Issuu on Google+

Heft 3 / 2005 Mai und Juni 2005

pedal Die Fahrradzeitschrift f체r Bremen und umzu

Foto: Tobias Leuze

Fahrradtouren mit www.radtouren-bremen.de Landesverband Bremen Kreisverband Osterholz Kreisverband Rotenburg Kreisverband Verden Kreisverband Diepholz Kreisverband Delmenhorst

F채hre Brake - Sandstedt f채hrt weiter Spendenaufruf des ADFC Bremen


INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis ........................................................................................ 2 Impressum ............................................................................................................................................................... 2

Magazin ........................................................................................................ 3 bremer fahrradfestival: Wiese und Festzelt an den Weserterrassen ...................................................... 3 Mit dem Rad zur Arbeit ....................................................................................................................................... 3 Fahrradcodierung .................................................................................................................................................. 3 Fahrradmärkte ....................................................................................................................................................... 3 Ottersberg: Tausch & Trödel mit Fahrradbörse und Fahrradcodierung .................................................. 4

Verkehr ......................................................................................................... 5 BI fordert Verzicht auf großspurige Tunnel- und Trassenaufweitung ................................................... 5 Erfolge durch ADFC-Engagement ..................................................................................................................... 5 Die Kundenparkplätze vor Karstadt ................................................................................................................. 6 Weiterhin Fähre an der Unterweser ................................................................................................................ 6

Freizeit .......................................................................................................... 7 29. Mai: Autofreies Wesertal ............................................................................................................................. 7 Regelmäßige Fahrradtouren .............................................................................................................................. 9 Tages- und Mehrtagestouren .............................................................................................. 10 und 15 bis 18 Frühlingstouren ...................................................................................................................................... 11 bis 14

ADFC-Nachrichten .................................................................................... 19 ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen ................................................................... 19 Neuer Vorstand in Delmenhorst - Nach 20 Jahren Ende der Ära Burkhard Kühnel ............ 20 bis 21 Redaktionsschlüsse ............................................................................................................................................. 21 Neuentreff ............................................................................................................................................................. 21 Spendenaufruf des ADFC Bremen .................................................................................................................. 22 Fördermitglieder .................................................................................................................................................. 22

i

Impressum

pedal, Regionale Fahrradzeitschrift Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) - Landesverband Bremen e. V., Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, die niedersächsischen ADFC-Kreisverbände Osterholz, Rotenburg, Verden, Diepholz und Delmenhorst ISSN 0934-1161 Heft 3/2005, für die Monate Mai und Juni 18. Jahrgang (26. Jahrgang als Mitgliederrundbrief des ADFC Bremen) pedal erscheint zweimonatlich Auflage: 10.000 Stück Verlag, Vertrieb, Anzeigen: Dieter König, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, Telefon (0421) 5 57 70 10, pedal@adfc-bremen.de, Telefax (01805) 060 3372 3796 (12 ct./min.) Redaktion: Dieter König (verantw.) Druck: Geffken&Köllner, Bremen Preise: Abonnement für die nächsten 10 Hefte (= 2 Jahre): 14,40 e einschließlich Versand Einzelheft: 1,44 e ohne Versand Für Mitglieder der herausgebenden ADFC-Gliederungen ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten. Nachdruck nur mit Erlaubnis des Verlages gestattet

2 3

/

pedal 2005


MAGAZIN 10. bremer fahrradfestival 2005: Sonntag, 3. Juli 2005, 12 bis 18 Uhr

Wiese und Festzelt an den Weserterrassen Bremen - Ja, richtig gelesen: In diesem Jahr feiert das bremer fahrradfestival bereits sein 10-jähriges Bestehen! Doch aufgepasst, diesmal feiern die Radler aus Bremen und umzu an einem Sonntag und im Grünen. Gemeinsam mit der „Stadtteillust“, veranstaltet vom Bürgerhaus Weserterrassen, wird es an diesem Wochenende ein buntes Treiben am Osterdeich an der Weser geben. Im Bereich des bremer fahrradfestivals gibt es wieder jede Menge Wissenswertes und Aktionen Rund ums Rad. Marktähnlich aufgebaute Pavillons und Zelte mit verschiedenen Schwerpunktthemen laden zum Besuch ein. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das Programm: - Tourismusverbände stellen ihre Region vor. - Ein Infopavillon stellt Details zur optimalen Ausrüstung des Alltagsrades aus. - Geführte Radtouren in verschiedene Stadtteile vermitteln neue Sichtweisen und historische Hintergründe. - Wer will, kann sich in einer Rikscha an der Weser entlang kutschieren lassen. - Verschiedene Sternradtouren aus dem Umland haben ihr Ziel beim bremer fahrradfestival an der Weser. - Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Anbieter aus der Region. Musik, Bühnenauftritte und ein kleiner Imbiss lassen Raum zum Entspannen und Genießen und zum Klönschnack zwischen Freunden und Bekannten. Kinder sind bei Mitmach-Aktionen, Clownerien oder einer Fahrradrallye gut aufgehoben.

C

Fahrradcodierung

... des ADFC Bremen

jeden ersten und dritten Sonnabend im Monat im radort bremen: 10:00-12:00 A u s k u n f t : Eva Koprek (0421) 79 47 95 11 Preise: 15 Euro / ADFC-Mitglieder 6 Euro; für Familien und Gruppen mit gleicher Adresse: 25 Euro / ADFC-Mitglieder 11 Euro

... der Polizei Vegesack

am 7. Mai 2005, von 11 bis 15 Uhr im Einkaufszentrum 'Haven Höövt' am Bahnhof Vegesack

... in Ottersberg

am Samstag, 11. Juni, von 9 bis 14 Uhr auf dem Wiesenparkplatz vor dem Sportzentrum. Zur Fahrradcodierung immer Kaufbeleg und Personalausweis mitbringen

pedal 3 / 2005

Gemeinsam mit den Öffentlichen Versicherungen Bremen (ÖVB) werden wieder Fahrräder codiert und es findet ein Gebrauchtfahrradmarkt „Von privat – an privat“ statt. Mit von der Partie ist in diesem Jahr auch der Verein Nordlichter. Er stellt Produkte aus der Region Weserland vor und bietet ein kulinarisches Mitmachprogramm. EK

Mitmachen, fit machen! Die gemeinsame Aktion von ADFC und AOK

H

Hilfe gesucht

Wer Zeit und Lust hat, bei der Vorbereitung oder beim bremer fahrradfestival selbst mitzuhelfen, wird gebeten, sich bei Eva Koprek im radort bremen, (0421) 7 94 795 11 zu melden.

Bremen/Bremerhaven - Jetzt ist es wieder so weit: Vom 13. Juni bis zum 18. September 2005 fahren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Bremen und Bremerhaven in Dreier-Teams an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit. Dabei dürfen auch Teilstrecken mit Bus und Bahn gefahren werden. Ziel der Aktion ist, mehr Menschen zu Gewohnheitsradlern zu machen. Die Veranstalter apellieren: "Helfen Sie dabei mit! Motivieren Sie Ihre Kolleginnen und Freunde, an der Aktion teilzunehmen!" Anmeldung unter www.mit-dem-radzur-arbeit.de oder im radort bremen des ADFC, Bahnhofsplatz 14 a (zwischen Hauptbahnhof und Übersee-Museum) und in allen AOK-Filialen. Unternehmen können ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz leicht unterstützen, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Zum Beispiel mit Flickzeug-Vorrat und Werkzeug, Fahrrad-Tickets und überdachten Parkmöglichkeiten. Wer in seiner Firma etwas bewegen möchte, erhält hilfreiche Tipps und Infos von Tobias Leuze beim ADFC Bremen, Telefon (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, tobias.leuze@adfc-bremen.de. Mehr über die Aktion außerhalb Bremens unter www.mit-dem-Rad-zur-Arbeit.de .

M Fahrradmärkte

Fahrradmarkt des ADFC Bremen von Mai bis September jeden ersten Sonnabend im Monat auf dem Präsident-Kennedy-Platz von 10:00 bis 13:00 Uhr Auskunft: ADFC Bremen (0421) 79 47 95 11

Fahrradbörse in Ottersberg

am Samstag, 11. Juni, auf dem Wiesenparkplatz vor dem Sportzentrum am Fährwisch von 11 bis 13 Uhr.

Lahnstraße 33 / Ecke Delmestraße 28199 Bremen Telefon (0421) 30 21 14

Service rund ums Rad 3


MAGAZIN Bremen-Vegesack - Bereits zum sechsten Mal gibt es in diesem Jahr in Vegesack eine besondere Jahreszeit: den "Vegesacker Fahrrad-Frühling". Dieses Mal findet er am Sonnabend, dem 7. Mai 2005, von 10 bis 17 Uhr im Einkaufszentrum 'Haven Höövt' am Vegesacker Bahnhof statt. Mit dieser Aktion soll das Bewusstsein für ein sicheres Verhalten im öffentlichen Straßenverkehr gestärkt werden. Sie richtet sich vornehmlich an Kinder und Jugendliche, aber auch an Erwachsene. Gezeigt wird alles, was zum Thema Fahrrad gehört: Touristik, Sicherungseinrichtungen, Ausrüstungsgegenstände, spezielle Fahrräder, es wird über das richtig ausgerüstete Fahrrad informiert, und auf einem Fahrradfahrsimulator kann die Reaktionsfähigkeit getestet werden. Von 11 bis 15 Uhr werden Fahrräder kostenlos codiert. Hierzu ist der Eigentumsnachweis und ein Ausweis erforderlich. Besonders sehenswert ist ein Einblick in die Sammlung des Schönebecker Sammlers Detlef Schoppmeyer. An historischen Fahrrädern, darunter auch Rollern und Kinderrädern, wird der Werdegang des Fahrrades von den 30er bis in die 50er Jahre gezeigt. Während des Fahrradfrühlings wird außerdem eine Kinderrallye angeboten. Unter allen teilnehmenden Kindern wird als Hauptpreis ein Fahrrad verlost, das von den am Fahrradfrühling beteiligten Händlern gestiftet und passend zum Körperbau des Kindes ausgestattet sein wird. Außerdem werden noch diverse andere Preise, zum Beispiel Helme, Gutscheine und Bälle, ausgesetzt. Und fünf der Kinder können am Anfang der Sommerferien einen Tag bei der Polizei erleben. Sie werden dann auch die Spenden für den Kindergarten des Klinikums Bremen-Nord übergeben, die, wie schon in den letzten Jahren, beim Fahrradfrühling gesammelt wurden. Der Vegesacker Fahrradfrühling wird von der Polizei Vegesack und der Jugendverkehrswacht Bremen-Nord veranstaltet. Beteiligt sind daneben der ADAC Bremen-Nord, die ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord, die Fahrradhändler Zweirad Hensing, Zweirad Krause und 28 Zoll - Der Fahrradladen. Klaus Wojciechowski/dk

Tausch & Trödel mit Fahrradbörse und Fahrradcodierung Ottersberg - Am Samstag, dem 11. Juni, findet auf dem Wiesenparkplatz vor dem Sportzentrum am Fährwisch in Ottersberg der Tausch & Trödel Flohmarkt mit Fahrradbörse statt. Der Flohmarkt und das Codieren der Räder laufen von 9 bis 14 Uhr, die Fahrradbörse mit Liegeradausstellung nur von 11 bis 13 Uhr. Auf dem Wiesenparkplatz in Ottersberg wird unter freiem Himmel zum Handel mit gebrauchten Rädern eingeladen. Veranstalter Götz Paschen: „Es ist eine typische Mitmachbörse. Auch ohne eigenen Stand kann jeder sein gebrauchtes Fahrrad anbieten." Wichtig ist, dass alle Verkäufer ihre Personalausweise mitnehmen. Tourenräder für Damen und Herren, Mountainbikes, Kinderräder, Anhänger, Fahrradteile und Zubehör dürfen angeboten werden. Paschen betont, dass diese Börse sich auch besonders für den Modellwechsel bei den Heranwachsenden eignet: „Denn längere Kinderbeine brauchen größere Räder.“ Neben der Bremer Liegeradgruppe, die ihre Räder ausstellt und vorführt, hat auch der ADFC der Ortsgruppe Achim seine Teilnahme zugesagt. Er bietet für Interessierte Fahrradcodierungen

4 3

Wirft hier ein Dunkelmann einen begehrlichen Blick auf ein Fahrrad? Im Gegenteil! Der Veranstalter des Flohmarktes, Götz Paschen, will Fahrraddiebstahl verhindern und hat deshalb den ADFC Achim zur Rad-Codier-Aktion eingeladen.

/

zwecks Diebstahlschutz an. Sie kostet 7,50 Euro pro Rad. „Ein codiertes Rad schreckt Diebe ab, und wenn es doch passiert, ist die Wahrscheinlichkeit der Wiederbeschaffung wesentlich erhöht“, erklärt Peter Tonnemacher, Ansprechpartner des ADFC Achim. In die rechte Seite des Sattelrohrs wird mit einer Maschine der Code gefräst und mit einem Aufkleber versiegelt. Bei der Kontrolle kann die Polizei dann über Funk schnell die Daten des Fahrradbesitzers herausfinden und diese mit dem Personalausweis des Fahrers vergleichen. Als Hauptveranstaltung läuft daneben zwischen 9 und 14 Uhr der Tausch- & Trödelflohmarkt. Wer Glück hat, findet dort zu seinem neuen Fahrrad auch die passende Kleidung. In netter Atmosphäre wird hier wird alles angeboten, was das Herz begehrt, außer Neuware, versteht sich. Ab 8 Uhr können die Stände auf dem Wiesenparkplatz aufgebaut werden. Der Abbau ist erst ab 13:30 Uhr möglich. Voranmeldungen sind nicht nötig. Der Veranstaltungsort wird ab der B 75 ausgeschildert. Weitere Informationen erhält man unter der Telefonnummer (0 42 05) 77 99 66. GöP

pedal 2005


VERKEHR

Zwei Fliegen mit einer Klappe BI fordert Verzicht auf großspurige Tunnel- und Trassenaufweitung Bremen - Bremen hat zu wenig Geld, und es gibt Stadtteile, in denen nach der neuen Europäischen Gesetzgebung der Straßenverkehr zeitweilig stillgelegt werden müsste. Einer dieser Bereiche liegt zwischen Rembertikreisel und Concordiatunnel. Obwohl hier die Grenzwerte für verschiedene Schadsotffe schon heute zeitweise das zulässige Maß überschreiten, wird von der Politik an der Idee festgehalten, die Schwachhauser Heerstraße und den Concordiatunnel von zwei auf vier Fahrspuren aufzuweiten und damit "leistungsfähiger" zu machen. Mit einem Verzicht auf diese Baumaßnahme würde Bremen mindestens 22 Millionen Euro sparen. Darauf macht die "Bürgerinitiative 'Keine Stadtautobahn durch Bremen!'" aufmerksam. Allein für den Umbau der Schwachhauser Heerstraße seien zehn Millionen Euro Gesamtkosten für Bremen eingeplant (Deputationsvorlage 16/59 vom 1.12.2003, ermittelt auf Grundlage des Planfeststellungsbeschlusses). Rechne man den Ausbau des Concordia-Tunnels mit Kosten in Höhe von zwölf Millionen Euro (Auskunft des Amtes für

Straßen und Verkehr (ASV) in der gemeinsamen Beirätesitzung vom 18. März 2004) hinzu, ergeben sich 22 Millionen Euro Gesamtkosten. Wie locker bei Verkehrsprojekten die Millionen sitzen, zeige sich, so die BI, daran, dass in der wenige Wochen vorausgegangenen Sitzung der Beiräte Mitte/Östliche Vorstadt die Ausbaukosten noch mit elf Millionen angegeben wurden. Dass die geplante Straßenaufweitung eigentlich nicht gebraucht wird, hatte ein Vertreter des ASV beim Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren unfreiwillig angedeutet, als er sagte, man könne sich ja auch ein neunsitziges Auto anschaffen, obwohl man mit weniger Insassen fährt. Doch der Vergleich hinkt. Wer ein Auto bezahlt, dem gehört es in der Regel auch. Der Concordia-Tunnel jedoch ist und bleibt Eigentum der Deutschen Bahn AG. Wenn er eines Tages renoviert und saniert werden muss, muss sie auch die Kosten dafür tragen. So ist es aus ihrer Sicht verständlich, dass sie darauf wartet, dass Bremen ihr einen Neubau bezahlt. Immerhin soll sie seit

2001 bereits Planungsmittel in Höhe von über 1,5 Millionen Euro erhalten haben (Drucksache 15/ 359 vom 19.04.2001: 3 022 000 DM). Das sei jedoch kein Grund, noch mehr Geld in unbekannter Höhe auszugeben. Denn bei den angegebenen 22 Millionen Euro handelt es sich ja lediglich um fiktive, also geplante Kosten. Der erste Bauabschnitt zwischen Kurfürsten- und Hollerallee sollte ursprünglich 5,1 Millionen Euro kosten, tatsächlich waren es im Jahr 2003 8,8 Millionen. Wenn der jetzt in Planung befindliche zweite Bauabschnitt später ebenfalls um rund 72 Prozent teurer wird, würden die Steuerzahler am Ende um 37 Millionen Euro "erleichtert". Für die "Bürgerinitiative 'Keine Stadtautobahn durch Bremen!'" lassen diese Überlegungen nur einen Schluss zu: "Die Politik wäre gut beraten, nach fast sechs Jahrzehnten unermüdlichen Straßenbaus zuallererst bei fragwürdigen Verkehrsvorhaben finanzpolitische Spielräume zu entdekken und dann auch auszuschöpfen: Um die Stadt zusammenzuhalten und nicht durch überdimensionierte Trassen zu trennen!" dk

Erfolge durch ADFC-Engagement Fall 1: Radwegbenutzungspflicht aufgehoben Ottersberg-Posthausen: L 155 an der Autobahnzufahrt "Ihrem Widerspruch wird stattgegeben. Die Radwegbenutzungspflicht für die Strecke [zwischen] Posthausen und Ottersberg-Bahnhof wird aufgeRadweg, jetzt ohne Benutzungspflicht

hoben. Die Beschilderung wird in den nächsten Tagen geändert." So schnell und einfach kann eine Behörde auf konstruktive Kritik eines ADFClers

pedal 3 / 2005

reagieren. Holger Opitz aus Weyhe hatte die gefährliche Führung des Radweges der Landesstraße 155 an der Autobahnausfahrt Oyten moniert. Der straßenbegleitende Radweg wird nicht mit einer Furt über die Anschlussstelle hinweg geführt. Statt dessen wird er sehr unglücklich in die Ausfahrt hinein verschwenkt und dann den Radfahrern „Vorfahrt achten“ bedeutet, obgleich sie sich ja eigentlich auf der Vorfahrtstraße bewegen. Opitz hatte beim Landkreis Verden angeregt, fahrbahnnahe Furten an der Autobahnanschlussstelle zu markieren und die Vorfahrtreglung des Radweges an die danebenliegende Fahrbahn anzupassen. Nur dann könne der Radweg benutzungspflichtig sein, so Opitz in seinem vierseitigen Schreiben mit ausführlicher Begründung. Das Straßenbauamt wäre grundsätzlich dazu bereit gewesen. Womöglich scheiterte die Umsetzung aber an den Finanzen oder an den grundsätzlich schlechten Sichtverhältnissen. Deshalb wurde nun die Radwegbenutzungspflicht aufgehoben: Die Radfahrer dürfen dort jetzt ganz normal im Mischverkehr auf der Fahrbahn mitfahren. Auch wenn das nicht jedermanns Sache ist, immerhin können so die gefährlichen Anschlussstellen im Sichtfeld des Kfz-Verkehrs befahren werden. HO/dk

Fall 2: Grünpfeil abgeschraubt Bremen-Kattenturm: Theodor-Billroth-/Kattenturmer Heerstraße Nur kurze Zeit hing der Grünpfeil an der Ecke Theodor-Billroth-Straße/Kattenturmer Heerstraße. Aufgrund massiven Protestes von Anwohnern und des Beirats Obervieland - unterstützt auch vom ADFC Bremen - wurde der Grünpfeil wieder abgenommen. Das Amt für Straßen und Verkehr begründete die Maßnahme mit der starken Gefährdung des Rad- und Fußgängerverkehrs, da hier viele Autofahrer die zusätzliche Rechtsabbiegemöglichkeit rücksichtslos nutzten. BK Fall 3: Jetzt "Radfahrer frei" Bremen-Burg-Grambke: Brokkampweg, Wörpe- und Wümmestraße Im letzten Heft (pedal 2/05, S. 12) wurde bereits in Aussicht gestellt, dass die kleinen Wohnstraßen und Feldwege in Burg-Grambke für Radfahrer in beiden Richtungen geöffnet werden sollen. Das wurde inzwischen auch tatsächlich umgesetzt.

5


VERKEHR

Die Kundenparkplätze vor Karstadt Ein Verbotsschild wurde montiert. Ausladende Bänke wurden aufgestellt. Der Bausenator droht, abgestellte Fahrräder entfernen zu lassen. So hat sich mitten im Winter auch die Presse des vermeintlichen Schandflecks der Obernstraße angenommen, der Reihe geparkter Fahrräder vor Karstadt. Man kann die Tradition, hier Fahrräder abzustellen, auch anders betrachten. Offensichtlich parken ja seit Jahrzehnten hunderte von Citykunden (natürlich nicht alle gleichzeitig) ihre Fahrräder mit Vorliebe in der Obernstraße neben der Einmündug Sögestraße. Der Platz liegt optimal, um in beiden Straßen einzukaufen, und nicht zuletzt bei Karstadt. Der Rest ist, wie bei Traditionen üblich, unlogisch: Obwohl mit den Jahren an den Rändern der Fußgängerzone mehrere hundert Anlehnbügel aufgestellt wurden, werden Räder hier an einer Stelle geparkt, wo sie nicht durch Anschließen vor Langfingern zu schützen sind. Obwohl keine Behörde hier für Parkordnung sorgt, wird hier nicht wirklich wild geparkt: Die

Räder stehen zumeist ordentlich in Reih und Glied, so dass kaum jemand behindert wird. Bis das Verbotsschild montiert wurde, war das Parken hier auch ganz legal. Denn das Fahrrad ist ein Doppelwesen: Sitzt jemand darauf, so ist es ein Fahrzeug und gehört nicht auf den Gehweg. Sitzt niemand darauf, so ist es ein Gegenstand, den man unbehelligt in die Fußgängerzone bringen darf. Sofern man niemandem den Weg damit versperrt, darf man es dort auch abstellen. Behörden, die das verhindern wollten, wurden schon gerichtlich in ihre Schranken verwiesen. Trotzdem wird das Fahrradparken vor Karstadt jetzt durch ein Schild verboten. Das aufgesetzte Parken von Autos wurde dagegen an verschiedenen Stellen, zum Beispiel in der Bismarckstraße, legalisiert, obwohl es durchaus verkehrsbehindernd ist. Und die Rettungswege der Feuerwehr? Viele Wohnstraßen der älteren Stadtteile Bremens sind so dicht mit Autos beparkt, dass ein DrehleiterLKW der Feuerwehr keine Chance hat, durchzukommen. Die nicht angeschlossenen Fahrräder vor Karstadt lassen sich dagegen im Notfall in kürzester Zeit zur Seite räumen.

Dies ist kein Appell an die Mitbürger, Fahrräder vor Karstadt zu parken. Dies ist ein Appell an den Bausenator, die Zahl der Anlehnbügel zu erhöhen und sie kundengerecht aufzustellen. Die Zusage, mehr Fahrradstellplätze im Parkhaus Langenstraße zu schaffen, ist in diesem Sinne zu begrüßen. Auch die Abstellanlage im Parkhaus Mitte sollte vergrößert werden. Dass in Bremen mehr Menschen mit dem Rad in die City fahren, als in jeder anderen deutschen Großstadt, außer vielleicht Münster, davon profitieren die Geschäfte in der City und davon profitiert der Erlebnisraum City. Darum sollte es für noch mehr Bremer heißen: Mit dem Rad in die Stadt - liegt doch nahe! Ulrich Lamm

Wo fehlen Fahrradbügel? Bremen - Der Arbeitskreis Verkehr im ADFC Bremen sammelt Standorte, an denen öffentliche Fahrradbügel fehlen. Hinweise bitte an die Geschäftsstelle.

Weiterhin Fähre an der Unterweser Brake/Sandstedt - Am 20. Januar 2004 wurde der Wesertunnel zwischen Kleinensiel und Dedesdorf eröffnet. Seitdem ist der Fährbetrieb an dieser Stelle eingestellt (pedal 4/04, S. 8 f und pedal 5/6/04, S. 21). Die Bremerhavener Buslinie 513, die als einzige einen öffentlichen Fahrradtransport durch den Dedesdorfer Wesertunnel ermöglicht, wenn auch mit nur vier Fahrtenpaaren pro Tag, fuhr zunächst nur montags bis freitags. Später wurde der Verkehr zwar auch auf die Wochenenden ausgedehnt, aber da waren die Fahrpläne schon gedruckt. Eine schlechte Verbindung schlecht vermarktet – kein Wunder, dass die Auslastung gering blieb. Die Weserfähre war seinerzeit mehr von Radfahrern genutzt worden. Mit dem nächsten Fahrplanwechsel soll das Fahrtenangebot auf dieser Buslinie auf nur ein (symbolisches?) Fahrtenpaar pro Tag reduziert werden. Auch die Auslastung und die Einnahmen der benachbarten Weserfähre Brake - Sandstedt sind drastisch zurückgegangen. Ende Juni 2005 werden die kreiseigenen Verkehrsbetriebe Wesermarsch den Fährbetrieb einstellen. Die Stadt Brake überlegte zunächst, die Anleger der bisherigen Fährstelle in Golzwardersiel und Sandstedt mit in den Personen-Fährdienst zwischen Brake-Zentrum und Harriersand einzubeziehen. Dann könnte man mit dem Boot auch vom Braker Zentrum nach Sandstedt fahren. Allerdings hätte sich bei

6 3

dieser Lösung nur knapp ein Stundentakt aufrecht erhalten lassen. Eine Verdichtung bei hohem Andrang wäre nicht möglich. Auch würde dieser Dienst nur im Sommerhalbjahr angeboten werden. Im Winterhalbjahr wäre also für Radfahrer und Fußgänger zwischen Bremen-Farge im Süden und Bremerhaven im Norden keine Weserquerung mehr möglich. Nun aber können alle Radfahrer und Fußgänger an der Unterweser aufatmen. Drei Fährleute der Verkehrsbetriebe Wesermarsch haben zusammen mit der Reederei AG Ems die Initiative ergriffen, unter dem neuem Namen „Schnellfähre Brake – Sandstedt“ (SBS) auf eigene Rechnung weiterhin einen ganzjährigen Wagenfähr-Betrieb zwischen Brake und Sandstedt anzubieten. Rat und Verwaltung der Stadt Brake haben dem im Februar zugestimmt. Die Fähre wird wie schon in den vergangenen Monaten werktags von 05.30 Uhr bis 19.30 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ab 9.30 Uhr, alle 20 Minuten fahren. Wie kommt ausgerechnet die in Emden ansässige Aktien-Gesellschaft „EMS“ dazu, sich im Fährverkehr an der Unterweser zu engagieren? Bisher erstreckte sich ihr Fahrtgebiet auf die Außenems zwischen Emden, Eemshaven und Borkum und weiter nach Helgoland. Peter Eesmann, Leiter der Abteilung Touristik der Reederei, gab in einer Pressemitteilung Auskunft: “Wir sehen hier

/

noch großes Potential, insbesondere im Bereich der Zunahme des Fahrradtourismus, für den der Wesertunnel keine Alternative darstellt.“

Nicht zuletzt haben es also die Radfahrer in der Hand, durch eifrige Nutzung zum Erhalt dieser neuen alten Fährverbindung beizutragen. UL/dk

pedal 2005


FREIZEIT Neue ADFC-Regionalkarte Bremen - Wenn Sie dieses pedal lesen, ist sie vielleicht schon da: die erste ADFC-Regionalkarte für Bremen und Umgebung im Maßstab 1 : 75 000. Getreu der Devise „Von Radlern für Radler“ haben fleißige ADFC-Aktive ihre Erfahrungen eingebracht, Routen agefahren und Daten gesammelt. Die Bielefelder Verlagsanstalt hat alles zusammengestellt, gezeichnet und gedruckt. Nach vielen anderen Regionen gibt es diese Karte jetzt also auch für Bremen und Umgebung.

i

Outdoor

Wer Ausrüstungsgegenstände bei "Quo Vadis Alles für Rucksackreisen" in Bremen kauft, möchte bitte vor dem Schreiben der Quittung auf seine ADFC-Mitgliedschaft hinweisen. Für jeden Euro bekommt der ADFC von Quo Vadis am Jahresende einen Bonus, der seiner gemeinnützigen Arbeit zufließt. Für den Zeitraum 2002/03 kamen so 566,81 Euro zusammen. Der ADFC dankt den Kunden und der Geschäftsleitung von Quo Vadis.

29. Mai: Autofreies Wesertal

Autofreie Flusstäler gibt sind in südlicheren Teilen Deutschlands schon lange. Ob an verschiedenen Abschnitten des Rheins, an der Mosel oder anderswo - überall, wo die Straßen gesperrt wurden, strömten die Massen, um einmal ohne Autos zu Wandern, zu skaten oder Rad zu fahren. Doch so weit muss man für dieses Erlebnis gar nicht zu reisen: Am 29. Mai wird zum vierten Male die Straße entlang der Weser zwischen Rinteln und Bodenwerder von 10 bis 18 Uhr für das "Felgenfest" gesperrt. Von innerörtlichem Anliegerver-

kehr abgesehen gehört die Straße den Unmotorisierten und gelegentlichen Pendelbussen. Auch mit der Eisenbahn und den Weserschiffen kann man einzelne Teilstrecken der rund 55 Kilometer langen Strecke überwinden. In sechs Orten locken Dorffeste und Radlertreffs, Gaukler und andere Attraktonen die Gäste aus Nah und fern. 42.000 waren es beim letzten "Felgenfest" im August 2004. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.hameln-pyrmont.de oder unter der Telefonnummer (0 51 51) 90 31 79.

www.radtouren-bremen.de verlost Eintrittskarten www.radtouren-bremen.de verlost zwei mal zwei Eintrittskarten ins Universum. In dem spektakulären silbernen Gebäude des Universum Science-Centers werden die Wunder der Wissenschaft mit interaktiven Exponaten in künstlerisch gestalteten Erlebnisräumen auf 4000 Quadratmetern erlebbar gemacht. An der Verlosung nimmt teil, wer am Stichtag am 10. Juni 2005 den gratis RadtourenNewsletter abonniert hat: Einfach auf

www.radtouren-bremen.de unter dem Menüpunkt „Newsletter“ den Namen und die E-MailAdresse angeben. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt (Rechtsweg ausgeschlossen). Abonennten des Newsletters erhalten monatlich eine Übersicht über neue Radtouren und kurze Fahrradnews aus der Region. An zukünftigen Verlosungen nehmen Abonnenten automatisch teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

www.radtouren-bremen.de

ADFC-Radtouren in Delmenhorst Delmenhorst - Jeden Sonntag eine Tagestour, jeden Mittwoch und jeden Freitag eine Feierabendtour, das ist das eindrucksvolle Angebot des ADFC-Kreisverbandes Delmenhorst. So ist ein dikkes Programmheft entstanden, in dem jede Tagestour mit einem kurzen Text und einer Kartenskizze beschrieben wird. Die Kehrseite: Das Programm ist so spät fertig geworden, dass die Touren nicht mehr in dieses pedal gekommen sind. Wer sich also über geführte Radtouren in und um Delmenhorst informieren möchte, sollte sich entweder die Broschüre besorgen, die in Delmenhorst über Fahrradhändler, Verkehrsverein und den ADFC verteilt wird, oder im Internet unter www.radtouren-bremen.de nachsehen. dk

pedal 3 / 2005

Privatzimmer am Werdersee Bremens kleinster Bett-and-Bike-Betrieb Buntentorsteinweg 260, 28201 Bremen Telefon (0421) 5 57 70 10 und 5 57 70 11 koenig_dieter@t-online.de 7


FREIZEIT

Mit Schiff und Rad die Weser auf und ab Morgens mit dem Schiff nach Bremen-Nord, Brake, Nordenham oder Bremerhaven, dann gemütlich oder sportlich mit dem Fahrrad zurück nach Bremen, oder mit dem Fahrrad die Weser hinab so lange einen die Beine tragen, und dann mit dem Schiff wieder nach Hause nach Bremen - die Bremer haben die Wahl. Jedenfalls an den Tagen, an denen die OCEANA der Reederei Hal över die Weser hinunter und wieder hinauf fährt. Wann das in der Saison 2005 der Fall ist, zeigt ein Blick in den neuen Fahrplan: Die Saison beginnt - nach einer „Generalprobe“ am Ostersonntag wieder am 1. Mai, endet dann jedoch im Gegensatz zur Saison 2004 erst am30. September. Das gilt für die Fahrten zwischen Bremen und Bremerhaven sowohl für die Sonnabende (ab 8:30 Uhr) als auch für die Sonn- und Feiertage (ab 9:30 Uhr). Im Juni, Juli und August fährt der „Dampfer“ auch mittwochs und donnerstags. All das gilt allerdings nicht vom 10. bis zum 14. August, wenn wegen der Sail in Bremerhaven ein Sonderprogramm angeboten wird. Ganz weggefallen sind dagegen die Dienstagmittagsfahrten nach Brake im Juli und August. Es geht also immer um 8:30 oder 9:30 Uhr los, das Schiff ist dann um 12:00 oder 13:00 Uhr in Bremerhaven, und zurück geht es immer um 15.15 Uhr, Ankunft in Bremen ist dann um 19:00 Uhr. An den Zwischenhalten hat sich nichts geändert, bis auf die Tatsache, dass der Gröpelinger Anleger SpacePark aus verständlichen Gründen wieder Pier 2 heißt. Die Fahrpreise für Erwachsene sind für einfache und Hin- und Rückfahrten linear um 50 Cent angehoben worden. Ein Tag auf dem Wasser, eine Fahrt von Bremen Martinianleger bis nach Bremerhaven Seebäderkaje und zurück kostet jetzt 21,50 Euro, Kinder, Schüler und Studenten die Hälfte. Konstant geblieben sind die Preise für Kinder in Begleitung ihrer Eltern (3 Euro) und Fahrräder in Begleitung ihrer FahrerInnen (1,30 Euro). Interessante Sonderfahrten Wer die Unterweser schon kennt, sollte auch einmal einen Blick in das Programm der Sonderfahrten werfen. Hier kommen auch Langschläfer auf ihre Kosten. So geht es am 1. und 5. Mai um 14:00 Uhr nach Vegesack. Bereits um 13:00 Uhr in die „Badener Berge“ geht es am 3. und 17 Mai, am 14. und

Bremen - Waller Ring 141 (neben Walle-Center) Tel. (0421) 61 15 56 Fax 61 40 27, www.zweirad-dutschke.de, fun@zweirad-dutschke.de

z Mitglied der ZEG z Fahrradwaschanlage z Gebrauchträder z Fahrrad-Codierung z 70 kostenlose Parkplätze z Online-Shop

z Motorroller von 50 - 500 cm³ z Piaggio-Vespa-Center z Mofa, Elektroräder z Gebrauchtfahrzeuge z Zubehör z Lieferservice

Trekking-Flohmarkt und GPS-Informationen Bremen - Am 4. Juni veranstaltet die Quo Vadis, Alles für Rucksackreisen GmbH wieder ihren jährlichen Trekking-Flohmarkt hinter dem Haus in der Bürgermeister-Smidt-Straße 43. Jeder kann einen kostenlosen Standplatz bekommen und gebrauchte Ausrüstungsgegensände für Wanderer, Radwanderer, Bergsportler oder Bootsfahrer verkaufen oder kaufen. Am 11. Juni steht ein Ansprechpartner der GPS GmbH (Garmin Deutschland) für Fragen zur Satellitennavigation zur Verfügung. Nähere Auskünfte im Laden (siehe Fördermitglieder auf Seite 22) oder unter www.quovadis-hb.de. 28. Juni, am 12. und 19. Juli, am 9. und 30. August und am 13. und 27. September . Wer weiter weg möchte, muss natürlich eher aufstehen. Am 10. Mai, 7. Juni, 26. Juli und 23. August geht es morgens um 9:00 Uhr nach Verden (mit zwei Stunden Aufenthalt). Ebenfalls um 9:00 Uhr starten die Fahrten nach Oldenburg (mit zwei Stunden Aufenthalt) über Vegesack und Elsfleth am 24. Mai, 21. Juni, 5. Juli, 2. August und am 6. und 20. September. Auskunft über weitere Einzelheiten der genannten Fahrten und über weitere Angebote geben die beiden Programmfaltblätter der Reederei Hal över/Schreiber. dk

Ladengalerie Mathildenstraße 89 • Ecke Feldstraße • Telefon (0421) 70 68 00 Design-Mode aus naturbelassenen Stoffen • professionelles Kunsthandwerk kunstvolle Unikate • Exklusive Geschenke • Transfair Tees Di. - Fr. 10.00 - 13.00 • Mo - Fr. 15.00 - 18.30 • Sa. 10.30 - 13.30 8 3

/

pedal 2005


FREIZEIT

Regelmäßige Fahrradtouren Auszug aus dem Online-Radtourenkalender

www.radtouren-bremen.de

Gut zum Entspannen und Abstrampeln - vergessen Sie den Stress des Tages. Tun Sie etwas für Ihren Bewegungsapparat. Häufig wird im Verlauf der Tour oder im Anschuluss daran eingekehrt. Trotzdem sollte man eine Kleinigkeit zu Essen oder zu Trinken dabei haben. Die hier aufgeführten Touren sind, wenn nicht anders angegeben, kostenlos, auch für Nicht-Mitglieder. Die folgende Auflistung ist ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender www.radtouren-bremen.de. Dort gibt’s stets aktuell weitere Radtouren und Tourentipps im Weserland sowie ergänzende Informationen zu den folgenden Touren. Tourenleitung/AnsprechpartnerIn

Ende ca. ... Uhr

2. April bis 5. November: 1. Sonnabend im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen Start: Berliner Freiheit, Medic. Warenhaus, um 15:00 Uhr Jörg Lückemeyer, (0421) 464492 (ab 19:00)

21. März bis 21. November: 3. Montag im Monat: Montagstour des ADFC Bremen Start: Berliner Freiheit, Medic. W’haus, um 10:00 Uhr

Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18 - 21:00)

April bis 23. September: freitags: Feierabendtour des ADFC Bremen Start: Deichschart, Buntentorsteinweg 270 um 17:00 Uhr

Hans-Jürgen Schröder, (0421) 821302

20. April bis 12. Oktober: mittwochs: schnelle Feierabendtour des ADFC Bremen Start: Deichschart, Buntentorsteinweg 270 um 17:30 Uhr

Harald Ukena, (0421) 3807657

15:00

Hans-J. Reimann, (0171) 2629619 (ab 19:00)

12. April bis 23. August: 2. und 4. Dienstag: Feierabendtour des ADFC Bremen Start: Torfkanal/Utbremer Ring, um 18:15 Uhr

Günter Binsau, (0421) 219232

7. März bis 5. Dezember: 1. Montag im Monat: Freizeittour des ADFC Bremen

Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 10:00 Uhr Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18 - 21:00)

ca. 4 Std.

21:00

ca. 1,5 - 4 Std.

20:30

3 Std.

17:00

3 - 4 Std.

22:00

ca. 1,5 - 4 Std.

14:00

5. April bis 19. Juli: 1. und 3. Dienstag im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen-Nord Start: Vegesack, Bahnhofsplatz, um 18:30 Uhr

Volkmar Eichinger, (0421) 655997

3 - 4 Std.

14:00

16. April bis 15. Oktober: 3. Sonnabend im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen Start: Kulenkampffallee/H.H.-Meyer-Allee, 14:00 Uhr

Dauer Geschwindigkeit

21:00

ca. 4 Std. ca. 1,5-4 Std.

Länge

Start in 28327 Bremen-Vahr 15 - 18 km/h

25 - 35 km

Start in 28327 Bremen-Vahr 14 - 16 km/h

ca. 30 km

Start in 28201 Br.-Neustadt ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

Start in 28201 Br.-Neustadt 20 - 22 km/h

ca. 40 - 60 km

Start in 28213 Br.-Schwachhsn 15 - 18 km/h

25 - 35 km

Start in 28215 Bremen-Findorff ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

Start in 28207 Bremen-Hastedt 14 - 16 km/h

ca. 30 km

Start in 28757 Br.-Vegesack ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

21. März bis 22. September: donnerstags: Feierabendtour des ADFC Bremerhaven (jedoch nicht am 5. Mai) Start in 27576 Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 18:00 Uhr

Jürgen Geiß, (0471) 83855

22. März bis 20. September: dienstags: Feierabendtour des ADFC Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 18:30 Uhr

Peter Tonnemacher, (0421) 402546

April bis August: mittwochs: Feierabendtour des ADFC Verden Start: Marktplatz, Lugenstein, um 19:00 Uhr

Robert Reinke, (04231) 62582

4. April bis 17. Oktober: 14-tägig: Montag: Freizeittour des ADFC Twistringen Start: Sportplatz, um 19:00 Uhr

Paul Wiese, (04243) 3111

Mai bis September: 2. und 4. Dienstag: Feierabendtour des ADFC Weyhe Start: Rathaus, um 18:00 Uhr

Ernst Girschner, (0421) 892505

April bis Oktober: mittwochs: Feierabendtour des ADFC Delmenhorst Start: Bahnhof/ZOB, Bahnhofstraße, um 18:00 Uhr

Günter Tränkner, (04221) 71426

April bis Oktober: freitags: Feierabendtour des ADFC Delmenhorst Start: Bahnhof/ZOB, Bahnhofstraße, um 18:00 Uhr

i

Erich Hager, (04221) 66900

22:00

ca. 1,5 - 4 Std.

20:00

ca. 1,5 Std.

21:00

ca. 1,5 - 2 Std.

22:00

ca. 2 - 3 Std.

22:00

1,5 - 4 Std.

22:00 22:00

ca. 1,5 - 4 Std. ca. 1,5 - 4 Std.

ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

Start in 28832 Achim ca. 15 km/h

ca. 23 km

Start in 27283 Verden ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

Start in 27230 Twistringen ca. 15 km/h

ca. 25 - 30 km

Start in 28844 Weyhe 15 km/h

15 - 35 km

Start in 27749 Delmenhorst ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

Start in 27749 Delmenhorst ca. 15 km/h

ca. 15 - 35 km

Für die Radtouren auf dieser und den folgenden Seiten gilt:

Alle Veranstaltungsbeschreibungen sind unverbindlich. Änderungen sind vorbehalten. Das gilt insbesondere für witterungsbedingte Abweichungen bei Radtouren, aber auch bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bei Glatteis, starkem Regen oder geschlossener Schneedecke können Touren ausfallen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Für einige Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben. Ermäßigte Preise für ADFC-Mitglieder gelten nur, wenn sie ihren Mitgliedsausweis vorweisen können.

pedal 3 / 2005

Wenn nicht anders angegeben, ist keine Anmeldung nötig. Für viele Mehrtagestouren ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Der Anmeldeschluss liegt, besonders wenn eine Unterkunft gebucht werden muss, bis zu zwei Monate vor dem ersten Veranstaltungstag. Selbstverständlich können die Touren auch schon eher ausgebucht sein. Eine möglichst frühzeitige Anmeldung wird deshalb empfohlen. Eine Anmeldung ist immer verbindlich. Auch bei einem Rücktritt, aus welchen Gründen auch immer, sind die Teilnehmerbeiträge (abzüglich eingesparter Aufwendungen) zu zahlen.

9


Tages- und Mehrtagestouren Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28259 Bremen-Huchting

01.05.2005: Tour de Natur

Start: Roland-Center, um 10:30 Uhr 15:00 6 Std. ca. 10 - 12 km/h 23 km 312 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Tobias Leuze, Telefon (0421) 701179, E-Mail: tobias.leuze@adfc-bremen.de Feiern Sie den 1. Mai mit Freunden und Familie! Die Tour de Natur verläuft mit dem Rad auf 20 km über wunderschöne Frühlingswege. Unterwegs sind Sie herzlich z zum Picknick am See eingeladen! Am Start/Ziel Roland-Center erwartet Sie ein fröhliches Familienprogramm mit Bühnenshow und Tombola. Lassen Sie Ihr Rad am Sicherheits-Checkpoint testen! Im neuen Q-Mobil können Sie die Welt einer Kuh erleben. Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Start in 49356 Diepholz

01.05.2005: Eine Kirchturmtour nach Rehden und Drebber Start: Bahnhof, um 11:30 Uhr Picknick 260 Veranstalter: ADFC Diepholz, Tourenleitung: Alfred Feldermann, Telefon (05441) 2409 Eine gemütliche Tour im Landkreis Diepholz. Reiseleistungen: Tourenleitung z Startgeld: 1 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

05.05.2005 bis 08.05.2005: Porta Westfalica und Weserbergland

17:30

6 Std.

15 km/h

35 km

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung 4 Tage 15 km/h 320 km 323 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Dieter Verhey, Telefon (0421) 892100 Das nördliche Vorland der Porta Westfalica mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten ist unser Ziel. (80 km/Tag) Reiseleistungen: 3 Übernachtungen, Anreise + Hotel + x Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 03.04.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

08.05.2005: Radtour zum Huntesperrwerk 250 z

Start: An der Geeste, um 08:30 Uhr 17:30 ca. 9 Std. ca. 15 km/h ca. 80 km Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Monika und Manfred Mühlbauer, Telefon (0471) 43818, 18:00 - 20 Uhr Auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen, z.T. auf ehemaligen Kleinbahntrassen mit Besichtigung des Huntesperrwerkes. Bitte Rucksackverpflegung mitnehmen. Kleine Einkehr zur Kaffeezeit möglich. Kosten zuzüglich Kosten der Weserfähre. Tel.: 0471-43818 oder 04740-1363 Startgeld: 2,5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

08.05.2005: Fahrt zur Kaisenscheune 69 z

Start in 27570 Bremerhaven, Anleger We

Start in 28207 Bremen-Hastedt

Start: Endstation Linie 3 ("Weserwehr"), um 09:30 Uhr Picknick oder nach Absprache 16:00 ca. 6 Std 14 - 16 km/h Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Ilse Ellinghausen, Telefon (0421) 411423, 18:00 - 21 Uhr, E-Mail: ilse.ellinghausen@nord-com.net Wir besuchen die Kaisenscheune, eine Dokumentationsstätte über das Leben und die Arbeit Wilhelm Kaisens in Bremen. Er war 20 Jahre Bremens erster Bürgermeister nach dem zweiten Weltkrieg. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

08.05.2005: Skulpturen-Garten-Tour

ca. 40 km

Start in 28195 Bremen

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 10:30 Uhr 17:30 ca. 7 Std. 16 - 18km/h 50 km 321 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 653234, ab 17 Uhr, E-Mail: heinz.grevenstette@t-online.de Die Radtour führt von Bremen über Delmenhorst Richtung Bookholzberg. Am frühen Nachmittag besuchen wir den am Rande des 'Stenumer Holzes' gelegenen z Skulpturengarten Bertram. Zurück geht es Richtung Norden nach Vegesack,wo die Tour offiziell endet. Startgeld: 7 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 4 Euro

14.05.2005: Nach Worpswede: Haus im Schluh und zum Archehof 317 z

Start in 28195 Bremen

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 09:30 Uhr Einkehr 18:00 ca. 8,5 Std. 15 - 18 km/h ca. 80 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Jörg Lückemeyer, Telefon (0421) 464492, E-Mail: jlueckemeyer@uni-bremen.de Eine Tour nach Worpswede bei der das Haus im Schluh und der Archehof angesteuert und besichtigt werden. Der Eintritt ins Haus im Schluh kostet 3 Euro Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

15.05.2005 bis 31.05.2005: Tschechien & Slowakei - zwei neue EU-Partner

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung 17 Tage 15 km/h 1000 km 324 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Rolf Kasper, Telefon (0421) 892566 Fortsetzung der Radreise-Serie zu den neuen Beitrittsländern im Osten der EU. Bahnfahrt bis Dresden, dann fahren wir entlang der Elbe durch Zentraltschechien, x über Mährens Metropole Brno/Brünn in die slowakische Metropole Bratislava. Die „Goldene Stadt“ Prag wird auf der Rückfahrt besucht. (75 km/Tag, max. 6 Teilnehmer) Reiseleistungen: 16 Übernachtungen, Anreise + Hotel + Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 01.04.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

16.05.2005: Spargelstechen in Bassum-Bramstedt 10 z

Start in 28195 Bremen

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 09:00 Uhr Picknick 18:00 ca. 9 Std. 15 - 18 km/h ca. 60 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Barbara Zierke, Telefon (0421) 5286685 evtl. AB Wir fahren mit dem Rad zum Hof Wichmann. Dort werden wir Spargelstechen, den Hof besichtigen und evtl. im Hofladen einkaufen. Nach getaner Arbeit werden wir gemeinsam bei Freibier ein Picknick einnehmen. Reiseleistungen: Picknick wird zentral eingekauft, es wird für alle etwas dabei sein. In den Kosten ist das Picknick inclusive. Anmeldung bis: 01.05.2005 Startgeld: 10 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 7 Euro


Die Frühlingstouren sind Vorhaben der „Nordlichter-Region Weserland“. Verbraucher, Erzeuger, Verarbeiter und Vermarkter, Natur- und Umweltschützer, Bildungsträger, Städte und Gemeinden aus den Landkreisen Osterholz, Verden und Wesermarsch sowie aus Bremen und Delmenhorst arbeiten zusammen für eine verbrauchernahe, umwelt- und naturverträgliche Landwirtschaft. Weitere Infos zu den Frühlingstouren und zur Tour de Natur www.radtouren-bremen.de ADFC Bremen in der Radstation zwischen Hauptbahnhof und Übersee-Museum, Bahnhofsplatz 14 a 28195 Bremen Telefon (0421) 70 11 79 info@adfc-bremen.de

Die Frühlingstouren 2005 werden unterstützt von

Tour de Natur rund ums Roland-Center Radler-Picknick mit Familie 1. Mai 2005

Feiern Sie den 1. Mai mit Freunden und Familie

Die Tour de Natur verläuft mit dem Rad auf 20 Kilometer über wunderschöne Frühlingswege. Unterwegs sind Sie herzlich zum Picknick am See eingeladen! Am Start/Ziel Roland-Center erwartet Sie ein fröhliches Familienprogramm mit Bühnenshow und Tombola. Lassen Sie Ihr Rad am Sicherheits-Checkpoint testen! Im neuen Q-Mobil können Sie die Welt einer Kuh erleben.

Nordlichter-Region Weserland, Träger des Zeichens

Wann: Sonntag, 1. Mai 2005, um 10.30 Uhr Wo: Roland-Center, Bremen-Huchting

Die Frühlingstouren 2005 werden vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Modell- und Demonstratonsvorhabens „REGIONEN AKTIV – Land gestaltet Zukunft“ gefördert.

www.radtouren-bremen.de

Fahren Sie mit und gewinnen Sie attraktive Tomobola-Preise aus dem Roland-Center. Ziehung am 1. Mai 2005 am Roland-Center. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

www.radtouren-bremen.de


Entdecken Sie die Welt vor Ihrer Haustür!

Mit Frühlingstouren vertreiben Sie die Winterschatten und lüften Kopf und Rad. Erleben Sie die frühen Gärten von Bauern und Bürgern im Mai! Enthusiastische Gärtner zeigen Ihnen die schönsten Gestaltungstricks.

Mit dem Rad zu den schönsten Gärten im Grünen Ring 27. Mai Gartenkunst und Kunstgärten in Hambergen

Neue Broschüre: „Gärten, Tipps und Touren“ mit Radrouten im Grünen Ring Region Bremen, bei Verden und in der Wesermarsch. Bauern- und Bürgergärten stehen im Mittelpunkt dieser Broschüre. Besuchen Sie enthusiastische Gartenfreunde, die Ihnen ihre Privatgärten öffnen. Holen sie sich die Broschüre ab Mai 2005 im radort bremen des ADFC in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 a, 28195 Bremen. Schutzgebühr: 2 Euro, bei Versand 6 Euro

14. Mai Bauerngärten in Worpswede

1. Mai Tour de Natur

22. Mai Fahrradrallye

8. und 13. Mai Skulpturengarten Bertram 8. Mai Naturblickpunkt Bauerngarten 20. Mai Bauerngarten und Hofrestaurant Voigt 5. Mai Sportlich zu Vehrings Garten

2. Mai Besuch bei Frau Gut 21. Mai Feierabendtour zu Bremer Gärten 12. Mai Sportlich zu Zöllners Garten 3. Mai Der Garten im Gestüt Buchenhof 19. Mai Sportlich zu Herzbergs Garten Nordlichter-Region Weserland, Träger des Zeichens

www.radtouren-bremen.de

www.radtouren-bremen.de


FREIZEIT

Frühlingstouren-Programm Sonntag, 1. Mai Tour de Natur Start am Roland-Center in Bremen-Huchting um 10.30 Uhr, ca. 20 km, 10-12 km/h, ca. 5 Std., mit Picknick und Programm, Infos: Tobias Leuze, ADFC Bremen, Tel: (04 21) 70 11 79 Montag, 2. Mai Besuch bei Frau Gut Start in Bremen um 10 Uhr am Weserwehr / Endstation Linie 3, ca. 30 km, 14-16 km/h, ca. 5 Std., Besuch des Gartens Gut und Einblick in die Arbeit der Gartendesignerin; ADFC-Tourenleiterin Ilse Ellinghaus, Tel: (04 21) 41 14 23 Dienstag, 3. Mai Der Garten in Gestüt Buchenhof Start in Achim um 18.30 Uhr an der Bibliothek am Rathausmarkt / Obernstr., ca. 15 km, 15 km/h, ca. 1,5 Std., mit Besichtigung des idyllischen Gestüts, ADFC-Tourenleiter Peter Tonnemacher, Tel: (04 21) 40 25 46 Donnerstag, 5. Mai Sportlich zu Vehrings Garten Start in Syke-Okel um 19 Uhr an der Turnhalle/Schulstraße, 31 km, 19 km/h, ca. 3 Std., sportliche Tour mit Besichtigung des Gartens von Vera und Fritz Vehring in Henstedt, TSV-Tourenleiter Wilhelm Hoge, Tel: (0 42 42) 21 21, Kosten: 2 Euro Sonntag, 8. Mai Skulpturen-Garten-Tour Start in Bremen um 10.30 Uhr an der Radstation zwischen Hauptbahnhof und Übersee-Museum, ca. 50 km, 16-18 km/h, ca. 7 Std., Besichtigung des Skulpturengartens Bertram am Stenumer Holz, ADFC-Tourenleiter Heinz Grevenstette, Tel: (04 21) 65 32 34, Kosten: 7 Euro (mit ADFC-Ausweis 4 Euro) Sonntag, 8. Mai Naturblickpunkt: Bauerngarten Start in Bremen-Huchting um 15 Uhr am Grollander Krug (Emslandstr./ Grollanderstr.), ca. 15 km, 12-15 km/h, ca. 3,5 Std., mit Führung durch den Natur-Blickpunkte-Pfad und durch die Gärten des Vereins Arbeit und Ökologie, Tourenleiterin Anja Wirthmann, Tel: (04 21) 58 39 59, Kosten: 2,50 Euro Donnerstag, 12. Mai Sportlich zu Zöllners Garten Start in Syke-Okel um 19 Uhr an der Turnhalle/Schulstraße, 28 km, 19 km/h, ca. 3 Std., sportliche Tour mit Besichtigung des Gartens von Martha Zöllner in Bremen, TSV-Tourenleiter Wilhelm Hoge, Tel: (0 42 42) 21 21, Kosten: 2 Euro

www.radtouren-bremen.de

Freitag, 13. Mai Skulpturengarten Bertram Start am Bahnhof Delmenhorst/ZOB um 18.00 Uhr, ca. 25 km, 18 km/h, ca. 3 Std., Führung durch den Garten, ADFC-Tourenleiter Erich Hager, Tel: (0 42 21) 6 69 00 Kosten: 4 Euro (mit ADFC-Ausweis 2 Euro) Samstag, 14. Mai Bauerngärten in Worpswede Start in Bremen um 9.30 Uhr an der Radstation zwischen Hauptbahnhof und Übersee-Museum, ca. 80 km, 15-18 km/h, ca. 8 Std., mit Besichtigung des Archehofs und des Hauses im Schluh, Anmeldung erforderlich bei ADFC-Tourenleiter Jörg Lückemeyer, Tel. ab 18 Uhr: (04 21) 46 44 92 Kosten: 8 Euro (mit ADFC-Ausweis 5 Euro) incl. Eintritt Donnerstag, 19. Mai Sportlich zu Herzbergs Garten Start in Syke-Okel um 19 Uhr an der Turnhalle/Schulstraße, 34 km, 19 km/h, ca. 3 Std., sportliche Tour mit Besichtigung des Gartens von Annemarie und Wolfgang Herzberg in Barrien, TSV-Tourenleiter Wilhelm Hoge, Tel: (0 42 42) 21 21, Kosten: 2 Euro Freitag, 20. Mai Bauerngarten und Hofrestaurant Voigt Start in Bremen um 17 Uhr an der Radstation zwischen Hauptbahnhof und Übersee-Museum, ca. 45 km, ca. 18-20 km/h, ca. 4,5 Std., Gartenbesichtigung mit Einkehr in das hofeigene Biorestaurant, Rückfahrt mit der Bahn, ADFC Tourenleiter Harald Ukena, Tel.: (04 21) 3 80 76 57, Kosten: 20 Euro (mit ADFC-Ausweis 17 Euro), incl. Essen, ohne Bahnticket, Anmeldung bis 14. Mai! Samstag, 21. Mai Feierabendtour zu Bremer Gärten Start in Bremen um 14.00 Uhr an der Kulenkampffallee, Ecke H.-H.-Meier-Allee, ca. 30 km, 15-18 km/h, 3-4 Std., ADFC-Tourenleiter H. J. Reimann, Tel: (01 71) 26 29 619 und Jörg Lückemeyer, Tel. ab 18 Uhr: (04 21) 46 44 92 Sonntag, 22. Mai Gartenkunst und Kunstgärten in Hambergen Start an Bhf. Lübberstedt um 11.05 Uhr, ca. 30 km, 12 km/h, ca. 6 Std., Besichtigung von Ateliers mit Kunstwerken im Gartenambiente, Tourenleiter Thorsten Milenz, Tel: (0 47 93) 78 13, Kosten: 5 Euro

Alle Teilnehmer an den Bremen Eins Touren nehmen an einer Sonderverlosung teil!

www.radtouren-bremen.de


Euer Milch-Wissen ist gefragt! Die Fahrrad-Rallye führt Familien-Teams entlang der „eene meene muh Route“. Spiel und Spaß rund um das Thema Milch stehen an erster Stelle und sorgen für einen erlebnisreichen und unvergesslichen Tag. An 7 Stationen auf Bauernhöfen ist Euer Team gefordert, knifflige Aufgaben kreativ zu lösen. In Euerm Rallye-Fahrtenbuch sammelt Ihr Milch-Punkte. Lasst Euch überraschen! Ziel ist die Gaststätte Schomacker in Lilienthal, wo ein buntes Programm für Unterhaltung sorgt. Hier gibt es Kaffee, Kuchen und herzhafte Snacks. Um 16.30 Uhr findet die Siegerehrung statt. Alle Informationen auf einen Blick: Wann? Am 22. Mai 2005. Die Teams starten zeitversetzt ab 11.00 Uhr. Die Preisverleihung ist gegen 16.30 Uhr. Wo? Der Startpunkt liegt in Bremen-Borgfeld. Die Rallye führt über eine 15 km lange Strecke, über Seebergen nach Lilienthal.

eene meene muh Fahrrad-Rallye

Wer? Mitmachen können Teams aus mindestens einem Erwachsenen und zwei Kindern bis 16 Jahren. Die Zahl von fünf Personen darf nicht überschritten werden.

Sonntag, 22. Mai 2005

Wie? Alle Teilnehmer brauchen verkehrssichere Fahrräder. Kleine Kinder können auch im Kindersitz oder mit Anhänger befördert werden. Kosten? Startgebühr von 10 Euro pro Team

Rückfahrt? Wird in eigener Regie durchgeführt

○ ○ ○ ○ ○

Den ausgefüllten Anmeldecoupon an diese Adresse schicken, faxen oder mailen:

Anmeldeschluss: Dienstag, 17. Mai 2005

Nordlichter-Region Weserland, Träger des Zeichens

ADFC Bremen Bahnhofsplatz 14 a (in der Radstation) 28195 Bremen Fax (0421) 70 11 59 Email: info@adfc-bremen.de www.adfc-bremen.de

Fragen? Beantwortet ADFC-Expertin Sigrun Bösemann unter der Nummer (0421) 70 11 79

www.radtouren-bremen.de

________________________________________________________________ Unterschrift

4. ________________________________________________________________

3. ________________________________________________________________

Wie kann ich mitmachen?

○ ○ ○ ○ ○

2. ________________________________________________________________

1. ________________________________________________________________

Teammitglieder (möglichst mit Altersangabe) ________________________________________________________________

________________________________________________________________ Name (Teamleitung) ________________________________________________________________ Straße ________________________________________________________________ PLZ, Ort ________________________________________________________________ Telefon und Fax (falls vorhanden) ________________________________________________________________ E-Mail ________________________________________________________________ Teamname

Anmeldecoupon zur eene meene muh Fahrrad-Rallye

www.radtouren-bremen.de


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28195 Bremen

21.05.2005 bis 28.05.2005: Märchen, Fachwerk und Weserrenaissance

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 00:00 Uhr 8 Tage 16 - 18 km/h 235 km 21 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Matthias Rademacher, Telefon (0421) 821866, ab 19 Uhr, E-Mail: matthias_rademacher@web.de Anreise per Bahn nach Hann. Münden. 1. Etappe: Hann. Münden - Bad-Karlshafen. Besichtigung: Kloster Bursfelde und Deutsches Hugenottenmuseum (45 km). 2. x Etappe: Bad-Karlshafen - Höxter (30 km). Besichtigung: Porzelanmanufaktur Fürstenberg und Corvey. 3. Etappe: Höxter - Bodenwerder (30 km). 4. Etappe: Rinteln (40 km). 6. Etappe: Rinteln - Minden (30 km). Portakreuzfahrt mit Schleusung durch die Schachtschleuse. 7. Etappe: Minden - Kleinenbremen - Minden (30 km). Bergwerkbesichtigung in Kleinenbremen. Abends Rückreise per Bahn nach Bremen. Reiseleistungen: Übernachtung mit Halbpension in Hotels, Bahnfahrten, Anekdotenführung, Portakreuzfahrt, Corvey, Bergwerkbesichtigung, Sicherungsschein, ADFC-Radtourenleitung. Anmeldung zwingend erforderlich. Der genaue Startzeitpunkt (Uhrzeit) wird den TN noch bekannt gegeben. Anmeldung bis: 15.04.2005 Startgeld: 559 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 539 Euro

Start in 27211 Bassum

22.05.2005: Bremerhaven / Nordsee 226 z

Start: Am Bahnhof, um 08:15 Uhr Veranstalter: ADFC Bassum, Tourenleitung: Dieter Gerken, Telefon (04241) 3327 Hin- und Rückfahrt per Bahn Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Einkehr

16:30

ca. 8 Std.

ca. 15 km/h

Start in 28844 Weyhe

22.05.2005: Wohin des Wegs? - Wie der Wind nach Hude weht!

Start: Rathausplatz, um 10:00 Uhr Einkehr 18:00 8 Std. 20 km/h 334 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Rosi Fritz, Telefon (04203) 810238 Rosi‘s beliebte ‚Schnellfahrertour‘ soll nach Hude führen. Wir gucken, woher der Wind weht, und suchen uns die nettesten Strecken spontan aus. z Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro Start: Rathaus, Obernstr., um 10:30 Uhr 17:00 6,5 Std. ca. 15 km/h 22 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Horst Schindel, Telefon (04202) 6887 Wir fahren auf ruhigen Wegen durch Wiesen und Weiden nach Tarmstedt. Unterwegs ist in einem gemütlichen Lokal eine Kaffeepause eingeplant. z Reiseleistungen: Die Kosten für die Kaffeepausen tragen die Teilnehmer. Anmeldung bis: 10.05.2005 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2,5 Euro

ca. 70 km

Start in 49356 Diepholz

22.05.2005: In die Schemder Bergmark

29.05.2005: Radtour nach Wanna

100 km

Start in 28832 Achim

22.05.2005: Durch Wiesen und Weiden nach Tarmstedt

Start: Bahnhof, um 11:00 Uhr Picknick 261 Veranstalter: ADFC Diepholz, Tourenleitung: Alfred Feldermann, Telefon (05441) 2409 Eine gemütliche Tour im Landkreis Diepholz. Reiseleistungen: Tourenleitung z Startgeld: 1 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

ca. 60 km

17:00

6 Std.

15 km/h

45 km

Start in 27580 Bremerhaven-Speckenbütt

Start: Parkstraße, Parktor, um 08:30 Uhr Einkehr 18:00 ca. 9 Std. ca. 15 km/h ca. 75 km 251 Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Monika und Manfred Mühlbauer, Telefon (0471) 43818, 18:00 - 20 Uhr, E-Mail: Sternfahrt zum jährlichen Fest der Ortsgemeinschaft 'Vier Seen', 2005 in Wanna. Auf der Rückzeit Einkehr zur Kaffeezeit möglich. Tel.: 0471-43818 oder 04740z 1363. Reiseleistungen: Im Teilnahmepreis sind die Kosten für Eintopfessen und Plakette/Programm entahlten. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 5 Euro

29.05.2005: Stein- und Hügelgräber rund um Wildeshausen 344 z

Start in 27239 Twistringen

Start: Am Sportplatz, um 10:00 Uhr 19:00 ca. 8 - 9 Std. ca. 15 km/h Veranstalter: ADFC Twistringen, Tourenleitung: Paul Wiese, Telefon (04243) 3111 Machen Sie eine Tour um Wildeshausen und entdecken Sie dort die Stein- und Hügelgräber. Jeder versorgt sich selbst, evtl. Einkehr möglich. Startgeld: 1 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

29.05.2005: Das Blockland und die Wümme

ca. 70 km

Start in 28844 Weyhe

Start: Rathausplatz, um 10:00 Uhr Einkehr 18:00 8 Std. 15 km/h 80 km 335 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Ernst Girschner, Telefon (0421) 892505 Das Bremer Blockland ist wohl das bekannteste Radfahrerrevier der Region. Kleine Wümme – Wasserhorst – Wümme Nordseite – Lilienthal – Bremen – Weyhe. z Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

29.05.2005: Fahrrad - Fotos - Fischerhude

Start in 28195 Bremen

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 14:00 Uhr 19:00 ca. 5 Std. 16 - 18 km/h ca. 45 km 136 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sigrun Bösemann und Rolf Müller, Telefon (0421) 3225023, ab 19 Uhr Eine Foto-Exkursion mit dem Fahrrad! Auf der Strecke zwischen Bremen und Fischerhude werden gezielt fotografisch attraktive Punkte angefahren. Jeder wählt z eigene Motive und Perspektiven, hält persönliche Eindrücke im Bild fest. Die Foto-Enthusiasten Rolf Müller und Sigrun Bösemann bieten Tipps und Tricks in Sachen Foto-Technik und Gestaltung. Auf dass die Bilder von der nächsten Radreise deutlich besser werden! Eigene Kamera und Filme mitbringen! Am Mittwoch, den 8. Juni (19.00 Uhr) treffen sich die Beteiligten in der Radstation, um die fotografischen Ergebnisse zu betrachten. Startgeld: 25 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 22 Euro


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28844 Weyhe

04.06.2005 bis 11.06.2005: Die Elbe von Magdeburg bis Dresden

Startort bei Anmeldung 8 Tage 15 km/h 480 km 325 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Werner Torst, Telefon (04203) 5001 Nach dem Rhein ist die Elbe der größte Strom Deutschlands, und wir folgen seinem Oberlauf, vorbei an Burgen, Schlössern und durchs nördlichste Weinbaugebiet x (60 km/Tag) Reiseleistungen: 7 Übernachtungen, Anreise + Hotel + Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 24.04.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Start in 28832 Achim

05.06.2005: Wümmeradweg

Start: Rathaus, Obernstr., um 09:30 Uhr 13:00 ca. 9 Std. ca. 15 km/h ca. 75 km 24 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Anneli Winkler, Telefon (04202) 83165 Wir fahren auf einem Rundkurs durch die Wümmeniederung im Westen bis nach Oberneuland, im Osten bis nach Sottrum. Eine Einkehr zu Kaffee und Kuchen satt z ist in Hellwege geplant. Anmeldung bis: 27.05.2005 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2,5 Euro

Start in 28195 Bremen

11.06.2005: Liegeradtour zum Flohmarkt nach Ottersberg 234 z

Start: Hauptbahnhof, Bahnhofsnordseite, um 09:30 Uhr 17:00 ca. 7 Std. Veranstalter: ADFC Liegeradgruppe Bremen, Tourenleitung: Dieter Pechel, Telefon (0421) 414580, E-Mail: d_pechel@web.de Es geht zum Flohmarkt nach Ottersberg mit seiner 'Liegeradausstellung' Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

z

60 km

Start in 27576 Bremerhaven, Stadthalle

12.06.2005: Radtour an die Oste 252

16 - 18 km/h

Start: Wilhelm-Kaisen-Platz, um 08:30 Uhr 18:30 ca. 10 Std. ca. 16 km/h ca. 115 km Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Werner Polansky, Telefon (0471) 200411, 18:00 - 20 Uhr Auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen durch den nördlichen Landkreis Cuxhaven. Mit der Prahmfähre über die Oste. Einkehrmöglichkeit. Tel. 0741200411 oder 04740-1363 Startgeld: 2,5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Start in 28327 Bremen-Vahr

12.06.2005: Fahrt zur Kaisenscheune

Start: Berliner Freiheit Medicinisches Warenhaus, um 09:30 Uhr Picknick oder nach Absprache 16:00 ca. 6 Std 14 - 16 km/h 70 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Ilse Ellinghausen, Telefon (0421) 411423, 18:00 - 21 Uhr, E-Mail: ilse.ellinghausen@nord-com.net Wir besuchen die Kaisenscheune, eine Dokumentationsstätte über das Leben und die Arbeit Wilhelm Kaisens in Bremen. Er war 20 Jahre Bremens erster z Bürgermeister nach dem zweiten Weltkrieg. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

ca. 40 km

Start in 28844 Weyhe

12.06.2005: Butterkuchen in Hoya Start: Rathausplatz, um 10:00 Uhr Einkehr 336 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Rainer Luppa, Telefon (0421) 803647 Rainer weiß, dass es im Hoyaer Land leckeren Butterkuchen frisch aus dem Steinofen gibt. z Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

18:00

8 Std.

15 km/h

85 km

Start in 28719 Bremen-Burg

17.06.2005 bis 19.06.2005: Heu-Hotel-Tour Wesermarsch

Start: Bahnhof, Bremer Heerstr., um 10:00 Uhr 3 Tage 16 - 18 km/h 170 km 38 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 653234, ab 17 Uhr, E-Mail: heinz.grevenstette@t-online.de Die Radtour führt über Bremen Nord entlang der Weser nach Brake. Von der Wesermarsch geht es dann in Richtung Teufelsmoor und über Worpswede zurück nach z Bremen.Wir besuchen u.a. die Flußinsel Harriersand, das Handwerksmuseum in Ovelgönne, das Kirchdorf Strückhausen, die Burg in Hagen sowie den Künstlerort Worpswede.Übernachtet wird auf Bauernhöfen in gemütlichen Heuhotels in der Nähe von Brake bzw. Ohlenstedt. Reiseleistungen: 2 Übernachtungen mit Frühstück,1 Grillabend, Kosten für Fähren und Museum, ADFC-Tourenleitung und Sicherungsschein. Anmeldung bis: 20.05.2005 Startgeld: 71 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 62 Euro

Start in 27211 Bassum

19.06.2005: Goldenstedt mit Picknick Start: fahrWERK, Kirchstr. 8, um 10:00 Uhr Picknick 227 Veranstalter: ADFC Bassum, Tourenleitung: Heinz Voß, Telefon (04241) 1661 Eine gemütliche Radtour zum genießen der Natur, zum Seele baumeln lassen und bewegen. z Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

23.06.2005 bis 30.06.2005: Dreiländertour: Deutschland-Frankreich-Luxemburg 326 x

18:00

ca. 8 Std.

ca. 15 km/h

ca. 70 km

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung 8 Tage 15 km/h 480 km Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Ute Merle und Rolf Kasper, Telefon (0421) 892566 Das reizvolle Saartal leitet uns über Saarbrücken nach Sareguemin in Frankreich. Durch das Burgenland der Lorraine zur Mosel und nach Luxemburg. An der Sauer geht‘s nach Trier und wieder zur Mosel (60 km/Tag). Reiseleistungen: 7 Übernachtungen, Anreise + Hotel + Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 01.04.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

25.06.2005 bis 26.06.2005: Entlang der Weser zu „Esel und Mönch“

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung 2 Tage 15 km/h 120 km 327 Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Gudrun Preuß und Edu Tegetmeier, Telefon (04203) 788234 Wir mäandern durch die wunderschöne Wesermarsch zwischen Emtinghausen und Bücken (60 km/Tag). Reiseleistungen: 1 Übernachtung, Anreise + Hotel + z Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) 16 Anmeldung bis: 30.04.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro pedal

3

/

2005


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Dauer Geschwindigkeit

Start in 28195 Bremen

25.06.2005: Kräutertour

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 09:30 Uhr Einkehr 18:00 ca. 8,5 Std. 15 - 18 km/h 267 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Reimann, Telefon (0171) 2629619, E-Mail: hans-joachim.reimann@t-online.de Eine Tour nach Horstedt, bei der Sie die Natur genießen, quatschen, Spaß haben und Ihren Bewegungsapparat in Schwung bringen können. z Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

z

ca. 80 km

Start in 28757 Bremen-Vegesack

26.06.2005: Spargeltour ins Cuxland 249

Länge

Start: Bahnhofsplatz, um 08:30 Uhr Einkehr 18:30 ca. 11 Std. ca. 15 km/h ca. 70 km Veranstalter: ADFC Bremen-Nord, Tourenleitung: Volkmar Eichinger, Telefon (0421) 655997, 18:00 - 20 Uhr Überwiegend Wirtschaftswege und ruhige Nebenstraßen. Unsere Anfahrt erfolgt über Eggestedt, Meyenburg, Heine, Wulfsbüttel, Dorfhagen bis wir Bramstedt erreichen. Hier besuchen wir die Töpferei Böhm und besichtigen den Skulpturengarten. Anschließend geht es zur Mittagspause ins Landhaus Ahrens zum Spargelessen. Die Rücktour erfolgt über Harrendorf in Richtung Hülseberg. Hier wird Kaffeepause im Hofcafé der Fam. Joost gemacht, bevor wir die Tour in Richtung Vegesack beenden. Reiseleistungen: Spargel 'SATT' und Kaffee und Kuchen sind im Preis enthalten. Anmeldung bis: 18.05.2005 Startgeld: 37 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 34 Euro

Start in 49356 Diepholz

26.06.2005: Fahrt zum Kloster Dinklage Start: Bahnhof, um 10:00 Uhr Picknick 262 Veranstalter: ADFC Diepholz, Tourenleitung: Alfred Feldermann, Telefon (05441) 2409 Eine gemütliche Tour im Landkreis Diepholz. Reiseleistungen: Tourenleitung z Startgeld: 1 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

16:00

6 Std.

15 km/h

60 km

Start in 28832 Achim

26.06.2005: Matjesessen in Vegesack

Start: Rathaus, Obernstr., um 10:00 Uhr 20:35 10,5 Std. ca. 15 km/h ca. 60 km 26 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Mit dem Rad fahren wir durch die Fischerhuder Wümmewiesen zum Hodenberger Deich bis Bremen - Borgfeld, dann an Wümme und Lesum entlang nach Vegesack. z Nach unserem Matjesessen fahren wir mit der Bahn zurück zum Achimer Bahnhof. Gefahren wird in gemütlichem Tempo auf überwiegend ruhigen und autofreien Strecken. Geringfügige Änderungen sind möglich. Reiseleistungen: Die Kosten enthalten die Tourenleitung, das Matjesessen und die Bahnfahrt von Vergesack nach Achim. Unterwegs werden wir je nach Wetterlage ein Picknick einlegen. Anmeldung bis: 01.06.2005 Startgeld: 25,5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 23 Euro

Start in 28195 Bremen

30.06.2005 bis 04.07.2005: Durch Täler und Auen der Werra, Fulda und Eder 134 z

Start: ZOB, Breitenweg, um 07:00 Uhr 5 Tage ca. 16 - 18 km/h ca. 250 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Antje Späder, Telefon (0421) 234011, ab 18 Uhr, E-Mail: antjespaeder@t-online.de Mit dem Bus geht es nach Wanfried an der Werra, zum Ausgangspunkt unserer Tour, nahe der Grenze zu Thüringen. Wir radeln entlang der Flussrouten von Werra, Fulda und Eder durch die waldreiche Mittelgebirgslandschaft Nordhessens bis zum Edersee. Zahlreiche Fachwerkstädte, wie Eschwege, die Kirschenstadt Witzenhausen, die 3-Flüsse-Stadt HannoverschMünden und die alte Domstadt Fritzlar liegen an unserem Weg. Wir fahren auf ausgewiesenen Radwegen, ruhigen Landstraßen, sowie Wald- und Feldwegen.Tagesetappen zwischen 35-65 km, überwiegend flaches Gelände, einige kurze Anstiege. Reiseleistungen: Die Kosten beinhalten An- und Abreise mit Bus (Fahrradhänger), 4 Übernachtungen in DZ, DuWC mit Frühstücksbüfett und 3-gängigem Abendessen, Besichtigung, Führung, Tourenleitung, Sicherungsschein. EZ gegen Mehrpreis. Startgeld: 385 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 369 Euro

Start in 27570 Bremerhaven, Weserfähre

03.07.2005: Radtour nach Farge

Start: An der Geeste, um 08:30 Uhr 18:00 ca. 9 Std. ca. 15 km/h ca. 85 km 253 Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Hans-Volker Abendroth, Telefon (0471) 85616, 18:00 - 20 Uhr Eine Tour auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswege mit Führung und Besichtigung des U-Bootbunkers Valentin. Bitte Rucksackverpflegung mitnehmen. z Kleine Einkehr zur Kaffeezeit möglich. Anmeldung bis: 01.07.2005 Startgeld: 5,5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 3 Euro

Start in 28832 Achim

03.07.2005: Zum Fahrradfestival in Bremen

Start: Marktplatz vor der Stadtbäckerei, um 09:30 Uhr 17:00 8 Std. 15 km/h 142 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Peter Tonnemacher, Telefon (0421) 402546, E-Mail: peter.tonnemacher@t-online.de Wir fahren entlang der Weser bis zur Bremer Innenstadt und besuchen das Fahrradfestival am Hauptbahnhof. Die Rückkehr wir im Einvernehmen mit den z Teilnehmern festgelegt. Anmeldung bis: 25.06.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Start in 49356 Diepholz

03.07.2005: Zum Hartensberg-See in Goldenstedt Start: Bahnhof, um 10:00 Uhr Picknick 263 Veranstalter: ADFC Diepholz, Tourenleitung: Alfred Feldermann, Telefon (05441) 2409 Mit Picknick und Badepause. Reiseleistungen: Tourenleitung x Startgeld: 1 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

10.07.2005: Tour ins Teufelsmoor 241 z

50 km

16:00

6 Std.

15 km/h

68 km

Start in 28757 Bremen-Vegesack

Start: Bahnhofsplatz, um 09:00 Uhr Einkehr 21:00 10 - 12 Std. ca. 15 km/h ca. 75 km Veranstalter: ADFC Bremen-Nord, Tourenleitung: Volkmar Eichinger, Telefon (0421) 655997, 18:00 - 20 Uhr Unsere Tour erfolgt ab Vegesack über Brundorf, Heilshorn, Osterholz, Richtung Teufelsmoor. Hier erwartet uns ein leckeres Fischessen im Lokal Schamaika. Gut gestärkt fahren wir nun mit Herrn Dr. Bienewald zum Semkenhof in Worpswede und lassen uns erklären, was hier so läuft. Über Worpswede geht es dann durch das pedal 3 / 2005 17 Naturschutzgebiet 'Breites Wasser' in Richtung Bremen-Nord zurück. Auf dem Rückweg werden wir noch eine kleine Einkehr vornehmen. (Einschl. Mittagessen) Für Räder mit schmalen Reifen nicht geignet. Anmeldung bis: 01.06.2005 Startgeld: 26 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 23 Euro


FREIZEIT Verpflegung Ende ca. ... Uhr

10.07.2005: 5-Seen-Rundfahrt

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28832 Achim

Start: Rathaus, Obernstr., um 09:30 Uhr Picknick 16:30 7 Std 15 km/h 60 km 146 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Hilmar Kante, Telefon (04207) 3005 Vom Rathaus in Achim fahren wir zum Oyter See. Weiter geht es zum Behlingsee und Bultensee. Am Hodenberger Deich fahren wir über Oberneuland zum z Achterdieksee. Keine Einkehr sondern eine Picknickpause: Jeder sollte das mitbringen, was er essen will. Dies alles auf einer gemeinsamen Decke ausbreiten und die Schlacht kann losgehen. (Besondere Gaumenfreuden erwünscht!) Nach der Stärkung geht es weiter am Osterholzer Friedhof entlang. Über Hemelingen und Bollen kommen wir zum Mahndorfer See. Nun ist es bis Achim nicht mehr weit. Bitte an Flickzeug denken! Anmeldung bis: 01.07.2005 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

17.07.2005: Bremen und Umzu 143 z

Start: Rathaus, Obernstr., um 09:00 Uhr Mittagseinkehr 19:00 10 Std. 15 km/h 99 km Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Peter Tonnemacher, Telefon (0421) 402546 , E-Mail: peter.tonnemacher@t-online.de Auf ruhigen Wegen im Radwandertempo (Ø 15 km/h), auf und neben dem Deich entlang der Weser, fahren wir bis Lemwerder. Hier ist eine Mittagseinkehr vorgesehen. Danach überqueren wir die Weser und fahren entlang der Lesum, der Hamme und der Wümme über Oyten zurück nach Achim. Eine Mittagseinkehr ist geplant. Anmeldung bis: 02.07.2005 Startgeld: 6 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 4 Euro

17.07.2005: Radtour nach Ueterlande zum Grillfest 254 z

z

Start in 27572 Bremerhaven

Start: Schaufenster Fischereihafen, um 10:00 Uhr 16:00 ca. 6 Std. Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Knut Müller, Telefon (04740) 1363, 18:00 - 20 Uhr Auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen zur Grillstätte. Verzehr beim Grillen nicht in der TN-Gebühr enthalten. Anmeldung bis: 15.07.2005 Startgeld: 2,5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

23.07.2005 bis 24.07.2005: North-Sea-Cycle-Route zwischen Weser und Jade 328

Start in 28832 Achim

ca. 15 km/h

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung 2 Tage 15 km/h 140 km Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Ute Merle und Rolf Kasper, Telefon (0421) 892566 Malerische Reetdachhäuser und Schafherden sind unsere Begleiter in Butjadingen, wo wir von Melkhus zu Melkhus fahren (70 km/Tag) Reiseleistungen: 1 Übernachtung, Anreise + Hotel + Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 01.05.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

23.07.2005: Worpswede - Teufelsmoor

Start in 28195 Bremen

Start: radort bremen (Radstation), Bahnhofsplatz 14 a, um 09:30 Uhr Einkehr 18:00 ca. 8,5 Std. 15 - 18 km/h 281 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Reimann, Telefon (0171) 2629619, E-Mail: hans-joachim.reimann@t-online.de z

Anmeldung bis: 22.07.2005

z

ca. 80 km

Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

06.08.2005 bis 07.08.2005: Hinterm Aller-Deich wird gegrillt 329

ca. 35 km

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung 2 Tage 15 km/h Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Helga Torst, Telefon (04203) 5001 Durch Feld und Flur, an Weser und Aller entlang, radeln wir direkt in einen schönen Garten an der Allerschleife in Bosse (60 km/Tag). Reiseleistungen: 1 Übernachtung, Anreise + Hotel + Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 30.06.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

07.08.2005: Mit Museumsbahn & Rad nach Bad Bederkesa

120 km

Start in 27572 Bremerhaven

Start: Schaufenster Fischereihafen, um 11:40 Uhr 18:30 ca. 7 Std. ca. 15 km/h ca. 45 km 255 Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Knut Müller, Telefon (04740) 1363, 18:00 - 20 Uhr Hinfahrt: Mit der Museumsbahn vom Fischereihafen nach Bad Bederkesa. Zurück: Per Rad. In Bad Bederkesa besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Achtung! x Kurzfristige Terminänerung möglich. Angemeldete Teilnehmer werden benachrichtigt. Reiseleistungen: Kost zuzügl. Kosten Museumsbahn Anmeldung bis: 30.07.2005 Startgeld: 2,5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

15.08.2005 bis 19.08.2005: Mit Anlauf auf die Insel und zurück 330 z

Start in 28844 Weyhe

Startort bei Anmeldung, um 09:00 Uhr Picknick 5 Tage 15 km/h 300 km Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Margret Peters, Telefon (0421) 894531 Übers platte Land und durch die Marsch fahren wir an die Nordsee. Einen Tag weilen wir auf Spiekeroog zum Ausruhen, und dann geht es retour (50-70 km/Tag). Reiseleistungen: 4 Übernachtungen, Anreise + Hotel + Umlage (die Kosten werden jeweils umgelegt) Anmeldung bis: 01.05.2005 Startgeld: 0 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

02.09.2005 bis 08.09.2005: Oder-Neisse-Radtour 2

Start in 28195 Bremen

Start: ZOB, Breitenweg, um 08:00 Uhr Frühstück, Picknick, Abendessen 20:00 7 Tage ca. 15 - 18 km/h ca. 280 km 27 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Wolfgang Reiche, Telefon (0421) 75890, bis 23 Uhr, E-Mail: wolfgang.reiche@adfc-bremen.de Diese ADFC-Radreise führt die TeilnehmerInnen in eine eher noch etwas abgelegene, ruhige Ecke Deutschlands an der Grenze zu Polen. z Zwischen dem südöstlichsten Zipfel Deutschlands, im Dreiländereck Polen/Tschechien/Deutschland und dem Oderbruch bei Frankfurt /Oder liegen historisch interessante Orte und eine landschaftlich herrliche Umgebung. Zittau und Görlitz sind zwei bedeutende, mittelalterliche Städte der Region, deren Kerngebiete wieder sehr schön hergerichtet wurden. Bad Muskau bezaubert durch den Fürst-Pückler-Landschaftspark und die Grenzstadt Forst durch ihren Rosengarten. - Die Radtour folgt zu weiten Teilen dem Radfernweg Oder-Neiße. Ein Abstecher nach Polen und/oder Tschechien ist vorgesehen. Reiseleistungen: An-und Abreise im komfortablen Reisebus, Fahrradtransport in einem spez. Fahrradanhänger, Übernachtungen im DZ mit Frühstück, Vollpension ('legendäres' Picknick am Mittag, 18 warmes, mehrgängiges Abendessen, jedoch ohne Getränke), Sicherungsschein, ADFC-Radtourenleitung. pedal 3 Einzelzimmerzuschlag: 95 Euro / 2005 Für angemeldete und bestätigte Teilnehmer findet am 11.7. ein Vorbereitungstreffen statt. Näheres per Post.


ADFC-NACHRICHTEN

i

ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen

ADFC-Landesverband Bremen Geschäftsstelle: Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, in der Radstation zwischen Übersee-Museum und Bahnhof, (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, Internet: http://www.adfc-bremen.de Arbeitskreis Marketing: c/o Thomas Schloms, (0172) 4 22 64 46 3. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Radtouren: c/o Achim Werner, (0421) 51 47 99 99 letzter Donnerstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Verkehr: Klaus-Peter Land, (0421) 70 11 79 2. und 4. Dienstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Liegeradklönschnack: c/o Dieter Pechel, (0421) 41 45 80 4. Donnerstag, Gaststätte d. OSV, Wehrstraße 175: 19:00 Neuentreff: April bis Oktober 3. Freitag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 18:00 Bremen-Stadt: Radlerstammtisch: 2. Freitag, Leierkasten, Pagentorner Heimweg 33: 19:00 Bremen-Nord: c/o Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 Radfahrerstammtisch: 1. Donnerstag, Fährhaus, Am Vegesacker Hafen 14: 19:30 Bremen-Walle: c/o Dietrich Reusche, (0421) 3 03 85 30 Bremen-Findorff: c/o E. Dorothee Brede, (0421) 35 36 31

ADFC-Kreisverband Bremerhaven c/o Knut Müller, Alte Deichstraße 59, 27612 Loxstedt-Ueterlande, Telefon und Fax: (04740) 13 63 Mitgliedertreffen (auch f. Gäste): 1. Mittwoch, EineWeltZentrum, Lange Str. 131: 19:00

ADFC-Kreisverband Rotenburg

c/o Ulrike Kümmel, Am Rehmenfeld 53, 27404 Zeven, (04281) 95 97 22, Ulrikekuemmel@aol.com OG Bremervörde: c/o Dirk Seyppel, (04761) 67 12 OG Zeven: c/o Ulrike Kümmel, (04281) 95 97 22 Radlertreff: 1. Dienstag, Hotel Paulsen, Meyerstraße 22: 19:30 OG Rotenburg: c/o Ingelore Hinnersmann, (04261) 6 39 10 Radlertreff: unregelmäßig

ADFC-Kreisverband Osterholz c/o Jörg Kappmeyer, Luisenstraße 18, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 54 29, adfc-ohz@web.de, http://www.adfc-osterholz.de Aktiventreff: letzter Dienstag, DGB-Haus in der Lange Straße 27: 19:30 Radlerstammtisch: 2. Dienstag, Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Osterholz-Scharmbeck: Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Worpswede: Christa Grimm, (04792) 12 71 Lilienthal: Martin Enderle, (04298) 56 78 und Jacques Leclerc, (04298) 15 77

ADFC-Kreisverband Verden c/o Hans-Walter Wacker, Birkenstraße 16, 27283 Verden, (04231) 6 45 87, Fax (01805) 0 60 33 45 04 29 (12 ct/min.), hw.wacker@t-online.de OG Achim: c/o Peter Tonnemacher, (0421) 40 25 46 Treffen: 1. Montag, Alter Schützenhof, Bergstraße 2: 18:30 Verden/Kirchlinteln/Langwedel/Dörverden/Thedinghausen: Hans-Walter Wacker, (04231) 6 45 87 Radlerstammtisch: 1. Dienstag, Ort auf Anfrage: 19:30, Robert Reinke, (04231) 6 25 82

ADFC-Kreisverband Diepholz

c/o Rainer Schliesser, Weißdornstraße 6, 28816 Stuhr, (0421) 8 09 80 42, Rainer.Schliesser@ADFC-Diepholz.de OG Diepholz: c/o Alfred Feldermann, (05441) 24 09 OG Bassum: c/o Friedrich-Wilhelm Brand, (04241) 5310 Treffen: 1. Montag, Sportarena (TSV), Am Petermoor: 19:45 OG Weyhe: c/o Dieter Verhey, (0421) 892100 Treffen: 1. Mittwoch, Meyer-Lankenau, Hauptstraße 75: 19:30 Sulingen: Klaus Bendig, (04271) 63 62 Twistringen: Paul Wiese, (04243) 31 11 Syke: Hartmut Schomburg, (04242) 9 29 50 90 Stuhr: Wilhelm Leemhuis, (04221) 34 88

ADFC-Kreisverband Delmenhorst c/o Marion Lösking, Letterhausstraße 39, 27755 Delmenhorst, (04221) 22390, marion@n3rd.de Treffen: 2. Montag, Jugendhaus, Wittekindstraße 3: 19:00

ADFC-Landesverband Niedersachsen Postfach 352, 30003 Hannover, Leonhardtstraße 6, 30175 Hannover, Telefon (0511) 28 25 57, Fax 2 83 65 61, E-Mail: niedersachsen@ADFC.de, Internet: http://www.ADFC.de/nds

ADFC-Bundesverband Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Grünenstraße 120, 28199 Bremen, Telefon (0421) 3 46 29 - 0, Fax 3 46 29 - 50, E-Mail: kontakt@ADFC.de, Internet: http://www.ADFC.de OG bedeutet Ortsgruppe c/o bedeutet: zu erreichen über die Privatadresse Beispiel: 2. Montag bedeutet zweiter Montag im Monat

pedal 3 / 2005

19


ADFC-NACHRICHTEN

Neuer Vorstand in Delmenhorst Nach 20 Jahren Ende der „Ära Burkhard Kühnel“ Delmenhorst - Auf der Mitgliedersitzung des ADFC Delmenhorst am 14. Februar 2005 wurde Marion Lösking als neue Erste Vorsitzende gewählt. Sie löste den ehemaligen Vorsitzenden Burkhard KühnelDelventhal ab, womit eine 20 Jahre lange Ära zu Ende ging. Das pedal sprach mit dem langjährigen Kopf des Kreisverbandes:

pedal: Burkhard, wahrscheinlich warst Du zuletzt zumindest in Niedersachsen der "dienstälteste" Vorsitzende eines Kreisverbandes. Oder kennst Du jemanden, "der noch mehr bietet"? Burkhard Kühnel: Nein, da fällt mir jetzt niemand ein. Aber ich würde sowas auch nicht an den Jahren festmachen. Und außerdem

stimmt es nicht ganz. Ich war ja nicht 20 Jahre lang Vorsitzender, und den Kreisverband Delmenhorst gibt es auch noch gar nicht 20 Jahre lang. Zuerst war ich der Sprecher der Ortsgruppe Delmenhorst im damaligen Bezirksverein Bremen, 1992 wurde dann im Zuge der Strukturreform des ADFC der Kreisverband Delmenhorst im neuen Landesverband Niedersachsen gegründet. Da war ich dann Erster Vorsitzender, bis ich dann 1995 aus privaten Gründen kürzer treten musste und von diesem Amt zurückgetreten bin. Ich habe mich nicht mehr zur Wahl gestellt, da es aber auch sonst niemand getan hat, blieb ich die Ansprechperson im Vorstandsteam, meine Postadresse blieb auch die ADFC-Adresse. pedal: Das ist immer noch die gleiche Adresse, die es vor 20 Jahren schon war? Burkhard Kühnel: Ja, aber jetzt nicht mehr.

Foto: Arichiv des ADFC Delmenhorst

Der erste ausführliche Bericht über die noch recht junge ADFC-Ortsgruppe Delmenhorst im pedal 2/1986 (links)

Burkhard Kühnel (rechts) zusammen mit dem im vorigen Jahr verstorbenen Manfred Schreiber auf dem ADFC-Infostand bei der Delmenhorster Gewerbeschau im Jahr 1987 (oben)

Die erste Erwähnng der gerade gegründeten ADFC-Ortsgruppe Delmenhorst im pedal 1/1985 (oben)

20 3

/

pedal 2005


ADFC-NACHRICHTEN pedal: Wie war das denn überhaupt damals, als Du den ADFC Delmenhorst gegründet hast? Burkhard Kühnel: Das ist nicht ganz richtig. Die Initialzündung kam damals von Thomas Hoffer, einem Lehrer und Ratsherr in Delmenhorst. Er hat am 29. November 1984 zu einer ersten Versammlung am 5. Dezember um 20 Uhr in die Gaststätte "Zum Anker" eingeladen. Das Schreiben ist noch in unseren Akten. Da kamen verschiedene Leute zusammen, die zwar mitmachen wollten, aber schon in anderen Organisationen zeitlich gebunden waren. So stellte ich mich als Sprecher und Kontaktperson für Außenstehende zur Verfügung. Und dann bin ich da reingewachsen. Ich habe immer versucht, das Ganze im Blick zu behalten. Ziele formulieren, Richtung weisen, Perspektiven aufzeigen, motivieren, das lag mir und machte mir Spaß. Ich habe das aus Überzeugung gemacht, und es war interessant, mit Politikern und Leuten aus der Verwaltung zu sprechen. Es war eine schöne Zeit. pedal: A propos Verwaltung. Du arbeitest selbst in der Stadtverwaltung. Gibt es da keine Interessenskonflikte? Oder dumme Bemerkungen von Kollegen? Burkhard Kühnel: In den ersten Jahren war ich ja noch in der freien Wirtschaft tätig. Aber auch da war mein Stil eher, nicht zu polarisieren, nicht offensiv auf den Tisch zu hauen. Als Mitarbeiter in einer so kleinen Stadtverwaltung kommt es um so mehr darauf an, wie man auftritt. Da kann man nicht ständig in der Presse erscheinen. Dafür gibt es aber andere Wege, und unterm Strich hat der ADFC in Delmenhorst seine Sache gut gemacht, finde ich. pedal: Was denn zum Beispiel? Burkhard Kühnel: Na ja, am Anfang haben wir mehr oder weniger das kopiert, was der ADFC anderswo auch gemacht hat, zum Beispiel in Bremen. Wir haben schon sehr früh Politiker zu unseren Veranstaltungen eingeladen, die damalige Aktion "Mit dem Fahrrad zur Arbeit" unterstützt, eine Falschparker-Aktion gestartet, das Fahrrad des Oberbürgermeisters pressewirksam auf technische Mängel untersucht. Im Rahmen eines Volkshochschularbeitskreises wurde eine Radwanderkarte erarbeitet und 4000 fach gedruckt, die übrigens mit einem Aktualisierungsblatt noch heute erhältlich ist. Dieser Arbeitskreis hat sich auch später noch mit Verbesserungsmöglichkeiten für das Radfahren in Delmenhorst befasst. pedal: Hier habe ich den ersten ausführlichen Bericht, der im Rundschreiben "das Pedal" 2/ 86 des ADFC-Bezirksvereins Bremen über Eure Arbeit erschienen ist. Was hat sich geändert, was ist geblieben?

pedal 3 / 2005

Burkhard Kühnel: Bei der Gewerbeschau, heute heißt sie Leistungsschau, sind wir immer noch dabei. Die Fußgängerzone ist inzwischen von 18 bis 10 Uhr für Radfahrer geöffnet, also nicht nur nachts, wie damals von uns gefordert, sondern auch während der Ladezeit am Vormittag. Abstellanlagen gibt es inzwischen viele am Rand der Fußgängerzone, zum Teil in Form der einfachen aber guten Anlehnbügel, zum Teil überdacht. Das ist recht gut abgearbeitet worden. Die Radwege - na ja, da ist viel getan worden, aber viele sind auch schon wieder desolat. An den Bordsteinabsenkungen wurde nichts gemacht, immerhin werden die neu gebauten Radwege "stufenfrei" angelegt. pedal: Also gibt es noch genug zu tun? Burkhard Kühnel: Klar! Ich werde auch weiterhin "mit offenen Augen" die Radwege befahren, und wenn mir was nicht gefällt, dann finde ich mich nicht damit ab und "meckere". Wenn die Mängel nicht angesprochen werden, wird auch nichts gemacht. Ich bin ja auch weiterhin beim ADFC Delmenhorst dabei, werde mich jetzt noch mehr um Verkehrsfragen kümmern können. Für dieses Jahr habe ich mir auch vorgenommen, das neue Projekt "Mit dem Rad zur Arbeit" des ADFC und der AOK voranzutreiben. Ich bin der Koordinator für Delmenhorst, werde natürlich die Stadtverwaltung, aber auch andere größere Arbeitgeber, versuchen ins Boot zu holen. Ich werde die Betriebe, die mitmachen möchten, beraten. pedal: Auch wenn Du weiterhin dabei bleibst, wie sieht Deine vorläufige Bilanz aus? Burkhard Kühnel: An Radtouren hat der ADFC Delmenhorst ja ganzjährig ein breites Angebot. Es hat auch nicht an "Nachwuchs" gefehlt. Der ist allerdings überwiegend im Rentenalter. Ich habe mir während meiner gesamten Amtszeit mehr Aktive gewünscht, vor allem für den Verkehrsbereich. Ich denke, mit dem neuen Vorstand ist eine gute Grundlage gelegt, um mit neuem Schwung alle Bereiche der ADFC-Arbeit abzudecken. pedal: Vielen Dank, Burkhard, und für Dich und den ADFC Delmenhorst alles Gute.

Falsche E-Mail-Adresse Landkreis Diepholz - Die im letzten pedal angegebene E-Mail-Adresse des neuen ADFCKreisvorsitzenden war falsch. Richtig ist Rainer.Schliesser@ADFC-Diepholz.de.

Neue Fax-Nummer Landkreis Verden - Der Vorsitzende des ADFCKreisverbandes Verden, Hans Walter Wacker, hat eine neue Fax-Nummer: (01805) 060 3345 0429 (12 Cent pro Minute).

Davoser Straße 67 - 69 28325 Bremen-Osterholz Telefon (0421) 40 45 55 www.zweirad-jakst.de Verkauf Service Beratung Fahrrad-Codierung Teststrecke im Obergeschoss Rennräder MTB City-Bikes Trekking-Bikes Cross-Räder Kinderräder Zubehör

Osterholzer Troika wiedergewählt. Landkreis Osterholz - Auf der Jahreshauptversammlung des ADFC-Kreisverbandes Osterholz am 1.Februar 2005 wurde der Geschäftsführende Vorstand komplett wiedergewählt. Der erste Vorsitzende ist wieder Jörg Kappmeyer, zweiter Vorsitzender ist Lars Grundmann und die Position des Kassenwartes nimmt wieder Ralf Uhtenwoldt ein. In der gut besuchten Versammlung gab es neben den Regularien und dem Bericht über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres im Anschluss auch Diskussionen, zum Beispiel über den geplanten Fahrstuhl im Bahnhof Osterholz-Scharmbeck. Auch die jetzt freigeschaltete Homepage des Kreisverbandes, www.adfc-osterholz.de, auf der weitere Infos und Kontakte zum ADFC Osterholz zu finden sind, wurde vorgestellt. Lars Grundmann

i Nr. 4/05 5/6/05 1/06

i

Redaktionsschlüsse Geltungszeitraum Juli / August 05 Sept. - Dezember 05 Januar / Februar 06

Red.schluss Di., 3.5.05 Di., 5.7.05 Di., 1.11.05

Neuentreff

Wer neu im ADFC ist oder es vielleicht demnächst sein möchte oder wer - vielleicht schon vor langer Zeit - einmal neu im ADFC war, jetzt aber gerne mehr über den Verein erfahren möchte, ist willkommen bem Neuentreff um 18 Uhr im radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A. Neuentreffs werden angeboten am 20.5., 17.6., 15.7., 19.8., 16.9. und am 21.10..

21


ADFC-NACHRICHTEN Der ADFC in Bremen und Bremerhaven macht sich stark für Sie. Machen Sie den ADFC stark!

Spenden an den ADFC Bremen z fördern den Fahrradverkehr z verhüten Unfälle z schützen die Umwelt z wirken für die Gesundheit z bewegen die Kinder

ADFC-Verkehrspädagoge Wolfgang Reiche bei einem der zahlreichen Sicherheitschecks für Kinderfahrräder

Fördermitglieder

... in der Stadt Bremen 28 Zoll - Der Fahrradladen Lesumer Heerstraße 78, 28717 Bremen, (0421) 6 20 88 62 Blaukopp - U. Kasten Gevekohtstraße 14, 28213 Bremen, (0421) 21 62 66 Fahrrad-Studio Büsselmann Karl-Marx-Straße 168 C, 28279 Bremen, (0421) 83 25 84 Zweiradmarkt Center Point Kirchhuchtinger Landstr. 80, 28259 Bremen, (0421) 5799293 Dalladas, Räder u. Service Friedrich-Ebert-Straße 142, 28201 Bremen, (0421) 5 57 86 99 Zweirad-Fachmarkt Dutschke Waller Ring 141, 28219 Bremen, (0421) 61 15 56 Fährhaus Am Vegesacker Hafen 14, 28757 Bremen, (0421) 6 25 03 50 Fahrrad-Expreß - Gertzen & Peukert Bohnenstraße 7, 28203 Bremen, (0421) 70 70 27 Fahrradstation Neustadt Lahnstraße 33 (Delmestraße), 28199 Bremen, (0421) 30 21 14 FREY-RAD Am Schwarzen Meer 143, 28205 Bremen, (0421) 4 94 07 71 Zweirad-Center H.-P. Jakst Davoser Straße 67 - 69, 28325 Bremen, (0421) 40 45 55 Karstadt AG - Sporthaus Sögestraße / Lloydpassage, 28195 Bremen, (0421) 30 71 - 550 Fahrradhaus Meyer Mühlenstraße 78, 28779 Bremen, (0421) 60 15 06 Quo Vadis Bürgermeister-Smidt-Straße 43, 28195 Bremen, (0421) 1 47 78 rabbit BMX bremen Auf dem hohen Ufer 86, 28759 Bremen, (0421) 62 75 70 radschlag Fahrradhandel GmbH Humboldtstraße 16, 28203 Bremen, (0421) 70 41 05 Dr. Andreas Reich - Rechtsanwalt Hollerallee 67, 28209 Bremen, (0421) 34 50 91 Speiche Fahrradh.-GmbH Fehrfeld 62 / Vor dem Steintor, 28203 Bremen, (0421) 70 03 31 Unterwegs Trekking und mehr GmbH Domshof 14 - 15, 28195 Bremen, (0421) 3 36 55 23 Velo Sport - Ihr Radsporthaus Martinistraße 30 - 32, 28195 Bremen, (0421) 1 82 60 Max Weigl, Inh. Olaf Otto Holsteiner Straße 123, 28219 Bremen, (0421) 38 12 15 Korporative Mitglieder: Landesinnung d. Zweir.mech.handw. Ansgaritorstr. 24, 28195 Bremen, (0421) 30500-620 Verkehrsverein Bremen / BTZ Findorffstraße 105, 28215 Bremen, (0421) 3 08 00-0

... in der Stadt Bremerhaven

Der ADFC hilft über die Straße Mit einer Spende unterstützen Sie zum Beispiel z die ADFC-Sicherheitschecks an Kinderfahrrädern, z den Einsatz der Aktiven für bessere Fahrradampeln und für z gute Fahrradparkplätze an den richtigen Stellen!

Fahrradhaus Frick Fehrmoorweg 68, 27578 Bremerhaven-Leherheide, (0471) 6 33 58 Gottschalk Radsportcenter GmbH Weserstraße 80, 27572 Bremerhaven, (0471) 7 35 72

... im Landkreis Osterholz

Das ADFC-Bremen Spendenkonto: Nr. 104 88 59, Sparkasse Bremen, BLZ 290 501 01 Spenden an den ADFC sind nach § 34 EstG als Sonderausgabe absetzbar. Spendenbescheinigungen gibt es bei Beträgen von mehr als 100 Euro. Bis 100 Euro genügt der Einzahlungsbeleg.

i

i

Fahrradladen Worpswede Findorffstraße 28, 27726 Worpswede, (04792) 23 23 Flying Dutchman Fahrradservice, Frank Pietermann In der Heide 8, 27729, Vollersode Zweirad Kliem Beekstraße 2 / Ecke Riesstraße, 27721 Ritterhude, (04292) 12 47 Fahrrad Stoll - Horant Wohlleben Hauptstraße 19, 28865 Lilienthal, (04298) 22 58 Heiko Wellbrock Bahnhofstraße 80, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 76 68

... im Landkreis Rotenburg Verkehrsverein Zevener Geest e.V.

Meyerstraße 22, 27404 Zeven, (04281) 9 41 - 0

... im Landkreis Verden

pedalAbonnements

Ein pedal-Abonnement kostet 14,40 Euro für zehn Hefte (zwei Jahre), einschließlich Versandkosten. Das Abo wird bestellt entweder - durch Überweisung des Betrages auf das Konto 573329, Dieter König, Sparda Hannover, BLZ 250 905 00, oder - durch Barzahlung des Betrages im radort bremen oder im pedalBüro, oder - durch Einsenden des Betrages bar oder in Briefmarken an das pedal-Büro, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, und Angabe des Namens und der Adresse.

Behrmann's Radhaus Große Straße 52, 27299 Langwedel, (04232) 9 29 06 Fahrradies Zum Achimer Bahnhof 17, 28832 Achim, (04202) 8 48 50 Helmke Fahrrad-Center Braunschweiger Str. 23, 27321 Thedinghausen, (04204) 6 97 64 Akzent Hotel Höltje Obere Straße 13 - 17, 27283 Verden, (04231) 89 20 Räderei - Fahrräder+Service Obere Straße 31, 27283 Verden, (04231) 93 23 12 Fahrradhaus Unruh Predigerstraße 3, 27283 Verden, (04231) 8 27 86

... im Landkreis Diepholz Zweirad Bösche, Inh. Olaf Bösche Kirchweyher Straße 4, 28844 Weyhe, (04203) 8 16 95 Dauser Landmaschinen u. Zweiräder Angelser Straße 5, 28844 Weyhe, (0421) 8 06 96 - 0 Per Pedal - Hartmut Schomburg Herrlichkeit 36, 28857 Syke, (04242) 9 29 50 90 Zweirad Schweers Bremer Straße 11, 28844 Weyhe-Erichshof, (0421) 89 19 53 2-Rad-Laden Liegeräder Nordwohlder Dorfstraße 29, 27211 Bassum, (04249) 80 32

... in der Stadt Delmenhorst B.O.C. Hasporter Damm 138, 27755 Delmenhorst, (04221) 89 99 90 Fritz Kehlenbeck Oldenburger Straße 161, 27753 Delmenhorst, (04221) 17704 Fahrradhdlg Andreas Stöver Schönemoorer Str. 64, 27753 Delmenh., (04221) 5 14 63

22 3

/

pedal 2005


Landesverband Bremen

Direkt am Hauptbahnhof!

in der Radstation Bahnhofsplatz 14a (zwischen Überseemuseum und Hauptbahnhof) 28195 Bremen Telefon: (04 21) 794 795 11 Telefax: (04 21) 70 11 59 E-Mail: info@adfc-bremen.de www.adfc-bremen.de Foto: Rolf Müller

montags bis freitags 10:00 - 18:00 Uhr samstags 10:00 - 14:00 Uhr

Parken Sie Ihr Fahrrad in der Radstation am Bahnhof: bequem, trocken und sicher. Bis zu 3 Stunden Parkzeit sogar kostenlos!

Wenn einer eine Reise tut … Radreisen ist eine besondere Form des Urlaub Machens. Die Eigenheiten einer Region erschließen sich erst mit dem Rad so richtig. Von kleinen Abenteuern, dem Kontakt zu den dort lebenden Menschen, schönen und unerwarteten Naturerlebnissen weiß jeder, der mit dem Rad unterwegs ist, zu berichten. Gerade in der Winterzeit kann man, in Gedanken weit weg vom norddeutschen Schmuddelwetter, schon die nächste Tour Gestalt werden lassen. Damit aber alles rund läuft, bedarf es besonderer Vorbereitung: Urlaubsregion, Tagesetappen, Unterkünfte, kulturelle Höhepunkte und Bedürfnisse wollen gut überlegt und koordiniert sein. Überlegungen: „Was nehme ich überhaupt mit, welche Bekleidung brauche ich“, gehören mit zur Reisevorbereitung, denn gerade beim Fahrradurlaub gilt: je weniger Gepäck, umso größer der Radelspaß. Eine Checkliste hierzu gibt es im radort bremen oder unter www.adfc.de.

Gute Planung ist die halbe Miete...

Deutschland per Rad... In der neuesten Ausgabe von „Deutschland per Rad entdecken“ gibt es wieder jede Menge Informationen, Anregungen und Kartenempfehlungen. Radfernwege gibt es in Deutschland in Hülle und Fülle, unterschiedlichste Landschaften bieten für jeden die passende Umgebung für einen Urlaub, bei dem der Wunsch nach Bewegung und Naturerlebnis wichtige Elemente sind.

Wichtig ist auch, sich die entsprechende Radkarte rechtzeitig zu besorgen, um die Reiseroute besser einschätzen und planen zu können. Die Auswahl des richtigen Kartenmaterials hat einen erheblichen Einfluss auf das Gelingen der Reise und die gute Laune unterwegs! Fahrradurlaub Dedektivischer Spürsinn oder ein waches Auge ist dennoch nanchmal nötig, um die beinhaltet zwar Radroute auch zu finden. auch ein bisschen Abenteurertum, doch nichts ist nerviger, als am Ende einer Tagesetappe festzustellen, dass man noch

Fahrradcodierung des ADFC jeden

Zeit:

ersten und dritten Samstag im

Auskunft: Eva Koprek (04 21) 794 795 11

Monat im radort bremen:

RADort 03-2005B

1

10:00 –13:00 Uhr, Anmeldung bis 12:00 Uhr.

15 km weiter radeln muss. Deshalb sollte man sich frühzeitig erkundigen, was es f��r die entsprechende Region gibt. Für Touren im europäischen Ausland muss man teilweise auf Autokarten oder topografische Karten zurückgreifen, denn hier sind oft nur für bestimmte Regionen spezielle Radwanderkarten erhältlich. Der ADFC radort bremen bietet Bremens größtes Sortiment an Radwanderkarten (regional, national und international). Sollte etwas nicht vorrätig sein, bestellen wir es umgehend wenn möglich. Für Regionen wo es noch keine detaillierten Radwanderkarten gibt, versuchen wir ständig das Angebot durch praktikable Alternativen zu ergänzen. Anregungen und Tipps nehmen wir hierfür gerne auf! Preise:

15 /ADFC-Mitglieder 6 . Für Familien und Gruppen mit gleicher Adresse 25 /ADFC-Mitglieder 11 .

Wichtig: Bitte Personalausweis und Kaufbeleg mitbringen!

19.03.2005, 9:40 Uhr


24 1

/

pedal 2005


2005 pedal Nr. 3