Page 1

AKTUELL

40 Jahre Sicherheitsgurt S. 7

TOURISMUS

Die Steiermark - eine Önogastronomische Reise S. 40

AUTO PASSION

ACL-Classic Tour S. 62

www.acl.lu

März 2016 - N°2

M o b i l i t ä t s m a g a z i n f ü r d i e M i t g l i e d e r d e s A u t o m o b i l - C l u b L u x e m b u rg

Kanadas Osten

Dem Alltag entfliehen ACL_155485_00_Autotouring2_COVER_DE_bat.indd 1

10/03/16 17:01


ES GIBT BEREITS 173 000 GUTE GRÜNDE, DIE FÜR GUTE BERATUNG SPRECHEN. WERDEN AUCH SIE EINER VON UNS. Kathy hat ihr Auto technisch untersuchen lassen, um sorglos unterwegs zu sein.

Didier weiß jetzt, zu welchem Preis er sein Auto verkaufen kann.

Mobilität

Tourismus

ZESUMMEN, BEWEEGE MIR EPPES.

Yann hat nach einem Sandra ist glücklich, weil sie den zertifizierten Gebrauchtwagen gefunden Unfall den ACL-Rechtsbeistand in Anspruch genommen. hat, den sie immer gesucht hat.

Pannenhilfe

Expertise

Der Automobil-Club Luxemburg setzt sich für Mobilität in allen Facetten ein. Er hat bereits 173 000 Mitglieder, deren Interessen er mit Nachdruck vertritt. Das ACL Diagnostic Center, die Gebrauchtwagenzertifizierung und unser Rechtsberatungs- und Rechtsbeistandsservice stehen unseren Mitgliedern exklusiv zur Verfügung. Seien auch Sie dabei und fahren, kaufen und verkaufen Sie Ihr Auto entspannt mit Hilfe der Beratung unserer Experten. Gemeinsam, bewegen wir Etwas. 45 00 45 - 1

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 2

www.acl.lu

Automobile Club du Luxembourg

@ACL_LU

10/03/16 17:04


EDITORIAL

Der ACL

d

hat ein offenes Ohr für seine Mitglieder

I

n regelmäßigen Abständen fragt der ACL seine Mitglieder (oder noch größere Personenkreise) nach ihren Bedürfnissen, um die Entwicklungsstrategie des Clubs danach auszurichten. Bei der letzten Umfrage, die die Firma Quest vom 23. November bis zum 2. Dezember 2015 durchgeführt hat, ging es vor allem um diese Fragen: • Welche Kommunikationsmöglichkeiten zwischen dem ACL und seinen Mitgliedern werden benötigt, und welche Instrumente sind dafür besonders wirksam? • Welche Unterstützung in Sachen Mobilität wünschen sich die Mitglieder über die Pannenhilfe hinaus – gerade mit Blick auf die modernen Technologien in verschiedenen Bereichen? Mit über 170.000 Mitgliedern zu kommunizieren, ist in der Tat nicht ganz einfach. Und so unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnissen gerecht zu werden, ist ebenfalls keine leichte Aufgabe. Seit Langem gibt es entsprechend den Leitlinien des Internationalen Automobilverbandes Hilfsangebote des ACL, die im Rahmen des allgemeinen Mobilitätskonzepts immer weiter ausdifferenziert werden und verstärkt publik gemacht werden sollten, weil sie bei den ACL-Mitgliedern weniger bekannt sind.

In Sachen Kommunikation haben unsere Befragungen ergeben, dass sich mit Abstand die meisten Mitglieder passiv verfügbare Informationen wünschen, dass sich aber – und das überrascht nicht – der Kommunikationsschwerpunkt von unserer bisherigen gedruckten Papierversion verstärkt zu den modernen Kommunikationsmittel verlagern sollte. Eine große Mehrheit der Befragten wünscht sich eine qualitativ hochwertige Internetpräsenz, während vor allem die jüngeren an Smartphone-Apps und der Kommunikation über soziale Netzwerke interessiert sind. Darum wird der ACL diese modernen Kommunikationsmittel weiterentwickeln und seine Website entsprechend anpassen. Was die Unterstützung in Sachen Mobilität betrifft, äußern sich die Befragten sehr positiv darüber, dass wir den Hilfsund Pannendienst für Kraftfahrzeuge auf Personen und Wohnstätten ausweiten wollen, um diese Serviceleistungen mit Spezialanbietern unter einer einzigen Telefonnummer zusammenzufassen. Hier ist das Interesse logischerweise umso größer, je älter unsere Mitglieder sind; auch ist das Interesse der Frauen hier deutlich ausgeprägter. Der ACL wird darum weitere Mobilitätshilfen entwickeln, die über die Hilfsangebote für Autofahrer hin-

ausgehen, und geeignete Lösungen anbieten, die auf die besonderen Mobilitätseinschränkungen unserer Mitglieder abgestimmt sind. Zukünftig werden Neufahrzeuge mit einer Alarm- und Geo-Ortungsfunktion ausgestattet sein. Der ACL will diese Technologie nutzen und auch in anderen Bereichen einsetzen – zum Beispiel bei Verkehrsunfällen, für ältere Menschen, Familien, Kinder, bei Freizeitunfällen im Freien usw. Nach unseren Umfragen besteht in Bezug auf Unfälle aller Art sehr großes Interesse an dieser Technologie; besonders interessiert daran sind offenbar ältere Menschen. Auch bei Frauen ist das Interesse besonders ausgeprägt und nimmt mit wachsenden Alter zu. Die Welt bewegt sich schnell, und der ACL bewegt sich mit ihr. Gemeinsam mit allen politischen und privaten Akteuren, die ernsthaft daran interessiert sind, unter komplexen Rahmenbedingungen die Mobilität zu verbessern, arbeitet der ACL unermüdlich an innovativen Produkten und Dienstleistungen, die seinen Mitgliedern den Alltag erleichtern. Gleichzeitig wirft der ACL auch weiterhin einen kritischen Blick auf alle wirkungslosen Initiativen, die diesen Zielen zuwiderlaufen.

Dr. Yves Wagner Präsident des ACL

Autotouring Mobilitätsmagazin für die Mitglieder des Automobil-Club Luxemburg. Asbl, gegründet 1932 Sitz : 54 route de Longwy, L-8007 Bertrange Tel.: + 352 45 00 45 - 1, Fax : + 352 45 04 55 Verlagsverantwortliche : Nicole Jaaques Mitwirkende an dieser Ausgabe : ACL-Redaktion : Dina Freitas, Philippe Kieffer, Nicole Jaaques, Sébastien Léonard, Andrea Maas, Frank Maas, Klaus-Peter Maas, Josiane Majerus, Jean-Claude Sünnen, Yves Wagner Redaktionelle Beiträge : Léonard Bovy, Patrick Calzi, Thierry Delgaudinne, Jean-Marie Denninger, Liliane Turmes & Romain Batya Werbung : Binsfeld Media Services Gestaltung : LOLA Strategy and Design Titelbild: Ontario Tourism (OTMPC) Druck : Print Solutions Layout : TEMA/presse Vertrieb : P&T Luxembourg Gesamtauflage : 133.000 Exemplare. Jede Vervielfältigung oder Übersetzung in Teilen oder in der Gesamtheit muss vom Automobil-Club Luxemburg ausdrücklich genehmigt werden. Im Rahmen des Beitritts als Club-Mitglied, der Beitrittsverwaltung, der angebotenen Dienstleistungen sowie für die Rechnungsstellung, die Buchführung, das Streitmanagement, die Ausarbeitung von Marktstudien, die Qualitätskontrolle der Leistungen, die Bereitstellung kommerzieller Informationen und die Einhaltung der auf den ACL bei der Ausführung seiner Geschäftstätigkeit Anwendung findenden Gesetze und Vorschriften werden bestimmte personenbezogene Daten der ACL-Mitglieder durch den ACL erhoben und verarbeitet. Sofern notwendig, können diese Daten den ACL-Partnern sowie öffentlichen Verwaltungen und Diensten für die vorgenannten Zwecke mitgeteilt werden. Jedes Mitglied hat Zugriff auf seine personenbezogenen Daten und darf diese berichtigen.

Autotouring | März 2016 | 3

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 3

10/03/16 17:04


E T S I L E V R A I LU X E , C ’ É TA I T D ’AV O I R DU TEMPS POUR SOI

FORD MOTOR COMPANY PRÉSENTE

vignale.ford.lu

VIGNALE: 4,5-7,6 L/100 KM. 119-176 G/KM CO2. VIGNALE HYBRID: 4,2 L/100 KM. 99 G/KM CO2.

Les chiffres de consommation et d’émission s’appliquent aux véhicules avec les pneus de série, comme décrit dans les équipements de série. Des pneus optionnels peuvent engendrer d’autres valeurs d’émission de CO2 et de consommation. Pour plus d’informations, renseignez-vous auprès de votre distributeur Ford. Disponible exclusivement dans les FordStores. Donnons la priorité à la sécurité. Informations environnementales[A.R. 19/03/2004]: www.ford.lu/environnement.

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 4

10/03/16 17:04


INHALT

März 2016

Expertise

Aktuell

FRANK’S CORNER

HIGHLIGHT 40 Jahre Sicherheitsgurt

S. 7

AKTUELL

Motorrad-Inspektion

S. 30

TESTS

Kurz und knapp

S. 8

Sommerreifen-Test

SO SEHEN ES DIE ANDEREN

NEUHEITEN

Das Verhalten von Autofahrern hat einen Domino-Effekt S. 12

DriveGuard von Bridgestone

MITGLIEDER

VERKEHR

ACL: Beruhigend in jeder Lebenslage

S. 14

Technische Kontrolle beim ACL

S. 15

INFRASTRUKTUR Panorama-Aufzug

S. 17

Gefahrenpunkte im Verkehr

S. 17

AUTOMOBILE Neuheiten getestet

S. 18

MOTORRAD

S. 34

Technische Kontrolle die Reform ist da

S. 35

Parken in der Hauptstadt

S. 36

Radar

S. 37

CODE DE LA ROUTE Stationierregeln

S. 38

DER ACL RÄT Gebrauchtwagenmarkt

Mobilität

S. 32

S. 39

Tourismus Kurztrip: Biarritz

S. 44

Reisen und Tipps

S. 47

BMW C 650 Sport und C 650 GT

S. 26

Gefährliche Begegnungen vermeiden

Kultur: Das Nationale Militärgeschichtliche Museum S. 54

S. 29

Vakanz doheem: Fonds du Kirchberg

S. 55

Auto Passion Christian Franck

S. 56

„Boucles de Clervaux“

S. 58

„Soirée du sport automobile 2016“

S. 60

ACL-Classic Tour 2016

S. 62

Shop Neuheiten

S. 66

Auf Entdeckung Öno-gastronomische Reise in die Steiermark S. 40

Autotouring | März 2016 | 5

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 5

10/03/16 17:04


WIR SIND SCHON 173 000 DIE DER ACL-PANNENHILFE VERTRAUEN. WERDEN SIE EINER VON UNS. GEMEINSAM, BEWEGEN WIR ETWAS.

Laura fühlt sich sicher, wenn sie mit ihren Eltern im Auto unterwegs ist.

Cindy hatte eine Panne bei sich in der Nähe und hat einen perfekten Abschleppdienst in Anspruch genommen.

Mobilität

Während sein Auto in der Werkstatt ist, bekommt Bruno einen Ersatzwagen zur Verfügung gestellt.

Tourismus

Pannenhilfe

Expertise

Der Automobil-Club Luxemburg setzt sich für Mobilität in allen Facetten ein. Er hat bereits 173 000 Mitglieder,deren Interessen er mit Nachdruck vertritt. Seien auch Sie dabei und fahren Sie entspannt – wo auch immer die Reise hingeht. Unsere Pannenhilfe ist immer für Sie da.

45 00 45 - 1

www.acl.lu

Automobile Club du Luxembourg

@ACL_LU

6 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 6 acl_campagne_assistance_A4.indd 2

10/03/16 07/01/1617:04 13:37


16 13:37

Highlight AKTUELL

Sicherheit im Straßenverkehr

Was ist Ihr erster Reflex, wenn Sie in ein Auto steigen? 1975 wurde im Großherzogtum Luxemburg die Gurtpflicht für die Vordersitze eingeführt. Auch wenn das Anschnallen auf den Rücksitzen und die Verwendung von Rückhaltevorrichtungen für Kinder erst 1992 verpflichtend vorgeschrieben wurden, ist das Anschnallen für viele zu einem Automatismus geworden… aber nicht immer. Wir erläutern, warum.

Der Gurt auf den Rücksitzen wird immer noch allzu oft vergessen TNS Ilres hat im Auftrag des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur eine Observierungsstudie zur Einhaltung der Anschnallpflicht durchgeführt. Die gute Nachricht: Seit der letzten Erhebung vor zwölf Jahren schnallen sich deutlich mehr Lkw- und Busfahrer, aber auch Pkw-Fahrer und ihre Mitfahrer an. Im Schnitt legen heute 92 % aller Fahrzeuginsassen den Gurt an. Eine Personengruppe hinkt allerdings immer noch hinterher: die Mitfahrenden auf den Rücksitzen, von denen sich allzu viele (mehr als 20 % der beobachteten Personen) nicht anschnallen. D.F.

ADAC/Robert Brembeck

40 Jahre Sicherheitsgurt

Weitere Informationen erhalten Sie beim ACL unter 45 00 45-1 oder im Internet auf www.acl.lu unter der Rubrik „Expertise“,Code de la route.

D

er Dreipunkt-Sicherheitsgurt (Schulter – Becken), wie wir ihn heute kennen, wurde 1959 von dem Schweden Nils Bohlin erfunden, der als Ingenieur beim Autobauer Volvo tätig war. Entwickelt wurde der Gurt mit dem Ziel, die Bewegungsmöglichkeiten der Personen in der Fahrgastzelle zu begrenzen und die Gefahr zu verringern, dass sie gegen starre Bauteile prallen. Seither wurde der Gurt vielfach weiterentwickelt: Gurtaufroller, Vorspanner, Gurtkraftbegrenzer, Blockiervorrichtungen und vieles mehr kamen hinzu. Der Sicherheitsgurt ist Teil der sogenannten passiven Fahrzeugsicherheit. Darunter werden alle Systeme zusammengefasst, mit denen bei einem Aufprall körperliche Verletzungen der Fahrzeuginsassen abgemildert werden können. Ungeachtet aller technischen Fortschritte ist der Sicherheitsgurt bis heute die wichtigste Sicherheitsvorkehrung für die Fahrzeuginsassen. Wie wirkungsvoll der Gurt und auch die Rückhaltevorrichtungen für Kinder sind und wie stark sie das Risiko schwerer oder tödlicher Verletzungen bei Unfällen verringert haben, wurde durch zahlreiche Tests und internationale Studien belegt. In Kombination mit dem Airbag erhöht der Gurt die Sicherheit von 15 auf 25 %.

Jeder vierte Unfalltote war nicht angeschnallt Trotz aller Aufklärung, Vorschriften und Ratschläge gibt es immer noch Leute, die nicht immer einen Sicherheitsgurt anlegen. So waren 2010 bei Unfällen etwa 8,7 % aller Kraftfahrzeugfahrer und 11,3 % der Beifahrer nicht angeschnallt. Laut STATEC sind diese Prozentzahlen deutlich niedriger als noch vor 20 Jahren. Ein Blick auf den Zeitraum 1991-2009 zeigt, dass die Fälle von nicht angeschnallten Fahrern seit den Jahren 2003-2004 zurückgeht. Das mag an den verstärkten Aufklärungskampagnen oder auch daran liegen, dass die Fahrzeuge inzwischen serienmäßig mit akustischen Warnzeichen ausgestattet sind, die ertönen, wenn man das Anschnallen vergisst. Aus der Verkehrsunfallbilanz für 2014 geht hervor, dass jeder vierte getötete Autofahrer nicht angeschnallt war! Darum noch einmal zur Erinnerung: Das Anschnallen ist – sofern das Fahrzeug entsprechend ausgestattet ist – auf allen Plätzen Pflicht. Wer sich daran nicht hält, muss mit einem Bußgeld von 145 € und 2 Strafpunkten rechnen. Nicole JAAQUES

Autotouring | März 2016 | 7

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 7

10/03/16 17:04


AKTUELL Kurz und knapp

„Vakanz“-Gewinnspiel

Willkommen im Schwarzwald

DR

Anlässlich der Messe VAKANZ im Januar 2016 stellte der ACL-Hotelpartner „Flair Hotel Adlerbad“ 3 Übernachtungsgewinne zur Verfügung. Unter der Vielzahl der korrekt ausgefüllten Gewinn-Coupons wurden die Gewinner ermittelt. Über eine Auszeit in Bad Peterstal-Griesbach im Schwarzwald dürfen sich Herr F. Staudt, Frau M. Fejean und Frau Schaul-Almeida freuen. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Annonce_190x135_DE.pdf

1

23/12/15

Europäische Kulturhauptstadt

16:12

San Sebastián im Baskenland C

M

J

CM

MJ

CJ

CMJ

BEI STAU :

RETTUNGSGASSE ! Mobilität

Denken Sie an die Rettungsgasse Sobald erste Anzeichen darauf hindeuten, dass der Verkehrsfluss ins Stocken gerät, muss eine Gasse für Rettungsfahrzeuge gebildet werden. Auf der Website www.rettungsgasse.lu wird jetzt mit Schaubildern gezeigt, wie eine Rettungsgasse gebildet wird. Die Rettungsgasse darf nur von Einsatzfahrzeugen mit Lichtzeichen, bzw. Tonsignalen benutzt werden: Rettungsdienste, Feuerwehren, Polizei, Abschleppund Bergungsdienste sowie Absicherungs- und Räumfahrzeuge der Straßenbauverwaltung. Lassen Sie die Gasse frei, bis der Verkehr wieder fließt. In Luxemburg ist die Rettungsgasse gesetzlich vorgeschrieben. Die Missachtung dieser Vorschrift auf der Autobahn kann mit einer Geldbuße von 145 € und 2 Strafpunkten geahndet werden. Außerhalb der Autobahn kostet dieses Vergehen 74 € (Artikel 137 und 156 der luxemburgischen Straßenverkehrsordnung (Code de la Route).

DR

N

Neben Breslau (siehe Autotouring 1/2016) präsentiert sich auch die nordspanische Küstenstadt San Sebastián als europäische Kulturhauptstadt 2016. Die rund 186.000 Einwohner zählende Baskenmetropole ist Film- und Festivalhochburg sowie Surf-Mekka. Die meisten Urlauber kommen aber wegen der Gaumenfreuden. San Sebastián ist die unbestrittene Gastronomie-Welthauptstadt. Mit 16 Michelin-Sternen gibt es hier die größte Sterne-Dichte. Mit über 100 Kulturevents – von Antikriegsfestivals bis zu baskisch-kulinarischen Interpretationen von Shakespeares Sommernachtstraum – sollen Besucher im Festjahr überrascht werden. Einige Tipps: Das „Festival Music Box“ wird eine Serie von Konzerten veranstalten. Eine Ausstellung unter dem Titel „Friedensverträge“ wird 300 Kunstwerke europäischer Meister zeigen, die 21 Museen zur Verfügung stellen. Das Internationale Filmfestival von San Sebastián, eines der bedeutendsten in Europa, wird 2016 zum Programm der Kulturhauptstadt gehören. Die Leitmotive der Veranstaltungen: Menschenrechte, besseres Zusammenleben und Wellen bürgerlicher Energie. Mehr Infos unter: http://dss2016.eu/en/

Fahrzeugpapiere

Denken Sie an die Konformitätsbescheinigung Wenn Ihr Fahrzeug am 1. Februar 2016 oder später zugelassen wurde, müssen Sie bei Verkehrskontrollen ab sofort ein Dokument mehr vorzeigen können als bisher. Wenn dies auf Ihr Fahrzeug zutrifft, genügt es nicht, dass für Ihr Fahrzeug eine europäische Konformitätsbescheinigung ausgestellt wurde – Sie müssen das entsprechende Dokument zur Hand haben. Wenn bei einer Verkehrskontrolle diese Bescheinigung nicht vorgezeigt werden kann, wird ein Verwarnungsgeld von 24 € fällig. Übrigens: Die europäische Konformitätsbescheinigung wird auch bei der Vorführung zur technischen Kontrolle verlangt.

8 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 8

10/03/16 17:04

MOIT


PROBABLEMENT LE DISPOSITIF DE SÉCURITÉ QUI SUSCITERA LE PLUS D’ENTHOUSIASME À BORD DE VOTRE VOITURE. Verres de lunettes ZEISS DriveSafe

zeiss.com/DriveSafe

Des verres destinés à l’usage quotidien qui rendent la conduite plus sûre et plus détendue, même quand il pleut et la nuit. • Une meilleure vision dans les conditions de faible luminosité à l’aide de Luminance Design®technology. • Réduction jusqu’à 64%1 de l’éblouissement causé par les voitures circulant en sens inverse ou par les réverbères publics rencontrés la nuit. • Vision nette de la route, du tableau de bord, du rétroviseur intérieur et des rétroviseurs extérieurs. 1

Eblouissement perçu comparé avec les autres coatings haute gamme de ZEISS

AU SERVICE DE VOS Y EUX

BERTRANGE CITY CONCORDE | DIFFERDANGE | KIRCHBERG | LUXEMBOURG-BELAIR | LUXEMBOURG-VILLE | optique-moitzheim.lu

MOITZ0531_AUTOTOURNING_190x270_V2.indd 1 ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 9

07/03/2016 16:57 10/03/16 17:04


AKTUELL Kurz und knapp

Wilwerwiltz: Registrierung/Zulassung

Terminvereinbarung auf www.snca.lu

Neu

ON TOUR 2016-2017 Le guide de l’automobiliste Der ACL-Ratgeber rund ums Auto

Beim ACL

Internationaler Führerschein

2015 | 2016

Außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums* muss in einigen Ländern zusätzlich zum Führerschein ein internationaler Führerschein in Form einer beglaubigten Übersetzung des nationalen Führerscheins vorgelegt werden. Der ACL darf den internationalen Führerschein ausstellen, sofern der Führerscheininhaber diese beiden Voraussetzungen erfüllt:

Excursions dans la Grande Région Ausflugsziele in der Großregion 15:38 TOUR GUIDE

20/04/15

Le guide de l’automobiliste Der ACL-Ratgeber rund ums Auto

2015 | 2016

La mobilité selon vos besoins Mobilität nach Wunsch cover_ACL_on tour_r2.pdf 1 CLUB GUIDE

ETOILE GARAGE L- 3515 DUDELANGE Tél. : 51 91 90

ETOILE GARAGE L- 4026 ESCH-SUR-ALZETTE Tél. : 55 01 55

CLERBAUT AUTOMOBILES L- 5750 FRISANGE Tél. : 23 60 60

GARAGE INTINI L- 8080 BERTRANGE Tél. : 45 64 45

GARAGE J. LEYDER L- 8509 REDANGE-SUR-ATTERT Tél. : 23 62 39 - 1

GARAGE STROTZ L- 9559 WILTZ Tél. : 26 95 02 47

dd 1

Pierre Levy

Seit Januar bietet die Société Nationale de Circulation Automobile (SNCA) die Möglichkeit an, in ihrer Dienststelle in Wilwerwiltz eine Reifen- und/oder Felgenänderung bei Leichtfahrzeugen unter 3,5 t registrieren zu lassen, die nicht in der EU-Konformitätserklärung erfasst sind. Diese Leistung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Für alle anderen Leistungen steht den Kunden die Zulassungsstelle in Sandweiler zur Verfügung.

• Er muss Inhaber eines Führerscheins sein, der von einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraum ausgestellt wurde, und • er muss seinen ordentlichen Wohnsitz im Großherzogtum Luxemburg haben.

ETOILE GARAGE L- 7540 ROLLINGEN/ MERSCH Tél. : 26 32 63

www.etoilegarage.lu

24/04/15 18:02

Jedes Jahr im Frühling veröffentlicht der ACL die Broschüre « ON TOUR – Der ACL-Ratgeber rund um Auto ». Im Teil „Club Guide“ findet der Leser sämtliche Leistungen, die der Automobil-Club seinen Mitgliedern bietet, sowie einige nützliche Informationen, um das Reisen im Ausland zu erleichtern. Der zweite Teil „Tour Guide“ gibt Auskunft über Tagesausflüge im Großherzogtum Luxemburg, in angrenzende Länder und darüber hinaus. Reservieren Sie unter Angabe Ihres Namens, Vornamens, Adresse und Mitgliedsnummer Ihr Exemplar per E-Mail an acl@acl.lu. Die Broschüre wird Ihnen Mitte Mai zugesendet.

Wer sich diesen Führerschein ausstellen lassen möchte, kann sich an den ACL wenden (54 route de Longwy in Bartringen). Bitte bringen Sie Ihren Führerschein sowie ein aktuelles Foto (Passfotoformat), eine aktuelle luxemburgische Wohnsitzbescheinigung (ausgestellt vor weniger als 3 Monaten) und die Kopie eines Identitätsnachweises mit. Die Wohnsitzbescheinigung wird von der Gemeindeverwaltung am Wohnsitz des Antragstellers ausgestellt. Der internationale Führerschein ist für die Dauer von drei Jahren gültig. Nach Ablauf muss er erneut ausgestellt werden. Die Verwaltungsgebühren betragen 12 €.

Anmerkung Wer in Japan mit dem Auto fahren will, erhält vom ACL einen speziellen internationalen Führerschein, der 1 Jahr lang gültig ist. Informationen erhalten Sie beim ACL unter +352 45 00 45-1 oder im Internet auf www.acl.lu unter der Rubrik „Tourisme“.

(*) EU-Mitgliedstaaten + Island, Liechtenstein und Norwegen.

10 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 10

10/03/16 17:04


Kurz und knapp AKTUELL

Kennzahlen KRAFTSTOFFPREISE IM AUSLAND 98 Oktan 1,293 €

Super 95 Oktan 1,207 €

0,986 €

Österreich

1,187 €

1,043 €

0,953 €

Belgien

1,299 €

1,243 €

1,093 €

Bulgarien

1,012 €

0,915 €

0,880 €

Kroatien

1,130 €

1,061 €

0,968 €

1,379 €

1,164 €

Land Deutschland

Dänemark

Diesel

Spanien

1,192 €

1,059 €

0,939 €

Estland

0,991 €

0,951 €

0,935 €

Finnland

1,351€

Frankreich

1,287 €

1,237 €

1,093 € 1,080 €

Großbritannien

1,414€

1,288 €

1,281 €

Griechenland

1,426 €

1,089 €

Ungarn

0,963 €

0,956 €

Irland

1,219 €

1,054 €

Italien

1,551 €

1,454 €

1,278 €

Lettland

1,029 €

0,974 €

0,864 €

Litauen

1,012 €

0,994 €

0,842 €

Luxemburg

1,064 €

1,010 €

0,862 €

0,980€

0,840 €

Montenegro Norwegen

1,482 €

1,423 €

1,284 €

Niederlande

1,544 €

1,464 €

1,127 €

Polen

0,993 €

0,913 €

0,844 €

Portugal

1,344 €

1,335 €

1,049 €

Tschechische Rep.

0,997€

0,933 €

Rumänien

1,072 €

1,094 €

Serbien

1,023 €

1,027 €

Slowakei

1,123 €

0,942 €

Slowenien

1,119 €

0,992 €

Schweden

1,342 €

1,288 €

1,263 €

Schweiz

1,265 €

1,210 €

1,228 €

Kanada

Elektronische Einreiseerlaubnis notwendig Seit dem 16. März 2016, für alle Ankünfte in Kanada auf dem Luftweg, benötigen Bürger aus Ländern, die ohne Visum in den nordamerikanischen Staat reisen dürfen, die so genannte Electronic Travel Authorization/eTA. Zu dieser Personengruppe gehören auch luxemburgische Staatsbürger. Bei Einreisen auf dem Landweg oder über einen Hafen ist dies aber weiterhin nicht notwendig. Die eTA muss bereits vor der Einreise online über ein spezielles Portal der kanadischen Regierung beantragt werden und kostet 7 kanadische Dollar (rund 5 Euro). Für die Bezahlung ist eine Kreditkarte erforderlich. Eine erteilte Genehmigung gilt anschließend fünf Jahre. Mit der elektronischen Einreiseerlaubnis „eTA“ will Kanada unter anderem die Abfertigung beschleunigen und die Zuwanderung b e s s e r k o n t ro l l i e re n . L i n k : https://onlineservices-servicesenligne.cic.gc.ca/eta/welcome

Stand: 26/02/2016. Quelle: TCS Sonstige Länder: www.acl.lu

KRAFTSTOFFPREISE IN LUXEMBURG ÜBERSICHT DER LETZTEN 5 MONATE 1,25 1,20

ACL-Clubcar

1,15

Neue Ersatzwagen

1,10 1,00 0,95 0,90 0,85 0,80 17/10/15

19/11/15

Super 98 oct

18/12/15

Super 95 oct

14/01/16

25/02/16

Diesel

ZULASSUNGEN IM JANUAR 2016 Zulassungen im Januar 2016 (Neu- und Gebrauchtwagen) Zugelassene Fahrzeuge am 31/01/2016 Jährliche Entwicklung Quelle: SNCA.

9 413 503 490 + 2,28 %

Die Mitgliedschaft im Automobil-Club hat viele Vorteile. Einer davon ist die Bereitstellung eines Ersatzwagens nach einem Unfall oder einer schweren Autopanne. Der ACL hat seine Fahrzeugflotte auf den neuesten Stand gebracht – mit 25 Skoda Fabia, die von den Firmen Autosdistribution Losch und Leaseplan geliefert wurden, und 10 Ford Fiesta, geliefert von Garage Pirsch/Cliff Lombardi und Arval. Diese Fahrzeuge komplettieren das vielfältige Fahrzeugangebot, mit dem der ACL dafür sorgt, dass seine Mitglieder schnell wieder mobil sind. Alle genannten Fahrzeuge können auch direkt angemietet werden. Nähere Informationen zum Clubcar-Angebot finden Sie auf www.clubcar.lu

Autotouring | März 2016 | 11

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 11

10/03/16 17:04


AKTUELL So sehen es die Anderen

Studie von Goodyear/LSE

Das Verhalten von Autofahrern hat einen

Dominoeffekt

Eine gemeinsame Studie von Goodyear und der London School of Economics and Political Science (LSE) zeigt, dass das Verhalten von Autofahrern auf der Straße einen Dominoeffekt auslöst.

Ein höflicher Umgang ist wichtig Nachdem man ihnen Filmbeispiele mit Interaktionsbeispielen aus dem Straßenverkehr gezeigt hatte, äußerten die meisten Befragten, dass für sie Gesten des Dankes wichtig

Goodyear/LSE

LALUX ist eine Marke der LA LUXEMBOURGEOISE Gruppe

I

m Rahmen dieser Erhebung, an der 9.000 Autofahrer in 15 europäischen Ländern teilgenommen haben, gaben 87 Prozent der Befragten an, dass eine höfliche Einstellung sie unter Umständen dazu motiviert, sich ebenfalls freundlich zu verhalten. 55 Prozent gaben zu: Wenn sie sich von einem anderen Verkehrsteilnehmer geärgert oder provoziert fühlen, lassen sie ihren Ärger möglicherweise später an einem anderen Verkehrsteilnehmer aus. Eine einfache höfliche oder aggressive Geste kann eine Kette von Ereignissen auslösen, die für ein angenehmes Klima und mehr Sicherheit sorgt oder eben zu Stress und erhöhter Gefahr führt. „Neben Einflussfaktoren wie Wetter oder Erschöpfung gehen auch von den Verkehrsteilnehmern um uns herum wichtige Impulse aus, auf die wir während der Fahrt ständig reagieren“, erläutert der Sozialpsychologe Dr. Chris Tennant, der das Forschungsprojekt geleitet hat. „Wenn sie sich mit anderen Verkehrs­ teilnehmern bezüglich ihres Raums auf der Straße arrangieren müssen, gehen Autofahrer häufig vom Prinzip der Gegenseitigkeit aus. Da jedoch viele Interaktionen nacheinander stattfinden, ist diese Gegenseitigkeit oft indirekt: Unsere Reaktion trifft einen anderen Verkehrsteilnehmer, der uns später auf unserer Fahrt begegnet. So erklärt sich der Dominoeffekt im Straßenverkehr.“

sind, während nur 10 Prozent nicht daran glauben, dass solche Gesten einen Einfluss haben. Die befragten Verkehrsteilnehmer räumten ein: Wenn ein Autofahrer sich nicht die Mühe macht, sich zu bedanken, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie bei der nächsten Interaktion einen aggressiveren Fahrstil pflegen. Die Untersuchung förderte eine ganze Reihe von Verhaltensweisen zutage, die andere Verkehrsteilnehmer ärgern könnte – zu dichtes Auffahren bei hohem Verkehrsaufkommen, unterlassenes Blinken und Missachten der Fahrspuren auf der Autobahn. Die gleichen Befragten gaben zu, dass sie in solchen Fällen zu einem ähnlichen Verhalten übergehen und damit unter Umständen einen Dominoeffekt mit negativen Interaktionen auslösen. „Die Straße wird selten als sozialer Raum wahrgenommen und noch seltener als Ort, an dem die Regeln der Höflichkeit gelten. Unsere Studie zeigt im Gegenteil, dass viele Ver-

kehrsteilnehmer die anderen Autos auf der Straße als anonyme Maschinen betrachten und nicht als Fahrzeuge, in denen Menschen sitzen“, so Olivier Rousseau, Vizepräsident des Geschäftsbereichs Verbraucherprodukte bei Goodyear EMEA. „Es gibt viele Möglichkeiten, sich egoistisch zu verhalten: Man kann den anderen belehren oder sich ein Wettrennen mit ihm liefern, laut werden, gestikulieren, das Gegenüber einschüchtern... und all das dürfte einer stressigen und auch gefährlicheren Fahrkultur Vorschub leisten. Umgekehrt ist es ganz einfach, sich einen höflichen Umgang anzugewöhnen, indem man zum Beispiel Blickkontakt mit den anderen Verkehrsteilnehmern herstellt und sich bedankt, wenn einen jemand vorbei lässt, oder sich entschuldigt, wenn man andere aufhält: All das trägt zu weniger stressigen Verhältnissen im Straßenverkehr und auch zu mehr Sicherheit bei“, resümiert Chris Tennant.

I u

S

12 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 12

10/03/16 17:04


Ihre Füße lieben gute Schuhe !

LALUX ist eine Marke der LA LUXEMBOURGEOISE Gruppe

Ihr Fahrzeug

Ihr Auto wie auch Ihre Schuhe sind eine Wahl von Qualität. Sie unterstreichen Ihre Mobilität und bedeuten unbegrenzte Freiheit für Sie ! -

Die beste Autoversicherung macht Ihr Fahrzeug aus. Wählen Sie die Formel, die sich am besten für Sie eignet: ‘Performanz’, ‘Komfort’ oder ‘Sicherheit’.

-

ist ultra-komplett und bietet Ihnen eine Kasko-Versicherung ohne Malus, eine Hilfeleistung rund um die Uhr und monatliche Prämienzahlung ohne Zuschlag.

-

Profitieren Sie von aussergewöhnlichen Rabatten: Willkommensrabatt für Neukunden, Ermässigung bis zu 100 € pro Fahrzeug, wenn Sie Ihre Auto- und Wohnversicherung in einem Kontrakt zusammenfassen.

Sprechen Sie Ihren LALUX-Versicherungsagenten auf

an. Er berät Sie gerne.

lalux – meng Versécherung

LA LUXEMBOURGEOISE · 9, rue Jean Fischbach · L-3372 Leudelange · Tél.: 4761-1 · groupeLL@lalux.lu · www.lalux.lu ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 13

10/03/16 17:04


AKTUELL Mitglieder

ACL

Beruhigend in jeder Lebenslage

Abschleppen/Bergen, Heimtransport der Fahrzeuginsassen, Ersatzwagen, touristische, rechtliche und technische Tipps, Reisebedarf... das sind nur einige der Vorteile der Mitgliedschaft im Automobil-Club Luxemburg.

Wer die Landesgrenzen überquert und auch bei Pannen oder Unfällen im Ausland abgedeckt sein will, braucht die „Europa“-Mitgliedskarte. Die Europa-Mitgliedskarte umfasst die gleichen Leistungen wie die Luxemburg-Karte und bietet dem Mitglied zusätzlich eine Rundum-Unterstützung bei Reisen in Europa – und zwar unabhängig vom Fortbewegungsmittel (siehe nebenstehend). Natürlich leistet der Automobil-Club weit mehr als nur Unterstützung und Pannenhilfe. Der Club engagiert sich aktiv für mehr Vorbeugung und Sicherheit im Straßenverkehr.

Fotos: Henri Schwirtz und Eric Berna

U

m den individuellen Mobilitätsbedürfnissen seiner Mitglieder gerecht zu werden, bietet der ACL verschiedene Varianten der Mitgliedschaft an. Wer eine Luxemburg-Mitgliedskarte hat, profitiert nicht nur vom Rundum-Service im Großherzogtum Luxemburg, sondern kann auch eine ganze Reihe von Service- und Vorteilsangeboten für die Reiseplanung nutzen und erhält technische Tipps.

Eine Mitgliedskarte pro Person Im Interesse eines möglichst individuellen Service ist die ACL-Mitgliedschaft personen- und namensgebunden und kann daher auch nicht auf nahestehende Personen oder Verwandte übertragen werden. Für Familienglieder gelten allerdings ermäßigte Mitgliedsgebühren (Hauptmitglied, Partner- und YoungACL-Mitglied). Welches Fortbewegungsmittel benutzt wird, ist

unerheblich – die Mitgliedschaft ist nicht an das Fahrzeug gebunden. Sie sehen: Als ACL-Mitglied sind Sie nie auf sich allein gestellt. Vom ersten Telefonanruf bis zur Problemlösung ist der Club ein zuverlässiger Partner – rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Nähere Informationen – auch zu den Tarifen – finden Sie auf Seite 65. Oder kontaktieren Sie den ACL telefonisch unter 45 00 45-1 oder per E-Mail an acl@acl.lu

Die EuropaMitgliedskarte Die Europa-Mitgliedskarte gewährleistet optimalen Schutz bei Reisen im Ausland (Europa). Der ACL übernimmt unter anderem: · internationale Hilfe · Fortsetzung der Reise, wenn das Fahrzeug nicht mehr verfügbar ist · Rückführung von Pkw, Motorrad, Wohnwagen und Gepäckanhänger · Heimtransport von Erkrankten und Verletzten · Rückführung durch einen Ersatzfahrer · Besuch von Personen im Krankenhaus · Ersatzteilversand · Rechtsberatung · Kredit für unvorhergesehene Ausgaben · usw.

mburg oder im Panne in Luxe n Sie es sich he ac M Ausland? Sie den ACL an einfach und rufen 0. 00 unter (00352) 26

14 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 14

10/03/16 17:04


Mitglieder AKTUELL

Youngtimer, Oldtimer und Motorräder

Technische Kontrolle beim ACL

Seit dem 18. März können jeden Freitag Autos und Motorräder, die mindestens 20 Jahre alt sind, im Diagnostic Center des ACL in Bertrange zur technischen Prüfung vorgestellt werden.

ACL

N

Das ACL-Diagnostic Center befindet sich hinter dem Hauptgebäude, 54, route de Longwy, L-8080 Bertrange.

ach dem großen Erfolg in den vergangenen beiden Jahren bietet der ACL gemeinsam mit der SNCT den Service auch in diesem Jahr wieder an. Einmal wöchentlich am Freitag steht den Prüfern der SNCT ein Prüfstand des Diagnostic Center zur Verfügung. Eigentümer, die einen Bescheid für die technische Prüfung ihres Oldtimers (Auto oder Motorrad) erhalten haben, können beim ACL einen Termin vereinbaren. Die gründliche Prüfung nimmt ungefähr eine halbe

Stunde Zeit in Anspruch. Halter von Oldtimer-Motorrädern sind ebenfalls willkommen Hier sollte man für die Prüfung eine Viertelstunde einplanen. Die technische Kontrolle können alle Mitglieder des ACL, der LOF (Lëtzebuerger Oldtimer Federatioun) und der AMAL (Amis des motos anciennes) nutzen. Die Fahrzeuge müssen mindestens 20 Jahre alt sein. Bei Autos beläuft sich der Preis auf 75 €. Für Motorräder fallen 39 € an. Terminvereinbarung unter Tel.: 450045-6007 oder per E-Mail an dc1@acl.lu.

er v e n s It’ early! too

membre du Groupe

Autotouring | März 2016 | 15

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 15

10/03/16 17:04


MAM VELO OP D’SCHAFF

ODER AN

D’SCHOUL 9. EDITOUN EMIER

ERS

1

R PREIS

PR

IX

TE

PR

2x

REGISTER

ONLINE STARTING

01.04.2016 www.mobiliteit.lu

www.mvos.lu

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 16

10/03/16 17:04


M

Infrastruktur AKTUELL

P

Panorama-Aufzug

F

Pfaffenthal näher an der Oberstadt

L

Auf der Côte d‘Eich fällt die neue Fußgängerbrücke hoch über den Köpfen sofort ins Auge. Sie ist Teil des Projekts zur Verbindung des Pfaffenthal mit der Oberstadt.

N

R

E

G

6

u

u

ACL

N

Von der Fußgängerbrücke aus und im Aufzug hat man eine herrliche Aussicht auf das Pfaffenthal und seine Umgebung sowie den Kirchberg

Über die Fußgängerbrücke (mit einer Länge von ca. 70 Metern), deren Zugang sich im Pescatore-Park befindet, gelangen Fußgänger und Radfahrer zu dem Aufzug, der sie in etwa dreißig Sekunden ins Pfaffenthal bringt. Mit dem Projekt soll, abgesehen von der touristischen Wirkung, – der Ausblick von der Fußgängerbrücke aus ist einmalig – in erster Linie erreicht werden, dass die aus dem Pfaffenthal und somit aus dem Tal der Alzette kommenden Fußgänger und Radfahrer leichter in die Oberstadt gelangen können. Umweltfreundliche und attraktivere Mobilität durch direktere, sicherere und weniger anstrengende Wege: Das ist die Idee hinter diesem Projekt, das zusätzlich eine neue Radwegverbindung vom Pescatore-Park zur

Roten Brücke beinhaltet. Die teilweise panoramaartige Kabine des Aufzugs ist größer als die des in den Grund führenden Aufzugs und auf die Beförderung von 5 Radfahrern und 10 Fußgängern ausgelegt. Bei der Auswahl der Systeme und verwendeten Materialien standen vor allem zwei problematische Aspekte im Vordergrund: Vandalismus und Witterungseinflüsse. Deshalb entschied man sich beispielsweise für einen Aufzug ohne hängendes Stromkabel, der auch optisch deutlich ansprechender ist, ohne jedoch auf ein Infotainment-System zu verzichten. Der Pfaffenthal-Aufzug soll noch in diesem Sommer in Betrieb genommen werden. Dina FREITAS

„Point noirs“ – Gefahrenpunkte im Verkehr

Der ACL steht Ihnen zur Seite

Die Verkehrsinfrastruktur und eine umfassende Kenntnis der geltenden Verkehrsregeln spielen bei der Sicherheit eine wichtige Rolle. Wo die momentane Situation nicht zufrieden stellend ist, werden wir von unseren Mitgliedern zur Intervention bei den zuständigen Behörden aufgefordert.

Um diesen Aufforderungen besser nachkommen zu können, hat der ACL die Arbeitsgruppe „Point noirs“ gebildet, in der die Beschwerden und Verbesserungsvorschläge unserer Mitglieder analysiert werden. Nachdem vor Ort überprüft wurde, ob eine Beschwerde begründet ist, und die Situation analysiert wurde, wird Kontakt mit der zuständigen Behörde, sei es Kommunalverwaltung oder Straßenbauverwaltung, aufgenommen, um auf das Problem hinzuweisen und Lösungen vorzuschlagen. Sehr häufig sind unsere Interventionen erfolgreich. Unser äußerst konstruktiver Austausch mit den zuständigen Behörden führte zur Entschärfung der Gefahrensituationen, ob es sich dabei um einen

eisernen Zaunpfahl, der sich etwa auf der Straße zwischen Hassel und Syren gefährlich in die Fahrspur geneigt hatte, eine Bushaltestelle, deren Lage zu gefährlichen Manövern in Kayl führte, oder einen nicht abgesicherten Fußgängerüberweg auf einer wichtigen Verkehrsachse in Diekirch handelte. Wenn Sie uns auf einen solchen „Point noir“ hinweisen möchten, besuchen Sie bitte unsere Website www.acl.lu und füllen Sie das Formular unter „Mobilité, Problèmes d’infrastructures?“ aus.

Autotouring | März 2016 | 17

ACL_155485_01_Autotouring2_EDITO-ACTU_DE_bat.indd 17

10/03/16 17:04


MOBILITÄT Automobile

Subaru Levorg

Ganz entspannt ans Ziel Vorne ein Boxermotor und die Kraft über alle 4 Räder, das sind die 2 typischen Kennzeichen von Subaru.

18 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 18

10/03/16 17:05


Fotos: Subaru

Automobile MOBILITÄT

S

ubaru macht es den Käufern des Legacy Nachfolgers recht einfach, das Passende zu finden. Den Levorg gibt es ausschließlich mit Benzinmotor mit 1,6 Litern Hubraum und dem serienmäßigen stufenlosen Automatikgetriebe. Dann hat man in Luxemburg noch die Wahl zwischen den beiden Ausstattungsvarianten Comfort und Premium und das war es dann auch schon fast. Der 170 PS starke Benziner gehört zu der neusten Boxermotor-Generation von Subaru und hat ein Drehmoment von 250 Newtonmetern. Die Kombination von Direkteinspritzung und Twin-Scroll-Turbolader garantiert höhere Literleistung und niedrigeren Kraftstoffverbrauch als bei früheren Motorgenerationen. Den kombinierten Verbrauch gibt Subaru mit 7,1 Litern auf 100 km an. In der Realität sieht dies aber, wie so oft, anders aus. Der Motor erfüllt die Euro 6-Abgasnorm und hat einen CO2-Ausstoß zwischen 159 und 164 g/km.

Ausstattung Die Serienausstattung des Levorg fällt bereits sehr üppig aus. Hierzu zählen, um nur einige zu nennen, der Licht- und Regensensor, eine Zweizonen-Klimaautomatik, Tempomat, LED-Scheinwerfer sowie eine Rückfahrkamera. Mit den Assistenzsystemen hat es Subaru allerdings nicht so. Für den Levorg gibt es gerade mal einen Fernlichtassistenten, einen Totwinkelund einen Querverkehrsassistenten im Angebot. Im Innenraum kann der Levorg auf jeden Fall punkten. Die Verarbeitung sowie die verwendeten Materialen machen einen hochwertigen Eindruck. Zum edlen Charakter des Innenraums tragen Details wie die eisblauen Leuchtringe der Instrumente und das vollfarbige Multifunktions-Display bei. Dazu passend sind die Sportsitze, das Lederlenkrad und Teile des Armaturenbretts in der Premium Ausstattung mit blauen Kon-

trastnähten verziert. Die Comfort-Ausstattung verfügt über ein 6,2“-Display. In der Premium Variante gibt es ein 7“-Display, welches dann auch ein integriertes Navigationssystem hat. Bereits im Normalzustand ist im Kofferraum Platz für 522 Liter Gepäck, bei umgeklappten Rücksitzen wächst dieses Volumen sogar auf 1485 Liter. Den Nutzwert erhöhen zwei weitere Gepäckfächer mit separaten Abdeckklappen unter der Ladefläche. Diese beiden Fächer fassen insgesamt ein Volumen von 40 Litern (33 + 7). Fazit Der Subaru Levorg passt perfekt in das typische Segment der Sportstourer, wird wohl aber nicht an jeder Ecke zu sehen sein, obwohl er eine sehr gute Figur macht. Zu bekommen ist der Levorg ab 27.995 Euro. Klaus Peter MAAS

Berichtigung

DS

Das Foto des Magazins Autotouring in Ausgabe Nr. 1/2016 auf Seite 41 unten zeigt noch die Vorgängerversion des DS5. Hier nun der neue DS5.

Autotouring | März 2016 | 19

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 19

10/03/16 17:05


MOBILITÄT Automobile

Jaguar XE

DER HERAUSFORDERER Wie ernst es Jaguar mit der Herausforderung in der hartumkämpften, qualitativ-hochwertigen Premium-Mittelklasse meint, bestätigt die Aussage von Chefingenieur Nick Miller: „Am XE ist alles neu, die Fabrik, das Auto und die Motoren. Der XE ist das wichtigste Auto in unserer Geschichte. Wir haben die aufwendigsten Fahrwerk- sowie Lenkungssysteme entwickelt, Bauteile, die nur bei wesentlich teureren Autos zum Einsatz kommen“.

D

ie von Miller angesprochene Aluminium-Radaufhängung besteht vorne aus Doppelquerlenkern in Verbindung mit der ersten elektromechanischen Lenkung von Jaguar, hinten arbeitet eine Mehrlenkerantriebsachse mit optionalen Adaptiv-Dämpfern. Auch die Karosserie besteht aus 75 % hochfesten Aluminium-Legierungen. Die Vorteile weisen erhebliche Gewichtsersparnisse auf, sowie eine erhöhte Verwindungssteifigkeit, die das Fahrverhalten positiv beeinflussen. Zurzeit bieten die Engländer fünf verschiedene Motorvarianten für den XE an: Jeweils zwei Vierzylinder-2,0-Liter-Aggregate mit 163 PS und 180 PS, sowie Benzinmotoren mit dem gleichen Hubraum und einer Leistung von 200 PS respektiv 240 PS. Als Topversion gilt der aus dem F-Type bekannte 3,0-Liter-V6-Kompressor mit 340 PS. Bei der Auswahl der richtigen Übersetzung hat der Kunde die Wahl zwischen einem Sechsgang-Schaltoder Achtgang-Automatikgetriebe, mit dem unser Testwagen ausgerüstet war.

Sportliche Fahreigenschaften Auf kurvenreichen Strecken überzeugt der XE mit exzellentem Handling. Beim Einlenken reagiert die englische Limousine sehr agil mit sportlichen Fahreigenschaften. Dies ist sicher auf das moderne Fahrwerk sowie eine ausgeglichene Gewichtsverteilung von 51 % vorne und 49 % hinten zurückzuführen. Unebenheiten werden von den adaptiven Dämpfern souverän gemeistert, was sich wiederum positiv auf den Komfort auswirkt. Bei zügiger Kurvenfahrt sollte man jedoch in den Dynamik- und Sportmodus wechseln, womit die Federung deutlich straffer wird. Das Achtgang-Automatikgetriebe passt hervorragend zum Dieselmotor, der sich somit ständig im optimalen Drehzahlbereich befindet. Die jeweiligen Gangwechsel sind im Auto-Modus kaum spürbar, wer es eilig hat, kann mit Hilfe der Schaltwippen am Lenkrad die Kontrolle über das ZF-Getriebe übernehmen. Das Qualitätsniveau wird dem Premiumanspruch der Traditionsmarke gerecht. Die Wahl zwischen Benzin oder Diesel ist eher Geschmacksache, auch wenn sich der Selbstzünder akustisch eher negativ bemerkbar macht. Der Bordcomputer unseres Diesel-Testfahrzeugs gab im Schnitt 7,2 Liter an. Mit einer großen Auswahl an Rädern und Lederfarbkombinationen in den Ausstattungen R-Sport, Portofolio, Prestige und Pure, sowie Basispreisen zwischen 33.830 € und 54.340 € ist der schmucke Engländer sicher eine seriöse Alternative zu den üblichen Verdächtigen in dieser Klasse. Frank MAAS

Jaguar

Innenraum Stardesigner Ian Callum ist es gelungen, Sportlichkeit, Hightech und Tradition geschickt zu kombinieren. Der lange Radstand von 2,84 m mit den kurzen Überhängen und einer flachen Windschutzscheibe lassen den XE nicht nur sportlich elegant erscheinen, hieraus ergibt sich auch der strömungsgünstige Luftwiderstandsbeiwert von 0,26. Im Innenraum fällt sofort die mächtige Mittelkonsole auf. Ein Wohlgefühl verleihen der runde Automatik-Drehknopf, das griffige Sportlenkrad aus dem F-Type und dem XJ sowie viel Leder mit dekorativen Ziernähten. Leider passen verschiedene Details, wie z. B. der billig wirkende Kunststoff der Fensterheberverkleidung nicht zu dem eleganten Ambiente. Die Sitzposition ist tief, wie man es von einer Sportlimousine erwarten kann. Die Sitze sind bequem und geben

ausreichend Seitenhalt. Nur im Fond sind hochgewachsene Personen durch die Coupé-ähnliche Dachform etwas eingeengt. Der Kofferraum ist mit 450 Litern nicht ausgesprochen geräumig, liegt jedoch mit der Konkurrenz auf einer Linie.

20 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 20

10/03/16 17:05


Automobile MOBILITÄT

Honda Jazz

AUTO OHNE EITELKEITEN Auch bei der dritten Modellgeneration des Honda Jazz bleibt das Konzept unverändert: Ein-Box-Design, viel Platz und effizienter Antrieb.

Honda

D

er Jazz wuchs in der Länge um 95 Millimeter (4 m Gesamtlänge). Dank einem um 30 mm verlängerten Radstand finden die Passagiere mehr Raum. Für die Kniefreiheit im Fond brachte die neue Architektur 115 mm zusätzlich. 40 mm der größeren Außenlänge stecken im neuen Frontteil und kommen der Crash-Sicherheit zugute (der Jazz wurde „Best in Class“ bei den EuroNCAP-Crashtests 2015 gekürt). Einzigartig im Segment ist weiterhin die Rückbank, bei der nicht nur konventionell die Lehne nach vorn umgeklappt, sondern auch die Sitzfläche nach hinten hochgeklappt werden kann. Damit können dann hohe Gegenstände durch die Seitentüren geladen und transportiert werden. Gute Sicht und den Eindruck von Weite geben die großen Windschutzscheibe sowie die Seitenscheiben. Im Honda Jazz arbeitet ein 1,3 Liter-i-VTEC-Benzinmotor, entweder mit dem Sechs-Gang-Getriebe der Serienausstattung oder einem stufenlosen CVT-Getriebe, das sieben Gänge simuliert. Das Aggregat leistet 75 kW/102 PS bei 6000 Umdrehungen pro Minute (U/min) und verbraucht im Durchschnitt (nach NEFZ) 4,3 Liter auf 100 Kilometer. Sein maximales Drehmoment liegt bei 123 Newtonmetern

bei 5000 U/min. Die von uns getestete Version mit stufenloser Automatik ist allerdings gewöhnungsbedürftig: Die Motordrehzahl eilt hier der gefahrenen Geschwindigkeit voraus, es sei denn, der Fahrer „hält“ die virtuellen Gangstufen manuell. Doch damit werden die spezifischen Effizienzvorteile dieser Motor-Getriebe-Kombination konterkariert. Der gut ausgestattete Jazz ist erhältlich ab 15.370 Euro. Ampnet

Hyundai i40 Kombi

SCHICKES FACELIFT FÜRS KOMBI Hyundai hat den i40 Kombi nach seiner Markteinführung 2011 im Frühjahr 2015 mit einem Facelift neu aufgelegt.

Z

Hyundai

u den auffälligsten Veränderungen zählen der umgestaltete Kühlergrill, der modifizierte vordere Stoßfänger und etliche neue Assistenzsysteme wie z. B. die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung. Zudem lassen die 4 neu strukturierten Ausstattungsvarianten (Classic, Trend, Style und Premium) fast keine Wünsche mehr offen. Die überarbeitete Motorenpalette besteht weiterhin aus 2 Benzinern (135 und 165 PS)

und 2 Dieselmotoren (116 und 141 PS). Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6.. In dem stärkeren der beiden Dieselmotoren kommt zudem das neue 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz. Dieses arbeitet wesentlich effizienter gegenüber einer herkömmlichen Automatik, was vor allem dem Verbrauch zu Gute kommt. Auch der Innenraum wurde mit dem Facelift deutlich durch hochwertigere Materialien und Applikationen in Chrom- oder Aluminium-Optik aufgewertet. Ab der Ausstattungsvariante Style ist dann auch ein 7“ TFT-Farbdisplay mit Navigationssystem serienmäßig an Bord. In der Premiumausstattung werden bei Bedarf sogar die Vordersitze gekühlt, was bei heißen Temperaturen für einen erhöhten Sitzkomfort sorgt. Das Kofferraumvolumen des i40 kann bei Bedarf von 553 auf stolze 1.719 Liter erweitert werden. Rückenschonend ist die nur knapp 60 cm hohe Ladekante, wodurch das Be- und Entladen zum Kinderspiel wird. Zudem sorgen zwei Bodenschienen mit variablem Gepäcktrenner für mehr Ordnung. Der Einstiegspreis für den kleinsten Benziner liegt bei knapp unter 26.000 €. Der Diesel beginnt bei rund 27.600 €. Klaus Peter MAAS Autotouring | März 2016 | 21

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 21

10/03/16 17:05


MOBILITÄT Automobile

Ford S-Max

NOCH NÄHER AM IDEAL

Ford

Mit der kompletten Neuentwicklung des Sportvan S-Max hat Ford gezielt einige der bisherigen Detailschwächen eliminiert.

F

ür den äußerlich kombihafteren Auftritt ist in erster Linie die höhere Schulterpartie mit dem schmaleren Fensterband verantwortlich. Zwei betonte Linien an den Türen strecken den Van ebenfalls optisch in die Länge. Auch der S-Max trägt natürlich den markanten trapezförmigen Kühlergrill. Im Interieur wurde das Anzeigendisplay auf ein vernünftiges Maß geschrumpft. Tachometer und Drehzahlmesser präsentieren sich in gediegener Eleganz. Einem Sportvan gut zu Gesicht steht auch die höhergelegte Mittelkonsole, die besseren Zugriff auf den Schalthebel gewährt und zudem noch mehr Platz im Ablagefach sowie tiefere Cupholder bietet. Komplett erneuert wurde auch die nun besser zu bedienende Heizungs- und Lüftungsanlage. Da wurden dann auch gleich die bisherigen hinteren Lüftungsausströmer aus der B-Säule in den Dachhimmel verlegt. An der Materialanmut wirkt jetzt alles noch ein bisschen feiner und hochwertiger. Die drei mittleren Einzelsitze klappen nun mit einem Handgriff um und lassen sich ebenso wie die beiden Plätze in Reihe drei auch vom Kofferraum aus umlegen. Erleichtert hat Ford zudem beim Siebensitzer den Zugang in die hinterste Reihe, denn mit einem einfachen Zug am Haken neigt sich nicht nur die Lehne nach vorne, sondern rutscht der Sitz auch gleich noch ein Stück beiseite. Der neue S-Max verfügt nun serienmäßig über einen höher gelegten Kofferraumboden und nutzt den Platz darunter als Staufach. Die Heckklappe fällt nun auch etwas breiter aus, wegen der Option auf die Rückfahrkamera wanderte der Griff sehr weit nach unten. Auf Wunsch lässt sie sich aber auch per Sensor mit einer Fußbewegung unter dem Stoßfänger handlos öffnen und schließen. Jetzt ist auch eine Dachreling montiert.

Neue Assistenzsysteme zur Auswahl Deutlich gewachsen ist natürlich die Auswahl an Assistenzsystemen. Sie umfasst unter anderem auch eine Verkehrszeichenerkennung, ein Pre-Collision-System mit Fußgängererkennung und eine Frontkamera zur besseren Sicht in engen Parklücken oder an Kreuzungen. Angeboten werden außerdem adaptive LED-Scheinwerfer, die bei Gegenverkehr einzelne Bereiche des Fernlichts automatisch ausblenden. Besonders stolz ist Ford auf zwei eigene Neuerungen. Zum einen ist ein intelligenter Speedlimiter erhältlich, der den Tempomaten mit der Verkehrszeichenerkennung oder dem Navigationssystem verknüpft. Er passt die Geschwindigkeit innerhalb einer individuell vorgegebenen Toleranz von maximal 10 km/h dem tatsächlich erlaubten Wert an. Dies geschieht ohne Bremseingriffe über die Drosselklappe des Motors. Zweites Novum ist die Adaptiv-Lenkung mit drei einstellbaren Modi. Sie setzt die Befehle des Fahrers präziser und schneller um und reduziert den nötigen Lenkeinschlag um rund 30 Prozent. Das entspricht fast einer kompletten Umdrehung. S-Max mit Allradantrieb erhältlich Das Motorenangebot spannt sich vom 88 kW/120 PS starken 2,0-Liter-Diesel bis zum gleich großen Benziner mit doppelt so viel Leistung. Neu sind der 1,5-Liter-Ecoboost-Benziner mit 118 kW/160 PS und der Biturbo-Diesel mit 154 kW/210 PS und 450 Newtonmetern Drehmoment. Für die beiden Selbstzünder ist als Premiere im S-Max auch Allradantrieb bestellbar. Ford hat zudem auch am Fahrwerk gefeilt und den S-Max nicht nur noch eine Spur dynamischer, sondern auch komfortabler gemacht. Die Preise beginnen bei 30.072 Euro. Ampnet/NJ

22 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 22

10/03/16 17:05


Automobile MOBILITÄT

Land Rover Discovery Sport

LUST AUF ABENTEUER Die Modellpalette des britischen Autobauers umfasst Defender, Range Rover und Discovery. Eines der Nesthäkchen, der neue Discovery Sport, vereint in sich alle Qualitäten seiner älteren Geschwister: ansprechendes Styling, Vielseitigkeit und Geländegängigkeit. Ledersitze… – sorgt dafür, dass sich der Fahrer auf Anhieb wohlfühlt. Für den Test wurde eine Ausführung mit dem neuen Ingenium-Dieselmotor mit 150 PS/110 kW gewählt (auch in einer Version mit 180 PS/132 kW erhältlich). Dieser in Großbritannien hergestellte Vierzylindermotor hat mit 129 g/km einen geringen CO2-Ausstoß und verspricht einen Verbrauch ab 4,9 l/km. Der Land Rover Discovery Sport rangiert zwischen schickem SUV und 4x4-Geländewagen und ist eine geschmackssichere Synthese von Premium-Design und Vielseitigkeit. Nicole JAAQUES

Land Rover

L

and Rover stellt seit 1948 Geländewagen und stilechte SUVs her, die für ihre souveränen Fahreigenschaften und ihr unverwechselbares Design bekannt sind, und hat jetzt sein Modell Freelander durch den Discovery Sport ersetzt. Der Discovery Sport ist länger (4,59 m) als der Freelander und bietet einen Innenraum, in dem Land Rover zum ersten Mal in diesem Segment eine 5+2-Sitzkonfiguration als Option anbieten kann. Die beiden Extraplätze nehmen allerdings den gesamten Kofferraum ein und eignen sich nur für kurze Fahrten. Genauso elegant und harmonisch wie die Silhouette ist auch die Fahrgastzelle gestaltet. Besonders die zweite Sitzreihe wartet mit qualitativ hochwertigen Materialien und einem großzügigen Raumangebot auf. Hier lassen sich die Sitze nach vorn und hinten verschieben und sind in der Neigung verstellbar. Das Kofferraumvolumen beträgt bei fünf Sitzplätzen mindestens 829 Liter. Der Fahrer hat eine perfekte Rundumsicht, was übrigens bei anderen Modellen nicht immer der Fall ist. Die Ausstattung – elektrische Heckklappe, beheizbares Lenkrad, klare und präzise Bedientasten, Panoramadach,

Nissan Juke Nismo RS

EIN ENERGIEGELADENER CROSSOVER Dieser kleine Crossover von Nissan behält die Eigenschaften des Klassikers Juke bei und bietet gleichzeitig mehr Leistung und Dynamik. Durch die Optimierung des atypischen Juke-Designs erhält dieses Modell einen echten sportlichen Touch.

D

Nissan

er Juke Nismo RS präsentiert sich mit tiefer Front- und Heckschürze, breiteren Flügeln und Seitenschwellern, schwarzem Frontgrill und Heckspoiler. Kaum nimmt man auf den Recaro-Sportschalensitzen Platz, legt die Hände an das Alcantara-Lenkrad und schaltet die Zündung ein, bekommt man sofort Lust, loszufahren. Es ist augenblicklich

spürbar: Die 218 PS und das Drehmoment von 280 Nm dürften uns einen gewissen Fahrspaß bereiten. Und genau so ist es: Der Nismo RS bietet eine exzellente Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h in 7 Sekunden) und ein tadelloses Fahrverhalten dank dem mechanischen Sperrdifferenzial, das einen perfekten Grip auch bei kraftvollem Herausbeschleunigen aus Kurven ermöglicht. Das Sechsgang-Schaltgetriebe ist etwas hart, aber gut gestuft; das Lenkverhalten ist präzise. Für Fahrvergnügen ist also durchaus gesorgt. Auch die Sicherheitsausstattung kommt nicht zu kurz: Das Sicherheitspaket Nissan Safety Shield ist eine Kombination aus Spurhaltesystem, Toter-Winkel-Warnsystem und System zur Erkennung beweglicher Objekte und verhindert mögliche Kollisionen durch akustische und optische Warnsignale. Nicht zu vergessen ist das Parkassistenzsystem mit vier Kameras und Panoramasicht. Es ist sicher deutlich geworden: Dieser energiegeladene Crossover hat den Tester wirklich in seinen Bann gezogen und wird viele Autofahrer zufriedenstellen, die auf sportliches Fahren aus sind. Sébastien LEONARD Autotouring | März 2016 | 23

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 23

10/03/16 17:05


MOBILITÄT Automobile

Renault Mégane

SPORTLICH UND KOMFORTABEL Der neue Mégane macht eine gute Figur – mit ansprechender Optik und Technologien aus dem gehobenen Segment des Talisman und Espace. Auch die GT-Version mit vier lenkbaren Rädern und seinen sportlichen Eigenschaften kann sich sehen lassen.

D

Motoren Bei der Motorisierung hat sich Renault für gemäßigte Hubraumgrößen entschieden: 1,2 bis 1,6 Liter bei einer Leistung von 100 PS bis zu 205 PS in der GT-Version. Manche dieser Motoren sind mit dem Doppelkupplungsgetriebe EDC mit 6 oder 7 Gängen ausgestattet. Das Fahrverhalten des Mégane ist ausgewogen. Auch in diesem Punkt wurde mit einer Reihe von Fahrhilfen für ein gelassenes und sicheres Fahrerlebnis gesorgt. Beispielhaft genannt seien der Geschwindigkeitsregler, der Sicherheitsabstand-Warner, die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, der Toter-Winkel-Warner, die Rückfahrkamera und die Einparkhilfe usw. Das GT-Modell hat einen besonderen Trumpf im Ärmel: die 4Control-Technologie – eine Allradlenkung. Unter 80 km/h im Sport-Modus und unter 60 km/h in den anderen Fahrmodi (Neutral, Comfort und Personalisiert) lenken die Hinterräder entgegengesetzt zu den Vorderrädern. Bei höheren Geschwindigkeiten steuern die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder. Dieses System, das wir schon bei den Modellen Talisman und Espace kennengelernt haben, sorgt für perfekte Stabilität bei höherem Tempo und für ein deutlich besseres Handling bei Manövern bei niedrigen Geschwindigkeiten. Im Juni wird die Motorenpalette des Mégane GT um einen Dieselmotor des Typs Energy dCi 165 mit 6-Gang-EDC-Getriebe komplettiert. Für den kommenden Herbst ist außerdem eine BreakVersion des Mégane angekündigt. Nicole JAAQUES

Renault

en Renault Mégane gibt es schon seit zwanzig Jahren. Die vierte Generation, die im Januar 2016 in die Showrooms kam, braucht sich vor den Rivalen wie dem Peugeot 308, dem VW Golf oder rund vierzig weiteren Modellen im Segment der Kompaktlimousinen nicht zu verstecken. Markante Fahrzeugfront, c-förmig um die LED-Scheinwerfer gezogene Tagfahrlichter, wohlgeformte Flanken und eine dynamische Gesamterscheinung… das Designerteam hat alles aufgeboten, um ein ansprechendes Ergebnis zu erzielen – schließlich ist das Design ein ausschlaggebender Faktor beim Neuwagenkauf. Der neue Mégane ist länger und breiter, aber niedriger als sein Vorgänger, und auch die Proportionen sind ausgewogener. Das Einsteigen ist für alle Insassen bequem, da es den Mégane überhaupt nur als Viertürer gibt. Das Cockpit wurde runderneuert und wartet mit Head-up-Display und modernem Armaturenbrett mit senkrechtem Touchscreen auf, der je nach Ausführung zwischen 7 und 8,7 Zoll groß ist. Besondere Sorgfalt hat Renault bei der Verarbeitung walten lassen: Sie ist tadellos und in Verbindung mit den angenehm weichen Materialien ein echter Pluspunkt. Die Sitze sind weich und bequem und werden mit verschiedenen Polstervarianten angeboten. Für den Fahrer bietet Renault sogar einen beheizbaren Massagesitz an. Auch sonst ist die Ausstattung eine der Stärken des Mégane. Je nach Version werden dem Kunden eine Zweizonen-Klimaanlage und das System R-Link 2 für Navigation, Telefon, Apps und Radio sowie das von Renault so genannte Multi-Sense-System geboten, mit dem der Fahrer zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen kann.

24 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 24

10/03/16 17:06


Automobile MOBILITÄT

BMW X1 xDrive 20d

DER BESTE SUV IM PREMIUM-SEGMENT? Das neue Design verleiht dem X1 mehr Dynamik und grenzt ihn damit scharf von der früheren Generation ab.

BMW

D

ie sehr gut integrierten Heckleuchten und die Doppelrohr-Auspuffanlage geben dem Wagen einen sportlichen Charakter. Der Innenraum wurde neu gestaltet – mit einer zum Fahrer hin ausgerichteten Mittelkonsole und tadelloser Materialqualität. Die Fahrgastzelle hat jetzt so viel mehr Volumen, dass man den Eindruck hat, in einem Van zu sitzen. Somit ist es BMW gelungen, ein kürzeres Modell zu kreieren, das trotzdem größer ist als die Vorgängergeneration! Mit seinem enormen Platzangebot auf den Rücksitzen und einem 505-Liter-Kofferraum ist dieser BMW X1 konsequent auf Familien ausgelegt. Und mit 192 PS und 400 Nm Drehmoment bietet der BMW X1 alle Voraussetzungen für komfortable Langstreckenfahrten und auch in beladenem Zustand ein ausgesprochen angenehmes Fahrgefühl. Der Verbrauch ist nicht übermäßig und variierte in unserem Test von 5,1 l/100 km im Eco-Modus bis 6,8 l/100 km im Sport-Modus. Der BMW X1 ist nämlich mit einem intelligenten xDrive-Getriebe ausgestattet, das mangelnde Antriebskraft an der Vorderachse mit dem Hinterradantrieb kompensieren kann. Das 8-Gang-Automatikgetriebe

ist gut gestuft und sorgt für ein geschmeidiges Schaltverhalten. Vor der starken Konkurrenz im Segment der Premium-SUVs (Audi Q3, Mercedes GLA) braucht sich dieser BMW X1 keineswegs zu verstecken und bietet zudem den Luxus des größten Platzangebots in seiner Klasse. Damit ist die Rechnung für BMW aufgegangen – mit einem Modell der Spitzenklasse, das den Erwartungen in diesem Marktsegment gerecht wird. Sébastien LEONARD

Opel Astra

EIN GUTER JAHRGANG

GM Company

Schlanker, innovativer und agiler: der neue Opel Astra wurde von Grund auf neu entwickelt und die Schwächen des Vorgängers gezielt ausgemerzt.

W

eniger Gewicht – das bedeutet einen Zugewinn an Agilität, weil nicht mehr so viel Masse bewegt werden muss. Der neue Astra wiegt rund 200 Kilogramm weniger. Optisch wirkt sein Äußeres breit, standfest, dynamisch und drahtig. Auch im Innenraum wird der Sprung nach vorn sichtbar. Die Armaturentafel schwingt sich von Türverkleidung zu Türverkleidung. Weiche Materialien, die Instrumente im Blickfeld des Fahrers, der Bildschirm für Infotainment auf derselben Augenhöhe – alles soll unmissverständlich darauf hinweisen, dass der Astra nicht nur dynamischer aussieht, sondern sich gewiss auch so fährt.

Erstmals sorgt im Astra ein Dreizylinder für Vortrieb. Der 1.0-Liter-Turbobenziner leistet 105 PS (77 kW), sorgt für muntere Fahrleistungen und punktet mit seiner guten Laufkultur. Auch beim Test überzeugt der Motor mit einem Verbrauch von 5,2 l/100 km und CO2-Emissionen von 99 g/km. Zwei Technologiepakete verdienen es, aus dem breiten Angebot an Neuheiten hervorgehoben zu werden. Eines ist das Infotainment-System, das auch einen Internet-Hotspot bereitstellen kann und das Opel-Onstar-System (ein Assistenzangebot, das nicht nur den automatischen Notruf und andere automatisierte Hilfestellungen wie die Ortung des gestohlenen Autos bereitstellt, sondern auch einen menschlichen Gesprächspartner am anderen Ende der Mobilfunkverbindung anbietet). Die andere Neuheit ist das Lichtpaket mit dem automatisierten Abblendlicht. Opel hat mit dem neuen Astra eine Neukonstruktion mit komplett neuer Architektur, neuen Antrieben und zeitgemäßer Konnektivität auf die Räder gestellt, die einen anderen Charakter mitbringt. Ampnet/NJ

Autotouring | März 2016 | 25

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE_DE_bat.indd 25

10/03/16 17:06


MOBILITÄT Motorrad

Die neuen BMW C 650 Sport und C 650 GT

ZWEIEIIGE ZWILLINGE

Fotos: BMW

Wer an Scooter denkt, denkt zu Recht an urbane Mobilität, ein Begriff im Trend der Zeit und seit 2012 auch im Fokus bei BMW. Die beiden ersten Maxi-Scooter der Marke BMW, von denen seitdem 27.000 verkauft wurden, erfahren in diesem Jahr eine Verjüngungskur: beim C 650 Sport wird das dynamische und trendige Design verstärkt, während beim C 650 GT der Komfort verbessert wird, der besonders dann willkommen ist, wenn man der Stadt entflieht.

Das neue Design verleiht dem C 650 Sport ein dynamisches und trendiges Aussehen

E

s wird in die Geschichte eingehen, dass BMW Motorrad 2015 Harley Davidson als Spitzenreiter bei den Motorrad-Verkaufszahlen in Luxemburg abgelöst hat. Auch wenn der bayerische Hersteller für seine Enduros, seine hochdynamischen Sportmotorräder und seine komfortablen Tourer nach wie vor besser bekannt ist, stört sein Angebot im Segment „Urbane Mobilität“ keinesfalls den Gesamteindruck des Katalogs, da der „Premium“-Ansatz von BMW auch auf seine Scooter zutrifft. Das Ergebnis sind der neue C 650 Sport und der C 650 GT: Bei-

de bieten ein exzellentes Qualitätsund Verarbeitungsniveau und sind serienmäßig mit ABS und einer automatischen Stabilitätskontrolle (ASC), durch die die Fahrsicherheit beim Beschleunigen oder bei Haftungsproblemen erhöht wird, ausgestattet. Ein Bordcomputer mit vollem Funktionsumfang sowie ein ausgeklügeltes System, durch das die Parkbremse automatisch über das Ausklappen der Seitenstütze aktiviert wird, vervollständigen die Ausstattungsliste. Im C 650 Sport und im C 650 GT ist ein Zweizylinder-Reihenmotor mit 647 cm3 Hubraum (Leis-

tung 60 PS bei 7.500 U/min, Drehmoment 63 Nm bei 6.000 U/min) eingebaut, dessen Mapping im Hinblick auf die Vorschriften der Abgasnorm Euro 4 neu definiert wurde. Eine Getrieberegelung sorgt in Verbindung mit der Optimierung des Kupplungseingriffs für ein dynamischeres Anfahrverhalten. Die beiden Scooter erhalten zudem eine neue Abgasanlage ab dem vorderen Schalldämpfer, was ihnen laut BMW eine dynamischere Optik verleiht und für einen besonders satten Sound sorgt. Jedoch erweist sich dieser Schalldämpfer in der Praxis als ein

Weiter Seite 28

26 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE-MOTO_DE_bat.indd 26

10/03/16 17:07


DIFFICILE? BIEN SÛR. INQUIET? PAS DU TOUT.

LE NOUVEAU FORD RANGER Meilleur de sa catégorie en capacité de remorquage

Conçu pour transporter jusqu’à 1 120 kg / remorquer 3,5 tonnes, le nouveau Ford Ranger est un champion poids lourd souvent mis au défi jamais battu. Découvrez tout ce dont le Ranger est capable sur ford.lu

6,5-8,9 L/100 KM.

171-234 G/KM CO2.

Les chiffres de consommation et d’émission s’appliquent aux véhicules avec les pneus de série, comme décrit dans les équipements de série. Des pneus optionnels peuvent engendrer d’autres valeurs d’émission de CO2 et de consommation. Pour plus d’informations, renseignez-vous auprès de votre distributeur Ford. Donnons la priorité à la sécurité. Informations environnementales [A.R. 19/03/2004]: www.ford.lu/environnement.

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE-MOTO_DE_bat.indd 27

10/03/16 17:07


MOBILITÄT Motorrad

Das Fahrerassistenzsystem Side View Assist (SVA) erkennt andere Verkehrsteilnehmer im toten Winkel und warnt den Fahrer über aufleuchtende Warndreiecke in den Spiegelfüßen

bisschen zu ... laut und ermüdend für die Ohren. Dies sind die wichtigsten Gemeinsamkeiten dieser beiden Scooter, bei denen ansonsten die Unterschiede kultiviert werden. Während der C 650 GT weniger gut ausgestattet ist (manuell im Stand verstellbares Windschild im Vergleich zu einem während der Fahrt elektrisch verstellbaren Windschild beim GT) und somit weniger Komfort bietet, erweist er sich andererseits als leichter, platzsparender und daher dynamischer und wendiger. Der C 650

Der Stauraum unter der Sitzbank fasst zwei Helme

GT ist hingegen für dichten Verkehr besser geeignet. Für den GT kann ein exklusives Fahrerassistenzsystem als Sonderausstattung gewählt werden: Side View Assist (SVA) warnt den Fahrer vor anderen Verkehrsteilnehmern im toten Winkel. Die beiden Scooter schlagen sich in der Stadt und auf der Straße gleichermaßen gut und zeichnen sich durch ein einwandfreies, sicheres Fahrverhalten aus. Ein kleiner Wermutstropfen: Die Bodenfreiheit erweist sich als etwas eingeschränkt und der Hauptständer

streift bei sportlicher Fahrweise schnell in den Kurven. Es empfiehlt sich, die werkseitige Einstellung und somit den von BMW gewählten Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort zu verändern. Für welchen Scooter sollte man sich entscheiden? Bei fast identischen Preisen (10.588 Euro für den Sport und 10.878 Euro für den GT) lautet die eigentliche Frage: Sind sportliches Design und Fahrverhalten wichtig oder steht Komfort an erster Stelle? Léonard BOVY

WIR TESTEN JEDES AUTO AUF HERZ UND NIEREN.

ACL-Test 79 € ....................... ab Mitglieder ........ 9€ 10 ab ... .... .... r ........ Nicht-Mitgliede en Reservierung 6007 45 00 Tel.: 45 l.lu ac l@ ac l: ai Em

Mobilität

Pannenhilfe

Tourismus

Expertise

Sie wollen Ihren Gebrauchtwagen verkaufen und potentiellen Käufern ein zuverlässiges Gefühl geben? Sie interessieren sich für einen Gebrauchtwagen und möchten sichergehen, dass Sie nicht die Katze im Sack kaufen? Sie möchten den Zustand Ihres Autos prüfen lassen? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. In unserem Diagnostic Center erfassen wir den Zustand jedes Autos und beraten Sie von A-Z. Wir kümmern uns sogar bei Bedarf darum, dass Ihr Auto als ACL-zertifizierter Gebrauchtwagen auf luxauto.lu annonciert wird. Gemeinsam, bewegen wir Etwas. 45 00 45 - 1

www.acl.lu

Automobile Club du Luxembourg

@ACL_LU ZESUMMEN, BEWEEGE MIR EPPES.

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE-MOTO_DE_bat.indd 28 ann_dc_135x190.indd 2

10/03/16 16:57 17:07 10/03/15


Motorrad MOBILITÄT

Auto- und Motorradfahrer

GEFÄHRLICHE BEGEGNUNGEN VERMEIDEN Für Auto- und Motorradfahrer beginnt im Frühjahr eine kritische Phase: Nach der Winterpause müssen sich beide erst wieder aneinander gewöhnen.

IFZ

G

erade bei Brems- und Ausweichmanövern haben Autofahrer oft Schwierigkeiten, sich in Motorradfahrer hineinzuversetzen. Auch mit der schmalen Silhouette von Motorrädern sind Autofahrer noch nicht immer vertraut. Der ACL hat einige Tipps für Autofahrer zusammengestellt, um gefährliche Situationen weitgehend zu vermeiden: • an Kreuzungen und Einmündungen immer auf Motorradfahrer achten und auf riskantes Einbiegen und Überqueren verzichten; • beim Abbiegen und Überholen immer auf die schmale Silhouette entgegenkommender Motorradfahrer achten; • die Geschwindigkeit und die Beschleunigung von Motorrädern nicht unterschätzen; • bei schwierigen Lichtverhältnissen – etwa bei Hell-Dunkel-Wechsel auf Waldstrecken – besonders vorsichtig fahren; • unbedingt vor dem Überholen an den Schulterblick denken, um zu verhindern, dass B- oder C-Säule des Autos Motorradfahrer verdecken; • hektische Spurwechsel vermeiden; • auf Landstraßen nur überholen, wenn Gegenverkehr ausgeschlossen ist;

• auf kurvigen Strecken Geschwindigkeit anpassen; und das sogenannte Kurvenschneiden vermeiden; • rücksichtsvoll und vorausschauend fahren. Umgekehrt müssen auch Motorradfahrer zu Beginn der Saison daran denken, dass sich andere Verkehrsteilnehmer erst langsam wieder an die Zweiräder gewöhnen und sollten ihrerseits entsprechend vorsichtig unterwegs sein.

ab 19.03.2016

GOLDEN TICKET AWARD 2015

.Erleben. m a s in e m e .G it Ze park der Welt eit im besten Freiz

Fahrsicherheitstraining in Colmar-Berg

CFC

„FIT FOR YOUR BIKE” Das „Centre de Formation pour Conducteurs“ in Colmar-Berg organisiert jedes Jahr für alle Motorradfahrer ein Aufwärmtraining, um sicher in die Saison zu starten. Termine sind dieses Jahr der 2., 24. April und 8. Mai 2016. Der ACL ist auch dieses Jahr dabei und bietet technische Check-ups für Motorräder an.

EUROPA PARK

• NEU: Der Themenbereich Irland – die neue „Welt der Kinder“, das außergewöhnliche 4D Filmvergnügen „Happy Family“ und spannender VR-Fahrspaß mit dem neuen „Pegasus Coastiality“ erwarten Sie 2016! • Über 100 Attraktionen und spektakuläre Shows • 13 Achterbahnen und 5 Wasserattraktionen • Traumhafte Übernachtungen in den fünf 4-Sterne Erlebnishotels, im Camp Resort mit echtem Wild-West-Feeling oder im eigenen Caravan auf dem Europa-Park Campingplatz

Anmeldung: im CFC telefonisch unter 85 82 85 1 oder per E-Mail an contact@cfc.lu.

Info-Line +49 7822 77-6688 Autotouring | xxx 2015 | 29 www.europapark.de 16:57

ACL_155485_02_Autotouring2_MOBILITE-MOTO_DE_bat.indd 29

10/03/16 17:07


EXPERTISE Frank’s Corner

Schluss mit Winterschlaf

Frühlings-

Motorrad-Inspektion

Fotos: Fotolia

Nach einer langen Winterpause genießen Sie schon die ersten Sonnenstrahlen, und Ihr Motorrad steht noch eingemottet in der Garage? Mit einer grundlegenden Prüfung können Sie Ihr Bike selbst für die erste Tour in die Saison vorbereiten.

Z

uerst sollten Sie Ihr Zweirad reinigen, alle technischen Bauteile müssen frei von Staub und Konservierungsmitteln sein, um eine uneingeschränkte Funktion zu gewährleisten. Ist die Maschine noch mit Seilzügen ausgerüstet, wie z. B. für Bremsen, Kupplung und Gaszug, sollten Sie diese nicht einfetten, sondern mit Teflonspray behandeln. Metallseilzüge bestehen aus verdrillten Fasern, beim Einfetten kann der Schmierstoff nicht ins Innere gelangen. Mineralische Öle sind auf keinen Fall geeignet, da diese die Kunststoff- oder Teflonbeschich-

tung der Bowdenzüge beschädigen können. Im Idealfall schließen Sie über den Winter Ihre Batterie mit einem „intelligenten“ Daueranschluss-Ladegerät an. In dem Fall dürfte der Akku keine Probleme beim Starten verursachen, gegebenenfalls brauchen Sie nur destilliertes Wasser nachzufüllen und Polfett an den Kontakten anzubringen. Spezielle Motorrad-Ladegeräte verhindern die Tiefentladung der Batterie sowie eine Sulfonierung (grobkörnige Kristalle bilden sich an den Oberflächen der Elektroden und können keine Ladung mehr aufnehmen).

Sollte es an der Zeit sein, führen Sie einen Ölwechsel mit Filter durch und prüfen Sie den Kühlwasserstand. Ich rate Ihnen, die Bremsflüssigkeit mindestens alle zwei Jahre auszuwechseln. Diese hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen und damit den Siedepunkt herab zu setzen. Dampfblasen bilden sich aufgrund der beim Bremsen abgegebenen Hitze, die Folge ist ein schwindender Druck am Bremshebel, ein Gefühl auf das Sie als Biker gerne verzichten möchten. Sollten Sie sich mit dem Auswechseln der Bremsflüssigkeit nicht sicher sein, so z. B. wenn Ihr Motorrad mit ABS aus-

30 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 30

10/03/16 17:08


Frank’s Corner EXPERTISE

Frank’s Corner EXPERTISE

· Débosselage / Peinture toutes marques · Restauration oldtimer & youngtimer

gerüstet ist, überlassen Sie diese Arbeit dem Fachpersonal aus Ihrer Werkstatt. Befindet sich der Bremsflüssigkeitsstand auf „Minimum“, so deutet dies auf einen Verschleiß der Bremsklötze hin. Auch die Scheiben sollten frei von Rost und Schmutz sein und dürfen im entspannten Zustand nicht schleifen, d. h. die Räder müssen leichtgängig drehen. Prüfen Sie Ihren Antrieb, indem Sie das Zweirad auf den Hauptständer stellen, und sich das Hinterrad frei drehen lässt. Der erste Check gilt der Kettenflucht, damit Vorder- und Hinterrad in einer Spur laufen. Dann überprüfen Sie das Kettenritzel auf zu hohen- oder unregelmäßigen Verschleiß. Die Kette selbst kann sich auch im Laufe der gefahrenen Kilometer ungleich abnutzen. Mit einer Hand drehen Sie das Hinterrad, mit der anderen drücken Sie die Kette leicht nach oben. Dort wo die Kette am straffsten ist, befindet sich der Messpunkt für die korrekte Kettenspannung. Diese wird jeweils vom Motorradhersteller angegeben. Mit einem Spray aus dem Fachhandel können Sie die Kette ausreichend einfetten. Bei einer Kardanwelle ist der Unterhalt wesentlich geringer, hier reicht gegebenenfalls ein Auswechseln oder Prüfen des Kardanantriebsöls aus.

Ein wesentlicher Sicherheitsfaktor beim Motorrad sind die Reifen. Obwohl die gesetzliche Mindestprofiltiefe 1,6 mm vorschreibt, sollten Sie den Gummi spätestens bei 2,2 mm Profiltiefe austauschen, auch wenn ein neuer Supersportreifen vorne nur 4,5 mm aufweist. Wichtig ist auch eine Einfahrzeit von ungefähr 200 km, während der die volle Haftung noch nicht gewährleistet ist. Sie selbst sollten stets den Zustand Ihrer Reifen kennen, prüfen Sie eventuell unregelmäßiges Ablaufen sowie das Produktionsdatum, gekennzeichnet mit „DOT“ (Beispiel: DOT 2415, der Reifen wurde in der 24. Woche 2015 hergestellt). Vor allem ein gebrauchter Reifen unterliegt einem Alterungsprozess, Sie sollten sich bewusst sein, dass der Gummi jedes Jahr etwas an Haftung verliert. Dies macht sich besonders bei kalten Asphalttemperaturen sowie Nässe bemerkbar. Zuletzt passen Sie den Luftdruck an. Da es für Motorradfahrer überlebenswichtig ist, auch bei Tageslicht gesehen zu werden, prüfen Sie die komplette Beleuchtungsanlage Ihres Bikes. Bevor Sie durchstarten, checken Sie den Seitenständer auf seine Funktion. Eine gute Fahrt und viel Spaß bei der ersten Ausfahrt! Frank MAAS

· Appareil géométrie 3D · DSP - Petites bosses (sans toucher à la peinture initiale)

Garantie 5 ans · Pick-Up-Service: Prise et remise de votre véhicule avec véhicule de remplacement · Spécialisation en alu · Remplacement et réparation pare-brise

3, ZA Klengbousbierg L-7795 Bissen T. 32 08 94 · F. 32 08 95 decock@pt.lu secretariat@decock.lu

www.decock.lu Autotouring | März 2016 | 31

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 31

10/03/16 17:08


EXPERTISE Test

Für Mittelklasse- und Kleinwagen

Sommerreifen auf dem Prüfstand

Der ACL und seine europäischen Partnerclubs haben 33 Sommerreifen in zwei Größen unter die Lupe genommen. Das Urteil „gut“ wurde elf Mal vergeben.

Dimension 185/65 R15H In der Spitzengruppe der „gut“ notierten Reifen zeigen Vredestein, Continental, Dunlop, Goodyear, Hankook, Nokian und Kumho keine Schwächen. Der Sportrac 5 von Vredestein überzeugt mit der Bestnote auf nasser Fahrbahn, der ContiPremiumContact 5 von Continental mit der Bestnote auf trockener Fahrbahn. Dunlops Sport BluResponse hat seine Stärken auf trockener Fahrbahn und im Kraftstoffverbrauch, der Goodyear EfficientGrip Performance ist hinter dem Vredestein Zweitbester bei Nässe. Die Modelle von Hankook Nokian und Kumho sind ausgewogen, im Verschleiß sind die Reifen aber gerade noch „gut“. Das breite Mittelfeld der „befriedigenden“ Modelle zeigt wie so oft leichte bis eindeutige Schwächen auf nasser Fahrbahn. Nur Savas Intensa HP zeigt seine Schwächen auf trockener Fahrbahn und Infinitys Ecosis schwächelt gar auf trockener und nasser Fahrbahn. Der Michelin Energy Saver+ bekommt die Bestnote im Kraftstoffverbrauch und Verschleiß, allerdings auf Kosten der Nasshaftung. Ähnlich ist es beim Barum Brillantis 2, der mit sehr gutem Verschleiß deutliche Schwächen bei Nässe

Fotos: ADAC

D

amit sich die Konsumenten vor dem Sommerreifenkauf ein Bild über die Qualität der angebotenen Produkte machen können, beteiligt sich der ACL jedes Jahr an den Reifenvergleichstests der europäischen Automobilclubs. Der ACL stellt in den unten stehenden Tabellen die Testergebnisse der Pneus in den Dimensionen 185/65 R15 und 225/45 R17 vor. Die Reifen werden in allen sicherheitsrelevanten Kriterien getestet damit sie sich im „Fahrer-Alltag“ sowohl auf trockenen als auch auf nassen Straßen bewähren. Die wichtigsten Kriterien sind: Fahrverhalten auf trockenem und nassem Untergrund, Verschleiß, Kraftstoffverbrauch, Geräusch und Schnelllauf-Festigkeit.

Das Fahrverhalten bei Nässe ist die schwierigste Disziplin für einen Reifen. Dazu gehören Aquaplaning-Tests, Bremsen auf Asphalt und Beton, Handling sowie Seitenführung.

zeigt. Die Modelle von Bridgestone und Nexen zeigen Bestnoten auf trockener, aber deutliche Schwächen auf nasser Fahrbahn. Auch der Semperit zeigt bei sehr guten Verschleißeigenschaften deutliche Schwächen bei Nässe. Überraschend war die Leistung des Michelin CrossClimate: Bestnote im Verschleiß, gut auf trockener Fahrbahn und befriedigend auf nasser Fahrbahn. „Mangelhaft“ gibt es für den GT Radial Champiro VP1.

Dimension 225/45 R17Y Von den insgesamt 16 in dieser Dimension getesteten Modellen schnitten vier Modelle mit „gut“ ab: Continental, ESA-Tecar, Pirelli, und Vredestein. Auch wenn andere Produkte in einzelnen Kategorien besser sein können, bieten diese vier Reifen das beste Gesamtpaket. Die Modelle ContiSportContact 5 von Continental, Spirit 5 UHP von ESA-Tecar, Pirelli P Zero von Pirelli und Vredestein Ultrac Vorti zeigen keine Schwächen und werden mit „gut“ bewertet. Während der Continental im aktuellen Sommerreifenvergleich mit Bestnoten auf trockener und nasser Fahrbahn glänzt, liegen die Vorteile des ESA-Tecar beim Kraftstoffverbrauch. Pirelli liegt auf nasser Fahrbahn auf Rang zwei und fast gleichauf mit dem Continental. Die Stärken des Vredestein beweisen sich auf trockener

32 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 32

10/03/16 17:08


Test EXPERTISE

ACL-Sommerreifentest: Ergebnisse Dimension 225/45 R17Y

Dimension 185/65 R15H

Gesamtnote

Reifenlabel: Rollwiderstand / Nassgriff / Geräusch

Continental ContiSportContact 5

2,0

E/A/72

★★★★

ESA-Tecar Spirit 5 UHP

2,2

C/B/69

B/A/67

★★★★

Pirelli P Zero

2,2

F/A/72

2,2

B/A/68

★★★★

Vredestein Ultrac Vorti

2,3

E/B/70

★★★★ Hankook Kinergy Eco K425

2,2

E/A/69

★★★

Hankook Ventus S1 evo2 K117

2,6

E/A/71

★★★★ Nokian Line

2,3

C/B/70

★★★

Sava Intensa UHP

2,6

E/C/67

★★★★ Kumho Ecowing ESO01 KH27

2,4

E/B/70

★★★

Nokian zLine

2,7

C/A/72

★★★

Sava Intensa HP

2,7

E/C/69

★★★

Yokohama Advan Sport V105

2,7

F/A/72

★★★

Michelin CrossClimate

2,7

C/A/68

★★★

Uniroyal RainSport 3

2,8

C/A/72

★★★

Infiniti Ecosis

2,8

E/C/70

★★★

Michelin Pilot Sport 3

2,8

E/A/71

★★★

Michelin Energy Saver+

2,8

C/A/68

★★★

Toyo Proxes T1 Sport

2,9

E/B/71

★★★

Barum Brillantis 2

3,0

E/C/70

★★★

Firestone Firehawk SZ90

3,0

E/B/71

★★★

Bridgestone Turanza T001

3,0

C/B/70

★★★

Fulda SportControl

3,0

C/B/68

★★★

Nexen N Blue HD Plus

3,1

E/C/68

★★★

Semperit Speed-Life 2

3,0

C/C/72

★★★

Semperit Comfort-Life 2

3,2

E/C/70

★★★

GT Radial Champiro HPY

3,2

E/B/70

★★

Nakang Green-Sport Eco-2+

3,8

E/B/70

★★

Maxxis Victra Sport VS01

3,8

E/B/71

GT Radial Champiro VP1

5,5

E/C/69

Gesamtnote

Reifenlabel: Rollwiderstand / Nassgriff / Geräusch

Resultat

2,1

E/B/70

★★★★

★★★★ ContiPremiumContact 5

2,2

C/A/70

★★★★ Dunlop Sport BluResponse

2,2

★★★★ Performance

Resultat

Marke /Modell

★★★★ Vredestein Sportrac 5 Continental

Goodyear Efficient Grip

Marke /Modell

Tipps für den Verbraucher

Tipps für den Verbraucher

Wer besonderen Wert legt auf: • gute Verschleißeigenschaften, sollte den Michelin auswählen. • einen rundum ausgewogenen Sommerreifen, kann den Vredestein, den Continental, den Dunlop, den Goodyear, den Hankook, den Nokian oder den Kumho auswählen.

Wer besonderen Wert legt auf: • gute Verschleißeigenschaften, sollte den Sava auswählen. • einen rundum ausgewogenen Sommerreifen, kann den Continental, den Esa-Tecar, den Pirelli oder den Vredestein auswählen.

★★★★★ = sehr gut (0,6-1,5) ; ★★★★ = gut (1,6-2,5) ; ★★★ = befriedigend (2,6-3,5) ; ★★ = ausreichend (3,6-4,5) ; ★ = mangelhaft (4,6-5,5)

Fahrbahn. Esa-Tecar und Vredestein sind auf nasser Fahrbahn gerade noch „gut“. Wie schon bei der kleineren Dimension festgestellt wurde, sind die Resultate der Tests auf nasser Fahrbahn in den meisten Fällen der Grund für die Abwertung auf „befriedigend“. Neun der 11 befriedigenden Modelle weisen auf diesem Fahrbahnzustand schwächen auf. Lediglich die zwei Modelle von Uniroyal (Schwächen auf trockener Fahrbahn) und Michelin

(Schwächen beim Verschleiß) sind auf nasser Fahrbahn gut. Schlusslicht ist der Maxxis Victra Sport VS01 mit dem Resultat „ausreichend“. se im De ta il Al le Er ge bn is www.acl.lu ite bs We auf unserer sts) oder telefo(unter Expertise/Te 450045-1. unter nisch beim ACL

Nicht alle aufgeführten Reifen sind notwendgerweise in Luxemburg erhältlich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Reifenhändler.

Autotouring | März 2016 | 33

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 33

10/03/16 17:08


EXPERTISE Neuheit

DriveGuard von Bridgestone

Reifenschaden: kein Problem mehr...

S

eit 1931 verfolgt Bridgestone die vom Firmengründer Shojiro Ishibashi entwickelte Unternehmensphilosophie „Der Gesellschaft mit höchster Qualität dienen“. Um Lebensdauer, Sicherheit, Handling und Komfort der Reifen bei gleichzeitiger Senkung des Kraftstoffverbrauchs zu verbessern, investiert dieser multinationale Konzern ständig in die Entwicklung neuer Materialien. Bridgestone, bereits Vorreiter bei der „Flatrun“-Technologie, die es dem Fahrer gestattet, selbst bei Druckverlust in einem Reifen mit verminderter Geschwindigkeit bis zur nächsten Werkstatt weiterzufahren, stellte heute einen neuen Reifen vor, der an allen Pkw montiert werden kann. Erstmal nichts Besonderes,

Bridgestone

Was ist der einzige Berührungspunkt zwischen Fahrzeug und Straße? Der Reifen. Der Reifen aus vulkanisiertem Naturkautschuk wurde im 19. Jahrhundert erfunden und seitdem ständig weiterentwickelt, um Sicherheit und Komfort zu verbessern. Bridgestone, weltweit größter Hersteller von Reifen und anderen Kautschukerzeugnissen, hat einen völlig neuen Reifen vorgestellt: den DriveGuard. könnte man denken! Allerdings hat Bridgestone bei der Vorstellung des neuen Reifens das Gegenteil bewiesen: Mit dem Reifen DriveGuard stellt ein Reifenschaden kein Problem mehr dar. Durch Demonstrationen mit einem platten Reifen wurde gezeigt, dass der Fahrer nicht mehr gezwungen ist, am Straßenrand im Regen, nachts, ohne Möglichkeit, telefonisch Hilfe zu rufen, einen Reifen zu wechseln. Mit dem DriveGuard behält der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und kann noch bis zu 80 Kilometer mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h zurücklegen. Und da dies rasch vonstattengeht, ohne den Verkehr zu stören, trägt dieses zur Verkehrssicherheit bei und vermittelt dem Fahrer ein beruhigendes Gefühl.

Wie funktioniert der DriveGuard? Ein platter Reifen führt zu einer Verformung des Kautschuks, wodurch auch Wärme oder Reibung entsteht. Bridgestone hat unter Verwendung einer speziellen Kautschukmischung ein exklusives System, bestehend aus Hightech-Kühlrippen in den Seitenwänden, entwickelt, das dafür sorgt, dass die in den Seitenwänden entstehende Wärme zur Felge hin abgeleitet und der Reifen somit geschont wird. Dank dieser Spitzentechnologie leitet die Lauffläche des DriveGuard das sich unter den Rädern ansammelnde Wasser ab und verhindert so Aquaplaning, während die Lamellen die Zahl der Greifkanten für eine verbesserte Haftung auf nassen Straßen erhöhen. Der Bridgestone DriveGuard hat die Bestnote für seine Nasshaftung (EU-Reifenlabel: Klasse A) mit kurzem Bremsweg erhalten. Laut Bridgestone ist der Abrollkomfort vergleichbar mit den Reifen der Konkurrenz. Der Bridgestone DriveGuard wird in 19 Sommer- und 11 Wintergrößen erhältlich sein. Einzige Einschränkung: Die Pkw müssen mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein. Nicole JAAQUES

34 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 34

10/03/16 17:08


Verkehr EXPERTISE

Technische Kontrolle

Die Reform ist da Im Gespräch war sie schon länger – jetzt aber hat die Reform der technischen Kontrolle konkrete Formen angenommen und bei unseren Mitgliedern allerlei Fragen aufgeworfen. Wir beantworten die am häufigsten gestellten Fragen. Was hat sich bei den Zeitabständen für die technische Kontrolle meines Fahrzeugs geändert? Die erste Kontrolle für normale Autos, Motorräder und Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 750 und 3.500 kg findet in Zukunft 4 Jahre – statt bisher dreieinhalb Jahre – nach der Erstzulassung statt. Die zweite Kontrolle folgt dann zwei Jahre später (also 6 Jahre nach der Erstzulassung). Danach findet die regelmäßige Kontrolle jährlich statt. Mein Auto wurde im vergangenen Jahr zum ersten Mal zugelassen. Profitiere ich damit von den neuen Zeitabständen? Ja, aber nicht sofort. Prüfen Sie bitte das Gültigkeitsdatum in Ihrem Nachweis über die technische Kontrolle: Dieses Datum bleibt gültig, auch wenn dort noch dreieinhalb Jahre als Kontrollintervall angegeben sind. Bei Ihrer nächsten Kontrolle bekommen Sie dann jedoch einen Nachweis, der für zweieinhalb Jahre gültig ist, sodass Ihr Auto, genau wie die Fahrzeuge, die unter die neue Regelung fallen, in den ersten 6 Jahren zweimal zur technischen Kontrolle muss. Wie häufig muss ich mit meinem historischen Fahrzeug zur technischen Kontrolle? Historische Fahrzeuge werden regelmäßig alle zwei Jahre kontrolliert. Fahrzeuge, die vor 1950 erstmals zum Verkehr zugelassen wurden, sind von der technischen Kontrolle freigestellt. Aber aufgepasst: Die Definition des Begriffs „historisches Fahrzeug“ wurde geändert. Bislang war das einzige Kriterium, dass die Erstzulassung länger als 25 Jahre (bei bestimmten Fahrzeugtypen

länger als 35 Jahre) zurückliegen musste. Jetzt müssen drei Kriterien erfüllt sein: · Das Fahrzeug wurde vor mindestens 30 Jahren hergestellt oder erstmals zugelassen; · sein gemäß dem einschlägigen europäischen oder nationalen Recht festgelegter spezifischer Fahrzeugtyp wird nicht mehr hergestellt; · es ist historisch erhalten, im Originalzustand bewahrt, und die technischen Merkmale seiner Hauptbauteile wurden nicht wesentlich verändert. Wenn Ihr Fahrzeug allerdings vor der Gesetzesänderung unter die bisherige Definition eines historischen Fahrzeugs fiel, behält es diesen Status. Muss ich auch weiterhin mit meinem Kleinanhänger zur technischen Kontrolle? Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 750 kg, die nicht zur Personenbeförderung bestimmt sind, brauchen nicht mehr zur technischen Kontrolle. Trotzdem benötigen Sie eine Konformitätsvignette, die Sie bei der SNCA kaufen können. Muss ich die technische Kontrolle, die jetzt für den Wettbewerb geöffnet wurde, weiterhin bei der SNCT durchführen lassen? Mit den neuen gesetzlichen Bestimmungen zur technischen Kontrolle wurde die technische Kontrolle für den Wettbewerb geöffnet. In Luxemburg bietet bislang außer der SNCT keine andere Organisation diese Dienstleistung an – und die technische Kontrolle im Ausland durchführen zu lassen, ist nicht möglich. Wenn Sie wollen, können Sie die technische Überprüfung

auch in einer der Partnerwerkstätten der SNCT durchführen lassen; die Liste dieser Werkstätten finden Sie im Internet auf www.snct.lu. Als Maßnahme zur administrativen Vereinfachung ist im Rahmen der Reform auch Einiges abgeschafft worden: · die Zulassungspflicht für bestimmte Fahrzeuge (Elektrofahrräder, motorisierte Rollstühle …) ; · die Notwendigkeit, bei einem Wechsel des Fahrzeughalters formell auf die technische Kontrolle zu verzichten, wenn der Kontrollnachweis für das Fahrzeug noch gültig ist und der neue Halter es jetzt keiner technischen Kontrolle unterziehen will; · die Verkürzung der Gültigkeitsdauer des Nachweises über die technische Kontrolle bei verspäteter Vorführung zur technischen Kontrolle. Dina FREITAS

n beim ACL, Mehr Informatione -1 oder 45 00 45 l. unter Te acl@acl.lu

Autotouring | März 2016 | 35

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 35

10/03/16 17:08


EXPERTISE Verkehr

Parken in der Hauptstadt

Eine Gebrauchsanleitung Das Parken in der Stadt ist nicht immer ganz einfach. Viele Gemeinden haben Systeme zur Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Manchem Nutzer entgeht dabei die eine oder andere Finesse. Laurent Vanetti vom Verkehrsdienst der Stadt Luxemburg hilft uns, das Parken in der Hauptstadt besser zu verstehen.

Am Parkscheinautomaten finden Sie alle Informationen, die Sie zum rundum rechtmäßigen Parken brauchen.

D

ie Stadt Luxemburg hat das gebührenpflichtige Parken 2003 flächendeckend eingeführt. Damit will sie im Rahmen ihrer Mobilitätspolitik die Menschen, die in die Stadt fahren wollen, in der Wahl ihrer Verkehrsmittel beeinflussen und zugleich freie Stellplätze für die Anwohner und für die Kunden der Gewerbetreibenden schaffen. Man unterscheidet drei Kategorien des Parkens, erklärt uns Laurent Vanetti: „Es gibt das Kurzzeitparken, vor allem im öffentlichen Straßenraum, das Parken mit mittlerer Parkdauer auf öffentlichen Parkplätzen und das Langzeitparken auf Park&Ride-Plätzen. An dieser Einteilung orientiert sich auch die Tarifstruktur, die vor allem beim Kurzzeitparken eine höhere Wechselfrequenz ermöglichen soll.“

Mit diesen Informationen im Hinterkopf wird das Parken in der Hauptstadt ohne Bußgeldrisiko schon etwas einfacher, wenn man diese Schritte beachtet: Wählen Sie vor allem den für Sie günstigsten Parkplatz. Wenn Sie vorhaben, sich etwas länger in der Hauptstadt aufzuhalten, brauchen Sie Ihr Geld nicht für einen Kurzzeitparkplatz zu verschwenden. Auf der Internetseite www.vdl.lu erfahren Sie, welche öffentlichen Parkplätze verfügbar sind und welche Parkgebühren auf Sie zukommen. Dort werden Ihnen auch die Buslinien angezeigt, die die betreffende Gegend anfahren. Außerdem werden Sie in der Hauptstadt von den Wechselschildern des Parkleitsystems zu den freien Plätzen geführt.

Parken im öffentlichen Straßenraum Wer auf öffentlichen Straßen parkt, muss den nächstgelegenen Parkscheinautomaten aufsuchen. Meist gibt es alle 150 m einen Automaten. „Wir versuchen – auch aus ästhetischen Gründen – mit möglichst wenigen Automaten ein möglichst großes Gebiet abzudecken, indem wir die Geräte zum Beispiel bevorzugt dort aufstellen, wo sich mehrere Straßen kreuzen. Jeder Automat ist mit einem hohen Schild gekennzeichnet, damit man ihn leichter findet“. Natürlich kann es vorkommen, dass ein Automat defekt ist oder baustellenbedingt entfernt wurde. Das befreit Sie allerdings nicht von der Pflicht, einen anderen Automaten zu suchen. Sie können solche Probleme aber dem städtischen Verkehrsdienst melden, der sich dann um eine Lösung bemüht. Für mobilitätseingeschränkte Menschen versucht man übrigens die Entfernungen zum nächsten Parkscheinautomaten dadurch zu verkürzen, dass man ein Gerät nah an den für sie reservierten Plätzen aufstellt. Dazu erläutert Laurent Vanetti: „Wer einen Behindertenparkausweis besitzt und keinen freien Behindertenparkplatz findet, kann kostenlos auf einem anderen Platz parken, wenn er das entsprechende Erkennungszeichen anbringt. In diesen Fällen wollen wir den Betroffenen nicht zumuten, dass sie sich zum Parkscheinautomaten bemühen müssen.“ Anders als in anderen Kommunen sind nämlich in der Hauptstadt die reservierten Stellplätze für Behinderte nicht kostenlos (man braucht entweder eine Anwohnervignette oder muss den Normaltarif zahlen). Auch damit möchte man eine höhere Wechselfrequenz erreichen.

36 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 36

10/03/16 17:08


Verkehr EXPERTISE

Art und Weise bezahlen: mit Call2Park überall dort, wo diese Möglichkeit auf den Schildern angezeigt wird (wie dieses handygestützte Bezahlsystem funktioniert, erfahren Sie im Internet auf www.vdl.lu) und ansonsten mit Bargeld, Kredit- oder Debitkarte. Und noch etwas: An strategisch besonders geeigneten Stellen hat die Stadt Luxemburg Motorradstellplätze eingerichtet (ein Stadtplan auf der Website des VDL hilft Ihnen, diese Plätze zu finden) und Fahrradständer aufgestellt.

Fotos :ACL

Der Parkautomat – Ihr bester Informant Die zulässige Parkdauer (Achtung: Die Parkdauer ist nicht in allen Zonen der Stadt gleich), der geltende Tarif und etwaige Ausnahmen (Parken am Samstag gebührenpflichtig oder nicht? Spezieller Nachttarif an den Rives de Clausen) – all das erfahren Sie vom Parkautomaten oft schneller und einfacher als von den Verkehrsschildern, die die Straßenverkehrsordnung vorsieht. Ihre Parkgebühr können Sie auf mehrfacher

D.F.

Parken für Anwohner Ein Ziel der Verantwortlichen in der Stadtverwaltung von Luxemburg war es, Parkplätze für die Anwohner freizugeben. Für sie wurde eine Anwohnervignette eingeführt, mit der sie kostenlos auch über die in ihrem Wohngebiet angegebene Maximalparkdauer hinaus parken dürfen. Jeder Haushalt hat Anrecht auf vier Vignetten, von denen eine kostenlos ist. Zusammen mit ihrer

Achtung: Die Fahrer müssen den Zeiger auf der Uhrenkarte auf die Viertelstunde einstellen, die auf die voraussichtliche Abfahrtzeit folgt –– man kann also die Uhrenkarte mit einem Parkschein kombinieren, wenn man länger parken möchte.

Vignette erhalten die Anwohner eine „Uhrenkarte“ (eine Art weiße Parkscheibe), mit der sie im ganzen Stadtgebiet zwei Stunden lang am Straßenrand oder auf unüberdachten Parkplätzen parken dürfen. Dabei müssen sie sich allerdings trotzdem an die maximale Parkdauer halten, die auf den Straßenschildern und Parkautomaten angegeben ist.

Radar

BITTE LÄCHELN, SIE WERDEN FOTOGRAFIERT! Zur Zeit der Entstehung dieses Beitrags war die Testphase der automatischen Radargeräte gerade in vollem Gange. Die zehn ersten stationären und sechs mobilen Radargeräte sollten am 16. März in Betrieb genommen werden. Hier einige wichtige Informationen dazu. in Bartringen eingesehen werden. Hierzu kann auch eine andere Person bevollmächtigt werden.

begangen wurde, als Halter, Eigentümer, Mieter (Leasing) oder Käufer (bei Eigentumsübertragungen) eingetragen ist – es sei denn, diese Person kann nachweisen, dass sich das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Verstoßes nicht in ihrer Obhut befand. Strafrechtlich ist der Fahrer verantwortlich.

Wer wird haftbar gemacht: der Fahrer oder der Fahrzeughalter? Das verhängte Bußgeld hat die Person zu zahlen, die im Zulassungsnachweis des Fahrzeugs, mit dem der Verstoß

Wird das Foto mit der Post zugeschickt? Nein, es kann nur bei der Zentralstelle für die Bearbeitung von Verkehrsverstößen bei der Verkehrspolizeizentrale

ACL

In welcher Fahrtrichtung messen die stationären Radargeräte die Geschwindigkeit? In beiden Fahrtrichtungen auf bis zu drei Fahrspuren. Sie fotografieren das Fahrzeug, das gegen die Vorschriften verstößt, von vorn und von hinten. Stationäre Radargeräte werden durch ein entsprechendes Hinweisschild angekündigt. Vorsicht ist selbst bei geringfügigen Tempoüberschreitungen anzuraten: Der Toleranzbereich beträgt 3 km/h, wenn die gemessene Geschwindigkeit zwischen 25 und 100 km/h lag, und 3 % bei Geschwindigkeiten über 100 km/h!

Sind in Luxemburg Radarwarngeräte erlaubt? Alle Vorrichtungen, die Radarwellen erfassen und somit Radargeräte erkennen können, sind verboten. Geräte wie Coyote oder bestimmte GPS-Geräte, die nur verraten, an welchen Stellen Radarkontrollen stattfinden, und damit bereits bekannte und öffentlich zugänglich Informationen verbreiten, sind zulässig. n beim ACL, Mehr Informatione -1 oder 45 unter Tel. 45 00 u l.l ac acl@

Autotouring | März 2016 | 37

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 37

10/03/16 17:08


EXPERTISE Code de la route

Verkehr

Stationierregeln Der ACL erhält von seinen Mitgliedern regelmäßig Anfragen mit der Bitte um Erklärung von gebührenpflichtigen Verwarnungen, die sie an der Stelle, wo sie ihr Fahrzeug geparkt hatten, wegen Verstoßes gegen die Regeln erhalten hatten. Deshalb hier ein kurzer Überblick über einige dieser Regeln.

A

ls „Parken“ bezeichnet man in der Regel das Abstellen eines Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen. Ist ein solches Abstellen gebührenpflichtig, muss man Geld in einen Parkscheinautomaten einwerfen, um einen Parkschein zu ziehen (Parkuhren mit Minutenzähler sind selten), auf dem der Ablauf der zulässigen Parkdauer angegeben ist. Nach Ablauf dieser Parkdauer dürfen die Kontrolleure einen Strafzettel ausstellen, der mit der Aufforderung zur Zahlung eines Bußgelds in Höhe von 24 oder 12 € verbunden ist, je nachdem, ob die zulässige Parkdauer um mehr als 30 Minuten überschritten wurde oder nicht.

Eine weitere Regel, die viele Fahrer nicht kennen und die ohne Verkehrszeichen gilt, verbietet das Stationieren im Abstand von weniger als 5 Metern vor und hinter einem Fußgängerüberweg oder einem Überweg für Radfahrer (gebührenpflichtige Verwarnung in Höhe von 49 €).

JCS

Deutung eines Verkehrsschilds Was den Fahrern manchmal Probleme bereitet, ist die Deutung der Vorschrift auf einem Verkehrsschild. Das Verkehrsschild H1 auf unserem Foto ist ein Schild mit Zonengültigkeit, d. h., die Geschwindigkeitsbegrenzungen (Verkehrsschild C14) und Parkregeln (Verkehrsschild C18) gelten für sämtliche Straßen dieser Zone, ohne wiederholt werden zu müssen. Das Stationieren ist in diesem Fall also verboten. Das erste Zusatzzeichen bedeutet, dass das Verbot an Werktagen (d. h. nicht an Sonn- und Feiertagen) gilt, jedoch nur von montags bis freitags (d. h. nicht an Samstagen). Allerdings kann von 8 bis 18 Uhr bis zu 2 Stunden kostenlos geparkt werden, sofern die Parkscheibe eingelegt wird. Bewohner des Sektors HE unterliegen dieser Zeitbeschränkung nicht, wenn ihr Fahrzeug über die diesem Sektor entsprechende

In Fußgängerzonen (gekennzeichnet durch das Verkehrsschild E27) ist Parken verboten, während in Wohngebieten (Verkehrsschild E25) und Begegnungszonen (Verkehrsschild E26a) Parken (gebührenpflichtig oder nicht) nur an den gekennzeichneten Stellen erlaubt ist. Parken außerhalb dieser Stellen wird mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung in Höhe von 49 € bestraft.

Anwohnervignette verfügt, die von der Kommunalverwaltung ausgegeben wird. Das zweite Zusatzzeichen erlaubt Lkw das Stationieren an Werktagen zwischen 7 und 18 Uhr. Die Regelung kann sich in Bezug auf die von ihr erfassten Fahrzeugkategorien, den Zeitraum, die zulässige Parkdauer oder jedes sonstige Kriterium, das von der Kommunalbehörde je nach den von ihr angestrebten Zielen festgelegt wird, unterscheiden. Somit muss immer die auf dem Zusatzzeichen angegebene Regelung geachtet werden.

Zudem muss ein Fahrzeug auf der rechten Straßenseite (außer in Einbahnstraßen) und immer in Fahrtrichtung (Artikel 165 Straßenverkehrsordnung) abgestellt sein. Das Abstellen entgegen der Fahrtrichtung, wie dies einige Fahrer aus Bequemlichkeit tun, ist verboten (gebührenpflichtige Verwarnung in Höhe von 24 €). Schlussendlich müssen stationierte Fahrzeuge vorne und hinten je 1 Meter Abstand zu anderen Fahrzeugen frei halten (gebührenpflichtige Verwarnung von 24 €). Jean-Claude SÜNNEN

38 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 38

10/03/16 17:08


Der ACL rät EXPERTISE

Gebrauchtwagenmarkt

Vorsicht ist besser als Nachsicht Der Gebrauchtwagenmarkt ist groß. Es lohnt sich also, sich Zeit zu nehmen und die Angebote sorgfältig zu vergleichen.

W

er seinen Gebrauchtwagen selbst verkaufen möchte, muss im Vorfeld unbedingt einige Dinge beachten. Wie schätzt man einen Gebrauchtwagen? Vor dem Kauf oder Verkauf eines Gebrauchtwagens muss sein Marktwert geschätzt werden. Der ACL kann den Richtpreis eines Gebrauchtwagens im Rahmen einer Eurotax-Bewertung ermitteln (Kauf- und Verkaufswert). Hierzu müssen Marke, Modell und Typ, Sonderausstattungsumfang des Fahrzeugs, Kilometerstand sowie Monat und Jahr der Erstzulassung bekannt sein. Die Fahrzeugbewertung durch einen Privatkäufer oder eine Werkstatt ist nicht überflüssig, da der Durchschnittspreis aus diesen Schätzungen eine gute Verhandlungsgrundlage bildet. Allerdings ist der Wert auch vom Zustand des Fahrzeugs, insbesondere seinem technischen Zustand, abhängig. An dieser Stelle kann ein Nicht-Fachmann Details außer acht lassen, die ihn vielleicht anschließend teuer zu stehen kommen. Der Automobil-Club empfiehlt seinen Mitgliedern daher zur Sicherheit, ihr Fahrzeug vor dem Kauf von den Technikern des ACL-Diagnostic Center prüfen zu lassen. Für jedes geprüfte Fahrzeug wird eine Prüfbescheinigung ausgestellt. Diese Investition zahlt sich aus, da das Gutachten des ACL Vertrauen weckt und man später einen höheren Preis verlangen kann. Heutzutage werden Gebrauchtwagen häufig online über eine entsprechende Website verkauft. Bevor man seine Anzeige online aufgibt, empfiehlt es sich, das Fahrzeug nach einer gründlichen Außen- und Innenreinigung zu fotografieren. In Kooperation mit der

Website Luxauto.lu stellt der ACL die Anzeige zusammen mit Fotos und dem Vermerk „Vérifié par l’ACL-Diagnostic Center“, also „Geprüft durch das ACL-Diagnostic Center“, ins Internet. Interessenten können sich direkt an den Verkäufer wenden, der dann die vollständige Prüfbescheinigung vorlegen kann.

Fahrzeugprüfung

Zudem sollte man sich vergewissern, dass Fahrzeugpapiere, Wartungsheft, Betriebsanleitungen, Radiocode und Schlüssel vorhanden sind.

• Startet der Motor beim ersten Versuch? • Hat die Lenkung zu viel Spiel? • Sind seltsame Geräusche zu hören? • Auf Abgase achten: weißer Rauch = Wasserverbrauch, blauer Rauch = Ölverbrauch! • Funktioniert das Getriebe normal? Lassen sich die Gänge problemlos schalten? • Auf verdächtige Schwingungen beim Bremsen achten! • Auf zu viel Spiel am Lenkrad achten! • Zieht das Auto beim Bremsen nach einer Seite? • Funktioniert das Kombiinstrument normal? • Klimaanlage, Heizung, Zentralverriegelung, Alarmanlage, Radio, Sitzverstellung usw. auf korrekte Funktion überprüfen!

Der Kaufvertrag Um sämtliche Vereinbarungen beim Kauf oder Verkauf eines Gebrauchtwagens festzuhalten, stellt der ACL Autofahrern einen Musterkaufvertrag (auf Französisch, Deutsch, Englisch und Portugiesisch) zur Verfügung, der doppelt auszufüllen ist. Außerdem sollte der Käufer sicherstellen, dass der Verkäufer auch wirklich der im Fahrzeugschein genannte Eigentümer ist. KAUFVERTRAG

Die Unterzeichner, Der Verkäufer

Der Käufer

Name:

Name:

Vorname:

Vorname:

Adresse:

Adresse:

schließen folgenden Fahrzeugmerkmale:

Kaufvertrag ab:

Marke / Modell: Kilometerstand:

VIN, Fahrgestell-Nr.:

Kennzeichen: Erstzulassung:

Zustand des Fahrzeuges

:

Ist das Fahrzeug unfallfrei? Festgestellte Mängel*

ja

nein

:

Der Verkäufer verpflichtet

sich die folgenden Schäden

zu übernehmen:

Für den Käufer sind die folgenden Punkte bei der Prüfung besonders wichtig:

Besondere Klauseln:

Verkaufspreis (€): Folgende Fahrzeugopt

ionen sind im Verkaufspre

is enthalten:

In 2 Exemplaren angefertigt

in , am

Unterschrift des Verkäufers: Durch seine 2. Unterschrift

erklärt der Verkäufer

Unterschrift des Verkäufers:

*Beschreiben Sie eventuell

bestehende Schäden/Mäng

Unterschrift des Käufers: den Erhalt der Summe

el, die der Käufer akzeptiert

von

und auf deren Reparatur

€ (euros)

oder Entschädigung

er folglich verzichtet.

Wenn der Interessent eine Probefahrt mit dem Auto machen möchte, empfiehlt es sich, ihn zu begleiten, um böse Überraschungen zu vermeiden. Der Schlüssel sollte erst übergeben werden, nachdem die Zahlung erfolgt ist.

e gerne. Telefon: Der ACL berät Si acl@acl.lu ail: 45 00 45-1, E-M

Nicole JAAQUES

Autotouring | März 2016 | 39

ACL_155485_03_Autotouring2_EXPERTISE_DE_bat.indd 39

10/03/16 17:08


TOURISMUS Auf Entdeckung

Zimmer mit Weitblick.

40 | Autotouring | M채rz 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 40

10/03/16 17:10


Auf Entdeckung TOURISMUS

Willkommen auf Schloss Kapfenstein.

Öno-gastronomische Reise in die

Fotos: Romain Batya

Steiermark Wien, die Wachau, das Burgenland sind die bekannten touristischen Ziele Österreichs. Wer hingegen Ursprünglichkeit, gepaart mit einem Hauch Abenteuer und viel Gastlichkeit erleben möchte, der sollte die Steiermark besuchen.

Autotouring | März 2016 | 41

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 41

10/03/16 17:10


TOURISMUS Auf Entdeckung

V

on Luxemburg gelangen wir mit dem Auto via München über Innsbruck nach Graz, der Hauptstadt des zweitgrößten Bundeslandes Austrias. Die Reisezeit schlägt mit ungefähren zwölf Stunden zu Buche. Wir entscheiden uns für einen Zwischen-Stopp in der bayerischen Hauptstadt. Graz und Schloss Kapfenstein Tags darauf erreichen wir Graz. Auf dem Bauernmarkt am Kaiser Josef Platz bekommen wir erste Eindrücke von der kulinarischen Vielfalt der Region. Schloss Kapfenstein, unser eigentliches Ziel und ein Glanzpunkt im steirischen Vulkanland, liegt noch eine knappe Stunde hinter Graz. Die Burg hat eine tausendjährige Geschichte und geht auf das Geschlecht der Caphensteiner zurück. Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts wechselten sich Ritter und Adelleute als Besitzer ab. 1918 ging die Burg mitsamt ihren Ländereien an Helene Winkler-Hermaden, Großmutter des heutigen Eigentümers Georg Winkler von Hermaden. Er verlagerte den Schwerpunkt des landwirtschaftlichen Betriebs auf den Weinanbau. Bereits in jungen Jahren baute er das Schloss – den Haupttrakt der ehemaligen Burg – zu einem Gastronomiebetrieb um. Heute umfasst das Hotel fünfzehn Gästezimmer, im Restaurant ist Platz für 60 Personen. Ein Stockwerk höher liegt der Festsaal, der bis zu maximal 200

Die Steiermark ist auch die Heimat des Kürbiskern-Öls.

Die Riegersburg kann besichtigt werden.

Personen beherbergen kann. Wer ein Faible für schmackhaftes Essen und guten Wein sein eigen nennt, darf sich freuen. „Wir befinden uns mitten im steirischen Vulkanland, in kurzer Entfernung zur slowenischen und ungarischen Grenze. Die internationale Kundschaft liebt das Ambiente unseres Familienbetriebs sowie das grandiose Panorama, welches man von unseren Terrassen, aber auch vom Speisesaal und den Hotelzimmern aus hat“, sagt Margot, Gastronomin und Ehefrau von Georg. Auch die Kapfensteiner Picknick-Zeit in den hauseigenen Weingärten am Schlosskogel, die jährlich von April bis Oktober machbar ist, war Margots Idee. Da wir eher die Köstlichkeiten der Schlossküche im Visier hatten und intensive Recherche als Schlossherren auf Zeit betrieben, fanden wir uns nach einer aufschlussreichen Weinverkostung (zum Schloss gehört ein 40 Hektar großes Bio-Weingut) zum Abendessen mit Georg und Margot Winkler-Hermaden im angenehmen Ambiente des Schloss-Restaurants ein. Bevor wir uns der Küche von Martin und Liesi Winkler-Hermaden (dem Bruder und der Schwägerin des Schlossherrn) widmen, sollten wir kurz auf den einmaligen Stil des Hauses zu sprechen kommen. Nur wenige Schlosshotels können so viel authentische Bau-Substanz aufweisen wie Kapfenstein. Eigene Produkte und regionale Ingredienzien sind die Basis der lokalen Spezialitäten auf der Speisekar-

te. Zum Zanderfilet mit knackigem Salat und Quittenessenz passt ein würzig-blumiger Morillon 2013 (Chardonnay) mit gut eingebundener Säure. Zum saftigen Filet vom steirischen Almochsen mit schmackhaftem Kürbisstrudel folgte ein kräftiger Hermada, eine hauseigene Rotwein-Cuvée aus Merlot und Cabernet Sauvignon. Und am Spezial-Dessert, dem Kürbiskernknödel auf Hollersoße, führt schlussendlich kein Weg vorbei. Der Wappenspruch derer von Winkler-Hermaden – „Aufwärts in Pflichttreue, Menschenliebe und Wissensdrang“ wirkt förderlich auf die Gäste. Der richtige Platz zum Wohlfühlen, Entspannen und Genießen ist gefunden. Essig- und Edelbrandherstellung in Riegersburg Am folgenden Tag fahren wir nach Riegersburg. Nicht in der kleinen Stadt mit der imposanten, auf einem mächtigen Fels errichteten Burg werden wir fündig, sondern abwärts im Tal. Hier steht eine der besten handwerklichen Essig-Manufakturen des Landes. Gölles ist auch für die Herstellung von delikaten Obstbränden international bekannt. Die „Erlebniswelt“, eine für Gourmets zugängliche, gläserne Manufaktur, ist ein Muss. Bekannte Gastronomen, die sich ein Bild von der Essig- und Edelbrandherstellung vor Ort machen wollen, sind regelmäßige Besucher.

42 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 42

10/03/16 17:10


Auf Entdeckung TOURISMUS

In der neuen, bereits von den Ausmaßen her mehr als tausend Quadratmeter großen Anlage wurde neben dem Naturmaterial Holz auch Kupfer verwendet. Großzügig gehaltene Glasflächen lassen viel Licht ins Innere der „Erlebniswelt“. Nur die Lagerkeller für die flüssigen Preziosen werden weiterhin abgedunkelt sein. „Die Tour startet im Obstgarten-Kino. Auf dem Programm stehen der größte Essigfasskeller Österreichs, der Sinnestunnel, die Schnapsbrennerei und das Herz des Edelbrand-Lagers“, sagt Besitzer Alois Gölles. Mindestens zwei Stunden dauert der Rundgang. Die Vielfalt der Produkte ist beeindruckend. Dabei ist die Basis immer die reine Frucht. Ob Äpfel, Birnen, Marillen, Himbeeren oder Quitte, das Obst wird ganz verarbeitet. Egal, ob Gölles daraus Schnaps oder Essig entstehen lässt. Wer vor Ort verweilen möchte um sich Riegersburg genau anzusehen, dem raten wir an, im ultramodernen Genusshotel Riegersburg einzukehren. Auch das hauseigene Restaurant ist lobenswert. Kulmer Forellen aus Birkfeld, die Käsereien Reiserhof in Blumau, Deutschmann in Frauental und Masser in Deutschlandberg sowie die Vulcano-Schinkenmanufaktur in Feldbach sind gestandene Handwerksbetriebe und kulinarisch wertvolle Ziele in der Umgebung. Deren Produkte kann man übrigens sowohl auf Schloss Kapfenstein als auch im Genusshotel Riegersburg probieren.

Organisch-biologischer Weinbau Natürlich soll der Wein nicht zu kurz kommen. Neben Winkler-Hermaden gibt es die Weinhöfe Wippel, Eibel und Thaller. Neumeister in Staden ist ein Familienbetrieb, der auf dreißig Hektar Rebfläche organisch-biologischen Weinbau betreibt. „Ich will Eleganz und Struktur in meinen Weinen“, sagt Christoph Neumeister. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Mathias leitet er seit zehn Jahren den elterlichen Betrieb. „2009 haben wir begonnen, auf organisch-biologischen Weinbau umzustellen“, sagt der 36jährige Christoph Neumeister. Als die Eltern Anna und Albert Neumeister sich aus dem Weinbau zurückgezogen haben, um das Restaurant und Gästehaus Saziani Stub’n auszubauen – was ihnen dank ihres 22jährigen Kochs Harald Irka, einem Wunderkind in Sachen Kulinarik, durchaus gelungen ist – hat Christoph auf den Sauvignon Blanc gesetzt. Seine Weine sind gut, gefallen hat uns der Sauvignon Blanc 2013 Klausen mit Aromen von gelbem Steinobst, Oliven und Kapern. Sein Pendant, der Moarfeitl 2013 zeigt ausgeprägte Aromenfülle und steiermärkische Langlebigkeit, wie wir am Jahrgang 2004 feststellen konnten. Wer in Straden verweilen möchte, findet seinen Platz in den Saziani Stub’n. Der Koch gilt als überaus talentiert. Und die Weine vom gegenüberliegenden Familienweingut sind wie gesagt, beachtlich. Liliane TURMES

INFO BOX

• Hotel-Restaurant Schloss Kapfenstein in A -8353 Kapfenstein.Telefonnummer 0043-3157 300 30- 0. www.schloss-kapfenstein.at • Kapfenstein liegt an der Schlösserstraße, wo drei weitere Schlosshotels darauf warten, Sie zu verwöhnen. www.schloesserstrasse.com • Das moderne Genusshotel Riegersburg ist eine feine Alternative zu den Schlosshotels im Vulkanland. www.hotel-riegersburg.at • Essigmanufaktur & Schnapsbrennerei Alois Gölles in A- 8333 Riegersburg. Telefonnummer 0043-3153 7555 und auf www.goelles.at Die Erlebniswelt von Gölles wurde letztes Jahr neu gestaltet. • Interessante Weingüter sind Winkler-Hermaden in Kapfenstein, www.winklerhermaden.at und Neumeister in Straden. www.neumeister.cc • Die Weingüter Manfred Tement in Berghausen und Sattlerhof in Gamlitz sind längst etablierte Größen. www.sattlerhof und www.tement.at • Von der Südoststeiermark ist es nicht weit ins Burgenland. In Eisenstadt raten wir das Hotel Vicedom an. www.vicedom.at

Im Ortskern von Straden.

Autotouring | März 2016 | 43

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 43

10/03/16 17:10


TOURISMUS Kurztrip

Südwesten Frankreichs

Biarritz, die Stadt des Ozeans Biarritz hat sich seinen Charme vergangener Zeiten bewahrt, es ist ganz normal, Jungen und Mädchen mit Surfbrettern unterm Arm zu begegnen, das Musée de la Mer ist außergewöhnlich und die Cité de l’Océan einmalig. Doch die Einwohner von Biarritz muss man davon erst noch überzeugen.

Das Musée de la Mer (Meeresmuseum) gegenüber dem Rocher de la Vierge (Felsen der Jungfrau).

Prachtvolles Ballett Der neue Rundgang durch das Musée de la Mer folgt dem Verlauf des Golfstroms und lädt ein zu einer Entdeckungsreise durch die Unterwasserwelt des Golfs von Biskaya bis zur Karibik und zum Indopazifik. Entdecken Sie die faszinierende biologische Vielfalt einer Mangrove oder einer tropischen Lagune... Bewundern Sie die Welt der Korallenriffe: Clownfische, Anemonen, Muränen und eine Vielzahl an außergewöhnlichen Fischen in den erstaunlichsten Formen bieten ein prachtvolles Ballett dar. Kurz gesagt: In einem der spektakulärsten Aquarien Europas lassen sich mehr als 5.000 Fische und lebende Organismen bestaunen.

I

m Taxi vom Flughafen Biarritz zum Hotel macht ein Taxifahrer seine Arbeit: „Sind Sie schon mal in Biarritz gewesen? Nein? Sie werden sehen, das Meer fasziniert mit seinen Farben. Schauen Sie dort, das ist der Bahnhof des Stadtviertels La Négresse. Man nennt ihn so zur Erinnerung an eine schöne Mulattin. Sie hat Anfang des 19. Jahrhunderts in einer Herberge, in der häufig die Truppen Napoleons zu Gast waren, als Bedienung gearbeitet und tiefe Eindrücke hinterlassen. Ihr Hotel liegt ganz in der Nähe des Musée de la Mer, da müssen Sie unbedingt hin. Und die Cité de l’Océan? Nein, das lohnt sich nicht, das ist ein politischer Fehler. Ob ich schon da gewesen bin? Nein, noch nicht, ich hatte noch keine Zeit.“ Am nächsten Morgen macht der Empfangschef im Hotel ebenfalls seine Arbeit: „Das Musée de la Mer liegt nur einige hundert Meter von hier entfernt: da

müssen Sie hingehen. Die Cité de l’Océan? Das ist weiter weg. Sie können zu Fuß gehen oder den Bus nehmen. Aber das können Sie sich sparen! Das ist ein politischer Fehler. Ob ich schon da gewesen bin? Nein, noch nicht, ich hatte noch keine Zeit.“ Sollte man dem Rat dieser beiden Tourismusexperten folgen? Was das Musée de la Mer anbelangt, auf jeden Fall. Die eine Seite: das Musée de la Mer Dieses 1935 eröffnete Museum präsentiert einen diversifizierten Ansatz in Bezug auf das Meeresbiotop. In mehreren Aquarien ist die Fauna aus dem Golf von Biskaya zu sehen. Auf der Galerie des Cétacés wird eine Dokumentation über den Walfang gezeigt und man sieht Abgüsse und Skelette von an der baskischen Küste gestrandeten oder gefangenen Tieren. „Unser Ziel ist es, einen möglichst großen Personenkreis für den

44 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 44

10/03/16 17:10


Kurztrip TOURISMUS

Ozean zu sensibilisieren“, so Françoise Pautrizel, Direktorin des Museums sowie von Biarritz Océan insgesamt. Nach den jüngsten Erkenntnissen über die Ozeane befinden wir uns nun in einer Phase von außergewöhnlichen Entdeckungen. Es wäre denkbar, dass Biarritz in Zukunft die Hauptstadt der ozeanographischen Mediation ist – mit einem internationalen Zentrum für wissenschaftliche Kongresse.“ Abgesehen von der staunenden Bewunderung für die Aquarien regt das Musée de la Mer zum Nachdenken an und macht Lust auf einen Besuch... der Cité de l’Océan! Egal, was Taxifahrer oder Empfangschef auch raten mögen. Die andere Seite: die Cité de l’Océan Was auch immer die Bewohner von Biarritz darüber sagen, lohnt es sich, einen Tag in der Cité de l’Océan zu verbringen. Groß ist die Zahl der Schüler aus französischen, aber auch aus spanischen Schulen, die von diesem Museum profitieren. Man kommt in die Cité de l’Océan, um zu spielen und zu lernen. In dieser denkwürdigen Kulisse der Nautilus sind Sie Kapitän Nemo. Nehmen Sie also vor den interaktiven Konsolen Platz und gewinnen Sie neue Erkenntnisse. Das Ambiente steckt voller Überraschungen. Neben geologischen Phänomenen entdeckt man die Fauna in großer Tiefe, die Zusammensetzung des Meereswassers oder die Entwicklung der Elemente je nach Tiefe, Temperatur, Druck, Salzgehalt oder Licht. Sie können auch ihr Talent als Fotograf der Unterwasserwelt unter Beweis stellen.Diese neue Dimension, das polare Erlebnis, die wechselnden Ausstellungen und die anderen Dokumentationen über den Ozean sollten vermuten oder zumindest hoffen lassen, dass dieser Ort die Bewohner von Biarritz inspiriert. „Die Unterwasserbasis ist der Körper des Ozeans“, führt Françoise Pautrizel weiter aus. „Viele Schulen kommen uns besuchen und wir bieten den ganzen Tag Führungen an.“ Das lässt sich nachvollziehen! Daher ist es schade, dass der Taxifahrer und der Empfangschef beide noch nicht die Zeit gefunden haben, diesen einzigartigen Ort zu besuchen: die Cité de l’Océan. Thierry DELGAUDINNE

Hammerhaie

Ein Aquarium über drei Etagen, das neben dem Aquarium in Paris das größte Frankreichs ist. Kapazität: 1.500 m³. Die Kanten sind so gestaltet, dass Besucher die Haie aus nächster Nähe betrachten können. Zu sehen gibt es Rochen, Barrakudas, gemeine Goldmakrelen, Schwarzspitzen-Riffhaie und Haie... und vor allem zwei Bogenstirn-Hammerhaie, die von den Küsten Taiwans stammen. Durch ihren sonderbaren Kopf sind sie leicht von den anderen Arten, die in dem Becken herumschwimmen, zu unterscheiden. Sie sind in Europa nur äußerst selten in Aquariumhaltung zu sehen.

Abtauchen mit dem Bathyscaph

Einer der beeindruckendsten Momente des Museumsbesuchs ist das Eintauchen in die Unterwasserwelt im Bathyscaph. Bathyscaphe sind Tiefsee-U-Boote, die von 1948 bis 1982 eingesetzt wurden und damals als einzige Rekordtiefen erreichen konnten (10.916 Meter im Marianengraben am 23. Januar 1960). Diese Kulisse im retrofuturistischen Stil wurde in Montreuil in den Ateliers von Plastic Studio geschaffen. Seit 25 Jahren kreiert dieses Unternehmen Kulissen, Attraktionen und Animationen für die größten Museen Europas. Ausgestattet mit polarisierenden Brillen geht man zusammen mit vierzig anderen Besuchern an Bord des Tauchboots, um die Unterwasserwelt des berühmten Gouf de Capbreton zu entdecken.

Seehunde

Das Musée de la Mer setzt in regelmäßigen Abständen Seehunde, die von den Winterstürmen an die Küste des Baskenlands und der Landes gespült wurden, wieder im Ozean aus. Zu schwach, um ihre Route fortzusetzen, bleiben sie eine Zeit lang im Museum, um wieder zu Kräften zu kommen. Abgesehen von diesen gestrandeten Seehunden gibt es noch im Aquarium lebende Seehunde, die man bei der Fütterung im Außenbecken beobachten kann. Sie verschlingen ca. 4 kg Makrelen täglich und die Fütterung ist eine gute Gelegenheit für die Tierpfleger, um sich ein Bild von ihrem Gesundheitszustand zu machen. Diese grauen Seehunde leben in kleinen Gruppen und jedes Männchen hat einen Harem von 5 bis 20 Weibchen.

Wal

Die Mitte des Raums nimmt unübersehbar eine Walskulptur ein. Auf dem Rundgang entdeckt man sechs Etappen, sechs Epochen und sechs Bildschirme. Vom Entstehen der ersten Zelle bis hin zur geschlechtlichen Vermehrung folgt man hier den wichtigsten Schritten in der Evolution verschiedener Organismen in terrestrischen und neuerdings auch aquatischen Lebensräumen. Im Bauch des Wals kann man die Evolution der Organismen von der ersten Zelle bis zur letzten Etappe verfolgen. In den farbenreichen Konferenzen erklärt Ihnen ein ebenso leidenschaftlicher wie fachkundiger Professor die Gezeiten, die Plattentektonik...

Autotouring | März 2016 | 45

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 45

10/03/16 17:10


TOURISMUS Reisen und Tipps

home specialist Malerarbeiten· Fassadenarbeiten· Wärmedämmung· Trockenbauarbeiten· Bodenbelagsarbeiten· Dämmung : vom Dach bis zum Keller· Licht- und Spanndecken· Elektroinstallationen· Schreinerarbeiten· Gardinen & Sonnenschutz· Fenster, Türen & Tore

www.phillipps.lu info@phillipps.lu marcwilmesdesign.lu

Brasilien 20, rue de Bourglinster L - 6112 JUNGLINSTER T. 42 64 95 - 1|F. |42 68 98 46 | Autotouring März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 46

10/03/16 17:10


Reisen und Tipps TOURISMUS

Kaleidoskop 2016 Kanada, Brasilien oder lieber Italien und Griechenland? Sie bevorzugen den Kurzurlaub im eigenen Land? Seien Sie mit dabei auf unseren exklusiv für Sie organisierten Reisen. BRASILIEN

Brasiliens Norden – begleitete Rundreise Begleiten Sie uns auf der 9-tägigen Rundreise durch den Norden Brasiliens. Begeben Sie sich auf eine außergewöhnliche Reise von Fortaleza aus nach Sao Louis und über Barreirinhas, Caburé, Parnaiba, Jeriocoacoara zurück nach Fortaleza. Es stehen ein französischsprachiger Termin (01.-09.10.2016) und ein deutschsprachiger Termin (15.-23.10.2016) zur Auswahl. Im Reisepreis von 2992 Euro pro Person im Doppelzimmer sind der Flug mit TAP ab/bis Luxemburg nach Fortaleza (über Lissabon), der Flug mit TAM Brazilian Airlines von Fortaleza nach Sao Louis (alle Flüge in Economy Class), Flughafengebühren und Kerosin, 7 Übernachtungen in den genannten Hotels/Pousadas inkl. Frühstück, Abendessen an Tag 1, Reiseverlauf und Mahlzeiten (exkl. Getränke) laut Programm, Rundreise im Jeep (Basis 4 Personen plus Fahrer und Guide)/Minibus, Stadtrundfahrt inkl. Frühstück auf der Rückreise in Lissabon, lokale deutsch- oder französischsprachige Reiseleitung (je nach Termin), Reisebegleitung ab/bis Luxemburg enthalten. Für die Durchführung der Reise ist das Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl erforderlich.

Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen Katalog. Weitere Informationen und Buchungen bei Dayone in Bertrange und unter Tel.: 26 55 00 53.

KANADA

Von Toronto nach Montreal – begleitete Rundreise

Zusa Term tzin!

Zusatztermin für die 10-tägige Rundreise durch den Osten Kanadas ist der 15.-23.09.2016. Im Reisepreis von 2550 Euro pro Person im Doppelzimmer sind der Bustransfer zum Flughafen Brüssel ab/bis P&R Howald Sud, Flug mit Air Kanada Brüssel/Toronto über Montreal und Montreal/Brüssel (Economy Class), Flughafengebühren und Kerosin, 8 Übernachtungen in zentral gelegenen 4-Sterne Hotels und in der Station Touristique Duchesnay inkl. Frühstück, Reiseverlauf und Mahlzeiten (exkl. Getränke) laut Programm, lokale französischsprachige Reiseleitung und die Begleitung ab/bis Luxemburg enthalten. Für die Durchführung der Reise ist das Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen Katalog. Weitere Informationen und Buchungen bei Sielvoyages in Bridel und unter Tel.: 33 55 83.

Autotouring | März 2016 | 47

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 47

10/03/16 17:10


TOURISMUS Reisen und Tipps

ÖSTERREICH

Wien und die Wachau – begleitete Kulturreise komfortablen 4-Sterne-Hotel Strudlhof, der Reiseverlauf und Mahlzeiten laut Programm, die lokale deutschsprachige Reiseleitung und die Reisebegleitung ab/bis Luxemburg enthalten. Für die Durchführung der Reise ist das Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl bis zum 14.04.2016 erforderlich.

©WienTourismusMAXUM

Vom 16.-20.06.2016 bieten wir Ihnen eine ausgewählte Kulturreise in deutscher Sprache nach Wien an. Die Stadt selbst mit all Ihren Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen sowie der Ausflug in die Wachau sind Schwerpunkte dieser besonderen Tour. Im Reisepreis von 920 Euro pro Person im Doppelzimmer sind der Luxair-Flug, 4 Übernachtungen inkl. Frühstück im

Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen Katalog. Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages Globus unter Tel.: 34 86 64.

SPANIEN/BALEAREN

ITALIEN

Wandern auf Mallorca

Wunderschönes Südtirol – begleitete Kulturreise

Nach dem Erfolg der vergangenen Wanderreisen bietet der ACL vom 01.-08.10.2016 erneut eine Wanderreise mit Voyages Globus an, diesmal auf die wunderschöne Insel Mallorca. Im Reisepreis ab 1479 Euro pro Person im Doppelzimmer sind neben den gewohnten LuxairTours-Leistungen, Flug ab/bis Luxemburg und 7 Nächte im 4-Sterne Hotel Riu Festival mit Halbpension, an allen Wandertagen Mittagessen inkl. Getränke in landestypischen Lokalen, alle Transfers, Rundfahrten, Ausflüge und Eintritte laut Programm sowie die Betreuung ab/bis Luxemburg enthalten.

Besuchen Sie vom 04.-11.06.2016 das wunderschöne Südtirol. Im Reisepreis von 1479 Euro pro Person im Doppelzimmer sind der Zubringerdienst ab/bis Wohnort, der Sonderflug nach Bozen, 7 Übernachtungen inkl. Halbpension im 4-Sterne Ferien- & Wellnesshotel Windscharr, der Reiseverlauf und Mahlzeiten laut Programm, die lokalen deutschsprachigen Reiseleitungen und die Begleitung ab/ bis Luxemburg enthalten. Für die Durchführung der Reise ist das Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl bis zum 08.04.2016 erforderlich..

Einen detaillierten Reiseverlauf erhalten Sie auf www. acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen Katalog. Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages Globus unter Tel.: 34 86 64.

Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen Katalog. Weitere Informationen und Buchungen unter der ACL-Buchungshotline: Tel.: 26 49 59-360.

48 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 48

10/03/16 17:10


Reisen und Tipps TOURISMUS

GRIECHENLAND – CHALKIDIKI

STUTTGART

Hotel Ikos Olivia

Sommerknüller Musicals

Sav the e 20.0 date ab 11 7.2016 9 Eu Erw. ro/

DISNEYS Musical Tarzan...

Eine neue Ära mediterraner Gastlichkeit hat begonnen. Verbringen Sie Ihren Urlaub vom 10.-17.05.2016 im luxuriösen 5-Sterne All-Inklusiv-Hotel Ikos Olivia auf Chalkidiki, südlich von Tessaloniki. Im Reisepreis ab 1295 Euro pro Person im Superior-Doppelzimmer sind der Zubringerdienst ab/bis Wohnort zum Flughafen Luxemburg, der Sonderflug nach Tessaloniki, 7 Übernachtungen in der gebuchten Zimmerkategorie mit All Inklusive und viele weitere Leistungen inkludiert. Weitere Informationen und Buchungen unter der ACL-Buchungshotline: Tel. : 26 49 59-360.

... oder Rocky – das Musical am 20.07.2016.

Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und unter Tel.: 45 00 45-1. Weitere Informationen und Buchungen in allen Reisebüros von Voyages Emile Weber und unter Tel.: 35 65 75-1.

MAINZ

RUST

ZDF-Fernsehgarten

Europa-Park

Der ZDF-Fernsehgarten ist eine der populärsten Fernsehshows Deutschlands. Die Unterhaltungssendung mit überwiegend Musik- und Showauftritten wird in den Sommermonaten live vom Gelände des ZDF-Sendezentrums übertragen. Seien Sie am Sonntag, dem 08.05.2016 oder dem 29.05.2016 live dabei. Im Reisepreis von 79 Euro pro Person (Kinder bis 11 Jahre einschl. zahlen 69 Euro) sind die Busfahrt, eine Frühstücksbox auf der Hinfahrt und der Besuch des ZDF-Fernsehgartens (Sitzplatz) inbegriffen.

Schon eine Tradition ist die „ACL-Tour“ in den Europa-Park nach Rust. Starten Sie am Samstag, dem 30.04.2016 in einen der schönsten Freizeit- und Erlebnisparks Deutschlands. Im Reisepreis von 85 Euro pro Person (Kinder von 4-11 Jahre einschl. zahlen 75 Euro) sind die Busfahrt und der Tageseintritt in den Park inbegriffen.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

Autotouring | März 2016 | 49

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 49

10/03/16 17:10


TOURISMUS Reisen und Tipps

BELGIEN UND NIEDERLANDE

ESSEN

Klassiker des Radsports

Techno Classica

Besuchen Sie an 3 Terminen die Klassiker des Radsports. Die Tagesfahrten zum Preis von je 35 Euro (Kinder bis 13 Jahre einschl. zahlen 25 Euro) am Sonntag, dem 17.04., am Mittwoch, dem 20.04. und am Sonntag, dem 24.04.2016 bringen Sie zum Amstel Gold Race in der Nähe von Maastricht, zur Flèche Wallone und zum Rennen Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Erleben Sie die Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile und Restaurierung. Reisen Sie am Samstag, dem 09.04.2016 zur „Techno Classica“ nach Essen. Im Reisepreis von 75 Euro pro Person sind die Busfahrt, ein Croissant auf der Hinfahrt, der Messe-Eintritt sowie auf der Rückfahrt ein Imbiss inkl. Kaltgetränk an Bord inbegriffen.

Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages Vandivinit in Ellange/Mondorf und unter Tel.: 23 66 83 41-1.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

HOCKENHEIMRING

Intermot

Formel 1

Die Intermot Köln ist die Welt-Leitmesse für Motorräder, Roller und E-Bikes. Mehr als 1000 Aussteller präsentieren alle 2 Jahre ein umfassendes Spektrum motorisierter Zweiräder, aktuelle Kollektionen, Trends und Serviceangebote. Seien Sie am Samstag, dem 08.10.2016 mit dabei. Im Reisepreis von 65 Euro pro Person (Kinder bis 11 Jahre einschl. zahlen 55 Euro) sind die Busfahrt, ein Imbiss inklusive Kaltgetränk auf der Hinfahrt im Bus und der MesseEintritt inbegriffen.

Seien Sie am Sonntag, dem 31.07.2016 live dabei, beim Großen Preis Santander von Deutschland auf dem Hockenheimring. Fiebern Sie mit, wenn es um wichtige WM-Punkte geht und die Fahrer Ihr ganzes Können einsetzen, um am Ende auf dem Treppchen zu stehen. Im Reisepreis von 309 Euro pro Person (Kinder bis 15 Jahre einschl. zahlen 129 Euro) sind die Busfahrt und das Tagesticket für den Sonntag in der Kategorie 5, Nordtribüne B inbegriffen.

Hockenheim-Ring GmbH

KÖLN

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen Reisebüros von Voyages Emile Weber und unter Tel.: 35 65 75-1.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

50 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 50

10/03/16 17:10

acl_cam


WIR SIND SCHON 173 000 DIE UNTER BESTEN VERKEHRSBEDINGUNGEN VERREISEN. WERDEN SIE EINER VON UNS.

Simon hat eine exclusive ACL-Mitgliederreise gebucht.

Mobilität

Tourismus

Reisen und Tipps TOURISMUS

GEMEINSAM, BEWEGEN WIR ETWAS.

Olivia hat ihre Route genau berechnet, um schneller ans Ziel zu kommen.

Will hat sich während der gesamten Fahrt in Echtzeit über den Verkehrszustand informieren lassen.

Pannenhilfe

Expertise

Der Automobil-Club Luxemburg setzt sich für Mobilität in allen Facetten ein. Er hat bereits 173 000 Mitglieder, deren Interessen er mit Nachdruck vertritt. Seien auch Sie dabei und genießen Sie Traumreisen sowie zahlreiche Preisnachlässe aus unserem Freizeitangebot.

45 00 45 - 1

www.acl.lu

Automobile Club du Luxembourg

@ACL_LU Autotouring | März 2016 | 51

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 51 acl_campagne_tourisme_A4.indd 2

10/03/16 05/01/1617:10 09:09


TOURISMUS Reisen und Tipps

LUXEMBURG

FIA World Endurance Championship

Diekircher Museen-Tour

Robert Kah - imagetrust

NÜRBURGRING

Nach der erfolgreichen Premiere der FIA World Endurance Championship (WEC) im letzten Jahr kommt die Langstreckenmeisterschaft für ihr zweites Gastspiel in die Eifel. Erleben Sie die atemberaubenden High-Tech-Boliden am Sonntag, dem 24.07.2016 hautnah. Im Reisepreis von 89 Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre einschl. zahlen 59 Euro; 13-17 Jahre: 79 Euro) sind die Busfahrt und das Tagesticket für den Sonntag (freie Platzwahl, alle geöffneten Tribünen inkl. Fahrerlager und Pitwalk) inbegriffen.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

Entdecken sie mit uns am Montag, dem 04.04.2016 die Einzigartigkeit der Diekircher Museen auf der DiekirchMusée-Tour die Sie quer durch die Altstadt des Sauerstädtchens führt. Abfahrt um 08.45 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Der Reisepreis von 69 Euro pro Person beinhaltet die Busfahrt, die Eintrittspreise inklusive geführten Besichtigungen des Conservatoire National de Véhicules Historiques, des Musée National d’Histoire Militaire, des Musée d’Histoire de la Ville de Diekirch sowie das Mittagessen. Rückankunft in Bertrange gegen 18.30 Uhr. Ausführliche Informationen und Buchungen beim ACL in Bertrange unter Tel.: 450045-4000. Anmeldeschluss: 28.03.2016

LUXEMBURG

Industrie-Tour

Minette-Tour

ORT Sud

LUXEMBURG

Begleiten Sie uns am Dienstag, dem 17.05.2016 zur Industrie-Tour im Süden des Großherzogtums. Abfahrt um 09.00 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Im Reisepreis von 115 Euro pro Person sind die Busfahrt, die geführte Besichtigung des früheren Tagebaugebietes „Giele Botter“, das Mittagessen, die Fahrt mit der „Minièresbunn“ nach Lasauvage und zurück sowie eine geführte Besichtigung in Belval mit der atemberaubenden Terrasse des Hauts Fourneaux inbegriffen. Rückankunft in Bertrange gegen 19.30 Uhr.

Seien Sie am Sonntag, dem 05.06.2016 zum Preis von 89 Euro pro Person (Kinder 5-11 Jahre einschl. zahlen 64 Euro) bei unserer Minette-Tour dabei. Abfahrt um 08.30 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Im Preis inbegriffen sind die Busfahrt, die Führung durch das Musée National des Mines de Fer inkl. Grubenbesichtigung, das Mittagessen, die Fahrt mit dem „Train 1900“ ab/bis Petange sowie die geführte Besichtigung des Fond-de-Gras. Rückankunft in Bertrange gegen 18.30 Uhr.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages

Vandivinit und unter Tel.: 23 66 83 41-1.

52 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 52

10/03/16 17:10


Reisen und Tipps TOURISMUS

LUXEMBURG

LUXEMBURG

Naturpark Ourtal – (Clervaux, Heinerscheid, Munshausen)

Naturpark Ourtal – (Vianden, Enscherange)

Genießen Sie am Samstag, dem 18.06.2016 ein Stück uriges Luxemburg auf der Naturpark Ourtal-Tour durch Clervaux, Heinerscheid und Munshausen. Abfahrt um 08.30 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Im Preis von 86 Euro pro Person (Kinder 6-11 Jahre einschl. zahlen 55 Euro) sind die Busfahrt, die geführte Besichtigung der weltberühmten Ausstellung „Family of Man“, das Mittagessen, die Führung durch die Ourtaler Brauerei sowie der Besuch des Tourist Center „Robbesscheier“ inbegriffen. Rückankunft in Bertrange gegen 19.30 Uhr.

Erleben Sie die malerischen Ortschaften Vianden und Enscherange mal anders, nämlich auf der Naturpark Ourtal-Tour am Montag, dem 10.10.2016. Abfahrt um 08.30 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Der Preis von 85 Euro pro Person (Kinder 6-11 Jahre einschl. zahlen 63 Euro) beinhaltet die Busfahrt, die geführte Besichtigung des Pumpspeicherwerks, das Mittagessen, die geführte Schlossbesichtigung sowie die Besichtigung der Wassermühle Rackésmillen. Rückankunft in Bertrange gegen 18.30 Uhr.

Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages

Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages

Vandivinit und unter Tel.: 23 66 83 41-1.

Vandivinit und unter Tel.: 23 66 83 41-1.

LUXEMBURG

LUXEMBURG

Römer-Tour

Stausee-Tour

Entdecken Sie am Donnerstag, dem 01.09.2016 die Spuren der Römer im Großherzogtum auf der Römer-Tour. Abfahrt um 08.30 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Der Preis von 95 Euro pro Person beinhaltet die Busfahrt, die geführte Besichtigung des römischen Theaters und des Vicus Ricciacum in Dalheim, das 3-Gang-Mittagessen sowie eine kleine, geführte Wein-Wanderung rund um Igel. Rückankunft in Bertrange gegen 18.15 Uhr.

Bewundern Sie am Donnerstag, dem 21.07.2016 auf der Stausee-Tour die Besonderheiten im Norden des Landes. Abfahrt um 08.00 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bertrange. Im Preis von 77 Euro pro Person sind die Busfahrt, die geführte Besichtigung der Wasseraufbereitungsanlage SEBES, das 3-Gang-Mittagessen, der Besuch der Tuchfabrik in Esch-Sauer sowie die Fahrt mit dem Solarboot auf dem Stausee inbegriffen. Rückankunft in Bertrange gegen 19.30 Uhr.

Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21

I Ausführliche Informationen und Buchungen in allen 21

We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50.

Autotouring | März 2016 | 53

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 53

10/03/16 17:10


TOURISMUS Kultur

Diekirch

Das Nationale Militärgeschichtliche Museum

Besic h am 4 tigung . Apr Sieh il. Seite e 52.

Man muss keineswegs ein ausgemachter Militaria-Fan sein, um sich für die mit viel Hingabe und Akribie zusammengestellte Vielfalt im Diekircher Militärhistorischen Museum zu begeistern. Das Institut vermittelt mit viel Sinn für realitätsgerechte Darstellung wichtige und lehrreiche Einblicke in die Geschichte unseres Landes.

D

Lebensechte Dioramen Heute umfasst das Nationale Militärgeschichtliche Museum, das sich einer ausgewogenen und objektiven Darstellung aus amerikanischer, deutscher und luxemburgischer Sicht verschrieben hat, auf 30 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche rund 19 000 Exponate, darunter Waffen, Uniformen (darunter auch die diversen von Großherzog Jean getragenen Armeemonturen), eine eindrucksvolle Sammlung von Rad- und Kettenfahrzeugen sowie unzählige zeitgeschichtliche Objekte, Dokumente, Fotos und Karten. Besonders interessant ist die Darstellungsweise militärhistorischer Szenen mittels sogenannter Dioramen in Lebensgröße: so zählt zum Beispiel die detailgetreue Inszenierung des Sauerübergangs bei Diekirch am 18. Januar 1945 durch Truppen der 5. US-Infanteriedivision zu den Prunkstücken des Museums. In dem von 13 freiwilligen Mitarbeitern als Vereinigung ohne Gewinnzweck geführten MNHM steht auch ein umfangreiches Archiv für wissenschaftliche und private Nachforschungen zur Verfügung (Anmeldung erforderlich). Patrick CALZI

Fotos: MNHM

ie Geschichte des Nationalen Militärgeschichtlichen Museums (MNHM) beginnt in den Sechziger- und Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts, als interessierte Sammler aus der Diekircher Region im Wald und auf Feldern gefundene Artefakte aus den beiden Weltkriegen zusammentragen. Weil die einzelnen Privatkollektionen immer umfangreicher werden, beschließt die Gemeinde Diekirch auf Betreiben des damaligen Ersten Schöffen Firmin Gaul, in der ehemaligen Mälzerei der Diekircher Brauerei ein Historisches Museum zu schaffen, in dem diese Fundstücke, bei denen es sich zum großen Teil um Objekte aus der Ardennenoffensive (1944/45) handelt, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das 1984 eröffnete Institut führt ab 1993 den offiziellen Namen „Musée National d’Histoire Militaire“ und wird schon im Jahr darauf um eine eigene Abteilung der luxemburgischen Armee erweitert, die hier ihre Historie von der Gründung des Großherzogtums bis in die Neuzeit hinein dokumentiert. Ein weiterer Ausstellungssektor wurde 2009 die „Veteranen“-Sektion, die den Luxemburgern gewidmet ist, welche in den Weltkriegen aufseiten der Alliierten sowie im Koreakrieg kämpften. Auch die luxemburgische Beteiligung an diversen UN-Missionen wurde in die Dauerausstellung integriert, zusätzlich vermitteln spezielle Ausstellungen einen Eindruck vom militärischen Alltag.

Praktisches Musée National d’Histoire Militaire Täglich außer montags geöffnet von 10.00 – 18.00 Uhr Eintrittspreise siehe Internetseite www.mnhm.lu Geschlossen am 25. Dezember, am 1. Januar sowie am Faschingssonntag 10, rue Bamertal L-9209 Diekirch Tel.: (+352) 80 89 08 Fax: (+352) 80 89 08 99 E-Mail: info@mnhm.lu

54 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 54

10/03/16 17:10


Vakanz doheem TOURISMUS

Besichtigung

Fonds

du Kirchberg Der Fonds d’Urbanisation et d’Aménagement du Plateau de Kirchberg befasst sich – wie sein Name besagt – mit der Stadt- und Raumplanung des Kirchberg-Plateaus.

D

Führungen zu entdecken. Die Führungen dauern insgesamt zwei Stunden und beinhalten einen Vortrag mit Fotoshow, Plänen und 3D-Bildern. Anschließend kann man so bei einer kommentierten Busrundfahrt den Zusammenhang zwischen der Vergangenheit, der Gegenwart und vor allem der Zukunft dieses großartigen städtebaulichen Abenteuers, das auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg von staatlicher Seite initiiert wurde, besser verstehen.

Die Besichtigung Der Fonds du Kirchberg lädt ein, all dies – beginnend mit den beeindruckenden Erweiterungen der europäischen Institutionen – im Rahmen von

Der ACL organisiert für seine Mitglieder am Donnerstag, 21.04.2016, und am Samstag, 23.04.2016, eine geführte Besichtigung des Kirchberg-Plateaus.

Photos Kirchberg

as 365 Hektar große Kirchberg-Plateau, das der Staat Luxemburg Anfang der sechziger Jahre für die Errichtung der Gebäude auswählte, in dem die jungen europäischen Institutionen Einzug halten sollten (zuerst „Heichhaus“, dann Europäischer Gerichtshof, EIB usw.), hat sich heute zu einem beeindruckenden urbanen Ensemble entwickelt. Insgesamt ist es in fünf Stadtviertel unterteilt, in denen der Fonds seine Aufgabe erfüllt. Der Fonds ist bestrebt, alle Maßnahmen umzusetzen (städtebauliche Studien, Entwicklung der Infrastrukturen, Architekturwettbewerbe), um eine Diversifizierung der Funktionen sicherzustellen: Büros, Freizeiteinrichtungen, Gesundheitswesen, Handel und nunmehr Wohnungsbau. Bereits heute ist das Kirchberg-Plateau „the place to be“ für Banken und Unternehmen und innerhalb des Fonds-Teams wird weiter daran gearbeitet, ein vollkommenes Ensemble von Stadtvierteln zu schaffen, in denen man wohnen und arbeiten, lernen und studieren, Sport treiben, sich entspannen und ausgehen kann. Auf dem ursprünglich als landwirtschaftliches Gebiet genutzten Plateau läuft derzeit die dritte Phase der Bauarbeiten für den Personennahverkehr an. Die Inbetriebnahme der Tram ist für Herbst 2017 geplant und wird das Leben der zahlreichen Arbeitnehmer in der Großregion verändern. Während die Avenue J. F. Kennedy heute allen bekannt ist, da sie die Autobahnverbindung zwischen dem Stadtzentrum und dem Flughafen Findel ersetzt hat, sind die Viertel und ihre diversifizierten Funktionen, die Parks und die Kunst im öffentlichen Raum weniger bekannt.

Parc Central und Quartier Européen

Ein neues Geländer auf der „Roten Brücke“

Wissenswert Treffpunkt: vor dem Gebäude „Fonds du Kirchberg“, 4 rue Erasme, L-1468 Luxemburg. Parkmöglichkeit am Straßenrand, im Parkhaus Coque 2 (gebührenpflichtig) oder Anfahrt mit dem Bus Nr. 1, Nr. 16 oder allen Eurobussen, aus der Stadt kommend. Datum und Uhrzeit: 21.04.2016 um 10 Uhr und 23.04.2016 um 10 Uhr (bitte Datum bei der Anmeldung angeben) Dauer: ca. 2 Stunden Anmeldungen: ab 31.03.2016 telefonisch unter 45 00 45-1. Hinweis: Die Teilnahme ist kostenlos. Die Führung erfolgt in luxemburgischer Sprache. Die Teilnehmerzahl ist auf 48 Personen je Besichtigung begrenzt.

Autotouring | März 2016 | 55

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 55

10/03/16 17:10


WERBE-REPORTAGE

Schweiz

Verliebt in die Schweiz... für immer

Von palmengesäumten Seen zu grandiosen Gletscherlandschaften, von mittelalterlichen Dörfern zu pulsierenden Städten – die 1.600 Kilometer lange Grand Tour of Switzerland steht für eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Und für Highlights, die es in dieser Dichte sonst nicht gibt. Kein Wunder, dass so viele Grand-Tour-Reisende #VERLIEBTINDIESCHWEIZ sind.

D

ie Grand Tour of Switzerland ist eine Liebesgeschichte ohne Ende. Sobald Sie gestartet sind, träumen Sie bereits von der nächsten Etappe! So viele Eindrücke prasseln auf Sie ein – die Strecke ist so atemberaubend, dass Sie immer und immer mehr von der Schweiz wollen!

hervorragende Küche sind nur einige der Eigenschaften, die aus dem italienischsprachigen Kanton den Himmel auf Erden machen. Es gibt so viel zu entdecken: Sowohl in den entzückenden Städten Lugano und Locarno, wo Sie von im Wind wehenden Palmen empfangen werden, als auch in der Wärme der noch wilden Berge, in denen sich hinter jedem Gipfel ein kleines romantisches Dorf verbirgt.

Morgens begrüßt man Sie noch mit einem herzlichen „Bun-di“ („Guten Tag“ auf Rätoromanisch) im prächtigen Engadin. Am selben Abend heißt es dann schon „Buona sera“ in einem gemütlichen „Grotto“ auf dem Lago Maggiore im Tessin.

Die Freiburger Voralpen sind weniger imposant, verfügen dennoch über einen unwiderstehlichen Charme. Auf den Bergwegen können Sie von Hütte zu Hütte wandern und die besten und bekanntesten Käse der Welt verkosten.

Überall bekommen Sie fulminante Landstriche sowie eine blühende und überraschende Natur zu sehen. Das gesamte Berner Oberland wirkt wie ein riesiges Postkartenmotiv – mit mehr als 800 funkelnden Seen und berühmten Gipfeln wie Eiger, Mönch und Jungfrau. Ein echtes Berg-Märchen, das auch attraktive Städte wie die Schweizer Hauptstadt Bern und Interlaken vorzuweisen hat. Lassen Sie sich durch das Oberengadin verzaubern: Auf 1.800 Metern über dem Meeresspiegel fungiert es als das „Dach Europas“. Es ist zudem ein authentisches Paradies für Wanderer und Moutainbike-Fahrer. Ein Besuch im mondänen und dennoch angenehmen St. Moritz darf natürlich nicht fehlen.

Haben wir Ihre Erkundungslust geweckt? Sie würden am liebsten aber nicht selbst am Steuer sitzen? Kein Problem! Die schönsten Strecken bekommen Sie auch auf der Grand Train Tour of Switzerland zu sehen – ganz einfach und bequem im Zug. Sind Sie begeistert und bis über beide Ohren verliebt? Dann herzlich willkommen auf der Grand Tour of Switzerland! Weitere Informationen: MySwitzerland.com/grandtour

Sie spricht eher ein mediterranes Ambiente an? Dann werden Sie das Tessin lieben. Das milde Klima und die

I | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 56 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 1

10/03/16 17:10 11:14

EPIN


Schweiz TOURISMUS

Grand Tour of Switzerland

Die Kunstmuseen geben sich die Ehre Kunstbegeisterte werden während der Grand Tour of Switzerland auf Ihre Kosten kommen. Entlang der gesamten Strecke gibt es spannende Museen zu entdecken, die in diesem Jahr besonders spannende Ausstellungen zu bieten haben. Hier eine Auswahl. Kunstmuseum Basel Nach einer spektakulären Renovierung öffnet das Kunstmuseum Basel (KMB), das sich am St. Alban-Graben befindet, im April wieder seine Pforten. Das berühmte Amerbach-Kabinett, die älteste öffentliche Kunst-Sammlung der Welt, ist eine Offenbarung. Außerdem wurde das Museum ausgebaut. Für die spektakuläre Konstruktion zeichnen die Architekten Christ & Gantenbein verantwortlich. Die Ausstellungsfläche wurde um ein Drittel vergrößert. Im Hauptgebäude aus dem Jahr 1936 können die Besucher Kunst vom 15. Jahrhundert bis 1960 bestaunen, während im Neubau Sonderausstellungen zu sehen sind. ‚Große Eröffnung’ am 17. und 18. April. www.kunstmuseumbasel.ch

Fondation Beyeler Basel Das Museum in Riehen lockt ein großes Publikum an. Die Besucher mögen es, in das künstlerische Universum von Hildy und Ernst Beyeler einzutauchen. Alleine das Museumsgebäude des Architekten Renzo Piano und der angrenzende Park sind eine Reise wert. Es gibt viel Platz in hellen Räumen für die 250 Kunstwerke der klassischmodernen Sammlung. Im Erdgeschoss gibt es zudem regelmäßig Sonderausstellungen zu sehen. Die Fondation Beyeler ist das meistbesuchte Museum der Schweiz. www.fondationbeyeler.ch

Das ZPK und das Kunstmuseum Bern Das Zentrum Paul Klee wurde 2005 eröffnet und beherbergt die größte Sammlung des berühmten Künstlers des 20. Jahrhunderts. Mehr als 4.000 seiner Werke sind hier ausge-

stellt. Das Zentrum beschäftigt sich auch mit dem Leben von Klee, das er größtenteils in Bern verbracht hat. Verpassen Sie nicht das Kunstmuseum Bern, das Werke aus sieben verschiedenen Jahrhunderten zeigt, darunter mehr als 3.000 Gemälde. Die Hauptsehenswürdigkeiten sind Berner Kunst, französische Kunst (von Delacroix bis Dali) und deutscher Expressionismus sowie die weltweit größte Sammlung des Berner Malers Albert Anker. www.zpk.org www.kunstmuseumbern.ch

Mamco Genf Das neueste Museum der Schweiz ist der zeitgenössischen Kunst gewidmet. Es ist in einem ehemaligen Industriebau im Herzen von Genf untergebracht und beherbergt Sonderausstellungen: Seit der Eröffnung im Jahr 1994 gab es mehr als 950 davon. www.mamcho.ch

Musée de l’Elysée in Lausanne Es zählt zu den wichtigsten Fotographie-Museen der Welt und

befindet sich in einer schönen Villa aus dem 18. Jahrhundert – mit Blick auf den Genfersee. Insgesamt gibt es rund 100.000 Fotos von berühmten Fotographen zu sehen, unter anderem von Cartier-Bresson, Capa und Penn. Die Sammlung genießt einen ausgezeichneten Ruf. www.elysee.ch

Kunsthaus Zürich Es handelt sich um eines der renommiertesten Museen der Schweiz. Es beherbergt eine mittelalterliche Gemäldesammlung sowie weltweit bekannte Werke von Picasso, Monet und Chagall. Außerdem sind hier die größte Munch-Sammlung außerhalb Norwegens sowie die größte und prestigereichste Sammlung von Alberto Giacometti zu sehen. Eine Sonderausstellung wird übrigens aus Anlass des 50. Todestags Giacometti im Kunsthaus Zürich organisiert – vom 28. Oktober bis zum 15. Januar 2017. www.kunsthaus.ch Weitere Informationen: MySwitzerland.com/artmuseums

Autotouring | März 2016 | II

11:14

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 57 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 2

10/03/16 17:10 11:14


WERBE-REPORTAGE

Schweizer Städte Kunst der Vielfalt. Neben den vorgestellten Highlights, zu denen die Art Museums of Switzerland zählen, gibt es in den Schweizer Städten viele weitere Perlen zu entdecken. Die Bauten in Solothurn, der schönsten Schweizer Barockstadt, die Geschichte der Uhrmacherkunst im UNESCO-Welterbe La Chaux-de-Fonds oder der historische Stiftsbezirk mit der weltberühmten Stiftsbibliothek in St. Gallen zum Beispiel. Attraktive Empfehlungen aus 21 Städten finden Sie hier.

1 2 BASEL Bir

BIEL/BIENNE

ub

s

16

Do

see

17

3

re

7

ler

2

Aa

B ie

1

19

18

FRANKREICH

s

6Aare

La

Kunstmuseum Basel Das älteste öffentliche Kunstmuseum Europas.

Museum Tinguely Erlebnisraum Kunst für die ganze Familie.

cd

e eN

uc

tel

BERN

22

Fondation Beyeler Klassische Moderne in malerischer Landschaft.

Th

Schwarzsee

8 5

6

Sim

er

Kander

4

LAUSANNE

un

me

24

ma n La c L é

10 Museum für Gestaltung Das führende Museum der Schweiz für Design und visuelle Kommunikation.

7

Kunstmuseum Bern Meisterwerke von der Gotik bis zur Gegenwart.

11

LAC Lugano Arte e Cultura Kultureller Hotspot und neues Wahrzeichen der Stadt Lugano.

Kunsthaus Zürich Ikone der Stadt – seit mehr als 100 Jahren.

8

Musée de l’Elysée Eines der wichtigsten ganz der Fotografie gewidmeten Museen in Europa. 12

Museum zu Allerheiligen Kunst, Archäologie, Geschichte und Natur unter dem Dach des ehemaligen Klosters.

Zentrum Paul Klee Im Gebäude von Renzo Piano befindet sich die wichtigste Sammlung der Werke Paul Klees.

9

Musée d’art et d’histoire de Genève Prähistorisch und modern zugleich. 13

Museum Langmatt, Baden Bekannt für seine Gemäldesammlung des französischen Impressionismus.

9

Rhô

ne

GENÈVE

10

Mamco, Musée d’art moderne et contemporain Größtes Museum der Schweiz, das sich der modernen Kunst widmet.

0 0

20 10

40 20

40 mi

14

Zentrum für Fotografie Eine der spannendsten und innovativsten europäischen Adressen für Fotografie.

III | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 58 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 3

10/03/16 17:10 11:14

EPIN


Schweiz TOURISMUS

16

15

12

DEUTSCHL AND

1

3 14

2

13

BASEL s

5 ma

17

ZÜRICH

ST.GALLEN

Centre Dürrenmatt Ein architektonisches Denkmal von Mario Botta für die Arbeiten des Schweizer Autors.

21

7

ich

see

Z u g ers ee

20

Zür

in

ss

are

18

ee

Reu

19

4

t

ns

19

ÖSTERREICH

Vierwaldstättersee

Braunwald

23 Linthal

Em

BERN

Omega Museum Eine Zeitreise durch die Geschichte der weltberühmten Uhrenmarke.

Walense e

LUZERN

6Aare

Maison Blanche Das erste Wohngebäude des weltberühmten Schweizer Architekten Le Corbusier.

15

Töss

Lim

de

Rhe

Bir

Bo Thur

WINTERTHUR

Rhein

A

Stadtlounge St. Gallen Größtes Wohnzimmer der Schweiz – von Carlos Martinez und Pipilotti Rist.

me Re

22

St. Ursen Kathedrale Frühklassizistische Barockkirche mit grandioser Aussicht und großem Domschatz.

us s

Th

ers

B

ee

ze r

Inn

se e

Vord

Aa

ein errh

re

Sim

un

n r ie

me Kander

rrhe

in

20

Ale g l e t s cht sch e r

Hinte

o Ticin

z Ver

25

26

Sammlung Rosengart Mit Werken von Pablo Picasso, Paul Klee und anderen Meistern.

asc

ne

Ma

a

gg ia

Rhô

g io

11 LUGANO

re

La

ag

I TA L I E N

0 di go

20 10

ag

oM

0

L

0 0

40

0

80 km 40 miles

20 10

20

80 km 40 miles

21

40 20

40

Lu g a n o

22

80 km 40 miles

Autobahn Hauptstrasse Bahnlinie Autoverlad Flughafen

Seesicht von Roman Signer Begehbare Skulptur in prominenter Lage bei der Seeuferpromenade. 23

Bündner Kunstmuseum Chur Mit der Erweiterung gibt das wichtigste Museum Graubündens der Kunst noch mehr Raum.

24

Château de Chillon Bestens erhaltenes Schloss, im 13. Jahrhundert auf römischen Grundmauern erbaut.

25

Piazza Grande Pulsierender Treffpunkt und Kulisse für das Moon & Stars sowie das Festival del film Locarno.

Thun-Panorama Das Panoramabild von Marquard Wocher ist das älteste erhaltene Rundgemälde weltweit. 26

Burgen von Bellinzona Seit 2000 UNESCO-Weltkulturerbe.

Autotouring | März 2016 | IV

11:14

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 59 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 4

10/03/16 17:10 11:14


WERBE-REPORTAGE

Bern

Ein Märchen für aktive Genießer! Der Kanton Bern hat viele Gesichter. Malerische Landschaften, über 800 funkelnde Seen und unzählige majestätische Gipfel wie Eiger, Mönch und Jungfrau laden Sie ein, auf unvergessliche Art und Weise auf Tuchfühlung mit der Natur zu gehen. Ab ins bergige Märchenland!

U

m die strahlende Schönheit der Natur hautnah zu erleben, steigt man am besten aufs Rad. Ein dichtes Streckennetz ermöglicht es den Fahrradbegeisterten, die Region zu erkunden – sei es während eines kurzen Ausflugs oder bei einem Extremparcours in den Bergen.

Ein Paradies für Mountainbikes- und E-Bikes In der Umgebung von Gstaad Saanenland – mondän und gemütlich zugleich – können sowohl geübte Mountainbike-Fahrer als auch Gelegenheitsfahrer auf 500 Kilometer „GPS-Tracks“ zurückgreifen, die durch Berg und Tal führen. Das Angebot ist besonders vielfältig. Auch für weniger geübte Radfahrer, die auf E-Bikes zurückgreifen und so ebenfalls die faszinierende und einzigartige Bergwelt erleben können. Dank dieser Räder brauchen diejenigen, die keine Bergsteigernatur sind, nicht auf die märchenhaften Alpenlandschaften zu verzichten. Entlang der Strecken gibt es in den Dörfern genügend Möglichkeiten, um die Akkus der Fahrräder wieder aufzuladen. Sind Sie romantisch? Dann müssen Sie einen Abstecher ins malerische Kandertal machen, eines der schönsten Täler der Schweiz und Weltkulturerbe der UNESCO. Entdecken Sie den kleinen, romantischen Blausee oder den von Bergwänden eingeramten Oeschinensee. Zwei wunderschöne Seen! Die Käseroute, in Emmental und Umgebung, ist weniger steil. Sie lässt sich in ein oder zwei Tagen (35 oder 78 Kilometer) absolvieren und bietet viele Möglich-

keiten zur Besichtigung von Käsereien. Sei es beim Wandern, auf einer Mountainbike-Fahrt oder im Zug: Das Berner Oberland bietet stets grandiose Panoramas. Die Bahn bringt Sie sogar bis 3.454 Meter über den Meeresspiegel – hoch hinaus zum Jungfraujoch – Top of Europe. Das Schilthorn (in der Ferienregion Interlaken) mit seinem Restaurant Piz Gloria, weltbekannt durch James Bond, sollten Sie genauso wenig verpassen wie das Brienzer Rothorn und den erstaunlichen, pyramidenförmigen Niesen, der den Thunersee überragt.

sind die Staubbach-Fälle, die schon Goethe in einem Gedicht beschrieben hat und die Trümmelbach-Fälle, zehn eindrucksvolle Wasserfälle in einer Gletscherschlucht. Dieses reizende Tal lässt sich auch problemlos mit einem Kinderwagen erkunden. Zahlreiche Bräuche und eine erlebnisreiche Kultur werden Ihren Urlaub im Kanton Bern noch unvergesslicher machen. In Simmental und an

Wasserspaß und Alpenkultur Wasserratten werden im Berner Oberland ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Eine Flusskreuzfahrt ist immer etwas Schönes für die ganze Familie: Ob ein erlesener Schiffsausflug auf den Brienzersee oder den Thunersee oder eine längere Fahrt wie den dreitägigen Ausflug zwischen Solothurn und Neuenburg über Biel und Murten. Mit 100 Kilometern ist das die längste Schiffsfahrt der Schweiz! Sie brauchen mehr Action? Dann wagen Sie eine Jetboat-Tour auf dem Brienzersee. Adrenalin pur! Oder wandern Sie entlang der 1,4 Kilometer langen Aareschlucht – eine beeindruckende Felsspalte nahe Meiringen, durch die die Aare sich ihren Weg bahnt. Holzstege ermöglichen Ihnen einen Durchgang im oberen Felsbereich. Im Sommer lädt die Aare Sie außerdem zum Schwimmen, Kajakfahren oder Stehpaddeln ein. Unweit davon befindet sich Lauterbrunnen und sein Tal mit 72 Wasserfällen. Die bekanntesten

Die Tour de France in Bern In diesem Jahr macht das bekannteste Radrennen der Welt, die Tour de France, Halt in der Schweizer Hauptstadt Bern – vom 18. bis 20. Juli. Am Montag, 18. Juli wird der Schlussspurt der 206 Kilometer langen Etappe vor dem Stade de Suisse in Bern stattfinden. Am Folgetag dürfen sich Rennfahrer und Zuschauer einen wohl verdienten Ruhetag gönnen. Und am 20. Juli startet in Bern die 17. Tour-Etappe, eine Bergetappe von 184 Kilometern, Richtung FinhautEmosson im Wallis. Weitere Informationen: www.bern.com

V | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 60 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 5

10/03/16 17:10 11:14

EPIN


Schweiz TOURISMUS

der Lenk wird die Alpenkultur ganz groß geschrieben. Ziel ist es, jahrhundertealte und moderne Traditionen zu verbinden. Die verschiedenen Facetten des Landlebens können Sie am eigenen Leib erfahren. Dem idyllischen Bergdorf Adelboden mit seinen traditionellen Bauernhöfen und Käsereien sollten

Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Probieren Sie die kulinarischen Leckerbissen des Kantons wie die leckeren Bergkäse, das knusprige Meringue, die berühmte Toblerone-Schokolade sowie die köstlichen Kambly-Kekse. Im Herbst sollten Sie den „Alpabzug“ auf keinen Fall verpassen, wenn das

Vieh von den Almen herunterkommt. Die Kühe, die Sie in den Bergdörfern sehen, wurden eigens für das Ereignis herausgeputzt und mit Blumen, Tannenzapfen und Lederhalsband verziert. Das Berner Oberland ist faszinierend und erfindet sich ständig neu.

Interlaken – Frühlingserwachen Aufenthalt in einem Hotel/Herberge inkl. Frühstück. Gutschein einlösbar für drei aus fünf Ausflügen (Tageskarte 2. Klasse Schifffahrt, Retourfahrt Niesen, Stockhorn, Niederhorn, Eintritt St. Beatus-Höhlen inkl. Essensgutschein). Ab € 141 pro Person - Gültigkeit: 16.04. – 31.05.2016 Interlaken Tourismus +41 (0)33 826 53 00, www.interlaken.ch, mail@interlakentourism.ch

Eine Zeitreise im UNESCO-Weltkulturerbe Entspannen und schlafen im ältesten Gasthaus Berns mit Führung durch das Berner Wahrzeichen, den Zeitglockenturm (Zytglogge). 1 Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück, Führung durch den Zeitglockenturm (Zytglogge). € 98 pro Person - Gültigkeit: 01.04. – 31.10.2016 Bern Tourismus +41 (0)31 311 02 16, www.hotel-goldener-schluessel.ch, info@goldener-schluessel.ch

Jungfraujoch Spezial Zum Höhepunkt jeder Schweizer Reise zählt die Fahrt mit der Jungfraubahn zur höchstgelegenen Bahnstation Europas auf 3454 Metern: dem Jungfraujoch. Verbringen Sie 2-3 Tage in der Jungfrau-Region inkl. Bahnausflug aufs Jungfraujoch. Ab € 172 pro Person - Gültigkeit: 01.01.–17.12.2016 Jungfrau Region Tourismus +41 (0)33 521 43 43, www.jungfrauregion.ch, info@jungfrauregion.ch

Klassische Konzerte an der Lenk Lauschen Sie den klassischen Musikklängen herausragender Nachwuchstalente der internationalen musikalischen Sommerakademie Lenk. Die Studenten der Akademie werden während 2 Wochen unterrichtet und studieren jeden Tag ein erfrischendes Abendkonzert ein. Kostenlos. - Gültigkeit: 22.08. – 02.09. 2016 Lenk-Simmental Tourismus +41 (0)33 736 35 35, www.lenk-kultur.ch/soak, info@lenk-simmental.ch

Autotouring | März 2016 | VI

11:14

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 61 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 6

10/03/16 17:10 11:14


WERBE-REPORTAGE

Tessin

Eine Wanderung mit mediterranem Flair Im Wind wehende Palmen, ein mediterranes Flair, ein mildes Klima und eine hervorragende Küche: Das sind nur einige Eigenschaften, die das Tessin – den italienischsprachigen Kanton der Schweiz – zu einem wahren Paradies machen. Die Region hat zudem einige Schätze zu bieten – besonders für Wanderer.

D

as touristische Angebot des Tessins ist breit gefächert (siehe App ‚Visit Ticino‘). Der Kanton verfügt über ein dichtes Wanderwegenetz von über 4.000 Kilometern. Wandern kann man im Tessin das ganze Jahr über, viele Wege sind auch für Fahrradfahrer zugänglich. Die Strecken führen die Wanderer in eine beeindruckende Natur, entlang von Bergen und Tälern.

Eine nützliche Wander-App Um es den Wanderern noch leichter zu machen, hat die Tessiner Tourismusagentur im vergangenen Jahr eine Smartphone-App geschaffen, die auch offline benutzt werden kann (www.hike.ticino.ch). Diese App bietet Ihnen alle Informationen zu insgesamt 128 schönen Wanderrouten. Neben einer detaillierten Beschreibung, bietet sie Hintergrundinformationen zu allen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Außerdem gibt es Fotos sowie Zusatzinfos zu Streckenlänge, Dauer, Höhenunterschied, und Schwierigkeitsgrad der Wanderung. Auch eine interaktive Karte ist einsehbar. Unter dem Hashtag #hiketicino sind Fotos auf Instagram zu finden. Für 25 Premium-Strecken gibt es durch eine Zusammenarbeit mit Google sogar spezielle Street View-Aufnahmen zu sehen. Die App war von Beginn an beliebt: Nur einen Monat nach dem Start hatten bereits 5.300 Nutzer das nützliche und innovative Tool heruntergeladen. Das Wanderangebot ist vielfältig und breit gefächert. Nur ein Beispiel:

Eine der mittelschweren Strecken beginnt in Spruga, in der Nähe von Locarno. Es handelt sich um eine acht Kilometer lange Wanderung. Sie führt unter anderem an Munzelüm und seiner Panorama-Aussicht vorbei, bringt Sie dann über die Alpe Salei mit ihrer schönen Berghütte durch den Wald ans Ziel, nämlich nach Comologno.

Entspannendes Wellness und Gaumenfreuden Was gibt es Schöneres nach einer Bergwanderung als ein entspannender Besuch der Bäder von Craveggia in Val Onsermone? Dort werden Sie in einem umwerfenden Rahmen empfangen, am Ufer der Isorno. Die Relikte der ehemaligen Thermalbäder befindet sich am Ende des romantischen Tals – auf italienischer Seite, nur einen Steinwurf von der Schweizer Grenze entfernt. Sie wurden am 1. August 2015 wiedereröffnet. Das 28°C warme Wasser ist besonders wohltuend bei Hautkrankheiten. Der Eintritt ist frei. Von Spruga aus erreichen Sie die Bäder nach einer 40-minütigen Wanderung. Die Region um den Lago Maggiore hat 2014 das prestigeträchtige Gütesiegel „Wellness-Destination“ von Schweiz Tourismus verliehen bekommen. Nur Regionen mit qualitativ hochwertigem Angebot erhalten diese Auszeichnung. Auch auf kulinarischem Gebiet hat das Tessin einiges vorzuweisen. Zögern Sie nicht, in ein authentisches „Grotto“ einzukehren – eine typische Gaststätte, oft im Fels gebaut und etwas abseits gelegen. Diese traditionellen Bewirtungs-

Eine breite Palette an Veranstaltungen Im Tessin finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Im Mai, sollten Sie in Lugano die Harley-Tage sowie das Strassenfestival in Ascona, auf keinen Fall verpassen. Am Feuerwerk vom 1. August, dem Schweizer Nationalfeiertag, führt ebenfalls kein Weg vorbei. Im März und April blühen in Locarno die schönsten Kamelien. Dort geben sich internationale Popund Rockstarts während zehn magischen Konzertnächten im Juli die Klinke in die Hand. Und: Im August findet das bekannte Film-Festival in Locarno statt. Weitere Informationen: www.events.ticino.ch

Das LAC – Luganos neues Kunst- und Kulturzentrum LAC steht für „Lugano Arte e Cultura“ und ist Lugnaos neues Kulturzentrum. Es wurde am 12. September 2015 eröffnet und vom Architekten Ivano Gianola entworfen. Es handelt sich um ein innovatives Kulturprojekt, das ein ganzjähriges und aufwändiges Programm bietet. Das Angebot reicht von Konzerten über Theateraufführungen bis hin zu prestigeträchtigen Ausstellungen. Weitere Informationen: www.luganolac.ch

VII | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 62 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 7

10/03/16 17:10 11:14

EPIN


Schweiz TOURISMUS

stellen bieten eine kleine, aber feine Auswahl an Tessiner Gerichten und Weinen. An kühlen Abenden sorgt ein offenes Feuer für eine angenehme Atmosphäre. Die Speisen sind einfach, aber qualitativ sehr

hochwertig: hausgemachte Wurstwaren (Salami und Mortadella), Minestrone, Risotto, marinierter Fisch, Vitello Tonnato (Kalbfleischstreifen in Thunfischsoße), Polenta, Kaninchen sowie – selbstverständ-

lich – die besten Bergkäse der Umgebung. Dazu bekommen Sie hiesige Merlot-Weine und Limonade (‘Gazzosa‘) in Tassen serviert. Ein Genuss!

Trio Package am Lago Maggiore 3 Nächte im Superior Doppelzimmer mit Balkon und Seeblick, Willkommensdrink, Frühstück und 4 Gänge Abendessen, Eintritt zum Spa-Bereich, WiFi-Verbindung im ganzen Hotel Ab € 970 im Doppelzimmer, € 580 im Einzelzimmer - Gültigkeit: 21.03. – 29.10.2016 Hotel Belvedere Locarno +41 (0)91 751 03 63, www.belvedere-locarno.com, reservations@belvedere-locarno.com

„Aktive Erholung“ am Lago Maggiore Wussten Sie, dass Sie Ihre Ferien in einem der besten Schweizer Campingplätze inkl. 10% Rabatt verbringen können? Sehr geräumige Parzellen mit hohem Komfort. Überzeugen Sie sich selbst! 2 Stunden Tennis und 50 Minuten Tretboot inkl. Gültigkeit : 17.03. – 30.06. und vom 01.09. – 31.10.2016 Camping Campofelice +41 (0)91 745 14 17, www.campofelice.ch, info@campofelice.ch

Atemberaubendes Panorama im Tessin Sepktakuläre Bergtouren. Freie Sicht vom Lago Maggiore und Luganersee auf den westlichen Alpen und Italien. Überqueren Sie die längste tibetische Hängebrücke der Schweiz. 3-Sterne-Hotel. 2 Nächte / 3 Tage. Moderat geführte Ausflüge. Ab € 550 pro Person - Gültigkeit : 15.05. – 30.10.2016 Alps and Beyond +41 (0)78 891 20 41, www.alpsandbeyond.com, info@alpsandbeyond.com

Gefühle erwecken 2 Nächte in Junior Suite mit Seeblick und Continental Frühstück. Eintritt zum SPA-Bereich & 50min Massage. Ausflüge mit privatem Schiff, elektrische Fahrräder und Autos, Kochkurse, Weinprobe und noch vieles mehr! Ab € 1050 im Doppelzimmer pro Person, MwSt. inkl. - Gültigkeit : 25.03. – 30.10.2016 THE VIEW Lugano +41 (0)91 210 00 00, www.theviewlugano.com, info@theviewlugano.com

© Roberto Patti

Autotouring | März 2016 | VIII

11:14

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 63 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 8

10/03/16 17:10 11:14


WERBE-REPORTAGE

Outdoor: hiking & biking

Zu Fuß oder mit dem Rad – unendlich viel Spaß Die Schweiz ist DAS Paradies für Outdoor-Sportler, Wanderer, Radfahrer und Abenteurer. Entdecken Sie die Schweizerischen Freuden der Aktivitäten unter freiem Himmel.

S

chweizMobil bietet Ihnen ein beeindruckendes Netz an Wanderwegen, Mountainbike-Routen, Fahrradstrecken und sogar Kanu-Touren an. Alles in allem machen sie die Schweiz zum Paradies für Outdoor-Aktivitäten. Dank des dichten Netzwerks und mehr als 200 Verleihstationen für Fahrräder, Mountainbikes und E-Bikes (samt zahlreicher Ladestationen) ist der Service von „Rent a Bike“ tadellos. Zudem bieten Spezialisten wie Swiss Trails besonders attraktive Arrangements an. Durch die große Vielfalt des Angebots belegt die Schweiz einen Spitzenplatz und garantiert Ihnen unvergessliche Ferien an der frischen Luft. 60.000 Kilometer Wanderspaß Das Wanderangebot mit einem Netzwerk markierter Pfade, das sich über sage und schreibe 60.000 Kilometer erstreckt, ist nicht nur imposant, sondern zugleich verlockend. Das ist aber alles Andere als verwunderlich; gelten die Schweizer selbst doch als eifrige Wanderer. Entlang der verschiedenen Routen

werden traumhafte Aussichten die Wanderer erregen und in Staunen versetzen – sei es auf den Wanderpfaden ohne besonderen Schwierigkeitsgrad (gelbe Hinweisschilder) oder auf den Bergwanderwegen (weiß-rot-weiße Markierungsschilder). Erprobte Radfahrer lieben die Herausforderung der bekanntesten Schweizer Gebirgspässe, gewöhnliche Radler und E-Bike-Fahrer kommen aber ebenfalls auf Ihre Kosten. Dafür sorgen die paradiesischen Routen, die entlang von zauberhaften Landschaften sowie Seen und Flüssen führen. Die einzigartige Kulisse ist allgegenwärtig: Majestätische Alpengipfel, wellenförmige Hügel, die Weiten des Flachlands sowie authentische Städte und Dörfer wechseln sich ab. Alle Radfahrer können sich auf insgesamt 20.000 Kilometer einheitlich gekennzeichneten Radund Mountainbike-Wegen austoben. Tausende gut sichtbare rote Hinweisschilder weisen ihnen den Weg.

Mit der ganzen Familie von Hütte zu Hütte dank Intersoc Im Juli und August versüßt Intersoc Active Ihren Familienurlaub in Zinal und St. Moritz mit ein wenig Abenteuer. Gehen Sie mit Ihren Kindern für mehrere Tage in die Berge und übernachten Sie in authentischen Berghütten. Die Wanderungen richten sich an Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren und dauern höchstens vier Stunden. Am Nachmittag können die Kinder ganz entspannt unter Aufsicht spielen, während die Erwachsenen mit einem Bergführer weitere Gipfel erklimmen. Bei schlechtem Wetter kann man problemlos in die IntersocHotels „Les Diablons“ in Zinal und „Stahlbad“ in St. Moritz zurück. Weitere Informationen: www.intersoc.be

Weitere Informationen: MySwitzerland.com/outdoor

IX | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 64 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 9

10/03/16 17:10 11:14

EPIN


Schweiz TOURISMUS

Grand Train Tour of Switzerland

Der schönste Ausflug mit dem Zug Wer die Schweiz sehen und erleben will, dem legen wir die Grand Train Tour of Switzerland ans Herz. Sie bündelt die schönsten Bahnstrecken zu einem weltweit einzigartigen Erlebnis.

A

uf rund 1.280 Kilometern vereint die Grand Train Tour of Switzerland die schönsten Panoramarouten und ein einzigartiges Reiseerlebnis. Die Strecke führt entlang von Städten, Dörfern, Berggipfeln und Gletschern sowie Seen und Flüssen – und zwar ganzjährig. Eine einzige Fahrkarte reicht dafür aus: der Swiss Travel Pass. Die Reise können Sie immer und überall unterbrechen, um einzigartige Ausflüge zu unternehmen. Die Strecke ist in acht Abschnitte unterteilt, allerdings sind die nicht bindend, sondern dienen nur als Inspirationsquelle für Ihre Reise. Swiss Travel Pass Die beeindruckenden Bahnstrecken führen entlang von unzähligen Highlights wie dem Matterhorn, den Rheinfällen, St. Moritz, dem Engadin, dem Gotthard und vielen mehr. Das alles mit einer einzigen Fahrkarte – dem Swiss Travel Pass. Das Ticket ist der Schlüssel, der Ihnen das Tor zum öffentlichen Personenverkehr in der Schweiz öffnet: Züge, (Post-)Busse, Schiffe, Liftanlagen sowie zum innerstädtischen Nahverkehr. Ein Netzwerk von insgesamt 26.000 Kilometern. Sie erhalten sowohl zum Panoramazug als auch zu den Postbussen Zugang, die fröhlich hupend über die Gipfelpassstraßen fahren. Weitere Informationen: SwissTravelSystem.com Thematische Routen Mit dem Swiss Travel Pass können Sie nicht nur durch die gesamte Schweiz reisen, sondern ebenfalls drei einzigartige thematische Routen abfahren (gegen Aufpreis).

Mit dem Schokoladenzug reisen Sie voller Nostalgie in einem Wagen der 1. Klasse Richtung Wiege der Schweizer Schokolade. Natürlich dürfen ein Besuch der legendären Schokoladenfabrik Maison Caillier und eine Verkostung nicht fehlen. Leckereien gibt es auch an Bord des Käsezugs zu entdecken. Sie besuchen eine authentische Käserei und der Käsemeister verrät Ihnen die Geheimnisse der Herstellung. Anschließend wird ein exzellentes Käsefondue aufgetischt und sozusagen als Dessert steht ein Besuch des volkstümlichen Museums „Vieux Pays d’Enhaut“ auf dem Programm. Beeindruckende Landschaften und… Feingebäck sind die Zutaten für den Kambly-Ausflug, den Sie ab Interlaken, Bern oder Luzern machen können. Der Höhepunkt? Ein Besuch der Kambly Experience.

Der GotthardBasistunnel Ab Anfang Juni wird die Schweiz (wieder) über den längsten Eisenbahntunnel der Welt verfügen. Der neue Gotthard-Basistunnel wird den Norden und Süden Europas näher zusammenführen. Ganze 57 Kilometer ist das technische Meisterwerk lang. Dank des Tunnels dauert die Durchquerung der Alpen nur noch 20 Minuten. Der Tunnel verbindet Erstfeld im Kanton Uri und Biasca im Tessin. Ab dem 11. Dezember 2016 wird die Route in das SBB-Netz integriert. Weitere Informationen: www.gottardo2016.ch

Autotouring | März 2016 | X

11:14

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 65 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 10

10/03/16 17:10 11:14


WERBE-REPORTAGE

#VERLIEBTINDIESCHWEIZ Atemberaubende Bergpanoramen, tiefblaue Seen, historische Bauten… Es ist schwierig, sich nicht in die spektakulären Kulissen der Schweiz zu verlieben. Entdecken Sie sechs Liebesgeschichten unserer luxemburgischen & belgischen Gäste. Erzählen auch Sie Ihre Liebesgeschichte, mit einem Bild und dem Hashtag #VERLIEBTINDIESCHWEIZ auf Facebook, Twitter oder Instagram

Annelies Boon

Manou Masschaele

Olivier Herstraeten

In die Schweiz fahren ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Elm im Kanton Glarus nimmt einen besonderen Platz in meinem Herzen ein. Hier habe ich meinen Mann Kristof kennengelernt. Als Kind verbrachte er hier seine gesamten Sommerferien, weil sein Vater Direktor des Intersoc-Hotels in St. Moritz war. Unser Tipp: die atemberaubende Aussicht von Muottas Muragl sowie der fulminante Rosengarten des malerischen Dorfs Soglio. Wunderbar!

Vor 20 Jahren sind meine Eltern in die Schweiz gezogen, um dort als Physiotherapeuten zu arbeiten. Eigentlich wollten sie nur ein Jahr bleiben, leben aber noch heute dort... Ich wohne in Burgdorf, einer Kleinstadt an den Toren des Emmentals. Die Landschaften, die frische Bergluft, die kleinen Wasserläufe und die Menschen: All das mag ich ganz besonders. Wir haben schöne Wanderwege in der Nähe sowie die Emme, unseren Fluss. Ich mag es, darin zu schwimmen, die Sonne zu genießen und in der Natur zu grillen. Ich empfehle Ihnen einen Ausflug durchs Emmental mit einem E-Bike, das Sie sich am Bahnhof von Burgdorf leihen können. Unterwegs kommen Sie der Emmentaler Käserei vorbei. Die Leute hier sind freundlich, zuvorkommend und grüßen sogar Unbekannte.

Schon als Kind haben mir meine Eltern und Großeltern ihre Liebe für die Schweiz und das Tessin vermittelt. Ich mag besonders das mediterrane Klima und die alte Tradition des Tessins. Es ist ein authentisches Stück Schweiz und ein tolles Urlaubsziel, dank der Mischung aus Seen, Berggipfeln und dem milden Klima. Dadurch kann man hier tolle Wanderungen und Ausflüge machen. Der schönste Ausflug ist meiner Ansicht nach – ich bin ein Panorama-Liebhaber – die Wanderroute von Castagnola (am Ufer des Luganersee) bis hinauf zum Monte Bre. Einmal oben angekommen, bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf den Luganersee und Umgebung. Eine kleine Bootsfahrt auf dem See darf natürlich nicht fehlen! Vom Wasser aus hat man einen ungewöhnlichen Blick auf die Stadt und die vielen kleinen malerischen Dörfer wie Morcote.

XI | Autotouring | März 2016

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 66 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 11

10/03/16 17:10 11:14

EPIN


Schweiz TOURISMUS

Dimitri Stuer

Vanina Ickx

Alain Pierrot

Als Jugendlicher habe ich das Wallis kennengelernt – sowohl im Sommer als auch im Winter. Ich habe mich sofort in den Kanton verliebt. Auch nach vielen Jahren bleibt das Wallis für mich ein einzigartiges Fleckchen Himmel auf Erden. Es verfügt über ein tolles Mikroklima und sehr schöne Bergdörfer wie Verbier, Crans-Montata, Haute Nendaz und viele andere. Dazu kommt eine großartige Natur, majestätische Berglandschaften, eine Sonne, die nicht mit ihren Strahlen geizt, frische Bergluft und eine himmlische Ruhe. Manchmal denke ich – inzwischen bin ich sogar davon überzeugt – dass meine Wurzeln hier liegen müssen. Es ist ganz einfach mein Traumziel!

Seit ich ganz klein bin liebe ich die Schweiz! Wir haben hier oft unsere Sommerferien verbracht. Eine herrliche und abwechslungsreiche Zeit: wandern, reiten, Wasserski auf dem See, ein Besuch des Signal de Bougy (ein ökologischer Freizeitpark): DIE Zauberformel für einen gelungenen Urlaub! Später habe ich Städte wie Genf, Lausanne und Villars kennengelernt. Städte, für die man nie genug Zeit hat. Es lässt sich wirklich gut leben in der Schweiz. Ich freue mich schon darauf, meinen Sohn Ado (2,5 Jahre) hierher zu bringen und ihm dieses wunderbare Land mit all seinen Facetten zu zeigen!

Schon als Kind liebte ich die Schweiz. Ich mag es, hierher zurückzukommen – Sommer wie Winter. Vor allem, seitdem ich meine Tochter für die großartigen Landschaften, die Natur und ein leckeres Essen nach einem langen Tag an der frischen Luft begeistern kann. Auch ich habe das so als Kind erlebt. Schweiz heißt für mich, Zeit mit der Familie zu verbringen.

Autotouring | März 2016 | XII

11:14

ACL_155485_04_Autotouring2_TOURISME_DE_bat.indd 67 EPINOIA16_ACL magz_DU.indd 12

10/03/16 17:10 11:14


AUTO PASSION Autosport

Christian Franck auf Erfolgskurs

Winner takes all! Über sieben Jahre ist es her, dass Autotouring den aufstrebenden Automobilsportler Christian Franck interviewte, der damals gerade mit dem „Volant Sportif“ der ACL-Sportkommission geehrt worden war. Seither hat sich die sportliche Karriere des vielseitigen Jungtalents rasant entwickelt: Franck fuhr in den darauffolgenden Jahren wahrhaft glänzende Resultate ein. Aus Anlass der Wahl zum Autosportler des Jahres 2015 ist es demnach Zeit für ein Update der Beschreibung einer erfolgreichen Fahrerkarriere.

Fotos: Henri Schwirtz

stellung ihm erstaunlicherweise recht leichtgefallen sei: „Der Porsche bedingt natürlich ganz andere Fahrkünste, ich bin aber relativ problemlos in die neue Fahrtechnik ‚reingekommen‘ und die Resultate kamen dann auch ziemlich schnell.“

Christian Franck

„Z

en in der Kunst des Autosports“, betitelte Autotouring seinerzeit die Begegnung mit Christian Franck, und diese ansteckende Gelassenheit scheint sich der sympathisch und aufgeschlossen wirkende 31-Jährige in den letzten Jahren mühelos bewahrt zu haben. Seine jüngsten Erfolge tragen zweifellos zu dieser ruhigen Selbstgewissheit bei: zweimal hintereinander (2014 und 2015) errang er mit seinem Porsche 997 GT3 Cup den ersten Platz der deutschen Spezial Tourenwagen Trophy STT, preschte 2015 dank der STT-Resultate an die Spitze der Luxemburger Rundstreckenmeisterschaft und wurde im selben Jahr auch noch Gesamterster der luxemburgischen Sla-

lom-Meisterschaft. Dass die Autosportfans ihn beim Voting zum Autosportler des Jahres 2015 kürten, erscheint da nur folgerichtig, doch Christian Franck wehrt bescheiden ab: „Bei sämtlichen Nominierten handelt es sich um verdienstvolle Autosportler, von denen jeder den ersten Preis verdient hätte. Selbstverständlich freue ich mich aber sehr über die Auszeichnung und betrachte sie als zusätzlichen Ansporn.“ Vor dem 2012 erfolgten Einstieg in die deutsche Serie war Christian Franck mit dem Cup-Auto Seat Leon Super Copa zweimal den belgischen Seat Challenge gefahren: beim ersten Mal, 2010, wurde er auf Anhieb Vizemeister, im darauffolgenden Jahr gewann er den Cup. Zum Wechsel auf Porsche während der Rennserie 2012 sagt Franck, dass die Um-

Gut geerdet im Freundesund Unterstützerkreis Christian Franck macht den Eindruck eines Mannes, der bei allen Erfolgen bodenständig geblieben ist. Im Kehlener Hauptquartier seines Vereins GDMH, wo auch unser Gespräch stattfindet, ist er trotz seiner vielen Auslandsaufenthalte regelmäßig anzutreffen. (Während des Interviews kurze Zwischenfrage an einen gerade anwesenden GDMH-Clubkollegen: „Ist Christian derselbe geblieben?“ – Kollege: „Ja, zweifellos.“ – Christian Franck: „Muss er ja sagen, sonst gibt’s nachher keinen Kaffee.“) Diese Freunde und Weggefährten, sein treues Begleitteam sowie versierte Automobilsportkollegen wie der erfolgreiche Bob Kellen geben Francks sportlicher Karriere zusätzlichen Antrieb. Einen ganz

56 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 56

10/03/16 17:14


Autosport AUTO PASSION

besonderen Platz unter diesen wichtigen Personen nimmt für ihn sein Vater ein, der Christian an dessen zehnten Geburtstag das Kart abtrat, das er bis dahin selbst gefahren hatte und so den Grundstein für eine erstaunliche Laufbahn legte. Franck Senior ist auch heute noch der wichtigste Unterstützer seines Sohnes und bei den Rennen ständiges Mitglied des Begleiterteams. Auch beruflich automobil Anlässlich der ACL-Automobilsportgala Anfang Januar konnte der Autosportler des Jahres nicht persönlich anwesend sein, sondern musste aus Finnland telefonisch zugeschaltet werden. Dieser Auslandsaufenthalt war allerdings nicht sportlich, sondern beruflich bedingt: Christian Franck ist Reifentester bei Goodyear und deshalb auch von Berufs wegen häufig im Ausland auf Achse, und das im Wortsinn: Die anforderungsreichen Tests auf unterschiedlichen Terrains, bei denen mal unter Aquaplaning-Bedingungen, mal – wie auf dem finnischen Testgelände – auf Eis und Schnee gefahren wird, erlauben es ihm, seine Fahrkünste zu perfektionieren und kommen dem jungen Fahrer, dem nach eigener Aussage herausfordernde und knifflige Streckenbe-

dingungen besonders liegen, natürlich auch bei seiner sportlichen Karriere indirekt zugute. Sein wichtigster Termin in diesem Jahr Zur Situation des Automobilsports in Luxemburg meint Christian Franck: „Ich bleibe optimistisch. Es gibt hierzulande immer noch sehr viele Leute, die motiviert sind. An Anstrengungen von engagierten Menschen zur aktiven Förderung unseres Sports fehlt es nicht – man denke da nur an die Slalom-Meisterschaften, die in Colmar-Berg wieder ins Leben gerufen wurden.“ Er räumt allerdings ein, dass die Sponsorensuche in Luxemburg ein schwierigeres Unterfangen zu sein scheint als anderswo. Pläne für 2016? „Ich werde auf jeden Fall wieder an der deutschen STT-Meisterschaft teilnehmen – selbe Serie, selbes Auto. Ansonsten ist es möglich, dass ich dieses Jahr etwas kürzertreten werde.“ – Weshalb? Weil in diesem Jahre ein wichtiges „Großereignis“ ansteht, das mit Autosport und Beruf eher weniger zu tun hat: Christian Franck wird nämlich in wenigen Monaten stolzer Vater sein! Patrick CALZI

Besuch beim ACL Im Rahmen einer kleinen Feier wurde Christian Franck die Auszeichnung „Luxemburger Autosportler des Jahres 2015“ vom ACL-Sportkommissionspräsidenten Lucien Franck nachträglich überreicht. Mit von der Partie und hochwillkommener Blickfang war bei dem Besuch sein vierrädriger „Teamgefährte“, der Porsche 997 GT3 Cup, mit dem er in den letzten Jahren sehr gute Resultate einfuhr.

Autotouring | März 2016 | 57

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 57

10/03/16 17:14


AUTO PASSION Autosport

3. Boucles de Clervaux

Die FIA-Regularity-Rallye

in Luxemburg

DR

Am 15. und 16. April findet die dritte Ausgabe der Boucles de Clervaux statt, einer Gleichmäßigkeitsrallye auf abgesperrten Wertungsprüfungen nach FIA-Reglement.

Rückblick auf die Boucles de Clervaux 2015

B

ei dieser Autosportdisziplin gilt es eine vorher unbekannte Strecke mit einem Schnitt von bis 50 km/h zu absolvieren. Geprüft wird mit geheimen Kontrollen unterwegs, ob der Konkurrent jeden Kontrollpunkt in genau jener 10tel Sekunde passiert, welche dem vorgegebenen Schnitt entspricht. Nach zwei viel beachteten Ausgaben hat die Rallye sich im In- und Ausland einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Eine gute Organisation, vor allem aber die anspruchsvollen Prüfungen auf den hügeligen und kurvenreichen Straßen des Öslings sowie die ausgezeichnete Lage des Rallye-Zentrums im malerischen Klerf tragen dazu bei, immer mehr Teilnehmer anzuziehen. Für die dritte Ausgabe hat sich die Mannschaft um Präsident Tom Sauber und Nico Sax einige Neuheiten einfallen lassen. So wird

dieses Jahr erstmals am Freitagabend unter dem Namen „Auto-Service“ ein Prolog mit zwei Gleichmäßigkeitsprüfungen organisiert. Start ist in Klerf um 18.00 Uhr, während der Pause ab 19.00 Uhr sind die Autos im Schlosshof in Wiltz ausgestellt. Das erste Fahrzeug wird in Klerf um 22.00 Uhr zurück erwartet. Am Samstag stehen ab 8.00 Uhr sechs weitere Wertungsprüfungen in der Klerfer Gegend auf dem Programm. Nach 460 Kilometern, davon 145 in Wertung, erreicht der erste Teilnehmer das Ziel auf dem Podium im Klerfer Zentrum um 20.00 Uhr. Der Eintritt zur Rallye ist frei. Da es sich um eine Rallye mit für die Fahrer geheimer Streckenführung handelt, werden die genauen Pläne der Wertungsprüfungen nicht vorab veröffentlicht. Die Zuschauer erhalten am Freitagabend ab 18.00 Uhr ein Gratis-Infoblatt zu den Freitagsprüfungen in Klerf (Zentrum) und in Wiltz (Schlosshof).

Am Samstag startet ab 7.00 Uhr der Verkauf der Broschüre mit Fotos sämtlicher Teilnehmer und allen Infos zur Rallye zum Preis von 5 Euro in Klerf. Das Teilnehmerfeld der diesjährigen Rallye kann sich sehen lassen. Die Teilnehmerzahl konnte noch einmal deutlich gesteigert werden. 50 Mannschaften aus 6 Nationen treten mit ihren mindestens 25 Jahre alten Boliden gegeneinander an. Als Favoriten auf einen der vorderen Plätze gelten insbesondere die belgischen Spezialisten welche in der Disziplin international den Ton angeben. Vor allem der zweimalige FIA-Trophy-Vizemeister Christian Crucifix wird seinen Erfolg von 2014 in Klerf wiederholen wollen. Der Vorjahressieger Stéphane Blaise ist ebenfalls wieder am Start. Mit unter anderem dem Franzosen Christophe Baillet, welcher bereits zweimal die Tour de Corse Historique für sich entscheiden konnte, erwächst den Belgiern allerdings bedrohliche Konkurrenz. Das portugiesische Team von Jorge Carvalheiro, das aus dem tiefsten Süden des Kontinents anreist, wird ebenfalls ein Wort um den Gesamtsieg mitreden wollen. Bei den Autos sticht insbesondere der schnell bewegte Peugeot 203 von Chalseche hervor, ein Fahrzeug, das schon 61 Jahre alt ist. Das jüngste Fahrzeug, ein Lancia Delta Integrale von 1990 in den tradionellen Martini-Farben ist ebenfalls ein Hinkucker. Mehr Infos unter: www.bouclesdeclervaux.lu Nico SAX

58 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 58

10/03/16 17:14

annonce


WIR SIND SCHON 173 000, DIE DEM ACL VERTRAUEN. ERWEITERN SIE MIT UNS DIE ACL-FAMILIE UND PROFITIEREN SIE VON 20% RABATT PRO GEWORBENEM MITGLIED. GEMEINSAM, BEWEGEN WIR ETWAS.

Mobilität

Tourismus

Pannenhilfe

Expertise

Der Automobil-Club Luxemburg setzt sich für Mobilität in allen Facetten ein. Er hat bereits 173 000 Mitglieder, deren Interessen er mit Nachdruck vertritt. Immer mobil bleiben, unter besten Verkehrsbedingungen verreisen, sich auf die ACL-Pannenhilfe verlassen und stets gut beraten sein – geben Sie die Vorteile als ACL-Mitglied auch an Ihre Verwandten, Bekannten, Freunde und Nachbarn weiter. (detaillierte Konditionen der Paten-Mitgliedschaft, siehe S. 65)

45 00 45 - 1

www.acl.lu

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 59 annonce_parrainage_A4_16.indd 1

Automobile Club du Luxembourg

@ACL_LU

10/03/16 09/03/1617:14 15:27


AUTO PASSION Autosport

Soirée du Sport Automobile 2015

Ehrung für die

Preisträger der Saison

Fotos: Henri Schwirtz

Am 23. Januar wurden die Preisträger der Saison 2015 im Casino 2000 in Mondorf-les-Bains geehrt.

Die Preisträger der Saison 2015.

Neben den verdienten Sportlern des Jahres wurden auch die Rennveranstalter „Union des Pilotes“, „High Speed Racing Club Luxembourg“ und „Le Moteur de l’Historique“ mit Preisen ausgezeichnet.

Zoe Knebler (Kartsport).

Katia und Patrick Gengler (Rallye).

Die Preisträger der Bergmeisterschaft.

Jennifer Thielen (Rallye).

60 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 60

10/03/16 17:14


Autosport AUTO PASSION

Dylan Pereira (l.) wird neues Mitglied des COSL-Förderkaders. Die Trophäen.

geehrt.

Lucien Franck, Präsident der ACL-Sportkommission.

Eingang zum Casino 2000 in Mondorf-les-Bains.

Die Preisträger der Kartmeisterschaft.

Neuzugänge in den Kadern des COSL

In memoriam

Marco Conrardy

Foto: Bubel

Marco „Conny“ Conrardy, eine der prägendsten Größen des Luxemburger Automobilsports, ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Sein Tod erfüllt uns mit großer Trauer und wir werden ihn als leidenschaftlichen, kollegialen und professionellen Rennfahrer in Erinnerung behalten.

und holte sich sechsmal den Luxemburger Meistertitel. Auch auf internationalem Parkett konnte er eindrucksvolle sportliche Erfolge verzeichnen. Unser aufrichtiges Beileid geht an seine Familie und Angehörigen.

Seinen ersten Slalom-Meisterschaftstitel - er errang diese Trophäe gleich mehrere Male – holte sich Conny im Jahr 1987. In den 90er-Jahren bewies er dann auch im Bergrennen sein Talent

€/M

Jennifer Thielen und David Hauser werden in den Elite-Kader und Dylan Pereira in den Förder- Kader aufgenommen. Das nationale olympische Komitee (Comité Olympique et Sportif Luxembourgeois – COSL) hat am 20. Januar die Liste der Sportler veröffentlicht, die 2016 seinem Elite- und Förder-Kader angehören werden. Im Automobilsport freut sich die ACL-Sportkommission über die Aufnahme von Dylan Pereira in den Förder-Kader. David Hauser gesellt sich im diesjährigen Elite-Kader zu Jennifer Thielen, die ihren Platz in diesem Kader behauptet hat. Wir wünschen ihnen eine erfolgreiche Autosportsaison.

DE

« AVEC LA CMCM, PAPA EST BIEN RENTRÉ »

OIS

Profitez pleinement de vos vacances à l’étranger, quoi qu’il arrive.

RTIR

19,02

À PA

UTE R TO POU MILLE A F LA

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 61

Der Präsident des ACL (r.), Yves Wagner mit Valérie Théveniaut.

– MAX, 9 ANS

www.cmcm.lu

Autotouring | März 2016 | 61

10/03/16 17:14


AUTO PASSION Oldtimer

Eine himmlische Fahrt: Die ACL-Classic Tour 2016

Anme ldung en bis 20. A zum pril 2 016

Klassisches Flair

bei einer Fahrt der besonderen Art!

Fotos : Pierre Levy

Seien Sie dabei, wenn sich am 5. Mai 2016 wieder Liebhaber von Oldtimern zur traditionellen ACL-Classic Tour in Mondorf-les-Bains treffen und lassen Sie sich in eine Welt voll historischen Charmes entführen.

Rückblick auf die letzten Jahre

O

b Sammler, Hobby-Liebhaber oder Oldtimer-Fan: Seien Sie dabei, wenn die stilvollen Klassiker um 8:30 Uhr vom Parkplatz des Casinos in Mondorf-les-Bains starten. Ab 12:30 Uhr können Sie die Teilnehmer in Colmar-Berg begrüßen und sie ab 18:00 Uhr bei der Einfahrt in Echternach empfangen. Haben Sie Lust, hinterm Steuer Ihres Klassikers eine Spritztour der besonderen Art zu erleben? Vielleicht möchten Sie auch einfach die Teilnehmer unterstützen? Oder möchten Sie Luxemburg aus neuer Perspektive entdecken und in die Atmosphäre des Motorsports vergangener Zeiten eintauchen? Dann kommen auch Sie zur 16. ACL-Classic Tour und entdecken Sie die malerischen Straßenverläufe des luxemburgischen Großherzogtums mit seinen Schlössern, Dörfern und atemberaubenden Landschaften. Tradition verpflichtet, aber der Termin dieses heiß erwarteten Treffens für Liebhaber motori-

sierter Klassiker wurde dieses Mal ausnahmsweise auf Christi Himmelfahrt gelegt. Der 5. Mai verspricht daher ein ganz besonderes Treffen von Sammlern und Hobby-Rennfahrern zu werden. In Mondorf-les-Bains fällt der Startschuss zur 16. ACL-Classic Tour, zu deren Anlass Teilnehmer und Zuschauer bei einer außergewöhnlichen, bereichernden Reise voller Überraschungen die Zeit zurückdrehen. Das Großherzogtum ist ein kleines Land, bietet jedoch erstaunlich vielfältige und verzaubernde Landschaften, die es über die 200 km lange Tagesstrecke zu entdecken

gilt. Lassen Sie sich von den Weinbergen der Mosel verzaubern, bestaunen Sie die manchmal sonderbaren Gesteinsformationen der Kleinen Luxemburger Schweiz, bevor Colmar-Berg Sie bei einer Mittagspause mit seinen Überraschungen in den Bann zieht. Nach einer Fahrt durch die luxemburgischen Ardennen, die mit ihren Hochebenen und den dazwischen gelegenen Tälern faszinieren, erreichen Sie Echternach, die älteste Stadt Luxemburgs, eine kulturelle Hochburg mit beeindruckender Architektur. Zum Schluss erwartet Sie ein köstliches Dinner in einzigartigem Rahmen: umgeben von Jahrtausende alten Steinen bietet sich hier Teilnehmern und Oldtimer-Liebhabern die Gelegenheit zum Austausch von Anekdoten und Erfahrungen und die Preisträger des Tages können gemeinsam gebührend gefeiert werden. Wenn Sie die Strecke der Classic Tour kennenlernen und die Teilnehmer in einer besonderen, sportlichen Atmosphäre feiern möchten, verfolgen Sie die aktuellen Nachrichten unter: www.acl.lu. Melden Sie sich bis zum 20. April über die Website www.acl.lu oder per Telefon unter +352 45 00 45-1 an.

62 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 62

10/03/16 17:15

form_


Oldtimer AUTO PASSION

Tickets beim ACL

AvD / Fotograf Tom Linke ad08

Lassen Sie alte Zeiten wieder aufleben!

Traditionsgemäß ist die Vintage-Saison 2016 im Automobilsport schon wieder in vollem Gang mit der prestigeträchtigen Rallye Monte Carlo und der Oldtimer-Messe Retromobile. Die Saison beginnt vielversprechend mit dem ersten Großereignis – der Le Mans Classic, die alle zwei Jahre auf dem legendären Rundkurs an der Sarthe stattfindet. Mit 500 Rennwagen am Start dürfte dies mit Sicherheit einer der Höhepunkte im Automobilsport-Kalender 2016 werden, den

niemand versäumen sollte. Der ACL gibt mit Stolz bekannt, dass in diesem Jahr in Kooperation mit den Veranstaltern von historischen Autorennen wie Peter Auto und dem Automobile Club de l’Ouest (ACO) Tickets für die folgenden Veranstaltungen in unserer Geschäftsstelle in Bartringen erhältlich sind: · Spa Classic, 13. bis 15. Mai 2016: Spa-Francorchamps · Grand Prix de l’Age d’Or, 3. bis 5. Juni 2016: Dijon-Prenois · Le Mans Classic, 8., 9. und 10. Juli 2016: Le Mans · AvD-Oldtimer Grand-Prix, 12. bis 14. August 2016: Nürburgring · Six Hours of Spa, 16. bis 18 September 2016: Spa-Francorchamps · Les Grandes Heures Automobiles, 24. und 25. September 2016: Linas-Montlhéry

Auch der ACL wird bei diversen lokalen Veranstaltungen präsent sein – etwa beim Autojumble der Luxembourg Oldtimer Federation (LOF), der im März auf dem Messegelände in Kirchberg stattfindet, und beim Autosalon Vintage Cars and Bikes in Steinfort am 6. und 7. August 2016 (www. vintage-steinfort.lu). Eine Kalenderübersicht mit den wichtigsten Terminen in Europa finden Sie im Internet auf www.oldtimer.lu. Weitere Informationen: www.acl.lu www.lof.lu www.peterauto.peter.fr/ www.avd.de/ogpracing/ www.spasixhours.com/

AKTUALISIERUNG IHRER DATEN Wählen Sie die Sprache Ihres AutoTouring Mitgliedsnummer: Name:

F

D

Vorname:

Geburtsdatum: Beruf: Alte Anschrift Hausnr. und Straße:

Arbeitgeber:

Postleitzahl: Neue Anschrift

Ort:

Hausnr. und Straße: Postleitzahl: Telefon:

Ort: Mobilfunknr.:

E-mail:

Datum

Unterschrift

Postanschrift : ACL , L-8007 Bertrange

Die persönlichen Daten die das Mitglied bei der ACL-Einschreibung angibt, werden strikt vertraulich behandelt und auf keinen Fall an Dritte weitergegeben.

Autotouring | März 2016 | 63

form_miseajour_dtsgl.indd 1 ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 63

29/11/13 09:35 10/03/16 17:15


Mandat de domiciliation européenne SEPA (CORE) SEPA - Lastschrift - Mandat (CORE) En signant ce formulaire de mandat, vous autorisez (A) l’Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l. à envoyer des instructions à votre banque pour débiter votre compte et (B) votre banque à débiter votre compte conformément aux instructions de l’Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l. . Vous bénéficiez d’un droit à remboursement par votre banque selon les conditions décrites dans la convention que vous avez passée avec elle. Toute demande de remboursement doit être présentée dans les 8 semaines suivant la date de débit de votre compte.

Ich ermächtige / Wir ermächtigen (A) den Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l., Zahlungen von meinem / unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich (B) weise ich mein / weisen wir unser Kreditinstitut an, die vom Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l. auf mein / unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis : Ich kann / Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belastenden Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem / unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Créancier : Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l. Creditor ID : LU20ZZZ0000000008675000001 Identification du mandat / Identifikation des Mandats

Prière d’utiliser que des LETTRES CAPITALES / Bitte verwenden Sie nur DRUCKSCHRIFT

N° de membre ACL / ACL Mitgliedsnummer: Référence du mandat / Mandatsreferenz: Nom du membre ACL / Name des ACL-Mitglieds: Objet du mandat / Mandat: tout service rendu au membre / jegliche Mitgliederleistungen Type d’encaissement / Zahlungsart: Paiement récurrent/répétitif Wiederkehrende Zahlung Identification du débiteur (détenteur de compte) / Identifikation des Zahlungspflichtigen (Kontoinhaber) Prière d’utiliser que des LETTRES CAPITALES / Bitte verwenden Sie nur DRUCKSCHRIFT

Nom / Name: Adresse: Code postal / Postleitzahl: Ville / Ort: Pays / Land: A compléter par le débiteur / Vom Zahlungspflichtigen auszufüllen Votre numéro de compte (IBAN): Kontonummer (IBAN): Code BIC: BIC Code: Date / Datum: Nom / Name:1

Lieu / Ort: Nom / Name:1

Signature / Unterschrift:

Signature / Unterschrift:

1. Si deux signatures sont nécessaires sur le compte indiqué, elles sont également nécessaires pour ce mandat.

1. Sollten zwei Unterschriften für das angegebene Konto benötigt werden, so werden diese auch für dieses Mandat benötigt.

Merci de retourner ce formulaire original, dûment rempli et signé par les personnes autorisées, à : Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l. L - 8007 Bertrange

Bitte schicken Sie dieses Formular im Original vollständig ausgefüllt und unterschrieben an: Automobile Club du Luxembourg a.s.b.l. L - 8007 Bertrange

Automobile Club du Luxembourg Association sans but lucratif www.acl.lu acl@acl.lu

54, route de Longwy L - 8080 Bertrange Tél. +352 45 00 45 - 1 Fax +352 45 04 55

acl_lettre_sepa_at.indd 1 ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 64

16/03/15 10/03/16 08:13 17:15

form_a


AT 05

Dem ACL vorbehalten

MT

Aufnahmeantrag für den ACL Frau

Wählen Sie die Sprache Ihres Magazins AutoTouring

Herr

Name:

F

D

Vorname:

Hausnr. und Straße: Postleitzahl:

Ort:

Geboren am:

in:

Nationalität:

Beruf:

Land:

Arbeitgeber: Tel. privat:

Tel. Büro:

Mobiltelefon:

E-Mail (privat):

Mitgliedskarte Haupt-Mitglied Partner-Mitglied(*) Ehepartner(-in) Lebensgefährte(-in)(**)

„Luxemburg“ 49,50 €

„Europa“ 89,50 €

27,00 €

67,00 €

GRATIS 27,00 €

40,00 € 67,00 €

Luxemburg 50,00 €

bis 150 km 120,00 €

Für nähere Informationen : acl@acl.lu / Tel.: (+352) 45 00 45-1 Die Mitgliedskarte wird nach Erhalt des Aufnahmeantrags und der Begleichung des Betrags per Post zugestellt.

**) (Bescheinigung über gemeinsame Haushaltsführung beifügen)

(

Mitglied „YoungACL“ 16 - 18 Jahre (inkl.) 19 - 25 Jahre (inkl.)

* Hauptmitgliedsnummer:

( )

Assistance Véhicules Historiques(***) ***) Zusätzlich zur Haupt- oder Partner- Mitgliedschaft

(

Die Mitgliedskarten des ACL sind nach Zahlungseingang des Mitgliedsbeitrags bis zum 31. Dezember gültig (ausgenommen Werbeaktionen).

Unterschrift

Datum

Postanschrift : ACL, L-8007 Bertrange

Mit seiner/ihrer Unterschrift bestätigt der/die Unterzeichnende, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ACL (www.acl.lu) zur Kenntnis genommen zu haben und als verbindlich anzuerkennen.

PATEN-MITGLIEDSCHAFT (5 Neu-Mitglieder = 100% Rabatt) Einschreibung mit Patenschaft (Anmerkung: Dieses Angebot gilt nicht für Personen des gleichen Haushalts).

en

ig

Vom Paten zwingend auszufüllen Mitgliedsnummer: Name:

Vorname:

Pate: Um Ihnen für Ihren Einsatz zu danken, bieten wir Ihnen für jedes angeworbene Neu-Mitglied einen Rabatt von 20 % auf Ihren Mitgliedsbeitrag im nächsten Jahr. Neu-Mitglied: Das neu angeworbene Mitglied erhält als Willkommensgeschenk 20 % Rabatt auf seinen Mitgliedsbeitrag im nächsten Jahr.

08:13

CCPLLULL

LU76 1111 0000 9696 0000

BGLLLULL

LU83 0030 0400 8962 0000

KBLXLULL

LU48 7050 5311 4690 1200

CCRALULL

LU94 0090 0000 0714 4009

BILLLULL

LU29 0025 1340 1500 0000

BCEELULL

LU69 0019 1000 1406 1000

CELLLULL

LU11 0141 0109 4480 0000

BLUXLULL

LU13 0080 3609 9600 1003

form_adh_acl_frall_at_A4.indd 2

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 65

05/02/16 08:23

10/03/16 17:15


SHOP Neuheiten

Frühjahr 2016

Aktion „Sanfte Mobilität” Die ersten Frühlingstage stehen ins Haus, und die Sonne strahlt wieder kräftiger – der ideale Zeitpunkt, um das Fahrrad aus dem Keller oder die Laufschuhe aus dem Schrank zu holen und die Freizeit an der frischen Luft in vollen Zügen zu genießen! Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn bietet Ihnen der ACL ausgewählte Karten, Freizeitund Reiseführer und verschiedenes Zubehör an.

Garmin-Aktion Eine Gratis- Schutzhülle beim Kauf eines GPS-Systems* Garmin – Ihr Freizeit- und Navigationspartner. Alles, was Sie brauchen, um sich in der freien Natur zurechtzufinden, den passenden Wohnmobilparkplatz zu finden oder einfach sicher unterwegs zu sein – von einem Partner, der Sie zuverlässig begleitet: Garmin!

CAMPER 660LMT-D Preis: 349 € Für ACL-Mitglieder: 329 €

NUVICAM Preis: 379 € Für ACL-Mitglieder: 349 €

Damit Sie dabei voll auf Ihre Kosten kommen, sollten Sie sich körperlich gut vorbereiten und das richtige Material mitnehmen! Für diesen Zweck finden Sie in unserem ACL-SHOP GPSSysteme als unverzichtbare Begleiter, ein breites Sortiment an Freizeitführern und Spezialkarten – und das zum Aktionspreis mit Preisnachlässen bis zu 20 % auf den empfohlenen Verkaufspreis für ACL-Mitglieder. Also: Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen – unser touristisch geschultes Fachpersonal berät Sie gern. Wir sind mit Leidenschaft für Sie da. Nutzen Sie dieses Angebot!

ETREX 35 Preis: 299 € Für ACL-Mitglieder: 275 €

Entd Sie alle ecken Prod Reisefü hrer un ukte, d Karte im AC n in Bertr L-Shop ange o der im Inte rn acl.lu – et unter Telefon : 45 00 45-1.

Fotos : Garmin

Ein maßgeschneidertes Sortiment für ACL-Mitglieder! Wer mit Wandern, Joggen oder Fahrradfahren etwas für seine Gesundheit tun will, sollte sich sorgfältig vorbereiten. Und ein gutes Zubehör ist dabei die beste Begleitung! Unsere Großregion bietet fabelhafte Möglichkeiten, in der freien Natur Energie und Sauerstoff zu tanken – von der Eifel bis in den Hunsrück, von den belgischen, luxemburgischen und französischen Ardennen bis in die Vogesen und den erhabenen Schwarzwald können sich Wanderer die Sohlen heißlaufen und geübte Mountainbiker und Radfahrer sich stramme Waden antrainieren!

* Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

66 | Autotouring | März 2016

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 66

10/03/16 17:15

Anno


Annonce_ACL_190x270_DE.indd 1 ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 67

07/01/16 10/03/16 14:58 17:15


EXPÉRIENCE AÉRONAUTIQUE : VOYAGE EN CLASSE BUSINESS.

Nouvelle DS 5

NOUVELLE DS 5 2.0 HDI 150 S&S BVM6 SO CHIC AVEC UN PACK CUIR SEMI-ANILINE OFFERT D’UNE VALEUR DE 2.998 € (1) : Garnissage intérieur Cuir Semi-Aniline Garnissage des sièges confection “bracelet” Sièges avant électriques

dsautomobiles.lu

3,5 – 6,2 L /100 KM

90 – 144 G CO2 / KM Informations environnementales : citroen.lu. Véhicule illustré : Nouvelle DS 5 Edition Limitée 1955.

(2) . L’offre sur les options offertes(1) n’est pas cumulable avec la remise Save&Go(2). Exemple de pack : un pack d’options d’une valeur de 2.998 € à l’achat d’une Nouvelle DS 5 2.0 HDi 150 S&S BVM6 So Chic. (2) À l’achat d’une nouvelle DS (hors

le 07/04/2016. La remise Save&Go est valable dans la limite des stocks disponibles. Offres valables du 01/03/2016 neuves vendues à particulier, non cumulables avec toutes autres promotions en cours. Plus de renseignements chez nous.

DS STORE Luxembourg L- 2557 LUXEMBOURG Tél. : 40 22 66 - 1 CLERBAUT AUTOMOBILES L- 5481 WORMELDANGE Tél. : 76 82 65

ETOILE GARAGE L- 3515 DUDELANGE Tél. : 51 91 90 CLERBAUT AUTOMOBILES L- 5750 FRISANGE Tél. : 23 60 60

ACL_155485_06_Autotouring2_AUTO-PASSION_DE_bat.indd 68

ETOILE GARAGE L- 4026 ESCH-SUR-ALZETTE Tél. : 55 01 55 GARAGE NEUGEBAUER L- 8422 STEINFORT Tél. : 39 00 29

au 31/03/2016 sur toutes les DS 5 (hors Business)

GARAGE STROTZ L- 9559 WILTZ Tél. : 26 95 02 47 GARAGE J. LEYDER L- 8509 REDANGE-SUR-ATTERT Tél. : 23 62 39 - 1

etoilegarage.lu 10/03/16 17:15

Autotouring - März 2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you