Page 1

BAD HERRENALB, DOBEL, ETTLINGEN KARLSBAD, MALSCH, MARXZELL STRAUBENHARDT, WALDBRONN

FAHRTZIEL ALBTAL 30 TIPPS FÜR AUSFLÜGE www.albtal-tourismus.de


Blütentraum & Schwarzwaldflair.

Gültig ab 2016

Albtal Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal. Ausflugstipps mit der S 1 / S 11 von Ettlingen bis Bad Herrenalb

KVV. Bewegt alle.

t Mit der S 1 direk auf’s Gelände!

Besuchen Sie die Gartenschau in Bad Herrenalb 2017.

e ag fl u t e A t i 3. ü b e r a r b e Neu

www.badherrenalb2017.de


Herzlich willkommen im Albtal!

1 Bad Herrenalb: Kloster Herrenalb

Vorwort

„Wunderkiefer“ mit Durchhaltevermögen

In direkter Nachbarschaft zum Rheintal und zur Region Karlsruhe liegt das Albtal, das nördlichste Schwarzwaldtal und mit Sicherheit eines der idyllischsten. Ein Tal für alle Fälle und Gelegenheiten: Das Erlebnis.Tal für alle, die Natur aktiv erleben und den Stress des Arbeits(all)tags aus den Kleidern schütteln wollen – beim Wandern, Joggen, Radfahren, Reiten, Golfen, Schwimmen, Klettern, Walken oder Skilaufen. Zum Genießer.Tal wird das Albtal für diejenigen, die mal wieder durchatmen, Abstand gewinnen, ganz bei sich sein wollen. Beim Spaziergang in klarer Schwarzwaldluft, in den Thermen und Parks, beim Entdecken der vielen Naturschönheiten und Aussichtspunkte, und nicht zuletzt beim krönenden kulinarischen Abschluss: Im Sternerestaurant, im Landgasthaus mit regionalen Spezialitäten oder in der Brauereigaststätte. Kultur- und Kunstliebhaber erfahren das Albtal als Kultur.Tal: Theater, Museen, Festivals, Konzerte, Ausstellungen, Folklore, Kleinkunst, historische Baudenkmale – das kulturelle Angebot ist bunt, groß und in dieser Vielfalt im Schwarzwald wohl einmalig. Nicht zuletzt können Familien mit Kindern im Albtal ausführlich auf Entdeckungstour gehen: Freibäder und Badeseen, Pferdehöfe, Erlebnis- und Entdeckerpfade, Kindertheater oder -führungen lassen der Langeweile keine Chance.

Wer bei einem Spaziergang durch den historischen Ortskern von Bad Herrenalb an den eindrucksvollen Mauern der Paradiesruine haltmacht oder der evangelischen Kirche einen Besuch abstattet, kann sich nur schwer vorstellen, dass hier einst eines der bedeutendsten mittelalterlichen Zisterzienserkloster stand. Kriege und der Zahn der Zeit haben viele der einstigen Klostergebäude verschwinden lassen. Heute informieren Führungen und Schautafeln entlang des „Historischen Wegs“ über die ehemalige Klosteranlage, die 1149 gegründet wurde. Zudem gibt eine Info-Broschüre Auskunft über die erhaltene Bausubstanz und die Bad Herrenalber Geschichte von der Klostergründung bis zum Neubau der jetzigen evangelischen Kirche im Jahr 1739. Ein echter „Hingucker“ ist die mehr als 200 Jahre alte Kiefer, die scheinbar ohne Kontakt zum Erdreich wundersam auf den Klostermauern wächst.

Tipp: April bis September, Do 10 Uhr offene Führung Klosterkirche, Führungen Historischer Weg über die Außenanlagen des Klosters, Kirchen- und Klosterführungen für Gruppen

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de, Kloster Herrenalb, Im Kloster 14, 76332 Bad Herrenalb

Macht unter dem Strich: Naturliebhaber, Wanderer, Radler, Golfer, Badefreunde, Reiter, Aktive, Ruhebedürftige, Gesundheitsbewusste, Kulturliebhaber, Genießer, Entdecker, Erholungssuchende – das Albtal macht jedem ein Angebot. Die folgenden Seiten sind deshalb prall gefüllt mit Ausflugs- und Entdeckertipps für das Albtal. Entdecker nutzen die Stadtbahnlinie S 1/S 11 und die preiswerten Regiokarten des Karlsruher Verkehrsverbund (KVV). Mit den Regiokarten sind Sie mit Bahn und Bus mobil. Wir wünschen gute Fahrt und viel Spaß beim Erlebnis Albtal. S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten 4

www.kvv.de

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

5


2 Bad Herrenalb: 1000 Jahre Geschichte auf 5000 Metern

3 Bad Herrenalb: Feierabendziegel-Museum

Von Kloster zu Kloster

Magische Botschaften auf dem Dach

1000 Jahre Geschichte werden auf der 5000 Meter langen Strecke zwischen dem einstigen Zisterzienserkloster in Bad Herrenalb und der imposanten Benediktiner-Klosteranlage in Frauenalb lebendig. Nicht nur die Überreste der Klöster erzählen von der einstigen Blütezeit der beiden Orte, sondern auch die Minikapellen am Wegesrand. Ein „sprechendes Zollhäusle“ erinnert daran, dass zwischen Herren- und Frauenalb die badisch-württembergische Grenze verläuft. Entlang der Strecke laden die Klosterwirte zu Klosterwein und regionalen Spezialitäten ein.

Im weiten Umkreis einzigartig ist das Feierabendziegel-Museum. Hier werden handgefertigte, historische Dachziegel mit ungewöhnlichen Motiven gezeigt: Religiöse Symbolik, Abwehrzauber und derbe Sprüche finden sich ebenso wie Zahlenspiele. Sie sollten Bewohner und Haus unter besonderen Schutz stellen. Die Tradition der sogenannten Feierabendziegel entwickelte sich aber auch aus der Freude am Bearbeiten des feuchten Tons.

Der Pfad führt von der Klosterkirche in Bad Herrenalb zur Klosterruine Frauenalb und kann in beide Richtungen begangen werden. Zurück zum Ausgangspunkt geht es auch mit der Stadtbahn S 1.

Auf hundert Quadratmetern werden 180 Ziegel und Dachschmuck der renommierten Sammlung Edmund Bernt gezeigt. Diese wird ergänzt durch Herrenalber Klosterziegel mit Inschriften aus dem 15. Jahrhundert, die zu den ältesten Ziegeln in ganz Europa gehören.

Tipp: Die Bad Herrenalber Klosterguides führen Interessierte gerne auf Anfrage über den Pfad.

Öffnungszeiten: April bis Dezember, So 14 bis 17 Uhr, Mai bis Oktober, Mi 14:30 bis 17 Uhr sowie ganzjährig nach Vereinbarung

Info und Buchung: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de oder www.klosterpfad.de, Kloster Herrenalb, Im Kloster 14, 76332 Bad Herrenalb

Tipp: Museumsführungen für Erwachsene und Kinder. Beispielsweise Kindergeburtstage im Museum, bei denen die Kinder einen großen Feierabendziegel aus Ton gestalten dürfen.

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de, www.museum-bad-herrenalb.de, Museum Bad Herrenalb Feierabendziegel Sammlung Bernt, Im Kloster 2, 76332 Bad Herrenalb

S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten 6

www.kvv.de

S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

7


4 Bad Herrenalb: Nachtwächterwanderung

5 Bad Herrenalb: Naturerlebnispfade

Ausflug in die Sagenwelt Eine Stadtführung der ungewöhnlichen Art: Lauschen Sie den Geschichten des Bad Herrenalber Nachtwächters, der zu später Stunde durch die historischen Gassen führt und die Besucher in die geheimnisvolle Welt der Sagen und Mythen entführt. Mai bis September, um 21 Uhr, Oktober und Dezember 19 Uhr. Zu individuellen Terminen auch als Führung für Gruppen buchbar. Alle Führungsangebote und Termine sind im Flyer „Geführte Kultur- und Naturerlebnisse“ zusammengefasst und bei der Touristik Bad Herrenalb erhältlich.

Auch für Kinder ein Erlebnis Natur und Geschichte „auf Schusters Rappen“ erleben – das kann man in Bad Herrenalb auf vier verschiedenen Erlebnispfaden. Die gut ausgeschilderten, landschaftlich reizvollen Wege von zwei bis fünf Kilometern Länge haben eines gemeinsam: Sie machen das Wandern zum Erlebnis, nicht zuletzt für Familien mit Kindern. Unterwegs warten tolle Stationen, die Geschichte zu einer spannenden Zeitreise werden lassen oder auf unentdeckte Geheimnisse in der Natur verweisen.

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de/erlebnisfuehrungen Startpunkt: Touristik Bad Herrenalb, Rathausplatz 11, 76332 Bad Herrenalb

Naturerlebnispfad Dobeltal, Start und Ziel unterhalb der Falkensteinschule, Buslinie 116 bis Eichenwaldstraße Walderlebnispfad Bernbach, Start und Ziel hinter der Festhalle Bernbach, Busverbindung nach Bernbach Quellenerlebnispfad, Start am Bahnhof, dann dem „Quelli“- Symbol folgend; vom Ziel ab Haltestelle Gaistal-Spechtschmiede zurück mit Bus 116 zum Bahnhof Wildkatzen-Walderlebnis im Oberen Gaistal, Start und Ziel an der Bushaltestelle Talwiese, Linie 116

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de/erlebnispfade

S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten 8

www.kvv.de

S 1 bis Bad Herrenalb Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

9


6 Bad Herrenalb: Falkensteinfelsen

7 Bad Herrenalb: Adventure World Albtal-Arena

Eldorado für Kletterer

Abenteuer für Aktive

Die Falkensteinfelsen bieten einen beeindruckenden Panoramablick über Bad Herrenalb und die gesamte Region. Sie sind aber nicht nur ein beliebtes Ziel für Wanderer, sondern auch ein Eldorado für Kletterer.

Erlebniscampingplatz mit umfangreichem Adventure- und Outdoorprogramm. Direkt an der Alb im Grünen gelegen ist hier das Basislager für Aktivitäten wie Flussbettwanderung mit Abseilen, Bogenschießen, Gleitschirmfliegen, Kajakkursen, Paddeltouren und mehr. Das Waldfreibad befindet sich direkt neben dem Platz, außerdem führen tolle Wander- und Erlebnispfade vorbei. In urigen Holzhütten für jeweils bis zu 8 Personen werden Übernachtungen mit Rundumverpflegung angeboten. Natürlich kann man auch mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt anreisen.

Ein Felsen mit Bahnanschluss. Keine fünf Minuten benötigt man, um von der Haltestelle Kullenmühle zur Unteren Gruppe zu gehen. Die Obere Gruppe ist weiter entfernt. Die Untere Gruppe bietet 21 Routen. Klemmkeile oder Friends können an einigen Stellen hilfreich sein. Dies gilt erst recht für die Obere Gruppe. In deren 25 Routen ist die Absicherung an manchen Stellen spärlicher. Die Obere Gruppe ist ein Naturdenkmal und Rückzugsgebiet für seltene Vogelarten, deshalb ist das Klettern nicht zu jeder Jahreszeit erlaubt.

Info: Frau Uta Kollmann, Telefon 0173 6165003, utakollmann@gmail.com

Vom Kreisverkehr am Rathausplatz Bad Herrenalb folgen Sie dem Bernsteinweg und stoßen dann auf den Falkenburgweg. Folgen Sie den Schildern bis zu den Felsen.

S 1 bis Bad Herrenalb, Haltestelle Kullenmühle, Fußweg ca. 5 Minuten 10

www.kvv.de

Die öffentliche rustikale Gastronomie „Albtal-Stadl“ mit tollem Biergarten lädt mit herzhaft-deftigen Speisen zum Verweilen ein. Gruppenevents bis zu 100 Personen wie z.B. die „Black Forest Games“ können hier unabhängig von einer Übernachtung gebucht und veranstaltet werden.

Info: Adventure World Albtal-Arena, Schwimmbadstraße 29, 76332 Bad Herrenalb, Telefon 07083 9220353, www.albtal-arena.de

Gastronomie: Albtal-Stadl mit durchgehendem Angebot vom Frühstück bis zum Abendessen

S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 20 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

11


8 Dobel: Paradies für Langläufer

9 Dobel: Aussichtsplattform auf dem Wasserturm

Winterspaß für jedermann

Im Albtal ganz oben

Dobel ist im Winter das ideale Freizeiterlebnis für die ganze Familie. Snowboarden, Abfahrtsski, Rodeln oder Ski-Langlauf auf gespurten Loipen – die herrliche Schneelandschaft lässt sich hier, auf 720 Metern Höhe, auf viele Arten erleben. Mit seinen vielen Sonnentagen und seinem Heilklima ist Dobel ein Paradies für Langläufer, auf die – im Verbund mit dem Skifernwanderweg Nordschwarzwald – mehr als 70 Kilometer gespurte Loipen warten. Für Rodler geht es auf 250 Metern am Wasserturm eher gemächlich bergab, für Mutigere gibt es aber auch steilere Schlittenhänge.

Der einst als Wasserturm genutzte Sandsteinbau in 720 m Höhe wird seit einigen Jahren hauptsächlich touristisch genutzt. Eine Aussichtsplattform eröffnet einen herrlichen Ausblick auf Dobel und die Orte des Albgaus und die Rheinebene, die Vogesen und den Pfälzer Wald. Zahlreiche Informationstafeln erleichtern das Navigieren und geben interessante Hinweise auf die nähere und weitere Umgebung. Auf der Eingangsebene kann im Naturpark-Raum viel über den Nordschwarzwald, die Naturpark-Orte und deren Angebote erfahren werden.

Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de/gaeste/wintersport, Loipentelefon 07083 74531

Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de, Wasserturm, Höhenstraße 40, 75335 Dobel

Öffnungszeiten: Der Turm ist von Mai bis Oktober tagsüber frei zugänglich, Führungen können über das Tourismusbüro gebucht werden.

S 1 bis Bad Herrenalb, weiter mit Bus 716/719 bis Dobel Ortsmitte 12

www.kvv.de

S1 bis Bad Herrenalb, weiter mit Bus 716 bis Dobel Ortsmitte, Fußweg ca. 10 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

13


10 Dobel: Europa-Rundwanderweg

11 Dobel: Auf dem Weg zu den Waldfelsen

Europa zu Fuß entdecken

„Von Engeln begleitet“

Entlang des Wanderweges sind Bänke in den Farben aller 28 EUMitgliedsländer und der Schweiz aufgestellt. Kleine Täfelchen geben Hinweise auf das jeweilige Land. Einige Bänke sind ergänzt um sehr originelle Objekte des Dobler Schul-Kunst-Projektes 2013.

Am östlichen Ortsrand befindet sich das „Engels Türle“ – gewissermaßen als Eingang zum „Dobler Engelweg“.

Passagen über die Feldflur, durch ortsrandnahe Waldstücke und durch den Ort selbst sorgen für Abwechslung auf dem Weg mit nur geringen Steigungen. Ein Abstecher zum Dobler Aussichtsturm und dessen PanoramaPlattform sollte auf jeden Fall mit der Tour kombiniert werden.

Zahlreiche von Künstlern gestaltete Engelbilder und eine EngelSkulptur säumen den Weg bis zu den Volzemer Steinen, einer idyllisch gelegenen Felsengruppe mit Hinweistafeln und Sitzbänken inmitten von Heidelbeer-Sträuchern. Die Volzemer Steine liegen übrigens am ältesten Fernwanderweg Deutschlands, dem berühmten Westweg. Wer also mehr als nur einen kleinen Spaziergang machen möchte, folgt dem Qualitätsweg ab hier.

Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de

S 1 bis Bad Herrenalb, weiter mit Bus 716/719 bis Dobel Ortsmitte 14

www.kvv.de

S 1 bis Bad Herrenalb, weiter mit Bus 716/719 bis Dobel Ortsmitte Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

15


12 Ettlingen: Ettlinger Altstadt

13 Ettlingen: Schloss Ettlingen

Ensemble mit Charme und Flair

Prachtbau und Theaterbühne

Im Gegensatz zum jüngeren und größeren Karlsruhe verfügt Ettlingen noch über ein mittelalterlich anmutendes Stadtbild. Kleine Gässchen, Fachwerkhäuser und Reste der Stadtbefestigung bilden ein stimmungsvolles Ensemble.

Markgräfin Franziska Sibylla Augusta, Witwe des „Türkenlouis“, ließ ab 1727 aus den Ruinen eines zerstörten Renaissance-Baus das Barockschloss als Altersruhesitz errichten. Heute stehen die barocken Salons Besuchern offen, zudem ist hier das Museum Ettlingen zuhause.

Herausragende Baudenkmäler in der Altstadt sind die Kirche St. Martin mit dem modernen Deckengemälde von Emil Wachter und das Rathaus. Aber auch die Partie zu beiden Seiten der Alb lädt zum Bummel ein. Bei einem historischen Rundgang, der die wichtigsten Gebäude der Stadtgeschichte streift, erhalten interessierte Besucher Informationen über die wechselvolle Vergangenheit Ettlingens. Von den Haltestellen der Albtalbahn aus ist der Stadtkern mühelos erreichbar. Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt oder Ettlingen Erbprinz/Schloss 16

www.kvv.de

Weiterhin bekannt ist die ehemalige Schlosskapelle mit dem 1732 vollendeten Deckengemälde des berühmten Freskenmalers Cosmas Damian Asam. Heute ist der „Asamsaal“ Highlight der Schlossführungen und prachtvolles Ambiente für zahlreiche Konzerte. Während der Sommermonate ist der Schlosshof Schauplatz der Ettlinger Schlossfestspiele.

Öffnungszeiten: Museum im Schloss, Mi bis So 11 bis 18 Uhr, Mai bis August 13 bis 18 Uhr Schlossführungen: Sa und So, 16 Uhr und nach Vereinbarung

Info: Museum Ettlingen, Telefon 07243 101-273, Wochenende: Telefon 07243 101-259, www.museum-ettlingen.de, Schloss Ettlingen, Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen

S 1/S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

17


14 Ettlingen: Für Entdecker

15 Ettlingen: Bismarckturm

Ettlinger Museen-Vielfalt

Wandern zum Wattkopf

Im historischen Ambiente des Ettlinger Schlosses präsentiert das Museum in der städtischen Galerie eine Sammlung regionaler Kunst von 1900 bis heute, u.a. von Karl Hofer. In den unterschiedlichen Ausstellungen des Museums Ettlingen im Schloss finden sich Exponate zur 800-jährigen Schlossgeschichte, die stadtgeschichtlichen und archäologischen Ausstellungen des Albgaumuseums sowie eine Sammlung mechanischer Musikinstrumente und Uhren. Sonderausstellungen zu Kunst und Kulturgeschichte, zahlreiche museums-pädagogische Aktivitäten, Museumsfest, Kinderkunstschule und Kindergeburtstage machen das Schloss zu einem lebendigen Treffpunkt.

Auf dem Ettlinger Hausberg, dem Wattkopf, befindet sich der Bismarckturm. Der steile Anstieg über den Panoramaweg wird mit einem wunderbaren Blick auf die Vogesen und den Pfälzer Wald belohnt.

Öffnungszeiten: Jeden dritten Sonntag von April bis September, außerhalb der Öffnungszeiten kann ein Schlüssel in der Museumsverwaltung im Schloss, Telefon 07243 101273 abgeholt werden. Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de

Die Außenstelle „Museum im Lauerturm“, an der renaissancezeitlichen Stadtmauer gelegen, ermöglicht einen Blick in den Turm und zeigt eine Ausstellung zum Arbeits- und Lebensbereich des bäuerlichen Milieus um 1900.

Öffnungszeiten: Museum Ettlingen, Mi bis So 11 bis 18 Uhr, Mai bis August 13 bis 18 Uhr Museum am Lauerturm, Mitte Mai bis September, So 14 bis 17 Uhr Schlossführungen: Sa und So 16 Uhr und nach Vereinbarung

Info: Museum Ettlingen, Telefon 07243 101-273, Wochenende: Telefon 07243 101-259, www.museum-ettlingen.de Schloss Ettlingen, Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt oder Ettlingen Erbprinz/Schloss 18

www.kvv.de

S 1/S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss, weiter mit Bus 107 bis Ettlingen Huttenkreuzstraße, Fußweg ca. 15 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

19


16 Ettlingen: Durch Keller und Gewölbe

17 Ettlingen: Historische Dampfzüge

Heiter-theatrale Stadtverführung

Reisen wie zu Opas Zeiten

Sagenhaftes Ettlingen Ein junger, innovativer Mitarbeiter der Stadtverwaltung spürt die Gespenster der Vergangenheit auf. Mit Hilfe modernster Technik, ist es ihm gelungen, den Geist eines verfluchten Bäckermeisters aus dem Mittelalter einzufangen. Dieser kann nur erlöst werden, wenn er Geschichten aus der sagenhaften Vergangenheit der Stadt erzählt. Wird es ihm gelingen?

Einmal wie zu Großvaters Zeiten reisen – dies bieten im Sommer die Dampfzüge der Ulmer Eisenbahnfreunde. Vom Bahnhof „Ettlingen Stadt“ aus starten einmal im Monat die bestens gepflegten Dampfrösser mit ihren nostalgischen Wagons zur Fahrt durch das Albtal nach Bad Herrenalb. Die 19 Kilometer lange Strecke führt durch eine abwechslungsreiche Schwarzwaldlandschaft, bei den kräftigen Steigungen können die Loks zeigen, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören. Wer möchte, kann ohne Aufpreis sein Fahrrad mitnehmen und auf gut ausgebauten Wegen bergab nach Ettlingen radeln.

Der Kinder-Stadtkrimi Alarm im Ettlinger Stadtmuseum! Der sagenumwobene Ritterschatz ist verschwunden. Dabei soll dieser doch auf dem historischen Stadtfest präsentiert werden. Der trottelige MuseumsMitarbeiter Mike Winter ist verzweifelt. Zum Glück gibt es „Die 2“. Die jungen, mutigen Detektive brauchen dringend Unterstützung, denn der Täter ist äußerst gerissen und hat bereits Fallen aufgestellt. Clevere Detektive ab 9 Jahren können helfen, geheime Botschaften zu entschlüsseln, knifflige Rätsel zu lösen und den Spuren des Schatzräubers durch die Ettlinger Altstadt zu folgen und den Schatz so schnell wie möglich wieder zurück ins Museum zu bringen.

Die Züge sind bewirtschaftet. KVV Fahrkarten gelten mit einem Dampfzugzuschlag. Die Anfang Dezember stattfindenden Nikolaus-Dampfzugfahrten stehen bei Familien hoch im Kurs. Info: Ulmer Eisenbahnfreunde, Tel. 0721 883361, www.uef-dampf.de

Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt oder Ettlingen Erbprinz/Schloss 20

www.kvv.de

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

21


18 Karlsbad: Vom Wallfahrtsort zum Aussichtspunkt

19 Karlsbad: Heimatmuseum und Museumsscheune

St. Barbara Kapelle

Neues Leben in alten Gebäuden

Einst war die im 14. Jahrhundert errichtete Kapelle ein beliebter Wallfahrtsort und zugleich Marktplatz. Mit der Abkehr von Wallfahrten durch die reformierten württembergischen Herzöge setzte jedoch Ende des 16. Jahrhunderts der Verfall ein.

Das architektonisch interessante Gebäude war einst Schulhaus und Mittelpunkt des Dorfes. Heute bildet es mit dem Heimatmuseum und der angrenzenden Museumsscheune das kulturelle Zentrum Ittersbachs. In der Museumsscheune finden in einem urigen Raum direkt unter dem Dachboden Kleinkunstveranstaltungen wie Kabarettaufführungen, Kindertheater, Konzerte und Lesungen statt.

Heute ist die Ruine der St. Barbara Kapelle beliebtes Ziel eines Spaziergangs von Langensteinbach aus oder Rastplatz bei einer Wanderung über die Höhenzüge zwischen Alb- und Pfinztal. Von dem zur Aussichtsplattform ausgebauten Turm öffnet sich ein schönes Panorama über Langensteinbach und den Nordrand des Schwarzwaldes.

Info: Gemeinde Karlsbad, Telefon 07202 934400, www.karlsbad.de St. Barbara Kapelle

Das 1988 eröffnete Heimatmuseum gibt Einblick in Leben und Arbeit um die Jahrhundertwende und informiert über einst für die Region charakteristischen Berufe wie „Ziegler“, „Steinhauer“ oder „Kalkbrenner“.

Öffnungszeiten Heimatmuseum: Jeden 1. Sonntag im Monat (außer in den Sommerferien)

Info: Heimatmuseum und Museumsscheune Ittersbach, Friedrich-Dietz-Straße 2, 76307 Karlsbad, Telefon 07248 4104, www.museumsscheune.de

S 11 bis Langensteinbach St. Barbara, Fußweg ca. 5 Minuten 22

www.kvv.de

S 11 bis Ittersbach Rathaus, Fußweg ca. 10 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

23


20 Karlsbad: Spielberger Waldkulturpfad

21 Karlsbad: Rhododendron-Park

Paradies für kleine Entdecker

Parklandschaft und Blütenpracht

Bunte Baumskulpturen dienen auf dem ein Kilometer langen Waldkulturpfad als Wegweiser vom Erzählplatz über den Hüttenspielplatz, die Klangkreise und den Adlerhorst bis zum Rastplatz am Waldmikado. Hier lassen sich Natur, Kunst und Kultur spielerisch erleben und miteinander verbinden.

Auf einer Fläche von 12 Hektar ist in den zurückliegenden Jahren auf dem Gelände der Familie Jansen der größte Rhododendronpark Süddeutschlands entstanden.

Ein Paradies für Kinder: Kleine – aber auch große – Entdecker können ihrer Fantasie freien Lauf lassen, Neues ausprobieren und Natur mit allen Sinnen erfahren.

Auf verschiedenen Rundwanderwegen durch den Park kann man mehr als 500 Rhododendronpflanzen und Azaleen bewundern. Am schönsten ist der Park natürlich in der Zeit der Blüte von Ende April bis Juni. In dieser Zeit finden auch alljährlich die Karlsbader Rhododendrontage statt.

Info: Christa Schwelm, Telefon 07202 2273, www.spielberger-waldkulturpfad.de

24

S 11 bis Spielberg, von dort weiter zur K 3557 in Richtung Langensteinbach bis zum Waldrand www.kvv.de

Info: Rhododendronpark Jansen, Taubenbrunnwiesen 1, 76307 Karlsbad, Telefon 07202 7376, www.rhododendronpark-jansen.de

S 11 bis Spielberg, Fußweg ca. 30 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

25


22 Malsch: Völkersbach

23 Malsch: Modellbau nach Rudolf Steiner

Heimatmuseum mit Schneiderstube

Kleinod der Baukunst

Einst dem Verfall preisgegeben, ist das Völkersbacher Heimatmuseum mit Schneiderstube heute ein malerisches Kleinod. Ein ehrenamtliches Team erweckte das Haus mit historischen Baumaterialien, liebevoller Arbeit und viel Unterstützung zu neuem Leben.

Der erste Bauabschnitt des Modellbaus für ein Goetheanum nach den Ideen von Rudolf Steiner, dem Begründer der Anthroposophie, entstand in den Jahren 1907/08. Der begehbare Modellbau mit seinen erstmals in der Architektur verwirklichten Eichenholz-Planetensäulen blieb allerdings unvollendet. Erst in den Jahren 1958 bis 1965 konnte E. A. Stockmeyer mit seinem neu gegründeten „Modellbauverein Malsch“ und dem Architekten Albert von Baravalle den Bau vollenden.

Während im Untergeschoss das Leben wie zu „Uromas Zeiten“ die Älteren in Erinnerungen schwelgen lässt und die jüngeren Besucher in Staunen versetzt, zeigt die original Völkersbacher Schneiderstube, wie das Schneiderhandwerk über vier Generationen und zwei Weltkriege hinweg das Dorf auf der Albtalhochfläche prägte. 1939 gab es in Völkersbach nahezu 70 Schneider bei 913 Einwohnern. In fast jedem zweiten Haus befand sich eine Schneiderwerkstatt. Gefertigt wurden insbesondere alle Arten von Uniformen: Röcke, Joppen, Hosen, Mäntel, Umhänge und Mützen für Militär, Post, Bahn, Forst, Zoll, Reichsarbeitsdienst, Feuerwehr, Polizei und andere.

Der Planetensäulenraum ist heute ein einzigartiges Kleinod der Baukunst.

Info: Modellbau nach Rudolf Steiner, Am Kaufmannsbrunnen 13, 76313 Malsch Führungen für interessierte Gruppen ab 5 Personen auf Anfrage bei Dieter-Martin Gündert, Telefon 0721 685941, www.malsch.de

Platz bietet das Heimatmuseum auch für kulturelle Kleinveranstaltungen und Wanderausstellungen.

Öffnungszeiten: gemäß Bekanntgaben in den Medien und auf der Internetseite; Führungen von Besuchergruppen sind auch an anderen Terminen nach Vereinbarung möglich

Info: Heimatverein Völkersbach, Telefon 07204 524, www.heimatvereinvoelkersbach.de, Heimatmuseum, Gässle 6, 76316 Malsch

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt, weiter mit Bus 101 bis Völkersbach Dreschhalle 26

www.kvv.de

S 31/ S 32 bis Malsch, weiter mit Bus 101 Malsch Kesselstraße, Fußweg ca. 15 Minuten S 1/ S 11 bis Ettlingen Stadt, weiter mit Bus 101 bis Völkersbach Lamm, weiter mit Bus 103 bis Malsch Heckenäcker, Fußweg ca. 10 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

27


24 Malsch: Malschauen und Mahlberg

25 Marxzell: Klosterruine Frauenalb

Dann schau‘n wir mal

Wahrzeichen des Albtals

Der Aussichtspunkt „Malschauen“ bietet auf 423 Metern Höhe einen einzigartigen Ausblick in die Ferne – ins Rheintal, die Vogesen oder den Pfälzer Wald.

Die Klosterruine Frauenalb ist der bedeutendste Klosterbau in Nordbaden. Obwohl die Klosteranlage bereits seit über 150 Jahren eine Ruine ist, dominiert die weithin sichtbare Kirche mit ihren markanten Doppeltürmen noch immer das Albtal.

Er ist gut über den Panoramaweg Nr. 5 erreichbar. Er verfügt über eine offene Holzhütte mit Sitzgelegenheiten. Eine Panoramatafel mit markanten Punkten und Orten samt Entfernungsangaben erleichtert die Orientierung. Der Mahlberg ist die höchste Erhebung im Landkreis Karlsruhe. Der in 612,5 Metern Höhe gebaute Turm ist frei zugänglich und ein ganzjährig beliebtes Ziel für Wanderer.

Mit Fantasie lässt sich erahnen, wie es vor hunderten von Jahren dort ausgesehen haben mag. Was 1180 als Hauskloster für Töchter aus adeligen Familien entstand, ist heute Schauplatz kultureller Veranstaltungen wie „Kultur im Kloster“ oder Kulisse für die „Klostertage“ im August.

Info: Gemeinde Marxzell, Klosterruine Frauenalb, Klosterstraße, 76359 Marxzell, Telefon 07248 91470, www.marxzell.de

Info: Gemeinde Malsch, Telefon 07246 707-0, www.malsch.de,

S 31/S 32 bis Malsch, weiter mit Bus 110 bis Malsch Kesselstraße S 1/ S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss, weiter mit Bus 110 bis Malsch Kesselstraße 28

www.kvv.de

S 1 bis Frauenalb-Schielberg, Fußweg ca. 10 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

29


26 Marxzell: Fahrzeugmuseum

27 Marxzell: Wiesenhof Burbach

Das große Staunen

Ein Muss für Pferdefreunde

Wäre nicht Hans-Georg-Benz, Vater des Automobilpioniers Carl Benz, von seinem Geburtsort Pfaffenrot nach Mühlburg gezogen, dann wäre das Albtal heute ein Fixpunkt in der Automobilgeschichte. Ganz ohne Auto-Historie muss man im Tal aber nicht auskommen, schließlich gibt es ja das Fahrzeugmuseum in Marxzell.

Erfahrene Stadtbahnnutzer setzen sich bei der Fahrt nach Bad Herrenalb auf die rechte Fahrzeugseite, denn dort hat man den besten Blick auf die malerische Albtallandschaft mit ihrem Wechsel von Wiesen, Weiden und Baumgruppen. Um das Tal offen zu halten, muss es ständig beweidet oder gemäht werden. Hierfür sorgt der Wiesenhof mit seinen rund 300 Islandpferden und einer Herde von etwa 30 Deutsch-Angus-Rindern. Die sorgfältige, extensive Bewirtschaftung der Weideflächen erhält die ursprüngliche Kulturlandschaft, zu der auch 13 Hektar gehören, auf denen die jahrhundertealte Wiesenbewässerung reaktiviert wurde.

Seit 1968 hat die Familie Reichert in einem ehemaligen Sägewerk eine private Sammlung aufgebaut, die ihresgleichen sucht. Mehrere hundert Automobile, Motorräder, Fahrräder, Laufmaschinen, Traktoren, Schienenfahrzeuge und Kutschen warten auf den Besucher. Darunter befinden sich Raritäten wie ein Rolls-Royce aus dem britischen Königshaus oder der „Adenauer-Mercedes“. Besonderer Gag: Das vor allem bei jüngeren Besuchern beliebte historische Kino mit seinen Slapstick-Filmen.

Mit großen Koppeln, Reithalle, Dressurviereck, Roundpen, Ovalbahn und Stallungen bietet das weitläufige Anwesen des Wiesenhofes alles, was sich Reiter und die Freunde von Islandpferden wünschen. Angeboten werden unter anderem Reitstunden, Seminare, Beritt, Zuchtservice, Pensionspferdehaltung und Ausrüstungsberatung – hinzu kommt der Verkauf von Naturkalbfleisch.

Öffnungszeiten: täglich 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung

Info: Fahrzeugmuseum Marxzell, Albtalstraße 2, 76359 Marxzell Telefon 07248 6262 oder 5230, www.fahrzeugmuseum-marxzell.de

S 1 bis Bahnhof Marxzell 30

www.kvv.de

Info: Island Pferdegestüt Wiesenhof Burbach, Wiesenhof 1, 76359 Marxzell, Telefon 07248 934090, www.der-wiesenhof.de

S 1 bis Bahnhof Marxzell, Mo bis Fr Anschluss mit Buslinie 144 nach Burbach, Fußweg vom Bahnhof Marxzell zum Wiesenhof ca. 30 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

31


28 Straubenhardt: Barfuß- und Sinnenpfad

29 Straubenhardt: Segelflugplatz

Natur neu erleben

Schweben über Alb- und Enztal

Rund 50 Kilometer markierte Wanderwege stehen Wanderern rund um Straubenhardt zur Verfügung. Ein „Wandererlebnis“ der besonderen Art bietet zusätzlich der Barfuß- und Sinnenpfad, der durch den „Kreativwald“ über Moos, Tannenzapfen sowie andere natürliche Böden führt und zudem über einen Klang- und Riechbereich verfügt. Hier kann man Natur ganz neu erleben – auch für Kinder ein tolles Erlebnis.

An der Schwanner Warte liegt der Segelflugplatz Schwann-Conweiler, die Heimat des Flugsportclubs Pforzheim-Straubenhardt.

Begehbar ist der Pfad von Mai bis Oktober. Gegen Leihgebühr kann ein „Exkursions-Experimentier-Rucksack“ in der Villa Kling (Bürgerschaftliches Engagement) abgeholt werden. Info: Bürgerschaftliches Engagement, Telefon 07082 4131330, www.straubenhardt.de Barfuß- und Sinnenpfad, Am Hasenstock 21, 75334 Straubenhardt

32

S 5 bis Pforzheim Hauptbahnhof, weiter Bus Linie 717 bis Conweiler Industriegebiet Hasenstock, Fußweg ca. 5 Minuten, ein Hinweisschild am Baum weist den Weg zum Einstieg in den Barfuß- und Sinnenpfad www.kvv.de

Von Anfang April bis Ende Oktober heben hier Segelflugzeuge ab und kreisen über dem Schwarzwald und den Ortsteilen von Straubenhardt. Auf Anfrage ergeben sich bei guter Witterung immer wieder Gastflüge. Fragen lohnt sich, denn das Gefühl, hoch und fast lautlos über der einzigartigen Naturlandschaft des Schwarzwaldes zu schweben, ist unvergesslich. Info: Flugsportclub Pforzheim-Straubenhardt, Mönchstraße 1, 75334 Straubenhardt, Telefon Clubheim 07082 6575, www.fsc-pforzheim.de

S 5 bis Pforzheim Hauptbahnhof, weiter Bus Linie 716 bis Schwanner Warte Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

33


Alle Ausflugstipps auf einen Blick

Service

Ettlingen

Bad Herrenalb 1. Kloster Herrenalb – „Wunderkiefer“ mit Durchhaltevermögen 2. Von Kloster zu Kloster – 1000 Jahre Geschichte auf 5000 Metern 3. Feierabendziegel-Museum – Magische Botschaften auf dem Dach 4. Nachtwächterwanderung – Ausflug in die Sagenwelt 5. Naturerlebnispfade – Auch für Kinder ein Erlebnis 6. Falkensteinfelsen – Eldorado für Kletterer 7. Adventure World Albtal-Arena – Abenteuer für Aktive

Waldbronn

Karlsbad

Malsch

Dobel 8. Winterspaß für jedermann – Paradies für Langläufer 9. Aussichtsplattform auf dem Wasserturm – Im Albtal ganz oben 10. Europa-Rundwanderweg – Europa zu Fuß entdecken 11. Auf dem Weg zu den Waldfelsen – „Von Engeln begleitet“ Ettlingen 12. Ettlinger Altstadt – Ensemble mit Charme und Flair 13. Schloss Ettlingen – Prachtbau und Theaterbühne 14. Für Entdecker – Ettlinger Museen-Vielfalt 15. Bismarckturm – Wandern zum Wattkopf 16. Durch Keller und Gewölbe – Heiter-theatrale Stadtverführung 17. Historische Dampfzüge – Reisen wie zu Opas Zeiten Karlsbad 18. Vom Wallfahrtsort zum Aussichtspunkt – St. Barbara Kapelle 19. Heimatmuseum und Museumsscheune – Neues Leben in alten Gebäuden 20. Spielberger Waldkulturpfad – Paradies für kleine Entdecker 21. Rhododendron-Park – Parklandschaft und Blütenpracht Malsch 22. Völkersbach – Heimatmuseum mit Schneiderstube 23. Modellbau nach Rudolf Steiner – Kleinod der Baukunst 24. Malschauen und Mahlberg – Dann schau‘n wir mal Marxzell 25. Klosterruine Frauenalb – Wahrzeichen des Albtals 26. Fahrzeugmuseum Marxzell – Das große Staunen 27. Wiesenhof Burbach – Ein Muss für Pferdefreunde

34

www.kvv.de

Marxzell Straubenhardt

Bad Herrenalb 2 k m

Dobel

Straubenhardt 28. Barfuß- und Sinnenpfad – Natur neu erleben 29. Segelflugplatz – Schweben über Alb- und Enztal 30. Schwanner Warte – Westweg-Station mit Weitblick 31. Von Islandpferden bis Ziegentrekking – Ein tierisches Vergnügen Waldbronn 32. Kurpark – Wundermittel gegen Stress 33. Eistreff Waldbronn – Das ultimative Eisvergnügen 34. Radiomuseum und Heimatstuben – Gute alte Zeiten

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

35


30 Straubenhardt: Schwanner Warte

31 Straubenhardt: Von Islandpferden bis Ziegentrekking

Westweg-Station mit Weitblick

Ein tierisches Vergnügen ...

Die Schwanner Warte mit ihrem Aussichtsturm ist eine Station des berühmten Westwegs, der von Pforzheim bis Basel führt. Wer will, kann von der Schwanner Warte aus das Teilstück bis Dobel wandern und so ein bisschen „Westweg-Feeling“ genießen. Der Aussichtsturm ermöglicht einen tollen Ausblick auf die Rheinebene, die Vogesen und den Pfälzer Wald. Bei guter Sicht ist sogar der Kaiserdom zu Speyer zu sehen.

In Straubenhardt ist tierisch was los! Tierisch unterhaltsam sind z. B. die Trekking-Touren, die Thomas Viehweg unternimmt: Dafür sorgen seine aufgeweckten Ziegen, die ständig um die Wanderer herumwuseln, sie neugierig beschnuppern und das Tempo bestimmen. Neugierig geworden? Geboten werden u. a. Genusstouren mit Weinprobe, Nikolauswandern mit Glühwein oder eine Mondscheinwanderung.

Info: Gemeinde Straubenhardt, Telefon 07082 948628, www.straubenhardt.de

Info: Thomas Viehweg, Telefon 0172 8487916, www.ziegentrekking-nordschwarzwald.de

S 5 bis Pforzheim Hauptbahnhof, weiter Bus Linie 718 bis Feldrennach Marktplatz, Fußweg ca. 4 Minuten

Große und kleine Pferdeliebhaber kommen bei Jutta Fuchs auf ihre Kosten. Neben Familientagen, Reiterspielen, Kindergeburtstagen, Zirkusprojekten, Reiten für Senioren oder Tages- und Wanderritten, bieten die erfahrenen Reitpädagoginnen heilpädagogisches Reiten oder Mutter-und-Kind-Reiten an.

Info: Jutta Fuchs, Telefon 07082 949291, www.juttafuchs.de, Barbara Greb, Telefon 07082 940650 S 5 bis Pforzheim Hauptbahnhof, weiter Bus Linie 718 bis Pfinzweiler Burgwiesen, Fußweg ca. 5 Minuten

S 5 bis Pforzheim Hauptbahnhof, weiter Bus Linie 716 bis Schwanner Warte 36

www.kvv.de

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

37


32 Waldbronn: Kurpark und Kurhaus

33 Waldbronn: Eistreff Waldbronn

Wundermittel gegen Stress

Das ultimative Eisvergnügen

Stressgeplagt? Dann ist der Kurpark Waldbronn pure Medizin. Der weitläufige Park, direkt an den ersten Höhenzügen des Nordschwarzwaldes, bietet Ruhe und Idylle pur sowie einen duftenden Kräutergarten.

Mit zwei hochmodernen, klimatisierten Eislaufhallen bietet der Eistreff Waldbronn beste Voraussetzungen für ungetrübtes Eislaufvergnügen. Beste Eisqualität, Nonstop-Eislaufen durch den „Zwei-Hallen-Betrieb“, Eispartys und viele sportliche Angebote machen die Eislaufhalle zu einem weithin beliebten Treffpunkt in der Wintersaison. Ein echter Renner sind die Kindergeburtstage im Eistreff, bei denen nach dem Eislaufvergnügen ein geschmückter Geburtstagstisch auf die Gäste wartet.

Auch Sport und Unterhaltung kommen nicht zu kurz: Dafür sorgen unter anderem der Minigolfplatz, eine fünf Kilometer lange Walking-Runde, ein Spielplatz mit großer Seilrutsche, Kneipp-Becken sowie eine Schachanlage. Eine besondere Attraktion ist der Rutengängerlehrpfad, auf dem man sich als Wünschelrutengänger versuchen kann. Das Kurhaus ist ganzjährig Schauplatz vieler kultureller und festlicher Veranstaltungen und lockt jetzt mit neuem gastronomischem Konzept: In der Brasserie mit großer Terrasse und herrlichem Parkblick lässt es sich wunderbar genießen. Im Obergeschoss bietet die neue Kaffeerösterei nicht nur den Verkauf der feinen Bohne, sondern mit der gläsernen Produktion auch den Blick in die Herstellung von Kaffee.

Der Eistreff ist auch ein ideales Ausflugsziel für Schulklassen und am Wochenende trifft sich die Jugend zu den „Partys on Ice“.

Öffnungszeiten: Oktober bis März, Fr ab 15 Uhr, Sa, So und Feiertag sowie in den Schulferien ab 10 Uhr, Schulklassen und Gruppen nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Info: Eistreff Waldbronn, Ermlis-Allee 1, 76337 Waldbronn, Telefon 07243 766622 oder 56570, www.eistreff-waldbronn.de

Info: Kurhaus Waldbronn, Telefon 07243 729753 und 609-0, www.waldbronn-tourismus.de

S 11 bis Reichenbach Kurpark, Fußweg 5 Minuten 38

www.kvv.de

S 1/S 11 bis Busenbach Bahnhof, weiter mit Buslinie 115 bis Waldbronn Freibad Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

39


34 Waldbronn: Radiomuseum und Heimatstuben

Gute alte Zeiten In die Zeit von „Opas Dampfradio“ entführt das Waldbronner Radiomuseum. Über 200 Exponate aus der Sammlung von Manfred Schneider werden hier ausgestellt. Darunter befinden sich beispielsweise ein seltener Edison-Phonograph aus dem Jahr 1900, sowie Detektorapparate, alte Röhrenradios, Hochleistungsgeräte und der gute alte „Volksempfänger“.

Thermen, Bäder, Freibäder

Kleine Einblicke in das ehemals dörfliche Leben der Gemeinden Busenbach, Reichenbach und Etzenrot bieten die Waldbronner Heimatstuben in unmittelbarer Nähe des Radiomuseums.

Öffnungszeiten: Mi 15 bis 17 Uhr, jeden 1. Samstag im Monat 15 bis 17 Uhr und für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung, Heimatstuben nach Vereinbarung

Info: Radiomuseum Waldbronn, Stuttgarter Straße 23, 76337 Waldbronn, Telefon 07243 609180, Heimatstuben Waldbronn, Telefon 07243 609210, www.waldbronn-tourismus.de

40

S 11 bis Reichenbach Bahnhof, 3 Minuten Fußweg bis zur Nelkenstraße, weiter mit Bus 115 bis Reichenbach Kulturtreff www.kvv.de

Albtherme in Waldbronn

41


Thermen, Bäder, Freibäder

Thermen, Bäder, Freibäder

Albtherme Waldbronn

Siebentäler Therme Bad Herrenalb

Mit 5 Wellness-Stars ausgezeichnet: Die stilvolle Badelandschaft, die Saunalandschaft, die Salzgrotte mit Originalsalz vom Toten Meer, das gemütliche Albtherme-Restaurant und ein wunderschöner Wellnessbereich machen die Albtherme zur Topadresse für gesunde Entspannung und Wohlbefinden.

BadeSpass für Jung und Alt, Groß und Klein ab 3 Jahren. Die Therme in Bad Herrenalb bietet ein WellnessErlebnis der besonderen Art. Die Wasserlandschaft bietet sprudelnde Pools, Massagedüsen, Nackenschwall- und Gegenstromanlagen.

Waldbronns Thermalheilquelle entfaltet ihre besondere Wirkungsweise in vier unterschiedlichen Badebecken. Angebote wie Massagedüsen, Nackenduschen, Sprudelliegen sowie der grüne Thermengarten laden zusätzlich zum Baden und Verweilen ein. Die Saunalandschaft besticht mit drei eigenständigen, großzügigen Bereichen für Damen, Herren und gemischt. Die neue Panoramasauna auf der Dachterrasse und zehn weitere Themenkabinen bieten viel Abwechslung für Saunafans: 38 Handaufgüsse und wechselnde Aufguss-Themen, eine neue und moderne Erlebnis-Duschwelt inklusive Eisbrunnen. Abgerundet wird das Angebot durch Themenmassagen und Wohlfühl- und Beauty-Programme im Beauty & Day Spa-Bereich, wie in der Totes-Meer-Salzgrotte.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 bis 22 Uhr, Sa, So und Feiertag 9 bis 22 Uhr, Candle-Light-Baden, Aktionen sowie Wohlfühlarrangements (auch als Geschenkgutschein erhältlich)

Info: Albtherme Waldbronn, Bergstraße 30, 76337 Walbronn, Telefon 07243 56570, www.albtherme-waldbronn.de

S 1/S 11 bis Busenbach Bahnhof, weiter mit Bus 115 bis Albtherme 42

www.kvv.de

Für intensive und entspannende Stunden zum Unterbrechen des hektischen Alltags und zum Kraft tanken, tauchen Gäste beim AbendZauber in der Therme in magisch-farbenprächtige Atmosphäre ein: täglich ab 18 Uhr beim Klangbaden. Zusätzliche Angebote von Aquahealing bis Wassergymnastik, chilliger Musik bis Thermen-Kino auf der Großbildleinwand runden das Angebot ab. Im WellnessBereich mit Saunen, Dampfbädern, Whirlpool und Anwendungen erfahren Gäste ein einzigartiges Wohlfühlerlebnis: BeautyErlebnisse für die Haut, abwechslungsreicher Saunagenuss mit wechselnden Erlebnisaufgüssen sorgen für Erholung und Erneuerung von Körper, Geist und Seele.

Öffnungszeiten: Mineraltherme: Mo 9 bis 19 Uhr, Di bis So 9 bis 22 Uhr WellnessWelt: Di bis Fr 13 bis 22 Uhr, Sa, So und Feiertag: 9 bis 22 Uhr Damensauna: Do 13 bis 17:30 Uhr (außer an Feiertagen)

Info: Siebentäler Therme Bad Herrenalb, Schweizer Wiese 9, Telefon 07083 92590, www.siebentaelertherme.de

S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 4 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

43


Thermen, Bäder, Freibäder

Thermen, Bäder, Freibäder

Waldfreibad Bad Herrenalb

Badesee Buchzig

Badevergnügen in natürlichem Quellwasser, umgeben von herrlichem Grün. Mit 45-Meter-Superrutsche, 1- und 3-Meter-Sprungbrett, Massagepilz sowie großer Liegewiese mit Volleyballfeld. Veranstaltungen, regelmäßiges Fun- und Actionprogramm.

Warum denn in die Ferne schweifen... Urlaubsatmosphäre direkt vor der Haustür. Lassen Sie sich verzaubern vom unwiderstehlichen Charme des malerischen, naturbelassenen Badesees.

Öffnungszeiten: witterungsbedingt, in der Regel Mitte Mai bis Mitte September täglich 10 bis 20 Uhr

Ein wunderschöner Sand- und Wiesenstrand bietet Ruhe und Entspannung – aber auch Platz für Spiel und Spaß. Und das in intakter Natur.

Info: Waldfreibad Bad Herrenalb, Schwimmbadstraße 34, 76332 Bad Herrenalb, Telefon 07083 2480, www.stw-badherrenalb.de

Info: Badesee Buchzig, Am Baggersee 4, 76272 Ettlingen

S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 20 Minuten

S 1/ S 11 bis Ettlingen Stadt, weiter mit Bus 104 bis Ettlingenweier Eisenstock, Fußweg ca. 11 Minuten

Albgaubad Ettlingen Das Albgaubad Ettlingen empfängt den Besucher mit freundlichen, warmen Farben sowie einer Schwimmhalle mit dreigeteilter Beckenlandschaft. Hinzu kommen: Großwasserrutsche, Außenbecken mit 32 Grad warmem Wasser, Eltern-Kind-Bereich, große Saunalandschaft mit Dampfbad, Saunarium und finnischen Saunen, Whirlpool und Cafeteria. Das angegliederte Albgau-Freibad bietet Schwimmvergnügen im 50-Meter-Becken, Spaß und Action im Erlebnisbecken oder im Sprungbecken mit Ein-, Drei- und Fünf-Meter-Sprunganlage. Kinder freuen sich über den Wasser-Abenteuer-Spielplatz mit Kleinkinderrutsche, Wasserkanone, Wasserfall-Grotte, Wasserwehren und Actionmaschine. Im Sandspielbereich warten ein großes Piratenschiff mit Wackelbrücke und Kletternetzen sowie eine Goldwaschanlage auf kleine Abenteurer.

Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de Albgaubad Ettlingen, Schöllbronner Straße, 76275 Ettlingen

S 1/ S 11 bis Ettlingen Albgaubad 44

www.kvv.de

Waldbad Schöllbronn Unter einem imposanten Zeltdach bietet eine außergewöhnliche Badelandschaft Entspannung, Spaß und Action. Das Sportbecken, das Erlebnisbecken mit Strömungskanal und anderen Attraktionen sowie eine Kamikazerutsche sind eine echte Herausforderung. Kleine Wasserratten freuen sich über den großzügig angelegten Planschbereich.

Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de Waldbad Schöllbronn, Moosbronner Straße 1, 76275 Ettlingen

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt, weiter mit Bus 101 bis Schöllbronn Breuerstraße, Fußweg ca. 3 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

45


Thermen, Bäder, Freibäder

Thermen, Bäder, Freibäder

Freibad Langensteinbach

Freibad Waldbronn

Wer Sommerfrische im Albtal sucht, wird hier fündig: angenehme Wassertemperatur, große Liegewiese, Sprungbecken, sonnengeschützer Kleinkindbereich und Riesenrutsche.

Solarbeheizte Badebecken, eine 74 Meter lange Riesenrutsche, großzügige Liegeflächen mit tollem Blick über den Nordschwarzwald und ein Beachvolleyball-Feld warten auf die Badegäste. Im 25-Meter-Schwimmbecken können die „Sportlichen“ ihre Bahnen ziehen, das große Nichtschwimmer-und Erlebnisbecken mit Sprudelbänken, Massagedüsen und Strömungsbecken sorgt für Entspannung.

Kooperation mit den Freibädern in Remchingen und Waldbronn: Inhaber einer Karlsbader Freibad-Jahreskarte können mit dieser auch die Freibäder in Remchingen und Waldbronn besuchen und umgekehrt. Jahreskarten sind ausschließlich in den Ortsverwaltungen bzw. Bürgerbüros erhältlich. Öffnungszeiten: in der Hauptsaison 9 bis 20 Uhr

Info: Freibad Langensteinbach, Spielberger Straße 17, 76307 Karlsbad Telefon 07202 9304-455, www.karlsbad.de

S 11 bis Langensteinbach St.Barbara, Fußweg ca. 9 Minuten

Der großzügige Kinderplanschbereich mit toller Beschattung und vielen Spielgeräten begeistert die kleinsten Freibadbesucher. Für das leibliche Wohl sorgt das Bistro Sun & Ice mit vielfältiger Speisekarte und herrlicher Terrasse.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 bis 20 Uhr, Sa, So, Feiertag und Ferien 9 bis 20 Uhr

Info: Freibad, Stuttgarter Straße 89, 76337 Waldbronn, Telefon 07243 63365 oder 5657-0, www.freibad-waldbronn.de

Freibad Malsch Auf dem Weg von Malsch nach Waldprechtsweier liegt auf der linken Seite in sehr schöner, ruhiger Waldrandlage das terrassierte Freibad. Von den Besuchern besonders geschätzt werden die schattenspendenden Bäume und Sträucher, aber auch die Abendsonne, die hier aufgrund der Lage besonders lange scheint.

Öffnungszeiten: Mai bis September, Mo bis Fr 10 bis 20 Uhr, Sa, So und Feiertag 9 bis 20 Uhr

Info: Gemeinde Malsch, Freibad Malsch, Hinterbach 7, 76316 Malsch Telefon 07246 7070, www.malsch.de

46

S 1/S 11 bis Ettlingen Stadt, weiter mit Bus 104 bis Malsch Kesselstraße, Fußweg ca. 15 Minuten www.kvv.de

S 1/S 11 bis Busenbach, weiter mit Bus 115 bis Waldbronn Freibad, Fußweg ca. 5 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

47


Aktiv in der Natur

Aktiv in der Natur

Wandern im Albtal Im Albtal kann man gemütlich spazieren gehen, aber auch richtig wandern. Für Wanderer bieten sich vielfältige Möglichkeiten: Vom Westweg, dem Top-Trail des Schwarzwaldes, über Wege durch die idyllischen Seitentäler oder auf die Tal-Höhen, bis hin zu zahlreichen auch für Kinder interessanten Themenpfaden. Belohnt wird der Wanderer mit beeindruckenden Ein- und Ausblicken. In der Broschüre „Wegweiser“ finden Wanderer mehr als 25 Wanderungen und Erlebnispfade mit Karte, Streckenlänge und -profil. Diese und weitere Touren lassen sich auch mit dem mobilen Tourenplaner unter www.albtal-tourismus.de bequem entdecken. Wer gerne in der Gruppe wandert oder geführte Wanderungen sucht, ist bei den Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins und den Schwarzwald-Guides des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord gut aufgehoben. Info: Informationen, Tourenvorschläge und Termine unter www.albtal-tourismus.de, www.schwarzwaldverein.de und www.naturparkschwarzwald.de

48

www.kvv.de

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

49


Aktiv in der Natur

Aktiv in der Natur

Nordic Walking im Albtal

Radfahren im Albtal

Nordicaktiv-Area Bad Herrenalb/Dobel Ideale Bedingungen für Nordic Walking bieten die vom Deutschen Skiverband und der Sporthochschule Köln klassifizierten Strecken in Bad Herrenalb.

Touren für E-Bike-Fans, Tourenradler oder Mountainbiker – das Albtal ist auch ein „Raderlebnis.Tal“.

Nordic Walking Routen um Ettlingen Ausgeschilderte Routen für Anfänger und Fortgeschrittene rund um Wattkopf, Kreuzelberg und Gut Scheibenhardt. Nordic Walking in Malsch 13 Strecken mit einer Gesamtlänge von hundert Kilometern machen Malsch zu einem wahren Paradies für Nordic Walker. Hier findet jeder die passende Strecke für sich und sein sportliches Profil. Die Strecken sind gut ausgeschildert, Info-Tafeln informieren über die richtige Nordic Walking Technik sowie Stockhaltung und geben Tipps zum Aufwärmen und Dehnen. Nordic Walking in Straubenhardt Mit sechs Tourenvorschlägen von der Feierabend- und AnfängerTour bis hin zu konditionell fordernden Runden mit fantastischen Ausblicken macht Straubenhardt den Nordic Walking-Fans ein umfassendes Angebot. Wer nicht alleine auf Tour gehen möchte, schließt sich den Nordic-Walking-Touren mit den SchwarzwaldGuides an.

Zum einen ist es das perfekte Revier für sportliche Radler. Für Rennradler ist es die nahezu ideale „Einrollstrecke“, bevor es dann gilt, kräftig Höhenmeter zu bewältigen. Zum anderen können Mountainbiker sich auf fordernden Steilstrecken auspowern, finden allerdings auch eher „gemütliche“ Abschnitte ohne allzu große Höhenunterschiede. So kommen zum Beispiel in Ettlingen, Bad Herrenalb oder Dobel sowohl ambitionierte Biker als auch Anfänger auf ihre Kosten. Wer die Höhen des Albtals mit ihren Ausblicken ohne Mühen und Schweiß entdecken will, nimmt das E-Bike beziehungsweise Pedelec – gut ausgeschilderte E-Bike-Touren mit Verleih- und Ladestationen stehen parat. Oder man radelt ganz entspannt durch das Tal und genießt die Sehenswürdigkeiten und kulinarischen „Tankstellen“ rechts und links der Strecke. Ideal für den Familienausflug auf zwei Rädern.

Info: Tourismusgemeinschaft Albtal Plus, Telefon 07243 3549790, www.albtal-tourismus.de

Info: Tourismusgemeinschaft Albtal Plus, Telefon 07243 3549790, www.albtal-tourismus.de

50

www.kvv.de

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

51


Aktiv in der Natur

Naturpark-Radweg Der Radweg führt in vier bis sechs Tagesetappen rund um den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und damit zu den schönsten Ecken des nördlichen Schwarzwalds. Natürlich kann der Naturpark-Radweg auch nur teilweise, in individuellen Etappen zurückgelegt werden.

Veranstaltungen, Messen und Märkte

Ein Beispiel: Unser Tages-Ausflugstipp, der mitten hinein in den „wilden Nordschwarzwald“ führt. Der Einstieg in den NaturparkRadweg erfolgt zum Beispiel in Baden-Baden oder im vorgelagerten Rebland. Dann geht es am Rand des Schwarzwalds entlang in nördlicher Richtung, vorbei am Murgtal, bis nach Ettlingen. Von hier an geht es direkt hinein in den Nordschwarzwald. Die Strecke verläuft nun entlang der Alb bis nach Marxzell, wo der Radweg in das enge Holzbachtal abzweigt und über Straubenhardt hinauf auf die Schwanner Warte führt. Als Schlusspunkt der Etappe bietet sich Bad Wildbad an. Von hier, aber auch von Calmbach oder Neuenbürg aus kann man bequem mit der Bahn zurück zum Ausgangspunkt oder nach Hause fahren. Tour: Baden-Baden bis Bad Wildbad circa 70 Kilometer und 500 Höhenmeter. Er eignet sich auch für E-Biker: Entlang der gesamten Strecke befinden sich E-Bike-Tankstellen, bei denen die Akkus kostenlos aufgeladen werden können.

Info: Tourismusgemeinschaft Albtal Plus, Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen, Telefon 07243 3549790, www.albtal-tourismus.de, bei allen Tourist-Infos an der Strecke sowie beim Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord unter www.Naturpark-Radweg.de

52

www.kvv.de

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

53


Veranstaltungen, Messen und Märkte

Veranstaltungen, Messen und Märkte

Bad Herrenalb

Bad Herrenalb

Bahnhofsfest Im Sommer, wechselnder Termin. Gefeiert wird die seit 1898 bestehende Bahnverbindung durchs Albtal von Ettlingen nach Bad Herrenalb. Einblicke in den nostalgischen Bahnbetrieb, Bummelmeile und buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein.

Gartenschau Bad Herrenalb 2017 Farbenprächtige Blumen, das idyllische Flüsschen Alb und ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm: Die Gartenschau Bad Herrenalb verspricht vom 13. Mai bis 10. September 2017 einen Sommer voller Blütentraum und Schwarzwaldflair.

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de

Info: www.badherrenalb2017.de

S 1 bis Bad Herrenalb

Klosterfest Bad Herrenalb Am 1. Augustwochenende. Bummelmeile und Klostermarkt, Spiel, Spaß, Musik und Unterhaltung, Eintauchen in die klösterliche Vergangenheit

Internationales Klavierduofestival Alle zwei Jahre treffen sich Klavierduos aus der ganzen Welt in Bad Herrenalb um Himmelfahrt (Do bis So 2017/2019). Wettbewerb mit „Jugend musiziert“. Zudem treten bekannte Virtuosen im Herrenalber Kurhaus und bei Open Air Konzerten auf. Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de

Kunsthandwerkermarkt Immer am Pfingstwochenende (Samstag bis Montag) treffen sich in Bad Herrenalb die Liebhaber des Kunsthandwerks. Im historischen Stadtkern entlang der Klosterstraße gibt es nicht nur Kunsthandwerk, sondern auch kulinarische Spezialitäten. Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten 54

www.kvv.de

Sommernachtstheater Amateurtheater par excellence – das Ensemble des Sommernachtstheater sorgt seit 1999 alljährlich im Juni/Juli für pures Theatervergnügen auf der Freilichtbühne. Der von Jahr zu Jahr wechselnde Spielort, die engagierte, professionell agierende Amateurschauspiel-Truppe sowie ein Familienstück, bei dem Kinder für Kinder spielen, zeichnen das Sommernachtstheater in Bad Herrenalb aus. Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de S 1 bis Bad Herrenalb Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

55


Veranstaltungen, Messen und Märkte

Veranstaltungen, Messen und Märkte

Bad Herrenalb

Dobel

Klassik im Kloster Sommer- und Winterkonzerte, vielfältige Benefizveranstaltungen in der Klosterkirche Bad Herrenalb, Klassik, Kultur und Genuss. Winterkonzerte jeweils am 2. Adventswochenende zeitgleich mit Adventsmarkt.

Ostermarkt zwei Wochen vor Ostern

Info: Sabine Zoller, sabine.zoller@t-online.de, www.klassik-im-kloster.de S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 20 Minuten

Adventsmarkt Immer am 2. Adventswochenende zieht der Duft von Bratäpfeln und Glühwein durch die historische Klosterstraße in Bad Herrenalb. Vom weihnachtlichen Kunsthandwerk über bunt bemalte Holznikoläuse bis zur regional einzigartigen Heukrippe im Rathausgewölbe – der Adventsmarkt hat seinen eigenen, heimeligen, ganz besonderen Charme.

Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de

Volksfest mit Höhenfeuer Mitte Juli wird am Aussichtsturm (historischer Wasserturm) ein 20-Meter-Holzstoß entfacht, dessen Schein weithin sichtbar ist und der das Panorama der Rheinebene in ein stimmungsvolles Licht taucht. Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de

Dobler Spectaculum Mitte August, mittelalterliches Treiben mit der Bruchsaler Ritterschaft Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten

Dobler Woodrock-Festival Rockiger Sound in Schwarzwald-Idylle beim Wald-Sportplatz – immer Ende August oder Anfang September. Info: www.woodrock-dobel.de

Adventsmarkt jeweils am 1. Adventswochenende Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de

Dobler Schlittenhunderennen Immer Mitte Dezember. Ein Muss für Fans von Hunderennen und Musher. Große Silvestergala An Silvester wird das neue Jahr in Bad Herrenalb regelmäßig mit einem bunten Showprogramm und feinem Gala-Menü/-Buffet im Kurhaus begrüßt.

Info: Tourismusbüro Dobel, Telefon 07083 74513, www.dobel.de

Info: Touristik Bad Herrenalb, Telefon 07083 5005-55, www.badherrenalb.de S 1 bis Bad Herrenalb, Fußweg ca. 10 Minuten 56

www.kvv.de

S 1 bis Bad Herrenalb, weiter mit Bus 716 bis Dobel Ortsmitte, Fußweg ca. 10 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

57


Veranstaltungen, Messen und Märkte

Veranstaltungen, Messen und Märkte

Ettlingen

Ettlingen

Schlossfestspiele Bereits seit mehr als 30 Jahren zeigen die Schlossfestspiele Ettlingen erstklassige Theaterproduktionen. Jeden Sommer von Juni bis August werden im barocken Schlosshof Schauspiel, Musicals und Kinderstücke geboten. Die überdachte Zuschauertribüne sorgt für ein regensicheres Theatervergnügen.

Genießerabend im Albtal Jeweils Mittwoch vor Christi Himmelfahrt, Kulinarischer Hochgenuss in erstklassigem Ambiente.

Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.schlossfestspiele-ettlingen.de

S 1/S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss

Info: Tourismusgemeinschaft Albtal Plus, Telefon: 07243 3549790, www.albtal-tourismus.de/feine-adressen

Marktfest mit Kunsthandwerkermarkt Ende August. Eines der größten Straßenfeste der Region. Kulinarische und kulturelle Angebote in der historischen Altstadt, Kunsthandwerkermarkt in der Schlossgartenhalle und auf dem Schlossvorplatz. Auf den Bühnen und Plätzen der Innenstadt treten Musikvereine und Bands, Kleinkünstler und Komödianten auf. Spiel- und Unterhaltungsangebote für Kinder. Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de

Kultur live Ein ebenso spannendes wie abwechslungsreiches Kulturprogramm bietet das Kulturamt Ettlingen von Oktober bis Mai mit der Veranstaltungsreihe Kultur live. Im stilvollen Ambiente des Ettlinger Schlosses stehen Kleinkunst, Comedy, Musik und Kabarett auf dem Programm. Ein besonderer Genuss sind die Klassikkonzerte im berühmten Asamsaal in Zusammenarbeit mit dem SWR. In der Stadthalle gibt es zudem Folk- und Weltmusik, Comedy, Kabarett, hochkarätige Lesungen und Theaterzauber für Kinder. Watthaldenfest Ein abwechslungsreiches und attraktives Programm für die ganze Familie wird alljährlich an einem Sonntag im Juni im wunderschönen Ambiente des Watthaldenparks angeboten. Von Klassik über Folk und Pop bis zu Jazz oder Rock reicht das Spektrum der Bands und Musikgruppen, die den gesamten Tag „bespielen“. Für kleine Gäste gibt es kreative Spiel- und Mitmachangebote, für alle Besucher ein breites kulinarisches Angebot. Info: Kultur- und Sportamt Ettlingen, 07243 101-507, www.ettlingen.de

S 1/S 11 bis Ettlingen Spinnerei, Fußweg ca. 5 Minuten 58

www.kvv.de

Info: Kultur- und Sportamt Ettlingen, Telefon 07243 101-507, www.ettlingen.de

Kunsthandwerkermarkt: Kunst und Handwerk in Ettlingen Über 100 Kunsthandwerker bieten in der Ettlinger Schlossgartenhalle und im Schlosshof jeweils am 1. Novemberwochenende ihre Waren an. Informationen über die verschiedenen Handwerke und Vorführungen gewähren interessante Einblicke. Info: Kultur- und Sportamt Ettlingen, Telefon 07243 101-502, www.ettlingen.de S 1/S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

59


Veranstaltungen, Messen und Märkte

Veranstaltungen, Messen und Märkte

Ettlingen

Karlsbad

Ettlinger Sternlesmarkt Stimmungsvoll und hochwertig präsentiert sich der Ettlinger Weihnachtsmarkt, der „Sternlesmarkt“. Der Marktplatz mit seinem historischen Rathaus bildet die Kulisse für rund 40 Stände mit Kunsthandwerk, Geschenkartikeln und kulinarischen Angeboten. Täglich wird auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene geboten.

Märzen- und Kerwemarkt Karlsbad-Langensteinbach Märzenmarkt jeweils am dritten Donnerstag im März, Kerwemarkt immer am Dienstag nach dem dritten Sonntag im Oktober. Reichhaltiges Angebot rund um das Thema Haushalt sowie zahlreiche kulinarische Spezialitäten, Vergnügungsangebote. Besonderer Charme durch die Umgebung mit etlichen Fachwerkhäusern und einer eigenwilligen Wegführung.

Besonderheit: der „Sternlesmarkt“ dauert immer bis zum Sonntag nach Weihnachten

Info: Gemeinde Karlsbad, Telefon 07202 9304400, www.karlsbad.de S 11 bis Langensteinbach Bahnhof

Info: Kultur- und Sportamt Ettlingen, Telefon 07243 101-449, www.ettlingen.de S 1/S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss

Jazzkeller Birdland59 Jeden Freitag – außer während der Ferienzeit – treten im Jazzkeller Musiker unterschiedlicher Stilrichtungen auf. Längst mehr als nur ein Geheimtipp.

Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de Jazzkeller Birdland59, Pforzheimer Straße 25, 76275 Ettlingen

S 1/S 11 bis Ettlingen Albgaubad, Fußweg ca. 20 Minuten

Malsch Jahrmarkt Malsch Jeweils am dritten Märzwochenende und am ersten Oktoberwochenende findet der Malscher Jahrmarkt statt. Info: Gemeinde Malsch, Telefon: 07246 707-0, www.malsch.de

kleine bühne ettlingen Von September bis April finden wöchentlich Aufführungen in kleinem Rahmen statt.

Rock im Wald Im September. Familiäres und rockiges Fest am Schützenhaus Malsch.

Info: Stadtinformation Ettlingen, Telefon 07243 101-380, www.ettlingen.de kleine bühne ettlingen, Schleinkoferstraße 1, 76275 Ettlingen

S 1/S 11 bis Ettlingen Erbprinz/Schloss, Fußweg ca. 10 Minuten 60

www.kvv.de

Info: www.rock-im-wald.net

S 31 bis Malsch, weiter mit Bus 110 bis Malsch Kesselstraße, Fußweg ca. 15 Minuten Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

61


Veranstaltungen, Messen und Märkte

Veranstaltungen, Messen und Märkte

Marxzell

Straubenhardt

Klostertage im Kloster Frauenalb Mitte August, seit 1986 fester Bestandteil des Festkalenders, historische Kulisse, Eintauchen in das Klosterleben, Kloster in Flammen.

Panoramalauf Für jeden was dabei: 21-, 10- und 5-km-Läufe, Schüler- und Bambiniläufe, fünf und zwölf Kilometer Walking und Nordic Walking, Benefizlauf.

Info: Gemeinde Marxzell, Telefon 07248 91470, www.klostertage.de

Info: Turnverein Conweiler, Telefon 07082 3692, www.panoramalauf.de

24-Stunden-Wanderung Start und Ziel am Turm an der Schwanner Warte. Mitte Juni. Vergeben werden – wie im letzten Jahr – zunächst 224 Starterplätze, danach existiert eine Warteliste. Info: Schwarzwaldverein Straubenhardt, Telefon 07082 60416, www.schwarzwaldverein-straubenhardt.de

Sonnenwendfeier Jeweils zur Sommersonnenwende. Tolle Feuershow mit Blick in die Ferne und Fackelzug der Kinder. Info: Schwarzwaldverein Straubenhardt, Telefon 07082 60416, www.schwarzwaldverein-straubenhardt.de

Kultur im Kloster Regelmäßige sommerliche Veranstaltungsreihe in der Klosterruine Frauenalb. Info: Gemeinde Marxzell, Telefon 07248 91470, www.marxzell.de

Naturpark-Markt im Rahmen des Herbstfestes mit verkaufsoffenem Sonntag In der Regel am letzten Sonntag im September. Naturpark-Markt rund um den Marktplatz im Ortsteil Feldrennach. Neben regionalen Leckereien, Basteleien etc. findet auch ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein statt. Zudem verkaufsoffener Sonntag in Straubenhardt. Info: www.straubenhardt.de

S 1 bis Frauenalb-Schielberg, Fußweg ca. 10 Minuten 62

www.kvv.de

Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

63


Veranstaltungen, Messen und Märkte

Informativ

Straubenhardt

Albtal-Prospektservice

Happiness Festival Straubenhardt Jeweils im Juli, eines der besten Newcomer-Festivals in Deutschland.

Sie wollen mehr über das Albtal erfahren? Wir senden Ihnen gerne folgende Broschüren:

Info: Happiness Festival e.V., Telefon 07082 40162, www.happiness-festival.de

S 5 bis Pforzheim, weiter mit Bus 716/717 (708) bis Schwann Schönblick- straße, Fußweg 5 Min.

Albtal Magazin Gehen Sie mit uns auf Tuchfühlung: Das Albtal entdecken mit Geschichten und Anekdoten, nützlichen Ausflugstipps und Infos. Wanderführer „Wegweiser“ Ob kurze Erlebnistouren, aussichtsreiche Panoramawege oder sportive Tagestouren – 25 Tipps für Ihre Lieblingstour im Albtal. Zu Gast im Albtal Sie wollen das Albtal genauer kennenlernen oder es Freunden, Verwandten und der Familie näherbringen? „Zu Gast im Albtal“ zeigt Ihnen, wo Ihre Gäste gut untergebracht sind und hält den einen oder anderen Gastronomie-Tipp für Sie bereit. Feine Adressen im Albtal Das Albtal steckt voller kulinarischer Schätze. Hinter dem Titel verbergen sich Gastronomen, Hoteliers und Feinkost-Produzenten, die zu den besten in ihrem Metier gehören. Entdecken Sie das Genießer.Tal. Noch mehr Albtal finden Sie auf unserer Homepage www.albtal-tourismus.de oder auf www.facebook.de/Albtal.Schwarzwald. Telefon 07243 3549790, info@albtalplus.de

Waldbronn Waldbronner Woche mit Kurparkfest Anfang September, Waldbronner Woche mit buntem Musik- und Kulturprogramm, Kurparkfest mit Budenzauber, Kulinarischem und Unterhaltungsangebot für „Jung und Alt“ sowie Großfeuerwerk. Info: Gemeinde Waldbronn, Telefon 07243 609-0, www.waldbronn.de

S 11 bis Reichenbach/Kurpark 64

www.kvv.de

Herausgeber: KVV Karlsruher Verkehrsverbund in Zusammenarbeit mit der Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V. Fotos: Wir danken Kommunen, Kurverwaltungen und Tourismusorganisationen für Ihre Unterstützung. Weitere Bildautoren: Jan Bürgermeister, Peter Mast, Steffen Schmid, Sabine Zoller, Shutterstock www.istockphoto.com @warrengoldswain, Frederic Trautz/SWV Natur, Kultur und Veranstaltungen im Albtal

65


Informationen KVV Karlsruher Verkehrsverbund GmbH Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe www.kvv.de, info@kvv.karlsruhe.de Telefax 0721 6107-5889 KVV Service-Telefon: 0721 6107-5885 Landesweite Fahrplanauskunft: 01805 779966 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, ggf. abweichende Tarife aus dem Mobilfunknetz) KVV.App: info.kvv.de KVV Handyticket: Melden Sie sich an unter www.kvv.de KVV Online Ticket: www.kvv-shop.de KVV Abo online: www.kvv-abo.de

KVV Kundenzentren Karlsruhe Weinbrennerhaus am Marktplatz Hauptbahnhof Rastatt VERA, Herrenstraße 15 Bruchsal Stadtbusbüro, Bahnhofstraße 1 Baden-Baden BBL, Beuerner Straße 25 BürgerBüro im Rathaus, Jesuitenplatz Auskünfte erhalten Sie auch bei den Bahnhöfen und den Verkaufsstellen vor Ort.

Immer bestens informiert: Jetzt KVV Newsletter abonnieren.

KVV. Bewegt alle.


WEITERE INFORMATIONEN

Tourismusgemeinschaft Albtal Plus Schlossplatz 3 76275 Ettlingen Tel. 07243 3549790 info@albtalplus.de www.albtal-tourismus.de

www.albtal-tourismus.de

Profile for Albtal Tourismusgemeinschaft

Fahrtziel Albtal - 30 Tipps für Ausflüge  

Fahrtziel Albtal - 30 Tipps für Ausflüge  

Profile for albtal
Advertisement