchschwalbe“; 28.04.: „Europa: Wälder“: 2 Werte; 06.05.: „Gemeinschaftsausgabe mit Lettland: Der Struve-Bogen – Geodätisches System von Friedrich Georg Wilhelm Struve“: 2 Werte und Bl.; 19.05.: „Fauna: der Hase“; 02.06.: „Der Leuchtturm von Vergi“; 18.07.: „Die Junioren-EM der Leichtathletik“; 20.08.: „20 Jahre Wiedererlangung der Unabhängigkeit“; 25.08.: „Kirche“; 05.09.: „140. Geburtstag des Staatsältesten der Estnischen Republik Friedrich Karl Akel“: 30.09.: „100. Geburtstag des Rechtswissenschaftlers Heinrich Mark“; 20.10.: „250. Geburtstag des russischen Generalfeldmarschalls und Kriegsministers Michael Andreas Barclay de Tolly“; 17.11.: „Schätze des Estnischen Kunstmuseums“, 24.11.: „Weihnachten“: 2 Werte

Zentralverband der Frauenvereine“: 2 x Klasse 2, „200 Jahre Zentrale Baubehörde“: 6 x Klasse 2; 06.05.: „Glücksbaum“: 5 Werte, Europamarken „Finnische Wälder“: 2 x Klasse 2 im ZD, „Der Struve-Bogen“: 2 x Klasse 2 im Bl., „Mumin, wie gehts weiter?“: 6 x Klasse 2 im MH; 05.09.: „100 Jahre finnische Comics“: 6 x Klasse 2 im Bl., „150. Geburtstag des Schriftstellers Juhani Aho“: 2 x Klasse 2 im Bl., „Löwenmarken“: 2.00, 4.00 €; 04.11.: „Weihnachtsmarken: Wichtel“: Klasse 2, 2 x 0.55 €, „Personalisierte mit Wintermotiv“: Klasse 1

Frankreich Serie „Tourismus“: Pont de bois de Crest (Drôme), Église Notre-Dame de Royan (Charente-Maritime), Varengeville-sur-Mer (Seine-Maritime), Autun (Saône-et-Loire); Serie „Gedenkmarken“: Georges Pompidou (1911 – 1974), 800 Jahre Kathedrale von Reims, 200 Jahre Feuerwehr Paris, JudoWeltmeisterschaft, 90 Jahre Entdeckung des Insulins, Henri Mouhot (1826 – 1861), Straßenbrücke Französisch-Guyana-Brasilien, Gemeinschaftsausgabe mit Syrien, Straßenbahn Mulhouse, Philatelistischer Frühlingssalon, Gaston Monnerville (1897 – 1991), Rugby-Weltmeisterschaft, Weltmeisterschaft im Gewichtheben, Kongress der Vereinigung der franzöischen Philatelistenverbände, Klöppel-Spitze, Tristan Corbière (1845 – 1875); Serie „Kunst“: Antoine Bourdelle (1861 – 1929) und Aristide Maillol (1861 – 1944), Jean Bazaine (1904 – 2001), Die Kunst in der Stadt: Jean-Michel Othoniel, Odilon Redon (1840 – 1916); Serie „Natur“: Rassehunde (4 Werte); Serie „Die Ecke des Sammlers: Das Fahrrad“: 6 Werte im Bl.; Serie „Europäische Hauptstädte: Budapest“: 4 Werte im Bl.; Serie „Gärten Frankreichs: Cheverny und Villandry“: 2 Werte im Bl.; Serie „Luftpost“: 110 Jahre erster Postflug von Henri Péquet: 1 Wert; „Rotes Kreuz“; „Europa: Wälder“; „Berühmte Persönlichkeiten: Varietesänger“: 6 Werte; „Fest der Briefmarke“: 3 Werte

Färöer 21.02.: „100 Jahre Internationaler Frauentag“: 10.00 dkr, „Klassische Frauenberufe: Krankenschwester, Hebamme“: 6.00, 16.00 dkr, „Katzen“: 6.00, 10.00 dkr und als SK-Marken im 8er-MH, „Annika i Dímun“: 3 x 10.00 drk; 26.04.: „Europa 2011: Wälder“: 10.00, 12.00 dkr, „Bergblumen“: 14.00, 29.00 dkr, „Kunst von Bergithe Johannessen“: 2.00, 24.00 dkr, „Kunst von Frida Zachariassen“: 6.00, 26.00 drk; 28.09.: „SEPAC 2011: Landschaften“: 10.00 dkr, „Oldtimer“: 3 x 10.00 dkr auch im KB, „Weihnachtsbriefmarken: Weihnachtslieder“: 6.00, 10.00 dkr, „Automatenmarken 2011“

Gibraltar Januar: „80 Jahre Wohlfahrtsorganisation ,British Legion‘“, „125 Jahre Briefmarkenausgaben in Gibraltar“; April: „Der 85. Geburtstag der Queen“; Mai: „Europa 2011: Wälder“; Juli: „Gemeinschaftsausgabe mit Israel“; September: „1300 Jahre seit Einnahme Gibraltars durch die Mauren“, „75. Jahre Spitfire-Flugzeug“; November: „Die gefährdetesten Tierarten“, „Weihnachten 2011“

Grönland

Finnland 24.01.: „100 Jahre Finnische Nationaloper“: 4 x Klasse 2 im Bl., „Zweige der Freundschaft“: 5 x Klasse 2 im Bl., „Vögel und Blumen“: 5 x Klasse 2 im MH, „Finnische Flagge“: Klasse 2, „Orchidee“: Klasse 1 Brief bis 100 g, „Briefkästen“: 5 x Klasse 2, „Birkenknospe und Birkenblatt“: 0.20, 0.30 €; 01.04.: „Ostern: Tulpenstrauß“: Klasse 2, „Dahlien“: 2 x Klasse 2, „100. Geburtstag des Designers Kaj Franck“: 5 x Klasse 2, „100 Jahre POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

17.01.: „Kommunikation (1)“: 2.00, 7.50, 46.50 dkr im Bl., „Europa: Wälder“: 9.00, 10.00 dkr, „Zuschlagsmarke KIMIK (Kunstverein)“: 7.50 + 0.50 dkr und Bl., „Heimische Kräuter“: 13.50, 25.00 dkr; 09.05.: „Dauermarkenserie“: 0.50, 1.00 dkr, „Luftfahrt“: 8.00, 17.50 dkr, „Grönländische Comics (3): Kaassassuk“: 20.00 dkr im Bl., „Zeitgenössische Kunst (5)“: 3.00, 7.00, 34.00 dkr; 28.07.: „Expeditionen (9): Naomi Uemura aus Japan“: 36.50 dkr im Bl.; 11.09.: „SEPAC: Landschaften“: 8.00 dkr; 17.10.: „Grönländischer Bergbau (2)“: 0.75, 28.00 dkr, „Weihnachten“: 7.50, 9.00 dkr

Großbritannien 11.01.: „Klassiker des Fernsehprogramms für Kinder: Gerry Anderson“; 01.02.: „Klassische Lokomotiven“ im KB; 24.02.: „Bühnen-Musicals aus Fortsetzung auf Seite 14 @@

11


Postverwaltung der Vereinten Nationen UNPA Internationales Zentrum Wien Postfach 900 1400 Wien – Vereinte Nationen Österreich Die Briefmarken der Vereinten Nationen …

… werden weltweit in limitierter Auflage in Sicherheitsdruckereien gedruckt

… sind die kleinsten Botschafter der UNO … für eine alle Grenzen überschreitende Samm… werden von der Postverwaltung der Vereinten lung! Nationen UNPA ausgegeben Die Postverwaltung der Vereinten Nationen… - seit 1951 in New York, USA … gibt Briefmarken, Kleinbogen, Ganzsachen, - seit 1969 in Genf, Schweiz Briefmarkenheftchen, Gedenkblocks, Ersttagsumschläge, Ausstellungskarten, Jahres- seit 1979 in Wien, Österreich sammelmappen, Personalisierte Briefmarkenbogen, u.v.m. heraus. … erscheinen in drei Währungen (US-Dollar, Schweizer Franken, Euro) … sendet allen UNO-Sammlern das Philateliejournal „Faszination“ viermal … sind preisgekrönte Miniaturkunstjährlich gratis nach Hause. werke berühmter Künstler … betreut Sie in fünf Sprachen: auf … dokumentieren die Bemühungen Deutsch, in English, en français, in itaund Errungenschaften der Vereinten liano, en español. Nationen für eine bessere Welt … erreichen Sie telefonisch von … lenken die Aufmerksamkeit auf das Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr Streben nach Frieden, die Förderung der Gesundheit, die Durchsetzung von Menschenrechten, die … freut sich auf Ihren Anruf! Hilfe für Flüchtlinge, den Schutz der Umwelt sowie gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, die Erhaltung Telefon: von Welterbestätten, Entwicklungszusammen- +43/126060 DW 4032, 4025 oder 4022 arbeit Deutsch und Englisch +43/126060 4020 Französisch … können direkt im jeweiligen Büro bezogen, +43/126060 4025 Spanisch auf dem Postweg, telefonisch oder online bestellt sowie im Briefmarkenhandel erworben werden. Sie +43/126060 4022 Italienisch sind für Postsendungen gültig, die im UN-Büro des Fax: +43/126060/5285 Landes, dessen Währung sie tragen, aufgegeben E-Mail: UNPA-Europe@unvienna.org Website: http://unstamps.un.org werden

12

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


„65 Jahre Vereinte Nationen” 28. Juni 2010

2010

Die neuen Ausgaben der UNO „UN Transport” 2. September 2010

„Jahressammelmappen” 21. Oktober 2010

$150

„Internationales Jahr der Biodiversität” 18. Oktober 2010 Ja, ich bestelle :

Bitte Kupon ausgefüllt einsenden an :

„Indigene Menschen” 21. Oktober 2010



15c

{ Satz von 3 Briefmarken „65 Jahre Vereinte Nationen” zum Set-Preis von € 2,95 { Satz von 3 Gedenkblocks „65 Jahre Vereinte Nationen” zum Set-Preis von € 5,85 Ich möchte kostenlos { Satz von 3 Zusammendruck-Streifen zu je 5 Briefmarken „UN Transport” zum Set-Preis von € 8,70 Infomationen über UNO-Briefmarken { Satz von 2 Briefmarken der Dauerserie New York „Internationales Jahr der Biodiversität” zum Set-Preis von € 1,35 erhalten ! { Satz von 3 Erinnerungskarten mit je 1 Marke, gestempelt „Internationales Jahr der Biodiversität” zum Set-Preis von € 6,75 5 { Satz von 3 Jahressammelmappen 2010, postfrisch (New York, Genf, Wien) zum Set-Preis von € 55,00 { Satz von 3 Kleinbogen „Indigene Menschen” zum Set-Preis von € 11,75 Versandkosten € 2,00

Postverwaltung der Vereinten Nationen Internationales Zentrum Wien Postfach 900 1400 Wien – Vereinte Nationen Österreich Tel: +43 1 26060 4032 oder 4025 oder 4022

Vorname, Name:

http://unstamps.un.org

Datum/Unterschrift:

Adresse: PLZ/Ort:

Land:

Kundennummer (falls vorhanden): SPE11


dem West End“, „Durchbrüche der medizinischen Forschung: Betablocker“ im MH; 08.03.: „Magische Romanhelden“; 22.03.: „WWF-Marken“; 12.04.: „50 Jahre Königliche Shakespeare-Gesellschaft“; 05.05.: „150 Jahre Textildesigner und -drucker William Morris & Co.“; 14.06.: „100. Geburtstag von Pfarrer Wilbert Vere Awdry (Erfinder von Thomas der kleinen Lokomotive“; 27.07.: „Die Olympischen und Paralympischen Spiele“; 23.08.: „Die Kronjuwelen“; 09.09.: „Die erste planmäßige Luftpost der Welt“; 15.09.: „Königinnen und Könige: das Haus Hannover“; 16.09.: „Vögel“; 13.10.: „Großbritannien von A bis Z“; 08.11.: „Weihnachten: 400 Jahre King-James-Bibel“

Guernsey 23.02.: „Bedrohte Arten: der Blauwal“: 3.00 £ im Bl.; „90 Jahre Veteranenorganisation ,Royal British Legion‘“: 6 Werte; 26.05.: „Europa: Wälder“, „Britische Formel-1-Weltmeister (Serie)“, „SEPAC“; 16.09.: „Schöne Gegenden in Europa (3)“; 27.10.: „Weihnachtsmarken“

Guernsey-Alderney 23.02.: „Heimische Schwärmer“: 6 Werte; 26.05.: „85. Geburtstag der Queen, 90. Geburtstag Prinz Phillips“; 28.07.: „Vögel aus der Region“, „100 Jahre Rotes Kreuz“; 27.10.: „Weihnachtsmarken“

Insel Man 06.02.: „Lebenslanger Dienst: Die Königin und Prinz Philip seit 60 Jahren im Amt“: 35, 36, 55, 60 p, 1.14, 1.46 £; 18.02.: „Die Genealogie der Insel Man“

Irland „Hochzeiten“, „Grüße“ (Gelegenheitsmarken): 2 Werte, „Europa: Wälder“: 2 Werte, „St. Patrick’s Day 2011“, „Irlands Nationalparks“: 6 Werte, „100. Geburtstag des 5. Präsidenten Irlands Cearbhall O’Dalaigh“, „50 Jahre Amnesty International“, „Frauenrechte“ (100 Jahre Internationaler Frauentag, 100 Jahre Frauenrechtsorganisation für das Wahlrecht der Frau): 2 Werte, „100. Geburtstag des Schriftstellers Brian O’Nolan (Flann O’ Brien)“, „Der Solheim Cup in Meath 2011“ (Transatlantisches DamenGolfturnier), „100 Jahre Irischer Amateur-Boxverband“, „Erneuerbare Energie-Technologien“: 5 Werte, „Das Irische Pferd“: 4 Werte, „2011: Jahr des irischen Handwerks“: 5 Werte, „50 Jahre Amerikanische Handelskammer“, „50 Jahre erste Übertragung im Irischen Fernsehen (Telefís Éireann)“: 3 Werte, „Weihnachten“: 3 Werte

„100 Jahre Universität von Island“: Brief Inland bis 50 g, „Einweihung der Harpa-Musikhall“: Brief Inland bis 100 g, „Parks (3): der Austurvöllur, der Althingi Park.“: 5 isk, Brief Inland bis 100 g, „100 Jahre Malavöllur-Stadinm“: Brief Inland bis 250 g; 15.09.: „Island: mein Land!“: 75 isk, „SEPAC-Marke: Landschaften“: 2 x 165 isk im ZD, „Gemeinschaftsausgabe mit Malta: Fischerboote“: 75, 90 isk im Bl., „50 Jahre Amnesty International“: 265 isk, „Tag der Briefmarke“: 3 x 90 isk im Bl.; 03.11.: „Bildende Künste auf Island (2): die Pioniere“: 75, 90, 165, 220 isk, „Weihnachtsmarken“: 75, 165 isk

Jersey 11.01.: „Personenbeförderung (3): Busse“: 36, 45, 55, 60, 72, 80 p; 08.02.: „Europa 2011: Wälder“: 39, 45, 55, 80 p; 08.03.: „Bedeutende Frauen (2)“: 36, 45, 60, 72 p; 07.04.: „Leben im Meer (4): Seescheiden und Schwämme“: 6 Werte und Bl.; 21.04.: „85. Geburtstag der Königin“: Bl.; 17.05.: „Orchideen (7)“: 6 Werte und Bl.; 16.06.: „Vögel (5): Zugvögel des Sommers“: div. Werte und Bl.; 12.07.: „Wracks“: div. Werte und Bl.; 03.08.: „Schutz und Erhaltung“: div. Werte; 30.08.: „Archäologie (2): Vergrabene Schätze“: div. Werte; 12.09.: „50 Jahre Finanzindustrie“: Bl.; 28.09.: „Landschaften (3) inkl. SEPAC-Marke“: div. Werte; 11.10.: „Architektur: Mühlen“: 6 Werte; 15.11.: „Musik: Instrumente“: 6 Werte; 01.12.: „Jahrbuch 2011“: ca. 52 £

Kroatien Island 27.01.: „50 Jahre WWF: gefährdete Vogelarten“, Weißwangengans, Schnatterente, Blässgans, Trauerente: 2 x Brief Inland bis 50 g, 2 x Brief Europa bis 20 g, „Robben (2): die Eismeer-Ringelrobbe, Kegelrobbe“: Brief Inland bis 100 g, Brief Europa bis 50 g; 17.03.: „Europa: Wälder“: 165, 200 isk jeweils im 10er-MH, „Leuchttürme“: Brief Inland bis 50 g, Brief Inland bis 100 g, „Motorsport“, Rallye und Sandrennen, Motocross und DragsterRennen: 2 x 75, 2 x 165 isk jeweils im 4er-MH; 04.05.: „200. Geburtstag des Wissenschaftlers und Politikers Jón Sigurðsson“: 100, 1000 isk und im Bl., 14

14.02.: „Welt der Kinder“ im 6er-KB; 15.03.: „Fauna Kroatiens“: 3 Werte; 23.03.: „Ostern: Kreuzweg“: 14 Werte im MH; 14.04.: „Alpen-Adria“; 22.04.: „Große Kroaten: Ruder Boskovic, Jagoda Truhelka, August Harambasic“: 3 Werte; 05.05.: „Europa: Wälder“: 2 Werte im ZD; 17.05.: „Schlösser Kroatiens“: 4 Werte; 24.06.: „Staatsfeiertag: Souveränität und Unabhängigkeit“; 01.09.: „600 Jahre eucharistisches Wunder von Ludbreg; 06.09.: „50 Jahre Kunstbewegung ,Neue Tendenzen‘“ im Bl.; 09.09.: „Tag der Briefmarke“; 15.09.: „Leuchttürme“: 3 Werte; 03.11.: „Weihnachten“; 18.11.: „20 Jahre Zerstörung von Vukovar“; 24.11.: „Neujahr“; 01.12.: „Bildende Kunst“: 3 Werte POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


Lettland 14.01.: „Haustiere: Kaninchen“: 0.35 Ls; 01.02.: „Zanis Lipke: Retter von Juden im Zweiten Weltkrieg“: 0.60 Ls; 25.02.: „Städtewappen: Ikšķile und Carnikava“: 0.35, 0.38 Ls; 25.03.: „Blumen: die Rose“; 08.04.: „Europa: Wälder“: 0.55, 1.20 Ls; 05.05.: „Gemeinschaftsausgabe mit Estland: Der Struve-Bogen“: 0.35, 0.55 Ls im Bl.; 17.06.: „800 Jahre Riga-Pfennig“: 0.98 Ls; 05.08.: „Die Geschichte der lettischen Eisenbahn“: 0.40 Ls; 26.08.: „Riga: Freihafen Lettlands“: 0.60 Ls; 23.09.: „Vögel: Schwalbe und Schlangenadler“: 0.35, 0.98 Ls; 14.10.: „Moderne Architektur“: 1.00 Ls; 11.11.: „100 Jahre Republik Lettland“: 0.35, 0.60, 1.00 Ls; 02.12.: „Weihnachten“: 0.35, 0.60 Ls;

Litauen 08.01.: „Tag der Verteidiger der Freiheit am 13. Januar“; 22.01.: „37. Basketball-Europameisterschaften“; 26.02.: „Allgemeine Volkszählung“; 05.03.: „Berühmte Persönlichkeiten: Sozialreformerin Gabriele Petkevicaite-Bite, Maler Justinas Vienozinskis, Philosoph Stasys Salkauskis“; 19.03.: „650 Jahre Stadt Kaunas“ im Bl.; 23.04.: „Europa: Wälder“; 07.05.: „Der Pilgerweg von Johannes Paul II.“; 21.05.: „Der Zoo von Kaunas“ im Bl.; 04.06.: „Museumsbestände: Ethnographisches Museum Alytus“; 18.06.: „100. Geburtstag des Literatur-Nobelpreisträgers Czeslaw Milosz“; 16.07.: „200 Jahre Pegelmess-station in Smalininkai“; 30.07.: „Städtewappen: Ignalina, Kaisiadorys, Plunge“; 20.08.: „Naturerbe: Der Stein von Puntukas“ im Bl.; 03.09.: „Kirchen Litauens: Kathedrale von Siauliai, Kirche von Trakai“; 17.09.: „775 Jahre Schlacht von Schaulen“; 08.10.: „Das Rote Buch: der Seeadler“; 29.10.: „Welterbe der Menschheit: Die Altstadt von Vilnius“; 05.11.: „Weihnachten und Neujahr“; 26.11.: „Die wichtigsten Staatsauszeichnungen: Großkreuz des Ordens für Verdienste um die Republik Litauen‘“

Luxemburg 15.03.: „Europäisches Jahr des Ehrenamtes“, „Serie Countdown 2010: 50 Jahre Amnesty International – 75 Jahre ,Journée du Timbre‘ – 50 Jahre Verband der Kegler“, „Dynastie 2010: 90. Geburtstag von Grossherzog Jean, 30. Geburtstag von Erbgrossherzog Guillaume“; 17.06.: „Europa 2011: Wälder“, „Jugend: Comic-Helden (2): ,De leschte Ritter‘“ im Bl., personalisierte SK-Marken, „Weinbau: 100 Jahre ,Fédération des associations Viticoles du Grand-Duché‘, ,Crémant de Luxembourg‘“; 27.09.: „200. Geburtstag von Franz Liszt“, „Ereignisse 2011: 30 Jahre Kampf gegen AIDS, 50 Jahre Konsumentenschutz Luxemburg, 100 Jahre Postgirokonto“, „Sepac 2011: Landschaften“, „Gemeinschaftsausgabe UPU: Bewahrung der Gletscher und Pole“ im Bl.; 06.12.: „Weihnachten“, „Wohltätigkeitsmarken: Alte Berufe (2)“, „Immaterieller Kulturbesitz der Menschheit: Echternacher Springprozession“, „Architektur“: A-Tarif als SK-Marken im 8er-MH

Montenegro 27.01.: „Kunst aus Montenegro: Vojo Stanić und Jovan Ivanišević“: 0.30, 0.40 €; 22.02.: „350. Geburtstag des Malers Tripa Kokolje“: 0.30 €; 26.02.: „200 Jahre Romagemeinde Vuka Vrčevića“: 0.30 €; 17.03.: „Fauna: Montenegrinischer Bergmolch, Edle Steckmuschel, Krauskopfpelikan, Zwergscharbe“: 2 x 0.30, 0.40, 0.90 €; 21.04.: „Europa 2011: Wälder“: 2 x 0.90 € im Bl.; 12.05.: „Tourismus: Jezero, Planina, Rijeka, More“: 2 x 0.30, 0.40, 0.90 €; 21.05.: „Naturschutz 2011“: 0.30, 0.40 €; 09.06.: „Spiele der kleinen Staaten von Europa (Sportwettkampf)“: 0.30, 0.90 €; 25.06.: „75 Jahre Belvedere-Tragödie“: 0.30 €; 07.07.: „Fährverkehr 2011: Brod – Brindisi“: 0.40 €; 07.10.: „125 Jahre Konkordat mit dem Heiligen Stuhl“: 0.30 €; 21.10.: „Freude Europa“: 0.90 €; 11.11.: „Historisches Erbe: König Michael-Fresko, Das Neue Montegengro, Ortschaft Žabljak, Architekt Joseph Slade“: 0.30, 0.40, 0.50, 0.90 €; 15.12.: „Tag der Briefmarke“: 0.40 €

Niederlande 10.01.: „Pers. Briefmarken 2011: St. Johannes in s’Hertogenbosch“ als SKMarken im 10er KB, „Schöne Niederlande 2011: Almere“ im 5er-KB, „Schöne Niederlande 2011: Eindhoven“ im 5er-KB; 31.01.: „Pers. Briefmarken: Nederpop“ im 10er KB; 28.03.: „375 Jahre Universität POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

Utrecht“: 10 Werte im Bl., „Niederländische Städte“: 12 Werte im Bl. / KB; 11.04.: „Schöne Niederlande 2011: Breda“ im 5er KB, „Schöne Niederlande 2011: Apeldoorn“ im 5er KB; 18.04.: „Das ist immer noch eine Karte wert 2011“: 3 Werte im KB, „Jubiläumsmarken 2011“ 10 Werte im KB / Bl.; 23.05.: „65 Jahre UNICEF“: 10 Werte im Bl. / KB, „Schöne Niederlande 2011: Enschede“ im 5er-KB, „Schöne Niederlande 2011: Sammelblock“: 5 Werte im Bl.; 27.06.: „100 Jahre niederländische Vereinigung für Mikrobiologie“: 10 Werte im Bl. / KB

Norwegen 03.01.: „150 Jahre Norwegischer Sportbund“, „Wilde Tiere in Norwegen (6)“: 2 Werte; 23.02.: „Nordische Ski-WM in Oslo 2011“: 2 Werte und Bl.; 15.04.: „50 Jahre Amnesty International“, „150. Geburtstag von Fridtjof Nansen“, „Südpoljubiläum“: 2 Werte, „Touristenbriefmarken“: 3 Werte; 20.05.: „200 Jahre Stadt Drammen“; 03.06.: „150 Jahre Feuerwehr und Rettung“: 2 Werte; 10.06.: „Europa: Internationales Jahr der Wälder“: 2 Werte; 02.09.: „200 Jahre Universität Oslo“; 16.09.: „Norwegische Populärmusik (3)“: 4 Werte, „Zeichentrickserien-Jubiläum“: 4 Werte; 14.11.: „Posthorn“, „Weihnachtsmarken“: 2 Werte

Österreich Januar: „Klassische Markenzeichen: Niemetz“, „Altes Österreich: Marburg“, „Musikinstrumente: die Geige“, „100. Geburtstag von Bruno Kreisky“, „200. Geburtstag von Franz Liszt“, „200 Jahre Joanneum in Graz“ im Bl.; Februar: „Design aus Österreich: Wittmann“, „Fotokunst: Lisl Steiner“, „Österreicher in Hollywood: Hedy Lamarr“, „200 Jahre Mechitaristen in Wien“; März: „Gastronomie: Café Hawelka“, „Autos: Puch 500“, „100 Jahre FK Austria Wien“; April: „20 Jahre Kunsthaus Wien“, „50 Jahre bemannte Raumfahrt“, „Die Niederösterreichische Landesausstellung: Erobern und Entdecken“; Mai: „175 Jahre Pferdeeisenbahn Budweis – Linz – Gmunden“, „Tag der Briefmarke 2011“, „Genussregion Österreich: Das Südsteirische Weinland“, „25 Jahre CARE Österreich“, „Kirchen: Pöllauberg“; Juni: „Europa 2011: Wälder“, „150. Geburtstag von Karl Gölsdorf. 100 Jahre BR 310 (Dampflok)“, „Phänomen Makart: ein Künstler regiert die Stadt“; Juli: „Moderne Architektur: Das Loisium“, „Motorräder: die KTM 125 Augusta“, „Österreichische Bildhauer: Alfred Hrdlicka“, „Sakrale Kunst: der TassiloKelch, das Stift Kremsmünster“, „625 Jahre St. Christoph-Hospiz“, „Eisenbahnen: 100 Jahre Stammersdorfer Lokalbahn“; August: „150 Jahre Genossenschaft der bildenden Künstler Wiens“, „Alte Meister“, „Heimische Volkstrachten“, „Österreichische Erfindungen: die Kaplan-Turbine“; September: „Blume“, „Der Fantastische Realismus des Arik Brauer“, „Sakrale Kunst: Bronzerelief, Basilika von Rankweil“, „125. Todestag von Ferdinand Rainmund“, „90 Jahre Verband Österreichischer Philatelistenvereine“, „Eisenbahnen: 120 Jahre Erzbergbahn“, „Tag des Sports“; Oktober: „Wiedereröffnung des Wiener Westbahnhofs“, „Brücken“, „Moderne Kunst: Bernhard Vogel“; November: „Advent 2011“; Dezember: „Weihnachten 2011“, „Glücksbringer: Marienkäfer“, „220. Todestag von Wolfgang Amadeus Mozart“

Polen Januar: „400. Geburtstag des Astronomen Johannes Hevelius“, „100 Jahre Verleihung des Nobelpreises für Chemie an Marie Skłodowska Curie“ im Bl.; Februar: „Feld-Hockey“, „Nationale Woche der Mukoviszidose“; März: „100. Geburtstag des Komponisten und Schriftstellers Stefan Kisielewski“, „Ostern“: 2 Werte; April: „,Das Lächeln der Welt‘ – die Fotografien der Elzbieta Dzikowska“: 6 Werte.; Mai: „Europa: Wälder“, „Die Zeichentrickfiguren Gapiszon, Kwapiszon, Gucio und Cezar“: 4 Werte; Juni: „100. Geburtstag von Czesław Miłosz“ im Bl., „Die Polnische EURatspräsidentschaft“; August: „Polen in aller Welt“: 4 Werte; September: „Auf den Spuren von Karol Wojtyla: Niegowic“; Oktober: „Verlorene Kunstwerke“; November: „Weihnachten“; nach Bedarf: „DauermarkenSerie“ Fortsetzung auf Seite 18 @@

15


niglichen Themen. Gustav Vasa ist ein Vorgänger von König Carl XVI. Gustaf und der Posten Frimärken, S-981 84 Kiruna Thronfolgerin, Kronprinzessin Telefon: 0046 / 98074936, Telefax 0046 / 98081490 Victoria. www.posten.se/swedishstamps, stampservice@posten.se Während der Regierungszeit von Gustav Vasa wurden eine Hunderttausende von „Hurra“ Lars Sjööblom, wie er die we- Reihe von stattlichen Schlössern „Schwedische Briefmarken rufenden und winkenden sentlichen Linien eines Fotos und Burgen im Land gebaut. Zu erzählen“ – ein Klassiker für Schweden und Touristen säum- der Rüstung auf seine Gravurar- ihnen gehört unter anderem alle Briefmarkenfreunde und ten den Weg des Festzugs durch beit überträgt. Bücherfreunde Vadstena, 2010 auf einer Briefdie Hauptstadt. Der Block Gravierkunst ist marke abgebildet. Jetzt ist die 23. Ausgabe des Bis zum Jahr 1973 war Sofiero beliebten Jahrbuchs von Sweden Das Brautpaar besuchte An- auch eine Hommage an den Czesław am Öresund in Schonen ein köPost Stamps, „Schwedische fang des Jahres die Briefmarken- Briefmarkengraveur Briefmarken erzählen“, erschie- druckerei der Post, um beim Be- Słania (1921 – 2005), den bes- nigliches Lustschloss. Am benen. Der Jahrgang 2010 ist ge- ginn des Drucks ihrer eigenen ten der Welt auf seinem Gebiet. kanntesten ist das Schloss für nau wie die bisher herausgege- Briefmarken dabei zu sein. Es Auf einer der Briefmarken ist seine Rhododendron-Anlagen, benen Bücher reich illustriert wurden insgesamt eine halbe seine Ballettszene von 1975 wie- angelegt vor hundert Jahren von Kronprinz Gustav (VI.) Adolf und voller interessanter Berichte Million Briefmarkenblocks ge- dergegeben. und Fakten über die Briefmar- druckt, die reißenden Absatz In regelmäßigen Abständen und seiner aus England stamken des vergangenen Jahres. fanden und zu dem Hochzeits- gibt die Post neue Gebrauchs- menden Frau Kronprinzessin Das längste Kapitel berichtet rausch, der Schweden prägte, marken mit dem König und der Margareta. Ulriksdal in StockKönigin heraus. Die neue Kö- holm ist seit 1669 in königliüber die königliche Hochzeit beitrugen. nigsmarke mit der Kronprinzes- chem Besitz. Damals kaufte die und über Schlösser, auf dem sin ersetzt die frühere Ausgabe Großmutter des Kriegerkönigs Buchdeckel sind Kronprinzessin aus dem Jahr 2005. Die aktuelle Karl XII., Hedvig Eleonora, das Victoria und Prinz Daniel abgeBriefmarke mit dem Porträt des Schloss. bildet. Einige andere Kapitel erAuf einer ganzen Doppelseite Königs Carl XVI. Gustaf und die zählen vom maritimen Leben neue Porträtmarke mit Königin mit einem Bild von Schloss Ulund von geschmackvollen FesSilvia basieren auf Fotografien, riksdal am Seeufer nördlich von ten. die im Stockholmer Stadt- Stockholm wird die Pflege der Das große Ereignis 2010 für schloss gemacht wurden, genau- königlichen Schlösser beschriedie königliche Familie und das er gesagt im Antikmuseum Gus- ben, ein Teil des nationalen Kulganze schwedische Volk war naturerbes. Eine der Aufgaben von tavs III. türlich die Sommerhochzeit von Diese Briefmarken und den schwedischen Briefmarken ist es, Kronprinzessin Victoria und Ort, an dem die Fotografien ent- schwedische Kultur den MenDaniel Westling, der im gleichen standen sind, schildert ein eige- schen nahe zu bringen, wofür Augenblick, in dem er in der die Ausgabe 2010 ein gutes Beines Kapitel im Jahrbuch 2010. Stockholmer Domkirche „Ja“ Während ihres Besuchs konnspiel ist. Und das alles finden Sie sagte, Prinz von Schweden und Die Luftaufnahme von Stock- auf den Seiten unseres Jahrbuten Victoria und Daniel den Herzog von Västergötland wurvollständigen Prozess von der holm mit dem Königlichen ches „Schwedische Briefmarken de, dem Herzogtum seiner Frau. Idee bis zu den fertigen Brief- Schloss im Mittelpunkt erinnert erzählen“. Lesen und erfreuen Mitte Mai, einen Monat vor marken verfolgen. Das Paar hat- auch an die schwedische Monar- Sie sich! Thorsten Sandberg der Hochzeit, gab Sweden Post te bereits vorher sowohl Bilder chie und den klassischen WohnStamps aus Anlass des histori- als auch Formgebung geneh- ort schwedischer Könige im Das alles enthält „Schwedischen Ereignisses einen Block migt, und nun konnte es das Re- Laufe der Jahrhunderte. Hier resche Briefmarken erzählen“ mit drei Briefmarken heraus. sultat sehen. Sehr geschätzt wur- gierte König Gustav im 16. Jahr2010: Die Motive der Briefmarken zei- den der Rundgang und die Be- hundert in der alten Königsburg, 1 Königliche Hochzeiten gen das Paar auf dem Verlo- gegnung mit dem Graveur Lars die im Jahr 1697 dem Brand und Schlösser bungssofa im Königlichen Sjööblom, der mehr als 400 zum Opfer fiel und allmählich 1 Maritimes Leben Schloss in Stockholm, die Prin- Briefmarken gestochen hat. Die- durch einen Palast im römi1 Bucherlebnisse zessin mit Diadem und das ge- sem Besuch ist ein eigenes Kapi- schen Renaissancestil ersetzt 1 Beliebte Freizeitbeschäftiwurde. meinsame Monogramm des tel im Jahrbuch gewidmet. gungen Paares. Das erste Jahrbuch erschien Lars Sjööblom hat auch den 1 200 Jahre Karolinska Der geschmackvolle Brief- Stich der stattlichen Prunkrüs- 1988, und es gibt GemeinsamInstitutet markenblock ist im Original auf tung aus dem 16. Jahrhundert keiten zwischen diesem und 1 Gravierkunst der Doppelseite montiert, auf angefertigt, die auf einer Brief- dem jetzt erschienen Buch. Im 1 Geschmackvolle Feste der ein wunderschönes Foto des marke des Blocks Gravierkunst ersten Jahrbuch „Schwedische 1 Sicherheitsmerkmale auf neuvermählten Brautpaares abgebildet ist. Die Oberfläche Briefmarken erzählen“ kam Briefmarken nach der Fahrt in der Schaluppe der Rüstung zeigt eine Unmen- Gustav Vasa vor, im Jahrbuch 1 Briefmarkenfakten am Kai unterhalb des Königli- ge von Details, und auf einem 2010 beschäftigt sich das längste 1 Stempel 2010 chen Schlosses abgebildet ist. interessanten Foto sehen wir Kapitel mit verschiedenen kö-

Posten Sverige AB

16

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


Schwedische Briefmarken erzählen rte e i t i m i L e! Auflag 00 Nur 5.0lare Exemp

Jahrbuch 2010 Im Jahrbuch ”Schwedische Briefmarken erzählen” sammeln wir alle Briefmarken, die während des Jahres erscheinen. Hier können Sie nachlesen und anhand schöner Bilder mitverfolgen, was sich im Laufe des Jahres in Schweden ereignet hat. Alle Briefmarken sind ungestempelt. Gemeinschaftsausgaben sind nicht enthalten.

Preis: 549.00 SEK Das Buch enthält: • Alle Briefmarkenmotive von 2010, angeordnet und in Kapiteln gesammelt • Speziell ausgewählte Illustrationen • Interessanter und faktenreicher Text, speziell für das Buch geschrieben • Text in schwedischer, deutscher und englischer Sprache

Preis: 551.00 SEK

Preis: 601.00 SEK Heftjahressatz 2010

Jahressatz 2010 Der Jahressatz enthält eine ungestempelte Marke von jedem Motiv, das während des Jahres erschienen ist. Die Briefmarken sind in einer Mappe angeordnet.

Der Heftjahressatz enthält alle Hefte und Blöcke, einschließlich Heftumschlag, die während des Jahres erschienen sind. Sie sind ungestempelt und in einer Mappe angeordnet.

Kaufen können Sie diese Produkte in unserem Shop auf www.posten.se/swedishstamps Unser Kundenservice ist unter der Tel.-Nr. +46(0)20-788 788 Montags – Donnerstags von 9.00 - 16.30 Uhr und freitags von 9.00 - 15.00 Uhr für Sie erreichbar.


Russland 25.01.: „Sotschi – Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014“: 1 Wert im Bl.; 10.02.: „100. Geburtstag des Wissenschaftlers Mstislav Keldysh“: 1 Wert; 21.02.: „150 Jahre Gründung von Marienhamn“: Gemeinschaftsausgabe mit Åland, 1 Wert im Bl., „XXII. Olympische Winterspiele in Sotschi: Olympischer Wintersport“: 3 Werte im KB; 25.02.: „150. Geburtstag des Künstlers Konstantin Korovin“: 1 Wert im Bl.; 07.03.: „Historisches und kulturelles Erbe Russlands: Museum der Holzarchitektur und Volkskunst ,Malye Korely‘“: 3 Werte im Bl.; 15.03.: „Denkmäler der Wissenschft und Technologie: Uhren“: 4 Werte im Bl.; 23.03.: „Russische Regionen: Omsk, Tyumen, Kaluga“: 3 Werte; 08.04.: „XXII. Olympische Winterspiele in Sotschi: Tourismus an der Schwarzmeerküste“: 4 Werte, auch im KB; 12.04.: „50 Jahre Raumflug von Yuri Gagarin“: 1 Wert im Bl.; 20.04.: „Städte militärischen Ruhms: Vladikavkaz, Rostov am Don und Tuapse, Velikiye Luki, Veliky Novgorod, Vyborg“: 6 Werte im KB; 29.04.: „Waffen des Sieges: Luftfahrt“: 4 Werte; 04.05.: „100. Geburtstag des Nuklearphysikers Kirill Shchelkin“: 1 Wert; 05.05.: „Europa: Wälder“: 1 Wert; 26.05.: „Architektur: Brücken“: 4 Werte; 31.05.: „350 Jahre Irkutsk“: 1 Wert; 03.06.: „200 Jahre Unabhängigkeit der Bolivarischen Republik Venezuela“: 1 Wert; 23.06.: „Gemeinschaftsausgabe mit Montenegro“: 2 Werte, auch als ZD; 01.07.: „350 Jahre freiwilliger Beitritt Burjatiens zum Russischen Reich“: 1 Wert; 22.07.: „Russische Regionen: Novgorod, Tambov“: 2 Werte; 02.08.: „Russisches Naturerbe: Naturreservat PechoraIlych“: 1 Wert im Bl.; 15.08.: „Geschichte der russischen Kosaken“: 3 Werte im Bl.; 26.08.: „UNESCO-Welterbe in Russland: Antike Stadt und Festung Derbent“: 1 Wert im Bl.; 05.09.: „250. Geburtstag des Generalfeldmarschalls Michael Barclay de Tolly“: 1 Wert; 15.09.: „Kultur der russischen Völker: Kopfbedeckungen des Nordens“: 4 Werte, auch im Bl.; 12.10.: „300 Jahre Fabrik ,Arsenal‘“: 1 Wert; 21.10.: „300 Jahre Moskauer Hauptpostamt“: 1 Wert im Bl.; 08.11.: „300. Geburtstag des Wissenschaftlers Mikhail Lomonosov“: 1 Wert im Bl.; 01.12.: „Neujahr“: 1 Wert

San Marino Februar: „50. Todestag des Politikers und Wissenschaftlers Luigi Einaudi“, „Die Ausstellung ,San Marino 2011‘“, „50 Jahre Chor von San Marino“, „Französische Maler: Monet, Cézanne, Renoir“; April: „Europa: Wälder“, „50 Jahre bemannte Raumfahrt“, „Blumen aus San Marino“, „Touristenserie“; Juni: „Der Motorrad-Rennfahrer Valentino Rossi und die Herstellerfima Ducati“, „Internationaler Tag des Theaters“, „Europäisches Jahr des Volontariats“; Oktober: „Der Sieger der Lega Nazionale Professionisti Serie A TIM“, „Die Geschichte des Liedes (2)“, „Weihnachten“

Schweiz 03.03.: „50 Jahre WWF“: 1.00 CHF, „Die Honigbiene“: 0.85 CHF, „Internationales Jahr der Chemie“: 1.00 CHF, „100. Geburtstag von Max Frisch“: 1.00 CHF, „50 Jahre Stiftung Cerebral“: 0.85 CHF, „Petterson und Findus“: 0.85 CHF, „1000 Jahre Stadt Neuchâtel“: 1.00 CHF, „14. World Gymnaestrada (Turnfest) in Lausanne“: 0.85 CHF, „Dauermarken Gemüseblüten: Zucchini, Kiefelerbse, Bärlauch, Artischocke“: 0.85, 1.00, 1.10, 2.60 CHF; 05.05.: „100 Jahre Radiokonzession“: 5.00 CHF, „Europa: Wälder“: 1.00 CHF, „Pro Patria“: 2 x 0.85 + 0.40, 2 x 1.00 + 0.50 CHF, „Kunst: Biennale Venedig“: 1.00, 1.40 CHF, „50 Jahre Schweizer Hymne“: 1.00 CHF; 08.09.: „Glückwunsch-Marken“: 3 x 1.00 CHF, „Künstler mit Handicap“: 4 x 1.00 CHF, „100. Geburtstag von Paul Burkhard“: 1.00 CHF, „Gemeinschaftsausgabe mit Liechtenstein“: 1.00 CHF, „Dauermarke Traditionelles Handwerk: Töpfern“: 4.00 CHF, „Muggenstutz“: 0.85 CHF, „Lavaux“: 3 x 0.85 CHF; 24.11.: „Weihnachten“: 0.85, 1.00, 1.40 CHF, „Pro Juventute“: 2 x 0.85 + 0.40, 2 x 1.00 + 0.50 CHF, „Prominentenmarke“: 1.00 CHF, „Tag der Briefmarke: Sierre“: 0.85 CHF

Slowakische Republik 21.01.: „Internationales Jahr der Chemie“: 1.00 €; 28.01.: „Kulturelles Erbe: Kirche des Heiligen Georg in Jur“: 0.70 €; 15.02.: „20 Jahre Gründung der Visegrad-Gruppe“: 0.90 €; 04.03.: „Ostern 2011: Volkskunst“: 0.40 €; 25.03.: „Sport: Eishockey-Weltmeisterschaft“: 2 x 0.40 €; 15.04.: „Sehenswürdigkeiten: Eishöhle von Dobsinska“: 1.10 €; 06.05.: „Europa: 18

Wälder“: 0.90 €; 01.06.: „Marke mit personalisiertem Zierfeld“: 0.40 €; 06.06.: „Historische Jahrestage: 150 Jahre Memorandum der slowakischen Nation“: 1.20 €; 01.07.: „Historische Automobile: aerodynamischer Tatra 87, Aero 30/50“: 0.40, 0.80 €; 29.07.: „Persönlichkeiten: Ján Cikker (1911 – 1989)“: 0.50 €; 02.09.: „Biennale der Illustrationen: Bratislava 2011“: 0.40 €; 20.09.: „Persönlichkeiten: Michal Miloslav Hodza (1811 – 1870)“: 0.40 €; 14.10.: „Naturschutz: Großtrappe“: 1.10 €; 11.11.: „Weihnachten: Volkskunst“: 0.40 €; 25.11.: „Kunst: Ján Sambucus (1531 – 1584), Panel Painting von Metercia Roznava“: 2 x 1.20 €; 02.12.: „Tag der Briefmarke: Historischer Briefkasten“: 0.50 €

Slowenien 28.01.: „Berühmte Persönlichkeiten: 100. Geburtstag des Nationalhelden Franc Rozman Stane (1911 – 1944). 150. Geburtstag des Sprachwissenschaftlers Matija Murko (1861 – 1952)“: 2 Werte, „Grußmarke: Liebe“, „Volkstrachten: Region Notranjska“, „Folklore: Godlarji. Masken aus Sencur“, „Chinesisches Horoskop: Das Jahr des Hasen“; 25.03.: „Tourismus: Der ,Weg des Friedens‘ im Soca-Tal“, „Flora: Sumpfpflanzen. Rundblättriger Sonnentau, Gewöhnliche Moosbeere, Scheiden-Wollgras, Rosmarinheide“: 4 Werte, „Mittelalterliche Klöster in Slowenien: Die Kartause in Bistra bei Vrhnika“, „60 Jahre Unterzeichnung des Vertrages von Paris“; 27.05.: „Europa 2010: Wälder“: 2 Werte, „Slowenische Mythologie: Der Wassermann“, „Ruderweltmeisterschaften 2011 in Bled“, „Gemeinschaftsausgabe mit der Tschechischen Post: der Pianist Johann Gerstner (1851 – 1939)“, „80 Jahre 1. slowenischer Spielfilm“; 25.06.: „20 Jahre Unabhängigkeit Sloweniens“: 23.09.: „Fauna: Großer Brachvogel, Weißrückenspecht, Ortolan, Weißstorch“: 4 Werte, „Kunst: Impressionismus und Post-Impressionismus“, „Straßenfahrzeuge: Moped Tomos Colibri T 12“; 25.11.: „Gastronomie: Loska Smojka (Rübe mit Hirsefüllung), CremeSchnitte“: 2 Werte, „Archäologische Funde: Gürtelschnalle“, „Industriedesign: Mikrofon EAL von 1988“, „Naturparks: Die Salinen von Secovlje“

Tschechische Republik 05.01.: „Kaspar Maria von Sternberg (1761 – 1838)“: 43 Kc im Bl., „Volkszählung“: 10 Kc; 20.01.: „Die Tradition der tschechischen Briefmarkenkunst: Josef Hercik“: 10 Kc, „Persönlichkeiten: St. Agnes von Böhmen (1211 – 1282)“: 12 Kc; 09.02.: „Persönlichkeiten: Jiri Melantrich von Aventinum“: 30 Kc, „Sehenswürdigkeiten: 950 Jahre Stadt Cheb, Kubistische Architektur“: 12, 14 Kc; 11.02.: Gemeinschaftsausgabe mit Polen, Ungarn und der Slowakischen Republik „20 Jahre Visegrad-Gruppe“: 20 Kc; 09.03.: „Das Jahr der Rosenbergs (Vilém und Petr Vok von Rozmberk)“: 49 Kc; 06.04.: „Persönlichkeiten: Vlasta Burian (1891 – 1962)“: 10 Kc, „200 Jahre Lehrbetrieb am Prager Konservatorium“: 10 Kc; 04.05.: „Europa: Wald – der Auenwald“: 20 Kc; 27.05.: „Gemeinschaftsausgabe mit Slowenien: der Pianist Johann Gerstner (1851 – 1939)“: POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


34 Kc; 01.06.: „Für die Kinder – Zdenek Smetana: Die kleine Hexe“: 10 Kc, „Die Hinrichtung von 27 protestantischen Anführern auf dem Altstädter Ring am 21. Juni 1621; 15.06.: „Tierkinder“: 10 Kc, „100 Jahre seit dem ersten öffentlichen Flug von Jan Kaspar“: 21 Kc, „Europäische Floristenmeisterschaften 2011: 25 Kc; 31.08.: „VolleyballEuropameisterschaften 2011“: 20 Kc, „Naturschutz: Das UNESCOBiosphärenreservat Sumava“: 10, 12, 14, 18 Kc; 14.09.: „Der Reisende Frantisek Alexander Elstner (1902 – 1974)“: 12 Kc, „Kunsthandwerk – Historische Orgeln: Plasy“: 10 Kc; 05.10.: „Welt-Posttag“: 21 Kc, „Tschechische Filmplakate: Nezná, Markéta Lazarová“: 2 x 10 Kc; 09.11.: „Kunstwerke auf Briefmarken: Jaroslav Vozniak (1933 – 2005), Jozka Uprka (1861 – 1940), August Friedrich Piepenhagen (1791 – 1868)“: 24, 26, 30 Kc

Türkei 27.01: „Die 25. Internationalen Hochschul-Winterspiele“: 4 x 1.10 YTL im Bl.; 25.03.: „400. Geburtstag des Reiseschriftstellers Evliya Çelebi“: 0.80, 1.10 YTL; 28.04.: „Heimische Fische“: 0.25, 0.80, 1.10 YTL; 09.05.: „Europa: Wälder“: 0.80, 1.10 YTL; 19.05.: „130. Geburtstag von Atatürk“: 0.80, 1.10 YTL; 01.06.: „100 Jahre Türkische Luftwaffe“: 4 x 1.10 YTL im Bl.; 05.06.: „Welt-Umwelttag“: 0.25, 0.80, 2 x 1.10 YTL; 21.06.: „650 Jahre Kirkpinar-Ringkämpfe (Öl-Ringkämpfe)“: 1.10 YTL; 12.07.: „Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Stadt Van“: 0.25, 0.80, 2 x 1.10 YTL; 23.07.: „Die Europäischen Olympischen Jugendspiele in Trapezunt“: 0.25, 0.80, 2 x 1.10 YTL; 22.08.: „100 Jahre Technische Universität ,Yildiz‘“: 0.80, 1.10; 21.09.: „Kulturschätze“: 1.10 + 0.10 YTL; 08.11.: „Gemeinschaftsausgabe mit dem Iran“: 0.80, 1.10 YTL; 29.11.: „Die Ruderboote des Sultans“: 0.80, 1.10 YTL; 17.12.: „50 Jahre Gründung des Vorstands des Staatsbediensteten“: 0.80 + 0.10 YTL

Ukraine 1. Quartal: „Frühling“ im Bl., „Kosaken-Hetmane“: 2 Werte im ZD, „200. Geburtstag des Dichters und Humanisten Taras Shevchenko“, „350 Jahre ,Ivan Franko‘-Universität von Lemberg“, „90 Jahre Briefmarken in der Ukraine“, „Haustiere“ im Bl., „Europa: Wälder“: 2 Werte und Bl.; 2. Quartal: „Wappenschilde“ im Bl., „Traditionelles Kinderspielzeug“ im Bl., „Winzertum“, ,„25 Jahre seit der Katastrophe von Tschernobyl“, „Lokomotiven“: 4 Werte, „50. Jahre bemannte Raumfahrt“; 3. Quartal: „20 Jahre Unabhängigkeit“, „Ukrainischer Film: Natalka Poltavka“: 2 Werte, „Comics: Kapitoshka“: 2 Werte, „Moderne Kunst“: 4 Werte im ZD, „Flora und Fauna: Amphibien“, „Die Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft 2012: Kiew, Lemberg, Charkow, Donezk“; 4. Quartal: „Die sieben Naturdenkmäler“ im Bl., „Mühlen“, „20 Jahre Kooperation in der Kommunikation“, „Die St. Sofia-Kathedrale in Kiew“: 2 Werte, „30 Jahre Kampf gegen AIDS“

Ungarn 04.02.: „100. Geburtstag des Verlegers Sándor Püski“; 11.02.: Gemeinschaftsausgabe mit Polen, Slowakischer- und Tschechischer Republik „20 Jahre Visegrád-Gruppe“; 16.03.: „100 Jahre Vasas Sport Club“; 28.03.: „Ungarische Schauspieler: 100. Geburtstag von Manyi Kiss, Lajos Básti, Rezső Gács“: 3 Werte; 08.04.: „Für die Jugend: Der Stadtpark von Budapest“, „84. Tag der Briefmarke“: 2 Werte und Bl.; 12.04.: „50 Jahre bemannte Raumfahrt“ im Bl.; 09.05.: „Europa: Wälder“ im KB, „Fauna: Schmetterlinge“, 4 Werte und Bl., „Flora: Früchte“: 2 Werte; 18.05.: „150. Geburtstag der Maler József Koszta und József Rippl-Rónai“: 2 Werte, „Museumsschätze“: 2 Werte, „200 Jahre Pannon Philharmonisches Orchester“; 21.06.: „200. Geburtstag des Komponisten Franz Liszt“ im Bl.; 05.08.: „100. Geburtstag des Politikers István Bibó“; 03.11.: „WeltWissenschaftsforum 2011“; 11.11: „Religion: St. Martin“, Reserve: 1 Wert

UNPA 04.02.: „Dauermarken“: 0.11, 5.00 $, 0.10, 0.50 CHF, 1.25, 2.85 €, „Chinesischer Mondkalender“: Eventbogen; 03.03.: „Münzen und Flaggen“: Bl. 12.04.: „50 Jahre Raumfahrt“: 3 MH 05.05.: „Welterbe – Nordische POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

Länder“; 03.06.: „Tinkerbell – Grüne Botschafterin; 08.09.: „Gefährdete Arten“; 13.10.: „Eine Briefmarke pflanzen – Internationales Jahr der Wälder“

Vatikan „150 Jahre Einigung Italiens“, „Europa 2011: Wälder“, „300. Todesjahr von Pater Eusebio Chini“, „Das Osterfest der Auferstehung“, „60. Priesterjubiläum von Papst Benedikt XVI.“, „Weltjugendtag (Madrid 6. – 11. August, Gemeinschaftsausgabe mit Spanien)“, „Das wahre Antlitz der Apostel – die Katakombe der Heiligen Tecla“, „150 Jahre Vatikanzeitung ,L’Osservatore Romano‘“, „Die Weltpastoralreisen von Benedikt XVI. – 2010 (Malta – Portugal – Zypern – Grossbritannien)“, „Die Stanzen des Raffael – Die Stanze des Heliodor“, „300. Geburtsjahr von Ruder Josip Boskovic (Gemeinschaftsausgabe mit Kroatien)“, „Heiliges Weihnachtsfest“, „50 Jahre Enzyklika »Mater et Magistra« von Johannes XXIII.“, „200. Geburtsjahr von Franz Liszt und 100. Todesjahr von Gustav Mahler“

Weißrussland Januar: „Flora: Bedrohte Pflanzenarten Weißrusslands“: 2 Werte, „850 Jahre Schaffung des Kreuzes der Heiligen Euphrosyne von Polotsk“ im Bl.; Februar: „Erhaltung der Pole und Gletscher“: 2 Werte; März: „Vogel des Jahres“; April: „25 Jahre seit der Katastrophe von Tschernobyl“: 2 Werte, „Europa: Wälder“: 2 Werte, „50 Jahre Bewegung der Blockfreien Staaten“; Juli-August: „Reitsport“: 3 Werte und Bl.; September: „Städtewappen“: 2 Werte; Oktober: „Nationale Trachten“: 2 Werte; November: „Fröhliche Weihnachten! Frohes Neues Jahr!“: 2 Werte; Dezember: „30 Jahre Kampf gegen AIDS“, „Gemeinschaftsausgabe mit Aserbaidschan“

Zypern (griech.) 28.01.: „100 Jahre Fußballverein Anorthosis Famagusta“, „Große Komponisten des 18. Jahrhunderts“: 3 Werte; 23.03.: „Schiffe“: 3 Werte, „Duftmarke Rosen“ auch im Bl.; 04.05.: „Europa: Wälder“: 2 Werte, „Reprint der Flüchtlingsmarke“; 08.06.: „Zypriotische Stickereien“: 2 Werte; 05.10.: „Kindermarken“; 09.11.: „Weihnachten 2011“: 3 Werte; 21.12.: neue Dauermarken 19


Porträt zur Anzeige auf der 2. Umschlagsseite

Posten Norge Postens Frimerketjenesten, Postboks 9350, N-0135 Oslo Telefon: 0047 / 23147870, Telefax 0047 / 23147800 www.posten.no/frimerker, www.posten.no/frimerkebutikken, frimerketjenesten@posten.no Am 17. Januar 1647 richtete der dänisch-norwegische König Christian IV. das norwegische Postwesen ein. Hannibal Sehested, der dänische Statthalter in Norwegen, gilt als Vater des norwegischen Postwesens. Einige Meilensteine in der Geschichte der Norwegischen Post: 1 1719: Das norwegische Postwesen geht in staatliche Hände über. 1 1758: Die meisten „Postbauern“ bekommen Lohn; das System der Posthaltereien wird formalisiert. 1 1827: Postverket wird durch die Anschaffung der „Constitutionen“ und „Prinds Carl“ die erste Dampfschiffsreederei in Norwegen. Die beiden Schiffe sollen die Postzustellung entlang der Küste und ins Ausland verbessern. 1 1854: Am Bau der ersten norwegischen Eisenbahnlinie von Christiania (Oslo) nach Eidsvoll ist die Post beteiligt. Das Eisenbahngesetz von 1848 setzt voraus, dass die Post mit dem Zug versandt werden sollte und dass sich die Posthaltereien an den Bahnhöfen befinden sollten. 1 1855: Die erste norwegische Briefmarke erscheint. 1 1871: Ein neues Postgesetz schafft ein vereinfachtes Preissystem. In den Postämtern

Links: Die neueste Posthornbriefmarke vom November 2010, die erste mit hohem Nennwert. Rechts: 25 Jahre Regentschaft von König Olav V. 20

werden Postfächer installiert, an den Türen der Adressaten Briefkästen. 1 1872: Die Postkarte und die ersten Posthorn-Briefmarken erscheinen. 1 1937: Frimerketjenesten, die Versandstelle für Sammlermarken, wird eingerichtet. Die Briefmarkensammler bekommen ihren eigenen Serviceschalter in der Osloer Hauptpost. 1 1965: Briefmarkensammler bekommen ihr eigenes Servicezentrum in der Stadtmitte von Oslo. 1 1968: Postleitzahlen werden eingeführt. 1 2002: Die Norwegische Post wird durch Beschluss des Stortinget in eine reine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Versandstelle für Sammlermarken ist die Spezialabteilung der Norwegischen Post für die Herstellung, das Marketing und den Verkauf norwegischer Briefmarken und verwandter Sammlerprodukte. Die Abteilung umfasst heute 40 Mitarbeiter, die sich tagtäglich für die

Oben: Eine moderne Touristenbriefmarke von 2009: 100 Jahre Bergenbahn. Unten: In Norwegen können lebende Menschen auf Briefmarken kommen, hier die Gruppe „Bobbysocks“, die 1985 als erste norwegische Gruppe den „Eurovision Song Contest“ gewann. Die Briefmarke erschien 2010.

Briefmarkensammler im In- und Ausland einsetzen. Die Vision der Versandstelle für Sammlermarken ist es, ein Komplettanbieter für Briefmarkensammler zu sein. Wir sollen und wollen der natürliche Ansprechpartner für alle diejenigen sein, die sich für norwegische Briefmarken interessieren. Die Versandstelle für Sammlermarken bietet deshalb neben den Neuerscheinungen eine breite Auswahl an älteren und ausländischen Briefmarken sowie Briefmarkenalben und Sammlerausstattung des deutschen Herstellers Leuchtturm an. Ein besonders beliebtes Produkt ist das Jahrbuch Norwegische Briefmarken, ein großzügig illustriertes Prachtwerk, in dem die Briefmarken eines Jahres in norwegischer, englischer und deutscher Sprache vorgestellt werden. Die erste norwegische Briefmarke wurde am 1. Januar 1855 herausgegeben. Seitdem sind fast 1800 verschiedene Briefmarken erschienen. Am bekanntesten unter den Sammlern im Ausland ist vielleicht die Posthorn-Serie. Die ersten Briefmarken dieser bis heute verwendeten Serie wurden 1872 herausgegeben. Damit ist dies die älteste fortlaufende Briefmarkenserie der Welt! Eine andere beliebte Briefmarkenserie aus Norwegen sind die Touristenbriefmarken. Deren erste Werte erschienen be-

reits 1938. Seit 1976 kommen jedes Jahr neue Touristenbriefmarken heraus, die auf Tausenden von Postkarten die schönsten norwegischen Landschaften zeigen und von Norwegen aus an Freunde, Verwandte und Bekannte verschickt werden. Die künstlerische Gestaltung der norwegischen Briefmarken ist Weltspitze. Norwegische Designer haben eine Reihe wichtiger nationaler und internationaler Preise gewonnen. Norwegen hat sich für eine streng konservative Briefmarkenpolitik entschieden. Dies bedeutet, dass die Zahl der jährlichen Neuerscheinungen im Vergleich zu anderen Ländern niedrig ist. Die Motive und die Wahl der Themen auf den Briefmarken sollen norwegische Geschichte, Kultur, Natur und das gesellschaftliche Leben im Land widerspiegeln. Kurz gesagt: Norwegische Briefmarken sind ein kleines Stückchen Norwegen! Die Norwegische Post nimmt jedes Jahr an mehreren Briefmarkenmessen in Deutschland teil und arbeitet dabei mit der Philagentur zusammen. Die Philagentur sorgt auch dafür, dass der deutsche Briefmarkenhandel norwegische Briefmarken in seinem Sortiment hat. 2011 wird die Norwegische Post an folgenden Veranstaltungen in Deutschland teilnehmen: 1 Mai: Philatelie-Reise von Kiel nach Lillehammer in einer Zusammenarbeit mit der Deutschen Post, der DBZ und dem Briefmarken Spiegel; Briefmarkenmesse, Essen; Hafengeburtstag Hamburg 1 August: Hanse Sail, Rostock 1 Oktober: Briefmarkenmesse, Sindelfingen

Der Block zum 100 Jahrestag des Friedensnobelpreises wurde zur schönsten Marke der Welt 2001 gewählt. POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


Porträt zur Anzeige auf der 4. Umschlagsseite ten Åland und Finnland zu Russland.

Posten Åland AB Postfach 1100, AX-22111 Mariehamn Telefon: 00358 / 18636641, Telefax: 00358 / 18636608 www.posten.ax, frimarken@posten.ax Die Geschichte der Post auf Åland Die åländische Postgeschichte geht bis ins Jahr 1638 zurück, als die Åland-Inseln Teil des schwedischen Reiches waren. Sehr lange beschränkte sich die postalische Tätigkeit auf Åland auf die Postbeförderung zwischen Schweden und Finnland. Es gab zwei Postämter, in Kastelholm und in Eckerö. Erst im Jahr 1866 wurde ein weiteres Postamt in Mariehamn geöffnet. Im Jahr 1809 übernahm das russische Zarenreich das Postwesen auf Åland, das danach dem Großfürstentum Finnland unterstand. Die meisten Postämter auf Åland wurden Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts eingerichtet. Die Routen für die Postzustellung wurden um die 1920er-Jahre eingerichtet. Mitte des Jahres 1991 wurde das finnische Postwesen dereguliert. Finnland (und Åland) war das erste Land der Welt, das den Postmarkt für den Wettbewerb öffnete, ohne einen gesetzlich geregelten Monopolschutz zu haben. Durch eine Revidierung des Selbstverwaltungsgesetzes Ålands übernahm die Provinzbehörde der Åland-Inseln am 1. Januar 1993 das Postwesen auf Åland. Der Postbetrieb wurde

im Provinzialgesetz über Posten Åland geregelt, und die Post Åland wurde wie ein öffentliches Unternehmen organisiert, das der åländischen Regierung unterstand. Am 1. Januar 2009 wechselte Posten Åland die Geschäftsform von einem öffentlichen Unternehmen zu einer Aktiengesellschaft. Die åländische Regierung (Ålands landskapsregering) besitzt alle Aktien der Posten Åland AG.

Die ersten acht Jahre konnten die åländischen und finnischen Briefmarken nebeneinander verwendet werden. Seit 1993, als Posten Åland ein selbstständiges Postunternehmen wurde, können nur åländische Briefmarken auf Briefen und Karten von Åland aus verwendet werden. Das Interesse an den åländischen Briefmarken bleibt stetig, dank der zurückhaltenden Ausgabepolitik, die schon 1984 festgelegt wurde. Von den rund Die åländischen Briefmarken 35 000 Stammkunden der PosDass Åland eigene Briefmar- ten Åland sind fast die Hälfte ken haben müsste, war ein Ge- treue Sammler, die seit über 25 danke, der den Åländern schon Jahren die åländischen Briefwährend der 1950er-Jahre kam, marken sammeln. Posten Åland jedoch zuerst ohne Konsequenz. hat Abonnenten der åländiAls die Färöer, die wie Åland au- schen Briefmarken in mehr als tonom sind, 1975 eigene Brief- 100 Ländern, die Mehrheit der marken erhielten, wuchs bei den Kunden kommt aus Finnland, Åländern wieder die Hoffnung. Schweden und Deutschland. Das Verkehrsministerium in Helsinki beschied aber das Ge- Einzigartige Zusammenarbeit such der Åländer abschlägig. zwischen Russland und Åland Im Jahr 1979 wurde ein neuer Am 21. Februar 2011 geben Versuch gestartet. Dieses Mal Posten Åland und die russische beim Justizministerium mit der Post Marka einen Block zum Begründung, dass die eigenen gleichen Thema heraus. Das Briefmarken für Åland ein wichMotiv macht darauf aufmerktiges Symbol für die Selbstversam, dass im Jahr 2011 150 Jahwaltung sein würden. Dieser re seit der Gründung der Stadt Versuch gelang deutlich besser, Mariehamn auf Åland verganund die ersten åländischen Briefmarken erschienen am 1. gen sind. Als die Stadt Mariehamn gegründet wurde, gehörMärz 1984.

Links: Das Thema der Europa-Briefmarken 2011 lautet „Wälder“. Anette Gustafsson hat zu diesem Thema einen åländischen Wald kunstvoll gestaltet (Ersttag 9. Mai 2011). Rechts: Der auf Åland geborene Comiczeichner Paul Gustafson hat viele Superhelden gezeichnet. Drei davon hat Posten Åland als Briefmarkenmotive ausgewählt (Ersttag 9. Mai 2011). POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

Schon lange gab es Pläne, eine Stadt auf Åland zu gründen, und verschiedene Standorte wurden diskutiert. Im Jahr 1859 befürwortete Zar Alexander II. aus Russland die Gründung einer Stadt auf Åland. Zwei Jahre später unterzeichnete er die kaiserliche Gründungsurkunde, und die Stadt wurde nach der Zarin Maria Alexandrowna benannt. Maria Alexandrowna wurde 1824 in Darmstadt, Deutschland, geboren. Sie war mit Alexander II. aus Russland verheiratet, und von 1855 bis 1880 war sie Zarin von Russland. Die Blocks von Åland und Russland haben ein ähnliches Motiv, das ein Bild der Zarin darstellt. Im Hintergrund ist der erste Stadtplan von Mariehamn zu sehen. Im Anschluss an die Ausgabe erscheint auch ein spezielles Set, das den Block und den Ersttagsbrief Ålands sowie den Block und den Ersttagsbrief Russlands beinhaltet. Eine Sonderauflage von 4000 Blocks mit Goldprägung wird auch noch exklusiv von Åland herausgegeben. Der Rahmen des Blocks sowie der Rahmen des Porträts der Zarin sind in Goldfolie geprägt. Außerdem sind die 4000 Blocks nummeriert und werden schön verpackt in einem Set mit Echtheitszertifikat geliefert. Die Post bietet diesen edlen und einzigartigen Block in limitierter Auflage zum Preis von 15 Euro zum Verkauf an.

Der Block, der am 21. Februar 2011 erscheint, würdigt das 150-jährige Bestehen der einzigen Stadt auf Åland, Mariehamn. Zu sehen ist die russische Zarin Maria Alexandrowna, die Namensgeberin der Stadt, vor dem ersten Stadtplan Mariehamns. 21








 











 











  







UNENTGELDLICH!



Geschichte Die ersten Menschen besiedelten Grönland vor mehr als 4000 Jahren über die Davisstraße vom amerikanischen Kontinent aus. Die ersten Verbindun-



Durch die fortwährenden Strömungen entlang der Ostküste entsteht dort eine Eisdecke, die während der sechs Wintermonate bis zu einem Meter dick ist. Ein relativ warmer Strom hält den südlichen Teils der Westküste das ganze Jahr über von Eis frei. Nur am südlichsten Punkt wird die Schifffahrt im Frühling und Sommer durch Eismassen, die an der Ostküste und südlich von Cape Farewell treiben, verhindert.

Die Post Grönland verausgabt pro Jahr 20 bis 22 Briefmarken, die in zwei Gruppen unterteilt sind: Dauermarken, die das Porträt der Königin zeigen, und Gedenkmarken. Die letzte Gruppe macht die große Mehrheit der grönländischen Briefmarken aus. Über die Jahre sind viele verschiedene Gedenkmarken-Serien entstanden, zum Beispiel Serien mit Blumen, Schmetterlingen, Wikingern, Walen, moderner grönländischer Kunst, gleich zwei Serien mit Schiffen, etc. Briefmarken Die aktuelle Expeditions-Serie, Die erste grönländische Brief- die Gemeinschaftsausgaben mit marke wurde im Dezember anderen Postverwaltungen um1938 herausgegeben. Seitdem fasst, ist sehr populär bei den ist es das Ziel der Post in Grön- Sammlern. land, die einmalige Geschichte, Das philatelistische Büro der Natur und Kultur der Insel auf Post Grönland befindet sich in Briefmarken widerzuspiegeln. Tasiilaq, Ostgrönland. 

Ausgabe zum 50-jährigen Jubiläum der Europamarken (16. Januar 2006).

tur der wärmsten Monate des Jahres liegt unter 10 Grad.



Grönland ist mit einer Fläche von 2,2 Millionen Quadratkilometern die größte Insel der Welt. Doch nur 350 000 Quadratkilometer sind nicht mit Eis bedeckt. Die grönländische Eisdecke ist die zweitgrößte der Welt. Mit Ausnahme einiger weniger geschützt liegender Täler in Südgrönland ist das Klima arktisch und die Durchschnittstempera-



Filatelia, PO Box 121, 3913 Tasiilaq, Grönland Telefon: 0045 / 70260550, Telefax: 00299 / 299981155 www.stamps.gl, stamps@tele.gl

gen zu Europa entstanden mit den nördlichen Siedlungen 985 v. Chr. und reichten bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts. Die florierende europäische Wal-Industrie im 16. Jahrhundert führte zu erneuten regelmäßigen Kontakten mit Grönland, doch eine dauerhafte Verbindung wurde erst mit der Ansiedlung des dänisch-norwegischen Priesters Hans Egede 1721 bewirkt. Diese war der Ausgangspunkt der dänischen Herrschaft während der nächsten 258 Jahre, in denen vor allem die Etablierung des Handelsmonopols der Königlichen Grönländischen Handelsgesellschaft, der KGH (Den Kongelige Grønlandske Handel) besonders von Bedeutung war.



Post Greenland



TMA101121

.DODDOOLW1  XQDDW )U LP UNLW *U¡QODQG )ULP UNHU *UHHQODQG 6WDPSV *U|QODQG %ULHIPDUNH Q

POST Greenland • Filatelia lia • Postfach 121• 3913 Tasiilaq Tasiilaq • Grönland Tel: +45 7026 0550 • Fax: Fa +299 98 14 32 E-mail: stamps@tele.gl • www.stamps.gl

22

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


Postes et Télécommunications Luxembourg Office des Timbres 4, rue d’Epernay, 2992 Luxembourg Telefon: 00352 / 40888840, Telefax: 00352 / 406868 www.philately.lu, ptofftim@pt.lu

Der luxemburgische Radrennfahrer Nicolas Frantz (1899 – 1985) gewann 1927 und 1928 die Tour de France (Ausgabe vom 27. September 2010).

Der Jahrgang 2010 : Eine einzigartige Sammlung Die luxemburgischen Briefmarkenausgaben sind eher traditionell in der Wahl der Darstellung. Die Themen werden so dargestellt, dass es ein optischer Genuss ist. Es wird ein besonderer Wert auf die Qualität des Drucks gelegt. Zu besonderen Anlässen wird auf kostspielige Techniken zurückgegriffen. Natürlich spiegelt sich auch mitunter der Zeitgeist in den Ausgaben wider: graphische Motive, Comicfiguren usw. Ein wichtiges Thema ist die großherzogliche Familie. Es werden regelmäßig Jubiläen und besondere Familienfeste auf den Briefmarken gefeiert. Nur die engsten Mitglieder des Herrscherhauses dürfen auf Briefmarken abgebildet werden. Alle anderen lebenden Personen sind davon ausgeschlossen. Verstorbene Personen müssen wenigstens 25 Jahre tot sein, bevor in Betracht gezogen werden kann, sie auf Briefmarken zu verewigen. Die Anzahl von Briefmarken, die in einem Jahr ausgegeben werden, pendelt im Normalfall zwischen 25 und 30 Stück. Es werden nur wenige Marken ausgegeben, die nicht auch für das Frankieren von Sendungen gedacht sind. Das Team des Office des Timbres ist sehr bemüht, den Kunden einen guten Service zu bieten. Fast alle Arbeiten werden hausintern erledigt. Wir zeichnen uns aus durch sauberes Arbeiten, schnelles Bearbeiten der Bestellungen und Freundlichkeit. Das Team ist mehrsprachig und kompetent.

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

Alle im Jahre 2010 erschienenen Briefmarken

39,00€ 28 Postwertzeichen, 1 Briefmarkenblatt sowie drei Kleinbogen + ein „Schwarzdruck“ der Sondermarke „Weihnachten“ in einem Set. Bitte schicken Sie diesen Bestellschein an : Office des Timbres - L-2992 Luxembourg Übersenden Sie mir bitte alle Informationen bezüglich eines Abonnements auf luxemburgische Briefmarken.

OT 10-11

Mission der Philatelie Das Großherzogtum Luxemburg hat als Kleinstaat eine spezifische Philatelie, nicht vergleichbar mit der großer Länder. Und sie ist wiederum auch noch anders als die von Kleinstaaten wie Liechtenstein oder Monaco, weil Luxemburg ein Vollmitglied der Staatengemeinschaft ist (EU, UNO etc.). Sie ist wohl ziemlich einzigartig in Europa. Die luxemburgische Philatelie ist fast ausschließlich auf Luxemburg zentriert. Jedes behandelte Sujet muss obligatorisch in einem Zusammenhang mit Luxemburg stehen. Durch diese Beschränkung werden andere Themen aufgegriffen als in anderen europäischen Ländern. So kommt es z.B., dass bedeutende Persönlichkeiten, die mit einer Briefmarke geehrt werden, in anderen Ländern unbekannt sind. Aber genau dies interessiert den Philatelisten: Er kann ganz neue Aspekte erkunden. Der Musiker, der Maler, der Schriftsteller, der in Luxemburg geehrt wird, wird sich auf keiner anderen Marke in einem anderen Land wiederfinden. Die traditionellen Themen werden sorgsam gepflegt. Natur, Sport, Technik, Historisches, Kunst, Europa, Gesellschaftliches, Postgeschichte etc. finden regelmäßig Eingang ins Ausgabeprogramm.

BRIEFMARKEN AUS DEM GROßHERZOGTUM LUXEMBURG

Liefern Sie bitte ohne Aufpreis und gegen Rechnung die Jahreskollektion 2010 zum Preis von 39,00 €. Name : ............................................................... Vorname : ................................................................. Straße : ............................................................................................................... N° : .............................. Plz : .............................................. Ortschaft : ........................................................................................ Land : .............................................................................................................................................................. www.philately.lu - Tél.: (+352) 4088-8840

Philatélie Office des Timbres - L-2992 Luxembourg - Fax : (+352) 40 68 68 P&TLuxemburg steht für den Respekt der Umwelt

23


Posta Färöer Óðinshædd 2, FO-100 Tórshavn Telefon: 00298 / 346200, Telefax: 00298 / 346201 www.stamps.fo, stamps@posta.fo Die Briefmarke ist der Spiegel der Nation. Ein kleiner Einblick in die Seele des Landes, in sein Aussehen, seine Geschichte, seine Flora und Fauna sowie in sein Volksleben. Ein kleiner Kulturträger, der weit über die Landesgrenzen hinaus reicht, ganz

bis in die entlegensten Winkel der Welt. Auf einem kleinen Stück Papier, ein paar Zentimeter in Höhe und Breite, kann man Geschichten über dies und jenes erzählen, und dies ist immer der Zweck der färöischen Briefmarken gewesen. In den vergangenen Jahren ist uns die Rolle der Briefmarken als Kulturvermitt-

Eine Illustration aus „Ein Hund, eine Katze und eine Maus“ von Báröer Oskarsson findet sich auf einer der zwei Marken zum Thema „Kinderbücher“ vom 26. April 2010. Die SEPAC-Ausgabe von 2009 zeigt die Küste bei Leynar (Ausgabe vom 16. September 2009).

Färöer -

ler noch bewusster geworden, und wir haben die Briefmarkenausgaben entsprechend abgestimmt. Es reicht nicht länger aus, einfach eine Briefmarke mit einem Bild der großen Söhne oder Töchter der Nation zu entwerfen. Wir möchten genauso gern erzählen, was die betreffenEinwohnerzahl: ca. 49 000 de Person gemacht hat und wodurch sie sich verdient gemacht Von der ersten Ausgabe im hat, in die Galerie der Briefmar- Jahr 1975 bis zum September ken aufgenommen zu werden. 2010 sind insgesamt 699 fäUnd wo wir einmal dabei sind, röische Briefmarken erschienen. weshalb sollten wir dann eigentlich nicht versuchen, die Gefühlswelten von Künstlern, Verfassern und Dichtern auf Briefmarken darzustellen? Beim Sammeln von färöischen Briefmarken erfahren Sie gleichzeitig eine Menge über die Geschichte, Kultur, Geographie, Natur und das Wirtschaftsleben der Färöer. Information: Auf 62° nördlicher Breite und 7° westlicher Länge finden wir die Felseninseln, die Färöer genannt werden.

ein spannendes Land zu sammeln

ih h k Weihnachtsmarken JJahresmappe h 0 Jahrbuch 2010

Eine Reise auf die Färöer gewinnen: Melden Sie sich für unseren Newsletter auf www.stamps.fo an und Sie haben die Chance, eine Reise auf die Färöer vom 10. bis 13. Juni 2011 zu gewinnen. Posta Stamps, Óðinshædd 2 FO-100 Tórshavn, Färöer

24

Tel. +298 346200, Fax. +298 346201 stamps@posta.fo, www.stamps.fo

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


Post Dänemark Briefmarken, Telegrafvej 7, DK-2750 Ballerup Telefon: 0045 / 70218075 www.postdanmark.dk/netbutik, stamps@post.dk Die Dänische Post sieht die Herausgabe von Briefmarken als eine besondere nationale und gesellschaftliche Verantwortung. Das Programm eines Jahres beleuchtet so viele Seiten des Landes wie möglich: Auf den Briefmarken ist die Geschichte, Kunst, Kultur, Natur, Umwelt und Gegenwart repräsentiert. Die herausgestellten Ereignisse sind von allgemeinem Interesse in Dänemark und dienen gleichermaßen als Botschafter bei der Auslandspost. Herausgegeben werden Dauerserienmarken, Sondermarken und Wohltätigkeitsbriefmarken. Die Dauerserienmarken mit Königin Margrethe II., Wellenline und Kleinem Reichswappen repräsentieren nationale Symbole. Für Sondermarken gilt, dass sie herausgegeben werden, weil ein postalischer Bedarf besteht und nicht zu dem Zwecke, Einnahmen zu erwirtschaften. Serien nehmen einen besonderen Stellenwert ein, da sie Briefmarkenausgaben in einen größeren Zusammenhang einordnen und die gewählten Themen grafisch besser umgesetzt werden können. Auf Gedenkbriefmarken sind, abgesehen von Mitgliedern der Königsfamilie, niemals Personen der Gegenwart zu sehen. Außerdem bleiben sie Inländern vorbehalten.

Es wird jährlich eine Wohltätigkeitsmarke herausgegeben. Diese Briefmarken mit Zuschlag werden für einen guten Zweck wie die Unterstützung von Behinderten verkauft. Die erste dänische Briefmarke erschien am 1. April 1851. Die Briefmarkenproduktion oblag zu dieser Zeit einer privaten Druckerei, die die Briefmarken im Buchdruck herstellte. Als Post Danmark (damals das Postwesen) 1933 die Briefmarkenproduktion übernahm, wurde das Druckverfahren auf Stahlstich umgestellt.

DIE BRIEFMARKEN D IE B R I EF M A R K EN DES AUS US D E S JJAHRES AH R E S A DÄNEMARK D ÄN EM A R K Wenn Sie sich eine komplette Sammlung der dänischen Briefmarken des Jahres sicherstellen möchten, sind die Jahresmappen von Post Danmark genau die richtige Wahl. In der weißen Jahresmappe finden Sie 30 Sondermarken und 4 Dauerserienmarken, die zusammen eine Momentaufnahme der Kunst, Kulturr, Natur und Geschichte Dänemarks anno 2010 verkörpern. Die Mappe enthält außerdem die 3 schönen Minibögen des Jahres. Die schwarze Jahresmappe enthält Briefmarken der Dauerserienmarken Wellenlinie und Kleines Reichswappen. Mit allen Briefmarken und Briefmarkenserien folgen TTexte exte auf Deutsch, Deut Englisch und

Der hochwertige Stahlstich ist nach wie vor die wichtigste Druckmethode bei der Herstellung der dänischen Briefmarken. Und eben das macht sie so beliebt. Post Danmark möchte diese Tradition bewahren und zugleich zeitgemäße Marken verausgaben. Dies gelingt vollkommen, wirft man einen Blick auf die Themenwahl und das überzeugende Design dänischer Marken.

Links: Königin Margrethe II. ziert die dänischen Dauerserienmarken (Ausgabe vom 10. Februar 2010). Rechts: Fyns Hoved auf der Insel Fünen bietet vielen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat (Ausgabe vom 2. Januar 2010). POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011

Das Sortiment ist erhältlich unter www.postdanmark.dk/netbutik www.postdanmark.dk/netbutik

Ausgabe zum Jubiläum „500 Jahre Marine“ (1. Juni 2010). 25


Liechtensteinische Post AG Postfach 1000, 9490 Vaduz, Liechtenstein Telefon: 00423 / 3994466, Telefax: 00423 / 3994494 www.philatelie.li, briefmarken@post.li Briefmarken aus dem Fürstentum Liechtenstein lassen seit fast einem Jahrhundert Sammlerherzen auf der ganzen Welt höher schlagen. Neben ihren regelmäßig erscheinenden Briefmarkenausgaben überrascht die Philatelie Liechtenstein auch immer wieder mit originellen Neuheiten und Produkten. Liechtensteinische Briefmarken sind seit Jahrzehnten beliebte und attraktive Botschafter des Fürstentums im Ausland. Neben der Motiv- und Gestaltungsvielfalt schätzen Sammler besonders die niedrigen Auflagen der Sondermarken sowie ihre hohe Qualität in Bezug auf Gestaltung und Druck. Kostenloser Informationsservice Der Sammlerservice der Philatelie Liechtenstein betreut

Abonnenten in der ganzen Welt, welche regelmäßig die Briefmarken-Neuausgaben porto- und gebührenfrei nach Hause geliefert bekommen. Interessenten haben die Möglichkeit, sich für einen E-Mail-Newsletter anzumelden oder erhalten viermal jährlich eine kostenlose Broschüre mit den bevorstehenden Neuerscheinungen. Sondermappen, Bücher, Kunstdrucke, Nostalgie-Blechschilder etc. ergänzen das Briefmarkensortiment und bieten sich zum Verschenken oder als wertvolle Souvenirs aus Liechtenstein an. Dazu gehören auch die erfolgreichen Jahrbücher, welche sämtliche Briefmarken eines Jahrgangs mit den entsprechenden technischen Daten und weiteren interessanten Ausführungen enthalten. Die Texte

sind – wie die der meisten anderen Publikationen auch – in Deutsch und Englisch verfasst. 100 Jahre Philatelie in Liechtenstein 2012 feiert Liechtenstein den 100. Geburtstag seiner ersten Briefmarkenausgabe. Anlässlich

Die Jahrbücher der Liechtensteinischen Post erfreuen sich großer Beliebtheit.

dieses Jubiläums dürfen sich Sammler, Briefmarken- und Liechtensteinfreunde schon heute auf eine Liechtensteinische Briefmarkenausstellung mit zahlreichen Neuigkeiten und Rückblicken in die interessante Geschichte der Philatelie freuen.

Die zweite Serie der Sondermarken „Fürstliche Schätze – Liechtenstein Museum Wien“ zeigt Deckenfresken des Salzburger Malers Johann Michael Rottmayr (1654 – 1730).

So schön ist Liechtenstein. Die Panoramaaufnahme dieser Tallandschaft entstand mitten im Ruggeller Riet. Weit im Hintergrund sieht man das Bergmassiv des Pizols im Sarganserland.

26

POSTVERWALTUNGEN SPEZIAL 2011


PHILATELIE LIECHTENSTEIN ABONNEMENT LIECHTENSTEINER BRIEFMARKEN IM DAUERAUFTRAG FOLGENDE DAUERAUFTRÄGE SIND BEI UNS MÖGLICH 01

Briefmarkenserien inkl. Sonderblöcke

02

Bögen, Kleinbögen und Sonderblöcke

03

Viererblockserien

04

Briefmarkenserie auf Ersttagsbrief / FDC

05

Einzelmarke auf Ersttagsbrief / FDC-U1

06

Viererblock auf Ersttagsbrief / FDC-U4

- Vor jeder Ausgabe erhalten Sie eine Broschüre zur Information und einen Bestellschein für eventuelle Zusatzbestellungen.

07

Maximumkarten

08

Schwarzdruck Serien

09

Schwarzdruck Bogenserien

- Im Abonnement gibt es keine Mindestbestellmenge. Für Kunden mit einem Abonnement entfallen bei Zusatzbestellungen allfällige Bearbeitungsgebühren, auch wenn der Mindestbestellwert nicht erreicht wird.

10

Ganzsachen Serien

11

Jahrbuch

12

Blanko-Ersttagsbriefe

13

Messebelege

Z1

Sonderblöcke

Z2

Kleinbögen

IHRE VORTEILE - Abonnenten erhalten unsere aktuellen Neuausgaben portofrei und ohne Bearbeitungsgebühren direkt nach Hause geliefert.

- Total ca. 30-35 Briefmarken pro Jahr zum Preis von ca. CHF 55.00 bzw. Euro 35.00. - Versand mit Rechnung zahlbar innert 30 Tagen. - Abonnements-Änderungen oder Kündigungen sind jederzeit möglich.

E1-E7 Diverse Europa Daueraufträge S1-S8 Diverse SEPAC Daueraufträge

- Willkommens-Geschenk

Möchten Sie mehr über Liechtensteinische Briefmarken im Dauerauftrag erfahren? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.  

FFDC DC





 

0 01 1

03 0 3

0 4 04

0 7 07

O OFFICIEL FFICIEL





0 8 08

Online-Shop « «www.philatelie.li www.philatelie.li LLiechtensteinische iechtensteinische PPost ost A AG G PPhilatelie hilatelie Liechtenstein Liechtenstein Postfach Postfach 1 1000 000 9 9490 490 V Vaduz, aduz, LLiechtenstein iechtenstein +423 399 399 44 44 66 66 Fax Fax + +423 423 399 399 4 44 4 94 94 TTelefon elefon +423 E-Mail briefmarken@post.li E-Mail briefmarken@post.li

1 3 13


Qualitativ, innovativ und flexibel

Åla Ål Ålan aannd nd Åland

1,00 %

MARIA ALEXANDROVNA

Mar Mari Ma arrieieh ari ieeha hham haaam m mnn Mariehamn

150år

Bestellschein

Vorname ______________________________________________

 Ja danke, ich möchte ____Block(s) mit Golddruck kaufen.

Adresse _______________________________________________

Preis: 15€/Block.  Ja danke, ich möchte ein Abonnement über ____Jahressatz, ab 2010. Preis: 29,50€

Nachname _____________________________________________

PLZ & Ort ______________________________________________ Land ________________________________________________ Telefon _______________________________________________

 Ja danke, ich bestelle____ Jahressatz 2008. Preis: 25,00€

Mobiltelefon ____________________________________________

 Ja danke, ich bestelle den Jahressatz 2009. Preis 27,00€

E-Mail ________________________________________________

 Ja danke, ich möchte ein Abo über____FDCs ab 2010. Preis: 34,00€

 Ja gerne, ich möchte den Newsletter von Posten Åland an meine E-Mail-Adresse erhalten.

 Ja gerne, ich möchte unverbindlich Infos und Angebote der

________________________________________________________

Posten Åland bekommen.

Datum und Unterschrift (Minderjährigen unter 18 Jahre Unterschrift des Erziehungsberechtigten)

001–11

*"-/ Ê  ]Ê* Ê££ää]Ê8‡ÓÓ£££Ê,  ]Ê ]Ê  ÊUÊ/iivœ˜\ʳÎxnÊ£nÊÈÎÈÈÎnÊUÊ>Ý\ʳÎxnÊ£nÊÈÎÈÈänÊ > ‡  ˆ\  ÊvÀ v ˆ“>ÀŽi˜J«œÃÌi˜°>ÝÊUÊÜÜÜ°«œÃÌi˜°>Ý

Postverwaltungen Spezial 2011  

Beilage für BRIEFMARKEN SPIEGEL und DEUTSCHE BRIEFMARKEN-ZEITUNG

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you