Page 1

Ausgabe 05/ 2019 // September/Oktober // ZKZ 21967 (Deutschland) // Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich) // ISSN 2194-1335 // Post-Nr. 05-19 objekte

BAUVE Medien GmbH & Co. KG

Bahnhofstraße 57

D-86807 Buchloe (Bayern)

info@bauve.de

www.bauve.de

23. Jahrgang

Anzeige

Mitarbeiter finden & binden Fachbeitrag Seite/Page 22

Perle in neuem Glanz

Kassen & Hotelsoftware

Seite/Page 14

Seite/Page 26

New Lustre for the Pearl Objektbericht/Property Feature

POS Systems & Hotel Software Special


Editorial

TamaraSyptroth Objektleitung„hotelobjekte“

Wertschätzung Show appreciation zeigen LiebeLeserinnen,liebeLeser,

Dearreaders,

laut der Gallup­Studie 2019 fühlen sich 69 Prozent (25,59 Millionen) der Arbeitneh­ mer in Deutschland an ihrem Arbeitsplatz nur gering emotional gebunden und verrich­ ten lediglich Dienst nach Vorschrift. Ganze 16 Prozent (5,93 Millionen) haben innerlich bereits gekündigt – eine unvorstellbar hohe Zahl. Häufige Gründe dafür sind vor allem mangelnde Wertschätzung und fehlende Investition in die Mitarbeiter – gerade in der Hotellerie führt das zu hoher Fluktuation, Fachkräftemangel und dadurch letztendlich zu Umsatzeinbußen. Hier sind Sie als Führungskraft gefragt, denn Sie müssen Ihren Mitarbeitern mehr bieten als nur finanzielle Anreize – nämlich ihnen die Chance zur Weiterentwicklung geben und sie als wichtigen Teil Ihres Unternehmens sehen. Wie Sie die richtigen Mitarbeiter für Ihr Haus finden und vor allem langfristig binden, lesen Sie in unserer Titelstory. Denn nur motivierte und vor allem gut aus­ und weitergebildete Mitarbeiter, repräsentieren Ihr Unternehmen entsprechend positiv nach außen. Sie sind die Visitenkarte Ihres Hau­ ses. Was nützt die modernste Technik, wenn niemand richtig mit ihr umgehen kann? Dabei gibt es gerade im Bereich Kassen und Hotelsoftware regelmäßig Neuentwicklun­ gen, die Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Arbeit erleichtern können. Einen Überblick zum Thema finden Sie in unserem Special. Erkennen Sie die Talente Ihrer Mitarbeiter und nehmen Sie sie ernst. Denn die Wert­ schätzung, die Ihre Mitarbeiter erfahren, brin­ gen diese auch Ihren Gästen entgegen. Und Gäste fühlen sich nun mal am wohlsten, wenn sie gesehen, individuell behandelt und wert­ geschätzt werden. Sie kommen gerne wieder! Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

According to the Gallup Study 2019, 69 percent (25.59 million) of employees in Germany feel only slightly emotionally bound to their workplace and only merely work to rule. A total of 16 percent (5.93 million) have already resigned mentally; an unimaginably high figure. Frequent reasons for this are above all a lack of appreciation and a lack of investment in employees. This leads to high fluctuation, a shortage of skilled workers and ultimately to a drop in sales, especially in the hotel industry. As the manager, you are in demand here because you have to offer your employees more than just financial incentives: you have to give them the opportunity for further development and see them as an important part of your company. Our cover story tells you how to find the right employees for your company and, more importantly, how to retain them for the long term. Because only motivated and well­trained employees represent your company positively to the outside world. They are your company’s calling card. What use is the latest technology if nobody can handle it properly? And yet there are regular new developments, especially in the area of cash registers and hotel software, which can make work easier for you and your employees. You will find an overview of this topic in our Special. Recognize the talents of your employees and take them seriously. Because the appreciation that your employees experience is also appreciated by your guests. And guests feel most at home when they are seen, treated individually and valued. They will be happy to come back! We hope you enjoy this issue!

Herzlichst / Sincerely,

MEHR LICHT, MEHR RAUM, MEHR RUHE Mit dem Trennwandsystem Variflex gestalten Sie Räume schnell und komfortabel genau nach Bedarf. Die Kombination mit Glas-Elementen ermöglicht eine Raumteilung mit maximaler Transparenz und gleichzeitigem Schallschutz. T +49 4409 666-0 info-hueppe@dormakaba.com www.dorma-hueppe.com


Inhaltsverzeichnis/Contents

Ausgabe 05/2019 // September/Oktober // ZKZ 21967 (Deutschland) // Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich) // ISSN 2194-1335 // Post-Nr. 05-19 objekte

23.  Jahrgang

Anzeige

Mitarbeiterfinden&binden Findemployees–retainemployees



Titelthema/CoverTopic 22

BAUVE  Medien  GmbH  &  Co.  KG 



Bahnhofstraße  57 

D-86807  Buchloe  (Bayern) 

info@bauve.de 

www.bauve.de 

Check-In zum Erfolg

Mitarbeiter finden & binden Fachbeitrag Seite/Page 22

Perle in neuem Glanz

Kassen & Hotelsoftware

Seite/Page 14

Seite/Page 26

New Lustre for the Pearl Objektbericht/Property Feature

POS Systems & Hotel Software Special

AusgabeSeptember/Oktober2019

Editorial/Editorial



Firmen-/Produktpräsentation Company-/ProductPresentation

Wertschätzungzeigen Showappreciation

3 EleganzundBarrierefreiheit

20

Perfektes Kassensystem für Hotellerie und Gastronomie 

Pinnwand/BulletinBoard

Eleganceandaccessibility Perfect POS for hotels and restaurants

6

Produktneuheiten/NewProducts

8

Hotelneueröffnungen/NewHotels

10



Objektberichte/PropertyFeatures

NeuerGlanzfürdiePerle

Die ganze Welt der Gastlichkeit. Entdecken Sie neueste Produkte und zukunftsweisende Ideen — vom Hotelambiente bis zur Haustechnik, von Outdoor-Mobiliar bis Tischkultur. Treffen Sie Top-Experten und knüpfen Sie wertvolle Kontakte. Auf der INTERGASTRA finden Sie Fünf-SterneLösungen für Ihren Erfolg.

Bild: Fairmont Le Montreux Palace

Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie

Branchennews/BrancheNews

14

Im Fairmont Le Montreux Palace ist die Renovierung von 35 Zimmern, fünf Suiten und des L’Atelier rechtzeitig zum Jazzfestival abgeschlossen

Newlustreforthepearl The renovation of 35 rooms, five suites and the L’Atelier at the Fairmont Le Montreux Palace is completed just in time for the jazz festival

Impressum ISSN 2194­1335 (hotel objekte) Kurzcharakteristik: hotel objekte ist ein unabhängiges, zweisprachiges (deutsch/eng­ lisch) Fachmagazin im Bereich Hotelplanung, Design, Einrichtung, Ausstattung, Management und Digitalisierung. Seit mehr als 20 Jahren informiert hotel objekte über luxuriöse Hotelprojekte aus der ganzen Welt und Lösungen für den Um- und Neubau. Hier finden Sie neue Trends und Ideen für die Hotelplanung, aber auch ein großes Angebot an Materialien und Herstellern für die Hoteleinrichtung und Ausstattung sowie digitale Strategien.

Im Messe-Duo mit

NEU: mit der 25. IKA/Olympiade der Köche

www.intergastra.de #intergastra2020

hotel objekte is an independent, bilingual (German/English) trade magazine in the field of hotel planning, design, furnishing, equipment, management, and digitization. For more than 20 years, hotel objekte has been providing information about luxurious hotel projects from all over the world and solutions for renovation and new construction. Here you will find new trends and ideas for hotel planning, but also a wide range of materials and manufacturers for hotel furnishings and equipment as well as digital strategies.

Verlag / Herausgeber: BAUVE Medien GmbH & Co. KG, Bahnhofstr. 57, D­86807 Buchloe Telefon +49 (0) 82 41­99 88 4­0, Telefax +49 (0) 82 41­99 88 4­1 00 Internet www.bauve.de, E­Mail info@bauve.de Geschäftsführerin: Verlagsleitung: Ines te Heesen Hannelore Syptroth Objektleitung: Tamara Syptroth E­Mail ts@bauve.de, Telefon +49 (0) 82 41­99 88 4 ­1 20 Medienberatung: Kamilla Pusch E­Mail hotel­objekte@bauve, Telefon +49 (0) 82 41­99 88 4 ­1 80 Redaktion: Tamara Syptroth, Julia Brey E­Mail redaktion­ho@bauve.de, Telefon +49 (0) 82 41­99 88 4 ­1 20 Übersetzung/Schlussredaktion: Tanya Quintieri Telefon +49 (0) 82 41­99 88 4­0 Satz/Layout/Grafik: Markus Miller E­Mail mm@bauve.de, Telefon +49 (0) 82 41­99 88 4 ­1 40 Druck/Vertrieb: W. Kohlhammer Druckerei GmbH + Co. KG, Augsburger Straße 722, D­70329 Stuttgart Telefon +49 (0) 7 11­32 72­0, Telefax +49 (0) 7 11­32 72­1 04




Fachbeitrag/Expert Contribution

Mitarbeiter finden & binden



F&B-Trends aus Bayern F&B Trends from Bavaria

22

Gutes Personal ist rar. Worauf es bei Suche, Ansprache und Umgang mit geeigneten Kandidaten ankommt, weiß Personalberater Thomas Frey



Find employees – retain employees

Messen und Veranstaltungen/

ambiente 51 Alles für den Gast Herbst, Sleep & Eat 52 GastRo 53

Die tonangebende Fachmesse 50. Internationale Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie

Special/Special

Kassen & Hotelsoftware Cash registers & hotel software



47

Fairs and Events

Good staff is rare. Personnel consultant Thomas Frey knows what matters when searching for, addressing and dealing with suitable candidates



F&B-Trends/F&B Trends



26

Impressum/Imprint Einkaufsführer/Service List Veranstaltungskalender/ Event Calendar Vorschau/Outlook

Case Study/Case Study

Beachtliche Präzision

Rubriken/Rubrics

44

4 54 58

09.-13. NOV. 2019 MESSEZENTRUM SALZBURG

58

Das Andaz München Schwabinger Tor – eine Meisterleistung des Ausbaus durch das bayerische Generalunternehmen baierl + demmelhuber

Remarkable precision The Andaz München Schwabinger Tor - a masterpiece of expansion by the Bavarian general contractor baierl + demmelhuber

Save the date

IT-Trends/IT Trends

Künstliche Intelligenz findet  den Weg in das Hotel

42

Ein Gespräch mit Daniel Krisch, Senior Director, Hospitality Strategy & Cruise Solutions bei Oracle Hospitality

Artificial Intelligence finds its way into the hospitality sector A conversation with Daniel Krisch, Sr Director, Hospitality Strategy & Cruise Solutions at Oracle Hospitality

Bild: www.bayern.by – Gert Krautbauer



Bildnachweis Titel: Thomas Frey Einsendungen: Für unverlangt eingereichte Manuskripte gibt es keine Gewähr. Sie gelten in jeder Hinsicht der Redaktion zur freien Verwendung überlassen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Eine Verwertung der in hotel objekte veröffentlichten Beiträge ist unzulässig. Nach­ druck von Text und Abbildungen zum Zwecke der Werbung, für Fernseh- und Funksendungen, Filme, Übersetzungen, Vervielfältigung, Vorträge und das Speichern auf Datenverarbeitungsanlagen ist, auch auszugsweise, ohne Zustimmung des Verlages nicht gestattet. Das Recht des Zitierens bleibt hiervon unberührt. Titel: Der Titel hotel objekte ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der BAUVE Medien GmbH & Co. KG. Das gilt für die Schreibweise, den Aufbau, das Layout, die Art und Weise der Erscheinung und den Verwendungszweck. Das Logo und den Titel anderweitig zu verwenden, zu verfälschen oder zu ändern ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der BAUVE Medien GmbH & Co. KG zulässig. Bei Nichtbeachten wird Schadenersatz geltend gemacht.

Leserzielgruppen: Entscheider aus der gehobenen Hotellerie, Architekten, Innenarchitekten, Projektentwickler, Planer und Berater sowie ein hochwertiger Abonnentenkreis.

Abonnements: abo@bauve.de Telefon +49 (0) 82 41-99 88 4-0, Telefax +49 (0) 82 41-99 88 4-1 00 Abonnementpreise (Inland): € 44,– inkl. 7 % USt. und Versandkosten (Einzelverkauf € 9,90 inkl. 7 % USt. zzgl. Versandkosten)

Abonnementpreise (Ausland): € 44,– exkl. USt. zzgl. € 18,50 Versandkosten und € 12,50 Bankspesen* (Einzelverkauf € 9,90 exkl. USt. zzgl. Versandkosten und Bankspesen) (* in Nicht-Euro-Ländern) Gültige Anzeigenpreisliste: Vom 01.01.–31.12.2019

Abolaufzeit: Die Abonnementdauer beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis sechs Wochen vor Ablauf eines Bezugsjahres schriftlich gekündigt wird.

gastmesse.at


AgrobBuchtal Bild: Agrob Buchtal

Pinnwand

Branchennews

SystemSurf„Winner“ beidenIconicAwards2019

Das System Surf, das durch gekonntes Zusam­ menspiel von Waschtisch, Duschboden sowie Wand- und Bodenfliesen besticht, gehört zu den Ausgezeichneten der Iconic Awards 2019. Das System wird von der Marke Agrob Buch­ tal in Kooperation mit dem Badsystem­Spe­ zialisten Gerloff & Söhne angeboten. Für die herausragende Design- und Verarbeitungsqualität vergab die international besetzte Fachjury in der Kategorie Innovative Architecture (Pro­ duct) jetzt das Prädikat „Winner“. In einem speziellen Verfahren werden die Feinsteinzeug­Fliesen, die in unterschiedli­ chen Optiken und Stilrichtungen zur Verfü­

gung stehen, zu einem geradlinigen, monoli­ thisch wirkenden Waschtisch konfektioniert. Waschtisch und Wandfliesen verschmelzen später zu einer optischen Einheit und können vielfältig kombiniert werden. n

 ystemSurf“Winner” S attheIconicAwards2019

The system Surf, which captivates with its skilful interplay of washbasin, shower floor and wall and floor tiles, is one of the winners of the Iconic Awards 2019. The system is offered

by the Agrob Buchtal brand in cooperation with bathroom system specialist Gerloff & Söhne. The international jury of experts in the Innovative Architecture (Product) category has now awarded the title „Winner“ for the outstanding design and workmanship quality. The system is specially designed for sanitary rooms and includes monolithic ceramic washbasins as well as a ceramic shower floor system. In combination with wall and floor tiles of the brand Agrob Buchtal, it permits coherent, comprehensive room concepts. n

b’minehotels Die b’mine hotels sind beim diesjährigen Automotive Brand Contest „Winner“ der Kategorie Architektur. Damit würdigt die Jury des Rats für Formgebung, noch vor Eröff­ nung des ersten Hauses in Düsseldorf, das her­ ausragende Marken­ und Produktdesign der neuen Hotelgruppe. Die neuen und innova­ tiven b’mine hotels überzeugten die Jury mit einzigartigen Elementen wie den CarLiften, die die Fahrzeuge der Gäste auf private Car­ Loggien bringen, und prägend für die Fassade und inneren Strukturen des Hauses sind. Das durchdachte Zusammenspiel aus Farbe, Licht, Material und Kunst schafft den Gästen ein sinnliches Raumerlebnis – ein „Zuhause auf

Zeit“. Schon jetzt findet das europaweit einzigartige Hotelkonzept der neuen Hotelgruppe Anerkennung bei Design­Experten. n

 rchitectureprizeatthe A AutomotiveBrandContest2019

At this year’s Automotive Brand Contest, the b’mine hotels are “Winners” in the Architecture category. With this award, the jury of the German Design Council recognizes the outstanding brand and product design of the new hotel group even before the opening of the first hotel in Düsseldorf. The new and innovative b’mine hotels convinced the jury with unique elements such as the CarLifts, which bring the guests’ vehicles to private CarLoggias and are characteristic of the

facade and interior structures of the building. The sophisticated interplay of colour, light, material and art creates a sensual spatial experience for the guests – a “temporary home”. The hotel concept by the new hotel group, which is unique in Europe, is already being acknowledged by design experts. n

Bild: b’mine hotels

ArchitekturpreisbeimAutomotive BrandContest2019

GorgeousSmilingHotels

Bild: Gorgeous Smiling Hotels GmbH

VierHoteleröffnungen imHerbst2019

Die Expansion der Gorgeous Smiling Hotels GmbH schreitet in großen Schritten voran: Im September eröffnete die Hotelbetriebs­ gesellschaft zwei Hotels in Hamburg: das Super 8 by Wyndham Hamburg mit 274 Zim­ mern sowie das Holiday Inn Hamburg Mitte mit 316 Zimmern und fünf Tagungsräumen. Ebenfalls im September öffnete mit dem Holi­ day Inn Eindhoven Airport das erste Hotel der Gruppe in den Niederlanden, das neben 180 Gästezimmern und drei Tagungsräumen auch einen Flughafenshuttle für seine Gäste anbie­ ten wird. Im Oktober folgt sogleich ein Hotel ihrer Eigenmarke Rilano 24|7 in Kevelaer mit 6

hotel objekte – September/Oktober 2019

78 Zimmern. Bei allen vier Häusern handelt es sich um Neubauten. n

 ourhotelopenings F infall2019

The expansion of Gorgeous Smiling Hotels GmbH is making great strides: in September, the hotel operating company opened two hotels in Hamburg: the Super 8 by Wyndham Hamburg with 274 rooms as well as the Holiday Inn Hamburg Mitte with 316 rooms and 5 conference rooms. Also in September, Holiday Inn Eindhoven Airport opened its doors as the Group‘s first hotel in the Netherlands, offering 180 guest rooms, 3 conference rooms and an airport shuttle for its guests. In October a hotel of its own brand Rilano 24|7 in Kevelaer with 78 rooms will follow. All four houses are new buildings. n


Hotels.com Durchschnittlich war gestern! Geschmäcker bei Hotelzimmern können sehr unterschied­ lich sein und beim Reisen machen Kompro­ misse keinen Spaß. Damit ist jetzt Schluss: Hotels.com präsentiert das weltweit erste Halb­halb­Hotelzimmer, die „So Extra So Chic“­Hotelsuite im The Curtain Hotel in London. Das Zimmer splittet sich einmal in der Mitte: Die eine Hälfte des Raums ist opulent und pompös gestaltet, die andere stylish­minimalistisch. Hotels.com vereint so die Lieblingsteile von Minimalisten und Maximalisten. Für das Design des Zimmers brachte Hotels. com zwei außergewöhnliche Styling-Profis zusammen: Johnny Wujek, verantwortlich für Katy Perrys und Mariah Careys extravagante Looks und die Minimalismus­Fashionista Kaitlyn Ham. Hotels.com beweist: Du kannst beides haben. Ob tropische Musterprints oder lieber cleanes, weißes Leinen: Diese Suite erfüllt jeden Styling­Wunsch. Die „So Extra

Bild: Hotels.com

ErstesHalb-halb-Hotelzimmer derWelt

So Chic“­Suite kann ab sofort über Hotels. com gebucht werden. Als wäre das nicht schon cool genug, liegt sie noch im angesag­ ten Londoner Stadtteil Shoreditch. n

 heworld‘sfirsthalfandhalf T hotelroom

Hotels.com unveils the world’s first half and half hotel suite at The Curtain Hotel in Shoreditch, London. Named the “So Extra So Chic” suite, the room offers design aficionados the best of both worlds when it comes to hotel décor – a room literally split straight down the middle, where half is uber­maximalist and half is ultra­minimalist. Now there is a real reason to fight over which side of the bed you want!

Hotels.com has paired Johnny Wujek, the ‘so extra’ stylist and powerhouse behind the likes of Katy Perry and Mariah Carey’s iconic looks, with Kaitlyn Ham, the ‘so chic’ minimalist fashionista, to design this unique suite. Liz Oakman, Senior Director and General Manager EMEA, from Hotels.com brand says, “No matter if it’s shades of grey or an explosion of patterns, we love that people want to stand out with their unique style even when they travel. At Hotels.com, we’re all about trying new things, so with the ‘So Extra So Chic’ suite, style­loving travellers out there can experience both ends of the minimal, maximal spectrum. Now all that’s left is picking which side of the bed you’re on!” n

hotel objekte – September/Oktober 2019

7


Pinnwand

Neueröffnungen NYXHotelMannheim byLeonardoHotels www.nyx-hotels.de / mannheim SogehtHotel-Styleheute

NYX Hotels ist die trendige Lifestyle­Marke

der Leonardo Hotelgruppe, die Individua­ lität, Kreativität und Kultur im Herzen hat. Hier spricht Hotel­Style eine andere Spra­ che – zusammen mit den hoteleigenen City Lovern, die die Hotspots ihrer Stadt kennen oder den lokal­regionalen Künstlern, die mit Graffiti oder Street Art den urbanen Charakter der Häuser verfeinern. So zum Beispiel auch im neuen NYX Hotel Mannheim, das außen wie innen ein einzigartiges Gesamtkunst­ werk ist. Kreativ sind hier auch die Namen der 151 Zimmer wie „Little Star“, „Down to Earth“ und „Space“, die coolen Boardrooms in stylishen Farben oder die hippe Bar, die sich auch mal in einen Club mit Live­DJ ver­ wandelt. „Be unique ist unser Motto, das in der Region absolut ankommt“, so Operations Manager und City Lover Kristina Pekas, die als Mannheimerin ihre Stadt so gut wie keine

andere kennt. Dafür sorgen auch regelmäßig inspirierende Events mit renommierten Künst­ lern, aber auch der beliebte Gaming Room mit Super­Billard­Tisch und Retro Games wie Pacman. Das NYX Hotel Mannheim liegt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, Stadt­ schloss und Paradeplatz. n

Hotelstylesoftoday

NYX Hotels is the Leonardo hotel group’s

stylish lifestyle brand, which emphasises individuality, creativity and culture. This is where hotel style speaks a different language – together with the hotel’s own City Lovers, who know their city’s hotspots, or the local regional artists, who refine the urban character of the houses with graffiti or street art. A great

BollAnts–SpaimPark,BadSobernheim 1 5neueComfortZimmer imHalenbergFlügel

Alle Angaben laut Hotels

Großzügig und hell zeigen sich die neuen Zimmer im kürzlich erweiterten Halen­ berg Flügel des BollAnts – Spa im Park. Das renommierte Wellness­ und Gesundheitshotel setzt auf große, lichte Räume und stilvolles Interieur. Helles Holz, weiße und cremefar­ bene Textilien sowie dezente farbige Akzente in Weinrot sind auch eine Hommage an die umliegende Weinregion Naheland. Die natur­ geölten Eichenholzböden und großen Fens­ terfronten lassen viel Licht hinein. Hochwer­ tige Textilien, modern ausgestattete Bäder mit Rainshower­Dusche, Solnhofer Natur­

8

hotel objekte – September/Oktober 2019

example of this is the NYX Hotel Mannheim, a true work of art both inside and outside. Creative are also the names of the 151 rooms such as “Little Star”, “Down to Earth” and “Space”, the cool boardrooms in stylish colours and the trendy bar, which sometimes transforms into a club with a live DJ. “Be unique is our motto, which is absolutely popular in the region”, says Operations Manager and City Lover Kristina Pekas, a Mannheim local who knows her city from top to bottom. This is also ensured by regularly inspiring events with renowned artists, but also by the popular Gaming Room with super billiard table and retro games such as Pacman. The NYX Hotel Mannheim is located close to the central station, City Palace and Parade Square. n

www.bollants.de

fliesen und „State of the Art“-Technik lassen keine Wünsche offen. In den Halenberg Sui­ ten sorgen original Hästens­Betten für erhol­ samen Schlaf. Das mehrfach ausgezeichnete Traditionshotel inmitten des Naturparks Soon­ wald­Nahe gilt als eines der führenden Well­ nesshotels Deutschlands. Eingebettet in die sanfte Fluss­ und Weinlandschaft des Nahe­ tals ist das Haus mit seinem großen Spa und der idyllischen Gartenanlage ein idealer Rück­ zugsort für Erholungssuchende und Genie­ ßer. Drei Restaurants, darunter das mit einem Michelin­Stern dotierte Das Jungborn, sorgen mit leichten und innovativen Kreationen für kulinarischen Hochgenuss. n

1 5newComfortRooms intheHalenbergwing

The new rooms in the recently extended Halenberg wing of the BollAnts – Spa im Park are spacious and bright. The renowned wellness and health hotel relies on large, bright rooms and stylish interiors. Light wood, white and cream­coloured textiles as well as discreet coloured accents in wine red are also an homage to the surrounding Naheland wine region. The naturally oiled oak floors and large window fronts allow plenty of light in. High­ quality textiles, modern bathrooms with rain shower, Solnhofer natural tiles and state­of­ the­art technology leave nothing to be desired. In the Halenberg Suites, original Hästens beds ensure a restful night’s sleep. This traditional hotel in the middle of the Soonwald­Nahe nature park has won several awards and is considered one of the leading wellness hotels in Germany. Embedded in the gentle river and wine landscape of the Nahe Valley, the house with its large spa and idyllic gardens is an ideal retreat for those seeking relaxation and enjoyment. Three restaurants, including Das Jungborn, which is endowed with a Michelin star, provide culinary delights with light and innovative creations. n


WMuscat

www.wmuscat.com

WHotelseröffneterstesHausimOman

W Hotels hat ein neues Strandhotel und damit in diesem Jahr bereits ein zweites Haus in Nahost eröffnet. Das W Muscat befindet sich in der historischen Hauptstadt des Oman. Das Hotel interpretiert lan­ destypisches Design und kulturelle Traditionen neu. Das Ergebnis ist ein modernes, energiegeladenes und stylishes Refugium, das in seiner Art im Sultanat einzigartig ist. Die 279 Zimmer und Suiten des W Muscat bestechen durch einen beeindruckenden Blick auf das herrlich blaue Wasser. Die Siddharta Lounge By Buddha­Bart ist die erste ihrer Art im Oman. Die Bar, bekannt für ihr besonderes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten und Drinks, bereichert das Dachterrassen­Restaurant und die Lounge. Sie verbindet Innen­ und Außenbereich und zeleb­ riert die Beduinentradition durch innovatives Design und künstleri­ sche Darstellungen. Den atemberaubenden Meerblick umrahmt ein außergewöhnlicher Infinity Pool, der Gäste dazu einlädt, im wahrsten Sinne des Wortes einzutauchen und einen Cocktail im Pool zu genießen. n

WHotelsdebutsinOman

„NICHTS ERSETZT DIE HAND DES KÜNSTLERS“ Philippe Starck © Forbo / Starck Network / Sophie Delaporte

W Hotels opened a new beachfront hotel and the second to open in the Middle East this year. Set against the stunning backdrop of the rugged Al Hajar Mountains, which form a stark contrast to the historic capital city’s lively waterfront, W Muscat sits at the intersection of the bustling Shatti Al Qurum area. The arrival of W in Muscat marks a new chapter for both the brand and this buzzing metropolis. The hotel reinterprets Omani design and cultural traditions to create a modern, energetic and stylish escape unlike anything the sultanate has seen before. All of the 279 guestrooms and suites at W Muscat provide uninterrupted views of the glistening blue water. The highly anticipated Siddharta Lounge By Buddha­Bar makes an Oman debut at W Muscat, bringing its signature flair for culinary prowess and inventive mixology to the rooftop restaurant and lounge. The space interlocks both indoor and outdoor venues and celebrates the story of Bedouin travellers through innovative design and artistic representation. Breathtaking ocean vistas are framed by an extraordinary rooftop infinity pool that invites guests to literally dive into the action and order a cocktail at the swim up bar. n

Entdecken Sie visionäre Bodendesigns, visualisiert mittels hochauflösender Digitaldrucktechnik auf einem außergewöhnlichen Textilbelag:

Mehr unter: www.forbo-flooring.de/flotexbystarck

hotel objekte – September/Oktober 2019

9


Pinnwand

Neueröffnungen GrandHotelSuisse Majestic,Montreux www.autographhotels.com  üngsterNeuzugangderAutograph J CollectionHotels

Mit dem Grand Hotel Suisse Majestic im male­ rischen Montreux präsentiert die Autograph Collection den jüngsten Neuzugang in ihrem globalen Portfolio aus unabhängigen Hotels mit besonderem Charakter. Das 155 Zimmer umfassende Grand Hotel Suisse Majestic ist das dritte Autograph Collection­Haus in der Schweiz und bietet Gästen einen einzigarti­ gen Blick auf die Alpen und den Genfer See. Errichtet wurde das Grand Hotel anno 1870 im klassischen Belle-Époque-Stil als wunderbares Beispiel für die damals vorherrschende Eleganz und Extravaganz. Die Zimmer sind in leuch­ tenden Gelb­, Blau­ und Grüntönen als Hom­ mage an die Schweizer Riviera und die Farben des Sees sowie der umliegenden Natur gehal­ ten. Natürliches Licht durchflutet das Gebäude und setzt so die elegante Inneneinrichtung und die farbenfrohen Prints überall im Haus für ein strahlendes, dynamisches Ambiente in Szene.

SelinaHotelBadGastein ErsterSelina-StandortindenAlpen

Alle Angaben laut Hotels

Die internationale Hotelkette Selina lässt die Strände Lateinamerikas hinter sich und steigt in die Berge. Schon im Herbst 2019 eröffnet das erste Hotel in Österreich. Standort ist das malerische Bad Gastein. Damit betritt Selina erstmals alpines Terrain. Die Location ist eine Belle-Époque-Villa aus den 1820er-Jahren. Da Selina jedes neue Objekt wie ein Bou­ tique-Hotel mit lokalen Architekten, Designern, Handwerkern und Künstlern gestaltet, darf Bad Gastein auf einen revolutionären Cross­Over gespannt sein. Die Transforma­

10 hotel objekte – September/Oktober 2019

Das Restaurant The 45 Grill & Health besticht durch Weitblick auf die eindrucksvolle Umge­ bung. Zu den weiteren Annehmlichkeiten zäh­ len eine Sauna, ein Fitness­Studio sowie eine Reihe an traditionell gestalteten Räumlichkei­ ten für Meetings und Hochzeiten. n

 helatestadditiontoAutograph T CollectionHotels

Autograph Collection Hotels has unveiled the latest addition to its distinctive collection of one­of­a­kind independent hotels around the world. Located in the picturesque town of Montreux, the Grand Hotel Suisse Majestic embodies Autograph Collection Hotels’ values of vision, design and craft and marks the brand’s third property in Switzerland. Set on the Swiss Riviera, the hotel offers unparalleled

views of the Alps and Lake Geneva and is just a stone’s throw away from the town centre. Built in 1870 in classical Belle Époque style, the grand hotel captures the elegance and extravagance of the period. Each of the 155 guest rooms boasts vivid yellow, blue and green tones, paying homage to the Swiss Riviera and mirroring the colours of the lake and natural surroundings. Natural light floods the building, illuminating the elegant interiors and colourful prints around the hotel, creating a bright and vibrant space for guests. The 45 Grill & Health restaurant offers far­reaching views of the stunning landscape surrounding the hotel. Further hotel facilities include a sauna, gym and a number of traditionally designed event spaces for both business needs and weddings. n

www.selina.com tion wird in nur 90 bis 120 Tagen vonstatten­ gehen. Selina greift den Kern dessen auf, was Bad Gastein ausmacht: ein hochalpines Juwel. Die steilen Hänge der Hohen Tauern, die hei­ lenden Thermen und die wiedererwachte Grandezza der Belle Époque machen den Ort zu einem Royal Retreat, einem königlichen Rückzugsort. Selina hat inzwischen über 50 Standorte. Bis 2022 sind 100 geplant. Europa ist allerdings noch Neuland. Bisher war man nur in Portugal und Griechenland präsent. Mit zwei neuen Locations in Berlin, der in Bad Gastein sowie noch einigen mehr wird es jetzt

Schlag auf Schlag gehen mit weiteren Hotels in ganz Europa. n

Selina’sfirstlocationintheAlps

The international hotel chain Selina leaves the beaches of Latin America behind and climbs up the mountains. The first Selina in Austria will open in autumn 2019. The hotel is located in the picturesque town of Bad Gastein. Selina is thus entering alpine terrain for the first time. The location is a Belle Époque villa from the 1820s. Since Selina designs every new object like a boutique hotel with local architects, designers, craftsmen and artists, Bad Gastein can look forward to a revolutionary cross­ over. The transformation will take place in just 90 to 120 days. Selina takes up the core of what Bad Gastein is all about: a high alpine jewel. The steep slopes of the High Tauern, the healing thermal baths and the reawakened grandeur of the Belle Époque make this place a royal retreat. Selina has over 50 locations at the moment. By 2022, 100 are planned. In Europe it has only been present in Portugal and Greece so far. With two new locations in Berlin, the one in Bad Gastein as well as a few more, it will now go in rapid succession with more hotels throughout Europe. n


S AV O Y

Quadro-H

HOTELS SIND EIN ZUHAUSE AUF ZEIT unser Können für das Wohl Ihres Gastes


Pinnwand

Produktneuheiten GOINGmbH

www.goin.de

EinPolstersessel– vierStilrichtungen

Mit einem Fuß aus gebürstetem Edelstahl – rund – oder verchromtem Stahl – in Kreuz­ form – wirkt Felicitas modern und stylish, mit einem Holzfuß passt der Sessel zum skan­ dinavischen Stil. Hier gibt es ebenfalls zwei Varianten: die Ständerform in Esche natur und die Ausführung mit vier Füßen, die mit einem Kreuz verbunden sind, wahlweise in Buche natur oder Meranobraun. Die an einen Ohren­ sessel erinnernde Sitzschale ist aus Form­ schaum gearbeitet und in zahlreichen Bezugs­ varianten – auch zweifarbig – verfügbar. n

WalterKnoll

With a base made of brushed stainless steel – round – or chrome­plated steel – in the shape of a cross – Felicitas has a modern and stylish appearance; with its wooden base, the armchair fits into a Scandinavian style. Here, there are also two variants: the column shape

in natural ash and the version with four feet which are connected with a cross, either in natural ash or Merano brown. The seat shell reminiscent of a wingback chair is made of moulded foam and is available in a number of cover options – including two­coloured options for the armchair. n

www.walter-knoll.de

AisuuSideChair:Sinnlichundschön

Alle Angaben laut Hersteller

 neupholsteredarmchair– O fourstyles

Klar, fast streng in seiner Geometrie – lässig in seiner Wirkung. Die Schweizer Designerin Ginger Zalaba hat mit Aisuu Side Chair eine Hommage geliefert. Eine Hommage an Otto Kolb, ihren Großvater, der ein Meister des New Bauhaus war und im Chicago der Fünfzi­ gerjahre ein avantgardistisches Möbel gestal­ tete. Mit flügelhaften Lehnen war Otto Kolbs Entwurf 1951 seiner Zeit voraus. Walter Knoll fand ihn von Anfang an gut. 1961 legten wir eine gepolsterte Variante auf. Ginger Zalaba wuchs mit den Möbeln von Otto Kolb auf. Vom Schaffen ihres Großvaters, vom Bauhaus, ist sie seit ihrer Kindheit faszi­ niert. Sie hat sich der Frage gestellt: Wie übersetze ich sein wichtigstes Möbel in die Gegen­ wart? Sie hat ihm ihre Sprache gegeben, ihr Lebensgefühl: mit Liebe zur Linie, zum Mate-

rial, zur Reduktion. Aisuu Side Chair ist ein Solitär. Einzigartig, cool, unwiderstehlich. n

 isuuSideChair: A Sensuouslyattractive

Clear, almost austere in its geometry – casual in its effect. Swiss designer Ginger Zalaba has made Aisuu Side Chair something of a tribute. A tribute to Otto Kolb, her grandfather and a master of the New Bauhaus, who designed avant­garde furniture in the Chicago of the 1950s. With its wing­like armrests, it was ahead of its time. Walter Knoll found it good from the outset. In 1961, we created an upholstered version of it. Ginger Zalaba grew up among the furniture of Otto Kolb. She has been fascinated by her grandfather’s work and the Bauhaus from an early age. She asked herself how she could

VEGAGmbH

www.vega-direct.com

Chicundbequem:Stuhl-SerieTONDA

Ob im Restaurant, in der Lounge oder an der Bar: Auf diesem mit edlem Samt bezogenen Stuhl sitzt es sich nicht nur besonders stilvoll, sondern mit der ergonomischen Sitzfläche auch ausgesprochen bequem. TONDA kommt als hochwertiger Klassiker, der mit Eleganz und Chic überzeugt. Die stabilen, schwarz lackier­ ten Beine sind aus massivem Buchenholz gefertigt, beim Barstuhl ergänzt durch einen Trittschutz aus pulverbeschichtetem Stahl. Die komfortable Samtpolsterung gibt es in den vier wunderschönen gedeckten Farbtönen Dunkel­ blau, Rosé, Taupe und Tannengrün. n

12 hotel objekte – September/Oktober 2019

translate his most important piece of furniture into the present day. She gave it her own language, her own sense of lifestyle: a love of lines, material, reduction. Aisuu Side Chair is a soloist. Exceptional, cool, irresistible. n

 hicandcomfortable– C chairTONDA

Whether in the restaurant, in the lounge or at the bar: this chair, upholstered in fine velvet, is not only particularly stylish, but also extremely comfortable with its ergonomic seat. TONDA convinces with its elegance and chic. The stable, black lacquered legs are made of solid beech wood. The bar chair has a step protection made of powder­coated steel. The comfortable velvet upholstery is available in four beautiful muted shades of dark blue, pink, taupe and fir green. n


EnglischDekor

www.englisch.at

sopran–eineneueStimme mitbuntemTimbre

sopran ist ein Vintage­Chenille in ultra­kon­ temporären Tönen. Schlicht beeindruckend ist die Farbpalette dieser Kollektion, die Zeitgeist auf den Punkt bringt: zugleich vertraut und einladend sowie besonnen und selbstsicher. Zehn ausgewählte Farben wurden zusätzlich mit einer dynamischen Steppung veredelt, die sich auch für kleine Flächen eignet. Vier gepunktete Eyecatcher sorgen für Kon­

trast und dienen der bunten Vollendung der Kollektion. Alle Stoffe sind schwer brennbar und mit Fleckschutz. n

 opran–anewvoice s withcolourfultimbre

sopran is a vintage chenille in ultra­con­ temporary tones. Simply impressive is the colour palette of this collection, which brings zeitgeist to the point: at once familiar and inviting as well as level-headed and confident.

drapilux

Ten selected colours were additionally refined with a dynamic quilting which is also suitable for small areas. Four dotted eyecatchers provide contrast and serve the colourful completion of the collection. All fabrics are flame retardant and with stain protection. n

www.drapilux.com

TrendigeFarbenfürsHotel

Vom Klassiker im neuen Gewand bis zum neuen Deko­Uni – die trendige Farbpalette haben alle drapilux­Neuheiten gemein. Arti­ kel 177, ein raumhoher, zeitloser Dimout, überzeugt durch seinen auf den ersten Blick schlichten, aber bei genauem Hinschauen sehr vielfarbigen Blockstreifen. Das Geheimnis: Alle vier verwendeten Farben werden mit­ einander kombiniert und kommen zudem als Einzelfarbe zum Einsatz. Mit seinem circa 30 Zentimeter breiten Rapport eignet sich der Stoff auch für kleine Fenster. Der neue Deko­ Uni, Artikel 180, überzeugt mit Denimoptik und moderner Farbpalette. Unter den 32 ange­ sagten Farben finden sich verschiedene Nuancen von Aqua bis Zinnoberrot, umrahmt von einer 14 Positionen umfassenden Palette von Natur­ und Grautönen. So entsteht eine zeitge­ mäße schlichte Eleganz. n

On-trendcoloursforhotels

From an updated classic to a new plain­ coloured decorative fabric – the trendy range of colours is what all new drapilux textiles have in common. Article 177, a ceiling­high, timeless dimout fabric which, at first glance, appears modest, but gives way to multi­ coloured, filigree block stripes on a closer look. The secret is that the four woven in colours have been combined with one another but also appear as colours in their own right. The repeat pattern is about 30 cm in width, making this fabric also perfect for small windows. The new plain­coloured decorative fabric, article 180, comes in a denim look and is available in a range of 32 modern colours with different shades from aqua to vermillion, framed by a range of 14 natural and grey shades, creating pure, contemporary elegance. n

Warum sollte drinnen draußen aufhören?

Jetzt bestellen

Drinnen im Draussen. liv.be® ist eine Marke der Ploß & Co. GmbH • info@livbe.de • livbe.de • Tel.: 040 - 53 71 61 81

hotel objekte – September/Oktober 2019 13


Objektbericht

Fairmont Le Montreux Palace, Montreux

Neuer Glanz für die Perle Im Fairmont Le Montreux Palace ist die Renovierung von 35 Zimmern, fünf Suiten und des L’Atelier rechtzeitig zum Jazzfestival abgeschlossen

Das Juwel der Belle-Époque-Architektur ist eines der prestigeträchtigsten Hotels in der Schweiz / This jewel of Belle Époque architecture is one of the

most renowned hotels in Switzerland

Das geschichtsträchtige Fünf-Sterne-Hotel Fairmont Le Montreux Palace liegt direkt am Ufer des Genfer Sees, mit einem fantas­ tischen Blick auf die Alpen. Dieses Juwel der Belle-Époque-Architektur wurde 1906 erbaut, ist Mitglied der „Leading Hotels of the World“ und zeichnet sich durch sein tra­ ditionelles und elegantes Ambiente aus. Das Fairmont Le Montreux Palace ist aber nicht nur eines der prestigeträchtigsten Hotels in der Schweiz, sondern mit 236 luxuriö­ sen Zimmern und Suiten auch eines der größten Hotels an der Schweizer Riviera. Berühmt ist es auch im Zusammenhang mit dem Montreux Jazz Festival, denn unzäh­ lige internationale Künstler sind regelmä­ ßig Stammgast im Haus. Legendär ist seine Funky Claude’s Bar, benannt nach Claude Nobs, dem Gründer des Montreux Jazz ­Festival.

ralunternehmer beauftragte Unternehmen mit Sitz im österreichischen Abtenau stell­ ten dabei in erster Linie die altbaubeding­ ten unterschiedlichen Grundrisse sowie die Stuckdecken in den Suiten dar. Zudem musste die Realisierung der Renovierungs­ arbeiten bei laufendem Betrieb mit einem Minimum an Lärmbelästigung erfolgen. Darüber hinaus war der Zeitrahmen auf­ grund des anstehenden Jazzfestivals extrem eng gesteckt, konnte aber zuverlässig einge­ halten werden. Deluxe Zimmer und

Bellevue Suiten

Renovierung bei laufendem Betrieb

Erst im Sommer wurden insgesamt 35 Zim­ mer, fünf Suiten und das L’Atelier umfas­ send renoviert sowie die Teppichböden in der Grand Hall erneuert. Eine Herausforde­ rung für das mit dem Innenausbau als Gene­ 14 hotel objekte – September/Oktober 2019

Die Haupttreppe / The main staircase

Die neu gestalteten Deluxe City View Zim­ mer bieten frische, moderne Interieurs mit blauen und weichen Grautönen, die in sich die inspirierende Aussicht auf die Stadt Montreux und die Schweizer Alpen ver­ einen. Sie bieten ein King oder Twin Bett. Für ihren Komfort finden die Gäste einen Flachbildfernseher, einen Schreibtisch, ein iPad-Verzeichnis, bequeme USB-Steck­ dosen, Kaffeekocher sowie ein Badezim­ mer mit begehbarer Dusche und luxuriösen ­Toilettenartikeln.


the show

. 2 . 1 1 — O 7. — 2 O 2 S K O LO OD GO Gastlichkeit entfaltet sich im Raum. Chancen erweitern sich unbegrenzt. Mehr Platz für HoReCa auf der weltweit bedeutendsten Konsumgütermesse. Ab 2020 werden zusätzlich in Halle 6.0 die internationalen Neuheiten gezeigt, innovative Gastronomiekonzepte diskutiert und die Trends rund um Hospitality gehandelt.

Infos und Tickets: ambiente.messefrankfurt.com/horeca


Objektbericht

FairmontLeMontreuxPalace,Montreux

ImhauseigenenConferenceCenter"LePetitPalais"stehendenGästendesHotelsinsgesamt15VeranstaltungsräumezurVerfügung/Inthehotel’sown

conferencecentre“LePetitPalais”,atotalof15eventroomsareavailableforhotelguests

Die Bellevue Suiten mit Seeblick verfügen über ein Schlafzimmer und ein separates Wohnzimmer in einem luxuriösen und ele­ ganten Dekor. Das geräumige Badezimmer hat einen Jacuzzi und ein großer Balkon bietet einen atemberaubenden Blick auf den Genfer See.  ExklusiveRestaurantsundBars

Derklassisch-eleganteSalledesFêtesbietetPlatzfürbiszu400Personen/Theclassicallyelegant

SalledesFêtesoffersspaceforupto400people

16 hotel objekte – September/Oktober 2019

Die insgesamt sechs Restaurants des Fair­ mont Le Montreux Palace entführen die Gäste auf eine kulinarische Reise durch die Schweiz und um die Welt. Das Mont­ reux Jazz Café kombiniert beispielsweise herzhafte Küche mit einer Auswahl der besten Weine und Spirituosen der Region, das MP’S Bar & Grill gilt als die Num­ mer eins der Grillrestaurants in der Umge­ bung mit regionalen Produkten, Schweizer Spitzenweinen und einer wunderschönen Terrasse im Freien. Im Sommer bietet das Terrassenrestaurant La Terrasse du Petit Palais einen unvergleichlichen Blick auf den Genfer See und die Alpen. Besonde­ res Highlight ist jedoch die Funky Claude’s Bar – mit Live­Musik an sechs Abenden in der Woche und wahrhaft meisterlichen Cocktails einer der angesagtesten Treff­ punkte von Montreux.


DasfrischrenovierteL'Atelier/Thenewly

renovatedL’Atelier

 WillowStreamSpaundConference

Center„LePetitPalais“ Direkt am Ufer des Genfer Sees bietet das abgelegene Gebäude des Willow Stream Spa auf einer Fläche von über 2.000 Qua­ dratmeter umfassende Möglichkeiten

DerInnenpoolim2.000QuadratmetergroßenWillowSteamSpa/Theindoorpoolinthe

2,000-square-meterWillowSteamSpa

für Entspannung, Erholung und Fitness. Sowohl im Innen­ als auch im Außenpool sorgt der Genfer See für eine inspirierende Kulisse. Fairmont Le Montreux Palace ist stolz, sich als das größte Konferenzhotel an der Schweizer Riviera zu präsentieren. Das hauseigene Conference Center „Le Petit

Palais“ bietet die Möglichkeit, Konferenzen und Empfänge für bis zu 1.200 Personen zu empfangen. Mit insgesamt 15 Räum­ lichkeiten steht den Gästen des Hotels eine unglaublich große Auswahl an verschiede­ nen Konferenz­ und Eventmöglichkeiten zur Verfügung. n

Ihr Generalunternehmer für Innenausbau. Die erfolgreiche Realisierung eines Hotelprojektes bedarf höchster Planungsstärke und Umsetzungskraft. Mit eigener Design- und Architekturabteilung und einem Netzwerk an kompetentenHandwerkern, Lieferanten und Dienstleistern ist VOGLAUER HOTEL CONCEPT als Generalunternehmer der bevorzugte Partner. Davon zeugen unsere internationalen Referenzen.

© Hotel Villa Sayn | Bendorf | DE

w w w . v o g l ahotel u e robjekte . c o m– September/Oktober 2019 17


Objektbericht

FairmontLeMontreuxPalace,Montreux

New lustre for the pearl The renovation of 35 rooms, five suites and the L’Atelier at the Fairmont Le Montreux Palace is completed just in time for the jazz festival

DieneugestaltetenDeluxeCityViewZimmerbietenfrische,moderneInterieursmitblauenundweichenGrautönen/ThenewlydesignedDeluxeCityView

Roomsprovidefreshmoderninteriorswithblueandsoftgreytones

T

he historic five­star hotel Fairmont Le Montreux Palace is situated directly on the shores of Lake Geneva, with a fantastic view of the Alps. This jewel of Belle Époque architecture was built in 1906, is a member of the Leading Hotels of the World and is distinguished by its traditional and elegant ambience. The hotel is not only one of the most renowned hotels in the region, but in all of Switzerland. It has also gained fame in connection with the Montreux Jazz Festival, with countless international artists being regulars of the hotel. It is home to the legendary Funky Claude’s Bar, named after the founder of the Montreux Jazz Festival, Claude Nobs.

different floor plans and the stucco ceilings in the suites. In addition, the renovation work had to be carried out with a minimum of noise pollution while the building was in operation. Also, the time frame was extremely tight due to the upcoming jazz festival, but could be reliably adhered to.

 DeluxeroomsandBellevuesuites

The newly designed 26-square-meter Deluxe City View Rooms provide fresh modern interiors with blue and soft grey tones, blending in the inspiring views of Montreux city and the Swiss Alps. They

 Renovationduringoperation

It was only this summer that a total of 35 rooms, five suites and the L’Atelier were extensively renovated and that the carpeting in the Grand Hall was renewed. A challenge for the company, based in Abtenau, Austria, commissioned as general contractor to carry out the interior work, was posed primarily by the old building’s 18 hotel objekte – September/Oktober 2019

DieBellevueSuitenbietendenGästeneinenatemberaubendenBlickaufdenGenferSee/

TheBellevueSuitesofferguestsabreathtakingviewofLakeGeneva


SchlafzimmerderBellevueSuiteninluxuriösemundelegantemDekor/

BedroomsintheBellevueSuiteswithluxuriousandelegantdécor

offer a King or Twin bed. For their comfort guests will find a flat screen television, a working desk, an iPad directory, convenient USB sockets, coffee making facilities, and deluxe toiletries complementing a most spacious walk­in shower. The spacious Bellevue Suites with lake view have a bedroom and a separate living room in a luxurious and elegant decor on 76 to 110 square metres. The spacious bathroom has a jacuzzi, and a large balcony offers breathtaking views of Lake Geneva.  Exclusiverestaurantsandbars

The six restaurants at Fairmont Le Montreux Palace take guests on a culinary journey through Switzerland and around the world. For example, the Montreux Jazz Café combines hearty cuisine with a selection of the region’s best wines and spirits, while the MP’S Bar & Grill is considered the number one barbecue restaurant in the area with regional products, top Swiss wines

UC Besuchen Sie uns auf der Messe BrauBeviale in Nürnberg, 12.– 14.11.2019, Halle 5, Stand 5-150

HöchsterKomfortauchindenluxuriösenBadezimmern/

Maximumcomfortevenintheluxuriousbathrooms

and a beautiful outdoor terrace. In summer, the terrace restaurant La Terrasse du Petit Palais offers an incomparable view of Lake Geneva and the Alps. A special highlight, however, is the Funky Claude’s Bar – one of Montreux’s hottest meeting places with live music six evenings a week and truly masterful cocktails.

total of 15 rooms, the hotel’s guests have an incredibly wide selection of conference and event facilities at their disposal. n

Das Objekt auf einen Blick

 WillowStreamSpaandconference

center“LePetitPalais” Located on the shores of Lake Geneva, the remote building of the Willow Stream Spa offers extensive opportunities for relaxation, recreation and fitness on an area of more than 2,000 square metres. Lake Geneva provides an inspiring backdrop for both the indoor and outdoor pools. Fairmont Le Montreux Palace is proud to be the largest conference hotel on the Swiss Riviera. The in­house conference centre “Le Petit Palais” offers the opportunity to host conferences and receptions for up to 1,200 delegates. With a

Objekt: Fairmont Le Montreux Palace, Montreux Etagen: 7 Zimmer / Suiten: 202 / 34 Kategorie: Fünf Sterne Renovierungszeit: Phase 1: 14.11.2016 – 24.02.2017; Phase 2: 12.11.2018 – 28.01.2019; Präsidenten-Suite: 18.02. – 29.03.2019 Architekt: AEDAS Interiors, London Projektmanagement: Voglauer Hotel Concept, Abtenau Bildrechte: Fairmont Le Montreux Palace

EINE FÜR ALLES. Die perfekte Untertischspülmaschine

Gläser. Geschirr. Besteck. Bleche und Tabletts. Bäcker- und Metzgerkisten. Viel Platz oder wenig. Mit Wasserenthärtung oder ohne. Hinter der UC-Serie steckt eine einfache Idee: Ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Eine für alles. Aber so konfigurierbar, hotel objekte – September/Oktober 2019 19 dass am Ende eine ganz individuelle Lösung herauskommt. Ihre Wunschmaschine. www.winterhalter.de/uc-serie


Firmen-/Produktpräsentation

Kassensysteme

Eleganz und Barrierefreiheit Perfektes Kassensystem für Hotellerie und Gastronomie

SANGO–einmehrfachausgezeichnetesKonzeptfürdenperfektenAuftrittunddieauthentische

InszenierungvonMarkenamPoint-of-Sale/SANGOisanaward-winningconceptforaperfect appearanceandauthenticbrandstagingatthepoint-of-sale

© AURES Technologies GmbH

K

riterien für ein Kassensystem am POS? Neben Robustheit, Wirt­ schaftlichkeit und Leistungsfähig­ keit spielen auch das Design und die Optik eine immer bedeutendere Rolle. Das gilt für Handel, Gewerbe, Dienstleistung und Gas­ tronomie gleichermaßen; eine starke Brand Awareness und eine klare Markenidentität am POS sind gewünscht. Der internationale Hersteller AURES mit Hauptsitz in Frankreich hält in puncto funktionales Design seit Jahren die Vorrei­ ter­Rolle und entwickelt seit 30 Jahren POS­ Hardware­Konzepte. Die Kassensysteme sind in allen Branchen im Einsatz so z. B. in der Großgastronomie (RheinMain Cong­ ressCenter), bei Sternekoch Kevin Fehling (The Table) oder der Rubenbauer Holding GmbH aber auch bei Tally Weijl (Fashion), Sunpoint (Dienstleistung) oder in der Opel Arena 1. FSV Mainz 05 (Sport). Das EPOS­Terminal SANGO ist ein einzigar­ tiges Electronic­Point­of­Sale­System, denn es scheint frei im Raum zu schweben. Die außergewöhnliche Ästhetik des Terminals 20 hotel objekte – September/Oktober 2019

24Stundenund365Tage.AURESKassensystemeimDauereinsatzbeiderRubenbauerHolding

GmbH/ 24hoursand365days:AUREScashregistersystemsincontinuoususeatRubenbauer HoldingGmbH


Anzeige

schafft mehr Freiraum und größere Nähe zum Gast. Mit sieben Farboptionen passen sich die Kassen hervorragend in jedes Ambiente ein. Die Dual­Screen­Option erlaubt die Inte­ gration eines zweiten Monitors, der in Rich­ tung Gast zeigt. So wird das Kassensystem zum Übermittler von Image­Botschaften, Special­Offers, Menü­Vorschlägen etc.  ÜberzeugendinDesign,Technik,

PreisundLeistung. „Alle unsere Kassensysteme folgen einer ästhetisch­klaren Design­Philosophie. Ge­ nauso wichtig ist jeder Zentimeter mehr Kompaktheit am POS“, so Hilmar Buch­ wald, Executive Director D­A­CH. „Leis­ tungsstarke Technologie und große Varia­ bilität für den individuellen Einsatz beim Kunden sind ebenfalls ausschlaggebend“, führt Buchwald weiter aus. Die lüfterlose Prozessor­Technologie bringt eine deutliche Reduktion der Service­ und Wartungskos­ ten gegenüber herkömmlichen Kassensyste­ men. Die Motherboards des Kassensystems (J1900 und i3/i5 Skylake) sind skalier­ bar. So lässt sich bei optisch einheitlichem Gesamtkonzept ein optimales Preis­Leis­ tungsverhältnis für unterschiedliche Anfor­ derungen realisieren. n

StabilesLeistungsverhalten:KeinAusfalldesKassensystemsSANGOseitdemTagderEinführung/

Stableperformance:NofailureoftheSANGOPOSsystemsinceitwasputintooperation

Elegance and accessibility Perfect POS for hotels and restaurants

C

riteria for a cash register system at the POS? In addition to robustness, efficiency and performance, design and optics play an increasingly important role. This applies equally to retail, trade, service and gastronomy; a strong brand awareness and a clear brand identity at the POS are desired. The international manufacturer AURES, headquartered in France, has been at the forefront in terms of functional design for years and has been developing POS hardware concepts for 30 years. The cash register systems are used in all industries, such as in the wholesale catering industry (RheinMain CongressCenter), by starred chef Kevin Fehling (The Table) or Rubenbauer Holding GmbH, but also at Tally Weijl (fashion), Sunpoint (service) or at the Opel Arena 1. FSV Mainz 05 (Sport).

The ePOS terminal SANGO is a unique electronic point of sale system because it seems to float freely in space. The exceptional aesthetics of the terminal creates more freedom and greater proximity to the guest. With seven colour options, the cash registers adapt perfectly to any ambiance. The dual screen option allows the integration of a second monitor facing towards the guest. Thus, the POS system becomes a transmitter of image messages, special offers, menu suggestions, etc.

Buchwald, Executive Director D­A­CH. “Powerful technology and great variability for individual customer use are also crucial,” continues Buchwald. The fanless processor technology significantly reduces service and maintenance costs compared to conventional POS systems. The motherboards of the POS system (J1900 and i3/i5 Skylake) are scalable. In this way, an optimal price­performance ratio for different requirements can be achieved with a visually uniform overall concept. n

 Convincingindesign,technology,

priceandperformance. “All our POS systems follow an aesthetically clear design philosophy. Just as important is every centimeter more compactness at the POS,” says Hilmar

AURES Technologies GmbH Frauenstraße 28 82216 Maisach, Germany hotel objekte – September/Oktober 2019 21


Fachbeitrag

Personalmanagement

Mitarbeiter finden & binden Gutes Personal ist rar. Worauf es bei Suche, Ansprache und Umgang mit geeigneten Kandidaten ankommt, weiß Personalberater Thomas Frey

M

it uns kann man quasi alles machen, wir werden schlech­ ter behandelt als Tiere! – so die Aussage eines der streikenden Zimmermäd­ chen, die im August dieses Jahres gegen die Arbeitsbedingungen in Spanien auf die Straße gegangen sind. Nicht nur Streiks, auch die sich rasant ändernde Arbeitswelt und die sich wandelnde Alterspyramide müssen automatisch zu einer Änderung im Umgang mit den Menschen, die am Gast arbeiten, führen. Fachlich versierte und gut weitergebildete Mitarbeiter sind wichtiger denn je. Das beginnt bereits bei der richtigen Suche und setzt sich später im Umgang mit den Bewer­ bern bzw. Mitarbeitern fort.

Doch welche Menschen Bilder: Thomas Frey

werden benötigt? Die Hotellerie in all ihren Facetten wird von digitalen Innovationen ordentlich durch­ geschüttelt. Und davon sind nicht nur Mar­ 22 hotel objekte – September/Oktober 2019

keting und Verkauf betroffen, sondern auch logistische Prozesse oder der Service. Das hat massive Auswirkungen auf die Frage, welches Know-how Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zukünftig mitbringen müssen. Hier sollten sich Personalverantwortliche schon vor der Suche intensiv mit der Funk­ tion der Stelle beschäftigen, um die notwen­ digen Kompetenzen zu ermitteln. Bewusste Suche nach

der „Fachkraft“ Der potenzielle Bewerber soll sich durch eine Stellenanzeige angesprochen fühlen und in der Beschreibung erkennen kön­ nen. Wenn also ein Front Office Manager gesucht wird, der sich in der Rolle des Gast­ gebers wohlfühlt, eine natürliche Freund­ lichkeit und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten besitzt, selbst schwierige Men­ schen mit einem gewinnenden Lächeln in zufriedene Kunden verwandelt und ent­ sprechendes Know-how in der Planung

von Abläufen am Empfang mitbringt, wird das zwar viele Menschen „berühren“, aber mit Sicherheit keine spezifische Gruppe „ansprechen“. Wenn jedoch der Kundenflüsterer (m / ​w / ​d) für den Bereich Empfang eines Vier-Ster­ ne-Hauses am besten Platz gesucht wird, der als Organisationstalent versiert mit dem Planungsprogramm HS/3 umgehen kann und mit der Gestaltung von Abläufen für einen reibungslosen Ablauf am Empfang und dem Beherrschen eines professionelles Beschwerde-Managements dazu beiträgt, dass Mitarbeiter immer und gerne am Gast arbeiten, der zudem noch Erfahrung mit Kommissionsabrechnungen sowie Kennt­ nisse mit Budget- und Forecast-Erstellung mitbringt, ist eine Beschreibung spezi­ fischer formuliert: Es werden Menschen angesprochen, die sich in dieser „Welt“ bewegen. Daher ist es notwendig, sich schon vor der eigentlichen Suche bewusst damit auseinan­ derzusetzen. Hier muss die Führungskraft,


 Offen, fĂśrdernd, sinnhaft: In einem zukunfts-

fähigen Unternehmen wird die Fßhrungskraft zum Mentor / Open, supportive, meaningful: in a sustainable company, the executive becomes a mentor

Diese werden von anspruchsvollen Bewer­ bern im Tagesgeschäft schnell als Lippen­ bekenntnisse entzaubert. Also Achtung: Wir kommen mehr und mehr in das Zeitalter, in dem sich die Firmen bewerben und nicht die Kandidaten. Soft Skills 4.0 – der Manager

als Mentor

an die der zukĂźnftige Mitarbeiter berichtet, den maĂ&#x;geblichen Beitrag fĂźr die jeweilige Stellenbeschreibung liefern. Auch ein fach­ lich versierter, externer Berater kann hier wertvolle UnterstĂźtzung bieten. Arbeits(um)welt und

Bewerbungsprozess im Wandel Die Anforderungen an zukĂźnftige Mitarbei­ ter verändern sich immer schneller. Häufig halten die Abläufe der Personalabteilung mit diesem Tempo nicht mehr Schritt. Entsprechend komplex gestaltet sich der Bewerbungsprozess. Bewerberprofile wer­ den von Algorithmen vorgefiltert. Die Ver­ netzung Ăźber Social Media und Netzwerke sorgt fĂźr steigende Transparenz. Und auch die Personalentscheider in den Firmen mĂźssen sich an neuen Regeln orien­ tieren. Wer die Bewerbungsunterlagen von Menschen erhält, sollte diese mit Respekt behandeln und mit den Bewerbern „in Kon­ takt“ bleiben. Zum guten Ton gehĂśrt es, nach Eingang eine freundliche Mitteilung zu verfassen und sich fĂźr den Erhalt der Unterlagen zu bedanken. Keine oder besten­ falls kurze Wartezeiten fĂźr die Kandidaten, wenn diese zum Vorstellungsgespräch im Unternehmen erscheinen, passende Fragen, genĂźgend Zeit und eine angenehme Atmo­ sphäre während des Gesprächs tragen dazu bei, dass sich ein Unternehmen von anderen

Betrieben wohltuend unterscheidet, denn der Bewerbungsprozess gilt fßr beide Seiten. Ins rechte Licht gerßckt – was

Unternehmen in der Hotellerie heute sexy macht Pickten sich frĂźher die Personalchefs mit spitzen Fingern geeignete Kandidaten aus einem breit angelegten Bewerber-Pool her­ aus, verhält es sich heute oft genau umge­ kehrt: Speziell junge High Potentials fragen verstärkt nach der Work-Life-Balance. Deshalb profiliert sich ein Unternehmen mit arbeitnehmerfreundlichen Angeboten wie flexibler Arbeitszeit. Doch wie kann sich eine attraktive Arbeitgebermarke noch vom Wettbewerb absetzen? Die Hotellerie hat hier eigentlich viel zu bieten – es muss nur richtig kommuniziert werden. Beispiels­ weise kĂśnnen Mitarbeiter • zu attraktiven Mitarbeiterpreisen in den jeweiligen Häusern selbst Gast sein, •  zusammen mit dem Team regelmäĂ&#x;ig tolle Events veranstalten und Erfolge gemeinsam mit dem Unternehmen feiern, •  viele interessante internationale Men­ schen kennenlernen oder • mit den Hotelketten wachsen und sich an neuen Standorten einbringen. Allzu häufig fallen noch vollmundige Flos­ keln wie „wir bieten hohe Gestaltungsspiel­ räume“ oder „schnelle Verantwortung“.

Offen, fÜrdernd, sinnhaft: Ein zukunftsfähi­ ges Unternehmen sollte all diese Qualitäten besitzen und die Hierarchien stets so flach halten, dass Mitarbeiter und Fßhrungskräfte jederzeit kommunizieren und zu einem kreativen Kollektiv verschmelzen kÜnnen. Doch was zeichnet den idealen Vorgesetzten aus? Eine Grundeigenschaft fßr den internen Wandel ist sicher der dynamische Fßhrungs­ stil, verbunden mit einer Bereitschaft zum gelegentlichen Perspektivwechsel. Stets mit einem einfßhlsamen Blick auf die prägenden Erfahrungen in der Karrierelaufbahn jedes Einzelnen: von der Einfßhrung ins Unter­ nehmen ßber die ersten Karriereschritte, einen eventuellen begleiteten Standortwech­ sel, neue Aufgaben als Experte, die eigene Work-Life-Balance bis hin zum persÜnli­ chen Krisenmanagement und dem poten­ ziellen Verlassen des Unternehmens. Anstatt fertige Programme vorzugeben, gilt es nun, ein mÜglichst ßberzeugendes Mit­ arbeitererlebnis zu schaffen. Dabei setzt das Management im Idealfall auf eine Koopera­ tion mit der Belegschaft, die von der Ein­ gliederung bis hin zum Leistungsmanage­ ment stilprägend mitwirkt. Damit dieses Zusammenspiel auch funktioniert, ist ein grundlegendes Umdenken erforderlich. Die Mitarbeiter bei Laune halten

Häufig ist der direkte Vorgesetzte oder eine andere FĂźhrungskraft der Grund dafĂźr, wes­ halb auch erfolgreiche und gut bezahlte Experten nach einem neuen Arbeitgeber su­ chen. Mangelnde RĂźckendeckung in schwie­ rigen Situationen, Nichtbeachtung von Werten, geringe Wertschätzung und damit verbundenes mangelndes Feedback, choleri­ sches „Ausrasten“ oder das direkte Ausleben von „Macht“ fĂźhren zu einer Unzufrieden­ hotel objekte – September/Oktober 2019 23


Fachbeitrag

Personalmanagement heit, die den Nährboden für Personalbera­ ter bildet, die den Wechsel zu einem neuen Arbeitgeber dann erfolgreich begleiten. Das Management eines Unternehmens sollte sich darüber bewusst sein, dass sich die Aufmerksamkeit der Fachkräfte per­ manent auf die Menschen fokussiert, die in einem Unternehmen für einen bestimm­ ten Bereich die Weichen stellen. Daher sollte sich jeder Unternehmer, Direktor und Geschäftsführer genau mit dem Führungs­ team (den Abteilungs­ oder Gruppenleitern) eines Hauses beschäftigen. Die Führungs­

kraft ist für den zu verantwortenden Bereich ein maßgebender Faktor, der oft den Unter­ schied bei der Frage macht, ob ein Bereich, eine Abteilung, ein komplettes Haus oder die gesamte Kette erfolgreich handelt. Eigenschaften wie natürliches Urteilsver­ mögen, gute Manieren, angemessenes Ver­ halten auch in schwierigen Situationen, Interaktions­ und Dialogfähigkeit, Selbst­ reflektion und Hartnäckigkeit beim Lösen von Problemen sind deshalb nur einige der Fähigkeiten (Soft Skills), die von Führungs­ kräften erwartet werden. n

Find employees – retain employees Good staff is rare. Personnel consultant Thomas Frey knows what matters when searching for, addressing and dealing with suitable candidates

T

hey can do anything with us, we are treated worse than animals! – That’s what one of the striking maids said who took to the streets in Spain in August of this year against working conditions. Not only strikes, also the rapidly changing world of work and the changing age pyramid must automatically lead to a change in the way those people are treated who work with our guests. Professionally savvy and well­trained em­ ployees are more important than ever. This starts with the right search and continues later in dealing with the applicants or employees.

 Butwhatkindofpeople

areneeded? The hotel industry in all its facets is viciously shaken by digital innovations. And this affects not only marketing and sales, but also logistical processes or service. This has a massive impact on the question of which know-how employees will have to bring with them in the future. In this case, personnel managers should intensively look into the function of the job, before they start their search, in order to determine the necessary skills. Bilder: Thomas Frey

 Conscioussearchfor

the“professional” The potential applicant should feel appealed by a job advertisement and be able to 24 hotel objekte – September/Oktober 2019

identify with the description. Therefore, if a front office manager is sought, one who feels comfortable in the role of the host, has a natural friendliness and pronounced communicative skills, manages to handle the most difficult guests with a winning smile, turning them into satisfied customers, and who possesses the appropriate expertise in the planning of the processes at the reception, then that job description might “touch” many people, but it certainly will not “address” a specific group. However, if you are looking for THE cus­ tomer whisperer (m/f/d) for the reception area of a four­star hotel at the best address in town, one who knows how to work the planning program HS/3 and can handle the process design for a smooth process at the reception and who masters complaint management professionally, who contributes to the fact that employees always like to work on the guest, who also has experience with commission statements and knowledge of budget and forecast preparation, a description is formulated more specifically: It addresses people who move about in this “world”. Therefore, it is necessary to consciously deal with the search before even conducting it. Here, the manager, to whom the future employee reports to must provide the relevant contribution to the respective job description. This is when an expert external consultant can also offer valuable support. The requirements for future employees are changing more and more rapidly. Often, the processes in the HR department do not keep

up with this pace. The application process is correspondingly complex. Applicant profiles are pre-filtered by algorithms. Networking via social media and networks ensures increasing transparency.  Changeinworkforceandwork

environmentbegsforchangein recruitment And the personnel decision­makers in the companies also need to follow new rules. Anyone who receiving application documents should treat them with respect and remain “in contact” with the applicants. It is imperial to write a friendly message upon receipt and to express gratitude for sending personal documents. No, or at best short waiting times for candidates when they appear in the company for the job interview, appropriate questions, enough time and a pleasant atmosphere during the interview contribute to the fact that a company differs well from other companies. After all, the application process applies to both sides.  Intherightlight–whatmakes

companiesinthehotelindustry sexytoday In the past, personnel managers picked suitable candidates out of a broad pool of applicants with pointed fingers; today it is often the opposite: especially young high potentials are increasingly asking for a work­life balance.


Es kommt vor allem auf die Soft Skills von Führungskräften an / Managers’ soft skills are of primary importance

For this reason, a company with employeefriendly offers such as flexible working hours stands out. But how can an attractive employer brand stand out from the competition? The hotel industry has a lot to offer here – it only needs to be properly communicated. For example, employees can • stay at attractive employee prices in the respective houses, • regularly organize great events together with the team and celebrate successes together with the company, • get to know many interesting international people or •  grow with the hotel chains and get involved in new locations. All too often there are still full-bodied phrases such as “we offer high scope for design” or “quick responsibility”. These are quickly disenchanted as lip service by demanding applicants in day-to-day business. So beware: we are getting more and more into the age when the companies are applying and not the candidates. Soft Skills 4.0 – the manager 

as a mentor Open, encouraging, meaningful: A sustainable company should possess all these qualities and keep the hierarchies so flat that employees and managers can communicate at any time and merge into a creative collective. But what distinguishes the ideal superior? A fundamental characteristic for internal change is certainly the dynamic leadership style, coupled with a willingness to change one’s own perspective occasionally. Always with an empathetic view of the formative experiences in the career path of each individual: from the introduction to the company to the first career steps, an eventual accompanying change of

location, new tasks as an expert, work-life balance, to personal crisis management and potential abandonment of the company. Instead of predicting ready-made programs, it is now necessary to create the most convincing employee experience. Ideally, the management relies on a cooperation with the workforce, which contributes from integration to performance management. In order for this interaction to work, fundamental rethinking is required. Keeping the staff happy

Often, the direct manager or another manager is the reason why successful and well-paid experts are looking for a new employer. Lack of support in difficult situations, non-observance of values, low esteem and associated lack of feedback, choleric “snap-offs”, or the direct realization of “power” lead to dissatisfaction, which

is the breeding ground for recruitment consultants, who then accompany staff to move successfully to a new employer. The management of any company should be aware that the attention paid to professionals should constantly focus on the people who are setting the course in a company for a particular area. Therefore, every entrepreneur, director and managing director should closely work with the management team (department or group leaders) of a house. The manager is a decisive factor in the area to be responsible, which often makes the difference in the question of whether an area, a department, a complete house or the entire chain is successful. Attributes such as natural judgment, good manners, adequate behavior even in difficult situations, the ability to interact and communicate, self-reflection and persistence in solving problems are therefore just a few of the skills expected by executives. n

Der Autor / The Author Der Buchautor Thomas Frey ist Personalberater und besetzt seit 2011 erfolgreich Positionen in Ladenbau, Handel und Bau­­industrie. Frey kann auf seine langjährige Erfahrung im Ladenbau-­Management und auf ein umfassendes Shopfitting-Netzwerk zurückgreifen da er u. a. langjährig bei P&G global für Produktion & Logistik von Friseureinrichtungen verantwortlich war. Weitere Informationen:  www.personalpotential.de,  www.ladenbau.careers

shopfitting network, as he was responsible for many years at P & G global for the production and logistics of hairdressing equipment. Further information:  www.personalpotential.de,  www.ladenbau.careers

Book author Thomas Frey is a HR Consultant and has successfully filled positions in shopfitting, retail and the construction industry since 2011. Frey can draw on his many years of experience in shopfitting management and a comprehensive

hotel objekte – September/Oktober 2019 25


Special

Kassen&Hotelsoftware

Kassen & Hotelsoftware Die richtige Software für ein gutes Hotel­ management-System zu finden, ist nicht einfach. Kleine Hotels haben hier ganz andere Anforderungen als große Häuser oder Hotel­ ketten. Während kleinen Hotels vielleicht eine einfache Hoteldatenbank ausreicht, arbeiten große Ketten dagegen mit den unterschiedlichsten Tools für ein umfangrei­

ches Channel­, Revenue­ und Vertriebsma­ nagement­System. Ob klein oder groß – für alle Hotels gilt dabei, dass die Hotelsoftware mit der Gastrokasse und den Zusatzgeräten wie z. B. Bondrucker, Kartenlesegerät oder Schankanlage abgestimmt werden muss. In unserem Special möchten wir Ihnen zahlrei­ che Neuheiten aus dem Bereich Kassen und

Hotelsoftware vorstellen, mit denen sich Arbeitsabläufe effizienter gestalten lassen und die Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Arbeit erleichtern. Und damit Sie die vie­ len verschiedenen Kassenlösungen besser miteinander vergleichen können, haben wir die wichtigsten Features in einer übersicht­ lichen Tabelle für Sie zusammengefasst. n

Cash registers & hotel software Finding the right software for a good hotel management system is not easy. Small hotels have completely different requirements than large houses. While a simple hotel database may suffice for small hotels, large chains work with a wide variety of tools for a comprehensive channel, revenue and sales

management. Whether small or large – for all hotels, the hotel software must be coordinated with the cash register and additional devices such as receipt printers or card readers. In our special, we would like to introduce you to numerous innovations in the area of cash registers and hotel software,

wesolutionsSoftwareentwicklungsGmbH Gästekommunikationeasyundsmart

Alle Angaben laut Hersteller

Der digitale Concierge von WESUAL bie­ tet 24 Stunden aktuelle und relevante Gäs­ teinformation – ganz ohne zusätzliches Per­ sonal. Durch die automatisierte, digitale Präsentation hotelrelevanter Inhalte (Abflugzeiten, freie Spa­Slots, Eventtipps etc.) wer­ den Hotelmitarbeiter entlastet und es wird dem Gast trotzdem mehr Zeit zum Informie­ ren geschenkt. Mit WESUAL easy & smart können eigene Werbeinhalte, digitale Weg­ beschreibungen, Menüempfehlungen u. v. m.

26 hotel objekte – September/Oktober 2019

with which work processes can be designed more efficiently and which make work easier for you and your employees. And so that you can better compare the many different POS solutions with each other, we have summarized the most important features in a clear table for you. n

https:/ / www.wesual.at / loesungen / hotellerie /

selbstständig erstellt werden. Dank der von Profidesignern entwickelten zahlreichen Vorlagen sind ansprechende Promotions im Nu erstellt. Intelligente Funktionen ermöglichen das automatisierte und zeitgesteuerte Bewer­ ben von Specials & Co. Tagesaktuell und zum vorab geplanten Zeitpunkt werden dem Kun­ den Angebote automatisiert am POS (an der Rezeption, im Restaurant­ oder Wellnessbe­ reich) präsentiert. Durch die smarte Zeitsteue­ rungsfunktion werden nie wieder veraltete Infos etc. angezeigt. Dank der zentralen Steue­

rung lassen sich Veränderungen schnell und easy einpflegen. Die Aktualisierung erfolgt in Echtzeit und wird drahtlos auf alle Anzeigege­ räte und ins Hotel­TV hochgeladen. n

 asyandsmartguest E communication

24 / 7 automatic high-quality guest information – no additional staff required – enabled by the WESUAL’s digital concierge. The automated, digital presentation of hotel­ relevant content, such as departure times, available spa appointments or event tips, relieves hotel staff, but still gives guests more time to be informed. Own advertising content, digital direction signs, menu recommendations, and much more can be created independently with WESUAL easy & smart. Thanks to the numerous templates developed by professional designers, attractive promotions are created in no time. Intelligent functions enable the automated and time­controlled advertising of specials & Co. Offers are automatically updated at the POS (e. g. reception, restaurant, spa area, etc.) in real­time or at pre­selected times. The smart timer function ensures that outdated information is never displayed. Thanks to the central software control, changes are made quickly and easily. Updates take place in real time and are instantly uploaded wirelessly to all display devices or hotel TV. n


hotelkitGmbH

www.hotelkit.net

HotelOperationsleichtgemacht

hotelkit digitalisiert operative Prozesse und vereinfacht die interne Kommunikation in Hotels. Die Hotel Operations Software wurde im Jahr 2012 von Marius Donhauser für den eigenen Familienbetrieb entwickelt und wird nun von 1.000 Hotels und rund 50.000 Hotel­ mitarbeitern in über 25 Ländern weltweit genutzt. Darunter zahlreiche Hotelgruppen und ­ketten wie die 25hours Hotels, moxy Hotels, Living Hotels, Le Meridien und erst­ klassige Individualhotels wie das Estrel Hotel Berlin, The Mandala Hotel, Platzl Hotel Mün­ chen, Louis C. Jacob und viele mehr. Mithilfe des neuen Tools „hotelkit HOUSEKEEPING“ werden alle Abläufe der Housekeeping­ Abteilung digitalisiert. Dies ermöglicht eine einfache und papierlose Aufgabenverteilung sowie ein effizientes Management der Zeitressourcen. Garantiert hohe Qualitätsstandards und eine gesteigerte Gästezufriedenheit sind das Ergebnis. Das neue Software­Tool wird als Stand­Alone­Produkt sowie in Kombina­ tion mit allen weiteren hotelkit­Tools angebo­ ten. Testen Sie jetzt alle hotelkit­Tools inklu­

sive hotelkit HOUSEKEEPING für 30 Tage völlig kostenlos. Anmeldung unter info@ hotelkit.net. n

Hoteloperationsmadeeasy

hotelkit digitizes operational processes and simplifies internal communication in hotels. The hotel operations software was developed in 2012 by Marius Donhauser for his own hotel and is now used by 1,000 hotels and around 50,000 hotel employees in over 25 countries worldwide. Among them are numerous hotel groups and chains such as the 25hours Hotels, moxy Hotels, Living Hotels DERAG, Le Meridien and key independent

LoungeUp–GuestEngagementPlatform DasLebenvonHoteliersvereinfachenunddasKundenerlebnis verbessern

LoungeUp hilft Hoteliers, ihre Kundenbezie­ hungen zu verwalten, um die Kundenzufrie­ denheit und den Umsatz zu steigern. Vor der Ankunft kann der Kunde zusätzliche Dienste zu seinem Aufenthalt hinzufügen, die bis zu zehn Euro an zusätzlichen Einnahmen pro Kunde erbringen. Er kann auch im Voraus einchecken, um seine Ankunft zu erleichtern. Am Tag der Anreise zum Hotel erhält er per SMS die nötigen Infos (Plan, Check­in­Zeit, Gepäck, Raumbereitstellung …) und den Cloud­Schlüssel zu seinem Raum. Beim Auf­ enthalt kann er sich mit dem Hotel per Chat oder SMS austauschen und von Ratschlägen

hotels such as the Estrel Hotel Berlin, The Mandala Hotel, Platzl Hotel München, Louis C. Jacob and many more. With the new tool “hotelkit HOUSEKEEPING” all processes in the housekeeping department are made easy. This enables a simple and paper­free task allocation, as well as an efficient workload distribution. Guaranteed high quality standards and increased guest satisfaction are the logical result. The new software tool can be used as a stand­alone product or integrated into hotelkit’s existing solution. Start your 30 day free hotelkit trial now and test all tools including hotelkit HOUSEKEEPING – sign up under info@hotelkit.net. n

www.loungeup.com

für Spaziergänge, Restaurants oder Museen in seiner Sprache profitieren, aber auch die Dienste des Hotels auf seinem Handy buchen (Restaurant, Zimmerservice, Spa, Aktivitäten, Taxi, Tourismus …). Alle Austausche zwi­ schen Gast und Hotel werden dank des Tools für das Kundendatenmanagement der Platt­ form für jeden Reisenden angepasst und per­ sonalisiert. n

 implifyhoteliers’livesand S improveguestsatisfaction

LoungeUp helps people working in the hospitality industry to manage their relationship with their guests to increase guest satisfaction and revenue. Before their arrival, the guest is offered extra services,

generating up to ten euros of additional revenue per guest. They can also check­in in advance to facilitate their arrival. On the day of their trip, they receive necessary information by SMS (directions, check­in time, luggage, when their room is ready …) and the virtual key to their room. During their stay, they can communicate with the hotel via chat or SMS and benefit from hiking, restaurant and museum recommendations in their language as well as booking hotel services on their smartphone (restaurant, room service, spa, activities, taxis, tourism …). All the interactions between the guest and the hotel are adapted and personalised to each guest thanks to the platform’s powerful guest data management tool. n

hotel objekte – September/Oktober 2019 27


Special

Kassen&Hotelsoftware Guestline

www.guestline.com

Cloud-basierteTechnologiefür zukunftsorientierteHoteliers

Das intelligente Property­Management­ System Rezlynx von Guestline wickelt alle Aspekte des Hotelbetriebs ab, von der Ver­ waltung von Buchungen und Zahlungen bis hin zur Organisation von Veranstaltungen. Cloud­basiert, völlig sicher sowie jederzeit und überall verfügbar, kommen auf Hoteliers keine Kosten mehr für Upgrades zu. Kredit­ kartendaten und Zahlungen werden zudem PCI­compliant verarbeitet. Mit Rezlynx PMS können Hoteliers eine breite Palette von Funk­ tionen von einem einzigen System aus verwal­ ten – einschließlich Reservierungen, Front­ Office, CRM, Billing & Payments, Reporting, Housekeeping und Accounting. Die vielen automatisierten Prozesse sorgen dafür, dass sich Hoteliers wieder auf das Wesentliche konzentrieren können – darauf, den Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Vollständig konfigurierbar und mit einem umfassenden Raten­ und Verfügbarkeits­ management­Tool, das in Echtzeit aktualisiert wird, ist die mobile Cloud­basierte Lösung flexibel genug, um jede Größe und Art von

HelloGuestSolutionsGmbH DieHotel-Multi-AppfürCheck-in, Türöffnung,MobilePaymentund Gästemappe

Alle Angaben laut Hersteller

Die HelloGuest Solutions GmbH ermög­ licht Gastgebern mit ihrer wegweisenden HelloGuest­Plattform, dauerhafte Beziehun­ gen zu ihren Gästen aufzubauen, indem sie analoge Prozesse in digitale Services wandelt. Damit können Gastgeber ihre Gäste vor, wäh­ rend und nach dem Aufenthalt personalisiert informieren, ihnen die Reise vereinfachen und

28 hotel objekte – September/Oktober 2019

Hotels – inhabergeführte sowie Hotelketten – zu unterstützen. n

 loudtechnologyforfuture- C focusedhoteliers

Guestline’s intelligent property management system called Rezlynx covers all aspects of running a hotel, from managing bookings and payments to streamlining the organisation of events. Cloud­hosted, fully secure, and accessible anytime anywhere, hoteliers can say goodbye to upgrade costs, and enjoy peace of mind with Level 1 PCI compliance.

Guestline’s Rezlynx PMS enables hoteliers to manage a wide range of functionality from a single location (including reservations, front office, CRM, billing & payments, reporting, housekeeping and accounting) and with many of the processes automated, the staff will be able to focus on enhancing guest’s stay and delivering an exceptional personal service. Fully configurable and featuring a comprehensive rate and availability management tool that is updated in real time, our solution is flexible enough to support any sized independent hotel or group. n

www.helloguest-solutions.com ein digitales Gesamterlebnis ermöglichen. Dafür bietet HelloGuest eine mobile / webba­ sierte App für den automatisierten Check­in / -out: Das Angebot umfasst u. a. die Zahlung per Mobile Payment und Rechnung, digitalen Zimmerzugang und Direktbuchungen. Für einen reibungslosen Zahlungsprozess nutzt HelloGuest auch die Payment­Lösung der BS PAYONE, Spezialist für zielgruppengerichte­ tes Omnichannel­Payment. Die App­Lösung startet ab 29 Euro netto im Monat zzgl. ein­

maliger Setup­Gebühr. Der Preis richtet sich nach dem Digitalisierungsbedarf des Gastge­ bers und kann individuell erweitert werden. n

 hehotel-multi-appforcheck-in, T roomaccess,mobilepaymentand guestdirectory

HelloGuest Solutions GmbH enables hosts to build lasting relationships with their guests through their pathbreaking HelloGuest platform, transforming analogue processes into digital services. This allows hosts to inform their guests before, during and after their stay in a personalized way, making their journey easier and providing a digital all­in­ one experience. For this purpose HelloGuest offers a mobile / web­based app for automated check-in / -out: the offer includes i. a. mobile payment and invoice, digital room access and direct bookings. HelloGuest also uses the payment solution of BS PAYONE to provide the guest with a seamless payment process. BS PAYONE specializes in targeted omnichannel payment. The app solution starts from 29 € net per month plus a one­time setup fee. The price depends on the digitization needs of the host and can be customized. n


DIRS21byTourOnlineAG

www.dirs21.de

DIRS21Cockpit:NeueSteuerzentrale Handhabung, kurzen Ladezeiten und nützli­ chen Funktionen wie einem flexiblen DashfürdenOnlinevertrieb

Der Marktführer DIRS21 entwickelt seit über 21 Jahren Produkte für den Onlinevertrieb im Gastgewerbe und schlägt nun ein neues Kapi­ tel auf: Zum Jahresende setzt das DIRS21 Cockpit Branchenstandards. Kombiniert in einem System können Hote­ liers sowohl den Channelmanager, als auch die Direktbuchungen (IBE) und Metasear­ cher zentral verwalten. Der Fokus des moder­ nen Backends liegt auf benutzerfreundlicher

E2N

 IRS21Cockpit:thenew D dashboardforonlinedistribution

board, intelligentem Rechtemanagement und integrierter Volltextsuche. Die innovativsten Features finden im Bereich der Preise und Verfügbarkeiten statt: Eine übersichtliche Benutzeroberfläche ermöglicht Hoteliers die lang- und kurzfristige Pflege von Verfügbarkeiten, belegungsabhängigen Prei­ sen, Arrangements, Restriktionen sowie Sperr­ zeiträumen – alles auf einen Blick und leicht durch Regeln und Attribute definierbar. n

For over 21 years, market leaders DIRS21 have been developing online distribution solutions for hotels. The latest innovative product – DIRS21 Cockpit – will set new standards in the industry. Hoteliers will have central control of channel management, the website booking engine, and campaigns in the metasearch portals. The prime focus for the new back end system is its user­friendliness, fast response times, and a wide range of features, including a flexible dashboard, intelligent user rights management, and an integrated full­text search facility. The most groundbreaking features can be found in the management of rates and availability: a clearly-structured user interface allows both short­ and long­term changes to room availability, occupancy­based rates, packages, stay restrictions, and blocked date periods. All with a clear overview and customizable by defining rules and attributes. n

allen Anwendungsbereichen bietet Ihnen E2N eine einzigartige Usability, die sich in einem ebenso einzigartigen, klaren Design wider­ spiegelt. Die intuitive Handhabung sowie durchdachte, optimal ineinandergreifende Funktionen führen dabei auf Unternehmer­ seite zu einem Höchstmaß an Zeitersparnis und resultierend zu einer effektiven Senkung Ihrer Personalkosten. n

forward­looking duty scheduling and can already take the hotel’s capacity utilization into account in their turnover­supported personnel deployment planning. Digital personnel files including working time, overtime and vacation accounts help keep an eye on everything at all times. Finally, the minute­based recording of all working times at the end of the month can be converted into a finished statement with just one click. E2N offers unique usability in all application areas, which is reflected in an equally unique, clear design. The intuitive handling as well as well thought­out, optimally interlocking functions lead to a maximum of time savings on the part of the company and, as a result, to an effective reduction of your personnel costs. n

www.e2n.de

DieclevereSoftwarefür diePersonalverwaltung

E2N hat sich mit seiner cloudbasierten Soft­ warelösung auf Personalorganisation, Arbeits­ zeiterfassung, Dienstplanung und Controlling in der Hotellerie und (System­)Gastronomie spezialisiert. Als Hotelier profitieren Sie von einer einfachen, vorausschauenden Dienst­ planung und können bereits bei Ihrer umsatz­ gestützten Personaleinsatzplanung die Aus­ lastung des Hotels berücksichtigen. Digitale Personalakten inklusive Arbeitszeit­, Über­ stunden­ und Urlaubskonten helfen Ihnen, jederzeit alles im Blick zu behalten. Schließ­ lich wird die minutengenaue Erfassung aller Arbeitszeiten am Monatsende mit einem Klick in eine fertige Abrechnung verwandelt. In

 hecleversoftwarefor T personnelmanagement

With its cloud­based software solution, E2N has specialized in personnel organisation, working time recording, duty planning and controlling in the hotel and (system) catering industry. Hoteliers benefit from simple,

hotel objekte – September/Oktober 2019 29


Special

Kassen&Hotelsoftware PosiflexTechology,Inc.

www.posiflex.com

PosiflexTK-Serie:Funktionalität, KomfortundansprechendesDesign

Hospitality-Kioske finden sich in Hotels, Tagungszentren, Resorts und Restaurants. Kunden erhalten dort ihre benötigten Informa­ tionen; für die Eigner sind sie eine zusätzliche Einnahmequelle. In Hotels unterstützen Kioske in der Lobby in erster Linie den Gast beim Check­in / Check­ out­Prozess. Den besetzten Empfang ersetzen sie jedoch nicht. Sie erlauben es stattdessen dem Personal, anderen Besuchern behilflich zu sein, was den Dienst am Kunden verbes­ sert. Von automatisierten Check­in­Systemen profitieren vor allem internationale Hotelgäste, denn sie können mehrsprachig funktio­ nieren. Reservierungen tätigen, nach Sehens­ würdigkeiten suchen, Bonusprogramme einlösen etc. bedeutet, dass Hotelgäste nicht länger am Empfang warten müssen, bis sich ein Mitarbeiter ihrer annehmen kann. Die Posiflex TK-Serie modularer und konfigurierbarer 21"­ und 32"­Kioske unterstützt Scan­

BankettprofiGmbH

nen, Drucken, NFC, MSR und biometrische Identifikation und passt in Funktion und Ästhetik zu den Anforderungen der Gastbranche. n

 osiflexTKseries:functionality P andconvenienceinanappealing design

Hospitality kiosks can be found in hotels, convention centers, resorts and restaurants. They are designed to access needed information and serve as an additional revenue source for owners. In a hotel environment, the main function of a kiosk in a lobby is to assist with the check­in / check­out processes. Check­in kiosks do not replace a manned lobby; in fact, they allow staff to assist other visitors’ needs, enhancing customer service. An automated check-in system is particularly beneficial for international hotel guests, as it can provide multilingual options. Kiosks allow customers to easily make reservations, search attractions, manage loyalty programs, etc. Hotel guests

no longer have to wait at the front desk until a staff member is available to their service request. Posiflex TK series of modular, configurable 21" and 32" kiosks supports scanning and printing, NFC, MSR and biometric identification to match the functionality and aesthetics suited for the hospitality environment. n

www.bp-event-software.com

SpeziellfürdieBankettabteilung

Alle Angaben laut Hersteller

Ganz auf den F&B­Bereich von Hotels zuge­ schnitten ist die Veranstaltungssoftware Bp Event, die für Häuser jeder Größe viele Vor­ teile bietet. Der gesamte Verkauf, von Ange­ bot bis Rechnung, sowie die Buchung von Räumen, Equipment und Mitarbeitern laufen über nur eine Software. Mit Tablets oder Smartphones ist das Arbeiten überall im Haus möglich und diverse WebApps für Reser­ vierungen, Dienstpläne oder Produktion und Logistik bieten für jeden – z. B. Kunde, F&B Manager, Servicemitarbeiter – den optima­ len Zugriff. Reports bzw. Forecasts basieren immer auf aktuellen Zahlen. Schnittstellen zu den gängigen Front-Office- oder Kassensyste-

30 hotel objekte – September/Oktober 2019

men und DATEV garantieren den reibungslo­ sen Datenaustausch mit anderen Abteilungen. Auch die Datensicherheit wird großgeschrie­ ben. Im Notfall ist die Support­Hotline außer­ halb der Geschäftszeiten zu erreichen. Die Software ist modular aufgebaut, die Kosten hängen von der gewählten Ausstattung ab. n

Banquetingdepartmentsinfocus

Bp Event is an application aimed specifically at the banqueting departments of hotels with conference or meeting facilities. The various features cover every aspect of event organisation from customer relations and sales to invoicing as well as space and resource management. A number of web apps

offer easy, real­time access for customers, staff and management, also from hand­held devices. Numerous modules are available for ticketing, table reservations, shift planning, workflow management etc. Interfaces for many of the more common front office, POS or financial accounting systems ensure the integration of data with external applications, while data security and compliance with legal requirements for data protection is writ large. The support hotline is available even outside office hours in case of emergency. As the application has a modular structure, the pricing depends on individual requirements. Customisations and individual solutions are possible in many areas. n


nomischen Monitorarm. Ein leistungsstarker Qualcomm­Snapdragon­Octa­Core­Prozessor (8 × 1,5 GHz) sowie das 15,6"­Full­HD­Multi­ Touchdisplay sorgen für reibungslose Arbeits­ prozesse und hohen Bedienkomfort. Das gute Preis­Leistungsverhältnis macht die Sunmi T2 lite zu einer attraktiven Lösung sowohl für große Filialketten als auch für Kleinbetriebe in Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel. n

 unmiT2lite–compactPOS S TerminalwithTouchscreen

Sunmi/ConceptInternationalGmbH SunmiT2lite–kompaktes POS-TerminalmitTouchscreen

Das ultraschlanke Android­POS­Kassen­ system T2 lite macht in jeder Lage eine

GastrofixGmbH

www.concept.biz / de

gute Figur: Eine Halterung nach VESA­ Standard ermöglicht neben der Standard­ anordnung als Desktop­Kasse auch die Montage an der Wand sowie auf einem ergo­

The ultra­slim Android POS system T2 lite cuts a fine figure in every situation: a VESA standard holder not only allows for the standard layout of a desktop cash register, but also allows wall mounting and an ergonomic monitor arm. A powerful Qualcomm Snapdragon octa­core processor (8 × 1.5 GHz) and the 15.6" Full­HD Multi­touch display ensure smooth work processes and high usability. The good price / performance ratio makes the Sunmi T2 lite an attractive solution for large chain stores as well as small businesses in the catering, hotel and retail sectors. n

www.gastrofix.com

Küche4.0:papierlos,effizient undgeräuscharm

Gastrofix bietet jetzt ein zusätzliches Feature für seine Kassenlösung: den interaktiven Küchenmonitor. Die Software wird auf han­ delsüblichen Tablets installiert, individuellen Abläufen angepasst und kann an einem oder

mehreren Posten in der Küche eingesetzt wer­ den. Dadurch ist jeder Mitarbeitende in der Lage, den aktuellen Stand der Zubereitung zu sehen und mit einem Touch zu aktualisieren. Die Kommunikation untereinander wird so deutlich verbessert, Zettelwirtschaft, Prozess­ Chaos und hoher Geräuschpegel in der Küche

gehören der Vergangenheit an. So kann zum Beispiel der Küchenchef oder Annonceur die bestellten Speisen direkt an den entsprechen­ den Posten abrufen. Die Mitarbeitenden an ihren Positionen sehen die ihnen verbleibende Zeit in Form eines farblichen Timers auf dem Bildschirm und können ihren eigenen Part nach Fertigstellung „abhaken“. n

 itchen4.0:paperless, K efficientandlow-noise

Gastrofix now offers an additional feature for its POS solution: the interactive kitchen display. The software is installed on commercially available tablets, adapted to individual processes and can be used at one or more stations in the kitchen. This enables every employee to see the current status of the preparation and update it with a single touch. Communication among each other is thus significantly improved, paperwork, process chaos and high noise levels in the kitchen are a thing of the past. For example, the chef or advertiser can call up the ordered food directly at the corresponding item. The employees at their positions see the time remaining on the screen in the form of a coloured timer and can “tick off” their own part after completion. n

hotel objekte – September/Oktober 2019 31


Special

Kassen&Hotelsoftware APROKassensystemeGmbH NahtloseZusammenarbeit

Neben den Herausforderungen eines klassi­ schen Restaurants müssen sich Hotelgastrono­ men überlegen, wie sie ihre Hausgäste optimal betreuen können. Zimmerservice, Gäste mit

www.apro.at

Teil-, Halb- und Vollpension müssen effizient verwaltet werden können. APRO® unterstützt Hotelbetriebe besonders durch eine nahtlose Zusammenarbeit verschie­ denster Systeme. Dabei wird sichergestellt,

dass alle betroffenen Systeme von Hotel (z. B. Hotelsysteme wie Casablanca, Protel, Micros etc.) und Restaurant fehlerfrei und ausfallsi­ cher miteinander kommunizieren. Dies garan­ tiert Ihnen, dass alle Transaktionen mit Ihren Gästen einfach und schnell durch Ihr Personal über den gesamten Aufenthalt hinweg erfasst werden können. Damit läuft die Bewirtung von Hotelgästen reibungslos und Optionen wie „aufs Zimmer schreiben“ können prob­ lemlos angeboten werden und ein nicht opti­ males Zusammenspiel zwischen den einzelnen Systemen wird vermieden. n

Seamlessinteraction

In addition to the challenges of a classic restaurant hotel keepers have to consider how they can optimally look after their guests. Room service, guests with part, half and full board need to be managed efficiently. APRO® particularly supports hotel businesses through the seamless interaction of various systems. This ensures that all affected hotel systems (e. g. Casablanca, Protel, Micros …) and the restaurant systems communicate error­free and fail­safe. n

A&GGmbH

www.ag-development.de

Papierwargestern.administheute.

Er folgt jedem Zahlvorgang, knittert, bleicht aus, geht verloren – der Kassenbon. Aus dem Gastgewerbe ist er trotzdem nicht wegzuden­ ken, denn jeder Bon ist für den Gast Kauf­, Garantie­ und Steuerbeleg. Im Zeitalter der Digitalisierung hat das kleine Stück Papier ausgedient. admin heißt die erste massen­ taugliche und filialübergreifende Technologie zum papierlosen Quittieren, die sich von jedem Händler integrieren und von jedem

32 hotel objekte – September/Oktober 2019

Smartphone­Nutzer verwenden lässt. Entwi­ ckelt vom Bremer Software­Unternehmen A&G GmbH, ermöglicht es admin, Rechnun­ gen und Belege noch während des Bezahlvor­ gangs per Nahfeldkommunikation (NFC) oder QR­Code direkt an das Smartphone des Kun­ den zu senden. Das beschleunigt nicht nur den Kaufvorgang, sondern senkt auch Anschaf­ fungs­, Wartungs­ und Materialkosten – und kommt der Umwelt zugute, denn herkömm­ liches Thermopapier belastet durch Chemi­

kalien Gesundheit und Ökosystem. So sauber sieht die Zukunft aus. n

 aperwasyesterday— P administoday

It follows every payment process, creases, bleaches, gets lost — the receipt. Nevertheless, it is indispensable in the hospitality industry, because every receipt is a purchase, warranty and tax receipt for the guest. In the age of digitization, the small piece of paper has become obsolete. admin is the name of the first mass-produced, cross-branch paperless receipt technology that can be integrated by every retailer and used by every smartphone user. Developed by Bremen­based software company A&G GmbH, admin enables invoices and receipts to be sent directly to the customer’s smartphone via near-field communication (NFC) or QR code during the payment process. This not only speeds up the purchasing process, but also reduces acquisition, maintenance and material costs — and benefits the environment, as conventional thermal paper pollutes the ecosystem and effects our health through the use of chemicals. That’s how clean the future looks. n


TillhubGmbH

www.tillhub.de

MehralsnureineKasse

Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Hotelalltag und kassieren Sie einfach und intuitiv mit Till­ hub. Das Berliner Start­up Tillhub bietet eine All­in­One­iPad­Kassenlösung für Dienstleis­ ter und Einzelhändler an. Das Kassensystem ermöglicht es via App, Mitarbeiter und Kun­ den zu organisieren, den Verkauf in Echtzeit zu analysieren und Berichte für das Finanz­ amt zu erstellen. Die skalierbare Cloudlösung verbindet klassische Kassierfunktionen mit digitaler Buchhaltung, intelligenter Waren­ wirtschaft und E­Commerce­Anbindung. Sämtliche Zahlungsarten werden akzeptiert, unter anderem alle gängigen Kredit­ und EC­ Karten, Apple­Pay oder das traditionelle Bar­ geld. Perfekt für Ihre Hotelbar oder Ihren hoteleigenen Shop. Das System besitzt eine DATEV­Schnittstelle und unterliegt sämtli­ chen GoBD­ und GDPdU­Bestimmungen. Das sichere Kassensystem „Made in Germany“. Ein kompetenter Support ist sieben Tage die Woche für Sie da. n

SumUp

Morethanjustacashregister

Treat yourself to a break from everyday life at the hotel and cash in easily and intuitively with Tillhub. The Berlin­based start­up Tillhub offers an all­in­one iPad cash register solution for service providers and retailers. The cash register system functions as an app to organize employees and customers, as well as in real­time analyse sales and generate reports for your regional tax authority. The scalable cloud solution fuses classic cashier functions with digital accounting, intelligent

merchandise management and e­commerce connectivity. All payment methods are also accepted, including all major credit and debit cards, Apple Pay and traditional cash, making the system perfect for your hotel bar or your own shop. The system also features a DATEV interface and is compliant with all GoBD and GDPdU regulations. Basically, Tillhub is the secure “Made in Germany” POS system. A competent support team will also be there to support you seven days a week. n

modelle, wie z. B. Lieferservices oder Res­ taurants, die am Tisch abkassieren, stellt ein Kartenleser, der kein zusätzliches Smartphone benötigt, einen hohen Mehrwert dar. Daniel Klein, CEO von SumUp: „Unser erklärtes Ziel ist es, jedem Händler zu ermöglichen, Kar­ tenzahlungen zu akzeptieren – egal wie klein oder mobil sein Geschäft auch ist. Hierzu gehört der Zugang zu kostengünstiger und ein­ fach zu bedienender Hardware.“ n

pricing model. The new standalone card reader is equipped with free data that enables transactions at 1.69 per cent for all debit and credit cards, Apple and Google Pay – allowing business owners to accept payments anytime and anywhere. This new development is the product of ongoing feedback from SumUp’s one million active users worldwide, showing that for some businesses – particularly highly mobile ones such as handymen, delivery services, or waiters taking payments at the table – a card reader that requires no additional smartphone provides added flexibility. Daniel Klein, CEO of SumUp: “We’re here to empower the world to accept card payments, no matter how small, unique, or mobile your business is. It’s crucial to us as a business that we allow any merchant access to affordable and easy­to­use payment devices.” n

www.sumup.de

ErstesKartenterminalmit kostenloserMobilfunkverbindung

Mit der Lancierung des SumUp­3G­Karten­ lesers ist SumUp das erste Unternehmen sei­ ner Art, das dank einer eingebauten SIM­Karte einen Kartenleser auf den Markt bringt, der ohne Verbindung zu einer App auf dem Smart­ phone auskommt. Der SumUp­3G­Kartenle­ ser ermöglicht es Händlern, Kartenzahlungen mit Chip und Kontaktlos­Technologie sowie Apple­ und Google­Pay­Zahlungen in Sekun­ denschnelle zu akzeptieren. Die Datenverbin­ dung ist inklusive. Der Händler zahlt ledig­ lich die gewohnten SumUp­Gebühren von 0,95 Prozent für EC­ und 2,75 Prozent für Kreditkartenzahlungen. Die Entwicklung des neuen Kartenlesers resultierte aus dem Feed­ back der über eine Million SumUp­Nutzer weltweit: Besonders für mobile Geschäfts-

 umUplaunchesfirstever S standalonecardreader

With the launch of the “SumUp 3G Reader”, the London fintech company becomes the first business of its kind to offer a standalone payment solution that does not rely on an app. To enable this, the device comes with an integrated free data card and a pay­as­you­go

hotel objekte – September/Oktober 2019 33


Special

Kassen&Hotelsoftware ready2orderGmbH www.ready2order.com Kassensystemefürerfolgreiche Unternehmer

Bei ready2order handelt es sich um eine platt­ formunabhängige Kassensoftware, die auf iOS, macOS, Android, Windows und über den Webbrowser läuft. Sie verbindet die wich­ tigsten Komponenten eines Kassensystems, ist intuitiv, branchenunabhängig und läuft auf allen Geräten, inklusive Smartphones, Tablets und PCs. Die Testsieger­Kasse ist 100 Prozent finanzkonform und entspricht den GoBD­ sowie RKSV­Richtlinien. Bei ready­ 2order handelt es sich um ein mobiles, cloud­ basiertes Kassensystem, dessen Server den strengen europäischen Richtlinien zur Daten­ sicherheit unterliegen. ready2order hat sich vor allem auf kleine und mittlere Unterneh­ men spezialisiert, die Software eignet sich deshalb hervorragend für Pensionen und Hüt­ tenbetriebe sowie für die Gastronomie. Durch die inkludierte Funkbonierung wird in der Gastronomie vor allem auf Tablets und Smart­ phones gesetzt, an der Rezeption empfiehlt es sich, einen PC oder ein Tablet zu verwenden.

QuickBon

Die Vorteile von ready2order: Bestes PreisLeistungsverhältnis; 100 Prozent finanzkonform (RKSV, DATEV, GDPdU); Mitarbeiter­ verwaltung; Cloud­System; Funkbonierung; kostenloser Support. n

 ointofSalesystemfor P successfulentrepreneurs

ready2order connects the most important components of a POS system – it is intuitive, industry­independent and runs on all devices, including smartphones, tablets and PCs. The cash register is 100 per cent financial compliant and complies with the GoBD and RKSV guidelines. ready2order is a mobile,

cloud­based POS system whose servers are subject to the strict European guidelines for data security. ready2order has specialised primarily in small and medium­sized companies, so the software is ideally suited for pensions and mountain huts, as well as for gastronomy. Due to the included radio bonus, tablets and smartphones are used in the gastronomy industry. At the counter it is recommended to use a PC or a tablet. Advantages of ready2order: best priceperformance ratio; 100 per cent financial compliant (RKSV, DATEV, GDPdU); employee administration; cloud system; radio boning; free support n

www.quickbon.at

DieeinfacheRegistrierkasse

QuickBon ist ein einfaches Kassensystem, das sowohl stationär als auch mobil verwen­ det werden kann. QuickBon unterstützt Ein­ zelhändler und Dienstleister beim Verkauf von Waren oder Dienstleistungen und bietet diesen die Möglichkeit, sich zu 100 Prozent auf ihr Geschäft und ihre Kunden zu konzentrieren.

Das iPad­Kassensystem kann zudem vollstän­ dig ohne aktive Internetverbindung verwendet werden und ist zu 100 Prozent finanzkonform (RKSV & GoBD). Alle Daten sind direkt am Gerät gespeichert. Der Datenexport ist einfach und kann in kürzester Zeit durchgeführt wer­ den. Mit QuickBon ist zudem ein automati­ scher Tages­, Monats­ und Jahresabschluss mit

konfigurierbarer Uhrzeit möglich. Außerdem werden Gutscheinzahlungen, Produkt­ und Rechnungsrabatte unterstützt. Die QuickBon­ Software ist im Apple AppStore kostenlos erhältlich. Die Demo­Version enthält bis auf den Belegdruck alle Funktionen der Vollver­ sion und kann beliebig lange getestet werden. n

Simplepoint-of-salesystem

Alle Angaben laut Hersteller

QuickBon is a simple point­of­sale system that can be used stationary as well as mobile. QuickBon helps retailers and service providers sell goods or services, giving them the ability to focus 100 per cent on their business and their customers. Additionally the iPad POS system can be used without active internet connection and is 100 percent financially compliant (RKSV & GoBD). All data is stored directly on the device. The data export is simple and can be done quickly. QuickBon also enables automatic daily, monthly and annual financial statements with a configurable time. In addition, voucher payments, product and billing discounts are supported. The QuickBon software is available as an app in the Apple AppStore for free. The demo version contains all functions of the full version except for printing and can be tested as long as you like. n 34 hotel objekte – September/Oktober 2019


basedonITGmbH www.based-on-it.de MYPOSWebkasse

MY POS ist eine webbasierte Schnellkasse

an Ihrem Point­of­Sale und ein Restaurant­ Kassensystem mit umfassender Tischverwal­ tung. Die Kassenoberfläche ist hardwareunabhängig und kann über den Browser einer konventionellen Touchscreen­Kasse, eines PCs oder Tablets bedient werden. MY POS verwaltet verschiedene Zeitzonen, Währungen und Betriebe mit internen und externen Verkaufsstellen in einer Oberfläche. Das macht es so geeignet für Hotelbetriebe mit mehr als einem Standort. Auswertungen stehen nach Verkaufsstellen, Artikeln, Meal Periods, Servicekräften usw. zur Verfügung. Alle Daten sind in einem System, aber die Gegebenheiten der Standorte werden respek­ tiert: Nummernkreise, fiskalische Behandlung von Belegen für Länder mit Fiskal­ druckern oder direkter Meldung an die Finanzbehörden. Zwischen benachbarten Hotels können per Cross­Posting Besuche im Restaurant des einen Hotels auf die Zimmer­ rechnung des anderen Hotels gebucht werden. Arbeiten Ihre Hotels mit unterschiedlichen

Hotelmanagement­Systemen? Die Anbindung kann pro Betrieb eingerichtet werden. Das MY POS Kassensystem entspricht den Anforderun­ gen der GoBD / GDPdU, ist Partner von Epson für Fiskal­Printer und Fiskaltrust für Cloud­ Anbindungen und vorbereitet auf die weiteren direkten Anbindungen an die Finanzämter. n

MYPOSweb-basedPOS

MY POS is a native web­based POS system,

allowing to manage all your properties’ and outlets’ cash­points in a central installation – worldwide. MY POS handles different currencies, timezones, languages and individual PMS interfaces. • Manage company data centrally: properties, outlets, user rights, taxes, categories and global sold items. Assign items to outlets with their differing currencies, prize, tax and naming. • Aggregate revenues of properties, staff, items, categories and meal periods.

ToshibaGlobalCommerceSolutions All-in-one-Kassensystemevon Toshiba

Damit Mitarbeiter in Hotels schnell und zuverlässig kassieren können, bietet Toshiba zwei kompakte Kassensysteme an: Das POS­Terminal Toshiba TCx 800 verfügt über eine umfangreiche Auswahl an Schnitt­ stellen und ermöglicht vielfältige Verbin­ dungen: direkt am Monitor, eingebaut in den Standfuß oder über den per USB­C ange­ schlossenen Hub. Dank des Hauptspeichers mit bis zu 32 GB sowie verschiedener aktuel­ ler Intel­Prozessoren sind die Terminals sehr leistungsfähig. Die Multi­Touch­Monitore mit 38,1 Zentimeter (15"), 39,6 Zentimeter (15,6") oder 47 Zentimeter (18,5") Bilddiagonale sind flexibel verstellbar. Die standardisierte Konfiguration des Modells Toshiba T10 ermöglicht, dass Hoteliers von einem niedrigen Preis und zugleich von hoher Qualität profitieren. Es ist mit einem Multi­Touch­Monitor mit 38,1 Zentimeter Bild­ diagonale (15") sowie zahlreichen USB­ und RS232­Schnittstellen direkt am Monitor aus­ gestattet. Für eine hohe Leistungsfähigkeit sorgen der Intel­Prozessor J1900 und 4 GB Hauptspeicher. n

• Share staff and event locations: Assign any cash­point to any property anywhere by authorized staff member without complex configuration. Cross Selling between properties is implemented as well as financial independent invoicing of external shop­in­shop outlets using the companies cashier system. MY POS offers an Express Cashpoint UI for quick booking and checkout of items in shops, bars, coffee shops or quick-service. The MY POS Restaurant Cashpoint UI offers efficient and accurate table, guest and course management and more: counting guests at a table, adding additional order information (predefined or free text). Manage billing with mixed payment methods, split invoices by items or bill partially, grant discounts. MY POS requires no vendor-specific hardware. It may be used on a POS terminal, a PC with keyboard, and mobile devices – just using a browser. n

www.toshibacommerce.com

Toshibaall-in-onePOS-Terminals For a quick and reliable checkout at hotels Toshiba offers two all­in­one POS terminals: On the Toshiba TCx 800 extensive accessory ports provide a rich set of connections native on the system head, built into the table top stand, or on the USB­C attached hub for accessory attachments. Multi­touch screens are available in three different sizes. They can be adjusted in positions from 90 degrees to lay-flat design based on business requirements. For robust performance the

memory is expandable up to 32 GB and various current Intel processors are available. The T10 model is only available in a single configuration. This enables a price / performance ratio that allows hotels to benefit simultaneously from a low price and high quality. The 15" display easily adjusts with lay-flat mechanics. Multiple dedicated POS ports including USB and RS232 are available directly at the display. The Intel Celeron J1900 and the 4 GB memory ensure high performance. n

hotel objekte – September/Oktober 2019 35


Alle Angaben laut Hersteller

Special

Kassen & Hotelsoftware

Hersteller/ Anbieter

OktoPOS Solutions GmbH

Vectron Systems AG

SumUp

QuickBon – Die einfache Registrierkasse QuickBon – Simple point-of-sale system

Website

www.oktopos.com

www.vectron.de www.vectron.co.uk

www.sumup.de

www.quickbon.at

Produkt/ Modell

OktoPOS

OktoPOS

Vectron POS Touch 15 II Wide

Vectron POS Touch 15 II Wide

SumUp 3G Kartenterminal

SumUp 3G Card ­terminal

QuickBon Kassensystem

QuickBon point-of-sale system

Typ

Windows und Android

Windows and Android

Stationäres Kassensystem

Stationary POS system

Kartenterminal

Card terminal

iPad Kassensystem

iPad point-of-salesystem

Schnittstelle

Zu gängigen Hotel PMS, Kartenzahlung, ERP, Datev, GoBD, Waagen

To common hotel PMS, card payment terminals, ERP, scales

Zu Cash-Management-­ Systemen, Schankanlagen, Kaffeemaschinen, Zahlungsterminals, Bar- & Kitchen-Manager, Eventverwaltung, Finanzbuchhaltung, Hotelsoftware (z. B. hetras Oracle, HS/3, Protel), Kundenbindung. Personalmanagement, Warenwirtschaft u.v.m

To cash management systems, dispensing systems, coffee machines, payment terminals, bar & kitchen managers, event management, financial accounting, hotel software (eg hetras Oracle, HS/3, Protel), customer loyalty. Personnel management, inventory management e.t.c.

Kartenzahlung

Card payment

Keine Angabe

No information

Display (Format, Auflösung)

Große Auswahl. Von 7-Zoll-Handheld-Kasse bis 15 Zoll. Bis zu 2 K Auflösung.

Large choice. 7 inch hendheld cash register up to 15 inch. Up to 2 K resolution.

Diagonale: 396 mm (15,6”) Wideformat, 1366 x 768 Pixel, TFTLCD, nichtreflektierend mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Diagonal: 396 mm (15.6”) 16:9 format, 1366 x 768 pixel, TFTLCD, anti-reflective with LED backlight

Keine Angabe

No information

Große Auswahl. Von 7,9-Zoll-Tablet-Kasse bis 12,9-Zoll-Tablet-­ Kasse. Displayauflösung bis zu 2732 x 2048 Pixel.

Large Choice. 7.9 inch tablet cash register until 12.9 inch tablet cash register. Up to 2732 x 2048 px solution

Größe in cm

Vom Tablet-Computer bis zum 15-Zoll-Gerät

From tablet computer to 15 inch device.

39,6 cm b x 37,4 cm h x 25 cm t

39.6 cm width x 37.4 cm hight x 25 cm depth

13,2 x 7,1 x 1,9 cm

13.2 x 7.1 x 1.9 cm

Abhängig vom ­Eingabegerät

Depends on the device

Gewicht

Zwischen 300 g und 6 kg.

Between 300 g and 6 kg

9,8 kg (mit Standfuß)

9.8 kg (including stand)

Keine Angabe

No information

Abhängig vom ­Eingabegerät

Depends on the device

Branche/ Einsatzbereich

Hotels, Gastronomie, Services, Einzelhandel

Hotels, restaurants, services, retail

Gastronomie, Hotellerie, Bäckerei, Handel

Hospitality, hotels, cafés and retail

Gastronomie, Hotel­ lerie, Einzelhandel etc.

Gastronomy, hotel business, retail trade, etc

Einzelhandel & ­Dienstleistungen

Retail & Service

Mobil (ja/ nein)

Ja

Yes

Nein

No

Ja

Yes

Ja

Yes

Kosten/ Gebühren

Ab € 49/Monat

Starting at € 49/month

Ab 3.598,00 € zum Kauf und ab 87 €/Monat im Leasing

Purchase starting from 3,598.00 €, leasing from 87 €/month

Der SumUp 3G Kartenleser ist zum Preis von 99 € erhältlich inklusive Datenverbindung.

The SumUp 3G card reader is available for 99 € including the data connection.

Abhängig von der gewählten Hardware. Kosten für die QuickBon-Software: 15 €/ Monat

Depends on the selected hardware. Software costs: 15 € per month

36 hotel objekte – September/Oktober 2019


Kassensysteme Geiger GmbH & Co. KG ­(Vectron Fachhandelspartner)

SoftTec GmbH | Easy2Bon

42 GmbH

gastronovi GmbH

Hersteller/ Anbieter

www.kassensysteme-geiger.de

www.easy2bon.de

https://www.42-gmbh.de/matrix-pos-kassensystem/

www.gastronovi.com

Website

Vectron

Vectron

Easy2Bon

Easy2Bon

Kassensystem ­Matrix POS

Cash register system Matrix POS

Individuell erweiterbares Kassensystem für die Hotellerie und Gastronomie; Modular aufgebaute All-in-OneSoftware

Individually expandable cash register system for the hotel and catering industry; modular all-in-one system software

Produkt/ Modell

POS Touch

POS Touch

Kassensystem

Cash register

Kassenlösung für die Gastronomie

Cash register sytem für restaurants & catering services

Cloudbasierte ­Softwarelösung

Cloud-based software solution

Typ

Protel, Orcel, Ibelsa, Hotline, Infor, Velox, Mews, HS3, Casablanca

Protel, Orcel, Ibelsa, Hotline, Infor, Velox, Mews, HS3, Casablanca

Keine Angabe

No information

Keine Angabe

No information

Keine Angabe

No information

Schnittstelle

Größe 304 x 228 mm – Displayauflösung 1024 x 768 Pixel

Size 304 x 228 mm – Display resolution 1024 x 768 pixels

Stationär: 15”-LEDbacklit-LCD-­Monitor; Auflösung: 1024 x 768; USB-Anschluss: 2 x USB 3.0; Serielle Anschlüsse: 4 x RJ 45; 4 GB DDR3 SODIMM Arbeitsspeicher Mobile Version: Bildschirmtyp: AMOLED; Display-Auflösung: FHD+; Bildschirmgröße: 6,21 Zoll; Bildschirmauflösung: 1080 x 2248

Stationary: 15” LED backlit LCD Monitor; resolution: 1024 x 768; USB port: 2 x USB 3.0; Serial ports: 4 x RJ 45; 4 GB DDR3 SODIMM main memory Mobile version: Screen type: AMOLED; display resolution: FHD+; screen size: 6.21 inch; screen resolution: 1080 x 2248

Läuft hardwareunabhängig auf vielen Geräten

Matrix POS can be used on different types of hardware

Die Software von gastronovi ist geräteunabhängig einsetzbar. Je nach genutzter Hardwarelösung der Nutzer.

The gastronovi software can be used with any device

Display (Format, Auflösung)

Mit Standfuß S420: circa 365 x 440 x 270 mm (abhängig vom Neigungswinkel)

With base S420: approx. 365 x 440 x 270 mm (depending on the angle of incli­ nation)

Stationär: Größe (BxHxT) in cm: 41 x 40 x 26 Mobile Version: 162,9 x 81,4 x 12,85 mm

Stationary: Size (WxHxD) in cm: 41 x 40 x 26 Mobile version: 162.9 x 81.4 x 12.85 mm

Die Software von gastronovi ist geräteunabhängig einsetzbar. Je nach genutzter Hardwarelösung der Nutzer.

The gastronovi software can be used with any device

Größe in cm

12,5 kg

12.5 kg

Stationär: ca. 7 kg Mobile Version: 268 g

Stationary: ca. 7 kg Mobile version: 268 g

Die Software von gastronovi ist geräteunabhängig einsetzbar. Je nach genutzter Hardwarelösung der Nutzer.

The gastronovi software can be used with any device

Gewicht

Gastronomie

Gastronomy

Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel

Gastronomy, hotel business, retail trade

Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung

Restaurants, bars, events, catering services, canteens

Hotels, Restaurants, Bars, Cafés & Bistros, Imbisse, Foodtrucks sowie Franchise/Systemgastronomie

Hotels, restaurants, bars, cafés & bistros, snack bars, food trucks as well as franchises/ system gastronomy

Branche/ Einsatzbereich

Ja

Yes

Ja

Yes

Ja

Yes

Ja

Yes

Mobil (ja/ nein)

Einmalpreis oder mtl. Miete möglich

One-time price or monthly rent possible

Kontaktieren Sie uns einfach unverbindlich telefonisch unter +49 (0)8321/6749 30 oder per E-Mail an vertrieb@softtec.de

Simply contact us without obligation by telephone +49 (0)8321/6749 30 or by e-mail to ­vertrieb@softtec.de

Abhängig vom gewünschten Funktionsumfang und der gewählten Hardware

Depends upon the features and hardware

Kassensystem ab 49 Euro/mtl. andere Module ab 9 Euro/mtl.

Cash register system from 49 Euro/month, other modules from 9 Euro/month

Kosten/ Gebühren

hotel objekte – September/Oktober 2019 37


Hersteller/ Anbieter

OktoPOS Solutions GmbH

Vectron Systems AG

Hard- und Software

Beides

Both

Hard- und Software aus einer Hand

Hardware and software from a single source

Hard- und Software aus einer Hand

Hardware and software from a single source

Zusätzlich zur Kassensoftware bietet QuickBon alle notwendigen Hardware-­ Komponenten, wie z. B. Drucker oder iPads für den Betrieb einer finanzkonformen Registrierkasse an.

In addition to the software, QuickBon offers all necessary hardware components for a point-of-sale system like printers or iPads.

Restaurant-­ Manager

Ja

Yes

Nein

No

Nein

No

Keine Angabe

No information

Offline­ fähigkeit (ja/nein/ optional)

Ja, auch mit der Kassensicherungsverordnung ist ein Offlinebetrieb möglich. Die Belegsignatur wird lokal und nicht über die Cloud bezogen.

Yes, offline operation is also possible with the data protection regulations for cash ­registers; the docu­ ment signature is obtained locally and not via the cloud

Ja

Yes

Der SumUp 3G Kartenleser ermöglicht es Händlern – ohne Verbindung zu einem Smartphone – Kartenzahlungen mit Chip und Kontaktlos-Technologie sowie Apple- und Google-Pay-Zahlungen in Sekundenschnelle zu akzeptieren.

The SumUp 3G card reader allows merchants – without connecting to a smartphone – to accept card payments with chip and contactless technology as well as Apple and Google Pay payments within seconds.

Ja

Yes

DATEV-­ SoftwarePartner

Keine Angabe

No information

Ja

Yes

Nein

No

Keine Angabe

No information

DATEV Schnittstelle

Ja

Yes

Ja

Yes

Nein

Keine Angabe

No information

Funkbonieren (ja/nein/ optional erhältlich)

Ja

Yes

Anbindung mobiler Kassensysteme/Kassenapps möglich

Can be networked with mobile POS systems and POS apps

Kartenzahlung (Chip, MagStripe, NFC), Google/ApplePay, Vergangene Zahlungen, Rückerstattung, ­Trinkgeld

Card Payment (Chip, MagStripe, NFC), Google/ApplePay, Past Payments, Refund, Tip

Keine Angabe

No information

Kundenbindung (Bonussystem etc.)

Ja

Yes

Optional erhältlich

Optionally available

Nein

No

Keine Angabe

No information

Finanzamtkonform (GoBD, GDPdU, RKSV)

Ja, GoBD, GDPdU, RKSV, KassenSichV

Yes

Ja

Yes

Nein

No

QuickBon ist zu 100 Prozent RKSV- sowie GoBD/GDPdU-konform

100 per cent GoBD & GDPdU and RKSV

Filialver­ waltung

Ja

Yes

Ja

Yes

Nein

No

Keine Angabe

No information

Anbindung von Onlineshops

Nein

No

Nein

No

Nein

No

Keine Angabe

No information

Alle Angaben laut Hersteller

Special

Kassen & Hotelsoftware

38 hotel objekte – September/Oktober 2019

SumUp

QuickBon – Die einfache Registrierkasse QuickBon – Simple point-of-sale system


Kassensysteme Geiger GmbH & Co. KG ­(Vectron Fachhandelspartner)

SoftTec GmbH | Easy2Bon

42 GmbH

gastronovi GmbH

Hersteller/ Anbieter

Hard- und Software vom Lieferanten

Hardware and software from the supplier

Beides erhältlich (auch nur die Software)

Both available (also only the software)

Läuft hardwareunabhängig auf vielen Geräten

Matrix POS can be used on different types of hardware

Die Software von gastronovi ist geräteunabhängig. Das bedeutet, es können sowohl Tablets, Smartphones, Terminals und All-in-One-PCs (Apple, Android, Windows und Mac) eingesetzt werden.

The gastronovi software is device-independent, meaning that tablets, smartphones, terminals and allin-­one PCs (Apple, Android, Windows and Mac) can be used

Hard- und Software

Ja

No

Nein

No

Ja

Yes

Ja

Yes

Restaurant-­ Manager

Ja

Yes

Ja

Yes

Ja

Yes

Ja

Yes

Offline­ fähigkeit (ja/nein/ optional)

Nein

No

Nein

No

Nein

No

Ja

Yes

DATEV-­ SoftwarePartner

Ja

Yes

Nein

No

Ja

Yes

Ja, kostenlos ­verfügbar

Yes, available free of charge

DATEV Schnittstelle

Ja

Yes

Ja

Yes

Ja

Yes

Ja

Yes

Funkbonieren (ja/nein/ optional erhältlich)

Ja über BonVito

Yes about BonVito

Mit unterschiedlichen Rabatt-Funktionen können Sie Ihre Gäste zu Stammgästen umwandeln.

With different discount functions you can convert your guests into regular guests.

Matrix Wallet

Matrix Wallet

gastronovi bietet mit der Kassenerweiterung „Kundenbindung” ein effektives Tool, um Gäste zu Stammgästen zu machen. Gutscheine, Kunden-/Rabattkarten oder Promotion-­ Aktionen auf den Kassenbons sind mit wenigen Klicks erstellt und können über das Kassensystem bequem verwaltet werden.

gastronovi offers an effective tool to turn guests into regular guests with the cash register extension “Customer Loyalty”: vouchers, customer/ discount cards or promotions on the receipts are created with just a few clicks and can be conveniently managed via the POS system

Kundenbindung (Bonussystem etc.)

Ja

Yes

Ja – Die Kasse erfüllt dank GoBD-Zertifzierung alle gesetzlichen Vorgaben der Finanzbehörden und auch die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) ist komplett abgedeckt.

Yes – Thanks to GoBD certification, the cash register meets all legal requirements of the tax authorities. And also the “Kassensicherungsverordnung” is completely covered.

Das Kassensystem Matrix POS ist finanzamt-konform

Matrix POS is tax office compliant

GoBD/GDPdU-konform, RKSV-konform, LIV-konform, DSGVO-konform

Compliant with all the important regulations, including GDPR

Finanzamtkonform (GoBD, GDPdU, RKSV)

Ja

Yes

Nein

No

Ja

Yes

Filialverwaltung mit Franchise-Modul ­möglich

Branch management possible with franchise module

Filialver­ waltung

Nein

No

Nein

No

Nein

No

Im gastronovi-System sind bereits mehr als 170 Vertragslieferanten und Großhändler aus dem Bereich Food & Beverage über Schnittstellen integriert. Dadurch können Hoteliers und Gastronomen über ein zentrales System auf alle Artikel der Lieferanten zugreifen und direkt bestellen.

The gastronovi system already integrates more than 170 contract suppliers and wholesalers from the Food & Beverage sector via interfaces, meaning that hoteliers and restaurateurs can access all the suppliers’ articles via a central system and order them directly

Anbindung von Onlineshops

hotel objekte – September/Oktober 2019 39


Special

Kassen&Hotelsoftware

Hersteller/ Anbieter

OktoPOS Solutions GmbH

Vectron Systems AG

Datensicherheit

Ja, Datenspeicherung im Rechenzentrum

Hohe Datensicherheit durch Speicherung in der Kasse, zusätzliche Datensicherung auf USB-Sticks und Sicherung der Fiskaldaten in der Cloud möglich

Data storage within the POS system leads to high data security, additionally data storage on USB sticks possible

SumUp erfüllt die strengen Software- und Hardware-Richtlinien der PCI-DSS (Payment Card Industry Data Security Standard).

All data used for payment is immediately encrypted and transmitted to our servers via a secure connection.

Alle Daten sind direkt am Gerät gespeichert. Einfache Datensicherung via E-Mail möglich (sollte ca. einmal im Monat durchgeführt werden).

All data are on the device. Data export can be made easily.

Service und Support wird von Vectrons Fachhandelspartnern bereitgestellt, i.d.R. 24/7

Service and support is covered via Vectron‘s retail partners, usually 24/7.

Telefonnummer: (030) 3080 9902 Montag bis Freitag: 9-20 Uhr Samstag: 9-18 Uhr support@sumup.de

Phone number: (030) 3080 9902 Monday to Friday: 9-20 o‘clock Saturday: 9-18 o‘clock support@sumup.de

QuickBon bietet sowohl Telefon-, als auch E-Mail-Support innerhalb der Geschäftszeiten von Montag bis Freitag.

QuickBon offers telephone and e-mail support during business hours from Monday until Friday.

Individuell programmierbare Kassensoftware mit zahlreichen Schnittstellen zur Anbindung von branchenrelevanter Backoffice-Software und Peripheriegeräten

The flexible software can be individually adapted and offers numerous interfaces for the connection of backoffice software and external devices

Keine Angabe

No information

QuickBon kann mobil und stationär verwendet werden; keine Internetverbindung notwendig; 100 Prozent finanzkonform, einfach & schnell; Daten sind direkt am Gerät gespeichert

QuickBon can be used mobile and stationary; No internet connection necessary; 100 per cent financial compliant; easy to use and fast; All data are on the device.

Service/ Support

Ausstattung/Besonderheit (Stichpunkte)

24/7

Anbindung Hotel PMS, elektronische Gästebestellsysteme, auch in-room.

Yes, secure data-center

24/7

Connection of hotel PMS, digital guest ordering systems, in-room ordering

SumUp

© Oktober 2019, hotel objekte, Tamara Syptroth. Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Angaben laut Hersteller-Informationen.

2019

HOTEL INTERNATIONALE FACHMESSE FÜR HOTELLERIE UND GASTRONOMIE 14. - 17. OKTOBER 2019 | BOZEN Mo-Di: 9:30-18:00 Do: 9:30-17:00 ZUSAMMEN MIT AUTOCHTONA

hotel.messebozen.it 40 hotel objekte – September/Oktober 2019

QuickBon – Die einfache Registrierkasse QuickBon – Simple point-of-sale system


Kassensysteme Geiger GmbH & Co. KG (Vectron Fachhandelspartner)

SoftTec GmbH | Easy2Bon

42 GmbH

Ja, Datenexport in Cloud des Herstellers u. a. möglich bei Wunsch

Yes, data export in cloud of the manufacturer et al. possible if desired

Ja – Mit unserem Online-Backup sind Sie auf der sicheren Seite! Dabei werden Ihre Daten täglich in einem externen Rechenzentrum in Deutschland gesichert – das heißt, auch im Brandfall oder Diebstahl sind die Daten wiederherstellbar.

Yes – With our online backup you are on the safe side! Your data is backed up daily in an external computer centre in Germany – this means that the data can also be restored in the event of a fire or theft.

Wenn der Kunde Hosting bei der 42 GmbH wählt, ist die Datensicherheit im eigenen Rechenzentrum zu 100 Prozent gewährleistet.

By choosing hosting from 42 GmbH, data security is guaranteed

Um die Daten individuell vor Zugriffen anderer zu schützen, arbeitet gastronovi mit einem Zugriffssystem auf die Daten, der sogenannten Mandantentrennung. Der gastronovi-Server steht in Deutschland.

In order to protect the data individually from access by others, gastronovi works with an access system to the data, the so-called client separation; the gastronovi server is located in Germany

Datensicherheit

365 Tage

365 days

Unser Support ist rund um die Uhr für Sie da. Sie erreichen den Service telefonisch, per E-Mail oder per Fernwartung.

Our support is there for you around the clock. You can reach the service by telephone, by e-mail or remote maintenance.

24 h/365 Tage im Jahr

24 hours/365 days

gastronovi bietet einen 24/7 Support per E-Mail, telefonischen Support während der Geschäftszeiten sowie einen Notfall-Support. Darüber hinaus hilft das gastronovi-Team auch per Fernwartung oder vor Ort.

gastronovi offers 24/7 support by email, telephone support during business hours, and emergency support, as well as assistance via remote maintenance or on site

Service/ Support

Keine Angabe

No information

Günstige Kassenlösung inkl. Drucker; einfache Bedienung; intuitive Menüführung; sofort einsatzbereit; nach Kundenwünschen vorkonfiguriert; auch als mobile Version erhältlich

Low priced cash register solution incl. printer; simple operation; intuitive menu guidance; immediately ready for use; preconfigured according to customer requirements; also available as mobile version

Extreme Flexibiliät in der Anbindung an weitere Systeme wie Hotelsoftware, Schankanlagen, Warenwirtschaft etc.

Matrix POS offers extreme flexibility through easy connectivity to systems like hotelsoftware, materials management and dispensing system

Bindet viele Hotelsoftware-/PMS-Lösungen komfortabel ein; bietet insgesamt 10 Module und 5 Erweiterungen, individuell zusammenstellbar; jederzeit mit beliebigen gastronoviModulen oder Drittanwendungen erweiterbar; „Single-SourcePrinzip“: nur einmal die Daten pflegen und überall nutzen

Conveniently integrates many hotel software/PMS solutions; offers a total of 10 modules and 5 extensions, can be individually combined; can be extended at any time with any gastronovi module or third-party applications; “single-source principle”: maintain data only once and use it everywhere

Ausstattung/Besonderheit (Stichpunkte)

UC Besuchen Sie uns auf der Messe BrauBeviale in Nürnberg, 12.– 14.11.2019, Halle 5, Stand 5-150

gastronovi GmbH

Hersteller/ Anbieter

EINE FÜR ALLES. Die perfekte Untertischspülmaschine

Gläser. Geschirr. Besteck. Bleche und Tabletts. Bäcker- und Metzgerkisten. Viel Platz oder wenig. Mit Wasserenthärtung oder ohne. Hinter der UC-Serie steckt eine einfache Idee: Ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Eine für alles. Aber so konfigurierbar, hotel objekte – September/Oktober 2019 41 dass am Ende eine ganz individuelle Lösung herauskommt. Ihre Wunschmaschine. www.winterhalter.de/uc-serie


IT-Trends

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz findet den Weg in das Hotel Ein Gespräch mit Daniel Krisch, Senior Director, Hospitality Strategy & Cruise Solutions bei Oracle Hospitality

ob der Room Service ihnen einen Snack aufs Zimmer bringen kann. Im Jahr 2018 wickelte Edward 58 Prozent aller Anfra­ gen dieser Art ab. Derzeit sind es bereits 69 Prozent. Nach Angaben von Edwardian liegt der durchschnittliche Mehrerlös einer „Edward“-Zimmerservice-Bestellung um etwa drei Euro bis 32 Euro höher als bei einer herkömmlichen Telefonbestellung. Die Zeit, bis ein Gast eine qualifizierte Ant­ wort erhielt, reduzierte sich um ein Drittel. Was halten die Gäste davon, wenn sie mit

KI-Systemen kommunizieren?

Technologien wie KI können dazu beitragen, die Zufriedenheit der Gäste zu steigern / 

Technologies like AI can help to increase guest satisfaction

Bildr: Oracle Hospitality

Herr Krisch, Künstliche Intelligenz ist ein Thema, über das derzeit die Betreiber von Hotels intensiv diskutieren. Wo im Hotel lässt sich denn diese Technologie einsetzen? Krisch: Ich sehe zwei Einsatzfelder. Das eine ist das Front-Office, etwa am Empfang, oder im Hotelzimmer. Vor allem jüngere Gäste wollen beispielsweise Sprachassis­ tenten wie Alexa, Siri oder Google Assistant in ihrem Zimmer nutzen, um sich über das Serviceangebot eines Hotels zu informieren oder eine Wellness-Behandlung zu buchen. Derzeit experimentieren etliche Hotels mit solchen KI-gestützten Technologien.

Analysen nutzen. Dazu ein Beispiel: Anhand der Wetterprognose und je nach Ferien und Feiertagen kann ein Hotelier ermitteln, wie viele Gäste in einem bestimmten Zeit­ raum zu erwarten sind und ob es sich dabei vorzugsweise um Familien handelt. Das erleichtert die Planung und gibt Aufschluss über den zu erwartenden Umsatz.

Für welche Hotels lohnt sich denn der Einsatz von KI-Systemen? Krisch: Gegenwärtig sind es vor allem große Hotels oder Hotelketten, die auf sol­ che Technologien setzen und davon am meisten profitieren. Doch auch kleinere Und wie sieht die Lage im Back-Office-­ Häuser zeigen ein großes Interesse. Sie können beispielsweise Chatbots einsetzen, Bereich aus? Krisch: Dort sind KI, maschinelles Lernen die Fragen von Interessenten oder Gästen und Analytics-Anwendungen bereits häu­ beantworten. fig im Einsatz. Entsprechende Lösungen erkennen z. B., ob ein Besucher bereits ein­ Gibt es denn Daten zum finanziellen Nutmal Gast des Hauses war und welche Vor­ zen von KI in der Hotel-Branche? lieben er hat. Auf Basis dieser Informatio­ Krisch: Die Edwardian Hotels, die zur nen wird dem Gast sein „Lieblingszimmer“ Hotelkette Radisson Blu gehören, set­ zugewiesen oder er erhält maßgeschneiderte zen einen virtuellen Host-Service namens Vorschläge, was er am Abend unternehmen „Edward“ ein. Er beantwortet telefoni­ kann. KI-Algorithmen und Machine Lear­ sche Anfragen von Gästen, beispiels­ ning lassen sich außerdem für umfassende weise welche Räume verfügbar sind oder 42 hotel objekte – September/Oktober 2019

Krisch: Sie empfinden solche Services als positiv. So gaben zum Beispiel diejenigen Gäste des Edwardian, die „Edward“ nutz­ ten, dem Hotel bessere Noten also solche, die den virtuellen Host nicht verwendeten. Das heißt, Technologien wie KI können dazu beitragen, die Zufriedenheit der Gäste zu steigern. Auf welche Weise kann ein Hotel einen KI-basierten Dienst an sein Hotelmanagement-System anschließen? Muss es die gesamte Infrastruktur erneuern? Krisch: Nein, die bestehende Infrastruktur kann mit KI-Lösungen kombiniert werden, die über Cloud-Rechenzentren bereitgestellt werden. Der Cloud-Ansatz ist allein deshalb notwendig, weil bei KI sehr große Daten­ mengen anfallen, die in Echtzeit verarbeitet werden müssen. Diese Aufgaben kann ein Cloud-Datacenter schneller und kosten­ günstiger erledigen als die IT-Infrastruktur eines Hotels. Wo sehen Sie „Stolpersteine“ bei der Nutzung von Künstlicher Intelligenz im Hospitality-Sektor? Krisch: Ein Faktor ist die Präzision von KI-Systemen und Chatbots. Vor allem dann, wenn Gäste komplizierte Fragen stellen, kommen solche Lösungen oft noch „ins Schlingern“. Aber solche Kinderkrank­ heiten werden in Kürze behoben sein. Ein weiterer Punkt ist die Akzeptanz von Künst­ licher Intelligenz. Das gilt vor allem für Concierge-Roboter, mit denen einige Hotels experimentieren. Ältere Gäste wollen bei­ spielsweise lieber mit einem menschlichen


Mitarbeiter sprechen; jüngere haben weni­ ger Berührungsängste, wenn sie an der Rezeption einen Roboter vorfinden. Werden in absehbarer Zeit somit Roboter mit Künstlicher Intelligenz an Bord

menschliche Mitarbeiter im Hotel überflüssig machen? Krisch: Soweit sind wir noch lange nicht. Mitarbeiter aus Fleisch und Blut werden im Hotel weiterhin eine zentrale Rolle spielen. Künstliche Intelligenz und Roboter werden

den Menschen unterstützen, nicht ersetzen. Solche Systeme sorgen vielmehr dafür, dass den Mitarbeitern mehr Zeit für die wichtigste Aufgabe bleibt: dem Gast den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. n

Artificial Intelligence finds its way into the hospitality sector A conversation with Daniel Krisch, Sr Director, Hospitality Strategy & Cruise Solutions at Oracle Hospitality Mr. Krisch, artificial intelligence is a topic that hotel operators are currently discussing intensively. In which hotel areas can this technology be used? Krisch: In the front­end, or the customer­ facing end such as reception or hotel rooms, AI can be used as a new channel for guest interaction. Younger guests in particular want to be able to book a massage, find out what time room service ends, or to request a wake­up call using voice­assistants such as Alexa, Siri or Google Assistant in their rooms. We’re working with several hotels that are currently experimenting with AI­supported technologies in this space. And what does the situation in the back office look like? Krisch: In the back office, AI, machine learning and analytics applications are already frequently used. Integrated solutions can detect, for example, whether a guest has previously visited the hotel, and if so, what his or her preferences are. Based on this information, the guest can be given their “favourite room”, such as a garden­facing view, or can receive tailor­made suggestions as to what he or she can do in the evening. AI algorithms and machine learning can also be used for comprehensive analyses. For example, a hotelier can use the weather forecast to determine how many guests can be expected in a certain period of time, or can examine past records to compare similar weather conditions and school holidays to see how that might impact how many families might be staying during this period. This facilitates planning and provides information about the expected turnover. For which hotels is the use of AI systems worthwhile?

Krisch: Currently large hotels or hotel chains are relying the most on such tech­ nologies, and profiting the most from using them. But we’ve seen that smaller hotels are also showing great interest. For example, hotels of all sizes can use chatbots to answer questions from interested people or guests. Is there any data available showing the financial benefits of AI in the hotel industry? Krisch: The Edwardian Hotels, which belong to the Radisson Blu hotel chain, use a virtual host service called “Edward”. It answers telephone inquiries from guests, for example answering questions about available rooms or whether the room service can bring a snack to their room. In 2018, Edward handled 58 percent of such requests. At present, the figure is 69 percent. According to Edwardian, the average additional revenue of an “Edward” room service order is around three to 32 euros higher than a conventional telephone order. The time until a guest received a qualified answer was reduced by one third. What do guests think about communicating with AI systems? Krisch: They perceive such services as positive. For example, those guests at Edwardian who used “Edward” gave the hotel better ratings compared to those who

DanielKrisch SeniorDirector, Hospitality Strategy&Cruise Solutionsbei/at OracleHospitality

did not use the virtual host. This means that technologies like AI can help to increase guest satisfaction. How can a hotel connect an AI-based service to its hotel management system? Does it need to renew its entire infrastructure? Krisch: No, the existing infrastructure can be combined with AI solutions delivered via cloud data centers. The cloud approach is necessary simply because AI generates large amounts of data that have to be processed in real time. A cloud data center can perform these tasks faster and more cost­effectively than a hotel’s IT infrastructure. Where do you see “stumbling stones” in the use of artificial intelligence in the hospitality sector? Krisch: One factor is the precision of AI sys­ tems and chatbots. Especially when guests ask complicated questions, such solutions often “flounder”. But such teething troubles will soon be resolved. Another point is the acceptance of artificial intelligence. This is particularly the case for concierge robots that some hotels are trailing. Older guests, for example, would often prefer to talk to a human employee; younger guests hesitate less if they find a robot at the reception desk. Will robots with artificial intelligence on board make human employees in hotels superfluous in the near future? Krisch: As experience shows, we aren’t that far yet. Human employees will continue to play a central role in the hotel. Artificial intelligence and robots will support humans, not replace them. Rather, such systems ensure that employees have more time for the most important task: to make the guest’s stay as pleasant as possible. n hotel objekte – September/Oktober 2019 43


Case Study

Innenausbau

Beachtliche Präzision Das Andaz München Schwabinger Tor – eine Meisterleistung des Ausbaus durch das bayerische Generalunternehmen baierl + demmelhuber

Lobby und Rezeption: hochwertige Tresen mit Stein- und Kupferbelägen sowie aufwendige lederbespannte Wandverkleidungen / Lobby and reception:

high-quality counters with stone and copper coverings as well as elaborate leather-covered wall coverings

B

ereits der Name des Andaz Mün­ chen Schwabinger Tor verrät, dass es sich bei dem Hotel der HyattGruppe um ein besonderes Objekt handelt. „Andaz“, ein Wort aus dem Hindi, bedeu­ tet so viel wie „persönlicher Stil“. Um den anspruchsvollen Innenausbau des umfang­ reichen Projekts realisieren zu können, zählten die Verantwortlichen auf einen zuverlässigen Partner mit jahrzehntelanger Projekterfahrung.

Außergewöhnliches Konzept –

Bilder: Andaz Munich

präzise umgesetzt Ein ausgefallenes Gesamtkonzept, basie­ rend auf der bayerischen Raute, gepaart mit ungewöhnlichen Einrichtungsgegenständen und modernen Gestaltungselementen sehen am Ende gut aus, stellten den ausführen­ den Generalunternehmer baierl + demmel­ 44 hotel objekte – September/Oktober 2019

Der Prefunction Ballroom mit anspruchsvoller Deckenverkleidung in Echtholz sowie verglasten Wand-

verkleidungen mit integrierter Bar hinter Schiebetüren / The Prefunction Ballroom with sophisticated ceiling panelling in real wood and glazed wall panelling with integrated bar behind sliding doors


huber aus dem oberbayerischen Töging am Inn aber vor die ein oder andere Herausfor­ derung. „Es erfordert äußerst präzises Arbeiten, um die im Konzept geforderten, durchlaufen­ den Linien herzustellen“, beschreibt Philipp Heiss, Geschäftsbereichsleiter Innenraum Manufaktur des Experten für integrierte Systemlösungen im Innenausbau mit mehr als 600 Mitarbeitern an zehn verschiedenen Standorten. „So verlaufen zum Beispiel die Fugen im Boden der Lobby diagonal und werden über die Stützen zur Decke übertra­ gen, wo sie ebenfalls diagonal weiterlaufen. Sieht einfach aus, ist es aber nicht.“

Die Lobby Bar mit boden-decken-verspannten drehbaren Präsentern für Zeitschriften in hochglanz-

poliertem Edelstahl mit Glasrückwänden in verschiedenen Rottönen ... / The lobby bar with floorceiling-­clamped rotating presenters for magazines in highly polished stainless steel with glass back walls in various shades of red …

Aufwendige Innenausbauten und

hochwertiges Mobiliar Insgesamt zwei Jahre hat der Ausbau des Andaz von der Beauftragung im Februar 2017 bis zur Fertigstellung gedauert. Indi­ viduell gefertigte Glaswände, putzbeschich­ tete Akustikdecken, eine stoffbespannte Lichtdecke in Rautenform und aufwen­ dige Innenausbauten inklusive hochwertige Möbel aus der eigenen Manufaktur sind nur einige der Dinge, die baierl + demmelhu­ ber im Andaz umgesetzt hat. Im Einzelge­ werk oder als schlüsselfertige Gesamtleis­ tung bietet das Geschäftsfeld Hotel & Spa alle Gewerke aus einer Hand – von Zim­ mern und Tagungsräumen über öffentliche Lounges bis hin zum Wellness- und Emp­ fangsbereich, sowohl für Budget- als auch Fünf-Sterne-Hotels. n

... sowie integrierten beleuchteten Flaschenborden und einer Theke mit aufwendiger Kupferverklei-

dung / ... as well as integrated illuminated bottle shelves and a counter with complex copper cladding

... sowie Wandverkleidungen, bedruckt mit kundenspezifischen Grafiken, Hochwertige Waschtischanlagen und passende Schminktische für die Damen in

die passgenau auf die jeweiligen Räume abgestimmt wurden / ... as well

den WCs in den öffentlichen Bereichen ... / High-quality washbasin systems and

as wall claddings, printed with customer-specific graphics, which were

matching make-up tables for the ladies in the restrooms in the public areas…

adapted exactly to the respective rooms

hotel objekte – September/Oktober 2019 45


Case Study

Innenausbau

Remarkable precision The Andaz München Schwabinger Tor - a masterpiece of expansion by the Bavarian general contractor baierl + demmelhuber

HighlightimBallroomistdiedreidimensionaleDecken-undWandverkleidungimRautenmustermitFarbwechselsteuerung/ThehighlightintheBallroomis

thethree-dimensionalceilingandwallcladdingindiamondpatternwithcolorchangecontrols

T

he name of the Andaz München Schwabinger Tor reveals that the Hyatt Group hotel is a special property. “Andaz”, a Hindi word and means as much as “personal style”. In order to realize the demanding interior design of the extensive project, those responsible relied on a partner with decades of project experience.

 Exceptionalconcept–

Alle Angaben laut Hersteller

preciselyimplemented

HängendeDeko-RahmeninKupferinden

WaschräumenundpassendeArmaturen/Hangingdecorativecopperframesinthewashrooms andmatchingfittings

46 hotel objekte – September/Oktober 2019

An unusual overall concept, based on the Bavarian lozenge, coupled with unusual furnishing items and modern design elements, look good in the end. But this presented the executive general contractor baierl + demmelhuber from the Upper Bavarian Töging am Inn with a challenge or two. “It requires extremely precise work to produce the continuous lines required in the concept,” says Philipp Heiss, Head of the Interior Manufacturing Division of the expert

for integrated system solutions in interior design with more than 600 employees at ten different locations. “For example, the joints in the floor of the lobby run diagonally and are transferred to the ceiling via the supports, where they also continue diagonally. Looks simple, but it’s not.“  Elaborateinteriorfittings

andhigh-qualityfurniture The expansion of the Andaz took a total of two years, from commissioning in February 2017 to its completion. Individually made glass walls, plaster­coated acoustic ceilings, a fabric­covered light ceiling in diamond shape and elaborate interior fittings including high-quality furniture from their own manufacture are just a few of the things that baierl + demmelhuber have implemented in Andaz. The Hotel & Spa business unit offers all trades from a single source, from rooms and meeting rooms to public lounges to wellness and reception areas, for both budget and five-star hotels. n


F&B Trends aus Bayern

www.weingut-rudolf-fuerst.de

 Bei der Herstellung ihrer Weine setzen Vater Paul Fürst (li.) und Sohn Sebastian auf bewährte

Tradition / Father Paul Fürst (left) and son Sebastian rely on proven tradition to produce their wines

Die Familie Fürst blickt auf eine lange und erfolgreiche Tradition zurück. Bereits seit dem Jahr 1638 produziert sie auf ihrem Weingut im Maintal feinsten Rotwein. Dabei gilt Franken eigentlich als deutsche Hochburg des Weißweins. Was viele nicht wissen: Die fränkische Region Spessart-Mainland, zwischen Großostheim im Norden und Bürgstadt im Süden, ist ein exzellentes Anbaugebiet für Rotwein. Die Region mit ihrem milden Klima und den eisenhaltigen Böden bietet beste Bedingungen. Hier entsteht der einzigartige Spätburgunder (Pinot Noir) von Paul und Sebastian Fürst. Bei der Herstellung ihrer Weine setzen Vater und Sohn auf bewährte Traditionen. Sie lassen die Erfahrung vieler Generationen wieder aufleben – mit viel Herzblut und Perfektion. Statt auf Massenproduktion setzen sie nach wie vor auf die gestaffelte und selektive Traubenlese per Hand. Die lange Holzfasslagerung gibt den Weinen Substanz. Hier entfalten sie ihren unverwechselbar feinen und gleichzeitig frischen und verspielten Geschmack. Vater und Sohn Fürst sind überzeugt: Je mehr Mühe sie in ihr Produkt stecken, desto besser ist das Ergebnis. Vom Klima bis zum Boden, von der richtigen Rebe bis zum perfekten Platz, von der Humusversorgung am Weinberg bis zur peniblen Lese – die Experten tüfteln an jeder noch so kleinen Komponente, um Jahr für Jahr ein noch besseres Produkt hervorzubringen. Die Mühe zahlt sich aus: Viele ihrer Weine sind national und international prämiert. Paul Fürst freut sich über den Erfolg seiner Weine – das ist aber kein Grund für ihn, sich

auf diesem auszuruhen. Nach wie vor bringt er auch noch mit 62 Jahren seine Expertise ein und denkt nicht an die Rente. Mittlerweile führt jedoch sein Sohn Sebastian den Betrieb. Die Familientradition lebt fort – von Generation zu Generation. Die Suche nach einem noch besseren Jahrgang hat niemals ein Ende. Es ist eine unendliche Geschichte. ■

Passion for red wine: like father, like son

The Fürst family can look back on a long and successful tradition. They have been producing the finest red wine at their winery in Maintal since 1638. Yet Franconia is actually renowned as the German stronghold of white wine. Many people are unaware of the fact that the region of Franken in Spessart-Mainland,

Bilder: www.bayern.by – Gert Krautbauer

Leidenschaft für Rotwein: Wie der Vater, so der Sohn

between Großostheim in the north and Bürgstadt in the south, is an excellent area for cultivating red wine. This region offers optimum growing conditions thanks to its mild climate and its iron-rich soil. This is where the unique Pinot Noir from Paul and Sebastian Fürst is grown. In creating their wines, both father and son rely heavily on tried-and-tested traditions. So the experience of many generations shines through – with enormous passion and dedication. Instead of mass production, they continue the tradition of staggered and selective harvesting of the grapes by hand. The long maturing period in wooden barrels gives the wine its body. It is during this time that the unmistakably fine, yet at the same time fresh and playful taste develops. The Fürsts are convinced that the more effort they put into their product, the better the result. From the climate to the soil, from the right vines to the perfect position, from the correct amount of humus at the vineyard to the painstaking harvest, the experts work meticulously on every tiny component in order to produce an even better product every year. And the hard work pays off: many of their wines have won awards. Paul Fürst is delighted by the success of his wines, but this doesn’t mean that he can rest on his laurels. At the age of 62 he still contributes all his expertise to the business and has no thoughts of retiring. In the meantime, however, his son Sebastian has taken over running the business. The family tradition continues – from generation to generation. The search for an even better vintage goes on. It’s a never-ending story. ■

F&B-Trends

Weingut Rudolf Fürst, Bürgstadt am Main

 Die Mühe zahlt sich aus: Viele Weine des Weinguts Fürst sind prämiert / The effort pays off: Many

wines from the Fürst winery have been awarded prizes

hotel objekte – September/Oktober 2019 47


F&B-Trends

F&B Trends aus Bayern Weingut Max Müller, Volkach

www.max-mueller.de

 Besonders wichtig ist Christian Müller der sorgsame Umgang mit den Weinbergen / Christian Müller is a firm believer in handling the vines with care

Bilder: www.bayern.by – Peter von Felbert

Alte Methoden treffen auf neue Ideen

Auf dem Weingut Max Müller im fränkischen Volkach füllt Christian Müller Weißwein in eigens für den Familienbetrieb designte Bocksbeutel-Flaschen ab: klassische Weinflaschen – Fehlanzeige! Auch im Keller des Weinguts geht der Winzer neue Wege: Während sein Vater auf moderne Edelstahltanks setzt, greift der Sohn wieder auf Holzfässer zurück. „In jedem Holzfass entwickelt sich eine eigene Flora und beeinflusst den Wein. Das kann auch mal in die Hose gehen. Aber genau das ist das Spannende. Man gibt einen Teil des Prozesses an die Natur ab – und erlebt meist eine positive Überraschung“, erklärt der Traditionsverfeinerer. Besonders wichtig ist Christian Müller der sorgsame Umgang mit den Weinbergen. „Wein machen kann man eigentlich gar nicht. Letztlich macht der Weinberg den Wein. Man muss ihn verstehen und das Zusammenspiel von Reben, Boden und Lage kennenlernen, über viele Jahre hinweg“, sagt er. Obwohl er nur so vor neuen Ideen strotzt, ist Christian Müller der Tradition immer treu geblieben. Der Franke betrachtet den Weinbau als ein Handwerk – gepaart mit althergebrachten Methoden: „Mit den alten Methoden lassen sich Weine kreieren, die immer wieder aufs Neue überraschen.“ Christian Müller war alles andere, als der klassische Winzerbub, der seine Zeit am liebsten im Weinberg verbringt. Erst auf Weltreise entdeckt er seine Leidenschaft für den edlen Tropfen – und die geht unter die Haut: Am 48 hotel objekte – September/Oktober 2019

Unterarm des Franken prangt der tätowierte Schriftzug „Main. Silvaner. Rockt.“ Zurück aus dem Ausland, übergibt ihm sein Vater kurzerhand einen neu dazugekauften Weinberg und bereits seine erste Kreation landet bei einer wichtigen Silvaner-Verkostung auf einem der vorderen Ränge. „Silvaner wurde lange Zeit belächelt. Dabei ist er ein großer, äußerst facettenreicher Wein – wenn man weiß, wie man mit ihm umgeht. Und das wissen wir hier, denn Franken ist Silvanerland“, sagt Christian Müller stolz. ■

Old methods meet new ideas

USA, New Zealand, South Africa: Christian

Müller has lived in many different countries. Today, the 29-year-old is sitting in the courtyard of the family vineyard in the Franconian town of Volkach, saying: “We are blessed, living here. The landscape may have been shaped over the centuries by humans,

 Eine Leidenschaft für Wein, die unter die Haut

geht / A passion for wine that got under his skin

but it looks like the Garden of Eden.” And it is true: Vineyards rise from the banks of the Main, meadows and orchards sit side-by-side in the valleys. Yet, this beauty was not always apparent to the son of a family of vintners. When he was young, the surroundings were old and familiar – in other words, boring. “I was anything but the classic vintner’s child who was certain to follow in his parents’ footsteps. I only wanted one thing as a child: to see the world!” It was in New Zealand where he suddenly discovered his love for wine, whilst working on a vineyard. And this passion is there for all to see today, in the form of a tattoo on the forearm of Christian Müller: “Main. Silvaner. Rockt.” (Main. Silvaner. Rocks.) Silvaner is the most important vine in his Franconian homeland. He is a firm believer in handling the vines with extreme care. “Humans cannot make wine. At the end of the day, it is the vineyards that make the wine. You have to understand the vineyard and the interplay between the vines, the soil and the location, and it takes many years.” It is a plea for slowing down, for mindfulness and for humility. Away from high yields, instead focusing on the undemanding traditional varieties, which you can provide with the right location and the necessary time to mature into a good wine. Christian Müller says: “Silvaner was considered to be an unremarkable wine for many years. But the Silvaner is a great, extremely multifaceted wine – you just need to know how to handle it. And we have that knowledge. After all, Franconia is Silvanerland.” ■


Weingut Weigand, Iphofen

www.weingut-weigand.de

 Andi Weigand weiß genau, was er will: guten Wein, frei von Zusatzstoffen und hergestellt nach alter

Tradition / Andi Weigand knows exactly what he wants: good wine, free from preservatives and made in line with old traditions

Zahlreiche Menschen tummeln sich auf den Weinbergen in Franken. Es ist Herbst geworden, die Erntezeit beginnt. So auch in Iphofen: Seit 1990 führt hier die Familie Weigand ihr Weingut. Von den Großeltern bis zum Enkelsohn – und dieser stellt nun einiges auf den Kopf. Andi Weigand ist ein echter Freigeist. Er ist jung, selbstbewusst und hegt eine Leidenschaft für gute Weine. Neue Ideen, neue Etiketten, neue Namen: Der studierte Winzer verwandelt das Weingut seines Vaters zu einem modernen Unternehmen. Werner Weigand sträubt sich nicht gegen die Veränderungen – im Gegenteil: Der erfahrene Winzer unterstützt seinen Sohn so gut er kann. Er lässt ihm freie Hand und übergibt ihm gleichzeitig Verantwortung. Entstanden sind so drei exzellente Produktlinien: – „Der Wilde“, „Der Franke“ und „Der Held“. Mit seinen 25 Jahren weiß Andi Weigand schon genau, was er will: guten Wein, frei von Zusatzstoffen und hergestellt nach alter Tradition. Für dieses Ziel investiert der Franke viel Zeit, Liebe und Hingabe. Die Reben werden einzeln per Hand gelesen und auf ihre Qualität hin geprüft. Andi Weigand lässt seinen Wein überwiegend in Holzfässern reifen. Wie es bis vor etwa 70 Jahren auch noch üblich war. Dass sich die Mühe am Ende im Geschmack auszahlt, davon ist Andi Weigand überzeugt. Er lebt nach dem Motto: Wer etwas erreichen will, muss auch mal den härteren Weg gehen. Für ihn ist kein Weg zu steil

oder zu weit – er ist Winzer aus Leidenschaft. In Franken hält die Familie zusammen: Bereits in den Morgenstunden beladen Vater und Sohn ihren Bus und fahren hinaus zum Weinberg. Für echte fränkische Spezialitäten in den Pausen ist Oma Weigand zuständig: Sie verwöhnt die Familie mit ihren bewährten Gerichten wie Schäufele oder blaue Zipfel – also Schweineschulter mit krosser Kruste und in Essigsud gegarte Bratwürste. ■

Rediscovering old traditions

Plenty of people are busying themselves on the vineyards in Franconia. It is autumn and harvest has begun. It is the same in Iphofen: The Weigand family have been running their

Bilder: www.bayern.by – Gert Krautbauer

Alte Traditionen neu entdecken

winery here since 1990. From grandparents to grandson – and the grandson is now turning a few things on their head. Andi Weigand is a real free spirit. He is young, confident and has a real passion for good wines. New ideas, new labels, new names: The trained vintner is transforming his father’s winery into a modern business. Werner Weigand is not fighting the change – quite the opposite: The experienced vintner is supporting his son however he can. He is giving him the freedom and the responsibility. Three excellent product lines have arisen as a result: – “Der Wilde”, “Der Franke” and “Der Held”; “The Wild One”, “The Franconian” and “The Hero”. At just 25 years old, Andi Weigand knows exactly what he wants: good wine, free from preservatives and made in line with old traditions. And the Franconian has invested a lot of time, love and talent into achieving this objective. Every vine is picked by hand and checked for quality. Andi Weigand ages the majority of his wine in wooden barrels. Just as was the case around 70 years ago. It is this love of detail that makes the wild vintner and his winery so special. And Andi Weigand is convinced that this effort pays off in the final flavour. He lives in line with the motto: If you want to achieve something, you need to do it the hard way. For him, no path is too steep nor too long – he is a vintner with passion. The family pulls together in Franconia: Whilst father and son cultivate the vineyard, Granny Weigand is in charge of the real Franconian specialities: She treats the family to her tried-and-tested dishes like “Schäufele” or “blaue Zipfel” – pork shoulder with crackling and bratwurst cooked in a vinegar-flavoured stock. ■

 Neue Ideen, neue Etiketten, neue Namen: die drei exzellenten Produktlinien aus dem Hause Weigand /

New ideas, new labels, new names: the three excellent product lines from Weigand

hotel objekte – September/Oktober 2019 49


Bild: www.bayern.by – Gert Krautbauer

beer liqueur foundation, Nandlstadt www.heiland-liqueur.de Natürliche Zutaten und echte Handarbeit

Mitten in der Hallertau, dem größten Hopfenanbaugebiet der Welt, liegt die Manufaktur von Stefan Hofstetter. Hier braut der gebürtige Oberbayer ein ganz besonderes Getränk: seinen selbstentwickelten „HEILAND Doppelbockliqueur“, einen Bierlikör auf Basis von typisch bayerischem Doppelbock. Zuerst wird das Bier zu einer Art Sirup eingebraut. Anschließend erhitzt Stefan Rum, der zuvor drei Jahre im Fass gereift ist. Diesen setzt er mit feinen Gewürzen an. Im Fachjargon heißt das Warm-Mazeration. Besonders wichtig sind dabei die frischen, qualitativ hochwertigen Bourbon-Vanilleschoten, die dem HEILAND seinen harmonischen und runden Geschmack verleihen. Im letzten Schritt werden Rum und Bier-Sirup miteinander gemischt, um dann zwei Monate zu ruhen. Zuletzt entfernt Stefan die Trübstoffe, filtert seinen Likör und füllt ihn ab. Jeder einzelne Schritt ist Handarbeit. Mittlerweile produziert Stefan 500 Liter HEI-

 Legen Wert auf echte Handarbeit und natürliche Zutaten: Kay Thieme, Stefan und Max Hofstetter

(von links) / We attach great importance to real handicraft and natural ingredients: Kay Thieme, Stefan and Max Hofstetter (from left)

LAND Doppelbockliqueur pro Monat in seiner

Manufaktur „beer liqueur foundation“. Und der Geschmack ist einzigartig: malzig-schokoladig, weder zu scharf, noch zu süß, fast wie ein guter Sherry oder Portwein. Überraschend anders eben.

Natural ingredients and finest craftsmanship

In the heart of the Hallertau, the largest hop growing area in the world, Stefan Hofstetter runs his production facility. Hofstetter, who was born in Upper Bavaria, brews a very special drink here: his own concoction called “HEILAND Doppelbockliqueur”, a beer liqueur based on the typical Bavarian Doppelbock beer. First of all Stefan brews the beer to form a kind of syrup. Then he

Snow White Gin, Lohr am Main Der Gin aus dem Wald

Vier junge Brenner aus Lohr am Main verwenden ausschließlich Zutaten aus dem hei-

 Für den Snow White Gin werden ausschließlich

regionale Zutaten verwendet / Only regional ingredients are used for the Snow White Gin

50 hotel objekte – September/Oktober 2019

heats rum, which is first matured for three years in the barrel. He adds the fine spices to the hot rum. In the technical jargon this is called warm maceration. A key feature here is the use of fresh, high quality Bourbon vanilla pods. They give the HEILAND its harmonious, well rounded flavour. In the final step, the rum and beer syrup are combined and left to rest for two months. Stefan then removes the solids, filters his liqueur and bottles it. Every step of the process is done by hand. Nowadays, Stefan produces 500 litres of HEILAND Doppelbockliqueur each month at his production facility, dubbed the “beer liqueur foundation”. And the taste is distinctive: malty-chocolatey, neither too hot nor too sweet, almost like a good sherry or port. Surprisingly different, in fact. ■

www.snowwhitegin.de

mischen Wald – und zaubern daraus ihren prämierten Gin „Snow White“, auf Deutsch „Schneewittchen“. Die bekannte Märchenfigur steht bei den Brennern nicht nur auf dem Etikett, sie spiegelt sich indirekt auch im Geschmack wider. „Wir haben unseren Gin nach Schneewittchen benannt, weil die Märchenfigur das Aushängeschild unserer Heimat, des Spessarts, ist“, erklären Stefan Blum, Fabian Kreser, Markus Skrobanek und Jonas Völker. „Da wir ein heimisches Produkt herstellen, war für uns auch klar, dass wir es nach unserer Heimat benennen werden.“ Für ihren Gin verwenden die vier ausschließlich regionale Zutaten: Quellwasser und Nadeln der Douglasie aus dem Wald sowie Äpfel von den elterlichen Plantagen. Hier kommt nur reine Natur aus dem Spessart ins Glas. 2018 holen die Brenner mit ihrem Gin „Snow White“ die Silbermedaille beim Craft Spirit Festival – der wichtigsten Messe für handgemachte Spirituosen. Den jungen Männern geht es aber um viel mehr als Erfolg. Ihr Herz hängt an ihrer Heimat, an der Natur und am Erhalt einer hoch geschätzten Tradition. ■

Gin from the forest

Four young distillers from Lohr am Main use ingredients exclusively sourced from their native woodland – and turn them into their award-winning gin „Snow White“. This wellknown fairy-tale character is not just on the label of their distillery products, but is also indirectly reflected in the flavour. “We named our gin after Snow White because the fairytale character is the hallmark of our homeland of Spessart,” explain Stefan Blum, Fabian Kreser, Markus Skrobanek und Jonas Völker. “Since we set out to produce a native product, it was obvious to us that we wanted to name it after our homeland.” For their gin the four only use regional products: Spring water and needles from the Douglas firs in the forest as well as apples from their parents’ orchards. As a result each glass contains pure Spessart nature. And they’ve been very successful: in 2018, they won the silver medal at the Craft Spirit Festival – the most important trade fair for home-made spirits – for their “Snow White” gin. For these young men it’s about far more than commercial success. They hearts are wedded to their homeland, nature and the preservation of a highly valued tradition. ■

Bild: www.bayern.by – Bernhard Huber

F&B-Trends

F&B Trends aus Bayern


Ambiente

www.ambiente.messefrankfurt.com

Bilder: Messe Frankfurt GmbH / Petra Welzel

BühnefreifürdieHoReCaAcademy

Welche aktuellen Entwicklungen bewegen die Hospitality­Branche? Wie sehen die aktuellen Trends im Gastraum aus? Und welchen Ein­ fluss hat die Wahl des Geschirrs auf das Erlebnis beim Essen? Diesen und weiteren Frage­ stellungen widmet sich zur Ambiente 2020 die erste Ausgabe der HoReCa Academy. Mit dem zusätzlichen, konzentrierten HoReCa­Ange­ bot in der Halle 6.0 erweitert die Ambiente somit nicht nur ihren Dining­Bereich, son­ dern auch ihr allgemeines Rahmenprogramm. Inmitten der dort ausstellenden Unternehmen vermitteln namhafte Branchenexperten aus aller Welt wertvolles Fachwissen und bringen Entscheider für die Ausstattung großer Pro­ jekte an einem Ort zusammen. Zum Kreis dieser Experten gehört unter ande­ rem Pierre Nierhaus. Der für seine internatio­ nalen Trendexpeditionen bekannte Hospita­ lity­Experte referiert auf der Ambiente 2020 über aktuelle Entwicklungen in den Berei­ chen Food & Beverage sowie Tabletop. Als weitere Referenten haben sich bereits Maham Anjum und Valda Goodfellow aus dem Vereinigten Königreich angekündigt. Anjum ist eine renommierte Keramikdesigne­ rin mit eigenem Studio in London und hat sich unter anderem auf die Kreation von Geschirr für die besonderen Momente in der Spit­ zengastronomie spezialisiert. Ihre Arbeiten sind mehrfach preisgekrönt. Valda Goodfel­ low betreibt gemeinsam mit ihrem Ehemann das Unternehmen G&G Goodfellows. Dieses stellt originelle und hochfunktionale Tablewa­ re­Kollektionen für unterschiedliche Kunden der HoReCa­Branche zusammen. Die HoReCa Academy ist im kommenden Jahr nicht nur ein Ort der Wissensvermitt­

lung, sondern bietet zwischen den Vorträgen auch genügend Raum für Gespräche – sowohl mit den Referenten als auch mit anwesenden Branchenteilnehmern. Das vierte HoReCa Get­together wird ebenfalls auf der Fläche der HoReCa Academy stattfinden – ideal, um sich in entspannter Atmosphäre mit internationa­ len Produzenten, Planern, Investoren sowie Beratern zu vernetzen und auszutauschen. Die Ambiente 2020 findet vom 7. bis 11. Februar 2020 in Frankfurt am Main statt. n

Clearingthestagefor theHoReCaAcademy

Which developments are currently causing a stir in the hospitality sector? What are the latest trends in the front­of­house business? And how does the choice of tableware impact a person’s experience of a meal? These are just some of the questions that will be asked at the first edition of the HoReCa Academy at Ambiente

2020. Furthermore, with an additional and dedicated HoReCa range in Hall 6.0, Ambiente is expanding not only its Dining spectrum, but also its general complementary programme. Right among the companies exhibiting here will be several well­known industry experts from all over the world. They will be sharing valuable expertise, and – all within one place – they will also bring together decision­makers who need to buy material for major projects. One of these experts is Pierre Nierhaus, a hospitality expert who is renowned for his international trend expeditions. He will be talking about the latest developments in food and beverages as well as tabletop products. Other speakers who have so far agreed to speak at the HoReCa Academy are Maham Anjum and Valda Goodfellow from the UK. Anjum is a renowned ceramics designer with her own studio in London. One of her focal areas is the creation of tableware for those special occasions of high­end catering. Her output has received several awards. Valda Goodfellow and her husband run G&G Goodfellows, a company that compiles original and highly functional tableware collections for a variety of customers in the hospitality sector. Next year’s HoReCa Academy will be doing more than convey knowledge. Between the various talks there will also be plenty of space for conversations – both with the speakers and with the industry professionals in the audience. The fourth HoReCa Get­together will be held within the same space as the HoReCa Academy – an ideal opportunity to network and exchange ideas with international manufacturers, planners, investors and consultants. Ambiente 2020 will be held from 7 to 11 February 2020 in Frankfurt am Main. n

hotel objekte – September/Oktober 2019 51

Messen/Veranstaltungen

Ambiente


AllesfürdenGastHerbst

www.gastmesse.at

Startup-AreainKooperation mitStartupSalzburg

Salzburg hat sich als kleines, fruchtbares Öko­ system für Startups etabliert. Gründerinnen und Gründern bietet sich ein lebendiges, inno­ vatives und eng verwobenes Netzwerk. Und genau dieses gebaute Startup­Umfeld wird sich erstmalig bei der 50. Alles für den Gast Herbst präsentieren. Mit der Initiative Start­ up Salzburg setzen u. a. Land, Wirtschafts­ kammer, ITG Innovations­ und Technologie­ transfer Salzburg GmbH, Fachhochschule und Universität Salzburg seit über drei Jahren gemeinsam auf innovative Gründer / innen. Die Startup­Area der Alles für den Gast 2019 bie­ tet Gründerinnen und Gründern die Chance, in Kontakt mit potenziellen Kunden aus der enormen Anzahl von rund 46.000 erwarteten Fachbesuchern zu treten. Ebenso können die Aktivitäten der Startups für Unternehmen aus der Ausstellerschaft von Interesse sein. Einem gegenseitigen Kennenlernen und Austausch steht somit nichts mehr im Wege! Die interna­ tionale Fachmesse für die gesamte Gastrono­ mie und Hotellerie, Alles für den Gast, wird vom 9. bis 13. November 2019 im Messezent­ rum Salzburg stattfinden. n

Sleep&Eat

StartupAreaincooperation withStartupSalzburg

Salzburg has established itself as a small, fertile ecosystem for startups. Founders are offered a lively, innovative and closely interwoven network. And exactly this startup environment will be presented for the first time at the 50th Alles für den Gast Herbst. With the Startup Salzburg initiative, the state, the chamber of commerce, ITG Innovations­ und Technologietransfer Salzburg GmbH, the University of Applied Sciences Salzburg and the University of Salzburg, among others, have

been jointly relying on innovative founders for more than three years. The startup area of Alles für den Gast 2019 will offer founders the opportunity to make contact with potential customers from the enormous number of around 46,000 expected trade visitors. The activities of the startups can also be of interest to exhibiting companies. Nothing stands in the way of getting to know each other and exchanging ideas! The international trade fair for the entire gastronomy and hotel industry will take place from November 9 to 13, 2019, at the Trade Fair Center Salzburg. n

Bild: Enrique Pasquali

Messen/Veranstaltungen

AllesfürdenGastHerbst,Sleep&Eat

www.sleapandeatevent.com

WiewirddassozialeUmfeld derZukunftaussehen?

Bild: © Paul Stuart

Sleep & Eat ist Europas führende Design­ und Innovationsveranstaltung für den Gastgewer­ bebereich. Vom 19. bis 20. November versam­ melt Sleep & Eat im Olympia London füh­ rende Fachkräfte aus dem Gastgewerbe mit Europas führenden Designern, Architekten und Nachwuchstalenten aus den Bereichen Hotels, Restaurants und Bars. Die Veranstal­ tung 2019 wird sich mit „Social FlexAbility“ befassen. Die sechs Architektur­ und Designbüros, die in diesem Jahr die Sleep & Eat Sets kreieren

52 hotel objekte – September/Oktober 2019

werden, sind: twenty2degrees, Miaja Design Group, Hat Design, Maria Tibblin & Co, NAME architecture und Space Invader. Unter dem Motto „Social FlexAbility“ für 2019 wur­ den die sechs Unternehmen aufgefordert, flexible und ansprechende Räume zu gestalten, in denen Gäste das soziale Erlebnis ihrer Wahl aktivieren können. Auch in diesem Jahr wer­ den die Sets – stets beliebt unter den Besu­ chern der Sleep & Eat – einen konzeptionellen Spielplatz bieten, der eines der Hauptthemen unseres technologiegestützten Zeitalters – die Verbindung zu anderen Menschen – auf­ greifen wird. n

Whatwillsocialenvironments looklikeinthefuture?

Sleep & Eat is Europe’s leading design and innovation event for the hospitality sector. On 19 – 20 November, at Olympia London, Sleep & Eat brings together hospitality leaders with Europe’s foremost designers, architects and emerging talent across hotels, restaurants and bars. The 2019 event will explore “Social FlexAbility”. The six architecture and design firms which will be creating the Sleep & Eat Sets this year are: twenty2degrees, Miaja Design Group, Hat Design and Maria Tibblin & Co, who will each create a concept guestroom, and NAME architecture and Space Invader, who will realise a concept restaurant and bar respectively. With the theme for 2019 of “Social FlexAbility”, the six firms have been challenged to design flexible and engaging spaces in which guests can activate the social experience of their choice. Once again, the Sets – a cult favourite amongst Sleep & Eat visitors – are poised to provide a conceptual playground which, this year, will explore one of the major issues of our technology­enabled age – connection with other human beings. n


GastRo

www.inrostock.de / messen / gastro

EinegemeinsameErfolgsgeschichte mitZukunft

Die GastRo Rostock hat sich seit Jahren als wichtigster Branchentreff für Hotellerie, Gas­ tronomie und Gemeinschaftsverpflegung im Nordosten behauptet. Mit 12.600 Besuchern und über 720 Ausstellern im vergangenen Jahr unterstreicht die GastRo ihre zentrale Bedeu­ tung als Branchentreffpunkt und Trendsetter in der Tourismusregion. Seit der ersten Messe 1991 bildet die Part­ nerschaft zwischen dem DEHOGA Mecklen­ burg­Vorpommern und der GastRo eine feste Einheit. Schon zum damaligen Zeitpunkt, als an die Entwicklung Mecklenburg­Vorpom­ merns zur touristischen Speerspitze des Lan­ des noch nicht zu denken war, unterstützte der DEHOGA Mecklenburg­Vorpommern als fach­ licher und ideeller Träger und hat einen bedeu­ tenden Anteil am heutigen Erfolg der Messe. Das rasante Wachstum der Tourismusbranche hat in den vergangenen Jahren viele Verän­ derungen mit sich gebracht und zur Entwick­ lung neuer Konzepte, Verfahren, Technolo­ gien und Produkte geführt. Umso wichtiger ist es, Trends rechtzeitig zu erkennen und den Bedarf der Branche optimal zu bedie­ nen. Hierzu braucht die GastRo einen starken Partner, der Ohr und Sprachrohr zugleich ist. Umso erfreulicher, dass die Zusammenarbeit zwischen dem DEHOGA Mecklenburg­Vor­ pommern und der inRostock GmbH auch für die nächsten drei Jahre Bestand hat. Mit der Übernahme der ideellen Trägerschaft und der Mitarbeit im Messebeirat konnte der DEHOGA Mecklenburg­Vorpommern in der

Vergangenheit entscheidend zur Entwicklung neuer Formate wie dem „Bio­Markt“ und dem „Markt der Regionalen Produkte“ und somit zur Steigerung der Aussteller­ und Fachbesu­ cherzahlen beitragen. Der Verband ist maß­ geblich an den Vorbereitungen und Durchfüh­ rungen von fachlichen Seminaren, Vorträgen sowie der Gestaltung des Rahmenprogramms beteiligt und nutzt die Fachmesse zudem als Ansprechpartner für das Gastgewerbe. Die 30. GastRo findet vom 17. bis 20. November 2019 statt. n

Amutualsuccessstory withafuture

For several years now, the GastRo Rostock has established itself as an important industry meeting point for the hotel and gastronomy industry and communal catering in the northeast of Germany. With 12,600 visitors

and more than 720 exhibitors in the past year, the GastRo has underlined its central significance as industry meeting point and trendsetter in the tourism region. Since the first trade fair in 1991, the partnership between DEHOGA Mecklenburg­ Vorpommern and GastRo has formed a solid unit. Even at a time when the development of Mecklenburg­Vorpommern into the tourist spearhead of the state was unthinkable, DEHOGA supported Mecklenburg­Vorpom­ mern as a professional and non­material sponsor and played a significant role in the success of the trade fair today. The rapid growth of the tourism industry has brought many changes in recent years and led to the development of new concepts, processes, technologies and products. This makes it all the more important to recognize trends in good time and to optimally meet the needs of the industry. For this, the GastRo needs a strong partner who is both ear and mouthpiece. This makes it all the more pleasing that the cooperation between DEHOGA Mecklenburg­ Vorpommern and inRostock GmbH will continue for the next three years. In the past, DEHOGA Mecklenburg­ Vorpommern was able to make a decisive contribution to the development of new formats such as the “Organic Market” and the “Regional Product Market” by assuming the ideal sponsorship and participating in the advisory board of the trade fair, thus increasing the number of exhibitors and trade visitors. The association is significantly involved in the preparation and implementation of technical seminars, lectures and the organization of the supporting program and also uses the trade fair as a contact for the hospitality industry. The 30th GastRo will take place from November 17 to 20, 2019. n

Bilder: inRostock GmbH

GastRo

hotel objekte – September/Oktober 2019 53


Einkaufsführer

Betten&Matratzen

Bad&Sanitär

UMFASSENDE LÖSUNGEN FÜR HOTELS Geberit Vertriebs GmbH Theuerbachstraße 1 88630 Pfullendorf www.geberit.de

Unbenannt-3 1

Norbert Steffens Key Account Manager Hotel T 07552 934 7535 norbert.steffens@geberit.com

08.05.2018 13:53:29

www.symphonic.at

TOTO_Hotelobjekte-Einkaufsführer_SchriftInPfaden_90x40_180508.indd 1

markmann gmbh Wir sind der Hersteller und Boxspringspezialist

www.boxspring.de

www.kaldewei.de

www.gerz-matratzen.de

Matratzen - Boxspringbetten - Polsterbetten - Lattenrahmen Hergestellt in Deutschland www.breckle.de - info@breckle.de

www.coco-mat.com 54 hotel objekte – September/Oktober 2019

www.keuco.com

www.aeg-haustechnik.de

08.05.18 11:37


Sicherheitstechnik

Hotelsoftware&POS-Systeme

Ausgezeichnete Hotelsoftware

SANTEC BW AG An der Strusbek 31 22926 Ahrensburg

Ihr starker Partner für professionelle Videoüberwachung

www.hotlinesoftware.de

Tel. +49 4102 4798 0 Fax +49 4102 4798 10

H

Hotelsoftware Cloud-Version Kassensystem

E-Mail: santec_info@burg.biz Web: www.santec-video.com

SoftTec GmbH • www.hotlinesoftware.de • info@hotlinesoftware.de

Outdoor

Jetzt bestellen

www.gastronovi.com www.livbe.de Outdoor Bett, Outdoor Lounge, Outdoor sein liv.be® ist eine Marke der Ploß & Co. GmbH • info@livbe.de • livbe.de • Tel.: 040 - 53 71 61 81

Schankanlagen

W W W. G R A P O S . C O M

Stoffe

www.loungeup.com

www.hoistgroup.com

www.vescom.com hotel objekte – September/Oktober 2019 55 T_MM_90x40mm.indd 1

25.06.18 13:49


Einer für alles. Nehmen Sie uns beim Wort.

Voglauer-Inserat_900x40mm-HO-Maerz019.indd 1

v o g l a u e r. c o m

Einkaufsführer

Planung&Einrichtung

Ladenbau und Hoteleinrichtungen www.ambrosmontagen.at office@ambrosmontagen.at +43 3135 47 085

15.03.2019 09:48:29

WOHNFASZINATION SEIT 1882

www.baur-bwf.de

www.tenbrink.de

Jetzt bestellen

www.livbe.de Outdoor Bett, Outdoor Lounge, Outdoor sein liv.be® ist eine Marke der Ploß & Co. GmbH • info@livbe.de • livbe.de • Tel.: 040 - 53 71 61 81

Und wer kümmert sich ums Spülen?

»Ich!«

Karl Winterhalter,, 1947

www.dorma-hueppe.com

»Ich!«

Jürgen Winterhalter, 1971

»Ich!«

Ralph Winterhalter, 2008

Seit drei G Generationen ti Ih Ihr Spezialist fü für perfekte f k Spülergebnisse! ül

www.winterhalter.de

Tel.: +49 (0) 2451 - 91 12 80

K DESIGN Großschirme & Windschutz

www.k-design.biz info@k-design.biz

www.kreuzer-gmbh.com

Haidbachstraße 23 | A-4061 Linz-Pasching Tel. +43 (7229) 66360 | Fax +43 (7229) 66360 - 9 office@kreuzer-gmbh.com 56 hotel objekte – September/Oktober 2019


Bodenbeläge&Oberflächen

Beleuchtung

WWW.PROLICHT.AT

PROJECT FLOORS GmbH Max-Ernst-Straße 4 50354 Hürth Tel. +49 (0) 2233 - 9687-0 Fax +49 (0) 2233 - 9687-10 info@project-floors.com www.project-floors.com

RIDI Leuchten GmbH 72417 Jungingen · www.ridi-group.com Kontakt Sales Shopbeleuchtung: Markus Keller, markus.keller@ridi.de T +49 172 7473 866

www.phoenico.com

Timeless and pure ceramics mosa.com

Hotellights.de–www.Classen-Leuchten.de www.lampenschirme-online.de www.Classen-Lampenschirme.de

www.agrob-buchtal.de

LINOLEUM, VINYL, TEXTIL - made by Forbo. Ihr Partner für Bodenbeläge im Objekt Forbo Flooring GmbH Steubenstraße 27 33100 Paderborn info.germany@forbo.com www.forbo-flooring.de

hotel objekte – September/Oktober 2019 57


Anuga

aquanale

Sleep & Eat

Köln,05.–09.10.2019 (zweijährlich) Weltweit führende Ernährungsmesse für Handel, Gastronomie und Außer-Haus-Markt

Köln, 05.–08.11.2019 (zweijährlich) Internationale Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente

London(UK),19.–20.11.2019 (jährlich) Ausstellung für Hoteleinrichtungen

BBB

Alles für den Gast Herbst

TrendSet

Maastricht(NL),07.–09.10.2019 (jährlich) Internationale Fachmesse für Hotels, Gaststätten und Gemeinschaftsverpflegung

Salzburg(A), 09.–13.11.2019 (jährlich) Internationale Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie

München, 05.–07.01.2020 (halbjährlich) Internationale Fachmesse für Wohnambiente und Tisch- und Lebenskultur

PIR Expo

Igeho

immcologne

Moskau(RU),07.–10.10.2019 (jährlich) Internationale Fachmesse für Hotellerie

Basel(CH),16.–20.11.2019 (zweijährlich) Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Catering

Köln, 13.–19.01.2020 (jährlich) Internationale Einrichtungsmesse

HOTEL

GastRo

ambiente

Bozen(I),14.–17.10.2019 (jährlich) Internationale Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe

Rostock, 17.–20.11.2019 (jährlich) Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschafsverpflegung

Frankfurt/M., 07.–11.02.2020 (jährlich) Internationale Konsumgütermesse

HOST

Horeca Expo

Intergastra

Mailand(I),18.–22.10.2019 (zweijährlich) Internationale Fachmesse für Gastronomie

Gent(B), 17.–21.11.2019 (jährlich) Internationale Fachmesse für Hotel-, Gaststätten-, Café- und Cateringbedarf

Stuttgart,15.–19.02.2020 (zweijährlich) Führende Fachmesse für das innovative Gastrobusiness

Themen-Vorschau hotelobjekte6/2019erscheintam4.Dezember2019 Special:TextilienfürdieHotellerie AnTextilienwerdenimHotelhohe Ansprüchegestellt.ObBettwäsche, Handtücher,oderBademäntel–je besserdieQualität,destowohler fühltsichderGast.AuchDekorations- oderMöbelbezugsstoffebestimmen wesentlichdieAtmosphäreinZimmer, LobbyoderRestaurant.Gleichzeitig müssensiehoheAnforderungenan SicherheitundLanglebigkeiterfüllen. UndnichtzuletzthatauchdieKleidung IhrerMitarbeitereinengroßenAnteil daran,wieIhrHausbeiIhrenGästen wahrgenommenwird.FürunserSpecial zumThemaTextilieninderHotellerie habenwirdeshalbzahlreicheNeuheiten fürSiezusammengestellt,diewirIhnen gernevorstellenmöchten. F&B-TrendsausallerWelt

58 hotel objekte – September/Oktober 2019

Bild: englisch dekor

Vorschau

Veranstaltungskalender

Redaktionsschluss Anzeigenschluss Druckunterlagenschluss

30.Oktober2019 14.November2019 18.November2019


7. – 10. 1. 2020

special interest

INTERIOR. ARCHITECTURE. HOSPITALITY. das fachprogramm für innenarchitekten, architekten und hospitality experten

+++ EXPO +++ TOURS +++ LIBRARY +++ LECTURES +++ DIRECTORY +++ TALENTS


Profile for Bauve Medien GmbH & Co. KG

hotel objekte 05 2019  

Magazin für Hotelplanung, Design, Einrichtung, Ausstattung, Management und Digitalisierung. Magazine for Hotel Planning, Design, Facilities,...

hotel objekte 05 2019  

Magazin für Hotelplanung, Design, Einrichtung, Ausstattung, Management und Digitalisierung. Magazine for Hotel Planning, Design, Facilities,...

Advertisement