Page 1

OPEN SOURCE AWARD 2018

Die Gewinner 2017 Open Sourcs Ball Jetzt einreichen für 2018


OPEN MINDS! Gemeinsam Mehrwert schaffen: 2017 wurde mit dem Open Minds Award in Österreich eine Plattform ins Leben gerufen, die den Austausch zwischen Open Communities fördert und gleichzeitig die besten heimischen ProtagonistInnen ehrt. Von Wikipedia über Creative Commons bis hin zu Edubuntu: Tausende Menschen arbeiten weltweit teils unbezahlt in ihrer Freizeit an einem kollektiven Wissensschatz. Ohne ihren persönlichen Einsatz würde es zum Beispiel das Internet, wie wir es kennen, gar nicht geben. Österreich verfügt über eine äußerst lebendige Open Source Community. Viele EntwicklerInnen arbeiten an innovativen Produkten, veröffentlichen ihre Arbeit unter einer Open Source Lizenz und schaffen so wertvollen Mehrwert für die Allgemeinheit. Der Öffentlichkeit sind diese wichtigen Projekte und Personen jedoch meist völlig unbekannt. Das wollen die ehrenamtlichen InitiatorInnen – Christian Ziegler, Lukas Bachler, Nico Grienauer und Ulrike Strommer – ändern. Mit dem Open Minds Award schaffen sie 2017 erstmalig eine Bühne für österreichische Open Source Projekte.

Open Minds Award / Fotocredit Christian Ziegler

  2


V.l.n.r.: Lukas Bachler, Nico Grienauer, Ulrike Strommer und Christian Ziegler (die InitaitorInnen des Open Minds Award); Fotocredit Drupal Austria

3    


OPEN MINDS 2017 PREISVERLEIHUNG UND OPEN SOURCE BALL Johannes Grenzfurthner / Fotocredit – Alexander W. Jandl

Am 26. September war es endlich so weit: Die Verleihung der Open Minds Awards ging im Wiener Museumsquartier über die Bühne. Dabei wurde der Grundstein für eine Plattform gelegt, die den Austausch zwischen Open Communities auch in Zukunft fördern soll. Geehrt wurden heimische ProtagonistInnen und Projekte in insgesamt fünf Bereichen – Open Data, Open Software, Open Hardware, sowie Jugend, Diversity und Drupal. Für die pointierte Moderation der Awardverleihung sorgte Johannes Grenzfurthner (monochrom).

  4


IM ANSCHLUSS WURDE NATÜRLICH GEBÜHREND GEFEIERT, UNTER DEM MOTTO:

„ALLES OPEN – ALLES WALZER“ folgt der Open Source Ball & die Official DrupalCon Wel-

Kein Ball-Knigge.

come Party. Passend zu Open Source aber kein traditio-

Kein Dress Code.

neller Ball, sondern ein Technologie-Ball der besonderen Art. Eine Mischung aus Networking-Event und Technologie-Party. Ein Kennenlernen und Spaß haben in lockerer Atmosphäre mit Live-Acts und DJs. Neben Networking und spannendem Austausch zwischen nationalen und internationalen Gästen (den TeilnehmerInnen der DrupalCon Europe), sorgte ein hochkarätiges Programm mit folgenden Highlights für die gelungene Unterhaltung: > Überraschungsact: Gudrun Von Laxenburg > lokaler Live-Act: Prater WG > Eröffnung: Jeffrey A. „jam“ McGuire > DJ: Joja (FM4 / VARE) > Walzersprints > Issue Tombola

Jeffrey A. „jam“ McGuire / Fotocredit – Josef Dabernig Gudrun von Laxenburg / Fotocredit – Alexander W. Jandl

5    


6


7    


MIT INNOVATIVEN IDEEN WEITERDENKEN!

KATEGORIE OPEN SOFTWARE presented by:

Die Linuxwochen sind eine österreichische Veranstal-

Linuxwochen

tungsreihe zum Thema Linux und freie Software, welche seit dem Jahr 2002 jeweils in den Monaten Mai bis Juli stattfindet. Dabei finden die einzelnen Veranstaltungen meist an einem Wochenende in einem jeweils anderen Bundesland statt. Die Linuxwochen sind die größte Veranstaltung zum

www.linuxwochen.at

Siegerprojekt Proxmox / Fotocredit - Alexander W. Jandl

  8

Thema „Freie Software“ in Österreich.


Siegerprojekt „Software-Entwicklung“

Machinekit, Alexander Rössler

Das Kit ist ideal für den gewerblichen Einsatz und die Makerszene. Es kann sowohl CNC-Maschinen, als auch Roboter oder 3D-Drucker mit Realtime Linux und IoT ansteuern.

Siegerprojekt „Frontend/Web“

www.machinekit.io

Open Knowledge Maps, Peter Kraker

Dabei handelt es sich um eine Suchmaschine für wissenschaftliche Artikel, die Ergebnisse nach Themenbereichen gruppiert und so einen Blick über den Tellerrand

https://openknowledge

ermöglicht.

maps.org

Siegerprojekt „Infrastruktur“

Proxmox, Daniela Häsler

Proxmox ist eine Open-Source-Plattform für Servervirtualisierung, die federführend von der gleichnamigen Wiener Firma entwickelt wurde.

www.proxmox.com

9    


MEHRWERT FÜR DIE GANZE GESELLSCHAFT!

KATEGORIE OPEN DATA presented by:

Open Knowledge Österreich setzt sich für Offenes Wissen

Open Knowledge

ein. Wir erzeugen, nutzen und verbreiten selber offenes

Österreich

Wissen und vermitteln die dazu notwendigen Fähigkeiten an andere. Weiters engagieren wir uns für die Schaffung von Rahmenbedingungen, die freies Wissen fördern. Der gemeinnützige Verein ist Teil eines internationalen Netzwerks und arbeitet mit Akteuren aus Zivilgesellschaft,

https://okfn.at/

Jury Mitglied Stefan Kasberger / Fotocredit – Josef Dabernig

  10

Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung zusammen.


Siegerprojekt „Hauptpreis“

drawingdata.net, Flooh Perlot

Das Datenvisualisierungsprojekt rund um Wahlen und Politik in Österreich konnte sich den Hauptpreis sichern. Das hohe Maß an Gemeinnützigkeit und Innovation, sowie ein sehr offener und kollaborativer Zugang haben die Fachjury überzeugt.

Siegerprojekt „Unternehmen“

www.drawingdata.net

Strömung und Mikroklima im urbanen Raum,

Der Sonderpreis “Unternehmen” ging an die Rheologic

Markus Luisser,

GmbH für “Strömung und Mikroklima im urbanen Raum”.

Rheologic GmbH

Die 3D Modelle zur Stadt Wien leisten einen positiven Beitrag für die Stadtplanung auf dem Weg zu einer klimaschonenden Stadt.

Siegerprojekt „Female“

www.rheologic.net

TEI2016 Abstracts App, Vanessa Hannesschläger

Mit dem zweiten Sonderpreis „Female“ wurde Vanessa Hannesschläger prämiert. Ihr Projekt zeichnet sich durch maximale Offenheit als Vorreiter in der Förderung von offenen Forschungsdaten und freiem Zugang zu wissen-

https://tei2016app.

schaftlichen Publikationen aus.

acdh.oeaw.ac.at

11    


MIT MUT NEUE WEGE GEHEN!

KATEGORIE OPEN HARDWARE presented by:

IoT Austria – Das österreichische Internet of Things Netz-

IoT Austria

werk ist eine gemeinnützige Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Menschen und Organisationen teilen Kontakte, Ressourcen und starten Kooperationen, um im Bereich der digitalen Transformation in Europa erfolg-

www.iot-austria.at

Peter Kieseberg ,Stefan Hupe und Moderator Johannes Grenzfurthner / Fotocredit Alexander W. Jandl

  12

reich zu sein.


Siegerprojekt „Open Hardware“

apertus° AXIOM, Sebastian Pichelhofer

In der Kategorie Open Hardware konnte die Einreichung apertus° AXIOM, die erste community-entwickelte Open-Source-Filmkamera für Profis, die Jury überzeugen. Einerseits beeindruckte der Mut, in diesem Produktsegment konsequent mit Open Source anzutreten, und andererseits der hohe und professionelle Grad der Umsetzung.

www.apertus.org

Siegerprojekt Apertus – Sebastian Pichelhofer / Fotocredit – Alexander W. Jandl

13    


14


15    


KATEGORIEN NACHWUCHS & DIVERSITY Die Open Minds-Initiatoren von Drupal Austria sind besonders stolz, bereits im Gründungsjahr so wichtige Preise wie „Jugend“ und „Diversity“ vergeben zu können!

Big Poop Data,

Siegerprojekt „Jugend (U19)“

Max Wolschlager Die Förderung von IT-Nachwuchstalenten ist auch dem Bundesministerium für Familien und Jugend ein besonderes Anliegen, welches diese Preis-Kategorie als Sponsor sowohl inhaltlich als auch finanziell unterstützte. Als Sieger wurde Max Wolschlager mit seinem Kunstprojekt Big https://bigpoopdata.com

MentoIinnenorgramm

Poop Data ausgezeichnet.

Siegerprojekt „Diversity“

für den MediaWiki Hackathon, Claudia

Gewinner des Open Minds Award 2017 für „Diversity“ ist

Garad

das MentorInnenprogramm für den Wikimedia Hackathon. Ausschlaggebender Faktor für die Jury-Entscheidung war das Ziel, Wissen um Open Access in diverseren

www.mediawiki.org/

Gruppen zu verbreiten. Die entwickelten Konzepte und

wiki/Wikimedia_

Erfahrungen sind gut dokumentiert, öffentlich zugäng-

Hackathon_2017/

lich und können somit ausgezeichnet als Leitfaden und

Mentoring_Program

Vorbild für Andere dienen.

  16


KATEGORIE DRUPAL

Drupal ist ein international beliebtes Open Source Content Management Framework. 2017 wurden in dieser Kategorie die besten Drupal-Contributions aus Österreich gesucht. Schon bei den Nominierungen wurde offensichtlich: international sehr bekannt und geschätzt, sind die ProtagonistInnen der österreichischen Öffentlichkeit noch relativ fremd.

Siegerprojekt „Drupal“

Search API, Thomas Seidl

Als Sieger konnte sich „Search API“ von Thomas Seidl durchsetzen. Über 1,3 Millionen Downloads sprechen für sich. Das Modul ist zum Standard geworden, sobald die von Drupal Core bereitgestellte Suche nicht mehr ausreicht. Guter Support und ständige Weiterentwicklung tragen zum großen Erfolg dieses Projektes bei und waren für

www.drupal.org/project/

die internationalen Fachjuroren ein wichtiges Kriterium.

search_api

Jury Mitglieder Christian Ziegler, Josef Dabernig und Moderator Johannes Grenz­ furthner / Fotocredit – Alexander W. Jandl

17    


MIT VEREINTEN KRÄFTEN EIN GROSSES GANZES BILDEN. Ohne Open Source wäre die Software-Entwicklung heute gar nicht mehr denkbar. Führende Innovation entsteht nicht mehr allein aus eigener Kraft, sondern im offenen Zusammenspiel verschiedener Akteure. Durch die freie Be- und Weiterverarbeitung der Software entstehen Projekte, die für einzelne Player niemals durchführbar wären. Open Communities stehen für diese Form der innovativen Wissensweitergabe und Kollaboration. Sie setzen mit ihrer Arbeit gezielt auf Standards wie Transparenz, Interoperabilität, Sicherheit, Privatsphäre und Unabhängigkeit.

„Mit dem Open Minds Award schaffen wir Aufmerksamkeit für Österreichische Open Source Projekte. Wir möchten damit die heimischen Communitys stärken, die mit ihrer wertvollen Arbeit auch eine Antwort auf die aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen in Österreich bieten.“ So fassen die InitiatorInnen die Vorteile der neuen Open Source Plattform in Österreich zusammen.

  18


Gruppenfoto Open Minds / Fotocredit – Alexander W. Jandl

19    


ORGANISATION/VERANSTALTER OPEN MINDS 2017 Verein Drupal

Für die Organisation der Open Minds Awards zeichnet

Austria

der Verein Drupal Austria verantwortlich, welcher sich seit seiner Gründung 2009 die Förderung von Open Source Software in Österreich zum Ziel gemacht hat. Drupal Austria bietet eine Plattform für alle Drupal- und Open-Source-Interessierten – ob ExpertIn oder AnfängerIn, ob Einzelperson oder Firma. In regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und Meetings wird dargelegt, wie vielseitig die Software angewendet werden kann,

Nähere Infos unter

aber auch weiterführende branchenrelevante Themen,

www.drupal-austria.at

Trends und Entwicklungen werden behandelt.

Open-Source-Partner-

Open Knowledge Österreich, Linuxwochen, IoT Austria

Communities & Fachjurys

Partner & Unterstützer

Möglich wurde das Event neben Freiwilligen erst durch die Unterstützung von Sponsoren: Red Hat (Hauptsponsor), netidee, bmfj, Open Source Experts, UBIT, acolono, Identum. Agentur für Markencharisma, sowie die Ballsponsoren: Zensations, trio-group, Virtual Identity und epiqo.

  20


OPEN MINDS 2018 EIN AUSBLICK Open Minds bittet auch 2018 Communities, Protagonistinnen & Protagonisten in diesem Bereich vor den Vorhang. Mit Hilfe der Preisverleihung und Portraits der Nominierten sollen Fragen beantwortet werden, wie: > An welchen offenen Projekten wird in Wien und Österreich gearbeitet? > Warum arbeiten Menschen in ihrer Freizeit freiwillig und unbezahlt an solchen Projekten? > Was treibt sie an? > Was erwarten Sie sich von Ihren Contributions? Wie profitiert die Allgemeinheit?

Neben der Präsentation von Projekten und Contributions wird eine Plattform geschaffen, die den Austausch zwischen Open Communities und in diesem Bereich engagierten Personen fördert. Mit der Preisverleihung und dem anschließendem Open Source Ball soll ein jährlicher Fix-Event entstehen, in dessen Rahmen VerfechterInnen offener Software, offener Daten und offener Hardware gemeinsam feiern.

Einreichungen: ab Frühjahr 2018 Jurysitzungen: Sommer 2018 Nominierungen: Herbst 2018 Awardverleihung & Open Source Ball: Herbst/Winter 2018

JETZT EINREICHEN! www.openminds.at

21    


Impressum:

Grafik: Florian Frauendorfer

Drupal Austria Verein,

Hauptverantwortliche Projektmitglieder:

Kreuzgasse 31/2/18,

Mag. Ulrike Strommer [u.strommer@drupal-austria.at]

1180 Wien

Mag. Christian Ziegler [c.ziegler@drupal-austria.at]

www.drupal-austria.at

Nico Grienauer [n.grienauer@drupal-austria.at]

award@drupal-austria.at

Lukas Bachler [l.bachler@drupal-austria.at]

Bleib auf dem Laufenden! www.openminds.at @OpenMindsAward @openmindsaward

  22

Open Minds - der Österreichische Open Source Award!  

Gewinner 2017 Open Source Ball Einreichen für 2018

Open Minds - der Österreichische Open Source Award!  

Gewinner 2017 Open Source Ball Einreichen für 2018

Advertisement