__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1


2

AMTLICHES

Donnerstag, 30. April 2020

Baugesuche

Gemeindeverwaltung geschlossen

Bauherrschaft:

Marianne Hardegger Martha Ringier-Strasse 7 5600 Lenzburg

Die Schalter der Gemeindeverwaltung Boniswil bleiben am Freitag, 1. Mai 2020 den ganzen Tag geschlossen.

Bauobjekt:

Gartenwirtschaft Chlistadt Kafi (nachträgliches Baugesuch)

Der Gemeinderat und die Verwaltung wünschen Ihnen einen schönen 1. Mai und danken für das Verständnis.

Bauplatz:

Aavorstadt 40, Parzelle 340

Boniswil, 30. April 2020 Gemeinderat Boniswil

Öffentliche Auflage im Försterhaus am Kronenplatz 24 in Lenzburg vom 1. Mai bis 2. Juni 2020. Das Auflagezimmer ist während den Bürozeiten zugänglich. Auf Verlangen (per E-Mail an hochbau@lenzburg.ch oder telefonisch unter 062 886 45 20) werden die Unterlagen den aufgrund des Coronavirus verhinderten Personen auf geeignete Weise zugestellt. Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Stadtrat schriftlich (mit Begehren und Begründung sowie mit vollständigen Adressangaben und möglichst mit E-MailAdresse) einzureichen.

Baugesuch

Bauherr:

Bauobjekt:

Der Stadtrat

Stadt Lenzburg Abteilung Tiefbau und Verkehr

erinnert daran: am Samstag, 2. Mai 2020 ab 8.00 Uhr, sammeln die Werkhofmitarbeiter mit der Firma Häfeli AG Papier Papier und Karton müssen beim Kehrichtsammelplatz wie folgt bereitgestellt werden: – Papier mit starker Schnur auf Zeitungsformat übers Kreuz gebündelt – Kartonschachteln zusammengelegt und übers Kreuz gut verschnürt, keine zu grossformatigen Bündel – handliche nicht zu schwere Bündel, nicht über 8 kg Gefüllte Kartonschachteln, Papiersäcke und Papiertaschen als auch loses oder unsorgfältig gebündeltes Papier können nicht mehr eingesammelt werden. Nicht mitgenommen werden: – Tetrapackungen – plastifizierte Wäschetrommeln – verklebte und verschnürte Kartonschachteln – offene Behältnisse mit Abfall vermischt. Für Ihre Unterstützung dankt die Stadt Lenzburg.

Auflage:

Konsortium MFH Winkelweg, per Adr. Wehle Architektur AG, Marchweg 6, 5035 Unterentfelden Mehrfamilienhausneubau mit Einstellhalle auf Parzelle Nr. 1072 am Winkelweg Baugesuch und Pläne liegen bis zum 3. Juni 2020 in der Gemeindekanzlei öffentlich auf.

Einwendungen: sind während der Auflagefrist schriftlich und im Doppel an den Gemeinderat zu richten. 5704 Egliswil, 28. April 2020 Der Gemeinderat

Baugesuch

Bauherr:

Conquest AG August-Riniker-Strasse 72 5245 Habsburg

Bauobjekt:

Einfamilienhausneubau auf Parzelle Nr. 1072 an der Holdenstrasse

Auflage:

Baugesuch und Pläne liegen bis zum 3. Juni 2020 in der Gemeindekanzlei öffentlich auf.

Einwendungen: sind während der Auflagefrist schriftlich und im Doppel an den Gemeinderat zu richten. 5704 Egliswil, 28. April 2020 Der Gemeinderat

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung am 1. Mai 2020 und am Freitag nach Auffahrt

Die Schalter der Verwaltungsabteilungen der Stadt Lenzburg bleiben am Nachmittag des 1. Mai 2020 und am Freitag, 22. Mai 2020, geschlossen. Für den Freitag, 22. Mai 2020, können Termine gegen telefonische Voranmeldung vereinbart werden. Bei einem Todesfall ist das Bestattungsamt über 062 886 44 45 erreichbar.

Bauherrschaft:

Bauherr:

Grundeigentümer:

Bauobjekt:

Auflage:

Einstell- und Lagerhallenneubau sowie eingezäunter Lagerplatz auf Parzelle Nr. 379 an der Binzenholzstrasse Baugesuch und Pläne liegen bis zum 3. Juni 2020 in der Gemeindekanzlei öffentlich auf.

Der Gemeinderat

Einwohnergemeinde Dintikon, Altweg 8, 5606 Dintikon

Projektverfasser: Xaver Meyer AG, Winteristrasse 20, 5612 Villmergen Bauobjekt:

Erweiterung Urnenwand Friedhof Dintikon

Standort:

Friedhofweg, Parz. Nr. 179

Baugesuch

Bauherrschaft:

Arnold Johann Breiten 175 5705 Hallwil

Grundeigentümer:

Arnold Johann Breiten 175 5705 Hallwil

Bauvorhaben:

unbeheizter Anbau / Gartenhaus / Sitzplatzerweiterung

Bauplatz:

Breiten 175 Parzelle-Nr. 771 und Gebäude Nr. 175

Zone:

Wohn- und Gewerbezone WG

Auflagenfrist:

1. Mai 2020 – 2. Juni 2020

Die Baupläne können während der Auflagefrist aufgrund der ausserordentlichen Lage nur nach telefonischer Voranmeldung bei der Gemeindekanzlei (062 777 30 10) eingesehen werden. Die Baugesuchsunterlagen sind während der Auflagefrist auf www.hallwil.ch auch elektronisch einsehbar. Einwendungen gegen das Bauvorhaben sind dem Gemeinderat während der Auflagefrist schriftlich und begründet einzureichen. 29. April 2020 Gemeinderat Hallwil

Baugesuch

Bauherr:

Denner AG, Grubenstrasse 10, 8045 Zürich

Planverfasser:

Studio Schaffer Basel, Laufenstrasse 16, 4053 Basel

Bauobjekt:

Umbau Denner mit neuen Aussenlagerpavillons, Rückkühler, Einkaufswagen-Station

Bauplatz:

Felsgartenstrasse 3, Parzelle 969.1

Gemeindeversammlungen

Die Einwohnergemeindeversammlung vom 26. Juni 2020 und die Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. Juni 2020 werden abgesagt.

Öffentliche Auflage vom 1. Mai 2020 bis 2. Juni 2020 in der Gemeindekanzlei Dintikon.

Die Rechnungen 2019 und die übrigen Traktanden werden an den Wintergemeindeversammlungen vorgelegt. Bitte reservieren Sie sich bereits heute folgende Daten:

Einwendungen sind während der Auflagefrist beim Gemeinderat Dintikon schriftlich einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Einwohnergemeindeversammlung, Freitag, 20. November 2020 Ortsbürgergemeindeversammlung, Dienstag, 17. November 2020

Der Gemeinderat

Gemeinderat

Dafür sorgen wir. mkc Mega Küchencenter AG Hallwilerstrasse 42 5724 Dürrenäsch

Baugesuch

Bauherrschaft:

Strebel Peter, Neumattstrasse 5, 5614 Sarmenstorf

Bauobjekt:

Glasscheibe (Windschutz auf Balkon)

Bauplatz:

Neumattstrasse 5

Zone:

W3

Parzelle:

842

Online-Auflage vom 1. Mai 2020 bis 1. Juni 2020 auf der Homepage der Gemeinde Sarmenstorf. Einwendungen sind innert dieser Frist schriftlich mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat einzureichen. Auf eine Einwendung, die den Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Der Gemeinderat

Baugesuch

Bauherrschaft:

Stadelmann+Stutz AG Bruggmattweg 12 5615 Fahrwangen

Projektverfasser: Bauherrschaft Bauobjekt:

Projektänderung zu bewilligten 2 Doppeleinfamilienhäusern: Schwimmbecken mit Sichtschutz Haus 14A (ohne Profilierung)

Bauplatz:

Eichirebenweg 14A

Zone:

W2 mit SNV Eichirebe-Breiti

Parzelle:

1536

Online-Auflage vom 1. Mai bis 2. Juni 2020 auf der Gemeindekanzlei. Einwendungen sind innert dieser Frist schriftlich mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat einzureichen. Auf eine Einwendung, die den Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Der Gemeinderat

Baugesuch

Bauherrschaft:

Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Gemeinderat schriftlich (mit Begehren und Begründung) einzureichen.

Bauobjekt:

Unterstand, Böschung, Kamin, Umnutzung UG

Bauplatz:

Glaserweg 4

Zone:

Dorfzone

Parzelle:

1500

Sommergemeindeversammlungen; Änderungen infolge des Corona Virus

Am 2. April 2020 informierte der Regierungsrat die Gemeinden im Kanton Aargau über die Sonderverordnung zur Begegnung von Störungen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit sowie sozialen Notständen infolge des Corona Virus. Darin ist u.a. enthalten, dass derzeit keine Gemeindeversammlungen mehr durchgeführt werden dürfen. Sofern ein Geschäft keinen Aufschub duldet, ist dieses der Urnenabstimmung zu unterstellen (§12 Sonderverordnung). Die gesetzlichen Bestimmungen sehen vor, dass die Jahresrechnung der Gemeinden jeweils bis 30. Juni dem zuständigen Organ zur Genehmigung unterbreitet wird. Der Regierungsrat hat nun mit der Sonderverordnung die Frist für die Genehmigung der Jahresrechnung durch das zuständige Organ bis 31. Dezember 2020 verlängert. Demzufolge besteht die Möglichkeit, die Genehmigung der Jahresrechnung anlässlich der Budgetgemeindeversammlung durchzuführen. Abgesehen von dem Geschäft «Erwerb BBZAreal» der Ortsbürgergemeindeversammlung sind keine Geschäfte bekannt, welche nicht bis zur ordentlichen Budgetgemeindeversammlung aufgeschoben werden können. Demzufolge hat der Gemeinderat folgendes beschlossen: 1. Die für die Einwohnergemeindeversammlung vom 12. Juni 2020 vorgesehenen Geschäfte werden auf die nächste ordentliche Einwohnergemeindeversammlung verschoben. Diese findet voraussichtlich am 27. November 2020 statt. 2. Die Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 12. Juni 2020 wird abgesagt. 3. Die für die Ortsbürgergemeindeversammlung vom 8. Juni 2020 vorgesehenen Geschäfte werden, mit Ausnahme des Traktandums «Erwerb BBZ-Areal», auf die nächste ordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung verschoben. Diese findet voraussichtlich am 16. November 2020 statt.

Eine Küche muss passen.

Öffentliche Auflage auf der Gemeindekanzlei vom 1. Mai bis 2. Juni 2020. Aufgrund des Coronavirus ist die Einsicht in die öffentlichen Auflageakten bis auf Weiteres nur nach telefonischer Voranmeldung (062 893 12 28, jeweils von 8.00 – 11.30 Uhr) möglich.

Boschetti Immobilien GmbH, Oberfeldweg 16 5703 Seon

5704 Egliswil, 28. April 2020 Einwohnergemeinde Dintikon, Altweg 8, 5606 Dintikon

Baugesuch

Einwendungen: sind während der Auflagefrist schriftlich und im Doppel an den Gemeinderat zu richten.

Baugesuch

Der Gemeinderat

Lenzburg, im April 2020 Stadtkanzlei Lenzburg

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg

4.Das Traktandum «Erwerb BBZ-Areal», welches keinen Aufschub duldet, wird direkt einer schriftlichen Abstimmung unterstellt. Die ordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom 8. Juni 2020 wird abgesagt. Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für die Kenntnisnahme sowie das Verständnis bestens. Gemeinderat Niederlenz

Prenaj Alfred und Leonora, Glaserweg 4, 5614 Sarmenstorf

Projektverfasser: Xaver Meyer AG, Winteristrasse 20, 5612 Villmergen

Weitere Bewilligungen:

Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Baubewilligungen

Online-Auflage vom 1. Mai bis 2. Juni 2020 auf der Gemeindekanzlei. Einwendungen sind innert dieser Frist schriftlich mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat einzureichen. Auf eine Einwendung, die den Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Der Gemeinderat

Baugesuch

Bauherrschaft:

Garcia Sebastian, Marktstrasse 28, 5614 Sarmenstorf

Projektverfasser: Garcia Javier, Marktstrasse 28, 5614 Sarmenstorf Bauobjekt:

Sanierung Dach und Renovation Fassade

Bauplatz:

Marktstrasse 28, Geb. Nr. 84 A/B

Zone:

Dorfkernzone

Parzelle:

840/965

Weitere Bewilligungen:

Departement Bau Verkehr und Umwelt, Abteilung für Baubewilligungen

Online-Auflage vom 1. Mai 2020 bis 2. Juni 2020 auf der Gemeindekanzlei. Einwendungen sind innert dieser Frist schriftlich mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat einzureichen. Auf eine Einwendung, die den Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Der Gemeinderat


AMTLICHES

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Baugesuch

Bauherrschaft:

Obrist Alfred, Stockhardweg 11, 5102 Rupperswil

Bauvorhaben:

Anbau Treppenlift an Wohnhaus (Gebäude Nr. 401)

Baugrundstück: Parzelle 1342 Stockhardweg 11 Öffentl. Auflage: 1. Mai bis 2. Juni 2020 Das Baugesuch kann bei der Gemeindekanzlei – nach telefonischer Voranmeldung unter 062 889 23 00 – während den Büroöffnungszeiten eingesehen werden. Einwendungen sind dem Gemeinderat Rupperswil während der Auflagefrist schriftlich und begründet im Doppel einzureichen. Der Gemeinderat

Bauvorhaben:

Humm Lukas, Schützenstrasse 26, 5102 Rupperswil Umnutzung Garage (Gebäude Nr. 803) zu Atelier/Werkstatt sowie Erstellung Parkfeld und Sichtschutzwand

Baugrundstück: Parzelle 1296, Schützenstrasse 26 Öffentl. Auflage: 1. Mai bis 2. Juni 2020 Das Baugesuch kann bei der Gemeindekanzlei – nach telefonischer Voranmeldung unter 062 889 23 00 – während den Büroöffnungszeiten eingesehen werden. Einwendungen sind dem Gemeinderat Rupperswil während der Auflagefrist schriftlich und begründet im Doppel einzureichen. Der Gemeinderat

Gemeindeversammlung verschoben

Der Gemeinderat hat die Gemeindeversammlung vom 16. Juni 2020 auf Dienstag, 18. August 2020, 20.00 Uhr, verschoben. Dies unter der Voraussetzung, dass bis dahin das Versammlungsverbot gelockert wird. Schafisheim, 30. April 2020 Gemeindekanzlei Schafisheim

Nunziata Galati Rennweg 5 5603 Staufen

Grundeigentümerin:

do.

Bauvorhaben:

Gartenhaus aus Holz zum Einfamilienhaus Nr. 513

Standort:

Parzelle Nr. 95 am Rennweg 5

Teilsperrung und Umleitung aufgrund Werkleitungs- und Strassenbauarbeiten Die Kantonsstrasse wird zwischen rfdem Knoten Seetalstrasse/Unterdorf strasse bis zum Kreisel Sternen vom Montag, 4. Mai 2020, 6.00 Uhr bis ca. Mitte Oktober 2020 für jeglichen Motorfahrzeugverkehr in Fahrtrichtung Norden gesperrt. Es besteht eine signalisierte Umleitung. Für Fussgängerinnen und Fussgänger besteht eine örtliche Signalisierung. Der öffentliche Bus in Fahrtrichtung Norden (nach Lenzburg) wird über die Reussgasse – Seetalstrasse – Unterdorfstrasse (Ladenstrasse) – Unterdorfstrasse umgeleitet. Die Bushaltestellen Post und Unterdorf (nach Lenzburg) werden provisorisch betrieben. Die Teilsperrung der Kantonsstrasse K 249 bringt für alle Verkehrsteilnehmenden Vorteile: Einerseits können die Werkleitungs- und Strassenbauarbeiten innert kurzer Zeit mit einer hohen Qualität realisiert werden, andererseits profitieren die Strassenbenutzerinnen und -benutzer von einer minimierten Behinderungszeit. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Nachsicht für die unvermeidlichen Behinderungen und dankt für das Verständnis.

Öffentliche Auflage vom 4. Mai 2020 bis 2. Juni 2020 in der Gemeindekanzlei. Rechtsgültig unterzeichnete Einwendungen sind während der Auflagefrist an den Gemeinderat zu richten und haben je einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht genügen, kann nicht eingetreten werden.

Baugesuch mit Umweltverträglichkeitsprüfung

Bauherrschaft:

Aarekies Aarau-Olten AG, Im Lostorf 3, 5033 Buchs

Grundeigentümer:

Ortsbürgergemeinde Aarau, Rathausgasse 1, 5000 Aarau

Projektverfasser: CSD Ingenieure AG, Schachenallee 29A, 5000 Aarau Bauvorhaben:

Kiesabbau «Buech-Steinacher» (Gesuch mit Umweltverträglichkeitsprüfung)

Standort:

Parzelle Nr. 700 (Staufen), Buech-Steinacher

Öffentliche Auflage des Baugesuchs vom 4. Mai 2020 bis 2. Juni 2020 in den Gemeindekanzleien Schafisheim und Staufen. Rechtsgültig unterzeichnete Einwendungen sind während der Auflagefrist an den Gemeinderat, 5603 Staufen, zu richten. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h., es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Bewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen ein anderer Entscheid verlangt wird. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Schafisheim und Staufen, 30. April 2020 Gemeinderäte Schafisheim und Staufen

Baugesuch mit Umweltverträglichkeitsprüfung

Bauherrschaft:

Aarekies Aarau-Olten AG, Im Lostorf 3, 5033 Buchs

Grundeigentümer:

Ortsbürgergemeinde Aarau, Rathausgasse 1, 5000 Aarau

Projektverfasser: CSD Ingenieure AG, Schachenallee 29A, 5000 Aarau Bauvorhaben:

Kiesabbau «Buech-Steinacher» (Gesuch mit Umweltverträglichkeitsprüfung)

Standort:

Parzelle Nr. 700 (Staufen), Buech-Steinacher

Öffentliche Auflage des Baugesuchs vom 4. Mai 2020 bis 2. Juni 2020 in den Gemeindekanzleien Schafisheim und Staufen. Rechtsgültig unterzeichnete Einwendungen sind während der Auflagefrist an den Gemeinderat, 5603 Staufen, zu richten. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h., es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Bewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen ein anderer Entscheid verlangt wird. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Schafisheim und Staufen, 30. April 2020 Gemeinderäte Schafisheim und Staufen

3

Seon, Kantonsstrasse K 249; Seetalstrasse Nord und Linksabbieger

Staufen, 30. April 2020 Gemeinderat Staufen

Baugesuch

Bauherrschaft:

Baugesuch

Bauherrschaft:

Donnerstag, 30. April 2020

Aarau, 30. April 2020 Der Kantonsingenieur

Öffnungszeiten 1. Mai 2020

Die Büros der Gemeindeverwaltung bleiben am Freitag, 1. Mai 2020, den ganzen Tag, geschlossen. Das Bestattungsamt Seon leistet während dieser Zeit unter der Telefonnummer 062 769 85 00 Pikettdienst. Der Gemeinderat dankt für das Verständnis bestens. Das Verwaltungsteam ist gerne am Montag, 4. Mai 2020, 8.00 Uhr, wieder für Sie da. Seon, 23. April 2020 Gemeinderat Seon

Wartungsarbeiten Entsorgungssammelstellen

Der Werkdienst Seon teilt mit, dass die Entsorgungssammelstellen an der Tal- und Oberdorfstrasse sowie am Mühleweg infolge Wartungsarbeiten vom Dienstag, 5. Mai bis und mit Donnerstag, 7. Mai 2020 geschlossen bleiben. Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für das Verständnis sowie die Kenntnisnahme bestens. Seon, 30. April 2020 Gemeinderat Seon

Einführung Tempo 30, bauliche Massnahmen; Weiteres Vorgehen

Die StimmbürgerInnen der Gemeinde Seon haben der Einführung von Tempo 30 zugestimmt und die Baubewilligung wurde im Herbst 2019 durch den Gemeinderat erteilt. Der Werkdienst wurde damals mit der Umsetzung der baulichen Massnahmen beauftragt. Die baulichen Massnahmen können teilweise nur bei schönem und trockenem Wetter umgesetzt werden, weshalb der Werkdienst bis im Frühling 2020 zugewartet hat. Infolge der Corona-Pandemie konnte die zuständige Firma die Lieferung der Schilder nicht vornehmen, weshalb sich die Umsetzung erneut verzögert.

Ihr zuverlässiger Kabelnetzpartner Für effizientes, vielseitiges Homeoffice und grenzenlose Unterhaltung für die ganze Familie.

Tel 062 544 44 44 | info@yetnet.swiss

www.yetnet.swiss t t i

Sofern es die Wetterverhältnisse zulassen, sind die baulichen Massnahmen wie folgt geplant: Kalenderwoche 19: Teillieferung der Beschilderung Kalenderwoche 20/21: Beginn Kernbohrungen für die notwendigen Bodenflansche Ab Kalenderwoche 22: Beginn mit der Beschilderung sowie der Bodenmarkierung Es wird darauf hingewiesen, dass infolge der Baustelle an der Seetalstrasse gewisse Schilder in den betroffenen Quartieren erst zu einem späteren Zeitpunkt montiert werden können. Desweiteren sind die Bodenmarkierungen nur bei trockener Fahrbahn möglich.

Hauslieferung

unserer Weine

Bestellungen per Telefon, Mail, Web-Shop… auch Degustationspakete (einzeln zusammenstellbar) kombinierbar mit Süssmost und Essig

Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für das Verständnis sowie die Kenntnisnahme bestens. Seon, 30. April 2020 Gemeinderat Seon

062 891 21 12 · info@mosti.ch · www.mosti.ch

Gässli 4 · Staufen

Laden geöffnet: freitags 17–19 Uhr


4

DIVERSES / IMMOBILIEN

Donnerstag, 30. April 2020

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Jubiläum 20 Jahre WYLI HOLZ AG Muri Inmitten der aktuell besonderen Lage ist eine gesamte Zivilisation gefordert. Es gibt wenig Anlass für Freude und Feierlichkeiten. Umso wichtiger ist es für uns, mit Ihnen unsere Freude und unser Glück zu teilen:

WYLI HOLZ AG feiert das 20-jährige Jubiläum! Seit der Gründung am 1. Mai 2000 hat sich unser Betrieb zügig aber nachhaltig entwickelt. Mit anfänglich 4 Mitarbeitenden gestartet, bauen wir heute auf die Unterstützung von 19 Mitarbeitenden, welche mit Herzblut und Motivation Ihre attraktiven Projekte umsetzen. Ohne das Vertrauen von unseren geschätzten Kunden und die zielführende Zusammenarbeit mit unseren Partnern, Architekten und Lieferanten wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei allen Personen, welche uns in den vergangenen 20 Jahren begleitet haben. Aus gegebenem Anlass haben wir unseren bisherigen Auftritt überarbeitet und präsentieren unseren Betrieb nun mit einem neuen Logo und einer neuen Webseite. Lassen Sie sich inspirieren und gehen Sie mit uns den Weg weiter in die Zukunft. Auf www.wyli.ch erhalten Sie wie gewohnt alle Informationen – nur eben im neuen Kleid. Um das Jubiläum gebührend feiern und Ihnen einen Einblick in unseren Betrieb gewähren zu können, haben wir – mit Liebe fürs Detail – einen Tag der offenen Türe am 2. Mai 2020 organisiert. Wie andere zahlreiche Events muss leider auch unser Tag der offenen Türe aufgrund der besonderen Lage vertagt werden. Die Gesundheit aller steht an erster Stelle. Mit grosser Freude werden wir unsere Türen nun am Samstag, 17. Oktober 2020 von 10.00 – 17.00 Uhr für Sie öffnen, vorausgesetzt es ist bis dann möglich. Für das leibliche und gesellige Wohl ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns bereits heute mit Ihnen auf die bisherige Zusammenarbeit anzustossen und unseren Fokus auf eine gleichermassen erfolgreiche wie auch freudvolle Zukunft zu richten. Ganz im Sinne von bauen. natürlich. WYLI.

5630 Muri I 056 664 75 75 I wyli.ch

Vermieten

Verkauf

Zu vermieten in Sarmenstorf Juraweg 5a, per sofort oder nach Vereinbarung schöne

Auskunft und Besichtigung unter Tel. 056/245 46 85

Kaufgesuche Junge, sympathische Familie mit Baby, sucht nach Übereinkunft ein Einfamilienhaus in Staufen. Es darf auch Renovationsbedürfnisse haben. Privat zu Privat Verkauf oder über Hypi-Bank. Erstkontakt: Gabriela Keusch 079 912 29 17

Erhöhte Internetnutzung und mehr Telefonate in der Krise Der «Lockdown» hat unseren Alltag in kürzester Zeit komplett auf den Kopf gestellt. Das Lebenszentrum hat sich in die Privathaushalte verlagert und der Kontakt zu den Mitmenschen findet hauptsächlich über elektronische Medien statt. Der Yetnet Genossenschaftsverband unterstützt die Bevölkerung im neuen Alltag zuverlässig.

4-Zimmer-Wohnung

mit Garageneinstellplatz, WA und Elektrospeicherheizung. Mietzins mtl. Fr. 1330.–

Marktnotiz

5703 Seon AG

Überbauung Bergmatt Grosszügige, attraktive 5½ Zi-DoppelEinfamilienhäuser – Ruhige, zentrale Lage – Ausbauwünsche werden berücksichtigt – Keine Baukreditzinsen – Bezugsbereit ab Frühjahr 2022 – Verkaufspreise ab CHF 800 000.– exkl. Einstellhallen-Plätze

Der regionale Kabelnetzanbieter Yetnet verzeichnet seit März eine deutlich höhere Internetnutzung. Nebst dem erhöhten Datenvolumen für die Arbeitstätigkeit zuhause, sind vor allem Streamingdienste, Online-Gaming und Online-TVAngebote sehr datenintensiv. Dass sich das Leben der Bevölkerung nur noch in den eigenen vier Wände abspielt, zeigen auch die Nutzungszahlen der Mobil- und Festnetztelefonie. Die Anrufminuten haben sich überdurchschnittlich erhöht: Einzelgespräche dauern zurzeit länger und insgesamt greifen mehr Leute zum Telefon, um sich mit Familien und Freunden auszutauschen.Der aktuell erhöhten Belastung hält die moderne Netzinfrastruktur zuverlässig und stabil stand.

Dennoch führt die rege Nutzung der Kommunikationsdienste zu vielen Helpdesk-Anfragen. Deshalb ist das Support-Team von Yetnet bei Störungen während 24 Stunden erreichbar. Weitere Informationen unter www.yetnet.swiss. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung: Yetnet Genossenschaftsverband Hanspeter Meili, Geschäftsführer C. F. Bally-Strasse 36 5012 Schönenwerd Telefon 062 544 44 44 • info@yetnet.swiss www.yetnet.swiss

Auskunft und Unterlagen direkt vom Ersteller:

Junge Familie sucht Haus

in kinderfreundlicher Umgebung in Lenzburg oder Staufen. Finanzierung gesichert. Terminlich flexibel. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Tel. 076 515 03 79

Generalunternehmung T 032 312 80 60 info@nerinvest.ch www.nerinvest.ch

Hanspeter Meili, Geschäftsführer Yetnet Genossenschaftsverband

Von Privat

zu kaufen gesucht

Ein-/Zweifamilienhaus (Übernahme nach Vereinbarung) 079 432 67 37* 1569679


Stadt Lenzburg

Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Donnerstag, 30. April 2020

5

GASTBEITRAG

Spare in der Zeit … Laien, Experten, Junge, Alte … alle wurden auf dem linken Fuss erwischt von dem kleinen Käfer namens Corona. Bei unserem Sicherheitskonzept leMichael Hunziker gen wir Wert darauf, dass dieses nicht nur in Ordnern gut daherkommt, sondern in der Praxis etwas taugt. «Sicherheitsdenken hört nicht bei der Montage des Feuerlöschers auf; dort fängt es an» ist so ein Leitspruch bei uns und eben die Tatsache, dass wir uns auch, aber nicht nur ums drohende Feuer kümmern. Seit Jahren haben wir uns in Stabsübungen mit Themen auseinandergesetzt, die in regionalen oder nationalen Krisen für Pflegeinstitutionen relevant sein können; letztmals im Sommer 2019. Niemand hätte gedacht, dass unser Konzept für Betriebssicherheit sich so schnell und über einen so langen Zeitraum in der Praxis bewähren muss. Etwas beruhigend ist es, dass die ausgearbeiteten Pläne sich nun tatsächlich bewähren. Die Arbeitssituation ist in allen Bereichen angespannt. Wir sind aber nicht überfordert. Die Dienstpläne werden eingehalten, ohne Verletzung des Arbeitsgesetzes. Die Vorräte sind für 6 bis 8 Wochen sichergestellt und werden laufend erneuert und ergänzt. Zudem tragen viele Mitarbeitende in allen Arbeitsbereichen zu einer guten Grundstimmung bei. Ich stelle fest, dass wir alle bewusster aufeinander achten. Obwohl wir physisch voneinander Abstand nehmen müssen, rücken wir geistig näher zusammen.

Wie ich aufgrund einer eigenen Recherche weiss, trifft dies im Wesentlichen für die Pflegeinstitutionen im Raum Aarau, Lenzburg und Umgebung zu. Insofern haben einzelne Medien die Situation in den Pflegeheimen – zumindest in unserer Region – zu düster gemalt; nachdem wir anfänglich als Teil der Gesundheitsversorgung gar nicht wahrgenommen wurden. Damit noch ein Wort zur Information und Kommunikation in Zeiten von Corona. Hier liegen die wirklich grossen Belastungen und Herausforderungen; für Bewohner und ihre Angehörigen und alle die, welche in einer Pflegeinstitution arbeiten. Egal ob in der Führung, in der Pflege oder in der Abwaschküche. Wir alle könnten erheblich besser mit der Situation umgehen, wenn Bund und Kanton noch mehr Wert auf die inhaltliche Abstimmung der Botschaften legen und so kommunizieren würden, dass die Betriebe zeitlich und angemessen machbar reagieren können. Und manchmal wäre es ein Zeichen des Respektes, wenn man in der Praxis und bei den Experten nachfragen würde, bevor ein «Schnellbleiche-Ausbildungsangebot» aus dem Boden gestampft wird, welches diesen Namen nicht verdient, das kein vernünftig operierender Betrieb in der jetzigen Situation wirklich braucht und das jeden jungen Menschen desavouiert, der gewillt ist, den körperlich, geistig und seelisch anspruchsvollen Weg durch eine Ausbildung in der Pflege zu gehen … bei geringer Entlöhnung und oft zweifelhaften Arbeitsbedingungen. Michael Hunziker, Zentrumsleiter Alterszentrum Obere Mühle AG, Lenzburg

«Jagt sie weg!» ist erschienen Sachbuch Heute Donnerstag, 30. April, hätte im Müllerhaus die Buchvernissage von «Jagt sie weg!» stattfinden sollen. Wegen den Coronaeinschränkungen fällt der Anlass ins Wasser. Der in der Region Lenzburg aufgewachsene Autor Concetto Vecchio hatte sich auf eine Rückkehr in seine zweite Heimat gefreut, doch muss er nun aus Rom verfolgen, ob sich die deutschsprachige Ausgabe seines italienischen Bestsellers «Cacciateli! Quando i migranti eravamo noi» ebenso gut verkauft. «Jagt sie weg!» ist letzte Woche erschienen und trägt den Untertitel «Die Schwarzenbach-Initiative und die italienischen Migranten». Vecchio schildert hier die Stimmung in der Schweiz rund

um diese Ausländer-raus-Initiative in seinem Geburtsjahr 1970. Als Kind von italienischen Gastarbeitern hat der «Repubblica»-Journalist akribisch recherchiert und die Daten geschickt in die persönliche Familiengeschichte eingewoben. Das Buch bietet einen beklemmenden Einblick in die damalige Lebenssituation von Italienern hierzulande. (tf ) ■ «Jagt sie weg!» Untertitel: «Die Schwarzenbach-Initiative und die italienischen Migranten». – Autor: Concetto Vecchio. – Gebunden, 224 Seiten.– Preis: 23 Franken

INSERAT

NEW TOYOTA

COROLLA GR-SPORT

Treffen auf Distanz: Begegnungszone für Bewohner und Angehörige vor dem Alterszentrum Obere Mühle in Lenzburg.

Pragmatische Begegnungszonen Senioren Im Alterszentrum Obere Mühle in Lenzburg hat man die Coronasituation gut im Griff und Begegnungszonen für Angehörige geschaffen. ■

FRITZ THUT

A

uch im Alterszentrum Obere Mühle (AZOM) in Lenzburg sind wegen der Coronaeinschränkungen gewisse Bereiche und Angebote nur eingeschränkt oder gar nicht in Betrieb. Zentrumsleiter Michael Hunziker erwähnt etwa den zentrumseigenen Coiffeur, die Physiotherapie. Das Restaurant «mülikafi» ist natürlich ebenfalls geschlossen. «Darunter leiden bei uns alle, aber man hat keine Mühe mit der Akzeptanz», so Michael Hunziker.

Pragmatische Lösung gesucht

Für den Zentrumsleiter ist «die psychologische, also menschliche Komponente enorm wichtig». Nicht zuletzt aus diesem Grund hat man sich umgeschaut, ob es nicht eine Lösung gibt, das Begegnungsverbot zu lockern. «Aus feuerpolizeilichen Gründen kam bei uns der Einbau von Begegnungsboxen im Eingangsbereich nicht in Frage und so haben wir uns für eine pragmatische Variante entschieden», so Hunziker. Im südlichen Aussenbereich wurden mit Absperrgittern drei Begegnungszonen eingerichtet, wo sich – auf Anmeldung – Angehörige mit Bewohnern treffen können. «Das Angebot wurde schnell fleissig benutzt. Es gab viele positive Rückmeldungen, aber auch einzelne kritische Stimmen, die von einem zoologischen Garten sprachen», fasst der Zentrumsleiter die Reaktionen zusammen.

Landwirtschaft «Guten Tag, verkaufen Sie Hackfleisch?» oder «Kann man bei Ihnen Gemüse beziehen?» lauteten viele Anfragen von Spaziergänger oder Anrufer an den Mooshof in den letzten Coronawochen. So viele Anfragen waren es, dass das Betriebsleiterpaar Marion Sonderegger und Lukas Häusler sich entschloss zu handeln. Der Mooshof ist ein kleiner aber vielseitiger Biobetrieb hinter dem Gofersberg (Gofi) in Lenzburg. Neben Fleisch wird Getreide, Rapsöl, Brotgetreide und Gemüse produziert. Normalerweise findet das Gemüse und Brot am Lenzburger Wochenmarkt in der Rathausgasse am Stand der Genossenschaft «Pflanzblätz» jeweils freitags seine Abnehmer. Ob und wie der Markt in diesem Jahr wieder öffnet, ist noch unklar.

Klar ist jedoch, dass es für den Mooshof die richtige Zeit ist, die Bevölkerung und die Kundschaft noch direkter anzusprechen. Ab dem 2. Mai kann bis auf Wei-

Starten Direktverkauf: Das Team vom Lenzburger Mooshof. teres direkt auf dem Mooshof eingekauft werden. «Wir starten bewusst mit einem bedienten Zeitfenster am Samstagmorgen», erklärt Marion Sonderegger: «So können wir diesen Versuch auch weiterziehen falls der Markt wieder öffnet und von den Erfahrungen lernen».

INSERATE

Racing Inspired Neu mit 2,0-l-Hybrid-Antrieb und 184 PS .

A

Corolla Hybrid GR-Sport, 2,0 HSD, 135 kW. Ø Verbr. 5,6* l/100 km, CO₂ 127* g/km, En.-Eff. A. Zielwert Ø CO₂-Emission aller in der Schweiz immatrikulierten Fahrzeugmodelle 115 g/km. *Gemäss Prüfzyklus WLTP.

Südwestgarage Lenzburg Aarauerstr. 20, 5600 Lenzburg info@suedwestgarage.ch http://www.suedwestgarage.ch

Lob nach allen Seiten

Michael Hunziker, der nicht von allen Dispositionen der Bundes- und Kantonsstellen begeistert ist (vgl. Gastbeitrag links), windet seinem Personal (130 Mitarbeiter betreuen 98 Bewohner) ein Kränzchen: «Die Disziplin und Ausdauer haben in dieser Krisenzeit trotz Mehraufwand noch zugenommen.» Begeistert ist der Zentrumsleiter von der spontan gebildeten Nachbarschaftshilfe in der Stadt, die etwa neu die Verteilung der 50 Mahlzeiten übernommen hat. In seinen Dank schliesst Hunziker auch die Trägerschaft mit ein, die es nicht an Unterstützung mangeln lässt. Gemäss Präsidentin Heidi Berner findet die GV des Vereins für Alterswohnheime schriftlich statt. «Die GV ist zwar jeweils ein geselliger Anlass, doch das Gesellige holen wir nach, sobald das Zusammensein wieder erlaubt ist.»

«Mooshof-Märt» statt Wochenmarkt-Präsenz

Direktverkauf ab 2. Mai

A B C D E F G

Foto: Fritz Thut

Ziegeleiweg 3 | 5600 Lenzburg 062 888 77 20 Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 09.30 12.00| |15.00 15.00 –– 18.30 18.30 Uhr 9.30 ––12.00 Samstag: 9.30 – 15.00 Uhr

Liebe Kundinnen Liebe Kunden Wir sind wieder für Sie da! Seit dem 28. April ist der 5*-Laden mit einem reduzierten Angebot an frischem Gemüse, Obst, Joghurt, Backwaren usw. wieder geöffnet. Das Sortiment wird Schritt für Schritt ergänzt. Der Wähentag wird erst in den kommenden Wochen starten. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie bald wieder bedienen zu dürfen. Blibed Si gsund! Das Verkaufsteam des 5*-Ladens

• Individuelle Hörgeräteanpassung • Hörgerätezubehöre • Gehörschutz Für Notfälle telefonisch erreichbar Müli-Märt 1.OG Bahnhofstr. 5 5600 Lenzburg Tel. 062 891 62 72 hoergut-ronchetti.ch

Foto: zvg

Von 8.30 bis 12 Uhr kann frisches Brot, Zopf, erstes Gemüse vom Feld, Fleisch und mehr erstanden werden. Neben den Mooshof-Produkten gibt’s auch Gemüse von den anderen «Pflanzblätz»-Partnern (Gmüeser Hallwil und Wagnereigarten Möriken). (mso)


6

DIVERSES

Donnerstag, 30. April 2020

Qualitäts-Occasionen

Fr. 21'500.– Honda Jazz 1.5i-VTEC Dynamic 1. Inverkehrsetzung: 12.2019, sunsetorange, 200 km, Handschaltung, Benzin, 5 Türen, 130 PS

Fr. 21'900.– Honda Jazz 1.5i-VTEC Dynamic CVT 1. Inverkehrsetzung: 12.2019, rot, 100 km, Automat, Benzin, 5 Türen, 130 PS

Fr. 8'400.– Skoda Octavia Combi 2.0 TDI RS 1. Inverkehrsetzung: 01.2012, 193'700 km, schwarz, Handschaltung, Diesel, 5 Türen, 170 PS

Fr. 24'500.– Honda Civic 2.0i-VTEC Type R GT 1. Inverkehrsetzung: 04.2016, weiss, 46'700 km, Handschaltung, Benzin, 5 Türen, 310 PS

Fr. 17'900.– BMW X1 xDrive 23d Steptronic 1. Inverkehrsetzung: 03.2011, blau, 69'700 km, Automatik, Diesel, 5 Türen, 204 PS

Fr. 4'400.– Toyota Corolla Verso 1.8 Linea Sol 1. Inverkehrsetzung: 09.2002, blau, 186'400 km, Automatik, Benzin, 5 Türen, 135 PS

er g i r äh t j s g i l n a i a l ez r p h I S in a o d i n g e Hy u r e r R in Ih B + S Autoservice GmbH

Aavorstadt 27, 5600 Lenzburg Telefon 062 892 02 00 E-Mail: bs-autoservice@garageplus.ch

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■


Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Ref. Kirchgemeinde Lenzburg Hendschiken Bereitschaftsdienst vom 2. bis 8. Mai 2020: Pfr. Martin Domann Herzliche Einladung zur liturgischen Feier am 4. Sonntag der Osterzeit Jubilate Sonntag, 3. Mai 2020 über unsere Homepage www.kirche-lenzburg.ch Zeit: 10.00 Uhr Leitung: Pfarrerin Susanne Ziegler Psalm 23 «durchs finstere Tal» Musik: Andreas Jud, Orgel Lieder: 581, 1+4 / 837 / 554, 1+6

Kath. Pastoralraum Region Lenzburg Pastoralraumpfarrer Roland Häfliger Tel. 062 885 05 60 r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Für weitere interessante Informationen unserer drei Pfarreien besuchen Sie bitte die Homepage: www.pastoralraum-lenzburg.ch

Lenzburg

Alle Sonntagsgottesdienste in Lenzburg werden ab dem 26. April 2020 in Deutsch um 9.30 Uhr und in Italienisch um 11.00 Uhr per Livestream auf die Homepage des Pastoralraumes «www.pastoralraum-lenzburg.ch» und auf Youtube «Pastoralraum Region Lenzburg» übertragen. Auch die Pfarrei Seon bietet auf Youtube «St. Theresia – Seon» live Gottesdienste an.

Ref. Kirchgemeinde Ammerswil Amtswoche für Abdankungen Pfarrer Michael Lo Sardo, Tel. 062 891 24 30 Bis auf weiteres sind alle Gottesdienste und kirchlichen Anlässe abgesagt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Kirchgemeinde www.kirchgemeindeammerswil.ch. Ab Samstag, 2. Mai 2020 kann auf der Homepage der Kirchgemeinde Ammerswil ein Lesegottesdienst mit musikalischer Umrahmung aufgerufen werden. Gerne weisen wir Sie auf den Fernsehgottesdienst auf Tele M1 hin: 3. Mai 2020, 10.00 Uhr, Tele M1: Röm.-kath. Gottesdienst mit Claudia Mennen, Probstei Wislikofen

Ref. Kirchgemeinde Birr Birr

Sonntag, 3. Mai 2020 Online-Gottesdienst und Infos: www.ref-kirche-birr.ch

Ref. Kirchgemeinde Holderbank Möriken - Wildegg Bereitschaft 3. – 9. Mai: Pfrn. Ursula Vock, Tel. 062 893 46 11 Bis voraussichtlich am 8. Juni keine kirchlichen Veranstaltungen und öffentliche Gottesdienste. Wenn Sie Beistand brauchen, melden Sie sich bei uns. Wir haben am Telefon ein offenes Ohr oder vermitteln jenen Menschen, die isoliert sind oder Risikogruppen angehören, helfende Hände. Pfarramt: Ursula Vock 062 893 46 11, Martin Kuse 062 893 34 62. Auf unserer Website finden Sie laufend aktuelle Informationen.

KIRCHENZETTEL Kath. Pfarrei Fahrwangen Meisterschwanden - Seengen Alle kirchlichen Anlässe und Veranstaltungen finden weiterhin nicht statt. Hausbesuche (mit oder ohne Kommunionspendung) sind unter strikter Einhaltung der Hygienevorgaben wieder möglich. Wenn Sie einen Besuch wünschen, dürfen Sie sich gerne beim Sekretariat melden, Tel. 056 667 14 86. www.pfarreibruderklaus.ch.

Ref. Kirchgemeinde Niederlenz

Freitag, 1.5., 17.00 Bibliolog-Gottesdienst über ZOOM. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Website. Oder über Telefon bei Pfrn. Ursula Vock, 079 460 94 13.

Bis auf weiteres sind alle Gottesdienste und kirchlichen Anlässe abgesagt. Auf unserer Homepage www.kirche-niederlenz.ch finden Sie laufend unsere aktuellen Infos.

Sonntag, 3.5., 10.00, Katholischer Gottesdienst auf Tele M1 mit Claudia Mennen, Propstei Wislikofen

Tele M1 sendet am Sonntag, 3. Mai um 10.00 Uhr den nächsten Gottesdienst aus der Region.

Jeden Sonntag, 10.15, Radiopredigt auf Radio SRF2 und Radio SRF Musikwelle www.ref-hmw.org

Ref. Kirchgemeinde SuhrHunzenschwil Bis auf weiteres finden keine Gottesdienste und keine kirchlichen Veranstaltungen statt. Die reformierte Kirche ist täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr zur persönlichen Andacht und zum Gebet geöffnet. Trotz der schwierigen Lage sind wir für Sie da, wenn Sie Nachbarschaftshilfe oder Seelsorge brauchen. Sie können uns über die üblichen Telefonnummern und Mailadressen erreichen. Aktuelle Informationen unter www.ref-suhr-hunzenschwil.ch

Ref. Kirchgemeinde Leutwil Dürrenäsch

Ref. Kirchgemeinde Boniswil Egliswil - Hallwil - Seengen Es finden keine Gottesdienste und Veranstaltungen statt. Ihre Pfarrpersonen und das Sekretariat sind gerne für Sie da. Pfarrer Jan Niemeier: 062 777 25 54 Pfarrerin Susanne Meier-Bopp: 062 777 06 53 Pfarrteam Ruth und Burkhard Kremer: 062 752 81 67 Einkaufshilfe Junge Erwachsene der Kirchgemeinde bieten Hilfe beim Einkauf an. Kontakt: Rahel Meier, 079 279 01 85 Sonntagsgedanken Auf unserer Homepage finden Sie am Wochenende Gedanken zu den Sonntagen. Bitte melden Sie sich bei den Pfarrpersonen, wenn Sie die Texte per E-Mail oder Post erhalten möchten. www.kirche-seengen.ch

Momentan finden keine Gottesdienste statt. Aber die Predigt finden Sie als Video-, PDFund Hördatei auf unserer Homepage www.chelegmeind.ch.

Ref. Kirchgemeinde Meisterschwanden - Fahrwangen Die Kirche ist tagsüber offen. Neu: Auf dem Vorplatz des Kirchgemeindehauses steht eine Begegnungsbox für sicheren Raum für Begegnungen. Auf zwei Seiten können max. 2 Personen aus dem gleichen Haushalt mit anderen Personen im Gespräch sein. Ausprobieren erwünscht! www.kirchweg5.ch

Ref. Kirchgemeinde Seon Sonntag, 3. Mai 10.00 Uhr: Gottesdienst über YouTube: Reformierte Kirche Seon Pfr. Jürgen Will, Thema: «Wie leicht und wie schwer es ist, ein Christ zu sein…», Text: 1. Johannes 5, 1–4 www.ref-kirche-seon.ch

Ref. Kirchgemeinde Staufberg Staufberg

Es finden keine Gottesdienste und kirchlichen Anlässe statt. Auf unserer Homepage www.ref-staufberg.ch finden Sie Hinweise auf Online-Gottesdienste und immer montags das neue Wort zur Woche. Zum Zeichen der Betroffenheit und zum Gebet läuten die Kirchenglocken am Sonntag um 11.00 Uhr. Gerne weisen wir Sie auf den Fernsehgottesdienst von Tele M1 hin: Sonntag, 3. Mai 2020 10.00 Uhr Röm.-kath. Gottesdienst mit Claudia Mennen, Probstei Wislikofen

Hilfsangebot an unsere Gemeindemitglieder Weiterhin sind wir jederzeit für Unterstützung und Gespräche für Sie da: Pfr. Astrid Köning 062/892 14 23 pfarramt.staufen@ref-staufberg.ch Pfr. Andreas Ladner 062/891 22 83 pfarramt.schafisheim@ref-staufberg.ch Marktnotiz

Wiederaufnahme Sprechstunden und OP-Betrieb

Das Asana Spital Menziken bereitet sich mit grosser Freude auf ein Stück Normalität vor. Ab Montag, 27. April 2020 werden die fachärztlichen Sprechstunden sowie der OP-Betrieb wieder im gewohnten Umfang aufgenommen. Mit der Kommunikation vom 16. April 2020 hat der Bundesrat beschlossen, die «Lockdown-Massnahmen» langsam wieder zu lockern und einzelne Dienstleistungen wieder zuzulassen. Von dieser Lockerung dürfen wir als Gesundheitsversorger profitieren. Unsere fachärztlichen ambulanten Sprechstunden (Chirurgie, Orthopädie, Kardiologie, Neurologie, Gastroenterologie, Angiologie), die Diabetes- und die Ernährungsberatung sowie die Physiotherapie werden ab Montag, 27. April 2020 wieder im gewohnten Umfang aufgenommen.

13.00 Uhr und 16.00 Uhr geöffnet. Die Angehörigen müssen sich telefonisch voranmelden. Wir freuen uns sehr, dass unser Betrieb wieder aufgenommen werden kann und unsere Bewohnenden mit den geplanten Vorsichtsmassnahmen wieder Besuch empfangen dürfen.

Unser OP-Betrieb wird ab Montag, 27. April 2020 wieder im gewohnten Umfang aufgenommen. Für die Bewohnenden des Pflegeheims wird die Möglichkeit geschaffen, ab Samstag, 25. April 2020 wieder Besuch zu empfangen. In unserem Saal 2 wird dazu eine Begegnungszone mit zwei «Begegnungsboxen» eingerichtet. Der Zugang für die Angehörigen erfolgt dabei über die parkplatzseitige Aussentüre. Das Angebot wird jeweils dienstags, donnerstags, samstags und sonntags zwischen

Asana Spital Menziken AG Spitalstrasse 1, 5737 Menziken Telefon: 062 765 31 31 • Fax 062 765 35 25 info@spitalmenziken.ch www.spitalmenziken.ch

Donnerstag, 30. April 2020

Karin Rätzer 062/891 80 25 karin.raetzer@grosszelg.ch www.ref-staufberg.ch

Seon, 25. April 2020

Vergiss nie die Heimat wo deine Wiege stand, du findest in der Fremde kein zweites Heimatland.

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen und dankbar für alles, was sie uns in ihrem langen Leben geschenkt hat, nehmen wir Abschied von

Josefa Haiss geb. Gretzl 14. März 1937 – 25. April 2020

Nach kurzer Leidenszeit durfte sie friedlich einschlafen. In liebevoller Erinnerung René und Susanne Haiss-Schaffner mit Familie Heidi und Daniel Haiss mit Familie Geschwister, Verwandte und Freunde Wir danken allen, die Josefa in ihrem Leben Gutes erwiesen haben. Ein spezieller Dank gebührt dem Pflegeteam der Wohngruppe D des Altersund Pflegeheimes Seon für seine fürsorgliche Betreuung. Aufgrund der aktuellen Situation nehmen wir im engsten Familienkreis von Josefa Abschied. Wer ihr mit einer Spende gedenken möchte, berücksichtigt bitte das Alters- und Pflegeheim Unteres Seetal, Talstrasse 3, 5703 Seon, Postkonto 50-7038-2, IBAN CH04 0900 0000 5000 7038 2, Vermerk: zu Gunsten Pflege / Josefa Haiss. Traueradresse: René Haiss, Bergrain 1, 5723 Teufenthal

Ich hab’ den Berg erstiegen, der Euch noch Mühe macht, drum weinet nicht ihr Lieben, ich hab’ mein Werk vollbracht.

Abschied & Dank Traurig, aber in tiefer Liebe und Dankbarkeit haben wir Abschied genommen von unserem lieben

Markus Kaspar «Chäbu»

19. August 1960 – 21. März 2020 Er hat diese Welt auf seine Art verlassen. Dieser Entschluss ist für uns sehr schmerzlich. Verstehen können wir es nicht, doch wollen wir lernen es anzunehmen. Dankbar sind wir für die vielen schönen Erinnerungen an die gemeinsamen Jahre. Seine humorvolle, liebenswürdige Art, seine Naturverbundenheit und Geselligkeit bleiben unvergessen und begleiten uns in die Zukunft. Aufgrund der momentanen Situation haben wir die Urne auf dem Friedhof Oberkulm im engsten Familienkreis beigesetzt. An dieser Stelle danken wir Frau Pfarrer Esther Worbs ganz herzlich für ihre einfühlsamen, berührenden und zugleich persönlichen Worte. Wir danken für alle Zeichen der Verbundenheit und der Anteilnahme. Traueradressen: Manuela Cantamessa, Strangengasse 17, 5502 Hunzenschwil Hedwig Kaspar-Müller, Schreinerhof 90, 5727 Oberkulm Hunzenschwil/Oberkulm

Die Trauerfamilie

7


8

DIVERSES

Donnerstag, 30. April 2020

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Blitzgericht g gefunden! g Daniel hat es ausprobiert: «Knusper»-Spaghetti mit Cherryt ytomaten t

aben 4 Au s g f ür nur

.– 0 2 F H C

Jetzt Schnupperabo unter wildeisen.ch/probe bestellen.

Marktnotiz

Luciano Textilreinigung und Wäscherei in Lupfig Aktionen bis Ende Mai Reinigung ohne Chemie, alles rund um das Bett wird professionell gereinigt und sogar noch desinfiziert. Achten Sie auf die Gesundheit? Dann sollten sie auch an die Matratzen- oder Wasserbettüberzüge, Daunen- oder SeidenDuvet, Kissen, Molton, Wolldecken denken und diese zur Textilreinigung und Wäscherei bringen. Nicht nur gereinigt, sondern auch desinfiziert werden die Textilien in Lupfig. Noch bis Ende Mai 2020 profitieren Sie von einem Rabatt von 20% auf alle Produkte rund um das Bett. BAG-Anpassungen vorgenommen Nach der erneuten Öffnung hält Francisca Luciano die Vorgaben vom BAG. Er baute im Entré vom Fachgeschäft die Theke um und verbreiterte diese, damit der Abstand zum Kunden viel länger wird. Als zweites montierte er auf den ganzen Breite entlang Plexiglas mit einer Durchreiche unten. So kann der Kunde ganz einfach die Textilien überreichen. Eine weitere Anpassung wurde für den Ein- und Ausgang gemacht. Eine zweite Türe bei der Fensterfront wurde geöffnet. Somit geht der Kunde nicht zur gleichen Türe herein oder hinaus. Maximal ein Kunde darf eintreten.

Weitere Aktionen Noch bis Ende Mai sind weitere Aktionen am Laufen. So, um nur ein Beispiel zu nennen, werden alle Hemden statt für Fr. 3.80 nur für Fr. 3.00 gereinigt. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Francisca Luciano Textilreinigung Wäscherei Wydenstrasse 5, 5242 Lupfig Telefon 056 444 09 20 info@texilreinigung-luciano.ch Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr 13.30 bis 18.30 Uhr Sa. 08.00 bis 15.00 Uhr


Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Im Gespräch

Donnerstag, 30. April 2020

9

2020 kein Jugendfest

In ihrem Element: Die Lenzburger Para-Sportlerin Nora Meister im Schwimmbecken.

Lenzburg Was befürchtet werden musste, ist eingetreten: Der Stadtrat hat an seiner Sitzung von gestern Mittwoch entschieden, «das Jugendfest in diesem Jahr nicht durchzuführen». Der coronabedingte Entscheid betrifft ausdrücklich die ganze Festwoche, also nicht nur den eigentlichen Festtag am Freitag, 10. Juli, mit Feiern, Umzug und Freischarenmanöver. Der Stadtrat schreibt in seiner Mitteilung, dass die Auflagen des Bundes, insbesondere Social Distancing, «an diesem Anlass keineswegs eingehalten werden können». 1300 Schüler mit ihren Lehrpersonen und das Landschaftstheater namens Freischarenmanöver mit 1000 Beteiligten und einem Mehrfachen an Zuschauern würden den erlaubten Rahmen sprengen: «Die Durchführung dieses menschenverbindenden Festes mit staatlichen Vorgaben zu sozialem Abstand entraubt dem Anlass seine Magie», so der Stadtrat. Eine Kürzung kam ebenfalls nicht in Frage. 2021 gibts ein Jugendfest ohne Manöver. (tf )

Archivfoto: zvg/Célina Hangl

«Einen Sponsor zu haben, wäre cool» Lenzburg Die 17-jährige ParaSportlerin Nora Meister sitzt seit Beginn der Coronakrise auf dem Trockenen. Weil Hallenund Freibäder nicht geöffnet sind, muss sich die Spitzenschwimmerin anderweitig fit halten. ■

TIPP ZUM ALLTAG

Die falsche Wand

RUEDI BURKART

D

ie Situation sei für sie nicht einfach, hält die Weltrekordhalterin über 200 Meter Rücken fest: Speziell im Hinblick auf die anstehende Selektion für die auf nächstes Jahr verschobenen Paralympics, wie Nora Meister im persönlichen Gespräch offenbart. Nora Meister, wir treffen uns bei strahlendem Sonnenschein unterhalb des Schlosses Lenzburg zum Interview. Eigentlich bestes Wetter für ein Schwimmtraining im Freibad … Nora Meister: Ja, das wäre schön. So langsam ist es tatsächlich an der Zeit, wieder einmal im Hallen- oder Freibad schwimmen zu können. Zum Glück habe ich inzwischen jemanden mit einem Privatpool gefunden, worin ich trainieren darf. Dafür bin ich sehr dankbar. Ihren letzten Wettkampf hatten Sie an den Schweizer Meisterschaften in Brugg Mitte Januar, als Sie dreimal Gold gewannen. Dann kam Corona – und seither ist alles anders. Das stimmt. Leider ist auch das nationale Sportzentrum in Magglingen geschlossen. Mit Schwimmen ist dort seither gar nichts. Paralympics als grosses Ziel: Nora Meister unterhalb des Schlosses Lenzburg. Training in den eigenen vier Wänden ist demnach angesagt. Ja. Ich will und muss mich bewegen. Pro Tag investiere ich zwischen zwei und drei Stunden in mein Training. Am Sonntag

14 Leistungsklassen im Para-Schwimmen Die 17-jährige Nora Meister lebt seit ihrer Geburt mit Arthrogryposis multiplex congenita, einer Versteifung der Gelenke vor allem an den Beinen, sowie einer Hörbehinderung. Gehen kann sie nur mit durchgestreckten Beinen. Die lebensfrohe junge Frau hat ihr Schicksal in die Hände genommen und gehört seit geraumer Zeit zu den besten Para-Schwimmerinnen der Welt. Aufgrund ihrer Krankheitsgeschichte startet sie an internationalen Wettkämpfen in der Kategorie S7 weiblich. An den Paralympics treten Schwimmerinnen und Schwimmer geschlechtergetrennt in insgesamt 14 verschiedenen Behindertenklassen an – je nach Schwere und Art der Behinderung. Nora Meister bewegt beim Schwimmen die Beine nicht, sie verschafft sich durch den Oberkörper und mittels Armzügen Vorschub. Weil auch ihre Fussgelenke versteift sind, ist die Lenzburgerin meist im Rollstuhl unterwegs. (rubu)

mache ich Pause. Das muss sein (schmunzelt). Wie gross ist der Aufwand in normalen Zeiten? Dann schwimme ich rund achtmal pro Woche und bin so 16 Stunden im Wasser. Wie muss man sich ein Trockentraining bei einer Spitzenschwimmerin vorstellen? Ich habe mir ein Zimmer eingerichtet mit einem Schwimmergometer und einem Theraband. Mein Handbike steht im Garten. Bei schönem Wetter fahren Sie also mit dem Handbike durch die Gegend? Manchmal fahre ich auf der Rolle. Manchmal unternehme ich Ausfahrten. Sie wirken alles andere als frustriert. Woher nehmen Sie die Energie, sich jeden Tag von neuem zu motivieren? Ich habe ein Ziel, und dafür investiere ich ziemlich viel. Wichtig ist aber auch der Faktor Spass. Sie sprechen von den Paralympics in Tokio, die im Zuge der Coronakrise auf nächstes Jahr verschoben worden sind. Genau. 2018 wurden Sie von Swiss Paralympics

zur «Newcomerin des Jahres» gekürt, letztes Jahr holten Sie an der Para-Weltmeisterschaft zwei Bronzemedaillen, zudem halten Sie den Weltrekord über 200 Meter Rücken, einer nicht-paralympischen Distanz. Darf man zur Paralympics-Qualifikation bereits gratulieren? (Schmunzelt): Leider noch nicht. Ich sehe gute Chancen, aber definitiv ist noch gar nichts. Wann wird selektioniert? Das ist momentan schwierig zu sagen. Wenn Sie die Selektion nicht schaffen sollten … … fokussiere ich mich auf die Spiele 2024 in Paris. Ich bin ja noch jung und habe noch viele Möglichkeiten (schmunzelt). Ein anderes Thema. Spitzensport kostet Geld, egal, ob ein Athlet behindert ist oder nicht. Wie finanzieren Sie Ihre Karriere? Werden Sie von Sponsoren unterstützt? Meine grössten Donatoren sind meine Eltern. Auch von PluSport (Dachverband für Behindertensport) werde ich unterstützt. Natürlich wäre es cool, auch einen persönlichen Sponsor zu haben. Aber in der aktuellen Situation haben die Firmen andere Sorgen, als das Sponsoring einer Sportlerin zu übernehmen.

Foto: Ruedi Burkart

Mit anderen Worten, Sie haben sich noch nicht aktiv auf Sponsorensuche gemacht. Es ist halt ein ziemlich schwieriges Thema. Aber vielleicht liest ja ein potenzieller Geldgeber dieses Interview (schmunzelt). Sie absolvieren die Sportkanti in Aarau, stehen im zweiten Jahr. In welche Richtung zieht es Sie beruflich? Da lasse ich mir alle Optionen offen. Erst einmal die Matura abschliessen, dann sehe ich weiter. Aber ein Studium Richtung Lehrerberuf, das könnte ich mir durchaus vorstellen.

Training daheim: Nora Meister in ihrem eigenen Fitnessstudio. Foto: zvg

Mit etwas Glück und Verstand werden die Menschen im Alter weiser und milder. In unserer ersten Lebenshälfte geht es hauptsächlich darum, erfolgreich zu überleben. Wir sind mehr damit beschäftigt, «durchzukommen» oder es nach oben zu schaffen. Einen guten Job finden mit sicherem Lohn, Volker Schulte Karriere machen, Familie gründen und sich hocharbeiten. Dies ist ein typischer Lebensweg. Die eigene soziale Sicherheit, sich selbst behaupten können in einer feindlichen Umgebung und die eigene sexuelle Entwicklung stehen im Mittelpunkt unserer Lebensentwürfe. Solange wir jung sind, definieren wir uns, indem wir uns abgrenzen. Später, in der reiferen zweiten Lebenshälfte, suchen wir nach den Dingen, die wir alle gemein haben und miteinander teilen können. Wir suchen das Glück in der Gleichheit und haben es nicht mehr nötig, bei den Unterschieden zwischen Menschen zu verweilen oder die Probleme zu übertreiben. Dramen zu schaffen, ist langweilig geworden. Der amerikanische Mönch Thomas Merton stellte fest, dass wir unser ganzes Leben damit verbringen können, die Sprossen der Erfolgsleiter emporzuklimmen, nur um oben angekommen festzustellen, dass unsere Leiter an der falschen Wand lehnt. Wenn wir älter werden, erkennen wir, wie wichtig Gemeinschaft ist, wie gut es tut, die Ellbogen nicht mehr einzusetzen. Vor allem lernen wir, dass uns Misserfolge reifen lassen. Einschneidende Erlebnisse, die wir unter Umständen durchleiden müssen, bringen uns wichtige Lebenserkenntnisse. Nicht die Erfolge. Volker Schulte ■

Unter «Tipp zum Alltag» schreiben Jörg Kyburz und Volker Schulte jeweils in der letzten Ausgabe des Monats an dieser Stelle über psychologische Aspekte im Alltag. Die beiden Autoren leiten den CAS-Studienlehrgang Achtsamkeit in Lenzburg.

INSERAT


10

Donnerstag, 30. April 2020

Stellenausschreibung Hauswart/in und Bauamtsmitarbeiter/in, stellvertretende/r Leiter/in Technische Dienste Auenstein ist eine ländliche Gemeinde im Bezirk Brugg, nahe der Zentren Aarau, Lenzburg und Brugg. Die Gemeinde mit rund 1'600 Einwohnerinnen und Einwohnern bietet attraktive Lebensqualitäten zwischen Auenschutzpark und Gisliflue. Die Technischen Dienste, die das Bauamt und die Hauswartungen umfassen, erfüllen gegenüber der Bevölkerung und Kunden vielseitige Leistungen.

STELLEN

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Stellenausschreibung Leiter/in Technische Dienste Auenstein ist eine ländliche Gemeinde im Bezirk Brugg, nahe der Zentren Aarau, Lenzburg und Brugg. Die Gemeinde mit rund 1'600 Einwohnerinnen und Einwohnern bietet attraktive Lebensqualitäten zwischen Auenschutzpark und Gisliflue. Die Technischen Dienste, die das Bauamt und die Hauswartungen umfassen, erfüllen gegenüber der Bevölkerung und Kunden vielseitige Leistungen. Der aktuelle Leiter geht per 31. März 2021 in Pension. Der Gemeinderat will seine Nachfolge zeitlich so regeln, dass eine gute Einarbeitung möglich wird. Wir suchen per 1. November 2020 oder nach Vereinbarung eine/einen

Wir suchen nach Vereinbarung, spätestens per 1. September 2020 eine/einen

Leiter/in Technische Dienste (100 %)

Hauswart/in und Bauamtsmitarbeiter/in, stellvertretende/r Leiter/in Technische Dienste

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Die Stelle umfasst 80 % Hauswartstätigkeit und 20 % Bauamtstätigkeit. Zu Ihren Aufgaben gehören: – – – – –

Reinigung, Wartung und technischer Unterhalt der Schulanlagen inkl. Mobilien mit allen Einrichtungen Pflege und Unterhalt der Aussen- und Grünanlagen Organisation und Rekrutierung Hilfspersonal bei Grossreinigungen Stellvertretung des Leiters Technische Dienste Mitarbeit bei den Bauamtstätigkeiten

Sie bringen mit: – – – – – – – – –

Abgeschlossene handwerkliche Ausbildung oder die Ausbildung als Fachmann Betriebsunterhalt EFZ (Fachrichtung Hausdienst) Berufs- und wenn möglich Führungserfahrung Führerausweis Kat. B mit Anhänger Selbständigkeit, Eigeninitiative und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrerschaft und Vereinen Freude an der Arbeit im Freien und am Kontakt mit der Bevölkerung Zuverlässige und lösungsorientierte Arbeitsweise Bereitschaft für Einsätze ausserhalb der ordentlichen Arbeitszeit (Pikettdienst) Informatikkenntnisse erwünscht Wohnsitz in Auenstein oder nächster Umgebung

Das bieten wir: – – – – –

Interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit Selbständiges Arbeiten Angenehmes und teamorientiertes Arbeitsklima Zeitgerechte Anstellungsbedingungen Unterstützung in der Aus- und Weiterbildung

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 20. Mai 2020 an den Gemeinderat Auenstein, Schürmatt 1, 5105 Auenstein, oder per E-Mail an gemeindekanzlei@auenstein.ch. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Leiter Technische Dienste, Ruedi Frei (Tel. 079 606 61 19 oder bauamt@td-auenstein.ch). Gemeinderat Auenstein

– – –

Arbeitsorganisation im Bereich der Technischen Dienste Führung der Hauswartdienste Organisation, Leitung, Ausführung und Kontrolle von Unterhalts-, Wartungs- und Erneuerungsarbeiten bei Infrastrukturanlagen sowie Winterdienstarbeiten – Betreuung Entsorgungswesen – Friedhofunterhalt und Bestattungswesen – Unterhalt an Fahrzeugen, Maschinen und Geräten – Brunnenmeister – Begleitung von kommunalen Projekten im Fachbereich – Administrative Arbeiten (Rapportierung, Budgeterstellung und -kontrolle, Offerten einholen und vergleichen usw.) Sie bringen mit: – – – – – – – – –

Fachmann/Fachfrau Betriebsunterhalt EFZ (Fachrichtung Werkdienst) oder gleichwertige, handwerkliche Berufsausbildung Berechtigung als Berufsbildner/in oder Bereitschaft, diese zu erlagen Brunnenmeister-Fachausweis oder die Bereitschaft, diesen zu erwerben Organisationvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Führungsqualität Freude an der Arbeit im Freien und am Kontakt mit der Bevölkerung Bereitschaft für Einsätze ausserhalb der ordentlichen Arbeitszeit (Pikettdienst) Gute Informatikkenntnisse Führerausweis Kat. B mit Anhänger Wohnsitz in Auenstein oder nächster Umgebung

Das bieten wir: – – – – –

Interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit Selbständiges Arbeiten an modernem Arbeitsplatz mit einer fortschrittlichen Infrastruktur Angenehmes und teamorientiertes Arbeitsklima in der ganzen Gemeindeverwaltung Zeitgerechte Anstellungsbedingungen Gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 20. Mai 2020 an den Gemeinderat Auenstein, Schürmatt 1, 5105 Auenstein, oder per E-Mail an gemeindekanzlei@auenstein.ch. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Leiter Technische Dienste, Ruedi Frei (Tel. 079 606 61 19 oder bauamt@td-auenstein.ch). Gemeinderat Auenstein

Mit Ihnen, unserem neuen Als inhabergeführtes, regional stark verankertes Familienunternehmen geben wir nebst unserem Namen alles für die ganzheitliche Gebäudepflege. Für unseren Bereich Unterhaltsreinigung suchen wir per 1. Mai flexible und zuverlässige Persönlichkeiten als

Unterhaltsreiniger/in im Stundenlohn Arbeitsort: Region Hunzenschwil - Schafisheim Arbeitszeiten: Montag - Samstagvormittag Ihre Aufgaben umfassen die tägliche Reinigung von Büros, Aufenthaltsräumen, Treppen, Flächen sowie Sanitärbereichen. Gute Deutschkenntnisse, ein gepflegtes Erscheinungsbild, Bewilligung B oder C sowie Freude an der Reinigung werden vorausgesetzt. Wir bieten eine gründliche Einführung in Ihre Tätigkeit, ein angenehmes Arbeitsklima und zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Interessiert? Gerne erwarten wir Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto. P. Sonderegger AG Facility Services, Dorfstrasse 19, 4612 Wangen Telefon 062 205 10 50, Fax 062 205 10 51 info@p-sonderegger.ch, www.p-sonderegger.ch

BAUFÜHRER m/w möchten wir interessante Bauvorhaben realisieren. Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine selbständige, verantwortungsvolle Persönlichkeit zur Verstärkung unseres Teams in Rupperswil AG. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Führungsposition, eine gut bezahlte Dauerstelle sowie ein angenehmes Arbeitsklima. Gerne erwarten wir Ihre schriftliche Bewerbung oder Ihren Anruf. F. Berner-Iberg AG Bauunternehmung/Baustoffe Stefan Wiedmer Schützenstrasse 14 5102 Rupperswil AG Telefon: 062 889 01 20 stefan.wiedmer@berner-iberg.ch www.berner-iberg.ch


Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

GEMEINDENOTIZEN Grosse Waldbrandgefahr

Auenstein Bis auf weiteres gilt für das gesamte Kantonsgebiet ein Feuerverbot im Wald und im Abstand von 50 Metern zum Waldrand. Dieses Verbot gilt auch für eingerichtete Feuerstellen und bei Waldhütten. Für das Grillieren in befestigten Feuerstellen im Siedlungsgebiet (Gärten, Schrebergärten, Terrassen und so weiter) gilt das Feuerverbot nicht, sofern sie nicht in Waldnähe sind. (gka)

Verschiebung Saisonstart

Auenstein Gemäss den behördlichen Anordnungen konnte das Schwimmbad am 25. April für die Badesaison nicht eröffnet werden. Das neue Datum wird über die A-POST und über die Webseiten der Gemeinde und der Badi mitgeteilt. (gka)

Terminabsagen

Dintikon Die Papiersammlung vom 9. Mai wird abgesagt. Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind auch die Gemeindeversammlungen vom 18. und 26. Juni abgesagt. Die Behandlung der Geschäfte ist an den Gemeindeversammlungen vom 26. November vorgesehen. (gkd)

Neu am 18. November

Hendschiken Aufgrund der ausserordentlichen Lage infolge des Coronavirus hat der Gemeinderat entschieden, die Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlungen vom 10. Juni ersatzlos zu streichen. Die vorgesehenen Traktanden werden an den nächsten ordentlichen Gemeindeversammlungen am 18. November unterbreitet. (gkh)

Jugendfestdatum nun bekannt

Hendschiken Zum jetzigen Zeitpunkt ist schwer abschätzbar, wie sich die Situation infolge des Coronavirus Ende Juni präsentieren wird. Aufgrund der aktuellen Lage haben der Gemeinderat und die Schulpflege deshalb entschieden, das Jugendfest auf den 18. bis 20. Juni 2021 zu verschieben. (gkh)

Vorerst geschlossen bis 10. Mai

Veltheim Alle öffentlichen Gebäude der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde bleiben für Proben, Trainings, alle Freizeitnutzungen sowie kulturelle Veranstaltungen vorerst bis 10. Mai geschlossen. Es betrifft dies die Mehrzweckhalle, die Turnhalle, das alte und das neue Schulhaus sowie den Waldunterstand im Aspalter. Das Nutzungsverbot gilt auch für alle Aussenanlagen. (gkv)

Region

Donnerstag, 30. April 2020

«Wir hoffen auf erste Schwingfeste im August» Hendschiken Stefan Strebel wurde vor drei Wochen zum höchsten Schweizer Schwinger gewählt. Allerdings ist noch eine Einsprache gegen die briefliche Wahl des 43-jährigen ehemaligen Spitzenschwingers hängig. ■

Zopfhuus ist ausgezogen

RUEDI BURKART

Staufen Ausgezogen im doppelten Sinn: Einerseits sind Decken, Böden, Leitungen entfernt worden und die Konstruktion ist zum Vorschein gekommen, andererseits sind die üblichen Besucher des Zopfhuus «ausgezogen» und dafür gehen Bauhandwerker aus und ein. Sie sind in Coronazeiten besonders gefordert, damit sie die Schutzvorschriften einhalten können. Chantal Meier zeichnet beim Umbau als Architektin und Bauleiterin verantwortlich. (gks)

E

r gehe damit gelassen um und habe Besseres zu tun, als sich um solche Spitzfindigkeiten zu kümmern. Nämlich, die Wiederaufnahme des Schwingsports aufzugleisen. Zum Interviewtermin erscheint Stefan Strebel keine Sekunde zu früh. Der COO (Chief Operating Officer) der Lenzburger Traitafina AG hat auch in der Coronakrise im Betrieb alle Hände voll zu tun. «Es sind intensive Zeiten», sagt Strebel, «wir haben für unsere 250 Mitarbeitenden Kurzarbeit beantragen müssen.» Das Unternehmen, das unter anderem Wurst- und Fleischwaren sowie Salatsaucen und Fertiggerichte produziert, erwirtschaftet in normalen Zeiten rund 80 Prozent des jährlichen 100-Millionen-Franken-Umsatzes über die Lieferung an Gastronomiebetriebe. «Doch Restaurants und Hotels haben bekanntlich seit März geschlossen. Was das für unseren Geschäftsgang bedeutet, kann man sich leicht ausrechnen», so Strebel.

213 von 241 Stimmen bekommen

Dann wechselt der knapp 190 cm grosse und 110 kg schwere Hüne das Thema und leitet über zum Schweizer Nationalsport. Seine Wahl zum technischen Leiter des Eidgenössischen Schwingerverbands vor rund drei Wochen war zwar eine klare Sache gewesen. Strebel stellte sich als einziger Kandidat zur Wahl und erhielt bei 241 Wahlzetteln 213 Ja-Stimmen. Ganz über die Bühne ist die Sache doch noch nicht. Grund: Weil wegen der bundesrätlichen Massnahmen aufgrund der Coronakrise keine Abgeordnetenversammlung hatte stattfinden können, musste brieflich gewählt werden. Und da ist die Krux. Strebel: «Eine briefliche

Guter Jahresabschluss Freut sich auf die neue Funktion als technischer Leiter des Eidgenössischen Schwingerverbands: Stefan Strebel aus Hendschiken. Foto: zvg Wahl ist in den Statuten des Verbandes nicht vorgesehen.» Ein 80-jähriges Innerschweizer Ehrenmitglied des Verbandes legte deswegen Einspruch gegen Strebels Ernennung ein. «Er wollte, dass man die Versammlung im März hätte durchführen müssen. Mitten in Corona, ein 80-jähriger Mann! Das muss man sich mal vorstellen», enerviert sich Strebel. Zudem einer, der seit fünf Jahren an keiner Versammlung mehr gesehen wurde. Wie weiter? Strebel: «Bis zum 22. Mai wissen wir, in welche Richtung es geht.» Klage vor Gericht, Neuansetzung einer Versammlung oder den Fall zu den Akten legen – man wird sehen. So oder so, Stefan Strebel schaut vorwärts. Auf die Frage, wann er die Wiederaufnahme des Trainings- und Festbetriebs im Schwingsport erwartet, meint er: «Ich gehe davon aus, dass wir ab 1. Juli in die Schwingkeller können. Zudem hoffe ich, dass die ersten Feste im August stattfinden.»

Der Sohn tschuttet lieber

Strebel stammt aus dem Freiamt, seine Eltern wuchsen im Wohler Oberdorf auf, wo sie einen Bauernhof führten. Vor elf Jahren zog Strebel mit seiner Familie von Villmergen nach Hendschiken und wohnt dort in einem Einfamilienhaus. «Es gefällt uns wunderbar», sagt er. Interessanterweise zeigen seine Kinder, Tochter Larissa und Sohn Mario, wenig Begeisterung für den Schwingsport. Der 12-jährige Mario spielt Fussball und geht für GC auf Torejagd. «Jetzt ist ja nicht viel los», so Stefan Strebel, «aber wenn dann das Leben wieder normal funktioniert, wird die Logistik mit Schule, Training und Spielen eine grosse Herausforderung für meine Frau Fabienne und mich sein.» Auf den stolzen Papa wartet ebenfalls eine neue berufliche Herausforderung. Stefan Strebel wird per 1. Juli bei der Traitafina AG die Nachfolge von CEO Markus Zimmermann antreten.

Bücher ausleihen bei «Library2go»

Kontaktlose Ausleihe möglich: Etwa wie hier in der Bibliothek Möriken-Wildegg. Foto: zvg Möriken-Wildegg Bibliotheken dürfen voraussichtlich ab 8. Juni wieder öffnen. Viele Institutionen bieten jedoch bereits in der Lockdown-Zeit restriktive Ausleihen und Heimlieferungen an. Um den INSERATE

11

Massnahmen des Bundes zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung Rechnung zu tragen, wurden die Bibliotheken erfinderisch. In dieser für viele Personen schwierigen Phase bietet ein Buch eine Reise durch ferne Länder, unterstützt Eltern beim Homeschooling oder zeigt Ideen für neue Rezepte in der Küche. Aber auch das Kopfkino mit Hörbüchern ist sehr gefragt. Die Bibliothek Möriken-Wildegg bietet eine kontaktlose Ausleihe in zugewiesenen Zeitfenstern an. Risikopersonen werden mit einer Heimlieferung bedient. Kunden können ihre Wünsche per Telefon oder Mail anbringen. Das Bibliothekstelefon ist jeweils am Dienstag und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr und am Donnerstag und Freitag von 9 bis 11 Uhr besetzt. www.moewibibi.ch, 062 887 50 57 oder bibliothek@ks-chestenberg.ch. (mlo)

Ist bereit für den neuen Termin des Aargauer Cups: Adrian Zubler auf dem Weidling.

Foto: zvg

Aargauer Cup wird verschoben Rupperswil Aufgrund der aktuellen Situation werden der für das Auffahrtswochenende vorgesehene Aargauer Cup und das Fischessen des Wasserfahrver-

eins auf den 28. bis 30. August verschoben. Der Aargauer Cup ist ein nationales Einzelwettfahren, bei dem im Gegensatz zu den häufiger ausgetragenen Paarwettfahren immer nur ein Wettkämpfer mit dem zehn Meter langen Weidling fährt. Daran können alle Wasserfahrvereine der Schweiz teilnehmen. Erwartet werden rund 250 Wasserfahrer. Eröffnet wird das Einzelwettfahren am Samstagmorgen durch die Rupperswiler Wasserfahrer. Gleichzeitig mit dem Einzelwettfahren führt der Wasserfahrverein das Fischessen mit Hecht- und Zanderfilets in der gemütlichen Festbeiz durch. Zum ersten Mal überhaupt wird den Gästen am Freitag und Samstag, nach dem Eindunkeln, ein viertelstündiges musikalisches Licht-Wasser-Spiel über der Aare präsentiert. Der Wasserfahrverein hofft nun, dass er sein Festprogramm Ende August durchführen kann. Infos unter www.wfvr.ch. (skn)

Schafisheim Die Jahresrechnung 2019 der Einwohnergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von knapp 892 000 Franken ab. Der Mehrertrag wird dem Eigenkapital gutgeschrieben. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von rund 404 000 Franken. Die Einkommens- und Vermögenssteuern lagen um rund 202 000 Franken über dem Budget. Bei den Quellensteuern sind fürs laufende Jahr knapp 469 000 Franken (Budget 320 000 Franken) vereinnahmt worden. Das Budget der Aktiensteuern ist mit rund 457 000 Franken um knapp 9000 Franken nicht erreicht worden. Die Steuerausstände aller Steuerhoheiten (Kanton, Gemeinde, Kirchen, Feuerwehren) betragen brutto 1,22 Millionen Franken (Vorjahr 1,35 Millionen Franken). Die Investitionsrechnung weist Nettoinvestitionen von rund 1,24 Millionen Franken aus (Budget 1,5 Millionen Franken). Unter anderem war die erste Tranche an den Kanton für die Ortsdurchfahrt über 1 Million Franken fällig. Die Verpflichtungskredite Um- und Erweiterungsbauten Schulhaus mit Pavillon konnten mit rund 5,94 Mio. Franken abgerechnet werden. Dies ergibt eine minimale Überschreitung von 88 000 Franken. Die Nettoschuld der Einwohnergemeinde beträgt per 31. Dezember 2019 rund 2,05 Millionen Franken. Somit nahm die Nettoschuld gegenüber dem Vorjahr um rund 519 000 Franken ab. Die Eigenwirtschaftsbetriebe haben wie folgt abgeschlossen: Die Wasserversorgung mit einem Ertragsüberschuss von knapp 3200 Franken (Budget 17 000 Franken), die Abwasserbeseitigung mit einem Aufwandüberschuss von 176 000 Franken (Budget 128 600 Franken), Abfallwirtschaft mit einem Ertragsüberschuss von 2100 Franken (Budget 8600 Franken) und die Elektrizitätsversorgung (Elektrizitätsnetz und Stromhandel) mit einem Ertragsüberschuss von 176 000 Franken (Budget 171 000 Franken). (gks) INSERAT

STEUERERKLÄRUNG 2019 Haben Sie ein Problem mit Ihrer Steuererklärung? Oder haben Sie einfach keine Lust und/oder Zeit, Ihre Steuererklärung auszufüllen? Wir helfen Ihnen. Bringen/senden Sie uns Ihre Steuererklärung samt den notwendigen Belegen zu und wir erledigen den Rest. Vielen herzlichen Dank für unsere Beauftragung. Pro Steuererklärung verlangen wir Fr. 110.–, bei Lehrlingen Fr. 55.–, inkl. Steuerberatung und Kontrolle und Bearbeitung der Veranlagung. J.C.E. SERVICE AG Treuhand- und Wirtschaftsberatung Bahnhofstrasse 26a 5600 Lenzburg / & 062 892 00 92 www.steuern-lenzburg.ch


Die gemütliche

BAR

in Seengen

7 Tage

geöffnet, ab 17 Uhr

www.susybar.ch • Reparaturen und Wartungen von Wärmepumpen • Dichtheitsprüfungen • Optimale Lösungen für Heizungssanierungen und Solaranlagen

makes a difference

Belaron AG

Service und Verkauf

Dürrenäscherstrasse 107 5705 Hallwil Samuel Fischer Telefon 062 777 50 15 info@kaercherservice-belaron.ch Neubau 6 ½ Zimmer Einfamilienhaus Breitacherstrasse, 5724 Dürrenäsch Wohnfläche Grundstück

173 m2 717 m2

schlüsselfertig Fr. 1‘150‘000.bezugsbereit ab Juli 2021 JETZT VERKAUFSDOKU ANFRODERN!

Roth Bau + Planungs AG Schanzweg 6 I 5724 Dürrenäsch I 062 767 61 61 I www.rothplanung.ch


Lenzburger Bezirks-Anzeiger ■ Der Seetaler ■ Der Lindenberg

Seetal / Lindenberg

Donnerstag, 30. April 2020

«Kundenkontakt zu halten, ist wichtig»

Seengen Wie etliche andere Restaurants hat auch der «Rebstock» einen ZmittagTakeaway-Service eingerichtet. Wirt Hans-Peter Hauri schildert, wie sich der Familienbetrieb mit Corona arrangiert. ■

FRITZ THUT

Was geht einem Gastgeber durch den Kopf, wenn er von einem Tag auf den andern seinen Beruf nicht mehr ausüben kann? Hans-Peter Hauri: Nach der Vorstufe mit Auflagen kam die völlige Schliessung nicht mehr unvermutet. Für jeden Bereich gab es spezifische Probleme. Man wechselt sofort in den Lösungsmodus.

Gibt es Härtefälle? Die Mitarbeiter bekommen nur 80 Prozent des Lohns und da kommt es bei Einzelnen schon zu Schwierigkeiten. Die haben wir abgefedert. Zudem erhält das Servicepersonal nur 80 Prozent des Bruttolohns, es hat also wegen des entfallenden Trinkgelds teils massive Mehreinbussen. Wie sieht es bei den Lehrlingen aus? In der Küche haben wir aktuell zwei Lehrlinge; einen im letzten Lehrjahr. Seit kurzem kennen wir die Details, wie die Abschlussprüfung abläuft. Leider fallen da bestimmte Elemente weg. Der «Rebstock» ist ein Familienbetrieb; ist die ganze Führung von der Kurzarbeitsregelung ausgenommen? Wir, total fünf Familienmitglieder, die im Betrieb arbeiten, haben keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung. Ein Gesuch um einen Beitrag aus dem Topf für Selbstständige haben wir gestellt, doch

Baum erinnert an farbenfrohe Osterzeit Seengen Vor dem Kirchgemeindehaus Seengen leuchten auch nach Ostern bunte Eier an einem vor Jahren gesetzten Osterbaum. Die «Kolibri»-Kinder haben dieses Jahr zu Hause fleissig Eier gemalt. Damit erfreuten sie in der Osterzeit und darüber hinaus die Spaziergänger. Und wer noch näher zum Kirchgemeindehaus geht, entdeckt am Eingangsfenster eine farbige Arche, bewohnt von vielen Tieren und dekoriert mit Regenbogen, Sonnen und Wolken der «Fiire»-Kinder. Die Werke der Kinder zeugen von grosser Lebensfreude in einer nicht immer einfachen Zeit. (smb)

Jeder Zehnte zu schnell unterwegs

Beinwil am See Die Regionalpolizei aargauSüd hat im ersten Quartal in Beinwil am See acht Geschwindigkeitskontrollen, davon zwei in der Tempo-30-Zone, durchgeführt. Die durchschnittliche Übertretungsquote lag bei 10 Prozent. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden mit 81 Kilometern pro Stunde auf der Aarauerstrasse und in der Tempo-30-Zone mit 49 Kilometern pro Stunde auf der Sandstrasse gemessen. Insgesamt musste die Regionalpolizei 22-mal während der Arbeitszeit und 3-mal ausserhalb der Arbeitszeit ausrücken. Im letzten Quartal leistete die Regionalpolizei für Beinwil am See 307 Stunden. (gkb)

Absage Gemeindeversammlungen

Sammelstelle Widenmatt

Beinwil am See Die Sammelstelle Widenmatt ist ab Samstag, 2. Mai, wieder geöffnet. Zwischen 9 und 11 Uhr können Bauschutt (Kleinmengen), Dosen, Metall, Flaschenglas, PET-Flaschen und Karton entsorgt werden. Die Coronaverhaltensregeln sind einzuhalten. (gkb) Plant für den Muttertag ein spezielles Menü: «Rebstock»-Wirt Hans-Peter Hauri beim Zubereiten von Takeaway-Zmittag-Menüs. aus «Bern» noch keine Antwort bekommen. Wir sind jedoch in einer privilegierten Situation, da wir keinen Pachtzins abliefern müssen. Wir profitieren von der Vorarbeit unserer Eltern. In den letzten 30 Jahren hätten wir unseren Betrieb nicht derart krisenresistent aufbauen können. Wie empfinden oder nutzen Sie die Hilfsangebote von Bund, Kanton, allenfalls der Branchenorganisationen? Das Angebot für einen zinslosen Kredit haben wir angenommen. Das ist eine sehr gute Lösung und klappte reibungslos. Die 250000 Franken, für die weder Zins noch Bankgebühren zu bezahlen sind, geben Sicherheit. Den A-fonds-perdu-Beitrag von 20000 Franken vom Kanton haben wir auch beantragt, aber innerhalb von fünf Minuten eine telefonische Absage erhalten. Ich finde das gut, denn es zeigt, dass das Geld nicht zum Fenster rausgeworfen wird. Wertvoll war die Unterstützung der Branchenorganisation GastroAargau, die mit Tipps und Links geholfen hat. Sie haben in kürzester Zeit an den Wochentagen einen Takeaway-Zmit-

tag-Service eingerichtet. Die Überlegungen dahinter? Für uns ist es wichtig, den Kundenkontakt zu halten. Der Aufwand, die Speisen zu kochen, hält sich in engen Grenzen, da wir sowieso für die angeschlossene Metzgerei verschiedene Produkte herstellen müssen. Mit dem Eingangsbereich des Restaurants haben wir eine gute Lösung gefunden, mit der wir auch die Abstandsauflagen erfüllen können. Am Anfang gestaltete sich die Suche nach dem Geschirr für die Abgabe der Menüs nicht einfach; inzwischen haben wir unseren Vorrat aufgestockt. Für den Muttertag (10. Mai) planen wir ebenfalls ein spezielles Takeaway-Menü. Was beschäftigt Sie im Moment am meisten? Das ist ganz klar die Frage: Wann und wie geht es nach dieser Zwangspause für die Restaurants wieder los? Welche Schwierigkeiten erwarten Sie beim Hochfahren der Gastronomie? Bei unseren Räumlichkeiten können wir schon mehr Abstand zwischen den Tischen vorsehen; dies ist nicht das Problem. Aber viele Gäste möchten wieder

Foto: Fritz Thut

unter die Leute; sich an den Stammtisch setzen und diskutieren. Doch das ist wohl genau das, was «Bern» nicht will. Entscheidend, auch für uns, wird sein, ab wann man wieder Bankette annehmen kann. Falls dies noch Monate gehen wird, tut es uns nachhaltig weh. Kann man den Schaden beziffern, den der «Rebstock» mit den Coronaeinschränkungen erleidet? Genau sehen wird man dies erst Ende Jahr. Doch dieses Jahr wäre aufgrund der Reservationen spitze geworden, doch bis Sommer wurde alles, etwa Bankette und Konfirmationsfeiern, storniert. Für die ersten zwei Monate, Mitte März bis Mitte Mai, rechnen wir mit einer Umsatzeinbusse von etwa 450000 Franken. Wenn es bis im Herbst weiterhin keine Bankette und kein Catering gibt, wird es auch für uns dramatisch. Sehen Sie auch positive Aspekte der ganzen Lockdown-Aktion? Das gibt es tatsächlich. Man hat jeden Abend frei und die ganze Familie ist daheim. Zudem kann ich am Sonntagnachmittag mit dem Velo eine Ausfahrt machen; das geht sonst nicht.

Meisterschwanden Viele Menschen leiden darunter, niemanden ausserhalb der eigenen vier Wände treffen zu können. Mit der «Begägnigs-Box» auf dem Vorplatz vor dem Kirchgemeindehaus schafft ein Team der reformierten Kirche Meisterschwanden-Fahrwangen einen sicheren Raum für Begegnung. Die Box wurde von jungen Erwachsenen aus der Kirchgemeinde gebaut. Beweggrund war in erster Linie, den älteren Menschen in der näheren Umgebung einen Ort der Begegnung zu ermöglichen. Sie leiden besonders unter der stark eingeschränkten Kontaktmöglichkeit und verfügen oftmals nicht über die digitalen Kommunikationsmittel der anderen Generationen.

Frauenverein sagt Anlässe ab

Bettwil Der Frauenverein muss drei weitere Anlässe aus dem Jahresprogramm streichen oder verschieben: Das Muttertagsbasteln für Kinder am 6. Mai und die Maiandacht vom 14. Mai sind abgesagt. Der Jubiläumsbrunch vom 17. Mai wird auf 2021 verschoben. (fvb)

Nur eine Gmeind in diesem Jahr

Boniswil Der Kanton hat die Frist für die Genehmigung der Jahresrechnung 2019 bis 31. Dezember erstreckt. Da zurzeit keine dringlichen Geschäfte anstehen, hat der Gemeinderat beschlossen, die Jahresrechnung 2019 der Gemeindeversammlung vom 17. November zur Genehmigung zu unterbreiten, das heisst, die Rechnungs- und die Budgetgmeind werden zusammengelegt. (gkb)

Keine Ortsbürgergmeind im Juni

Keine Gmeind am 19. Juni

Sarmenstorf Der Gemeinderat hat beschlossen, auf die Durchführung der Gemeindeversammlung vom 19. Juni zu verzichten. Das bedeutet, dass die nächste ordentliche Gemeindeversammlung – voraussichtlich am 20. November – den Rechnungsabschluss 2019 gemeinsam mit dem Budget 2021 und viele weitere Geschäfte behandeln muss. (gks)

Von zwei Seiten zugänglich

Die Box ist von zwei Seiten zugänglich, wobei eine Seite rollstuhlgerecht gebaut ist. Die beiden Hälften sind durch eine Holzwand mit Plexiglasscheibe voneinander getrennt. In der Trennwand sind feuchtigkeitsundurchlässige Schlitze, die eine Kommunikation in normaler Lautstärke ermöglichen. Die Begegnungsbox ist auf jeder Seite mit Desinfektionsmittel, Papierhandtüchern und einem Treteimer ausgestattet. Auf jeder Seite hat es zwei Ledersessel. So können sich zwei Personen aus

Keine Gmeind am 26. Juni

Bettwil Der Gemeinderat hat entschieden, auf die Durchführung der Gemeindeversammlung vom 26. Juni zu verzichten und die Traktanden auf die Wintergemeindeversammlung zu verschieben. Ob das Datum vom 20. November allenfalls vorverschoben wird, ist derzeit noch offen. (gkb)

Fahrwangen Die Prüfung der Jahresrechnung 2019 musste wegen dem Coronavirus unterbrochen werden. Die Frist für die Genehmigung wurde durch den Regierungsrat bis 31. Dezember verlängert. Entsprechend wird dieses Traktandum auf die Herbstgemeindeversammlungen verschoben. Aufgrund der nun sehr wenigen Traktanden hat der Gemeinderat beschlossen, dass die Ortsbürgergemeindeversammlung vom Juni nicht durchgeführt wird. Ob die nächste Einwohnergemeindeversammlung vom Donnerstag, 25. Juni, durchgeführt wird, ist noch nicht entschieden. (gkf )

«Begägnigs-Box» beim Kirchgemeindehaus

Farbenfrohes Werk von Kindern: Osterbaum beim Seenger Kirchgemeindehaus. Foto: zvg

GEMEINDENOTIZEN

Beinwil am See Es ist möglich, die Jahresrechnung erst an der Gemeindeversammlung vom 13. November genehmigen zu lassen. Der Gemeinderat hat deshalb die am 19. Juni geplante Gemeindeversammlung abgesagt. Auch die am 15. Juni geplante Ortsbürgergemeindeversammlung findet nicht statt. (gkb)

Was mussten Sie als Erstes vorkehren? Eine erste Sorge galt den Lebensmitteln, die nun nicht mehr verarbeitet werden konnten. Ein Teil gab man den Mitarbeitern mit nach Hause, Milchprodukte gaben wir dem Seoner Altersheim. Die nächste Sorge galt natürlich dem Personal. Wie viele Mitarbeiter sind betroffen? Dies sind bei uns rund 40 Personen mit etwa 21 Vollzeitpensen. Wir haben sofort alle für Kurzarbeit angemeldet. Nachdem es zuerst im Halbtagesrhythmus immer neue Weisungen und Formulare gab, hat es nun gut geklappt, wobei der administrative Aufwand schon erheblich ist.

13

GV Altersheimverein verschoben

Ermöglicht Treffen: «Begägnigs-Box» beim Meisterschwander Kirchgemeindehaus. dem gleichen Haushalt mit zwei anderen Personen aus einem anderen Haushalt treffen. Das Team unter der Leitung des Jugendarbeiters Oliver Rüegger wünscht

Foto: phn

allen interessante Gespräche und wohltuende Begegnungen, zudem freut er sich über Rückmeldungen. Diese können auch auf der schwarzen Tafel mit Kreide angebracht werden. (phn)

Sarmenstorf Aufgrund der aktuellen Coronasituation hat die Heimkommission beschlossen, die für Anfang Mai vorgesehene Generalversammlung des Altersheimvereins Altersheim Eichireben, Sarmenstorf, auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die Vereinsmitglieder werden rechtzeitig über den neuen Termin informiert und zur Versammlung eingeladen. (ahes)


14

VERANSTALTUNGEN

Donnerstag, 30. April 2020

Lenzburger Bezirks-Anzeiger Der Seetaler Der Lindenberg ■

Betet für die Schweiz, Brasilien, Spanien usw., um Regen und dankt, auch dass der Bundesrat lockern konnte.

Herzliche Gratulation.

RÄUME

VITO «TONI» BRUNI Unser Jubilar, Toni Bruni, feiert anfangs Mai sein 40. Dienstjubiläum

Kürze alle gemeinsam persönlich zu diesem aussergewöhnlichen Tag gratulieren dürfen.

100 NEUSTE KÜCHENTRENDS www. a m b ia n c e - k u e c h e n . c h

FRETZ MEN AG, Herrenschuhfabrik Hallwilerweg 4, 5615 Fahrwangen

t BERATUNG

t BAUMANAGEMENT

t PL ANUNG

t GERÄTE AUSTAUSCH

t UMSE TZUNG

t GROSSER SHOWROOM

BÄDER ambiance küchen bäder ag zellgut 9 | 6214 schenkon telefon +41 41 925 24 00 info@ambiance-kuechen.ch

Genug von Pollen?

Wir übernehmen gerne das Reinigen von Fenstern und Storen für Sie!

Oder brauchen Sie Unterstützung bei Ihren anderen Haushaltarbeiten? Wir bieten Ihnen ✔ Wöchentliche oder 14-tägige Reinigung Ihrer Wohnung ✔ Auf Wunsch auch waschen und bügeln ✔ Frühlingsreinigung ✔ Kärchern von Balkon & Terrasse ✔ Büroreinigungen

Unsere Mitarbeiterinnen ✔ Zuverlässig, sorgfältig, vertrauenswürdig ✔ GAV-konform zu fairen Arbeitsbedingungen angestellt ✔ Versichert bei Krankheit und Unfall

Vorhänge nach Mass Ausmessen u. Beratung gratis www.angelicas-vorhangatelier.ch

079 338 47 23

062 771 70 70 Putzzentrale Aargau Bahnhofstrasse 16 5600 Lenzburg

Hygienemasken Fr. 0.70 / Stk.

aargau@putzzentrale.ch

Gartenarbeiten jeder Art und Grösse – wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

inkl. MWST / nach GB/T32610-2016/D Lieferung ab Ahornweg 5a, Othmarsingen Bestellungen/Auskunft: info@gsi-ltd.ch

Aus Liebe zum Dorf und zum Portemonnaie.

FRISCO PRALINATO 6er-Pack

Montag, 27.4. bis Samstag, 2.5.20

–25%

VOLG LAGER-BIER

Dose, 6 x 50 cl

–26%

4.20

7.85

–22%

–20%

7.95

7.50

statt 10.20

– 38%

statt 9.40

LINDT PRALINÉ

2.90

KAMBLY BISCUITS

div. Sorten, z.B. Lindor Kugeln Milch, 200 g

statt 5.70

statt 10.50

statt 4.70

div. Sorten, z.B. Butterfly, 2 x 100 g

BLAUBEEREN Spanien/Italien, Schale, 250 g

–22%

3.95 statt 5.10

APPENZELLER BIBERLI div. Sorten, z.B. Bärli-Biber, 3 x 75 g

–20%

2.60 statt 3.25

VOLG KONFITÜREN div. Sorten, z.B. Erdbeeren, 450 g

– 31%

12.–

statt 17.50

SPARGELN WEISS

Herkunft siehe Verpackung, per kg

–21%

2.80 statt 3.55

THOMY SAUCEN SQUEEZE div. Sorten, z.B. Knobli, 350 ml

–25%

–20%

2.60

3.80

statt 3.50

statt 4.75

ALLE RAMA-PRODUKTE

GORGONZOLA SELEZIONE REALE

div. Sorten, z.B. Cremefine Dose, 250 g

200 g

– 30%

– 32%

statt 6.90

statt 14.70

EVIAN MINERALWASSER

ohne Kohlensäure, 6 x 1,5 l

– 40%

statt 7.05

statt 30.20

4.70

9.90

4.80

– 33% FELIX

VOLVIC

div. Sorten, z.B. Party Mix Seaside, 3 x 60 g

Grüntee Minze, 6 x 1,5 l

17.90

TEMPO WC-PAPIER

div. Sorten, z.B. Classic weiss, 3-lagig, 32 Rollen

–21%

–28%

statt 6.30

statt 3.55

4.95

AGRI NATURA CERVELAS 4 x 100 g

Chocolat Trio, 3 x 105 g

6.95 statt

VOLG GETREIDERIEGEL

7.95 statt

MOSCATO MIRADA

8.40

MIONETTO

il Fragola!, 75 cl

9.50

div. Sorten, z.B. Nature/Chocolat, 6 x 30 g

Valencia DO, Spanien, 75 cl, 2018

COQDORÉ POULETBRÜSTLI per 100 g

Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Folgende Wochenhits sind in kleineren Volg-Läden evtl. nicht erhältlich:

ROLAND PETITE PAUSE

2.55

2.95 statt

KNORR QUICK SOUP

7.50 statt

FILETTI

3.50

9.50

div. Sorten, z.B. Flädli, 34 g

div. Sorten, z.B. Sensitive, Pulver, 2 x 1,275 kg

1.95 statt 2.45

21.80 statt 29.80

BERTOLLI OLIVENÖL div. Sorten, z.B. extra vergine, 1 l

NIVEA

div. Sorten, z.B. Pflegende Reinigungstücher, 2 x 25 Tücher

Alle Standorte und Öffnungszeiten finden Sie unter volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.

12.70 statt 14.95

8.40 statt 10.40

Profile for AZ-Anzeiger

Lenzburger Bezirks-Anzeiger  

Lenzburger Bezirks-Anzeiger  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded