a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

4. Oktober 2018 | Nr. 40 | 79. Jahrgang

Drive@earth

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

City Garage GmbH Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Verleihung des 21. «Chappeli-Tüfel» Fritz Schlup und Daniela Schür mit Erich Scheidegger von AMAG Biel (v. l.).

WOCHENTHEMA

MIA jubiliert im nächsten Jahr CHRISTIAN RIESEN kann aufatmen: Die MIA 2019, die 30. insgesamt, wird zum Wunschtermin stattfinden – das heisst: vom 29. Mai bis 2. Juni 2019. In dieser Zeitperiode enthalten ist auch der Auffahrts-Donnerstag (30. Mai 2019), was dem MIAVeranstalter ein zentrales Anliegen ist. JOSEPH WEIBEL

D

er neue MIA-Macher Christian Riesen ist erleichtert und gratuliert als erstes Peter Traub zur Verleihung des Chappeli-Tüfels. «Mich freut’s ganz besonders, dass einem der MIA-Gründer diese Ehre zuteil wurde.» Er stehe mit ihm in Kontakt, weil er auf Support eines erfahrenen Veranstalters angewiesen sei. Am Montagnachmittag traf Christian Riesen in der Tennishalle, dem neuen Standort im kommenden Jahr, auf Rolf Lüdi, den VR-Präsidenten der Tennishalle AG. Er wolle keine Zeit verlieren. «Vor uns liegt viel Arbeit», so Riesen. Die Jubiläumsveranstaltung soll eine tolle Messe werden. «Ich strebe vor allem aber Nachhaltigkeit an», setzt der MIA-Chef einen klaren Akzent. Deshalb tauscht er sich auch regelmässig mit anderen Messeveranstaltern aus.

Rühren schon kräftig die Werbetrommel für die MIA 2019 in der Tennishalle (v. l.): Rolf Lüdi (VR-Präsident Tennishalle AG), MIA-Veranstalter Christian Riesen und Hugo Derendinger (Verwaltungsrat Tennishalle AG). (Bild: Daniel Martiny) «Es macht Sinn, wenn sich Messeveranstalter gegenseitig mit ihrer Erfahrung befruchten.» «Wir haben für eine Durchführung im nächsten Jahr gekämpft. Nun müssen wir beweisen, dass sich dieser Kraftakt gelohnt hat.» Will heissen: Die Messe in der Tennishalle soll eine gute werden, mit

vielen Ausstellern und einem tollen Programm. Über Sonderveranstaltungen kann sich Christian Riesen noch nicht äussern. «Wir planen jetzt Schritt für Schritt.» Dass aber das Heliweekend am 1. und 2. Juni, also am MIA-Weekend stattfindet, bezeichnet er als absoluten Glücksfall.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Nr. 40 ▲

IMMOBILIEN Gold – Lotto

Jeden Dienstag ab 19.30 Uhr im Parktheater Lindenstrasse 41, 2540 Grenchen

Gold bis Fr. 1000.– 10 Karten Fr. 100.– pro Person Charly-Karten / Jackpot-Karten Es laden ein der Verein und das Charly-Lotto Anmeldungen 079 446 91 91

VERMIETEN Zu vermieten an der Solothurnstr. 56 im Stadtzentrum Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung

Autoparkplatz in Einstellhalle Fr. 90.– pro Monat Tel. 078 865 38 62, Frau Leuenberger


Amtliche / Kirche

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2018

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikationen Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Gilbert und Mara Crausaz-Basei Girardstrasse 36, 2540 Grenchen Balkonanbau Niklaus-Wengi-Strasse 9 / GB-Nr. 1566 Gesuchsteller Neuenschwander Max Bucheggstrasse 44, 2540 Grenchen Wind- und Sichtschutz Bucheggstrasse 44 / GB-Nr. 1974 Gesuchsteller Schmid Gordana Bachtelenrain 10, 2540 Grenchen Nutzungsänderung UG (alt: Keller, neu: Wohnen), Terrassenverglasung Nord + Süd Bachtelenrain 10 / GB-Nr. 6579 Gesuchsteller SWG, Brühstrasse 15, 2540 Grenchen Neubau Unterflur TransformatorenStation Hohlenstrasse 24c / GB-Nr. 2915 Gesuchsteller

Gesuchsteller

Selecta AG Industrie Neuhof 78, 4322 Kirchberg Bauvorhaben Snack- und Kaltgetränkeautomat Ausnahmegesuch Unterschreitung des gesetzlichen Baulinienabstandes Bauplatz Schmelzistrasse 14 / GB-Nr. 5083 Planverfasser Gesuchsteller Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Gimmi und Cristina Palermo-Zanco Veilchenstrasse 11, 2540 Grenchen Solaranlage (Photovoltaik) Veilchenstrasse 11 / GB-Nr. 5867 GLB, Grenzstrasse 25, 3250 Lyss

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 18. Oktober 2018 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

Grenchen, 4. Okt. 2018

BAUDIREKTION GRENCHEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 7. Oktober 10.00 Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Bettlach statt. Dienstag, 9. Oktober 10.30 Gottesdienst mit Abendmahl im Sunnepark. Pfarrerin Doris Lehmann. Donnerstag, 11. Oktober Gottesdienst mit Abendmahl in den Alterszentren. Pfarrerin Doris Lehmann. 15.00 Kastels. 16.00 am Weinberg. Markuskirche Bettlach Freitag, 5. Oktober 15.15 Ökumenische Andacht im APH Baumgarten. Pfarrerin Brigitte Siegenthaler. Sonntag, 7. Oktober 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Roger Juillerat. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Herz-Jesu-Freitag, 5. Oktober 9.00 Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. Samstag, 6. Oktober 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 7. Oktober 10.00 Eucharistiefeier. 11.15 Eucharistiefeier in Italienisch. Dienstag, 9. Oktober 9.00 Eucharistiefeier. Mittwoch, 10. Oktober 19.00 Eucharistiefeier. Donnerstag, 11. Oktober 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Rosenkranz,Taufkapelle.

Markthof Metzg

Vorhaben: Auflageort:

IMPRESSUM

www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 4. bis 6. 10. 2018

Schweinshuft

Fr. 14.90

Braten, Plätzli, Geschnetzeltes + Töpfli

kg statt

23.–

Wochen-Hit verschiedene panierte Plätzli

100 g

Fr. 1.55

statt

2.20

Käse viele Aktionen und Neuheiten Käse des Monats: Wildhüterkäse

100 g

Fr. 1.75

Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen. VOI LENGNAU · BIELSTRASSE 35 · Tel. 058 567 59 50

Kaufe Autos

Busse, Lieferwagen, Wohnmobile & LKW. Barzahlung Telefon 079 777 97 79 (Mo-So)

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 7. Oktober 9.30 Eucharistiefeier, Pfr.Teunis Wijeker, anschliessend Kirchenkaffee.

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.91 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 196 Ex. (WEMF 2017) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 7. Oktober 10.00 Gottesdienst.

VERMIETEN

Öffentliche Mitwirkung Infrastrukturprojekt Berghöfe Grenchenberg Abwasserentsorgung der Berghöfe; Sanierung der Wasserversorgung Baudirektion, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen (Bürohaus Forum, 3. Stock)

Sonntag, 7. Oktober 10.00 Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Teilzonenplan Schlachthausstrasse GB Nr. 1809 Vorhaben:

Umzonung von GB Nr. 1809 von der Arbeitszone 1 in die Wohnzone Auflageort: Baudirektion, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen (Bürohaus Forum, 3. Stock) Einwendungen: Einwendungen können schriftlich bis spätestens 18. Oktober 2018 bei der Baudirektion eingereicht werden. Grenchen, 4. Okt. 2018

BAUDIREKTION GRENCHEN

FEUERWEHR / Aushebung des Jahrganges 1998 Zur Ergänzung unseres Bestandes müssen jedes Jahr einige Einwohner/-innen neu in die Feuerwehr eingeteilt werden. Die Grenchner/-innen des Jahrgangs 1998 sind aufgeboten, sich am Montag, 22. Oktober 2018, 19.00 Uhr für alle mit Nachnamen A – J und am Dienstag, 23. Oktober 2018, 19.00 Uhr für alle mit Nachnamen K – Z im Feuerwehrgebäude, Schmelzistr. 5, 2540 Grenchen, zur Rekrutierung einzufinden. Diese Aushebung ist obligatorisch. FEUERWEHRKOMMANDO GRENCHEN

3

VERMIETEN Bettlach, steuergünstige Gemeinde Buchenweg 8, zu vermieten auf 1. November 2018 an bevorzugter, ruhiger Wohnlage schöne, komfortable

3½-ZimmerDachwohnung, 120 m² mit Cheminée • • • • • • • • •

Helle, grosse Räume, Platten-/Laminatboden Abgeschlossene, komfortable Küche Wohnzimmer, Cheminée, Balkon, schöne Aussicht Bad, Doppellavabo, Badewanne, Dusche, WC Wandschränke, Reduit, Bodenheizung Alle Zimmer mit Beleuchtung Eigene Waschküche mit WM und Tumbler Einstellhallenplatz, Lift, Estrich Bushaltestelle vor der Liegenschaft

Mietzins Fr. 1850.–, alles inbegriffen Für weitere Auskünfte oder eine Besichtigung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, Telefon 079 688 12 21.

VERKAUFEN


4

Rund ums Hauseigentum

Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Nr. 40


Grenchen

Nr. 40 | Donnerstag, 4. Oktober 2018

5

GRENCHEN

Neuer Standort findet Zuspruch bei den Parteien

DANIEL MARTINY

Die 30. Grenchner MIA wird nächstes Jahr in der Auffahrtswoche in der Tennishalle stattfinden. Zuspruch erhält dieser Entscheid auch von den Grenchner Parteipräsidenten. Nach einer eingehenden Situationsanalyse und grossem medialem Interesse verschickte die Stadtverwaltung eine entsprechende Medienmitteilung, dass die Jubiläums-MIA (die 30.) in der Tennishalle stattfinden kann. Wie stellen sich die politischen Gremien dazu? Wir haben bei den Parteipräsidenten nachgefragt.

Glücklich mit der Tennishalle

Zur Checkübergabe hatte sich ein Teil der Familien mit ihren Kindern eingefunden. Ganz links Union-Hofmeister Christian Hetzel, Fünfte von links: Leiterin Cordula Frey Kummer.

Waldspielgruppe erhält 2000 Franken

GRENCHEN Grosse Freude bei der Waldspielgruppe Mooswichteli. Sie hat vom Kreis der Union Grenchen (Schweizerische philanthropische Gesellschaft) einen Check von 2000 Franken überreicht erhalten. Die von der Union aufgerundete Spende ist das Resultat eines Schokoladenverkaufes im Rahmen des 175-Jahr-Jubliäums der Dachorganisation der Union. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND FOTO)

D

ie Waldspielgruppe Mooswichteli leistet grossartige Arbeit für die Kinder. Sie ermöglicht den zweieinhalb bis fünfjährigen Kindern Erlebnisse fern der Spielkonsolen und der Tablets», sagte Christian Hetzel, Hofmeister der Union Grenchen, bei der kleinen aber feinen Checkübergabe. Waldspielgruppenleiterin Cordula Frey Kummer nahm den Check gerne entgegen und untermauerte die Aussage von Christian Hetzel. «Uns ist es ein grosses Anliegen, den Kindern zwei Mal wöchentlich Spiel- und Auf-

enthaltsraum in der Natur zu ermöglichen.»

mit den vielen Naturschönheiten, die ein Wald bietet, vertraut zu machen.

Einfach – gemütlich

Die Union im Kurzporträt

In einer wunderschönen Waldlichtung oberhalb des «Chappeli» hat es sich die Waldspielgruppe so richtig gemütlich gemacht. Mit einfachen Mitteln, die vor allem der Wald selbst bietet, entstanden und entstehen Spielgeräte, offene Aufenthaltsräume, und natürlich fehlt auch eine Feuerstelle nicht. Hier treffen sich Kinder zwischen zweieinhalb und fünf Jahren am Montagvormittag (8.45 bis 11.15 Uhr) oder am Donnerstag von 9 bis 13 Uhr unter kundiger Leitung, um sich

«Die Kinder dürfen auch einmal mit schmutzigen Kleidern nach Hause kommen und erleben den Wald in all seinen Facetten», führte Christian Hetzel weiter aus. Er nahm auch die Gelegenheit wahr, vor Eltern und Kindern einen Blick in die Organisation der 175 Jahre alten Union zu gewähren. Sie sei in den Anfängen eine geheime Gesellschaft gewesen. «Heute ist das natürlich längst nicht mehr so.» Die Mitglieder würden sich in regelmässigen Abständen zu Treffen einfin-

den. «Sei es zu einem Vortrag, einer Besichtigung oder einfach zur Kontaktpflege. Die Union ist Netzwerkorganisation, aber auch eine Gesellschaft, die Institutionen mit gleichen Grundsätzen unterstützt. «Vereine oder Verbände, die für das gesellschaftliche Miteinander tätig sind und welche wenige oder keine öffentlichen Gelder erhalten.» Dazu gehört auch die Waldspielgruppe Mooswichteli. Der Verein finanziert sich durch das Entgelt, das die Eltern für die Betreuung der Kinder an den beiden Vormittagen entrichten. «Den Zustupf der Union können wir sehr gut gebrauchen», versicherte Leiterin Cordula Frey Kummer.

Besuchen Sie unsere Stadtbibliothek in Grenchen (hinter der röm.-kath. Kirche). Das Kopfkino für Sie. Wir freuen uns! Stadtbibliothek Lindenstrasse 17 2540 Grenchen Tel. 032 652 87 16 stadtbibliothek@grenchen.ch www.winmedio.net/grenchen (Online-Katalog)

Buch für Erwachsene

Buch für Jugendliche

Carol Rifka Brunt: Sag den Wölfen, ich bin zu Hause New York, 1987: Für die 14-jährige June ist ihr Onkel Finn der wichtigste Mensch, die einzige Person, die sie versteht und mit der sie sich innig verbunden fühlt. In der Schule ist sie eine Aussenseiterin, ihre ältere Schwester Greta triezt June bei jeder Gelegenheit. Als Finn stirbt, sucht dessen Freund Toby Kontakt zu June, obwohl die Familie seine Existenz bisher verschwiegen hat: Angeblich soll er Finn mit Aids infiziert haben. Doch trotz der Vorurteile ihrer Familie lässt sich June heimlich auf eine Freundschaft mit Toby ein und findet in ihm jemanden, mit dem sie ihre Trauer um Finn teilen kann. Die Autorin (Jahrgang 1970) erzählt mit grosser Intensität von Verlust und Trauer, Rivalität und Verbundenheit zwischen Geschwistern und nicht zuletzt von der Unmöglichkeit, die unzähligen Facetten der Liebe begreifen zu wollen.

Eliot Schrefer: Caldera – Die Wächter des Dschungels (Bd. 1) Das Panthermädchen Mali lebt mit ihrer Familie tief im Dschungel von Caldera. Doch während ihre Familie wie alle Nachtwandler tagsüber tief und fest schläft, ist das bei Mali ganz anders. Sie wurde während der letzten Sonnenfinsternis geboren und ist eine Schattenwandlerin. Von ihren magischen Fähigkeiten erfährt Mali erst, als sie die Schlange Auriel aufsucht, um ihr von der Gefahr durch die Ameisenkönigin zu berichten. Mali macht sich zusammen mit anderen Schattenwandlern auf den Weg, um Caldera zu beschützen. Dabei muss sie sich nicht nur im Dschungel behaupten, sondern auch gegen die List eines angeblichen Freundes … Allein die Zusammenstellung der Gefährten aus Panther, Frosch, Fledermaus und Schlange bietet grosses Potenzial für vergnügliche, aber auch für spannende Momente. Ab 9 Jahren.

Boris Murri (Mitte) übernimmt die Leitung der UBS Grenchen und Lengnau von Roland Annaheim (links). Urs Neuhaus (ganz rechts) zieht von Grenchen nach Solothurn und arbeitet künftig in der UBS-Geschäftsstelle in der Kantonshauptstadt.

REGIONALE FIRMEN STELLEN SICH VOR

«Die MIA 2018 war ein Erfolg: klein aber fein», sagt GLP-Präsidentin Nicole Hirt. Mit der Lösung Tennishalle sei sie glücklich. Der Bevölkerung sei es egal, wo die MIA stattfindet. «Wichtig ist, dass es eine weitere Austragung gibt.» Mit dem Entscheid kann auch die SVP leben. «Wir unterstützen diesen Standort im 2019», lautet die Meinung von Präsident Marc Willemin. «Zum Zeitpunkt der Entscheid-Findung hat sich unserer Ansicht nach keine andere Lösung abgezeichnet.» Ähnlich tönt es bei der CVP Grenchen. «Der neue Standort macht eine MIA 2019 möglich», sagt Parteipräsident Marco Crivelli. «Durch die Lockerung der Bedingungen des Austragungsortes wird es nun sogar ermöglicht, die Grenchner Ausstellung langfristig zu sichern.» Zudem ergebe sich für die Veranstalter eine Planungssicherheit, und das Tissot Velodrome könne ebenfalls planen.

Entscheid ist nachvollziehbar

Daniel Graf von der FDP spricht von grundsätzlich mehreren Lösungen, die es für die Standortfrage gegeben hätte. «Der aktuelle Entscheid ist für mich aber nachvollziehbar», so der Parteipräsident. «Persönlich denke ich, dass die Diskussionen und der Schlagabtausch zwischen den Beteiligten in letzter Zeit dazu führte, einen neuen Standort zu bestimmen.» Marco Crivelli findet es im Endeffekt schade, dass es im Vorfeld der Lösungsfindung eine derartige Auseinandersetzung gebraucht, und damit die Stadt Grenchen in ein schlechtes Licht gerückt habe. «Das sei nicht zum ersten Mal, dass man unnötig Negativschlagzeilen über die Stadtgrenzen hinaus schreibe. Ich würde mir wünschen, dass dies in Zukunft vermieden werden kann.» SP-Präsidentin Angela Kummer fasst zusammen: «Es ist gut, dass die MIA 2019 stattfinden kann, und ich bin froh, dass sich die Stadt und der Organisator einig wurden.» Der Bevölkerung sei die MIA wichtig, der Ort sei zweitrangig. Nicole Hirt wünscht sich übrigens, dass man die Landwirtschaft «zurück ins Boot» hole.

Auf Annaheim folgt Murri Die UBS Grenchen und Lengnau erhalten einen neuen Leiter der beiden Geschäftsstellen. Boris Murri hat per 1. Oktober 2018 diese Funktion von Roland Annaheim übernommen. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND FOTO)

Roland Annaheim, der 1996 die Führung der UBS Lengnau und 2009 zusätzlich die Verantwortung für die UBS Grenchen übernahm, wird weiterhin als Teamleiter für die beiden Geschäftsstellen tätig sein. Gemeinsam mit Urs Neuhaus, welcher seit 2010 das Anlage- und Hypothekarteam leitet, prägten die beiden die erfolgreiche Entwicklung der beiden

Geschäftsstellen. Urs Neuhaus wird übrigens neu für die Geschäftsstelle UBS Solothurn tätig sein.

Der neue Mann: Boris Murri

Boris Murri übernahm am 1. Oktober 2018 die Leitung der UBS-Geschäftsstellen in Grenchen und Lengnau. Aufgewachsen in Biberist und wohnhaft in Solothurn ist Boris Murri eng mit der Region verbunden und bestens mit den lokalen Eigenheiten vertraut. Er ist seit über zehn Jahren für UBS tätig und hat sich in verschiedenen Funktionen ein ausgewiesenes Fachwissen in Anlage- und Finanzierungsfragen sowie Führungskompetenzen angeeignet. Als Bankwirtschafter HF bringt er das nötige Rüstzeug für diese verantwortungsvolle Aufgabe mit.

von oben links im Uhrzeigersinn: Angela Kummer, Marco Crivelli, Nicole Hirt, Marc Willemin Daniel Graf.


6

FC Grenchen aktuell

Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Nr. 40


8

Menschen

Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Nr. 40

Läufelfinger feiern «ihren» neuen Chappeli-Tüfel LARS GROSSENBACHER (TEXT UND FOTOS)

P

eter Traub ist der 21. «Chappeli-Tüfel», und er freute sich an der feierlichen Übergabe im Airport Grenchen über die Gäste aus seiner alten Heimat Läufelfingen. Auch wenn Peter Traub (siehe Porträt im Grenchner Stadt-Anzeiger vom 27. September) einen Grossteil seines bisherigen Lebens in Grenchen verbracht hat, so ist sein Herz auch ein bisschen in seiner alten Baselländer Heimat Läufelfingen. Neben den Gästen von «ännet dem Berg» waren auch frühere Chappeli-Tüfel-Träger anwesend, die Peter Traub gerne in ihre Reihen aufnahmen. Die jährliche Vergabe dieser Auszeichnung für Grenchner, die sich durch Originalität und besondere Verdienste auszeichnen, ist nur möglich dank dem Sponsoring der Baloise Bank SoBa.

Ein Freudentag für Peter Traub (Zweiter von links mit seiner Frau Linda rechts), vereint auf dem Bild mit René Finger, Hubert Bläsi (beide OK) sowie Martin Tschumi, von Sponsorin Baloise Bank SoBa.

NEWS GRENCHEN

Kulturpreisverleihung Charlotte Kerr Dürrenmatt, Witwe des Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt, besuchte 2008 eine Ausstellung des Grenchner Künstlers Marc Reist, war begeistert und wollte von ihm unbedingt eine grosse «Textura» vor dem Dürrenmatt Centre. Man einigte sich darauf, dass die Skulptur als Leihgabe für eine gewisse Zeit vor dem von Mario Botta gebauten Gebäude platziert werden sollte. Dieser Marc Reist – er lebt und arbeitet heute in Schnottwil – erhält von der Stadt Grenchen den Kulturpreis 2019 für sein langjähriges und konsequentes Schaffen. Der Anerkennungspreis 2019 wird dem «Künstler Archiv Grenchen» verliehen. Der Nachwuchsförderungspreis 2019 geht an das «Kindertheater Blitz». Zum Notieren: Die Preisverleihung findet am 17. Januar 2019 statt. Dazu ist die Bevölkerung herzlich von der Stadt Grenchen eingeladen. red.

Marc Reist. (Bild: Archiv)

GRENCHEN/LENGNAU

Bauarbeiten der SWG

Der Preisträger mit «seinen» alten Weggefährten aus Läufelfingen (von links): Rolf Nardo, Peter Strub, Jolanda und Franz Bütikofer sowie ...

... mit weiteren langjährigen Freunden aus der alten Heimat (links): Walter Gysin, Xavier und Elisabeth Setz sowie Hans Schmutz.

Auch Urs «Orsani» Saner (ganz rechts) erhielt die Auszeichnung – zusammen auf dem Bild mit seiner Frau Martina (Zweite von rechts), Noldi Widmer und Liumei Mao.

Rainer W. Walter (Zweiter von links) erhielt den Chappeli-Tüfel 1990 und präsentiert sich mit seiner Frau Gerda (rechts von ihm) und Philipp Glocker (links) mit seiner Partnerin Beatrice Ris.

Vier Fragen an Per Just, Geschäftsführer SWG

«Da stellt sich die Gretchenfrage!» Ab sofort stehen der Bevölkerung auf dem EPA-Parkplatz im Grenchner Stadtzentrum zwei Parkplätze mit Elektroladestation zur Verfügung. Um einem steigenden Bedürfnis gerecht zu werden, hat die SWG unter der Leitung von Geschäftsführer Per Just die Anlage in Zusammenarbeit mit der Stadt in Betrieb genommen. Herr Just, benötigt die Stadt Grenchen tatsächlich eine öffentliche Elektroladestation für Fahrzeuge? Per Just: Ein Bedürfnis ist auf alle Fälle vorhanden. Wir sind in einer Testphase. Es wird sich herausstellen, wie sich das Nutzerverhältnis entwickelt. 90 Prozent laden ihre Fahrzeuge sicher weiterhin zu Hause. Für weite Strecken ist jedoch eine lokale Ladestation von Nöten, muss doch ein Fahrzeug je nach Marke ab 150 Kilometern Fahrstrecke erneut aufgetankt werden. Bisher kannte man solche öffentlichen Anlagen hauptsächlich nur an Autobahnstrecken. Diese Ladestation lädt passende Fahrzeuge mit regionalem Strom mit bis zu 22kW bei einem Preis von 55 Rappen pro kwh. Das ist doch ein recht hoher Stromverbrauch? Da stellt sich tatsächlich die Gretchenfrage: Wollen wir der Umwelt zuliebe den Benzin- und Dieselverbrauch reduzieren? Oder wollen wir lieber Strom sparen? Den CO2-Ausstoss möchten wir ebenfalls verringern. Es lohnt sich aber herauszufinden, ob und wie weit diese Rechnung aufgeht. Als Energiestadt Grenchen sollte man ökologisch hergestellte Energie anbieten. Ist dies überhaupt möglich? Wie gesagt: Wir befinden uns in einem Spannungsfeld. Man wird es nie allen recht machen können. Eine Energie-

Ab dem 15. Oktober saniert die SWG die Wasser- sowie die Erdgas-Biogas-Hauptleitungen und -Zuleitungen im Abschnitt Tunnelstrasse 1 bis 7a. Dauer der Arbeiten: bis Ende November 2018. Der Verkehr muss eingeschränkt werden. In Richtung Kastelsstrasse wird Einbahnverkehr geführt. Vom 8. Oktober saniert die SWG ausserdem die 16kV-Stromleitungen im Galenweg in zwei Abschnitten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte November. Der Galenweg und die Trottoirs bleiben trotz Verkehrsbehinderungen stets befahrbar. Gleichzeitig (8. Oktober) erweitert die SWG die ErdgasBiogashauptleitung im Abschnitt Emil-SchibliStrasse bis Gottfried-Keller-Weg. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November. Es entstehen zeitweilig Verkehrsbehinderungen. Die beiden Strassen können aber stets befahren werden. mgt.

GRENCHEN

Ehrung für Ballonoffizier Walter Flury

Gegen Ende des Ersten Weltkrieges, am 7. Oktober 1918, wurde der Ballonoffizier Walter Flury von einem deutschen Jagdpiloten in Miécourt in der Ajoie abgeschossen. Der Leutnant der Ballonpionierkompanie 2 stammte aus Grenchen. Zum Gedenken an das tragische Ereignis findet am 100. Todestag, am 7. Oktober 2018, in Miécourt eine Feier statt. Eine Grenchner Delegation reist zur Kranzniederlegung.

Die neue öffentliche Elektroladestation auf dem EPA-Parkplatz in Grenchen. (Bild: zvg)

«Wollen wir der Umwelt zuliebe den Benzin- und Dieselverbrauch reduzieren? Oder wollen wir lieber Strom sparen?»: Per Just. (Bild: Archiv)

stadt ist eine Gemeinde oder Stadt, die sich kontinuierlich für eine effiziente Nutzung von Energie, den Klimaschutz und erneuerbare Energien sowie umweltverträgliche Mobilität einsetzt. Unsere dahingehenden Projekte, zum Beispiel mit den Windanlagen auf dem Grenchenberg, sind seit nunmehr elf Jahren in der Planung, wurden jedoch durch Einsprachen immer wieder blockiert. Es dauert alles seine Zeit. Wie sieht die Energie-Zukunft generell für die Stadt Grenchen aus? Bis ungefähr im Jahr 2020 sollten auf dem Grenchenberg sechs Turbinen ihren Betrieb aufgenommen haben. Sie verfügen je über eine Zweieinhalb-Megawatt-Leistung. Zudem existiert das Konzept zur Energiestrategie 2035. Bis dahin geht man gesamtschweizerisch von 1400 Gigawattstunden aus. Auch Investitionen in die Energieeffizienz, Speicher-Technologien und Sonnenenergie sind weiterhin ein Daniel Martiny Weg in die Zukunft.

Aufruf: Leider ist es der Stadt Grenchen aus Datenschutzgründen nicht gelungen, Verwandte der Familie Flury auszumachen. Die Eltern des Verstorbenen hiessen Rosina und Oskar Flury-von Arx aus Grenchen mit den Söhnen Dr. Max Flury (damals in Zürich), Paul Flury (damals Medizinstudent in Basel) und Hans Flury (damals Lehrling in Grenchen). Verwandte können sich bei der Stadt Grenchen melden (standortfoerderung@grenchen.ch, 032 655 66 18, Mike Brotschi). mgt.

GRENCHEN

Meditative Andacht Am Freitag, 19. Oktober (18 Uhr), findet wiederum eine meditative Andacht in der Kapelle Allerheiligen statt. Diese Andacht ist immer am dritten Freitagabend im Monat. Eingeladen sind alle Gläubigen, unabhängig ihrer Herkunft oder Konfession. Alle seien eingeladen zum Gesang und Gebet, schreiben Kantorin Franziska Fritz und Organist und Kantor Albert Knechtle. mgt.


Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach Tel. 032 645 05 05 E-Mail: info@haringundpartner.ch Internet: www.haringundpartner.ch

Haring + Partner Gartenbau AG

Seit über 50 Jahren Ihr Umzugspartner

• Umzüge von A bis Z • USM-Möbel (Demontage und Montage) • Einlagerungen (privat und Gewerbe) • Transporte (z. B. Maschinen, Klavier, Tresor usw.) • Entsorgung • Haus- und Wohnungsräumung • Verpackungsmaterial aller Art • 10% AHV-/IV-Rabatt

So

la

e lag n a r

n

2540 Grenchen | Tel. 032 652 18 23 | Fax 032 653 74 41 info@kaufmanntransporte.ch | www.kaufmanntransporte.ch

2540 Grenchen Wydenstrasse 4 Tel. 032 645 29 17 Fax 032 645 38 44 kaempferag@bluewin.ch www.kaempfer-bedachung.mykom.ch

• Bedachungen • Fassaden • Umdeckungen • Bauspenglerei • Reparaturen • Isolationen

• Schneestop • Dachfenster


10

Veranstaltungskalender

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printagenda in

Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Nr. 40

den Ausgaben az Grenchner Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Eintragungen bis 10 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 4. OKTOBER 19.30 Uhr: Peter Travaglinis Kunstbeiträge zur Eusebius-Kirche. Erwachsenenbildung. Am Tag der Kirchenweihe bringt Peter Killer, langjähriger Leiter des Kunstmuseums Olten und Verfasser eines Kunstbuches über Peter Travaglini, die Mitte der sechziger Jahre geschaffenen Kunstbeiträge für die Kirche näher. Eintritt frei, Kollekte. www.kathgrenchen.ch Eusebiuskirche, Kirchstrasse 23. 20.00 Uhr: Special Week. DJ Hendrik entführt in die 1980-er Jahre, DJ Eugen widmet sich dem Rock und Blues, während DJ Bonsai die Night Session bestreitet. Rössli Pub, Bielstrasse 7.

FREITAG, 5. OKTOBER 7.00–12.00 Uhr: Grosser Monatsmarkt Grenchen. Immer am 1. Freitag im Monat. Beim grossen Monatsmarkt wird das Angebot des Wochenmarkts mit Waren aller Art ergänzt. Marktplatz. 10.30–14.00 Uhr: Ferienpass im Lindenhaus. Gemeinsames Kochen. www.lindenhausgrenchen.ch Lindenhaus, Lindenstrasse 29. 17.30 Uhr: Herbstfest Alterszentrum Kastels 2018. Mit musikalischer Unterhaltung der Hasenmatt-Örgeler. Unkostenbeitrag. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 21.30 Uhr: Special Week. Live Musik mit der «Jersey Julie Band» (American Rockin’Roots, Funk and Blues. Rössli Pub, Bielstrasse 7.

SAMSTAG, 6. OKTOBER 13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

17.00 Uhr: Fussball Meisterschaftsspiel 2. Liga FC Grenchen 15 – FC Härkingen. Stadionrestaurant geöffnet. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Grenchen. Sport und Tanz für Jugendliche. Sport, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Eintritt frei. Angeboten werden Basketball, Fussball, Unihockey, Badminton, Trampolin und Volleyball. Auch Tanz und Hip Hop werden geübt. Nebst dem Sport gibt es auch Musik, einen Töggelikasten, einen Tischtennistisch und einen Kiosk. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

DIENSTAG, 9. OKTOBER 10.30–14.00 Uhr: Ferienpass im Lindenhaus. Gemeinsames Kochen. Lindenhaus, Lindenstrasse 29.

MITTWOCH, 10. OKTOBER 14.00–16.00 Uhr: Kindernachmittag «Unsere Stadt vor 100 Jahren». Anmeldung via Ferienpass Grenchen. Wie lebte, wohnte, arbeitete man in der Stadt Grenchen vor 100 Jahren. Die Kinder begeben sich auf eine Zeitreise und lernen verschiedene Persönlichkeiten kennen. Mit Zvieri. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 18.30 Uhr: Geführter Rundgang durch die beiden aktuellen Ausstellungen «Prominent? Andy Warhols «Goethe» und andere Berühmtheiten» und «Von Menschen und Dingen. 100 Jahre Schweizerische Graphische Gesellschaft (SGG)» mit Anna Leibbrandt, wissenschaftliche Mitarbeiterin Kunsthaus Grenchen. www.kunsthausgrenchen.ch Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

FREITAG, 12. OKTOBER 7.00–12.00 Uhr: Markt Grenchen. Markt mit Frischprodukten. Marktplatz.

SAMSTAG, 13. OKTOBER 11.00–23.00 Uhr: «Prolog Track Cycling Challenge». 5 Jahre Jubiläum Tissot Velodrome (siehe Haupttext). Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25. 10.00 Uhr: Stadtführung «100 Jahre Generalstreik». Treffpunkt: Bhf. Nord. 13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen. 16.00 Uhr: Fussball Meisterschaftsspiel 4. Liga FC Grenchen 15 – FC Bettlach. Stadionrestaurant geöffnet. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Grenchen. Sport und Tanz für Jugendliche. Eintritt frei. DH Zentrum (Nord/Süd).

DEMNÄCHST

LESUNG ARTHUR HÄCHLER AUS SEINEM BUCH «RÜDT» Donnerstag, 18. Oktober, 19 Uhr: «Nachruf auf einen Revoluzzer» über den Grenchner Streikführer Max Rüdt. Eine Begleitveranstaltung der Ausstellung «Die verdrängte Tragödie» – der Generalstreik in Grenchen. Unkostenbeitrag (Lesung, Eintritt und Apéro). Keine Anmeldung nötig. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Die verdrängte Tragödie – der Generalstreik in Grenchen». Mi/Sa/So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Prominent? Andy Warhols «Goethe» und andere Berühmtheiten». «Von Menschen und Dingen. 100 Jahre Schweizerische Graphische Gesellschaft (SGG)». Beide Ausstellungen dauern bis zum 28. Oktober. Fabio Luks – «Kunsthaus JETZT». Intervention_1. Die Ausstellung dauert vom 27. September bis 11. November. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Foto: zvg.

5-Jahre Tissot Velodrome Grenchen Der Start in die neue Rennsaison im Tissot Velodrome startet fulminant mit einem Jubiläumsfest. Am Samstag, 13. Oktober feiert das Tissot Velodrome ab 11 Uhr sein 5-jähriges Bestehen. Mit interessanten Ausstellern, unterhaltsamen Workshops, grossartigen Wettbewerben und musikalischer Unterhaltung

wird dies ein wunderbarer Anlass für die ganze Bevölkerung. Zudem finden ganztägig mitreissende und hochinteressante Bahnradrennen der Kategorie UCI C2 statt, unter anderem auch mit der Schweizermeisterschaft im Paracycling. Ganztätig freier Eintritt.

Gedenkfeier zum 100. Todestag von Lt Walter Flury in Miécourt Gegen Ende des Ersten Weltkrieges, am 7. Oktober 1918, wurde der Ballonoffizier Walter Flury von einem deutschen Jagdpiloten in Miécourt in der Ajoie abgeschossen. Der Leutnant der Ballonpionierkompanie 2 stammte aus Grenchen. Zum Gedenken an das tragische Ereignis findet am 100. Todestag, am 7. Oktober, in Miécourt eine Feier statt. Eine Grenchner Delegation reist zur Kranzniederlegung. Der willkürliche Abschuss des Fesselballons löste eine diplomatische Krise auf höchster Stufe zwischen dem Deutschen Reich und der Schweiz aus. Die Stadt Grenchen hat aus diesem Anlass mit den Gemeindebehörden von La Baroche (Miécourt hat sich mit anderen Gemeinden zusammengeschlossen) Kontakt aufgenommen und dafür gesorgt, dass eine Grenchner Delegation mit Bürgergemeindepräsident Franz Schilt, den Gemeinderäten Marc Willemin und Peter Brotschi, beim Gedenkstein einen Kranz niederlegen kann. Stadtpräsident François Scheidegger kann am Anlass leider nicht teilnehmen, da er gleich-

Entdecken Sie die Jurasonnenseite, jetzt anmelden! Sind Sie neu nach Grenchen gezogen? Oder wohnen Sie schon lange hier? Ob Zuzügerin, Einwohner, Pendlerin oder einfach neugierig – Sie sind herzlich eingeladen, auf persönliche Art und Weise die Sonnenseiten der Wohnstadt Grenchen zu entdecken. Nächste Tour: Kulturstadt Grenchen, 20. Oktober Tour mit der Schauspielerin Sandra Sieber mit Tipps zu Museen, Theater und Hintergrundinfos zu Events. Die Tour führt vom Kunsthaus über das Café des anges, Kino Rex, das Kultur-

zeitig mit einer grösseren Delegation nach Neckarsulm reist. Die Behörden von La Baroche haben dafür gesorgt, dass die Gedenkfeier in einem würdigen Rahmen stattfindet. Nach der Begrüssung durch Romain Schaer, Gemeindepräsident von La Baroche und der darauf folgenden Nationalhymne, werden Marc Meier (Historiker), Anne Froidevaux (Kantonsratspräsidentin Kanton Jura), Peter Brotschi sowie Divisionär Bernhard Müller (Kommandant der Schweizer Luftwaffe), den Anlass mit ihren Worten umrahmen. Leider ist es der Stadt Grenchen aus Datenschutzgründen nicht gelungen, Verwandte der Familie Flury auszumachen. Die Eltern des Verstorbenen hiessen Rosina und Oskar Flury-von Arx aus Grenchen mit den Söhnen Dr. Max Flury (damals in Zürich), Paul Flury (damals Medizinstudent in Basel) und Hans Flury (damals Lehrling in Grenchen). Verwandte können sich bei der Stadt Grenchen, Herrn Mike Brotschi (standortfoerderung@grenchen.ch, 032 655 66 18) melden.

Historische Museum zur Alten Turnhalle wo die neue Stadtbibliothek entsteht, via Schopfbühne, Kleintheater zum Parktheater, wo zum Abschluss die Architekturausstellung «Was für ein Theater!» besucht wird. Termin: Samstag, 20. Oktober, 10 Uhr Anmeldung unter www.jurasonnenseite.ch bis zwei Tage vor der Tour. Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Pers., die Entdeckungstouren sind kostenlos.

Profile for AZ-Anzeiger

20181004_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 38/2018

20181004_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 38/2018