Issuu on Google+

ARTBREIT

Das Kunstfest

Marktbreit

16. Mai 2010 ab 11 Uhr 15. Mai

ab 16 Uhr offene Galerien um 20 Uhr Erรถffnungskonzert

Bilder Skulpturen Design Musik Kinderspiele Lukullisches l

Veranstalter: Altstadtfreunde im MHV Tel.: 09332/3235 - www.artbreit.de Skulpturen: Dao Droste - Plakatgestaltung: Claus Peter Berneth


Sponsoren ARTBREIT wäre nicht möglich ... ... gäbe es da nicht eine ganze Reihe von Gönnern und Sponsoren, die Das Kunstfest großzügig finanziell unterstützen. Der Veranstalter ist stolz darauf, dass auf diese

Artbreit 2010 Lustwandeln und genieSSen in Marktbreits schönsten Winkeln Weise die Qualität des Kunstfestes anerkannt wird. Die Altstadtfreunde im MHV e.V. möchten sich daher an dieser Stelle ganz besonders für diese Unterstützung bedanken: (Stand bei Redaktionsschluss)

- Ruhl GmbH & Co KG, Marktbreit - Knauf Gips KG, Iphofen - GOK Regler- und Armaturen GmbH & Co. KG, Marktbreit - Stadt Marktbreit - Bezirk Unterfranken - Versicherungskammer Bayern, Rudolf Donath, Versicherungsdienst GmbH - Sparkasse Mainfranken Würzburg - VR Bank Kitzingen e.G. - stefan-ernst-fotografie.com - Patzak Veranstaltungstechnik, Würzburg - Dr. Achim Rhein - Dr. Achim Leybach - Dr. Klaus Grillmeier - Dr. Axel Thalmann - Dagmar Kopp, Interior & Decorations, Würzburg - Kopp GmbH, Textiles Wohnen, Marktbreit - Steingraeber & Söhne KG, Bayreuth - Sowie zahlreiche, auf Wunsch ungenannt bleibende Gönner.

Ganz besonders möchten wir uns an dieser Stelle bei den vielen Marktbreiter Familien und Firmen bedanken, die uns Höfe, Plätze Räume, Schaufenster, Fahrzeuge, Strom, Kabel, Tonanlagen und was auch immer zur Verfügung stellen. Dank der evangelischen und der katholischen Kirche und Dank der Stadt Marktbreit für die Unterstützung. An dieser Stelle ist insbesondere die große Hilfe durch die städtische Baukolonne zu erwähnen.

22

Ganz besonders möchten wir uns wieder für den ehrenamtlichen Einsatz der Rot-Kreuz-Kolonne Marktbreit bedanken. Danke im Voraus an die Anlieger für ihr Verständnis. Bitte beachten Sie auch die Firmenlogos am rechten Seitenrand. Die Unterstützung der Unternehmen gibt uns erst die Möglichkeit für Sie kreativ zu werden.

3


Artbreit 2010 Delta Blues

In eigener Sache Kein Eintritt - aber Kunst Was können Sie, die Besucher von ARTBREIT tun, damit das Kunstfest dieses Niveau halten kann? Wir verlangen bei ARTBREIT keinen Eintritt! Wo gibt es so etwas noch? Wir verkaufen aber Postkarten mit den Plakatentwürfen aller 14 ARTBREIT-Veranstaltungen und natürlich auch die original Kunstplakate.

Impressum Veranstalter: Altstadtfreunde im Marktbreiter Heimatverein e.V. Dr. Claus Peter + Christiane Berneth, Dr. Achim Rhein, Valentin Benkert, Ilona Müller, Andrea Zink, Ulrike Zink, Ursula Nitsche, Martin Müller, Frank Greim, Werner Hundt, Stefan Ernst

Eine Postkarte kann man immer gebrauchen und mit den 1,50 Euro können wir beim nächsten Mal wieder für Sie zaubern. 1 Kunstkarte 3 Kunstkarten 14 Kunstkarten Kunstplakat

Hallo liebe Freunde von Kunst und Musik. ARTBREIT 2010 erwartet Sie. Zum 14. Mal präsentiert Marktbreit, die altehrwürdige Stadt am Breitbach-Delta, Kunst in all Ihrer Vielfalt - Musik, bildende Kunst, Baukunst, … Dies wäre natürlich nicht möglich, ohne auch wieder ein Motto dafür zu haben und so entstand in einer melancholischen Phase Delta Blues. Das Bild vor Augen mit dem MainStream, den Träubelpflückern, Zuckerplantagen im Hinterland, Herrschaftshäusern Down Town und die Weite der Breitbach-Mündung sowie Schweiß und ein paar Mücken - was lag näher. Eingebettet in dieses Milieu erzeugen Musik, Bilder und Skulpturen Schwingungen, die Sie spüren werden.

€ 1,50 € 3,00 € 10,00 € 6,00

Layout + Druckvorlagenherstellung: "ARTBREITjournal" Stefan Ernst Homepage: www.artbreit.de: Valentin Benkert (web-pflegedienst)

Plakatgestaltung: Dr. Claus Peter Berneth

Aquise und Sponsoring: Dr. Claus-Peter Berneth, Christiane Berneth, Dr. Achim Rhein, Andrea Zink, Ulrike Zink, Ursula Nitsche, Martin Müller, Frank Greim, Werner Hundt

Redaktion: ARTBREIT-Organisation, Dr. Achim Rhein

Druck: Farbendruck Brühl GmbH, Marktbreit Auflage: 6000 Exemplare

ARTBREIT ist das kulturelle Highlight in diesem Jahr weit über die Region hinaus. Top Musikgruppen aus Deutschland, Cuba und Bosnien und Herzegowina werden wieder auf sechs Bühnen Klassik, Jazz, Blues, Klezmer, Salsa, Reggae oder „Traditionelles“ spielen. Ebenso haben sich zahlreiche hochkarätige bildende Künstler aus Deutschland und der Schweiz beworben. Marktbreit wird alle zwei Jahre zum Kunstzentrum. Das hat sich inzwischen weit herumgesprochen. Das Kunst liebende Publikum kommt aus ganz Deutschland. Ein Schwerpunkt, aber auch Höhepunkt bei ARTBREIT 2010 wird die Künstlergruppe „ars bosnae“ mit Musikern und bildenden Künstlern aus Bosnien und Herzegowina sein. Die Künstler sind gemeinsam im Lagerhaus zu finden. Natürlich wird ARTBREIT wieder seinem Ruf als Skulpturen-Hochburg gerecht. Man darf sich auf herausragende Klein- und Großskulpturen freuen. Dao Drostes Terracotta-Köpfe prägen daher auch das wiederum außergewöhnliche ARTBREIT-Plakat. Eine Installation der Künstlerin mit Terracotta-Büsten in der Rathausdiele wird Maßstäbe setzen. Ein weiterer Höhepunkt werden die Bronzeskulpturen des Schweizer Bildhauers Michel Favre sein, die auch noch einige Wochen länger in der Galerie ton art ausgestellt sein werden. Skulpturen u.a. von Ubbo Enninga, Rudolf Kurz und Kurt

Ankündigung Artbreit 2012 findet voraussichtlich am 20. Mai 2012, Sonntag vor Pfingsten statt. Interessierte Musikgruppen und KünstlerInnen melden sich bitte bis spätestens 31.12.2011 bei: Dr. Claus Peter Berneth, Ochsenfurter Str. 3, 97340 Marktbreit, Tel. 09332/3235 oder 0171/3611056 Fax. 09332/590914, eMail: organisation.berneth@artbreit.de

4

Redaktion Dr. Achim Rhein Altenberg Str. 27 97340 Marktbreit Tel: 09332 / 3758 Fax: 09332 / 590063 Mobil: 0049170 / 3861165 e-Mail: kunst.rhein@artbreit.de Wir möchten darauf hinweisen, dass für eine Teilnahme bei ARTBREIT Bewerbungsunterlagen (Mappe mit Vita, Fotos von Kunstwerken und, soweit vorhanden, Pressetexte) eingeschickt werden müssen.

5

Tassotti werden Marktbreit in ein anderes, verzaubertes Licht rücken. In der Kirche St. Nikolai stellt der Maler Tobias Kammerer seine strahlenden großformatigen Bilder aus. Auch im Musikbereich erwarten die Besucher außergewöhnliche Schmankerl. Bisher eher ein Experten-Geheimtipp, aber ARTBREIT hat schon oft herausragende Musiker früh präsentiert, die Unterbiberger Hofmusik. Das ist traditionelle bayerische Volksmusik gepaart mit Jazz - Bavaria meets Jazz. Spitzenmusiker sind da am Werk, fern ab von ausgetreten Pfaden. Aber genau dafür steht ARTBREIT. Direkt aus Cuba kommt die Gruppe Sonoc-de-las-Tunas mit hinreisender Salsa. Jazz und Klassik rücken eng und faszinierend zusammen wenn Konnexion Balkon auftritt. Für die jüngere Generation werden wir mit Raggabund und deren Reggae und Dancehall punkten können. Alle Künstler und Musiker finden Sie im Anschluss in diesem Journal. Am Vortag werden wieder ab 16 Uhr die Galerien geöffnet sein und am Abend dieses 15. Mai eröffnet ARTBREIT 2010 mit einem Konzert der Spitzenklasse in der evangelischen St. Nikolai Kirche. Die Spitzenpianistin Aleksandra Romanic und das Balkan Cello Quartett, beide Mitglieder von „ars bosnae“, werden mit ihrem Auftritt bei ARTBREIT ein Glanzlicht setzen. Natürlich kämpft sich auch wieder das Kunstschiff Arte Noah des Würzburger Kunstvereins Main aufwärts nach Marktbreit ans Breitbach Delta. Dass die Kochkunst und die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen, dafür sorgen wieder die ARTBREITwirte. Schön ist, dass in diesem Jahr einige neu dazu gekommen sind. Die „Galerie und Bühne Marktbreit“ erwartet Sie. Ob leer stehendes Haus, uriger Gewölbekeller, romantische Gasse oder ungenutztes Ladengeschäft, das sind die spannenden Schauplätze des Festivals und Alle machen mit. Der Delta Blues stampft weiter, er wird Sie mitreißen. Claus Peter Berneth

5


Was gibt´s Neues und Bemerkenswertes bei Artbreit 2010 ARTBREITjournal Wir möchten uns bei unserem „alten“ Mitstreiter Valentin Benkert für die Layout-Arbeit von 12 ARBBREITjournalen bedanken. Er war die sichere Bank für die zeitgerechte Fertigstellung und die ständige Weiterentwicklung des Journals. Aus gesundheitlichen Gründen hat er nun den Job an Stefan Ernst abgegeben. Valentin Benkert pflegt weiterhin die Homepage. ARTBREITkunstplakat Es ist ein außergewöhnliches Plakat - wieder ein außergewöhnliches Plakat - aber diesmal vielleicht noch außergewöhnlicher. Die Skulpturen der Künstlerin Dao Droste geben dem Plakat eine besondere Würde und Tiefe und man spürt irgendwie auch den Blues.

Artbreit am Samstag ARTBREIToffenegalerien Er gehört inzwischen fest dazu, der Vortag zu ARTBREIT. Am Samstag, den 15. Mai, öffnen die Galerien wieder ab 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Sie können die bildende Kunst in Ruhe und mit etwas mehr Platz genießen. Viele Künstler sind anwesend und es ist die ideale Zeit für Gespräche, Diskussionen aber auch für Kaufverhandlungen.

Info-Stand am Marktplatz Zentrale Anlaufstelle bei ARTBREIT ist wie immer der Info-Stand am Marktplatz. Hier können Sie nachfragen, wenn Sie Orientierungshilfe brauchen. Hier können Sie das Programmheft ARTBREITjournal für einen kleinen Obolus kaufen und damit alle Informationen über die Künstler und Musiker erhalten. Am Infostand können, nein müssen Sie die Kunstplakate und Kunstpostkarten aller bisherigen ATBREIT Kunstfeste bei den freundlichen Helfern erstehen und damit ARTBREIT aktiv unterstützen.

ARTBREITdaskonzert Zum zweiten Mal haben wir für Sie ein Eröffnungskonzert organisiert. Am Samstag, 15. Mai, 20.00 Uhr, laden wir Sie zu einem Konzertschmankerl in die evangelische Kirche St. Nikolai ein. (siehe Seite 8). Kartenvorverkauf: Tourist Info Marktbreit, Tel. 09332/591595 Wichtiger Hinweis Liebe ARTBREIT-Besucher,

Kunst in der Kirche Natürlich ist auch wieder die evangelische Kirche St. Nikolai Galerie für ARTBREIT. In diesem Jahr stellt der Maler Tobias Kammerer seine großformatigen Bilder aus. Ebenso präsentiert der Bildhauer Dietrich Heller eine „steinerne Madonna“. Traditionell wird die Ausstellung in der Kirche bereits ca. zwei Wochen vor ARTBREIT und bis zum 20. Mai zu sehen sein. Mehr Info in der Tagespresse.

Museum Traditionell ist bei ARTBREIT auch wieder das Museum Malerwinkelhaus Marktbreit mit der Sonderausstellung „Kettengerassel. Halten - Bewegen – Schmücken: Eiserne Ketten im 19. Jh.“ geöffnet. In diesem Jahr stellen zwei Schmuckkünstler passend zum Thema im Museum aus (siehe Seite 26).

6

die ARTBREIT-Wirte Pizzeria Catania (am Lagerhaus), Ringhotel Löwen und Restaurant Alter Esel (am Marktplatz), Schlosscafe-Weinstuben (Schlossplatz), GURU Indisches Spezialitätenrestaurant (Steingraben), Fränkischer Hof (Bahnhofstraße ganz oben), Hotel Michels Stern (Bahnhofstraße) und Winzerkeller (im Winzerhof) sowie Drachenburg Weinstuben (Enheimer Str.), Bosporus Dönerspezialitäten (Marktplatz), Eisdiele cremaAmarena, Cocacabana Bar (Ochsenfurter Straße) und Martinelli Cafebar, Bäckerei Gebert (Bachgasse) unterstützen ARTBREIT z.T. seit vielen Jahren finanziell. Bitte besuchen Sie diese Wirte auf Ihrem Rundweg durch das Kunstfest. Sie haben Köstlichkeiten für Sie vorbereitet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Skulptur Ubbo Enninga

7

Tipp Für die zahlreichen Besucher aus Würzburg und Umgebung möchten wir auf die sehr guten Bahn- und Busverbindungen zu ARTBREIT hinweisen: Bitte die aktuellen Fahrpläne beachten!

7


ARTBREITdasKonzert

Das Musikprogramm

Eröffnungskonzert Artbreit 2010 Samstag, 15. Mai 2010, Ev. Kirche St. Nikolai 20 Uhr Zum zweiten Mal eröffnet ARTBREIT Das Kunstfest mit einem Konzert. Es ist uns gelungen einen sehr interessanten und abwechslungsreichen Konzertabend zu organisieren, zu dem wir herzlich einladen. Die Pianistin Aleksandra Romanic und das Balkan Cello Quartett sind renommierte Mu-

Lagerhaus 12.00 - 15.00 Uhr MONKEYMAN Band

Buheleite 28a Marktbreit

Monkeyman Markus Schniedermeier an der Groove-Gitarre, Thomas Gawlas am Bass und Peter Wirth spielt Schlagzeug Symphonikern und machte mehrere Produktionen für den Bayerischen Rundfunk. Heute lebt Aleksandra Romanic in München.

Lagerhaus 16.00 - 19.00 Uhr Raggabund mit Elijah den europäischen Reggaecontest gewonnen haben gilt auf der Bühne das Motto „Power Total“.

Balkan Cello Quartett Die Musiker sind sich als Studierende an der Hochschule für Künste in Bremen begegnet. Einige kennen sich bereits von früherem Studium und gemeinsamen Auftritten aus Sarajewo. Mit erfolgreichen Konzerten in Deutschland begeistern die vier jungen Cellisten-lnnen das Publikum mit musikalischen Beiträgen aus der Klassik, dem Pop, und traditionellen Musik vom Balkan. Lana Kostic (Bosnien und Herzegowina), Mladen Miloradovic (Serbien), Miran Zrimsek (Bosnien und Herzegowina), Bojana Tadic (Montenegro)

8

Germania

Sie sind wieder dabei. Die Lockerheit, aber auch die Präsenz dieser Band sind beeindruckend. Ein rasanter FunkyGroove-Zug braust mitten durchs Delta.

AleksandrA RomaniC In Zagreb geboren, 16-jährig begann sie ihr Klavierstudium am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium bei Vera Gornostaeva, das sie 1981 mit „summa cum laude“ abschloss. Meisterklasse, Fulbright-Stipendium und weiterführendes Studium an der Juilliard School of Music in New York schlossen sich an. Preise bei Klavierwettbewerben eröffneten ihr eine weitreichende internationale Karriere. Konzertreisen führten sie durch Europa, nach Amerika und Russland. Die in ihrer Heimat gefeierte Künstlerin spielte mit allen großen Orchestern ihres Landes und gastierte bei bedeutenden Musikfestivals, z.B. Schleswig-Holstein-Musikfestival. Als Professorin für Klavier unterrichtete sie an der Musikhochschule der Universität Sarajevo. Sie konzertierte mit den Münchner

Ristorante & Pizzeria

Groove & Dance Music

siker und sind zudem auch Mitglieder von Ars Bosnae, unserem ARTBREITschwerpunkt (siehe Seite 18). Eintrittskarten zu 15,-, 12,- und 10,- Euro gibt es in der Tourist Info Marktbreit, Tel. 09332/591595

Zusammen bündeln die beiden Brüder EL CRIMINAL & DON CARAMELLOW ihre Energien und bieten Dancehall / Reggae vom aller Feinsten und wissen durch ihre Vielfalt von Gitarrenakustik über Acappella-Scratches bis hin zu harten Raggamuffin-BeatBox-Exzessen zu bestechen und zu begeistern. Das Münchener Künstlerkollektiv Raggabund hat sich zusammengetan um heimischen Reggae und Dancehall auf das nächste Level zu heben. Unterstützt von der Züricher Liveband THE DUBBY CONQUERORS, die bereits zusammen

9

Im Zentrum der Texte steht das Leben in eben jener unseren vom Konsum und Medienoverkill dominierten und aus den Angeln gehobenen Welt, und wird hierbei kritisch, zumal zynisch, zumal kompromisslos entlarvend, in jedem Fall aber stets wortgewaltig und treffsicher auf den Punkt gebracht. Als Support tritt der Gittarrist DE LUCA von The Dubby conquerors auf. Er ist der nächste Rising Star der blühenden Schweizer Reggae-Szene.

9


Das Musikprogramm

Das Musikprogramm Bachgasse 13.00 -13.30, 14.00 - 14.30, 15.00 - 15.30 Uhr Out Loud

MARKTPLATZ - INNENHOF HAUs zu groe 14.00 - 15.30 Uhr Denis Omerovic

ARTBREIT entführt Sie nach Afrika! Sie wollen raus aus dem Alltagsstress und sehnen sich nach Sonne? Keine Zeit für Urlaub? Dann kommen Sie in die Bachgasse. Die Percussion-Truppe OUT LOUD unter der Leitung von Roman Krawtschenko entführt Sie mit mitreißenden Rhythmen nach Afrika! Gönnen Sie sich eine Auszeit und bereisen Sie mit OUT LOUD die Stämme der Malinke bis nach Guinea. Die fesselnde Reise führt Sie weiter nach Brasilien und Amerika und endet an einem kleinen Platz in Marktbreit. Aber wem der Ausflug zu kurz war, der kann mit unseren Freunden

Der aus Sarajewo stammende Musiker Denis Omerovic hat die wunderbare und vielseitige Musik seiner Heimat im Stil der klassischen Gitarrenmusik arrangiert. Ein unglaublich differenziertes, reichhaltiges Spektrum an musikalischen Ideen breitet er vor seinen Zuhörern aus: In die traditionelle Musik des Balkan mischen sich Elemente des portugiesischen Fado, spanischen Flamenco und des Bossa Nova – jedoch in vollkommen harmonischen Arrangements, die die musikalischen Elemente nie in eine bestimmte Richtung zwingen, sondern vielmehr ihre Eigenständigkeit und Aussagekraft betonen. Die Süddeutsche Zeitung bezeichnete sein

von SONOC DE LAS TUNAS (Fränkischer Hof, 16.00 Uhr) weiter nach Cuba reisen.

Marktplatz 11.30 - 14.00 Uhr Huljet Eine Musikerin (Bettina Ostermeier | Klarinette, Bassklarinette, Saxophon, Akkordeon & Gesang) und drei Musiker (Robert Hofmann | Gitarre, E-Gitarre, Oud & Darabouka, Tobi-

10

MARKTPLATZ 16.00 - 19.00 Uhr Konnexion Balkon

as Kalisch | Kontrabass & E-Bass und Sandor Toth | Drumset, Perkussion & Gesang) begeben sich mit zwölf Instrumenten im Gepäck auf eine musikalische Weltreise: Foto: Brigitte Sauer

Spiel als "gefühlvolle Virtuosität auf der Gitarre".

Igor Stravansky Violin, Vocals Konstantin Kostov, Piano Gabriel Amadeus Hahn, Percussion Makhoshvili Giorgi, Double Bass Cojocaru Vladislav, Accordion Slava Cernavca Clarinet.

Von Franken über Niederbayern nach Ungarn, dann weiter auf den Wegen der Klezmorim durch Osteuropa, bis in arabische Länder. Und immer wieder träumen sie auch von Amerika. Am liebsten aber spielen sie Konzerte und erzählen Geschichten von ihren Reisen - lustig und nachdenklich, leidenschaftlich, melancholisch und temperamentvoll, mit Worten, Gesang und vor allem viel Musik.

Die muss man gehört haben. Bei der Musik von Konnexion Balkon handelt es sich um eine ausgetüftelte Rezeptur. Ein furios zubereiteter Mix, der traditionelles Liedgut mit selbst komponierten vermengt. Ob traumhaft leicht oder sehnsuchtsvoll und voller Hingabe. Musik für Schwärmer, Träumer, Tänzer, Vagabunden. Wer die Konnexion Balkon in eine Schublade stecken möchte, wird sich schwer tun. Die Musiker der Band stammen aus Serbokroatien, Bulgarien, Georgien, Moldawien, Rumänien und Deutschland.

11

11


Das Musikprogramm

Das Musikprogramm

Schlossplatz 11.30 - 14.30 Uhr unterbiberger Hofmusik

Bavaria meets Jazz Es ist uns eine Riesenfreude, sie hier zu haben und sie sind ein musikalischer Höhepunkt. Das hat es bei ARTBREIT auch noch nicht gegeben - bayerische Blasmusik. Zwischen bayerisch bodenständig und urbanem Jazz-Sound bewegt sich die Musik des international konzertierenden Ensembles, das in Unterbiberg seine Heimat hat. Sie verstehen es, ihre Musik mit den neuen Einflüssen durch Musiker aller Herren Länder zu kombinieren, ohne ihre eigenen Wurzeln zu vergessen. Im Zentrum des Ensembles steht die Familie Himpsl, mit Franz Josef Himpsl (tr) als Bandleader.

Steingraben 12.00 - 15.00 Uhr Rehan Syed Ensemble

Einerseits inspiriert von Django Reinhardts Erbe, dem Sinti-Swing, andererseits auch immer wieder von jazzigen und verschiedenen folkloristischen Klängen beeinflusst, wirkt ihre Musik von mitreißend, virtuos bis melancholisch, romantisch. Das Ensemble besteht seit 2004 und vereint in erster Linie Einflüsse aus dem Jazz Manouche, aber auch aus dem Tango und Bossa Nova, in einem sehr abwechslungsreichen und spannenden Programm. Die fünf Musiker glänzen

Das Ensemble wurde 1992 gegründet und spielt mit herausragenden internationalen Gästen wie Claudio Roditi (tp.), Jay Ashby (tb.), Matthias Schriefl (tp) und Andrew McNaughton (tp.). Die Unterbiberger überschreiten hier die Grenzen ihrer Musik, und gehen noch weit über die Kombination aus Jazz und Volksmusik hinaus. Als Solisten haben die Unterbiberger bei ARTBREIT den australischen Jazztrompeter Andrew Mc Naughton dabei. Das müssen Sie einfach hören, sonst können Sie es nicht glauben.

Steingraben 16.00 - 19.00 Uhr Blue Mama's Blue Kitchen

Schlossplatz 15.30 - 19.00 Uhr Dem renner seine band Mit Leichtigkeit und Können verbinden der Sänger und Liedermacher Günter N. Renner und seine Band Elemente des Swings, des Bossa-Nova und des Chansons zu einer eigenständigen würzigen Mischung: Swingende akustische Gitarren, rauchige Saxophonpassagen, sehnsuchtsvolle Akkordeonmelodien sowie Songpoesie und eine charmante Moderation! "Vokal und instrumental, mal feurig, mal sentimental, mal skurril! ..... scheinbar mühelos ..... virtuos und eigenwillig .... trifft dem Ren-

12

mit fantasievollen, spontanen Improvisationen und machen Musik mit Seele. Das „Rehan Syed Ensemble“ trat unter anderem beim „Django Festival“ in Burgthann 2004 und 2005, bei dem „Bayerischen Jazzweekend“ in Regensburg 2005 und 2006, dem Jazzfestival in Heilbronn 2005, dem Artbreit Kunstfest 2004 und anderen Festivals auf.

„Blue Mama's Blue Kitchen“, sicher eine der vielseitigsten Bands ihres Genres, sind angesiedelt zwischen den musikalischen Polen des Traditional Blues eines Muddy Waters oder Howlin' Wolf, des 60ies Blues Rock à la John Mayall, Eric Clapton oder Janis Joplin bis hin zu außergewöhnlichen Eigenkompositionen. Frontfrau Renate "Blue Mama" Braun mit heißer Drei-Oktaven- Stimme und scharfer Bluesharp

ner seine Band voll ins Schwarze!" (SZ) "....seelenbefreiend...." (Allgäuer Zeitung)

13

Jochen "JB" Braun, Gittarre, im klassischen Slide-Dobrospiel genauso zuhause wie in psychedelischen Klangkaskaden und rockendem Power-Sound, unterstützt von einer knackigen, groovenden und gutgelaunten Rhythmusgruppe um Bassmeisterin Susanne Stöhr und Drummer Markus Perenthaler. „Blue Mama's Blue Kitchen“, ist eine feste Größe auf den Bühnen der Bluesclubs und Festivals Deutschlands.

13


Das Kinderprogramm

Das Musikprogramm Fränkischer Hof 12.00 - 15.00 Uhr Hot shot blues band Der Name spricht für sich! 1986 von Sänger und Gitarrist Peter Hubauer gegründet, ist das Trio seit nunmehr über 20 Jahren „on the road“. Die Profiband aus dem Raum München und Landshut hat sich in jährlich über 90 Konzerten, sowohl im In- und Ausland, mit ihrer eigenständigen und lebendigen Musik auf höchstem Niveau begeisterte Publikumsreaktionen erspielt. Die Hot Shots spielen kreativen, druckvollen Blues im Electric Chicago-Stil und präsentieren hervorragende, stilübergreifende Eigenkompositionen. Ob mit National Steel-Gitarre und akustischem Flair oder „komplett verkabelt“, das bayerische Trio überzeugt durch Spielfreude, kraftvolle Grooves und exzellente Gitarrenarbeit. Die Hot Shot Blues Band steht für Vielseitigkeit und Experimentierfreude. Ihre Musik be-

Spielwerkstationen mit der Ochsenfurter Spielbaustelle e.V. SpielKunst bei ARTBREIT Es ist Tradition und Konzept bei ARTBREIT, dass die jungen Besucher spielen, bauen und basteln können, kreativ wie kleine Künstler. Spielmeister und Spielkünstler präsentieren 3 Spielstationen, durch die sich Groß und Klein hindurch und hinein spielen können

Bachgasse SpielKunststation I

inhaltet auch Einflüsse aus Jazz, Soul, Latin, Rhythm´n´Blues und „funky music“. Dies gibt der Band ihr unverwechselbares Profil. Lassen Sie sich überzeugen, dass auch Blueser den Jazz, Latin und Soul in sich tragen und dieses in die Herzen und Ohren ihres Publikums transportieren können. Ein musikalischer Hochgenuss voller Leichtigkeit.

Chaos und Ordnung ...unter dem bunten Zelt "Nur wer Chaos im Herzen trägt kann Sterne gebären" (F. Nietzsche) ... in diesem Sinne präsentieren wir - die Gigamics, und das Chaos- Spiel! Ein Experimentierfeld welches das berühmte "Sierpinski-Dreieck" sichtbar machen soll, und begeben uns damit auf die Suche nach "Fraktalen" - Musterbildungen in Zellen.

Fränkischer Hof 16.00 - 19.00 Uhr Sonoc de las tunas Cuba – Marktbreit und zurück. Sie kommen direkt aus Cuba zu ARTBREIT und es wird ein Hammer. NuSalsa ist der neue Trend aus dem Oriente Kubas und ein neuer Crossover des Son, der mit den Elementen von Merengue, Mambo, Chachachá aber auch Flamenco, Calypso, Reggaeton oder Pop gemixt wird. Dabei entfachen die beiden Perkussionisten von Sonoc ein wahres Feuerwerk afro-kubanischer Rhythmen, das die Stücke kraftvoll vorantreibt. Piano, Keybord, Gitarre und Bass weben den typischen kubanischen Klangteppich des Son. Die beiden Sänger und die Trompete setzen diesen typischen „Sonoc“-Sound mit enormer Power und natürlich ihrem sprichwörtlichen kubanischen Charme um. In der Musik von Sonoc zeigt sich die Vitalität und die Explo-

14

Pförtleinsgasse SpielKunststation II Just for Fun - knallgute Großspiele fordern den Spieltrieb ...Scheiben flitzen lassen, Geschicklichkeit, Raffinesse, Geschwindigkeit, Teamund Kampfgeist erproben, macht Spaß und setzt Energien frei. Dieser Faszination können nur wenige Menschen widerstehen.

Ochsenfurter Strasse SpielKunststation III Naturkomposition - locker geschichtet - ständig im Wandel ...2000 Stück "Naturmaterial" Astabschnitte und Baumscheiben laden ein zum Kombinieren, Bauen, Aufschichten, Konstruieren bizarre Gebilde entstehen und wandeln sich ständig.

sivität des modernen Son. Gepaart mit einer kraftvollen und temperamentvollen Show der acht Tuneros von Sonoc ein echtes Erlebnis, dass sich kein Karibik-Fan entgehen lassen sollte. Feel NuSalsa!!!

15

15


Kunst und Genuss

Kunst und Genuss

Lukullisches in der Marktbreiter Altstadt Was wäre aller Genuss, ohne die Köstlichkeiten unserer Wirte?

Ochsenfurter StraSSe Copacabana Bar

Wir wünschen Ihnen jetzt schon einen guten Appetit!

Seit ihrer Eröffnung im August 2009 hat die Copacabana-Bar mit zahlreichen Events das Marktbreiter Nachtleben durcheinander gewirbelt. Für das Kunstfest ARTBREIT bietet die Copacabana-Bar eine Tropical-Cocktail-Bar mit einer Auswahl an frisch zubereiteten Säften und Cocktails.

Standort 1, Am Alten Kranen, Lagerhaus Ristorante Pizzeria Catania Bei uns erwarten Sie köstliche hausgemachte italienische Spezialitäten wie frische Pasta und Pizza sowie leckere Antipasti (auch als Fingerfood zum Probieren.)

Standort 2, Bachgasse Martinelli Cafebar, Würzburg Bäckerei Gebert

Zum Dessert empfehlen wir unsere hausgemachte Panna Cotta. Ein Glas Prosecco darf natürlich auch nicht fehlen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Standort 4, Schlossplatz Schlosscafe-Weinstuben

Italienische Kaffee-Spezialitäten

„Wir verwöhnen Sie mit Spargelspezialitäten und hausgebackenen Kuchen und Torten.“

Fränkisches auf die Hand

Standort 6, Steingraben, Schillerallee GURU Indisches Spezialitäten Restaurant, Würzburg

Winzerhof Winzerkeller Getränke: Wein, Secco, Traubensaft, Käuzle, Mineralwasser. Speisen: „Fränkische Brotzeitgerichte: Gernet´s

Bratwurstkeck, Segnitzer Polnische, „Gerupfter“ jeweils mit Bauernbrot, Butter, Senf und Meerrettich, Essiggurken und Silberzwiebeln.

Chicken Mango Ananas (zartes Hühnerfleisch, in süß-sauerer Soße mit Mango, Ananas und Knoblauch), Chicken Gemüse, Indische

Standort 3, Marktplatz, Haus zur Groe Ringhotel Löwen ***Superior „Fränkische Kochkunst von Trend bis Tradition.“ Fränkisches Hochzeitsessen, Spargelvariationen.

Hausgemachtes Rhabarber-Parfait mit Pistazien und frischen Früchten.

Paella, knackige frische Salate, leckere Baguettes, Grünkernbrot, Käse-Schinkenstangen, Pizzataschen, Bier, diverse andere Getränke,

Im Restaurant „Alter Esel“ Das Beste aus der „Esel-Küche“

"MICHELS STERN - FRÄNKISCH WILD" Hausgemachte Wildschweinbratwurst im Bärlauchbrötchen.

Kleines Ragout vom fränkischen Reh mit Kräuter-Semmelknödel.

Drachenburg Weinstuben, Restaurant, Biergarten

 „Kerim´s köstliche Grillspieße!“

Ochsenfurter StraSSe Eisdiele cremAmarena

16

Kaffee und leckere Kuchen.

Gasthaus - Hotel Michels Stern

Bosporus Dönerspezialitäten

Die Eisdiele im Herzen der Stadt verwöhnt nun schon seit 10 Jahren die Marktbreiter mit selbstgemachtem italienischen Eis.

Snacks, Indische Jogurt Getränke, Softdrinks, Bier, etc..

Standort 7, BahnhofstraSSe Fränkischer Hof

Restaurant "Alter Esel" Im Außenbereich bieten wir Ihnen: „Das Beste aus heimischen Gewässern“

Die deutsch-brasilianische CopacabanaBar freut sich auf Ihren Besuch!

„KULINARISCHE REISE RUND UMS MITTELMEER“

Zusätzlich: Sektstand in der Ochsenfurter Straße im Bereich des Reisebüros. Extra für das Kunstfest haben wir den „ARTBREITBecher“ für Sie kreiert, Antonio und Simona freuen sich auf Ihren Besuch.

17

17


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Main, Schiffsanleger - Arte NoaH Katharina Hinsberg

„Spatien“ Traditionell legt auch wieder die „Arte Noah“ des Würzburger Kunstvereins am Breitbachdelta an. Sie hat die aktuelle Ausstellung der Künstlerin

ARTBREITschwerpunkt Lagerhaus ars bosnae In diesem Jahr hat ARTBREIT Das Kunstfest das Schwerpunktthema „Kunst und Musik aus Bosnien und Herzigowina“. Wir haben dazu eine Künstlergruppe eingeladen, die sich unter dem Namen „Ars Bosnae“ zusammengeschlossen hat. Die bildenden Künstler stellen alle im Lagerhaus aus. Dort findet auch eine Autorenlesung statt. Musiker der Gruppe gestalten das Eröffnungskonzert am Samstag Abend und den Klassik-Part im Haus zur Groe.

Lagerhaus Tilija Sevelj-Kamprad (ars bosnae) - Malerei Katharina Hinsberg dabei. Das Werk von Katharina Hinsberg (*1967) gründet auf einer vielfältigen Auseinandersetzung mit Zeichnung und dem Ausloten ihrer primären oder historischen Bedingungen, Techniken und Zusammenhänge. Spezifisch für ihr Arbeiten ist vor allem das Ausschneiden oder Durchbohren von gezeichneten Lineaturen, die aus dem Papier gelöst werden und damit zu einer fragilen Durchlässigkeit finden, welche das Medium neu zu hinterfragen sucht. Katharina Hinsbergs Arbeiten werden 2010 u.a. gezeigt im Kunstmuseum Bonn, im Kunstmuseum Stuttgart, in Kettle’s Yard, Cambridge (GB) und im De La Warr Pavillion, Bexhill-on-Sea (GB). Katharina Hinsberg lebt und arbeitet auf der Raketenstation Hombroich.

Ausgehend vom menschlichen Körper verformt sie spielerisch die Gestallt und experimentiert

Haltung jedes einzelnen zwischen bzw. mit den beiden Kulturen. Im Laufe der Zeit hat der Verein verschiedene anspruchsvolle Projekte organisiert und durchgeführt. Einige Ausstellungen, Kino-Wochen, Konzerte, Lesungen oder größere interdisziplinäre Veranstaltungen bei denen verschiedene Kunstformen gleichzeitig vertreten waren.

Lagerhaus Jasko Trnjanin (ars bosnae) - Malerei Geboren 1970 in Bihac (Bosnien) und lebt seit 1992 in München. Von Beruf gelernter Modegrafik-Webdesigner. Als universeller Künstler nimmt er sowohl an

Ars Bosnae e.V. ist ein Kunstverein der seit 2002 künstlerische Projekte in Deutschland und Bosnien und Herzegowina organisiert und durchführt. Vor sieben Jahren wurde der Kunstverein in Berlin gegründet. Heute hat er seinen Sitz in Bremen. Mitglieder im Verein sind KünstlerInnen bosnischer Herkunft die verschiedenen Gattungen der Kunst angehören und in Deutschland leben. Eines der Grundanliegen des Vereines ist der Brückenschlag zwischen der bosnischen und der deutschen Kultur. Es geht aber auch um die individuelle

18

dabei mit ungewöhnlichen Farbkombinationen. Einer Ihrer Schwerpunkte sind die stimmungsvollen Portraits, meist Frauendarstellungen die vom Selbstbewusstsein der Frau im 20/21. Jahrhundert zeugen. In einer gewissen Weise knüpfen die Arbeiten an die 20-er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Die Aquarelldarstellungen entfalten eine Lebhaftigkeit und erzielen stimmungsvolle Bilder.

19

Modenschauen mit eigenen Kollektionen teil und ist auch Maler, der bei mehreren Ausstellungen seine Bilder präsentiert. Als Musiker ist er in letzter Zeit jedoch viel aktiver, dabei spielt er vor allem Gitarre und Bassgitarre und ist darüber hinaus als Visual Jockey tätig. Als VJ bringt Jasko visuelle Projektionen auf der Bühne in Einklang mit der Musik und produziert eindrucksvolle Effekte.

19


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Lagerhaus Anica Glavas (ars bosnae) - Malerei

Lagerhaus Amir Omerovic (ars bosnae) - Skulpturen

Aufgewachsen in Grude, Bosnien und Herzegowina. Studium: Malerei und Grafik bei Professor Günther Förg. In Ihren Bildern untersucht Anica Glavas die Wirkung der Farbe und reagiert auf die Spuren, die während des Malens entstehen. Hiermit erreicht Sie einen Zustand in dem die Beobachtung und das intuitive Reagieren ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsprozesses werden.

Amir Omerovic fahndet, als sei er unablässig neugierig auf Experimente, nach überraschenden künstlerischen Formulierungen. Überlebensgroße Studien aus Eisendraht interessieren ihn ebenso wie sparsame BronzeMiniaturen oder großvolumiges Arbeiten mit Stein. Er geht vom massiven Ausmodellieren zu filigranen Formulierungen über, wechselt von fast maniristischer Längung der Körper zum betonten Abstrahieren. Gern verwendet er dabei, unbekümmert bis ironisch, Vorgefundenes wie Streichhölzer oder Pistazienschalen als Form bildendes Material. In jüngsten Arbeiten reduziert er in der Gestaltung Masse und Flä-

Viele ihrer Bilder sind minimalistisch in der Farbgebung und werden vor allem beherrscht durch die kraftvolle und entschiedene KörperFormsuche.

Mirsad Herenda (ars bosnae) - Skulpturen Installationsartig inszeniert wirken verdrahtete Tierskulpturen wie frei im Raum gezeichnete Konturen, erstarrt zu irritierenden Bewegungszuständen. Linien, bzw. punktartige Oberflächenstrukturen, bilden eine markante Formensprache dynamischer Posen. Ihre Aggregatzustände erzeugen Eindrücke der Verzweiflung, der Flucht,

der Verteidigung oder des Kampfes, wobei materialbedingte Transparenz die Situationsdramatik unterstützt.

che so radikal, dass sich schließlich nur noch Draht-Konturen mit Raum und Körperlichkeit auseinandersetzen. So belässt er die Aussagen, durchaus realitätsorientiert, im Uneindeutigen und fordert die Vorstellungskraft des Betrachters.

Jelena BLazan (ars bosnae) - Malerei Sie experimentiert gerne mit unterschiedlichsten Techniken und Formen. Bei ARTBREIT stellt sie Grafiken aus. Ihre Arbeiten und Figuren leben in einer halb realen, halb surrealen Welt. Geboren 1975 in Banja Luka (Bosnien und Herzegowina) lebt und arbeitet seit 1994 in Berlin.

20

21

21


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Lagerhaus Milan Mihajlovic (ars bosnae) - Malerei

Lagerhaus, ca. 15.00 -16.00 Uhr Safeta Obhodjas - Lesung, Dichterin

Milan Mihajlovic steht mit diesen Bildern in der Tradition der surrealistischen „écriture automatique“ und deren Weiterentwicklung in der informellen Kunst. Jener Kunst der 50er und 60er Jahre, deren progressiven Schöpfer die Sichtbarmachung von Farbe und Formen, Ausdruck und Gestik in der Malerei gelang. „Abstraktion als Weltsprache“, so der damalige Slogan der bald international anerkannten Kunst, welche bis heute nicht an Aktualität verloren hat.

"Ketten reißen nie von selbst" Zwiegespräch am Wupperufer Eine szenische Lesung mit der Autorin, Jelena Blazen - Schauspielerin und Denis Omerovic Musiker (Gitarre). Vor 67 Jahren starb in New York die 1869 geborene Frauenrechtlerin, Publizistin und Philosophin Dr. Helene Stöcker. 1933 war die überzeugte Pazifistin von den Nazis ins Exil vertrieben worden. 1992 wurde Safeta Obhodjas aus ihrer Heimat vertrieben und seitdem lebt sie in Deutschland. Das Wupper-Tal spielt im Leben beider Frauen eine entscheidende Rolle. Wo die eine aus der Enge ihres Elberfelder Elternhauses in die damalige Reichhauptstadt Berlin flieht, wird für die andere die Stadt im Bergischen zum Fluchtpunkt ihrer Hoffnungen. Hier lebt und arbeitet Safeta Obhodjas – und schreibt ein Hörstück über Helene Stöcker, der sie sich seit langem zutiefst verbunden fühlt. Ihr auf

Nihad Nino Pušija (ars bosnae) - Fotografie Beamer oder Monitorprojektion von ca. 15 künstlerisch-dokumentarischen Porträtaufnahmen mit authentischen und persönlichen Geschichten von Roma und nicht Roma Jugendlichen in Deutschland und dem Kosovo.

PARNO GRAS (Weißes Pferd auf Romanes) Vorgeschichte Während der Balkankriege 1990 bis 2000 kamen zahlreiche Flüchtlinge nach Westeuropa. Unter den von Deutschland aufgenommenen Kriegsflüchtlingen befanden sich auch mehrere zehntausend Roma aus dem ehemaligen Jugoslawien.

Pavillon Berneth (hinter dem ev. Kindergarten) Kurt Tassotti - Skulpturen Kurt Tassotti hat sich längst durch eine Vielzahl von Arbeiten im öffentlichen Raum bundesweit einen Namen geschaffen. Der Schüler Seemanns und Hrdlickas ist einer der wirklich gefragten Bildhauer im Lande. Erfolgreich gestaltet Tassotti seit den 80-er Jahren immer wieder Skulpturen für Innenstadträume, die sich mit lokalhistorischen Geschehnissen oder Charakteren auseinandersetzen. Dabei tritt seine Kunst nicht nur in Dialog mit dem Betrachter, sondern auch mit dem Raum, von dem sie umgeben ist, mit der Geschichte, von der wir alle umgeben sind. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht, so Kurt Tassotti selbst, „das Bestreben nach Balance nicht im Sinne von Statik oder Gleichgewicht, sondern im Sinne von Bewegung, Dynamik und Veränderung.“ Holger Bäuerle Weitere Ausstellungsorte s.S. 30 und 45

Die Gründe ihrer Flucht waren zum einen der Nationalismus, der sich gegen alle „Nicht-Serben, -Kroaten, -Bosniaken,...“ richtete, zum anderen die Zwangsrekrutierungen der Jugoslawischen-National-Armee , die für Roma „spezielle Aufgaben“ vorsah, wie z.B. Minensuche und -entschärfung. Im Sommer 1999 wurden binnen weniger Tage mehrere zehntausend Kosovo-Roma aus dem Kosovo vertrieben. Zehn Jahre später droht ihnen nun die Abschiebung ins Kosovo, einem Land, das sie gar nicht kennen, und in dem Roma nach wie vor diskriminiert werden und Verfolgungen ausgesetzt sind.

22

den Schriften Stöckers basiertes Manuskript – ein fiktives Gespräch zwischen diesen beiden so unterschiedlichen und doch wesensverwandten Persönlichkeiten – ist im Herbst 2009 auch als Hörbuch im Wuppertaler NordPark-Verlag erschienen.

23

23


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Adam Fuchs Strasse (Eingangsskulptur) Ubbo Enninga - Skulpturen Mich interessiert der Mensch Als Manifestation der Liebe: Sie erschafft Schönheit Als individuellen Ausdruck Des Alleinen. Ubbo Enningas Großskulpturen trifft der Besucher an mehreren herausragenden Standorten in der Stadt. Wie ein in den Himmel gerichtetes Zeichen markiert die Stehle „Elcilyn“ den Eingang zu ARTBREIT. Ein Höhepunkt ist die Bronzeskulptur El Nino im Breitbach. ... Selten trifft man Menschen mit Enningas Achtsamkeit. Diese Achtsamkeit führt zum Erkennen und Verstehen. Durch Verstehen erkennt er die alten Bilder und versteckt sie so, daß sie nur der erkennen

Mainstrasse - Laden Kistner Anke Just - Glasgestaltung

kann, dem sie schon bekannt sind. Seine Arbeiten mit Kräften und Archetypen kann in jedem von uns eine Erinnerung wecken. Form und Materie als kosmologisches Prinzip, in sich selbst ruhend, ein abgeschlossenes System bildend. Dieses abgeschlossene System ist jedoch immer offen, durch das, was er gefunden hat, was er vermitteln will. ... Hubert Böhner

1979 geboren in Bonn, 1998 Abitur, 1998/99 Praktikum bei Glasgestalter Hans Jürgen Westphal in Keitum auf Sylt, 2000 Praktikum bei Goldschmied Jürgen Franzky in Bonn, 2002 Abschluß als staatich geprüfte Glasbildnerin an der Glasfachschule Zwiesel, seit 2002 freie Arbeit als Glasgestalterin, 2002 Belobigung beim ersten internationalen Glaskunstpreis der Stadt Rheinbach Nachwuchsförderpreis, 2004 Erster Preis im Bereich Glas beim Gestaltungswettbewerb

1977 geboren in Würzburg, 1996 Fachabitur Gestaltung, 2000 Abschluß als staatlich geprüfter Glasbildner an der Glasfachschule Zwiesel, 2002 Gesellenbrief als Hohl- und Kelchglasmacher an der Glasfachschule Zwiesel, 2002 - 2005 Glasmacher bei der Glasbläserei Schmid in Lindberg, seit 2005 als Glasmacher selbständig tätig, 2002 Honory Award auf der Glass Art Society Konferenz in Amsterdam.

Silke Koppe - Malerei

Weitere Ausstellungsorte siehe Seiten 28 und 43

El Niño 1997 In ihren malerischen Anfängen setzte sich die Künstlerin aus Frankfurt mit der Darstellung von Landschaften und der Erzeugung von Stimmungen auseinander, angelehnt an Natureindrücke, die sie von ihren vielen Reisen mitgenommen hatte. Von diesen konkreten Erfahrungen

Out Of Silence 2006

24

Handwerk

Sebastian Schäfer - Glasgestaltung

Breitbach

Innenhof Rathaus

Junges NRW

25

führte sie der Weg zu den jetzigen Arbeiten, hin zu einem malerischen Raum, der nicht mehr abbildet, nicht mehr konkret benennbar ist. Auf den ersten Blick dominiert die Farbe, oft sind die Gemälde rau, haben eine stark strukturierte Oberfläche, die animiert, das Bild zu berühren, seinen körperlichen Charakter zu erfassen.

25


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Bachgasse, Museum im Malerwinkelhaus „Made in Hanau“ Made in Hanau ist eine seit 1994 bestehende und ständig wechselnde Ateliergemeinschaft von Schmuckkünstlern, die alle mit der renommierten Staatlichen Zeichenakademie Hanau verbunden sind. Mit Rosa Mauro und Martin Steinhorst sind zwei der Künstler bei ARTBREIT vertreten, die

Bachgasse Theophil Steinbrenner - Skulpturen

z.B. mit Ketten aus Geschenkband und Büroklammer oder einem aus einer Fahrradkette geschmiedeten Damaszenerstahl-Messer einen zeitgenössischen und künstlerischen Gegenpol zur aktuellen Sonderausstellung „Kettengerassel. Halten - Bewegen - Schmücken: Eiserne Ketten im 19. Jh.“ bilden.

Martin Steinhorst - Schmuck Berufsausbildung als Bauschlosser, Praktikum im Atelier für Metallkunst Lene u . Hans - Diedrich Genzmer, Staatliche Zeichenakademie Hanau, Ausbildung zum Goldschmied, Einführung in die Kunst der Damaszenerstahlherstellung von Klaus Loose, seit 1997 freischaf-

fend tätig im Gemeinschaftsatelier „Made in Hanau", Gold– und Messerschmied, staatlich geprüfter Schmuckgestalter und Meister.

Fränkischer Künstler mit Atelier und Galerie in Schwarzach am Main und eigenem Museum im Maintor Sommerach . Mensch und Tier stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Die Bronze in Verbindung mit heimischem Stein sind dabei die wesentlichsten Gestaltungsmittel. In der Formgebung wird auf eine klare Linienführung ebenso Wert gelegt wie auf einen starken inhaltlichen Ausdruck. Blicke sagen da oft mehr über innere Empfindungen aus, als manch gestenreiche Darstel-

lung. So auch hier: „Die Liegende“ sucht den Blickkontakt und “Jagdhündin Nelly“ hält Ausschau. Wonach? Das ist egal. Und obgleich sie nicht zusammen kommen, ruhen beide in sich und können gut miteinander kommunizieren.

Magnus P. Kuhn

Rosa Mauro - Schmuck Ausbildung an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau zur Goldschmiedin, seit 2008 Ateliergemeinschaft "Made in Hanau", Hanau. 1. Preis beim Schmuckwettbewerb von Art & More - "Juwels of India". „Meine Inspirationen bekomme ich aus den gesammelten und entdeckten Dingen des täglichen Lebens. Die gesammelten Alltagsgegenstände erzählen bereits eine Geschichte, die diese Vergangenheit wieder zu neuem Leben erweckt. Die Form, die bereits eine stille Schönheit besitzt, übernimmt meistens die Aufgabe der Funktion. Hierbei finden verschiedene edle und unedle Werkstoffe Verwendung“.

26

Mit heißer Luft zu den Sternen Alles was mit Sternen zu tun hat, mögen Männer ganz besonders gern - den guten Cognac mit den vier Sternen, die Autos mit dem Stern ganz vorne, und natürlich immer und

27

überall die schönsten Filmsternchen. Aber Sterne können mehr. Sie bewegen sich selbst und bestimmen gar das Schicksal der Menschheit. In diesem Zusammenhang gibt es da sogar etwas einzigartiges, was nur Männern widerfahren kann. Nur Männer sind in der Lage, mit nichts als heißer Luft ihre Sterne am Himmel leuchten zu lassen. Magnus Kuhn

27


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Bachgasse 23 Ubbo Enninga - SkulPturen

Apothekenhof Daniel Amadeus Michel - Skulpturen stalter und Mitglied im BBK Frankfurt. Ausstellungsbeteiligungen u. Ausstellungen in ganz Deutschland sowie in Belgien / Brüssel, England / York und Guangzhou / China.

Mehr zum Künstler siehe Seite 24 und 43

Rathaus Diele Dao Droste - homo et natura - malerei.skulptur.installation.videokunst Der Mensch im Einklang mit der Natur und mit sich selbst – das ist das Ideal der Taoistin Dao Droste, das Ziel des Daseins und das große Thema ihrer Kunst. Das beharrliche Streben nach Vollkommenheit – wissend, dass sie nicht erreichbar ist – wird zur Maxime ihres Lebens. In ihren großen Bodeninstallationen wird der wandelnde Betrachter schließlich selbst Teil dieser Gemeinschaft. Ein tiefes menschliches Verständnis, Naturerfahrung und die Besinnung auf innere Werte finden so ihren Ausdruck.

28

diesseits jenseits eine Klang- und Bodeninstallation Im Dialog der Plastik mit der Architektur wendet die Künstlerin analoge, kreisförmige Anordnungen an und bildet dadurch sozusagen perfekt einander zugeordnete Familien. Der Ordnungswille und der familiäre Charakter setzt sich darin fort, dass die verwendeten Objekte artverwandt sind, ja sogar auf den ersten Blick identisch erscheinen. Weitere Ausstellungsstandorte und mehr zur Künstlerin siehe auch Seiten 36 u. 46

Daniel Amadeus Michel ist in Dieburg geboren, Studium der Architektur, Schmuckarbeiten in selbstentwickelten Verfahren, freiberuflich tätig als Zeichner , Bildhauer und Schmuckge-

1.Preis (2000) für Kunst am Bau HEGEMAG Darmstadt & 1.Preis (2002) der B. Rosenheim-Stiftung.

Ochsenfurter Str. 3 - Galerie Ton Art Michel Favre - SkulPturen Es ist uns eine Riesenfreude ihn hier zu haben. Seit Jahren versuchen wir Michel Favre für ARTBREIT zu gewinnen. 1947 in Lausanne geboren, lebt und arbeitet er als freischaffender Plastiker in Martigny / Schweiz. Internationale Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1982. Zahlreiche Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen. Im Zentrum der Kunst von Michel Favre steht der Mensch in Konfrontation mit der Umwelt und dem rasanten, technischen Wandel. Neben der geometrischen Formensprache, werden in den Bronzeplastiken öfters auch Alltagsobjekte eingesetzt. Die tragenden Elemente sind die Menschenfiguren, meistens winzig und ameisengleich. Die Bronzeskulpturen von Michel Favre sind nicht nur bei ARTBREIT zu sehen. Schon zwei Tage davor, am 14. Mai wird seine Ausstellung mit einer Vernissage in der Galerie ton art eröffnet. Die Arbeiten sind bis zum 2. Juli dort zu sehen. Bitte beachten Sie die gesonderte Plakatierung und Presseinfo.

29

Grand dos à dos.

29


Die BildenDen Künstler Ochsenfurter Str. Kurt Tassotti - Skulpturen

Die BildenDen Künstler Schustergasse - Wertheimerhaus 1.OG Brigitte Margyt Rein - Malerei

Mehr über Kurt Tassotti siehe Seite 23 und 45

Schustergasse - Wertheimerhaus, Eingang Uschi Faltenbacher - Malerei Freischaffende Künstlerin, geb. in Ochsenfurt, Werkkunstschule in Würzburg, Arbeit im Modellbau und als grafische Zeichnerin, Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg für freie Malerei und Grafik. „Die Bewegung und Veränderung im Leben möchte ich in meinen Arbeiten spürbar werden lassen. Manchmal male ich spontan, emotional und sehe darin Geschichten die ich herausarbeite. Ein andermal habe ich eine deutliche formale Vorstellung eines Themas".

Love Story Brigitte Margyt Rein malt die Stationen der Liebe in 5 Bildern, austauschbar in der Reihenfolge, genaugenommen unzählige Versionen, wie die Liebe eben so ist.....

Renate Jung - Malerei Ein Highlight: Renate Jung portraitiert auf Wunsch Besucher zwischen 14 und 16 Uhr. Die Bilder können auch erworben werden.

Schustergasse - Wertheimerhaus, 1.OG Natascha Mann - Malerei „Meine Malerei empfinde ich zum einen als große Freude und Kraftspender, zum anderen als Herausforderung und Kampf mit den Formen und Farben. Ist es mir gelungen, mich vom "Wollen" zu lösen, kommt alles wie von selbst, und die oft widerspenstigen Fetzen, Bruchstücke, Figuren, oft gegensätzliche Farben verbinden sich zu einem harmonischen Ganzen - das auch im Betrachter eine Saite anklingen lässt - ist's jedes mal wie Magie, spüre ich diesen immens großen Schatz aus dem ich schöpfen darf und für mich und andere zum Ausdruck bringen kann.“

30

R. J. zeigt diesmal Portraits in allen Techniken.

31

31


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Schustergasse - Eingang Wertheimerhaus Eva Rogale - Malerei

Geboren 1963 in Erlangen. Ausbildung zur Kartografin, im Lehrberuf und als freisch. Künstlerin tätig. Arbeitsbereiche: Malerei, Grafik und Illustration. Veröffentlichung von Grafiken, Illustration von Kinderbüchern. Lebt und arbeitet in Korntal (bei Stuttgart). Mitglied im Kunstverein Korntal-Münchingen e.V., Kunstverein der Diözese RottenburgStuttgart, Künstlerinnenverbund „Spur 09“. Zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbe-

Schustergasse - Laden ehem. Haus Binder Karin Jung - Malerei Karin Jungs Bildaufbau erfolgt ausschließlich über die Farbe. Durch Entstehenlassen, ständiges Verändern und vielfache Übermalungen ergeben sich Farbmischungen, Überlagerungen, Materialdichte – es bauen sich Schichten auf. Wohin der Malprozess führt, bleibt zunächst offen für Unvorhergesehenes, für Entdeckungen von Möglichkeiten.

teiligungen. Eva Rogale kombiniert farbige Flächen mit Zeichnungen, die dadurch zu „Räumen“ werden: Filigranes trifft auf Grobes, Geplantes trifft auf Zufälliges – Gegensätze, die sich ergänzen und eine Einheit bilden. Die Übermalungen eigener Fotos bewegen sich in einem ähnlichen Spannungsfeld.

Gudrun Brehm - Malerei Seit fast 10 Jahren beschäftigt sich Gudrun Brehm mit der Malerei, wobei ihre Themen und Techniken, wie Materialauswahl vielfältig sind. Sie hat sich nicht auf eine Richtung festgelegt, denn verschiedene Inhalte verlangen eben verschiedene Ausdrucksformen. Aber die Farbe, die will sie spüren und sie setzt sie als Spiegel Ihrer Gefühle ein, mal gegenständlich oder abstrakt.

Schustergasse - Laden ehem. Haus Binder MARGARET Seuffert - Malerei Margaret Seuffert ist eine amerikanische Künstlerin die in Deutschland lebt und Urlaub im Fantasieland von Amsterdam und Teilen der Niederlande gemacht hat. Ihre Bilderserie „Augen in Amsterdam“ wurde von den Leuten und deren Lifestyle sowie von der faszinierenden symbiotischen Beziehung zwischen den pulsierenden Lichtern, friedlichen Kanälen und dem eigennützigen, gewinnbringenden und unpersönlichen Menschenhandel dieser Fantasiestadt inspiriert.

32

33

33


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Schustergasse - Laden Schellmann Azar Valizada - Malerei, Skulpturen „Mit Hilfe des Plastischen strebe ich an, meine Gefühle darzustellen. Mein Werk soll die Herzen des Publikums ansprechen und ihm positive Energie geben. Für mich ist die Hauptsache bei der Skulptur die Form. Durch sie schaffe ich meinen Stil. Ich versuche den Raum, d.h. die Luft rund um die Plastik, zur aktiven Komponente meiner Arbeit zu machen. Meine einfallsreichen Kompositionen beruhen auf der Grundlage der Beziehung zum Ewi-

Marktstrasse Angelika Kilian - Objekt - Collage - Plastik gen, insbesondere auf die Schärfe und Genauigkeit der emotionalen Zustände.

Angelika Kilian arbeitet mit profanen Materialien, die jeder aus dem Alltag kennt und die normalerweise einem praktischen Zweck dienen, wie z.B. Zitrone, Teebeutel, Spülschwamm, Haushaltshandschuhe etc. Haben sie ihren Zweck erfüllt, trauern wir ihnen nicht nach.... "Der Nährboden meiner Arbeiten ist der Drang, Dinge zu retten, die nicht zu retten sind.“ Aus diesem Scheitern entstehen poetische Objektcollagen - ein kleines Stückchen Ewigkeit in einer sich unablässig verändernden Welt.

Die Sprache meiner Plastik ist, das im Menschen verborgen lebende, menschliche Ideale, zur Offenbarung zu bringen.“

Hellmut Edelhäuser - Holzskulpturen „Ich möchte in meinen Arbeiten, über das mich umgebende Alltägliche hinaus. Vom trivialen, gewöhnlichem „Grau“ der Realität, zu einem farbigen, sprechenden Dasein in meinen Arbeiten zu kommen, ist mir Bedürfnis“. Dabei verlässt sich Hellmut Edelhäuser im ersten Moment ganz auf sein Gefühl und versucht diesem Gefühl eine adäquate Form zu schaffen. So wird er beim Entstehen eines Werkes dazu geführt, durch starkes Achten auf seine Phantasie, die Veränderungen gegenüber der

Esther Bott - Objekte

Transformation des Alltäglichen Die FORM ist es, von der Esther Bott ausgeht. Es handelt sich um Formen aus unserem alltäglichen Gebrauch. Diese Formen durchlaufen in unterschiedlichster Ausprägung einen Transformationsprozess. Sie finden sich in neuen Konstellationen zusammen, erfahren eine

Realität, dem Alltäglichen, sich entfalten zu sehen. „Hierin kann ich das Auftauchen einer anderen, eigenen Welt in meinen Arbeiten erleben“.

Schustergasse - Kolonialhaus Hans-J. Müller - Skulpturen

Berit Holzner - Objekte, Malerei

Hans-J. Müllers plastische Sprache verrät die Herkunft des Künstlers aus der Bremer Bildhauerschule. Doch der in 1952 in Donaueschingen geborene Künstler hat einen eigenen Umgang mit dem Thema Plastik und Podest entwickelt. Die Figur wächst aus dem Block und bleibt diesem verhaftet. Als Torso erhält der menschliche Körper auf stelenförmigen Sockeln ein Fundament, das ihn in die Höhe trägt, aber nicht vollständig aus der stereometrischen Basis entlässt. Die formale Frage nach dem Verhältnis von Körper und Raum, menschlichem Maß und plastischer Masse hat Vorrang gegenüber einem geformten Nachdenken über existenzielle Fragen.

34

neue Materialität (Silicon, Latex). Die FARBE übernimmt in diesem Transformationsprozess einen wesentlichen Anteil. Sie entfremdet, sie konkurriert spannungsreich mit der Form und bereitet dem Betrachter vergnügliche Irritationen.

Meisterschülerin an der Akademie der bildenden Künste, Nürnberg. Die Objekte bestehen aus einem Zellstoffkern. Durch Wasser gezogenes Papier wird geknetet und gepresst, bis es Form annimmt. Später wird es in Paraffin getaucht oder mit Latex überzogen. Die Anlässe finde ich in meinem täglichen Leben. Natürlich gibt es antropomorphe Beziehungen, aber auch Beziehungen zu Pflanzlichem, zu Gestein. Ich denke auch an Verletztes, an Vermodertes, an Auflösungszustände, oder an Organe, Zartes, Schützenswertes.

35

35


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Schlossplatz Dao Droste - Skulpturen

Schlossgasse - Schloss - 2. Obergeschoss Mechthild Hart - Malerei Mystisch ziehen die friedvoll ruhenden Menschenköpfe den Betrachter in ihren Bann und entführen ihn rasch aus der Gegenwart in die Zeitlosigkeit. Vertraut wirken die Gesichter, wie aus einem fernen Traum. Tot und lebendig zugleich, entrückt, erdverbunden - buchstäblich, und doch irgendwie nicht von dieser Welt. Der Mensch, reduziert auf das Wesen des Seins. Körperlos. Geist - oder Seele.

Bilder in Acryl auf Leinwand - und immer wieder Figuren - jedes Bild ist ein Prozess. Er beginnt immer mit Farbe und einem „fruchtbaren Chaos“. Es kommt zu einem Dialog zwischen Zufall und Absicht. „Ich gehe mit der Figur und die Figur mit mir. Es entstehen Schichten, Geschichten, Figuren und Landschaften“. Eine Reise durch die Zeit, in Farbe und in einem bunten Grau. Ateliergemeinsch. M. Hart & S. Sam seit 2008

Sabine Sam - Fotografie „Die Geschwindigkeit, ein herausstechendes Merkmal unserer „zivilisierten Welt“. Mit der Kamera gehe ich mit in die Bewegung und fange den Augenblick der Schnelligkeit im Alltag ein.“

„Terra cantans - Zyklen des Lebens“ 2010, Terracotta

Rudolf Kurz - Skulpturen 2008 zeigte Rudolf Kurz in der Kirche St. Nikolai seine hängenden Torsi. In diesem Jahr ist es die große Steinskulptur, „sitzende Torsi“. Der Künstler ist 1952 in Ellwangen/Jagst geboren. Von 1980 bis 1984 absolvierte er sein Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Seit 1983 stellt Rudolf Kurz figürliche Werke, als Torso, als Ganzfigur oder Gruppe auf. Das Werk von Rudolf Kurz wird wesentlich vom Umgang mit dem Material Stein und der Beschäftigung mit dem Thema des Torso der menschlichen Gestalt bestimmt. Sowohl bildhauerisch wie malerisch definiert und intensiviert er durch eine umgebende Raumgestaltung die existenziellen Botschaften, die der bruchstückhaften Figur innewohnen. Auch Lichtwirkungen auf Steinstrukturen und Bildräumen prägen häufig seine Arbeiten. Rudolf Kurz lebt und arbeitet in Stimpfach und Ellwangen/Jagst.

36

Joachim Schäd - Zeichnungen Landschaften am Main und aus der Rhön, Naturstücke an Wasserläufen, Bäume und der menschliche Körper dienen dem Schweinfurter Grafiker Joachim Schäd ausschließlich der Inspiration. Sie werden meist nach flüchtigen Skizzen oder aus der Erinnerung wiedergegeben. Sie sind Anregungen für seine aktuellen Werkreihen „Land“ und „MainSteine“. Die Bildsprache reicht von naturalistischen Details bis zu abstrakt expressiven Farbausdrücken. Der Grad der Abstraktion variiert. Ausgestellt sind Zeichnungen auf Papier und Leinwand. Die Bandbreite umfasst das ganze

37

zeichnerische Spektrum von Graphit, Kreide bis zur Tusche.

37


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Schlossgasse - Schlosskeller Sabine Fleckenstein - Malerei

Schlossgasse - Schlosskeller Ulrike Scheb - Malerei, Skulpturen Die Preisträgerin des Marktheidenfelder Kunstpreises 2008, zeigt Malerei in Öl-Acryl- und Mischtechniken sowie Skulpturen aus Zellulose-Ton. In ihren mittel- bis großformatigen Figurenbildern greift sie das Thema „Körper“ in ganz unterschiedlichen Darstellungsformen auf. Mittels expressiver Farbgebung und meh-

Malerei für die Ewigkeit ... Das Ursprüngliche sichtbar machen, von Entdeckungen aus der Steinzeit berichten, die von den Lebensgewohnheiten längst ausgestorbener Urvölker zeugen. „Malerei für die Ewigkeit“ nennt Sabine Fleckenstein Ihre Kunst, und stellt sie in Mischtechnik vor. Mit ihren Bildern ruft sie die Vorstellung wach eine imaginäre Höhle zu betreten, deren Wände mit Jahrtausende alten Malereien bedeckt sind. Sabine Fleckenstein erforscht das Erbe dieser Künstler und ahmt sie nach, indem sie ihre Leinwände wie Felsformationen bespachtelt und mit an die prähistorische Malerei an-

Das Thema „Akt“ greift sie ebenso in ihren Skulpturen auf.

gelehnten Zeichen und Figuren bemalt. Die Bilder rufen Ereignisse wach, mystische oder reale, und sie offenbaren die Wünsche und Ängste jener Menschen, die sich solche Stätten zum Ort ihrer Botschaften erwählten.

Weibliche Akte und Torsi vermitteln durch Form und ausdrucksstarke Oberflächengestaltung emotionale Befindlichkeiten.

Sabine Fleckenstein war eine der Neuentdeckungen bei ARTBREIT 08.

Julec Mann - Malerei

Gisela Eufe - Skulpturen Blautöne, die die Tiefe des Raums dimensionieren. Eine integrale Vision von Farbe und Form. Spiritualität, Rhythmus und Freiheit im Ausdruck. Bewegende, Figuren, in einem Sog oder Strudel. Figurenhafte Wesen, Formen, Gedanken, Zeit, Raum, Dimension, Tiefe. Diese Themen werden wild und frei in Acryl ausgedrückt.

Gisela Eufe formt schlanke, in sich versunkene Mädchengestalten wie aus Bildern von Paul Delvaux. Sie deuten das Innehalten in einer Bewegung an und machen in diesem Innehalten den „fruchtbaren Augenblick“ (Lessing) in einer Pose sichtbar. Die Künstlerin konzentriert die strenge vertikale Haltung auf minimale Gestik und wenige lei-

se Gebärden. Auch im Gesichtsausdruck wird Emotion nur als Spur angedeutet, die Haltung und Gebärden unterstützt. Körperform und Armhaltung schaffen einen imaginären Raum, der die Skulptur wie eine Aura umgibt. Trotz ihrer weitgehenden Symmetrie erreichen die Figuren ein hohes Maß an Anmut und tänzerischer Leichtigkeit.

Julec Mann, Jahrgang 1980 ist freischaffender Künstler, lebt und arbeitet in Marktbreit am Main.

38

rerer Bildebenen gelangt sie zu sehr individuellen Aussagen, die dem Betrachter ein genaues Hinsehen abverlangen und dennoch genügend Raum für eigene Interpretation lassen.

39

39


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Schlossgasse - Schlosskeller, Schloss innenhof Prof. Bernd Altenstein - Skulpturen „Die Wahrnehmungen unserer individuellen oder gesellschaftlichen Existenz sind immer wieder Auslöser und Antrieb zu meinen Bildfindungen“. Bernd Altensteins Skulpturen sind keine Schilderungen besonderer Ereignisse oder individueller Begebenheiten, sondern Bildmetaphern, die Zustände, sich wiederholende Verläufe, anschaubar machen. Es sind so Bildformen entstanden, die in ihren Variationen und Entwicklungen über mehrere Arbeiten weitere Deutungen und Wahrnehmungen ermöglichen. Lange Zeit bestimmte der Kontrast von organischer zu geometrischer Form Bernd Altensteins Arbeit als Ausdruck von Beengung

Pfarrgasse - Ev. Kirche St. Nikolai Tobias Kammerer - Malerei Tobias Kammerer, in Rottweil geboren, Studium der freien Malerei bei Prof. Arik Brauer und Prof. Josef Mikl und der Bildhauerei bei Prof. Bruno Gironcoli an der Akademie der bildenden Künste in Wien, Magister artium.

und Schutz. In ihren Oberflächen bleiben die Spuren der Zeit eingeschrieben. Heute erscheinen die „Bürger“ und „Sitzenden“ eher auf schmalem Grad.

Ein Highlight bei ARTBREIT 2010 sind die großformatigen Bilder von Tobias Kammerer. Traditionell wird die Ausstellung in der ev. Kirche St. Nikolai schon 1 Woche vor ARTBREIT und 3 Wochen danach zu sehen sein.

Schlossplatz - Seinsheim´sches Schloss - cafe - Weinstuben Johnny Krisa - Malerei Stefan Ernst - fotografie Die langjährige Freundschaft des 96. jährigen Grafikers/Retuscheurs Johnny Krisa mit dem 50 jährigen Fotografen Stefan Ernst findet ihren Ausdruck in dieser Ausstellung in Marktbreit. Erst nach einer Ausbildung als Schauspieler und 10 jähriger Tätigkeit am Thalia Theater in Hamburg fand Johnny Krisa den Weg zur darstellenden Kunst. Stefan Ernst hingegen schlug den direkten Weg ein: nach seiner Lehre als Fotograf im Bereich Kunstgeschichte/Werbung und fünf Berufsjahren bei der Fa. König und Bauer, nahm er seine freischaffende Arbeit als Industrie- und Werbefotograf auf. Für den Betrachter liegt der Reiz der hier gezeigten Bilder darin, an der Kommunikation zweier künstlerischer Ausdrucksformen miteinander, teilhaben zu können. Es entsteht ein Dialog der Gemälde mit den schwarzweißen Fotografien. Spannende Momente entstehen durch den Bunt/Unbunt-Kontrast der Arbeiten.

40

Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt Auszeichnung des künstlerischen Schaffens durch die Kulturstiftung Rottweil.

Pfarrgasse - Ev. Kirche St. Nikolai & altes ev. Pfarrhaus Dietrich Heller - Skulpturen

Während die einen Handarbeit sind, stellen die anderen Fine Art Prints dar, die digital entstanden.

In Gießen geboren in Marktbreit aufgewachsen. Maschinenbaustudium, danach Ausbildung zum Holzbildhauer in Berchtesgaden, Studium Freie Kunst / Plastik an der Hochschule für Künste in Bremen. 2005 Meisterschüler bei Prof. Bernd Altenstein.

So ergeben sich Kontraste, die durch ähnliche Motivwahl wiederum eine Einheit als Ausstellung bilden.

„Im Zentrum meiner Arbeit steht die Suche nach der Steigerung der räumlichen und plastischen Energie auf den Wahrnehmungsebenen des bildhauerischen Werks.“

Die Gemälde und Fotografien sind vom 7. April bis zum 30. Juni 2010 im Seinsheim´schen Schloss zu sehen.

Madonna (ev. Kirche) ........Die Skulptur ist von der einen Seite nichts weiter als eine archaisch wirkende, schräg stehende, raue Steinstele. Bewegt man sich aber weiter, gelangt man von der Steinzeit über Michelangelo mühelos bis in die Moderne und weiter....

Johnny Krisa ist am 7. April 2010 verstorben.

41

41


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Pfarrgasse - Haus RadeRmacher, Keller Franz Rosenklee - Skulpturen

Pfarrgasse - Ecke altes Schulhaus Pfarrgasse - zum Winzerhof Ubbo Enninga - Skulpturen

Die Ikonographie der Objekte von Franz Rosenklee speist sich aus der inneren Vorstellungswelt des Künstlers. Sie ist symbolträchtig und gegenwärtig zugleich. Tiere tauchen in seinen Skulpturen immer wieder auf. In Sandstein sind es oft Schreckgespenster und Fratzen, mystische Fabelwesen oder zu Fragmenten verkürzte Tiergestalten, die sich als geheimnisvolle Artefakte plötzlich vor den Augen des Betrachters auftun. Der Kontrast zwischen feinst herausgearbeiteten glatten Oberflächen und unbehandelt gebliebenen oder bestenfalls grob bearbeiteten Bruchstellen ist ein charakteristisches Stilmerkmal.

Mehr zum Künstler siehe Seite 24

Schulgasse - Haus Wenemoser-Geipel Robert Reiter - Radierungen Jahrgang 1932, studierte R. Reiter an der Akademie der Bildenden Künste München bis 1957 und arbeitete als Kunsterzieher in München bis 1995. Er lebt in Untersiemau, LK Coburg. Seine bevorzugten Techniken sind Acrylmalerei und Radierung. Zahlreiche Reisen und Ausstellungen in Andalusien, Südfrankreich und Italien. Themenschwerpunkt: Landschaftsdarstellung Reiter möchte in seinen Bildern „den Spuren früherer Generationen in Fluren und Bauten nachgehen und dem Betrachter seiner Bilder das Erlebnis der Vielfalt vergangenen Lebens vermitteln.“

Winzerhof - Winzerkeller Susanne Morlock - Malerei

Robert Reiter zeigt an seiner Tiefdruckpresse das Entstehen einer Kaltnadelradierung (ergänzt mit monotypischen Effekten). Die Druckergebnisse bilden eine Ausstellung.

Mit gezeichneten Tierporträts von klein an begann die Leidenschaft. Neben dem Studium von Germanistik und Kunstgeschichte entstand das Kinderbilderbuch „Zuselchen sucht sein Zuhause“. Trotz oder vielleicht gerade wegen der gravierenden Folgen eines Autounfalls entstehen ab 2003 großformatige, farbenfrohe und thematisch sehr abwechslungsreiche Arbeiten in Acryl.

Künstler live! Bekommen Sie einen Einblick in die Werkstatt des Künstlers.

42

43

Von witzig, bis dekorativ oder ein bisschen surrealistisch, werden immer neue Anregungen bunt und kreativ umgesetzt. Ein zweiter Band des Bilderbuches ist außerdem in Arbeit.

43


Die BildenDen Künstler

Die BildenDen Künstler

Lange gasse - Zobelhof Carlo Zanoni - Schmuck

Schillerallee Kurt Tassotti - Skulpturen

Aus reiner Neugierde und Interesse begann Carlo Zanoni 2005 Schmuckstücke aus Opalen zu entwerfen und selbst anzufertigen. Anstelle der konventionellen Materialen Gold und Silber verwendet er Ebenholz, um den Opal durch den Kontrast der beiden Materialien besonders zur Geltung zu bringen. Durch die Faszination am Ebenholz, fing er an, Schmuckstücke in einer zeitlosen ästhetischen Verbindung mit Edelstahl, Titan, Silber und Aluminium zu schaffen. „Die natürliche Schönheit und Ausdruckskraft verschiedener Hölzer und organischer Materialien stehen für mich im Vordergrund. Mit meinen Stücken möchte ich in erster Linie

Schmuckindividualisten ansprechen, die nicht dem Mainstream folgen. Schmuck ist für mich künstlerischer Ausdruck und etwas ganz Besonderes. Er sollte getragen und geschätzt und nicht nur "konsumiert" werden.“

BahnhofstraSSe Gruppe Eigenart - Holzschnitzerei

Mehr über Kurt Tassotti siehe Seite 23 und 30

BahnhofstraSSe - Michels Stern, Keller Klaus Effern - Skulpturen

Die "Gruppe Eigenart" ist ein Zusammenschluss junger Holzbildhauer aus ganz Deutschland, die sich durch den Besuch der Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsh. / Rhön kennengelernt haben.

“Die großen Menschenbilder, die Klaus Effern in Holz schnitzt offenbaren in ihrer skulpturalen Ruhe und Fremdheit erstaunlicherweise aus ihrem Inneren heraus porträthafte und realistische Momente. Nicht aus einem Baumstamm wie archaische Skulpturen sind sie herausgeschnitten, sondern die oft schon zerlegten Bäume der Parks sind das Material das der Bildhauer vorfand, um aus diesen Holzteilen seine Skulpturen zu montieren und herauszuschlagen. Tritt man zwischen seine Skulpturen wird man Voyeur in einer Parallelwelt dieser übergroßen Schönheiten, die zwar mit uns den Raum und Boden teilen, nicht aber ihre Welt....”

In wechselnder Zusammensetzung präsentiert die "Gruppe Eigenart" ihre Werke bereits seit 2004 auf verschieden Ausstellungen. Teilnehmer: Sayaka Kawashima, Anne Walther, Thomas Bopp, Pia Vielwerth, Simon Metzler, David Hepp, Max Binnen, Franziska Wegerer, Martin Kopic, Benjamin Baumgarten

44

In Siegsdorf geboren, Ausbildung zum Holzbildhauer, Berchtesgaden, Studium der Bildhauerei, HfK Bremen, Arbeitsaufenthalt bei Prof. Alfred Hrdlicka, Wien, Meisterschüler

45

bei Prof. Bernd Altenstein, Bremen, Lehrauftrag HfK Bremen.

45


Die BildenDen Künstler

Artbreitskulpturenprojekt

Bahnhofstrasse - Ecke Bernhard-Fischer-Strasse AWO Johanna Kirchner Haus - Bild und Holzwerk

2002 haben die Altstadtfreunde im MHV das Skulpturenprojekt ARTBREIT gestartet. Die Idee ist, dass die Altsstadtfreunde, sofern geeignete Objekte zur Verfügung stehen und die Finanzierbarkeit gesichert ist, anlässlich ARTBREIT eine Skulptur für die Stadt zu erwerben und diese an geeigneter Stelle aufstellen. Bisher wurden vier Skulpturen angekauft, eine erhielt die Stadt vom Künstler als Dauerleihgabe.

Das Johanna-Kirchner-Haus ist eine Übergangseinrichtung für psychisch beeinträchtigte Menschen. In der Kreativwerkstatt wird den Bewohnern die Möglichkeit geboten sich künstlerisch darzustellen. Unser Team fertigt originelle, handgearbeitete Dekors für drinnen und draußen sowie festliche Wohnaccessoirs. Die verwendeten Materialien variieren von Acryl auf Leinwand bis hin zu Holzarbeiten und deren künstlerische Verarbeitung.

2002 „Pferde“ Eckard Schembs, Worms „Alter Kranen"

ARTBREIT unterstützt seit vielen Jahren die Aktivitäten des Johanna-Kirchner-Hauses durch Integration.

2003 „Trias“ Birgitt Mattes, Esslingen „Lagerhaus“

BahnhofstraSSe - Fränkischer hof, Keller Dao Droste - Videoinstallation Reise eines Endoskops Eine virtuelle Zeitreise durch das Leben 5:12 min

2003 „Flamingos“ Gotthelf Schlotter, Darmstadt Dauerleihgabe „Grünfläche am Breitbach"

Endoskopische Ansichten röhrenförmiger Papier-Kollagen und Original-Sequenzen aus der medizinischen Diagnostik - blutrotes Papier aus der asiatischen Tradition des Ahnenkults und blutrotes Gewebe aus dem menschlichen Brustkorb - führen in einer Gegenüberstellung zu einer Metapher menschlicher Existenz: Geburt und Sterben, Werden und Vergehen.

2006 „Grosser Kopf“ Dietrich Heller, Bremen Stadtmauer in der „Schillerallee"

2009 „Der Lauscher“ Prof. Karl Henning Seemann, Löchgau „Apothekergasse"

Mehr zu Dao Droste siehe auch Seiten 28 u. 36

46

47

47


Drachenburg Weinstuben, Restaurant, Biergarten Enheimer Strasse

P Bahnhof >>

B

7 Bahnhofstraße, Fränkischer Hof - HOT SHOT BLUES BAND - SONOC DE LAS TUNAS

Gasthaus – Hotel Michels Stern

K. Effern S. 45 J. Kirchner Haus S. 46

Bewirtung durch

B.-Fischer-Straße

Winzerkeller T. Kammerer S. 41 D. Heller F. Rosenklee S. 42 R. Reiter

Ubbo Enninga S. 43 S. Morlock

P

Fränkischer Hof

Sc

hil

Pfa

rrg

rtle ins ga ss e Pfö

Sc

ste

rg

as

ch

3 Marktplatz, Haus zur Groe - HULJET - DENIS OMEROVIC - KONNEXION BALKON Bewirtung durch

Ringhotel Löwen Restaurant Alter Esel Bosporus Dönerspezialitäten

ga

ss

lee 6 Steingraben, Schillerallee - REHAN SYED ENSEMBLE - BLUE MAMA´S BLUE KITCHEN Bewirtung durch

GURU Indisches Spezialitäten Restaurant

Dao Droste S. 26 R. Kurz

Schlossplatz

e

se

te

fur

sen

tr rS

h

Oc

e

A. Kilian S. 35 E. Bott B. Holzner

Ochsenfurt, BAB A 7 > > Kurt Tassotti S. 23

Museum im Malerwinkel

Tor

Ubbo Enninga S. 24

ARTBREIT Route

Ristorante Pizzeria Catania

P P

Bühnenstandorte Wirte Eis, Bars, Snacks

Ars Bosnae S. 18 - 23

Bildende Künstler

Bewirtung durch

48

Eisdiele cremAmarena Copacabana Bar Drachenburg Weinstuben

Dao Droste S. 28 D. A. Michel S. 29

A. Just S. 25 S. Schäfer S. Koppe

1 Am Alten Kranen – Lagerhaus - MONKEYMAN BAND - RAGGABUND

4 Schlossplatz - UNTERBIBERGER HOFMUSIK - DEM RENNER SEINE BAND Bewirtung durch Schlosscafe-Weinstuben

Michel Favre S. 29

U. Faltenbacher S. 30 Natascha Mann B. M. Rein S. 31 R. Jung E. Rogale S. 32

Ba Theophil Steinbrenner Magnus Kuhn S. 27 Ubbo Enninga S. 28

se

S. Fleckenstein S.38 J. Mann U. Scheb S. 39 G. Eufe B. Altenstein S. 40

hu

-Al

C. Zanoni S. 44 Gruppe Eigenart

as

M. Hart S. 37 S. Sam J. Schädt J. Krisa S. Ernst

Kurt Tassotti S. 45

ler

Steingraben

M. Seuffert S. 32 K. Jung S. 33 G. Brehm A. Valizada S. 34 H. Edelhäuser H. J. Müller

2 Bachgasse - OUT LOUD Martinelli Cafebar Bäckerei Gebert

Bahnhof Straße

5 SpielKunststationen Kinderprogramm - STATION I Bachgasse - STATION II Pförtleinsgasse - STATION III Ochsenfurter Str.

BA

Dao Droste S. 46

>>

in

itz

K <<

n ge

48

P

Katarina Hinsberg S. 18 49 KUNSTSCHIFF ARTE NOAH

49


Tibet

Religion Kunst Mythos

Sonderausstellung 21. März - 30. Oktober 2010

Knauf-Museum Iphofen Knauf-Museum Iphofen, Am Marktplatz, 97343 Iphofen • Tel.: 0 93 23 / 31 - 5 28 oder 0 93 23 / 31 - 6 25 • Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10 bis 12 Uhr 50und 14 bis 17 Uhr Sonntag 14 bis 18 Uhr www.knauf-museum.de 50


Artbreit Journal 2010