Page 1

Nach 6 Wochen fehlen Ihnen 25 % des gewohnten Nettoeinkommens. Wie Sie sich vor dieser Einkommenslücke schützen, sage ich Ihnen gern.

Verteilung durch die Deutsche Post

Nr. 46 9. Jahrgang

Service-Büro ALTING & LANGE Nordobenende 37 · 26670 Uplengen Telefon 04489 /35 65

Mai/Juni 2010

Kontakt? Telefon: 04489-928026 · Fax: 04489-928025 · E-Mail: blattje@ewetel.net · www.blattje.de

Gemeindefeuerwehrfest Neudorf Stapel siegt beim Leistungswettbewerb dbu Neudorf. Das Gemeindefeuerwehrfest ist immer der erste Veranstaltungshöhepunkt Uplengens. Besonders für die jeweils ausrichtende Wehr – in diesem Jahr also Neudorf – bedeutet es Aufregung pur. Bereits Monate im Voraus, meistens, wenn das Vorjahresfest gerade beendet ist, machen sich die Verantwortlichen Gedanken über „ihr“ Fest. Was kann man anders, was vielleicht sogar besser machen. Wichtig ist aber immer der Zuspruch aus der Bevölkerung. Denn nur durch den Besuch vieler Gäste ist eine Veranstaltung erst ein Erfolg. Das macht nicht nur Spaß, es motiviert auch. In Neudorf begann das Fest am Freitag Abend mit einer gut besuchten „Löschparty“, bei der weniger ein Feuer gelöscht werden musste.

Am Samstag trafen sich die Feuerwehrmänner und -frauen zum Leistungswettbewerb beim DGH. Zwischendurch zeigte auch die Jugendfeuerwehr, was sie bereits gelernt hatte. Als Sieger trat Stapel hervor, vor Selverde und Groß-/Kleinsander. Abends wurde im großen Festzelt das Tanzbein geschwungen. Auch hier gab es – insbesondere durch die Einwohner Neudorfs – eine sehr gute Beteiligung. Am Sonntag Mittag setzte sich der Festumzug aus Richtung Oltmannsfehn in Bewegung. Der Weg führte über die Brücke durch den Ortskern und wieder zurück zum Festplatz. Auf dem Festplatz sorgte der Löschpanzer LUF für Aufsehen, ebenso ein auf 30 m ausgefahrener Oldtimer-Leiterwagen. Weiter auf Seite 8.

Einzug der Umzugsteilnehmer ins Festzelt. Neben den Feuerwehrleuten aus der ganzen Gemeinde sowie der Jugendfeuerwehr waren zwei Spielmannszüge für die musikalische Begleitung dabei. Auch der Boßelverein Neudorf sowie die Kinder des Dorfes waren auf den Beinen. Fotos: de Buhr

Das nächste Blattje erscheint Ende Juli 2010 – Anzeigen- und Redaktionsschluss: 9. Juli 2010

Postwurfsendung – An alle Haushalte

Können Sie es sich leisten, längere Zeit krank zu sein?


Seite 2

Mai/Juni 2010

Jeden Sonntag von 10–13 Uhr

Bei uns gibt’s

Kneipenfeeling pur

Frühschoppen ns Bei u wird noch obelt. gekn

Uplengen’s einzige „echte“ Kneipe!

0,2l vom Fass 1,20

Alle Spiele der Fußball-WM bei uns in echter Kneipenatmosphäre auf Großbildleinwand erleben! Wenn keine Spiele sind, haben wir freitags bis sonntags ab 17 Uhr für Sie geöffnet.

Billard Tischkicker Spielautomaten Räume für Feierlichkeiten bis 40 Personen

Mimi’s Krug · Inh.: Hermine Lübben · Schützenstraße 14 · 26670 Uplengen-Remels · Telefon 04956-926830

10 Jahre Lions-Club Uplengen Teil internationaler Organisation mit Ziel, Gemeinschaft durch persönlichen Einsatz zu dienen Uplengen. Im November 1999 wurde der LIONS Club Uplengen – angeregt durch den LIONS Club Leer - gegründet. Motto der Clubtätigkeit „Wir wollen gemeinsam mit Freude anderen helfen!“ Nach 10jährigem Bestehen zieht der LIONS Uplengen eine positive Bilanz: Es konnten beachtliche Projekte regional, als auch in der Dritten Welt verwirklicht werden. Es ist den LIONS eine besondere Herzensangelegenheit, ihre Hilfe hier vor Ort anzubieten. So wurden in Uplengen insbesondere Projekte für die Jugend unterstützt. Das Mini-Fußballfeld bei der Sportanlage am Höst in Remels wurde zum Beispiel mit finanzieller Hilfe des LIONS Clubs angeschafft, die Anstellung des Jugenddiakons konnte mit Hilfe der LIONS gesichert werden, Spielgeräte an verschiedenen Uplengener Schulen wurden

mitfinanziert und das unvergessliche Zirkusprojekt der Grundschule Remels im vergangenen Jahr erhielt ebenfalls finanzielle Unterstützung. Seit Jahren unterstützt der Uplengener Club in der Grundschule Hollen das von LIONS International ins Leben gerufene Projekt „Klasse 2000“, das der Förderung und Stärkung der Grundschulkinder dient. Auch die Spendenaktionen für die Familien des schwer kranken Björn und des seit einem Badeunfall querschnittsgelähmten Tobias wurden von den LIONS mit unterstützt. Aber nicht nur, wenn Menschen in Not geraten sind, wollen die LIONS helfen, sondern auch die kulturellen Belange in Uplengen sind den LIONS wichtig. Hier wurde beim Druck der von Pastor Meyer zusammengestellten Ortskirchenbücher Hilfe geleistet, und

Die Mitglieder des Lions-Clubs anlässlich ihrer Jubiläumsfeier.

der Schüleraustausch zwischen Uplengen und Polen erhielt ebenfalls Unterstützung. Auch international helfen die LIONS aus Uplengen durch ihren Einsatz Menschen in Not und Armut. Einer der größten Einzelmaßnahmen war die Anschaffung eines Spezialmikroskops für eine Augenklinik in Südamerika. Auch die Opfer des schweren Erdbebens in Haiti wurden mit einer größeren Spende bedacht. Mehr als 100.000 EURO hat der Uplengener Club in den 10 Jahren seines Bestehens für wohltätige und kulturelle Zwecke zur Verfügung gestellt. Die finanziellen Mittel kommen zum großen Teil aus den Mitgliedsbeitragen und Spenden der Clubmitglieder. Für größere Projekte, wie z.B. der Erdbebenkatastrophe und die „Hilfe für Tobias“, richteten die LIONS auch Spendenkonten ein,

Foto: Fotodesign Oltmanns

Den Veranstaltungskalender finden Sie diesmal ausnahmsweise auf der Seite 40.

und nahmen Spenden aus der Bevölkerung an. Durch die internationale Vereinigung der LIONS ist sichergestellt, dass die Spendengelder sinnvoll genutzt und wirklich den Bedürftigen zu Gute kommen. So waren zum Beispiel umgehend nach dem schweren Erdbeben in Haiti LIONS-Mitglieder aus Amerika vor Ort, um zu helfen und die Verwendung der Spendengelder der weltweiten LIONS-Clubs direkt zu überwachen. Eine sehr wichtige Aktivität ist auch der jährliche Bücherflohmarkt anlässlich des Uplengener Herbstmarktes. Dort werden jedes Jahr viele tausend Bücher angeboten und gegen eine Spende abgegeben. Hier haben die LIONS auch Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und über ihre Aktivitäten zu informieren. Neben dem sozialen Engagement ist den LIONS auch die Pflege der Clubgemeinschaft wichtig. Die Clubmitglieder treffen sich mindestens einmal im Monat zum Austausch und besprechen und beschließen weitere Aktivitäten. Helfen mit Freude – das ist und bleibt auch weiterhin das Motto der Uplengener LIONS.


Mai/Juni 2010

Seite 3

Neue Adresse dbu Hollen. Ab dem 1. Juli finden Sie die Praxis für Massage und Krankengymnastik von Frank Leuchters unter neuer Adresse: Von der Hollener Landstraße geht es nun nur wenige 100 Meter weiter in die Schleede. Dort in den Räumen des ehemaligen Möbelhändlers Schaffarzyk können er und sein Team die Patienten nun mit mehr Platz und mehr Möglichkeiten behandeln. Infos unter Telefonnummer 04489-940178.

LKW- und Bus-Führerschein noch zu alten Preisen. Jetzt noch für die Ferienfahrschule anmelden.

Tagesfahrt nach Wilhelmshaven Augustfehner Str. 6 · 26670 Uplengen-Jübberde Tel. 04956 405180 · www.fahrschule-wilken.de

Tagesfahrt nach Bremerhaven

Tagesfahrt nach Papenburg

Tagesfahrt mit dem Bus

Neudorf. Am 5. Juni 2010 findet eine Busfahrt nach Bremerhaven zum Klimahaus statt, organisiert vom Ortsbürgerverein Neudorf. Abfahrt ist um 8.00 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus Neudorf. Preis: 46,50 Euro. Anmeldung bis zum 29. Mai unter 04956/2875 oder 1250.

Uplengen. Der DRK Ortsverein Uplengen plant für den Dienstag, 8. Juni 2010 eine Tagesfahrt nach Papenburg mit Besichtigung der Meyerwerft und einer Orchideenschau. Die Fahrt ist für Mitglieder und Gäste. Anmeldungen an Frau Theda Strate bis zum 1. Juni, Tel. 04956/3221.

Uplengen. Der Kulturring Uplengen bietet am Samstag, den 12. Juni eine Tagesfahrt mit einem Bus an. Frau Tomma Harms hat erneut interessante Gärten der Umgebung ausgewählt, durch sie die Teilnehmer führen möchte. Infos bei Frau Helga Sprang, Tel. 04956-926424.

www.olb.de

Uplengen. Zu einer Tagesfahrt zum JadeWeserPort nach Wilhelmshaven am Samstag, 19. Juni, lädt der Ortsverein Uplengen des Sozialverbandes ein. Abfahrt ist um 9 Uhr an der Bushaltestelle Kirche Remels. In Wilhelmshaven soll das Infocenter des Großprojektes besichtigt werden. Nach einem Mittagessen soll außerdem der Marine-Stützpunkt besichtigt werden. Gegen 17:30 Uhr gibt es ein Abendessen. Rückkehr in Remels ist für 19 Uhr geplant. Die Teilnehmerkosten belaufen sich für Mitglieder auf 36 Euro (Nichtmitglieder zahlen 40 Euro). Anmeldungen bis zum 13. Juni bei Herrn Kuper (Tel. 04956409876, ab 19 Uhr).

Testen Sie uns! Als erfahrene Ansprechpartner bei allen Fragen zu Ihren täglichen Geldgeschäften und Ihrer Finanzplanung für Privat- und Firmenkunden stehen wir Ihnen in der Filiale Remels jederzeit zur Verfügung. Auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen bei einer Tasse Kaffee oder Tee freuen wir uns.

Renoviertes EFH in zentraler, aber ruhiger Wohnlage von Hesel. Bj. 1961/1999, ca. 101 m² Wohnfläche zzgl. Teilkeller und Garage, 905 m² Grundstück. Der außergewöhnlich gute Pflegezustand wird Sie begeistern! OLB-Objektnr. 730124 € 124.000,00 Tanja Sandmann, Tel. 04954/94901-13

Seniorengerechte Luxus-ETW in zentraler Wohnlage von Westerstede. Bj. 2007, ca. 86 m² Wohnfläche zzgl. Kellerraum. Die Wohnung befindet sich im 1. OG. Ein Fahrstuhl ist vorhanden. Süd-Balkon mit elektrischer Markise, PKW-Stellplatz, Außenrolläden, Einbauküche. OLB-Objektnr. 780508 € 139.000,00 Ingo Sperlich Tel. 04488/8453-51

Stephan Scheffler, Ingo Sperlich, Andrea Bruns, Filialleiter Marco Schimmel, Jutta Borrmann, Markus Mitschke, Günter Weihe

Ihr OLB-Team Remels Ostertorstraße 47 · 26670 Remels Telefon: 04956 9257-0 · Email: remels@olb.de

Neuwertiges Fehnhaus in ruhiger Lage von Neukamperfehn, Bj. 1998, ca. 189 m² Wohnfläche, 841 m² Grundstück in Sackgassenlage. Die geschmackvolle Ausstattung wird Sie begeistern! OLB-Objektnr. 730105 € 198.000,00 Günter Weihe, Tel. 0491/9810-175 Stadthaus in zentraler Lage von Leer, Bj. ca. 1900, ca. 140 m² Wohnfläche, ca. 403 m² Grundstück. Nur wenige Gehminuten bis zur Fußgängerzone. Gaszentralheizung und Isolierverglasung sind vorhanden. OLB-Objektnr. 7001052 € 132.000,00 Tim Conring, Tel. 0491 9810-167


Seite 4

Mai/Juni 2010

www.sparkasse-leerwittmund.de

Ihr Druckdienstleister aus Uplengen

Das Konto mit Zukunft. Von Anfang an in besten Händen.

Wir treiben’s bunt! drucken’s Wir sind genau die richtigen, wenn es um günstige Drucksachen geht. Natürlich kümmern wir uns auch um die kreative und preiswerte Gestaltung. Am Bargacker 16 · 26670 Uplengen-Hollen Telefon 04489 928026 · Telefax 04489 928025 druckdesign@ewetel.net · www.druck-design.de

Seit März neu in Augustfehn! Unser mitwachsendes Konto passt sich jedem Alter an - von der Geburt bis zum Eintritt ins Berufsleben. Mehr dazu in Ihrer Sparkasse vor Ort oder unter Telefon: 0180 - 285 500 00*. *6ct/Anruf aus dem dt. Festnetz; max. 42 ct/Min. aus Mobilfunknetzen

Hauptstraße 509 · 26689 Augustfehn Telefon (0 44 89) 4 04 99 63 · www.hundundkat.de

Gewinnspiel der Gemeinde Bertus Bontjer geehrt Stand auf dem 2. RVB-Gewerbetreff in Remels 40 Jahre Mitglied bei der Feuerwehr Selverde Selverde. Bertus Bontjer, langjähriger Ortsbrandmeister der Ortswehr Selverde, wurde vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Theodor de Freese für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Zudem beförderte Gemeindebrandmeister Egon Erdmann den stellvertretenden Ortsbrandmeister Karl-Heinz Kloppenburg zum Hauptlöschmeister.

Foto: de Buhr

dbu Uplengen. Beim Gewinnspiel der Gemeinde Uplengen war Hermann Baßler aus Hollen der glückliche Gewinner eines Essens für zwei Personen in einem Uplengener Restaurant nach Wahl. Rahel Lambertus, Auszubildende bei der Gemeindeverwaltung, war die Glücksfee und Bürgermeister Enno Ennen assistierte bei der Ziehung. Der 1. Preis, ein Essen für zwei Personen gewinnt Hermann Baß-

ler aus Hollen. Der 2. und 3. Preis je ein Buch „Uplengen - Kaspel Lengen“: Meta Lindemann, Remels und Renke Benz, Hollen. Der 4. bis 10. Preis, je eine DVD „Uplengen“, gewinnen Elsabe Bruns, Großoldendorf; Lena Foorden, Großoldendorf; Johann Müller, Klein-Remels; Ingrid Taute, Südgeorgsfehn; Insa de Freese, Nordgeorgsfehn; Karin Baumann-Orff, Hemmingen.

Von links: Theodor de Freese, Bertus Bontjer, stellvertretender Bürgermeister Johann Duis, Karl-Heinz Kloppenburg, Egon Erdmann, Ortsvorsteher Heinz Brunken und Ortsbrandmeister Henry Wilhelms. Foto: Bernhard Brunken


Mai/Juni 2010

Seite 5

F l a t - Te s t Handy-Internet-Flat 1 Monat kostenlos testen! Ihre Vorteile: • • • •

HiFi, Video, TV, Elektro Groß- und Kleingeräte, Mobilfunk, ISDN-Telefonanlagen, PC’s, Software

Erst 1 Monat testen, dann entscheiden! Surfen Sie den 1. Monat gratis Ab dem zweiten Monat nur € 9,95 mtl. T@ke-away Flat einfach zum Tarif dazubuchen

Entdecken Sie das Internet auf Ihrem Handy

Wir verlängern Ihren Handy-Vertrag!

Top-Handys schon ab 1,- € Wir beraten Sie gerne!

HiFi, Video, TV, Elektro Groß- und Kleingeräte, Mobilfunk, ISDN-Telefonanlagen, PC’s, Software

Anzeige

Musik-Anlage dbu Uplengen. Wer bei einer Feier oder Party seine eigene Anlage schonen will oder eine professionelle Musikbeschallung möchte, sollte sich eine Anlage vom Fachmann mieten. Zu günstigen Konditionen gibt es eine Spitzenanlage, bei der die Feierstimmung garantiert ist. Modernste Funktechnik sowie perfekt aufeinander abgestimmte Elemente sorgen nicht nur für Lautstärke sondern auch für Hörgenuss. Infos über Konditionen und Preise bei Hajo Rademacher, Telefon 04956-912837

Alter Postweg 64 26670 Uplengen-Remels Telefon (0 49 56) 10 27 Telefax (0 49 56) 30 27

Verspätete Grundsteinlegung Strenger und langer Winter verzögert Baubeginn des St.-Martins-Kindergarten hhs Remels. Dem lang anhaltenden Winter ist es geschuldet, dass die Grundsteinlegung erst am 17. März 2010, also drei Monate später als ursprünglich geplant, erfolgen konnte. Bei nunmehr aber frühlingshaften Temperaturen begrüßte Bürgermeister Enno Ennen auf der Baustelle den 1. Kreisrat des Landkreises Leer Rüdiger Reske und die Leiterin des Jugendamtes Adelheid Andreesen, Pastorin Marion Steinhorst-Cordes sowie Vertreter von am Bau befindlichen Firmen zu

Gemeinsam legen Pastorin Steinhorst-Cordes und Bürgermeister Enno Ennen die Dokumentenkapsel in den Grundstein.

der kleinen Feierstunde. Anwesend waren auch Harm Janssen und Dr. Franz Efkes, die Koordinatoren der Kirchengemeinde für die freiwilligen Arbeitsleistungen. Mit einer kleinen Abordnung waren die künftigen Nutzer der Einrichtung vertreten. Die kupferne Kapsel, die in den Grundstein eingemauert wurde, enthält je ein Exemplar Ostfriesen-Zeitung vom 17.03.2010, das Uplengen Blattje, Ausgabe Nr. 45 und den Kirchenboten, Ausgabe

Nr. 232, weiterhin einige Münzen, Bauzeichnungen, Kostenaufstellungen für bereits vergebene Aufträge und eine Urkunde des Bürgermeisters. Insgesamt sind für die Realisierung des Vorhabens 2,2 Millionen Euro veranschlagt. Die Mittel zur Finanzierung kommen von der Gemeinde Uplengen, dem Landkreis Leer, dem Land Niedersachsen, der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Konjunkturprogramm II und der Remelser Kirchengemeinde.

Noch gab es nicht viel zu sehen für die künftigen Nutzer und ihre Betreuerinnen. Fotos: Stephans


Seite 6

Mai/Juni 2010

Remels – eine Siedlung mit Geschichte Eröffnung Reisemobil- Zwei Drittel der nachbereitenden Arbeiten sind abgeschlossen stellplatz Eröffnungsveranstaltung zu den neuen Reisemobilstellplätzen auf dem Schützenplatz in Remels am 29.Mai 2010 ab 17 Uhr (beim Schützenhaus). Die Gemeinde Uplengen hat in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Uplengen e.V. ein Programm für die Reisemobilisten erstellt, zu dem auch Einheimische und Urlaubsgäste eingeladen sind. Um 17 Uhr eröffnet Bürgermeister Enno Ennen offiziell die Plätze und danach laden die Veranstalter zu einem gemütlichen Beisammensein bei Musik in und am Schützenhaus herzlich ein. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Außerdem stellt die Firma Rauert aus Moorburg einige Wohnmobile aus.

Die größte Möbelschau im Ammerland • • • •

Küchenstudio • Modernes Wohnen Massives Wohnen • Wohnboutique Junges Wohnen • Matratzenstudio Heimtextilien • Caféteria / Bistro

Aperberger Str. 1 · 26689 Apen Tel. 04489 9589-0 · www.moebel-eilers.de

Frau Dr. Sonja König beim Vortrag zu den Ausgrabungen in Remels. Foto: Stephans

hhs Remels. Auf Einladung der Gemeinde Uplengen hielt Frau Dr. Sonja König von der Ostfriesischen Landschaft am 18. März im Rathaussaal einen Vortrag zu den Ergebnissen der Ausgrabungen 2007/2008 auf dem Gelände des heutigen Lidl-Marktes in Remels. Die mehr als fünfzig anwesenden Bürger/innen der Gemeinde erhielten einen Einblick in die Grabungsarbeiten und die sichergestellten Funde. Sehr anschaulich verband die Referentin die Remelser Funde mit bundesweiten Fundorten und deren geschichtlichen Einordnung. Die Ausgrabungen gehen bis in die Bronzezeit (2000 bis 1000 vor Christus) zurück. Auch sind Siedlungsspuren aus dem frühen Mittelalter (700 bis 1000 nach Christus) gefunden, wie komplett erhaltene Pfostenreihen und Keramikstücke, die zu einem Kugeltopf, dem Universalgefäß des Mittelalters gehörten. Insbesondere wies die Referentin auf die unterschiedlichste Ausführung der Brunnen hin. Weitere Funde wie z.B. die Anlage von eingetief-

ten Hütten, den Grubenhäusern, werden in ihrer Auswertung Aufschlüsse über die Besiedlung im Mittelalter, Handwerk und Handel geben und vielleicht auch Auskunft zur Arbeitsteilung und Spezialisierung der Parzellen. Insgesamt sprechen die Archäologen von 3.000 Befunden sowie sehr umfänglichen und erkenntnisreichen Ausgrabungen auf diesem Areal östliche der Remelser Kirche. Besondere Bedeutung, weil einmalig im Norden wird dem Fund einer Scheibenfibel in Zellenemail mit Heiligenbild, einer sog. Heiligenfibel, beigemessen. Wenn alle Funde ausgewertet sind, die Kartierung der Zeitphasen und der Siedlungsmerkmale abgeschlossen ist, wird von der Ostfriesischen Landschaft eine weitere Informationsveranstaltung in Remels durchgeführt. Bürgermeister Enno Ennen bedankte sich auch namens der Anwesenden bei Frau Dr.König und überreichte das Buch von Garrelt Garrels „Uplengen – die zehn Bauerndörfer eines Kirchspiels“.

Jugendrotkreuz in Uplengen hhs Remels. Seit Ende Oktober 2009 gibt es in Uplengen eine Gruppe des Jugendrotkreuz (JRK). Alle 14 Tage treffen sich die acht Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren im JUZ in Remels. Betreut wird die Gruppe von Günter Bohlen. Ziel ist es, wieder eine Bereitschaft zu bilden

und damit an erfolgreiche Zeiten in den achtziger Jahren anzuknüpfen. Zur Unterstützung der Gruppenarbeit übergab die JRK-Kreisleiterin Rosi Eykamp-Behmann in Anwesenheit von Gerhard Cramer, 1. Vorsitzender des DRK-Ortsverein Uplengen, der Gruppe am 10. März ein Grundausstattungspaket

„Rappelkiste“. Darin enthalten u.a. eine Sanitätstasche für Gruppen, Rote-Kreuz-Literatur, verschiedene Spiel- und Bastelmaterialien sowie Methodenarbeitshilfen. Die Gruppe hat sich anlässlich der Uplengener Gewerbeschau das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Textildruck + Flock in Remels

■ T-Shirt bedruckt ab 10,- Euro ■ Flex-Flockdruck ■ Fensterbeklebung ■ Wunschaufkleber Änderungsschneiderei 26670 Remels · Ostertorstr. 53 Telefon (0 49 56) 70 37 72

Die Mitglieder der Jugendgruppe mit ihrem Betreuer Günter Bohlen (links). Auf dem Foto rechts: 1. Vorsitzender DRK-Ortsverein Uplengen Gerhard Cramer, JRK-Kreisleiterin Rosi Eykamp-Behmann Foto: Stephans


Mai/Juni 2010

Seite 7

Nutzen auch Sie den verdoppelten Steuerbonus für Renovierungen, Erhaltung und Modernisierung. Fordern Sie den kostenlosen Flyer an und informieren Sie sich über die wichtigen Details.

er die wichtigen Details.

Ihr kompetenter Partner am Bau!

Wärmedämmung und Dachgauben!

Ausführung aller Maurer- u. Zimmererarbeiten · Herstellung von Ziegelbedachungen

26655 Westerstede/Ihorst · Ihausener Straße 45 Telefon (0 44 88) 28 50 · Fax (0 44 88) 7 33 69

Die

Gemeinde Uplengen

an der Deutschen Fehnroute

Wenn wir die schönsten Tage unseres Lebens aufzählen, immer wird sich die Erinnerung

sucht für den Sommer 2010 für den Badesee Großsander:

an Freunde damit verbinden. - Franz Mahr -

Badeaufsichten (Voraussetzung ist ein Mindestalter von 16 Jahren und der DLRG-Schein in Silber) und

Kartenkontrolleure (Mindestalter: 18 Jahre) auf Stundenbasis (7 € pro Stunde netto) Auskunft erteilt: Frau Temmen, Tel. 04956/911741 Gemeinde Uplengen Alter Postweg 113 26670 Uplengen-Remels

Junge Grabmale · Zwischen den Wieken 5 26835 Neukamperfehn · Tel. 04946 1270

Erneuerung Dorfteich nahezu abgeschlossen Bänke und Spielgeräte aufgestellt / Spenden von der Sparkasse und Raiffeisen-Volksbank erhalten

Schüler der Klasse BVBH der Berufsbildenden Schulen II aus Leer stellten die Bänke auf. Außerdem stehend von links: Ortsvorsteher Heinz-Dieter Baumfalk, Bürgervereinsvorsitzender Eckhard Kuch, Fördervereinsvorsitzender Karl-Heinz Koerdt und Erwin Broszeit von der BBS II. Fotos: de Buhr

dbu Hollen. Die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen am Dorfteich in Hollen sehen ihrem Ende entgegen. Kürzlich wurde massive Tische und Bänke aufgestellt. Diese wurden an der BBS II in Leer von den Schülern der Klasse BVBH des Berufsvorbereitungslehrjahrs hergestellt. Das Holz dieser schönen Möbel stammt aus dem Forst Logabirum. Das Rohmaterial (Lärche und Douglasie) wurde von einer Arbeitsgemeinschaft aus dem

Wald zur Schule gebracht, dort zu Brettern und Bohlen verarbeitet und zum Trocknen gestapelt. Ebenfalls neu sind einige Spielgeräte, die am 3. Mai aufgestellt und ihrer Bestimmung übergeben wurden. Eng zusammengearbeitet hat die Uplengener Gemeindeverwaltung auch mit der WISA GmbH (Wir sorgen für Arbeit) des Landkreises Leer. Die WISA-Mitarbeiter haben in den vergangenen Wochen mehrere Spielgeräte herge-

Bauhofsleiter Follerich Ahrenholtz, Inga Schoon, Leiterin der Raiffeisen-Volksbank in Hollen, Bürgermeister Enno Ennen, Tatjana Fischer, Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse LeerWittmund in Hollen und Ortsvorsteher Heinz-Dieter Baumfalk freuen sich über die neuen Spielgeräte.

stellt. Diese sind jetzt aufgestellt worden. Enno Ennen, Bürgermeister der Gemeinde Uplengen, bezifferte die Gesamtkosten für die Neugestaltung des Dorfteiches auf rund 28 000 Euro. Von der Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften (GLL) in Aurich gibt es einen Zuschuss aus dem Leaderprogramm in Höhe von 14 000 Euro.Die Kosten der Anschaffung wurden durch den Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank in Höhe

von 1.500 Euro sowie durch 500 Euro der Sparkasse LeerWittmund überwiegend getragen. Auch die Hollener Vereine steuerten ihren Obolus dazu. Die Arbeiten an der Umgestaltung des Dorfteiches stehen kurz vor dem Abschluss. Die Hollener haben aber bereits neue Pläne. „Wir würden in der Nähe des Teiches gern eine Remise aufbauen“, sagte Baumfalk. Der Unterstand soll für Veranstaltungen genutzt werden.


Seite 8

Mai/Juni 2010

Feuerwehrfest Neudorf

Die Leistungsgruppe Südgeorgsfehn im Einsatz.

dbu Neudorf. Der Löschpanzer LUF zeigte eindrucksvoll und lautstark, was er kann. Das von der Feuerwehr Jemgum (fern)bedienbare Kettenfahrzeug soll bei solchen Bränden zum Einsatz kommen, wo Feuerwehrleute nicht hin können. Zum Beispiel bei einem Brand im Emstunnel. Die Wirkungsweise: Ein großer Propeller treibt eine Mischung aus hoch verdichtetem Wasser mit Löschschaum vorne aus der Kanone heraus. Im nächsten Jahr freuen wir uns auf ein Gemeindefeuerwehrfest in Groß- und Kleinoldendorf, danach sind Bühren, Neufirrel, Stapel und Nordgeorgsfehn dran. Künstliche Winterwelt durch das LUF.

Fotos: de Buhr

Tag der offenen Tür im Raumschiff Imperiales Zentrum Weser-Ems (IZWE) öffnet Raumschifftüren in Nordgeorgsfehn / Tombola für guten Zweck

In Inneren des neuen Raumschiffes herrschte am Tag der offenen Tür reges Treiben. Interessant, welche Dinge des täglichen Lebens hier eine neue Aufgabe gefunden haben... Fotos: de Buhr

dbu Nordgeorgsfehn. Am Samstag, den 8. Mai luden die Mitglieder des „Imperialen Zentrums Weser-Ems“ (IZWE) – einem Star Wars-Fanclub zu einem Tag der offenen Tür bei Wilfried de Vries in Nordgeorgsfehn ein. In der Scheune konnten sich die vielen Besucher ein Bild über das aktuelle Projekt machen: hinter den unscheinbaren Scheunentoren entsteht das Raumschiff, das beim aktuellen Filmprojekt Star Wars Episode X „Das dunkle Relikt“ eine große Rolle spielen wird. Aktuelle Infos zum Film und mehr gibt es auf der neuen Internetseite: www.endorwelten.de. Mit viel Liebe zum Detail und vielen geopferten Stunden Freizeit haben die Star Wars-Fans in Nordgeorgsfehn einiges geboten.

Es gab eine kleine Ausstellung mit Fotos und Modellen aus den Anfangstagen. Bei einer Tombola gab es nicht nur Preise zu gewinnen, der Erlös aus dieser Aktion wurde dem „Elternverein krebskranker Kinder e.V.“ zur Verfügung gestellt. (Infos über diesen Verein gibt es im Internet unter: www.ev-krebskranke-kinder.de) Galaktisch gute Bratwürste und Getränke wurden ebenfalls für diesen guten Zweck verkauft. Das IZWE ist demnächst auch wieder unterwegs für den guten Zweck: auf dem 2. Uplengener Gemeindekinderfest am 1. August im Höstpark in Remels stellen sie sich vor und machen mit den Kinder tolle Aktionen. Infos: www.izwe.de

Hinter den Toren dieser unscheinbaren Scheune wird am Raumschiff gebaut.

An seinem achten Geburtstag ließ es sich Finn Adomeit aus Augustfehn (Foto Mitte mit schwarzem Umhang) nicht nehmen, mit Papa nach Nordgeorgsfehn zu kommen. Papa war schnell überzeugt, seine Geburtstagsfeier zu verschieben, denn auch er ist Star Wars-Fan. Spontan gesellten sich noch andere Kinder dazu, die geschminkt zu diesem Tag der offenen Tür gekommen waren.

Am vorderen Bereich des Raumschiffs wird noch gewerkelt. Aber für das Filmprojekt soll alles fertig sein.


Mai/Juni 2010

Seite 9

Erfolgreiches Abnehmen – für sie & für ihn! Mit leckeren Mahlzeiten unter fachkundiger Anleitung Neue Menüs: Hacksteak in Jägersoße und Huhn süß/sauer

Viele Tausend Teilnehmer der letzten 15 Jahre am ProWell Diät- und Ernährungsprogramm für sie & für ihn können von erfolgreichen Gewichtsabnahmen berichten. Das diese gelingt, liegt nicht zuletzt an der unkomplizierten Durchführung des 5-Mahlzeiten-Prinzips unter fachkundiger Anleitung der

Neu bei ProWell: • Hacksteak in Jägersoße mit Würfelkartoffeln und Gemüse-Allerlei • Huhn süß/sauer mit Langkornreis und knackigem Chinagemüse

ProWell-Ernäh- gegenseitige Motivation in rungsberaterin- der Gruppe. Die ProWellnen und -Berater. Beraterinnen stehen Ihnen stets mit Rat und Tat zur Kein aufwändiges Seite und helfen Ihnen auch Kalorienoder schon mal bei „DurchP u n k t e - Z ä h l e n hängern“. ist dabei nötig. Wer sich jetzt auch Die ProWell- eine schlankere Mahlzeiten zum Figur zulegen gesunden Abneh- möchte, sollte men schmecken nicht zögern, lecker und machen sich mit einer satt. Dabei erhalten der beiden Sie all die Nährstof- ProWell-Befe, die Sie benötigen, raterinnen in um fit und leistungs- Verbindung fähig zu sein. Sie er- zu setzen. reichen gut gelaunt Ihr V i e l l e i c h t Wunschgewicht und gehen Sie legen bereits frühzeitig auch nur mal die Grundlage für die „ p r o b e w e i spätere Gewichtser- se“ zu einem haltung. Gruppentreffen. Denn die TeilnahDazu Gebietsme selbst ist imleiterin mer kostenlos für Anne Albers Sie. aus Aurich: Sollten Sie an keiner „Nutzen Sie die wertvolle Gruppe teilnehUnterstützung, die hilfrei- men können chen Informationen und die oder auch wol-

Treffpunkt Wiesmoor Gasthof "Else Eilers" Neuer Weg 17 mittwochs 19.00 Uhr

len, stehen Ihnen die ProWell-Beraterinnen auch für eine individuelle Betreuung zur Verfügung.“

Treffpunkt Remels

Treffpunkt Leer

Teda Klüver

Renate Drees

ProWell-Hausgruppe (im Wintergarten) Am Schützenplatz 3 donnerstags 19.00 Uhr

Einzelberatung nach telefonischer Terminvereinbarung

e unserenritt BesuchenteSirn et-Auft neuen In n tollen Infos! le ie v mit l.de www.pro-wel

• 6 vegetarische Aufstriche – sortenrein im 10er Pack

Gruppenleiterin in Wiesmoor und Remels

Neuer InternetAuftritt: www.pro-well.de

Tel. 0 49 56 / 43 87

Gruppenleiterin

Tel. 04 91 / 7 25 23

Tolle Chance für Ihre schlanke Linie!

Nicht bei krankhaftem Übergewicht

Remels. – Der Sommer steht vor der Tür. Dann wird es höchste Zeit, etwas für seine Figur zu tun. Denn schließlich soll sich die Figur wieder in leichterer Kleidung wohlfühlen. Verpassen Sie also nicht den günstigen Startpunkt für Ihre neue schlanke Linie. Starten Sie jetzt!


Seite 10

Mai/Juni 2010

VfB-Handballdamen holen den Pokal Regionalpokalsieger in Emden geworden / Geschlossene Mannschaftsleistung / Spielerinnen gesucht Uplengen. Die Handball-Damenmannschaft des VfB Uplengen ist am 2. Mai in Emden Regionalpokalsieger geworden. Im Endspiel gegen Ihlow setzten sie sich mit 23 zu 17 Toren durch. Die VfB-Damen konnten sich zum Ende des Spiels aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung absetzen und haben den Pokal verdient gewonnen. Mit vor Ort waren auch zahlreiche Anhänger, die ihre „Mädels“ lautstark unterstützten. Die Mannschaft sucht noch weitere Spielerinnen sowie eine Torfrau. Infos bei Meike Efkes unter Telefon 04956-3703.

Die siegreichen Damen (obere Reihe von links): Hilke Post, Trainerin Monika Bruns, Felicitas John, Petra Kuhnke, Sina Ralle, Birgit Dreyer, Gunda Wilhelms, Tina Schmidt mit Tochter Lena. Untere Reihe von links: Daniela Schoon, Siivia Keiser, Britta Meier, Kerstin Jünke, Kerstin Stoelken und Meike Efkes. Fotos: privat

Die beiden jüngsten Spielerinnen Kerstin Jünke und Sina Ralle können bereits in ihrer ersten Saison diesen Erfolg feiern.

20 Jahre Akkordeonorchester Akkordeonorchster Uplengen feiert 20-jähriges Bestehen mit Jubiläumskonzert am 5. Juni 2010 Uplengen. Seit nunmehr 20 Jahren gibt es das Akkordeonorchester Uplengen. Dieses Ereignis wird am Samstag, 5. Juni in der Aula der Grundschule Lengenerland in Stapel mit einem tollen, bunten Musikprogramm gefeiert. Hauptakteur ist natürlich das Akkordeonorchester unter der Leitung von Volker Rothhaupt. An diesem Abend soll das Publikum mit flotten, bekannten Melodien begeistert werden. Ein umfangreiches Repertoire steht auf dem Programm. Weiterhin wirken mit: Der Posaunenchor „Jacobi Brass“ aus Warsingsfehn, das Gesangsduo Marion und Sabine aus Norden (bekannt vom letzten Heimatabend) sowie drei begabte Akkordeonistinnen aus Südbrookmerland vom Akkordeonorchester „Die Mühlenmusikanten“. Sie alle sorgen für Stimmung mit ihren schwungvollen Liedern. Die Moderation hat an diesem Abend wieder Gerold Schmidt. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mit einem großen Strauß beliebter Melodien. Karten gibt es unter der Telefonnummer 04956-926000 (G. Schmidt), 04956-990373 (H. Bohn) und bei allen Mitgliedern des Orchesters.

Foto: privat


„Ich finanzier’ die Hälfte meiner Altersvorsorge über Steuern.“ wuerttembergische.de

ARA Pensionskasse: leistungsstark und sicher. ■ ■ ■

Lukrativ für alle Arbeitnehmer. Hohe Altersrente für wenig Geld – durch steuer- und sozialabgabenfreie Beiträge. Hartz-IV-sicher in der Ansparphase.

Informieren Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich.

Generalagentur Ralf Ahrenholtz Alter Postweg 98 · 26670 Uplengen · Telefon 04956 912929 · Telefax 04956 912939 ralf.ahrenholtz@wuerttembergische.de

Generalagentur Karl-Heinz Jelken Alter Postweg 98 · 26670 Uplengen · Telefon 04956 912929 · Telefax 04956 912939 karl-heinz.jelken@wuerttembergische.de

Generalagentur Helmut Bohlen Schollandsweg 17 · 26670 Uplengen · Telefon 04956 928975 · Telefax 04956 928976 helmut.bohlen@wuerttembergische.de

Ludwig Weber · Bezirksleiter Obenende Süd 49 · 26670 Uplengen · Tel. 04956 406050 · Telefax 04956 926615 · ludwig.weber@wuerttembergische.de

DER FELS I N DER B RAN DU NG


Seite 12

Mai/Juni 2010

Mikrozensus-Erhebung Befragung durch Interviewer des Landesamtes 26670 Uplengen-Großsander Kielstraße 2 · Telefon 04956 3031 www.kfz-frerichs.de

KraftfahrzeughandwerksInnungsbetrieb

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr sowie Sonnabend von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Musikalische Höhepunkte Jubiläumsjahr des Da Capo Flötenorchester Hollen Hollen. Im Rahmen des Jubiläumsjahres zum 30-jährigen Bestehen des „Da Capo“ Flötenorchesters Hollen laufen die

Wir empfehlen unser Haus für

Familienfeiern aller Art. Essen außer Haus Genießen Sie unsere Köstlichkeiten auch auf auf Ihrer Feier zuhause.

Gasthof

Familie Penning

Hollener Landstraße 14 26670 Uplengen-Hollen Telefon (0 44 89) 12 34

Planungen für einen Tag der offenen Tür auf Hochtouren. Am 12. Juni 2010 von 13.00 bis 17.00 Uhr soll allen Interessierten ein Einblick in die Räumlichkeiten, die Arbeit des Orchesters und seine einzelnen Übungsgruppen ermöglicht werden. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Das Jubiläumsjahr begann mit einem Kirchenkonzert im September 2009. Es folgten ein großer Kinderkarneval und ein Seniorennachmittag im Saal „Zur Post“. Die Veranstaltungen fanden bei Jung und Alt großen Anklang. Für das Finale steht noch eine große Serenade auf dem Plan. Das Open-Air Konzert findet am 28. August 2010 ab 19.30 Uhr in Hollen voraussichtlich am Dorfteich statt. Gemeinsam mit der Harle-BigBand-Wittmund freut sich das Orchester des TuS Uplengen auf Ihren Besuch und einen besonderen Abschluss.

Sonnenschutzfaktor am 10. und 11. Juni 9.00 – 17.30 Uhr

Uplengen in Zahlen Bevölkerung gesamt: 11.495 Einwohner Stand: März 2010 Einwohner Haushalte Bühren 267 100 Großoldendorf 680 278 Großsander 421 160 Hollen 1.196 466 Jübberde 525 221 Kleinoldendorf 172 59 Klein-Remels 175 69 Kleinsander 122 43 Meinersfehn 460 162 Neudorf 339 134 Neufirrel 399 168 Nordgeorgsfehn 811 315 Oltmannsfehn 564 220 Poghausen 204 77 Remels 3.363 1.457 Selverde 565 215 Spols 141 53 Stapel 501 198 Südgeorgsfehn 590 236 Bevölkerung nach Konfessionen:

Hans-Joachim Gerdes Fachapotheker für Homöopathie und Naturheilverfahren

Ostertorstraße 60 · 26670 Remels Tel. (0 49 56) 92 96-0 · www.linden-apo.de

Ev. Lutherisch Ev. Reformiert Röm. Katholisch Verschiedene bzw. konfessionslos

schwiegenheit verpflichtet. Jeder Haushalt hat jedoch das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden. Wie der LSKN weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig noch bis Dezember statt.

Im hohen Alter Wenn des Lebens weite Kreise sich unaufhaltsam enger zieh’n und sie künden still und leise, nun lass es mit dir gescheh’n. Wo die helle Lebenssonne sich verbirgt und dunkler wird, spendet nur noch wenig Wonne, die doch sonst dein Leben ziert. Einsamkeit stillt manch Verlangen, blickt wenig vor, vielmehr zurück, wenn Mut und Kräfte nicht mehr langen, bestimmt nicht viel den Augenblick. Die Gedanken suchen Stille, wenden sich vom Lärm der Welt, schweigend ruht der eigne Wille, der sich still in Grenzen hält. Dann ist’s Gnade, ja zu sagen, Herr, wie du meinst, dann ist’s genug, du gibts Kraft, den Tag zu tragen, der du letztlich alles trugst.

Enno Wallrichs Großsander

Ihr Apotheker informiert:

Statistik Wir ermitteln Ihren individuellen

Uplengen. Auch im Jahr 2010 wird in Niedersachsen wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) werden dabei im Laufe des Jahres die Haushalte in Niedersachsen von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern befragt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien sowie Fragen zur Wohnsituation ermittelt. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürgerinnen und Bürger von Bedeutung. Es besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für vier aufeinander folgende Jahre. Die Interviewerinnen und Interviewer haben sich mit einem Ausweis des Landesamts zu legitimieren und sind zur strikten Ver-

78,61 % 1,84 % 3,88 % 15,67 %

Reisedurchfall Bald beginnt die schönste Zeit des Jahres – die Urlaubszeit. Doch oft wird der lang ersehnte Urlaub zur Qual, wenn Reisedurchfall den Körper belastet. Reisedurchfall, oft auch „Montezumas Rache“ genannt, tritt häufig auf Reisen in das tropische Ausland auf. Aber nicht immer muss der Weg so weit sein. Denn auf Reisen ist einiges anders als sonst und der gewohnte Lebensrhythmus gerät durcheinander. Jeder zweite Urlauber leidet während seiner Ferien an Reisediarrhö. Fremdartige Speisen und Klimawechsel können den Körper stark strapazieren. Auch die hygienischen Bedingungen sind nicht immer sehr gut. Durch das Einhalten einfacher Regeln lässt sich eine Erkrankung meist verhindern. Dazu gehört: Obst und Gemüse immer großzügig schälen, Wasser abzukochen und Nahrungsmittel ausreichend zu erhitzen. Zu den riskanten Le-

Hans-Joachim Gerdes Fachapotheker für Homöopathie & Gesundheitsberatung

bensmitteln zählen rohe Salate und Salatsoßen, Leitungswasser, rohes Fleisch oder Fisch und Meeresfrüchte, Sahneeis, Softeis, Mayonnaise, Milch und offene Getränke mit Eiswürfeln. Erreger des Reisedurchfalls sind in den meisten Fällen Mikroorganismen. Übelkeit, Bauchschmerzen und Blähungen können den Durchfall begleiten. Der hohe Verlust an Flüssigkeit und Mineralien führt, vor allem bei Kindern und älteren Menschen zu schneller Austrocknung und Kreislaufstörungen. Daher ist es besonders wichtig, während der Erkrankung auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Bereits vor Reiseantritt sollten Informationen eingeholt und in der Apotheke die wichtigsten Medikamente für den Urlaub besorgt werden. Die Linden-Apotheke bietet eine ausführliche Urlaubsberatung an und stellen eine umfassende Reiseapotheke zusammen.


Mai/Juni 2010

Seite 13

Gewinner ermittelt Bowlingspiel anlässlich des RVB-Gewerbetreffs

THERAPIEANGEBOT IM DETAIL ■ Krankengymnastik ■ Bobath-Therapie ■ Manuelle Therapie ■ Manuelle Lymphdrainage und Kompressionstherapie ■ Rückenschule ■ Wirbelsäulengymnastik ■ Behandlung des Kiefergelenks ■ Heiße Rolle ■ Klassische Massage

■ Beckenbodengymnastik ■ Bindegewebsmassage ■ Elektrotherapie ■ Ultraschallbehandlung ■ Extensionsbehandlung ■ Fußreflexzonenmassage ■ Hausbesuche ■ Heißluftwärmebehandlung ■ Naturmoorpackungen ■ Kryotherapie

/,'! -!33!'% *!.33%. 02!8)3&Ä2

+2!.+%.'9-.!34)+ 5.$

Zur Gaste 11 · 26670 Uplengen-Hollen · Telefon (0 44 89) 41 09 86

Foto: de Buhr

Den ersten Platz errang Mona Schmidt, die sich über ein Wii als Preis freuen kann. Den zweiten Platz und damit einen I-PodShuffle erhielt Hauke Kleen aus Wiesmoor. Auf den Plätzen 3, 4 + 5 waren Maren Brasch, Marco Janßen und Lisa Straatmann, die sich über eine Bankcard mit persönlichem Foto freuen.

Sängerfest im „Heidekrug“ 82 Jahre MGV „Feierabend“ Klein-Remels / für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt hhs Klein-Remels/Bentstreek. Stimmungsvoll ging es zu am Abend des 10. April im „Heidekrug“ in Bentstreek. Vier Gastchöre und der MGV „Feierabend“ Klein-Remels gestalteten für die zahlreichen Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Für 50 Jahre aktives Singen im MGV Klein-Remels wurden Adolf Gronewold und Harm E. Janssen durch Werner Wallenstein vom Ostfriesischen Sängerbund ausgezeichnet. Die Ehrung für

Gerhard Garrels für 20 Jahre aktives Singen nahm der 1. Vorsitzende des MGV, Gerhard Weers, vor. Die Bundeschorleiterin, Karin Wessels, ehrte Helmut Wurpts für seine 25 jährige Tätigkeit als Chorleiter. Die Aktivitäten des MGV KleinRemels bei der Pflege des kulturellen Erbes wurde durch die Raiffeisen-Volksbank eG mit einem finanziellen Beitrag gewürdigt.

caxara web + print solutions

Gerold Cramer

RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg (rechts) übergibt den Scheck an den 1. Vorsitzenden des MGV KleinRemels, Gerhard Weers. Foto: Stephans

Neben Chorleiter Helmut Wurps wurden Harm Janssen und Adolf Gronewold für 50 Jahre und Gerhard Garrels für 20 Jahre aktives Singen im Männergesangsverein „Feierabend“ geehrt. Von links: Bundeschorleiterin Karin Wessels, Helmut Wurpts, Gerhard Garrels, Harm Janssen, Adolf Gronewold, Werner Wallenstein (Vorsitzender der Kreisgruppe Leer des Ostfriesischen Sängerbundes) und Gerhard Weers (Vorsitzender des Männergesangsvereins „Feierabend“). Foto: Heinz Brunken

Hollener Str. 86 26670 Uplengen Tel. 04489 94 09 09 8 mail@caxara.de www.caxara.de

Ihr Partner für Webseiten & Drucksachen

dbu Uplengen. Die RaiffeisenVolksbank Uplengen eG richtete an ihrem Stand auf dem 2. RVBGewerbetreff am 17. und 18. April einen Wii-Bowlingwettbewerb aus, an dem zahlreiche große und kleine Kinder teilnahmen. Nachdem die letzte Kugel virtuell geworfen wurde, konnte die Sieger ermittelt werden.


Seite 14

Mai/Juni 2010

Beim Torfabbau auf ein Flugzeug gestoßen

Birkhähne waren recht zutraulich Exkursion zum NSG Lengener Meer und NSG Stapeler Moor – Teil 10

Bevor der Torfabbau wieder aufgenommen werden konnte, mussten kilometeriange Gleisanlagen neu verlegt werden. Foto: Strate

Von Werner Strate

man schaut, keinen Anhaltspunkt bietet. Auch hört man dort nur Nachdem der industrielle Torfab- noch ganz selten einen Vogelbau durch die Norwestdeutsche schlag, der die gähnende Leere Kraftwerke AG im Stapler Moor und Öde der einst so menschenein Ende genommen hatte, und feindlichen Urlandschaft belebt! die kilometerlangen Gleisanla- Die Leitfarbe der abgetorften gen, auf die der abgebaute Torf Landschaft ist derzeit nur noch durch Moorlokomotiven zum ein karges Grau, und wer mitten Torfwerk gebracht wurde, abge- drin steht, der kommt sich vor wie baut und nahezu alle technischen in einer ganz anderen Welt. Doch Geräte und Maschinen abtrans- wer bei einem Spaziergang durch portiert waren, kehrte im Moor für die trostlose Landschaft, den Geeine kurze Zeit eine trügerische ruch des Torfes in sich aufnimmt, speichert und wie ein heilsames Ruhephase ein. Nun, man mag in der heutigen Balsam auf sich wirken lässt, fühlt Zeit über den Sinn oder auch sich danach mit Sicherheit wohUnsinn des Torfabbaus denken ler, als nach einem Spießrutenwie man will, eine reine Willkür- laufen über irgendeinen Rummelmaßnahme oder die Profitgier der platz! Ein ausgedehnter Streifzug Torfindustriellen allein war es mit durch das Moor ist eine BereicheSicherheit nicht! Doch darüber rung für die Seele, den Geist und den Körper. Und das selbst dann, später mehr. Viele naturverbundene Men- wenn am fernen Horizont dunkle schen, die das Moor besuchten Wolken aufziehen. Egal zu welcher Jahreszeit auch immer, ein und besuchen, schildern die Ursolcher Spaziergang ist einfach landschaft Moor – wenngleich eine unausgiebige Schöpfquelle inzwischen auch fast überall total der Erholung, der Entspannung zerstört – als eine fast unendliche und der Freude. Öde, die dem Auge, egal in welEs mag zwar kaum zu begreifen che Himmelsrichtung auch immer sein, doch kaum eine andere Landschaft in Deutschland hat in einer so kurzen Zeit eine so tiefgreifende Umwandlung erfahren wie das Hochmoor! Über viele Jahrtausende hinweg – die ersten Torfbildungen setzten vor ca. 12.000 Jahre ein – hat sich das Moor den Zugriff durch den Menschen entzogen. Die Torfmoore waren einfach der Inbegriff des Unheimlichen und galten als ein kaum zu überwindendes Hindernis. Die Erfindung des Torfgrabens geht auf die Zeit um 1.000 oder 1.200 nach Christus zurück. 1965 freuten sich viele Menschen darüber, dass im Stapeler Moor der industrielle Torfabbau ein Ende genommen hatte. Ein nur sporadisch auf dem Hochmoor Doch die böse Überraschung vorkommender kiemer Vogel: der Stein- folgte auf dem Fuße, denn die schmätzer. Foto: Helge Aeilts Firma Strenge hatte sich den wei-

teren Torfabbau gesichert! Freuen konnte sich darüber insbesondere die Moorarbeiter, denn sie bekamen erneut einen Arbeitsplatz. So auch der Stapeler Werner Ulrich, der auch schon dort angestellt war, als die Wiesmoorer den Torf dort abbauten. Er erinnert sich noch recht gut daran, dass er dabei war, als die alten Gleisanlagen abgebaut und die neuen aufgebaut bzw. neu verlegt werden mussten! Der Torf wurde dort weiter abgebaut, wo die alte Firma damit aufgehört hatte. Die Moorflächen waren teilweise schon dräniert und wurden bis auf den Untergrund (Sand) abgebaut, und der Torf als Brennmaterial und als Torfmull vermarktet. Abnehmer waren viele Privatleute und insbesondere die Gartenbaubetriebe. Das Geschäft mit dem „schwarzen Gold“ florierte nicht nur deutschlandweit, sondern auch und insbesondere die Holländer gehörten zu den Großabnehmern. Zeitweise waren dort saisonbedingt bis zu 70 Arbeitskräfte mit dem Torfabbau beschäftigt. Auch wenn es früher nur wenige Tierarten auf den Hochmooren gab, so sind dem ehemaligen Moorpionier Werner Ulrich doch einige, wenige Arten in guter Erinnerung geblieben, wie beispielsweise die Birkhühner, Sumpfohreulen, Brachvögel, Kreuzotter, Schmetterlinge (Bläulinge) und verschiedene Libellenarten. Doch auf die Frage, ob er in all den Jahren auch eine Moorleiche gefunden habe, reagierte er mit einem Schmunzeln. Moorleichen zwar nicht, wohl aber ein Flugzeug, das freigebaggert werden musste. Er könne sich aber noch so vom Hörensagen daran erinnern, und dabei zeigte er mit der Hand in nordöstlicher Richtung, dass man dort beim Torfstechen auf eine Moorleiche gestoßen sei. Aber was sind eigentlich Moorlei-

Um den Torfmull möglichst unkrautfrei vermarkten zu können, musste die Abbunkmaschine, die zur Abtorfung anstehende Fläche vom Bewuchs befreien. Foto: Werner Ulrich

chen? Dazu muss man zunächst wissen, dass das Torf konserviert. Was bedeutet, dass Lebewesen (Menschen und auch Tiere), die vom Torf eingeschlossen wurden, über viele Jahrtausende hinweg erhalten bleiben können. Sie erfahren dort zumeist nur kaum bemerkbare Veränderungen. Dagegen sind in normalen Sandböden Menschen- und Tierkörper schnell soweit zerfallen, dass von ihnen nur noch eine schwache Bodenfärbung als sogenannter Leichenschatten zurückbleibt. Von daher können auf den Friedhöfen Grabstellen auch schon nach dreißig Jahren an die Friedhofsverwaltung zurückgegeben werden. Täte man auch heute noch alle Verstorbenen im Moor begraben, gäbe es schon längst ein Mangel an Grabstellen. Als Moorleichen werden also in der naturwissenschaftlichen Literatur nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch im Moor gefundene Teile davon bezeichnet. Sie werden jedoch als Ganzfunde und Teilfunde bezeichnet. Doch darüber mehr in der nächsten Ausgabe vom Uplengen Blattje.

Ein kleiner Flug Birkwild, alles Birkhähne. Darunter vermutlich auch der liebestolle Birkhahn, der während der Balzzeit derart durcheinander war, so dass er Werner Ulrich sogar in die Stiefel und Hose beißen wollte. Foto Dr. Klaus Mees


Mai/Juni 2010

Seite 15

Stahlwerkstraße 116 - 26689 Augustfehn w w w. a u t o - g n i e s e r. d e

Alle Fahrzeuge zu supergünstigen Preisen!!! Mercedes-Benz SLK 280 Audi A4 1.8 TFSI 7G-Tronic, EZ. 06.2006, 170 KW, „Attraction“ 60400 km, Metalliclackierung,

EZ 07.2009, 118 KW, 3800 km, Klimaautomatik, Radio/CD chorus, Alufelgen, geteilte Rücksitzbank, Lederlenkrad, Zentralverriegelung,

Klimaautomatik, Bordcomputer, Lederpolsterung, Radio/CD, Winterreifen, Tempomat, Sitzheizung, Park-Distance-Control ab €

21.800

ab €

23.900

Renault Grand Scenic II 1.9 dCI , DPF Edition EZ 12.2009, 96 KW, 10 km, Diesel, 7-Sitzer, Metalliclackierung, ABS, Navigationssystem, Bordcomputer, Klimaanlage, Tempomat, Sitzheizung, Zentralverriegelung, ab €

19.990

Volvo C30 1.6D DRIVe

Audi A6 Avant 2.4

Kinetic Start/Stop 11 km, 80 KW, Diesel, Metallic, Bordcomputer, Audiopaket “Performance Sound” mit CD, 16“ Alufelgen, Klimaautomatik, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Lederlenkrad, Stabilitätskontrolle, ab €

V6 Multitronic, EZ 05.2007, 130 KW, 36800 km, Bordcomputer, Regensensor, Klimaautomatik, Radio/CD, Stabilitätskontrolle, ABS ab €

25.400

19.990

Lancia Musa 1.3

VW Golf VI 1.4 TSI

Multijet Diesel, EZ 08.2007, 66 KW, 61000 km, Metalliclackierung, Klimaanlage, Bordcomputer, Winterreifen, Park-Distance-Control, Scheckheft gepflegt ab €

„Highline“, 0 km, 90 KW, Metallic, Lederpolsterung Alcantaraleder, Lederlenkrad, Alufelgen, Bordcomputer, Radio/CD, Tempomat, Sitzheizung, Klimaanlage, Verbrauch (l/100 km) innerorts

9.990

8.20, außerorts 5.10, kombiniert 6.20, CO2 Emission (g/km) 144.00 * Angaben ohne Gewähr

ab €

VW Golf VI 1.2 TSI Sport Blue Motion, 0 km, 77 KW, Metallic, Sportsitze, Sitzheizung, Klima, Radio/RCD, Verbrauch (l/100 km) innerorts 6.50, außerorts 4.50, kombiniert 5.20, CO2 Emmission (g/km) 121.00 * Angaben ohne Gewähr

ab €

19.900

Skoda Octavia Combi III Audi A4 Avant 1.8 TFSI Neues Modell, 120 KW, 0 km, Klima1.4 TSI automatik, Regensensor, Alufelgen, 0 km, 90 KW, Metallic, Radio/CD, Klima, Dachreling, geteilte Rücksitzbank, Verbrauch (l/100 km) innerorts 8.50, außerorts 5.00, kombiniert 6.30, CO2 Emissionen (g/km) 148.00 *Angaben o. Gewähr

ab €

Volvo V70 2.0 D Edition Mod 2010 , EZ 07.2009, 100 KW, 24300 km, Metallic, Leder, Alufelgen, Navigationssystem, Klimaautomatik, Audiopaket Performance Sound Radio CD 4 x 20 Watt Lautsprecher, ZV, Park Distance Control, ab €

25.790

Renault Twingo 1.2 „eco2 Expression“, 0 km, 43 KW, Metallic, ABS, el. FH, ZV mit FB, Wegfahrsperre, verschiebbare Rücksitzbank, Verbrauch (l/100 km) innerorts 7.60, außerorts 4.80, kombiniert 5.80, CO2 Emission (g/km) 138.00 * Angaben ohne Gewähr

ab €

8.990

ab €

2.4D Momentum, EZ 06.2009, 120 Kw, 24.000 km, Diesel, Metalliclackierung, Lederpolsterung, Bordcomputer, Tempomat, Soundsystem, Navi, Freisprecheinrichtung, Alarmanlage, Zentralverriegelung, Regensensor €

28.990

ab €

MINI Mini One 1.6 EZ 12.2006, 66 KW, 45145 km, ABS, Radio/CD, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Wegfahrsperre, elektrische Fensterheber, ab €

10.490

VW New Beetle Cabrio

VW Golf Plus VI 1.4 TSI

2.0 „Highline“, EZ 01.2006, 85 KW, 18000 km, Metallic, Lederpolsterung, 18“ LM-Felgen, Radio/CD, Klimaanlage, Sitzheizung, Park Distance Control

„Highline“, 0 km, 90 KW, Metallic, Leder, 17“ Alu, Klima, Sitzheizung, Dachreling, Verbrauch (l/100 km) innerorts 8.40, außerorts 5.40, kombiniert 6.50, CO2 Emission (g/km) 152.00 * Angaben o. Gewähr

ab €

20.690

10.750

Verbrauch (l/100 km) innerorts 6.30, ausserorts 4.30, kombiniert 5.00, CO2 Emmission (g/km) 132.00 * Angaben ohne Gewähr

ab €

Trendline, EZ 12.2008, 59 KW, 6200 km, Metalliclackierung, Klimaautomatik, ABS, Radio/ RCD 200, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung

14.900

Verbrauch (l/100 km) innerorts 10.20, außerorts 6.10, kombiniert 7.60, CO2 Emission (g/km) 180.00

DPF Kinetic, O km, 80 KW, Diesel, Metalliclackierung, Klimaautomatik, Bordcomputer, Blue-tooth, Mittelarmlehne, Stabilitätskontrolle, USB,

21.900

Audi A3 Sportback 1.4 TFSI Renault Scenic 1.4 „Attraktion“, 0 km, 92 KW, ABS, Alufelgen, Klimaautomatik, Tempomat, Zentralverriegelung, Stabilitätskontrolle, Wegfahrsperre, Verbrauch (l/100 km) innerorts 7.90, ausserorts 5.00, kombiniert 6.00, CO2 Emmission (g/km) 142.00 * Angaben ohne Gewähr

ab €

ab €

26.990

Stepway 1,6 MPI 10 km, 64 KW, Metallic, Off-Road-Look, Colorverglasung, Radio/CD, ISOFIXKindersitzbefestigungssystem

Volvo V50 1.6 Drive

Volvo V70

19.990

13.900

Verbrauch (l/100 km) innerorts, 11.50, außerorts 6.60, kombiniert 8.40, CO2 Emission (g/ km) 202.00, Angaben ohne Gewähr

18.490

VW Golf VI 1.4

ab €

Radio/CD, Stabilitätskontrolle, ABS,

Dacia Sandero

21.490

TCE 130 Editon EZ 11.2009, 96 KW, 1200 km, Metalliclackierung, ABS, Navigationssystem, Bordcomputer, Klimaautomatik, Radio/ CD mit Lenkradfernbedienung, Sitzheizung, Tempomat, ab €

18.900

Ford Fiesta 1.25 Trend

Fiat Bravo 1.4

10 km, 44 KW, 5-Türer, ABS, Metallic Moondust-Silber, Colorverglasung, Radio/CD, ISOFIX-Kindersitzbefestigungssystem, Klimaanlage, Tagfahrlicht ab €

„T-Jet Dynamic“, EZ 01.2010, 88 KW, 205 km, ABS, Metallic, Bordcomputer, Radio/CD/MP3, Klimaanlage, Funkfernbedienung für Zentralverriegelung, Lederlenkrad, ab €

11.990

12.490

W E I T E R E M O D E L L E A U F A N F R A G E – W I R B E S C H A F F E N I H R W U N S C H FA H R Z E U G ! *MwSt ausweisbar • Wunschbestellung möglich!

Ihr Spezialist für EU-, Neu-, Halb- und Jahreswagen Ständig 250 Fahrzeuge im Angebot. Bei Neuwagen bis zu 30% Nachlass gegenüber DUPE! • Probefahrten • Inspektionsservice • Reifen-Service • Kfz-Meisterbetrieb • Reparaturen aller Fahrzeugmarken • Aufbereitung von PKWs • Unfallinstandsetzung

• Gebrauchtwagen mit Garantie • Gebrauchtwagen ab 1.500 € • Leihwagen kostenlos • kompetente Beratung • Finanzierung supergünstig, 12–84 Monate • Leasing • Sonntags Schautag


Seite 16

Mai/Juni 2010

Kennenlern-Angebote 1/2 Stunde REIKI 1/2 Stunde SHIATSU

für € 12,00 für € 15,00

Selbstverständlich können Sie bei mir auch Geschenk-Gutscheine erhalten! DER RUHEPUNKT

RVB unterstützt Schule Uplengen Transportables Bühnenpodest / Scheckübergabe am 27. April 2010 hhs Remels. Mit einem Betrag in Höhe von 3.000 Euro aus dem Regionalfonds hat die RaiffeisenVolksbank die Anschaffung eines transportablen Bühnenpodest mit Rückwand für die Schule Uplen-

gen unterstützt. Aus dem Budget der Schule wäre der Kauf, insgesamt 7.400 Euro, nicht möglich gewesen. Für schulinterne Veranstaltungen, Vorträge, Diskussionsrunden, Lesungen, Auftritte

und Proben der Schülerband ist dieses Podest in seinen verschiedensten Varianten unverzichtbar. Durch die modulare Bauweise lassen sich sogar Modenschauen mit Laufsteg durchführen.

Entspannung & Vitalisierung mit Wohlfühl-REIKI und Wohlfühl-SHIATSU-Massage Birthe Braun – Reiki-Meisterin Zur Gaste 11 · 26670 Hollen · Tel.: 04489 940542 Termine nach Vereinbarung!

Wir haben das Kindersortiment erweitert!

Fahrräder

JETZT NEU!

Fahrradanhänger

Wolff´s

F Fahrradwelt

Ostertorstr. 82 · 26670 Remels Tel. 04956-782972

5

e

J

r ah

Schüler und Schülerinnen der Schule Uplengen, Realschulrektor Dr. Helmut Sprang, RVB Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg, Schulhausmeister Hellwig Franzen. Foto: Stephans

Reiki-Oase & Fachpraxis für Fußpflege Claudia von Höveling

Aktionswochen vom 7. bis 18. Juni in Uplengen und Moormerland ■ Auf alle Fußpflege-Angebote 15 % Rabatt ■ In beiden Praxen Großoldendorf – Alte Warfen 1 Telefon 04956 / 92 70 68

Geschenkideen–Ausstellung Moormerland – Sanitätshaus im Zentrum Telefon 04954 / 94 21 94

– Termine nach telefonischer Vereinbarung –

Reikikunst und Fußpflege in Uplengen Claudia von Höveling feiert fünf Jahre Selbstständigkeit / Filiale in Moormerland Uplengen. Seit fünf Jahren ist Claudia von Höveling aus Großoldendorf als Reiki-Meisterin selbstständig tätig. In dieser Zeit hat sie bei vielen Menschen dafür gesorgt, ihren Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Reiki aktiviert die Selbstheilungskräfte, fördert den Stressabbau, wirkt vitalisierend und eine Reinigung auf allen Ebenen setzt ein. Bei Claudia von Höveling erhält man Reiki-Ausbildungen in den I.,II., und III. Reiki-Grad. Auch im Bereich Fußflege ist man bei Frau von Höveling in guten Händen, die auch Mitglied im Verein freier Fußpfleger ist. Neu bei ihr im Angebot: Wohlfühl-

fußpflege mit Aloe Vera und Olive. Die wertvollen Inhaltstoffe aus Aloe Vera und Olive schützen und regenerieren die strapazierte Fußhaut. Das Verwöhnprogramm für die Füße dauert ca. 1½ Stunden inkl. Fachfußpflege, Fußbad, Peeling, Feuchtigkeitsmaske und Abschlussmassage. Möglich ist auch eine Fußpflege mit French-Optik für schöne Sommerfüße. Dabei kommt die Geltechnik mit antimykotischer (antipilz) Komponente im Gel zum Einsatz. Ferner wird eine Nagelpilzbehandlung mit Pflegeprodukten auf Basis der Spirulina-Alge angeboten. Schöne Füße mit French-Optik


Mai/Juni 2010

Seite 17

Erfolgreiches Jahr 2009 Jahreshauptversammlung des Kulturring Uplengen hhs Remels. Auf der Jahreshauptversammlung am 28. April 2010 konnten Vorstand und Mitglieder auf ein erfolgreiches Jahr 2009 zurückblicken. Die durchgeführten Veranstaltungen waren gut besucht und die Mitgliederzahl im Kulturring stieg auf nunmehr 160. Immer mehr

Farbenspiel über Jübberde

Uplengener arrangieren sich für niveauvolle kulturelle Veranstaltungen und deren Besuch. Die Besetzung einiger Funktionen für die Arbeit im Vorstand standen an diesem Abend zur Wahl. Es erfolgten ausschließlich einstimmige Wiederwahlen mit jeweils einer Stimmenthaltung.

dbu Jübberde. Einen schönen Schnappschuss mit der Handykamera zauberte Marco Böttcher aus Jübberde. Der isländische Eyjafjalla-Vulkan, der

seine Asche über weite Teile Europas legte, sorgte für dieses Farbenspektakel am Abendhimmel über Jübberde. Foto: Marco Böttcher

Ärztenotdienst Zentrale Bereitschaftsdienstpraxis Leer

Die wiedergewählten Mitglieder des Vorstands des Kulturring Uplengen (v.l.). Dr. Elfriede Kallas, Helga Sprang (1. Vorsitzende), Gisela Schoon, Elke Becker (stellv. Vorsitzende) und Tomma Harms. Es fehlen: Christine Baumfalk und Frauke Schweers. Foto: Stephans

Uplengen. Seit dem 1. April 2010 hat sich der Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärzte geändert. Die bisherigen Bereitschaftsdienstbereiche Stadt Leer, Hesel/Jümme/Uplengen, Westoverledingen, Rheiderland, Rhauderfehn/Ostrhauderfehn und Moormerland/Timmel wurden zu dem Bereitschaftsdienstbereich Leer zusammengefasst. Diesen neuen Bereitschaftsdienst erreichen Sie zu folgenden Zeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 18:00 - 08:00 Uhr Mittwoch, Freitag: 13:00 - 08:00 Uhr Samstag, Sonntag, an Feiertagen: 8:00 - 8:00 Uhr unter der Telefonnummer (0491) 85 10 120

Remels. Einen wunderschönen Bogen gestalteten zur Hochzeit von Norbert und Gesa Franzen die Nachbarn aus der Lilienstraße. Foto: Stephans

Die zentrale Bereitschaftsdienstpraxis für den oben genannten Bereich bietet zusätzlich eine Sprechstunde seit dem 1. April 2010 in der Bereitschaftsdienst-

praxis am Borromäus-Hospital Leer an. Die Praxis befindet sich hinter dem Borromäus-Hospital, Kirchstraße 61-67, 26789 Leer. Die Bereitschaftsdienstpraxis ist geöffnet: Montag, Dienstag, Donnerstag: 19:00 - 22:00 Uhr Mittwoch, Freitag: 18:00 - 21:00 Uhr Samstag, Sonntag, an Feiertagen: 9:00 - 13:00 Uhr, 16:00 - 20:00 Uhr Bitte beachten Sie, dass der vertragsärztliche Bereitschaftsdienst zur Überbrückung der Praxisschließungszeiten nachts und am Wochenende dient. Bei möglicherweise lebensbedrohlichen Zuständen, wie Verdacht auf Herzinfarkt, Verdacht auf Schlaganfall, Bewusstseinseintrübung oder Bluterbrechen sollten Sie sofort über die Telefonnummer 112 den ärztlichen Rettungsdienst alarmieren um nicht unnötig Zeit zu verlieren.

Jahreshauptversammlung beim Sozialverband Ortsverband Uplengen zog im Dorfgemeinschaftshaus Großoldendorf Bilanz / Harmonische Veranstaltung Großoldendorf. Die Mitglieder des SoVD-Ortsverbandes Uplengen trafen sich im Dörfergemeinschaftshaus in Großoldendorf zu ihrer Jahreshauptversammlung. Zunächst ging Vorsitzender Jan Kuper auf die Veranstaltungen der letzten Monate ein, anschließend gab Herbert Betten seinen Kassenbericht. Bei den Vorstandswahlen unter der Leitung von SoVD Kreisvorsitzenden Uwe Themann wurden alles bisherigen Mitglieder des Vorstandes jeweils einstimmig in ihren Funktionen bestätigt. Damit wird der Uplengener Ortsverband

auch in den nächsten zwei Jahren von Jan Kuper als Vorsitzenden, Heinz Höfts als sein Stellvertreter, Herbert Betten als Kassierer, Inge Onken als Schriftführerin und Hildegard Hasseler als Frauensprecherin geführt. Auch die Beisitzerinnen Marianne Janßen, Therese Jürgens und Inge Gravemeyer wurden einstimmig wiedergewählt. Als Revisoren wählte die Versammlung Menno Bünting, Bruno Fecht, Friedrich Renken und Johanne Wachtendorf. Die Versammlung wurde anschließend mit einer schmackhaften Tee- und Kuchentafel abgerundet.

Das Foto zeigt v.l.n.r. die Uplengener Vorstandsmitglieder Herbert Betten, Inge Gravemeyer, Menno Bünting, Marianne Janßen, Inge Onken, Heinz Höfts, Therese Jürgens, Hildegard Hasseler, Jan Kuper und den Kreisvorsitzenden Uwe Themann.


Seite 18

Mai/Juni 2010

Zukunftstag im Baumarkt Bolte’s Azubis organisieren den Zukunftstag am 22. April

Fotos: privat

dbu Uplengen. Den diesjährigen Zukunftstag am 22. April (ehemals Girlsday) erlebten 15 Schüler im Baumarkt Bolte sowie zwei im integrierten Postshop. Organisiert und durchgeführt wurde der erlebnisreiche Tag von den Auszubildenden des Baumarktes Albert Bolte. Die Schüler wurden durch die Abteilungen geführt und erhielten einen umfangreichen Einblick in die Tagesabläufe. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dies ein toller Vormittag war.

Fleißige Müllsammler in Bühren unterwegs

Bühren. Am Samstag, den 10. April hat der Ortsbürgerverein Bühren eine Müllsammelaktion durchgeführt. Viele freiwillige Helfer wurden nach getaner Arbeit mit Bratwurst und Getränken belohnt. Foto: privat

Nordic Walking Grundkurs Neudorf. Sportlich gehts zu im Norden Uplengens. Ein Nordic Walking Kurs für jedermann jeden Mittwoch von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr hält/macht die Neudorfer fit. Der Kurs wird angeboten vom Ortsbürgerverein Neudorf, Claudia Schmidt und Grete Broers. Kursleiterin ist Frau Dagmar Blecken-Kirschner aus Großefehn.


Mai/Juni 2010

Seite 19

„Eintracht“ singt am 1. Mai hhs Remels. Das diesjährige Sängerfest beging der 1893 gegründete Männergesangverein „Eintracht“ Remels am 1. Mai im „Uplengener Hof“. Der Erste Vorsitzende, Otto Harms, be-

grüßte u.a. als Gäste den MGV „Feierabend“ Klein-Remels, eine Abordnung vom Kirchenchor Hinrichsfehn und ein Ehepaar vom Chor Henschhausen/ Rhein.

Die beiden Uplengener Chöre boten ein abwechslungsreiches Programm und mit Mauris Hitkiste klang der Abend bei guter Stimmung aus.

Mit uns gesund dör de Tied!

Wie fit sind Ihre Venen? Nutzen Sie unsere Venenwoche vom 28.06.–02.07.2010 (Schutzgebühr € 3,00).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ostertorstraße 39 26670 Uplengen Fon 0 49 56. 99 03 33 Fax 0 49 56. 99 03 35 www.apotheke-in-remels.de

Der MGV „Eintracht“ mit seinem neuen Chorleiter Matthias Bösch aus Westerstede.

Foto: Stephans

50 Jahre Parteimitglied der SPD

Mit einer Anzeige im Blattje erreichen Sie genau die 7000 Haushalte, die Ihre Kunden werden könnten. Das Blattje wird (immer mit dere Post) verteilt in Uplengen, Hollriede, Ihausen, Moorburg, Bentstreek, Schwerinsdorf, Firrel, Lammertsfehn, Stallbrüggerfeld, Hasselt, Deternerlehe, Ammersum, Brückenfehn.

Infos unter Tel. 04489-928026

SPD Ortsverein Lengenerland ehrte langjähriges Mitglied Ulrich Dumschat Uplengen. Zahlreiche Mitglieder des SPD Ortsvereins Lengenerland sowie geladene Gäste waren der Einladung des 1. Vorsitzenden Heinz Kiesow zum 50-jährigen Jubiläum in der SPD von

Ulrich Dumschat gefolgt. Der Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages, Herr Reinhold Robbe, hielt die Festrede. „Es geht heute um die Würdigung

eines Mannes in unserer Mitte, dem nicht nur ich, sondern viele Menschen in der Gemeinde und weit darüber hinaus sich eng und freundschaftlich verbunden fühlen“.

Inh.: Hajo Hillrichs ... und der Service stimmt!

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Die Altbürgermeister Reinhard Ackermann und Hartwig Aden, MdL Johanne Modder, Herta Dumschat, Reinhold Robbe, Ulrich Dumschat, Heinz Kiesow und Anja Troff-Schaffarzyk. Foto: privat

Osterstr. 15, 26847 Detern Tel. 04957-214


Seite 20

Mai/Juni 2010

„Mit dem 20sten ist Schluss“ Jubiläums-Maibaum in Großsander gleichzeitig Abschied aus der Organisation dbu Großsander. Ein bisschen Wehmut ist sicher auch immer dabei, wenn man sich von etwas Gewohntem verabschiedet. Das haben sicher auch Doris Raasch und Lieselotte de Buhr aus Großsander gedacht, als sie am 30. April zum letzten Mal das Maibaumsetzen am Sureweg organisierten. Sie haben es nunmehr nach 20 Jahren abgegeben an die junge Generation, die jetzt dran ist, diese schöne Tradition fortzusetzen.

Nicht ganz traditionell ist diese Aufstellmethode. Sie spart jedoch Zeit für eine anstrengende Maifeier.

Unmittelbar vor dem Aufstellen wird mittels eines „Nagel-Wettbewerbes“ gleich festgestellt, wer beim Abbrechen in einem Monat einen ausgeben „darf“. Lieselotte de Buhr und Doris Raasch (vorne mit der „20“) haben das Zepter an die jungen weitergegeben. „Natürlich machen wir gerne weiter mit…“ Fotos: de Buhr

Anzeige

Honorarberatung: – Beratung ohne Verkaufsinteressen - gibt es das?

Lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen Sie mähen!

Inh.: Hajo Hillrichs ... und der Service stimmt!

Osterstr. 15, 26847 Detern Tel. 04957-214

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie viel Sie die Beratung in Finanzfragen nach dem Abschluss von Kapitalanlagen und Versicherungen tatsächlich gekostet hat und im Laufe der nächsten Jahre noch kosten wird? Die auf den ersten Blick „kostenlose“ Beratung der Finanzdienstteistungen muss relativiert werden. Immer öfter stehen nicht Problemlösungen im Vordergrund, sondern der Verkauf von Produkten mit Provisionen. Finanzdienstteistungen wie Geldanlagen, Kredite oder Versicherungen sind komplexe Produkte die einem hohen Beratungsbedarf unterliegen. Die Beratung erfolgt in Deutschland überwiegend durch Finanzdienstleister. Die jeweilige Vertriebsorganisation finanziert sich durch Vertriebs- und Bestandsprovistonen. Die kostenlose Empfehlung eines Beraters entwickelt sich oftmals dann in Zukunft nicht wie versprochen, bzw. kollidiert mit den Zielen des Kunden. Statt gunstige Lösungen für den Kunden zu wählen, werden Produkte ausgesucht die der

Bank, Versicherung oder Fondsgesellschaft eine höhere Provision erbringen. In diesem Interessenskonflikt stehen Honorarberater nicht. In diesem Fall erhält der Kunde die Informationen von einem neutralen Berater, der keine Provisionen erhält und damit in seiner Beratung unabhängig ist. Die Leistungen des Beraters werden durch ein vorab vereinbartes Honorar vergütet, welches der Kunde an den Berater zahlt.

Honorarberatung... • ist eine Dienstleistung neutraler Berater, bei der ausschließlich das Know How und der Zeitaufwand vergütet werte. • beruht auf völliger Transparenz und der Ablehnung jeglicher offener und versteckter Vergütungen durch Dritte. • verfolgt die nachhaltige Betreuung von Mandanten in deren ausschließlichen Interesse. (Leitlinien der Honorarberatung für registrierte Honorarberater VDH*)


Mai/Juni 2010

- Erledigung sämtlicher Formalitäten - Sterbegeldversicherung - Bestattungsvorsorge

In Wiesmoor bei uns:

Bestattungsfinanzierungen

Seite 21

Zeit für den Menschen Das ist unsere Firmenphilosophie. Seit über 25 Jahren im Bestattungsgewerbe tätig. Auch in der Gemeinde Uplengen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Erd-, Feuer-, See-, anonymeund FriedWaldBestattungen

Im Trauerfall sind wir der richtige Ansprechpartner

Fehn Bestattungen – neu in Wiesmoor – Tag & Nachtdienst

04944 / 306 88 88

Oma wählte die bequemste Art des Torfstukens Von Werner Strate Auch Frau Johanne Boyken aus Großoldendorf hat sich über die Serie „Moorexkursion“ so ihre Gedanken gemacht, dabei ihre schon fast in Vergessenheit geratenen Erlebnisse während Brennmaterialbeschaffung in den Mooren kurz in Steckbriefform niedergeschrieben und an die Redaktion geschickt. Fast 75 Jahre sind es inzwischen her, dass Johanne Boyken als Kind mit ihren Eltern ins Moor ging, um sich für den kommenden Winter mit Brenntorf zu versorgen. Doch sie erinnert sich auch noch recht gut daran, dass das Torfgraben – wobei die ganze Familie mit einbezogen wurde – eine harte Knochenarbeit war. Sobald im Frühjahr die Torflager frostfrei waren, nahm in den Mooren die Torfgräberei ihren Lauf. Zuallererst musste die Bunkerde beiseite geräumt werden, dann erst kam der begehrte Schwarztorf zum Vorschein. Spitt um Spitt wurde mit dem Sticker und Jager das schwarze „Gold“ gegraben und Sode für Sode auf die Moorkante gelegt, diese wurden dann mit der Torfforke auf die hölzerne Torfkarre gesetzt und zum Trocknen auf das Torfschlagfeld gekroot (transportiert). „Nach einer mehrwöchigen

...und in Reihen übereinander gelegte Torfsoden.

In Stuken gesetzt...

Trocknungszeit waren die Torfsoden soweit abgetrocknet, dass sie weiterverarbeitet werden konnten. Und dann trat unsere Oma in Aktion, so erinnert sich die Großoldendorferin. Schon am frühen Morgen ging Oma in ihren Holzschuhen zum Moor zum Torfstuken. Auch das war eine harte Arbeit bei nur karger Verpflegung, denn den ganzen Tag über gab es nur Schwarzbrot mit’n bietje Zucker drup!“ Doch wie schon erwähnt, nicht nur die Torfgräberei selbst, sondern auch die Weiterverarbeitung der Torfsoden war keine leichte

Beim Torfgraben mussten alle Familienmitglieder mit anpacken, auch die Frauen und Kinder. Quelle: Aus Focke-Museum, Foto: H. Saeberns

Arbeit. Eine schwere Arbeit, mit der Oma sich niemals so richtig anfreunden konnte. Das ständige Bücken beim Aufstuken der noch recht nassen und schweren Torfsoden bereitete ihr ziemlich Rückenschmerzen. Aber die Not macht erfinderisch, und so hatte auch Oma eine gute Idee: statt in Stuken, legte sie die Torfe in einer langen Reihe mehrschichtig übereinander. Das ging zwar nicht so schnell wie das herkömmliche Stuken, war jedoch leichter und schonte den Rücken. Bei uns auf dem Moor war unsere Oma damals eine der ersten Torfstukerümen, die die Torfsoden zum Trocknen in lange Reihen legte, doch sie fand bald Nachahmer. Erst viele Jahre später wurden die Torfsoden geringelt und als kleine Kegel aufgestellt. Das Ringeln bestand darin, dass man die schon ziemlich abgetrockneten Torfsoden in kleine runde Kegel so über einander legte, dass sie nur mit der Spitze aufeinander fassten, wobei dann große Zwischenräume entstanden. Die Kegel waren inwändig hohl und in der Aufstellungsweise konnten Sonne und Wind am wirksamsten auf den Trocknungsvorgang einwirken. Doch wann und wo die ersten Torfe geringelt wurden, daran kann sich Johanne Boyken nicht erinnern, denn dazu hätte sie

schon ihre Urururgroßeltem befragen müssen. Es war vermutlich in den 1750er Jahren. Doch wie gesagt, das ist nur eine vage Vermutung, für die es keinerlei Bestätigung gibt. Der Verfasser der Serie „Moorexkursion“ hat keine Quelle ausfindig machen können, aus der die Jahreszahl eindeutig hervorgeht.

Das Ringeln besteht darin, die Torfsoden in kleine und auch größere Kegel so übereinander zu legen, dass im Inneren der Kegel ein großer Hohlraum entstand. Quelle: Focke-Museum, Foto: R. Dodenhoff


Seite 22

Mai/Juni 2010

©

FIRST CLASS Gebrauchtwagen

Audi R8 4.2 Quattro R-tronic Lederausstattung, Dachhimmel Alcantara, Soundpaket Bang & Olufsen, Navigationssystem, Schaltwippen am Lenkrad, Lichtpaket mit Motorraumbeleuchtung, Xenonscheinwerfer, Carbon Sideblades, Carbon Motorraumabdeckung, Carbon Innen, etc.

Finanzierung ab 3,99% eff. Jahreszins Finanzierung ohne Anzahlung möglich Umtauschgarantie TÜV und AU Neu Werkstattgeprüft Audi / VW Dienstwagen ab Werk Wunschbestellung möglich Ankauf von gepflegten Gebrauchtwagen AZA Store - Reparatur aller Marken

R

0,- EU

84.90

309 kW/420 PS EZ: 03/08 KM:7.704

Audi TT Roadster Elektr. Verdeck, Sitzheizung, Windschott, Klimaautomatik, Radioanlage Concert, Zentralverriegelung, etc.

R

0,- EU

23.85

147 kW/200 PS EZ: 07/07 KM:53.900

Audi TT Quattro Abt Editions S Lederausstattung, Navigationssystem, Xenonscheinwerfer, Sportsitze, Bose Sound System, S-line Sportpaket, Leichtmetallfelgen, etc.

R

0,- EU

15.48

165 kW/225 PS EZ: 01/03 KM:82.011

Audi Q5 2.0 TDI Quattro Lederausstattung, Metalliclackierung, Navigationssystem Plus, Leichtmetallfelgen, Sportsitze, Heckklappe elektr., Ablagepaket, Multifunktionslederlenkrad, Lichtpaket, Diesel, etc.

125 kW/ 170 PS EZ: 11/08 KM:54.710

0,38.98

EUR

www.aza-gruppe.de

Audi A3 Sportback 1.6 Panoramadach elektr. , Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Radio CD, elektr. Fensterheber vorne und hinten, Scheckheft gepflegt, 1 Hand, Rücksitzbank geteilt, etc.

75 kW/102 PS EZ: 04/05 KM:65.391

Pollmann & Reuter Ostertorstr. 89 26670 Uplengen-Remels 04956 - 92910

Auto- und Erlebnistag Kickerturnier mit 15 Mannschaften / Reinerlös gespendet Remels. Einen Auto- und Erlebnistag veranstaltete das AZA-Autohaus Pollmann & Reuter in Remels vom 19. bis 21. März 2010. Bei schönstem Wetter waren viele Besucher auf den Beinen. Am Freitag Abend wurde ein Kickerturnier mit mehr als 15 Firmen aus Uplengen veranstaltet. Bei Schinkenhäppchen und Getränken waren insbesondere die Frauen voll bei der Sache. Das Siegerteam – die Firma SMB aus Jübberde – erhielt einen Wanderpokal und Verzehrgutscheine für das Restaurant Columbus in Remels. Am Samstag erhielten alle Kunden, während ihr Auto in der Werkstatt „versorgt“ wurde, ein leckeres Frühstück. Höhepunkt war der Sonntag mit einer großen Fahrzeugausstellung der Marken VW und Audi, unter anderem der Audi R8 sowie einige Cabrio-Modelle. Viele Besucher machten bei der Verlosung mit und gingen mit vielen Preisen nach Hause. Kaffee und Kuchen, Imbiss und Getränke und eine Hüpfburg gehören obligatorisch

zu jeder Veranstaltung dazu. Der Reinerlös aus den drei Tagen wurde durch den Lions-Club an den hilfsbedürftigen Tobias Janßen aus Schwerinsdorf weitergeleitet. Rechtes Bild: Viele Besucher machten sich ein Bild von den neuesten Modellen. Unten: Die Teilnehmer des Kickerturnieres.

0,12.98 Ersatzteile & Service

Für alle Marken

EUR


Mai/Juni 2010

Seite 23

250 Euro für Cocktails RVB überreicht Erlös an die Jugendrotkreuzgruppe Uplengen. Im Rahmen des RVBGewerbetreffs (17.+18.04.) hat die RVB zusammen mit ihren Verbundpartnern Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, R+V Versicherung und Union Investment verschiedene Cocktails an die Besucher verkauft. Der Reinerlös (250 Euro) wurde nun der Jugendrotkreuz-Gruppe Uplengen für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt. Die Jugendrotkreuz-Gruppe Uplengen wurde erst Oktober vergangenen Jahres gegründet und seitdem sind bereits viele Jugendliche dabei. Geleitet wird diese von Günter Höhepunkt des Umzuges ist der Einmarsch auf dem Schützenplatz.

Bohlen, der sich nicht nur über noch mehr Jugendliche Mitglieder freuen würde sondern auch über Gruppenleiter. Diese sollten aus dem Rettungswesen des DRK kommen und Spaß daran haben, den Nachwuchshelfern etwas beizubringen. Informieren kann man sich direkt bei Herrn Bohlen unter Telefon 04956-868. Ein Ziel einer Jugendrotkreuzgruppe ist es, in absehbarer Zeit wieder eine eigene Bereitschaftsgruppe einzurichten, die dann bei Veranstaltungen für Erste Hilfe in Anspruch genommen werden kann.

Das neue Königshaus ist komplett. Die Scheibe dient als Trophäe.

Uplengener Schützenfest Festtage vom 18. bis 21. Juni 2010 Freitag, 18. Juni 2010 20–21 Uhr 21:00 Uhr

Damen-Königsschießen Großer Discoabend

Samstag, 19. Juni 2010 15:30 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr

Jugend-Königsschießen Antreten der Schützen auf dem Schützenplatz zum Abholen des Königs Kleihauer-Revival-Party im Festzelt – K e i n Empfang der Gastvereine –

RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg (links) überreicht dem Leiter der Jugendrotkreuzgruppe Uplengen, Günther Bohlen, den symbolischen Scheck im Wert von 250 Euro. Foto: de Buhr

Sonntag, 20. Juni 2010 09:00 Uhr 13:45 Uhr

Antreten auf dem Schützenplatz zum Abholen der Fahne von Oldendorf Empfang der Fahnen und der Gastvereine auf dem Schulhof, anschl. großer Festumzug

Unsere Leistungen

Montag, 21. Juni 2010 14:30 Uhr 15:00 Uhr

Antreten der Schützen auf dem Schulhof Antreten der Kinder auf dem Schulhof zum Festumzug. Anschließend im Festzelt Verteilung von Gutscheinen an die Kinder. 15:45–17 Uhr Königsschießen 20:00 Uhr Empfang der Gastvereine 20:30 Uhr Königsproklamation, anschl. großer Festball – Eintritt frei – Am Festmontag ab ca. 15:00 Uhr großes Preisschießen auf Glücksscheiben. An allen Festtagen große Verlosung mit wertvollen Preisen. Auf dem Festplatz Auto-Scooter und moderne Fahrgeschäfte, Imbisshalle und Verkaufsstände aller Art.

Telefon 04956-92841-0 Telefax 04956-92841-29 Lindenallee 2 26670 Uplengen / Remels

(Im Aufbau)

- Demenzbetreuung

Beratungsstellen Hesel Teamleitung: Sr. Ilona Baumbach Tel. 0 49 50/80 67 00 Sprechstunde: Oldenburger Straße 6 / Hesel 10.00–12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Holtland/Jümme Teamleitung: Pfleger Gerd Saathoff Tel. 0 49 57/92 71 72 Sprechstunde: An der Bahn 7/ Filsum 10.00–12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Haus & Familienpflege Verhinderungspflege Pflegeberatung Herz4Kids Ernährungsberatung

Uplengen

Verwaltung / Pflegedienstleitung

Teamleitung: Sr. Marion von Harten Tel. 0 49 56/9 28 41-13 Sprechstunde: Lindenallee 2 / Remels 8.30–12.30 Uhr und nach Vereinbarung

Diakoniestation Hesel-Jümme-Uplengen Alma Janssen Lindenallee 2 26670 Remels

www.diakonie-hju.de

Bunter Marktrummel erwartet die Gäste an allen Tagen.

Ambulante - Krankenpflege - Altenpflege - Kinderkrankenpflege - Palliativversorgung - Psychiatrische Pflege


Seite 24

Mai/Juni 2010

Tourismus in Uplengen Neues Tourismuskonzept und Logo Viele neue Vermietereinträge Die Gemeinde Uplengen möchte im Tourismus neue Wege gehen und hatte bei der Agentur TourismusCompany in Westerstede ein Konzept in Auftrag gegeben, dass nach Beratung in den politischen Gremien nun der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. In diesem Zusammenhang wurde die Agentur auch beauftragt, ein komplett neues Logo (rechts unten) zu entwerfen, um dieses dann über verschiedene Publikationen einem breiten Publikum zu präsentieren.

Vorgesehen sind – neben der Werbung über Anzeigen in Fachzeitschriften und zielgruppenorientierten Magazinen (z. Bspl. „Aktiv Radfahren“, „Naturschutz heute“, „Kanu“) u. a. auch der Besuch von Fahrradmessen sowie Städtetouren im Ruhrgebiet und dem südlichen Niedersachsen. Dass die ersten Maßnahmen bereits greifen, zeigt zum einen die bereits jetzt stark angestiegene Zahl der Prospektanfragen

und zum anderen die Tatsache, dass bereits 7 neue Vermieter (!) im derzeit vorbereiteten Gastgeberverzeichnis 2011 mit einer Anzeige vertreten sein möchten. Und hier muss auf eine besondere Neuerung hingewiesen werden: Ab 2011 sind Uplengener Vermieter von Ferienunterkünften komplett mit Adresse in einer Gesamtauflage von ca. 60.000 Exemplaren (vorher 14.000) in den Gastgeberverzeichnissen von Uplengen, Ostfrieslands Mitte und dem Feriengebiet „Südliches Ostfriesland“ vertreten! Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis! Wie sagte dazu treffend ein Vermieter: „Wer da nicht mit macht, ist selber Schuld!“ Wer also noch einen Eintrag im Gastgeber 2011 haben möchte oder weitere Informationen dazu

Aus dem Tourismuskonzept geht hervor, dass Uplengen sehr viel – gerade im Bereich Fahrradfahren und Natur – zu bieten hat und dies zukünftig auch noch stärker bewerben will.

wünscht, hat noch die Möglichkeit, sich bis spätestens zum 20. Juni 2010 bei der TouristInformation an der Mühle in Remels, Telefon 04956-912177, eMail: touristinfo@uplengen.de zu melden. Nach diesem Termin sind leider keine weiteren Einträge mehr möglich, da bereits auf der Messe „Dortmunder Herbst“ im September die Verzeichnisse den Besuchern angeboten werden sollen ! Übrigens: Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, zukünftig eine Unterkunft für Feriengäste anbieten zu wollen, steht Ihnen die Tourist-Information gerne unverbindlich für weitere Fragen (Voraussetzungen, Kosten etc.) zur Verfügung.

Von Jübberde nach Down-Under Anke Kloppenburg lebt für ein Jahr in Australien / Tränenreicher Abschied / Verrücktes Gefühl bei der Ankunft Von Anke Kloppenburg

Hallo! Hier in Cairns ist die Regenzeit gerade vorbei. Es hat den ganzen Tag und die ganze Nacht wochenlang geregnet. Zum Glück hat es jetzt ein bisschen aufgehört. Nur nachts regnet es sehr oft. Zum Glück wird es jetzt Herbst und es kühlt ein bisschen ab. Allerdings haben wir immer noch fast jeden Tag eine Luftfeuchtigkeit von 95%. Im Februar war ich mit meinem französischen Kumpel Charles im

From Jübberde to australia…

Anke’s Jahr in Down-Under. Great Barrier Reef tauchen. Wir haben einen Tauchgang für etwa 45 Minuten gemacht und Nemos und Schildkröten und viele andere schöne Dinge gesehen. Den Rest des Tages haben mit schnorcheln und relaxen verbracht.

Ende Februar stand dann auch noch mein Schulcamp vor der Tür. Wir sind für drei Tage auf die Tablelands gefahren an einen großen Staudamm. Wir hatten alle ganz viel Spaß. Da eine meiner Gastmütter chinesischer Abstammung ist, haben sie und ihre Familie mich mitgenommen, um chinesisches Neujahr zu feiern. Wir sind zusammen zu einem Fest in einem chinesischen Restaurant gegangen. Dort wurden traditionelle Tänze vorgeführt wie um Beispiel der Löwentanz. Nach einem zwölf Gänge Menü (!) inklusive Fischauge (jeder Austauschschüler in dieser Familie muss das essen) waren wir alle ziemlich voll und kugelrund. Eine meiner Freundinnen, die auch Austauschschülerin ist, lebte für einige Zeit an einem der Nordstrände auf einem Berg. Man hat einen traumhaften Ausblick auf das Meer und die Inseln. Ich habe dort viele Wochenenden mit ihr zusammen verbracht. Eines Morgens sind wir runter zum Strand gefahren und hatten Frühstück direkt am Strand. Natürlich

Dingo Beach nördlich von Airlie Beach.

waren wir vorher noch im Wasser, da es früh morgens noch relativ erfrischend ist. Natürlich feiern die Australier auch Ostern. Aber ein bisschen anders. Bunte Ostereier gibt es hier fast nicht, nur aus Schokolade, und auf schönes Frühlingswetter braucht man auch nicht zu warten. Hier wird es Herbst und es kühlt ein bisschen ab. In meiner Gastfamilie habe ich ein paar Ostereier gefärbt, so wie wir es jedes Jahr zu Hause machen. Mit meiner deutschen Freundin und ihrer Familie bin ich an ei-

nen Strand, 30 Autominuten von Cairns, gefahren. Wir haben in kleinen Hütten gewohnt und den ganzen Tag am Strand verbracht. Leider hatten wir nur einen Tag mit Sonnenschein. Aber das war auch mehr als wunderschön. Blaues Meer, weißer Sand, Palmen und Regenwald wohin das Auge blickt. Ich glaube hier ist einer der schönsten Plätze auf der Erde. Einen Tag, nachdem wir wiedergekommen sind von Ellis Beach, sind Ronja und ich nach Airlie Beach Gefahren. Airlie Beach


Mai/Juni 2010

Seite 25

PIZZERIA EISCAFE Bistro

Kompetente Beratung in allen Finanzierungsfragen – Top-Konditionen – Wollen Sie Ihre Immobilie verkaufen? Rufen Sie mich an. Für den Verkäufer selbstverständlich kostenlos.

Johannes Schreiner Am Eichenwall 32 Telefon 0 49 56 / 14 16 26670 Uplengen-Remels Telefax 0 49 56 / 91 28 75 E-Mail: js-finanzierungen@t-online.de

IA · IP Z Z E R

E I SC A F E · B I S T

RO

Unser Angebot (vom 1. bis 15. Juni 2010): gegrillt Arg. Rumpsteak ca. 250 gr. auf Lavastein mit Rosmarinkartoffelspalten, Kräuterbutter und Salatbeilage nur

11.90

Unser Angebot (vom 16. bis 30. Juni 2010): Mittagstisch (Dienstag–Freitag) Wiener Schnitzel mit Pommes frites und Salat.................................. nur

• 70m - Großrutsche • Tischtennis • Basketball • Volleyball • Separater Eltern-Kind-Bereich mit Spielplatz • Wassertemperatur: 24 - 25°C • Vielfältiges Aktivprogramm

Ostertorstraße 74 · 26670 Uplengen-Remels Tel. 04956-990456 – www.columbus-remels.de

Info: Freibad Hengstforde - Hauptstraße 310 26689 Hengstforde - Tel.: 04489 / 1250

An einem Tag sind wir zu einem Wasserfall außerhalb des Ortes gefahren. Dort konnten wir im kühlen erfrischendem Wasser schwimmen gehen. An unserem letzten Tag sind wir zu zwei relativ einsamen wunderschönen Stränden gefahren. Das Wasser war blau und kristallklar, wie im Bilderbuch. In zwei Wochen gehen wir auf ganz große Reise. Rotary organisiert eine Safari für alle Austauschschüler in Australien. Wir fahren für 26 Tage mit dem Bus die Ostküste herunter und durch die Mitte nach Uluru und Alice Springs und von dort zurück nach Townsville bzw. Cairns. Wir werden riesige Entfernungen von 1000den Kilometern mit dem Bus fahren und nachts in Zelten schlafen. Wir gehen zu den großen Städten wie Sydney und Melbourne aber am meisten bin ich gespannt auf das Outback. Wir werden im Busch schlafen, unter

mit Pommes frites und Salat.................................. nur

Genießen Sie jetzt unser original italienisches Eis in vielen köstlichen Sorten.

Schwimmkurse

liegt zehn Stunden südlich von Cairns in den Whitsundays. Wir sind alles mit dem Bus gefahren. Es ist ein kleines wunderschönes Örtchen. Vor Airlie Beach liegen die Whitsunday Island mit den schönsten Stränden der Welt. Da unsere Freundin, die belgische Austauschschülerin, Geburtstag hatte, hatten wir natürlich eine größe Party mit einigen anderen Austauschschülern und ihren Schulfreunden.

Jäger- oder Zigeunerschnitzel

5.00 6.00

der Erde, in einem alten Gefängnis und vielem mehr. Alle sind schon sehr gespannt auf dieses Event und die meisten können es kaum noch abwarten. So langsam neigt sich leider auch schon alles dem Ende zu. Es macht mich extrem traurig über den Abschied nachzudenken. Ich lebe die beste Zeit meines Lebens hier in Australien. Die Zeit rennt einfach nur so davon. Ich kann gar nicht glauben, dass alles schon bald vorbei sein soll. Liebe Grüße nach Uplengen! Bis Bald! Anke Aktuelle Infos gibts online:

www.ankegoestoaustralia.piczo.com

Catrin aus Schweden, Morgane aus Belgien, Ronja aus Deutschland und ich bei den Cedar Creek Falls.

Unser Aktionskalender 2010 (Samstags jeweils ab 18.00 Uhr, sonntags ab 9.00 Uhr)

JETZT AUCH

AUTOGAS (LPG) und

ERDGAS (CNG)

AM AUTOHOF!

Sa. So. Sa. So. Sa. So. Sa. So. Sa. So. Sa. So. Sa. So. Sa.

29. Mai 30. Mai 05. Juni 06. Juni 12. Juni 13. Juni 19. Juni 20. Juni 26. Juni 27. Juni 03. Juli 04. Juli 10. Juli 11. Juli 17. Juli

BBQ-Grillspezialitäten (Spare-Ribs, Rinderhacksteaks, Chicken-Wings, versch. Saucen etc.) ................ € 9,95 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 Frischer Stangenspargel (Schnitzel, Ammerl. Schinken o. Räucherlachs, Hollandaise, Butter, Kartoffeln) € 16,50 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 Matjesplatte mit Speckbohnen, Bratkartoffeln und Salatbuffet .................................................................... € 9.95 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 Frischer Stangenspargel (Schnitzel, Ammerl. Schinken o. Räucherlachs, Hollandaise, Butter, Kartoffeln) € 16,50 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 BBQ-Grillspezialitäten (Spare-Ribs, Rinderhacksteaks, Chicken-Wings, versch. Saucen etc.) ................ € 9,95 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 Lendchenessen Reichl. Lendchen mit Pilzsahne u. div. Grillsaucen, Pommes frites, Kroketten und Salat . € 11,95 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 Matjesplatte mit Speckbohnen, Bratkartoffeln und Salatbuffet .................................................................... € 9.95 Frühstücksbuffet .................................................................................................................................. € 9.95 Holzfällersteaks (reichlich) Nackensteaks mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln o. Pommes frites, Salatbuffet... € 9.95

Jeden Sonntag FrühstücksBuffet ab 9 Uhr

Bitte melden Sie sich an im Restaurant ARAL-Autohof Apen-Remels Rudolf-Diesel-Str. 2 · 26670 Uplengen-Jübberde · Tel. (0 49 56) 99 07 68 · Fax 99 04 09


Seite 26

Mai/Juni 2010

Sportlerehrung im Rathaus Remels

Foto: Stephans

dbu Uplengen. Alljährlich werden in Uplengen Sportler geehrt, die in einer Mannschaft oder als Einzelsportler beste Leistungen erzielt haben. In Anwesenheit von Bernd Lüning, Vorsitzender des Kreissportbund Leer und Mitgliedern des Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales nahm Bürgermeister Enno Ennen am 10. Mai die Auszeichnung der Sportler des Jahres 2009 vor:

Beim Boßeln des B.V. Neudorf waren dies Tobias Broers, Janna Schmidt, Rieke Taute und Nicole Broers. Beim B.V. Klein-Remels Verena Roßmüller, Annika Roßmüller, Markus Kasper, Jannik Goosmann, Janina Jabben. Beim KBV Frisia Uplengen Janine Kasper und Monika Eden. Beim B.V. Großoldendorf Rieke ter Veen. Beim Tischtennis des TTC Remels Christian Trippler, Jan Duis,

Thies Koch, Frederike Dörkßen, Katharina Dörkßen und Johann de Vries. Beim Schießsport (Schützenverein Uplengen) Joachim Hoppmann, Annegret Hasselberg, Werner Lubinus, Günther Twelker, Frerichs Gerdes und Gerhard von Höveling. Leichtathletik (LG Uplengen): Imke Gatena, Jared Sirsch, Tabea Weber, Anna-Lena Post, Pepe Thadewald, Lara Spieker

und Sarah Weber. Bei den Mannschaften wurden die Boßelvereine Neudorf (Kreisligameister Frauen I), Klein-Remels (Kreisligameister Männer I) und Großoldendorf (Kreisligameister Männl. Jugend F und Männer III) geehrt. Beim VfB Uplengen (1. Herren, E 1-Jugend, C-Jugend). Als passives Mitglied wurde der Betreuer der 1. Herren des VfB Uplengen, Herr Reiner Buß geehrt.

Neues aus der Gemeindebücherei

Gemeindebücherei Remels Lindenallee 4 26670 Uplengen Tel: 04956/990771 buecherei.uplengen@ewetel.net Öffnungszeiten: Montag: 15.00 -18.00 Uhr Donnerstag: 08.30 -12.30 Uhr

Aktuelle Neuerwerbungen: Belletristik: • Die Venezianerin – Christa Kanitz (Autorin der Hamburger Kaufmannsfamilie Stelling) • Mit dir an meiner Seite – Nicolas Sparks

Die Gemeindebücherei hat eine Auswahl von über 6.000 Medien. In unserem Bestand sind Kinder –und Jugendbücher, viele Sachbücher für Kinder und Erwachsene, acht Zeitschriftenabonnements, Kinderhörspielkassetten, einige DVDs und Hörbücher für Erwachsene, aber auch im Bereich der Belletristik sind die aktuellsten Bücher vorhanden. Ca. 1.700 Antolin - Bücher stehen zur Verfügung. Ein Leseausweis (Familienausweis) kostet einmalig 3,00 €.

• Das Gold der Maori – Sarah Lark • Der Feind im SchattenHenning Mankell (Wallanders letzter Fall) Sachbuch: • Zauberhafte Schultüten für Mädchen • Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste – Filip u. Andrea Caby (bekannt durch Vorträge an unseren Grundschulen) Kinder- u. Jugendbuch: • Rotkäppchen muss weinen –

Beate Teresa Hanika • Kann man Hormone dressieren - Sophie Benning • Verschiedene Fußballbücher zur WM

Mein Filmtipp: Das weiße Band – ein Film von Michael Haneke Büchereileiterin Christine Baumfalk

Das Dorf Eichenwald im protestantischen Norden Deutschlands im Jahr 1913 bis einen Tag vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Baron, Pfarrer und Arzt haben das Sagen über die Bewohner im Dorf. Der Pfarrer verpasst seinen Kindern, wenn sie nicht gehorsam waren, ein „Weißes Band“ um den Arm, damit sie sich an ihre Verfehlungen erinnern und nicht wieder vom Pfad ihrer Tugenden abweichen. Nach und nach geschehen mys-

teriöse Dinge im Dorf: Der Arzt wird mit seinem Pferd zu Fall gebracht und verletzt sich schwer. Eine Bäuerin verunglückt im Sägewerk …wer steckt dahinter? Dies ist nur eine kleine Zusammenfassung des Films, und zu viel möchte ich nicht verraten. Susanne Lothar als Hebamme, Ulrich Tukur als Baron und Burghart Klaußner als Pfarrer spielen ihre Rollen in einer einzigartigen Weise. Der Film wurde schon mit vielen Preisen ausgezeichnet. Bei der Verleihung des deutschen Filmpreises im April bekam er zehn Auszeichnungen. Der DVD liegt noch Bonusmaterial bei (Making-off), das man sich unbedingt nach dem Film anschauen sollte.

In den Sommerferien geöffnet am: Montag, 19. Juli 2010 (mit Diddl-Tauschbörse) und am 2. August 2010


Mai/Juni 2010

Seite 27

Bünjer übernimmt wieder Vorsitz im OBV Etliche Zu- und Abgänge im Vorstand des OBV Selverde / Viele Aktionen / Public Viewing / Musikalischer Nachmittag Von Heinz Brunken Selverde. Der Alte ist jetzt auch wieder der Neue. Nach „schöpferischer“ Pause hat jetzt Gerold Bünjer wieder den Vorsitz im Ortsbürgerverein Selverde übernommen. Er löst Helmut Rickels ab, der nach vielen Jahren an der Spitze nicht wieder kandidierte. Ortsvorsteher Heinz Brunken sprach ihm für seine unermüdliche Arbeit viel Lob und Anerkennung aus. In der Vorstandsriege gab es auf der Mitgliederversammlung etliche Zu- und Abgänge. Dabei geblieben ist Heinz Brunken als stellvertretender Vorsitzender. Sebastian Heibült (Kassenwart) und Jens Martens (Schriftführer) haben Arnold Kloppenburg und Hanne Klemm abgelöst, die aus dem geschäftsführenden Vorstand ebenfalls ausgeschieden sind. Beisitzer im Vorstand sind beziehungsweise bleiben Bertus Bontjer, Heinrich (Heinz) Senne, Maike Kopischke, Marion Kloppenburg, Sonja Kloppenburg, Anna Schonvogel, Werner Hemken und Henry Wilhelms. Mit einem Dank für die lange Jahre Mitarbeit wurden neben Helmut Rickels, Hanne Klemm und Arnold Kloppenburg auch Bernhard Brunken, Karl-

Heinz Kloppenburg, Anita Albrecht, Gunda Rohlfs und Monika Bruns verabschiedet. Die Verwaltung des Blockhauses haben Bernhard Brunken und Arnold Kloppenburg übernommen. Heinrich Kloppenburg hatte diese Aufgabe seit dem Bau des Hauses übernommen. Er wurde ebenfalls mit einem Dank und Applaus verabschiedet. Für alle Ausgeschiedenen gab es auf der Jahreshauptversammlung Blumen und Geschenke. Der neue Vorstand hat für dieses Jahr noch einiges vor. Neben der bereits zum Dauerbrenner gewordenen Familien-Fahrradtour Anfang August will man in diesem

Jahr in Selverde erstmals einen musikalischen Sonntag-Nachmittag anbieten. Geplant ist dieses Fest am Sonntag, den 13. Juni. Um 16 Uhr geht es los. Der Shantychor aus Nordgeorgsfehn ist dabei. Für Stimmung und gute Laune wird dann neben den Fehntjern auch Diskjockey Joke Dallas sorgen. „Wir haben für so ein Fest in und um unser Blockhaus herum eine ganz tolle Ecke“, sagt Vorsitzender Bünjer und hofft bei der ersten Ausgabe auf einen tollen Start. Auch die Fußballgucker brauchen nicht zu Hause in der Wohnstube bleiben. Das Weltmeisterschafts-

Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Australien wird auf einer Leinwand gezeigt übertragen. Und in den Pausen und nach Spielende wird dann Joke Dallas sicherlich auch noch das eine oder andere Stimmungslied im Repertoire haben. Im kommenden Jahr feiert der Ortsbürgerverein Selverde bereits sein 25jähriges Bestehen. Erste Ideen sind in den Köpfen der Vorstandsmitglieder bereits vorhanden. Der Bürgerverein hat in dem Ort viel erreicht. Eine Hauptaufgabe besteht aber auch darin, die Menschen in den Neubaugebieten an das Dorfleben heranzuführen und zu integrieren.

Geführte Fahrradtouren in Uplengen und umzu Termine: Jeden Mittwoch Start: Jeweils 14:00 Uhr Startpunkt: Mühle Remels

Heinrich Senne, Bertus Bontjer, Werner Hemken, Gerold Bünjer (1. Vorsitzender), Sebastian Heibült (Kassenwart), Maike Kopischke, Sonja Kloppenburg, Henry Wilhelms, Marion Kloppenburg, Anna Schonvogel und Heinz Brunken (2. Vorsitzender). Es fehlt Jens Martens (Schriftführer).

Tourendauer: ca. 4 Stunden Kosten: 6,00 € p.P. (Kinder frei), zzgl. evtl. Eintrittsgelder Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr Andere Termine und Themen sowie Gruppenpreise auf Anfrage.

Informationen und Buchung bei Ihrem Radführer Martin Tamminga Anmeldung:

Bäckermeister Jörg Ripken empfiehlt:

Honigbrot, das etwas andere Schwarzbrot aus dem vollen Korn gebacken mit Bienenhonig abgerundet

BÄCKEREI

Telefon 04956-1525 Mobil 0160-5720669

Beste Anrufzeit: 08:00 bis 10:00 Uhr 19:00 bis 21:00 Uhr

JETZT IM COMBI IN REMELS


Seite 28

Mai/Juni 2010

Grillen? Aber sicher!! Uplengen. Kaum ist der letzte Schnee geschmolzen und die ersten warmen Sonnentage locken uns ins Freie, schon wehen uns allenthalben die Düfte von Grillwürstchen und gebratenem Fleisch um die Nase: Die Grillsaison hat begonnen! Grillen, ob im eigenen Garten oder in der freien Natur, gehört zum Sommer wie das Eis essen und das Baden. Nicht selten wird aber aus diesem Vergnügen ein Unglück: Schwere Brandverletzun-gen (jährlich über 4000 Unfälle allein in Deutschland, bei denen an die 400 Personen schwere Brandverletzungen erleiden), nicht selten sogar mit Todesfolge, Rauchgasvergiftungen, Flächen- oder Gartenhausbrände und ähnliches… Damit das Grillvergnügen nicht zum Alptraum wird, sollten Sie als „Grillmeister“ einige Hinweise beachten. • Wählen Sie einen sicheren Standplatz für den Grill. Der Untergrund sollte möglichst eben und nicht brennbar sein. • Grillen Sie nicht im Wald und Moor, am Wald- oder Moorrand oder auf sonstigen trockenen Freiflächen. Benutzen Sie hier nur ausgewiesene Grillplätze.

DIE FEUERWEHR RÄT: Wenn doch etwas passiert ist: Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einer unkontrollierten Brandausbreitung kommen, scheuen Sie sich nicht, Feuerwehr und Rettungsdienst über den Notruf 112 zu alarmieren. Wenn es zu einem Unfall mit Brandverletzungen gekommen ist, so sorgen Sie dafür, dass die Verbrennung schnellstmöglich und für mindestens 15 Minuten mit großen Mengen Wasser gekühlt wird. Alarmieren Sie umgehend den Rettungsdienst über den Notruf 112. Arbeiten Sie bitte mit, dass für Sie und auch für die Feuerwehr die Sommerzeit eine schöne Zeit wird.

• Grillen Sie nie in einem Raum ohne ausreichende Zu- und Abluft, denn es besteht Erstickungsgefahr. • Bringen Sie keine leicht brennbaren Stoffe (z. B. Lampions, Girlanden o. ä.) in unmittelbarer Nähe der Feuerstelle an. • Schaffen Sie einen ausreichenden Sicherheitsabstand von mindestens 2 – 3 Metern. • Stellen Sie möglichst Löschmittel, z. B. Wasser oder einen Feuerlö-

scher bereit. • Vorsicht beim Entzünden! Verwenden Sie hierbei möglichst nur Trockenbrennstoffe, wie z. B. zugelassene Grillanzünder, Pasten usw. Niemals Spiritus, Benzin o. ä. verwenden! Diese können durch Verpuffungen zu schweren Verbrennungen führen! • Niemals flüssigen Brennstoff in glimmende Holzkohle nachgießen! • Versuchen Sie nicht, die Glut durch Pressluft oder Sauerstoff anzufachen. • Beim Gasgrill unbedingt darauf achten, dass die Anschlüsse dicht sind. Verbindungsleitungen nicht der Hitze aussetzen. Achten Sie auf die Flamme. Erlischt diese unbeabsichtigt, kann weiter Gas austreten, das brand- und explosionsgefährlich ist. • Achten Sie bei der Verwendung von Elektrogrills darauf, das Stromkabel stolperfrei zu verlegen und schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit. • Lassen Sie Grillgeräte niemals von Kindern bedienen oder gar anzünden! Kinder können die Gefahren nicht einschätzen und sollten daher möglichst auch au-

Foto: www.feuerwehr-weblog.de

ßerhalb des Sicherheitsbereiches bleiben. • Wenn bei aufkommendem Wind Funkenflug entsteht, löschen Sie unbedingt nach dem Grillen die Glut ab. Verwenden Sie hierzu möglichst kein Wasser, da durch das schlagartige Verdampfen des Wassers die Gefahr einer Verbrühung besteht. Verwenden Sie möglichst Sand oder Erde, um die Glut abzudecken. • Achten Sie möglichst darauf, dass heiße Asche oder Holzkohlereste sowie Grillanzünder nicht unbeaufsichtigt gelassen werden. Ideal ist es, sämtliche Verbrennungsrückstände abzulöschen oder mit Sand bzw. Erde abzudecken. • Schütten Sie keine heiße Grillkohle und Aschereste in Müllbehälter, Komposthaufen oder auf Rasenflächen. Entsorgen Sie die Asche möglichst erst am folgenden Tag nach einer abschließenden Kontrolle.

Integration im St. Martins Kindergarten Remels. Bereits seit 1975 gibt es in Remels den St. Martins Kindergarten, unter der Trägerschaft der ev. – luth. Kirchengemeinde Remels. Hier werden vormittags 94 Kinder in vier Gruppen und nachmittags 47 Kinder in drei Gruppen betreut. In unserem Kindergarten praktizieren wir eine Pädagogik der Nicht – Aussonderung. Dies bedeutet, dass alle Kinder, ungeachtet ihrer unterschiedlichen Herkunft, Religion, Persönlichkeit und Fähigkeiten, bei uns die für sie individuell erforderliche Betreuung erhalten sollen.

Dieses Menschenbild spiegelt sich in der Integrativen Arbeit unserer Einrichtung wieder. Wir verstehen Integration als Chance für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen. Seit dem Jahre 1992 ist die Integration im Nachmittagsbereich ein fester Bestandteil unseres Kindergartens. Mit Fertigstellung des neuen Kindergartens soll auch eine Integrationsgruppe am Vormittag eingerichtet werden! Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten und Behinderungen erhalten ent-

sprechend ihrer Bedürfnisse Förderung und Unterstützung. Dies ist uns durch die Rahmenbedingungen, welche Integration bietet, möglich. • Die Gruppenstärke wird im Vergleich zur Regelgruppe von 25 auf 18 Kinder heruntergesetzt • Der Personalschlüssel wird von zwei Gruppenkräften auf drei erhöht und das pädagogische Personal ist in diesem Arbeitsfeld besonders qualifiziert (zwei Erzieher / Erzieherinnen und ein/e Heilpädagoge / Heilpädagogin) • Eine intensive Zusammenarbeit mit Therapeuten (Ergotherapie, Sprachtherapie, Krankengymnastik usw.) findet statt. Diese kommen regelmäßig ins Haus • Gezielt auf das Kind abgestimmte Fördermaßnahmen unterstützen und fördern das Kind in seiner Entwicklung Durch diese besonderen Rahmenbedingungen haben alle Kinder mit erhöhtem Betreuungsbedarf die Möglichkeit, in ein Gruppengeschehen eingebunden zu sein. Wenn Sie Ihr Kind in einem oder mehreren der nachfolgenden Punkte wiedererkennen oder es eine Verhaltensweise zeigt, welche Sie nicht einordnen können, könnte Integration eine Chance für Ihr Kind sein! • Das Kind zeigt ein anderes,

auffälliges Spielverhalten als gleichaltrige Kinder • Es ist leicht ablenkbar und unkonzentriert • Es erscheint oft gelangweilt und verträumt • Es eckt an, ist ungeschickt und wirkt tollpatschig • Es zeigt eine starke, motorische Auffälligkeit • Es weist sprachliche Auffälligkeiten auf • Es hat eine Behinderung (körperlich / geistig) Durch diese Form der Förderung haben Kinder die Chance, ihre Entwicklungsmöglichkeiten optimal zu entfalten. Bestehen bei Ihnen Unsicherheiten, welcher Weg der richtige für Ihr Kind sein könnte, sprechen Sie uns an (Tel. 04956/1639, Ansprechpartner: Tamara Rother, Tanja Juniel, Malte Wachtendorf). In einem persönlichen Gespräch würden wir Sie bei dieser Entscheidung gerne unterstützen und beraten. Weiter möchten wir darauf hinweisen, dass in unserer Kleingruppe am Nachmittag noch Plätze frei sind. Die Kleingruppe findet an fünf Tagen in der Woche statt und hat eine Gruppenstärke von bis zu zehn Kindern. Die MitarbeiterInnen des St. Martins Kindergarten


Mai/Juni 2010

Seite 29

Do., 27. Mai, 7–12.15 Uhr Wochenmarkt Remels

Geflügel Claus Hähnchenkeulen

90 00 50

5. Flugentenkeulen 6. Lammbratwurst 3.

Stück € 0,69

10 Stück €

5 Stück € 5 Stück €

Geflügel Claus · 26655 Westerstede Friesenstraße 10 · Telefon (0 44 88) 7 19 01

Uplengen-Selverde · Selverder Straße 61 · Tel. 04956 990298

Jetzt Grillsaison bei Miki

Jeden Freitag Grillabend

(Bei schlechtem Wetter bieten wir ein reichhaltiges Buffet)

Öffnungszeiten: Di.–Sa. 12–14 Uhr und 17.30–24 Uhr, sonn- u. feiertags 12–24 Uhr durchgehend – montags Ruhetag

Müll gesammelt dbu Neufirrel. Fleißig Müll gesammelt haben am 10. April ca. 60 Personen aus Neufirrel. In den Straßen des Ortes wurde wieder das eingesammelt, was „nette“ Zeitgenossen für sie hinterlassen hatten. Auch das Osterfeuer war in Neufirrel wieder einmal sehr gut besucht. Es waren ca. 250 Gäste da, die sich bei Bratwurst und Getränken den Abend verkürzen ließen. Organisiert wurden diese Veranstaltungen vom Ortsbürgerverein Neufirrel.

OBV Neudorf: Einstimmen auf Ostern

Neudorf. Der Ortsbürgerverein Neudorf hatte in diesem Jahr die Kinder zu Ostern zum Ostereier sammeln eingeladen. Trotz schlechten Wetters war die Ver-

anstaltung am 1. April ein voller Erfolg: es fanden sich viele Kinder und Erwachsene ein, um sich auf Ostern einzustimmen. Es wurden mit den Kindern diverse Spie-

le gemacht und Marshmallows gegrillt, wo die Kleinen mit Eifer sich dran beteiligten. Danach gab es für die Kids noch eine kleine Osterüberraschung. Auch für das

leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt, bei Pommes, Bratwurst, Frikadellen und diversen Getränken kam jeder auf seine Kosten, wie die Bilder beweisen.


Seite 30

Mai/Juni 2010

Glasbruch? Glasnotdienst! Wir haben für Sie Rasenmäher (Elektro-, Benzin-, Aufsitz-) Kettensägen, Freischneider Ausführung von Inspektionen für alle Marken

V E R K A U F – V E R M I E T U N G – R E PA R AT U R – S E R V I C E

Tel. 0 49 56 / 92 77 31

Saisonabschluss Erfolgreiche Saison für den KBV Frisia Uplengen e.V. Hollen. Die aktiven Boßler des Vereins „Frisia Uplengen“ hatten allen Grund, das Ende der Saison 2009/2010 zu feiern, konnte man doch insgesamt vier Kreismeister in den Mannschaften stellen. Nach dem enormen Zuwachs im Männerbereich holten sich die Männer I, neu aus der 1. Kreisklasse aufgestiegen, souverän den 1. Platz in der Kreisliga. Aber auch die Frauen I konnten sich in der Kreisliga behaupten und belegten Platz 1 und Platz 3. Besonders stolz ist der Verein auf seine stark gewachsene Jugendabteilung. Wo andere Vereine mit dem ständigen Rückgang der aktiven Jugendlichen zu kämpfen

haben, steigt die Zahl der kleinen Boßeler in diesem Verein stetig weiter, nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz der Betreuer, die sich stark für die Jugend engagieren und den Kindern immer wieder Spaß und Motivation bieten. Krönender Abschluss der Saison was letztendlich noch der Gewinn des Kreispokals am 18. April 2010. Erstmalig konnte der Verein hier mit den Gruppen Frauen I, Männer I und Männer II teilnehmen und belegte den ersten Platz. Nun ist man gespannt, wie der Verein bei den Kreiseinzelmeisterschaften im Mai abschneiden wird.

Männer I (von links nach rechts stehend): Rainer Hoffmann, Matthias Kasper, Thomas Manssen, Mario Boekhoff, Mathias Menßen, Thomas Kasper. Vorne: Dieter Eden, Jürgen Mannott, Mike Kasper. Fotos: privat

Männliche Jugend E: Oben: Edith Hennig (Betreuer), Milena Wagner, Rabea Rosendahl, Imke Menßen (Betreuer), unten: Jan Meyer, Denise Niers, Jennifer Niers.

Weibliche Jugend F: oben: Heidrun Janßen (Betreuer), Anneke Ernst, Sarah Epkes, Deike Stöhr, Renate Boekhoff (Betreuer), unten: Madita Janßen, Nina Boekhoff

Frauen I von links nach rechts: Sonja Robbe, Stefanie Eyhausen, Sabrina Jürgens, Betreuer: Fritz Eyhausen, Tanja Eden, Tatiana Penning.

Männliche Jugend D: Torben Mindrup, Lena Hemken, Alina Ernst, Weda Pistoor, Saskia Renken.

Männliche Jugend F: oben: Edith Hennig (Betreuer), Hauke Hellmers, Alexander Gabel, Jonas Hemken, Imke Menßen (Betreuer), unten: Marvin Renken, Tjark Pistoor.


Mai/Juni 2010

Seite 31

Eiskalte Schätzung für 5 kg Nutella Aktion der Firma LSP Ladenbau-Sonderposten in Remels beim Frühjahrsmarkt / Kindergarten „Zwergennest“ beschenkt

LSP-Ladenbau in Remels Ladeneinrichtungen, Büromöbel, Gastronomie

Foto: de Buhr

Mit dem Umzug nach Remels verfügt LSP-Ladenbau nunmehr über 6000 Quadratmeter, die zu gleichen Teilen als Warenlager und Ausstellungsfläche genutzt werden. So können dem Kunden neben einzelnen Ladenbaumöbeln wie Vitrinen, Verkaufstheken, Schreibtischen etc. auch ganze Ladenbaueinrichtungen präsentiert werden. Das Hauptgeschäft der Firma REtourLOGISTIKs GmbH ist die Gebäudeentkernung von Einkaufszentren, der Ab- und Aufbau von kompletten La-

deneinrichtungen sowie die Sicherstellung und Verwertung von Einrichtungen, Maschinen und Anlagen aller Art. Dabei ist das Montageteam - vorwiegend nachts - sowohl in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Zudem ist man mehrmals im Jahr mit Messebau auf der Internationalen Schuhmesse (MICAM) in Mailand beschäftigt. Im Internet können sich Interessierte unter www.ladenbausonderposten.de informieren und im LSP-Shop stöbern und aussuchen.

Anlässlich des Frühlingsmarktes in Remels am 25. April hatte die Firma LSP viele Aktivitäten in und am Gebäude angeboten. Ein großer Autokran, an dem ein Anhänger der Firma hing, zog die Blicke schon von weitem auf sich. Im Festzelt vor dem Laden wurde Bullenreiten angeboten und bei Livemusik konnte man es sich gutgehen lassen. Interessant war auch der riesige Eiswürfel, in dem viele Münzen eingefroren waren. Welche Summe, galt es zu erraten. Als Gewinn gab es ein 5 kg-Glas Nutella, das der kleine Dieke Eihusen nun allein verputzen darf. Von den Einnahmen aus den Aktionen, die Geschäftsführer Peter Schmidt verdoppelte, erhielt der

Kindergarten „Zwergennest“ in Remels eine LKW-Ladung Spielsand und zehn Schaufeln.

Peter Schmidt verteilt den kleinen Tiefbauarbeitern die Schaufeln, die auch gleich ausprobiert wurden (großes Foto).

Auf über 3.000 qm Ausstellungsfläche bieten wir ständig ca. 30 Ladeneinrichtungen und vieles mehr, z. B.:

Wer sich selbstständig machen möchte und/oder neue Einrichtung dafür braucht, sollte sich bei LSP-Ladenbau in Remels umschauen. Fotos: de Buhr

● Boutique ● Bio-Supermärkte ● Kiosk- und Gastronomie-Einrichtungen ● Schuhgeschäfte ● Büromöbel ● Textilmärkte ● Fleischereimaschinen

Alter Postweg 99 26670 Uplengen-Remels

Telefon (0 49 56) 92 62 86 Telefax (0 49 56) 92 81 48

E-Mail: retourlogistiks@yahoo.de www.ladenbau-sonderposten.de


Mai/Juni 2010

Fotos: Stephans

Seite 32

NDR bei Franzen in Kleinoldendorf Live Sendung vom Bio-Hof für die Sendung „Mein Nachmittag“ / Reporterin Sandra Eckardt lernt „Bentheimer“ kennen hhs Kleinoldendorf. Am frühen Nachmittag des 21. April wurde es unruhig auf dem Hof von Hans-Jürgen Franzen. Das Aufnahmeteam des NDR mit LiveReporterin Sandra Eckardt, für die Live-Sendung im Programm des NDR-Fernsehen „Mein Nachmittag“, rückte an. Vor der Sendung waren Absprachen zu treffen, einige Abläufe

und Szenen mussten geprobt werden, Zeiten für bestimmte Handlungen wurden gestoppt. Und dann war es soweit. Um 16.35 Uhr waren Sandra Eckardt und Hans-Jürgen Franzen sowie die Hauptdarsteller, die Bunten Bentheimer Schweine, auf Sendung. Die Haltung, dieser doch recht selten gewordenen Hausschweinrasse, erfolgt auf dem

Elche in Remels Remels. Die Geschenkgeschwister, die Schwestern Kirsten und Heike Gall, sind stolz auf ihren Laden, den sie im Oktober 2009 im Alten Postweg 50 in Remels eröffnet haben. Stilvolle Geschenke und Accessoires mit skandinavischem Touch haben sie zusammen getragen. Dass man diese schönen Dinge kaufen kann, versteht sich von selbst, obwohl der Laden alles andere ist, als ein Verkaufsraum. „Nordländisch ist für uns Lebensgefühl: Meer, weite Landschaft,

Sonne, Wind und Wolken, unsere Tiere und ein Hauch von Bullerbü“, sagen die beiden. „Ein eigener Laden war schon immer unser Traum“, erzählt Kirsten. „Vielleicht liegt das bei uns schon in den Genen. Oma und Opa Becker hatten ein Lebensmittelgeschäft und Oma Gall hat mit uns Kindern viel gebastelt und so unsere Liebe zum Kunsthandwerk geweckt.“ Inspiriert durch Astrid Lindgrens nette Geschichten und Aphorismen starteten die beiden zu-

Hof von Hans-Jürgen Franzen nach den strengen Richtlinien von Naturland. Auf der Weide leben diese robusten Schweine artgerecht – in Freilandhaltung. Die Bentheimer sind sehr bewegungsfreudige Tiere und brauchen daher viel Platz. Das Getreide für die Fütterung wird ebenfalls nach den Richtlinien von Naturland auf eigenen Acker-

nächst mit einem Internet-Shop, der schnell großen Anklang fand. „Da war den Schritt zum eigenen Laden nur konsequent“ lächelt Heike, die durch ihre Arbeit als Webdesignerin den Webshop mit einem fast echten Lebensgefühl versehen konnte. Eben diese Lebensfreude spürt man, wenn man den Laden am Alten Postweg mit den stilisierten Elchschaufeln über der Tür betritt. „Wer uns dort besucht, ist kein Kunde, sondern Gast, den wir einladen, sich einfach nur umzusehen, mit uns zu plaudern und das nordländische Lebensgefühl mit uns zu teilen. Herzlich willkommen bei den Geschenkgeschwistern im Nordland.“

flächen angebaut. Dieses hochwertige Biofutter wird auf dem eigenen Hof eingelagert, gemahlen und verfüttert. Die Zucht des Bunten Bentheimer Schweines, so erläuterte Hans-Jürgen Franzen erfolgt im Herdbuch, welches von der Niedersächsischen Erzeugergemeinschaft für Zuchtschweine geführt wird.


Mai/Juni 2010

Seite 33

Neu in Remels

Jetzt in der warmen Jahreszeit lädt auch die große Sommerterrasse zum Verweilen ein. Genießen Sie ein frisch Gezapftes oder sommerlich leichte Leckereien. Natürlich gehört auch orig. italienisches Eis zum Programm. Fotos: de Buhr

dbu Remels. Uplengen ist um ein gastronomisches Erlebnis reicher geworden. Seit Anfang April hat in der Ostertorstraße 79 das „Bellissimo“ seine Pforten geöffnet. Nicht weniger als „die schönste Zeit des Tages“ kann der Gast hier verleben. Dafür sorgen Inhaber Delikhoun mit seinen Mitar-

beitern. Bereits beim Betreten der völlig neu gestalteten Räume vergisst man den Alltag und fühlt sich wie im Urlaub. Die schönste Zeit des Tages muss sich aber nicht auf den Abend beschränken. Inzwischen wissen auch schon viele Berufstätige das leckere Mittagsange-

Urlaubsfeeling pur im gemütlichen Gastraum. Bei einem gepflegten Wein oder süffigen Bier vom Fass kann man hier den Tag ausklingen lassen oder sich mit Freunden treffen, um seinen Gaumen verwöhnen zu lassen.

bot zu schätzen. Bereits ab 5,90 Euro erhält man von 12 bis 14 Uhr ein Mittagsgericht mit Salatbeilage. Und für einen Euro mehr gibts noch ein Kaltgetränk oder eine Tasse Kaffee/Tee dazu. Abends und am Wochenende kann der Gast aus einer reichhaltigen Speisekarte wählen. Vom Salat über viele Sorten Pas-

ta und Pizza sowie Rollos, Baguettes kommt jeder auf seinen Geschmack. Eine große Auswahl an Getränken – von alkoholfreien Erfrischungsgetränken über verschiedene Biersorten vom Fass, Mixgetränke, Weine sowie Kaffeespezialitäten, demnächst auch Cocktails – rundet das Angebot des Bellissimo ab.

Täglich wechselnder

M it t a g s t is c h Di.–Fr. 12:00 bis 14:00 Uhr Markant: der angebaute Wintergarten ist der offizielle Raucherbereich des Restaurants. Durch die gute Luftzirkulation fühlt sich hier aber auch der Nichtraucher wohl.

1. Stammessen mit Salatbeilage

5,90

2. Stammessen mit Salatbeilage 1 alkoholfreies Kaltgetränk 0,2 l oder 1 Tasse Kaffee oder Tee

6,90

Andere reden, wir tun’s: Unsere Gäste sind Könige für uns! Öffnungszeiten: Mo. 17:00–23:00 Uhr Fr.–Sa. 12:00–24:00 Uhr

Di.–Do. 12:00–23:00 Uhr So. 12:00–22:00 Uhr

Wir verwöhnen Sie gerne! Immer freundliches Personal, ob hinter dem Tresen, im Service oder in der Küche, garantiert für einen unvergesslichen Aufenthalt mit Wohlfühlgarantie.


Seite 34

Mai/Juni 2010

Abschied vom Fremdenverkehr Fremdenverkehrsverein heißt zukünftig „TOURISTIK UPLENGEN e.V.“

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Viel Wohnraum – Endlich Platz für Hobby oder Gewerbe! Ort: 26670 Uplengen-Hollen Beliebte Wohnlage im Grünen. Das Wohnhaus bietet eine moderne Ausstattung und ausreichend Wohnraum, mit 7 Zimmern, 3 Bädern und 2 Küchen. Ein separates Nebengebäude, bisher als Büro genutzt, kann auch als Doppelgarage mit HWR und Geräteraum genutzt werden.

Wohnfläche: ca. 184m² Grundstücksfläche: ca. 1234m² Kaufpreis: 129.000 €

Einfamilienhaus geräumig, gepflegt mit schöner ländlicher Umgebung! Ort: Uplengen-Poghausen Wunderschöne Wohnlage am Ortsrand mit herrlichem Ausblick auf Wiesen und Weiden in typisch ostfriesischer Wallheckenlandschaft. Dieses gepflegte Wohnhaus bietet großzügigen Wohnraum mit 7 Zimmern, Küche, 2 Bädern und mehreren Nebenräumen. Neben einem Doppelcarport gibt es eine massive Garage mit 2 nachträglichen Anbauten. Die direkt anliegende Weide kann zugekauft werden. Somit auch ideal für Tierhalter. Stallgebäude sind bereits vorhanden.

Wohnfläche: ca. 181m² Grundstücksfläche: ca. 1385m² Kaufpreis: 118.000€

„Volles Haus“ bei der Jahreshauptversammlung, in diesem Jahr im Restaurant „Columbus“ in Remels.

Uplengen. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Fremdenverkehrsvereins Uplengen e.V. am 13. April 2010 in Remels standen einige Veränderungen bzw. Neuerungen an. Erfreulich war, dass zur Versammlung ein „volles Haus“ vermeldet werden konnte, was den Stellenwert des Tourismus in Uplengen verdeutlicht. Die Neuwahlen ergaben eine Veränderung: Der langjährige 2. Vorsitzende und Gründungsmitglied des Vereins, Hartwig Aden, schied aus eigenem Wunsch aus und für ihn wurde Enno Ennen als Nachfolger gewählt. Wiedergewählt wurden neben Manfred de Groot als Geschäftsführer, Hermann Peper und Hildegard Hasseler als Beisitzer/in. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung fand eine Vermieterversammlung statt, auf der viele Neuerungen bekanntgeben wurden. Aufgrund des nicht mehr zeitgemäßen Namensteils „Fremdenverkehrsverein“ (wurde seitens Vermieter und Gästen moniert), wurde ein neuer Name den Mitgliedern vorgeschlagen und dieser einstimmig angenommen. Somit trägt der Verein nach Durchführung der erforderlichen Formalitäten in Zukunft den Namen „Touristik Uplengen e.V.“

Da die Werbeaktionen des Vereins – in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Uplengen – 2009 weiter ausgebaut wurden, konnte nicht nur eine leichte Steigerung der Übernachtungszahlen auf 30.200 verzeichnet werden, sondern auch die Zahl der Prospektanfragen wurde trotz des bereits guten Vorjahresergebnisses noch weiter verbessert. Da Uplengen in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft „Ostfrieslands Mitte“ immer mehr Zuspruch seitens potenzieller Gäste

Folkert Fecht (Erster Vorsitzender, links) überreicht dem scheidenden 2. Vorsitzenden Hartwig Aden eine Urkunde und ein Präsent.

Immobilien-Netz für Auktionatoren e.V.

IMMOBILIEN – FINANZIERUNGEN – VORSORGE

Schützenstraße 5 26670 Uplengen-Remels Telefon (0 49 56) 91 85-0 Telefax (0 49 56) 91 85-20 www.spieker-immo.de

erfährt und dadurch eben auch die Prospektanfragen immer mehr ansteigen, wurde zusätzlich erstmalig für alle Vermieter des Gastgeberverzeichnisses Uplengen ein gemeinsames Gastgeberverzeichnis „Ostfrieslands Mitte“ für 2010 aufgelegt. Das diese Erstauflage bereits jetzt im April fast komplett vergriffen ist, spricht eine deutliche Sprache. Weiterhin wurde auf der Versammlung auch über das neue Tourismuskonzept Uplengens ge-

Der neue Vorstand der Touristik Uplengen e.V. (von links): Alfred Weber (Kassenführer), Hermann Peper (Beisitzer), Folkert Fecht (1.Vors.), Meine de Buhr u. Hildegard Hasseler (beides Beisitzer), Manfred de Groot (Geschäftsführer), Teda Klüver (Schriftführerin), Ulrich de Buhr (Beisitzer) und Enno Ennen (2.Vors.). Fotos: Stephans

sprochen und das damit verbundene neue Logo vorgestellt. Auch mit der schrittweisen Umsetzung des Konzeptes, beginnend bereits in diesem Jahr, versprechen sich die Verantwortlichen einen weiteren Schub im Tourismus für Uplengen. Die bereits vorliegenden sieben Anträge neuer Vermieter mit der Bitte um Aufnahme ins Uplengener Gastgeberverzeichnis zeigen bereits die ersten positiven Auswirkungen. Uplengen möchte zukünftig mehr für den Tourismus tun und hat dafür die ersten Rahmenbedingungen bereits „abgesteckt“!


Mai/Juni 2010

Seite 35

Frühlingszeit - Jungtierzeit Neues vom Tierheim Jübberde Der Frühling ist in vollem Gange: die Vögel zwitschern und Katzen mit Freigang haben wieder Lust, ihre Umgebung zu entdecken. Tierschutzvereine bitten auch dieses Jahr Katzenhalter um ihre Mithilfe. Jahr für Jahr bekommen Hauskatzen Nachwuchs, den in der Regel niemand haben will. Die ungewollten Kätzchen werden im nächsten Tierheim abgegeben. Die Tierheime stehen jedes Jahr vor den gleichen Problemen. Wohin mit den Tieren und wie soll die optimale Versorgung der Katzen finanziert werden? Tierschutzvereine und private Tierhilfen sind auf Spendengelder angewiesen und platzen im Frühjahr aus den Nähten, weil immer mehr Katzenbabys hinzukommen. Eine große Prozentzahl der Fund- und Aufnahmetiere sind insbesondere im Frühjahr unkastrierte Jungtiere.

In den ersten zwei bis drei Wochen nach Aufnahme der abgegebenen oder ausgesetzten Katzen kommen so schnell Kosten von 150 Euro pro Tier auf die Tierheime und privaten Katzenhilfen zu. Tierheime als auch private Tierhilfen gibt es auch in Ihrer unmittelbaren Umgebung,

AUFRUF: Lassen Sie ihre Katzen als auch Kater rechtzeitig kastrieren, um unerwünschten Nachwuchs zu vermeiden. Auch in dieser Ausgabe möchten wir Ihnen einen Mitbewohner vorstellen, für den ein neues, liebevolles Zuhause gesucht wird:

Wir suchen dringend noch Menschen die uns ehrenamtlich helfen wollen, ob bei der Versorgung der Tiere, bei Instandsetzungsarbeiten oder Pflege rund ums Haus, wir können immer Hilfe gebrauchen. Rufen sie uns an unter Tel. 04956-2324 oder kommen sie an unseren Öffnungszeiten vorbei. Mo. - Fr. von 8.30 - 11.30 Uhr, Di. und Sam. von 15 - 17 Uhr freudig. Er sollte nicht im Zwinger gehalten werden, sondern in engem Kontakt mit seiner Familie.

Landseer-Mischling, geb. Aug. 2007, kastriert

Für Nero suchen wir ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause ohne Kinder, wo er an allen Aktivitäten teilhaben kann. Ideal zur Haltung wäre ein Haus mit eingezäuntem Garten, wo er sich frei bewegen kann und überall Zutritt hat. Wer Interesse an diesem wunderbaren Hund hat, sollte selbst ausgeglichen und Hunde erfahren sein sowie ausreichend Zeit für ihn haben um ihm entsprechenden Auslauf geben zu können. Nero wird bei richtiger Erziehung bald ein sehr aufmerksamer Begleiter auf den täglichen Spaziergängen werden.

Nero ist ein noch junger Landseer-Mix. Er ist wachsam, Menschen bezogen und sehr lern-

Weitere Informationen unter Tel. 04956/990187 durch seinen Betreuer Herrn Rolf Leonhart.

Die Kosten für die Katzen Neuzugänge summieren sich schnell: • Entwurmung • Entflohung • 3-fach Impfschutz für Katzenseuche, Leukose und Katzenschnupfen • Kastration • Futter

In eigener Sache

Tierschutz kostet Geld und jeder gespendete Cent kann die freiwilligen Helfer beim Tierschutz unterstützen. Die Tiervereine und privaten Tierinitiativen bitten Katzenhalter um Ihre Unterstützung.


Seite 36

Mai/Juni 2010

10 Jahre Gestaltung und Druck DRUCKdesign gestaltet und druckt seit 2000 / „Erfinder“ und Herausgeber des Blattje dbu Uplengen. Seit seiner Lehre im Jahr 1984 als Schriftsetzer ist DRUCKdesign-Gründer Ulrich de Buhr aus Hollen mit dem Thema Werbung und insbesondere den Drucksachen bestens vertraut.

Ein weit verbreitetes Zitat des Geschäftsmanns J.P. Getty: „Ohne Werbung wäre ich Millionär“. Hört sich zunächst nicht sehr positiv an. Wenn man allerdings bedenkt, dass dieser Mann ein Milliardär war, erkennt man die klare und deutliche Aussage: Auch ohne Werbung besteht eine Chance erfolgreich zu sein, doch um einen garantierten Erfolg zu erzielen und den Erfolg zu steigern, muss man effektiv werben. Die beste Geschäftsidee, die günstigsten Preise oder die beste Quali-

Wir machen Werbung. Preiswert. • Magazine • Broschüren • Flyer/Faltblätter • Plakate • Visitenkarten • Briefpapier • Aufkleber • Eintrittskarten • Plakate u.v.m.

26670 Uplengen-Hollen Am Bargacker 16 Tel. 04489 928026 www.druck-design.de

Aus einer „schwarzen Kunst“ mit Setzkasten, Bleilettern und Buchdruck ist seit Jahren eine bunte Werbewelt geworden. Von der Anzeigengestaltung (auf Wunsch mit Vermittlung zu Zeitungen und Magazinen) bis zu Zeitungsbeilagen. Alles, was gedruckt werden kann, ist beim Druckdienstleiter aus Uplengen erhältlich. Doch nicht nur die Drucksache an sich, auch die werbewirksame Gestaltung, gehört zum Dienstleistungsspektum von DRUCKdesign.

tät – es hat aber trotzdem niemand etwas davon, wenn keiner darüber Bescheid weiß. Werbung ist das A und O im Geschäftsleben. Die einen werben mit einem direkten Aufruf zum Kauf oder Aktion, die anderen setzen ganz legale psychologische Tricks ein, um Bekanntheitsgrad und Umsätze zu steigern. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie betrachten die Werbung nicht als Geldverschwendung, sondern als Investition.

Von winzigklein bis riesengroß, von der Visitenkarte bis zum großen Werbebanner: gedruckte Botschaften müssen den potenziellen Kunden schnell und zielgerecht erreichen. Viele Kunden – aus Handwerk, Handel, Industrie, öffentlichen Einrichtungen und Vereinen – aus Uplengen, dem Ammerland, aber auch weiter, sind seit Jahren Kunden von DRUCKdesign. Günstige Preise für Drucksachen und kreative, schnelle Entwürfe sind Grundlage dieses Erfolges.

Gertrud und Ulrich de Buhr auf dem Stand auf dem 2. RVB Gewerbetreff in Remels am 17. und 18. April.

Im November 2002 erblickte ein neues, inzwischen allen ein bekanntes Produkt das „Licht der Werbewelt“: Das Uplengen Blattje wird erstmalig in Uplengen und Umzu verteilt. „Ohne Gertrud wäre all’ das aber nicht möglich gewesen,“ meint Ulrich de Buhr. Seine Ehefrau unterstützt als gelernte Bürokauffrau in allen Dingen. Ob Kundenbetreuung, Buchhaltung oder Anzeigenakquise für das Uplengen Blattje. „Das alles ist allein nicht mehr zu wuppen!“

SPD ehrt Mitglieder Ortsverein Remels ehrt Karl-Heinz Conrad

Jetzt ist Zeit für Spargel! Wir empfehlen unser Spargelbuffet zum Sattessen mit dem traditionellen Schinken und vielen Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichten. Dazu servieren wir Salate, Gemüse und Saucen. Im Buffet enthalten ist auch eine Spargelcremesuppe und ein Nachspeisenbuffet.

Termine: 28. Mai, 4. Juni, 11. Juni und 18. Juni, ab 18:30 Uhr

Pro Person

15.50

In den Sommerferien: Tägl. Frühstücksbuffet

Remels. Im Rahmen des inzwischen traditionellen Frühstücks des SPD-Ortsvereins Remels konnte die Vorsitzende Frauke Jelden langjährige Mitglieder ehren. Auch prominente SPD-Politiker waren der Einladung gefolgt. Die SPD-Kreisvorsitzende Johanne Modder, der Europaabgeordnete Matthias Groote und Landrat Bernhard Bramlage konnten in lockerer Runde mit den Mitgliedern über aktuelle politische Themen diskutieren. Doch wurde nicht nur gegessen und geplaudert, son-

dern langjährige Parteimitglieder wurden für ihre Arbeit geehrt. Bereits 40 Jahre ist Karl-Heinz Conrad Parteimitglied. Frauke Jelden, Anja Sassen, Eberhard Wilken und Jakobus Welsch gehören der SPD seit 10 Jahren an. Außerdem konnte die Ortsvereinsvorsitzende Frauke Jelden ein Neumitglied willkommen heißen: Sieglinde Jamke ist wieder in die SPD eingetreten. Johanne Modder dankte den Jubilaren und wünschte Ihnen weiterhin viel Freude an der politischen Arbeit.

Schinkenröllchen mit Spargel, Schinkenplatte luftgetr., gem. Aufschnittplatte, versch. Käsesorten, Weichkäse, Butter, Rührei, Marmelade, Nutella, Honig, Müsli, Quark, versch. Brotsorten, (Körner-)Brötchen, Platten mit Obst und Gemüse garniert, Kaffee/Tee „satt“. Pro 50 Person

6.

Z Zum S See 2 – 26847 Detern-Stickhausen D t Sti kh Tel. 04957 1679 – Mobil 0152 21392050

Auf dem Bild sind von links nach rechts: Eberhard Wilken, Sieglinde Jamke, Johanne Modder, Anja Sassen, Frauke Jelden, Remmer Hein, Karl-Heinz Conrad, Jakobus Welsch, Matthias Groote und Bernhard Bramlage Foto: privat


Mai/Juni 2010

Seite 37

In eigener Sache

Mehr als 250 Mitglieder Ihre Meinung Jahreshauptversammlung der Landfrauen Uplengen dbu Uplengen. Anlässlich des 2. Gewerbetreffs in Remels haben wir unsere Leser um ihre Meinung gebeten. Leider hat sich nur einer „getraut“. Herr B. ter Veen aus Großoldendorf gab dem Blattje die Schulnote 4 (ausreichend). Seine Gründe: „Das Blattje ist/wird zu Remelslastig aufgebaut. Die umliegenden Gemeindeteile vernachlässigt. Aus dem Bereich „Landwirtschaft“ kommen keine Beiträge. Werbung über Werbung zusätzlich zur GA-Zeitung.“ Dazu unsere Anmerkungen: Sehr geehrter Herr ter Veen. Vielen Dank für Ihre offenen Worte. Kritik ist uns sehr wichtig. Die dient uns, zu erfahren, wie das Blattje bei Ihnen als Leser ankommt, was gut ist, was aber auch verbessert werden kann/ muss. Wir geben Ihnen Recht, dass viele Artikel Remels betreffen. Dieser Ort ist die „Hauptstadt“ unserer Gemeinde. Vieles spielt sich hier ab, die Schulen sind hier, die meisten Geschäfte sind hier und auch Mitteilungen aus dem Rathaus kommen von hier. Insbesondere die nördlichen Ortschaften kommen manchmal zu kurz. Das kann daran liegen, dass einfach „nicht so viel los ist“ oder dass wir keine Informationen darüber erhalten. Denn wir können nur über Dinge, Vereine oder Personen berichten, wenn wir darüber informiert werden. Haben Sie Themen, die Sie beonders interessieren? Dann lassen Sie es uns wissen. Landwirtschaft? Gerne. Was im speziellen kann im Blattje stehen, was „uns Uplengener“ interessiert? Werden Sie aktiv. Unser Motto lautet nach wie vor: „Von Uplengenern – für Uplengener!“ Werbung im Blattje? Stimmt! Diese Werbung sorgt dafür, dass das Blattje überhaupt entstehen kann und durch die Deutsche Post in Ihren Briefkasten kommt. Außerdem ist die Werbung für unsere heimische Firmen wichtig. Wenn ein Uplengener Geschäft oder Firma was Besonderes für uns Kunden zu bieten hat, dann muss sie es auch mitteilen können. Dafür sind Anzeigen da. Manchmal ist der Anzeigenanteil etwas größer als sonst. So genau kann man die Seiten im Blattje nicht planen. Aber redaktionelle Texte, die die Leser interessieren, werden garantiert nicht weggelassen, damit dort Anzeigen stehen können. Dazu stehen wir! Hoffentlich konnten wir mit diesen Anmerkungen Herrn ter Veen dazu anregen, die Zensur von 4 zumindest auf 3 zu setzen. Gerne stehen wir für ein Gespräch mit all unseren Lesern zur Verfügung (Tel. 04489-928026). Schicken Sie uns gern ein Fax (04489-928025) oder eine Mail: blattje@ewetel.net. Wir freuen uns auf Ihre offene Kritik.

Uplengen. Sehr viele Gäste konnte die Erste Vorsitzende, Frau Helga Roßkamp, anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 6. April 2010 im St.-Martins-Haus in Remels begrüßen. Der Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr fiel sehr positiv aus. Die bislang magische Grenze von 250 Mitglieder wurde im Jahre 2009 überschritten. Die Mitglieder und Gäste nahmen sehr rege an den angebotenen Veranstaltungen teil. Zufrieden kann der Verein ebenfalls mit der Kassenlage sein. Nach diesen guten Nachrichten war es für die Landfrauen kein Problem, sich auf das Thema der eingeladenen Referentin, der Dipl.-Pädagogin Frau Maike Carls aus Reepsholt, „Lachen ist die beste Medizin“ einzulassen. In ihrer unnachahmlichen, sehr erheiternden Art brachte sie die Botschaft rüber, das Leben nicht so verbissen zu sehen. Dabei verriet sie Methoden, um Botenstoffe des Körpers in Gang zu setzen, die das Leben vereinfachen wie zum Beispiel Serotonin und Dopamin. Hier hilft schon, ein einfaches Stäbchen oder eine Kuchengabel quer in den Mund zu stecken. Das Signal ans Ge-

hirn heiße „lachen“, woraufhin Glückshormone ausgeschüttet werden. An diesem Abend klappte das hervorragend: es gab nur noch frohe Gesichter.

Neues Auto? Jetzt günstig bei uns versichern! Ihre BRANDKASSE.

Ralf-Dieter Helmers Versicherungsfachmann Geschäftsstellenleiter

Ostertorstraße 94 26670 Remels-Uplengen Telefon: 04956 927797 Telefax: 04956 927798

Die Referentin, Dipl.-Pädagogin Frau Maike Carls aus Reepsholt, brachte den Teilnehmerinnen wieder das Lachen bei. Foto: privat

Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung Uplengen-Remels Bürgermeister

Herr Ennen

9117-41

Fachbereich Innere Verwaltung, Grundstücke, Schulen (Fachbereichsleiter: Herr Peper) Schulen/Sport/Grundstücke/Ratsangelegenheiten Jugendförderung/Grillhütten/Ferienprogr./Bauplätze Sekretariat/Registratur Personalwesen/Gleichstellungsbeauftragte Kindergarten/Miet- und Pachtangelegenheiten/ Systemverwaltung/EDV Fremdenverkehr/Internet

Herr Peper Frau Temmen Frau Beekmann Frau Bäuerle

9117-40 9117-41 9117-76 9117-32

Herr Martens Herr de Groot

9117-36 9117-78

Fachbereich Finanzen (Fachbereichsleiterin: Frau Terviel-Buß) Haushalt/Gewerbesteuer Grundsteuer/Müllabfuhr- und Friedhofsgebühren Kanalbenutzungsgebühr/Fäkalschlammgebühr/ Hundesteuer Kasse Vollstreckung Vergnügungssteuer/Darlehensverwaltung Zentrales Anweisungsverfahren

Frau Terviel-Buß Herr Möhlmann

9117-45 9117-44

Frau Siebum Herr Meise Herr Meyer Frau Hennig Frau Fekkers

9117-43 9117-46 9117-34 9117-75 9117-35

Fachbereich Ordnung und Soziales: (Fachbereichsleiter: Herr Ennen) Feuerwehrwesen/Gefahrenabwehr Statistik/Registratur/Seniorenbetreuung Standesamt/Renten-/Versicherungsangelegenheiten Bürgerbüro Sozialamt

Herr Janßen Frau Frerichs Herr Diener Herr Buß Frau Blank Herr Ahrenholtz Frau Eihusen Frau Ludolphus

9117-21 9117-89 9117-26 9117-25 9117-23 9117-13 9117-38 9117-22

Fachbereich Bauen (Fachbereichsleiter u. Allg. Vertreter des Bürgermeisters: Herr Sauder) Planung/Abwasser Hochbau/Einsatz Bauhof Tiefbau/Straßenunterhaltung Bauleitplanung/Bauanträge Erschließungs- u. Kanalbaubeiträge/Friedhöfe Flurkarten/Registratur/Bauanträge Bauhofsleiter Kläranlage/Abnahme von Kanalhausanschlüssen

Herr Sauder 9117-20 Herr Bullerjahn 9117-30 Herr Mäcken 9117-29 Herr Post 9117-48 Herr Becker 9117-74 Frau Schröder 9117-28 Herr Ahrenholtz 9117-37 Herr Lambertus 40 85 00 oder (0160-3007399)

Das nächste Blattje erscheint wieder Ende Juli. Der Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am 9. Juli 2010. Sie helfen uns sehr bei unserer Arbeit, wenn Sie Ihre Texte und Fotos nicht erst in der letzten Woche übersenden... Telefon.............04489-928026 Telefax.............04489-928025 E-Mail .....blattje@ewetel.net


Seite 38

Mai/Juni 2010

Meisterschaft 1

Veranstaltungskalender 2010

Veranstaltungen in Uplengen Veranstaltungen in der Region Freizeitziele in der Umgebung Gastronomiegutscheine Schlechtwettertipps

Ausstellungen · Feste · Märkte · Konzerte · Führungen u.v.m.

Veranstaltungsbroschüre dbu Uplengen. Der Uplengener Veranstaltungskalender 2010 ist seit Ende März kostenlos erhältlich. Alles, was in Uplengen in diesem Jahr los ist, von Konzerten über Fahrradtouren bis zu Partys, ist hier übersichtlich und chronologisch angeordnet. Zu haben ist es im Rathaus, der Tourist-Info (an der Mühle) und in vielen Restaurants der Gemeinde.

Gewinnspiel Blattje Anlässlich 2. RVB-Gewerbetreff am 17. und 18. April

Neudorf. Kreisliga-Meister im Kreisverband 13 Leer wurden die Männer IV des Boßelvereins „Lat`n sus`n“ Neudorf mit 23:1 Punkten und 80:0 Schöt.

Auf dem Bild v.l. Arnold Loers, Johann Lindemann, Roelf Schmidt und Günther Schmidt. Es fehlt Heinz-Hermann Harbers. Foto: privat

Meisterschaft 2

Foto: de Buhr

dbu Uplengen. Für Kinder hatte das Blattje ein Gewinnspiel angeboten, bei dem fast 200 kleine und große teilnahmen. Der 17 Monate alte Daran Liesch war der kleine Glücksbote und Pflegemama Anja Hülsemann aus Ockenhausen passte auf, dass alles stimmte. Rita Beekmann, Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung assistierte. Den 1. Preis (eine Digitalkamera) gewann Insa Wallrichs aus Großsander, den 2. Preis, ein MP3Player, gewann Sören Janßen aus Remels. Ebenfalls einen MP3Player erhielt Simon Reil aus Spols. Ein Laubsägeset (Tisch-

lerei de Vries) erhielt Milena Janßen aus Großsander und über ein Springseilset (Linden-Apotheke) freute sich Isabell Schoolmann aus Wiesmoor. Ein Buch und eine süße Leckerei darf sich Wilke Duin von der Bäckerei Hoppmann holen. Den 7. Preis, eine Tasche von der Gemeinde Uplengen, erhielt Jesko Janßen aus Großsander, ein kleines Schreibset gewann Nathalie Ubben aus Meinersfehn und eine DVD erhielt Renke Weers aus Kleinsander. Den Gewinnern wünschen wir viel Spaß mit den Preisen. Allen Teilnehmern vielen Dank für die Teilnahme.

Neudorf. Den dritten Platz erkämpften die Männer II des Kreisverbandes 13 Leer in der Kreisliga mit 19:9 Punkten und 69:10 Schöt.

Auf dem Bild von links nach rechts: Oltmann Broers, Erwin Meise, Heinrich Möhlmann, Erwin Schmidt und Dieter Meise. Foto: privat


Mai/Juni 2010

Seite 39

Meisterschaft 3

Wohlfühlen…vom Kopf… Ein Besuch beim Frisör ist mehr als „Haare schneiden“. Im Salon Renate sorgt ein 8-köpfiges Team dafür, dass Sie eine kurze Auszeit vom Alltag nehmen können und Sie sich um das Wichtigste kümmern: um sich! Seit über 24 Jahren sind wir für eine schicke und moderne Frisur zuständig – für Ihr gutes Gefühl. Ob Frisuren zum Hochstecken oder die perfekte Optik für die Braut, auch professionelles Schminken (z.B. Tages Make-Up oder Braut Make-Up) gehört zu unserem Handwerk. Schalten Sie den Alltag ab und lassen Sie sich von uns verwöhnen – auch Ihre Fingernägel sind bei uns in guten Händen!

Neudorf. Vizemeister wurden die Frauen 1 in der 1. Kreisklasse des KV 13 Leer vom Boßelverein „Lat`n sus`n“ Neudorf. Sie erkämpften die Vizemeisterschaft mit 17:7 Punkten.

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Rieke Taute, Rita Thomßen, Betreuer Günther Schmidt, Jutta Taute, Angelika Meise und Marion Reil. Es fehlt Sarah Gerdes. Foto: privat

Meisterschaft 4

Das Team vom Salon Renate freut sich auf Ihren Besuch: vorne sitzend (v.l.): Melanie Broers, Renate Münk, Ramona de Buhr. Hinten stehend (v.l.): Sabine Voogd, Elke Weber, Elke de Buhr, Martina Willms, Imke Vieth

…bis zu den Fingernägeln. Schöne, gesunde Fingernägel sind die Visitenkarte jeder selbstbewussten Frau und vervielfältigen die Ausdrucksfähigkeit der Hände. Erleben Sie in unserem Salon die professionelle Arbeit unseres Teams.

Friseurmeisterbetrieb Inh.: Renate Münk

Neudorf. In der 1. Kreisliga des KV 13 Leer wurden die Frauen des Boßelvereins „Lat`n sus`n“ Neudorf Vizemeister. Sie erkämpften den zweiten Platz mit 18:6 Punkten. Auf

dem Bild (v.l.n.r.): Ingrid Meyer, Janna Schmidt, Jennifer Janßen, Betreuer Marco Reil, Heike Eilers, Nicole Broers und Marion Reil. Foto: privat

Am Neuland 6 · 26670 Remels · Tel. (0 49 56) 35 72 Öffnungszeiten: Di.–Fr. 8:30 – 18:00 Uhr, Sa. 7:00 – 14:00 Uhr


Seite 40

Mai/Juni 2010

www.tischlerei-ladenbau.de

Uplengener Veranstaltungskalender Remels Schützenplatz Veranstalter:

Sa., 29. Mai 2010 Eröffnung Reisemobilstellplatz Gemeinde Uplengen, Touristik Uplengen

Nordgeorgsfehn Kroonsweg Veranstalter:

Fr.-So., 04.–06. Juni 2010 Feuerwehr- und Volksfest Nordgeorgsfehn FFW Nordgeorgsfehn, www.nordgeorgsfehn.de

Stapel Grundschule Veranstalter:

Sa., 5. Juni 2010 19.30 Uhr 20 Jahre Akkordeonorchester Uplengen Akkordeonorchester Uplengen, Tel. 04956-926000

Neufirrel Dorfgem.-Haus Veranstalter:

So., 6. Juni 2010 Radwandern OBV Neufirrel, Tel. 04956-3941

13.00 Uhr

Klein-Remels Dorfgem.-Haus Veranstalter:

Fr., 11. Juni 2010 Fahrradtour OBV Klein-Remels, Tel. 04956-1272

19.30 Uhr

Neufirrel Dorfgem.-Haus Veranstalter:

Fr., 11. Juni 2010 Fußball WM: Public Viewing OBV Neufirrel, Tel. 04956-3941

Remels Veranstalter:

Sa., 12. Juni 2010 Tagesausflug „Interessante Gärten“ Kulturring Uplengen, Telefon 04956-926424

Ab Mitte Juni wieder Erdbeerkuchen!

Selverde Dorfgem.-Haus Veranstalter:

So., 13. Juni 2010 16.00 Uhr Musikalischer Sommerabend/Public Viewing OBV Selverde, Tel. 04956-912136

Gemütliches Kaffee-/Teetrinken mit selbstgebackenem Kuchen Familenfeste und sonstige Feierlichkeiten Essen und Frühstück für Gruppen nach Voranmeldung

Remels Schützenplatz Veranstalter:

Fr.–Mo., 18.–21. Juni 2010 459. Uplengener Schützenfest Schützenverein Uplengen, Tel. 04956-92500

Remels Start: alte Raiba Veranstalter:

Do., 24. und 29. Juni 2010 08.00 Uhr Tagesfahrt in die Grafschaft Bentheim Landfrauenverein Uplengen e.V., Telefon 04956-3400

Klein-Remels Dorfgem.-Haus Veranstalter:

So., 27. Juni 2010 Kinderfest OBV Klein-Remels, Tel. 04956-1272

Nordgeorgsfehn Dörpshuus Veranstalter:

So., 27. Juni 2010 14.00 Uhr Radtour für Jedermann Bürgerverein Nordgeorgsfehn, Tel. 04956-4107

Großoldendorf Feuerwehrhaus Veranstalter:

Fr., 02. Juli 2010 19.00 Uhr Eimerfestspiele FFW Groß-/Kleinoldendorf, Tel. 04956-990861

Ockenhausen Dörpshus Veranstalter:

Sa., 10. Juli 2010 19.00 Uhr Fahrradtour Boßelverein Oltmannsfehn, Telefon 04956-3533

Neufirrel Dorfgem.-Haus Veranstalter:

So., 11. Juli 2010 Fußball WM: Public Viewing OBV Neufirrel, Telefon 04956-3941

Remels Start: alte Raiba Veranstalter:

Di.+Mi., 13. und 21. Juli 2010 13.30 Uhr Halbtagesfahrt Edewecht Landfrauenverein Uplengen e.V., Telefon 04956-3400

Stapel Dorfgem.-Haus Veranstalter:

Sa./So., 24./25. Juli 2010 17.00/13.30 Uhr Boßelerolympiade Boßelverein Stapel, Telefon 04956-990840

Selverde Dorfgem.-Haus Veranstalter:

Sa., 24. Juli 2010 Kinderzeltlager Frw. Feuerwehr Selverde, Telefon 04956-912136

Nordgeorgsfehn Dörpshuus Veranstalter:

So., 25. Juli 2010 14–17 Uhr Kindernachmittag Bürgerverein Nordgeorgsfehn, Tel. 04956-4107

Stikelkamp Gut Stikelkamp Veranstalter:

Mi., 28. Juli 2010 19.00 Uhr 14. Sommerfest auf Gut Stikelkamp Gem. Großefehn, Hesel, Moormerland, Uplengen

■ Fenster und Türen in Holz und Kunststoff

■ Praxiseinrichtungen

■ Möbel und Innenausbau mit 3-D-Planung ■ Ladeneinrichtungen

■ Holzfußböden ■ Fertigparkett ■ Treppen

GbR

Inh.: Dieter & Stefan de Vries TISCHLERMEISTER 26670 Uplengen-Großsander Burgstraße 20 · Tel. (0 49 56) 91 29 60 · Fax 91 29 61

sw

ddv@tischlerei-ladenbau.de · www.tischlerei-ladenbau.de

117 Blutspender in Remels 110 mal wurde Elfriede de Buhr, Großsander angezapft dbu Remels. Der Ortsverein DRK Uplengen veranstaltete am 11. März in der Zeit von 16 bis 20 Uhr in der Grundschule von Remels wieder einen Blutspendetermin. Insgesamt haben daran 117 Blutspender teilgenommen, davon waren sieben Erstspender anwesend. Für die 110. Spende wurde Elfriede de Buhr, Großsander geehrt. 100 mal „angezapft“ wurde Rob

van Gijzen aus Remels Weitere Spender: Theodor Simoneit, Wiesmoor und Marion Eilers, Uplengen (60 x), Angelika Schütt, Remels (50 x), Werner Weers, Remels (40 x), Henning Warkehr, Remels (30 x), Marlene Lawatsch und Gesine Cramer, Uplengen (je 25 x), Rolf Mansholt, Remels und Reiner Meyer, Uplengen (je 20 x) sowie Uwe Boekhoff, Uplengen (10 x).

Rob van Gijzen wurde für seine 100. Spende geehrt. Tini Hanken (links) und Greta Jelden als ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK Uplengen überbrachten die Glückwünsche. Foto: privat

17.00 Uhr

14.00 Uhr


Mai/Juni 2010

Seite 41

Abnahme des „Up Lengener Moor-Padds“ Mit Moratz unterwegs / Abnahme am 6. April / Infotafeln führen durch „Moratz-Schatzreich“ / 132.000 Euro Kosten hhs Meinersfehn. Fast vier Jahre sind vom Bau des Parkplatzes an der Langen Straße bis zur Abnahme des gesamten Vorhabens „Moorerlebnispfad“ vergangen. Das lag nicht an einer schleppenden Bearbeitung sondern an der Bereitstellung der Mittel aus den unterschiedlichsten Fördertöpfen für die einzelnen, insgesamt vier Bauabschnitte. Von den Gesamtkosten in Höhe von rund 132.000 Euro finanzierte die Gemeinde Uplengen ca. 40.000 Euro selbst, die Zuwendungen von der Nbank aus dem Programm -Natur erleben- beliefen sich auf 60.000 Euro, durch das NLWKN wurden über die Förderrichtlinie Landschaftsentwicklung 19.000 Euro finanziert, 11.000 Euro übernahm die Nds. Bingostiftung. An der Finanzierung beteiligten sich weiterhin die Gemeinde Friedeburg sowie die Landkreise Leer und Wittmund. Am 6. April erfolgte durch die Gemeinde Uplengen die Abnahme des Rundwanderweges im Stapeler Moor. Zur Feier des Tages und Begrüßung der Gäste hatte der Vorstand des Ortsbürgervereins am Eingang einen Bogen aufgestellt. In seiner Begrüßungsansprache hob Bürgermeister Enno Ennen die stets gute Zu-

Ein Teilstück des Rundweges wurde von der Fa. Wilken, Neufirrel, als Bohlenweg gebaut.

sammenarbeit der mit der baulichen Ausführung beauftragten Firmen, dem Land Niedersachsen als Eigentümer der Flächen und verantwortlich für den Naturschutz, vertreten durch die Staatliche Moorverwaltung Meppen, der unteren Naturschutzbehörde beim Landkreis Leer und der mit der Gestaltung der Hinweisschilder und Tafeln beauftragten Unternehmen hervor. Sehr informativ führen die Tafeln am

Padd durch Moratz-Schatzreich und lassen den Besucher Natur und deren Schutz hautnah erleben. Dr. Eberhard Masch, Leiter der Staatlichen Moorverwaltung Meppen, wies auf die große Bedeutung der Lengener Moore für die Umwelt hin. Mit dem niedersächsischen Schutzprogramm von 1981 wurde der Versuch gestartet, den noch vorhandenen „Restmoorschatz“ in Uplengen zu retten. Auch wenn die ersten

Foto: Stephans

Ergebnisse der Maßnahmen aus den Pflege- und Entwicklungsplänen berechtigt hoffen lassen, dass die Renaturierung gelingen wird, werden noch viele Jahre vergehen bis die natürliche, torfbildende Vegetation wieder hergestellt ist. Ein von der Fa. Gerhardt aus Aurich gestalteter Flyer ist kostenlos im Bürgerbüro und bei der Touristinformation erhältlich.

Torfabbau im Neudorfer Moor? Firma aus Großefehn möchte ca. 110 Hektar abbauen / Politik kann es nicht verhindern dbu Uplengen. Das Neudorfer Var 29.1 Moor ist uns bekannt als herrli29.3 ches Naturschutzgebiet und bietet unzähligen Tier- und Pflanzen26 31.1 arten ein Zuhause. 29.2 Nun berichtete die Presse darü36 ber, dass die Firma „Aurich-Wiesmoor-Torfvertriebs GmbH (AWT)“ 38 aus Großefehn auf rund 110 Hektar Torf abbauen und vermarkten möchte. Ein Vorantrag sei beim 2 Landkreis Leer eingegangen. 57.2 Wahrscheinlich ist jeder Uplen56 gener davon ausgegangen, dass unsere Moorgebiete sich endlich erholen können. Wiedervernäs59.3 57.4 sungsmaßnahmen zeigen ihre 59.2 Wirkung und die Natur hat sich in den letzten Jahren sehr gut erRasted holt. Nun soll die gerade verheilte „Wunde“ wieder für den KomWesterstede merz aufgerissen werden. Der Landkreis und auch die Gemeinde Uplengen sind gegen diesen Torfabbau, aber sie können (Old es scheinbar nicht verhindern. Bad Zwischenahn Bestimmte Flächen des so genannten Landesraumordnungs71.2 71.1 programms (LROP) sind als Vor72.3 74.4 72.2 ranggebiet für die Torfgewinnung vorgesehen, leider eben auch das Die geplante Torfabbaufläche (gelb markiert) befindet sich westlich der Wiesmoorer Straße unmittelbar an der Grenze zu WiesNeudorfer Moor. moor. Südöstlich der A28, auf dem Gebiet des Ammerlandes, wird bereits abgebaut. Quelle: Land Niedersachsen Der Verantwortliche der Firma AWT sieht natürlich das ganze ca. 15 Jahre andauernden Tor- turierungsprojekt gestartet. Mit handene Flora und Fauna wieder eher positiv. Denn nach einem fabbauzeitraum würde ein Rena- dem Ziel, die ursprünglich vor- wachsen und gedeihen zu lassen.

*

OL


Seite 42

Mai/Juni 2010

Ehrungen in Südgeorgsfehn Südgeorgsfehn. Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Südgeorgsfehn am 15. März 2010 sind Arend Brückmann, Ortsbrandmeister Ewald Jürgens und Ludwig Schäfer (vorne, von links) von der Feuerwehr Südgeorgsfehn für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden. Zudem wurde Christian Renken (hinten, links) zum Oberfeuerwehrmann befördert. Mit dabei waren zudem (hinten, von links) Bürgermeister Enno Ennen, Feuerwehrausschussvorsitzender Heinz-Georg Weerts, Gemeindebrandmeister Egon Erdmann, Abschnittsleiter Dieter de Buhr und Kreisbrandmeister Gerhard Ahrenholtz. Foto: Heinz Brunken

Silberne Hochzeit

Wärmedämmung

Oltmannsfehner überraschen Nachbarn mit Bogen

DGH Großoldendorf weiter saniert

Oltmannsfehn. Das Silberpaar Annegret und Hartmut Gerdes aus Oltmannsfehn, Buschmeerweg wurde von den Nach-

A-Jugend gesponsert Uplengen. Das neu eröffnete Restaurant „Bellissimo“ in der Ostertorstraße in Remels überreichte der A-Jugend des VfB Uplengen neue Aufwärmpullover. Darüber freute sich die Mannschaft sehr und bedankte sich beim Geschäftsführer Herrn Delikhoun (rechts auf dem Foto) mit einem Präsentkorb. Infos über den VfB Uplengen gibt es auch online unter der Adresse: www.vfb-uplengen.de.

barn aus Oltmannsfehn und Bentstreek mit diesem schönen Bogen am 10. April überrascht. Foto: privat

hhs Großoldendorf. Mehr als 100 Stunden arbeiteten an mehreren Abenden im März fleißige ehrenamtliche Helfer aus Groß- und Kleinoldendorf auf dem Dachboden ihres Dorfgemeinschaftshauses. Der

alte Fußboden musste entfernt werden, und in die Hohlräume wurde Glaswolle zur Wärmedämmung eingebaut. Anschließend erfolgte der Einbau neuer Bretter für den Fußboden (siehe Foto). Foto: Stephans


Mai/Juni 2010

Seite 43

Die perfekte Geschenkidee! KARSTEN OVERLANDER

Neu ab Herbst 2010

Telefon 04956 - 9287966 Telefax 04956 - 407066 E-Mail kobikes@t-online.de Ebay-Shop (geprüftes Mitglied, Powerseller):

http://myworld.ebay.de/kobikes551953 Ersatz und Verschleißteile für • Mofa • Roller • Motorräder und speziell auch • Simson und • MZ

Whoopis Kultfilm als Hit-Musical kommt nach Hamburg Genießen Sie diesen göttlich-genialen Musical-Spaß mit grandiosem Gesang, himmlischen Kulissen und jeder Menge überschäumdender Gags. Ab Herbst 2010 kommt das Hit-Musical in das TUI-Operettenhaus nach Hamburg.

Ehrenamtliche gewürdigt Jürgen Ferdinand aus Remels unter Preisträgern Ohne ehrenamtliche Mitarbeit wären viele gesellschaftliche Aufgaben gar nicht mehr zu stemmen. Bereits 1997 hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seine Ehrenamtsaktion zur Stärkung freiwilliger Vereinsmitarbeit ins Leben gerufen. Bundesweit werden seitdem jährlich rund 400 Männer und Frauen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet, die mit großem Engagement freiwilligen Dienst in ihren Vereinen leisten. In Niedersachsen wurden in 2009 erneut 47 verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen der DFB jetzt mit der Verleihung des Ehrenamtspreises 2009 für geleistete Arbeit ein besonderes Dankeschön aussprach. Im NFV Kreis Leer fiel die Wahl auf Jürgen Ferdinand, dem Jugendkoordinator des VfB Uplengen. Mit der Ausrichtung eines Erlebniswochenendes vom 9. bis 11. April im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen würdigten DFB und Niedersächsischer Fußball-

Verband (NFV) den herausragenden Einsatz der niedersächsischen Ehrenamtler, die mit ihren Lebenspartnern nach Barsinghausen eingeladen wurden. Mit Zufriedenheit blickt Jürgen Ferdinand auf das erlebnisreiche Wochenende zurück, um festzustellen, dass sich sein Einsatz auch nach mehr als 40 Jahren Vereinsarbeit lohnt. Als den schönsten Lohn empfindet er jedoch immer lachende Kinderaugen auf dem Sportplatz!

JETZT Plätze sichern. Bei uns erhalten Sie die ganze Welt der Eintrittskarten aller bekannten Ticketanbieter wie

Ostertorstraße 33 26670 Upl.-Remels Tel. (04956) 9182-0

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8–18 Uhr, Sa. 8–13 Uhr

Vorstand im Amt bestätigt Verabschiedungen zur Jahreshauptversammlung Auf dem Bild von links nach rechts: Helmut Buschmeyer (Leiter der NFV-Ehrenamtskommission), Jürgen Ferdinand (Ehrenamtspreisträger 2009), Ferdinand Dunker (NFV-Vizepräsident).

Remels. Bei der Hauptversammlung des DRK Ortsvereins Uplengen wurden langjähriger Helferinnen beim Blutspenden des DRK in Remels verabschiedet. Bei den Neuwahlen für den

Vorstand wurde der Vorstand im seinem Amt bestätigt. Aus dem Vorstand als Beisitzerinnen ausgeschieden sind Helga van Rüschen, Susanne Hinrichs und Monika Caspers.

Preise wurden übergeben

Kürzlich wurden bei Auto Gnieser an der Stahlwerkstraße 116 in Augustfehn die Preise eines Gewinnspiels, das anlässlich des Frühlingsfestes stattfand, übergeben. Über eine Busfahrt nach Berlin mit Eintrittskarten zum Bundesligaspiel Hertha BSC Berlin gegen den 1. FC Bayern München am 8. Mai, die Geschäftsführer Bernd Gnieser (r.) überreichte, freuten sich (v.r.) Wilma Großpietsch (We-

ener), Silas Elling (Apermarsch) und Belinda August (Barßel). Peter Janßen (l.) vom gleichnamigen Reisebüro, das die Reise durchführt. Bei dem Gewinnspiel, an dem sich rund 500 Teilnehmer beteiligten, musste geschätzt werden, wie viele aufgeblasene Luftballons den Innraum eines Volvo füllen. 133 Luftballons war die richtige Antwort. Foto: Andreas Burmann

V.l.: Gerhard Cramer, 1. Vorsitzender DRK - OV Uplengen, Annegret Duis, Armanda Schulz, Erika Hanken, Maria Grützner und Frau Schäfers vom DRK-Kreisverband. Foto: privat


Seite 44

Mai/Juni 2010

Feuerwehrund Volksfest Nordgeorgsfehn

Müllsammelaktion in Selverde am 20. März. Bei der vom Ortsbürgerverein organisierten Aktion machten mehr als 30 Einwohner, darunter auch viele Kinder, mit. Foto: Heinz Brunken

Auch in diesem Jahr fand die „Aktion Saubere Landschaft“ in Hollen statt, organisiert vom Bürgerverein Hollen. Anschließend gab es für die Helfer heiße Frikadellen und Getränke. Foto: de Buhr

dbu Nordgeorgsfehn. Es darf wieder gefeiert werden! An drei Tagen ist im sonst so beschaulichen Dörfchen Nordgeorgsfehn die Hölle los. Das Feuerwehr und Volksfest wird wieder Tausende Besucher anziehen. Am Freitag, den 4. Juni steigt ab 20.00 Uhr die große Mega Party mit der Band „Live Sensation“ und DJ Ralf. Bis 23.00 Uhr sind alle offenen Getränke laut Aushang für 1,- € erhältlich. Am Samstag, den 5. Juni beginnt um 14.00 Uhr im Festzelt wieder das großes Kinderfest unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen“. Zeitgleich finden gegenüber beim DGH die Schnelligkeitswettkämpfe nach „Alten Regeln“ statt. Die Sieger werden gegen 19.30 Uhr bekannt gegeben, bevor um 20.00 Uhr der große Festball mit der “Piccadilly Band“ beginnt, der gegen Mitternacht in die große Party-Power-Night“ übergeht.Am Sonntag, den 6. Juni beginnt ab 14.00 der Umzug mit vier Spielmannszügen, der dann auf dem Festplatz am Kroonsweg endet. Dort ist an allen Tagen auch wieder großer Rummel mit Buden und Fahrgeschäften aufgebaut. Um 19.30 Uhr gibt es im Festzelt ein musikalisches Highlight: Das Flötenorchester Da Capo Hollen gibt ein großes Flötenkonzert mit Melodien für jung und alt. Der Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 5 Euro (Abendkasse 6 Euro) bei den Kameraden der Feuerwehr, des Orchesters und im Gasthof „Zur Post“ in Hollen. Während der Festtage kann man bei der großen Verlosung auch wieder sein Glück versuchen. Es winken als Hauptpreis wieder 500 Euro.

Seefest Großsander Der OBV und die Freiwillige Feuerwehr Remels sammelten fleißig Müll. Danach wurden sie mit heißer Erbsensuppe belohnt. Foto: Heinz Brunken

Auch in Klein-Remels wurde fleißig Müll gesammelt. Mit 17 Erwachsen, 7 Kindern und einem Hund wurde an sämtlichen Straßen im Ort der Müll eingesammelt. Foto: privat

OpenAir-Party und Black Jack-Revival-Party dbu Großsander. Am 6. und 7. August findet das diesjährige Seefest in Großsander am Badesee statt. Der Freitag Abend ist wieder vorgesehen für die jüngeren Partybesucher. Dort werden erstmals die „Funky Rockerz“ den See zum Rocken bringen. Der Samstag Abend gehört den Junggebliebenen. Denn dann steigt die 5. Ausgabe der Black Jack-Revival-Party. Hier treffen sich wieder drei Generationen zur großen Party. An den Mikrofonen an diesem Abend sind wieder dabei: die DJs Uwe, Olly, Ulli, Koos und Thomas. Musik aus den 70er, 80er und 90er Jahre steht wieder auf dem Programm.


Mai/Juni 2010

Seite 45

BroschĂźre zum Kirchenfest Remels. Rechtzeitig zum Kirchenfest vom 4. bis 6. Juni hat die Fotografin, Sonja Oltmanns aus Remels, eine schĂśne BroschĂźre gemacht und bietet diese zum Verkauf an. Das BĂźchlein hat 40 Seiten mit eindrucksvollen Fotos aus der Umgebung und passenden Psalmen. Verschiedene Aufnahmen von der Kirche in unterschiedlichen Lichtstimmungen, Natur und Makroaufnahmen, jeweils mit Psalmen versehen. Der ErlĂśs aus dem Verkauf dieser BroschĂźre (Preis ca. 6 Euro) ist fĂźr die Finanzierung des Kirchenfestes gedacht. Zu kaufen gibt es dieses BĂźchlein am Samstag und Sonntag auf dem Kirchenfest. Dieses Buch ist in diesem Sinne „einmalig“, sowas gibt es bisher hier nicht zu kaufen – das Besondere, dass die Fotos fast alle von

hier, aus Remels sind. Ein ideales kleines Mitbringsel zum Geburtstage oder einfach nur so, um Freude zu schenken.

5HSDUDWXUDOOHU0DUNHQà +8 $8 .OLPDVHUYLFHà5HLIHQVHUYLFHà$XWRJDV 1HXXQG*HEUDXFKWIDKU]HXJH +8GXUFKJQDFKi6792GXUFKH[W3UžILQJHQLHXUH GHUDPWOLFKDQHUNDQQWHQžEHUZDFKXQJVRUJDQLVDWLRQHQ

!UTOHAUSĂĽDEĂĽ"UHR 2VWHUHQGH )LOVXP 7HO ZZZDXWRKDXVGHEXKUGH

MINIBAGGERVERLEIH Verleih von

Hallenkreismeister!!! F1-Jugend des VfB Uplengen Ăźberzeugte beim Turnier Uplengen. Am 27. Februar trat die F1-Jugend des VfB Uplengen bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften an, die zugleich ein Sichtungsturnier sind. Nachdem die Vorrunde souverän (7 Siege 32:1 Tore) gewonnen wurde, gingen die Jungs mit als Titelfavorit ins Rennen. Allerdings waren einige F-Jugendliche an Grippe erkrankt und konnten deshalb ihre volle Leistung nicht abrufen. Umso grĂśĂ&#x;er war im Nachhinein die Freude, dass sie es trotzdem geschafft hatten. Im Finale trafen die Spieler erneut auf den Vorrundengegner VfL Jheringsfehn, die sich im ElfmeterschieĂ&#x;en knapp mit 6:5 gegen

7IRüMACHEN üDASSüESüFÛHRT

Wymer-Boen durchsetzten. Trotz der doppelten Belastungen zeigte die Mannschaft erneut eine hervorragende Leistung und verteidigte das eigene Tor mit allen mĂśglichen Mitteln. Letztlich wurden sie belohnt und konnten das 7-m-SchieĂ&#x;en souverän fĂźr sich entscheiden. Eric WeiĂ&#x;, Steffen DreĂ&#x;ler und Finn JĂźnke verwandelten sicher. Die Freude bei den Spielern, Trainern und allen Beteiligten war riesengroĂ&#x;. Nachdem das Team den Pokal Ăźberreicht bekam, wurden noch zahlreiche Fotos gemacht und der Sieg wurde bei einem gemeinsamen Pizzaessen im Columbus gefeiert.

• Minibagger • Stromerzeuger (bis 9,6 kW)

• Rßttler, Dumper

FREDO MEYER

26655 WST-Ihausen Augustfehner StraĂ&#x;e 42 Tel. 04488-71672 ¡ Mobil 0171-2748762

BĂźrgerinformationsbroschĂźre

=84-6/-6 16.7 Wissenswertes Ăźber Uplengen Zahlen, Daten, Fakten Vereine, Gruppen, Organisationen Anschriften, Ansprechpartner

Uplengen-Info erschienen dbu Uplengen. Die neue BĂźrgerinformationsbroschĂźre „Uplengen-Info“ ist erschienen und kostenlos im Rathaus erhältlich. Bereits zur Gewerbeschau am 17. und 18. April fand sie bei den Besuchern reiĂ&#x;enden Absatz. Alles Wissenswerte Ăźber unsere Gemeinde wie Zahlen, Daten, Fakten sind hier verĂśffentlicht wie auch sämtliche Ansprechpartner in der Verwaltung, der Politik, der Vereine, der Ortsvorsteher, der Feuerwehren und ChĂśre.

Massagepraxis ¡ Krankengymnastik ¡ FuĂ&#x;pflege

Frank Leuchters

Staatl. anerkannter Masseur und med. Bademeister

Hollener Landstr. 19 ¡ Uplengen-Hollen ¡ Tel. 04489 940178 Öffnungszeiten: Mo.–Do. 8.00–12.30 Uhr u. 14.30–19.00 Uhr Fr. 8.00–12.30 Uhr (nachmittags geschlossen) Hausbesuche nach Vereinbarung

Stehend (v.l.n.r.): Betreuer Marko Terviel, Malte Cramer, Finn JĂźnke, Steffen DreĂ&#x;ler, Trainer Gerhard Cramer. Kniiend: Erik Weis, Jannis Pollmann, Moritz Holtz, Lasse Fischer, vorne: Marvin Elling. Foto: privat

0 44 89 / 25 76 oder 0 49 56 / 92 77 91


Seite 46

Mai/Juni 2010

Trauring in 333er Gold Paarpreis ab €

249.-

Ostertorstr. 140 · 26670 Remels · Tel. (04956) 1309 · www.lubinus.de

Uplengener Hochzeitsgalerie

Veronika Franzen und Harald Müller sagten am 12. März im Trauzimmer des Rathauses JA zueinander.

Petra Eilers geb. Flitz und Erwin Eilers gaben sich am 12. März im Trauzimmer des Rathauses das JA-Wort.

Weitere Fotos im Internet unter: www.uplengen.de/hochzeitsgalerie

Andrea Peters geb. Zimmermann und Manfred Peters schlossen am 8. 4. im Trauzimmer den Bund fürs Leben.

Janina Wasserthal geb. Scheida und Tim Wasserthal sagten am 9.4. in der Mühle Remels JA zueinander.

Silka Meiners geb. Janßen und Heino Meiners sagten am 23. April in der Mühle in Remels JA zueinander.

Das Standesamt Uplengen ist ONLINE! Bürgerservice der Gemeinde Uplengen weiter verbessert Uplengen. Das Standesamt Uplengen hat den Bürgerservice im Internet weiter verbessert. Ab sofort können die Dienste des Standesamtes allerorts und jederzeit online in Anspruch genommen werden. Sabrina Engels geb. Schöne und Thorsten Engels schlossen am 23.04. im Trauzimmer den Bund fürs Leben.

Es besteht die Möglichkeit, Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbe-

urkunden) komfortabel über das Internet anzufordern. Auch die Voranmeldung einer Eheschließung kann dem Standesamt online übermittelt werden. Das persönliche Anmeldegespräch mit dem Standesbeamten wird dadurch zwar nicht ersetzt. Aber es besteht die Möglichkeit, sich vorher zu informieren und durch die Datenübermittlung das

Anmeldegespräch beim Standesbeamten vorzubereiten. Umfangreiche Informationen rund um das Thema Heiraten können im Internet unter der Adresse www.uplengen.de - Bürgerservice - Standesamt - aufgerufen werden. Telefonische Auskunft erteilt Herr Diener, Standesamt der Gemeinde Uplengen, Tel. 04956/911726.


Mai/Juni 2010

Seite 47

Neuer Vorstand DEUTSCHLAND MÄHT

Uplengen. Die Jägerschaft Uplengen hat bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Helmuth Felkel Freie Werkstatt – Abschleppdienst

Abschleppdienst Tag + Nacht Täglich TÜV durch DEKRA

Rudolf-Diesel-Straße 7 26670 Uplengen-Jübberde

Landhandel Folkerts GmbH

SABO macht die Arbeit im eigenen Garten, am eigenen Rasen zum reinen Vergnügen. Im neuen Gesamtkatalog 2010 finden Sie nützliche Tipps und Informationen rund um den Garten. Ein kostenloses Exemplar liegt bei uns für Sie bereit.

A l l e s G u t e f ü r H a u s , H o f , G a r t e n u n d Ti e r Wir führen ein reichhaltiges Lager an Futter für Klein- und Großtiere sowie landwirtschaftliche Bedarfsartikel.

Für den Garten: versch. Sorten Dünger, Rasensaat u. Sämereien

Für’s Brotbacken: mehrere Sorten Schrote und ganzes Getreide

Inh.: Hajo Hillrichs ... und der Service stimmt!

Osterstr. 15, 26847 Detern Tel. 04957-214

IMPRESSUM: Herausgeber/Anzeigenverwaltung: DRUCKdesign Printmediengestaltung Gertrud de Buhr Am Bargacker 16, 26670 Uplengen-Hollen Tel. (0 44 89) 92 80 26, Fax 92 80 25 www.druck-design.de Redaktion: Ulrich de Buhr (dbu) DTP-Mediengestalter (V.i.S.d.P.) Am Bargacker 16, 26670 Uplengen-Hollen Tel. (0 44 89) 92 80 26, Fax 92 80 25 Hans-Henning Stephans (hhs) Diplom-Wirtschaftler Lilienstraße 13 b, 26670 Uplengen-Remels Tel. (0 49 56) 41 81 In Zusammenarbeit mit den Vereinen, Organisationen, Kirchen und Gruppen der Gemeinde Uplengen

Sie leiten künftig die Geschicke des Hegerings Uplengen: (von links): Uwe Janssen (1. Vorsitzender), Johannes Grotlüschen (2. Vorsitzender), Bernd Tamminga (Schriftführer) und Annegret Flessner (Kassenwartin). Foto: Werner Strate

Serie:

Vertrieb: Deutsche Post AG (alle Haushalte in Uplengen) Auflage: 7000 Exemplare Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos, denen kein Rückporto beiliegt, werden nicht zurückgesendet. Jede, für das Blattje gestaltete Anzeige, darf ohne Zustimmung des Verlages nicht anderweitig verwendet werden. Nächste Ausgabe: Ende Juli 2010 Anzeigen- und Redaktionsschluss: 9. Juli 2010

Deterner Str. 4 · 26670 Hollen Tel. (0 49 57) 2 49 · Fax 82 20

Lexikon der Wildtiere

Lat.: Sitta europaea Der Kleiber ist ein höchst interessanter Vogel und zeichnet sich durch seine besondere Regsamkeit und ausgesprochene Anspruchlosigkeit von vielen anderen heimischen Vogelarten sehr zu seinem Vorteil aus. Müsste man einen kleinen Vogel zum geschicktesten Baumläufer küren, wäre es mit Sicherheit der Kleiber (Sitta europaea).

Erscheinungsweise: 6 x jährlich (am Ende jeden ungeraden Monats) Druckerei Jann Meeuw, Alter Postweg 74, Remels

ein umfangreiches Angebot an Säften der Auricher Süßmost

Der Kleiber

Internet: www.blattje.de E-Mail: blattje@ewetel.net

Druck:

Außerdem:

Neu im Sortiment: Diverse Sorten an Mineralwasser, Cola und Bier

Der Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

Werner Strate Hollener Landstr. 50, 26670 Hollen Telefon (0 49 57) 5 26 Ein insgesamt rühriger Vogel, der ständig in Bewegung ist, so dass es nie langweilig ist, ihn bei seinen Kletterkünsten zuzusehen. Bald hüpft er an einen Baumstamm hinauf, bald an ihm herab, bald um ihn herum, bald läuft er auf den Ästen vor, oder hängst sich an sie an, bald spaltet er hier oder dort ein Stückchen Rinde ab, bald hackt er hier, bald fliegt er dort, und so geht das ununterbrochen

in einem fort. Wenn wir also irgendwo einen kleinen nur sperlingsgroßen Vogel kopfünter einen Baumstamm hinablaufen sehen, ist dies eindeutig ein Kleiber, denn er ist der einzige Vogel weltweit, der dieses Kunststück fertig bringt. Kleiber bedeutet eigentlich „ Kleber“. Er ist ein Höhlenbrüter und wenn der die Nisthöhle eines Vorgängers übernimmt, deren Einflugloch für ihn zu weit ist und daher für ihn zu gefährlich erscheint, weil sein ärgster Feind, der Marder, hindurch schlüpfen könnte, so verkleinert er sie mit einer Mischung aus Lehm und Speichel auf das ihm passende Maß. Das Gelege bebrütet das Weibchen 13 bis 14 Tage allein, die Brut füttern jedoch beide Elternteile. Nach etwa 25 Tagen verlassen die Jungtiere das Nest und lernen dann von den Alttieren, die Baumstämme geschickt herauf und hinab zu laufen. Ständig darauf bedacht, in den morschen Rindenspalten nach Fressbarem zu suchen bzw. zu stochern. Im Winter ernähren sich die Kleiber auch von Körnern und Samen. Dann erscheinen sie an die in den Hausgärten aufgestellten Futter-

Der Kleiber.

Foto: Helge Aeilts

häuschen. Die Kleiber sind ausgesprochen Höhlenbrüter, das Nest befindet sich also immer in Höhlungen, meistens in Baumhöhlen, Vorzugsweise benutzt der Kleiber jedoch vom Zimmermann des Waldes (Spechte) gezimmerte Höhlen für seine Kinderstube, mag es aber nicht, dass das Einflugloch zu seiner Behausung größer ist, als für ihn unbedingt notwendig. In Uplengen ist der Kleiber ein noch relativ häufig vorkommender Brutvogel, auch dort, wo er keine von Spechten gezimmerten Höhlen vorfindet. Auch in Kunstnester, wie beispielsweise Starenkästen, tätigen die Kleiber ihr Brutgeschäft. Doch dem Verfasser ist ein solcher Fall aus Uplengen nicht bekannt.


26670 Uplengen-Remels · Ostertorstraße 50 Tel. (0 49 56) 92 55-0 · www.albert-bolte.de

ri t Peeil! h

!

n e s i

n

e s e i

e Pr

d i e

...b

Steckruten-Combo

27.99

„Topic Aal“, Rute 2,70 mtr. / 40-80 gr. Rolle 40er / mit Kugellager

Zebco Karpfencombo

34.99

3,60 mtr. / Wfg 3 lbs inkl. Rolle mit Kugellager u. Schnur

AllroundStarter-Set inkl. Rute 3,00 mtr. Rolle 30er mit Schnur + Kescher 1,50 mtr.

R POWE PREIS

24.99 TeleskopKescher Achtkant-Aluprofil Klappverschluss aus Metall, 1,50 mtr. / 6m/m Maschen statt 28,99

Teleskop-Forellencombo

19.99

Rute 3,60 mtr, Rolle 30er / 4 Kugellager

Bootsangel-Set komplett mit 2,40 mtr. langer Bootsrute (200 gr. Wfg), 50er Meeresrolle mit Schnur, inkl. Pilker, Wirbel, Hakenlöser, Fischtöter und Paternoster

39.99 Schirmsenke mit Baumwollnetz

99

17.

mit Teleskoparmen, schnell zu montieren, perfekt in der Funktion

Anglerschirm Cormoran

Rutenfutteral für 4 montierte Ruten in 120/140/165 cm Länge erhältlich

15.99

ab

mit robuster Bespannung, Größe: 2,20 m, 100 % Polyester, wasserabweisend beschichtet

7.99 24.99

Forellen-Teig-Set 6 Gläser Nitro Bait, Bait Former, inkl. Tasche

19.99 Cormoran

Gerätekoffer 2-ladig / 16 Fächer 28x16x14 cm

11.99

Filetierset Filetiermesser, Messerschleifer und Filetierhandschuh

18.99

Cormoran

Mini-Fischwaage elektronisch (inkl. Batterien) Wiegebereich bis 10 kg

13.99

Tisch-Räucherofen 27,5x11x43 cm inkl. 2 Brenntöpfe

NSAKTIO IS E PR

34.99

Uplengen Blattje Mai 2010  

Uplengen Blattje Mai 2010