Page 1

Altes Parkett schleifen und versiegeln/ölen. Wir sind Profis. Beratung vor Ort. 041 288 85 85 Marcel Sharma,Team Richli

PARKETT KERAMIK

VERSCHENKEN V ERSCHENKEN SSIE IE IIHR HR H HERZ! ERZ! w www.schutzengeli.ch ww.schutzengeli.ch

TEPPICH

Emmenbrücke richli-ag.ch

P.P.A. 6002 Luzern, Post CH AG

|

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Alles unter «CTRL»?

6032 Emmen • Tel. 041 448 42 10

w w w. e l i t e - v o r h a n g . c h

Die Stadtseite mit amtlichen Mitteilungen der Stadt Luzern

Stadt Luzern Heute zum Thema:

Reparieren statt wegwerfen

Seite 13

Computerkurse, bei denen es garantiert «Klick» macht. In Luzern, Zug und Sursee. 041 418 66 66 klubschule.ch

|

Nr. 42

|

162. Jahrgang

|

Auflage: 101 240 Ex.

|

Einzelpreis: CHF 1.90

Reifenwechsel, Wintercheck, Service, Reparaturen: Beim Stauffer - wo sonst!

Cheerstrasse 16 | 6014 Luzern 041 250 11 33

www.garagestauffer.ch

|

www.anzeiger-luzern.ch

GRATIS STAUBSAUGEN NACH DER WASCHSTRASSE -25%

GUTSCHEIN* 23.- statt 31.-

Gold Wäsche

CHF

+ Unterboden

*Gültig bis SONNTAG 27.11.2016. Nicht Kumulierbar!

7 Tage GEÖFFNET

MIT 34 STAUBSAUGERPLÄTZEN!

«Die Schuld nur bei der Politik zu suchen, wäre zu einfach»

Oper in Emmen Leute: Das Luzerner Theater lässt Rigoletto in einem Fabrikambiente seine tragische Geschichte erleben. Die Premierengäste waren begeistert. Seite 3

Wortschmied Persönlich: Bänz Friedli ist Kolumnist und Autor, Hausmann und Vater. Neuerdings auch Kabarettist. Im November ist er im Kleintheater Luzern zu Gast. Seite 7

Design-Perlen Mobil: Der neue, grosse Volvo glänzt mit einem der schönsten Innenräume des Marktes, das Äussere des Range Rover Evoque gilt ebenfalls als Referenzpunkt. Seiten 14-17

Die Podiumsteilnehmer waren sich einig: Die Kleinunternehmen müssen ihre Hausaufgaben machen und nicht nur die Politik zur Verantwortung ziehen.

Metzgereien geben ihre Geschäfte auf, Läden in der Altstadt machen dicht oder ziehen weg, und der Onlinehandel sowie der Einkaufstourismus machen den Geschäften das Leben schwer. Aber auch die Behörden werden für zu viele Vorschriften und zu wenig Parkplätze und die Steuerpolitik kritisiert.

Alles ganz normal, oder ist im hiesigen Kleingewerbe und Handwerk der Wurm drin? Im «Neubad» diskutierten Kleingewerbler und Präsidenten von Wirtschaftsverbänden über die Gründe, weshalb es das Kleingewerbe im Moment besonders schwer hat. Dabei wurde nicht, wie sonst üblich, über die Politik

Bild Marcel Habegger

geschimpft, sondern die Unternehmer selbst wurden zum Handeln aufgefordert. «Nur die weniger gewordenen Parklätze für das Gewerbesterben verantwortlich zu machen, wäre zu einfach», sagt der Präsident des Wirtschaftsverbandes Stadt Luzern, Alexander Gonzalez. Seite 2. mh

<wm>10CAsNsja1NLU00jU3MATSADCHONAPAAAA</wm> <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMTE3sAQAUoIhuA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMTQ0NQMABue6Zg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWKqw7DMBAEv-is3bXPjx6swqKAqNykKu7_ozhlBbMDdvY9POHHczte2xk-fMgauBxdSigt1HMq1QNUFegPUiM3of31tk4QmndjoKlOru3mnKg9fd-fC5WoQ1ByAAAA</wm> <wm>10CFXKIQ7DMBAEwBedtbteO24OVmFRQBRuUhX3_6hqWMGw2fdsBbfndlzbmQTUotsLHjmkAi-pUYt7S1AW6JXVopvG348ugND8nQBDnqxhBusc7OXzen8B1rxz83IAAAA=</wm> <wm>10CFWMKw4CQRAFT9ST9_q3s7Qk6zYIsr4NQXN_RQaHKFdV51kx8ON-PK7jWQQ0JJ2MrKk64FvptOEZRdIVtBt2S85Q_PmSChDayxFS6I1dzCWymWzaOvSqwfF5vb8CuNzEgAAAAA==</wm>

Inserate: Telefon 041 429 52 52 | E-mail: inserate@lzmedien.ch | Redaktion: Telefon 041 429 52 52 | E-mail: redaktion@anzeiger-luzern.ch


2

ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Aktuell

Highlight der Woche

Neubad-Talk

Nicht nur einen Schuldigen

Ein Tag im Leben von …

Ist die Politik, die Wirtschaft oder am Ende doch nur der Unternehmer selbst verantwortlich für die Geschäftsaufgabe? Im Neubad-Talk würde über die Gründe des Klein-GewerbeSterbens diskutiert.

(pd) Sie wollten schon immer einmal einen Tag aus der Sicht eines Ensemblemitglieds des Luzerner Theaters erleben? Im Late-Night-Format «36 in 24» haben Sie die Chance dazu. Das Luzerner Theater stattet jeweils zwei Ensemblemitglieder mit einer Einwegkamera aus und bittet sie, 36 Momente ihres Tages zu dokumentieren. Die Schauspielerinnen und Schauspieler, Sängerinnen und Sänger, Tänzerinnen und Tänzer entscheiden selbst und spontan, welche 36 Situationen sie festhalten wollen. Erstmalig am Samstag, 22. Oktober, mit Bernt Ola Volungholen (Oper) und Verena Lercher (Schauspiel), 20 Uhr, Box Luzerner Theater, Eintritt frei.

W

er an den Neubad-Talk gekommen war, um sich anzuhören, wie die drei Talkteilnehmer während des 45-minütigen Gesprächs an den Politikern rumnörgeln, kam umsonst, zumindest beinahe. «Wir sind glücklich, wenn uns nicht zu viele Steine in den Weg gelegt werden, man uns unseren Job machen lässt und nicht durch Reglementierungen das Leben schwer macht», sagt Alexander Gonzalez, Präsident des Wirtschaftsverbandes Stadt Luzern. Auch Markus Elmiger, der in Luzern handgefertigte Hosenträger produziert, suchte die Gründe eher bei den Unternehmern als bei der Regierung: «Der Fokus muss beim Kunden liegen, nicht bei der Politik.» Ihm würden vor allem die Grossverteiler Sorgen bereiten, die es in der Region immer mehr gebe. Doch da entgegnete Gonzalez: «Die Unternehmer müssen heute halt auch kreativer sein, um gegen Grossverteiler bestehen zu können.» Trotz des Nachhakens der Moderatorin Chiara Zarotti von Radio 3fach konnte aber kein hitziger Schlagabtausch zwischen den Diskussionsteilnehmern entfacht werden. «Wir haben mit den Politikern einen guten Austausch», sagte beispielsweise Gonzalez. «Wenn ein Unternehmer an seine Ladentür einen

Die Metzgerei Kauffmann schliesst Ende Oktober. Zettel hängt, auf dem er informiert, dass er das Geschäft wegen zu wenig Parkplätzen schliessen musste, hat er seine Hausaufgaben nicht gemacht.» Und auch wenn André Egli, Präsident des Verbandes «Luzerner Unternehmen», die Meinung vertritt, der Wirtschaftsverband der Stadt Luzern würde sich zu wenig für die Kleinen einsetzen: An diesem Abend fiel ihm keiner in den Rücken. Egli bemängelte einzig die zahlreichen Gebühren, die gerade einen Start-up hart treffen würden. Neben den externen Einflüssen machte Stadtratskandidatin Franziska Bitzi Staub, die sich aus dem Publikum meldete, auf die familieninternen Veränderungen aufmerksam. «Heute wollen alle studieren,

Endermologie bei Cosmetic Susan Meier

Veranstaltungen

Bilder Bruno Vonwil Die Papeterie Spaeti hat bereits geschlossen.

man tritt nicht einfach in die Fussstapfen der Eltern.» Gutes Handwerk habe ebenfalls an Renommee eingebüsst.

Ist Bern besser als Luzern?

Seitenhiebe gab es für die Politik erst, als die Diskussionsrunde auf das Publikum erweitert wurde. So bemängelte ein Zuschauer beispielsweise, dass sich die Stadt zu wenig für bezahlbaren Gewerberaum einsetze. «In einer Stadt wie Bern wird viel mehr für das Kleingewerbe getan», sagte auch SP-Kantonsrat David Roth. Dort würde die Burgergemeinde Räumlichkeiten zu bezahlbarem Preis anbieten. Damit liegt David Roth nicht so falsch, wie Leonhard Sitter, Geschäftsführer des Gewerbever-

eins Stadt Bern, bestätigt. «Kaum in den Hauptgassen, aber es gibt tatsächlich Immobilien der Burgergemeinde, mit denen nicht primär wirtschaftliche Ziele verfolgt werden», sagt er. Einige mit einem Nischenprodukt würden auch sehr erfolgreich «geschäften». Zu kämpfen habe aber natürlich auch das Berner Kleingewerbe. «Vor 20 Jahren gab es im Raum Bern 60 Metzgereien, heute sind es noch rund 20 «Trotzdem spürt man in Bern einen Trend zurück zum Handgemachten», so Sitter. Für den Hosenträger-Hersteller Markus Elmiger ist zu hoffen, das dies auch in Luzern noch vermehrt Einzug hält, denn: Bei ihm sei der wichtigste Aspekt, geschäftlich «zu überleben». mh

TCS

Zurück zur schlanken Silhouette

Eine Woche Rabatt auf ...? Alles!

Jodlerkonzert im Pfarreiheim Ebikon (pd) Unter der Leitung von Iren Kiser gibt der Jodlerklub Rotsee-Ebikon am Samstag, 22. Oktober, ein Konzert im Pfarreiheim Ebikon. Die Konzerte starten um 14 und 20 Uhr. Neben dem Jodlerklub Rotsee-Ebikon geben das Jodlercheerli Brisäblick aus Oberdorf sowie die Fräki-Örgeler aus Hergiswil Gastauftritte. Unterhaltungsabend des BTV Luzern (pd) Eindrückliche Akrobatik, hohe Turnkunst, glänzende Kinderaugen, farbenfrohe Kostüme, kreativ, vielseitig und spannend: Das ist der Unterhaltungsabend des BTV Luzern. Der BTV Luzern lädt am 22. Oktober 14.30 und 19.30 Uhr in der Utenberg-Turnhalle in Luzern zu seiner Turn-Show 2016 «5½Zimmer-Maisonette». Es gibt Action und Spannung, Sachen zum Schmunzeln und Lachen. An der Turn-Show beteiligen sich sowohl die Kleinsten wie die Top-EliteTurnerinnen und -Turner des Vereins. «Chestene-Chilbi» Greppen (pd) Am 23. Oktober findet die traditionelle Chestene-Chilbi in Greppen statt. Von 10 bis 17 Uhr werden sich wiederum rund 70 Aussteller aus der Region sowie Gäste aus anderen Regionen präsentieren.

Sie möchten die Lipomassage ausprobieren? Wir beraten Sie gerne. Das Gleichgewicht zwischen Fetteinlagerung und -abbau beruht auf einem natürlichen Prozess. Trotz gesunder Lebensweise und regelmässiger Bewegung kommt es häufig vor, dass die Fetteinlagerung mit den Jahren zunimmt. Die Lipomassage ist eine patentierte Körperbehandlungsmethode, die darauf abzielt, den Fettabbau (Lipolyse) zu reaktivieren, die Produktion von Kollagen und Elastin zu stimulieren und Fettpolster zu verringern. Das Ergebnis, das durch die natürliche, mechanische Stimulation erreicht wird, ist eine

PD

schlankere Silhouette und eine glattere, straffere Haut. Die Lipomassage eignet sich besonders für Problemzonen wie Hüfte, Bauch, Oberschenkel, Oberarme, Doppelkinn und für die Behandlung im Gesicht. Bei Cosmetic Susan Meier werden Sie mit der modernsten Gerätegeneration behandelt! PD

Cosmetic Susan Meier

Hertensteinstrasse 22, Luzern, 041 410 88 22 www.cosmetic-susan-meier.ch/lipomassage

Die TCS-Sektion Waldstätte feiert dieses Jahr ihr 90-jähriges Bestehen – dies lohnt sich für die Kunden. Bis am 22. Oktober lohnen sich ein Einkauf im Mobilitätszentrum in Luzern und ein Besuch im Prüfzentrum ganz besonders. Wir nennen sie Aktionswoche und geben auf alles 10 Prozent Rabatt. Auf wirklich alles? Ja. Auf alles. Unter anderem auf Kindersitze, Reisekoffer, Autozubehör und Strassenkarten. Und sogar auf Pickerl und Viacard sowie alle Fahrzeugtests und MFK im Prüfzentrum in Emmen. Da TCS-Mitglieder das ganze Jahr über 10 Prozent Rabatt erhalten, profitieren sie in der Aktionswoche doppelt. Sie erhalten gar 20

<wm>10CAsNsjY0MDQy1jUAUUYAadw-oQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFWKMQ7DMAwDXySDoiLZrcbAm5EhyO6l6Nz_T3W6dTjwAN4Y6QU_9n5c_UyF0gT3MBtZsNVUi4KwRGMQGk9Vhrs96l8v61zGeTeCJoypKnRxTPNaPq_3F_-JfElyAAAA</wm>

PD

Prozent Nachlass. Von der Aktion ausgenommen sind Produkte des TCS-Schweiz (Mitgliedschaft, ETI, Autoversicherung etc.) Kinder und Erwachsene erleben auch so einiges bei uns. Kinder erhalten Ballone und dürfen ihre Warnwesten anmalen. Bei unserem Wettbewerb können Sie tolle Preise gewinnen, und wir servieren Ihnen ein Getränk. Die Aktionswoche ist ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Sektion Waldstätte, die ihr 90-jähriges Bestehen feiert. PD

«So es Puff» im Pfarreizentrum Horw (pd) Die Theater-Gesellschaft Horw startet ab dem 5. November mit «So ein Puff» ihr diesjähriges Theaterstück. Ein Buchhändler, eine Prostituierte, ein Mafiaboss und ein Pater stehen in den Hauptrollen. Das Stück wird vom 5. bis 25. November im Pfarreizentrum in Horw gespielt. Der Vorverkauf ist bereits eröffnet. Tickets sind unter www.tgh.ch oder in der Wellness-Apotheke in Horw erhältlich. Irish Folk Festival (pd) Die 43. Tournee steht unter dem Titel «100 Jahre irische Revolution». Das Festival der traditionellen keltischen Musik bringt vier authentische irische Künstler auf die Bühne. 4. November, 20 Uhr, KKL Luzern. Vorverkauf Ticketcorner und www.dominoevent.ch


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Leute

3

Weg von den Keksen Nachgefragt bei Marco Štorman, Regisseur der Oper «Rigoletto», Luzerner Theater in der Viscosistadt

«Ich vergiesse oft Tränen, wenn ich als Zuschauerin Opern geniesse»: «Wir unterstützen regionale Kulturprojekte»: Stephan Bruhin, RegionalDie Luzerner Sopranistin Regula Mühlemann mit Partner Claudio Bergen. leiter Zentralschweiz der Valiant Bank, mit Partnerin Karine Handlery.

Grosse Stimmen, charismatische Hauptdarsteller: Claudio Otelli (Rigoletto) und Magdalena Risberg (Gilda) wenige Minuten nach Vorstellungsende.

EVENT DER WOCHE: Premiere der Oper «Rigoletto»,

Luzerner Theater in der Viscosistadt

Giuseppe Verdi in der Fabrik

Wie haben Sie es geschafft, sich «von den Keksen» zu lösen? Wir haben das Glück, nicht die x-tausendste «Rigoletto»-Aufführung zu machen. Wir spielen in einer stillgelegten Fabrikhalle in der Viscosistadt: ein untergegangener, versunkener Ort, in der «Rigoletto» vielleicht mal gearbeitet hat, dessen Existenz aber, wie der der Halle, dort keine Zukunft mehr hatte. Der Spielort nimmt die Sinnhaftigkeit des Stücks auf: Die Zeit überholt das Leben.

Ein faszinierender Spielort, eine spannende Deutung der Handlung und hervorragende Solisten: Die Gäste in den ehemaligen Werkhallen in Emmenbrücke quittierten die Vorstellung mit intensivem, lange anhaltendem Applaus. Bilder: ahy

«Jetzt findet die Salle Modulable halt in Emmen statt»: Gemeinderätin von Emmen, Susanne Truttmann, über die aussergewöhnliche Theaterlokalität, mit Hermann Blöchlinger.

«Unsere Studenten waren in die Realisation von ‹Rigoletto› involviert»: Ursula Bachmann, Vize-Direktorin der benachbarten Schule Design u nd Kunst, mit Ehemann Urs Gröbli.

Die Kommunikationsberaterin Mascha Santschi mit Ehemann Daniel Kallay, Red-Bull-Verwaltungsrat.

L

Was macht Ihren «Rigoletto» einzigartig? Der Spielort wird die Zuschauer faszinieren. Dann der erste Akt, das Fest beim Herzog: Wir alle, die Zuschauer, sind Gäste beim Duca, bekommen Getränke, und wir entdecken im Getümmel den verlorenen «Rigoletto», bewegen uns mehr und mehr in seinen Kopf. Er ist allein, übrig geblieben, um ihn herum tobt ein Leben, das er nicht mehr verstehen kann. Er verliert am Ende alles: seine Funktion, seine Tochter, seine Liebe, den Sinn zu leben ... Natürlich weiss ich, dass man beim Verlassen von Sehgewohnheiten gerade bei einem solch bekannten Stück sehr geteilte Meinungen auslösen kann.

Des Lobes voll über die Zusammenarbeit mit dem Luzerner Theater: die Vertreter der Viscosistadt Elmar Ernst mit Ehefrau Sophia, Alain Homberger mit Sofia Fejzaj.

Walter Settele (l.) arbeitete einst in den Räumen der Viscosuisse als Forschungsdirektor, auf dem Bild mit Bernhard Kesseli und Partnerin Mariella von den Luzerner Freilichtspielen.

Der Verwaltungsdirektor des LT Adrian Balmer ist glücklich über die Zuschauerreaktionen nach der Vorstellung, mit Kurt Aeschbacher.

luzernertheater.ch 041 228 14 14

16.10. Viscosi <-

«Rigoletto», ein Hitparadenklassiker der Opernwelt: Fluch oder Segen, ein so populäres Stück inszenieren zu dürfen? (lacht) Es ist beides! Segen, weil es eine visionäre, emotional aufgeladene Musik ist. Eine Musik, die ihrer Zeit weit voraus war und uns, vor allem im 3. Akt, in die seelischen Abgründe der Figuren schauen lässt. Fluch, weil man sich von all der Zweckentfremdung, die eine Arie wie «La donna è mobile» erlitten hat, als Soundtrack für Kekse und Spaghetti, lösen muss. Dabei hatte schon Giuseppe Verdi selbst vor der Uraufführung geahnt, was für einen «Schlager» er da komponiert hatte: Er sollte Recht behalten.

Marco Štorman, Regisseur der Oper «Rigoletto». Bild: Ingo Höhn

Die Leiter des Luzerner Sinfonieorchesters: Chefdirigent James Gaffigan und Intendant Numa Bischof Ullmann.

«Meinungen»: Bringen Sie Verständnis auf für Opernbesucher, die mit einer, sagen wir mal, «konservativen» Erwartungshaltung ins Theater kommen? Sie sprechen damit dieses vermeintlich «Werktreue» an. Da darf man nicht vergessen, das sind ja auch Opernbilder, wie sie vor 30 Jahren realisiert wurden, das hat meist mit der historischen Aufführungstradition nicht viel zu tun. Theater ist die lebendigste Kunstform überhaupt: Es geht darum, ein Stück aus früherer Zeit im Heute zu erzählen. Ich bin als Regisseur der, der ich bin, mit dem, was ich erlebt habe. Und so kommen die Farben, die kreierten Atmosphären dementsprechend aus mir und jedem Teil meines Teams heraus. Sie haben das Luzerner Theater vertieft kennen gelernt: Was ist das für ein Haus? Es ist eine Perle! Das Theater ist ein freundschaftlicher Betrieb mit Mitarbeitern aller Bereiche, die mit grosser Lust am Austausch von Ideen und Konzepten beteiligt sind. Das ist toll und aussergewöhnlich. Interview Andréas Härry

Rigoletto Oper von Giuseppe Verdi

T


2016

9 Messetage mit unterhaltsamen Momenten und spannenden Einblicken in neue Themenwelten

hip

d

ha u S W IS SIN T

… SWISSINT, das Kompetenzzentrum der Armee für Auslandeinsätze, ermöglicht Einblicke in die Aufgaben der militärischen Friedensförderung …

o f Tolera nc e

rs c

h

S au

on

c ers

e iz e ri

s ch es R o

te s

er s brec ht ré Al

An d

n

u B au

ern ver ba

So

de

ha rs c

c

rs

ollv

er

w ng

de

sis ch e Z

tu

… Schmuggler, Fälscher und Kriminaltouristen: Der Schweizer Zoll ist im täglichen Einsatz für unsere Sicherheit, Wirtschaft und Gesundheit …

de

rs

u ch a

nd

Zu g Desig n

So

n

So n

g en ös

In täglichen Modeshows werden Trends und Highlights der aktuellen Modeszene präsentiert. Freuen darf man sich erneut auf die Wahl «Zentralschweizer Gesicht/Modell ´16» sowie auf die Wahl der «Charmanten Zugerin». Musikalische Darbietungen wie z. B. die Dixie-Matinee mit der Wynavalley Oldtime Jazzband, das Schlagerduo A. & A. Hofmann und die Boogie Night mit Chris & Mike versprechen pulsierende Momente, während anlässlich der traditionellen Jodlermesse Besinnlichkeit im Vordergrund steht. Die beliebten Kinderattraktionen, der Streichelzoo und die nostalgische Dampfloki, sind die Publikumsmagnete schlechthin. Daneben laden zahlreiche Grill- und Verpflegungsstände sowie viele Cafés, Bars und Restaurants zum gemütlichen Beisammensein und zum gemächlichen Verweilen an der Zuger Messe ein. Für ein besonderes Outdoor-Messe-Ambiente sorgen Roth Gartenbau AG und Schönenberger Söhne AG.

… Die Milchkuh im Wandel der Zeit: Milchgewinnung, -leistung, Zucht, Fütterung und Haltung – eindrückliche Vergleiche von gestern mit heute …

al

ha

id uE

e

©

S

, RK

… die Zuger Polizei berät zum Thema Internetkriminalität «Sexting, Phishing und Cybermobbing» und macht die Messebesucher mit wichtigen Hinweisen «Fit fürs Netz» …

Kr

… Das SRK, die bedeutendste humanitäre Organisation unseres Landes, zelebriert ihr 150-jähriges Bestehen im Rahmen einer Sonderausstellung …

S o nd

e r Po l i z e i

o: Fo t

er

sc

Z ug ha u

So

nd

ch

u

S

w ch

22. OKTOBER – 30. OKTOBER 2016

uz

a

Fo t

o: D

aniel

H egglin

Son

de

Das Kunsthaus Zug gibt Einblicke in die Entstehung des Zuger «Ship of Tolerance», das vom Künstlerpaar Ilya und Emilia Kabakov ins Leben gerufen wurde …

Der Gastkanton Schwyz präsentiert sich in 3D, virtuell, kulinarisch und «ächt» und lädt zu einer faszinierenden Entdeckungsreise ein. Unter dem Motto «Vielfalt und Toleranz» gibt die Ehrengemeinde Stadt Zug interessante Einblicke in das Leben und Treiben der Stadtzuger, ergänzt mit einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm und Podiumsgesprächen.

Foto: Andreas Busslinger

S

Bereits zum 45. Mal öffnet am Samstag, 22. Oktober 2016 die Zuger Messe ihre Tore. Rund 450 Aussteller und zahlreiche informative Sonderschauen erwarten das Messepublikum.

Stierenmarkt- und Hafenareal Zug

… ZugDesign setzt trendige Wohnakzente, inspiriert rund ums Thema Wohnen & Sein und lässt individuelle Wohnträume Gestalt annehmen.

Ein Besuch der Zuger Messe lohnt sich! Tauchen Sie ab 22. Oktober 2016 ein in «die faszinierende Welt der Zuger Messe» und lassen Sie sich inspirieren von vielen neuen, informativen, spannenden und unterhaltsamen Eindrücken!

Ausführliche Programmdetails zur Zuger Messe 2016:

www.zugermesse.ch/besucher/unterhaltung

Weitere Highlights:

Tägliche Modeshows

Matchless Dance Night

Dixie-Matinee: Wynavalley Oldtime Jazzband

Junge Talente

Boogie Night: Chris & Mike. Pianopopuläär.

Jodlermesse: Alphornbläser Zug

Anita & Alexandra Hofmann


Wir räumen für Sie...

-30%

2.90

1.15

statt 4.15

Agri Natura Hinterschinken

Tilsiter pasteurisiert

statt 1.20

Hirz Jogurt

45% F.i.T. 100 g

geschnitten, 100 g

... Ihre Wohnung oder Ihr Haus und holen gerne gut erhaltene Möbel, Kleider, Schuhe, Flohmarktartikel, Fahrräder usw. bei Ihnen ab.

–.95

statt 1.45

div. Sorten, z.B. Waldbeeren, 180 g

Ab Mittwoch

Kontaktieren Sie uns telefonisch 041 368 53 53 oder per Mail naturalspenden@caritas-luzern.ch

Frische-Aktionen

-37%

Grossmatte Ost 10 | CH-6014 Luzern | www.naturalspenden.ch

Stellenangebote

–.95

1.70

-36%

statt 1.50

statt 2.70

SatsumaMandarinen

Kopfsalat

5.50

4.75

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen gelernten Schweizer

statt 6.95

statt 5.95

Hilcona Fertigmenü div. Sorten, z.B. Älplermakronen, 400 g

McCain Country Potatoes 750 g

n i o t k A Vo l g Schweiz, Stück

Spanien, kg

6 .1 0 .1 2 2 , g ta s m a S is Montag, 17. b

3.95

14.95

statt 5.40

statt 26.–

Munz Schokolade

div. Sorten, z.B. Praliné-Prügeli weiss, 33 x 23 g

Haribo Fruchtgummi

div. Sorten, z.B. Happy-Cola, 2 x 200 g

Stellenprofil Zum Aufgabeschwerpunkt gehören die selbständige Montage von Haustüren aus Aluminium und Holz, Futtertüren sowie Türen auf Stahlzargen in Neu– und Umbauten. Sie sind verantwortlich für die Abnahme und Übergabe Ihrer Arbeiten an Kunden. Ihr Profil Sie haben die notwendige Ausbildung und besitzen die nötige Erfahrung. Sie kennen den richtigen Kundenumgang um die vielfältigen Montageaufgaben selbständig und speditiv zu erledigen. Sie arbeiten exakt und schätzen die Selbstständigkeit. <wm>10CAsNsjY0MLQw0DU0tLQwMgMArTJ3BA8AAAA=</wm>

<wm>10CB2JOw6AMAzFTtQqr2nahIyIDTEgLgCUztx_4jPYsuR5don0M07LNq0OglIATFPxxBZR2ZPUaMLfRCKU4bVARbMbsFspLXCXPWR6SzshHFfPXFXOo0m8W38AViKgKmoAAAA=</wm>

Ihre Bewerbung Auf Ihre kompletten schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Foto freuen wir uns.

DIESES GESCHENK PASST IMMER

3S PARTNER AG Gerliswilstrasse 19b 6020 Emmenbrücke

Die CityCard Luzern ist das ideale Geschenk für Familie und Freunde. citycard-luzern.ch

-25%

-26%

-42%

9.45

… Inserieren zu fairen Preisen

statt 12.60

Plenty Haushaltpapier

Stellenangebote Sie können es drehen und wenden, wie Sie wollen. An einer guten Ausbildung führt kein Weg vorbei.

weiss, 2-lagig, 8 Rollen

-33%

1.80 statt 2.25

Barilla Teigwaren div. Sorten, z.B. Spaghettoni n. 7, 500 g

4.60 statt 5.80

Thomy Mayonnaise div. Sorten, z.B. à la française, 2 x 265 g

… Hier mit Erfolg inserieren

Schreinermonteur

Suche Raumpflegerin 2 bis 3 Stunden pro Woche in Horw. 079 709 28 04

Für attraktive Medientexte: jetzt zum Schreibtraining anmelden.

5.40 statt 8.10

Hero Fleischkonserven

div. Sorten, z.B. Delikatess-Fleischkäse, 3 x 115 g

IMPRESSUM

9.20

Verlag

statt 11.70

Neue Luzerner Zeitung AG, Verlag Anzeiger Luzern, Maihofstrasse 76, 6002 Luzern Tel. 041 429 52 52, Fax 041 429 58 69 www.anzeiger-luzern.ch, verlag@anzeiger-luzern.ch

Rivella

div. Sorten, z.B. Rhabarber, 6 x 100 cl

Geschäftsleitung

Bruno Vonwil, Geschäftsleiter

Redaktion

Maihofstrasse 76, 6002 Luzern, Tel. 041 429 52 52 Fax 041 429 58 69, redaktion@anzeiger-luzern.ch Für textliche Inhalte und sprachliche Formulierungen auf PR-Seiten übernehmen Verlag, Redaktion und Korrektorat Anzeiger Luzern keine Verantwortung. DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE

-43%

8.95 statt 11.70

Feldschlösschen Original Dose, 6 x 50 cl

KNOPPERS MILCHHASELNUSS-SCHNITTE Big Spender, 15 x 25 g

BARILLA SAUCEN

div. Sorten, z.B. Basilico oder Napoletana, 3 x 400 g

NIVEA CREME

div. Sorten, z.B. Soft, 2 x 75 ml

6.70 statt 8.40

Colgate Zahnpasta

div. Sorten, z.B. Total Advanced White, 2 x 75 ml

6.60 statt 7.80

7.90

OVOMALTINE SCHOKOLADE UND BISCUITS

Erscheinung

Wöchentlich am Mittwoch

Anzeigen/Verkauf

Ariel

NZZ Media Solutions AG, Maihofstrasse 76, Postfach, 6002 Luzern Urs Marti, Tel. 041 429 52 52 Oliver Schmid, Tel. 041 429 52 52 inserate@lzmedien.ch

div. Sorten, z.B. Pulver Box, 3,575 kg, 55 WG

statt 7.50

div. Sorten, z.B. Tafeln, 3 x 100 g

VOLG RAVIOLI div. Sorten, z.B. 2 x 870 g

BIOTTA FRUCHT- ODER GEMÜSESÄFTE div. Sorten, z.B. Preiselbeer, 5 dl

In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich

statt 6.20

Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter www.volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail. Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Leserzahlen

83 000 LeserInnen (Quelle: MACH-Basic 2016-1) 101 625 Exemplare (wemf begl.)

statt 31.10

6.30

Marcel Habegger, Redaktionsleitung (mh) Andrea Decker (ade)

Auflage

17.50

statt 9.30

5.25

Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern Telefon 041 226 33 33 office@maz.ch, www.maz.ch

Redaktions-Team

CAREFREE SLIPEINLAGEN

div. Sorten, z.B. original, 2 x 56 Stück

Inserateschalter

5.70

LZ-Corner, Pilatusstrasse 12, 6002 Luzern Öffnungszeiten Mo–Do 8.30–18.00, Fr 8.30–17.00 Uhr

statt 6.80

Inserateschluss

Montag, 15.00 Uhr

Abopreise

4.65

Einzelabo (51 Ausgaben), 3 Monate Fr. 50.–, 6 Monate Fr. 70.–, 12 Monate Fr. 100.–, inkl. 2,4% MwSt.

statt 5.50

6.70 statt 7.90

Vertrieb

IHR PARTNER FÜR GÜNSTIGE DRUCKSACHEN! WWW.MAXIPRINT.CH

ALLE PREISE INKL. MWST. & LIEFERUNG FREI HAUS

Direct Mail Company AG Obernaustrasse 18 6010 Kriens Telefon 041 420 69 42/43 antoinette.buehler@dm-company.ch Die irgendwie geartete Verwertung von in dieser Ausgabe abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere durch Einspeisung in einen OnlineDienst, durch dazu nicht autorisierte Dritte, ist untersagt. Jeder Verstoss wird gerichtlich verfolgt.

Mitglied Verband Schweizerische Gratiszeitungen (VSGZ)


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Persönlich

7

Im Porträt: Bänz Friedli

Hausmann wird gefeierter Comedian Bänz Friedli ist Kolumnist und Autor, Hausmann und Vater. Neuerdings auch Kabarettist – einer der besten hierzulande. Mit Friedli gewinnt man gar sogenannte Quality Time: «Ke Witz!» heisst sein neues Programm. Zum Denken – und natürlich Lachen.

D

ieser Mann hat grosse Gaben: wie der reden kann! Ein guter Beobachter ist er auch. Und ein versierter Parodist obendrein. Dann versteht er auch noch zu schreiben. Kein Wunder, hat der Berner Wahl-Zürcher vor zwei Jahren den Salzburger Stier erhalten. Das ist die höchste Weihe für Kabarettisten im deutschsprachigen Raum. Das erste Mal überhaupt posiert Bänz Friedli für uns mit dem klobigen, aber begehrten Preis, der ihm die Türen grosser Kulturhäuser öffnete. Nach seiner «Gömmer Starbucks»-Erfolgstour durfte er heuer im Zürcher Schauspielhaus Premiere feiern. «Ke Witz» heisst Runde zwei, Bänz Friedli reloaded. «Mir raste buchstäblich das Herz», gesteht der 51-Jährige. «Alle paar Minuten hiess es via Backstage-Lautsprecher, der Friedli müsse bald auf die Bühne. Die Kantine war besetzt – für mich allein. Normalerweise wird da eine 50-köpfige Crew verpflegt. Alles Cracks.»

unter den Kabarettisten daher, der einst mit Rollbrett unterwegs war, um die grossen Stars der Musikszene für das selige Magazin «Facts» zu interviewen. Was hört er denn heute? «Americana», diesen uramerikanischen Sound zwischen Blues, Folk und Rock, der auch jedes Jahr wieder am Blues Festival in Luzern (5.–13. November im Casino) zu hören ist. Friedli im Anzug mit Pochettli wirkt etabliert. Klar, wie hiess es damals von den einstigen Revoluzzern: «All the Hippies work at IBM.» Doch den Blues, den braucht er.

Verbundenheit mit Verlierern

Meistgelesener Kolumnist

Ein Crack ist auch er. Klar, Bescheidenheit ist eine Zier, und: Der Gentleman schweigt und geniesst. Friedli ist nicht nur meistgelesener Kolumnist der Schweiz – im «Migros-Magazin» –, einst war er mit 20 auch der Schweiz jüngster Exekutivrat. Und wo es ein Mikrofon gab, nahm er es willig zur Hand. Im Alter, da andere sich um Ausgang, Frisuren und Autos kümmern, wurde er in der Gemeinde Wohlen im Nordwesten von Bern in den SVP-lastigen Gemeinderat gewählt. «Da kam ich auf die Welt!» Und schaute entgeistert hinter die Kulissen, weshalb er den Politikern heute lieber die Leviten liest. Helvetischen wie amerikanischen, denn der Parallelen zwischen Trump und einem bekannten rechtslastigen Milliardär gebe es genügend, wie er im Programm ausführt. «Ke Witz!»

Worte fliegen, Ringe prangen

Auf der Bühne fliegen die Worte, sie sitzen «träf». Eine Freude ist es, da zuzuhören: Präzision, Tempo, Charme und hohe Poin-

«Groupies? – Brauche und suche ich nicht», sagt der zweifache Familienvater. Hier mit dem «Oscar der Kabarettisten», dem Salzburger Stier. tenkadenz. Friedli muss seine Festplatte im Hirn neu programmieren und von Ballast befreien. Dazu wedelt er mit den Händen. An der einen prangen drei grosse Silberringe – Achtung: Rock ’n’ Roll. Und, wie sieht es da mit Groupies aus? – Friedli winkt ab. «Ich doch nicht!», sagt der doppelte Familienvater, der gerne Fährnisse von Tochter Anna Luna und Sohn Hans kundtut. Wir wissen, dass beispielsweise

Beat Schlatter, Volksschauspieler mit monotoner Stimme und behäbiger Gestik, von Frauen immer wieder unmissverständliche Angebote erhält. Friedli dazu: «Schlatter ist sexy – ich bin das nicht.» Da sind wir zwar anderer Meinung. Aber der Bänz sucht um des eigenen Friedens willen eben kaum einen roten Teppich auf. Und bei den für Glanz und Gloria besorgten Boulevardmedien will er auch nicht zu

Bild Mathias Haehl Kreuze kriechen. Ganz und gar nicht: «Da sage ich immer wieder äusserst freundlich ab.» Ganz anders als freundlich ist er auf der Bühne. Da kann er austeilen. Wir sind gespannt, was ihn an Luzern stört und was er an Lokalem in sein Programm einbauen wird. Immerhin erzählt er uns gerne, dass er sich in einem Luzerner Modeladen gern ausstattet. Ziemlich chic kommt der Rocker

Sicherheitsbericht 2016 der Stadt Luzern

S

eit knapp 10 Jahren bildet der Sicherheitsbericht eine wichtige Grundlage für die Sicherheitsplanung in Luzern. Der neue Bericht legt den Schwerpunkt auf das Thema «Sicherheit und Alter». Der aktuelle Bericht liefert durch die Analyse jeglicher Facetten städtischer Sicherheit eine wichtige Planungsgrundlage für die Sicherheitsverantwortlichen der Stadt

Luzern. Dass München kürzlich entschieden hat, seinen Sicherheitsbericht am Beispiel des Luzerner Sicherheitsberichts weiterzuentwickeln, bestätigt, dass Luzern hierbei eine Vorreiterrolle einnimmt. Alle Massnahmen des ersten Berichts von 2007 sind inzwischen umgesetzt, von 2010 ist noch eine Massnahme offen, und von den 74 Massnahmen aus dem Bericht 2013 sind noch

12 Massnahmen pendent. Der Bericht bestätigt, dass die umgesetzten Massnahmen eine positive Wirkung auf das Sicherheitsniveau der Stadt Luzern haben. Der Stadtrat will, dass sich ältere Menschen ausreichend sicher und wohl fühlen. Von einer Verbesserung der Situation für die ältere Bevölkerung werden auch die anderen Bevölkerungsgruppen profitieren. Bereits der Si-

cherheitsbericht 2013 identifizierte verschiedene Massnahmen zur Risikominimierung der beiden Gefährdungen mit den höchsten Risiken: Stromausfall und Pandemie. Rund die Hälfte der Massnahmen zu diesen Gefährdungen wurden bislang nicht umgesetzt. Der detaillierte «Sicherheitsbericht2016» ist online unter www.stadtluPD zern.ch einzusehen.

Kurzmeldungen Häckseltermine Herbst 2016 (pd) Die Stadt Luzern bietet einen Häckseldienst an. Die Häckseltouren finden im Herbst 2016 an folgenden Daten statt: Rechtes Ufer: 14./15./16. November. Littau und Reussbühl: 17./18. November. Linkes Ufer: 21./22./23. November. Anmeldungen nimmt das Strasseninspektorat vom 17. Oktober bis 9. November entgegen (Abfalltelefon Stadt Luzern 041 208 78 70). Bitte die ungefähre Menge des vorhandenen Schnittguts mitteilen. Otto’s bleibt Hauptsponsor des FCL (pd) Otto’s bleibt für weitere drei Jahre Hauptsponsor des FC Luzern. «Die Wurzeln in der Zentralschweiz, eine Ausstrahlung über das ganze Land – das gilt für Ottos’s genauso wie für den FCL», sagt Mark Ineichen, Geschäfts-führer von Otto’s. Auch FCL-Präsident Philipp Studhalter freut sich über das Engagement: «Im schnelllebigen Fussball ist eine solch lange Beziehung Gold wert», sagt er zum Commitment von Otto’s.

sprach­ aufenthalte weltweit BOA LINGUA LUZERN, TELEFON 041 220 11 11 WWW.BOALINGUA.CH

Und der Wortschmied mit seinem bissigen Schalk geisselt all die, die uns an den Rand der Verzweiflung bringen: die Atomlobby, die Wichtigtuer im Business-Waggon der SBB und immer wieder die Fussballer, diese affig frisierten Bubis mit Tätowierungen. Er macht sich lustig über sie – liebt sie aber auch. Bänz Friedli sagt: «Migrantenkinder sind zwar Aussenseiter, aber Trendsetter. Sie haben etwas Verwegenes, sind oft im Sport und in der Musik stark.» Verwegen auch er? – Nach seinem Programm gibts wie nach dem Spiel ein Bier, dann geht er nach Hause zu Frau und Kindern, an den Herd. Wie fühlt er sich als Hausmann der Nation? – «Noch nie im Leben hatte ich so sehr das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun wie als Hausmann. Auch, wenn ich die öffentliche Rolle abgelegt habe und natürlich keine typische ‹Hausfrau› bin, da ich ja eine Kolumne als Ventil hatte.» Liebe kann ja auch ein Ventil sein! Diese Liebe drückt vor allem durch bei der grossen Verbundenheit mit Young Boys und dem SC Langnau, den ewigen Verlierern. Dabei wird klar: Einer ist dabei Gewinner, nicht nur als Fan: Bänz, der Friedli. «Ke Witz.» Mathias Haehl 26. 10. Luzern, Kleintheater, 20 Uhr Kurzauftritt im Rahmen der Livesendung «Ohrfeigen» von Radio SRF 1 «Ke Witz! Bänz Friedli gewinnt Zeit», 30. Nov., 2. und 3. Dez., Kleintheater Luzern, 20 Uhr. Vorverkauf: Mo bis Sa 17 bis 19 Uhr unter 041 210 33 50.

FRÜHBUCHERSPECIAL BIS 31.10.2016 SPRACHAUFENTHALTE 2017 ZU PREISEN VON 2016

Neueröffnung De Centuri im Emmen-Center (pd) Defektes iPhone oder Samsung Smartphone abgeben, entspannt im Emmen-Center einkaufen oder einen Kaffee geniessen und bereits 30 bis 60 Minuten später das reparierte Handy wieder in Empfang nehmen. Dies ist seit Samstag auch im Emmen-Center möglich. De Centuri eröffnet im Erdgeschoss des Emmen-Center, direkt neben Zara eine weitere Filiale. Dies ist bereits die dritte Filiale im Kanton Luzern.


Immobilien

8 Mietangebote

4–4½ Zimmer

Studio/Zimmer

Stadt Luzern, Habsburgerstr. 12 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung:

In Root (vis à vis Bahnhof) zu vermieten per sofort 3 neu möblierte Zimmer (Mitbenützung: Küche sowie Bad/DU/WC) Mindestmietdauer: 3 Monate; mtl. Fr. 700.00, inkl. NK Tel. *079 208 86 87 <wm>10CAsNsjY0MLQw0DU0tLQwMwYAJgNxEA8AAAA=</wm>

<wm>10CB2LMQ6DQAwEX-TTrg8bmysRHUoR5QOJHOr8vwpQTDUz-z6s4WbdHq_tOQgGhMzwPmjWEj7iDHpeblbQF6S69tTz_KqDVpJEyVSp8oaXfJJxVJjONrVfHX9Wh2PuaQAAAA==</wm>

Zimmer zu vermieten Kriens; In Bauernhaus mit Sicht auf Luzern. Küche und Bad zum Mitbenutzen. Fr. 420.– exklusiv. Telefon 079 406 08 23

2–2½ Zimmer Eschenstr. 26, Luzern Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung:

Neuwertige, grosszügige 2½-Zi.-Attika-Wohnung, ca. 73 m2 Ruhige und trotzdem zentrale Lage, grosse Terrasse, Reduit mit Waschturm, Parkett. Mietzins Fr. 2430.– inkl. Nebenkosten

Auskunft und Besichtigung unter: Emmi Vorsorgestiftung Tel. +41 58 227 21 21 liegenschaftsverwaltung@emmi.com

Diverse Angebote

Raum für alle.

entdecken erleben

Urbane 2½- bis 4½-Zimmer-Minergie-Wohnungen ab Fr. 1300.– exkl. NK. Im Grünen und nur 8 Autominuten von Luzern entfernt. ÖV, Einkaufen und Sportplätze in nächster Umgebung.

Mitten in der Stadt traumhafte 4½-Zimmer-MaisonetteWohnung, ca. 168 m2 – – – – – – – –

drei grosszügige Nasszellen offene, hochwertige Küche diverse Abstellräume alle Zimmer Parkett Eigene Waschmaschine/Tumbler Dachterrasse ca. 26 m2 Totalsanierung im 2015 Nettomietzins Fr. 4500.– inkl. Nebenkosten – Garagenplatz vorhanden Fr. 300.–/Mt. – Bilder und weitere Infos unter www.immoscout24.ch Auskunft und Besichtigungstermine unter: Emmi Vorsorgestiftung Tel. 058 227 21 21 Frau Susan Simaldoni liegenschaftsverwaltung@emmi.com

<wm>10CAsNsjY0MDQy1zUyMDcztwAAT2nmUA8AAAA=</wm>

<wm>10CFWKrQ6AMAwGn6jL17K1HZVkbkEQ_AxB8_6KH4e43InrPUrCx9LWvW3BYDESmJpHdk_VNLiUVPEYyALWmRUT1HP5_aQCMGS8DzEIeTwBIdYBk3Qd5w1EWQGhcgAAAA==</wm>

4-Zimmerwohnung Spielplatzring, Horw

Lage, Parkett- und Plattenböden, 1. OG, Balkon.

Erstbezug 1. März 2017 Ihre persönliche Beraterin Sabine Häfeli, 062 885 88 30, sabine.haefeli@realit.ch

Besichtigung Musterwohnung 26. Oktober 2016 16.30 – 18.00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin:

Gratis Apéro

Sa 22.10. – So 23.10.2016 … Mit Ihrem Inserat erreichen Sie über 100 000 Haushaltungen

Besichtigen Sie usere 14 Musterhäuser in Suhr Ab 11 Uhr haben wir jeweils geöffnet. Wir freuen uns auf Sie ...

Jetzt finden alle ein passendes Zuhause. Suchen Sie nicht lange: zentralhome.ch

home-expo.ch

Fr. 1'600.-- inkl. Nebenkosten. Bilder: Website: „Aktuelle Angebote“ Autoabstellplatz vorhanden

£gÚÚÜÚÞgÜÜF [; MEGGEN Kreuzbuchstr. 143

4½-Zimmerwohnung

3-Zimmerwohnung CHF 1‘060.– / NK CHF 175.– Parkett- und Novilonböden 2. Obergeschoss Eigene Waschmaschine Altbau Aussenparkplatz CHF 60.-

Zu vermieten in Ebikon, Riedmattstrasse 11 ab 1. 1. 2017 oder nach Vereinbarung

3½-Zimmer-Wohnung 3. OG, Lift, Mietzins Fr. 1310.– inkl. NK, Garage/Abstellplatz zusätzlich mietbar. Auskunft/Besichtigung unter Telefon 041 810 33 20 (Bürozeiten) Zu vermieten in 6014 Luzern, Luzernerstrasse 122 3-Zimmer-Wohnung im 3. OG (ohne Lift) Mietzins CHF 940.– + NK 160.– Bezug per 1. November 2016 Auskunft erteilt Tel. 041 250 27 38* während der Bürozeiten Zu vermieten in 6014 Luzern, Luzernerstrasse 124 3-Zimmer-Wohnung im 3. OG (ohne Lift) Mietzins CHF 890.– + NK 200.– Bezug per 1. Januar 2017 Auskunft erteilt Tel. 041 250 27 38* während der Bürozeiten

Stadtnah, Bushaltestelle + Bergsicht! Fr. 1650.– pro Monat exkl. NK + EP Tel. 041 852 13 33

Garagen/Abstellplätze In Luzern (Libellenstrasse) zu vermieten in Dauermiete

Erlebbare Musterhäuser

Büro/Gewerbe/Lager

Hergiswil NW

3–3½ Zimmer

Zu vermieten nach Vereinbarung an der Hauptstrasse 57, Meggen

Weitere Infos unter: www.easyliving-emmen.ch

Wir vermieten schöne

Ruhige, sonnige und familienfreundliche

Bilder und weitere Infos unter www.immoscout24.ch

• • • • •

ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Büroräume 350 m², 1. OG

ûñõ Uy;U] À [y[]] ¢§ À ! S]

<wm>10CAsNsjY0MDQy1zUyMLewMAIAlLE1PQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFXKIQ7DMBBE0ROtNTO7ydo1jMKigKjcpCru_VHdsoCP_juOvhT82_bzuV-doNKErFXdpRLBTvci1TmRAtcHwydpS9y8rQIIjZ8xwpCDYQ7zNmpG-bzeX4AVWmByAAAA</wm>

ÜÚFÙFÞC˜æÜÚAC ÙæH ÄFæÚÞgê ¢ØBF !ÙÚäfgBægæÜeBêÙÜÜ !Y gÙÜCFfgÙÚ ÙæH ÙæÚFÞÚFAêÚ Aæ = ý˜ÞäÜ äDDFæFÞ ÷èâDgæCÜfFÞFAeB CÞäÜÜFÜ ›AÚÄÙæCÜÄAèèFÞ …ûc!æêgCFæ ÙæH ûgDFÚFÞAg W ¥gCFÞÞØÙèF ÌAFêF ÷AæfgÙÜeBÞØæ>F CFæ˜CFæH !fÜÚFêêâêØÚÄF ÌFÞD˜CfgÞ ýFÄÙC ægeB ‡FÞFAæfgÞÙæC FHAæÌFÜÚ ïèèäfAêAFæ ›ÚgæÜ £AeBgFêg §äeB À ]U[ ?WY SW SS ÊÊÊaÞFHAæÌFÜÚaeB èAeBgFêga>äeB"ÞFHAæÌFÜÚaeB

Zu vermieten in Root (direkt beim Bahnhof Gisikon-Root)

Lager/Werkstatt/ Vereinslokal (ca. 300 m2) <wm>10CAsNsjY0MLQw0DU0tLQwMwIAsDN2Zw8AAAA=</wm>

mit neuer Dusche/WC, (auch teilweise zu mieten möglich), direkte Autozufahrt Miete: Fr. 2'000.– mtl. (+ 200.– NK) Interessiert? -> ★Tel. 079 208 86 87 <wm>10CB3LOw4CMQxF0RU5em8cOzEu0XQjCsQGMoTU7L_iU9zq6B5HWsG_63577Pck2CFkdN-SZiXgGVqsqv6wbaBfEGx070id9XucT4GOIdW8yeCCeFuvMc8VEb285_oA7K2P7moAAAA=</wm>

Verkauf Eigentumswohnungen

Ferienobjekte

Autoeinstellhallenplätze elektrischer Toröffner, Waschplatz, abgeschlossene Halle. Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne unter Telefon 041 340 49 89*.

Zu vermieten im Hubel 1, Emmenbrücke, ab sofort an Dauermieter

1 Einzel-Garage

Mit Elektro-Steck-Dose usw. Preis Fr. 130.– / mtl. (zentrale Lage, Anfang Hübelistrasse) Tel. 041 340 23 27

KAUFEN statt MIETEN <wm>10CAsNsjY0MDAw0zWzNDQzMQQAtb5jvA8AAAA=</wm>

<wm>10CFWKsQqAMBBDv6hHcq1Xa0fpVhzEvYs4-_-Tp5uQkMB7vddJ8HVt29H2SgAWrNASa1SV5KtqkrM6JBS0xWnETLOfH0zxGuN1AuEZfpIGcJRIuc_rAc-tlANyAAAA</wm>

Zu vermieten ab 1. Dez. 2016

1 Auto-Einstellplatz CHF 120.– mtl.

Wohnen im Eigentum in Malters mit CHF 45’000.– Eigenkapital

Im Sonnenhof, Sonnenstrasse 2, 6014 Luzern, Bushaltestelle vor Haus. Bitte melden: 079 209 25 26

Diese Zeitung ist aus Schweizer Altpapier hergestellt – eingesammelt direkt vor Ihrer Haustüre.

EIGENTHAL - HOLIDAY ZU VERKAUFEN

NEUE 2.5- 3.5-ZIMMERFERIENWOHNUNGEN BEREITS AB CHF 390‘000.00

kontakt@bonainvest.ch Recycling

IHRE WOHLFÜHLOASE MITTEN IN DER NATUR

Grenzenlose Weitsicht! Zu verkaufen in Kriens, an ruhiger, erhöhter, unverbaubarer Lage am Waldrand.

Exkl. Terrassenwohnung <wm>10CAsNsjY0MDQy1zUysDAxNAAAw4KAUw8AAAA=</wm>

5.5 Zimmer, 150m² NWF, Ankleide, 66m² grosse Terrasse, Cheminée, lichtdurchflutete Räume, Weinkeller, Dreifachgarage. <wm>10CFWKKw6AMBQET_Sa3W1foVSSOoIg-BqC5v6Kj0OMmMwsS_WAj7mte9sqQQ0mjImodA8FuZII7vyiwDxRKcGF8vstCyDU38cepzplKVoceiwM13HeKmKnOHIAAAA=</wm>

LICHTDURCHFLUTET. WOHNEN IM ZENTRUM VON MEGGEN

• Einzigartiger Weitblick • Grosse Fensterfronten • Kompletter Neubau

monatliche Bankzinsen bereits ab CHF 260.00 (2 Jahre Festhypothek und 20% Eigenmittel)

Recycling Diese Zeitung ist aus Schweizer Altpapier hergestellt – eingesammelt direkt vor Ihrer Haustüre.

PROJEKTBESICHTIGUNG Sa Mo Di

22.10.2016 24.10.2016 25.10.2016

10.00 – 13.00 Uhr 16.00 – 18.00 Uhr 16.00 – 18.00 Uhr

Folgen Sie den STALDER-Wegweisern ab dem Restaurant Eigenthalerhof.

STALDER Immobilien & Finanz GmbH stalderimmobilien.ch - Tel. 041 249 00 00

Tel. 041 418 08 08

Inserieren bringt Erfolg! … Wo Werbung ankommt

www.gabriel.ch Umzug direkt: 041 624 40 40 Nahe See, Einkauf, Bus und Bahn vermieten wir hochwertig ausgebaute 3 ½- und 4 ½-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 98 bis 110 m². Überzeugen Sie sich bei einer unverbindlichen Besichtigung. Nadja Kuster +41 41 418 40 22 rotmatt@intercity.ch

www.rotmatt-meggen.ch

Kaufgesuche Kaufgesuche

<wm>10CAsNsjY0MLQw1TUwNzcyMgUAk7nKfA8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ6DMBAEX3TW7p0Xx1yJ6BAFoncTpc7_qxA6ipGmGM22pQpulnU_1yMJvmRozV1JqXRMycrSwpPOcDBmhojeKx-9uYCKafwboxtjXCKYc-h6fd-fH96krCdyAAAA</wm>

bewegt. auszugundeinzug.

Junge Familie sucht von Privatbesitzer im Verlaufe 2017 kinderfreundliches Zuhause, in Luzern oder Horw/Kriens. Gartenw. (mind. 4½ Zi.), EFH oder kleines MFH. Finanzierung gesichert. Wir freuen uns auf Ihren Anruf 076 304 39 97

Können Sie Ihre Immobilie nicht verkaufen? Wir sind der Spezialist für schwierige Fälle. Melden Sie sich bitte bei: <wm>10CAsNsjY0MLQw0DU0tDC3MAMAf_p4TQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFXKoQ6FMBBE0S_aZmbLLC2VBEcQBF9D0Py_4j0c4uaas65NCW_zsh3L3ggWGFnGEo1Sqvg9R0LkBjkcjAlVA1Soj7dwgPD-NwaZo6OasjH3GMZ0n9cDrfUqzHIAAAA=</wm>

persönlich – erfahren – zuverlässig Tel. 041 281 54 54 www.iclag.ch


Veranstaltungen 19.–25. Oktober 2016

20.00–22.30

Theatersport mit Improphil Zwei Teams im Duell um die besten Theaterszenen.

Improkrimi – das improvisierte Ein-Mann-Kriminalstück Eine Mischung zwischen Erzähltheater, Theatersport und Videoperformance aus dem Stegreif; VV: www.improkrimi.ch

KLASSIK

LUZERN, Rest. Parterre, 20.30

SCHAUSPIEL

LUZERN, Theaterpavillon, Spelteriniweg 6, 20.00

Plastic Fantastic Fünf Frauen in der Kunst-Stoff-Welt: Eine Collage, bis 21.10.

PERFORMANCE

LUZERN, Casino, Casineum, 20.00–22.00

LUZERN, Madeleine Bar/Club,

Der Veranstaltungskalender der Zentralschweiz im Anzeiger Luzern und täglich auf www.anzeiger-luzern.ch MITTWO CH, 19. 10. SCHAUSPIEL Forever Productions & Jeton Neziraj Kosovo for Dummies – Schweizer Komödie mit Nashörnern; Infos: www. foreverproductions.ch

LUZERN, Kleintheater, 20.00

KLASSIK Martha Argerich spielt Ravel Saisoneröffnung mit Ravels Klavierkonzert G-Dur. Mit dem Luzerner Sinfonieorchester und James Gaffigan

LUZERN, KKL, Konzertsaal, 19.30

JAZZ Teacher’s Concert Nostalgia Trio– Nils Wogram (tb), Arno Krijger (Organ), Dejan Terzic (dr); Eintritt: Fr. 15.–

LUZERN, Jazzkantine, 20.30

ANDERE TÖNE LUZERN, Hotel Montana, 18.00

VOLKSMUSIK

LUZERN, Musikpavillon, Obergrundstr. 9, 12.30

Lunchtime-Konzert Alexandra Sikorskaya, Klavier; Eintritt frei

ROCK/POP

Piano Entertainment mit Dezsö Balogh

Dan Baird & Homemade Sin

Lucerne Jazz Orchestra

OM Fredy Studer (Schlagzeug), Urs Leimgruber (Saxofon), Christy Doran (Gitarre) und Bobby Burri (Bass); öffentliche Probe und Konzert

Besides, Death Of A Cheerleader Instrumental, Post-Rock, Alternative

LUZERN, Sedel, 20.00 Café Entre Corde: Street Corner Talking/DJ Krassimo Anti-Folk, Psychedelic

LUZERN, Gewerbehalle, Baselstr. 46, 21.00–2.30 Dachs (SG)/Touch (LU) Mundart, Pop

LUZERN, Neubad, Bireggstr. 36, 21.00

ROCK/POP All your Sisters Krankenzimmer 204, Duo Meda, Kia Mann

LUZERN, Sedel, 22.00 Boys sit down please Plattentaufe. Mit Harrison’s Trickbag, Melanzani, DJ Pretty Little Machine

LUZERN, Jazzkantine, 22.00–3.30 Coogans Bluff Brother Grimm, The Konincks

LUZERN, Treibhaus, 20.00 Obrasso Concerts: Peter Kraus mit Band Das Beste aus 60 Jahren

Fischermanns Orchestra, Roland Bucher & Noise Table Türöffnung 19.30 Uhr; Kollekte

LUZERN, Souterrain c/o Neustahl, Hirschmattstr. 52a, 20.30–24.00 LUZERN, KKL, Konzertsaal, 19.30–22.00

PARTY

LUZERN, El Cartel, Haldenstrasse 21, 23.00–5.00

LUZERN, Kirchensaal MaiHof, Weggismattstr. 9, 19.30

It’s Baba Boom Time! Ska, Rock Steady, Reggae, R ’n’ B, Soul – Strictly Original Vinyl. Selectors: Pazi The Fist (Ba Ba Boom Store), Witschi & Brick Top (Rude Attack)

19.30

ANDERE TÖNE Blind Butcher & Zlang Zlut Doppelkonzert

LUZERN, Schüür, 21.00

Piano Entertainment mit Dezsö Balogh

LUZERN, Hotel Montana, 18.00

ROCK/POP Desaster/Chotzä/Malphas

LUZERN, Treibhaus, 21.00

Falk (DE)/Polarnacht mit DJ Hendricks Liedermacher, Lyriker, Kabarettist und Songwriter. Anschl. Indie, Shoegaze, Wave

LUZERN, Gewerbehalle, Baselstr. 46, 21.30–4.00

Mitch Kashmar & The Blues ’n’ Boogie Kings

LUZERN, Tschuppi’s Wonderbar, 21.00

PARTY A touch of Class

Pilatusstr. 1, 22.00

LUZERN, Suite – Lounge & Bar, Ghetto-Swing Electro-Swing, -Jazz, -Blues; DJ Kid Soul

LUZERN, Bar 59, Club, Industriestr. 5, 23.00–4.00 Club 27 Rock, Blues, Pop. DJ Michel Richter

LUZERN, Bar 59, Bar, Industriestr. 5, 20.00–4.00

Cosa Nostra Vocal & Deep House. DJs Frank Vespari & Little Victor; Infos: www.casineum.ch

LUZERN, Casino, The Club, 23.00

Girls Go Out! Blackmusic & Clubtunes. DJs Def Cue & The Situation; Infos: www.casineum.ch

LUZERN, Casino, Casineum, 23.00 I Love Reggaeton DJs WhiteCut, Tiago, El Nino. Reggaeton, R ’n’ B, Dancehall, Open Format

PARTY

Ladies Night Out – Hotel- und Gastro-Staff-Party DJs Tiago & El Nino. Reggaeton, R ’n’ B, Dancehall, Open Format

23.00–05.00

LUZERN, El Cartel, Haldenstrasse 21,

Lindy-Hop-Tanzen und brunchen

9.00–16.00

LUZERN, Neubad, Bireggstr. 36,

Sunset Grooves Eintritt frei

LUZERN, Nectar Bar, Inseliquai 12, 21.00–2.30

MONTAG, 24. 10.

ROCK/POP

Jenny Hval (NO) Mittlere Halle

KRIENS, Südpol, 20.30

Boa im Exil: Konstrukt/Squadra Omega Jazz mit türkischen Musikern, Rock aus Italien

LUZERN, Jazzkantine, 20.00–0.30

DIENSTAG, 25. 10.

KLASSIK

De Natura Sonorum 2.0 Soyuz21 Contemporary Music Ensemble Zürich. Kontemporäre Musik, Klang, elektronisch, klassisch

LUZERN, Neubad, Bireggstr. 36, 20.00

Orgelvesper Werke von Schweizer Komponisten; Mutsumi Ueno, Organistin an der Jesuitenkirche Luzern; 18.00 Einführung mit der Interpretin; Eintritt frei, Kollekte

LUZERN, Matthäuskirche, 18.15

Podium – Klavier Studierende der Klasse Florian Hoelscher; Eintritt frei

LUZERN, Hochschule Luzern – Musik, Saal Dreilinden, 18.30

JAZZ

ROCK/POP

LUZERN, Christkatholische Kirche, 17.00–18.00

Piano Entertainment mit Dezsö Balogh

ANDERE TÖNE

LUZERN, Kleintheater, 20.00

Tomorrow Trio Dienstags-Jazz

New Model Army Independent Rock

LUZERN, Hotel Montana, 18.00

… Inserieren zu fairen Preisen

LUZERN, Schüür, 20.00

Konzert mit Panflöte und Harfe Musik aus vergangenen Epochen sowie rumänische Volkslieder. Panflöte: Luciano Poli, Harfe: Eliane Fischer; Eintritt frei

LUZERN, Hotel Montana, Louis Bar, 19.30

Good Old(ies) Sunday Legendäre Hitparadenstürmer und ausgesuchte Raritäten der letzten 70 Jahre ab Original-Vinyl-Singles mit Michel Richter. Eintritt frei!

ANDERE TÖNE

LUZERN, KKL, Konzertsaal, 18.30–20.00

Jazz: Dee Dee Bridgewater Einzigartige Jazzsängerin; Infos: www.jazzluzern.ch

JAZZ

LUZERN, Luzerner Theater, 11.00

Kammermusik-Matinee 1: Französische Kammermusik Mit Werken von Fauré, Ravel und Dutilleux. Mit Patrizia Pacozzi, David Guerchovitch, Julia Malkova und Lucas Fels

KLASSIK

LUZERN, Kleintheater, 11.00

Sandra Künzi und Matto Kämpf Kinderfilm-Karaoke. Im Rahmen Spoken Word Festival Woerdz

JUGENDTHEATER

SONNTAG, 23. 10.

LUZERN, Schüür, 22.00

Schüür On Air

LUZERN, Nectar Bar, Inseliquai 12, 21.00–2.30

Saturday Beats

LUZERN, Madeleine Bar/Club, 20.00–4.00

Monkey Business: DJ Ellen V Electroswing, Funk und Mashup

LUZERN, Sedel, 21.00

Obrasso Concerts: Karneval der Tiere Die württembergische Philharmonie präsentiert die Meisterwerke von Camille Saint-Saëns

LUZERN, KKL, Konzertsaal, 19.30–21.45

LUZERN, Schlössli Wartegg, 19.30

Pulcinella: Konzert auf drei Barock-Celli Beate Schnaithmann, Verena Spiess und Matous Mikolasek. Werke von Wassenaer, Gallo, Pergolesi und Berteau; Kollekte

VOLKSMUSIK Jodelgruppe Chriensertal Kriens Beeler Sisters, Gnepfstei Orgeler, Sepp Ettlin. Tombola, Nachtessen ab 18.00; keine Platzreservation

LUZERN, Schüür, 22.00

KRIENS, Pfarreizentrum Bruder Klaus,

Friday Night Lights – Partytunes

21.00–2.30

LUZERN, Nectar Bar, Inseliquai 12,

Gran Caribe – Fiesta Latina

Monkey Vibes Hip-Hop. Freezy, Mitch Cuts, «WoMen» wants love

LUZERN, Bar 59, Club, Industriestr. 5, 23.00–4.00

Nintendo 86 «NNIM2» Entertainment

LUZERN, Gewerbehalle, Baselstr. 46, 22.00–4.00 Royal Night Hip-Hop, Dancehall. DJ Captain Teis

LUZERN, Bar 59, Bar, Industriestr. 5, 20.00–4.00

Transmundial DJ U.R.S.N spielt Balkanbeats und Worldgrooves

LUZERN, Madeleine Bar/Club, 21.00–4.00 Vanilla Sky Musik der alten Schule

LUZERN, Suite – Lounge & Bar, Pilatusstr. 1, 22.00

SAMSTAG, 22. 10. SCHAUSPIEL

LUZERN, Kleintheater, 20.00

Forever Productions & Jeton Neziraj Kosovo for Dummies – Schweizer Komödie mit Nashörnern; Infos: www. foreverproductions.ch

MUSIKTHEATER Schütteln, nicht pflücken Eine musikalische Revue

LUZERN, Neubad, Bireggstr. 36, 20.00 Metropolitan Opera: Don Giovanni (2016) auf Grossleinwand

LUZERN, Verkehrshaus-Filmtheater, 18.55

KLASSIK MusikWerk Luzern: Die Stanzen Einsteins Die Reisen des Herrn Martinu

KRIENS, Gemeindeschuppen, 20.00–24.00

Swinging Boys Musik und Tanz an der Krienser Chilbi

British! Das Revival #3 DJs Berwick & Speedwagon

Sam Gruber Band Zeitgemässes Singer-SongwriterKonzert

LUZERN, Madeleine Bar/Club, 20.00–22.30 Suns Of Thyme

LUZERN, Schüür, 20.30

PARTY Frigay Night – 90s Edition mit DJ Mario Held

LUZERN, El Cartel, Haldenstrasse 21,

Noche Cubana Salsa con el DJ Theo

LUZERN, Schüür, 21.00 LUZERN, Casino, Casineum, 22.00

23.00–5.00

Noche Latina Salsa, Bachata, Kizomba, Merengue, Reggaeton

21.00–2.00

LUZERN, El Cartel, Haldenstrasse 21, Strike Disco: DJ Wicked Wiggler und Doc Julius Soul, 60s Garage, Rhythm and Blues, Punk-Rock, Surf, Country

LUZERN, Klub Kegelbahn, Baselstr. 24, 21.00–2.00

FREITAG, 21. 10. SCHAUSPIEL Forever Productions & Jeton Neziraj Kosovo for Dummies – Schweizer Komödie mit Nashörnern; Infos: www. foreverproductions.ch

LUZERN, Kleintheater, 20.00

PERFORMANCE Plastic Fantastic Fünf Frauen in der Kunst-Stoff-Welt: Eine Collage, bis 21. 10.

LUZERN, Theaterpavillon, Spelteriniweg 6, 20.00

MUSIKTHEATER Schütteln, nicht pflücken Eine musikalische Revue

LUZERN, Neubad, Bireggstr. 36, 20.00

JAZZ LUZERN, Hotel Montana, Louis Bar, 21.30

Tribute to Chet Baker Eintritt frei!

21.00

FOLK/ETHNO Baba Roga Traditioneller Balkansound

LUZERN, Hotel Montana, 18.00

Piano Entertainment mit Dezsö Balogh

ANDERE TÖNE

LUZERN, Madeleine Bar/Club, 20.00–22.30

ANDERE TÖNE

LUZERN, Hotel Montana, Louis Bar,

Old Time Jam Session Spontane Old Time Jazz- und Bluesmusiker willkommen; Eintritt frei

LUZERN, Jazzkantine, 20.00

LUZERN, Bar 59, Club, Industriestr. 5, 20.00–2.30

JAZZ

LUZERN, Rest. Fanghöfli, Fanghöfli 10, 15.00–18.00

Musikalischer Nachmittag mit Simon Haller. Eintritt frei

LUZERN, Schüür, 20.00 Jam Night hosted by Whiskey Dick Serenaders

LUZERN, Bar 59, Bar, Industriestr. 5, 20.00–0.30

PARTY Cubaneando Salsa, Latino. DJs Urbano, Jose Luis, Panthera

LUZERN, Bar 59, Club, Industriestr. 5, 20.30–0.30 Salsa Picante Salsa, Bachata, Cha Cha, Kizomba und Merengue mit DJ Theo

LUZERN, Madeleine Bar/Club, 20.00–0.30

DONNERSTAG, 20. 10. KLASSIK

Piano Entertainment mit Dezsö Balogh

ROCK/POP

LUZERN, Hotel Montana, 18.00

LUZERN, KKL, Konzertsaal, 19.30

Martha Argerich spielt Ravel Saisoneröffnung mit Ravels Klavierkonzert G-Dur. Mit dem Luzerner Sinfonieorchester und James Gaffigan

KLEINKUNST

KRIENS, Südpol, 19.00

Woerdz: Spoken Werkschau Spoken Word, mit Stargast Laurie Anderson; grosse Halle/Club

Feedbäckerei Die offene Bühne in Luzern

SIE

Kulturtipps für Kids

Di 25.10. bis Di 1.11., jedes Alter Eintauchen in eine aufregende Welt voller Magie und Artistik. Allmend Leporello gibt

Zirkus Nock

So 23.10., 11 Uhr, ab 6 Jahren Kleintheater

Kinderfilm-Karaoke

So 23.10., 11 Uhr, ab 5 Jahren Kunstmuseum

Familienrundgang

Fr 21./Sa 22.10 um 20 Uhr und So 23.10. um 18 Uhr, jedes Alter. Konzert Kinder- und Jugendchor. Kirche St. Anton

Disney‘s Traumfabrik

Mi 19.10., 14 bis 17 Uhr, ab 5 J. Natur-Museum

Gwunderstunde: Kürbis

mehr Infos: www.leporello.ch

Tipps für Kids

Senioren-Uni – Vortrag Russland und der Westen – alte und neue Feindbilder, mit Dr. phil. Roman Berger; 14.30–16.00, Uni/PH-Gebäude, Frohburgstr. 3, Luzern

Donnerstag

Altersstubete mit Frauenband Krause Glucken; 14.30–16.30, Lukaszentrum, Morgartenstrasse 16, Luzern

Mittwoch

Tipps Senioren

… Inserieren zu fairen Preisen

AUSSTELLUNGEN

Darfs es Betzali weniger sii? Sonderausstellung über die aktuelle Thematik «Food Waste» (Lebensmittelverschwendung), bis 31.10.; Mi–Sa 14–17, Sonntag und Feiertage 10–17

museum Burgrain, Burgrain 20

ALBERSWIL, Schweiz. Agrar-

Das Reh – durch Anpassung zum Erfolg Das Reh ist aus der modernen Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Was steckt hinter dieser «tierischen» Erfolgsgeschichte?

platz 6

LUZERN, Natur-Museum, Kasernen-

Wie die Natur ins Museum kam Vom Naturalienkabinett des Karl Nikolaus Lang (1670–1741) bis heute

LUZERN, Natur-Museum, Kasernen-

platz 6

Art-déco-Mode Dauerausstellung zum Pariser Art-déco-Jahr mit Bildern aus den 1920er-Jahren; Infos: www.dolder-electronic.ch/ artdeco

ROOT, Dolder Electronic AG, Oberfeld 4

Entlebucher Kulturgut Infos: www.entlebucherhaus.ch

SCHÜPFHEIM, Museum im Entlebucherhaus, Mittwoch/Sonntag 14.00–17.00

Offene Sonderausstellung mit Klangprobe «In aller Munde und in vielen Händen.» Um 14.15 ist jeweils eine Klangprobe auf Akkordeon, Schwyzerörgeli oder anderen Handzuginstrumenten

WILLISAU, Musikinstrumentensammlung, Am Viehmarkt 1, Sonntag 14.00–17.00

MIT UNS STEHEN IM MITTELPUNKT.

Telefon 041 429 52 52 inserate@lzmedien.ch www.nzzmediasolutions.ch

IMDER ANZEIGER WERBEN SIE IN NEUENLUZERN LUZERNER ZEITUNG

NZZ Media Solutions AG Maihofstrasse 76 6002 Luzern


Anzeigen

10 E

R 10 JAH IZER

HWE RALSC

ZENT

ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Die «Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben präsentieren die

AFT

ERSCH

EIST JASSM

10. Zentralschweizer Jassmeisterschaft unter der Leitung von Ernst Marti Hauptpreis:

Fünftüriger City-Flitzer Fiat Panda Cool im Wert von CHF 10 400.–, in der Trendfarbe Weiss, von Hammer Auto Center AG, Luxus-Wellnessaufenthalt (7 Übernachtungen) für zwei Personen im SolbadHotel Sigriswil im Wert von Fr. 3 000.–, E-Bike «Wheeler E-Ecorider» von Interbike Sportshop AG. An sämtlichen Vorausscheidungen werden wiederum Otto’sWarengutscheine in sehr grosser Anzahl an die besten Jasserinnen und Jasser abgegeben.

Vorausscheidungen: • Mo • Mi • Mo • Do • Mo • Mi • Mo • Mi • Sa • Sa • Mo • Do • Mo • Mi • Sa • Mo • Mi

17. Okt. 19. Okt. 24. Okt. 27. Okt. 31. Okt. 2. Nov. 7. Nov. 9. Nov. 12. Nov. 19. Nov. 21. Nov. 24. Nov. 28. Nov. 30. Nov. 3. Dez. 5. Dez. 7. Dez.

Restaurant Wichlern Hotel Engel Restaurant Seeland Restaurant Schnitz u. Gwunder Restaurant Hirschen Restaurant Bahnhöfli Restaurant Metzgern Kulturzentrum Braui Mythen Forum (11 Uhr) Schlossschür (13.30 Uhr) Gasthaus Widder Schützenhaus Saal Rössli Ess-Kultur Restaurant Ochsen Böschhof (13.30 Uhr) Restaurant Stadtkeller Landgasthof Schlüssel

Kriens Stans Sempach Steinhausen Sursee Entlebuch Sarnen Hochdorf Schwyz* Willisau Küssnacht am Rigi Altdorf Wolhusen Littau/Luzern Hünenberg** Luzern Alpnach Dorf

Ablauf der Jassmeisterschaft:

• Schieber (ohne «Wyys») mit zugelostem Partner; pro Spieltag 4 Passen. • Standblattausgabe ab 19.00 Uhr, Jassbeginn 19.30 Uhr. Ausnahmen: Willisau, Hünenberg 13.00 bzw. 13.30 Uhr, Schwyz 10.00 bzw. 11.00 Uhr • Einsatz Fr. 20.–; keine Anmeldung erforderlich! • Ca. 25% aller Teilnehmenden an den Vorausscheidungen erhalten einen Preis. qualifizieren sich • Ca. 10% der Teilnehmenden jeder Vorausscheidung qualifizieren für den Final.

Final 2016: 13.30 Uhr, Samstag, 10. Dezember, chdorf Kulturzentrum Braui, Ho

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

*Jassmeisterschaft Bote der Urschweiz: Anmeldung erforderlich über Tel. 041 819 08 77 oder E-Mail: sekretariat.gl@bote.ch. Anmeldeschluss: 2. November 2016. Weitere Infos unter www.bote.ch

**GPS-Eingabe: «Bösch 85» oder «Böschhof 3»

Marktplatz Zahnbehandlung in Ungarn

Nach modernsten Methoden in neuer Privatklinik in wunderschönen Unterkünften zu unschlagbaren Tiefpreisen. Vor- und Nachbehandlung in Ebikon Verlangen Sie Gratis–Katalog F. Oswald Consulting GmbH. Tel. 041 410 73 33 wöchentliche Fahrten www.zahnbehandlung-ungarn.ch

Schmuck Bar-Ankauf Goldschmuck, Brillanten, Altgold, Silber, Uhren

SCHMUCK-BÖRSE BRUNO SCHÜRMANN STADTHAUSSTR.6 6003 LUZERN 041 210 16 15 TÄGLICH, AUSSER MO

UHREN & BIJOUTERIE

zu kaufen gesucht Einfamilienhaus oder auch ein Mehrfamilienhaus LU/NW/OW. Darf auch sanierungsbedürftig sein. B. Wiprächtiger 041 340 03 83

Malerarbeiten Innen und aussen, fachmännisch und preiswert! <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMTY0sgQA26RNEw8AAAA=</wm>

<wm>

Adieu Computerprobleme! Support, Beratung und Schulung. Für Windows Computer, iPhone und iPad, bei Ihnen zu Hause zu günstigen Preisen. Ich freue mich auf Ihren Anruf. Telefon 041 370 33 11 oder 078 722 28 06 www.christianmaurer.ch

D0R401llAAAA</wm>

Beat Wiprächtiger Horw Tel. 041 340 03 83 oder 079 208 85 40

Wir erledigen sämtl.

Reinigungen

Wohnungen – Büros Neubau – Unterhalt Hauswartungen Böden – Teppiche www.uniclean.ch Tel. 041 372 13 77 oder 079 641 32 00 <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzNTOzNAYACVudHw8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMjexNAQAPlWL-A8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMLMwNAAAwSIzjA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDAy1TW1tDQ1NQAAH3RgMw8AAAA=</wm>

Malerarbeiten

Top-Qualität zu fairen Preisen. Persönliche Beratung und Ausführung. Philipp Grüter Luzern Tel. 078 609 09 14 www.malergrueter.ch

Neue

SPR ACH

KURSE

Spanisch Sprachwelt ab 17. Okt.; Tribschenstr. 42, Luzern, 041 210 27 27 Finde uns auf

PC-Notruf

Pauschalpreis Fr. 98.– inkl. Weg. Auch übers Wochenende ab 10 Uhr.

076 731 86 00

michael@zwimpfer.com

PC-Probleme?

Komme sofort Fr. 50.– pro Std. exkl. Weg

079 399 70 27 Auch Sa+So

Rufen Sie uns an: wbi ag Telefon 041 368 10 50/57 Mail: h.weber@wbiag.ch, www.wbiag.ch

Professionelle Massagen für Sie und Ihn

Swiss Team

KK-anerkannte Therapeutin in Luzern Telefon 078 707 66 64, Z. Waser

«Mit dem Anzeiger Luzern erreichen wir gezielt und preiswert unsere Kundschaft.» Lukas Kreiliger Mitglied der Geschäftsleitung von Moos Sport + Hobby AG

Besuchen Sie uns auf www.anzeiger-luzern.ch

Sonne Harmonie

DIESES GESCHENK PASST IMMER Die CityCard Luzern ist das ideale Geschenk für Familie und Freunde.

… Wo Werbung ankommt

Windows & Linux, Internet, Virenschutz, Netzwerke, Planung, Beratung, Einrichtung Smartphones/Tablets (Android), Fernbedienungen/Remote-Zugriff über VPN

Kleintransporte 078 793 24 36 + +

+

Sprachkurse

Dürfen Spass machen: E/F SP für Anfänger Privat 50 M. ab 55.– 078 672 91 00 041 420 86 84 savenberg@gmail.com

PC-Probleme? Professionelle Hilfe!

Wohnungsräumungen

+

LU  079 902 17 20

Ankauf von Altgold und Silber Reparaturen von Schmuck Gerliswilsstrasse 57 und allen Uhrenmarken 6020 Emmenbrücke schnell und zuverlässig im Tel. 041 260 36 32 eigenen Werkstattatelier www.nupel.jimdo.com Batteriewechsel ab Fr. 10.–

Achtung: Kaufe laufend Altertümer jeder Art, sowie Schränke, Mofa, Auszugstische, Waffen, Geigen, Cello, Altgold, Münzen und Armbanduhren. Zahle bar und wird sofort abgeholt. Tel: 079 356 54 06

<wm>10CFXKqw6AMAwF0C_qctu13UYlmSMIgp8haP5f8XCI486yhCV85r7ufQsGxMjNveUoORWgRn1CbhpgmIBtYtUqqq3-PrngKTLeQ2CCDVbSQiwDruk6zhu2mAehcgAAAA==</wm> <wm>10CFWKsQ4CMQxDvyiVnaTJhY7ottMNiL0LYub_J3psDJat53ccozf8ct_P5_4YBLRLaHpxpLUEtrEtwcoHilTQbij0nh7x568CCJ2XI6AgJ12o4jXTYtLWfbE1on1e7y84mnN4gAAAAA==</wm> <wm>10CFWMOw6AMAxDT5TK-TRtyYjYEANi74KYuf9EYUOyBz89eV0jJ3ydl-1Y9mBAMjm8MqJoKkCNOgRtFlCwjEys5tpc5OeTC8CQ_joEJXBnJTMS617GkPdhMDNFus_rAalNEqaAAAAA</wm> <wm>10CFWMMQ6AMAwDX9TKCTU0ZETdEANi74KY-f9EYEM6L6eT19WZ8W1p29F2F0CZaEbCpyFPQPUawWDFRdQUIjMMglJYfn0aFeG1v00K1DpqYsAefRd5H8LRlPk-rwet6nrKgAAAAA==</wm>

Michi kommt zu Ihnen

Feine, angenehme Entspannungsmassage. Hübsch, dipl. Masseurin

NUPEL

Treffbar Farmer GmbH Hauptstrasse 11, 5647 Oberrüti Für Dich…für Andere…für Alle…Das Beste…So9! Schachenhof 4 in 6014 Luzern 041 260 09 60 oder www.so9.ch 2 CH-Ladies verwöhnt den gepflegten älteren Herrn. Büro-, Haus und Hotelbesuche 078 614 94 10

mit Sara Spezial-Massagen Mo–Sa, 10.00–19.00 Uhr Hirschmattstrasse 42, Luzern, 4. Stock Telefon 041 220 22 96

Massage bei schwarzer Perle 079 625 74 02 Mina sexy, schlank, Mass. usw. 079 898 37 99 Neu!Privat Studio Paola 079 7394759 Meggen

Fahrzeuge

6. Stock Friedenstr. 2,Löwenplatz LU, 11-23h

Wir kaufen Ihr Auto! Alle Marken: Autos, Busse, Lieferwagen, Jahrgang, km, Zustand egal. Barzahlung Auto wird abgeholt. Tel. 079 333 97 88, täglich bis 23 Uhr. <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMTG0NAMAOFjR_Q8AAAA=</wm>

<wm>10CFXKIQ7DQAwEwBfltOvz-nwxjMKigCi8pCru_1GlsoBhcxylhr9tP-_9KgKmJdw5oyi1iSi3Js5RSJqBviI1mSP98V_GgJtS2aOnRgfb9_35ASuxLNVmAAAA</wm>

citycard-luzern.ch

Erotik

… Jeden Mittwoch in Ihrem Briefkasten

Tantra - Sex - Massage 079 853 10 48

Kriens-Neu-Priv! CH-Sändy, 45 mollig, XXLBu, Franz.-Nat. ZK, v.Zyt! 079 122 92 86 Neu! CH-27 Monic schl. eng, lieb! 0793276172


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Forum Standpunkt

11

Fotowettbewerb «Anzeiger Luzern»

ADHS aktiv begegnen

Lisbeth Furrer-Bircher, ADHS Coach icp/Leiterin Fachstelle der ADHS-Organisation elpos Zentralschweiz. Kennen Sie das? Ihr Kind könnte mehr leisten, wenn es nur wollte, oder der Jugendliche muss sich halt etwas anstrengen, eine erwachsene Person, der es nicht gelingt, verlässlich zu sein, einigermassen Struktur und Ordnung am Arbeitsplatz zu halten. Wenn ein ADHS die Ursache für dieses Unvermögen sein könnte und die Personen mit Abwertung, Versagergefühlen und Ängsten zunehmend belastet werden, dann ist es Zeit, diese wiederkehrenden Probleme durch eine Fachperson abzuklären. Wenn die Diagnose ADHS (mit oder ohne Hyperaktivität) lautet, ist die gezielte Therapiewahl für den Betroffenen wichtig. Je früher sie mit ihren Stärken und Schwächen lernen umzugehen, je besser gelingt der Weg durch die Schulzeit, Ausbildung, im Berufsleben und im sozialen Umfeld. Elpos Zentralschweiz kann mit Informationen, Beratung und Vermittlung von Fachpersonen helfen. Für alle Zentralschweizer Interessierte wird am 25. Oktober in Zug ein Referat zu Grundwissen über ADHS durchgeführt. Am 27. Oktober stehen in Luzern die Hausaufgaben und am 16. November die Hintergründe der Streitereien im Zentrum. Hier wollen wir Eltern ermutigen und bestärken, klar und lösungsorientiert den Familienalltag zu gestalten. Dran zu bleiben, lohnt sich. Am 9. November spricht Dr. Kasper zum Thema «Erwachsen – doch ADHS bleibt ein Thema». Aus seinen vielfältigen Erfahrungen in der Begleitung von erwachsenen ADHS-Betroffenen wird er die Bedeutung der Auseinandersetzung des eigenen ADHS und die hilfreiche Therapiewahl erklären. Fundierte Infos führen zu «Aha-Erlebnissen». Mehr zu Elpos und den Veranstaltungen finden Sie unter www.elpos-zentralschweiz.ch.

Preisrätsel

Gewinner des Herbstfoto-Wettbewerbs 2016 ist Dominik Baumgartner mit dem Bild «Herbstliche Farben auf dem Pilatus». «Nach einer Nachtwanderung wurden wir mit dieser wunderschönen, herbstlichen Morgenstimmung belohnt.» Dominik Baumgartner gewinnt eine City-Card im Wert von 100 Franken. Wir danken allen Lesern für ihre Teilnahme.

Vereine

Seit 100 Jahren mit Jugendlichen «z Bärg» Die Jugendorganisation des SAC Pilatus hat mit der Festwoche auf der Göscheneralp ihr Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen erfolgreich abgeschlossen.

M

ehr als 30 junge Bergbegeisterte haben vergangene Woche im Gasthaus Göscheneralp die Festwoche zum 100-jährigen Bestehen der Jugendorganisation (JO) des SAC Pilatus begangen. Die Festwoche vom 10. bis 16.

Oktober war der fulminante Abschluss des Jubiläumsjahres, während dessen die JO die Zentralschweiz in elf Etappen umrundet hat. Dabei kamen verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz, vom Kletterfinken übers Gummiboot bis hin zum Tourenski.

Neue Ideen an der Festwoche

Während der Festwoche gab das Wetter das Programm vor. Bergführer und Projektleiter Thomas Lustenberger: «Die Göscheneralp bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, so konnten wir jeden Tag etwas unternehmen – auch bei Föhn oder Schneefall!» Ziel der Festwoche: den jungen Bergsteigern neue Ideen für ihre Aktivitäten geben; zum Beispiel mit Workshops zu Yoga, Trailrunning und dem Klettern mit mobilen Sicherungsgeräten.

Höhepunkt war der Samstag mit einem Rückblick auf 100 Jahre Alpingeschichte und dem Abschlussfest.

Jubilarin, nicht mehr ganz jung

Die JO Pilatus umfasst alle 850 Mitglieder des SAC Pilatus, die zwischen 10 und 22 Jahre alt sind. Das Leiterteam bietet den jungen Bergsteigern eine Vielzahl an Touren, Kursen und Lagern. Gewisse Anlässe ziehen viele junge Bergsteigende an, andere werden eher von älteren JO-Mitgliedern besucht. Diese Tendenz zeigte sich auch während der Festwoche, die vor allem ältere JO-Mitglieder und Ehemalige anzog. Die JO arbeitet derzeit an einem Konzept, um noch verstärkt Teilnehmende im JO-Alter für die Anlässe begeistern zu können. Sebastian Moos

JO-Mitglied bei der Spaltkletterei im Griesstal oberhalb des Göscheneralpsees. PD

Fondue Chinoise à discrétion

Machen Sie mit Greifen Sie zur Feder, lösen das neben­ stehende Rätsel und gewinnen Sie eine City­Card im Wert von 50 Franken. Senden Sie uns das richtige Lösungswort:

per SMS mit folgendem Text: ANLU1 (Ab­ stand) und das Lösungswort (Beispiel: ANLU1 BALL) an 919 (1 Fr./SMS) oder wählen Sie die Telefonnummer 0901 097 097 und nennen Sie das Lösungswort, Ihren Namen, Ihre Adresse und private Tel.­Nr. (1 Fr./ Anruf, Festnetztarif) oder Gratisteilnahme per Postkarte an: Anzeiger Luzern, (Lösungswort), Maihofstrasse 76, Postfach, 6002 Luzern Teilnahmeschluss ist der Samstag, 22. Ok­ tober, 2016. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Das richtige Lösungswort des letzten Preis­ rätsels lautet «LIEFERUNG».

ober 2016

14. Okt Täglich ab Chinoise + Tanzen oder Schlittschuhlaufen: CHF 39.90 pro Person Chinoise + Baden im AQVA ROMANA Wellness Resort + Tanzen: CHF 54.90 pro Pers. Chinoise + Baden im AQVA ROMANA Wellness Resort + Tanzen + Schlummern im Doppelzimmer + FrühstücksBuffet: CHF 144.00 pro Pers.

(Eisfeld von ca. November bis Februar offen)

Reservation: 041 632 30 30 R info@pilatushotel.ch


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Stadt Luzern

12

Donnerstag, 27. Okt. 2016, 17.00 bis 18.00 Uhr

Im FUKA-Kiosk wird den Luzernerinnen und Luzernern rund alle sechs Wochen kostenlos Kultur angeboten. Die FUKA-Fondsverwaltung erwirbt von Produktionen und Veranstaltungen, die unterstützt wurden und besonders überzeugt haben, Eintrittskarten sowie Publikationen und CDs. Das Angebot wird jeweils eine Woche vor Kiosköffnung im «Anzeiger Luzern» und auf der Internetseite www.stadtluzern.ch angekündigt. Der Kiosk ist am 27. Oktober 2016, 17 bis 18 Uhr, geöffnet. Die Angebote werden in der Heiliggeistkapelle im Stadthauspark abgegeben. Der Eingang in den Stadthauspark befindet sich am Hirschengraben 17b. Pro Person wird maximal ein Angebot abgegeben. Bestellungen und Reservationen sind nicht möglich. Diverses Kunstmuseum Luzern, Richard-WagnerMuseum, Sammlung Rosengart

Insieme Luzern, Vollgastheater – Der kleine Prinz. Ein Theaterstück von Schauspielern mit und ohne Behinderung. Diverse Daten bis Dezember 2016. Theaterpavillon Luzern.

The Cavemen (Aukland, NZ) | Reverend Reverb & The Holy Inquisition (Basel, CH) 60’s Garage-Punk-n-Roll. Do 10. November 2016, 20 Uhr, Sedel

Filme Bluesified – 20 Jahre Lucerne Blues Festival. Merlovideo

Vokalensemble Zürich. D’or et de puie – Camus I. Do 10. November 2016, 20 Uhr, Matthäuskirche Luzern

Die Zauberlaterne – Filmclub für Kinder, Kino Bourbaki 10 Uhr

Boa im Exil – Tortoise (US). Do 10. November 2016, 21 Uhr, Südpol

Romana Lanfranconi – Langi Ziit – Ein Dokumentarfilm vom Wegsein. Voltafilm Luzern

Gustav. Fr 11. November 2016, 20 Uhr, Konzerthaus Schüür

UN JUIF POUR L’EXEMPLE von Jacob Berger, CH 2016, Do 27. Oktober 2016 (am 27. Oktober Regisseur anwesend), stattkino

Collegium Vocale zu Franziskanern. Herbstkonzert Bendita Sabedoria. Sa 12. November 2016, 19.30 Uhr, Franziskanerkirche

WOLF AND SHEEP von Shahrbanoo Sadat, Afghanistan 2016, ab Do 24. November 2016, stattkino

Gesellschaft für Kammermusik Luzern. Carmina Quartett. So 13. November 2016, 17 Uhr, Marianischer Saal

EVA HESSE von Marcie Begleiter, USA/D 2016, ab Do 17. November 2016, stattkino

Culturall. Sehnartan – Dancing Together. Klassischer indischer Tanz und Musik. Fr 18. November 2016, 20 Uhr, Theaterpavillon

Sandra Ulloni – MAY. Publikationsreihe Junge Kunst der Stadt Luzern. Bd. 12. Vexer Verlag

The Movement & DJ Manifesto C Rude Ska. Sa 19. November 2016, 20 Uhr, Sedel

Tonträger Pink Pliss – One Way Track

G. F. Händel-Chor/Albin Brun Quartett. Holalodi – Musik aus der Schweiz. 26./27. November 2016, Theaterpavillon

Duo Animata – Sarah Buechi und Christoph Haberer

Konzerte Dub Spencer & Trance Hill feat. Bruno Amstad. Sa 29. Oktober 2016, 22 Uhr, Südpol Antonmusik – Meridian Brothers. Do 3. November 2016, 20.30 Uhr, Industrie 9

Darstellende Kunst Ohne Rolf – Seitenwechsel. 4./11. November 2016, 20 Uhr, Kleintheater

Gesellschaft für Kammermusik Luzern. Feierabendkonzert – Allerliebstes Bäsle Häsle. Fr 4. November 2016, 18.15 Uhr, Marianischer Saal

Sonah-Theater-Produktion: Welcome to Paradise. 24. bis 27. November 2016, Südpol

Klubkonzert; Klavierduo Wegmann-Torres. Fantastische Klaviermusik. So 6. November 2016, 18.30 Uhr, Sousol

Ecco Rondo Junges Theater Luzern. Dieses Mal wird alles besser. Diverse Daten bis November 2016, Theaterpavillon Luzern

Bach Ensemble Luzern. Kammermusik von Vivaldi und Bach. Di 8. November 2016, 17 Uhr, Franziskanerkirche

Klubkonzert. Fabienne Ambühl Trio. Die Kunst des Jazz-Piano Trio I. So 27. November 2016, 18.30 Uhr, Sousol Antonmusik – Shar (Trixa Arnold, Ilja Komarov & Judy Dunaway) & Vacuum. Fr 2. Dezember 2016, 20.30 Uhr, Industrie 9 Sprungfeder. Finale 2016. Sa 3. Dezember 2016, Konzerthaus Schüür

Jazz Club Luzern. Intercity Jazz Orchestra – A Tribute to George Gruntz. So 4. Dezember 2016, 19 Uhr, Casineum Lucerne Guitar Concerts. Andrevon Wangenheim, Duo Stein-Erik Olsen & Oliver Chassain (Gitarren). So 4. Dezember 2016, 17 Uhr, Marianischer Saal MusikWerkLuzern – Der Treffpunk für die klassische Moderne. Die Reise des Herrn Martinu. Des Messers Tränen. Sa 10. Dezember 2016, 19.30 Uhr, MaiHof Luzern Publikationen René Odermatt – Publikationsreihe Junge Kunst der Stadt Luzern. Bd. 10. Vexer Verlag Jeroen Geel – Publikationsreihe Junge Kunst der Stadt Luzern. Bd. 11. Vexer Verlag Pius Strassmann – Blauklang. Gedichte. Edition Bücherlese

Albin Brun & Patrica Draeger – Glisch d’Atun Urs Leimgruber & Roger Turner – The Spirit Guide Rival Kings – WAR Wort Fuck Hornisschen Orchestra. Fr 28. Oktober 2016, 20 Uhr, Loge Arno Camenisch – Die Launen des Tages. Di 1. November 2016, 20 Uhr, Loge Die Luzerner Lesebühne. The Beauties & the Beast. Di 8 November 2016, 20 Uhr, Loge Literaturgesellschaft Luzern. Hardy Ruoss. Do 10. November 2016, 19.30 Uhr, Hotel Monopol Luzern Gerhard Meister und Anna Trauffer. Eine Lichtsekunde über meinem Kopf. Di 22. November 2016, 20 Uhr, Loge Literaturgesellschaft Luzern. Emilie Dickinson (1830 bis 1886). Sämtliche Gedichte übersetzt und kommentiert von Gunhild Kübler. Do 1. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Hotel Monopol Luzern

Count Gabba – The Dance Decade Boys sit down please – Paul Lipp, Tim Fischer, Zoë Dowlen (Vinyl)

Sprachmusik – Literaturperformance. Fr 2. Dezember 2016, 20 Uhr, Loge

Julio Azcano – Distancias (klassische Gitarre)

Guy Krneta & Beat Sterchi. Spoken Script. Di 6. Dezember 2016, 20 Uhr, Loge

Christy Doran’s Sound Fountain – Belle Epoque

Die Luzerner Lesebühne – The Beauties & the Beast. Di 13. Dezember 2016, 20 Uhr, Loge

Möped Lads – Maximum PR

AUSTRALIAN BOOTS LUZERN

Täglich für SIE da: Montag-Freitag: 08:00 - 21:00 Samstag: 08:00 - 20:00 Sonntag: 10:00 - 20:00 <wm>10CAsNsjY0MDAy1TUzMTa0MAIA2ZVwfg8AAAA=</wm>

<wm>10CFXKKw7DQAwFwBPVes-ftbeG1bIoIAovqYp7fxQprGDYbFuH4PZa-7mOJqDxGG4sbbUpTGsmBDkbZCjoT5Kglv31d9ItXKs8Y2LAasjv870AuRfTKmUAAAA=</wm>

Hairstyle Füchslin – Bahnhof Luzern Tel. 041 210 22 41 folgen Sie uns auf Facebook

tele1.ch GL AS

SP IE GE L

R EPA RAT U REN

Hirschmattstrasse 25, 6003 Luzern www.australianboots-andmore.ch

041 210 50 56 079 728 60 86

Sonnmatthof 1 · CH-6023 Rothenburg

Räume transparent gestalten

Tel 041 319 40 00 info@glasreinhard.ch · www.glasreinhard.ch

Besuchen Sie unseren Showroom Besu

G l a s S yste m du s c h e n

Sie

G a n zg la stü re n G l a s F a lt- u n d S c h i e b e w ä n de d B a l k o n ve r g l a s u n g S i tzp la tzve rg l a s u n g W inte r g ä r te n 2 4 S tund e n Pi k e t t -Di e n s t

en n uch am s e B uns ffene o g 16, er llun er 20 d b te g Ta u s s O k t o U h r A 22. 0 0 15. g, sta 0 bis m Sa 9.3

www.anzeiger-luzern.ch Notfälle

Notfälle

144 Notrufnummer für akute Notfälle wie Unfall usw. Ärzte-Notruf Luzern: 0900 11 14 14 (Fr. 3.23/Min.) Die ärztliche Notfall-Nummer steht der Luzerner Bevölkerung im medizinischen Notfall rund um die Uhr zur Verfügung. Anruferinnen und Anrufern wird rasch und kompetent geholfen, und sie werden ins richtige, nächstgelegene Notfallzentrum oder direkt an den verantwortlichen, diensthabenden Notfallarzt zugewiesen.

Notfälle

Notfalldienst ausserhalb der normalen Öffnungszeiten der Apotheken: Montag bis Samstag: 07.30 bis 21.00 Uhr Sonn- und Feiertage: 10.00 bis 20.00 Uhr ist die Bahnhof-Apotheke und Drogerie im Bahnhof-Shopping, 6002 Luzern, geöffnet. Telefon 041 211 33 33 gibt Auskunft über den Notfalldienst der Luzerner Apotheken.

Augenärztlicher Notfalldienst Telefon 0900 466 466 (Fr. 1.–/Min.) Zahnarzt Luzern-Stadt inkl. Agglomeration (Horw, Kriens, Littau, Meggen, Buchrain, Adligenswil, Rothenburg, Root, Emmen und Ebikon): Telefon 0848 582 489 Luzern-Land: Telefon 0848 585 263

Tierarzt Notfalldienst der Tierärzte an Wochenenden in Stadt und Kanton Luzern: Adressen und Telefonnummern der diensttuenden Tierärzten erfahren Sie über Ihre Tierarztpraxis (Telefonbeantworter) Kinderheim Titlisblick Wesemlinring 7, 6006 Luzern. Aufnahme von Kleinkindern (bis zu sieben Jahren) in Not- und Krisensituationen, Telefon 041 429 69 29

Schweizerisches Rotes Kreuz Luzern Rotkäppchen, Kinderbetreuung zu Hause, unter der Notfallnummer 0842 43 44 45 sind wir rund um die Uhr erreichbar. Schlossöffnungsdienst und Einbruchreparaturen Zaugg Schliesstechnik AG, Moosmattstrasse 50, 6005 Luzern, Telefon 041 317 21 01 ewl Störungsdienst (24 Stunden) Elektrizität: Telefon 041 369 63 66 Erdgas und Wasser: Telefon 041 369 63 63


Stadt Luzern Stadt Luzern Mitteilungen

PRÄMIENVERBILLIGUNG 2017 Versicherte in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen können eine Verbilligung der Krankenkassenprämien beantragen. Anspruch haben Personen, deren Krankenversicherungsprämien einen bestimmten Prozentsatz ihres massgebenden Einkommens übersteigen. Das Anmeldeverfahren ist denkbar einfach. Wenige Angaben genügen, um einen möglichen Anspruch geltend zu machen. Die Ende August 2016 versandten vorgedruckten Anmeldeformulare an bisherige Bezüger müssen bis zum 31. Oktober 2016 direkt der Ausgleichskasse Luzern, Postfach, 6000 Luzern 15, eingereicht werden. Bei verspäteter Einreichung der Anmeldung besteht ein anteilmässiger Anspruch. Neu besteht die Möglichkeit, sich online unter www.ahvluzern.ch anzumelden. Für Fragen zur Prämienverbilligung steht die Hotline-Nummer 041 375 08 88 zur Verfügung. Stichtag für die Anmeldung 2017 ist der 31. Oktober 2016.

TODESFÄLLE 27.9. Treyer, Fred, 1920, Tivolistrasse 16; 29.9. Fischer-Rippstein, Lucia, 1925, Steinhofstrasse 13; 29.9. Frei-Simon, Frieda, 1923, Steinhofstrasse 13; 29.9. Huber-Niffeler, Margrith, 1926, Rosenbergstrasse 2; 29.9. Troxler, Franz, 1938, Studhaldenhöhe 12a; 1.10. Schelbert-Föhn, Theres, 1923, Steinhofstrasse 7; 2.10. Eberle, Irene, 1958, Vonmattstrasse 20; 2.10. Ming, Josef, 1931, Bruchstrasse 12; 2.10. Pustulka-Koltan, Genowefa, 1926, Imfangstrasse 6; 2.10. Zimmerli, Elisabeth, 1944, Gibraltarstrasse 5; 3.10. Krummenacher, Anita, 1981, St.-Leodegar-Strasse 4; 4.10. Maier-Roos, Lydia, 1935, Kapuzinerweg 14; 4.10. Rabel-Nussbaumer, Annemarie, 1930, Moosmattstrasse 66; 4.10. Ruckstuhl, Gertrud, 1921, Adligenswilerstrasse 85; 5.10. Bortoluzzi, Rino, 1930, Bernstrasse 30.

BAUAUSSCHREIBUNGEN Die Pläne und weitere Akten der aufgeführten Gesuche liegen im Planauflagebüro Städtebau Luzern, Hirschengraben 17, 2. Stock, Büro 2.315, während der Schalteröffnungsstunden 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr, zur Einsicht auf. Weitere Informationen: www.stadtluzern.ch Auflagefrist 14. Oktober bis 2. November 2016 Baugesuch: 2016-0302 Gegenstand: Neubau Wohn- und Geschäftshaus Lage: Stadthofstrasse 12a Grundstück: 112/652, 112/653, 112/651, 112/648, 112/4025, 112/608 Baugesuch: 2016-0297 Gegenstand: Umbau und Umnutzung zu Take-away Lage: Obergrundstrasse 26 Grundstück: 111/223

13

Erster schweizweiter Reparaturtag

Reparieren statt wegwerfen Am Samstag, 29. Oktober 2016, findet der erste schweizweite Reparaturtag statt. An diesem Tag bieten zahlreiche Reparaturwerkstätten aus der ganzen Schweiz kostenlose Reparaturhilfe an. Auch im Luzerner Neubad werden defekte Gegenstände wieder funktionstüchtig gemacht. Unnötiger Konsum belastet die Umwelt und das Klima. Die Herstellung neuer Gegenstände verbraucht Rohstoffe und Energie, die Abfallberge wachsen. Die Lebensdauer von Alltagsgegenständen wie elektrischen Geräten oder Kleidern wird immer kürzer. Viele Dinge landen im Abfall und werden durch neue Produkte ersetzt, obwohl sie nur geringfügig beschädigt sind und mit wenig Aufwand wieder voll funktionsfähig wären. Eine fachgerechte Reparatur kann die Lebensdauer eines Produktes entscheidend verlängern. Dadurch können Abfallmengen verringert und Ressourcen für die Neuproduktion eingespart werden. Reparaturtag

Der erste schweizweite Reparaturtag am Samstag, 29. Oktober 2016, leistet dazu einen wertvollen Beitrag. In über 20 Reparatur-Initiativen und Repair Cafés kann man dann defekte Gegenstände verschiedenster Art von Reparaturprofis flicken lassen: Textilien, Holzgegenstände, Bücher, Schmuck sowie Elektrogeräte. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS), die den Reparaturtag koordiniert, rechnet damit, dass am Reparaturtag rund tausend defekte Gegenstände repariert werden können. Durch das zeitgleiche Reparieren soll der Bekanntheitsgrad der Repair Cafés in der Schweiz gesteigert werden. So sollen später weitere Reparaturveranstaltungen initiiert werden. In Luzern findet der Reparaturtag im Neubad, Bireggstrasse 26, von 11 bis 15 Uhr statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Baugesuch: 2016-0306 Gegenstand: Provisorium für Hybrid-OP – befristet Lage: Kantonsspital 31 Grundstück: 112/4069, 112/1105 Baugesuch: 2016-0307 Gegenstand: Umbau des Mehrfamilienhauses Lage: Bruchmattrain 7 Grundstück: 111/1122 Baugesuch: 2016-0308 Gegenstand: Anbau Stahllager – nachträgliches Bewilligungsverfahren Lage: Werftestrasse 5 Grundstück: 111/1464

PARLAMENT 3. Sitzung des Grossen Stadtrates von Luzern Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15.30 Uhr, Rathaus am Kornmarkt Die Sitzung ist öffentlich. Verhandlungsgegenstände – Mitteilungen der Ratspräsidentin – Postulat 314, Noëlle Bucher und Ali R. Celik namens der G/JG-Fraktion sowie Theres Vinatzer und Simon Roth namens der SP/ Juso-Fraktion vom 3. Februar 2016: Faire Arbeitsbedingungen für das Personal in Kindertagesstätten (Sozialdirektion). Antrag Stadtrat: teilweise Entgegennahme. – Interpellation 319, Max Bühler, Theres Vinatzer und Judith Dörflinger namens der SP/Juso-Fraktion vom 25. Februar 2016: Armut in Luzern (Sozialdirektion). – Interpellation 332, Sonja Döbeli Stirnemann und Laura Grüter Bachmann namens der FDP-Fraktion vom 23. März 2016: Was unternimmt der Stadtrat gegen die Abwanderung von Unternehmen? (Finanzdirektion). – Interpellation 329, Daniel Furrer namens der SP/Juso-Fraktion und Korintha Bärtsch namens der G/JG-Fraktion vom 11. März 2016: Ladenöffnungszeiten –

Repair Café

Repair Cafés sind ehrenamtliche Treffen, an die Besucherinnen und Besucher defekte Produkte von zu Hause mitbringen und zusammen mit anderen oder selbst reparieren. Vor Ort geben ehrenamtliche Reparaturexperten Rat und helfen beim Reparieren mit. Im Jahr 2014 öffnete das erste Repair Café, um dem Ressourcenverschleiss und den wachsenden Abfallbergen entgegenzuwirken. Bei Kaffee und Kuchen kaputte Dinge reparieren – das sollte der Kultur des Reparierens neuen Auftrieb verleihen. Mittlerweile existieren in der Deutschschweiz bereits über 40 Reparatur-Initiativen, gut 30 davon in Kooperation mit der SKS. Zahlreiche weitere befinden sich im Aufbau. Die Reparaturwerkstätten sind für alle zugänglich und, abgesehen von allfällig nötigen Ersatzteilen, gratis. Die Besucherinnen und Besucher können Werkzeuge kostenlos nutzen und gängige Ersatzteile vor Ort kaufen. Aus freiwilligen Spenden werden neue Werkzeuge und Infrastruktur finanziert. Im Schnitt können jeweils mehr als die Hälfte der defekten Gegenstände repariert werden, die in ein Schweizer Repair Café gebracht werden: Kleider, Möbel, elektrische Geräte, Velos, Spielzeug und vieles mehr. Eine Reparaturgarantie ist jedoch nicht möglich, jegliche Haftung wird aufgrund des ehrenamtlichen Charakters der Repair Cafés abgelehnt. Monatlich im Neubad

Das Repair Café im Neubad Luzern, Bireggstrasse 36, findet jeden dritten Samstag im

Klare Regeln, klare Kontrolle (Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit). Interpellation 340, Simon Roth und Esther Burri namens der SP/Juso-Fraktion vom 20. April 2016: Investiert die städtische Pensionskasse in Rüstungsgüter? (Finanzdirektion). Postulat 334, Simon Roth, Theres Vinatzer und Max Bühler namens der SP/JusoFraktion vom 29. März 2016: Einführung Mietpreis-Strukturerhebung (Baudirektion). Antrag Stadtrat: Entgegennahme und gleichzeitige Abschreibung. Postulat 331, András Özvegyi und Jules Gut namens der GLP-Fraktion vom 22. März 2016: Seebadi am linken Ufer (Baudirektion) Antrag Stadtrat: teilweise Entgegennahme. Interpellation 343, Korintha Bärtsch namens der G/JG-Fraktion, Nico van der Heiden namens der SP/Juso-Fraktion und Rieska Dommann namens der FDP-Fraktion vom 26. April 2016: Vor- und Nachteile diverser Parameter bei Baurechtsverträgen (Baudirektion).

Schluss der Sitzung: spätestens 18 Uhr.

HÄCKSELTERMINE 2016 Die Stadt Luzern bietet einen Häckseldienst an. Die Häckseltouren finden im Herbst 2016 an folgenden Daten statt: Rechtes Ufer: 14./15./16. November Littau und Reussbühl: 17./18. November Linkes Ufer: 21./22./23. November Anmeldungen nimmt das Strasseninspektorat bis zum 9. November entgegen (Abfalltelefon Stadt Luzern 041 208 78 70). Bitte die ungefähre Menge des vorhandenen Schnittguts mitteilen. Weitere Informationen: www.abfall.stadtluzern.ch

Karl Hunnisett stellt im Repair Café im Neubad ehrenamtlich seine Kenntnisse zur Verfügung.

Anja Wurm

Monat statt. Bisher gab es zehn solcher Reparaturveranstaltungen, welche im Schnitt von 20 bis 40 Besucherinnen und Besuchern aufgesucht werden. Insgesamt 20 ehrenamtliche Reparaturprofis aus den Sparten Elektronik, Textiles, Velos, Leder und Holz sind regelmässig und unermüdlich im ehrenamtlichen Einsatz. Über 220 Reparaturen wurden seit Beginn kostenlos durchgeführt.

triebe, die Reparaturen anbieten, kostenlos registrieren können. Der Kanton Luzern ist seit März 2015 Partnerkanton dieser Plattform. Rund 100 Betriebe sind dort registriert und bieten ihre Reparaturdienstleistungen an. Gleichzeitig können Personen, die ihre Gegenstände selbst reparieren möchten, Kontakt mit fachkundigen Personen aufnehmen und Tipps und Erfahrungen austauschen.

Online-Plattform

Weitere Informationen: www.reparaturführer.ch

Als Ergänzung zu den öffentlichen Reparaturveranstaltungen gibt es die Online-Plattform www.reparaturführer.ch, auf welcher sich BeReparaturveranstaltungen in Luzern 2016 Schweizweiter Reparaturtag Samstag, 29. Oktober 2016 11 bis 15 Uhr Repair Café Samstag, 19. November 2016 11 bis 15 Uhr Repair Café Samstag, 17. Dezember 2016 11 bis 15 Uhr

FALTEN – EINE AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM ÄLTERWERDEN Filmvorführung mit anschliessendem Podiumsgespräch und Apéro riche im Kino Bourbaki Samstag, 22. Oktober 2016 Dauer: 11 bis 13 Uhr Was prägt das Leben? Fünf Menschen blicken besinnlich und auch mit einem Schmunzeln zurück und erzählen, ob sie im Leben die waren, die sie sein wollten. Die fünf Protagonisten diskutieren, wie sie sich ihre nahe Zukunft vorstellen, gleichzeitig aber auch loslassen und stetig Abschied von Geliebtem und Gelebtem nehmen müssen. Eintritt Fr. 14.– Vorverkauf: www.kinoluzern.ch Die Teilnahme am Podiumsgespräch und am Apéro riche ist kostenlos. Eine Kooperation von Häselbarth Film Verleih GmbH, der Fachstelle für Altersfragen Stadt Luzern und der Dienststelle Gesundheit und Sport Kanton Luzern. Weitere Informationen: www.luzern60plus.ch www.film-falten.ch

PILZKONTROLLE Daten: 24./31. Oktober 2016 Öffnungszeiten Jeweils montags von 17 bis 18.30 Uhr. Keine Kontrolle am ersten Montag des Monats (Schonzeit). Ort Natur-Museum Luzern, Kasernenplatz 6, 6003 Luzern Bitte Seiteneingang (Spreuerbrücke) benützen.

Andrea Oelhafen öko-forum

Neubad, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern Neubad, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern Neubad, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

Auszug aus der Verordnung zum Schutz der Pilze vom 15. Juli 1977: §8 Zulässige Mengen Eine Person darf pro Tag nicht mehr als 2 kg Pilze sammeln. Das Sammeln von Morcheln und Eierschwämmen ist auf ½ kg beschränkt. §8a Schonzeit Die ersten sieben Tage jedes Monats dürfen Pilze weder gepflückt noch gesammelt werden. Die Pilzkontrolle ist kostenlos. Die Besucherinnen und Besucher der Pilzkontrolle werden gebeten, sich an die festgelegten Kontrollzeiten zu halten und die gesammelten Pilze den Experten gesondert vorzulegen. Auskünfte Natur-Museum Luzern, naturmuseum@lu.ch oder Tel. 041 228 54 11 und www.vapko.ch

LESEN ALTER HANDSCHRIFTEN Ein Kursangebot des Stadtarchivs Sie möchten Ihre alten Familiendokumente lesen können oder in Archiven forschen? In unserem Kurs hat es noch freie Plätze. Kursleitung: Dr. Hildegard Gantner-Schlee, Muttenz Kursort: Stadtarchiv Luzern, Ruopigenstrasse 38, 6015 Luzern Kursdaten: 1. Teil: Freitag, 21. Oktober 2016, 9.30–12.30 Uhr 2. Teil: Freitag, 28. Oktober 2016, 9.30–12.30 Uhr 3. Teil: Freitag, 4. November 2016, 9.30–12.30 Uhr Sind Sie interessiert, die Kursdaten sind Ihnen aber nicht möglich? Melden Sie sich trotzdem, das Stadtarchiv informiert Sie, sobald ein nächster Kurs durchgeführt wird. Kurskosten: Fr. 200.– Anmeldung: Stadtarchiv Luzern, Tel. 041 208 73 80 E-Mail: stadtarchiv@stadtluzern.ch


14

ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Mobil

Test: Range Rover Evoque TD4

Das Gesicht in der Masse Bei seiner Präsentation war er eine StylingSensation. 2016 bleibt er ästhetisch auffällig und kombiniert dies mit viel Ausgewogenheit und Qualität.

gebot etwas hinter dem heute Möglichen hinterherhinkt. Ganz auf der Höhe der Zeit ist der Evoque beim Sitzkomfort und der Übersicht: überraschend angesichts der Mini-Heckscheibe. Mini ist auch der Knieraum auf den Rücksitzen, wenn vorne ein lang Geratener die hinterste Raste der Sitzverstellung aufsucht. Da wird einem klar, dass der Evoque «nur» 437 cm lang ist. Durchschnittsgrössen haben es aber auch zu viert kommod. Sie geniessen das sich auch hier wohltuend von der Masse abhebende Interieur des Range Rovers. Auch nach fünf Jahren Produktionszeit darf vom Evoque gesagt werden: unverwechselbar! Andréas Härry

W

as ist das für eine Marke?» Oft gestellte Frage sogar von AutoAffinen angesichts des inzwischen unübersichtlich grossen Angebotes von Kompakt-SUVs aller Marken, die eines vereint: Originelle stilistische Würfe sind darunter nicht zu finden. Grosse Ausnahme: der Evoque. 2011 vorgestellt, avancierte der hohe Kombi zum «In-Auto», begründete den Verkaufserfolg der Engländer in den letzten Jahren. Inzwischen tragen fast alle Modelle von Range- und Landrover das Gesicht des Evoque und machen die Marke stilistisch unverwechselbar: eines der grössten Komplimente, das man einem Hersteller machen kann.

Junger Wilder

Inzwischen bei fast allen Modellen der Marke eingeführt: die markante Land- & Range-Rover-Front.

Wir fahren den Evoque 2016 mit 180 PS Dieselmotor. Dieser benimmt sich im besten Sinne unauffällig: Die Geräuschkulisse ist zwar klar «Diesel», aber nie mit Lastwagengroove und sogar unauffälliger als beim eigentlich moderneren Cousin, dem Jaguar F-Pace mit gleicher Motorisierung. Die Fahrleistungen sind jederzeit genügend, viel Drehmoment sorgt für Souverä-

nität beim Überholen auf der Landstrasse, hat man sich mal auf die kleine Verzögerung (Turboloch) beim Vollgasgeben eingestellt. Das Fahrverhalten des Evoque ist ganz «Anti-SUV»: Der Wagen wetzt mit direkter Lenkung um die Kurven wie ein junger Wilder. Mit straffer Federung wird «Seekrankheit» wegen schwankender Karosserie ausgeschlossen. Anderseits wird damit auch die Information ermöglicht,

wie viel Sanierung die Strasse in letzter Zeit erfahren hat. Wobei sich alles im grünen Bereich bewegt, die Dämpfung auf langen Wellen ist sogar auffallend angenehm. Gesamturteil: Er macht Spass, der Evoque.

Zu viert bequem

Dieser wird auch im Interieur nicht getrübt: Materialien und Verarbeitung über-

Bild Andréas Härry

zeugen. Auch hier darf oder muss gesagt werden: Der Range Rover übertrifft diesbezüglich den aktuellen SUV-Überflieger von Jaguar, den F-Pace. Leicht in Rückstand geraten ist der Evoque bei der Modernität des Infotainmentsystems. Wobei das eine Frage von Wochen ist: Für den Jahrgang 2017 ist diesbezüglich ein Update angesagt. Da dürfte auch bei den Assistenzsystemen nachgerüstet werden, dessen An-

Viele Ausstattungsvarianten Die Dieselmotoren gibt es als 150oder 180-PS-Version mit Schalt- und Automatikgetriebe. Der stärkere Diesel hat Allradantrieb, beim 150er ist auch Frontantrieb möglich. Einziger Benziner ist der 2.0 Liter mit 240 PS, Allrad und Automatik. Sechs Ausstattungsvarianten sind im Angebot. Die Preise starten bei 40 200 Franken.

HÄNDLER-INFO Garage Epper Luzern AG Horwerstrasse 81, 6005 Luzern Tel. 041 319 35 50 epper.ch

JAGUAR MIT EXKLUSIVEM CELEBRATION BONUS.

CELEBRATION BONUS

CHF 20’090.–

CELEBRATION BONUS

CHF 12’090.–

CELEBRATION BONUS

CELEBRATION BONUS

CHF 7’090.–

CHF 3’090.–

CELEBRATION BONUS

CHF 8’090.–

Profitieren Sie jetzt von einem sensationellen 90 Years Celebration Bonus. Beim Kauf eines JAGUAR-Neuwagens bis zum 31. März 2017 erhalten Sie kostenlose Ausstattungsoptionen (inklusive Winterrädern) im Wert von CHF 3’090.– bis CHF 20’090.–, je nach Modellreihe.

Garage Epper Luzern AG Horwerstrasse 81, 6005 Luzern Tel. 041 319 35 50 luzern@epper.ch, www.epper.ch

THE ART OF PERFORMANCE

4×4 FÜR ALLE MODELLREIHEN ERHÄLTLICH

Jeder JAGUAR steht für Stil, Innovation und Performance. Diese wird besonders durch den intelligenten Allradantrieb noch intensiver spürbar. Darum sind erstmals in der ruhmreichen Geschichte von JAGUAR sämtliche Modellreihen auch als 4×4 erhältlich.

Celebration Bonus: Frei wählbare kostenlose Zusatzausstattung bei Neukauf im Wert von CHF 20’090.– für XJ, CHF 3’090.– für F-PACE, CHF 8’090.– für XF, CHF 7’090.– für XE, CHF 12’090.- für F-TYPE (Sondermodell F-TYPE P340 ist von diesem Angebot ausgeschlossen). Gültig für Vertragsabschlüsse und Immatrikulationen vom 8.9.2016 bis 31.3.2017 in der Schweiz.


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Mobil

15

Test Volvo S90 T6 Inscription

Vollendete Innenarchitektur «Der grosse Volvo»: ein Klassiker des Marktes. In neuster Ausführung ist die Limousine ein resolut modernes Automobil mit viel Charakter und technischen Aussergewöhnlichkeiten.

müssen. Beim zügigen Erklimmen des Eigenthals sind solche Verbrauchswerte Makulatur, dafür ist im grossen Volvo Spass angesagt: Die Adaptivdämpfer entsprechend eingestellt, wetzt der Schwede mit Lust und Neutralität um die Ecken. Er lässt die mächtige Karosserie quasi schrumpfen. In der Position «Comfort» freut man sich auf eine Reise nach Süditalien, sogar über Landstrassen. Dort wachsen auch Walnussbäume, deren Holz vielleicht einmal nach Schweden gelangt, in einen Volvo S90, eines der ästhetischsten Autos seiner Klasse. Eine charaktervolle Alternative zu den deutschen Platzhirschen. Andréas Härry

O

ffenporiges Walnussholz zu einem Esstisch verarbeitet, ist eine Pracht. Dasselbe Produkt im Volvo am Armaturenbrett reichlich verteilt, erzielt denselben Effekt. «Chalet-Stil im Auto ist öde», mag jetzt mancher sinnieren. Falsch gedacht. Die Schweden kombinieren das fein gemaserte Holz mit modernsten Materialien und Anzeigen rundherum: sehr effektvoll, eine echte Alternative zur stilistischen Kühle in den teutonischen Produkten dieser Autoklasse. Volldigital sind die Armaturen, das Infotainmentsystem ist formal ein Hochkant-Tablet, wo (fast) alles am Auto ein- und verstellt wird. Damit es gesagt ist: Schneller als mit traditionellen Hebeln und Knöpfen ist man damit nicht, im Gegenteil, aber es macht ungemein mehr Spass. Steigt ein unvorbereiteter Gast nachts ins Auto, entflieht ihm angesichts der Lichterpracht ein «Wow». Ja, da hat Volvo tolle Innenarchitektur kreiert.

Abrahams Schoss

Auch der ganze Rest passt, vom Sitzplatzangebot über die Verarbeitung bis zum Duft

Motor-Alternativen Volvo verbaut nur Vierzylinder-Triebwerke im S90, als Diesel (190 oder 235 PS) und Benziner (245 oder 320 PS). Die jeweils schwächeren Motoren sind mit Vorderradantrieb kombiniert, die stärkeren mit Wohlgelungen: die neuzeitliche Interpretation des klassischen Volvo-Looks. des verspannten Leders, alles 1. Klasse. Wobei die Sitze an sich eher der härteren Sorte angehören: Geschmacksache. Zurück zu den Armaturen: (Fast) das ganze Arsenal an schon erfundenen Assistenzsystemen für sicheres und komfortables Fahren ist da verbaut – zumindest in unserem reich ausstaffierten Testwagen, der die 90 000-Franken-Grenze locker überspringt. Es geht auch einfacher und somit günstiger. Die ganze Technik verstärkt das typische Volvo-Gefühl

Bild Andréas Härry

des Fahrens in Abrahams Schoss: Das Auto passt (mit) auf, damit nichts passiert. Angesichts von 320 PS unter der Motorhaube unseres T6 könnte ja viel passieren bei unvernünftigem Umgang: Die Fahrleistungen des S90 sind souverän, das Zusammenspiel Motor-Automatik immer zackig und harmonisch, Traktionsprobleme dank Allradantrieb kein Thema. Wenn man ein Haar in der Suppe findet, dann bei der Akustik: Ja, es ist ein Vierzylinder. Die sind zwar

heute in weiten Drehzahlbereichen so leise wie die 6-Zylinder selig, neigen aber physikbedingt oben zum Brüllen, im Volvo zum Glück gut gedämmt. Die Kombination «grosse Limousine mit Vierzylinder» muss vor allem psychologisch verarbeitet werden.

Holz für Schweden

Auf der Sollseite dieser Technik steht ein Benzinverbrauch, den man unter neun Litern halten kann, ohne herumschleichen zu

Allradantrieb. Vier Ausstattungslinien sind erhältlich. Die Preise starten bei 55 300 Franken.

HÄNDLER-INFO Hammer Auto Center AG Rüeggisingerstrasse 61 6021 Emmenbrücke www.hammerautocenter.ch

NEW VOLVO S90 - JETZT PROBEFAHREN. 21. BIS 24. OKTOBER 2016 IM HAMMER AUTO CENTER.

AUTOSHOW 21. BIS 24. OKTOBER 2016

I N E M M E N BR ÜCKE U N D M EGG E N

mit . . . seren n un neue ! n nd bra elle

Mo

d

WIR LADEN SIE HERZLICH ZU UNSERER GROSSEN HERBSTAUSSTELLUNG EIN. Wir freuen uns auf Ihren Besuch:

Freitag Samstag Sonntag Montag

21. Oktober 2016 22. Oktober 2016 23. Oktober 2016 24. Oktober 2016

14.00 bis 18.00 Uhr 09.00 bis 18.00 Uhr 10.00 bis 18.00 Uhr 10.00 bis 18.00 Uhr

. . . einfach Hammer


8 GARAGEN – 17 AUTOMARKEN

22. + 23. OKT. 2016

LUZERN Süd – Kriens

AUTO

PARADE W W W. A U T O PA R A D E . C H


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Mobil

17

Autoparade Luzern Süd – Kriens: Samstag, 22., und Sonntag, 23. Oktober 2016

SUVs und Crossovers im Trend Acht Garagen mit 17 Marken zeigen Angesagtes für die Strasse. Auffallend: Nach wie vor sind die höher geschnittenen Karosserievarianten auf dem Vormarsch sowie Konzepte, die sehr verschiedene Bedürfnisse durch ein Auto abdecken können.

Von links: Christoph Frei, Garage Nidfeld AG; René Schnarwiler, Emil Frey AG; Daniel Felder, Th. Willy AG; Patrick Schwerzmann, Schwerzmann AG; Gabriel Galliker, Galliker AG; Roland Michel, J. Windlin AG; Martin Käser, Epper AG. ahy

I

hr Abgesang wird seit Jahren angekündigt, im wahren Autoleben sind sie beliebter denn je: Crossovers, Autos, die durch ihre Eigenschaften eigentlich mehreren Kategorien aufs Mal angehören, sowie die hoch aufbauenden SUVs sind auch diesen Herbst dominierend auf dem Neuheitenkarussell. Weitere Themen der Saison: die immer cleverer agierenden Assistenzsysteme für Sicherheit und Komfort sowie die Hybride, denen in den nächsten Jahren ein grosses Wachstum vorausgesagt wird. Die CH-Neuwagenpreise sind nach wie vor interessant, die Leasingangebote meist attraktiv: PS-Interessierte sollten die Auto-Parade nicht verpassen! Der Vorteil für den Autofan: Die Unternehmen liegen nur wenige Fahrminuten auseinander. Damit ist es Interessenten möglich, in kurzer Zeit einen spannenden Überblick über 17 Weltmarken zu gewinnen.

Die Highlights:

Schwerzmann AG (www.schwerzmann. ch): Den charaktervollen Subaru Levorg gibt es jetzt auch mit dem viel gerühmten EyeSight-Fahrassistenzsystem aus dem grossen Bruder Outback. Bei Toyota steht die neue Generation des SUV RAV4, auch mit Hybridmotor, im Mittelpunkt.

Garage Galliker AG Kriens (www.carplanet.ch): Der kultige, vielseitige Crossover Citroën C4 Cactus bekam ein Facelifting. Die leichten Nutzfahrzeuge Berlingo und Jumpy bestachen im «Anzeiger»-Test durch ihre PW-ähnlichen Eigenschaften. Der Top-Seller bei Nissan ist nach wie vor das SUV Qashquai.

Garage J. Windlin AG (www.windlin.ch): Die neue Giulia von Alfa Romeo begeistert: Nach den Dieselmodellen folgen jetzt die Benziner. Die Spitzenmotorisierung mit 2,9 Liter V6 entlässt 510 (!) PS auf die Hinterachse. Bei Hyundai stehen die SUVs im Mittelpunkt, bei Mitsubishi die Plug-inHybrid-Version des Outlander.

Garage Epper Kriens (www.epper.ch): Die Franzosen verfolgen eine SUV-Offensive: Der 3008 von Peugeot besetzt mit viel stilistischem Charme die untere Mittelklasse, später folgt der grössere 5008. Bei Honda gibt es den Civic neu als Version X mit Vollausstattung zu einem freundlichen Preis.

Emil Frey AG Kriens (www.emilfrey.ch/ kriens): Der Opel Mokka, das meistverkaufte SUV der Kompaktklasse, bekam eine umfassende Renovierung und ein «X» in den Namen. Die neue Kia Niro ist ein familienfreundlicher Crossover, der konsequent auf der Hybrid-Technologie aufbaut.

Garage Nidfeld AG (www.windlin.ch/nidfeld): Der Ateca erlebt einen Glanzstart: Von der Presse und vom Publikum hochgelobt, verlängern sich die Lieferfristen. Wer im Frühjahr im mit vielen Assistenzsystemen ausgerüsteten SUV unterwegs sein möchte, sollte einen Besuch im Nidfeld einplanen.

Auto Wild AG Kriens-Luzern (www. auto-wild.ch): Renault lebt einen unglaublichen Neuheiten-Takt: Nach dem geräumigen Espace, dem eleganten Talisman, dem schnittigen Mégane und dem praktischen Clio Grandtour steht jetzt der Familienvan Scenic in den Startlöchern.

Th. Willy AG Auto Zentrum Kriens (www.thwilly.ch): Der neue Betrieb an der Sternmattstrasse steht kurz vor der Vollendung. Provisorisch eingemietet in den Räumlichkeiten der Schwerzmann AG (siehe im Bild), zeigt der Ford-Spezialist unter anderem das grosse SUV Edge, das im «Anzeiger»-Test überzeugte. Andréas Härry

Das Autoparadies Im Krienser «Boom-Quartier», zwischen den Autobahn-Ausfahrten Luzern-Süd und Horw, haben viele moderne Garagenbetriebe ihren Sitz. Der Vorteil für den Autofan: Auf kurzen Wegen kann er sich ein umfassendes Bild über die aktuellen Angebote von Alfa Romeo, Citroën DS Automobiles, Dacia, Ford, Honda, Hyundai, Kia, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Seat, Subaru, Suzuki und Toyota machen. Am Samstag, 22. Oktober, 9 Uhr bis 17 Uhr und Sonntag, 23. Oktober, 10 Uhr bis 17 Uhr. Einen Situationsplan und weitere Informationen gibt es auf: www.autoparade.ch


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Reisen/Freizeit

18 Reisen

Stellenangebote

Für die Büroräumlichkeiten der Redinvest Immobilien AG in Luzern suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung ein motiviertes

Tagesfahrten / Shopping- und Marktfahrten Luzern Inseli

Einkaufsbummel Freiburg im Breisgau 08.00 Uhr Fr. 39.– Fr. 24.– Extrafahrt nach Samnaun Zollfrei, günstiger Einkauf! 06.30 Uhr Fr. 45.– 22.10. Shopping Mailand 06.30 Uhr Fr. 45.– Fr. 30.– 23.10. Wochenmarkt Cannobio 07.00 Uhr Fr. 40.– Fr. 25.– 25.10./8.11./22.11. Badefahrt Zurzach 09.00 Uhr Fr. 27.– Einkaufsbummel Waldshut 09.00 Uhr Fr. 29.– 26.10./2.11./9.11. Wochenmarkt Luino 07.00 Uhr Fr. 40.– Fr. 25.– 29.10. Wochenmarkt und Einkaufsbummel Como 07.00 Uhr Fr. 40.– Fr. 25.– 5.11. Shopping Stuttgart – 9 Stunden Aufenthalt 06.30 Uhr Fr. 59.– Fr. 39.– 12.11. Shopping München – 9 Stunden Aufenthalt 06.00 Uhr Fr. 69.– Fr. 49.– So, 20. November Theaterfahrt nach Euthal 12.30 Uhr Fr. 43.– «Mässerscharf & Sexy» inkl. Billett Voranzeige: Montag, 28. November. Extrafahrt zum traditionellen Zibelemärit nach Bern. Abfahrten: 5.40 Uhr Horw CarTerminal, 6.00 Uhr Luzern Inseli, 6.15 Uhr Emmenbrücke Sprengi 6.20 Uhr Neuenkirch Raststätte, 6.30 Uhr Sursee Stadthalle, Rückfahrt ab Bern 16.00 Uhr Erwachsene Fr. 32.– | Lehrlinge/Schüler Fr. 25.–

Auszug Ferienkalender 28.10.–31.10. 10.11.–13.11.

Reinigungsteam

Erwachsene Lehrlinge

20.10./29.10. 20.10.

IHR PARTNER FÜR GÜNSTIGE DRUCKSACHEN!

(nur Privatpersonen).

Sie sind z.B. ein Ehepaar, welches bereit ist, das gesamte Bürogebäude an der Guggistrasse 7 in Luzern in Schuss zu halten. Für die Erledigung der teilweise unregelmässig anfallenden Arbeiten wenden Sie im Jahresdurchschnitt pro Woche ca. 20 Arbeitsstunden auf.

WWW.MAXIPRINT.CH

Sie sind für die Reinigung der auf fünf Etagen verteilten Büro- und Nebenräume verantwortlich. Dazu gehören das Treppenhaus, die Korridore, die Einstellhalle, die Archivräume etc. Die Ausführung der anfallenden Arbeiten erfolgt frühestens ab 18:00 Uhr und kann auf mindestens 3 bis 5 Abende verteilt werden. Die Abwicklung können Sie grösstenteils frei gestalten. Für eine speditive Arbeitsweise stehen Ihnen die notwendigen Maschinen und Geräte zur Verfügung.

ALLE PREISE INKL. MWST. & LIEFERUNG FREI HAUS

Haben wir Ihr Interesse für diese interessante, vertrauenswürdige Herausforderung geweckt? Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto an:

Sie können es drehen und wenden, wie Sie wollen. An einer guten Ausbildung führt kein Weg vorbei.

Redinvest Immobilien AG Leiterin Administration | Empfang Guggistrasse 7 6002 Luzern

Gössis eindrückliche Saisonschlussreise: 4 Tage reisen – 3 Tage bezahlen! Das grosse Saisonfinale am Gardasee Herbstliches Piemont mit Trüffelsuche – Galadinner Castello Grinzane Cavour

oder luzern@redinvest.ch Für Fragen stehen wir unter Tel. 041 317 05 03 zur Verfügung. Redinvest Immobilien AG | www.redinvest.ch luzern@redinvest.ch | T 041 317 05 00

Die schönsten Christkindlmärkte: Tägliche Abfahrten nach Stuttgart und München.

Heidelberg, Innsbruck, Ludwigsburg, Meran, Ulm, Freiburg und Colmar, Nürnberg, Augsburg, Würzburg, Dresdens Striezelmarkt, Frankfurt, Strassburg, Esslingen, Bozen/Brixen, Lichterfest in Lyon, Weihnachtsshopping Stockholm und New York Tagesfahrten: Stuttgart, Freiburg im Breisgau, Colmar, Kaysersberg, Strassburg, Konstanz, Mailand, Ulm

Gössis Musik- und Humorwochenende in Bad Gögging in Bayern 11.–13. November 2016

1

Fr. 399.– EZ-Zuschlag Fr. 60.–

7

Leistungen: Reise im modernen Gössi-Car, Halbpension im ****Superior Hotel Monarch mit Hallenbad, 2 Unterhaltungsabende mit Kapelle Reto Blättler, Corinna Zollner, Superhorn Walti Sigrist, Veri, Jodlerklub Schüpfheim, Jodlerclub Echo vom Landessender Beromünster und 3fach Hirsche, Ausflug nach München

21.Okt.16

Freitag

DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE

Musik‐ und Erlebnisreisen

Sonntag

23.Okt.16

14.00 Uhr

Sonntag

30.Okt.16

14.00 Uhr

Sonntag

06.Nov.16 14.00 Uhr

Freitag

11.Nov.16

Sonntag

13.Nov.16 14.00 Uhr

«Unsere Werbung im Anzeiger Luzern bringt uns immer wieder neue Kunden.»

DIESES GESCHENK PASST IMMER Die CityCard Luzern ist das ideale Geschenk für Familie und Freunde: über 200 Anbieter garantieren mit einem vielfältigen Branchenund Dienstleistungsmix ein attraktives Einkaufserlebnis.

Brigitte Marti Inhaberin Sportility AG Root

www.citycard-luzern.ch

6 Karten: 54.- 8 Karten: 61.-

10 Karten: 71.-

Gratis-Bus ab Luzern Fr. 18.45 Uhr / So. 13.00 Uhr

Autofahrer - für jede Person je 1 Gratiskarte Inserat = 1 Gratis-Karte / bis 13.Nov.16

Quantenheilung live erleben

26. Oktober in Luzern

Isabelle Schumacher, Heilerin

Ort: Zeit:

… Mit offiziellen Publikationen der Stadt Luzern

5-Tage-Tiefpreisgarantie 30-Tage-Umtauschrecht Schneller Liefer- und Installationsservice Garantieverlängerungen Mieten statt kaufen

Amtliche Bekanntmachungen

Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich

Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch nur

299.–

statt

Bahnhof Luzern

399.–

nur

499.–

statt

699.–

nur

1099.–

Anmeldung::

Isabelle Schumacher, Heilerin & Lehrerin, 079 679 49 15*,

info@ausgleich.ch, www.ausgleich.ch

Staatlich anerkanntes Hilfswerk

wiedereröffnung nach umbau

4.11. (10.00h) + 5.11.2016 (9.00h)

Grossbrockenstube Hasliring 11,, 6032 6 Emmen

Aktionspreis

<wm>10CAsNsjY0MDQx0TUxMLE0MwMArgBgnA8AAAA=</wm>

-25%

-28%

Exclusivité

Exclusivité

10%

Vorgesehene Nachtarbeiten: 21.10.2016 bis 22.10.2016 60 cm

Wir danken für Ihr Verständnis.

Wir bauen für Ihre Sicherheit.

19.30 - 21.45 Uhr / Eintritt Fr. 30.-- pro Person Wirkt sofort und jeder kann es lernen. Melden Sie sich jetzt an!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

<wm>10CFXKoQ6AMAxF0S_q8l7bdRuTBEcQBD9D0Py_IuAQV92zrj0nfM3Ldix7J-guDm8RXa0lFuvmNUXwmwrGxGxws2g_L6EAoeM1Qgh9MIsW8TqyMd3n9QCQvT6ucgAAAA==</wm>

Für die Sicherheit unserer Reisenden führt die SBB laufend Unterhaltsarbeiten am Schienennetz durch. Die Bauarbeiten verursachen unvermeidlich Lärm. Wir bemühen uns, diesen auf ein Minimum zu beschränken.

Kontakt: Schweizerische Bundesbahnen SBB Infrastruktur Instandhaltung Region Mitte Tannwaldstrasse 2 4600 Olten instandhaltung.mitte@sbb.ch

Erleben Sie live die Wirkung der Quantenheilung an verschiedenen Vorführungen selber mit. Hotel Waldstätterhof, Zentralstrasse 4, 6003 Luzern

Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie

Die beste Musik.

Freiburg–Ravennaschlucht–Colmar Sa – So, 17.‐18.12.16, ****Hotel Maritim Titisee, ab CHF 175.00 pro Person

… Inserieren zu fairen Preisen

4 x 1000.- 18 x 500.-

Dauerkarten pro Person: gültig für alle Gänge

An diesem Abend miterleben Sie, wie sich körperliche Zustände, wie Verspannungen oder Schmerzen, fast von selber verändern bzw. sich in der heilenden Energie des Quantenfeldes auflösen

Christkindlmarkt Stuttgart Mit Musicals «Mary Poppins» und «Rocky» Sa – So, 03. – 04.12.16/ Sa – So, 10. – 11.12.16 Sa – So, 17. – 18.12.16 (mit Nachtshopping) ****Hotel Maritim mit Hallenbad ab CHF 200.00 pro Person

Weitere Infos/Angebote: www.heggli.com Das Heggli‐Team freut sich auf Ihre Anfrage: Heggli AG Carreisen, Sternmatt 4, 6010 Kriens Tel. 041 318 31 31 | car@heggli.com www.heggli.com

Tel. 041 - 850 11 65

Die Quantenheilung ist eine ganzheitliche Heilmethode, basierend auf Schwingung, Information und Resonanz. Sie wirkt unmittelbar und heilsam auf den Fluss der Lebensenergie ein und harmonisiert diesen.

Christkindlmarkt Ulm Sa – So, 03. – 04.12.16, ***Hotel Intercity ab CHF 175.00 pro Person

Ab 8 Personen 5 % Buchungsrabatt Musicals in Zürich: Die Schöne und das Biest 26.12/31.12.16 Cabaret Bernhard Theater 28.12.16/15.01.17 West Side Story 08.01.17 Mary Poppins diverse Daten Feb/März 17 DAS ZELT Silvesterspektakel 31.12.16 in Bern

19.30 Uhr

10 Karten nur Fr. 50.-

Shopping und Christkindlmärkte 2016

Christkindlmarkt Kufstein mit Innsbruck und Swarovski Kristallwelten Do 08. – Sa, 10.12.16 (2 Nächte) ****Hotel Wilder Kaiser mit Wellness ab CHF 350.00 pro Person inkl. Halbpension

19.30 Uhr

10 Karten nur Fr. 50.-

Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern Telefon 041 226 33 33 office@maz.ch, www.maz.ch

Stuttgart Weekendreise – mit Nachtshopping, Feuerwerk oder Musicals «Mary Poppins» oder «Rocky» Sa – So 05. – 06.11.16 (1 Nacht) ****‐Hotel Maritim mit Hallenbad Geschäfte bis Mitternacht offen ab CHF 175.00 pro Person

LOTTO

Rest. Küssnachterhof , Küssnacht a.R.

GÖSSI CARREISEN AG · 6048 Horw · Tel. 041 340 30 55 · info@goessi-carreisen.ch

Abfahrten ab Stans, Kriens, Luzern, Emmenbrücke. Gratis Parkplätze in Kriens

81 65 42 73 86 21 50 90 37 66 11 45 28

(max. 1 Inserat pro Person )

Kompaktkurs Social-Media-Redaktor

60 cm

Freistehender Geschirrspüler

Freistehender Geschirrspüler

• Das Gerät für jeden Haushalt • 6 Programme • Fasst 12 Massgedecke Art. Nr. 100480

• 4 Spülprogramme: Normal 65°C, Eco 50°C, Schnell 45°C und Vorspülen Art. Nr. 132863

GS 535

SMS 40E32

EinbauGeschirrspüler GA 555 iF

• 30 Minuten Kurzprogramm • Höhenverstellbarer Oberkorb für lange Gläser • Frontplatte gegen Aufpreis Art. Nr. 159836

auf

g

or es S anz

ent

tim

ad r s ck 0%

Glü20%–b5att Ra

www.hiob.ch Tel: 041 260 85 11


ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Freizeit

19

«Theaterflucht» der reformierten Kirche Kanton Luzern

FR 21/10, 22.00 Uhr GRAN CARIBE Salsa, Latin, Brazil, Caribbean Beats u.v.m. | DJ Theo www.casineum.ch In den Herbstferien standen über 30 asylsuchende Kinder, solche mit Migrationshintergrund und Schweizer Kinder gemeinsam auf der Bühne. jv

Wenn Theater Brücken schlägt

… Wo Werbung ankommt

Asylsuchende und Schweizer Kinder führten in der zweiten Herbstferienwoche in Littau gemeinsam ein Theater auf.

I

ch bin glücklich», sagt Sana mit leuchtenden Augen. Das 10-jährige Flüchtlingsmädchen aus Afghanistan wohnt seit vier Monaten zusammen mit ihrem fünfjährigen Bruder, dem Vater und ihrer schwangeren Mutter im Asylzentrum in Rothenburg. In der zweiten Herbstferienwoche besuchten mit Sana 18 weitere Kinder aus Flüchtlingszentren, zehn Kinder mit Migrationshintergrund und vier Kinder aus Schweizer Familien im reformierten Kirchgemeindehaus Littau die Kreativwoche «TheaterFlucht». Gemeinsam musizierten sie, bastelten Requisiten und spielten Theater. Am Ende der Woche präsentierten die kleinen Akteure im Alter zwischen sieben und dreizehn Jahren in einer Werkstattaufführung Eltern, Freunden, Interessierten und den Unterstützenden ihr Theaterstück. Sana erzählt von ihrem Leben in Afghanistan, von den Schiessereien und Entbehrungen, und wie glücklich sie sei, in der Schweiz die normale Schule besuchen zu können. Auch der zehnjährige Anas aus dem Irak lebt mit Bruder, Schwester und den Eltern in Rothenburg. Hier besucht er die vierte Klasse und hat bereits Freunde gefunden. Als er von seinem Grossvater erzählt, der im Irak zurückge-

Kinos der Region Luzern

Donnerstag, 20. Oktober, bis Mittwoch, 26. Oktober Programmänderungen vorbehalten.

BOURBAKI / 041 419 99 99 Löwenplatz 11, www.kinoluzern.ch

Saal 1 15.45, Fr/Sa 22.45 | D 10 J.

Tschick

Saal 1 Do 18.30 (im BB4), Fr–Mi 18.00 | Arab/d/f 14 J.

Barakah meets Barakah Saal 1 Sa/So 10.45 | Dialekt 6 J.

Alpzyt

Saal 1 Sa/So 12.45 | D 10 J.

Toni Erdmann

Saal 2 15.45/20.30 (im BB1) | D 0 J.

Die Welt der Wunderlichs Saal 2 18.00 | Ov/d/f 10 J.

Frantz

Saal 2 Fr/Sa 23.00 | E/d/f 16 J.

Sausage Party

Saal 2 Sa 11.00 | Dialekt 10 J.

Falten

Saal 2 Sa/So 13.30 | o. Dialekt 6 J.

La tortue rouge Saal 2 Mi 20.30 | E/d/f 14 J.

Hell or High Water Saal 3 16.00 | D 10 J.

Lou Andreas-Salomé

blieben ist, hat er Tränen in den Augen. «Ich vermisse ihn sehr», sagt er leise. Die siebenjährige Rosa aus Luzern, deren Mutter Kubanerin und der Vater Schweizer ist, schaut ihn mit grossen Augen an. «Aber Theaterspielen ist doch auch toll», meint sie tröstend, und Anas pflichtet ihr begeistert bei. Eine der elf Freiwilligen ist die 25-jährige Victoria aus Bulgarien. Die Europa-Studien-Studentin hat sich ein Jahr Auszeit genommen, um unter anderem Freiwilligenarbeit zu leisten. In ihrem Heimatland hatte sie bisher keinen Kontakt mit Asylsuchenden, in Luzern hat sie das Durchgangszentrum Hirschpark besucht und ist begeistert von der Arbeitsweise und Organisation der dort Beschäftigten. Als Unterstützung in ihre Arbeit erhielten die jungen Freiwilligen in der ersten Herbstferienwoche eine Einführung ins Asylwesen, in Theatermethoden und weitere künstlerische Methoden, die mit Kindern eingesetzt werden können.

Wichtiger Schritt zu mehr Toleranz

Seit 2013 findet das Projekt «TheaterFlucht» in Luzern-Littau statt. Unter der künstlerischen Leitung von Theaterpädagogin und Regisseurin Maria Gallati und Saal 3 18.30 | I/d/f 14 J.

La pazza gioia Saal 3 20.45 | E/d/f 10 J.

Captain Fantastic Saal 3 Fr/Sa 23.00 | Ov/d 14 J.

Europe, She Loves Saal 3 Sa/So 11.30 | F/d 6 J.

Médecin de campagne Saal 3 Sa/So 13.45 | Dialekt 4 J.

Schellen-Ursli

Saal 4 16.00, So 11.15 (im BB2) | F/d 10 J.

der Musikerin Lisa Brunner profitieren Schweizer Kinder und Flüchtlingskinder von einer Einführung in Theater und Künste. «Das Projekt Theater-Flucht ist ein wunderbarer Raum, in dem gewerkt und gespielt werden kann, ein Raum, in welchem man die Möglichkeit hat, unsicher zu sein und Neues zu entdecken», sagt Maria Gallati. Dieses Jahr stehen den kleinen Theaterspielern zwei Bastelmaterialien zur Verfügung: Rohre und Luftpolsterfolien. «Aus diesen kreieren sie Bühnenbilder und Kostüme», erzählt Maria Gallati. Fünf Gruppen von je sechs bis sieben Kindern, die von Freiwilligen des SCI (Service Civil International) betreut werden, entwickeln so im Laufe dieser Woche Visionen und Geschichten. Jeannette Voltz

Saal 2 Do–Mi 17.15/20.15 | E/d/f 14 J.

The Accountant

Saal 3 Do–Mi 14.15 | D 10 J.

Die Insel der besonderen Kinder Saal 3 Do–Mi 17.15/20.15 | D 12 J.

Bad Moms

Saal 4 Do–Mi 14.15 | D 4 J.

Pets

Saal 4 Do–Mi 17.15/20.15 | D 12 J.

Inferno

Saint Amour

Saal 4 Do/Fr/So–Di 20.30 (im BB2), Sa 21.00, Fr–Mi 18.15 | E/d 10 J.

Saal 6 Do–Mi 14.00/17.00/20.00 | D 4 J.

Saal 4 Do/Fr/S0–Mi 21.00, Fr 23.00, Sa 20.30 (im BB2) | Ov/d 6 J.

Raving Iran

Saal 4 Sa/So 11.00 | Sp/d/f 12 J.

El Olivo

Saal 4 Sa/So 13.15 | E/d 0 J.

The Beatles: Eight Days A Week

CAPITOL / 0900 556 789 1.50/Anr. + 1.50/Min. Festnetztarif

Zentralstrasse 45, www.kitag.com Saal 1 Do–Mi 14.30/20.30 | D / Do–Mi 17.30 | E/d/f 8 J.

Bridget Jones' Baby Saal 2 Do–Mi 14.15 | D 4 J.

Findet Dorie

Ü 1

.ch

Trolls 3-D

Findet Dorie 3-D

VERKEHRSHAUS FILMTHEATER 0900 333 456 1.50/Anr. Festnetztarif

Lidostrasse 5, www.filmtheater.ch

Jetzt Treuepass eröffnen und 2 Stempel geschenkt erhalten:

App gratis laden, ohne Registration

Die Projektträger Theaterflucht wird von der römischkatholischen und der reformierten Landeskirche im Rahmen des Projekts «traufremdem» gemeinsam mit dem Service Civil International (SCI) getragen. Mehr zum Projekt unter: www.traufremdem.ch

Saal 5 Do–Mi 14.00/17.00/20.00 | D 4 J.

Snowden

Jeder 6. Eintritt gratis

Do/Fr/So 17.00 | D

Findet Dorie 2-D So 11.00 | D

Wie Brüder im Wind Sa, 22. Oktober, 19.00

MET-OPERA live aus NEW YORK DON GIOVANNI (Mozart)

MODERNE / 0900 556 789 1.50/Anr. + 1.50/Min. Festnetztarif

Pilatusstrasse 21, www.kitag.com Do–Mi 14.00/17.00/20.15 | E/d/f 12 J.

Inferno

MAXX / 0900 556 789 1.50/Anr. + 1.50/Min. Festnetztarif

Seetalplatz 1, Emmenbrücke, www.kitag.com Saal 1 Do–Mi 14.30 | D 4 J.

Pets 3-D

Saal 1 Do–Mi 17.45/20.45 | D 14 J.

Ouija: Ursprung des Bösen Saal 1 Fr/Sa 23.45 | D 12 J.

Blair Witch

Do/Fr/Mo/Di/Mi 11/15, Sa 13.00, So 14.00 | D/f/i/e

Saal 2 Do–Mi 13.45/16.15/18.45/21.00, Fr/Sa 23.45 | D 4 J.

Wild America

Do–Sa/Mo–Mi 12.00, So 13.00 | D/f/i/e

Secret Ocean Sa 11.00 | D/f/i/e

Rocky Mountain Express Do–Sa/Mo–Mi 14/16, So 16.00 | D/f/i/e

Wale 3-D Fr 17.00 | D

Findet Dorie 3-D

Code mit App scannen

www.casineum.ch / www.clubü30.ch

Do/Fr/ 13.00, Sa/So 15.00, Mo–Mi 13/17 | D/f/i/e

Wild Cats 3-D

2

Trolls 3-D

Saal 3 Do–Mi 14.15/17.15/20.15/23.15, Fr/Sa 23.15 | D 8 J.

Bridget Jones' Baby

Saal 4 Do–Mi 14.15 | D 4 J.

Findet Dorie

Saal 4 Do–Mi 17.15/20.15, Fr/Sa 23.15 | D 14 J.

The Accountant

Saal 5 Do–Mi 14.00/17.00, Do–Di 20.00 | D 4 J.

Findet Dorie 3-D Saal 5 Fr/Sa 23.00 | D 14 J.

Ouija: Ursprung des Bösen

Saal 5 Mi 20.00 | D 12 J.

Inferno

Saal 6 Do–Mi 14.00 | D 10 J.

Die Insel der besonderen Kinder 3-D Saal 6 Do–Mi 17.00, Do–Di 20.00, Fr/Sa 23.00 | D 12 J.

Inferno

Saal 6 Mi 20.00 | D

Kitag Cinemas Männerabend Doctor Strange 3-D Saal 7 Do–Mi 14.45, Do–Di 20.45, Fr/Sa 23.45 | D 12 J.

Bad Moms

Saal 7 Do–Mi 17.30 | D 10 J.

Snowden

Saal 7 Mi 20.45 | D 14 J.

Vorpremiere The Girl on the Train Saal 8 Do–Mi 14.30/17.30 | D 4 J.

Die Welt der Wunderlichs Saal 8 Do–Mi 20.30, Fr/Sa 23.30 | D 10 J.

War Dogs


20

ANZEIGER-LUZERN.ch – Nr. 42 Mittwoch, 19. Oktober 2016

Leute

Das ehemalige Model Lu Lüthi hat Shootings für «Vogue» und «Harpers Bazaar» gemacht. Modedesignerin Suzanna Vock plant ein Revival der Fashion-Show Gwand.

Rufina Hümmer, Geschäftsleiterin LU Couture, mit Yannick Aellen, Direktor Mode Suisse.

Organisator des «Fashion Day for Generations» Peter Dietschi, mit Bundesrätin Doris Leuthard, die privat an der Modeschau war.

EVENT DER WOCHE: Am Samstag präsentierte «LU Couture» im

KKL Luzern Mode für den Herbst und Winter

Haute Couture in Luzern

Das KKL Luzern war am Samstag Hotspot für Modebegeisterte. An der Modeschau «LU Couture» durften Lernende und Models ihre Lieblingsstücke präsentieren, was sich weder die Bundesrätin noch die Miss Schweiz nehmen liessen. Bilder: stei

Musikalischer Botschafter der Crowdfunding-Kampagne auf Funders: Luzerns Mundart-Folk-Sänger Marco Kunz.

Ganz persönliche Beratung der CSS Versicherung durch Claudie Renggli, Gabriella Panella und Benjamin Gut.

Stolz wie Oskar. Deborah Steffen, Julia Häller, Angela Gjergjaj und Tiffany Gretener mit ihrem gelungenen Produkt.

Conny, Vreny und Daniela. Drei aufgestellte und modebewusste Luzernerinnen.

Heitere Vorstellung der amtierenden Miss Schweiz Laurin Sallin durch Moderator Kurt Aeschbacher.

Die Studierenden der Fachklasse Grafik, mit der Luzerner Moderatorin Gabriella Amgarten, stellten ihre eigene Zeitung vor.

Unüberhörbar: Die Mitglieder der Stepptanzschule Flying Taps posieren mit dem Oldtimer MG TF der Swiss Classic World.

Mehr als 100 geschneiderte Kleidungsstücke an der Modeschau von «LU Couture» am «Fashion Day for Generations».

Mimi Steffen holt sich noch den letzten Schliff bei Laura Wyrsch vom Hairteam Fuchs Luzern.

Gabriella Amgarten präsentierte mi den Dozenten Melchior Imboden, Martin Woodtli und Rafael Koch Mode-Fotografik.

Kind krank? Eltern krank? Die Kinderbetreuung zu Hause des SRK entlastet Sie. 0842 43 44 45 www.srk-luzern.ch Claudia I. (41), Kundin der Kinderbetreuung zu Hause

Anzeiger Luzern 42 / 19.10.2016  

Anzeiger-Luzern

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you