Page 1

Das Gemeindemagazin. Von Uplengenern – für Uplengener

Beratung, Service und Qualität hat einen Namen. Ostertorstr. 112 26670 Remels Tel. 04956 407070 Internet: www.fahrenholz-connection.de E-Mail: info@fahrenholz-connection.de

Kontakt? Telefon: 04489-928026 · E-Mail: blattje@ewetel.net · www.blattje.de

Sommer am Kanal ENERGIEKOSTENBERATUNG • Wir beraten und helfen Ihnen beim Wechsel des Energieanbieters und das ohne Tarif-Dschungel • Jährlicher Energiecheck

KLIMASCHUTZ DURCH GEBÄUDEDÄMMUNG • Wir dämmen Altbauten mit modernen Möglichkeiten • Nachträgliche Wärmedämmung des Mauerwerks • Energiekostensenkung durch geringeren Wärmeverlust • Verbesserung des Wohnklimas

NEU

MACHEN SIE IHR HAUS WINTERFEST UND KLIMAFREUNDLICH

• Vermeidung von Schimmelbildung SASCHA BALZEN Kirchstraße 9 | 26670 Uplengen 04956. 927293 | 0151. 53083674 info@uplengen-energie.de www.uplengen-energie.de

ENERGIE SPAREN | AKTIVER KLIMASCHUTZ

Uplengen Manchmal sind es Details am Wegesrand bzw. am Ufer der Nordgeorgsfehnkanals, die perfekt für

ein Fotomotiv geeignet sind. So auch diese Mohnblumen in der Nähe von Remels. Dieses schöne Foto schickte uns Marion Holtz. Vielen Dank dafür!

SOMMERANG EBOT

Süsse Gebäcke Apfel-Johannisbeer-Schnecke Maikringel Apfeltasche

3 Stück nur 4,90 € www.baeckerei-hoppmann.de Das nächste Blattje erscheint Ende September – Redaktionsschluss: 5. Sept. / Anzeigenschluss: 8. Sept.

Postwurfsendung – An alle Haushalte

Zustellung durch die Deutsche Post

Nr. 113 20. Jahrgang Juli/August 2021


Juli/August 2021

100 Jahre

1921

Im markanten Gebäude an der Hollener Straße können bis zu 350 Gäste bewirtet werden.

Jübberde Auf eine 100-jährige Geschichte kann die Familie Lüning in Jübberde am 1. August 2021 zurückblicken. Aus einer Schankwirtschaft Johann Lüning an der Hollener Straße 24 ist heute die Gaststätte „Zum Grünen Jäger“ geworden. 1921 gründete Johann Lüning die Schankwirtschaft, außerdem betrieb man einen Lebensmittelhandel. 1926 heiratete Lüning, zusammen mit seiner Frau Harmine und Schwester Gesine Willhaus wurde der Betrieb weitergeführt. Der Lebensmittelhandel wurde später mit dem Pferdewagen und dem Verkaufswagen in der hiesigen Gegend erweitert.Familie Lüning mit den Kindern Elisabeth, Gerhard und Georg arbeiteten zusammen in dem Betrieb bis ca. 1958. Im Jahre 1957/1958 wurde ein neues großes Haus angebaut und der Betrieb wurde um ein Vielfaches größer. 1969 bauten Johann und Harmine Lüning ein neues Haus an der Hollener Straße 28, der heutige Grundstock des Hauses. Johann war zu der Zeit bereits 72 Jahre alt. Außerdem trennte man Gaststätte und Lebens-

mittelbereich. Auch der Name wurde geändert: Aus der Schankwirtschaft Johann Lüning wurde das Gasthaus „Zum Grünen Jäger“. Im alten Haus wurde kräftig renoviert und in der ehemaligen Kneipe richteten Georg und Antje Lüning einen modernen Lebensmittelmarkt ein. Das war zu der Zeit der erste Selbstbedienungsladen in Uplengen! Die Kunden konnten erstmals mit Einkaufswagen durch die Gänge und sich ihren Einkauf selbst zusammenstellen. Combi, Aldi, Lidl und Co. gab es zu der Zeit noch nicht. Doch irgendwann bekamen die kleinen Läden Konkurrenz von „den Großen“, die Umsätze sanken und folglich bauten sich Lünings ein weiteres Standbein auf: Mietwagen und Krankentransport. Hier wurden Kinder befördert, Dialysefahrten durchgeführt oder auch Fahrten zu Ärzten und Physiotherapiepraxen. In den 1980er Jahren wurde dann der Lebensmittelmarkt aufgegeben. Man hatte keine Chance mehr, mit den Discountern und Supermärkten mitzuhalten. Im neuen Gebäude, in dem sich also das Gasthaus „Zum Grünen Jäger“ befindet, wurde 1990 eine

Antje und Georg Lüning (sitzend) sowie Renate und Johann Lüning (dahinter stehend) im Kreise ihrer Kinder und Angestellten des "Grünen Jägers".

2021

Jübberde

Antje, Johann, Georg und Renate Lüning in der erst kürzlich neu renovierten Kneipe.

neue Kegelbahn eingebaut. Das Clubzimmer und die Küche wurden vergrößert und modernisiert. Die jetzigen Inhaber Johann und Renate Lüning heirateten im Jahr 1992. Das junge Paar setze ein Stockwerk oben auf das Gebäude drauf und bezogen dort ihre eigene Wohnung. Seit dem ist Renate Lüning auch Köchin im Gasthaus und verwöhnt ihre Gäste mit den bekannten Köstlichkeiten. Geführt wurde das Familienunternehmen von den jungen Lünings und von seinen Eltern Georg und Antje Lüning. Am 27. August 1995 war ein großer Tag der offenen Tür anlässlich der Eröffnung des neuen, großzügig angelegten Festsaals für bis zu 350 Gästen. Im selben Zug wurde auch die Küche vollständig modernisiert und erhielt eine integrierte Kühl- und Tiefkühlzelle. Im August 1996 wurde das 75-jährige Jubiläum mit einem großen Fest gefeiert. Von 2005 bis 2010 war das Gasthaus geschlossen bevor am 18. Juli 2010 das Lokal unter der Leitung von Johann und Renate Lüning neu eröffnet wurde.

Bis heute erfreut sich die Lokalität in Jübberde größter Beliebtheit. Zum einen wegen des großen Saals und der perfekten Möglichkeit, Feierlichkeiten aller Art dort zu feiern. Zum anderen auch, weil das dort zubereitete Essen buchstäblich in aller Munde ist. Denn nicht nur die Festgesellschaft wird bestens bekocht, auch der Außerhausbetrieb kommt beim Kunden bestens an. In diesen Tagen nun – am 1. August 2021 – feiert das Gasthaus „Zum Grünen Jäger“ sein 100-jähriges Jubiläum und schaut auf eine ereignisreiche Zeit zurück. Wie immer im Leben, sowohl auf gute als auch auf weniger gute Zeiten. Denn gerade in den vergangenen Monaten haben Renate und Johann Lüning erfahren müssen, was es heißt nicht öffnen zu dürfen und damit keinen Umsatz machen zu können. Erfreulicherweise haben beide aber nicht den Kopf in den Sand gesteckt und das Außerhaus- bzw. Abholgeschäft ausgebaut. Die Kunden haben es auch gut genutzt, wie von Johann Lüning zu erfahren war. Doch jetzt konzentriert man sich wieder auf die Zukunft und hofft, dass das Gasthaus wieder zur normalen Hochform auflaufen kann.

Mietwagen und Krankentransport gehören seit vielen Jahren ebenfalls zum Angebot der Familie Lüning. Sechs Fahrzeuge gehören zur Flotte. Fotos: de Buhr

Gasthaus „Zum Grünen Jäger“ · Hollener Str. 36 · 26670 Uplengen · Tel. 04956 928878 · www.zum-grünen-jäger.de Seite 2


Juli/August 2021

100 Jahre 1921

2021

Das möchten wir mit Ihnen feiern!

Wochenschulung - 5 Module in 4 Tagen inkl. Lernmaterial, Frühstück, Mi agessen, kalte & warme Getränke uvm.

Am Sonntag, den 8. August, ab 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen (5,-) und musikalischer Untermalung von DJ Walter Endlich wieder!!!

Unser großes Frühstücksbuffet Unsere nächsten Termine: 12.09. / 10.10.2021, jeweils ab 10:00 Uhr Pro Person nur €

beschleunigte Grundqualifika on 2,5 Wochen Vollzeitschulung zum Erwerb der Ziffer 95 inkl. Lernmaterial, Fahrstunden, Verpflegung, Prüfungsvorbereitung

13,90

Kinder (bis 12 Jahre) zahlen pro Lebensjahr 1,- Euro. Wir bitten um Voranmeldung!

Infos unter: 04956 / 405 180 oder info@fahrschule-wilken.de

Gasthaus „Zum Grünen Jäger“ Inh.: Johann Lüning

Hollener Straße 36 · 26670 Uplengen-Jübberde · Telefon 04956 928878 Internet: www.zum-grünen-jäger.de · E-Mail: johann.luening@gmx.net Wir bitten um Verständnis, dass wir evtl. noch auf dann gültige Corona-Vorgaben achten müssen.

Diakoniestation „elektrisch“ unterwegs CONNEMANN: BUND HILFT MIT 200.000 EURO BEI DER ANSCHAFFUNG VON 25 ELEKTROAUTOS Remels Das Team der Diakoniestation Hesel-Jümme-Uplengen fährt tausende Kilometer im Jahr, um seine Patienten bestmöglich zu versorgen. Schon bald werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter elektrisch von Haus zu Haus flitzen können. Denn die Diakoniestation Hesel-Jümme-Uplengen bekam jetzt grünes Licht für die Umrüstung ihres Fuhrparks. Es sollen 25 Elektrofahrzeuge angeschafft werden. Wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann jetzt mitteilte, erhält der Verein dafür Fördermittel des Bundes von 200.000 Euro. Geschäftsführerin Alma Janssen und Marcus Schumacher, freuen sich sehr über die Förderung. „Wir wollen unseren Beitrag für das Klima leisten. Aber ohne Finanzspritze ist dies für uns als soziale Einrichtung nicht möglich. Da kommt die Zusage der Bundesförderung zum richtigen Zeitpunkt.“ Auch Bürgermeister Heinz Trauernicht freut sich. Als Aufsichtsratsvorsitzender ist er für die Förderung dankbar: „Damit wird die Nachhaltigkeit in unserer Diakoniestation gestärkt.“ Aus Sicht von Connemann ist die Diakoniestation Hesel-JümmeUplengen für das Programm wie gemacht. „Bei der Diakoniestation

Die „elektrische Flotte“ der Diakoniestation bekommt Zuwachs. V.l. Geschäftsführerin Alma Janssen, die CDU Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann, Geschäftsführer Marcus Schumacher, Bürgermeister Heinz Trauernicht und Pflegedienstleitung Sandra Groth freuen sich über die Bundesförderung, mit der 25 Elektrofahrzeuge angeschafft werden können.

fallen viele Kurzstreckenfahrten an. Dafür bietet sich die Nutzung von E-Fahrzeugen an. Ich bin sehr froh, dass wir dabei helfen können. Denn die Diakoniestation ist für uns unverzichtbar. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten hervorragende Arbeit. Sozial waren sie immer Vorreiter. Und mit der Umrüstung geht es jetzt auch in Sachen

Klimaschutz einen weiteren Schritt nach vorne.“

Hintergrund: Bei der Maßnahme aus dem Förderprogramm „Sozial & Mobil“ handelt es sich um ein Flottenaustauschprogramm. Damit werden soziale Einrichtungen wie Pflegedienste, Seniorenheimen, oder Kin-

dertagesstätten dabei unterstützt, ihren Fuhrpark auf Elektromobilität umzustellen. Gefördert wird die Beschaffung rein batterieelektrischer Neufahrzeuge und der Aufbau von Ladeinfrastruktur. Das Bundesförderprogramm „Sozial & Mobil“ hat eine Laufzeit von 2020 bis 2022 und ein Volumen von 200 Millionen Euro. Seite 3


Juli/August 2021

Helmuth Felkel Freie Werkstatt – Abschleppdienst

G m b H

Mobilitätspartner

Abschleppdienst 24-h

Schumacher Sc Sch SSchuma chhumac humach uumac machhe her er Kanttechnik

Ihr Fachbetrieb für: Stahlbleche VA-Bleche Aluminium Zink- und Kupferbleche

2014-2015-2016-2017-2018-2019

2020

Individuelle Fertigungen nach Ihren Wünschen und Planungen.

Täglich HU und AU durch Überwachungsorganisation sowie jeden ersten Samstag im Monat von 8.30–12 Uhr Rudolf-Diesel-Straße 7 26670 Uplengen-Jübberde

Ilexstraße 16

Wiesmoor - Hinrichsfehn

04944 - 91 42 88

info@kanttechnik-schumacher.eu

Erfolgreiche Kitzrettung in Uplengen

Naturgemäß flüchten die Rehkitze nicht, wenn Gefahr droht, sondern verharren regungslos im hohen Gras. Wenn die Landwirte das Gras mähen, haben sie keine Chance, die Jungtiere überhaupt zu entdecken. Rettung kommt neuerdings aus der Luft, wenn der Verein aus Kleinsander mit der Drohne die Fläche vor der Mahd abfliegt und durch eine an der Drohne befestigte Wärmebildkamera mögliche Tiere entdeckt. Fotos: Rehkitz- und Jungtierrettung Kleinsander e.V.

Kleinsander Neulich trafen sich die Mitglieder und Helfer des Vereins „Rehkitz und Jungtierrettung Kleinsander e.V.“ zu einer Mitgliederversammlung auf dem Dorfplatz in Kleinsander in gemütlicher Runde. Der Verein konnte in dieser Saison bereits insgesamt 45 Rehkitze mit seiner Drohne und Wärmebilbkamera vor dem Mähtot retten. Da der Verein auf Spenden angewiesen ist, um das Equipment (Software, Akkus, usw.) zu warten, würde sich der Verein sehr über eine Spende freuen. Spendenkonto bei der RaiffeisenVolksbank Uplengen: IBAN: DE45 2856 2297 0114 6750 00.

      

  

  



 

#   - ./ 

    " $ % &  '& !!!"

!  ()** &* 0 &1  2/  * $*

   + &, 

 Seite 4


Juli/August 2021

Unser Service macht den Unterschied. Ihre Spezialisten für: QOLED- und LED-Fernseher QSat-Technik QPCs/Notebooks und Zubehör QElektrogroß- und -kleingeräte QFestnetz/Telefonanlagen QMobilfunk

Rademacher

Partner von

www.ep-rademacher.de

26670 Uplengen, Alter Postweg 64 E-Mail: rademacher@ewetel.net, Tel. 04956 1027

Holzhackschnitzelheizung in Betrieb DRITTE ANLAGE DIESER ART IN UPLENGEN / ERFOLGREICHE BILANZ / BRENNSTOFF AUS DER NATUR

Das Heizmaterial wird in einem ca. 60 m3 fassenden „Bunker“ neben der Anlage gelagert. Eine Förderschnecke befördert die Holzhackschnitzel je nach Heizbedarf in den Brenner.

Stapel Seit Anfang Juni ist die dritte Holzhackschnitzelheizung der Gemeinde in Betrieb. Dieser kuriose und komplizierte Name basiert auf der Tatsache, dass diese Heizungsanlage „Natur pur“ als Brennstoff verheizt, nämlich Holzhackschnitzel. Diese fallen in der Gemeinde jedes Jahr reichlich an, wenn nämlich in den Wintermonaten Bäume und Sträucher zurückgeschnitten werden. Das wird vorwiegend durch die Mitarbeiter der gemeindlichen Bauhofs gemacht. Die Äste, Zweige

und Sträucher werden gehäckselt und auf dem Bauhof in Remels zum Trocknen zwischengelagert. Die Anlage in Stapel wurde Anfang Juni in Betrieb genommen, nachdem man mit den anderen zwei Anlagen im Familienzentrum Remels sowie in der ehemaligen „Dirksen-Halle“ (bei der Mühle) sehr gute Erfahrungen machen konnte. Die Heizung wurde durch die Firma GETEK aus Südbrookmerland installiert. Sie ist im Keller der Grundschule Lengenerland in Stapel untergebracht. Die Anlage hat den großen Vorteil, dass sie nicht

Bürgermeister Heinz Trauernicht lässt sich von GETEK-Geschäftsführer Meinhard Doden die Wirkungsweise der neuen Heizungsanlage erklären. Fotos: de Buhr

nur die Schule, sondern auch die Krippe, den Kindergarten, die Sporthalle und auch das sich gerade im Bau befindliche Feuerwehrhaus der Feuerwehr Uplengen Nord versorgen wird. Am 4. Juni lud die Gemeinde zu einer kleinen Einweihung ein. Vertreter der Verwaltung und der Politik waren vor Ort, ebenso die Leitungen von Grundschule und Kita sowie Hausmeister. Dabei auch Vertreter der ausführenden Firma GETEK. Geschäftsführer Meinhard Doden erklärte den Anwesenden die Wirkungsweise der umwelt-

freundlichen Anlage und machte deutlich, dass die Verwirklichung dieses Projektes nur geht, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Das wäre in der Gemeinde Uplengen der Fall. Die Anlage hat einen Wert von etwa 122.000 Euro. Die Gesamtkosten dieses Projektes – inkl. Beton und Maurerarbeiten, Ingenieurleistung, Metallbauarbeiten – belaufen sich auf etwa 238.000 Euro. Die Gemeinde Uplengen erhält darauf noch einen Zuschuss von 35 % von der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). Seite 5


Juli/August 2021

GITTA CONNEMANN



SIE KÜMMERT SICH.

CON_A5_2021_RZ.indd 1

05.07.2021 11:38:14 Uhr

Infos aus dem Rathaus

Schulausschusssitzung am 8. Juni 2021 SCHULLEITER BERICHTET ÜBER DERZEITIGE SCHULSITUATION / FÖRDERMITTEL FÜR GRUNDSCHULEN Uplengen Am Dienstag, 8. Juni tagte der Schulausschuss im Rathaussaal der Gemeinde Uplengen. Vorsitzender Alexander Frank begrüßte neben den Ausschussmitgliedern auch Mitarbeiter der Verwaltung sowie der Hollener Schulleiter Manfred Christians, der stellvertretend für die Schulleiter aller Grundschulen anwesend war. Diese Sitzung fand wieder im Hybridmodus statt, d.h. die Ausschussmitglieder konnten entweder im Rathaussaal direkt dabei sein oder von zuhause aus über ein Videokonferenzsystem. Auch wenn sich diese Vorgehensweise mittlerweile mehr oder weniger eingespielt hat, so freuen sich doch alle Beteiligten wieder darauf, vor Ort sein zu können. Fast alle Ausschusssitzungen und Ratssitzungen sind öffentlich. Also Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sind herzlich eingeladen. Diese können sich aktiv bei den zwei in der Tagesordnung fest eingeplanten Einwohnerfragestunden beteiligen. Es soll zu Pandemiezeiten jedoch ein negativer Test vorSeite 6

gezeigt werden, um teilnehmen zu können. Bei dieser Schulausschusssitzung war ein Gast im Rathaus dabei. Im Hauptpunkt der Sitzung ging es um Investitionen und Beschaffungen im Rahmen der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des beschleunigten Infrastrukturausbaus der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder“ für die drei Grundschulen der Gemeinde Uplengen. Sachverhalt: Im Rahmen der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des beschleunigten Infrastrukturausbaus der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder“ konnten Landesmittel zur Schaffung und Verbesserung des Ganztagsbetreuungsangebotes an Grundschulen beantragt werden. Die drei Grundschulen Uplengens in Remels, Hollen und Lengenerland bieten bereits Ganztagsbetreuung an. Grundsätzlich gelten Baumaßnahmen, Beschaffungen und investive Maßnahmen zur Gebäude- und Schulhofgestaltung als förderfähig. Nach Prüfung der Investitionsmöglichkeiten auf

Förderfähigkeit im Rahmen der Richtlinie wurden in Absprache mit den Grundschulleitungen für die einzelnen Schulen Ausstattungserweiterungen ermittelt und beantragt. Das Gesamtauftragsvolumen liegt bei 144.682,67 €. Die Förderquote beträgt 75 %, das beantragte Gesamtfördervolumen liegt somit bei 107.000 €. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Investitionsvorhaben bzw. Beschaffungen: Grundschule Remels: Niedrigseilgarten, Kletterpyramide Grundschule Lengenerland: Niedrigseilgarten, Ersatz der abgängigen Arbeitsflächen in der Mensa, Klimaanlage für die Mensa, Kletterpyramide, Sitzgruppe für den Pausenhof Grundschule Hollen: Niedrigseilgarten, Boulderwand, Soccer-Court 20x13m Im Rahmen einer virtuellen Konferenz wurden am 05.05.2021 die Förderbescheide durch Herrn Minister Tonne übergeben (Das Blattje berichtete in der Maiausgabe). Alle beantragten Maßnahmen wurden als förderfähig anerkannt. Die Auftragsvergabe war bis Ende Juni 2021 abzuschließen, die Aus-

stattungserweiterungen sind bis Ende November 2021 zu errichten. Die Verwaltung empfiehlt die Beauftragung geeigneter Unternehmen mit der Umsetzung der Ausstattungserweiterungen nach Abschluss des vorgeschriebenen Vergabeverfahrens nach dem Wirtschaftlichkeitsprinzip. Für den Eigenanteil der Gemeinde in Höhe von voraussichtlich 37.682,67 € wird eine entsprechende außerplanmäßige Ausgabe eingestellt. Mittlerweile jedoch sind die Kosten für die Spielgeräte bedingt durch Rohstoffmangel beim Holz und Metall um über 20 Prozent drastisch gestiegen, sodass der Eigenanteil der Gemeinde von ursprünglich geplanten 37.682,67 Euro voraussichtlich deutlich erhöhen wird. Bürgermeister wie Politik sind sich aber einig, dass jeder Euro, der für die Kinder und Jugendlichen ausgegeben wird, gut investiert ist. Der Schulausschuss war sich nach einer Diskussion einig darüber, dass die Gemeinde diese Kosten übernehmen solle. Der Ausschuss empfahl dem Verwaltungsausschuss, diesem Beschlussvorschlag zuzustimmen.


Juli/August 2021 Bericht zur aktuellen Situation in den Grundschulen Uplengens Lesenester In den Grundschulen Remels und Stapel wurden im März/April die Lesenester wieder in Betrieb genommen, wenngleich auch mit kleiner Gruppengröße, d.h. 2-3 Kinder pro Gruppe. In Hollen startete das Lesenest am 14. Juni, ebenfalls mit einer Gruppengröße von bis zu zwei Kindern. Die Lesenester wurden selbstverständlich mit allen notwendigen Hygienemaßnahmen und -artikeln ausgestattet und auf die Einhaltung der Vorschriften wird stets geachtet. Glasfaser an Schulen Auf Nachfrage wurde über das Thema Erschließung der Grundschulen mit schnellem Internet

durch Glasfaser diskutiert. Die Grundschulen unserer Gemeinde sind, was die Digitalisierung angeht, weit, weit vorne. In anderen Gemeinden fängt man gerade erst an, zu planen. Allerdings ist in Uplengen die Versorgung mit schnellem Internet noch ein Thema. Nicht, was die Technik betrifft, die ist vorhanden und „bezahlt“. Die laufenden Kosten durch die Netzanbieter belaufen sich an den drei Standorten auf etwa 17.000 € pro Jahr, zzgl. 1000 € pro Schule an Installationskosten. Diese Thematik wird Malte van Mark, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und zuständig für diesen Bereich, mit den anderen Kommunen diskutieren und nach Lösungen suchen.

Eine Werkstatt – Alle Marken AUTOFIT® ist die Meisterwerkstatt für praktisch jede Automarke.

Tägliche Hauptuntersuchung durch externe Prüfingenieure einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 08:00 – 17:00 Uhr, Sa. nach Vereinbarung Kfz-Service • Karosserieinstandsetzung • Elektrik / Elektronik • Fehlerdiagnose Reifenservice • Gebrauchtwagen • HU/AU

Specht Autoservice Schützenstraße 12 26670 Uplengen-Remels Telefon 04956-1337

Bauleitplanungen BAU- UND SIEDLUNGSAUSSCHUSSITZUNG AM 22.06. Uplengen In seiner Sitzung am 22. Juni 2016 im Rathaussaal hat der Bau- und Siedlungsausschuss unter Vorsitz von Heinz Brunken mehrere Bauleitplanungen auf den Weg gebracht. Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 1.8 „Feuerwehrstandort Uplengen-West“ in der Ortschaft Großoldendorf Für den Bau des Feuerwehrhauses für die Feuerwehr Uplengen-West ist ein Standort an der „Osterhornstraße“ neben dem „OKM-Heim“ festgelegt worden. Die Gemeinde Uplengen hat das betreffende Flurstück 9/1 der Flur 4 Gemarkung Großoldendorf zur Größe von 5.000 qm erworben. Für die Ausweisung der Gemeinbedarfsfläche mit der Zweckbestimmung „Feuerwehr“ ist die Aufstellung eines Bebauungsplanes im 2-stufigen Verfahren erforderlich. Endgültige Beschlussfassung am 13.07. durch den Verwaltungsausschuss. Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 8.57 „Nördlich der Schwalbenstraße“ in der Ortschaft Remels mit örtlichen Bauvorschriften gemäß § 84 (3) NBauO Der Verwaltungsausschuss hat in seinen Sitzungen am 25.04.2019 und 18.06.2020 beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 8.57 „Nördlich der Schwalbenstraße“ mit örtlichen Bauvorschriften gemäß § 84 Abs. 3 NBauO und mit Teilaufhebung des Bebauungsplans Nr. 8.47 „Feldkamp“ zwecks Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebiets aufzustellen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst die Flurstücke 61/6 und 66/1 (vorher 365/61 und 256/66) sowie die Flurstücke 417, 418, 419/2, 428 tlw. und 440 tlw. der Flur 5 Gemarkung Remels. Das Plangebiet befindet sich nördlich der „Schwalbenstraße“ und östlich des „Truglandweg“ in der Ortschaft Remels. Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgte im beschleunigten

Verfahren gemäß § 13b BauGB-. Die öffentliche Auslegung erfolgte in der Zeit vom 1. Februar bis 3. März 2021 (einschließlich). Parallel dazu erfolgte die Behördenbeteiligung. Von Privatpersonen wurden keine Stellungnahmen abgegeben. Zu den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wird die in dem Beschlussvorschlag formulierte Abwägung vorgeschlagen. Endgültige Beschlussfassung am 08.07. durch den Gemeinderat. 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8.12 „Zentrum / Östlich der K 10“ in der Ortschaft Remels Der Verwaltungsausschuss hat am 12.12.2019 beschlossen, die 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8.12 „Zentrum / Östlich der K 10“ in der Ortschaft Remels durchzuführen. Mit der 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8.12 „Zentrum/ Östlich der K 10“ soll die bisherige Ausweisung der Flurstücke 161/11, 161/13 und 161/14 der Flur 3 Gemarkung Remels (Neulandstraße 1 bis 7) als „Mischgebiet“ in die Ausweisung als „Allgemeines Wohngebiet“ geändert werden. Die öffentliche Auslegung erfolgte in der Zeit vom 25.05. bis 26.06.2020 (einschließlich). Parallel dazu erfolgte die Behördenbeteiligung. Im Zuge des Auslegungsverfahrens wurden von Privatpersonen keine Stellungnahmen zu der vorgenannten Änderung abgegeben. Zu den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wird die in dem Beschlussvorschlag formulierte Abwägung vorgeschlagen. 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. 8.12 „Zentrum/östlich der K 10“ in der Ortschaft Remels Der Verwaltungsausschuss hat am 17.03.2020 beschlossen, die 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. 8.12 „Zentrum/Östlich der K 10“ in der Ortschaft Remels zwecks Ausweisung eines Urbanen Gebietes im vorderen Bereich und eines Allgemeinen Wohngebietes im hinteren Bereich durchzuführen. Das Plan-

Liebe Gäste! Es liegen harte Monate hinter uns. Die Corona-Pandemie hat bei uns allen ihre Spuren hinterlassen und umso mehr freuen wir uns, dass auch bei uns im Columbus die Normalität zurückkehrt. In den sechs Monaten, in denen wir schließen mussten und ausschließlich das Außer-Haus-Geschäft möglich war, hat sich eins gezeigt: Die Unterstützung und Treue von euch, unseren Gästen. Ihr habt fleißig bestellt und damit wesentlich dazu beigetragen, dass das Columbus seine Pforten weiterhin geöffnet hat. Dafür möchten wir uns von Herzen bedanken! Anja & Uwe und das gesamte Columbus-Team

Schon probiert? Pizza Gyros/Hollandaise ......................................9,90 Gyros mit Zwiebeln, Champignons, Sauce Hollandaise, Käse

Cheddar-Cheese Burger 180 gr. Beef ..................... 13,50 mit Cheddar-Käsesauce, rauchigem Bacon, Salat, Tomate, Gurke, Zwiebeln, Burgersauce

Cheddar-Cheese Doppeldecker 2 x 180 gr. Beef.....18,50 mit Cheddar-Käsesauce, rauchigem Bacon, Salat, Tomate, Gurke, Zwiebeln, Burgersauce

Chilli-Cheese Burger 180 gr. Beef ............................ 14,50 mit Cheddar-Käsesauce, Jalapenos, Salat, Tomate, Gurke, Zwiebeln, Burgersauce

Guten Appetit!

PIZZERIA EISCAFE Bistro

PIZZ

E R I A · E I SC A F E · B I S T R O

Ostertorstr. 74 · Remels · Tel. 04956 990456

Seite 7


Juli/August 2021

www.obic.de

Wir steuern Ihren Erfolg.

Partner der Landwirtschaft für Mischfutter und Düngemittel!

Ihr Steuerberater vor Ort. Oldendorfer Straße 46 26670 Uplengen-Großoldendorf 26670 Remels · Friedhofsallee 16 · Tel.: 04956-9299-0 · Fax: 04956-9299-92 Weitere Beratungsbüros in Oldenburg (OBIC Wechloy) · Bremen · Twist (Emsland)

gebiet umfasst die Flurstücke 23/5 und 27/3, Flur 7 der Gemarkung VSSB_AZ_Erfolg_steuern_RE_2sp_50mm.indd 1

Remels (Alter Postweg 99). Ziel der 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. 8.12 „Zentrum/Östlich der K 10“ ist die Schaffung eines altersübergreifenden Wohnungsangebots in Verbindung mit der Versorgung des Gebietes dienenden öffentlichen sowie gewerblichen Einrichtungen. Die Änderung des Bebauungsplans erfolgte im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB. Die öffentliche Auslegung erfolgte in der Zeit vom 17. März 2021 bis 16. April 2021 (einschließlich). Parallel dazu erfolgte die Behördenbeteiligung. Im Zuge des Auslegungsverfahrens wurden von Privatpersonen keine Stellungnahmen zu de vorgenannten Änderung abgegeben. Zu den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wird die in dem Beschlussvorschlag formulierte Abwägung vorgeschlagen. Berichtigung des Flächennutzungsplans zur 9. Änderung des Bebauungsplans Nr.8.12 „Zentrum / östlich der K 10“ in der Ortschaft Remels Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Uplengen hat am 17.03.2020 beschlossen, die 9. Änderung des Bebauungsplans Nr.

Tel 04956/911 40 · Fax 04956/911 42 0

Uplengen8.12 „Zentrum/ Östlich der K10“ in „Feuerwehrstandort Süd“ in der Ortschaft Hollen zwecks der Ortschaft Remels zwecks Aus- 09:50 14.02.20 weisung eines Urbanen Gebiets im Ausweisung einer Gemeinbedarfsvorderen Bereich und eines Allge- fläche „Feuerwehr“ aufzustellen. Der räumliche Geltungsbereich meinen Wohngebiets im hinteren des Bebauungsplans Nr. 3.12 umBereich durchzuführen. Die wirksame Fassung des Flä- fasst die Flurstücke 142/2 und 141 chennutzungsplans stellt für das tlw. der Flur 15, Gemarkung Hollen. Plangebiet ein Sondergebiet (SO) Die Aufstellung des Bebauungsdar. Folglich ist ein Entwickeln aus plans erfolgte im beschleunigten dem wirksamen Flächennutzungs- Verfahren gemäß § 13a BauGB. Die öffentliche Auslegung erfolgte plan nicht möglich. Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 2 BauGB wird der Flächen- in der Zeit vom 28. April 2021 bis 27. nutzungsplan im Wege der Berich- Mai 2021 (einschließlich). Parallel tigung angepasst. Damit sind die dazu erfolgte die BehördenbeteiliInhalte des Flächennutzungsplans gung. Im Zuge des Auslegungsverfahmit denen des Bebauungsplans aufeinander abgestimmt. Das Entwick- rens wurden von Privatpersonen lungsgebot gemäß § 8 Abs. 2 BauGB keine Stellungnahmen abgegeben. Zu den Stellungnahmen der Beist somit berücksichtigt. Die Berichtigung stellt einen re- hörden und sonstigen Träger öfdaktionellen Vorgang dar, auf dem fentlicher Belange wird die in dem die Vorschriften über die Auf- stel- Beschlussvorschlag formulierte Ablung von Bauleitplänen keine An- wägung vorgeschlagen. wendung finden. Sie erfolgt ohne 1. Änderung des BebauungsplaÖffentlichkeits- und Behördenbeteiligung, beinhaltet keinen Um- nes Nr. 8.55 „Südlich der Ostertorweltbericht und bedarf nicht der straße“ in der Ortschaft Remels Der Verwaltungsausschuss hat Genehmigung in seiner Sitzung am 25.02.2021 Aufstellung des Bebauungs- beschlossen, die 1. Änderung des plans Nr. 3.12 „Feuerwehrstand- Bebauungsplanes Nr. 8.55 „Südlich ort Uplengen-Süd“ in der Ort- der Ostertorstraße“ in der Ortschaft Remels durchzuführen. Ziel dieser schaft Hollen Der Verwaltungsausschuss der Änderung ist die Erweiterung der Gemeinde Uplengen hat in seiner Verkaufsflächen des neuen EDEKASitzung am 17.12.2020 beschlos- Marktes (von ursprünglich geplansen, den Bebauungsplan Nr. 3.12 ten und bisher genehmigten 1.650 qm um 220 auf 1.870 qm) und des vorhandenen Aldi-Marktes (von derzeit 761 qm um 281 qm auf 1.042 qm). In dem vom Landkreis Leer eingeleiteten Moderationsverfahren wurden die umliegenden Kommunen, die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg sowie der Einzelhandelsverband Ostfriesland e.V. über die Vorhaben informiert und um Stellungnahme hinsichtlich der raumordnerischen Verträglichkeit sowie der Notwendigkeit der Durchführung eines Moderationstermins gebeten. Im Rahmen der Abfrage wurden keine Bedenken geäußert, sodass auf einen Moderationstermin verzichtet

werden kann. Daher kommt der Landkreis Leer zu dem Ergebnis, dass die Erweiterung der Verkaufsflächen den Zielen der Raumordnung nicht entgegensteht und nachteilige Auswirkungen auf Versorgungsstrukturen ausgeschlossen werden können. Das Planungsbüro Lux aus Oldenburg hat zu dieser 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8.55 „Südlich der Ostertorstraße“ einen Entwurf mit Begründung ausgearbeitet.

IMPRESSUM: Herausgeber/Anzeigenverwaltung: DRUCKdesign Printmediengestaltung Ulrich de Buhr / Gertrud de Buhr Am Bargacker 16, 26670 Uplengen-Hollen Tel. 04489 928026, Fax 04489 928025 E-Mail: druckdesign@ewetel.net Redaktion: Ulrich de Buhr (V.i.S.d.P.) DTP-Mediengestalter Hans-Henning Stephans Diplom-Wirtschaftler Alter Postweg 81, 26670 Uplengen-Remels Tel. 04956 4181 In Zusammenarbeit mit den Vereinen, Organisationen, Kirchen und Gruppen Uplengens Internet: www.blattje.de E-Mail: blattje@ewetel.net Erscheinungsweise: 6 x jährlich (am Ende jeden ungeraden Monats) Druck:

Druckerei Jann Meeuw, Alter Postweg 74, Remels

Vertrieb: Deutsche Post AG (alle Haushalte in Uplengen, Teile Ammerland, Hesel, Jümme) Auflage: 8200 Exemplare Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos, denen kein Rückporto beiliegt, werden nicht zurückgesendet. Anzeigen, die für das Blattje gestaltet wurden, dürfen nicht ohne Zustimmung anderweitig verwendet werden. Nächste Ausgabe: Redaktionsschluss: Anzeigenschluss:

Ende September 2021 5. September 2021 8. September 2021

 3ROOHUVWU 8SOHQJHQ Seite 8


Modehaus

Remels Ostertorstraße 25, 26670 Uplengen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Einkaufsgutschein über

10,- €

Seite 9

(einlösbar ab einem Einkaufswert von 50€; gültig bis 7. August ’21)

Juli/August 2021


Juli/August 2021

Millionenschwerer Beschluss für den Sport AUSSCHUSS FÜR JUGEND, SENIOREN, SPORT UND SOZIALES SCHLÄGT DEM RAT GROSSE INVESTITION VOR Uplengen Die Sitzung des Ausschusses für Jugend, Senioren, Sport und Soziales, die am 23. Juni durch die stv. Vorsitzende Frauke Jeden geleitet wurde, hatte es in sich: Nicht, weil die Tagesordnung vielleicht so lang gewesen wäre, sondern weil der Haupttagesordnungspunkt über 2 Millionen Euro „schwer“ war. Es ging dabei um den mehrfach im Blattje angesprochenen Fußballplatz in Remels. Seit 2009 bemüht sich die Gemeinde Uplengen um einen Ausgleich für den Jugendsportplatz des VfB Uplengen, der für den Kindergarten an der Höststraße aufgegeben wurde. Mit Beschluss des Gemeinderates am 25.10.2018 wurde die Verwaltung beauftragt, ein Realisierungskonzept für die Errichtung eines gemeindeeigenen Kunstrasenplatzes für die fußballspielenden Vereine der Gemeinde Uplengen, zu erarbeiten. Aufgrund der ganzjährigen Bespiel- und Nutzbarkeit ist ein Kunstrasenplatz der neuesten Generation unter dem angenommen Nutzungsszenario einem Naturrasenplatz vorzuziehen. Den über 2.000 jährlichen, witterungsunabhängigen Nutzungsstunden eines Kunstrasenplatzes stehen ca. 700 Nutzungsstunden eines Naturrasenplatzes gegenüber. Die modernen Kunstrasenplätze werden nur noch mit einer dünnen Schicht Sand beschwert und nicht mehr mit Granulat verfüllt. Eine Umweltbelastung durch ausgetragenen Kunststoff reduziert sich somit drastisch. Im Rahmen der Erarbeitung des Realisierungskonzeptes wurde im Laufe des Jahres 2019 festgestellt, dass die Errichtung eines weiteren Sportplatzes zu erheblichen Schwierigkeiten führen würde. Die Grundstücksakquise wäre mit einem enorm hohen Kostenaufwand verbunden gewesen. Eine Baugenehmigung am angedachten Standort hätte hohe naturschutzfachliche Hürden mit entsprechenden Kompensationserfordernissen

Der neue Sportplatz in Remels ist mehr als nur ein Kunstrasenplatz. Denn nicht nur die Fußballer aller Uplengener Fußballvereine, sondern auch die Leichtathletikgruppe und die Oberschule sind Nutznießer der neuen Anlage. Selbstverständlich kann auch die Öffentlichkeit den Platz in den Tagesstunden nutzen, denn er ist Eigentum der Gemeinde Uplengen. Zeichung: Planungsbüro Kilian + Kollegen

überwinden müssen. Ferner wäre ein Bauleitplanverfahren notwendig geworden. In Rücksprache mit dem VfB Uplengen sowie den weiteren fußballspielenden Vereinen der Gemeinde (FTC Hollen, SV Neufirrel, VfL Ockenhausen) wurde daraufhin eine alternative Lösung besprochen und präferiert. Anstelle eines neuen Sportplatzes wurde vorgeschlagen, den bestehenden Sportplatz auf den Stand der aktuellen Technik zu sanieren. Aufgrund der hohen Nutzbarkeit des Kunstrasenplatzes wurde festgestellt, dass der

Renovieren ist angesagt!

„Aus ALT mach’ NEU!“ Wir beraten Sie gerne.

Platzbedarf des VfB Uplengen auch ohne einen weiteren Sportplatz befriedigt werden kann. Bedingung der Umsetzbarkeit einer Sanierung der Bestandsanlage war weiterhin die Berücksichtigung der Bedarfe der fußballspielenden Vereine der Gemeinde Uplengen. Des Weiteren mussten nunmehr die Nutzungsszenarien der Oberschule Uplengen sowie der LG Uplengen ermittelt und berücksichtigt werden. Mit Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 24.10.2019 wurde die Verwaltung beauftragt,

Gewerbeabfälle Gartenabfälle Bauschutt

Hausmüll

Am Industriepark 8 · 26670 Uplengen-Jübberde Telefon 04956 912980 · Fax 04956 912982 Internet: www.tischlerei-eden.de

Seite 10

einen Beschlussvorschlag für die Sanierung des bestehenden Sportplatzes in Remels (Höststraße) in Absprache mit den fußballspielenden Vereinen, der Oberschule Uplengen sowie der LG Uplengen zu erarbeiten. Im Jahr 2020 wurde zunächst in Zusammenarbeit mit den fußballspielenden Vereinen der Gemeinde Uplengen ein Nutzungskonzept zur zeitlichen Nutzung des Kunstrasenplatzes erarbeitet. In diesem Thema wurde zügig eine einvernehmliche Lösung gefunden. Daraufhin wurden die Sportstättenbedarfe der angrenzenden Oberschule Uplengen sowie der LG Uplengen besprochen, abgestimmt und in der Folgeplanung berücksichtigt. Ferner wurde der Planungsgedanke des Jugendrats Uplengen zur Errichtung eines Calisthenic-Parcs wieder aufgenommen und weiter verfolgt. Eine ausschließliche Umwandlung des Fußballplatzes unter Beibehaltung der bereits vorhandenen Sportangebote wurde geprüft, allerdings als nicht zielführend bewertet. Die Ergebnisse der Bodenuntersuchung haben bestätigt, dass eine ausschließliche Sanierung des Spielfeldes aufgrund der dann notwendig werdenden Boden- und Anpassungsarbeiten am Übergang zwischen Sportplatz und Laufbahn/ Sportplatzköpfen eine erhebliche bauliche und finanzielle Mehrbelastung darstellen würde. Aufgrund des Zustandes der ca. 40 Jahre alten Laufbahn und der Sportplatzköpfe wäre mittelfristig eine Sanierung in einer absehbaren Zeit erforderlich. Die wirtschaftlichere Lösung stellt somit eine Komplettsanierung dar. Ferner würden die aktuellen Ausstattungen weder den Anforderungen der Sportvereine noch der Oberschule genügen. Mit der Planung, Kostenermittlung und Bauleitung wurde das Planungsbüro Kilian + Kollegen aus Oldenburg im Rahmen einer Vergabeentscheidung beauftragt. Es wurde zunächst der Teilauftrag erteilt, die Leistungsphasen 1 und 2 abzubilden, somit die Planung und Kostenermittlung vorzunehmen.

KunststoffBlumentöpfe (PS/PP) Baustellenabfälle Aktenvernichtung

PENNING GmbH Altpapierannahme kostenlos Feldweg 17 26689 Augustfehn Telefon: 04489-935341 Handy 0173-87 50 474


Juli/August 2021

FORD SERVICE

Bei Hitze einfach cool bleiben! Schlechtes Wetter dürfte bald kein Grund mehr sein, den neuen Fußballplatz in Remels sperren zu müssen. Foto: Ralf Geithe@IStockPhotos.com

Folgende Positionen waren bei dieser Kostenermittlung zu beachten: • Umwandlung der bestehenden Rasenspielfläche in einen Kunstrasenplatz der neuesten, granulatfreien Generation • Sanierung der 400m Laufbahn • Sanierung der Sprintstrecke • Hochsprunganlage • Speerwurfanlage • Diskuswurfanlage • Kugelstoßanlage • 2 Weitsprung/Dreisprunganlagen mit Stabhochsprungkasten • Kleinspielfeld für Basketball, Volleyball und Handball • Calisthenics-Parc • Modernisierung Flutlicht • Umzäunung • Neugestaltung der umgebenden Anlagen Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich voraussichtlich auf 1.656.809,64 €. Hinzu kommen Baunebenund Baugenehmigungskosten von etwa 250.000,00 €. Die Planung und Realisierung der elektrischen Maßnahmen, der Blitzschutzmaßnahmen, der Parkplatzbeleuchtung, der Schließtechnik sowie der Flutlichttechnik wird Kosten in Höhe von ca. 120.000,00 € verursachen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich somit voraussichtlich auf 2.026.809,64 €. Dem einzuplanenden Investitionsaufwand stehen ggfs. noch Einnahmen aus einem Zuschuss des Landkreises Leer gegenüber. Für die Erneuerung der Flutlichtanlage kann eine Förderung in Höhe von 35% beantragt werden. Ferner können Einzelpositionen ggfs. günstiger oder nicht realisiert werden. Dies würde den Investitionsaufwand entsprechend reduzieren. Im Einzelnen betrifft das die Beschlussvorlage 68/2021 Positionen Umzäunung des Geländes sowie Ballfangzaun. In den Haushalt 2021 wurden 35.000,00 € für die Planungsleistung übertragen und für das Jahr 2022 wurde eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 965.000,00 € hinterlegt. Die im Vergleich zu einer ersten groben Schätzung gestiegenen Kosten resultieren einerseits aus dem größeren Leistungsumfang (gesamte Sportanlage) als in 2020 betrachtet. Andererseits kommen grundsätzlichen Baukostensteigerung des vergangenen Halbjahres zum Tragen.

Die Verwaltung empfiehlt, dass Projekt Bau einer neuen Sportanlage mit verbundenem Kunstrasenplatz auf dem Sportplatz in Remels (Freisportanlage) trotz der Kostensteigerung weiter zu verfolgen und haushalterisch einzuplanen. Eine gut ausgebaute Sportanlage auf dem aktuellen Stand der Technik bietet der wachsenden Bevölkerung der Gemeinde eine sportliche Begegnungsstätte von hoher Qualität. Neben der Nutzung durch die Sportvereine – der VfB Uplengen ist der mitgliederstärkste Sportverein des Landkreises Leer – wird den Einwohnerinnen und Einwohnern unabhängig von einer Vereinsnutzung ein Bereich zur sportlichen Betätigung angeboten. Neue, erweiterte Sportangebote können entwickelt und umgesetzt werden. Die Nutzung durch die Oberschule ermöglicht den Schülerinnen und Schülern ein deutlich erweitertes schulisches Sportangebot. Eine moderne, sportlich nutzbare Anlage dient dem Gemeinwohl der wachsenden Gemeinde Uplengen. Beschlussvorschlag: Die Planung der neuen Sportanlage mit verbundenem Kunstrasenplatz wird angenommen. Der Bau wird wie beschrieben zu einem voraussichtlichen Investitionsaufwand von 2.026.809,64 € umgesetzt. Laut Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 18.03.2021 wird der Auftrag an das Planungsbüro Kilian + Kollegen für die Leistungsphasen 3 – 9 im Anschluss an diese Entscheidung erteilt. Die hierfür notwendigen Mittel sind im Haushalt 2021/2022 (VE) hinterlegt. Vor der Erteilung konkreter Aufträge an ausführende Unternehmen wird im Rahmen der nächsten Ratssitzung ein Nachtragshaushalt mit der entsprechenden Verpflichtungsermächtigung für das Jahr 2022 vorgelegt. Endgültiger Beschluss durch den Gemeinderat am 8. Juli 2021. Antrag auf einen Zuschuss zum Bau eines neuen Vereinsheims des VfB Uplengen auf dem Sportplatz in Remels Mit anliegendem Antrag bittet der VfB Uplengen um einen Zuschuss in Höhe von 40 % zum Bau eines neuen Vereinsheims auf dem Sportplatz in Remels.

ORIGINAL FORD SERVICE KLIMAANLAGEN-CHECK            

         

!  

"#$  

 %       &  '

15,-

JL

Johann Lüschen 26670 Uplengen - Großoldendorf - Middelstr. 5 Telefon 0 49 56 / 14 56 • Fax 0 49 56 / 39 92

Teekannen viele Formen und Farben bei uns erhältlich Seite 11


Juli/August 2021

Tischlerei - Ladenbau GmbH

Inh. Stefan de Vries • Fenster und Türen in Holz und Kunststoff • Möbel und Innenausbau mit 3-D-Planung • Ladeneinrichtungen • Praxiseinrichtungen • Holzfußböden • Fertigparkett • Treppen

Burgstraße 20 26670 Uplengen-Großsander Telefon 04956 912960 Telefax 04956 912961 ddv@tischlerei-ladenbau.de

www.tischlerei-ladenbau.de Die Wochen der Blockhütte am Sportplatz sind gezählt. An der Stelle soll bald ein neues Vereinsheim stehen.

• würdige Erd-, Feuer-, See-, anonyme und Friedwaldbestattungen • Überführung in In- und Ausland • Bestattungsvorsorge • Fachgerechte Beratung • Persönliche Betreuung • Durchführung aller Formalitäten • Wir helfen Ihnen bei Tag und Nacht

Inh. Annemarie Schreiber

Alter Postweg 128 26670 Uplengen-Remels Seite 12

Tel. 0 49 56 / 92 87 74 Fax 0 49 56 / 4 04 85 26

Nach dem politischen Beschluss zur Sportförderung werden Sportvereine der Gemeinde Uplengen auf Antrag mit bis zu 40 % bei notwendigen Investitionen für Baumaßnahmen und Unterhaltungsmaßnahmen unterstützt, sofern der Antrag berechtigt ist und die notwendigen Mittel im Haushalt zur Verfügung stehen. Im vorliegenden Fall stellt das geplante Vereinsheim eine notwendige Ergänzung zum neu geplanten Sportplatz dar. Die aktuell vorhandene Blockhütte ist abgängig und bietet nicht die für den geplanten Sportplatz benötigten Funktionen. Das geplante Vereinsheim beinhaltet die notwendige Mindestausstattung für die Begegnung von Fußballmannschaften (2 Umkleiden, 2 Duschen, Schiedsrichterumkleide, sanitäre Anlagen, Multifunktionsraum) und bietet Platz für weitere sportli- che Angebote. Sollten mehr als zwei Mannschaften eine Umkleide benötigen, können weiterhin die Umkleiden der Turnhalle der Oberschule Uplengen genutzt werden. Die Kostenprognose für den Bau des Vereinsheims liegt bei 750.000,00 €. Der VfB Uplengen hat die Möglichkeit, einen Baukostenzuschuss beim Landessportbund in Höhe von vrstl. 100.000,00 € zu beantragen. In den Haushalt 2021 wurden für den Zuschuss 250.000,00 € als Verpflichtungsermächtigung für 2022 eingestellt. Es wird empfohlen, bei einer Um-

setzung des neuen Sportplatzes in Remels den beantragten Zu- schuss in Höhe von 40 % - bis maximal 250.000,00 € - zu gewähren. Der Zuschuss sollte auf die Investitionssumme abzüglich möglicher Förderungen, die der VfB Uplengen für den Bau – bspw. vom Landessportbund – erhalten kann, gewährt werden. Dabei sind sämtliche Fördermöglichkeiten durch den VfB Uplengen auszuschöpfen. Endgültiger Beschluss am 29. Juni durch den Gemeinderat. Erlass einer Benutzungssatzung für die Freizeitanlage sowie den Badesee in Großsander Für die Freizeitanlage und den Badesee Großsander besteht aktuell nur eine Benutzungsgebühren- satzung. Zur Definition der Nutzung der Freizeitanlage/des Badesees ist die Schaffung einer Rechtsgrundlage mit den entsprechenden Regelungen vonnöten. Die Satzung der Gemeinde Uplengen über die Nutzung der Freizeitanlage mit Badesee in der Ortschaft Großsander wurde in der „Arbeitsgruppe Badesee“, die sich mit den Weiterentwicklungen rund um die Freizeitanlage beschäftigt, erarbeitet. Die „AG Badesee“ besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung sowie Vertreterinnen und Vertretern aus jeder Fraktion/Gruppe des Gemeinderates Uplengen. Endgültiger Beschluss am 8. Juli durch den Gemeinderat.


Juli/August 2021

Wir sind für Sie d a

Holen Sie sich die volle Erleuchtung – mit Strom und Gas von EWE. Mit Zuhause+ liefern wir Ihnen die nötige Energie, damit es weiterhin zuhause läuft. 100 % grüne Energie Preisgarantie¹ für 12 oder 24 Monate Mit attraktiven Mehrwerten und Vergünstigungen Besuchen Sie uns im EWE Shop in Remels, Schützenstraße 9 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–17.30 Uhr

1) Wenn Sie mit EWE eine „Preisgarantie“ hinsichtlich Ihres Strom- oder Erdgaspreises vereinbarst, ist während der vereinbarten Preisgarantiezeit eine Preisanpassung lediglich bei einer Änderung der Umsatzsteuer sowie bei Einführung von neuen Steuern, Abgaben oder sonstigen Mehr- oder Entlastungen möglich. Die Preisgarantiezeit entspricht der Erstlaufzeit des Vertrages. Sofern der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag nach Ablauf der Erstlaufzeit um weitere 12 Monate. Weitere Details und Preise entnehmen Sie bitte den AGB. EWE VERTRIEB GmbH | Cloppenburger Straße 310, 26133 Oldenburg

Seite 13


Juli/August 2021

Radverkehrsprojekt für Uplengen SITZUNG DES AUSSCHUSSES FÜR UMWELT, WIRTSCHAFT, TOURISTIK UND VERKEHR AM 6. JULI 2021 Uplengen In seiner letzten Sitzung in dieser Legislaturperiode am 6. Juli begrüßte Vorsitzender Hilmar Mittag – für den es die letzte nach 15 Jahren überhaupt war – die Ausschussmitglieder, Vertreter der Verwaltung sowie einige Gäste im Rathaussaal. Es galt wieder einige wichtige Themen zu beraten und zu einer Beschlussvorlage vorzubereiten. So zum Beispiel die "Empfehlung zum Zeitplan und der Form der Bürgerbeteiligung für die Erstellung des Radverkehrsprojektes". Der Verwaltungsausschuss hat am 9. Juni 2021 den Auftrag zur Erstellung eines Radverkehrskonzeptes an das Ingenieurbüro Reolcke und Schwerdhelm GbR aus Varel vergeben. Im ersten Halbjahr 2022 soll das Projekt abgeschlossen sein. Herr Schütter ist seitens des Planungsbüros für die Erstellung des Konzeptes verantwortlich und hat dem Ausschuss vorgestellt, welche Schritte mit welchem zeitlichen Bedarf für dieses Vorhaben sinnvoll sind. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt, eine zielführende Einbindung der Einwohnerinnen und Einwohner zu ermöglichen. Der vorgestellte Zeitplan zur Erstellung des Radverkehrskonzeptes wird empfohlen. Das Projekt soll unter Einbeziehung der Einwohnerinnen und Einwohner im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossen sein. Das Ergebnis wird dem zuständigen Fachausschuss zur Beratung vorgelegt. Beschluss am 13.7. im Verwaltungsausschuss. Auftragsvergabe zur Planung einer Radwegebrücke über den Nordgeorgsfehnkanal Dem Fachausschuss wurde bereits mitgeteilt, dass das Land Niedersachsen derzeit die Förderrichtlinien des Programmes „Stadt und Land“ erarbeitet. Mit der Veröffentlichung ist kurzfristig zu rechnen. Ziel der Förderung ist der nachhaltige Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur um somit eine Verlagerung des Alltagsverkehres vom Auto auf das Rad zu erreichen. Im Zuge der Überlegungen

zur Erstellung eines Radverkehrskonzeptes hat sich bereits jetzt herausgestellt, dass die verkehrliche Anbindung des neuen Baugebietes an der „Schleusenstraße“ an das Ortszentrum Remels mit einer Radwegebrücke über den Nordgeorgsfehnkanal genau dieser Förderkulisse entspricht und eine Umsetzung mit Hilfe der Förderung ermöglicht werden kann. Die Unterlagen für eine Antragstellung zur Aufnahme in das Förderprogramm werden von der Verwaltung vorsorglich bereits vorbereitet. Grundlage dafür ist die Erstellung eines Entwurfes für eine Brückenbauwerk und eine dazugehörige Kostenermittlung. Diese Leistungen müssen von einem Ingenieurbüro erbracht werden. Eine Angebotsanfrage ist bereits erfolgt. Der Auftrag soll in der nächsten Sitzung des Verwaltungsausschusses vergeben werden. Erst dann können die Antragsunterle- gen für den Förderantrag abschließend bearbeitet und eingereicht werden. Da angekündigt wurde, dass die Mittel aus dem Förderprogramm nach dem „Windhundverfahren“ vergeben werden, ist eine schnelle Beantragung anzustreben. Der Auftrag zur Bedarfs- und Kostenermittlung (Leistungsphasen 1 und 2) für eine Radwegebrücke über den Nordgeorgsfehnkanal soll an ein Planungsbüro vergeben werden. Die Verwaltung wird beauftragt die Antragsunterlagen zur Aufnahme in das Förderprogramm „Stadt und Land“ zu erstellen und bei der NBank schnellstmöglich einzureichen. Über den Bau der Radwegebrücke wird nach Vorlage des Förderbescheides entschieden. Beschluss am 13.7. im Verwaltungsausschuss. Widmung von Gemeindestraßen In den beiden nächsten Tagesordnungspunkten ging es um die Benennung zwei neuer Straßen in Baugebieten, der sogenannten "Widmung". So soll auf Vorschlag der Ortsvorsteherin in Neudorf die Straßen im neuen Baugebiet "Am Riesbarg" heißen. Der Ortsvorsteher in Neufirrel schlägt vor, dass die Neubauten in den neuen Stichstraßen am School-

In Sterbefällen wende man sich vertrauensvoll an

Bestattungsinstitut Bley Erd-/Feuer-/Seebestattungen Friedwald / anonyme Bestattungen

26689 Augustfehn Südgeorgsfehner Str. 4-6 + 20a Telefon 04489-1282 www.bestattungen-bley.de

Erledigung aller Formalitäten – Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten Seite 14

landsweg ebenfalls diesen Namen tragen sollen. Beschluss erfolgt am 12.10. im Gemeinderat. Antrag der SPD Fraktion: Erstellung eines Tourismuskonzeptes Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig ein gutes Tourismus-Angebot ist, der Urlaub im eigenen Land wird in den nächsten Jahren eine sehr große Rolle spielen. Uplengen ist mit seinen Radwegen und der guten Lage für viele Urlauber*innen ein interessantes Ziel. Das Angebot im Bereich der Ferienwohnungen ist gut ausgebaut, wir haben sehr viel zertifizierte Anbieter*innen. Es fehlt ein Hotel und auch ein Campingplatz. Wohnmobilstellplätze müssen an attraktiven Stellen angeboten werden und gut erreichbar sein. Der Badesee in Großsander bietet noch viel Potential. Im Bereich Infrastruktur ist es wichtig auch in die Erweiterung der Ladeinfrastruktur zur Elektromobilität zu investieren. Nicht nur E-Autos sondern auch E-Bikes, Pedelecs und Roller müssen an verschiedenen Stellen aufzuladen sein. Die Verwaltung wird beauftragt, sich kurzfristig intensiv mit dem Thema Tourismus auseinander zu setzen und dies in den entsprechenden Ausschüssen und im Rat zu diskutieren.“ Beschluss erfolgt am 12.10. im Gemeinderat. Empfehlung zum Antrag der Gruppe FDP-Grüne (grün-gelb) zur Einführung einer Baum- schutzsatzung in der Gemeinde Uplengen Mit Schreiben vom 15. Mai 2020 beantragt die Gruppe FDP-Grüne (grün-gelb) die Erstellung einer Baumschutzsatzung für das gesamte Gebiet der Gemeinde Uplengen. Der Verwaltungsausschuss hat den Antrag am 18. Juni 2020 zur Befassung in den zuständigen Ausschuss verwiesen. In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Wirtschaft, Tourismus und Verkehr am 09. Juni 2005 wurde über den Erlass einer gemeindlichen Satzung zum Schutz geschützter Landschaftsteile beraten, deren Regelungen überwiegend inhaltsgleich zu dem jetzt vorgelegten Antrag waren. Seinerzeit wurde mehrheitlich empfohlen, diese Satzung abzulehnen, um die betroffenen Grundstückseigentümer nicht zu sehr in ihren Rechten einzuschränken. Grundsätzlich ist der angestrebte Schutzzweck einer solchen Baumschutzsatzung nachvollziehbar und begrüßenswert. Bei der Diskussion sollten dabei insbesondere die Schutzwirkung einer solchen Satzung sowie das Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen betrachtet und abgewogen werden. Der bereits erwähnte Eingriff in persönliche Eigentumsrechte kommt hinzu. Die Erteilung erforderlicher Genehmigungen, die Überwachung der Nachpflanzungen und die Durchsetzung ordnungsrechtlicher Verstöße bin-

det in der Verwaltung Personal und verursacht entsprechende Kosten. Hinzu kommt, dass es eines fachlich geschulten Personales bedarf, um die Aufgabenstellung zielführend ausüben zu können. Absehbar wird ein hoher Aufwand mit der Umsetzung einer Baumschutzsatzung verbunden sein. Will man eine Baumschutzsatzung ernsthaft angehen, dann sollte man ein Kataster für schützenswerte Bäume erstellen und das dann auch jährlich kontrollieren. Wenn man das nicht macht, dann hat man im Grunde nur ein Regelwerk geschaffen, welches schlussendlich nicht praktikabel umsetzbar ist und der Schutzzweck nicht erreicht wird. Laut dem Antrag beigefügten Satzungsentwurf wären Bäume erst dann geschützt, wenn sie einen Umfang von 80 Zentimeter haben. Erst dann dürfen sie nicht entfernt, zerstört, geschädigt oder in ihrer Gestalt wesentlich verändert werden. Dadurch wird eine Hürde für junge und nachwachsende Bäume aufgestellt, um überhaupt zu großen und alten Bäumen werden zu können, denn diese Bäume unterliegen nicht dem angestrebten Schutzzweck. So manchen Eigentümer könnte das motivieren Bäume zu fällen, bevor sie unter die Baumschutzsatzung fallen. Heute möchten die Menschen informiert und mitgenommen werden. Mit Anreizen erreicht man oftmals mehr als mit Verboten. Durch die zuletzt extrem heißen und trockenen Sommer hat sich zudem gezeigt, dass die Menschen den Wert der Bäume sehen und sensibler und bewusster mit dem Thema umgehen. Angesichts des Klimawandels wird beispielsweise erkannt, wie sinnvoll es ist, schattenspendende Bäume im Garten zu haben. Seitens der Verwaltung wird angeregt, Projekte innerhalb der Gemeinde Uplengen, welche einen ökologischen und klimafreundlichen Mehrwert für die Allgemeinheit schaffen, gezielt zu unterstützen. Beispielsweise könnte eine „Baumschutzfördersatzung“ erarbeitet werden, mit denen Bäume erhalten bleiben und neue gepflanzt werden. Darin sollten praktikable Kriterien formuliert werden, die ergänzend zu bereits bestehenden Fördermöglichkeiten eine nachhaltige Verbesserung des Naturschutzes bieten. Das Geld, welches durch die Umsetzung einer Baumschutzssatzung aus- gegeben werden müsste, könnte so sinnvoller eingesetzt werden. Beschlussvorschlag: Der Antrag der Gruppe FDP-Grüne (grün-gelb) wird nicht angenommen. Die Möglichkeit eine Förderung für den Erhalt und die Anpflanzung von Bäumen soll zunächst in den Fraktionen besprochen werden. Die Verwaltung wird beauftragt entsprechende Informationen zu sammeln und gegebenenfalls die Gründung einer Arbeitsgruppe vorzubereiten. Beschluss am 13.7. im Verwaltungsausschuss.


Juli/August 2021

Samsung Galaxy A52 mit Tarif ED M Einfach Mobil R

39, € 99

mtl.1

Taucht was. Das neue A52: null wasserscheu. Wir beraten Sie gern im EWE Shop in Remels, Schützenstraße 9 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–17.30 Uhr

ewe.de 1) Mit Tarif Einfach Mobil RED M: Samsung Galaxy A52 4G (128 GB) mtl. 39,99 €, einmalig 49,99 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Tarifpreis nach 24 Monaten 39,99 €. Anschlusspreis einmalig: 29,99 €. Internet-Flat mit 10 GB Datenvolumen bei max. LTE-Geschwindigkeit. Danach Drosselung auf max. 32 Kbit/s, inkl. Telefon- und SMS-Flat für Standardgespräche und -SMS in nat. Mobilfunk- und Festnetze. Für Neuverträge oder aktive Vertragsverlängerung. Gültig für Privatkunden bis 30.09.2021 und solange der Vorrat reicht. Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. EWE TEL GmbH, Cloppenburger Straße 310, 26133 Oldenburg

Seite 15


Juli/August 2021

Grünlandwirtschaft: Förderung für Innovationen und Wissenstransfer STAATSSEKRETÄR PROF DR. LUDWIG THEUVSEN ÜBERREICHT FÖRDERBESCHEID AN GRÜNLANDZENTRUM

Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Ulf Thiele MdL, Dr. Arno Krause (Grünlandzentrum), Hilmar Mittag, LHV-Präsident Manfred Tannen (v.l.n.r.).

Kleinsander

Ziele des Projektes:

Das wunderbare Wetter und der Hof von Familie Mittag in Kleinsander boten den perfekten Rahmen für die Übergabe des Bewilligungsbescheides für das Projekt „Innovative Landwirtschaft Ostfriesland“ (ILO). Dieses Projekt ist als Komponente des übergeordneten Pilotprojekts „Innovatives Ostfriesland – Entwicklung eines Innovationskonzepts für den Strukturwandel in der Region Ostfriesland – Emden“ zu verstehen. Ostfriesland als Grünlandregion steht im Rahmen des Klimaschutzes oder agrarpolitischer Rahmenbedingungen vor vielen Herausforderungen. Der Uplengener Landtagsabgeordnete Ulf Thiele (CDU) hat sich daher für dieses Projekt stark gemacht, um den hiesigen Betrieben innovative Zukunftsstrategien an die Hand geben zu können. Im Bereich der Grünlandbewirtschaftung besteht hinsichtlich der Akzeptanz von Innovationen sowie hinsichtlich der Innovationsbereitschaft noch Verbesserungsbedarf. Um bestehende und zukünftige Anforderungen an die Landnutzung auf lokaler Basis zu integrieren und bestmöglich zu realisieren, müssen Innovationen bedarfsgerecht für die Praxis geschaffen und in der Praxis implementiert werden.

1. Verbesserung des allgemeinen Wissensstands der Akteure vor Ort 2. Stärkung des ostfriesischen Innovationssystems durch Förderung von auf Innovationen ausgerichteten Netzwerk- und Kollaborationsstrukturen 3. Verbesserung von Internationalisierung bzw. internationaler Zusammenarbeit Dem Grünlandzentrum obliegt die organisatorische, administrative, wissenschaftliche, fachliche und finanzielle Leitung des Projektes. Es ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Hauptverein für Ostfriesland e. V. geplant. Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele sind z. B. Themenforen mit Stakeholdern, Farm Walks oder die Etablierung eines Lenkungskreises. Im Anschluss zur Bescheidübergabe besichtigte Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen den Hochmoorsee Lengener Meer und den Moorerlebnispfad im Naturschutzgebiet „Stapeler Moor und Umgebung“. Bei dem Projekt „Innovative Landwirtschaft Ostfriesland“ geht es unter anderem auch um die Zukunftsperspektiven für die ostfriesischen Landwirt*innen. Die Pläne von Landes- und Bundesregierung, hier seien Moorschutz,

Gitta Connemann MdB, Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Dr. Arno Krause (Grünlandzentrum), Ulf Thiele MdL, LHV-Präsident Manfred Tannen (v.l.n.r.).

Klimaschutz, Grünlanderhalt, Gemeinsame Agrarpolitik genannt, beeinflussen auch Entwicklungsmöglichkeiten der ostfriesischen Höfe. Am Beispiel des Moorschutzes sollte dies veranschaulicht und diskutiert werden. Aus erster Hand berichteten ortsansässige Landwirte Details über die Entwicklung des Meeres und umliegenden Moores. Die Wiedervernässung von Mooren ist ein wesentlicher Bestandteil der Moor- und Klimaschutzstrategie der Bundesregierung . Doch längst nicht alle Moore lassen sich wiedervernässen, nicht nur aus landwirtschaftlicher Sicht, auch aus Sicht der über Jahrzehnte entwickelten Siedlungsstruktur, die auf Entwässerung angewiesen ist. Die Nutzbarmachung von Mooren für die Ernährungssicherung war über Jahrhunderte gesellschaftlich erwünscht und staatlich gefördert. Eine pauschale Forderung nach Wiedervernässung der Moore aus Klimaschutzgründen wird dieser kulturhistorischen Leistung vieler Generationen nicht gerecht. Es konnte aufgezeigt werden, dass das Kartenmaterial über die Moorflächen veraltet ist und nicht die Bedingungen vor Ort widerspiegelt. Die Landwirtinnen und Landwirte verschließen sich dem Klimaschutz nicht, sie erwarten jedoch, dass dies auf Grundlage tatsächlicher Gegebenheiten geschieht, also die Karten als Erstes auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Sie fordern weiterhin, dass Grundeigentümer und Landnutzer in die Entwicklung nachhaltiger Lösungskonzepte zur Verminderung der landnutzungsbedingten Treibhausgasemissionen aus Moorstandorten eingebunden werden. Auf den Flächen am Lengener Meer war gut zu beobachten, wie die damaligen Ziele nicht erreicht werden konnten.

Stimmen Frau Theuvsen, Landvolkvorsitzende Kreisverband Aurich Hartwig Frühling, Ulf Thiele MdL, Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Landwirt Gerold Heiken auf dem Moorerlebnispfad in Stapelermoor (v.l.n.r.). Seite 16

LHV-Präsident und Landwirt Manfred Tannen: „Viele Moore werden als Grünland für die Milchviehhaltung genutzt,

das die höchste Wertschöpfung auf solchen Standorten bringt, selbst im Vergleich mit der Wertschöpfung auf vielen Ackerstandorten. Wenn Moorstandorte einfach extensiviert werden, ist dort keine rentable Milcherzeugung mehr möglich und sie wird aufgegeben. Wenn die politischen Verantwortlichen langfristig planen und klare Ziele formulieren würden, dann könnten wir Landwirte uns darauf einstellen, dann haben auch wir Planungssicherheit. Im offenen und fairen Austausch hätten wir viel mehr Möglichkeiten, die Landwirtschaft positiv zu gestalten. Stattdessen beobachten wir genau das Gegenteil. Stück für Stück legt die Politik den Landwirten die Daumenschrauben an, greift in die Eigentumsrechte ein und verunsichert den ganzen Berufsstand.“ Landwirt Hilmar Mittag aus Uplengen: „Wir haben hier in den letzten Monaten ein Stakkato an neuen Verordnungen, Gesetzen und Planungsszenarien erlebt, die uns wirklich Angst machen. Immer heißt es wir wollen bäuerliche Strukturen erhalten, Grünlandbauern und Weidehaltung fördern, aber die Wirkung dieser Ideen ist genau entgegengesetzt.“ Landwirt Gerold Heiken aus Bentstreek „Die Vorhaben der Politik sind nicht nachvollziehbar. Vor 150 Jahren haben unsere Vorfahren unter höchsten Kraftanstrengungen das Land hier urbar gemacht, mit staatlichen Mitteln wurde das Moor kultiviert und besiedelt und jetzt geht es wieder retour? Der Aufwand ein „natürliches“ Moor wiederherzustellen und auch die Pflege ist immens. Es ist ja nicht einmal sicher, dass das so gelingt. Und wer soll das alles bezahlen? Klimaschutz ist wichtig, ohne Frage, aber die Maßnahmen müssen sinnvoll und umsetzbar sein. Mit „Früher war hier wohl mal Moor, lassen wir es doch einfach wiedervernässen.“ ist es nicht getan und wird den Eigentümern der Flächen nicht gerecht.“


© Halfpoint – stock.adobe.com

Juli/August 2021

Die Einkaufsmeile von Behrends Behrends setzt Zeichen. Auf jetzt 13.000 Quadratmetern können wir Ihnen mit starken Marken-Geschäften eine großartige Einkaufswelt bieten, die in unserer Region einmalig ist. · Kaufhaus mit starken Fachabteilungen · EDEKA Supermarkt · Gemütliches Café-Restaurant · Post im Hause

Von Mode bis hin zu Lebensmittel, es ist alles da. Es präsentieren sich Kaufhaus Behrends und namhafte Anbieter wie ALDI, Rossmann, SchuhMann, Ernstings Family, Takko, Deutsche Post, Tulas Reisebüro, Blumen de Vries, Fehn-Apotheke, Café und Bäckerei Hoppmann, Brillen Babatz, Fressnapf und Larissa’s Änderungsschneiderei.

· Supergünstige SB-Tankstelle · Fachmarkt Getränke Behrends · Über 500 kostenlose Parkplätze · Vollklimatisierte Verkaufsräume

Telefon: 0 49 44 / 9 10 90 E-Mail: buero@kaufhaus-behrends.de Internet: www.kaufhaus-behrends.de

MODE UND ‘NE MENGE MEHR.

... DAS KAUF-HAUS IN WIESMOOR Seite 17


Juli/August 2021

Änderung ab dem 1.8.2021: Wir freuen uns, wieder Ihre Urlaubswünsche erfüllen zu können.

Biometrische Passbilder weiterhin mit Termin möglich.

Sichern Sie sich Ihren

Katalog

Ostertorstraße 106 · 26670 Uplengen-Remels Telefon 04956/407447 oder 04956/926550

Unser Wellnesstipp

Unsere Empfehlung für Radfahrer

Bayerischer Wald Burghotel Am Hohen Bogen in Neukirchen beim Heiligen Blut

Lahn, Rhein & Mosel 6-tägige 3-Flüsse-Radreise

Für Sie inklusive: D3 / 5 / 7 Übernachtungen inkl. All Inclusive DBade- u. Wellnesslandschaft mit Innen-, Whirl- und Außenpool (saisonal), BioSauna, Finnischer Sauna u. Dampfbad D Bei Buchung von Ultra All Inclusive: Versch. Getränke, Wellnessgutschein, Nordic Walking, Tennisplatz u. v. m. schon ab 5

129,–

Für Sie inklusive: D 5 Übernachtungen inkl. Frühstück (Mittelklassehotels/Gasthöfe/Pensionen in angegebenen Orten oder Umgebung) DRadwanderkarte m. Routenbeschreibung D Bei Buchung von Halbpension: 5 x Abendessen als 3-Gang-Menü schon ab 5

p.P.

4 Tage inkl. All Inclusive

Damit wir in Zukunft Ihre schönste Zeit im Jahr planen können, werden wir zum 31.07.2021 unsere Lottoannahmestelle und den Hermes Paketdienst abgeben. Buchbestellungen sind noch bis zum 31.07.2021 möglich.

Lust auf Urlaub?

339,–

p.P.

6 Tage inkl. Frühstück

Digitales Rathaus: 5 Gemeinden gehen online BUNDE, HESEL, JEMGUM, OSTRHAUDERFEHN UND UPLENGEN SETZEN GESETZESVORGABE UM Landkreis Leer Bis Ende kommenden Jahres sollen die Verwaltungsleistungen von Bund und Ländern und damit auch die der Kommunen alle für die Bürgerinnen und Bürger online zur Verfügung stehen. Die Gemeinden Bunde, Jemgum, Ostrhauderfehn und Uplengen sowie die Samtgemeinde Hesel sind schon jetzt soweit – eineinhalb Jahre vor dem Termin. Das haben die Bürgermeister der fünf Kommunen nun in einer gemeinsamen Presseerklärung bekanntgegeben. Gerald Sap (Bunde), Uwe Themann (Hesel), Hans-Peter Heikens (Jemgum), Günter Harders (Ostrhauderfehn) und Heinz Trauernicht (Uplengen) haben zum 1. Juli symbolisch auf den „Knopf“ gedrückt und gehen damit mit ihren „digitalen Rathäuser“ und einem Großteil der Verwaltungsleistungen online. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir heute mit unseren digitalen Angeboten für unsere Bürgerinnen und Bürger schon online gehen können und damit in dem Gesamtprozess einen großen Schritt vorankommen“, heißt es von Seiten der fünf Bürgermeister in einer gemeinsamen Erklärung. Umgesetzt worden sei dies mit Unterstützung eines Seite 18

gemeinsamen EDV-Dienstleisters, der Kommunalen Datenverarbeitung in Oldenburg (KDO). Über das virtuelle Rathaus „Kommune365“ könnten damit ab sofort die wichtigsten Verwaltungsleistungen aus den Bereichen Standesamt und Einwohnermeldeamt sowie Gewerbewesen digital angeboten werden. Damit könnten sich die Bürgerinnen und Bürger schon so manchen Weg in die Rathäuser ersparen und die Dinge wie Eheurkunden, Gewerbeanmeldungen, Meldebescheinigungen oder Fundsachen bequem von Zuhause aus regeln. Hinzu kämen Dienste wie Kinderreisepass, Personalausweis oder der Reisepass für die Erwachsenen und auch An- oder Abmeldungen könnten jetzt online bequem vom Sofa aus eingegeben werden. Wichtig hierbei sei, dass die Bürgerinnen und Bürger die Gebühren für diese Leistungen über die modernen Bezahlsysteme ebenfalls online abwickeln könnten. In den Rathäusern würden für die Digitalisierungsprozesse speziell geschulte Kolleginnen und Kollegen schon seit Anfang vergangenen Jahres gemeinsam mit einem Team der KDO an der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben arbeiten. Trotz der Coronapandemie und der damit

verbundenen Kontaktbeschränkungen sei es gelungen, das Thema soweit voranzubringen, dass man jetzt mit den virtuellen Rathäusern online gehen könne. „Auch das ist letztlich Digitalisierung, denn viele dieser Treffen fanden online statt“, heißt es in der Pressemitteilung. Mit diesem ersten großen Schritt würden die fünf Kommunen auch

in den kommenden Monaten weiter an dem Digitalisierungsprozess arbeiten und so sukzessive die nächsten Dienste online anbieten. Zu finden sind die „Digitalen Rathäuser“ der fünf Kommunen übrigens über die jeweiligen Webseiten. Auf den Startseiten könnten Interessierte ab sofort die entsprechenden Links ins Digitale Rathaus finden.


Juli/August 2021

SSV stark reduziert SommerMode *

20-50%

*

ausgenommen Sonderangebote u. reduzierte Artikel

Marken-Unterwäsche -10

%

- auch auf Sonderpreise

Sommer Bettwäsche 15-50% Viele reguläre Artikel -10%

G

Giesmann Mode - Textil - Betten Uplengen-Remels

Mittwoch u. Samstag

nachmittags geschlossen

04956-1268

Endlich wieder Besuch im OKM Freizeitheim TAGESAUSFLUG DER KINDERGARTENGRUPPE „REGENBOGEN“ AUS STAPEL Großoldendorf Endlich dürfen wir als OKM Freizeitheim wieder unsere Türen öffnen und Kinder- und Jugendgruppen begrüßen! Nachdem ich in meinem Bundesfreiwilligendienst im OKM-Freizeitheim viel renoviert und vorbereitet habe, war der 9. Juni für mich ein richtiges Highlight: Die „Regenbogengruppe“ aus dem Kindergarten „Rappelkiste“ aus Stapel kehrte nach einer Erkundungstour durch den Wald im Freizeitheim ein. Dort wurden wir mit einem leckeren Frühstück vom OKM Küchenteam versorgt. Bei sonnigem Wetter konnten wir dann gestärkt auf dem Spielplatz des Freizeitheimgeländes spielen. Ich, als BFDlerin durfte die Gruppe begleiten und mit den Kindern einen richtig schönen Tag erleben. Ich freue mich sehr auf viele weitere solcher Highlights. Text: Pia-Marie Hank (BFDlerin)

• Fenster und Türen aus Holz und Kunststoff • Rollläden und Insektenschutz

Tischlermeister Helmut Hemken Kürvenweg 50 26670 Uplengen-Jübberde Telefon 0 49 56 / 20 70 Telefax 40 84 94

• Trockenbau und Fußbodenleger • Treppen nach Maß

◆ Transportieren – Sanieren – Abbruch – Recyceln – Entsorgen ◆ Erdarbeiten / Straßenbau ◆ Gas-, Strom-, Telekommunikations- und Abwasserleitungen ◆ Lieferung von Sand / Schüttgüter ◆ Containerdienst

• Innentürelemente • Glasbruch

www.helmut-hemken.de

BAUUNTERNEHMEN GmbH & Co. KG

26670 Uplengen-Remels Am Neuland 11-15 Telefon 04956 9250-0 Telefax 04956 9250-22

www.post-bauunternehmen.de Seite 19


Juli/August 2021

Auf der Suche nach unseren Vorfahren AUSGRABUNGEN AUF DEM STANDORT DER KÜNFTIGEN FEUERWEHRFAHRZEUGHALLE IN HOLLEN

Das Suchgebiet wurde bis zur Oberkante des gelben Sandes abgetragen.

Hollen Auf der Suche nach unseren Vorfahren sind seit Mitte Mai Mitarbeiter der Ostfriesischen Landschaft.

Auf dem Gelände, auf das demnächst die neue Feuerwehrfahrzeughalle entstehen soll, finden Grabungsarbeiten statt. Nach den ersten Voruntersuchungen ging

Fotos: de Buhr

Amelie Mohrs (Mitarbeiterin der Ostfriesischen Landschaft, oben) und Grabungshelfer freuen sich auf viele interessante Funde.

es in die Tiefe. Nachdem die obere Erdschicht abgetragen wurde, kam nach wenigen Zentimetern gelber Sand zum Vorschein, auf dem sich Schattierungen zeigten. Mit einer

Drohne wurde das Areal aus der Vogelperspektive fotografiert und hier zeigten sich vielversprechende Spuren unserer Vorfahren. Was genau, wird sich zeigen.

Kronkorken sammeln für guten Zweck Remels Die EC-Jungschar Remels sammelt bis Ende August Kronkorken für einen guten Zweck. Dazu braucht sie die Unterstützung der Leser und Leserinnen des Uplengen Blattje´s. In Zusammenarbeit mit dem ECOstfriesland und der Initiative „Collect“ aus Hamburg (https://collectkronkorken.home.blog/) werden die Kronkorken gesammelt, an Recyclingunternehmen verkauft und das Geld an Tier- und Umweltorganisationen gespendet. Die EC-Jungschar Remels ist ein Treffpunkt für Kinder von der 2. bis zur 6. Klasse. Dort werden Spiele gespielt, Lieder gesungen und Geschichten aus der Bibel entdeckt. Jeden Donnerstag zwischen 17:00 und 18:30 treffen sich dazu die ehrenamtlichen Mitarbeiter mit den Kindern im Haus der Evangelischen Gemeinschaft Uplengen e. V.. Kinder, die Lust haben die Bibel auf spannende und spielerische Weise kennen zu lernen, sind herzlich Willkommen. Nähere Informationen zur Jungschar und zu Abgabestellen der Kronkorken gibt es bei Claudia Buhr (01748369292) Seite 20


Juli/August 2021 Anzeige

Seite 21


Juli/August 2021

Am 12.9. haben die Uplengener die Wahl KOMMUNALWAHL NIEDERSACHSEN: WAHL DES GEMEINDERATS / WAHL DES KREISTAGS LANDKREIS LEER Uplengen Am Sonntag, den 12. September 2021 sind in Niedersachsen wieder Kommunalwahlen angesetzt. Die Uplengener sind aufgerufen, den Gemeinderat und den Kreistag des Landkreises Leer für die nächsten fünf Jahre zu wählen. Außerdem ist ein neuer Landrat zu wählen. Jeder ist wahlberechtigt, der am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat, mindestens drei Monate in unserer Gemeinde gemeldet und Bürger eines Mitgliedslandes der

Europäischen Union ist. Bis unmittelbar kurz vor Drucklegung des Blattjes (10. Juli 2021) waren es 54 Kandidatinnen und Kandidaten aus 5 Parteien bzw. Wählergemeinschaften, die sich zur Wahl stellen. 28 von ihnen werden schließlich in den Gemeinderat einziehen und dort die Interessen der Uplengener Bevölkerung vertreten. Komplettiert wird dieser durch den Bürgermeister, der kraft Amtes automatisch Mitglied ist. Bis zum 23. Juli 2021 konnten noch Kandidaten gemeldet werden.

Über eine endgültige Zulassung zur Wahl entscheidet der Gemeindewahlausschuss dann Ende Juli. Jedem Wähler stehen drei Stimmen zur Verfügung. Diese können entweder allesamt einem Kandidaten (Listenbewerber) oder einer Liste insgesamt gegeben werden. Damit wurde die von der Partei vorgegebene Reihenfolge übernommen. Daneben besteht die Möglichkeit, die Stimmen auf verschiedene Kandidaten bzw. Listen zu verteilen. Der Wahlberechtigte erhält einige Wochen vor dem Wahltag per Post

eine Wahlbenachrichtigungskarte zugesendet, die er zum Gang ins Wahllokal mitbringen muss. Außerdem müssen die ehrenamtlichen Wahlhelfer prüfen, ob die Person auch zur entsprechenden Wahlbenachrichtigung „passt“.

Briefwahl Wer voraussichtlich am Wahltag nicht persönlich zur Wahl kommen kann (oder möchte) – sei es aus gesundheitlichen oder terminlichen Gründen – kann mit der Wahlbenachrichtigung auch eine Briefwahl beantragen. Dabei wird ihm der Wahlschein per Post zugesendet und er kann zu Hause seine drei Kreuze machen und den Schein wieder zurücksenden. Fazit: Auch wenn von einem Wahl“recht“ die Rede ist, so sollte jede Bürgerin und jeder Bürger, dem/der die Demokratie am Herzen liegt, es als ihre/seine Pflicht ansehen und zur Wahl gehen. Wer es nicht tut, gibt womöglich einer Partei (oder Kandidaten) indirekt mehr Zuspruch, als vielleicht gewollt. Also, gehen Sie am 12. September zur Wahl.

Änderung bei Wahllokalen

Vorher

BAUSTOFFE • LANDHANDEL • SERVICE + MONTAGE

Nachher

WIR REINIGEN IHRE PFLASTERFLÄCHE, TERRASSE ODER HOFAUFFAHRT

mit Heißwasser 1200 Liter Wasser an Bord ?^mm&h]^k¥eÜ^\d^g&>gm_^kgng` Bg_hlŒlngm^kppp'cZgll^g&]bmsnf']^ oder Tel 04902 223 Theodor Janssen · Inh. Dirk Stubben e. K. Geschäftsstelle Lammertsfehn Hauptstraße 82 · 26849 Filsum – Lammertsfehn Tel.: 0 49 57 - 91 09 1

Seite 22

Aufgrund der beengten räumlichen Verhältnisse und der voraussichtlich noch gültigen Einschränkungen ergeben sich bei den Wahlräumen folgende Änderungen: Kleinsander: bisher Fam. Flitz; neu (in Absprache mit dem OV Jens Flitz und auf Wunsch der Dorfgemeinschaft): Schutzhütte, Dorfplatz Kleinsander, Nieweg 15 Oltmannsfehn: bisher Feuerwehrhaus; neu (in Absprache mit dem OV Robert Schäfer): Dörphuus Oltmannsfehn, Ockenhausener Str. 117 Poghausen: bisher Clubzimmer Gasthof Ostendorf; neu: Dorfkate Poghausen, Brückstr. 26.

Kandidaten für den Kreistag Uplengen / Landkreis Leer (Stand: 10.07.): Für die SPD: Anja Troff-Schaffarzyk (Hollen); Tom Peters (Großsander; Sven Hahn (Remels) Für die CDU: Johann Duis (Bühren); Rieke Taute (Oltmannsfehn); Johann Sandersfeld (Remels); Ulrich de Buhr (Hollen); Klaus-Dieter Coordes (Remels) Für die FDP: Dr. Helmut Sprang (Remels), Sascha Balzen (Remels); Klaus Ringwald (Neufirrel); Gudrun Haug (Nordgeorgsfehn), Marvin Elling (Remels). Für die Grünen: Thomas Otto (Neudorf ) Für die Freie Wählergemeinschaft MOIN-UPLENGEN: Roland Schmidt (Hollen), Claus Garrels (Remels), Reinhard Theen (Jübberde), Elfriede Wünsche (Remels), Stephan Milfs (Jübberde).


Juli/August 2021

Kandidierende für den Gemeinderat VORLÄUFIGE AUFSTELLUNGSLISTEN DER PARTEIEN UND WÄHLERGEMEINSCHAFTEN / STAND: 10.07.2021 Kandidierende der FDP

Kandidierende der SPD Listenplatz 1 2 3 4 5 6 7 8

Name

Wohnort

Anja Troff-Schaffarzyk Eberhard Wilken Frauke Jelden Tom Peters Gertrud Berneis Sven Hahn Heinrich Dirks Heiko Otto

Hollen Großoldendorf Remels Großsander Meinersfehn Remels Jübberde Ockenhausen

Name Olaf Eilers Christine Holtz Alexander Frank Simone Schonvogel Bernd Diener Lukas Berghaus Regine Müller Dr. Elisabeth Rühle-Klingenstein Sven Alexy-Weiermann Thomas Boekhoff Helmut Bohlen Heinz Brunken Ulrich de Buhr Matthias Caspers Eike Efkes Hellwig Franzen Dieke Heymann Harald Leu Klemens Thiede Stefan Webermann Renke Weers Hermann Wilken Hilmar Wolters Margret Elsner Ingo Walber

Name Dr. Helmut Sprang Sascha Balzen Klaus Ringwald Gudrun Haug Marvin Elling

Wohnort Spols Hollen Remels Selverde Großoldendorf Remels Oltmannsfehn Remels Großsander Nordgeorgsfehn Neufirrel Selverde Hollen Remels Kleinoldendorf Bühren Hollen Remels Südgeorgsfehn Stapel Kleinsander Neudorf Remels Jübberde Nordgeorgsfehn

Wohnort Remels Remels Neufirrel Nordgeorgsfehn Remels

Kandidierende der Grünen Listenplatz Name 1 Christine Ribani 2 Thomas Otto

Kandidierende der CDU Listenplatz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Listenplatz 1 2 3 4 5

Wohnort Selverde Neudorf

Kandidierende der Freien Wählergemeinschaft MOIN-UPLENGEN Listenplatz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Name Claus Garrels Reinhard Theen Dr. Julia Delingat Zeinab Duis Kristina Sandersfeld Melanie de Vries Katja Welsch Elfriede Wünsche Wolfgang Fahrenholz Uwe Ihnen Stephan Milfs Roland Schmidt Holger Schoon Stefan Tiegges

Wohnort Remels Jübberde Kleinoldendorf Remels Remels Großsander Großoldendorf Remels Nordgeorgsfehn Remels Jübberde Hollen Jübberde Stapel

Telefon 04944-947090

DAS STEHT

MIR GUT.

BESTATTUNGS-

VORSORGE

Abschied

nach eigenen Maßangaben.

Hauptstr. 325 | Wiesmoor | www.buss-bestattungen.de Seite 23


Juli/August 2021

Trinkwasser wird für Windkraft Uplengen Trinkwasser ist unser höchstes Gut - Das war auch die klare Aussage der Ratsmitglieder und der Verwaltung auf der Sitzung des Bau- und Siedlungsausschusses am 8. Dezember 2020 zur Änderung des Flächennutzungsplans und Ausweisung von Vorranggebieten für die Windkraft. Die Verwaltung und Mehrheit des Gemeinderates hat sich dennoch vorerst gegen den Schutz des Trinkwasserschutzgebietes und für den möglichen Bau von Windkraftanlagen in diesem sensiblen Gebiet ausgesprochen. Die Gemeinde Uplengen hat am 17. Mai 2021 den Vorentwurf zur Windenergieplanung öffentlich ausgelegt. Er orientiert sich an den Vorgaben für den Ausbau der Windenergie an Land, die im derzeit in Überarbeitung befindlichen Windenergieerlass des Niedersächsischen Umweltministerium beschrieben sind. Vordergründig wird mit einer „Klimaneutralität“ argumentiert, die frühestens ab 2030 erreicht werden soll und ca. 2,1 % der Landesfläche für den Ausbau der Windenergie benötigt. Jedoch ist für die Gemeinde Uplengen im derzeitig gültigen Windenergieerlass die zu leistende Ausbaufläche für Windenergie bis 2050 auf nur 1,4 % festgelegt. Im Vorentwurf der aktuellen Flächennutzungsplanung der Gemeinde Uplengen werden nun vier Konzentrationszonen bzw. Sonderbauflächen mit der Zweckbestimmung Windenergie mit einer Gesamtfläche von 333 ha dargestellt. Bezogen auf die Gesamtfläche von 14872 ha des Plangebietes Uplengen sind das sogar 2,24%. Die Mehrheit der Politik hat im April 2021 nach Festlegung der Flächen dem Vorschlag der Gemeindeverwaltung zur „Rotor- Out-Variante“ zugestimmt. Bei dieser Variante kann der Turm einer Windkraftanlage an den Rand der Potentialfläche gebaut werden. Die Rotorblätter der Anlagen, die die meisten Geräusche erzeugen, können dann jedoch bis zu 100 m aus der ursprünglichen Fläche herausragen. Das ist für die Betreiber von Windkraftanlagen vorteilhaft, damit sie ihre geplanten Anlagenstandorte in diesen Flächen überhaupt realisieren können. Allerdings rückt dadurch die Lärm- und Druckwellenerzeugung der Windkraftanlagen näher an die Wohnhäuser heran (nur noch ca. 500 m Abstand). Dies ist deutlich weniger als die ursprünglich festgelegten 600 m Mindestabstand, die in der Gemeinde Uplengen noch bis vor wenigen Monaten vorgesehen waren. Immer leistungsfähigere Windkraftanlagen kommen zum Einsatz. Während um 1990 die Anlagen eine Leistung von bis zu 0,5 MW und eine Gesamthöhe bis ca. 80 m hatten, haSeite 24

ben heutige Anlagen 5 - 6 MW Leistung und 200 - 250 m Gesamthöhe. Da diese Anlagen gegenüber früheren Anlagen deutlich veränderte Geräusch- und Vibrationsemissionen haben, machen technische Anleitungen und Immissionsschutzgesetze, die für die damaligen kleineren Anlagen erstellt wurden und bis heute angewandt werden, keinen Sinn mehr. Eine dringend notwendige Anpassung dieser Leitlinien für den ausreichenden Gesundheitsschutz wird durch starken Widerstand der Windkraftlobby verzögert, sodass die heutigen Anlagen immer noch nach veralteten Regeln der Technischen Anleitung LÄRM von 1998 beurteilt werden. Die Höhe der jetzigen Anlagen erfordert zudem größere und tiefere Fundamente und somit sind die Eingriffe in die Bodenstrukturen wesentlich massiver. Hier ist es dringend angeraten, bei der Auswahl der Konzentrationsflächen die Bodenstruktur zu berücksichtigen. Trotz deutlicher Hinweise aus der Bevölkerung blieb beim vorgelegten Vorentwurf die spezielle Bodenstruktur unberücksichtigt, die sich unterhalb der vorgeschlagenen

Kleinoldendorfer Sonderbaufläche im Wasserschutzgebiet befindet. Eine bis zu 16 m starke Geschiebelehmschicht (siehe Abb. 1) schützt in diesem Bereich die trinkwasserführende Sandschicht vor oberflächlich eindringenden Verunreinigungen durch Nitrate und Pflanzenschutzmittel (Kleinoldendorf ist bereits eine nitratsensible Fläche - „Rotes Gebiet“). Bei Probebohrungen im Frühjahr 2021 wurde die Dicke dieser schützenden Geschiebelehmschicht nochmals bestätigt. Für die Einwohner der Gemeinde Uplengen ist der Erhalt der Schutzfunktion dieser Geschiebelehmschicht zur langfristig sicheren Versorgung mit sauberem Trinkwasser äußerst notwendig. Durch den Bau von Windkraftanlagen im Wasserschutzgebiet Kleinoldendorf würde diese leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Die Pfahlgründungen für die Fundamente der ca. 200 m hohen Anlagen müssten diese Schicht bis in die Trinkwasserleiter in 20 Meter Tiefe durchstoßen, um ausreichende Stabilität zu erreichen (siehe Abb. 2). Damit würde die schützende Geschiebelehmschicht für alle Zeiten geschädigt.

Vibrationen des Turmes einer Windkraftanlage werden in der Geschiebelehmschicht über deutlich weitere Entfernungen geleitet als in anderen Böden. Diese Tatsache wurde bei der Festlegung der Mindestabstände und der Auswahl geeigneter Windkraftstandorte ebenfalls nicht betrachtet. Daher warnt die Schutzgemeinschaft Kleinoldendorf vor einer Ausweisung der im Wasserschutzgebiet liegenden Teilfläche für Windenergie. Die Fläche, in der sich die Wasserschutzzone IIIB sowie das Vorranggebiet Trinkwassergewinnung befinden, hat eine Größe von 35,08 ha (Gesamtfläche für Windenenergie in Kleinoldendorf bei der Rotor-Out Variante beträgt 67,01 ha). Dieses besonders zu schützende Trinkwasserschutzgebiet entspricht mit 35,08 ha somit ca.10 % der derzeit in Uplengen geplanten 333 ha als Sonderbaufläche für Windkraftanlagen. Der Wunsch nach klimaschonender Energieerzeugung durch den Bau von Windkraftanlagen, erkauft mit einer Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung durch eine mögliche Trinkwasserverunreinigung, ist unverantwortlich. Nicht nur die Kleinoldendorfer würden von einer Trinkwasserverunreinigung betroffen. Derzeit werden ca.20.000 Abnehmer (darunter Haushalte, Schulen und Kindergärten) des Wasserwerks Hesel-Hasselt mit sauberem Trinkwasser versorgt. Die entscheidenden Politiker der Gemeinde Uplengen tragen somit eine große Verantwortung für die Zukunft unseres Trinkwassers. Der von drängenden Projektierern erzeugte Termindruck hat die Gemeinde Uplengen zur Offenlegung eines Vorentwurfs zum Flächennutzungsplan veranlasst, der dringend einer Überarbeitung bedarf, um gravierende Fehler zu verhindern. Um absehbaren gesundheitlichen Schaden von den Einwohnern der Gemeinde Uplengen abzuwenden, muss aus Sicht der Schutzgemeinschaft Kleinoldendorf neben der Vergrößerung der Abstände von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung für das gesamte Gemeindegebiet, auf jeden Fall der im Wasserschutzgebiet liegende Anteil von 35,08 ha aus der Sonderbaufläche für Windenergie herausgenommen werden. Dass ein Trinkwasserschutzgebiet für den Bau von Windkraftanlagen ausgeschlossen werden kann, wurde der Schutzgemeinschaft Kleinoldendorf vom Bürgermeister und der Gemeindeverwaltung im April 2021 schriftlich bestätigt. Die Bürger erwarten daher, dass die Uplengener Politik hier Einsicht zeigt, ihre Planung korrigiert und das Trinkwasserschutzgebiet für den Bau von Windkraftanlagen ausschließt. Text und Bild: Schutzgemeinschaft Kleinoldendorf


Juli/August 2021

leichtfertig aufs Spiel gesetzt!

Abb 1: Die Karte wurde ergänzt um die Kleinoldendorfer Sonderbaufläche für Windenergie. Die Sonderbaufläche liegt teilweise im Trinkwasserschutzgebiet (blau umrandet) und teilweise außerhalb (grün umrandet).

WEA Turm

WEA Fundament

Pfahlgründung

MutterbodenSchicht

GeschiebeLehmschicht

Trinkwasserführende Sandschicht Abb. 2 : Zerstörung der trinkwasserschützenden Geschiebelehmschicht durch Pfahlgründung im Wasserschutzgebiet Seite 25


Juli/August 2021

Rollladenreparatur-Service • Wärmeschutz-Fenster und -türen aus Holz oder Kunststoff • Insektenschutz • Innentüren • Vinylböden

■ Erdaushub für Gräben, Drainage, Versorgungsleitungen, Streifenfundamente usw. ■ Gräbenaufbereitung

Oldendorfer Straße 119a 26835 Schwerinsdorf Tel. 04956–1476 E-Mail: andreas.bolte@ewetel.net

Draisinenspaß Ammerland

Ob zu viert oder gleich mit sechzehn Personen – Draisine fahren ist ein Vergnügen, das kleine und große Ausflügler begeistert. Mit dem „Fahrrad auf Schienen“ lässt sich die facettenreiche Parklandschaft im Ammerland einmal anders genießen. Zwölf Fahrraddraisinen (4 Pers.) und drei Clubdraisinen (16 Pers.) schnurren seit 2006 auf dem stillgelegten Gleis zwischen Westerstede und dem Stadtteil Ocholt hin und her - vom 1. April bis 15. Oktober. Ein Spaß zu viert: Zwei treten kräftig in die Pedale und zwei sitzen auf der Bank und lassen sich gemütlich durch die herrliche Naturidylle des Ammerlandes fahren. Für die Draisinenfahrt gibt es ein paar

Wir führen aus:

■ Freilegung von Kellerwänden etc.

Andreas Bolte Tischlerei GmbH

Uplengen/Westerstede

Dirk

Minibaggerarbeiten

Spielregeln, denn alles läuft hier auf einem Gleis. Drei Stationen laden auf der sieben Kilometer langen Strecke zur Pause ein. Am Gleisende werden die Draisinen einfach umgedreht und flott geht´s zurück zum Start. Der Draisinenbahnhof befindet sich auf dem Gelände der Baumschule G. D. Boehlje in Westerstede, die älteste Baumschule des Ammerlandes mit über 160-jähriger Tradition. Für Buchungen und die Beantwortung weiterer Fragen steht die Touristik Westerstede gern zur Verfügung: Tel. 04488/55660, E-Mail: touristik@westerstede.de Weitere Informationen unter www.westerstede-touristik.de/radaktiv/draisinenspass-ammerland/.

■ Entfernung von Wurzeln, Sträuchern, Hecken, Bäumen und kleineren Fundamenten usw.

■ Verlegung von Regenwasserund Schmutzwasserleitungen ■ Verlegung von Spurplatten ■ Stemmarbeiten ■ Ausheben von Teichen ■ Pflasterarbeiten ■ Erdarbeiten u.v.m.

Augustfehner Str. 1 · 26655 Hollriede · Mobil 0160 8207689

Neu beim VfB Uplengen Bewegungsspaß für Kinder ( 6-9 Jahre)

Das bunte Bewegungsangebot soll unter anderem mit unterschiedlichen Materialien, Parcours, mit kleinen und großen Geräten, Bewegungsgeschichten und Entspannungsübungen enthalten. Jeden Montag von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Turnhalle Alter Postweg oder bei schönem Wetter auf dem kleinen Sportplatz neben Lidl. Übungsleiterin ist Kea Weerts Tel. 0152-06269256, Mail: kea.weerts@t-online.de

Spiel und Spaß für Kinder ( 4-5 Jahre ) Dieses neue Sportangebot soll mit spielerischen Bewegungen und Spaß die Freude am Sport nahebringen. Jeden Dienstag von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Turnhalle Alter Postweg oder bei schöner Witterung auf dem kleinen Sportplatz neben Lidl. Übungsleiterin ist Ines Pollmann Tel. 04946-916511 oder 0163-7353855

Mutter und Kind Turnen nach langer Pause wieder am Start.

Draisinenspaß im Ammerland Na, Lust auf Draisine?

Die 7 km lange Strecke führt durch einen wunder schönen blühenden Teil des Ammerlandes. 12 Draisinen gibt es, auf denen jeweils vier Personen Platz haben. Sehr beliebt sind die Clubdraisinen, auf denen je 16 Personen Platz haben. 9HUSöHJXQJVOHLVWXQJHQN·QQHQPLWJHEXFKWZHUGHQDEHU man kann auch seinen eigenen Picknickkorb mitnehmen und unterwegs an den Haltepunkten eine Pause einlegen.

ine D(4raPeirss.) ab €

29,– isine ra ClubPders.) ab (16 100,–

Seite 26

JETZT auch mit E-Antrieb

Touristik Westerstede e.V.

Touristik Westerstede e.V. · Am Markt 2 · 26655 Westerstede Telefon 04488 55660 · Telefax 04488 5555 www.westerstede-touristik.de · E-Mail: touristik@westerstede.de

Jeden Donnerstag von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Turnhalle Alter Postweg. Neue Übungsleiterin ist Anneke Ernst Tel. 0152-26690442 Fast alle anderen Sportgruppen haben ihren Betrieb wieder aufgenommen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die entsprechende Übungsleitung. Die Herzsportgruppe startet wieder nach den Sommerferien. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gerne an unsere Übungsleiterin Ines Pollmann Tel.04946—916511 oder 0163-7353855 Weitere Informationen erteilt gerne Karin Jelken Tel. 04956-9282822 und 0175-8648032 oder besuchen Sie unsere Homepage.


Juli/August 2021

HEIMATLIEBE & ZUSAMMENHALT

GROOTE SPD

OSTFRIESISCH & BODENSTÄNDIG Seite 27


Juli/August 2021

die Kommunalwahl aufgestellt, die sich Ihnen hiermit gerne vorstellen möchten.

#gemeinsamstark Mit ihren 19 Ortschaften ist Uplengen eine liebens- und lebenswerte Gemeinde mit über 12.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Dass das so ist, verdanken wir einer weit- und umsichtigen Verwaltung mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese wiederum kann nur durch eine verlässliche und kontinuierliche Politik funktionieren. Denn nur die Politik ist es, die Entscheidungen fällt. Seien es die Kindertagesstätten und Grundschulen oder die Freiwilligen Feuerwehren, die Sportvereine und, und, und. Auch die Planung und Ausweisung von neuen Baugebieten sowie die Instandhaltung und Er-

neuerung von Straßen und Wirtschaftswegen werden durch die Kommunalpolitiker Uplengens beraten und beschlossen.

Eine gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitkern und neuen, teils jungen Bürgerinnen und Bürgern, stellen sich der Verantwortung und möchten die Zukunft Uplengens weiterhin positiv gestalten und entwickeln.

Am 12. September finden wieder Kommunalwahlen statt. An diesem Tag entscheiden die Wählerinnen und Wähler – also Sie – wer für die nächsten fünf Jahre die Gemeinde weiter voranbringen und lebenswert halten soll.

Die CDU stellt seit vielen Jahrzehnten die Mehrheitsfraktion in der Gemeinde Uplengen, die zusammen mit dem Bürgermeister und der Verwaltung viele Projekte umgesetzt hat und auch zukünftig auf den Weg bringen möchte.

Sie entscheiden an diesem Tag auch über den Kreistag. Es stellen sich fünf Uplengener CDU Kandidaten zur Wahl, die unsere Gemeinde auf Landkreisebene vertreten wollen.

Geben Sie am 12.09.2021 Ihre drei Stimmen Ihrer Wunschkandidatin bzw. Ihrem Wunschkandidaten. Machen Sie auch gerne Gebrauch von der Möglichkeit der Briefwahl. Ihre CDUKandidaten bzw. Ortsvorsteher sind gerne behilflich.

Die Uplengener CDU hat bereits am 28. Mai 2021 ihre Kandidatinnen und Kandidaten für

25 Kandidierende stellen sich Ihnen für die Ge

1

2

Olaf Eilers

Spols Jahrgang 1970

14

3

Christine Holtz Hollen Jahrgang 1974

Alexander Frank Remels Jahrgang 1980

15

Matthias Caspers Remels Jahrgang 1970

4

16

Eike Efkes

Kleinoldendorf Jahrgang 1994

5

Simone Schonvogel Bernd Diener Selverde Jahrgang 1986

Großoldendorf Jahrgang 1970

17

Hellwig Franzen Bühren Jahrgang 1965

Dieke Heymann Hollen Jahrgang 1990

18

Harald Leu

Remels Jahrgang 1971

6

7

Lukas Berghaus Remels Jahrgang 1999

19

Regine M

Oltmannsfeh Jahrgang 196

20

Klemens Thiede Südgeorgsfehn Jahrgang 1964

Stefan We

Stapel Jahrgang 197

Ihre Kandidierenden für die Kreistagswahl.

2

Johann Duis Bühren Jahrgang 1949

4

Rieke Taute Oltmannsfehn Jahrgang 1994

7

Johann Sandersfeld Remels Jahrgang 1955

10

Ulrich de Buhr Hollen Jahrgang 1968

13

Klaus-Dieter Coordes Remels Jahrgang 1958

Seite CDU28Gemeindeverband Uplengen, Oldekampsweg 20, 26670 Uplengen, Tel. 04956 / 9288610, E-Mail: gemeindeverband@cdu-uplengen.de


Juli/August 2021

Gemeindeverband Die NiedersachsenUplengen Union

Am 12.9.2021 Alle Stimmen für die CDU!

emeinderatswahl zur Verfügung.

8

üller

hn 64

Dr. Elisabeth Sven AlexyRühle-Klingenstein Weiermann Remels, Jahrgang 1959 Großsander, Jg. 1976

21

ebermann Renke Weers

72

9

Kleinsander Jahrgang 2000

22

Hermann Wilken Neudorf Jahrgang 1966

So erreichen Sie uns: Gemeindeverband Uplengen www.cdu-uplengen.de gemeindeverband@cdu-uplengen.de Facebook: @cduuplengen Instagram: @cdu_uplengen Sie können oder wollen nicht am Wahltag zum Wahllokal kommen? Dann nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sowie Ortsvorsteher unterstützen Sie gerne dabei. Wenn Sie nicht mobil sind, fahren wir Sie auch gerne zum Wahllokal und zurück.

10

12

11

Thomas Boekhoff Nordgeorgsfehn Jahrgang 1973

23

Helmut Bohlen Neufirrel Jahrgang 1964

24

Hilmar Wolters Remels Jahrgang 1990

Selverde Jahrgang 1963

25

Margret Elsner Jübberde Jahrgang 1950

Heinz Brunken

Ingo Walber

Nordgeorgsfehn Jahrgang 1968

13

Ulrich de Buhr Hollen Jahrgang 1968

Für mehr Details über unsere Kandidaten und unser Programm, einfach diesen QR-Code scannen.

Gemeinsam für Uplengen. Gemeinderatswahl am 12.9. Seite 29


Juli/August 2021 Anzeige

Die FDP Uplengen stellt ihre Kandidaten für die Gemeinderats- und Kreistagswahl vor: Dr. Helmut Sprang

Sascha Balzen

Klaus Ringwald

Gudrun Haug

Marvin Elling

In Ostfriesland seit 1974 zu Hause. Bis 2010 Schulleiter in Remels. Bin 76 Jahre. Meine Frau Helga und ich wohnen seit 2000 in Remels. Meine Hobbys: Radfahren, Tagebuch schreiben, Boulespiel. Der FDP gehöre ich seit 1975 an. In den Rat der Gemeinde Uplengen wurde ich 2016 gewählt.

Bis es mich 2002 durch die Liebe nach Remels verschlug, wohnte und lebte ich seit meiner Geburt in Leer. Da ich nun seit vielen Jahren beruflich vor Ort tätig bin, möchte ich meine Heimat aktiv mitgestalten und Uplengen weiter nach vorne bringen.

Aufgewachsen im Schwarzwald, bin ich 2010 nach Neufirrel gezogen. Ich bin 43 Jahre alt und verheiratet. Wir haben ein kleines Kind, 1 Hund und einen frechen Kater. Nach ein paar Jahren auf See arbeite ich seit 2009 als technischer Inspektor bei einer Reederei in Leer.

In Remels aufgewachsen und lange in Baden Württemberg lebend, bin ich vor 9 Jahren mit meinem Mann wieder nach Uplengen gezogen. Seit 1998 beschäftige ich mich mit Kunst und Theater. Mit 64 habe ich das Studium der Kunsttherapie begonnen und übe diese nun aus.

2001 geboren und in Remels aufgewachsen. Bei der FDP und den Jungen Liberalen engagiere ich mich seit 2017 besonders für das Wohl der jungen Menschen, beste Bildung und den Ausbau der öffentlichen Infrastruktur. 2019 – 2021 war ich Vorsitzender des Jugendrats Uplengen.

Für die Gemeinde hat die FDP Uplengen viele Ideen und Vorschläge: In den letzten Jahren hat sich in der Gemeinde bereits vieles bewegt und wichtige Dinge sind in Angriff genommen worden. Für die noch anstehenden Themen möchten wir uns mit neuen Ideen einbringen. Dorfgemeinschaften wiederbeleben Aufgrund der Corona-Pandemie ist das gesellschaftliche Leben in den Dorfgemeinschaften fast komplett eingeschlafen. Wir schlagen deshalb vor: • Ausstattung der Dorfgemeinschaftshäuser und Sportheime mit Bundesliga-Live-Empfang, damit die Spiele gemeinsam betrachtet werden können. • Ausbau einzelner Spielplätze mit Attraktionen als Schwerpunkte • Ausrichtung einer „Uplengener Olympiade“, bei der die 19 Ortsteile gegeneinander antreten. Direkt-Vermarktung von Lebensmitteln Als Kunde möchte man wissen, wo und wie die Lebensmittel produziert werden. Die Einrichtung von Hofläden für Landwirte ein großes wirtschaftliches Risiko mit zahlreichen Auflagen zur Hygiene und dem Steuerrecht. Wir schlagen deshalb vor: • Eine Beratungsstelle zu schaffen, die Interessenten zum Thema Hofläden sowie Garten- und Hofcafés beraten kann • Vermietung von Lebensmittelautomaten an Landwirte • Erstellung einer Übersicht mit Adressen von Direktvermarktern. Seite 30

Freizeitpotentiale ausbauen Wir haben mit dem Nordgeorgsfehnkanal und dem Hollsand zwei Alleinstellungsmerkmale, bei denen jedoch das vorhandene Potential nicht ausgeschöpft wird. Auch der Höstpark bleibt hinter seinen Möglichkeiten zurück. Wir schlagen deshalb vor: • Am Kanal: Einrichten eines gemütlichen Cafés mit Kanuvermietung anstelle der Paddel-und-Pedal-Station • Bau einer Kanal-Bühne mit gegenüberliegender Tribüne für kleine Theater- und Band-Auftritte oder OpenAir Kino • Bau eines Abenteuerspielplatzes im Hollsand • Beschilderung einer 5 km-Laufstrecke und Aufstellen von Fitness-Geräten im Höstpark • Gestaltung zu einem Treffpunkt aller Uplengener durch einen Ideenwettbewerb Windkraft Wir alle brauchen Strom, für den Haushalt, die Arbeit, und die Freizeit. Kernspaltung und Kohlekraft sind keine Alternativen. Wir schlagen deshalb vor: • Windkraft ja, aber mit Abstand! Das ist unser Standpunkt, aktuell auch bekräftigt vom Bundesverfassungsgericht.

Kinder und Jugend Trotz der von der Gemeinde angebotenen Ferienprogramme gibt es ein Problem für Eltern, wenn Arbeitszeiten nicht mit den Ferien übereinstimmen. Gleichzeitig wird von den Heranwachsenden erwartet, dass sie sich aktiv beteiligen, um ihre Fähigkeiten und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Wir schlagen deshalb vor: • Einbindung von fortgebildeten älteren Jugendlichen und Eltern, den Vereinen in Uplengen, Feuerwehr, DLRG und DRK, sowie örtlichen Betrieben, um zusätzliche Freizeitangebote und Hausaufgabenbetreuung an den Nachmittagen und während den Ferien anbieten zu können • Eine Jugendförderung, die soziales Engagement und besondere Leistungen in Bonuspunkten sammelt und sich z.B. als Zuschuss zum Führerschein auszahlt • Zuschuss zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen wie Sprachreisen, VHS… • Eine Ferienjob- und Praktikumsbörse für Schülerjobs in Uplengen, auch in Kooperation mit sozialen Einrichtungen. • Förderung von freiwilligen Aus- und Fortbildungen wie Jugendleiter- und Trainerkursen, Zuschuss zum Besuch von Museen und Ausstellungen

Verkehr „Maske im ÖPNV?“ „Masken haben wir, aber keinen ÖPNV“ bittere Realität für die Gemeinde Uplengen. Gleichzeitig wären jedoch mögliche Fahrgastzahlen zu gering, um eine Buslinie zu betreiben. Da sich Remels als Versorgungszentrum etabliert hat, ist es umso wichtiger sicherzustellen, dass die 18 Ortschaften gut anbunden werden. Wir schlagen deshalb vor: • Aufstellen von Mitnahme-Bänken an Ortsausgängen • Gründung eines Bürgerbusses, mit ehrenamtlichen Fahrern • Freigabe von Überland-Radwegen auch für Mofas und E-Pedelecs • Förderung von Pendlern, die auf Fahrräder umsteigen z.B. durch eine Lastenfahrrad-Prämie • Abschließbare, wetterfeste Fahrradgaragen an bestimmten Bushaltestellen Straßenausbaubeiträge Die Kosten für Straßen in Neubaugebieten treffen die Anlieger willkürlich. Wir schlagen deshalb vor: Es ist gerechter, die Kosten für den Straßenausbau über eine Steuerumlage zu finanzieren.


Juli/August 2021

Immobilien

Folkert Folkerts

Immobilien sind unsere Leidenschaft Unsere Dienstleistungen: • verkaufen • verwalten • finanzieren

• vermieten • versichern • Bauland erschließen

• verpachten • bewerten Jan Spieker

Spieker Immobilien GmbH · Schützenstraße 4 · 26670 Uplengen · Tel. 04956 9185-0 · www.spieker-immo.de

Ehrenamt nach sieben Jahre abgegeben DANK AN HEIKO GEERDES UND MEINHARD BOEKHOFF FÜR EHRENAMTLICHE ARBEIT IN DER SAMMELSTELLE

Die Regale in der Sammelstelle sind gut gefüllt. Danke allen Spendern!

Von links: Bürgermeister Heinz Trauernicht, Sozialamtsleiter Wilfried Diener, Heiko Geerdes, Pastorin Marion Steinhorst-Coordes, Meinhard Boekhoff.

Uplengen Seit 2014 Jahren gibt es eine gut funktionierende Kooperation der Gemeinde Uplengen mit der Kirchengemeinde in Remels. Sie unterhalten gemeinsam eine Sammelstelle für Bedürftige. Ob gut erhaltene Bettwäsche,

Handtücher, Kleidung, Töpfe, Pfannen, Teller, Tassen, Staubsauger, Kaffeemaschinen, kleine Möbel, Fahrräder... die Sammelstelle hat für Menschen in Not alles da. Hier können sich Bedürftige mit Bedarfsgegenständen eindecken, die Sie im Alltag brauchen. Im Team haben besonders Heiko Geerdes

und Meinhard Boekhoff über all die Jahre dafür gesorgt, dass vor allem neu ankommende Flüchtlingsfamilien ein Zuhause vorfanden, in dem man sich wohl fühlen konnte. Möbel wurden aufgebaut, Schränke aufgestellt, sogar bis hin zum Kuscheltier für das Kind und die Tischdecke auf dem Küchentisch wurden die zugewiesenen Wohnungen für die erschöpften Neuankömmlinge eingerichtet. Nun soll es für Heiko Geerdes und Meinhard Boekhoff genug gewesen sein. Sie haben ihr Ehrenamt abgegeben. Zu ihrer Verabschiedung in kleiner Runde hatte es auch Bürger-

meister Trauernicht sich nicht nehmen lassen, den beiden Danke zu sagen. Pastorin Steinhorst-Coordes blickte auf die gelungene Zusammenarbeit zurück und bedankte sich für den unermüdlichen Einsatz. Die Arbeit in der Sammelstelle geht weiter. Die sog. ehemalige Dirksen - Halle ist zur Zeit sehr gut gefüllt. Rita Penning und Johann Gerdes bleiben im Team, neu hinzu gekommen sind Caren Renken, Rudi Brasch und Hans-Jürgen Jost. Die Sammelstelle hat als Annahme – und Abholstelle jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Ambitionierte Projekte souverän umsetzen mit dem AK-System von

Das AK-System überzeugt mit hoher Leistungsstärke und Ausdauer. Mit dem flexiblen Geräteangebot sind Sie jeder Aufgabe gewachsen. Alle Akkus sind mit jedem Gerät aus dem AK-System kombinierbar. Rufen Sie uns gerne an und kommen vorbei.

Neilanderweg 4, 26670 Uplengen-Großsander Tel. 04956-409470 Seite 31


Juli/August 2021

Das Leben ist ein Geschenk. Ein liebevoller Abschied auch.

      Kürvenweg 40 · 26670 Uplengen-Jübberde Telefon 04956 928540 info@boeckmann-ostfriesland.com

  

Wir sorgen für Behaglichkeit in Ihrem Zuhause.

Osterende 30 · 26849 Filsum

Tel. 0 4957-912070

Gas · Heizung · Sanitär · Wärmepumpen · Lüftung Solar- und Brennwerttechnik

Meinersfehner Str. 29 · 26670 Uplengen Tel. 04956-912063 · Fax 04956-912064 Internet: www.franzenundtaute.de

Mehrgenerationenhaus Remels PLANUNGEN KOMMEN VORAN / BAUANTRAG AUF DEN WEG GEBRACHT Remels Das Gebäude des ehemaligen Möbelhauses Schoon am Alten Postweg, das seit über 12 Jahren von der Firma LSP Ladenbau-Sonderposten genutzt wird, wird es bald nicht mehr geben. Zumindest nicht so, wie man es kannte. Hier wird LSPGeschäftsführer und Besitzer des Gebäudes, Peter Schmidt das „Mehrgenerationenhaus Rotbuche“ entstehen lassen. Geplantes Ziel ist es, 28 Wohneinheiten – allesamt barrierefrei bzw. behindertengerecht – zu erstellen. Dazu gehören dann auch Fahrstühle, ein lichtdurchfluteter Innenhof und Begegnungscafé. Auch eine Wohngruppe der Lebenshilfe Leer möchte sich dort langfristig einmieten. Die Planungsarbeiten sind - laut Investor Peter Schmidt und Architekt Rainer Geerdes – im Prinzip abgeschlossen. Aufgrund der aktuellen Lage lässt sich jedoch noch nicht der Kostenaufwand kalkulieren, weil die Baustoffpreise derzeit „durch die Decke gehen“. Um dieses Bauvorhaben, was durch den Bund finanziell gefördert wird, auf den Weg zu bringen, musste in diesem Bereich auch der Bebauungsplan geändert werden. Statt eines Wohngebietes handelt es sich hier um ein Urbanisationsgebiet. Im Vorfeld wurde daher durch die Ostfriesische Landschaft angeregt, nach Uplengener Vorfahren zu graben. Es gab einen Verdacht, dass sich hier etwas befinden könnte, weil man auch im benachbarten Baugebiet Burenweg fündig geworden war. Hier stellte sich nach einem sogenannten Baggerschnitt am 8. Juni jedoch kein Denkmalverdacht heraus. Bevor nun jedoch die Bagger anrücken können, muss noch der Bauantrag gestellt werden. Seite 32

Heinz Trauernicht (Bürgermeister), Rainer Geerdes (Architekt), Dr. Jan Kegler (Ostfriesische Landschaft und Peter Schmidt (Investor) waren beim sogenannten Baggerschnitt dabei, der durch Baggerführer Mario Bruns durchgeführt wurde. Foto: de Buhr

Dr. Jan Kegler von der Ostfriesischen Landschaft präsentiert einen Krug bzw. eine Amphore, die ein Alter von etwa 1000 Jahren aufweist und im Zuge des Neubaugebietes Burenweg gefunden wurde.

Nun bleibt zu hoffen, dass sich die Preise für Baustoffe in nächster

Uplengen großartige Bauvorhaben in die Tat umgesetzt werden kann.

Zeit wieder in die andere Richtung bewegen werden, damit dieses für


Juli/August 2021

Neues aus der Gemeindebücherei Online-Katalog Uplengen: https://bibkataloge.de/uplengen/ WebOPAC/ (recherchieren, ausgeliehene Medien selbst verlängern, Medien vormerken)

ALLES RUND UMS HAUS VOM KELLER BIS ZUM DACH Ob Altbausanierung, Reparatur, Instandhaltung – ob Neubau oder Anbau – wir sind der richtige Partner rund um Ihre Immobilie

Neu: aus Nbib 24 wird jetzt:

JAN ALBERTS (Anmeldung in der Bücherei erforderlich!) Gemeindebücherei Remels Lindenallee 4, 26670 Uplengen Tel: 04956/990771 buecherei.uplengen@ewetel.net Leitung: Christine Baumfalk Unsere Öffnungszeiten: Montag: 14.00–17.00 Uhr Donnerstag: 14.00–17.00 Uhr Samstag: 10:00–13:00 Uhr (Erster Samstag im Monat)

Termine: Samstag geöffnet: 07.08.21 u. 04.09.21 von 10:00 – 13:00 Uhr Vom 09.08.21 bis zum 24.08.21 bleibt die Bücherei geschlossen!

Bibliothek auf Reisen Nehmen Sie Ihre Bibliothek mit in den Sommer – auf Reisen mit der Onleihe Niedersachsen. Nachdem viele Monate kein Reisen möglich waren, bieten nun die aktuellen Lockerungen viele Möglichkeiten, das Fernweh etwas zu besänftigen. Aber egal, in welche Richtung es gehen soll, ins benachbarte Ausland oder Reiseziele innerhalb von Deutschland. Eines dürfen Sie nicht vergessen: Ins Gepäck sollte unbedingt Ihre Bibliothek! Sie können es sich nicht vorstellen, wie das funktionieren soll? Es ist ganz einfach: Ihre Bibliothek ist ein Verbundmitglied der Onleihe Niedersachsen und mit Ihrem gültigen Leseausweis haben Sie Zugriff auf ein vielfältiges digitales Angebot. Unter www.onleihe-niedersachsen.de haben Sie die Auswahl zwiDie Digitalisierung in der Bücherei geht weiter voran: Noch in diesem Jahr möchten wir mit der RFID-Verbuchung starten. Die Konvertier-Station ist vor Ort und wir konnten mit der Einarbeitung der Medien beginnen. Unterstützt werden wir von unserer Praktikantin Tabea Köster. Finanziert wird dieses Vorhaben aus dem Förderprogramm „WissensWandel“ und der Gemeinde Uplengen.

schen aktuellen Bestsellern, Biografien, Reise- und Sprachführer, verschiedenen Tageszeitungen, Magazinen und selbst E-Audios stehen Ihnen zur Verfügung. Eine Ausleihe von zehn Medien ist gleichzeitig möglich und damit kann man beruhigt auf Reisen gehen. Und wenn der Urlaub etwas länger dauert, ist selbstverständlich ein Nachladen von unterwegs möglich, denn rund um die Uhr kann ohne zusätzliche Kosten der Lesehunger gestillt werden – einfach durch einen Download! Der schmale, leichte E-Reader passt in jedes Gepäck und somit ist Ihre Bibliothek am Urlaubsort mit am Start! Neugierig? Probieren Sie es aus! Das Team Ihrer Bibliothek steht für Fragen gern zur Verfügung und wünscht Ihnen einen schönen Urlaub!

A

ZIMMERER-/ BEDACHUNGS-, TROCKENBAUARBEITEN MAURER- / BETONBAUARBEITEN HERSTELLUNG SCHLÜSSELFERTIGER HÄUSER

26655 Westerstede- Hollriede · Augustfehner Straße 1 Telefon 04956 – 4096742 · Mobil 0152 – 24 35 04 15

Neue Wartehallen

Gerold Schmidt und Andrzey Osip erhielten Besuch vom Bürgermeister. Er machte sich einen Eindruck von den laufenden Arbeiten und überbrachte Herrn Osip die freudige Mitteilung, dass sein Zeitvertrag nun in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt wurde.

Großoldendorf Die alten Buswartehäuschen aus Holz haben ausgedient und werden nach und nach durch die modernen und widerstandsfähigeren Wartehallen aus Metall und Glas ersetzt. Die Gemeinde Uplengen hat mittlerweile 15 Stück davon im Gemeindegebiet aufgestellt und weitere 15 werden noch folgen.

Aufgestellt werden diese durch Mitarbeiter des Bauhofs. Auf dem Foto sind Gerold Schmidt (links) und Andrzej Osip bei der Arbeit, in Großoldendorf bei der Haltestelle Ackermann eine neue Wartehalle aufzustellen. Neue Fahrradständer werden ebenso aufgebaut wieder eine neue Pflasterung angelegt. Die Kosten pro Stück belaufen sich auf ca. 6000 Euro.

Büchereileiterin Christine Baumfalk beim Konvertieren der Medien. Insgesamt müssen 6.000 Medien mit einem neuen Etikett beklebt und konvertiert werden.

Lesetipps für den Sommer:

STEUERBERATER & UNTERNEHMENSBERATER Oldendorfer Straße 25 | Uplengen-Remels |  0 49 56/928 40-0 Friedrich-Ebert Straße 53 | Moormerland |  0 49 54/955 08-0  mail@kanzleilotz.de | www.kanzleilotz.de

Seite 33


Juli/August 2021

NFJOFSWCEFWFSNPFHFOQMVT

ME

(F N F S I *  T V %BNJUB XJSE ;VLVOGU

8FMDIF(FMEBOMBHFJTUIFVU[VUBHFTJOOWPMM 4FU[FO4JFBVG4UBCJMJU‡U TPMMUFO4JF *IS7FSN—HFOCSFJUBOMFHFOVOETJDICFJEFS4USVLUVSJFSVOHBO*ISFOQFST—OMJ DIFO#FE•SGOJTTFOPSJFOUJFSFO 7FSN—HFO1MVTJTUHFNBDIUG•S.FOTDIFO EJF8FSUFTDI‡U[FO JOEJF;VLVOGU TDIBVFOVOE'SFJS‡VNFHFOJF„FO.JU7FSN—HFO1MVTMFHFO4JF*IS(FMEJOBLUJW HFNBOBHUF*OWFTUNFOUGPOETTPXJF*OEFYGPOETVOE&5'TBO *OGPSNJFSFO4JFTJDIVOUFSXXXNFJOFSWCEFWFSNPFHFOQMVT•CFSEJF.—HMJDI LFJUFO[VS(FMEBOMBHFVOEWFSFJOCBSFO4JFBOTDIMJF„FOEHBO[CFRVFNPOMJOF PEFSUFMFGPOJTDIFJOFO5FSNJONJU*ISFN#FSBUFS

3BJGGFJTFO7PMLTCBOLF( XXXNFJOFSWCEFWFSNPFHFOQMVT 





¨›Ÿ¥¤—¢šŸŸª—¢¦›¨©ă¤¢Ÿ™ž

Freizeitmöglichkeiten in Hollen geschaffen BUSPLATZ VERBESSERT VERKEHRSSITUATION ERHEBLICH / ZWEI NEUE TORE FÜR NEUEN BOLZPLATZ Hollen

Der neue Busplatz entstand auf dem sogenannten „Plaggeplatz“. Foto: B. Reisgies

Die Dorfgemeinschaft Hollen konnte dank finanzieller Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) zwei Fußballtore für den neuen Bolzplatz des Dorfes anschaffen. Die Dorfgemeinschaft Hollen war schon lange auf der Suche nach einem neuen Bolzplatz für die Freizeitaktivitäten der Kinder und Jugendlichen, da der alte „Plaggeplatz“ aufgrund räumlicher Veränderungen nicht mehr zur Verfügung

Angefertigt wurden die beiden verzinkten Tore vom „LeeWerk - Wisa“ aus Leer, einer gemeinnützigen Gesellschaft für Qualifizierung, Integration und Beschäftigung mbH. Die Mitarbeiter Wolfgang Müller, Reiner Frerichs, Hinni Uken, Peter Wübbens (v.l.n.r.) haben die stabilen, vandalismussicheren Tore aufgebaut und im Boden einbetoniert. Seite 34

stand. Mit der Fläche auf dem Areal des Dorfteiches ist die Dorfgemeinschaft nun fündig geworden. „Der Bolzplatz war schon immer ein beliebter Treffpunkt für die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde, weshalb wir nun umso glücklicher sind ihnen einen neuen Bolzplatz bieten zu können“, berichtete der Hollener Ortsvorsteher Ulrich de Buhr beim offiziellen Scheckübergabetermin. Nach der Aufbereitung des Platzes fehlten für den Bolzplatz zwei neue Fußballtore. Die RVB hat die Anschaffung die-

ser mit einer Spende von 2.500 Euro aus ihrem Regionalfonds finanziell unterstützt. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte. Demnächst können sich die Fußballbegeisterten außerdem noch über einen Soccercourt freuen, der in den nächsten Monaten auf dem Schotterplatz beim alten Busplatz entstehen wird. Vieles ist in Bewegung in Hollen.

Das Bild zeigt RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert (re.) und RVB-Regionaldirektor CarlHeinz Kloppenburg (li.) mit dem Ortsvorsteher von Hollen, Ulrich de Buhr, der stellvertretenden Ortsvorsteherin Christine Holtz auf dem Hollener „Bolzplatz“ bei der symbolischen Scheckübergabe. Fotos: de Buhr


Juli/August 2021

Grüße für mehr Lebensmut Remels „MUT ist Angst, die gebetet hat!“ (Corrie ten Boom)

… Dieses ermutigende Zitat und viele andere sind in den Sommerwochen immer sonntags (bei schönem Wetter) beim Haus der Evangelischen Gemeinschaft, an der Uferstraße 4, zu finden. Hier hängen viele verschiedene Postkarten mit lebensermutigenden Sprüchen und Bibelworten an einer Wäscheleine, unserer Ermutigungsleine. Unser Wunsch ist es, den sonntäglichen Spaziergängern eine Freude zu machen und dabei gerade denen Mut zuzusprechen, denen es guttun würde. Also ist jeder herzlich eingeladen, vorbeizukommen und sich eine Karte für sich selbst UND für jemand anderen mitzunehmen, der einen ermutigenden Gruß gebrauchen könnte. Weitere Infos: www.evangelischegemeinschaft-uplengen.de

Einstiegshilfe LIONS-CLUBS SPONSERN Großsander Der Badesee in Großsander ist gerade im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Gäste. Pünktlich zur Saison konnte eine senioren- und behindertengerechte Einstiegstreppe installiert werden, die den Einstieg ins tiefere Wasser den Badegästen erleichtern soll. Bezuschusst wurde die Einstiegshilfe von dem Lions-Club Amke van Lengen und dem Lions-Club Uplengen mit jeweils 750,-€.

Von links: Katja Welsch und Ikka Buss-Weber vom Lions-Club Amke van Lengen, Bürgermeister Heinz Trauernicht (stehend auf der Einstiegshilfe) sowie Enno Ennen und Remo Garrels vom Lions-Club Uplengen . Foto: de Buhr Seite 35


Juli/August 2021

Jeden Sonntag wieder: AUCH

AUTOGAS (LPG) und

ERDGAS (CNG)

AM AUTOHOF!

Frühstücks-Buffet Mit Familie und Freunde klönen beim großen Frühstücks-Buffet zum Preis von 13,95 Euro pro Person. Bei gutem Wetter auch gern auf unserer Restaurant-Terrasse.

Ihr Team vom ARAL-Autohof Apen-Remels

Öffnungszeiten Tankstelle: Mo.–So. 0–24 Uhr

Rudolf-Diesel-Straße 2 · 26670 Uplengen-Jübberde · Telefon 04956-990768

bruns

Wärmebildkamera angeschafft G m b H

FEUERWEHR JÜBBERDE ERHÄLT SPENDEN VON GEWERBEBETRIEBEN

Remels

Ostertorstraße 37 Telefon (0 49 56) 6 77

Die Küche ist das Herz Ihres Hauses!

Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts: Dimitrij Ebers (Ebers Automobile), Thomas Stracke (Friesische Verschleißtechnik), Kirill Ebers (Ebers Automobile), Wilhelm Eden (Tischlerei Eden), Thorsten Godau (Sodasan), Wolfgang Blank (SMB), Matthias Sassen (Galabau-Montagebau Matthias Sassen), Heiko Schmidt (Fahrschule Wilken), Stephan Milfs (Malerfachbetrieb Stephan Milfs), Günther Tönjes (A+T Nutzfahrzeuge), stellv. Ortsbrandmeister Joachim Wilken, Ortsbrandmeister Jörg Ennen. Foto: privat

Jübberde

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Küchen und Möbel Südgeorgsfehner Str. 88 · Uplengen Tel. 04489-1653

Freudig und dankbar konnten Ortsbrandmeister Jörg Ennen und sein Stellvertreter Joachim Wilken eine Wärmebildkamera der Marke FLIR K45 und die passende KFZLadehalterung für das HLF20, die durch Spenden vieler Betriebe aus dem Gewerbegebiet Jübberde beschafft wurden, in Dienst stellen. Geliefert wurden die Wärmebildkamera und das Zubehör von Chris-

tian Busch Brandschutz. Wir bedanken uns recht herzlich bei folgenden Firmen, die ihre Feuerwehr vor Ort unterstützten: • A+T Nutzfahrzeuge GmbH • ARAL-Autohof Apen-Remels • Böckmann Center Ostfriesland GmbH & Co. KG • Dies & Das • Ebers Automobile GbR • Fahrschule Wilken GmbH • Friesische Verschleisstechnik GmbH & Co.KG

• Galabau Matthias Sassen • Hermann Meyer Transporte • KGT-Kreative - Gar ten-Technik GmbH • Malerfachbetrieb Stephan Milfs • SMB-Sondermaschinenbau-GmbH • SODASAN Wasch- und Reinigungsmittel GmbH • Tischlerei Wilhelm Eden • Floristenbedarf Troels E. Jensen e.K. Inh. Inka Boyken • Uplengener Waschpark Text: Feuerwehr Jübberde

Neue Buswartehalle am Ostertor errichtet Remels An der „Ostertorstraße“ in Remels, unmittelbar am Ostertor der St.Martins-Kirche, steht ein neues Buswartehäuschen. Dieses wurde durch eine Fachfirma in massiver Bauweise aus Stein gemauert und sich dadurch optisch den örtlichen Gegebenheiten anpassen. Außerdem befindet es sichjetzt unmittelbar am Haltepunkt der Busse, ähnlich wie auf der Südseite am Ostertorplatz. Ein Dank gilt auch dem anliegenden Grundstückseigentümer, der eine Teilfläche seines Grundstücks zur Verfügung stellte und sich auch an den Kosten des Projekts beteiligt. Das neue Häuschen ersetzt die Buswartehalle ca. 40 m entfernt davon (Bild ganz rechts). Diese wird künftig an der Haltestelle bei „Antik Arians“ aufgebaut werden. Dort gab es bisher noch keine Unterstellmöglichkeit für die Busfahrgäste. Seite 36


Juli/August 2021

%%*ORZ :LPSHUQ/LIWLQJ :LPSHUQXQG%UDXHQIlUEHQ .RVPHWLVFKH)X‰SIOHJH XYP

 3ROOHUVWU8SOHQJHQ

Altpapiersammlung Hollen Nachdem in den vergangenen Monaten coronabedingt keine Altpapiersammlungen stattfinden konnten, besteht jetzt wieder die Möglichkeit, Altpapier zugunsten der Jugendarbeit der Kirchengemeinde Hollen zu spenden. Um den Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln zu genügen jedoch in einer etwas anderen Form als sonst. Ein Sammelcontainer wird jeweils freitags und samstags am letzten Wochenende im Monat bereit stehen. In dieser Zeit können tagsüber Papier und gefaltete Kartons eigenständig im Container abgelegt

werden. Es werden keine Helfer vorort sein. Bei höherem Füllstand des Containers bitte das Papier neben oder auf dem bereitstehenden Anhänger ablegen. Gepackte Kartons bitte möglichst "luftleer" füllen. Bei der Anlieferung ist darauf zu achten, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Abstände eingehalten werden. Gegebenenfalls ist ein Mundschutz zu tragen. Ort: Hofgelände von Maike Popken und Stefan Popken-Janßen, Hollener Straße 112, 26670 Hollen (Betonstraße Richtung Jübberde) Die nächsten Termine: 30./31. Juli, 27./28. August, 24./25. September.

Sommer in Ostfriesland Die Sonne strahlt vom Himmelszelt, wunderbar ist unsere Welt. Die gute Laune ist ganz nah, denn endlich ist der Sommer da. Schönes Wetter weit und breit, draußen sein, das ist gescheit. Das tut der Seele doch so gut und gibt uns neuen Lebensmut. Sonne tanken, soviel es geht, so lange sie hoch am Himmel steht. Schwimmen gehen und sich sonnen, der Sommer hat grad erst begonnen. Die schöne Zeit im Jahr fängt an, wenn man im Meer dann baden kann. Kinder am Strand, die Burgen bauen und nach Krebsen und Muscheln schauen.

INNENAUFBEREITUNG: • • • • • •

Polster / Lederreinigung Teppich / Fußmatten Staubentfernung Scheiben / Cockpit Türenstiege / Verkleidung Kunststoff / Gummipflege u.v.m.

AUSSENAUFBEREITUNG: • • • • • • •

Vorreinigung / Handwäsche Motorreinigung Kunststoffpflege Scheinwerferaufbereitung Unterbodenreinigung Felgenreinigung Folie entfernen u.v.m.

LACKAUFBEREITUNG: • CC Evo Ceramic Coating • PolymerNetShield

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo. – Fr. 8 Uhr – 18 Uhr Sa. 9 Uhr – 13 Uhr

Mit Sonnencreme und Sonnenhut, die frische Seeluft tut uns gut. Die Sonne wärmt uns richtig auf und lässt den Gefühlen freien Lauf. Und wenn's am Abend heimwärts geht, dann ist es meist schon ziemlich spät. Die Kinder schlafen im Auto ein, der Sommer kann so herrlich sein.

Lena Ferdinand

MINIBAGGERVERLEIH Verleih von • Minibagger • Stromerzeuger (bis 9,6 kW)

• Rüttler, Dumper

FREDO MEYER

26670 Uplengen-Jübberde Sandkastenweg 18 Tel. 04956 9288626 · Mobil 0171-2748762 Seite 37


Juli/August 2021

Neu in der Pkw-Versicherung - Nachlass für Elektro- und Hybridfahrzeuge. 20 % für Elektro- und 10 % für Hybridfahrzeuge. Gültig bis 31.12.2021 für Neuzulassungen für förderfähige Fahrzeuge aus der Liste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Kommen Sie auf uns zu, gerne erstellen wir Ihnen Ihr persönliches Angebot.

Seit 1974 Ihr Partner für Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Audi in Ostfriesland. Gewerbestraße 38 26506 Norden Tel: 0 49 31 / 93 97 0

Bensjücher Weg 2 26553 Dornum Tel: 0 49 33 / 9 91 90

www.eihusen-wilken.de Sanitär · Heizung · Klima · Elektro · Solartechnik · Bauklempnerei · Dachdeckerei · Abholmarkt

Wir suchen zu sofort

Generalagentur Helmut Bohlen e.K. Schoollandsweg 17a 26670 Uplengen-Neufirrel Telefon +49 4956 928975 helmut.bohlen@ wuerttembergische.de www.wuerttembergische.de

• Kundendienstmonteur

Schwerpunkt Sanitär- und Heizungstechnik (m/w) Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Unter-lagen an Herrn Holger Krüger. Ihre Bewerbung wird vertraulich behandelt.   

  

Krüger Apen An der Wiek 15 · 26689 Apen Telefon (0 44 89) 53 59

www.krueger-apen.de

Zweiter Platz beim Videowettbewerb Großoldendorf „KEIN SCHULPFERD WENIGER“ – Dies war der ausschlaggebende Satz! Anfang April rief das Gestüt Brune in Westerstede dazu auf, kreativ zu werden. Die Aufgabe war ein Video, in dem sich die Reitschule einmal vorstellt. Denn laut einer Umfrage der deutschen reiterlichen Vereinigung wird ein Drittel der Reitschulen die Pandemie nicht überstehen. Zu gewinnen gab es drei mal Eintausend Euro für einen Kinder-Reitschulbetrieb. Damit möchte das Gestüt Brune auch andere Privatpersonen und Firmen ermutigen, Reitschulbetrieben oder auch anderen Vereinen durch die schweren Zeiten zu helfen. Nach anfänglicher Skepsis, ob wir als Laien überhaupt ein aussagekräftiges Video zustande bringen, lag auch schon der fertige Text auf dem Tisch, der nur noch abgelesen werden musste. Da konnten wir doch nicht mehr nein sagen. :) Also alle Utensilien zusammen geSeite 38

Auf dem Foto sind Viola Hackmann, Anja Kampen., Bernadette Brune. Delia Wohlgemuth. Meike Groen. Anja Penning.

kramt und ab zum Lokaltermin. In den wenigen Regenpausen wurde alles mit der Kamera erfasst. Gefühlte Monate später war das Video endlich fertig und das Zittern ging los... Wann werden die Gewinner gezogen? Haben wir überhaupt eine Chance?

Am 22. Mai endlich der erhoffte Satz: Wir gratulieren dem Uplengener Reit- und Fahrverein zum zweiten Platz! Eine Woche später durften wir Bernadette Brune und Delia Wohlgemuth bei uns zur Scheckübergabe willkommen heissen. Nachdem wir sieben Monate lang

Foto: privat

keinen Reitunterricht anbieten konnten, sind wir unendlich dankbar, dass es Menschen, wie Bernadette Brune vom Gestüt Brune gibt, die solch tolle Ideen haben, um kleine Vereine zu unterstützen. Das Video findet ihr unter www. ruf-uplengen.de Text: Anja Penning


Juli/August 2021 ■ Krankengymnastik ■ Bobath-Therapie ■ Manuelle Therapie ■ Manuelle Lymphdrainage ■ Behandlung des Kiefergelenks ■ Klassische Massage

■ Beckenbodengymnastik ■ Bindegewebsmassage ■ Elektrotherapie/Ultraschall ■ Schlingentisch ■ Fußreflexzonenmassage ■ Hausbesuche ■ Heißluft/Naturmoorbehandlung

/,'! -!33!'% *!.33%. 02!8)3&Ä2

+2!.+%.'9-.!34)+ 5.$

Zur Gaste 11 · 26670 Uplengen-Hollen · Telefon (0 44 89) 41 09 86

Laufend helfen: Jeder Schritt zählt!

Erstellung Steuererklärungen

2017–2019

Beate Horst Mustermann Carstens Beratungsstellenleiterin Beratungsstellenleiter Musterstr. 22 16 Lange Straße 12345 26655Musterhausen Westerstede

auch noch möglich

Tel. 04488 525186 horst.carstens@vlh.de

06321 490149 7IRßSUCHENßSTiNDIGßNEUEß"ERATUNGSSTELLENLEITERßMW )NFOSßUNTERß4ELEFONß߄ßWWWVLH JOBSDE

80ster Geburtstag

Uplengen Unter dem Motto „Jeder Schritt zählt!“ steht eine Aktion des Lions Club Uplengen zugunsten des Schutzengel Huus Michael, die vom 1. September bis zum 30. September 2021 andauert. Remo Garrels, Präsident des Lions Club Uplengen: „Wir wollen Läufer, Walker und Spaziergänger motivieren, insgesamt symbolische 100.000 km für das Schutzengel Huus Michael zurückzulegen - gerne natürlich auch mehr“. Die Anmeldung für den Spendenlauf, der von den einzelnen Teilnehmern oder Gruppen individuell bestritten wird und nicht als Volkslauf stattfindet, ist problemlos über die Homepage von „Spaß und Sport“ möglich. Remo Garrels: „Ohne die Unterstützung von dem Ossiloop-Organisator Edzard Wirtjes (Spaß und Sport) und unserer Sponsoren wäre so eine Veranstaltung undenkbar. Wir sind dankbar für die großartige Unterstützung.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Homepage ist fertig und steht für AnMit diesem QR-Code kann man sich einfach m e l d u n g e n bereit. Ganz anmelden.

bequem kann man die Anmeldeseiten auch über den QR-Code aufrufen, der in dem Beitrag hinterlegt ist. Besonderes Highlight für die Teilnehmer ist unser T-Shirt, auf dessen Vorderseite ein geflügelter Turnschuh zu sehen ist. Remo Garrels: „Wir wollen dem Schutzengel Huus Michael mit unserer Unterstützung Rückenwind geben, wollen das Projekt im wahrsten Sinne des Wortes beflügeln.“ Die Organisatoren vom Lions Club Uplengen gehen von 1.000 Teilnehmern aus, die ingesamt 10 EUR - davon 50 % Unkostenbeitrag und 50 % Spende - zahlen sollen. Zusätzlich kann das T-Shirt käuflich erworben werden und auch freiwillige Spenden sind willkommen. Remo Garrels: „Die Erlöse aus dem Spendenlauf gehen zu 100 % an das Schutzengel Huus Michael. Und sollten die anvisierten 100.000 km erreicht werden, spendet der Lions Club Uplengen zusätzlich zu den Spendeneinnahmen 100.000 Cent, also 1.000 EUR für das Schutzengel Huus Michael. Wir wollen dieses großartige Projekt - ein Leuchtturmprojekt in ganz WeserEms - unterstützen und wir hoffen, dass wir viele Läufer, Walker und Spaziergänger motivieren, laufend mitzuhelfen.“ Denn nicht umsonst heißt das Motto des Laufs: „Jeder Schritt zählt!“.

Remels Zum 80. Geburtstag organisierte die Familie von Alfred Timmer aus Remels ein Wochenende in einem

VW Käfer von 1965. Bei ausgedehnten Ausfahrten durch unsere schöne Gemeinde wurden viele Erinnerungen an sein erstes Auto wach.

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen 03944-36160, www.wm-aw.de Wohnmobilcenter Am Wasserturm

Hauptstraße 544 · 26689 Augustfehn Telefon 04489-4049963 · www.hundundkat.de Seite 39


Juli/August 2021

Der Ur wurde nachgezüchtet HEIDESTRÄUCHER ERSETZTEN WILDTIEREN DEN WALD Der Wisentstier war nach dem Urstier (Auerochse) das zweitgrößte Wildrind in den ausgedehnten Heide- und Moorflächen des Ostfriesischen Zentralmoores zwischen Papenburg und dem Ems-Jade- Kanal. Das belegen die Hornfunde, die im Laufe mehrerer Jahrhunderte beim Abbau der Torflager gefunden wurden. Höchst interessant daran ist, dass der größte Teil von den Funden nicht auf der ostfriesischen Seite der Kreisgrenze, sondern auf der ammerländischen Seite ans Tageslicht kamen. Dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass im Bereich des Ammerlandes wesentlich mehr Moorflächen im Handstichverfahren bzw. mit den kleinen privaten Torfpressen, den sogenannten Bauerpressen, abgetorft worden sind als auf dem ostfriesischen Teil des Zentralmoores. Hier kamen schon Ende des 18. Jahrhunderts die allerersten Torfabbaumaschinen (Torfbagger) zum Einsatz. Am 15. Dezember 1909 eröffneten die Siemens-Schuckert-Werke (oder auch Siemens Elektrische Akltiengesellschaft, SEB) in Wiesmoor Norddeutschlands erstes torfbetriebenes Dampfturbinenkraftwerk. Grundlage dafür war damals ein Vertrag mit dem preußischen Staat, der sich zur Torflieferung verpflichtete, während SEB den Strom zu erzeugen hatte. Zwei Strenge-Bagger und zehn Dolbergpressen waren bereits um 1910 herum für die Torfgewinnung auf den großen Hochmoorflächen am Nordgeorgsfehnkanal im Auftrag der Regierung in Aurich im Einsatz, um das Brennmaterial Torf für das Torfkraftwerk -bzw. Elektrizitätswerk- Wiesmoor zu gewinnen. Und durch den Einsatz der Torfabbaumaschinen wurden unzählige geschichtliche Funde wie z.B. die Hornscheiden von Wildrindern, die mit größter Wahrscheinlichkeit für unsere Archäologen von großem Interesse gewesen wären, unwiederbringlich für immer verloren. Jedenfalls erfuhr der Verfasser dieser Serie von mehreren Moorarbeitern, die in den früheren und auch späteren Jahren beim maschinellen Torfabbau mit Torfbaggern dabei gewesen sind, dass beim Torfabbau nicht nur pflanzliche Moorleichen (Baumstämme), sondern auch eben tierische (Hornscheiden von Wild-

Teil 71

Von Werner Strate

Illustration eines Wolfsangriff auf einen Urstier. Die Auflagefläche eines derart großen Tieres, wie beispielsweise der Wisent war so groß, dass der mächtige Körper zunächst nur relativ wenig in den feuchten Moorboden einsackte und dadurch noch über eine längere Zeit auf der Mooroberfläche liegenblieb. Und das war die große Chance für die wesentlich leichteren Raubtiere, die sich darauf über eine längere Zeit schadlos hielten. Die Raubtiere, die Fliegenlarven sowie der natürliche Verwesungsvorgang beseitigten die Tierkörper bis auf die Knochen. Und was von den Knochen übrig blieb, wurde im Lauf der Zeit von den torfbildenden Torfmoosen überwuchert. In den tieferen Torfschichten blieben jedoch nur die Hornscheiden erhalten und diese lagen auch nie bzw. ganz selten paarweise beisammen, wie sich der Kolonist und Vorsitzende des Vereins für Heimatkunde und Brauchtumspflege ,,Lengener Moor“ Hermann Bruns erinnert. ,,Die Verschleppung von größeren Kadaverteilen durch Raubtiere, wie beispielsweise Wölfe und Füchse, könnte eine Erklärung dafür sein“, so Bruns. Bildquelle: Gemälde von Heinrich Harber.

Das selbe Schicksal, welches den Wisent ereilt hat, steht seinem einzigen Verwandten, dem Bison, bevor. Auch diese Wildrinderart verbreitete sich früher fast über die ganze Nordhälfte der westlichen Erde und ist bereits in vielen Ländern gänzlich verschwunden. Doch nicht so im wildtierfreundlichen Deutschland. In einigen Tiergärten halten es diese Tiere bei guter Pflege vortrefflich aus und schreiten darin auch ohne große Umstände zur Fortpflanzung. Foto: Strate

rindern) zerstört worden sind. Bei den beim Torfabbau gefundenen Fundstücken unterscheidet man zwischen pflanzlichen, tierischen und menschlichen Moorleichen. So gehören beispielsweise uralte und noch gut erhaltene Baumstämme, die noch als Bauholz und Möbelstücke verarbeitet

Salon

Haarschnitt wieder günstiger! Haare schneiden ist wieder ohne Waschen erlaubt. Bitte frühzeitig Termin vereinbaren.

Zum Sportplatz 5, 26670 Uplengen-Hollen Telefon 04489-1593 Seite 40

Exkursion zum NSG Lengener Meer und NSG Stapeler Moor

wurden, zu den pflanzlichen Moorleichen und die Hornscheiden der Ure (Auerochsen) und Wisente zu den tierischen Moorleichen. Weiter ist beispielsweise der Mann von Bernuthfeld, die aus dem späten 7. Jahrhundert bzw. frühen 8. Jahrhundert stammende Moorleiche, welche im Jahre 1907 bei einem Arbeitsvorgang zur Brennmaterialgewinnung in Hogehahn bei Bernuthfeld (Kreis Aurich) gefunden wurde, die wohl weithin bekannteste menschliche Moorleiche, die jemals in den Hochmooren auf der ostfriesischen Halbinsel gefunden wurde. Bei den in den feuchten schlammingen Moorboden versunkenen Wildtieren, zu nennen wären da zum Beispiel die schwergewichtigen Wildrinder, fand man zumeist nur noch die Hornscheiden. Für diese wie auch weitere Arten er-

setzten die Heidesträucher den Lebensraum Wald. Doch warum fand man nur die Hornscheiden von Ure und Wisente? Vermutlich sind die Tiere mit ihren langen Beinen derart tief in den nassen Moorboden eingesunken, dass sie sich mit eigener Kraft nicht aus der für sie misslichen Situation befreien konnten. Bei ihren Befreiungsversuchen versanken sie langsam immer tiefer in den Boden, endeten qualvoll und wurden damit zu einer leichten Beute für die wesentlich leichteren Raubtiere. Die meisten Hornfunde stammen merkwürdigerweise aus der Zeit um 2 000 bis 1 800 v.Chr.. Der älteste untersuchte Fund ist jedoch schon 5 500 Jahre alt. Nur noch weitere Funde, die möglicherweise noch irgendwo spärlich vorhandenen Restmooren eingeschlossen sind, könnten die ungefähre Zeitdauer des Vorkommens dieser Wildrinderarten, die einst das edelste Jagdwild unserer Heimat waren, begrenzen. ,,Doch die Hoffnungen vieler Archäologen, noch irgendwo und irgendwann einmal beim Abbau von Torfschichten auf eine solch tierische Moorleiche zu stoßen, sind heute, bedingt durch die Grundlage des Bodenabbaugesetzes von 1972 unwahrscheinlich geworden“, so der Verfasser. Dort, wo sich in den früheren Jahren das edle Jagdwild aufhielt, waren auch die Jägerhorden nicht weit. Funde von Waffen und anderen Geräten aus Stein (Jüngere Steinzeit) und Spuren von Feuerund Lagerstellen weisen uns auf die damalige Anwesenheit von Jägerhorden hin. ,,Diese durchstreiften die wildreichen Moorlandschaften und hatten auf Dauer ihre Anwesenheit auf den höhergelegenen Sandrücken am Rande eines fließenden Gewässers aufgeschlagen. Während die Männer mit ihren primitiven Geräten der Jagd auf Ure und Wisente nachgingen oder mit Speeren und weidengeflochtenen Körben den Fischen nachstellten, verrichteten die Frauen, die im Lager anfallenden Arbeiten und sammelten so nebenbei Wildfrüchte, Kräuter und andere pflanzliche Nahrungsmittel. Vor vielen Jahren sind auf einem Kolonat in unserer Nachbargemeinde Apen an einem Bachlauf Spuren eines solchen Lagers gefunden worden. Um von einer trockenen Sandhöhe zur anderen zu kommen, legten die Menschen damals Strauch-, Knüppel- und Bohlenwege an“, erinnert sich der Kolonist Hermann Bruns, Vorsitzender des Vereins für Heimat- und Brauchtumspflege Lengener Moor.


Juli/August 2021 Anzeige

Umzug ins Gewerbegebiet Uplengen Uplengen, Kreismoorstraße 2 Tel. 04489 4090250 · www.hibben.de

Es war einmal… …so fangen schöne Geschichten an. Auch die Geschichte der Raumkonzepte Hibben GmbH & Co. KG fängt im Jahr 1896 so an, als Tischlermeister Fritz Hibben in Barßel seine erste Sitzgarnitur in Nußbaum für 291 Mark verkaufte. Auch heute, 125 Jahre später und in 4. Generation, dreht sich immer noch alles rund um Möbel und Inneneinrichtungen. Die Geschichte wird nun also weitergeschrieben, nämlich am neuen Standort im Gewerbegebiet Kreismoorstraße in Uplengen. „Die neue Fertigungshalle ermöglicht uns klare Strukturen und effektives Arbeiten. Wo es früher um ein Einzelmöbel ging, werden wir heute ganz anders gefordert. Mittlerweile sind wir von Anfang an mit Planung und Entwicklung dabei, und auch die Ausführung beinhaltet heute viele gestalterische Elemente, die vor 20, 30 Jahren noch nicht gefragt waren. Daher wurde es nötig, den Betrieb insgesamt neu zu strukturieren um auch Arbeitsabläufe zu optimieren,“ begründen die beiden Geschäftsführer Olaf Hibben und Frank Schulze-Osthoff Ihren Schritt zu Neubau und Umzug in die Kreismoorstraße 2. Die Gemeinde Uplengen konnte hier für die neuen Bedürfnisse ein perfektes Grundstück im Gewerbegebiet Kreismoorstraße mit guten Voraussetzungen von Autobahn – bis hin zum Glasfaseranschluss anbieten.

Nun steht dem Neubeginn nichts mehr im Wege. Doch was macht Fa. Hibben Raumkonzepte GmbH & Co. KG nun genau? „Maßgerechte Ideen für den Ladenbau, Gastronomie und Wohnbereich sind unsere Stärke!

Unersetzlich sind hierfür unsere Mitarbeiter, allesamt seit Beginn ihrer Ausbildung, bei der Raumkonzepte Hibben GmbH & Co.KG beschäftigt.“ Fachleute mit Ehrgeiz, Engagement und Liebe für ihren erlernten Beruf. „Möbeltischler – und die die es noch werden wollen – die Freude an Kreativität, Lust auf neue Materialien und Spaß am Planen und Umgang mit unseren Kunden haben; sind gerne willkommen. Wir brauchen noch Verstärkung für unser Team“, so Frank Schulze-Osthoff. Ideen im gewerblichen Ladenbau zu entwickeln, mit der ganzen Bandbreite an Materialien, Möglichkeiten, Oberflächen, Farben und Formen sind der Antrieb, immer wieder neues zu entwickeln. Durch den breit aufgestellten Maschinenpark – von den Standard-Holzbearbeitungsmaschinen bis hin zur CNC gesteuerten Fräse – ist der Betrieb in der Lage vom kompletten Ladenbau bis hin zum Einzel-Einbauschrank unter der Dachschräge alles in erstklassiger Handwerksqualität anzubieten.

Frank Schulze-Osthoff und Olaf Hibben vor dem neuen Gebäude

„Erst einmal sehen was sich machen lässt, und dann etwas machen, was sich sehen lässt“, so Olaf Hibben, „wir entwickeln mit unserem Fachwissen und Ideen die Einrichtung für Ihr zuhause.“ Von Anfang an stehen die Wünsche der Kunden im Mittelpunkt. „ Wir kommen zu Ihnen nach Hause, um uns ein Bild zu machen, Aufmaß usw. Und dann kommt die kreative Phase.“

So entsteht dann Stück für Stück ein Gesamtkonzept. Was bisher schon alles gemacht wurde? „ Um einen Eindruck zu bekommen, was wir schon alles entworfen und umgesetzt haben, schauen Sie gern auf unsere Internetseite. www.hibben.de .“ Im Juli - gerade recht zum 125jährigen Firmenjubiläum - ist die Fa. Hibben Raumkonzepte GmbH & Co. KG dann komplett an dem neuen Standort.

„Durch unsere Erfahrung und Materialanwendungen im gewerblichen Bereich, haben wir ein großes Know-how. Darum können wir auch sehr gut auf individuelle Wünsche im privaten Wohnbereich eingehen. Gerade im Bereich von Schränken, ob nun Bad, Küche, Wohn- oder Schlafzimmer – dadurch, dass wir an kein Standard-Maß oder Raster gebunden sind, ist so ziemlich alles möglich.“ Verschiedenste Materialien, Techniken und industrielle Zulieferer aus dem gewerblichen Bereich runden das Angebot ab, und ermöglichen so individuelle Möbel mit dem Wow-Effekt- nicht zuletzt durch professionelle 3D Visualisierung und Planung.

Die Tischlerei Hibben bietet perfekte geplante und ausgeführte Arbeiten insbesondere im Innenbereich an.

Auch die großen Maschinen mussten nach Südgeorgsfehn umziehen. Seite 41


Juli/August 2021

Floristik für jeden Anlass! Wir gehen auf Ihre Wünsche ein und beraten Sie gerne.

Blumen, Pflanzen und Deko für Haus und Garten! An der Fehnke 10 26670 Uplengen-Remels Tel.: 04956-1030 blumen.olthoff@ewetel.net www.blumen-olthoff.de

Neue Öffnungszeiten: Folgt uns auf Instagram: @blumen.olthoff

Montag bis Freitag Samstag Sonntag

8.30-12.30 Uhr 14.00-18.00 Uhr 8.30-13.00 Uhr Geschlossen

Lehrschwimmbecken Hollen öffentlich LEHRSCHWIMMBECKEN ÖFFNET IN DEN SOMMERFERIEN / SCHWIMMVEREIN UNTERSTÜTZT Uplengen Die Gemeinde Uplengen bietet in Zusammenarbeit mit dem Schwimmverein STV Hollsand in

den Sommerferien (27. Juli bis 31. August 2021) ein besonderes Highlight an: Als Pilotprojekt steht jeweils dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr das Lehrschwimmbecken

der Grundschule Hollen der Öffentlichkeit zur Verfügung (ohne Altersbeschränkung). Der symbolische Eintrittspreis beträgt 50 Cent. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Foto zeigt (von links) Bürgermeister Heinz Trauernicht, Jens Wilken, Jan-Ludwig Schlachter (beide betreuen die Kinder im Rahmen des Ganztagsunterrichts), Horst-Dieter Berg, Manfred Christians (Schulleiter) und Beate Bäuerle (Gemeinde Uplengen). Foto: de Buhr

Um eine Überfüllung zu vermeiden, kann jedoch kurzzeitig der Zutritt verwehrt werden. Dafür wird bereits jetzt um Verständnis gebeten. Horst-Dieter Berg, Ehrenvorsitzender und Schwimmwart des Schwimmvereins Hollsand, freut sich darauf, die Aufsicht übernehmen zu dürfen. Er hat als ausgebildeter DLRG-Schwimmer mittlerweile schon ca. 900 Kindern das Schwimmen beibringen können. Das Lehrschwimmbecken in Hollen ist erstmals seit 1987 wieder öffentlich zugänglich. Ansonsten werden dort Schwimmkurse im Rahmen des Ganztagsunterrichts durchgeführt. Zurzeit werden dort 101 Kinder der 1. und 2. Klassen aus der Gemeinde von Schwimmlehrerin Petra Raudzsus unterrichtet. Schwimmen erfreut sich nicht nur großer Beliebtheit sondern kann auch Leben retten. Denn „Es ist noch kein Kind gestorben, weil es kein Fußball spielen kann“, brachte es Schulleiter Manfred Christians auf den Punkt.

Kinder schützen heißt Kinder stärken Uplengen Die Präventionsarbeit in Kitas ist sehr wichtig. Gerade im KigaBereich (ab 3 Jahre) erweitern und Intensivieren wir die Förderung der Selbstbehauptung und des Selbstschutzverhaltens. Es geht uns darum, Kindern verschiedene Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln. Diese sollen die Kinder dazu befähigen, Gefahrensituationen zu erkennen, einzuschätzen und zu meistern. Kinder werden u.a. spielerisch motiviert Freunden, Bekannten und auch Fremden gegenüber ein „gefühltes“ Nein auch adäquat durchzusetzen sowie die Beachtung ihrer individuellen Grenzen einzufordern. Themenschwerpunkte sind z.B.: • Festlegung und Einhaltung von Grenzen • Wie können Gefahren erkannt/erspürt werden? • Mein Körper gehört mir • Was sind gute und was sind schlechte Geheimnisse? u.v.m. Ursprünglich hatten wir geplant, mit einer externen SelbstbehaupSeite 42

Eigentlich war geplant, dass einige Kinder zu NetzIT-solutions laufen und sich, mit einem gestaltetem Bild, bedanken. Leider spielte das Wetter nicht mit und so haben wir kurzerhand, den Inhaber Herrn Heiko Netz, zur Übergabe auf unseren Spielplatz-Innenhof eingeladen.

tungstrainerin, in einer Projektwoche zum Thema Selbstbehauptung, zusammenzuarbeiten. Aufgrund der Corona-Situation konnte die Präventionspädagogin nicht in die Kita kommen. Wir haben uns dann

bei einer Auslosung von Tutor.de beworben und sind gezogen worden. Zusätzlich, zum kostenfreien Malund Bilderbuch für Vorschulkinder, zum Thema Selbstbehauptung, haben wir eine große Holzbox mit

Buntstiften geschenkt bekommen. Sponsor für die Geschenkaktion war die Firma Netz IT-solutions, Heiko Netz aus Remels Wir sagen nochmal DANKE! Text/Foto: Marion Fahrenholz


Juli/August 2021 Anzeige

Finanzkanzlei für Swiss Life Select in Uplengen Ostertorstraße 29 · 26670 Uplengen Telefon: 04956-404 76 73 · www.swisslife-select.de

Finanzkanzlei Swiss Life Select umgezogen WEGEN EXPANSION NEUE BÜRORÄUME IN DER OSTERTORSTRASSE BEZOGEN

Remels Bestimmt haben sich einige Uplengener schon gefragt, was am ehemaligen Standort von Fokkos Bikeschmiede Neues entsteht. Dort ist viel passiert. Seit Anfang April wurde das großzügige Gebäude zu einem modernen Büro der Finanzkanzlei Swiss Life Select umgebaut. ,,In der alten Kanzlei war einfach zu wenig Platz. Immer mehr Mandanten beraten wir nicht mehr nur in ihrem zu Hause, sondern auch im Büro. Daher war der Umzug in das neue, dreimal so große Büro notwendig geworden", berichtet Guido Berends, Manager von Swiss Life Select. Bereits seit Anfang Juni ist der neue Standort fertiggestellt, an

dem nun zwölf Finanzberater bei Fragen rund um alle Finanzthemen zur Verfügung stehen. Ergänzt wird das Team von drei Auszubildenden, zwei dualen Studenten und vier Innendienstmitarbeitern. Das Team von Guido Berends hat sich in den letzten Jahren verdreifacht. Im Mittelpunkt steht immer noch die persönliche Beratung. ,,Schon sehr früh haben wir unsere Mandanten während der Coronazeit über Videoberatung unterstützt, doch das ersetzt kein persönliches Gespräch", so Guido Berends weiter. ,,Bei den Beratern von Swiss Life Select gibt es keine Beratung von der Stange, sondern aus über 150 Partnergesellschaften werden dem

Im Empfangsbereich treffen sich Mitarbeiter aus ganz Norddeutschland.

Seminarraum

Mandanten die besten Angebote vorgestellt. Mit der ganzheitlichen Beratung werden die Bereiche Einkommensabsicherung, Altersvorsorge, Finanzierungen, Privatkredite, Sachversicherungen und auch Immobilien- und Kapitalanlagen angeboten. So kommen oftmals rund 5.000 Euro innerhalb von fünf

Jahren an Vorteilen, Zuschüssen, Ersparnissen und Rabatten zusammen." Da zum Remelser Team auch die Standorte in Aurich, Bremen und Hamburg gehören, dient das neue Büro als Treffpunkt für Weiterbildung und Seminare. Im unteren Geschoss befinden sich neun Beratungsbüros, ein Seminarraum und der großzügige Empfangsbereich, der für Teambesprechungen oder persönliche Gespräche genutzt wird. Im Obergeschoss stehen den Mitarbeitern weitere drei große Büros zur Verfügung. Guido Berends und sein Team freuen sich, von nun an ihre Mandanten in den neuen Räumlichkeiten zu empfangen.

Guido Berends, Manager von Swiss Life Select, im Beratungsgespräch.

Fotos: de Buhr Seite 43


Juli/August 2021

Praxis für Massage und Krankengymnastik

FRANK LEUCHTERS

st für peziali Ihr Solstermöbel P

Staatlich anerkannter Masseur und med. Bademeister

HELMUT HOLTZ · RAUMAUSSTATTER • Ostfriesensofas aus eigener Herstellung • Aufarbeitung • Neuanfertigung • Reparatur • Plissees nach Maß Gornstr. 8 · 26670 Hollen · Tel.: 0176 69337704 oder 04489-410603 Internet: www.polsterei-holtz.de · E-Mail: helmut.holtz@ewetel.net

26670 Uplengen-Hollen · Schleede 7 Telefon (0 44 89) 94 01 78 Telefax (0 44 89) 94 01 50 Öffnungszeiten: Mo.–Do. 8:00 Uhr – 12:30 Uhr und 14:30 Uhr – 19:00 Uhr Fr. 8:00 Uhr – 12:30 Uhr (nachm. geschlossen) Hausbesuche nach Vereinbarung

„Wasser marsch!“ – Für die Sauberkeit JUGENDFEUERWEHR UPLENGEN-SÜD REINIGTE BEIM ERSTEN DIENST GLEICH DIE SITZBÄNKE MIT

Hollen Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte am Samstag, 19. Juni die Jugendfeuerwehr Uplengen-Süd endlich mal wieder einen Dienst-Nach-

mittag angesetzt. Bei dem schönen Wetter lag es nah, etwas mit dem „feuchten Nass“ anzustellen. So wurden kurzerhand am Dorfteich Schläuche verlegt und das Kuppeln geübt. Das sah nicht nur imposant

aus sondern das Wasser erhielt dadurch auch eine Extraportion Sauerstoff., damit die Fische wieder durchatmen konnten. Bei der Gelegenheit haben die jungen Feuerwehrleute auch gleich

noch die Stege und die Sitzgelegenheiten vom Dreck der Tiere befreit. Hierfür möchten sich alle, die das Dorfteichgelände als Naherholungsgebiet lieben gelernt haben, ausdrücklich bedanken!

Uplengen erstellt Radverkehrskonzept VERWALTUNGSAUSSCHUSS BAUFTRAGT PLANUNGSBÜRO UND WÜNSCHT EINE HOHE BÜRGERBETEILIGUNG Uplengen „Wir werden das Rad nicht neu erfinden, wir wollen den Radverkehr in unserer Gemeinde neu denken“, bringt Bürgermeister Heinz Trauernicht den Beschluss des Verwaltungsausschusses auf den Punkt. Am Mittwoch wurde vom höchsten Gremium nach dem Rat der Auftrag zur Erstellung eines Radverkehrskonzeptes an ein Planungsbüro vergeben. Bis zum Sommer nächsten Jahres stehen die Themen Mobilität, Umweltschutz und Verkehrssicherheit im Fokus. Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern und der Politik wird ein Maßnahmenkatalog für die Zukunft entwickelt. Die verkehrliche Infrastruktur im und zum Hauptort Remels sowie zwischen den insgesamt 19 Ortsteilen der Gemeinde soll gestärkt und den neusten Erfordernissen angepasst werden. Das Prinzip der Optimierung von ortsteilverbindenden Routen kann, insbesondere für Ältere und Familien eine Chance auf eine bessere Vernetzung bieten. Seite 44

„Der Radverkehr erfährt als wichtiger Baustein nachhaltiger Mobilität eine neue Beachtung. Der Berufsund Alltagsverkehr innerhalb der Gemeinde soll optimiert werden“ ergänzt Torsten Stephan vom Fachbereich Bauen und Umwelt, der als Ansprechpartner dieses Projekt koordiniert. Die Möglichkeit, mit dem Rad zur Arbeit fahren zu können, ist ein Ansporn und bietet einen Standortvorteil bei der Fachkräftegewinnung (Stichwort: Dienstradleasing). Die Gemeinde möchte der Motor für ein betriebliches Mobilitätsmanagement in Unternehmen sein und kann dies mit einer passenden Infrastruktur fördern. Am 8. Juli 2021 befasste sich der Fachausschuss Umwelt, Wirtschaft, Touristik und Verkehr erneut mit dem Thema. Der Zeitplan für die Erarbeitung wurde in öffentlicher Sitzung vorgestellt und beraten, wie eine breite Beteiligung der Öffentlichkeit am besten gelingen kann. Erste Vorschläge sind bereits im Rathaus eingegangen. Ab sofort kann die eigens eingerichtete E-

Mail Adresse: radwege@uplengen. de für Anregungen und Hinweise genutzt werden. Das zu entwickelnde Konzept möchte zudem Impulse für eine gemeindeübergreifende Kooperation mit Nachbarkommunen und

dem Landkreis Leer geben. „Wir haben uns dafür entschieden, unsere Überlegungen nicht ausschließlich an den Kreisstraßen zu orientieren, werden unsere Erkenntnisse aber gerne mit dem Straßen- und Tiefbauamt des Landkreises teilen“ betont Trauernicht. Seit Jahren fordert die Gemeinde Uplengen den Ausbau von Radwegen an Kreisstraßen. Vielleicht gibt es ja bald einen kreisweiten Ansatz zur Optimierung des Radwegenetzes. Die nachhaltige Verbesserung des Radverkehres erfährt derzeit eine besondere Beachtung. Eine Vielzahl von Förderprogrammen auf Bundes- und Landesebene werden in den nächsten Jahren zur Verfügung stehen. Voraussetzung damit das Geld auch fließt, sind professionell erstellte und auf die individuellen Bedarfe vor Ort ausgerichtete Zielvorstellungen. „Ein Grund mehr, genau jetzt mit der Erarbeitung eines nachhaltigen Radverkehrskonzeptes zu beginnen“ betont Torsten Stephan und ist gespannt wohin die Reise gehen wird.


Juli/August 2021

www.ruseler.de

Wenn wir mit dir rechnen können, kannst du auf uns zählen!

50,-

€ 22.9

EN ERAT WIR BGERNE! SIE

Ford Puma ST-Line Mild Hybrid 1,0/92kW (125 PS) Ɠ Ez: 10/2020 Ɠ14.000 km Weißmetallic, Panoramadach, Navigation, Leichtmetallfelgen, Winterpaket, Rückfahrkamera KUGA ST-LINE TDCI 2,0/132 KW, EZ: 05/17, 60TKM

FIESTA COOL&CONNECT 1,1/63 KW, EZ: 06/19, 9 TKM

€13.950,-

ECOSPORT TITANIUM 1,0/92 KW, EZ: 11/19, 11 TKM

KUGA ST-LINE X ECOBOOST €17.450,- 1,5/110 KW, EZ. 09/20, 13 TKM

€28.990,-

FOCUS TITAN. LIM. AUTOM. EDGE TITANIUM TDCI 1,5/110 KW, EZ: 12/16, 81 TKM €13.590,- 2,0/140 KW, EZ: 03/19, 77 TKM

€27.950,-

FOCUS TURN. COOL&CONNECT 1,0/92 KW, EZ: 04/19, 33 TKM €17.450,-

€21.950,-

Zwischenverkauf und Irrtum vorbehalten.

DEIN Profil:

WIR bieten Dir:

abgeschlossene Berufsausbildung

eine Vollzeitstelle (40 Std/Wo)

z.B. als Bürokauffrau/-mann sicherer Umgang mit MS - Office

regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten

sicheres, selbstbewusstes und

geregelte Arbeitszeiten

freundliches Au reten

Arbeit in einem freundlichen und serviceorien erten Team

Kommunika ons– und Teamfähigkeit zuverlässige und eigenständige Arbeitsweise

BESUCHEN SIE UNS AUCH GERN ONLINE UNTER:

www.ruseler.de

Hauptstr. 503 ƒ 26689 Augustfehn ƒ 04489/1225

Junge Menschen gesucht! Hollen Die Grundschule Hollen ist eine Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst. Hast Du Lust, das Team der Grundschule Hollen für ein Jahr zu unterstützen und viele Erfahrungen zu sammeln, die für Deinen weiteren Weg von Bedeutung sein können? Dann werde im kommenden Schuljahr 2021/2022 bei uns Bund esfreiwilligendienstleistende/r! Melde Dich unter 04489 / 12 39 oder schreibe uns an info@grundschulehollen.de . Vereinbare einen Termin für ein erstes Gespräch und wir freuen uns auf einen Probetag mit Dir!

Seniorengeburtstage

Aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an boekhoff.helmut@ewetel.net

Service - Center - Wilken

Wieder „Tuffelfest mal anders“ Jübberde Auch in diesem Jahr wird wegen Corona das Kartoffelerntefest der Feuerwehr Jübberde bedauerlicherweise nicht stattfinden. Die Feuerwehr hat aber nach den guten Erfahrungen und dem vielen Zuspruch im letzten Jahr, im Frühjahr wieder Kartoffeln gepflanzt, so dass wir diese wieder zugunsten des Kinderschutzbundes Leer e.V. verkaufen wollen. Die wichtige Arbeit des Kinderschutzbundes muss gerade jetzt in dieser Zeit, wo sicherlich auch beim Kinderschutzbund Einnahmen entfallen, unbedingt unterstützt werden. Deshalb findet am Samstag, den 21. August ein „Kartoffel-Drive“ beim Feuerwehrhaus in Jübberde statt. Die eigentliche Kartoffelernte findet durch einige wenige Kamerad*innen mit unserem Kartoffelvollernter nichtöffentlich statt

Die leckeren Knollen werden auch dieses Jahr wieder von den Kameradinnen und Kameraden fertig verpackt an die Kunden verkauft.

und die Kartoffeln werden dann in Kartoffelnetze verpackt. Am 21. August plant die FF

Uplengen Seit dem 1. Juli dürfen die Uplengener Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher wieder die Besuche von Senioren zu ihren Geburtstagen (ab 80 Jahren) durchführen. Durch die Corona-Pandemie war das seit März 2020 nicht mehr möglich.

GmbH

Augusƞehner Str. 6 | 26670 Uplengen - Jübberde | 04956/405179





        

Jübberde dann einen Kartoffelverkauf. Dieser soll, wie bereits im letzten Jahr, in Form eines „KartoffelDrive“ in der Zeit von 10:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr beim Feuerwehrhaus in der Hollener Straße 22 in Jübberde stattfinden. Es wird eine Einfahrt geben, hinter dem Feuerwehrhaus wird dann von einem Feuerwehrangehörigen kassiert und ein weiterer lädt die Kartoffelsäcke in den Kofferraum der PKWs. Somit brauchen die Käufer*innen ihr Fahrzeug nicht verlassen. Nach der Beladung können sie das Grundstück dann durch die zweite Auffahrt verlassen. Natürlich werden bei der gesamten Verkaufsaktion die aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten. Wir freuen uns auf alle Käufer*innen, die somit auch in diesem Jahr den Kinderschutzbund Leer e.V. trotz der Corona-Pandemie unterstützen!

     Seite 45


Juli/August 2021

Versicherungsfachmann Geschäftsstellenleiter

Alter Postweg 98 26670 Remels-Uplengen Telefon: 04956 927797 Telefax: 04956 927798

Bild: © SKN Druck und Verlag

Ralf-Dieter Helmers

Die Versicherung der Ostfriesen!

Hürdenlauf mit der Krankenkasse – Oder Mutti muss ins MRT Von Heike Elsner-Hibben Ach ja, wenn man älter wird, dann kommen so die ersten Zipperlein. Nachdem ich mich nun wegen länger andauernder Nackenbeschwerden zum Orthopäden begeben habe, macht dieser Untersuchungstechnisch sofort Rundumschlag. Ich gehe aus der Praxis mit einem Rezept für Schuheinlagen, Physiotherapie und einer Überweisung zum MRT. Gut. KG und Einlagen sind schnell abgefrühstückt. Bleibt das MRT. Da ich unter Platzangst leide, muss es auf jeden Fall das etwas größere sein. Ich beginne also die Liste mit den Praxen abzutelefonieren. Bei der 5. Adresse habe ich Erfolg. Wunderbar. Termin in 8 Wochen. Oh je. Nun gut. Dann die Frage , wie weit ich da denn nun rein muss in dieses MRT. Da es der Nacken ist, muss ich mit dem Kopf ganz rein. Aua. Das höre ich nicht gern. Leichte Panik macht sich in mir breit. Ich lasse den Termin erst mal so stehen und mache mich anderweitig noch schlau, ob es Alternativen gibt. Ja. Gibt es. In Varel gibt es ein offenes MRT. Auf den Bildern sieht es aus, wie ein riesiges Waffeleisen, wo man dann reingefahren wird. Mmmmh. Auch nicht mein Traum

Seite 46

– aber immerhin besser, als in das geschlossene MRT, dass für mich immer noch den Charme eines Abwasserrohres hat, in das ich dann rein kriechen müsste. Also rufe ich dort an. Termine sind kein Problem. Aber die Krankenkasse muss das vorher genehmigen. Dafür gibt es ein Formular. Und einen Kostenvoranschlag. Die Dame mailt mir alles zu. Super. Ich fülle das Formular aus, scanne es nebst Überweisung ein und maile es an die Krankenkasse zu der zuständigen Sachbearbeiterin. 14 Tage (!) später kommt per Post (!) die Antwort, dass das so nicht reicht. Auf der Überweisung muss Platzangst stehen. OK. Bevor da jetzt noch was fehlt, rufe ich die Sachbearbeiterin an, und frage nach. Ach guck. Eine Bestätigung vom Arzt brauche ich auch noch. Ich besorge also die Unterlagen und schicke alles wiederum per email dahin. Der Antrag wird abgelehnt. Ich wieder ans Telefon. Warum, möchte ich wissen. Es reiche nicht aus, dass auf der Überweisung stehe, dass ich Platzangst habe. Das müsse von einem Psychiater bestätigt werden. Ich bin kurz sprachlos. Dann lege ich los, und erkläre der Dame, dass das ja wohl der Witz des Jahrhun-

derts ist. Man bekommt ja bekanntermaßen sowie schon keinen Termin beim Psychiater, da muss man schon mit dem Strick um dem Hals und dem dazugehörigen Baum in der Praxis auftauchen. Und jetzt mit Corona, wo alle sowieso grad noch etwas mehr am Rad drehen, schon gleich gar nicht. Das wäre aber so. Es gäbe ja auch offene MRT`s die direkt von der Kasse übernommen werden. Gut, dann her mit der Liste. Ich bekomme die Liste . Wiederum per Post(!). Da stehen für Niedersachsen Hamburg und Bremen die Praxen drauf. Die Hälfte ist nur ein größeres MRT. Dafür muss ich nicht nach Hamburg oder Osnabrück. Das gibt es auch in Oldenburg. Ein offenes MRT gibt es in Wolfenbüttel. Hurra. Ist ja quasi um die Ecke. Auf die Rückfrage, wer die denn die Fahrtkosten übernimmt, bekomme ich die lapidare Antwort, müsse ich selbst tragen, da es ja eine ambulante Untersuchung ist. Ich versuche an den Vorgesetzten der Dame heranzukommen, keine Chance ich werde abgeblockt. Auch auf den Vorschlag hin, sie sollen doch die Kosten des normalen MRT`s übernehmen und ich zahle dann die Differenz zu dem offenen MRT stößt auf taube Ohren. Ok. Was nun? Ich bin ja ein lösungsorientierter Mensch, aber auch stoße langsam an meine Grenzen… Ich starte einen Versuch bei einer psychiatrischen Praxis. Schildere dem guten Mann meine Nöte, und das ich dieses ver….. Schreiben benötige, um die Untersuchung zu bekommen. Seine Gegenfrage lautet: „ Ja wollen Sie denn überhaupt untersucht werden?“ ÄÄÄÄh ja nee is klar. Sonst hätte ich ja wohl kaum angerufen… aber egal, Termine gibt es eh erst zum Ende des Jahres. Und nun? Soviel wie ich kotzen will, kann ich gar nicht essen. Es ist zum aus der Haut fahren. Ich möchte doch nur ein MRT…. Nun gut. Ich wäre nicht ich, wenn ich keine Lösung finden würde. Also noch mal Tante Google fragen. In

Bremen gibt es auch eine Praxis mit offenem MRT. Privat. Egal. Ich rufe dort an und schildere der netten Dame am Telefon mein Problem. „ Kennen wir schon“ sagt sie mir, „ kriegen wir hin.“ Ich bekomme diese Untersuchung auf Rechnung, der Preis ist genau so hoch wie ein normales MRT und ich kann die Rechnung bei der Kasse einreichen. In der Hoffnung, dass die dann übernommen wird…

Ist mir auch wurscht. Hauptsache, ich habe meinen Termin. „ Wann wollen Sie denn? Gleich morgen?“ Uh-oh, das ist dann doch etwas schnell. Eine Woche innerliche Vorbereitung brauch ich schon. So super gerne lege ich mich jetzt nicht unter das überdimensional große Waffeleisen. Eine Woche später habe ich meinen Termin erfolgreich hinter mir, mit Unterstützung meines Mannes. In einer Hand den Pieper, in der anderen Hand meinen Mann stehe ich die 20 Minuten durch, indem ich mir vorstelle, ich bin ein großer Maikäfer und brumme über die Wiese. Kaum 3 Monate nach dem Orthopäden- Termin und um einge Erfahrungen reicher habe ich meine MRT- Bilder und den Befund. Löppt doch…..;)


Juli/August 2021

Neues vom STV Hollsand Großoldendorf Der Schwimm- und Turnverein Hollsand (STV) wird seine Jahreshauptversammlung, die im Februar coronabedingt ausgefallen ist, am 5.9., um 10 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Großoldendorf nachholen. Der Vorstand lädt alle Mitglieder recht herzlich dazu ein.Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahl des Vorstands, der Bericht des Kassenwarts und die Ehrungen von langjährigen Mitgliedern. Gleich im Anschluss an die Versammlung findet ein deftiges Grillen statt. Für Mitglieder sind Essen und Getränke kostenlos, für Nichtmitglieder wird ein Kostenbeitrag erhoben. Danach unternimmt der Verein eine kurze Radtour. Eine Anmeldung für Versammlung sowie für Grillen und Radtour ist bei Bernhard Aggen unter Telefon 808, und Klaus Roßkamp, 3400, oder unter vorstand@stvhollsand.de bis zum 25. August erforderlich. Außerdem wurde im Juni der Schwimmbetrieb im Hallenbad in Wiesmoor wieder aufgenommen und auch die Gymnastikgruppen durften wieder starten. Nach den Sommerferien ist bei guter Corona-Lage geplant, wieder mit dem Schwimmbus zu fahren. Aktuelle Informationen veröffentlicht der Verein unter www.stvhollsand.de.

Kultur im Park Uplengen Die Gemeinde Uplengen veranstaltet in Kooperation mit Nexdor eine Veranstaltung im Höstpark. Das Motto lautet: "Kultur im Park – blied & buten“ und es findet am 28.-29. August 2021 im Höstpark Remels statt. Die Gäste erwartet eine besondere Parkinszenierung, LiveBands und ein Getränkeangebot. Nähere Informationen zu gegebener Zeit online auf der Facebookseite des Uplengen Blattje sowie auf www.uplengen.de.

SSV 2021

Großer Zeltverkauf 30% 20% auf Sommerware

10%

40%

50% auf Restpaare

Ostertorstr. 81 · 26670 Uplengen-Remels Tel. 04956-738 · www.schuhhaus-janssen.de

Chorprobe Klein-Remels

Foto: Stephans

Der MGV „Feierabend“ Klein-Remels hat sich nach langer Zeit wieder zur Chorprobe getroffen: ohne Masken und unter freiem Himmel. Unter Vogelgezwitscher dauerte es nicht lange, bis die Stimmen wieder anfingen zu klingen. Auf das Singen und auf die Chorgemeinschaft hatten die Männer sehnsüchtig gewartet. Über die großartige Beteiligung hat sich Chorleiter Matthias Caspers sehr gefreut. Die Chorproben werden bis auf Weiteres in dieser Form durchgeführt. Neue Sänger sind jederzeit herzlich willkommen. Seite 47


Juli/August 2021

Wir stellen 5 m3, 7 m3, 10 m3, 15 m3 und 18 m3 Absetzmulden für u.a.

„Ich habe es nicht eine Minute bereut.“ HENRY EILERS AUS LITCHFIELD (ILLINOIS, USA) / VORFAHREN UND VERWANDTE IN JÜBBERDE Litchfield (USA)/Jübberde Den Anfang macht Henry Eilers, Jahrgang 1934 und gebürtig aus Jübberde. Seine Eltern betrieben dort an der Hollener Straße einen Milchviehbetrieb. Nach seiner Schulzeit besuchte er die Gartenbaufachschule in Oldenburg und war in einem Gewächshausbetrieb in Bad Zwischenahn beschäftigt, in dem er Blumenzucht und Gewächshausmanagement lernte. Im Anschluss arbeitete er in HamburgHarburg bevor er im März 1955 in die USA emigrierte. Er blieb kurz bei seinen Immigrationssponsoren (verwandten Einwohnern im Madi-

son County, Illinois). Danach arbeitete er für eine Baumschule im nahegelegenen St. Louis, Missouri. Diese betrieben auch die Litchfield Floral Gardens in Litchfield, Illinois – einen Gartenbaubetrieb – und er wechselte zu diesem imHerbst 1955. Von 1957 bis 1959 diente in der US Army mit der 4. Panzerdivision in Ft. Hood Texas. Im Jahr 1959 heiratete er seine Frau Ursula Garbe. Sie trafen sich in Litchfield. Ursula wurde 1934 in Schlesien geboren. Ihre Eltern hatten einen Bauernhof und ein Dorfgasthaus betrieben. Sie verloren ihren Hof durch die Änderung der Grenzen zu Polen im Jahr 1945

H.E. Nursery in der Nähe der Route 66 in Litchfield, Illinois.

Ursula Eilers in einem der ersten Firmenwagen der Baumschule H.E. Nursery. Seite 48

und siedelten sich in der Nähe von Dinkelsbühl im Freistaat Bayern, Deutschland. Ursula wanderte 1951 in die USA aus. Nachdem er anderthalb Jahre für die Zimmmerman Equipment Co. als Vertreter unterwegs war, beschloss Henry, wieder in den Gartenbau einzusteigen und eröffnete mit seiner Frau im Jahr1960 einen Gartenbaubetrieb. Im folgenden

Jahr zog die Gärtnerei um und wurde um einen Einzelhandelsbetrieb erweitert. 1965 wurde an der S. Clinton Street westlich des alten Walton Park Reservoireines eine Gärtnerei errichtet und derAnbau an diesen Standort verlegt. Mit der Aufnahme eines Containerbetriebs – einem der ersten in Illinois – begann H E Nursery eine Großhandelssparte. Als dieser Standort zu klein wurde,


Juli/August 2021

zog der Betrieb 1978 in neue Einrichtungen um, die vom renommierten Architekten Ernest Wertheim aus Kalifornien entworfen wurden, unmittelbar an der legendären Route 66. Weitere Gewächshäuser und ein Blumenladen kamen hinzu. Henry und Ursula wohnen seitdem in der E. Union-Adresse, wo in der früheren Geschichte Litchfields Zigarrenhersteller ansässig waren. Das Blattje wird mittlerweile an über 8200 Haushalte in Uplengen und drumherum kostenlos verteilt. Auch online lesen es immer um die 3000 Personen – weltweit. Das hat uns veranlasst, mal zu fragen, wer die Menschen weltweit sind, die sich für unser Uplengen interessieren... Haben auch Sie Verwandte oder Bekannte in der Ferne, die das Blattje online lesen? Lassen Sie es uns wissen, wir berichten gerne darüber: Telefon: 04489-928026 E-Mail: blattje@ewetel.net

Henry und Ursula haben drei Töchter (Elisabeth, Helen und Maria). Sie besuchten alle die Zion Lutheran School und die Litchfield High School – mit Ausnahme von Elizabeth, die die St. Paul es Lutheran High School in Concordia, Missouri besuchte. Tochter Helen hat drei Kinder (Monica, Hannah und Parker). Sie übernahmen den Betrieb des H. E. Kindergarten. Elizabeth lebt in der Gegend von Springfield. Ihre Kinder sind Derek und Christine. Sie arbeitet im Bereich Marketing und Werbung. Marias Tochter ist Julia. Sie arbeitete nach dem Abschluss

von Illinois State University einige Jahre im Ausland und ist in der Immobilienbranche tätig. Sie wohnen in Litchfield. Henry Eilers ist Zeit seines Leben sehr aktiv, wenn es um die Natur geht, auch heute noch. 1990 stellte die Stadtverwaltung das „Shoal Creek Conservation Area“ – ein Naturschutzgebiet in der Nähe seiner Wahlheimatstadt – zur Seite und ernannte Henry zum Steward. Vor kurzem wurde dieses Naturgebiet in „Henry Eilers Shoal Creek Conservation Area“ umbenannt, was ihn natürlich sehr ehrt. Er arbeitet ehrenamtlich im Bremer Sanctuary, das der Illinois Audubon Society gehört, und ist in den neu gegründeten Natural Areas Guardians, einem Unterausschuss des Montgomery County Soil and Water Conservation District, aktiv. Er gibt außerdem immer noch gerne naturkundlichen Unterricht an Schüler und Studenten. Es stellt sich immer die Frage, warum jemand auswandert. Die Antwort von Henry: „Abenteuerlust?! Ich reise bis heute gerne. Meine Eltern waren in den USA bereits Mitte der 1920iger Jahre und so hatte ich über Bild und Wort einen guten Einblick über Möglichkeiten.“ Und er hat es nach seiner Aussage auch nicht eine Minute bereut, nicht mal Heimweh hat ihn geplagt. Aber das Uplengen Blattje hat er dann doch häufiger mal online gelesen. Insbesondere wenn ihn sein Bruder Klaus – der Ende 2020 verstorben ist – auf Naturberichte aufmerksam gemacht hatte. Seite 49


Juli/August 2021

Kopfbäume eine aussterbende Baumform Uplengen Wer heute durch die einst kopfbaumreiche ostfriesische Landschaft fährt, wird kaum noch eine längere zusammenhängende Weiden- Kopfbaumreihe antreffen. Kopfbaumformen, wie beispielsweise von Salix alba und Salix viminalis (Weiden) gehören schon seit vielen Jahren zu den aussterbenden Baumarten in Ostfriesland. Dabei waren und sind gerade die Weiden gerade dann, wenn sie schon ein hohes Alter erreicht haben, ein Lebensraum für viele Spezialisten unter den heimischen Tierarten.

und Landschaftsschutzarbeit. Nicht zuletzt der Aktivitäten der vielen praktischen und selbsternannten Naturschützer in fruchtender Kooperation mit vielen Landwirten ist es zu verdanken, dass die Naturschutzarbeit bzw.die Naturschutzaktion ,, Uplengen blüht auf“ zu einem Erfolg in Sachen Naturschutz werden konnte.

JÄGER, JAGD, NATUR- UND TIERSCHUTZ Serie von Werner Strate Überhaupt, in den letzten 50 bis 60 Jahren hat unsere heimische Landschaft eine teils erschreckende Umwandlung erfahren. Sie basiert auf den Ansprüchen und Lebensumständen unserer Tage, die rasch und tiefgreifend die heimische Landschaft nachhaltig irreparabel verändert hat. Man denke dabei nur an die Bewirtschaftungsform der landwirtschaftlichen Nutzflächen. Glücklicherweise ist inzwischenwenngleich auch viele Jahre zu spät- in den Köpfen der Menschen diese naturschädliche Entwicklung nicht nur für Pflanzengesellschaften und Tierarten, sondern auch für uns Menschen erkannt worden. Durch ein kritisches Denken bzw. Umdenken natur- und tierverbundener Zeitgenossen begann die Besinnung auf die alten Werte bäuerlicher Kulturformen und damit entstand unter direkter Bürgerbeteiligung eine praktische Natur-

Besonders in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges hat unser heimischer Lebens- raum eine ungeheure Umwandlung erfahren. Man denke dabei nur an die umfangreichen Grundwassersenkungen und die Flurbereinigungen. Rodungen und unterlassene Pflege- maßnahmen führten zu einem verstärkten Rückgang einer uralten Holznutzungsform. Nur noch an ganz wenigen Stellen bekommt man – wie hier in Hollen – einige gepflegte Weidenkopfbäume vor die Linse. Foto: Strate

Doch die begonnene absolut positive und nachhaltige Naturschutzarbeit ist noch ausbaufähig. Und dabei sollte man unbedingt auf Altbewährtes zurückblicken, insbesondere über eine Wiederbesiedlung unserer Kulturlandschaft mit Weidenbäumen. Ist doch gerade diese Baumart ein Lebensraum für unzählige Tierarten. Die Weide, egal ob als Baum- oder Strauchgewächs, gehört mit weitem Abstand zu den insektenreichsten Lebensräumen in unserer heimischen Landschaft.

Wenn man heute durch die ostfriesische Landschaft fährt, wird man nur noch ganz selten eine gepflegte Kopfweide oder eine ganze Weidenkopfbaumreihe zu sehen bekommen. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, dann wird wohl der allerletzte Baumveteran dieser Art aus der Landschaft verschwunden sein. Die Ursache hierfür könnte unter anderem der Rückgang der Holzschuhmacherei sein, denn sie verlor nach dem Zweiten Weltkrieg an Bedeutung. Zur Herstellung von Holzschuhen und Stiefelholsken war das langfaserige Weidenholz gefragt. Foto: Strate

Es sollen, so haben die Spezialisten in Sachen Insektenschutz festgestellt, 200 Insektenarten sein, die entweder den Stamm, das morsche Holz, die Weidenruten, die Spitzen der Triebe, die Herzknospen, die Blattknospen und die Blütenkätzchen als Wohn- und Nahrungsraum benutzen. Dabei ist die Weide eine Baumart, die überall wächst und auch ohne einen Pflegeschnitt zu einem Kopfbaum ein sehr hohes Alter erreichen kann. Es gibt in Uplengen unzählige kleine brachliegende Flächen, so beispielsweise in unseren Industriegebieten, wo ein Weide ganz ungestört wachsen könnte. Schon seit mehreren Generation ist es unterlassen worden, Weiden neu zu pflanzen oder die durch Abgang verschwundenen Altbäume zu ersetzen.

Kürvenweg 44 · 26670 Uplengen-Jübberde · Tel. 04956-9269118 · Mobil: 0171/9137054 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 7.30 Uhr bis 17 Uhr, Sa. 8 bis 12 Uhr Seite 50

Der auffälligste Vertreter ist der Steinkauz, dessen Schicksal mit der Kopfweide untrennbar verbunden ist. Foto: H. G. Sürgers

Die heutzutage noch wohl bekannte Nutzungsform der Weidenruten liegt in der Korbmacherei. Auf diesem Foto ist eine geschneitelte Silberweide, deren Triebe nicht zum Flechten von kleinen Körbchen, sondern zum Flechten von Kartoffelkörben verwendet wurden. Doch auch diese Weidenkopfbäume entwickeln sich mit der Zeit – wenngleich sie auch nicht fachmännisch geschneitelt werden – zu einem Lebensraum für unzählige Tierarten. Foto: Strate


Juli/August 2021

Seite 51


Juli/August 2021

Hier wird frisch gekocht

Fliegengitter ab 60 Euro

DIE KITA HOLLEN ERWEITERT IHR ANGEBOT

F&F Home Gastackersweg 8 26670 Uplengen Web: ǁǁǁ͘ĭŽŵĞ͘ĚĞ

DĂŝů͗ŝŶĨŽΛĭŽŵĞ͘ĚĞ Tel.: 04956 928 674 9 DŽďŝů͗ϬϭϳϮϳϱϬϬϱϬϴ ĨĂĐĞŬ͘ĐŽŵͬĨƵŶĚĨ,ŽŵĞ

Feuerwehreinsatz BEI DER KITA KINNERTIED IN REMELS

Remels Am 9. Juni 2021 ertönte kurz eine Sirene und es fuhr ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Uplengen-Mitte auf den Parkplatz der Kita Kinnertied. Große Aufregung in allen Gruppen! Die Kinder freuten sich, dass sie sich das „Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug“ ganz genau anschauen durften. Herr Pülscher, von der frei-

  

Hollen Die Kindertagesstätte Hollen erweitert ab August 2021 ihr pädagogisches Angebot. Mit Beginn des neuen Kitajahres wird das Programm „JolinchenKids“ eingeführt. Bei diesem Gesundheitsprogramm der AOK ist unter anderem der Förderbereich Ernährung einer der Schwerpunkte.

willigen Feuerwehr Uplengen-Mitte hat sich die Zeit genommen, allen Kindern das Fahrzeug mit dem Inhalt zu erklären und geduldig alle Fragen zu beantworten. Einige Kinder sind sich sicher: Ich will auch Feuerehrfrau/Feuerwehrmann werden! Das Team der Kita Kinnertied bedankt sich, bei der Freiwilligen Feuerwehr Uplengen- Mitte, vor allem bei Herrn Pülscher, für die tolle Aktion!

In diesem Zusammenhang wird die Einrichtung von August 2021 bis Ende Dezember 2021 zusätzlich das Projekt „Wir kochen selbst“ starten. An zwei Wochentagen wird das

         

 Seite 52

!"

Mittagessen in der Kita selbst gekocht. Frau Wülfing, die hauswirtschaftliche Mitarbeiterin der Krippengruppen, ist gelernte Köchin und bereitet die Speisen unter Berücksichtigung der nötigen Vorgaben und der Begleitung des Gesundheitsamtes in Leer zu. Unterstützt wird sie dabei von den hauswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen der Kindergartengruppen Frau Willhaus und Frau Becker. In dem Projektzeitraum sollen Erfahrungen in der praktischen Umsetzung des Kochens in der Kita gesammelt werden. Hierzu wird das Feedback der Kinder und ihrer Eltern eingeholt, eventuelle Stolperfallen ermittelt und eine mögliche Weiterführung des Projektes analysiert. Bei der Zubereitung der warmen Mahlzeiten wird komplett auf Geschmacksverstärker und die Zugabe von Zucker verzichtet. Außerdem legt die Einrichtung Wert auf die Verwendung von regionalem und saisonalem Gemüse und Obst in Bioqualität. Dank der Unterstützung von Herrn Hauschke, Abteilungsleiter der Küche der Lebenshilfe in Leer, ist es möglich, das Projekt durchzuführen. Seine Zusage, bei Krankheit oder Urlaub der Köchin ein Ersatzmittagessen zu liefern, gewährleistet eine wichtige Planungssicherheit. Weitere Unterstützer des Projektes sind folgende Firmen: EDEKA Meyer aus Detern, Fleischerei Tuitjer aus Detern sowie der Biohof ter Veen aus Großoldendorf. Das Team, die Kinder und die Elternschaft der Kita Hollen freuen sich sehr auf diesen neuen und spannenden Weg und danken besonders ihrem Träger, der Gemeinde Uplengen, für die Unterstützung. Bei einer Verkostung der zukünftig angebotenen Gerichte konnte sich der Bürgermeister der Gemeinde Uplengen, Heinz Trauernicht, persönlich von der Qualität der zukünftig selbst gekochten Gerichte überzeugen. Auf dem Speiseplan werden bspw. Rindergulasch mit Rotkohl und Kartoffelstampf, Steckrübeneintopf, Rinderhackbällchen mit Gemüse, Ebly und Tomatensoße, Erbsensuppe und Kaiserschmarrn stehen.


Juli/August 2021

Seite 53


Juli/August 2021

Unsere Stachelbeeren sind reif für Stachelbeertorte!

Silberne Hochzeit

Gemütliches Kaffee-/Teetrinken mit selbstgebackenem Kuchen Essen und Frühstück für Gruppen nach Voranmeldung Familienfeste und sonstige Feierlichkeiten

Goldene Hochzeit

Großoldendorf Ihre Silberne Hochzeit feierten am 14. Juni 2021 Hermine und Manfred Hellmers in Großoldendorf. Die Bo-

Remels Das Fest der Goldenen Hochzeit feierten Hanna und Rainer Kaiser aus Remels am 13. Mai 2021. Eine Feier konnte aufgrund der zu der

Zeit gültigen Coronamaßnahmen leider nicht stattfinden. Die Nachbarn vom Westring überraschten die Beiden mit einem besonderem Bogen, worüber sich das Paar sehr freute.

gen und die Deko im Eingangsbereich wurden von den Kindern, Bruder und Freunden gestaltet und am Hochzeitstag aufgestellt, worüber sich das Jubelpaar sehr freute.

Silberpaar aus 10-jähriges Bentstreek Jubiläum

Rubinhochzeit

Großsander Am 3. Juli 2021 waren Wilma und Heiko Wemken aus Großsan-

der 40 Jahre verheiratet und feierten nun ihre Rubinhochzeit. Alles Gute weiterhin wünscht Eure Familie.

Oltmannsfehn/Bentstreek

Kleinsander

Auch über Landkreisgrenzen hinweg wird gefeiert: Zum 28. Juni hängten die Uplengener und Bentstreeker Nachbarn einen Türbogen für Imke und Detlef Grüßing auf. Es gratulieren alle nochmal recht herzlich.

Heike Robbe aus Meinersfehn ist seit 10 Jahren als sehr zuverlässige und hilfsbereite Mitarbeiterin beim landwirtschaftlichen Betrieb Hilmar & Stefan Mittag GbR in Kleinsander tätig.

Uplengener Hochzeitsgalerie

Svenja Hanneken geb. Schütt und Dirk Hanneken gaben sich am 21. Mai in der Mühle in Remels das „Ja-Wort“. Seite 54

Kathrin Ley geb. Heege und Jörg Ley schlossen am 21. Mai im Trauzimmer des Rathauses den Bund fürs Leben.

Anja Aden und Hartmut Wilts sagten am 28. Mai 2021 im Trauzimmer des Rathauses in Remels JA zueinander.

www.uplengen.de/hochzeitsgalerie

Ette Boekhoff geb. Weinstock und Manfred Boekhoff gaben sich am 25.06. im Trauzimmer des Rathauses das „Ja-Wort“.

Viktoria Bolten geb. Zahn und Benjamin Bolten schlossen am 01.07. in der „Alten Schmiede“ in Hollen den Bund fürs Leben.

Sandra Bruns geb. Hanken und André Bruns sagten am 02.07.2021 in der „Alten Schmiede“ in Hollen JA zueinander.


Juli/August 2021

WIESMOOR

OLDENBURG

NE U G ERÖFFNUN

in Wiesmoor

MÖBEL BUSS GmbH · Kanalstr. II 1a · 26639 Wiesmoor · Tel. 04944 960 - 0 MÖBEL BUSS Einrichtungshaus GmbH & Co. KG · Oldeweg 2 · 26135 Oldenburg · Tel. 0441 9990 - 400 möbel-buss.de Seite 55


Für Druckfehler und Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.Preisänderungen vorbehalten. Fotos sind unverbindlich. Gültig bis 04.09.2021, solange der Vorrat reicht.

Alles fUr den Schulanfang

Pelikan Fasermaler 8er Set, Colorella Super. 11606332

Brunnen Geodreieck transparent, 16 cm, Winkelgrade. 10514403

Pelikan Farbkasten 12 Farben + Deckweiß. 10519889

Brunnen Collegeblock 80 Blatt. Din-A4, liniert, mit Randlinien. 10515010

Pelikan Klebestift PELIFIX, 10 g, lösungsmittelfrei 11823151

Pelikan Pinsel 5tlg., Starterset 3 x fein, 2 x breit. 11821809

Falken Schnellhefter Karton, für Din-A4, verschiedene Farben. 11822511

Pelikan Füllhalter *ULIÀ[IU5HFKWVKlQGHUPLW Drehkappe, versch. Farben. 11275822

Pelikan Zeichenblock 20 Blatt, Din-A3. 10375379

Pelikan Bleistifte 6er Set mit Radiergummi. 11708999

Pelikan Buntstifte 12er Set, dreieckig, dünn. 11359787

Schnellverstellzirkel-Set inkl. Schnellverstellzirkel, Minendose mit 1 Mine, Druckbleistift, Spitzer, Minendose mit 12 Minen 0,5 HB. 11821769

Ordner Wolkenmarmor Din-A4, schwarz, neutral, in 5 und 8 cm Breite. 11823140

BOLTE GmbH & Co. KG ƒ Ostertorstraße 48 ƒ 26670 Uplengen ƒ Tel. 04956 - 9255 - 0 ƒ www.bolte-remels.de Öffnungszeiten: Baumarkt/ Spielwaren Mo.-Fr. 8.00 18.00 | Sa. 8.00 - 16.00 BOLTE GmbH & Co. KG ƒ Ostertorstraße 48 ƒ 26670 Uplengen ƒ Tel. 04956 - 9255 - 0 ƒ- www.bolte-remels.de Öffnungszeiten: Baumarkt Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 | Sa. 8.00 - 16.00 ƒ Baustoffe Mo.-Fr. 7.30 - 18.00 | Sa. 8.00 - 16.00

Profile for Uplengen Blattje

Uplengen Blattje Nr. 113  

Uplengen Blattje - Ausgabe August 2021

Uplengen Blattje Nr. 113  

Uplengen Blattje - Ausgabe August 2021

Profile for blattje
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded