Issuu on Google+

DEZ_10 / JAN_11  BERN das stadtmagazin #145


Freitag, 21. Januar 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich Aktuelles Album «Versus» im Handel erhältlich.

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.usherworld.com

www.goodnews.ch


content

wo isch di

liebe gebliebe ? Weihnachten und diesmal gibt es ein paar Geschenkli weniger. Zumindest unser Santa und sein treuer Schmutzli sind gar nicht entzückt: Ausgerechnet zur dunkelsten Zeit wurde über die Ausschaffung unerwünschter Gäste abgestimmt. Hinter dem weissen Bart versteckt sich der auch nicht gerade als Vorzeige­model für Integration geeignete, doch trotzdem enttäuschte Weihnachts-Müslum. Er hat keinen Bock Geschenke zu verteilen und fragt sich nur: Wo isch nur di Liebe gebliebe? Da der Bewegungsmelder mal nicht so sein will, haben wir trotzdem ein paar gute Sachen unter den Baum bzw. in diese Doppel­ausgabe gepackt: Wer sich damit abgefunden hatte, dass es neben den unausweichlichen von Gaga, Bieber und Co. ausgelösten Pop-Lawinen musikalisch gesehen keine bemerkenswerte Releases gab: Das 'Music-Backflash' 2010 ab Seite 22 schafft Abhilfe. Nicht minder gross, das zweite Päckli: Am 29. Dezember geht das beliebte BM-Lotto-Event, dieses Jahr im Dachstock, mit sehenswertem Programm über die Bühne: Spiel, Live-Music und unverschämt scharfe Preise. [blo] p.s. Diesmal wie immer in der Doppelausgabe nicht dabei: Die Quickies, das beliebte Ausgangsverzeichnis. Ab Februar 2011 dann wieder am gewohnten Ort zu finden.

ausgabe zürich

DEZ_10 / JAN_11  BASEL das stadtmagazin #145

ausgabe basel

face

things

out now music

unterwegs

backstage

grumbler music

backflash events

directories

impressum

citymap

mit freundlicher Unterstützung

DEZ_10 / JAN_11  ZÜRICH das stadtmagazin #145

spy

DEC_10 / JAV_11 ROMANDIE magazine urbain #145

ausgabe romandie

03 04 05 06 08 10 - 1 5 1 6 - 17 1 8 - 19 20

2 2 - 24 24 - 4 2 4 3 - 4 5 45 4 6 - 47


04

spy

das parlament

>restaurant Zürcher finden ja oft sie wären die bessere Hauptstadt. Einmal mehr können wir ihnen die Zunge raus strecken, nicht nur dass wir all die netten ausländischen Botschaften hier haben, wir haben auch zwei Parlamente. Ja genau zwei. Es gibt nämlich eine neues in unserer Stadt. Gegründet vom SP-Stadtrat Hassim Sömnez. Dabei handelt es sich nicht um einen neue Idee des neuen SP-Parteiprogrammes, sondern um ein Restaurant. Wo früher das Greenhouse war, gibts ab heute gutbürgerliche Küche und Pasta. Und dazu darf natürlich mit dem Besitzer diskutiert werden. [sie] das parlament münstergasse 68 bern / von mo – so geöffnet

the onion

>satirezeitschrift Ihr kennt bestimmt den Enkel­ trick. Reporter der 'Onion' haben nun herausgefunden, dass Betrüger ältere Personen ihrer Sozialbeiträge berauben, indem sie diesen glaubhaft machen, sie seinen bereits tot. Mit solchen Nachrichten und Schlagzeilen wie '9/11 Hijackers Surprised To Find Selves In Hell' kommentiert das US-Satiremagazin 'The Onion' seit Jahren aktuelle Geschehnisse mit dem Ernst einer Tageszeitung und trifft damit oft den Nagel auf den Kopf. 'Homosexual Tearfully Admits To Being Governor Of New Jersey' oder 'Kim Jong-Un Privately Doubting He's Crazy Enough To Run North Korea' – grosses Kino! [lke] >www.theonion.com

probiers mal mit kunst

>scotch 'n' art Was es nicht alles gibt: Castingshows für Sänger, Musikbands, Models, etc. Wieso soll es also auch keine Möglichkeit geben, seine künstlerlischen Fähigkeiten öffentlich zu präsentieren und damit entlich Kohle verdienen? Hm? Ok, etablierte Künstler werden vielleicht die Augen verdrehen, doch den Newcomern kann es egal sein: Scotch 'n' Art ist eine Plattform für talentierte Jungkünstler, die sich dem Online-Voting stellen wollen und die attraktiven Preise nach hause kleben, ehm, nehmen möchten. [blo] >www.scotchnart.ch

bm stadtschnipsel

>bollwerk-revival? Nicht ganz, zumindest ein Schuhgeschäft nistet sich gerade ein. Ist dies die Wende? >die wartezeit ist vorbei für alle Fans der feinen Erotik: der bekannteste Nightclub le PETIT Perroquet eröffnet an neuem Standort. >secret telekinesis-concert leider schon vorbei: Die Band aus Seattle spielte einen geheimen Gig in einem Bandraum im City West. Wer war dabei? Mhmm. >mangelware Wo sind die nicht abgeschlossenen Velos zum wenn-kein-Bus-mehr-fährt-Heimradeln geblieben? >der präsident & co. Man sieht unseren Alex immer öfters gemeinsam mit Madame Hayoz ausserordentlich unterwegs. Verdächtig oft. >sinnflutartiger regen ver­masselte dem neuen Club Le Ciel die Studiparty: Wasserschaden. Wir wünschen mehr Glück für die Zukunft.


fa c e

05

lt slam, city-cowboy / photo: janosch abel


06

th in gs

kochen ohne knochen >magazin 'Kochen ohne Knochen' ist das etwas andere Magazin für Freunde der fleischlosen Ernährung. Die Macher des Heftes sind in der Punk-Szene verwurzelt und präsentieren neben Rezepten, Gastro- und Ernährungs-Tipps auch Interviews mit prominenten Fleischverweigerern wie Moby oder Mike Ness von Social Distortion. Der erhobene Zeigefinger bleibt aus, dafür wird viel Lust auf pflanzliche Ernährung gemacht. 'Kochen ohne Knochen' sei nicht nur Vegetariern und Veganern wärmstens empfohlen, sondern allen, die gerne essen und kochen. [jan] >www.kochenohneknochen.de

add a friend

>facebook friends poster Wer auf Grund der unzähligen Social Community Plattformen seine realen Freunde aus den Augen verloren hat und darum im echten Leben alleine am Tisch sitzt und auf dem Sofa rumhängt, der kann sich jetzt per Knopfdruck all seine Freunde ausdrucken lassen, zuhause an die Wand pappen und so tun, als würde er sie auch im Real Life um sich haben. Ist doch super, oder? Wer kann schon von sich behaupten, eine Facebook Wall im Wohnzimmer zu haben. [ixy] friend poster aus dem social printshop > www.socialprintshop.com

dem apfelwahn verfallen >den apple hacken Steve von Apple schafft zwar allerlei Jobs, aber auch eine Menge, nun ja, Sachen, auf welche die Welt nicht gewartet hat und noch lange nicht warten wird. So provozierte der kalifornische Riese nun auch den löblichen Möbelhersteller 'thismade' aus Basel zu einem Beitrag an den Apfelwahn. Ein MacBook Pro, ganz aus Holz, lebensmittelverträglich eingeölt, läppische 100 Stutz für 17 Zoll, Verwendungszweck Hackbrett. Ein absolutes must-have, nicht? [moe] >www.thismade.ch

star bottle

>nichts für flaschen Im Le Cirque serviert man dem exklusiven Klientel auch Heineken. Im geeisten Glas. Jetzt ist Schluss damit! Heineken lanciert die Star Bottle, eine Flasche mit Aluminiumbeschichtung. Das alleine gibt noch gar nichts her für anspruchsvolle Kunden, aber der Clou ist folgender: Die verfluchte Flasche leuchtet im Schwarzlicht! Ja genau, mit ultravioletter Tinte! Wer will schon ein geeistes Glas wenn man mit so einer Flasche rumstolzieren kann? [bor] >www.heineken.com


DIESE ZWIEBELN LÖSEN FREUDENTRÄNEN AUS.

DIE CHIPSEXPERTEN

- Nutzer wollten Über 12’000 die Onion Rings von Zweifel zurück. Jetzt sind sie endlich wieder zu haben. www.facebook.com/zweifelchips


08

out n ow

understand rap >BOOK

>von william buckholz 'In my slab puffin' pounds, tryin' ta take away my frown.' Dieser lyrische Erguss stammt aus der Feder des grossen amerikanischen Poeten Slim Thug. Für diejenigen ohne Master in Englischer Literaturwissenschaft können Zeilen wie diese – zu Recht! – verwirrender klingen als eine Sonate Shakespeares. Have no fear, denn 'Understand Rap' erklärt die Glanzstücke der rapperischen Dichtkunst für Laien und Liebhaber der anspruchsvollen Literatur. Unterteilt in themengeordnete Kapitel, werden Phrasen der neuen und alten Schule – räusper: School – erläutert. So ist Rap bald weder für dich noch für deine Grossmutter ein Rätsel. [bor] >www.understandrap.com

anleitung zur kreation

>BOOK >von soundscreendesign Schallplatten faszinieren. Sie sind stilvoll, unwiderstehlich und geben Musik eigenartig wider. Das Buch erzählt auf 412 Seiten die 25-jährige Geschichte amerikanischer Schallplatten-Produktion durch 600 unabhängiger, meist unbekannter Bands. Unglaublich, die Musiker stellten ihre Platten selber her, druckten dazu mehrseitige Booklets und butterten unzählige Stunden an geistiger Arbeit, Schweiss und Herzblut in ihre Werke rein. Wahre Kunststücke wurden es. Eine kunterbunte Plattenvernissage zum Schnäppchenpreis. [jbr] >www.soundscreendesign.com

looking for eric

>DVD >ein film von ken loach Eric Bishop ist ein Postbote in Manchester, dessen Leben mehr und mehr aus den Fugen gerät. Statt aber etwas gegen die Misere zu unternehmen, flüchtet er sich in den Fussball und seinen Lieblingsverein Manchester United. Als seine Lebenslage immer prekärer wird, erscheint ihm auf einmal sein Idol und Namensvetter, Eric Cantona. 'Looking for Eric' ist ein Film, der auf Genregrenzen pfeift und munter zwischen Drama, Komödie und Milieustudie hin und her wechselt. Ken Loach ist einmal mehr ein kleines Meisterwerk gelungen, das wie geschaffen für graue Wintertage ist. [mcl] >www.iconmovies.co.uk/lookingforeric

time crisis: razing storm

>GAME >hardcore-ballerei Uff, da geht ganz schön die Post ab: Im jüngsten Lightgun-Shooter, der nun auf Sonys Bewegungssteuerung 'Move' zugeschnitten wurde, wird einfach alles weggeballert, was vors Fadenkreuz läuft. Die Inszenierung und Charakterzeichnung ist dabei so trashig und überzeichnet, dass der Titel schon wieder Spass macht. Das sinnlose Dauergeballere auf Dutzende Gegner gleichzeitig wird aber schnell ermüdend. 'Time Crisis: Razing Storm' für die PS3 beinhaltet zusätzlich noch das solide 'Time Crisis 4' und 'Deadstorm Pirates', welches es bis jetzt nur in der Spielhalle zu bewundern gab. [sid] >www.playstation.com


F端 r a lle

b is 25 Ja

hre.

ein Gu t sch e in e f端 r l eG e f -p x o t de 011 im

is 30.1.2 ss 2 . G端ltig b e ur succ coiff yo

p clea r ur hea d you N im FiZZE h EN 13 lig辰s sc F F am Ry iN BERN 7 311 57 0 tEl . 031


10

m usic

best of bm-music 2010 Gute Musik gibt es zuhauf. Dass man danach aber nicht zwingend in verstaubten Plattensammlungen graben muss, beweist auch dieses 'Best of BM-Music 2010'. Wir haben es euch ja gesagt, aber ihr hört ja nicht. Hier nochmal eine Auswahl hörenswerter Alben des Jahres 2010. [blo]

januar   bm

13 5

THEM CROOKED VULTURES 'DTO.' >supergroup-desert-rock Beinahe hätte uns die nächste 'The'-Band erwartet, doch glücklicherweise wollten sie statt eine von vielen, lieber einzigartig und saucool sein. Deswegen und nur deswegen bauten sie das m von 'Them' hinzu. Musikalisch dringt einem ihr Output direkt in die Eingeweide, bringt dort alles ein bisschen durcheinander, nur um dann sofort in die Tanzbeine zu fahren und dort zu verweilen. Bis man Krämpfe kriegt. Fast wäre es vergessen gegangen – die Mitglieder heissen Josh Homme, Dave Grohl und John Paul Jones und sie kommen aus Bands mit Namen wie Queens Of The Stone Age, Foo Fighters, Nirvana und Led Zeppelin. Wer diesen Silberling nicht schon lange sein Eigen nennt, renne und besorge sich ihn schleunigstens. [sim] >www.themcrookedvultures.com

februar   bm

13 6

MORPHOLOGUE 'CLOSED EYES' >electro-pop Von wegen Augen zu: Das Album von Morphologue 'Closed Eyes' verdient es, entdeckt zu werden. Die Stücke sind vielschichtig, schaffen eine pastellfarbig warme Atmosphäre, sprühen vor Kreativität und haben Klangwelten, die man hören muss. Auf Tracks wie dem eingängigen 'I Have a Ride' folgen das minimalistische 'Closed Eyes' oder das exemplarische 'Welcome'. Auch für 'Closed Eyes' haben Komponist und Musiker Patrik Zeller und Sängerin Myriam Stucki mit verschiedenen Musikern zusammen gearbeitet. Hat nicht nur im Garten Helvetia Potential! [maw] >www.morphologue.ch

märz   bm

137

ADAM GREEN 'MINORLOVE' >folk / rock Liebeskummer hat auch gute Seiten. So festzustellen bei Adam Greens sechstem Solo-Album. Die langsam aber sicher abgedroschen wirkende Albernheit früherer Werke liess Green hinter sich und ein überlegtes, hoch kreatives Album entstand. Musikalisch und textlich vortrefflich, widmet er sich seinem psychischen Leiden, der Liebe im Allgemeinen und seinem Leben als Künstler. Für die Zukunft wünschen wir Adam Green aber trotzdem nur das Beste für sein Liebesleben, auch wenn sein Leiden uns Zuhörern Vergnügen bereitet! [art] >www.adamgreen.net


FREITAGNACHT DEZEMBER 2010 - JANUAR 2011

FR | 17.12.2010 | 22H | CHF20

GAUDI

UK URBAN WORLD GROOVES | DJ SILENCE

FR | 31.12.2010 | 21H | CHF28/23

DIE SILVESTERPARTY HIMMEL&HÖLLE | DIE PARTY ZUR THEATER SOAP

FR | 14.01.2011 | 22H | CHF20

SURPRISE ACT DIE FREITAGNACHT ÜBERRASCHUNG

FR | 21.01.2011 | 22H | CHF20

OPTICKLE SESSION ELECTRONICA DANCEFLOOR | VISUAL INSTALLATION FR | 28.01.2011 | 22H | CHF20

KING PEPE SHOW

LP RELEASE PARTY MIT KING PEPE UND SURPRISE GUESTS

WWW.TURNHALLE-BERN.CH CAFÉ-BAR TURNHALLE | SPEICHERGASSE 4 | 3011 BERN


12

m usic

april   bm

13 8

SOPHIE HUNGER '1983' >chanson / blues / pop 1983 war ein wichtiges Jahr für die Schweiz. Emilie Jeanne-Sophie Welti kam auf unsere graue Welt und bald schon malte sie diese mit Klängen farbig an, nannte sich Sophie Hunger und berührte die Schweiz und ganz Europa mit ihrer Musik. 1983 heisst Sophie Hungers dritte Scheibe. Wie erwartet eroberte sie die Albumscharts locker und ohne grosse Mühe. Dieses Album hat seinen Platz in unserem Plattenregal redlich verdient. Go Sophie! [sas] >www.myspace.com/sophiehunger

mai   bm

139

juni   bm

14 0

STEFFE LA CHEFFE 'BITTERSÜESSI PILLE' >hiphop / rap Ds Meitschi vom Breitsch hat es endlich knallen lassen. Nach Erfolgen an jeder Ecke kam das erste Album von Steff La Cheffe dieses Jahr auf den Markt. Provokativ, frech und mit einigen Augenzwinkern hat die junge Bernerin ein vielseitiges Album mit verschiedenen Featurings (Dodo, EKR, James Gruntz und Chamber Soul) auf die Beine gestellt. Antischöhnheitswahn, Antiliebeslied und vorallem mit der Bestätigung, dass Hiphop und Rap nicht nur von unter der Gürtellinie aus regiert wird. Eben nicht nur süss, eben vorallem anders und einzigartig, eben irgendwie bittersüss. Bern ist stolz! [dim] >www.stefflacheffe.ch gewinne online goodies 3 x 1 CD THE NATIONAL 'HIGH VIOLET' >gefühls-musik Es ist nicht die Stimme, nicht die Gitarren. Auch das Schlagzeug kann es nicht sein: Das was diese Band so gut macht, ist das Gesamtkonzept. Die Stimme passt zu allem, die Gitarren und das Schlagzeug auch. Diese Band tönt wie eine Einheit. Aus einem Guss. Da ist nichts zusammengekleistert. Die volle Konzentration gehört dem Gesamtbild. Facettenreich, laute Töne, leisere, schnellere Rythmen und weniger schnelle. Grosse Gefühle. Wenn Nach-Hause-Kommen einen Soundtrack bekäme, er würde wohl ein bisschen nach 'The National' tönen. [sim] >www.americanmary.com

juli/august   bm

14 1

DANGER MOUSE & SPARKLEHORSE PRESENT 'DARK NIGHT OF THE SOUL' >pop / rock / alternative Weil es wegen Streitigkeiten mit der Plattenfirma über ein Jahr lang nicht veröffentlicht wurde, brachte Danger Mouse es kurzerhand selbst auf den Markt – mit einem leeren CD-Rohling und der Aufforderung, sich die Tracks runterzuladen und selbst zu brennen. Mittlerweile ist dieses Album auch regulär zu haben. Für das Projekt spannte der umtriebige Produzent und Musiker mit der Alternative Rockband Sparklehorse zusammen. Dabei herausgekommen ist eine so unkonventionelle wie geniale Mischung von tieftraurigen Balladen bis zu noisigem Indie-Rock. Dazu haben diverse Gaststars mitgewirkt, wie Iggy Pop, Vic Chesnutt oder Suzanne Vega. Auch Kult-Regisseur David Lynch war mit dabei und lieferte zudem Fotos für das Artwork. Schade nur, dass Sparklehorse-Sänger Mark Linkous den Release nicht mehr mitbekam: Er nahm sich im März das Leben. Ein grossartiges Vermächtnis. [jan] >www.dnots.com


13


14

m usic

september   bm

14 2

KLAXONS 'SURFING THE VOID' >new rave / electo-rock Ihr erstes Album hatte überhohe, tsunami­ artige Wellen geschlagen, sie wurden ungewollt zu den NewRave-Königen erkoren und ihre Indietanzfloor- und leider auch Werbehits wie 'Golden Skans' hallten noch Jahre danach in den Ohren der tanzwütigen Fans. Der lang ersehnte und auch mit hohen Erwartungen verbundener Zweitling 'Surfing the Void' erschien und liess aufatmen. Der harte und düstere Electro-Rock-Clash ist geblieben. Beweis: Ihre Single 'Flashover' vereint jegliche klaxonstypischen Elemente und kommt als 'Atlantis To Interzone'-'Magick'-Mashup daher. Ausgehungerte Klaxons-Fans dürften mit dieser Platte ihr langes Warten kompensiert sehen. [blo] >www.klaxons.net

oktober   bm

14 3

DEERHUNTER 'HALCYON DIGEST' >shoe­g azing / rock / pop Die Band rund um Sänger und Gitarrist Bradford Cox macht ihre Fans zum erneuten Mal glücklich. Sie legt mit 'Halcyon Digest' ein abwechslungsreiches und doch typisches Album vor. Von schrammeligem Shoegazing hin zu sphärischen, schwebenden Nummern und dann doch wieder treibend rockig. Als Fan der Band ist es eine wahre Freude, ein mehr als gelungenes, neues Werk, der – hierzulande leider immer noch völlig unterschätzen – Atlanten nun hören zu können. Neulinge mögen sich doch bitte vom grossartigen Song 'Desire Lines' überzeugen lassen. Anhören und abtauchen, los. [plu] >www.deerhuntertheband.blogspot.com

november   bm

14 3

YOUNG GODS 'EVERYBODY KNOWS' >postindustrial rock / electro / acoustic Young Gods, das sind Legenden. Zumindest als Band, die im Genre Post-Industrial Rock Masstäbe setzten. Künstler wie Mike Patton von Faith No More oder Bands wie Nine Inch Nails und New Order zählen die Young Gods als ihre wichtigsten Einflüsse auf. Wie gewohnt: Jedes ihrer Alben klingt anders, es überrascht. Rock, Electro und sogar akkustische Klänge sind auf ihrem neuen Album 'Everybody Knows' zu hören. Die Vorsingle 'No Land's Man' ist ein typischer Young Gods-Reisser mit auffallend klarer Songstruktur und zugleich gewohnter Psychodelica-Gitarre und Melodie-Führung. Nach drei Jahren ist es soweit. Die Legenden geben sich erneut die Ehre. [blo] >www.younggods.com

chop.ch

'favourites of the month '

1. iron & wine kiss each other clean

2. motörhead the wörld is yours

3. my chemical romance danger days

4. amos lee mission bell

5. 16 horsepower yours truly


bm-tracks   'was

15

im bm büro so schallt '

Simian Mobile Disco I Got This Down Suckers A Mind I Knew The Cinematics Race to the City Vampire Weekend I Think You Are a Contra Hot Chip One Pure Thought Telekinesis Foreign Room Surfer Blood Take it Easy New Young Pony Club Lost A Girl The Ting Tings Hands Crystal Castles Intimate

bm goes paperboy

herausreissen war gestern ...

Mit der Paperboy App von kooaba lassen sich Artikel übers iPhone direkt aus dem BM auf sozialen Netzwerken sharen, Zusatzinhalte entdecken oder Seiten online ablegen. Ab sofort gibts zu gewissen Inhalten im bewegungsmelder digitale Extras wie Videos, Bilder, Grafiken und Goodies. Jetzt dank der Paperboy App auch für unterwegs – und zwar direkt aufs iPhone. Die kostenlose iPhone App mit der einzigartigen Bilderkennung von kooaba, einem Schweizer ETH-Spinoff, kann noch mehr: Sharen von News per Fotoklick über Facebook, Twitter und E-Mail, Öffnen aller Internetlinks ohne mühsames Eintippen der URL und Speichern spannender Inhalte in der persönlichen kooaba online Collection. Das lästige Herausreissen von interessanten Beiträgen entfällt somit. Die Nutzung von Paperboy ist einfach: Im App Store nach "kooaba Paperboy" suchen und die App auf dem iPhone installieren. Jede einzelne Seite im bewegungsmelder wird nun von Paperboy per Fotoklick identifiziert und kann weiterempfohlen oder unter my.kooaba.com gespeichert werden. Paperboy liefert zu Artikeln, die mit dem Shutter-Bildzeichen versehen sind, multimediale Zusatzinhalte. (Mit einem Fotoklick innerhalb der Paperboy App gehts los und Du bist immer einen Tick besser informiert.) Probiers gleich aus! [prx] >www.kooaba.com


16

u nterw egs

mit hannes hergarten von rave it

Er hat keine Berührungsängste, pflegt einen direkten, ungehemmten Umgang mit safe fremden Leuten und ist überzeugt vom Sinn seines Projekts. Hannes Hergarten, Mitleiter des Projekts Rave it Safe klärt mit seinem Team Partygänger direkt vor Ort über die Gefahren von Drogenkonsum auf, unaufdringlich und stets ehrlich. Ein Abend als Beweis dafür. [sie, blo]

Am Abend im Rössli: Ein bunt dekorierter Raum grüsst, Plastikpuppen schweben neben gelben lachenden Ballonen an der Decke, in der Ecke stehen Sofas, die zum Chillen einladen. Auf einem grossen Tisch liegen Infobroschüren, dazwischen Platten mit Früchten, Süssigkeiten und Ohropax. Irgendwie wie eine Wohlfühloase für alle, welche sich nebenbei auch zum Thema Drogen, Nachtleben und sexuelle Gesundheit informieren wollen. Drug Check vor Ort Natürlich gibt praktisch niemand öffentlich den Konsum von sogenannten 'harten Drogen' wie u.a. Extasy, Crystal, Meth oder Kokain zu – ausser vielleicht man verkehrt in den jeweiligen Kreisen. "Doch auch unter den bekennden Konsumenten fehlt oft der offene Austausch über das schwer einschätzbare Risiko des Drogenkonsums und dessen Kauf auf dem Schwarzmarkt", gibt Hannes deutlich zu verstehen. "Nie kann der Konsument sicher sein, wie hoch der Wirkstoffgehalt ist und was für unerwünschte Stoffe in den Drogen enthalten sind." Dafür gäbe es vom Projekt eben an verschiedenen Events gleich vor Ort einen Labortest. Die Stoffe werden gleich vom Kantonsapothekeramt direkt analysiert und in einem Bericht wiedergegeben, was in seiner Droge enthalten ist. "Denn es gibt kaum noch Drogen, die nicht gestreckt sind oder Medikamente enthalten" erzählt Hannes gleich neben den 'Rave it Safe'-Labortischen, diesmal eben im Rössli in der Reitschule. Hartnäckige Gerüchte in der Szene Natürlich gibt praktisch niemand öffentlich den Konsum von sogenannten 'harten Drogen' wie u.a. Ecstasy, Speed oder Kokain zu – ausser vielleicht man verkehrt in den jeweiligen Kreisen. "Doch auch unter den bekennenden Konsumenten fehlt oft der offene und objektive Austausch über das schwer einschätzbare Risiko des Drogenkonsums und dessen Kauf auf dem Schwarzmarkt", gibt Hannes deutlich zu verstehen. "Nie kann der Konsument sicher sein, wie hoch der Wirkstoffgehalt ist und was für unerwünschte Stoffe in den Drogen enthalten sind." Dafür gäbe es vom Projekt eben an verschiedenen Events


gleich vor Ort einen Labortest, welcher in Verbindung mit einem Beratungsgespräch angeboten wird. Die Stoffe werden gleich vom Kantonsapothekeramt direkt analysiert und in einem Bericht wiedergegeben, was in seiner Droge enthalten ist und welche Risiken und Nebenwirkungen ein Konsum mit sich bringt. "Denn es gibt kaum noch Drogen, die nicht gestreckt sind oder Medikamente enthalten" erzählt Hannes gleich neben den 'Rave it Safe'Labortischen, diesmal eben im Rössli in der Reitschule. Es wird nicht nur getanzt Bei Rave it Safe ist man sich im Klaren, dass Drogen zum nächtlichen Ausgehleben und zur elektronischen Musik oft dazugehören, keiner wolle sich hier gross was vormachen. Der Stand des Teams steht im Rössli zwar an prominenter Stelle, doch auch nicht dermassen aufdringlich, dass man sich als Partygänger gestört oder genervt fühlen könnte. Auch in der Reithalle war das Projekt anfangs nicht unumstritten, doch je länger, desto besser wird auch das Projekt hier begrüsst. Man will hier nicht den Polizisten spielen, aber auch nicht den Konsumenten das Gefühl geben, Drogenkonsum sei was Ungefährliches. "Ganz klar übernehmen wir damit eine kleine Verantwortung den Gästen gegenüber," sagt Diego Dahinden, Mitveranstalter der heutigen Party im Dachstock, "ich bin sehr überzeugt von diesem Projekt." Vor allem auch weil Drogen in der Reitschule immer wieder ein Thema seien und sich hiermit eine gute Lösung angeboten hätte. "Natürlich verstehe ich es auch, wenn viele andere Clubs lieber nichts mit dem Projekt zu tun haben möchten." Wahrscheinlich würden andere Veranstalter die Drogenproblematik nicht thematisieren wollen oder können, damit ihr Club nicht damit konfrontiert werde. Wie so oft sei es ja schlichtweg einfacher, die Augen vor diesen Problemen zu verschliessen. "Ich sehe es lieber, dass drogenkonsumierende Partygänger – vor allem wenn es eh nicht vermieden werden kann – sich diese aber dafür bewusst werden können, was für ein Risiko sie eingehen." Im Verlauf des Abends wird das Beratungsangebot mit Drugchecking doch von einigen rege benutzt und als wir das Rössli verlassen, sind die meisten Rave it Safe-Mitarbeiter in Gesprächen vertieft. Wahrscheinlich ist auch das eine oder andere darunter, welches etwas mehr Licht ins nächtliche Unwissen bringt. So sieht man auch Hannes bis spät in Gesprächen verwickelt, stark gestikulierend und merklich begeistert für seine Sache. Eine gute Sache. Für mehr Infos zu Drug-Checkings, aktuelle Warnungen und anderen nützlichen Links auf: >www.raveitsafe.ch zur Person: Hannes Hergarten kennt die Szene, er selber ist Partyveranstalter und hat während zwei Jahren als Streetworker in Biel gearbeitet, bevor er zu 'Contact Netz Bern' wechselte und dort als Mitarbeiter von Rave It Safe tätig wurde. Nebenbei beschäftigt er sich in Verein Frei_Raum, der Kultur mit sozialen und integrativen Leitgedanken veranstaltet.

17


18

ba ck sta ge

mit den

Sie gelten als Dinosaurier des Rock: Die Young Gods sind der erfolgreichste Schweizer Musikexport und das seit 25 Jahren. Mit der neuen Scheibe 'Everybody Knows' starten die vier Fribourger ihre neue Tour. Al Comet von den Young Gods erzählt uns im Interview von guter Musik, Benzin und dem Alltag als 'junger Gott'. [bor & blo]

young gods

Fühlt ihr euch momentan unter Druck, wo das neue Album erscheint, die Tour ansteht? Es ist nicht wirklich Druck, es sind einfach viele Dinge in kurzer Zeit zu erledigen. Wir tun, was wir tun können und wenn wir müde sind gehen wir schlafen. Wir wollen uns nicht stressen, weil sonst die Qualität unserer Musik leidet. Für die Tour bereist ihr England, Frankreich, die Schweiz – ein Termin jagt den nächsten. Seid ihr sehr gestresst? Es ist prima, dass diese Dinge alle auf eine Periode konzentriert sind. Zum Beispiel 'Meet and Greets' in einer familiären Atmosphäre sind sehr wichtig in der eher unpersönlichen Musikindustrie. Wir wollen unsere Musik direkt zu den Fans bringen, denn sie sind der Grund, weshalb wir seit 25 Jahren Musik machen. Ergibt das eine Routine? Zuerst ein Album aufnehmen, auf Tour gehen, dann wieder ins Studio… Nicht wirklich, denn die einzelnen Etappen – das Songwriting, das Abmischen im Studio, die Tour – sind alle sehr verschieden. Jede Etappe erfordert eine andere Herangehensweise. Es ist sehr hart, in einen Trott zu gelangen, weil sich alles sehr schnell verändert. Sobald man sich ans Songwriting gewöhnt hat, ist es schon wieder vorbei und es geht weiter ins Studio. Und ihr vermisst dieses Fehlen eines Alltags nicht? Nein, überhaupt nicht. Es macht ja unseren Job nicht leichter. Wenn mir Leute sagen, mein Beruf sei ja gar nicht anstrengend, gebe ich ihnen folgendes zur Antwort: Es gibt auf der Welt zwei Sorten von Leuten. Diejenigen, die zum Arbeiten geboren sind, und diejenigen, die zum Ferienmachen geboren sind, so wie ich und meine Freunde (lacht). Ich mag mit solchen Leuten gar nicht diskutieren. Macht ihr noch immer Musik für die gleichen Leute wie vor 20 Jahren oder versucht ihr bewusst, auch ein neues, jüngeres Publikum anzusprechen? Ich persönlich mache Musik in erster Linie für mich selbst. Dann treffen meine Ideen auf die meiner Freunde, das ergibt dann eine gute Mischung. Natürlich kommen und gehen die Fans, aber am Ende sind eben doch die Fans das Benzin in unserem Tank. Also ist das euer Rezept für gute Musik? Louis Armstrong sagte einmal, es gäbe nur zwei Arten von Musik: Gute und schlechte. Das glaube ich nicht, denn ich will nicht werten. Ich mag Jodeln zum Beispiel nicht besonders, aber ich war vor Kurzem an einem Konzert von Erika Stucky und das gefiel mir doch sehr! fr 17.12. ab 21h rote fabrik zürich sa 18.12.2010 ab 21h les docks lausanne >www.younggods.com


SATURDAY 1. JANUARY 2011 AT PLAYGROUND, KORNHAUS BERNE, PRESALE: STARTICKET PRESENTS:

SMASH HIFI AKA, LEEROY THORNHILL (THE PRODIGY, UK) & MARTEN HØRGER, (STAMINA, DE), SHE DJ PA-TEE, DJ DIFERENZ (DUBQUEST). VISUALS BY: OPTICKLE


20

gru mbler

von alex lumengo und

Klar, die Rede ist von Ricardo Lumengo und Alex Frei. Naja, eigentlich eine quirlige Kombination, die nur auf den dritten oder ricardo frei gar vierten Blick Sinn zu machen scheint. Aber ich helfe euch auf die Sprünge: Jüngst machten beide gleichermassen Furore, weil sie mit ihren Dickschäde(l)n Herr und Frau Schweizer entweder zur Weissglut trieben oder umgekehrt ein mitleidiges Lachen und Kopfschütteln auslösten. Der eine will nicht zurücktreten, nur in Raten – der andere will, aber ebenfalls nur in Raten. Beim Basler Frei hält sich meine Empörung in Grenzen. Der ist nun mal so wie er ist, das hat ihm unter anderem auch den Titel des treffsichersten Stürmers in der Geschichte der Fussballnationalmannschaft beschert. Und ganz wichtig: Der Mann hat Eier, das kann man nicht von jedem Fussballer behaupten. Zumal wir seine Tore dereinst noch arg vermissen werden, weil aktuell keiner der Hitzfeldtruppe wirklich das Zeug zum "Bütten" hat. Für einmal vertraue ich gar den Worten von Alain "Der Föhn" Sutter, der esoterisch angehaucht mutmasste, der Alex werde dann wohl doch länger als bis zum Sommer nächsten Jahres eidgenössische Tore schiessen. Bedeutend mehr Ärger rief bei mir die Uneinsichtigkeit des schwarzen Bieler Nationalrates Ricardo Lumengo hervor. Nicht wegen seines Vergehens, das taten und tun andere auch, halt einfach ein bisschen cleverer. Nein, er tappt mit seinem beharrenden Verhalten genau in die Falle, die er sich selber gestellt hat. Drum spiele ich jetzt mit meinen Kids nicht mehr den "Schwarzen Peter", sondern den "Lumengo". Lumengo sagte, er trete von seinem Amt zurück, sobald ein Richterspruch bestätige, er habe sich der Wahlfälschung schuldig gemacht. Und als die Justiz dann richtete und ihn der Wahlfälschung bezichtigte, wollte er von seinem Versprechen nichts mehr wissen. Nun gut, aber wo ist da die Falle? Genau, SVP, PNOS – apropos: Winterpneus montieren am Charen, gäuit! – und wie die rechte Brut sonst noch heisst, werden es im Hinblick auf die Parlamentswahlen vom kommenden Herbst genüsslich auskosten, Lumengo und mit ihm alle Farbigen und Linken wegen der 40 geflunkerten Stimmen durch den Kakao zu ziehen. Wetten, die Ausschaffungsinitiative profitiert letzten Endes auch noch vom Sturkopf Lumengo? Denn damit lassen sich bei der Populisten-Wählerschaft die niedrigsten Instinkte bedienen, so von wegen, da habe man nun halt den Beweis, dass alle Schwarzen faul und sowieso Bescheisser seien. Den Anfang machte die SVP-Journaille "Weltwoche" bereits in ihrer Ausgabe 46: "Wenn Schwarzafrikaner in der Schweiz für Schlagzeilen sorgen, geht es in den meisten Fällen um Drogenhandel, Kriminalität, Scheinehen und Asylmissbrauch." Darum, lieber Ricardo, zieh einen Strich und trete von deinem Nationalratsmandat zurück! [grumbler] PS. Einen hab ich noch: Am idyllischen Lyssbach in Schüpfen seien Eigentumswohnungen ab CHF 590 000 zu ver­kaufen, entnahm ich jüngst einem Inserat. Aha, der idyllische Lyssbach ist doch jenes Rinnsal, das alle paar Jahre über die Ufer zu treten pflegt. Eine Parterre-Wohnung würde ich dort jedenfalls nicht kaufen – ausser man möchte zwischendurch einen Naturwasser-Pool sein Eigen nennen ...


jobs @ bewegungsmelder

Praktikumsstelle Februar 2011 – Juli 2011

Du wolltest schon immer mal Teil einer Redaktion sein? Kultur, Parties, Musik, Fashion und das Leben der Stadtmenschen gehören zu deinem Alltag? Wenn du zudem noch gerne schreibst, telefonierst und recherchierst, flexible Arbeitszeiten kein Greuel für dich darstellen, dann schick uns deine Bewerbung mit Foto bis 9. Januar 2011.

bewegungsmelder ag, Monbijoustr. 24, 3011 Bern mwirth@bewegungsmelder.ch, Tel. 031 370 30 00


22

music backflash Was hat das Jahr 2010 brauchbares an Musik hinterlassen? War wirklich alles Gaga oder was? Der BM bezweifelte das und hat deswegen schweizweit sowie bei den deutschen Kollegen nachgefragt. Bitte sehr: Eine gemischte Palette an Songtipps und interessanten Kommentaren zum Musikjahr 2010, präsentiert von Musik­journis, Künstlern, Veranstaltern und anderen Musikfreaks. [blo]

chop.ch

Serge Berthoud, Geschäftsführer des Plattenladen Chop Records 1. Die Frau an der Seite von Jack White bezaubert mit einem wunderbaren Folk-Album. Fantastische Murder-Ballads! 2. Brillantes, an Melancholie kaum zu überbietendes Meisterwerk der US-Amerikaner. 3. Herrliche Fusion zwischen Psychedelic Folk und erfrischendem Indierock – ganz gross! 4. Der Meister-Poet ist nicht totzukriegen! Exzellentes tiefgehendes Poetry-Album mit starker Lyrik! 5. Trotz Mega-Hype und kommerziellem Durchstarten für mich ein Riesenalbum voller Indiepop-Perlen. 6. Altherren-Bluegrass vom Feinsten! Love it or hate it! 7. Die fett produzierte (Rick Rubin) Gipsy-Punk-Scheibe garantiert feuchtfröhliche Party ohne Ende. 8. Sensationelles und dramatisches Schweizer Debutalbum zwischen Genie und Wahnsinn! 9. Überragende Hommage an gute alte Motown-Klassiker. Extrem Groovy und Funky! 10. Für viele das schlechteste, für mich das beste Album der Band. Lässt alte Helden wie Velvet Underground oder Doors wieder auferstehen.

1. Karen Elson Ghost Who Walks / 2. The National High Violet / 3. Black Mountain Wilderness Heart / 4. Gil Scott-Heron I'm New Here / 5. Arcade Fire The Suburbs / 6. Steeldrivers Reckless / 7. Gogol Bordello Trans-continental Hustle / 8. My Heart belongs to Cecilia Winter Our Love Will Cut Through Everything / 9. Roots & John Legend Wake Up / 10. Black Angels Phosphene Dream

dodo

Dodo, Künstler und Schweizer Reggae-Vorreiter 1. Unglaublich schöner Sample vom blinden Musikerpaar 'Amadou & Mariam' aus Mali. Zudem killt Damian Marley alle Lines die 2010 geschrieben worden sind mit folgendem Satz in der 2. Strophe: "The Earth was flat / if you went too far / you would fall off / now the earth is round / if the shape change again / everybody woulda start laugh." 2. Ich traute meinen Ohren fast nicht, was der selbsternannte 'Schnäbi-Prinz' mir da für eine CD beschert hat. Alle Songs hätten hier gepasst, dieser eignet sich um die CD vorzustellen. Er fasst in 5:43 Minuten fast alle von Tommys Gedanken zusammen: Gott und Religion, Rebellion und Politik, Liebe und Tod. 3. You dont say good luck – you say dont give up – it's the fire! 4. Geilstes Video 2010. Geilste live Show 2010. 5. D'Nacht wirft Schatte und das isch üse Tag! 6. Na, da muss ich ja nicht viel dazu sagen ;) 7. Weil ich auch einen hab. Freshe Songidee! 8. 'Energy puur usm Zigerschlitz.' Videoclip-Oskar für bestes Make up. 9. Meinen verauchten Ohren geb ich regelmässig eine kleine Popkur. Das haltet Sie fit und härtet Sie ab. 10. Es ist eine sensationelle Aufzählung all dieser kleinen, wichtigen Zutaten, die es braucht um genügend Inspiration zu haben für einen Song mit Eier! 1. Nas & Damian Marley Patience / 2. Tommy Vercetti La ga La si / 3. The Roots feat. John Legend The Fire / 4. Die Antwoord Enter the Ninja / 5. Mundartisten feat. Ives Irie Wolf / 6. Steff la Cheffe Annabelle / 7. Dabu Fantastic feat. Dump Funk Jedä hät en Mac / 8. Bandit Dschunglemusig / 9. Melanie Fiona (kein bestimmter Titel) 10. Rappresentas N'Song


24

music backflash

rockstar.ch

Michael Rechsteiner, Chefredaktor Rock­star Magazine Surf-Musik für Regentage bestimmte 2010: Best Coast, Surfer Blood und die hier nicht vertretenen The Drums gehörten zu den interessantesten Newcomern. Soviel Strand, doch baden ging bloss einer: Brandon Flowers mit seinem Solodebüt, dessen überbordender Kitsch und Pathos trotzdem einen grossartigen Popsong abwarf. Der alte Mann und das Model aka Bryan Ferry ist auch weiterhin der Coole von der alten Schule und Fyfe Dangerfield liess mit seinem Billy-Joel-Cover unsere Tränen von der Leine. Ansonsten: Ein schwarzes Jahr mit dem BRMC, den Black Keys und ihren Garage-Rock-Monstern deluxe.

1. Black Rebel Motorcycle Club Beat The Devil's Tattoo / 2. The Shutes I C Sky / 3. The Black Keys Next Girl / 4. Best Coast Boyfriend / 5. The Strange Boys Be Brave / 6. Fyfe Dangerfield She's Always A Woman / 7. Wolf Gang Back To Back / 8. Brandon Flowers Cross Fire / 9. Surfer Blood Floating Vibes / 10. Bryan Ferry You Can Dance

78s.ch

Mathias Menzl, Herausgeber und Autor des online Musikmagazin 78s.ch Die Nullerjahre im Rückspiegel war 2010 geprägt durch ein weiteres Jahr Musikkrise und ein Overkill an Castingformaten mit Lady Gaga als Königin aller Musikprodukte. Abseits der synthetischen Starproduktion, also auf der musikalischen Ebene, ist nicht viel passiert. Arcade Fire und Hurts haben sich mit ihren Platten zum Mainstream-Act gemausert respektive katapultiert und Kanye West hat eine Hiphop-Rock-Oper geschrieben, so opulent, wie das früher vielleicht nur noch Queen konnten. Das wars dann aber auch schon. Im Kleinen gilt: je lärmiger und scheppernder, desto besser. Lo-Fi ist Trumpf. Und mit einem Synthie ist man auch bereits dabei. So einfach könnte es sein.

1. Toro Y Moi Minors / 2. Delorean Grow / 3. Future Islands Tin Man / 4. Wavves Super Soaker / 5. Wild Nothing Summer Holidays / 6. Arcade Fire Modern Man / 7. Cloud Nothings Hey Cool Kid / 8. The Amplifetes Somebody New / 9. The Tallest Man On Earth The Wild Hunt / 10. Wolf Gang Lions in Cages

plattentests.de

Christian Preusser, Autor bei plattentests.de Liebe Schweiz, wir von Plattentests.de in Deutschland fragen uns: Tut das eigentlich weh, wenn Du an Céline Dion denkst? An diesen gelockten Traum im weißen Ballonrock, der da "Ne partez pas sans moi" singt und damit 1988 den Grand Prix gewann? Dabei haben diesen Song sicher nicht mal die Zocker in Las Vegas geschätzt, für die Dion lange Jahre ihre Kleidchen trug. Jetzt also hat auch Dein nördlicher Nachbar eine Céline. Die heißt Lena, ist nett anzuschauen und mit einem passablen Song ausgestattet worden. (Und mal ehrlich: Ob uns das jemals schmerzen wird?) Sicher ist: Die Sieger der Herzen gab es auch 2010 nicht in Oslo zu hören. Denn die waren dort, wo Musik das Herz bewegt. Und dort auch für immer bleiben werden. Eurovision Song Contest, nimm das!

1. The National Conversation 16 / 2. Arcade Fire Suburban war / 3. Stars Wasted daylight / 4. Stornoway Zorbing / 5. I Like Trains We saw the deep / 6. Fotos Angst / 7. Hurts Wonderful life / 8. Shout Out Louds 1999 / 9. Menomena Dirty cartoons / 10. The Tallest Man on Earth King of Spain


DEZEMBER / JANUAR BAUCHKLANG (AUT)

X-MAS SPECIAL

SATURDAY NIGHT FEVER

DJ JANE VAYNE FR 24. 12. 10 22H

DJ COREY S A 15. 1. 11 22H

OLDIES- DAS ORIGINAL

X-MAS TOLERDANCE

BERNER RAP NACHT

AFTER-SHOW PARTY - DJ NOISEBERG FR 3. 12. 10 21H

DJS HANSP & TOM SA 4. 12. 10 22H

AN HORSE (AUS)

w/ AIE ÇA GICLE (CH) D O 9. 12. 10 20.30H

FLASHBACK

DJS SKOOB & LINK (CHLYKLASS.CH) F R 10. 12. 10 22H

SATURDAY NIGHT FEVER DJ COREY S A 11. 12. 10 22H

TRAKTORKESTAR (CH)

AFTER-SHOW PARTY - S.E.V.D.A.H. VDJ PROJECT FR 17. 12. 10 21H

DJS LUDWIG & PCB S A 25. 12. 10 22H

GRAND HOTEL ISC PRÄSENTIERT:

SILVESTER GALA NIGHT DJ COREY & FRIENDS FR 31. 12. 10 22H

80’S

DJS D-NU & MCD GLEN F R 7. 1. 11 22H

F R 21. 1. 11 22H

CHOO CHOO (CH) D O 20. 1. 11 20.30H

INDIEZONE

DJS OLIVE OYL & PHRANK S A 22. 1. 11 22H

DEMENTED ARE GO (UK) D O 27. 1. 11 20.30H

OLDIES - DAS ORIGINAL DJS HANSP & TOM S A 8. 1. 11 22H

TENNIS (US) DO 13. 1. 11 20.30H

CHOCOLATE FROM KINGSTON SOUL REBEL SOUND & GUESTS F R 28. 1. 11 22H

GOLDEN TOLERDANCE

THE GAY 80IES - DJS LUDWIG & COREY

INDIEZONE

DJS MILLHAUS & PHRANK SA 18. 12. 10 22H

50IES JUKEBOX

S A 29. 1. 11 22H

DJS EL NIÑO & LUCKY LULU BELLE FR 14. 1. 11 22H

Vorverkauf: Rockaway Beach, Bern & petzitickets.ch (print@home) ISC CLUB BERN | Neubrückstr. 10 | 3012 Bern | isc-club.ch


26

e v e n ts

trash

im keller

>unibox night / last rabe clubtour event Die Trashy Lullabies aus Langnau tragen es bereits im Namen. Im Zuge der Rabe Clubtour 2010 laden sie und The Long Jhons aus Interlaken ins Ono zu einer Nacht voller Trash und Spass ein. Nachdem das Duo The Long Jhons mit ihrem treibenden, an The White Stripes erinnernden Rock das Publikum angeheizt und zu Schweissausbrüchen getrieben haben, gibt es spätestens beim Live-Elektro der Trashy Lullabies kein Halten mehr. Ein würdiger Abschluss der Rabe Clubtour. [mcl] do 02.12. ab 22h ono bern >www.myspace.com/trashylullabies >www.myspace.com/longjhons

marina

& the diamonds

>indie pop / new wave Marina Lambrini Diamandis aka Marina & the Diamonds weiss, wie sie die Augen ihrer Fans zum Funkeln bringt! Das liegt nicht bloss an ihrem entzückenden Nachnamen, der sinnigerweise aus dem Griechischen übersetzt so viel wie 'Diamanten' bedeutet. Die walisische Singer-/ Songwriterin hat mit ihren 25 Jahren schon so einiges auf dem Kasten: Ihr musikalischer Style reicht von Keyboard unterlegten Balladen bis hin zu schnelleren Up-Tempo-Songs. Der Sinn ihres aussergewöhnlichen Künstlernamens postete die extravagante Sängerin jüngst auf ihrer Page: I'm Marina. You are the diamonds. Na, dann glänzt mal um die Runde! [clu] fr 03.12. ab 20.30h bierhübeli bern > www.marinaandthediamonds.com

>pop rock / alternative rock Ja, OneRepublic ist das one republic amerikanische Quintett, welches gemeinsam mit Tim-

baland den Song 'Apologize' unsterblich gemacht hat. Wie meinen Sie, Sie haben sich am Song mehr als satt gehört? Das ist gut möglich, aber neben dieser Til Schweiger-Ballade hat die Band zum Glück noch vieles mehr zu bieten. Ach, das wussten Sie nicht?! Puh, da bin ich baff! Schade, da haben Sie echt was verpasst würd' ich mal meinen. Aber es ist ja glücklicherweise noch nicht zu spät, am Besten Sie machen sich gleich live ein Bild vom Können der Pop-Rocker. Das sind Sie den Jungs und mir wahrlich schuldig, schönen Tag noch! [clu] mo 06.12. ab 20h BEA expo halle bern gewinne online >www.onerepublic.net goodies 5 x 2 Tickets

martina topley bird

>soul / trip hop Ihr Name mag nicht allen bekannt sein, aber die Stimme von Martina Topley Bird werden schon viele gehört haben. Unter anderem hat sie nämlich bei Trickys Debüt-Album 'Maxinquaye' mitgewirkt und war Gastsängerin bei den Gorillaz und Massive Attack. Bei letzteren konnte man sie auch schon mit ihren eigenen Songs im Vorprogramm sehen, und dazu hat sie bereits drei Solo-Alben veröffentlicht. Live steht der Multi-Instrumentalistin lediglich ein Drummer zur Seite, wobei es auch mal etwas schräg zugehen kann. Man darf also gespannt sein, was die Engländerin mit der faszinierenden Stimme bieten wird. [jan] mi 08.12. ab 20h30 beeflat progr bern >www.martinatopleybird.com


27


28

e v e n ts

foals

>indie rock Die Foals aus Oxford wissen den Nerv der Zeit gut zu treffen. Als Band aktiv seit 2005, tauchten sie spätestens mit ihrem zweiten Album 'Total Life Forever' auf dem internationalen Radar auf. Es wurde Anfang 2010 veröffentlicht und deckt den aktuellen Indie-Geschmack vom kühl aufbrausenden 'Spanish Sahara' bis zum schon recht massentauglichen 'This Orient' gut ab und wurde sogar für den britischen Mercury-Preis nominiert. Eine hörenswerte Referenz an die Gegenwart. [lke] mi 08.12. ab 20h fri-son fribourg >www.foals.co.uk gewinne online goodies 2 x 2 Tickets

artsouk 5

= art bern?

>austellung / auktion / show Es müssen nicht immer Konzerte sein, es muss nicht stets die Überparty mit den angeblich besten und angesagtesten DJs sein. Nein, es geht auch anders. Artsouk 5. Dieser Event ist nicht neu, doch stets eine Neuentdeckung. Der Dachstock mal anders. Eine Kunstaustellung samt Auktion, Laufsteh-Acts, Bauch­ tanz, Performances, Vjing, Toneffekten und so weiter und so fort. Gemeinsam präsentieren bekanntere mit eher unbekannten Künstler aus allen Sparten ihre Werke, probieren sich den Gästen im besten Licht zu präsentieren. Eine gutgewürzte Mischung, für jeden was dabei. Besonders für all die gelangweilten Partygänger da draussen eventuell die Entdeckung. [blo] fr 09. & sa 10.12. ab 17h austellung & bar ab 20h auktion dachstock bern

goodies

gewinne online 3 x 2 Tickets

>post-rock Honey for Petzi haben ge­honey for petzi schafft, was nur wenige Bands aus unserm

Land schaffen. Sie sind aussehalb unserer Grenze erfolgreich. Baschi und Co. können von so was nur träumen, zudem hat das Trio ihr letztes Album mit Steve Albini aufgenommen, der auch schon mit Nirvana gearbeitet hat. Sie mischen Rock mit Minimal und gesungen wird nur wenig. Einige werfen ihnen vor sie seien etwas langweilig – ich hingegen glaube, sie sind intellektuell. [sie] fr 10.12. ab 21.30h bad bonn >www.myspace.com/honeyforpetzi

goodies

gewinne online je 3 x 2 Tickets pro Abend für das Fr di katz-Festival (10.12 & 11.12)


PRESENTED BY

DRUM& BASS FESTIVAL

PENDULUM DJ SET (UK) DJ HYPE (UK) FRICTION (UK) BRYAN G (UK) SP MC (UK) • MC AD (UK) MC VERSE (UK)

DEEJAYMF (CH) • VCA (CH) • SIP (CH) LOCKEE (CH) • BADBOY MC (CH) VISUALS BY MAGDESIGN

17.12.2010 10PM - 06AM

REITSCHULE BERNE, GROSSE HALLE INFO&TICKETS: AMMONIT.CH


30

e v e n ts

eure mütter

>comedy Nach 'Bim Grosi' in Bern und 'Dini Mueter' in Zürich geht die emanzipierte Namensgebung in die nächste Runde. Hinter 'Eure Mütter' versteckt sich ein rein männliches deutsches Comedy-Trio, das gefallen daran gefunden hat, sich dem Publikum als 'Wir sind eure Mütter' vorzustellen. Und weil die Herren so selten in der Schweiz oder im TV zu sehen sind, lohnt sich ein Besuch allemal. Auch wenn man nicht weiss, was einem bei 'Nix da. Leck mich! Auf geht's!' tatsächlich erwartet. [ixy] sa 11.12. ab 20h30 kulturhof köniz >www.euremuetter.de gewinne online

the advent

goodies

2 x 2 Tickets

>techno Es ist längst kein Geheimnis mehr: Man geht wieder in die Via. Seit die Livid Jungs dort am Ruder sind, hat sich einiges getan, man trifft wieder viele bekannte Gesichter, die Stimmung ist schon fast wieder so familiär wie zu den guten alten Ammonit-Zeiten. Einzig der One-Entry sorgt hie und da noch etwas für Verwirrung, dafür für Ruhe vor der Türe und zufriedene Nachbarn. Und somit für Nachhaltigkeit. Auch die Bookings lassen sich sehen: So ist im Dezember mit The Advent ein Techno-Urgestein auf Besuch, das man nicht mehr gross vorstellen muss. Man geht wieder in die Via! [maw] sa 11.12. ab 22h via felsenau bern >www.via-felsenau.ch gewinne online goodies 2 x 2 Tickets

deftones

>alternative Dass es die Deftones noch gibt, ist alles andere als selbstverständlich. 2008 wurde ihr Bassist bei einem Autounfall schwer verletzt und liegt seitdem im Koma, woran die Band fast zerbrochen wäre. Schliesslich gelang es den Kaliforniern aber, ihren Schmerz musikalisch zu kanalisieren, was zu dem wunderbaren Album 'Diamond Eyes' führte. Seit kurzer Zeit sind sie auch wieder live unterwegs und versorgen ihre Fans mit ihrer energiegeladenen Mischung aus brachialen Gitarrenriffs und melancholischen Melodien. Eins steht fest: Auch mit Gast-Bassist sind die Deftones immer noch eine Wucht. [jan] so 12.12. ab 20h fri-son fribourg gewinne online >www.deftones.com goodies 2 x 2 Tickets

>singer-songwriter Über Sophie Hunger sophie hunger muss man eigentlich nicht mehr viel schreiben.

Die Vollblutmusikerin ist ganz einfach ein Phänomen. Wenn sie nicht gerade ein neues Album aufnimmt, spielt sie Konzerte in Deutschland, Frankreich oder England und jetzt ist sie auch endlich wieder in der Schweiz zu sehen. Und das ist auch gut so! Zusammen mit ihrer Band entfaltet sie erst auf der Bühne den wahren Zauber ihrer Songs, wobei ihre unvergleichliche Stimme durchgehend für Gänsehaut sorgt. Ein Sophie Hunger-Konzert ist einfach immer wieder ein echtes Erlebnis. [jan] do 16.12. ab 20h15 bierhübeli bern gewinne online sa 18.12. ab 21h fri-son fribourg goodies pro abend >www.myspace.com/sophiehunger 2 x 2 Tickets


32

e v e n ts

hotter chip im soir

>dj set Ihr Electro-Sound ist leichtfüssig, äusserst poppig, perfekt für den Dancefloor. Mittlerweile weltweit bekannt, sind Hot Chip eine Referenz in ihrem Genre. Hits wie 'Over And Over', 'One Life Stand' oder 'One Pure Thought' kennt man auch ohne Hot Chip zu kennen. Joe Goddard – mit Brillenmann Alexis Taylor Mitgründer der Band – kommt nach Bern ins Bonsoir und liefert mit seinem DJ-Set wahrscheinlich eine feine, feine Portion by-Hot Chip-approveter-Sound. Ob's er allein auch richten kann? [blo] fr 17.12. ab 23h bonsoir bern >www.hotchip.co.uk

22 jahre

und schon ein alter hase

>dubstep / house / uk garage Nachwuchsförderung ist auch in der elektronischen Musikszene längst kein Fremdwort mehr. Wie im Fussball die Knirpse auf dem Platz rumjagen, stehen sie bereits im zarten Alter von 13 Jahren hinter den Plattentellern, ein Alter, wo einem das Hoody noch als Nachthemd dient. So geschehen bei Peter O'Grady, heute 22 und besser bekannt als Joy Orbison. DJ war er schon als kleiner Mann, heute ist er gross, geblieben ist sein Flair für Beats. Mit seiner EP 'The Shrew Would Have Cushioned The Blow', von bärtigen Szenegrafikern hochgejubelt, tourt er durch Europa und beehrt am 17. Dezember das Bad Bonn zu Düdingen. On y va? [moe] fr 17.12. ab 21h30 bad bonn düdingen >www.myspace.com/joyorbison gewinne online

mykal rose

goodies

2 x 2 Tickets

>dancehall / raggae Habt ihr euch mal überlegt, wie viele Kalorien so ein Rumkuchen hat? So an die Zehntausende! Und dann noch einen Fettgehalt, der einer Flasche Olivenöl gleichkommt. Da können wir die Bikinifigur grad im Schrank lassen. Lieber ein bisschen Sport treiben, die Arme schwenken und die Hüften gleich mit. Der Fitnesstrainer heisst Mykal Rose, direkt aus dem schönen Jamaika, und bringt unsere hips mit seinem elektrisierenden Dancehall zum shaken. Das einzige, das da fett ist, sind die Beats. [bor] sa 18.12. ab 22h gaskessel bern >www.mykalrosereggae.com

unreal

>drum'n'bass Ihr Live-Auftritt am Gurtenfestival vor einem Jahr war eines der Highlights: Die australischen Drum'n'Bass-Götter Pendulum gehören zu den Schwergewichten der Szene. Ihr aktuelles Album 'Immersion' schaffte es in den UK-Charts auf Platz 1, in Australien auf Platz 3 (in CH auf Platz 43). Eigentlich kaum möglich für eine DnB-Scheibe. An der Unreal werden sie mal nicht mit Band auftreten, sondern die Halle mit einem DJ-Set zum kochen bringen. Hype, Friction und Brian G sorgen zusammen mit diversen MC's und lokalen Vertretern für den einer Unreal würdigen Rahmen! [maw] fr 17.12. ab 22h grosse halle bern gewinne online >www.pendulum.com goodies 2 x 2 Tickets


PRESENTS

THE 2010 NEW YEARS EVE DILLINJA VALVE UK   MC 2SHY METALHEADZ / FABRIC UK LOCKEE RABASS 95.6   ANTART LOUD & DIRTY MC SHOKA BB1 & BEN DANGER HORK FUTURE MUZIC INTELLIGENCE VISUALS BY MAGDESIGN

BOX STYLE BERNE

FRIDAY DECEMBER 31, 2010 VIA FELSENAU, SPINNEREIWEG 17, 3004 BERNE 11PM TO 6AM, PRICE: CHF 30.–

www.via-felsenau.ch

PRESALE: CUAFFÖR MONBIJOU


34

e v e n ts

12 jahre ammonit

>electronic 'Techno ist wie Detroit, ein kompletter Fehler. Es ist, als wenn man George Clinton und Kraftderrick may werk in einen Fahrstuhl einsperrt.' Ein wunderschönes Zitat von Derrick May, den man schon seit Urzeiten nicht mehr in Bern gehört hat. Belgrad – Brüssel – Paris – Ontario – New York – Berlin – Bern – Tokyo. Dies sind seine Stationen im November und Dezember. Das sagt noch nicht alles, aber vieles. Denn es ranken sich Mythen um den Mann, der mindestens als Mitbegründer des Detroit Techno gilt. Ein extrovertierter, nicht so der ich-klopf-jedem-aufdie-Schulter-Typ. Ein Gegner von hochkommerziellen Anlässen wie die Mayday, Eigenbrötler und lange Zeit nicht mehr sehr präsent in der Szene – und trotzdem munkelt man, er hätte überall irgendwie seine Finger im Spiel. Wie auch immer: Für alle bereits etwas in die Jahre gekommenen Freunde der elektronischen Musik natürlich ein Must – und für alle Jungspunde eine wunderbare Geschichtsstunde. Abgerundet wird die Sause mit so klingenden Namen wie Timo Maas, Alter Ego und Kellerkind. Schön gibts Ammonit, denn wer sonst verleiht der verschlafenen Hauptstadt mit traumwandlerischen Sicherheit sowas wie Grosstadt-Flair? Wir gratulieren zum 12ten! [maw] sa 18.12. ab 22h grosse halle bern gewinne online >www.derrickmay.com goodies 2 x 2 Tickets

giant sand

>americana / alternative rock Giant Sand ist gewissermassen die Mutter des Tucson Desert Rock, mit dem besonders die Band Calexico, von zwei Giant Sand Kernmitgliedern gegründet, internationalen Erfolg feierte. Howe Gelb, Mastermind von Giant Sand, hat mit wechselnder Besetzung der Band und unbeirrt vom Absprung der Calexico-Gründer seinen Weg weiter verfolgt und bis heute eine beeindruckende Zahl von Veröffentlichungen vorgelegt. Auf der aktuellen Tournee wird der Neuling 'Blurry Blue Mountain' vorgestellt – ein Album von routinierten Musikern, dessen Herkunft jedem einzelnen Stück anzuhören ist. [lke] so 19.12. ab 23h dachstock bern >www.giantsand.com

sens unik

>revival Bevor sich das Jahr zu Ende neigt und die saisonbedingten, schwülstigen Rückblenden alle Kanäle verstopfen, beschert uns die Kaserne das Revival des Jahres: Die Mutter aller Schweizer HipHop-Bands und musikalisches Vorbild der 90er Jugend is back on stage! Sens Unik beschenkt sich und uns mit einer Best-Of-CD zum 20. Geburtstag, Auftritt inklusive. Das Quartett schreitet nach fünf Jahren Auszeit wieder ins Rampenlicht, gefolgt von Beat Torrent – dem Projekt der französischen DJs Pfel und Atom, ihrerseits bekannt durch Auftritte an den grössten Festivals der Welt. Zuviel versprochen? [jal] do 23.12. ab 21h kufa lyss >www.kufa.ch


36

e v e n ts

playground was

>auch dabei: dubquest / play it loud! So. Aus die Maus. Das Jahr 2010 ist zu Ende. Wer wie kommt nach 2010? unsereins zu Jahresende alle Jahre wieder vor einer existenziellen Krise steht, dem weisen wir den Weg aus den dunklen Abgründen der Seele. Das neue Jahr 2011 wird gebührend begrüsst und das alte 2010 verabschiedet mit der Lösung die da heisst Playground. Sowohl Dubquest als auch Play it Loud! geben sich die Ehre und laden die Crème de la Crème des VerdrängungsSoundtracks in unser Zähringerstädtchen. Leeroy Thornhill von The Prodigy und Marten Horger schütteln uns jegliche Erinnerung an verpasste Chancen, beknackte Weihnachtsgeschenke und die guten Vorsätze von vorgestern aus den Knochen. Vergesst den Kater, vergesst das wässrige Fondue von heut Abend, vergesst den Ex an der Bar und läutet das Jahr so ein, wie ihrs beenden wollt. [bor] do 23.12. bis sa 01.01. ab 22h kornhausforum bern >www.ammonit.ch gewinne online >www.kornhausforum.ch goodies 2 x 2 Tickets

x-mas special

>rauschende feste Von wegen ge­mütliche Weihnachten in trauter Stille unter dem Baum. Die Stadt bebt, erleuchtete Gesichter und rote Nasen glänzen vor Schweiss. Im Fri-Son findet die X-mas Party statt, so auch im Bonsi, wo Mercury den Weihachtmann tanzen lässt. In der Formbar lässt uns Cinnaman an der Modularclub-Fete die letzten Krümel von den Zimtsternen verdauen mit seinem kräftigen Sound aus Amsterdam. Und auch das ISC fordert einem auf, den Bauch bei ihnen wegzutanzen. Aber eigentlich mag ich meinen Bauch! [sie] fr 24.12. fri-son fribourg, bonsoir, formbar und isc bern


BIERHÜBELI BERN www.bierhuebeli.ch Auft Ausverk

DeZ 2010

Mi 01 | ERFOLG ALS CHANCE – EIN StÜCk vON uNd MIt vIktOR GIACOBBO, MIkE MÜLLER uNd PAtRICk FREy Fr 03 | MARINA ANd tHE dIAMONdS So 05 | FEMI kutI & tHE POSItIvE FORCE do 09 | PAROv StELAR BANd

Capital FM presents:

Fr 10 | tHIRtyLICIOuS – dIE PARty AB 30 JAHREN!

Capital FM presents:

Sa 11 | StRICtLy 90IES ft

do 16 | SOPHIE HuNGERAusverkAu Fr 17 | OPEN SEASON

SMOOVEvents.com presents:

Sa 18 | SPLASH WINtER SPECIAL Capital FM presents:

Sa 25 | CAPItAL CHRIStMAS PARty di 28 | PHILIPP FANkHAuSER Fr 31 | 25PLuS SILvEStERPARty

Vorverkauf


38 e v e n ts musst du sch ütt el n

>bewegungsmelder event Du musst! Du musst! Du musst! Klar ist es unser eigener Event – BM LOTTO 2010! – und klar wollen wir an unserem Event – BM LOTTO 2010! – ein Full House sehen. Doch egal: Du musst weil Müslum & Elsa Fitzgerald, weil Lotto eigentlich das beliebteste Spiel auf der Welt ist, weil neben Lotto auch noch LiveSound, weil jeder Gratis-Lottokarten bekommt, weil die Preise auch diesmal wieder woohoo! sind (Nein, keine Salami, Käse oder sonstiger... Käse) und genau weil darum. Fertig lustig. Ach ja, und auch weil dieses Jahr im Dachstock (Merci glich, Wasi, für die tollen BM-Lotto-Abende) und im Dachstock viel Platz für blödi 'Carton!', 'Shüttlä!' und ähnliches Rumgeschnurr gibt. Kommst du? [blo] mi 29.12. ab 20h dachstock bern gewinne online >www.dachstock.ch goodies 2 x 2 Tickets

the monofones

>garage trash punk Würde man einen Hardrock-, einen Schlagerfan und eine schlechte Sängerin zusammen in einen Schrank sperren, würde es darin wohl schnell ziemlich eng werden. Nicht unbedingt! Sir Hamsely, El Miguel und Miss O.O sind zusammen die Monofones und beweisen das Gegenteil. Okay, sie sperren sich auch nicht in einen Schrank sondern eher in eine Garage, machen dort aber wilden 60's Garage-Trash und haben sich alle richtig lieb. Die Monofones bieten nicht nur ein musikalisches DiskoMassaker sondern haben auch live einen echten Unterhaltungswert. [rea] mi 29.12. ab 20h30 cafe bar mokka thun >www.monofones.com

>rutschtipps Jedes Jahr dasselbe: silvester à berne man weiss nicht, wo man das neue

Jahr eintrommeln soll. Aber holla, unser alphabetischer Überblick schafft Abhilfe! Der Club Bonsoir läutet das Bonne Année traditionsgemäss im Kreise seiner Residents ein (Round Table Knights u.a.), die extra für ihr Stammpublikum lukrative Silvesterauftritte sausen lassen. In der Formbar erschüttern die DJs von Sirius Records und Elektrostubete jeden Quadratzentimeter, während die New Year's Eve Party im Fri-Son auf zwei Floors (Elektro und HipHop) voranschreitet. Am Schnellsten rutscht man auf dem Silvesterblizz(z) im Kofmehl, mit Ravemarathon und hühnerhaut-erzeugender Deko. Heiss und kalt wird's auch in der Turnhalle, wo die Festmacher zusammen mit Schnäu&Dräckig Himmel (Aula im Progr) und Hölle (Turnhalle) in Bewegung setzen. Die Vidmarhallen spielen mit dem Motto 'Blau' grad auf 3 Floors (Sky, Underwater Lounge & Café del Vidmar) mit uns Silvester. Neben Bambusbar und Liegestühlen winken bekannte Berner DJs und ein Konzert der Brasilianerin Da Cruz! Und für alle HipHop Liebhaber ruft das Wasserwerk zum Urban New Year's Bash mit DJ Revolution (USA) auf. Wer jetzt immer noch ratlos ist, bleibt zu Hause. [jal] fr 31.12. bonsoir, formbar, fri-son, kofmehl, turnhalle, vidmarhallen & wasserwerk

goodies

gewinne online 3 x 2 Tickets für bonsoir & je 2 x 2 Tickets für Fri-son, Turnhalle, Vidmarhallen & Wasserwerk


Wandler Live (motoguzzi / zh) Sonax 400 Live (midilux, festmacher / be) Berybeat Live (midilux, festmacher / be) Dave Canina (beam rec / be) Racker (midilux, festmacher / be) Fa_Bien (midilux, festmacher / be) Jay Sanders (jagged / be) Princess P (be) 31.12.2010 AB 21.00 - 06.00 UHR TURNHALLE UND AULA PROGR BERN TICKETS: 28.-/23.-, STARTICKET.CH MYSPACE.COM/MIDILUX WWW.THEATERSOAP.CH WWW.TURNHALLE-BERN.CH


40

e v e n ts

in flagranti

>elektro / italo disco In der Dampfere gibt es also doch noch 'Party-Dudes'. Zum Glück und trotz allen Subventionen, kann man sagen. Denn die Momente ausgelassenen Feierns werden immer rarer und die allmonatliche Beständigkeit eines Dubquest gibt es auch nicht mehr. Umso schöner, dass wieder ein Glitzerstern am Himmel erscheint, der dem Ort zurückgibt, was er verspricht: Dampf unterm Arsch. In diesem Sinne präsentieren uns 'Dampfzentrale & Dolce' das legendäre New Yorker Duo In Flagranti (Codek Rec.), dessen discoeske Elektronik den Berner nicht zum ersten Mal umhauen wird. Ein guter Vorsatz fürs neue Jahr! [jal] sa 08.01. ab 22h dampfzentrale bern gewinne online >www.dampfzentrale.ch goodies 2 x 2 Tickets

ostwärts im kulturhof

>keine diashow Mal etwas für die anspruchsvolleren. Der Event 'Multivision Ostwärts' bietet viel. Viel fürs Auge und fürs Ohr, eine multimediale Präsentation über eine Reise in den Osten. Carine Alleman und Michael Wyss erzählen anhand einer aufwendigen Show mit allen mögliche, selbstgesammelten, Wort- und TonMaterial vom Erlebten im Osten. Ein Jahr lang waren die beiden mit Fahrrädern ausgestattet unterwegs. Logisch, dass es da viel zu berichten gibt. Eine Reise ostwärts im Kulturhof. [blo] fr 14.01. ab 20h30 kulturhof köniz >www.moas.ch

it ' s a good thing

>liebenswürdiger rock Choo Choo bringt eine neue Platte raus und die Single heisst 'it's a good thing' und das ist es wirklich. Regt zum Mitsingen und Mithüpfen an. Man darf gespannt sein auf die anderen Lieder der im Januar erscheinenden Platte 'Cannes'. Mit ihrem letzten Album hatten die Berner auch im Ausland Erfolg – darum liegen die Erwartungen für ihr nächstes Album hoch. Und ihr neues Video find ich gut, nur was wollen sie uns damit sagen? Dass Beziehungen, die auf IKEA aufbauen grundsätzlich scheitern? [sie] do 20.01. ab 22h isc bern gewinne online >www.choochootheband.com goodies 2 x 2 Tickets

prader & knecht

>folk / country / americana Martin Prader und Ronja Rinderknecht sind zusammen Prader & Knecht. Das Zürcher Duo ist 2008 aus der Band 'Diebesbande' hervorgegangen, in der sie schon vorher beide spielten. Er singt (Lead) und spielt Gitarre, sie singt (Background) und spielt Cello. Es entstehen wunderschöne Folkballaden, die einen zum Träumen bringen. Das Café Kairo bietet den perfekten Rahmen, um sich von diesem leisen Zusammenspiel forttragen zu lassen. [lke] fr 21.01. ab 21h café kairo bern >www.myspace.com/praderundknecht


42 e v e n ts tour de lorraine >kunst, kultur und mehr

Schon zum 11. Mal heisst es: Tour de Lorraine. Einen Abend lang ziehen wir von Lokal zu Lokal und Stand zu Stand, besuchen Konzerte, Filme, Parties oder eine der zahlreichen Workshops zum diesjährigen Thema Gemeingüter. Die Tour hat sich längst in Berns Kulturkalender festgekrallt. Freunde Treffen, interessante Gespräche führen, Neues entdecken, sich mit Kunst- und Kulturschaffenden austauschen und vielleicht auch ein klein wenig die Welt verändern. Die Tour ist mehr als eine Veranstaltung, die Tour ist Leben. Darum lieben wir sie! [maw] sa 22.01. diverse lokale bern >www.tourdelorraine.ch

tommy vercetti

>mundart rap 'Ke Zyt für iPhone, Doodle, Agenda, ke Zyt für hochgchrämpleti Ermle, ke Zyt für Challenge…' Halt mal, Herr Vercetti, wozu haben Sie denn Zeit? Für ne Plattentaufe reichts doch noch, oder? Mal halblang, immerhin haben Sie mit ihrer neusten Platte 'Traumtänzer' ein Meisterwerk des Mundart-Hiphops hingelegt! Wie, keine Zeit für Club und Party? Wollen Sie etwa zuhause bleiben und ein Buch lesen? Nichts da, Sie tanzen gefälligst am Samstag an und legen ne Hammershow hin. Und wir sind auch alle dabei. [bor] sa 22.01. ab 22h bierhübeli bern >www.tommyvercetti.ch gewinne online goodies 2 x 2 Tickets

demented are go

>punk-rock Hier kommen richtige Rotzlöffel. Die Band aus Cardiff – bereits 1982 gegründet – sorgt nicht nur auf der Bühne für Action und schräge Szenen. Herrliche Gerüchte und Halbwahrheiten machen immer wieder die Runde, so soll zum Beispiel Sparky in jungen Jahren ein regelmässiger Kunde von Samenbanken gewesen sein – quasi 'a professional wanker'. Neben den unzähligen Storys über Abstürze, Drogen- und Gewaltexzesse bis hin zu Knastbesuchen überraschte die Band aber immer mit ihrem unglaublichen Output. Und mit abgefahrenen Livegigs – Punkerherz, was willst du mehr? [maw] do 27.01. ab 20h30 isc club bern >www.myspace.com/officialdementedarego

der king

& sein büssi

>king pepe plattentaufe Katzen sind die beliebtesten Haustiere der Schweiz, in jedem vierten Haushalt lebt eine. Wenn es nach den Männern ginge, gäbe es noch viel mehr davon. Sie haben grosse Kulleraugen und können putzen, kochen und – ja genau, um diese Art Büssis geht es! Der King Pepe hat auch eins und er hat es so gerne wie ein Hund seinen Knochen. Mit dem Büssi bringt er einen ganzen 'Tierpark' (so heisst die LP) mit in die Turnhalle und rockt uns ganz königlich. Vielleicht gibt's auch live-Photosynthese, der King ist immer gut für Überraschungen. Also, schnell die Gesellschaftsschicht wechseln und los geht's! [bor] fr 28.01. ab 20h30 turnhalle bern gewinne online >www.kingpepe.ch goodies 2 x 2 Tickets


d ire ct ori e s

43

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

AUSGEHEN

bee-flat – turnhalle im progr, speichergasse 4, 3011 bern konzerte jeden mittwoch und sonntag ab 20h30 programminfos/tickets: www.bee-flat.ch

bejazz club bernau 10

vidmarhallen, könizstr. 161, 3097 bern-liebefeld, 0445 866 266, www.bejazz.ch seftigenstrasse 243, 3084 bern-wabern, 031 961 60 38, www.bernau.ch bierhübeli, neubrückstr. 43, 3012 bern, 031 301 92 92, www.bierhuebeli.ch das kultur- & konzertlokal in bern. gute musik. live & djs. mo 19h–00h30, fr & sa 21h–03h30, bei konzert 1h vor türöffnung

37

club bonsoir, aarbergergasse 33-35, 3011 bern öffnungszeiten und programm unter www.bonsoir.ch contact@bonsoir.ch

09 formbar

dampfzentrale, marzilistrasse 47, 3005 bern tel 031 312 12 06, www.dampfzentrale.ch sandrainstrasse 10, 3007 bern, www.formbar.be kulturfabrik kofmehl, kofmehlweg 1, 4503 solothurn www.kofmehl.net, www.myspace.com / kfksolothurn das kofmehl-programm auf's handy? *kofmehl start* an *248* (–.20/sms)

kulturhof köniz 18

kulturfabrik lyss, werdtstrasse 17, 3250 lyss www.kufa.ch, info @kufa.ch, tel 032 384 79 40 club: do ab 17h, fr & sa ab 21h / halle: fr & sa ab 21h gemäss programm muhlernstrasse 11, 3098 köniz, 031 972 46 46, www.kulturhof.ch isc club, neubrückstr. 10, 3012 bern, tel 031 302 52 36, www.isc-club.ch do ab 21h live, fr & sa ab 22h, so ab 20h

15

les amis – wohnzimmer, rathausgasse 63, 3011 bern mo–mi 17h–00h30, do–sa 17h–03h april–september do bis 00h30, www.lesamis.ch

02

national – hotel restaurant theatersaal, hirschengraben 24, 3011 bern tel 031 381 1988, fax 031 381 68 78 info@nationalbern.ch, www.nationalbern.ch

ono 06 reitschule 06 02

kramgasse 6, 3011 bern, 031 312 73 10, www.onobern.ch neubrückstrasse 8, pf 5053, 3011 bern, 031 306 69 69, www.reitschule.ch dachstock reitschule, sonic treatment guaranteed! neubrückstrasse 8, 3012 bern, www.dachstock.ch vorverkauf bern: rockaway beach & olmo tickets, web: www.petzitickets.ch shakira – the club, maulbeerstrasse 3, 3011 bern tel 031 381 77 67, info@nationalbern.ch www.shakira.ch

21 28 sous soul 24

silo bar lounge, mühlenplatz 11, 3011 bern tel 031 311 54 12, www.silobar.ch die kultbar mit den besten berner dj's jeweils do, fr & sa ab 22h junkerngasse 1, 3011 bern, www.sous-soul.ch via felsenau, spinnereiweg 17, 3004 bern, www.via-felsenau.ch der älteste und beste club der hauptstadt, wenn es um elektronische tanzmusik geht.

38

wasserwerk club, wasserwerkgasse 5, 3011 bern www.wasserwerkclub.ch, www.myspace.com/wasserwerkclub fr & sa ab 22h, ab 20 jahren


44

d ire ct ori e s komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

ESSEN bellini gelateria crêpes & glacés, ryffligässchen 4, 3011 bern, 031 534 17 56 brasserie bollwerk – echtheit & genuss bollwerk 41, 3011 bern, tel 031 311 60 90, www.brasserie-bollwerk.ch mo 10h–14h, di–fr 10h–24h, sa 16h–24h cowboys speichergasse 37, 3011 bern, 031 311 92 70, www.cowboysbar.ch fugu nydegg, modern asian cuisine & bar, gerechtigkeitsgasse 16, 3011 bern tel 031 311 51 25, www.fugu-nydegg.ch, mo–mi 11h–23h, do–fr 11h–00h30, *sa 10h–00h30, *so 10h–22h (*durchgehend warme küche) 22 gelateria di berna mittelstrasse 15, 3012 bern, tel 076 340 37 82, www.gelateriadiberna.ch rest. zum schloss muhlernstrasse 9, 3098 köniz, 031 972 48 48, www.zum-schloss.ch 19 lötschberg restaurant bar delikatessen, zeughausgasse 16, 3011 bern  mo – do 09h – 24h, fr – sa 09h – 01h30, so 11h – 23h tel 031 311 34 55, www.loetschberg-aoc.ch mahamaya länggassstrasse 43, 3012 bern, 031 301 01 01, www.mahamaya.ch pizza master, bernstrasse 30a, 3018 bern, 031 372 7272, www.pizzamaster.ch lieferzeiten abends: jeden tag von 17h–23h, mittags: mo–fr 11h–13h30 bessere zutaten = bessere pizza Visitenkarte_RZ_recto.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

11.5.2007

10:18:53 Uhr

CMY

K

räblus

schmiedenplatz 3, 3011 bern, 031 311 59 08

TRINKEN 12 kreissaal 11 pery bar subway 39 zsa-zsa bar

brunngasshalde 63, 3011 bern, 031 312 50 00, www.kreissaal.be schmiedenplatz 3, 3011 bern, 031 311 59 08 spitalgasse 4, 3011 bern, 031 311 60 30, www.subway-diebar.ch brunngasse 11, 3011 bern, 031 311 03 47

LIFESTYLE coiffeur berset 01

monbijoustrasse 67, 3007 bern, tel 031 371 46 73, www.coiffeurberset.ch coiff your success 2, hairstyling & makeup, ryffligässchen 13, 3011 bern tel 031 311 57 05, info @ coiffyoursuccess.ch, www.coiffyoursuccess.ch di, mi, fr 09h–18h30, do 09h–20h, sa 09h–15h

41 crashcycles 40 el mundo 01

länggassstrasse 32a, 3012 bern, 031 302 83 83, www.crashcycles.ch schweizerhof-passage, 3011 bern, tel. 031 311 61 14 fizzen, fashion & accessories, ryffligässchen 13, 3011 bern tel 031 311 11 16, www.fizzen.ch, mo–mi 10h–18h30, do 10h–21h, fr 10h–19h, sa 10h–17h

27

greenville gardening – dein growcenter in bern www.greenvillegardening.ch, tel 031 381 42 91, sulgeneckst.60, 3005 bern mo–fr 14h30–18h30, sa 12h–16h

13

hänsel & gretel, coiffure & maquillage, schulweg 11, 3013 bern tel 031 331 11 88, www.coiffeurhaenselundgretel.ch di 12h–18h30, mi 09h–19h30, do & fr 09h–18h30, sa 07h30–15h

25

kopfstand, hairstyling & make-up neufeldstrasse 1, 3012 bern  tel 031 932 10 10, www.kopfstand.ch

35 layup streetwear records & graffiti, bubenbergplatz 8, 3011 bern, www.layup.ch radix, boarding & living, www.radixweb.ch snowboarding & freeskiing – skateboarding – kiteboarding – fashion & shoes burgdorf, liestal, huttwil & adelboden 08 starbrush

hairdressers, kornhausplatz 7, 3011 bern, 031 312 98 00, www.starbrush.ch


45 komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

LIFESTYLE 26 32 tattoo int. tattoo 16 velomania 03

rathausgasse 24, 3011 bern, 079 330 10 39, 32tattoo@bluewin.ch international tattoo connection, effingerstr. 103, 3008 bern, tel 031 556 84 70 tarzan shop, marktgasse 38, 3011 bern mo 12h–18h30, di, mi & fr 10h–18h30, do 10h–20h, sa 10h–17h www.tarzan.ch bernstrasse 92, 3018 bern, tel / fax 031 992 07 07, www.velomania.ch vinylz store, music – clothing – writing stuff, rathausgasse 47, 3011 bern tel 031 311 08 21, www.vinylz.ch, vinylz@bluewin.ch, mo – fr 12h–19h, do 12h–21h, sa 11h–17h

M USIK 20

chop records, best records in town, amthausgasse 22, 3011 bern tel 031 311 07 57, www.chop.ch, info@chop.ch, öffnungszeiten: mo – mi 11h–18h30, do 11h–21h, fr 10h–18h30, sa 10h–17h

29 07

oldies shop, effingerstr. 4, 3011 bern, tel 031 312 19 87, www.oldiesshop.ch ankauf-verkauf-eintausch, schallplatten / cd / dvd, über 150'000 stück, raritäten! rock, ,jazz, klassik, rap, house, techno... mo – fr 12–18h30, do 1220h, sa 10 –16h soundoffice, libellenweg 2, 3006 bern, tel 031 535 56 80 vermietung von veranstaltungstechnik & dj equipment www.soundoffice.ch, info@soundoffice.ch

31

studio sounds waaghausgasse 7, postfach 682, 3000 bern 7 tel 031 311 49 49, fax 031 311 49 50, info@studiosounds.ch

zig zag records untere hauptstrasse 22, 3600 thun, tel 033 222 64 45, www.zigzagmusic.ch

SERVICES 30

passive attack – die promotions alternative, monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 398 3866, fax 031 398 6669, info@passiveattack.ch, www.passiveattack.ch, indoor/outdoor plakatierung, flyering, sampling etc.

VERLAG bewegungsmelder ag monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 370 3000, fax 031 370 3003 contact@bewegungsmelder.ch >www.bewegungsmelder.ch REDAKTIONSSCHLUSS ausgabe februar 2011 bis 05.01.11 >redaktion@bewegungsmelder.ch VERANSTALTUNGSKALENDER ausgabe februar 2011 bis 10.01.11 >dates@bewegungsmelder.ch DRUCKAUFLAGE 100'000 ex. DRUCK dza druckerei zu altenburg gmbh, d-altenburg GESCHÄFTSLEITUNG marcel wirth [maw] CHEFREDAKTION NATIONAL pablo sulzer [blo] STV. CHEFREDAKTION aline jordi [jal]

i m pre ssu m

ARTDIREKTION heimito reinhardt [him] GESTALTUNG sujata reinhardt [suj] REDAKTION andrea hipp [rea], anna hänni [anh], artur fink [art], ben gfeller [ben], christoph tschäppät [tcs], claudia blank [bla], carole gröflin [clu], daniela riedo [red], elena posch [epo], fabienne wittwer [fab], florian landolt [flo], jrene rolli [ixy], julia geiser [jug], julia bratuchina [jbr], jan westenfelder [jan], jonathan wegenast [jon], kevin mc loughlin [mcl], laura wiesmann [law], lukas keller [lke], magdalena oberli [mao], martina hodel [ina], milena keller [mik], moritz marthaler [moe], noëmi steffen [noo], paquita etter [ett], rené wirth [wir], richard oppermann [rio], rico plüss [plu], sabine von ruette [svr], sandro junker [san], sebastian imhof [sim], simon dick [sid], sébastian lavoyer [sel], sophie weber [sop], victor lindblom [lin], the grumbler [anonym], xymna engel [xen], pressetext [prx]

PRAKTIKUM katharina bornhauser [bor] sophie reinhardt [sie] PHOTO face: janosch abel [www.janoschabel.com] backstage fotos: tabea hüberli [t13 fotografie www.t13.ch] COVER ' wo isch de liebe gebliebe' produktion [müslum, bm, fabian von unwerth], photo [fabian von unwerth, www.fabianvonunwerth] model [müslum, ani], styling [kopfstand, www.kopfstand.ch] sukie style ein bewegungsmelder label für shooting, styling & hosting >www.sukiestyle.ch VERTRIEB passive attack, bern


Tiefenaustrasse

B

M

Z

HG

BB

HP

RP

MP

KP

WP

Effinger

ch

r.

se

Monbijoustrasse

BB

Lo

rra greenville gardening

ke

29 02

35

se

27

Mark

e

gass

t gasse

haus

Zeug

Kramgasse

Kursaal Marzili

09

se

sstrasse tras Marien

ria

d

t lds fe en

Th un str ass e

Vikt o

AarstrasseBe

un

M

se ras

rkg we er

.

ke

BERN

ra st

e ss

Sp . ita Gr lac ke rst ras se Muris trasse

s as W

e rb Ge

g rn

se as

Nydeggbr üc

BERN ZENTRUM

07

Sp ita lac soundoffice ke rst ras se

e s hald Postgas sse a Postg . itsg se s tig ke Gere ch ern ga k Jun RP

se

se

as

str

tras

rias

Vikt o

KIRCHENFELD

HP

MP

Kochergasse Bundeshaus

B

B

d fel en nd eu

Rathausgasse

Brun ngas shald e

Münstergasse

Z

KP

Amthausgasse

dampfzentrale

e

ss esga Bund Kleine ze Schan

WP

BP

se

BREITENRAIN

al gas

Spit

se

Schauplatzgasse

HG

ngas

Neue

gas

sse

rga

erge r

Aarb

he

eic

Sp

r

Kursaal

BREITENRAIN

e

in

c rü eb

tstt ma hle

30

e

H

a auptb

13

e ck rü B 06 reitschule ebG ot in ar ani a te sc rr n h dachsstock Lo e

18

isc

via felsenau

f hnho

passive attack

str .

s ras

llen

MATTENHOF

war ztor st

Sch

pe

Ka

oldies shop

e

ss Gro

national & shakira

strasse

U

ät

it rs

ve ni

e

ss

tra

rs

se

ra s

st

ge

hr in

bierhübeli

ts

af

e

lls

se

22

Ge

Laupenstrasse

Bundesplatz Bärenplatz Waisenhausplatz Kornhausplatz Münsterplatz Rathausplatz Helvetiaplatz Bubenbergplatz Heiliggeistkirche Zytglogge Münster

str.

BP

41

LÄNGGASSE

ss

ra

lst

itt e

M

25

Belp

Tiefenaustrasse

ze

an

asse

24

se

tr.

10

Aare

Bollwerk

g

rin

g

asse

P

rin rd No

sstr

Sc h

tr.

necks

Sulge

ras rst Aa

rd

cke

les

üh

rm ap ie

kopfstand

rstras

hau

Ziegle

ss

Korn

No

sbrü hau Korn

sstr hau Korn

feldKirchen brücke

strasse

ng

Ju tra

rten

e

us

n ra gf

Aege

e

e

rass

ss

erst

ra

trass

Mos

ga

t ss

nzens

M

Scha

Se

strasse lden

ück i sta

ubr m eu us tm s n Ku

ur

Ne

Aare n rte ga lden r sta en s ue rga Ro Aa

mina r

46

city m ap


37

01 se

Bollwerk

ss e

fizzen

se

rgas

WP

Grosse Schanz e Hauptbahnh of

sse

esga

Kleine Schanze

Bund

se

algas Spit

Schauplatzgasse

HG

Marzilibahn

Kochergasse Bundeshaus

B

20

Mark16 t gasse

tarzan

Zeug 19 haus gass e

chop records

11

r

Z

HP

Kunsthalle

Aare

Münstertreppe

W

. kg er w38 r se as

e

wasserwerk club

silo bar

Nydeggtreppe Nydeggbrü cke

ss ga rn be r Ge 21

se gas eits 28 tigk h c e e s Ger ga s n r ke Jun

e gass Post

e

BERN ZENTRUM

sshald

Postga

Mattenlift

Plattform

M

RP

Marienstrasse

Aarstrasse

Fricktreppe

vinylz store

MP

03 Kramgasse

Münstergasse

15

32 tattoo

zsa bar

Aare

Altenbergstrasse

39 26 Rathausgasse

ngas shazsa lde 12

cke

Brun

08

KP

heate

Stadtt

lötschberg

Amthausgasse

BP

coiff your success 2 31 40 studio sounds

ngas

Neue

ra

st

club bonsoir

erge

Aarb

erg ass e

Sp eic h

dl er

Ho

ras

Aa

sbrü feldbrü cke

rst

se

tm

zili

ns

m Kirchen

Mar

Ku hau

eu Korn

us

bern

47


AMMONIT BIRTHDAY

0 1 0 2 . 2 1 . 8 1 . T SA REITSCHULE BERNE, GROSSE HALLE

DERRICK MAY TIMO MAAS

TRANSMAT/USA

ROCKETS&PONIES/BALANCE/D

ALTER EGO LIVE

KELLERKIND STIL VOR TALENT/CH

KLANGELEKTRONIK/D

VISUALS BY MAGDESIGN

INFOS & TICKETS : AMMONIT.CH


bm145 bern