Page 1

Lust auf eine Veränderung? Lust auf eine Veränderung?

NR.8 OKTOBER 2019

Damen:

BON

HERRen: Damen: HERRen: Waschen, Schneiden, Fönen Waschen, Schneiden, Fönen Waschen, Schneiden, Fönen

Einlösbar bis 29. J

Gültig auf aufgeführte Leistungen gegen Gültig auf aufgeführte L Vorweisung Waschen, Schneiden, Fönen dieses Bons. Nicht kumulierbar mit anderen Rabatten oder Aktionen,Vorweisung dieses Bon bar mit anderen Rabat mitVerkaufsprodukte. Bon exkl. exkl. Verkaufsprodukte statt CHF 42.00

CHF 56.00 mit BonCHF CHF 32.00 mit Bon CHF 32.00 CHF 10.– statt CHF 66.00 (Kurzhaar) statt56.00 CHF 42.00 mit Bon

Online statt CHF 66.00 (Kurzhaar) Online Bookingwww.basel-express.ch BASEL: Gotthardstr. 2, Neuweilerplatz | Güterstr. 201, Tellplatz | Clarastr. 2, Claraplatz | Centralbahnplatz 12 (auch sonntags geöffnet) g in Book W W W . B A S E

BON CHF 10.–

Einlösbar bis 29. Juni 2019

Auch ohne Voranmeldung

BASEL: Gotthardstr. 2, Neuweilerplatz | Güterstr. 201, Tellplatz Clarastr.Hauptstr. 2, Claraplatz 12 (auch sonntags geöffnet) claus-carla.ch/booking BINNINGEN: Hauptstr. 71 | LIESTAL: Bücheli Center | MUTTENZ: Hauptstr. 66 | PRATTELN: Burggartenstr. 21 | REINACH: 45 | Centralbahnplatz L - E X P R E S SBINNINGEN: . C HHauptstr. 71 | LIESTAL: Bücheli Center | MUTTENZ: Hauptstr. 66 | PRATTELN: Burggartenstr. 21 | REINACH: Hauptstr. 45

Details siehe letzte Seite!

Grösste Gratiszeitung für Basel und die Region | Mit wissenswerten Infos und Angeboten zu Gesundheit, Schönheit, Freizeit, Wohnen, Gastro uvm.

Schweizer Silicon Valley Der Landrat des Kantons BaselLandschaft hat 11 Millionen für den «Switzerland Innovation Park Basel Area» (SIP) in Allschwil genehmigt. Das neue Grid-Gebäude in Allschwil baut Herzog de Meuron. Damit soll der Life-Science Standort in der Nordwestschweiz gestärkt werden. 

Seite 18

Bei uns sind Sie auf dem Holzweg Die gute Nachricht in Sachen Küchentrends vorweg: Holz in seiner natürlichen Form ist beliebter denn je! Nachhaltig, weil langlebig und ökologisch korrekt gehört es zu den schönsten Materialien, welche die Natur zu bieten hat. Echte Trends brauchen Jahre, um sich durchzusetzen, dementsprechend verschwinden sie auch nicht so schnell wieder von der Bildfläche. Letztendlich wird es immer eine Frage des persönlichen Geschmacks bleiben, ob jemand seine neue Küche mit puristischen hellen Holzfronten oder doch eher in angesagtem schwarzem Lack wählt – so kann, aber muss niemand nur auf Holz klopfen!

Felix-Platter-Areal heisst jetzt «Westfeld» Der Dachverband der Wohnbaugenossenschaften Nordwestschweiz hat die Arealentwicklung und den Neubau von rund 550 Wohnungen auf dem ehemaligen Felix-Platter-Areal an die Baugenossenschaft «wohnen&mehr» vergeben. In diesem Jahr soll gebaut werden. 

Seite 20

Vorstoss im Landrat: S-Bahn für Leimental vorgeschlagen Die Verkehrsdichte im Tal nimmt kontinuierlich zu. Knapp 60'000 Menschen leben hier und die finanzstarken Gemeinden pumpen viel Geld in den Finanzausgleich. CVP-Landrat Pascal Ryf fordert daher eine S-Bahn-Strecke vom Bahnhof SBB ins Leimental. Sein Vorstoss bei der Landratssitzung scheint anzukommen.Seite 50 

Seite 24

Leichtfüssig… Sportiver Slipper mit Wechselfussbett ssbett hle, und dämpfender Luftpolstersohle, Bequemweite H. Weisse Gasse 15, 4001 Basel beim Barfüsserplatz Tel. 061 260 65 20 www.per-piedi.ch

Küchenspezialist Günter Mayer & Geschäftsführer Marc Roth

D

as neue Küchenstudio von Möbel Roth in Reinach präsentiert sich grösser, schöner und moderner. Hier kann man sich in Ruhe umschauen und Inspiration tanken. Die Ausstel-

jetzt nur

CHF 109.– statt 149.–

lung umfasst Küchen in unterschiedlichen Stilrichtungen für jeden Geschmack und jedes Budget, mit flexibler Ausstattung und hochwertigen Marken-Elektrogeräten wie Siemens, Bosch, Miele,

V-Zug, Bauknecht, Bora und Elektrolux. Die innovativen Funktionen lassen das Kochen zu einem echten Erlebnis werden.

Lesen Sie weiter auf Seite 4

HERBST-HIT H ERB Semller-Schuh «J Semler-Schuh «Judith» in schwarz Lackleder Lack leder sowie in blau und weinrot Nubukleder Nubu ukleder

jettzt nur jetzt CHF CH HF 109. 109.– statt 149.– Aktio Aktion on gültig bis am 12. Oktober 2019. Nichtt mit andere anderen Vergünstigungen Nich kumulierbar. kum ulierbar. Per Piedi, Weisse Gasse G 15, 4001 Basel, beim Barfüsserplat Barfüsserplatz, www.per-piedi.ch

Auch cl


Designer-Küchen im Abverkauf

Neupreis:

CHF 54‘200.Nettopreis bei Abholung:

CHF 22‘000.-

• Volllack Front schwarz Hochglanz, Design Bogen Griffe • Arbeitsplatte Okite Kunststein Bianco Assoluto, mit runder Glas Bar auf verchromter Konsolen • Elica Rundhaube, Siemens und Elektrolux Geräte • Suter Profistar Ps51U Becken mit Zubehör • Armatur KWC Ono Chromline mit Auszugsbrause.

Möbel Meier Bodenbeläge AG – seit über sechs Jahrzehnten Individuelle Traumküchen nach Mass – lassen Sie sich inspirieren! Der Kundenwunsch einer modernen und praktischen Küche, mit riesiger Abstellfläche und langlebigen Materialien, wurde mit dieser Traumküche verwirklicht. Die Fronten sind ringsum Pulverlackiert, die Abdeckung aus einer gehärteten Stahlplatte in Ice Design, von der Firma Suter. Mit den Miele-Geräten sind keine Wünsche mehr offen. Das Kochen wird von «BORA Professional-Kochzone» übernommen. Von der Beratung bis zur Planung und der Koordination aller Handwerker - wir kümmern uns um alles und erfüllen Ihnen jeden Küchen-Traum! Montage & Lieferung durch unsere Monteure.

Möbel Meier Bodenbeläge AG

www.mmbag.ch

• Reinacherstrasse 129 • CH-4053 Basel • Telefon: 061 331 23 20

Ihr Experte für hochwertige Inneneinrichtungen! Das vielseitige Fachgeschäft für Küchen, Bademöbelkombinationen, Einbauschränke und Bodenbeläge vereint nahezu alles, was es zum Wohnen braucht, unter einem Dach. Auf grosszügigen Ausstellungsflächen werden Inspirationen geboten, damit aus den eigenen vier Wänden ein Ort zum Wohlfühlen wird.


Inhalt

Oktober 2019

Am 24. Oktober 2019 erscheint die November-Ausgabe

55

20

Jahresabo CHF 20.–

bestellen Sie unter Tel. 061 721 99 02 oder abo@basel-express.ch

6

42

Veranstaltungen 8  Veranstaltungs-Pinnwand «Das grosse Heft» Theater Basel 10  11 «Lieblingsitaliener» Fauteuil 12 Jazz-Konzertreihe Singerhaus 14 Verlosung: «MUMMENSCHANZ» 15 Hochzeitsmesse in Basel 16 Bastelspass für Kids

Junior Express

37 Familiäres Reiseerlebnis A.N.K. Tours AG

Bauen & Wohnen 60  Perfektes Duett für die Wäsche Luxor Haushaltsapparate

38 Reise-Adventsperlen Vögele Reisen

61 Ergonomie, Ökologie & Ästhetik Die Ruheinsel

38 Wandern mit Kamelen Spycher Handwerk

63 Revival für Teppichböden madörin der erste AG

42 Reise zur Tulpenblüte Thurgau Travel

66 Von der Brache zum Bijou

Gesund & Schön

Immobilien

Aktuell

44 Modernste Frauenheilkunde Praxis Dr. Niggemann

28 Psychopädiatrische Pflege Kinderspitex

46 Maximale Lebensqualität Frenkenbündten

29 «Lesen ist doof!» Visualtraining Buena Vista

48 Betreutes Wohnen im Alter IQS Lisa-daheim

30 Work-Life-Balance Jungi & Partner

49 Hormonelle Achterbahnfahrt Wettstein-Apotheke

31 Schlaf-Gut-Garantie Stohler Bett

50 Altern. Onkologie: Antihormone Naturheilpraxis Regina Rose

Freizeit & Gastro

51 Ungewollte Kinderlosigkeit Praxis Dr. Hürtgen

18  Schweizer Silicon Valley

33 Delikat komponiertes Menu Hotel Bad Eptingen

52 Hörgerät: Demenzrisiko senken Neuroth Hörcenter

21 Pestizidverbot umstritten

53 «Im Fluss des Lebens» Alterszentrum Wiesendamm

23 Systemwechsel bei Organspende

34 Tennisplatz-Aktion Tennispark Haugraben 35 Ticketverlosung Dinnershow Bohrerhof 36 Baselbieter Erfolgsgeschichte Restaurant Schlüsselzunft

www.basel-express.ch

TradeXpress GmbH Hohestrasse 130 4104 Oberwil Tel 061 721 99 02 info@basel-express.ch www.Basel-Express.ch

73  Mehr als nur ein Online-Inserat Immodepot SA 74 Verdient wird nur im Erfolgsfall Inhouse Immobilien 76  Unvergleichliches Netzwerk Beurret & Partner 77 Hände weg von Internetparasiten

Redaktion Neues Quartier im Quartier 20  5G-Gegner blockieren Antennen 22 

54 Innere Medizin integrativ Klinik Arlesheim

Neue S-Bahn für das Leimental? 24 

55 Harmonisches Miteinander Tagesstätte Oase Dorneck

26 Überwachung mit KI nimmt zu

Rote Zahlen im Felix-Platter 25  27 Ein Vater mit Downsyndrom

Herausgeber Ruben Buchwalder und André Barmettler

Produktion: Nadia Buchwalder & Gabriela Röthlisberger Redaktion:

Gabriela Röthlisberger, Anke Reuss (ar)

Erscheinung:

10 x jährlich

Auflage:

110‘000 Exemplare

Anzeigen:

Ruben Buchwalder

Reichweite:

238‘500 Haushalte insgesamt* (*rotierende Bruttoverteilung - siehe Mediadaten)

Verantwortlich: Jeder Autor haftet für seine Aussagen selber.

buchwalder@basel-express.ch Satz/Layout: Elementi Studio Druck:

DZZ Druckzentrum Zürich AG, 8021 Zürich

Verteilung:

Direct-Mail-Company, 4053 Basel

Fotos:

Adobe Stock & Shutterstock


Titelstory

Basel-Express.ch  Oktober 2019 Offene Küchen sind nach wie vor im Trend

Naturholzküchen in ihrer schönsten Form

Küchentraum in Holz

Alle Ausstellungsküchen sind funktional geplant und stilvoll dekoriert. «Schwarz setzt dieses Jahr rund um den Herd neue Töne und spannende Kontraste. Was dabei nicht fehlen darf, sind Holz, Metall und Farbakzente», erzählt der Küchenspezialist Günter Mayer. Seit vierzig Jahren in der Branche tätig, weiss er genau darüber Bescheid, was im Moment auf der Wunschliste von zukünftigen Traumküchen-Besitzerinnen und Besitzern steht. «Die drei Zauberworte, welche derzeit jeweils ein lächelndes Gesicht hervorbringen, sind Stauraum, Naturholz und Schwarz», versichert der Küchenspezialist.

Möbel Roth führt aus Überzeugung Küchen von Team7 und häcker, die durch ein ansprechendes Design, hohem Qualitätsstandard und der Synthese aus kreativer und wohl überlegter Gestaltung überzeugen. «Es macht mir grosse Freude, mit diesen faszinierenden und vielfältigen Möglichkeiten in der Zusammenstellung, Ausstattung und beim Zubehör zu arbeiten», weiss Günter Mayer zu berichten. Bei Team7 werden die Korpusse der Küchen zu 100 % aus Naturholz gefertigt. Das verleiht ihnen enorme Stabilität und höchste Belastbarkeit. Ausschliesslich mit Natur-Öl veredelt, bleibt das Holz frei von gesundheitsschädlichen Schadstoffen und behält seine antibakterielle Wirkung für eine hygienische Lagerung von Lebensmitteln. «Holz ist zudem von Natur aus antistatisch, was für eine natürliche Reduktion von Hausstaub sorgt und deshalb bei Allergikern sehr gefragt ist», erklärt der Küchenspezialist. Es ist auch bei der Regulation von Luftfeuchtigkeit sehr hilfreich und unterstützt so ein gesundes, angenehmes Raumklima. Die pflegefreundlichen Naturholzküchen punkten durch ihre Alltagstauglichkeit, welche von der einfachen, täglichen Reinigung bis hin zu kleineren Reparaturen von Dellen und Kratzern reicht. Regelmässig gepflegt, behält Holz seine Schönheit über viele Jahre – hohe Qualität, die überzeugt!

Offene Küchen fördern Geselligkeit & Kommunikation Seit längerer Zeit macht sich eine starke Entwicklung bemerkbar: Während in den letzten Jahren der Trend eindeutig zu offenen Küchen mit naht-

Die Möbel von Team7 sind mit ökologischem Bewusstsein gebaut. Einzigartiges Design, gesundes Raumklima – schön und umweltschonend zugleich

4


Titelstory

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Modern Dining – in unterschiedlichen Grössen sowie mit oder ohne Auszugsfunktion fügt sich der SIGNATURAEsstisch in nahezu jede Wohnsituation ein

Moderne Variante eines willkommenen Helfers im Alltag – Homeoffice

© SIGNATURA

© SIGNATURA

Nicole Kohler, zuständig für den Verkauf bei Möbel Roth

© SIGNATURA

Die fein verästelten Ornamente sind der Natur nachempfunden

losem Übergang zwischen dem Wohn- und Essbereich und dem Interieur für die Speisezubereitung und -lagerung ging, wird nun die halb offene Abgrenzung dieser beiden Raumnutzungsgebiete vorgeschlagen. Dafür geeignet sind beispielsweise leichte Trennwände, Schiebetüren, halb offene Design-Mauern, hohe Schränke mit gestalteter Rückwand und standsichere Regale mit und ohne rückwärtige Fläche. «Die freischwebenden Hängeregale von häcker oder spezielle Sideboards von Team7 sorgen für eine sanfte Abgrenzung des offenen Küchenraums, der fliessend in den Wohnbereich übergeht», so Günter Mayer.

Neu: Möbelprogramm SIGNATURA von Wimmer Die Massivholzmöbel der Kollektion SIGNATURA stehen ganz im Zeichen der Natur. Markante Ornamente im Holz sind den Pfaden nachempfunden, die in Wald und Feld über die Jahre entstehen: Ein Bachlauf sucht sich seinen Weg, Risse in trockenem Boden platzen auf oder in der Rinde eines Baumes verewigen sich die Jahreszeiten. Das macht jedes Möbelstück zu einem unvergleichlichen Unikat. Die Kollektion hebt sich mit dynamischen Formen und stimmungsvollen Lichtquellen ab. Durch klares Glas strahlt das indirekte Licht aus dem massiven

Holzbalken in den Wohnbereich und erzeugt so eine warme und behagliche Atmosphäre. Langsamkeit, Entschleunigung, Zeit für Gemütlichkeit – Ruhe im eigenen Zuhause finden und die Einrichtung dementsprechend auf das Wesentliche reduzieren. Eine Art von gemütlichem Purismus mit einfachen, dabei harmonisch gestalteten Möbeln aus hellem Holz in Kombination mit sanften Naturtönen. Nichts wirkt überladen oder überflüssig und doch wird Behaglichkeit erzeugt.

Greifbare Beratungskompetenz Möbel Roth zählt zu den grössten Einrichtungshäusern in der Region. Die beeindruckende Ausstellung auf 2000 Quadratmeter, übersichtlich auf drei Etagen aufgeteilt, überzeugt mit Qualität, die sich wie ein roter Faden durch das Möbelhaus zieht. Hier ist man nahe am Kunden und die Begeisterung für Möbel und Einrichtungsfragen ist beim Geschäftsführer Marc Roth und seinem engagierten Team bei den Beratungsgesprächen greifbar. Das Geschäft deckt sämtliche Bereiche rund um Wohnen/Essen/ Schlafen ab. Der Fokus liegt auf fachkompetenter Beratung, damit ein Kunde auch wirklich zufrieden mit dem ist, was letztendlich an Möbeln bei ihm zuhause steht.  n

Black is back – klare Linien, vereint mit Funktionalität

Fotos: Claudia Schreiber, CS Creative Services

Möbel Roth Kägenhofweg 8, 4153 Reinach Tel. 061 711 86 16 info@moebel-roth.ch Montag: 13.00–18.30 Uhr Di bis Fr: 9.00–12.00 / 13.00–18.30 Samstag 09:00 – 17:00 Uhr

5


Aktuell

Basel-Express.ch  Oktober 2019

«Ein schön inszenierter Garten gewisse Selbstverständlichkeit

Je urbaner, globaler und digitaler unsere Welt wird, desto mehr sehnen wir uns nach einem Leben im Einklang mit der Natur und streben ein harmonisches Miteinander von Mensch und Umwelt an. Ein Garten soll zwar funktional sein, aber vor allem auch subtil das Unterbewusstsein anregen, damit wir uns wohlfühlen und entspannt aufatmen können. Diesen Drahtseilakt zwischen lebendiger Natürlichkeit und vollendeter Gestaltung meistert die Salathé Rentzel Gartenkultur AG seit stolzen 125 Jahren mit Bravour. Der eigenständige Familienbetrieb in der vierten Generation garantiert dank Erfahrung und Kreativität eine Gartenkultur, welche nachhaltige Freude bereitet.

D

abei spielt es für die vier Landschaftsarchitekten des traditionsreichen Unternehmens keine Rolle, ob es sich um ein Geraniumkistli auf dem Mini-Balkon, einen kompletten Neubau, die Umgestaltung des Vorgartens, die Bepflanzung einer Dachterrasse oder die Erstellung einer Parkanlage handelt. «Wir wollen mit unseren stimmungsvollen Entwürfen dem Garten Leben einhauchen, damit dem naturentfremdeten Menschen die vier Jahreszeiten nähergebracht werden», erzählt der Geschäftsführer und Landschaftsarchitekt Christophe Rentzel Salathé. Gesetzt wird dabei auf beste Materialien, mit denen sorgfältig gearbeitet wird. «Pflanzen müssen nebeneinander in Einklang existieren können, deswegen werden sie bei uns nicht einfach willkürlich gesetzt», betont der die Pflanzen-Designerin Iris Salathé Rentzel und fügt erklärend hinzu: «Einen Garten mit Säulen und dergleichen zu möblieren ist nicht unser Ding. Mit viel Gespür für räumliche

6

Situationen verwirklichen wir für unsere Kundinnen und Kunden den Garten ihrer Träume. Den Fokus richten wir auf das Zusammenspiel der Pflanzen in verschiedenen Höhen, Farben und Formen. Berücksichtigt wird dabei der spannende Wechsel der Jahreszeiten, denn er sorgt für Abwechslung, Überraschung und lässt einem den Rhythmus der Natur fühlen.»

Eines der wohlklingendsten Worte überhaupt: Blütenmeer Die Salathé Rentzel Gartenkultur AG ist in der Nordwestschweiz ein Begriff für die schönsten Pflanzungen. Kein Wunder, denn für die anstehende Herbstpflanzung können sie auf über 40‘000 Blumenzwiebeln zurückgreifen, die dann im kommenden Jahr von Februar bis in den Spätsommer ein Blütenmeer zaubern. «Die zweimal jährlich neu angepflanzten Wechselflorbeete


Aktuell

Oktober 2019  Basel-Express.ch

muss eine ausströmen!» Stärken im Gartenbau Wir kreieren: • Beläge in Naturstein • Terrassen • Natursteinmauern • Teiche, Brunnen • Dachbegrünungen • Pflanzungen • Rasen, Wiesen ... und vieles mehr Für: • Unternehmen, Architekten • Privatpersonen • Gemeinden • öffentliche Hand

Stärken in der Gartenpflege sind in letzter Zeit sehr gefragt, da der aktuelle Trend in Richtung bunte Bepflanzung geht. Zwar bleibt die Grundstruktur grün, aber die farbliche Veränderung kann Jahr für Jahr dem Wandel des Geschmacks angepasst werden. Die grosse Farbenvielfalt und die verschiedensten Blumen ermöglichen es, jedem Garten eine ganz individuelle Note zu verleihen», weiss Christophe Rentzel Salathé zu berichten.

Gartengestaltung beginnt mit Inspiration Ausgeprägtes Bewusstsein für Ästhetik und die Herausforderung, für alle Kunden die beste Lösung zu finden, sind die Werkzeuge der Sa-

Stärken in der Planung & Gestaltung • S timmungsvolle Pflanzendesigns • Beratung vor Ort • Begleitung aller Planungsphasen • Umgestaltungen und Neugestaltungen •Skizzieren der Ideen von Hand und digital • modernes CAD-Büro •d  etaillierte Ausführungsplanung • bauliche und gestalterische Leitung • individuelle Elemente • Gartentüren, Pergolen etc. • Terrassenbegrünungen

lathé Rentzel Gartenkultur AG mit denen sie einzigartige Gartenwelten konzipieren. «Mit Stil und Liebe zum Detail erweitern wir den Wohnraum der Kundinnen und Kunden nahtlos an die frische Luft, damit sie sich im Garten zu Hause fühlen können. Kreativität, Know-how und unsere langjährige Erfahrung im Gartenbau erlauben es uns, innovativen Ideen und Vorstellungen eine Form zu geben», reflektiert der Geschäftsführer. Dabei sind ökologisches Handeln sowie die Verwendung erneuerbaren Ressourcen für das Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Wer sich nächstes Jahr seinen persönlichen grünen Rück-

• Privatgartenpflege • Pflege öffentlicher Anlagen und von Firmengeländen • Friedhofpflege Für all diese Arbeiten besteht die Möglichkeit ein Abonnement zu lösen – die Betreuung erfolgt stets von dem gleichen engagierten Mitarbeiter!

zugsort verwirklichen möchte, sollte jetzt handeln. «Der Oktober oder November ist die ideale Zeit, um mit der Planung zu beginnen. Im Februar können die Arbeiten dann begonnen werden, damit der langersehnte Garten oder die Terrasse rechtzeitig zum Saisonstart fertig zum Relaxen ist», erläutert Christophe Rentzel Salathé. Gärten zum nachhaltig geniessen – Salathé Rentzel Gartenkultur AG

Salathé Rentzel Gartenkultur AG Bahnhofstrasse 4 seit 1894 Gestalten 4104 | Bauen | Pflegen Oberwil Bahnhofstrasse 4, 4104 Oberwil, Tel. 061061 406406 9494 1111, www.salathe-rentzel.ch

Fax 061 406 94 15 info@salathe-rentzel.ch www.salathe-rentzel.ch

7


Veranstaltungen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

n io g e R r e d in n e g n u lt a Aktuelle Veranst nce Flashback - The 80's Party Casino Night Dinner/Show & Da Am 05.10.2019 startet die ino Night (Teilnahme Gratis) Cas 1. im Alten Kraftwerk mit einem sensationellen Programm. Start 18 Uhr, Dresscode Black (Teilnahme Gratis, Sachpreise) Texas Holdem I Black Jack I Roulette I Pferderennen & Croupiers Live Band L!FE Magic Entertainment Guy Portlock DJ el toro (70er,80er, 90er) I Digestif I Zigarren-Lounge nk gdri Lon I ls ktai Coc plett gedeckt & dekoriert kom runde 8er Tische

Die FLASHBACK 80's Party im Cas ino wird noch bunter und schriller als zuvor und verspricht noch mehr Überraschungen und Highlights. Mit DJ Kuz and Friends, welche die besten Hits aus dieser Zeit auflege n, heisst es zurück in die 80er (und ein wenig 90er) sowie garantierte, ausgelassene Partystimmung! Samstag, 5 Oktober · Grand Casi no Basel www.grandcasinobasel.com

twerk Basel Samstag, 5 Oktober · Altes Kraf rk.ch ftwe www.alreskra

Valhalla presents: Claptone

Vinyl Market wahre Der kleine, feine Vinyl-Flohmarkt für Sammler und Liebhaber! HipHop, Stände bieten Platten aus den Genres weimal an.Z etc. Pop , Rock ae, Regg , Soul Funk, Basel. e thall Mark der jährlich im Wohnzimmer d Soun n ende pass den für t sorg -Bar Die Haus . änke und Getr

Einer genaueren Vorstellung bed arf es definitiv nicht mehr, «Valhalla» zähl t zweifellos zu den bekanntesten und beliebtesten Eventlabels der Basler Club szene. Entscheidender Faktor für den Erfolg, dürfte die breite musikalische Pale tte des Kollektivs rund um Herr Vogel, Vari o Volinski, Strassenmajor und SNPS sein . Genre-Grenzen werden durchbrochen , viele Einflüsse treffen aufeinander und zu einem tanzbaren Cocktail im 4/4 Tak t vereint. Überraschungsmomente sind gara ntiert!

Samstag, 5 Oktober · Markthalle www.altemarkthalle.ch

Komm am 6. Oktober 2019 zwischen 11 und 16 Uhr vorbei und suche Dir aus vielen bunten Kürbissen den Schönsten aus. Für 2 Franken kannst du einen Kürbis kaufen, vor Ort selber schnitzen und Zuhause voller Stolz präsentieren und aufstellen. Solltest du von der vielen Arbeit ein Hungergefühl bekommen, kannst du eine hausgemachte Kürbissuppe für 5 Franken geniessen. Sonntag, 6 Oktober Park im Grünen Münchenstein www.seegarten-restaurant.ch

Tanznacht40

Tanznacht40 steht für einen unvergesslichen und unbeschwert en Abend für alle ab 40 Jahren. Triff Dich bei uns, um zu tanzen, plaudern und feiern. Ob Du einen Drink an der Bar gen iesst oder die Tanzfläche rockst, sei dab ei mit Freunden, als Single oder als Paa r, es sind alle herzlich willkommen. Samstag,12 Oktober · Halle 7 Gun deldingerfeld www.tanznacht40.ch

Samstag, 5 Oktober · Viertel Klub Basel www.dasviertel.ch

Noise Gate

Kürbis schnitzen für Kinder

BALOISE SESSION On Air

Flohmarkt 2019

Ludwig Berger (IT/CH) & Veronika Ehrensperger (CH) | Ka li Malone (US/ SE) & Rainer Kohlberg er (AT) Donnerstag, 10 Oktob er HeK (Haus der elektr onischen Künste Bas el) Münchenstein www.hek.ch

Vom 12. bis 31. Oktober 2019 erwa rtet Sie an der Baloise Session wieder grosser Musikgenuss im kleinen Rahmen : Dann können Sie mit Stars und Newcom ern auf Tuchfühlung gehen. An zehn Konzertabenden erklingen in intim er Clubtischatmosphäre mit Kerzenlic ht 19 Charakterstimmen mit grossen Son gs. Samstag, 12 - 31 Oktober · Mes se Basel www.baloisesession.ch

8

Eine weitere Ausgabge des legendären, riesigen und schönsten Indoor- Flohmarkts auf dem Jakobsberg. Traditioneller, gedeckter Flohmarkt mit einem vielfältigen Angebot: Bücher, Kleider, Boutique- und Haushaltsartikel, Geschirr, Glaswaren, Textilien, Elektrogeräte, Möbel, Schuhe, Teppiche, Spielzeug, Bilder, Raritäten und vieles mehr! Verpflegung im Flohmarkt-Kaffee. Samstag, 19 – 20 Oktober Rudolf Steiner Schule Basel www.steinerschule-basel.ch


Veranstaltungen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

VOLKSHAUS WIESN

im Festsaal Das traditionelle Bayernfest wird Tagen drei rend wäh el Bas s shau des Volk ken Wol n isse -we zum Programm: Von blau in der s Mas len küh r eine mit und n umgebe wie im Hand werden Sie sich tatsächlich d «Die Ban Die en. fühl ern Bay der Himmel allen rend wäh Sie en Muntermacher» werd e Laun er best bei sch ikali mus en drei Tag g mun Stim sene elas halten und für ausg sorgen.

Basler Herbstmesse 2019

Die Basler Herbstmesse ist die grösste und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz . Mit ihrer bald 550-jährigen Tradition gehört sie zum lebendig en Kulturgut der Stadt. Als tradition elle Innenstadtmesse strahlt sie weit in die Dreilandregion aus und lock t jeweils rund eine Million Mensche n Samstag, 26 Okto ber - 10 November aus dem In- und Ausland nach Bas el. Basel · www.herbstme sse.bs.ch

shaus Basel Donnerstag, 17 - 19 Oktober · Volk www.volkshaus-wiesn.ch

Swiss Craft Spirits Festival #4

Am SWISS CRAFT SPIRITS FES TIVAL stehen das Produkt und die Menschen dahinter im Vord ergrund. Neben den Spirituosen werden ebenfalls kom plementäre Produkte wie Zigarren, Soft Drinks oder Fine Foo d präsentiert. DJs und Musik sorgen für eine entspannte und tolle Atmosphäre, welche zum Verweilen einlädt. Bes uche das Festival mit deinen Freunden, verköstige gen ussvolle Spirituosen, entdecke Neues und erlebe den puren Genuss! Donnerstag,17 - 18 Oktober · WER K 8 Basel www.werkacht.ch

MUMMENSCHANZ begeistern weltweit mit ihrem Programm «you & me» MUMMENSCHANZ sind seit 2016 mit ihrer abendfüllenden Bühnenshow «you & me» erfolgreich auf Tournee im In- und Ausland. Das aktuelle Programm der visuellen Theatercompany lockt die Zuschauer rund um den Erdball in Scharen in die Theatersäle. Im Oktober 2019 mit zwei Zusatzvorstellungen im Musical Basel präsent.

Grosses Oktoberfest Aesch

, mit 1'000 Besuchern, Eines der grössten Oktoberfeste 3. Mal in Aesch statt! zum findet am Samstag, 26. Oktober Aesch (Papeterie in Juni 1. ab et Tick Sichere Dir Dein ur Hamann). oiffe dtlic Gutknecht) und Laufen (Ste Live Band gen öpfi 9-k der mit tung rhal Top Unte rlich, Michelle natü am -Bu «ALLGÄUWILD», den Schloss a-Jan. onik Harm und hs Buc a Anin , Kissling iges aus der Deft ro, Apé 2 Bar's, Gratis Fotokasten, VIPhlosshofw.sc (ww en fing Pfef hof loss Küche vom Sch sive!!! inklu di Gau und g pfeffingen.ch). Stimmun ckhalle Löhrenacker Samstag, 26 Oktober · Mehrzwe www.eventfrog.ch

3. Ossi Treffen in Basel mit DJ Brando

Mit DJ Brando. Willkommen im umgebauten Route 66 - im neuen Club: Barock Bar // Lounge // Club Musik verbindet: Rock & Pop aus Ost und West An - oder Abmeldungen sind NICHT nötig Eintritt inkl. Garderobe - 7 CHF Freitag, 25 Oktober · Barock Basel www.barock-club.ch

g Party Havana Night Vol. 3 | Summer Closin Lovers,

25. und 26. Oktober · Musical Theater Basel www.mummenschanz.com

Pink Floyd History

e k Floyd. Erleben Sie ein Eine Hommage an Pin 20. am s un mit und tauchen Sie atemberaubende Show yd ein. Flo k Pin von sik Mu gische Oktober 2019 in die ma fangszeit der hen Klängen aus der An Von den psychedelisc isterstücken Me ckRo n che tschrittli Band bis hin zu den for durch die ise Re ige eine einzigart - die Show bietet Ihnen erimenten Exp d un hie op ilos nst, Ph ekten. fünf Jahrzente voller Ku Eff llen ue vis mit grandiosen sowie eine Lichtshow el · Musical Theater Bas Sonntag, 20 Oktober .ch cal usi www.m

Nutzen Sie die Basel Express-Pinwand auch für Ihre Veranstaltung! Senden Sie einen Text (500 Zeichen) mit Datum, Ort, Zeit und ein Bild an info@basel-express.ch mit dem Betreff: «Veranstaltungs-Pinwand». Der Eintrag kostet CHF 100.- (Rechnungsadresse nicht vergessen!).

Hey Latin Party hier ist sie nun - unsere letzte Havana in diesem Sommer. . Seid noch einmal dabei … Havana Club l Donnerstag, 31 Oktober · Soho Base www.sohobasel.ch

Petersplatz mit Hääfelimäärt an der Basler Herbstmesse 2019

Der Petersplatz verführt Jung und Alt zum Träumen, Naschen und Schmökern im herb stlichen Baumhain. Alles für die Kleinsten – neue Kind er-Achterbahn Willi der Wurm, Kasperlitheater und viele s mehr Grenzenloses Angebot an kulinarisc hen Messespezialitäten , Robi-Spiel-A ktionen mittelalterlicher Jahrmarkt für die Kleinen, mit Kinderbetreuung, Töpfermarkt mit seinem unbeschreiblichen Charme und seiner langen Tradition. Samstag , 26 Oktober 12 November Petersplatz Basel www.herbstmesse.bs.ch

9


Veranstaltungen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Saisonpremiere im Schauspielhaus des Theater Basel Mit «Das grosse Heft» bringt Regisseur Tilmann Köhler den gleichnamigen Roman von Ágota Kristóf als erste Premiere des Schauspiels in der Spielzeit 2019/2020 auf die Bühne

Á

gota Kristóf, in die Westschweiz emigrierte Ungarin, entwirft in ihrem rund dreissig Jahre nach der Flucht in französischer Sprache veröffentlichten Debütroman in unvergleichlich schlichter, aber umso eindringlicherer Sprache, ein Panorama menschlicher Abgründe. Ein heranwachsendes Zwillingsbrüderpaar wird während des Kriegs zu der ihnen fremden Grossmutter geschickt. Geborgenheit und Mitgefühl suchen sie hier, wo jeder für sich allein kämpft, vergeblich. Schnell wird den Brüdern klar: In dieser brutalen Gesellschaft kann nur überleben, wer sich ihr mit schonungsloser Härte entgegenstellt. Mit eiserner Disziplin kasteien sie sich mit Übungen zur Abhärtung von Körper und Geist: sie hungern, sie stehlen, sie schlagen sich, sie töten. Dabei driften sie zunehmend in ihr eigenes, kompromissloses Wertesystem ab. Ihr Leben dokumentieren sie sachlich und unsentimental in einem Heft. Es entsteht ein beklemmendes Protokoll ihrer fortschreitenden Verrohung und zugleich ein erschütterndes Zeugnis ihrer verlorenen Kindheit. Regisseur Tilmann Köhler begibt sich in das Dickicht aus ErinGewinnen Sie jeweils zwei Tickets nerung, Lüge und Wahrheit. Köhler, der ein ausgewiesener Experte FR 11. oder für «Das grosse Heft» am für Prosaadaptionen ist, inszeniert 19.30 Uhr, eils jew MO 14. Oktober 2019, nach «Die schwarze Spinne» von uns bis Sie en reib Sch us. lha Schauspie ail an E-M e Jeremias Gotthelf zum zweiten Mal ein 9 MO 7. Oktober 201 . Die l.ch ase r-b ate the am Theater Basel, diesmal einen n@ atio kommunik . tigt rich ach Stoff, der ihn schon lange begleiGewinner werden ben tet hat.

PREMIERE AM 19. OKTOBER 2019, SCHAUSPIELHAUS SCHAUSPIEL VON PEDRO CALDERÓN DE LA BARCA INSZENIERUNG: MICHAŁ BORCZUCH

BASEL BASEL EINE PRODUKTION DER KOMISCHEN OPER BERLIN, NEUEINSTUDIERUNG FÜR DAS THEATER BASEL www.theater-basel.ch/barbiere billettkasse@theater-basel.ch +41 (0)61 295 11 33

10

Premiere: FR 20. September 2019, 19.30 Uhr, Schauspielhaus Weitere Vorstellungen im September und Oktober: DO 26. September, FR 11., MO 14. & SA 26. Oktober 2019, jeweils 19.30 Uhr, Schauspielhaus Alle Infos und Billette: www.theater-basel.ch/grosse-heft

THEATER

THEATER

IL BARBIERE DI SIVIGLIA (DER BARBIER VON SEVILLA) PREMIERE AM 17. OKTOBER 2019 BIS 27. FEBRUAR 2020, GROSSE BÜHNE OPER VON GIOACHINO ROSSINI MUSIKALISCHE LEITUNG: DAVID PARRY INSZENIERUNG, BÜHNE UND KOSTÜME: KIRILL SEREBRENNIKOV ES SPIELT DAS SINFONIEORCHESTER BASEL.

«Das grosse Heft»; Martin Hug, Urs Peter Halter, Vincent zur Linden, Anica Happich; © Sandra Then

EINE KOPRODUKTION DES THEATER BASEL MIT CULTURESCAPES www.theater-basel.ch/standhafte-prinzt billettkasse@theater-basel.ch +41 (0)61 295 11 33


Veranstaltungen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Unser Lieblingsitaliener» Der Lieblingsitaliener der Schweizer lädt sein Publikum in sein «komisches Theater» ein. Dabei ruft seine Komik – wie gewohnt angereichert mit grossartiger Pantomime – keinen Zustand hervor, bei dem man sich auf die Schenkel klopft. Erst nach der Vorstellung nimmt man wahr, wie der Zeigefinger am Schädeldach kleine kratzende Geräusche macht: «Weshalb fühle ich mich so gut? Ach ja, ich habe gelacht!»

M

assimo Rocchis Erfolgsgeheimnis scheint einfach, doch für Nachahmer ist es unmöglich, es zu kopieren: Seine Komik ist die Kunst von zahnstocherfeinen

Gesten, die Kunst, Orte, Räume, Erinnerungen und Sinneseindrücke durch Phantasie zu behaupten. Seine Komik schöpft aus seiner Biografie, dieser Wanderschaft des Künstlers als junger Mann durch den EURaum, bis er in der Schweiz, Bern schliesslich, gestrandet ist. Seine Kunst steht nicht für eine Nation oder Generation, sondern für ein Gefühl von Zugehörigkeit jenseits von geografischen Grenzen. Massimo Rocchi spielt « à la carte». Serviert werden neue Ideen angereichert mit Leckerbissen aus früheren Programmen.

MASSIMO ROCCHI

23. – 26. Okt. im Fauteuil 16. Nov. im Tabourettli Beginn jeweils um 20:00 Uhr Tickets: www.fauteuil.ch Tel. 061 261 26 10

Laurin Buser & Fatima Moumouni

«GOLD»

15. – 19. Okt. 2019, 20:00 Uhr Tabourettli Tickets: www.fauteuil.ch Tel. 061 261 26 10

11. + 12. Okt. 2019 20:00 Uhr Tabourettli Tickets: www.fauteuil.ch Tel. 061 261 26 10

11


Veranstaltungen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Basels «neue» Jazz-Konzertreihe Am Marktplatz im traditionsreichen Singerhaus wird unter dem Patronat des international bekannten Basler Jazzmusikers Thomas Moeckel eine neue Konzertreihe mit altbekannten Combos erschaffen, an welcher Jazz nicht nur gehört, sondern wieder genussvoll erlebbar wird.

Pakete Live-Jazz:

1) T  isch Royal, (4 Personen, freier Eintritt, 1Fl. Spirituosen inkl. Beigetränke, 1Fl. Mineral) 2) T  isch Élégant, (4 Damen, freier Eintritt, 1Fl. Champagner, 1Fl. Mineral) 3) T  isch Classique, (4 Personen, freier Eintritt, 1 Bier/Glas Wein pro Person)

Pakete Clubbing:

Thomas Moeckel’s cefloor Live Jazz ‘n’ Dan z 2019 9. Okt - 18. De

jeweils mittwochs

ab 19.30h

omasMoecke facebook.com/Th ncefloor LiveJazznDa

Wir verlosen 7 Gewinnpakete für Singer Basel!

D

as Singerhaus Basel darf auf eine lange Tradition der damals berühmtesten Live-Orchester zurückblicken. Es steht für ein erfülltes Basler Nachtleben und seine Attraktivität, dank renommierter Gastorchester aus ganz Europa, ist weit über Basel hinaus bekannt. Ein «Feature» des Lokals Singer Basel besteht in seiner kompakten Grösse und dem Parkettboden, welcher inmitten einer tollen Stimmung zum Tanz einzuladen vermag. Seien Sie dabei, wenn ab Oktober 2019 renommierte Musiker-Combis für Sie auf der Bühne ihr Bestes geben. TILMAN GÜNTHER Trio feat. KATHARINA BAUR (Jazz), CENTRIFUGE (Jazz-Rock, Blues, Fusion), BRUNO SPOERRI (Jazz) und ESMIRALLDA (CD-Taufe! Herbst 2019).

ls

4) Herrenparty (8 Herren, freier Eintritt, 1Fl. Spirituosen inkl. Beigetränke, 1Fl. Mineral) 5) Ladies-Party (7 Damen, freier Eintritt, 1Fl. Prosecco, 1Fl. Mineral) 6) Clubrunde (6 Personen, freier Eintritt, 1 Bier/Glas Prosecco pro Person)

Trostpreise: 10x2 Freikarten (für alle Veranstaltungen) Sämtliche Preise müssen während Veranstaltungen im Oktober 2019 bezogen werden (siehe Programm unten).

Senden Sie eine Mail mit Betreff «Singerhaus» und der Angabe, welche Paket-Nr. Sie gewinnen möchten an: wettbewerb@basel-express.ch und mit etwas Glück geht die Party bald los! Teilnahmeschluss: 09.10.2019

MONATSPROGRAMM OKTOBER

WW

Barbetrieb Donnerstag 19-24 Uhr / Freitag & Samstag 19-4 Uhr / Sonntag 20-24 Uhr FR 04.10

Basel Calling Moscow

21.00

G.S.R. Live, MC Check, DJ Ser

Ü30 Single Party Basel

22.00

SO 06.10

Kizomba Night

20.00

House Fashion / Partyhits from 2000 till today Bailamos Salsa / 100% Kizomba

MI 09.10 19.30 Live Jazz ‚n‘ Dancefloor Tilman Günther Trio feat. Katharina Bauer by Thomas Moeckel / Jazz (Live-Band)

DJ Roger Behrman

Swiss Gear Heads

SA 19.10

DJ Sascha Dreyer

Wilma de Fritt & Barbara Bavaria / House & Mix

SO 20.10

Bachata Night

20.00

MI 23.10

Live Jazz ‚n‘ Dancefloor

19.30

Bailamos Salsa / 70% Bachata, 30% Salsa

Bruno Spoerri

Bravo-Hits Party

FR 25.10

Dix & Esteban (DJ24.ch)

22.00

DJK & DJ Peeza

House Fashion / Best from 70 till 2000

SO 13.10 MI 16.10

SA 26.10 22.00 5hot7 Gianni Parrini, Sergo Matina, Angelo Gallo 5hot7 / House

Salsa Night

20.00

SO 27.10

Live Jazz ‚n‘ Dancefloor

19.30

MI 30.10

Bailamos Salsa / 70% Salsa, 30% Bachata

Centrifuge

22.00

üparties.ch / 1992 bis heute

Industry / House

Goldies Spritz

22.00

by Thomas Moeckel / Jazz (Live-Band)

FR 11.10 22.00 Industry 2020 Angelo Gallo, Mark Stone, Markus Schweitzer, Soulstar Syndicate, Robert Cotton SA 12.10

22.00

Behrman Entertainment / Best Dance Music

Mashia Official Swiss / Hip Hop, Funk & Russian Clubing

SA 05.10

Back to the Future

FR 18.10

by Thomas Moeckel / Jazz-Rock, Blues & Fusion (Live-Band)

Bailamos Salsa

20.00

Live Jazz ‚n‘ Dancefloor

19.30

Bailamos Salsa / 70% Salsa, 30% Bachata

Esmirallda (CD-Taufe 2019)

by Thomas Moeckel / Jazz (Live-Band)

facebook.com/singerbasel

Weihnachtsessen, Geburtstagsfeier, Apéro, Firmenanlass? Feiern Sie Ihren Anlass bei uns! info@singerbasel.com 12


Veranstaltungen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Das Basler Marionetten Theater bringt drei Neuproduktionen auf die Bühne Die 76. Spielzeit im Basler Marionetten Theater startet im Herbst und bietet neben drei Neuproduktionen ein reichhaltiges Programm mit der beliebten Vorfasnacht «Källerstraich», Klassikern sowie Gastspielen. Neu: Es finden auch Referate im Zehntenkeller statt und auf der BMT-Website können Produkte rund um das Theater gekauft werden.

D

en Beginn im Oktober macht das Erwachsenenstück «Der Gott des Gemetzels». Das Kammerspiel von Yasmina Reza gehört zu den erfolgreichsten Bühnenstücken im deutschsprachigen Raum. Das Basler Marionetten Theater wird dieses Stück als erstes Theater in einer Figurenspielvariante inszenieren, unter der Regie von Siegmar Körner. In der Vorfasnachtszeit wird ein neues Stück für Familien lanciert. Das wunderliche Fasnachtsabenteuer trägt den Titel «Wo d Frau Fasnacht woont» und wurde vom künstlerischen Leiter Markus Blättler geschrieben, welcher auch Regie führen wird. Die dritte Neuinszenierung ist im Grunde genommen eine Wiederaufnahme gegen Ende der Saison (Mai 2020). Der kleine Prinz wurde bereits in der Vergangenheit in zwei verschiedenen Versionen im Basler Marionetten Theater aufgeführt. Neu wird das bekannte Stück auf Baseldytsch unter dem Namen «Dr glai Brinz» von Nicole Rutschmann und Markus Blättler inszeniert und mit der Musk von Thomas C. Gass untermalt. Und selbstverständlich spielt das ehrenamtliche Ensemble zusätzlich wieder viele bewährte Stücke im Abend- und im Familienprogramm. Auch 10 Vorstellungen «Källerstraich», 3 Bebbi-Dinner, 2 Silvestervorstellungen, 2 Referate, viele Gastspiele und ein Liederabend sind eingeplant. Das detaillierte Programm ist unter www.baslermarionettentheater.ch zu finden.

eue Das n ramm nprog Saiso nline: ist o ater.ch e .bmth www

Seit Kurzem bietet das Basler Marionetten Theater einen Onlineshop an. Neben Gutscheinen und Postkarten können dort auch der neue BMT-Bildjahreskalender 2020 oder ein Mario­ nettenmemory gekauft werden: www.bmtheater.ch/shop

Basler Marionetten Theater

Vorverkauf: Bider & Tanner am Bankenplatz sowie Ticketcorner

Münsterplatz 8 4051 Basel Tel. 061 261 06 12

OKTOBER 2019 DI 1. UND MI 2.10. ANDY MIDDLETON QUARTET DO 3.10. CRANK FR 4. UND SA 5.10. ANDRES JIMENEZ QUINTET DI 8. UND MI 9.10. NOLAN QUINN QUINTET DO 10.10. MODUS FR 11. UND SA 12.10. CLAUDIA QUINTET FHNW/ HOCHSCHULE FÜR MUSIK, JAZZ PRÄSENTIERT

DI 15.10. DKSJ ALL STAR PROJEKT 2018 MIT RONAN GUILFOYLE «PLAY MONK & JACK BRUCE» MI 16.10. ART BLAKEY TRIBUTE MI 17.10. CHRISTOPH STEINER’S «ESCAPE ARGOT»

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM ZENTRUM FÜR AFRIKASTUDIEN

FR 18. UND SA 19.10. NDUDUZO MAKHATHINI’S NEW TRILOGY EL CALDERÓN AFROLATINO

SO 20.10.* MILONGA MIT FLAMANTE TANGO DI 22. UND MI 23.10. ESTEVES DA SILVA – HERBERT – ROHRER

IN ZUSAMMENARBEIT MIT CULTURESCAPES POLEN

DO 24.10. KOMEDA AHEAD

IN ZUSAMMENARBEIT MIT CULTURESCAPES POLEN

FR 25. UND SA 26.10. VLADYSLAV SENDECKI & ATOM STRING QUARTET IN ZUSAMMENARBEIT MIT MIT DER MUSIKSCHULE JAZZ DER MUSIK-AKADEMIE BASEL

MO 28.10.** MUSIKSCHULE JAZZ ON STAGE

IN ZUSAMMENARBEIT MIT CULTURESCAPES POLEN

DI 29. UND MI 30.10. TAUBITZ – GROCHOWINA – KURMANN – RENOLD QUARTET DO 31.10. NILS WOGRAMS NOSTALGIA KONZERTZEITEN 20.30 – CA. 22.45: 1. SET 20.30 – CA. 21.30 UND 2. SET 21.45 – CA. 22.45 (*18.00 UHR, **19.00 UHR) TÜRÖFFNUNG: 45 MIN VOR KONZERTBEGINN, DI BIS DO 14.– CHF, FR/SA PRO SET (2) 12.– CHF ERMÄSSIGT: DI BIS DO 8.– CHF, FR/SA PRO SET (2) 8.– CHF FÜR MITGLIEDER, UNTER 25-JÄHRIGE, ARBEITSLOSE, SOZIALHILFEEMPFÄNGER, AHV-/IV-EMPFÄNGER, ASYLBEWERBER THE BIRD’S EYE, KOHLENBERG 20, 4051 BASEL, 061 263 33 41, office@birdseye.ch, www.birdseye.ch

19. – 20. Rudolf Steiner Schule Oktober Münchenstein 13


Veranstaltungen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

MUMMENSCHANZ begeistern weltweit mit ihrem Programm «you & me» MUMMENSCHANZ sind seit 2016 mit ihrer abendfüllenden Bühnenshow «you & me» erfolgreich auf Tournee im In- und Ausland. Das aktuelle Programm der visuellen Theatercompany lockt die Zuschauer rund um den Erdball in Scharen in die Theatersäle. Im Herbst 2019 ist das Erfolgsprogramm in wenigen Schweizer Orten zu erleben.

GEWINNE 2 X 2 TICKETS für die Vorstellung am 26. Oktober / 19.30 Uhr

«you & me» ist lustig, melancholisch, witzig, romantisch, verblüffend, magisch, dramatisch und spannend zugleich. Es ist ein Spiel, das ohne Worte und Musik auf unnachahmliche Weise Szenen aus dem menschlichen Alltag darstellt und damit Hunderttausende von Menschen auf der ganzen Welt unterhält und berührt.

Z» an Sende eine Mail mit Betreff «MUMMENSCHAN wettbewerb@basel-express.ch ner! und mit etwas Glück bist du einer der Gewin Teilnahmeschluss: 14.10.2019

Zusatzvorstellungen:

Floriana Frassetto hat die künstlerische Leitung von «you & me» inne. Die im St. Galler Rheintal lebende Poetin der Stille gründete Mummenschanz 1972 zusammen mit Andres Bossard und Bernie Schürch. Sie steht auch heute noch jeden Abend mit der Truppe auf der Bühne. Ihre grosse Erfahrung verleiht dem neuen Programm einen ganz besonderen Charakter. Floriana Frassetto präsentiert mit «you & me» das, was MUMMENSCHANZ seit bald 50 Jahren auszeichnet: Ohne Worte oder Musik, nur mit ruhigen Handlungen und wenigen Requisiten etwas zeigen, das amüsiert, berührt, in seinen Bann zieht. «you & me» ist ein Programm, das noch lange nach Vorstellungsende mit einer wunderbaren Leichtigkeit nachhallen wird!

25. und 26. Oktober 2019: Musical Theater Basel Dauer der Veranstaltung: ca. 1 Stunde 40 Minuten inkl. Pause Kinder unter 6 Jahren empfehlen wir nicht an die Vorstellung mitzunehmen. Kinder von 6 bis 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen. Veranstalter: MUMMENSCHANZ Stiftung Tickets: www.mummenschanz.com/tickets oder www.starticket.ch Ticketpreise: ab CHF 49.40 Weitere Infos: www.mummenschanz.com

Kunst-Schätze in Ettingen

A

m 19. und 20. Oktober wird in Ettingen erstmals die Kunstausstellung «Schätzli» durchgeführt. Elf Künstler und Künstlerinnen stellen ihre Werke bei der Carrosserie Weyl in Ettingen aus. Thomas Weyl und seine Partnerin Sandra Fritschi sind Gastgeber der Gemeinschafts-Ausstellung.

Kunst wird erlebbar Die Künstlerinnen und Künstler aus der Region zeigen an der Ausstellung ihre Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Glaskunst uvm. Bei «Schätzli» wird die Kunst erlebbar. Es sind Live-Acts, welche nicht nur die Künstler, sondern auch die Besucher tief in die Materie eintauchen lassen. Thomas Weyl

MAXIMILIAN, DER HELD

zeigt eine Live-Pinstriping-Session. Markus Fritschi erstellt vor Ort persönliche Portraits mit Rembrandtlicht. Alessandra Kaya punziert Leder direkt vor den Augen des interessierten Publikums.

Gemeinsam Gutes tun Die Veranstalter verfolgen mit der Kunstaustellung «Schätzli», die dem Publikum nicht nur Kunst, sondern auch musikalische und kulinarische Leckerbissen bietet, auch einen sozialen Zweck. So unterstützen sie das Mattenheim, ein Wohnheim in Ettingen mit Tagesstruktur für Menschen mit geistiger Behinderung. Alle weiteren Informationen unter www.schätzli.ch

Kunstausstellung Schätzli An der Gewerbestrasse 14, 4107 Ettingen findet am Samstag, 19. Oktober, von 10 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, 20. Oktober, von 10 bis 17 Uhr die Kunstausstellung «Schätzli» mit elf Künstlern und vielen Live-Acts statt. Informationen unter Tel. 079 211 22 33 oder www.schätzli.ch

14

Das Theater Arlecchino zeigt:

D

er mutige Maximilian hat nur einen Wunsch: Er will ein Held sein! Doch das ist gar nicht so leicht, wie er meint. Der König schickt ihn auf eine abenteuerliche Reise, auf der er mit einem Vampir, einem Ritter, einer Hexe, einem Drachen und Dämonen kämpfen muss. Dabei hilft ihm Tamesis, die eine richtige Elfe werden möchte. Doch mit seiner frechen und vorlauten Art macht Maximilian der temperamentvollen Tamesis und auch sich selbst das Leben schwer. Und so muss er lernen, dass es mehr braucht als nur Tapferkeit, um ein wahrer Held zu sein. Schauspiel mit Gesang für Kinder und Erwachsene, empfohlen ab 5 Jahren. Hochdeutsch. Dauer: 2 x 40 Minuten plus Pause. September: 28. & 29. (Alle Details online) Oktober: 5./6./12./13./16./19. & 20. Theater Arlecchino Walkeweg 122, 4052 Basel www.theater-arlecchino.ch / 061 331 68 56


Veranstaltungen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Hochzeitsmesse in Basel «Das Angebot sehen, berühren, probieren … viel besser als nur die Suche im Internet!» Und was sagt unser Publikum? «So viele neue Ideen, jetzt haben wir alles beisammen, was uns noch gefehlt hat.» «Auf dem Laufsteg bei der Modenschau habe ich mein Traumkleid entdeckt!» «Ein riesiger Schritt vorwärts in unserer Hochzeitsplanung.» «Die professionelle Beratung der Aussteller half sehr dabei, das für mich passende Hochzeitskleid zu finden!» «Das Angebot sehen, berühren, probieren … viel besser als nur die Suche im Internet!» «Alles, was wir für unsere Hochzeit recherchieren möchten – unter einem Dach!»

D

ie Messe «MariNatal» ist zurück in Basel und verwandelt die Messehallen der MCH in eine wunderschöne Welt für Verliebte, die hier auf dem kürzesten und schnellsten Weg die richtigen Ansprechpartner für das geplante Fest finden. Location, Musik, Einladungen, Dekoration, Fotograf, Ringe, Brautkleid… vieles sollte bereits Monate im Voraus geplant und gebucht werden. «Der Besuch der Hochzeits- und Festmesse «MariNatal» bietet den Paaren den Vorteil, alles unter einem Dach vergleichen zu können. Man kann die Dienstleister auch kennenlernen und merkt dann auch, ob die Sympathie passt», skizziert Veranstalter Roger Villiger die Vorteile und fügt hinzu: «Viele der Aussteller bieten zudem attraktive Rabatte an, sodass der Messebesuch neben der eingesparten Zeit auch monetäre Vorteile bringt. »

Internationale Brautmodenschau – die neuesten Trends für sie & ihn! Besonderer Höhepunkt der «MariNatal» sind die grossen Brautmodenschauen, die mehrmals täglich auf der Showbühne stattfinden. Vor dem Besuch eines Brautmodengeschäfts durchblättert eine Braut stundenlang Hochzeitsmagazine und stöbert auf Hochzeitsseiten im Internet – oder sie lehnt sich entspannt in ihrem Stuhl am «MariNatal»-Laufsteg zurück. Hier werden neben den aktuellen Brautkleider-Kollektionen der internationalen Designer auch die neuesten Trends der festlichen Herrenmode zu sehen sein.  n

Datum: Samstag, 12. & Sonntag, 13. Oktober 2019 Ort: MCH Messe Schweiz - Halle 2.1 Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag: 10:30 – 18:00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene CHF 15.(Kinder bis 14 Jahre gratis) Organisation: MARINATAL GmbH, 4543 Deitingen www.hochzeitsmessen.ch

Tradition–Beständigkeit–Trauringe Das 1964 gegründete Familienunternehmen Strobel Uhren & Schmuck in Arlesheim ist Ihr Trauringexperte.

Besuchen Sie Strobel Uhren&Schmuck an der MariNatal Basel vom 12. und 13. Oktober oder die Hochzeitstage vom 15.–22. Oktober im Geschäft an der Hauptstrasse 19 in Arlesheim. Entdecken Sie die grosse Auswahl an Eheringen und finden Sie Ihren Trauring. Mit langjährigem Fachwissen kann Sie das ganze Strobel Team auch über individuelle Ringe und Anfertigungen beraten. Zudem finden Sie hier auch Verlobungsringe und Hochzeitsschmuck. Informationen über weitere Hochzeitsmessen und Trauringe finden Sie auch unter www.strobel-uhren.ch/trauringe

15


Basel-Express.ch  Oktober 2019

Junior Express

FENSTERDEKO HERBST    

Leuchtende Herbstblätter für die Fensterdeko. Einfach mit etwas Klebeband befestigen. In Kombination mit kleinen Fledermäusen und Kürbissen auf der Fensterbank eine super Deko auch für Halloween!

Buchstabengitte

uchstabengitter

In  dem  Buchstabengitter  haben  sich  10  Wörter  zum  H   Finde  die  Wörter  und  kreise  sie  rot  ein.  Viel  E         BASTELN MIT ngitter  haben  sich  10  Wörter  zum  Herbst  versteckt.   BUCHSTABENGITTER   Buchstabengitter  

Wörter  und  kreise  sie  rot  ein.  Viel  Erfolg!     KINDERN In dem   Buchstabengitter haben sich 10     Blätter,  Regen,  Sturm,  Hagel,  Kastanie Wörter zum Herbst versteckt. In  dem  Buchstabengitter  haben  sich  10  Wörter  zum  Herbst  versteckt.  

Finde die Wörter und kreise sie rot ein. Finde  die  Wörter  und  kreise  sie  rot  ein.  Viel  Erfolg!     Eichel,  Halloween,  Eichhörnchen,  Regenschir Viel Erfolg!       tter,  Regen,  Sturm,  Hagel,  Kastanie,       Blätter,  Regen,  Sturm,  Hagel,  Kastanie,   Blätter, Regen, Sturm, Hagel,   Eichel,  Halloween,  Eichhörnchen,  Regenschirm,  Pilze   Kastanie, Eichel, Halloween,     loween,  Eichhörnchen,  Regenschirm,  Pilze   Eichhörnchen, Regenschirm, Pilze    

L

Eine coole Bastelidee ist einen Stifthalter aus leeren Plastikflaschen zu machen. Dieser Monster-Stifthalter wird Ihrem Grundschulkind ohne Zweifel Freude bereiten. Obwohl manche Monster furchterregend aussehen, tun sie keinem was zuleide und werden Ihren Kindern viel Freude bereiten. Leere, gesäuberte und am besten bunte Schampooflaschen eignen sich ideal als Behälter für Ihren selbst gebastelten Stifthalter. Mit einem Cutter schneiden Sie zuerst die Flasche unter dem Flaschenhals ab und formen die Öffnung mit einer Schere. Den entfernten Kunststoff können Sie eventuell für die Monsterarme weiter verwenden. Machen Sie eine weitere Öffnung für den Mund, schneiden Zähne aus Papier aus, kleben die Wackelaugen auf und fertig ist das Monster. Sie können ihn gerne an Wände, Tische und Regale anbringen.

E D   P  

E D   P  

I

L

I

L

Z E   D   C   V   B  

Z E   D   C   V   B   N   M   Z   W  

D H   G   R  R  R   R   D   D   D   G   Z   J   U  Z  R   H   E   G  J  E   U   N   S   R  

E

T T   A   D   S   X   Y   S   H   J   K   L   T   L   X   Z   E   D   C   V   B   N   M   T   Z   T   W   A   D   S   X   Y   S   H   J   K  

G Z   H  

J

Z K   A   S   T   A   N  

I

E B  

F H   S   K   D  

F F   S   H   H  A  L   N   V   U   R   E   G   H  E   Z  D   N   K   A  F   T  S   G   T  

S X   Y   S   H  

J

K

L

A C  

J

F

F S   G   J  

N I  T  

I F   B   E  

F

B Ä   G   J   U   M   H  

H V   L   D   F  C   H  F   E   F   T   G   H   H   L   V   T   E   I   X   L   G   T   B   U   R   N   A  

L

E B  

L A  G   C   K   S   J   D   X   L   V  S  T   G   H   O  J  M   B   J   G  Ä   G   F   C   F   F   H   S   K   D  

T G   H   H   L  

V Q   E  C   F  I   T   C   B   O   Z   U  H  R   E   I   Ü  L  D   G   B   L   T   V   N   W   T  L  Z   I   F  

T A   N   F  

 

I

F S   G   J   C   H   E  

O T  

I

W J  

T Z   I  U   N  O  L   H  

B U   D   R   K   N   A   J   R   E  

V T   H   O     M   J   G  

J

I

J

E K  

J

U

P F   H   E  

H Ö   R   N   C   H   E   N   V   X  

W J   K   J   I  

I S   E   H  B  R   V   Q   A  P  S   D  

G E   N   S   C   H  

P F   H   E   E   E  

I

K O   L  

I

I

R M   D  

Z U   R  

U Z   T   B   N  

J I  

L D   C   F   T   H   N   M   W     I  

www.acroballet.ch

C F   T  

J

W Z   O   Q   C   F   T  

C H   Z  

E

E

L D   C   F   T   H   N   M   W   S   A   G   C   L   G   K   S   D   X   C   L   V   T   H  

D X   C   L   B   V   P  

I

E K  

B Ä   G   J   E  U   E   M   I   C  H   H  

L G   T  

B V   P  

C H   H   Ö   R   N   C   H  

Kostenlose Arbeitsblätter:  www.grundschule-­arbeitsblaetter.de  

Bewegungprogramme Z U   R   I   Ü   D   L   N   B   L   J   K   I   H   R   Q   für Kinder von 16 Monaten bis H   Z   U   7 Jahre. für die grossen C   F   T   H   N   M   W   S   A   D   G   K   C   J   R  Bewegungsartisten E   G   E   N   ...in S  BaselC   H  

H H   Ö   R   N   C   H   E   N   C   V   H   X   Z   J   U   16

I

K O   L  

I

U


Junior Express

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Acro Ballet – wir bewegen zum Lernen Im ABC erhalten Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit Bewegungserfahrungen in verschiedenen Bereichen zu sammeln. Turngarten-Kinder entfalten ihre Kreativität und lernen ihre Emotionen und Gedanken in Bewegungen und Tänzen zum Ausdruck zu bringen. Für SchülerInnen ab 7 Jahren richten sich unsere Bewegungsprogramme auf die Bildung der akrobatischen und tänzerischen Bewegungskünste.

o Fit NEU: Acrur s für alle

A

ngeboten werden die Bewegungsgrundschule Turngarten, AcroBallet, Bodenakrobatik, Partnerakrobatik, Luftakrobatik und das Förderprogramm. Der ABC Turngarten hat Bewegungsprogramme entwickelt, um den Kindern möglichst viele Lernerfahrungen in der Welt der Bewegungskünste zu eröffnen und sie auf körperlicher, emotionaler sowie sozialer Ebene zu bewegen. Mit 18 Monaten können Kinder in Begleitung einer Betreuungsperson den Krabbler-Kurs besuchen und werden einfühlsam und individuell in die Welt der Bewegung eingeführt. Im Alter von 3 bis 7 Jahren werden die Kinder in Kursen mit Musik, Rhythmus und

-K Der Gymnastik it und ohne m en en hs ac Erw für mehr Kraft, Vorkenntnisse Wohlbefinden – und Beweglichkeit mmen, sein und in Bewegung ko ben blei 50 – 9:50 Uhr Donnerstag 8: mit tänzerischen sowie akrobatischen Formen vertraut gemacht. Zusätzlich zu unseren regulären Kursen bieten wir während den Frühlings-, Sommer- und Herbstferien Akrobatik-Wochen an. Wer sich wünscht das Rad, den Bogengang, Überschlag oder FlickFlack zu lernen, hat die Möglichkeit, dies in unseren Workshops durch einen spezifischen Unterricht, welcher sich jeweils mit einem der Elemente auseinandersetzt, zu üben. Im ABC eignen

sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine körperfreundliche und bewährte Akrobatik- und Tanztechnik an. Die Körperhaltung wird verbessert und Fertigkeiten wie Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht werden entwickelt und verbessert. Die ABC-Lehrkräfte sind qualifizierte, speziell ausgebildete Pädagogen, die sich regelmässig an diversen Schulungen für den Unterricht weiterbilden.  n

Acroballet Center GmbH Güterstrasse 82 4053 Basel Tel. 061 271 44 05

info@acroballet.ch www.acroballet.ch

TEN HOCHSEILGAR AB HERBST

JUMP FACTORY BASEL

INDOOR TRAMPOLINE PARK

17


Redaktion

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Zukünfte Arbeitsplätze im Grid-Gebäude von Herzog de Meuron im Innovationspark Allschwil auf dem Bachgrabengebiet. (Bilder: Herzog de Meuron)

Baselbieter Parlament genehmigt 11 Millionen für Innovationspark.

Schweizer Silicon Valley Der Landrat des Kantons Basel-Landschaft hat 11 Millionen für den «Switzerland Innovation Park Basel Area» (SIP) in Allschwil genehmigt. Das neue Grid-Gebäude in Allschwil baut Herzog de Meuron. Damit soll der Life-Science Standort in der Nordwestschweiz gestärkt werden.

D

as Baselbieter Parlament steht parteienübergreifend hinter dem «Switzer­land Innovation Park Basel Area», für den Basel-Area-Swiss die Geschäfte führt. Der Landrat hat aktuell mit

18

absoluter Mehrheit ohne Gegenstimmen die Ausgaben für den Innovationspark für die Jahre 2019 bis 2025 bewilligt. Danach soll der Innovationspark vom Kanton Basel-Landschaft insgesamt 5,6 Millionen Franken als Betriebsbeiträ-

ge erhalten. Weitere 5,7 Millionen Franken sind für den Mieterausbau des neuen Standortes auf dem BaseLink-Gelände (Bachgrabengebiet) in Allschwil vorgesehen.

Herzog de Meuron baut Gebäude im Innovationspark Allschwil «Es gibt bereits einen Standort in Basel und in Delémont ist ein weiterer geplant. In Allschwil ist der Innovationspark seit 2015 im ehemaligen Actelion-Gebäude untergebracht und wird mit einem neuen Gebäude vom Basler Architekturbüro Herzog de Meuron erweitert und von der St. Galler Immobi-


Redaktion

Oktober 2019  Basel-Express.ch

lien-Entwicklungsfirma Senn Resources AG realisiert», erklärt Martin Jordan, von BaselArea-Swiss gegenüber BaselExpress. «Die Basel-Area-Swiss mietet sich dort als Ankermieter auf einer Fläche von 6'000 m2 ein», so Jordan weiter. Auf dem sogenannten «Grid-Gewerbekomplex» von 50'000 m2 Nutzfläche auf dem Bachgrabengebiet in Allschwil gibt es noch weitere Mieter, ausser der Basel-Area-Swiss. Es handelt sich um ein Mammut-Projekt, was auch landläufig als «Schweizer Silicon Valley» bezeichnet wird.

Mammut-Projekt für die Life-Science-Firmen Insgesamt gibt es fünf Standorte des «Swit­ zerland Innovation Parks», der von beiden Basel, dem Jura, der Handelskammer beider Basel und der Universität Basel finanziert wird. Geplant sind weitere Firmenansiedlungen in der

Life Science-Branche laut Basel-Area-Swiss und gemäss des Kommissionsberichts des Landrats. Darunter das Projekt «Miracle» der Abteilung für Biomedical Engineering der Universität Basel, die einen Mini-Roboter entwickelt hat, der mithilfe von Lasertechnik Gewebe und Knochen schneidet (BaselExpress berichtete).

Basel-Area-Swiss will Basel als Life-Sience-Standort stärken Das von Basel-Area-Swiss initiierte Beschleunigungsprogramm «Accelerator BaseLaunch» baut auf der starken Position der Region Basel als globale Drehscheibe des Life-Sciences-Sektors auf und will die nächste Generation von Healthcare-Firmen anziehen. Aus dem Projekt, an dem die weltweiten Global-Player von Biotech-Firmen beteiligt sind, gingen bereits 15 Firmen hervor. Ein Projekt, was Millionen kos­tet – aber Milliarden einbringt. (ar)

nBasels unsicherste Orte Es vergeht kaum ein Wochenende ohne Schlägereien oder Messerstechereien in Basel. Manchmal ist sogar eine Schusswaffe im Gebrauch. Am Rheinufer werden Menschen wegen ein bisschen Geld ausgeraubt, in den Ausgangsmeilen gehen sich Betrunkene an den Kragen und im Fussballstadion ist ein gefahrloser Besuch eines FCB-Spiels nur mit einem erheblichen Polizeiaufgebot zu gewährleisten. Als unsicher gelten vor allem der Bahnhof SBB, die Parks, der Claraplatz und Ausgehmeilen im Kleinbasel.

n Swiss Indoor-

Teilnehmer stehen fest

22 Tennisstars wollen Roger Federer den Titel streitig machen. Der grösste Sportanlass der Schweiz und das drittgrösste Hallenturnier der Welt, findet vom 19. bis 27. Oktober in der St. Jakobhalle statt. Preisgeld: 1.9 Millionen.

n Aussenminister

Cassis in Pfeffingen

Die Bedeutung der EU für die Schweiz unterstrich Aussenminister Ignazio Cassis am Pfeffinger Forum mit Zahlen. 1.5 Millionen Arbeitsplätze hingen direkt von Exporten in die EU ab, die täglich einen Wert von rund einer Milliarde Franken erreichten. Mit dem Binnenmarkt der Schweiz könne man leben, mit dem exportorientierten Markt Wohlstand erreichen.

n Uni Basel startet mit 12'015 Studenten

An der Universität Basel hat für 12'015 Studierende das Herbstsemester begonnen. Erwartet werden fast 1'800 zusätzliche Studenten. Davon beginnen 1'465 ihr Bachelorstudium. Weil die Immatrikulation noch nicht abgeschlossen ist, werde die Gesamtzahl der Studenten bis Oktober noch steigen. Im Herbstsemester 2018 waren insgesamt 12'673 Studierende eingeschrieben.

19


Redaktion

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Felix-Platter-Areal heisst jetzt «Westfeld»: Auf dem ehemaligen Spitalgelände entsteht ein Quartier im Quartier Spital wird zum Wohnhaus Das bestehende Spitalgebäude bleibt als markanter Orientierungspunkt für das Hegenheimerquartier erhalten und wird zum Wohnhaus umgestaltet. 1967 wurde das Felix-Platter Spital erbaut und steht seitdem unter Denkmalschutz. Vor allem die äussere Fassade. In den vergangenen Jahrzehnten wurden im Innenbereich allerdings Umbauten und Anpassungen vorgenommen. Um das Gebäude künftig als Wohnraum zu nutzen, sind erneut Anpassungen notwendig. Voraussichtlich beginnen die Bauarbeiten Ende des Jahres und dauern bis 2022 an.

Trotz Denkmalschutz Umbau des Spitalgebäudes machbar Bild: wohnen-mehr.ch Insgesamt entstehen in den Neubauten in zwei Etappen rund 370 Wohnungen, im ehem. Spitalgebäude rund 130

Der Dachverband der Wohnbaugenossenschaften Nordwestschweiz hat die Arealentwicklung und den Neubau von rund 550 Wohnungen auf dem Felix-Platter-Areal an die Baugenossenschaft «wohnen&mehr» vergeben. In diesem Jahr soll gebaut werden.

M

it dem Neubau und der damit verbundenen Verkleinerung des Felix-Platter-Spitals im Basler Iselin-Quartier werden über 34'000 Quadratmeter Fläche für den Neubau oder die Umnutzung bestehender Bauten für Wohnungen frei. Und das neue Felix-Platter-Areal wird umbenannt in «Westfeld». Mit dem Abschluss der städtebaulichen Studien im Herbst 2017 hat die Umgestaltung des Felix-Platter-Areals in ein Wohn- und Gewerbegebiet bereits Gestalt angenommen. Ausgeführt wird das Grossbauprojekt von «Enzmann Fischer Partner und Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur Städtebau» aus Zürich.

20

Genossenschaftliches Leuchtturmprojekt Geplant ist weniger eine uniforme Wohnüberbauung, vielmehr soll ein lebendiges Quartierzentrum entstehen, das verschiedenen Wohnformen Platz bietet. Darüber hinaus sind weitere Nutzungen wie ein Quartiertreffpunkt, ein Café, eine Kin­ derkrippe und Läden geplant. Mittlerweile ein in Basel allumfassendes Modell an zahlreichen Standorten. «Quartier im Quartier» als Antwort auf das stetige Wachstum der Life Science-Metropole am Rhein. Laut Wochenzeitung spricht der Dachverband der Wohnbaugenossenschaften Nordwestschweiz (WBG) von einem «genossenschaftlichen Leuchtturmprojekt». Die für das «Felix-Platter-Areal» eigens gegründete Baugenossenschaft «wohnen & mehr» funktioniert nach dem Modell einer Genossenschaft der Genossenschaften und zählt neben Stiftungen, Firmen und Privatpersonen über 20 Wohngenossenschaften aus der Region Basel zu ihren Mitgliedern.

Familien- und altersgerechtes Wohnen Insgesamt entstehen rund 370 Wohnungen, davon 130 im umgebauten Spitalgebäude. Vorgesehen ist familien- und altersgerechter Wohnraum mit einem hohen Anteil an Gemeinschaftsnutzungen. Der Wohnhof und die öffentliche Freifläche stehen für markante Merkmale des Westfelds und als Sinnbild für gemeinschaftliches Wohnen. Anders als bei Blockrandbebauungen, die sonst typisch für Basel sind, wird der Innenhof nicht in private Parzellen unterteilt, sondern ist als Ort der Begegnung gedacht.

Aufgrund des Denkmalschutzes musste das Appellationsgericht prüfen, in welcher Form Veränderungen am Spitalbau vorgenommen werden dürfen. «Die Unterschutzstellung, will heissen, der Denkmalschutz des Gebäudes, ist das Resultat eines Vergleichs, der zwischen den Interessensvertretern vereinbart wurde», erklärt Vizepräsident Andreas Courvoisier von der Baugenossenschaft «wohnen & mehr» gegenüber dem BaselExpress. «Der Heimatschutz und die Freiwillige Denkmalpflege hatten sich gegen den geplanten Abbruch des Spitalgebäudes gewehrt. Die Lösung, die einvernehmlich getroffen werden konnte, ist aus Sicht der Baugenossenschaft ideal», so der Vizepräsident. «Sie bietet gewisse Spielräume, um innovativen genossenschaftlichen Wohnungsbau zu betreiben und trägt dem baukulturell wertvollen Gebäude Rechnung, was als Identifikationsträger und Orientierungsmarke gilt.» Das Flüchtlingswohnheim an der Hegenheimerstrasse kann vorerst in der jetzigen Bauform durch die Sozialhilfe Basel-Stadt mehrere Jahre weiter genutzt werden. Darüber hinaus soll Wohnraum für Studierende geschaffen werden.

Westfeld wird an öffentlichen Verkehr angeschlossen Geplant ist, das Westfeld an den öffentlichen Verkehr anzuschliessen, wobei unter dem Quartierplatz eine unterirdische Autoeinstellhalle mit 200 Parkplätzen entsteht. Laut Genossenschaft wird die Anzahl der Parkplätze auf die Wohngruppen abgestimmt, darunter sowohl ältere als auch jüngere Bewohner ohne Auto. Die Auto-Einstellhalle wird vom Luzernerring aus erschlossen und Veloparkplätze sowie Carsharing sind neue Formen des Mobilitätskonzepts. Ob Basel als stetig wachsender Wohn- und Arbeitsraum dem zukünftig erhöhten Verkehrsaufkommen Stand halten kann, bleibt abzuwarten. (ar)


Redaktion

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Schweizer Händler und Hersteller wehren sich gegen das Verbot des Pestizids Chlorpyrifos «Chlorpyrifos ist das gefährlichste Pes­ tizid, von dem man noch nie gehört hat» war im Internetportal des EU-Observers zu lesen. Die Europäische Lebensmittelbehörde Efsa kam zu dem Schluss, dass das Insektenvernichtungsmittel der Gesundheit schadet und die Kriterien für eine Genehmigung in der EU nicht erfüllt.

S

tudien würden Schädigungen des Erbguts und des Gehirns von Kindern nachweisen. Deutschland, Irland und sechs weitere EU-Länder haben das Gift verboten. Dagegen Spanien, Italien, Holland und Frankreich nicht. In der Schweiz hat das Bundesamt für Landwirtschaft zwölf Chlorpyrifos-Produkte verboten. Drei davon dürfen die Bauern allerdings bis 2021 für Kartoffeln und Bohnen weiter verwenden. Darunter ist auch das umstrittene Mittel Ephosin, was Kartoffeln gegen Drahtwürmer schützen soll.

Agrochemie-Hersteller klagen gegen Verbot Die restlichen Chlorpyrifos-Produkte dürfen Bauern nicht mehr auf ihren Äckern verwenden. Folgende Hersteller und Händler haben beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde gegen das Verbot eingereicht: Syngenta, Dow Agro und Sintagro wollen grundsätzlich den Verkaufsstopp für ihre Produkte verhindern. Mit ihrer Beschwerde hatten die Agrochemie-Konzerne teilweise Erfolg: Eine Richterin des Bundesverwaltungsgerichts entschied, dass sie das Präparat Pyrinex vorläufig weiterhin verkaufen dürfen

Chlorpyifos ist ein gefährliches Pestizid. In der Schweiz aber noch immer erlaubt.

und für den Einsatz bei Beeren, Trauben, Rüebli, Spargeln und Raps einsetzen können. Laut Saldo fanden Tester das Insektizid in Schweizer Äpfeln. Das Zürcher Kantonslabor entdeckte im vergangenen Jahr sogar gesundheitsschädliche Mengen des Gifts in weiteren fünf Lebensmitteln: Darunter Pfirsiche aus Italien und Cherrytomaten aus der Türkei. Auch die Qualiservice GmbH in Bern hat in 62 von 4429 Proben Chlorpyrifos-Rückstände nachgewiesen.

Chlorpyrifos in Urinproben von Kindern gefunden In immerhin 9 von 10 Urinproben bei Kindern und deren Müttern wurde in Dänemark das giftige Pestizid Chlorpyrifos gefunden. Auf-

grund der Gesundheitsschädigung hatte das dänische Umweltministerium eine Untersuchung durchführen lassen. In Belgien hat das staatliche Forschungsinstitut in allen 258 Urinproben von 9- bis 12-jährigen Kindern Chlorpyrifos nachgewiesen. Ein bedenklicher Wert. Nur in der Schweiz, dem Hauptsitz einiger Agrochemie-Giganten, wurden bisher keine Urintests durchgeführt. Wie Saldo bei seinen Recherchen feststellte, verzichten Grossverteiler nicht auf Chlorpyrifos. Coop, Denner, Globus, Lidl, Manor, Migros und Spar erklären, dass sie lediglich die gesetzlichen Vorschriften einhalten. Der deutsche Grossist Aldi verbietet hingegen seinen Schweizer Lieferanten, Chlor­pyrifos im Obst- und Gemüseanbau einzusetzen. (ar)

Deutsche in der Schweiz kehren immer häufiger zurück in ihr Land Die Schweiz verliert unter deutschen Zuwanderern den Paradies-Bonus. Häufig wird das Schweizer Schulsystem als Grund genannt. Für deutsche Zuwanderer ist die Schweiz weniger attraktiv geworden als noch vor Jahrzehnten. Dafür gibt es vielfältige Gründe. Mentalitätsunterschiede, unüberbrückbare Kulturdifferenzen, das Schulsystem und auch wirtschaftliche Gründe: Das deutsche Jobwunder macht das eigene Land für Deutsche wieder attraktiver. Dort ist die

Das Deutsche und Schweizer Schulsystem weisen grosse Unterschiede auf.

Erwerbslosenquote seit 2005 von 10 auf 3 Prozent gesunken, sogar unter Schweizer Niveau. Zudem gehören deutsche Zuwanderer laut Tagesanzeiger tendenziell zu einer mobilen europäischen Elite, die ihren Arbeitsplatz und ihren Lebensmittelpunkt frei wählen kann. Besonders häufig wird das Schweizer Schulsystem als Grund für die Rückkehr genannt. Deutsche Eltern wollen ihrem Nachwuchs das Schweizer Schulsystem nicht zumuten. Es gilt als zu leistungsorientiert, zu rigide und geht wenig auf individuelle Eigenschaften der Kinder ein. Ein Trend, der in Europa gegenläufig ist. Für deutsche Eltern unverständlich ist, dass in der Schweiz die Hürden für das Gymnasium und ein Studium sehr hoch angesetzt werden. Diese Meinung ist für Schweizer wiederum unverständlich. Denn sie schätzen ihr Bildungssystem, was den akademischen Weg nur als eines von zahlreichen Bildungswegen anbietet. Die langfristig niedrigen Arbeitslosenzahlen aller Berufsgruppen sind für Schweizer ein Zeichen des Erfolgs. Allerdings ändert die Digitalisierung die globalisierte Welt vollkommen und krempelt den Arbeitsmarkt komplett um. Es könnte sein, dass zukünftig mehr Berufe akademische Qualifikationen voraussetzen. Ob eine niedrige Zulassungsquote für Mittelschulen und Universitäten die Schweizer Jugend für den Arbeitsmarkt der Zukunft tatsächlich rüstet, ist zu überdenken. Aber, das wird weltweit eine Herausforderung bleiben. (ar)

21


Redaktion

Basel-Express.ch  Oktober 2019

5G-Technologie ist strahlenintensiv.

bei den Kantonen, die «auf Verzögerung plädieren». Sunrise will rechtlich gegen die Einsprachen vorgehen denn sie sehen rund die Hälfte der geplanten Antennen wegen den 5G-Gegnern in Gefahr.

Sunrise spricht von «Fake News»

5G-Gegner blockieren 320 von 326 Antennen Der Mobilfunk-Widerstand wächst: 5G-Gegner haben gegen fast alle Antennen-Baugesuche Einsprache erhoben. David wird zu Goliath und bietet den Mobilfunk-Giganten die Stirn. 5G-Gegner haben gegen 320 von 326 Baugesuchen Einsprache eingelegt und bremsen damit den derzeitigen Antennen-Ausbau aus. Damit zwingen sie Swisscom, Sunrise und Salt in die Knie und zeigen, dass sie ein 5G-Moratorium umsetzen können. Schweizweit haben 20'000 Bürger unterschrieben. Laut «20 Minuten» sehen

n Uni Basel wieder unter den Top 100 der Welt

Im neuesten Ranking des Magazins «Times Higher Education» (THE) belegt die Uni Rang 94, neun Plätze höher als vor Jahresfrist. Gemäss THE ist die Uni Basel damit die viertbeste Uni der Schweiz nach der ETH Zürich (13), der ETH Lausanne (38) und der Universität Zürich (90). Im THE-Ranking pendelte die Uni Basel seit 2015 zwischen Rang 75 und 103. Renommierte Rankings sehen Basel jeweils unter den 150 besten Unis weltweit.

Bürger durch diese Technologie ihre Gesundheit bedroht und reagieren deshalb so vehement. Die Mobilfunk-Anbieter dagegen bestreiten die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit.

Einsprachen verzögern den Ausbau Der Mobilfunk-Anbieter Sunrise gibt laut «20 Minuten» zu bedenken, dass durch die Einsprachen der Ausbau von 5G behindert sei. Er spricht von einem Rückstand von 30 Prozent

Basler Schüler sollen zukünftig in politischer Bildung unterrichtet werden. Das forderten die Jungfreisinnigen von Basel-Stadt. Neben dem neuen Fach "Medien und Informatik" wird politische Bildung ebenfalls Unterrichtsfach, wie das Erziehungsdepartement Basel-Stadt und die Jungfreisinnigen mitteilten. Für nächstes Jahr gilt das Schulfach als verbindlich.

Vorgeschriebene Anzahl von Lektionen

Hinter den Kulissen sind Kanton und Post daran, eine Lösung für die Debatte um die Hauptpost an der Freien Strasse zu erarbeiten. Schon bald soll sie präsentiert werden. Im Herbst 2016 hatte die Post angekündigt, landesweit 600 Filialen schliessen zu wollen. Um in die schwarzen Zahlen zu kommen, stehen in Basel drei Filialen auf der schwarzen Liste: Gellert, Kleinhüningen und Kannenfeld. Darüber hinaus wurde die Hauptpost als gefährdet bezeichnet. Die Kundenfrequenzen seien zu gering, die Mietkosten zu hoch. Das Ergebnis bleibt abzuwarten.

Wie von den Jungfreisinnigen gefordert und in der bz publiziert, wird zur Stärkung der politischen Bildung eine verbindliche Anzahl an Lektionen garantiert. Politik wird im 10. und 11. Schuljahr jeweils als halbe Lektion pro Woche unterrichtet, integriert in das Fach Deutsch und in den Fachbereich Räume, Zeiten, Gesellschaften.

22

5G polarisiert die Bevölkerung sehr stark Die Swisscom argumentiert dagegen differenzierter: Einerseits findet sie es paradox, dass die Bevölkerung immer und überall kommunizieren will, aber sich gleichzeitig gegen Mobilfunkanlagen ausspricht. Ein Widerspruch, ohne Zweifel. Einsprachen würden seit jeher zum Mobilfunkt-Geschäft gehören und die Einsprachen lägen rund bei einem Drittel. Swiss­com, als Mitbewerber von Sunrise, kommuniziert gegen aussen, man sei mit dem Ausbau auf Kurs. Es gäbe aufgrund von Mensch und Umwelt keine Bedenken, sofern die Grenzwerte im Rahmen bleiben würden. Wissen ist bekanntlich Glaubenssache.

Politische Bildung: An Basler Schulen künftig Pflichtfach

n BS: Ist die Hauptpost

nach Protesten gerettet?

Sunrise etwa spricht in einem «20Minuten-Interview» von Fake News, die über die gesundheitsschädliche Wirkung der 5G-Technologie verbreitet werden würde. Dem wolle man Fakten entgegenhalten. Stattdessen weist er auf die Vorteile von 5G als energieeffiziente Technologie hin, die strahlungsschwach sei im Vergleich zum Mobiltelefon. Laut Sunrise müsse sich die Politik fragen, ob sie den angestrebten 5G-Spitzenplatz der Schweiz noch erreichen will. Selbstredend, dass nicht auf den Interessenskonflikt hingewiesen wird, der bei eigens finanzierten Studien besteht. Ob diese als Fakten zählen können, ist zumindest sehr umstritten.

Regierung war gegen Initiative Mit ihrer Initiative hatten die Jungfreisinnigen 2017 insgesamt 3120 Unterschriften einge-

Politische Willensbildung ermöglicht Mitspracherecht.

reicht. Sie argumentierten, dass im Lehrplan 21 die Chance für das Fach Politik verpasst worden sei. Die Partei möchte, dass damit ein politisches Basiswissen vermittelt wird. Allerdings sprach sich 2018 die Regierung gegen die Initiative aus. Ein Fach in Politik würde im Widerspruch zum Anliegen des Kantons stehen, gesellschaftliche Themen nicht als «Einzelfach» zu unterrichten, sondern in mehrere Fachbereiche einzubinden. Der Grosse Rat dagegen empfahl die Initiative zur Annahme. Bei der Stichfrage gewann die Initiative und so kam es zur kantonalen Durchsetzung.


Redaktion

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Systemwechsel: Wer seine Organe nicht spenden will, soll das zukünftig ausdrücklich dokumentieren Eine Initiative fordert, dass jeder Organspender wird, der das nicht ausdrücklich zu Lebzeiten ausgeschlossen hat. Bisher gilt in der Schweiz die Zustimmungslösung. Will heissen, eine Organspende ist nur dann erlaubt, wenn die verstorbene Person zu Leb­zeiten einer Spende ausdrücklich zugestimmt hat. Jedes Jahr sterben Menschen, weil sie kein passendes Spenderorgan erhalten. Die Organspende-Initiative, die einen Wechsel zur Widerspruchslösung verlangt, greift dem Bundesrat aber zu weit. Daher schlägt er einen Kompromiss vor. Der Bundesrat hat aktuell eine Änderung des Transplantationsgesetzes als indirekten Gegenvorschlag zur Initiative in die Vernehmlassung geschickt. Die Revision sieht, wie die Initiative, einen Systemwechsel vor, bezieht aber ebenfalls die Angehörigen mit ein. Der Bundesrat wolle Rücksicht nehmen auf alle Positionen bei dieser schwierigen Frage, erklärte Gesundheitsminister Alain Berset laut Tagesanzeiger. Bisher gilt in der Schweiz die Zustimmungslösung. Will heissen, eine Organspende ist nur dann erlaubt, wenn die verstorbene Person zu Lebzeiten einer Spende zugestimmt hat. Liegt keine Willensäusserung vor, müssen die Angehörigen entscheiden. Die Folge davon ist angeblich, dass es in der Schweiz zu wenig Spenderorgane gibt. Angaben des Tagesanzeigers zufolge sind 68 Menschen auf der Warteliste für ein Spenderorgan gestorben. Aber wer kontrolliert im Falle einer Widerspruchslösung, ob der Organspender bereits «hirntod» ist? Wer kontrolliert die Rechtsmediziner, die einen Patienten für hirntot erklären, obwohl er es vielleicht noch gar nicht ist? Denn dann wäre eine Organentnahme strafrechtlich nicht erlaubt. Sollte jeder Mensch automatisch zum Organspender werden, öffnet das dem illegalen Organhandel sämtliche Pforten für

Organspende bleibt ein ethischer Drahtseilakt.

ein schwer kontrollierbares Milliarden-Geschäft. Und das wäre fatal.

Gesundheitsminister Berset hat ethische Zweifel Die Initiative «Organspende fördern, Leben retten» verlangt, dass jeder Mensch zum Organspender wird, der sich nicht zu Lebzeiten dagegen ausgesprochen hat. Die Zustimmung zur Organentnahme wird vermutet. Für den Bundesrat ist es allerdings ethisch nicht vertretbar, den Angehörigen kein Mitspracherecht einzuräumen. Berset begrüsst laut Tagesanzeiger eine erhöhte Verfügbarkeit von Spenderorganen, diese Initiative lehne er aber ab.

Als Alternative schlägt Berset eine Widerspruchslösung vor, allerdings beruhend auf Selbstbestimmung. Er plant ein Organspende-Register, in dem sich Menschen eintragen, die keine Organe bei Tod spenden wollen. Entscheidend sei der Wille der verstorbenen Person, sagte Berset. Weiterhin räumt er Angehörigen ein Mitspracherecht ein, sofern keine Willensäusserung des Betroffenen vorliegt. Sie sollen bei einer Entnahme von Organen widersprechen können, wenn das dem mutmasslichen Willen der verstorbenen Person entspricht. Damit würde sich der Vorschlag des Bundesrats der heutigen Situation annähern. Weiterhin plant Berset, die Bevölkerung umfassend über diesen Systemwechsel zu informieren. (ar)

Nationalrätin Maya Graf schlägt Alarm: Antibiotika-Resistenzen sollen eingedämmt werden Die Motion von Maya Graf, die Verbreitung von Antibiotika-Resistenzen bei Mensch, Tier und in der Umwelt durch den Bund systematisch zu erforschen, empfiehlt der Bundesrat zur Annahme. Antibiotika werden in der Tierzucht flä­chendeckend eingesetzt und in der Humanmedizin zu wenig dosiert verabreicht. Das wiederum fördert resistente Keime. Etwa 350 Patienten jährlich sterben in der Schweiz durch Antibiotika-Resistenzen. Weil bakte­rielle Keime in der Vergangenheit zunehmend resistent wurden gegen sämtliche Antibiotika, wirken diese teilweise nicht mehr. Noch vor wenigen Jahrzehnten galten bakterielle Infektionen als gut heilbar, was sich in der modernen Zeit drastisch verschlechtert hat. Bereits im Jahr 2014 warnte laut baz ein Bericht eines britischen Ökonomen davor, dass es in wenigen Jahrzehnten weltweit jährlich etwa zehn Millionen Tote wegen resistenter Keime geben könnte. In der Schweiz sei es nicht so dramatisch, schätzen Experten die gesundheitliche Situation ein. Dennoch gäbe es auch hier ein Problem mit Resistenzen. Im Rahmen des nationalen Forschungsprogramms «Antimikrobielle Resistenz» und der Nationalen Strategie Antibiotikaresistenz, versucht der Bund laut baz dem Problem beizukommen. (ar)

Antibiotika-Resistenzen nehmen zu.

23


Redaktion

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Künftige S-Bahn im Leimental: Der Vorstoss im Landrat hat gute Chancen «Pflästerlipolitik» zu setzen, wie es Ryf nennt. Eine S-Bahn im Leimental war in den Planungen des Kantons nicht vorgesehen.

Expresstram zwischen Birs- und Leimental

Die Verkehrsprobleme im Tal halten an und CVP-Landrat Pascal Ryf fordert eine S-Bahn als Lösung. Knapp 60'000 Menschen leben im Leimental und als einziges Tal des Kantons in der Grössenordnung hat es keine eigene Bahn. Die frühere Birsigtalbahn stammt aus dem Jahre 1887. CVP-Landrat Pascal Ryf findet laut bz, das Tal sei stiefmütterlich behandelt worden, obwohl die finanzstarken Leimentaler Gemeinden viel Geld in den Finanzausgleich pumpen. Er fordert daher den Bau einer S-Bahn-Strecke vom Bahnhof SBB ins Leimental. Ryf brachte seinen Vorstoss bei der Landratssitzung am 29. August ein.

Hunderte Millio­nen Franken für Unterirdische S-Bahn Zur finanziellen Situation: Eine Leimentaler S-Bahn würde mehrere hundert Millionen Franken kosten. Da Binningen und Therwil mittlerweile zugebaut sind, müsste die Bahnstrecke unterirdisch gebaut werden. Ein kostspieliges Unterfangen. Im Tal behindern sich Tram- und Autoverkehr gegenseitig. Ein Bequemlichkeitsproblem der Neuzeit. Verkehrsmittel und Auto benutzen, aber kein Verkehr wollen. Stattdessen: Noch eine zusätzliche S-Bahn bauen. Ein Beispiel sei laut Ryf der Bahnübergang an der Bahnhofstrasse in Therwil: Zu Stosszeiten sei die Bahnschranke dort 32 Mal pro Stunde geschlossen. Laut bz fordert der Therwiler SVP-Landrat Hans-Jürgen Ringgenberg eine Unterführung für das Tram. Pascal Ryf findet, das sei Flickwerk und keine ganzheitliche Lösung. Beim Kanton scheint man auf

Die Bau- und Umweltschutzdirektion (BUD) im Baselbiet wünscht eine Aufwertung der beiden Linien zum Expresstram. Die Beförderten wären ganze fünf Minuten schneller. Aber kosten würde das Projekt 14 Millionen Franken und ist tatsächlich vom Bund vorgesehen. Der vom Kanton beschlossene Doppelspurausbau beim Spiesshöfli in Binningen stellt laut bz eine wichtige Bedingung dar. Ebenfalls vorantreiben wolle die BUD die Idee einer Tramspange zwischen Therwil und Dornach. Das Tiefbauamt will dazu eine Machbarkeitsstudie ausarbeiten.

S-Bahn Vorstoss hat im Landrat gute Chancen Ryfs S-Bahn-Postulat wird vom Landrat höchstwahrscheinlich überwiesen. SP-Vertreter haben laut Ryf bereits Zustimmung signalisiert. Die ehemalige Präsidentin der Verkehrskommission Leimental hingegen findet die S-Bahn-Idee illusorisch. «Gerade weil es im Leimental keine Eisenbahn und keine Hochleistungstrasse gibt, ist die Wohnqualität so hoch.» (ar)

Erste Bestattungsmesse: 20 Aussteller gesucht! Bieten Sie eine Dienstleistung oder ein Produkt im Bereich Bestattung oder Vorsorge an? Dann könnte die erste Bestattungsmesse der Schweiz eine interessante Plattform sein, Ihr Publikum gezielt anzusprechen! Am Sonntag, 8. März 2020 kommt die funus-Bestattungsmesse ins Hotel Euler beim Hauptbahnhof. Geboten wird ein spannender Messetag mit interessanten Ausstellern und passenden Vorträgen zum Thema Lebensende. Pro Sparte wird nur ein Anbieter als Aussteller zugelassen – dr schnäller isch dr gschwinder! Der Basel Express wird die Messe als Medienpartner begleiten. Anmeldung und Infos unter: www.funus-bestattungsmesse.ch

Entdecken, probieren, geniessen.

Spezielle und würzige Salze Für Geniesser und Feinschmecker Eine Marke der

Schweizerhalle Düngerstrasse 51a CH-4133 Pratteln 1

24

Telefon +41 (0)61 825 5115 eMail verkauf@saline.ch www.salzladen.ch

Öffnungszeiten Montag – Freitag 13.30 – 18.30 Uhr


Redaktion

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Felix-Platter-Spital: Bleibt in den roten Zahlen Intransparenz und mangelnder Überblick der Kosten prägen die universitäre Altersmedizin am Felix-Platter-Spital. Dabei stehe die grosse finanzielle Herausforderung durch den millionenschweren Spital-Neubau noch bevor.

G

esundheitsdirektor Lukas Engelberger steht mächtig unter Druck: 1,9 Millionen Franken Defizit. Nach Aussen gibt er sich aber gelassen und weist darauf hin, dass man auf die Schlussrechnung für den Spital-Neubau im kommenden Jahr warten müsse. Gegenüber der baz sprach er davon, dass vor dem Hintergrund der aufwändigen Neubausituation und der anstehenden Informatikprojekte ein Defizit von 1,9 Millionen nachvollziehbar sei. Der Kostenvoranschlag von 252 Millionen Franken für den Spitalneubau, den Innenausbau und die Gerätschaften könnten aus heutiger Sicht eingehalten werden. Die Geschäftsleitung spricht von einem immer noch guten Resultat in einem anspruchsvollen Umfeld. Rote Zahlen beim Felix-Platter-Spital und millionenschwerer Neubau: Wie passt das zusammen? Gesundheitsdirektor Engelberger räumte jedoch ein, dass unter dem Kostendruck möglicherweise nicht alle Stellen aufrechterhalten werden könnten. Allerdings rechne er damit, dass eine Personalkürzung durch Fluktuationen wettgemacht werden könnten und keine Leute entlassen werden müssten. Tatsache sei jedoch, dass der Betrieb optimiert werden müsse.

Durch finanzielle Belastungen gab es bereits Entlassungen Bereits beim Umzug des Felix-Platter-Spitals gab es Entlassungen: 17 Vollzeitstellen wurden gestrichen, 20 der rund 800 Mitarbeiter waren betroffen. Angeblich hängen diese Kündigungen mit der Beendigung des kantonalen Leistungsauftrags für die Langzeitpflege Ende 2018 zusammen. Somit kann die Langzeitpflege nicht mehr im Felix-Platter-Spital erfolgen. Engelberger sprach auch die Integration der Reha Chrischona ins Felix-Platter-Spital an, die zwar planmässig verlaufen sei, jedoch eine finanzielle Herausforderung gewesen sei. Im Februar 2018 hatte - laut baz - CEO Jürg Nyfele vom Felix-Platter-Spital noch mit einem Gewinn von rund drei Millionen Franken bis 2020 gerechnet. Seine Begündung: Trotz finanzieller Belastungen werde der Neubau die Abläufe wesentlich einfacher und effizienter machen. Dadurch lasse sich die Infrastruktur vereinfachen und der Unterhalt sei günstiger. Dass diese Aussage sich nicht bewahrheitet hat, war absehbar. Vermutlich hat die Millioneninvestition in einen Neubau bei tiefroten Zahlen andere Gründe als eine wirtschaftliche Sanierung des Felix-Platter-Spitals. Hier gilt es seine gesellschaftliche Verantwortung zu tragen gegenüber den Bürgern dieser Stadt, die mit hohen Krankenkassenbeiträgen Ärzte und Spitäler subventionieren.

Intransparenz: Spital legt seine Abschreibung nicht offen Laut baz äusserste sich Grossrat Kaspar Sutter (SP) folgendermassen zu dem Debakel: «Das ist ein höchst beunruhigendes Resultat. Der Neubau

ist fertig, das Haus bezogen, und wir bekommen nicht einmal Angaben über die Höhe der Abschreibungen dieses Spitals.» Das würde das Vertrauen in künftige Spitalneubauten nicht fördern. Er betonte, beim Felix-Platter-Spital sei die Summe von 250 Millionen Franken überschaubar. Während der Neubau vom Unispital mit 1,2 Milliarden Franken veranschlagt sei. Beim Felix-Platter-Spi-

tal muss davon ausgegangen werden, dass es die nächsten fünf Jahre defizitär wirtschafte. Doch sei die Höhe der Verluste intransparent und auch die Zukunft sei ungewiss. Auch vom neuen Informatiksystem, das 5,3 Millionen Franken kostete, höre man nichts Gutes. Grossrat Sutter sagte gegenüber der baz, dass die Belegschaft damit unzufrieden sei, da es instabil laufe. (ar)

Der Bund will Züge mit explosiver Fracht besser sichern Immer wieder gibt es tödliche Explosionen durch explosive Fracht auf Zügen. So erst kürzlich in Kanada, bei dem ein Rohöl-Güterzug entgleiste, entflammte und 47 Menschen starben. Im Fokus steht aktuell der Badische Bahnhof. Denn hier treffen laut bz schon heute 12'000 Tonnen Chlorgas in der Schweiz ein. Ein Unfall hätte verheerende Folgen.

Gefahrgutmengen zwischen Karlsruhe und Basel nehmen stetig zu Die Deutsche Bahn baut die Strecke Karlsruhe-Basel weiter aus und laut bz werden die Gefahrgutmengen bis 2030 um 60 Prozent steigen. Basel-Stadt sieht hier eine drohende Gefahr und fordert bessere Schutzmassnahmen. Auch der Bund erkennt die Gefährdung und damit Handlungsbedarf. So fahren Chlortransporte seit dem Fahrplanwechsel 2018 im ganzen Bahnnetz nur noch 40 Stundenkilometer schnell. Damit würde das Unfallrisiko um das Zehnfache gesenkt, wie das Bundesamt für Umwelt (Bafu) konstatierte.

Weiterhin sollen nur noch die sichersten Kesselwagen für den Transport eingesetzt werden. Darüber hinaus wurden 6,5 Millionen Franken investiert, um kritische Hindernisse an der Streckenführung zu entfernen. Besonderes Augenmerk legt der Bund auf das Genferseebecken, da die Bevölkerung hier stetig wächst. Die Basler Behörden wollen jedoch auch erhöhte Sicherheitsmassnahmen für ihre Region.

Basel-Stadt fordert unterirdische Umfahrung Basel-Stadt fordert eine unterirdische Umfahrung für den Transitgüterverkehr. Der Kanton hat den Bundesrat bereits ersucht, eine grossräumige Netzplanung in Abstimmung mit den zuständigen Stellen in Deutschland voranzutreiben. Der Bund hingegen erkennt auf den betroffenen Zugstrecken keine untragbaren Risiken, wie das Bundesamt für Umwelt laut bz feststellen musste. Auch das Bundesamt für Verkehr (BAV) sieht keinen Handlungsbedarf. Die Basler Behörden halten weiterhin an ihrer Einsprache fest.

25


Redaktion

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Überwachung mittels KI nimmt weltweit zu China führend bei Entwicklung - Auch viele demokratische Staaten greifen zu diesem Werkzeug Die Überwachung von Menschen mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI), etwa durch automatische Gesichtserkennung, nimmt weltweit zu. Das stellt die Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden fest.1 Führend sei in diesem Bereich China, doch immer mehr Staaten folgten diesem Beispiel. Derzeit nutzen 75 Länder KI zur Überwachung der Bürger, darunter längst nicht nur mehr autokratisch regierte Staaten, sondern auch jene wie die USA und Frankreich, so die Forscher. gie genutzt wird und welche Auswirkungen sie hat», sagt Steven Feldstein, Mitglied der Stiftung und Professor an der Boise State University.2 Viele Projekte, die Feldstein anspricht, stehen in Zusammenhang mit dem Konzept der Smart City. Städte installieren Kameras, Sensoren und andere internetgebundene Geräte, um Informationen über das Geschehen in der Stadt zu sammeln. Huawei ist hier führend. Die gesammelten Daten lassen sich nutzen, um die Verkehrsführung zu optimieren und Energie zu sparen. Die Systeme würden allerdings zunehmend zur Überwachung und zur Verbesserung der Sicherheit genutzt.

Einsatz von KI beschleunigt sich

D

en Experten nach sind chinesische Unternehmen technologisch führend im Bereich der Überwachung durch KI, angeführt von Huawei und Hikvision. Dazu gesellen sich das japanische Unternehmen NEC sowie die US-Firmen IBM, Palantir und Cisco. Der Report nennt eine breite Palette von

KI-Werkzeugen zur Überwachung. Er unterscheidet allerdings nicht zwischen Massnahmen, die der öffentlichen Sicherheit dienen, und solchen, die illegal oder gar gefährlich sind, etwa das Ausspionieren von politischen Gegnern. «Ich hoffe, dass die Menschen kritischer Fragen dazu stellen, wie und wozu diese Technolo-

Feldstein zeigt sich erstaunt, wie viele Staaten in Europa und anderswo die Einführung von KI-Systemen beschleunigen. Dazu gehören ihm zufolge neben der Gesichtserkennung automatische Grenzkontrollen und Algorithmen, mit denen sich voraussagen lässt, wo und wann Verbrechen geschehen. «Ich dachte, China und sein geografisches Umfeld sowie die Staaten am Golf seien die wichtigsten Nutzer», so Feldstein. Dabei nutzen inzwischen bereits auch mehr als die Hälfte aller demokratischen Staaten derartige KI-Werkzeuge. 1 http://carnegieendowment.org 2 http://boisestate.edu

Mediennutzung: Facebook verliert, Instagram und Spotify legen zu User-Umschichtung im Facebook-Konzern: Junge Nutzer wenden sich mehr und mehr von Facebook ab und teilen stattdessen auf Instagram ihre Bilder. Unter dem Strich erreichen die Zuckerberg- Unternehmen mit Instagram und WhatsApp 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung. 2014 waren noch 82 Prozent der Jungen mindestens gelegentlich auf Facebook unterwegs, 2019 sind es nur noch 36 Prozent, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Studie «Digimonitor» der Interessengemeinschaft elektronische Medien (Igem) und der Wem AG für Werbemedienforschung hervorgeht. Dagegen nutzen die 14- bis 24-Jährigen heute die beiden Facebook- Töchter WhatsApp und Instagram mit 94 Prozent respektive 80 Prozent überdurchschnittlich oft. Über alle Altersgruppen hinweg wird WhatsApp von 77 Prozent der Befragten genutzt, Instagram dagegen «nur» von 28 Prozent. Spotify wächst von allen untersuchten Plattformen am stärksten: Rund 1,6 Millionen Schweizer hören mindestens gelegentlich Musik über den

26

Streamer, was über einem Viertel der Gesamtbevölkerung entspricht. Gegenüber 2018 hat Spotify damit über 300’000 neue User angezogen. Netflix wächst nicht mehr so rasant wie bisher: Knapp 1,8 Millionen schauen Netflix (28 Prozent der Bevölkerung) und 4,2 Millionen nutzen «ab und zu» Youtube (67 Prozent). Bei den Jüngeren zwischen 15 bis 24 Jahren sind es rund 60 Prozent, die gelegentlich Musik auf Spotify hören oder Filme auf Netflix schauen.

Trotz den beliebten Streaming-Diensten stehen das klassische TV und Radio weiterhin gut da: Mit 5,6 Millionen Hörern überragt Radio die 1,6 Millionen Spotify-Nutzer bei Weitem. Mehr als drei Viertel der Personen unter 25 Jahren hören Radio, nicht ganz die Hälfte sogar täglich. Und auch die 5,9 Millionen TV-Zuschauer überwiegen die knapp 1,8 Millionen Netflix-Nutzer deutlich. Gegenüber Youtube weist klassisches Fernsehen knapp 1.7 Millionen mehr Zuschauer auf. Mit 94 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahren schaut die breite Masse fern. Bei den 15bis 24-Jährigen schauen fast 40 Prozent täglich fern. Dank Smartphone und Computer wird Fernsehen auch vermehrt unterwegs und mobil geschaut. «Der Grossteil der TV-Nutzung erfolgt aber immer noch zu Hause vor dem klassischen TV-Gerät mit grossem Bildschirm», geht aus der Studie weiter hervor, für die 1'786 Personen am Telefon befragt wurden.


Redaktion

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Hätte meine Grossmutter so gedacht, wäre ich heute nicht mit Euch!» Sader, Student der Zahnmedizin, ist Sohn eines Vaters mit Downsyndrom. Er ist seinen Eltern überaus dankbar für ihre Liebe und tatkräftige Unterstützung. Ihnen schreibt er Glück und Erfolg im bisherigen Leben zu. Sader möchte es weit herum bekanntmachen, wie gut seine Eltern, und gerade auch sein Vater, für ihn gesorgt haben. Das ist dem jungen Syrer gelungen: Seine Video-Botschaft des Dankes an seine Eltern hat weltweit grosse Resonanz ausgelöst.

«E

in Kind, das umsorgt von einem Menschen mit Downsyndrom aufwächst, empfängt die ganze Liebe und Zuneigung, die man schenken kann.» So beschreibt Sader Issa seine eigene Erfahrung im Video.1

Normales Familienleben auch mit Downsyndrom Sader sieht seinen Vater wie jeden andern Vater, der hart für seine Familie arbeitet. Die Beziehung seiner Eltern sei wie bei anderen Paaren, die jahrzehntelang zusammenleben. Seit 23 Jahren verheiratet, tragen sie mitunter Meinungsverschiedenheiten aus, führen sonst jedoch «in jeglicher Hinsicht ein Leben voller Liebe, Einfachheit und Demut». Dass sein Vater auch eine verletzliche Person ist, motiviert ihn, der beste Mensch zu werden, wie er sagt.

Sader Issa, Medizinstudent, ist stolz auf seinen Vater mit Downsyndrom.

Wertschätzung von Menschen mit DS Wegen seiner Familie erfasst Sader auf einzigartige Weise, was ein Leben mit Downsyndrom ausmacht. «Für viele Leute», äussert er, «mag die Vorstellung von einer Frau, die mit einem Kind mit Downsyndrom schwanger ist, etwas vom Schlimmsten sein und zahlreiche Betroffene

Sader Issa als kleines Kind mit seinen Eltern.

treiben ab. Hätte meine Grossmutter so gedacht, wäre ich heute nicht hier mit Euch!» Jedes Jahr lassen in der Schweiz Zehntausende von schwangeren Frauen einen nichtinvasiven Bluttest vornehmen, um zu wissen, ob ihr Baby das Downsyndrom hat. Bei positivem Befund lässt die grosse Mehrheit der Frauen auch in der Schweiz abtreiben! Dass das Leben mit Downsyndrom gelingen kann, beweist die Familiengeschichte von Sader. Auch Rick Smith, selbst Vater eines Kindes mit Downsyndrom und der Gründer von «Hope Story» (USA), der am 15. Juni 2019 in Münchenstein/BL einen Vortrag hielt, weiss jede Menge Erfolgsgeschichten von Personen mit Downsyndrom zu erzählen.

Gut getarnte Mobilfunkantennen Nicht nur unter unseren jüngeren Mitbürgern können etliche Menschen angeblich kaum mehr ohne schnelles Internet leben. Und dies nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs. Dies bedingt die Aufstellung von immer mehr leistungsfähigen Mobilfunkantennen. Doch dagegen kommt es oft zu Protesten, manchmal anderer, zuweilen aber auch derselben Bürger. Mobilfunkunternehmen und Hauseigentümer arbeiten deshalb immer öfter mit einer Taktik des Versteckens der strahlenden Elektronik. Insbesondere in den Städten sind deshalb in letzter Zeit auf manchen Häusern neue Schornsteine «gewachsen», die niemals

als Rauchabzug dienen werden. In ihnen verbergen sich dann die neuen Funkanlagen. «Das Kamin-Design ist Standard», verriet in diesem Zusammenhang ein mit der Standortwahl für neue Sendeanlagen befasster Ingenieur. Neben dem «Standard», war in diesem Zusammenhang zu vernehmen, verstecken sich Mobilfunkanlagen immer häufiger auch in unscheinbar wirkenden, künstlichen Bäumen, Palmen oder sogar «Kirchenkreuzen», Getreidesilos oder mutmasslichen Freizeitpark-Attraktionen. Für Bayern schätzt ein Experte den Anteil freistehender Mobilfunkeinrichtungen auf inzwischen nur noch 10%.

27


Aktuell

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Psychopädiatrische Pflege (PPP) in unserer Kinderspitex «Kinder mit einer Erkrankung oder Behinderung sind in erster Linie Kinder – mit besonderen Bedürfnissen!»

G

eistige, somatische und psychiatrische Krankheiten oder psychiatrische Doppeldiagnosen sind bei Kindern ebenso ausgeprägt wie bei Erwachsenen und betreffen das ganze Familiensystem. Viele psychische Erkrankungen zeigen sich bereits im Kindes- und Jugendalter und können unterschiedlich ausgeprägt sein. Diese Kinder und Jugendliche stellen an die Familie und die professionellen Helfer eine besondere Herausforderung. Medizinisch wird in der Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen in psychische Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit, Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren (Essstörungen), Entwicklungsstörungen (Autismus), Verhaltens und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend (ADHS) unterschieden. Psychopädiatrische Pflege kann ausschliesslich oder als Ergänzung zur somatischen Pflege eingesetzt werden. Mit gezielten Massnahmen werden die Kinder und Jugendlichen in der Alltagsbewältigung professionell unterstützt. Wir begleiten Kinder und Jugendliche auch in Krisensituationen und beraten die Eltern.

Autismus – Asperger Kinder mit diesem Syndrom stellen ihre Familien vor sehr viele Fragen und Herausforderungen, sie sind sehr aufwendig und beherrschen die ganze Familie. Familien stellen sich oft Fragen wie: • Gibt es eine Heilung für unser Kind? • Warum müssen wir ein solches Kind anders erziehen und wie? • Was kann mein Kind kontrollieren, was nicht? • Warum tut es so seltsame Sachen? • Wieso versteht mein Kind nicht, was ich von ihm will? • Wird mein Kind je selbständig leben können? • Wird mein Kind jemals lernen, auf andere zuzugehen?

Kinder mit Autismus oder Asperger haben einen besonderen Unterstützungsbedarf. Sie nehmen ihre Umwelt «anders» wahr. Dementsprechend haben sie Mühe, das Gegenüber in Bezug auf Mimik, Körper- und Gefühlsausdruck zu lesen und auch sich selber situationsgerecht auszudrücken. Oft orientieren sie sich an Details, es fällt ihnen schwer, eine Situation ganzheitlich zu erfassen. Betroffene haben häufig etwas Zwanghaftes, Rigides. Ihnen fehlt die mentale Flexibilität und somit können sie auf Unvorhergesehenes sehr emotional reagieren, in Form von Tobsuchtanfällen, Ängsten, Schlaf- oder Essstörungen. Sie sind meist auch motorisch und sprachlich auffällig. Viele kommunizieren nicht mit Worten, sondern mit Gesten, häufig kommt es auch zu sprachlichen Wiederholungen. Autistische Menschen müssen sich gängiges soziales Verhalten aneignen wie andere das ABC. Sie müssen lernen, wie das Leben funktioniert, wie Emotionen zu

Unterstützung und Entlastung Mit Ihrer Spende tragen Sie zur Kindern bei, vielen Dank! von Familien mit schwer kranken Spendenkonto Bank Linth 00 1 IBAN CH68 0873 1544 4081 82

erfassen sind und was gewisse soziale Handlungen bedeuten. Besonderer Pflegebedarf erfordert beispielsweise den Umgang mit Aggressionen lernen zu können, um eine Selbstoder Fremdgefährdung zu vermeiden. Das Ziel der Pflege durch die Kinderspitex ist es, Kindern mit Autismus oder Asperger Mut zu machen, trotz eingeschränkter Kontaktfähigkeit, Teil der Gemeinschaft werden zu können. Mit wahrnehmungsfördernden Massnahmen in allen Sinnesbereichen, und dem Vermitteln von Sicherheit sowie selbstwertfördernde Massnahmen um Ängste abzubauen, wird auf dieses Ziel hingearbeitet. Mit den Kindern und Eltern wird eine Bewältigungsstrategie im Umgang mit emotionalen Belastungen erarbeitet. Das wichtigste ist, den Betroffenen Lob, Anerkennung und Wertschätzung immer und immer wieder auszusprechen; sie zu ermutigen und ihnen zu spüren geben, dass sie nicht vollkommen sein müssen, weil ich selber auch nicht vollkommen bin. Schliesslich ist jeder Mensch als ein Individuum anzusehen!  n

Kinderspitex Verein Joël Mühlemann Schweiz Gönhardweg 6 5000 Aarau Tel. 062 797 79 43 info@joel-kinderspitex.ch www.joel-kinderspitex.com

28


Aktuell

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Nein, ich will nicht – Lesen ist doof!»

W

as ist, wenn Schulanfänger das Lesen nur doof finden, weil sie eine unzureichende Koordinationsfähigkeit der beiden Augen haben? Wenn bei Kindern mit Lese- und Lernschwierigkeiten lediglich visuelle Wahrnehmungsstörungen die Ursache sein können? Leider ist man sich in unserer Gesellschaft noch nicht bewusst, wie sehr die Augen im Detail am Leseprozess beteiligt sind, denn für die meisten Menschen ist das Sehen eine wenig beachtete Selbstverständlichkeit. Es mangelt an Verständnis, dass sich unsere ‚Sicht der Dinge’ seit der Geburt erst Schritt für Schritt entwickeln muss. Viele reduzieren das Sehen auf ‚scharf sehen’, doch der Prozess des ‚Sehens‘ beinhaltet so viel mehr!

Lesen liefert Wissen Nahezu unser gesamtes Wissen kam durch die Augen in den Kopf. Der Löwenanteil, was Kinder nach und nach aufnehmen, um danach als Erlerntes abzuspeichern, wird durch das Lesen aufgenommen oder vertieft. Doch damit dieser Vorgang überhaupt stattfinden kann, braucht es natürlich in erster Linie gesunde und leistungsfähige Augen. Doch das beste Auge nützt nichts, wenn es die Steuerbefehle vom Gehirn nicht so umsetzen kann, wie es zur Bewältigung der Sehaufgaben erforderlich wäre. «So gut jedes Auge für sich funktionieren mag, wenn sie kein Team bilden, lassen visuelle Wahrnehmungsstörungen leider nicht lange auf sich warten», erklärt Fabienne Thommen, dipl. Augenoptikerin und Visual-Trainerin.

Der Teufel liegt im Detail Bei den meisten serienmässig durchgeführten Sehtests, wird nur die Sehschärfe der einzelnen Augen bewertet – funktionelle Störungen der Zusammenarbeit von beiden Augen bleiben in der Regel unerkannt. Häufig entsteht so der falsche Eindruck, die Sehleistung sei in bester Ordnung. «Heutzutage wird räumliches Sehen nicht mehr stark benutzt, denn die Kinder verbringen viel weniger Zeit draussen, wo sie auch mal in die Ferne blicken und in Bewegung

auch noch Spass machen, die Lese- und Lernschwierigkeiten in Luft auflösen können, lässt die Kinder ihren n Sie Leistungsdruck und dem daProfitiere tenlosen s o k r mit verknüpften Stress vergese von ein digen sen», erklärt die Visual-Trainehalbstün lyse rin. Ein Training dauert 50 bis Lesea na ind! K r Ih r fü 60 Minuten, im Abstand von vier Wochen. Es beinhaltet Fangspiele, Übungen auf dem Trampolin und zahlreiche abwechslungsreiche visuelle 3D-Geschicklichkeitsaufgaben mit Schnüren oder auf dem Papier. Für zuhause wird ein Übungsprogramm mitgegeben, welches einen Zeitaufwand von 15 bis 20 Minuten täglich erfordert. «Es ist schön mitanzusehen, wie riesig die Freude der Kinder ist, wenn sie beim Lesegeschwindigkeitstest bessere Ergebnisse erzielen. Die im Visualtraining rasch erreichten Erfolgserlebnisse stärken natürlich auch das Selbstvertrauen», weiss Fabienne Thommen zu berichten. Manchmal braucht es nur wenige Sitzungen, um viel zu erreichen. «Im Durchschnitt sind es sechs Trainingseinheiten, welche nötig sind, um die Sehfunktion dauerhaft zu stärken. Manchen Kindern ist bereits nach zwei bis drei Sitzungen geholfen, bei anderen dauert es halt bis zu 1,5 Jahre. Das ist sehr individuell», betont die Visual-Trainerin. Visualtraining lässt Defizite in der Sehentwicklung verschwinden, verbessert LeseAbwechslungsreiches Visualtraining mit Spassfaktor und Lernprobleme und hilft ebenfalls bei die verschiedenen Distanzen aufnehmen müsAugenbrennen, schnellem Ermüden und Kopfsen», bedauert Fabienne Thommen. Stattdessen schmerzen!  n wird häufig lange auf eine 2D-Vorlage wie ein Tablet oder PC gestarrt, was bei Kindern die natürliche Entwicklung der Sehfähigkeit sehr beFabienne Thommen, dipl. Augenoptikerin und hindern kann. Vor allem, wenn man bedenkt, Visualtrainerin dass die Sehschärfe sowieso erst im Alter von acht Jahren voll entwickelt ist.

Visualtraining bringt schnelle Resultate

Buena Vista

Bereits bei der ersten Sitzung des Visualtrainings fällt vielen Kindern ein Stein vom Herzen, denn das für sie belastende Bild ‚dumm‘ zu sein, wird ihnen hier schnell genommen. «Zu wissen, dass sich mit einfachen Übungen, die

Burgunderstr.29 4051 Basel Tel 078 648 99 19 info@buena-vista.ch www.buena-vista.ch

Fabienne Thommen

Sind Sie bereit für die digitale Transformation? Moderne IT-Infrastrukturen und innovative Drucklösungen! Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in die digitale Zukunft. Hagnaustrasse 27 - 4132 Muttenz - www,graphax.ch

058 551

11 11 29


Aktuell

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Work-Life-Balance in Schieflage Bevor Sie sich in grösseren Schwierigkeiten wiederfinden, zeigen sich folgende Umstände • • • • • • • •

sich über Kleinigkeiten ärgern leicht abgelenkt sein die Zeit rinnt weg ungewohnte Aggressivität immer wieder Terminkollisionen Sie glauben nicht mehr immer an sich selbst undefiniertes körperliches Unwohlsein Zoff mit der Familie

«Mit dem Training für Führungskräfte am Arbeitsplatz, helfe ich den Zeitmangel, das Zuviel an Unerledigtem und den oftmals in dieser Situation auftretenden Motivationsverlust zu beheben.» Lucie Jungi - Saner Managertrainer

Gönnen Sie sich diese Entlastung. Tun Sie dies nicht nur für die Firma, sondern auch für Sie ganz persönlich. Bei diesem Training gibt es nichts zu verlieren, weder Zeit noch Geld und schon gar nicht das Gesicht. Sich helfen zu lassen, zeugt von Grösse.

Nähere Informationen Mehr über den Trainingsablauf erfahren Sie bei einer unverbindlichen und kostenlosen Präsentation bei Ihnen. Rufen Sie an oder mailen Sie. Wenn Sie jetzt denken, dafür hätten Sie keine Zeit, ist das ein klares Warnsignal. Lassen Sie sich von Zeitmangel und Motivationsverlust nicht in die Enge treiben.  n

Jungi & Partner Pfluggässlein 10, 4001 Basel Tel. 062 544 15 15, info@jpartner.ch www.luciejungi.ch

Sideboard

Nord Blanc

Backstage 190 x 83 x 46 cm

Damen-Steppmantel, Gr. 36-48, div. Farben

139.198.-

Herrenjacke, Gr. M-2XL, div. Farben

49.90

Auch online erhältlich.

statt

Kappa Wice

ottos.ch

Konkurrenzvergleich

Polstergarnitur

Manhattan Stoff grau, 237/165 x 93 x 91 cm,

599.799.-

89.-

Bettfunktion

statt

89.-

Konkurrenzvergleich

Gewinnername aus der Social Media «Name It Challenge»

159.-

Auch online erhältlich.

links oder rechts stellbar

Polstergarnitur

Paderborn Stoff, 315/260 x 85 x 124 cm

Kissen Stoff rosa 40 x 40 cm 25.50 x 50 cm 29.-

ottos.ch Nierenkissen Stoff grau, 58 x 25 cm 19.-

Ellesse Dylan

Ellesse Nelly

Herren-Sneaker, Gr. 41-46

Damen-Sneaker, Gr. 36-41

je

1798.-

GROSSE TYPENAUSWAHL

Auch online erhältlich. Grosse

ottos.ch Farbauswahl

Grosse Farbauswahl

Riesenauswahl. Immer. Günstig. Vaste choix de coloris

30

Vasta scelta di colori

39.90

Konkurrenzvergleich

59.-

ottos.ch


Aktuell

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Träume» – wahr werden lassen… Sie träumen schon lange davon, morgens entspannt und erholt aufzustehen? Machen Sie Ihren Traum wahr und lassen Sie sich im Geschäft von Stohler Bett kompetent, unaufdringlich und kostenlos beraten!

I

n der umfassenden Liege- und Schlafberatung erfragen Roland Stohler oder Brigitte Frei, Liege- und Schlafberater von Stohler Bett in Pratteln, Ihre individuellen Bedürfnisse. Sie werden dabei neue und spannende Erkenntnisse gewinnen. Bei der anschliessenden Körpervermessung erhalten die beiden Liege- und Schlafberater wichtige Messdaten, die es Ihnen erlauben, den für Sie persönlich geeigneten Bettinhalt zu finden. Sie erleben eindrücklich, welch grossen Einfluss ein perfekt auf Sie angepasster Bettinhalt auf Ihre Entspannung und Wohlbefinden hat. Übrigens: Bei Stohler Bett erhalten Sie alles rund ums Bett. Schöne Bettwäsche, funktionelle Pyjamas und Bettrahmen für jedes Budget – nach dem Motto: Alles aus einer Hand.

Das besondere Plus von Stohler Bett: •d  as neue Bettsystem wird durch Roland Stohler und Brigitte Frei persönlich bei Ihnen zu Hause eingebaut • Lieferfristen betragen 3 – 4 Wochen • die Entsorgung der alten Betten übernehmen die beiden kostenlos für Sie • Kostenlose Nachbetreuung – auch nach Jahren – dank dem speziellen Bettsystem, welches immer wieder den neuen Begebenheiten angepasst werden kann

Roger Schwob, Generalagent Helvetia-Versicherungen, Liestal

Die beiden zertifizierten Liege- und Schlafberater Brigitte Frei & Roland Stohler

•S  chlaf-Gut-Garantie • auf Wunsch unverbindliche Bettenanalyse und Beurteilung Ihres Bettes bei Ihnen zu Hause • regelmässige Infoabende

Aufgrund den präzisen Einstellungen im Schulter- und Beckenbereich, ist die rücken-schonende Seitenlage (trotz früherer LWS-Fraktur) wieder zum Normalfall geworden. Zusammen mit der Beratung seitens Roland und Brigitte ein echter Mehrwert für das tägliche bzw. nächtliche Wohlbefinden!

Vorschau: Vortrag über erholsamen Schlaf und entspanntes Aufstehen. Dienstag, 15. Oktober 2019 – 19 Uhr bei Roland Stohler, Pratteln. Anmeldung notwendig. Mehr Infos auf: www.stohler-bett.ch

Hauptstrasse 32, 4133 Pratteln Tel. 061 821 53 95 / Fax 061 821 54 04 info@stohler-bett.ch www.stohler-bett.ch

WWW.NEUROTH.COM

BESSER HÖREN. BESSER LEBEN.

Zu zweit hört’s sich besser (an) Neuroth begleitet Sie auf dem Weg zum besseren Hören und bietet Ihnen: > kostenlosen Hörtest > unverbindliche Beratung zu den neuesten Hörgeräte-Technologien > persönlichen & umfassenden Service Neuroth-Hörcenter Basel Falknerstrasse 13 · Tel.: 061 261 47 72

Neuroth-Hörcenter Muttenz Hauptstrasse 82 · Tel.: 061 463 12 55

Neuroth-Hörcenter Liestal Rheinstrasse 16 · Tel.: 061 923 10 15

Neue Aktion gültig ab 1. Oktober 2019: Gemeinsam Hörtest machen und einmaligen Paar-Rabatt sichern.

HÖRGERÄTE ¹¹ HÖRBERATUNG ¹¹ GEHÖRSCHUTZ ¹¹ SEIT 1907 31


Freizeit & Gastro

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Das Outdoorcenter für die ganze Familie auf 720 m2 Einkaufen zum Outletpreis!

Wenn die Blätter im Herbst fallen, sinken auch unsere Preise:

Grosse Herbstaktion!

3 0% 5 0% 7 0% bis zu

in Eimeldingen, nur 3,5km vom Zoll (Weil am Rhein) 55 Parkplätze direkt vor dem Laden Kleinbasel 9km Münchenstein 16km Möhlin 27km

Besuchen Sie uns im Laden und auf www.kompass-sport.de Melden Sie sich dort auch gleich für unseren Newsletter an - so erhalten Sie unsere Aktionen, Sonderangebote, Outdoor-Neuheiten und Kunden-Events frühzeitig per E-Mail (keine Massen, keine Weitergabe der Adresse). Öffnungszeiten: MO ̵ FR: 10.00 ̵ 19.00 Uhr . SA: 09.00 ̵ 16.00 Uhr Kompass-Sport GmbH . Hauptstr. 7 . 79591 Eimeldingen . Tel. +49 7621 576860

32

FOLGE UNS AUF FACEBOOK


Freizeit & Gastro

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Ein delikat komponiertes Herbstmenu, Trüffel oder doch lieber Austern? Das Landgasthaus Bad Eptingen ist mit seinen saisonalen Köstlichkeiten zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, doch gerade jetzt im Herbst, wenn die letzten goldenen Sonnenstrahlen den bunt gefärbten Blättern an den Bäumen einen Hauch von Mystik verleihen, trumpft die Speisekarte des Landgasthofs Bad Eptingen mit kulinarischen Höhenflügen auf.

Gastgeber Heinz Schwander

Ein Spritzer Zitronensaft verleiht den Austern einen Hauch pikanter Frische. Begleitet von einer Eschalotten-Vinaigrette und Pumpernickel eine wahre Gaumenfreude. Ein wahrer Genuss mit perlendem Champagner oder einem trockenen Weisswein!

So genussvoll kann der Herbst sein

E

ine von vielen beliebten Spezialitäten der Wildkarte ist das Rehschnitzel Mirza an feiner Cognac-Wildrahmsauce mit sautierten Waldpilzen, einer Variation von buntem Gemüse und hausgemachten Spätzli. Diese herbstliche Kreation lässt einem bei geschlossenen Augen genussvoll in den herrlichen Aromen schwelgen. «Dazu empfehlen wir einen samtigen Lagrein Riserva DOC 2015, von Johannes und Margaretha Pfeiffer aus Bozen», erzählt Gastgeber Stefano Spata. Wenn die Tage langsam kühler werden, steigt die Lust auf kräftige, charaktervolle Weine mit vollmundiger Struktur und langem Nachhall. Stefano Spata zieht nicht nur die administrativen Fäden im Hintergrund, sondern führt auch noch mit Passion die Haus-Vinothek. «Durch den Direktimport von exklusiven Weinen können wir diese zu guten Konditionen an den Gast weitergeben», erklärt er.

nen attraktiveren Beruf vorstellen und geniesst es, seine Gäste zu verwöhnen. Die charmante Bewirtung des Gastgebers wird mit einer über Jahre hinaus treuen Stammkundschaft belohnt – hier kennt man sich noch mit Namen!

Wenn Gastronomie im Blut liegt

Wer kann da schon widerstehen?

Selbst im Gastgewerbe grossgeworden, kann sich Heinz Schwander, ebenfalls Gastgeber, kei-

Natürlich dürfen die süssen Köstlichkeiten nach einem guten Essen nicht fehlen.

Ein leichter Klassiker wie geeistes Calvados-Parfait mit einem Ragout von karamelisierten Äpfeln passt immer. Ebenso verführerisch kommen die marinierten Baselbieter Zwetschgen mit Rotweincoulis und Zimtglace daher oder das traditionelle Vermicelles mit Meringues und Vanilleglace. Für einen Moment den manchmal hektischen und anspruchsvollen Alltag auf angenehme Weise bei «Speis & Trank» vergessen – herzlich willkommen!  n

Hotel Bad Eptingen AG Läufelfingerstrasse 2 4458 Eptingen, 062 285 20 10 info@badeptingen.ch www.badeptingen.ch

Tinten & Toner

Reinach

Komplett-Sortiment

Für jeden Drucker. Refill, Generika und Originale.

THINKshop.ch 60-Jahre-Jubiläum...

Direktverkauf in Frenkendorf Parkstrasse 6 gegenüber Aldi

Info-Tel:

061 315 10 20

...1959 bis 2019

Zeltvermietung & Zeltverkauf inkl. Festzubehör | Blachen-Seitenwände Schutzhüllen & Blachen | Schwimmbad-Abdeckungen

Platz für Neues schaffen!

Wir räumen, entsorgen und richten neu ein.

www.blacho-tex.ch - Tel. 056 624 15 55

brocki-jsw.ch

Baselstrasse 14 4153 Reinach 061 712 09 56 brocki@jsw.swiss Di–Fr 13–18 Uhr Sa 10–16 Uhr

Muttenz

Hofackerstrasse 12 4132 Muttenz 061 461 20 11 brocki-muttenz@jsw.swiss Di–Fr 12–18 Uhr Sa 10–16 Uhr

33


Freizeit & Gastro

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Tennis – ein Sport für die ganze Familie Der Tennispark Haugraben in Bättwil ist weit über das Leimental hinaus ein Begriff. Die Tennisbegeisterten reisen regelmässig sogar aus Basel an, um in einem der schönsten Tennisclubs der Region ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung nachzugehen. Tennis vereint Spass und Konzentration, Strategie und Kampf, Schnelligkeit und Ausdauer, Kraft und Eleganz wie kaum eine andere Sportart. Damit auch bei Wind und Wetter im Tennispark Haugraben in Bättwil das Racket geschwungen werden kann, sollte im Hinblick auf die kälteren Monate rechtzeitig ein Fixplatz in der Halle Neue LED – Beleuchtung gebucht werden, denn die fünf Hallenplätze sind begehrt! perfekt te ausgeleuchte ! le Hal

I

nhaber Chris Eglin ist vor 17 Jahren in den Haugraben eingestiegen und blickt heute auf seine 10-jährige Selbständigkeit zurück. In all der langen Zeit konnte er ausgezeichnete Beziehungen zu bekannten Tenniscracks, Top-Trainern und sonstigen wichtigen Leuten im Tennis aufbauen. «Es ist ein Riesenvorteil, wenn man auf ein so gutes Netz bauen kann», so Chris Eglin.

Im Tennispark Haugraben stimmt einfach alles! Angefangen mit einem reichhaltigen Kursangebot, über das angenehme Ambiente, den Verpflegungsmöglichkeiten im öffentlichen Restaurant des Tenniscenters, die fairen Preise, Knaller-Wochenend-Aktionen im Winter (eine Stunde Platzmiete CHF 30.-!) und die neun erfahrenen Tennislehrer. Diese zeigen in der hauseigenen Tennisschule die grossen und kleinen Tricks, motivieren und wecken die Lust auf einen Sport, der in jedem Alter ausgeübt werden kann. Ab und an unterrichten im Haugraben Promis wie beispielsweise Ronald Agénor. Hier wird sich ebenso intensiv um das siebenjährige Nachwuchstalent gekümmert wie um den älteren Herrn, der spielerisch

Tennisplatz-Aktion am Wochenende! Spielen Sie am Freitag ab 20 Uhr, Samstag + Sonntag von 9 bis 18 Uhr (mit Vorreservation jeweils ab Donnerstag) für nur CHF 30.- pro Stunde Tennis! (Gültig für die Wintersaison vom 28.September 2019 – 17. April 2020)

Winter-Hallen-Fixplätze Reservieren Sie jetzt Ihren Winter-Fixplatz zu speziellen Einsteigerkonditionen!

Öffentliches Restaurant Attraktive Speisekarte & wechselnde Wochenthemen

deren Eltern profitieren jährlich von diesem Ange-

Tennispark Haugraben, bot. DamitBättwil: wird auch eine solide Aufbauarbeit für jungefür Nachwuchstalente geleistet. Tennis – ein Sport die ganze Familie

Werden Sie Mitglied in einem der schönsten Tennisclubs der Region. So lautet eine Aussage von Chris Eglin. Der Mann hat Die Wohlfühlzone im Haugraben bietet einen Recht und weiss ganz genau, attraktiven Aussenbereich mit grossem Whirlwovon der spricht. Denn er hat einst sein Hobby zum Beruf pool, welcher den Mitgliedern kostenlos zur Vergemacht und leitet mittler- fügung steht. Um das öffentlich Die ganze Familie Eglin trainiert im Haugraben. Die ganze Familie Eglin zugängliche Reim 17. Jahr ein Tennistrainiert imweile Haugraben lockt nicht zwanzig nur Tennisfreunde Jahren, an. Das Restaurant kümmert sich seit über staurant mit seinen speziellen saisonalen Mekka, das seine Kreise vom Menüs Jean-Denis ist ein wahrer Geheimtipp,Miclo. wo man mit viel Einsatz und Kreativität, Leimental bis in die Stadt Basel Gemütlichkeit im Grünen in ungezwungener Atmosphäre etwas trinund/oder essen kann. Warme Küche bis zieht. Ganz wichtig: Thema Die kulinarische Vielfalt ist ken etwas für die Gesundheit tun will. Die Hallenböden bemerkenswert, und Agénor. Und dann ist da natürlich noch die 22 Uhr. Nachwuchsförderung. gute Seele des Tennis-Clubs, Platzwart

Dreamteam Sport & Wellness

haben selbstverständlich einen sehr gelenkscho- locktOtonicht nur Tennisfreunde an. Das Restaurant Ris, der stets nach dem Rechten sieht Da bist Du richtig! Der Tennispark Haugraben ist weit herum und die Plätze in tadellosem Zustand hält. Haugraben sind die Mitglieder keine nenden Untergrund mit dämpfendem Tartanbelag. (warme Küche bis 22 Uhr) istImNummern, mit seinen speziellen ein Begriff. Nicht nur in der Region Leimenman wird sympathisch mit eintal notabene. Die Tennisfraktion reist auch Alles Roger? und fühlt sich einfach wohl. Dies Hat man Tennis einmal richtig gelernt, kommt saisonalen Menüs ein wahrergebunden Geheimtipp, wo man regelmässig aus Basel selber an, um in Gesamthaft stehen acht Aussen- und fünf das Fazit der Haugraben-Community, die Bättwil dem Hobby zu frönen. Vor 17 JahHallenplätze zur Verfügung. Hallenplätze, zum Teil schon seit vielen Jahren in Bättwil in ungezwungener Atmosphäre einkehren kann! man davon nicht wieder los! ren ist auch Chris Eglin in den Haugraben die seit letztem Jahr ganz mit LED ausdem geliebten Sport nachgeht. Die Bindung eingestiegen und steht heute im zehngestattet sind. Man hat eine viel bessere vom Tennispark zu seinen Nutzern und GönSportlich willkommen!  n ten Jahr seiner Selbständigkeit. Noch gut Ausleuchtung und spart erst noch massiv nern ist sehr gut. Da geht ein Club mit gutem

Nachwuchsförderung

Stromkosten. So etwas kommt heute gut

Beispiel voran und zeigt auf, worauf es an-

Dreikäsehoch mit Roger Federer trainierte. Das ist lange her. Geblieben sind jedoch

an. Der Haugraben bietet preislich und inhaltlich sehr attraktive Einsteiger- und Wo-

kommt, will man Erfolg haben. Fazit: Wer in

der Region Leimental bis Basel wohnt und Tennispark Haugraben chenende-Angebote. Dazu findet man alle einen neuen Tennis-Club sucht, hat hier die

die sehr guten Beziehungen zu bekannten Tenniscracks, zu Top-Trainern und sonstigen wichtigen Leuten im Tennis. Es ist ein Riesenvorteil, so meint Chris Eglin, wenn man auf ein so gutes Netz bauen kann. Das

Der Haugraben bietet preislich und inhaltlich Mühlemattstrasse 9, 4112Sport Bättwil legt der Tennispark auf den Nachwuchs. für die ganze Familie! Immer in den Schulferien werden seit beTelefon 061 32 22 sehr attraktive Einsteiger- und Wochenend-Anreits 16 Jahren tolle 731 Tennis-Camps organigepaart mit einem überzeugenden Wohlsiert, die Kids von nah und fern begeistern. gebote. Immer in den Schulferien werden seit befühl-Angebot steht für den Erfolg des Ten-www.haugraben.ch Der Rücklauf, so weiss Chris Eglin, ist stets nisparks in Bättwil. sehr gut: Rund 250 bis 300 Kids bzw. deren Eltern profitieren jährlich von diesem AngeÖffnungszeiten: reits 16 Jahren tolle Tennis-Camps organisiert, Das Team bot. Es trifft den Zeitgeist und gewährleisDas Wohlfühlen ein gutes Stichwort.Motet auch Fr eine solide Aufbauarbeit für junge bis 8 bis 23 Uhr die Kids von nah und fern begeistern. Der istRückDenn im Haugraben soll auf jeden Fall KunNachwuchstalente. Alles Roger? sein. Der TennisparkSa bis So 9 bis 18 Uhr lauf ist stets sehr gut: Rund 250 bisdennähe 300gewährleistet Kids bzw.

Ihr regionaler Fachhändler www.loeliger.ch

34

erinnert er sich an jene Zeit, als er noch als

Infos im Netz. Ein besonderes Augenmerk

Antwort auf dem Serviertablett. Tennis – ein

ist persönlicher, intimer. Und der direkte

Kulinarisches Verwöhnprogramm

Draht zum Leiter, den alle Welt einfach Chris nennt, ist sehr gut. Chris Eglin macht das

Die Wohlfühlzone Haugraben bietet nebst dem Tennis einen sehr attraktiven Aussen-

Tennispark Haugraben AG

alles natürlich nicht alleine. Er hat insgesamt neun erfahrene Trainer in der eigenen Tennisschule Haugraben an der Hand. Dazu kommen in der Wintersaison jeweils externe Trainer mit ihren Schülern von andern Clubs nach Bättwil. Und ab und an unterrichten im Haugraben Promis wie z. B. Ronald

bereich mit einem grossen Whirlpool, der Membern kostenlos zur Verfügung steht. Und dann ist selbstverständlich der kulinarische Teil sehr zentral. Um diesen kümmert sich seit über zwanzig Jahren Jean-Denis Miclo mit viel Einsatz und Kreativität. Die kulinarische Vielfalt ist bemerkenswert und

Mühlemattstrasse 9, 4112 Bättwil Telefon E-Mail

+41 61 731 32 22 info@haugraben.ch

www.haugraben.ch

1


Freizeit & Gastro

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Das einzigartige, genussvolle Landerlebnis in der Region Seit dem 05. September lädt der Bohrerhof im Markgräflerland wieder täglich zu einem besonderen Landerlebnis fßr alle Sinne ein: Eine farbenfrohe Kßrbiswelt mit vielen kßnstlerisch gestalteten Tierfiguren wie Krokodil, Elefant, Pinguinen u.v.m.! Allesamt aus dem beliebten Herbstgemßse gefertigt, ist das originelle Ausflugsziel ßber die Grenzen hinaus bekannt!

I

m ansprechenden Ambiente des liebevoll eingerichteten Restaurants steht der ungezwungene und entspannte Genuss im Mittelpunkt. Ob Gäste lediglich auf einen Teller Feldsalat und ein Schälchen Kßrbissuppe vorbeikommen oder sich mit einem Menß samt passendem Wein verwÜhnen lassen – alle sind herzlich willkommen. Wer sich nach einem guten Essen ein wenig bewegen mÜchte, geht ein paar Schritte, vorbei an den Kßrbisfiguren hinßber an die Hofbar, oder zum Bummeln in den Landmarkt. Hier gibt es frisches Obst und Gemßse, leckere Kuchen und Torten aus der hofeigenen Konditorei, allerlei KÜstlichkeiten fßr Zuhause, eine tolle Weinauswahl und viele Deko- und Geschenkideen. Nach dem grossen Erfolg der letzten drei Jahre findet dieses Jahr zum 5. Mal die Dinnershow CHIC’ORIA statt. Neben einem vorzßglichen 4-Gänge-Menß wird viel Unterhaltung und Artistik mit internationalen Kßnstlern geboten.

GEWINNE 2 X 2 TICKETS

im Wert von je Euro 98.- fĂźr die Premiere am 15. November/19.30 Uhr

der CHIC’ORIA-Show inkl. 4-Gang-Menß (Getränke auf eigene Kosten) Sende eine Mail mit Betreff CHIC’ORIA-Show an wettbewerb@basel-express.ch und mit etwas Glßck bist du einer der Gewinner! Teilnahmeschluss: 31.10.2019

Täglich vom 15.11 -15.12. ausser montags und dienstags. Alle Informationen finden Sie auch auf der Homepage www.bohrerhof.de

Bohrerhof D-79258 Hartheim-Feldkirch Bachstr. 6 Tel +49 7633/92332-120

DVQlKFHQWHU DVQlKFHQW PRQL RQL L D PHUFHULH OLQJHULH ZROOH

:LUNDXIHQ

25'21$1=:$))(1

.DUDELQHU‡3LVWROHQ‡5HYROYHU 0-RUD\:DɛHQ )HLQPHFKDQLN$*

'HOVEHUJHUVWUDVVH /DXIHQ 7HO)D[ LQIR#ZDɛHQMRUD\FK ZZZZDɛHQMRUD\FK

%HLXQVÀQGHQ6LHHLQHJURVVH$XVZDKODQ ‡ 8QWHUZlVFKH &DOLGD7ULXPSK+DQUR0H\0DULH-R

‡ 6RFNHQXQG6WUXPSIKRVHQ )DONH5RKQHU

‡ ULHVLJHV6RUWLPHQWDQ0HUFHULH ‡ :ROOH /DQJ XQGMHGHQ0LWWZRFK 6WULFNDQOHLWXQJ XQGHLQHNRPSHWHQWHIUHXQGOLFKH %HGLHQXQJ monika rudin-dellenbach hauptstrasse 40 4144 arlesheim tel 061 / 701 16 02 www.monikasnaehcenter.jimdo.com gIIQXQJV]HLWHQ Mo: geschlossen Di – Fr: 8.30 – 12.00 & 14.00 – 18.30 Sa: 9.00 – 16.00

Spezialhaus fĂźr Teppichreinigungen & PolstermĂśbel

ULMANN-DEGEN AG

Lindenplatz 6 • 4123 Neu-Allschwil • Telefon 061 481 76 66 info@ulmann-degen.ch • www.ulmann-degen.ch

Wir kaufen gegen sofortige Barzalung:

Modelleisenbahnen

alle Marken + Spuren, grosse Sammlungen

Luxus-Fotokameras

Leica, Hasselblad, Rollei, Nikon, Alpa, Minox, ganze Fotostudios usw

Simon Zimmer ¡ T. 079 3226800 ¡ info@zimmer.ch 35


Freizeit & Gastro

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Eine Baselbieter Erfolgsgeschichte Die kleine Gastro-Kette Solbad Gastronomie AG wächst im 19. Geschäftsjahr um einen weiteren Betrieb an – diesmal allerdings in Thun. Das Besondere daran ist, dass die vier Unternehmer täglich noch selbst in ihren Betrieben stehen und sich täglich um das Wohl ihrer Gäste bemühen. Restaurant Schlüsselzunft in Basel

Der Rougemont-Saal in Schloss Schadau

Veranda von Schloss Schadau

Die neue Perle am Thunersee

Herbstbeginn im Basler Zunfthaus

Wo die Aare aus dem Thunersee fliesst, steht das prachtvolle Schloss Schadau inmitten eines Englischen Gartens, mit bester Aussicht auf den Thunersee und das berühmte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Roger Lehmann, Mitinhaber der Solbad Gastronomie AG und gebürtiger Thuner, hat das Schloss nach langer Umbauphase im Juni 2019 wiedereröffnet und bereits einen ersten erfolgreichen Sommer erlebt. Besonders freut es ihn, dass er im neuen Unique-Hotel und Restaurant sehr viele seiner Stammgäste aus Basel begrüssen durfte.

Die Stammgäste der Schlüsselzunft freuen sich bereits auf den berühmten Rehrücken, der noch ganz klassisch am Tisch tranchiert wird. Jetzt wo die Tage wieder kühler und kürzer werden, zieht die heimelige Zunftstube mit dem alten Kachelofen wieder besonders viele Gäste an. Die Hersbt- und Wildgerichte von Mitinhaber und Küchenchef Andreas Uebersax, machen jedes Jahr Freude auf die kühleren Jahreszeiten. Auch Geschäftsführer Sascha Brestler freut sich auf die neue Saison: «Ich bekomme Unterstützung von Priska Anliker, welche viele Jahre die Gastronomie im Basler Zolli geführt hat. Sie dürfte den Gästen auch aus der Schuhmacherzunft und dem Löwenzorn bekannt sein. Nun wo wir auch noch das Schloss Schadau mitführen, wird sie mir eine grosse Hilfe im Büro und im Restaurant sein, da wir hier in Basel von allen Betrieben die Buchhaltung und die Finanzen regeln.»

Im Baselbiet am Rhein Ebenfalls einen wunderbaren Sommer hat die Crew vom Sommerpark am Rhein hinter sich. Der Unternehmer Rolf Rentsch freut sich besonders: «Nach der Renovation unseres grossen Rhyblick-Saals im letzten Jahr, durften wir diesen Sommer besonders viele Hochzeiten bewirten». In der Schweizerhalle empfängt der Saisonbetrieb seine Gäste direkt am Rheinufer in einer besonderen Zelt-Landschaft inmitten eines autofreien Parks – inklusive eigener Schiffsstation.

Fondue Chinoise und Weihnachtsfeiern im Solbad Auch im Gasthof Solbad, dem Mutterhaus der Firma, wo einst alles begann, hält der Herbst Einzug. Das beliebte Fondue Chinoise à disrétion ist wieder im Angebot und der Rhyblicksaal ist ein beliebtes Ziel für zahlreiche Weihnachtsfeiern und herbstliche Anlässe mit bester Aussicht auf den Rhein. Der Gasthof in der Schweizerhalle liegt zentral zwischen Birsfelden, Muttenz, Pratteln und Augst, mit zahlreichen Parkplätzen vor dem Haus. Mittags herrscht hier Hochbetrieb von zahlreichen Geschäftsleuten, welche sich hier mit ihren Kunden treffen, abends geniessen private Gäste die feine Küche von Stefan Minsel, während Gastgeber Rolf Rentsch persönlich für das Wohl seiner Gäste sorgt.  n

Restaurant Schlüsselzunft Freie Strasse 25 4001 Basel 061 261 20 46 www.schluesselzunft.ch kontakt@schluesselzunft.ch

124

Schloss Schadau am Thunersee

Staatlich anerkanntes Hilfswerk

seit 1998

› Gratisabholdienst und Warenannahme

Ankaufvon von Altgold Ankauf Altgold Schmuck / /Zahngold / Silber-Besteck Schmuck / Zahngold Silber / Besteck / Uhren / Münzen für Wiederverkäufliches Uhren / Münzen in jeder Form und Menge, Zustand unwichtig. in jeder Form und Menge, › Räumungen und Laden Zustand geöffnet: unwichtig! Entsorgungen Mo Fr: 15.30 18.30 Uhr, Sa: 9 - 12 Uhr. Ausweis mitnehmen! zu fairen Preisen SPEZIALISIERTER MEISTERBETRIEB Ausweis mitnehmen! Laden geöffnet: Tel. 061 463 18 60 Mo–Fr: 15.30–18.30 Uhr Brockenstube Basel GmbH, Prattelerstr. Klybeckstr. 91, Tel. 061 683Metobal 23 60 Sa: 9–12 Uhr 25, 4132 Muttenz

VOLVO

www.hiob.ch, basel@hiob.chInh. d. Eidg. Schmelzbewilligung(125) für Edelmetalle

Wahre Schatztruhe Vielfältiges Angebot an Waren!

36

Tel. 061 463 18 60 Metobal GmbH Prattelerstr. 25, 4132 Muttenz

– Reparatur alle Fahrzeugmarken – Sämtliche VOLVO Servicearbeiten und Reparaturen – MFK-Bereitstellung

– Karosserie und Lackierarbeiten – KFZ-Elektrik und Elektronik – Klimaservice – Getriebespülung


Freizeit & Gastro

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Ein Reiseerlebnis in persönlicher und familiärer Atmosphäre Als reiselustige Person ist man bei der A.N.K. Tours AG bestens aufgehoben, denn hier ist der Weg zum eigentlichen Ziel schon die reinste Freude. Herzliche Einladung zum Reisefestival in Lausen! Wann: Sa 23. November 10 – 20 Uhr und So 24. November 10 – 16 Uhr Wo: Schulhaus, Unterdorfstr. 11a Vorstellung unserer Reisen 2020 und gemütliches Beisammensein

E

gal ob es sich dabei um Tagesfahrten, Ferien-, Velo-, oder die beliebten Weinreisen handelt – alles ist immer aufs Beste organisiert, es gibt keine versteckten, zusätzlichen Kosten und die sympathische, erfahrene Reisebegleitung liest einem jeden Wunsch von den Augen ab. Der Reisekatalog verspricht bis Ende des Jahres viel pures Reisevergnügen – und das Team der A.N.K. Tours AG setzt dieses Versprechen in Realität um!

Reise-Highlights Im Oktober geht es los zur Mandarinenernte in Kroatien. Die einzigartige Landschaft mit der vielfältigen Flora und Fauna sowie die historische Stadt Dubrovnik begeistern! Für Gourmets, oder solche die es werden wollen, steht

Inhaber Hanspeter Niklaus

eine 4-tägige Weinreise in die Toskana auf dem Programm. Shoppen ohne Ende – liebe Frauen, wie wäre es mit einem verlängerten Lady-Weekend in Mailand? Und wenn dann die Weihnachtszeit vor der Tür steht, laden wunderbare Tage in Seefeld oder am Wilden Kaiser ein, um diese schöne Zeit in verschneiten Bergen so richtig zu geniessen! Warum nicht einmal das Jahr in Innsbruck ausklingen lassen und Silvester dort feiern? Bei den Tagesfahrten darf selbstverständlich der Ausflug zu den allseits beliebten Events wie «Bernerplatte», «Wildessen» oder die «Chlausefahrt» nicht fehlen, aber auch eine Fahrt in den Schwarzwald, um die Adventsstimmung zu geniessen sowie eine Silvesterfahrt stehen auf dem attraktiven Programm. A.N.K. Tours AG hält für jeden Anspruch ein schönes und bleibendes Erlebnis der speziellen Art bereit!  n

A.N.K. Tours AG Bahnhofstrasse 60 4132 Muttenz

Tel. 061 951 24 24 info@ank-tours.ch www.ank-tours.ch

Neu in Rheinfelden Mit riesigem Buffet All-you-can-eat Einmal zahlen und Sie dürfen essen, was und so viel Sie wollen. Ein abwechslungsreiches Buffet mit fernöstlichen Spezialitäten erwartet Sie.

www.chinarestaurant-fudu.de

Alte Landstrasse 1 Beim Hotel Danner D-79618 Rheinfelden/Baden

Tel.: 0049 7623 4676181 Di. bis So. 11:30 – 14:30 Uhr 17:30 – 23:00 Uhr 37


Freizeit & Gastro

Basel-Express.ch  Oktober 2019

PRAG Weihnachtsmarkt - ©Libor Svacek, CzechTourism

Stockholm, Prag & weitere Adventsperlen

I

n der Vorweihnachtszeit strahlen Europas schönste Städte im festlichen Lichterkleid um die Wette. Lernen Sie die «Schönheit auf Wasser» von einer anderen Seite kennen – Stockholm wurde auf 14 Inseln gebaut und mit 57 Brücken verbunden. Der nordische Charme, die oft schon im Dezember zugefrorenen Schären und die entspannte Gemütlichkeit der Schweden werden Sie begeistern. Auch Prag präsentiert sich in der Adventszeit im festlichen Gewand. Erleben Sie die Schönheit an der Moldau mit ihren verwinkelten Gässchen und spitzen Türmen. Um drei vorweihnachtliche Destinationen sind unsere Adventstage reicher: Dresden – Deutschlands Weihnachtshauptstadt, die kaiserliche Kapitale Wien sowie die kroatische Hauptstadt Zagreb. Schmuck und flugs erreicht ist sie, taucht aber hierzulande zu Unrecht noch wenig auf dem Reise-Radar auf.  n

STOCKHOLM

Gratis-Telefonnummer 0800 835 800 oder voegele-reisen.ch

Auf den Spuren der Nomaden Das Blumenstädtchen Huttwil ist idyllisch im Herzen der Schweiz angesiedelt. Unseren Bauernhof «untere Bäch» finden Sie zwischen Huttwil und Schwarzenbach. Die Besonderheit: Auf einer Weide hinter dem Hof stehen, vom Wald eingerahmt, sechs original-mongolische Jurten. Umgeben von Kamelen, Alpakas, Lamas, verschiedensten Schafrassen und anderen, zum Teil geschützten Tierarten, werden Sie sich in eine andere Welt versetzt fühlen!

B

egeben Sie sich auf die Spuren der mongolischen Nomaden, die bereits seit der späteren Bronzezeit in Jurten leben. Bis zum heutigen Tag leben in der Wüste Gobi viele Stämme noch traditionell in ihren Zeltstädten. Unsere Jurten haben eine original mongolische Einrichtung – so können Sie hautnah und authentisch das Nomadenleben nachvollziehen. Durch die Wollisolation herrscht die ganze Saison über ein angenehmes Klima – im Frühling und Herbst lassen sich die Jurten noch zusätzlich mit einem Gasofen beheizen.

Wandern in Gesellschaft von Kamelen Als perfekte Zusatzaktivität während eines Aufenthalts in unseren Jurten bietet sich das Kameltrekking an. Führen Sie unsere Kamele entlang einer wunderschönen Route durch die angrenzenden Felder und einen Wald. Immer gemächlich entlang eines idyllischen Bächleins führend, dauert die Wanderung ca. eine Stunde. Und wer sich traut, darf gerne auch auf den Kamelen reiten!

JURTOEN SAIS ilNbis

Für Verpflegung ist gesorgt

r von Ap ber! o Okt

In unserem gemütlichen Bistro profitieren Sie von einem reichhaltigen Frühstück mit zahlreichen regionalen Produkten. Im Aufenthaltsbereich bei den Jurten steht unseren Gästen eine Gemeinschaftsküche zum selber kochen zur Verfügung. Ansonsten finden Sie in Huttwil und Umgebung viele einladende Restaurants.

38

Schauen Sie uns bei der Arbeit über die Schultern

Auf dem Hof können Sie den Weg der Wolle entdecken. Die verschiedenen Informationstafeln zeigen die Verarbeitung der Wolle in all ihren Stadien auf. In der Schaukarderei können Sie die über 100 Jahre alten Kardiermaschinen bestaunen und im dazugehörenden Laden die Vielfalt an Produkten erleben und erwerben. Wir freuen uns, Sie persönlich bei uns willkommen heissen zu dürfen!  n

Spycher Handwerk AG Bäch 4, 4953 Huttwil Tel. 062 962 11 52 www.weg-der-wolle.ch www.spycher-handwerk.ch


Freizeit & Gastro

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Eine Basler Velo-Legende verabschiedet sich! Ob im Berufs- oder Privatleben, das Velo spielt für Ruedi Wenger, Inhaber des 2Rad-Shops, Zeit seines Lebens eine grosse Rolle. Lange zögerte der sympathische Reinacher mit dem lustig gezwirbelten Schnauz, Variété-Star und Rekordhalter, die Aufgabe seines Geschäftes hinaus. Doch Ende dieses Jahres ist es soweit: Nach über 18 erfolgreichen Jahren schliesst der legendäre Velo-Laden – das Rad dreht sich für Ruedi Wenger nur noch privat weiter.

I

m Laufe der Jahre hat es Ruedi Wenger geschafft, aus seinem Laden einen über Basel hinaus bekannten und beliebten Treffpunkt für

Velo-Enthusiasten zu machen – was zweifellos zum grössten Teil an seiner originellen Persönlichkeit liegt. Verbunden mit Fachkompetenz, Humor und seiner ansteckenden Leidenschaft, entwickelte sich das Fachgeschäft zu einem Treffpunkt, wo man menschlich wertvolle Beziehungen knüpfen konnte. Die ganze Lebensgeschichte des passionierten Spezialisten für Velos aller Art ist in dem Buch «Geimpft von einer Speiche» nachzulesen. Nicht nur, dass er seine Liebe zu den Fahrrädern zum Beruf gemacht hat, er ist auch als Kunstfahrrad-Trainer im Jugend-Zirkus Basilisk tätig.

Schnäppchen ohne Ende

Wenger 2-Rad-Shop

Bis das Jahr zur Neige geht, werden auf bekannte Marken wie FLYER, Tour de Suisse, Look, Bianchi, Streetstepper, MATT e bike und Portmann 50% offeriert! Diverses Zubehör sogar bis zu 70% – es het, solang`s het! n

Tel. 061 283 80 80 Gartenstrasse 143 4052 Basel (beim Bhf. SBB / Post Basel 2) www.wenger-2-rad.ch

SolBus AG • Zurlindenstr. 13 • 4133 Pratteln • 061 823 22 44 • info@solbus.ch Weitere Reisen und Tagesfahrten, sowie sämtliche Informationen zu unserem Programm finden Sie im Katalog oder auf der Internetseite www.solbus.ch

Reisen Herbst / Winter 2019: Albanien - Der Reiz des Unbekannten

23. Okt. - 10. Nov.

10 Tg. Fr. 2’350.-

Amalfiküste, Capri, Pompeji und Vesuv

03. - 10. Nov.

8 Tg. Fr. 1’795.-

Rothenburg o.d. Tauber und Nürnberg

29. Nov. - 1. Dez.

Reise-Highlight 2020

Wohltuende Ursprünglichkeit, liebevolle Gastfreundschaft, einmalige antike Kunstschätze und Traumstrände an der Riviera - ein Land der Gegensätze bei angenehm, herbstlichen Temperaturen. Landschaftsbilder die an atemberaubender Schönheit kaum zu übertreffen sind, archäologische Schätze von unendlichem Wert, mediterrane Gaumenfreuden und warme Temperaturen.

3 Tg.

Fr. 595.-

2 Tg.

Fr. 255.-

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Rothenburg und der weltbekannte Weihnachtsmarkt in Nürnberg erwarten Sie. Besichtigung der Leyk-Lichterhäuser-Manufaktur und Steiff-Musuem.

Adventszauber in Esslingen und Stuttgart

6. + 7. Dez.

Besuch der Weihnachtsmärkte in Esslingen und Stuttgart mit Übernachtung in Esslingen.

Adventszauber Lindau / Bregenz / St. Gallen 14 + 15. Dez.

2 Tg.

Silvester-Gala in Königswinter

30. Dez. - 2. Jan.

4 Tg. Fr. 1’095.-

Madeira - Karneval auf der Blumeninsel

22. - 29 Feb.

8 Tg. Fr. 1’865.-

Portoroz - Slowenische Riviera im Frühling

18. - 22 Mrz. 4½ Tg.

Fr. 265.-

Besuch der Weihnachtsmärkte St. Gallen, Lindau und Bregenz mit Übernachtung in Lindau.

Silvestergala mit Apero, Dinner, Musik und Tanz inkl. Getränke im exklusiven 4*Hotel Maritim an der Rheinpromenade. Silvestershopping in Köln und Neujahrsspaziergang durch Bonn.

Reisen Frühling 2020:

Angenehm warmes Klima, interessante und abwechslungsreiche Ausflüge und kulinarische Leckereien aus der Region. Reisehighlight; Einer der schönsten Karnevals-Umzüge in Europa.

Fr. 855.-

Traumhafte Frühlingstage im exklusiven 5*Hotel, Stadtführung Triest, Ausflug Piran-Izola-Koper mit Schifffahrt und Besichtigung Weingut mit Verkostung und Imbiss.

Island und Färöer-Inseln Island erwartet Sie mit einer puren, unbelasteten und wahrhaft magischen Landschaft. Der Sommer ist warm und mild, wenn die Tage immer länger werden und die Sonne den Horizont berührt ohne unterzugehen. Wie wäre es mit einer unvergleichlichen Bootsfahrt zwischen treibenden Eisbergen? Oder wagen Sie das Abenteuer der WalSafari? Viele Naturschauspiele und eine einzigartige Landschaft, gepaart mit dieser faszinierenden Schönheit der Färöer, machen diese 17-tägige Reise zum unvergesslichen Erlebnis. 26.06. - 12.07.20 ab CHF 6’500.39


Top-Apotheke mit Top-Angeboten ...

Monatsangebote aus Ihrer Apotheke im Rheincenter Gültig vom 26.09. bis 19.10.2019 Doppelherz® Gelenk 1200 system

Sie sparen

1,97 € 120 Tabletten + Kapseln Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpelfunktion bei. Kombiniert mit Hyaluronsäure und den Enzymen Bromelain und Papain.

Statt2) € 44,95 nur

42,98

Doppelherz® system Kollagen 11.000 Plus

Priorin® 270 Kapseln Sie sparen

Orthomol arthroplus 30 Granulat plus Kapseln Orthomol arthroplus ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Zum Diätmanagement bei arthrotischen Gelenk-veränderungen.

6,97 € Statt € 66,95 nur 2)

59,98

HyloComod®

10 ml Augentropfen Die Augentropfen bieten eine wirkungsvolle und zuverlässige (Rück-) Befeuchtung trockener Augen durch den Inhaltsstoff Natriumhyaluronat (0,1 %). Durch die Ergänzung des natürlichen Tränenfilms sind die Augen langanhaltend vor schwerwiegenden Schädigungen durch Austrocknung geschützt.

Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Priorin ® ist zur diätetischen Behandlung von hormonell erblich bedingten Haarwachstumsstörungen und Haarausfall bei Frauen (androgenetische Alopezie) bestimmt. Aufgrund der besonderen Ernährungserfordernisse im speziellen Anwendungsgebiet von Priorin® ist der Gehalt an Pantothensäure erhöht. Als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.

Spar Tıpp nur

78,00

12,

98

(100 ml = € 129,80)

Enth. eine spezielle Kombination aus Nährstoffen, die zur Gesundheit des Bewegungsapparates u. zum Zellschutz beitragen. Kollagenhydrolysat leistet einen Beitrag zur Gelenkfunktion u. zur Gelenkbeweglichkeit. Es unterstützt die Regeneration v. Gelenkknorpel.

Statt2) € 38,95 nur

34,98

(100 ml = € 4,66)

Voltaren Wärmepflaster Rücken

Sie sparen

Sie sparen

20 %

1,97 € Statt2) € 14,95 nur

3,97 € 30 x 25 ml Ampullen

elmex® gelée*

Sie sparen

Sie sparen

25 g Gel

Statt1) € 9,97 nur

Zur Vorbeugung gegen Karies, zur Unterstützung der Behandlung der Initialkaries und Behandlung überempfindlicher Zahnhälse.

(100 g = € 31,92)

7,

98

1,97 € 4 Pflaster

Statt2) € 13,95 nur

11,98

Linderung von Schulter- und Nackenschmerzen ohne Arzneimittelwirkstoff. Kontinuierliche Wärmeanwendung, mit dem Voltaren Wärmepflaster durchbricht den Teufelskreis aus Schmerz, Stress und Verspannung.

* Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Die Angebote sind gültig vom 26.09. bis 19.10.2019. Artikel können auch ähnlich der Abbildung sein. Für Druckfehler keine Haftung. Angebote solange der Vorrat reicht, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionsangebote – keine Doppelrabattierung. 1) Statt = Allgemeiner Erstattungspreis im Falle der Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5 %) nach § 130 Abs. 1 SGB V. 2) Statt = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Stand 1.09.2019, Preise inkl. MwSt.


... und dem Plus an Service

3+1

AKTION*

Beim Kauf von 3 VICHY-Produkten erhalten Sie das 4. günstigste Produkt GRATIS*

3 kaufen = 1 GRATIS

Omron M500 Oberarm Blutdruckmessgerät HEM-7321-D

Sie sparen

8,50€ Statt2) € 73,50 nur

1 Gerät Das Premium-Gerät für zu Hause mit Intelli Wrap-Manschette mit Anlege-intelligenz für eine einfache und präzise Messung.

65,00

Omron RS6 Handgelenk Blutdruckmessgerät

Sie sparen

6,38 € *Ausgenommen Aktionsware. Gültig bis 19.10.2019

Statt2) € 64,38 nur

1 Gerät

Die Angebote sind gültig vom 26.09. bis 19.10.2019. Artikel können auch ähnlich der Abbildung sein. Für Druckfehler keine Haftung. Angebote solange der Vorrat reicht, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionsangebote – keine Doppelrabattierung. 2) Statt = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Stand 1.09.2019, Preise inkl. MwSt.

Blutdruck messen jederzeit und überall. Das Gerät ist besonders flach, passt in jede Tasche. Mit geräuschloser Messung – unauffällig und leise.

15

58,00

GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSC % Rabatt vom 26.09. –5.10.19 auf 1 Produkt Ihrer Wahl. GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN Bitte tragen Sie GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GU Apotheker Detlef Hahnemann Ihre PLZ ein: Coupon mitbringen. Sie erhalten mit diesem Coupon GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTS Hauptstraße 437 vom 26.09. – 5.10.19 15 % Rabatt auf ein vorrätiges Produkt Ihrer Wahl. Ausgenommen sind bereits reduzierte Aktionsangebote sowie preisgebundene Arzneimittel und D – 79576 Weil am RheinGUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUT Zuzahlungen. Pro Person nur ein Artikel und Gutschein. B GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSC Tel.: +49 (0)7621 78000 GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSC % Rabatt vom 7.10. – 19.10.19 www.apotheke-rheincenter.de auf 1 Produkt Ihrer Wahl. GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN Öffnungszeiten: Bitte tragen Sie GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GU Ihre PLZ ein: 8.30 Uhr – 20.00 Uhr Coupon mitbringen. Sie erhalten mit diesem Coupon GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTS vom 7.10. – 19.10.19 15 % Rabatt auf ein vorrätiges Produkt Ihrer Wahl. Ausgenommen sind bereits reduzierte GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUT Aktionsangebote sowie preisgebundene Arzneimittel und Zuzahlungen. Pro Person nur ein Artikel und Gutschein. B GUTSCHEIN·GUTSCHEIN·GUTSC

15


Freizeit & Gastro

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Eine Reise zur Tulpenblüte Ein Fest für alle Sinne ist eine Reise nach Holland, wenn im Frühjahr die Tulpen ihre ganze Pracht entfalten. Die Düfte, Farben und Formen in allen Nuancen sorgen für ein ganz besonderes Erlebnis. Fünf Schiffe von Thurgau Travel fahren die Gäste bequem nach Amsterdam. Allein die Reise dorthin verspricht Genuss pur.

H

olland ist für seine Tulpen und den Keukenhof weltbekannt, der Rhein für seine faszinierende Landschaft. Thurgau Travel verbindet beides und bietet seinen Gästen im Frühjahr Reisen mit fünf komfortablen Luxusschiffen zu den blühenden Tulpenfeldern an, stressfrei und entspannend. Die Passagiere können sich zurücklehnen und einfach geniessen: die schöne Landschaft, das hervorragende Essen und das Zusammentreffen mit anderen Passagieren. Immer wieder macht das Schiff Halt für interessante Stadtbesichtigungen. Wer mit dem Schiff reist, muss sich um nichts kümmern und geniesst den aufmerksamen Service an Bord.

Abwechslungsreiche Fahrt

Bellucci und MS Edelweiss fahren auf dem Rhein bis nach Amsterdam. Alle 9-tägigen Schifffahrten beginnen und enden in Basel. In Strasbourg steht ein Rundgang durch die Altstadt mit dem weltberühmten Münster auf dem Programm. Vorbei an der Loreley geht es dann nach Köln, wo es viel Interessantes zu sehen gibt. Ab Dordrecht startet ein Ausflug zu den berühmten Windmühlen von Kinderdijk bevor während einer Rundfahrt die Gäste Rotterdam kennenlernen. Das Highlight dieser Flusskreuzfahrt ist sicherlich der Besuch des weltbekannten Keukenhofs zur Zeit der einmaligen Tulpenblüte. An Reisetagen ohne Keukenhof sind eine Panoramafahrt und die Besichtigung des Reichsmuseums vorgesehen. Eine neuntägige Schiffsreise ab/bis Basel nach Amsterdam gibt es bereits ab CHF 690.-!  n

Die fünf Komfort-, Luxus- und Suitenschiffe MS Thurgau Ultra, MS Thurgau Prestige, MS Thurgau Silence, MS Antonio

Alle Reisen sind ab sofort buchbar unter tulpen.thurgautravel.ch

Wolfswarte – der Jubiläumscoup des Tierparks Lange Erlen Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und der abnehmende Sonnenschein sorgt für sinkende Temperaturen. Wer jetzt durch den Tierpark Lange Erlen geht, hört vielleicht das laute Röhren der Hirsche im Tierpark. Mit dem Europäischen Wolf wird in ein paar Jahren eine weitere attraktive Tierart im Tierpark einziehen. Die nächste Etappe in der Umsetzung des Masterplans soll eine Neuanlage für den Europäischen Wolf sein. Die rund 5'000 m2 grosse Anlage erstreckt sich über 500 m und nimmt das Gelände nördlich des Erlenparkweges bis hin zum Haupteingang ein. Das weitläufige Gehege wird zwei Kammern aufweisen, verbunden durch einen unterirdischen Tunnel. Auf dem Dach der sogenannten Wolfswarte entsteht eine Besucherplattform. Darunter befindet sich die begehbare Wolfshöhle. Die Planungsarbeiten sind im Gange

und der Spatenstich soll im Jubiläumsjahr 2021 erfolgen. Für das rund 4 Millionen Franken teure Wolfsprojekt sucht der Tierpark ab sofort Gönnerinnen und Gönner. Herzlichen Dank für Ihren Zustupf!

Kastanien sammeln für die Hirsche Bereits färben sich die Kastanienblätter, die Kastanien reifen. Die Hirsche und die Wildschweine haben diese fett- und eiweissreichen Kastanien zum Fressen gern. Am Mittwoch, 9. Oktober 2019, findet deshalb der 15. Keschtenedaag im Tierpark statt. Kinder können zwischen 10 und 12 Uhr und zwischen 13.30 und 15.30 Uhr ihre gesammelten Keschtene in den Tierpark auf das Areal des Betriebshofs bringen. Pro Kilo Keschtene erhalten sie zwanzig Rappen. Die Auszahlung erfolgt ausschliesslich am Keschtenedaag. Jedes Kind erhält zudem süssen Most und ein feines Biberli. Die Hirsche danken fürs Sammeln! Achtung: Es besteht keine Zufahrtsmöglichkeit mit motorisierten Fahrzeugen zum Betriebshof.

Kunstausstellung «vielfältig» Unter der Leitung von Heinz Hänni findet vom 12. bis 27. Oktober bereits zum 10. Mal im

42

Erlensaal im Erlebnishof die Kunstausstellung mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern statt. Die Ausstellung ist täglich von 12.00 bis 17.00 Uhr offen, am Wochenende von 10.00 bis 17.00 Uhr. Mehr Infos unter: www.vielfaeltig.ch. Öffnungszeiten: März bis Oktober 8 – 18 Uhr, November bis Februar 8 - 17 Uhr Informationen: Tierpark Lange Erlen, Tel. 061 681 43 44, www.erlen-verein.ch Für Spenden: IBAN CH04 0900 0000 4000 5193 6 Vermerk "Wolf"


Freizeit & Gastro

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Premium-Tierfutter & originelles Zubehör Die Vision von einem Ort, an dem es für anspruchsvolle Tierhalter alles gibt, was das Herz begehrt, realisierte Andrea Pieper vor einigen Jahren in Rheinfelden. Das Fachgeschäft hat seinen Standort im Salmenpark, direkt beim Coop. Ausgewählte Naturkost und sinnvolle Pflege- und Spielartikel für Hund und Katze zeichnen das Sortiment aus, komplettiert mit interessanten Produkten für den Tierhalter selbst.

A

Herzlich willkommen bei pieper tier-gourmet

ndrea Pieper und ihr Team legen grossen Wert auf fachkompetente Beratung, damit die Tiere der Kundschaft mit artgerechtem Futter, robustem Spielzeug und praktischem Zubehör eingedeckt werden können. «Bei der Naturkost für Tiere achten wir auf beste Qualität und eine geeignete Zusammensetzung nach ernährungsphysiologischen Aspekten», erzählt die Inhaberin. Das Angebot umfasst zahlreiches Zubehör für Hunde und Katzen, welches sowohl für die mentale wie auch körperliche Beschäftigung perfekt geeignet ist. Der Fokus wird dabei stets auf robuste Qualität gelegt, damit ein langer und nachhaltiger Spass gewährleistet ist. Alle Artikel im Sortiment sind sinnvoll und dienen in erster Linie dem Wohl der Tiere. Ein Besuch in diesem aussergewöhnlichen Fachgeschäft lohnt sich wirklich!  n

Angebot für Basel Express-Leser:

1 RedDingo Marke classic

im Wert von CHF 17.95 GRATIS ab einem Einkauf in Höhe von CHF 100.(gültig bis Ende Oktober 19/gilt nur im Ladengeschäft)

Codewort: Basel Express pieper tier-gourmet Salmenpark Rheinfelden Baslerstrasse 16 4310 Rheinfelden Tel 061 813 34 54 www.tier-gourmet.ch Montag geschlossen Dienstag - Freitag 10:00 Uhr - 12:30 Uhr 14:00 Uhr - 19:00 Uhr Samstag 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Restaurant Indian Royal Palace – das beste indische Tandoori der Region! NEU: Seit 12 Jahren wird hier eine authentische Küche auf höchstem Niveau angeboten, wie man sie sonst nur in Indien selbst findet. Stammgäste aus der Region Basel, zahlreiche Expats und sogar Reisegruppen aus Indien sind sich einig: Nirgendwo in Basel lässt sich so gute indische Küche geniessen, als im Indian Royal Palace am Spalenring – die Qualität und Frische der zubereiteten Gerichte überzeugt jeden! «Viele Gäste haben mich immer gefragt, warum ich kein zweites Restaurant aufmache», erzählt der Gastgeber Jora Singh Pooni. Jetzt ist es endlich soweit: Seit kurzem hat er das India Palace in Liestal im Palazzo-Gebäude mit denselben feinen Gerichten wie in Basel eröffnet!  n

Jetzt auch authentische indische Küche in Liestal – mit take away!

Die. & Fr. uffet Mit tagsb n tio re c is àd 2 2 .9 0 ! für CHF

Tel. 061 921 96 96/www.india-palace.ch Indian Restaurant Royal Palace Spalenring 160, 4055 Basel Tel. 061 301 42 11 www.royal-palace.ch Öffnungszeiten: Mo–Sa 10:30 bis 14:00, 17:00 bis 23:30 Uhr So 17:00 bis 23:30 Uhr Gastgeber Jora Singh Pooni

Zu verkaufen:

Gehobenes Coiffeur Geschäft Baselland, angrenzend zu Basel, 1A-Lage im Zentrum, sehr gute Parkmöglichkeiten und beste ÖV-Anbindung. Sehr grosser Kundenstamm, Mitarbeiterübernahme möglich

Miete mtl. CHF 2.400.-

Eine 2-3 monatige Einführung und Mitarbeit ist möglich – wichtig für die reibungslose Kundenstammübernahme!

Voltastrasse 92 · 4056 Basel heimleitung@kitalittlefoot.ch

Senden Sie Ihre Kontaktanfrage mit Betreff „Coiffeur“ an

chiffre@basel-express.ch

Täglich frischer Buttenmost Hagebuttenmark Fürst Daniela Wasgenring 74 4055 Basel 061 381 05 62

www.buttenmost.ch 43


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

«Geburten verleihen meinem Job etwas Magisches!» Gynäkologie? Dreht sich da nicht alles nur um die Gebärmutter? Bei weitem nicht! Tatsächlich ist die Frauenheilkunde eines der spannendsten und vielseitigsten Fachgebiete der Medizin. Das Spektrum der Gynäkologie umfasst die Begleitung, Beratung und Unterstützung von Frauen ab der Pubertät bis ins hohe Alter. Neben Prävention, Diagnose und Behandlung geschlechtsspezifischer Gesundheitsstörungen der Frau gehört auch die Überwachung von Schwangerschaften, Geburten und Wochenbettverläufen zum Berufsbild. Dies ergibt ein sehr buntes Patientenbild, denn vor allem in der Geburtshilfe weiss man nie, was auf einen zukommt – schliesslich halten sich Babys an keine Terminpläne.

D

ie Abwechslung und das breitgefächerte Betätigungsfeld machen für die Gynäkologin Dr. med. Andrea Niggemann-Brunner die Faszination ihres Berufs aus, doch da existieren noch zahlreiche andere Gründe, warum sie sich für diese Fachrichtung entschieden hat. «In der Gynäkologie bestehen grundsätzlich gute Chancen für eine Heilung, was mir als unerschütterliche Optimistin sehr zusagt und viele glückliche Momente zusammen mit meinen Patientinnen zu Folge hat. Besonders Schwangere versprühen Freude und gute Laune, die einfach ansteckend ist», erzählt die Fachärztin, die seit gut einem Jahr selbstständig in einer Praxisgemeinschaft im Kern der Altstadt von Basel, gleich beim Barfi um die Ecke tätig ist. «Die ansprechenden Räumlichkeiten an der Weisse Gasse sind seither der Mittelpunkt meiner gynäkologischen Praxis-Tätigkeit und Beratung. Darüber hinaus begleite ich meine Patientinnen als akkreditierte Belegärztin sowie werdende Mütter sehr gerne bei der Geburt im Bethesda Spital in Basel, sofern erwünscht und möglich», weiss sie zu berichten.

Gynäkologin Dr. med. Andrea Niggemann-Brunner

Von Frau zu Frau Der Besuch einer gynäkologischen Praxis hat in allen Lebensphasen einen besonderen Stellenwert. Im Idealfall fungiert eine Gynäkologin hauptsächlich als ein aufmerksamer und verständnisvoller Ansprechpartner, welcher sich für Fragen rund um den weiblichen Körper Zeit nimmt. Im sensibel geführten Beratungsgespräch mit den Patientinnen wird gemeinsam geklärt, welche Diagnostik und Therapie am besten helfen kann. «Auf hohem medizinischen Niveau und in angenehmer, warmherziger Atmosphäre trage ich dafür Sorge, die Gesundheit und das Wohlbefinden meiner Patientinnen zu erhalten oder ihnen die bestmögliche und an ihren individuellen Bedürfnissen orientierte Behandlung zukommen zu lassen», betont Dr. med. Andrea Niggemann-Brunner. Dabei liegt der Fokus immer auf der Frage: Was kann für die Patientin getan werden?

Neueste Behandlungs­methoden jetzt in Basel Das Angebot von minimal-invasiven Behandlungen mit dem innovativen Juliet-Laser bei körperlichen Beschwerden der Frau gibt es in der Region noch nicht so häufig – dabei sind sie sanft, schonend, sicher und die Nebenwirkungen in der Regel gering. «Diese moderne Behandlungsmethode mit dem Laser ist eine wirklich gute Alternative, wenn man keine Hormone einnehmen möchte», erklärt die Gynäkologin. Die momentan effizienteste Technologie, um die Vagina bei diversen Funktionsstörungen der Scheide zu

Behandlungen mit dem Juliet-Laser • Vaginale Erschlaffung / Relaxationssyndrom (Beckenbodenprobleme nach der Geburt): Der Laser remodelliert, strafft und verjüngt fühlund sichtbar. • Vaginale Trockenheit: Der Laser wirkt diversen funktionalen Beschwerden der Scheide (medizinisch «Atrophie») entgegen, wie etwa bei starker Austrocknung und Schleimhaut-Reizung. • Harninkontinenz (Beckenbodenprobleme): Der Laser kann leichte Belastungsinkontinenz wie sie typischerweise beim Husten, Lachen oder Heben von Gewicht vorkommt, vermindern, oft sogar auch ganz stoppen. • Lichen sclerosus: Eine chronisch verlaufende entzündliche Hauterkrankung des äusseren Genitalbereichs. Körpereigene immunkompetente Zellen zerstören das elastische Bindegewebe der Unterhaut. Dadurch wird die Haut sehr empfindlich. Der Laser scheint hier Linderung zu bringen.

44

«In meiner gynäkologischen Praxis in Basel betreue, behandle und unterstütze ich Sie mit meiner medizinischen Fachkompetenz und Erfahrung, unabhängig von Ihrem Alter.» Das Leistungsangebot umfasst: Gynäkologie und Geburtshilfe (FMH), spezielle operative Gynäkologie (FMH) sowie gynäkologische Ästhetik und Lasermedizin (FMCH). verjüngen – nicht nur ästhetisch, sondern ebenfalls in medizinischem Zusammenhang. Eine Kombinierung mit der sich ideal ergänzenden PRP-Eigenbluttherapie hat in vielen Fällen grosse Erfolge erzielt – mit kleinen Dingen lässt sich manchmal viel erreichen! Als Kind wollte Dr. med. Andrea Niggemann-Brunner plastische Chirurgin werden und hat das Thema Schönheit bis heute nie ganz vergessen. Deshalb widmet sie sich in ihrer Praxis der inneren und äusseren Schönheit des gesamten Körpers. Für die Bedürfnisse der gepflegten Frau wird die ästhetische Behandlung mit Innovationslasern von Asclepion Laser Technologies um Botulinumtoxin und Hyaluronsäure-Filler ergänzt. Letztendlich geht es darum, sich in seiner Haut wohlzufühlen. Wenn dies mit einem kleinen Eingriff machbar ist, spricht absolut nichts dagegen. Die Preise der ästhetischen Behandlungen sind übrigens hier in Basel noch lange nicht so abschreckend wie in Zürich! Praxis Weisse Gasse 3, 4051 Basel Tel 061 261 20 70, info@dr-niggemann.ch www.dr-niggemann.ch


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Geh zu Frau Doktor Niggemann nach Basel, die setzt sich für dich ein!»

E

ine leider wahre Geschichte, die sich nicht im finsteren Mittelalter abspielte, sondern im Hier und Jetzt, begann mit etwas sehr Erfreulichem: Der Geburt eines süssen Mädchens. «Es war von Anfang an eine schwierige Geburt, wirklich sehr heftig», erinnert sich Sabrina Meier*an das traumatische Erlebnis. Bis zu diesem Tag vor gut einem Jahr, als das Baby geboren wurde, war die 29-jährige Frau gesund, fit und strotzte nur so vor lauter Lebenslust. «Trotz den Anstrengungen der ermüdenden Wehen und starken Schmerzen spürte ich die Hektik sofort, als man bei dem Baby schlechte Herztöne festgestellt hat. Das war so ein fürchterlicher Moment, als zu all dem auch noch die Angst um das Baby hinzukam », erzählt die junge Frau. Von einem Kaiserschnitt war zuerst die Rede, doch kurzentschlossen wurde das Kind dann doch mittels eines Metall-Vakuums (Saugglocke) in vier Zügen über einen Dammschnitt geholt. «Diesen Vorgang empfand ich als sehr ruppig, fast schon grob. Doch die Erleichterung war mega riesig, als klar wurde, dass unserem Baby nichts passiert ist und es wohlauf war», so Sabrina Meier. Im OP-Bericht wurde die Geburt seltsamerweise als normal und ohne besondere Vorkommnisse beschrieben. Die frischgebackene Mutter hingegen hatte schlimme Schmerzen. Ihr wurde von allen Seiten beteuert, dass das ganz normal sei und irgendwann von selbst abheilen würde. Doch dem war auch nach etlichen Wochen nicht so! «Die Schmerzen waren so intensiv, dass ich nicht einmal richtig sitzen konnte. Jedes Absitzen wurde zur Tortur und ein normales Liebesleben mit meinem Partner war ein Ding der Unmöglichkeit, denn der Geschlechtsverkehr verursachte mir extreme Schmerzen», erklärt die junge Frau. Natürlich wurde alles Mögliche ausprobiert, damit sich die Schmerzen endlich in Luft auflösen würden. «Als Drogistin habe ich die eine oder andere natürliche Salbe angewendet und Dammmassageöl zeigte auch keine Wirkung», bedauert Sabrina Meier. Der Termin bei ihrer bisherigen Frauenärztin, brachte ihr nichts, im Gegenteil, sie fühlte sich nicht ernst genommen. «Mich überhaupt mit meinem intimen Problem an die Gynäkologin zu wenden und um Hilfe zu bitten, war ein schwerer Schritt», meint Sabrina Meier rückblickend. Ihr wurde bei dieser Konsultation mehr oder weniger nahegelegt, dass sie sich nicht so anstellen sollte – andere hätten schliesslich auch Probleme. Die schlecht genähte und knotig verheilte Narbe wurde zwar begutachtet, aber schulterzuckend der Hilfesuchenden ins Gesicht gesagt, dass man da nichts machen könne. «Das war ein richtiger Schock für mich, da ging mir der Laden runter», empört sich die Leidgeprüfte. Es

wurden lediglich Hämorrhoiden festgestellt und die Gynäkologin machte den Vorschlag, diese mit einem Laser zu veröden. Inzwischen waren neun lange Monate vergangen. «Zum Glück standen mir meine Familie und der Freundeskreis bei, denn sonst hätte ich meinen Mut verloren. Sie ermunterten mich dabei, eine Zweitmeinung einzuholen. Nach dieser langen Zeit sollte doch wohl wirklich alles wieder beim Alten sein. Ich fühlte mich definitiv zu jung,

um mich mit dieser Geburtsverletzung für den Rest meines Lebens abzufinden», hält Sabrina Meier fest. Eine Freundin riet ihr in einem Facebookchat, es mit einer Beratung bei ihrer Gynäkologin Dr. med. Andrea Niggemann-Brunner in Basel zu versuchen, von der sie sehr begeistert war. «Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie etwas über die Möglichkeit einer Behandlung mit einem Vaginal-Laser gehört, aber in meiner Verzweiflung war ich bereit alles zu versuchen», erzählt die junge Frau und fügt hinzu: «Von Anfang an habe ich mich super wohlgefühlt. Frau Doktor Niggemann hatte vollstes Verständnis für mein Anliegen. Endlich wurde ich ernstgenommen, mir fiel ein Stein vom Herzen!» Bei der Untersuchung war die schmerzhafte Stelle schnell auffindbar. Das sehr harte Narbengewebe hatte eine deutliche Einziehung, wie ein kleines Löchlein, wahrscheinlich durch viel zu straff angezogene Fäden direkt nach der Geburt verursacht – ausserdem wurde nicht zu 100 Prozent richtig genäht. An dieser Stelle war Sabrina Meier logischerweise bei einer Berührung besonders schmerzempfindlich. «Bei der ersten

Sitzung wurde der Laser mit wenig ‚Power‘ und sehr behutsam eingesetzt, um herauszufinden, ob ich es gut vertragen würde. Alles verlief gut. Gespürt habe ich nach dem Auftragen der Betäubungscreme nicht viel, musste die Zähne nicht zusammenbeissen oder so. Es wurde ein bisschen warm, das war alles», berichtet Sabrina Meier. Die Behandlungsmethode war ein voller Erfolg, denn danach hatte sie beim Sex schon viel weniger Schmerzen. Die Narbe war fühlbar weicher und hatte weniger Stufenbildung.

Nach ein paar Wochen erfolgte die zweite Sitzung, bei der mit viel mehr ‚Power‘ eingesetzt wurde: Intravaginal mit einem Juliet-Einweg-Handstück (Behandlung ganze Vagina). Zusätzlich wurde, wie bereits bei der ersten Sitzung, ein lokaler Laser an der schmerzhaften Stelle eingesetzt. In das Narbengebiet wurde mit dünnster Spritze hoch konzentriertes PRP (Eigenblutbehandlung) injiziert, weil sich die Kombination dieser beiden Anwendungen bislang als sehr effizient gezeigt hat. «Auch die zweite Sitzung überstand ich problemlos. Meine Schmerzen sind komplett weg, alles ist wie früher. Die Narbe ist jetzt weich und weder sicht- noch spürbar. Dafür bin ich riesig dankbar und so glücklich darüber, wieder ein normales Leben zu führen zu können. Wahrscheinlich möchten mein Partner und ich nächstes sogar Jahr ein zweites Kind. Der nächsten Geburt blicke ich positiv entgegen, denn jetzt kenne ich ja Frau Doktor Niggemann!» *Name der Redaktion bekannt!

45


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Palliative Care – für ein Maximum an Lebensqualität Wer sind unsere Partner in der Allgemeinen Palliative Care im FRENKENBÜNDTEN? Wir pflegen: • e ine zeitnahe Zusammenarbeit mit allen Haus- und Fachärzten der Bewohnerinnen und Bewohner in Palliative Care • eine enge Kooperation mit dem HOSPIZ im PARK in Arlesheim und den Kantonsspitälern Baselland, um einen Beratungsdienst und den Übergang zur spezialisierten Palliative Care zu garantieren • die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Baselland in Liestal, um einen raschen, passenden Einsatz von geschulten, freiwillig tätigen Personen in Palliative Care Situationen gewährleisten zu können • ebenfalls die Zusammenarbeit mit den reformierten und katholischen Seelsorgern der neun Stiftergemeinden. (Zwei Seelsorger-/innen von Liestal gestalten abwechselnd die beiden jährlichen, ökumenischen Abschiedsfeiern für Angehörige, Bewohner und Mitarbeiter-/innen. Auf Wunsch der Bewohnerinnen und Bewohner und/oder der Angehörigen wird der Besuch anderer religiöser/kultureller Führungspersonen vermittelt.)

D

as Alters- und Pflegeheim FRENKENBÜNDTEN erfüllt die Qualitätskriterien der Schweizerischen Fachgesellschaft für Palliative-Medizin und ist mit dem Label «Qualität in Palliative Care» zertifiziert – die erste und zurzeit einzige Institution der Langzeitpflege im Kanton Baselland, welche diese Auszeichnung erhalten hat! Einer palliativen Versorgung bedürfen Menschen mit schweren Erkrankungen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist. Hierbei steht nicht etwa eine Lebensverlängerung im Vordergrund, sondern der bestmögliche Erhalt der Lebensqualität, Nähe, Zuwendung und die Linderung von Schmerzen sowie anderen Symptomen. Der ursprüngliche Begriff stammt vom lateinischen «palliare» ab, was so viel wie «verbergen» oder «mit einem Mantel bedecken» bedeutet. Bei der Palliative Care dreht sich alles um den kranken Menschen, seine individuellen Wünsche und Bedürfnisse. Den Angehörigen und Nahestehenden wird dabei ebenfalls grosse Beachtung geschenkt. In jedem Einzelfall müssen die körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Dimensionen gleichermassen berücksichtigt werden. Diese komplexen Gegebenheiten erfordern sektorenübergreifendes Handeln und eine intensive Kommunikation zwischen allen, die an der Betreuung beteiligt sind. «Palliative Care wird bei uns im FRENKENBÜNDTEN in allen Bereichen, also der Pflege, Hotellerie, Gastronomie, Aktivierung, Administration, Bildung, Technischen Dienst, interprofessionell umgesetzt», erklärt der Heimleiter Bernhard Fringeli

46

und fügt an: «Unter Palliative Care verstehen wir eine lindernde Fürsorge, welche beginnt, wenn eine oder mehrere Krankheiten unheilbar und lebensbedrohlich geworden sind.»

tuelle Übernachtungen und die Verpflegung von Angehörigen müssen organisiert sein.

Das Handlungsspektrum

Die Bedeutung von Palliative Care ist heute unumstritten. Allen Menschen ein selbstbestimmtes und würdiges Leben bis zu ihrem letzten Atemzug zu ermöglichen, entspricht den Werten unserer Gesellschaft. Palliativmedizin und -pflege werden häufig als etwas Neues angesehen, was aber nicht der Tatsache entspricht. Vielmehr handelt es sich um die vermutlich älteste Form der Pflege überhaupt – in früheren Jahrhunderten gab es nahezu für keine Erkrankung einen kurativen (heilenden) Ansatz. Es ging lediglich darum, Leiden zu verringern, Schlimmeres zu verhindern, Menschen während ihrer Krankheit zu begleiten, oder sie von der Gesellschaft abzusondern, um vermeintliche Ansteckungen zu vermeiden. Neu sind aber definitiv die Fortschritte in der Schmerztherapie, Symptomkontrolle und die Erkenntnisse von elementaren Bedürfnissen schwer Kranker und Sterbender.  n

Im Alters- und Pflegeheim FRENKENBÜNDTEN ist man in der Pflege darum besorgt, Beschwerden der Bewohnerinnen und Bewohner wie Schmerzen, Angst oder Hoffnungslosigkeit, in Abstimmung der jeweiligen Prioritäten einheitlich zu lindern. Die Anzeichen einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes der zu pflegenden Personen werden gezielt und proaktiv in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt und anderen Therapeuten angegangen. «Oftmals haben unsere Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörige spirituelle und kulturelle Anliegen. Diese versuchen wir stets nach bestem Gewissen zu berücksichtigen, entweder mit Unterstützung eines Seelsorgers, beziehungsweise einer Seelsorgerin, oder der Aktivierung von freiwilligen Helferinnen und Helfern», berichtet der Heimleiter. Des Weiteren werden die Angehörigen in Palliative Care Situationen verstärkt mit einbezogen und in der Zeit nach dem Todesfall wird den Verbliebenen beratend zur Seite gestanden. Eine enge Zusammenarbeit mit der Gastronomie und Hotellerie ist nötig, um die speziellen Menu-Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner individuell umzusetzen. Auch even-

Den Abschied leichter machen

Leben, Wohnen und Betreuung im Alter FRENKENBÜNDTEN Gitterlistrasse 10, 4410 Liestal Tel. 061 927 17 17 (Zentrale) info@frenkenbuendten.ch www.frenkenbuendten.ch


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Alles schön?

G

erade das perfekte Zusammenspiel zwischen allen Beteiligten an einer prothetischen Arbeit ist für das Ergebnis von grösster Wichtigkeit. Warum ich das schreibe? Der Grund dafür ist eine Patientin, die meinte, ich solle genau darüber einmal schreiben. Der Leidensweg dieser Patientin war lang und geradezu typisch, doch nun ist sie froh und glücklich. Mit ihrem wiedergewonnenen Lächeln bat sie mich, ihre Geschichte aufzuschreiben: Alles fing mit der Ausbesserung ihrer Prothese an, die sie im Oberkiefer trug. Bis auf drei hintere Backenzähne hatte sie über die Jahre hinweg alle übrigen verloren, resp. mussten gezogen werden. Entsprechend schaukelte die Prothese sehr instabil und die vorderen Zähne konnte sie beim Sprechen und Lachen kaum bzw. gar nicht sehen. Sind die Frontzähne beim Sprechen nicht sichtbar, wird dieses «Fehlen» in der Wahrnehmung des Gegenübers schnell mit einem hohem Alter verknüpft. Bei einer Kosmetikerin umso wichtiger, denn gerade ihr schaut man auf den Mund. Der Hauptgrund für ihre Unzufriedenheit war jedoch das unsichere Gefühl beim Sprechen und Beissen. Gerade das sichere Zubeissen wurde immer schwieriger, denn vorne oben war die Prothese ja nur noch auf dem Zahnfleisch gelagert und gab bei jedem herzhaften Bissen nach. Lachen aus vollem Hals ging gar nicht mehr. Auch der mit Kunststoff überzogene Gaumen fühlte sich alles andere als angenehm an und so stellte sich mehr und mehr ein unsicheres Lebensgefühl, wie das einer älter werdenden Dame mit wackeliger Zahnprothese, ein. Und so begann meine Patientin, sich zu informieren, ob nicht Implantate dabei Abhilfe schaffen könnten. Sie besuchte Infoveranstaltungen und recherchierte in Artikeln. Das war ein Anfang und hätte schnell zum Ziel führen können. Auch eine scheinbar gut durchgeführte Beratung war schnell ausgemacht, hatte jedoch zum Ergebnis, dass die restlichen Backenzähne auch noch gezogen, und stattdessen Implantate eingebracht werden sollten. Doch gerade in der Front, wo ja das eigentliche Problem sass und wo es fester hätte werden sollen, konnte laut Diagnose nichts gemacht werden. Nun war sie wieder am Anfang – ratlos und unglücklich. Denn in der Front keine Implantate und keine Abstützung, bedeutete weiterhin keine Sicherheit. Da kam ihr Ehemann, glücklicherweise besuchten sie die Infoveranstaltungen jeweils zu zweit (TIPP!), auf die Idee, eine zweite Meinung oder Einschätzung einzuholen. Basierend auf einer dreidimensionalen Röntgenaufnahme brachte die nächste Beratung ein ganz anderes Ergebnis hervor: Zwar war da nicht viel Knochen in der Front, doch war es durch Spezialimplantate (die durchmesserreduziert sind) nun möglich, mindestens vier Implantate zu setzen. Dadurch konnte ein stabiles, sicheres Auftreten erreicht werden und somit war es nun möglich, mit der Einbeziehung der eigenen Backenzähne eine nicht-gaumenbedeckende abnehmbare Brücke zu gestalten, die richtig festsass. Jeder einzelne Zahn wurde zusammen mit der Technikerin in Wachs aufgestellt, ausprobiert und im Spiegel angesehen. Die Sorgenfalten verschwanden sogleich nach der Behandlung, die Zähne waren beim Reden wieder sichtbar, doch über allem stand die Freude über ihr herzhaftes La-

Dr. Christopher Schramm, Inhaber zahnwerk_BS

chen – und zwar aus vollem Munde! Eben erst rief sie mich überglücklich an und berichtete von ihrer wiedergefundenen Freude, sicher und ungezwungen in einen frischen Apfel beissen zu können. Dieser so typische Verlauf macht einige Aspekte deutlich: Vor einer umfangreichen Sanierung ist es oft hilfreich, sich umfassend mit der Thematik auseinander zu setzen und mehrere Meinungen einzuholen. Dabei ist es wichtig, sich das eigene Ziel vor Augen zu halten: Ja, ich will das, weil ich es mir wert bin und auch mit 60 Jahren noch natürlich, attraktiv und ansprechend aussehen möchte! Dieses mögliche Ergebnis ist das beste für mich und deshalb entscheide ich mich dafür. Im Zusammenspiel zwischen Implantologe, Zahnarzt, Techniker und Dentalassistentin wird diese Entscheidung umgesetzt und spiegelt sich im perfekten Ergebnis und einer glücklichen Patientin wider. Und so endet die (Leidens-) Geschichte meiner Patientin mit einem neuen Lebensgefühl, voller Freude, Lachen und Sicherheit. Dies soll allen Frauen Mut geben, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben!  n Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Lächeln wünsche ich Ihnen das Beste, Ihr Dr.Christopher Schramm

Feste Zähne an einem Tag Ein innovatives Implantatkonzept für feste Zähne im zahnlosen (oder zu erwartenden zahnlosen) Kiefer an nur einem Tag. Prothesen werden nicht gebraucht, vom ersten Tag an wieder sicher und fest zubeissen. Wie und ob das geht, erklären die kostenlosen interaktiven Informationsveranstaltungen!

Daten + Uhrzeiten: Um telefonische Voranmeldung wird gebeten unter Telefon +41 (0)613011313

zahnwerk_BS

Türkheimerstrasse 4

Mi Mi Do Di Do

4055 Basel

02.10. 09.10. 10.10. 15.10. 24.10.

12:30 – 14:00 12:30 – 14:00 18:30 – 20:00 20:00 – 21:00 12:30 – 14:00

Referent:

Dr. Christopher Schramm, Alle Vorträge im zahnwerk_BS T +41 (0)61 301 13 13 F +41 (0)61 301 13 40 info@zwbs.ch www.zwbs.ch

47


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Im Alter gut betreut in den eigenen vier Wänden wohnen Die Tendenz, dass immer mehr Menschen in der Schweiz auf Betreuung im Alter angewiesen sind, ist steigend. Die Pflegevermittlung «Lisa-Daheim» ermöglicht dies – und zwar zu äusserst vernünftigen Preisen! Die Anstellungen der BetreuerInnen erfolgt, wie es sein sollte, nach Gesamtarbeitsvertrag. Als ausgezeichnete Alternative zu einem Pflegeheim befindet sich in Oberwil die Firma «Lisa-Daheim – die rund-um-die-Uhr-Alterspflege für daheim», welche eine 24-Stunden Altenpflege und Seniorenbetreuung zuhause in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Die Leistungen können dabei kleinere regelmässige Unterstützungen im Haushalt (ab 3h täglich) umfassen oder eine Rundum-Betreuung 24 Stunden am Tag während 7 Tagen in der Woche sein. Die Leistungen der privaten Pflege werden individuell auf die Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten angepasst und die BetreuerInnen entsprechend ausgewählt.

Gut ausgebildete BetreuerInnen sind eine Selbstverständlichkeit Qualitätsbewusstsein ist im Unternehmen «Lisa-Daheim» fest verankert und wird ganz gross geschrieben. Mit allen vorgeschriebenen Bewilligungen von Staat und Kanton ausgestattet, vermittelt «Lisa-Daheim» das Betreuungspersonal aus mehrheitlich osteuropäischen Staaten. «Jede unserer Mitarbeiterinnen ist fleissig, gut ausgebildet, einfühlsam und spricht Deutsch», erzählt der Firmengründer Carl Egli und fügt an: «Vom Alter her sind sie zwischen 45 und 55 Jahre alt. Viele davon Mütter, deren Kinder bereits ausgeflogen sind und deshalb auf der Suche nach einer neuen Aufgabe sind.» Bevor Klienten die Betreuung in Anspruch nehmen, werden vorab die Bedürfnisse ausführlich und klar geklärt. Ebenso wird eine schrittweise Einführung der Betreuung ermöglicht, wobei man zuerst mit wenigen Betreuungsstunden beginnen kann, um diese dann auf Ganztags- und Nachtbetreuung auszuweiten.

Prägende persönliche Erfahrungen führten zur Gründung Die Gründung der Firma «Lisa-Daheim» erfolgte durch Carl Egli. Das prägende Erlebnis, dass sein eigener Vater plötzlich von einem Tag auf den anderen zum Pflegefall wurde und Carl Egli für seinen Vater kurzfristig eine Betreuerin organisieren musste, brachte ihn schliesslich dazu, die Firma zu gründen. Mit seiner Familie, seiner Frau Annegret und seinen beiden Töchtern Andrea und Martina, ermöglicht er nun den Angehörigen von pflegebedürftigen Menschen eine Unterstützung und Entlastung durch kompetentes Betreuungspersonal. «Alle helfen dort mit, wo es nötig ist. Sie empfangen und instruieren unter anderem die BetreuerInnen, bringen diese zu den Kundinnen und Kunden und stellen den Angehörigen die Systematik von unserem Konzept vor. Auch kümmern sie sich um administrative Belange und das Marketing», berichtet der Firmengründer. Der Firmengründer Carl Egli mit seinem Familien-Team

Wir empfehlen Ihnen den Film vom ORF «Sklaven für die Alten» anzuschauen. Dieser interessante Film zeigt die differenzierten Welten der verschiedenen Beteiligten und gibt den Interessenten ein sehr gutes Bild über a) Herkunft der Betreuerinnen (im Film am Beispiel Rumänien) b) Vermittler in Rumänien C) Agenturen, respektive Familien in Österreich d) den Stress der Betreuenden in Österreich e) die Betreuten in unterschiedlichen Gesundheitszuständen Gerne kann der ca. 50 Minuten dauernde Film via unserer Hompage www.lisa-daheim.ch (http://www.lisa-daheim.ch/seniorenbetreuung-zu-hause/) angesehen werden. Der Film erklärt anschaulich unser Handeln und worauf unsere Schwerpunkte liegen!

Was macht den Unterschied aus? Mittlerweile gibt es in der Schweiz zahlreiche Pflegedienste mit den unterschiedlichsten Angeboten. Das kann manchmal verwirrend sein, da muss der Kunde den Leistungsinhalt wirklich genau prüfen, alles abwägen und dann erst die für ihn passende Entscheidung treffen. «Erfragen Sie unsere Kosten am besten bei einem persönlichen Gespräch. Unsere Kosten setzen sich aus einem Basispreis, den eventuellen preisreduzierendenden Rückvergütungen der Krankenkassenbeiträgen sowie der Mehrwertsteuer zusammen», betont Carl Egli und hat noch einen Tipp auf Lager: « Sofern wir unseren Kunden eine Betreuerin mit einem in der Schweiz bestandenen SRK Pflegehelfer-Ausweis anbieten können und Sie aktuell in den Kantonen Basel-Stadt, Baselland oder Solothurn wohnhaft sind, können Sie von unserer bedeutenden Ermässigung aus den Krankenkassen-Geldern profitieren!» «Lisa-Daheim – die rund-um-die-Uhr-Alterspflege für daheim» ist spitexzertifiziert und verfügt über eine ZSR-Nummer zur Krankenkassenanerkennung. Bei allfälligen Fragen empfiehlt sich: ein Besuch der Homepage unter: www.lisa-daheim.ch direkte Anfrage auf: info@lisa-daheim.ch telefonische Kontaktaufnahme: 061 401 40 25. Wir freuen uns auf Sie!

IQS Lisa-daheim GmbH Bündtenweg 17 4104 Oberwil Tel. 061 401’40’25

48


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Wechseljahre – die hormonelle Achterbahnfahrt der Frau Ein Drittel aller Frauen hat mit den Wechseljahren keinerlei Probleme, doch bei manchen stellen sich körperliche und seelische Beschwerden ein. Die Umstellungszeit sollte als Anregung gesehen werden,– nicht ohne Grund werden die Wechseljahre im Englischen «The Chance» genannt!

D

ie durchschnittliche Lebenszeit einer Frau beträgt aktuell 85 Jahre. Die Dauer der Wechseljahre kann sehr unterschiedlich sein, meist beträgt sie 1015 Jahre und findet um das 50. Lebensjahr statt. Verglichen mit den vier Jahreszeiten fallen die Wechseljahre somit auf den Herbst. Einer Zeit, die prächtige Farben und eine unglaubliche Fülle in der Natur hervorbringt. Diese Reifephase gilt es zu geniessen. Zukünftig ist auch mit weniger Einschränkungen, mehr Freiheit und vielfältigen Möglichkeiten zu rechnen – doch was tun, wenn klimakterische Beschwerden zur Belastung werden?

Lästige körperliche Symptome Etwa jede zehnte Frau steht in den Wechseljahren. «Einige davon sind während dieser Menopause seelischen und körperlichen Befindens-Schwankungen oder Beschwerden unterschiedlicher Intensität ausgesetzt», weiss die Apothekerin Anne Van Offel zu berichten. Unter den körperlichen Beeinträchtigungen stehen an erster Stelle Hitzewallungen und kalte Schweissausbrüche. Beide äussern sich meist nachts und verstärken dadurch die Schlafstörungen, ein Leiden, das ohnehin das weibliche Geschlecht ab dieser Zeit noch häufiger betrifft als sonst. Daneben können Kopf- und Gelenkschmerzen, Herzklopfen, Schwindelgefühle und Atem-Enge belasten. Auch in sexueller Hinsicht kann es Probleme geben, wie etwa nachlassende Libido oder Scheidentrockenheit. «Unsere hauseigenen Zäpfchen und die Vaginalcreme haben bei Scheidentrockenheit und leichten Scheideninfekten eine heilende und aufbauende Wirkung», erklärt Anne Van Offel.

Wenn dunkle Wolken aufziehen In manchen Fällen kommen seelische und geistige Beeinträchtigungen hinzu: Gemütslabilität, anhaltende traurige Verstimmungen, innere Unruhe, Anspannung, Nervosität, Reizbarkeit oder verstärkte Ängstlichkeit. Auch eine raschere seelisch-körperliche Erschöpfung kann sich einstellen. «Einige unserer Kundinnen klagen über Merk- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Vergesslichkeit, die als peinlich empfunden wird», erzählt die Apothekerin.

Pflanzliche Präparate als hilfreiche Alternative Wer keine Hormonpräparate einnehmen möchte, kann es nach ärztlicher Rücksprache mit Phytotherapie versuchen. Stimmungsschwankungen, Schweissausbrüche, Hitzewallungen und Scheidentrockenheit bessern sich durch Präparate mit Traubensilberkerze, Yams, Salbei,

Apothekerin Anne Van Offel

Veranstaltung in der Wettstein Apotheke Wechseljahre Was tun bei Hitzewallungen, Schleimhautproblemen, Schlafstörungen etc.? Ein Drittel aller Frauen hat mit den Wechseljahren keinerlei Probleme! Aber was tun, wenn sich doch welche einstellen? Wir beleuchten diese spannende Lebensphase aus ganzheitlicher Sicht und zeigen Ihnen bewährte komplementär- und phytomedizinische Heilmittel, mit welchen Sie die häufigsten Wechseljahrbeschwerden therapieren können. Sie lernen wertvolle Heilpflanzen und Mineralien sowie deren Kräfte und Anwendungen kennen. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt! Kursleiterinnen: I nge Anna Bräutigam, Apothekerin & Nicole Söll, Biologin Wann: Freitag, 25. Oktober, 19:30 – 21:00 Uhr Wo:

Wettstein Apotheke

Kosten:

CHF 30.-

Anmeldung Bis eine Woche vor Kursbeginn.

Wettstein Apotheke Wettsteinplatz 3 4058 Basel info@wettsteinapotheke.ch www.wettsteinapotheke.ch

sowie Sibirischem Rhabarber Auch die hauseigenen Menopause-Tropfen oder Globuli zeigen hier gute Resultate. Nervosität, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Antriebslosigkeit sprechen oft gut auf Johanniskraut, Baldrian, Melisse, Passionsblume oder Lavendelöl an. «Ein wohltuendes Entspannungsbad oder eine Tasse unseres speziellen Fauentees mit Frauenmantel und weiteren Heilkräutern kann manchmal schon kleine Wunder zustande bringen », meint Anne Van Offel.

Vorbeugen ist besser als heilen • regelmässige vaginale Anwendung von Probiotika «guten Bakterien» verhindert Scheidentrockenheit. • um die Vaginalschleimhaut elastisch zu halten, empfiehlt sich die äussere Anwendung von Granatapfelsamenöl oder unserer Vaginalzäpfchen mit ätherischem Rosenöl auf Basis pflegender Kakaobutter. • Begegnen Sie den Veränderungen während den Wechseljahren positiv und geniessen sie die neue Lebensphase! Zu diesem umfassenden Thema steht das Team der Wettstein Apotheke gerne beratend zur Seite!  n

Unsere Öffnungszeiten Montag bis Freitag: 8:00 – 19:00 Uhr Samstag: 9:00 – 16:00 Uhr

Apotheke Tel. 061 691 20 77 Fax 061 691 20 15 Homöopathie Tel. 061 691 20 76

49


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Alternative Onkologie

Beschwerden durch Antihormone

N

eben Chemotherapie, Bestrahlung und Operationen gehören auch Antihormone zu den wichtigsten Behandlungsformen, die bei einem Mammakarzinom in der Schulmedizin zum Einsatz kommen. Mit Antihormonen soll das Wachstum hormonempfindlicher Tumorzellen verhindert und damit das individuelle Risiko für einen Rückfall gesenkt werden. Häufige Vertreter der Medikamente sind Tamoxifen, Aromatasehemmer und GnRH-Analoga. Dem Nutzen der Therapie stehen einige starke Nebenwirkungen entgegen, was die Entscheidung für oder gegen eine Behandlung deutlich erschwert.

Nebenwirkungen von Antihormonen Je nach eingesetztem Medikament können sich die Nebenwirkungen von Antihormone deutlich unterscheiden. Zwar gelten Antihormonen im Vergleich zur Chemotherapie als wesentlich milder. Da sie jedoch über mehrere Jahre hinweg eingenommen werden, leiden betroffene Frauen durch die Nebenwirkungen häufig unter einer stark verminderten Lebensqualität. Die Ausprägungen der Nebenwirkungen können von Frau zu Frau sehr unterschiedlich ausfallen. Während manche Frauen starke Nebenwirkungen haben, kommen andere mit dem Hormonentzug gut zurecht. Die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen sind dem Entzug der hormonellen Wirkung zuzuschreiben. Sie ähneln den Beschwerden, die Frauen auch während der natürlichen Wechseljahre haben. Frauen werden schlagartig in die Wechseljahre versetzt und leiden unter den hierfür typischen Nebenerscheinungen wie beispielsweise: • Ausbleiben der monatlichen Periode • Verstärktes Schwitzen • Hitzewallungen • Trockene Schleimhäute • Schlafstörungen • Gewichtszunahme • Depressive Verstimmung • Eingeschränkte Sexualität Bei jüngeren Frauen wirkt sich die Hormontherapie zudem auf die Fruchtbarkeit aus. Durch fast alle Medikamente wird der natürlich Eisprung un-

als Patient mit Ihrer individuellen Krankheitsgeschichte im Mittelpunkt und erhalten eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Therapie.  n

Patientenbewertung Neue Hoffnung für mich

terdrückt. Bei der Einnahme von Tamoxifen ist eine Schwangerschaft weiterhin möglich. Fachleute raten jedoch während der Einnahme des Medikaments dringend von einer Schwangerschaft ab, da Tamoxifen dem ungeborenen Kind schaden kann. Dem Empfängnisschutz kommt während der Einnahme deshalb eine besonders wichtige Rolle zu. Ärzte können vor der Behandlung nicht sicher sagen, ob ein Kinderwunsch nach der Therapie noch erfüllt werden kann. Der Grund hierfür ist, dass der Monatszyklus nach der Behandlung oftmals nicht mehr ganz normal einsetzt. Hier spielt das Alter der Frau eine wichtige Rolle. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Eierstöcke nach der Behandlung wieder ihre volle Funktion aufnehmen, sinkt bei Frauen, die älter als 30 Jahre alt sind, signifikant.

Alternativen zur Hormonbehandlung Die verschiedenen Therapieformen der Schulmedizin sind längst nicht so effektiv, wie dies von Seiten der Medizin häufig behauptet wird. Noch immer sterben über 50% der Tumorpatienten, die mit den allgemein anerkannten Therapieformen der Schulmedizin behandelt werden. In meiner Naturheilpraxis Regina Rose in Laufenburg erhalten Sie eine natürliche Therapie Ihres Karzinoms, welche auf einen nachhaltigen Erfolg abzielt. Auch zur Vorbeugung bösartiger Erkrankungen bin ich gerne für Sie da. Bei mir stehen Sie

Die bekannte Heilpraktikerin Regina Rose praktiziert seit mehr als 30 Jahren in Laufenburg. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Behandlung maligner Erkrankungen. Auch Aufbau, Stärkung und Vorsorge gehören zu ihrem täglichen Angebot. Darüber hinaus finden Sie bei ihr eine kompetente ganzheitliche Betreuung, ausführliche Beratungen und vollständige Diagnostik sowie wirksame Substanzen folgender Art: • • • • • • •

Akupunktur Faltenunterspritzung Kinderheilkunde Rheumabehandlung Allergiebehandlung Fibromyalgie Leberentgiftung

• • • • • • •

Schilddrüsentherapie Amygdalin (B17) Galactose Magen-Darm-Sanierung Sculptra-Behandlung Artemisin Germanium org.

Naturheilpraxis Regina Rose 50

• • • • • • •

maligne Erkrankung Sklerosenbehandlung Aufbaukuren Homöopathie Neuraltherapie Tinnitusbehandlung Curcumin

Im April 2016 bekam ich die Diagnose «metastasierter Brustkrebs». Als Mama einer kleinen Tochter (ich bin erst 33) sitzt der Schock natürlich sehr tief. Nach der Amputation beider Brüste folgte 5x palliative Chemo. Da ich eigentlich nicht vorhabe schnell abzudanken, begann ich recht schnell mit der Suche nach Alternativen und stiess schliesslich auf Frau Rose und B17. Für das Erstgespräch nahm sie sich Zeit und klärte mich über die Therapie und die damit verbundenen Kosten auf. Da ich ja wie gesagt erst Chemo hatte, konnten wir die Werte Apo10 und TKTL1 leider vor Beginn der B17-Therapie nicht bestimmen. Aber bereits nach 4 Wochen Therapie waren meine Blutwerte, die Dank Chemo ziemlich durcheinander waren, wieder ALLE im Normbereich. Auch die Tumorwerte Apo10 (nach 4 Wochen bei 134 und somit nur noch 4 Punkte im «roten Bereich») und TKTL1 (140) konnten wir nun bestimmen. Jetzt komme ich noch 1x wöchentlich zu Frau Rose in die Praxis und im Januar wird dann erneut kontrolliert. Ich bin sehr zuversichtlich und fühle mich trotz meiner Erkrankung richtig gut. Quelle: jameda.de – Deutschlands grösstes Arztempfehlungs-Portal

Über Regina Rose Seit rund 30 Jahren praktiziert Regina Rose in ihrer Naturheilpraxis in Laufenburg. Neben ganz allgemeinen Erkrankungen betreut Frau Rose auch Tumorspatienten. Ihre langjährigen Erfahrungen ergänzt sie mit der regelmässigen Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen. Seit 2012 stellt sie in einem offiziellen Labor als erste Heilpraktikerin naturreines Amygdalin (Vitamin B17) her. Amygdalin wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich zur Bekämpfung maligner Erkrankungen eingesetzt.

www.alternative-onkologie.de www.naturheilpraxis-rose.de • • • • • •

Immuntherapie Orthomolekularmedizin Ultraschall-Lipolyse DCA & DMSO Infusionen Ozon-SauerstoffTherapie

Lindenstrasse 7, D-79725 Laufenburg

• Viruserkrankung • Ernährungstherapie • Injektionen • psychotherapeutische Gespräche • Wundbehandlung

Telefon: +49 7763 7 04 39 40


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Wenn der Klapperstorch Landeschwierigkeiten hat Der Klapperstorch bringt die Babies. Oder? Leider ist in der Realität die Sache mit dem Kinderkriegen nicht ganz so einfach – in der Schweiz wird jedes fünfte Paar mit Kinderwunsch nicht schwanger.

U

Neben der Unterstützung von Kinderwunschpaaren wenden wir diese Methoden auch an bei: • Menopause Beschwerden • Aufschub der Wechseljahre zur Verlangsamung des Alterungsprozesses • f rühzeitige Wechseljahre bei jungen Frauen < 45 Jahren • Zyklusunregelmässigkeiten •V  orangegangene Verletzungen der Ovarien

ngewollte Kinderlosigkeit ist in unserer aufgeklärten Gesellschaft noch immer ein intimes Thema, über das kaum öffentlich geredet wird. So vergehen für die Paare häufig Jahre, in denen die Hoffnung schwindet und die Verzweiflung immer grösser wird. Wörter wie ‚Unfruchtbarkeit‘ oder ‚Zeugungsunfähigkeit‘ werfen dunkle Schatten auf das Leben der Betroffenen.

für Männer ein erfolgreiches Behandlungskonzept entwickelt. Bei meiner Methode wird zuerst eine spezielle Hormon- und Vitalstoffanalyse durchgeführt. Sehr häufig finden sich Defizite bei den Hormonen und deren Vorstufen sowie diversen Vitaminen und Spurenelementen. Liegt zusätzlich eine Funktionseinschränkung der Eierstöcke, der Gebärmutter oder der Hoden vor, therapieren wir diese gezielt. Dr. Hürtgen hat sich auf natürliche Behandlungskonzepte zur Regeneration und Vitalisierung spezialisiert.

Basel Express im Gespräch mit Dr. Geoffrey Hürtgen. Herr Dr. Hürtgen, die Statistik zu ungewollter Kinderlosigkeit spricht Bände. Wie sieht es mit den Ursachen aus, liegen die hauptsächlich bei der Frau oder dem Mann? Ungewollte Kinderlosigkeit ist ein Tabuthema! Dabei es ist wichtig, offen darüber zu sprechen. Jährlich entscheiden sich rund 6'000 Paare in der Schweiz für eine künstliche Befruchtung – Tendenz steigend. Doch nur 2'000 Frauen werden schwanger. Klappt es nicht mit dem Kindersegen auf natürlichem oder künstlichem Weg, geraten viele Frauen und deren Partner in einen Strudel der Verzweiflung. Neben körperlichen Auslösern spielen auch seelische Faktoren, Umweltbelastungen und falsche Lebensgewohnheiten eine grosse Rolle. Die Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch sind prinzipiell immer bei beiden Partnern zu suchen, da die vielfältigen Gründe etwa gleich häufig bei Männern und Frauen zu finden sind. Nicht selten decken wir auch bei beiden Partnern Ursachen auf. Das ist sehr interessant. Wie gehen Sie vor? Nach meiner Erfahrung spielen Hormone und Vitalstoffe bei unerfülltem Kinderwunsch eine zentrale Rolle. Ich habe sowohl für Frauen als auch

Sie behandeln also die zugrundeliegenden Ursachen? Ja. Zur Balancierung der Vitalstoffe und Hormone nehme ich prinzipiell natürliche Stoffe und versuche den bestmöglichen Zustand herzustellen. Ich orientiere mich an der Natur. So verwende ich keine künstlichen Hormone, sondern bioidentische Hormone, die zu 100% den körpereigenen Hormonen entsprechen. Alleine durch diese einfachen Massnahmen kann die mögliche Ursache der Kinderlosigkeit beseitigt werden. Bei der Frau habe kann ich zusätzlich die Funktion der Eierstöcke optimieren. Hierzu verwende ich körpereigene Wachstumsfaktoren aus dem Blut der Patientin. Auch den ungenügenden Aufbau der Gebärmutterschleimhaut kann ich so gezielt behandeln. Da wir mit körpereigenen Stoffen arbeiten, gibt es keine typischen Nebenwirkungen. Diese Therapien werden ultraschallgesteuert durchgeführt. Hier arbeite ich mit einem anerkannten Gynäkologen und Reproduktionsspezialisten zusammen. Und was wird beim Mann gemacht? Ziel ist eine Verbesserung der Spermienqualität und Optimierung der Vitalität. Neben einem gesunden Lebensstil gleiche ich andere Faktoren wie Vitaminmangel oder hormonelle Störungen auf natürliche Weise mit Vitaminen, Mineralstoffen sowie natürlichen körperidentischen Hormonen aus. Zusätzlich kann die Funktion des Hodens gezielt mit den körpereigenen Wachstumsfaktoren regeneriert werden. Haben Sie in Ihrer Praxis einen aktuellen Fall, der zum ersehnten Kinderglück geführt hat? Ja, sicher. Wir hatten erst kürzlich eine Bäuerin aus Basel-Land bei uns, die in den letzten Jahren bereits «tausend Sachen» ausprobiert hatte, inklusive mehrerer erfolgloser Versuche einer künstlichen Befruchtung. Ein Leidensweg, den zahlreiche Frauen in dieser von Verzweiflung geprägten Situation beschreiten. Die aus einer bodenständigen Schweizer Familie stammende Frau konnte bislang auf natürlichem Weg nicht schwanger werden. Der Druck der tickenden biologischen Uhr belastete sie von Tag zu Tag immer mehr und von allen Seiten wurde ihr wenig bis gar keine Hoffnung gemacht. Ihr betreuender Gynäkologe bat mich um Unterstützung. Nach Optimierung der Vitalstoffe und der Ovar Behandlung mit den körpereigenen Regenerationsfaktoren hat es nun in ihrem natürlichen Zyklus «geklappt» und die Schwangerschaft verläuft zur Freude der ganzen Familie ausgezeichnet! Im April nächsten Jahres wird das Baby erwartet. Das ist schön zu hören, vielen Dank für das informative Gespräch! Dr. med. Geoffrey Hürtgen Schifflände 2, 4051 Basel, Tel. 061 283 21 21 www.huertgen.ch

51


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Gut zu hören ist auch gut fürs Gehirn Umso wichtiger ist es, sein Hörvermögen regelmässig überprüfen zu lassen. Selbst kleinste Veränderungen können mit einem kostenlosen Hörtest bei einem Hörakustiker in einem der Neuroth Hörcenter frühzeitig erkannt werden. «Je früher eine Hörminderung mit den passenden Hörgeräten versorgt wird, desto besser ist es», betont die Neuroth-Hörakustik-Expertin.

Hörgeräte verringern das Demenzrisiko Quelle: Neuroth

Kleine Wunderwerke der Technik

U

nser Gehör ist 24 Stunden am Tag im Einsatz – Grund genug, um auf unser Hörvermögen besonders zu achten. Denn Hören ist der Schlüssel zu gelungener Kommunikation. Umso wichtiger ist es, im Alltag ganz Ohr zu sein, denn meistens setzt eine Hörminderung unbemerkt, fast schleichend ein. «Wenn man nicht mehr so gut hört, wird die Sprache undeutlich und klingt verschwommen», erklärt Hörakustikerin Sarah Brändle, die das Neuroth-Hörcenter in Liestal und Gelterkinden leitet. Gespräche in lauterer Umgebung zu führen wird zunehmend zur Herausforderung, da das Verstehen schwerfällt. Und das hat nicht nur Auswirkungen auf das soziale Leben, sondern auch auf die kognitiven Fähigkeiten – wie mehrere Studien zeigen. Weil Hören Kopfsache ist. Lässt das Gehör langsam nach, bemerken dies die Menschen im Umfeld das häufig noch vor dem Betroffenen, denn der hat sich an die immer leiser werdende Umgebung gewöhnt und will den Hörverlust oft nicht wahrhaben. So wird die Hörminderung zunächst lange verdrängt und nicht Verstandenes als unwichtig eingestuft. Ein solches Verdrängen kann weitreichende Folgen haben: Das Gehirn gewöhnt sich an das geringere Hörvermögen, dadurch wird der Hörverlust be-

Hörgeräte von heute sind wahre Wunderwerke der Technik: Sie werden nicht nur immer kleiner und verschwinden beinahe unsichtbar im Ohr, sondern sie sind auch immer einfacher zu bedienen. «Moderne Hörgeräte stellen sich vollautomatisch auf die jeweilige Umgebung ein und liefern den optimalen Klang direkt ins Ohr. Für jeden Betroffenen bedeutet das eine enorme Steigerung der Lebensqualität», weiss Sarah Brändle zu berichten. schleunigt. Der Mangel an akustischen Reizen und der soziale Rückzug können zudem zu einem Abbau der intellektuellen Leistungsfähigkeit führen. Experten bezeichnen eine nicht versorgte Altersschwerhörigkeit sogar als eines der Hauptrisikofaktoren für Altersdemenz und Altersdepression. Es ist also wichtig, eine Schwerhörigkeit früh zu erkennen, um gegenzusteuern.

Demenzrisiko steigt um rund 50 Prozent

Schritt für Schritt müssen sich Gehör und Gehirn aber erst wieder an die neuen Hörerlebnisse gewöhnen – ein Weg, auf dem ein erfahrener Hörakustiker zum treuen Begleiter wird. «Das Gehör muss wieder trainiert werden. Das heisst: Je intensiver ein Hörgerät getragen wird, desto schneller schreitet der Gewöhnungsprozess voran und erste hörbare Erfolge stellen sich ein», erzählt die Neuroth-Hörakustik-Expertin.

Kostenloser Hörtest bei Neuroth

«Hören ist nicht nur eine Leistung des Gehörs, sondern vor allem des Gehirns. Denn erst unser Gehirn gibt Klängen und Geräuschen einen Sinn. Aus diesem Grund ist ein gesundes Gehör auch so enorm wichtig für die geistige Fitness», skizziert Sarah Brändle. Eine unbehandelte Hörminderung erhöht das Demenzrisiko um rund 50 Prozent. Das zeigt eine aktuelle Langzeitstudie, an der über 38'000 ältere Menschen teilgenommen haben. Schwerhörigkeit zählt auch zu den neun offiziellen Risikofaktoren für Demenz. All diese Fakten belegen auf wissenschaftlicher Basis, dass das Tragen eines Hörgerätes Demenz vorbeugen kann.

Wie gut hören Sie oder Ihre Angehörige? Lassen Sie bei Neuroth kostenlos und unverbindlich Ihr Gehör testen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter der kostenlosen Info-Telefonnummer 00800 8001 8001, online unter www. neuroth.com oder direkt in Ihrem nächsten Neuroth-Hörcenter: Falknerstr. 13, 4001 Basel Tel. 061 261 47 72 Hauptstr. 82, 4132 Muttenz Tel. 061 463 12 55 Rheinstr. 16, 4410 Liestal Tel. 061 923 10 15 Allmend 1, 4460 Gelterkinden Tel. 061 983 10 00

DAMIT DAS REISEN NICHT ZUR QUAL WIRD! Ob zur Vorbeugung der Reisekrankheit oder zur Behandlung von Schwindel, Unwohlsein und Erbrechen: ZINTONA® verhilft dank Ingwer auf natürlicher Basis zu einem stabilen Magen. Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker auch bei Schwangerschaftserbrechen anwendbar. ® bei Reisekrankheit, Verdauungsstörungen und Magenbeschwerden

52


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Im Fluss des Lebens» Am Ufer der Wiese, in unmittelbarer Nähe des Rheins, präsentiert sich das Alterszentrum Wiesendamm an seinem gut durchdachten Standort. Tram- und Busstation vor dem Haus, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und die Langen Erlen in der Nähe bieten eine ausgezeichnete Infra­ struktur.

1975

auf Initiative der Kirchengemeinde Kleinhüningen und mit tatkräftiger Unterstützung der Quartiersbevölkerung sowie grosszügigen Spenden erbaut, wird das Alterszentrum seinem Slogan «Im Fluss des Lebens» auf allen Ebenen gerecht. Das Ambulatorium, zur selben Zeit als erstes seiner Art in der Schweiz eröffnet, bietet rund um die Uhr ärztliche Betreuung an. Die Alterssiedlung mit 40 Einund Zweizimmerwohnungen zu erschwinglichen Mietpreisen, steht selbständigen Pensionären zur Verfügung, die ganz nach Gusto und Bedarf die verschiedenen Angebote des Hauses (Wäscherei, internes Spitex-Angebot, Mahlzeitendienst etc.) nützen können. Wird alles zu beschwerlich, steht einem Übertritt ins Pflegeheim nichts im Weg. Das mit 67 Pflegeplätzen ausgestattete Heim bietet Pflege auf einem hohen Qualitätsstandard. Coiffure, Pedicure und Physiotherapie im Haus – da bleiben keine Wünsche offen. «So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig.» Nach diesem Motto bietet das motivierte Personal des Alterszentrums eine ressourcenorientierte Pflege und Betreuung an.

Einladung zur Vernissage 4. Oktober 2019, 19 Uhr Sennart Lilo und Peter Senn «Inspirationen in Farben und Formen» Im Alterszentrum Wiesendamm

Auch die Unterhaltung kommt nicht zu kurz. Zahlreiche Ausflüge, Feste und Veranstaltungen, sogar Bewohnerferien im Jura bieten Abwechslung und Freude im Heimalltag. Gruppenangebote, von Gedächtnistraining über Kochen bis hin zu Werken und Gestalten, regen die Kreativität an. Mit öffentlichen Veranstaltungen, Flohmärkten und Kunstausstellungen finden Menschen den Weg ins Alterszentrum, die sich sonst so nicht begegnen würden. Der «Garten der Sinne» lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Die üppige Blumenpracht lässt alle Jahreszeiten zu einem Erlebnis werden. Das Kräuterbeet verführt zum Schnuppern und Kosten, die Schildkröten freuen sich über die zahlreichen Besuche der Bewohner und Gäste. Das öffentliche Restaurant «Café Möwe» mit seinem gemütlichen Aussenbereich, rundet mit preisgünstigen Mahlzeiten und einem reichhaltigen Kuchenbuffet das Angebot des Alterszentrums Wiesendamm ab. Für weitere Informationen steht das Alterszentrum Wiesendamm jederzeit zur Verfügung.  n

Alterszentrum Wiesendamm Wiesendamm 20/22 4057 Basel +41 61 638 91 91 info@az-wiesendamm.ch www.az-wiesendamm.ch

Regionalvertretung: Reha-Huus GmbH Kägenhofweg 2, 4153 Reinach Tel: 061 712 30 41

T R E P P E N L I F T E Rollstuhllifte Sitzlifte Aufzüge

Coiffure Zeki Rebgasse 17, 4058 Basel Tel. 061 681 19 70

Öffnungszeiten: Mo – Fr 8.30 – 18.30 Sa 8.00 – 17.30

DAMEN waschen, föhnen CHF 30.Waschen, schneiden, föhnen CHF 50.-

HERREN schneiden CHF 25.Bartrasur CHF 15.Senioren CHF 20.-

www.rehahuus.ch 53


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Innere Medizin integrativ Ein stationärer Schwerpunkt der Klinik Arlesheim ist die Innere Medizin. Was ist das Besondere ihres Konzeptes?

«F

ür mich sollte eine moderne Medizin der Zukunft ganz am Patienten orientiert sein und die verschiedenen Möglichkeiten der Medizin verbinden», formuliert Philipp Busche, Leiter der Inneren Medizin an der Klinik Arlesheim, seinen Anspruch an das Konzept seines Bereiches.

Breites internistisches Angebot Patientinnen und Patienten mit Herzerkrankungen, Infektionen, Erkrankungen der Bauchorgane und der Lunge können auf unserer internistischen Station behandelt werden. Für onkologische Patientinnen und Patienten haben wir eine eigene Abteilung. Allen Stationen gemeinsam sind unsere echten integrativen Konzepte. Das sei an einem Beispiel erläutert: Bei Patienten mit Lungenentzündung setzen wir neben medikamentösen Therapien auch auf solche Massnahmen wie Brustwickel, Rhythmische Einreibungen und Atemtherapie. In der Rekonvaleszenz nutzen wir oft die Möglichkeiten von Kunsttherapien. Selbstverständlich geben wir auch Antibiotika, prüfen aber, ob sie wirklich erforderlich sind. Das ist von den Gesundheitskräften des Patienten, der Schwere seiner Erkrankung, seinen Risikofaktoren und Vorerkrankungen und nicht zuletzt auch von seiner eigenen Einschätzung und seinen inneren Werten abhängig. Immer wieder gelingt es uns, Patienten auch ohne Antibiotikatherapie durch solche Erkrankungen wie eine Lungenentzündung zu begleiten. Das hat nicht nur für den einzelnen Patienten eine Bedeutung.

Antibiotika – ja oder nein? Jede Antibiotikatherapie birgt das Risiko der Resistenzentwicklung der zugrundeliegenden Keime. Das kann die Prognose zukünftiger Patienten verschlechtern, wenn unsere Therapieoptionen wegen multiresistenter Keime nicht mehr ausreichen werden. Insofern hat eine gute Medizin mit einer individuellen Einschätzung zu tun, die

auch solche globalen Gesichtspunkte mit in Betracht zieht. Auf dem Notfall ist das auch bei Mandelentzündungen mit Halsschmerzen immer wieder ein Thema oder bei Patienten mit Grippe. Bei den wenigsten Patienten besteht in einem solchen Fall die Indikation zur Antibiotikatherapie. Auch schulmedizinisch sollte bei viralen und den meisten bakteriell bedingten Mandelentzündungen symptomatisch behandelt werden. Das kann mit entzündungshemmenden Schmerzmitteln geschehen. Viele Patienten sind aufgeklärt genug, um zu wissen, dass solche Medikamentengruppen auch Nebenwirkungen wie Magenschmerzen oder gar Blutungen verursachen können. Sie sind dann dankbar, wenn sie eine Anleitung für einen Halswickel mit Zitrone oder Quark und pflanzliche Mittel bekommen. Diese lindern ebenfalls sofort die Beschwerden und ermöglichen den Patienten oder ihren Angehörigen, aktiv etwas gegen die Symptome und für das Gesundwerden zu tun. Damit wird ihre Gesundheitskompetenz gestärkt. Nebenwirkungen begrenzen sich dabei auf schmutzige Wickeltücher und die damit verbundene Mehrarbeit. Schmerzmittel stehen bei Bedarf natürlich trotzdem zur Verfügung.

Sonderverkauf

Konsequenter integrativer Ansatz Wir verfügen über eine moderne Diagnostik in Kardiologie, Pneumologie, Gastroenterologie und Neurologie. Sollten bei solchen Untersuchungen Erkrankungen gefunden werden, die einer Behandlung bedürfen, bieten wir eine doppelte Beratung: im Sinn der klassischen Medizin und für mögliche Behandlungsansätze der Anthroposophischen Medizin. Dadurch entsteht das eigentlich Integrative. Unser Motto ist dabei immer: Gesundheit stärken und Entwicklung fördern. Die Besonderheit an der Klinik Arlesheim ist das von Beginn an integrativ gedachte Konzept. Da alle unsere Ärzte über eine doppelte Kompetenz verfügen bzw. eine entsprechende Ausbildung besuchen, können sich die Angebote richtig ergänzen – von der Diagnosestellung bis zur Therapie mit dem Blick auf den wirklichen Bedarf des Patienten.

n Ak t i o is b g gülti 019 2 . 0 18.1

10% Rabatt auf alle Matratzen und Lattenroste von Bico und Technogel Betten-Haus Bettina AG Wilmattstrasse 41, 4106 Therwil, Tel. 061 401 39 90 Parkplätze vorhanden www.bettenhaus-bettina.ch

54

Willkommen in unserer aktuellen Ausstellung des schönen Schlafens in Therwil.

Klinik Arlesheim

Pfeffingerweg 1 4144 Arlesheim Tel. 061 705 71 11 info@klinik-arlesheim.ch www.klinik-arlesheim.ch


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Pesto ist unsere Lieblings-Pasta-Sauce!»

D

ie Tagesstätte Oase Dorneck für Menschen mit Demenz setzt bewusst auf Kleingruppen, denn so ist ein behagliches, familiäres Umfeld gegeben – ein Ort der emotionalen Sicherheit. Hier finden die zu Betreuenden ihre vertraute Bezugsperson, Ruhe und Geborgenheit. Auch innerhalb der Gruppe kennt man sich, hat viel zu erzählen und ist untereinander sehr hilfsbereit. In gemütlicher Atmosphäre wird je nach Saison und Wetter etwas zusammen unternommen, wie zum Beispiel das im Garten selbst gezogene Basilikum geerntet und zur allseits beliebten Pesto-Sauce verarbeitet. Vor einem Jahr verwirklichte Mirjam Schnyder auf dem Sonnenplateau Hofstetten ihr Herzensprojekt, die Tagesstätte Oase Dorneck. An ruhiger Wohnlage werden im grosszügigen Einfamilienhaus mit wunderschönem Garten Menschen mit Gedächtnisstörungen wie Demenz betreut, die in ihrem häuslichen Bereich wohnen, mobil sind und deren Angehörige tageweise eine erholsame Entlastung zu ihrer Betreuungstätigkeit suchen. «Wir schlagen bewusst andere Wege ein, denn unsere Gäste sollen sich in der Oase Dorneck geborgen fühlen und sie wie ein zweites Zuhause annehmen», erzählt die Leiterin Mirjam Schnyder. Im Mittelpunkt der Tagesbetreuung steht die Persönlichkeit des Gastes sowie sein Wohlbefinden. «Bei uns ist nichts in Stein gemeisselt, wir berücksichtigen die jeweiligen individuellen Bedürfnisse mit Höflichkeit und Respekt», betont die Leiterin und ergänzt: «Hier darf jeder Gast so sein, wie er möchte und es seine Lebensumstände mitbringen. Wenn es die Möglichkeit erlaubt, bevorzugen wir es, ohne sedierende Medikamente zu arbeiten.»

Ein harmonisches Miteinander Fixe Bezugspersonen sind essentiell, gerade bei Demenz, denn für die Gäste ist ihr Betreuer eine Vertrauensperson. «Unser Konzept basiert auf Kleingruppen bis maximal sechs Personen, davon bin ich überzeugt. So erleben wir den Tag zusammen mit unseren Gästen in einem vertrauten Umfeld, weil fremde Situationen oftmals verunsichern oder sogar Ängste auslösen können», erklärt Mirjam Schnyder. Ein wichtiger Bestandteil des Betreuungsangebotes ist die gemeinsame Zubereitung der Mahlzeiten aus frischen, saisonalen Produkten. Backen, Konfi und Kompott ein-

Entspannende Gartenarbeit am Hochbeet

kochen, Beeren einfrieren oder Kräuter für Tee trocknen – die Monatsthemen ziehen sich kulinarisch durch die Küche und werden sowohl in der Aktivierung als auch beim Singen und Musizieren aufgegriffen. «Die Gäste wollen nicht bedient werden, sondern selbst aktiv sein, wie sie es von früher her gewohnt sind», berichtet die Leiterin. Bewegung, vor allem auch an der frischen Luft, erhält die vorhandenen Ressourcen und ist gut für die Koordination. Die Oase Dorneck bietet ebenfalls eine Junggruppe für unter 65-jährige an. Hier wird das Programm dem Alter entsprechend angepasst: mehr Bewegung, längere Spaziergänge, Spiele auf einem iPad, Tanz und Musik – da kann schon mal fetziger Rock’n‘ Roll angesagt sein!

Neue Kräfte durch regelmässige Auszeiten tanken Wer einen Angehörigen mit demenzieller Erkrankung pflegt und betreut, sollte sich unbedingt ab und zu eine Pause davon gönnen. «Leider werden Einrichtungen wie unsere Tagesstätte oft erst dann in Anspruch genommen, wenn das Limit der Belastungsfähigkeit bereits überschritten ist. Besser ist es, sich frühzeitig und regelmässig eine Auszeit zu nehmen, bevor man ausgepowert ist», rät Mirjam Schnyder. Wer im Kanton Solothurn, Basel-Landschaft oder Basel-Stadt wohnhaft ist, kann seinen zu betreuenden Angehörigen für ein- bis fünfmal in der Woche (Mo – Fr) von 9:00 bis 18:00 Uhr (gleitende Zeit, wird von Fall zu Fall abgemacht) als Gast in der Tagesstätte Oase Dorneck eine schöne, friedliche und vor allem stressfreie Zeit verbringen lassen. Gerne werden die Tagesgäste auch abgeholt und zurückgebracht! n Tagesstätte Oase Dorneck

Fröhliche Runde beim Rüsten von Basilikum

Bahnhofstrasse 21 | Therwil | 061 721 20 30

Brillen Kontaktlinsen Sehtest

Mir macht es Spass, Gesichter mit tollen Brillen zu verschönern! Esin Yasar Augenoptikerin i.A.

Güterstrasse 126 | Basel | 061 361 22 22

HandschinAugenoptik.ch

HandschinAugenoptik.ch

Tel. 061 302 40 69 info@oase -dorneck.ch www.oase-dorneck.ch

Leitung: Mirjam Schnyder Dorneckstrasse 44 4114 Hofstetten

Bedrückt Sie eine Situation in Ihrer Die erste Beziehung oder am Arbeitsplatz? Stehen Sie vor einer wichtigen Entscheidung? Beratung

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Kontakt: Brigitta Schneeberger

www.schneeberger-symbolon-beratung.ch

(1 Stunde) ist gratis.

Tel. 076 387 62 78 (ab 13 Uhr)

55


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

«Nicht die Grösse eines Unternehmens ist entscheidend, sondern Vision, Pioniergeist, Originalität, Strategie sowie deren Umsetzung und die Qualität der Dienstleistung!» Der Fitnesstreff Niklaus in Reinach wurde diesen Frühling in Bern zum Fitness- und Gesundheitscenter des Jahres 2019 gewählt. Mit dem SFGV und FITNESS TRIBUNE Award werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich in hervorragender Weise für die Fitness- und Gesundheitsbranche und die dahinterstehende Philosophie einsetzen, den Markt nachhaltig verändern und damit der Schweizer Fitness- und Gesundheitsbranche wichtige Impulse gegeben haben. «Oft wurde ich gefragt, was ich denn bei Tageslicht so machen würde, denn es wurde einfach davon ausgegangen, dass Krafttraining nur am Abend betrieben wurde und das Führen eines Fitnesscenters galt sowieso nicht als richtige Arbeit », erinnert sich der Geschäftsführer Stephan Niklaus und fügt hinzu: «Am Schlimmsten aber war die Tatsache, dass der muskuläre Widerstand und seine Bedeutung für die Gesundheit oder gesundheitsorientiertes Training für kaum jemanden ein Begriff war!». Zusammen mit seinem Bruder Alex und seiner Frau Christine hat Stephan Niklaus das Center auf die Beine gestellt und es zu dem gemacht, was es heute ist: Ein Fitnesscenter am Puls der Gesundheit, ausgestattet mit einem Premium-Gerätepark und einem breiten Spektrum an Trainings-Angeboten und Kursen. Für die Erholung danach steht eine Wellnesszone mit Saunen, Dampfbädern und Ruheräumen zur Verfügung. Seit kurzem komplettiert die «TCM Praxis Niklaus» das Angebot. Eine Snackbar rundet das Ganze perfekt ab.

Mit Stolz präsentieren die beiden Gründer Stephan & Alex Niklaus das Zertifikat der Auszeichnung zum Fitness- und Gesundheitscenter des Jahres 2019

D

Komplettes Angebot: Fitnessgeräte, Freihanteln, milon, five, SensoPro, Ernährungsberatung, Betreuungskonzept, Vibrationstraining, EMSund Personal Training, Gruppenkurse, Sauna, Dampfbad, Massagen, Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

ie Fitnessszene befindet sich schon seit längerer Zeit im Wandel: Ganz junge Leute wollen während ihres Trainings keine Betreuung mehr und informieren sich stattdessen lieber im Internet. Auch entsteht ein kurzlebiger Trend nach dem anderen, mit fragwürdigen Geräten und dubiosen Aussichten auf Trainingserfolge innert kürzestem Zeitraum. Zudem wird der Markt momentan regelrecht mit sogenannten Fitness-Discountern überflutet – da braucht es eigentlich nur gesunden Menschenverstand, um zu erkennen, dass hier Qualität auf Kosten der Gesundheit auf der Strecke bleibt!

Drei Jahrzehnte Erfahrung – wer kann dies in der Fitnessbranche ebenfalls bieten? 31 Jahre sind ein erstaunlich hohes Alter für ein Fitnesscenter, denn als der Fitnesstreff Niklaus gegründet wurde, war die Szene noch nicht etabliert und in der Region gab es kaum andere Studios. Krafttraining hatte damals etwas Anrüchiges und es wurde ohne Tageslicht in muffigen Kellern trainiert.

Treffpunkt für aktive Leute

Der Fitnesstreff Niklaus in Reinach ist nicht nur das GesundGESUNDHEITSTRAINING heitscenter des Jahres 2019, sondern auch ein «Fitness-Guide» FÜR MEHR zertifiziertes Fitnessstudio mit eidgenössisch diplomierten FitLEBENSQUALITÄT ness-Instruktoren. «Wenn man die Tatsache bedenkt, dass acht von zehn unserer Kunden heutzutage ein körperliches Problem haben, ist es mehr als einleuchtend, dass es Mitarbeiter braucht, die etwas von ihrem Job verstehen», so Stephan Niklaus. Die grosszügigen Räumlichkeiten des Fitnesstreff Niklaus präsentieren sich frisch renoviert: Die Klimaanlage entspricht jetzt punktgenau den zeitgemässen Anforderungen, Sichtschutzwände aus natürlichem Holz sorgen für Diskretion, Leuchtelementwände dienen als attraktive Blickfänge und die neue LED-Beleuchtung schafft eine schöne Wohlfühl-Atmosphäre. «Unsere Kundinnen und Kunden haben ihrem Alter entsprechend höhere Ansprüche an das Interieur», erklärt der Geschäftsführer.

JUBILÄUMSANGEBOT: BISAward CHF 250.– Vereinbaren Sie jetztdes Herzliche Gratulation zum «Fitnessund Gesundheitscenter SPAREN! Ihren kostenlosen Beratungstermin n Jahres 2019»!  unter Telefon 061 711 40 24

Fitnesstreff Niklaus

Das Angebot ist bis am 30.11.2018 gültig.

www.fitnesstreff.ch Am Bruggrain 1, 4153 Reinach, Tel. 061 711 40 24 Am Bruggrain 1, 4153 Reinach info@fitnesstreff.ch www.fitnesstreff.ch

Eisengasse 10 • Basel 061 262 20 19 • basel @ schuhwehrli.ch www.schuhwehrli.ch

56


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Was steckt hinter dem Begriff Elektrosmog?

D

as Wort «Elektrosmog» ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Elektrizität «Elektro» und den beiden englischen Wörtern «smoke» (Rauch) und «fog» Nebel. Ob wir wollen oder nicht, fast überall sind wir dem Einfluss von Elektrosmog ausgesetzt. Digitalisierung dringt in alle Lebensbereiche – die «Vernetzung» hat eine ungeahnte Dimension erreicht. Die Gefährlichkeit dieser neuartigen Umweltbelastung liegt darin, dass auch unser körpereigenes Informationssystem mit natürlichen elektromagnetischen Signalen arbeitet. Deshalb lassen sich mittels EEG die Gehirnströme, mit EKG die Herzspannung und mit EMG den Stromfluss der Muskeln messen. Wenn starke elektrische Felder auf uns einwirken, werden die körpereigenen Signale beeinflusst. Bis zu einem gewissen Grad können wir Störungen kompensieren. Solange noch genügend Energie vorhanden ist, um diese auszugleichen, «spüren» die meisten Menschen den Elektrosmog nicht. Dies bedeutet aber noch lange nicht, dass er nicht schadet!

Welche elektrischen und magne­ti­ schen Strahlen/Felder gibt es? • Das natürliche elektrische Feld entsteht durch Ladungsdifferenzen in der Atmosphäre und ist permanent vorhanden, variiert aber je nach Tages- und Jahreszeit. • Das Erdmagnetfeld ist ein natürliches Magnetfeld, welches uns vor zu starken Sonnenstrahlen schützt und von vielen Lebewesen zur Orientierung (Zugvögel), aber auch zur Kalibrierung natürlicher Vorgänge benötigt wird. • Künstlich erzeugte elektrische Wechselfelder mit niedriger Frequenz (Bahnstrom 16 2/3 Hz und Hausstrom 50 Hz) werden von unserem Körper aufgenommen und weitergeleitet. –> Nach internationalen Richtwerten sollte deshalb ein Schlafplatz weniger als 1.5 V/m (Volt pro Meter) aufweisen. • Ein künstliches elektrisches Gleichfeld (Elektrostatik) entsteht durch Reibung nichtleitender Kunststoffe: Der Körper lädt sich z.B. beim Laufen über einen Laminatboden auf und entlädt sich bei Berührung des geerdeten Handlaufs einer Treppe mit einem unangenehmen Stromschlag. Auch

Wir nehmen uns Zeit für Sie! Intensive, individuelle Beratung, nachhaltige Produkte, ohne Paraffine, Parabene, Sulfate, Parfüm

Bettdecken aus Kunststoff laden sich in der Nacht durch Bewegungen auf und geben diese Ladung an den Körper weiter. –> Solche Felder sollten weniger als 500 V (Volt) haben. • Wenn in einer Leitung Strom fliesst, entsteht ein künstliches magnetisches Wechselfeld in niedrigen Frequenzen. –> Damit diese biologisch nicht zu stark stören, sollte der Wert unter 100 nT (nano Tesla) sein. • Magnetisierter Stahl, wie er heute bei Armierungseisen im Beton vorkommt, verändert das natürliche Erdmagnetfeld. Ebenfalls Metalle, welche im Bett verbaut sind (Träger, Federkernmatratzen, Boxspring-Betten) koppeln sich künstlichen Magnetfeldern an und leiten diese dem Körper weiter. –> Solche Felder sollten im Bett idealerweise weniger als 5µT (mikro Tesla) haben. • Künstliche elektromagnetische Felder bilden sich, wenn die Frequenz so hoch ist, dass die Welle ein Kabel verlässt = Hochfrequenzstrahlung. Dies

umfasst die Übertragung von Informationen durch die Luft wie Radio- und Fernsehwellen, Handyfunkstrahlen, WLAN-Strahlen etc. Solche Strahlen werden vom Körper aufgenommen. Bei zu hoher Intensität wird das Wasser im Körper erwärmt, wie Nahrungsmittel in einem Mikrowellenherd. Dies hat vielfältige Auswirkungen auf die Zellkommunikation, Nervenreize, DNA-Schädigung, Spermienqualität, Hirnstromveränderungen etc. –> Im Schlafbereich sollten diese Strahlen unter 10 µW/ m² (mikro Watt pro Quadratmeter) oder 0.06 V/m (Volt pro Meter) aufweisen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Schlaf­platz frei von elektrischen Kabeln und Geräten zu halten – idealerweise sollte das Bett weitgehend metallfrei sein. Ganz wichtig: Zum eigenen Schutz nachts unbedingt sämtliche strahlenden Geräte wie WLAN, Bluetooth und Handys abstellen!  n

Vortrag Elektrosmog – was meinen unsere Zellen dazu?

Elektrosmog-Experte Franz Amann

Wann: 7. Oktober 2019 Zeit: Pro Datum je zwei Vorträge – 15:00 bis 17:30 & 19:00 bis 21:30 Uhr Wo: Therwil, Ref. Kirchengemeinde Güggel, Güggelweg 1 Referent: Franz Amann, Elektrosmog-Experte Eintritt:  Fr. 20.-, Begleitpersonen Fr. 10.-, Kinder 12 bis 18 gratis Anmeldung:  www.elektrosmog-vortrag.ch / Tel. 061 873 10 10 (nachmittags)

Circuvin Der Schwindel ist weg

«Wenn du die Welt im Aussen ändern willst, beginne bei dir selbst»

Wir freuen uns auf Sie!

Gerne helfe ich dir dabei! Hegenheimerstrasse 14 4123 Allschwil Tel +41 61 481 47 33 info@diana-assadi.ch diana-assadi.ch

Nicole Disch Coaching 076 558 21 21 www.nicoledisch.com

Appenzeller Heilmittel wirken mit besonderer Kraft. Weltweit. Erhältlich in Drogerien und Apotheken. Lesen Sie die Packungsbeilage. Herbamed AG | 9055 Bühler | Switzerland | www.herbamed.ch

57


Gesund & Schön

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut? Jeder kennt den Moment, wenn das eigene Spiegelbild irritiert: Die Lippen erscheinen zu schmal, die Gesichtskonturen wirken schlaff, unschöne Pölsterchen haben sich festgesetzt und von einem strahlenden, frischen Aussehen ist nirgendwo etwas zu sehen! Ein Gedanke formt sich ganz von selbst: Jetzt ist es an der Zeit, etwas zu unternehmen!

n Sie Profitiere ungen e-Buch bei Onlin handlungen alle Be 10% auf ktober 2019! O bis Ende

vorzuge, lege ich den Schwerpunkt in meiner Praxis auf nicht invasive Behandlungsmethoden. Dr. med. Mitra Modaressi

Dr. med. Mitra Modaressi ist ärztliche Leiterin von «Swissestetix» in Basel. Die geborene Wienerin ist seit 2005 in der ästhetischen Medizin tätig, verfügt über langjährige Erfahrung in der Anti-Aging Medizin sowie Hautbehandlung mit Laser und gilt als Pionierin auf dem Sektor nicht invasiver Behandlungsmethoden.

Frau Dr. Modaressi, im Moment fühle ich mich nicht mehr wohl in meiner Haut, gerne möchte ich ein frischeres, jüngeres Aussehen für Gesicht und Körper zurück, habe aber Respekt vor chirurgischen Eingriffen, was können Sie mir da empfehlen? In den letzten Jahren haben sich zahlreiche fantastische Geräte auf dem Beauty-Sektor etabliert. Da ich persönlich ein natürliches Aussehen be-

Kann das Ergebnis von nicht invasiven Behandlungsmethoden mit chirurgischen Eingriffen wirklich konkurrenzieren? Ja, denn sanfte Methoden sehen so viel natürlicher aus und das Umfeld bemerkt keinen plötzlichen, extremen Unterschied, sondern lediglich, dass man einfach besser aussieht! Swissestetix bietet ein breites Spektrum an innovativen Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin: • Faltenbehandlungen • Faltenunterspritzungen mit Hyaluron-Fillern • Hydratations- und Mesotherapie zur Gesichts- und Hautverjüngung • Vampir-Lift-Eigenblut-Therapie für eine natürliche Haut-Revitalisierung • PRP-Eigenblut-Verfahren gegen Haarausfall • Medical Peelings zur Verschönerung und Verbesserung des Hautbildes • E-Matrix® – fraktionierte, ablative Hautbehandlung zur Erneuerung der Hautstruktur im Gesicht, am Hals und Dekolleté • Ultherapy® – für straffe Haut im Gesicht, am Hals und Dekolleté

• CoolSculpting®–Kältetherapie zur sanften Reduktion von Fettpölsterchen • Hautstraffung mit Ultraschall • Behandlung gegen übermässiges Schwitzen (Hyperhidrosis) mit Botulinum Damit das Spiegelbild wieder Freude und gute Laune macht!  n

swissestetix | Sanfte ästhetische Medizin Rheinsprung 5 | Mittlere Brücke, 4051 Basel Tel. 061 261 58 66 info@swissestetix.ch www.swissestetix.ch

Individuell dosierbar

Gelegentlich verstopft? Midro® – Pflanzliche Abführhilfe bei gelegentlicher Verstopfung.

Dies sind Arzneimittel. Bitte lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

58

Midro AG, CH-4125 Riehen

Rezeptfrei in Apotheken und Drogerien.

ALTERSMEDIZIN FÜR DIE REGION BASEL 100 JAHRE

www.adullam.ch


Gesund & Schön

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Wurzelbehandelte Zähne als Krankheitsursache? Selbstversuch eines Zahnarztes Nachdem es immer wieder Diskussionen darüber gibt, ob wurzelbehandelte Zähne Auswirkungen auf den restlichen Körper haben, und ich immer der Meinung war, dass es zwar Zusammenhänge über das Meridiansystem geben kann, aber nicht immer zutreffen muss, sah ich als schulmedizinisch und ganzheitlich orientierter Zahnarzt dieses Thema nicht so streng, wie manche meiner Berufskollegen. Ist ein Zahn jedoch beherdet (Entzündung an der Wurzelspitze) besteht Handlungsbedarf, ansonsten sah ich das Thema relaxt an. Nun ist es so, dass jeder Zahn mehrere 1000 Seitenkanälchen aufweist. Diese sind etwa 5 mikro im Durchmesser, Bakterien etwa 3 mikro, also (und das ist sehr wichtig) wenn ein Zahn einmal entzündet ist und abstirbt, entstehen laut Wissenschaft Mercaptan und Thioäther, klassische Leichengifte mit Kadavergeruch. Die Makrophagen, die diese Bakterien abwehren könnten sind etwa 20 mikro gross, kommen also in die Tausende Seitenkanälchen nicht hinein. Die Theorie der Ganzheitsmediziner meint jetzt, dass diese Leichengifte über Lymphe und Meridiansystem in den Organismus gelangen und damit Krankheiten auslösen können oder chronische Schmerzen, man nennt dies «Fernwirkung» eines Zahnes. Um dieser Theorie entgegenzutreten, habe ich meine beiden wurzelbehandelten Zähne vor vier Wochen chirurgisch entfernen lassen, um zu sehen, was sich in meinem Organismus tut. Die Zähne 14 und 26 wurden jeweils von einem Endospezialisten mit Mikroskop wurzelbehandelt, sind im Röntgen völlig entzündungsfrei, haben nie geschmerzt und sind perfekt mit einer Krone bzw. Füllung versorgt. Die OP erfolgte unter Lokalanästhesie und wurde von meinem geschätzten Kollegen Dr. Ulrich Volz aus Konstanz durchgeführt. Beide Extraktionen waren sehr aufwändig, weil beide Zähne völlig ankylosiert (entzündlich mit dem Knochen zu einer Einheit verwachsen), was schon mal Grund zum Nachdenken gibt. Danach wurden die Lücken jeweils nach Shortcutprinzip sofort durch Zirkonimplantate ersetzt (Implantation jeweils 15 Minuten.) Der gesamte Eingriff war völlig schmerzfrei. Nach der OP hiess es, ich werde kaum Schmerzen und keine Schwellung haben. Ich musste jedoch zwei Tage Schmerzmittel nehmen. Schwellung

gab es tatsächlich keine. Was jedoch am auffallendsten war, ist die Tatsache, dass mein 10 Jahre andauernder chronischer Rückenschmerz, der einmal in der Woche therapiert werden musste, und wo ich dachte, es wäre aufgrund meiner zahnärztlichen Tätigkeit, durch Fehlhaltung oder stressbedingt, dieser Schmerz ist einfach weg. Verschwunden, als hätte es Ihn nie gegeben. Mein Rückentherapeut Kurt von Däniken, der mich jede Woche mit Shiatsutherapie zum Schreien brachte, weil es so weh tat, wundert sich bereits, denn ich brauche Ihn nicht mehr. Es ist als wäre mir eine Riesenlast abgenommen worden, eine Last, an die ich mich gewöhnt hatte. Selbst für mich als Ganzheitsmediziner, der sich plötzlich befreit fühlt, ist diese Erkenntnis umwerfend und für meinen Beruf wegweisend. Ich bedanke mich bei Dr. Ulrich Volz, der mir mit seiner Erfahrung mehr geholfen hat, als er sich jemals vorstellen kann. Nun ist auch für mich klar, dass sich diese Gifte langsam aber stetig, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche über Lymphe und Blutsystem verteilen, nun ist mir klar, dass dies auch Zähne betrifft, die schulmedizinisch Top sind, und das tut mir fast weh, weil ich als Allgemeinarzt und Zahnarzt zuerst schulmedizinisch denke und erst danach durch die Ganzheitsmedizin ergänze. Das wirft mir Alles über den Haufen, aber es fühlt sich gut und richtig an. Von Dr. Manfred Klein aus Zürich Netzfund/facebook

59


Bauen & Wohnen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Das perfekte Duett für saubere und trockene Wäsche Aus unseren Haushalten nicht mehr wegzudenken – Waschmaschinen und Wäschetrockner gehören heute zu den wohl unentbehrlichsten Haushaltsgeräten, die uns Zeit und Arbeitsaufwand sparen. Damit die Anschaffung der Geräte keine Löcher in das Budget reissen, hat die Luxor Haushaltsapparate AG aktuell eine attraktive Aktion am Start, die sich gewaschen hat!

Schnell sauber und perfekt trocken! Die Waschmaschine SIBIR WA-V2000 (A+++) und der Wärmepumpentrockner SIBIR WT-V2000 (A++) haben beide ein Trommelvolumen von bis zu 8 Kilogramm, sind mit einem LCD-Display sowie integrierter Senso Care Technologie ausgestattet. Die SIBIR Waschmaschine arbeitet mit 1400 U/ min und zeichnet sich durch innovative Zusatzprogramme aus: «Ultra weiss» und «Ultra schwarz» Funktion, SterilTub-Hygiene-Reinigungsprogramm, individueller Temperatur und Schleuderwahl sowie Anti-Allergie-Funktion.

Timerfunktion für zeitlich flexiblen Programmstart Mit der stufenlos einstellbaren Programmstart-Vorwahl lässt sich noch mehr Flexibilität geniessen, denn die Maschine kann jederzeit mit Wäsche beladen und nach der gewünschten Zeit voreingestellt werden, zu der das gewählte Waschmaschinenprogramm starten soll.

Viel Platz in und auf der Maschine Eines der wichtigsten Vorteile einer Waschmaschine, die von vorne beladen wird, ist der nutzbare Platz auf der Maschine. Dort können verschiedene Gegenstände platziert oder der passende Wäschetrockner daraufgestellt werden. Das Ausladen der gewaschenen Textilien geschieht ganz einfach nach vorne in den bereitgestellten Wäschekorb. Gegenüber einem Toplader weist der Frontlader die weiteren Vorzüge auf, dass er in der

Regel stabiler steht, ein grösseres Fassungsvermögen bietet und wegen der «grosszügigeren» Platzverhältnisse für den Techniker auch etwas einfacher zu reparieren ist. • Energieverbrauch in 365 Tagen: 171 kWh • Schleuderdrehzahl 400 - 1400 U/Min • Vibration Absorbing System (VAS) • Teilbeladungs-Sparautomatik • Schwenkbare Bedienblende • Vollfarbiges Touchdisplay • Automatische Türöffnung • Einfüllöffnung 35 cm • Türöffnungswinkel 180° • Kindersicherung • Schaumüberwachung • Leckwasserschutz • AquaStop Gerätemasse: 85 × 59.5 × 60 (H x B x T in cm)

t Gesam 399. ‘ 3 F H C vRG. d n u . t S inkl. Mw nd Montage. ng u Lieferu Angebot gbüeltrig2019. e Okto d im bis End gion Basel un e R .) alb (innerh reis von 25 Km Umk

auch Geräte einzeln h! erhältlic

Der SIBIR Wärmepumpentrockner hat eine Trockenzeit von 180 Minuten und überzeugt mit vielerlei Sicherheitssystemen: automatische Programmunterbrechung bei geöffneter Tür, Fehlerdiagnose-System, Signal für «voller Kondenswasserbehälter» und «Flusensiebreinigung» sowie einen integrierten Überhitzungsschutz.

Luxor Haushaltsapparate AG Fabrikmattenweg 10 4144 Arlesheim

60

Tel. 061 701 14 65 info@luxorhaushaltsapparate.ch www.luxorhaushaltsapparate.ch

• Energieverbrauch in 365 Tagen: 212 kWh • Kondenswasser-Direktablauf • Elektronische Feuchtemessung • Schwenkbare Bedienblende • Vollfarbiges Touchdisplay • Einfüllöffnung 42 cm • Türöffnungswinkel 180° • Temperaturüberwachung • Kindersicherung • Elektronisch überwachtes Doppelsiebkonzept Gerätemasse: 85 × 59.5 × 60 (H x B x T in cm)


Bauen & Wohnen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Wenn der Besuch nicht mehr gehen will… …sind die Stühle einfach zu bequem! Der menschliche Körper ist für Bewegung gemacht, doch wer mit Auto, Bus oder Bahn zur Arbeit fährt, zwölf Stunden im Büro oder in der Uni hockt, danach zu Hause am Esstisch sitzt und den Abend vor dem Fernseher oder PC herumhängt, kommt auf 15 Stunden tägliche Sitzzeit oder mehr. Dies wirkt sich negativ auf viele Aspekte unserer Gesundheit aus – allem voran Rückenschmerzen, die als Volkskrankheit Nr. 1 gelten. Deshalb: In die eigene Gesundheit investieren und sich ergonomische Sitzmöbel für jeden Lebensbereich anschaffen!

D

as Traditionshaus «Die Ruhe Insel» im Herzen des historischen Erlebnisstädtchens Bad Säckingen hat sich seit der Gründung vor 36 Jahren zu einer überregionalen und grenz­überschreitende Adresse für gesundes Schlafen, ökologisches Wohnen und ergonomisches Sitzen entwickelt. «Meine langjährige Erfahrung hat mir mehr als verdeutlicht, dass wenn beim Sitzen Bewegung und der richtige Beckenwinkel gegeben ist, kann selbst eine lange Sitzdauer dem Rücken nicht schaden», ist der Inhaber Adolf Helmut Müller überzeugt.

Maximaler Komfort – kompaktes Design Der Kokon von Varier ist anders als die meisten Sessel, denn er unterstützt den Körper in seinem natürlichen Zustand, da er sich beim Zurücklehnen stets mitbewegt. Die weichen, abgerundeten Formen machen ihn bequem und stilvoll zugleich – eine echte Bereicherung fürs Wohnzimmer.

Aktion bis Ende Oktober 2019:

Beim Kauf des Sessels Kokon gibt es die Fussstütze (Wert ca. Euro 500.-) gratis dazu!!!

Ergonomie, Ökologie & Ästhetik elegant vereint

Date und Invite – die Namen sind Programm

Die Stehhilfe «Move» aus dem Hause Varier (ehemals Stokke) überzeugt durch norwegisches Design und ist explizit für maximale Bewegungsfreiheit entwickelt worden. «Der Varier Move ist unglaublich vielseitig und gehört als Stuhl, Stehhilfe oder Barhocker in jeden Haushalt, denn er passt sich perfekt den Bewegungen des Körpers an», erklärt der Inhaber. Der drehbare Sitz und die abgerundete Bodenplatte machen es möglich – die Wirbelsäule bleibt flexibel in ihrer natürlichen Form, während Bauch und Rückenmuskulatur gestärkt werden. Der sattelförmige Sitz garantiert dabei ein tolles Sitzgefühl, bei dem der Atem fliesst und die Konzentration gesteigert wird.

Diese Esszimmerstühle wurden für stimmige Begegnungen konzipiert, ob im Kreis der Familie, beim Plaudern mit Freunden oder bei einem romantischen Candle-Light-Dinner: Die beiden Esszimmerstühle machen immer eine gute Figur und sorgen für bequemes Sitzen rund um den Esstisch. Dabei ist die Optik sinnlich, zeitlos und elegant. Die Sitzposition bei den Modellen Date und Invite von Varier passt sich immer den Bewegungen des Körpers an, gleichzeitig stützt die gepolsterte Lehne den Körper und gibt ihm Halt und Stabilität.

Stehhilfe Move

Aktion: Bis Ende des Jahres 2019 vier Stühle (Date und/oder Invite) zum Preis von drei!!!

Bring Dynamik ins Büro Der HÅG Capisco ist eine Design-Ikone, inspiriert von der flexiblen Haltung eines Reiters. Der ewig haltbare Bürostuhl-Klassiker setzt Massstäbe: Ob sitzend oder halb stehend, seitliches oder rückwärtiges Sitzen – der HÅG Capisco animiert zum dynamischen Sitzen in unterschiedlichen Höhen.

Für Jugendliche ist der ultimative Hausaufgabenstuhl (oder Game-Stuhl) HÅG Capisco Puls in vielen trendigen Farben ab Euro 540.- erhältlich!

Aktion: Bis Ende des Jahres 2019 gibt es den HÅG Capisco in schwarzem Leder für Euro 1150.- (verzollt und geliefert) statt Euro 1535.-!!!

Wenn es so richtig gemütlich sein soll Der klassische Lounge Sessel Peel des norwegischen Unternehmens Varier ist durch die Schale einer Orange von der Natur inspiriert: Die Sitzlehne ist so gebogen, dass ein angenehmes Gefühl von Schutz, Geborgenheit und Ruhe entsteht. Einfach entspannt zurücklehnen und schon stellt sich ein Gefühl des Schwebens ein!

Aktion bis Ende Oktober 2019:

Beim Kauf des Sessels Peel gibt es den Hocker (Wert ca. Euro 500.-) gratis dazu!!!

Herzlich willkommen in der schönen Altstadt von Bad Säckingen!

Die Ruhe Insel M. & C. Müller Rheinbrückstr. 8, D-79713 Bad Säckingen Telefon: +49 (7761) 7550 mueller@ruhe-insel.de www.ruhe-insel.de

61


Bauen & Wohnen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Türen sind die Visitenkarten jedes Zuhauses! Aus diesem Grund sollte im Rahmen eines Hausneubaus oder einer Sanierung darauf geachtet werden, dass dieses zentrale Gestaltungselement mehr ist als eine Trennung von drinnen und draussen. Eine Haustüre vermittelt den ersten Eindruck, sollte einladend wirken und zum persönlichen Stil passen – in formvollendeter Qualität.

D

ie BS BauSys AG in Zunzgen bietet in ihrem schönen, lichtdurchfluteten Showroom ein aussergewöhnlich breitgefächertes Angebot an Türen und Garagentoren. Hier können Interessierte auf einem grossen Display 600 bis 700 Haustürmodelle und 40 000 Gestaltungsmöglichkeiten für das perfekte Garagentor visualisieren! «Bei uns hat der Kunde die Qual der Wahl. Sämtliche Produkte können in unserer Ausstellung besichtigt und auf Herz und Nieren getestet werden», erzählt die Geschäftsführerin Vicky Celli.

Qualität trifft auf Sicherheit Geführt werden von der BS BauSys AG ausschliesslich Haustüren und Türen namhafter Hersteller. Die breite Palette an Garagentoren stammen ebenfalls von renommierten Firmen. Nebst den 32 Normgrössen gilt es aus drei Optiken, vier Oberflächen und 18 Trendfarben eine Auswahl zu treffen!

t plizier Unkom ll zur e & schn e! Offert

«Gute Produkte sind die Basis, aber diese müssen auch sauber montiert werden. Unsere Monteure arbeiten termin- und fachgerecht, dabei gehen sie sorgfältig vor und bemühen sich um höchste Sauberkeit», betont die Geschäftsführerin und fügt an: «Bei der Entscheidungsfindung ist Beratungskompetenz ein wichtiger Faktor, deshalb wissen alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleich gut über sämtliche Produkte Bescheid, denn schliesslich ziehen wir gemeinsam am selben Strang!» Doch eine ansprechende Optik ist längst nicht alles, dem Sicherheitsfaktor sollte ebenfalls Beachtung geschenkt werden. «Durch handwerklich präzise Fertigung und ausgewählte Materialien schaffen wir Türen und Tore, hinter denen man sich wirklich sicher fühlen kann», berichtet Vicky Celli. Abgerundet wird das Profil der BS BauSys AG durch ihre Reparatur- und Serviceabteilung, auch für Fremdanlagen! n

Türmodelle in unglaublicher Auswahl erhältlich – für jeden Geschmack & Anspruch etwas dabei

Geprüfte Sicherheit RC1 bis RC 4

Eine Tür mehr zur Auswahl… Lösungen für Ihre Sicherheit

Treten Sie ein… n S ie Besuche ! s s t e ll u n g u A e r e s un g) Haustüre AGE 1064

62

er ( Te r m in v

e in b a r u n


Bauen & Wohnen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Nur den «fliegenden Teppich» finden Sie hier nicht – alle anderen schon! Das Familienunternehmen madörin der erste AG hat es sich zur Aufgabe gemacht, zeitgemässe und qualitativ hochwertige Teppichböden zum besten Preis anbieten zu können. Diese Bodenschätze sind schliesslich kein Beiwerk einer Einrichtung, sondern tragen wesentlich dazu bei, die eigenen vier Wände in eine Wohlfühloase der Gemütlichkeit zu verwandeln.

E

ine solch grosszügige Auswahl an Teppichen ab Rolle ist in der Region kaum ein zweites Mal zu finden – zum Selberverlegen oder durch die Bodenleger der madörin der erste AG. Die platzsparende Lagerlösung mit dem Pater­nosteraufzug, wo die vielen Teppichrollen in allen trendigen Farben gemütlich kreisend ihre Runden ziehen um ausgewählt zu werden, ist beeindruckend. «In letzter Zeit werden von den Kundinnen und Kunden oft Teppiche auf Mass in einer Sonderform in Auftrag gegeben, um Teilbereiche, wie etwa unter dem Sofa, gemütlich zu gestalten oder im Wohnraum farbliche Akzente zu setzten», erzählt René Madörin, Geschäftsleiter der madörin der erste AG.

Teppichböden erleben ein Revival Es sind einerseits die unbegrenzten Möglichkeiten, welche beim Verlegen eines Teppichbodens die Kreativität beflügeln und andererseits der Kuschelfaktor, weil es für ein Schlaf- oder Kinderzimmer kaum einen idealeren Belag gibt. Die spürbaren Energieeinsparungen punkten ebenfalls. «Auch für Treppen bietet ein pflegeleichter Teppich viele Vorteile, den besonders ältere Leute und Hundebesitzer wegen der Trittsicherheit schätzen. Treppen neu zu belegen, vor allem auch konventionelle Treppenläufer mit Stangengarnituren, ist unsere Spezialität», berichtet der Geschäftsleiter. Da es bei Treppen um Sicherheit geht, sollten die Läufer regelmässig von Fachleuten straffgezogen werden, damit Unfälle vermieden werden können. Büros, Banken und Verwaltungen bevorzugen einen Bodenbelag, der möglichst schalldämpfend ist. Hier hat sich der textile Bodenbelag aus Kugelgarn® bewährt, welcher speziell für eine starke Beanspruchung konzipiert wurde. «Wir führen noch als einer von Wenigen Kokosbrossen in verschiedenen Dicken und Farben, auch auf Mass», so René Madörin.

mehr mit Kompromissen zufriedengeben wollen, sondern ihren Traum-Teppichboden nach Mass verwirklichen wollen, ist die madörin der erste AG die Top-Adresse. Hier ist die Stilvielfalt riesig, die Suche danach jedoch einfach. Wo gibt es sonst noch einen Teppichboden aus reiner Schurwolle ab CHF 29.90 pro Quadratmeter? Und falls der alte Vorhang nicht mehr zum neuen Bodenbelag passen sollte – kein Problem, madörin der erste AG ist auch der Spezialist für Vorhänge, Schienen, Faltstoren und Lamellenanlagen!  n Soweit das Auge reicht: Teppiche ab Rolle oder traumhaft günstige Teppichreste in grosser Auswahl60

Modern, innovativ & pflegeleicht

Der neue Teppich aus SmartStrand-Fasern wird zu 37% mit natürlicher Stärke hergestellt und ist somit das umweltfreundlichste Garn, das derzeit am Markt erhältlich ist. Die SmartStrand-Kollektion wird in Belgien von Lano Carpets gemäss den strengsten Qualitätsanforderungen und den entsprechenden ISO/Green Signature-Kontrollsystemen produziert. Die revolutionäre Faser verfügt über eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit und ist dabei kuschelig sowie extrem pflegeleicht. «Im Moment sind erdige Naturtöne bei den Teppichböden sehr beliebt, aber auch klassisches Velour oder attraktive Strukturen und Frisé», stellt der Geschäftsleiter fest.

Hier wird mehr geboten als man erwartet Als Kunde profitiert man von der jahrelangen Erfahrung und kommt in den Genuss einer fachkompetenten Beratung. Für alle, die sich nicht

Der Geschäftsleiter René Madörin

madörin der erste AG Feldstrasse 13, 4104 Oberwil Tel 061 401 03 22, Fax 061 401 03 31 info@madoerin-der-erste.ch www.madoerin-der-erste.ch

Reparatur und Sanitärunterhalt Wasserfilter l Boilerservice Küchen und Badsanierung www.sanitaer-pluess.ch

Tel 079 343 26 42 63


Bauen & Wohnen

Basel-Express.ch ď&#x201A;§ Oktober 2019

Erholung von zu Hause aus â&#x20AC;&#x201C; dank Vita Bad Ein Ferienaufenthalt am Strand vergeht wie im Flug und schnell ist man wieder zu Hause, wo kein erfrischendes Nass eine willkommene AbkĂźhlung bringt. Auch lässt ein Trip in die Karibik so manches Portemonnaie gequält aufheulen. Mit den Pools von Vita Bad wird das Sommer-Sonne-Strand-Feeling direkt in den eigenen Garten gebracht und steht, wann immer man mĂśchte, zur VerfĂźgung. Was gibt es schĂśneres, als nach einem anstrengenden Tag nach Hause zu kommen, abzuschalten und nach Lust und Laune in die kĂźhlen Fluten im Garten einzutauchen, während die Sonne ihre letzten wärmenden Strahlen aussendet?

Badespass bei Regen und Sonnenschein Bei blauem Himmel und heissen Temperaturen im kĂźhlen Nass gemĂźtlich seine Runden drehen, entspannt abtauchen oder witzig-spritzig herumtoben, versĂźsst die Sommerzeit ungemein. Das breitgefächerte Pool-Sortiment von Vita Bad AG beinhaltet zahlreiche Outdoor-Pools und deckt somit persĂśnliche Kundenstile und Vorstellungen ab â&#x20AC;&#x201C; sei es ein individuell selbsttragender VitaPool Classic, oder ein Infinity Pool, der grenzenlosen Badespass verspricht. Das Besondere bei einem Infinity Pool ist, dass es durch die spezielle Bauweise scheint, als ob der Pool bis zum Horizont reicht. Ein weiteres Highlight bilden die Dachpools â&#x20AC;&#x201C; da ist

träumen mit Weitblick angesagt. Hoch oben auf dem Dach ist der Himmel zum FĂźhlen nahe â&#x20AC;&#x201C; so lässt es sich geniessen! FĂźr bewĂślkte sowie regnerische Tage ist ein Hallenbad eine hervorragende Alternative.

Rasch, kompetent & freundlich Die Firma zeichnet sich durch professionelle Kundenberatung und einen umfassenden Service aus. Top-Qualität ist stets das oberste Gebot, aber ebenfalls stehen Freundlichkeit hoch im Kurs und zeichnen das fachmännische Team aus. Sämtliche Offerten, Pläne und Baugesuche stammen aus der Feder der qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vita Bad.  n

Vita Bad AG

Vita Garten GmbH

Ihr Stil. Ihr Pool. Schwimmbadbau 6294 Ermensee LU 041 / 917 50 50 www.vitabad.ch

Ihr Stil. Ihr Garten Gartenarchitektur 6294 Ermensee LU 041 / 919 70 06 www.vitagarten.ch

Ausstellung auf Ăźber 1500 m2. Viel besser, als in Prospekten zu blättern oder das Internet zu durchstĂśbern, ist es, die grĂśsste Pool-Ausstellung der Deutschschweiz in Ermensee bei Luzern zu besuchen. Hier gibt es acht verschiedene Schwimmbad-Anlagen (Folien-, Polyester-, Edelstahl- und Infinitypools), eine Outdoor-Sauna und ein Outdoor-Whirlpool zum Bestaunen und ausfĂźhrlich in Augenschein zu nehmen. Wer Lust und Laune hat, der kann selbstverständlich auch ein Bad zur Probe nehmen! Aus SicherheitsgrĂźnden ist die Ausstellung nicht frei zugänglich â&#x20AC;&#x201C; darum freuen wir uns Ăźber Ihre Voranmeldung per E-Mail oder Telefon 041 917 50 50. Ă&#x2013;ffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8 - 12 h und 13 - 17 h Samstag: nur auf Terminvereinbarung 9 - 13 h

Friedrich Ofen-Kreativstudio GmbH Reutackerstrasse 36, 79591 Eimeldingen Tel.: +49 7621 621-40, info@ofen-kreativstudio.de www.ofen-kreativstudio.de

Ă&#x2013;ffnungszeiten Montag - Dienstag Donnerstag - Freitag

von 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch

ganztags geschlossen

SCHLIESSANLAGEN & SCHLIESSTECHNIK SICHERHEITSTECHNIK & EINBRUCHSCHUTZ

Samstag

von 9.30 bis 13.00 Uhr

Beratung

nach telefonischer Terminvereinbarung

8IPIJSR [[[KVMIHIVWMGLIVLIMXGL

Bauelemente Schäfer & Co. CH-4054 Basel Tel.: +41 (0) 61 588 05 78 info@bau-schaefer.com www.sbb-schaefer.com Fenster ~ Haustßren ~ Parkett

64


Bauen & Wohnen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Götz + Moriz – Zentrum für Bauen + Modernisieren Seit über 80 Jahren ist Götz + Moriz mit acht Standorten als Marktführer Südbadens im Baustoff-Fachhandel die erste Anlaufstelle, wenn es um Sanierung, Modernisierung oder Neubauten geht.

F

achwissen, Erfahrung und Zuverlässigkeit sind eng mit dem Unternehmen, seiner Historie und seinem Aufstieg verknüpft. Mit innovativen und effizienten Produkten, Dienstleistungen und Lösungen, ist das Unternehmen Partner der Profikunden beim Bauen und Modernisieren und begleitet den Privatkunden auf dem Weg in ein schönes Zuhause. Das Unternehmen gehört seit 1998 zur Firmengruppe Wertheimer, die an 23 Standorten mit Schwerpunkt in Baden rund 1'000 Mitarbeiter beschäftigt. «Wir begleiten Sie auf dem Weg in ein schönes Zuhause», lautet der Slogan von Götz + Moriz. Dabei wird auf eine kompetente Beratung der Kundschaft grössten Wert gelegt. Die Mitarbeiter besitzen eine hohe Fachkompetenz und stehen mit Rat und Tat hilfreich zur Seite. Die Auswahl ist immens: Fliesen, Natursteine, Sanitär, Fenster und Türen, Bodenbeläge sowie Holz und Baustoffe aus den Bereichen Roh-. Tief-, Garten- und Landschaftsbau. Das Unternehmen ist in der Region der Kom-

plettanbieter Nr. 1 rund um das Bauen, Renovieren und Modernisieren. Ein grosser und moderner Fuhrpark setzt Massstäbe. Auf Wunsch erfolgt die Anlieferung der Waren nach Hause. Dabei ist eine Lieferung in die oberen Stockwerke oder bis aufs Dach mit der Hochkranlogistik, bis zu einer Höhe von 28 Metern, kein Problem. Die umfänglichen Service- und Dienstleistungen kombiniert mit erstklassigen Produkten, hoher Warenverfügbarkeit und hervorragender Beratung begründen den Ruf als Qualitätsführer in der Region. Die Mitarbeiter sind der wichtigste Erfolgsfaktor des Unternehmens. Eine potentialorientierte und kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter sichert

Götz + Moriz GmbH info@goetzmoriz.com www.goetzmoriz.com

langfristige und dauerhafte Arbeitsplätze. Götz + Moriz zeichnet sich durch eine hohe Ausbildungsund Übernahmequote aus. Die Auszubildenden sind ein wichtiger Grundpfeiler des gegenwärtigen und zukünftigen Unternehmenserfolg. Eine grosse Zahl an Bewerbungen, ein geringer Krankheitsstand und eine niedrige Fluktuationsrate zeugen von der Qualität als Arbeitgeber. Mit der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen sowie der Unterstützung zahlreicher sozialer Projekte, übernimmt das Unternehmen Verantwortung für die Region und die Menschen. n

Wiesentalstrasse 74 D-79539 Lörrach Tel. +49 7621 4007 3100

Jurastrasse 15 D- 79713 Bad Säckingen Tel. +49 7761 9205 3370

Ganzheitliche Lösungen zum Thema Heizen, Feuer & Energie Die Fred Senn AG erfüllt sämtliche Anforderungen, die heutzutage an einen modernen Kaminfegerbetrieb gestellt werden. Ob Wartung oder Kontrolle: Mit grossem Know-how werden Heizungs- und Feuerungsanlagen zuverlässig und sorgfältig auf Herz und Nieren geprüft.

D

as Basler Traditionsunternehmen blickt auf sage und schreibe 117 Jahre zurück. Angefangen als klassischer Kaminfegerbetrieb, hat sich das regionale Unternehmen im wandelnden Energiemarkt zu einem modernen Dienstleister für Hauseigentümer, Bauherren und Architekten entwickelt. Um die Wartung und Kontrolle von Heizungs- und Feuerrungsanlagen kommt Niemand herum, denn die alle drei Jahre fällige In­ spektion hilft Brände zu verhüten, sorgt für bessere Luft und minimiert die Umweltkosten. «Mit einer regelmässigen Wartung spart man zwischen sechs und zehn Prozent Brennstoff ein», erklärt der Inhaber Fred Senn. Ganz nebenbei steigt auch die Werterhaltung der Immobilie und die Anlagen haben eine bedeutend längere Lebensdauer.

Sind Sie sicher, dass Ihre Heizungsanlage optimal läuft? Als eine der ersten Kaminfegerbetriebe hat sich die Fred Senn AG mit einer personenbezogenen Zertifizierung auf die sicherheitstechnische Prüfung und Reinigung von kondensierenden Gasfeuerungen spezialisiert. «Damit können wir einen längeren Lebenszyklus der Anlagen und einen

Kaminfeger (wie einst…) in Aktion auf dem Dach

geringen Ausstoss von Schadstoffen erreichen», berichtet der Inhaber.

Beratungskompetenz ist unsere Stärke! Bei der Wahl einer neuen Feuerrungsanlage bietet die Fred Senn AG eine kompetente sowie neutrale Beratung an. Zusammen mit dem Kunden wird ein optimaler Mix aus Anschaffungs-, Betriebs- und Unterhaltskosten, mit Fokus auf Um-

weltschutz, erarbeitet. «Darüber hinaus informieren wir über alternative Energieformen und stehen bei Sanierungen oder Betriebsoptimierungen für ökologische und ökonomische Fragen beratend zur Seite», so Fred Senn. Wenn es um Holzfeuerungen geht, ist die Fred Senn AG in Basel-Stadt die bisher einzige Anlaufstelle für Beratung. «Wir helfen den Kunden, die für sie am besten geeignetste Art der Holzfeuerung zu finden, berechnen und planen das Tankvolumen, achten darauf, dass nur das richtige Holz verwendet wird», erzählt der Inhaber. Damit wird der Feinstaubproblematik Rechnung getragen und schlussendlich fungiert die Fred Senn AG als kompetente Schnittstelle zwischen Kunde und Installateur!  n

Fred Senn AG Mittlere Strasse 70 4056 Basel Tel 061 321 85 24 Fax 061 383 11 71 info@sennenergie.ch www.sennenergie.ch

65


Bauen & Wohnen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Von der Brache zum Bijou Wer mehr aus seinem Flachdach machen will, musste sich bisher zwischen Photovoltaik und Begrünung entscheiden. Das Energiegründach bietet beide Konzepte aus einer Hand. Damit können Bauherrschaften Stromproduktion und Artenvielfalt vereinen.

Ü

ber Jahrzehnte hinweg waren die meisten Schweizer Flachdächer öde Brachflächen. Sie waren häufig als «Schwarzdach» ausgeführt, trugen allenfalls einige Dachaufbauten. Wer heute mehr aus seinem Dach machen will, hat inzwischen verschiedene Optionen, so etwa Dachbegrünung, Photovoltaik-Anlagen oder gar Bienenstöcke. Stromproduktion und Begrünung auf demselben Dach friedlich zu vereinen, war jedoch lange Zeit schwierig. Denn bei

zusammen: «Es braucht Pflanzen mit niedrigem Wuchs, die dichte, möglichst immergrüne Matten bilden. Starke Wucherer, die nach kurzer Zeit dominieren, müssen vermieden werden. Idealerweise soll die Bepflanzung über das ganze Jahr ansprechend aussehen. Erwünscht sind auch eine grosse Artenvielfalt und eine hohe Trockenheitstoleranz. Damit die artenreiche Bepflanzung gedeiht, aber keine Probleme bereitet, muss sie bis zum

Aufgeständerte PV-Module und kluge Pflanzenwahl ermöglichen auf dem Energiegründach ein friedliches Nebeneinander von Bepflanzung und Stromgewinnung. (BILD: Contec)

Zahlreiche Vorteile: • Seit Januar 2018 darf der eigene Solarstrom im Gebäude oder Areal verbraucht werden (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch). So kann der Strom vor Ort genutzt werden, anstatt dass man ihn zu eher niedrigen Tarifen in das öffentliche Netz einspeist. • Durch den dramatischen Preiszerfall bei Solarmodulen rechnen sich auch relativ kleine Anlagen. Der Strom kann zum Beispiel für den Betrieb einer Wärmepumpe oder für das Laden einer Fahrzeugbatterie verwendet werden. • Das Gründach hält einen Teil des Regenwassers zurück und lässt dieses über die Begrünung verdunsten. Dies verringert die Spitzenabflüsse in die Kanalisation und sorgt für ein angenehmeres Klima. • Das Gründach vermindert den Wärmeeintrag ins Gebäude, was insbesondere in der heissen Jahreszeit das Innenraumklima verbessert. • Gründächer können einen Teil des in der Luft vorhandenen Feinstaubs binden. • Bei fachmännisch ausgeführter Dachbegrünung steigt die Lebensdauer der Flachdachabdichtung. So wird die Dachhaut weniger strapaziert, weil Substrat und Vegetation extreme Temperaturausschläge verhindern.

unkluger Pflanzenwahl wuchert das Grün rasch in die Höhe und führt zu Verschattungen auf den Solarmodulen. Dies beeinträchtigt wiederum die Leistung der PV-Anlage, weshalb viele Solarfachleute grünen Dächern kritisch gegenüberstehen. Das ist schade, denn begrünte Dächer bieten zahlreiche Vorteile für Mensch, Natur und sogar für das Gebäude. Ebenso hat die neue Eigenverbrauchsregelung den Betrieb von PV-Anlagen wieder attraktiver gemacht. Deshalb propagiert die Schweizerische Fachvereinigung Gebäudebegrünung (SFG) das Energiegründach. Zentral für dieses 2012 vorgestellte und inzwischen verfeinerte Konzept ist die sorgfältige Abstimmung zwischen Natur (Bepflanzung) und Technik (PV). Durch eine geschickte Wahl der Vegetation wird bei einem Energiegründach der solare Ertrag nicht geschmälert, sondern idealerweise sogar leicht erhöht.

Die richtige Bepflanzung Nicht alle Pflanzen eignen sich für den Einsatz auf dem Energiegründach. Fritz Wassmann von der SFG ist ein anerkannter Experte für diese Frage. Die bisherige Best Practice fasst er wie folgt

Einwachsen gärtnerisch gut begleitet werden. Für Bauherrschaften und Planer heisst das: Die gärtnerischen Arbeiten auf dem Energiegründach müssen sorgfältig ausgeschrieben und vergeben werden. Wer den Zuschlag dem billigsten Offertsteller erteilt, kann sich grosse Probleme einhandeln. «Man kann nicht einfach irgendeinen Gärtner auf das Dach lassen. Es braucht Fachleute, die sich ihre Kompetenz durch Weiterbildung, Engagement und Erfahrung aufgebaut haben», meint Wassmann.

Gute Koordination Bei der Umsetzung eines Energiegründachs begegnen sich Planer, Solarteur (Installateur der PV-Anlage), Gärtner, Abdichter und Baumeister. Für das Gelingen des Projektes braucht es eine gute Kommunikation und Absprache unter den Beteiligten. Urs Meinen führt dazu aus: «Die Unterkonstruktion soll vom Abdichter eingebaut werden, damit die Dachhaut geschützt wird. Die Module montiert der Solarteur, die Dachansaat muss hingegen unbedingt der Gärtner vornehmen. Das falsche Saatgut kann das ganze Konzept über den Haufen werfen.»

• Pflanzen und Bestäuber profitieren vom zusätzlichen grünen Lebensraum, der wegen zunehmender Verdichtung immer wichtiger wird.

Damit ein Energiegründach den avisierten energetischen und ökologischen Nutzen bringt, ist also eine sorgfältige Planung, Koordination und Umsetzung notwendig. Wer den entsprechenden Aufwand betreibt, kann allerdings auf ein Flachdach hoffen, das auf längere Sicht zukunftsfähig ist. Die durchschnittliche Zahl der Hitzetage pro Jahr wird in der Schweiz weiterhin steigen. Deshalb wird ein guter und ökologisch vertretbarer Hitzeschutz, etwa in Form eines Gründachs, für Neu- wie auch Bestandesbauten immer wichtiger. Durch die prophezeite «Elektrifizierung» des Verkehrs und die ungewisse Entwicklung der Stromtarife dürfte selbst produzierter Solarstrom in Zukunft zudem noch attraktiver werden. Die Vorteile eines begrünten Daches langfristig mit der PV-Produktion zu verbinden, erscheint deshalb als sinnvolle Kombination. Ein Gastbeitrag des Hauseigentümerverband Schweiz www.hev-schweiz.ch

Haslerdach.ch • Steil- und Flachdach • Fassaden • Spenglerei

66

• Dachfenster • Solarenergie • Dachunterhalt

Hasler Bedachungen AG Tel. 061 401 22 66 Mühlemattstrasse 25 Fax. 061 401 22 67 4104 Oberwil info@haslerdach.ch


Bauen & Wohnen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Falten sind attraktiv…! Plissées – feine Faltenstoren – als schlichter Sichtschutz direkt auf dem Fenster

I

m Geschäft von Stohler Vorhänge finden Sie nebst Inspiration auch wunderschöne textile Dekostoffe für konventionelle Tages- und Nachtvorhänge, Wellen- und Flächenvorhänge, Rollos sowie Plissées in trendigen Farben. Das Geschäft ist klein, übersichtlich und daher sehr effizient in der Umsetzung von Aufträgen. Sie werden von der Beratung bis zur Ausführung Ihres Auftrages von der gleichen Person begleitet. Dadurch garantiert der Geschäftsinhaber Roland Stohler Beständigkeit, Qualität und eine durchgängig fachmännische Ausführung Ihres Auftrages. Sie wünschen eine Beratung bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Unternehmen? Sehr gerne! Roland Stohler kommt mit Muster und Ideen vorbei, macht Ihnen Vorschläge und berät Sie vor Ort und misst auch gleich aus – und dies kostenlos.

Das besondere Plus von Stohler Vorhänge: • kostenlose Beratung bei Ihnen zu Hause oder Ihrem Unternehmen • Musterkollektionen können vor Ort ausgesucht werden • kostenloses Ausmessen • fachmännische Montage – auch Vorhangprofile, Stangengarnituren in allen Variationen • eigenes Nähatelier • grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten • grosse Auswahl/Variationen von Sicht- und Sonnenschutz 

Roland Stohler Inhaber / Geschäftsleitung / Dipl. Innendekorateur / Beratungen / Offerten / Montagen / Polsterei

Fabienne Fontana-Hänggi Dipl. Innendekorateurin / Dekorationsnäherin / Beratung / Nähatelier / Montage / Polsterei -seit 2006 bei uns.

Hauptstrasse 32, 4133 Pratteln Tel. 061 821 53 95 / Fax 061 821 54 04 info@stohler-bett.ch www.stohler-vorhänge.ch

«Auf uns kann man sich verlassen!»

24h

, rservice Reparatu g und n u rt a W an Service g e n! la n sa la G

In Zeiten der wirtschaftlichen Globalisierung, wo kaum noch etwas zu haben ist, das nicht schon zweimal um die Welt transportiert wurde, fällt eine Firma wie die W. Wolfgang AG angenehm auf: Das Glasbauunternehmen hat seine gesamte Produktion in der Baselbieter Gemeinde Frenkendorf und zeichnet sich durch hervorragende Qualität, ein umfangreiches Lager sowie unglaublich schnelle Lieferzeiten aus – einfach eine durchsichtige Sache.

S

eit der Gründung vor 65 Jahren ist das in der 2. Generation von Kathrin und Christian Wolfgang geführte Unternehmen ihren Prinzipien treu geblieben. Werte wie Zuverlässigkeit und seriöses Auftreten sind eine Selbstverständlichkeit. Nicht nur in der Region, sondern auch schweizweit hat sich die W. Wolfgang AG einen ausgezeichneten Namen betreffend ihrer Termineinhaltung und den fairen Preisen erarbeitet. «Dank unserem grossen Lager mit über 250 Glas­ artikeln und eigener Produktion können wir die unterschiedlichsten Produkte anbieten und haben konkurrenzlos kurze Liefertermine, manchmal innerhalb von wenigen Stunden», berichtet der Inhaber Christian Wolfgang. Ein Team von 27 Mitarbeitern gewährleistet eine hohe Produkte- und Montagequalität sowie eine persönliche, kompetente Beratung und Massaufnahme, auf Wunsch auch vor Ort. «Wir legen grossen Wert auf persönlichen Kundenservice und eine unserer Stärken ist mit Sicherheit die Serviceleistung», betont Kathrin Wolfgang.

Die W. Wolfgang AG ist Mitglied des Schweizerischen Flachglasverbandes und Ausbildungsbetrieb für Glaser-Lehrlinge.

Die zufriedenen Kunden der W. Wolfgang AG stammen aus den Bereichen: • Glasindustrie, Glashändler, Glasereien • Verarbeiter, Schreiner, Metall- und Maschinenbauer • Innenausbauer, Küchenbauer, Möbelhersteller, Cheminéebauer und Bilderrahmenateliers • zahlreiche Privatkunden, Architekten und Bauherren Von der Katzenschleusse, bis hin zum Einbau von Isolierglaselementen ist die W. Wolfgang AG ein zuverlässiger und flexibler Partner für alles rund um Glas! Ausstellung während den Bürozeiten geöffnet!

W. Wolfgang AG Bächliackerweg 14, 4402 Frenkendorf 061 906 85 85 / www.glasbauwolfgang.ch

67


Bauen & Wohnen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

«Wir ziehen als echtes Team gemeinsam am selben Strang!» Die W. Flühmann AG ist mit der Region Basel, und durch ihr aktuelles Firmendomizil in Oberwil, vor allem auch im Leimental stark verwurzelt. Das Familienunternehmen kann mit Stolz auf 31 Jahre zurückblicken – das Fundament ihres Erfolges setzt sich aus Flexibilität, Pünktlichkeit und einer bemerkenswerten, äusserst schnellen Handlungsfähigkeit zusammen.

A

ls zuverlässiger Ansprechpartner für Neuinstallationen ind Wir s ntiert von Heizungs- und Sanitäranlagen, Service- und Reie gsor paraturarbeiten, Sanierungen sowie Umbauten von lösun tets für v.l.n.r.: Geschäftsführer Valon Asllani, Buchhalterin Myriam Glaser, Küchen und Badezimmern, arbeiten bei der W. Flühmann AG &s Sachbearbeiterin Sabine Hagmann, stv. Geschäftsführer Philippe nden u K re ausschliesslich gut ausgebildete Heizungs- und SanitärmonGlaser, Gründerehepaar Regula & Willy Flühmann unse a! d teure, die alle über einen eigenen Service-Wagen verfügen, der sie speditiv von Kunde zu Kunde bringt. «Alle in unserem Team sind gibt es beispielsweise für eine Armatur noch nach zehn Jahren jedes Fachkräfte, auch die, welche vom Büro aus die Fäden ziehen, damit erforderliche Röhrchen», erklärt der Patron und ergänzt: «Wenn wir eine alles reibungslos läuft, die Termine eingehalten werden und der Kommu- Reparatur auszuführen haben, bei der ein Heimwerker mit Ersatzteilen aus nikationsfluss mit den Kunden tadellos funktioniert», erklärt die Buchhal- dem Baumarkt gewerkelt hat, haben wir meist die doppelte Arbeit!» Das terin Myriam Glaser, Tochter des Patrons Willy Flühmann. Die jahrelange Zeitphänomen Internet verschont auch die Heizungs- und Sanitärbranche Zusammenarbeit mit Lieferanten und Partnern aus der Region ermöglicht nicht. «Mit Hilfe des Internets lässt sich keine Heizung reparieren, da kann einen privilegierten und deshalb besonders raschen Zugriff auf Ersatzteile. man noch so lange googeln», schmunzelt der Geschäftsführer Valon Asllani. «Im Notfall besorgen wir die Ersatzteile auch nachts oder am Wochenende», Bei der W. Flühmann AG wird der Kundschaft nichts Neues aufgeschwatzt, weiss der Firmengründer Willy Flühmann zu berichten. wenn sich das Bestehende noch reparieren lässt. Damit wird angenehmerweise ein anderer Weg als vergleichbare Firmen eingeschlagen. Auch der allseits vielgepriesene Rund-um-Service hält, was andere nur versprechen! n Qualität als roter Faden Saubere, von Profis ausgeführte Arbeiten, welche auch wirklich dauerhaft halten, sind nur mit qualitativ hochwertigem Material zu realisieren. «Unsere Teile beziehen wir von Lieferanten aus der Schweiz, denn nur so

W. Flühmann AG

Tel 061 403 13 13 Binningerstrasse 55 info@fluehmann-heizungen.ch www.fluehmann-heizungen.ch 4104 Oberwil BL

Unsere Leistungen • • • • • •

Unterhaltsreinigung Baureinigung Wohnungsreinigung Fensterreinigung Gartenunterhalt Pflastersteinreinigung

• • • • • •

Büroreinigung Fassadenreinigung Hauswartungen Storenreinigung Räumungen Terrassenreinigung

Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Reinigungskonzept zum attraktiven Preis.

KEBU Facility Services GmbH Industriestrasse 7 • 4410 Liestal • T. +41 61 901 52 55

www.kebuservices.ch

BAWA AG

10 Jahre Vollgarantie Einsatzwannen aus Acryl Reparaturen

NEU: Badewannentür - Einbau Tel. 061 641 10 90 | Riehen Tel. 062 822 02 51 | Aarau info@bawaag.ch | www.bawaag.ch

68

– sor ge r Ihr Ent und Seele z r mit He

Weiherstrasse 12, 4416 Bubendorf

Andlauring 30, 4147 Aesch


Bauen & Wohnen

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Seit über 90 Jahren erfolgreich im Markt Die moderne Elektronik bringt von der Telematik bis zu Elektroinstallationen in der Gebäudetechnik viele Anforderungen mit sich. Für die Planung, Beratung und Ausführung aller elektrischer Installationen, IT-Technik und Photovoltaik (Solaranlagen) steht Ihnen die Ernst Gürtler AG als fachkundiger Partner gerne zur Seite. Der Patron Ernst Gürtler gründete 1927 die erste Elektro-Firma in Allschwil und seither ist das Unternehmen seinem Standort an der Binningerstrasse 53 treu geblieben. Die Besitzer haben in dieser langen Zeit gewechselt, doch der Qualitätsanspruch ist geblieben. Die Firma betreut einerseits langjährige Privat- und Industriekunden, aber auch diverse Verwaltungen, bei denen sie ihr technisches Können schon unter Beweis gestellt haben. Die Swisscom Schweiz AG, das Hotel Krafft und die Gemeindeverwaltung Allschwil sind nur einige Referenzen der hervorragenden Arbeit des Unternehmens. Ernst Gürtler AG Inserat im Basler Express Format 98 x 68 mm 3-farbig: rot-gelb-schwarz

Immer am Ball Die Technologie und Elektronik entwickeln sich kontinuierlich in grossen Schritten weiter. Sie werden optimiert, modernisiert und innovative Produkte kommen laufend auf den Markt. Da ist es nicht nur eine Notwendigkeit, sondern eine Selbstverständlichkeit, dass die Mitarbeiter der Ernst Gürtler AG sich ebenfalls stetig weiterbilden, um am Ball zu bleiben. Ein genauso wichtiger Punkt ist die Ausbildung von Lehrlingen – diese liegt dem traditionsreichen Betrieb besonders am Herzen. Mit Verantwortungsgefühl wird den Azubis der Wissensschatz,

welcher sich in der jahrelangen Erfahrung angehäuft hat, aber vor allem auch die Freude am Beruf selbst, weitergegeben. Ebenfalls weiterentwickelt hat sich im Laufe der Zeit das Arbeitsrayon des Unternehmens und geht nun weit über die Agglomeration Basel und Allschwil hinaus. Die Ernst Gürtler AG ist ein vielseitiger und professioneller Ansprechpartner für Planung und Beratung, bis hin zur Ausführung und Umsetzung elektrischer Installationen!

Giger & Partner • 061 333 20 85 info@gigerpart.ch

Bei der Ernst Gürtler AG sind die Anliegen der Kunden in kompetenten Händen!  n

Ernst Gürtler AG Elektrotechnische Unternehmung

Binningerstrasse 53

Ernst Gürtler AGAllschwil CH-4123

Binningerstrasse 53, 4123 Allschwil Elektro-Fachleute in Allschwil Tel. 061 481Ihre 22 00, info@guertler-elektro.ch www.guertler-elektro.ch Telefon 061 481 22 00

scht?

Telefax 061 481 21 42 info@guertler-elektro.ch

un Wär s

Sichere Handläufe Innen und Aussentrep pen normgerecht und preiswert nachrüsten! Sehr grosse Material auswahl, schnelle Liefe rung inkl. fachgerechter Montage zum Festpreis.

tenlose

Kos

g Beratun kte e p s o und Pr dern! anfor

 061 973 25 38 Alfred Schweizer Bruggmattweg 11 4452 Itingen

FFeuz e u z Parkett P a r k e t tAG AG Treppen und Böden schleifen und versiegeln. Neuverlegung und Reparaturen von Parkett. Montage von Laminat und Sockelleisten. Treppen und167 Böden schleifen4106 und versiegeln. Postfach Therwil Neuverlegung und Reparaturen von Parkett. Tel. 061 00und 22Sockelleisten. Montage von 733 Laminat

Fax. 061 733 00 23

Büro: Im Wygärtli 50, 4114 Hofstetten Postfach 167 4106 Therwil Lager: Tel. 061 733 002,22, Fax. 061 733 00 23 Brunngasse 4153 Reinach Büro: Im Wygärtli 50, 4114 Hofstetten

info@feuz-parkett.ch Lager: Mühlemattstrasse 7, 4112 Bättwil www.feuz-parkett.ch info@feuz-parkett.ch | www.feuz-parkett.ch

69


Bauen & Wohnen

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Rüegg Studio Basel – wenn da der Funke nicht überspringt! Das Team des Rüegg Studios Basel hatte Mitte September zu den traditionellen Feuertagen eingeladen, um bei Speis & Trank das feurige Cheminée-Handwerk kennenzulernen. Die vielfältige Magie des Feuers hat die Besucher verzaubert und die innovativen Anwendungsmöglichkeiten in der Wohnraumgestaltung oder im Outdoor-Bereich fanden grossen Zuspruch.

M

oderne Cheminées sind heute persönliche Einzelstücke, die in einer breitgefächerten Form-, Material- und Farbenvielfalt erhältlich sind. Anlässlich der Rüegg Feuertage wurden Neuheiten aus der Rüegg Cheminée-Welt, wie etwa der Trend zum bionischen Cheminée oder die Outdoor-Fackel «myfirebox» vorgestellt. Besonders spezialisiert hat sich das Rügg Studio Basel auf den Umbau bestehender Kamine zu Heizkaminen mit verschliessbaren Glastüren und einer besseren Speicherleistung. Diese Arbeiten werden mit viel technischem Know-how ausgeführt, so dass sich eine solche Investition über viele Jahre hinaus bezahlt macht.

Das Team stand bei diesem Anlass für eine fundierte persönliche Beratung zur Verfügung. Mit Hilfe eines 3D-Visualisierungstools, womit sich ein Cheminée detailgetreu in den Wohnraum einfügen lässt, wurden die verschiedenen Möglichkeiten einer individuellen Wohnsituation anschaulich gemacht. Das besondere Highlight war erneut die beliebte Garten- und Terrassenfeuerstelle Surprise von Rüegg!  n

Rüegg Studio Basel Therwilerstrasse 7, 4107 Ettingen, Tel. 061 500 0407 info@rueggstudio-basel.ch, www.rueggstudio-basel.ch

Keine Panne in der Badewanne! Das Ein- und Aussteigen über den hohen Rand einer Badewanne ist für viele Personen umständlich und sogar gefährlich, oder aus gesundheitlichen Gründen gar nicht mehr möglich. Eine unkomplizierte und kostengünstige Lösung des Problems ist gefragt – genau diese bietet Magicbad.

B

isher musste in diesen Fällen die Badewanne in eine Dusche umgebaut werden, was umständlich und erfahrungsgemäss sehr teuer werden kann. Ausserdem muss mangels einer vorhandenen Wanne auf ein wohltuendes und entspannendes Bad verzichtet werden – das darf besonders bei gesundheitlich angeschlagenen Personen nicht mehr sein!

Einem entspannten Bad steht nichts im Weg Dank Magicbad erhält die bestehende Wanne kurzerhand eine Türe. Jede Wannentüre wird vor Ort ausgemessen und nach den jeweiligen spezifischen Bedürfnissen produziert, sodass sie danach perfekt in jedes Badezimmer passt und es zusätzlich noch verschönert. Dieses Tür-Sys-

Jede Türe wird speziell nach Ihren Anforderungen für Sie produziert …

… zum nachträglichen Einbau in Ihre bestehende (!) Wanne.

tem ist patentgeschützt und hat darüber hinaus einen Innovationspreis gewonnen. Die Türe lässt sich perfekt mit einem Badelift oder weiteren Hilfsmitteln kombinieren. Selbstverständlich sind diese, wie auch Sicherheitsgriffe, Sitze und neuartige Antirutschbeschichtungen bei Magicbad erhältlich. Für mehr Unabhängigkeit – auch im Bad!  n

MARKENARTIKEL IM DIREKTVERKAUF. GÜNSTIGER ALS ANDERSWO.

LAPREVA P2

PREIS GROSSHANDEL: 3990.-

EKT:

PREIS BADDIR

316 0.-

70

m Neu i nt: e m Sorti ifte! l e Bad

Magicbad Basel Rankweg 3, 4410 Liestal Mobile 077 425 93 35 Tel. 061 921 38 82 r.otto@otto-bad.ch www.otto-bad.ch


Immobilien

Oktober 2019  Basel-Express.ch

«Benkenhof Bättwil» – alles… ausser gewöhnlich! Geniessen Sie Wohnqualität der besonderen Art zum fairen Preis.

Südwestansicht mit MFH (rechts im Hintergrund) und vier Reihenhäusern (im Vordergrund)

Grosszügige Terrassen mit Nordwestansicht der Einfamilienhäuser

An zentraler Ortskernlage mit ruhigem Innenhof und landschaftsräumlicher Umgebung, offerieren wir Ihnen attraktiven und stylischen Wohnraum mit folgenden Eckdaten:

Maisonette-Wohnung mit Wow-Effekt

• 3 ½ Zimmer-Wohnung im EG, NWF 93 m2, Komfortlüftung, CHF 685‘000 inkl. Autoeinstellplatz • 5 ½ Zimmer-Maisonette-Wohnung im OG/DG, NWF 134 m2, Komfortlüftung, CHF 905‘000 inkl. AEP • 5 ½ Zimmer-Reihenhäuser, NWF 150 m2, Parzelle bis 211 m2, CHF 885‘000 resp. 950‘000 inkl. AEP • Günstige Finanzierungsmöglichkeit mit der Valiant Bank AG oder weiteren Finanzierungsinstituten

• Gemeinde resp. Wohnort mit Top-Infrastruktur (Einkauf, Schulen, Freizeit etc.) und nahe zu Basel (Tram 10, Autobahn H18) • Moderne Architektur (Beck + Oser Architekten ETH SIA GmbH) in ökologischer, nachhaltiger Bauweise und mit gutem Raumklima • Wohnungen mit zwei Aussenbereichen; Häuser mit Vorplatz und Privatgarten • Spannende und praktische Grundrisse in Split-Level-Bauweise und optischer Durchlässigkeit • Wertiger Design-Innenausbau mit stimmigem Gesamtkonzept • Schlüsselfertiger Fixpreis mit kurzfristiger Bezugsmöglichkeit (partiell Innenausbau nach Käuferwunsch)

Helles Badezimmer mit Überhöhe in der Wohnung

Klare Raumgeometrie im Einfamilienhaus

Lassen Sie sich bei einer unverbindlichen Besichtigung inspirieren – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

C & S Immobilien AG

Schweizer Designküche im Einfamilienhaus

4103 Bottmingen Ken Sägesser 061 365 95 03 ks@csiag.ch

71


Immobilien

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Der erfolgreiche Verkauf Ihrer Immobilie basiert auf Vertrauen Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihre Immobilie möglicherweise zu verkaufen? Sind Sie jedoch nicht sicher, ob ein solcher Schritt richtig ist? Sprechen viele Gründe dafür, aber auch einige wichtige dagegen? Grundsätzlich gilt: Um eine für Sie richtige Entscheidung zu treffen, brauchen Sie alle Fakten, welche mit der Veräusserung eines Einfamilienhauses, einer Eigentumswohnung, eines Mehrfamilienhauses oder einer Villa verbunden sind. Nur wenn Sie über alle Aspekte Bescheid wissen, können Sie richtig entscheiden.

D

as Team der Top Immobilien ist seit drei Generationen auf dem Markt und besitzt das nötige Know-how rund um den Verkauf von Immobilien. In Bezug auf Bausubstanz, Renovation/Sanierung und energetischen Massnahmen, kann Ihnen Herr Nicolas Venzin, dipl. Techniker HF Hochbau, mit Erfahrung in Bau- und Projektleitung, mit wichtigen Informationen die Verkaufsberatung optimieren.

Seit drei Generationen in der Region: Ihr diskreter und kompetenter Partner.

Dank einer seriösen und diskreten Arbeitsweise hat sich die Firma in der Region Basel und darüber hinaus einen guten Namen gemacht. Möchten Sie herausfinden, ob unter Berücksichtigung aller Tatsachen eine Ver­ äusserung Ihrer Immobilie sinnvoll ist und wenn ja, zu welchem Preis? Top Immobilien ist ein vertrauenswürdiger Partner, der mit Ihrer Angelegenheit einfühlsam, diskret und kompetent umgeht. Sie stehen mit Ihrem Anliegen im Mittelpunkt.

ETW Basel «Gellert», 4.5 Zimmer mit Garage, 150 m², VP 1'440'000.-

Nicolas Venzin (Verkauf, Umbau)

Sven Venzin (Geschäftsführer)

KOSTENLOSE MARKTWERTSCHÄTZUNG Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Villa Dornach, 8.5 Zimmer Villa mit zusätzlicher 4.5 Zi-Wohnung, 503 m² Wohnfläche, VP auf Anfrage

Top Immobilien AG St. Alban-Ring 280 4052 Basel 061 303 86 86 info@top-immo.ch www.top-immo.ch

EFH Zwingen, 5.5 Zimmer mit Doppel-Garage, VP 1'160'000.-

72

Maisonette Dachwohnung Laufen, 3.5 Zimmer, 84 m², VP 650'000.-


Immobilien

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Ihr Liegenschaftsverkauf in kompetenten Händen

Mehr als nur ein Inserat im Internet Wussten Sie, dass es rund 45 auf das Verkaufsobjekt abgestimmte Schritte braucht, bis eine Immobilie erfolgreich den Eigentümer wechselt? Damit der Hausverkauf ein Erfolg wird, macht es Sinn, rechtzeitig erfahrene Spezialisten wie die Immodepot SA beizuziehen.

E

s gibt zahlreiche Gründe, um die eigene Immobilie zu verkaufen. Für die einen wird das Haus nach dem Auszug der Kinder zu gross, andere haben einfach Lust auf einen Wohnortswechsel, und wiederum andere haben eine Immobilie geerbt, die sie nicht behalten möchten. Aus welchen Gründen auch immer Sie Ihre Liegenschaft verkaufen möchten: Der damit verbundene Aufwand ist nicht zu unterschätzen. Denn bis eine Immobilie erfolgreich den Eigentümer wechselt, braucht es rund 45 individuell auf das Verkaufsobjekt abgestimmte Schritte. Für solche aufwändigen Abklärungen und Prozesse haben die meisten Menschen neben Beruf und Alltag keine Zeit und keine Energie, und der Hausverkauf kann zur Belastung werden. Damit ein Immobilienverkauf effizient und erfolgreich über die Bühne geht, ist deshalb sinnvoll, rechtzeitig Spezialisten beizuziehen. Die Immodepot SA hat sich seit ihrer Gründung 2007 in der Region Basel als unabhängige Vermarktungsfirma mit einem grossen Netzwerk etabliert und bietet bei Immobilienverkäufen einen Rundumservice, der die Liegenschaftseigentümer komplett entlastet. Zu ihrer Kundschaft zählen Privatpersonen, Immobilienfirmen und institutionelle Anleger.

Bezahlung nur im Erfolgsfall Jeder Hausverkauf ist individuell und bedarf einer sorgfältigen Planung. Beim ersten Treffen informieren die Fachleute der Immodepot SA die Kundinnen und Kunden über ihr Vorgehen, klären ihre Bedürfnisse und Wünsche ab, besichtigen das Haus und erhalten weitere zur Beurteilung nötige Unterlagen. Nach einer gründlichen Auswertung aller Daten ermitteln sie den Wert der Immobilie, empfehlen einen Verkaufspreis und entwickeln eine massgeschneiderte Verkaufsstrategie. Die Kundinnen und Kunden

werden von Anfang an bis zum Abschluss von einer Ansprechperson begleitet. «Bei uns gibt es keine diktierten Maklerverträge mit festen Vertragslaufzeiten und keine versteckten Nebenkosten. Unsere Kundinnen und Kunden bezahlen nur im Erfolgsfall das vereinbarte ortsübliche Honorar», erläutert Sevda Bruggmann, Verwaltungsrätin bei der Immodepot SA.

Bestens ausgebildetes Team Das Unternehmen legt nicht nur grossen Wert auf kundenfreundliche Konditionen, sondern auch auf nachweislich ausgebildetes Fachpersonal. Denn nur Fachspezialistinnen und Fachspezialisten können der Kundschaft einen einwandfreien Service bei der Vermarktung der Immobilie bieten. Alle Mitarbeitenden verfügen nebst langjähriger Berufserfahrung über erfolgreich abgeschlossene Aus- und Weiterbildungen des Schweizerischen Verbandes für Immobilienwirtschaft (SVIT). Zudem ist Immodepot SA Mitglied der Schweizerischen Maklerkammer (SMK). Alle vier Jahre überprüft die SMK die Einhaltung der Bedingungen und bestätigt diese durch ein Zertifikat mit Gütesiegel. «Wir stehen mit vollem Engagement hinter jeder Liegenschaft, die wir vermitteln. Nur ein einfaches Inserat im Internet reicht nicht aus, damit der Verkauf zum Erfolg wird», erklärt Sevda Bruggmann. Dass die Kundinnen und Kunden mit der Immodepot SA und ihren Leistungen zufrieden sind, zeigen die zahlreichen Weiterempfehlungen. n

Sevda Bruggmann, Eidg. dipl. Immobilientreuhänderin, Immobilienvermarkterin mit eidg. FA

Immodepot SA – die erste Adresse in der Region Basel für: •V  ermittlung im Bereich Verkauf und Vermietung • Erstellen von Marketingkonzepten • Wirtschaftlichkeitsberechnungen bei Rendite- und Neubauprojekten • Stockwerkeigentumsbegründungen • Promotionsobjekte •B  eratung im Bereich Immobilientreuhand

Immodepot SA

Bottmingerstrasse 76 4104 Oberwil E-Mail: office@immodepot.ch Tel.: 061 275 90 00 www.immodepot.ch

Immodepot SA – Ihr starker Partner für Wohneigentum und Immobilienvermarktung

73


Immobilien

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Professionalität im Einklang mit Engagement, Flexibilität & Diskretion Der Verkauf und auch die Vermietung von Immobilien ist ein Vollzeitjob – da sollte der dafür benötigte Zeitaufwand auf keinen Fall unterschätzt werden: Exposés müssen erstellt, Besichtigungstermine durchgeführt und massgeschneiderte Marketingkonzepte auf die Beine gestellt werden, um nur ein paar Punkte aus dem Prozess zu nennen, bis ein Vertragsabschluss beim Notar zustande kommt. Ohne Fachwissen, Erfahrung und profunde Marktkenntnis stösst da ein Laie schnell an seine Grenzen! den Kundinnen und Kunden liegt der Fokus klar darauf, die individuellen Bedürfnisse zu verstehen, seriös und kompetent zu beraten und so die jeweils optimalste Lösung zu erreichen. «Schon immer hatte ich eine grosse Leidenschaft für Immobilien und diese Passion erklärt auch die Dynamik, mit welcher ich mich dem jeweiligen Mandat widme», so Carole Sacher. Bei Inhouse wird das berühmte Rundum-sorglos-Paket geboten. «Wir kümmern uns von A bis Z um alles, angefangen bei der idealen Preisgestaltung bis zur notariellen Verkaufsabwicklung und persönlichen Übergabe der Immobilie», betont die Inhaberin. Gute Kontakte und Integrität machen Inhouse zum perfekten Partner für jede Transaktion. «Unser weitreichendes Netzwerk sowie die sorgfältig gepflegte Kundendatei mit zahlreichen vorgemerkten Interessenten trägt massgeblich dazu bei, dass wir bei Veräusserungen zeitnahe Ergebnisse erzielen», weiss Carole Sacher zu berichten. Durch enge Zusammenarbeit mit ortsansässigen Banken kann den potentiellen Käufern wegleitend zu einer Finanzierung verholfen werden, um damit die Grundlage einer erfolgreichen Immobilientransaktion zu schaffen.

Carole Sacher, Inhaberin und Geschäftsführerin

Weiterempfehlungen aus Überzeugung sind unser tägliches Ziel!

W

enn ein Objekt zu den besten Konditionen erfolgreich veräussert oder vermietet werden soll, ist man gut beraten, dieses in kompetente Hände zu legen. Die Inhouse Immobilien GmbH hat sich im Laufe der Jahre in und um Basel etabliert. «Für den ausgezeichneten Ruf als Immobilien-Spezialistin musste ich hart arbeiten. Sehr geholfen hat mir von Anfang an mein abgeschlossenes Jurastudium und natürlich die solide Ausbildung zur Immobilienmaklerin mit eidgenössischem Fachausweis», erinnert sich Carole Sacher, Inhaberin der Inhouse Immobilien GmbH und fügt erklärend hinzu: «Bei der marktgerechten Preiseinschätzung von Kauf-/ Mietkonditionen und beim Abschluss von Verträgen sind nebst Fachwissen auch umfassende rechtliche Kenntnisse erforderlich.» Dass sie dazu noch fünf Sprachen beherrscht, ist in der Region Basel mit den vielen Expats ebenfalls sehr hilfreich.

Verdient wird nur im Erfolgsfall Ob Stockwerkeigentum, Einfamilienhaus, Villa, Mehrfamilienhaus oder Bauland – nichts ist für Inhouse zu gross oder zu klein. Im Gespräch mit

Neubauprojekt in Lupsingen Wohnfläche: 180 m2 / Preis: CHF 835'000 Im Dorfkern von Lupsingen realisieren wir für Sie an der Seltisbergerstrasse Ihr neues Zuhause. Es werden drei Reihen- und zwei Doppeleinfamilienhäuser gebaut. Neben dem hochwertigen Innenausbau erwartet Sie eine schöne, funktionelle und moderne Architektur mit grosszügigen, gut möblierbaren und individuellen Grundrissen. Die Häuser werden ab Frühling 2021 schlüsselfertig bezugsbereit sein. . Weitere Infos unter www.inhouse-immobilien.ch

74

Hausverkauf – Chance für einen Neubeginn

Bedürfnisse ändern sich, denn mit 30 Jahren stellen Treppen für die meisten kein Hindernis dar, mehr als doppelt so alt schon. Wenn die Kinder ausgeflogen sind, ist plötzlich zuviel Platz vorhanden, wobei die unbenutzten Räume trotzdem in Schuss gehalten werden müssen. Da kann der Aufwand schnell über den Kopf wachsen, was zur Einbusse von Lebensqualität führt. Im Laufe der Zeit kann sich der Geschmack ändern, oder was in jungen Jahren gekauft wurde, entspricht nach der Pensionierung eventuell nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen. «Viele tun sich mit der Umstellung durch den Hausverkauf schwer, doch mit diesem Schritt wird die Chance zu einem Neubeginn geboten», weiss die Inhaberin aus Erfahrung. Ist die Treppe nicht mehr täglich zu bewältigen und der Arzt sowie die Einkaufsmöglichkeiten um die Ecke, stellt sich durch den gewonnenen Komfort rasch Zufriedenheit ein. Der Profi-Tipp von Carole Sacher: «Meines Erachtens sollte ein Verkauf aus freiem Willen geschehen, nicht weil einem die Gesundheit dazu nötigt. Wer das Ganze frühzeitig in Angriff nimmt, kann alles nach seinen Bedingungen und Wünschen regeln!» Gerne steht Inhouse hierbei beratend zur Seite – mit der obersten Priorität, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer zufrieden sind.  n

Inhouse Immobilien GmbH Gundeldingerstrasse 180a, 4053 Basel Tel. 061 271 71 10 info@inhouse-immobilien.ch www.inhouse-immobilien.ch


Immobilien

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Was ist meine Immobilie wert? Worauf Sie bei der Schätzung achten sollten, erfahren Sie hier.

F

ragen Sie sich, welchen Preis Ihre Immobilie heute auf dem Markt erzielen würde? Viele Hausbesitzer beschäftigt diese Frage. Vor allem dann, wenn sie mit dem Gedanken spielen, die über die Jahre liebgewonnene Immobilie zu verkaufen. Leider gibt es keine Geheimformel für die Ermittlung des Immobilienpreises – aber verlässliche Anhaltspunkte für eine objektive Bewertung. Zwar unterliegt der konkrete Immobilienpreis immer dem Wechselspiel von Angebot und Nachfrage, mit einer Bewertung schaffen Sie aber die Grundlage für eine erfolgreiche Preisverhandlung im Verkaufsgespräch. Der ermittelte Marktwert schafft Transparenz und Vertrauen – und stellt sicher, dass Sie Ihre Immobilie nicht unter Wert verkaufen. Doch wie findet man ihn nun, den Marktwert einer Immobilie? Um eine seriöse Einschätzung zu erhalten empfiehlt es sich die Bewertung durch einen Experten vorzunehmen. Dieser kann Ihre Immobilie objektiv bewerten und dafür auf das entsprechende Fachwissen zurückgreifen. Dabei ist es von Vorteil, wenn der Begutachter aus der Region kommt, in der Sie Ihre Immobilie besitzen. So können Sie sichergehen, dass er die Entwicklungen auf dem regionalen Immobilienmarkt kennt und in die Preisfindung einfliessen lässt. Zudem profitieren Sie von einer persönlichen Beratung zum weiteren Verkauf. Unangenehme Überraschungen während des Verkaufs lassen sich so auf ein Minimum reduzieren und Sie können darauf vertrauen, den optimalen Preis zu erzielen.

Diese Faktoren bestimmen den Wert Ihrer Immobilie: • die Lage Ihrer Immobilie • die Gebäudeart (Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Mehrfamilienhaus etc.) • das Baujahr • Renovationen und Sanierungen • die Wohnfläche • die Grundstücksfläche • Extras wie Cheminée, Garage, Pool etc. • Zugang zum öffentlichen Verkehr, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen etc. Besonders die Lage ist ein wichtiger Faktor, der in Zukunft noch bedeutender wird. Hier gilt tendenziell: Je näher an der Stadt, desto höhere Preise können Sie erzielen. Auch Sanierungen und Renovationen können einen erheblichen Einfluss auf die Preisbildung haben. Wie Sie bereits mit kleineren Renovationen den Preis Ihrer Immobilie positiv beeinflussen können, erfahren Sie im Blog-Beitrag «Investitionen vor Immobilienverkauf» unter https://blog.team-lindenberger.ch/immobilien.

Weshalb lohnt sich eine professionelle Bewertung? Wer eine Bewertung für unnötig hält und sich bei der Preisfindung zum Beispiel nur am ehemaligen Kaufpreis orientiert, geht unter Umständen er-

(v.l.n.r.) Jannika Jätzold, Tim Lindenberger, Rosmarie Lindenberger, Brigitte Degen

hebliche Risiken ein. Denn wer weiss, vielleicht sind die Bodenpreise in den letzten Jahrzehnten gestiegen und die Immobilie hat an Wert zugenommen. Werden solche Punkte übersehen, sind Verluste schon so gut wie vorprogrammiert. Zwar bieten viele Anbieter im Netz kostenlose Programme für die Bewertung einer Immobilie. Diese ersetzen aber niemals eine professionelle Bewertung durch einen ausgebildeten Experten. Erst dieser kann die Besonderheiten Ihrer Immobilie und der Region in einen konkreten Marktwert übersetzen und so die Grundlage für einen erfolgreichen Verkauf schaffen. Mit Team Lindenberger zum richtigen Preis Für eine professionelle Bewertung können Sie sich gerne an das Team Lindenberger wenden. Wir bewerten für Sie Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Renditeliegenschaften und Grundstücke in den Kantonen Baselland, Basel-Stadt und Solothurn. Wenn Sie mit uns den Verkauf Ihrer Immobilie durchführen, ist die Bewertung kostenlos und Sie kommen in den Genuss unseres «All Inklusive Servicepaket», mit dem Sie schnell und professionell durch das Team Lindenberger erfolgreich Ihre Immobilie zum besten Marktpreis verkaufen können. Wir freuen uns auf Sie! n

Team Lindenberger Immobilien GmbH Hauptstrasse 122 4102 Binningen Tel. 061 405 10 90 info@team-lindenberger.ch www.team-lindenberger.ch

Bottmingen Zwei Einfamilienhäuser NEUBAU Eingebettet im Einfamilienhausquartier an ruhiger und zentraler Lage, warten zwei Doppelhaushälften mit hochwertigem Innenausbau auf Ihre Erstbesitzer (Therwilerstrasse 61a und 61b). Der Neubau ist innen fertiggestellt und aktuell werden noch die Umgebungsarbeiten finalisiert. Zwei Parkplätze gehören zu jeder Liegenschaft. CHF 1'450'000.—

Pfeffingen

Gutschein Für eine Bewertung Ihrer Immobilie. Kontaktieren Sie uns: Telefon 061 405 10 90, team-lindenberger.ch

niehcstuG .eilibommI rerhI gnutreweB enie rüF

Stilvolles Landhaus an exklusiver Lage Das sehr gepflegte, freistehende 5½ Zi.-Einfamilienhaus (276 m²) mit Baujahr 2000 befindet sich an bester Lage im begehrten Pfeffingen nähe Aesch BL. Der gehobene Ausbaustandard mit Marmorböden im Wohnbereich (mit Cheminée) und Badezimmer sprechen für die qualitativ hochwertige Bauqualität.

:snu eiS nereitkatnoK hc.regrebnednil-maet ,09 01 504 160 nofeleT

CHF 1'849'000.—

75


Immobilien

Basel-Express.ch  Oktober 2019

«Wir verfügen über ein Netzwerk, welches in der Nordwestschweiz seinesgleichen sucht!» Die Beurret & Partner Immobilien GmbH geht oftmals andere Wege als vergleichbare Unternehmen und zelebriert ihren ganz individuellen Arbeitsstil. Zusammen mit der langjährigen Erfahrung im Bereich des Immobilienverkaufs und dem über die ganze Region Nordwestschweiz ausgeweitetem Netzwerk profitieren die Kundinnen und Kunden von einer professionellen Beratung rund um den Verkauf!

D

ie Verbundenheit mit der Region ist ein nicht unwesentlicher Grund für den Erfolg. Hinzu kommt ein Fingerspitzengefühl für Architektur sowie immer mit neuen und innovativen Ideen gesegnet zu sein. «Das Schöne ist, dass wir fast ausschliesslich von Empfehlungen leben und von einem guten Netzwerk schöpfen können», erzählt der Geschäftsführer Dominique Beurret. Vertrauen seitens der Kunden ist ein weiterer tragender Pfeiler – und dieses muss man sich durch seriöse und gute Arbeit verdienen. Die Umgangsformen mit den Kunden sind generell ein wichtiger Punkt. Alle gleich zu behandeln, gut zuhören können, wenn jemand von seinen Verkaufswünschen und Vorstellungen spricht, um so mit dem Verkaufsprofil des Kunden konsequent den Immobilienmarkt zu bearbeiten. «Wir begleiten unsere Kunden auf Besichtigungen und stehen ihnen auch bei der Kaufabwicklung zur Seite. Dabei wird stets die finale Lösung fokussiert. Sollten wir trotz unseres guten Backgrounds der Ausbildung (Immobilientreuhänder, Finanzplaner, Ökonom etc.) an unsere Grenzen stossen, ist schnell

Dominique Beurret

Constance Beurret

Beat Stüdli

eine geeignete Fachperson zur Hand», weiss Dominique Beurret zu berichten. Mit einer aussergewöhnlichen Sprachvielfalt ist man bei der Beurret & Partner Immobilien GmbH auch auf eine internationale Kundschaft ausgerichtet – sogar die Homepage wird demnächst auf Englisch verfasst. «Aktuell arbeiten

wir an einer innovativen digitalen Plattform, welche der Kunde für die Vermarktung seiner Immobilie besser nutzen kann und dadurch Verkaufsvorteile gewinnt. Unser Handeln ist stets von Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein geprägt», meinen B. Stüdli und D. Beurret abschliessend.

Binningen, Sommerhalde 5

Binningen, Hügelweg 9

Füllinsdorf, Grabenweg 4

Grüne Oase mit viel Privatsphäre An gesuchter und ruhiger Lage, nahe Busstation und Schulen - sehr interessant für Familien mit Kindern. Viel Privatsphäre, grosser Umschwung und sehr attraktives Raumangebot.

Wunderschöne, gut gelegene Baulandparzelle Sie suchen eine grosse, attraktive Baulandparzelle auf dem Binninger Westplateau? Ideal für einen modernen eleganten Neubau oder für den Aus- und Umbau des bestehendes Hauses.

Traumhaus für Familien An privilegierter und sonniger Aussichtslage. Sie verfügen über eine ruhige, sonnige Wohnsituation mit schönem Garten, unweit von ÖV, Einkaufen, Post und Autobahnanschluss.

CHF 2'500'000.-

mind. CHF 2.4 Mio. (Bieterverfahren)

CHF 1'700'000.-

Aesch, Schlosstrasse 15

Kaisten, Sagiweg 1

Zeglingen, Hauptstrasse 45

Traum-Ökologie-Villa an ruhiger, sonniger Lage Diese sehr privilegiert gelegene Villa, eingebettet in wunderschönem Garten mit Schwimmbad, erfüllt alle Kriterien einer nachhaltigen, modernen Wohnform (Plus-Energie-Haus).

Grosszügige Attika mit gemütlicher Terrasse Diese hochwertige & heimelige Attikawohnung sucht Geniesser, die im ruhigen und ländlichen Kaisten die Grosszügigkeit und den Luxus einer grossen Terrasse, Sauna etc. schätzen.

Bauland mit Bauernhaus & Neubaupotential Grundstücksfläche: ca. 2'949 m². Bebauungsziffer: 40 %. Potenzial für bis zu 20 Wohneinheiten. Das Bauernhaus ist teilweise und mit viel Liebe umgebaut worden und hat weiteres Potenzial.

Preis auf Anfrage

CHF 680'000.-

CHF 1'699'997.-

Beurret & Partner Immobilien GmbH St. Jakobs-Strasse 96  4052 Basel  Tel. 061 377 95 95  M 079 645 88 36 info@beurretpartner.ch  www.beurretpartner.ch

76


Immobilien

Oktober 2019  Basel-Express.ch

Hände weg von Internet-Parasiten! Der Immobilienmarkt ist im Wandel und wird von der allgemeinen Digitalisierungswelle stark umgekrempelt. Dies bringt viele Vorteile für Käufer, Verkäufer und auch Makler mit sich, birgt jedoch Risiken und eröffnet unseriösen Geschäftspraktiken Tür und Tor. Wir haben das neue Phänomen der «Internet-Parasiten» etwas genauer unter die Lupe genommen.

D

er digitale Wandel hat die Immobilienbranche längst erfasst. Der Käufermarkt, also die Suche nach geeigneten Liegenschaften, hat sich schon vor Jahren von den Print- in die digitalen Medien verschoben. Dafür gibt es auch gute Gründe: Immo-Portale bieten dem Kaufinteressenten die viel gezieltere Suche mit noch mehr Informationen, Impressionen, Plänen, 3D-Visualisierungen, Suchfilter und Such-Abos um in Echtzeit über passende Objekt zu erfahren, die neu auf den Markt kommen. Die Vorteile sind also bestechend und bieten Synergien für alle Beteiligten – womit sie nicht mehr wegzudenken sind.

ins Internet und startet eine Google-Anfrage wie z.B. «Immobilie verkaufen Makler Basel». Noch vor den eigentlichen Suchergebnissen erscheinen die bezahlten Google-Anzeigen mit verlockenden Versprechen wie «Top-Makler finden! Kostenlose Bewertung. Unverbindliche Beratung» – in diesem Fall von einer österreichischen GmbH namens immoverkauf24.ch. Tönt doch interessant – sollte man meinen. Einmal auf deren Seite gelandet, findet man eine Fülle an Informationen über steuerliche Aspekte und sonstigen Tipps zum Thema Hausverkauf. Zwischen den Infohappen immer wieder und unübersehbar die roten Buttons: «Welchen Wert hat Ihr Haus?» oder «Maklersuche in Ihrer Region».

Verkäufermarkt Eine ganz andere Perspektive ergibt sich aus Sicht des Verkäufers. Selbstverständlich kann jeder «Häuslebesitzer» seine Liegenschaft auch selber auf den Markt bringen – immerhin ist ein Online-Inserat innert Kürze erstellt. Dies ist aber nur der erste Schritt zum erfolgreichen Verkauf und schon hier können kleinste Details über Erfolg oder Misserfolg, resp. über Zehntausende Franken Unterschied bei der späteren Preisverhandlung entscheiden! Der springende Punkt dabei ist die realistische Wertermittlung der Liegenschaft, die sehr komplex ist und von vielen «Softfaktoren» massiv beeinflusst wird. Ein klassischer Neubau nach Schema X kann zwar relativ einfach ermittelt werden. Sobald das Haus aber etwas älter ist, Sanierungsbedarf im Raum steht, verschiedene Umnutzungs- oder Ausbaumöglichkeiten bestehen oder schlicht nicht den üblichen Standards entspricht, kann eine Schätzung unmöglich nur aufgrund der Lage, Quadratmeter und Baujahr ermittelt werden.

Das Phänomen der «Internet-Parasiten» Nun macht sich eine besonders findige Gruppe von kapitalstarken Internetanbietern auf den Weg, dem klassischen Makler das Wasser abzugraben und sich als Nutzniesser – ergo als Parasit – zwischen Verkäufer und Makler zu drängen, zu dessen beidseitigen Schaden wohlverstanden. Aber worum geht es genau? Wer eine Liegenschaft verkaufen will und noch kein Makler seines Vertrauens hat, geht oftmals

Vorgetäuschter Nutzen Dem Verkäufer wird unmissverständlich suggeriert, dass die Portalbetreiber ihm bei der Wertermittlung und Maklersuche behilflich sein könnten. Wir wollten es genauer wissen und haben die Online-Wertermittlung getestet. Und siehe da: Genau 6 Fragen werden gestellt: 1. Typ der Liegenschaft, 2. Wohnfläche, 3. Grundstückfläche, 4. Baujahr, 5. Zustand (nur 3 Kat. zur Auswahl!), 6. Standort - und schon ist der Wert ermittelt. Ein Hoch auf das Internet! Man braucht kein Experte zu sein, um zu erkennen, dass dies reine Bauernfängerei und keine seriöse Dienstleistung ist. Um die eigentliche Bewertung zu erhalten, muss ich nun meine Kontaktdaten eingeben – und schon haben die Portalbetreiber einen 1A-Lead eines interessierten Verkäufers generiert. Wer aber denkt, dass nun ein hauseigener Makler auf den Plan tritt und die eigentliche Arbeit vor Ort in Angriff nimmt, der hat sich getäuscht. Das wäre ja echte Knochenarbeit und würde detailliertes Wissen über lokale Gegebenheiten voraussetzen. Viel einfacher ist es, diesen Lead zu verkaufen! Immerhin ist der Immobilienmarkt hart umkämpft, neue Makler schiessen aus dem Boden, versuchen ihr Glück und verschwinden oft wieder sobald sie merken, dass auch in dieser Branche harte Arbeit und akribisches Know-how gefordert ist, um längerfristig bestehen zu können. So finden sich immer Makler, die wegen Auftragsflaute und

Existenzsorgen bereit sind, für erhaltene Leads horrende Beteiligungen ihrer Maklerhonorare an diese Portalbetreiber abzutreten.

Bis zu 50% Beteiligung ist üblich Wir haben bei lokalen Immobilien-Maklern nachgefragt, zu welchen Konditionen solche Leads gehandelt werden. Im Falle des genannten Beispiels der immoverkauf24 – welcher nur als exemplarisches Beispiel dienen soll – lagen die Forderungen, je nach Umsatz, bei 30% bis 50% Beteiligung an den erzielten Maklerhonoraren. Dies kann man, gelinde gesagt, nur noch als Wucher bezeichnen! Je nach Wert und Komplexität einer Liegenschaft erhält ein Makler zwischen CHF 10‘000.und CHF 40‘000.- für den erfolgreichen Verkauf eines EFH oder einer Wohnung. Dafür arbeitet er aber auch monatelang an diesem Mandat, investiert sein ganzes Wissen, sein Netzwerk, seine Expertise und sein ganzes Verhandlungsgeschick in den Fall. Bleibt das Mandat erfolglos – geht er meist leer aus! Und diese Internet-Parasiten wollen bis zu 50% Beteiligung am Honorar, ohne einen Finger krumm zu machen, nur weil sie einmal ein paar Franken in Google-Werbung investierten?

Finde den besten Makler – von wegen! Ein erfolgreicher Makler, der eine top Reputation erlangt und seit vielen Jahren bewiesen hat, dass sein Honorar in Relation zum erzielten Mehrwert für seinen Mandanten allemal gerechtfertigt ist, würde ein solches Wucherangebot niemals annehmen, dessen muss man sich als Verkäufer bewusst sein. Der beste Makler wird damit bestimmt nicht gefunden – im Gegenteil! Greift diese Geschäftspraktik weiter um sich, werden nur die kapitalstarken Portalbetreiber gewinnen und damit die Google-Anzeigepreise weiter in die Höhe treiben, denn diese werden quasi nach Auktionsprinzip an den Meistbietenden verkauft, womit sie für den seriösen Makler zunehmend unerschwinglich werden. Fazit: Gewinner sind die «Portal-Parasiten» und der Internetgigant Google – die Verlierer hingegen sind die seriösen Makler und vor allem die unwissenden Liegenschaftsverkäufer die sich damit einen Bärendienst erweisen! Ruben Buchwalder, Herausgeber

77


Immobilien

Basel-Express.ch  Oktober 2019

Professioneller Immobilienverkauf Seit 15 Jahren erfolgreich im Immobilienverkauf unterwegs Vermittlungshonorar nur bei erfolgreichem Verkauf zuverlässig und effizient tadellose Präsentation des Verkaufsobjektes (mit professionellen Fotoaufnahmen, auch mit Drohne) seriöse Referenzen, solide Partner und grosses Netzwerk

Zu verkaufen:

Traumhafte 5 Zi.-Dachwohnung an zentraler, ruhiger Lage in 4153 Reinach 200qm Wohnfläche, 14qm Terrasse, unverbaubare Aussicht, 3.OG ohne Lift, grosser Keller VP: 1’475’000.- inkl. 2 Einstellhallenplätze und 1 Autoabstellplatz

GRATIS RÄUMEN wir

Wohnungen, Keller, Estrich und ganze Lager nicht, aber zu günstigen Konditionen! Weitere Dienstleistungen: Entsorgungen, Transporte, Umzüge (auch mit Fassadenlift), Heimlieferung! Brauchbares für den FLOHMARKT wird gerne GRATIS abgeholt!

Chäller Brocki

mit Möbel● • Geschirr● • Elektro● • Nippes● Musik • Schuhe • Sport

ROTH–BASEL, Singerstrasse 8, 4052 Basel

Tel: 076 511 09 40 | info@roth-basel.ch Geöffnet: Mo + Mi 9 bis 18 Uhr / Sa 10 bis 13 Uhr

Zu verkaufen:

4.5 Zi.-Wohnung mit Einstellhallenplatz, Lift, Balkon in Kleinbasel-West, wenige Schritte vom Rhein entfernt, VP: 870’000.- plus Einstellhallenplatz

125 Jahre

Wider die staatliche Willkür? Das Wohneigentum muss wieder attraktiver werden und als sichere Altersvorsorge gelten. Der Hauseigentümerverband steht dafür ein! Werden auch Sie Mitglied. Hauseigentümerverband Basel-Stadt www.hev-bs.ch

Kristina Covino, Geschäftsinhaberin von Immo77

Türkheimerstrasse 77 4055 Basel Tel. 061 283 30 22 info@immo77.ch www.immo77.ch

Von privat zu kaufen gesucht MEHRFAMILIENHAUS Kantone BS/BL/SO/AG Biete lebenslanges Wohnrecht für ältere Verkäuferschaft! Tel. 079 346 01 53

REIHENEINFAMILIENHÄUSER IN ARISDORF Heller. Luftiger. Grösser. Die neue Wohnoase für Familien. BER ATUNG & VERK AUF

www.bfiag.ch

+41 (0)41 210 37 70 www.bodmattrain.ch 78

ERSTE HÄUSER BEREITS RESERVIERT! - BAUSTART AM 23. SEPTEMBER 2019

BODMATTRAIN

ARISDORF BL


Unsere Immobilienangebote aus der Region.

Breitenbach (V016)

Breitenbach (A630)

Breitenbach (A984)

Moderner Wohntraum auf zwei Etagen

Neubauprojekt: Moderne Eigentumswohnungen im ruhigen Wohnquartier

Modernes 6.5-Zimmer-Einfamilienhaus

Top moderne 3.5-Zimmer-Maisonettewohnung an zentraler Lage in Breitenbach mit Eigentumsstandard zur Miete, ab dem 01.10.2019. · · · ·

Wenn Sie nach einem modernen Design mit ausgefallenen Grundrissen gepaart mit Eleganz und hohem Komfort suchen, dann wird Sie dieses Projekt überzeugen.

Dieses traumhafte und zugleich moderne Einfamilienhaus befindet sich in einem kinderfreundlichen Wohnquartier und bietet eine hochwertige Wohnqualität.

· Anzahl Zimmer: 4.5 · Wohnfläche: 128 m² · Verkaufspreis: CHF 840’000.-

· · · ·

Duggingen (A1044)

Giebenach (A1008)

Himmelried (A1038)

Doppeleinfamilienhaus mit unverbaubarer Weitsicht

Spannendes 5.5-Zimmer-Einfamilienhaus mit grosszügiger Wohnfläche

6.5-Zimmer-Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und zwei Hobbyräumen

Ausreichend Platz, einen herrlichen Garten als auch einen wunderbaren Ausblick verspricht dieses Doppeleinfamilienhaus.

Dieses moderne und sehr gepflegte Einfamilienhaus, verteilt auf vier Etagen, bietet sehr viel Platz.

Durch die Einliegerwohnung im Erdgeschoss eignet sich die Liegenschaft auch hervorragend als Zweigenerationen- oder Zweifamilienhaus.

· · · ·

· · · ·

· · · ·

Anzahl Zimmer: 3.5 Wohnfläche: 105 m² Baujahr: 2016 Bruttomiete: CHF 2‘225.-/Mt.

Anzahl Zimmer: 6.5 Wohnfläche: 181 m² Baujahr: 1996 Verkaufspreis: CHF 1’095’000.-

Anzahl Zimmer: 5.5 Wohnfläche: 277 m² Baujahr: 2014 Verkaufspreis: CHF 1’190’000.-

Anzahl Zimmer: 6.5 Wohnfläche: 172 m2 Baujahr: 2016 Verkaufspreis: CHF 950‘000.-

Anzahl Zimmer: 10 Nutzfläche: 289 m² Baujahr: 1997 Verkaufspreis: CHF 1’000’000.-

Laufen (V020)

Meltingen (A1032)

Therwil (V022)

Zentral gelegenes Gewerbeobjekt in Laufen

Einzigartige, topmoderne Loftwohnung

Das grosszügige Gewerbeobjekt bietet für diverse Firmen den perfekten Standort. Die Liegenschaft ist vom Bahnhof Laufen in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Es können bis zu 6 Parkplätze dazu gemietet werden.

In einem Lagerhaus von 1951 entstanden in den Jahren 2013 bis 2015 zwei unvergleichbare Luxus-Lofts. Hier treffen urbanes Wohnen und die ländliche Idylle aufeinander. Viele Highlights und Komforts erwarten Sie.

Top Lage - Top Preis. Lichtdurchflutete 4.5 ZimmerWohnung zu vermieten

· Wohnfläche: 205 m² · Verfügbar ab: Auf Anfrage · Nettomiete: 2’500.-/Mt.

· · · ·

Anzahl Zimmer: 1 (ausbaubar bis 5.5) Wohnfläche: 320 m² Renovationsjahr: 2015 Verkaufspreis: CHF 1’250’000.-

Weitere Immobilienangebote finden Sie unter www.immofamily.ch

Hauptsitz Hauptstrasse 130 4147 Aesch T 061 753 78 78

Filiale Central 3 4226 Breitenbach info@immofamily.ch

Sie suchen ein günstiges Zuhause an zentraler Wohnlage? Dann ist dieses Objekt ideal für Sie!

· · · ·

Anzahl Zimmer: 4.5 Wohnfläche: 89 m² Baujahr: 1971 Bruttomiete: CHF 1’620.-/Mt.


Bon CHF 10.–*

BLE

LUST AUF EINE VERÄNDERUNG? Einlösbar bis 2. November 2019

*Gültig nur auf den aufgeführten Leistungen gegen Vorweisung dieses Bons. Nicht kumulierbar mit anderen Rabatten oder Aktionen, exkl. Verkaufsprodukte.

DAMEN

Waschen / Schneiden / Brushen oder Legen

mit Bon CHF

56.00

anstatt CHF 66.00 (Kurzhaar)

HERREN

Waschen / Schneiden / Brushen

mit Bon CHF

32.00

ONLINE BOOKING

claus-carla.ch/booking

anstatt CHF 42.00

Basel Centralbahnplatz 12 | Clarastr. 2 / Claraplatz | Gotthardstr. 2 / Neuweilerplatz | Güterstr. 201 / Tellplatz Binningen Hauptstr. 71 Liestal Bücheli Center Muttenz Hauptstr. 66 Pratteln Burggartenstr. 21 Reinach Hauptstr. 45

Profile for TradeXpress

Basel Express 8/19  

Basel Express 8/19  

Advertisement