Page 1

FEBRUAR_11 BERN das stadtmagazin #146


ITSEESSTT!! A T R G D WBBOOAARRD T SSNNOOW /122 11/1 S 20011 BBOOAARRDDS 2

SKIGEBIET SKIGEBIET

ADELBODEN ADELBODEN

SA.19-SO.20 MÄRZ 2011 2011 MÄRZ

shop

bran

s...

ds...

boards snow

mehr infos unten:

www.boardtest.ch


/C•o•n•t•e•n•t\03

//Einfallspinsel\\

spy

04

Diese Veranstalter. Tss. Sie packen ungeniert ihre immerwiederkehrenden Partys in festkleidliche Gewänder ein und behaupten dann, es sei der unangefochtene Event des Jahres. Ja, klar. Als ob ein paar 08/15-DJs – nur weil sie aus Paris, Berlin oder sonst einer momentan trendigen Stadt entstammen – mehr leisten würden, für mehr Unterhaltung im Ausgang sorgen könnten. Die Frage: Mehr zahlen für gleich viel Spass & Show?

face

05

things

06

out now

08

Bemüht wie immer, wollen wir mit unserer Februar-Auswahl an Events in dieser Ausgabe dem anspruchsvollen Auge und launischen Tanzbeinen gerecht werden und sie in die richtige Richtung weisen. Anlässe mit wahrem Mehrwert präsentieren, um nicht für wenig mehr bezahlen zu müssen, sondern mehr erleben, bekommen und geniessen zu können. Zu dem Highlight des Monats gehört sicherlich das neue und vielversprechende Musikfestival 'One of a Million' in Baden. Zugegeben, Baden mag keine Stadt mit kulturellem Grossangebot sein, doch was hier sich an internationalen und äusserst vielversprechenden Künstlern zusammenfindet, könnte durchaus einen Besuch wert sein.

music

10-13

unterwegs

14-15

backstage

16-17

grumbler events

20-34

quickies

36-42

Ansonsten liefert deine Stadt dir auch im Februar eine Menge Sehens- und Hörenswertes. Dies ist kein aus diesem Pinsel, zufällig entsprungener Einfall, sondern die monatliche Portion Bewegung, welche es ab Seite 20 hier bei uns nachzulesen gibt. [blo]

directories

P. S. Die beliebten Quickies – das lokale BMAusgangsverzeichnis – sind zurück aus den Ferien.

citymap

FÉVRIER_11 ROMANDIE magazine urbain #146

FEBRUAR_11 ZÜRICH das stadtmagazin #146

ausgabe zürich

FEBRUAR_11 BASEL das stadtmagazin #146

ausgabe basel

ausgabe romandie

18

impressum

43 - 45 45 46 - 47


04

/s•p•y\ //changemaker•shop\\

>neuer shop Nicht nur Loeb, Globus, H&M und Co. haben ihre Läden in der Spitalgasse, auch der neue Shop Changemaker hat sich einen Platz an exklusivster Lage gesichert. Changemaker steht für Design, für modernes Wohnen, doch vor allem auch für grosses Bewusstsein bezüglich Fair Trade und organischen, handgemachten und öko-freundlichen Produkten. Wer genug von Ikea und ähnlichen Massen­a nfertigungen hat, kann sich freuen: Der neue Shop macht den Wechsel möglich. [blo]

>www.changemaker.ch

//blast•fm•an•der•klippe\\

>webradio vor dem aus Unerklärliches geschieht. Cher lebt weiter, Lena gewinnt den Eurovision, wegen 2000 Euro muss ein Radio schliessen. BlastFM, das vor kurzem noch sein dreijähriges Bestehen in der Formbar feierte, muss wohl bald die Stecker ziehen, wenn sie nicht 1'996 Euro zusammenbringen, um die Streamingkosten zu bezahlen. Fleissig wird also zum Spendenmarathon aufgerufen. Auch du darfst ein paar Münzen springen lassen. Wir fragen uns währenddessen, welchen Song sie wohl beim Relaunch spielen werden. [bor]

>www.blastfm.ch

//sushi,•komm•zu•mir\\

>sushi lieferdienst Sushi ist und bleibt ein Gaumenschmaus. Nicht jeder weiss diese kulinarische Spezialität zu schätzen, doch wer einmal hatte, der weiss wieso Sushi so beliebt ist. Als wäre Sushi nicht bereits ein kleiner Luxus gibt es nun den leckeren Rohfisch direkt nach Haus geliefert. Ob die Qualität darunter leidet oder das Team von Sushi Kurier Bern es schafft, den Fisch frisch und ready to eat zu liefern, das probiere man doch gleich selber aus. [blo] sushi kurier bern / tel. 031 914 10 10 >www.sushikurierbern.ch

// bm•stadtschnipsel\\

>in der kapelle tut sich was Die Party nennt sich British Invasion und verspricht feinsten UK Sound. Wird das was? >alte cinebar Es wird gemunkelt, dass beim Bollwerk bald eine Bar oder ein Club neu eröffnet. Wer dahinter stecken mag und: Wird das was? >bm lotto gewinner Der RaBe Co-Moderations Gewinner macht sich ready, um die Dienstagssendung mit Olive Oyl zu moderieren. >the hoff is not doff David besucht die Schweizer Hauptstadt und verwandelt die Festhalle in eine...ehm, ja. >apropos burger Seit dem 150 RappenJubiläumsburger der bekannten Fastfoodkette ist jeder Berner ein paar Kilos dicker. Danke. >jecklin, buchantiquariat hirschengraben, vatter alle tot Sie war schön, die Zeit mit ihnen. Doch die Grossen ell­ bögelten sie weg. Wir sagen nur: Ade! Und bis nächstes Mal!


/F•A•C•E\

05

pino zinna, coiff your success / photo: janosch abel


06

/t•h•i•n•g•s\

//alles•für•das•spiel\\

>fussball mag Früher war nicht alles besser. Etwas für die Anhänger des einzig wahren Sports dieser Erde: Seit dem Aufkommen sogenannter Fussballkultur haben sie endlich ein Gefäss gefunden, ihren endlosen Mitteilungsdrang über dieses wunderbare Spiel zu stillen. Im deutschsprachigen Raum sind die Pioniere des nördlichen Nachbarn mit '11 Freunde' federführend, längst aber hat auch die Schweiz ihr eigenes Fussballmagazin. Neben reichlich Nostalgie und starken Geschichten bietet 'Zwölf' auch den obligaten, augenzwinkernden Blick über das Spielfeld hinaus. Alle zwei Monate wird liebevoll aus der Schweizer Fussballlandschaft erzählt – nach wie vor lesenswert! [moe]

>www.zwoelf.ch

GOODIES gewinne online 3 x 1 zwölf-abo

//lovebird\\

>spielzeug Sexspielzeuge gehören in die Nachttischschublade. Ins Geheimfach im Schrank. Weggesperrt. Ha, denkste! Ladies und Jellybeans, wir präsentieren das diskreteste Sextoy seit der Erfindung des Mannes: Eine Nachttischlampe (haha) mit herausnehmbaren Vibrator. Tagsüber erfüllt das Vögelchen seine Aufgabe als Lichtschalter, aber eigentlich kann es auch ganz andere Schalter umlegen. Kleiner Gimmick: Während der Benutzung des Geräts leuchtet die Lampe rot. Kindisches Gekicher ist nicht angebracht, meine Damen! [bor]

>www.marcdibeh.com

//cut•out•city•maps\\

>kunst Scherenschnitte der besonderen Art: Die Künstlerin Karen M. O'Leary schneidet auf weissem Papier die Struktur von Stadplänen so lange aus, bis nur noch das Strassennetz übrig bleibt. Das Resultat sieht dann so gut aus, dass man es als Kunstwerk an die Wand hängen kann. Je nach Stadt ergibt sich ein ganz unterschiedliches Muster: Gerade Linien und rechte Winkel in Philadelphia, ein Gassengewirr in Singapur. Die Stadtpläne können bequem im Internetshop bestellt und zu sich nach Hause geliefert werden. [lke] >www.etsy.com/shop/studiokmo

//big•&•black•–•the•major\\

>headphones Auf der Bühne stehen sie protzig herum, ihr Name, weltweit bekannt: Marshall Amps sind keine Spielzeuge, sondern Machtsymbole. Turmweise gestappelt, zu einer überhohen Komposition vereint, drücken sie jeden Betrachter mit Schall und Stil an die Wand. Doch weg von der Bühne: Direkt an die musikafinen Ohren kommen die äusserts sehenswerten und neuen Marshall Headphones. Klare Kanten, edles schwarz, silberne Schrift. Ein Prachtexempar für Musikfreaks und Marshall-Fans. [blo] >www.marshallheadphones.com


www.livid.ch

SAmstAg 12.o2.2o11 ViA FELSEnAu 22:oo - o3:3o

JoEy BEltrAm Drumcode, New York, www.myspace.com/jbeltram

tAktlos JAkoB JonEs www.livid.ch

Afterhour @ Formbar Live Visuals by Bildstรถrung Ticketverkauf:

Sponsoring:

Graphic-Art by X-pression // www.x-pression.ch

www.livid.ch


08

/ o•u•t••n•o•w \

//filmwissen•detektive\\

>BOOK von georg seesslen Kulturkritiker Georg Seesslen analysiert bereits seit Jahrzehnten detailreich und hintergründig unterschiedliche Filmgenres und verfolgt ihren Weg durch die Filmgeschichte. In seinem neusten Werk trifft man kriminalistische Spürhunde in Agatha Christie- und Sherlock Holmes-Verfilmungen. Aber auch aktuelle Klassiker werden betrachtet und in den zeitgeschichtlichen Kontext gesetzt. Der Autor beweist wiedermal sein immenses Filmwissen und zeigt die Relevanz und Wichtigkeit eines längst vergessenen Genres. Ein kluges Buch mit vielen Details, das GenreLiebhaber nicht so schnell aus den Händen geben werden. [sid]

>www.schueren-verlag.de

//king•of•thorn\\

>FILM von katayama kazuyoshi In der nahen Zukunft wird die Menschheit vom Medusa-Virus bedroht, einer tödlichen Krankheit, bei der die Infizierten bei lebendigem Leib versteinern. Eine Heilung scheint unmöglich. Aus diesem Grund werden 160 zufällig ausgewählte Personen in einen Kälteschlaf versetzt mit der Hoffnung ihnen helfen zu können. Als die Menschen aufwachen, hat sich die gesamte Umwelt verändert. Der Kampf ums nackte Überleben beginnt. Spannende Geschichte, tiefgründige Charaktere und fantasievolle Animationen machen diesen Anime zu einem nachdenklichen Meisterwerk, das in jede Sammlung gehört. [sid]

>www.animaze.de

//banksy•exit•through•the•gift•shop\\

>DVD Ist das ein Film über den Street-Art-Künstler Banksy? Nein. Also ein Film über Hobbyfilmer Thierry Guetta, der immer mehr in die StreetArt-Szene eintaucht und schliesslich sein Ziel erreicht Banksy zu filmen? Nein, auch nicht. Es geht um den Künstler, zu dem der Filmer Guetta mutiert. Der Fokus des Films liegt nach den Aufnahmen von namhaften Street-Art-Künstlern wie OBEY ganz auf Guetta alias Mr. Brainwash. Dokumentarisch wird gezeigt wie die Leute seine am Fliessband hergestellte Kunst bestaunen. Also ist der Film eine Doku über Kunst? Oder ist doch alles eine Erfindung von Banksy? Hmmm. [oro]

>www.banksyfilm.com

GOODIES gewinne online 3 x 1 dvd

//move•your•ass\\

>GAME Ganz ohne Controller können jetzt die Hüfte und noch viele andere Körperteile vor dem Bildschirm bewegt werden. 'Kinect', Microsofts neue Bewegungssteuerung für die Xbox 360 machts möglich. Mehr als 30 der bekanntesten und partytauglichsten Pop-, Hip-Hop- und Funk-Songs stehen bereit, um mit ihnen ihm heimischen Wohnzimmer einen draufzumachen. Das macht vor allem mit Freunden irre Spass. 'Dance Central' ist definitiv das neue Partygame. Zusätzliche Songs und wilde Tanzmoves können online herunter geladen werden. [sid]

>www.dancecentral.com


10 //

/ m•u•s•i•c \ the•decemberists

••the•king•is•dead\\

>indie-folk The Decemberists präsentieren ihr neues Album, auf dem der Gitarrist von REM als Gastmusiker vertreten ist. 'The King is Dead' hat im Gegensatz zu früheren Alben der Gruppe aus Portland einen relativ starken Country Einschlag. Was auf den ersten Blick wie eine etwas fragwürdige Stiländerung scheinen mag, weiss auf dem Album aber durchaus zu überzeugen. The Decemberists legen einmal mehr ein starkes Album vor. [mcl] >www.decemberists.com

GOODIES gewinne online 2 x 1 cd

//pj•harvey••let•england•shake\\

>alternative-rock PJ Harvey hat sich in ihrer über 20-jährigen Karriere zur Alternative-Rock-Ikone gemausert. Nun werden Ikonen aber oft langweilig, weil sie uns nicht mehr als eine interessante Vergangenheit bieten. Nicht so PJ Harvey: Ein neues Album der Engländerin ist immer eine Überraschung. Das ist auch bei 'Let England Shake' nicht anders. Das Album wurde in einer alten Kirche in Harveys Heimat Dorset aufgenommen und von dort aus nimmt sie uns mit auf eine musikalische Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart Englands – poetisch und politisch erzählt sie über Hoffnungen und Enttäuschungen. [lke]

>www.pjharvey.net

//round•table•knights ••say•what•?•!\\

>house / gipsy Die Berner Lokalmatadoren Round Table Knights legen nun endlich ihr erstes Album vor. 'Say What?!' ist auch neben dem Titeltsong sowie weiteren Hits wie 'Calypso' oder 'Cut to the Top' mit vielen Krachern gefüllt, die manchmal nach House, manchmal nach Gipsy oder sogar nach Jazz klingen. Allen diesen Tracks ist gemeinsam, dass sie – so unterschiedlich sie auch sind – unverwechselbar nach den Round Table Knights klingen und die Hörer unweigerlich zum Tanzen bringen. Perfekt als Einstimmung auf lange Nächte. [mcl]

>www.roundtableknights.ch

GOODIES gewinne online 2 x 1 cd

//choo•choo ••cannes\\

>indie-pop / entspannter rock Locker und unbesorgt, leichtfüssig und verträumt, wie Ferien an der Cote D'Azur. Cannes nennt sich passenderweise das Album, welches die Berner Indie-Combo endgültig weg vom überdrehten und überladenen Garage Rock befördert. Nein, sie widmen sich immer noch dem eingängigen Gitarrensound und unterlassen es, sich hinter elektronischem Gedudel zu verstecken. Doch wirkt alles ein wenig gelassener, entspannter und irgendwie auch selbstsicherer. Als würde man sich im Segelboot von der Mittelmeersonne bräunen lassen ('Out of Time') und dann und wann mit einem fröhlichen und tränenden Auge dem Leben zu zu lächeln ('It's a good Thing'). Der Zug rollt in die richtige Richtung, indeed. [blo]

>www.choochootheband.com

GOODIES gewinne online 1 x 1


GASKESSELBERN SAMSTAG, 5.FEBRUAR 2011, 22.00UHR LOST CAT ALFRED FLOOR

[Highrade rec. / Berlin]

[Headtunes US / Solothurn]

TODD BODINELIVE REPLIKA EKKOHAUS YAPACC DON RAMON MARY JANE [Moon Harbour rec. / Leipzig]

[Perlon Rec. / Berlin]

[CheekyChoice / Z端rich]

KELLERKIND HUAZEE [Stil vor Talent / Bern]

[Audiotheque.ch / Bern]

PASTE 2.0 [Lost cat Alfred]

D.O.G. [Lost cat Alfred]

GASKESSEL .CH, SANDRAINSTRASSE 25, 3007 Bern / www.cheekychoice.ch Sa. 09.04.2011 NEXT CHEEKYCHOICE @ GASKESSEL BERN MIT FORMAT:B live, Don Ramon etc.

Visual journey by TIMOWOOD.TV

CHEEKYCHOICE FLOOR


12 //

/ m•u•s•i•c \ mogwai

••hardcore•will•never •die,•but•you•will\\

>post-rock Schon nur der (lange) Titel legt nahe, dass es sich hier möglicherweise um etwas Post-Rockiges handeln könnte. In der Tat sind Mogwai, eine der Grössen dieses immer wieder als tot verschrienen Genres, mit einem neuen Album zurück – und wie. Versinkt zwar der eine oder andere Song im langweiligen Mittelmass, so dröhnen die beiden Hits des Albums, 'San Pedro' und 'Rano Pano' wuchtig und verhältnismässig eingängig aus den hoffentlich kräftigen Lautsprechern. Man bekommt, was man erwartet, und das ist manchmal mehr, als man zu hoffen gewagt hat. [plu]

>www.mogwai.co.uk

GOODIES gewinne online 2 x 1 cd

//gimma••mensch•si\\

>hip-hop / pop Der 'Superschweizer' Gimma ist angeblich erwachsen geworden und bringt nach dem lauten und rüpelhaften Album 'Unmensch' ein ernsteres, persönlicheres Album. Ein Album voll mit Gastauftritten von Musikern wie Carlos Leal, Lovebug Adrian Sieber, den Breitbild-Buddies oder auch Cecilia Winter Lover-Thom Luz. Musikalisch deutlich Hip-Hop orientiert, doch mit klaren 'Hippie'-Abstrichen. Der Kampf gegen d'Schwiiz ruht momentan. Ruht sich Gimma in Popgefilden aus oder ist es der konsequente Rückzug aus dem Diss&Bitches-Hip-Hop? 'Mensch si' ist Gimmas Schnittstelle zwischen der Vergangenheit ('Haigo, Juno' oder 'USA') und der ungewissen Zukunft ('Mensch si'). [blo] >www.gimmasworld.ch

GOODIES gewinne online 2 x 1

//voodoo•rhythm•rec.•

•records•to•ruin•any•party••vol.•3\\

>21 killer tracks Dieses Album rockt, rockt und verflucht noch mal rockt. Die neueste Voodoo Rhythm Compilation 'Records To Ruin Every Party – Vol. 3' liefert den Sound, um eine Party gehörig zu rocken. Ok, der eine oder andere Track könnte je nach dem wirklich ein Festchen ruinieren, doch nur dann, wenn die Gastgeber Spiesser, House-Fetischisten oder Hip-Hop-Puristen sind. Diese Platte wirbelt Staub auf, versprüht den Charme einer mit Whiskey vollgekotzten Spelunke, nach Zigarreten stinkenden und mit verpennten Cowboys überfüllten Bar. Über Ye Ye Garage Beat bis hin zu Psychadelic Garage Blues sowie auch mit Streichern arrangierte Begräbnismusik findet jedermann und -frau den passenden Sound. Diese Compilation hat Jahre gebraucht. Verständlich. [blo]

>www.voodoorhythm.com

//choP•ch ••favourites of•the•month\\

1. king pepe 'tierpark'

2. the decemberists 'the king is dead'

3. favez 'en garde'

4. mogwai 'hardcore will never die, but you will'

5. choo choo 'cannes'


13 // bm•tracks•was•im•bm•büro•so•schallt\\

White Lies Bigger Than Us Two Door Cinema Club Cigarettes in the Theatre The Subways Move To Newlyn Beggar Joe Time Is Now Clap Your Hands Say Heah Is This Love? Jessica 6 Fun Girls Salem Frost Former Ghosts New Orleans Aeroplane Whispers Royksopp Happy up here (Breakbot mix) The Kills Black Balloon Beirut A Sunday Smile Princess Superstar Perfect (Exceeder Remix) Metric Poster of a girl Fettes Brot Bettina Sneaky Sound System UFO

//bm•goes•paperboy• •h erausreissen•war•gestern \\ Mit der Paperboy App von kooaba lassen sich Artikel übers iPhone oder Android direkt aus dem BM auf sozialen Netzwerken sharen, Zusatzinhalte entdecken oder Seiten online ablegen. Ab sofort gibts zu gewissen Inhalten im bewegungsmelder digitale Extras wie Videos, Bilder, Grafiken und Goodies. Jetzt dank der Paperboy App auch für unterwegs – und zwar direkt aufs iPhone oder Android. Die kostenlose iPhone App mit der einzigartigen Bilderkennung von kooaba, einem Schweizer ETH-Spinoff, kann noch mehr: Sharen von News per Fotoklick über Facebook, Twitter und E-Mail, Öffnen aller Internetlinks ohne mühsames Eintippen der URL und Speichern spannender Inhalte in der persönlichen kooaba online Collection. Das lästige Herausreissen von interessanten Beiträgen entfällt somit. Die Nutzung von Paperboy ist einfach: Im App Store nach "kooaba Paperboy" suchen und die App auf dem iPhone installieren. Jede einzelne Seite im bewegungsmelder wird nun von Paperboy per Fotoklick identifiziert und kann weiterempfohlen oder unter my.kooaba.com gespeichert werden. Paperboy liefert zu Artikeln, die mit dem Shutter-Bildzeichen versehen sind, multimediale Zusatzinhalte. (Mit einem Fotoklick innerhalb der Paperboy App gehts los und Du bist immer einen Tick besser informiert.) Probiers gleich aus! [prx] >www.kooaba.com


/u•n•t•e•r•w•e•g•s\

14

//mit•Christian•Krebs• •vom•bee-flat\\

Das bee-flat, Kulturveranstalter in der Turnhalle, feiert sein zehnjähriges Bestehen. Zum Jubiläum gibt's ein spezielles Live-Programm mit bekannten Gesichtern. Wir folgen einen Tag lang Christian, Yvonne und dem Rest der Crew, die das bee-flat zu dem machen, was es ist. [bor/sie] Als wir eintrudeln ist die ganze Turnhalle ein Soundcheck. Die Vorbereitungen für ein Jazz-Konzert am selben Abend sind in vollem Gange. Wir treffen Christian Krebs, genannt Chrigu, an der Bar. Er ist einer der drei Geschäftsleiter des Vereins bee-flat und gibt uns gleich eine Schlossführung. An der Bühne vorbei geht's in den Backstagebereich, wo wir sogleich über einige Musiker stolpern. Ungezwungen sprechen sie Krebs an, der auf jede Frage eine Antwort zu wissen scheint. Schon seit den Anfängen des bee-flat in der Reitschule ist er mit von der Partie, seit dem Umzug in den PROGR ist er für das Booking zuständig. Er will das Programm so reichhaltig wie möglich gestalten: "Für uns ist es sehr wichtig, dass wir auf unserer Bühne sowohl international bekannte Acts als auch junge Neuentdeckungen haben.", erklärt Chrigu. Insgesamt veranstaltet das bee-flat siebzig Konzerte pro Jahr, jeweils mittwochs und sonntags. Dazu kommen rund zwanzig Late-Night-Veranstaltungen wie die beliebte Serie Freitagnacht. Rückgrad des Bee-flat "Das Rückgrad des bee-flat sind die freiwilligen Helfer.", betont Chrigu. Die rund 140 Freiwilligen werden liebevoll die honey-bees genannt. Thomas Ramser ist eine von ihnen. "Ich arbeite schon so lange hier, dass ich kaum sagen kann, wie lange genau.", grinst er. Wie alle Honeybees ist er voll bei der Sache, gerne bereit, anzupacken. "Das ist einer der grossen Vorteile der Freiwilligenarbeit, denn sie sind sehr engagiert, weswegen wir viele positive Rückmeldungen von den Musikern erhalten.", erklärt Chrigu. Dies bestätigt Andreas Schärer der Jazzband 'Hildegard lernt fliegen': "Ich komme immer wieder gerne ins bee-flat, hier herrscht eine Atmosphäre wie nirgendwo sonst." Christian ist ein alter Hase im Geschäft und weiss genau, wie er das bee-flat richtig anpackt. "Entscheidend ist die ausgewogenen Durchmischung der Serien innerhalb eines Monats." Deshalb beginnt die Planung vier bis acht Monate im Voraus. Entsprechend gefragt ist der Geschäftsführer: Immer wieder wird unser Interview unterbrochen, damit Chrigu Fragen beantworten oder Leute begrüssen kann.


\

15 Seine Pflichten sind vielfältig: Absprachen machen, Timing durchgeben, überall zur gleichen Zeit sein. "Auch nach rund 500 Konzerten bin ich jedes Mal wieder nervös,", lächelt er. Das emsige Treiben hinter der Bühne scheint ihn aber nicht im Geringsten zu beeindrucken: Es herrscht ein stetes Hin und Her, von der Bühne her schallt Musik, der Caterer klirrt mit Tellern. Der Bienenstock brummt Wir gehen nach draussen, wo wir auf Yvonne Meyer treffen. Die junge Frau ist wie Christian in der Geschäftsleitung. Sie verwaltet alle Honeybees und ist somit die Königin des Bienenstocks. Trotzdem hat auch sie keinen 'Nine to Five' Job. "Es gibt Tage mit festen Abläufen, aber Routine stellt sich kaum ein.", meint Yvonne. "Es ist immer viel zu tun, aber ab und zu können wir sogar Ferien nehmen.", lacht sie. Mit beinahe stoischer Ruhe sieht Christian den kommenden Wochen entgegen. "Ich bin an den Veranstaltungen oft der erste, der kommt und der letzte, der geht." Zeit für ein Glas Whiskey nach getaner Arbeit muss aber sein. Erfolgskonzept Zeit zu feiern auch. Immerhin begeht das bee-flat sein Zehnjähriges, da ist ein Spezialprogramm das Mindeste. Das Jubiläumsprogramm birgt weniger Neuentdeckungen als normalerweise, dafür Acts, die in den vergangenen zehn Jahren das bee-flat prägten. "Wir wollten ein Greatest-HitsProgramm zusammenstellen," verrät Chrigu, "aus Juwelen des Jahrzehnts in der Turnhalle." Dieses Programm wird wohl ein Publikum aus einem grösseren Einzugsgebiet als Bern und Region anlocken. Man rechnet mit vielen Besuchern und auch mehr Arbeit als sonst. Chrigu bleibt gelassen: "Wenn die Band erst mal auf der Bühne steht, ist der grösste Teil der Arbeit schon getan." Das Wichtigste bleibt es für das bee-flat Team, vom Freiwilligen bis zur Geschäftsführung, stets, geniale Gigs auf die Beine zu stellen. Das bee-flat hat tatkräftig dazu beigetragen, dass die Turnhalle aus dem Berner Nacht- und Kulturleben nicht mehr wegzudenken ist. "Als wir begonnen haben, haben wir nicht mit so hohen Publikumsfrequenzen gerechnet. Das bee-flat in der Turnhalle ist ein Erfolgskonzept."

Jubiläumsprogramm Bee-flat mi 02.02. ab 20h30 Mit Meshell Ndegeocello steht eine Grammy-Nominierte auf der Bühne. so 06.02. ab 20h30 Das Erik Truffaz-Quartett verbindet sich mit Anna Aaron. mi 09.02. ab 20h30 The Bad Plus bringen Power Jazz in die Turnhalle. so 13.02. ab 20h30 Ana Moura hat 'Saudade' im Gepäck. mi 23.02. ab 20h30 Tropenfolk aus Brasilien macht Cibelle solo. so 27.02. ab 20h30 Das Colin Vallon Trio weiss, wie Jazz zu klingen hat.


/b•a•c•k•s•t•a•g•e\

16

//Nathan•Willet• •von•cold•war•kids\\ Nathan Willet, der Frontmann der US-Band Cold War Kids, rastet für unser Interview kurz und macht es sich auf seinem Bett in Kalifornien gemütlich. Etwas verschlafen beantwortet er unsere Fragen über das neue Album, Dada und Inspiration. [sie]

Am 24. Januar ist euer neues Album 'Mine is Yours' erschienen, warst du aufgeregt? Ja, sehr. Wir haben den Erfolgsdruck ziemlich gespürt und waren sehr gespannt, ob die Leute die Platte mögen, in die wir so viel investiert haben. Wenn man so etwas persönliches macht und so lange daran arbeitet, möchte man, dass es gefällt. Und wenn man etwas Neues wagt, bringt das immer Risiken mit sich.

Wieso bringt das konkret Risiken mit sich? Wir wurden in unserer Vergangenheit ziemlich gehypt, und wenn man dann etwas Neues macht, muss man sich wieder vor allen Kritiker rechtfertigen.

Ihr habt für die neue Platte mit dem Produzenten Jacquire King, der auch schon mit Norah Jones und Kings of Leon gearbeitet hat, produziert. Warum brauchtet ihr nun bei der dritten Platte einen Produzenten? Wir haben ihn gewählt, weil er schon mit so vielen verschiedenen Künstlern gearbeitet hat. Er kann Musikern gut helfen, den Weg zu sich selber und vor allem zu ihrer Höchstform zu finden. Wir brauchten jemanden wie ihn, der uns forderte und uns sagte, dass wir an etwas Wichtigem arbeiten. Er brachte einfach alle Dinge mit, die wir uns von einem Produzenten wünschten.


17 Zu einem konkreten Song: Erzähl uns doch mal was über eure Single 'Louder than ever'. Es geht darum, dass man viele Stimmen im Kopf hat, die dir verschiedene Dinge sagen. Und du möchtest die Stimme hören, die dich als erstes inspiriert hat, die klarste unter allen. Es ist auch ein bisschen die Geschichte unserer Band am Anfang in L.A. Wenn man die richtige Richtung und Inspiration finden muss, einem aber so viele verschiedene Wege offen stehen, erschwert das die Auswahl.

Ihr kommt am 13. Februar nach Zürich ins Abart. Du warst schon in der Schweiz, was verbindest du damit? Vor allem Sauberkeit, alles ist so sauber, sogar eure Rock-Clubs. Auch die Natur mitten in Zürich, an die mag ich mich gut erinnern. Gestern habe ich gerade Plakate in meinem Haus aufgehängt, die habe ich etwa vor drei Jahren in Zürich gekauft. In diesem Museum mit der Statue vorne dran, ich weiss aber nicht mehr wie es heisst. Jedenfalls ging es in der Ausstellung um Dada – glaub ich. Weisst du, ich mag zeitgenössische Kunst.

Die Cold War Kids kennen sich vom christlichen College, beeinflusst das euch heute noch? Ja natürlich, denn von dort kommen wir, das ist unsere Vergangenheit. Die beeinflusst einem schliesslich.

Und welche Richtung hättest du eingeschlagen, wenn nicht du nicht Musiker geworden wärst? Wahrscheinlich etwas, das mit kreativem Schreiben zu tun hat, Poet oder sonst was mit Kunst. Aber sicher nicht Musiklehrer.

Etwas im Bereich Musik wurde es aber bekanntlich trotzdem. Wer hat denn dich zur Musik gebracht? Mein älterer Bruder hörte bereits als er noch sehr klein war überdurchschnittlich viel Musik. Dabei hat er mir immer viel gezeigt und mir Künstler näher gebracht, denen ich keine Chance gegeben hätte, er aber schon. Zum Beispiel Radiohead, Captain Beefheart und andere. Und nun bin ich der Musiker in der Familie, und zwar der einzige.

so 13.02. ab 19h abart zürich >www.abart.ch >www.coldwarkids.com


/ G•r•u•m•b•l•e•r \

18

//Hiller-Hirni \\

Es war einmal ein hunzkommuner Januarabend, der Grumbler sass vor seinem Mac-Läppi und war sich nicht klar, welche Zeilen er sich und der Tastatur abringen sollte. Benebelt von ein paar Gläschen Averna und anderen bewusstseinserweiternden Substanzen, die Kids in der Pfanne und die Frau im Ausgang, beschloss er, einfach mal den Gedankensturm niederzuschreiben, der ihm einem Bienenstock gleich durchs Hirni brauste. Da war mal der Chöpfeler von Ösi-Daunhiller – Hiller, ja, so heisst der Goalie der Hockey spielenden Westcoast-Enten – Housi Grugger. Die Mausefalle zu Kitzbühel machte ihrem Namen heuer alle Ehre und brach ihm fast das Genick – ihn ereilte beinahe jenes Schicksal, das gemeinen grauen Mäusen in ebendieser Falle sonst droht und der Absicht jener genügt, die sie aufgestellt haben. Wenn wir diese Absicht nun wieder auf die Spezies Mensch umlegen, kommen wir nicht umhin festzustellen, dass wir (Hand aufs Herz!) insgeheim auch genau diese Absicht hegen: Sitzen wir nicht gebannt vor der Glotze und hoffen, Cuche & Co. sich möglichst halsbrecherisch die Hänge runterstürzen zu sehen, wie sie 60-Meter-Sprünge mit übersäuerten Oberschenkeln und 140 km/h schnell häbchläb zu stehen vermögen, um dann nach der geglückten Zieldurchfahrt mit einem tiefen Seufzer festzustellen, dass sie trotz all dieser Gemeinheiten der Piste mit heilem Genick runtergekommen sind? Ein wahrhaftiger Adrenalinschub im Fernsehsessel, begleitet vom Bier in der Rechten. Ich brauche schlicht keine Drogen mehr. Apropos Drogen: Eine bundeshäuslich angehauchte Kommission hat jüngst festgehalten, Kiffer hätten neu 100 Franken Busse zu entrichten und kein Verfahren mehr zu befürchten, wenn sie in flagranti beim Konsum des Flauerpauerkrauts erwischt würden. Aber: Wen die Bullen mit mehr als 10 Gramm Cannabis aufgriffen, habe weiterhin eine Anzeige zu gewärtigen. Nun, einen Selbstversuch, subito 10 Gramm Chnube zu verrauchen, habe ich noch nie gemacht (und gedenke es auch nicht zu machen!), aber wenn ich mir so ausmale, 10 Gramm Chrut… – da müsste ich dann ja einen morzmässigen Hiller (schon wieder…) sitzen haben, der das buchstäbliche Pot-Pourri dieser Zeilen halbwegs verständlich machen würde. Apropos Hiller: SCB-Schportscheff Leuenberger soll endlich Zuberbührer ins Stade de Suisse entsorgen und den Jonas vom Pazifik an die Aare lotsen. Bührer hebt seine Fanghand in letzter Zeit noch penetranter und in höherer Kadenz in die Höhe als annodazumal YBMeistercaptain Tinu Weber. Damit drängt er sich bereits als Kandidat für die känzigsche Liste der dritten YB-Stufe auf. Apropos YB: Nein, hier mache ich einen Punkt. Die jüngste Entwicklung an der Papiermühlestrasse würde den Rahmen dieser Spalten sprengen… [grumbler]


ein Gu t s ch e f체r ein eG e l f -p x de to

p clea r ur hea d you N im FiZZE h EN 13 lig채s sc F F y R m a iN BERN

Konzept und Gestaltung: cosmic.ch, Fotografie: Beat Schweizer

011 im is 28.2 .2 ss 2 . G체ltig b e ur succ coiff yo


20

/e•v•e•n•t•s\

//happy•birthday•bee-flat \\

>jubiläumsprogramm Im Februar werden die Kerzen auf dem BeeFlat Geburtstagskuchen gezündet, denn der Veranstalter im Progr wird bereits ganze zehn Jahre alt. Wie gefeiert wird? Bee-Flat organisiert sich seine Fete gleich selber und lädt über den ganzen Monat verteilt zu sich ein. Auftreten werden Künstler und Bands, die die zehn denkwürdigen Jahre mitgeprägt haben. Die Übersicht: Meshell Ndegeocello (US, zehnmal für einen Grammy nominiert) am 02.02., Erik Truffaz Quartet feat. Anna Aaron (FR/CH, Jazz trifft auf Electro-Folk) am 06.02., The Bad Plus (US, Jazztrio goes Rock) am 09.02., Ana Moura (POR, Fado-Sängerin mit sanft-rauchiger Stimme) am 13.02., Cibelle Solo (BR, tropisches Punk Cabaret) am 23.02. und das Colin Vallon Trio (CH, Schweizer Jazz vom Besten) tritt am 27. Februar auf und rundet die Sache passend ab. [blo] vom 02. bis 27.02. jeweils ab 20h30 bee-flat progr >www.bee-flat.ch mehr infos zum jubiläum auf seite 14 – 15 im 'unterwegs mit christian krebs'.

//the•tiger•lillies\\

>punk / gypsy / kabarett Ist es Kabarett? Oder doch Varieté? Vielleicht sogar Punk? Dennoch schwingt ein Hauch von Gypsymusik mit... Der komödiantisch-tragische Stil des Londoner Trio Tiger Lillies kann man nur schwer einordnen. Macht aber gar nix, zum einzigartigen Sound gehören die originellen Kostüme und die geschminkten Gesichter der Bandmitglieder. Abgerundet wird die Skurrilität durch den Falsettgesang von Frontman Martyn Jacques und den brachialen Klängen seines Akkordeons. Ihre Texte handeln von provokativen Themen wie Prostitution, Mord und sexuellen Phantasien. Wo auch immer Obszönitäten vorhanden, setzen sie gerne noch einen drauf. [clu]

mi 02.02. ab 20h30 isc club bern >www.tigerlillies.com

//heimspiel•2011→ \\

>tanzfestival 'Einmal Bern und retour, bitte.' Das kriegen jetzt Schaffner und Stewards aus aller Welt zu hören, denn diesen Monat reisen im Ausland tätige Tanzschaffende zurück in die Schweiz. Der Grund ist das sechste HEIMSPIEL Festival in der Dampfzentrale, wo Berner Tänzer ihr Revier in der Heimat abstecken können. Der Choreograph Leemann eröffnet mit '3/2/1/SILENCE', einem Stück über Zerfall und Neubeginn, das Festival. Ein Highlight ist sicherlich auch die Performance von Sebastian Matthias, der sich darin mit Tanz an sich auseinandersetzt. Sehr exzentrisch klingt Francesca Honeggers Stück 'Hühner kreischen international'. Ob der Heimvorteil den Künstlern das Lampenfieber nimmt, bleibt abzuwarten. [bor]

fr 04.02. bis sa 26.02. dampfzentrale bern >www.dampfzentrale.ch


/e•v•e•n•t•s\ pitchtuner

22

//

\\

>electro rock Das pocht und prescht nach vorne. Das kommt aus Berlin und Osaka und heisst Pitchtuner. Die Japanerin Miki und die beiden Deutschen Hannes und Stefan legen mit 'Riding the Fire' bereits ihr drittes Album vor. Darauf geht es gewohnt elektronisch zu und her. Das Album wurde von Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic, etc.) mitproduziert und lässt kein Bein unbewegt. Miki singt schon mal auf japanisch und der Sound des Trios bewegt sich irgendwo zwischen Basement Jaxx und Depeche Mode. Schlagzeug und Gitarre wechseln sich live mit poppigem Gesang und elektronischen Tönen. Das ist elektronische Tanzmusik at its best! [oro]

fr 04.02. ab 20h30 isc club bern >www.myspace.com/pitchtuner GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

// cheeky•cheeky•choice\\

>party fully loaded / minimal / techhouse Die Partyserie Cheeky Choice überzeugte in der Vergangenheit immer mit langen Nächten, zufriedenen Besuchern und den richtigen Leuten hinter den Tellern. So darf man auch von dieser Ausgabe einiges erwarten. Zumindest das Programm präsentiert sich vollgestopft. Ob die Menge an Acts nicht zu viel des Guten sein wird? Obwohl bei Partymachern wie Todd Bodine, Ekkohaus, Yapacc und Mary Jane oder auch bei einer CH-Crew unter Don Ramon (Cheeky Choice) oder den Bernern Huazee (Audiotheque) und Kellerkind (Stil vor Talent) eine grosse Sause erwartet werden darf. [blo]

GASKESSELBERN

sa 05.02. ab 22h gaskessel bern >www.cheekychoice.ch

// reto•burrell\\ SAMSTAG, 5.FEBRUAR 2011, 22.Bei 00Reto UHRBurrell regnet es nicht Männer, son>country-rock-charme

dern Liebe ('Some Days'). Der Innerschweizer singt eben lieber über grosse Gefühle als Schlüpfrigkeiten. Dabei bleibt er eingängig und konstant auf hohem musikalischen Niveau, scheint allerdings nie richtig in die Gänge zu kommen. Sein Rock ist nicht schrammelig genug, um seinem zahmen Folk die Lieblichkeit zu nehmen. Dasselbe gilt für Reto LIVE Egal wie struppig sein Bart, er sieht doch immer aus wie der selber: [Headtunes Das US / Solothurn] perfekte Schwiegersohn. Richtige für Träumer und Cowgirls. [bor]

TODD BODINE EKKOHAUS

ighrade rec. / Berlin]

LOST CAT ALFRED FLOOR

REPLIKA

Visual journey by TIMOWOOD.TV

CHEEKYCHOICE FLOOR

sa 05.02. ab 21h musigbistrot bern >www.retoburrell.net

YAPACC MARY JANE

/ Berlin]•hall•of•flames\\ // laura•veirs[Perlon •&Rec. •the

Moon Harbour rec. / Leipzig]

>folk / pop Die Liste aussergewöhnlicher Wege ins Musikgeschäft ist lang, dennoch dürfte Laura Veirs weit oben stehen: Nach ihrem Geologie- und Chinesisch-Studium hat die Amerikanerin als Übersetzerin bei einer geologischen Expedition in China mitgemischt. Sie fühlte sich unwohl und genau während dieser Reise begann sie, erste Songtexte zu verfassen, um mit der leidigen Situation umzugehen. Heute schreibt die amerikanische Singer-Songwriterin leidenschaftlich gerne, erzählt Dinge aus ihrem Leben, wirft mit Naturmetaphern um sich. Dazu wird die [Lost cat Alfred] bebrillte Sängerin stets von wohlig-warmen Folk-Klängen begleitet. [clu]

DON RAMON

CheekyChoice / Zürich]

KELLERKIND HUAZEE

til vor Talent / Bern]

PASTE 2.0 D.O.G.

mi 09.02. ab 20h parterre basel & do 10.02. ab 20h fri-son fribourg >www.lauraveirs.com GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets


24

/e•v•e•n•t•s\

//the•wave•pictures\\

>folk-rock The Wave Pictures existieren schon seit über zehn Jahren und sie haben in dieser Zeit etliche Alben veröffentlicht, doch erhielten sie bisher nicht allzu viel Aufmerksamkeit. Zu Unrecht, denn auch wenn die Musik der Engländer unaufgeregt ist, ist sie von klugen Texten und solidem Songwriting geprägt. Der Einfluss der New Yorker Antifolk-Szene ist den Liedern anzuhören, und immer wieder unterbrechen sanfte Gitarrensolos Dave Tattersalls etwas atonalen Gesang. Im Frühling erscheint ein neues Album, auf der aktuellen Tour können wir da schon mal reinhören. [lke]

do 10.02. ab 21h cafe kairo bern >www.thewavepictures.com

// gustav•&•les•frères\\

>chanson Wer keinen Proberaum hat, muss sich was überlegen. Gustav spielt deswegen im Bus und animiert ahnungslose Freiburger Pendler zum Mitsingen. Der Seisler mit der Elvistolle hat aber zuviel Talent, um es bei Buskonzerten zu belassen. Deshalb tourt Gustav mit seinem Album '666' und den Frères M. durch Schweizer Klubs und beweist sein Faible für augenzwinkernde Texte und schwelgerische Melodien. Fünfzig Prozent spöttisch, fünfzig Prozent nüchtern, hundert Prozent brilliant. [bor]

fr 11.02. ab 20h bierhübeli bern >www.gustav.ch GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

// one•of•a•million \\

>musikfestival Winterfestivals scheinen momentan in Mode zu sein. Überall spriesen diese Events aus dem Boden – so auch in Baden. Mitte Februar avanciert das schmucke Aargauer Städtchen für ein Wochenende zur muskalischen Hauptstadt der Schweiz. Am 'One of a Million'-Musikfestival gibt es während zwei Tagen insgesamt 16 Bands zu sehen – ein Line Up, das es in sich hat. Zu den Hauptattraktionen zählen Oh No! Oh My!, deren 2006 erschienenes Debut weitum auf Lob stiess und deren Liveshows durchgehend Bestnoten erhalten. Zudem kommt es zu einer mit Spannung erwarteten Premiere, wenn die amerikanische Band Disappears um Steve Shelley (Sonic Youth!) mit ihrem dichten Postrock zum ersten Mal überhaupt vor schweizer Publikum auftritt. Der Höhepunkt dürfte die englische Band Noah and the Whale sein, die vielen dank dem Hit '5 Years Time' ein Begriff sein dürften, die aber auch sonst viele gute Songs und auf ihrer aktuellen Tournee auch noch ihr neuestes Album mit dabei hat. Aber auch sonst wartet 'One of a Million' mit einem abwechslungsreichen und interessanten Programm auf und wird auf dem belebten Festivalplatz Schweiz sicherlich bald einen besonderen Platz einnehmen und somit quasi 'one in a million' sein. [mcl] fr 11. & sa 12.02. nordportal baden >www.oneofamillion.ch GOODIES gewinne online 2 x 2 festivalpässe


F E B R UAR CONCERTS:

DISCOS:

TIGER LILLIES (UK)

INDIEGITAL

– DARK CABARET/ AVANTGARDE/ VARIETÉ INDIE POP M I 2. 2. 11 20.30H

PITCHTUNER (JP/D) w/ COBALT (CH)

– ELECTRO-POP F R 4. 2. 11 20.30H

C.W. STONEKING (AUS) w/ PIERRE OMER (CH) FEAT. JULIEN ISRAELIAN – FOLK NOIR D O 17. 2. 11 20.30H

RAGE OF METAL:

THE SETUP (B)

w/ SHAPED BY FATE (UK) LAST HOPE (BUL) – HARDCORE / METALCORE

LATER: RAGE OF METAL-DISCO WITH DJ HAK

DJS COREY & MARLA – ELECTROINDIEPOPTRONICDISCO FR 4. 2. 11 23H

OLDIES - DAS ORIGINAL DJS HANSP & TOM SA 5. 2. 11 22H

FLASHBACK

DJS SKOOB & LINK (CHLYKLASS.CH) – HIP HOP FR 11. 2. 11 22H

SATURDAY NIGHT FEVER DJ COREY – 70IES DISCO, FUNK AND MORE SA 12. 2. 11 22H

RAGE OF METAL

DJ HAK FR 18. 2. 11 23H

INDIEZONE

DJS OLIVE OYL & PHRANK – THE ALTERNATIVE DANCEFLOOR SA 19. 2. 11 22H

50IES JUKEBOX

DJS EL NIÑO & LUCKY LULU BELLE – AN EVENING WITH ROCK’N’ROLL, ROCKABILLY, SURF AND SWING MUSIC FR 25. 2. 11 22H

TOLERDANCE

DJS PCB FEAT. MISSY BEE (VOCALS) & FERNWEH – ELECTROFILE SA 26. 2. 11 22H

PREVIEW:

FAVEZ w/SLAG IN CULLET CHRISTIAN KJELLVANDER DUM DUM GIRLS

F R 18. 2. 11 20.30H

Vorverkauf: Rockaway Beach, Bern & petzitickets.ch (print@home) ISC CLUB BERN | Neubrückstr. 10 | 3012 Bern | isc-club.ch

4.3.11 25.3.11 15.4.11


26

/e•v•e•n•t•s\ phanamanation //

\\

>funk / soul / rap / afrobeat Im vergangenen Oktober konnten Phanamanation in der Mühle Hunziken bereits ihr drittes Album einem begeisterten Publikum präsentieren. Die Band ist auf der neuen Platte 'Pha Pha' ihrem unverkennbaren Groove treu geblieben und doch hat sie sich hörbar weiterentwickelt. Besonders elektronische Elemente fallen auf, die zum bunten Stilmix hinzugekommen sind. Die Rhythmen reissen jedenfalls mit, das kann bezeugen, wer einmal an einem Konzert dabei war. Kein Wunder, dass Phanamanation schon auf dem Gurten spielten und einige Bandmitglieder mit Steff la Cheffe auf Tour waren. [lke]

fr 11.02. ab 21h mahogany hall bern >www.phanamanation.ch

//schöftland \\

>pop / folk-rock "Entweder ist man noch nicht dazugekommen oder dann ist es schon nicht mehr aktuell", sagt Sänger Floh in einem Interview. Falls dir das mit dem Album 'Der Schein trügt' (2009) passiert ist, dann sei dir gesagt: Es ist zwar nicht mehr neu, aber sehr wohl noch aktuell. Die Lieder sind nicht nur in Bern, sondern im ganzen deutschsprachigen Raum zu Hause. Im grossen Kanton Deutschland sind Schöftland immer wieder unterwegs und begeistern auch dort das Publikum. Und nun kommt wieder einmal die Heimat zum Zug. [lke]

fr 11.02. ab 20h30 kulturhof köniz >www.schoeftland.com GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

// out•at•night \\

>techno & minimal Play it Loud nimmt Anlauf für die nächste nächtliche Sause. Verlässlich wie sie sind, werden Circumflux und Nick Nasty die Platten zum Glühen bringen, dass es heiss wird im Wasserwerk. Besonders wenn der Schuft auftritt und sich alle Übeltäter, Halunken und Bösewichte treffen, um gemeinsam ihre Bosheit in den Boden zu tanzen, um schlussendlich im Morgengrauen als Mütter Theresas, Ghandis und Franziskusse von Assisi das Wasi verlassen werden. Exorzismus der etwas anderen Art. [sie] fr 11.02. ab 23h wasserwerklub bern GOODIES gewinne online >www.myspace.com/lucadegrandis 2 x 2 tickets

//joey•beltram \\

>techno Von dem hab ich sogar noch ein Mixtape. Mixtape, wasn das? Das sind so kleine viereckige Kassetten mit braunen Plastikrollen drin, wo Musik drauf ist. Man drückte sich die Dinger in Muttis Musikrecorder, immer wieder verhedderten sich die Bänder und mussten mit einem Bleistift wieder aufgespult werden. Was sagt uns das? Joey Beltram aus New York ist ein alter Hase im Geschäft und weiss, wie selbiges läuft. Früher versprayte er in Brooklyn Wände, bald aber vernebelte er mit seinen Sets den Leuten die Sinne, gehörte zu den prägenden Elementen der Technoszene in den 90er. Der Ami hat gefühlte 37 Synonyme und produzierte auf so klingenden Labels wie Trax, Nu Groove oder Tresor. [maw] sa 12.02. ab 22h via felsenau bern >www.via-felsenau.ch GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets


28 //

/e•v•e•n•t•s\ united•colors•of•beggatron

\\

>hiphop / electro / grime / dubstep Während eines akuten Anfalls von Desinteresse googelte ich die Foreign Beggars. Beim ersten Track ('No Holds Barred') verwandelte sich meine Apathie so schlagartig wie Saulus zu Paulus in Begeisterung. Als ich erfuhr, dass die Briten ihren Electro-Grime in die KuFa bringen, hab ich mir fast ins Bein geschossen. Die will ich sehen, erleben, mir ihren Namen auf den Nacken tätowieren. Ich zähle die Tage bis zum 12. und gebe mir bis dahin die volle Dröhnung 'Beggatron'. [bor]

sa 12.02. ab 21h kufa lyss >www.foreignbeggars.com

// traumhaft•schön•-•glasser \\

>synth-pop Mit Glasser gastiert ein aufkommender neuer Stern der amerikanischen Indieszene im Bad Bonn. Mit ihrem Erstling 'Ring' tingelt diese Ein-Frau-Band durch Europa und lädt ihre Zuhörer mit ihrem dunklen, von Synthesizern durchsetzten Pop voller träumerischen Melodien und hypnotischen Hooks dazu ein, sich in der Musik zu verlieren und zumindest für eine Stunde das nasskalte Februarwetter zu vergessen. [mcl]

so 13.02. ab 21h bad bonn düdingen >www.glassermusic.com

// c.•w.•stoneking\\

>blues Wer sich Christopher William Stonekings Lieder anhört, findet sich in alte Zeiten zurückversetzt. Fast vermisst man das Knistern, das Staub und Kratzer auf Schallplatten verursachen. Die Musik ist jedoch alles andere als verstaubt, und Stoneking und seine Band Primitive Horn Orchestra touren nicht durch verrauchte Spunten der 20er Jahre sondern durch die australische und gerade jetzt durch die europäische Gegenwart. Blues made in Australia – nicht verpassen! [lke] do 17.2. ab 20h30 isc bern >www.cwstoneking.com GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

//the•setup•&•shaped•by•fate•&•last•hope\\

>hardcore Unter dem Moto 'Rage of Metal' lässt es das ISC einmal mächtig krachen. Mit den belgischen The Setup sowie den Support-Acts Shaped By Fate aus England und Last Hope aus Bulgarien rücken gleich drei der derzeit kompromisslosesten Hardcore-Bands an, um den Club in Schutt und Asche zu legen – natürlich (hoffentlich) nur bildlich gesprochen. Ganz klar, leichte Nachwehen in Form von Pogo-Prellungen und überbeanspruchter Nackenmuskulatur sind dabei vorprogrammiert. Ein Pflichttermin für alle, die es hart, schnell und laut mögen. [jan]

fr 18.02. ab 21h isc bern >www.thesetupkills.com >www.myspace.com/shapedbyfate >www.myspace.com/lasthopesofia

GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets


FREITAGNACHT

FR | 11.02.2011 | 22H | CHF20

GAUDI

UK URBAN WORLD GROOVES | DJ SILENCE

WWW.TURNHALLE-BERN.CH CAFÉ-BAR TURNHALLE | SPEICHERGASSE 4 | 3011 BERN


30

/e•v•e•n•t•s\ //aeroplane \\

>disco-house Von Triebwerkversagen ist hier nicht die Rede, sondern von bittersüssem, balearischem Disco-House. Seit Vito De Luca alleine unterwegs ist, hört sich seine Musik zwar weniger cluborientiert und eher poppig an, er wird aber immer noch genügend Leute auf die Tanzfläche locken. An diesem Abend wird der Italiener seine Brille mehrmals putzen müssen, da die Lüftung des Bonsoirs einmal mehr überfordert sein wird und Vito ja die Übersicht behalten muss. Einen Vorteil hat das Ganze aber: So wenig Stoff an den Körpern, als wäre Juni und wir in Rimini. [sie] fr 18.02. ab 23h bonsoir bern >www.myspace.com/aeroplanemusiclove

// zwei•jahre•wild•wild•east \\

>balkan party / spezial edition Und ein weiteres Jubiläum: Die Partyserie 'Wild Wild East' feiert ihr zweijähriges Jubiläum und zwar mit allem, was zu einer Balkanfete dazu gehört. Für die Musik verantwortlich sind dieses Mal 'The Gipsy Queens and Kings'. Eine ausgesprochen internationale Folkband mit über 20 Mitgliedern versprechen diesen Anlass zu einem unvergesslichen Abend zu machen, an dem sich vor allem noch manch ein Fuss und/oder Schädel erinnern wird. Der Osten ist zurück! [jon]

fr 18.02. ab 22h dachstock reitschule bern >www.myspace.com/gypsyqueensandkings GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

//jiibb(i)en \\

>rail jam session Man braucht nicht stundenlang im Zug mit schreienden Kindern zu reisen und auch nicht mühsam die Schneeketten an die Sommerreifen zu basteln, die Lösung heisst: KuFa! Jung und Alt dürfen ihr Ski- und Snowboard-Können unter Beweis stellen und sich vor allen Leuten Ruhm kassieren oder sich die Knochen brechen. Auf Stangen wird da rumgerutscht, um möglichst sicke Skills zu zeigen. Geworben wird nicht mit der längsten Piste oder Schneesicherheit, aber dafür mit dem Spassfaktor. Hals und Beinbruch! Wer sich der Welt nicht beweisen muss, kann nach der Rail Jam Session an der Apres-Ski-Party feiern, dass die entfernten Berge in der Ferne und die Gondeln an den Seilen wackeln. Wir hoffen auf möglichst viele motivierte Leute und schwedische Traumfrauen die im letzten bisschen Schnee herumtollen. [sie] sa 19.02. ab 17h kufa lyss >www.kufa.ch


REITSCHULE BERN

RABEFEST

TICKETS: WWW.PETZITICKETS.CH /// ROCKAWAY BEACH

DACHSTOCK AB 22.30

FREITAG 25.02.2011 TECHNO

KOLLEKTIV TURMSTRASSE LIVE (CONNAISSEUR REC / DE) MARK HENNING LIVE (SOMA / DE) ROCK

ZUCKERKLUB (DE) KASSETTE /// DR. MINX

SOUS LE PONT AB 21.30

RÖSSLI FRAUENRAUM AB 21.00 AB 22.00

BRIAN PYTHON & RACKER (FESTMACHER) BIRD (SIRION REC) ALTERNATIVE / ROCK

NAVEL

MAKE IT PINK

MUST HAVE BEEN TOKYO

PROGRESSIVE TRANCE

FLOW BOX LIVE (ABNORM) /// DJ BOOMBADIL (CITRONIX) DJ EPI (NANDAN) /// DJ DEE JOTA (ABNORM) DJ NAVIGATOR (SUBSTREAM)

.son www

DACHSTOCK AB 22.30

BLACKMAIL (DE)

FRAUENRAUM AB 22.00

PUNK / ROCK

LOCKER & MOË (NB RECORDS / A)

RÖSSLI AB 21.00

SOUS LE PONT AB 21.30

SAMSTAG 26.02.2011 ROCK

RAB-E-DUB DANCE

THE GHOST OF TOM JOAD (DE) TREEKILLAZ

URISTIER KRONZEUGEN RECTANGLE

MINIMAL TECHNO

MISS DING (4DREAMS / P)

DIGITAL BABA (T-EMOTION) /// DIRTY APPLES (NANDAN)

DJ DADDY NOC (STEREO FREEZE) /// DJ ELECTRIC (READY TO ROCK) DJ SEAR (WORLDWYLD) /// DJ SPLIFF (ÄNDLOSSCHLOUFE) DJ ZUKIE173 (WORLDWYLD)

AN BEIDEN TAGEN RABE TV MIT FILMEN ÜBER STEFF LA CHEFFE /// BLUES HORROR BRIGADE /// CH-MUSIKVIDEOS NONSTOP

KINO AB 21.00

te r al Thea Tojo örfestiv hr H .00 Uhr O n o 2 s 0–2 ch 16.0 ohr.


32

/e•v•e•n•t•s\ men //

\\

>pop / art / dance JD Samsons MEN ist eine derbere, explizitere und elektronischere Version der riot grrrl-electroclash Band Le Tigre. Zwar sind Feminismus, Homosexualität und gender-issues auch hier Hauptthemen, jedoch wird viel mehr Wert auf die Qualität der Auftritte gelegt. Hinter MEN steht ein ganzes Künstlerkollektiv, dessen Mitglieder wissen, wie man heikle politische Themen durch Kunst und Performance mit Musik verknüpft und zu einer farbenfrohen Party umwandelt. Ein Abstecher ins Bad Bonn lohnt sich also, denn es wird farbig, laut und extrem tanzbar – ein feminist/queeres Freudenfest. Also hü! Ab nach Düdingen. [miz]

sa 20.02. ab 21h bad bonn düdingen >www.myspace.com/men

// picasso•im•kunstmuseum \\

>die macht des eros Picasso scheint derzeit wieder ganz gross in Mode zu sein. Unlängst liess man ihn im ZPK auf Klee treffen. Wenig später öffnete die soeben ausgelaufene Schau im Zürcher Kunsthaus und nun also wieder in Bern, diesmal aber werden Druckgrafiken zum Thema Eros gezeigt. Ein Thema, das dem Meister mehr als geläufig war. Georges Bloch, seines Zeichens Zürcher Textilindustrieller, hatte ab Mitte der 20er Jahre eine um die 2000 Blätter umfassende Sammlung von Drucken Picassos aufgebaut, die jeweils alle fünf Jahre in unterschiedlichen Häusern zur Ausstellung kommt. Heuer hat das Kunstmuseum Bern die Ehre, "einen kleinen Einblick in diese reiche Schenkung" zu gewähren. [bla]

vernissage: do 24.02. 18h30 im kunstmuseum ausstellung: von fr 25.02. bis so 01.05. >www.kunstmuseumbern.ch

// rabe•festet \\

>radio fete Jetzt kommt Rabe quasi in die 9. Klasse, wird 15-jährig und nimmt deshalb die Reitschule für zwei Tage in Beschlag. Es ist landauf, landab bekannt, dass der BM Rabe mag. Bestes Radio in town und immer einen Song besser. Tag für Tag kann man sich auf 95,6 davon überzeugen, dass die Damen und Herren am Randweg was von guter Musik verstehen. Und das wird auch klar, wenn man sich das Programm genauer anschaut. Die Freunde der guten Rockmusik kommen ebenso auf ihre Kosten, wie Verehrer des gepflegten vierViertel-Taktes, im Volksmund auch Mzmzmzmzmz genannt. Am Freitag gibts zum Beispiel mit Mark Henning und dem Kollektiv Turmstrasse was für den Connaisseur (hach, was für ein plattes Wortspiel) der elektronischen Musik. Und am Samstagabend kommen Headbangers bei Blackmail, The Ghost of Tom Joad und Treekillaz auf ihre Kosten. Aber Rabe wäre nicht Rabe wenn es nicht auch eine Schippe Kultur ins Rahmenprogramm packen würde. So gibts als Premiere das sonOhr Hörfestival. Im Tojo wird man mit Hörspielen und Wort-Produktionen aller Art beschallt, die zu guter Letzt auch prämiert werden. Und im Kino gibt's 'ne Endlosschlaufe mit Musikclips von Schweizer Bands sowie verschiedenen Kurzfilmen aus der Musikwelt zu sehen. MTV à la Rabe. Der schwarze Vogel kräht laut und wir hören und gehen gerne hin! [maw] fr 25. & sa 26.02. reitschule bern >www.rabe.ch GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets


BIERHÜBELI BERN www.bierhuebeli.ch

Feb 2011

Valiant presents:

Fr 04 | BRAVO HITS PARTY Sa 05 | STRICTLY 90IES Do 10 | ERFOLG ALS CHANCE – EIN STÜCk VON uND mIT VIkTOR GIACOBBO, mIkE mÜLLER uND PATRICk FREY Fr 11 | GuSTAV & LES FRÈRES m. (TRIO) Sa 12 | THIRTYLICIOuS – DIE PARTY AB 30 JAHREN! Fr 18 | SOPRANO (PSY4 DE LA RImE) & SPECIAL GuESTS Sa 19 | HuRTSAusverkAuFt Sa 19 | PEARLS OF THE 80IES Fr 25 | BuBBLE BEATZ Sa 26 | LET IT ROCk

Vorverkauf


34

/e•v•e•n•t•s\

// nach•der•party•ist•vor•der•party\\

>mundart rap Vom emotionalen Auf und Ab kann der Berner offensichtlich ein Liedchen singen (bzw. rappen) und das tut er auch seit nunmehr zehn Jahren. Auch wenn das aktuelle Album sich wie ein musikgewordener 'Morgen danach' anhört und das Ende der Party prophezeit: Baze ist bloss älter (und ein kleines bisschen weiser) geworden, nicht aber müde. Die Konzertbesucher dürfen sich auf Bazes authentische und kitschfreie Botschaft und eine humorvolle Interpretation derselben freuen. [mad]

fr 25.02. ab 21.30h bad bonn düdingen >www.chlyklass.ch GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

// climbing•tree •-•plattentaufe\\

>pop rock / folk-pop Auf dem Weg nach oben haben es sich die Jungs von Climbing Tree eine Weile gemütlich gemacht und dabei ihr erstes Album produziert. 'Constantly Trying' hört sich angenehm unkompliziert an. Zwar darf keineswegs allzu Innovatives erwartet werden, doch wen kümmert sich schon darum, wenn WohlfühlSongs wie 'Fishing' einlullen und ernstere wie 'The Kick' die Kälte des Winters erstaunlich geniessbar machen. 'Constantly Trying' ist zur dunkelsten Zeit des Jahres eine willkommene Wärmeflasche, ideale Begleitung, um den grauen Tagen etwas Farbe zurückzugeben. Ein gelungenes Unterfangen. [blo]

sa 26.02. ab 21h vidmarhallen bern >www.climbingtree.ch >www.lebeizli.ch GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets

//18•jahre•wasi•–•symbolone \\

>electro Kein Hochwasser konnte es wegspülen: Das Wasi wird schon 18 Jahre, macht die Autoprüfung und düst in eine wunderschöne Zukunft voll mit abgefahrenen Nächten. Aber bevor wir den Delorean angasen und uns wieder auf den Weg back to the future machen, ein kurzer Blick in die Vergangenheit: Prodigy haben sich die Hörner hier abgestossen, Skin die Bühne gerockt und Polo den Kiffer besungen. Hype, Goldrush und unzählige mehr oder weniger erfolgreiche Partyreihen sind hier gestartet und hunderte von DJGrössen haben sich die Klinke in die Hand gedrückt. Zur Geburtstagsfeierei – und damit wieder zurück in die Gegenwart – machen die Electro-Zwillinge Symbolone aus Dublin oder Split oder sonst wo ihre Aufwartung. Rocken wir auf weitere 18 Jahre in der Matte! [maw]

sa 26.02. ab 22h wasserwerk bern >www.symbolone.com GOODIES gewinne online 2 x 2 tickets


/Q•u•i•c•k•i•e•s\35

electronic music black music

rock & pop classic music

world music jazz & blues

DIENSTAG bern ono silo düdingen bad bonn solothurn kofmehl MITTWOCH bern bee-flat im progr bonsoir gaskessel isc club la cappella mahogany hall national ono sous le pont tojo düdingen bad bonn rubigen mühle hunziken solothurn kofmehl

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

01.02 feel good and soul session L salsa practica steiner schule alleinunterhaltung 3 friends will be friends chor fachmittelschule solothurn

20:00 4 21:00 16:00 19:30

02.02 meshell ndegeocello 21:00 P superpingpong 20:00 P theaterrsport 20:30 3 tiger lillies dark cabaret 20:00 L gisela widmer satirische lesung 20:00 4 gunhild carling & t. winteler trio 20:00 P cabaret divertimento – plan b 20:00 L lesesessel 19:00 vollwert spezialitäten 20:30 P schattenfuchs 20:00 game over game spielkonsolen und monitore 22:00 L harry rowohlt eppendorf liest und erzählt 19:00 3 pennywise red tape parade, the nutcutters 20:30 L

DONNERSTAG 03.02 bern formbar 23:00 1 flexibelle & girl die tunnelkinder Mal wieder flexibel sein und in der Formbar wilde Verrenkungen vollführen. bern

la cappella national ono propeller rössli reitschule silo tojo bern-liebefeld bejazz club köniz kulturhof (schloss) fribourg fri-son solothurn kofmehl FREITAG bern bierhübeli bonsoir dachstock dampfzentrale gaskessel isc club kairo la cappella lounge kapelle mahogany hall propeller shakira – the club silo

singtonic- gut gestrickt ist halb gesung chanson cabaret divertimento – plan b 20:00 5 nando-akkordeon mini motions 22:00 thirst day dj o'dude 21:00 1 beatlick 22:00 lounge night 20:30 P schattenfuchs 20:00 4 vidmar 676: rodrigo botter maio 00:00 E ausstellung michael klesse / johannes l. 21:00 1 dj mateo & guests 19:00 P erfolg als chance victor giacobbo & mike müller 20:00 3 20:00 P

04.02 bravo hits party 23:00 3 mickey morris & family 23:00 1 c'est berne jay sanders, bertel gee 19:00 P heimspiel 2011 marcel leemann physical dance theater 22:00 back to thre roots dj tarcis 20:30 3 the pitchtuner 23:00 3 indiegital djs corey & marla 21:00 5 grey mole riding a dead horse 20:00 P somafon – les amuses bouches 22:00 1 electronic church 20:00 4 injazztigator 22:00 5 highbeats dj laerou 22:00 L latin lover 22:00 slave to the rhythm 20:00

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies


/Q•u•i•c•k•i•e•s\

36

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies

FREITAG bern

>FORTSETZUNG

04.02

sous soul 22:30 1 groove gala tojo 20:30 P schattenfuchs wasserwerkclub 19:00 5 balkanista bern-liebefeld bejazz club 20:00 4 andreas schaerer solo weird beard düdingen bad bonn 21:30 3 macumba revival with the original dj's adelboden alte taverne 20:30 2 knackeboul fribourg fri-son 20:00 1 amagortis lyss kufa 22:00 3 animal boys & mad sox & flieger & singl rubigen mühle hunziken 21:00 L moonraisers Die Moonraisers vermischen Raggae, Funk und Electro zu mondsüchtigem Sound. solothurn kofmehl 20:00 P bubble beatz die supertalent-finalisten live 22:00 3 the members & the wicked SAMSTAG bern bierhübeli bonsoir dachstock dampfzentrale

05.02 strictly 90ies justin martin & round table knights 23:00 22:00 L cool & deadly: tippa irie & peter hunnin 19:00 P heimspiel 2011 marcel leemann physical dance theater singles night – the record player party 22:00 gaskessel 22:00 1 cheekyhhoice isc club oldies 22:00 kairo 23:00 tanznacht mit dj el tigre & dj el mensaj la cappella 20:00 3 singtonic- gut gestrickt ist halb gesung lounge kapelle 22:00 1 dubious uk sounds Ziemlich dubios: Dubstep und Drum'n'Bass direkt von der Insel.

fribourg lyss rubigen solothurn

mahogany hall musigbistrot propeller shakira – the club silo sous soul tojo wasserwerkclub fri-son kufa mühle hunziken kofmehl

SONNTAG bern bee-flat im progr dampfzentrale la cappella ono rössli reitschule sous le pont düdingen bad bonn adelboden alte taverne

22:00

x-elle reto burrell 22:00 popkeller propeller plattenleger mcw 22:00 L latin lover 22:00 saturday club dance 20:30 danee woo & the nu soul hippies 20:30 P schattenfuchs 19:00 2 the hype 21:00 1 roller disco – winter edition 21:00 3 henchman & offshore & disgroove & pigski 21:00 4 harry's satchmo allstars tribute to louis armstrong 21:00 2 blumio 20:00 4

21:00 3

06.02 erik truffaz quartett feat. anna aaron 19:00 P heimspiel 2011 marcel leemann physical dance theater 19:30 3 eliane amherd & iris moné – swiss miss m 20:00 P die kleinen dinge im leben erzählteater 20:00 3 the phenomenauts 09:00 flohmi-brunch bis 16h 10:30 brunch à bonn à petit 20:00 reeto von gunten 20:30 3


37 electronic music black music

rock & pop classic music

world music jazz & blues

MONTAG bern bierhübeli la cappella solothurn kofmehl DIENSTAG bern la cappella ono

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

07.02 swiss jazz orchestra P heinz däpp geit's no, heiterebimbam! 4 jazz soirée sonar ensemble

22:00 4 19:30 19:30

08.02 nils althaus – ändlec 20:00 P wir kinder der 90er jahre theaterr 20:00 3

MITTWOCH 09.02 bern bee-flat im progr 20:30 4 the bad plus la cappella 20:00 P tap bern – härdöpfeler ono 20:00 4 marie séférian & max frankl jazz chanson crossover Marie singt, Max spielt und wir geniessen den Jazz.

düdingen

sous le pont tojo bad bonn

DONNERSTAG bern bierhübeli dampfzentrale kairo la cappella musigbistrot ono propeller rössli reitschule sous soul tojo bern-liebefeld bejazz club köniz kulturhof (schloss) fribourg fri-son lyss kufa FREITAG bern bee-flat im progr bierhübeli bonsoir dachstock dampfzentrale isc club kairo la cappella mahogany hall national ono propeller shakira – the club silo sous soul

19:00 20:30 P 20:00

mittelalter spezialitäten let's pretend to be human game over game spielkonsolen 10.02

erfolg als chance – giacobbo & müller 20:00 P sebastian matthias – tremor 21:00 3 the wave pictures 20:00 P les trois suisses – herzverbrecher 21:00 3 the green apple sea 20:00 3 anderscht konzert: eidg. diplomiert thirst day dj nicksen (smoove groove dj crew) 22:00 20:00 3 plattentaufe pirol quieta 20:30 1 zachov & naima 20:30 P let's pretend to be human 20:00 4 till grünewald solo stefan aeby trio 00:00 E ausstellung michael klesse / johannes l. 20:00 3 laura veirs 18:45 5 brassmusical 'coppelia' 20:00 soundbar die lustigen 80er jahre 19:00 P

11.02 gaudi 20:00 5 gustav & les frères m. 23:00 1 dj marky 23:00 2 doom 20:00 P sebastian matthias – tremor 22:00 2 flashback djs skoob & link (chlyklass) 21:00 5 grey mole mississippi murder ballads 20:00 P les trois suisses – herzverbrecher 20:00 5 phanamanation 20:00 P ralf schmitz – schmitzohren 20:00 3 sid jacobs & mariano martin guitarras del mundo 22:00 3 propellica nd-productions 22:00 L latin lover 22:00 slave to the rhythm 22:30 2 djs drunkychild vs bloody fool 22:00


/Q•u•i•c•k•i•e•s\

38

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies

FREITAG bern

>FORTSETZUNG

rubigen solothurn thun

mühle hunziken kofmehl mokka

tojo wasserwerkclub bern-liebefeld bejazz club düdingen bad bonn köniz kulturhof (schloss) kulturhof (schloss) fribourg fri-son lyss kufa

SAMSTAG bern bierhübeli bonsoir dachstock dampfzentrale

11.02 let's pretend to be human 23:00 1 out at night! circumflux, nick nasty, der schuft 20:00 4 dominik alig solo quetzal 21:30 die jubiläumsfilmnacht im neuton 00:00 E ausstellung michael klesse / johannes l. 20:30 3 schöftland der schein trügt 22:00 the mc battle! 21:00 3 a tribute to the who 21:00 3 an lar irish night 21:00 3 wishbone ash 22:00 3 rhino bucket & pornolé 21:00 3 the queers ramones-alike-punk 20:30 P

12.02

thirtylicious 23:00 deetron & mercury 22:00 2 marteria 20:00 P sebastian matthias – tremor 22:00 black pampers disco club isc club 22:00 saturday night fever la cappella 20:00 P les trois suisses – herzverbrecher 20:00 3 supersiech songs of tom waits mahogany hall 22:00 L ritmo latino national 20:00 P wir kinder der 90er jahre theaterr ono 22:00 propeller urban bourbon loier & client dj team shakira – the club 23:00 1 loud'n'dirty – swiss edition 22:00 silo saturday club dance 22:30 sous soul selection sous soul e-fingers & allstars 20:30 P female freaks – die revue zum valentinst tojo 23:00 1 movinglivid joey beltram via felsenau 22:00 1 ghost club & seb danova wasserwerkclub Kein Käse aus der Provence: Seb bringt das Wasi zum Kochen.

düdingen köniz adelboden fribourg lyss

bad bonn kulturhof (schloss) alte taverne fri-son kufa

rubigen solothurn thun

mühle hunziken kofmehl mokka

SONNTAG bern bee-flat im progr la cappella rössli reitschule tojo düdingen bad bonn rubigen mühle hunziken solothurn kofmehl

22:00

fucking 4 prosecco feat. brämsspur die bestätigung ausstellung michael klesse / johannes l. 20:30 3 caroline chevin 22:00 1 west d fingainthanoze, dvw 21:00 das, das und ich 21:00 2 foreign beggars & glodfinger brothers 21:00 3 philipp fankhauser 22:00 3 iindiesplash disko 21:00 P timmermahn best offer feat. mc anliker 18:00

00:00 E

13.02 ana moura 17:00 P gusti pollaks satiralltag – lieder und t 20:00 3 gabriel hirsch 19:00 P female freaks – die revue zum valentinst 21:00 1 glasser & mrs. burroughs mystic electrical pop 21:00 3 philipp fankhauser 19:30 3 death before dishonour & mongoloids & fa 20:30 3


39 electronic music black music

rock & pop classic music

world music jazz & blues

MONTAG bern bierhübeli la cappella ono tojo DIENSTAG bern la cappella köniz kulturhof (schloss) solothurn kofmehl MITTWOCH bern bee-flat im progr dampfzentrale gaskessel la cappella mahogany hall sous le pont köniz kulturhof (schloss)

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

14.02 swiss jazz orchestra 19:30 P heinz däpp geit's no, heiterebimbam! 20:00 3 tellit 20:30 P female freaks – die revue zum valentinst 20:00 4

15.02 kurt marti zum 90. geburtstag- uwe schön 00:00 E ausstellung michael klesse / johannes l. 20:00 dienstags-jam 20:00 L

16.02 jazzwerkstatt bern 20:00 thomas & patrick demenga – mit pierre f. 20:00 P i-impro – 'wo bisch?' handy macht mobi 00:00 P angela buddecke – ausgekoppelt 20:00 3 firehouse hot seven dixie 19:00 baskische spezialitäten 00:00 E ausstellung michael klesse / johannes l. 20:00 4

DONNERSTAG bern bee-flat im progr 22:00 4 jazzwerkstatt bern dampfzentrale 20:30 dirk amrein kob is toll frauenraum 20:00 L natasha walter buchpräsentation isc club 20:30 4 c.w. stoneking la cappella 00:00 P angela buddecke – ausgekoppelt musigbistrot 21:00 3 lena malmborg ono 20:00 4 lottchen jazz konzert propeller 22:00 thirst day dj kevie kev 22:00 1 heu, stroh und hafer rössli reitschule 20:30 sous soul get funky on thursday 20:30 P charged tojo Geladen: Ein Tanz-Theaterstück über den Lebensweg des Menschen. düdingen köniz fribourg

bad bonn kulturhof (schloss) fri-son

FREITAG bern bee-flat im progr bierhübeli bonsoir dachstock isc club

19:30

17.02

bühne frei! 10 ausstellung michael klesse / johannes l. 1 ice cream

00:00 E 21:00

18.02 jazzwerkstatt bern 20:00 2 soprano & special guests 23:00 aeroplane 20:00 5 2 jahre wild wild east the gypsy queens & kings 20:30 3 the setup & shaped by fate & last hope metal night 23:00 3 rage of metal 21:00 5 grey mole & lonna kelley kairo 00:00 P angela buddecke – ausgekoppelt la cappella 21:00 3 nives onori musigbistrot Nives bringt ihre Gitarre aus Basel mit und singt über Liebe und Leben. national propeller

22:00 4

20:00 P 22:00

das phantom der oper bounce the club dj zmi


/Q•u•i•c•k•i•e•s\

40

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies

FREITAG bern

>FORTSETZUNG

köniz fribourg lyss rubigen solothurn

shakira – the club silo sous soul tojo wasserwerkclub kulturhof (schloss) fri-son kufa mühle hunziken kofmehl

thun

mokka

SAMSTAG bern bee-flat im progr bierhübeli bonsoir dachstock dampfzentrale

düdingen adelboden fribourg lyss

gaskessel isc club la cappella mahogany hall musigbistrot propeller shakira – the club silo sous le pont tojo wasserwerkclub bad bonn alte taverne fri-son kufa

münchenb'see bären buchsi rubigen mühle hunziken solothurn kofmehl SONNTAG bern bee-flat im progr dampfzentrale la cappella ono tojo düdingen bad bonn solothurn kofmehl

18.02 latin lover the dude's favorite party tunes 22:00 playmorejazz feat. nemoy & bonzzaj sound 22:30 20:30 P charged disco décolleté! 23:00 boris pilleri's jammin' guitar on the move 20:30 22:00 1 dj diferenz 22:00 L one step forward 21:00 3 bukowski waits for you lieder unterm säufermond 21:00 1 dubriss dubstep & drum'n'bass a gogo! 21:00 2 money boy dreh den swag auf 21:00 L jan off der könig der flinken zunge 22:00 L

19.02 jazzwerkstatt bern 19:00 3 hurts junes pearls of the 80ies 23:00 23:00 2 bastard bros. vs emely & scum 23:00 1 darkside: klute silent extent 20:00 P heimspiel 2011: francesca honegger 22:00 liebling diego hostettler & vision-e 23:00 1 play it loud: labelrealease tanzkarusell 22:00 3 indiezone olive oyl & phrank 00:00 P angela buddecke – ausgekoppelt 20:00 3 moritz plattentaufe support: emma 21:00 3 77 bombay street 22:00 2 freak out dj kermit & djoker 22:00 L latin lover 22:00 saturday club dance 22:00 3 baskenland solikonzert mit surprise gues 20:30 P charged 22:00 L goldrush international's dancehall frat 19:30 guitarhero rockband contest 20:30 3 ql 21:00 3 the roxanne aie ca gicle, death of a cheerleader 21:00 you club – what you see is what you get! 22:00 P snow jam 21:00 3 kandlbauer 21:00 3 hundred seventy split 22:00 move! 22:00 stoopid 22:00 4

20.02 jazzwerkstatt bern 20:00 P heimspiel 2011: francesca honegger 22:00 3 sergio castelli & ammazza caffè – nuit d 20:00 swing ono mit lindy hop 19:00 P charged 21:00 3 men pop on the dancefloor! 19:30 1 subs & the vibrators 22:00 4


41 electronic music black music

rock & pop classic music

world music jazz & blues

MONTAG bern bierhübeli la cappella ono DIENSTAG bern bistrot marzer la cappella tojo MITTWOCH bern bee-flat im progr dampfzentrale kairo ono sous le pont sous soul

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

21.02 swiss jazz orchestra 19:30 P heinz däpp geit's no, heiterebimbam! 20:00 P chansons rouges: wie du mir, so ich dir kabarett 20:00 4

22.02 jazzschool jam 20:00 P anet corti – win-win 20:30 P lustiger dienstag 51 22:00 4

23.02 cibelle solo 20:00 P pixmix 20:30 P worst case szenarios 20:00 3 joseph parsons 19:00 3 thurgauer spezialitäten 22:00 offene bühne #134 21:00 the tequila boys 20:30 3

DONNERSTAG bern dachstock 22:00 2 gza ( the genius/ wu-tang clan) & dj tba dampfzentrale 19:00 M heimspiel 2011: daria gusberti la cappella 20:00 P faberhaft guth – die erlebniswarmduscher mahogany hall 20:00 4 poommelhorse Kein Turngerät, sondern Jazzakrobaten aus Bern. Liegestütze ade! ono propeller rössli reitschule sous soul bern-liebefeld bejazz club düdingen bad bonn fribourg fri-son lyss kufa solothurn kofmehl FREITAG bern bierhübeli bonsoir dachstock dampfzentrale isc club kairo la cappella mahogany hall ono propeller rössli reitschule shakira – the club silo sous le pont sous soul

24.02

hej francis! – certains génies ne sorten thirst day storyteller djs 21:00 3 3 chord wonder 21:00 1 dj sanguine 20:00 4 unit night: donat fisch quartett 20:00 game over game spielkonsolen 21:00 1 la kumania beats emigrantski disko 20:00 töggeliturnier & pingpong 19:00 3 stoneman & suicide loveboat 20:30 3 22:00

25.02 bubble beatz: die supertalent finalisten 23:00 1 trinidad 23:00 kollektiv turmstrasse rabe-fest 2011 19:00 M heimspiel 2011: daria gusberti 22:00 3 jukebox 21:00 5 grey mole soundtracks 20:00 P flurin caviezel – zmizt im läba 20:00 3 frölein da capo & oli kehrli 20:00 5 howard alden & mahmoud turkmani guitarras del m. 22:00 better days dj cisco 21:00 3 rabe fest flow box, bombadil, epi 22:00 L latin lover 22:00 groove selection 21:30 3 navel must have been tokio, make it pink 22:30 1 elektro feat. vacintosh 20:30 1


/Q•u•i•c•k•i•e•s\

42

electronic music black music

FREITAG bern

rock & pop classic music

world music jazz & blues

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

>FORTSETZUNG

tojo wasserwerkclub bern-liebefeld bejazz club düdingen bad bonn fribourg fri-son lyss kufa solothurn kofmehl

25.02 1. sonohr hörfestival 23:00 2 soulflush 20:00 4 uptown goes downtown uptown big band 21:30 2 baze & homi mc & dj feldermelder 22:00 1 octave sfty 21:00 3 aerztemangel 20:00 3 philipp fankhauser try my love-tour 2011 17:00 F

SAMSTAG bern bierhübeli 22:00 3 let it rock bonsoir 23:00 1 manaré & wildlife! Der junge Herr brachte schon Paris zum Rotieren, jetzt sind wir dran. dachstock dampfzentrale

düdingen köniz adelboden fribourg lyss solothurn

26.02

blackmail rabe-fest 2011 2011: daria gusberti 22:00 liebling büro destruct isc club 22:00 1 tolerdance la cappella 20:00 P flurin caviezel – zmizt im läba lounge kapelle 22:00 1 noise propeller 22:00 a night with the cutters rössli reitschule 21:00 3 rössli rab-e-dub dance shakira – the club 22:00 L latin lover silo 22:00 hits'n'shitz sous le pont 21:30 3 uristier kronzeugen, rectangle sous soul 22:30 is it soul? 16:00 F 1. sonohr hörfestival tojo 22:00 1 18 years wasserwerk club! wasserwerkclub 21:00 1 rabiat elektronische sensler tanzmusik bad bonn kulturhof (schloss) 20:30 soul to squeeze get the funk out! 20:00 3 nils burri & henrik belden alte taverne 21:00 K ping pong #17 fri-son 21:00 2 army of the pharaohs kufa 21:00 3 nguru 22:00 1 neonblizz(z) mit saint pauli kofmehl 22:00 3

19:00 M heimspiel

SONNTAG 27.02 bern bee-flat im progr 20:30 4 colin vallon trio 17:00 P flurin caviezel – zmizt im läba la cappella adelboden 20:00 3 philipp fankhauser alte taverne lyss 22:00 P junge junge kufa solothurn 19:00 P grosi (bagatello) theraphie – die comedy-show kofmehl Ex-Bagatello-Sänger bringt A Cappella auf neue Ebenen. Gar nicht grosig. MONTAG bern bierhübeli la cappella ono

28.02 swiss jazz orchestra 20:00 P tilman birr – das war hier früher alles 20:00 5 alejandro ziegler quartet 20:00 4

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies


/D•i•r•e•c•t•o•r•i•e•s\43

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

AUSGEHEN 23 bejazz club bernau 10

bee-flat – turnhalle im progr, speichergasse 4, 3011 bern konzerte jeden mittwoch und sonntag ab 20h30 programminfos/tickets: www.bee-flat.ch vidmarhallen, könizstr. 161, 3097 bern-liebefeld, 0445 866 266, www.bejazz.ch seftigenstrasse 243, 3084 bern-wabern, 031 961 60 38, www.bernau.ch bierhübeli, neubrückstr. 43, 3012 bern, 031 301 92 92, www.bierhuebeli.ch das kultur- & konzertlokal in bern. gute musik. live & djs. mo 19h–00h30, fr & sa 21h–03h30, bei konzert 1h vor türöffnung

37

club bonsoir, aarbergergasse 33-35, 3011 bern öffnungszeiten und programm unter www.bonsoir.ch contact@bonsoir.ch

09 formbar

dampfzentrale, marzilistrasse 47, 3005 bern tel 031 312 12 06, www.dampfzentrale.ch sandrainstrasse 10, 3007 bern, www.formbar.be kulturfabrik kofmehl, kofmehlweg 1, 4503 solothurn www.kofmehl.net, www.myspace.com / kfksolothurn das kofmehl-programm auf's handy? *kofmehl start* an *248* (–.20/sms)

kulturhof köniz 18

kulturfabrik lyss, werdtstrasse 17, 3250 lyss www.kufa.ch, info @kufa.ch, tel 032 384 79 40 club: do ab 17h, fr & sa ab 21h / halle: fr & sa ab 21h gemäss programm muhlernstrasse 11, 3098 köniz, 031 972 46 46, www.kulturhof.ch isc club, neubrückstr. 10, 3012 bern, tel 031 302 52 36, www.isc-club.ch konzerte: 20.30h (vgl. tagespresse), discos (ohne konzert): fr/ sa: 22.00h

15

les amis – wohnzimmer, rathausgasse 63, 3011 bern mo–mi 17h–00h30, do–sa 17h–03h april–september do bis 00h30, www.lesamis.ch

02 ono 06 reitschule 06 02

national – hotel restaurant theatersaal, hirschengraben 24, 3011 bern tel 031 381 1988, fax 031 381 68 78 info@nationalbern.ch, www.nationalbern.ch kramgasse 6, 3011 bern, 031 312 73 10, www.onobern.ch neubrückstrasse 8, pf 5053, 3011 bern, 031 306 69 69, www.reitschule.ch dachstock reitschule, sonic treatment guaranteed! neubrückstrasse 8, 3012 bern, www.dachstock.ch vorverkauf bern: rockaway beach & olmo tickets, web: www.petzitickets.ch shakira – the club, maulbeerstrasse 3, 3011 bern tel 031 381 77 67, info@nationalbern.ch www.shakira.ch

21 28 sous soul 23

silo bar lounge, mühlenplatz 11, 3011 bern tel 031 311 54 12, www.silobar.ch die kultbar mit den besten berner dj's jeweils do, fr & sa ab 22h junkerngasse 1, 3011 bern, www.sous-soul.ch café-bar turnhalle, speichergasse 4, 3011 bern alle infos unter: www.turnhalle-bern.ch

24

via felsenau, spinnereiweg 17, 3004 bern, www.via-felsenau.ch der älteste und beste club der hauptstadt, wenn es um elektronische tanzmusik geht.

38

wasserwerk club, wasserwerkgasse 5, 3011 bern www.wasserwerkclub.ch, www.myspace.com/wasserwerkclub fr & sa ab 22h, ab 20 jahren


/D•i•r•e•c•t•o•r•i•e•s\

44

ESSEN bellini gelateria crêpes & glacés, ryffligässchen 4, 3011 bern, 031 534 17 56 brasserie bollwerk – echtheit & genuss bollwerk 41, 3011 bern, tel 031 311 60 90, www.brasserie-bollwerk.ch mo 10h–14h, di–fr 10h–24h, sa 16h–24h

cowboys Visitenkarte_RZ_recto.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

11.5.2007

speichergasse 37, 3011 bern, 031 311 92 70, www.cowboysbar.ch fugu nydegg, modern asian cuisine & bar, gerechtigkeitsgasse 16, 3011 bern tel 031 311 51 25, www.fugu-nydegg.ch, mo–mi 11h–23h, do–fr 11h–00h30, *sa 10h–00h30, *so 10h–22h (*durchgehend warme küche) 10:18:53 Uhr

22 gelateria di berna mittelstrasse 15, 3012 bern, tel 076 340 37 82, www.gelateriadiberna.ch rest. zum schloss muhlernstrasse 9, 3098 köniz, 031 972 48 48, www.zum-schloss.ch 19 lötschberg restaurant bar delikatessen, zeughausgasse 16, 3011 bern mo – do 09h – 24h, fr – sa 09h – 01h30, so 11h – 23h tel 031 311 34 55, www.loetschberg-aoc.ch mahamaya länggassstrasse 43, 3012 bern, 031 301 01 01, www.mahamaya.ch pizza master, bernstrasse 30a, 3018 bern, 031 372 7272, www.pizzamaster.ch lieferzeiten abends: jeden tag von 17h–23h, mittags: mo–fr 11h–13h30 bessere zutaten = bessere pizza

räblus

schmiedenplatz 3, 3011 bern, 031 311 59 08

TRINKEN 12 kreissaal 11 pery bar subway 39 zsa-zsa bar

brunngasshalde 63, 3011 bern, 031 312 50 00, www.kreissaal.be schmiedenplatz 3, 3011 bern, 031 311 59 08 spitalgasse 4, 3011 bern, 031 311 60 30, www.subway-diebar.ch brunngasse 11, 3011 bern, 031 311 03 47

LIFESTYLE coiffeur berset 01

monbijoustrasse 67, 3007 bern, tel 031 371 46 73, www.coiffeurberset.ch coiff your success 2, hairstyling & makeup, ryffligässchen 13, 3011 bern tel 031 311 57 05, info @ coiffyoursuccess.ch, www.coiffyoursuccess.ch di, mi, fr 09h–18h30, do 09h–20h, sa 09h–15h

41 crashcycles 40 el mundo 01

länggassstrasse 32a, 3012 bern, 031 302 83 83, www.crashcycles.ch schweizerhof-passage, 3011 bern, tel. 031 311 61 14 fizzen, fashion & accessories, ryffligässchen 13, 3011 bern tel 031 311 11 16, www.fizzen.ch, mo–mi 10h–18h30, do 10h–21h, fr 10h–19h, sa 10h–17h

27

greenville gardening – dein growcenter in bern www.greenvillegardening.ch, tel 031 381 42 91, sulgeneckst.60, 3005 bern mo–fr 14h30–18h30, sa 12h–16h

13

hänsel & gretel, coiffure & maquillage, schulweg 11, 3013 bern tel 031 331 11 88, www.coiffeurhaenselundgretel.ch di 12h–18h30, mi 09h–19h30, do & fr 09h–18h30, sa 07h30–15h

25

kopfstand, hairstyling & make-up neufeldstrasse 1, 3012 bern tel 031 932 10 10, www.kopfstand.ch

35 layup streetwear records & graffiti, bubenbergplatz 8, 3011 bern, www.layup.ch radix, boarding & living, www.radixweb.ch snowboarding & freeskiing – skateboarding – kiteboarding – fashion & shoes burgdorf, liestal, huttwil & adelboden 08 starbrush 26 32 tattoo int. tattoo

hairdressers, kornhausplatz 7, 3011 bern, 031 312 98 00, www.starbrush.ch rathausgasse 24, 3011 bern, 079 330 10 39, 32tattoo@bluewin.ch international tattoo connection, effingerstr. 103, 3008 bern, tel 031 556 84 70


45 komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

LIFESTYLE 16 velomania 03

tarzan shop, marktgasse 38, 3011 bern mo 12h–18h30, di, mi & fr 10h–18h30, do 10h–20h, sa 10h–17h www.tarzan.ch bümplizstrasse 112, 3018 bern, tel / fax 031 992 07 07, www.velomania.ch vinylz store, music – clothing – writing stuff, rathausgasse 47, 3011 bern tel 031 311 08 21, www.vinylz.ch, vinylz@bluewin.ch, mo – fr 12h–19h, do 12h–21h, sa 11h–17h

M USIK 20

chop records, best records in town, amthausgasse 22, 3011 bern tel 031 311 07 57, www.chop.ch, info@chop.ch, öffnungszeiten: mo – mi 11h–18h30, do 11h–21h, fr 10h–18h30, sa 10h–17h

29 07

oldies shop, effingerstr. 4, 3011 bern, tel 031 312 19 87, www.oldiesshop.ch ankauf-verkauf-eintausch, schallplatten / cd / dvd, über 150'000 stück, raritäten! rock, ,jazz, klassik, rap, house, techno... mo – fr 12–18h30, do 1220h, sa 10 –16h soundoffice, libellenweg 2, 3006 bern, tel 031 535 56 80 vermietung von veranstaltungstechnik & dj equipment www.soundoffice.ch, info@soundoffice.ch

31

studio sounds waaghausgasse 7, postfach 682, 3000 bern 7 tel 031 311 49 49, fax 031 311 49 50, info@studiosounds.ch

zig zag records untere hauptstrasse 22, 3600 thun, tel 033 222 64 45, www.zigzagmusic.ch

SERVICES 30

passive attack – die promotions alternative, monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 398 3866, fax 031 398 6669, info@passiveattack.ch, www.passiveattack.ch, indoor/outdoor plakatierung, flyering, sampling etc.

/i•m•p•r•e•s•s•u•m\

VERLAG bewegungsmelder ag monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 370 3000, fax 031 370 3003 contact@bewegungsmelder.ch >www.bewegungsmelder.ch REDAKTIONSSCHLUSS ausgabe märz 2011 bis 05.02.11 >redaktion@bewegungsmelder.ch VERANSTALTUNGSKALENDER ausgabe märz 2011 bis 10.02.11 >dates@bewegungsmelder.ch DRUCKAUFLAGE 100'000 ex. DRUCK dza druckerei zu altenburg gmbh, d-altenburg GESCHÄFTSLEITUNG marcel wirth [maw] CHEFREDAKTION NATIONAL pablo sulzer [blo] REDAKTION BASEL carole gröflin [clu] REDAKTION ZÜRICH lukas keller [lke]

ARTDIREKTION heimito reinhardt [him] GESTALTUNG sujata reinhardt [suj] REDAKTION andrea hipp [rea], anna hänni [anh], artur fink [art], ben gfeller [ben], christoph tschäppät [tcs], claudia blank [bla], daniela marenah [mad], elena posch [epo], fabienne wittwer [fab], florian landolt [flo], jrene rolli [ixy], julia geiser [jug], julia bratuchina [jbr], jan westen-felder [jan], jonathan wegenast [jon], kevin mc loughlin [mcl], laura wiesmann [law], magdalena oberli [mao], martina hodel [ina], michelle benz [miz], milena keller [mik], moritz marthaler [moe], noëmi steffen [noo], oliver roth [oro], paquita etter [ett], rené wirth [wir], richard oppermann [rio], rico plüss [plu], sabine von ruette [svr], sandro junker [san], sara lisa schäubli [bli], sebastian imhof [sim], simon dick [sid], sophie weber [sop], victor lindblom [lin], the grumbler [anonym], xymna engel [xen], pressetext [prx]

PRAKTIKUM katharina bornhauser [bor] sophie reinhardt [sie] PHOTO face: janosch abel >www.janoschabel.com COVER artwork by blackyard >www.blackyard.ch sukie style ein bewegungsmelder label für shooting, styling & hosting >www.sukiestyle.ch VERTRIEB passive attack, bern


B

M

Z

HG

BB

HP

RP

MP

KP

WP

BP

Effinger

se

lls c

22

e

ss

ra

t itä rs ive n U

ss e

rstras

se

s ras

BB

al gas Spit

se

Bun Kleine ze Schan

Monbijoustrasse

27

t gasse

Kochergasse Bundeshaus

B

Marzili

09

dampfzentrale

e

ass desg

Mark

e

gass

haus

Zeug

g Amthausgasse

WP

BP

Schauplatzgasse

HG

e

gass

Neue n

Kursaal

BREITENRAIN

Z

KP

asse Th un str ass e

Marienstrasse

M

KIRCHENFELD

HP

Aarstrasse

MP

Münstergasse

Kramgasse

s as W

e rb Ge

rkg we er

g rn

se as

.

.

Nydeggbr üc

BERN ZENTRUM

07

Sp ita lac soundoffice ke rst ras se

e s hald Postgas sse a Postg . itsg se s tig ke Gere ch ern ga k Jun RP

se

se

as

str

tras

rias

Vikt o

Rathausgasse

Brun ngas shald e

B

d fel en nd eu

tra

greenville gardening

30

e

29 02

35

passive attack

str .

H

a auptb

f hnho

ass e rgas se

erge

Aarb

erg

eic h

Sp

13

er

e ck rü B 06 reitschule ebG ot in ar ani a te sc rr n h dachsstock Lo

18

isc

via felsenau

Ju

tstt ma hle

MATTENHOF

orst r.

war zt

llen

pe

Ka

oldies shop

e

ss Gro

rs tra

ge

hr in

st

ts

national & shakira

strasse

Sch

e

ha f

ss

ra

lst

Ge

Laupenstrasse

Bundesplatz Bärenplatz Waisenhausplatz Kornhausplatz Münsterplatz Rathausplatz Helvetiaplatz Bubenbergplatz Heiliggeistkirche Zytglogge Münster

41

M

bierhübeli

ze

rin rd No

LÄNGGASSE

Tiefenaustrasse

an

tr.

24

Bollwerk

itt e

str.

cke

P

25

Belp

sbrü hau Korn

sstr hau Korn

les

üh

rm ap ie

10

se

Sc h

tr.

necks

Ziegle

Sulge

ras

rst

e

Aa

ss

Aare

e

sse

trass

feldKirchen brücke en stra

ra

nzens

us

n ra gf

Aege rt

ng

ga

t ss

M

Scha

Gr

ke

ra st

e ss

BERN

Muristrasse

Se

strasse n

ück

talde

ubr m eu us m t ns Ku

ur is

Ne

Aare n rte ga lden r sta en s ue rga Ro Aa

mina r

kopfstand

46

ss e


37

01 ngas se

Bollwerk

ss e

23

st ra

fizzen

se

rgas

WP

Grosse Schanz e Hauptbahnh of

esga

Kleine Schanze

Bund

se

algas

Spit

sse

Schauplatzgasse

HG

Marzilibahn

Kochergasse Bundeshaus

B

11

Z

KP

chop records

20

Mark16 t gasse

Amthausgasse

BP

tarzan

se

r

heate

Stadtt

lötschberg

Zeug 19 haus gas

turnhalle

coiff your success 2 31 40 studio sounds

Neue

er

club bonsoir

erge

Aarb

e

ass

he rg

Sp eic

dl

se

Ho

Aa

sbrü 08

HP

Kunsthalle

RP

Aare

e

Münstertreppe

W

. rkg we38 r se as

e

wasserwerk club

silo bar

r Ge 21

ss ga rn be

Nydeggbrü cke

Nydeggtreppe

BERN ZENTRUM

se gas eits 28 tigk h c e e s Ger ga s n r ke Jun

g Post

asse

sshald

Postga

Mattenlift

Plattform

Marienstrasse

Aarstrasse

Fricktreppe

vinylz store

MP

03 Kramgasse

M

32 tattoo

zsa bar

Aare

Altenbergstrasse

39 26 Rathausgasse

Münstergasse

15

Brun ngas shald zsa e 12

cke feldbrü cke

rst

ras

zili

n Kirchen

Mar

Ku

m hau

eu Korn

us

m st

47


Dienstag, 8. März 2011, 20.00 St. Jakobshalle Basel

Aktuelles Album «Libra Scale» im Handel erhältlich.

www.neyothegentleman.com | www.compoundent.com

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.goodnews.ch

bm146 bern  

bewegungsmelder bern - februar 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you