Issuu on Google+


manuela rüther

Micro greens micro leaves Grüne Power aus dem Küchengarten Anbau, Sorten, Rezepte

unter mitarbeit von susann kreihe

at verlag


© 2017 AT Verlag, Aarau und München Lektorat: Nicola Härms, Rheinbach Fotos: Manuela Rüther, www.elaruether.de Rezepte: Susann Kreihe Foodstyling: Petra Wegler Styling: Bettina Bormann Grafische Gestaltung und Satz: AT Verlag Druck und Bindearbeiten: Firmengruppe APPL, aprinta druck, Wemding Printed in Germany ISBN 978-3-03800-948-1 www.at-verlag.ch


Inhalt

Vorwort und Einleitung 8

Micro Leaves ...?

10

Wie dieses Buch funktioniert

10

Warum es sich lohnt, Micro Leaves zu kultivieren

11

Definition Micro Greens

Micro Leaves selber ziehen – Praxis 14

Meine ersten Leaves – So geht es am einfachsten

15 15 15 17 17 17 18 18 22 22 23 23

Micro Leaves anbauen – Genau erklärt Saatgut Einweichen oder nicht? Pflanztöpfe Beschriftung Die richtige Erde Hydrokultur mit Granulat Aussaat Ideale Standorte: Fensterbank, Balkon, Freiland Pflege: Was brauchen die Pflanzen? Ernte und Lagerung Hygiene

23 23 23 23

Was kann schiefgehen? Gelbe Blätter Löchrige Blätter Vergeilte Blätter

25 25 25 25 25

Saatgut keimt nicht Dünne Keimlinge Schimmel und Fäulnis Schnelles Welken nach der Ernte Verbrennen

Wie gesund sind Micro Leaves? 26

Was passiert beim Keimen?

26

Weshalb sind Micro Leaves so gesund?

26 26 26 26 27 27 27 27 27 28 28

Was steckt hinter diesen Begriffen? Vitalstoffe oder Mikronährstoffe Spurenelemente und Mineralstoffe Sekundäre Pflanzenstoffe Ballaststoffe Chlorophyll Enzyme Vitamine Kohlenhydrate Proteine Fette

28

Micro Leaves – Superfood?

Micro Leaves – Sortenporträts 32

25 Sorten von Alfalfa bis Wirsing


Micro Leaves haltbar machen – Grundrezepte 56 56 56 56 57

Trocknen Würzsalz Würzöl oder Essig Pesto Buttermischung

Die Rezepte 58

Rohkost und Salate

76

Auf die Hand – Kalte Rollen, Wraps und Sandwiches

94

Drunter und drüber – Dips, Saucen und Dressings

108

Zum Sattwerden – Suppen, Pasta, Risotto und Polenta

122

Leaves im Glas – Gesunde Smoothies

134

Für Naschkatzen – Desserts und Süßes

148 149

Bezugsquellen Rezeptverzeichnis


Vorwort

Micro Leaves ...? Viele Leute schauen mich mit großen Augen an, wenn sie meinen grünen und vollständig essbaren Balkon sehen. »Micro Greens!«, sage ich dann. Fragende Blicke. »Micro ... was?« Tja, früher hat man Sprossen gezogen, heute lässt man Alfalfa, Rauke, Radieschen, Mizuna und Kresse einfach in der Erde wachsen und erntet nach drei bis vier Wochen knackig gesundes Mikrogemüse, so meine Erklärung. Healthfood vom Balkon. Ein Trend aus den USA. So richtig überzeugt scheinen die Gäste nicht. Also bekommen sie Erbsen-Leaves, einige Mizuna-Blättchen und etwas Grünkohl zum Probieren. – »Wow, was für ein Aroma!« Ein paar klitzekleine Stängelchen reichen, um für überraschte Gesichter zu sorgen. Die Erbsen-Leaves sind superknackig, schmecken frisch, grün und süßlich. Der japanische Blattsenf Mizuna schmeckt leicht senfartig und aromatisch-bitter. Und Grünkohl besticht durch Zartheit sowie würzig-kräuterige, leicht bittere Aromen. Weit entfernt vom dezent muffigen Geschmack ausgewachsenen Kohls. Während die Gäste naschen und staunen, erzähle ich, wie gesund die feinen Blätter sind ... Stichwort Superfood. Das kleine Grünzeug enthält bereits alles, was die Pflanze für ihre weitere Entwicklung benötigt: haufenweise Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Und was man aus den zarten Pflänzchen alles zubereiten kann: würzige Pestos und Dressings, gesunde Smoothies, frische Sommerrollen und knackige Salate. Spätestens jetzt muss ich erklären, wie einfach das mit den Greens funktioniert. Und kann an dieser Stelle nur noch sagen: Viel Spaß bei der Lektüre und beim anschließenden Gärtnern und Kochen!

8


Einleitung

Wie dieses Buch funktioniert Die Hauptzutaten dieses Buches – die Micro Greens – gibt es nicht zu kaufen. Man muss die Pflänzchen selber ziehen. Doch keine Angst – das ist ganz einfach, funktioniert zu jeder Jahreszeit, braucht nicht viel Zeit und macht Spaß. Dieses Buch dient Ihnen dabei als Hilfe: Es gibt praktische Tipps für den Anbau und bietet viele kulinarische Inspirationen. Wo bekommt man das richtige Saatgut? Welche Möglichkeiten für den Anbau gibt es? Was brauchen die Pflanzen? In 25 Porträts werden die lohnendsten Sorten genauer vorgestellt. Sie bekommen einen Überblick über deren gesunde Inhaltsstoffe, Geschmack und Verwendung. Die Blättchen ähneln geschmacklich dem ausgewachsenen Gemüse, die Aromen kommen bei den Kleinen jedoch milder und frischer zur Geltung. Ihre Blätter sind zudem viel zarter und knackiger. Natürlich muss niemand alle 25 Pflanzen, die hier vorgestellt werden, auf dem Balkon haben, um etwas aus dem Buch kochen zu können. Beginnen Sie mit dem Anbau von drei bis vier Sorten. Nach und nach bekommen Sie ein Gefühl für die Leaves, ihren Geschmack und ihre Verwendungsmöglichkeiten. Ideal für den Anfang sind Zuckerschoten, alle Kressesorten, Alfalfa, Brokkoli, Rübstiel, Radieschen, Rettich, Grünkohl oder Linsen. Sie alle keimen einfach und wachsen schnell. Außerdem hat man damit schon eine schöne Bandbreite an Aromen. Die meisten Rezepte funktionieren mit einer ganzen Reihe unterschiedlicher Leaves; Sie müssen sich also nicht sklavisch an die Vorschläge halten. Achten Sie einfach darauf, dass die Sorte geschmacklich mit dem Gericht harmoniert. So wird man den knoblauch-zwiebelartig schmeckenden Schnittknoblauch oder den intensiv-würzigen

10

Bockshornklee nicht gerade für einen Kokosmilchreis verwenden. Ansonsten ist erlaubt, was schmeckt. Und Experimentieren erwünscht.

Warum es sich lohnt, Micro Leaves zu kultivieren Wie bereits angedeutet, sind Micro Greens echte Powerpflänzchen, die voller Vitalstoffe und Geschmack stecken. Sie verschönern nicht nur unsere Teller und Salatschüsseln, sondern unterstützen uns auch bei einer gesunden und vielseitigen Ernährung. Dazu später mehr (siehe Seite 26). Geschmacklich lassen sie jedes Gemüse weit hinter sich. Ihre Aromen reichen von süßlich frisch über zart bitter bis intensiv würzig. So frisch und unverarbeitet wie die Leaves kommt kaum ein anderes Lebensmittel auf den Teller. Und über nahezu kein anderes haben wir eine so genaue Kontrolle: Neben dem Saatgut wählen wir die Erde und den Standort der Pflanzen selber aus. Außerdem pflegen wir sie von Anfang an selbst. Bei gekauftem Gemüse dagegen weiß man meist nicht, wie es gezogen wurde, wie lange es unterwegs war und was es auf seinem Weg bis in den Einkaufskorb »erlebt« hat. Was mich besonders begeistert, ist die enorme Auswahl an Saatgut echter Gemüseraritäten. Bei meinen ersten Besuchen bei einem Bio-SaatgutAnbieter bin ich in einen regelrechten Kaufrausch verfallen. Es gab einfach alles, wonach ich auf dem Markt oft vergeblich suche: von toskanischem Schwarzkohl über ausgefallene Grünkohlsorten bis zu verschiedensten Kressen, Amarant, Senfkohl und Sauerampfer. Zwar bekommt man dort kein ausgewachsenes Gemüse, sondern »nur« seine


Samen, doch die Pflänzchen lassen sich zu jeder Jahreszeit nach Lust und Laune heranziehen. Und so ist es möglich, zarte Grünkohl-Smoothies im Sommer zu mixen oder Rübstiel-Greens im Winter zu ernten. Grüne Power für jede Jahreszeit! Besonders schön ist, dass das kleine grüne Powergemüse problemlos und ohne große Vorkenntnisse auch jedem Anfänger gelingt. Man benötigt nur wenig Platz, und die Pflänzchen müssen nicht umgetopft oder gedüngt werden. Da sie maximal sechs Wochen alt werden, sind auch Schädlinge wie Raupen oder Fliegen nur sehr selten ein Problem. Das Einzige, was die Kleinen brauchen, ist eine regelmäßige und wohldosierte Wasserzufuhr und genügend Licht. Für einen solch minimalen Einsatz bekommt man das volle Geschmackserlebnis und meistens eine üppige Ernte, die man gleich roh genießen kann. Und das mit bestem Gewissen – denn aromatischer und vitaminreicher als im Stadium der ersten Blättchen präsentiert sich das Gemüse nie wieder.

spätestens aber dann, wenn sie das erste zarte Grün ausbilden. Leaves hingegen wachsen länger und bilden neben den nierenförmigen Keimblättern mindestens zwei erste »echte« Blätter, auch Laubblätter genannt. An diesen sind die typischen Merkmale der jeweiligen Pflanze schon deutlich zu erkennen. Grundvoraussetzung für Micro Greens sind hochwertige Anzuchterde, eine gute Sauerstoffversorgung der Wurzeln sowie ausreichend Licht und Wasser. Erntereif sind die Greens nach mindestens drei bis vier Wochen. Benötigt man nicht alle Blätter sofort, kann man die Greens noch zwei bis drei Wochen weiterwachsen lassen und in dieser Zeit immer wieder frisches Grün ernten. Die Blätter werden zwar langsam größer und zahlreicher, aber das schadet dem Geschmack zunächst nicht. Manche Pflanzen wie Rauke oder Mizuna wachsen nach dem Schnitt sogar nach, sodass man immer wieder ernten kann.

Definition Micro Greens »Micro Greens« oder »Micro Leaves« nennt man junge Pflänzchen, die weiter entwickelt sind als Sprossen, aber noch kleiner sind als die sogenannten »Baby Leaves«. Manchmal werden sie auch Microgrün oder Grünkraut genannt. Und bisweilen werden Micro Greens fälschlich mit Sprossen gleichgesetzt, doch von diesen unterscheiden sie sich ganz eindeutig: Während Sprossen auf Vlies oder in Gläsern nur einige wenige Tage keimen, wachsen Micro Greens wie richtige Pflänzchen auf Erde oder Substrat. Sprossen werden dann gegessen, wenn der Samen gerade erst keimt,

11


Geröstete Rote Bete mit Sauerampfer-Mayo und Linsen-Leaves

5–6 Rote-Bete-Knollen (Randen) 2 Knoblauchzehen 2 EL Olivenöl 2 EL Balsamicoessig 1 TL grobes Meersalz Für die Sauerampfer-Mayonnaise 1 Eigelb 1 TL Senf 1 ⁄2 Zitrone, Saft 100 ml Pflanzenöl 100 g Naturjoghurt Meersalz, Pfeffer aus der Mühle 2 EL Sauerampfer-Leaves 2–3 EL Linsen-Leaves 1 EL Rote-Bete-Leaves, nach Belieben

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Roten Beten gründlich waschen und abbürsten. Die Knollen mit der Schale in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Knoblauch ungeschält halbieren und leicht quetschen. Das Olivenöl mit dem Balsamico, dem groben Meersalz und dem Knoblauch mischen. Die Rote-BeteScheiben zugeben und darin wenden. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. In der Mitte des vorgeheizten Backofens 30–40 Minuten backen. Die Scheiben zwischendurch wenden. Für die Mayonnaise das Eigelb mit dem Senf und einem Spritzer Zitronensaft verrühren. Die Hälfte des Öls tröpfchenweise unterschlagen, das restliche Öl in einem dünnen Strahl einlaufen lassen und alles zu einer cremig-festen Mayonnaise aufschlagen. Den Joghurt unterrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Die Sauerampfer-Leaves fein schneiden und unter die Mayonnaise rühren. Die Rote-Bete-Scheiben mit den Linsen- und Bete-Leaves bestreuen und mit der Sauerampfer-Mayo servieren.

Sauerampfer-Leaves verleihen der Mayonnaise frische und säuerliche Aromen. Die grasig-bitteren Linsen-Leaves ergänzen die erdig-süße Rote Bete. 63


Frühstücksquark mit Haferflocken, Beeren und Amarant-Leaves

500 g Magerquark 150 ml Mineralwasser 4 gehäufte EL zarte Haferflocken 400 g gemischte Beeren (nach Lust und Laune) 2 EL gepuffter Amarant 2–3 EL Apfeldicksaft (oder Ahornsirup oder Honig) 2 EL Amarant-Leaves

Den Magerquark mit dem Mineralwasser und den Haferflocken verrühren. Die Hälfte der Beeren unter die Quarkcreme heben. Den Frühstücksquark in Schalen oder Gläser füllen. Mit den übrigen Beeren und dem gepufften Amarant bestreuen. Zuletzt den Apfeldicksaft darüberträufeln und die Amarant-Leaves darauf verteilen. Tipp Wer es süßer mag, einfach den angerührten Quark mit etwas extra Apfeldicksaft abschmecken.

Welche Menge Leaves einem im Gericht schmeckt, sollte man einfach ausprobieren. Mir kann es kaum grün genug sein. 139


Rezeptverzeichnis

Alfalfa-Leaves 32 Zucchininudeln mit Ricottacreme und Alfalfa-Leaves 68 Amarant-Leaves 32 Frühstücksquark mit Haferflocken, Beeren und Amarant-Leaves 139 Chia-Kiwi-Smoothie mit Leaves 128 Kokosmilchreis mit Leaves-Mischung und Mango 143 Apfel-Leaves-Dressing 102 Avocado-Orangen-Creme mit Sauerampferund Lein-Leaves 140 Basilikum-Leaves 34 Chia-Kiwi-Smoothie mit Leaves 128 Erdbeer-Rauke-Leaves-Smoothie 130 Hähnchenbrust, gegrillt, mit ApfelLeaves-Dressing 102 Hirsesalat mit Granatapfel und Mangold-Leaves 64 Sandwich, gegrillt, mit Avocado, Mozzarella und Leaves 90 Sandwich mit Leaves-Mischung, gegrilltem Halloumi und Süßkartoffel 89 Zucchininudeln mit Ricottacreme und Alfalfa-Leaves 68 Bockshornklee-Leaves 35 Falafel mit Hummus, Bockshornklee- und Rote-Bete-Leaves 92 Rote-Linsen-Suppe mit BockshornkleeLeaves und Speck 115 Spargel, gedämpft, mit Zitrus-Bockshornklee-Sauce 67 Brokkoli-Leaves 35 Hähnchenbrust, gegrillt, mit Apfel-Leaves-Dressing 102 Buttermischung (Grundrezept) 57

Chili-Dip-Sauce 81 Couscoussalat mit Kapuzinerkresse-, Rucola- und Rote-Bete-Leaves 60 Dinkel-Blaubeer-Pancakes mit Kresse-Leaves 144 Erbsen-, Zuckererbsen-Leaves 37 Karotten-Orangen-Salat mit Kohlrabiund Erbsen-Leaves 72 Lachsforelle mit Schnittknoblauchbutter und Zuckerschotensalat 106 Minestrone, grüne, mit Erbsen-Leaves 111 Obstsalat mit Nüssen und ZuckerschotenLeaves 136 Wrap mit Roter Bete, Pilzen, Schnittknoblauch- und Zuckerschoten-Leaves 86 Kokosmilchreis mit Leaves-Mischung und Mango 143 Falafel mit Hummus, Bockshornkleeund Rote-Bete-Leaves 92 Fenchel-Leaves 37 Graupenrisotto mit Salsiccia und Fenchel-Leaves 120 Tomaten-Fenchel-Suppe mit Fenchel-Leaves 112 Ziegenkäsebällchen in Leaves 98 Frischkäse mit Winterkresse 97 Frühstücksquark mit Haferflocken, Beeren und Amarant-Leaves 139 Graupenrisotto mit Salsiccia und Fenchel-Leaves 120 Grünkohl-, Federkohl-Leaves 38 Grünkohl-Polenta mit Grünkohl-Leaves und Nüssen 119

149


Grünkohl-Smoothie mit Ananas und Matcha 130 Grünkohl-Polenta mit Grünkohl-Leaves und Nüssen 119 Hähnchenbrust, gegrillt, mit Apfel-Leaves-Dressing 102 Hirsesalat mit Granatapfel und Mangold-Leaves 64 Hummus 92 Ingwer-Dip-Sauce 82 Japanische Nudelsuppe mit Mizuna-Leaves 116 Kapuzinerkresse-Leaves 39 Couscoussalat mit Kapuzinerkresse-, Rucola- und Rote-Bete-Leaves 60 Karotten-Orangen-Salat mit Kohlrabiund Erbsen-Leaves 72 Kohlrabi-Leaves 39 Karotten-Orangen-Salat mit Kohlrabiund Erbsen-Leaves 72 Ziegenkäsebällchen in Leaves 98 Kokosmilchreis mit Leaves-Mischung und Mango 143 Kresse-, Winterkresse-Leaves 41 Dinkel-Blaubeer-Pancakes mit Kresse-Leaves 144 Frischkäse mit Winterkresse 97 Kresse-Smoothie mit Avocado und Apfel 124 Sandwich mit Leaves-Mischung, gegrilltem Halloumi und Süßkartoffel 89 Sandwiches, gegrillt, mit Avocado, Mozzarella und Leaves 90 Ziegenkäsebällchen in Leaves 98 Lachsforelle mit Schnittknoblauchbutter und Zuckerschotensalat 106

150

Leindotter-Leaves 41 Avocado-Orangen-Creme mit Sauerampferund Lein-Leaves 140 Kokosmilchreis mit Leaves-Mischung und Mango 143 Linsen-Leaves 42 Rote Bete, geröstet, mit Sauerampfer-Mayo und Linsen-Leaves 63 Spargelsalat, roher, mit Linsen-Leaves und Rhabarberdressing 74 Sandwiches, gegrillt, mit Avocado, Mozzarella und Leaves 90 Mangold-Leaves 42 Hirsesalat mit Granatapfel und Mangold-Leaves 64 Mayonnaise, Sauerampfer- 63 Micro Leaves, getrocknet (Grundrezept) 56 Minestrone, grüne, mit Erbsen-Leaves 111 Obstsalat mit Nüssen und Zuckerschoten-Leaves 136 Pesto (Grundrezept) 56 Pancakes, Dinkel-Blaubeer-, mit Kresse-Leaves 144 Polenta, Grünkohl-, mit Grünkohl-Leaves und Nüssen 119 Quark mit Haferflocken, Beeren und Amarant-Leaves 139 Quinoa-Gemüse-Salat mit Rauke-Leaves 71 Radieschen-Leaves 43 Hähnchenbrust, gegrillt, mit Apfel-Leaves-Dressing 102 Radieschen-Leaves-Pesto 101 Rote-Bete-Smoothie mit Bete- und


Radieschen-Leaves 128 Süßkartoffeln, gebacken, mit Radieschen-Leaves-Pesto 101 Rettich-Leaves 45 Wrap mit Ajvar, Thunfisch, Rübstielund Rettich-Leaves 84 Ricotta mit Schnittknoblauch 97 Ricottacreme 68 Rote Bete, geröstet, mit Sauerampfer-Mayo und Linsen-Leaves 63 Rote-Bete-Creme 86 Rote-Bete-, Randen-Leaves 45 Couscoussalat mit Kapuzinerkresse-, Rucola- und Rote-Bete-Leaves 60 Falafel mit Hummus, Bockshornkleeund Rote-Bete-Leaves 92 Rote-Bete-Smoothie mit Bete- und Radieschen-Leaves 128 Sandwich mit Leaves-Mischung, gegrilltem Halloumi und Süßkartoffel 89 Ziegenkäsebällchen in Leaves 98 Rote-Linsen-Suppe mit Bockshornklee-Leaves und Speck 115 Rotkohl-Leaves 46 Sommerrolle mit Mango, Garnelen und Rotkohl-Leaves 81 Hähnchenbrust, gegrillt, mit Apfel-Leaves-Dressing 102 Rübstiel-Leaves 46 Sommerrolle mit Gurke, Rübstiel- und Mizuna-Leaves 81 Wrap mit Ajvar, Thunfisch, Rübstiel- und Rettich-Leaves 84 Hähnchenbrust, gegrillt, mit Apfel-Leaves-Dressing 102 Sandwich mit Leaves-Mischung, gegrilltem Halloumi und Süßkartoffel 89

Rucola-, Rauke-Leaves 48 Couscoussalat mit Kapuzinerkresse-, Rucola- und Rote-Bete-Leaves 60 Quinoa-Gemüse-Salat mit Rauke-Leaves 71 Erdbeer-Rauke-Leaves-Smoothie 130 Sandwiches, gegrillt, mit Avocado, Mozzarella und Leaves 90 Sandwich mit Leaves-Mischung, gegrilltem Halloumi und Süßkartoffel 89 Sandwiches, gegrillt, mit Avocado, Mozzarella und Leaves 90 Sauerampfer-Leaves 49 Avocado-Orangen-Creme mit Sauerampferund Lein-Leaves 140 Rote Bete, geröstet, mit Sauerampfer-Mayo und Linsen-Leaves 63 Sauerampferbutter mit Walnüssen 97 Sauerampfer-Mayonnaise 63 Heidelbeer-Sauerampfer-Smoothie 124 Hähnchenbrust, gegrillt, mit Apfel-Leaves-Dressing 102 Kokosmilchreis mit Leaves-Mischung und Mango 143 Schnittlauch- und Schnittknoblauch-Leaves 49 Lachsforelle mit Schnittknoblauchbutter und Zuckerschotensalat 106 Ricotta mit Schnittknoblauch 97 Schnittknoblauch-Butter 106 Schnittknoblauchöl 105 Tomaten (Ochsenherz-), gebacken, mit Schnittknoblauchöl 105 Wrap mit Roter Bete, Pilzen, Schnittknoblauchund Zuckerschoten-Leaves 86 Senfkohl-, Blattsenf-, Mizuna-Leaves 50 Japanische Nudelsuppe mit Mizuna-Leaves 116

151


Sommerrolle mit Gurke, Rübstiel- und Mizuna-Leaves 82 Sommerrolle mit Kopfsalat und Mizuna-Leaves 78 Smoothies 122 Chia-Kiwi-Smoothie mit Leaves 128 Erdbeer-Rauke-Leaves-Smoothie 130 Grünkohl-Smoothie mit Ananas und Matcha 130 Heidelbeer-Sauerampfer-Smoothie 124 Kresse-Smoothie mit Avocado und Apfel 124 Rote-Bete-Smoothie mit Bete- und Radieschen-Leaves 128 Weizengras-Mango-Smoothie 130 Sommerrolle mit Gurke, Rübstiel- und Mizuna-Leaves 82 Sommerrolle mit Kopfsalat und Mizuna-Leaves 78 Sommerrolle mit Mango, Garnelen und Rotkohl-Leaves 81 Spargel, gedämpft, mit ZitrusBockshornklee-Sauce 67 Spargelsalat, roher, mit Linsen-Leaves und Rhabarberdressing 74 Süßkartoffeln, gebacken, mit RadieschenLeaves-Pesto 101 Tomaten-Fenchel-Suppe mit Fenchel-Leaves 112 Tomaten (Ochsenherz-), gebacken, mit Schnittknoblauchöl 105 Weizen-Leaves 52 Weizengras-Mango-Smoothie 130 Wirsing-Leaves 52 Sandwich mit Leaves-Mischung, gegrilltem Halloumi und Süßkartoffel 89 Wrap mit Ajvar, Thunfisch, Rübstiel- und Rettich-Leaves 84

152

Wrap mit Roter Bete, Pilzen, Schnittknoblauch- und Zuckerschoten-Leaves 86 Wrap-Teig 86 Würzöl und -essig (Grundrezept) 56 Würzsalz (Grundrezept) 56 Yuzu-Sauce 78 Ziegenkäsebällchen in Leaves 98 Zitrus-Bockshornklee-Sauce 67 Zucchininudeln mit Ricottacreme und Alfalfa-Leaves 68


9783038009481