Page 1

NR. 80

Spezial

www.das-ideale-heim.ch CHF 9.50

KÜCHEN

KÜCHEN

AUFGETISCHT: Zu Gast in drei Küchen

ZUTATEN Die richtige Ausstattung für die Kochwerkstatt von heute

MENÜKARTE Rezepte und alles, was es am Herd und auf dem Tisch braucht

G N U N A PL fe,

äu Arbeitsabl Geräte , e s s i r d n u ­Gr der : n e i l a i r e t und ­Ma üche K r u z g e W

ZUTATEN: Die richtige Ausstattung für die Kochwerkstatt von heute PLANUNG: Arbeitsabläufe, ­Grundrisse, Geräte und ­Materialien

AUFGETISCHT ZU GAST IN DEN KÜCHEN EINES LICHTEN NEUBAUS, EINER UMGENUTZTEN REMISE UND EINES RENOVIERTEN STADTHAUSES

IH_KUE_17_A_Titel_6mmRuecken.indd 1

31.08.17 11:12


Mit dem Combi-Steam kocht man gerne.

Foto: Jürg Zimmermann

V-ZUG erleichtert Ihnen das Kochen mit einfachen und individuellen Lösungen. Der neue Combi-Steam MSLQ ist das weltweit erste Gerät, das konventionelle Beheizungsarten, Dampf und Mikrowelle in sich vereint. So macht schnelles und gesundes Kochen Freude: vzug.com

Schweizer Perfektion für zuhause

IH_KUE_17_B_Editorial.indd 2

25.08.17 12:04


E D I T O R I A L

Zurück in die Zukunft

Foto: Jürg Zimmermann

Attraktive und zugleich funktionale Küchen zu finden, ist derzeit alles andere als schwierig, wie wir bei den Vorbereitungen auf die vor Ihnen liegende Zeitschrift «Küchen» feststellen durften. Allein die Auswahl fällt schwer. Die Küche ist in den letzten Jahren immer mehr zu einem Raum geworden, der nicht nur dem Kochen dient. Vorbei sind die Zeiten, in denen man als Gast verschämt und doch neugierig durch die angelehnte Tür gelinst hat, um die Köchin oder den Koch in Aktion zu erleben. Die Küche ist in vielen Wohnungen zum Mittelpunkt geworden, in einigen Kreisen hat sie sich sogar zum Statussymbol entwickelt. Dass dies jedoch keine Neuerfindung ist, zeigt ein Blick in die Geschichte der Küche. Von der offenen Feuerstelle entwickelt sie sich über einen zentralen Arbeitsraum mit sozialer Komponente hin zur funktionalen, kleinen Küche der 1950er- bis 1970er-Jahre. Diese basierte auf der Untersuchung von Arbeitsabläufen und Rationalisierungsideen. Unsere heutigen Küchen sind also ein Rückbesinnen auf Altbewährtes, das neu miteinander kombiniert wird: Funktionalität und sozialer Treffpunkt. Auszumachen sind zwei grosse Trends: die «Wohnküche», die von der Materialisierung her dem Wohnraum angepasst ist und bei der die Technik dezent verborgen bleibt, und die «Werkstatt Küche» mit robusten Materialien wie Beton oder Edelstahl, bei der die neusten technischen Errungenschaften zur Schau gestellt werden. Natürlich kommt bei beiden die Individualität nicht zu kurz. Abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse und die Architektur des Hauses kann man sich heute jede noch so persönliche Küche kreieren lassen. Die Auswahl an Designs und Materialien ist schier endlos. Und auch die Technik entwickelt sich rasant weiter. Wie wäre es etwa mit einem Kühlschrank, der die Einkäufe direkt mitorganisiert? Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Planung Ihrer neuen Küche und natürlich guten Appetit!

Hauptstrasse 45 CH – 6260 Reiden Tel 062 749 50 00 BRITTA LIMPER Chefredakteurin britta.limper@archithema.ch Küchen Spezial — Editorial

IH_KUE_17_B_Editorial.indd 3

statt

www.kissling-reiden.ch

25.08.17 12:05


I N H A LT Kochen

FLEISCHESLUST

Report

Seite 94

REMISE

Seite 26

Auslese

FUNDSTÜCKE

Seite 10

N m k

Inspiration 10  Auslese –— Praktisches und Schönes fürs Kochen und Geniessen.

140 All’italiana –— Ein Porträt der Illustratorin Larissa Bertonasco.

18  Küchenfreuden –— Was man bei der Planung einer Küche beachten sollte.

142 Kochbücher –— Guten Appetit!

24  Wissen –— Wo finde ich Rat und Inspiration auf dem Weg zur Küche? 36  Suppenkasper –— Alles für die Zubereitung des Wärmespenders.

Gute Aussichten: Eine Küche mit dunklen Glasfronten von Brunner Küchen bereichert den Wohn- und Essbereich im Einfamilienhaus des Architekten Meinrad Müller. (Foto: Bruno Helbling)

64  Petri Heil –— Ob gebraten oder aus dem Ofen, Fisch kommt auf den Tisch. 94  Halali! –— Darfs auch mal ein Stück Fleisch sein? Bräter, Pfannen & Co. 100 Bitter, sauer, süss –— Ein Porträt der Schweizer Kaffeerösterei Black & Blaze. 114 Kohldampf –— Grünzeug sorgt für Abwechslung auf dem Teller. 134 Grande Finale –— Mit einem paradiesischen Dessert das Menü abrunden.

4 IH_KUE_17_BA_Inhalt.indd 4

144 Rundum natürlich –— Zu Besuch in der Fattoria La Vialla in der Toskana.

Reportagen 26  Das bewegte Leben einer Remise –— Eine einstige Remise in Winterthur ist mithilfe von Lauener Baer Architekten in besonderen und grosszügigen Wohnraum verwandelt worden. 68  Gute Aussichten –— Der Architekt Meinrad Müller hat einen lichten Neubau entworfen, in dem Innen und Aussen miteinander verschmelzen. 104 Das Fenster zum Park –— Weberbuess Architekten haben in einem Stadthaus in Basel drei Wohnungen zu einer zusammengefasst und dafür das Gebäude neu organisiert.

Fotos: Greengate (1); Bruno Helbling (1); Rösle (1); Steininger (1)

22  Checkliste –— Eine Gedankenstütze.

F I S

Küchen Spezial — Inhalt

31.08.17 10:14

KREIS IN


Fotos: Greengate (1); Bruno Helbling (1); Rösle (1); Steininger (1)

Nie mehr rufen müssen, damit alle kommen.

Finden Sie jetzt ganz einfach online Ihr Fachgeschäft unter den 260 besten Schweizer kuechenspezialisten.ch

KREIS IN Alle 230x297mm 1311.indd 2 IH_KUE_17_BA_Inhalt.indd 5

13.10.2014 16:12:46 25.08.17 12:23


I N H A LT

Outdoor

KOCHWELT

Seite 138

Kochstellen

HEISSMACHER

Putzen

Seite 78

BLITZBLANK

Seite 128

Lebensraum Küche 40  Küchenmöbel –— Kochen und Wohnen miteinander vereint.

93  Die Luft ist rein –— Ein elektronischer Geruchsfilter von Wesco.

52  Ganz schön einfach –— Die neue «Orea X» ist auf das Wesentliche reduziert.

98  Kühlgeräte –— Perfekt temperiert.

56  Lebensgefühl Küche –— Die drei Stilwelten von SieMatic. 58  Die Platte, von der man essen kann –— Feinsteinzeugplatten von Neolith. 60  In der Küche wohnen –— Die neue Linie «filigno» von Team 7. 62  Meilensteine des Designs –— 125 Jahre Poggenpohl. Ein Porträt. 78  Kochstellen –— Mit den neuen Koch­geräten wird jeder zum Kochprofi. 86  Automation –— Wenn Geräte miteinander und mit uns kommunizieren. 90  Abzüge –— Gute Luft beim Kochen.

6 IH_KUE_17_BA_Inhalt.indd 6

118 Spülen –— Becken und Armaturen. 124 Wunschkonzert –— Die neue, farbenfrohe Armaturenserie von Grohe. 126 Vom Ende des Teekessels –— Quooker, Einblicke in die Firmengeschichte. 128 Eine saubere Sache –— Mit eifrigen Helfern an den Hausputz. 130 Geschirrspüler –— Fleissige Helfer für den Abwasch.

Fotos: Boffi (1); Freezy Boy (1); Miele (1); Similor (1)

54  Familientreff –— Die Hans Eisenring AG rückt eine Küche ins Zentrum.

3 Editorial 9 Impressum 132 Prämien 146 Adressen

138 Zange, Rost und Feuerstein –— Outdoor-Cooking liegt im Trend.

Spülen

WASSER, MARSCH

Seite 118

Küchen Spezial — Inhalt

31.08.17 10:15

Ins_CH_


Fotos: Boffi (1); Freezy Boy (1); Miele (1); Similor (1)

Ins_CH_230x297_FI_17IH_10.indd 1 IH_KUE_17_BA_Inhalt.indd 7

03.08.17 08:17 25.08.17 12:24


A U S L E S E DOLI BOTTLES

Hallo Glas Adieu Plastik!

Dass man aus den Ferien nicht immer nur schöne Souvenirs und Erinnerungen, sondern manchmal auch gute Ideen mitnimmt, beweisen Anatoli Teichrib und Sarina Vieth: Auf einer Asienreise begegneten ihnen nahezu überall leere Plastikflaschen. Und zwar da, wo man sie nicht sehen möchte. Zurück in Deutschland kreierten sie die «Doli Bottles». Sie entwickelten eine Trinkflasche aus Glas, mit der Wasser nicht nur bequem, sondern auch stilecht aufbewahrt und transportiert werden kann. Jede ­Doli-Flasche besteht aus handgefertigtem Borosilikatglas sowie einem abnehmbaren, lebensmittelechten Silikonüberzug und fasst ungefähr ­einen halben Liter kohlensäurefreie Kalt- oder Warmgetränke. CI MyDoli UG Lanker Strasse, DE-40545 Düsseldorf T 0049 1764 571 4891 www.doli-bottles.com

Smarte Umweltlösung: Die Glas-Trinkflaschen von «Doli Bottles» machen Leitungswasser nicht nur salonfähig, sondern setzen auch ein starkes Statement gegen Umweltverschmutzung durch Plastikflaschen.

1

Visionsküche Mit der Virtual-Reality-Technologie gelangt man nicht nur in jede Element-Küchenausstellung der Schweiz, sondern man kann sich auch plastisch vorstellen, wie die eigene neue Küche aussehen wird. Eine gut gemachte 3DVisualisierung wird so zu einer wertvollen Entscheidungshilfe und ist die beste Basis für eine seriöse Planung, da sich jeder das Endergebnis realitätsgetreu vorstellen kann. www.elementkuechen.ch

10 IH_KUE_17_C_Auslese.indd 10

Morgenstund hat … Morphy Richards präsentierte auf der IFA zwei modische Produktlinien für die Küche: «Evoke» und «Rose Gold Collection». Die «Rose Gold Collection» umfasst einen Wasserkocher sowie einen Toaster. Die Geräte kombinieren das ikonische Retro-­ Design der beliebten «Accents»-Produkt­ linie mit Details in der Trendfarbe Rose-Gold. www.morphyrichards.de

2

3

Küchenhelfer

Ein Abfalleimer muss das Arbeiten und Aufräumen vor allem erleichtern. Der handlich und grosszügig geformte Eimer und ein ausziehbares Tablar für zusätzlichen Stauraum bieten höchste Flexibilität im täglichen Gebrauch. Die neuen Abfallsysteme können als Komplettsystem inklusive Führungssystem («Oeko Complet») oder als Abfalleimer-Set für alle gängigen Schubladenauszüge («Oeko Universal») eingesetzt werden. www.peka-system.ch Küchen Spezial — Auslese

25.08.17 15:51


PERFEKTER GESCHMACK, DIREKT AUS DER ARMATUR UNBOTTLED WATER BY GROHE BLUE HOME GEFILTERT UND GEKÜHLT. STILL, MEDIUM ODER SPRUDELND. Ein elegantes, intelligentes System, das Trinkwasser in den reinsten, durstlöschenden Genuss verwandelt. Wie mögen Sie Ihr Wasser? Still, medium oder sprudelnd – alles eine Frage des Geschmacks. GROHE Blue Home besitzt einen einfachen, intuitiven Mechanismus, der Ihnen Ihr Trinkwasser auf Knopfdruck mit Kohlensäure veredelt. Für köstliches, frisch gefiltertes und gekühltes Wasser! grohe.ch

Anzeige_Blue_Home_EVB_230x297_CH_170829.indd 1 IH_KUE_17_C_Auslese.indd 11

29.08.17 16:52 31.08.17 10:23


A U S L E S E Touchscreen-Farbdisplay: Durch Berühren und Wischen lassen sich Spezialitäten individuell programmieren.

One-Touch: Insgesamt 21 unterschiedliche Spezialitäten stehen über die «Rotary Selection» zur Auswahl.

1

KAFFEEGENUSS

One-Touch Lungo Inspiriert von den besten Baristas Künftig müssen Sie morgens nicht mehr in Ihrem Lieblingscafé Schlange stehen für den Kaffee: Inspiriert vom Knowhow der weltbesten Baristas macht die neue Kaffemaschine «Z8» den Kaffeegenuss dank der One-Touch-Lungo-Funktion auch zu Hause zu einem Vergnügen. Für den Caffè Barista, den Lungo Barista und den Kännchenkaffee kombiniert sie in einer speziellen Zubereitungsmethode den Kaffee während des Extraktionsprozesses zusätzlich mit heissem Wasser zu vollmundigen, langen Spezialitäten. Der Puls-Extraktionsprozess sorgt zudem für ideale Aromaentfaltung bei Ristretto und Espresso, und selbst Trendspezialitäten gelingen dank Feinschaum-Technologie sowie automatischem Umschalten von Milch auf Milchschaum in Perfektion. CI Jura Elektroapparate AG, Kaffeeweltstrasse 10 4626 Niederbuchsiten, T 062/389 83 40, www.jura.com

Fliessend heiss Die neu gegründete Soligna GmbH lanciert mit dem «HotSpot» ein KochendwasserSystem für private Küchen. Der «HotSpot» stellt auf Knopfdruck 100° C heisses Wasser direkt aus der Küchenarmatur zur Verfügung. Das Einbaugerät wird im Unterschrank platziert und die Armatur ersetzt den herkömmlichen Wasserhahn. www.soligna.ch

3

Hereinspaziert

Porzellan-Roboter

Direkt beim Schiffbau in Zürich, nahe der Hardbrücke, eröffnet SieMatic in Kooperation mit SM Küchendesign Anfang Dezember seinen bislang grössten Showroom in der Schweiz. Die Kunden können hier Küchen aus den drei SieMatic-Stilwelten «Pure», «Urban» und «Classic» erleben und sich für ihre eigene Küche inspirieren und beraten lassen. www.siematic.ch

Benoît Pierre Emery, Creative Director bei Hermès für «Objets et La Table» hat keinerlei Berührungsängste, wenn es um Farben und Muster geht. Die Porzellan-Kollektion «Tie Set» ist frisch, verspielt und definiert bis ins kleinste Detail. Die Mikro-Muster kommen in den lebhaften Farben Mandarine, Minze und Burgunderrot besonders gut zur Geltung. switzerland-de.hermes.com

12 IH_KUE_17_C_Auslese.indd 12

2

Küchen Spezial — Auslese

31.08.17 10:24

Anzeigen


Meisterhaft verarbeitete Details setzen Akzente Die echte Schweizer KĂźche. Vom Design, Planung Ăźber die Produktion bis zur Montage alles aus einem Haus.

IH_KUE_17_C_Auslese.indd Anzeigenformat_230x297.indd 131

brunner-kuechen.ch 5618 Bettwil 056 676 70 70

25.08.17 16.08.17 15:51 14:38


P L A N U N G

Küchenfreuden Eine neue Küche gelingt besonders gut, wenn die individuellen Bedürfnisse und der Lebensstil der künftigen Nutzer in die Planung mit einfliessen. Text: Ulrike Nicholson, Illustration: Fritzi Stuke

V

on den Elektroan­ schlüssen und den Wasserleitungen über die räumliche Gestal­ tung bis hin zur Aus­ wahl von Küchen­ möbeln, Schrankfronten, Geräten und Beleuchtung: Die Planung einer neuen Kü­ che deckt ein komplexes Themengebiet ab. Das betrifft nicht nur den Neubau – auch die

18 IH_KUE_17_#018_D.indd 18

Renovation einer bestehenden Küche erfor­ dert eine detaillierte Planung. Um eine Vor­ stellung der künftigen Küchensituation zu bekommen, hilft es, sich ein paar grundsätz­ liche Gedanken dazu zu machen, welchen Stellenwert das Kochen im Alltagsleben ein­ nehmen soll. Denn die neue Küche soll zum Lebensstil passen und während der eine die schnelle Convenience-Küche sucht, passt zum anderen eine Ausstattung für ausführli­

che Kochevents. Hilfreich ist es in jedem Fall, wenn man sich genau überlegt, was an der al­ ten Küche gut war und was einem verbesse­ rungswürdig vorkommt. Raumorganisation und Effizienz Doch damit ist es nicht getan. Denn die Kü­ che muss nicht nur den persönlichen Kochvor­ stellungen und Bedürfnissen gerecht werden, Küchen Spezial — Planung

25.08.17 12:52


sondern auch den räumlichen Bedingungen. Als Mindestraummasse für eine gut funktionierende Küche gelten 8 bis 10 Quadratmeter. Soll zusätzlich ein geräumiger Essplatz integriert werden, benötigt man mindestens 12 Quadratmeter. Je nach Grösse und Grundform des Raumes bietet sich eine ein- oder zweizeilige beziehungsweise eine L- oder Uförmige Küche an. In einer zweizeiligen Küche freut man sich über eine Raumbreite von mindestens 2,40 Metern, damit man sich zwischen den geöffneten Türen oder Schubladen noch bequem bewegen kann. Für eine Küche in U-Form sollte der Raum mindestens 2,70  Meter breit sein. Stehen 15 bis 20 Qua­ dratmeter oder mehr zur Verfügung, kann man die Variante mit freigestellter «Insel» in Betracht ziehen. Eine Kücheninsel kann unterschiedliche Funktionen enthalten. Wird sie als Koch- und Arbeitsbereich genutzt, kann sie kleiner bemessen werden, als wenn ein Spül- oder Servierbereich eingeplant ist.

IH_KUE_17_#018_D.indd 19

Grundsätzlich ist bei der Verteilung der Funktionsbereiche darauf zu achten, dass die Wege kurz bleiben und die Anordnung von Möbeln und Geräten den Arbeitsabläufen ergonomisch entgegenkommt. Eine übersichtliche, effiziente Aufbewahrung von Vorräten und Kochgeschirr gelingt in extragrossen Auszügen im Unterschrankbereich. Generell empfiehlt es sich, für eine optimale Erreichbarkeit des Stauguts in den unteren Bereichen keine Einlegeböden und Türen, sondern eher Schubladen einzusetzen. Bei Hochschränken sorgt ein «Apothekerauszug» für besonders gut einsehbaren Stauraum. Für den Eckschrank sind heute neben dem klassischen Drehkarusell einige neue Lösungen auf dem Markt, damit auch der letzte tote Winkel des Kücheninnenlebens maximal ausgenutzt wird. Wenn es sich um die Sanierung eines Altbaus handelt und nur ein begrenztes Raumangebot zur Verfügung steht, sollte auf jeden Fall die Raumhöhe mittels Schränken

und Regalen maximal ausgenutzt werden. Der Küchenspezialist kennt sowohl die entsprechenden Planungsgrundsätze als auch die Produkte, die der Küchenmarkt zu bieten hat. Faustregeln individuell anpassen Als die häufigsten Fehler in der Küchenplanung gelten Bemessungsfehler. Wenn die Arbeitsplatte zu hoch oder zu tief eingebaut wird, macht das Kochen keine Freude. Ideal ist es darum, wenn die Montagehöhen individuell auf die kochende Person angepasst werden. Ein paar Grundregeln helfen dabei: So errechnet man beispielsweise eine ergonomisch sinnvolle Höhe für die Arbeitsplatte, indem man sie etwa 15 Zentimeter unter der Unterkante des angewinkelten Unterarms ansetzt. Damit eine frei hängende Abzugshaube nicht beim Kochen stört, sollte sie etwas zurück von der Arbeitsflächenkante und etwa fünf Zentimeter unter der Körpergrösse mon-

25.08.17 12:52


Suppenkasper Für einige ist sie lediglich der Auftakt, für andere das Hauptprogramm. In beiden Fällen will die Suppe aber ausgelöffelt werden. Redaktion: Britta Limper und Silvia Steidinger

Schwarzwurzelsuppe mit Caramel-Fleurons: Das Rezept zu diesem Gericht finden Sie auf der übernächsten Seite.

7

36 IH_KUE_17_GA_Inspi_Suppe.indd 36

25.08.17 16:28


1 1 Gewichtig: Der «Hotpan Monument» beweist mit seiner Warmhalteschale aus Beton Standhaftigkeit. www.kuhnrikon.ch 2 Symmetrisch: Die Suppenkelle ist für Rechts- und Linkshänder konzipiert und hat daher Ausgüsse an beiden Seiten. www.conte-tsubame.jp

3

3 Fein, feiner, am feinsten: Mit der Passiermühle «Gourmet» aus Cromargan haben Klümpchen in der Gemüsesuppe keine Chance. www.wmf.com 4 Edles Landleben: Geschöpft aus der Terrine «Audun Ferme» wird die Suppe zum königlichen Festmahl. www.villeroy-boch.com

2

5 Bescheiden: Die Kollektion «Feldblume» nimmt sich zurück und gewährt damit dem Inhalt einen grossen Auftritt. www.kpm-berlin.com

4

6 Glänzende Erfindung: Er kann fast alles und das jederzeit, ohne müde zu werden. www.bamix.ch 7 Schöpferisch tätig: Mit grosser Kelle anrichten darf man dank dieses griffigen ­Küchenwerkzeugs. www.sambonet.it

5

8 Klein gemacht: Je schöner das Brett, desto mehr Freude macht das Schneiden von Gemüse & Co. www.girsberger.com

6 9

9 Kinderspiel(zeug): Kochen soll Spass machen. Pfeffern ebenso, weshalb wir diesen verspielten Streuer einfach lieben. www.muuto.com

8 IH_KUE_17_GA_Inspi_Suppe.indd 37

25.08.17 16:28


KÜCHENMÖBEL

Kochen und leben Kaum eine Küche gleicht heute der anderen. Individualität und Wohnlichkeit werden grossgeschrieben. Redaktion: Britta Limper und Mirjam Rombach

Elbau Alle Küchen des Unternehmes Elbau im Appenzellerland sind Unikate und werden nach Mass gefertigt. Bei dem hier gezeigten Projekt verschmelzen Wand und Schränke im Hintergrund zu einer cleveren Wandlösung. Im Kontrast zum hellen Tannenholz steht der gebürstete Chromstahl der Seitenwangen und Abdeckungen von Insel und Sideboard. Elegante Linoleumfronten vollenden das Ambiente. www.elbau.ch

40 IH_KUE_17_F_Kuechenmoebel.indd 40

25.08.17 16:15


Element Küchen Seit gut 30 Jahren beliefert die ElementKüchen AG Schreinereien und Küchenbauer in der ganzen Schweiz mit Möbeln und Apparaten – weit über 800 Betriebe sind es mittlerweile. Das durchdachte Fachhandelskonzept überzeugt mit klaren Strukturen, hoher Dienstleistungsqualität und professioneller Beratung. So gibt es keine Standardküche, sondern individuelle Lösungen. Geliefert und montiert werden die Küchen von örtlichen Schreinern. Das Vollsortiment umfasst verschiedene Designlinien und Marken. www.elementkuechen.ch

Peka Zuhinterst im Schrank vergeblich nach einem Päckchen Backpulver kramen? Unnötig. Der Hochschrank «Pleno» bietet von oben bis unten Zugriff und Übersicht auf den Vorrat. Mit dem Öffnen der Tür wird der gesamte Inhalt automatisch aus dem Schrank gefahren. Das Modell ist in drei verschiedenen Höhen erhältlich, die Tablare sind frei positionierbar. Dank einfacher Montage kann das Stauraumwunder auch nachträglich in den fertigen Schrank eingebaut werden. Der Auszug stoppt beim Einfahren sanft und schliesst nahezu geräuschlos – so bleibt auch die filigranste Tasse heil. www.peka-system.ch

Forster Alle Forster-Küchen haben Fronten aus wertigem Edelstahl. Ihnen liegt das sogenannte F ­ orster-Sandwich-System zugrunde – eine dreischichtige Verbundkonstruktion, die verblüffend wenig auf die Waage bringt und dennoch sehr robust ist. Besonders gut machen sich diese Eigenschaften für Küchenkonzepte, die auf Eleganz und Funktionalität fokussieren. Neben der brandaktuellen «Golden Symphonie» mit einer extravaganten Oberflächenfarbe in Bronze können Sie aus einer umfangreichen Farbpalette wählen. Eine praktische Wandhakenleiste und weitere Accessoires ergänzen das Angebot. www.forster-kuechen.ch

IH_KUE_17_F_Kuechenmoebel.indd 41

31.08.17 11:11


Von der Westseite sind die drei Wohnebenen mit dem Infinity-Pool sichtbar.

Gute Aussichten 68 IH_KUE_17_H_Report_Meinrad_Mueller.indd 68

Kßchen Spezial — Gute Aussichten

25.08.17 20:02


An herrlicher Hanglage hat sich der Architekt Meinrad Müller ein Bijou gebaut. Herzstück des Hauses ist die offene Küche mit Blick über Lenzburg. Text: Carina Iten, Fotos: Bruno Helbling

Fliessender Übergang zum Aussenbereich mit Blick aufs Schloss Lenzburg. (Gartentisch und Stühle: Hunn Gartenmöbel; Lounge: Gloster)

IH_KUE_17_H_Report_Meinrad_Mueller.indd 69

31.08.17 12:41


KOCHSTELLEN

Miele Puristisch und vielseitig kommen die neuen «SmartLine»Kochelemente daher. Herzstück der Gerätekonstellation ist das Induktionskochfeld, an das Tischlüfter sowie weitere Module wie Barbecue Grill oder Teppanyaki andocken können. Die rahmenlose Glaskeramikfläche erlaubt eine aufliegende oder flächenbündige Installation. Die Touch-Bedienung auf der schwarzen Glaskeramik wird erst sichtbar, wenn ein Gerät in Betrieb ist – zurückhaltender kann Design kaum sein. www.miele.ch

Geschmackvoll Modern, elegant und reduziert präsentieren sich die neuen Kochstellen. Nicht nur die Möbel, sondern auch Ofen, Kochfelder & Co. machen die Küche zum «Place to be». Redaktion: Cornelia Etter

78 IH_KUE_17_I_Kochstellen.indd 78

25.08.17 20:32


Bosch Das Induktionskochfeld von Bosch mit integriertem Dunstabzug arbeitet mit zwei neuen Technologien. Koch- und Bratsensor garantieren eine perfekte und schonende Zubereitung der Speisen. Dabei können Töpfe oder Pfannen flexibel auf den Flächen aufgestellt werden. Das Abzugsmodul befindet sich zwischen beiden Koch­ zonen – unmittelbar am Ort der Dampfentstehung. Für eine korrekte Leistungsstufe sorgt hier ein Luftgütesensor, der nicht mehr manuell eingestellt werden muss. www.bosch-home.ch

Küppersbusch Es gibt nichts Sanfteres als Dampfgaren. Zu den unzähligen Dampfgar-Spezialfunktionen des neuen Kompakt-Backofen-Dampfgarers «CBD 6850.0» gehört beispielsweise auch das Sous-Vide-Programm, mit dem Fleisch, Fisch oder Gemüse in einem Vakuumbeutel bei niedrigen Temperaturen um die 60 Grad schonend gegart werden. Passend dazu bietet Küppersbusch eine Vakuumier-Schublade an. www.kueppersbusch.ch

Electrolux Mehr Flexibilität in der modernen Küche: «Electrolux ComboHob» ist Kochfeld und Dunstabzug in einem. Das Kochfeld vor dem Fenster oder mitten in der Küche als frei stehende Insel installieren? Dank dem «ComboHob» steht dem nichts entgegen. Da das Gebläse und der Filter in der Mitte des Kochfelds integriert sind, muss man bei der Wahl der Kochstelle oben keinen Platz für die Abzugshaube einplanen. Den «ComboHob» gibt es als Umluft- und Abluftvariante. www.electrolux.ch

IH_KUE_17_I_Kochstellen.indd 79

25.08.17 20:32

Profile for Archithema Verlag

Das Ideale Heim Spezial – KÜCHEN 2017/18  

Das Ideale Heim Spezial – KÜCHEN 2017/18  

Advertisement