Page 1

Nr. 3/2017 www.aluag.ch

Enthält:

108 SEITEN rund um Immobilien

Exklusiv für Sie: Aktueller Marktbericht

Claudio Righetti und Nicole Berchtold im Interview

Weihnachts-Special: Do-it-youself-Ideen für Ihre Weihnachtsfeier Spannender ALUAG Ratgeber

BUSINESS «Pneu Bösiger»: Der Bau des neuen Mega-Hotels

LIFESTYLE Nicole Berchtold und ihre Rolle in der Medienwelt

PEOPLE Berns Top-Vernetzer und Gastgeber Claudio Righetti


Wer verwirklicht meinen Traum von den eigenen vier Wänden? Unsere Finanzierungsexperten für Privatkunden.

Martin Arregger Leiter Privatkunden Region Mittelland Tel. 031 358 87 09

Tamara Marti Tel. 031 358 73 39

Mirjam Stähli Tel. 031 358 71 31

Maria Martinez Tel. 031 358 73 27

Ralph Mani Tel. 031 358 41 20

Markus Junker Tel. 031 358 73 07

Susann Schleicher Tel. 031 358 71 25

Unsere Hypotheken-Experten machen für Sie den Traum vom Eigenheim wahr. In persönlichen Gesprächen finden wir gemeinsam mit Ihnen die optimalen Finanzierungsmöglichkeiten. Rufen Sie uns an, oder kommen Sie vorbei. Credit Suisse (Schweiz) AG, Bundesplatz 2, 3001 Bern

credit-suisse.com Copyright © 2017 Credit Suisse Group AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.


NR. 3

INHALTSVERZEICHNIS

Dezember 2017

4

ÜBER ALUAG

INTRO

LIEBE LESER WINTERSPECIAL

8

IMMOBILIEN

BERN MITTELLAND

OBJEKTE

17

IMMOBILIEN

THUN / THUNERSEE

OBJEKTE

37

IMMOBILIEN

NEUE REGION: SOLOTHURN

OBJEKTE

40

LIFESTYLE

NICOLE BERCHTOLD

INTERVIEW

48

RATGEBER

GRUNDSTÜCKGEWINNSTEUER

ALUAG RATGEBER

50

PEOPLE

CLAUDIO RIGHETTI

INTERVIEW

54

BUSINESS

HOTELKOMPLEX LANGENTHAL

«PNEU BÖSIGER» IMPRESSUM: Herausgeber: ALUAG AG 6340 Baar

58

IMMOBILIEN

OBJEKTE

75

IMMOBILIEN

info@aluag.ch HR-Nummer: CHE-245.909.416; HR-Amt: Zug Sitz der Firma: Zug Adresse: Rosenweg 8b, CH-6340 Baar ZG Redaktion/Grafikdesign: Gina Obrist Druck: Groupdoc AG, Biel/Bienne Copyright: © 2017 ALUAG AG 6340 Baar

LES TROIS LACS, SEELAND GREATER ZURICH AREA

OBJEKTE

78

IMMOBILIEN

WEITERE REGIONEN

OBJEKTE

88

REFERENZEN

VERKAUFT

AUSZUG AUS REFERENZOBJEKTEN


ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN Herzlich Willkommen bei ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN repräsentiert über 25 Jahre erfolgreiches Know-how im Verkauf, der Vermietung und Verwaltung von Villen, Einfamilienhäusern, Wohnungen, Baugrundstücken, Geschäftsliegenschaften und Mehrfamilienhäusern. Mit unseren eigenen Standorten im Raum Bern Mittelland, Seeland, Thun-Oberland und Zürich erhalten Sie Zugang zur weiten und zunehmend digitalen Welt der Immobilienbranche. ALUAG.CH bietet Ihnen als professionelle Dienstleistungsorganisation den

4

wertvollen, komplett unabhängigen Mehrwert zum situativ internationalen, regionalen oder lokalen Netzwerk. Vor allem durch die zunehmende Mobilität der Menschen ist ein gut betreutes Netzwerk von hoher Bedeutung. Mit unserem frischen Immobilienmagazin mit integrierter Marktsicht und Referenzangabe bieten wir unseren Kunden optimale Vermarktungsmöglichkeiten. Ein von den Kunden hoch geschätztes Bürokonzept erlaubt eine bessere Präsentation der zu verkaufenden Immobilien.

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Liebe Leser

Chers Lecteurs

Dear Reader

Es ist wieder soweit, die neue Ausgabe unseres ALUAG MAGAZINS ist erschienen. Wie immer präsentieren wir Ihnen einige unserer neuesten Immobilienangebote aus Ihrer Region. Zudem finden Sie spannende Beiträge zu den Themen Immobilien, Architektur, Design, Lifestyle und Business. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.

C'est avec joie que nous pouvons vous annoncer que la nouvelle édition de notre MAGAZINE ALUAG est paru. Comme d’habitude, nous avons l'honneur de vous présenter une sélection d'offres immobilières de la région. Vous y trouverez également des articles intéressants sur les sujets de l’immobilier, l’architecture, le design ou encore l’économie. Nous vous souhaitons une lecture agréable.

It’s this time again, the new edition of our ALUAG MAGAZINE has been published. As per usual, we are thrilled to introduce you to some of our newest real estate properties in your area. Furthermore you will find some interesting articles on the topics of real estate, architecture, design, lifestyle and business. We wish you a delightful reading.

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN ist ein schweizweites Dienstleistungsunternehmen für die Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Geschäftsimmobilien. Mit motivierten Mitarbeitern sind wir mit unseren Büros an prominenten Lagen in den Regionen Bern Mittelland, Thunersee Oberland, Les Trois-Lacs - Seeland und Greater Zürich Area vertreten. Wir bieten unseren Kunden eine professionell abgestimmte Dienstleistungspalette. Immobilienbewertung, Beratung, Promotion, Verkauf und Vermietung sind die Kernkompetenzen der erfahrenen Mitarbeiter von ALUAG.CH. Gerne sind wir jederzeit persönlich für Sie da. Besuchen Sie uns in einem unserer Büros und lassen Sie sich von unserer Kompetenz und Professionalität überzeugen. Wir freuen uns auf Sie!

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN est un prestataire de services présent dans toute la Suisse, spécialisé dans le placement d’immobilier résidentiel et commercial de haute qualité. Nos collaborateurs motivés et nos différents bureaux aux cadres prestigieux assurent la représentation de l’entreprise dans les régions de Bern Mittelland, Thunersee Oberland, Les Trois-Lacs - Seeland et Greater Zürich Area. Notre clientèle dispose d’une palette de services professionnels adaptés. L’évaluation foncière, le conseil, la promotion, la vente et la location font partie des compétences clefs des collaborateurs expérimentés de ALUAG.CH. Venez dans un de nos bureaux et laissez-vous convaincre par nos compétences et notre professionnalisme.

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN is a service provider operating throughout Switzerland for the placement of high-quality residential and commercial real estate. Our engaged real estate agents working at our offices at prominent locations represent the company in the regions of Bern Mittelland, Thunersee Oberland, Les Trois-Lacs - Seeland and Greater Zürich Area. We provide our customers with a professional range of services. Property valuation, counselling, promotion, sales and renting are the core skills of the experienced collaborators at ALUAG.CH. We are at all times personally available for you. We would gladly welcome you in one of our offices and convince you in person with our skills and professionalism. We‘re looking forward to seeing you!

Nous nous réjouissons de vous recevoir!

Lukas Lüscher

Urs Lüthi

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

5


GENIESSEN SIE UNSERE NEUE WINTERAUSGABE Liebe Leser Informieren Sie sich über die neuesten Ereignisse rund um die Immobilienwelt. Nebst unseren aktuellsten Immobilienangeboten finden Sie in diesem Magazin so viele spannende Beiträge wie noch nie zuvor.

Hotelbau in Langenthal – Unternehmergenie Markus Bösiger ALUAG.CH durfte den Oberaargauer Markus Bösiger in seinem Unternehmen «Pneu Bösiger» in Langenthal besuchen, wo er momentan seinen neuen Hotel-Multikomplex baut. Nebst einer spannenden Führung durch den Hotel-Rohbau entstand ein interessantes Interview mit dem Unternehmer. (S. 54) Immobilienangebote In der aktuellen Ausgabe strecken sich die neuesten Immobilienangebote in ihrer Umgebung über 58 Seiten. Aufgeteilt in die fünf Regionen Bern Mittelland, Thunersee Oberland, Solothurn, Les Trois Lacs - Seeland und Greater Zürich Area können Sie nach Ihrem Traumobjekt Ausschau halten. Winterwunderland Passend zur festlichen Saison präsentieren wir Ihnen einige do-ityourself-Ideen für Ihr Weihnachtsfest. (S. 7) Glanz & Gloria: Nicole Berchtold Wir durften mit der schönen Nicole zusammensitzen, um mit ihr einige spannende Themen zu besprechen. Das exklusive Interview finden Sie weiter hinten. (S. 40)

6

Der Berner Claudio Righetti Er ist in der Unternehmens- und Kommunikationsberatung tätig und ist der kreative Kopf hinter zahlreichen Marketingstrategien grosser Firmen. Der Kunstliebhaber kennt viele wichtige Persönlichkeiten aus dem Show- und Filmbusiness sowie aus der Kunstszene persönlich. Lukas Lüscher, Gina Obrist und Claudia Lorenz von ALUAG.CH hatten die Gelegenheit, einem seiner berühmten Cocktail-Empfänge beizuwohnen und liessen die Gelegenheit nicht aus, ihm einige Fragen zu stellen. (S. 50) Grundstückgewinnsteuer: Wie sie berechnet wird und worauf Sie unbedingt achten müssen

ALU RATG AG EBER

In der Schweiz wird eine Steuer auf Gewinne, die beim Verkauf einer Liegenschaft erzielt werden, erhoben. Diese wird kantonal unterschiedlich geregelt. Worauf Sie als Haus(ver) käufer achten müssen, um nicht in eine Steuerfalle zu tappen, erklären wir Ihnen in unserem aktuellen Ratgeberbeitrag. (S. 48) Aktueller Marktbericht Wie gewohnt finden Sie auch in dieser Ausgabe den aktuellen Marktbericht der Credit Suisse. (S. 42)

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


WILLKOMMEN IM Winterwunderland Die schönste Zeit des Jahres steht bevor: Weihnachten. Doch meist werden mit dem schönen Fest zur kalten Jahreszeit nicht nur Lebkuchen, Christbaumschmuck und Glühwein in Verbindung gebracht; die Weihnachtszeit kann auch ganz schön stressig sein. Um Sie diesem Stress etwas entfliehen zu lassen, haben wir Ihnen drei schöne do-it-yourself-Ideen rund ums Thema Winter und Weihnachten herausgesucht.

Korken-Engel

DIY Adventskalender-Set

Den keativen Eulen-Adventskalender zum selber basteln gibt es auf Dawanda.com als Set zu kaufen.

Die süssen Engel sind schnell kreiert und eignen sich super als Schmuck an einem Tannenzweig oder als Anhänger auf einem Geschenk.

Benötigt: • • • • • • • •

Korken Holzkugeln Satinband Flower Hair Zahnstocher Leim Brauner Tonkarton Stern-Ausstecher.

TannenbaumServietten Wollen Sie Ihre Gäste beim Weihnachtsessen mit kreativer Tischdeko beeindrucken? Versuchen Sie es mit diesen gefalteten Tannenbaum-Servietten. Gesehen auf Pinterest.

Korken-Engel: https://blog.buttinette.com/basteln/bastelanleitung-korkenengel Adventskalender-Set: https://de.dawanda.com/product/106606855-diy-adventskalender-set-weihnachtseulen-schwarz

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

7


REGION BERN MITTELLAND

WORB • BERN Zentrale Wohnung mit gemütlichem Flair Preis CHF 645‘000.– Objektart Erdgeschosswohnung Anzahl Zimmer 3.5 Anzahl Schlafzimmer 2

8

Baujahr 1986 Wohnfläche ca. 159 m2 Anz. Einstellhallenplätze 2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION BERN MITTELLAND

ROSSHÄUSERN / JUCHLISHAUS • BERN Ihre ekxlusive Villa mit Traumsicht Preis auf Anfrage Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Villa 7.5 5

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2000 ca. 380 m2 1‘115 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

9


REGION BERN MITTELLAND

HINDELBANK • BERN Ruhige Parterrewohnung im Grünen Preis CHF 510‘000.– Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 4.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Gartenfläche

1994 ca. 102 m2 12 m2

10 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION BERN MITTELLAND

ZOLLBRÜCK • EMMENTAL Gasthof Rössli Preis CHF 650‘000.– Objektart Gastronomieplätze Gästezimmer

Restaurant ca. 305 Pers. diverse

Baujahr Versicherungswert Grundstücksfläche

ca. 1772 CHF 2.9 Mio. 1‘239 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

11


REGION BERN MITTELLAND

OSTERMUNDIGEN • BERN Eigentumswohnung im Rüti Preis CHF 375‘000.– Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 3 Anzahl Schlafzimmer 2

Baujahr 1992 Wohnfläche ca. 67 m2 Anz. Aussenparkplätze 1

12 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION BERN MITTELLAND

GÜMLIGEN • BERN Charmante 3.5 Zimmer Wohnung in Gümligen Preis CHF 580‘000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Schlafzimmer

Wohnung 3.5 1

Baujahr Wohnfläche Renovation

1969 ca. 90 m2 1999

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

13


REGION BERN MITTELLAND

BERN • BERN Residenz im Botschaftsviertel Preis Auf Anfrage Objektart Gewerbe- & Wohnobjekt Anz. Einliegerwohnungen 4 Anzahl Büroräume 14

Baujahr Nettofläche Grundstücksfläche

1978 1‘835 m2 1‘760 m2

14 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION BERN MITTELLAND

WORB • BERN Herrschaftliches Wohnen im Schloss Worb Preis CHF 4‘500.– mtl. netto Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Wohnung 6.5 2

Wohnfläche Garage Autounterstand

ca. 370 m2 1 1

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

15


Ganz Bellevue! Baden im geheizten Aussenpool, vor atemberaubender Bergkulisse. Schnupperangebot: 2 Nächte mit Frühstück vom Buffet 2 Abendessen – 5-gängiges Menu Marché, Küche mit 14 GaultMillau-Punkten • Eintritt ins Spa «pour» auf 1700 m² mit geheiztem Aussenbad 34 °C Ab CHF 400.— pro Person

Für Geniesser. Seit 1901. PARKHOTEL BELLEVUE & SPA | ADELBODEN PARKHOTEL-BELLEVUE.CH | +41 (0)33 673 80 00

Ihr Fachbetrieb für grossformatige Keramikplatten beraten, planen & realisieren - Modernes Design - Fugenlose Optik - Plattengrösse bis 320 x 160 cm!

RS Keramik GmbH 3074 Muri b. Bern

www.rs-keramik.ch


REGION THUN OBERLAND

OBERDIESSBACH • THUN/THUNERSEE Exklusives Wohnen mit Alpenpanorama Preis CHF 1‘290‘000.– Objektart Anzahl Zimmer Nasszellen

Einfamilienhaus 7.5 4

Letzte Renovation Wohnfläche Grundstücksfläche

2015 ca. 205 m2 807 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

17


REGION THUN OBERLAND

OBERDIESSBACH • THUN/THUNERSEE Exklusives Wohnen im 1. Obergeschoss Preis CHF 775'000.– Objektart Stockwerkeigentum Anzahl Zimmer 4.5 Balkon ca. 40 m2

Baujahr Wohnfläche Einstellhallenplätze

2004 ca. 150 m2 2

18 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

FAULENSEE • THUN/THUNERSEE Harmonisches Wohnen mit Seesicht Preis CHF 770‘000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 4.5 Anzahl Schlafzimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1996 130 m2 236 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

19


REGION THUN OBERLAND

OBERDIESSBACH • THUN/THUNERSEE Wohnen mit einzigartiger Aussicht Preis CHF 1'080'000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 7.5 Davon Einliegerwohnung 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1978 ca. 232 m2 986 m2

20 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

HEIMBERG • THUN/THUNERSEE Zweifamilien-Chalet mit Aussenpool Preis CHF 1‘250‘000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Schlafzimmer

Chalet 7 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1978 ca. 180 m2 848 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

21


REGION THUN OBERLAND

MERLIGEN • THUN/THUNERSEE Projekt Villa "So..." Preis CHF 2'600'000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Schlafzimmer

Villa 5.5 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2018 ca. 326 m2 ca. 904 m2

22 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

OBERHOFEN • THUN/THUNERSEE Drei Neubauwohnungen mit Seesicht Preise CHF 1'035'000.– / 1'335'000.– / 1'175'000.– Objektart Wohnung (UG/EG/DG) Anzahl Zimmer 2.5 /5.5/4.5 Anzahl Badezimmer 1/2/1

Baujahr 2018 Wohnfläche 110/158/137 m2 Grundstücksfläche 741 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

23


REGION THUN OBERLAND

LERCHENFELD • THUN/THUNERSEE Attraktive Attikawohnung in Thun-Lerchenfeld Preis CHF 730'000.– Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 4.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1974 ca. 100 m2 ca. 1‘535 m2

24 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

HEIMBERG • THUN/THUNERSEE Wohnoase an bester Lage Preis CHF 695‘000.– Objektart Reihenmittelhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Schlafzimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1994 ca. 191 m2 126 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

25


REGION THUN OBERLAND

TSCHINGEL OB GUNTEN • THUN/THUNERSEE Majestätisches Wohnen in Tschingel Preis CHF 680‘000.– Objektart Doppel EFH Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1984 ca. 119 m2 286 m2

26 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

SAANEN • GSTAAD Saanerhof in Saanen auf neuen Wegen Preis auf Anfrage Objektart Hotel/Restaurant Grundstücksfläche 1‘195 m2

Potential Hotel und 20 Wohnungen Baujahr 1905

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

27


REGION THUN OBERLAND

OBERHOFEN • THUN/THUNERSEE Hotel „Stella Del Lago“ Preis CHF 4‘950‘000.– Objektart Hotel/Restaurant Anzahl Sitzplätze 350 Anzahl Hotelzimmer 17

Anzahl Parkplätze Anzahl Bootsplätze Grundstücksfläche

45 8 1‘208 m2

28 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

HÜNIBACH • THUN/THUNERSEE Idyllisches Eigenheim mit Bergpanorama Preis CHF 1‘100‘000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.0 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1970 ca. 150 m2 800 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

29


Alles, was bleibt, ist die Erinnerung.

Der Unterschied heisst Gaggenau. Die Flex-Induktionskochfelder mit integriertem Lüftungssystem beseitigen Kochdunst und Gerüche automatisch, in dem Moment, in dem sie entstehen. �ugleich scha t die einzigartige Kombination aus Flex-Induktionskochfeld und unserer bewährten Muldenlüftung Raum für Ihre Kreativität. Informieren Sie sich unter www.gaggenau.ch.

Gemeindenachrichten_Lingering_210x297_SP_CH.indd 1

08.05.17 15:47


REGION THUN OBERLAND

GSTAAD • SAANERLAND Charmantes Wohnen in Gstaad Preis CHF 4'100.– mtl. Objektart Mietwohnung Anzahl Zimmer 4.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche

2005 ca. 120 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

31


REGION THUN OBERLAND

BOLTIGEN • SIMMENTAL Einfamilienhaus mit Ausbaupotenzial Preis CHF 520‘000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 7.5 Anzahl Schlafzimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

ca. 1700 ca. 180 m2 480 m2

32 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

GUNTEN • THUN/THUNERSEE Heimelige Dachwohnung im Schönörtli Gunten Preis CHF 390‘000.– Objektart Stockwerkeigentum Anzahl Zimmer 2.5 Anzahl Schlafzimmer 1

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1983 ca. 65 m2 1‘353 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

33


REGION THUN OBERLAND

SPIEZ • THUN/THUNERSEE Luxus, Privatsphäre und Traumseesicht Preis CHF 5‘300‘000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Villa 8.5 2

letzte Renovierung Wohnfläche Grundstücksfläche

2016 ca. 500 m2 ca. 1‘996 m2

34 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION THUN OBERLAND

THUN • THUN/THUNERSEE Helle 3.5 Zimmer Wohnung im Lerchenfeld Preis CHF 360'000.– Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 3.5 Anzahl Schlafzimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1974 ca. 76 m2 1‘535 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

35


REGION THUN OBERLAND

HONDRICH • THUN/THUNERSEE Traumhafte Doppelhaushälfte am Thunersee Preis Auf Anfrage Objektart Doppelhaushälfte Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2006 ca. 150 m2 369 m2

36 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION SOLOTHURN

GERLAFINGEN • SOLOTHURN Ihre grosszügige und moderne Familienoase Preis CHF 750‘000.– Objektart Doppelhaushälfte Anzahl Zimmer 4.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2013 ca. 140 m2 330 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

37


REGION SOLOTHURN

NEUENDORF • SOLOTHURN Neubau Mehrfam. Haus / Saniertes Merfam. Haus / Saniertes Einfam. Haus Preis CHF 10‘500‘000.– Objektart 2 MFH, 1 EFH Anzahl Einheiten 24 Anzahl Garagenplätze 14

Baujahr / Sanierung Wohnfläche Grundstücksfläche

2017 ca. 290 m2 3699 m2

38 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION SOLOTHURN

BAD ATTISHOLZ • SOLOTHURN Geschichtsträchtiges Patrizierhaus mit Potential Preis Auf Anfrage Objektart Grundstücksfläche

Gastrobetrieb 10‘049 m2

Aussenparkplätze Renoviert

ca. 75 2000

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

39


Foto: Glanz & Gloria

MEDIENTALK MIT POWERFRAU NICOLE BERCHTOLD

Ob als Kindergärtnerin, Psychologin oder Moderatorin: Nicole Berchtolds Leidenschaft sind die Menschen und ihre Geschichten. Die 39-jährige Bernerin hat das TV-Handwerk von der Pike auf gelernt. Ihre Fähigkeiten stellt sie bei zahlreichen Sendungen und Shows zur Schau. Ob bei «Glanz & Gloria» oder einer ihrer Reisesendungen, «Kampf der Orchester», Samstagabendshows wie «Alpenrösli» oder «Sing mit Deinem Star»: Nicole Berchtold ist voller Elan im Beruf. „Das was ich tue, gehe ich mit vollem Einsatz an! Das ist auch seit mehr als zehn Jahren meine Motivation: Die Zuschauer mit meinen Gesprächen und Sendungen zu berühren und ihnen eine andere Welt in ihre vier Wände zu bringen. Fernsehmachen ist für mich ein Privileg und jedes Mal aufs Neue ein kleines Abenteuer!“

40 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Begeisterung ist ein zentrales Element im täglichen Berufsleben, auch in deiner medialen Arbeit. Welche Tiefen und Höhen bringst du damit in Verbindung?

dass man spontan von diesem Plan abweichen kann.

Ich begeistere mich für mein Gegenüber, lese mich ein und versuche, die Person und seine Geschichte möglichst spürbar zu machen. Es gelingt nicht immer gleich gut, aber genau da liegt die Herausforderung. Besonders positiv in Erinnerung geblieben sind mir die Begegnungen mit Roger Federer und Michelle Hunziker, weil es unerwartet offene und authentische Gespräche waren. Besonders berührt hat mich auch das letzte TVInterview, welches ich mit Jörg Schneider führen durfte. Er war damals schon sehr krank und verstarb kurze Zeit später.

Grenzen sind klar und dürfen nicht überschritten werden, oder welche Erfahrungen machst du in der kreativen Medienwelt?

Medien sind und dürfen alles, oder wie sollen sich Herr und Frau Schweizer die Zukunft der Medienlandschaft vorstellen? Die ganze Medienbranche ist im Umbruch und muss sich in Zukunft neu positionieren. Ich finde, das Schweizer Fernsehen ist sich diesem Wandel durchaus bewusst und passt sein hochwertiges Programm dementsprechend laufend an, ohne den Service Public in unserem vierspachigen Land aus den Augen zu verlieren. Es gibt keine Samstagabend-Gassenfeger mehr, wie zu Teleboy-Zeiten, wo man noch als ganze Familie zuhause vor dem Fernseher sass! Die Leute konsumieren heute anders und das ist für uns Fernsehmacher eine neue, spannende Herausforderung! Wo sich das Fernsehen der Zukunft hin entwickelt, ob es irgendwann einmal nur noch ein Luxusprodukt sein wird, sich mehrheitlich auf LIVE- Events fokussiert oder ob es eines Tages sogar ganz verschwindet, kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht abschätzen. Was ich aber mit Bestimmtheit sagen kann ist, dass meiner Meinung nach das SRF zur Schweiz gehört wie der Käse, die Schoggi und die Banken. Die Kraft der Aussagen: Ist alles in einer Sendung rein systematisch und total durchgeplant, oder wie viel ad-hoc Innovation und Improvisation verträgt die anspruchsvolle Aufgabe als Moderatorin? „Egal, wie lange man schon im Business ist, man muss immer die Hausaufgaben machen“, das hat Beni Thurnheer einmal gesagt und trifft es damit auf den Punkt. Bei jeder Moderation, jedem Talk muss ich mich vorbereiten und möglichst viel über den Inhalt oder meinen Gast wissen, damit ich dann in der Sendung ad-hoc reagieren kann. Natürlich überlege ich mir bei einem halbstündigen Talk wie GUG Weekend (übrigens jeweils Sonntagabends, um 18.50 Uhr auf SRF 1 zu sehen), in Zusammenarbeit mit dem Produzenten, was die Themen sein werden. Ein Gespräch lässt sich dann aber nur «führen», nicht auswendig lernen. Das ist die Kunst des Moderierens. Es ist wichtig, zwar einen Plan zu haben, sich aber so gut mit dem Thema auszukennen,

Gibt es Grenzen? Natürlich was Bilder und Themen betrifft, aber ich behaupte, dass vieles möglich ist, wenn man es richtig verpackt. Wie heisst es so schön: „C’est le ton qui fait la musique“, das gilt auch beim Fernsehen. Nachhaltigkeit und Qualität – ein wichtiger Wertepfeiler der ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN, und wie man spürt und erkennt auch von dir. Worauf achtest du besonders? Mir ist es wichtig, dass ich gut vorbereitet bin und während der Sendung meine «Antennen» offen habe, also nebst dem Gespräch auch auf die Körperhaltung, Mimik und Tonalität meines Gastes achte. Manchmal sagt das mehr aus als seine inhaltliche Antwort. Ich lege grossen Wert darauf, dass die Zuschauer Zuhause den Menschen und seine Nuancen spüren, auf eine Art wie er vielleicht sonst eher selten in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Dass unsere Sendung «live on tape», sprich ungeschnitten ist, ist eine wichtige Voraussetzung dafür. Visionen haben und Freude am Tun finden sind Grundlagen des täglichen erfolgreichen Wirkens. Welche Highlights in der Medienwelt möchtest du noch öfter erleben? Die Faszination Mensch ist die Grundvoraussetzung für meine Begegnungen im Fernsehen und auch im Privatleben. Entsprechend freue ich mich auch auf jedes Gespräch und jede Sendung. Gerne würde ich einmal Büne Huber von Patent Ochsner interviewen. Ich habe ihn zwar schon ein paar Mal getroffen, auch schon kurz interviewt, aber ich hätte gerne einmal mehr Zeit für ein längeres Gespräch mit ihm. Er ist einer der modernen Philosophen unserer Zeit und es ist immer spannend ihm zuzuhören, weil er sein Herz auf der Zunge trägt.

Interview: Gina Obrist

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

41


AKTUELLER MARKTBERICHT

Quelle: Credit Suisse

Wohnungsmarkt

MARKANTER ANSTIEG DER LEERSTÄNDE Die Leerstände haben mit 1.47% den höchsten Wert seit 18 Jahren erreicht. Der starke Zuwachs ist grösstenteils auf den Mietwohnungsmarkt zurückzuführen. Dagegen bleiben die Leerstände bei Wohneigentum auf tiefem Niveau. Leerwohnungsziffer so hoch wie seit 1999 nicht mehr

Die Leerwohnungsziffer erreichte am 1. Juni 2017 hohe 1.47% (vgl. Abb. 3). Das entspricht 64‘893 leer stehenden Wohnungen. Ein solch hoher Wert wurde seit 1999 (1.59%) nicht mehr gemessen. Zum achten Mal in Folge ist die Leerwohnungsziffer angestiegen. Das Wachstum hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nochmals erhöht. Alleine im vergangenen Jahr stiegen die Leerstände um 8375 Wohneinheiten an. Innert vier Jahren haben die Leerstände damit um 61% zugelegt. Ein genauerer Blick auf den jüngsten Anstieg wirft aber auch Fragen auf. Es fällt auf, dass die Leerstände in einzelnen Gemeinden, die in den Vorjahren keine oder kaum Leerstände aufwiesen, regelrecht explodiert sind. Hier liegt die Vermutung nahe, dass die Leerstandszahlen in der Vergangenheit teilweise zu tief ausgewiesen wurden.

Vor allem Mietwohnungen betroffen

Zwischen den einzelnen Segmenten bestehen grosse Unterschiede. Wie schon in den Vorjahren betrifft der starke Anstieg in erster Linie Mietwohnungen. Innert Jahresfrist stiegen hier die Leerstände von 1.99% auf 2.31% an (vgl. Abb. 4). Das ist ein Plus von 7823 Einheiten, womit mittlerweile 55‘397 Mietwohnungen leer stehen Der Grund hierfür liegt im immer grösseren Auseinanderklaffen von Angebot und Nachfrage. Die Nettozuwanderung sank zwischen 2013 und 2016 von über 80‘000 auf noch knapp 60‘000. Gleichzeitig ist die Neubautätigkeit von Mietwohnungen Jahr für Jahr weiter angestiegen. Eine Reaktion der Angebotsausweitung auf die tiefere Nachfrage ist bisher ausgeblieben. Zu gross war bisher der durch das Negativzinsumfeld ausgelöste Anlagenotstand. In diesem Umfeld sind Investoren bereit, höhere Risiken einzugehen, da die Ausschüttungsrenditen der Immobilienanlagen klar über jenen von alternativen Anlagen wie beispielsweise Staatsanleihen liegen. Der Anlagedruck verzögert die im Immobilienmarkt ohnehin gewohnt träge Anpassung des Angebots an die Nachfrage zusätzlich.

Immer noch tiefe Leerstände bei Wohneigentum

Anders dagegen ist die Situation auf dem Wohneigentumsmarkt. Die Leerstände von Eigentumswohnungen stiegen nur geringfügig von 0.81% auf 0.84% an (vgl. Abb. 4). Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Einfamilienhäusern. Hier war lediglich ein Wachstum von

42 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Nachfragedruck konzentriert sich auf preiswerte Häuser in peripheren Regionen

0.39% auf 0.41% zu beobachten. Zwar ist auch dieser Markt, als Folge einer Kombination von hohen Preisen und gestiegenen Finanzierungshürden, mit einer sinkenden Nachfrage konfrontiert. Im Gegensatz zum Mietwohnungsmarkt, der im Fokus institutioneller Anleger liegt, hat hier das Angebot jedoch auf die tiefere Nachfrage reagiert und so einen spürbaren Anstieg der Leerstände und einen Einbruch der Preise nach der zweimaligen Verschärfung der Finanzierungsregeln verhindert.

Hohe Leerstände ausserhalb der Zentren und zentrumsnahen Gemeinden

Regional ist der Anstieg der Leerstände breit abgestützt (vgl. Abb. 5). 80 der 110 Schweizer Wirtschaftsregionen verzeichneten einen Anstieg. In 21 Regionen war eine Seitwärtsbewegung festzustellen. Überdurchschnittlich betroffen sind zentrumsferne Agglomerationsgemeinden, ländliche Gemeinden sowie generell Gemeinden mit einer sehr hohen Wohnbautätigkeit. Die höchsten Leerstände sind in den Regionen zwischen Biel und Lenzburg sowie im Unterwallis zu finden. So stehen beispielsweise In der Region Oberaargau mittlerweile 5.16% aller Wohnungen leer.

Wohnraum in den Zentren bleibt knapp

Anders ist die Situation dagegen nach wie vor in der Mehrheit der Zentren und zentrumsnahen Pendlergemeinden. Zwar war auch hier vielerorts ein Anstieg der Leerstände zu verzeichnen. Das Leerstandsniveau bleibt aber auf vergleichsweise tiefem Niveau und man kann bloss von einer moderaten Entspannung der Wohnungsknappheit sprechen. In vereinzelten Grossstädten wie Zürich oder Lausanne ist die Suche nach einer neuen Wohnung immer noch schwierig und zeitintensiv.

Zum grossen Teil Bestan- desliegenschaften betroffen

Mehrheitlich sind Leerstände in Bestandesliegenschaften und nicht in Neubauten zu finden. Beinahe 85% aller Leerstände entfallen auf Bauten, die älter als zwei Jahre alt sind. Die grosse Mehrheit der Neubauten kann nach wie vor vermietet werden. Rund 10‘000 leer stehende Neubauten (Wohnungen die in den letzten zwei Jahren auf den Markt gekommen sind) zeigen aber, dass die Vermarktung dieser Objekte ebenfalls anspruchsvoller wird. Umso wichtiger werden in diesem Kontext die Standortwahl, eine hohe Objektqualität sowie ein nachhaltiges Mietpreisniveau.

Leerstände werden 2018 weiter steigen

Ein Ende der steigenden Leerstände ist nicht in Sicht. Die Zuwanderung verliert im laufenden Jahr weiter an Schwung. Die Bautätigkeit dagegen dürfte unverändert hoch bleiben. Zwar wurden in den letzten 12 Monaten rund 8% weniger Wohnungen baubewilligt als im Jahr zuvor, der Verlauf der Baugesuche (+2%) lässt jedoch vermuten, dass die Pipeline gut gefüllt bleibt. Damit dürften die Leerstände mit grosser Wahrscheinlichkeit auch 2018 weiter steigen. Besonders ausserhalb der Zentren gewinnen damit die Mieter an Marktmacht, und der Druck auf die Mietpreise dürfte sich verstärken.

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

43


Stockwerkeigentum

DURCH AUFSTOCKUNG ANS ZIEL Aufstockungen in Kombination mit einer grosszyklischen Sanierung können sich als probates Mittel erweisen, die Hürde der Einstimmigkeit bei der Erneuerung von Liegenschaften im Stockwerkeigentum zu überwinden. Der Verkauf des unausgeschöpften Ausnützungspotenzials an einen Investor generiert dabei die notwendigen Mittel für die grosszyklische Sanierung. Damit liesse sich das Verdichtungspotenzial auch bei Liegenschaften im Stockwerkeigentum ausschöpfen.1 Verdichtungspotenzial bei Liegenschaften im Stockwerkeigentum

Ein grosser Teil des Verdichtungspotenzials in der Schweiz liegt in Form von Geschossflächenreserven auf bereits bebauten Grundstücken. Dieses Ausnützungspotenzial, das evtl. durch künftige Aufzonungen noch erhöht wird, eröffnet insbesondere für Besitzer von Renditeliegenschaften Chancen. Bei selbstgenutztem Wohneigentum sind die Mobilisierungshindernisse dagegen höher. In Bezug auf Liegenschaften im Stockwerkeigentum scheinen diese aufgrund der nötigen Einstimmigkeit gar unüberwindbar.

Grosszyklische Sanierungen drängen sich auf

Das Stockwerkeigentum hat 2015 seinen 50. Geburtstag gefeiert. Spätestens jetzt haben die Liegenschaften der ersten Stunde ihren Zenit überschritten und die grosszyklische Sanierung lässt sich nicht mehr aufschieben. In den kommenden Jahren dürften immer mehr Liegenschaften vor dieser Situation stehen. Eine wesentliche Voraussetzung für die Gesamtsanierung ist, dass der Erneuerungsfonds über die Jahre genügend geäufnet wurde. Dies ist jedoch bei vielen Gemeinschaften nicht der Fall.

Ausnützungspotenzial kann nur gemeinsam monetari- siert werden

Die Monetarisierung eines vorhandenen Ausnützungspotenzials auf der Liegenschaft stellt eine Möglichkeit dar, die nötigen Mittel für die notwendige grosszyklische Sanierung zu generieren. Der einzelne Stockwerkeigentümer wird jedoch keinen Käufer finden, der bereit ist für das unausgeschöpfte Ausnützungspotenzial auf dem Landanteil im Miteigentum zu zahlen, weil ein Stockwerkeigentümer alleine das Potenzial nicht heben kann. Das vorhandene Ausnützungspotenzial auf einer Liegenschaft im Stockwerkeigentum kann nur als Gemeinschaft ausgeschöpft werden. Dafür verantwortlich ist das gesetzliche Instrument der Einstimmigkeit für weitreichende Beschlüsse in der Stockwerkeigentümergemeinschaft. Die Bestimmung ist zwar ein probates Mittel um die Eigentumsrechte des Einzelnen zu wahren, resultiert jedoch in einer gewissen Schwerfälligkeit zum Nachteil der Gemeinschaft. Objektiv probate Lösungsvorschläge für die Erneuerung einer Liegenschaft können durch einen einzigen subjektiv geprägten Eigentümer verhindert werden.

Aufstockung im Zusammenhang mit der grosszyklischen Sanierung

Sind jedoch die Anreize für den einzelnen Stockwerkeigentümer genügend gross, kann durch eine Aufstockung im Zusammenhang mit einer grosszyklischen Sanierung die Hürde der Einstimmigkeit überwunden werden. Somit kann das Verdichtungspotenzial auch bei Liegenschaften im Stockwerkeigentum ausgeschöpft werden. Die Anreize für die Stockwerkeigentümerge- meinschaft sind gross genug, wenn durch den Verkauf des Ausnützungspotenzials an einen Investor genügend Mittel für die Gesamtsanierung der allgemeinen Teile generiert werden (Abb. 6). Bleibt noch Geld für die Sanierung der eigenen vier Wände übrig, lohnt es sich für den einzelnen Stockwerkeigentümer doppelt. Das Anreizsystem funktioniert jedoch nicht ohne einen Investor, welcher bereit ist, das Abenteuer Stockwerkeigentümergemeinschaft auf sich zu neh- men. Die Bereitschaft wächst bekanntlich mit der Rendite. Diese muss höher sein als bei einem Neubauprojekt auf der grünen Wiese, um die zusätzlichen Risiken abzugelten.

Mögliche Rolle für GU‘s oder TU‘s

Je besser die Lage, umso höhere Quadratmeterpreise lassen sich für die zusätzlich erstellten Stockwerkeinheiten realisieren. Werden die Kosten für die Aufstockung sowie das Der vorliegende Artikel ist eine Zusammenfassung der MAS Arbeit: Galliker, P., Mötteli, M., Qelaj, D. (2017). Ausschöpfung des Verdichtungspotenzials im Stockwerkeigentum durch Aufstockung, Hochschule Luzern.

1

44 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Risiko abgezogen, ergibt sich der Preis, welcher für das Ausnützungspotenzial maximal bezahlt werden kann. Dieser muss wiederum möglichst die Kosten für die grosszyklische Sanierung decken. Im Idealfall ist der Investor ein Total- oder Generalunternehmer, welcher gleichzeitig den Auftrag für die Gesamtsanierung übernimmt. Umsetzungs- und Unterstützungsprozess unerläss- lich

Um die zusätzlichen Schnittstellen in Bezug auf den Spezialfall Stockwerkeigentümergemeinschaft möglichst effizient handhaben zu können, ist ein gut strukturierter Umsetzungs- und Unterstützungsprozess unumgänglich. Dazu gehören neben einem weitsichtigen Stockwerkeigentumsverwalter auch ein unabhängiger Projektbegleiter, welcher die Gemeinschaft zum Beispiel in Bezug auf den Wert des Ausnützungspotenzials beratend unterstützt. Der Verwalter muss die Gemeinschaft im Hinblick auf den Lebenszyklus der Liegenschaft möglichst frühzeitig auf eine notwendige Gesamtsanierung und das allfällige Loch im Erneuerungsfonds aufmerksam machen und mögliche Lösungen, wie zum Beispiel die Aufstockung, aufzeigen.

Alle müssen an einem Strick ziehen

Die Heterogenität der Stockwerkeigentümer stellt natürlich eine Herausforderung dar. Nicht jeder Eigentümer hat Probleme, die nötigen Mittel für die Äufnung des Erneuerungsfonds aufzubringen. Damit der Wert der eigenen Wohnung aufgrund der längst überfälligen grosszyklischen Sanierung der allgemeinen Teile nicht abnimmt, hat jedoch auch der gut begüterte Eigentümer ein Interesse daran der Aufstockung zuzustimmen. Denn nur so kommen seine Nachbarn an die nötigen Mittel für die Gesamtsanierung. Um das Ziel zu erreichen, müssen alle an einem Strick ziehen. Ein grosser Vorteil ist zudem, dass jeder in seiner Wohnung bleiben kann. Der einzige, welcher sein Feld zumindest vorübergehend räumen müsste, ist der Eigentümer der Attikawohnung. Allenfalls kann diesem die neue Attikawohnung zur Verfügung gestellt werden oder er wird zusätzlich entschädigt. Anhand eines durchaus repräsentativen Praxisbeispiels in einer Gemeinde im Zürcher Glattal konnte rechnerisch gezeigt werden, dass eine Aufstockung mit Gesamtsanierung ANZEIGE

DER MODERNSTE EINBRUCHSCHUTZ FÜR DIE SCHWEIZ ab

CHF 49.–

/ Monat

• Kamerabasie!er Einbruchschutz • 24/7-Alarmzentrale mit persönlichem Homeguard • Jederzeit die volle Kontrolle über die App

www.swisshomeguard.ch

Prävention

Alarmierung

Intervention

Aufklärung


ausreichend Anreize für die bestehenden Stockwerkeigentümer bietet und für den Investor eine risikogerechte Rendite herausspringt. Baurichtlinien erschweren zum Teil eine Aufstockung

Kommunale Baurichtlinien in Bezug auf Nebenräume wie Keller oder Estrich sowie auf die Parkierung können ein weiteres Hindernis für eine Aufstockung darstellen. Um eine qualitativ gute bauliche Verdichtung erreichen zu können, wäre zu prüfen, inwiefern die aktuelle Baugesetzgebung angepasst werden müsste, damit die zukünftige Potenzialausschöpfung nicht erschwert wird.

Der Druck auf die Stockwerkeigentümer nimmt zu

Der Druck auf die Stockwerkeigentümergemeinschaften, die Blockaden in Bezug auf die grosszyklischen Sanierungen zu lösen, wird zunehmen. Die objektiven Anreize, einer Aufstockung zuzustimmen, und somit im Rahmen seiner Wertquote am vorhandenen Potenzial auf dem Grundstück zu partizipieren, sind jedoch bereits heute genügend gross. Gleichzeitig wird Bauland aufgrund der geforderten Innenverdichtung immer knapper und teurer. Die Investoren sind auf der Suche nach Alternativen. Aufzonungen an zentralen Lagen werden die Attraktivität von Aufstockungsprojekten in Zukunft noch steigern. Der Investor tut gut daran, bereits jetzt den Kontakt zu Verwaltern und unabhängigen Projektbegleitern zu suchen. Damit Aufstockungen sich am Markt als mögliche und praktikable Lösung für beide Problematiken – sowohl die grosszyklische Sanierung als auch die Innenverdichtung – etablieren können, muss allenfalls der Leidensdruck auf beiden Seiten noch etwas zunehmen.

46 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Wohneigentum Hypothekarzinsen bleiben sehr tief Die Zinssätze von Fix-Hypotheken sind seit Anfang 2017 im Trend gesunken und haben damit einen Teil des Zinsanstiegs, der nach den US-Präsidentschaftswahlen Ende 2016 verzeichnet wurde, wieder wettgemacht. Die Entwicklung bleibt von einem Auf und Ab geprägt. Libor-Hypotheken (3-Monats-Libor) haben dagegen auf ihren absoluten Tiefstständen verharrt. In den kommenden zwölf Monaten erwarten wir für Libor-Hypotheken sowie Fix-Hypotheken mit kurzen Laufzeiten eine Seitwärtsbewegung. Derweil dürften die Zinssätze von Fix-Hypotheken mit langen Laufzeiten wieder leicht steigen. Es muss dabei jedoch weiterhin sowohl mit Ausschlägen nach oben als auch nach unten gerechnet werden. Eigentumsproduktion weiter rückläufig Die Anzahl bewilligter Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser ist weiter rückläufig und hat den tiefsten Stand seit 2002 erreicht. In den letzten zwölf Monaten wurden noch Bewilligungen für knapp 21‘300 Wohneinheiten (13‘900 Eigentumswohnungen und 7400 Einfamilienhäuser) gesprochen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Minus von 13.6%. Gegenwärtig ist indessen eine unterschiedliche Entwicklung zwischen den Segmenten zu beobachten: Während die Bewilligungen bei den Einfamilienhäusern weiter rückläufig sind, zeigt sich bei den Eigentumswohnungen seit einem Quartal eine Stabilisierung.

Preise von Einfamilienhäusern sind wieder im Plus Nach zwei Quartalen mit Rückgängen legten die Wohneigentumspreise im 2. Quartal 2017 wieder leicht zu. Im Vergleich zum Vorjahr lag das Plus bei 0.6%. Die Unterschiede zwischen den Segmenten bleiben bestehen. Während sich Einfamilien- häuser um 1.5% verteuerten, sanken die Preise von Eigen- tumswohnungen um 1.0%. Wir sehen in der jüngsten Entwicklung noch keine Trendwende und erwarten für die kommenden Quartale eine Seitwärtsbewegung der Preise. Der Hauptgrund hierfür liegt im nach wie vor limitierten Nachfragepotenzial infolge der stark gestiegenen finanziellen Anforderungen für den Erwerb von Wohneigentum.

Quelle: Credit Suisse

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

47


GRUNDSTÜCKGEWINNSTEUER – WIE SIE BERECHNET WIRD UND WORAUF SIE UNBEDINGT ACHTEN MÜSSEN. Die Schweizer Kantone erheben eine Steuer auf Gewinne, die beim Verkauf von Grundstücken und Liegenschaften erzielt werden. Es handelt sich dabei um eine separate Einkommenssteuer, die nach einem gesonderten Tarif erhoben wird (sog. Sondersteuer). Je länger der Verkäufer das Grundstück besitzt, desto geringer ist die Steuerbelastung. Am teuersten wird es für die, die ein Grundstück kaufen und kurz danach (mit Gewinn) wiederverkaufen. Die Besteuerung der Gewinne wird kantonal unterschiedlich geregelt.

ALUA RATG G EBER

Ermittelt wird der Gewinn aus dem Verkaufserlös abzüglich der Anlagekosten. Die Anlagekosten bestehen dabei grundsätzlich aus dem Erwerbspreis, den mit dem Kauf verbundenen Aufwendungen wie Notariats- und Grundbuchgebühren, wertvermehrenden Investitionen, Vermittlungskosten, Bewilligungsgebühren, Anwaltskosten und anderen Kosten, die mit der Veräusserung der Immobilie im Zusammenhang stehen. Mit der Grundstückgewinnsteuer geht eine zweite Abgabe einher: Die der Handänderungssteuer (in manchen Kantonen spricht man auch von einer reinen „Grundbuchgebühr“). Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Abgabe, die in der Schweiz anlässlich eines Grundstückerwerbs erhoben wird. Besteuert wird damit der Wechsel der Verfügungsmacht über ein Grundstück bzw. der Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einer Immobiliengesellschaft. Wo liegen die Gefahren für Hauseigentümer? Besonders grosse Risiken sind mit Grundstücken verbunden, die mehrmals die Hand wechseln. Unerfahrenen Käufern ist nicht bewusst, dass mit jeder Handänderung Grundstückgewinnsteuern anfallen können. Sofern eine dieser Rechnungen offen bleibt, hat die Steuerbehörde ein gutes Mittel in der Hand: Sie kann ein gesetzliches Pfandrecht im Grundbuch eintragen. Dies bedeutet, dass immer jener haftet, der gerade als Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist. So sichern Sie sich ab Die Höhe der Grundstückgewinnsteuer leitet sich aus der Differenz zwischen Verkaufspreis und Anlagekosten einer Liegenschaft ab. Letztere setzen sich aus dem ursprünglichen Kaufpreis und später getätigten Investitionen zusammen. Daher sollten Hausbesitzer sämtliche Belege von Renovationen aufbewahren, denn diese wertvermehrenden Investitionen mindern bei einem späteren Verkauf den Grundstücksgewinn und damit auch die steuerliche Belastung. Um unliebsame Überraschungen zu verhindern, sollte man ausserdem folgende Punkte bezüglich der Grundstückgewinnsteuer beachten: • • • •

Im Kaufvertrag muss ausdrücklich festgehalten werden, wie die Sicherstellung geregelt wird. Eine gängige Lösung ist, dass der Verkäufer den zu erwartenden Steuerbetrag im Voraus beim Steueramt oder auf ein Sperrkonto einer Bank einzahlt. Da die Grundstückgewinnsteuer oft erst nach Abwicklung einer Transaktion eingefordert wird, kann man sich von der Steuerbehörde die voraussichtliche Abgabe provisorisch berechnen lassen. Der Käufer tut gut daran, sich vorgängig bei der Gemeinde oder dem Steueramt zu erkundigen, ob auf der Parzelle noch allfällige Grundsteuern hängig sind, beispielsweise aus früheren Handänderungen.

Handänderungssteuer – kantonal unterschiedliche Regelungen Wie die Grundstückgewinnsteuer ist auch die Handänderungssteuer kantonal geregelt. In den Kantonen Zürich und Schwyz gibt es keine der Handänderungssteuer ähnliche Gebühr mehr. Im Kanton Bern wurde sie durch einen Freibetrag von 800'000 CHF auf den Verkehrswert einer Liegenschaft ersetzt, und im Kanton Solothurn wurde die Steuer für die Eigennutzung einer Immobilie fallengelassen.

48 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Die Handänderungssteuer im Kanton Bern Die Handänderungssteuer beträgt 1,8 Prozent des Kaufpreises des Grundstücks. Nutzen die Erwerbenden das Grundstück als Hauptwohnsitz, können unter gewissen Voraussetzungen (bei Eigennutzung) die ersten 800 000 Franken des Kaufpreises von der Handänderungssteuer befreit werden. Zuständig ist das Grundbuchamt. Die Steuer wird jeweils aufgrund der Gegenleistung für den Grundstückerwerb bemessen. Diese besteht aus allen vermögensrechtlichen Leistungen, die die Erwerberin oder der Erwerber der Veräusserin oder dem Veräusserer oder Dritten für das Grundstück zu erbringen hat. Bei Kaufverträgen über eine schlüsselfertige Baute oder Stockwerkeinheit und bei Kaufverträgen, die mit einem Werkvertrag so verbunden sind, dass eine schlüsselfertige Baute oder Stockwerkeinheit erworben wird, ist die Steuer auf dem Gesamtpreis (Landpreis und Werklohn) zu bemessen. Sind zeitlich wiederkehrende Leistungen vereinbart, gilt als Gegenleistung die Summe aller während der ersten 20 Vertragsjahre zu erbringenden Leistungen. Ausnahmen von der Steuerpflicht Es gibt eine Reihe von Ausnahmen, bei denen unter Umständen keine Handänderungssteuer geschuldet ist, so beispielsweise: • • • • • •

bei der Umwandlung von Gesamteigentum in Miteigentum und umgekehrt, ohne dass die Personen und der Umfang ihrer Beteiligung ändern; beim Erwerb durch den andern Ehegatten, die andere eingetragene Partnerin, den andern eingetragenen Partner, Nachkommen, Stiefkinder und Pflegekinder (bei mind. 2-jährigem Pflegeverhältnis); beim Erbgang, bei der güterrechtlichen Auseinandersetzung und bei der Schenkung; bei der gemischten Schenkung an Verwandte und beim Erbvorbezug; bei Handänderungen an juristische Personen, die öffentliche oder gemeinnützige Zwecke verfolgen, sofern das Grundstück ausschliesslich und unwiderruflich diesen Zwecken dient; bei Änderungen im Grundbuch, die durch eine Baulandumlegung bewirkt werden ANZEIGE

Sie sind unsere Nummer 1.

Generalagentur Thun Generalagent Christoph De Jeso Burgstrasse 20 | 3600 Thun christoph.dejeso@generali.com

435-2017-11_INS_184x133.indd 1

10.11.17 08:18


Foto: Remo Neuhaus, www.remoneuhaus.com

CLAUDIO RIGHETTI DER KREATIVSTE UNTER DEN KOMMUNIKATIONSBERATERN Vom Verleger zum Galerist, danach zum Event-Profi und anschliessend zum Manager und Kreativ-Direktor – so sieht der Werdegang von Claudio Righetti aus. Mit dreizehn Jahren beginnt er Kunst zu sammeln, mit sechzehn Jahren organisiert er die erste Kunstausstellung und mit nur siebzehn Jahren verlässt er die Matura-Abteilung an der Ecole Supérieure de Commerce in Neuchâtel um in Bern seine eigene Galerie mit angegliedertem Kunstverlag zu gründen. Der Name Claudio Righetti wird in der Szene zu einem bekannten Begriff und schon bald arbeitet er mit berühmten Persönlichkeiten wie Jean Tinguely, Ted Scapa, Amanda Lear, Igor Ustinov, Celestino Piatti, Ursula Andres, Michelle Hunziker oder Rolf Knie zusammen. Zwischen 1987 und 2000 organisieren Righetti und sein Team über hundert Einzelschauen im «Chalet Muri», welches bis heute sein Hauptdomizil ist. In Zürich organisierte er die Lancierung der ersten Nespresso-Boutique weltweit und 2014 brachte er die Miss-Schweiz-Wahlen auf den Bundesplatz.

50 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Das «Chalet Muri» in Muri b. Bern. Foto: Johannes Horn

Seit 1987 ist das «Chalet Muri» das kreative Zentrum von Claudio Righetti.

Bereits mit 13 Jahren begannen Sie Kunst zu sammeln, mit 16 Jahren organisierten Sie Ihre erste Kunstausstellung. Woher stammt Ihre grosse Leidenschaft für die Kunst?

ihrer Teilnahme an einer Vernissage die Ausstellungen und Künstler der «Galerie Chalet Muri», darunter waren Pierre Aubert, Flavio Cotti, Adolf Ogi, Elisabeth Kopp und Arnold Koller. Heute ist das Chalet Muri keine Galerie mehr. Aber es ist ein Ort kreativer Arbeit und inspirierender Begegnungen geblieben. So gesehen hat sich viel und doch wenig verändert, denn der Geist des Hauses wird weiter gepflegt und gelebt.

Ich hatte das Glück, bereits als Bub auf inspirierende Menschen zu stossen, die meine Leidenschaft für die Kunst nicht nur entfacht, sondern auch gefördert haben. Zu diesen Menschen gehörten zum Beispiel die Dali-Muse und Disco-Ikone Amanda Lear, der weltberühmte italienische Kunstfotograf Mario Giacomelli, der bereits in den 1960er Jahren in die permanente Sammlung des Museums of Modern Art in New York aufgenommen wurde, sowie der geistreiche Berner Kunsthändler und Auktionator Jürg Stuker. Und natürlich mein Vater, der meine Interessen und meine Leidenschaft für die Kunst immer unterstützt hat! Seit 30 Jahren ist das Chalet Muri Ihr zu Hause. Früher diente das Chalet als Galerie für Ihre Kunstausstellungen und Vernissagen, heute wohnen und arbeiten Sie hauptsächlich darin. Wie hat sich die Nutzung des Chalets über die Jahre verändert? Seit Sommer 1987 ist die Beletage im Chalet Muri der Mittelpunkt meines kreativen und gesellschaftlichen Lebens. Das Haus hat eine ganz besondere Energie und sprüht nur so vor Charme. Zuvor organisierten wir hier vielbeachtete Ausstellungen und Vernissagen mit Künstlern wie z.B. Jean Tinguely, Celestino Piatti, Ted Scapa, Igor Ustinov oder Gottfried Helnwein. Auch der unvergessene Mime Dimitri und Rolf Knie waren in den 1990er Jahren hier oft die Protagonisten einer Ausstellung. Mehrfach ehrten Bundesräte mit einem Patronat oder

Die Möblierung im Chalet verbindet Altes mit Neuem. Ich spreche beispielsweise von der Kombination von Kachelöfen im Jugendstil mit Ikea-Möbeln. Wovon lassen Sie sich bei Ihrer Einrichtung inspirieren? Ich mag klare Linien und schlichte Formen. Ikea ist ein sehr kreatives Wohnkonzept das auf Klarheit und Zweckmässigkeit beruht und mir gut entspricht. Die Einrichtung im Chalet Muri ist ganz bewusst zurückhaltend gehalten damit der Charakter des Hauses seine Wirkung voll und ganz entfalten kann. Das «Chalet Muri» wurde 1896 erbaut und ist per-se wie ein Kunstwerk. Innen ist es im klassischen Stil eines Berner Patrizierhauses gehalten während aussen, die Fassade, einem Chalet nachempfunden wurde. Sein Name erhielt das «Chalet Muri» übrigens bereits zu damaliger Zeit aufgrund seiner repräsentativen Ausstrahlung und Lage oben auf dem kleinen Hügel inmitten einer verträumten Parkanlage. Jedes Fenster gibt dadurch den Blick quasi aus der Vogelperspektive frei auf den herrlichen, alten Baumbestand im Park. Möbel dürfen zwar auch Akzente setzen, mit zum Beispiel einem ausgefallenen oder klassischen Designstück, aber sie sollten im Gesamtbild nie in Konkurrenz zum Stil, der Architektur oder «Geschichte» des Ortes treten. Im Chalet Muri stehen die Kunst und der freie Blick in die Natur im Mittelpunkt. Sie sind der kreative Kopf hinter vielen grossen Marketingkonzepten bekannter Unternehmen. Wie wichtig ist Ihnen die öffentliche Zurückhaltung Ihrer eigenen Person? Ich trete in der Regel nur in den Vordergrund, wenn ich ein für mich wichtiges Projekt vertreten, bzw. anstossen möchte. Per-

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

51


sönlich habe ich nie das Ziel verfolgt, «prominent» zu werden. Ich engagiere mich immer hundertprozentig für das, was ich tue. Es geht mir dabei aber um die «Sache» und nicht um mich als Person. Dennoch ist es oftmals eine Gratwanderung, speziell wenn es um kulturgesellschaftliche Themen geht wie z.B. die «Gala de Berne» oder auch die Anlässe hier im «Chalet Muri». Sie organisieren exklusive Anlässe mit Gästen aus der ganzen Welt. In Mailand richteten sie vor einigen Jahren z.B. die Gala für die Verleihung des «Prince of Venice Awards» aus. Wie stehen Sie in Verbindung zur Modehauptstadt Italiens? Meine Mutter war Italienerin. Und auch mein Grossvater väterlicherseits stammte aus Italien, aus der Region Venetien. Er war ein musikalisches Ausnahmetalent, schloss bereits mit 16 Jahren die renommierte Musikakademie von Bologna ab und wurde schliesslich Konzertmeister am Berner Symphonieorchester. Mit Milano verbinden mich einerseits familiäre Beziehungen und andererseits unternehmerische Projekte im Bereich Mode- und Designentwicklung. Seit 2014 ist Milano mein Zweitwohnsitz geworden. Ich finde die Stadt sehr inspirierend und einen ausgezeichneten Ausgleich zu Bern,

«Persönlich habe ich nie das Ziel verfolgt, ‚prominent‘ zu werden.» wo die Uhren nun mal viel ruhiger, aber nicht unbedingt langsamer ticken (lacht). Den Anlass, den Sie in ihrer Frage erwähnen, stand in Zusammenhang mit der «Prince of Venice Foundation» die ich gemeinsam mit dem Prinzen von Italien Emanuele Filiberto von Savoyen 2001 gegründet hatte. Auch diese kulturellen Projekte und Initiativen sind natürlich wichtige Verbindungspunkte für mich mit Italien. Mailand, London, Paris, New York. Trotzdem bleibt Ihre Liebe zu Bern ungebrochen. Haben Sie jemals mit dem Gedanken gespielt, das Zentrum Ihres kreativen Geschehens in eine andere Stadt zu verlagern? Immer wieder (lacht). Aber letztlich fühle ich mich in Bern ganz gut «aufgehoben». Und ich habe noch ein paar Projekte im Köcher, die ich hier gerne realisieren möchte. Bern ist aus meiner Sicht eine völlig verkannte Hauptstadt die unendlich viel mehr aus sich herausholen könnte. Vor allem wenn es um die nationale- und internationale Ausstrahlung als Kulturhauptstadt geht. Hier könnten wir viel mehr bieten und sollten dafür auch viel mehr als «Hauptstädter» denken, handeln und entsprechend auftreten.

«Ich finde es faszinierend, Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Backgrounds, die sich vielleicht sonst nie im Leben begegnen würden, zusammenzubringen.» Wie pflegen Sie Ihr grosses Netzwerk?

C. Righetti (rechts) mit Adolf Ogi und Matthias Ackeret (v. l.) Foto: Fabian Gfeller

Ich finde «Netzwerk» ist in diesem Fall kein schönes Wort. Ich pflege, wie wir alle, Freundschaften und Beziehungen. Das tue ich mit viel Leidenschaft und Hingabe. Ich finde es faszinierend, Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Backgrounds, die sich vielleicht sonst nie im Leben begegnen würden, zusammenzubringen. Daraus entstehen nicht selten unerwartete und grossartige neue Ideen wie auch spannende Projekte. Und natürlich neue und kreativ beflügelnde Freundschaften. Was halten Sie von der zunehmend starken Digitalisierung in sämtlichen Branchen und allen Wertschöpfungsstufen?

C. Righetti (Mitte) mit Stephan Schmidlin und René Rindlisbacher (v. l.) Foto: Fabian Gfeller

Die technische Entwicklung lässt sich auf allen Gebieten nicht aufhalten. Was die Arbeit erleichtert und Prozesse vereinfachen wird, wird sich rasant weiterentwickeln. Das hat viele positive Aspekte, stellt uns aber auch vor grossen Herausforderungen die aus meiner Sicht sehr dynamisch angepackt und gelöst werden müssen. Mehr als die «Digitalisierung» sorgen mich

52 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


aber die menschlichen und kulturellen Entfremdungen unserer Zeit. Bei diesem Thema engagiere ich mich zurzeit mit der Idee und Planung eines «Weltkulturgipfels». Bei der Digitalisierung steht es uns letztlich frei, in wieweit wir uns davon konditionieren lassen wollen. Bei meiner Arbeit wird in jedem Fall immer das «Persönliche» und Individuelle im Mittelpunkt stehen und so auch die antreibende Kraft meiner Arbeit bleiben. Anders und gut sein treibt ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN an. Wer oder was ist Ihr Antrieb zur stetig besten Leistung? Mit ihrem Leitmotiv sprechen Sie Individualität und einen «gesunden» Ehrgeiz an. Das können wir als «Antrieb» für uns gerne mitunterschreiben. Dazu kommen Kreativität und Innovation, die für unsere Projekte die spannendsten Herausforderungen darstellen. Unser Ziel muss sein, über die bekannten Grenzen hinauszudenken um für unsere Kunden neue Horizonte dynamisch zu erschliessen sowie diese mittel- bis langfristig nachhaltig zu entwickeln. www.righetti-partner.com

Interview: Gina Obrist Foto: Kurt Reichenbach ANZEIGE

IHR FACHBETRIEB FÜR LASERSCHNEIDETECHNIK Wir bieten Ihnen die Gesamtlösung bei der flexiblen Laserbearbeitung. Auch für die Innen- und Aussengestaltung verarbeiten wir zahlreiche Materialien wunschgemäss. Lassen Sie sich von uns inspirieren und beraten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Fotos: Marcel Bieri

MARKUS BÖSIGER UND SEIN HOTEL DER EXTRAKLASSE Bekannt ist er als «Pneu Bösiger» und in früheren Jahren als Seitenwagen GP-Fahrer. Der Oberaargauer Markus Bösiger ist innovativ und setzt seinen Fähigkeiten keine Grenzen. So ist er unter anderem auch Gastronom, Verleger und handelt mit Immobilien. Das nötige Eigenkapital für seine erste Immobilie, damals eine Metzgerei, brachte der Erlös aus dem Verkauf eines Mähdreschers, den er sich mit 20 Jahren auf Kredit anschuf. Aktuell baut er seinem «Pneu Bösiger»-Komplex in Langenthal ein Hotel an. Schon in jungen Jahren weiss Bösiger, was er will. Und noch wichtiger: was er nicht will. Passt ihm etwas nicht, so weigert er sich auch gerne mal, mitzumachen. Auch einer der Gründe, weshalb der junge Bösiger bereits während der Lehre beginnt, sich selbständig zu machen. In seiner selbst eigerichteten Werkstatt beginnt er, Landmaschinen zu flicken. So war der Grundbaustein von «Pneu Bösiger» gelegt.

Markus Bösiger vor seiner ersten Werkstatt in Untersteckholz.

54 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Aktuelle Fotos des Hotel-Rohbaus. Der Geschäftssitz von «Pneu Bösiger» steht mittlerweile in Langenthal. Der Riesenkomplex beinhaltet nebst der Werkstatt einen Showroom, ein Bowlingcenter, eine Indoor-Golfanlage und zwei Restaurants («Elemänt» und «The Meat»). Gegenüber stehen das Fünf-Sterne Superior Fitnesscenter «MaxFit» sowie das Wellnesscenter «Five Seasons». Heute würde er es nicht mehr Hotel nennen, sagt Bösiger, sondern «Multikomplex» – denn die 85 Hotelzimmer machen lediglich ca. 15% des Gebäudevolumens aus. Nebst einem Fahrzeugmuseum, einer Autoverkaufsfläche mit integriertem Café und einem VIP-Club, entsteht im Untergeschoss eine Eventhalle durch deren Wand sich vier grosse Aquarienlandschaften ziehen. Fische sind Markus Bösigers grosse Leidenschaft. Verschiedenste Arten davon werden in den insgesamt 700‘000 Litern Wasser ihr Zuhause finden.

So wird das fertige Projekt aussehen. Das Hotel wird dem bereits bestehenden «Pneu Bösiger»-Komplex angebaut.

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

55


Der Rohbau der Aquarien in der Eventhalle. Die Wasserlandschaft im 1. UG, die die Wand der Eventhalle schmückt, ist mit viel Feingefühl und sehr detailgetreu gestaltet. Jedes der vier Aquarien bietet ein anderes Szenario mit dessen passenden Arten von Fischen. Die Eventhalle kann man für eigene Anlässe mieten, beispielsweise für einen Firmenevent. Grundsätzlich ist das Hotel eher weniger für Feriengäste als für Geschäftsleute gedacht.

So könnte die fertige Eventhalle aussehen.

Nicht genug des Exklusiven: Im Gegensatz zur Fahrzeugausstellung im Obergeschoss kann man diejenigen Autos, die im Erdgeschoss ausgestellt sind, kaufen. Geplant ist auch eine exklusive wochen-, tage- oder halbtageweise Vermietung von Luxusfahrzeugen. Im zweiten UG befindet sich die Einstellhalle mit 95 Plätzen. Übrigens: Gibt man sein Auto zum Überwintern ab, so wird es frisch aufbereitet und steht ab und zu im Clublokal im Obergeschoss zur Schau. Die Mitglieder geniessen dafür kostenlosen Service in genanntem VIP-Bereich. Ein Fahrzeuglift zieht sich durch alle Stockwerke und sorgt dafür, dass die Autos das Gebäude nie verlassen müssen. Der Hotel-Rohbau ist verbunden mit dem «Pneu Bösiger»-Komplex und steht neben dem Wellness- und Fitnesscenter. So können die Hotelgäste unkompliziert von allen Attraktionen profitieren.

Das Bowlingcenter grenzt an das neue Hotel.

Das Erdgeschoss des Hotelkomplexes.

Indoof-Golf im «Pneu Bösiger»-Komplex.

56 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


4 FRAGEN AN MARKUS BÖSIGER Wann wird der Bau des Hotels voraussichtlich fertiggestellt sein? Voraussichtlich wird er Ende 2018 abgeschlossen – wir sind nicht in Eile. Der Bau soll nicht möglichst schnell gehen, sondern möglichst gut und sicher verrichtet werden. Wie sind Sie in die Immobilienbranche gerutscht? Ich arbeite seit 1981 intensiv mit WIR. Die Platzierung von grösseren WIR-Beträgen ist fast ausschliesslich im Immobiliengeschäft möglich. Immobilien haben für mich aber auch eine spezielle Bedeutung, da sie mit den Bedürfnissen von Menschen zu tun haben. Hauptsächlich beschäftige ich mich mit Einfamilienhäusern und Gewerbeimmobilien.

Die Restaurants, die Indoor-Golf Anlage und das Bowlingcenter sind nur wenige Schritte entfernt.

Nebst dem Hotel haben Sie momentan noch weitere Bauprojekte. Welche sind das? Es handelt sich um mehrere Bauten, ein Gesamtprojekt für die Förderung aktiver Freizeitgestaltung. Beim Sportzentrum Huttwil wird eine neue Sport-/ Eventhalle gebaut, in der die Möglichkeit besteht, zusätzliches Eis zu machen. Die Halle verfügt über eine Gesamtfläche von 3000 m2 und fasst zwischen 4‘500 und 5‘000 Personen. In Rohrbach sind wir am Bau des „KiddyDome“, der schweizweit grössten indoor Kinderkletter- und Spielwelt. Wir konnten eine deutsche Firma als Mieterin Gewinnen, die die Kinderspielwelt betreibt. Daneben kommt ein kleines Kraftwerk, dass wir mit der «Swiss Clean Power» bauen. Und in Roggwil ist ein Reitsportzentrum für Kinder und Behinderte in Planung. Was ist die «Swiss Clean Power?» Eine Firma für umweltfreundliche Energieproduktion, an der ich beteiligt bin. In 2013 bauten wir insgesamt 13 Anlagen, mit denen wir 2.5 Millionen Kilowatt Solarstrom produzieren. Die Produktion reicht für knapp 700 Haushalte.

Im Showroom ausgestellte Fahrzeuge.

Ein Foto aus Bösigers Seitenwagen-Zeit (1991-1997). ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

57


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

KERZERS • SEELAND Elegantes Anwesen mit Provence-Flair Preis Auf Anfrage Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Bäder

Einfamilienhaus 7.5 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2010 244 m2 902 m2

58 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

KRIEGSSTETTEN • SOLOTHURN Elegantes Anwesen mit Provence-Flair Preis CHF 1‘465'000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Badezimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1985 ca. 247 m2 825 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

59


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

BARBERÊCHE • FREIBURG Exklusiver Wohnsitz im Schloss Barberêche Preis Auf Anfrage Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Wohnung 7.5 3

Letzte Renovation Wohnfläche Grundstücksfläche

2008 ca. 231 m2 30‘000 m2

60 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

LIGERZ • BIELERSEE Seesicht so weit das Auge reicht Preis Auf Anfrage Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Badezimmer 2

Letzte Renovierung Wohnfläche Grundstücksfläche

2013 147 m2 1‘079 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

61


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

MONTAGNY-LA-VILLE • FREIBURG Schloss Gottrau – Traumhaftes Altbaujuwel Preis auf Anfrage Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Schloss 16 7

Baujahr 15. Jahrhundert Wohnfläche ca. 780 m2 Grundstücksfläche ca. 15‘810 m2

62 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

LENGNAU • SEELAND Charmanter Neubau bezugsbereit Preis CHF 1‘125‘000 Objektart Doppelhaushälfte Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2017 176 m2 373 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

63


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

DIESSBACH • SEELAND Restaurant Traube Preis CHF 670‘000 Objektart Gewerbe/Wohnen Anzahl Geschäftseinheiten 4 Eff. Nettomieteinn./J. 19‘800.-

Anzahl Wohneinheiten Volumen Grundstücksfläche

3 3‘692 m3 696 m2

64 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

SALAVAUX • MURTENSEE Résidence Château Salavaux Preis CHF 6‘800‘000 Objektart Schloss Anzahl Zimmer 22 Anz. Plätze im Restaurant 50

Totalsanierung 2009 Pferdestallung 1 Grundstücksfläche ca. 24‘924 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

65


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

LÜSCHERZ • BIELERSEE Wohnidylle in Seenähe Preis CHF 565‘000 Objektart Erdgeschosswohnung Anzahl Zimmer 3.5 Anzahl Badezimmer 1

Baujahr Wohnfläche Anz. Aussenparkplätze

1999 99 m2 1

66 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

NEYRUZ • FREIBURG Charmante Familienoase nahe Freiburg Preis CHF 1'195'000 Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Schlafzimmer 4

Letzte Renovierung Wohnfläche Grundstücksfläche

2008 211 m2 983 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

67


TWANN • BIELERSEE 1 MFH, 2 EFH, 5 Terrassenhäuser mit atemberaubender Sicht auf den Bielersee Preise ab CHF 1'190'000.–

68 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

69


OBERE CHROS TWANN • BIELERSEE Drei Neubauwohnungen* mit atemberaubender Sicht auf den Bielersee Preis CHF 1‘600‘000 / 1‘400‘000 / 1‘400‘000 Objektart Wohnung (EG/OG/Attika) Anzahl Zimmer 5.5 / 5.5 / 4.5 Anzahl Nasszellen je 2

70

Baujahr 2018 Wohnfläche ca.191 / 178 / 159 m2 Anz. Einstellhallenplätze insg. 6

*Attikawohnung reserviert ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


MITTLERE CHROS TWANN • BIELERSEE Zwei grosszügige EFH oberhalb der Terrassenhäuser Preis je CHF 1‘190‘000 Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer je 4.5 (opt. 5.5) Anzahl Nasszellen je 2

Baujahr 2017 Wohnfläche je ca. 154 m2 Parkplätze Einstellhalle optional

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

71


MITTLERE CHROS TWANN • BIELERSEE Fünf lichtdurchflutete Terrassenhäuser* mit Glasfront in Richtung Bielersee Preise ab CHF 1'290'000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Nasszellen

Wohnung 4.5 - 5.5 2

Baujahr 2017 Wohnfläche ca. 148 - 204 m2 Parkplätze Einstellhalle optional

72 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


*Ein Musterterrassenhaus (Attika, siehe Bilder unten), die anderen vier Häuser sind im Endausbau.

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

73


REGION LES TROIS-LACS, SEELAND

EN LONG VERNEX • 1545 CHEVROUX Industrie- und Gewerbebauland mit Blick auf den Neuenburgersee Preis Auf Anfrage Objektart Parzelle

Gewerbebauland 20‘635 m2

Prod. & Lagerhallen

36‘413 m2

74 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION GREATER ZURICH AREA

BACHENBÜLACH • ZÜRICH Exklusives Wohnen mit grandioser Aussicht Preis CHF 1‘950‘000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Bäder en Suite

Villa 3.5/4.5 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2006 ca.180 m2 401 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

75


REGION GREATER ZURICH AREA

EMBRACH • ZÜRICH Repräsentative Architektenvilla in Zürichnähe Preis CHF 2‘400‘000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 8.5 Anzahl Badezimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2001 ca. 337 m2 884 m2

76 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


REGION GREATER ZURICH AREA

KLOTEN • ZÜRICH Exklusives Wohnen mit grandioser Aussicht Preis CHF 650‘000.– Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 4 Anzahl Nasszellen 2

Renovation Wohnfläche Grundstücksfläche

2016 ca. 88 m2 751 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

77


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

ST. URBAN • LUZERN Ein Traum für Kunstsammler Preis Auf Anfrage Objektart Ausstellungs-/Nutzfläche

Residenz ca.1‘602 m2

Patio/Innenhof Ausstellungs-/Wohnfläche

ca. 880 m2 ca. 440 m2

78 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


RE

SE

RV IE

RT

WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

SCHIERS • GRAUBÜNDEN Mehrfamilienhaus mit grossem Potential Preis CHF 1‘100‘000.– Objektart Mehrfamilienhaus Anzahl Zimmer 12 Anzahl Wohneinheiten 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1932 ca. 281 m2 1‘194 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

79


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

ALPNACH • OBWALDEN Pure Wohnfreude mit schöner Weitsicht! Preis CHF 690‘000.– Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Schlafzimmer

Wohnung 3.5 2

Baujahr Wohnfläche Heizung

2016 ca. 92 m2 Erdsonde

80 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

TIEFENCASTEL • GRAUBÜNDEN Charmantes Dorfhaus mit viel Potential Preis CHF 590‘000.– Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 8.0 Anzahl Schlafzimmer 6

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1892 ca. 140 m2 216 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

81


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

RÖSCHENZ • BASEL-LAND Gepflegte Liegenschaft im Grünen Preis CHF 1‘349‘000 Objektart Einfamilienhaus Anz. Zimmer 6.5 Anz. Badezimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1999 225 m2 809 m2

82 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

DINO/LUGANO • TESSIN Vivere al sole! Preis CHF 700‘000.– Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 3.5 Anzahl Schlafzimmer 2

Baujahr 2018 Wohnfläche ca. 77 m2 Parkplatz Tiefgarage CHF 35'000.-

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

83


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

LOCARNO-MONTI • TESSIN Traumhaftes Einfamilienhaus an Toplage Preis CHF 2'550'000.Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 3.5 Anzahl Badezimmer 2

Totalrenovation Wohnfläche Grundstücksfläche

2006 ca. 180 m2 ca. 681 m2

84 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


WEITERE REGIONEN SCHWEIZ

OBERIBERG • SCHWYZ Unverbaubare Sonnenlage mit toller Aussicht Preis CHF 520‘000.– Objektart Grundstücksfläche

Bauland 2‘065 m2

Bauzone Firsthöhe

W1 8m

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

85


MIT UNS SETZEN SIE GARANTIERT AUFS RICHTIGE PFERD! Wir wissen worauf es ankommt, wenn es um den Verkauf Ihrer Immobilie geht! ALUAG.CH verfügt über langjährige Erfahrung und umfassendes Know-how, um Sie auf dem Weg zum erfolgreichen Verkauf zu begleiten – und zwar vom persönlichen Erstgespräch bis zum Vertragsabschluss. Profitieren Sie von von einem hohen Mass an Kompetenz, Erfahrung & Service – und rechnen Sie mit dem Besten! Gerne berechnen wir den Wert Ihrer Liegenschaft für Sie unentgeltlich.

Bern l Mettlengässli 2 l CH-3074 Muri b. Bern l +41 31 950 22 11 Thun l Obere Hauptgasse 40 l CH-3600 Thun l +41 33 227 30 00 Murten l Hauptgasse 8 l CH-3280 Murten

l +41 26 655 10 30

Zürich l Goethestrasse 12 l CH-8001 Zürich l +41 44 260 50 00 Solothurn l Hauptstrasse 14 l CH-4562 Biberist l +41 32 322 11 66 info@aluag.ch l aluag.ch


TEAM WÄCHST

WACHSEN SIE MIT! Wir freuen IMMOBILIENBERATER/IN uns auf Ihre Bewerbung. aluag.ch/jobs SENIOR IMMOBILIENBERATER/IN Sie haben eine LÄNGER Affinität fürZWISCHEN Immobilien, spüren den Puls SIE MÜSSEN NICHT Dienstleistungsmentalität. Sie haben ein EINEMausgesprochenen SUV UND EINEM MASERATI WÄHLEN.

Hauptaufgaben § Akquisition und Verkauf von Immobilien im Raum Murtensee, Bielersee § Vorbereitung und Präsentation von Objekten mit Büro in Murten § Professionelle und permanente Kundenbetreuung § Umsetzung von Vertriebs- und Marketingaktivitäten

**

Ihr Profil – Sie begeistern! § Vernetztes Denken und proaktives Handeln – Vermitteln ist Ihre Leidenschaft § Nachweislich über zehn Jahre erfolgreiche Verkaufstätigkeit § Hohes Engagement und eine selbständige Arbeitsweise § Sicherer Umgang mit MS-Office (Apple Umgebung) § Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und eine ausgeprägte Teamfähigkeit § Kommunikation in Deutsch und Französisch (w/s), Englisch von Vorteil § Sehr gute Umgangsformen sowie ein sicheres, freundliches und professionelles Auftreten

CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; Die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 135 g/km.

des regionalen Marktes und begeistern mit Ihrer „Händchen“ für die Akquise und den Verkauf von interessanten Immobilien und sind Motivator für Ihr Team zu Bestleistungen und Best Practice. Dabei haben Sie ein besonderes Gespür für die Wünsche Ihrer Klientel und können begeistern. Sie möchten viel bewegen und richtig durchstarten? Dann kommen Sie zu ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN und profitieren Sie vom Zugang zu einem regionalen, nationalen und internationalen Kundenkreis!

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an office@aluag.ch! Weitergehende Auskünfte erhalten Sie gerne bei Herr Christian Hofer. LEVANTE. DER MASERATI UNTER DEN SUVs. AB CHF 77’150.–* 3 JAHRE HERSTELLERGARANTIE • ROAD ASSISTANCE

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN

Mettlengässli 2, 3074 Muri b. Bern, Tel +41 (0) 31 950 22 11

Der innovative 3-Liter-V6 ist ein Juwel von einem Motor. Er kombiniert die modernsten technologischen Errungenschaften der Diesel-Technologie und sorgt so nicht nur für einen reduzierten Kraftstoffverbrauch und weniger CO 2 -Emissionen, er ruft auch eine unglaubliche Leistung ab – so wie Sie es bei einem Maserati gewohnt sind. Die Kombination von intelligentem Q4-Allrad-Antrieb, 8-Gang-ZF-Automatikgetriebe und ausgeklügeltem Luftfederungs-System verschafft dem Levante-Fahrer ein einzigartiges, inspirierendes Fahrerlebnis – typisch Maserati. *

BERN THUN MURTEN ZÜRICH office@aluag.ch Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot:

Maserati Levante Diesel: Normverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2 (Benzinäquivalent 8,1) – CO 2 -Emission**: 189 g/km – Effizienzklasse F

Abgebildetes Modell: Levante Diesel (CHF 77’150.–), Bianco Alpi-Perleffekt-Lackierung (Dreischichtlack) (CHF 2’484.–), elektrisches Panoramadach (CHF 1’688.–), Sport-Paket Chrom mit 21-Zoll-Leichtmetallrädern im Anteo-Design (CHF 9’582.–). Preis total CHF 90’904.– inkl. 8 % MwSt. – Listenpreise und Angebote: Vorbehältlich Widerruf und immer aktuell auf www.maserati.ch, Barkauf- und Leasing-Konditionen bei Ihrem Maserati-Vertriebspartner. Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

AUTOMOBILE NÉMETH

Bernstrasse 109-111, 3032 Hinterkappelen Telefon +41 31 909 25 25 | info@nemeth.ch


T AU F RK VE

BERN • BERN Gartenwohnung an Bestlage in Bern

Objektart Stockwerk Anzahl Zimmer

Wohnung Erdgeschoss 4.5

Anzahl Badezimmer Baujahr Wohnfläche

1 1997 ca. 113 m2

88 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

BOLLIGEN • BERN Elegantes Einfamilienhaus mit Weitsicht

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1972 ca. 230 m2 735 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

89


T AU F RK VE

MÖRIGEN • SEELAND Wohneinheit der Extraklasse am Bielersee

Objektart Hausteil West Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2015 282 m2 ca. 1'400 m2

90 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

ZÜRICH • ZÜRICH Zentrales Wohnen mit Panorama-Aussicht

Objektart Eigentumswohnung Anzahl Zimmer 2.5 Anzahl Schlafzimmer 1

Baujahr Wohnfläche Heizung

2016 ca. 78 m2 Bodenheizung

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

91


T AU F RK VE

HÄUSELEN • THURGAU Famileintraum mit grossem Sonnengarten

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2007 ca. 136 m2 778 m2

92 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

GERLAFINGEN • SOLOTHURN Exklusive Traumvilla mit Swimmingpool

Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Schlafzimmer

Villa 6.5 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2013 ca. 290 m2 990 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

93


T AU F RK VE

WABERN • BERN Traumvilla an bester und ruhiger Lage

Objektart Anzahl Räume Letzte Renovierung

Villa 8 2013

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1934 ca. 265 m2 980 m2

94 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

STETTLEN • BERN Exklusives Traumhaus an bester Lage

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Badezimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1972 ca. 211 m2 1‘016 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

95


T AU F RK VE

HONDRICH • THUN/THUNERSEE Finnisches Blockhaus mit Seesicht

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Schlafzimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2014 ca. 168 m2 373 m2

96 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

WICHTRACH • AARETAL Villa „Leueren Stock“

Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Schlafzimmer

Villa 8 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

ca. 1800 ca. 400 m2 1‘095 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

97


T AU F RK VE

MÜNSINGEN • AARETAL Liebevolle Villa im Berner Jugendstil

Objektart Zweifamilienhaus Anzahl Zimmer 8 Anzahl Schlafzimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1932 ca. 180 m2 733 m2

98 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

BOLLIGEN • BERN Märchenhaft – Ein Haus, viele Möglichkeiten

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 7.5 Anzahl Badezimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1956 ca. 319 m2 5‘734 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

99


T AU F RK VE

ITTIGEN • BERN Aussergewöhnlich – Zeitlos – Exklusiv

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Badezimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1979 ca. 268 m2 710 m2

100 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

BREMGARTEN • BERN Grosszügiges Wohnen in Bremgarten

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 7.5 Anzahl Badezimmer 4

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1982 ca. 370 m2 967 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

101


T AU F RK VE

THUN • THUN/THUNERSEE Einmalige Seeliegenschaft am Thunersee

Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Villa 7.5 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1929 ca. 210 m2 2‘730 m2

102 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

SUTZ-LATTRIGEN • SEELAND Wohn- und Geschäftsresidenz am Bielersee

Objektart Anzahl Räume Anzahl Stellplätze

WGH 12 6

Baujahr Gesamtfläche Grundstücksfläche

2009 ca. 610 m2 ca. 1‘833 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

103


T AU F RK VE

MURI B. BERN • BERN Präsidales Wohnen in Muri b. Bern

Objektart Umfassende Renovation Anzahl Schlafzimmer

Villa 2001 5

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1964 ca. 294 m2 ca. 1‘988 m2

104 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

ST. AUBIN-SAUGES • NEUENBURGERSEE Einzigartige Architektur mit direktem Seezugang

Objektart Seeliegenschaft Anzahl Räume 4.5 Anzahl Schlafzimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

2006 ca. 205 m2 ca. 2‘703 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

105


T AU F RK VE

THUN • THUN/THUNERSEE Villa an Toplage in Thun

Objektart Anzahl Zimmer Anzahl Badezimmer

Villa 6 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1973 ca. 250 m2 1‘404 m2

106 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

GWATT • THUN/THUNERSEE Bijou an absoluter Toplage am Thunersee

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 6.5 Anzahl Badezimmer 2

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1973 ca. 220 m2 876 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

107


T AU F RK VE

SÉVAZ • ESTAVAYER LE LAC (FR) Vielseitige Wohn- und Geschäftsliegenschaft!

Objektart Anzahl Büroräume Anzahl Wohnungen

WGH 6 3

Baujahr Nutzfläche Grundstücksfläche

1987 ca. 2‘857 m2 5‘014 m2

108 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


T AU F RK VE

HÜNIBACH • THUN/THUNERSEE Holz, Licht und der See

Objektart Einfamilienhaus Anzahl Zimmer 5.5 Anzahl Badezimmer 3

Baujahr Wohnfläche Grundstücksfläche

1989 ca. 230 m2 740 m2

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

109


T AU F RK VE

MÜHLETHURNEN • THUN/THUNERSEE Schönes Mehrfamilienhaus im Grünen

Objektart Mehrfamilienhaus Anzahl Wohnungen 6 Anzahl Garagen 7

Bruttorendite Nettomietertrag Grundstücksfläche

ca. 5% CHF 70‘500.– 977 m2

110 ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch


Wir schenken Ihrer Immobilie die Wertschätzung, die sie verdient!

*W er

tC

HF

GUTSCHEIN 1‘

50

0.

für eine kostenlose Immobilienbewertung!*

Marktwertberechnung für Ihr Wohn-/Geschäfts-/Mehrfamilienhaus Ja, wir möchten die Dienstleistungen von ALUAG.CH nutzen und ... unsere Immobilie verkaufen/vermieten. ... eine Immobilie kaufen. ... wünschen eine kostenlose Berechnung des Verkehrswertes. ... kennen jemanden, der seine Immobilie verkaufen will (wird grosszügig honoriert). Danke, dass Sie diese Karte ausfüllen und einsenden. Name, Vorname

ALUAG.CH IMMOBILIEN Mettlengässli 2 3074 Muri b. Bern

Strasse/Nr. PLZ/Ort Telefon E-Mail Code

ALUAG BTS GmbH | T 031 950 22 11 | www.aluag.ch

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN | Bern – Thun – Murten – Zürich – Solothurn | www.aluag.ch | info@aluag.ch

111


ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN Region Bern Mittelland Mettlengässli 2 3074 Muri b. Bern +41 31 950 22 11 bern@aluag.ch Region Greater Zürich Area Goethestrasse 12 8001 Zürich +41 44 260 50 00 zurich@aluag.ch Region Thunersee Oberland Obere Hauptgasse 40 3600 Thun +41 33 227 30 00 thun@aluag.ch Region Les Trois-Lacs, Seeland Hauptgasse 8 3280 Murten +41 26 655 10 30 murten@aluag.ch Region Solothurn Hauptstrasse 14 4562 Biberist +41 32 322 11 66 solothurn@aluag.ch

ALUAG MAGAZIN | Dezember 2017  

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN repräsentiert über 25 Jahre erfolgreiches Know-how im Verkauf, der Vermietung und Verwaltung von Villen, Einfa...

ALUAG MAGAZIN | Dezember 2017  

ALUAG.CH EXKLUSIVE IMMOBILIEN repräsentiert über 25 Jahre erfolgreiches Know-how im Verkauf, der Vermietung und Verwaltung von Villen, Einfa...