Abendsonne Afrika - Safaris und Traumstrände 2021

Page 1

- Ernest Hemingway

2021

Abendsonne Afrika GmbH

„Ich kann mich an keinen Morgen in Afrika erinnern, an dem ich aufgewacht bin und nicht glücklich war.“

Herausgeber: Abendsonne Afrika GmbH Geschäftsführung: Liane Merbeck Layout: Abendsonne Afrika GmbH M. Merbeck / B. Schmidt Videos: M. Merbeck

Fotos:

Titelfoto: D. Allen Rückseite Foto: P. Appelhans I. Anderl, S. Aschenbroich, R. Dammer, L. Franz, W. Gaebler, G. Grauer, I. Hannig, P. Hinze, T. Kälble, T. Kerler, J. Küpfer, S. Krause, J. Kwossek, L. Merbeck, M. Neukum, Oman Tourism Board, J. Ritterbach, B. Schmidt, South African Tourism, R. Spanner, R. Stöckli. Sollten wir jemanden vergessen haben, so bitten wir um Entschuldigung.

Fachkundige Beratung und Buchung: Abendsonne Afrika GmbH Zur Unteren Mühle 1 89290 Buch Deutschland Telefon: + 49 (0) 73 43 / 929 98-0 Fax: + 49 (0) 73 43 / 929 98-29 E-Mail: info@abendsonneafrika.de Internet: www.abendsonneafrika.de

Niederlassungen: Schweiz Dorfstrasse 39 4452 Itingen Schweiz

Österreich Loquaiplatz 12/12 1060 Wien Österreich

www.abendsonneafrika.de

Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für das Vertrauen und das überlassene Bildmaterial.

Abendsonne Afrika GmbH www.abendsonneafrika.de

Abendsonne Afrika GmbH

Impressum

Botswana Namibia Südafrika Mosambik Malawi Sambia Simbabwe Tansania

Uganda Ruanda Kenia Madagaskar La Réunion Oman Seychellen Mauritius Sansibar

Safaris & Traumstrände Kos t Bera enlose t unte ung r

+ 49

T

(0) 7 el.: 929 9 3 43 / 8-0

2021 A


Einleitung Planung einer Safari Naturschutz Botswana

3 5 6 12

Individual-/Familienreisen Kleingruppenreisen Selbstfahrerreise Mietwagen Unterkünfte

15 20 24 25 26

Namibia Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreisen Selbstfahrerreise Unterkünfte

Südafrika Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreise Selbstfahrerreisen Zugreisen/Rovos Rail Act pro Nature Unterkünfte

34 37 38 42 45

54 57 59 60 65 67 68

Mietwagen Mosambik

74 76

Selbstfahrerreise

78

Malawi

Individual-/Selbstfahrerreisen Kleingruppenreisen Unterkünfte

Sambia Individualreise Kleingruppenreisen Unterkünfte

Simbabwe Selbstfahrerreise Individualreise/Flugsafari Unterkünfte

Tansania Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreise Flugsafaris Süden Unterkünfte Strandunterkünfte Sansibar

80

82 83 84

86 88 90 92

94 96 98 99

100 103 108 109 111 119

Uganda / Ruanda Individualreise Kleingruppenreisen Unterkünfte

Kenia

Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreise Unterkünfte

Madagaskar

124 126 130

134 135 136

138 140 143

La Réunion

144

Oman Individualreise

Traumstrände Seychellen Mauritius Mosambik

So funktioniert es... Durch die kleinen Quadrate auf unseren Seiten – sogenannte QR-Codes – liefern wir Ihnen multimediale Inhalte. Mit einem Smartphone und dem entsprechenden Programm können Sie unsere spannenden Videos sehen. Folgen Sie der Anleitung und probieren Sie es aus!

132

Individualreisen Unterkünfte Selbstfahrer-/Individualreise

Abendsonne Afrika Videos

122

„Faszinierende Welt Afrika“

Sie benötigen ein iPhone (ab 3GS) oder ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android. Empfohlen wird ein Handy mit einer Fotokamera ab zwei Megapixel.

Abendsonne Afrika Online Community Social Media und Afrika-Newsletter mit den besten Angeboten Sie wollen immer die neuesten Afrika-News und bewegende Afrika-Stories erfahren? Sie wollen keines unserer Sonderpreis-Specials verpassen? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen: Wir bringen Ihnen Afrika näher! Bleiben Sie auf dem Laufenden und lernen Sie gemeinsam mit uns Afrika kennen. Suchen Sie nach „Abendsonne Afrika“ auf Facebook, Youtube oder Instagram!

146

148

Wählen Sie auf Ihrer gewohnten Plattform eine entsprechende Applikation (QR-CodeReader) aus und laden diese auf Ihr Smartphone (es gibt kostenlose Reader-Apps).

150

152 154 160 164

Ruanda

Seychellen

S S

Madagaskar

Öffnen Sie die Applikation auf Ihrem Smartphone, bewegen Sie die Kamera genau über den QR-Code und machen Sie ein Foto. Vielen Handy-Kameras fehlen noch Makro-Funktionen. Das Bild wird deshalb nicht scharf gestellt. Dann scannen Sie den Code aus der Distanz, das hilft oft.

Mauritius

La Réunion

Video: Wunderschönes Afrika Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser Video.

Wird der QR-Code erkannt, öffnet Ihr Smartphone die Verbindung zum entsprechenden Multimedia-Inhalt. Es kann losgehen! Achtung: Sie sollten über eine Flatrate verfügen, sonst drohen bei Videos hohe Kosten!

Ihnen gefallen unsere Reisevideos aus dem Katalog? Finden Sie auf unserer Website noch viele weitere Videos zu den verschiedensten Region, Nationalparks und Unterkünften. Gehen Sie einfach auf www.abendsonneafrika.de/ aktuelles/videos oder scannen Sie den folgenden QR Code.

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, gelangen Sie zur unserer vielfältigen Videothek. Wie es geht erfahren Sie auf dieser Seite oben.

Waren Sie mit uns unterwegs und haben einige atemberaubende und spannende Bilder oder Videos, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter marketing@abendsonneafrika.de. Wir teilen die besten Aufnahmen auf unseren Social Media Kanälen und Sie haben zusätzlich die Chance, Ihr Bild in unserem Katalog wiederzufinden. Sie können Ihre Erlebnisse auch auf Ihren Social Media Kanälen teilen und Abendsonne Afrika markieren oder die Beschreibung mit dem Hashtag #abendsonneafrika ergänzen. Wir freuen uns über jedes Bild und Video!

Webinare Unsere Online Seminare werden immer beliebter und erfolgreicher und bewegen tausende von Afrikafans jährlich. Lassen Sie sich selbst überzeugen und probieren Sie unser Webinar schon nächste Woche aus! Sie würden gerne Afrika bereisen, aber wissen nicht genau, welches Land für Sie das Beste wäre? Möchten Sie Afrika näher kennenlernen und praktische Informationen bekommen? Wir teilen mit Ihnen neben den wichtigsten Informationen auch InsiderTipps und anschließend beantworten wir Ihre Fragen. Sie nehmen einfach und bequem von Zuhause aus daran teil. Sie brauchen nur einen PC und Internet. Die Teilnahme an unseren Webinaren ist natürlich kostenlos und die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten. Die Vorträge werden im Wechsel von unseren Afrikaexperten Michael Merbeck, Leonhard Franz und Jochen Küpfer live abgehalten. Auch in den kommenden Wochen und Monaten bieten wir immer dienstags unsere Webinare zu verschiedenen Destinationen im südlichen und östlichen Afrika an: Melden Sie sich am besten gleich für das nächste Webinar an und lernen Sie Afrika mit uns kennen! Melden Sie sich unter www.abendsonneafrika.de/aktuelles/webinare an! Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ideen!

A


Willkommen in Afrika! Eine kleine Reise ist genug, um uns und die Welt zu erneuern. (Marcel Proust) Sie wollen etwas Einzigartiges? Abendsonne Afrika ist ein langjähriger und unabhängiger Spezialist für das südliche und östliche Afrika und stellt Ihnen unvergessliche Reiseerlebnisse ganz nach Ihren Wünschen zusammen. Sie teilen uns Ihre Interessen und Wünsche mit, und gemeinsam mit Ihnen verwirklichen wir Ihre Ideen zu einer einzigartigen Traumreise. Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter reisen selbst in die Zielgebiete und sind auf unterschiedliche afrikanische Länder spezialisiert, so dass wir Ihnen Ihre ganz individuelle Reise zusammenstellen können. Getreu unserer Firmenphilosophie bieten wir Ihnen nur Länder, Regionen sowie Unterkünfte an, die wir persönlich kennen und besucht haben. Neben der Vorbereitung Ihrer Reise, sind wir durch unseren zuverlässigen Partner auch vor Ort für Sie da. Darüber hinaus unterstützt Abendsonne Afrika nachhaltigen Tourismus, engagiert sich finanziell für Natur- und Tierschutz und bietet unter anderem Unterkünfte an, die besonders ökofreundlich sind. Achten Sie auf unser Baobab-Symbol! Neugierig? Besuchen Sie uns auf unserer Website www.abendsonneafrika.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/Abendsonne.Afrika. Gerne steht Ihnen unser Team für offene Fragen zur Verfügung!

Erleben Sie eine Reise unter der Abendsonne Afrika(s)! 3


Ein Team voller Leidenschaft für Afrika! Unsere Mitarbeiter reisen ständig selbst vor Ort und werden von uns und unseren ausgewählten Partnern geschult und informiert, damit wir Sie bestens beraten können! Unsere Firmenphilosophie: Unser Ziel ist es, dass Sie Ihren Traum von Afrika auch wahrhaft erleben können! Wenn wir Sie beraten, dann lassen wir uns ganz auf Ihre Wünsche und Erwartungen ein und beraten Sie so ausführlich, dass Sie genau wissen, was Sie in Ihrem Traumurlaub erwarten wird! Sollten Sie einmal mit Ihrer Reise oder uns nicht zufrieden sein oder haben Sie Anregungen für uns, so wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Wir sind für Sie da! Ein „herzliches Dankeschön!“ an alle unsere Stammkunden, die unsere Beratungsqualität schätzen und unsere Leidenschaft zu diesem traumhaften Kontinent mit uns teilen!

Entdecken Sie Afrika mit uns! 4


Planen Sie Ihre Safari mit Profis! Wir beantworten gerne Ihre Fragen: zuverlässig und professionell!

Naturschauspiel und Tiere Ich möchte bestimmte Tiere (Wüstenelefanten, etc.) oder Naturschauspiele (Tiermigration, etc.) sehen. Kann mir Abendsonne Afrika helfen, wo und wann ich diese am besten finde? „Ja, wir beraten Sie ausführlich!“

Unterkunftsstandards Welchen Unterkunftsstandard sollte ich wählen? Was ist der Unterschied zwischen 3, 4 und 5 Pfoten? „Rufen Sie uns gerne an, wir informieren Sie zuverlässig!“

Die erste Afrikareise Ich plane das erste Mal eine Afrikareise. Welches Land sollte ich wählen? Wo liegen die Unterschiede? Wann ist die beste Reisezeit für welches Gebiet? „Auch hierzu beraten wir Sie gerne und kompentent!“

Sonderkonditionen Kann ich meine eigene private Reise zusammenstellen, ohne dass es wesentlich teurer als eine Gruppenreise wird? „Achten Sie bzw. fragen Sie uns nach Sonderkonditionen und attraktiven Top Angeboten der jeweiligen Länder!“

Reiseführer/Guides Gibt es deutschsprachige Kleingruppenreisen oder privat geführte Reiseführer für die jeweiligen Reisen? „Für nahezu alle Länder und Reisearten ist dieses bei uns möglich.“

Familienurlaub Welche Reisen eignen sich für meine Familie und mich? Ich plane eine Reise mit Freunden, worauf muss ich achten? „Wir freuen uns, Ihre spezielle Familienreise mit Ihnen gemeinsam zu gestalten.“

Reisearten Welche Art des Reisens ist für mich die Beste (Lodgesafari, Campingsafari, Selbstfahrerreise, Badeurlaub?) Die unterschiedlichen Länder eignen sich für verschiedene Reiseformen. „Wir planen mit Ihnen Ihre Traumreise.“

Reiseunterlagen Welche Unterlagen bekomme ich, bevor ich auf Reisen gehe? Welchen Service erhalte ich während meiner Reise (z.B. 24-Std.-Notfallservice)? „Ausführliche elektronische Reiseunterlagen und 24-Std.-Notfallrufnummer sind für uns selbstverständlich.“

Aktivurlaub Ich möchte mich während meiner Reise aktiv betätigen. Welche Aktivitäten sind in den unterschiedlichen Reiseländern möglich? „Fragen Sie uns! Gerne sagen wir Ihnen, was möglich ist.“

Eco-Tourismus, Umwelt-/Naturschutz Ich möchte gerne etwas für die Umwelt/Naturschutz/ Bevölkerung tun. Wie kann mich Abendsonne Afrika darin unterstützen bzw. erhalte ich Informationen über verschiedene Projekte? „Sehr gerne informieren wir Sie über diese Projekte; auch über die, in denen wir selbst aktiv sind.“

Reisekombinationen Welche Reisekombinationen sind möglich oder ergeben Sinn in dem jeweiligen Reiseland oder auch länderübergreifend? „Wir beraten Sie gerne!“

Gesundheitsvorsorge Werde ich über Gesundheitsbestimmungen aufgeklärt? „Unsere Kunden erhalten vorab alle notwendigen Informationen zur Gesundheitsvorsorge für das jeweilige Reiseland (Was ist notwendig? Was wird empfohlen?).“

Sicherheit Werde ich ausreichend über die Sicherheit in meinem Reiseland informiert? „Die Sicherheit unserer Kunden liegt uns am Herzen und wird stets bei der Planung und während einer Reise berücksichtigt, sofern Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt existieren!“

Selbstfahrertipps Wie orientiere ich mich vor Ort als Selbstfahrer? Wie komme ich von einer Unterkunft zu nächsten und welche Fahrzeiten sollte ich einkalkulieren? „Wir sind nahezu alle Strecken in Afrika bereits selbst gefahren und geben Ihnen gerne Auskunft.“ 5


Conservation

Sie möchten klimabewusst reisen und den „CO2-Fußabdruck“ für Ihren Flug kompensieren? Dies ist unter anderem über die externen Anbieter www.atmosfair.de oder alternativ de.myclimate.org möglich. Die Kosten für einen Hin- und Rückflug in das östliche oder südliche Afrika liegen bei ca. 70-120,-€ pro Person.

Abendsonne Afrika in Sachen Nachhaltigkeit und Naturschutz

Klimaneutrale Katalogproduktion

Die Zukunft der Erde liegt in unserer aller Hände...

Auch bei der Katalogproduktion achten wir auf den Umweltschutz. Da wir auf einen Katalog leider nicht verzichten können, unterstützen wir in Kenia ein Projekt zur Reduzierung von Rauchgasemissionen und Wasseraufbereitung.

Als Vorreiter hat das naturschutzorientierte Unternehmen Abendsonne Afrika GmbH seit seiner Gründung das Ziel, Nachhaltigkeit in Bezug auf Umwelt und Tierwelt in Afrika (sowie auch in Deutschland) zu unterstützen und danach zu handeln. Hierbei nimmt Abendsonne Afrika die Gelegenheit wahr, auch die Partner hinsichtlich Umwelt- und Naturschutz noch stärker in die Pflicht zu nehmen. Als einer der größten Spezialveranstalter für Afrika im deutschsprachigen Raum sind wir seit der Gründung sowohl finanziell als auch initiativ im Naturschutz und im Voranbringen von Umweltprojekten engagiert und bewegen auch Kooperationspartner in Afrika dazu, umzudenken.

der Nachhaltigkeit sowie den Einfluss unseres Handelns auf die Natur und Umwelt zu hinterfragen. Dies beginnt bereits in unserem Alltag beim Gebrauch von Wasser, Plastik, Mobilität, Ernährung oder sonstigen Einflussfaktoren auf die Umwelt!“ Auch Reisende will Liane Merbeck künftig mehr dazu motivieren, nachhaltige Projekte in ihren Reisen einzubauen: „Es wird Zeit, MEHR zu unternehmen! Verbraucher und Kunden haben die Macht, mit der Auswahl der Unternehmen Einfluss auf die Umwelt zu nehmen. Es wäre schön, wenn zum Beispiel jeder Reisende bei seinem Reiseunternehmen nachfragt, was genau diese für den

Natur- und Umweltschutz tun – das ist ganz unabhängig vom Reiseziel! Als Konsequenz bucht der Reisende nur noch bei den Reiseagenturen, die tatsächlich seinen Vorstellungen hierzu entsprechen und setzt somit ein positives Zeichen, das auch andere Unternehmen zum Umdenken beeinflussen kann.“

Vorbei also die Zeiten, in denen wir rücksichtslos an der Erde, ohne es zu hinterfragen, Raubbau betreiben und eine Balance zwischen Konsum und Nachhaltigkeit finden? Hoffen wir, dass sich dieser Gedanke in allen Bereichen - und nicht nur in der Reisebranche - fortsetzt.

Aktiv für den Naturschutz mit Abendsonne Afrika „Seit 1970 haben wir über 60 % der Wirbeltiere unserer Erde verloren!“ sagt Liane Merbeck, Gründerin und Geschäftsführerin von Abendsonne Afrika. „Es ist an der Zeit, umzudenken und die Frage 6

Mit Initiativen von nachhaltigem Reisen (CO²-Neutralität, bewusstem Reisen, Unterstützung von Naturschutz- und Community-Projekten uvm.) sowie einem eigenen Fragekatalog und daran angeknüpfte Bedingungen für Engagement in Sachen Naturschutz und Nachhaltigkeit will Abendsonne Afrika noch enger mit Partnern zusammenarbeiten, denen diese Werte ebenfalls wichtig sind! Getreu nach dem Zitat von Robert Swan: „Die größte Gefahr für unsere Erde ist der Glaube, dass jemand anders sie retten wird!“

Das Projekt hat zum Ziel, die Entstehung von Rauchgasemissionen zu reduzieren. Dabei werden offene Feuerstellen durch effiziente Kochstellen ersetzt oder individuelle Lösungen zur Filterung von Trinkwasser bereitgestellt. Neben der Vermeidung von offenen Feuern werden so die lokalen Baumbestände geschützt. Durch den Erhalt des Waldes schützt das Projekt die lokale Umwelt als wichtigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Mehr Informationen erhalten Sie auf www.arktik.de

„Rhinos Without Borders“, Great Plains Conservation


David Sheldrick Wildlife Trust Nairobi, Kenia Im David Sheldrick Wildlife Trust in Kenia finden verwaiste Jungtiere ein sicheres Zuhause und können unbekümmert heranwachsen. Abendsonne Afrika hat die Patenschaft für das Nashornbaby Maxwell und die zwei Elefantenbabys Rombo und Jotto übernommen. Als „Pflegeeltern“ bekommen wir jeden Monat Einblicke in das Tagebuch des Betreuers mit aktuellen Bildern unserer Schützlinge. Durch eine Patenschaft ändert man nicht nur den Kurs einzelner Schicksale, sondern hilft dabei, den Fortbestand einer ganzen Spezies zu sichern. Wenn auch Sie Pate werden möchten, besuchen Sie www.sheldrickwildlifetrust.org.

Conservation South Luangwa South Luangwa Nationalpark, Sambia Der South Luangwa Nationalpark im Osten von Sambia zählt zu den beliebtesten und wildreichsten Parks des Landes und ist gerade in der Trockenzeit ein wahrer Magnet für unzählige Tiere. Jedoch ist die Artenvielfalt des Parks einigen Gefahren (vor allem durch Wilderer und TierMensch-Konflikte) ausgesetzt. Abendsonne Afrika unterstützt seit Jahren Conservation South Luangwa (CSL) in Sambia, eine Naturschutzorganisation, die sich für den Erhalt des Wildbestandes und der natürlichen Ressourcen im South Luangwa Nationalpark einsetzt. Unterstützen auch Sie die Arbeit dieser engagierten Aktivisten mit einer Spende oder indem Sie einen Spürhund adoptieren. Abendsonne Afrika hat 4 Spürhunde adoptiert, die fleißig und heldenhaft den Wilderern das Handwerk legen.

Nachhaltige Reisen in die afrikanische Wildnis

Conservation

Nachfolgend stellen wir Ihnen Projekte vor, die uns besonders am Herzen liegen:

Abendsonne Afrika leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz und zur Erhaltung der Natur sowie der Tierwelt. Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Auf der einen Seite: Die Lebensräume der Wildtiere schrumpfen, menschliche Siedlungen wachsen und der Klimawandel verschärft die Lebensbedingungen der Tiere, aber auch die der Menschen. Aber auf der anderen Seite gibt es Erfolge und engagierte Menschen, die mit viel Herzblut und riesigem Engagement erfolgreiche Schutzprojekte ins Leben gerufen haben. Von Anfang an war es unser Wunsch und das Ziel der Abendsonne Afrika, so vielen Menschen wie möglich die großartige Tierwelt Afrikas zu zeigen, Begeisterung zu wecken und einen Teil dazu beizutragen, dass Naturräume und Tierarten für die Zukunft auf unserer Erde erhalten bleiben! Auf den Seiten 8 und 9 sowie 67 finden Sie besonders nachhaltige Reisen und lernen selbst diverse Projekte für Natur- und Umweltschutz sowie für die lokale Bevölkerung kennen.

Achten Sie auf unser Babobab-Symbol, unser Zeichen für nachhaltigen Tourismus.

Waisenhaus am Malawisee Lake Malawi Nationalpark, Malawi Um verwaisten Kindern in Malawi ein zu Hause zu bieten, hat die 28-jährige Loyce Sikakula ein Waisenhaus am Malawisee Nationalpark ins Leben gerufen. Hauptberuflich Kellnerin in der Pumulani Lodge am Malawisee, kümmert sie sich nach der Arbeit liebevoll um Kinder, die ihre Eltern verloren haben. Die meisten Kinder konnten nicht lesen oder schreiben bis Loyce sie zur Schule schickte. Die Mittel hierfür kommen von Spenden, wie die, von Abendsonne Afrika. Die Kinder verbringen ihre Zeit auch gerne mit malen und zeichnen. Das dafür benötigte Papier stellen sie und Loyce selbst her. Auch sonst fabriziert und basteln sie allerhand Brauchbares, wie Taschen, Geldbörsen, Geschenk- und Postkarten (z.B. aus alten Eierschachteln) und vieles mehr. Die fertigen „Kunstwerke“ verkauft Loyce in der Lodge und in einer kleinen Stadt in der Nähe.

7


Conservation

Naturschutz in Namibia Sonderreise mit Abendsonne Afrika Wir haben eine Sonderreise zu dem Thema „Naturschutz und Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen, um Interessierten einige der spannendsten Schutzprojekte vorzustellen. Vielleicht finden Sie ja das Projekt, bei dem Sie sich selbst in der Zukunft engagieren wollen...?! Namibia – das Land der Weite und der Unendlichkeit der Wüste… gleichzeitig ein Land, welches die Heimat einiger der am stärksten bedrohten Tierarten weltweit ist.

Highlights ü Intensives Kennenlernen ausgewählter Schutzprojekte ü Spannende Safariaktivitäten mit einheimischen Guides ü Begleitung durch einen Mitarbeiter der Abendsonne Afrika ü Intensives Kennenlernen ausgewählter Schutzprojekte N/a´ankuse Wildlife Sanctuary Die Na´ankuse Lodge liegt ca. 55 km nordöstlich von Windhoek und schützt zusammen mit der Na´ankuse Foundation viele wilde Tiere, wie Giraffen, Elenantilopen, Oryxe, Zebras, aber auch Wüstenluchse, Servale, Schabrackenhyänen, Leoparden und Geparden sowie eine Gruppe von habituierten Erdmännchen, die hier von Gästen beobachtet werden können. Das 8

Na´ankuse Sanctuary ist gleichzeitig auch das Zuhause von verwaisten oder verletzten Wildtieren. Außerdem schafft die Lodge Arbeitsplätze für viele San-Buschmänner, einer ethnischen Minderheit. Die Erlöse der Unterkunft werden in diverse Projekte für den Erhalt der San Kultur und für den Artenschutz verwendet. Elephant Human Relations Aid (EHRA) In der Nähe des Brandbergs, unweit des Ozondjou Trails Camps befindet sich der Elephant Human Relations Aid (EHRA). Mit den Einnahmen des Camps wird nicht nur diese Organisation zum Schutz der Elefanten unterstützt, sondern auch die einheimischen Farmer in der Umgebung. Die Arbeit von EHRA umfasst dabei drei wichtige Projekte. Zum einen das Verfolgen und die Überwachung der Wüstenelefanten mittels GPS. Die gewonnenen Daten ermöglichen, die Wanderrouten der Elefanten zu ermitteln und sie somit besser zu schützen. Weiterhin hat sich EHRA dem Schutz der Wasserstellen auf den Farmen verschrieben. Ongava Wildschutzgebiet Das private Wildreservat Ongava erstreckt sich an der südlichen Grenze des Etosha Nationalparks über eine Fläche von ca. 30.000 ha. Es ist eines der wenigen Reservate im südlichen Afrika, in dem Sie die Möglichkeit haben, sowohl Spitz- als auch Breitmaulnashörner bei einer Fußsafari hautnah zu entdecken. Im nahegelegenen Ongava Research Centre (ORC) forschen festangestellte Wissenschaftler im Labor und sind auch im Wildschutzgebiet unterwegs. Im ORC Visitor Centre haben Gäste die Möglichkeit, Interessantes über die Arbeit der Forscher zu erfahren.

Okonjima Wildschutzgebiet Westlich des Waterberg Plateau Parks liegt das Okonjima Naturreservat – die Heimat der „AfriCat Stiftung“. Diese wurde 1992 als eine Non-Profit Organisation gegründet, die dem Schutz und dem Erhalt von geretteten, betreuten und rehabilitierten Raubkatzen dient. Unter ihnen befinden sich Geparden, Leoparden und andere Raubkatzen. Besucher haben die Möglichkeit, sich ein Bild über die Arbeit dieses Projektes zu machen und den Raubkatzen ganz nah zu kommen. Außerdem werden geführte Wildbeobachtungsfahrten, Wanderungen sowie Vogelbeobachtungen angeboten. Weitere Projekte: Save The Rhino Trust Der Save the Rhino Trust (SRT) ist eine regierungsunabhängige Naturschutzorganisation, wurde 1982 gegründet und setzt sich für die Arterhaltung und den Schutz der seltenen Spitzmaulnashörner ein. Die Arbeit wird durch Spenden unterstützt. Regelmäßige Überwachung und Kontrollgänge gehören zur täglichen Arbeit. Einheimische Mitarbeiter engagieren sich stark und auch die lokale Bevölkerung hilft mit großem Einsatz. Die Arbeit des SRT können Sie auch bei einem Besuch des Desert Rhino Camps erleben. Es liegt in der 450.000 ha großen Palmwag Konzession im nördlichen Damaraland. Giraffe Conservation Foundation Das Hoanib Valley Camp ist ein Joint Venture der Einheimischen und der Nichtregierungsorganisation „Giraffe Conservation Fund“ (GCF). GCF arbeitet seit vielen Jahren für eine nachhaltige Zukunft der Giraffen in Afrika und hat eine Vorreiterrolle bei der Erforschung dieser Tiere eingenommen. Nur wenige Menschen haben bisher realisiert, dass Giraffen tatsächlich eine bedrohte Tierart sind, denn sie werden oft von den „größeren“ Arten wie Nashörnern und Elefanten überschattet. Dabei gibt es Schätzungen zufolge nur noch etwa 111.000 Giraffen weltweit. Ein Teil der Übernachtungskosten fließt direkt in den GCF, sodass Gäste durch ihren Aufenthalt im Hoanib Valley Camp einen aktiven Beitrag zum Erhalt dieser wunderschönen Tiere leisten. Fragen Sie uns nach den Daten und Preisen!


Mwikantsi Village Projects Besuchen Sie Mwikantsi, ein Dorf an der Westgrenze des Tarangire Nationalparks, um verschiedene spannende Projekte kennen zu lernen. Sie können zum Beispiel die Frauen treffen, die den „Duuma Wajane Bike Shop“, eine lokale Kooperative, besitzen und betreiben. Das Projekt beschäftigt vier Frauen, die eine umfangreiche Ausbildung zum Fahrradmechaniker absolviert haben und ein eigenes Unternehmen betreiben. Was Duuma Wajane besonders macht, ist, dass alle dort beschäftigten Frauen lokale Witwen sind. In den ländlichen Gebieten Tansanias werden nach dem Tod des Mannes alle Besitztümer (Rinder, Häuser usw.) an die Familie des Mannes übergeben. Das bedeutet, dass nach der Tragödie um den Tod des Mannes die Witwe sehr oft ohne jeglichen Besitz zurückbleibt. Dieses Projekt bringt solchen Frauen neue Hoffnung, Einkommen und neue Fähigkeiten. Erleben Sie die tägliche Arbeit im Shop, während Sie erfahren, wie diese engagierten Unternehmerinnen gebrauchte Fahrräder reparieren und weiterverkaufen, um ihre Familien zu unterstützen und die Mobilität im Dorf zu erweitern. Gemeinden in der direkten Umgebung von Nationalparks spielen eine besonders wichtige Rolle in der Überwindung des allgegenwärtigen Konflikts zwischen Menschen und Wildtieren. Unser lokaler Partner setzt sich in Mwikantsi dafür ein, das Bildungsumfeld speziell vor diesem Hintergrund zu verbessern. Es werden neue Klassenzimmer und Lehrerwohnungen, Lehrbücher, Lehrmaterialien und Solarstrom bereitgestellt. Gäste können die Schule besuchen und werden gern herumgeführt. Schüler und Lehrer sind sich der Nähe zu den Wildtieren wie auch der zunehmenden Wechselbeziehung mit dem Tourismus bewusst, Themen, die oft zu interessanten Diskussionen mit Besuchern führen.

Ruaha Carnivore Project Der Ruaha Nationalpark bietet rund 10 % aller verbleibenden Löwen in Afrika ein Refugium. Das Ruaha Carnivore Project (RCP) ist ein Projekt der Oxford University unter der Leitung von Amy Dickman, Gewinnerin des „Tusk Trust Conservation Award“ 2014. Das Projekt konzentriert sich auf die Entwicklung effektiver Schutzstrategien für Löwen, aber auch für alle anderen großen Raubtiere im Ruaha. Durch intensive Kooperation mit den lokalen Gemeinden, und deren Integration, nutzt das Team des RCP eine Vielzahl verschiedener Strategien, um Löwen, Leoparden, Geparde, Wildhunde und Hyänen in der Region zu schützen: So führen die Mitarbeiter in den umliegenden Dörfern Aufklärungsprogramme und Filmabende durch, um das Bewusstsein der Menschen für den Schutz der Wildtiere zu schärfen. Außerdem werden GPS-Halsbänder eingesetzt, um die Bewegungen der Raubtiere zu orten und damit die Forscher vor möglichen Konflikten zwischen Mensch und Tier zu warnen. Darüber hinaus werden speziell gegen Raubtiere gesicherte Umzäunungen für das Vieh der lokalen Hirten gebaut, die am Rande des Parks leben. Dies sind nur einige der Maßnahmen, wie das Ruaha Carnivore Project mit der lokalen Bevölkerung zusammenarbeitet, um Konflikte zwischen Menschen und Wildtieren zu minimieren. Unser Partner „Nomad Tanzania“ unterstützt das Projekt, indem Mittel für Kamerafallen bereitgestellt werden, um bessere Wildtierforschung und Datenerfassung zu ermöglichen. Weitere Gelder werden kontinuierlich in den Ausbau raubtiersicherer Viehgehege und in dörfliche Filmnächte investiert. KopeLion Der Konflikt zwischen Mensch und Wildtieren ist eine enorme Herausforderung in ganz Afrika. In Tansania tritt dieses Problem inzwischen besonders zwischen den Maasai und den Löwen auf. Die Raubkatzen finden ein lohnendes Beuteziel im Viehbestand der Hirten, der jedoch die primäre Quelle für Reichtum und Einkommen für die Maasai bedeutet. Im Ngorongoro-Schutzgebiet im Norden Tansanias lebten die Maasai seit vielen Jahrzehnten im Einklang mit der umgebenden Tierwelt. Durch das starke Wachstum der Bevölkerung in den letzten Jahren aber, nehmen auch die Konflikte zu. Dies hat leider zum Niedergang der regionalen Löwenpopulationen geführt. Das KopeLion Projekt wurde 2011 gegründet, um sich diesem Problem in der Umgebung des Ngorongoro-Kraters zu widmen. Es wurde festgestellt, dass Löwen begonnen haben, vollständig aus ihren früheren Revieren um den Krater zu verschwinden. Die dadurch entstehende Trennung der Populationen des Ngorongoro-Kraters und der Serengeti bedeutet, dass die genetische

Conservation

Naturschutz- und CommunityProjekte in Tansania

Integrität der Löwenpopulationen beeinträchtigt ist. KopeLion arbeitet intensiv daran, diese Entwicklung zu ändern, indem es ehemalige Löwenjäger anwirbt und sie mit den notwendigen Fähigkeiten ausstattet, um die verbleibenden Löwen aktiv zu schützen sowie Konflikte mit den lokalen Gemeinden und Dörfern zu verringern. Unser Partner „Nomad Tanzania“ unterstützt den lokalen ‚ilkuchuti‘ (Löwenwächter) namens Rumas, der in der Gegend um das Entamanu Ngorongoro Camp arbeitet. Rumas Rolle besteht darin, die Gemeinden und lokalen Bomas zu besuchen, um über jeden Löwenkonflikt oder Löwensichtungen zu berichten, so dass das Team von KopeLion bei Bedarf eingreifen kann. Er informiert diese Gemeinden auch über den Wert des Schutzes der Löwenpopulation und vor allem darüber, wie sie ihr Vieh besser schützen können, ohne extreme Maßnahmen ergreifen zu müssen.

Besuchen Sie die vorgestellten Projekte! Gerne stellen wir Ihnen eine passende Reise zusammen, bei der Sie das ein oder andere Projekt bei einem Besuch kennenlernen und mit Ihrem Aufenthalt einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit in Tansania leisten können.

9


Reisearten Individualreisen - Privatreisen (Beispielreiseverläufe im Katalog und auf unserer Website) Wir kennen unsere Zielgebiete aus eigener Erfahrung. Unser Team berät Sie professionell und stellt Ihnen jede Reise nach Ihren Wünschen zusammen. Auch privat geführte Reisen mit einem persönlichen Guide sind möglich. Lassen Sie sich beraten und vertrauen Sie auf unsere Erfahrung!

Kleingruppenreisen (Termine in der Preisliste und auf unserer Website) Bei unseren Kleingruppenreisen mit festen Abfahrtsterminen erleben Sie die Höhepunkte der jeweiligen Länder mit erfahrenem Führer. Sie entdecken die Natur und Kultur der Länder mit Gleichgesinnten. Damit Sie die Schönheit des Landes und die Tierbeobachtungen genießen können, verzichten wir bewusst auf Gruppenreisen mit 20 oder mehr Personen im großen Bus. Nahezu alle Reisen lassen sich mit individuellen Vor- oder Anschlussprogrammen (z.B. einem entspannenden Badeurlaub) kombinieren.

Flugsafaris (Beispielreiseverläufe im Katalog und auf unserer Website) Wir führen Sie in die Gebiete Afrikas, die wild, ursprünglich und einfach unvergleichlich sind. Genießen Sie diesen einmaligen Traum von Komfort und Luxus in der Wildnis. Sie fliegen mit kleinen Buschfliegern direkt in das Herz der Wildnis. Sie werden professionell und umfassend betreut. In den komfortablen und luxuriösen Camps und Lodges stehen Ihnen verschiedene Safariaktivitäten zur Verfügung.

Selbstfahrerreisen (Beispielreiseverläufe im Katalog und auf unserer Website) Sie wollen das südliche Afrika auf eigene Faust erkunden? Gerne verwirklichen wir Ihre Wünsche und Träume in einigen Ländern Afrikas. Sie erhalten Ihr persönlich erstelltes Reisehandbuch mit den Reiseunterlagen: genaue Wegbeschreibungen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps und Restaurantempfehlungen. Bequemer geht es nicht!

Zeltsafaris (begleitete mobile Safaris, teilweise deutschsprachig) Reisen wie einst Hemingway! Inmitten der Natur mit all ihren Geräuschen und dem Komfort einer eigenen Crew. Nichts bringt Sie näher an das wahre Safarigefühl als eine geführte Zeltsafari. Erfahrene Ranger begleiten Sie bei diesen Reisen und enthüllen die großen und kleinen Geheimnisse des Busches. Sie leben mit dem natürlichen Rhythmus des Tages und das Farbspiel der Sonnenauf- und Untergänge. Gerne stellen wir Ihnen auch eine private Gruppenreise mit persönlichem Führer und Camppersonal zusammen.

10


Symbole in unserem Katalog Reisen & Aktivitäten: Standard Unterkünfte oder bei Zeltsafaris Kuppelzelte mit Matratze Komfortable Unterkünfte oder bei Zeltsafaris geräumige Zelte in Stehhöhe Luxuriöse Unterkünfte oder bei Zeltsafaris große Zelte mit Dusche/WC Bei der Kategorisierung berücksichtigen wir nicht nur die Ausstattung der Unterkünfte/Zelte, sondern auch die Wahl der Region, des Reisekomforts (besonders bei Zeltsafaris) und angebotenen Aktivitäten. Die Wahl der richtigen Route und Region ist abhängig von Jahreszeit, Wildwechsel und Wasserständen. Lassen Sie sich beraten, welche Safari für Sie die Richtige ist!

Unterkünfte: Festes Chalet / Luxuszelt mit Dusche / WC

Komfortable, mobile Zelte in Stehhöhe mit Feldbetten

Kuppelzelte mit Matratze

Sonstige:

Ökotourismus

Unser Tipp/ Besonders empfehlenswert!

Privatreise / Individualtourismus

8

Garantierter Fensterplatz bei Kleingruppenreisen

Wildbeobachtungsfahrt / Geländefahrzeug

Maximale Gruppengröße bei Kleingruppenreisen

Mokorofahrten

Flugsafari / Transfer teilweise mit Kleinflugzeug

Bootsfahrten

Familiensafari

Kanufahrten

Buschwanderung

Gorillatracking

11


Botswana

Botswana

„Unvergessliche Begegnungen“ Botswana ist wie kein zweites Land: wild, rau und unvergleichlich schön! Die vielfältige Fauna mit enormem Tierreichtum bietet spannende Wildbeobachtungen. Das tierreichste Binnendelta der Welt, das Okavango Delta, der elefantenreichste Park Afrikas, der Chobe Nationalpark, die Einsamkeit des Central Kalahari Wildschutzgebietes mit seinen schwarzmähnigen Löwen sind nur einige der Geheimnisse, die Botswana zur Perle im südlichen Afrika machen. Offizieller Partner von: Unsere Botswana-Experten:

12

J. Küpfer

N. Di Venere

I. Guttmann


Land und Leute:

Botswana Linyanti-/Savuti-Region: Im Norden Botswanas erstreckt sich das Linyanti Feuchtgebiet entlang des Savuti Kanals. Es weist eine großartige Vielfalt an Wildtieren und Vögel auf. Oft findet man hier die seltenen Windhunde sowie Leoparden. Moremi Wildschutzgebiet: Der staatliche Teil des Okavango Deltas, welches als wildreichstes Schutzgebiet mit einer der höchsten Tierkonzentration Afrikas gilt.

Botswana ist seit über 50 Jahren unabhängig und gilt als eines der stabilsten Länder Afrikas. Das Land grenzt im Süden und Südosten an Südafrika, im Westen und Norden an Namibia und im Nordosten an Sambia und Simbabwe. Kasane: Die Stadt am Chobe Fluss ist das Tor zum berühmten Chobe Nationalpark und Ausgangspunkt für beeindruckende Bootsfahrten, um Flusspferde, Krokodile und Elefanten zu beobachten. Zu den Viktoria Fällen ist es auch nicht weit. Chobe Nationalpark: Hier gibt es die mit über 100.000 Tieren größte zusammenhängende Elefantenpopulation Afrikas.

Okavango Delta: Afrikas schönstes und ökologisch am besten erhaltenstes Binnengewässer mit faszinierender Landschaft und beeindruckender Tierbeobachtung.

Nxai Pan und Makgadikgadi Pans Nationalparks: Fernab von den touristischen Hauptwegen bieten die Parks ruhige, entspannte Wildbeobachtungen. Hier findet die größte Zebramigration im südlichen Afrika statt. Der ehemalig größte Inlandsee Afrikas ist heute ein trockener Salzsee und lockt zur Regenzeit Tausende von Flamingos und Pelikanen an.

Maun: Die lebendige Safarihauptstadt Botswanas, dient als Start- oder Endpunkt vieler Safaris. Central Kalahari Wildschutzgebiet: Mit endlosen Weiten und harmonischer Atmosphäre bietet das zweitgrößte Schutzgebiet Afrikas einmalige Tierbeobachtungen. Besonders die schwarzmähnigen Löwen und etliche Geparde sind hier anzutreffen.

Tuli Block: Der oft vergessene Bereich bietet gute Chancen zur Leopardenbeobachtung und kann sehr gut von Südafrika aus besucht werden. Gaborone: Die moderne und pulsierende Hauptstadt des Landes sorgt für wirtschaftliches Wachstum.

Kgalagadi Transfontier Park: Der Park im Süden, der zu Südafrika und Botswana gehört, lässt sich mit einem 4x4-Fahrzeug gut selbst befahren.

Khutse Wildschutzgebiet: Das Schutzgebiet wurde 1971 gegründet und ist wichtiger Lebensraum für Antilopen. In ihrem Gefolge leben hier Löwen, Geparde und Schabrackenhyänen.

Klimatabelle Botswana: Maun

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

31/19

31/18

31/17

30/14

28/10

25/7

25/6

28/9

32/14

34/18

34/19

32/19

10

9

7

3

1

1

1

1

1

2

5

7

Regentage

°C /Monat

Video: Botswana Scannen Sie hier mit der Handykamera und Sie sehen unser spannendes Video.

Botswana

Khwai Region: In der Khwai Region sind die Tierbeobachtungen exzellent. Leoparden, Geparde, Löwen und Wildhunde werden regelmäßig gesichtet. Auch seltene Pferde- und Rappenantilopen halten sich hier gerne auf. Während der Trockenzeit sind große Elefanten- und Büffelherden keine Seltenheit. Da es eine private Konzession ist, sind hier auch Nachtfahrten, Buschwanderungen und Off-Road-Fahren für die Guides erlaubt.

Die Hauptstadt ist Gaborone mit ca. 236.000 Einwohnern. Auch insgesamt ist Botswana extrem dünn besiedelt. Den offiziellen Angaben zufolge liegt die Einwohnerzahl bei ca. 2,3 Millionen und damit leben, theoretisch gesehen, nur ca. 3 Menschen auf einem Quadratkilometer. Ein Großteil der Landschaft ist geprägt von der Kalahari Halbwüste mit Dorn- und Grassavannen. Das Okavango Delta und die Flüsse Chobe und Sambesi im Norden sowie der Limpopo Fluss im Südosten verwandeln die Kalahari dort jedoch in grüne Gebiete mit Grasebenen, Wäldern und Sümpfen. Nationalparks: 17 Prozent der Landesfläche sind als Nationalparks ausgewiesen, weitere 22 Prozent stehen unter dem Schutz des Wildlife Department. Damit hat Botswana prozentual eine der größten Naturschutzflächen weltweit ausgewiesen. Klima/Beste Reisezeit: Botswana ist ein Ganzjahresziel. Die Trockenzeit ist von ca. April bis Oktober (Oktober ist der wärmste Monat). Zwischen Tages- und Nachttemperaturen können erhebliche Unterschiede bestehen. Insbesondere in den Monaten Juni bis August können die Temperaturen nachts auf unter Null absinken, wobei tagsüber angenehme ca. 20-28 Grad herrschen. In der Regenzeit (ca. November bis März mit durchschnittlich nur 7-8 Regentagen pro Monat) kann es vor allem am Spätnachmittag/Abend zu kurzen, starken Schauern oder Gewitterregen kommen. Die Geburt von etlichen Jungtieren, hohe Raubkatzenaktivitäten, schöne Wolkenbildungen und wenig Reisende machen aber auch diese Zeit attraktiv. Vor allem das Central Kalahari Wildschutzgebiet ist in dieser Reisezeit sehr spannend. Gesundheitsvorsorge: Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, jedoch ist bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich. Der Standard-Impfschutz gegen Polio und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. Botswana ist Malaria-Gebiet und eine Prophylaxe ist empfehlenswert. Vom Baden in Flüssen und Seen ist wegen zum Teil vorkommenden Bilharziose-Erregern abzuraten. Einreise: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig sein, sowie über mindestens 2 freie Seiten verfügen muss. Eine Visumpflicht für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger besteht derzeit nicht. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen (vor allem für Reisen mit Kindern). 13


Der Zauber Botswanas (Flugsafari)

10

Familiensafari Botswana (Flugsafari)

9

ü

Botswana Intensiv (Flugsafari)

10

ü

ü

Best of Botswana (Flugsafari) (viele Kombinationsmöglichkeiten)

9

ü

ü

ü

ü

Botswana Privat (Privat geführte Reise) Botswana erleben (Flugsafari)

ab

ü

ü

ab 8 7

ü

ü

ü

Viktoria Fälle

Preis ab

Wo finde ich meine Traumreise?

8.495,-€

Katalog S. 15

2.998,-€

Katalog S. 16

3.795,-€

Katalog S. 17

3.175,-€

Katalog S. 18

3.895,-€

Katalog S. 21

2.549,-€

www

ü

2.998,-€

Katalog S. 20

ü

1.315,-€

Katalog S. 23

2.998,-€

www

(Simbabwe)

Viktoria Fälle

(Sambia)

Viktoria Fälle

Makgadikgadi NP

Chobe NP

Savuti Region

Linyanti Region

Kategorie

Khwai Region

Anzahl Tage

Moremi Wildschutzgebiet

Unterkünfte Lodges vs. Zelte

Okavango Delta

Individualreisen/ Privatreisen

Nxai Pan NP

Regionen Zentralbotswana

Regionen Norden

Central Kalahari Wildschutzgebiet

Botswana

Unsere Botswana-Reisen im Überblick

ü ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

Kleingruppenreisen Safariromantik Botswana Botswana Explorer Naturparadies Botswana

8 bis 17 11

Bei allen Reisen sind zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und Verlängerungen durchführbar. Sprechen Sie uns an! Gerne beraten wir Sie! = Kuppelzelte mit Matratze 14

ü

10

= Komfortable, mobile Zelte in Stehhöhe mit Feldbetten

ü

ü

ü ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

Diese und viele weitere Reisen finden Sie ausführlich auf unserer Website www.abendsonneafrika.de/botswana = Diese Gebiete sind zusätzlich möglich. = Festes Chalet/Luxuszelt mit Dusche/WC


/

Individualreise/Flugsafari

Auf dieser Flugsafari durch Botswana führen wir Sie in Gebiete Afrikas, die wild, ursprünglich und einfach unvergleichlich sind: das wunderbare Okavango Delta und die bezaubernde Linyanti Region. Sie besuchen den „Rauch, der donnert“ an den Viktoria Fällen. So erleben Sie bei dieser Reise die besten Tierparadiese, die Botswana – wenn nicht sogar Afrika – zu bieten hat. Sie übernachten in komfortablen und eleganten Safari-Unterkünften in exklusiver Lage mit hervorragendem Service und erstklassigen Guides. Genießen Sie diesen einmaligen Traum von Luxus in der Wildnis!

Highlights ü Die wildreichsten Gebiete Botswanas in komfortablen bis luxuriösen Safaricamps ü Private Konzessionsgebiete, mit Fahrten abseits der Wege sowie Nachtpirschfahrten ü Exzellenter, sehr persönlicher Service Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Viktoria Fälle, Sambia Erleben Sie den mächtigen Sambesi, der auf einer Breite von rund 1,7 km in eine ca. 110 m tiefe Erdspalte stürzt und lauschen Sie dem „Rauch, der donnert“!

10-tägige Flugsafari ab 8.495,-€ Reisepreis pro Person ab Livingstone/bis Maun (10 Tage): Comfort Variante im Doppelzimmer im Einzelzimmer 06.01.2021 - 31.03.2021 8.495,-€ 10.745,-€ 01.04.2021 - 30.04.2021 9.845,-€ 12.498,-€ 01.05.2021 - 31.05.2021 11.425,-€ 14.589,-€ 01.06.2021 - 31.10.2021 15.498,-€ 19.725,-€ 01.11.2021 - 19.12.2021 9.775,-€ 12.415,-€ 20.12.2021 - 31.12.2021 11.425,-€ 14.589,-€

3. – 4. Tag: Linyanti Region – Heimat der Wildhunde Per Fahrzeugtransfer geht es über die Grenze nach Kasane (Botswana) und von dort mit dem Sportflugzeug in die wilde und tierreiche Linyanti Region. Auf Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und auch bei Dunkelheit erleben Sie viele Tierarten und mit etwas Glück die seltenen, für dieses Gebiet bekannten Wildhunde. Buschwanderungen sind ebenfalls saisonal möglich und Wildbeobachtungsverstecke ermöglichen spannende Tiersichtungen aus nächster Nähe. 5. – 6. Tag: Okavango Delta – Vumbura Plains‘ Vielfalt Erkunden Sie die besonders artenreichen Vumbura Ebenen. Dort treffen Tiere, die das Wasser als Lebensraum bevorzugen, auf jene, die das Land vorziehen. Neben Wildbeobachtungsfahrten im Allradfahrzeug und Bootsfahrten werden auch Mokorofahrten (Fahrt im Einbaumkanu) angeboten. 7. – 9. Tag: Okavango Delta – Chitabe‘s Wildreichtum oder Chief’s Island – Mombo’s Tierparadies Ein aussichtsreicher Flug über atemberaubende Landschaften bringt Sie in den Südosten des Okavango Deltas, in eines der wildreichsten Gebiete Botswanas. Neben den Big Five (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant, Nashorn) gibt es hier Moorantilopen, Zebras, Impalas, Flusspferde uvm. Die Aktivitäten bestehen aus Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und auch bei Nacht im offenen Geländefahrzeug sowie Buschwanderungen. Bei der Premium Variante übernachten Sie im berühmten Mombo Camp – dem Traum aller Safarienthusiasten –, das an der wildreichen, nördlichen Spitze von Chief’s Island liegt. 10. Tag: Ende der Reise Ein letzter Flug im Sportflugzeug bringt Sie nach Maun für Ihre Rückreise oder Verlängerung. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Premium Variante 06.01.2021 - 31.03.2021 01.04.2021 - 30.04.2021 01.05.2021 - 31.05.2021 01.06.2021 - 31.10.2021 01.11.2021 - 19.12.2021 20.12.2021 - 31.12.2021

im Doppelzimmer 12.495,-€ 14.498,-€ 17.485,-€ 23.895,-€ 14.498,-€ 18.875,-€

im Einzelzimmer 15.640,-€ 18.795,-€ 22.659,-€ 30.615,-€ 18.79,-€ 23.998,-€

Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Wäscheservice, Reisepreissicherungsschein.

Botswana

Der Zauber Botswanas

Basisverlauf

alternativer Verlauf bei Premium Variante

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Comfort Variante Viktoria Fälle 2 Toka Leya Camp (VPA + G) Linyanti Region 2 Savuti Camp (VPA + G) Okavango Delta 2 Little Vumbura Camp (VPA + G) Okavango Delta 3 Chitabe Camp (VPA + G) Premium Variante Viktoria Fälle 2 Thorntree River Lodge (VPA + G) Linyanti Region 2 King‘s Pool Camp (VPA + G) Okavango Delta 2 Vumbura Plains Camp (VPA + G) Okavango Delta 3 (Little) Mombo Camp (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke 15


Botswana

Erleben Sie den unglaublichen Tierreichtum in Botswana! Bei dieser individuellen Safari haben wir Unterkünfte ausgewählt, die speziell für Familien mit Kindern geeignet sind. Überall können bis zu 4 Personen in Einheiten mit zwei Schlafzimmern übernachten und zur Abkühlung steht immer ein Pool bereit. So können Groß und Klein die Wildnis Botswanas wunderbar gemeinsam genießen. Sie unternehmen Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug, beobachten Elefanten beim Baden im Chobe Fluss, Fahren im Mokoro durch das Okavango Delta und bestaunen die beeindruckenden Viktoria Fälle – ein Abenteuer, das man bestimmt nicht vergisst!

Familiensafari Botswana Individualreise/Flugsafari

Highlights ü Familienfreundliche Reisegestaltung in hervorragenden Safarigebieten ü Kinderfreundliche und komfortable Camps/ Lodges mit 2 Schlafzimmern ü Swimmingpools zur Abkühlung an heißen Tagen

privater Teil des Okavango Deltas. Im Gegensatz zu staatlichen Nationalparks haben Sie in diesem privaten Gebiet auch die Gelegenheit, Wildbeobachtungsfahrten bis in die Dunkelheit hinein zu unternehmen und abseits der Pisten zu fahren. Auf einer Mokorofahrt (Einbaumkanu) werden Sie geruhsam durch die verschlungenen Wasserwege des Okavango Deltas gestakt (wasserstandsabhängig). 9. Tag: Ende der Reise Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise. Sie werden rechtzeitig für Ihren Rückflug per Sportflugzeug nach Maun gebracht. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Hinweis: Zu dieser Reise können wir Ihnen spannende Verlängerungsbausteine anbieten. Besonders empfehlenswert: Makgadikgadi Nationalpark und ein Einblick in die San Buschmannkultur.

Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Viktoria Fälle, Simbabwe Ein Transfer bringt Sie vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft. Erleben Sie eines der Weltwunder: Die faszinierenden Viktoria Fälle, deren Gischt bei Wasserhochstand noch kilometerweit zu sehen ist und unternehmen Sie eine der vielen angebotenen Aktivitäten (fakultativ). 3. – 5. Tag: Chobe Nationalpark Sie werden per Fahrzeug über die Grenze nach Botswana zum Chobe Fluss gebracht. Erkunden Sie den elefantenreichen Chobe Nationalpark auf Pirschfahrten sowie einer Bootsfahrt und sehen Sie den Tieren vom Wasser aus dabei zu, wie sie zum Trinken und Baden ans Ufer kommen. 6. – 8. Tag: Khwai Region (Okavango Delta) Per Sportflugzeug geht es tief in die Wildnis der Khwai Region,

9-tägige Flugsafari ab 2.998,-€

(Kinder ab 1.498,-€, Jugendliche ab 1.998,-€) Reisepreis pro Person ab Victoria Falls/bis Maun (9 Tage): Erw. Kinder Kinder 7-11 J. 12-15 J. 01.01.2021 - 31.03.2021 2.998,-€ 1.498,-€ 1.998,-€ 01.04.2021 - 31.05.2021 3.379,-€ 2.198,-€ 2.579,-€ 01.06.2021 - 31.10.2021 3.998,-€ 2.498,-€ 2.998,-€ 01.11.2021 - 30.11.2021 3.379,-€ 2.198,-€ 2.998,-€ 01.12.2021 - 31.12.2021 3.098,-€ 1.949,-€ 2.475,-€

16

Hinweis: Dieser Reiseverlauf ist auch mit Comfort Unterkünften ab 3.475,-€ pro Erwachsenem und ab 2.398,-€ bzw. 2.998,-€ pro Kind möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot. Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Wäscheservice in Botswana, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Viktoria Fälle 2 Pioneers Lodge (F) Chobe Nationalpark 3 Chobe Safari Lodge (HPA) Khwai Region 3 Khwai Bush Camp (VPA + G) F=Frühstück, HPA=Halbpension und Aktivitäten, VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke


Individualreise/Flugsafari

Diese spannende Safari führt Sie tief in einige der spannendsten Gebiete Botswanas. Sie übernachten in komfortablen, authentischen Safaricamps mit gutem Service und exzellenten Guides. Neben den klassischen Pirschfahrten können Sie Nachtfahrten, Buschwanderungen und saisonal auch Boots- und Mokorofahrten unternehmen. Zwischen April und November steht sogar ein Helikopterflug über die Linyanti Auen auf dem Programm! Den krönenden Abschluss bildet das Camp am Boteti Fluss, bei dem Sie oftmals hervorragende Tierbeobachtung direkt von der Unterkunft aus haben. Diese spannende Reise wird Ihnen immer in Erinnerung bleiben!

Highlights ü Besonders tierreiche, private Gebiete mit Fahrten abseits der Wege, Nachtpirschfahrten und Buschwanderungen ü Authentische Safariunterkünfte mit hervorragenden Guides ü Inklusive Helikopterflug in der Linyanti Region zwischen April und November Beispielreiseverlauf: 1. – 3. Tag: Khwai Region (Okavango Delta) Von Maun aus fliegen Sie per Sportflugzeug in die Khwai Region, einem Teil des Okavango Deltas. Im Gegensatz zu den staatlichen

Nationalparks und Reservaten haben Sie in diesem privaten Gebiet die Gelegenheit, Wildbeobachtungsfahrten bis in die Dunkelheit hinein zu unternehmen. Auf einer Mokorofahrt (Einbaumkanu) werden Sie geruhsam durch die verschlungenen Wasserwege des Okavango Deltas gestakt (wasserstandsabhängig). 4. – 6. Tag: Linyanti Region Ein aussichtsreicher Flug bringt Sie nach Nordosten in das Linyanti Gebiet. Diese Region ist ein Paradies für diejenigen, die Tierbeobachtung ganz exklusiv in einer noch nahezu unberührten Wildnis erleben möchten. In der privaten Konzession unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten jenseits touristischer Pfade. Sie genießen die raue Schönheit dieses Gebietes und authentische Safarierlebnisse. Von April bis November ist bei Ihrem Aufenthalt von drei Nächten ein spektakulärer Helikopterflug inklusive! 7. – 9. Tag: Makgadikgadi Nationalpark Per Flug geht es zurück nach Maun und per Fahrzeugtransfer zum idyllischen Camp über dem Boteti Fluss, am Makgadikgadi Nationalpark. Sie können Wildbeobachtungsfahrten und Buschwanderungen unternehmen oder manchmal das tierische Treiben nur von der Unterkunft aus beobachten. Auch kurze Bootsfahrten (wasserstandsabhängig) sowie ein kulturelles Erlebnis mit den San Buschmännern stehen auf dem Programm. 10. Tag: Ende der Reise Heute endet Ihre spannende Reise mit einem Fahrzeugtransfer nach Maun. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Familiensafari Botswana

10-tägige Flugsafari ab 3.795,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Maun (10 Tage): 01.01.2021 - 09.01.2021 4.779,-€ 10.01.2021 - 31.03.2021 3.795,-€ 01.04.2021 - 31.05.2021 5.729,-€ 01.06.2021 - 30.06.2021 6.998,-€ 01.07.2021 - 31.08.2021 7.875,-€ 01.09.2021 - 31.10.2021 6.998,-€

Botswana

Botswana Intensiv

01.11.2021 - 30.11.2021 01.12.2021 - 31.12.2021

5.729,-€ 5.170,-€

Hinweis: Bei dieser Reise gibt es vielfältige Unterkunfts-, Kombinationsund Verlängerungsmöglichkeiten. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu den einzelnen Optionen. Individualreise! Termine: täglich

Botswana Intensiv

Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Wäscheservice, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Khwai Region 3 Khwai Bush Camp (VPA + G) Linyanti Region 3 Linyanti Bush Camp oder Linyanti Ebony Camp (VPA + G) Makgadikgadi NP 3 Meno a Kwena Camp (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke 17


Botswana

Best of Botswana - Special Individualreise/Flugsafari

Flugsafari in das wildreiche Botswana sowie zu den Viktoria Fällen (eines der sieben Weltwunder) in Simbabwe. Botswana ist ein einzigartiges Tierparadies, das seinesgleichen sucht. Unternehmen Sie spannende Wildbeobachtungsfahrten sowie Boots- und Mokorofahrten inmitten wunderschöner und reizvoller Landschaften und erleben Sie den Sambesi, wie er an den Viktoria Fällen in die Tiefe stürzt!

Highlights ü Top Safarigebiete Botswanas: u.a. Chobe Nationalpark & Okavango Delta ü Spektakuläre Viktoria Fälle ü 3 eindrucksvolle Flüge im Sportflugzeug

9-tägige Flugsafari ab 3.175,-€ Reisepreis pro Person ab Victoria Falls/bis Maun (9 Tage): 10.01.2021 - 31.03.2021 01.04.2021 - 30.06.2021 01.07.2021 - 30.09.2021 01.10.2021 - 31.10.2021 01.11.2021 - 31.12.2021

18

Doppelzimmer 3.175,-€ 3.985,-€ 4.720,-€ 4.398,-€ 3.985,-€

Einzelzimmer 3.320,-€ 4.525,-€ 5.920,-€ 5.250,-€ 4.525,-€

Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Wäscheservice in Botswana, Reisepreissicherungsschein.

Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Viktoria Fälle Besuchen Sie dieses beeindruckende Naturschauspiel zu Fuß oder unternehmen Sie einen Helikopterflug (fakultativ), um die faszinierenden Wasserfälle aus der Luft zu sehen. 3. – 4. Tag: Chobe Nationalpark Es geht über die Grenze nach Botswana zum Chobe Nationalpark. Mit mehr als 100.000 Elefanten gibt es hier wohl mehr Dickhäuter als in ganz Südafrika! Aber auch viele andere Tiere wie Flusspferde, Kudus, Krokodile, Büffel und Löwen sind in großer Zahl im Park vertreten. Sie unternehmen spannende Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug und können auf Bootsfahrten oftmals Elefanten beim Baden und Trinken beobachten. 5. – 6. Tag: Khwai Region Dieses Gebiet gilt als eines der schönsten und wildreichsten Schutzgebiete des südlichen Afrikas. Vor allem Löwen, Leoparden, Giraffen und Zebras begegnet man hier häufig. Mit etwas Glück sehen Sie auch die seltenen Pferde- und Rappenantilopen, Elefanten- und Büffelherden und Geparde. Auch Wildhunde werden regelmäßig gesichtet. Unternehmen Sie spannende Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Abend (um die nachtaktiven Tiere zu erleben). 7. – 8. Tag: Okavango Delta Per Sportflugzeug geht es in das Herz des Okavango Deltas. Ein echtes und unverdorbenes Tierparadies öffnet sich vor Ihnen und Sie sind mitten drin! Erleben Sie hier das wunderbare Feuchtbiotop per entspannender Mokorofahrt bzw. Bootsfahrt oder in Begleitung erfahrener Guides zu Fuß. In den idyllischen Feuchtgebieten gibt es eine hohe Konzentration der scheuen Sitatunga-Antilopen sowie der roten Moorantilopen. 9. Tag: Ende der Reise Ihre spannende Reise endet heute mit einem Flug nach Maun. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Victoria Falls 2 Pioneers Lodge (F) Chobe Nationalpark 2 Chobe Elephant Camp (VPA + G) Khwai Region 2 Hyena Pan Tented Camp (VPA + G) Okavango Delta 2 Setari Camp (VPA + G) F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke

Preise für Verlängerungsbausteine auf Anfrage.


3 Tage Linyanti Region Ein aussichtsreicher Flug bringt Sie von Kasane in das Linyanti Gebiet, das fernab der üblichen touristischen Routen liegt und Heimat von Elefanten, Löwen, Giraffen und zahlreichen Antilopenarten ist. Mit erfahrenen Guides unternehmen Sie ausgiebige Wildbeobachtungsfahrten. Übernachtung: 2 Nächte Linyanti Bush Camp (VPA + G) 4 Tage Makgadikgadi Nationalpark Von Maun aus Fahrt zum Makgadikgadi Nationalpark. Während der Trockenzeit gibt es hier die größte Zebramigration im südlichen Afrika. Auch Raubkatzen und viele andere Tiere sind hier zu finden. Oftmals sind Tierbeobachtungen direkt vom Camp aus möglich. Wildbeobachtungsfahrten, kurze Bootsfahrten auf dem Boteti Fluss (wasserstandsabhängig) sowie ein kulturelles Erlebnis mit den San Buschmännern stehen auf dem Programm. In der Trockenzeit ist ein Ausflug mit Schlafen auf den endlosen Salzpfannen und Besuch der lustigen Erdmännchen möglich. Übernachtung: 3 Nächte Meno a Kwena Camp (VPA + G)

das noch sehr unberührt und besonders wildreich ist. Neben den prächtigen, schwarzmähnigen Kalaharilöwen gibt es hier viele Geparde, Leoparde und viele Tiere, die man eher selten sieht, wie z.B. die seltenen braunen, langhaarigen Schabrackenhyänen, Löffelhunde, Honigdachse und Erdhörnchen.

Botswana

Verlängerungsbausteine für Botswana-Reisen

4 Tage Nxai Pan Nationalpark Per Flug erreichen Sie den Nxai Pan Nationalpark. Erkunden Sie die scheinbar unendlichen Weiten der trockenen Ebenen und Salzpfannen – von Januar bis März hält sich die größte Herdenmigration Afrikas (außerhalb der Serengeti) hier auf. Beobachten Sie die Zebras und Gnus und deren Jäger, wie z.B. Geparde und die schwarzmähnigen Kalaharilöwen. Weitere Verlängerungen und Kombinationen auf Anfrage.

4 Tage Central Kalahari Wildschutzgebiet Sie fliegen von Maun in das Central Kalahari Wildschutzgebiet, eines der größten und einsamsten Wildschutzgebiete Afrikas,

19


Botswana

Safariromantik in Botswana Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise nur bei Abendsonne Afrika 6

Sie möchten spannende und tierreiche Regionen hautnah erleben, Afrika wirklich fühlen, sehen, riechen und die Geräusche des Busches auch bei Nacht wahrnehmen? Mit dieser Reise sind Sie mittendrin. Mit Ihrem Guide entdecken Sie einige der spannendsten Regionen Botswanas von Ihrem eigenen Fensterplatz im Fahrzeug aus, während sich die Safaricrew um Ihr leibliches Wohl und das Camp kümmert: Die Meruzelte sind alle mit ein oder zwei Einzelbetten, komfortabler Matratze, Decken, Kissen, Bettwäsche und Handtüchern ausgestattet. Jedes Zelt hat ein eigenes, direkt angrenzendes „Buschbadezimmer“ (Buschdusche, Waschbecken und Buschtoilette). Der Koch zaubert schmackhafte Gerichte auf dem offenen Feuer. Sie müssen sich um nichts kümmern und können einfach nur genießen!

Highlights ü Abendsonne Afrika exklusive Reise mit deutschsprachigem Guide während der Safari ü Naturnahe Reise mit max. 6 Teilnehmern ü Große Meruzelte mit eigenem Buschbadezimmer und Rund-um-Service Reiseverlauf: 1. Tag: Maun In Maun werden Sie bereits am Flughafen erwartet, um in Ihre Unterkunft gebracht zu werden. Optional können wir für den 20

Nachmittag einen Rundflug über das Okavango Delta für Sie buchen. 2. – 3. Tag: Moremi Wildschutzgebiet (Okavango Delta)/ Khwai Region Zusammen mit Ihrem Guide verbringen Sie den ganzen Tag auf Wildbeobachtungsfahrt im Moremi Wildschutzgebiet. Eine der reichsten Tier- und Pflanzenwelten Afrikas erwartet Sie. Abends fahren Sie in die Khwai Region, wo Sie am nächsten Tag die Gelegenheit haben, auch Wildbeobachtungsfahrten in der Dunkelheit zu unternehmen. 4. – 5. Tag: Chobe Nationalpark, Savuti Region Sie erkunden die legendäre Savuti Region. Savuti ist eine extreme Wildnis: hart, rau und romantisch zugleich und zieht eine große Anzahl von Tiere an: insbesondere Elefanten, Hyänen und Löwen, aber auch Schakale, Zebras, Gnus, Kudus, Giraffen, Leoparden und Wildhunde findet man hier vor. 6. – 7. Tag: Chobe Nationalpark, Chobe Fluss Es geht zum Chobe Fluss, der einen großen Kontrast zu der Savuti Region bildet. Im elefantenreichsten Nationalpark Afrikas unternehmen Sie neben Wildbeobachtungsfahrten auch eine Bootsfahrt, um Elefanten und andere Tiere beim Trinken und Baden zu beobachten. 8. – 9 Tag: Viktoria Fälle, Simbabwe Nach dem Frühstück verabschiedet sich Ihr Guide. Ein Transfer bringt Sie über die Grenze nach Victoria Falls. Besuchen Sie die beeindruckenden Viktoria Fälle, unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Sambesi oder einen Helikopterrundflug (alle Aktivitäten fakultativ vor Ort buchbar). 10. Tag: Ende der Reise Ihre spannende Reise endet heute mit einem Transfer zum Flughafen Victoria Falls. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

10-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 2.998,-€ Abfahrtstermine 2021: 15.-24.Mär; 30.Mär-08.Apr; 26.Apr-05.Mai; 17.-26.Mai; 07.-16. Jun; 05.-14.Jul; 02.-11.Aug; 16.-25.Aug; 06.-15.Sep; 27.Sep-06.Okt; 25.Okt-03.Nov; 15.-24.Nov Teilnehmerzahl: min. 2, max. 6 Teilnehmer (mit garantiertem Fensterplatz) Reisepreis pro Person (abfahrtsterminabhängig) ab Maun/bis Victoria Falls (10 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.03.2021 - 31.03.2021 2.998,-€ 3.273,-€ 01.04.2021 - 30.06.2021 3.475,-€ 3.750,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 4.398,-€ 4.673,-€ 01.11.2021 - 30.11.2021 3.475,-€ 3.750,-€ Bei nur 2 – 3 Teilnehmern in den Saisonzeiten Mrz – Jun, Nov und Dez: Aufpreis 295,-€ pro Person. Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft / Entfernung Maun 1 Maun Lodge, F / ca. 5 km Khwai Region 2 Komfortables, mobiles Zeltcamp, VP + G / ca. 200 km Savuti Region 2 Komfortables, mobiles Zeltcamp, VP + G / ca. 110 km Chobe NP 2 Komfortables, mobiles Zeltcamp, VP + G / ca. 130 km Viktoria Fälle 2 Pioneers Lodge, F / ca. 120 km Flughafen / ca. 20 km F=Frühstück, VP=Vollpension, G=lokale Getränke Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im Allradfahrzeug (garantierter Fensterplatz), Flughafentransfers, erfahrener deutschsprachiger Guide während der Safaritage, Koch und Campingassistenz (keine Mithilfe erforderlich) an den Safaritagen, ausgiebige Wildbeobachtungsfahrten während der Safaritage, Nachmittagsbootsfahrt auf dem Chobe Fluss, Nationalparkgebühren in Botswana, Reisepreissicherungsschein.


Botswana Privat

Genießen Sie das Safariparadies Botswana auf dieser Reise mit Ihrem privaten Guide und eigener Safaricrew ganz exklusiv – ob nur zu zweit, mit Freunden oder der ganzen Familie. Vor Ort können Sie den Tagesablauf ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Auf ausgiebigen Wildbeobachtungsfahrten im Allradsafarifahrzeug erkunden Sie die schönsten Gebiete Botswanas. Das Camp wird dabei von der erfahrenen Crew größtenteils mitten in der Wildnis errichtet. Sie übernachten in großen Meruzelten, die mit Einzelbetten, komfortabler Matratze, Decken, Kissen, Bettwäsche und Handtüchern ausgestattet sind. Jedes Zelt verfügt über ein eigenes Buschbadezimmer. Der Koch zaubert schmackhafte Gerichte auf dem offenen Feuer. Lauschen Sie den Stimmen der Wildnis und erleben Sie die Natur hautnah! Näher können Sie dem afrikanischen Busch nicht sein!

Highlights ü Abendsonne Afrika exklusive Reise mit deutschsprachigem Guide während der Safari ü Naturnahe Reise mit max. 6 Teilnehmern ü Große Meruzelte mit eigenem Buschbadezimmer und Rund-um-Service Beispielreiseverlauf: 1. – 3. Tag: Moremi Wildschutzgebiet (Okavango Delta) In Maun werden Sie von Ihrem privaten Guide begrüßt und es geht per Safarifahrzeug in das berühmte Moremi Wildschutzge-

Botswana

Individualreise/Privatreise

biet. Hier erwartet Sie eines der schönsten Schutzgebiete Afrikas. Das Reservat nimmt in etwa ein Drittel des Okavango Deltas ein. Ein Mosaik aus Grasland, Wäldern und Lagunen beherbergt eine der reichsten Tier- und Pflanzenwelten in Afrika. Wildhunde, Geparde und Leoparde sind hier heimisch. Häufig werden auch Löwen, Elefanten, Büffel, Flusspferde, Giraffen, Hyänen, Zebras, Kudus, Moorantilopen und Pferdeantilopen gesichtet. 4. – 5. Tag: Khwai Region Am Morgen fahren Sie in die Khwai Region. Der Khwai Fluss bildet hier die Grenze zum Moremi Wildschutzgebiet. Da in den staatlichen Nationalparks und Wildschutzgebieten keine Möglichkeit zu Nachtfahrten besteht, haben Sie in diesem privaten Gebiet die Gelegenheit, Wildbeobachtungsfahrten in der Dunkelheit zu unternehmen. 6. – 7. Tag: Chobe Nationalpark, Savuti Region Weiter geht es in Richtung Norden zum Chobe Nationalpark, wo Sie zwei Nächte mitten in der Wildnis der Savuti Region verbringen. Die wüstenähnliche Landschaft mit hohen Sandgraten und Hügeln vulkanischen Ursprungs ist hart, rau und romantisch zugleich und zieht eine große Anzahl Tiere an. Lassen Sie sich verzaubern! 8. Tag: Ende der Reise Nach dem Frühstück geht es quer durch den Chobe Nationalpark nach Nordosten bis nach Kasane am Chobe Fluss. Hier endet Ihre private Safari. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Individualreise! Termine: täglich

14-tägige privat geführte Reise ab 3.895,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab Maun/bis Kasane (14 Tage): 01.01.2021 - 30.06.2021 3.895,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 3.998,-€ 01.11.2021 - 31.12.2021 3.895,-€ Preise gültig ab 4 Personen. Aufpreis bei nur 2-3 Reisenden: 480,-€ pro Person.

Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im privaten Allradfahrzeug, Flughafentransfers, privater, erfahrener englischsprachiger Guide (gegen Aufpreis deutschsprachig möglich), Koch und Campingassistenz (keine Mithilfe erforderlich), ausgiebige Wildbeobachtungsfahrten während der Safaritage, Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein. Hinweis: Der Reiseverlauf lässt sich ganz individuell Ihren Wünschen entsprechend verlängern und mit weiteren Gebieten kombinieren.

Ihre Unterkünfte (14 Tage): Ort Nächte Unterkunft Moremi 3 Komfortables, mobiles Zeltcamp (VPA + G) Khwai Region 2 Komfortables, mobiles Zeltcamp (VPA + G) Savuti Region 2 Komfortables, mobiles Zeltcamp (VPA + G) Chobe NP 2 Komfortables, mobiles Zeltcamp (VPA + G) F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke 21


Botswana

25 Seit

0-4791

Süd -Afr ika

D€ 6,5 0 A€ 7.0 0

2/2

L € 7.60

g/S

e

NA TIO

NA

LP AR

00 ZA p/ O R 95.k t2 00

25 SüdJAHRE -A

STA DT

KR

ÜG

ER

AL i zieeblin le d gser L e MA

fr G A ika ZIN

MAG

WA OTS ■ B DT STA KAP ■

RI HA

ST

ALA EK

sued.afrika.magazin

22

. Ja

hrg

ang

301

29

ISS

N1

43

0-4

79

1

D€

6,5

0

A€ 7

.00

L€

7.6

0 C H

F1

ST O

BE ■

D UN NJ EM OR A MIB IA:

ER

LES

ER

LE D

ZIE

LIN LIE B

MADA GASKA R IN DER LESEL MUREN

KA P AM ND LA EIN :W

CIA L

rarisch | Bed s ffin

rohter Fynbos SPE

| Soweto lite

MA

ser

GS

GARDEN ■

.indd 1

SA_U1_0419_RZ

25

AZIN

AM

S ORCHA AN TZS GE UC KR SA RIVEHE ÜG FA R ER RI I PA M RK

Rug d Mu Re gic Seit 25 Jahren bringt das SÜD-AFRIKA Magazin die ganze Faszination des südlichen zuisetrends 2020 Best of s Lü Afrikas | Ma oo | Durba Ka nde Ka r e n | Sü psda r ie eWeine d tafr i in vom dtikas Provin n Ihnen nach Hause: Spektakuläre Safaris, spannende Reportagen, die besten Kap. e i z |G zen s reis it a e ö tt F |Z lich ia mib er aAbonnement N Erhältlich im gut sortierten Zeitschriften- und Bahnhofsbuchhandel undbaim direkt Kä ll in fer ß |W enfu ein ra u F e in vom Verlag: info@latka.de oder Tel. +49 (0)228 919 320. der Ver ko s Digitaler Newsletter kostenlos, Anmeldung über www.sued-afrika.de tun g by-WM-Sieg

0

NA

GARD ROUT ENest Coast PER E-BEWKüste voller IKE Schätze

EN

iaeritz

0 A u

FK AP

20 REISETR ■

ROUTE

NAM ROUTIBIA PLANEENR

S NORD

b ami

02

CHF 12.

20.11.19 11:08

GA

ZI

N

2.0

0

ZA

R9

5.0

0

J.Latka Verlag GmbH, Laubacher Straße 17, 14197 Berlin. Foto: Christian Heeb.

2/2

30129 ISSN 143

K

ng

N

SPECIAL

NAMIBIA

HA PARK NAMIBIA: ETOS

i 20 25. Jahrga

SAFAR SEREN I IN DER GETI

KRÜGER PARK ■

L

ge Drakensber Durban zean O r he Indisc

N

ril/ Ma

TANSA NI

MAD WILD IKWE RESERAL AT N UVAT KWAZUL

SPECIA

März/Ap

ZAR 95.00

RVAT LDRESE WE WI MADIK ■

SKAR

JOHANNESBUR ■

AL KWAZULU-NAT

KRÜ uart nstle PARKQ p Kü VI Von Cam PRI zu Camp CA durchh p i dtr rreic RoaWasse das

MADAGA

FYNBOS

Kapier derr GER

G

IN

RK NATIONAL PA stadt

I& RIV CAP IA: MIB NA ■

GO N AVA : OK NA

1/2020

MAGAZI

IA

Ho r Wild de

Z GA

Süd-Afrik a

7.60 CHF 12.00 A€ 7.00 L € 4791 D€ 6,50

ENDS 20

Etosha MA

ri a h a l

30129

TANSAN

-4

6,50

D€

00

L€

ISSN 1430-

DURBAN

4/19 ISSN

1430

791

A€ 7.

SÜDAFRIKA

FUSS

UEN FRA ■

29 301

ste Wü der n i ta ari Del Saf go van ber a k O ch ü nis

O KAR Z ■ ERIT LÜD

O

Süd-Afrika

3/1

BALL

Ka

24 .

ng

24. Jahrgang

an/ Feb 20 4/2019 Dez/J 0 95.0 ZAR .00 F 12 CH 7.60

: WESTKÜSTE

/N

9

a -Afrik Süd

Se

19 3/20

kt p/O

9 ov 1

ga Jahr

1/20

SÜD-AFRIKA ZUM GREIFEN NAH

0

Jahren


Botswanas Reize: 11-tägige geführte Kleingruppenreise ab 1.755,-€ Botswana Explorer: 17-tägige geführte Kleingruppenreise ab 2.630,-€ „Botswana Explorer“ Abfahrtstermine 2021 (deutschsprachig geführt): 07.-23.Jan; 04.-20.Mär; 01.-17.Apr; 29.Apr-15.Mai; 20.Mai-05. Jun; 04.-20.Jul; 18.Jul-03.Aug; 01.-17.Aug; 15.-31.Aug; 29.Aug14.Sep; 12.-28.Sep; 26.Sep-12.Okt; 10.-26.Okt; 24.Okt-09.Nov; 07.-23.Nov; 09.-25.Dez; Reisepreis pro Person ab Maun/bis Victoria Falls (17 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 07.01.2021 - 20.05.2021 2.630,-€ 2.760,-€ 04.07.2021 - 10.10.2021 2.825,-€ 2.955,-€ 24.10.2021 - 25.12.2021 2.630,-€ 2.760,-€ Gekürzte Reisen für „Botswanas Reize“ und „Buffalo Trail“ auf Anfrage! Vornacht in Maun: Bitte fragen Sie uns nach den verschiedenen Möglichkeiten! Teilnehmerzahl: min. 1, max. 12 Teilnehmer Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im Allradfahrzeug, erfahrener englischsprachiger Guide und deutschsprachiger Übersetzer, Koch/Assistent (keine Mithilfe erforderlich, außer beim Zeltauf-/ abbau), Aktivitäten wie angegeben, Nationalparkgebühren in Botswana, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte (Botswana Explorer): Ort Nächte Unterkunft / Entfernung Kalahari 1 MobilesZeltcamp; M,A /ca.180km Central Kalahari 4 Mobiles Zeltcamp, VP / ca. 120 km Maun 1 Mochoba Crossing Lodge o.ä., VP / ca. 370 km Okavango Delta 3 Mobiles Zeltcamp, VP / ca. 60 km Moremi 3 Mobiles Zeltcamp, VP / ca. 60 km Chobe NP 3 Mobiles Zeltcamp, VP / ca. 290 km Viktoria Fälle 1 Pioneers Lodge o.ä., F / ca. 100 km Flughafen / ca. 20 km F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, VP=Vollpension

Botswana Explorer Teilweise deutschsprachige Kleingruppenreise

Botswana

Buffalo Trail: 8-tägige geführte Kleingruppenreise ab 1.315,-€

12

Bei dieser Tour haben Sie einen sehr ausführlichen Einblick in die wilde und tierreiche Naturschönheit Botswanas. Sie lernen eine der ältesten Kulturen der Welt, die San Buschmänner, kennen und erleben das Okavango Delta, den elefantenreichen Chobe Nationalpark und die mächtigen Viktoria Fälle.

Highlights ü Naturnahe und authentische Zeltsafari mit max. 12 Personen ü Übernachtungen inmitten der besten Safarigebiete mit deutschsprachiger Reisebegleitung ü Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis Reiseverlauf: Beginn der 17-tägigen Reise „Botswana Explorer“ 1. Tag: Kalahari – Bushman Erlebnis Fahrt zu einer Farm nördlich des Central Kalahari Wildschutzgebietes. Am Nachmittag steht eine Naturwanderung auf dem Programm, die von einem San-Spurensucher geleitet wird. 2. – 5. Tag: Central Kalahari Wildschutzgebiet Sie erreichen die unberührte Wildnis des größten Wildreservates Botswanas. Sie besuchen Passarge Valley und Deception Valley und erleben unbeschreibliche Weiten, klare Sternennächte und die atemberaubende Schönheit der Kalahari. 6. Tag: Maun Nach einer letzten Wildbeobachtungsfahrt am Morgen geht es in Richtung Norden, zurück nach Maun. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, einen Rundflug über das Delta zu buchen (45 Min., Preis auf Anfrage).

Tierreservate des südlichen Afrikas, beginnt der eigentliche Großwild-Safari-Aspekt der Reise. Sie unternehmen Morgenund Nachmittags-Pirschfahrten. 13. – 15. Tag: Chobe Nationalpark Auf dem Weg zum elefantenreichen Chobe Nationalpark durchqueren Sie die Sumpfebene des Savuti, in dem Sie eine Nacht verbringen. Die nächsten beiden Nächte übernachten Sie im nördlichen Teil des Chobe Nationalparks, in der Nähe des Chobe Flusses. 16. Tag: Viktoria Fälle, Simbabwe Sie überqueren die Grenze nach Simbabwe und verbringen eine Nacht in einer Lodge an den Viktoria Fällen. Der Nachmittag steht Ihnen für viele optionale Aktivitäten zur freien Verfügung. 17. Tag: Ende der Reise Hinweis: Die Termine für „Botswanas Reize“ und „Buffalo Trail“ sowie den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Beginn der 11-tägigen Reise „Botswanas Reize“ 7. – 9. Tag: Okavango Delta, Mokoro Ausflug Sie erkunden die südliche Spitze des Okavango Deltas auf Mokorofahrten und geführten Wanderungen auf den Inseln dieses einmaligen Feuchtbiotops. Beginn der 8-tägigen Reise „Buffalo Trail“ 10. – 12.Tag: Moremi Wildschutzgebiet Mit der Ankunft im Moremi Wildschutzgebiet, einem der besten 23


Botswana

Verlängerungsbausteine:

Wildes Botswana Individualreise/Selbstfahrerreise Botswanas wilde und tierreiche Natur als Selbstfahrer zu erleben, ist ein echtes Abenteuer. Pisten mit Tiefsand, Wasserdurchfahrten und anderes schwieriges Terrain setzen Allradkenntnisse und einen guten Orientierungssinn voraus. Zahlreiche Begegnungen mit wilden Tieren erwarten Sie, wobei man besonders den mächtigen Elefanten mit gebührendem Respekt begegnen sollte. Wer sich diesen Herausforderungen gewachsen fühlt, der kann dieses kontrastreiche Land auch mit dem eigenen Mietfahrzeug erkunden.

Highlights ü Abenteuerliche Selbstfahrerreise mit Tiefsand- & Wasserpassagen in spannenden Safarigebieten ü Campingplätze oder alternativ Lodges mitten in den wildreichen Gebieten Botswanas

24

Beispielreiseverlauf: 1. Tag: Maun Nach Ankunft in Maun Transfer zur Unterkunft und Übergabe Ihres Mietfahrzeuges mit ausführlicher Einweisung. 2. – 3. Tag: Moremi Wildschutzgebiet Sie fahren in Richtung Moremi Wildschutzgebiet, das als eines der schönsten und wildreichsten Schutzgebiete des südlichen Afrikas gilt. 4. – 5. Tag: Khwai Region Am Khwai Fluss halten sich neben den seltenen Pferde- und Rappenantilopen in der Trockenzeit auch große Elefanten- und Büffelherden auf. Die großen Räuber wie Leopard, Gepard und Löwe werden regelmäßig gesichtet. 6. – 7. Tag: Savuti Region, Chobe Nationalpark Richtung Nordosten geht es in die raue Savuti Region, die einen schönen landschaftlichen Kontrast zu den anderen Gebieten Ihrer Reise darstellt. Große Löwenrudel sowie zahlreiche Elefanten und Hyänen gibt es hier. 8. – 9. Tag: Chobe Fluss, Chobe Nationalpark Quer durch den Chobe Nationalpark fahren Sie bis zum Chobe Fluss. Neben den unzähligen Elefanten kommen hier auch eine große Vielzahl anderer Wildtiere vor. Im Fluss lassen sich etliche Flusspferde und Krokodile beobachten. 10. Tag: Ende der Reise Sie geben Ihr Mietfahrzeug am Flughafen in Kasane ab.

5 Tage Makgadikgadi & Nxai Pan Nationalpark Sie fahren zu den schier endlosen Makgadikgadi Salzpfannen nach Kubu Island, entdecken den von rauer Wildnis geprägten Nxai Pan Nationalpark und zelten am Boteti Fluss, an den vor allem in der Trockenzeit große Zebraherden und Gnus sowie unzählige Elefanten zum Trinken kommen. 5 Tage Central Kalahari Wildschutzgebiet Unbeschreibliche Weiten, klare Sternennächte und die atemberaubende Schönheit der Kalahari erwarten Sie sowie einige Tiere, die man sonst nicht so leicht zu sehen bekommt. 5 Tage Sambesi Region, Popa Falls & Tsodillo Hills Über die Grenze nach Namibia geht es in die grüne Sambesi-Region, zu den dort beheimateten unzähligen Flusspferden, Krokodilen und Vögeln. Besuchen Sie die Popa Wasserfälle, den Mudumu Nationalpark und anschließend die Tsodillo Hills mit deren bis zu 1.200 Jahre alten Felszeichnungen. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

Basisverlauf Sambesi, Popa Falls & Tsodilo Hills Central Kalahari Wildschutzgebiet Makgadikgadi & Nxai Pan NP.


Ausstattung 4x4 Campingfahrzeuge in Botswana Fahrzeugausstattung: •  Starthilfekabel •  Reifen-Manometer •  Abschleppseil •  Schaufel/Spaten •  befestigter Wasserbehälter •  Werkzeugkasten •  elektrische Reifenluftpumpe •  Radmutternschlüssel, Reifenflickzeug •  Kühlschrank/Gefrierschrank

Campingausstattung •  Kochhandschuhe •  Bratpfannen, Kochtöpfe und Kessel •  Besteck (Messer, Gabel, Löffel, Teelöffel) •  Geschirr (Teller, Beilagenteller, Schalen) •  Safari Weingläser •  Trinkgläser, Tassen •  Brotmesser, Wiegemesser, Servierlöffel, Dosenöffner, Flaschenöffner, Käsereibe, Schere, Kartoffelschäler, große Gabel, Grillzange, Korkenzieher, Schneidebrett, Sieb •  Wasserbehälter

Air Jack & Wagenheber

Ihre Vorteile: •  ab/bis Maun oder Kasane (gegen Aufpreis auch von Gaborone, Windhoek, Victoria Falls, Livingstone, Bulawayo) •  keine langen Anfahrtswege •  professionelle Übergabe (auf Wunsch mit eintägigem Fahrertraining) & ausführliche Einweisung in Fahrzeug und Campingausstattung bei Übernahme in Maun

•  geländetaugliche Fahrzeuge (für jede Situation geeignet) •  24-Stunden-Notfallrufnummer •  unbegrenzte Kilometer •  Fahrzeuge mit und ohne Campingausstattung •  Fahrzeugtypen: Toyota Hilux und Toyota Landcruiser •  Mindestalter 21 Jahre, 2 Jahre Fahrerfahrung

•  2 Ersatzreifen •  220V Wechselrichter •  Navigationssystem •  Satellitentelefon •  12 Volt Lademöglichkeit •  Erweiterte Tankkapazität •  Sandbleche •  Warndreieck

•  Kühlschrank •  Ausziehbare Schubladen für Lagerung

Botswana

4x4 Camper mit überdachtem Doppelzelt

Campingausstattung: •  Gasflasche (5-10 l), Gasherd •  Gitterrost mit Beinen •  Grillrost mit Griff •  Waschschüssel, Putzeimer •  Campingtisch und -stühle •  Kissen, Decken/Schlafsäcke •  Wäscheleine- und klammern •  Küchengeräte •  Campinglicht •  Handtücher

Hinweis: Alle Abbildungen sind beispielhaft und die Fahrzeuge sowie die Ausrüstung können abweichen.

25


Botswana

Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte im Okavango Delta Linyanti Region Chobe Nationalpark

Tsodilo Hills 19 27 4

22

16 31

Okavango Delta 18

25 11

Moremi Wildschutzgebiet

5 21

26

14

9

10 7

15 3

20

13

12

1 6

2 17

8

29

23

24

28

30

Premier - hochwertige Camps in bester Lage

Classic - komfortable Camps in guter Lage

Standard - schöne Unterkünfte in guter Lage

In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Botswana finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de

26

Landcamps (1) Abu Camp (2) Sandibe Okavango Safari Lodge (3) Sanctuary Chief‘s Camp (4) Duba Plains (5) Mombo / Little Mombo (6) Nxabega Okavango Tented Camp (7) Camp Xakanaxa (8) Chitabe Camp / Chitabe Lediba Camp (9) Khwai Tented Camp / Khwai Bush Camp (10) Okuti Camp (11) Tubu Tree / Litte Tubu (12) Camp Moremi (13) Sable Alley Tuludi Camp The Jackal & Hide Hyena Pan Tented Camp Pangolin Camp Sky Beds (14) Sango Safari Camp Wassercamps (15) Jao Camp (16) Camp Okavango (17) Kanana Camp (18) Pelo Camp (19) Xugana Island Lodge (20) Xigera Camp (21) Jacana Camp Gemischte Camps (22) Little Vumbura / Vumbura (23) Sanctuary Baine‘s Camp (24) Qorokwe Camp (25) Kwetsani Camp (26) Seba Camp (27) Shinde Camp (28) Sanctuary Stanley‘s Camp (29) Xaranna Okavango Delta Lodge (30) Xudum Okavango Delta Camp (31) Splash Camp Kwara Camp

/


Botswana

Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Linyanti Region / Chobe Nationalpark / Makgadikgadi Pans- und Nxai Pan Nationalpark / Central Kalahari Wildschutzgebiet Maun (32) Royal Tree Lodge (33) Maun Lodge Makgadikgadi Pans- und Nxai Pan Nationalpark (34) Jack‘s Camp (35) San Camp (36) Leroo La Tau (37) Meno A Kwena (38) Nxai Pan Camp (39) Camp Kalahari (40) Planet Baobab

56

54

57 55

48 52

49

Central Kalahari Wildschutzgebiet (41) Dinaka Safari Lodge (42) Deception Valley Lodge (43) Kalahari Plains Camp (44) Tau Pan Camp

Linyanti Region

45

53 46

Chobe Nationalpark

47 50

51

58

Nxai Pan Nationalpark 38 33 32 40 37 36 39 35

Makgadikgadi Pans Nationalpark

41 42

44

34

43

Central Kalahari Wildschutzgebiet

Linyanti Region (45) King‘s Pool Camp (46) Zarafa Camp (47) DumaTau (48) Lagoon Camp (49) Lebala Camp (50) Savuti Camp (51) Savute Safari Lodge (52) Linyanti Bush Camp LinyantiEbony Camp Linyanti Expeditions (53) Selinda Camp Selinda Explorers Camp

Chobe Nationalpark (54) Sanctuary Chobe Chilwero Chobe Bakwena Chobe Safari Lodge Kubu Lodge (55) Ngoma Safari Lodge Chobe Elephant Camp Muchenje Safari Lodge (56) Chobe Game Lodge (57) Chobe Under Canvas (58) Savute Under Canvas

In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Botswana finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de

27


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Botswana

Central Kalahari Wildschutzgebiet/ Nxai Pan und Makgadikgadi Pans Nationalpark Dies sind handverlesene Unterkünfte aus einer Auswahl von mehr als 150 Lodges in Botswana. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von unseren Experten zusammenstellen.

43 Kalahari Plains Camp (Central Kalahari Wildschutzgebiet) Das Kalahari Plains Camp liegt tief innerhalb des Central Kalahari Wildschutzgebietes in einer sehr unerschlossenen Region. 52.000 km2 pure Wildnis - und Sie sind mittendrin. Die komfortablen Chalets wurden am Rande einer weiten Grasebene errichtet, die oft von Löwen und Geparden zur Jagd auf die großen Antilopenherden genutzt wird. Unternehmen Sie von hier aus spannende Wildbeobachtungsfahrten in der legendären Central Kalahari - einer der letzten bestehenden wilden Naturräume dieser Welt! Faszination pur! Von Ihrem Zimmer oder der, über eine kleine Treppe erreichbaren, privaten Aussichtsplattform blicken Sie in die Weite der Kalahari und nachts können Sie von hier den klaren Sternenhimmel bestaunen. Zimmer: 8 komfortable Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, geführte Buschwanderungen mit San Buschmännern

41 Dinaka Safari Lodge (Central Kalahari) Die Dinaka Safari Lodge liegt auf einem 20.000 ha großen privaten Wildreservat an der nördlichen Grenze des Central Kalahari Wildschutzgebiets. Dank der eigenen Start- und Landebahn kann die Unterkunft mit einem Sportflugzeug gut erreicht werden. In der Lodge haben Sie die Gelegenheit, Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und auch bei Nacht zu unternehmen und die mannigfaltige Tierwelt aus der Nähe zu erleben. Des Weiteren bietet die Lodge einen Hide (Wildbeobachtungsversteck), gut versteckt in einem Graben, von dem aus die Tiere besonders gut beobachtet werden können, ohne dass sie gestört werden. Zimmer: 6 Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit, geführte Buschwanderungen mit San Buschmännern, Vogelbeobachtungen, Sternebeobachtung

44 Tau Pan Camp (Central Kalahari Wildschutzgebiet) Das einsame, und von Touristenströmen weit entfernte, Tau Pan Camp im Norden des Central Kalahari Wildschutzgebietes, liegt auf einem Hügel und bietet einen fantastischen Blick auf die Tau Pan und die umliegende Region. Auf dem riesigen Teakholz-Deck gibt es einen Pool und eine Feuerstelle. Von hier aus können Sie hervorragend die Tiere am Wasserloch beobachten. Ein Fernrohr ist vorhanden. Das Camp besteht aus großzügigen, reetgedeckten en-suite Chalets mit Ventilator, Außendusche, privater Terrasse, Sonnenliegen und allem Komfort. Zimmer: 9 komfortable reetgedeckte Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, geführte Buschwanderungen mit San Buschmännern

28

38 Nxai Pan Camp (Nxai Pan Nationalpark) Das Nxai Pan Camp ist die einzige permanente Lodge im Nxai Pan Nationalpark. Im afrikanischen Sommer gibt es hier eine riesige Zebramigration. In diesem Gebiet wurde der auf einer wahren Geschichte beruhende Imax Film „Roar – Löwen, Könige der Kalahari“ gedreht und nicht selten kann man in einmaligen und unvergesslichen Szenen am Wasserloch beobachten, wie Beute und Jäger aufeinandertreffen. Von den Chalets und vom Haupthaus haben Sie einen uneingeschränkten Blick auf das eigene, aktive Wasserloch. Zimmer: 9 komfortable reetgedeckte Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Führungen zu Baines Baobabs, geführte Buschwanderungen mit San Buschmännern

36 Leroo La Tau (Makgadikgadi Pans Nationalpark) Die schöne, im afrikanischen Stil eingerichtete Lodge liegt direkt am Boteti Fluss, der die Grenze zum Makgadikgadi Nationalpark bildet. Leroo La Tau ist eine komfortable und exklusive Lodge. Sie verfügt über 12 Chalets, die alle eine Glasfront haben und einen schönen Blick auf das gegenüberliegende Ufer bieten. Die große Lounge mit Bar, Speisesaal, kleiner Bibliothek und Souvenirgeschäft besteht aus Holz mit einem Reetdach. Ein Pool sorgt für Abkühlung an den heißen Tagen. Zimmer: 12 Chalets Aktivitäten Wildbeobachtungsfahrten, geführte Wanderungen, kulturelle Ausflüge, Bootsfahrten (wasserstandsabhängig)


Botswana

Makgadikgadi Pans Nationalpark

34 Jack´s Camp 35 San Camp 39 Camp Kalahari Weite offene Ebenen soweit das Auge blicken kann und eine Landschaft, die nicht von diesem Planeten zu sein scheint! Die Makgadikgadi Salzpfannen, die nun den Raum eines längst vertrockneten Sees einnehmen, faszinieren ihre Besucher schon seit Jahrhunderten. Eine einmalige Kulisse mit riesigen Baobabbäumen und ein von Sternen erfüllter Himmel wartet auf Sie. Kombiniert mit Ruhe und Abgeschiedenheit bietet der Besuch hier ein einzigartiges Erlebnis, das man sicherlich nie vergessen wird. Erkunden Sie dieses einmalige Gebiet auf Wildbeobachtungsfahrten mit Ihrem erfahrenen Guide und sehen Sie mit etwas Glück unter anderem: scheue und seltene, braune Schabrackenhyänen, Zebras, Gnus, Strauße, Stachelschweine etc. Die Begegnung mit habituierten Erdmännchen ist ein Höhepunkt der Aktivitäten. Auch nicht verpassen sollte man einen Spaziergang mit den San Buschmännern, die einem viel über das Leben in dieser unwirtlichen Gegend zeigen können. Die schier unendlichen Salzpfannen kann man bei Trockenheit nicht nur per Allradfahrzeug, sondern auch mit dem Quadbike befahren. Jack´s Camp: 10 Safarizelte, Pool San Camp: 6 Safarizelte Camp Kalahari: 10 Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit, Geführte Buschwanderungen mit San Buschmännern, Quadbiken, Begegnung mit Erdmännchen. Gegen Aufpreis und Voranmeldung: Reiten und Ausflug nach Kubu Island

37 Meno A Kwena Über dem Boteti Fluss, direkt am Makgadikgadi Nationalpark, liegt das zauberhafte und wild-romantische Meno A Kwena Camp. Alljährlich zieht die Gnu- und Zebra-Migration während der Trockenzeit vorbei. Im Sommer verwandelt sich das Gebiet zum Paradies der Vögel. Ein authentisches Safaricamp mit herzlicher Atmosphäre und Wohlfühlcharakter zum Entspannen und Träumen. Zimmer: 10 traditionelle Safarizelte (davon 1 Familienzelt), Planschpool

Folgende Aktivitäten beim Meno A Kwena geben Ihnen einen spannenden Einblick in dieses Gebiet und das Leben seiner Bewohner: - Wildbeobachtungsfahrten - Kulturelles Erlebnis mit den Buschmännern (San) - Bootsfahrt auf dem Boteti Fluss (wasserstandsabhängig) - Wildbeobachtung vom schwimmenden Wildbeobachtungsversteck heraus (wasserstandsabhängig) Zur Trockenzeit und gegen Vorausbuchung ist eine Übernachtung/Sleep Out auf den Salzpfannen möglich. Mit etwas Glück begegnet man dabei auch habituierten Erdmännchen. 29


Botswana

Okavango Delta

1 Abu Camp Eins zu werden mit einer afrikanischen Elefantenherde ist ein seltenes Privileg derer, die dieses außergewöhnliche Camp besuchen. Zusammen mit Elefanten durch den afrikanischen Busch zu wandern ist ein hoheitsvolles Erlebnis, welches Sie niemals vergessen werden. Abu gehört zu den besten Camps der Welt. Zimmer: 6 luxuriöse Zeltsuiten, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Mokorofahrten (wasserstandsabhängig)

31 Splash Camp Das Splash Camp liegt in einem riesigen, privaten Konzessionsgebiet unmittelbar an der Nordgrenze des Moremi Wildschutzgebiets. Splash ist aufgeteilt in ein Hauptcamp mit 9 äußerst komfortablen Zeltchalets (inkl. 2 Familieneinheiten mit 2 getrennten Schlafzimmern) sowie eine Enclave mit 3 weiteren Zelten der gleichen Art - ideal für kleine Gruppen. Beide Einheiten verfügen über eine Lounge mit bequemen Sitzgelegenheiten, eine Bar, einen Speisesaal und einen kleinen Pool. Zimmer: 12 Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Geführte Buschwanderungen, Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Bootsausflüge, Angeln (März – Dezember, auf Anfrage)

30

22 / Little Vumbura/Vumbura Vumbura und Little Vumbura liegen in einem artenreichen Wildgebiet nördlich von Chief’s Island, das sowohl von Tieren aus den Feuchtgebieten, als auch aus der Steppe besucht wird. Ausgezeichnete Wasser- und Landaktivitäten können unternommen werden. Sogar die seltenen Pferde- und Rappenantilopen kommen in dieser Region vor. Vumbura: 1 x 8 und 1 x 6 Zeltsuiten auf Holzplattformen, privater Planschpool Little Vumbura: 6 komfortable Safarizelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Motorboot- und Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Angeln

17 Kanana Camp Das Kanana Camp liegt tief im Okavango Delta. Von hier bietet sich Ihnen ein faszinierender Blick über die große Überschwemmungsebene. Unter schattenspendenden Bäumen können Sie entspannen und die einzigartige Natur mit ihrem Wild- und Vogelreichtum genießen. Das Gebiet, mit vielen palmenbewachsenen Inseln, ist Heimat von Flusspferden, Krokodilen und unzähligen Vogelarten. Aber auch viele Säugetiere wie Antilopen, Elefanten, Löwen und Geparde haben hier ihr zu Hause. Zimmer: 8 komfortable Safarizelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Boots- und Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Angeln

4 Duba Plains Duba Plains liegt in einem privaten Wildschutzgebiet mit der vermutlich höchsten Konzentration an Löwen in ganz Afrika. Die Insel, auf der die Unterkunft liegt, ist bekannt für ihre schwimmenden Löwen, als wäre es völlig normal, dass sich Katzen nasse Pfoten holen. Hier wurde die Dokumentation „die schwimmenden Löwen des Okavangos“ gedreht. Zimmer: 5 Luxuszelte, 1 Duba Plains Suite, privater Planschpool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit, geführte Buschwanderungen, Bootsfahrten (saisonal)

9 Khwai Tented Camp/Khwai Bush Camp Die authentischen Camps Khwai Tented und Khwai Bush liegen in der privaten Khwai Konzession, die direkt an das Moremi Wildschutzgebiet grenzt und zu einem der vielfältigsten und tierreichsten Gebiete im nördlichen Botswana zählt. Die Region ist bekannt für ihre hohe Dichte an Großwild und so lassen sich oftmals Elefanten, Löwen, Leoparden, Hyänen, Flusspferde, sowie Rappen- und Pferdeantilopen und mit etwas Glück sogar die seltenen Wildhunde beobachten, manche sogar schon von Ihrer eigenen kleinen Terrasse aus. Zudem wurden bereits über 450 verschiedene Vogelarten gesichtet. Khwai Tented Camp: 6 Zeltchalets, Pool Khwai Bush Camp: 4 Bungalows, 2 Familienbungalows Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Besuch eines Dorfes


Botswana

Okavango Delta

19 Xugana Island Lodge 16 Camp Okavango Beide Camps liegen im Nordosten des Okavango Deltas. Die Xugana Island Lodge liegt am Rande der gleichnamigen Lagune. Fast ganzjährig blickt man von der Lodge direkt auf die ausgedehnte, ruhige Wasserfläche des Deltas. Das Camp Okavango wurde auf der idyllischen, abgelegenen Insel Nxaragha im Herzen des Okavango Deltas erbaut. Unaufdringlicher Komfort wird bei beiden Unterkünften mit typischem Afrika-Erlebnis kombiniert. Xugana Island Lodge: 8 Zimmer in 4 Doppelchalets, Pool Camp Okavango: 12 komfortable Safarizelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit (Xugana Island Lodge), Buschwanderungen, Mokoround Bootsfahrten (wasserstandsabhängig), Angeln (saisonal)

3 Sanctuary Chief´s Camp Eines der bekanntesten Camps im Okavango Delta liegt an der nordwestlichen Ecke von Chief´s Island. Hier befindet sich ein einzigartiges Wildgebiet mit sehr hoher Wildkonzentration, die in Afrika wohl kein zweites Mal zu finden ist. Das Gebiet wird von professionellen Fotografen und Filmteams als „die Raubtierhauptstadt von Botswana“ bezeichnet. Auf den Wildbeobachtungsfahrten entdecken Sie die reiche Tier- und Vogelwelt der Savanne und der weitläufigen Überflutungsebenen. Auch Mokorofahrten werden angeboten, um nahezu lautlos dahin zu gleiten und um den Lärm der Welt zu vergessen. Beobachten Sie die Tiere bereits von Ihrer Terrasse aus und entspannen Sie sich bei den angebotenen Massagen (gegen Gebühr). Zimmer: 10 Bush Pavillons, 1 Geoffrey Kent Luxury Suite, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Mokorofahrten (wasserstandsabhängig). Gegen Gebühr und Voranmeldung: Helikopterflug über das Okavango Delta

8 Chitabe Camp/Chitabe Lediba Camp Das Chitabe Lediba befindet sich zusammen mit dem Schwestercamp Chitabe auf einer der schönsten Inseln im Okavango Delta und ist malerisch von Lagunen umgeben. Neben großen Elefantenherden ist die Region vor allem für tolle Leopardensichtungen und die große Population der äußerst seltenen Wildhunde bekannt. Die Zelte der Camps sind auf erhobenen Holzplattformen errichtet. Chitabe Camp: 8 luxuriöse Zeltchalets, Pool Chitabe Lediba: 5 geräumige Zelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit im offenen Safarifahrzeug, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen

5 Mombo/Little Mombo Auf Chief´s Island liegt eine Perle des Okavango Deltas, ein Paradies mitten im Busch. Mombo und Little Mombo liegen in einem einzigartigen Wildgebiet mit sehr hoher Wildkonzentration. Interessante Filmdokumentationen und auch Fotoserien entstammen diesem Umkreis, denn insbesondere für die hohe Leoparden- und Gepardenkonzentration ist dieses Gebiet sehr bekannt. Sowohl Mombo, als auch Little Mombo bieten Luxus pur und werden selbst höchsten Ansprüchen gerecht. Mombo Zelte: 9 luxuriöse Zeltsuiten auf Holzplattformen, Pool Little Mombo Zelte: 3 luxuriöse Zeltsuiten auf Holzplattformen, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten

28 Sanctuary Stanley´s Camp Sanctuary Baine‘s Camp 23 Baine’s Camp und Stanley’s Camp liegen in einem privaten Konzessionsgebiet im Herzen des Okavango Deltas und bieten jeweils eine atemberaubende Aussicht. Hier ist eine Vielzahl von Tieren wie etwa Elefanten, Büffel, Giraffen, Nilpferde, Löwen, Leoparden, Geparden und sogar die seltenen Wildhunde beheimatet. Ein Pool sorgt für Abkühlung in den heißen Sommermonaten. Unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten und Nachtfahrten im offenen Safarifahrzeug, Buschwanderungen mit Rangerbegleitung und Mokorofahrten. Baine‘s Camp: 5 luxuriöse Suiten, Pool Stanley‘s Camp: 8 komfortable Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Motorboot- und Mokorofahrten (wasserstandsabhängig) 31


Botswana

Okavango Delta

27 Shinde Camp/Shinde private Enclave Shinde liegt malerisch umgeben von Palmen und vielen klaren Wasserwegen im Norden des Okavango Deltas. Das Gebiet beheimatet eine Vielzahl an Vögeln und Wild, einschließlich Löwen, Leoparden und Elefanten. Shinde: 8 edle Safarizelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Boots-/Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Angeln

10 Okuti Camp (Moremi Wildschutzgebiet) Im berühmten Moremi Wildschutzgebiet liegt dieses außergewöhnliche Camp mit sehr geräumigen, halbrunden Chalets im Tipi-Stil am Rande der Xakanaka Lagune. Der charmante Speisesaal wird vom Kerzenschein hell erleuchtet und in der Buschboma brennt das warme Campfeuer, wo man sich die Erlebnisse des Tages erzählt und den Stimmen der Nacht lauscht. Zimmer: 7 komfortable Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Motorbootfahrten

Shinde private Enclave: Für diejenigen, die eine private Safari im eigenen Kreis unternehmen wollen, gibt es hier die Enklave: ein privater Teil von Shinde, der bis zu 6 Gästen Platz bietet und über eine eigene Boma (Feuerstelle), eine private Bar, Speisesaal und Lounge verfügt. Hier begleitet Sie ein erfahrener Senior-Guide auf den privaten Wildbeobachtungen.

31 Kwara Camp Das Kwara Camp liegt in einem riesigen, privaten Konzessionsgebiet am Rande einer kleinen Lagune auf einer bewaldeten Insel unmittelbar an der Nordgrenze des Moremi Wildschutzgebiets. Es verfügt über äußerst geräumige und sehr komfortabel eingerichtete Zeltchalets. Es gibt zwei kleine, separat gelegene Pools zur Abkühlung, jeweils mit Liegen und angeschlossener Bar. So können sich die Gäste verteilen und viel Ruhe genießen. Zimmer: 9 komfortable Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit, Buschwanderungen, Mokoro- und Bootsfahrten (wasserstandsabhängig), Angeln (saisonal)

32

2 &Beyond Sandibe Okavango Safari Lodge Sandibe liegt in einer privaten Konzession im zauberhaften Südosten des Okavango Deltas und grenzt an das Moremi Wildschutzgebiet an. Die abwechslungsreiche Gegend ist enorm wildreich und nicht selten sieht man hier all die großen und kleinen Raubkatzen wie Löwen, Leoparden, Geparde, Wildhunde, Ginsterkatzen sowie Elefanten, Büffel, Flusspferde und Antilopen. Von der Natur inspiriert, erinnert das außergewöhnliche Design der Sandibe Okavango Safari Lodge von weitem an die Umrisse eines Schuppentieres und von Nahem an Bauernhäuser in den Bergen. Die Chalets wurden liebevoll mit Holzschindeln bedeckt. Sowohl der große Hauptbereich, als auch die einzelnen Chalets sind sehr hell und modern mit vielen Naturmaterialien errichtet. Zimmer: 11 luxuriöse Chalets, 1 Familienchalet, privater Planschpool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen. Gegen Gebühr: Helikopterflug

4 Setari Camp Das charmante Setari Camp liegt tief im Herzen des Okavango Deltas in einer landschaftlich wunderschönen, privaten Konzession. Hier erwartet Sie ein echtes Delta-Erlebnis. Setari bedeutet in der lokalen Sprache Setswana „Baum“, und so ist das Camp komplett auf erhöhten Holzstegen erbaut, fast wie ein Baumhaus. Es bietet sich praktisch von überall aus ein atemberaubender Blick über das wundervolle Okavango Delta. Neben der stilvollen Lounge mit Essbereich und Bar, gibt es eine traditionelle Boma (Feuerstelle) für ein gemütliches Beisammensein und einen Pool zur Abkühlung an heißen Tagen. Zimmer: 10 luxuriöse Zelte, Pool Aktivitäten: Boots- und Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), geführte Buschwanderungen, kulturelle Ausflüge in ein lokales Dorf

/ Sable Alley/Hyena Pan Tented Camp 13 Sky Beds (Khwai Region) Die drei Camps liegen in der privaten Khwai Konzession, die direkt an das berühmte Moremi Wildschutzgebiet angrenzt und für seine hohe Dichte an Großwild bekannt ist. Während Sable Alley und Hyena Pan klassische Safaricamps sind, stellen die Sky Beds zweistöckige Plattformen mit Matratzen direkt unter dem Sternehimmel (und einem Moskitonetz) sowie einem eigenen Buschbadezimmer dar. Sable Alley: 12 Zeltchalets, Pool Hyena Pan Tented Camp: 8 Safarizelte, Pool Sky Beds: 3 zweistöckige Plattformen Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit, geführte Buschwanderungen, Mokorofahrten (saisonal), kulturelle Ausflüge


Botswana

Chobe Nationalpark/Linyanti Region

52 Linyanti Bush Camp/Linyanti Ebony Camp Linyanti Expeditions (Linyanti Region) Die beiden Schwestercamps Linyanti Bush und Linyanti Ebony sowie Linyanti Expeditions liegen am Rande des Linyanti Gebietes. Die Linyanti Region ist ein Paradies für diejenigen, die Tierbeobachtung ganz exklusiv in einer endlos weiten, noch nahezu unberührten Wildnis erleben möchten. Mit erfahrenen Guides unternehmen Sie ausgiebige Wildbeobachtungsfahrten und treffen dabei oft auf Elefanten, Löwen, Geparde, Giraffen, Zebras, Hyänen und Moorantilopen. Es gibt auch zahlreiche Vogelarten, viele nachtaktive Tiere und eine beeindruckende Vegetation. Im Linyanti Expeditions liegt der Fokus mehr auf Buschwanderungen, auf denen Sie die Wildnis mit äußerst erfahrenen Guides zu Fuß erkunden. Zudem gibt es hier die tolle Möglichkeit, nur von einem Moskitonetz umgeben unter dem freien Sternenhimmel zu übernachten. Linyanti Bush Camp: 6 Zeltchalets, Pool Linyanti Ebony Camp: 4 Zeltchalets, Pool Linyanti Expeditions: 6 Safarizelte Aktivitäten Linyanti Bush & Ebony: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Ausflüge in den Chobe Nationalpark, Mokorofahrten (wasserstandsabhängig), Helikopterrundflug (von Apr - Nov ist ab 3 Nächten ein Flug inklusive) Aktivitäten Linyanti Expeditions: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Mokorofahrten (wasserstandsabhängig)

54 Chobe Bakwena Lodge Von der idyllischen Chobe Bakwena Lodge blicken Sie direkt auf den mächtigen Chobe Fluss. Unweit von Kasane gelegen, eignet sie sich perfekt für einen ruhigen und entspannten Aufenthalt am Chobe Nationalpark. Die moderne, stilvolle Lodge wurde mit natürlichen Materialien erbaut und bietet eine sehr angenehme, private Atmosphäre. Vom Swimmingpool, der gerade an heißen Tagen willkommen ist, hat man einen tollen Blick auf den Fluss. Das hervorragende Essen wird entweder im Hauptbereich oder auf dem großen Aussichtsdeck serviert, und die gemütliche und hübsch dekorierte Lounge mit Bar lädt zum Verweilen ein. Zimmer: 14 Chalets,1 Familienchalet, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten, geführte Wanderungen, Besuch eines lokalen Dorfes, geführte Fahrradtour

/ Savuti Camp/DumaTau/King‘s Pool Camp (Linyanti Region) Die Camps liegen in einer legendären Region, die für spektakuläre Wildbeobachtungen bekannt ist. Die große Anzahl an Raubkatzen und die riesigen Elefantenherden machen das Gebiet besonders in den afrikanischen Wintermonaten spannend. Die Region ist unter anderem auch Heimat von Säbelund Rappenantilopen und sogar den äußerst seltenen Wildhunden. Erleben Sie Safari fernab der üblichen touristischen Routen und lassen Sie sich von der romantischen und ursprünglichen Linyanti Region verzaubern! 50 Savuti Camp: 7 komfortable Safarizelte, Pool 47 DumaTau: 10 komfortable Safarizelte, Pool King‘s Pool Camp: 9 luxuriöse Zeltchalets, privater Planschpool 45 Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Bootsfahrten (wasserstandsabhängig)

/ 53 Selinda Explorers / Selinda Camp 46 Zarafa Camp (Linyanti Region) Diese drei Unterkünfte liegen fernab üblicher touristischer Routen. Hier, im unerschlossenen Norden Botswanas, wurde mit viel Liebe zum Detail ein völlig neues und sehr privates Safarierlebnis geschaffen. Wildhunde haben in diesem Gebiet regelmäßig ihren Bau und können mit etwas Glück sogar mit ihren Jungen beobachtet werden (ca. Jul - Sep). Auch Elefanten, Leoparden, Flusspferde und viele weitere Tiere sind hier heimisch. Zarafa Camp: 4 Zelte auf Holzplattformen, privater Planschpool und 1 Dhow Suite Selinda Camp: 3 Luxuszelte, 1 Selinda-Suite, privater Planschpool Selinda Explorers Camp: 4 charmante Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Bootsfahrten (wasserstandsabhängig), Kanufahrten (wasserstandsabhängig, nur bei Selinda Explorers)

49 48 Lebala Camp/Lagoon Camp (Linyanti Region) Die Camps bieten eine abwechslungsreiche Umgebung mit palmenbewachsenen Inseln, Savanne und Mopanewäldern. Es gibt hier eine sehr große Elefantenpopulation. Filmteams und Fotografen wie National Geographic lieben die hohe Konzentration von Raubkatzen. Spektakuläre Szenen ergeben sich häufig auf den Nachtfahrten, wenn Löwen auf der Jagd sind. Die vom Aussterben bedrohten Wildhunde werden regelmäßig gesichtet und können mit etwas Glück ab Juli mit ihren Jungen beobachtet werden. Zimmer: jeweils 8 komfortable Safarizelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen. Im Lagoon Camp zusätzlich Fahrten im Doppeldeckerboot (wasserstandsabhängig)

33


Namibia

Namibia

Namibia ist das Land der unermesslichen Weiten, spektakulären Wüsten und atemberaubenden Landschaften. Es bietet viel Ruhe, um die Gedanken schweifen zu lassen. Mit seinen wildreichen Gebieten im Norden, bietet es gute Möglichkeiten zur Tierbeobachtung. Die Unendlichkeit des Horizontes, ewig blauer Himmel und die geringe Bevölkerungsdichte geben einem das Gefühl grenzenloser Freiheit.

Unsere Namibia-Experten:

J. Kwossek 34

A. Lepin

Offizieller Partner von:


Skeleton Coast Park: Kaum ein Landstrich ist unwirklicher und doch Realität. Endlose Weite und Einsamkeit prägen diese mystische Region.

Sambesi Region (ehemals „Caprivi“): Die wasserreichste und grünste Region Namibias mit verschiedenen kleinen Nationalparks und Flüssen (Kavango, Kwando und Zambezi) lohnt sich besonders in der Trockenzeit.

Damaraland: Wundervolle Hügellandschaften, Felsgravuren, ausgetrocknete Flussbetten, seltene Spitzmaulnashörner und die berühmten Wüstenelefanten findet man hier.

Mudumu Nationalpark: Der kleine Park verspricht gute Beobachtungen von Vögeln, Flusspferden, Krokodilen, Elefanten und Antilopen.

Brandberg: Der Brandberg ist mit seinem 2.574 m hohen Gipfel das höchste Massiv Namibias. Viele Zeichnungen der Buschmänner sind zu sehen; am bekanntesten ist die „White Lady“.

Waterberg: Weitläufige Wanderwege an dem Plateau des Tafelberges machen dieses Gebiet zu einer Sehenswürdigkeit.

Erongogebirge: Das Erongogebirge bietet atemberaubende Felsformationen, riesige Granitfelsen und zahlreiche Buschmannzeichnungen.

Windhoek: Die Hauptstadt Namibias bietet eine große Einkaufsstraße und Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit, etwa die Christuskirche oder das Reiterdenkmal.

Swakopmund: Das Küstenstädtchen am kühlen Atlantik bietet Architektur aus der deutschen Kolonialzeit und lädt zu Bootsfahrten in der benachbarten Lagune von Walvis Bay ein. Sossusvlei: Die vielleicht schönsten und höchsten Dünen der Welt erwarten den Besucher am Sossus­vlei im Namib Naukluft Park. Faszinierende Sonnenaufgänge bieten ein unbeschreibliches Spiel von Licht und Farben in der Wüste.

Die Kalahari: Im namibischen Teil der riesigen Halbwüste trifft man auf sanfte, weite Dünentäler und Tiere wie z.B. Oryxe, Strauße, Löwen und Erdmännchen. Kgalagadi Transfrontierpark: Der Park jenseits der Landesgrenze ist ideal für Selbstfahrer, die ein abenteuerliches Safari­ erlebnis suchen. Oryxantilopen, Löwen und viele andere Tiere erwarten Sie hier. Ein Geheimtipp besonders in der Regenzeit!

Fish River Canyon: Der zweitgrößte Canyon der Welt beeindruckt durch die Dimensionen seiner Landschaftsformen.

Video: Die schönsten Plätze Namibias Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser spannendes Video.

Land und Leute: Namibia ist ungefähr 1,5 mal so groß wie Deutschland und hat eine geschätzte Einwohnerzahl von rund 2,5 Mio. Menschen. Namibia fasziniert durch seine großen und spektakulären Wüsten, die wildreichen Gebiete um die Etosha Pfanne, durch ein buntes und vielfältiges Völkergemisch und koloniale Vorgeschichte. Namibia eignet sich hervorragend als Reiseland, da eine gute Infrastruktur vorhanden ist und es ein angenehmes Klima mit viel Sonne bietet. Die Unendlichkeit des Horizonts, ewig blauer Himmel und die geringe Bevölkerungsdichte geben einem das Gefühl grenzenloser Freiheit. Einige der gastfreundlichen Bewohner sprechen Deutsch. Der Nordwesten Namibias ist touristisch noch wenig erschlossen. Dazu gehören der Skeleton Coast Nationalpark, das Damaraland und das Kaokoveld mit den dort lebenden Ovahimba. Währung: Die Währung des Landes ist der Namibia Dollar (NAD). Es kann jedoch auch mit dem südafrikanischen Rand (ZAR) bezahlt werden. Klima/Beste Reisezeit: Mit über 300 Sonnentagen im Jahr ist Namibia ein Ganzjahres-Reiseziel mit angenehm warmen Temperaturen. Die Jahreszeiten im südlichen Afrika sind umgekehrt zu denen in Europa. Ist in Europa Winter - ist in Namibia Sommer. Im Inland erreichen die Temperaturen im Winter (April bis September/Oktober) tagsüber etwa 25 Grad; nachts kühlt es meist stark ab, in manchen Gegenden werden auch Minusgrade gemessen. Im Sommer (November bis April) steigen die Temperaturen am Tag auf Werte über 30 Grad; nachts sinken sie in der Regel auf etwa 20 Grad. In diesen Monaten ist auch mit Regen zu rechnen. Der Winter ist die trockenste Jahreszeit und für Tierbeobachtungen hervorragend geeignet. Im Sommer, während der Regenzeit, werden viele Jungtiere geboren. Schöne Tierbeobachtungen sind also auch in dieser Zeit zu erwarten. Beste Reisezeit für Namibia ist zwischen April bis Oktober/November. Gesundheitsvorsorge: Eine Impfvorschrift besteht derzeit nicht. Sie sollten jedoch Ihren Impfschutz gegen Polio und Tetanus ggf. auffrischen. Ggf. ist auch eine Hepatitis-A/B Schutzimpfung zu empfehlen. Eine Malaria-Prophylaxe wird besonders in den nördlichen Regionen Namibias empfohlen. Vom Baden in Flüssen oder Seen ist wegen der weithin verbreiteten Bilharziose-Erreger abzuraten. Einreise: Eine Visumspflicht für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besteht nicht. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein und noch zwei freie Seiten haben. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

Namibia

Namibia

Etosha Nationalpark: Dies ist einer der ältesten und tierreichsten Nationalparks Afrikas und ist berühmt für seine Wasserlöcher, an denen sich vor allem zur Trockenzeit hunderte von Säugetieren beobachten lassen.

Kaokoveld: Dieses einsame Gebiet ist das Land der Ovahimba. Raue Gebirgszüge und der fruchtbare Kunene Fluss prägen die Region an der Grenze zu Angola. Mit Glück trifft man hier Wüsten­elefanten und Nashörner.

Klimatabelle Namibia: Windhoek

Jan

Feb

max / min. Temp. 30/17 28/16 Regentage

7

8

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

27/15

26/12

23/9

20/7

20/6

23/9

8

4

1

0

0

0

Sep

Okt

27/12 29/14 0

2

Nov 30/16 3

Dez 31/17 °C 5

/Monat 35


Namibia

Unsere Namibia-Reisen im Überblick

ü

ü

13

ab

ü

ü

ü

ü

ü

ab 4

ab

ü

ü

Preis ab

Wo finde ich meine Traumreise?

3.998,-€

Katalog S. 37

2.398,-€

Katalog S. 41

850,-€

Katalog S. 42

466,-€

Katalog S. 43

Auf Anfrage

Katalog S. 9

3.898,-€

Katalog S. 38

ü

2.498,-€

Katalog S. 39

ü

2.897,-€

Katalog S. 40

ü

2.798,-€

www

Kalahari

Kgalagadi Transfrontier Park

Aus/Lüderitz

Regionen Süden Fish River Canyon

ü

ü

(Sambia/Simbabwe)

ü

Viktoria Fälle

ü

ü

Okavango Delta (Botswana)

ab

(Botswana)

13

Chobe NP

ü

(ehem. Caprivi)

Sambesi Region

Waterberg

ü

Khaudum NP

Etosha NP

ü

Skelettküste

ü

Erongo Gebirge

ü

Kaokoveld

9

Brandberg

Kategorie

Caprivi/Viktoria Fälle

Damaraland

Namibia Exklusiv (Privat geführte Reise) Selbstfahrerreise Basisverlauf Selbstfahrerreise Kombinationsmöglichkeiten

Anzahl Tage

Swakopmund

Traumreise Namibia (Flugsafari)

Unterkünfte Lodges vs. Zelte

Sossusvlei

Individualreisen/ Privatreisen

Windhoek

Regionen Mitte und Norden

ü ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

Kleingruppenreisen Sonderreise Namibia Naturschutz und Nachhaltigkeit

11

ü

Spektakuläres Namibia

17

ü

ü

ü

ü

Namibias Klassiker

12

ü

ü

ü

ü

Wanderreise Namibia

12

ü

Namibias Höhepunkte

12

ü

ü

ü

ü ü

Bei allen Reisen sind zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und Verlängerungen durchführbar. Sprechen Sie uns an! Gerne beraten wir Sie! = Kuppelzelte mit Matratze

36

ü

= Komfortable, mobile Zelte in Stehhöhe mit Feldbetten

ü ü

ü

ü

ü

ü

ü ü

ü

Diese und viele weitere Reisen finden Sie ausführlich auf unserer Website www.abendsonneafrika.de/namibia = Diese Gebiete sind zusätzlich möglich. = Festes Chalet/Luxuszelt mit Dusche/WC


9-tägige Flugsafari ab 3.998,-€

Traumreise Namibia -

Reisepreis pro Person ab/bis Windhoek (9 Tage): Luxury Variante im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.11.2020 - 30.11.2020 4.498,-€ 5.253,-€ 01.12.2020 - 19.12.2020 3.998,-€ 4.673,-€ 20.12.2020 - 05.01.2021 4.798,-€ 5.597,-€ 06.01.2021 - 31.03.2021 4.598,-€ 5.323,-€ 01.04.2021 - 31.05.2021 4.798,-€ 5.597,-€ 01.06.2021 - 30.06.2021 4.998,-€ 5.927,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 5.598,-€ 6.596,-€ Premium Variante im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.11.2020 - 30.11.2020 6.498,-€ 7.742,-€ 01.12.2020 - 19.12.2020 5.998,-€ 7.090,-€ 20.12.2020 - 05.01.2021 6.798,-€ 8.074,-€ 06.01.2021 - 31.03.2021 6.349,-€ 7.502,-€ 01.04.2021 - 31.05.2021 6.598,-€ 7.835,-€ 01.06.2021 - 30.06.2021 7.725,-€ 9.294,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 8.379,-€ 10.123,-€ Alle Preise gelten ab 2 Reisenden.

eine faszinierende Flugsafari

Individualreise! Termine: täglich Preise für Verlängerungsbausteine und Varianten zum Reisethema Naturschutz auf Anfrage. Mögliche Verlängerungen: 3 Tage Kunene Fluss, Serra Cafema Camp 3 Tage Hoanib Tal, Hoanib Valley Camp 3 Tage Skelettküsten Nationalpark, Shipwreck Lodge 3 Tage AfriCat Stiftung Okonjima Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge (Kleinflugzeuge) und Transfers zwischen den Camps, Flughafentransfers, Wildbeobachtungsfahrten (englischsprachig), Nationalparkgebühren, Wäscheservice, Reisepreissicherungsschein Ihre Unterkünfte: Comfort Variante Ort Nächte Unterkunft Sossusvlei 2 Kulala Desert Lodge (VPA+G) Swakopmund 2 Villa Margherita (F) Damaraland 2 Doro Nawas Camp (VPA+G) Etosha NP 2 Ongava Tented Camp oder Ongava Lodge (VPA+G) Premium Variante Ort Nächte Unterkunft Sossusvlei 2 Little Kulala (VPA+G) Swakopmund 2 Strand Hotel (F) Damaraland 2 Damaraland Camp (VPA+G) Etosha NP 2 Little Ongava (VPA+G) F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke

Individualreise/Flugsafari

Highlights

ü Hochwertige und exklusive Camps und Lodges sowie ausgezeichnete Wildschutzgebiete ü Besondere Naturschutzprojekte ü Komfortable Rundreise im Kleinflugzeug Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Sossusvlei - Kulala Schutzgebiet Flug von Windhoek in das private Kulala Schutzgebiet. Genießen Sie die Wüstenlandschaft auf einer Sundowner-Fahrt und erkunden Sie die weltberühmten Sanddünen rund um das Sossusvlei. Die Licht- und Schattenspiele in den frühen Morgenstunden ziehen Fotografen aus aller Welt in ihren Bann. 3. – 4. Tag: Swakopmund Erkunden Sie das 1892 gegründete Swakopmund, das an ein altdeutsches Städtchen erinnert. Die gut erhaltenen Jugendstilbauten aus der deutschen Kolonialzeit geben dem Ort eine reizvolle Atmosphäre und prägen das Stadtbild. 5. – 6. Tag: Damaraland Im landschaftlich faszinierenden Damaraland unternehmen Sie Wanderungen sowie Wildbeobachtungsfahrten und entdecken Säugetiere, Vögel, Insekten, faszinierende Pflanzen, die Felsgravuren von Twyfelfontein (je nach Unterkunftswahl) uvm. Reisethema Naturschutz: Für besondere Einblicke in ein erfolgreiches Naturschutzprojekt empfehlen wir das Desert Rhino Camp. Dort wird seit vielen Jahren sehr erfolgreich der Schutz der vom Aussterben bedrohten Spitz- und Breitmaulnashörnern betrieben. 7. – 8. Tag: Etosha Nationalpark - Ongava Wildschutzgebiet Im Süden des Etosha liegt das private Ongava Wildschutzgebiet, das zusätzlich zu den Wildbeobachtungsfahrten im Etosha Nati-

Namibia

Namibia – das ist das Gefühl von unendlicher Weite, das sind spektakuläre Wüsten, atemberaubende Landschaften, ein großer Wildreichtum und viel Ruhe, um die Gedanken schweifen zu lassen. Im Sportflugzeug gelangen Sie zu den Höhepunkten dieses einmaligen Landes. Eine ausgezeichnete Namibiareise auf erstklassigem Niveau und mit hochwertigen Unterkünften. onalpark auch die Möglichkeiten zu Wildbeobachtungen in dem privaten Schutzgebiet bietet. Reisethema Naturschutz: Camp Anderssons at Ongava. Neben den Wildbeobachtungsaktivitäten im Ongava Schutzgebiet haben Sie die Möglichkeit, das Ongava Research Centre (ORC) zu besuchen und Einblicke in die Arbeit des ansässigen Forscherteams zu gewinnen. 9. Tag: Ende der Reise Flug zurück nach Windhoek, wo Ihre Traumreise endet. Viele weitere Verlängerungen möglich. Fragen Sie uns! Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Basisverlauf Verlängerung Skelettküste bzw. Hoanib Tal Verlängerung Okonjima Verlängerung Kunene Fluss 37


Namibia

Spektakuläres Namibia Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 8

Diese erlebnisreiche Reise mit einheimischem, erfahrenem Führer durch Namibia kombiniert die Höhepunkte des Landes in komfortablen Lodges mit vier Nächten Camping, weitab jeglicher Zivilisation im Damaraland und Kaokoveld – Regionen, die einsam, unberührt und unvergleichlich sind. Nur wenige Besucher haben die Möglichkeit, diese faszinierende, wilde Gegend kennenzulernen und den Wüstenelefanten sowie den letzten freilebenden Spitzmaulnashörnern der Welt zu begegnen!

Highlights ü Die wohl faszinierendste und erlebnisreichste Namibia-Reise mit viel Zeit für spannende Tierbeobachtungen ü Höhepunkte des Landes in kleiner Gruppe von max. 8 Personen ü Abseits der touristischen Pfade und jeglicher Zivilisation Reiseverlauf: 1. Tag: Windhoek – Africat Stiftung Okonjima Nach Ankunft in Windhoek Fahrt zur Okonjima Lodge, dem Sitz der Africat Stiftung. Nehmen Sie teil an den (fakultativ) angebotenen Aktivitäten, wie einer Wildbeobachtungsfahrt auf der Suche nach den Leoparden des Okonjima Schutzgebietes. 2. – 3.Tag: Etosha Nationalpark - Ost Sie unternehmen spannende Wildbeobachtungsfahrten im 38

legendären, tierreichen östlichen Etosha. 4. – 5. Tag: Etosha Nationalpark - Süd Sie durchqueren per langer Wildbeobachtungsfahrt den Etosha Nationalpark. In der tierreichen Region um das Rastlager Okaukuejo setzen Sie die Wildbeobachtungsfahrt fort und erleben dabei die afrikanische Tierwelt an den zahlreichen Wasserlöchern. 6. Tag: Etosha Nationalpark - West Der recht unberührte westliche Teil des Etosha Nationalparks unterscheidet sich landschaftlich stark vom restlichen Etosha Nationalpark. 7. Tag: Khowarib Schlucht Sie verbringen eine unvergessliche Nacht inmitten der Natur, unter dem fantastischen Sternenhimmel in einem eigens für Sie aufgeschlagenem Zeltcamp. 8. – 9. Tag: Wüstenelefanten im Hoanib Flusstal Sie begeben sich auf die Suche nach Wüstenelefanten und anderen an die Wüste angepassten Tiere. 10. Tag: Spitzmaulnashörner im Palmwag Schutzgebiet In dieser atemberaubenden Landschaft lebt die größte Nashornpopulation Namibias. Auch eine große Zahl Löwen und andere Raubtiere sind in diesem spannenden Gebiet beheimatet. 11. Tag: Region Palmwag Nach einem letzten Buschfrühstück machen Sie sich auf den Weg zur gemütlichen Palmwag Lodge, in der die Campingsafari endet. 12. – 13.Tag: Twyfelfontein & Swakopmund Auf dem Weg nach Swakopmund besuchen Sie die berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein, den Verbrannten Berg sowie die bekannten Orgelpfeifen. Während Ihres Aufenthalts in Swakopmund unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf der Lagune von Walvis Bay und haben dabei die Chance, Delfine, Robben und viele Seevögel zu entdecken. 14. – 15. Tag: Namib Wüste Über den Kuiseb- und den Gaub Pass gelangen Sie in die Ebenen der Namib Wüste. Sie besuchen das weltberühmte Sossusvlei und das Dead Vlei, die von riesigen Sanddünen umgeben sind. 16. Tag: Windhoek Über den Remhoogte Pass geht es zurück nach Windhoek. Hier haben Sie Zeit, die Hauptstadt Namibias selbst zu erkunden. 17. Tag: Ende der Reise Transfer vom Gästehaus zum Flughafen Windhoek. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

17-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 3.898,-€ Abfahrtstermine 2021: 17.Jan-02.Feb; 21.Feb-09.Mär; 14.-30.Mär; 11.-27.Apr; 16.Mai-01.Jun; 20.Jun-06.Jul; 18.Jul-03.Aug; 22.Aug-07.Sep; 19.Sep-05.Okt; 10.-26.Okt; Teilnehmerzahl: min. 2, max. 8 Teilnehmer Reisepreis pro Person ab/bis Windhoek (17 Tage): 17.01.2021 - 26.10.2021 3.898,-€ im Doppelzimmer 17.01.2021 - 26.10.2021 4.256,-€ im Einzelzimmer Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen, Verpflegung und Aktivitäten wie angegeben, Campingübernachtungen im mobilen Zeltcamp mit Feldbetten und Bettwäsche, Fahrt im Allradfahrzeug, Flughafentransfers, erfahrener deutschsprachiger Guide und englischsprachige Camp-Assistenz für die Campingtage (keine Mithilfe erforderlich), Mineralwasser auf der Safari, Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Nächte

Unterkunft / Entfernung

Okonjima 1 Okonjima Plains Camp o.ä., HP / ca. 270 km Etosha NP Ost 2 Mokuti Lodge o.ä., HP / ca. 350 km Etosha NP Süd 2 Etosha Safari Lodge o.ä., HP / ca. 170 km Etosha NP West 1 Hobatere Lodge o.ä., HP / ca. 240 km Khowarib 1 Mobiles Zeltcamp (VP) Hoanib Flusstal 2 Mobiles Zeltcamp (VP) Palmwag 1 Mobiles Zeltcamp (VP) Palmwag 1 Palmwag Lodge o.ä. (HP) Swakopmund 2 Beach Lodge o.ä., F / ca. 420 km Sossusvlei 2 Desert Camp o.ä., HP / ca. 350 km Windhoek 1 Galton House o.ä., F / ca. 340 km Flughafen / ca. 50 km F = Frühstück, HP = Halbpension, VP=Vollpension


Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 12

Auf dieser kompakten Safari erleben Sie die Höhepunkte Namibias in Begleitung eines deutschsprachigen Reiseleiters. Es geht in die malerische Kalahari und zu den berühmten Dünen der Namib Wüste. Das charmante Küstenstädtchen Swakopmund rundet den Süden des Landes ab, ehe Sie in das für seine Wüstenelefanten bekannte Damaraland und in den tierreichen Etosha Nationalpark reisen. Hier stehen die Tierbeobachtungen im Vordergrund, bevor es über das landschaftlich reizvolle Waterberg-Plateau zurück in die Hauptstadt Namibias geht. Diese Reise erlaubt Ihnen unvergessliche Einblicke in die atemberaubenden Landschaften und die faszinierende Tierwelt Namibias!

Highlights ü Die Höhepunkte Namibias in einer kompakten Reise ü Grandiose Landschaften und unvergessliche Tierbeobachtungen ü Zeit zum Genießen! Reiseverlauf: 1. Tag: Windhoek und Kalahari Nach Ihrer Ankunft in Windhoek besuchen Sie das Craft Center in der Innenstadt, bevor es am frühen Nachmittag Richtung Süden in die Kalahari geht. 2. – 3.Tag: Sossusvlei Dünen und Sesriem Canyon Von den Weiten der Kalahari gelangen Sie in die Namib Wüste.

12-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 2.498,-€ Abfahrtstermine 2021: 08-19.Mär; 26.Apr-07.Mai; 24.Mai-04.Jun; 21.Jun-02.Jul; 12-23.Jul; 09-20. Aug; 23.Aug-03.Sep; 13-24.Sep; 27.Sep-08.Okt; 11-22.Okt; 25.Okt-05. Nov; Teilnehmerzahl: min. 4, max. 12 Teilnehmer

Tauchen Sie in das malerische Farbspiel der ältesten Dünen der Welt ein! 4. – 5. Tag: Swakopmund Vorbei am Kuiseb Canyon und über den Ghaub Pass gelangen Sie nach Swakopmund, um eine kurze Stadtrundfahrt zu unternehmen. Der nächste Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. 6. Tag: Twyfelfontein Erleben Sie das wild-romantische Damaraland und besuchen Sie die UNESCO Weltkulturerbe-Stätte von Twyfelfontein sowie des Damara Living Museum. 7. – 8. Tag: Etosha Nationalpark – Süd Nach der Besichtigung der bekannten Orgelpfeifen fahren Sie in das Gebiet des südlichen Etosha Nationalparks. Dort unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten im offenen Geländewagen. 9. Tag: Etosha Nationalpark – Ost Heute durchqueren Sie den Etosha auf einer langen Wildbeobachtungsfahrt, die Sie bis zur Ostseite des Nationalparks führt. Am späten Nachmittag verlassen Sie den Park und besuchen auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft den Otjikoto See. 10. Tag: Waterberg Erkunden Sie das spektakuläre Waterberg Massiv bei einer Wanderung oder auf einer optionalen Wildbeobachtungsaktivität, bei der Sie mit etwas Glück eines der bedrohten Nashörner sehen können. 11. Tag: Windhoek Nach einer morgendlichen Wanderung gelangen Sie über den Holzschnitzermarkt in Okahandja zurück nach Windhoek, wo sich ihr Reiseleiter von Ihnen verabschiedet. 12. Tag: Ende der Reise Ein Transfer bringt Sie zu Windhoeks internationalem Flughafen. Fragen Sie uns nach Verlängerungen!

Namibia

Namibias Klassiker

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie im Internet unter www.abendsonneafrika.de.

Spektakuläres Namibia

Reisepreis pro Person ab/bis Windhoek (12 Tage): 08.03.2021 - 07.05.2021 2.498,-€ im Doppelzimmer 08.03.2021 - 07.05.2021 2.857,-€ im Einzelzimmer 24.05.2021 - 05.11.2021 2.798,-€ im Doppelzimmer 24.05.2021 - 05.11.2021 3.196,-€ im Einzelzimmer Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im geeigneten Fahrzeug, Flughafentransfers, erfahrener deutschsprachiger Guide, Nationalparkgebühren, Wäscheservice, Reisepreissicherungsschein.

Namibias Klassiker

Ihre Unterkünfte Ort Nächte Unterkunft / Entfernung Kalahari 1 Kalahari Anib Lodge o.ä., HP / ca. 327 km Sossusvlei 2 Sossusvlei Lodge o.ä., HP / ca. 310 km Swakopmund 2 Organic Square Guesthouse o.ä., F / ca. 350 km Twyfelfontein 1 Twyfelfontein Country Lodge o.ä., HP / ca. 330 km Etosha NP Süd 2 Toshari Lodge o.ä., HP / ca. 320 km Etosha NP Ost 1 !Uris Safari Lodge o.ä., HP / ca. 260 km Waterberg 1 Waterberg Wilderness Lodge o.ä., HP / ca. 330 km Windhoek 1 Gardens Guesthouse o.ä., F / ca. 290 km Flughafen / ca. 50 km F=Frühstück, HP=Halbpension 39


Highlights ü Einmalige Wanderungen in den schönsten Land-

Namibia

schaften Namibias ü Kleine Gruppengröße von max. 8 Personen ü Erfahrener einheimischer, deutschsprachiger Wanderguide

Wanderreise Namibia Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 8

Erleben Sie die wilden Wüstengebiete Namibias zu Fuß auf dieser einmaligen sowie einzigartigen Wanderreise, die es so zuvor noch nicht gab. Sie richtet sich an Naturbegeisterte, Panoramaliebhaber und Abenteuerlustige mit dem Hang dazu, ihr Herz an Traum-Landschaften zu verlieren…! Zu dieser Reise gehören längere Wanderungen (mittlerer Schwierigkeitsgrad) genauso wie Spaziergänge. Sie lernen in Begleitung eines einheimischen, deutschsprachigen Wander-Guides einige der berühmtesten Landschaften Namibias kennen. Übernachtet wird in guten Lodges und geräumigen, komfortablen Zeltcamps und während der Mehrtages-Wanderprogramme auch einmal in einem Wandercamp (mobiles Zeltcamp). Bei den Freiluft-Schlafplattformen (mit Zeltwänden) schlafen Sie direkt unter dem großartigen Sternenhimmel Namibias. Ein Traum für Wanderer! Zählen Sie die Sterne anstatt Schafe…

40

Reiseverlauf: Optionale Vornacht in Windhoek Gerne planen wir für Sie vor Beginn der Kleingruppenreise zum Akklimatisieren eine Vornacht in Windhoek ein. 1. Tag: Kalahari Sie lernen Ihren Guide und die anderen Gruppenteilnehmer kennen. Gemeinsam geht es auf die erste Reiseetappe in die Kalahari bei Kalkrand. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste kurze Wanderung. 2. – 4. Tag: Wandertage in der Namib Wüste Fahrt in die weiten Ebenen der Namib Wüste. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Sundowner-Wildbeobachtungsfahrt. Am nächsten Morgen brechen Sie zu einer zweitägigen Wanderung in der Namib auf. In der rauen Landschaft werden sich Ihnen viele Gelegenheiten bieten, die großen und kleinen Bewohner der Wüste zu entdecken. Dauer und Distanz der Tagestouren legen Sie in der Gruppe je nach den aktuellen Temperaturen und Bedürfnissen der Teilnehmer fest. Am ersten Wandertag sind es ca. 6 km und am zweiten rund 8 km. 5. Tag: Sossusvlei Dünen und Sesriem Canyon Am frühen Morgen geht es auf einen Ausflug zu einem der größten Highlights Namibias – dem weltberühmten Sossusvlei und dem Dead Vlei tief in der Dünenlandschaft der Namib. Ein unvergessliches Erlebnis sind die größten und ältesten Sanddünen der Welt, die rund um die Talsenken der „Vleis“ zu finden (und teilweise zu besteigen) sind.

12-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 2.897,-€

Einzelreisende können auf Wunsch mit gleichgeschlechtlichen Personen ein Zimmer teilen!

Abfahrtstermine 2021: 03.-14.Mai; 14.-25.Jun;

Bei nur 4-5 Teilnehmern: Aufpreis 375,-€ pro Person.

Teilnehmerzahl: min. 4, max. 8 Teilnehmer

Vornacht in Windhoek: ca. 143,-€ pro Person im Doppelzimmer.

Reisepreis pro Person ab/bis Windhoek (12 Tage): 03.05.2021 - 25.06.2021 2.897,00 EUR im Doppelzimmer 03.05.2021 - 25.06.2021 3.395,00 EUR im Einzelzimmer

Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Rundreise mit erfahrenem, deutschsprachiger WanderGuide, Fahrt im Allradfahrzeug, Flughafentransfers, Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein.

6. – 7. Tag: Wanderung im Erongo Gebirge Fahrt zum mächtigen Hohenstein, dem höchsten Berg des Erongo Massivs. Nach einer Erfrischung beginnt das Wanderabenteuer am Hohenstein mit einer ca. 3-5-stündigen Wanderung. Der Weg führt durch spektakuläre Granitlandschaften. Am Morgen des folgenden Tages unternehmen Sie eine ca. 2-3-stündige Wanderung im nahe gelegenen Etemba Gebiet, das in dem historischen Siedlungsgebiet der San „Buschleute“ liegt und zahlreiche Felsmalereien aufweist. 8. – 10. Tag: Mehrtageswanderung im Damaraland Über die Spitzkoppe und das Brandberg Massiv fahren Sie bis in die tierreichen Gebiete im Norden des Damaralands. Auf einer ca. 3-stündigen Wanderung geht es am Folgetag durch das wilde Gelände von Palmwag bis in das angrenzende Etendeka Konzessionsgebiet. Sie erleben raue Felslandschaften und weite Ebenen, in denen mit Glück Bergzebras, Oryxe, Wüstenelefanten und sogar Nashörner zu entdecken sind. Am nächsten Tag folgt eine lange Tageswanderung (ca. 6-7 Stunden) hinauf zum „Crystal Mountain“. Während des Aufstiegs bieten sich Ihnen spektakuläre Landschaftseindrücke und immer wieder die Chance zu spannenden Tierbeobachtungen. 11. Tag: Die Vingerklip Heute endet Ihre Mehrtageswanderung. Per Allradfahrzeug geht es in den Südosten des Damaralands in die Region um die bekannte Vingerklip, einer erodierten Felsformation im Tal des Ugab Trockenflusses. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2-3 Stunden), die Sie zum Ausklang Ihrer Wanderreise durch die malerische Landschaft der Ugab Terrassen führt. 12. Tag: Ende der Reise Mit einem Zwischenstopp auf dem Holzschnitzermarkt in Okahandja bringt Sie Ihr Guide zum Flughafen von Windhoek. Den ausführlichen Reiseverlauf dieser Reise finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Vielfältige Verlängerungen möglich. Fragen Sie uns!

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft / Entfernung Kalahari 1 Teufelskrallen Tented Lodge o.ä., HP / ca. 240 km Namib 2 We Kebi Lodge o.ä., HP / ca. 210 km Namib 1 Mobiles Zeltcamp, VP Solitaire 1 Rostock Ritz Lodge o.ä., HP / ca. 190 km Erongo 1 Hohenstein Lodge o.ä., HP / ca. 310 km Erongo 1 Etemba Wilderness Camp o.ä., VP Palmwag 1 Malansrus Tented Camp o.ä., HP / ca. 400 km Palmwag 2 Wandercamp, VP+G Damaraland 1 Vingerklip Lodge o.ä., HP / ca. 240 km Flughafen / ca. 460 km HP=Halbpension, VP=Vollpension, G=lokale Getränke


Namibia Exklusiv

-

Diese privat geführte Reise wird Ihnen für immer im Gedächtnis bleiben! Wie könnte man dieses einmalige Land besser erkunden, als in Begleitung eines privaten, einheimischen Guides, der mit Ihnen die schönsten Plätze und auch die absoluten Geheimtipps Namibias erkundet und mit seinen Expertenkenntnissen für einzigartige Erlebnisse sorgt?

Highlights ü Individuell zusammengestellte Reiseroute ü Wüstenelefanten im wilden Damaraland ü Viele Geheimtipps von Ihrem privaten, deutschsprachigen Guide Beispielreiseverlauf: 1 . Tag: Windhoek Erkunden Sie die lebhafte Hauptstadt Namibias. 2. – 3. Tag: Sesriem – Sossusvlei Wüstenerlebnis rund um die höchsten und ältesten Sanddünen der Erde. 4. – 5. Tag: Swakopmund Namibias afrikanische Gegenwart und koloniale Vergangenheit in dem malerischen, altdeutschen Städtchen am Atlantik. 6. – 8. Tag: Erongogebirge und Damaraland – Twyfelfontein Die wild-romantischen Landschaften des Nordwestens, spannende Tierbeobachtungen, z.B. seltene Wüstenelefanten und

13-tägige privat geführte Reise ab 2.398,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Windhoek (13 Tage): 01.01.2021 - 31.10.2021 2 Reiseteilnehmer 4.798,-€ 4 Reiseteilnehmer 2.998,-€ 6 Reiseteilnehmer 2.398,-€ Einzelzimmerzuschlag: 270,-€ Kinder bis 12 J. im Zimmer der Eltern 668,-€ Alle Preise gelten ab 2 Reisenden.

Spitzmaulnashörner sowie die Kultur der Damara und Ovahimba. 9. – 11. Tag: Etosha Nationalpark Wildbeobachtungen im tierreichen Etosha, einem der berühmtesten Schutzgebiete im südlichen Afrika und das absolute Safari-Highlight auf einer Namibiareise. 12. Tag: Waterberg Erleben Sie zum Abschluss Ihrer Reise eines der landschaftlich schönsten Gebiete des Landes und gehen Sie auf Wanderungen am Waterberg Nationalpark. Alternativ bietet sich ein Aufenthalt in dem Wildschutzgebiet Okonjima westlich der Waterbergregion an. 13. Tag: Ende der Reise Über den Holzschnitzermarkt von Okahandja fahren Sie zurück nach Windhoek.

Namibia

Individualreise/Deutschsprachig geführte Privatreise

Gerne gestalten wir die Reise nach Ihren persönlichen Reisethemen, z.B. „Namibia aktiv“ – die schönsten Wanderregionen des Landes; „Namibias einzigartige Kulturen“ mit Besuch bei den San Buschleuten, den Ovahimba Halbnomaden oder dem Hirtenvolk der Damara oder die „Geheimtipps des Landes“ mit dem Khaudum Nationalpark, der Skelettküste oder dem Ovamboland und viele mehr! Auch der Besuch von nachhaltigen Projekten zum Thema Naturschutz oder sozialen Projekten ist möglich.

Den ausführlichen Reiseverlauf und vielfältige Verlängerungsvorschläge finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Auf dieser Namibia-Reise können wir Ihnen zusätzlich zu den inkludierten Aktivitäten mit Ihrem Guide zahlreiche fakultative Aktivitäten anbieten, z.B. Bootsfahrten, eine Ballonfahrt, Quadbiking oder Ausritte. Fragen Sie uns!

Individualreise! Termine: täglich Wichtiger Hinweis: Dieser Reiseverlauf ist auch mit Comfort Unterkünften ab 3.379,-€ und Premium Unterkünften ab 5.298,-€ pro Person möglich. Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im geeigneten Fahrzeug, Flughafentransfers, erfahrener deutschsprachiger Guide (ausgenommen Aktivitäten der Unterkünfte – diese werden englischsprachig geführt), Nationalparkgebühren, Mineralwasser, ausführliche elektronische Reiseunterlagen, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Windhoek 1 Elegant Guesthouse (F) Sossusvlei 2 Desert Camp (F) Swakopmund 2 Meikes Guesthouse (F) Erongogebirge 1 Ai Aiba Lodge (F) Damaraland 2 Damara Mopane Lodge (F) Etosha NP 2 Etosha Safari Camp (F) Etosha NP 1 Mokuti Lodge (F) Waterberg 1 Waterberg Valley Lodge (HP) F = Frühstück, HP = Halbpension 41


Namibia

Auf dieser Reise können wir Ihnen verschiedene fakultative Aktivitäten anbieten, z.B. Bootsfahrten, Wüsten-Ausflüge, eine Ballonfahrt, Quadbiking, Ausritte, Naturwanderungen oder Wildbeobachtungsfahrten u.a. zu den seltenen Wüstenelefanten. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Selbstfahrerreise Namibia

-

– Landschaften, Menschen, Tiere Individualreise/Selbstfahrerreise

Namibia – das sind vor allem wilde, raue und weite Landschaften, die dazu einladen, auf eigene Faust mit dem Mietwagen als Selbstfahrer erkundet zu werden. Besuchen Sie die Höhepunkte dieses Landes und verbringen Sie nicht mehr Zeit auf den Straßen und Pisten, als an den interessanten Plätzen! Nicht das Abhaken von Reisezielen steht im Mittelpunkt, sondern sich Zeit zu nehmen, die Schönheit Namibias zu erleben.

Highlights ü Traumhafte Landschaften, faszinierende Kulturen und einmalige Tierwelt ü Maßgeschneiderter Reiseverlauf mit ausgewählten Unterkünften ü Alle Regionen Namibias möglich!

42

Beispielreiseverlauf (Basisverlauf): 1 . Tag: Windhoek Sie übernehmen Ihr Mietfahrzeug und sammeln erste Eindrücke von Namibia. 2. – 3. Tag: Sesriem – Sossusvlei Besuchen Sie die atemberaubend schöne Wüstenlandschaft, mit den berühmten Dünen des Sossusvleis und des Dead Vleis. 4. – 5. Tag: Swakopmund am Atlantik Erkunden Sie das charmante Küstenstädtchen mit deutschafrikanischem Flair. Es lohnen sich Abstecher zur WelwitschiaEbene und zur „Mondlandschaft“ sowie nach Walvis Bay. 6. – 8. Tag: Damaraland – Twyfelfontein – Khorixas Besichtigen Sie die Felsgravuren von Twyfelfontein, das landschaftlich sehr reizvolle Erongogebirge, und sehen Sie im Damaraland mit etwas Glück Wüstenelefanten. 9. – 11. Tag: Etosha Nationalpark Auf Ihren eigenen Wildbeobachtungsfahrten haben Sie gute Gelegenheiten, Zebras, Impala, Gnus, Giraffen, Elefanten, Schakale und mit etwas Glück auch Löwen, Leoparde und Geparde zu sehen. Optional werden von den Unterkünften geführte Wildbeobachtungsaktivitäten angeboten. 12. Tag: Waterberg Unternehmen Sie eine ausgiebige Wanderung in diesem unter Naturschutz stehenden Gebiet. 13. Tag: Ende der Reise Über den Holzschnitzermarkt von Okahandja fahren Sie zurück nach Windhoek, wo Sie ihr Mietfahrzeug abgeben.


Reisepreis pro Person ab/bis Windhoek (13 Tage): 01.11.2020 - 31.12.2020 850,-€ im Doppelzimmer 01.01.2021 - 30.06.2021 895,-€ im Doppelzimmer 01.07.2021 - 31.10.2021 945,-€ im Doppelzimmer Reisepreis pro Kind (<12 Jahre; Kinder im Zimmer mit 2 vollzahlenden Erwachsenen): 01.11.2020 - 31.12.2020 378,-€ 01.01.2021 - 30.06.2021 398,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 418,-€ Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Unterkünfte und Verpflegung wie angegeben, ausführliche elektronische Reiseunterlagen mit genauen Wegbeschreibungen, Entfernungen und Ausflugstipps, 24-Std.-Notfallrufnummer, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Windhoek 1 Windhoek Gardens Guest House (F) Sossusvlei 2 Desert Quiver o. Desert Camp (F) Swakopmund 2 Orange House (F) Erongo Gebirge 1 Ai Aiba Lodge (F) Damaraland 2 Bambatsi Gästefarm (F) Etosha NP 2 Etosha Safari Camp (F) Etosha NP 1 Mokuti Etosha Lodge (F) Waterberg 1 Waterberg Valley Lodge (HP) F=Frühstück, HP=Halbpension Hinweis: Dieser Reiseverlauf ist auch mit Comfort Unterkünften ab 2.495,-€ pro Person im DZ möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot. Hinweis: Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl des passenden Fahrzeuges! Preise für Verlängerungsbausteine: 6 Tage Namibias Süden 01.11.2020 – 31.10.2021: 466,-€ (Kinder<12 Jahre: 319,-€) 4 Tage Kgalagadi Transfrontier Park 01.11.2020 - 31.10.2021: 755,-€ 8 Tage Sambesi Region und Viktoria Fälle 01.11.2020 - 31.10.2021: 697,-€ 5 Tage Kaokoveld und Epupa Fälle 01.11.2020 - 31.10.2021 510,-€ Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage. oV=ohne Verpflegung, F=Frühstück, HP=Halbpension

Verlängerungsbausteine für Namibia-Selbstfahrerreisen Namibias Süden (Einstieg in Windhoek) 1. Tag: Mariental in der Kalahari Lernen Sie die scheinbar endlosen Weiten der Kalahari kennen! Übernachtung: Kalahari Anib Lodge (F) 2. – 3. Tag: Fish River Canyon Erkunden Sie den zweitgrößten Canyon der Welt. Übernachtung: Canyon Roadhouse (F) 4. Tag: Aus – Lüderitz Über Aus besuchen Sie das berühmte Hafenstädtchen Lüderitz und haben viele Ausflugsmöglichkeiten. Übernachtung: Klein Aus Vista Desert Horse (F) 5. Tag: Tirasberge Entdecken Sie diese wild-romantische Berglandschaft. Übernachtung: Namtib Desert Lodge (F) 6. Tag: Windhoek Rückreise nach Windhoek oder Weiterreise zum Sossusvlei und Fortsetzung des Basisverlaufes. Kgalagadi Transfrontier Park (Einstieg nach Tag 1 der Südverlängerung): 4 Tage tierreiches Grenzgebiet (Südafrika) 1. – 3. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park Trockene Flussbetten, gesäumt von Kameldornbäumen, orangefarbene Dünen und eine scheinbar unendlich wirkende Trockensavanne prägen die Landschaft dieses Nationalparks. Besondere Attraktion sind vor allem die Raubtiere, wie z.B. die schwarzmähnigen Löwen, Leoparde, Geparde und Tüpfelhyänen. Übernachtung: !Xaus Lodge o.ä. (VPA + G) und Kalahari Game Lodge o.ä. (F) 4. Tag: z.B. Windhoek oder Fish River Canyon (Südverlängerung ab Tag 2.) Sambesi Region und Viktoria Fälle (Einstieg nach Tag 11 des Basisverlaufes) 1. Tag: Rundu Erleben Sie den malerischen Kavango Fluss, die Lebensader dieser Region. Übernachtung: Kaisosi River Lodge (F) 2. Tag: Popa Falls Besuchen Sie die Stromschnellen der Popa Fälle und gehen Sie auf die Suche nach Elefanten, Büffeln und Flusspferden im Mahangu Nationalpark. Übernachtung: River Dance Lodge (HP) 3. – 4. Tag: Mudumu Nationalpark und Kwando Fluss Unternehmen Sie Bootsfahrten und Angeltouren auf dem Kwando Fluss oder besuchen Sie das Dorf Lizauli, um lokale Handwerkstraditionen kennenzulernen. Übernachtung: Camp Kwando (F)

Namibia

13-tägige Selbstfahrerreise ab 875,-€

5. – 6. Tag: Chobe Nationalpark Der Chobe Nationalpark ist für seine große Elefantenpopulation bekannt. Ein Muss: Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss, um die grauen Dickhäuter und andere Tiere beim Trinken und Baden zu beobachten. Übernachtung: Chobe Safari Lodge (F) 7. Tag: Viktoria Wasserfälle Besichtigen Sie dieses UNESCO Weltnaturerbe und lauschen Sie dem Rauch, der donnert! Übernachtung: Pioneers Lodge (F) 8. Tag: Ende der Reise in Victoria Falls Kaokoveld (Einstieg nach Tag 8 des Basisverlaufes) 5 Tage spannende Allradsafari für Selbstfahrer 1. Tag: Opuwo Ein typisches Bild: Herero Frauen spazieren in ihren viktorianischen Kleidern über die staubtrockene Piste, man begegnet dem Hirtenvolk der Himba, und hin und wieder queren Kühe oder Ziegen die Straße. Übernachtung: Opuwo Country Lodge (F) 2. - 3. Tag: Epupa Falls Lernen Sie bei geführten Ausflügen (optional) mehr über die Kultur der Himbas. Unternehmen Sie Spaziergänge am Fluss, und schwimmen Sie in den natürlichen Felsenpools. Übernachtung: Epupa Falls Lodge (HP) 4. Tag: westlicher Etosha Auf Pirschfahrten im Park können u.a. Elefanten, Löwen, Leoparde, Geparde, Giraffen u.v.a. Tiere beobachtet werden. Auch Vogelliebhaber werden auf ihre Kosten kommen. Übernachtung: Hobatere Lodge (HP) 5. Tag: Etosha Nationalpark (Programm wie Basisreiseverlauf ab Tag 9) Das Kaokoveld kann auch in einer geführten 4x4 Selbstfahrerrundreise erkundet werden. Fragen Sie uns nach Verlauf, Daten und Preisen.

43


Abenteuer im wilden Damaraland und Kaokoveld: Geführte mobile Safariprogramme ab/bis Palmwag

Kleingruppenreise/Camping Exkursion

Namibia

(Einstieg z. B. nach Tag 7 des Basisverlaufs einer Selbstfahrerreise) Sie lassen Ihr Fahrzeug bei einer Lodge in der Region Palmwag stehen und erleben mit speziell ausgebildeten Guides den wilden Nordwesten Namibias. Wir haben für Sie zwei spannende Reisevarianten vorbereitet, auf denen Sie dieses ursprüngliche Stück Erde kennenlernen.

Ovahimba und Epupa-Fälle 5 Tage spannende Wildnis – Zeltsafari (ohne Mithilfe der Gäste) im Nordwesten Namibias

Safari auf dem Hausboot Individualreise Diese außergewöhnliche Reise führt Sie in den fruchtbaren Nordosten Namibias, die Sambesi Region, und an den Chobe Fluss, auf dem Sie drei Tage in einem komfortablen Hausboot verbringen. Vorab gebuchte Straßentransfers bringen Sie punktgenau von Station zu Station. Mit gut ausgebildeten Guides gehen Sie auf spannende Wildbeobachtungsaktivitäten. Unternehmen Sie spannende Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug und lernen Sie das faszinierende Ökosystem auf Bootsfahrten kennen. Auch Fahrten in den traditionellen Einbaumkanus (Mokoro) werden Sie begeistern! Reiseverlauf: 1. – 3. Tag: Chobe Fluss Ein kurzer Transfer bringt Sie vom Flughafen Kasane zur Anlegestelle des Chobe Princess Hausbootes. Genießen Sie diese besondere Form der Safari, und lassen Sie sich den Chobe Fluss entlang treiben. Das Hausboot bietet 4 geräumige und komfortable Kabinen. Die großen Fenster erlauben einen schönen Blick in die Natur. Um näher an die Tiere heranzukommen, gibt es kleinere Motorboote, mit denen die Ausflüge gemacht werden. 4. – 6. Tag: Nkasa Lupala Nationalpark (ehemals Mamili) Per Straßentransfer gelangen Sie über die Grenze nach Namibia zum Mamili (Nkasa Lupala) Nationalpark – ein kleines, grünes Paradies im sonst trockenen Namibia. Dieses unberührte Paradies ist reich an Wildtieren und unzähligen Vogelarten, Wasserkanälen und Feuchtgebieten - ein kleines Delta im sonst trockenen Namibia. Der Fokus des 320 km² großen Nationalparks liegt auf Nkasa und Lupala, den beiden großen Inseln im Kwando/Linyanti Flusssystem. Mit den Guides der Lodge unternehmen Sie drei spannende Aktivitäten: eine nächtliche Wildbeobachtungsfahrt, eine Wildbeobachtungs-Bootsfahrt und eine Fahrt im traditionellen Mokoro-Einbaumkanu. 7. – 9. Tag: Bwabwata Nationalpark Per Fahrzeugtransfer gelangen Sie zum Bwabwata Nationalpark. Sie übernachten auf einer kleinen Insel im Schwemmland des Kwando Flusses. Morgens und nachmittags finden Wildbeobachtungsfahrten sowie Bootstouren (wasserstandsabhängig) mit erfahrenen Guides statt. Hier sind neben Elefanten, Büffeln, Löwen, Flusspferden und Antilopen auch Hyänen, Leoparden sowie 300 Vogelarten zuhause. Auf Wunsch können Sie auch an einer Mokorofahrt teilnehmen. 10. Tag: Ende der Reise Heute endet Ihre spannende und erlebnisreiche Reise mit einem Transfer nach Kasane. Fragen Sie uns nach den Daten und Preisen!

44

Höhepunkte dieser Tour: Kaokoveld (Begegnungen mit Himba) – traumhaft wilde Wüstenlandschaften – Epupa Fälle Diese abenteuerliche Safari führt Sie zu den schönsten und abgelegensten Orten im Nordwesten Namibias. Einzigartige Natur- und Kulturerlebnisse erwarten Sie: Das wilde Damaraland und Kaokoveld, die malerischen Epupa Wasserfälle und Besuche bei dem halbnomadischen Ovahimbavolk im zentralen Kaokoland. Sie reisen in guten Geländefahrzeugen und Ihre erfahrenen Reiseleiter sind Namibier, die ihr Land kennen und lieben. Eine spannende Abenteuerreise für alle Naturliebhaber, die Sie in die eindrucksvolle Schönheit von Namibias unentdecktem Norden entführt. Diese Reise ist sehr gut kombinierbar mit einer Selbstfahrerreise durch Namibia. Teilnehmerzahl: min. 4, max. 8 Teilnehmer

Spitzmaulnashörner und Wüstenelefanten 4 Tage spannende Wildnis – Zeltsafari (ohne Mithilfe der Gäste) im Nordwesten Namibias

Höhepunkte dieser Tour: Palmwag Schutzgebiet – Kaokoveld – Spitzmaulnashörner und Wüstenelefanten Diese erlebnisreiche Safari führt Sie durch das private Schutzgebiet von Palmwag. Spüren Sie die berühmten Wüstenelefanten und das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn auf, die hier ohne offiziellen Schutzstatus überlebt haben. Beobachten Sie zahlreiche Wildtiere in einer unberührten Landschaft und übernachten Sie unter freiem Sternenhimmel inmitten der eindrucksvollen Natur. Freuen Sie sich auf eine spannende Abenteuerreise durch Namibias unberührten Nordwesten. Diese Reise ist sehr gut kombinierbar mit einer Selbstfahrerreise durch Namibia. Teilnehmerzahl: min. 4, max. 8 Teilnehmer

Fragen Sie uns nach den Daten und Preisen!


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte in der Mitte und im Süden Namibias NAMIBIA

2

3 1

SÜDAFRIKA

17 4

13 5

9

11

Kgalagadi Transfrontier Park

12 10

14

16

Premium - Exklusive Unterkünfte in bester Lage

18

15

Ai Ais Richtersveld Transfrontier Park

7 8

Comfort - Hochwertige Unterkünfte in guter Lage, für besondere Erlebnisse

Mariental (5) Bagatelle Kalahari Game Ranch Kalahari Anib Lodge (6) Kalahari Red Dunes Fish River Canyon (7) Fish River Lodge (8) Canyon Lodge Canyon Roadhouse Canyon Village

6

Namib-Naukluft Nationalpark

Namibia

Windhoek (1) Olive Exclusive Ti Melen Elegant Guest House Villa Violet (2) Elegant Farmstead (3) Na´ankuse Lodge (4) Goche Ganas

Etosha Nationalpark

Classic - Schöne, landestypische Gästehäuser, Lodges und Gästefarmen

In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Namibia finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de

Aus/Sossusvlei/NamibRand (9) Little Kulala (Kulala Schutzgebiet) Kulala Desert Lodge (Kulala Schutzgebiet) (10) Wolwedans Boulders Camp Wolwedans Private Camp Wolwedans Dunes Lodge Wolwedans Dune Camp (11) Sossusvlei Lodge Sossus Dune Lodge Desert Camp /Desert Quiver Camp (12) Desert Homestead / Outpost Elegant Desert Lodge Elegant Desert Eco Camp (13) The Desert Grace Namib Desert Lodge Namib Dune Star Camp (14) Namtib Guestfarm (15) Klein Aus Vista (Aus) (16) Lüderitz Nest Hotel

/

/

Swakopmund (17) Strand Hotel The Delight Villa Margherita Swakopmund Guesthouse Kgalagadi Transfrontier Nationalpark (18) !Xaus Lodge 45


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte im Norden Namibias

Namibia

Etosha Nationalpark (19) Privates Wildschutzgebiet Ongava Etosha Oberland Outpost Etosha Safari Camp / Lodge Taleni Etosha Village (20) Privates Wildschutzgebiet Onguma (21) Mushara Collection (22) Okutala Lodge (23) Dolomite Camp (24) Hobatere Lodge (25) Okaukuejo Rastlager (26) Halali Rastlager (27) Namutoni Rastlager (28) Onkoshi Camp (29) Safarihoek Lodge

Damaraland (32) Mowani Mountain Camp Camp Kipwe Doro Nawas (33) Damaraland Camp (34) Desert Rhino Camp (35) Etendeka Mountain Camp Grootberg Lodge Palmwag (36) Damara Mopane Lodge (37) Ozondjou Trails Camp

/ / / /

/

ANGOLA 38

Kaokoveld (38) Serra Cafema (39) Hoanib Valley Camp

23

39 43

33

25 19

29

24

32

36 31 37

30 40

41

Nähe Skelettküste (43) Hoanib Skeleton Coast Camp (44) Shipwreck Lodge

20 28 21 27

26

22

35 34

Erongo-Gebirge (40) Erongo Wilderness Lodge (41) Ai Aiba Lodge (42) Hohenstein Lodge

Waterberg (30) Okonjima Villa Okonjima Bush Camp Okonjima Plains Camp (31) Waterberg Plateau Lodge Waterberg Wilderness Lodge Waterberg Valley Lodge

Etosha Nationalpark

Skeleton Coast Nationalpark 44

42

Sambesi Region

SAMBIA 51

Sambesi-Region

47

45 48

50

46 49

Khaudum Nationalpark

Okavango Delta

BOTSWANA

46

(45) Nambwa Lodge Nambwa Lagoon Camp Kazile Island (46) Divava Okavango Lodge & Spa Nunda River Lodge (47) Hakusembe River Lodge (48) Namushasha River Lodge (49) Nkasa Lupala Tented Lodge (50) Chobe River Camp (51) Zambezi Mubala Lodge

Premium - Exklusive Unterkünfte in bester Lage Comfort - Hochwertige Unterkünfte in guter Lage, für besondere Erlebnisse Classic - Schöne, landestypische Gästehäuser, Lodges und Gästefarmen

In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Namibia finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Namibias Süden: Kalahari, Fish River Canyon, Namib Rand

Namibia

Dies sind handverlesene Unterkünfte von mehr als 250 Unterkünften in Namibia. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns als Experten zusammenstellen.

5 Kalahari Anib Lodge (Mariental) Am Rande der Kalahari Wüste, nordöstlich des Städtchens Mariental, liegt die Kalahari Anib Lodge. Nach Osten hin erstrecken sich die endlosen weiten, roten Dünen der Kalahari. Vom großzügigen und stilsicher eingerichteten Restaurant, an das sich eine Bar mit gemütlichem Loungebereich anschließt, genießt man durch große Fenster einen tollen Blick in die weite Wüstenlandschaft. Die Mahlzeiten können auch im Freien auf dem großen Holzdeck eingenommen werden. Kalahari Anib Lodge: 32 Standardzimmer, 19 Komfortzimmer, 5 Familienzimmer, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wanderungen, Naturfahrten

/ 15 Klein-Aus-Vista (Aus) Die beiden Unterkünfte des Klein-Aus Vistas liegen westlich des Städtchens Aus inmitten einer traumhaften Landschaft. Im Desert Horse Inn schmiegen sich die Natursteinchalets zwischen mächtigen Granitfelsen an einen Berghang und bieten Ihnen einen einzigartigen Ausblick in die Wüstenlandschaft. In den benachbarten Eagle’s Nest Chalets bestimmen Einsamkeit, Weite, Stille und prächtige Sonnenuntergänge das Ambiente. Desert Horse Inn: 30 komfortable Chalets, Pool Eagle‘s Nest: 7 individuelle Chalets Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wanderungen, Mountainbiketouren, Tagesausflug nach Lüderitz & Kolmanskop, Sundowner- und Wüstenfahrten

/ 10 Wolwedans Gebiet (NamibRand) Inmitten des NamibRand Naturschutzgebiets, etwa 2 Fahrstunden südlich der Sossusvlei Dünen, liegen die Unterkünfte der exklusiven, mehrfach ausgezeichneten Wolwedans Collection: Dunes Lodge, Dune Camp, Boulders Camp und das Private Camp - Unterkünfte in zauberhafter Lage! Ein fast immer blauer Himmel, rote Dünen, purpurfarbene Berge und endlos gelbe Grasebenen schaffen eine unglaubliche Farben- und Formenvielfalt. Das Gebiet beheimatet Oryxe, Kudus, Springböcke, Bergzebras, Hyänen, Kapfüchse, Paviane und Leoparden sowie eine artenreiche Vogelwelt mit über 100 Vogelarten. Alle Camps haben eine offene Feuerstelle, Speisezimmer und schöne Sundowner-Terrassen. Der ideale Ort, um auf Seelensafari zu gehen! Dunes Lodge: 9 Tented Chalets, Pool Dune Camp: 6 Tented Chalets Boulders Camp: 5 Tented Chalets Private Camp: Villa mit 3 Doppelzimmern für 2-6 Personen Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Naturfahrten, Reiten, Wüstenwanderungen, Heißluftballonfahrten, Rundflüge

Canyon Lodge/Roadhouse/Village (Fish River Canyon) 6 Kalahari Red Dunes (Kalkrand) Die Lodge liegt ca. 8 km südlich von Kalkrand in einem 4.000 ha großen, privaten Naturschutzgebiet. Rote Kalahari Dünen und Kameldornbaumsavanne prägen die Landschaft. Die individuellen Chalets sind auf Stelzen um einen natürlichen Trockensee angelegt. Entspannen Sie auf der Sonnenterrasse mit Pool und Blick auf die Wasserstelle oder erkunden Sie die Teufelskrallenplantage. Bei einer Dünenfahrt können Sie mit etwas Glück Giraffen, Elenantilopen, Impalas, Springböcke, Blessböcke, Oryxe und Kudus sehen. Zimmer: 12 reetgedeckte Zeltchalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Buschwanderungen, Mountainbiking, Trans-Kalahari-Walk, Natur- und Sundownerfahrten

/

8

Nur 20 km vom Hauptaussichtspunkt des Fish River Canyons entfernt, inmitten der beeindruckenden Granitfelsen der Region, liegt die Canyon Lodge. Sie verfügt über komfortable, reetgedeckte Chalets, die in die natürlichen Felswände integriert wurden. Ein geschmackvolles Pool-Areal in ruhiger Lage, ca. 600 m von dem Haupthaus entfernt, bietet Erholung. Canyon Lodge: 30 Naturstein-Chalets, Pool Canyon Roadhouse: 24 komfortable Zimmer, Tankstelle, Pool Canyon Village: 42 Bungalows im kapholländischen Stil, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wanderungen, Natur- und Sundownerfahrten, Ausflüge zum Fish River Canyon 47


Namibia

Sossusvlei

9 / Kulala Schutzgebiet (Sossusvlei) Direkt an den Namib Naukluft Park angrenzend liegt das Kulala Schutzgebiet. Das exklusive Camp Little Kulala, genauso wie seine Schwesterunterkunft Kulala Desert Lodge, bieten ihren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt am Rande der Namib Wüste. Genießen Sie einmalige Ausblicke auf die roten Sanddünen der Namib, die prächtige Berglandschaft und in die weiten Ebenen. Little Kulala: 11 luxuriöse Reetdach-Chalets mit Sala (Schlafplatz im Freien) und eigenem Planschpool Kulala Desert Lodge: 23 Chalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Naturfahrten, Sossusvlei-Exkursionen, Buschwanderungen, Quadbiking, Heißluftballonfahrten, Sundownerfahrten, Besuch des Sesriem Canyons

The Desert Grace (Sossusvlei) 13 Das „The Desert Grace“ liegt 60 km nördlich von Sesriem im Gondwana Namib Park. Die Lodge kombiniert gekonnt die Eleganz längst vergangener Tage mit einer frischen, modernen Note. Das großzügige Haupthaus mit hohen Decken und riesigen Fensterfronten bietet Platz für ein Restaurant, eine Bar und eine gemütliche Lounge. Die geräumigen Bungalows sind klimatisiert und sehr stilvoll eingerichtet. En-suite Badezimmer, sowie eine Tee- und Kaffeestation garantieren einen komfortablen Aufenthalt, der durch den eigenen privaten Planschpool auf der Veranda abgerundet wird. Zimmer: 24 Bungalows mit eigenem Planschpool Aktivitäten gegen Gebühr: Wanderungen, Natur- und Sundownerfahrten, E-Bike, Sossusvlei-Exkursionen 48

Namib Desert Lodge (Sossusvlei) 13 Am Fuße der ‚versteinerten‘ Dünen der Ur-Namib ziehen sich Haupthaus und Bungalows der Namib Desert Lodge etwa 60 km nördlich von Sesriem entlang. Die klimatisierten Zimmer garantieren einen komfortablen Aufenthalt. Ein Restaurant mit Bar, eine gemütliche Terrasse mit Blick auf die versteinerten Dünen und zwei Schwimmbecken laden Sie zum Verweilen ein. Die beleuchtete Wasserstelle wird regelmäßig von Antilopen besucht. Zimmer: 66 komfortable Zimmer, 2 Pools Aktivitäten gegen Gebühr: Wanderungen, Natur- und Sundownerfahrten, E-Bike

12 Desert Homestead (Sossusvlei) Desert Homestead Outpost (Sossusvlei) Das Desert Homestead liegt rund 30 km südöstlich von Sesriem in einer Graslandschaft mit wunderbarem Ausblick in die weite Ebene. Die Savanne wird gesäumt von den Nubib-, Tsaris- und den Naukluftbergen. Mit ihrer ungezwungenen Gastfreundschaft schafft die Lodge eine warmherzige Atmosphäre, die zum Verweilen und Genießen einlädt. Nach einem erlebnisreichen Tag im Namib-Naukluft-Nationalpark kann man sich an der Bar oder dem Pool erfrischen und den Sonnenuntergang genießen. Das exklusive Desert Homestead Outpost empfängt seine Gäste in einem einzigartigen Ambiente in einer malerischen Lage. Die am Fuße eines Berges gelegene Lodge bringt den Gästen die Vielfalt und die Weite der namibischen Wüste näher. Desert Homestead: 26 reetgedeckte Chalets, Pool Desert Homestead Outpost: 12 reetgedeckte Zeltchalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Reiten, Wanderungen, Naturfahrten, Sossusvlei-Exkursionen

Elegant Desert Lodge (Sossusvlei) 12 Die Elegant Desert Lodge liegt etwa eine Fahrstunde vom Eingangstor in den Namib-Naukluft-Nationalpark und den berühmten Sossusvlei Dünen entfernt. Durch die Kombination aus alten und neuen Elementen bietet die Elegant Desert Lodge einen einzigartigen und eleganten Charme. Die stilvoll eingerichteten Zimmer sind mit Badezimmern sowie einer Tee- und Kaffeestation ausgestattet. Alle Mahlzeiten werden im gemütlichen Restaurant oder im weitläufigen Garten unter freiem Himmel eingenommen. Von den beiden Wasserlöchern, wovon sich eines bei den Gästezimmern und eines beim Restaurant befindet, lassen sich hervorragend wilde Tiere beobachten. Die Schwesterlodge „Elegant Desert Eco Camp“ liegt ca. 7 km entfernt. Elegant Desert Lodge: 29 komfortable Zimmer, Pool Elegant Desert Eco Camp: 10 Zelt-Chalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Natur- und Sundownerfahrten, Quadfahrten, Sossusvlei-Exkursionen

Sossusvlei Lodge (Sossusvlei)

11

Die Sossusvlei Lodge befindet sich direkt vor dem Eingangstor Sesriem zu den berühmten Sossusvlei Dünen und dem Sesriem Canyon im Namib Naukluft Park. Die Lodge hat mit dem Desert Camp und dem Desert Quiver Camp noch zwei Schwester-Lodges in der Region, die ca. 5 km entfernt liegen. Aufgrund der nahen Lage zum Eingang Sesriem ist die Lodge ideal, um die Dünen des Sossusvlei zu erkunden. Zimmer: 44 Superior Bungalows, 3 Familienzimmer, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Helikopterrundflüge, Heißluftballonfahrten, geführte Wanderungen, Bogenschießen, Natur- und Sundownerfahrten, Sossusvlei-Exkursionen


Namibias Mitte: Windhoek/Waterberg/Swakopmund

1 Ti Melen (Windhoek) Am Rande Windhoeks, nahe dem Avis Dam, liegt das idyllische Ti Melen Guesthouse. Die Unterkunft eignet sich sehr gut, um entspannt eine Namibia-Reise zu beginnen oder sie ruhig ausklingen zu lassen. Die Umgebung rund um den Avis Dam ist bei den Windhoekern als Erholungsgebiet bekannt. Ausgedehnte Spaziergänge, Reitausflüge oder auch Vogelbeobachtungen sind hier möglich. Wer dennoch ein wenig die Hauptstadt kennenlernen möchte, ist in nur 5 bis 10 Fahrminuten im Zentrum. Zimmer: 6 Zimmer, davon 1 Familienapartment, Pool

Elegant Guesthouse & Elegant Farmstead (Windhoek/Okahandja) 1 2 In einem ruhigen Wohngebiet und dennoch in der Nähe des Stadtzentrums von Windhoek liegt das modern und stilvoll eingerichtete Elegant Guesthouse. Es besticht durch einen eleganten Flair, ein persönliches Ambiente und eine entspannte Atmosphäre. Die komfortabel eingerichteten Zimmer bieten den Gästen eine ideale Basis zum Entspannen, Entdecken und Genießen zu Beginn oder am Ende einer Namibiareise. Das ebenfalls zur „Elegant Collection“ gehörende Elegant Farmstead liegt nordöstlich von Windhoek bei Okahandja inmitten der schönen Landschaft eines alten Farmbetriebs. Die vielfältige Flora und Fauna des Gebiets bietet hervorragende Bedingungen für Tierbeobachtungen bei Spaziergängen oder Fahrten im Allradfahrzeug. Beim Sundowner auf dem nahegelegenen Signalberg lässt sich der unvergessliche afrikanische Sonnenuntergang erleben. Die modern eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage und besitzen einen einzigartigen Charme. Elegant Guesthouse: 6 komfortable Zimmer, Pool Elegant Farmstead: 11 komfortable Zimmer, Pool Aktivitäten im Elegant Farmstead gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Naturwanderungen, Ausflüge in ein Hererodorf und GepardenBeobachtungstour

Namibia

Villa Margherita (Swakopmund) 17 Die restaurierte Villa Margherita ist im Kolonialstil erbaut und liegt zentrumsnah in Swakopmund. Mit viel Liebe und Geschmack haben die Besitzer eine stilvolle Oase inmitten der vielen, eher schlicht gestalteten Gästehäuser der Stadt geschaffen. Eine Besonderheit der Villa Margherita ist der kleine Spa-Bereich, in dem professionelle Massageanwendungen angeboten werden und Sie sich nach einem aufregenden Tag voll und ganz verwöhnen lassen können. Jedes Zimmer ist geschmackvoll nach einem eigenen Thema eingerichtet. Genießen Sie stilvolle Eleganz im „Lady Hamilton“ Zimmer oder wandeln Sie auf den Spuren von „Romeo and Juliet“. Zimmer: 8 komfortable, individuelle Zimmer, Spa

3 Na‘ankuse Lodge (Windhoek) Der Hauptfokus der Na´ankuse Lodge ist Conservation und Nachhaltigkeit. Die gemeinnützige Lodge liegt ca. 30 Fahrminuten vom Windhoek Int. Flughafen entfernt und schützt zusammen mit der Na´ankuse Foundation viele wilde Tiere, wie Giraffen, Elenantilopen, Oryx, Zebras, aber auch Wüstenluchse, Servals, Schabrackenhyänen, Leoparde und Geparde, die hier von den Gästen beobachtet werden können. Das Na´ankuse Sanctuary ist gleichzeitig auch das Zuhause von verwaisten oder verletzten Wildtieren. Außerdem schafft die Lodge Arbeitsplätze für viele San-Buschmänner, einer ethnischen Minderheit. Eingebettet in einer naturbelassenen Wildnis mit Savanne und umgeben von wundervollen Bergen, bietet die Na´ankuse Lodge gleich in doppelter Hinsicht alles, was das Herz begehrt: einen schönen Aufenthalt gepaart mit Naturschutz. Aus Naturmaterialien wie Holz und Stein erbaut, bietet die Lodge allen Komfort. Wählen Sie zwischen den nur sechs luxuriösen Chalets oder einer, der familienfreundlichen Villen mit zwei bis vier Schlafzimmern. Zimmer: 6 komfortable Chalets, 14 Familienvillen, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Verschiedene Tier-Aktivitäten, wie z. B. geführte Touren zum Thema Artenschutz, Naturwanderungen, Reiten, Geparden-/Karakal-/Affenwanderungen, Vogelbeobachtung, Wanderungen mit den San Buschmännern

30 / Okonjima Wildschutzgebiet (Waterberg) Westlich des Waterberg Plateau Parks liegt das Okonjima Schutzgebiet auf mittlerweile 20.000 ha geschützter Fläche. Okonjima ist Heimat der „Africat Stiftung“, die sich dem Schutz und dem Erhalt von geretteten Raubkatzen widmet. Sie haben die Möglichkeit, bei der Arbeit der Stiftung zuzusehen, mehr über die Organisation zu erfahren und auf Wildbeobachtungsfahrten und Pirschwanderungen Geparde, Leoparde und Schabrackenhyänen aus nächster Nähe zu erleben. Okonjima Plains Camp: 6 Gartenzimmer, 14 Standardzimmer und 10 geräumige und exklusive View-Zimmer, davon 6 Familienzimmer, 2 Pools Okonjima Luxury Bush Camp: 8 Bush Chalets, 1 Honeymoon Suite, Pool Okonjima Villa: 1 Villa mit 2 Zimmern und 2 Suiten, privater Pool Okonjima Bush Suite: 1 Bush Suite, Eigener Butler und Koch, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wanderungen, Leopardenbeobachtungen, Vogelbeobachtungen, Buschwanderungen, Beobachtungen nachtaktiver Tiere, Besuch des Africat Visitor Centers

49


Namibia

Namibias Mitte-Norden: Erongogebirge/Damaraland

40

50

41

Erongo Wilderness Lodge (Erongogebirge) Die Erongo Wilderness Lodge liegt idyllisch inmitten des Erongogebirges. Das Restaurant und die Lounge sind auf einem Granitfelsen errichtet. Von dort bietet sich eine atemberaubende Aussicht auf die Umgebung und die Wasserstelle unterhalb des Restaurants. Die luxuriösen Zeltchalets mit kleiner Holzveranda sind auf Stelzen harmonisch in die spektakuläre Felslandschaft eingebettet. Auch für die Gestaltung der Badezimmer wurden vorwiegend natürliche Materialien verwendet. Zimmer: 12 komfortable Zelt-Chalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Buschwanderungen, Vogelbeobachtung, Wildbeobachtungsfahrten

Ai Aiba Lodge (Erongogebirge) Am Fuße massiver Granitfelsen, die bezaubernde Landschaft des Erongogebirges überblickend, liegt die Ai Aiba Lodge. Aufgrund der zahlreichen historischen Felszeichnungen, die sich in der Umgebung befinden, wird diese auch „The Rock Painting Lodge“ genannt. Ai Aiba ist ein Khoekhoegowab Wort und bedeutet so viel wie „die Person, die vorausgeht und den Weg weist“. Zusammen mit der Erongo Wilderness Lodge hat sich der Betreiber von Ai Aiba das Ziel gesetzt, die ursprüngliche Natur- und Tierwelt des Erongos zu schützen und zu stärken. Zimmer: 20 Zimmer, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wanderungen, Natur- und Sundownerfahrten, Ausflug ins Erongo-Gebirge

42 Hohenstein Lodge (Erongogebirge) Die Hohenstein Lodge liegt am Fuße des majestätischen Hohensteins, der mit 2.300 m höchsten Erhebung des Erongomassivs. Spektakuläre Sonnenuntergänge über der Wüste lassen den Berg am Abend in einem fast unwirklichen roten Licht leuchten. In der Hohenstein Lodge kommen Natur- und Tierliebhaber, Ruhesuchende und vor allem auch Wanderlustige voll auf ihre Kosten. Die komfortablen, freundlichen und stilvoll eingerichteten Zimmer bieten Dusche mit WC, sowie eine eigene kleine Veranda. Bei einem Aufenthalt von zwei Nächten bieten sich neben Wanderungen am Hohenstein auch ein Tagesausflug zur Spitzkoppe und an das Brandbergmassiv an. Zimmer: 14 komfortable Zimmer, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Vogelbeobachtung, Bergtouren, Panoramafahrten, Aufstieg zu den Mineralienschürfern

36 Damara Mopane Lodge (Damaraland) Die Damara Mopane Lodge liegt östlich des Örtchens Khorixas, etwa 120 km von dem UNESCO Weltkulturerbe von Twyfelfontein und den Wildgebieten des Aba-Huab Trockenflusses entfernt. Die Lodge wirkt wie ein Dorf aus 60 weit verstreuten Komfort-Chalets. Jedes Bungalow hat seinen eigenen kleinen Gemüse- und Kräutergarten, welcher frische Zutaten für die Küche liefert. Ein Swimmingpool dient zur Abkühlung, ein Aussichtspunkt zum Genießen von Sonnenuntergängen und Sternenhimmel. Die Lodge eignet sich gut für Ausflüge nach Twyfelfontein, zum Versteinerten Wald und zur Vingerklip-Felssäule. Zimmer: 60 Chalets, Pool Aktivitäten: Wanderungen, Sundowner-Wanderungen

32 / Mowani Mountain Camp & Camp Kipwe (Damaraland) Das luxuriöse Mowani Mountain Camp, mit seinen auf Plattformen errichteten Zelt-Chalets, befindet sich auf einer sanften Anhöhe und bietet einen scheinbar unendlich weiten Blick in die traumhaft schöne Landschaft des östlichen Damaralands. Das Tal unterhalb des Camps gilt nicht ohne Grund als einer der malerischsten Flecken Namibias, und die Bezeichnung „M’wane“ bedeutet treffender Weise „Ort Gottes“. Um die Ruhe und Harmonie des Ortes nicht zu stören sind die elegant eingerichteten Zelt-Chalets unauffällig gestaltet. Das Camp Kipwe liegt am Fuße einer imposanten Granitformation, nur etwa 4 km von Mowani entfernt. Die weite Trockensavanne bietet eine atemberaubende Kulisse für Buschwanderungen, Wildbeobachtungsfahrten oder einfach nur Tagträume. Von einem erhöhten Aussichtspunkt genießen Sie die spektakulären Sonnenuntergänge des Damaralandes. Die Bungalows sind im afrikanischen Stil gehalten und verströmen mit ihren warmen Farben eine gemütliche Atmosphäre. Camp Kipwe: 9 luxuriöse Bungalows, 1 Suite, Pool Mowani Mountain Camp: 15 Zelt-Chalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Fahrten zu den seltenen Wüstenelefanten, Ausflüge nach Twyfelfontein (UNESCO Weltkulturerbe)

Ozondjou Trails Camp (Damaraland) 37 In der Nähe des Brandbergs, auf einem Plateau mit beeindruckender Aussicht über den Fluss Ugab, liegt das perfekt in die Landschaft integrierte, liebevolle Ozondjou Trails Camp. Ozondjou ist das Herero Wort für Elefanten, was ideal zu dem in der Nähe des Basislagers von Elephant Human Relations Aid (EHRA) gelegenen Camp passt. Mit den Einnahmen des Camps wird nicht nur diese Organisation zum Schutz der Elefanten unterstützt, sondern auch die einheimischen Farmer in der Umgebung. Die Feuerstelle ist ein beliebter Treffpunkt und ermöglicht auch tagsüber durch seine einzigartige Lage einen atemberaubenden und romantischen Ausblick auf das Trockenflussbett des Ugab Rivers und die dahinterliegenden Granitfelsen. Mit etwas Glück können Sie die berühmten Wüstenelefanten und andere Tiere beobachten. Zimmer: 8 Meruzelte, 1 Familienzelt Aktivitäten: Besuch der naheliegenden Dorfschule, Wildbeobachtungs-/Naturfahrt, Wanderung in das Trockenflussbett


43 Hoanib Skeleton Coast Camp (Skelettküste) Das Hoanib Skeleton Coast Camp liegt südlich des Hoanib Trockenflusses im hohen Norden des Damaralands in einer wildreichen Landschaft, die unmittelbar an den Skeleton Coast Nationalpark angrenzt. Die Gegend um das Camp ist für eine der höchsten Konzentrationen von Wüstenelefanten und Löwen in Namibia bekannt. Direkt am Flussbett und inmitten einer völlig unberührten Natur gelegen, ist das Camp ein idealer Ausgangspunkt für Wildbeobachtungsfahrten oder Rundflüge entlang der mystischen Skelettküste. Zimmer: 8 Meruzelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Naturwanderungen, Panoramafahrten, Skelettküsten-Ausflug mit Panoramaflug (min. 3 Übernachtungen)

44 Shipwreck Lodge (Skelettküste) Die sehr außergewöhnliche Shipwreck Lodge feierte im Juni 2018 Eröffnung. Die elegante und zugleich sehr gemütliche Lodge liegt an der berühmten Skelettküste, direkt am Trockenfluss Hoarusib, im Skeleton Coast Park, nur 68 km nördlich der Möwe Bay. Sie ist ein hervorragender Ausgangspunkt, um die faszinierende und atemberaubende Landschaft der rauen Skelettküste zu erkunden. Das großzügige und imposante Hauptgebäude der Unterkunft ist auf einer Holzplattform erbaut und erinnert durch seine Form und Architektur an die, für die Skelettküste so typischen, Schiffswracks. Neben einem Speisebereich und einer Bar finden Sie hier auch einen gemütlichen Loungebereich mit bequemen Sofas und modernen Hängesesseln. Vom Aussichtsdeck blicken Sie auf die raue Schönheit der Wüste. Zimmer: 10 komfortable Chalets (davon 2 Familienchalets) Aktivitäten: Naturfahrten, Wüstenwanderungen, diverse Tagesausflüge, Wilderlebnisse, Besuch von Schiffswracks, Quadbike

35 Etendeka Mountain Camp (Damaraland) Das Etendeka Mountain Camp liegt inmitten der spektakulären Landschaft des nördlichen Damaralandes am Fuße des Grootberg Massivs. Umgeben von nichts Anderem als Weite und Natur präsentieren sich die rustikalen Zeltchalets. Seltene Wüstenelefanten und Nashörner teilen sich die fruchtbaren Täler mit wachsamen Geparden und Oryxherden. Begeben Sie sich mit den Guides des Camps auf Naturwanderungen, und entdecken Sie die Tierwelt auf spannenden Wildbeobachtungsfahrten. Zimmer: 10 Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Naturwanderungen

39 Hoanib Valley Camp (Kunene Region) Das im Sommer 2018 eröffnete Hoanib Valley Camp ist ein hervorragender Ausgangspunkt, um die faszinierende und atemberaubende Landschaft der Kunene Region im Nordwesten Namibias zu erkunden. Der Fokus liegt hier auf der Tier- & Pflanzenwelt, die sich an diese Wüstenregion angepasst hat. Neben den für die trockene Region bekannten und hier lebenden Wüstenelefanten kann man mit etwas Glück auch Giraffen, Springböcke, Oryxe, Schabrackenhyänen und sogar Löwen sichten. Auch ein Besuch des dort lebenden Herero Volkes ist möglich. Der auf einem Holzpodest errichtete Hauptbereich des Camps besteht aus Zeltstoff und ist nach vorne hin komplett offen gehalten, sodass man einen fantastischen Blick in die weite Umgebung genießen kann. Zimmer: 6 luxuriöse Meru-Zeltchalets, davon 1 Familienchalet, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Naturwanderungen, Sternebeobachtung, Besuch bei den Himba, Damara und Herero, Besuch des GiraffenForschungsprojekts, Rhino-Tracking

Namibia

Namibias Norden: Skelettküste/Kunene Region/Damaraland/Etosha Nationalpark

34 Desert Rhino Camp (Damaraland) Das Desert Rhino Camp ist ein komfortables, klassisches Safaricamp, das in Zusammenarbeit mit der Organisation „Save the Rhino Trust“ im felsigen Norden des Damaralandes innerhalb des privaten Palmwag-Schutzgebietes unterhalten wird. Die regierungsunabhängige Naturschutzorganisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, das ökologische Gleichgewicht und die ursprüngliche Natur in dieser einzigartigen Gegend zu erhalten. Das Highlight des Aufenthalts sind Pirschfahrten und Wanderungen zu den seltenen Spitzmaulnashörnern, die Sie mit den Guides des Camps unternehmen. Neben den Nashörnern gibt es in dieser Region auch eine Vielzahl weiterer Tiere, die Sie mit etwas Glück entdecken: Wüstenelefanten, Löwen, Giraffen und braune Hyänen. Zimmer: 8 komfortable Meru-Zelte, Pool Aktivitäten: Nashornsafaris und -tracking, Wildbeobachtungsfahrten, Natur- und Buschwanderungen

29 Safarihoek Lodge (Etosha Süd) Die Safarihoek Lodge liegt im über ein 60.000 ha großen privaten Etosha Heights Reservat, das auf 75 km an den südwestlichen Teil des Etosha Nationalparks grenzt. Es besticht durch eine bergige Landschaft, die immer wieder durch weite, offene Flächen mit Mopane und Akazienbäumen durchbrochen wird. Das moderne, reetgedeckte Hauptgebäude der Lodge mit großen Fenstern liegt leicht erhöht auf einem Hügel und bietet einen tollen 180° Blick über die weite Ebene und das nahe Wasserloch. Eine andere Unterkunft im Etosha Heights Reservat ist die Etosha Mountain Lodge. Safarihoek Lodge: 11 Zimmer, Pool Etosha Mountain Lodge: 7 Chalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten und Nachtfahrten, Buschspaziergänge

51


Namibia

Etosha Nationalpark

19 Etosha Oberland Outpost (Etosha Süd) Das Etosha Oberland Outpost wird im März 2020 eröffnet und liegt eingebettet in einem privaten, ca. 5.000 ha großen Naturpark, der direkt an den Etosha Nationalpark angrenzt. Das Gebiet ist von der typischen Buschlandschaft der Etosha Region geprägt und verfügt über einen reichen Wildbestand. Die Lodge ist ein guter Ausgangspunkt für Fahrten in das weltberühmte Tierparadies Etosha. Im Restaurant wird abends ein leckeres 4-Gänge Menü serviert. Eine Bar mit angrenzender Lounge lädt zum Verweilen ein. Interessante Gespräche nach einem ereignisreichen Tag im Busch ergeben sich hier von ganz alleine. Von der Restaurantterrasse und vom separaten Aussichtsdeck mit Feuerstelle genießen Sie einen wunderbaren Blick auf das nahe Wasserloch, das zahlreiche Tiere anlockt. Zimmer: 18 Chalets, davon 3 Familienchalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Sundownerfahrten, Geführte Bushman-Walks

/ 21 Mushara Collection (Etosha Ost) Das zur Mushara Collection gehörende Mushara Bushcamp befindet sich 8 km vor dem „Von Lindequist Eingang“ im Osten des Etosha Nationalparks. Es bietet eine besonders naturnahe Atmosphäre. Die schönen Chalets bestehen aus natürlichen Materialien wie Kalkstein, Segeltuch und Holz. Jedes Chalet verfügt über eine private Veranda und großzügige Fenster vom Boden bis ans Dach. Selbst von den en-suite Badezimmern mit geräumigen Duschen haben Sie einen Blick in die Natur. Mushara Bushcamp: 16 Zeltchalets, Pool Mushara Lodge: 10 reetgedeckte Chalets, Pool Mushara Outpost: 8 Zeltchalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten 52

/ 19 Privates Wildschutzgebiet Ongava (Etosha Süd) An der südlichen Grenze des Etosha Nationalparks liegt das private Wildschutzgebiet Ongava. Es erstreckt sich über eine Fläche von 30.000 ha und ist idealer Ausgangspunkt für alle Aktivitäten im Etosha Nationalpark. Innerhalb des Wildschutzgebietes befinden sich vier Unterkünfte, die Ongava Lodge, das Ongava Tented Camp und das Little Ongava. Seit April 2019 ist außerdem das neue Andersson’s at Ongava geöffnet. Die Gästechalets sowie das Hauptgebäude fügen sich gekonnt in die natürliche Umgebung der Lodge ein. Genießen Sie Ihre Mahlzeiten auf der Terrasse mit Blick auf das nahe Wasserloch und lassen Sie Ihre Tage im Swimmingpool ausklingen. Eine Besonderheit der Lodge ist das nahegelegene Ongava Research Centre, in dem die Gäste viel über die dortige Forschungsarbeit und die Erhaltung des fragilen Ökosystems erfahren. Von den Ongava Unterkünften aus werden zusätzlich zu den Pirschfahrten im Etosha Nationalpark, Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und am Abend sowie Buschwanderungen in Begleitung bewaffneter Fährtensucher im privaten Wildschutzgebiet angeboten. Genießen Sie hier Luxus mitten im Busch! Ongava Lodge: 14 klimatisierte Chalets, davon 1 Familienchalet, Pool Ongava Tented Camp: 8 komfortable Meru-Zelte, davon 1 Familienzelt, Pool Little Ongava: 3 elegante, luxuriöse Suiten mit eigenem Planschpool Andersson´s at Ongava: 8 klimatisierte Suiten, davon 1 Familiensuite, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Nashorntracking

20 / Privates Wildschutzgebiet Onguma (Etosha Ost) Das Onguma Private Game Reserve ist ein privates Naturschutzgebiet mit ca. 34.000 ha Fläche, welches direkt an den Etosha Nationalpark angrenzt. In der Sprache, der hier ansässigen Herero heißt Onguma „ein Ort, den man nicht mehr verlassen will“. Das Bushcamp hat einen großen Swimmingpool, der nach einem Tag im Etosha Nationalpark Entspannung verspricht. In der Lapa wird eine Kombination aus europäischer und traditioneller afrikanischer Küche unter dem afrikanischen Sternenhimmel serviert. Highlight der Lodge ist sicherlich auch das riesige Wasserloch, das tagsüber und auch abends viele Tiere anlockt. Im ca. 20 km entfernten, exklusiven Onguma Tented Camp wohnen Sie in luxuriösen Safarizelten, deren Einrichtung und Farbgebung die Umgebung widerspiegeln. Onguma Bush Camp: 16 Zimmer, Pool Onguma Tented Camp: 7 geräumige Zelte, Pool Onguma Aoba: 11 Bungalows, Pool Onguma Tree Top: 4 Baumchalets Onguma The Fort: 13 luxuriöse Suiten, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

19 Taleni Etosha Village (Etosha Süd) Das Etosha Village ist die ideale Übernachtungsmöglichkeit für Familien und Selbstfahrer direkt am Etosha Nationalpark. Die Lodge liegt nur ca. 4 km vom berühmten Andersson Gate entfernt. Das Etosha Village verbindet Komfort und Stil in einem privaten Naturpark, der an „Namibias Königreich der Tiere“ angrenzt. Das moderne Design der Lodge wurde stilistisch von einem traditionellen namibischen Dorf inspiriert. Der Hauptbereich der Lodge umfasst einen Empfangsbereich mit angrenzendem Souvenirshop sowie ein Activity Center, in dem Sie zahlreiche Aktivitäten buchen und reservieren können. Weiterhin gibt es einen großzügigen Restaurantbereich mit drei verschiedenen Speiseräumen, sowie eine offene Bar mit gemütlichen Sitzecken. Inmitten einer schönen Gartenlandschaft liegen die drei Pools. Zimmer: 45 Chalets, Pools Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Sundownerfahrten, geführte Morgenwanderungen, Sternenbeobachtung


19 Etosha Safari Lodge (Etosha Süd) Durch ihre unmittelbare Lage am Etosha Nationalpark ist die Etosha Safari Lodge der perfekte Ausgangspunkt für das Erleben und Erkunden des wildreichen Etosha Nationalparks. Durch die etwas erhöhte Lage der Bungalows der Lodge und des Haupthauses bietet sich den Gästen ein atemberaubender Blick über die weite Landschaft, die von Mopanebüschen und Akazien geprägt ist. Das Hauptgebäude lädt mit seinem Holzdeck und dem Loungebereich mit Bar zum Genießen des wundervollen Sonnenunterganges ein. Am Lagerfeuer kann man den Tag unter dem afrikanischen Sternenhimmel hervorragend ausklingen lassen. Zimmer: 65 Bungalows, davon 5 Familienzimmer, Pools Aktivitäten gegen Gebühr: Natur- und Wildbeobachtungsfahrten in den Etosha Nationalpark

48 Namushasha River Lodge (Mudumu NP.) Besucher des Kwando Flussgebietes werden im Osten der Sambesi Region, direkt am Bwabwata Nationalpark, in der Namushasha River Lodge willkommen geheißen. Die Lodge liegt versteckt inmitten einer üppigen Urwaldlandschaft an den Ufern des Kwando Flusses. Wenn Sie das Besondere suchen und den Alltag einmal hinter sich lassen möchten, dann sind Sie in der exklusiven Namushasha River Villa genau richtig. Die verglaste, doppelstöckige Villa erinnert in ihrer Architektur stark an ein Hausboot und bietet für zwei Personen Platz. Um zur Villa zu kommen erhalten Sie einen Transfer von der Namushasha River Lodge. Namushasha River Lodge: 24 Chalets, Pool Namushasha River Villa: 1 Hausboot-Villa Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten, kulturelle Ausflüge

Hinweis: Besuchen Sie auch den Chobe Nationalpark in Botswana oder die Viktoria Fälle!

51 Zambezi Mubala Lodge (Katima Mulilo) Die Zambezi Mubala Lodge liegt 40 km östlich von Katima Mulilo am namibischen Flussufer des Sambesi mit Blickrichtung nach Sambia. Das Wort „Mubala“ bedeutet in der Sprache der hier ansässigen Lozi „Farben“. Und das ist es auch, was man hier erlebt: die farbenfrohe Wasser- und Tierwelt des Sambesi und der Menschen, die von und mit dem Fluss leben. Angler, Vogelbeobachter und Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Bungalows bieten neben einem Badezimmer und Klimaanlage vor allem einen atemberaubenden Blick auf die Flusslandschaft des Sambesi. Zimmer: 21 Bungalows Aktivitäten gegen Gebühr: Bootsfahrten, Wildbeobachtungs- und Naturfahrten, Ausflüge an die Viktoria Fälle, Angeln

Namibia

Etosha Nationalpark / Sambesi Region

Hakusembe River Lodge (Rundu) 47 16 km von Rundu entfernt und idyllisch am Südufer des Kavango Flusses gelegen, ist die Hakusembe River Lodge der ideale Zwischenstopp auf dem Weg in den Caprivi und zu den Viktoria Fällen. Die Bungalows der Lodge liegen wunderschön im Schatten mächtiger Bäume und bieten einen herrlichen Blick auf den Fluss mit seiner üppigen Vegetation und der vielfältigen Vogelwelt. Erleben Sie die Flusswelt auf einer Bootsfahrt oder machen Sie einen Ausflug in das benachbarte Dorf Mbunza. Zimmer: 20 Chalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Angeln, Sunset-Bootsfahrten

45 Nambwa Tented Lodge, Nambwa Lagoon Camp / und Kazile Island (Bwabwata Nationalpark) Die drei Schwesterunterkünfte Nambwa Tented Lodge, Nambwa Lagoon Camp und Kazile Island Lodge befinden sich am Ufer des Kwando Flusses in der Sambesi Region im Nordosten Namibias und sind die einzigen Unterkünfte im Bwabwata Nationalpark. Hier sind neben Elefanten, Büffeln, Löwen, Flusspferden und Antilopen auch Hyänen, Leoparden sowie 300 zum Teil endemische Vogelarten zuhause. Die Nambwa Tented Lodge wurde auf einer kleinen Waldinsel im Schwemmland des Flusses errichtet und verspricht spannende Natur- und Safarierlebnisse. Die Wege zwischen den Zelten und dem Hauptbereich liegen erhöht. Auf dem Gelände befinden sich mehrere Aussichtsplattformen auf vier Metern Höhe, von denen Sie einen traumhaften Blick in die Wildnis genießen. Nambwa Tented Lodge: 10 luxuriöse Zeltchalets, Pool Nambwa Lagoon Camp: 5 Zeltchalets, Pool Kazile Island Lodge: 10 Zeltchalets Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten, Buschspaziergänge, Besuch eines traditionellen Mashi Dorfes

53


Südafrika: Die ganze Welt in einem Land...

Südafrika

Die Vielfalt Südafrikas ist kaum zu übertreffen. Da gibt es Metropolen, wie z.B. Kapstadt, von der man sagt, dass sie die schönste Stadt der Welt sei, 3.600 km Küstenlandschaft, welche vom Indischen bis zum Atlantischen Ozean reicht, verschlafene Fischerdörfer und traumhafte Strände zum Baden und Surfen, Küstenregenwald, Halbwüste, Berge bis über 3.000 m Höhe und den afrikanischen Busch mit dem berühmten Krüger Nationalpark, der für spannende Safaris sorgt. Erleben Sie die ganze Welt in einem Land!

Unsere Südafrika-Experten: zertifiziert durch:

54

A. Lepin

I. Guttmann

J. Kwossek

N. Di Venere


Panoramaroute: Mit den landschaftlichen Höhepunkten des Blyde River Canyons, vielen Wasserfällen, Bergen und Schluchten ist sie eine der abwechslungsreichsten Routen Südafrikas.

Madikwe Wildschutzgebiet, Pilanesberg Nationalpark, Waterbergregion: Die malariafreien Parks glänzen mit sehr guten Wildbeobachtungsmöglichkeiten und hervorragenden Lodges.

iSimangaliso Wetland Park: Erkunden Sie verschiedene Ökosysteme und wilde, einsame Sandstrände. Hier können Sie auch Meeresschildkröten beobachten.

Kgalagadi Transfontier Park: Der Park in der Kalahari Wüste überwindet Grenzen und ist ein wahrer Geheimtipp. Er ist geprägt von einer faszinierenden Wüstenlandschaft mit vielen Tierarten.

Hluhluwe-iMfolozi NP.: Ältester Nationalpark Südafrikas mit der größten Nashorn-Population weltweit.

Weinregion: Die romantischen Weinstädtchen Paarl, Stellenbosch und Franschhoek liegen in einer der schönsten Regionen Südafrikas. Genießen Sie Weinproben und Picknicks auf einem, der vielen idyllischen Weingüter, umgeben von einer herrlichen Natur und hohen Bergen.

Durban: Die multikulturelle Stadt am Indischen Ozean. Addo Elephant Nationalpark: Der malariafreie Park bietet über 450 Elefanten und anderen Tieren Schutz und ist ideal für eine erste Safari.

Kapstadt und die Kap-Region: Eine der schönsten Städte der Welt verbindet das Kosmopolitische mit der Natur. Besuchen Sie den Tafelberg, das Kap der Guten Hoffnung, Pinguine, Wale und Seehunde sowie hervorragende Restaurants und Bars, Märkte und Einkaufszentren.

Gartenroute: Die sich von Port Elizabeth bis Mossel Bay erstreckende und abwechslungsreiche Landschaft ist geprägt von Steilküsten, wunderbaren Stränden, aussichtsreichen Bergpässen, bunten Fynbosgewächsen und Küstenregenwald.

Die kleine Karoo: Die halbwüstenähnliche Landschaft ist bekannt für ihre vielen Straußenfarmen und die berühmte Cango Tropfsteinhöhle.

Klimatabelle Südafrika Kapstadt

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

max / min. Temp. 26/16 26/16 25/14 22/12 20/10

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

18/8

17/7

18/8

19/9

21/11

23/13

25/14 °C

4

3

4

8

9

10

11

11

7

7

3

4

Krüger Region

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

23/4

23/4

25/5

27/9

2

2

2

3

max / min. Temp. 30/19 30/18 28/17 26/14 25/10 9

8

7

5

3

Video: Kapstadt Wie es geht erfahren Sie auf Seite 179.

Dez

Regentage

Regentage

Drakensberge: Das Dach Südafrikas ragt mit Höhen von mehr als 3.000 m über die spektakuläre Berglandschaft.

/Monat

28/12 30/15 30/17 °C 6

8

9

Land und Leute: Südafrika wird auch die Regenbogennation genannt; eine Bezeichnung, die das multikulturelle Südafrika in den Blickpunkt rückt. Von der Gesamtbevölkerung der 54 Millionen Einwohnern sind etwa 79 % Schwarze, 9 % Weiße, 9 % Farbige und 3 % Inder und Asiaten. Die schwarze Bevölkerung unterteilt sich in fünf große ethnische Gruppen: Nguni, Sotho, Shangaan Tsonga und Venda. Die Mehrzahl der weißen Bevölkerung ist afrikaansen Ursprungs (60 %) und von den verbleibenden 40 % sind die meisten britischer Herkunft. Es gibt 11 offizielle Landessprachen: Afrikaans, Xhosa, Ndebele, Northern Sotho, Southern Sotho, Swati, Tsonga, Tswana, Venda und Zulu. Englisch ist die Verwaltungssprache und wird fast überall gesprochen. Durch die unterschiedlichen Stammesvölker und die koloniale Geschichte gibt es keine einheitliche Kultur. Je nachdem in welcher Region Sie sich aufhalten, gibt es unterschiedliche Sitten, Bräuche und Traditionen.

Südafrika

Südafrika

Krüger Nationalpark und angrenzende private Wildschutzgebiete: Ein Wildpark, der aufgrund seiner Größe und seiner hohen Tierdichte seinesgleichen sucht.

Klima/Beste Reisezeit: Klimatisch ist Südafrika das ganze Jahr über sehr gut zu bereisen. Allgemein ist es sonnig, mit heißen Sommern und milden Wintern. Es gibt hohe Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter sowie zwischen Tag und Nacht. In kalten Winternächten kann es in den Gebirgen Frost geben oder sogar schneien. Im Binnenland hingegen steigen im Sommer die Temperaturen oft auf über 30° C. Die Gegend um Durban wird vom warmen Indischen Ozean beeinflusst und hat ein tropisches Klima. Wer in die Krügerregion reisen möchte, hat in den trockenen Monaten Mai bis Oktober hervorragende Wildbeobachtungsmöglichkeiten. Die Vegetation ist dann nicht mehr so üppig und die Tiere kommen an die Wasserlöcher. Im überwiegenden Teil des Landes die trockensten Monate, sind es in Kapstadt die regenreichsten: von Juni bis August fällt auf der Kaphalbinsel der meiste Niederschlag. Wer also die Kapregion mit KwaZulu-Natal und der Krügerregion kombinieren möchte, für den eignen sich Frühling und Herbst am besten. Wer sich auf Kapstadt und die Gartenroute konzentrieren möchte, reist am besten von Oktober bis April. Gesundheitsvorsorge: Empfohlen wird eine Auffrischung des Impfschutzes gegen Polio und Tetanus und ggf. sollten Sie eine Hepatitis-A/B Schutzimpfung vornehmen lassen. Eine Malaria-Prophylaxe wird besonders in den östlichen Regionen (KwaZuluNatal, Krüger N.P.) empfohlen. Vom Baden in Flüssen oder Seen ist wegen der weithin verbreiteten Bilharziose-Erreger abzuraten. Für eine Einreise nach Südafrika bestehen keine Impfvorschriften, jedoch ist bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet (z.B. Äthiopien, Tansania) ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Einreise: Für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besteht keine Visumspflicht für einen Aufenthalt bis 90 Tage. Eine Besuchergenehmigung für die Dauer der Reise wird bei Einreise ausgestellt. Der Reisepass muss mindestens 30 Tage über das Ausreisedatum hinaus gültig sein und benötigt 2 freie Seiten für Sichtvermerke. Kinderausweis mit Lichtbild und internationale Geburtsurkunde bei Einreise mit beiden leiblichen Eltern. Bei Einreise mit nur einem sorgeberechtigten Elternteil wird zusätzlich eine englischsprachige eidesstattliche Versicherung (nicht älter als 4 Monate), sowie eine beglaubigte Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils benötigt. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

/Monat 55


Unsere Südafrika-Reisen im Überblick

Zululand

Hluhluwe /Phinda

iSimangaliso Wetland Park

ü

ü

Selbstfahrerreise Basisverlauf

ab 12

ab

ü

ü

Selbstfahrerreise Kombinationsmöglichkeiten

ab 3

ab

Rovos Rail (Zugreise)

ab 5

Unbekannter, ursprünglicher und wilder Norden Südafrikas

ab 14

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

ü

(Indischer Ozean)

Drakensberge

Mauritius

Kürger NP oder private Reservate

Botswana)

Panorama Route

Tuli Block (südl.

Addo Elephant Park /Amakhala

Kategorie

Waterberge

Kleine Karoo

ab

Anzahl Tage

Madikwe NP/ Marakele NP

Western Cape

ab 6

Unterkünfte Lodges vs. Zelte

Südliche Kalahari

Gartenroute

Südafrika Exklusiv (Privat geführte Reise)

Individualreisen/ Privatreisen

Kgalagadi Transfrontier Park

Kapregion / Weinregion

Südafrika

Regionen

ü

ü

ab

ü

ü

Preis ab

Wo finde ich meine Traumreise?

1.355,-€

Katalog S. 57

699,-€

Katalog S. 58

137,-€

Katalog S. 59

1.824,-€

Katalog S. 63

2.798,-€

www

1.329,-€

Katalog S. 61

1.280,-€

Katalog S. 62

Kleingruppenreisen Höhepunkte Südafrikas

ab 7

Act Pro Nature

ab 7

ü

ü

Bei allen Reisen sind zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und Verlängerungen durchführbar. Sprechen Sie uns an! Gerne beraten wir Sie! = Hotel/Gästehaus/Festes Chalet mit Dusche/WC 56

ü

ü

ü

ü

Diese und viele weitere Reisen finden Sie ausführlich unter www.abendsonneafrika.de/suedafrika = Diese Gebiete sind zusätzlich möglich.


Südafrika Exklusiv – Safari für die Sinne!

/

Erleben Sie einige der spannendsten Regionen Südafrikas mit Ihrem privaten Guide. Wir beraten Sie gerne zu Routen und Unterkünften. Sie bestimmen zusammen mit Ihrem Guide den Tagesablauf, ganz gleich, ob Sie die Reise einfach nur entspannt genießen wollen oder lieber aktiv sind. Ihr professioneller Guide wird Ihnen sehr gerne zeigen, wie man Spuren deutet, Tiere und Vögel bestimmt und vieles mehr. Sie werden den Busch wirklich riechen, fühlen und spüren… Afrika mit allen Sinnen erleben!

Highlights ü Begleitung durch privaten, bestens ausgebildeten und deutschsprachigen Guide ü Authentische Buscherlebnisse im Krüger Nationalpark ü Individuelle Planung des Reiseverlaufes und flexible Auswahl der Unterkünfte Beispielreiseverlauf (Basisverlauf): 1. – 2. Tag: Ankunft und Erkundung der Panoramaroute Transfer zur Unterkunft. Auf dem Programm steht ein Besuch des Rehabilitationszentrums „Moholoholo“, in dem verletzte Wildtiere umsorgt und aufgepäppelt werden, um sie nach der Genesung wieder auszuwildern. Des Weiteren erkunden Sie

6-tägige privat geführte Reise ab 1.355,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Hoedspruit (6 Tage): 01.11.2020 - 31.10.2021: Classic Comfort 2 - 3 Personen: 2.196,-€ 2.470,-€ 4 - 5 Personen: 1.899,-€ 2.320,-€ Ab 6 Personen: 1.355,-€ 1.690,- € Kinderpreis und Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage. Preise für Verlängerungsbausteine auf Anfrage.

die landschaftlich extrem reizvolle Panoramaroute, mit ihren schönen Wasserfällen, dem drittgrößten Canyon der Welt, dem berühmte Blyde River Canyon uvm. 3. Tag: Safarierlebnis im Krüger National Park Heute geht es in den weltberühmten Krüger Nationalpark. Auf einer Fläche so groß wie Belgien gibt es verschiedenste Tier- und Pflanzenarten. Ihr Guide kennt die Verhaltensweisen und bevorzugten Lebensräume der Tierwelt. Die besuchte Region ist speziell für die hohe Raubtierpopulation bekannt und bietet beste Chancen, Löwen, Leoparden oder Geparde zu beobachten. 4. – 5. Tag: Safarierlebnis im Krüger National Park Im südlichen Teil des Krüger Nationalparks verbringen Sie einen weiteren Tag auf Pirschfahrt. Nashörner halten sich gerne in dieser Region auf und sind immer ein ganz besonderes Erlebnis auf einer Safari. Ein absolutes Highlight ist die Buschwanderung, die Sie unternehmen werden. Ihr Guide zeigt Ihnen hierbei vor allem die kleinen Dinge, aber auch die „Geschehnisse am Ort“. Auch lernen Sie, die „Tageszeitung“ (Spuren im Sand) zu lesen. 6. Tag: Ende der Reise Nach einer frühmorgendlichen Wildbeobachtungsfahrt bringt Sie Ihr Guide zum Flughafen Hoedspruit. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Classic Panoramaroute 2 Bushbaby River Lodge (F) Krüger NP 1 Satara Rastlager (oV) Krüger NP 2 Lower Sabie Rastlager (oV) Comfort Panoramaroute 2 Tana Mera (HP) Hoedspruit 3 Unembeza Lodge (F) oV=ohne Verpflegung, F=Frühstück, HP=Halbpension

Südafrika

Individualreise/deutschsprachig geführte Privatreise

Ihr zertifizierter Guide: - 1 Jahr ausführliches Ecotraining inkl. Ausbildung zur Ersthelferin im Busch, Schusswaffenzertifikat - Zusatzqualifikation als Guide für Buschwanderungen - mehrjährige Erfahrung als freiberuflicher Guide und Guide für Buschwanderungen bei nenneswerten Unterkünften und Veranstaltern in Südafrika

Verlängerungsbausteine: 7 Tage nördlicher Krüger Nationalpark und Limpopo Region: Nördlicher Krüger NP – Mapungubwe NP – Marakele NP 8 Tage Busch, Berge & Beach: Piet Retief – Drakensberge – Hluhluwe-iMfolozi NP – St. Lucia 11 Tage Kapstadt, Weinregion und die Gartenroute: Kapstadt – De Kelders – Wilderness – Plettenberg Bay – Oudtshoorn – Weinregion 13 Tage Kapstadt, Weinregion und die Gartenroute: Kapstadt – De Kelders – Wilderness – Plettenberg Bay – Addo NP – Oudtshoorn – Weinregion

Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, privater, deutschsprachiger Guide, klimatisiertes Fahrzeug inkl. Benzin, Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Mautgebühren, Eintrittsgelder (auch für Guide und Fahrzeug), Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

57


Südafrika

Unterwegs in Südafrika Individualreise/Selbstfahrereise

Südafrika – ein herrliches Land, um es als Selbstfahrer zu erkunden. Wir buchen Ihre Unterkünfte vorab, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Selbstverständlich können wir die Route nach Ihren persönlichen Wünschen umstellen und die Reise Ihrem Budget anpassen.

Highlights ü Südafrika maßgeschneidert in Programm und Reisetempo ü Übernachtungen in liebevollen, kleinen Gästehäusern ü Individuelle Ausflüge, Aktivitäten und geführte Safaris möglich Beispielreiseverlauf (Basisverlauf): 1. – 3. Tag: Kapstadt Nach Ihrer Ankunft am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen (nicht inklusive) und fahren nach Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt. Die Palette der möglichen Aktivitäten ist sehr vielfältig. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Optionen. Fragen Sie uns! Außerdem bietet Kapstadt sooo viele Möglichkeiten, man muss einfach wiederkommen, um alles zu entdecken!

58

4. – 5. Tag: Weinregion Sie fahren weiter in die malerische Weinregion, in der Sie Zeit für Weinproben auf einem der vielen Weingüter haben. Die herrliche Natur, umgeben von hohen Bergen, lädt zum Wandern ein. Oder bummeln Sie einfach durch die Gässchen von Franschhoek oder Stellenbosch mit ihren kapholländischen Häusern und historischen Gebäuden. 6. – 7. Tag: De Kelders bei Hermanus Sie fahren durch das lebhafte Städtchen Hermanus mit seinen vielen Restaurants und Geschäften und erreichen das kleine Örtchen De Kelders, welches als einer der wenigen Plätze der Welt bekannt ist, an dem Sie von ca. Juni bis Oktober Wale von Land aus sehen können. Lohnenswert sind auch ein Besuch der Klipgat Höhle oder Bootsausflüge nach Dyer Island, wo Sie mit etwas Glück sogar Weiße Haie auf der Jagd nach Robben beobachten können. 8. – 9. Tag: Wilderness – Gartenroute Sie fahren entlang der Gartenroute bis Wilderness, einem kleinen, beliebten Ferienort. Die Küstenstrecke mit seinen langen Sandstränden, geschützten Lagunen, Seen und üppig bewachsenen Bergen und Wäldern ist einmalig schön. Ideal für Spaziergänge, Wanderungen, Kanufahrten oder einem Tagesausflug zu den Cango Tropfsteinhöhlen und Straußenfarmen in Oudtshoorn. 10. – 11. Tag: Plettenberg Bay – Gartenroute In der Gegend von Plettenberg Bay bieten sich in der üppigen Vegetation zahlreiche Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten an. Besuchen Sie z. B. das Nature’s Valley, den Tsitsikamma Nationalpark mit seinem ursprünglichen Küstenregenwald und der legendären Hängebrücke am Storm’s River Mouth sowie das Naturschutzgebiet von Robberg Island. 12. Tag: Port Ende der Reise Sie fahren nach Port Elizabeth. Abgabe des Mietwagens bzw. weiter zum Verlängerungsprogramm. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

12-tägige Selbstfahrerreise ab 699,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab Kapstadt/bis Port Elizabeth (12 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.11.2020 - 30.04.2021 829,-€ 1.223,-€ 01.05.2021 - 31.07.2021 699,-€ 983,-€ 01.08.2021 - 30.09.2021 829,-€ 1.223,-€ 01.10.2021 - 31.10.2021 903,-€ 1.309,-€ Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, ausführliches, elektronisches Reisehandbuch (Destinationbook) mit genauer Wegbeschreibung, Entfernungen, Ausflugstipps und Restaurantempfehlungen, 24-Std.-Notfallrufnummer, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Kapstadt Weinregion De Kelders Wilderness Plettenberg Bay F=Frühstück

Nächte Unterkunft 3 Villa Lutzi (F) 2 Centre-Ville Guest House (F) 2 Crayfish Lodge (F) 2 Mes Amis (F) 2 Lily Pond Country Lodge (F)

Hinweis: Dieser Reiseverlauf ist auch mit Comfort Unterkünften ab 1.649,-€ pro Person im DZ möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot. Hinweis: Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl des passenden Fahrzeuges! Preise für Verlängerungsbausteine 3 Tage malariafreie Safari am Eastern Cape (Dung Beetle Gästefarm): 01. Nov 2020 - 31. Aug 2021: 137,-€ (EZZ: 50,- €) 01. Sep 2021 - 31. Dez 2021: 149,-€ (EZZ: 63,-€) 3 Tage malariafreie Safari am Eastern Cape (Woodbury Tented Camp): 01. Nov 2020 - 04. Apr 2021: 395,-€ (EZZ: 118,- €) 05. Apr 2021 - 30. Sep 2021: 219,-€ (EZZ: 66,- €) 01. Okt 2021 - 31. Okt 2021: 428,-€ (EZZ: 128,-€) Saisonzuschlag vom 24. Dez - 04.Jan 2021: 45,-€ pp/Nacht 5 Tage Panoramaroute und Safari im privaten Wildschutzgebiet am Krüger Nationalpark: 01. Nov 2020 - 31. Dez 2020: 597,-€ (EZZ: 52,- €) 01. Jan 2021 - 31. Okt 2021: 645,-€ (EZZ: 70,- €) 8 Tage Western und Northern Cape: 001. Nov 2020 - 31. Okt 2021: auf Anfrage oV=ohne Verpflegung, F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten


3 Tage malariafreie Safari am Eastern Cape (Einstieg nach Basisverlauf) 1. – 3. Tag: Addo Elephant National Park oder privates Wildschutzgebiet Amakhala Sie fahren mit Ihrem Mietfahrzeug (nicht enthalten) zum malariafreien Addo Elephant Nationalpark. Der Nationalpark wurde 1931 zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Kap-Elefanten errichtet und beherbergt heute über 400 Elefanten und Büffel. Außerdem finden sich in diesem Park Löwen, Nashörner, Zebras, Kudus, Warzenschweine, Springböcke, Antilopen, Strauße und viele mehr. Sie können im Addo entweder mit Ihrem Mietwagen selbst durch den Park fahren oder an geführten Wildbeobachtungsfahrten teilnehmen (optional. In Comfort Variante inklusive). Am 3. Tag Rückfahrt nach Port Elizabeth. Übernachtung: 2 Nächte Dung Beetle Gästefarm (F) oder Woodbury Tented Camp (VPA) 5 Tage Panoramaroute und Safari im privaten Wildschutzgebiet am Krüger Nationalpark (Einstieg vor oder nach Basisverlauf) 1. – 2. Tag: Panoramaroute Sie fahren von Johannesburg nach Hazyview. Entdecken Sie die Panoramaroute mit den landschaftlichen Höhepunkten des Blyde River Canyons, vielen Wasserfällen und spektakulären Aussichtspunkten sowie des alten Goldgräberstädtchens Pilgrim´s Rest. In der Umgebung von Hazyview können Sie optional auch an vielen Outdooraktivitäten teilnehmen oder Tierschutzprojekte besuchen. Übernachtung: 2 Nächte Chestnut Country Lodge (F) 3. – 4. Tag: Klaserie private Nature Reserve/Krüger National Park Den Höhepunkt jeder Südafrikareise erleben Sie in einer Lodge

in einem privaten Naturschutzgebiet am Krüger Nationalpark. Neben Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug werden Buschwanderungen angeboten. Bei den Wildbeobachtungsaktivitäten mit erfahrenem Ranger erleben Sie die Wildnis hautnah. Vorteil ist, dass Sie auch Nachtpirschfahrten unternehmen, die im staatlichen Krüger Nationalpark nicht erlaubt sind. Übernachtung: 2 Nächte Umkumbe Safari Lodge (VPA) 5. Tag: Rückfahrt nach Johannesburg 8 Tage Western und Northern Cape (Einstieg vor Basisverlauf) 1. – 2. Tag: Cederberge / Clanwilliam Von Kapstadt fahren Sie entlang der Westküste in Richtung Norden durch das Namaqualand, das für seine Wildblumenfelder im August und September berühmt ist. Übernachtung: 2 Nächte Saint Du Barry’s Lodge (F) 3. Tag: Springbok Weiter geht es in Richtung Norden durch das Namaqualand, nach Springbok. Erkunden Sie das friedvolle Städtchen Springbok und das faszinierende Namaqualand, eine weite und offene Halbwüstenlandschaft, unterbrochen von mächtigen Felsformationen aus Granitgestein. Übernachtung: 1 Nacht Blue Diamond Lodge (F) 4. Tag: Augrabies Falls National Park Sie fahren in östliche Richtung zum Augrabies Falls Nationalpark. Hier stürzt der Oranje River 191 m in die Tiefe. Die Vegetation hat sich an das trockene Wüstenklima angepasst und so wachsen hier unter anderem auch Köcherbäume. Den Nationalpark können Sie auf markierten Wanderwegen erkunden und neben Eidechsen und Geckos haben Sie die Möglichkeit, Giraffen, Nashörner, Springböcke, Kudus, Elenantilopen, kleine Antilopenarten und Paviane zu beobachten. Übernachtung: 1 Nacht staatliches Rastlager Augrabies Falls (oV)

Südafrika

Verlängerungsbausteine für Südafrika-Selbstfahrerreisen

5. – 7. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park Heute fahren Sie weiter zum Kgalagadi Transfrontier Park. Die trockene Savannenlandschaft, mit nur wenigen, der Trockenheit angepassten Pflanzenarten, wechselt sich mit orangefarbenen Sanddünen ab. Zu beobachten gibt es eine Vielzahl von Wildtieren, wie Antilopen, Giraffen, Geparde, Leoparden, die schwarzmähnigen Kalaharilöwen, Wildhunde und die lustigen Erdmännchen. Der Park ist nur mit Allrad befahrbar. Übernachtung: 3 Nächte staatliches Rastlager Twee Rivieren (OV) 8. Tag: Rückfahrt nach Upington Hinweis: Gerne beraten wir Sie zu vielen weiteren Verlängerungsmöglichkeiten. Fragen Sie uns!

Kapstadt/Weinregion/Gartenroute Western und Northern Cape

Addo Elephant NP Panoramaroute und Safari 59


Südafrika

3 Tage malariafreie Safari in den Waterbergen (Einstieg vor oder nach Basisverlauf) 1. – 2. Tag: Welgevonden Wildreservat, Waterberg Region Das 37.000 ha große Wildreservat Welgevonden liegt im Waterberg Distrik im Norden Südafrikas. Es vereint traumhafte Landschaften, eine faszinierende Geologie sowie ein reiches Ökosystem und eine Fülle an Wildtieren. Das malariafreie Schutzgebiet kann in nur drei Fahrstunden von Johannesburg aus erreicht werden. Neben den „Big 5“ lassen sich hier u.a. Hyänen, Warzenschweine, verschiedene Antilopenarten, 300 Vogelarten sowie eine große Population der bedrohten Breitmaulnashörner finden. In den Gewässern des Gebietes halten sich Flusspferde und zahlreiche Krokodile auf. Übernachtung: 2 Nächte Wild Ivory Eco Lodge (VPA) 3. Tag: Rückfahrt nach Johannesburg 7 Tage Drakensberge – Dolphin Coast – Hluhluwe (Einstieg vor oder nach Basisverlauf) 1. – 2. Tag: Drakensberge Fahrt von Durban in die hoch aufragenden Drakensberge, eine beeindruckende, über 3.000 m hohe Gebirgskette. Zahlreiche Wanderwege führen durch diese gigantische Berglandschaft mit ihren kristallklaren Bächen und Seen sowie saftig grünen

3 Tage malariafreie Safari in den Waterbergen: 01. Nov 2020 - 31. Dez 2020: 295,-€ (EZZ: 144,- €) 01. Jan 2021 - 31. Okt 2021: 325,-€ (EZZ: 157,- €) 7 Tage Drakensberge – Dolphin Coast – Hluhluwe: 01. Nov 2020 - 30. Apr 2021: 746,-€ (EZZ: 355,- €) 01. Mai 2021 - 31. Jul 2021: 645,-€ (EZZ: 246,- €) 01. Aug 2021 - 31. Okt 2021: 746,-€ (EZZ: 276,- €) 60

Wiesen. Übernachtung: 2 Nächte Giant’s Castle (F) 3. – 4. Tag: Dolphin Coast, Durban Die Dolphin Coast liegt ca. 50 km nördlich von Durban und macht ihrem Namen alle Ehre: ganzjährig kann man hier mit etwas Glück die wunderbaren Delfine beobachten. Viele nette Orte und Strände laden zum Schlendern, Sonnen und Baden ein. Übernachtung: 2 Nächte Fairlight Beach House (F) 5. – 6. Tag: Hluhluwe-iMfolozi National Park Weiter geht es zum ältesten Wildpark Südafrikas, dem HluhluweiMfolozi Nationalpark, mit der größten Nashorn Population im südlichen Afrika. Neben dem Breitmaulnashorn können Sie hier auch das seltene Spitzmaulnashorn sowie Löwen, Geparde, Leoparden, Giraffen, Büffel, Elefanten, Krokodile, Zebras, Hyänen und verschiedene Antilopenarten beobachten. Übernachtung: 2 Nächte Rhino Ridge Lodge (VPA) 7. Tag: Rückfahrt nach Durban 5 Tage im Naturparadies iSimangaliso Wetland Park (Einstieg vor oder nach Basisverlauf) 1. – 2. Tag: St. Lucia Fahrt von Durban zum kleinen Küstenort St. Lucia. Die Stadt liegt direkt am Indischen Ozean und ist zentraler Ausgangspunkt für Ausflüge in den iSimangaliso Wetland Park, der seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lake St. Lucia, dem größten See Südafrikas, oder entspannen Sie an einem der wundervollen Strände am Meer. Die artenreiche Unterwasserwelt dieser Region gilt als bestes Tauch- und Schnorchelgebiet in ganz Südafrika. Saisonal lassen sich vor der Küste Wale und ganzjährig mit etwas Glück Delfine beobachten. Übernachtung: 2 Nächte Amazulu Lodge (F)

5 Tage im Naturparadies iSimangaliso Wetland Park: 01. Nov 2020 - 30. Apr 2021: 549,-€ (EZZ: 74,- €) 01. Mai 2021 - 31. Jul 2021: 455,-€ (EZZ: 60,- €) 01. Aug 2021 - 31. Okt 2021: 567,-€ (EZZ: 74,- €) F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten

3. – 4. Tag: Kosi Bay Nature Reserve Das Naturschutzgebiet liegt im äußersten Osten KwaZulu-Natals kurz vor der Grenze zu Mosambik und ist von einer einzigartigen Natur geprägt. Die Landschaft wechselt ständig und ist eine Kombination von Sanddünen, Raffiapalmwäldern und einem Seensystem, das durch natürliche Kanäle miteinander verbunden ist und in den Indischen Ozean mündet. Sie ist Heimat für Flusspferde und Krokodile sowie über 250 verschiedene Vogelarten. Unternehmen Sie Spaziergänge und Kanufahrten durch die Urwald- und Seenlandschaft, Bootsfahrten auf den Seen, Schnorchelausflüge an der Kosi-Mündung sowie Spaziergänge und Picknicks an den kilometerlangen, menschenleeren Sandstränden. Übernachtung: 2 Nächte Kosi Forest Lodge (VPA) 5. Tag: Rückfahrt nach Durban

Waterberge oder Madikwe iSimangaliso Wetland Park Drakensberge/Zululand/Battlefield/Hluhluwe

Eingeschlossene Leistungen: Unterkünfte und Verpflegung wie angegeben, Aktivitäten wie angegeben. Hinweis: Die einzelnen Verlängerungsbausteine sind auch mit Comfort Unterkünften möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot.


Termine 2021: Gesamtreise (15 Tage): 20.Feb-06.Mär; 06.-20.Mär; 20.Mär-03.Apr; 10.-24.Apr; 24.Apr-08.Mai; 31.Jul-14.Aug; 25.Sep-09.Okt; 09.-23.Okt; 16.-30.Okt; 23.Okt-06.Nov; 06.-20.Nov; 20.Nov-04.Dez; 1. Reiseteil (9 Tage): 20.-28.Feb; 06.-14.Mär; 20.-28.Mär; 10.-18.Apr; 24.Apr-02.Mai; 31.Jul-08.Aug; 25.Sep-03.Okt; 09.-17.Okt; 16.-24.Okt; 23.-31.Okt; 06.-14.Nov; 20.-28.Nov; 2. Reiseteil (7 Tage): 28.Feb-06.Mär; 14.-20.Mär; 28.Mär-03.Apr; 18.-24.Apr; 02.-08.Mai; 08.-14.Aug*; 03.-09.Okt; 17.-23.Okt*; 24.-30. Okt; 31.Okt-06.Nov; 14.-20.Nov; 28.Nov-04.Dez; * Familientermine (Kinderpreise auf Anfrage) Teilnehmerzahl: min. 4, max 12 Teilnehmer Reisepreis pro Person im DZ (abfahrtsterminabhängig): Gesamtreise (15 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 20.02.2021 - 03.04.2021 3.058,-€ 3.659,-€ 10.04.2021 - 08.05.2021 2.927,-€ 3.509,-€ 31.07.2021 - 14.08.2021 2.927,-€ 3.530,-€ 25.09.2021 - 09.10.2021 2.977,-€ 3.580,-€ 09.10.2021 - 06.11.2021 3.108,-€ 3.709,-€ 06.11.2021 - 04.12.2021 3.108,-€ 3.738,-€ 1. Reiseteil (9 Tage): 20.02.2021 - 28.03.2021 1.679,-€ 2.119,-€ 10.04.2021 - 02.05.2021 1.598,-€ 2.019,-€ 31.07.2021 - 03.10.2021 1.598,-€ 2.040,-€ 09.10.2021 - 28.11.2021 1.729,-€ 2. Reiseteil (7 Tage): 28.02.2021 - 03.04.2021 1.379,-€ 1.540,-€ 18.04.2021 - 14.08.2021 1.329,-€ 1.490,-€ 03.10.2021 - 06.11.2021 1.379,-€ 1.540,-€ 14.11.2021 - 04.12.2021 1.379,-€ 1.540,-€ Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben. Klimatisierter Reisebus (Wildbeobachtung in offenen Safarifahrzeugen), Ausflüge und Aktivitäten gemäß Programm, deutschsprachige Reiseleiter, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Reiseführer, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte (15 Tage): Ort Nächte Unterkunft Kapstadt 3 Villa Zest o.ä. (F) Montagu 1 Mimosa Lodge o.ä. (F) Oudtshoorn 1 De Denne Guesthouse o.ä. (F) Knysna 2 Madison Manor o.ä. (1. F, 2. F, M) Addo NP 2 Addo Wildlife o.ä. (F) St. Lucia 2 Umlilo Lodge o.ä. (F) Swaziland 1 Foresters Arms o.ä. (F) Panoramaroute 1 Gecko Lodge o.ä. (F) Krüger NP 2 Kubu Safari Lodge o.ä. (HP) (Familientermine leicht geänderte Unterkünfte) F=Frühstück, M=Mittagessen, HP=Halbpension

Höhepunkte Südafrikas Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 12

Diese abwechslungsreiche Kleingruppenreise führt Sie zu den schönsten Höhepunkten Südafrikas, wie z.B. in das multikulturelle Kapstadt, durch die herrliche Landschaft der Kapregion, die Weinanbauregion und die malerische Gartenroute. Sie erleben die landschaftlich reizvolle Panoramaroute und die „Big 5“ auf spannenden Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug im Addo Elephant Nationalpark, im Hluhluwe-Imfolozi Wildreservat in KwaZulu-Natal sowie im weltberühmten Krüger Nationalpark.

Highlights ü Viele landschaftliche Höhepunkte, Ausflüge und Safaris ü Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung ü Kleine Gruppengröße von 4 bis max 12 Personen ü 2 Bausteine – einzeln und zusammen buchbar Reiseverlauf: 1. Reiseteil: Kapstadt und Gartenroute 1. Tag: Kapstadt „Herzlich willkommen in Kapstadt!“ Ein englischsprachiger Fahrer bringt Sie in Ihre Unterkunft. 2. – 3. Tag: Kapstadt Sie haben die Möglichkeit, die vielfältige Mutterstadt Kapstadt selbst zu erkunden und Ihren eigenen Interessen nachzugehen oder aus einem der vielen Aktivitäten-Pakete (Halbtages- oder Tagesausflüge) auszuwählen (fakultativ). Gerne beraten wir Sie zu den einzelnen Möglichkeiten. 4. Tag: Kapstadt – Montagu Am Morgen werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung abgeholt und fahren in die Weinanbaugebiete von Worcester und Robertson. Hier genießen Sie eine Weinprobe auf einem der schönen Weingüter. 5. Tag: Oudtshoorn Fahrt durch die Halbwüste Kleine Karoo ins Landesinnere nach Oudtshoorn, dem Zentrum der Straußenzucht. Sie unternehmen eine geführte Tour auf einer Straußenfarm. 6. – 7. Tag: Knysna und Plettenberg Bay Sie fahren auf der malerischen Gartenroute, besuchen die beeindruckenden Tropfsteinhöhlen Cango Caves und unter-

nehmen eine Bootsfahrt auf der Lagune in Knysna. Am Folgetag geht es mit dem Boot zum Featherbed Reservat. Sie erkunden den reizvollen Tsitsikamma Nationalpark mit dem letzten großen Küstenregenwald Südafrikas, bewundern die über 800 Jahre alten Gelbholzbäume und unternehmen einen Spaziergang über eine Hängebrücke des Storms River. 8. Tag: Addo Elephant Nationalpark Bei einer Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug entdecken Sie mit etwas Glück u.a. Elefanten, Büffel sowie verschiedene Antilopenarten, Nashörner, Löwen sowie Warzenschweine. 9. Tag: Port Elizabeth (Ende Reiseteil 1) Sie fahren heute zurück nach Port Elizabeth. 2. Reiseteil: Von Durban bis in den weltberühmten Krüger Nationalpark 9. – 10. Tag: St. Lucia Nach Ankunft in Durban Fahrt nach St Lucia. Sie unternehmen eine Wildbeobachtungsfahrt im tierreichen und für seine Nashörner bekannten Hluhluwe-iMfolozi Wildreservat sowie eine zweistündige Bootsfahrt auf der Lagune (St Lucia Estuary). 11. Tag: Königreich eSwatini (ehemals Swaziland) Fahrt in das Königreich eSwatini. Lernen Sie die freundlichen Swazi und ihre Traditionen bei einem Besuch im Cultural Village kennen, und besuchen Sie einen Handwerksmarkt. 12. Tag: Panoramaroute Heute reisen Sie wieder nach Südafrika ein und fahren nach Hazyview. Nachmittag zur freien Verfügung. Optionale Aktivitäten möglich. 13. – 14. Tag: Panoramaroute – Krüger Nationalpark Auf dem Weg in den weltberühmten Krüger Nationalpark besuchen Sie die Panoramaroute mit den spektakulären Felsformationen Bourke´s Luck Potholes, Three Rondavals, Blyde River Canyon und God’s Window. Am Folgetag unternehmen Sie eine ganztägige Safari im Allradfahrzeug im Krüger Nationalpark. 15. Tag: Ende der Reise (Ende Reiseteil 2) Fahrt zum Flughafen von Johannesburg.

Südafrika

Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 7 Tage ab 1.329,-€ 15 Tage ab 2.927,-€

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. 61


Südafrika

Act pro Nature Rangerkurs für Anfänger und Fortgeschrittene Mehr über unsere nachhaltigen Reisen in die afrikanische Wildnis erfahren Sie auf S. 6 - 7.

Highlights ü Spannende Wildbeobachtungen, Spurenlesen und Spurenverfolgung sowie Vogelbeobachtung und -identifikation ü Professionelle Kurse unterschiedlicher Dauer ü Engagement für die Natur und Tierwelt Afrikas Dieser Schnupperkurs in einem wildreichen Gebiet bietet Ihnen interessante Einblicke in das Leben eines Wildhüters bzw. Safari Guides. Bei Ihren täglichen Fahrten mit dem Allradfahrzeug sowie bei Buschwanderungen und im theoretischen Unterricht erfahren Sie viel Wissenswertes

7-tägiger Schnupperkurs ab 1.280,-€ Abfahrtstermine 2021 (7 Tage): Karongwe: 11.-17.März Makuleke: 26.Aug-01.Sep; 07.-13.Okt Abfahrtstermine 2021 (14 Tage): Makuleke: 19.Jul-01.Aug; 24.Dez 2021-06.Jan 2022 Makuleke & Karongwe: 20.Okt-12.Nov Mashatu & Karongwe: 05.-18.Nov

62

Mindestalter: 16 Jahre (Begleitung eines Erziehungsberechtigten erforderlich)

über die ökologischen Zusammenhänge der Natur. Sie lernen das afrikanische Großwild, die kleineren Lebewesen und die Vogelwelt sowie die Landschaftsformen und Pflanzenwelt kennen. Beispielreiseverlauf: Optionale Vornacht in Johannesburg: Sollten Sie einen Transfer (Abfahrt früh morgens) zur jeweiligen Unterkunft des Kurses in Anspruch nehmen möchten, benötigen Sie eine Vornacht in Johannesburg. Fragen Sie uns! 1. Tag: Safari in Botswana oder Südafrika Ankunft im Camp. Einführung in das Camp und bereits eine erste spannende Wildbeobachtungsfahrt oder Buschwanderung. 2. – 6. Tag: Fokus auf folgende Themen: Wildbeobachtung, Wildidentifikation und deren Verhalten, Spurenlesen und Spurenverfolgen von Wildtieren, Grundlagen der Ökologie und Geologie der Umgebung, Grundlagen der Navigation und Orientierung, Vogelidentifikation und Vogelverhalten, Wissen über Bäume, Sträucher und Astronomie, Überlebensskills im Busch, Fahren von Geländewagen und das Positionieren der Fahrzeuge für Wildtierfotografie, sowie Umwelt- und Naturschutz. 7. Tag: Abreise oder beim 14-Tage Kurs Umzug in ein anderes Gebiet 8. – 13. Tag: Fokus auf folgende Themen: Geschicklichkeit im Busch, Tierzählung am Wasserloch, Schlafen unter Sternen (wetterabhängig), Anti-Wilderei-Maßnahmen (z.B. Fallen einsammeln bzw. unschädlich machen), Besuch bei lokalen Dörfern, Management des Ökosystems (z.B. Bedeutung von Eingriffen in die Vegetation, wie z.B. für Feuerholz), Auswirkungen von nicht heimischen Pflanzenarten, Kontrolle der Erosion, Off-Road-Fahren, Patrouillenfahrten, Entwicklung des Tourismus und dessen Einfluss auf die Natur, Brandmanagement, Wasserversorgung, Management von Elefanten u.v.m. 14. Tag: Ende der Reise Weitere Informationen und den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Reisepreis pro Person im DZ ab/bis vor Ort: 7-Tage Programm: ab 1.280,-€ 14-Tage Programm: ab 2.180,-€ Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage. Reisepreis für weitere Kurse: Foto-Workshop (7 Tage): ab 1.320,-€ Spezialkurs Vogelbeobachtung (7 Tage): ab1.065,-€ Spezialkurs Fährtenlesen (7 bzw. 14 Tage): ab 1.095,-€ Safariguide (28 Tage): ab 3.949,-€ Field Guide (55 Tage): ab 6.198,-€ Professional Field Guide (1 Jahr): ab 18.998,-€

Weitere Kurse: 7 Tage Foto-Workshop – Wildnisfotografie leicht(er) gemacht Ein besonderes Wildnisfoto zu machen, ist nicht so einfach, wie es aussieht. Oftmals hilft nicht nur eine gute Kameraausrüstung und Kreativität. Daher empfehlen wir Ihnen hier einen ganz besonderen Fotoworkshop in der Wildnis. Durch die professionelle Begleitung eines erfahrenen Naturfotografen erlernen Sie die wesentlichen praktischen und theoretischen Aspekte des Fotografierens in der Natur. 7 Tage Spezialkurs Vogelbeobachtung Bei diesem Kurs steht die reiche und vielfältige Vogelwelt Südafrikas auf dem Programm. Dieser Kurs richtet sich an alle, die mehr über die Grundlagen der Vogelidentifikation wissen möchten oder ihr Wissen verbessern wollen. Bei spannenden Wildbeobachtungsfahrten und Buschspaziergängen in Begleitung eines erfahrenen Ornithologen erleben Sie die verschiedensten Vogelarten und erfahren mehr über deren natürliche Lebensräume. Die praktischen Kursinhalte werden täglich durch anschauliche Unterrichtseinheiten ergänzt. 7 Tage bzw. 14 Tage Spezialkurs Fährtenlesen Spurenlesen ist vermutlich die älteste Kunst und Wissenschaft überhaupt. In vielen Teilen Afrikas ist das ehemals überlebensnotwendige Lesen von Spuren leider nahezu verschwunden. Von einem Meister des Spurenlesens (manchmal begleitet von den erfahrensten Trackern aus der Volksgruppe der Shangaan) bekommen Sie beigebracht, was man alles aus den Spuren und Fährten der Tiere lesen kann. Es gibt zwei wichtige Aspekte des „Trackings“ – die Interpretation und das Verfolgen der Tierspuren. Weiterhin erfahren Sie viel Wissenswertes über die Jäger und Sammler Technik sowie über das Finden von Wasser und Nahrung und das generelle Orientierens. Lassen Sie sich allerdings gleich gesagt sein: Um Meister im Spurenlesen zu werden, benötigen Sie Jahre… Weitere Kurse von 7 Tage bis zu 1 Jahr (Ausbildung zum Professional Field Guide) auf Anfrage!

Viele weitere Kurse auf Anfrage. Preisdifferenzen zur Katalogausschreibung aufgrund von Währungsschwankungen möglich! Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen (Beachten Sie bitte die Ausführungen zu den Unterkünften) und Vollverpflegung, Tee, Kaffee, englischsprachiges Programm wie ausgewiesen (deutschsprachig auf Anfrage mit Aufpreis), Reisepreissicherungsschein.


Luxuriöse Zugreise Sind Sie bereit für eine Zeitreise in die Vergangenheit? Machen Sie eine nostalgische Reise durch das Herz des südlichen Afrikas und lassen Sie sich von den prächtigen und vielfältigen Landschaftsbildern beeindrucken. Sie reisen in klassischen, originalgetreu restaurierten Zügen aus den 20er und 30er Jahren. Die speziell ausgesuchte Dekoration mit Liebe zum Detail und das Mobiliar des Zuges vermitteln die Eleganz und den Glanz längst vergangener Zeiten. In den beiden Speisewagen wird Ihnen Frühstück, Mittag- und formelles Abendessen in viktorianischer Atmosphäre serviert. Am Ende des Zuges gibt es einen Aussichtswaggon mit 32 Sitzplätzen. Genießen Sie die Gesellschaft der mitreisenden Passagiere bei einem Cocktail oder Aperitif vor dem Mittag- oder Abendessen in der gemütlichen Lounge.

Highlights ü Nostalgische Zugreise in restaurierten Zügen aus den 20er und 30er Jahren ü 2 Tage im exklusiven African Rock Hotel mit Johannesburg, Soweto und Sandton Tour ü Verschiedene Reiseverläufe zu den Höhepunkten im südlichen Afrika 5-Tages-Pakete ab oder bis Johannesburg: Regelmäßige, dreitägige Fahrten finden zwischen Pretoria und Kapstadt oder zwischen Pretoria und Victoria Falls statt. Zu ausgewählten Terminen findet die Reise von Pretoria bis Durban (und umgekehrt) statt. Zuvor oder im Anschluss verbringen Sie 2 Nächte in Johannesburg im eleganten und persönlich geführten Boutique Hotel „African Rock“ und lernen die Metropole auf folgendem ganztägigen, privaten Ausflug kennen (im

Preis inkl.): „Johannesburg, Soweto & Sandton Tour“ mit Besuch des Apartheid Museums, Fahrt durch Soweto, Besuch des Nelson Mandela Square in Sandton. Reiseverlauf Zugreise Kapstadt – Pretoria: Fahrt von Kapstadt über Worcester und Kimberley bis Pretoria. Besichtigung des historischen Ortes Matjiesfontein und Diamantenmine „Big Hole“ mit Museum in Kimberley. Reiseverlauf Zugreise Pretoria – Durban: Fahrt von Pretoria durch das geschichtsträchtige Zululand, über Pietermaritzburg bis Durban. Unterwegs Wildbeobachtungsfahrt im privaten „Big 5“ Wildschutzgebiet Nambiti. Am zweiten Tag entweder Pirschfahrt im Spionkop Naturschutzgebiet oder geführte Tour über die Battlefields von Spionkop. 6-Tages-Paket ab oder bis Johannesburg: Reiseverlauf Zugreise Pretoria – Viktoria Fälle: Fahrt von Pretoria über Warmbaths und den südlichen Wendekreis über die Grenze nach Simbabwe und über Bulawayo bis zu den Viktoria Fällen. Ebenso ist eine spannende Wildbeobachtungsfahrt im Hwange Nationalpark inkludiert.

Weitere romantische Fahrten: Nostalgische Zugfahrt von Kapstadt nach Dar Es Salaam Die berühmteste Zugfahrt ist die 6.100 km lange Reise zwischen Kapstadt und Dar Es Salaam (15 Tage), die mit Südafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia und Tansania durch 5 Länder des südlichen und östlichen Afrikas führt. Vom Indischen zum Atlantischen Ozean: Dar Es Salaam – Lobito Diese traumhafte Reise durchquert Afrika von Ost nach West (auch in umgekehrter Richtung möglich) in nur 15 Tagen: Von Tansania über Sambia und die Demokratische Republik Kongo bis nach Angola. Golf Safari und historische Zugfahrt kombiniert 4-5 Mal jährlich findet eine 9-tägige Sonderreise statt, die eine

Südafrika

Rovos Rail

Selektion der besten Golfplätze Südafrikas mit der landschaftlichen Schönheit verbindet. Auch Nichtgolfer kommen hier auf ihre Kosten: unterschiedliche Ausflüge und Wildbeobachtungsaktivitäten werden parallel zu den Golfmöglichkeiten angeboten. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Video: Rovos Rail - Reise in die Vergangenheit Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie das spannende Video.

Suiten: Pullman: 7 m²; Deluxe: 11 m²; Royal: 16 m²

5-tägige Individualreise ab 1.824,-€ Reisepreis pro Person (5 Tage): Reiseverlauf Zugreise Kapstadt – Pretoria und Pretoria – Durban: 06. Nov 2020 – 30. Sep 2021 im Doppelzimmer im Einzelzimmer Pullman Suite: 1.824,-€ 802,-€ Deluxe Suite: 2.505,-€ 1.142,-€ Royal Suite: 3.194,-€ 1.484,-€

6-Tages-Paket ab oder bis Johannesburg zu den Viktoria Fällen: 06. Nov 2020 – 30. Sep 2021 im Doppelzimmer im Einzelzimmer Pullman Suite: 2.238,-€ 1.099,-€ Deluxe Suite: 3.144,-€ 1.462,-€ Royal Suite: 4.033,-€ 1.906,-€ Alle Preise gelten ab 2 Reisenden. Preisdifferenzen zur Katalogausschreibung aufgrund von Währungsschwankungen möglich!

Reisen Sie alternativ mit dem „Shongololo Express“ durch Südafrika, Namibia, Swaziland, Mosambik oder Simbabwe. Fragen Sie uns! Weitere romantische Fahrten: Abfahrten und Preise auf Anfrage. Hinweis: Es gibt ein interessantes Rabattsystem für Wiederholer ab der 3. Reise mit Rovos Rail. Fragen Sie uns! Eingeschlossene Leistungen: 2 Nächte im eleganten Boutique Hotel „African Rock“ inkl. Frühstück und Abendessen, Transfers, Tagesausflug Soweto, Zugfahrt, Übernachtung im Zug wie angegeben, Vollpension und Getränke im Zug, 24-Stunden-Butlerservice, Ausflüge gemäß Reiseprogramm mit englischsprachigen Reiseleitern, Reiseführer, 24-Std.Notfallrufnummer, Reisepreissicherungsschein. 63


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte in Kapstadt und der Weinregion

5

Kapstadt (1) Ellerman House (Bantry Bay) One & Only Cape Town (Waterfront) Queen Victoria Hotel (Waterfront) Cape Grace (Waterfront) Cloud 9 Boutique Hotel & Spa (Tamboerskloof ) De Tafelberg Guesthouse (Oranjezicht) Three Boutique Hotel (Oranjezicht) Villa Lutzi (Oranjezicht) (2) Sea Star Rocks (Bakoven) Oceanview Guesthouse (Bakoven) Sea Five (Camps Bay) (3) Tintswalo Atlantic (Hout Bay)

6

4 1 2

7 8

Südafrika

3

Gartenroute

Weinregion (4) Babylonstoren (Franschhoek) (5) Grande Roche (Paarl) (6) Cascade Country Manor (Paarl) Palmiet Valley Estate (Paarl) (7) L´Avenir Country Lodge (Stellenbosch) Knorhoek (Stellenbosch) (8) La Petit Ferme (Franschhoek) Gartenroute (9) Kanonkop Guesthouse (10) Tsala Treetop Lodge Hunter’s Country House Periwinkle Guest Lodge (11) Hog Hollow Country Lodge Lily Pond Country Lodge (12) Rosendal Winery & Wellness (13) De Denne Guest House De Zeekoe (14) Mes Amis (15) De Hoop Naturschutzgebiet De Kelders (16) Grootbos Farm Cliff Lodge Crayfish Lodge Sea Star Lodge Sea Star Cliff Whalesong Lodge Haus Giotto

Sanbona Wildschutzgebiet (17) Sanbona Dwyka Sanbona Gondwana Lodge Sanbona Tilney Manor Sanbona Explorer Camp Addo Elephant Park (18) Shamwari Eagle‘s Crag S. Bayethe Tented Lodge Shamwari Sarili Lodge (19) Gorah Elephant Camp (20) Amakhala Safari Lodge HillsNek Safaris Woodbury Lodge Woodbury Tented Camp (21) Woodall Country House (22) Addo Dung Beetle Camp FigTree

Addo Elephant Nationalpark 22 21 19 13 12

17

14

9

10

11

15 16

Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Südafrika finden Sie auf unserer Website unter: www.abendsonneafrika.de 64

18 20


Unterkünfte Krüger Nationalpark / private Wildschutzgebiete / Panoramaroute / Madikwe Wildschutzgebiet / Waterberg Mountains / KwaZulu-Natal KwaZulu-Natal:

Kgalagadi Transfrontier Park

Krüger Nationalpark

26

29 27 28

25 24

Pilanesberg Nationalpark

23

Südafrika

Madikwe Wildschutzgebiet

Marakele Nationalpark

(30) Oysterbox (31) Phinda Forest Lodge Phinda Mountain Lodge Phinda Vlei Lodge Phinda Zuka Lodge (32) Thonga Beach Lodge Rocktail Beach Camp (33) Kosi Forest Lodge (34) Lalaria Fairlight Beach House (35) Makakatana Bay Lodge (36) Pakamisa Private Game Reserve (37) Rhino Ridge Safari Lodge (38) Isibindi Zulu Lodge

Kalahari:

39

(39) Tswalu Johannesburg: (23) African Rock Hotel Outlook Lodge Panoramaroute: (24) Tanamera Rissington Inn Hippo Hollow Country Estate Chestnut Country Lodge Madikwe: (25) Makanyane Safari Lodge Impodimo Game Lodge Waterberg Mountains (26) Marataba Safari Lodge Nungubane Lodge In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Südafrika finden Sie auf unserer Website unter: www.abendsonneafrika.de

Krüger Nationalpark und private Wildschutzgebiete (27) &Beyond Ngala Tented Camp Kapama Karula Elephant Plains Came Lodge Kapama Buffalo Camp Kapama Southern Camp (28) Sabi Sabi Little Bush Camp Mala Mala (29) Tintswalo Safari Lodge Simbavati Hilltop Lodge nThambo Tree Camp Simbavati River Lodge Africa on Foot Tangala

Swasiland 33 32 36 31

Hluhluwe-iMfolozi Park 37 38

iSimangaliso Wetland Park

35

Premier - Exklusive Unterkünfte in bester Lage Comfort - Hochwertige Unterkünfte in guter Lage, für besondere Erlebnisse

Lesotho

34

Drakensberge

30

Classic - schöne, landestypische Gästehäuser, Lodges und Gästefarmen 65


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Dies sind handverlesene Beispiele von mehr als 600 Unterkünften in Südafrika. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns zusammenstellen.

Südafrika

Kap- und Weinregion

2 Sea Star Rocks, Bakoven (Kapstadt) Das Hotel liegt hoch über Camps Bay, direkt unterhalb der Bergkette „Twelve Apostel“. Von hier genießt man eine beeindruckende Aussicht auf Camps Bay, den Lions Head sowie den Tafelberg. Das Hotel verfügt über hochwertige und modern eingerichtete Suiten, alle mit eigenem Badezimmer mit Badewanne und Dusche. Durch große Panoramafenster genießen Sie auch beim Frühstück einen tollen Blick auf Camps Bay und den Atlantischen Ozean. Das Sea Star Rocks verfügt zudem über einen 18 m langen Swimmingpool, einen Jacuzzi und eine Sonnenterrasse, die zu einem entspannten Tag unter der Sonne Afrikas einladen. Zimmer: 1 Private Pool Room, 2 Pool Rooms, 3 Rock Suiten, 1 Penthouse, Pool

1 Cloud 9 Boutique Hotel & Spa Tamboerskloof (Kapstadt) Das moderne Cloud 9 Boutique Hotel & Spa befindet sich zentral mitten im Stadtteil Tamboerskloof, am Fuße des Tafelbergs. Von hier aus können Sie zu Fuß sicher und bequem die Geschäfte, Cafés und Bars der Kloof Street und Long Street erreichen. Die Abende können Sie an der Bar auf der Dachterrasse mit wundervollem Blick auf den berühmten Tafelberg genießen. Zur Entspannung laden ein Spa-Bereich, eine Sauna, ein Sonnendeck sowie ein Pool ein. Auf der Terrasse wird den Gästen (je nach Wetterlage) ein reichhaltiges englisches Frühstück serviert. Zimmer: 47 Zimmer, Pool, Spa

66

2 Sea Five, Camps Bay (Kapstadt) Das Boutique Hotel liegt nur ca. 300 m vom Strand entfernt. Alle Zimmer und Suiten sind individuell und sehr elegant gestaltet und bestechen durch eine besondere Liebe zum Detail. Der wunderschöne Garten duftet nach Zitrone, Lavendel und Rosmarin und bietet den perfekten Ort für ein romantisches Mittagessen. Raffinierter Luxus und die fantastische Lage machen den Aufenthalt im Sea Five unvergesslich. Zimmer: 2 Garden Rooms, 2 Mountain Suiten, 2 Ocean Suiten, 1 Penthouse Suite, Pool

4 Babylonstoren, Franschhoek (Weinregion) In der malerischen Landschaft des Drakenstein Tals, zwischen den Weinorten Paarl und Franschhoek, liegt das traditionsreiche Babylonstoren, das mit seiner mehr als 300 jährigen Tradition zu den ältesten kapholländischen Farmen gehört. Auf dem etwa 200 Hektar großen Farmgelände wird auch heute noch hervorragender Wein, Obst und Gemüse angebaut. Babylonstoren bietet seinen Gästen einen Ort der Ruhe und der Entspannung, der die Schlichtheit einer traditionellen Farm mit dem Luxus und der Eleganz eines modernen Gastbetriebs kombiniert. Alle Cottages verfügen über eine Fußbodenheizung, einen großzügigen Sitzbereich und teilweise Kamin und Küche. Von einem privaten Außenbereich aus hat man eine herrliche Aussicht auf den Farmgarten und das Weingut. Auf geführten Touren über das Weingut können Sie viel Interessantes über die Anbaumethoden in der Region erfahren. Zimmer: 7 Cottages, 6 Suiten, 9 Farmhouse Suiten, Pool, Spa

6 Cascade Country Manor, Paarl (Weinregion) Das ehemalige Adelsanwesen im mediterranen Stil liegt sehr idyllisch auf einem großen Grundstück mit Olivenhainen und Weinbergen. Genießen Sie hier Ruhe und Entspannung sowie eine herzliche Atmosphäre. Ihr Frühstück können Sie bei gutem Wetter auf der Terrasse einnehmen. Auf Wunsch wird Ihnen auch Mittagessen und Abendessen serviert. Die Speisen mit frischen Produkten reichen von Gourmet Barbecues auf der Terrasse bis hin zu romantischen Menüs am Wasserfall. Bevor Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen, können Sie das selbst hergestellte Olivenöl mit frisch gebackenem Steinofenbrot probieren. Auf Wunsch werden Ausflüge zu den umliegenden Weingütern organisiert. Zimmer: 10 Classic Rooms, 4 Deluxe Rooms, 1 Familienzimmer, Pool

L‘Avenir Country Lodge (Weinregion)

7

Die L’Avenir Country Lodge befindet sich am Fuße der Simonsberge, nur ca. 5 km außerhalb der historischen Stadt Stellenbosch. Das moderne, wunderschön renovierte Landhaus liegt auf einer Weinfarm, umgeben von Weinbergen und der traumhaften Landschaft der Weinregion. Während Ihres Aufenthaltes können Sie sich im schönen Garten unter großen Bäumen entspannen, sich am Pool abkühlen und die wunderbare Aussicht auf die Weinanbaugebiete und die Berge genießen. Oder Sie gehen in den Weinkeller, der seit 1994 besteht, und verkosten den hauseigenen Wein. Beginnen Sie den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück, das Ihnen bei gutem Wetter auf der großen Veranda serviert wird. Zimmer: 11 Zimmer, Pool, Weinkeller


16 Cliff Lodge (De Kelders bei Hermanus) Die elegante und sehr komfortable Cliff Lodge liegt etwa 7 km von Gansbaai entfernt, direkt auf den Klippen von De Kelders. Von der Terrasse aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Walkers Bucht, in der sich von Juni bis November Wale aufhalten. Die Lodge verfügt über eine gemütliche Lounge mit Bar, eine Terrasse mit kleinem Pool sowie über ein schönes Speisezimmer. Jedes, der nur fünf Zimmer ist individuell und stilvoll eingerichtet. Von der Lodge aus können Sie auf einem Wanderweg zu den urgeschichtlich interessanten Klipgat-Höhlen und den einsamen Sandstränden spazieren. Zimmer: 4 Standard Rooms, 1 Ocean Suite, Pool

16 Grootbos Farm und Naturschutzgebiet (De Kelders bei Hermanus) Die Grootbos Farm im größten privaten Fynbosgarten liegt an einem Hang der Potberge mit einem herrlichen Ausblick auf die Dünenlandschaft der Walkers Bucht und den Indischen Ozean. Die großen privaten Suiten bieten Luxus im Einklang mit der Natur. Jedes der Chalets ist gemütlich und sehr geschmackvoll eingerichtet und besitzt einen eigenen Kamin. Es werden viele Aktivitäten, auch für Kinder, angeboten. Entdecken Sie mit fachkundigen Naturführern die artenreiche Vogelwelt sowie die einzigartige Flora mit über 700 verschiedenen Pflanzenarten. Per Boot können Sie Wale beobachten oder mit ein wenig Glück auch Weiße Haie auf der Jagd sehen. Forest Lodge: 16 luxuriöse Chalets, Pool Garden Lodge: 11 luxuriöse Suiten, Pool Aktivitäten: Buschwanderungen, Walbeobachtung (ca. Jun - Nov) von Land, Vogelbeobachtung, Reiten, Allradnaturfahrten, Kinderprogramm uvm. Gegen Gebühr: Bootsausflug Dyer Island

15 De Hoop Naturschutzgebiet 35.000 Hektar Natur Pur! Ca. 1.500 Pflanzenarten, davon 108 sehr seltene und 34 endemische Arten, die einzigartige Fynbos-Vegetation, endlose Sanddünen, malerische Buchten mit breiten Sandstränden, die von den Klippen umrahmt werden, Wildtiere wie Zebras, Buntböcke, 250 Vogelarten und natürlich die Wale, die sich von Juni bis Nov. vor der Küste aufhalten, lassen die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Da es keine Raubtiere gibt, können Sie sich frei bewegen. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Rondavels und Cottages mit bis zu 3 Schlafräumen, die zur Selbstversorgung ausgestattet sind. Es gibt auch hochwertigere Unterbringungsmöglichkeiten, wie z. B. Zimmer im De Opstal Manor - dem traditionell restaurierten Haupthaus - oder die großzügigen Selbstversorger-Cottages Koppie Allen, Melkkamer Foreman und Melkkamer Vlei mit drei bis vier Schlafräumen, die viel Privatsphäre und eine gehobene Ausstattung bieten und ideal für Familien sind. Ein Swimmingpool dient der Erfrischung an heißen Tagen. Zimmer: 3 Melkkamer Cottages, 9 De Hoop Village Cottages, 7 Equipped Cottages, 3 Opstal Vlei Cottages, 3 Opstal Houses, 8 Suiten, 5 x Campsite Rondavels, Pool Aktivitäten: Wandern, Radfahren. Gegen Gebühr: mehrtägige Wanderungen, Quad Biking, geführte Vogelbeobachtung, Vogelbeobachtung, Reiten, Ausflüge zum Strand, Allradnaturfahrten, Kinderprogramm

16 Sea Star Cliff Die Sea Star Cliff Lodge liegt im Örtchen De Kelders, nur wenige Fahrminuten von Gansbaai entfernt, und in der Nähe von Hermanus. Hier genießen Sie einen sehr persönlichen Service, eine herzliche Gastfreundschaft und eine entspannte Atmosphäre, in der Sie sich sofort wohl fühlen werden. Die Klippen der Walker Bay befinden sich in unmittelbarer Nähe, von denen Sie einen unvergleichlichen Aussichtspunkt zur Beobachtung der Wale haben, die sich von Juni bis November zur Aufzucht ihrer Jungtiere in der Bucht aufhalten. Entlang der Küste können Sie über einen Spazier- und Wanderweg unberührte Sandstrände sowie die archäologisch bedeutenden Klipgathöhlen erkunden. Zimmer: 3 Standard Zimmer, 4 Superior Suiten, 2 Penthouse Suiten, Pool

Südafrika

De Kelders, Gartenroute, Kleine Karoo

14 Mes Amis (Wilderness) Das Mes Amis Gästehaus liegt zwischen George und Knysna auf der wunderschönen Gartenroute und befindet sich unmittelbar am Strand des kleinen und noch sehr ursprünglichen Ortes Wilderness. Die sechs eleganten Zimmer verfügen alle über en-suite Badezimmer sowie über eine eigene kleine Terrasse, auf der man die wunderschöne Aussicht auf den Indischen Ozean genießen kann. An heißen Tagen bietet ein Swimmingpool Abkühlung. Eine gemütliche Lounge lädt zum Verweilen zwischen Ihren Tagesaktivitäten ein. Zimmer: 9 Zimmer, Pool

13 De Zeekoe (Karoo) Auf einer ca. 2.000 Hektar großen Farm, 8 km außerhalb von Oudtshoorn, liegt das idyllische De Zeekoe mitten im Herzen der Karoo. Trotz der kargen Landschaft der Karoo finden Sie hier eine artenreiche Flora und Fauna. Nicht die „Big 5“, aber dafür die sogenannten „Shy 5“ - also die scheuen Fünf, die man eher selten sieht, sind hier heimisch: Stachelschwein, Erdferkel, Erdwolf, Löffelhund und vor allem habituierte Erdmännchen. Auch 162 verschiedene Vogelarten leben in dieser Region. Die Gästefarm bietet im über 150 Jahre alten kolonialen Hauptgebäude komfortable und stilvoll gestaltete Zimmer. Zimmer: 5 Luxury, 5 Deluxe, 5 Superior, 4 Standard, 2 Honeymoon Suiten, 3 Cottages, Salzwasserpool Aktivitäten: Reiten, Angeln, Kanufahren, Radfahren, geführter Ausflug zu den Erdmännchen 67


Südafrika

Plettenberg Bay, Addo Elephant Nationalpark

10 Tsala Treetop Lodge (Plettenberg Bay) Die Tsala Treetop Lodge liegt inmitten einheimischer Urwälder, zwischen den Tsitsikamma Bergen und den goldenen Stränden des Indischen Ozeans. Beim Bau der extravaganten „Baumwipfel Lodge“ wurde darauf geachtet, dass so wenig wie möglich von der einzigartigen Natur zerstört wird. Die 10 luxuriösen Baumhaus-Suiten verfügen jeweils über einen privaten Infinity-Pool und ein Sonnen- und Aussichtsdeck. Das ausgezeichnete Restaurant mit seiner erstklassigen Cuisine macht Ihren Aufenthalt zu einer unvergesslichen Erfahrung. Zimmer: 10 luxuriöse Suiten, 6 Villen mit 2 Schlafzimmern, Planschpool Aktivitäten gegen Gebühr: Schwimmen mit Seehunden, Bootsausflug mit Wal-, Delphin- und Seehundbeobachtungen, Reiten

11 Lily Pond Country Lodge (Plettenberg Bay) Die Lily Pond Country Lodge besticht durch den 12 ha großen Wald und seine idyllischen Seerosenteiche. Nach einem einzigartigen, architektonischen Entwurf gebaut und mit einer modernen Ausrichtung bietet diese Lodge Ruhe und Entspannung. Die Zimmer verfügen über alle Annehmlichkeiten. Die Suiten sind großzügig und geschmackvoll im modernen Afro-Zen Stil eingerichtet und verfügen über ein Wohnzimmer mit Kamin sowie freistehender Badewanne in der Gartensuite und Spa Badewanne in der Hochzeitssuite. Zimmer: 4 Standard Rooms, 5 Luxury Suiten, 1 Honeymoon Suite, Pool, Spa Aktivitäten gegen Gebühr: Wellness-Anwendungen 68

11 Hog Hollow Country Lodge (Plettenberg Bay) Die romantische Hog Hollow Country Lodge liegt am Rande des Tsitsikamma Waldes, mit wunderbaren Aussichten auf die umliegenden bewaldeten Hügel. Die direkt angrenzenden Wälder sind nicht nur ein Vogelparadies, es gibt auch Affen, Luchse, Otter, Warzenschweine, Paviane und Antilopen. Direkte Wanderwege führen Sie zum Monkeyland oder Nature’s Valley. Genießen Sie die Abgeschiedenheit und Ruhe sowie den fantastischen Ausblick von Ihrer Terrasse. Das gute FarmhausFrühstück wird an warmen Tagen auf der Terrasse eingenommen und das ausgezeichnete Abendessen (bitte vorbestellen) ist eines der besten weit und breit. Zimmer: 16 Suiten, 1 Villa, Pool Aktivitäten: Wanderungen im Nature‘s Valley. Gegen Gebühr: diverse Ausflüge, Kanu, Bootsfahrten, Reiten

10 Periwinkle Guest Lodge (Plettenberg Bay) Die Periwinkle Lodge ist ein kleines Gästehaus mit wunderschönem Blick auf die Robberg Halbinsel und die Tsitsikamma Berge und hat direkten Zugang zum Robberg Strand. Die Periwinkle Lodge bietet sehr komfortable und geschmackvoll eingerichtete Zimmer, die in hellen und freundlichen Farben eingerichtet sind. Sie verfügt, neben dem großen Balkon zum Meer mit Sitzgelegenheit und Liegen, über eine sehr gemütliche Lounge mit Kamin und großer Fensterfront zum Meer sowie einen Sitzbereich auf einer windgeschützten, überdachten Terrasse. Zimmer: 1 Standard, 6 Superior, Pool

Dung Beetle Guestfarm 22 (Addo Elephant Nationalpark) Nur vier Kilometer vom Gate des Addo Elephant Nationalparks entfernt, findet sich die charmante Addo Dung Beetle Guestfarm auf einem Berg im Herzen des Sundays River Valley. Die traditionell eingerichtete Guest Farm liegt in einer 350 Hektar großen Zitrusfruchtplantage, deren frischer Geruch das ganze Gelände umgibt. Die Gästefarm besteht aus komfortablen Chalets und modernen Suiten, die von außen an einen Felsen mit Höhle erinnern und größtmögliche Privatsphäre versprechen. Zimmer: 5 Chalets, 8 Suiten Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Radfahren, Quadbiken

19 Gorah Elephant Camp (Addo Elephant Nationalpark) Die erstklassige Lodge liegt im Herzen des malariafreien Addo Elephant Nationalparks. Das liebe- und stilvoll eingerichtete Haupthaus ist umgeben von Luxus-Safarizelten (je ca. 50 m²). Direkt vor der Veranda liegt eine Wasserstelle, die regelmäßig von den Elefanten aufgesucht wird. Im Haus selbst sorgen 2 offene Kamine für knisternd-relaxte Abend-Atmosphäre mit Dinner im Kerzenschein. Die Geräusche des Busches schaffen eine magische Atmosphäre der Ruhe unter dem Sternenhimmel. Ein schöner Felsswimmingpool lädt zum Entspannen ein. Die gesamte Innenausstattung sind Originale - Antiquitäten der Epoche: Vom Tischgedeck bis hin zu Gemälden und den Büchern der Bibliothek, eben genau das berühmte und oft zitierte „Jenseits von Afrika-Feeling“! Für uns das beste Camp mit der schönsten Elefantenerfahrung in der Kapregion! Ein unvergessliches Erlebnis! Zimmer: 11 Zeltsuiten, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen


Malariafreie Safari am Cape

17 Sanbona Dwyka Tented Lodge Die luxuriösen und privaten Zeltchalets der Dwyka Tented Lodge strahlen den Charme der Pionierzeit aus und sind u.a. mit einem eigenen kleinen Pool ausgestattet. Zu den Annehmlichkeiten der Lodge gehören eine gemütliche Bar mit offenem Kamin, ein Essbereich, ebenfalls mit offenem Kamin, und ein kleiner Spa-Bereich. Kosten Sie im Weinkeller südafrikanische Qualitätsweine und genießen Sie bei gutem Wetter das Abendessen in der traditionellen Boma unter freiem Himmel. Zimmer: 9 Zeltchalets, Pool, Spa

17 Sanbona Gondwana Lodge Die reetgedeckte Lodge ähnelt einem typisch strohgedeckten Karoo Wohnhaus. Die großzügig angelegten Suiten, von denen sich einige durch Verbindungstüren zu Familienzimmern gestalten lassen, bieten endlose Aussichten über die Ebene und das Anysberg Gebirge. Die Lodge bietet für seine kleinen Gäste ein spezielles Safariprogramm an. Zimmer: 12 Suiten, Pool, Spa Weitere Lodges im privaten Wildschutzgebiet Sanbona: Tilney Manor Lodge, Explorer Camp Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Privates Wildschutzgebiet Amakhala (Eastern Cape) Das private Wildschutzgebiet Amakhala ist aus verschiedenen Tierschutzprojekten hervorgegangen und liegt am Bushman’s River im malariafreien Eastern Cape. Es wurde 1999 als gemeinsames Naturschutzgebiet gegründet und umfasst 7.000 ha Land. Mit der Einstellung sämtlicher Farmaktivitäten hat man sich auf Amakhala schließlich ganz dem Wild- und Naturschutz verschrieben und die Natur wieder sich selbst überlassen. Neben den Big 5 sind viele andere Wildtierarten beheimatet, die Sie auf spannenden Aktivitäten beobachten können.

Südafrika

Sanbona Wildschutzgebiet (Western Cape) Das Sanbona Wildschutzgebiet liegt im Herzen der kleinen Karoo am Fuße des Warmwaterbergs zwischen Montagu und Barrydale. Das 58.000 ha große Wildschutzgebiet ist von sanften Bergen und Ebenen, unterschiedlichen Vegetationen, Steinformationen und der Weite der Halbwüste geprägt. Sanbona hat eine große Anzahl Wildtiere wieder in dem Gebiet angesiedelt, wie z. B. Kapbüffel, Löwen, Breitmaulnashörner, Elefanten, Zebras und viele Antilopen. Außerdem können Sie über 200 Vogelarten beobachten. Viele seltene Tierarten, wie z. B. der Riverine Rabbit (Buschmannhase), eine nur in Südafrika vorkommende Hasenart, oder der Zwergschmetterling - zweitkleinster Schmetterling der Welt - sind hier ebenso zu finden, wie mehr als 600 Pflanzenarten, darunter Sukkulenten und Fynbosarten, von denen einige nur hier vorkommen. Auch über 3.500 Jahre alte Felsmalereien können besichtigt werden.

20 Amakhala Safari Lodge Die mit Reet gedeckte Lodge verfügt über luxuriöse Suiten mit Blick auf ein Wasserloch. Genießen Sie ein romantisches Bad mit Sekt und aromatischen Badezusätzen in der Privatsphäre Ihrer Unterkunft. Das Abendessen wird mit dem Klang eines Kuduhorns eröffnet und bei gutem Wetter in entspannter Atmosphäre am Lagerfeuer unter freiem Himmel serviert. Zimmer: 11 luxuriöse Suiten mit privatem Planschpool, Pool

20 Woodbury Tented Camp Das Woodbury Tented Camp liegt inmitten der offenen Buschlandschaft von Amakhala. Das rustikale Camp ist offen gestaltet und bietet einen mit Reet gedeckten Hauptbereich, in dem Sie sich zwischen den Wildbeobachtungsaktivitäten entspannen können. Lassen Sie den Blick über die weiten Ebenen schweifen, und genießen Sie die Ruhe und Abgeschiedenheit inmitten der einzigartigen Natur. Am Abend werden traditionelle südafrikanische Speisen serviert, die Sie bei gutem Wetter unter freiem Himmel einnehmen, bevor Sie von den Stimmen des afrikanischen Busches in den Schlaf begleitet werden. Zimmer: 10 Safarizelte, Pool

20 HillsNek Safaris HillsNek liegt direkt am Bushman‘s River und bietet einen wunderbaren Ausblick über die afrikanische Ebene. Die komfortablen Zeltchalets der familiengeführten Lodge liegen erhöht auf Holzplattformen und verfügen neben einer Badewanne auch über eine romantische Außendusche. Ein kleiner Felsenpool, der auch gerne von den Elefanten aufgesucht wird, spendet Abkühlung an heißen Tagen. Ideal für kleine Gruppen und Menschen, die die Einsamkeit und Stille suchen. Zimmer: 4 Zeltchalets, Pool

Weitere Lodges im privaten Wildschutzgebiet Amakhala: Hlosi Game Lodge (mit Kinderprogramm), Bush Lodge, Leeuwenbosch, Bukela Game Lodge, Quartermain’s Camp, Woodbury Lodge Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Reitsafaris 69


Malariafreie Safari am Cape

KwaZulu-Natal

Südafrika

Shamwari Wildschutzgebiet In der Nähe von Port Elizabeth liegt das private Wildschutzgebiet Shamwari. Es bietet - dank seiner abwechslungsreichen Ökosysteme - Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Neben den „Big 5“ und vielen anderen Wildtieren sind in dem Schutzgebiet auch Wildhunde beheimatet. Für seine hervorragenden Leistungen zum Erhalt von Flora und Fauna wurde Shamwari bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Bei Besuchern beliebt ist auch der Besuch im traditionellen Dorf von Khaya Lendaba, in dem Sie einen Eindruck vom Leben einer vergangenen Zeit bekommen können.

18 Shamwari Bayethe Tented Lodge Die Bayethe Tented Lodge aus der Shamwari Familie bietet private Atmosphäre mit allem Komfort. Vom großen Aussichts- und Sonnendeck geht der Blick direkt auf das Wasserloch. Jedes großzügige Zeltchalet verfügt über einen privaten Planschpool. Genießen Sie bei gutem Wetter Ihr Abendessen unter freiem Himmel in romantischer Atmosphäre der Boma. Zimmer: 12 Superior Tents mit privatem Planschpool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Besuch des „Shamwari Animal Rehabilitation Centre“, der „Born Free Foundation“ und des Shamwari Filmstudios.

37

36 Privates Wildschutzgebiet Pakamisa Das private Wildschutzgebiet Pakamisa ist in der herrlichen Bergwelt des nördlichen KwaZulu-Natal, etwa 15 km südwestlich der Stadt Pongola, gelegen. Vom klimatisch besonders begünstigten Hochplateau aus bietet die Lodge einen traumhaften Panoramablick über die immergrüne Talebene des Pongolaflusses und die vorgelagerten Gebirge. Leoparden, Giraffen, Zebras, Wasserböcke, Gnus, Kuhantilopen, Warzen- und Buschschweine, Nyalas, Impalas, Paviane u.v.m. sind hier beheimatet. Jede Suite steht unter dem Motto eines speziellen, typisch afrikanischen Wildtieres und ist liebevoll eingerichtet. Zimmer: 8 Suiten, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Reiten, Bogenschießen. Gegen Gebühr: Tontaubenschießen, Wildbeobachtungsfahrten im „Big 5“ Schutzgebiet, Bootsfahrt auf dem Jozini Dam, kulturelle Ausflüge und Cat Rehabilitation Centre

Rhino Ridge Safari Lodge (Hluhluwe-iMfolozi Nationalpark) Die Rhino Ridge Safari Lodge wurde im März 2015 eröffnet und stellt die einzige Unterkunft im ersten privaten Konzessionsgebiet im Westen des Hluhluwe-iMfolozi Nationalparks dar. Der älteste Nationalpark Südafrikas beherbergt neben den „Big 5“ unter anderem auch Geparde, Wildhunde und Giraffen. Früher war das 96.000 ha große Wildschutzgebiet vor allem das Zuhause der gefährdeten Nashörner. Die Lodge wurde sehr stilvoll mit viel Liebe zum Detail gestaltet und bietet einen fantastischen Ausblick. Die Zimmer sind sehr modern und komfortabel und in den Farben des Busches gehalten. Auch bei den verwendeten Materalien wurde auf natürliche Ressourcen zurückgegriffen. Zimmer: 8 Busch Villen, 2 Honeymoon Suiten, 4 Safari Rooms, 2 Family Rooms, Pool, Spa Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen. Gegen Gebühr: kulturelle Ausflüge, Spa-Anwendungen

Thonga Beach Lodge (iSimangaliso Wetland Park)

18 Shamwari Sarili Lodge Die kinderfreundliche Sarili Lodge ist das neueste Mitglied in der Shamwari Familie und wurde ganz nach umweltfreundlichen Gesichtspunkten erbaut. Moderne, leichte Architektur und helle Farben vermischen sich mit afrikanischen Details und beeindruckenden Fotografien. Ein Gefühl wie ... „fern in Afrika und doch Zuhause“. Zimmer: 2 Luxury Courtyard Rooms, 3 Luxury River View Rooms, Pool Weitere Lodges im Shamwari Wildschutzgebiet: Riverdene Lodge, Long Lee Manor, Eagles Crag Lodge, Villa Lobengula Spezielle Kindersafaris in einigen Lodges!

70

33 Kosi Forest Lodge (Kosi Bay) Die Kosi Forest Lodge liegt inmitten der Wildnis des Kosi Bay Naturschutzgebietes und ist die einzige private Lodge in diesem Gebiet. Das 10.000 ha große Naturschutzgebiet umfasst ein Seen-System mit 4 Seen, die über eine Reihe von natürlichen Kanälen miteinander verbunden sind sowie einen schmalen Zugang zum Indischen Ozean haben. Die gemütliche Kosi Forest Lodge ist ein idealer Ausgangspunkt für viele Wasser- und Landaktivitäten, um das seltene Ökosystem der Umgebung zu erforschen. Zimmer: 7 Zeltchalets, 2 Familienchalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Kanutouren, Schnorchel- und Badeausflüge, Ganztages-Exkursionen zu den Kosi-Seen, Naturwanderungen,Vogelbeobachtungen, Schildkrötenbeobachtungen (saisonal)

32

Im iSimangaliso Wetland Park, unweit des Sibaya Sees am Indischen Ozean, entstand diese ausgefallene Lodge. Sie können hier stundenlange Strandspaziergänge unternehmen oder im warmen Indischen Ozean baden, schnorcheln und tauchen. Zwischen November und März können Sie große Meeresschildkröten bei der Eiablage oder das Schlüpfen der Jungtiere beobachten. Die Thonga Beach Lodge bietet ausgezeichnetes Essen und harmonische Gastfreundschaft. Zimmer: 3 Family Suiten, 1 Honemoon Zimmer, 3 Ocean View Rooms, 5 Forest View Rooms, Pool, Spa Aktivitäten: Kanufahrten, Sundowner am Sibaya See, Schnorcheln, geführte Wanderungen, kulturelle Ausflüge. Gegen Gebühr: Tauchen, Bootsausflüge/Meeressafari, Schildkrötenbeobachtungen (saisonal), WellnessAnwendungen


26 Nungubane Lodge (Privates Wildschutzgebiet Welgevonden) Nur etwa 3,5 Stunden nördlich von Johannesburg im Herzen der malariafreien Waterbergregion gelegen, finden Sie das 34.000 ha große private Welgevonden Wildschutzgebiet. Neben den berühmten „Big 5“ und Breitmaulnashörnern haben hier auch verschiedene andere Wildtierarten sowie über 250 Vogelarten ihren Lebensraum. Die großzügigen Chalets der Lodge sind mit eigener Veranda, Kamin, Deckenventilator, Heizung sowie en-suite Badezimmern mit Dusche, Außendusche und Badewanne ausgestattet. Zimmer: 5 Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Südafrika

Private Wildschutzgebiete

39 Privates Wildschutzgebiet Tswalu In Tswalu scheint die Zeit still zu stehen. Wo einst die Buschmänner der Kalahari lebten, ist heute mit ca. 100.000 ha eines der größten privaten Wildschutzgebiete Südafrikas entstanden, das eine atemberaubend schöne und unglaublich raue Natur zugleich mit Exklusivität und Luxus verbindet. Mit Tswalus Engagement im Naturschutz sind hier wieder viele verschiedene Tierarten heimisch geworden. Zu den größten Erfolgen zählt sicherlich die Wiedereinführung von schwarzmähnigen Kalahari Löwen, Geparden, gefährdeten Wildhunden und seltenen Spitzmaulnashörnern. Neben der Teilnahme an geführten Pirschfahrten und Buschwanderungen können Sie auch viel über die Lebensweise der Buschmänner erfahren, auf Reitsafaris gehen oder die magische Stille der afrikanischen Natur vom Heißluftballon aus genießen. Unterkünfte im Wildschutzgebiet Tswalu: Motse (9 Suiten, Pool, Spa) und Tarkuni (5 Zimmer, Pool) Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Reiten, Sleep Out

25

Makanyane Safari Lodge (Privates Wildschutzgebiet Madikwe) Das private, malariafreie Wildschutzgebiet Madikwe, unmittelbar an der Grenze zu Botswana gelegen, ist eines der jüngsten und mit 75.000 ha das viertgrößte Wildschutzgebiet in Südafrika. Heute leben mehr als 12.000 Tiere im Madikwe Wildschutzgebiet. Sämtliche Großwildarten sind vertreten, einschließlich der „Big 5“. Im Nordosten des Wildschutzgebietes liegt die luxuriöse „Makanyane Safari Lodge.“ Die Chalets passen sich hervorragend in die Natur ein und verfügen über eine große Glasfront, durch welche der nahe Marico River und das umliegende Buschland sichtbar sind. Das Gelände ist nicht eingezäunt, weshalb sich die Tiere frei zwischen den Chalets bewegen und oft auch vom Pool und dem Restaurant aus beobachtet werden können. Ein besonderes Highlight stellt der „Sleep Out Hide“ der Unterkunft dar, ein erhöhtes Schlafdeck inmitten der Wildnis. Schlafen Sie unter dem endlosen afrikanischen Himmel mit Sicht auf die am Wasserloch trinkenden Wildtiere ein und lauschen dem Brüllen der Löwen bei Nacht – ein wirklich einmaliges Erlebnis! Zimmer: 8 Suiten, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Sleep Out

28 Privates Wildschutzgebiet Mala Mala Das Mala Mala Main Camp und Sable Camp liegen in einem ca. 22.000 ha großem privaten Wildschutzgebiet innerhalb des Sabi Sand - dem größten privaten Big Five Wildreservat Südafrikas. Es grenzt unmittelbar an den Krüger Nationalpark an. Die offene Grenze des privaten Naturreservats zum Krügerpark ist etwa 19 km lang, so können sich die Tiere frei bewegen. Etwa 23 km des Gebietes liegen am Sand River. Das Mala Mala Game Reserve war das erste kommerzielle private Wildreservat in Südafrika und Vorbild für viele andere private Wildreservate. Das Mala Mala Main Camp hat den Ruf, zu den besten Lodges weltweit zu gehören. Es ist wunderschön unter schattigen Bäumen am Ufer des Sand River gelegen. Von hier aus haben Sie einen guten Blick auf den Fluss und die Tiere, die dorthin zum Trinken und Baden kommen. Unternehmen Sie Tierbeobachtungen mit dem offenen Landrover und entdecken Sie Löwen, Elefanten und Büffel, Impalas, Gnus und viele andere Tiere. Unterkünfte im Wildschutzgebiet Mala Mala: Mala Mala Main Camp (8 luxuriöse Zimmer, 10 luxuriöse Suiten, 1 Einzelzimmer, Pool), Mala Mala Rattray´s Camp (8 luxuriöse Suiten, Pool) und Mala Mala Sable Camp (6 luxuriöse Suiten, 1 Familienzimmer, Pool) Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

71


KwaZulu-Natal/Krüger Nationalpark (Privates Naturschutzgebiet Timbavati)

Südafrika

Privates Wildschutzgebiet Phinda Das private Wildschutzgebiet Phinda liegt in KwaZulu-Natal und umfasst 23.000 ha unberührte Wildnis sowie mit sieben verschiedenen Ökosystemen eine vielseitige Landschaft. Phinda ist mit seinen Wildschutz-Programmen ein Vorbild für den Ökotourismus. Das Wildschutzgebiet beheimatet eine Vielfalt an Wild, einschließlich der „Big 5“ - Löwe, Nashorn, Büffel, Elefant und Leopard - sowie zahlreiche Antilopenarten, Geparde, Giraffen und mehr als 400 verschiedene Vogelarten. Innerhalb des Wildschutzgebiets gibt es mehrere Lodges. 31 Phinda Mountain Lodge Die Mountain Lodge bietet von ihren Suiten aus einen spektakulären Ausblick über die umliegende Buschlandschaft bis hin zu den Ubombo Bergen. Die luxuriösen Suiten verfügen über ein romantisches en-suite Badezimmer, eine Sitzecke und eine großzügige Veranda mit eigenem kleinen Planschpool und spektakulärem Ausblick. Genießen Sie Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen, geführte Buschwanderungen sowie Boots- und Kanufahrten auf dem Mzinene. Die Lodge, mit verschiedenen Sitzecken und einer Art Innenhof, lädt zum Verweilen ein. Zimmer: 23 Suiten mit Planschpools, Pool 31 Phinda Vlei Lodge Die elegante und luxuriöse Vlei Lodge, im nord- und westafrikanischen Stil mit balinesischen Einflüssen, liegt am Rande des Waldes mit Blick über das Wasserloch, das viele Wildtierarten anlockt. Jeder Augenblick bringt eine neue Überraschung, und die Wunder des Busches offenbaren sich an jeder Ecke. Hier können Sie eine Safari von Ihrer eigenen Veranda oder Ihrer Badewanne aus erleben. Die großzügigen Suiten verfügen, neben allen Annehmlichkeiten, über eine gemütliche Sitzecke mit Kamin sowie einen privaten Planschpool auf der Veranda. Der gemütliche Aufenthaltsraum der Lodge, mit romantischem Kaminfeuer an kühlen Tagen, lädt zum Verweilen ein. Das köstliche Abendessen wird entweder in der Lodge oder auch am Rande des Tals, durch Kerzen und Laternen erhellt, in entspannter Atmosphäre serviert. In dieser Lodge fühlen Sie sich rundum wohl! Zimmer: 6 Suiten mit Planschpools

27

&Beyond Ngala Tented Camp (Privates Naturschutzgebiet Timbavati) Das private Naturschutzgebiet Timbavati grenzt direkt an den Krüger Nationalpark. Dazwischen gibt es keine Zäune, so dass die Tiere frei hin und her wandern können. Timbavati ist für hervorragende Wildbeobachtungen und eine sehr hohe Wilddichte bekannt. Das Ngala Tented Camp für hohe Ansprüche verfügt über großzügige Zelt-Suiten auf eigenem Holzdeck mit en-suite Badezimmer, großer Badewanne und Außendusche. Am frühen Morgen und späten Nachmittag gehen Sie mit erfahrenen Rangern auf Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug, bei denen Sie mit ein wenig Glück die „Big 5“, sowie viele andere Tiere wie zum Beispiel Antilopen, Zebras, Giraffen, Hyänen und Warzenschweine beobachten können. Zimmer: 9 Safarizelte, Pool, Spa Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen Weitere Lodge im privaten Naturschutzgebiet Timbavati: &Beyond Ngala Safari Lodge

31 Phinda Forest Lodge Die luxuriöse Forest Lodge liegt eingebettet im Herzen eines sandigen Waldes zwischen den Ubombo Bergen im Westen und dem Indischen Ozean im Osten. Die Lodge vereint Ökotourismus mit moderner Architektur, weshalb für den Bau der Lodge auch kein einziger Baum gefällt wurde. Im Zulu Zen Stil mit vielen Holzelementen, Handwerksarbeiten und großen Glasfronten schöpferisch gestaltet, finden Sie hier luxuriöse Suiten, die Ihnen das Gefühl geben werden, sich mitten in der Natur zu befinden. Die Suiten verfügen alle über en-suite Badezimmer sowie über eine private Veranda, von der man häufig Nyala-Antilopen und Duiker beobachten kann. Zimmer: 16 Suiten, Pool 31 Phinda Zuka Lodge Versteckt in einem Tal, umgeben von dicht bewachsenen Hügeln, liegt die kleine, private Zuka Lodge. Mit nur vier Suiten, von denen man auf ein Wasserloch blickt, ist die Lodge hervorragend für größere Familien oder gemeinsam reisende Freunde geeignet und kann auch ganz exklusiv gebucht werden. Während eines Aufenthaltes in der Zuka Lodge stehen den Gästen ein Butler, ein professioneller Ranger sowie ein Koch, welcher köstliche Gerichte aus lokalen Produkten für Sie zaubert, rund um die Uhr zur Verfügung. Tagsüber unternehmen Sie spannende Wildbeobachtungsfahrten im privaten Safarifahrzeug und abends haben Sie die Möglichkeit, den Tag bei einem Glas Wein an der gemütlichen Feuerstelle oder in der Lounge mit Blick auf das nahe Wasserloch ausklingen zu lassen. Zimmer: 4 Zimmer, Pool

Weitere Lodges im privaten Wildschutzgebiet Phinda: Rock Lodge, Phinda Homestead Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen. Gegen Gebühr: Ausflüge zum Tauchen, Schnorcheln, Walbeobachtung (saisonal)

72


24 Tanamera, bei Hazyview (Panoramaroute) In wunderschöner Lage schmiegt sich das luxuriöse Tanamera an dicht bewaldete Hänge, die sich das Tal des Sabie Flusses hinabziehen. „Der Platz der roten Erde“ liegt unweit der weltberühmten Landschaft der Panoramaroute und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Erkundungen der Region um den Blyde River Canyon. Im elegant eingerichteten Haupthaus befinden sich eine Lounge mit romantischem Kamin, eine Bar, ein Speisezimmer sowie eine gemütliche Holzterrasse mit kleinem Swimmingpool und fantastischem Blick in die Weite der Landschaft. Die Mahlzeiten können Sie sogar - wenn Sie möchten - auf Ihrer privaten Veranda unter Sternenhimmel genießen. Zimmer: 7 luxuriöse Chalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Quadfahren, Wildwasserrafting, Pferdereiten, Heißluftballon, Abseilen, nächtliche Buschfahrten, Ausflug zur Panoramaroute,

24

Rissington Inn, Hazyview (Panoramaroute) Das reetgedeckte Gästehaus liegt versteckt in einem weitläufigen einheimischen Garten mit Schatten spendenden Bäumen etwas außerhalb von Hazyview, und ist idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Panoramaroute. Genießen Sie die friedvolle und gemütliche Atmosphäre, den Ausblick über das Sabie Tal sowie die Ruhe und Abgeschiedenheit des kleinen Anwesens. Der Garten ist zudem ein Paradies für Vögel und der schöne Pool mit Sonnenliegen lädt zum Entspannen ein. Zu den weiteren Einrichtungen des Gästehauses gehören eine Lounge, ein Speiseraum und eine Bar. Leichte Mahlzeiten, Mittag- und Abendessen werden im á la carte Restaurant serviert. Zimmer: 6 Garden Suiten, 2 Hillside Suiten, 10 Superior Zimmer, 2 Budget Zimmer, Pool

27 Elephant Plains (Privates Wildschutzgebiet Sabi Sand) Die Elephant Plains Game Lodge liegt im bekannten und sehr wildreichen Sabi Sand Wildschutzgebiet am Manyeleti Fluss. Von der Lodge und den beiden Pools haben Sie einen herrlichen Ausblick auf ein in der Nähe gelegenes Wasserloch. Genießen Sie einen Drink an der Bar mit Kamin, bevor das Abendessen bei gutem Wetter in der traditionellen Boma unter freiem Himmel serviert wird. Sabi Sand grenzt direkt an den berühmten Krüger Nationalpark an, ohne durch Zäune davon abgetrennt zu sein, so dass die Tiere frei hin und her wandern können. Sabi Sand ist für seine spektakulären Raubkatzenbeobachtungen bekannt. Hier finden Sie eine der größten Leopardenpopulationen weltweit. Zimmer: 5 Rondavels, 6 Luxury Suiten, 1 Honeymoon Suite, Pool, Spa Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen. Gegen Gebühr: Wellness-Anwendungen

29

Simbavati Hilltop Lodge (Privates Naturschutzgebiet Timbavati) Inmitten der afrikanischen Wildnis, mit Blick auf die entfernten Drakensberge, liegt die Simbavati Hilltop Lodge im Herzen des privaten Naturschutzgebiet Timbavati, welches direkt an den bekannten Krüger Nationalpark grenzt. Hier genießen Sie eine herzliche, typisch südafrikanische Gastfreundschaft in einer entspannten und sehr privaten Atmosphäre. Zu der Unterkunft gehören u.a. ein Infinity Pool mit tollem Blick auf die umliegende Landschaft sowie ein großes Aussichtsdeck mit wunderbarem Blick auf den Fluss, an dessen Ufer regelmäßig Tiere beobachtet werden können. Zimmer: 8 Zeltchalets, Pool Weitere Lodges im Wildschutzgebiet Timbavati: Simbavati River Lodge Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Südafrika

Panoramaroute/Krüger Nationalpark/Private Wildschutzgebiete

29 nThambo Tree Camp (Privates Naturschutzgebiet Klaserie) Das nThambo Tree Camp befindet sich im privaten, ca. 6.000 ha großen Naturschutzgebiet Klaserie, das westlich an das Timbavati Naturschutzgebiet angrenzt und Bestandteil des „Greater Kruger National Park“ ist. Über 40 Säugetierarten einschließlich der „Big Five“ (Löwe, Elefant, Leopard, Nashorn und Büffel) sowie etwa 360 Vogelarten sind hier beheimatet. nThambo ist ein sehr umweltbewusstes Camp mit einem hervorragenden Service. Mit nur 5 Chalets bietet das Camp eine sehr persönliche und authentische Atmosphäre. Die aus Holz gebauten Chalets mit Wänden aus Zeltstoff stehen auf Stelzen. Wenn Sie ganz besonderes „Bushfeeling“ erleben möchten, können Sie eine Seite offen lassen und so den wunderbaren Ausblick über die weite Ebene bis zu den Bergen in der Ferne genießen. Zimmer: 5 Chalets, Planschpool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

29 Africa on Foot (Privates Naturschutzgebiet Klaserie) Das Africa on Foot Camp befindet sich im privaten, ca. 6.000 ha großen Klaserie Naturschutzgebiet, das westlich an das Timbavati Naturschutzgebiet angrenzt und Bestandteil des „Greater Kruger National Park“ ist. Africa on Foot ist - wie der Name schon sagt - bekannt für Buschwanderungen in Begleitung erfahrener Ranger. Hierbei erfahren Sie sehr viel Wissenswertes, z. B. über Spurenlesen und richtiges Verhalten bei Tiersichtungen. Das Camp besteht aus rustikal und gemütlich eingerichteten Chalets mit Reetdach und eigenem Badezimmer. Außerdem steht ein offenes Baumhaus mit Außendusche zur Verfügung - ideal für Gäste, die unter dem afrikanischen Sternenhimmel übernachten möchten. Zimmer: 5 Chalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

73


Ob Regenzeit, Tiefsand, geröllige Pisten oder einfach nur Teerstraßen, hier finden Sie das richtige Fahrzeug für Ihren Urlaub. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des Fahrzeuges, denn nicht jedes Fahrzeug ist für jede Region und Jahreszeit geeignet. Bei Buchung erhalten Sie ausführliche Unterlagen zur Übernahme verschiedener Fahrzeuge und Tipps zum Allradfahren. Die meisten Strecken im südlichen Afrika sind wir bereits selbst gefahren. Profitieren Sie von unserer Erfahrung!

Südafrika/Namibia/Botswana - 2020/2021

BFTA

Toyota Fortuner SUV 4x4 o.ä. Toyota Landcruiser SUV 4x4 o.ä.

SA/NA/BO

A

SA/NA/BO

M

BNSC

Nissan Single Cab 4x4 o.ä.

SA/NA/BO

M

BTSC

Toyota Single Cab 4x4 o.ä.

SA/NA/BO

M

BNDC

Nissan Double Cab 4x4 o.ä.

SA/NA/BO

M

BTDC

Toyota Double Cab 4x4 o.ä.

SA/NA/BO

M

BLC

* * * * * * * *

4

1

4-5

1

5

1

5

1

2

2

2

2

4-5

2

4-5

2

* * * * * * * *

* * * * * *

Ca. Verbrauch in Liter/100km

A

Diesel (D) / Benzin (B)

A

SA/NA/BO

Tankkapazität (Liter)

SA/NA/BO

Nissan X-Trail SUV 4x4 o.ä.

Toyota Landcruiser SUV 4x4 o.ä.

Motorentyp (Liter)

Toyota Rav4 SUV 4x2 o.ä.

BXTA

Baby-/ Kindersitztauglich

BRAV

Kategorie

Servolenkung

Land

Ersatzreifen

Fahrzeugtyp

Personenkapazität

Fahrzeuge OHNE Campingausrüstung Fahrzeugausrüstung (ohne Gewähr, als Orientierung) (*=vorhanden)

Toyota Fortuner SUV 4x4 o.ä.

Manuel (M) / Automatik (A)

Mietwagen

Die Vorteile von Britz: - Teilweise Langstrecken-Treibstofftanks (siehe Fahrzeugbeschreibungen) - Kühlschrank und Campingausrüstung vorhanden (Campingfahrzeuge)

Airbag

>>>

2

60

B

7,7

2,5

60

B

8,3

3

80

D

12

4,2

130

D

14,5

2,5

140

D

12

2,4

160

D

12

2,5

140

D

12

2,4

160

D

12

Nissan Single Cab 4x4 o.ä.

Toyota Double Cab 4x4 o.ä.

Preise beinhalten: - Unbegrenzte Kilometer - Vollkaskoversicherung: wahlweise ohne Selbstbeteiligung (inkl. Windschutzscheiben und Reifen) - Landesweiter Notfalldienst und gebührenfreie Notfallnummer - Reinigungsgebühren - 15 % VAT (Südafrika und Namibia). - Bei Fahrzeugen mit Campingausstattung: Dachzelte, Bettwäsche, Kochgeschirr, Bestecke, etc. voller Wassertank und gefüllte Gasflasche(n) - Alle Abmessungen und Größenangaben sind ungefähre Werte! - 2. Fahrer

Fragen Sie uns nach den aktuellen Mietbedingungen und tagesaktuellen Preisen!

74

1,8

2,3

1,4

M

1,8

1,7

1,1

M

5

1,5

2,2

1,1

M

2

2

1

4

2

4

2

* * * *

* *

2,5/2,4

140

D

12

2,5/2,4

80

D

12

D

12

D

14,5

2,5/2,4 140/160 4,2

130

Ca. Verbrauch in Liter/100km

2

Diesel (D) / Benzin (B)

5,2 5,1/5,3

* * * *

Tankkapazität (Liter)

SA/NA/BO

M

Motorentyp (Liter)

Toyota Landcruiser 4x4 m. 2 Dachzelten o.ä.

DLE

1,1

Baby-/ Kindersitztauglich

NA/BO/SA

1,7

Servolenkung/CD/ Radio/Klima

SA/NA/BO

Nissan/Toyota Double Cab 4x4 m. 2 Dachzelten o.ä.

1,8

Ersatzreifen

Nissan/Toyota Single Cab 4x4 Hartschalencamper o.ä.

MDE/DCE

5,2

Personenkapazität

MTX/TX

* * * *

Airbag

SA/NA/BO

Manuel (M) / Automatik (A)

Nissan/Toyota Single Cab 4x4 m. Dachzelt o.ä.

Innenhöhe (m)

MSE/SE

Kategorie

Außenhöhe (m)

Land

Breite (m)

Fahrzeugtyp

Länge (m)

Fahrzeugausrüstung (ohne Gewähr, als Orientierung) (*=vorhanden)

Campingausrüstung

Fahrzeuge MIT Campingausrüstung


>>>

Südafrika/Namibia/Botswana - 2020/2021

Für viele Reisende ist ein Automatik die beste Alternative, da hierbei das ungewohnte Schalten eines Rechtslenkers entfällt und man sich besser auf den Straßenverkehr (Linksverkehr) konzentrieren kann. Land

Fahrzeugtyp

Slipp Code

B

NA/SA/BO

VW Polo Hatch o.ä.

EDMR

Ausstattung M, RCD, AB, PS, ABS, AC

C

NA/SA/BO

Toyota Corolla (manual) o.ä.

CDMR

M, RCD, AB, PS, ABS, AC

D

SA

Hyundai i20 o.ä.

EDAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

E

NA/SA/BO

Toyota Corolla (automatic) o.ä.

CDAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

F

SA

Audi A3 o.ä.

IDAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

O

SA

Toyota Avanza o.ä.

SVMR

M, RCD, AB, PS, ABS, AC

I

NA/BO/SA

Toyota Fortuner 4x2/4x4 o.ä.

PFAR/PRAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

M/L

NA/SA

Nissan X-Trail 4x4 o.ä.

SFAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

K

NA/SA

Toyota RAV4 4x2 o.ä.

IFAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

N

SA

Hyundai H1 o.ä.

PVAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

N

NA/BO

Toyota Hilux DC 4x4 o.ä.

FFAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

H/N/L

NA/SA/BO

VW T6 o.ä.

PVAR

A, RCD, AB, PS, ABS, AC

BO = Botswana, NA = Namibia, SA = Südafrika, M = Schaltung, A = Automatik, RCD = Radio/CD, AC = Klimaanlage, PS = Servolenkung, AB = Airbag, ABS= Anti Blockier System

Gruppe B (NA/SA/BO) VW Polo Hatch o.ä.

Gruppe C/E (NA/SA/BO) Toyota Corolla o.ä.

Gruppe F (SA) Audi A3 o.ä.

Gruppe O (SA) Toyota Avanza o.ä.

Gruppe K (NA/SA) Toyota RAV4 4x2 o.ä.

Gruppe N (SA) Hyundai H1 o.ä.

Gruppe N (NA/BO) Toyota Hilux DC 4x4 o.ä.

Gruppe I (NA/BO/SA) Toyota Fortuner 4x4/4x2 o.ä.

Mietwagen

Kategorie

Fragen Sie nach weiteren Fahrzeugmodellen. AVIS bietet in Südafrika über 40 Stationen an, in denen Sie Ihr Fahrzeug übernehmen bzw. wieder abgeben können. Lassen Sie sich Ihre individuelle Selbstfahrerreise zusammenstellen. Mietbedingungen und tagesaktuelle Preise finden Sie auf unserer Homepage unter: www.abendsonneafrika.de/mietwagen

Südafrika/Namibia - 2020 /2021

>>>

Kategorie BB

Land NA, SA

Fahrzeugtyp Ford Fiesta o.ä.

Ausstattung Radio, CD, AC, 4 Türen Radio, CD, AC, 4 Türen

DB

SA

Toyota Etios o.ä.

DC FC FV ZB DR DN FO HS HO JN LO/FOA

NA,SA SA SA NA, SA SA NA NA SA NA NA, SA NA, SA

Toyota Corolla o.ä. Audi A4 o.ä. Toyota Avanza o.ä. Toyota Quantum Minibus o.ä. Renault Duster 4x2 o.ä. Renault Duster 4x4 o.ä. Nissan X-Trail 4x4 o.ä. Ford Everest SUV 4x2 o.ä. Ford Everest SUV 4x4 o.ä. Toyota Double Cab Canopy 4x4 o.ä. Ford Ranger 4x4 o.ä.

A, Radio, CD, AC, 4 Türen A, Radio, CD, AC, 4 Türen Radio, CD, AC, 4 Türen Radio, CD, AC, 10 Sitzer Radio, CD, AC, 4 Türen Radio, CD, AC, 4WD, 4 Türen A, Radio, CD, AC, 4WD, 4 Türen A, Radio, CD, AC, 4 Türen A, Radio, CD, AC, 4WD, 4 Türen Radio, CD, AC, 4WD, 4 Türen, 4 Personen Radio, CD, AC, 4WD, 4 Türen, 4 Personen

Mietbedingungen Sunny Cars: Inklusivleistungen: - Unbegrenzte Kilometer - CDW (Vollkaskoschutz) ohne Selbstbeteiligung - Reifen-, Glas-, Kupplung-, Dach- und Unterbodenschäden (inkl. Ölwanne) - TP (Kfz-Diebstahlversicherung) ohne Selbstbeteiligung - Haftpflichtversicherung: gemäß Anmietland - Örtliche Steuer - Flughafengebühren und –steuern - Flughafenbereitstellung - Zusatzfahrer: ein Zusatzfahrer inklusive - Vertragsgebühr (contract fee) - Zusatzhaftpflicht 7,5 Mio € - Erstattung der Unfallbearbeitungsgebühr, der Abschleppkosten und der Kosten für den Verlust/die Beschädigung von Fahrzeugschlüssel und -papieren - Erstattung der Schäden und Diebstahl von Autoradio und Navigationssystem (Mobil oder eingebaut) bei Einbruch NA = Namibia, SA = Südafrika, A = Automatik, AC = Klimaanlage, 4WD = Allradantrieb, DZ = Dachzelt

Bitte beachten Sie: Die Mietwagenflotte, die Mietpreise und -bedingungen können sich ändern. Obwohl alle Fahrzeuge dieselbe Ausstattung haben, kann das Fahrzeugdesign leichte Abweichungen aufweisen. Die Informationen auf dieser Seite können ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Es gelten die Mietbedingungen des Vermieters vor Ort. Die Vollkaskoversicherung von Sunny Cars setzt das Einhalten von Verkehrsregeln und einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Fahrzeug voraus. Bei grober Fahrlässigkeit oder Verletzen der Mietbedingungen erlischt der Versicherungsschutz! Fragen Sie nach weiteren Fahrzeugmodellen! Mietbedingungen und tagesaktuelle Preise finden Sie auf unserer Homepage unter: www.abendsonneafrika.de/mietwagen 75


Mosambik

Mosambik

Mosambik ist ein einzigartiges Naturerlebnis: Die Archipele Bazaruto und Quirimbas vor der mosambikanischen Küste bieten weiße Traumstrände und eine artenreiche Unterwasserwelt an den Korallenriffen. Aber auch das Festland hat - neben schönen Sandstränden - viel zu bieten und ermöglicht einen tollen Einblick in das Leben und die Kultur der Menschen. Mosambik - „Der Zauber Afrikas“ - wird Ihnen einen unvergesslichen Urlaub bieten.

Unser Mosambik-Experte:

76

J. Küpfer


Niassa Wildschutzgebiet: 42.000 km2 unberührte Wildnis, die ein einmaliges und authentisches Wildniserlebnis garantieren. Der Lugenda Fluss und die majestätischen Ngalongue-Inselberge bilden eine atemberaubende Atmosphäre.

Gorongosa Nationalpark: Eines der spannendsten Wildnisabenteuer im südlichen Afrika bietet abwechslungsreiche und atemberaubende Landschaften. Die Wiedereingliederung vieler Wildarten verspricht ein einmaliges Erlebnis. Berühmtheiten wie Gregory Peck und John Wayne reisten schon damals zur Safari an.

Quirimbas Archipel: 30 kleine und private Inseln versprechen das Paradies auf Erden. Gehen Sie zum Schnorcheln, Tauchen, Schwimmen oder lassen Sie sich mit Massagen verwöhnen. Hier sind Sie weit abseits des Tourismus und genießen absolute Privatsphäre. Pemba: Die Hauptstadt der Provinz Cabo Delgado ist eine idyllische Hafenstadt, die an der drittgrößten Meeresbucht der Erde liegt. Die Menschen leben hauptsächlich vom Fischfang.

Limpopo Nationalpark: Zusammen mit Südafrika und Simbabwe ist es das Ziel, mit 100.000 km2 Fläche das größte Wildschutzgebiet der Erde zu bilden. Ohne Zäune soll das ökologische Gleichgewicht wieder hergestellt werden, so dass die Tiere ihre ursprünglichen Wanderrouten wieder aufnehmen können.

Ilha de Moçambique: Ilha de Moçambique (Wiege Mosambiks und UNESCO Weltkulturerbe) ist die ehemalige Hauptstadt und Namensgeberin des Landes. An wenigen Orten Afrikas ist die koloniale Geschichte so eindrucksvoll sichtbar wie hier. Der Charme der vielen Kolonialgebäude (einige aus dem 16. Jahrhundert), interessante Kirchen und Forts, die reiche arabische Kultur, sowie die unverdorbene Gelassenheit der Einwohner werden Sie sicherlich in den Bann ziehen. Erleben Sie ein Stück unverdorbene Geschichte. Bazaruto Archipel: Die Inseln Bazaruto, Benguerra, Santa Carolina, Bangue und Margaruque bieten nicht nur fantastische Strände, sondern auch hohe Sanddünen, Waldgebiete, Süßwasserseen und eine sehr artenreiche und faszinierende Unterwasserwelt.

Maputo: Die Haupstadt von Mosambik liegt an der Delagoa-Bucht am Indischen Ozean und hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Vilanculos & Inhambane: Erkunden Sie die Städte, gehen Sie zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen. Insbesondere bei Inhambane gibt es große Walhaivorkommen.

Klimatabelle Mosambik: Maputo

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

30/22

30/22

29/21

28/19

27/16

25/14

25/14

25/15

26/17

27/18

28/20

29/21

8

8

8

5

3

2

2

2

3

6

8

7

Regentage

Video: Faszinierendes Mosambik °C /Monat

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser spannendes Video.

Mosambik

Mosambik

Land und Leute: Mosambik liegt im Südosten Afrikas direkt am Indischen Ozean. Die Küstenlinie ist ca. 2.700 km lang und bietet traumhafte Strände, Lagunen, Korallenriffe und Inselketten. Der höchste Berg ist mit 2.435 m der Monte Binga in der Provinz Manica an der Grenze zu Simbabwe. Die Landschaft ist überwiegend von trockener Savanne, einzelnen Wäldern und Busch geprägt. Unterschiedliche Ökosysteme und eine sehr abwechslungsreiche Flora und Fauna sind im Gorongosa Nationalpark sowie im Niassa Wildschutzgebiet zu finden. Der Malawisee bildet einen Teil der Grenze zu Malawi. Der Sambesi, der in den Indischen Ozean mündet, ist der größte und wichtigste der zahlreichen Flüsse, die durch Mosambik fließen. In Mosambik leben ca. 28 Mio. Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt an der Küste oder in den fruchtbaren Tälern, besonders in den Provinzen Sambesi und Gaza. Die Bevölkerung setzt sich aus vielen ethnischen Gruppen zusammen. Obwohl die Makhuwa und Lomwe, die im Norden Mosambiks bis weit nach Tansania hinein siedeln, mit ihren Untergruppen etwa 40 % der Bevölkerung ausmachen, teilt Mosambik nicht das Problem einer dominanten ethnischen Gruppe, wie viele andere afrikanische Staaten. In der Provinz Cabo Delgado leben die Makonde als zwar kleine, aber selbstbewusste Gruppe. Sie sind vor allem durch ihr kunsthandwerkliches Geschick bekannt geworden. In der Nordprovinz Niassa ist die Heimat, der auch in Malawi lebenden Yao. Von den über 40 Sprachen zählen die meisten zu den Bantu-Sprachen. Portugiesisch ist die Amtssprache und wird von nur ca. 22,5 % der Gesamtbevölkerung gesprochen. Mit 47 % überwiegen die Naturreligionen, etwa 35 % der Bevölkerung sind Christen, 18 % sind islamisch. Klima/Beste Reisezeit: Die Jahreszeiten sind den Europäischen entgegengesetzt. Es herrscht ein sehr heißes, in Küstenregionen tropisch-feuchtes Klima. An der Küste weht meist eine angenehme Brise, während sich die Temperaturen im Landesinneren sehr stark aufheizen können. Während der kühleren Trockenzeit (ca. Mai - Okt) ist das Klima erträglicher, da die Luftfeuchtigkeit deutlich niedriger ist. Wildbeobachtungen sind in dieser Zeit ebenfalls am besten, da die Vegetation weniger üppig ist und einen besseren Blick in den Busch zulässt. Zum Tauchen ist Mosambik das ganze Jahr über gut geeignet. Der meiste Regen fällt zwischen Januar und März, die Niederschlagsmenge variiert je nach Höhenlage. Es kann in der Regenzeit zu heftigen Gewitterstürmen und starken Regenfällen mit Überschwemmungen kommen. Gesundheitsvorsorge: Es besteht eine Vorschrift für eine Gelbfieberimpfung, wenn Sie über ein gelbfiebergefährdetes Land nach Mosambik einreisen. Sie sollten Ihren Impfschutz gegen Polio und Tetanus ggf. auffrischen und ggf. eine Schutzimpfung gegen Hepatitis A und B vornehmen lassen. Eine Malaria-Prophylaxe wird für das gesamte Land empfohlen. Vom Baden in Flüssen oder Seen ist wegen der weithin verbreiteten BilharzioseErreger abzuraten. Einreise: Für die Einreise nach Mosambik ist ein Visum erforderlich. Dieses kann vor der Einreise bei einer der mosambikanischen Auslandsvertretungen oder vor Ort an den internationalen Flughäfen eingeholt werden. Die Einreisedokumente müssen mindestens sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen. 77


Mosambik

Mosambik entdecken und erleben! Individualreise/Selbstfahrerreise

Entdecken Sie Mosambik, das fernab der üblichen touristischen Routen liegt. Ein authentisches Stück Afrika mit ursprünglichen Regionen und den Traumstränden des Indischen Ozeans erwartet Sie! Gehen Sie in Südafrika mit erfahrenen Guides auf spannende Wildbeobachtungen und lassen Sie die Erlebnisse des Tages unter dem Sternenhimmel Revue passieren. Auch Taucher und Schnorchler finden auf dieser Reise ihr Paradies. Erkunden Sie die fantastische Unterwasserwelt vor der Küste Mosambiks, in der Sie ganzjährig auch Mantas und Walhaie beobachten können.

Highlights ü Geführte Safaris im Sabi Sand Wildschutzgebiet und Limpopo Nationalpark ü Traumstrände in Inhambane und Vilanculos ü Meeres-Safaris, Dhow Fahrten, Schnorcheln und viele weitere Aktivitäten (optional)

78

Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Hazyview Fahrt von Johannesburg nach Hazyview. Zum Akklimatisieren, und um die Panoramaroute mit den landschaftlichen Höhepunkten des Blyde River Canyons, vielen Wasserfällen und dem Goldgräberstädtchen Pilgrim‘s Rest zu erkunden, empfehlen wir Ihnen hier zwei Übernachtungen. 3. – 4. Tag: Privates Wildschutzgebiet Sabi Sand Sie fahren in das private Wildschutzgebiet Sabi Sand, das ohne Zaun an den Krüger Nationalpark angrenzt und für seinen Wildreichtum sowie seine spektakulären Raubkatzensichtungen bekannt ist. Mit erfahrenen Guides unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten (auch abseits der Wege) sowie Buschwanderungen und entdecken mit etwas Glück die „Big Five“. 5. – 6. Tag: Krüger Nationalpark oder Limpopo Nationalpark Im Krüger Nationalpark finden Sie viele verschiedene Wildtiere. Sie übernachten im einfachen Rastlager und schlafen zu den Geräuschen der Wildnis ein. Alternativ fahren Sie über den Giriyondo Grenzübergang nach Mosambik zu Ihrer Unterkunft nahe des Massingir Damms. Bei der Comfort Variante empfehlen wir Ihnen aufgrund der Fahrzeit, sowie der Öffnungszeiten der Parkeingänge, eine zusätzliche Übernachtung im Letaba Rastlager. 7. – 8. Tag: Chidenguele Fahrt Richtung Küste. Übernachtung bei Chidenguele nahe der Sanddünen des Indischen Ozeans am Ufer des Nhambavale Sees. Optionale Aktivitäten: Kanufahren und Windsurfen auf dem See, Kajakfahren auf dem Ozean, Schnorcheln, Reiten, Angeln, Strandspaziergänge oder Wanderungen in Begleitung

eines lokalen Guides. 9. – 10. Tag: Inhambane Der nächste Stopp Ihrer Reise ist die Küstenregion Inhambane. Nirgendwo sonst in Mosambik finden Sie so viele Kokospalmen wie hier – die perfekte Kulisse für ein Bad im Meer und Spaziergänge am Sandstrand. Die vorgelagerten Riffe sind ein Paradies für Taucher und als einer der wenigen Orte bekannt, an dem sich das ganze Jahr über Mantas und Walhaie vor der Küste aufhalten. 11. – 13. Tag: Vilanculos Fahrt zum Küstenstädtchen Vilanculos, dem Tor zu den traumhaften, vorgelagerten Inseln des Bazaruto Archipels, die Sie bereits von der Küste aus sehen können. Fischer und Bootsbauer wohnen hier noch am Strand. Die Frauen und Kinder sammeln Krabben. Machen Sie optional eine Fahrt im traditionellen Dhow zu den Inseln des Bazaruto Archipels! Hier finden Schnorchler und Taucher eine einzigartige und artenreiche Unterwasserwelt, das türkisfarbene Meer und die traumhaften Strände laden zum Träumen ein. 14. Tag: Inhambane Auf Ihrem Weg Richtung Maputo legen Sie einen Zwischenstopp nahe Inhambane ein. 15. – 16. Tag: Maputo Die heutige Tagesetappe führt Sie zur Hauptstadt Maputo. Erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten dieser Kolonialstadt. 17. – 18. Tag: eSwatini Sie fahren über die Grenze nach eSwatini (ehemals Swaziland), in die grünen Hügel in der Nähe der Hauptstadt Mbabane. Lohnenswert ist der Besuch der zahlreichen Handwerkermärkte. Oft haben Sie sogar die Möglichkeit, den Einheimischen bei der Herstellung der Gegenstände zuzusehen. 19. Tag: Ende der Reise Am frühen Morgen Rückfahrt nach Johannesburg. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.


Naara Eco Lodge (Chidenguele) Die Lodge liegt in den Sanddünen des Indischen Ozeans am Ufer des Nhambavale Sees bei Chidenguele mit einem wunderbaren Ausblick über den Dünenwald und den See. Die Sandstrände des Indischen Ozeans liegen nur etwa 2 km entfernt. Die 10 stilvollen Zelt-Chalets sind von der afrikanischen Buschlandschaft umgeben, bieten Privatsphäre und haben Blick auf den Nhambavale See. Sie sind komfortabel und gemütlich gestaltet und mit einer eigenen Veranda mit Sitzgelegenheit sowie en-suite Badezimmer mit Außendusche ausgestattet. Starten Sie von Naara aus zu zahlreichen Abenteuern, die Sie optional unternehmen können: Kanufahren auf dem See, Kajakfahren auf dem Ozean, Kite Surfen uvm. werden angeboten. Zwischen den zahlreichen Aktivitäten können Sie sich mit einer wohltuenden Massage im „Natura Wellness Center“ verwöhnen lassen. Auch ein Überlaufpool mit Blick auf den See steht zum Entspannen zur Verfügung. Zimmer: 10 Zeltchalets, Pool, Spa Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Kanufahren auf dem See, Kajakfahren auf dem Ozean, Wind- und Kite-Surfen, Schnorcheln, Tauchen, Reiten, Angeln am See, Hochseeangeln, Segeln, Spaziergänge

Bahia Mar Boutique Hotel (Vilanculos) Das reizende Bahia Mar Boutique Hotel befindet sich in Vilanculos, auf einer Düne, von der aus Sie einen atemberaubenden Blick auf den Strand und den Indischen Ozean haben. Das Hotel bietet den perfekten Ausgangspunkt, die schöne Umgebung zu erkunden oder ausgedehnte Strandspaziergänge zu unternehmen. Das Bahia Mar besteht aus 4 einzelnen Beach Villen. Jede Beach Villa beherbergt zwei Sea View Bedrooms in der oberen Etage sowie eine Beach Luxury Suite im Erdgeschoss. In den Sea View Bedrooms genießen Sie von Ihrer Veranda aus einen traumhaften Ausblick auf den Indischen Ozean sowie die Inseln des Bazaruto Archipels. Die Beach Luxury Suiten verfügen über ein Schlafzimmer, einen einladenden Wohnbereich, eine Küchenzeile sowie einen privaten Planschpool. Jede Villa kann auch für die ganze Familie oder für Gruppen komplett gebucht werden. Zimmer: 8 Sea View Bedrooms, 4 Beach Luxury Suiten, 1 Presidential Suite, Pool, Spa Aktivitäten gegen Gebühr: Reiten, Angeln, Tauchen, Schnorcheln, Bootsausflüge zum Bazaruto Archipel, Wakeboarden, Kitesurfen, StandUp-Paddling

Sava Dunes (Nähe Inhambane) Die Lodge liegt in der Barra/Tofo Region, in der Nähe von Inhambane, versteckt in den Dünen. Stilvolle Gestaltung, entspannte Atmosphäre und persönlicher Service werden miteinander kombiniert und bieten Erholung pur. Die nur 5 Villen sind großzügig und gemütlich mit einer Mischung aus Traditionellem und Moderne gestaltet und bieten absolute Privatsphäre. Sie verfügen über ein en-suite Badezimmer mit Dusche, eine eigene Veranda mit Tagesbett und eine Außendusche. Die Region um Tofo ist weltweit bekannt, als einer der wenigen Orte, an denen Sie das ganze Jahr über mit Walhaien schnorcheln und tauchen können. Mantas und Buckelwale halten sich häufig in den Gewässern auf. Zimmer: 5 Villen, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Schnorcheln, Tauchen, Kajak, Quad-BikeFahrten, Buckelwalbeobachtung (Juni/Juli - Oktober/November), Wellness-Anwendungen

Für den perfekten Badeurlaub in Mosambik finden Sie weitere Unterkünfte auf Seite 164.

7 77 977

Mosambik

Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte


Malawi

Malawi

„Das warme Herz Afrikas“ Mit diesem Slogan heißt das Land seine Besucher willkommen! Die Menschen in Malawi sind warmherzig und freundlich. Die Vielfalt Malawis mit abwechslungsreichen Landschaften, die es so kein zweites Mal gibt, und dem fast 600 km langen See überwältigt jeden Besucher. Gehen Sie außerdem auf Safari und genießen Sie es, am See zu entspannen und zu baden. Nach einer Safari in Sambia ist ein Badeaufenthalt am Malawisee einfach fantastisch!

Unsere Malawi-Experten:

80

J. Küpfer

N. Di Venere


Nyika Nationalpark: Das bis zu 2.600 m hoch liegende Plateau beheimatet sehr große Elenantilopenherden sowie eine große Anzahl der seltenen Pferdeantilopen, Zebras, Ried- und Buschböcke, Leoparden und über 420 Vogelarten. Spektakuläre Aussichten und spannende Safaris erwarten den Besucher. Vwaza Marsh Wildschutzgebiet: Oftmals sieht man zur Trockenzeit zahlreiche Elefanten am See.

Likoma Island: Die Trauminsel im Malawisee bietet Kultur sowie Erholung und ist ein echtes Paradies.

Malawisee: Der Malawisee nimmt etwa ein Fünftel der Staatsfläche ein. Er ist weltweit der See mit den meisten endemischen Fischarten. Mit 600 km Länge und fast 700 m Tiefe ist er der vierttiefste Süßwassersee der Erde.

Mumbo Island: Die Insel ist völlig unbewohnt und bietet nur 14 Gästen Platz. Schnorcheln, Tauchen, Kajaken oder einfach mal nichts tun ist hier angesagt. Malawisee Nationalpark (Weltnaturerbe): An den weißen Sandstränden kann man herrlich den See und die sanften Landschaften genießen.

Nkhotakota Wildschutzgebiet: Das Nkhotakota Wildschutzgebiet ist mit 1.800 km2 das größte und zugleich älteste Malawis. Hier können Besucher eine einmalige und größtenteils unerforschte Wildnis entdecken.

Liwonde Nationalpark: Am Ausgang vom Malawisee, direkt am breiten Shire Fluss, liegt der idyllische Nationalpark mit seinen zahlreichen Elefanten, Flusspferden und einer wunderschönen Vogelwelt.

Majete Wildschutzgebiet: Nahe der Stadt Blantyre am Shire Fluss liegt das Majete Wildschutzgebiet, ca. 700 km2 umfassend. Der in der Vergangenheit stark zurückgegangene Tierbestand wurde durch Ansiedlungsprojekte wieder vergrößert und man findet heute dort die „Big Five“ sowie Impalas, Zebras, Kudus und viele weitere Tiere.

Zomba Plateau: Die auf 2.000 m liegende Hochebene bietet eine fantastische Aussicht und hervorragende Möglichkeiten zum Wandern.

Das Mulanje-Massiv: Es erhebt sich aus weitläufigen Teeplantagen und ist wegen seiner Schroffheit, seiner beeindruckenden Höhe und seinen gigantischen Granitwänden ein beliebtes Ausflugsziel. Kleine Seen, Wasserfälle und schöne Wanderwege lassen sich hier finden. Der Sapitwa Gipfel (3.002 m) ist der höchste Berg Zentralafrikas.

Klimatabelle Malawi: Lilongwe

Jan

Feb

19

18

Einreise: Es besteht Visumpflicht. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist bei einer der malawischen Auslandsvertretungen erhältlich und sollte vor Einreise eingeholt werden. Sie benötigen einen Reisepass, der, vom Ausreisedatum an, noch mindestens 6 Monate gültig sein muss und über mindestens 2 freie Seiten verfügen sollte. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

Video: Malawi - Das warme Herz Afrikas Mär

Apr

Mai

max / min. Temp. 27/17 27/17 27/16 27/14 25/11 Regentage

Malawi

Malawi

Land und Leute: Malawi ist ein kleines, landschaftlich ausgesprochen reizvolles Land in Zentralafrika (Südosten). Es wird im Nordosten von Tansania, im Südosten, Süden und Südwesten von Mosambik und im Westen von Sambia begrenzt. Prägend ist der knapp 30.000 km² große Malawisee. Die Einwohnerzahl liegt bei ca. 18,3 Millionen, wovon ca. 1 Million in der Hauptstadt Lilongwe leben. Malawi ist mit seiner präsidialen Republik ein innen- und außenpolitisch sehr stabiler Staat. Die Kultur des Landes ist durch die Vielfalt seiner ethnischen Gruppen und die arabischen und britischen Einflüsse geprägt. Besonders auf dem Land, wo 90% der Bevölkerung leben, überwiegt noch afrikanische Kultur. Malawis Slogan „Das warme Herz Afrikas“ ist sehr zutreffend, denn gerade die Menschen auf dem Land sind überaus freundlich und der Kontakt zur Bevölkerung ist zumeist ein wesentlicher Bestandteil einer Malawireise. Klima/Beste Reisezeit: In den Monaten April/Mai, zum Ende der Regenzeit, sind die Temperaturen sehr angenehm und die Landschaft wunderbar grün. Zwischen Juni und August, dem malawischen Winter, ist es tagsüber zwar warm, aber die Nächte können insbesondere auf den Hochplateaus sehr kalt werden. Von September bis November steigen die Temperaturen stark an und es wird zum Teil sehr trocken, was ideal für Tierbeobachtungen ist. Die Regenzeit geht von November/Dezember bis ungefähr März/April und es kommt vor allem im Januar und Februar häufig zu starken Gewitterregen. Eine Reise nach Malawi ist dann nur bedingt zu empfehlen. Gesundheitsvorsorge: Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen erforderlich. Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen und der Impfschutz gegen Polio und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. An ruhigen und schilfbewachsenen Bereichen des Malawisees und in der Nähe von Dörfern sollte man nicht Schwimmen gehen, da hier der Bilharziose-Erreger vorkommen kann. Dort, wo etwas Wellengang herrscht, besteht in der Regel kein Risiko.

13

5

1

Jun

Jul

Aug

23/8

23/7

25/8

0

0

1

Sep

Okt

Nov

Dez

27/12 30/15 29/17 28/18 °C 1

1

7

15

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser Video. Wie es geht, erfahren Sie auf Seite 179.

/Monat

81


Traumreise Malawi Individualreise/Privatreise oder Selbstfahrerreise

Malawi

Diese Reise wird sowohl geführt, als auch als Selbstfahrerreise angeboten (wir empfehlen eine geführte Reise, da Ihnen Ihr Fahrer viel Wissenswertes über Land und Leute erzählen kann). Erleben Sie den wundervollen Malawisee, aufregende Tierbegegnungen, abwechslungsreiche, idyllische Landschaften und die Herzlichkeit der Einwohner.

Highlights ü Das warme Herz Afrikas komplett in 19 Tagen oder einzeln in 2 Bausteinen ü Äußerst abwechslungsreiche Reise mit Safari, Landschaften/Natur, Kultur & Städten ü Reise z.T. abseits der üblichen Pfade in größtenteils dünn besiedelten, kaum besuchten Gebieten Beispielreiseverlauf: Baustein 1: Der vielfältige Süden 1. Tag: Blantyre Abholung vom Flughafen und Transfer zur Unterkunft. 2. – 3. Tag: Teeplantagen bei Thyolo Landschaftlich reizvolle Fahrt zu den Teeplantagen bei Thyolo. Hier genießen Sie ein angenehmes Klima, Ruhe und herrliche Landschaften. Besuchen Sie das Satemwa Tea Estate oder das ca. 50 km östlich gelegene Mulanje Massiv, das für seine gigantischen Granitwände bekannt ist. 4. - 5. Tag: Zomba Plateau Fahrt zum Zomba Plateau. Frische und kühle Bergwälder, klare Luft und Ruhe, Flüsse, Berge, Wasserfälle und Stauseen sowie ein dichtes Netz an Wanderwegen und Aussichtspunkten laden zum Verweilen oder Wandern ein. 82

6. – 7. Tag: Liwonde Nationalpark Der Liwonde zählt zu den besten Parks Malawis. Neben Pirschfahrten können Sie auch wunderbare Bootsfahrten auf dem Shire Fluss unternehmen und dabei oftmals Elefanten am Ufer beobachten. 8. – 10. Tag: Malawisee Fahrt durch malerische Dörfer bis zum Malawisee. Er beherbergt eine Vielzahl von endemischen Buntbarschen. Sie können schwimmen, schnorcheln, Kajak fahren oder einfach nur beim Nichtstun entspannen. 11. Tag: Mua Mission & Lilongwe Transfer zur Mua Mission, die für ihre wunderschönen Holzschnitzereien bekannt ist. Anschließend Weiterfahrt nach Lilongwe. 12. Tag: Ende der Reise Fahrt zum Flughafen Lilongwe. Baustein 2: Der wilde Norden 1. Tag: Lilongwe Sie werden am Flughafen von Ihrem Guide erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. 2.Tag: Viphya Berge Auf Ihrem Weg in den Norden Malawis machen Sie Halt in den Viphya Bergen. Hier erwartet Sie ein landschaftlich eindrucksvolles Gebiet, das zum Wandern und Entspannen in unberührter Natur einlädt. 3. – 4. Tag: Nyika Nationalpark Fahrt zum Nyika Plateau, das eher dem schottischen Hochland gleicht, als einer Landschaft in Afrika. Es erwarten Sie atemberaubende Landschaften und unbeschreibliche Ausblicke. Herden von Elenantilopen, die seltenen Pferdeantilopen, Zebras und sogar zahlreiche Leoparden sind hier beheimatet. 5. – 6. Tag: Chintheche, Malawisee Aussichtsreiche Fahrt nach Chinteche. Herrliche, weiße Sandstrände laden hier zum Spazieren und Entspannen ein. Viele weitere Aktivitäten sind fakultativ möglich: Ausflug zu den Ruinen der Bandawe Mission, Schnorcheln, Kanu- oder Mountainbike fahren, einheimische Dörfer besuchen etc. 7. Tag: Nkhotakota Wildschutzgebiet Stopp am Nkhotakota Wildschutzgebiet, das sich vor allem für Buschwanderungen und zur Vogelbeobachtung eignet. 8. Tag: Ende der Reise Fahrt zum Flughafen Lilongwe. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

12-tägige Privatreise ab 2.998,-€ und 8-tägige Privatreise ab 2.998,-€ Baustein 1: Reisepreis pro Person im DZ ab Blantyre/bis Lilongwe (12 Tage): 01.01.2021 - 30.04.2021 2.998,-€ 01.05.2021 - 31.12.2021 3.279,-€ Baustein 2: Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Lilongwe (8 Tage): 01.01.2021 - 31.12.2021 2.998,-€ Einzelzuschläge auf Anfrage. Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Transfers mit landeskundigen/qualifizierten Fahrern/Guides, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Nationalparkgebühren Liwonde und Nyika, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Baustein 1 Ort Blantyre Thyolo Zomba Plateau Liwonde NP Malawisee Lilongwe

Nächte Unterkunft 1 Leslie Lodge (HP) 2 Thyolo House (HP) 2 Zomba Forest Lodge (HP) 2 Mvuu Camp (VPA) 3 Chembe Eagles Nest (F) 1 Africa House Malawi (F)

Baustein 2 Ort Lilongwe Viphya Berge Nyika Nationalpark Malawisee Nkhotakota

Nächte Unterkunft 1 Africa House Malawi (F) 1 Luwawa Forest Lodge (HP) 2 Chelinda Camp (VPA) 2 Chintheche Inn (HP) 1 Rafiki Safari Camp (HP)

F=Frühstück, HP=Halbpension, VPA=Vollpension und Aktivitäten Hinweis: Der Reisebaustein „Der vielfältige Süden“ ist auch mit Comfort Unterkünften ab 4.489,-€ pro Person im DZ möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot. Selbstfahrerreise: Alternativ stellen wir Ihnen die Reise auch als Selbstfahrerreise zusammen. Bitte beachten Sie, dass die Selbstfahrerreise durch die hohen Mietwagenpreise (für einige Strecken ist ein Allradfahrzeug erforderlich) einschließlich Benzinkosten in der Regel kaum günstiger ist, als die geführte Tour. Auch erfahren Sie mit dem einheimischen Fahrer mehr über Land und Leute, als das bei einer Selbstfahrerreise der Fall wäre. Zudem ist die Orientierung in Malawi oft nicht einfach (kaum Beschilderungen etc.).


15-tägige Kleingruppenreise ab 2.449,-€

Malawi intensiv & South Luangwa

Abfahrtstermine 2021: „Malawi intensiv & South Luangwa Nationalpark“: 14.Mär-04.Apr; 04.-24. Apr; 06.-27.Mai; 30.Mai-20.Jun; 27.Jun-18.Jul; 25.Jul-15.Aug; 29.Aug19.Sep; 26.Sep-17.Okt; 24.Okt-14.Nov; 14.Nov-05.Dez; 13.Dez-03.Jan 2022 „Südmalawi & South Luangwa Nationalpark“: 14.-28.Mär; 04.-18.Apr; 06.-20.Mai; 30.Mai-13.Jun; 27.Jun-11.Jul; 25.Jul-08.Aug; 29.Aug-12.Sep; 26.Sep-10.Okt; 24.Okt-07.Nov; 14.-28.Nov; 13.-27.Dez 2020 „Malawi intensiv“: 21.Mär-04.Apr; 11.-24.Apr; 13.-27.Mai; 06.-20.Jun; 04.-18.Jul; 01.-15.Aug; 05.-19.Sep; 03.-17.Okt; 31.Okt-14.Nov; 21.Nov05.Dez; 20.Dez-03.Jan 2022

Teilweise deutschsprachige Kleingruppenreise

Teilnehmerzahl: min. 4, max. 12 Teilnehmer Aufpreis bei nur 2-3 Teilnehmern auf Anfrage. Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Flughafentransfers, englischsprachiger Guide (an bestimmten Abfahrtsterminen deutschsprachiger Guide oder Übersetzer), Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte („Malawi intensiv & South Luangwa NP“): Ort Nächte Unterkunft / Entfernung Lilongwe 1 Mafumu Lodge o.ä., F / ca. 30 km South Luangwa 4 Marula Lodge o.ä., VP / ca. 280 km Dzalanyama 3 Dzalanyama Forest Lodge o.ä., VP / ca. 270 km Game Haven 2 Game Haven Lodge o.ä., VP / ca. 420 km Cape Maclear 3 Chembe Eagles Nest o.ä., 11. Tag: VP; 12. Tag HP; 13. Tag VP / ca. 280 km Senga Bay 1 Blue Waters by Serendib o.ä., VP / ca. 160 km Nkhotakota 1 Bua River Lodge o.ä., VP / ca. 140 km Chintheche 2 Makuzi Beach Lodge o.ä., 16. Tag: VP; 17. Tag: HP / ca. 270 km Nyika Plateau 3 Chelinda Camp o.ä., VP / ca. 290 km Viphya Berge 1 Luwawa Forest Lodge o.ä., VP / ca. 230 km F=Frühstück, HP=Halbpension, VP=Vollpension

Auf dieser Reise durch Malawi und Sambia erwarten Sie der traumhafte Malawisee, abwechslungsreiche Landschaften, bunte Märkte und die Herzlichkeit der Einwohner. Erleben Sie außerdem spannende Pirschfahrten im South Luangwa.

Highlights ü Kleine Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern ü Traumhafter Malawisee, grüne Teeplantagen und bunte Märkte ü Intensiver Kontakt zur lokalen Bevölkerung Reiseverlauf: Beginn 22-tägige Reise „Malawi intensiv & South Luangwa Nationalpark“ und 15-tägige Reise „Südmalawi & South Luangwa Nationalpark“ 1. Tag: Lilongwe Transfer zur Unterkunft und Treffen mit Ihrem Guide. 2. – 5. Tag: South Luangwa Nationalpark, Sambia Fahrt in den wildreichen South Luangwa NP. Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug bei Tag und Dunkelheit. 6. – 8. Tag: Dzalanyama Forest Fahrt zurück nach Malawi und zum Dzalanyama Forest. Sie unternehmen eine kleine Wanderung in den Mtsongololo Mountains und besuchen ein lokales, noch sehr authentisches Dorf und erfahren dabei viel über das ländliche Leben in Malawi. 8. Tag Beginn 15-tägige Reise „Malawi intensiv“ ab Lilongwe 9. – 10. Tag: Game Haven & Teeplantage Interessante Fahrt nach Süden mit Stopps an Märkten und verschiedenen Aussichtspunkten. Außerdem Besuch der renommierten Teeplantage Satemwa. 11. – 13. Tag: Malawisee, Cape Maclear Mit einem Stopp in Zomba geht es durch malerische Dörfer zum Malawisee. 2 Nächte verbringen Sie am Festland und haben die Zeit zur freien Verfügung. Anschließend Kajaktour zur Domwe Island für eine Nacht. Alternativ Bootstransfer zur Insel. 14. Tag: Mua Mission / Senga Bay Besuch der Mua Mission, die für ihre wunderschönen Holzschnitzereien bekannt ist. Anschließend Weiterfahrt zur Senga Bay.

Malawi

Reisepreis pro Person (abfahrtsterminabhängig) ab/bis Lilongwe: im Doppelzimmer im Einzelzimmer „Malawi intensiv & South Luangwa Nationalpark“ (22 Tage): 14.03.2021 - 20.06.2021 3.985,-€ 4.645,-€ 27.06.2021 - 17.10.2021 4.198,-€ 4.935,-€ 24.10.2021 - 03.01.2022 3.985,-€ 4.645,-€ „Südmalawi & South Luangwa Nationalpark“ (15 Tage): 14.03.2021 - 13.06.2021 2.795,-€ 3.245,-€ 27.06.2021 - 10.10.2021 2.958,-€ 3.529,-€ 24.10.2021 - 27.12.2021 2.795,-€ 3.245,-€ „Malawi intensiv“(15 Tage): 21.03.2021 - 20.06.2021 2.795,-€ 3.195,-€ 04.07.2021 - 17.10.2021 2.897,-€ 3.395,-€ 31.10.2021 - 03.01.2022 2.795,-€ 3.195,-€

12

15. Tag: Kuti & Nkhotakota Wildschutzgebiet Am frühen Morgen Abstecher in das Kuti Wildschutzgebiet und anschließend Weiterfahrt zum Nkhotakota Wildschutzgebiet, wo Sie am Nachmittag eine Buschwanderung entlang des Flusses unternehmen. Ende der 15-tägigen Reise „Südmalawi & South Luangwa Nationalpark“ 16. – 17. Tag: Malawisee, Chintheche Nach einer morgendlichen Buschwanderung Fahrt zur Makuzi Beach Lodge an einer idyllischen Bucht am Malawisee. Die folgenden Tage haben Sie zur freien Verfügung. 18. – 20. Tag: Nyika Plateau Ihre Reise geht weiter zum bis zu 2.600 m hohen Nyika Plateau, das eine enorm vielfältige Tier- und Pflanzenwelt bietet. Sie unternehmen Wildbeobachtungsfahrten und Buschwanderungen. 21. Tag: Viphya Berge Über Mzuzu gelangen Sie zu den eindrucksvollen Viphya Bergen. Erkunden Sie die Umgebung bei verschiedenen Aktivitäten oder lassen Sie einfach die Erlebnisse Ihrer Reise Revue passieren. 22. Tag: Ende der Reise Fahrt zum Flughafen von Lilongwe. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. 83


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte

Malawi

Dies sind handverlesene Unterkünfte aus mehr als 40 Unterkünften in Malawi. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns als Experten zusammenstellen.

Pumulani Lodge (Lake Malawi Nationalpark) Die luxuriöse Pumulani Lodge ist die schönste Unterkunft des Landes und liegt im Süden des Lake Malawi inmitten des Lake Malawi Nationalparks. Die geräumigen Villen ermöglichen einen fantastischen Blick auf den herrlichen See. Das Haupthaus wartet mit einem Restaurantbereich, einer Bar, einem traumhaften Swimmingpool sowie einer großzügigen Terrasse auf, von der man abends die malerischen Sonnenuntergänge genießen kann. Zimmer: 8 Villen + 1 Honeymoon-Villa + 1 Familien-Villa, Pool Aktivitäten: Schnorcheln, Kajakfahrten, Segeln, Angeln, Bootsfahrten, Wasserski, Wakeboarding, Naturwanderungen, Mountainbiking, kulturelle Dorfbesuche, Dhow-Fahrten (mit dem arabischen Segelschiff ). Gegen Gebühr: motorisierte Wassersportaktivitäten, Tauchen

Kaya Mawa Lodge (Likoma Island) Die einzigartige Kaya Mawa Lodge, was im lokalen Tonga-Dialekt wörtlich übersetzt: „Vielleicht morgen!“ heißt, liegt an der südwestlichen Spitze der Insel Likoma, an einem halbkreisförmig verlaufenden Strand und ist umgeben von Mango- und uralten Affenbrotbäumen. Die Insel ist mit 17 km² die größere von zwei kleinen Inseln, die im Osten des Malawisees vor dem Strand von Mosambik liegt. Mit hunderten von riesigen Baobabs (Affenbrotbäumen), malerischen felsigen Buchten und traumhaften Sandstränden, die das kristallklare Wasser säumen, ist die Insel ein einziges Idyll und bietet außerdem die besten Tauch- und Schnorchelreviere im gesamten Malawisee. Die Gewässer zwischen Likoma und Mosambik werden von traditionellen Segelboten, den Dhows, befahren. Zimmer: 3 Chalets, 4 Premium Rooms, 2 Houses, 2 Family Houses, 1 Ndomo House, Pool Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Mountainbikefahrten, Wandern, Besuche der lokalen Dörfer, Segeln, Kajakfahrten, Fischen, Quadbiken, Wakeboarden, Wasserskifahren. Gegen Gebühr: motorisierte Wassersportarten, Tauchen

Mumbo Island Camp (Insel, südlicher Malawisee) Die Insel Mumbo im Lake Malawi Nationalpark ist völlig unbewohnt. Das Camp wurde komfortabel und rustikal zugleich auf Felsen hoch über dem See aus Holz, Stroh und Tuch erbaut. Jedes Zelt hat seine private Beobachtungsbrücke mit Hängematten. Obwohl viele Aktivitäten angeboten werden, können Sie auf Mumbo Island am besten Faulenzen und die Szenerie genießen. Zimmer: 5 Safarizelte, 1 Familienzelt Aktivitäten: Schwimmen, Kajakfahrten, Schnorcheln, Wanderungen, Vogelbeobachtung. Gegen Gebühr: Tauchen, Bootsfahrten 84

Mkulumadzi Lodge (Majete Wildschutzgebiet) Mkulumadzi liegt in einem 7.000 Hektar großen, privaten Konzessionsgebiet innerhalb des Majete Wildschutzgebietes. Heute gibt es dort u.a. gesunde Populationen von Spitzmaulnashörnern, Elefanten, Büffeln, Löwen, Leoparden, Elen- und Kudu-Antilopen, Wasserböcken, Klippspringern, Impalas, Lichtenstein‘s Kuhantilopen und Zebras. Die Mkulumadzi Lodge liegt direkt am Shire Fluss und nur wenige Kilometer entfernt stürzt der Strom in die rauschenden Kapichira Wasserfälle. Die äußerst geräumigen Villen liegen mitten im Busch mit Blick auf den Shire. Riesige Leadwood und Mango Bäume spenden Schatten. Die Front Ihres Chalets zur Terrasse hin ist komplett offen und ermöglicht so ein Gefühl von Naturnähe bei gleichzeitig sehr hohem Komfort. So bietet Mkulumadzi eine perfekte Kombination aus Luxus und Wildnis. Zimmer: 8 luxuriöse Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, kulturelle Begegnungen, Bootsfahrten

Chelinda Lodge & Chelinda Camp (Nyika Plateau) Auf dem kühlen Nyika Plateau erwartet Sie eine Landschaft wie im schottischen Hochgebirge: weite, offene Ebenen, Hügel und Ausblicke von den steilen Plateaurändern entbehren jeder Beschreibung. Die Chelinda Lodge, die inmitten des Nyika Nationalparks liegt, ist, bis auf die Steinfundamente, ganz aus Holz erbaut. Jedes Haus verfügt über 2 Stockwerke mit offenem Schlafzimmer mit Lounge und offenem Kamin sowie Badezimmer. Alle Gebäude sind über einen erhöhten Holzsteg miteinander verbunden. Das Chelinda Camp liegt an einem großen Damm. Die aus Stein erbauten Bungalows dienten früher dem Parkpersonal als Unterkunft. Heute sind die einfacheren Zimmer für Touristen ausgelegt. Außerdem gibt es Familienzimmer mit je 2 Schlafräumen und einem Wohnzimmer. Chelinda Lodge: 8 komfortable Blockhütten Chelinda Camp: 4 Chalets, 6 Standardzimmer Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen. Gegen Gebühr: Forellenangeln, Mountainbiking


Tongole Wilderness Lodge (Nkhotakota Wildschutzgebiet) Die Tongole Wilderness Lodge liegt unmittelbar am Bua River, der das Nkhotakota Wildschutzgebiet durchzieht und immer wieder Tiere an seine Ufer lockt. Dieses Gebiet ist eines der am schwersten zugänglichen und wildesten Naturschutzgebiete des südlichen Afrikas und bietet dem Besucher Wildnis pur. Tauchen Sie ein in die unberührte Natur und erleben Sie den afrikanischen Busch hautnah! Die Unterkunft besteht aus nur 4 großzügigen Cottages und Suiten, die direkten Blick auf den Fluss bieten. So erleben Sie diese faszinierende Wildnis in einem ganz kleinen Kreis Gleichgesinnter, ohne dabei auf den Komfort hervorragenden Essens oder eines sehr gut ausgestatteten Zimmers verzichten zu müssen. Wer länger bleibt, kann auf Wunsch etwas ganz besonderes genießen: eine Nacht unter dem atemberaubenden afrikanischen Sternenhimmel mitten in der Natur. Ein Erlebnis, das Sie nie wieder vergessen werden! Zimmer: 4 Zimmer, 1 Familienchalet Aktivitäten: Buschwanderungen, Wildbeobachtungsfahrten, Kanu- und Bootsfahrten, Besuch eines lokalen Dorfes, Angeln, Vogelbeobachtung

Mvuu Lodge / Mvuu Camp / (Liwonde Nationalpark) Die Mvuu Lodge liegt am Ufer einer Lagune, die vom Shire Fluss geformt wird. Sie bietet luxuriöse und geräumige „Hemingway“-Safarizelte, jeweils mit eigenem, privatem Aussichtsdeck über die Lagune, die oft von Tieren besucht wird. Das Mvuu Camp liegt unweit der Lodge. Die geräumigen Stein- und Zeltchalets sind ideal für Familien oder diejenigen, die einen weniger luxuriösen Aufenthalt vorziehen. Von der Lounge, dem Restaurant und der Bar aus bietet sich ein Blick über den Fluss. Ein Muss im Liwonde ist eine Bootssafari, auf der oftmals Elefanten beim Trinken und Baden im Shire Fluss beobachtet werden können. Mvuu Lodge: 8 luxuriöse Safarizelte, Pool Mvuu Camp: 7 Stein- und Zeltchalets + 5 Familienbungalows mit 2 Schlafräumen, Pool Aktivitäten: Bootsfahrten, Wild- und Vogelbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Fahrradtouren außerhalb des Parks zu lokalen Dörfern, kulturelle Dorfbesuche, Rhino-Tracking

Ku Chawe Inn (Zomba Plateau) Das Zomba Plateau ist der nördliche Ausläufer der Shire Highlands und wird von mehreren Bergspitzen umschlossen. Ein dichtes Netz an Wanderwegen und Aussichtspunkten sind ideal für einen Aufenthalt. Flüsse, Berge, Wasserfälle und Stauseen beheimaten Schirrantilopen, Affen, Schliefer und Otter, sowie eine Vielfalt an bunten Schmetterlingen und Vögel. Das Gästehaus liegt auf halbem Wege zum Zomba Plateau und verfügt über eine Rezeption, Lounge mit Kamin, Babysitterservice, Wäscheservice, Parkplatz, Bar, Restaurant, Squash Plätze, und Fitnessraum. Zimmer: 37 Zimmer Aktivitäten: Wanderungen, Vogelbeobachtung. Gegen Gebühr: Mountainbiking

Huntingdon House (Mulanje Massiv) Das im Kolonialstil erbaute Huntingdon House liegt im historischen Satemwa Tea Estate, umgeben von einem wunderschönen Garten und alten Bäumen. Auf dem Anwesen wird auch heute noch Tee und Kaffee produziert. Die edlen Suiten sind alle individuell gestaltet und dekoriert. Die schön angelegte Gartenanlage lädt zu langen Spaziergängen ein. Weiterhin können Sie einen Ausritt in die Umgebung machen oder auch Quadbike Fahren. Aufgrund der Lage nahe am Regenwald findet man hier auch eine Vielzahl von seltenen und endemischen Vogelarten vor. Zimmer: 5 Suiten Aktivitäten: Wanderungen. Gegen Gebühr: Mountainbiking, geführte Wanderungen zur Vogelbeobachtung, Teeprobe, Ausflüge zum Mount Mulanje oder Zomba Plateau

Malawi

Kuthengo Camp (Liwonde Nationalpark) Im Liwonde Nationalpark liegt auf einer weiten offenen Ebene am Ufer des Shire Flusses das Kuthengo Camp idyllisch zwischen GelbrindenAkazien und Baobab-Bäumen. Das Gebiet beheimatet eine Vielzahl von Vögeln, Flusspferden, Krokodilen, Elefanten, Büffeln und Antilopen. Auch Geparde wurden kürzlich wieder eingeführt und die extrem gefährdeten Spitzmaulnashörner sind in einem bestimmten Teil des Nationalparks beheimatet. Das Camp verfügt über 4 rustikal-komfortable Zelte, wovon eines 1 Familienzelt ist. Der schöne Hauptbereich mit Bar, Terrasse, Essbereich und offener Boma (Feuerstelle) lädt zum Verweilen ein. An heißen Tagen können Sie sich in einem kleinen Pool erfrischen. Zimmer: 4 Safarizelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit Buschwanderungen, Bootsfahrten (saisonal)

85


Sambia

Sambia

Sambia, eine Perle der Wildnis im südlichen Afrika, ist vom Tourismus bisher noch wenig erschlossen. Die sanfte Schönheit der szenenreichen Landschaften, mächtigen Flüsse mit herrlichen Ufern, unberührten Feuchtgebieten und weiten, offenen Grasebenen sind ideale Voraussetzungen für beeindruckende und spektakuläre Tierbeobachtungen. Ein Traum von Afrika!

Unsere Sambia-Experten:

J. Küpfer 86


Bangweulu Wetlands: Die Bangweulu Wetlands sind eine scheinbar endlose Sumpflandschaft, die sich in der Regenzeit auf bis zu 15.000 km2 ausdehnen kann. Das Gebiet ist mit seinen fruchtbaren Böden Heimat einer einzigartigen Flora und Fauna. Insbesondere der seltene Schuhschnabelstorch ist hier oft vorzufinden.

North Luangwa Nationalpark: Dies ist einer der wildesten Parks in Sambia und idealer Ausgangspunkt für Pirschwanderungen mit einem erfahrenen Ranger.

Kasanka Nationalpark: Mit nur rund ca. 450 km² ist der Kasanka Nationalpark einer der kleinsten Nationalparks Sambias. Neben Elefanten, Flusspferden, Krokodilen und diversen Antilopenarten, sind dort auch seltene Vogelarten, wie z.B. die Fischeule zu finden. Ein großes Highlight ist die Migration von Millionen von Flughunden im November/Dezember - die größte Säugetiermigration der Welt.

Luambe Nationalpark: Der kleine Luambe Nationalpark liegt zwischen dem South und North Luangwa und ist besonders für Buschwanderungen in absoluter Wildnis geeignet.

Liuwa Plain Nationalpark: Der Park ist einer der ältesten Parks Afrikas. Ein Highlight ist jedes Jahr von November bis ca. Mai die GnuMigration vom angolanischen Kameia Nationalpark in den sambesischen Liuwa Plain Nationalpark, die zweitgrößte Gnuwanderung in Afrika. Mit über 300 zum Teil seltenen Vogelarten ist er außerdem ein Vogelparadies. Mosi-oa-Tunya Nationalpark: Mit seinen 66 km² ist der Mosi-oaTunya Nationalpark im Süden Sambias zwar verhältnismäßig klein, bietet aber mit seinen Breitmaulnashörnern eine besondere Attraktion.

Lower Zambezi Nationalpark: Erleben Sie die Natur und Tierwelt des Sambesi bei einer spannenden Kanusafari. Entdecken Sie die kleinen Sandinseln inmitten des Flusses und beobachten Sie Elefanten, Flusspferde, Wasserböcke und Wasserantilopen. Kafue Nationalpark: Sambias größter Nationalpark erstreckt sich über 22.400 km² und gehört zu einem der größten der Welt. Der Park gilt als reichstes Antilopengebiet Afrikas. In den Busanga-Auen machen Löwen in der Trockenzeit Jagd auf große Büffelherden. Mit fast 500 Vogelarten zählt er zudem zu den vogelreichsten Gebieten Afrikas.

Viktoria Fälle: Das UNESCO „Weltnaturerbe“ ist ein eindrucksvolles Naturschauspiel. Viele Aktivitäten, wie Helikopterrundflüge und Bootsfahrten auf dem Sambesi sind hier möglich.

Klimatabelle Sambia: Lusaka

Jan

Feb

max / min. Temp. 28/15 28/15 Regentage

17

15

Kalambo Falls: Die Kalambo Falls stürzen sich 221 m in die Tiefe und sind somit doppelt so hoch, wie die Viktoria Fälle. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um nur einen einzigen Wasserfall, der 8 km weiter in den Tanganijkasee mündet.

Land und Leute: Sambia hat sich 1964 als unabhängig von Großbritannien erklärt und ist seit 1991 eine Präsidialrepublik. Es grenzt im Westen an Angola, im Nordosten an Tansania, im Osten an Malawi, im Südosten an Mosambik und im Süden an Simbabwe, Botswana sowie den Caprivi-Streifen Namibias. Im Süden bilden der Sambesi Fluss und der Kariba-See die Grenze zu Simbabwe. Die Einwohnerzahl Sambias beträgt ca. 17,5 Millionen. Dreh- und Angelkreuz für Reisen nach Sambia ist meist die Hauptstadt Lusaka mit ca. 2,8 Millionen Einwohnern. 46 % der Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt. Die offizielle Landessprache ist Englisch. Außerdem werden 73 Stammessprachen gesprochen. Das Landschaftsbild wird größtenteils von Savannen mit Laubbäumen, Sträuchern, Grasebenen und Sümpfen bestimmt. Die Tierwelt in den herrlichen Nationalparks South Luangwa und Kafue ist eine der artenreichsten Afrikas. Mit den Viktoria Fällen im Südwesten des Landes, in der Nähe der Stadt Livingstone, verfügt Sambia über ein UNESCO Weltnaturerbe. Klima/Beste Reisezeit: In Sambia gibt es drei Jahreszeiten: den trockenen Winter von Mai bis September mit angenehmen Tagestemperaturen, jedoch zum Teil kühlen Nächten, die heiße Trockenzeit im Oktober und November und die heiße und schwüle Regenzeit von Dezember bis April. Die Viktoria Fälle sind zwischen Februar und April/Mai am beeindruckendsten, wenn der Wasserstand im Sambesi ausreichend hoch ist. Gesundheitsvorsorge: Es gibt keine Pflichtimpfungen. Der Standard-Impfschutz gegen Polio und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. Sambia ist Malaria-Gebiet und eine Prophylaxe ist empfehlenswert. Vom Baden in Flüssen und Seen ist wegen zum Teil vorkommenden Bilharziose-Erregern abzuraten. Einreise: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig ist sowie über mindestens 2 freie Seiten verfügt. Es besteht Visumpflicht. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist zurzeit bei Einreise erhältlich und kostet aktuell 50,- USD. Außerdem gibt es ein „Uni-Visa“ für ebenfalls 50,- USD, mit dem man auch nach Simbabwe sowie für Tagesausflüge nach Botswana einreisen darf. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

Sambia

Sambia

South Luangwa Nationalpark: In einem der atemberaubendsten Nationalparks Afrikas leben über 230 verschiedene Säugetiere und mehr als 400 Vogelarten. Tausende von Pukus weiden an den fruchtbaren Lagunen, oftmals vermischt mit Impalas, die wenig Scheu vor den Menschen zeigen.

Video: Walking Safari im South Luangwa NP. Mär

Apr

28/15 28/15 15

12

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

28/13

29/8

29/9

30/11

31/14

5

1

1

2

3

Okt

Nov

Dez

31/16 28/15 27/15 °C 6

17

19

/Monat

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser aufregendes Video. Wie es geht erfahren Sie auf Seite 179.

87


Sambias Vielfalt Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 14

Sambia

Diese abenteuerliche Kleingruppenreise mit Expeditionscharakter führt Sie von Malawi durch die abwechslungsreichen Landschaften und tief in die ursprüngliche Wildnis Sambias. Erleben Sie eine unbeschreiblich vielfältige Tierwelt, fantastische Nationalparks und offenherzige Menschen. Ein Land, das geprägt ist von unbezwingbaren Flüssen, großen Seen und einem beinahe unendlich erscheinenden, tiefblauen Himmel. Sie übernachten zum Teil in einfachen Camps, oftmals mitten in der Natur ohne Sanitäranlagen, und zum Teil in festen Unterkünften.

Highlights ü Reisen abseits der üblichen touristischen Routen nach Sambia und Malawi ü Kontakt zur lokalen Bevölkerung ü Deutschsprachige Reiseleitung

13 bzw. 19-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 3.590,-€ Abfahrtstermine 2021 (19 Tage): 07.-25.Jun; 05.-23.Jul; 02.-20.Aug; 30.Aug-17.Sep; 27.Sep-15.Okt; 25.Okt-12.Nov; Teilnehmerzahl: min. 6, max. 14 Teilnehmer 88

Reiseverlauf: 1. Tag: Lilongwe Nach Ankunft Transfer in ein Hotel in der Stadt. Danach Tourenbesprechung und Einstimmung auf die nächsten Tage. 2. – 3. Tag: Liwonde Nationalpark Durch die schöne Dedza-Region geht es nach Süden zum Liwonde Nationalpark. Neben Wildbeobachtungsfahrten unternehmen Sie auch eine Bootsfahrt auf dem Shire Fluss, wo Sie mit etwas Glück zahlreiche Vögel, Flusspferde, Krokodile und Elefantenherden am Ufer beobachten können. 4. Tag: Malawisee Fahrt zum Malawisee. Gehen Sie schwimmen, unternehmen Sie einen Spaziergang am Strand oder genießen Sie einfach nur den traumhaften Ausblick. 5. Tag: Lundazi Sie verlassen Malawi bei Lundazi und beginnen Ihre 7-tägige Expedition in die Region des Luangwa Tals. 6. – 8. Tag: North Luangwa Nationalpark Zu Füßen des steilen Muchinga Escarpements ist der über 4.000 km² große North Luangwa Lebensraum tausender Wildtiere: Büffelherden, Löwen, andere Raubkatzen uvm. Sie unternehmen Buschwanderungen und Wildbeobachtungsfahrten sowie einen Ausflug in ein noch völlig authentisches Dorf. 9. Tag: Luambe Nationalpark & Nsefu Gebiet Zwischen dem North Luangwa und dem zentralen Bereich des South Luangwas liegen der Luambe Nationalpark sowie das Nsefu Gebiet. Interessante Tierbeobachtungen ergeben sich oftmals bei den Chichele Hot Springs. Neben einer Wildbeobachtungsfahrt gehen Sie auch hier wieder zu Fuß auf die Pirsch, um den Geheimnissen der Wildnis auf die Spur zu kommen. 10. – 11. Tag: South Luangwa Nationalpark Weiterreise zum zentralen Bereich des South Luangwa Nationalparks. Es ist sicherlich eines der beeindruckendsten Wildgebiete Sambias, in dem mehr als 400 Vogel- und 230 Säugetierarten

Reisepreis pro Person (abfahrtsterminabhängig) ab Lilongwe/bis Lusaka (13 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.06.2021 - 30.11.2021 3.590,-€ 3.990,-€ Reisepreis pro Person (abfahrtsterminabhängig) ab Lilongwe/bis Livingstone (19 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.06.2021 - 30.11.2021 3.960,-€ 4530,-€ Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im Allradfahrzeug, Flughafentransfers, erfahrene deutschsprachige Reiseleitung und lokaler Fahrer/Guide, Helfer/Koch, Aktivitäten wie angegeben, Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein.

leben. Darunter riesige Büffelherden, Elefanten, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen, Schakale und Leoparden. Mit lokalen Wildhütern unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten am Tag sowie eine Nachtpirschfahrt, bei der Sie gute Chancen zur Beobachtung von Leoparden haben. 12. – 13. Tag: Lusaka Fahrt nach Lusaka. Entspannen Sie am Pool inmitten des schönen Gartens der Lodge. Alternativ Besuch eines Elephant Sanctuarys (fakultativ). Hinweis: Für Teilnehmer der 13-tägigen Variante endet die Reise am Morgen von Tag 13 in Lusaka. Transfer zum Flughafen. 14. – 15. Tag: Kafue Nationalpark, Norden Fahrt in den Norden des Kafue Nationalparks, einem der am schwersten zugänglichen Parks Afrikas. Au- und Miombowälder sowie weite Graslandschaften beherrschen das Landschaftsbild. Vor allem Pferde- und Rappenantilopen, Hyänen, Leoparden und Löwen sind hier beheimatet. Sie unternehmen spannende Wildbeobachtungsfahrten durch die ursprüngliche, wilde Natur zwischen der Lufupa Region und den Busanga Auen. 16 – 17. Tag: Kafue Nationalpark, Zentral & Süden Quer durch den Park geht die Fahrt nach Süden in das Chunga Gebiet. Am Nachmittag steht eine Bootsfahrt auf dem Kafue Fluss auf dem Programm. Am nächsten Morgen Weiterfahrt zum malerischen Itezhi Tezhi Stausee, an dessen Ufer sich oftmals zahlreiche Zebras aufhalten. 18. Tag: Viktoria Fälle Auf abenteuerlichen Pisten geht es Richtung Livingstone zu den Viktoria Fällen. Lauschen Sie dem „Rauch, der donnert“! 19. Tag: Ende der Reise Transfer zum internationalen Flughafen von Livingstone oder Victoria Falls (auf Nachfrage ggf. auch nach Lusaka möglich). Den ausführlichen Reiseverlauf dieser Reise finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Lilongwe 1 Hotel (F) Liwonde NP 2 Mobiles Zeltcamp (VP) Malawisee 1 Lodge am See (VP) Lundazi 1 Mobiles Zeltcamp (VP) North Luangwa NP 3 Mobiles Zeltcamp (VP) Luambe & Nsefu 1 Mobiles Zeltcamp (VP) South Luangwa NP 2 Festes Camp/Lodge (VP) Lusaka 2 Lodge (F) Kafue, Nord 2 Mobiles Zeltcamp (VP) Kafue, Zentral & Süd 2 Mobiles Zeltcamp (VP) Livingstone 1 Lodge (F) F=Frühstück, VP=Vollpension


Individualreise/Flugsafari

Der South Luangwa ist der wildreichste Nationalpark Sambias. Sie übernachten bei dieser Reise in zwei wundervollen Safaricamps im zentralen sowie im nördlichen Bereich des Parks. Von dort aus können Sie nicht nur Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bei Dunkelheit unternehmen, sondern auch mit den ausgezeichneten Guides zu Fuß auf die Pirsch gehen. Eine noch intensivere Erfahrung bieten die mobilen Bushcamps. Diese werden an unterschiedlichen Stellen für Sie errichtet, und Sie wandern von Station zu Station – so erleben den afrikanischen Busch hautnah!

Highlights

kale und Leoparden sind hier zu Hause. Sie unternehmen am Morgen und Nachmittag Wildbeobachtungspirschfahrten und entdecken dieses einmalige Paradies auch auf Buschwanderungen. 5. – 6. Tag: South Luangwa, Nsefu Sektor Fahrt in den Nsefu Sektor im Norden des Nationalparks. Von Ihrer Unterkunft aus können Sie die fantastische Tierwelt beobachten und haben diese fabelhafte Szenerie oftmals ganz für sich alleine. Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug, z.B. zur spektakulären Buca Buca Lagune, bei der Sie die vielen Tiere beim Trinken und Fressen beobachten können, stehen auf dem Programm. Salzpfannen und verschiedene Landschaften sorgen für eine sehr artenreiche Tierwelt.

ü Hervorragend gelegene, kleine und komfortable Safariunterkünfte im besten Safarigebiet Sambias ü Exzellente Guides und eine sehr persönliche Betreuung (maximal 4 Gäste pro Fahrzeug) ü Attraktiv für Einzelreisende: kein Einzelzimmerzuschlag! Beispielreiseverlauf: 1. – 4. Tag: South Luangwa, Mfuwe Gebiet Nach Ankunft in Lusaka Flug- und Fahrzeugtransfer zum South Luangwa Nationalpark. Dort weiden tausende von Pukus an den fruchtbaren Lagunen, oftmals vermischt mit Impala, die wenig Scheu vor den Menschen zeigen. Büffelherden von unglaublichem Ausmaß, Elefanten, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen, Scha-

11-tägige Flugsafari ab 5.598,-€ Reisepreis pro Person ab/bis Lusaka (11 Tage): 22.05.2021 - 30.06.2021 5.598,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 5.979,-€ Kein Einzelzimmerzuschlag! Individualreise! Termine: täglich

7. – 8. Tag: South Luangwa, Nsefu Sektor – Buschwanderung Mit einem erfahrenen Guide und einem Ranger des Nationalparks geht es zu Fuß auf Entdeckungsreise durch die Wildnis. Es gibt wohl kaum eine authentischere Afrika-Erfahrung. Sie wandern morgens und nach einer ausgiebigen Siesta noch einmal nachmittags in bequemer Geschwindigkeit. Wenn Sie den jeweiligen Platz Ihres mobilen Camps erreichen, ist alles für Sie bereit und Sie müssen sich um nichts kümmern. Ein Abenteuer, welches intensiver nicht sein kann und von dem Sie noch lange erzählen werden. Wer nicht so viel zu Fuß unterwegs sein möchte, kann alternativ im Tena Tena Camp (gegen Aufpreis) vor allem Pirschfahrten unternehmen. 9. – 10. Tag: South Luangwa, Nsefu Sektor Nach den spannenden Tagen zu Fuß durch den Busch kommen Sie wieder zum Nsefu Camp zurück. Hier können Sie die Tierwelt noch einmal auf ausgedehnten Pirschfahrten erkunden. 11. Tag: Ende der Reise Transfer zum Mfuwe Flughafen und Flug nach Lusaka.

Sambia

Special South Luangwa

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Falls Sie die Buschwanderung mit mobilen Zelten an Tag 7 - 8 nicht unternehmen möchten, können Sie alternativ (gegen Aufpreis) auch im wundervollen Tena Tena Camp übernachten. Preise auf Anfrage. Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Nationalparkgebühren, teilweise Wäscheservice, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Mfuwe Gebiet 4 Luangwa River Camp (VPA + G) Nsefu Sektor 2 Nsefu Camp (VPA + G) Nsefu Sektor 2 Luangwa Bush Camping (VPA + G) Nsefu Sektor 2 Nsefu Camp (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke 89


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Luambe, Liuwa Plain und South Luangwa Nationalpark Dies sind handverlesene Unterkünfte aus einer Auswahl von mehr als 60 Lodges in Sambia. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns als Experten zusammenstellen.

Sambia

Luambe Camp (Luambe Nationalpark) Das charmant-rustikale Luambe Camp liegt im gleichnamigen Nationalpark am östlichen Ufer des Luangwa Flusses zwischen den beiden Nationalparks North Luangwa und South Luangwa. Erleben Sie die Exklusivität von Wildbeobachtungen im ganz kleinen Kreis, fernab der üblichen touristischen Routen. Vor dem Camp bildet der Luangwa Fluss einen natürlichen Pool aus, in dem sich dutzende Flusspferde einfinden. Um diese zu beobachten, müssen Sie das Camp gar nicht verlassen. Zimmer: 4 Chalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Nkwali Camp (South Luangwa Nationalpark) Das komfortable Camp liegt auf privatem Gelände mit herrlichem Blick auf den South Luangwa Nationalpark. Die geräumigen Chalets sind zur Flussseite hin offen (mit Gitter) für die ultimative Aussicht. Die Tierbeobachtungen hier sind spektakulär und die Landschaft geprägt von Ebenholzwäldern und offenen Grasflächen. Insbesondere Giraffen und Leoparden werden hier häufig gesichtet. Zimmer: 6 geräumige Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen

King Lewanika Lodge (Liuwa Plain Nationalpark) Im südlichen Teil des Liuwa Plain Nationalparks liegt die King Lewanika Lodge, die einzige permanente Unterkunft im Liuwa Plain Nationalpark. Die exklusive Lodge bietet maximal 15 Personen in nur sechs Villen Platz. Eine der sechs Villen ist eine Familienvilla mit zwei separaten Schlaf- und Badezimmern. Erkunden Sie dieses nahezu unberührte Paradies auf Wildbeobachtungsfahrten im Allradfahrzeug sowie per Mokoro fernab aller Touristenpfade! Zur Regenzeit findet sich dort die größte Gnumigration außerhalb der Serengeti ein und auch weitere Tiere, wie beispielsweise Wildhunde und Geparde sind dort beheimatet. Große Hyänenclans machen regelmäßig Jagd auf die Gnus. Auch Vogelliebhaber kommen bei über 300 Arten nicht zu kurz. Zimmer: 5 Villen, 1 Familienvilla Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Kanufahrten (wasserstandsabhängig), Vogelbeobachtung, Schlafen unter den Sternen, Wildblumenerkundung (saisonal), Gegen Gebühr: Helikopterrundflug 90

Luangwa Bush Camping (South Luangwa Nationalpark) Erleben Sie die artenreiche Tier- und Vogelwelt in der ursprünglichen Wildnis des South Luangwa Nationalparks. Es gibt wohl kaum eine authentischere Afrikaerfahrung, als bei dieser Safari zu Fuß, denn nur hier enthüllen sich die wahren Geheimnisse des Busches. Sie wandern morgens und nach einer ausgiebigen Siesta noch einmal nachmittags in bequemer Geschwindigkeit. Es bleibt genügend Zeit für exzellente Wildund Vogelbeobachtungen. Wenn Sie den jeweiligen Platz Ihres mobilen Camps erreichen, sind die großen und bequemen Meruzelte bereits errichtet, Ihre bequemen Matratzen mit schöner Bettwäsche bezogen und die Decke aufgeschlagen, die Buschdusche mit heißem Wasser befüllt und das schmackhafte Essen auf dem Campfeuer zubereitet. Sie speisen unter dem weiten, afrikanischen Himmel und erleben Afrikaromantik pur! Sie werden Afrika wirklich berühren, riechen und fühlen. Ein Abenteuer, welches intensiver nicht sein kann und von dem Sie noch lange erzählen werden... Zimmer: Meruzelte Aktivitäten: Buschwanderungen

Chindeni Bushcamp (South Luangwa Nationalpark) Das Chindeni Bushcamp ist herrlich an einer Lagune des mächtigen Luangwa Flusses gelegen. Die äußerst komfortablen Zeltchalets sind erhöht auf Stelzen im Schatten von mächtigen Ebenholzbäumen errichtet und bieten einen atemberaubenden Blick über die Lagune, wo oftmals Tiere beim Trinken zu beobachten sind. Jedes der Chalets ist in sehr hellen Farben eingerichtet und mit stilvollem, modernem Mobiliar ausgestattet. Die Siesta um die Mittagszeit lässt sich wunderbar in der Hängematte auf der privaten Veranda verbringen, wo man die aufregenden Tierbegegnungen der morgendlichen Safari Revue passieren lassen kann. Zimmer: 4 luxuriöse Zelt-Chalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen


South & North Luangwa Nationalpark

Nsefu Camp (South Luangwa Nationalpark) Das komfortable Nsefu Camp war das erste Safaricamp der Region und liegt im tierreichen und unberührten Nsefu-Sektor, in einer der schönsten Gegenden im South Luangwa. Es wurde zum stilvollen Safaricamp ausgebaut. Genießen Sie einen fantastischen Blick über den Fluss und die weiten Ebenen und beobachten Sie die Tiere beim Grasen. Zimmer: 6 Rondavels Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen

Tena Tena Camp (South Luangwa Nationalpark) Das komfortable Camp liegt absolut bezaubernd an einer Biegung des mächtigen Luangwa Flusses im nördlichen Nsefu-Sektor. Dort können Sie einzigartiges Wildlife am Flussufer beobachten. Abseits aller Touristenströme haben Sie diese fabelhafte Szenerie für sich ganz alleine. Ein komfortables Camp mit ganz besonderer Buschatmosphäre. Zimmer: 6 geräumige Zelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen

Sambia

Luangwa River Camp (South Luangwa Nationalpark) Das Luangwa River Camp liegt innerhalb einer 40 Hektar großen, privaten Konzession direkt am Ufer des Luangwa Flusses. Der Park mit seinen zahlreichen Lagunen, Miombo Wäldern, offenen Grasebenen und natürlich dem in Sand gebetteten Luangwa, beherbergt eine immense Konzentration von Wildtieren. Eingebettet in einen alten Ebenholzhain liegt das kleine Luangwa River Camp etwas erhöht auf Holzdecks mit einem wunderschönen Blick auf den Luangwa Fluss und die Wafwa Lagune. Das gesamte Camp ist sehr stilvoll in warmen Erdtönen mit vielen afrikanischdekorativen Elementen eingerichtet. Zimmer: 5 reetgedeckte Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen

Kapamba Bushcamp (South Luangwa Nationalpark) In einer sehr abgeschiedenen Region des South Luangwa Nationalparks bietet dieses Camp die perfekte Mischung aus Ruhe, großartigen Tierbeobachtungsmöglichkeiten und einem Hauch von Luxus. Das Camp liegt am Ufer des flachen und gleichnamigen Flusses Kapamba, einem Zufluss des Luangwa. Die Bar und Lounge befindet sich unter einer Gruppe von Matumibäumen und verfügt über ein großes Deck, von dem man einen tollen Blick auf den Kapamba Fluss hat. Das Essen wird oftmals unter freiem Himmel, ebenfalls mit wunderbaren Blick auf den Fluss, serviert. Entdecken Sie den Busch von Kapamba aus auf interessanten Wanderungen und spannenden Pirschfahrten, alle geführt von Ihrem äußerst professionellen und erfahrenen Guide. Genießen Sie den Tierreichtum des Parks und spüren Sie die Nähe zu der ursprünglichen Wildnis. Der Charme und die Romantik des Camps sind in den geräumigen en-suite Chalets zu spüren. Die offene Front der Zimmer erlaubt einen freien Blick auf den Fluss, kann jedoch nachts mit einem Gitter geschlossen werden. Die Badezimmer sind mit Doppeldusche und –waschbecken sowie einer fantastischen, in den Boden eingelassenen Steinbadewanne ausgestattet. Hier - nach einem ereignisreichen Safaritag - ein entspannendes Bad zu nehmen und mit etwas Glück Elefanten am Fluß beim Trinken zu beobachten, ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis! Zimmer: 4 Chalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Mwaleshi Camp (North Luangwa Nationalpark) Das Mwaleshi Camp befindet sich im sehr abgelegenen North Luangwa Nationalpark, der bekannt für seine absolute Unberührtheit und landschaftliche Schönheit ist. Direkt an einer interessanten Biegung des Mwaleshi Flusses liegt das Camp. Mit nur vier strohgedeckten Chalets, die ausschließlich aus natürlichen Materialien erbaut sind, bietet es Platz für maximal 8 Gäste. So herrscht immer eine ruhige, sehr angenehme private Atmosphäre. Die Chalets sind rustikal, aber komfortabel und mit einem offenen Bad ausgestattet. Selbst von hier aus bietet sich ein freier Blick auf den Fluss. Echtes Wildnisgefühl ist garantiert. Zimmer: 4 Chalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen 91


Kafue Nationalpark/Lower Zambezi Nationalpark

Sambia

Shumba Camp (Kafue Nationalpark) Das luxuriöse Shumba Camp liegt im Nordosten des Kafue Nationalparks in den Busanga Ebenen. Der großzügige, elegante Hauptbereich mit Lounge, Bar, Speisebereich und Swimmingpool liegt erhöht und gibt eine fantastische Aussicht auf die weiten Ebenen mit ihren Puku- und Moorantilopen sowie Kronen- und Klunkerkraniche frei. Genießen Sie nach einem fantastischen Abendessen den Blick zu einem unglaublichen Sternenhimmel und lassen Sie sich die Sternenbilder von den erfahrenen Guides erklären. Zimmer: 6 luxuriöse Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten (saisonal), Gegen Gebühr: Heißluftballonfahrten

Busanga Bush Camp (Kafue Nationalpark) Das Busanga Bush Camp liegt im Herzen der Busanga Auen in einer weiten, noch vollkommen unberührten Wildnis und abseits jeglicher Zivilisation. Daher erreicht man es auch nur per Sportflugzeug von Lusaka oder Livingstone aus. Die während der Regenzeit unter Wasser stehenden Ebenen sind die meiste Zeit für die Menschen unzugänglich, wodurch sich Flora und Fauna ungestört entwickeln können. In der Trockenzeit, ca. Mitte Juni bis Ende November, ergeben sich am „Ort der Löwen“ fantastische Tierbeobachtungen. Zimmer: 4 Zeltchalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten (saisonal), Gegen Gebühr: Heißluftballonfahrten 92

Chiawa Camp (Lower Zambezi Nationalpark) Die Luxus-Safarizelte im Chiawa Camp gehören zu den Besten. Das Camp hat eine privilegierte Lage innerhalb des Parks. Von Ihrem Gästezelt oder vom Hauptbereich lassen sich Tiere beobachten. Die luxuriösen Gästezelte liegen in Richtung Chowe Fluss und andere in Richtung Sambesi. Mit Holzböden, bequemen Sesseln und großen Betten sowie Moskitonetz und Deckenventilator ausgestattet, bieten sie allen Komfort. Die Badezimmer verfügen jeweils über Innen- und Außendusche sowie eine Badewanne auf Füßen. Das Badezimmer der großzügigen Honeymoon-Suite befindet sich unter freiem Himmel – Privatsphäre garantiert. Zimmer: 9 luxuriöse Safarizelte, Pool Aktivitäten: Buschwanderungen (eingeschränkt), Wildbeobachtungsfahrten, Kanu- und Bootsfahrten, Angeln, Versteck zur Tierbeobachtung Chongwe River Camp (Lower Zambezi Nationalpark) Das Chongwe River Camp liegt malerisch am Zusammenfluss der beiden Flüsse Chongwe und Sambesi am Eingang zum Lower Zambezi Nationalpark. Vom großzügig angelegten Hauptbereich und der Feuerstelle hat man einen fantastischen Ausblick auf den Fluss. Bei der Einrichtung wurden viel Naturmaterialien verwendet und die Anlage ist sehr weitläufig gestaltet. Die Zelte bieten neben komfortablen Betten, Deckenventilator, offenem Badezimmer mit Dusche und Waschbecken jeweils eine eigene Veranda. Besonders schön, und enorm großzügig, sind die 2 Suiten - jeweils mit eigenem Planschpool und luxuriösem Freiluftbadezimmer -, wovon die Albida Suite Platz für 4 Personen in 2 Schlafzimmern bietet. Hier kann man die Natur in völliger Privatsphäre genießen, denn es steht jeweils ein eigener Guide für private Aktivitäten zur Verfügung und die Mahlzeiten können auf der eigenen, großzügigen Terrasse eingenommen werden. Zimmer: 9 komfortable Safarizelte, Cassia Suite, Albida Suite, Pool Aktivitäten: Buschwanderungen, Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Kanufahrten, Boots- und Sonnenuntergangsfahrten, Angeln und kultureller Besuch beim Volk der Goba


Viktoria Fälle

Toka Leya (Livingstone) Das Toka Leya liegt direkt am Ufer des Sambesi Flusses. Im Schatten der Bäume stehen die exklusiven und modernen Zelte mit Innen- und Außendusche und privater Terrasse, alle mit herrlichem Blick auf den Fluss. Das stilvoll eingerichtete Haupthaus mit Essbereich, Bar, Lounge und Infinity-Swimmingpool liegt ebenfalls direkt am Fluss. Zimmer: 9 und 3 Familienzelte, Pool Aktivitäten: Ausflug zu den Viktoria Fällen, Wildbeobachtungsfahrt im Mosi oa Tunya N.P., geführte Naturwanderungen, Bootsfahrten, Angeln, Stadtführung Livingstone. Gegen Gebühr: Helikopterrundflüge

Thorntree River Lodge (Livingstone) Direkt am Sambesi Fluss liegt eine ganz besondere Unterkunft: die im modernen, afrikanischen Design gestaltete Thorntree River Lodge. Jedes Chalet verfügt über ein eigenes Innen- und Außen-Badezimmer sowie über einen privaten Pool. Im Haupthaus befindet sich eine Lounge mit offenem Essbereich, ein Weinkeller, Fitnessstudio, Spa und Bibliothek. Von der Veranda des Hauptbereiches aus lässt sich eine Holzterrasse auf dem Fluss erreichen, die sich im Rhythmus des Sambesi bewegt und Ihnen das Gefühl gibt, über das Wasser zu gleiten. Eine wunderbare Lodge für allerhöchste Ansprüche. Zimmer: 8 Chalets, 2 Familienchalets, Pool, Spa Aktivitäten: Ausflüge zu den Viktoria Fällen, zu Dörfern in der Umgebung und dem Livingstone Museum, Bootsfahrten auf dem Sambesi. Gegen Gebühr: Wellness-Anwendungen

Royal Livingstone Das edle und luxuriöse Royal Livingstone Hotel, welches nur wenige Gehminuten von den Viktoria Fällen entfernt liegt, verbindet charmant den Kolonialstil vergangener Tage mit den Ansprüchen eines geschmackvollen Hotels. Das Frühstück nehmen Sie auf Ihrer eigenen Veranda oder auf der Hotel-Terrasse in malerischer Umgebung ein. Von einem traumhaften Swimmingpool aus haben Sie einen malerischen Blick über den Sambesi und die Gischt der Fälle. Geniessen Sie romantische Sonnenuntergänge. Zimmer: 170 + 3 Suiten (luxuriös), Pool, Spa Aktivitäten gegen Gebühr: Massagen, Beautysalon, Friseur, Wäscheservice, Casino, Activity Center

Viktoria Fälle Die berühmten Viktoria Fälle liegen auf der Grenze von Sambia und Simbabwe und gehören seit 1989 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Bei diesem imponierenden Naturschauspiel stürzt der mächtige Sambesi auf einer Breite von ca. 1,7 km in eine ca. 110 m tiefe Erdspalte. Die dadurch entstehende Gischt steigt bei hohem Wasserstand bis zu 300 m hoch und ist dann in bis zu 30 km Entfernung noch zu sehen. Der Wasserhöchststand wird von ca. Februar bis April erreicht, wohingegen von Oktober bis Dezember mit relativ wenig Wasser zu rechnen ist. Während des Wasserhöchststandes ist die Gischt zum Teil sehr stark und man kann von der gegenüberliegenden Seite der Schlucht die Fälle dann nicht immer in voller Pracht sehen. Zu Zeiten niedrigen Wasserstandes führt der Sambesi auf der simbabwischen Seite noch etwas mehr Wasser, als auf der sambischen, da hier der Hauptarm des Sambesi entlang fließt. Sie können zahlreiche Aktivitäten unternehmen, wie z.B.: • Helikopter-Rundflug über die Fälle • Sundowner Bootsfahrt auf dem Sambesi • Livingstone Island mit Devil’s Pool • Wildwasser-Rafting • Besuch eines traditionelles Dorfes, z.B. Mukuni • Bungee-Jumping, Flying Fox uvm.

Sambia

Stanley Safari Lodge (Livingstone) Die Lodge liegt malerisch auf einem kleinen Hügel über dem Sambesi Fluss, grenzt an den Mosi-oa-Tunya Nationalpark und bietet einen wunderbaren Blick auf die Gischt der Viktoria Fälle. Die großzügig angelegte Lodge ist liebevoll im afrikanischen Stil eingerichtet und rundum zum Wohlfühlen geeignet. Ein schöner Swimmingpool und Wellness-Ecke sind vorhanden. Entspannen Sie sich und genießen Sie Sonnenuntergänge mit traumhafter Kulisse. Zimmer: 4 luxuriöse Suiten + 6 Chalets (teilw. nur 3 Wände für optimalen Blick ins Sambesital), Pool Aktivitäten: Ausflug zu den Viktoria Fällen, Besuch eines Dorfes. Gegen Gebühr: Kanufahrten, Helikopterrundflüge, Bootsfahrten uvm.

93


Simbabwe

Simbabwe

G. Grauer

Simbabwe war schon immer eines der schönsten und vielfältigsten Ziele im südlichen Afrika. Das Land ist mit großem Tierreichtum, fruchtbarer Erde, Mineralienreichtum, fabelhaften Landschaften und einer reichen Kultur gesegnet. Mit mehr als 65.000 Elefanten besitzt das Land neben Botswana eine der größten Elefantenpopulationen der Welt.

Unsere Simbabwe-Experten:

J. Küpfer 94

N. Di Venere


Lake Kariba: Der Lake Kariba ist volumenmäßig zweitgrößter und flächenmäßig fünftgrößter Stausee der Welt. Der See ist über 220 km lang, bis zu 40 km breit und bis zu 97 m tief. In der Operation „Arche Noah“, einer einzigartigen Rettungsorganisation, wurden etwa 6.000 große und unzählige kleine Tiere umgesiedelt.

Matusadona Nationalpark: Der Matusadona Nationalpark liegt am Rande des Kariba Staudammes und ist in seiner Wildnis noch so gut wie unberührt. Außerdem bietet der etwa 1.500 km² große Nationalpark Tierbeobachtung in malerischer Kulisse. Nur zwei Wege führen durch den Park und daher findet die Tierbeobachtung oftmals zu Fuß statt, wobei ein professioneller und für den Nationalpark zugelassener Guide Pflicht ist.

Eastern Highlands: Das im Osten an der Grenze zu Mosambik gelegene Hochland ist einer der landschaftlich reizvollsten Gebiete des Landes, zu dem der Nyanga Nationalpark und auch die VumbaBerge sowie das Hochland von Chimanimani gehören. Das Gebiet im Nyanga Nationalpark erreicht mit dem Mount Nyangani, dem höchsten Berg Simbabwes, eine Höhe von fast 2.600 m. Teil des Parks sind auch die Mutarazi-Wasserfälle (760 m hoch), die zu den höchsten Wasserfällen der Welt gehören.

Mosi-oa-Tunya Nationalpark: Der grenzüberschreitende und 66 km² große Mosi-oaTunya NP ist seit 1934 unter Schutz gestellt und seit 1972 als zoologischer Park ausgewiesen. Er liegt oberhalb der Viktoria Fälle, ist durch gute Fahrwege hervorragend erschlossen und beherbergt viele große Tiere. Hwange Nationalpark: Der Hwange Nationalpark ist bekannt für seine großen Elefanten- und Büffelherden. Sogenante Elefantenhides (Verstecke) versprechen spannende Tierbeobachtungen an den Wasserlöchern. Matobo Nationalpark: Der Matobo Nationalpark ist der älteste und einer der abwechslungsreichsten Nationalparks Simbabwes. Kleinere Seen, eindrucksvolle Felsformationen und „balancierende“ Granitfelsen prägen die Landschaft. Durch die Felsmalereien der San wurde der Park zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Noch heute sind die bis zu 200 Mio. Jahre alten Hügel des Parks für die Shona, die größte Bevölkerungsgruppe Simbabwes, Kultstätten und gelten als heilig. Great Zimbabwe Ruins: Great Zimbabwe Ruins (UNESCO Weltkulturerbe) ist eine Ruinenstadt aus dem 11. – 15. Jh., die der Namensgeber für das heutige Simbabwe ist. Hier war einst der Palast des Monarchen und das politische Zentrum, in dem ca. 10 - 18.000 Menschen lebten. Groß-Simbabwe ist eine der ältesten steinernen Bauanlagen südlich der Sahara, deren Mauern ganz ohne Mörtel gebaut wurden.

Klimatabelle Simbabwe: Harare

Jan

max / min. Temp. 26/15 Regentage

15

Feb

Mär

26/16 26/14 12

7

Mana Pools Nationalpark: Zu jeder Regenzeit verwandelt sich die Flutebene des Sambesi in eine Seenlandschaft, die in der Trockenzeit wieder austrocknet. Diese fruchtbaren Grasebenen bilden einen der besten Plätze in Afrika für hervorragende Tierbeobachtungen. Hier finden auch spannende Kanu- und Wandersafaris statt!

Gonarezhou Nationalpark: Der Gonarezhou Nationalpark ist der zweitgrößte Park des Landes, äußerst weitläufig und besonders für Allrad- und Wildnisbegeisterte zu empfehlen. Alle Großkatzen sind hier ebenso vertreten wie etwa 4.000 Elefanten und viele weitere Tierarten. Der Park ist in zwei Subregionen unterteilt.

Simbabwe

Simbabwe

Land und Leute: In Simbabwe gibt es seitens der Regierung weiterhin eine sehr positive Entwicklung im Tourismussektor. Flughäfen wurden ausgebaut, Straßen verbessert und es eröffnen immer wieder neue Safaricamps. Simbabwe grenzt im Süden an Südafrika, im Südwesten und Westen an Botswana, im Nordwesten an Sambia und im Osten an Mosambik. Der Sambesi bildet die nördliche Grenze zu Sambia. Die größte Stadt ist die Hauptstadt Harare mit knapp 2 Millionen Einwohnern. Insgesamt leben in Simbabwe ca. 16,5 Millionen Menschen. Das Land ist fast durchweg von Trockensavanne bedeckt, es gibt aber auch einige lichte Trockenwälder. Der trockene Hwange Nationalpark, der am Sambesi Fluss gelegene Mana Pools Nationalpark sowie der KaribaSee und seine Uferregionen sind Heimat für zahlreiche, afrikanische Tierarten. Die Viktoria Wasserfälle im Westen des Landes sind UNESCO Weltnaturerbe. Klima/Beste Reisezeit: Klimatisch kann man Simbabwe in eine Trockenzeit von ca. April bis Oktober und eine Regenzeit von November bis März unterteilen. In den Monaten Juni bis August kann es nachts sehr kühl werden, wobei tagsüber angenehme 20-28°C herrschen. Oktober ist der heißeste Monat des Jahres. Für die Tierbeobachtung ist Mitte bis Ende der Trockenzeit ideal. Die Viktoria Fälle sind zwischen Februar und April/Mai am beeindruckendsten, wenn der Wasserstand im Sambesi ausreichend hoch ist. Gesundheitsvorsorge: Es gibt keine Pflichtimpfungen. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich. Der StandardImpfschutz gegen Polio und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. Simbabwe ist Malaria-Gebiet und eine Prophylaxe ist empfehlenswert. Vom Baden in Flüssen und Seen ist wegen zum Teil vorkommenden Bilharziose-Erregern abzuraten. Einreise: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig sein sowie über mindestens 2 freie Seiten verfügen muss. Es besteht eine Visumpflicht für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist zurzeit bei Einreise erhältlich und kostet aktuell 30,USD. Außerdem gibt es ein „Uni-Visa“ für 50,- USD, mit dem man auch nach Sambia sowie für Tagesausflüge nach Botswana einreisen darf. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

Video: Eine Reise durch Simbabwe Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

26/13

23/8

22/7

23/8

26/12

5

2

1

0

1

Sep

Okt

Nov

Dez

27/15 26/15 26/15 26/17 °C 1

4

9

14

/Monat

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie das spannende Video. Wie es geht erfahren Sie auf Seite 179.

95


Best of Simbabwe – Special Individualreise/Flugsafari

Simbabwe

Simbabwe ist ein Land mit fruchtbarer Erde, fabelhaften Landschaften und einem großen Tierreichtum. Die wildreichen Nationalparks im Norden und Westen sind ein Geheimtipp für Reisende, die Flora und Fauna noch möglichst ungestört erkunden wollen. Die sehr tierreichen Nationalparks Mana Pools und Hwange sowie die eindrucksvollen Viktoria Fälle erwarten Sie!

Highlights ü Authentische, naturnahe und äußerst charmante Safariunterkünfte ü Wildbeobachtungsfahrten, spannende Buschwanderungen und Kanufahrten ü Persönlicher Service und hervorragende Guides

9-tägige Flugsafari ab 3.798,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab Harare/ bis Victoria Falls: 01.04.2021 - 31.05.2021 3.798,-€ 01.06.2021 - 31.10.2021 5.298,-€ 01.11.2021 - 30.11.2021 3.998,-€ Aufpreis für das luxuriöse Nyamatusi Camp anstelle von Zambezi Expeditions oder Somalisa Camp statt Somalisa Expeditions für 3 Nächte ab 258,-€ pro Person. Individualreise! Termine: täglich 96

Beispielreiseverlauf: 1. – 3. Tag: Mana Pools Nationalpark Flug von Harare zum einmalig schönen Mana Pools Nationalpark am mächtigen Sambesi Fluss. Berühmt ist der Park für seinen großen Tierreichtum, u.a. für seine zahlreichen Elefanten, die gute Population von Wildhunden und die Möglichkeit zu spannenden Buschwanderungen und Kanufahrten. Natürlich stehen auch ausgiebige Wildbeobachtungsfahrten auf dem Programm. 4. – 6. Tag: Hwange Nationalpark Flug zum Hwange Nationalpark. In dieser wilden und rauen Gegend gibt es viele Wasserlöcher, die vor allem in der Trockenzeit zahlreiche Tiere anlocken. Dort liegen verschiedene sogenannte Hides (Verstecke), in denen Sie den mächtigen Elefanten auf ungefährliche Weise sehr, sehr nahe kommen. 7. – 8. Tag:Viktoria Fälle Flug nach Victoria Falls. Erleben Sie den „Rauch der donnert“ bei einem Ausflug, fliegen Sie mit dem Helikopter über die Fälle und durch die Schluchten oder unternehmen Sie eine der vielen vor Ort angebotenen Aktivitäten (fakultativ). 9. Tag: Ende der Reise Transfer zum Flughafen Victoria Falls.

und Bootsfahrten sowie spannende Buschwanderungen in traumhafter Kulisse erwarten Sie. Übernachtung: 3 Nächte Bumi Hills Safari Lodge (VPA + G) 4 Tage Kanu-/Wandersafari Am Mana Pools Nationalpark haben Sie die Möglichkeit, eine Kanu- und Wandersafari zu unternehmen. Mit stabilen Kanadiern paddeln Sie unter fachkundiger Führung lautlos den mächtigen Sambesi flussabwärts. Übernachtung: 3 Nächte mobile Zeltcamps (VPA + G) 4 Tage Chilo Gorge Lodge, Gonarezhou Nationalpark Von Harare aus fliegen in den wilden und noch größtenteils unberührten Gonarezhou Nationalpark. Mit seinen offenen Ebenen, mehreren Flussläufen und vor allem seinen eindrucksvollen Sandstein-Klippen ist er nicht nur landschaftlich wunderschön, sondern bietet Tierbeobachtung im kleinen Kreis! Übernachtung: 3 Nächte Chilo Gorge Safari Lodge (VPA + G)

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Verlängerungsbausteine 3 Tage Kanga Camp, Mana Pools NP Kanga liegt an der einzigen Quelle im Park, ca. 15 km vom Sambesi Fluss entfernt in einer abwechslungsreichen Landschaft. Das direkt vor dem Camp liegende Wasserloch bietet oftmals spektakuläre Tierbeobachtungen. Übernachtung: 2 Nächte Kanga Camp (VPA + G) 4 Tage Karibasee Vom Mana Pools NP fliegen Sie zum malerischen Karibasee, dem zweitgrößten Stausee der Welt. Wildbeobachtungspirschfahrten

Basisverlauf Verlängerung Karibasee Verlängerung Gonarezhou Verlängerung Wandersafari

4 Tage Bumi Hills Safari Lodge am Karibasee: Aufpreis pro Person für 4 Tage/3Nächte ab Mana Pools/bis Hwange: ab 1.598,-€ Weitere Verlängerungen und Einzelzuschläge auf Anfrage. Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Ausflüge und Safaris wie angegeben, Nationalparkgebühren (ausgenommen Kanu-/Wandersafari), Wäscheservice in den Safariunterkünften, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Mana Pools NP 3 Zambezi Expeditions (VPA + G) Hwange NP 3 Somalisa Expeditions (VPA + G) Viktoria Fälle 2 Batonka Guest Lodge (F) F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Viktoria Fälle, Lake Kariba , Matusadona N.P.

The Elephant Camp (Viktoria Fälle) In einer privaten Konzession gelegen, begrenzt durch den Sambesi und den Masuwe Fluss, bietet das The Elephant Camp einen atemberaubenden Blick auf die Schluchten der Viktoria Fälle. Obwohl die Fälle nicht weit sind und das luxuriöse Zeltcamp ein guter Ausgangspunkt für jegliche Aktivitäten ist, bietet es doch sehr viel Ruhe und Erholung inmitten des afrikanischen Busches. Vom Camp aus überblickt man ein Wasserloch, das durch natürliche Bäche gespeist wird und oftmals zahlreiche Tiere wie Elefanten, Antilopen und verschiedenste Vogelarten anzieht. Hauptgebäude 12 Zeltchalets, privater Planschpool The Elephant Camp West: 4 Zeltchalets, Planschpool Aktivitäten: Besuch des Wild Horizons Elefanten Projekts

Simbabwe

Victoria Falls Hotel (Viktoria Fälle) Bereits 1904 eröffnet, spiegelt das koloniale Hotel den Glanz längst vergangener Zeiten wider. Es liegt nur einen Kilometer von den weltberühmten Viktoria Fällen entfernt. Alle Zimmer wurden elegant eingerichtet. In mehreren Restaurants können Sie am Abend entweder a là carte oder am Buffet verschiedenste Köstlichkeiten probieren. Entspannen Sie am Swimmingpool im schön angelegten Garten oder lassen Sie sich nach einem erlebnisreichen Tag mit einer Massage verwöhnen. Zimmer: 161 Zimmer, Pool

Rhino Safari Camp (Matusadona Nationalpark) Das Rhino Safari Camp liegt am Ufer des Kariba Sees inmitten des Matusadona Nationalparks, etwa 45 km von der Stadt Kariba entfernt. Das Camp verfügt über einfache und rustikal eingerichtete Chalets, die entlang des Seeufers auf Stelzen halb offen erbaut wurden und mit einer Freiluftdusche und WC, sowie einer Sitzecke mit tollem Ausblick auf den Kariba See ausgestattet sind. Da das Rhino Safari Camp nicht eingezäunt ist, können oftmals Elefanten, Büffel oder andere frei lebenden Tiere das Camp aufsuchen. Chalets: 7 Chalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Bootsfahrten, Kanutouren, geführte Rhino Touren (auf Anfrage)

Victoria Falls River Lodge (Viktoria Fälle) Die luxuriöse Lodge befindet sich direkt am Ufer des Sambesi Flusses oberhalb der Viktoria Wasserfälle und ist die erste privat geführte Lodge innerhalb des Zambezi Nationalparks. Die geräumigen, luxuriösen Zelte sind in warmen Erdtönen geschmackvoll eingerichtet und mit einem großzügigen Bad (mit frei stehender Badewanne sowie Innen- und Außendusche) und privater Veranda ausgestattet, von der man entspannt Flusspferden und anderen Wildtieren beim Grasen am Ufer zuschauen kann. Die Familienzelte verfügen über zwei Schlafzimmer und bieten bis zu drei Kindern Platz. Alle Zelte haben Klimaanlage und Ventilatoren. Im offen gestalteten Haupthaus können Sie die ausgezeichnete Küche des „Blue Ribbon“ genießen oder in der Lounge bzw. der „River Side Bar“ entspannen. Auch von hier genießen Sie die fantastische Aussicht auf den Sambesi Fluss. Für Familien gibt es ein eigenes Kinderprogramm „Young Explorers“ für Kinder zwischen 4 und 15 Jahren, bei dem u.a. Naturwanderungen, Brot backen, Sternenkunde uvm. geboten wird. Zimmer: 8 Zeltchalets, 5 Familien-Zeltchalets, 4 Island Treehouse Suiten, privater Planschpool Aktivitäten: geführte Tour zu den Viktoria Fällen, Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen, Bootsfahrten, Picknick auf der Privatinsel Kandahar. Gegen Gebühr: Wellness-Behandlungen, Wildwasserfahrten, Hubschrauberflug uvm.

Bumi Hills Safari Lodge (Lake Kariba) Die sehr schöne und moderne Bumi Hills Safari Lodge liegt auf einer Anhöhe direkt am Lake Kariba. Sowohl vom Hauptbereich mit dem palmenumsäumten Pool, als auch von den Zimmern hat man einen traumhaften Blick auf den schimmernden See. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC sowie Veranda ausgestattet. Vor der Lodge befindet sich ein Hochsitz, von dem oftmals Tiere beim Grasen am Seeufer beobachtet werden können. Zimmer: 10 Zimmer, 2 Suiten, Infinity-Pool, Spa Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Bootsfahrten, Angeln. Gegen Gebühr: Spa-Anwendungen

97


Hwange Nationalpark, Gonarezhou Nationalpark, Great Zimbabwe Ruins

Simbabwe

Davison’s Camp Little Makalolo Camp Linkwasha Camp (Hwange Nationalpark) Die Camps Davison‘s, Little Makalolo und Linkwasha befinden sich im äußerst tierreichen Hwange Nationalpark und bieten Ihnen besonders spannende Büffel-, Elefanten- und Raubkatzenbeobachtungen. Sie wohnen in äußerst komfortablen, en-suite Safarizelten, die im afrikanischen Stil eingerichtet wurden. Am Pool könnten Sie von Zeit zu Zeit auf Elefanten treffen, die hier ihren Durst stillen. Davison’s Camp: 9 Zeltchalets, Pool Little Makalolo Camp: 6 Zeltchalets, Pool Linkwasha Camp: 9 Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Lodge at the Ancient City (Great Zimbabwe Ruins) Die Lodge at the Ancient City liegt auf einem Hügel etwa 25 km von der Stadt Masvingo entfernt. Die komfortable Lodge wurde in die riesigen Granitfelsen und Bäume integriert und ist nur etwa 20 Min. vom Mutirikwi See entfernt. Die geräumigen Bungalows verfügen über ein Badezimmer mit Dusche oder Badewanne. Zum herrlichen Anwesen gehören eine Lounge, ein Swimmingpool sowie ein Speiseraum. Zimmer: 14 Bungalows, 4 Familienchalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, geführte Touren in die Great Zimbabwe Ruins, Ausflüge zum Mutirikwi See

Chilo Gorge Safari Lodge (Gonarezhou Nationalpark) Die Chilo Gorge Safari Lodge hat eine wunderschöne Lage am Rande einer Klippe und einen atemberaubenden Ausblick auf den Save Fluss und den gegenüberliegenden Gonarezhou Nationalpark. Der Park ist der zweitgrößte in Simbabwe und bietet eine echte, unberührte Wildnis. Neben den „Big 5“, Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn, gibt es hier auch Geparde sowie zahlreiche Nyala- und Elenantilopen. Die Lodge besteht aus luxuriös ausgestatteten, reetgedeckten Chalets mit einer großen, privaten Terrasse mit spektakulärem Blick auf die Schlucht und den Save Fluss. Zimmer: 10 Chalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

/ / Somalisa Expeditions/Somalisa Camp/Somalisa Acacia Camp (Hwange Nationalpark) Die drei authentischen Buschcamps Somalisa, Somalisa Acacia und Somalisa Expeditions befinden sich im Herzen des Hwange Nationalparks, in einer privaten Konzession direkt am Ufer eines alten Überschwemmungsgebietes mit wunderschönem Blick über die endlose Savanne. Der Hauptbereich sowie der Swimmingpool im Somalisa und im Somalisa Acacia Camp laden Sie zum Entspannen ein. Lehnen Sie sich bei einem erfrischenden Getränk zurück und beobachten Sie, wie Elefanten und andere Tiere zum davor liegenden Wasserloch oder sogar zum Pool kommen, um ihren Durst zu stillen. Das luxuriöse Somalisa Camp wird mit Solarenergie betrieben und besteht aus elegant eingerichteten Zelten mit offenem Kamin sowie en-suite Badezimmer mit Badewanne, Innen- und Außendusche. Das Somalisa Acacia bietet zwei Zelte sowie zwei Familienzelte mit separatem Schlafzimmer für die Kinder. Die Ausstattung der Zelte spiegelt die eindrucksvollen Geschichten der alten Stämme Afrikas und dieses herrlichen Kontinents wider. Mitten in der Wildnis erleben Sie nicht nur den Charme und die Eleganz des Camps, sondern erfahren auch ein einzigartiges und exklusives Safarierlebnis. Das traditionelle, rustikale Somalisa Expeditions Camp besteht aus komfortablen Meruzelten, die auf Holzplattformen errichtet sind. Jedes verfügt über ein offenes Badezimmer mit Spültoilette und Außendusche. Die Somalisa Camps bieten Exklusivität und Wohlfühlatmosphäre. Somalisa Expeditions Camp: 6 Meruzelte, Elefantenpool Somalisa Camp: 7 Zeltchalets, Pool Somalisa Acacia Camp: 2 Zeltchalets, 2 Familienzelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen 98


Mana Pools Nationalpark, Matobo Nationalpark

Ruckomechi Camp/Little Ruckomechi Camp (Mana Pools Nationalpark) Vom romantischen Ruckomechi Camp aus sowie vom intimen Little Rucckomechi Camp blicken Sie auf den mächtigen Sambesi Fluss und können oftmals direkt von Ihrer eigenen Terrasse, dem Aussichtsdeck oder dem traumhaften Swimmingpool aus Elefanten beobachten. In der Ferne schweift der Blick über die Berge des Africa’s Great Rift Valley. Die exklusiven Camps liegen inmitten von Akazien und Mahagonibäumen und verfügen über sehr geräumige und äußerst komfortabel eingerichtete Zeltchalets. Ruckomechi Camp: 10 Chalets, Pool Little Ruckomechi Camp: 3 Chalets (bei exklusiver Nutzung 4 Chalets), Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Boots- und Kanutouren, Angeln (saisonal)

Kanga Camp (Mana Pools Nationalpark) Das Kanga Camp liegt am Rande der gleichnamigen Pfanne und ist ein klassisch, rustikales Safaricamp mit komfortablen Meruzelten, die über en-suite Badezimmer mit Außendusche verfügen. Der Hauptbereich des Camps wurde auf einem erhöhten Holzdeck unter schattenspendenden Bäumen gebaut und bietet einen hervorragenden Blick auf den Pool sowie auf das regelmäßig von Wildtieren besuchte und einzige Wasserloch im Park. Zelte: 6 Zeltchalets (inklusive 1 Honeymoonzelt/Familienzelt), Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

Zambezi Expeditions (Mana Pools Nationalpark) Das Zambezi Expeditions Camp liegt direkt am gleichnamigen Fluss und bietet einen hervorragenden Blick auf das Zambezi Escarpment. Es ist ein kleines, intimes Zeltcamp, welches maximal 12 Personen in 6 mobilen und dennoch komfortablen Zelten Platz bietet. Jedes Zelt verfügt über bequeme Betten, eine eigene kleine Veranda und angrenzendes Badezimmer mit Safaridusche und Spültoilette. Es bietet sich Ihnen ein unvergleichlicher Blick auf den Sambesi Fluss. Zimmer: 6 Meruzelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Angeln, Kanufahrten

Camp Amalinda (Matobo Nationalpark) Das idyllische, privat geführte Camp Amalinda liegt beim historischen UNESCO Weltkulturerbe Matobo Hills. Die komfortablen, reetgedeckten Chalets wurden fantasievoll in die Felsformationen eingebaut und individuell eingerichtet. Alle Chalets sind geräumig und verfügen über ein Badezimmer mit Dusche oder Badewanne. Die gemütliche Lounge, die Bar und die Bibliothek befinden sich ebenfalls versteckt in den Felsen. Entspannen Sie sich in dem, am Rand einer Klippe angelegten, sehr großen Natursteinpool, im Wellnessbereich oder auf der Sonnenterasse, mit herrlichem Blick auf die nahegelegene Wasserstelle. Zimmer: 9 reetgedeckte Chalets (inklusive 3 Honeymoonchalets), Pool, Spa Aktivitäten gegen Gebühr: Ausflüge zu den Matobo Hills, Wildbeobachtungsfahrten und Buschwanderungen, Nashorntracking, Vogelbeobachtungen, kulturelle Ausflüge

Simbabwe

Nyamatusi Camp/Nyamatusi Mahogany Camp (Mana Pools Nationalpark) Die edlen Camps Nyamatusi und Nyamatusi Mahogany liegen im Mana Pools Nationalpark, einer der wildesten und entlegensten Regionen Simbabwes, direkt am Ufer des mächtigen Sambesi Flusses. Hier können Sie das ursprüngliche, authentische und unberührte Afrika erleben, ohne auf einen hohen Komfort verzichten zu müssen. Auf ausgiebigen Pirschfahrten kommt man mit etwas Glück Elefanten, Löwen, Leoparden, den großen Elenantilopen und vielen weiteren Tieren besonders nah. Ein noch intensiveres Natur-Erlebnis bieten Buschwanderungen, natürlich geführt von exzellenten, erfahrenen Guides. Nyamatusi Camp: 6 Zeltchalets, Pool Nyamatusi Mahogany Camp: 4 Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Kanufahrten

99


Tansania

Tansania

Afrika pur! Nirgendwo sonst auf der Welt wurden so viele Tierfilme gedreht wie in Ostafrika. Legendäre Spielfilme wie „Hatari“ mit John Wayne und Hardy Krüger, „Nirgendwo in Afrika“ und auch „Jenseits von Afrika“ von Karen Blixen haben sich die beeindruckenden Landschaften und Weiten zu Nutze gemacht. Naturwunder, wie der Ngorongoro Krater und das faszinierende jährliche Ereignis der Tierwanderung (Migration) mit hunderttausenden von Zebras und Gnus durch die Serengeti, gibt es nur hier. Unsere Tansania-Experten:

S. Krause 100

U. Bonner

I. Guttmann

N. Di Venere

T. Reis

L. Franz


Serengeti Nationalpark: Der Serengeti N.P. gilt als das weitläufigste Tierreservat der Welt. Eines der größten Naturschauspiele der Erde ist die Migration (Wildwanderung) von etwa 1,5 - 2 Mio. Gnus, ca. 300.000 Zebras und Gazellen. Tiere soweit das Auge reicht – einfach unvorstellbar. Ngorongoro Wildschutzgebiet: Der Ngorongoro-Krater (Weltnaturerbe) ist ein Einsturzkrater (Caldera) eines vor Jahrmillionen explodierten Vulkans mit ca. 20 km Breite und bis zu 610 m bewaldeten hohen Rändern. Es gibt weltweit keine einzige Caldera mit einem ähnlichen Tierbestand.

Lake Natron: Der sodahaltige Lake Natron liegt auf 610 m Höhe, inmitten eines unwirtlichen, sehr trockenen Gebietes. Er ist Brutgebiet für große Schwärme von Zwergflamingos. Arusha Nationalpark: Der zweitkleinste Park Tansanias liegt einmalig schön zwischen den Gipfeln des Mt. Meru und des Kilimanjaro. Kilimanjaro: Der Kilimanjaro ist der höchste freistehende Berg der Welt. Mit 5.895 m und seinem schneebedeckten Gipfel beeindruckt er die Besucher und zieht sie in seinen Bann.

Lake Eyasi: Ein besonders lohnenswerter Kulturausflug führt Sie zu den letzten Buschmännern Ostafrikas, den Hadzabe. Mahale Mountains Nationalpark: Gesäumt vom weitläufigen, goldfarbenen Strand des Tanganyika Sees liegt der Mahale N.P. ganz im Westen des Landes. An seinen grünen Berghängen werden spannende SchimpansenTrackings angeboten.

Lake Manyara Nationalpark: Das kleine Reservat ist bekannt für seine unglaublich vielen Lebensräume von Feuchtgebieten, über den flachen sodahaltigen See, Wälder, offenes Grasland, heiße Quellen, bis zu den Bergen des Great Rift Valley.

Katavi Nationalpark: Der Katavi N.P. ist abgelegen, wild und rau. Und Katavi gehört den wilden Tieren! Ein idealer Park für ungestörte Wildbeobachtungen. Ruaha Nationalpark: Der vielseitige Ruaha Nationalpark weist nur wenige Besucher auf. Dennoch wird er von Afrikakennern oft als Lieblingspark bezeichnet.

Sansibar: Die Gewürzinsel Sansibar steht für Inselzauber, Exotik, tropische Üppigkeit und traumhafte Strände.

Selous Wildschutzgebiet: Der Selous ist mit über 50.000 km² das größte Wildschutzgebiet Ostafrikas und wird vom mächtigen Rufiji Fluss geprägt. Es vermittelt wie kaum ein anderes einen Eindruck von der Artenvielfalt der ostafrikanischen Savanne.

Video: Einzigartiger Serengeti Nationalpark Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser spannendes Video.

Tarangire Nationalpark: Er hat seinen Namen vom gleichnamigen Fluss, der während der Trockenzeit permanent die Tiere anzieht, insbesondere große Elefantenherden.

Klimatabelle Tansania Arusha

Jan

max / min. Temp. 31/24 Regentage

7

Feb

Mär

Apr

32/23

32/23

30/23

5

12

17

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Land und Leute: Tansania, fast doppelt so groß wie Deutschland, ist Heimat von etwa 57 Millionen Menschen, die über 120 verschiedenen Ethnien angehören. Dennoch präsentiert sich das Land seit der Unabhängigkeit im Jahr 1961 als politisch stabile Einheit. Amtssprachen sind Swahili und Englisch. Das Inland Tansanias ist gekennzeichnet durch unterschiedlichste landschaftliche Merkmale. Dazu gehören z.B. der Kilimanjaro als höchster Berg Afrikas sowie verschiedene andere vulkanische Landschaftsformen im Norden des Landes, etwa das Ngorongoro Hochland mit dem berühmten Krater. Die gleichen tektonischen Ursachen ließen auch die gewaltigen Seen an der Westgrenze des Landes entstehen, den Tanganyika See, zweittiefster Süßwassersee der Welt, oder den größten See Afrikas, den Lake Victoria. Der Großteil des Landes besteht jedoch aus Plateaulandschaften, die durch ausgedehnte Savannen und Halbwüsten mit Hügelgruppen und vereinzeltem Baumbestand charakterisiert sind. Hier finden sich auch die typischen Akazien- und Affenbrotbäume, die für viele das klassische Bild von Afrika versinnbildlichen. Zahlreiche bekannte Wildschutzgebiete und Nationalparks wie z.B. die Serengeti finden sich in diesen Landschaften. Klima/Beste Reisezeit: Tansania ist fast das ganze Jahr hindurch hervorragend zu bereisen. Einzig die große Regenzeit von Mitte März - Mai trübt die Reisefreuden. Juni - Oktober sind trockene Monate und schön für die Tierbeobachtung. Die kleine Regenzeit mit verhaltenen Schauern im November/Dezember ist eine interessante Nebensaison. Beliebt sind Januar und Februar zwischen den beiden Regenzeiten mit besten Tierbeobachtungsoptionen im Süden der Serengeti. Die Tagestemperaturen bleiben relativ stabil im Bereich von ca. 25° C. Je nach Jahreszeit und Höhe des Aufenthaltsortes ergeben sich einige Grad Abweichung. Gesundheitsvorsorge: Es gibt derzeit keine Pflichtimpfungen. (Bitte beachten Sie unseren gesonderten Hinweis zur Gelbfieberimpfung.) Der Standard-Impfschutz gegen Polio, Diphterie und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. Tansania ist Malaria-Gebiet und eine Prophylaxe ist empfehlenswert. Vom Baden in Flüssen und Seen ist wegen zum Teil vorkommenden Bilharziose-Erregern abzuraten. Bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet (z.B. sämtliche Nachbarländer Tansanias) ist ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Auch bei Einreise nach Sansibar vom tansanischen Festland aus wird ein Gelbfiebernachweis verlangt. Bitte beachten Sie, dass sich die behördlichen Vorschriften jederzeit ändern können. Fragen Sie uns daher in jedem Fall nach dem aktuellen Stand. Einreise: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig sein sowie über mindestens 2 freie Seiten verfügen muss. Es besteht eine Visumpflicht für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist zurzeit am Besten vorab per Online-Antrag erhältlich und kostet aktuell 50,- US Dollar (Stand Drucklegung). Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

Tansania

Tansania

30/22 29/19 29/19 29/19 30/19 31/20 31/22 31/23 °C 12

6

5

4

5

6

8

11

/Monat

101


Unsere Tansania-Reisen im Überblick

ü

ü

ü

6.459,-€

Katalog S. 109

ü

ü

3.879,-€

Katalog S. 110

2.049,-€

www

ab 7

ü

Wildlife Paradise (Flugsafari)

8

Tansanias unentdeckter Süden (Flugsafari)

8

Kilimanjaro-Besteigung: Machame Route

7

ü

ü

Preis ab

Wo finde ich meine Traumreise?

4.190,-€

Katalog S. 103

2.398,-€

Katalog S. 105

Sansibar

Mikumi NP

Katavi Nationalpark

Tansania Exklusiv (Privat geführte Reise)

Selous Wildschutzgebiet

Tarangire NP

Ruaha NP

Serengeti Nord

ü

Mahale Mountains NP

Zentralserengeti

ü

Lake Eyasi

ü

ab 6

ab

Regionen Süden

ü

Traumhaftes Tansania (Flugsafari)

Lake Natron

Kategorie

Lake Manyara

Anzahl Tage

Ngorongoro Krater

Unterkünfte Lodges vs. Zelte

Regionen Westen

Serengeti Süd

Tansania

Individualreisen/ Privatreisen

Kilimanjaro NP

Regionen Norden

Kleingruppenreisen Die Höhepunkte Tansanias

14

ü

ü

Big 5

19

ü

ü

Klassisches Tansania

8

ü

ü

ü

Diese und viele weitere Reisen finden Sie ausführlich auf unserer Website www.abendsonneafrika.de/tansania = Diese Gebiete sind zusätzlich möglich. = Kuppelzelte mit Matratze

102

= Festes Chalet/Luxuszelt mit Dusche/WC

ü

ü

ü

ü

2.998,-€

Katalog S. 108

ü

ü

ü

2.840,-€

Katalog S. 107

ü

1.985,-€

www

ü

Bei allen Reisen sind zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und Verlängerungen durchführbar. Sprechen Sie uns an! Gerne beraten wir Sie!


– Tarangire und Serengeti Flugsafari Individualreise/Flugsafari

Besuchen Sie auf dieser hochwertigen kompakten Flugsafari die schönsten Nationalparks Nordtansanias, und erleben Sie die Wunder des afrikanischen Kontinents auf eine intensive und mitreißende Art. Entdecken Sie die herrlichen Weiten, die man aus den Filmklassikern Afrikas kennt. Per Kleinflugzeug erfolgen kurze Transfers über spektakuläre Landschaften wie das Great Rift Valley und die Ebenen der Serengeti.

Highlights ü Tierbeobachtungen in den tierreichsten Parks des tansanischen Nordens (Serengeti, Tarangire und auf Wunsch Ngorongoro Krater) ü Fokus auf die Great Migration in der Serengeti per mobilem, luxuriösem Camp und mit hervorragenden Guides ü Kurze Transferzeiten und traumhafte Perspektiven aus der Luft Beispielreiseverlauf (Basisverlauf): 1. – 2. Tag: Tarangire Nationalpark Von Arusha gelangen Sie im Kleinflugzeug in den Tarangire Nationalpark. Dieser hat einen ganz eigenen landschaftlichen Charakter. Entlang des mächtigen Tarangire-Flusslaufs bilden die silhouettenhaft in den Himmel ragenden Baobab Bäume eine einzigartige Kulisse. Besonders für seine großen Elefantenherden ist der Park bekannt geworden. Auf spannenden

Pirschfahrten bei Tag und bei Dunkelheit und bei einer Buschwanderung begegnen Sie den Wildtieren des Parks und bekommen hautnahe und interessante Einblicke in dieses fragile Ökosystem. 3. – 5. Tag: Serengeti Nationalpark Ein aussichtsreicher Flug bringt Sie in das weitläufigste Tierreservat der Welt: die berühmte Serengeti. Um so dicht wie möglich an die Große Migration zu gelangen, übernachten Sie in einem liebevoll ausgestatteten mobilen Zeltcamp, das saisonal der Wanderung der Großen Migration (ca. 2 Millionen Gnus und Zebras) folgt. Dadurch haben Sie zu jeder Saison exzellente Chancen, eines der größten Naturschauspiele der Erde auf spannenden Wildbeobachtungsfahrten zu erleben! Besser kann man die Serengeti nicht entdecken! 6. Tag: Ende der Reise Per Sportflugzeug geht es zurück nach Arusha. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

8 Tage Badeaufenthalt in Zawadi Hotel bzw. Baraza Resort (Einstieg nach Basisverlauf) Die Gewürzinsel Sansibar steht für Inselzauber, Exotik, tropische Üppigkeit und Seefahrer-Romantik. Sie verzaubert mit türkisblauen Lagunen und endlosen, weißen Sandstränden. Ein orientalischer Duft von Gewürzen liegt in der Luft und die Paläste und Häuser in der Altstadt von Stone Town erinnern an die Zeiten der Sultane von Oman im 18. und 19. Jhd. Übernachtung: 7 Nächte Zawadi Hotel (VP + G) oder Baraza Resort (VP + G)

Verlängerungsbausteine: Vornacht in der Arusha Coffee Lodge Nach Ihrer Ankunft am Kilimanjaro Flughafen Transfer zur Arusha Coffee Lodge zum Akklimatisieren. Auf einem KaffeeplantageEstate gelegen, gehört die Arusha Coffee Lodge zu den renommiertesten Plantagen-Lodges des Landes. 3 Tage Ngorongoro Krater (Einstieg nach Tag 2 des Basisverlaufs) Per Sportflugzeug gelangen Sie vom Tarangire Nationalpark zum Manyara Flugfeld. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft kann optional eine kurze Pirschfahrt im Manyara Nationalpark unternommen werden. Sie übernachten am Rand des berühmten Ngorongoro Kraters, von dem Sie eine spektakuläre Aussicht genießen können. Erkunden Sie dieses berühmte Weltnaturerbe auf einem Ganztagesausflug und werden Sie Zeuge seines unglaublichen Wildreichtums, bevor Sie in die Serengeti weiterfliegen. Übernachtung: 2 Nächte Entamanu Ngorongoro Camp (VPA + G)

Tansania

Traumhaftes Tansania

Basisverlauf

6-tägige Flugsafari ab 4.190,-€ Abendsonne Afrika Sonderpreis Basisprogramm Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Arusha (6 Tage): 05.01.2021 – 16.03.2021 4.190,-€ 01.06.2021– 30.06.2021 4.797,-€ 01.07.2021 – 30.09.2021 5.198,-€ 01.10.2021 – 31.10.2021 5.198,-€ 01.11.2021 – 20.12.2021 4.379,-€ 21.12.2021 – 31.12.2021 5.998,-€ Einzelzimmerzuschlag und Preise für Verlängerungsbausteine auf Anfrage.

Verlängerung Ngorongoro Krater

Preis für Verlängerungsbausteine: 3 Tage Ngorongoro Krater: ab 1.198,-€ 8 Tage Badeaufenthalt: ab 1.947,-€ Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen (Basisverlauf): Unterkünfte und Verpflegung wie angegeben, alle Flüge und Transfers zwischen den Unterkünften, Wildbeobachtungsaktivitäten seitens der Lodges mit professionellen, englischsprachigen Guides (gemeinsam mit anderen Gästen), Nationalparkgebühren, Wäscheservice, Flying Doctors Versicherung Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Tarangire NP 2 Kuro Camp (VPA + G) Serengeti NP 3 Serengeti Safari Camp (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke Hinweis: Das Programm kann individuell angepasst/ergänzt werden. 103


Die Große Migration in der Serengeti

Tansania

Das Serengeti-Ökosystem gilt als das weitläufigste Tierreservat der Welt. Auf den Spuren von Prof. Dr. Grzimek und seiner bekannten Dokumentation: „Serengeti darf nicht sterben!“, haben Sie Zeit das Tierparadies zu erkunden. Die wechselnde Landschaft von endlosen Savannen, durchsetzt mit bizarren Felsformationen, Buschland und mächtigen Wäldern beherbergt einen großen Tierreichtum. Gnus, Zebras, Antilopen, Büffel, Elefanten und viele Raubkatzen beherrschen dieses Gebiet. Eines der größten Naturschauspiele der Erde ist die Migration (Wildwanderung) von etwa 1,5 - 2 Mio Gnus und ca. 300.000 Zebras, Gazellen und anderen Tieren. Tiere soweit das Auge reicht – einfach unvorstellbar. Im Januar - März halten sich die meisten Tiere der Migration im Süden in den weiten Ebenen der Serengeti und des Ngorongoro Gebietes auf und beginnen ihre Wanderschaft in die Zentralserengeti. Auf den endlosen Ebenen wachsen die schmackhaften kurzen Gräser und der Lake Ndutu sowie die Olduvai Gorge bieten reichlich Wasser. Im Zeitraum Dezember bis ca. Mitte März werden zahlreiche Jungtiere geboren, die mit ihren wackeligen Beinen eine einfache Beute darstellen. Deswegen ist die Raubkatzenaktivität in dieser Zeit auch tagsüber recht hoch. Im April beginnen heftige Regenfälle und die Tiere wandern langsam Richtung Norden und Westen. Dennoch halten sich immer noch Tausende von Gnus und Zebras in der zentralen Serengeti auf. Im Mai bietet auch der „Western Corridor“ den Tieren genügend junges Gras. Die Tiere wandern von den Naabi Hügeln entlang des Mbalageti Flusses bis zum Grumeti Fluss. Der vorherrschende Boden ist der berüchtigte „black cotton soil“, ein dunkler, sehr lehmiger Boden, der bei Nässe sehr glitschig und nahezu unbefahrbar wird. Die Gnus ziehen in langen Marschsäulen durch die bewaldeten Gebiete. Immer noch sind zahlreiche Tiere in der Mitte der Serengeti auf dem Durchmarsch.

104

Mitte Mai bis Mitte November herrscht Trockenzeit Im Juni bewegt sich die Tierwanderung auf den Ebenen des „Western Corridor“. Die Tiere überqueren den Grumeti Fluss, in dem zahlreiche Krokodile bereits auf ihre Beute warten. Bis Juni ist „mating season“, in der sich die Gnus paaren. Im Juli wandern die meisten Tiere nun vom Grumeti Gebiet im Western Corridor nordwärts (manche Herdenteile auch nordöstlich, Richtung Lobo Gebiet). Am Mara Fluss kann man ca. Juli/Anfang August die spektakulären Flussüberquerungen beobachten. Dennoch gehört hier immer Glück dazu, denn der genaue Zeitpunkt lässt sich nicht vorhersagen. Im August erreichen die ersten Herden die Masai Mara. Dennoch sieht man noch größere Herden im Norden der Serengeti. Im September und Oktober haben die meisten Tiere die kenianische Masai Mara erreicht und halten sich größtenteils dort auf, denn hier finden sie immer Wasser. Viele der Tiere überqueren ständig den Mara Fluss und pendeln zwischen Masai Mara und Serengeti hin und her. Mit etwas Glück sehen Sie von der Nordserengeti aus die Tiere bei einer spektakulären Flussüberquerung. Der Oktober ist der trockenste Monat in der Serengeti. Im November/Dezember kehren die Tiere allmählich in den Süden zurück und der Kreislauf beginnt von vorn. Die Wanderung hängt immer vom Wetter ab und dementsprechend kann es zu einzelnen Verschiebungen und Überschneidungen Video: Die große Migration kommen. Die Natur lässt sich nun einmal nicht voraussagen.

Loliondo Game Reserve


Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Kilimanjaro (7 Tage): Classic Variante

Erwachsene Kind im Doppel- im Einzel- 6-11 J. 12-15 J. zimmer zimmer 01.01.2021 – 31.03.2021 2.789,-€ 3.049,-€ 719,-€ 1.220,-€ 01.04.2021 – 31.05.2021 2.398,-€ 2.488,-€ 579,-€ 949,-€ 01.06.2021 – 30.06.2021 2.789,-€ 3.049,-€ 719,-€ 1.220,-€ 01.09.2021 – 31.12.2021* 2.889,-€ 3.149,-€ 719,-€ 1.220,-€ *Feiertagszuschlag 24.-26.12. und 31.12.-01.01.22 70,-€/Person/Nacht! Comfort Variante 01.01.2021 – 09.01.2021 10.01.2021 – 31.01.2021 01.02.2021 – 14.03.2021 15.03.2021 – 31.03.2021 01.04.2021 – 31.05.2021 01.06.2021 – 14.06.2021 15.06.2021 – 14.09.2021 15.09.2021 – 09.12.2021 10.12.2021 – 31.12.2021*

Erwachsene im Doppel- im Einzelzimmer zimmer 3.320,-€ 4.018,-€ 3.320,-€ 3.819,-€ 3.320,-€ 4.018,-€ 3.198,-€ 3.697,-€ 3.198,-€ 3.697,-€ 3.320,-€ 3.819,-€ 3.320,-€ 4.018,-€ 3.229,-€ 3.727,-€ 3.320,-€ 4.018,-€

Kind 6-11 J.

12-15 J.

1.045,-€ 1.045,-€ 1.045,-€ 984,-€ 920,-€ 1.045,-€ 1.045,-€ 984,-€ 1.045,-€

1.878,-€ 1.878,-€ 1.878,-€ 1.758,-€ 1.625,-€ 1.878,-€ 1.878,-€ 1.758,-€ 1.878,-€

*Feiertagszuschlag 24.-26.12. und 31.12.-01.01.22 55,-€/Person/Nacht! Preis für Verlängerungsbausteine: 3 Tage Tarangire Nationalpark: ab 770,-€ 3 Tage Eyasi See: ab 1.070,-€ Individualreise. Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, stilles Mineralwasser auf der Safari (1L pro Person/ Tag), private Rundreise im Safari-Allrad-Fahrzeug mit erfahrenem deutsch- od. englischsprachigem Fahrer/Guide, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Wildbeobachtungsfahrten wie aufgeführt, elektronischer Reiseführer, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Classic Arusha Ngorongoro Serengeti NP Ngorongoro Comfort Arusha Ngorongoro Serengeti NP Ngorongoro

Nächte Unterkunft 1 1 2 2

African View Lodge (F) Karatu Simba Lodge (VP) Serengeti Simba Lodge (VP) Karatu Simba Lodge (VP)

1 1 2 2

African View Lodge (F) Karatu Acacia Farm Lodge (VP) Ang’ata Serengeti Camp (VP) Ang’ata Ngorongoro Camp (VP)

F=Frühstück, VP=Vollpension

Tansania Exklusiv Individualreise/deutschsprachig geführte Privatreise

Auf dieser individuell zusammengestellten Privatreise erleben Sie die Magie des legendären Ngorongoro Kraters und die größte Tierwanderung des Kontinents in der Serengeti hautnah. Durch die persönliche Betreuung Ihres eigenen, deutschsprachigen Reiseleiters und dem Fahrzeug zur Exklusivnutzung können Sie viel Einfluss auf die Tagesgestaltung nehmen und die Beobachtungen ganz nach Ihren Vorlieben ausrichten. Afrika – die Natur erspüren!

Highlights ü Deutschsprachige Privatreise mit eigenem Guide und Allradfahrzeug ü Flexible Zusammenstellung der Gebiete, Unterkünfte und größtenteils des Tagesablaufs möglich ü Besuch der tierreichsten Parks des tansanischen Nordens Beispielreiseverlauf: 1. Tag: Arusha Transfer zu Ihrer Unterkunft. 2. Tag: Lake Manyara Nationalpark Fahrt zum landschaftlich reizvollen Lake Manyara Nationalpark und Pirschfahrt zum Großen Ostafrikanischen Grabenbruch. Große Büffelherden und die berühmten baumkletternden Löwen sind hier beheimatet. Weiterfahrt zur Lodge im Kaffeeanbaugebiet des Ngorongoro Hochlands. 3. – 4. Tag: Serengeti Nationalpark Auf dem Weg zur Serengeti Besuch der Olduvai Schlucht möglich. In der „Wiege der Menschheit“ wurde bei Ausgrabungen ein 1,7 Mio Jahre alter Menschenschädel gefunden. Erkunden Sie eines der berühmtesten Schutzgebiete der Welt mit seinen unendlichen weiten Ebenen und unvorstellbarem Tierreichtum. Hier findet auch die Große Wanderung der Tiere mit ca. 2 Mio. Gnus, Zebras und Antilopen statt. 5. – 6. Tag: Ngorongoro Naturschutzgebiet und Krater Sie unternehmen eine Fahrt durch den berühmten Ngorongoro Krater, ein großartiges Amphitheater mit unglaublichem Tierreichtum. Bei einem optionalen Verlängerungstag besteht die Möglichkeit zu einer Wanderung durch den Empakai Krater. Der wenig besuchte Krater mit seinem sodahaltigen See beheimatet Flamingos, aber auch Büffel, Wasserböcke, Buschböcke, Diademmeerkatzen und zahlreiche bunte Vögel.

7. Tag: Ende der Reise Rückfahrt nach Arusha.

Verlängerungsbausteine 3 Tage: Tarangire Nationalpark Durch den abwechslungsreichen Park mit seinen sanften Hügeln und weiten Ebenen mit Schirmakazien und mächtigen Baobabs schlängelt sich der gleichnamige Fluss und zieht vor allem während der Trockenzeit zahlreiche Tiere an. Übernachtung: 2 Nächte Classic: Tarangire Simba Lodge (VP), Comfort: Ang’ata Tarangire Camp (VP) 3 Tage: Eyasi See, Kulturerlebnis mit den Buschmännern Besuch der Hadzabe, den letzten jagenden Buschmänner Ostafrikas, sowie ein kultureller Ausflug zu den Datoga, die hier noch traditionell Ackerbau und Viehzucht betreiben, stehen auf dem Programm. Übernachtung: 2 Nächte Kisima Ngeda Lodge (VP) 8 Tage: Sansibar Von Arusha fliegen Sie nach Sansibar. Genießen Sie die malerische Gewürzinsel zum Baden, Schnorcheln oder Tauchen. Fragen Sie uns nach unseren Empfehlungen!

Great Migration Basisverlauf Verlängerung Tarangire Nationalpark

Tansania

7-tägige privat geführte Reise ab 2.398,-€ sowie 579,-€ (für Kinder von 6-11 Jahren) bzw. 949,-€ (für Kinder von 12-15 Jahren)

Verlängerung Lake Eyasi 105


MONDBERGE DIE WELT UND WIR

Das große Magazin für Umwelt-, Natur- und Artenschutz

Tansania

Reisen · Fotografie · Abenteuer · Trends

MONDBERGEMAGAZIN abonnieren & Wunschprämie sichern!

www.mondberge-magazin.de Az_MBM_Gorilla_Abendsonne_Afrika_267x180_2019_08.indd 1

106

29.08.19 09:10


Individualreise/Flugsafari

4. Tag: Lake Manyara Nationalpark & Lake Natron Immer die Höhenlagen des ostafrikanischen Grabenbruchs im Blickfeld, erreichen wir den wasserreichen Lake Manyara Nationalpark. Traumhaft am See gelegen ist dies der perfekte Auftakt der Tour durch die grandiosen Tierparadiese im Norden Tansanias.

Diese außergewöhnliche Reise bietet Ihnen spannende Wildniserfahrungen, Wanderungen, Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung und Erholung. Eine große Abwechslung im Verlauf bietet Ihnen immer wieder aktive Wanderungen und Erholungsphasen. Mithilfe beim Zeltaufund -abbau ist gefragt.

5. Tag: Ngorongoro Krater Eine besondere Erscheinung des afrikanischen Grabenbruchs ist der durch unzählige Tierdokumentationen bekannte Ngorongoro Krater. Ausflug in den größten Krater der Erde mit seiner artenreichen, typischen Tierwelt Ostafrikas.

Highlights

ü Natur-Erlebnisreise durch den Norden Tanzanias ü Geführte Wanderungen ü Besuch des Ngorongoro Krater ü Tierbeobachtungen in der Serengeti ü Begegnungen mit den stolzen Massai Reiseverlauf: 1. Tag: Simba Farm Nach der Ankunft Fahrt zur Simba Farm. Dort erwartet Sie bereits das Team mit aufgebauten Zelten und einem ersten Abendessen unter dem funkelnden afrikanischen Sternenhimmel. 2. Tag: Kilimanjaro Nationalpark Am nächsten Tag nach dem Frühstück führt Sie eine kurze Fahrt in den Kilimanjaro Nationalpark. Am Fuße des höchsten Berges Afrikas durchqueren Sie einen tropischen Bergregenwald und können mit etwas Glück Colobus-Affen und Buschböcke sehen. 3. Tag: Arusha Nationalpark Sie brechen früh auf zur Entdeckung des Arusha Nationalpark. Im mystischen Bergregenwald, leben Primaten, Antilopen, Büffel und Giraffen. Ein Ranger begleitet Sie auf Ihrer Wanderung bis auf ca. 2.500 Meter mit herrlichem Blick auf das Massiv des Mt. Meru und des Kilimanjaro.

13-tägige Kleingruppenreise ab 2.840,-€ Abfahrtstermine 2020/2021: 15.-27.Nov 2020; 18.-29.Jan; 15.-26.Feb; 28.Mär-09.Apr*; 23.Mai-04.Jun; 11.-23.Jul*; 01.-13.Aug*; 22.Aug-03.Sep*; 19.Sep-01.Okt; 10.-22.Okt; 14.-26.Nov; 05.-17.Dez; *Saisonzuschlag +160,-€ Teilnehmerzahl: min. 5, max. 13 Personen

6. - 7. Tag: Serengeti In den weiten Savannen der Serengeti erleben Sie einen enormen Tierreichtum, der in der jährlichen Migration der großen Gnu-, Zebra- und Gazellenherden seinen Höhepunkt findet. Sie unternehmen Pirschfahrten im Geländefahrzeug, um die riesigen Herden, Elefanten, Giraffen und Löwen zu erleben.

13. Tag: Heimreise oder Verlängerung Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

8. - 9. Tag: Lake Natron Ol Doinyo Lengai Auf einer landschaftlich schönen Bergstrecke geht es über den ostafrikanischen Grabenbruch hinunter zum Lake Natron. Früh am nächsten Morgen steht eine Wanderung zum Seeufer auf dem Plan. Am Nachmittag wandern Sie durch eine enge Schlucht bis zu einem versteckten Wasserfall mit Bademöglichkeit. 10. -11. Tag: Mto Wa Mbu & Tarangire Nationalpark Über eine selten befahrene Route durchqueren Sie die Halbwüstengebiete entlang des steil abfallenden afrikanischen Grabenbruchs. Sie fahren auf staubigen Pisten an vereinzelten Bomas, den typischen Rundbauten der Massai, vorbei bis nach Mto wa Mbu. Sie erkunden das quirlige Leben dieser tanzanischen Kleinstadt auf einem Tuk Tuk (3-rädriges Motorrad). Schließlich erreichen Sie den Tarangire National Park. In diesem Gebiet gute Chancen zur Leopardenbeobachtung. Ausgiebige Pirschfahrten und Tierbeobachtungen.

Tansania

Big Five Camping-Lodge Safari

12. Tag: Arusha Nach einer letzten Pirschfahrt fahren wir zurück nach Arusha. Hier lassen wir die erlebnisreiche Safari Revue passieren.

Reisepreis pro Person ab Kilimanjaro Airport bis Arusha (13 Tage): 15.11.2020 - 22.04.2022 2.840,-€ im Doppelzimmer 15.11.2020 - 22.04.2022 3.120,-€ im Einzelzimmer Eingeschlossen Leistungen: Übernachtung in Lodges, Hotels und Zelten wie angegeben, Verpflegung, Nationalparkgebühren und Aktivitäten wie ausgeschrieben. Fahrt in 4x4 Geländefahrzeugen, kompetenter, deutschsprachiger Reiseleiter und örtliche Crew, Campausrüstung (Isomatten und Schlafsäcke müssen selbst mitgebracht werden), Wanderführer am Mt. Meru und Kilimanjaro, Reiseliteratur / Naturreiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Simba Farm 1 Simba Farm (A) Kilimanjaro Nationalpark 1 Zelt-Übernachtung (VP) Arusha Nationalpark 1 Lodge-Übernachtung (VP) Lake Manyara & Lake Natron 1 Zelt-Übernachtung (VP) Ngorongoro Krater 1 Zelt-Übernachtung (VP) Serengeti Nationalpark 2 Zelt-Übernachtung (VP) Lake Natron 2 Zelt-Übernachtung (VP) Mto Wa Mbu 1 Zelt-Übernachtung (VP) Tarangire Nationalpark 1 Zelt-Übernachtung (VP) Arusha 1 Lodge-Übernachtung (VP) VP=Vollpension 107


Die Höhepunkte Tansanias ...Safari & Meer erleben Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise Exklusiv nur bei Abendsonne Afrika

Tansania

7

Jenseits von Afrika. Besuchen Sie mit unserer deutschsprachigen Kleingruppenreise die bekanntesten Nationalparks Tansanias und die exotische Gewürzinsel Sansibar. Entdecken Sie die unglaublichen Weiten, die man aus den Filmklassikern Afrikas kennt. Erleben Sie ein traumhaftes Stück Afrika – eine Reise von der Sie noch lange träumen werden!

Highlights ü Safaris in die bekanntesten Nationalparks ü Badeaufenthalt auf der traumhaften Gewürzinsel Sansibar ü Kleingruppe (deutschsprachig geführt) mit max. 7 Personen im Allradfahrzeug und garantiertem Fensterplatz ü Schöne Unterkünfte mit Pool ü Bestes Preis-/Leistungsverhältnis 108

Reiseverlauf: 1. Tag: Arusha Sie werden am Flughafen bereits von einem freundlichen Fahrer erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. 2. Tag: Lake Manyara Nationalpark Am Morgen Fahrt zum landschaftlich einmaligen Lake Manyara Nationalpark und Pirschfahrt hinunter zum Great Rift Valley. Große Büffelherden und die berühmten baumkletternden Löwen sind hier beheimatet. 3. – 4. Tag: Serengeti Nationalpark Fahrt in die zentrale Serengeti, die im Jahresverlauf der Großen Migration (Wanderung von 2 Mio Tieren) häufig ein strategisch guter Ausgangspunkt für die Pirschfahrten ist. Doch auch ohne das spezielle Phänomen der Gnuwanderung ist der Serengeti Nationalpark eines der Gebiete mit der höchsten Großwilddichte in Afrika. 5. Tag: Ngorongoro Krater und Schutzgebiet Durch den Serengeti Nationalpark geht es zurück zum Ngorongoro Schutzgebiet. Sie unternehmen eine Fahrt durch den berühmten Ngorongoro Krater, ein großartiges Amphitheater der Natur mit unglaublichem Tierreichtum. 6. Tag: Tarangire Nationalpark Der Tarangire Fluss zieht vor allem während der Trockenzeit zahlreiche Tiere an. Große Elefantenherden, Büffel, Kudus und Oryx kommen zum Trinken. Leoparden und Pythons sind in den dichten Wäldern beheimatet. Sie unternehmen Wildbeobachtungsfahrten. 7. – 13. Tag: Sansibar Heute endet Ihre Safari in Tansania und Ihr Urlaub auf Sansibar beginnt. Flug von Arusha nach Sansibar (Flug nicht enthalten. Gerne buchen wir diesen zusammen mit Ihrem Langstreckenflug). Nach Ankunft auf Sansibar erhalten Sie einen Transfer zum Hotel. Lassen Sie sich vom Inselzauber und den weißen Sandstränden der traumhaften Gewürzinsel verführen! 14. Tag: Ende der Reise Transfer zum Flughafen Sansibar. Eine traumhafte Tansaniareise geht zu Ende. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

14-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 2.498,-€ sowie 1.649,-€ (für Kinder unter 12 Jahren) bzw. 1.998,-€ (für Kinder 12-15 Jahre) Abfahrtstermine 2021: 09.-22.Jan; 02.-15.Feb; 09.-22.Feb; 24.Feb – 09. März; 27. März – 09. Apr; 17.-30. Mai; 25.Mai-07.Jun; 12.-25.Jun; 27.Jun-10.Jul; 07.-20.Jul; 14.-27.Jul; 28.Jul-10.Aug; 04.-17.Aug; 11.-24.Aug; 21.Aug-03.Sep; 15.-28.Sep; 22.Sep-05.Okt; 02.-15.Okt; 09.-22.Okt; 18.-31.Okt;27. Okt-09. Nov; 03.-16.Nov; 17.-30.Nov; 27.Nov-11.Dez; 23.Dez-05.Jan 2022* Geeignete Familienabfahrten mit Familienzimmern: 09.-22.Feb; 27. März – 09. Apr; 25.Mai-12.Jun; 27.Jun-10.Jul; 07.-20. Jul; 14.-27.Jul; 28.Jul-10.Aug; 04.-17.Aug; 11.-24.Aug; 21.Aug-03.Sep; 09.-22.Okt; 18. – 31. Okt; 23.Dez-05.Jan 2022* *Silvesterzuschlag: 59,- EUR pro Person Teilnehmerzahl: min. 4, max. 7 Teilnehmer (garantierter Fensterplatz) Bei nur 2 – 3 Teilnehmern Aufpreis 529,-€ pro Person. Reisepreis pro Person ab Kilimanjaro Airport/bis Arusha Airport und ab/bis Sansibar Airport (abfahrtsterminabhängig) (14 Tage): Erwachsene Kind* Kind* DZ EZ <12 J. 12-15 J. 10.01.2021 - 28.03.2021 2.998,-€ 3.353,-€ 1.879,-€ 2.159,-€ 17.05.2021 - 17.05.2021 2.498,-€ 2.734,-€ 1.649,-€ 1.998,-€ 25.05.2021 - 28.10.2021 3.349,-€ 3.784,-€ 2.054,-€ 2.349,-€ 04.11.2021 - 28.11.2021 2.998,-€ 3.353,-€ 1.879,-€ 2.159,-€ 23.12.2021 - 23.12.2021 3.779,-€ 4.257,-€ 2.498,-€ 2.879,-€ *Max. 2 Kinder im Zimmer der Eltern bzw. Familienzimmer Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im Allradfahrzeug (garantierter Fensterplatz), erfahrener deutschsprachiger Fahrer/Guide, stilles Wasser auf der Safari (1l pro Person/Tag), Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Wildbeobachtungsfahrten wie aufgeführt, Transfers von/zum Flughafen Sansibar, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Arusha Ngorongoro Serengeti NP Ngorongoro Tarangire NP Sansibar

Nächte 1 1 2 1 1 7

Unterkunft / Entfernung African View Lodge o.ä., F / ca. 30 km Karatu Simba Lodge o.ä., VP / ca. 160 km Serengeti Simba Lodge o.ä., VP / ca. 220 km Karatu Simba Lodge o.ä., VP / ca. 220 km Tarangire Simba Lodge o.ä., VP / ca. 130 km Fumba Beach Lodge, Deluxe Garden View Zimmer, HP / ca. 160 km F=Frühstück, HP=Halbpension, VP=Vollpension Fumba Deluxe Sea View Zimmer und Suiten gegen Aufpreis auf Anfrage.


– Exklusive Flugsafari Individualreise/Flugsafari

Das Paradies entdecken! Wer will das nicht? Wir entführen Sie mit dieser Reise für eine kurze Zeit in ein unverdorbenes Tierparadies. Im Katavi Nationalpark begegnen Sie wohl kaum einem Menschen und erleben das wahre Afrika, wie es noch zur Zeit der großen Entdecker gewesen ist. Dafür gibt es hier riesige Herden von bis zu 1.600 Büffeln und hunderte von Elefanten – einfach unvorstellbar. Der Mahale Mountains Nationalpark liegt malerisch am mächtigen Tanganjika See und beheimatet in seinen bewaldeten Bergen rund 1.000 unserer nächsten Verwandten: Schimpansen. Diese einzigartige Flugsafari entführt Sie in zwei der schönsten und vielfältigsten Reiseziele Ostafrikas: Ins Paradies der wilden Tiere…!

Highlights

ü Intensives Naturerleben fernab der üblichen Routen ü Unvergessliche Begegnung mit Schimpansen im Tropenparadies Mahale ü Authentische kleine Safari-Camps mit exzellenten Guides und hervorragendem Service

8-tägige Flugsafari ab 6.459,-€ Reisepreis pro Person ab/bis Arusha (8 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.06.2021 – 30.06.2021 8.279,-€ 10.571,- € 01.07.2021 – 31.10.2021 8.679,-€ 11.308,- € 01.11.2021 – 15.11.2021 6.459,-€ 7.787,- € Alle Preise gelten ab 2 Reisenden. Termine: ausschließlich donnerstags ab Arusha!

Beispielreiseverlauf: 1. – 4. Tag: Katavi Nationalpark Am frühen Donnerstagmorgen fliegen Sie von Arusha zum entlegenen, rauen und wilden Katavi Nationalpark im Südwesten Tansanias. Die weiten, offenen Ebenen um den Katavisee und um den palmengesäumten Chalasee entlang des Katuma Flusses beherbergen einen unvorstellbaren Tierreichtum. Impala, Topis, Elenantilopen, Zebras, große Elefanten- und riesige Büffelherden erleben Sie hautnah – Tiere und sonst nichts. Kein Mensch stört die Idylle. Hier kommen Sie sich vor, wie die ersten Entdecker Afrikas. Hunderte Flusspferde liegen im Wasser und grasen an Land, und die riesigen Krokodile warten auf Beute. Die Raubkatzenaktivität ist sehr hoch. Löwen, Leoparden und Geparde sind häufig vertreten, ebenso andere Raubtiere wie z.B. Hyänen und Schakale. Neben Buschwanderungen unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten im offenen Geländewagen (jeweils gemeinsam mit anderen Gästen). Außerdem ist mit dem Sleep Out Camping (gegen Aufpreis) eine Nacht unter dem Sternenhimmel möglich – nur Sie und die Natur! 5. – 7. Tag: Mahale Mountains Nationalpark Per Charterflug und mit dem Boot geht es nordwestwärts zum azurblauen, klaren Tanganyika See. Bis zu 2.460 m hohe Berge und üppige, dschungelartige Wälder im Mahale Mountains Nationalpark sind eines der letzten Refugien für die wild lebenden Schimpansen. In den Bergen dieser abgeschiedenen Wildnis leben außerdem Löwen und Leoparden, Busch- und Wasserböcke, Elefanten und viele Antilopenarten. Ein magischer Ort. Das Schimpansentracking zur habituierten Gruppe M (ca. 60 Tiere) ist wohl eines der besten Ostafrikas und gehört zu einem der Höhepunkte dieser Reise (1x Schimpansentracking pro vollem Tag enthalten). 8. Tag: Ende der Reise Per Bootsfahrt und Charterflug geht es zurück nach Arusha. Ankunft am späten Nachmittag. Eine einmalige Safari geht zu Ende!

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Tansania

Wildlife Paradise

Hinweis: Diese Reise lässt sich sehr gut mit einer Reise in Nordtansania (Serengeti, Ngorongoro etc.) oder der exotischen Gewürzinsel Sansibar verbinden.

Änderung seitens der Behörden), Flying Doctors Versicherung, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Eingeschlossen Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Flüge und Transfers ab/bis Arusha und zwischen den Camps, Wäscheservice, Aktivitäten wie angegeben (zusammen mit anderen Gästen des Camps), 1x Schimpansentracking pro vollem Tag Aufenthalt in Greystoke Mahale, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Katavi NP 4 Chada Katavi Camp (VPA + G) Mahale Mountains 3 Greystoke Mahale Camp (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke 109


Tansanias unentdeckter Süden Individualreise/Flugsafari

Tansania

Mit dieser Flugsafari im Süden Tansanias entführen wir Sie für eine kurze Zeit in zwei weitgehend unbekannte Tierparadiese. Im landschaftlich vielfältigen Ruaha Nationalpark mit geringen Besucherzahlen erleben Sie viele Tiere, sowohl die des südlichen, als auch des östlichen Afrikas. Lange Jahre unentdeckt, und auch heute noch vom Massentourismus verschont geblieben, liegt das größte Wildschutzgebiet Afrikas: das Selous Wildschutzgebiet. Nicht nur klassische Pirschfahrten locken hier, sondern auch Buschwanderungen sowie Bootssafaris auf den verzweigten Wasserarmen des Rufiji Flusses.

Highlights ü Tierbeobachtungen in den größten und tierreichsten Parks des tansanischen Südens abseits touristischer Pfade ü Spannende Buschwanderungen und Bootssafaris im Selous ü Komfortable Transfers im Kleinflugzeug Beispielreiseverlauf: 1. – 3. Tag: Ruaha Nationalpark Das Sportflugzeug bringt Sie in den noch recht unbekannten Ruaha Nationalpark, der nur wenige Besucher aufweist. Den-

110

/

noch wird er von Afrikakennern oft als Lieblingspark bezeichnet, denn hier sind sowohl die Pflanzen und Tiere des südlichen als auch des östlichen Afrikas zu finden. In diesem Vogelparadies gibt es über 400 afrikanische Vogelarten und saisonal viele europäische Zugvögel. Die Landschaften variieren zwischen dichten Wäldern, Baobab-Ebenen, sanften Hügeln, offenen Savannen sowie Flusslandschaften und sind so abwechslungsreich, wie die Tierwelt. Rappen- und Pferdeantilopen, Gazellen und Impala, Wasserböcke und Kudus, Zebras, große Elefantenund riesige Büffelherden, Flusspferde in großer Zahl und Krokodile sind hier beheimatet. Besonders hervorzuheben ist allerdings die hohe Raubkatzenpopulation. Große Löwenrudel, Leoparden, Wildhunde, ja sogar die scheuen Streifenhyänen begeben sich auf die Jagd nach ihren Beutetieren. Auf den Wildbeobachtungsfahrten erleben Sie Safarifeeling pur! 4. – 7. Tag: Selous Wildschutzgebiet Per Flug geht es in das Selous Wildschutzgebiet, das mit knapp 54.000 km² das größte Afrikas ist (etwa um das 1 1/4-fache größer als die Schweiz und fast 4-mal so groß wie die Serengeti!). Es vermittelt wie kaum ein anderes einen Eindruck von der Weite der ostafrikanischen Savanne. Der Rufiji Fluss formt - fast wie das Okavango Delta in Botswana - ein Labyrinth aus Wasserwegen, dicht bewachsenen Kanälen und offenen Seen. Riesige Krokodile, zahlreiche Flusspferde und Wasservögel sind hier anzutreffen. Wasserböcke grasen friedlich an den Ufern und große Elefantenherden kommen gerne zum Baden. Es ist keine Seltenheit, Löwen bei der Jagd zu beobachten. Selbst die gefährdeten Wildhunde sind hier häufiger anzutreffen, als in anderen afrikanischen Ländern, denn der Bestand wird hier auf ca. 20% aller frei lebenden Wildhunde geschätzt. Die ganze Faszination der afrikanischen Wildnis begegnet Ihnen hier hautnah… Unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten oder auch Buschwanderungen. 8. Tag: Ende der Reise Ihre Reise endet mit einem Rückflug nach Dar es Salaam oder Sansibar. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Auf Wunsch Verlängerung, z.B. Badeaufenthalt auf den exotischen Inseln Sansibar, Pemba oder Mafia; oder mit Safaris im Westen oder Norden kombinierbar. Fragen Sie uns! Wichtiger Hinweis: Diese Reise können wir Ihnen auch als reine Fahrsafari zusammenstellen (geänderter Reiseverlauf ). Wir stellen Ihnen gerne jede Reise nach Ihren Anforderungen zusammen.

8-tägige Flugsafari ab 3.879,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Dar es Salaam (8 Tage): Classic-Variante 01.06.2021 – 30.06.2021 01.07.2021 – 31.10.2021 01.11.2021 – 23.12.2021 24.12.2021 – 04.01.2022

im Doppelzimmer 3.879,-€ 4.259,-€ 3.879,-€ 4.259,-€

im Einzelzimmer 4.538,-€ 5.218,-€ 4.538,-€ 5.218,-€

Wichtiger Hinweis: Dieser Reiseverlauf ist auch mit Luxury-Unterkünften ab 4.955,-€ pro Person möglich. Achtung: Sonderpreise Kinder für die Comfort-Variante! Nebensaison-Special: Das erste Kind im Zimmer der Eltern unter 16 Jahren für 1.489,-€ (außer Jul – Okt und Weihnachtszeit) Sonderpreis Jugendliche / erwachsene Kinder: Kinder von 16 - 21 Jahren im Zimmer der Eltern vergünstigter Preis, auf Anfrage! Individualreise! Termine: täglich. Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Wäscheservice, alle Flüge und Transfers ab/bis Dar es Salaam (lokales Terminal) und zwischen den Camps, Wildbeobachtungsaktivitäten mit anderen Gästen der Unterkünfte mit englischsprachigen Guides, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Flying Doctors Versicherung bei der Comfort Variante, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Classic Ort Nächte Unterkunft Ruaha NP 3 Ruaha River Lodge (VPA) Selous 4 Rufiji River Camp (VPA) Luxury Ruaha NP 3 Kigelia Camp (VPA + G) Selous 4 Sand Rivers Selous Camp (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke


KENIA

7 5

6

25

35 33 34 36 32 39

40

8

4 9

37 28

Grumeti

Ikoma 2

18

36

1 3

33

Loliondo

11

38 29 30 27

38

37 12

20

31 26 15 33

24

Serengeti Nationalpark

21

13

22

23

16

17

10

TANSANIA

Premium - Luxuriöse Lodges in hervorragender Lage

14 37 35

32 19 33 36 39 38 34

Classic - Hochwertige, sehr gut positionierte Unterkünfte

Ngorongoro Wildschutzgebiet

Standard - Komfortable Unterkünfte in guter Lage

In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Tansania finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de

Serengeti Nationalpark und seinen umliegenden Wildschutzgebieten (1) Faru Faru Lodge (2) Sabora Camp (3) &Beyond Grumeti Tented Camp (4) &Beyond Kleins Camp (5) Kuria Hills Lodge (6) Lamai Camp (7) Sayari Camp (8) Serengeti Bushtops Camp (9) Taasa Lodge (10) Dunia Camp (11) Elewana Migration Camp (12) Four Seasons Safari Lodge (13) Kubu Kubu Tented Camp (14) Sanctuary Kusini Camp (15) Lemala Ewanjan Camp (16) Namiri Plains Camp (17) Serengeti Pioneer Camp (18) Kirawira Camp (19) Lake Masek Tented Camp (20) Mbalageti Tented Camp (21) Mbuzi Mawe Tented Camp (22) Serengeti Serena Lodge (23) Serengeti Sopa Lodge (24) Soroi Serengeti Lodge (25) Mara Kati Kati Camp (26) Serengeti Kati Kati Camp (27) Ikoma Tented Camp (28) Lobo Wildlife Lodge (29) Robanda Safari Camp (30) Serengeti Simba Lodge (31) Ang´ata Serengeti Camp

Tansania Tansania

Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte im Norden Tansanias

Mobile Camps (32) Olakira Camp (33) Serengeti Safari Camp (34) Serengeti Under Canvas (35) Kimondo Camp (36) Ubuntu Camp (37) Sanctuary Kichakani Camp (38) Kenzan Luxury Mobile Camp (39) Tanganyika Under Canvas Camps (40) Ang´ata Migration Camp Diese Camps ziehen im Kreislauf der Großen Migration durch den Serengeti Nationalpark, so dass Sie zu jeder Jahreszeit einen optimalen Ausgangspunkt für Ihre Wildbeobachtungsfahrten haben. 111


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte im Norden Tansanias Arusha Nationalpark und Arusha (41) Moivaro Lodge (42) Onsea House Rivertrees Country Inn Mt. Meru Game Lodge (43) Kambi ya Tembo (44) Africa Amini Maasai Lodge (45) African View Lodge (46) Arumeru River Lodge (47) Kia Lodge (48) Arusha Safari Lodge (49) Arusha Coffee Lodge

Tansania

Ngorongoro Wildschutzgebiet und Karatu (50) Entamanu Ngorongoro (51) &Beyond Ngorongoro Crater Lodge Ngorongoro Wildlife Lodge Ang´ata Ngorongoro Camp (52) The Manor at Ngorongoro Gibb’s Farm Kitela Lodge & African Spa Plantation Lodge Bougainvillea Lodge Country Lodge Ngorongoro Farm House Ngorongoro Farm House Valley Tloma Lodge Karatu Simba Lodge (53) Ngorongoro Serena Lodge (54) Sanctuary Ngorongoro Crater Camp (55) Ngorongoro Sopa Lodge Lake Manyara Nationalpark (56) Lake Manyara Tree Lodge (57) Escarpment Lodge (58) Lake Manyara Serena Lodge Kirumuru Tented Camp Migunga Tented Camp

112

Serengeti Nationalpark

Lake Natron

KENIA

Ngorongoro Wildschutzgebiet

72

43

50 53 51

55 54 52 57

58

70 71 56

Lake Eyasi

Kilimanjaro Nationalpark

Arusha Nationalpark

Lake Manyara Nationalpark

63 66

41 49

44 45

48

42

46

47

69 64 67 62 65 68

59 61

60

Tarangire Nationalpark

Tarangire Nationalpark (59) Kuro Camp (60) Oliver’s Camp (61) Sanctuary Swala Camp (62) Tarangire Treetops (63) Maramboi Tented Camp (64) Tarangire River Camp (65) Tarangire Simba Lodge (66) Lake Burunge Tented Camp (67) Tarangire Safari Lodge (68) Tarangire Sopa Lodge Ang´ata Tarangire Camp (69) Whistling Thorn Camp

Lake Eyasi (70) Kisima Ngeda Tented Camp (71) Lake Eyasi Safari Lodge Tindiga Tented Camp Lake Natron (72) Lake Natron Tented Camp In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Tansania finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte im Westen und Süden Tansanias Ruaha Nationalpark

Selous Wildschutzgebiet

(73) Jabali Ridge Kigelia Camp Kwihala Camp Ruaha River Lodge Tandala Tented Camp (74) Jongomero Camp (75) Mdonya Old River Camp

(77) Sand Rivers Selous Camp Siwandu Camp (78) Roho ya Selous Lake Manze Camp (79) Rufiji River Camp Selous Wilderness Camp Selous Impala Camp

80

Mahale Mountains Nationalpark

Tansanias Ostküste (76) Ras Kutani

82 83

Katavi Nationalpark 81

Saadani Nationalpark

Mahale Mountains Nationalpark (80) Greystoke Mahale Camp

Ruaha Nationalpark 75

73 74

78 77

Katavi Nationalpark (81) Chada Katavi (82) Katavi Wildlife Camp (83) Flycatcher Katavi Camp

Tansania Tansania

76

79

Premium - Luxuriöse Lodges in hervorragender Lage

Selous Wildschutzgebiet

Classic - Hochwertige, sehr gut positionierte Unterkünfte

Standard - Komfortable Unterkünfte in guter Lage In einem individuellen Angebot erhalten Sie ausführliche Unterkunftsbeschreibungen! Informationen und ausführliche Beschreibungen sowie viele weitere Unterkünfte in Tansania finden Sie unter: www.abendsonneafrika.de

113


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Kilimanjaro/Tarangire Nationalpark/Lake Manyara Dies sind handverlesene Unterkünfte von mehr als 150 Lodges in Tansania, die wir anbieten. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns zusammenstellen!

59 Kuro Camp (Tarangire Nationalpark) Das Kuro Camp hat nur 6 Zeltchalets, die mit attraktivem Blick auf die umliegende Buschsavanne angeordnet sind. Jedes Zelt hat ein eigenes Bad mit Toilette und Buschdusche, warmes und kaltes Wasser wird ganz nach Wunsch bereitgestellt. Es gibt einen stilvollen, reetgedeckten Loungeund Restaurantbereich, offen gehalten zur umgebenden Natur. Ein angenehmer Ort, um den Nachmittag und frühen Abend bei einem kühlen Getränk zu verbringen. Am traditionellen Campfeuer werden bei Einbruch der Dunkelheit die Geschichten des Tages ausgetauscht und das Dinner wird meist unter den funkelnden Sternen eingenommen. Zimmer: 6 Zeltchalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

65 Tarangire Simba Lodge (Tarangire Nationalpark) Die komfortable Tarangire Simba Lodge liegt ganz in der Nähe des Sangaiwe Gate im Nordwesten des Tarangire Nationalparks nahe des Lake Burunge und eignet sich dadurch hervorragend als Ausgangspunkt für Wildbeobachtungen im Nationalpark. Der attraktive Gemeinschaftsbereich der Lodge verfügt über einen Empfangsbereich, eine gemütliche Lounge und einen separaten Speisebereich, die harmonisch aus Holz und Zeltleinwand gestaltet sind. Neben einem großen Swimmingpool lädt eine höher gelegene Aussichtsplattform zum Beobachten von Tieren sowie auch des nächtlichen Sternenhimmels ein. Zimmer: 16 Safarizelte, Pool Aktivitäten (gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten

68 Ang´ata Tarangire Camp (Tarangire Nationalpark) Das rustikale kleine Ang‘ata Tarangire Camp befindet sich inmitten des Nationalparks mit Blick auf den fernen Tarangire River und verfügt über 8 große, möbilierte Haus-Zelte (inklusive einer 2-Zelt-Familieneinheit). Unweit des Camps befindet sich (eine weitere wichtige Lebensader) der „Silale Swamp“, ein Feuchtgebiet bei dem sich besonders zur Trockenzeit große Elefantenherden versammeln. Nachtpirschfahrten, geführte Wanderungen sowie ein privates Mittag- oder Abendessen im Busch, lassen sich gegen eine kleine Gebühr einfach organisieren. Zimmer: 8 Safarizelte Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten

Tansania

44 Africa Amini Maasai Lodge (West-Kilimanjaro) Die Maasai Lodge ist ein besonderer Ort, an dem man sofort zur Ruhe kommt und sich auf das Wesentliche besinnt. Direkt im Blickfeld: der Kilimanjaro, Afrikas höchster Berg. Dahinter erstreckt sich bis zur Grenze Kenias die Savanne. Der richtige Platz, um die Maasai, ihre Traditionen sowie Rituale kennenzulernen. Es geht um das Miteinander, um Traditionen, Geschichten und darum, voneinander zu lernen. Die Maasai selbst haben die Lodge im traditionellen Stil ihrer Bomas gebaut. Den Ansprüchen der internationalen Gäste entsprechend sind sie mit allem modernen Komfort ausgestattet. Zimmer: 14 Chalets, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Spaziergänge, Wanderungen, Besuch eines Maasai-Dorfes, verschiedene Aktivitäten mit den Maasai

61 Sanctuary Swala Camp (Tarangire Nationalpark) Weitab von den üblichen Touristenrouten liegt das Sanctuary Swala Camp im Schatten mächtiger Akazien in einer ruhigen Ecke des Nationalparks, der berühmt ist, für seine riesigen Elefantenherden. Jedes der luxuriösen Doppelzelte verfügt über ein eigenes Badezimmer, sowie einen eigenen Wohnbereich mit angrenzender, erhöhter Terrasse für die Wildbeobachtung am nahe gelegenen Wasserloch. Ein Highlight sind die Panorama-Fenster, die in das Canvaszelt eingelassen wurden und somit phantastische Ausblicke vom Bett aus auf die umliegende Tierwelt garantieren. Das Sanctuary Swala Camp bietet einen exklusiven Aufenthalt gepaart mit dem alten, wilden Safari-Ambiente in einer atemberaubenden, wildreichen Lage. Zimmer: 12 Zeltchalets Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, kulturelle Erfahrungen wie Dorf- und Schulbesuche

114

52 Karatu Simba Lodge (Lake Manyara Nationalpark) Die charmante Karatu Simba Lodge ist ein Ort der Ruhe und Erholung, nur 30 Minuten vom Eingang des Lake Manyara Nationalparks. Mitten im Farmgebiet Karatus, angrenzend an den Ngorongoro Wald, liegt diese schöne Unterkunft eingebettet in die grünen Felder und Wälder der Umgebung. Die Karatu Simba Lodge bietet eine wunderbare Ausgangsposition für Wildbeobachtungsfahrten in den Lake Manyara Nationalpark und den Ngorongoro Krater. Zimmer: 23 Zimmer, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Wanderungen


Ngorongoro Schutzgebiet/Lake Eyasi/Serengeti Nationalpark

70 Kisima Ngeda Tented Camp (Lake Eyasi) Das romantische Camp liegt am Rande des Eyasi-Sees, weitab von den üblichen Touristenpfaden. Hier leben die letzten Buschmänner Ostafrikas, die Hadzabe, die traditionell mit Pfeil und Bogen auf die Jagd gehen und ein sehr naturverbundenes Leben führen. Begleiten Sie die Hadzabe bei der Jagd (körperliche Fitness vorausgesetzt). Oder besuchen Sie das nilotische Hirtenvolk der Datoga, das noch sehr traditionell lebt. Hier zeigt Ihnen der Dorfschmied Metallverarbeitung in Handarbeit. Zimmer: 8 Zeltchalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Begleitete Spaziergänge und Wanderungen zum See, kulturelle Erfahrungen, Sundowner

54 Sanctuary Ngorongoro Crater Camp (Ngorongoro Schutzgebiet) Das Sanctuary Ngorongoro Crater Camp befindet sich auf dem Rand des berühmten Kraters inmitten des Ngorongoro Naturschutzgebietes. Die Zelte des Camps sind hochwertig mit privatem Badezimmer, Buschduschen im Innenbereich sowie Kingsize-Betten ausgestattet. Vor jedem Zelt befindet sich ein kleinerer Sitzbereich: Hier können Sie am frühen Morgen Kaffee und Gebäck zu sich nehmen, bevor Sie zu atemberaubenden Wildbeobachtungsfahrten im Krater aufbrechen. Zimmer: 10 Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Besuch eines Maasai-Dorfes

50 Entamanu Ngorongoro (Ngorongoro Schutzgebiet) Das kleine und exklusive Camp befindet sich in bester Lage am nordwestlichen Kraterrand des berühmten Ngorongoro Kraters. Das Hauptgebäude mit überdachter, umlaufender Veranda bietet eine hervorragende Aussicht in den Krater sowie über die weiten Ebenen der Savannen der Serengeti. In der schönen Lounge mit offenem Kamin und Bar können Sie den Tag ausklingen lassen und sich über die Erlebnisse des Tages austauschen. Die Zeltchalets sind in exklusiver Lage entlang des Kraterrandes platziert und authentisch afrikanisch in natürlichen Farben eingerichtet. Hier werden Sie sich auf Anhieb wohl fühlen und den Alltag hinter sich lassen können. Zimmer: 7 Zeltchalets, Familienzelte Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten in den Ngorongoro Krater, Buschwanderungen, kulturelle Ausflüge, Sundowner

4 &Beyond Kleins Camp (Serengeti Nationalpark) Diese hochwertige Lodge liegt direkt außerhalb der Parkgrenze im Nordosten der Serengeti in Richtung Loliondo Gebiet inmitten eines 2.500 ha großen Schutzgebiets südlich der Masai Mara. Die Cottages liegen am Rande der Kuka Hills und sind komfortabel und geschmackvoll ausgestattet. Genießen Sie die Mahlzeiten im Haupthaus und lassen Sie einen spannenden, afrikanischen Tag geruhsam am Lagerfeuer ausklingen. Von der tiefer liegenden Ebene lassen sich Elefanten beobachten. Zimmer: 10 komfortable Cottages, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Nacht, Buschwanderungen, Picknick im Busch

Tansania

51 &Beyond Ngorongoro Crater Lodge (Ngorongoro Schutzgebiet) In dieser spektakulären Lodge in 2.000 m Höhe am Rande des Kraters werden die Gäste in drei Camps untergebracht: North Camp, South Camp und Tree Camp. Die afrikanische Ausstattung mit ausgesuchten Antiquitäten lässt die noble Eleganz der Kolonialzeit wieder aufleben. Großzügiger Wohn-/Schlafbereich und offener Kamin. Eine einmalige Unterkunft mit atemberaubenden Ausblick. Zimmer: 30 Suiten Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten im Krater und Naturschutzgebiet, Wanderungen am Kraterrand, Besuch von Maasai Dörfern, Ausflug zur Olduvai Schlucht, Tagesausflug zum Empakai Krater

Ang´ata Ngorongoro Camp (Ngorongoro Schutzgebiet) 51 In perfekter Ausgangslage innerhalb des Ngorongoro Wildschutzgebietes und ein wenig zurückgesetzt auf dem Rande des gleichnamigen Kraters befindet sich das schöne Ang’ata Ngorongoro Camp. Nach einer ca. 10-minütigen Fahrt gelangen Sie zum Kraterboden und können früh morgens einer der ersten Besucher des Kraters sein. Da die Tiere morgens aktiver sind, als in der Hitze des Nachmittags, bietet Ihnen dies einen entscheidenden Vorteil. Zimmer: 8 Safarizelte Aktivitäten (gegen Gebühr): Kulturelle Aktivitäten in einem Massai-Dorf in der Nähe, geführte Wanderungen, Wildbeobachtungsfahrten

115


Serengeti Nationalpark

Tansania

31 Ang´ata Serengeti Camp (Serengeti Nationalpark) Das empfehlenswerte Ang‘ata Serengeti Camp ist ein kleines Zeltcamp im klassischen Stil in der zentralen Serengeti. Mit nur 12 großen Gästezelten inklusive einer 2-Zelt-Familieneinheit, einer gemütlichen Lounge und einem Speisezelt, ist Ang‘ata Serengeti eine ideale Option für all jene, die weitestgehend ungestört inmitten der Natur sein und doch auf ein angenehmes Maß an Komfort nicht verzichten möchten. Jedes Gästezelt verfügt über ein en-suite Badezimmer mit Dusche, Waschtisch und Spültoilette. Zimmer: 12 Safarizelte Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Ballonfahrt

37 Sanctuary Kichakani Serengeti Camp (Serengeti Nationalpark) Das Sanctuary Kichakani Serengeti Camp ist ein hochwertiges mobiles Tented Camp im Hemingway Stil. Es bewegt sich in den weiten Ebenen der Serengeti an drei verschiedenen Standorten, um immer ganz in der Nähe der großen wandernden Gnuherden zu sein. Die eleganten Zelte verfügen alle über ein eigenes Badezimmer mit Innendusche, King-Size-Betten und allem, was für ein authentisches Safari-Erlebnis benötigt wird. Im Gemeinschaftsbereich befinden sich die „Dining Area“, die kleine Busch-Bar und ein Lounge-Bereich, von dem sich der Blick auf die herrliche Umgebung genießen lässt. Nach den aufregenden Pirschfahrten trifft man sich vor dem Abendessen zu einem gemütlichen Drink am Lagerfeuer. Zimmer: 10 Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten

33 Serengeti Safari Camp (Serengeti Nationalpark) Wer träumt nicht davon, einmal im Leben das Wunder der großen Tierwanderung zu erleben? Mit diesem mobilen Camp folgen Sie der Fährte der Migration. Sie haben die Möglichkeit, jeweils ganz nah an den Tieren zu sein. Jedes, der im klassischen, traditionellen Buschstil erbauten, geräumigen und großen Meruzelte mit en-suite Badezimmer liegt einzigartig auf einem wunderschönen Stück Afrika. Das Camp ist mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Sie müssen am Ende eines jeden aufregenden Tages nur noch ankommen - zu einer heißen Dusche, eisgekühlten Drinks und einem lodernden Lagerfeuer unter dem endlosen afrikanischen Sternenhimmel. Das Camp wird innerhalb des einzigartigen Ökosystems der Serengeti je nach Saison an verschiedenen Plätzen aufgebaut. Manchmal wird es ca. alle 6 Wochen verlegt, um jeweils möglichst nahe bei der großen Migration zu sein. Unserer Meinung nach eine hervorragende Möglichkeit, Afrika wirklich zu berühren, zu riechen und zu fühlen. Zimmer: 6 Safarizelte, 1 Familienzelt Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten und Sundowner

30 Serengeti Simba Lodge (Serengeti Nationalpark) Die attraktive Serengeti Simba Lodge wurde in der Ikoma Region also im zentralen Serengeti Ökosystem auf dem Gambasage Hügel errichtet, mit Blick auf den Grumeti Fluss. Durch die erhöhte Lage und die harmonische Architektur kann man den Blick über die Serengeti schweifen lassen und fühlt sich angenehm in die Natur eingebunden. Zur warmen Mittagszeit lockt der Panoramapool und am Abend kann man es sich mit einem Drink aus der Bar am Feuer des Loungebereichs bequem machen. Zimmer: 15 Zeltchalets, Pool Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Wildbeobachtungsfahrten, Nachtpirschfahrten, Buschwanderungen, Buschfrühstück 116

14 Sanctuary Kusini Camp (Serengeti Süd) Von dieser exklusiven Unterkunft in der südlichen Serengeti aus können Sie saisonal die große Migration der Gnus erleben, deren Pfad ca. zwischen Februar und April unmittelbar in der Nähe des Camps verläuft. Aber auch außerhalb der Migrationszeit lohnt das Camp, denn hier sind ständig viele Geparde und Löwen ansässig. Das Camp liegt auf der Anhöhe eines Felsplateaus und besteht aus komfortabel ausgestatteten Zelten im Safaristil, die den Charme der alten Welt mit Luxus im Busch vereinen. In dieser entlegenen Region der Südserengeti bietet das Kusini Camp den unschätzbaren Vorteil, die einzige permanente Unterkunft zu sein. So hat der Gast wirklich ungestörte und exklusive Serengeti-Erfahrungen. Zimmer: 12 Zeltchalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Sundowner

6 Lamai Camp (Serengeti Nord) Ein kleines Juwel im abgeschiedenen Norden der Serengeti ist das Lamai Camp. Einzigartig in den felsigen Erhebungen der Kogakuria Kopjes erbaut, bietet sich Ihnen ein unglaubliches Panorama hinab in die weiten Ebenen der Serengeti und des Mara Flusstales, nur unweit von einem Platz, der von den riesigen Gnuherden saisonal oftmals zur Flussüberquerung genutzt wird. Jedes luxuriöse Zeltchalet ist individuell in die Felsen integriert, so dass Sie eine spektakuläre Aussicht von Ihrer privaten Veranda genießen können. In natürlichen, hellen Farben gehalten und im modern-afrikanischen Design eingerichtet, bietet Ihr äußerst geräumiges und lichtdurchflutetes Zeltchalet 24h-Elektrizität und en-suite Badezimmer. Ein Swimmingpool mit Sonnenliegen auf hölzernem Deck lädt zur Erfrischung ein und eine Leselounge steht zum Schmökern zur Verfügung. Die einzigartige Lage in der Nähe des Mara Flusses ermöglicht Ihnen beste Chancen darauf, mit den ausgezeichneten Guides des Lamai Camps am Mara Fluss saisonal die berühmten Flussüberquerungen der riesigen Gnuherden zu erleben. Das benachbarte Mkombe‘s House bietet alle Vorzüge von Lamai ganz exklusiv für Familien. Zimmer: 12 Luxus-Zeltchalets, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten Buschwanderungen, Sundowner-Ausfahrten, Buschpicknicks


Tansania

Selous Wildschutzgebiet/Ruaha Nationalpark

Tansania

73 Ruaha River Lodge (Ruaha Nationalpark) Die Ruaha River Lodge besteht aus steinernen, reetgedeckten Bungalows entlang des Ruaha Flussufers. Alle sind komfortabel eingerichtet und verfügen über eine eigene Terrasse, eine Sitzecke und ein voll ausgestattetes en-suite Badezimmer. Die Atmosphäre in der Lodge ist sehr persönlich und der direkte Blick auf den Fluss mit den Flusspferden und den Krokodilen ein echter Höhepunkt. Am Abend lassen Sie den Tag mit einem Drink am Lagerfeuer und einem reichhaltigen Abendessen ausklingen. Zimmer: 24 Steinchalets Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen

77 Sand Rivers Selous Camp (Selous Wildschutzgebiet) In malerischer Alleinlage am Ufer des Rufiji Flusses bietet das Sand Rivers Selous Camp eine gelungene Mischung aus Abenteuer, Komfort und Exklusivität. Beim Hauptgebäude befindet sich der Speisebereich, eine gemütliche Lounge mit Bar sowie ein Swimmingpool, der unter einem schattenspendenden Baobab liegt und für Erfrischung nach der Hitze einer Wildbeobachtungsfahrt sorgt. Die individuell, aus handgefertigten und einheimischen Materialien eingerichteten, großzügigen Cottages liegen direkt am Flussufer und ermöglichen von der eigenen Veranda einen privaten Blick auf die Sandbänke, an denen sich Flusspferde, Krokodile und Vögel aufhalten. Eine besondere Empfehlung hier ist das Fly-Camping: Sie verbringen dabei eine Nacht inmitten des Busches in komfortablen, mobilen Kuppelzelten hautnah in der Wildnis. Eine heiße Eimerdusche und Long-Drop Toilette werden für Sie in der Wildnis errichtet und das Abendessen wird von dem Koch auf offener Feuerstelle zubereitet. Als einzige Lodge im Selous Wildschutzgebiet bietet das Sand Rivers schnellen Zugang zu vielen interessanten Landschaftsformen. Zimmer: 8 luxuriöse Cottages (5 Riverside Zimmer, 3 Hillside Suiten), Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsausflüge auf dem Rufiji Fluss und Tagalala See, Buschwanderungen, Angeln Gegen Gebühr: Fly-Camping

Mdonya Old River Camp (Ruaha Nationalpark) 75 Dieses rustikale Camp liegt in malerischer Lage im Ruaha Nationalpark, in einer Gegend, die viele Tiere anzieht, allen voran riesige Büffelherden. Die geräumigen Zelte auf festen Plattformen bieten große Freiluft-Badezimmer und eine weite, überdachte Terrasse zur optimalen Tierbeobachtung. Zimmer: 12 rustikale Meru-Zelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Ausflüge zum Mdonya Wasserfall, Vogelbeobachtungen

73 Kigelia Camp (Ruaha Nationalpark) Das zauberhafte kleine Kigelia Camp liegt über den Ufern des Ifuguru Trockenflusses tief im Ruaha Nationalpark und bietet genau das richtige Maß an Safari-Komfort bei minimaler Belastung der Natur. Es geht hier um die Essenz von Safari, denn das kleine Camp bettet sich unaufdringlich in seine Umgebung ein und lässt die Natur zur Geltung kommen. Gigantische Baobabs und majestätische Elefantenherden prägen das Bild im wilden Ruaha Nationalpark. Von der kleinen Veranda der großzügig gestalteten Zelte kann der Blick ungestört über das Trockenflussbett schweifen. Im Hauptbereich der Anlage befindet sich das Lounge- und Speisezelt, in dem hochwertige, frische Speisen zubereitet werden. Erfahrene Guides begleiten die Gäste auf Wildbeobachtungsfahrten und Buschwanderungen. Zimmer: 6 komfortable Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Sundowner

79 Selous Impala Camp (Selous Wildschutzgebiet) Das intime Selous Impala Camp ist ein kleines Camp direkt am Rufiji River in sehr schöner Lage. Das Camp verfügt über komfortabel eingerichtete Meru-Zelte auf Holzplattformen mit en-suite Badezimmer, Ankleidebereich und privater Veranda mit fantastischem Blick auf den Fluss. Von der auf einer Plattform errichteten Bar und Lounge mit gemütlichen Stühlen und Sofas können Sie mit einem kühlen Drink das Flussufer nach Wildtieren absuchen. Der schöne Swimmingpool lädt zum Relaxen ein. Zimmer: 6 Zeltchalets, 2 Familienzelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Bootsfahrten 117


Selous Wildschutzgebiet/Mahale Mountains Nationalpark/Katavi Nationalpark

Tansania

79 Rufiji River Camp (Selous Wildschutzgebiet) Das Rufiji River Camp befindet sich am Ufer des Rufiji Flusses. Es ist geschickt und malerisch an einer Flussbiegung inmitten des Selous Gebietes positioniert, die gerne von verschiedensten Tieren aufgesucht wird. Die Standardzelte mit Strohdach verfügen jedes über ein eigenes Bad und eine Veranda mit Flussblick. Hier lässt sich das ständige Kommen und Gehen der Tiere bestens beobachten und herrlich relaxen. Den zentralen Teil des Camps nimmt das Hauptgebäude mit Restaurant, Bar und Bibliothek ein. Ein Swimmingpool lädt zu einem erfrischenden Sprung ins Wasser ein. Zimmer: 11 Zeltchalets, Pool, 3 Zeltsuiten mit Planschpool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten. Gegen Gebühr: Buschwanderungen, Bootsfahrten

78 Lake Manze Camp (Selous Wildschutzgebiet) Das schlichte Camp inmitten des Selous Game Reserve besteht aus komfortablen Zelten, nahe des Lake Manze, eine der tierreichsten Regionen des Reservates. Alle Zelte haben ein eigenes Freiluft-Badezimmer und eine überdachte Veranda. Von hier aus lassen sich Flusspferde, Krokodile, Elefantenherden oder auch Fischreiher am Ufer der Lagune beobachten. Ein ideales Camp für alle, die auf Luxus verzichten möchten, um ganz nah an der Natur zu sein. Zimmer: 12 rustikale Meruzelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Bootsfahrten, Angeln

81 Chada Katavi (Katavi Nationalpark) Das Chada Katavi Camp liegt im Herzen des Katavi Nationalparks und bietet eine der besten Wildniserfahrungen. Katavi gehört den wilden Tieren! Das kleine und exklusive Camp verfügt über 6 geräumige, romantische Meru-Zelte im klassischen Safaristil mit Einrichtung aus Holz und Kupfer, großen Betten, Buschbadezimmer mit Dusche und -toilette und privater Terrasse mit phantastischem Panoramablick über die weite Chada Ebene. Verbringen Sie Ihre Zeit damit, wirkliches Safarifeeling in den weiten, offenen Ebenen zu genießen. Ob bei Pirschfahrten im offenen Geländewagen, Safaris zu Fuß in Begleitung eines erfahrenen Guides oder Fly-Camping (z.B. ohne Zelt, nur mit Moskitonetz) für eine Nacht unter dem freien Sternenhimmel - hier ist Afrika einfach einzigartig. WalkingSafaris mit leichten Wanderungen bringen Sie tief in eine ungezähmte Wildnis und viel näher an die Natur. Seltene Rappen- und Pferdeantilopen, die sehr scheu bei Annäherung per Fahrzeug reagieren, können Sie auf einer Safari zu Fuß beim Grasen beobachten. Wenn Sie nach einem abenteuerlichen und entdeckungsreichen Tag ins komfortable Camp zurückkommen, erwartet Sie bereits das lodernde Buschfeuer. Zimmer: 6 Safarizelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Gegen Gebühr: FlyCamping 118

80 Greystoke Mahale (Mahale Mountains Nationalpark) Die wilden, exotischen Holzhäuschen des Camps liegen am östlichen Ufer des Tanganyika Sees unter schattigen Palmen, direkt am gold-glänzenden Sandstrand und sind umgeben von den dschungelverhüllten Mahale-Bergketten. Greystoke Mahale liegt in Wandernähe der ca. 60 Schimpansen starken Gruppe „M“, der einzigen habituierten (an Menschen gewöhnten) Gruppe im Mahale. Es ist eines der letzten Gebiete für ca. 1.000 frei lebende Schimpansen sowie unzählige andere Tiere. Von den Holzchalets und insbesondere auch von Ihrem eigenen Sonnendeck auf dem Dach bietet sich ein fantastischer Blick über den azurblauen Tanganyika See. Wenn die Sonne langsam am Horizont versinkt, gibt es nichts Besseres als die Füße in den See zu strecken, bevor Sie sich einen Drink an der in Felsen erbauten Bar genehmigen, um anschließend das Abendessen auf der überdachten Speiseterrasse einzunehmen. Zimmer: 6 reetgedeckte Bandas Aktivitäten: Schimpansentracking, Waldwanderungen, Schwimmen vom Boot, Kajaking, Angeln


Die Gewürzinseln Sansibar & Pemba … stehen für Inselzauber, Exotik, tropische Üppigkeit und Seefahrer-Romantik. Sie verzaubern mit endlosen, weißen Sandstränden und türkisblauen Lagunen. The Palms

Baraza Resort & Spa

Das The Palms befindet sich an der Ostküste der Insel, die komplett von weißen Palmenstränden umgeben ist. Die Unterkunft bietet einen romantisch-luxuriösen Aufenthalt mit viel Privatsphäre.

Die luxuriöse Unterkunft befindet sich an der südöstlichen Küste Sansibars am 400 m langen Strand von Bwejuu, der zu einem der 30 schönsten Inselstrände der Welt gekürt wurde. Ein Korallenriff verläuft parallel zum Strand und bietet Ihnen eine ideale Möglichkeit, die Unterwasserwelt von Sansibar mit dem Boot aus zu erkunden. Das Baraza ruft Erinnerungen an die Epoche der Sultane auf Sansibar hervor: Eine Mischung aus arabischem und indischem Design, kombiniert mit wunderschönen Gewölben, handgeschnitztem Dekor und beeindruckenden Antiquitäten erzeugt eine authentische, aber dennoch luxuriöse Atmosphäre.

Schlafplatz im Freien). Sansibar

Jan

Feb

Mär

max / min. Temp. 32/22 32/22 32/22 Regentage

6

5

12

Apr

Mai

30/23

30/22

17

13

Jun

Jul

29/21 29/20 6

5

Aug 29/19 6

Sep

Okt

Nov

Dez

Zimmer: 7 Villen (ca. 140 m²)

30/18 31/19 31/20 31/22 °C 5

7

12

11

/Monat

Aktivitäten: Schnorcheln, Benutzung des FitnessCenters im Breezes Beach Club, Tennisplatz mit Flut-

licht, DVD-Verleih an der Rezeption. Gegen Gebühr: Klima/Beste Reisezeit: Sansibar ist ganzjährig für einen Badeaufenthalt geeignet. Die beste Reisezeit ist von Juli bis Okto- Tauchen, Wellness-Anwendungen, Segeln, Kajak & ber, da an der Küste trotz hoher Temperaturen ein leichter Wind das Klima angenehm macht und es Tretbootverleih, Windsurfen, Schnorchel-Touren nur gelegentlich regnet. Die große Regenzeit ist von März - Mai.

Alle geräumigen Villen verfügen über ansprechende Innenausstattung mit handgearbeiteten Möbeln in auffälligen Gewölben. Sie haben die Wahl: Die One-Bedroom Villen bieten Ihnen neben einem Schlafzimmer ein en-suite Badezimmer mit freistehender Badewanne, ein Ankleidezimmer sowie ein Wohnzimmer. Zur weiteren Ausstattung gehören TV, CDPlayer, ein großzügiges Lounge-Bett sowie eine Minibar mit Tee-/Kaffeezubereiter. Besonderes Highlight sind die große Terrasse und der private Pool, der für Abkühlung an heißen Tagen sorgt. Die Two-Bedroom Villen bieten die gleiche Ausstattung, verfügen aber zudem über ein zweites Schlafzimmer mit dazugehörigem en-suite Badezimmer - ideal für Familien oder Freunde. Zimmer: 14 One-Bedroom Villen (ca. 148 m²), 15 Two-Bedroom Villen (ca. 193 m²), Presidential Villa (ca. 254 m²) Aktivitäten: Tennisplätze, Fitness-Center, Baraza Kids Club. Gegen Gebühr: Tauchen und Tauchkurse (PADI), Wellness-Anwendungen, Segeln, Windsurfen, Kajak- und Tretboote, Schnorchel-Touren, Kitesurfen, Fahrrad

Sansibar

Jede der 7 luxuriös ausgestatteten und klimatisierten Villen verfügt über ein Schlafzimmer mit Doppelbett sowie einen komfortablen Wohnraum und ein großes Badezimmer mit separatem WC. Ein Ankleidezimmer, ein zusätzliches Zimmer mit eigener Dusche und WC und eine gemütlich möblierte Terrasse mit wunderschönem Blick auf den Indischen Ozean gehören ebenfalls zur Ausstattung. Ein Jacuzzi auf der Terrasse lädt zum Relaxen und Entspannen ein. Jede Villa verfügt über Minibar, Sat-TV, Safe, Bar mit Tee-/Kaffeezubereiter sowie Telefon. In der Lodge steht Ihnen ein Pool mit Poolbar zur Verfügung. Direkt am Strand erwartet Sie Ihre eigene, private Sala (überdachter

Zur Hotelanlage gehört ein Spa mit Jacuzzi, in dem Sie den Alltagsstress schnell vergessen werden. Erfrischen Sie sich im Swimmingpool, gönnen Sie sich einen Cocktail an der Poolbar und lassen Sie die Abende anschließend gemütlich mit einem guten Buch in der Bibliothek ausklingen.

w w w. a b e n d s o n n e a f r i k a . d e

Im eleganten Speisezimmer des The Palms erwartet Sie der Küchenchef mit köstlichen, exotischen Menüs. Frische Zutaten, außergewöhnliche Gewürze und exotisches Obst eröffnen Ihnen hier ein einzigartiges, kulinarisches Erlebnis. Sollten Sie sich sportlich betätigen wollen, bietet sich hierfür der benachbarte Breezes Club an, dessen Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten mitgenutzt werden können. Des Weiteren können Sie sich im Spa mit umfangreichen WellnessAngeboten verwöhnen lassen.

119


&Beyond Mnemba Island

Zawadi Hotel

Die wunderschöne, preisgekrönte &Beyond Mnemba Island Lodge liegt auf der gleichnamigen, privaten Insel im Nordosten Sansibars nur wenige Kilometer von der Küste entfernt. Umgeben von einem herrlichen Korallenriff ist die exklusive Lodge ein wahres Paradies für Romantiker. Makellos weiße Strände und die luxuriöse Abgeschiedenheit der Insel machen das Resort zur vielleicht hochwertigsten Lodge im ganzen Archipel.

Auf einer Klippe, mit Blick auf den türkisgrünen Ozean, liegt das Zawadi Resort im Osten der Insel Sansibar. Malerisch umrahmt von Palmen und blühenden Bougainvillea bietet das private und luxuriöse Resort mit nur 12 großzügigen Villen eine angenehme Atmosphäre – besonders für Paare.

Sansibar

Das Resort ist in einem ganz sanften, naturverbundenen und doch edlen Stil gehalten. Die luxuriösen, aus Naturmaterialien kunstvoll errichteten Chalets bieten Privatsphäre pur. Jedes Chalet besitzt eine eigene Sala, eine Ruhelounge am Strand, in der sich die vollkommene „SüdseeFeeling“-Einsamkeit genießen lässt oder das ausgezeichnete Dinner aus fantastischen Meeresfrüchten unter den Sternen für Sie serviert wird. Die Unterwasserwelt entlang der Riffe rund um die Insel ist spektakulär. Die herrlichsten tropischen Fische gehören zu den Attraktionen dieses besonderen Ortes, an dem geschätzt vier Mal so viele Fischarten leben, wie in der Karibik. Wasserschildkröten kann man nahezu ganzjährig bei der Eiablage bzw. beim Schlüpfen beobachten und saisonal (Jul - Sep) schwimmen die Wale vorbei. In Küstennähe gibt es drei Delphinarten sowie mit etwas Glück die Möglichkeit, sogar Wahlhaie zu beobachten. Zimmer: 12 Chalets Aktivitäten: Tauchen, Schnorcheln, Kajaks, Windsurfen, Fliegenfischen. Gegen Gebühr: Tauchkurse, Hochseeangeln

Die Villen sind im legeren Beach-Stil gehalten und verfügen über einen faszinierenden Ausblick auf den Indischen Ozean – unvergessliche, traumhafte Sonnenaufgänge werden Sie hier ganz privat genießen. Eine kleine Treppe führt zum kurzen, aber attraktiven Sandstrand. Die klimatisierten Villen sind mit en-suite Badezimmer, großer Terrasse, Minibar, SatellitenTV, DVD-Player, Wifi, Telefon, Haartrockner sowie einem Safe ausgestattet. Im eleganten Haupthaus finden Sie eine Bar mit Blick auf den Ozean sowie die Dining Area und eine kleine Boutique. Über eine kurze Shuttle-Fahrt lassen sich der Spa-Bereich, die Tennisplätze und das Wassersportzentrum des nahe gelegenen Baraza Resorts nutzen. Entspannende Massagen werden in der eigenen Villa (gegen Gebühr) angeboten. Der große Infinity Swimmingpool mit Poolbar lädt ein, bei traumhaftem Ausblick eine wohltuende Abkühlung zu genießen. Eine Lagune, nur wenige Gehminuten vom Resort entfernt, ermöglicht es, auch bei Ebbe schwimmen zu gehen oder die Wasserwelt direkt vom weißen Sandstrand aus schnorchelnd oder per Kajak zu entdecken. Als All Inclusive Resort bietet Zawadi einen ausgezeichneten Service mit bester Küche. Zawadi ist ein paradiesischer Traum für alle, die Ruhe haben möchten und gern direkt vor dem hauseigenen Strand schnorcheln. Zimmer: 12 Villen (ca. 100 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Kajak. Gegen Gebühr: Tauchen, Segeln, Insel-Ausflüge, Wellness-Anwendungen

120

Fundu Lagoon Das Fundu Lagoon Resort ist ein elegantes, inhabergeführtes BoutiqueHotel auf der Insel Pemba im Indischen Ozean. Die Anlage liegt in der unberührten und exklusiven Küstengegend der Halbinsel Wambaa, an einem traumhaften, über 4 km langen, weißen Sandstrand. Ein idealer Platz, um sich einfach mal zu entspannen und zu erholen. Die Anlage verfügt über insgesamt drei Bars, darunter eine Jetty Bar, und über ein Restaurant. Das Restaurant und die Bar mit einzigartigem Makuti-Dach (Palmblattwerk) tragen zur gemütlichen Atmosphäre bei. Das Restaurant ist so angelegt, dass man einzeln oder in der Gruppe, sowohl im Inneren, als auch im Freien speisen kann. Die ausgezeichnete Küche verwöhnt Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten, die mit den besten Erzeugnissen der Gegend zubereitet werden: von Fisch und Meeresfrüchten bis hin zu leckeren vegetarischen Gemüsegerichten. Der gemütliche Barbereich lädt vor und nach dem Essen zu einem Aperitif, Kaffee oder Likör ein. Bekannt als eines der attraktivsten Tauchgebiete der Welt, bietet Fundu Lagoon Wassersportbegeisterten eine breite Palette an Aktivitäten. Diese reichen von PADI-Tauchkursen über Schnorcheln, Segeln, Wasserski und Kanufahren bis hin zum Sportfischen. Fundu Lagoon bietet Ihnen eine ideale Umgebung für einen entspannten Aufenthalt mit maximaler Erholung. Alles wurde im Einklang mit der Natur und mit viel Liebe zum Detail errichtet, um die Harmonie mit der Umgebung zu bewahren. Zimmer: 8 Standard Hillside Rooms, 4 Standard Beachfront Rooms, 1 Beach Suite, 1 Jungle Suite, 4 Superior Suiten Aktivitäten: Schnorcheln, Dorfbesuch, Kajak. Gegen Gebühr: Tauchen und andere motorisierte Ausflüge, Dhow Tour, Bootsausflug zur Sandbankinsel Misali Island


Fumba Beach Lodge

Spice Island Hotel

Der Breezes Beach Club & Spa liegt an einem unberührten kilometerlangen Strand im Osten der Insel in der Nähe des Dorfes Bwejuu, ca. eine Fahrstunde vom Flughafen entfernt.

Diese romantische Anlage liegt nur ca. 30 Fahrminuten von Stone Town im Südwesten der Insel inmitten eines tropischen und friedvollen Gartens und ist umgeben von 3 herrlichen Privatstränden. Sie liegt in einem Meeres-Schutzgebiet und ist mit einer reichen Unterwasserwelt ein Paradies für Schnorchler und Taucher.

Das Spice Island Hotel liegt an der Südostküste Sansibars zwischen den Ortschaften Paje und Jambiani. Direkt am strahlenden türkisfarbenen Indischen Ozean und etwa 35 km von Stone Town entfernt, bietet Ihnen das unter deutscher Leitung stehende Hotel Ruhe und Erholung.

Genießen Sie in der Fumba Beach Lodge die traumhaften Sonnenuntergänge über dem Meer, z.B. bei einem Cocktail an der Bar, die in einem Teil einer alten Dhow (traditionelles Segelboot) direkt am Strand untergebracht ist. Das komfortable Open Air Restaurant bietet internationale und lokale, sansibarische Küche sowie frischen, köstlich zubereiteten Fisch. Eine Bibliothek und eine Auswahl an Brett- und Kartenspielen sind ebenfalls vorhanden. Außerdem freut sich das kleine Spa-Center auf Ihren Besuch.

Die Superior Garden Bungalows sind in einen tropischen Garten eingebettet. Original sansibarische Möbel & Accessoires sorgen für einen authentischen, afrikanischen Touch. Die Deluxe Bungalow Zimmer befinden sich in den zwei vordersten Reihen inmitten des tropischen Gartens. Ebenso im weitläufigen Garten liegen die Superior Garden Familienbungalows, welche sehr familienfreundlich mit Verbindungstüren zu den Kinderzimmern ausgestattet sind. Direkt am Strand finden Sie die Ocean Front Suite in einem separaten Gebäude. Genießen Sie hier äußersten Komfort auf 150 m² Wohnfläche und einen privaten Strandbereich.

Das Hotel befindet sich inmitten einer tropischen Gartenanlage und verfügt über 4 Restaurants, Bar, Poolbar, Swimmingpool, Fitness- und Aerobic-Center, Flutlicht-Tennisanlage, Wassersportzentrum und Health-Spa. Die Standard-Zimmer sind mit Klimaanlage und Ventilatoren, Badewanne oder Dusche, WC, Safe, Minibar, Terrasse und Sitzecke ausgestattet. Die gleiche Einrichtung erwartet die Gäste in den Deluxe-Zimmern, die sich im Erdgeschoss der Bungalows näher am Meer befinden. Die Suiten bieten den Gästen im Obergeschoss der Bungalows einen großen Balkon mit Sonnenliegen. Sie verfügen zudem über ein Ankleidezimmer, ein großzügiges Badezimmer sowie einen privaten Bereich zum Sonnen und Entspannen. Zimmer: 10 Standard-Zimmer (ca. 34 m²), 40 Deluxe-Zimmer (ca. 34 m²), 20 Suiten (ca. 40 m²), 1 Villa Aktivitäten: Schnorcheln, Tennis, Fitness. Gegen Gebühr: Yoga und Meditation, Tauchen und Tauchkurse (PADI), Surfen, Segeln, Ausflüge in die nähere Umgebung, Treetboot, Kajak, Kitesurfen, Wellness-Anwendungen

Die sehr geräumigen Deluxe Zimmer, unterteilt in Gartenblick- und MeerblickZimmer, mit angrenzendem Badezimmer bieten den Gästen eine private Terrasse zum Teil mit herrlichem Blick über das Meer. Die vier Luxus Suiten verfügen alle über eine private Dachterrasse, von der aus sich das Panorama über dem Indischen Ozean besonders schön genießen lässt. Die Baobab Suiten bieten unter dem Schutz der ausladenden Baobab Bäume viel Privatsphäre und sind besonders für Hochzeitsreisende empfehlenswert. Die Gäste erwartet ein großes Open-Air Badezimmer mit Dusche und einladender, handgefertigter Badewanne. Zimmer: 20 Deluxe Zimmer, 4 Suiten, 2 Baobab Suiten Aktivitäten: Schnorcheln. Gegen Gebühr: Tauchen, Kajak, Windsurfing, Angeln, Halbtagesausflug nach Stone Town, Wellness-Anwendungen

Video: Fumba Beach Lodge

Sansibar

Breezes Beach Club & Spa

Ein 100 m langer Holzsteg über den Ozean führt zu einer großen Plattform, auf der sich die Jetty Bar und das Wassersportzentrum befinden. Ob Segeln, Hochseeangeln, Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen, Kiten oder Paragliding: Hier kommen WassersportLiebhaber auf jeden Fall auf ihre Kosten. Genießen Sie während Ihres Aufenthaltes ein Bad im Indischen Ozean, relaxen Sie am 100 Meter langen, eigenen Sandstrand des Hotels, schwimmen Sie im großen Süßwasserpool, und lassen Sie sich anschließend noch mit einer traditionellen Massage im Malikia Spa verwöhnen. Zimmer: 34 reetgedeckte Appartmentzimmer Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Live Cooking Events, Wassersportzentrum, private Tauchstunden mit Bucaneer Diving Paje, Tagesausflüge, Spa

Videos: Breezes Beach Club Viele weitere Unterkünfte finden Sie auf unserer Website oder fragen Sie uns! 121


Uganda/Ruanda

Uganda/Ruanda

Ein Besuch bei den Berggorillas und Schimpansen ist einfach unvergesslich! Lassen Sie sich von der landschaftlichen und tierischen Vielfalt der Länder in den Bann ziehen. Besuchen Sie die donnernden Wasserfälle des Nils, artenreiche Regenwälder oder das magische Ruwenzori-Gebirge. Unsere Uganda/Ruanda-Experten:

U. Bonner 122

S. Krause

L. Franz

I. Guttmann

T. Reis

N. Di Venere


Ruanda

Murchison Falls Nationalpark: Es ist der größte Nationalpark Ugandas. Hier zwängt sich der Viktoria Nil durch eine 7 m schmale Engstelle und stürzt 43 m in die Tiefe. Churchill´s Lieblingspark beherbergt eine hohe Artenvielfalt an Tieren. Kidepo Valley Nationalpark: Er ist einer der unzugänglichsten Nationalparks Afrikas und ein wahres Juwel für Natur- und Tierbeobachter. Die Trockensavanne bietet mit über 80 Arten eine hohe Vielfalt großer Säugetiere und ist landschaftlich sehr unberührt.

Kibale Forest Nationalpark: Der Regenwald mit der größten Primatendichte weltweit ermöglicht Ihnen, habituierte Schimpansen zu beobachten.

Kampala: Alte Paläste des historischen Königreiches Buganda sind noch heute in der Hauptstadt zu bewundern.

Queen Elizabeth Nationalpark: Grandiose Landschaften von Savannen, Wäldern, Seen und Bergen sorgen für spannende Tierbeobachtungen wie z.B. von Schimpansen und baumkletternden Löwen.

Ngamba Island: Jane Goodall hat hier ihr Projekt für ehemals in Gefangenschaft gehaltene Schimpansen.

Bwindi Nationalpark: Der Park schützt einen der größten Bergregenwaldgebiete Ostafrikas und beheimatet die Hälfte der noch ca. 1.000 Berggorillas der Erde. Erleben Sie die einmaligen Geschöpfe hautnah!

Bulago Island: Die kleine Insel Bulago ist eine der 48 Inseln des Ssese Islands Archipels und liegt im Viktoria See, nur unweit vom Schimpansenprojekt der Ngamba Insel entfernt. Tropische Wälder, Palmen und Strand machen sie zum perfekten Ausklang Ihrer Safari.

Volcanoes Nationalpark: Auf der Suche nach Berggorillas durchstreifen Sie mächtige Regenwälder. Hier unternahm Dian Fossey ihre Studien über die seltenen Geschöpfe. Kivu See: Eingebettet in ein herrliches Bergpanorama entspannen Sie am malerischen Kivu See. Nyungwe Forest Nationalpark: Der völlig unbekannte Park beherbergt 13 Primaten- und über 140 Orchideenarten.

Viktoria See: Der größte See Afrikas mit seinen Papyrus Feuchtgebieten ist die Quelle des weißen Nils.

Kigali: Ruandas moderne Hauptstadt mit Kleinstadt-Charakter.

Klimatabelle Uganda Video: Besuch der Berggorillas Scannen Sie hier mit der Handykamera und sehen Sie unser Video.

Kampala

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

29/17

29/17

28/18

27/18

27/17

27/18

26/16

27/16

27/17

28/17

28/17

28/17

7

7

13

15

13

9

7

8

8

12

13

10

Regentage

°C /Monat

Klimatabelle Ruanda

Ein Besuch bei den Berggorillas und Schimpansen schützt diese Tiere!

Kigali

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

27/15

27/15

26/15

25/15

25/15

25/15

26/14

27/15

27/15

27/15

27/15

25/15

8

10

13

16

10

2

1

4

8

14

16

10

Regentage

°C /Monat

Land und Leute: Uganda: Im Binnenland Uganda leben rund 42 Millionen Menschen aus mehr als 40 verschiedenen ethnischen Gruppen. Fast 2/3 der Ugander sind Bantu, hinzu kommen nilotische Volksgruppen, Sudanesen und wenige Pygmäen in den Wäldern des Grenzgebietes zum Kongo sowie Europäer und Asiaten. Im Norden leben vorwiegend Hirtenvölker, im Süden traditionelle Ackerbauern. Ca. 80% der Ugander sind Christen, weitere 10% Moslems und der Rest fühlt sich verschiedenen Naturreligionen zugehörig. Ruanda: Im nur 26.340 km² großen Ruanda, welches südlich des Äquators gelegen ist, leben ca. 12 Millionen Einwohner. Es ist damit das am dichtesten besiedelte Land Afrikas. Fast 84% der Bevölkerung sind Bahutu; Batutsi machen ca. weitere 16% aus. Hinzu kommen mehrere tausend Europäer und Asiaten. Das Christentum ist mit 94% die größte Religion, aber auch Moslems (5%) und Naturreligionen sind verbreitet. Flora und Fauna: Aufgrund der Vielfalt an Formen und Farben, der verschwenderischen Fülle an Pflanzen und Tieren ist Uganda fürwahr die Perle Afrikas! So schrieb es einst Sir Winston Churchill. Ob baumkletternde Löwen in der Ishasha Region, der seltene Schuhschnabelstorch oder Nilwarane – hier kommen Naturliebhaber ganz auf ihre Kosten. Es gibt allein 18 Primatenarten, doch es gibt kaum etwas Aufregenderes, als einem Berggorilla gegenüberzustehen! Man schätzt, es gibt nur noch ca. 1.000 von ihnen. Die abwechslungsreiche Landschaft ist geprägt von Buschland mit offener Savanne, Sümpfen, tropischen Feuchtwäldern, Flüssen und Seen bis hin zum Bergregenwald. Klima/Beste Reisezeit: Aufgrund der Höhenlage sind die Temperaturen das ganze Jahr gemäßigt, ausgeglichen und verhältnismäßig niedrig. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt in Uganda ca. 27°C und je nach Höhenlage 20°C in Ruanda. Die Hauptregenzeit beginnt ca. Anfang März und dauert bis Mai. Die kleine Regenzeit dauert von Ende Oktober bis Mitte Dezember. Im Lake Victoria Gebiet und in den Hochgebirgsregionen im Südwesten gelten besondere klimatische Bedingungen.

Uganda/Ruanda

Uganda

Semliki Wildschutzgebiet: Das Semliki Valley, im Herzen des Western Rift Valley, ist zu großen Teilen noch unberührt. Es beheimatet eine Vielzahl von Primaten sowie viele verschiedene Vogelund Schmetterlingsarten.

Gesundheitsvorsorge: Der Standard-Impfschutz gegen Polio, Diphtherie und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. Uganda/ Ruanda sind Malaria-Gebiete und eine Prophylaxe ist empfehlenswert. Vom Baden in Flüssen und Seen ist wegen zum Teil vorkommenden Bilharziose-Erregern abzuraten. Für Uganda und Ruanda ist bei jeglicher Einreise der Nachweis einer Gelbfieberimpfung Pflicht. Einreise: Uganda: Für die Einreise nach Uganda benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig ist. Es besteht eine Visumpflicht. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen muss seit dem 01.07.2016 online unter https://visas.immigration.go.ug beantragt und bezahlt werden. Ruanda: Für die Einreise nach Ruanda benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig ist. Es besteht Visumpflicht, welches vor Einreise bei den Botschaften oder online beantragt werden muss. Deutsche Staatsbürger erhalten das Visum auch direkt bei Einreise. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen. 123


Highlights ü Unvergessliche Beobachtungen der Berggorillas und Schimpansen (inkl. Permit) ü Abwechslungsreicher Reiseverlauf mit vielen Aktivitäten (Pirschfahrten, Wanderungen und Bootsfahrten) ü Individuell gestaltbarer Reise- und Tagesablauf mit vielenVerlängerungsmöglichkeiten undTipps von Ihrem persönlichen Guide

Uganda / Ruanda Exklusiv – Auf den Spuren der Gorillas… das einmalige Erlebnis

/

Uganda/Ruanda

Individualreise/Privatreise

Die letzten ihrer Art – man schätzt, es gibt nur noch ca. 1.000 Berggorillas. Sie sind in Ausläufern von Ur- und Regenwäldern der Virunga Berge, dem Bergmassiv, welches zwischen Ruanda, Uganda und dem Kongo verläuft, sowie im Bwindi Nationalpark zu finden. Begleiten Sie uns zu unvergesslichen Begegnungen mit Berggorillas, Schimpansen und anderen Primaten.

Beispielreiseverlauf (Basisverlauf): 1. Tag: Entebbe Nach Ankunft in Entebbe Transfer zu Ihrer Unterkunft. Besuch des Botanischen Gartens möglich (optional). 2. – 3. Tag: Murchison Falls Nationalpark Tagesfahrt (ca. 6-7 Stunden) vorbei an ländlichen Dörfern und Feldern zum Murchison Falls Nationalpark, der Heimat von über 450 Vogel- und 70 weiteren Tierarten, u.a. Elefanten, Rothschildgiraffen, Löwen, Hyänen sowie dem seltenen Schuhschnabelstorch. Wildbeobachtung per Fahrzeug und Bootsfahrt zu den beeindruckenden Murchison Wasserfällen mit einer Wanderung. Optional ist ein Besuch des Ziwa Rhino Sanctuarys möglich. 4. – 5. Tag: Kibale Forest Nationalpark, Schimpansentracking Eine lange Etappe (ca. 8 Stunden) führt Sie nach Fort Portal. Ca. 25 Vulkankraterseen bieten eine abwechslungsreiche Naturlandschaft. Der Kibale Forest Nationalpark verfügt über eine der größten Primatendichten weltweit. In den Regenwäldern gehen Sie auf Fußpirsch, um die habituierten Schimpansen aufzuspüren und zu beobachten. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Rotschwanzmeerkatzen, Bärenstummelaffen und weitere Affenarten. Des Weiteren leben hier über 300 Vogel- und 140 Schmetterlingsarten. Außerdem besuchen Sie das weitläufige Bigodi

Feuchtgebiet mit weiteren Primaten, bunten Schmetterlingen und tropischen Vögeln. 6. – 7. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark Über die Äquatorlinie fahren Sie zum Queen Elizabeth Nationalpark. In der abwechslungsreichen Landschaft mit offener Savanne, Feuchtgebieten, Wäldern, Flüssen und Seen, unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten um Elefanten, Kaffernbüffel, Uganda-Moorantilopen, Topis, Riesenwaldschweine, Löwen sowie mit Glück Leoparden und Tüpfelhyänen aufzuspüren. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal, um zahlreiche Wasservögel sowie Flusspferde, Nilwarane und diverse andere Wildtiere am Ufer zu beobachten. (Optionaler Verlängerungstag empfehlenswert) 8. – 9. Tag: Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark, Gorillatracking Frühmorgens Fahrt in die Ishasha Region, um auf die Suche nach den „baumkletternden Löwen“ zu gehen. Anschließend Weiterfahrt in den Bwindi Nationalpark. Am nächsten Morgen unternehmen Sie das Gorillatracking in Uganda (Ablauf eines Gorilla Trackings auf Seite 137 beschrieben). Das erste Gorilla Permit ist im Reisepreis enthalten. 10. Tag: Lake Mburo Nationalpark Heute geht es zum Lake Mburo Nationalpark mit offenem Grasland, Akazienbäumen, Zebras, Laier- und Schwarzfersenantilopen und einer Vielzahl von Vögeln. Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderung oder optional eine Bootsfahrt und Nachtpirschfahrt stehen auf dem Programm. 11. Tag: Entebbe Morgens Wildbeobachtungsfahrt im Lake Mburo Nationalpark. Rückfahrt nach Entebbe über den Äquator. Unterwegs zeitabhängig Bootsfahrt im Mabamba Sumpf oder/und Besuch eines Händlermarktes in Kampala (zahlbar vor Ort). 12. Tag: Ende der Reise Transfer zum Flughafen Entebbe. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

12-tägige privat geführte Reise ab 2.998,-€ Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Entebbe (12 Tage): Classic Variante (rustikal-authentische Unterkünfte, Minivan mit Aufstelldach) Ab 4 Personen Ab 2 Personen 01. Jul 2020 - 31. Dez 2021: ab 3.148,-€ ab 3.948,-€ *Bei den Preisen für die Rundreise ist bereits 1x Gorilla-Permit pro Person inkludiert! Einzelzuschläge auf Anfrage. Hinweis: Diese Reise ist auch mit Comfort Unterkünften und Allradfahrzeug ab 3.749,-€ und Premium Unterkünften ab 4.879,-€ pro Person im DZ möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot. 124

Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Rundreise mit erfahrenem englischsprachigem Guide (gegen Aufpreis deutschsprachig) im Safari-Fahrzeug je nach Kategorie (Minivan mit Aufstelldach für Classic, 3-Sitzer/5-Sitzer Allradfahrzeug SUV mit Aufstelldach für Comfort und Premium), Flughafentransfers, stilles Wasser und Obst auf der Safari, Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten und Wanderungen wie angegeben, 1x Gorilla-Permit, 1x Schimpansen-Tracking, Nationalparkgebühren (alle Gebühren vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Entebbe Murchison Falls NP Kibale Forest NP Queen Elizabeth NP Bwindi NP Lake Mburo NP Entebbe

Nächte Unterkunft 1 Airport Guesthouse (F) 2 Murchison River Lodge (VP) 2 Kibale Forest Camp (VP) 2 The Bush Lodge (VP) 2 Rushaga Gorilla Camp (VP) 1 Eagle’s Nest Lodge (VP) 1 Airport Guesthouse (F)

F=Frühstück, VP=Vollpension


Verlängerungsbausteine in Uganda 4 Tage Kidepo Valley Nationalpark Per Flug oder Fahrzeug geht es in den Norden. Der Kidepo Valley Nationalpark ist geprägt von dramatisch geformten Gebirgsketten sowie einer endlos erscheinenden Savannenlandschaft. Er ist der abgelegenste und zugleich ursprünglichste Nationalpark Ugandas und der Lebensraum von Giraffen, Zebras, Elefanten, Löwen, Geparden, riesigen Büffelherden, Wasserböcken, Oribis, Warzenschweinen und vielen Vogelarten. Ein absolutes Safariparadies. Neben Wildbeobachtungsfahrten lohnen sich geführte Wanderungen auf einen der über 70 (!!) Wanderwege. Kulturelle Exkursionen mit seltenen Einblicken in die faszinierende Welt des Karamajong Stammes werden hier angeboten. Übernachtung: 3 Nächte Apoka Safari Lodge (VPA + G)

2 Tage Ngamba Island – Schimpansenprojekt von Jane Goodall Halbtagesausflug nach Ngamba Island. Mit dem Speedboot geht es auf dem Viktoriasee zur Ngamba Insel. Hier werden in ehemaliger Gefangenschaft gehaltene Schimpansen wieder in die Wildnis integriert. Bei diesem Projekt von Jane Goodall erfahren Sie die Geschichten der Befreiung und allerlei Wissenswertes über das Verhalten von Schimpansen und können diese bei der Fütterung aus nächster Nähe beobachten. Übernachtung in Entebbe (oder wahlweise auf Ngamba bzw. Bulago Island). Übernachtung: 1 Nacht The Boma (F) 2 Tage Jinja Bootsfahrt auf dem Viktoriasee zur Quelle des Nils. Im Mabira Forest beobachten Sie die bunte Vogelwelt. Sie fahren nach Jinja und haben hier Zeit für den Besuch der Händlermärkte sowie lokalen Dörfern. Erleben Sie die faszinierenden Flughunde, die besonders während des malerischen Sonnenuntergangs über dem Nil aktiv werden. Übernachtung: Comfort 1 Nacht Haven Lodge (VP) und Premium 1 Nacht Wildwaters Lodge (VP)

Verlängerungsbausteine in Ruanda 3 Tage Kivu See Durch schöne Landschaft geht die Fahrt zum Lake Kivu. Erfreuen Sie sich an dem herrlichen Bergpanorama. Am Nachmittag erreichen Sie einen beliebten Erholungsort am See. Der Kivu See ist einer der tiefsten Seen in Afrika und liegt eingebettet in sanfte Hügel. Die afrikanischen Sonnenuntergänge erleben Sie in malerischer Kulisse. Ausflüge fakultativ: Besuch der heißen Quellen, Bootsfahrten zu den vielen Inseln im See, kulturelle Ausflüge, Spaziergänge und Wanderungen. Übernachtung: Classic 2 Nächte Paradis Malahide Resort (F) und Comfort 2 Nächte Cormoran Lodge (F) 3 Tage Golden Monkey Tracking oder Gorilla Tracking im Volcanoes Nationalpark Über die Grenze nach Ruanda geht die Fahrt durch sanfte Berge und kleine Dörfer bis Sie die Grenze des Volcanoes Nationalparks erreichen. Hier unternahm Dian Fossey ihre Studien über die Berggorillas. Unternehmen Sie ein spannendes Gorilla-Tracking (wie auf Seite 137 beschrieben) oder tracken Sie die seltenen Goldmeerkatzen. Es wird ein optionaler Vortag zur Akklimatisierung empfohlen, da die Höhe der Virunga Berge (bis zu 4.000 m beim Gorilla Tracking) bei manchen Gästen zu Kreislaufproblemen führen kann. An diesem Vortag können Sie in der Lodge entspannen oder die ehemalige Forschungsstation Karisoke und das Grab von Dian Fossey besuchen. Übernachtung: 2 Nächte Mountain Gorilla View Lodge (VP)

Uganda/Ruanda

4 Tage Entspannung am Lake Victoria Mit dem Boot geht es nach Bulago Island, einem kleinen Inselparadies im Viktoriasee. Die Insel gilt als Paradies für Vogelliebhaber. Ein Teil wurde durch die Initiative des Pineapple Bay Resorts als Wasserschutzgebiet ausgewiesen. Traumhafte, weiche, weiße Sandstrände erwarten Sie! Entdecken Sie die unzähligen Vögel bei einem Spaziergang! Übernachtung: 3 Nächte Pineapple Bay Resort (VP)

Basisverlauf Kidepo Valley NP. Bulago Island Jinja Ngamba Island Volcanoes NP. Kivu See

125


Die Höhepunkte Ugandas ...eine unvergessliche Reise

Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise nur bei Abendsonne Afrika 7

Uganda – das Land der Primaten und - wie Winston Churchill einst sagte - die Perle Afrikas. Weite Savannen zur Tierbeobachtung, beeindruckende Bergregenwälder und die donnernden Wasserfälle des Nils erwarten Sie hier. Freuen Sie sich auf spannende Begegnungen mit den Berggorillas und Schimpansen. Begleiten Sie uns zu unvergesslichen Begegnungen mit den sanften Riesen, Schimpansen und anderen Primaten.

Uganda/Ruanda

Highlights ü Unvergessliche Begegnungen mit Berggorillas und Schimpansen ü Höhepunkte Ugandas mit vielen Aktivitäten (Pirschfahrten, Wanderungen und Bootsfahrten) ü Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis (inkl. Vollpension und Nationalparkgebühren)

11-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 2.798,-€ Abfahrtstermine 2021: 04.-14.Jul; 09.-19.Aug; 05.-15.Sep; 27.Sep-07.Okt; 18.-28.Okt; Teilnehmerzahl: min. 4, max. 7 Personen (weniger Teilnehmer auf Anfrage.) Reisepreis pro Person ab/bis Entebbe (11 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 04.07.2021 - 28.10.2021 2.798,-€ 3.347,-€ 126

Reiseverlauf: 1. Tag: Entebbe Nach Ankunft in Entebbe werden Sie zu Ihrer gemütlichen Unterkunft gebracht. 2. – 3. Tag: Murchison Falls Nationalpark Ihre Reise führt Sie zum Murchison Falls Nationalpark, dem einstigen Lieblingspark von Winston Churchill. In diesem landschaftlich sehr abwechslungsreichen Park sehen Sie mit etwas Glück Rothschildgiraffen, Elefanten, Löwen, Hyänen, den seltenen Schuhschnabelstorch und viele weitere Tiere. Auf dem Weg dorthin Besuch des Ziwa Rhino Sanctuary, ein Projekt zum Schutz der seltenen Nashörner. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist der Besuch des beeindruckenden Murchison Wasserfalls. Hier unternehmen Sie, neben Wildbeobachtungsfahrten, eine Bootsfahrt und eine Wanderung mit tollen Aussichtspunkten. 4. – 5. Tag: Kibale Forest Nationalpark Sie fahren nach Fort Portal. Die abwechslungsreiche Landschaft ist von ca. 25 Vulkankraterseen geprägt. Der Kibale Forest Nationalpark weist eine der größten Primatendichten weltweit auf. In den Regenwäldern gehen Sie auf Fußpirsch, um die habituierten Schimpansen in ihrem natürlichen Lebensraum aufzuspüren und zu beobachten. Aber auch Rotschwanzmeerkatzen, Bärenstummelaffen und weitere Affenarten sind dort heimisch. Am Nachmittag steht eine Wanderung im Bigodi Feuchtgebiet auf dem Programm, um dort weitere Primaten, Vögel und bunte Schmetterlinge zu beobachten. 6. – 7. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark Über die Äquatorlinie fahren Sie zum Queen Elizabeth Nationalpark. In der abwechslungsreichen Landschaft mit offener Savanne, Feuchtgebieten, tropischen Wäldern, Flüssen und Seen unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten sowie eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal. 8. – 9. Tag: Bwindi Nationalpark, Gorillatracking Frühmorgens geht die Fahrt durch Wälder in die Ishasha Region, um die „baumkletternden Löwen“ aufzuspüren. Anschließend Weiterfahrt in den Bwindi Nationalpark. Am nächsten Morgen unternehmen Sie das Gorillatracking – das Highlight jeder

Zzgl. Gorillapermit 700,-€ Preisdifferenzen zur Katalogausschreibung aufgrund von Währungsschwankungen möglich. (Stand: Juli 2020) Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Rundreise im Allradfahrzeug (garantierter Fensterplatz), Flughafentransfers, erfahrener Fahrer/Guide (deutschsprachig geführt), stilles Wasser und Obst im Fahrzeug, Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten und Wanderungen wie angegeben, 1x Schimpansen-Tracking in Uganda, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Ugandareise Die Bergregenwälder sind die Heimat der sanften Riesen. Mit einheimischen Führern geht es auf die Suche nach einer der Gorillagruppen. 10. Tag: Lake Mburo Nationalpark Heute geht es zum Lake Mburo Nationalpark. Offenes Grasland mit vereinzelten Akazienbäumen wechselt mit Feuchtgebieten, Wäldern und grünem Baumdickicht ab. Hier unternehmen Sie eine Wildbeobachtungspirschfahrt. Unter anderem sind Zebras, Laier- und Schwarzfersenantilopen sowie eine Vielzahl von Vögeln hier heimisch. Mit etwas Glück können bei einer Nachtfahrt (optional) die seltenen Leoparden entdeckt werden. 11. Tag: Ende der Reise Früh am Morgen Buschwanderung im Lake Mburo Nationalpark. Rückfahrt mit kurzem Stopp an der Äquatorlinie nach Entebbe. Unterwegs zeitabhängig Besuch eines Händlermarktes in Kampala. Transfer zum Flughafen. Viele Verlängerungsmöglichkeiten finden Sie auf Seite 133!

Die Höhepunkte Ugandas

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Entebbe 1 Murchison Falls 2 Kibale Forest NP 2 Queen Elizabeth NP 2 Bwindi NP 2 Lake Mburo NP 1 Flughafen ca. 270 km F=Frühstück, VP=Vollpension

Gorillas im Nebel

Unterkunft / Entfernung Papyrus Guest House o.ä., F / ca. 10 km Pakuba Safari Lodge o.ä., VP / ca. 420 km Chimpanzee Forest o.ä., VP / ca. 350 km Marafiki Safari Lodge o.ä., VP / ca. 120 km Rushaga Gorilla Camp o.ä., VP / ca. 215 km Eagles Nest Lodge o.ä., VP / ca. 280 km


Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 11

Uganda, „die Perle Afrikas“, liegt im Gebiet der großen afrikanischen Seen. Palmenstrände am Viktoriasee, weite Savannen zur Tierbeobachtung, Vulkane und Bergseen, Regen-, Ur- und Bambuswälder erwarten Sie in der Heimat der seltenen Berggorillas und Schimpansen. Zu Fuß und per Boot begeben Sie sich auf spannende Safaris zu hautnahen Primaten-, Wildtier- und Vogelbeobachtungen. Bei dieser Reise ist die Mithilfe der Gäste beim Campauf- und -abbau sowie bei Küchenarbeiten notwendig.

Highlights

ü Ausgiebige deutschsprachige Reise zum intensiven Kennenlernen Ugandas ü Begegnungen mit Schimpansen und Berggorillas ü Authentische Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung Reiseverlauf: 1. Tag: Entebbe Abholung am Flughafen. Begrüßungsrunde im Garten des Gästehauses. 2. – 3. Tag: Viktoriasee und Ngamba Island Bootsfahrt zum Mabamba Papyrus-Feuchtgebiet, um die seltenen Schuhschnabelstörche aufzuspüren. Anschließend errichten Sie auf der Nsazi Insel im Viktoriasee Ihr Camp. Am Folgetag Besuch der Ngamba Insel, eine Station zum Schutz von Schimpansen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Inselwanderung und besuchen ein kleines Fischerdorf.

19-tägige deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab 3.820,-€ Abfahrtstermine 2020/2021: 04.-22.Nov; 20.Dez-07.Jan**;17.Jan-04.Feb; 14.Feb-04.Mär; 28.Mär-15. Apr; 06.-24.Jun; 04.-22.Jul*; 01.-19.Aug*; 05.-23.Sep; 10.-28.Okt; 07.-25. Nov; 19.Dez-06.Jan**; * = Saisonzuschlag + 140,-€ / ** = Saisonzuschlag + 190,-€ Teilnehmerzahl: min. 4, max. 11 Personen

4. – 5. Tag: Lake Mburo Nationalpark Ihre Reise führt Sie zum Lake Mburo Nationalpark. Auf der ersten Pirschfahrt begegnen Ihnen u.a. Zebras, Kaffernbüffel und Schwarzfersenantilopen. Sie campen direkt am See und lauschen dem Grunzen der Flusspferde. Am nächsten Tag stehen eine Buschwanderung und eine Entdeckungstour mit dem Fahrzeug und Boot auf dem Programm. 6. – 9. Tag: Gorillatracking und Muhavura Vulkan Fahrt nach Rushaga. Sie campen mit Blick auf den undurchdringlichen Regenwald des Bwindi Nationalparks. Am Folgetag besuchen Sie die Berggorillas im Bwindi Nationalpark (Permit nicht inklusive). Der Moment, die Gorillas aus nächster Nähe zu sehen, wird das Highlight Ihrer Ugandareise sein. Ein unvergessliches Erlebnis! Am Folgetag fahren Sie nach Kisoro, wo Sie im Garten eines kleinen Hotels zelten werden. Am Nachmittag geht es zum Mutanda See, wo Sie eine stimmungsvolle Kanufahrt unternehmen. Am 9. Tag steht die Besteigung des Vulkans Muhavura auf dem Programm (optional verkürzte Wanderung). Mit seinen 4.127 m erhebt er sich an der Grenze zu Ruanda. Alternativ Tracking der Golden Monkeys oder Erholungstag. 10. – 13. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark Die abwechslungsreiche Landschaft des 2.000 km² großen Queen Elizabeth Nationalparks reicht von Buschland mit offener Savanne bis hin zu Feuchtgebieten, tropischen Feuchtwäldern, Flüssen und Seen. Sie verbringen je zwei Nächte im südlichen sowie im nördlichen Teil des Parks. Mit etwas Glück sehen Sie die „baumkletternden Löwen“. Neben Pirschfahrten unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal und eine Wanderung zu den Kraterseen. Auch der Besuch einer Schreinerei und Imkerei stehen auf dem Programm. 14. Tag: Schimpansentracking Morgens geht es mit einem lokalen Ranger im Kalinzu Waldreservat auf die Suche nach unseren nächsten Verwandten, den Schimpansen. Beobachten Sie die habituierten Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Anschließend Fahrt entlang der Ruwenzori-Berge nach Fort Portal. Hier ist ein Marktbesuch geplant.

Reisepreis pro Person ab/bis Entebbe (19 Tage): 04.11.2020 - 06.01.2022 3.820,-€ im Doppelzimmer 04.11.2020 - 06.01.2022 4.130,-€ im Einzelzimmer zzgl. Gorillapermit von z.Zt. 700,-USD Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben (Schlafsäcke und Isomatten müssen selbst mitgebracht werden), Rundreise im Allradfahrzeug (garantierter Fensterplatz), alle Transfers, erfahrene deutschsprachige Reiseleitung, Safari-Koch, Aktivitäten wie angegeben, 1x Schimpansentracking, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Reiseliteratur, Reisepreissicherungsschein.

15. – 17. Tag: Murchison Falls Nationalpark In einer Tagesfahrt Richtung Norden gelangen Sie zum größten Nationalpark Ugandas. Dort unternehmen Sie eine Bootsfahrt zu den beeindruckenden Murchison Wasserfällen. Der Nil zwängt sich hier mit lautem Getöse durch eine 7 m breite Engstelle und stürzt ca. 43 m in die Tiefe. Sie wandern am Ufer entlang zum Fuße des Wasserfalls. Auf dem Weg bieten sich immer wieder herrliche Aussichtspunkte. Wildbeobachtungspirschfahrten und geführten Buschwanderungen. Entdecken Sie Elefanten, Rothschildgiraffen, Warzenschweine, Wasserböcke und mit Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere bei einer Nachtpirschfahrt. 18. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary Heute folgt eine Überlandfahrt zum Ziwa Rhino Sanctuary. Hier besuchen Sie ein Projekt zum Schutz von Nashörnern, denen Sie bei einer Wanderung begegnen werden. 19. Tag: Ende der Reise Auf der Rückfahrt nach Entebbe haben Sie je nach Flugverbindung Gelegenheit zu letzten Einkäufen oder Besuch des Botanischen Gartens. Transfer zum Flughafen.

Uganda/Ruanda

Gorillas im Nebel

Den ausführlichen Reiseverlauf dieser Reise finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Entebbe 1 Sienna Beach Hotel o.ä. (F) Viktoria See 2 Kuppelzelt (VP) Lake Mburo NP 2 Kuppelzelt (VP) Rushaga 2 Kuppelzelt (VP) Kisoro 2 Kuppelzelt (VP) Queen Elizabeth NP 2 Kuppelzelt (VP) Queen Elizabeth NP 2 Kingfisher Lodge o.ä. (F) Ruwenzori-Berge 1 Kuppelzelt (VP) Murchison Falls NP 3 Kuppelzelt (VP) Ziwa Rhino 1 Amuka Guesthouse o.ä. (VP) F=Frühstück, VP=Vollpension

127


Ugandas Reize Kleingruppenreise

Uganda/Ruanda

Uganda: Atemberaubende Landschaften und spannende Begegnungen mit wilden Tieren erwarten Sie auf dieser Reise durch das Land der Primaten. Diese sicherlich ereignisreiche Reise wird Sie unter anderem durch weite Savannen, in tropische Bergregenwälder sowie zu den donnernden Wasserfällen des Nils führen.

Highlights ü Unvergessliche Begegnungen mit Berggorillas und Schimpansen ü Höhepunkte Ugandas mit vielen Aktivitäten (Pirschfahrten, Wanderungen und Bootsfahrten) ü Uganda für den kleinen Geldbeutel

13-tägige Kleingruppenreise ab 2.479,-€ Abfahrtstermine 2020/2021: 19.-31.Okt, 09.-21.Nov, 23.Nov-05.Dez, 07.-19.Dez, 21.Dez-02.Jan, 04.-16. Jan, 18.-30.Jan, 09.-21.Feb, 23.Feb-07.Mrz, 16.-28.Mrz, 23.Mrz-04.Apr, 06.-18.Apr, 20.Apr-02.Mai, 11.-23.Mai, 25.Mai-06.Jun 2021 Teilnehmerzahl: min. 4, max. 7 Personen 128

Reiseverlauf: 1. Tag: Entebbe Nach Ankunft in Entebbe werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht. 2. – 4. Tag: Murchison Falls Nationalpark Eine Tagesfahrt (ca. 6-7 Stunden) vorbei an ländlichen Dörfern und Feldern bringt Sie zum landschaftlich sehr abwechslungsreichen Murchison Falls Nationalpark. Dort leben über 450 Vogel- und 70 Tierarten, u.a. verschiedene Antilopenarten, Elefanten, Löwen, Hyänen sowie der seltene Schuhschnabelstorch. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie das Ziwa Rhino Sanctuary, ein Projekt zum Schutz der seltenen Breitmaulnashörner. Im Murchison Falls Nationalpark unternehmen Sie außerdem Wildbeobachtungsfahrten sowie eine Bootsfahrt. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist der Besuch des beeindruckenden Murchison Wasserfalls. 5. – 6. Tag: Kibale Forest Nationalpark Der Kibale Forest Nationalpark verfügt über eine der größten Primatendichten weltweit. In den Regenwäldern gehen Sie auf Fußpirsch, um die habituierten Schimpansen in ihrem natürlichen Lebensraum aufzuspüren und zu beobachten. Mit etwas Glück entdecken Sie auch weitere Affenarten. Sie unternehmen eine Wanderung im Bigodi Feuchtgebiet, in dem von Einheimischen angelegte Holzstege und Wege zu weiteren Primaten, Vögeln und bunten Schmetterlingen führen. 7. – 8. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark Über die Äquatorlinie fahren Sie zum Queen Elizabeth Nationalpark. Dort prägen offene Savanne, Feuchtgebiete, tropische Wälder, Flüsse und Seen die Landschaft. Sie unternehmen Wildbeobachtungsfahrten, um Elefanten, Kaffernbüffel, Uganda-Moorantilopen, Topis, Riesenwaldschweine und Löwen aufzuspüren. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal, um zahlreiche Wasservögel sowie Flusspferde, Nilwarane und diverse andere Wildtiere am Ufer zu beobachten.

Reisepreis pro Person ab/bis Entebbe (13 Tage): 01. Oktober 2020 – 30. Juni 2021 2.479,-€ im Doppelzimmer 01. Oktober 2020 – 30. Juni 2021 2.878,-€ im Einzelzimmer Zzgl. Gorillapermit: 700,-USD Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Rundreise im Allradfahrzeug (garantierter Fensterplatz), Flughafentransfers, erfahrener Fahrer/Guide, Mineralwasser und Obst im Fahrzeug, Aktivitäten wie angegeben, 1x Schimpansen-Tracking in Uganda, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Reisepreissicherungsschein.

9. – 10. Tag: Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark Frühmorgens geht die Fahrt durch Wälder in die Ishasha Region, um die „baumkletternden Löwen“ aufzuspüren. Anschließend Weiterfahrt in den Bwindi Nationalpark. Am nächsten Morgen unternehmen Sie das Gorillatracking. Mit einheimischen Führern geht es auf die Suche nach einer der Gorillagruppen. Die Anzahl der Besucher ist auf Gruppen zu je 8 Personen streng limitiert und die Besuchszeit auf 1 Std. begrenzt. Dies ist wichtig, damit die Tiere nicht zu hohen Belastungen (Stress und Krankheiten, die sich leicht von Menschen auf die sensiblen Tiere übertragen können) ausgesetzt sind. Die Aufstiegszeit beträgt je nach besuchter Gorillagruppe ca. 45 Minuten – 4 Stunden. Die Gorillas kauen auf ihren Lieblingspflanzen und es scheint, als ob sie sich von der Anwesenheit der Menschen nicht stören lassen. Ob mächtiger Silberrücken, Weibchen oder Jungtiere, sie alle haben einen Blick, der tief ins Herz dringt. 11. Tag: Lake Mburo Nationalpark Heute geht es zum Lake Mburo Nationalpark. Offenes Grasland mit vereinzelten Akazienbäumen wechselt mit Feuchtgebieten, Wäldern und grünem Baumdickicht ab. Hier unternehmen Sie Wildbeobachtungspirschfahrten. Der Park beheimatet außerdem die schwer aufzuspürenden Leoparden, die bei einer Nachtpirschfahrt (optional, gegen Aufpreis) mit etwas Glück entdeckt werden können. 12. Tag: Entebbe Nach einer früh morgendlichen Buschwanderung fahren Sie mit einem kurzen Stopp an der Äquatorlinie zurück nach Entebbe. Unterwegs zeitabhängig Besuch eines Händlermarktes in Kampala. 13. Tag: Ende der Reise Sie erhalten einen Transfer zum Flughafen. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Entebbe 1 Airport Guest House o.ä. (F) Murchison Falls NP 3 Bwana Tembo o.ä. (F) Kibale Forest NP 2 Kibale Forest Camp o.ä. (F) Queen Elizabeth NP 2 Simba Safari Camp o.ä. (F) Bwindi NP 2 Rushaga Gorilla Camp o.ä. (F) Lake Mburo NP 1 Eagles Nest Lodge o.ä. (F) Entebbe 1 Airport Guest House o.ä. (F) Flughafen F=Frühstück


7 Tipps für Gorillatracking in Uganda/Ruanda

2. Buchen Sie einen Gepäckträger vor Ort Es lohnt sich sehr, einen Gepäckträger (gegen ca. 20,- USD) vor Ort zu buchen. Dieser trägt nicht nur Ihr Gepäck, sondern hilft Ihnen ebenfalls an schwierigeren oder rutschigen Stellen. Der Aufstieg wird Ihnen dadurch erleichtert. Die Gepäckträger sind Männer aus den umliegenden Dörfern, was den großen Vorteil bringt, dass die Träger einen Job haben und dadurch ihre Familien ernähren können. Die Gepäckträger sind eine große Hilfe für Touristen und diese Einkommensquelle stimmt die lokalen Bewohner sehr positiv, was im Endeffekt zum Erhalt der Gorillas beiträgt. 3. So läuft die Wanderung zu den Berggorillas ab Noch vor dem Aufstieg zum momentanen Fress- und Aufenthaltsort der Berggorillas, den die Spurenleser schon frühmorgens ausfindig machen, bekommen die Besucher einen Steckbrief mit Namen und Gesichtern der einzelnen Mitglieder der Gorillagruppe gezeigt, die von ihnen besucht wird. Schon hier erkennt man, dass jeder Berggorilla einzigartig ist. Die Gorillas entfernen sich nie allzu weit von ihrem letzten Aufenthaltsort und werden dank der erfahrenen Spurenleser in dem dichten Regenwald fast sicher gefunden. Die Aufstiegszeit beträgt je nach besuchter Gorillagruppe ca. 2 - 6 Stunden. Der Aufstieg beginnt auf einem ausgetretenen Pfad. Die nächsten Stunden wird durch Gelände marschiert, vergleichbar mit etwas steileren Waldwegen bei uns. Die letzten Minuten eines Gorilla Trackings geht es dann mitten durch den Regenwald. Doch die Strapazen des Aufstiegs sind schnell vergessen, wenn Sie die Gorillas aus nächster Nähe sehen. Man kommt ihnen so nahe, dass man sie fast berühren kann. Sie kauen auf ihren Lieblingspflanzen und es scheint,

als ob sie sich von der Anwesenheit der Menschen nicht stören lassen. Angst haben die Gorillas nicht. Sie kennen die Menschen, denn Besucher werden nur zu habituierten (an Menschen gewöhnte) Gorillagruppen geführt. Ob mächtiger Silberrücken, Weibchen oder Jungtiere, sie alle haben einen Blick, der tief ins Herz dringt. Wer mehr Zeit mit den Berggorillas verbringen will, hat seit Kurzem die Möglichkeit, an einem ganztägigen Habituierungsprogramm (Besuchszeit je nach Situation bei den Tieren ca. 4 Stunden) im Bwindi Nationalpark teilzunehmen. 4. Ein Muss: Die Gorilla Permits Unerlässlich für den Besuch bei den Berggorillas ist das Gorilla Permit. In Uganda liegt der Preis aktuell noch bei 600,- USD (ab 01. Juli 2020: 700,USD) pro Person für ein Permit. In Ruanda liegt der Preis für ein Gorilla Permit derzeit bei 1.500,- USD pro Person. Die Permits sollten mindestens 6 Monate im Voraus bei der Nationalparkbehörde, der Uganda Wildlife Authority (UWA), beantragt werden. Dies erledigt Abendsonne Afrika für Sie zusammen mit der Buchung Ihrer Reise, damit Sie auch das richtige Permit für den richtigen Ausgangspunkt beantragen können. Gerne sind wir Ihnen für weitere Informationen behilflich, denn wir kennen uns durch zahlreiche Reisen und Führen von eigenen Gruppen bestens in Uganda und Ruanda aus. Die Einnahmen aus Gorilla Permits fließen in den Schutz der Berggorillas: die Lebensräume werden aufgeforstet, Ranger werden beschäftigt, soziale Projekte werden gefördert und die Forschung wird vorangetrieben. Mit einem Besuch der Berggorillas tragen Sie also zum Erhalt dieser einzigartigen Geschöpfe bei. 5. Die beste Reisezeit Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt in Uganda ca. 27°C und je nach Höhenlage 20°C in Ruanda. Die Hauptregenzeit beginnt ca. Anfang März und dauert bis Mai. Die kleine Regenzeit dauert von Ende Oktober bis ca. Mitte Dezember. Im Lake Victoria Gebiet und in den Hochgebirgsregionen im Südwesten gelten besondere klimatische Bedingungen. Die beste Reisezeit für das Gorilla Tracking ist Januar/Februar, Juni bis September sowie Dezember. 6. Achten Sie besonders auf Ihre Gesundheit vor Antritt der Reise Die Anzahl der Besucher ist auf Gruppen zu je 8 Personen streng limitiert und die Besuchszeit der Berggorillas ist auf 1 Stunde begrenzt. Dies ist wichtig, damit die Tiere nicht zu hohen Belastungen (Stress und Krankheiten, die sich leicht von Menschen auf die sensiblen Tiere übertragen können) ausgesetzt sind. Achten Sie aus diesem Grund vor Antritt Ihrer

Reise besonders auf Ihre Gesundheit. Es wäre schade, wenn Sie das Tracking nicht mitmachen können, wenn Sie eine Erkältung haben mit der Sie die Gorillas anstecken könnten. Bei infektiösen Krankheiten dürfen Sie die Gorillas nicht besuchen. Eine Rückerstattung der Gorilla Permit ist leider nicht möglich. 7. Hier sind die Berggorillas zu finden Sie finden die Berggorillas in ihrem natürlichen Lebensraum im Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark in Uganda und im Volcanoes Nationalpark in Ruanda. Sehen Sie hier eine Übersicht der Gorillagruppen:

Uganda/Ruanda

1. Die richtige Ausrüstung Da die Wanderung, abhängig von der besuchten Gorillagruppe, mehrere Stunden dauern kann und Sie die Wanderung durch die Wildnis unternehmen werden, sollten Sie unbedingt festes Schuhwerk (mindestens knöchelhoch oder halbhoch) mit gutem Profil tragen. Es empfiehlt sich längere Socken anzuziehen, die über die Hose gezogen werden und somit gegen mögliche Waldameisen helfen (spart die Gamaschen). Praktisch ist auch, eine Regenjacke dabei zu haben, immerhin befinden Sie sich im Regenwald. Auch hier gilt: kleiden Sie sich nach dem Zwiebelprinzip, früh morgens und abends kann es frisch werden. Während der Wanderung geht es ebenfalls durch dichtes Gestrüpp und man hält sich an Ästen und Ranken fest. Dafür sind Gartenhandschuhe sehr nützlich, denn diese bieten Ihnen einen festen Griff im dichten Wald. Auch ist es ratsam eine feste Hose einzupacken, denn in der üppigen Vegetation kann es auch mal vorkommen, dass sie an Dornenbüschen vorbeigehen. Tracking-Stöcke können Sie einfach in den Unterkünften für den Tag kostenlos ausleihen. Das übliche Gepäck für eine Tagestour sollten Sie natürlich auch dabei haben: ausreichend Trinkwasser, Snacks und was Sie sonst noch benötigen.

Habinyanja

Uganda

Buhoma

Kyaguriro Mubare Katwe Chagururo

Rushegura

Rukara Bushaho

Nkuringo

Nkuringo

Ruzogo

Ruhija

Bitukura

Busingye

Kahunje Mishaya

Rushaga Nshongi

Bikingi Bweza Kutu

Bwindi Nationalpark

Ruanda

Ntambara Ugyenda Amahoro

Ntebeko

Bwenge

Hirwa

Umubano

Kwitonda Sabyinyo

Susa B Susa A

Agasha

Volcanoes Nationalpark

129


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Dies sind handverlesene Unterkünfte in Uganda und Ruanda. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns als Experten zusammenstellen.

Murchison Falls Nationalpark, Kibale Forest Nationalpark, Queen Elizabeth Nationalpark, Bwindi Nationalpark, Kipedo Valley Nationalpark, Semliki Wildschutzgebiet

Uganda/Ruanda

Baker‘s Lodge (Murchison Falls Nationalpark) Die Baker‘s Lodge liegt idyllisch am Südufer des Nils im berühmten Murchison Falls Nationalpark. Die großzügigen Cottages sind aus lokalen Materialien erbaut und mit individuell gefertigten Holzmöbeln und Accessoires der lokalen Bevölkerung ausgestattet. Von der privaten Veranda genießen Sie eine faszinierende Aussicht auf den Nil. Das Hauptgebäude mit der Lounge, einer Bar und dem Restaurant, ermöglicht Ihnen ebenfalls einen 180 Grad Blick über den Nil. Von hier aus können Sie die herrlichen Sonnenauf- und –untergänge genießen. Der Swimmingpool lädt zur Erfrischung ein. Zimmer: 8 Cottages, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten, Schimpansentracking im Budongo Forest, Dorfbesuche

Ndali Lodge (Kibale Forest Nationalpark) Am Rande eines Kratersees befindet sich die gemütliche Lodge auf privatem Farmland. Die sehr komfortablen Cottages verfügen über en-suite Badezimmer. Auf einer privaten Veranda mit herrlichem Ausblick auf das Ruwenzori-Gebirge wird Ihnen das Frühstück gereicht. Das Abendessen wird bei Kerzenschein im Restaurant serviert. Die Lodge verfügt über keine Elektrizität und auch keinen Generator, jedoch aber über Solarenergie, so dass Sie die Ungestörtheit und Ruhe in vollen Zügen genießen können. Die Lodge wird sehr liebevoll vom Besitzer geführt und ist für uns eine der besten Unterkünfte in diesem Gebiet. Zimmer: 8 Cottages, Pool Aktivitäten: Wanderungen auf der Farm, zu Vulkankraterseen und zu den Wasserfällen, Vogelbeobachtung. Gegen Gebühr: Schimpansentracking im Kibale Forest, Bootsfahrten, Besuch des Bigodi Feuchtgebietes 130

Semliki Safari Lodge (Semliki Wildschutzgebiet) Die Semliki Safari Lodge liegt eingebettet im Semliki Valley, einem wunderschönen und praktisch unberührten Wildschutzgebiet, mit Ausblick auf das Semliki Flusstal und die Ruwenzori-Berge. Das Hauptgebäude der Lodge wurde aus natürlichen Materialen gebaut und strahlt einen klassisch rustikalen Charme aus. Der schöne Pool-Bereich und professionelle Massagen dienen Ihrer Entspannung. Die Lodge verfügt über komfortable und geschmackvoll eingerichtete Zeltsuiten mit privater Veranda. Die Semliki Safari Lodge ist aktiv in langfristige Forschungsprojekte eingebunden und lädt ihre Gäste ein, die Forscher bei ihrer täglichen Arbeit mit den Primaten zu begleiten. Zimmer: 8 Zeltsuiten, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen. Gegen Gebühr: Angeln, Schimpansentracking, Besuch einer lokalen Dorfgemeinschaft, Bootsfahrt

Katara Lodge (Queen Elizabeth Nationalpark) Die Lodge liegt an der östlichen Grenze des Queen Elizabeth Nationalparks. Von den luxuriös eingerichteten Cottages, die auf einer Hügelkette errichtet wurden, hat man einen einmaligen Blick über die Weiten der Savanne. Im romantischen Badezimmer können Sie sich nach einer aufregenden Safari unter der Regenwalddusche entspannen und anschließend einen Sundowner auf Ihrer eigenen, kleinen Veranda geniessen. Bar und Essbereich mit Blick auf den Park. Zimmer: 8 Cottages, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Bootsfahrten, Schimpansentracking, Waldspaziergänge

Gorilla Forest Camp (Bwindi Nationalpark) Das komfortable Camp befindet sich an einem Berghang in beeindruckender Lage im, von der UNESCO geschützten, Park. Beim Bau wurde besonders auf Umweltverträglichkeit geachtet. Ihnen stehen eine Bar, eine Lounge und ein Restaurant zur Verfügung. Sie wohnen in sehr schönen, geräumigen Doppelzelten mit en-suite Bad und einem eigenen Aussichtsdeck, von dem Sie direkt in den dichten Regenwald blicken können. Gorillas kommen manchmal zu Besuch ins Camp. Zimmer: 8 Zelte, Spa Aktivitäten gegen Gebühr: Gorillatracking, Vogelbeobachtung, Naturwanderungen, Besuch von lokalen Märkten/Dörfern

Apoka Safari Lodge (Kidepo Valley Nationalpark) Die luxuriöse Lodge ist die einzige Lodge im Kidepo Valley NP und liegt direkt am Naro Fluss. Der Kidepo ist der abgelegenste Nationalpark Ugandas und gehört zu den letzten wirklich unentdeckten Gebieten Afrikas mit Antilopen, Warzenschweinen, Geparde, Löwen sowie Leoparden, Giraffen und Zebras. Entspannen Sie in der großen, komfortablen Lounge oder am Infinity-Swimmingpool. Die Lodge verfügt über geräumige Cottages, die alle mit en-suite Badezimmer (Innendusche und Panorama-Außenbadewanne) sowie privater Veranda ausgestattet sind. Genießen Sie die herrliche Landschaft und den endlos weiten Blick über die Savanne direkt von Ihrem Cottage aus. Zimmer: 10 Cottages, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag/am Abend, Buschwanderungen, Vogelbeobachtungen. Gegen Gebühr: Ausflug zum Mount Morungole, Besuch der Karamajong Gemeinde, tradit. Tanzvorführung


Bwindi Nationalpark, Volcanoes Nationalpark, Lake Mburo, Entebbe, Jinja

Bisate Lodge (Volcanoes Nationalpark/Ruanda) Die Bisate Lodge, nahe des Volcanoes Nationalparks in Ruanda, ist wunderschön in einem natürlichen Amphitheater eines ehemaligen Vulkankegels gebaut. Die opulenten Suiten sind aufwendig gestaltet und bieten maximalen Komfort und spektakuläre Aussichten auf die Spitzen des Bisoke, Karisimbi und Mikeno Vulkans. Im Hauptbereich finden Sie einen gemütlichen Lounge- und Barbereich, in dem Sie den Tag mit einem Drink am Kamin in Ruhe ausklingen lassen können. Ein rustikal gestalteter Weinkeller bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedenste Weine zu verkosten und auch eine kleine Bücherei ist hier vorhanden. Zimmer: 6 Suiten Aktivitäten gegen Gebühr: Gorillatracking, Golden-Monkey-Tracking, geführte Wanderungen im Volcanoes NP., Ausflüge in die umliegenden Dörfer, geführte Spaziergänge zur Vogelbeobachtung, Kaffee- und Teeverkostungen, Weinproben

Mihingo Lodge (Lake Mburo Nationalpark/Uganda) Am Rande des Lake Mburo Nationalparks ist die wunderschöne Mihingo Lodge an einem Hang gelegen. In einem sehr natürlichen Stil erbaut, passt sie sich hervorragend in die umgebende Savannen-Landschaft ein. Beim Bau wurde sehr auf die Umweltverträglichkeit geachtet. So entsteht Strom und Warmwasser mit Hilfe von Solarenergie und es gibt eine Regenwasser-Aufbereitungsanlage. Die großräumigen Meruzelte sind mit eigenem Badezimmer ausgestattet und stehen alle separat auf Holzplattformen. Die private Terrasse bietet einen traumhaften Blick auf die Umgebung und lädt zum Relaxen ein. Zur Abkühlung steht ein herrlicher Pool am Rande des Hangs zur Verfügung. Von dort, wie auch vom Essensdeck und dem Lounge-Bereich, reicht der Blick weit über das Tal. Direkt unterhalb der Lodge befindet sich ein Wasserloch, an dem sich oft viele Tiere zum Trinken versammeln. Zimmer: 12 Meruzelte, Pool Aktivitäten gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Bootsfahrten, Reitausflüge

Uganda/Ruanda

Clouds Mountain Gorilla Lodge (Bwindi Nationalpark/Uganda) Hoch auf dem Nteko Bergrücken, im süd-westlichen Teil des Bwindi Impenetrable Forest, liegt die luxuriöse Lodge mit atemberaubendem Ausblick über die Virunga Vulkane. Die Bungalows aus Vulkangestein haben eine komfortable Ausstattung und bestehen aus einem Wohn- und Schlafbereich, jeweils mit Kamin sowie privater Terrasse. Auch ein Butler kann in Anspruch genommen werden, der Ihnen morgens Tee/Kaffee zubereitet und den Wäscheservice organisiert. Im Hauptgebäude befinden sich die Rezeption, das Restaurant, ein Shop und eine Bar. Die Mahlzeiten werden aus lokalen Zutaten der höchsten Qualität zubereitet und können wahlweise im Restaurant oder im eigenen Cottage eingenommen werden. Zimmer: 7 Steinbungalows (davon 2 Familienbungalows) Aktivitäten gegen Gebühr: Gorillatracking, geführte Wanderungen, Vogelbeobachtung, kulturelle Besuche

Lemala Wildwaters Lodge (Jinja/Uganda) Die Lemala Wildwaters Lodge liegt etwa 25 km stromabwärts des Örtchens Jinja auf einem ca. 6,5 ha großen Grundstück auf der scheinbar unberührten Privatinsel Kalagala Island im mächtigen Nil. Umgeben von dessen tosenden Stromschnellen und eines üppigem Regenwalds, ist sie eine der aufregendsten und einzigartigsten Lodges in Uganda. Naturliebhaber und Adrenalinjunkies kommen hier gleichermaßen zum Zuge, da sowohl die Lodge als auch die Umgebung viele Aktivitäten ermöglichen. Das imposante und reetgedeckte Hauptgebäude ist auf einer felsigen Halbinsel mitten zwischen den Stromschnellen des Nils errichtet und bietet durch seine offene Front einen absolut atemraubenden und einzigartigen Ausblick. Bei gutem Wetter wird das Essen gerne auch unter dem freien Sternenhimmel auf der großzügigen Veranda neben dem natürlichen Pool serviert. Dieser ist ein absoluter Hingucker, denn er wurde in eine Felsvertiefung hineingebaut, die schon vor Jahrhunderten vom Fluss ausgewaschen wurde. Zimmer: 10 Suiten, Pool Aktivitäten: Wildwasser-Rafting, geführte Wanderungen, Kayakfahrten, Stand Up Paddling, Quadbiken, Pferdeausritte, Spa-Anwendungen, Angelausflüge, Bootsfahrt zur Quelle des Nils

Karibu Guest House (Entebbe/Uganda) Das Karibu Guest House befindet sich ca. 10 Minuten Fahrzeit vom Internationalen Flughafen entfernt. „Karibu“ bedeutet in Kiswahili „Willkommen“ und das werden Sie herzlich geheißen bei Ihrer Ankunft. Die 7 farblich individuell gestalteten Zimmer verfügen jeweils über ein angrenzendes Badezimmer mit Dusche und die komfortablen Betten sind mit Moskitonetzen ausgestattet. Im offen gestalteten Restaurant werden Sie mit mediterran angehauchten Essen verwöhnt. Von der Dachterrasse können Sie den Sonnenuntergang über dem Lake Viktoria genießen. Ein Pétanque Feld steht in der Gartenanlage zur Verfügung und WLAN kann von den Gästen ebenfalls kostenfrei genutzt werden. Zimmer: 7 Zimmer, Pool 131


Kenia

I. Hannig

Kenia

Kenia, ein wundervolles, klassisches Safari-Land! Der Tierreichtum der Masai Mara ist legendär. Insbesondere die enorme Raubkatzendichte des Schutzgebiets lässt das Herz eines jeden Besuchers hÜher schlagen. Das Kilimanjaro-Panorama im Amboseli bildet zusammen mit den Elefantenherden des Nationalparks eine unvergessliche, afrikanische Szenerie. Doch auch abseits der bekannten Routen lassen sich aufregende, selten besuchte Schutzgebiete entdecken, die Sie mit einsamer, intensiver Wildnis in ihren Bann ziehen werden. Offizieller Partner von: Unsere Kenia-Experten:

U. Bonner 132

S. Krause

N. Di Venere

T. Reis

L. Franz


Land und Leute:

Laikipia: Dieses ursprüngliche und vom Tourismus wenig berührte Gebiet umfasst neben dem Nationalreservat viele private Schutzgebiete, die sich alle dem Naturschutz und Community-Projekten verschrieben haben. Hier lässt sich ungestört eine wildreiche Region mit größter Artenvielfalt entdecken.

Samburu Nationalreservat: Das Samburu Nationalreservat lebt vom Fluss Ewaso Nyiro und bietet mit vulkanischen Bergen, hügeligen Landschaften, roter Erde und der vielfältigen Vegetation einmalige Kulissen für Fotoaufnahmen. Sie haben hier gute Chancen zur Beobachtung von Leoparden, Netzgiraffen, Grevyzebras und langhalsigen Gerenuk Gazellen.

Mathews Forest Mountain Range: Diese dicht bewaldete Bergkette befindet sich im Norden der Laikipia Region, im zentralen Hochland. Hier, umgeben von Wald und klaren Bächen, sind Elefanten, Leoparden und Büffel heimisch. Es ist zudem ein idealer Platz, um Schmetterlinge, seltene Wild-Orchideen und endemische Cycadenarten zu erleben. Meru Nationalpark: Der Meru Nationalpark liegt nordöstlich vom Mount Kenya und breitet sich auf einer Fläche von ca. 870 km2 aus. Spannend ist der Südosten dieses Parks, wo der Tana-River - Kenias größter Fluss - die Parkgrenze bildet und sich unzählige Tiere aufhalten.

Lewa Schutzgebiet: Das Schutzgebiet ist für seinen exzellenten Tierbestand bekannt. Insbesondere die extrem bedrohten Spitzmaulnashörner sowie der größte Bestand der seltenen Grevyzebras sind hier beheimatet. Aberdares Nationalpark: Obwohl der Park besonders für seine große Anzahl von Elefanten, Büffeln und Nashörnern bekannt ist, gehört er zu den weniger besuchten Reservaten in Kenia. Wanderwege führen zu Wasserfällen und in höheren Lagen trifft man auf Urwald, Bambuswald und Moorlandschaften.

Mount Kenya Nationalpark: Geprägt vom zweithöchsten Berg Afrikas, dem Mt Kenya (5.199 m), beherbergt dieser Park eine reiche Pflanzen- und Tierwelt und wurde 1997 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Riesenlobelien und –senezien lassen sich hier bewundern und verschiedenste Tierarten wie etwa Büffel, Elefanten, Hyänen und die seltenen Bongo-Antilopen erwarten den Besucher.

Lake Nakuru Nationalpark: Der Lake Nakuru Nationalpark ist die Heimat tausender Flamingos, der farbintensiven Rothschildgiraffen, von Nashörnern und Leoparden.

Tsavo Ost Nationalpark: Die typisch rote Farbe der Erde im Nationalpark ist vulkanischen Ursprungs und gibt den bekannten „Red Elephants“ ihre Farbe: Die Elefanten pudern sich zur Hautpflege mit Staub ein.

Masai Mara Nationalreservat: Die Masai Mara bietet einen der größten und vielfältigsten Tierreichtümer der Welt und ist jährlich Schauplatz der Migration tausender Huftiere. Amboseli Nationalpark: Amboseli, südlich von Nairobi gelegen, ist eines der beliebtesten Schutzgebiete Ostafrikas. Kein Wunder, denn von hier aus bietet der Blick auf den Kilimanjaro eine hervorragende Kulisse bei spannenden Wildbeobachtungen. Video: Faszination Kenia Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser Video.

Tsavo West Nationalpark: In einem so genannten „Rhino Sanctuary“ werden in einem umzäunten Gebiet unter dem Schutz des Kenya Wildlife Service einige der letzten Spitzmaulnashörner der Region gehegt.

Klimatabelle Kenia: Nairobi

Jan

max / min. Temp. 24/12 Regentage

10

Feb 26/11 6

Mär

Apr

26/13 24/14 11

17

Mai 23/13 16

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

22/11 21/10 23/10 24/10 25/13 23/13 24/13 °C 5

4

5

7

9

17

13

/Monat

Das Gebiet des heutigen Staates Kenia war bereits vor mehr als vier Millionen Jahren von frühen Vormenschen besiedelt. Kenia ist kolonial geprägt und war bis 1963 in der Hand der Briten. Im Staatsgebiet leben heute ca. 50 Millionen Menschen vielfältigster Kulturen und ethnischer Gruppen. Die meisten Einwohner Kenias gehören bantusprachigen Volksgruppen an. Amtssprachen sind Swahili und Englisch, gleichwohl findet die Kommunikation in der Bevölkerung in den verschiedenen einheimischen Sprachen statt. Heute leben in Kenia ca. 66% Christen und etwa 6% gehören dem Islam an, welcher sich besonders in den Küstenregionen durch die Einwanderung muslimischer Araber im 8. Jh. entwickelt hat. 26% der Bevölkerung fühlen sich Naturreligionen zugehörig. Flora und Fauna: Das bekannteste Schutzgebiet in Kenia ist zweifelsohne die Masai Mara, in der jedes Jahr eines der größten Naturschauspiele der Welt, die Tierwanderung (Migration), stattfindet und die Lebensraum einer vielfältigen und außergewöhnlichen Fauna ist. Große Säugetiere in den endlosen Savannen wie Elefanten, Büffel, Giraffen aber auch Löwen und Leoparden sind häufig anzutreffen. Weiterhin beheimatet Kenia eine bemerkenswert hohe Anzahl verschiedener Vogelarten wie Marabus, Flamingos und Strauße. Aber auch die Pflanzenwelt zeigt sich vielfältig: palmengesäumte Küstenwälder, Mangroven und Edelhölzer sowie Baobabs, riesige Schirmakazien, Papyruswälder, Savannen und dichter Bergregenwald. Klima/Beste Reisezeit: In Kenia ist es besonders entlang der Küste tropisch und feucht-heiß, im Inland hingegen heiß und trocken. Die Temperaturen im Hochland schwanken extremer, hier können die Temperaturen im Juli nachts auf 10° fallen. Die kältesten und trockensten Monate sind Juli bis Oktober. Besonders heiß wird es zwischen Dezember und März. Die große Regenzeit beginnt Mitte März und dauert bis ca. Mai (an der Küste meist bis Juni), aber auch im November und Dezember kann es zu kurzen Regenschauern kommen. Die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen ist Juni bis März. Gesundheitsvorsorge: Lassen Sie vor Reiseantritt Ihre Standardimpfungen überprüfen und ggf. auffrischen. Dazu gehören u.a. Tetanus, Diphtherie und Polio. Sofern noch nicht vorhanden, sollten Sie eine Hepatitis A/B Schutzimpfung vornehmen lassen. Generell herrscht Malariarisiko, eine Prophylaxe wird daher empfohlen. In Süßwassergewässern sollten Sie generell nicht baden, um eine Infektion mit Bilharziose-Erregern zu vermeiden. Für eine Einreise nach Kenia bestehen keine Impfvorschriften, jedoch ist bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Einreise:

Kenia

Kenia

2015 hat Kenia das eVisa eingeführt. Urlaubsreisende können das Visum über die Internetseite www.ecitizen.go.ke nach Registrierung als Besucher beantragen und per Kreditkarte bezahlen. Die Visagebühr beträgt 40 € oder 50 US$. Nach einer Bearbeitungszeit von rund sieben Tagen bekommt man das elektronische Visum ausgestellt und muss es als Ausdruck zusammen mit seinem noch mindestens sechs Monate über die Ausreise hinaus gültigen Reisepass bei Einreise in Kenia vorlegen. Bis auf Weiteres ist das Visum auch noch bei Einreise erhältlich. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen. 133


Botswana

Deluxe Flugsafari Kenia - Out of Africa Individualreise/Flugsafari

Highlights ü Tierreiche Wildschutzgebiete abseits der Touristenströme ü Attraktive kleine Camps/Lodges mit sehr persönlichem Flair ü Kurze Transferzeiten und traumhafte Perspektiven aus der Luft

Erleben Sie bei dieser wundervollen Reise drei der schönsten Wildschutzgebiete Kenias in exklusiven Unterkünften! Entdecken Sie das faszinierende Afrika wie aus den Filmklassikern „Out of Africa“ und „Nirgendwo in Afrika“. Besonderer Schwerpunkt dieser Safari, neben der berühmten Masai Mara, sind die wenig besuchten Schutzgebiete des Meru Nationalparks und der Lewa Conservancy. Diese Reise ist ein Safari-Traum in Afrikas wilden Savannen! Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Meru Nationalpark, Elsa’s Kopje Transfer vom internationalen zum nationalen Flughafen Nairobis. Sie fliegen zum landschaftlich reizvollen, mit vielen Flüssen durchzogenen Meru Nationalpark. Der 870 km² große Park wurde vor allem durch die BBC Dokumentation „Das Genesis Projekt“, die den Wiederaufbau des Parks dokumentierte, bekannt. Heute zählt er zu den artenreichsten Wildreservaten Kenias. Unter anderem sind hier Elefanten, Büffel, Geparde, Löwen, Leoparde, Zebras, Nashörner, Gazellen, Oryxe, diverse Antilopenarten wie Dik Diks, Kudus u.v.m. beheimatet. Mehr als 300 Vogelarten wurden im Park registriert. Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Angeln und Rafting. 3. – 4. Tag: Lewa Schutzgebiet, Nashörner, Lewa Safari Camp Fahrt in das private Lewa Wildschutzgebiet, das ein „Out of Africa“-Feeling par excellence bietet. Sanft geschwungene Hügel mit weiten Ebenen, die malerische Schirmakazien und im Hintergrund der Blick auf das mächtige Mt. Kenya Gebirge bieten die fantastische Kulisse für herrliche Fotoaufnahmen. Lewa ist für seinen exzellenten Tierbestand bekannt. Insbesondere die bedrohten Spitzmaulnashörner sind hier in großer Anzahl vertreten, aber auch Breitmaulnashörner, Löwen, Leoparde, Schakale und viele andere Tiere kommen hier vor. Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Ausritte zu Pferde oder per Kamele. 5. – 7. Tag: Masai Mara, Elephant Pepper Camp Sie fliegen in die weltbekannte Masai Mara. Weitläufige Savannen

mit endlosen Grasflächen, Schirmakazien und Galeriewäldern entlang des Mara-Flusses bilden ein faszinierendes Öko-System. Fast alle Tiere sind zahlreich vertreten. An Raubkatzen sind vor allem Löwen und Geparde anzutreffen. Hinzu kommt die spektakuläre Migration, die hier in der Regel zwischen Juli und ca, Oktober stattfindet. Allerdings gilt das Reservat zu jeder Jahreszeit als eines der landschaftlich schönsten und tierreichsten Naturschutzgebiete Ostafrikas. Übernachtung in der Mara North Conservancy, einem privaten Schutzgebiet mit hoher Raubkatzendichte, allen voran Löwen und Leoparde. Großer Vorteil ist hier, dass Sie Tierbeobachtungen im kleinen Kreis unternehmen und die Pisten für spektakuläre Sichtungen auch verlassen können. Auch ein Ganztagesausflug in das Masai Mara Nationalreservat steht auf dem Programm. Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Nacht sowie Buschwanderungen. 8. Tag: Ende der Reise Rückflug nach Nairobi. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Verlängerungsbaustein

Es gibt viele spannende Kombinationsmöglichkeiten. Je nach Jahreszeit, Interesse und verfügbarer Zeit erstellen wir Ihnen gerne einen passenden erweiterten Reiseverlauf. Hier ein Beispiel: 4 Tage Amboseli Nationalpark Kenias meist besuchtes Wildtiergebiet mit fantastischem Blick auf den Kilimanjaro bietet die ideale Ausgangsbasis für die Beobachtung des üppigen Tierlebens, besonders der berühmten Elefantenherden des Amboseli. Sowohl Fotografen als auch Filmemacher nutzen diese traumhafte Kulisse als Motiv für einmalige Aufnahmen. Übernachtung: 3 Nächte Tortilis Camp (VPA + G) Weitere Verlängerungsbausteine auf Anfrage (z.B. weitere Parks, kenianische Küste, Sansibar oder Seychellen)!

8-tägige Flugsafari ab 4.498,-€ Kenia

Reisepreis pro Person im DZ ab/bis Nairobi (8 Tage): 05.01.2021 – 31.03.2021: 4.498,-€ 01.04.2021 – 31.05.2021: 3.998,-€ 01.06.2021 – 30.06.2021: 4.498,-€ 01.07.2021 – 31.10.2021: 5.897,-€ 01.11.2021 – 19.12.2021: 4.498,-€ 20.12.2021 – 04.01.2022: 5.897,-€ Preis für Verlängerungsbaustein: 4 Tage Amboseli Nationalpark ab 1.598,-€ 134

Verlängerungsnächte auf Anfrage. Einzelzimmer auf Anfrage. Individualreise! Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, alle Transfers, Wäscheservice, Wildbeobachtungsaktivitäten (gemeinsam mit anderen Gästen), alle Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung durch die Behörden), Flying Doctors Versicherung, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Meru NP 2 Elsa’s Kopje (VPA + G) Lewa Schutzgebiet 2 Lewa Safari Camp (VPA + G) Masai Mara 3 Elephant Pepper Camp* (VPA + G) VPA=Vollpension und Aktivitäten, G=lokale Getränke *01.04.2021 - 31.05.2021: Elephant Pepper Camp geschlossen, alternative Unterbringung im edlen Sand River Mara Camp (südl. Masai Mara)


7-tägige Kleingruppenreise ab 1.779,-€

Die Höhepunkte Kenias

Reisepreis pro Person im DZ (abfahrtsterminabhängig) ab/ bis Nairobi (7 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 21.12.2020 - 03.01.2021 2.349,-€ 2.789,-€ 10.01.2021 - 31.03.2021 2.115,-€ 2.569,-€ 31.03.2021 - 06.04.2021 2.069,-€ 2.475,-€ 01.05.2021 - 31.05.2021 1.790,-€ 1.950,-€ 01.06.2021 - 30.06.2021 1.895,-€ 2.079,-€ 01.07.2021 - 31.10.2021 2.395,-€ 2.979,-€ 01.11.2021 - 20.12.2021 1.979,-€ 2.395,-€ 21.12.2021 - 02.01.2022 2.379,-€ 2.859,-€

Teilweise deutschsprachig geführte Kleingruppenreise

Teilnehmerzahl: min. 2, max. 7 Teilnehmer pro Fahrzeug Hinweis: Englischsprachige Reiseleitung, ab 4 deutschen Teilnehmern deutschsprachig auf Anfrage! Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Rundreise im 7-sitzigen Safari-Landcruiser, erfahrener einheimischer Fahrer-Guide, Nationalparkgebühren (vorbehaltlich Erhöhung seitens der Behörden), Flying Doctors Versicherung, Reisepreissicherungsschein. Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Nairobi 1 Lake Elementaita 2 Masai Mara 3

Unterkunft/Entfernung Residences at Karen o.ä., F / ca. 30 km Sunbird Lodge o.ä., VP / ca. 210 km Mara Fig Tree Camp o.ä., VP / ca. 290 km

Flughafen / ca. 260 km F=Frühstück, VP=Vollpension

Im Vordergrund dieser Safari stehen intensive Wildbeobachtungen. Durch die Beschränkung auf zwei Wildschutzgebiete verbringen Sie viel Zeit bei den Beobachtungen und wenig Zeit auf den langen Transferstrecken. Genießen Sie dadurch das Wesentliche einer Safari: die Tierbeobachtungen.

Highlights ü Intensive Safari mit wenigen Transferzeiten ü Fahrten im Allrad-Landcruiser (kein Minibus!) ü Komfortable Camps der gehobenen Mittelklasse Reiseverlauf: 1. Tag Nairobi Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel in Nairobi. 2. Tag: Nairobi – Lake Elementaita Nach dem Frühstück erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Nairobis: Im Giraffe Center können Sie die seltenen Rothschild Giraffen füttern, im Daphne Sheldrick’s Centre besuchen Sie die kleinen Elefantenwaisen und lassen den Vormittag im Karen Blixen Museum ausklingen. Nach dem Mittagessen im idyllischen Karen Blixen Coffee Gardens Fahrt entlang des Rift Valleys zum Elementaita See. Am Nachmittag Erkundung des Seeufers. 3. Tag: Lake Nakuru Eine halbe Fahrtstunde gen Norden befindet sich der Nakuru Nationalpark. Auf Ihrer Wildbeobachtungsfahrt haben Sie beste Chancen, auf Flamingos, farbintensive Rothschild Giraffen und Leoparde und die seltenen Nashörner zu treffen. Sundowner mit Blick auf den Elementaita See. 4. – 6. Tag: Masai Mara Die Masai Mara bietet einen einzigartigen Tierreichtum. Mehr als 1,6 Millionen Tiere sind hier beheimatet. Auf Wildbeobachtungsfahrten jeweils am Vor- und Nachmittag werden Sie in dem vielfältigen Park einige der interessanten Bewohner dieses Gebietes beobachten können. Fast alle Tiere sind zahlreich vertreten. 7. Tag: Ende der Reise Nach dem Frühstück Rückreise nach Nairobi City.

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Verlängerungsbausteine:

Kombinationsreise Tansania-Kenia Kombinieren Sie diese Reise auch mit unseren verschiedenen Programmen in Tansania. Sprechen Sie uns an! 7. – 14. Tag: Strandaufenthalt Indischer Ozean Zum Entspannen: Kombinieren Sie Ihre Safari mit traumhaften Stränden am Indischen Ozean in Kenia, Sansibar oder den Seychellen.

Kenia

Abfahrtstermine 2021: 10.-16.Jan; 24.-30.Jan; 07.-13.Feb; 14.-20.Feb; 07.-13.Mär; 21.-27. Mär; 31.Mär-06.Apr; 16.-22.Mai; 06.-12.Jun; 13.-19.Jun; 20.-26. Jun; 27.Jun-03.Jul; 04.-10.Jul; 18.-24.Jul; 01.-07.Aug; 08.-14. Aug; 15.-21.Aug; 22.-28.Aug; 29.Aug-04.Sep; 05.-11.Sep; 19.-25. Sep; 10.-16.Okt; 23.-29.Okt; 07.-13.Nov; 05.-11.Dez; 21.-27.Dez; 27.Dez-02.Jan 2022

7

Kenia Wildlife & Seychellen

Die Höhepunkte Kenias

135


Unsere empfehlenswertesten Unterkünfte Masai Mara Nationalreservat Dies sind handverlesene Unterkünfte von mehr als 150 Lodges in Kenia. Lassen Sie sich Ihr individuelles Programm von uns als Experten zusammenstellen.

Kenia

Sanctuary Olonana Camp (Masai Mara) Inmitten des Tierparadieses der Masai Mara liegt das luxuriöse Sanctuary Olonana Camp. Es verbindet Service und eine moderne Interpretation einer Luxus-Lodge in Afrika. Von dieser stilvollen Unterkunft aus lässt sich die Masai Mara hervorragend erkunden. Die Lodge wurde 2018 in aktualisiertem Erscheinungsbild neu eröffnet und gilt weiterhin als Vorreiter im Eco-Tourismus in Kenia: Solarelektrizität, biologisch verwertbare Produkte und ein geniales Wasserprojekt, bei dem das Brauchwasser komplett recycelt wird, sind nur einige der Maßnahmen. Das Camp liegt direkt am Mara Fluss, in dem man die Flusspferde grunzen hört. Von der eigenen Veranda bietet sich ein Ausblick auf den Busch und abends auf den endlosen Sternenhimmel. Zimmer: 14 luxuriöse Suiten, Pool Aktivitäten: Buschwanderungen, Wildbeobachtungsfahrten, Besuch im Masai Kulturdorf, Spaziergänge mit Masai sowie Picknick-Ausflüge

Elephant Pepper Camp (Masai Mara) Es erwartet Sie eine Reise in die Vergangenheit, bei der Sie dennoch nicht auf Komfort verzichten müssen. Das authentische Safaricamp an der Nordgrenze des Masai Mara Reservats bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Mara Ebenen, wo Sie Zeuge der einzigartigen Migration tausender Zebras und Gnus werden können. In dem privaten Konzessionsgebiet gibt es eine hohe Raubkatzendichte. In weiträumigen und komfortablen Zelten schlafen Sie in der freien Natur, lediglich durch eine Zeltwand von den Geräuschen der Wildnis getrennt. Eine hervorragende Küche, gute Weine und aufmerksames, stets freundliches Personal runden Ihren Aufenthalt ab. Zimmer: 8 Safarizelte, 2 große Familien- bzw. Honeymoonzelte Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, Buschwanderungen, kulturelle Ausflüge in die örtliche Maasai Gemeinde, Buschpicknick, Sundowner. Gegen Gebühr: Ballonfahrten

Sand River Masai Mara (Masai Mara) Das luxuriöse Sand River Masai Mara Camp liegt am gleichnamigen Fluss innerhalb des Masai Mara Reservates. Der idyllische und abgeschiedene Standort des Camps ist ideal, um von dort den enormen Tierreichtum der Masai Mara zu erleben, allen voran die großen Raubkatzen. Durch seine Lage an der Grenze zur tansanischen Serengeti eignet es sich perfekt, um die große Wanderung der Gnus bei ihrer Ankunft im Juli und August, sowie bei ihrer Rückkehr gen Süden im September und Oktober zu bewundern. Die weiträumigen Zeltchalets sind edel und treffend im Safari-Stil der 1920er Jahre mit freistehender Badewanne und Teppichen eingerichtet. Auch der Service der engagierten Mitarbeiter und Guides entspricht höchsten Anforderungen. Ein Teil der 16 Chalets lässt sich vom Rest des Camps getrennt betreuen, um kleinen Gruppen besondere Privatsphäre zu bieten. Für Familien steht eine Family Suite mit zwei Schlafzimmern und privater Lounge zur Verfügung. Auch kleine Kinder sind hier willkommen. Zimmer: 15 Zeltchalets, 1 Familiensuite, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschpicknick, Sundowner. Gegen Gebühr: Ballonfahrten 136


Meru Nationalpark, Lewa Wildschutzgebiet, Amboseli Nationalpark, Loisaba Wildschutzgebiet

Die ungezähmte Wildnis des Meru Nationalparks entdecken Sie am besten von diesem verborgenen Juwel aus. Der kleine Hügel (Kopje), an den sich unsichtbar die Lodge schmiegt, wurde nach der Löwin Elsa benannt, die hier in Meru in die Freiheit entlassen wurde. Die Lodge liegt am Hang des Mughwango Hügels. Die weiten und trockenen Ebenen des Nationalparks werden von vielen Flüssen durchzogen und beheimaten eine unvorstellbare Vielfalt an Wildtieren und Vögeln. Die aus Naturstein und Holz erbauten Cottages sind individuell und liebevoll eingerichtet. Von der großzügigen, privaten Veranda genießen Sie eine herrliche Aussicht. Das gut ausgebildete, unaufdringliche Personal sorgt für eine friedvolle Atmosphäre. Das Camp wurde mit dem „Gold Level Eco rating“-Zertifikat ausgezeichnet. Zimmer: 6 komfortable Cottages, 1 Familiencottage, 1 Private House mit Pool, 3 Honeymoon-Cottages, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Tagestour zum Tana Fluss, Angeln, kulturelle Ausflüge, Buschpicknick, Sundowner

Lewa Safari Camp (Lewa Wildschutzgebiet) Das Lewa Safari Camp hat einen traumhaften Standort innerhalb des Lewa Wildschutzgebietes, das einen exzellenten Tierbestand aufweist, allen voran Spitz- und Breitmaulnashörner. In Richtung Süden hat man einen spektakulären Blick auf den Mt. Kenya und nach Norden auf weite, trockene Ebenen. Innerhalb des zum Gelände gehörenden Gartens liegen die komfortabel ausgestatteten Zelte mit Veranda und eine große Terrasse mit Pool. An kühleren Abenden können Sie sich vor loderndem Kaminfeuer in der Lounge und im Restaurant aufwärmen. Lewa investiert alle Profite aus dem Tourismus in die Förderung sozialer Projekte und hat „Gold“-Status bei der Eco-RatingZertifizierung erreicht. Zelte: 11 komfortable Zelte, 2 Familienzelte, Pool Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Reiten, Sundowner-Fahrten, Buschfrühstück

Kenia

Elsa’s Kopje (Meru Nationalpark)

/ Loisaba Tented Camp (Loisaba Wildschutzgebiet ) „Loisaba“, auf einem Hügel über dem Laikipia Plateau gelegen, ist ein 25 ha großes privates Wildschutzgebiet, das von einer einzigartigen, wildmalerischen Landschaft aus Tälern, grünen Ebenen, Quellen und dem Ewaso Nyiro Fluss geprägt ist. In Loisaba liegt das gleichnamige, romantische Camp. Hier kann man ungestört auf Wildbeobachtung gehen, um Wildhunde, Leoparden, Giraffen, Zebras und Elefanten zu erleben. Eine außergewöhnliche Ergänzung erfährt das edle Camp durch die rustikalen Starbed-Unterkünfte, die sich ca. 30 Minuten vom Camp entfernt oberhalb des Ewaso Nyiro-Flusses befinden. Es sind eigenwillig und kreativ gestaltete Unterkünfte mit festem Dach, die auf Holzplattformen errichtet wurden. Die auf Rädern gelagerten Betten lassen sich mühelos auf die Terrasse bewegen und gewähren so unvergessliche Übernachtungen unter dem weiten und funkelnden Sternenhimmel Kenias. Loisaba Tented Camp: 6 Zeltchalets, 2 Familienchalets, Pool Starbeds: 3 Starbeds, 1 Family Starbed Aktivitäten teilweise gegen Gebühr: Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit, geführte Busch- und Vogelwanderungen, Pferde- und Kamelausritte, Buschfrühstück, Sundowner, Besuch eines Maasai Gehöfts, River-Rafting und -Fishing (saisonal), Mountainbike-Touren, Besuch des Anti-Poaching Unit

Tortilis Camp (Amboseli Nationalpark) Das charmante Tortilis Camp schmiegt sich an einen grünen Akazienhain mit Blick auf den majestätischen, schneebedeckten Kilimanjaro. Die auf hölzernen Plattformen errichteten, großzügigen Zelte haben ein Makutidach, das über der luftigen Veranda mit bequemen Sitzmöbeln und dem Lamubett für schattige Nachmittagsstunden sorgt. Das Camp liegt im privaten Kiturua Wildschutzgebiet, das ohne Zäune direkt an den Nationalpark angrenzt und den Gästen wundervolle Wildbeobachtungen abseits des hohen Besucheraufkommens innerhalb des Nationalparks erlaubt. Die großen Elefantenherden ziehen manchmal direkt am Camp vorbei, um in die Feuchtebenen des Amboseli zu gelangen. Das Camp hat das renommierte „Gold Level Eco rating“-Zertifikat erhalten und wird zu 100 % aus Solarenergie betrieben. Zimmer: 16 komfortable Zelte, 1 Familienzelt, 1 Private House, 2 Pools Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, kulturelle Besuche bei den Maasai, Buschpicknick, Sundowner 137


Madagaskar

Madagaskar

M. Neukum Madagaskar – Das ist für die meisten Menschen ein völlig unbekanntes Land, das nach Abenteuer, Wildnis und Natur klingt. Tatsächlich braucht man eine Portion Abenteuerlust und Neugierde auf diese vollkommen andere, und mit nichts anderem vergleichbare Welt… und dann wird man überwältigt von einer atemberaubenden Tier- und Pflanzenwelt, unglaublich vielfältigen Landschaften und vor allem einer reichen Kultur und Menschen, die man nie wieder vergisst. Vom Massentourismus noch vollkommen unberührt lässt sich hier entdecken, erleben und fühlen, was oftmals schon verschwunden ist: Einzigartigkeit!

Unsere Madagaskar-Experten:

J. Kwossek 138

R. Spanner


Land und Leute:

Tsingy de l‘Ankarana: Die „kleinen“ Tsingy, die mit ihrer schroffen Karstlandschaft einer großen Zahl von Lemuren Schutz und Heimat bietet.

Insel Nosy Manga Be: Dichte grüne Berghänge, mit einer einzigartigen Tierwelt (Aye-Aye Fingertier) treffen auf den Indischen Ozean. Masoala Regenwald: Mit seinen vielen endemischen Tier- und Pflanzenarten ist er nur mit dem Boot zu erreichen. Insel Sainte Marie: Die „Pirateninsel“ bietet Ihnen die Möglichkeit, zwischen Juni und September Buckelwale zu beobachten.

Insel Nosy Be: Die Duftinsel bietet versteckte Buchten und Palmenstrände. Antananarivo: Die Hauptstadt des Landes mit seinem bunten Treiben und vielen Märkten.

Pangalanes Kanal: Mit 665 km ist dies der längste Kanal der Welt. Eine Bootsfahrt hier zeigt alle Facetten des bunten Lebens.

Tsingy de Bemaraha: Karstige Felsnadeln, beeindruckende Canyons und Mangrovenwälder bieten 13 Lemurenarten ein Zuhause.

Anjozorobe: Einer der letzten ursprünglichen Regenwälder des zentralen Hochlands und eine alte Kulturlandschaft hält spannende Einblicke in das Leben der Reisbauern bereit.

Tsiribihina Fluss: Die malerische Flusslandschaft besticht durch ursprüngliche Dörfer, tiefe Schluchten und die ersten Baobab „Wälder“ des Westens.

Andasibe-Mantadia Nationalpark: Er ist einer der größten und bekanntesten Nationalparks des Landes und beherbergt neben verschiedenen Lemurenarten (große Indri-Indri Familien) auch Chamäleons, Frösche und eine Vielzahl an Reptilien.

Baobab Allee: Bis zu 500 Jahre alte und 30 m hohe Baobabs säumen die schmale Piste nach Morondava. Ifaty: Feinster Sandstrand und ein Korallenriff erwarten Sie am türkisgrünen Meer.

Ranomafana Nationalpark: Eine besonders vielfältige Tierwelt und die Chance, das Fossa (größtes Raubtier Madagaskars) zu sehen, machen diesen Park zu einem der Highlights auf Madagaskar.

Isalo Nationalpark: Zerklüftete Gebirgslandschaften, HalbwüstenVegetation, tiefe Schluchten, klare Seen und Katta-Lemuren sorgen für viel Abwechslung.

Berenty Schutzgebiet: 250 ha Galeriewälder, Dornenbüsche und Sukkulenten charakterisieren den Park, in welchem sich Flughunde und Sifaka-Lemuren tummeln.

Klimatabelle Madagaskar:

Video: Die Vielfalt Madagaskars

Antananarivo

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

26/16

26/16

26/16

24/14

23/12

21/10

20/9

21/9

23/11

27/12

27/14

27/16

21

20

17

11

9

9

10

9

7

9

13

20

Regentage

°C /Monat

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie das spannende Video.

Madagaskar ist seit 1960 unabhängig von Frankreich. In dem zweitgrößten Inselstaat der Welt leben rund 23 Millionen Menschen: Neben Madagassen auch zugewanderte Franzosen, Komoren, Chinesen und Inder. Es gibt 18 offiziell anerkannte ethnische Gruppen, die Merina bilden mit drei Millionen Mitgliedern den größten Volksstamm, gefolgt von den Betsimisaraka und den Betsileo. Die Menschen auf Madagaskar fühlen sich stark mit ihren Traditionen und Gebräuchen verwurzelt. Neben Ahnenkult (Fest der Totenumwandlung) sowie Naturreligionen sind viele Madagassen dem Christentum zugehörig und ca. 5% sind Muslime. Egal welcher Glauben: Madagassen leben ihre Sitten und Gebräuche, sind traditionsbewusst und ehren ihre Vorfahren. Amtssprache: Französisch, Malagasy Flora und Fauna: 80% aller hier vorkommenden Pflanzen- und Tierarten finden Sie ausschließlich auf dieser kontinentähnlichen Insel. Sie entstanden als Folge der langen geografischen Isolation der Insel. Fast 100 Lemurenarten (Halbaffen), Chamäleons, Frösche und Reptilien finden sich inmitten tropischer Vegetation. Die Landschaften sind sehr vielseitig: Sumpfige Reisterassen im Hochland, zerklüftete Felsen, Gebirge und enge Schluchten, Wasserfälle, grüne Regenwälder, offenes Grasland, weitläufige Seen, rote Savannen und tropische Strände. Es gibt über 12.000 Pflanzenarten, darunter allein ca. 1.000 Orchideenarten, wovon rund 85% nur hier vorkommen, große Affenbrotbäume, Dornenbüsche, uralte BaobabBäume, verdrehte flaschenbürstenähnliche Sukkulenten, sog. Didiereaceen und viele andere. Klima/Beste Reisezeit: Madagaskar lässt sich in 5 klimatische Zonen unterteilen und hat generell ganzjährig warmes bis heißes Klima. Die Niederschlagsmengen nehmen von Ost nach Südwest kontinuierlich ab. Die Ostküste (Heimat der Regenwälder) ist der feuchteste Teil des Landes. Besonders auf der Masoala Halbinsel und der Insel Nosy Mangabe ist fast täglich mit Regenschauern zu rechnen. Von Dezember bis März herrscht hier Zyklonengefahr. Die Westküste ist Heimat trockener Laubwälder, die am besten von Mai bis November zu bereisen sind. Das zentrale Hochland und der trockene Süden sind ganzjährig gut bereisbar, wobei es im Hochland von Mitte Juni bis Mitte Sept. recht kühl ist (tagsüber ca. 18°C/nachts bis zu 5°C). An den Küsten und im Süden ist es ganzjährig warm.

Madagaskar

Montagne d‘Ambre: Vulkanische Landschaft, dichte Wälder und eine der vielfältigsten Tierwelten Madagaskars: Neben dem Fossa (größtes Raubtier Madagaskars) sind hier acht Lemurenarten und bis zu 75 Vogelarten heimisch.

Madagaskar

Gesundheitsvorsorge: Bei direkter Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Der Standard-Impfschutz gegen Polio, Diphterie und Tetanus sollte aufgefrischt werden. Eine Hepatitis A/B Impfung wird empfohlen. Küstenund Regenwaldgebiete haben Malariarisiko, eine Prophylaxe wird daher empfohlen. Vom Baden in Flüssen und Seen ist wegen zum Teil vorkommenden Bilharziose-Erregern abzuraten. Einreise: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mindestens 6 Monate gültig sein sowie über mindestens 1 freie Seite verfügen muss. Es besteht eine Visumpflicht für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen ist zurzeit bei Einreise erhältlich. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen. 139


Madagaskars Entdeckungsreise Individualreise/Privatreise (deutschspr. möglich)

Highlights

Madagaskar

ü Kombination aus Kultur, einzigartiger Tierwelt und atemberaubenden Landschaften ü Entspannung und Baden am Kanal von Mosambik ü Begleitung durch einen deutschsprachigen Fahrer möglich Diese Madagaskar-Reise führt Sie an einige der schönsten Plätze der Gewürzinsel: Vorbei an den Reisterrassen des madagassischen Hochlandes, tief in den Regenwald von Ranomafana mit seinen vielen Lemuren und endemischen Pflanzenarten, bis zu den Canyons des Isalo Massivs. Sie endet mit zwei entspannten Strandtagen. Beispielreiseverlauf: 1. Tag: Antananarivo Nach Ankunft am Flughafen, Transfer zum Hotel. 2. Tag: Antsirabe Erkunden Sie das malerische Antsirabe, eine Stadt mit prächtiger, kolonialer Architektur. 3. Tag: Ambositra – Ranomafana

140

Am Vormittag Weiterfahrt vorbei an den Reisterrassen des Hochlandes über Ambositra, dem Zentrum für madagassische Holzschnitzereien, bis in den tropischen Ranomafana Nationalpark. 4. Tag: Ranomafana NP – Fianarantsoa Sie erkunden zu Fuß die Hügel des Regenwaldes, der für seine atemberaubende Vielfalt an Lemuren- und Vogelarten bekannt ist und fahren im Anschluss in die alte Stadt Fianarantsoa. 5. Tag: Ambalavao - Tsaranoro Tal Über die Stadt Ambalavao gelangen Sie ins Anja Reservat, in dem Sie auf einer kurzen Wanderung Katta Lemuren entdecken können. 6. Tag: Tsaranoro Tal Sie unternehmen Wanderungen in die rötlich gefärbte Berglandschaft und in einen geschützten Wald, in welchem die Kattas ihre Heimat gefunden haben. 7. – 8. Tag: Isalo Nationalpark Sie erkunden auf einer Wanderung die wunderschöne, wilde Gebirgslandschaft des Isalo Massivs, in welche sich über die Jahrhunderte tiefe Canyons geschnitten haben. Zu Fuß und in Begleitung eines Guides gehen Sie auf die Suche nach Reptilien, Insekten, Vögel und Lemuren. 9. – 10.Tag: Tuléar - Ifaty Über die Küstenstadt Tulear fahren Sie nach Ifaty, wo Sie die nächsten Tage entspannt am Strand relaxen oder die schillernde Unterwasserwelt entdecken können. 11. Tag: Ende der Reise Rückfahrt nach Tuléar zum Rückflug nach Antananarivo (Flug nicht enthalten). Vielfältige Verlängerungen möglich.

Entdeckungsreise

Das grüne Herz Madagaskars

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.


Das grüne Herz Madagaskars Individualreise/Privatreise

Auf dieser Madagaskar-Reise finden Sie unberührte Reichtümer, wie sie so einmalig nur die Natur erschaffen kann. Erleben Sie die üppige Schönheit Madagaskars: Lemuren in großer Zahl, dichter Regenwald, grüne Berge und weiße, unberührte Sandstrände des Indischen Ozeans. Außerdem haben Sie in den Monaten Juni/Juli bis September die Möglichkeit, Wale an der Küste zu beobachten. Entdecken Sie das ursprüngliche Paradies!

Highlights

Beispielreiseverlauf: 1. – 2. Tag: Andasibe Mantadia Nationalpark Fahrt nach Andasibe. Abendliche Erkundungstour im privaten Vakona Reservat, um nachtaktive Lemuren zu beobachten. Am Morgen Wanderung und Wildbeobachtung im Nationalpark. Neben Lemuren gibt es hier eine Vielzahl anderer Tiere, wie Chamäleons, Frösche, Insekten und Vögel sowie eine große Vielfalt an Orchideen. 3. – 4. Tag: Ankanin’Ny Nofy Fahrt nach Manambato. Hier starten Sie eine faszinierende Bootsfahrt auf dem Pangalanes Kanal, mit 665 km der ehemals längste schiffbare Kanal der Welt. Sie besuchen den ca. 60 ha großen Palmarium Naturpark, in dem Sie den größten Lemuren, den Indris, nahe kommen. Am Nachmittag Entspannung oder Wanderung am Indischen Ozean. 5. Tag: Pangalanes Kanal – Tamatave Ein Höhepunkt der Reise ist die Bootsfahrt auf dem Pangalanes Kanal nach Tamatave. Erleben Sie bei dieser faszinierenden Fahrt das Leben auf dem Kanal: Viele traditionelle Fischerdörfer mit freundlichen Menschen, Pirogen, überladene Fähren, BusBoote und mit Holz beladene Flöße. 6. Tag: Masoala Region - Maroantsetra Flug in die Masoala Region (Flug nicht enthalten). Am Nachmit-

tag unternehmen Sie eine Pirogenfahrt auf dem verzweigten Kanalsystem rund um Maroantsetra. 7. – 8. Tag: Masoala Region Am Morgen startet Ihre Erkundung der Naturschätze der Masoala Region. Hierfür schlagen wir 2 Alternativen vor: Option 1 - Masoala Region mit Nosy Manga Be und dem Farakaraina Regenwald: Per Boot und in Begleitung eines lokalen Guides besuchen Sie den Insel Nationalpark Nosy Manga Be, der an den Film Jurassic Park erinnert. Dichte, grüne Berghänge treffen direkt auf den Indischen Ozean. Zu Fuß erkunden Sie die einzigartige Flora und Fauna und haben sehr gute Chancen, Blattschwanzgeckos, Frösche, Chamäleons, Mausmakis und viele weitere Lemurenarten zu entdecken. Auch das Fingertier Aye-Aye ist hier heimisch. Am Folgetag Wanderungen im Farakaraina Regenwald. Option 2 - Die Masoala Halbinsel: Mit einem Bootstransfer erreichen Sie Ihre Unterkunft am Rande des Regenwaldes von Masoala, die fast direkt am Strand liegt. Die umliegenden Regenwaldgebiete und die Küste gehören zum Gebiet des Masoala Nationalparks und bieten einen einzigartigen Reichtum an Pflanzen und Tieren. Mit einem Guide gehen Sie auf Erkundungen des nahen Primärwaldes und im warmen Wasser des Indischen Ozeans können Sie mit etwas Glück sogar die seltenen Dugongs erleben. 9. Tag: Navana Nach Variante 1: Bootsausflug zum malerischen Fischerdorf

Navana. Hier entspannen Sie am Strand oder erkunden das geschäftige Treiben auf den palmengesäumten Fußwegen des Dorfe. Nach Variante 2: Rückkehr nach Masoala. 10. Tag: Masoala Region - Antananarivo Rückflug nach Antananarivo (Flug nicht enthalten). 11. Tag: Ende der Reise Sie unternehmen eine Stadtführung, die Sie auf den Königshügel von „Tana“ führt. Von hier haben Sie einen fantastischen Ausblick über die Stadt. Transfer zum Flughafen. Hinweis: Diese Reise lässt sich ideal mit unserer „Madagaskars Entdeckungsreise“ oder mit den Verlängerungsbausteinen auf Seite 143 kombinieren.

Madagaskar

ü Wilde, ursprüngliche Naturgebiete (unberührter Regenwald) ü Paradiesische Landschaften und Tierwelt ü Entspannung und Baden auf der Tropeninsel Sainte Marie

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

141


Madagaskars Vielfalt

Individualreise/Privatreise

Madagaskar

Diese abenteuerliche Reise durch Madagaskar führt Sie aus dem Hochland in die noch wenig erschlossenen Gebiete des Westens, wo einige der eindrucksvollsten Geheimtipps des Landes auf Sie warten. Sie erleben eine 2-tägigen Bootsfahrt auf dem Tsiribihina Fluss und die berühmten Tsingy de Bemaraha. Es geht zur Allée des Baobabs an der traumhaften Küste des Kanals von Mosambik und in die großartigen Landschaften des Isalo Massivs. Im zweiten Teil der Reise erleben Sie das malerische zentrale Hochland und den Regenwald von Ranomafana mit seinen vielen Lemuren.

Highlights ü Atemberaubende und vielfältige Landschaften abseits der üblichen Touristenpfade (außergewöhnlicher Reiseverlauf) ü Kulturelle Begegnungen, Bootsfahrten, Tiefsandfahrten, Wanderungen 142

Beispielreiseverlauf: 1. Tag: Antsirabe – Miandrivazo Sie werden von Ihrem Fahrer in Antananarivo erwartet. Fahrt über Antsirabe nach Miandrivazo, dem Ausgangspunkt für eine abenteuerliche Bootsfahrt, die am nächsten Morgen beginnt. 2. – 3. Tag: Bootsfahrt Miandrivazo – Belo-Tsiribihina Sie fahren auf dem Fluss Tsiribihina vorbei an ursprünglichen Fischerdörfern, durch tiefe Felsschluchten und entlang saftiggrüner Wälder. Sie können in einem natürlichen Pool an einem Wasserfall baden und eines der zahlreichen Dörfer entlang des Wasserlaufs besuchen. 4. – 5. Tag: Bekopaka: Die Tsingy de Bemaraha Sie erreichen Bekopaka, den Ausgangspunkt für Touren zu den weltberühmten Tsingy de Bemaraha. Erleben Sie die einzigartige Landschaft - karstige Felsnadeln, die einem bizarren versteinerten Wald gleichen - und ihre Tierwelt: Lemuren, der madagassische Seeadler sowie zahlreiche Chamäleons und Reptilien. 6. Tag: Morondava: Die “Allee des Baobabs” Auf sandigen Pisten geht es Richtung Süden, zur berühmten „Allee des Baobabs“. Bei Sonnenuntergang wirken die standhaften und unbeugsamen Riesen wie Zeitzeugen einer längst vergangenen Epoche. 7. – 8. Tag: Der unberührte Westen Die Reise führt Sie auf zwei langen Tagesetappen entlang der Küste am Kanal von Mosambik und durch die Savannen des unberührten Westen des Landes. Es geht vorbei an uralten Bao-

babs und den mystischen Begräbnisstätten der Sakalava Volksgruppe, die unvermittelt in der Landschaft auftauchen. 9. – 11. Tag: Traumküste am Kanal von Mosambik Auf dem Programm stehen weitere abenteuerliche Fahrten durch unwegsames und wenig erschlossenes Gelände. Sie besuchen das kleine Örtchen Andavadoka und die Küstenregion etwas weiter südlich - paradiesische Küstenabschnitten am Ende der Welt. 12. – 13. Tag: Isalo Nationalpark Fahrt zum Isalo Massiv. Die Landschaft wechselt ihr Gesicht von der zunächst noch vorherrschenden trockenen Halbwüstenvegetation mit Aloe Pflanzen und Sukkulenten, in Gebirge, Canyons und sanft abfallende Plateaus. Am zweiten Tag erkunden Sie die Landschaft auf einer Wanderung und entdecken dabei die zahlreichen Tiere, die hier leben. 14. Tag: Fianarantsoa Besuch des Schutzgebietes „Foret Anja“ mit seinen frechen Katta Lemuren, vielen Chamäleons und einer spektakulären Landschaft. Anschließend Weiterfahrt auf das Hochplateau, nach Fianarantsoa. 15. Tag: Ranomafana Nationalpark Fahrt zum satt-grünen Ranomafana Nationalpark. Er gilt aufgrund seiner Vielfalt an Lemuren- und Vogelarten schon lange als eines der Highlights Madagaskars. Mit einem lokalen Guide haben Sie Gelegenheit, die beeindruckende Flora und Fauna des Parks zu erkunden.


Empfehlenswerte Unterkünfte

Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

Verlängerungsbausteine 3 Tage Lemurenvielfalt im zentralen Hochland: Andasibe, Mantadia Nationalpark Der tropische Andasibe Mantadia Nationalpark ist aufgrund seiner zentralen Lage und seiner üppigen Natur einer der bekanntesten Parks des madagassischen Hochlandes. Besonders der größte aller Lemuren, der Indri, aber auch Chamäleons, Frösche und Reptilien sind dort beheimatet. Weiterhin besuchen Sie den privaten Park Vakona, in welchem sich halbzahme Varis tummeln. Übernachtung: 2 Nächte Vakona Forest Lodge o.ä. (1.Tag M,A; 2.Tag VP)

3 Tage Ahnenkult und Anjozorobe Regenwald: UNESCO Weltkulturerbe Ambohimanga und Anjozorobe Regenwald Entdecken Sie das UNESCO Weltkulturerbe von Ambohimanga, die wichtigste heilige Stätte der Volksgruppe der Merina und die am besten erhaltene Palastanlage Madagaskars. Im Anschluss Fahrt zum Anjozorobe Regenwald, einem der letzten großen Urwälder des Hochlandes, in dem Sie spannende Naturwanderungen unternehmen. Besuch eines lokalen Reisbauern-Dorfes mit einmaligen Einblicken in das Leben der Bewohner. Übernachtung: 2 Nächte Saha Forest Lodge o.ä. (1.Tag M,A; 2.Tag VP)

5 Tage Wunder im Westen 1. Tag: Antananarivo – Morondava Flug in den Westen nach Morondava (Flug nicht im Reisepreis inbegriffen). Bei ausreichend Zeit besuchen Sie zum Sonnenuntergang die berühmte „Allee des Baobabs“. Übernachtung: 1 Nacht Palissandre Cote Ouest o.ä. (M,A)

2. Tag: Morondava – Bekopaka Fahrt nach Bekopaka (ca. 9 Std.). Unterwegs unternehmen Sie eine Wanderung in das Kirindy Reservat, in dem man mit etwas Glück das Fossa (größtes Raubtier Madagaskars) und die tanzenden Verreaux‘s Sifakas zu Gesicht bekommt. Übernachtung: 2 Nächte Le Grand Hotel du Tsingy de Bemaraha o.ä. (VP) 3. Tag: Bekopaka – Tsingy de Bemaraha Der Tsingy de Bemaraha Park ist mit 732 km² das größte geschützte Gebiet der Insel. Sie unternehmen (körperliche Fitness vorausgesetzt) eine 5 - 6 stündige Wanderung durch den Park. Mit ihren karstigen Felsnadeln gleichen die spitzen Tsingy einem versteinerten Wald, in welchem die Felswände teilweise 400 m abfallen. Im Park tummeln sich 13 Lemurenarten, der madagassische Seeadler, sowie zahlreiche Chamäleons, Insekten und Reptilien. 4. Tag: Bekopaka – Morondava Rückfahrt nach Morondava, wo Sie eine weitere Nacht verbringen. Je nach Verlauf des 1. Tages Besuch der „Allee des Baobabs“. Übernachtung: 1 Nacht Palissandre Cote Ouest o.ä. (VP) 5. Tag: Rückflug nach Antananarivo (Flug nicht inbegriffen).

Relais de la Reine (Isalo Nationalpark) In typisch französisch-herzlicher Atmosphäre wohnen Sie in einem der komfortablen und modernen Zimmer. Im neu gestalteten Restaurant werden Ihnen aufwändige und sehr schmackhafte madagassisch-französische Menüs aus lokalen Produkten, sowie eine exzellente Auswahl an Weinen und Käsesorten angeboten. Ein Swimmingpool lädt zum Erfrischen ein und der Wellnessbereich bietet verschiedenste Anwendungen, um Körper und Geist zu verwöhnen. Alle Zimmer liegen in einem fantastischen, tropischen Garten. Zimmer: 30 komfortable Zimmer, Pool, Spa Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Reiten, Tennis, Basketball, Klettern, Wanderungen, Fahrrad-Verleih, Allradfahrten, Wellness-Anwendungen, Quadfahren

5 Tage Insel Sainte Marie

Von Antananarivo aus fliegen Sie auf die tropische „Pirateninsel“ Sainte Marie (Flug nicht enthalten). Auf der palmenbewachsenen Insel mit ihren weißen Sandstränden erwartet Sie ein tropisches Idyll, in dem man herrlich entspannen und die Seele baumeln lassen kann. Während der Zeit von ca. Juni bis September sind mit etwas Glück Buckelwale zu sehen, die dort ihre Jungen gebären. Zahlreiche Aktivitäten werden angeboten (fakultativ): Mountain Bike Ausflüge, Kanufahrten und Schnorcheln. Übernachtung: 4 Nächte Princesse Bora Lodge Villa Charme o.ä. (HP) Legende: M=Mittagessen, A=Abendessen, HP=Halbpension, VP=Vollpension Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

Madagaskar

16. Tag: Antsirabe Weiterfahrt durch das schöne Hochland nach Antsirabe, einer Stadt mit prächtiger, kolonialer Architektur. Genießen Sie die landschaftlichen Eindrücke und die traditionellen Hochlanddörfer! 17. Tag: Ende der Reise

Princesse Bora Lodge & Spa (Insel Sainte Marie) Piratengeschichten und tropisches Flair - die verschlafene Trauminsel Sainte Marie hat all das und noch viel mehr zu bieten. Auf dieser mystischen Insel, im Osten Madagaskars, liegt die Princesse Bora Lodge. Der eigene, große Kokospalmenwald und der schneeweiße Badestrand laden zum Träumen und Verweilen ein. Von Juli bis September besteht die Möglichkeit zu Walbeobachtungen. Die Lodge legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und unterstützt mit den Erlösen aus den Walbeobachtungen den Erhalt und die Erforschung dieser einmaligen Tiere. Zimmer: 20 Villen (Charme, Luxe, Executive Beach), Pool, Spa Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Schnorcheln, Kajaks, Wandertrail, Tauchen, Bootsausflüge, Angeln, Wakeboarden, Kitesurfen, Quad Bike, geführte Ausflüge, Walbeobachtungen (saisonal), Wellness-Anwendungen 143


La Réunion

La Réunion

R. Spanner Wer nach La Réunion reist, hat vielfältige Naturerlebnisse auf kleinstem Raum: spektakuläre Berglandschaften, tosende Wasserfälle, Urwälder, Vulkanlandschaften, Korallenriffe und eine abwechslungsreiche Flora und Fauna. Beeindruckend sind auch die ethnische Vielfalt und das friedliche Miteinander der Einwohner dieser Insel. La Réunion: viel zu schade, um hier nur einen Badeurlaub zu verbringen!

Unsere La Réunion-Experten:

R. Spanner 144

J. Kwossek


Cirque de Mafate: Der Cirque de Mafate ist der „wildeste“ und ursprünglichste der drei Cirques. Er verfügt über kein Straßen- dafür aber über ein ausgezeichnetes Wegenetz. In den verstreut liegenden Bergdörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Erholung von der Hektik des Alltags ist hier garantiert. Saint-Gilles-les-Bains: Der ehemalige Fischerort St-Gilles-lesBaines, von seinen Bewohnern auch das kleine St Tropez Réunions genannt, ist mit seinen langen, gold-gelben Stränden bei den Badetouristen eines der beliebtesten Ziele der Insel. Auch Nachtschwärmer und Shoppingbegeisterte kommen hier in den Clubs und Boutiquen auf ihre Kosten. Cirque de Cilaos: Über eine kurvenreiche Panoramaroute führt die Straße zum kleinen Ort Cilaos. Von hier aus kann man den 11 km breiten Cirque de Cilaos erkunden, ein Talkessel, bestehend aus einem bizarren System von Schluchten, Steilwänden, Plateaus und Berggipfeln. Ein wahres Paradies für Wanderer und Aktivurlauber!

St. Pierre: Das lebhafte Küstenstädtchen Saint Pierre versprüht noch heute den Charme vergangener Kolonialzeiten und der kreolischen Lebensweise. Wer dem Ort einen Besuch abstattet, dem werden zahreiche Events geboten, wie regelmäßig stattfindende Festivals, ein ausgeprägtes Nachtleben und ein Wochenmarkt mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Klimatabelle La Réunion: Saint Denis

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

29/22

30/23

29/22

28/21

27/19

26/18

25/17

24/17

25/18

26/19

27/20

29/22

16

14

14

11

9

9

11

9

7

6

7

12

Regentage

°C /Monat

Cirque de Salazie: Der Cirque de Salazie ist einer der drei gewaltigen Talkessel, die das Landschaftsbild des Inselinneren La Réunions prägen. Er ist nicht nur der niederschlagsreichste, grünste und größte, sondern weist auch die meisten Wasserfälle auf. Ebenso wie der Cirque de Cilaos ist der Cirque de Salazie für ausgiebige Wandertouren in wundervoller Natur geeignet.

Piton de la Fournaise: Der ca. 2.600 m hohe Piton de la Fournaise ist ein vor etwa 380.000 Jahren an der Südseite des Piton des Neiges entstandener Vulkan. Mit seinen regelmäßigen, meist ungefährlich ablaufenden Ausbrüchen zählt er zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Der atemberaubende Anstieg zum Gipfel führt zu Beginn vorbei an saftigen Almwiesen, beeindruckenden Mondlandschaften und endet schließlich an der jüngsten Caldera, dem Enclos Foqué.

Land und Leute: Die 2.500 km2 große Insel La Réunion liegt mitten im Indischen Ozean, ist aber als französisches Übersee-Departement dennoch Teil der Europäischen Union und bildet daher deren südlichsten Punkt. Lange Zeit war La Réunion unbesiedelt, bis Frankreich im 17. Jh. seinen Einfluss im Indischen Ozean ausweiten wollte und die Insel als Kolonie für sich in Anspruch nahm. In diesem Zeitraum kamen Menschen aus verschiedensten Teilen der Erde nach La Réunion. Überwiegend handelte es sich um Afrikaner, Chinesen, Inder und Europäer. Aus dieser Vielzahl von Kulturen entwickelte sich schließlich die typisch kreolische Kultur, die bis heute noch erhalten ist und La Réunion kennzeichnet. Flora und Fauna: Auf La Réunion kann man über einhundert Mikroklimazonen vorfinden, die sich in Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Regenmenge und sogar Vegetation unterscheiden. Dies lässt eine unglaubliche Pflanzenvielfalt entstehen mit Pflanzen, von denen einige nur auf Réunion vorzufinden sind, wie zum Beispiel die Tamarinde oder der Calumet-Bambus. Die Landfauna La Réunions ist nicht besonders stark ausgeprägt. Die artenreichste Tiergruppe sind die Vögel, die die Insel auf ihren Langstreckenflügen oder getrieben durch den Wind erreichten und sich dort ansiedelten. Das einzige erwähnenswerte einheimische Landsäugetier ist der Tenrek, der mit seinem Stachelkleid und der spitzen Schnauze dem Igel sehr ähnlich sieht. Um so farbenfroher und vielfältiger ist im Gegensatz dazu die Meeresfauna. Unter der Wasseroberfläche warten zahlreiche Korallenriffs, die, angeordnet in allen erdenklichen Formen, unter der Einstrahlung des Lichts in den buntesten Farben leuchten. Angezogen von dieser einzigartigen Unterwasserwelt, treiben sich nahe der Korallen Seepferdchen, orange-weiß gestreifte Clownfische, regenbogenfarbene Papageienfische und viele weitere Meerestiere herum. Währung: Da La Réunion ein Überseegebiet von Frankreich ist, und damit auch Mitglied der Eurozone, ist die Währung auf der Insel der Euro. Der Bargeldumtausch fällt somit weg. Klima/ Beste Reisezeit: Die Jahreszeiten La Réunions verlaufen genau entgegengesetzt zu jenen in Mitteleuropa. Die Sommermonate, das heißt die Monate November bis April, gehören zu den Regenmonaten und es herrschen feucht-heiße Temperaturen vor. Insbesondere Januar, Februar und März sind geprägt von starkem Regen und Wirbelstürmen, die sich vereinzelt sogar zu Zyklonen entwickeln können. Dies betrifft jedoch hauptsächlich die Ostseite der Insel; die vom Wind abgewandte Westseite hingegen bietet zahlreiche ungetrübte Sonnentage. In den Bergregionen bleiben auch im Sommer angenehm kühle Temperaturen bestehen. Die Monate Mai bis Oktober werden zu den Wintermonaten gezählt, die im Gegensatz zu den Sommermonaten eher trocken ausfallen und sich daher gut zum Wandern eignen. Während an der Küste milde Temperaturen um die 20°C vorherrschen, kann es in höheren Lagen empfindlich kalt werden mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die schönste Reisezeit ist von Oktober bis Anfang Dezember, denn dann leuchten die Blumen in den schönsten Farben und die Obstbäume tragen saftig reife Früchte, deren Anblick man nur schwer widerstehen kann. Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende aus der Europäischen Union und der Schweiz lediglich einen Personalausweis oder Reisepass, der über die Dauer des Aufenthaltes hinaus gültig ist. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

La Réunion

La Réunion

St. Denis: Die Hauptstadt der Insel lockt mit ihrer reizvollen Architektur, wie der Kathedrale der Stadt, das Collége Saint-Cyprien oder das Hôtel de la Préfecture. Direkt vor den Toren der Stadt bietet der Panorama-Berg La Roche Ecrite, mit seinem über 2.000 m hohen Gipfel, eine spannende Herausforderung und belohnt mit einem grandiosen Rundumblick.

145


Highlights ü Spektakuläre Landschaften auf engstem Raum (seit 2010 UNESCO Weltnaturerbe) ü Vulkane, Wasserfälle, tropische Vegetation, einzigartige Berglandschaften, sonnige Strände ü Atemberaubende Panoramarouten

Spektakuläres Réunion

/

Individualreise/Selbstfahrerreise

La Réunion

Lebendige Kolonialgeschichte und reizvolle Architektur in den Küstenstädten, aktive Vulkane und herrliche Wanderregionen im Inland, exotische Gärten, tropische Blumen und duftende Vanilleplantagen im Süden sowie traumhafte Sandstrände mit kristallklarem Wasser im Westen: das ist La Réunion! Gerade für Entdecker und Aktivreisende bietet die Insel eine spannende Mischung an Aktivitäten und Landschaften. In diesem Schmelztiegel verschiedener Kulturen werden Sie eine lebendige, harmonische Vielfalt und Einflüsse aus Indien, Ostasien, Afrika und Europa vorfinden.

9-tägige Selbstfahrerreise ab 649,-€ Reisepreis pro Person ab/bis Saint Denis (9 Tage): im Doppelzimmer im Einzelzimmer 01.11.2020 - 31.10.2021 649,-€ 939,- € Preise für Verlängerungsbausteine: 2 Tage Wanderung auf den Piton de Neige 01.Nov 2020 – 31.Okt 2021 98,-€ 98,-€ 3 Tage Wanderung in den Cirque de Mafate 01.Nov 2020 – 31.Okt 2021 189,-€ 189,-€ 4 Tage Badeaufenthalt an der Westküste ab 161,-€ 146

Beispielreiseverlauf (Basisverlauf): 1. – 2. Tag: Saint Denis - Hellbourg – Sainte Anne Übernahme des Mietfahrzeugs und Fahrt in den Cirque de Salazie. Dieser fruchtbare Talkessel beeindruckt mit seinen Wasserfällen und der üppigen tropischen Vegetation. Fahrt in das malerische Kolonialörtchen Hellbourg, in dem Sie ein typisch kreolisches Stadtbild erwartet. Hier unternehmen Sie Wanderungen oder erkunden die grüne Ostküste der Insel mit ihren Obst- und Vanilleplantagen. 3. – 4. Tag: Route du Volcan – Saint Pierre Fahrt entlang der Ostküste nach Süden. Sie kommen an der Grand Brûle vorbei, dem Lava-Überlauf des Vulkans Piton de la Fournaise. Weiter südlich erreichen Sie die „Gartenroute“ Reunions, eine malerische Landschaft mit bunten Dörfern, exotischen Gärten und Vanilleplantagen. Am Folgetag Fahrt auf der Route du Volcan zum aktiven Vulkan Piton de La Fournaise. 5. – 6. Tag: Cirque de Cilaos Sie fahren über atemberaubende Serpentinen in den Talkessel des Cirque de Cilaos. Cilaos ist bekannt für seine spektakuläre Bergkulisse, kreolische Architektur, die heißen Quellen, die handgefertigten Stickereien sowie die Weinproduktion. Unternehmen Sie Wanderungen und entdecken Sie ein von den Kräften der Erosion geformtes System aus Schluchten, Steilwänden und Bergplateaus – ein Paradies für Wanderer und Abenteurer.

7. – 8. Tag: Saint Leu – Saint Gilles les Bains Sie verlassen das Inselinnere und fahren an die Westküste mit den herrlichen Stränden und den vorgelagerten Riffen. Sie haben Gelegenheit, die quirlige Atmosphäre der Badeorte Saint-Gilles-les-Bains – dem „Saint Tropez“ La Réunions – und Saint Leus zu genießen, im warmen Indischen Ozean zu baden oder auf weiteren Ausflügen das Hinterland der Westküste zu erkunden. Viele Aktivitäten optional möglich. 9. Tag: Ende der Reise Abhängig von Ihrer Flugzeit können Sie heute noch vor Abgabe Ihres Mietwagens die Hauptstadt Réunions, Saint Denis, besuchen. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Hinweis: Dieser Reiseverlauf ist auch mit Comfort Unterkünften ab 1.198,-€ pro Person im DZ möglich. Fragen Sie unsere Berater nach dem für Sie passenden Angebot. Hinweis: Sehr gute Kombinationsmöglichkeit mit Mauritius! Individualreise Termine: täglich Eingeschlossene Leistungen: Übernachtungen im Doppelzimmer in Lodges/Hotels der genannten Kategorien, Verpflegung wie angegeben, Mietwagen der Kategorie YBA inkl. unbegrenzte Kilometer und Vollkaskoschutz, ausführliche, persönliche Reiseunterlagen, 24-Std.-Notfallrufnummer, Reisepreissicherungsschein.

Ihre Unterkünfte: Ort Nächte Unterkunft Hellbourg 2 Le Belier Gästehaus (F) La Plaine des Cafres 2 Hotel L´Ecrin (F) Cilaos 2 Case Nyala Gästehaus (F) Saint-Gilles-les-Bains 2 Hotel Alamanda (F) F=Frühstück


Verlängerungsbausteine

Renates Reise- und Geheimtipps La Réunion ist einzigartig und für die meisten Reisenden noch immer ein weitgehend unbekannter Geheimtipp! Die vielfältigen Landschaften, das bunte, friedlich zusammenlebende Völkergemisch und die Vielfalt der Urlaubsaktivitäten machen La Réunion zu einem besonders reizvollen Reiseziel. Hier nur einige Highlights, für die es sich immer lohnt, eine Reise in den südlichsten Teil der Europäischen Union zu unternehmen: Die drei Talkessel von Salazie, Cilaos und Mafate Cirque de Salazie: Wasserfälle und üppige Vegetation prägen diesen Cirque. Hell-Bourg wurde schon einmal zum schönsten Ort Frankreichs gewählt, besuchen Sie dort das Maison Folio sowie das neu eröffnete Musikmuseum. Cirque de Cilaos: spektakuläre Passstraße, grandiose Bergkulisse, perfekter Standort für diverse Aktivitäten, wie z.B. Wandern, Canyoning, Mountainbiken… Fahrt mit dem Bus nach Ilet des Cordes, damit auch Selbstfahrer die atemberaubenden Ausblicke entspannt genießen können. Cirque de Mafate: nur zu Fuß oder per Heli erreichbar. Eine 3-Tages-Wanderung durch diesen Cirque ist die beste Möglichkeit, um die Hektik des Alltags zu vergessen. Atemberaubende Ausblicke in diesen Cirque bieten sich aber auch von den Aussichtspunkten Cap Noir und Maido. Vulkan Piton de la Fournaise Fahren Sie auf der Route de Volcan zum noch aktiven, aber ungefährlichen Vulkan und werfen Sie einen Blick in den Krater. Unternehmen Sie eine Wanderung auf der einer Mondlandschaft ähnelnden Plaine des Sable. Den Sonnenaufgang auf dem Piton de Neige Übernachtung auf der Caverne Dufour, noch bei Dunkelheit Aufstieg zum Gipfel (3.070 m). Réunion und der Indische Ozean liegen Ihnen zu Füßen, wenn die Sonne über dem Meer aufgeht und man die ersten wärmenden Strahlen genießt.

Helikopterflug Ein unvergessliches Erlebnis: spektakuläre Blicke auf das Trou de Fer (Wasserfall in einem Talkessel, welcher nicht zu Fuß erreichbar ist), die Schlucht von Takamaka, den Urwald von Belouve, den Grand Etang (größter Süßwassersee) und natürlich auf die einzigartige Bergwelt, sowie die Küstenregionen, das Korallenriff... Tauchen und Schnorcheln Genießen Sie ein Bad im Indischen Ozean, geschützt durch das vorgelagerte Korallenriff und lernen Sie beim Schnorcheln oder Tauchen die bunte Unterwasserwelt Réunions kennen. Von Juli bis Oktober: Walbeobachtungen an der Westküste und im Süden möglich. Architektur und Kultur Bewundern und fotografieren Sie die einzigartige kreolische Architektur der Ortschaften L’Entre-Deux, Cilaos und Hell-Bourg. Staunen Sie über das bunte Völkergemisch der Insel und atmen Sie den Duft der Gewürze La Réunions ein, während Sie über einen der zahlreichen Märkte bummeln (besonders zu empfehlen: der Markt von St. Paul). Genießen und erleben Sie ein echtes kreolisches Carri - ein Eintopf gekocht aus Gemüse und Gewürzen der Insel, meist mit Huhn, Fisch oder Wurst… Und zum Abschluss einen Rhum Arrangé - weißer Rum der Insel, angesetzt mit Früchten und Gewürzen.

La Réunion

2 Tage Wanderung auf den Piton de Neige (nach Tag 5 oder am Ende des Basisverlaufes) Die erste Etappe führt Sie von Cilaos auf die Gite Caverne Dufour auf 2.450 m (Gehzeit ca. 3-4 Std.). Übernachtung. Noch bei Dunkelheit Aufstieg auf den höchsten Gipfel des Indischen Ozeans, den Piton des Neiges mit 3.070 m. Sonnenaufgang über dem Indischen Ozean – La Réunion liegt Ihnen zu Füßen! Abstieg nach Cilaos (Gehzeit ca. 6-8 Std.). Übernachtung: 1 Nacht Gite Caverne Dufour/Schlafsaal (HP) 3 Tage Wanderung in den Cirque de Mafate (am Ende oder nach Tag 1 des Basisverlaufes) Ab dem Parkplatz am Col de Boeuf im Cirque de Salazie begeben Sie sich auf eine mittelschwere, 3 tägige Wanderung bis in den Cirque de Mafate. Am ersten Tag geht es auf dem herrlichen Panoramapfad Sentier Scout bis Grand Place, wo Sie in einer Berghütte die Nacht verbringen (Gehzeit: ca. 6-7 Std.). Am zweiten Tag passieren Sie die kleine Siedlung Cayenne, malerisch auf einem Felsvorsprung gelegen. Durch grüne Landschaft geht es vorbei am markanten Piton Cabris. Übernachtung in Aurere (Gehzeit ca. 4-5 Std). Letzte Etappe zurück zum Col de Boeuf (Gehzeit: ca. 4-5 Std).. Übernachtung: 1 Nacht Gite Grand Place (HP) und 1 Nacht Gite Aurere (HP) 4 Tage Badeaufenthalt an der Westküste (am Ende des Basisverlaufs) Die Region um die Küstenstädtchen Saint Gilles und Saint Leu ist mit ihren insgesamt 20 km goldgelben Sandstränden ein Mekka für Sonnen-, Strand- und Badefreunde. Das vorgelagerte Korallenriff bietet Gelegenheit zu Schnorchel- und Tauchgängen, diversen Wassersportarten und Angeltouren. Übernachtung: 3 Nächte Hotel Alamanda, Standard (F)

Fakten, die für einen Urlaub auf La Réunion sprechen:

ü Kein Jetlag - die Zeitverschiebung liegt bei nur 2 - 3 Stunden (je nach Jahreszeit)

ü Währung: EUR ü Europäischer Standard: Gesundheitswesen, Verkehr, Hygienevorschriften

ü Kein Visum: Reisepass bzw. Personalausweis für EU- und Schweizer Staatsbürger

ü Keine Impfungen und kein Malariarisiko 147


Sultanat Oman

Oman Tourism Board Entdecken Sie das Sultanat Oman, das so schön und ursprünglich ist, dass es eigentlich nur in Ihrer Fantasie vorkommen kann. Erforschen Sie die kilometerlange, unberührte Küste. Der schimmernde, blaue Ozean bietet einen unvorstellbaren Reichtum maritimen Lebens: Exotische Fische, Delfine und Schildkröten sowie einige der schönsten Korallenformationen der Welt.

Oman

Unsere Oman-Experten: Offizieller Partner von:

L. Franz 148

T. Reis


Sultanat Oman

Muscat: Gehen Sie in der Hauptstadt des Omans auf Entdeckungstour: Muscat präsentiert sich Ihnen als moderne Stadt, die ihre Authentizität bewahrt hat. Es erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie der bekannteste Souk des Landes. Viele schöne Strände laden zu einer Badeverlängerung nach einer Rundreise ein.

Jebel Shams: Jebel Shams ist der arabische „Grand Canyon“ mit spektakulären Ausblicken. Al Hamra: Al Hamra bietet Fotografen unzählige Fotomotive und ist eines der ältesten Lehmdörfer im Oman.

Wadi Bani Khalid: Auf eine Vielzahl an tropischen Pflanzen und Früchten sowie auf glasklares, türkisgrünes Wasser treffen Sie im Wadi Bani Khalid. Genießen Sie das besondere Flair eines der schönsten und grünsten Wadis des Landes!

Sur/Ras al Jinz: Die Stadt war einst das Zentrum des DhowBaus. Hier erfahren Sie allerlei Wissenswertes über den traditionellen Schiffsbau in reiner Handarbeit. Im Ras al Jinz Turtle Reserve können Sie Schildkröten bei der Eiablage beobachten.

Nizwa: Nizwa ist die kulturelle und historische Hauptstadt des Sultanats. Vom hohen monumentalen Rundturm der Festung schweift der Blick über endlose Palmenhaine und den großen Marktbereich der Stadt. Jeden Freitagvormittag wird hier lautstark um Ziegen und Kühe gefeilscht. Wahiba Sands: Über 15.000 km² erstrecken sich unzählige rote und weiße Sanddünen der großen Sandwüste, in der eine Vielzahl an Tieren beheimatet ist. Die Wüste ist auch das Zuhause traditioneller Beduinenstämme, die für ihre Gastfreundschaft und eine ausgeprägte Kenntnis der Wüste bekannt sind.

Salalah: Die zweitgrößte Stadt ist aufgrund der weißen, palmengesäumten Strände das beliebteste Badeziel des Landes. Im glasklaren Meer tummelt sich zwischen herrlichen Korallenriffen ein Artenreichtum, den viele Taucher sehr schätzen.

Land und Leute: Oman liegt nur sieben Flugstunden entfernt von Frankfurt am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel. Das Sultanat überrascht mit wild zerklüfteten Hochgebirgen, tiefen Canyons, idyllischen Oasen und weitläufigen Plantagen. Endlose Weite kennzeichnet die faszinierenden Sand- und Kieswüsten — ein abwechslungsreicher Rhythmus aus weißen Stränden und steilen Klippen prägt die 1.700 Kilometer lange Küste. Die Spuren der 5.000-jährigen Seehandelstradition sind allgegenwärtig. Ihre beeindruckenden archäologischen Zeugnisse sind Weltkulturerbe der UNESCO: unzählige Bienenkorbgräber, monumentale Lehmfestungen, sagenumwobene Häfen und Rastplätze der Weihrauchstraße. Das Land bietet aber noch mehr als grandiose Landschaften und eine faszinierende Geschichte: sein besonderes regionales Klima und die nur dünne Besiedelung machen es zu einem idealen Refugium für eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Klima/Beste Reisezeit: Generell ist das Klima im Inneren des Landes heiß und trocken, an den Küsten heiß und feucht. Die Durchschnittstemperaturen liegen in den Sommermonaten bei ca. 35° C, es können teilweise bis ca. 48° C erreicht werden. In den Wintermonaten liegt die Temperatur bei ca. 25-28°C. Im Norden regnet es im Winter, in Dhofar und Salalah unter dem Einfluss des Monsuns von Juni bis September, sodass die Temperaturen dort niedriger liegen. Die beste Reisezeit liegt zwischen September und April. Das Meer lädt temperaturmäßig immer zum Baden ein: im Winter hat es rund 24 °C, im Sommer bis zu 31 °C. Gesundheitsvorsorge: Impfungen sind, sofern Sie aus Europa einreisen, nicht vorgeschrieben. Es wird jedoch ein Schutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A und B empfohlen. Bei der Einreise aus einem Gelbfiebergebiet wird eine gültige Gelbfieberimpfung verlangt. Einreise: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der vom Ausreisedatum an noch mind. 6 Monate gültig sein muss und mindestens eine leere Seite enthält. Für Oman benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer ein Visum, das Sie bei Einreise auf den internationalen Flughäfen bekommen oder vorab online beantragen können. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.

Oman

Klimatabelle Oman: Video: Sultanat Oman Muscat

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

24/19

24/19

27/22

31/26

36/30

36/31

35/31

33/29

33/28

33/27

29/23

26/20

10

9

11

11

8

2

0

1

4

8

15

11

Regentage

°C

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie das spannende Video.

/Monat

149


5. Tag: Omans Bergwelt Auf dem Weg Richtung Nizwa machen Sie einen kleinen Abstecher nach Ibra, besichtigen Birkat Al Mauz und spazieren vorbei an Dattelplantagen und Wasserkanälen (UNESCO Weltkulturerbe). 6. Tag: Nizwa und Jebel Shams Erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten von Nizwa und besuchen Sie auf dem Weg zum Jebel Shams den märchenhaften Palast von Jabrin. 7. Tag: Ende der Reise Am Morgen lohnt eine Wanderung im Gebirge. Auf dem Weg zurück nach Muscat überqueren Sie den Jebel Ahkdar durch das wilde Wadi Bani Awf. Vielfältige Verlängerungen möglich. Fragen Sie uns! Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

Traumhafter Oman

/

Individualreise/Selbstfahrereise oder Privatreise

auf ein einmaliges orientalisches Flair und die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Beduinen! Beispielreiseverlauf:

Highlights ü Kulturelle Höhepunkte Omans ü Spannende Möglichkeiten zum Wandern ü Hochwertiges 4x4 Fahrzeug mit eigenem Roadbook oder wahlweise erfahrener Reiseleiter

Oman

Auf dieser 7-tägigen Rundreise als Selbstfahrer oder mit einheimischem Fahrer/Guide erkunden Sie das Sultanat Oman – das Land der Wüsten und palmenreichen Oasen, der malerischen Märkte und Dörfer, der alten Forts und Paläste, des Weihrauchs und der Silberschmieden. Freuen Sie sich

150

1. – 2.Tag: Muscat Erkunden Sie Muscat und seine Sehenswürdigkeiten: Sultan Qaboos Moschee, Muttrah Souk, Al-Alam Palast, Bait Al Zubair Museum u.v.m. 3. Tag: Sur und Turtle Beach Besuchen Sie heute den Kalksteinkrater von Bimah, Finn’s Beach sowie die Stadt Sur. En route Wanderoption in den Wadis Shab und Tiwi. Abends erreichen Sie den Turtle Beach und erleben mit etwas Glück die Wasserschildkröten. 4. Tag: Wadi Bani Khalid und Wahiba Sands Besichtigen Sie eines der schönsten und grünsten Wadis des Landes und die große Sandwüste des Omans.


Die Höhepunkte Omans Deutschsprachig geführte Kleingruppenreise 16

Entdecken Sie die Schätze des Orients auf einer abwechslungsreichen Rundreise in einer Gruppe mit Gleichgesinnten. In 7 Tagen besuchen Sie die Höhepunkte im Norden des faszinierenden Omans inklusive Wüstenerlebnis, Kulturhauptstadt Nizwa und traumhaften Wadis (Flussbetten in der Wüste).

Highlights Attraktive Komfort-Unterkünfte inklusive Halbpension ü Deutschsprachige Reiseleitung ü Zahlreiche Termine und optimales Preis-/ Leistungsverhältnis ü

Reiseverlauf:

3. Tag: Wadi Shams – Sur Erfahren Sie Abkühlung im zauberhaften Wadi Shab, bestaunen Sie das mit kristallklarem Wasser gefüllte Senkloch von Bimmah, und besuchen Sie eine Dhow Werft in der Hafenstadt Sur. 4. Tag: Wadi Bani Khalid – Wahiba Sands Auf dem Programm stehen das Wadi Bani Khalid und die Dünen der Wahiba Wüste. 5. Tag: Ibra – Jabrin – Bahla - Nizwa Neben des Besuches eines einzigartigen Frauenmarktes stehen das Schloss Jabrin und die von der UNESCO geschützte Festung von Bahla an.

6. Tag: Nizwa – Jebel Shams – Al Hamra – Living Museum - Nizwa Sie besichtigen die Festung von Nizwa, den Jebel Shams, und das Dorf Al Hamra sowie das Bait Al Safah Living Museum. 7. Tag: Ende der Reise Besuchen Sie den traditionellen Nizwa Souk, das verlassene Lehmdorf Birkat Al Mauz, unternehmen Sie einen Spaziergang vorbei an Dattelplantagen und besichtigen Sie die „Aflaj“-Wasserkanäle (UNESCO Weltkulturerbe). Anschließend Rückfahrt nach Muscat. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de.

Oman

1. – 2. Tag: Muscat Sie werden bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Sie besuchen die Sultan Qaboos Moschee, das Botschaftsviertel und schlendern entlang der Corniche zum Mattrah Souk, besichtigen den Al Alam Palast sowie den Bait al Baranda.

Preise und Termine auf Anfrage.

151


Traumstrände Afrikas

J. Ritterbach

Entdecken Sie mit uns die schönsten Strände und Resorts entlang der arabischen Halbinsel und der Küste Afrikas. Inseln unberührter Schönheit, palmenbewachsene, weiße, endlose Sandstrände, intaktes Meeresleben und Entspannung erwarten Sie.

Traumstrand

„Zeit zum Genießen!“

• Strandurlaub 152

• Segeltörns

• Hochzeitsreisen

• Individualreisen

• Kleingruppenreisen

• Incentives für Gruppen & Vereine

• Mietwagen

• Flüge


Kenia Die herrlichen weißen Traumstrände südlich von Mombasa an Kenias Küste laden zum Entspannen ein und lassen sich perfekt mit einer Safari im Landesinneren verbinden. (Bitte sprechen Sie uns an! Gerne unterbreiten wir Ihnen Vorschläge für Ihren Badeaufenthalt in Kenia)

Mosambik Weicher Sandstrand, schattenspendende Palmen, türkisgrünes Meer und eine intakte Unterwasserwelt machen Mosambik zu einem Traumziel im Indischen Ozean. Für uns einige der schönsten Traumstrände Afrikas.

Seychellen Die 115 Inseln der Seychellen bieten nahezu unberührte Natur und menschenleere Strände. Doch auch Aktivurlauber kommen auf ihre Kosten.

Mauritius Paradiesische Strände, Blumen in leuchtenden Farben und ein landschaftlicher Formenreichtum auf kleinstem Raum erwarten Sie auf Mauritius.

Die Hochzeitsreise ist etwas ganz Besonderes. Wir unterstützen Sie bei der Kenia individuellen Planung Ihrer Traumreise – und stellen diese nach Ihren persönlichen Wünschen zusammen! Ganz gleich, ob Safari im südlichen oder östlichen Afrika, Erholung an den paradiesischen Stränden des Indischen Ozeans oder eine Kombination aus Safari & Beach – wir wir sindSeychellen für Sie da, damit Ihre Hochzeitsreise ein unvergesslicher und einzigartiger Start in die Ehe wird! Reisen Sie mit uns in das südliche und östliche Afrika und lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna dieses Kontinents auf Safari kennen. Ob exklusive Sansibar Flugsafari, geführte Safari oder Selbstfahrerreise, sehr gerne beraten wir Sie bei Ihrer individuellen Safariplanung.

Mauri

Mosam

Genießen Sie einen romantischen Aufenthalt an den Traumstränden des Indischen Ozeans, lassen Sie gemeinsam die Seele baumeln und entdecken Sie die vielfältige Natur. Erleben Sie die intakte Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder auf Tauchgängen, spazieren Sie gemeinsam an den puderfeinen, von Palmen gesäumten Sandstränden und genießen Sie Erholung pur in traumhaften Resorts und Hotels. Auch Aktivreisende kommen an den Traumstränden am Indischen Ozean auf ihre Kosten. Wir finden für Sie das passende Honeymoon-Special.

Besonderer Service für Honeymooner: Wir bieten Ihnen zudem die Organisation eines Hochzeitstisches für Ihre Reise an. Fragen Sie uns nach weiteren Informationen. Lassen Sie uns gemeinsam die Planung zur schönsten Reise Ihres Lebens beginnen...

Traumstrand

Sansibar Die Insel liegt nur ca. 40 km von Tansania entfernt und verzaubert mit zahlreichen endlosen, schneeweißen Sandstränden, türkisblauen Lagunen und unentdeckten Mangrovenwälder.

Einzigartige Hochzeitsreisen

153


Seychellen … das sind 115 der schönsten Inseln der Welt. Strände mit puderfeinem, weißem Sand, Palmen, glasklarem Wasser und tropischen Landschaften machen die Seychellen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Video: Privatinseln, Seychellen Scannen Sie hier mit der Handykamera.

Seychellen

Offizieller Partner von: Mahé

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

max / min. Temp.

29/24

30/25

30/25

30/25

30/25

29/25

28/24

28/24

29/24

30/25

30/25

29/24

12

12

11

10

9

8

8

8

8

10

10

12

Regentage

154

°C /Monat

Klima/Beste Reisezeit: Auf den Seychellen herrscht ganzjährig ein tropisches Klima mit Temperaturen zwischen 25 °C und 31 °C. Die Monate April bis Oktober sind aufgrund des geringen Niederschlags besonders schöne Reisemonate. Regen fällt hier häufig nur stellenweise und ist auf den kleinen Inseln geringer, als z.B. auf Mahé. Die Sicht unter Wasser beträgt stellenweise bis zu 30 Meter.


Segel-Kreuzfahrt mit der S.Y. Sea Star / Sea Bird oder S.V. Sea Pearl / Sea Shell Kleingruppenreise Diese Segel-Erlebnisreise führt Sie durch die traumhafte Inselwelt der Seychellen. Sie reisen auf einem komfortablen Segelschoner, der speziell für dieses einzigartige Abenteuer umgebaut wurde. Gemeinsam mit der Schiffscrew begeben Sie sich auf die Reise und erkunden die Naturparadiese auf verschiedenen Inseln sowie Strände, die zu den schönsten der Welt zählen. Kombiniert mit romantischen Sonnenuntergängen, Schnorcheln oder Tauchen im kristallklaren Ozean und mehreren Wassersportarten, ist dies die ideale Reise, um die Schönheit dieses Archipels in entspannter Atmosphäre kennen zu lernen.

ü Komfortable Segel-Erlebnisreise durch die Inselwelt der Seychellen ü Faszinierende Tauch- und Schnorchelerlebnisse ü Abwechslungsreiche Natur auf den verschiedenen Inseln Reiseverlauf Winter, Beispiel Sea Bird/Sea Star: 1. Tag: Mahé Einschiffung um 10:30 Uhr am Victoria’s Inter-Island-Quay auf der Insel Mahé, Begrüßung durch den Kapitän. Gegen 12:00 Uhr Abfahrt nach Round Island vor der Küste Praslins. 2. Tag: Praslin Besuch des UNESCO Weltnaturerbes Vallée de Mai. Hier ist die riesige, eigenartig geformte Kokosnuss, die Coco de Mer heimisch und auch der Seychellen-Schwarz Papagei, der nur auf Praslin vorkommt. Am Nachmittag Möglichkeit zum Tauchen und Schnorcheln. 3. Tag: La Digue Auf La Digue stellen Ochsenkarren und Fahrräder die Hauptverkehrsmittel dar. Sie werden eine gemütliche Atmosphäre, farbenprächtige Gärten, tropische Wälder und atemberaubend schöne Strände vorfinden. Am besten erkundet man die Insel zu Fuß oder mit dem Fahrrad (optional). 4. Tag: Sister Islands Grande Soeur und Petite Soeur (die Schwesterinseln) sind das

ideale Ziel zum Schnorcheln und Tauchen. Am Nachmittag segeln Sie nach Coco Island, eine der meist fotografierten Inseln des Archipels. Entspannung am Strand oder Erkundung der Unterwasserwelt. 5. Tag: Booby Island – Aride Island Der Vormittag steht für Tauch- und Wassersportaktivitäten vor Booby Island zur Verfügung. Nachmittags Weiterfahrt nach Aride. Erkundung des Naturschutzgebietes, eines der bedeutendsten Brutgebiete für Seevögel und Heimat der größten Eidechsenpopulation weltweit. 6. Tag: Curieuse Island Erleben Sie die ausgedehnten Mangrovenwälder von Curieuse Island und die Aufzuchtstation der Riesenschildkröten. Außerdem besuchen Sie die historischen Ruinen einer ehemaligen Leprastation. Nachmittag zur freien Verfügung. Diverse Wassersportarten möglich. 7. Tag: Rückfahrt nach Mahé Am Vormittag haben Sie Zeit für Wassersportaktivitäten. Im Laufe des Nachmittags geht es zurück in Richtung Mahé. 8. Tag: Ende der Reise Nach dem Frühstück endet Ihre Kreuzfahrt im Hafen von Victoria auf Mahé. Ausschiffung gegen 08:30 Uhr. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

155

Seychellen Traumstrand

Highlights


Traumreise Seychellen Individualreise/Privatreise

Highlights ü Paradiesische Trauminseln im Indischen Ozean ü Abwechslungsreiche Natur auf den verschiedenen Inseln ü Charmante und handverlesene Unterkünfte

Traumstrand

Fast zu schön, um wahr zu sein… Entdecken Sie paradiesische Sandstrände im Zusammenspiel mit wiegenden Palmen, glattgeschliffenen Granitfelsen, tropischen Wäldern, hohen Bergen sowie dem türkisen Farbspiel des warmen Indischen Ozeans. Erfahren Sie mehr über die Kultur der Seychellois sowie der außergewöhnlichen Flora und Fauna dieses Archipels. Mit dieser Reise können Sie die Schönheit und Einzigartigkeit der drei Hauptinseln ausgiebig erleben und kennenlernen. 156

Beispielreiseverlauf: 1. – 5. Tag: Praslin Praslin ist die zweitgrößte Insel der Seychellen und liegt ca. 1 Stunde Fährfahrt von Mahé entfernt. Genießen Sie hier traumhafte Sandstrände und erkunden Sie z.B. das UNESCO Weltnaturerbe „Vallée de Mai“ im Inselinneren, einen unberührten Urwald mit der sagenumwobenen „Coco de Mer“, der schwersten Kokosnuss der Welt. Sie können auch interessante Ausflüge auf die umliegenden Inseln unternehmen. Auf einem Spaziergang durch die Mangrovenwälder können verschiedene Krabbenarten beobachtet und eine Aufzuchtstation für Riesenschildkröten besucht werden.


von La Digue mit Orchideen, Vanillepflanzen, indischen Mandelbäumen oder den bekannten Takamaka Bäumen. 11. – 13. Tag: Mahé Sie kehren zurück zur Hauptinsel der Seychellen. Mahé ist von einer außerordentlich schönen Landschaft mit tropischen Wäldern, Vanille-, Tee- und Zimt-Plantagen, Wasserfällen und Granitfelsen geprägt. Aber auch kulturell und historisch hat die Insel einiges zu bieten. Im Inselinneren erheben sich Berge mit bis zu 900 m Höhe und zahlreichen Wanderwegen. Entlang der Küstenstraße, die die Insel vollständig umrundet, eröffnen sich immer wieder wunderschöne Buchten und Marine Nationalparks, die zum Baden und Schnorcheln einladen. 14. Tag: Ende der Reise Ein Transfer bringt Sie zum internationalen Flughafen. Den ausführlichen Reiseverlauf finden Sie unter www.abendsonneafrika.de. Preise und Termine auf Anfrage.

157

Seychellen

6. – 9. Tag: La Digue Mit der Fähre setzen Sie Ihre Reise nach La Digue fort. Hier finden Sie einige der schönsten Strände der Seychellen. Auf der Insel scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, denn hauptsächlich Ochsenkarren oder Fahrräder dienen hier als Fortbewegungsmittel. Besuchen Sie atemberaubend schöne Strände, wie die berühmte Anse Source d’Argent, bewundern Sie die Farbenpracht in den Gärten und entdecken Sie den tropischen Wald


Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa (Mahé ) Das charmante und elegante Hotel befindet sich in ruhiger Lage im Norden der Hauptinsel Mahé und bietet Ihnen eine luxuriöse Unterkunft in romantischer, abgeschiedener Atmosphäre. Das Resort liegt an einem kleinen, privaten Strand. Zum langen feinen Sandstrand, der Beau Vallon Bay, sind es ca. 2 km (kostenfreier Shuttle). Das Hilltop Restaurant mit Panoramablick über den Indischen Ozean verwöhnt Sie mit wechselnden Buffets aus nationaler und internationaler Küche. Lassen Sie sich von den Küchenchefs mit chinesischer oder italienischer Küche sowie spannenden kreolischen Abenden mit LiveEntertainment überraschen. Im Restaurant Les Cocotiers genießen Sie fangfrische Meeresfrüchte und kreolische Spezialitäten auf der Terrasse unter dem Sternenhimmel. Erfrischende Cocktails werden für Sie an der Oceanview Bar zubereitet. Genießen Sie verschiedene Wellness-Anwendungen im hoteleigenen eforea Spa mit direktem Blick auf das Meer oder entspannen Sie auf der schönen Poolterrasse. Alle Villen sind mit ihrer Holzbauweise und auf Stelzen hervorragend in die Vegetation eingebettet und haben einen traumhaften Blick auf das Meer. Die King Sunset Villen und King Premium Oceanfront Villen verfügen über ein Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, einen gemütlichen Sitzbereich und einen Balkon. Des Weiteren sind alle Zimmer mit Haartrockner, Klimaanlage, Deckenventilator, TV, Telefon, WIFI (gegen Gebühr), Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar und Safe ausgestattet. Die King Grand Ocean View Pool Villen sind etwas geräumiger und verfügen zusätzlich über einen kleinen privaten Pool.

Seychellen

Zimmer: 20 King Sunset Villen (90 m²), 14 King Premium Oceanfront Villen (90 m²), 15 King Grand Ocean View Pool Villen (130 m²), 1 Northolme Pool Villa (350 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Billard, Fitnesscenter. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Fahrräder, Bootsausflüge, Inselausflüge, Wellness-Anwendungen 158

Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa (Silhouette Island)

DoubleTree by Hilton Seychelles Allamanda Resort & Spa (Mahé)

Das exklusive Hilton Labriz ist auf der Insel Silhouette, der drittgrößten Insel der Seychellen, ca. 30 km nordwestlich von Mahé entfernt gelegen und in 45 Minuten per Boot zu erreichen. Silhouette ist neben Mahé die einzige Insel mit einem ursprünglichen Nebelwald.

Die charmante und moderne kleine Anlage liegt im Süden von Mahé, der Hauptinsel der Seychellen, ca. 20 Minuten Fahrt vom Flughafen entfernt. Das Hotel liegt eingebettet in einen tropischen Garten und direkt an einer kleinen Bucht mit Sandstrand, die von Granitfelsen umrahmt ist. Hier finden Sie eine entspannte Atmosphäre sowie Ruhe und Erholung.

Acht Restaurants bieten kreolische, mediterrane, japanische und internationale Küche in stilvoller Atmosphäre, abgerundet mit Weinen aus dem eigenen Weinkeller. Zum Resort gehören außerdem ein Spa-Bereich, in dem Sie sich mit zahlreichen Wellness-Anwendungen und Massagen verwöhnen lassen können, ein Tennisplatz, ein Fitnesscenter, zwei kleine Boutiquen sowie eine eigene medizinische Versorgung. Für Erfrischung sorgt der schöne Swimmingpool mit Blick auf den Indischen Ozean. Die 111 großzügigen und ansprechend im zeitgenössischen Stil gestalteten Villen sind alle mit einem Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, Haartrockner, Klimaanlage, Deckenventilator, TV, Telefon, WIFI (gegen Gebühr), Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar, Safe und einer eigenen Terrasse ausgestattet. Die Beachfront Villen sind etwas geräumiger als die King Garden Villen und liegen näher am Strand. Die Sanctuary Villen mit Blick in den tropischen Garten liegen eingebettet in die üppige Vegetation und bieten absolute Privatsphäre. Die Deluxe Beachfront Pool Villen haben die gleiche Ausstattung wie die Sanctuary Villen, liegen aber dichter am Meer. Zimmer: 30 King Garden Villen (88 m²), 57 King Beachfront Villen (101 m²), 6 King Beachfront Villen m. Pool, 8 Sanctuary Villen (185 m²), 9 King Deluxe Beachfront Pool Villen (185 m²), 1 Silhouette Estate (1.200 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Kajaks, Tennis, Badminton, Tischtennis, geführte Naturwanderungen, Fahrräder, Yoga, Fitness. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Bootsausflüge, Inselausflüge, Wellness-Anwendungen, Kids Golf Club

Das Restaurant Les Palmes bietet Ihnen täglich wechselnde Buffets aus asiatischer, italienischer, mediterraner, internationaler und natürlich kreolischer Küche, die in einer zum Teil offenen Küche zubereitet werden. Auch Barbecues und frischer Fisch stehen auf dem Programm. Dabei steht es Ihnen frei, ob Sie im gemütlichen Speiseraum oder der Terrasse Platz nehmen. Die gemütliche Ocean View Bar mit einer kleinen Gallerie örtlicher Künstler sowie die schöne Poolterrasse mit Sonnenliegen und -schirmen laden zum Verweilen ein. Abkühlung bietet der Swimmingpool mit Blick auf den Ozean. Im hoteleigenen eforea Spa, das auf einem Granitfelsen gelegen ist und einen fantastischen Blick auf die Bucht bietet, können Sie sich mit verschiedenen Wellness-Angeboten verwöhnen lassen. Auch eine kleine Boutique mit Souvenirs gehört zur Anlage. Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Dusche, Haartrockner, Klimaanlage, Deckenventilator und Sitzbereich. Darüber hinaus sind sie mit TV, Telefon, WIFI, Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar, Safe sowie einem Balkon mit traumhaftem Meerblick ausgestattet. Ein Teil der Zimmer besitzt außerdem noch eine handgefertigte antike Kupferbadewanne und einen Whirlpool auf dem Balkon. Zimmer: 24 King Deluxe Oceanview Rooms (58 m2) Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Schnorcheln, Kanu, Fitness, Wellness-Anwendungen, Tauchen, Hochseeangeln, Bootsausflüge, Inselausflüge


Das Hotel befindet sich auf der Insel La Digue, die mit weißen Sandstränden, Palmen und mächtigen Granitfelsen eine traumhafte Kulisse bildet. Nördlich des Ortes La Passe liegt die Anlage in unmittelbarer Nähe zum weißen Sandstrand. Die charmanten Villen wurden inmitten eines tropischen Gartens angelegt. Die landestypische Architektur sowie natürliche Materialien und Farben verleihen dem Hotel ein besonderes Ambiente. Ruhe und Gelassenheit werden mit der sehr stilvollen Gestaltung in perfekter Harmonie vereint. In zwei Restaurants werden internationale und kreolische Gerichte serviert. Zwei Bars bereiten erfrischende Cocktails zu und der Pool mit großzügiger Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein. Im hauseigenen Spa werden Sie mit Massagen aus aller Welt verwöhnt und auch ein Dampfbad steht Ihnen zur Entspannung zur Verfügung. Zur Anlage gehören außerdem eine gemütliche Lounge sowie eine kleine Boutique. Die charmanten Villen wurden inmitten eines tropischen Gartens angelegt und im Zen-Stil gestaltet. Die 20 Garden Villen verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche, Ankleidezimmer, Haartrockner, Klimaanlage und Deckenventilator, TV, Telefon, WIFI, Kaffee-/Tee-Zubereiter sowie eine private Terrasse. Die Villen de Charme schmiegen sich sanft in die Hügel und sind mit natürlichen Elementen eingerichtet. Sie verfügen über ein Badezimmer im Freien, das durch ein reetgedecktes Dach geschützt wird. Die großzügigen Villen de Charme Elégance sind zusätzlich mit einem privaten Whirlpool ausgestattet und bieten absolute Privatsphäre. Zimmer: 20 Garden Villen (60 m²), 8 Garden Suite Residences (100 m²), 31 Villen de Charme (70 m²), 3 Villen de Charme Elégance (100 m²), 1 Villa Présidentielle (485 m²) Aktivitäten: Schnorcheln. Gegen Gebühr: Fahrräder, Bootsausflüge, Inselausflüge, Wellness-Anwendungen

Acajou Beach Resort (Praslin)

Les Villas D‘Or (Praslin)

Das familiäre Acajou Beach Resort befindet sich auf der romantischen Insel Praslin am weißen Sandstrand der „Cote D‘Or“ und liegt eingebettet in einem tropischen Garten. Das türkisfarbene Wasser des Indischen Ozeans und ein kilometerlanger Traumstrand erwarten Sie direkt vor dem Hotel.

Die Les Villas D‘Or sind eine kleine Bungalowanlage in ruhiger Lage, direkt am wunderschönen Sandstrand der Cote d‘Or im Nordosten der Insel Praslin. Der Strand gehört zu einem der schönsten Strände der Insel und lädt zum Baden sowie zur Erholung ein.

Im hoteleigenen und offen gestalteten Restaurant wird Frühstück und Abendessen - internationale Küche mit kreolischen Einflüssen - serviert. Im Strandbar-Restaurant, mit wunderbarem Blick über die Bucht und den Indischen Ozean, können Sie sich unter freiem Himmel mit einem á la carte Menü verwöhnen lassen. Ein Wellness-Bereich, ein erfrischender Swimmingpool mit Sonnenliegen und -schirmen, ein Fitnessraum, ein kleines Souvenirgeschäft und eine Internet Lounge stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Das inhabergeführte Hotel hat sich der Nachhaltigkeit und

Zur Anlage gehört neben einem Rezeptionsgebäude auch ein kleiner Swimmingpool, welcher zur Abkühlung einlädt. Die direkte Lage am herrlichen Traumstand garantiert ebenfalls erholsame Stunden am Meer. Der Einstieg in das Meer ist feinsandig und äußerst flach und der Strand bietet ganzjährig ideale Badebedingungen. Sollten Sie eine Verpflegung mit Frühstück buchen, können Sie dies auf Ihrer eigenen Terrasse genießen. Auch das Abendessen kann im Les Villas D’Or hinzu gebucht werden, welches im nahegelegenen Pirogue Restaurant oder dem Le Dauphin Restaurant des Hotels Le Duc de Praslin serviert wird. Ein kostenfreier Transfer zu den Restaurants ist eingeschlossen. Des Weiteren sind verschiedene Einkaufsmöglichkeiten in Nähe der Unterkunft vorhanden.

dem Umweltschutz verschrieben und lässt eine perfekte Harmonie zwischen Natur und Modernität entstehen. Das Hotel verfügt über insgesamt 46 stilvoll eingerichtete Zimmer und 6 gemütliche Ferienwohnungen, die alle mit einem Badezimmer mit Dusche, Klimaanlage, Haartrockner, Minikühlschrank, Safe, TV, Tee-/KaffeeZubereiter und Telefon ausgestattet sind. Die Standard Zimmer liegen im Erdgeschoss und haben einen Blick in den tropischen Garten. Die Superior Zimmer liegen im ersten Stock und verfügen über einen Balkon mit Meer- oder Gartenblick. Außerdem verfügt das Hotel über 6 Selbstversorger-Apartments mit einer vollausgestatteten Küche. Zimmer: 14 Standard Zimmer (36 m²) 16 Superior Zimmer (41 m²), 14 Deluxe Zimmer (48 m²), 2 Family Suiten (85 m²), 4 One-Bedroom Apartments (55 m²), 2 Two-Bedroom Apartments (77 m²)

Die schöne Anlage verfügt über insgesamt 10 komfortable Bungalows, von denen acht Bungalows mit einem Schlafzimmer und zwei Bungalows mit zwei Schlafzimmern ausgestattet sind. Die Bungalows sind im großen und sehr gepflegten Garten verteilt und nur durch eine Hecke vom Strand getrennt. Alle Bungalows sind im lokalen Kolonialstil erbaut und mit Badezimmern mit Dusche, Haartrockner, Klimaanlage, Deckenventilator, TV, Telefon, WIFI (gegen Gebühr) und Safe ausgestattet. Darüber hinaus verfügen sie über einen schönen Wohn- und Essbereich, eine Terrasse und eine voll ausgestattete Küche. Zimmer: 8 One-Bedroom Villen (ca. 33 m²), 2 Two-Bedroom Villen (ca. 44 m²)

Aktivitäten: Schnorcheln, Kanus, Stand-Up-Paddle. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Fahrräder, Inselausflüge, Wellness-Anwendungen

159

Seychellen

Le Domaine de L‘Orangeraie (La Digue)


Mauritius … das grüne Juwel. Umgeben von einem Ring aus Korallenriffen besticht die Insel mit fantastischen Stränden, malerischen Buchten, exotischen Blumen und erstklassigen Hotels. Port Louis max / min. Temp. Regentage mit mehr als 5 mm

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

31/24 30/23 30/23 28/22 27/20 26/19 24/18 24/18 26/18 28/19 28/20 30/22 °C 8

10

8

8

6

5

5

5

3

3

4

6

/Monat

Mauritius

Klima/Beste Reisezeit: Die Jahreszeiten Sommer und Winter sind den europäischen entgegengesetzt. Das Klima auf Mauritius ist relativ mild und auch während der heißen Sommermonate wunderbar und ohne Einschränkungen genießbar. Während der Regenzeit von Dezember bis März regnet es meistens nur nachts und häufig zeitlich und lokal begrenzt.

160


The Oberoi Dieses Hotel der Extraklasse liegt an der Nordwestküste von Mauritius, direkt am etwa 600 m langen feinen Sandstrand der Turtle Bay, eingebettet in einen großen tropischen Garten. Das belebte Städtchen Grand Baie ist nur ca. 10 km entfernt.

Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, Haartrockner, Klimaanlage, TV, Telefon, WIFI, Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar und Safe. Die Luxury Pavillons verfügen außerdem über einen geräumigen Schlafraum mit Sitzecke und eine großzügige Terrasse. Die Luxury Villen bieten zusätzlich einen romantischen Garten mit einem kleinen Pavillon für private Mahlzeiten. Ein Teil der Villen verfügt zusätzlich über einen Pool. Die Premier Villen haben die gleiche Ausstattung wie die Luxury Villen mit Pool, bieten aber einen direkten Strandzugang. Die Royal Villen, mit uneingeschränktem und atemberaubendem Meerblick, befinden sich in einem tropischen Garten und umfassen einen privaten Pool mit Sonnenterrasse sowie 2 Wohnpavillons. Die einzeln stehenden Villen erfüllen höchste Ansprüche und bieten absolute Privatsphäre. Zimmer: 48 Luxury Pavillons (70 m²), 5 Luxury Villen m. Garten (293 m²), 12 Luxury Villen m. Pool (275 - 325 m²), 4 Premier Villen m. Pool (325 m²), 1 2-Bedroom Luxury Villa m. Pool (600 m²), 2 Presidential Villen m. Pool (650 m²), 2 Royal Villen m. Pool (650 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Windsurfen, Kajak, Wasserski, Wakeboarden, Tret- und Glasbodenboote, Stand-Up Paddle, Hobie Cats, Laser-Segeln, Tennis, Fahrräder, Fitness,„Touching Senses“ Programm, Tai Chi, Hatha Yoga. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Parasailing, Spaßboote, Bootsausflüge, Inselausflüge, Wellness-Anwendungen

Shanti Maurice – A Nira Resort Das Shanti Maurice liegt im Süden der Insel, eingebettet in einen weitläufigen exotischen Garten zwischen Zuckerrohrplantagen und dem türkisen Indischen Ozean. Der herrliche, weiße Sandstrand ist der ideale Platz, um die Ruhe und Schönheit dieses Inselparadieses mit einem Buch oder einem tropischen Cocktail zu genießen und sich völlig zu entspannen. Für den Bau der Anlage wurden vorwiegend natürliche Materialien verwendet, was perfekt mit der umgebenden tropischen Landschaft harmoniert. Das Nira Spa ist mit knapp 7.000 m² eines der größten im Indischen Ozean und verwöhnt Sie mit einer Mischung aus traditionellen Ayurvedakuren und modernen Wellness-Anwendungen aus der ganzen Welt.Die Bar und Pool Lounge lädt außerdem zum Verweilen ein und in den beiden Restaurants können sich die Gäste kulinarisch verwöhnen lassen. Ob moderne Kap-Küche, traditionelle mauritische Küche und Wellness-Küche oder rustikales Barbecue direkt am Strand, für die Köche des Shanti Maurice stehen die Ideen von Gesundheit und Nachhaltigkeit im Vordergrund und so werden nur die frischesten Zutaten der Region sowie Kräuter und Gemüse aus dem eigenen Garten verwendet. Alle Suiten und Villen sind in Richtung Meer ausgerichtet und liegen oftmals direkt am Sandstrand oder verfügen über einen eigenen kleinen Garten, eine Terrasse und kleine Pools. Die Innenausstattung drückt moderne Eleganz und klare Linien aus. Alle Unterkünfte sind mit TV, DVD-Player und WIFI sowie allen Annehmlichkeiten eines Hotels der Luxusklasse ausgestattet. Zimmer: 44 Junior Suiten (81 m²), 8 Oceanview Pool Villen (250 m²), 5 Beachfront Suite Pool Villen (375 m²), 3 Double Suite Villen (675 m²), 1 Shanti Villa (1000 m²)

LUX* Le Morne Auf der Halbinsel Le Morne finden Sie Mauritius in seiner schönsten Form: lange, von Palmen gesäumte Sandstrände an der türkisfarbenen schimmernden Lagune, umgeben von einer üppigen Vegetation. Mitten in dieser paradiesischen Idylle bietet das LUX* Le Morne eine Oase der Ruhe. Harmonisch eingebettet in die Natur und mit wunderbarer Aussicht auf das Meer, ist dies der richtige Ort für einen erholsamen Aufenthalt. Die Architektur ist eine Kombination aus natürlichen Baumaterialien, zeitloser Eleganz und modernem Luxus. Genießen Sie traumhafte Sonnenuntergänge bei einem erfrischenden Cocktail an einer der beiden Bars. Kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau werden Ihnen in einem der drei Restaurants serviert. Das Angebot reicht von mediterraner und thailändischer Küche, bis hin zu einheimischen Spezialitäten. Lassen Sie sich mit verschiedenen Wellness-Anwendungen und Massagen sowie Dampfbad und Sauna verwöhnen. Sie können außerdem an einer, der zahlreich angebotenen Aktivitäten teilnehmen. Kinder von 3 bis 11 Jahren fühlen sich im Kinderclub PLAY gut betreut. Die Zimmer und Suiten verfügen über Balkon oder Terrasse, Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, Ankleidezimmer, Haartrockner, Klimaanlage, TV, Telefon, Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar und Safe. In den Prestige Junior Suiten haben Sie zusätzlich zu allen Annehmlichkeiten eine Außendusche. Zimmer: 64 Superior Zimmer (42 m²), 10 Junior Suiten (52 m²), 15 Sunset Junior Suiten (46 m²), 45 Prestige Junior Suiten (63 m²), 15 Ocean Junior Suiten (57 m²)

Aktivitäten: Schnorcheln, Wasserski, Windsurfen, Kajaks, Tret- und Aktivitäten: Schnorcheln, Kajaks, Zajaks, Stand-Up Paddle, Tretboote, Schlauchboote, Segeln, Glasbodenboot, Wassergymnastik, BeachvolleyWassergymnastik, Tennis, Jogging, Pilates, Gartentouren, Golf (in der ball, Tennis, Tischtennis, Boccia, Fitness. Gegen Gebühr: Tauchen, HochNähe), Fitness. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeseeangeln, Schnellboot, Mountainbikes, Wellnessangeln, Katamaran, Bootsausfahrt zum SonnenunAnwendungen tergang, Tagesausflüge, Kochkurse, Inselausflüge, Video: Shanti Maurice Wellness-Anwendungen 161

Mauritius

Die exklusive Anlage besticht durch ihre außergewöhnliche Architektur im asiatischen und afrikanischen Stil sowie durch dezenten Luxus. Im Hauptrestaurant genießen Sie abends vorzügliche à-la-carte Menüs, welche durch exklusive Kreationen des Küchenchefs ergänzt werden. Zwei weitere Restaurants, eine Bar, zwei wunderschöne Pools mit Sonnenterrassen, ein Spa mit umfangreichen Wellness-Angeboten und ein Fitnesscenter gehören zu den weiteren Annehmlichkeiten der Anlage.


LUX* Belle Mare Diese landestypische Anlage ist direkt am traumhaften Sandstrand von Belle Mare im schönen Osten der Insel gelegen. Der geschützte korallengesäumte Strand lädt zum Baden und Entspannen ein. Das sanfte Meer ist damit ideal für Wassersportaktivitäten geeignet. Die reetgedeckten Gebäude spiegeln den mauritischen Charme wider und bieten moderne Eleganz und dezenten Luxus. Die sehr schöne Poollandschaft grenzt fast unmittelbar an den Strand an. In den fünf Restaurants werden Ihnen kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau serviert. Das Hauptrestaurant „MIXE“ bietet wechselnde Themenbuffets, das „Duck Laundry“ asiatische Tapas-Küche, das „Amari“ indische Spezialitäten im luxuriösen Stil alter Maharadscha Zeiten aber mit sehr moderner Küche und das „Beach Rouge“ am Strand verzaubert Sie mit mediterranen Spezialitäten. Im „Al Fresco“ genießen Sie leckere Snacks mit Blick auf den Ozean. Alle Zimmer und Suiten sind sehr geräumig und geschmackvoll eingerichtet und mit eigenem Balkon oder Terrasse ausgestattet. Sie verfügen außerdem über Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, Ankleidezimmer, Haartrockner, Sitzbereich, Klimaanlage, Deckenventilator, TV, Telefon, WIFI, Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar und einen Safe.

Mauritius

Zimmer: 60 Junior Suiten (60 m²), 22 Wellness Junior Suiten (60 m²), 27 Junior Suiten Pool View (60 m²), 25 Junior Suiten Beach View (60 m²), 4 Ocean Suiten (90 m²), 14 Family Suiten (120 m²), 7 LUX Suiten (95 m²), 1 The Grand LUX Suite (240 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Wasserski, Windsurfen, Kajaks, Tret- und Glasbodenboote, Mini-Segelboote, Hobie Cats, Stand-Up Paddle, Wassergymnastik, Beachvolleyball, Tennis, Tischtennis, Fußball, Yoga, Tai Chi, Speedminton, Fitness. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Schnellboot, Katamaran, Mountainbikes, Computerspiele, Golf (in der Nähe), Wellness-Anwendungen

162

Tamassa - An All Inclusive Resort Das Tamassa liegt im noch ursprünglicheren Süden der Insel in der Nähe des kleinen Örtchens Bel Ombre. Umgeben von Kokospalmen, großen Zuckerrohplantagen und dem türkisblauen Indischen Ozean. Der lange, weiße Sandstrand lädt zu ausgiebigen Strandspaziergängen ein und ist ein idealer Ort, um dem Alltag zu entfliehen. Das Resort bietet Ihnen neben dem Hauptrestaurant „Show“ mit europäischen, asiatischen und kreolischen Gerichten, auch eine mediterrane Küche im Strandrestaurant „Playa“. Verschiedene Bars und Lounges bieten eine große Auswahl an tropischen Cocktails – und das vor der traumhaften Kulisse des Ozeans. Entspannen Sie an einem der vier Swimmingpools oder dem „LUX* Me Spa“ mit Sauna, Hammam und verschiedenen Anwendungen. Für die kleinen Gäste im Alter von 3 – 12 Jahren wird im Kinderclub „PLAY“ ein abwechslungsreiches Programm geboten. Das Resort verfügt über insgesamt 214 Zimmer, die in 1- und 2-stöckigen Bungalows mit Blick auf Pool und Ozean untergebracht sind. Alle Zimmer sind in sonnigen, unterschiedlichen Farben gehalten und mit eigener Terrasse oder Balkon, Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, Bademäntel und Haartrockner, Klimaanlage, Deckenventilator, TV, Telefon, WIFI, Kaffee-/Tee-Zubereiter, Minibar und Safe ausgestattet. Die Superior und Beach Zimmer haben zusätzlich eine iPod-Docking-Station. Die Deluxe Family Zimmer verfügen über ein zusätzliches Zimmer mit Etagenbett für zwei Kinder. Zimmer: 68 Standard Zimmer (ca. 43 m²), 8 Deluxe Family Zimmer (ca. 59 m²), 104 Superior Zimmer (ca. 43 m²), 34 Beach Zimmer (ca. 43 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Wasserski, Windsurfen, Kajaks, Tret- und Glasbodenboote, Segeln, Wassergymnastik, Beachvolleyball, Tennis, Tischtennis, Boccia, MounVideo: LUX* Belle Mare tainbikes, Fitness. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Schnellboot, Billard, WellnessAnwendungen

Sofitel L’Imperial Resort & Spa Das elegante Sofitel L’Impérial Resort & Spa liegt an der Westküste der Insel direkt am herrlichen langen Sandstrand, ca. 5 km von Flic en Flac entfernt. Die Anlage mit offener Bauweise im modernen asiatischen Stil bietet ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Strandaufenthalt in einer persönlichen und entspannten Atmosphäre. In fünf unterschiedliche Restaurants genießen Sie während Ihres Aufenthaltes kulinarische Abwechslung und in den beiden Bars lassen sich die Tage gemütlich bei einem exotischen Cocktail ausklingen. Zudem können Sie sich im hoteleigenen „SO Spa“ mit verschiedenen asiatisch-inspirierten Schönheits- und Wohlfühlbehandlungen verwöhnen lassen. Eine große Sonnenterrasse mit Liegen, Sonnenschirmen und Sonnenbetten sowie ein großer Swimmingpool laden zum Entspannen ein. Für Kinder gibt es einen separaten Pool. Für aktive Reisende werden verschiedene Sportarten und ein Fitness Center angeboten und Kinder von 4 – 12 Jahren fühlen sich im Kids-Club bestens aufgehoben. Die 191 Zimmer und Suiten bieten einen Höchstmaß an Komfort, sind modern und harmonisch in warmen Farben gestaltet und verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon mit Blick in den herrlichen Garten bzw. auf den Indischen Ozean. Alle Zimmer und Suiten haben folgende Annehmlichkeiten: Safe, WIFI, Tee-/Kaffeezubereiter, Klimaanlage, kostenloses Mineralwasser im Zimmer, Schreibtisch, Minibar und Bügeleisen. Zimmer: 30 Superior Zimmer (50 m²), 113 Luxury Zimmer (50 m²), 42 Prestige Suiten (75 m²), 5 Opera Suiten (110 m²), 1 Imperial Suite (125 m²) Aktivitäten: Fitness-Studio, Tennis, Tischtennis, Bogenschießen, Boule, Volleyball, Glasbodenboot, Kajak, Tretboot. Gegen Gebühr: Fahrräder, Bootsausflüge, Hochseeangeln, Schnorchel- und Tauchzentrum, Golf (in der Nähe)


Sakoa Boutik Hotel

Seapoint Boutique Hotel

Coin de Mire Attitude

Direkt am weißen Sandstrand von Trou aux Biches, eine der schönsten Lagunen an der Nordwest Küste von Mauritius, befindet sich das Sakoa Boutik Hotel. Das Hotel liegt 5 Fahrminuten von Grand Baie und ungefähr 20 Fahrminuten von Port Louis entfernt.

Im Nordwesten von Mauritius, zwischen Mont Choisy und Pointe aux Canonniers, an einer traumhaften türkisen Lagune, direkt am weißen Sandstrand gelegen, befindet sich das kleine Seapoint Boutique Hotel. Das Adults-Only Hotel liegt am Ende einer ruhigen Wohngegend, ist aber gleichzeitig nur 4 km vom pulsierenden Grand Baie mit seinen Geschäften, Restaurants und Bars entfernt.

Zwischen dem Fischerdorf Cap Malheureux und der lebhaften Stadt Grand Baie im Norden Mauritius liegt das Hotel Coin de Mire Attitude. Seine typisch mauritische Architektur und die moderne Dekoration tragen zu einer authentischen und tropischen Urlaubsatmosphäre bei.

Es werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, bei denen Sie die traumhafte Wasserwelt der Insel kennenlernen. Für unvergessliche Momente sorgen sicherlich sogenannte Unterwasser-Spaziergänge mit Sauerstoffversorgung oder Fahrten mit einem U-Boot. Wenn Sie lieber über dem Wasser bleiben möchten, können Sie eine Fahrt mit dem Katamaran, einem Glasbodenboot oder einem Kajak unternehmen. Alle Zimmer haben einen schönen Ausblick auf den wundervollen Garten oder das Meer und verfügen über ein en-suite Badezimmer, Haartrockner, Klimaanlage, Safe, WIFI, TV und Telefon. Die Suiten haben jeweils direkten Zugang zum Strand und atemberaubender Aussicht auf die Sonnenuntergänge von Mauritius. Die Senior Beach Suite eignet sich aufgrund eines weiteren Stockwerks mit zwei zusätzlichen Betten auch gut für Familien. Zimmer: 14 Standard Zimmer (55 m²), 1 Honeymoon Suite (55 m²), 1 Beach Senior Suite (100 m²) Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Schnorcheln, Tretboot, Kajak, Tauchen, Wasserski, Glasbodenboot, Jetski, Kitesurfen, Fahrten mit Katamaran, Parasailing, Unterwasserspaziergänge, U-Boot/Subscooter

Das Seapoint Boutique Hotel bietet den Gästen drei hervorragende Restaurants und zwei Bars, von denen sich jeweils eines direkt am Strand befindet. Der talentierte mauritische Küchenchef verzaubert Sie mit tollen Gerichten. Lassen Sie sich außerdem im hoteleigenen Spa mit einem umfangreichen Wellness-Angebot verwöhnen. Zudem können Sie sich im Swimmingpool abkühlen und gleichzeitig die Aussicht auf das Meer genießen. Die modern und gemütlich eingerichteten Zimmer unterstreichen den persönlichen Charme des kleinen Hotels. Die zehn Deluxe Zimmer (35 m²) und die beiden etwas kleineren Standard Zimmer (24 m²) sind alle mit einem Badezimmer mit Dusche, Haartrockner, TV, Telefon, WIFI, Minibar, Kaffee-/Tee-Zubereiter und einem Safe ausgestattet. Außerdem verfügen alle Zimmer über eine eigene Terrasse, von der Sie den atemberaubenden Ausblick auf den Ozean sowie auf die Nordinsel vor Mauritius genießen können. Die 10 Suiten (43 m²) liegen alle im Obergeschoss und verfügen zusätzlich über eine Badewanne im Badezimmer. Zimmer: 2 Standard Zimmer (24 m²), 10 Deluxe Zimmer (35 m²), 10 Suiten (43 m²), 1 Royal Suite (90 m²), 1 Coin de Mire Villa (225 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Wasserski, Windsurfen, Kajaks, Tret- und Glasbodenboote, Segeln, Tischtennis, Yoga, Fitness. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Bootsausfahrt zum Sonnenuntergang, Bootsausflüge, Wellness-Anwendungen

Im „Le Cap“ Restaurant genießen Sie in entspannter Atmosphäre Ihre Mahlzeiten und können dabei zwischen Gerichten aus der lokalen sowie internationalen Küche wählen. Außerdem gibt es einen kleinen ImbissWagen im Street Food-Stil und eine Bar. An den beiden Pools des Hotels finden Sie Erholung und Ruhe und im Spa-Bereich können Sie sich bei verschiedenen Wellness-Anwendungen verwöhnen lassen. Viele Aktivitäten, wie beispielsweise eine Fahrt im Boot mit Glasboden, eine Kajak- oder Paddelboottour, Stand-Up-Paddeling oder Angeln werden ebenfalls angeboten. Im Hotel stehen Ihnen außerdem ein Fitnessstudio, ein Tennisplatz und ein Kids Club zur Verfügung. Die 122 Zimmer des Hotels sind in sanften und maritimen Farben gestaltet und bieten alle einen wunderschönen Ausblick in den tropischen Garten des Hotels, den Sie von der eigenen Terrasse oder dem Balkon aus genießen können. Die Zimmer sind mit Badezimmer und Dusche, Klimaanlage, Deckenventilator, Haartrockner, WIFI, TV, Minibar, Tee-/Kaffee-Zubereiter und Safe ausgestattet. Egal ob Sie mit der Familie, als Paar oder alleine verreisen – das Coin de Mire Attitude bietet für alle Reisenden die passende Zimmerkategorie. Zimmer: 78 Superior Zimmern (ca. 33 m²) , 23 Deluxe Zimmern (ca. 35 m²), 12 Deluxe Familien Zimmer (ca. 40 m²), 9 Familien-Apartments (ca. 60 m²) Aktivitäten: Tennis, Fitness, Tischtennis, Dart, Petanque, Glasbodenboot, Kajak, Paddelboot. Gegen Gebühr: Fahrräder, Katamaranfahrt, Tauchen, Kitesurfen, Stand-Up Paddle, Hochseeangeln.

163

Mauritius

Das Restaurant, das direkt an den Poolbereich angrenzt, bietet den Gästen eine große Auswahl an Speisen, unter anderem Fisch, Meeresfrüchten und lokale Gerichte. Es werden dort Frühstück, Mittagessen, sowie Abendessen serviert. An der Hotel-Bar können Sie abends mit einem Cocktail entspannen und eine traumhaufte Aussicht auf den Ozean genießen.


Strandunterkünfte Mosambik Der Zauber Afrikas ...so könnte man dieses Stück Paradies nennen. Einsame Strände, umgeben von weichem Sand und schattenspendenden Palmen. Mosambik ist ein Geheimtipp für Insel- und Strandliebhaber. &Beyond Benguerra Island

Azura Benguerra

(Bazaruto Archipel)

(Bazaruto Archipel)

Die Benguerra Insel ist die zweitgrößte Insel im Bazaruto Archipel. Mit mehr als 11 km Länge verfügt sie nicht nur über kilometerlange und einsame Sandstrände, sondern auch über Savanne, Waldgebiete und Süßwasserseen. Auf der Insel gibt es mehr als 140 verschiedene Vogelarten. Die atemberaubenden Riffe sind ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Genießen Sie im Spa-Bereich eine entspannende Massage und lassen Sie Ihre Seele in diesem einmaligen

Das Azura Benguerra liegt inmitten des Bazaruto Marine Nationalparks auf der unberührten Benguerra Insel inmitten des türkisfarbenen Indischen Ozeans - ein echtes Paradies! Genießen Sie einen unbeschwerten Aufenthalt in dieser luxuriösen Unterkunft. Es erwarten Sie traumhafte, einsame Sandstrände, wehende Palmen, „Barefoot Luxury Atmosphäre“ und ein mit Sternen übersäter Himmel bei Nacht.

Paradies baumeln.

Gönnen Sie sich die kulinarischen Erlebnisse: Der Chefkoch kombiniert landestypische Zutaten mit zeitgenössischen Trends. Persönliche Vorlieben und Wünsche werden vom Küchenchef gerne entgegengenommen und umgesetzt.

Die sehr persönliche Lodge verfügt über viel Atmosphäre. Die verschiedenen romantisch-eleganten Unterbringungsarten sind im Garten entlang des Strandes verteilt. Cabanas sind luxuriöse Chalets mit Meerblick, ausgestattet mit einer privaten Veranda und kleinem Pool, Badezimmer mit Badewanne und Dusche, Außendusche, Minibar, Kaffee-/Tee-Zubereiter, Moskitonetz und Deckenventilator. Die reetgedeckten Casinhas sind großzügige, luxuriöse und sehr private Chalets mit einem wunderschönen Meerblick. Sie verfügen außerdem über eine gemütliche Lounge sowie eine eigene Veranda (ca. 100 m²) mit kleinem Pool, Pavillon und direktem Strandzugang. Die private Villa ist exklusiv mit 3 großen Schlafzimmern (alle mit eigenem Badezimmer) sowie Loungebereich mit Esszimmer ausgestattet. Hier werden Speisen direkt von Ihrem privaten Koch zubereitet. Exklusiv ist auch der Privatgarten mit großzügiger Veranda und Jacuzzi.

Video: Faszinierendes Mosambik Scannen Sie hier mit der Handykamera.

Zimmer: 2 Cabanas, 10 Casinhas, 1 private Villa (Casa Familia)

Mosambik

Pemba und Vilanculos

164

Jan

Feb Mär Apr

Mai

Jun

Jul

Aug Sep Okt Nov Dez

max / min. Temp.

Pemba Vilanculos

31/24 31/24

31/24 31/23

32/24 31/22

31/23 29/20

31/22 27/17

29/20 25/15

29/20 25/13

29/20 26/16

30/21 27/19

31/23 28/20

31/24 29/22

31/25 30/22

Regentage mit mehr als 5 mm

Pemba Vilanculos

11 8

10 10

12 8

10 6

3 6

2 5

2 5

0 4

0 3

2 3

3 4

8 6

°C /Monat

Aktivitäten: Tauchen, Schnorcheln, Kajak, Dhowfahrt, Picknick am Strand, Vogelbeobachtung, Reiten, Landrover Inselrundfahrt, Dorfbesuch. Gegen Gebühr: Hochseeangeln, Fliegenfischen, SpeedBoot-Ausflüge, Katamaranausflüge, Helikopterrundflüge, Wellness-Anwendungen

Das Azura verfügt über ein eigenes Spa, das direkt am Strand errichtet wurde und sich auf Behandlungen mit lokalen, traditionellen Inhaltsstoffen konzentriert. Hier können Sie relaxen, sich zurücklehnen und verwöhnen lassen. Die Anlage verfügt über nur 20 luxuriöse Villen, die absolute Entspannung und Privatsphäre garantieren. Sie sind unmittelbar am Strand errichtet und mit großzügiger Terrasse, eigenem Badezimmer mit Badewanne und Dusche, Klimaanlage, Minibar sowie Kaffee-/Tee-Zubereiter ausgestattet. Zu den Villen gehört außerdem jeweils ein eigener kleiner Pool. Ein persönlicher Butler-Service kümmert sich um Ihre Bedürfnisse und plant gemeinsam mit Ihnen Ihre Aktivitäten. Zimmer: 3 Beach Villen, 3 Luxury Beach Villen (ca. 100 m²), 10 Infinity Beach Villen (ca. 110 m²), 2 Royal Beach Villen (ca. 172 m²), 1 Villa Amizade (ca. 185m²), 1 Presidential Villa (ca. 425 m²) Aktivitäten: Dhowfahrt bei Sonnenuntergang, Landrover Inselrundfahrt, Vogelbeobachtung. Gegen Gebühr: Schnorcheln am Riff, Tauchen, Tauchkurse (PADI), Hochseeangeln, Inselausflüge und Bootsfahrten zu anderen Inseln, Dhowfahrten, Reiten, Picknick am Strand, Wellness-Anwendungen


Anantara Bazaruto Island Resort & Spa

(Quirimbas Archipel) Azura Quilálea könnte eine jener Südseeinseln sein, ein Paradies, von dem vom Schlechtwetter geplagte Europäer so gerne träumen: weißer Sandstrand, blauer Himmel, klares Wasser, bunte Fische. Doch Azura Quilálea liegt nicht in der Südsee, sondern vor Mosambiks Nordostküste, in einem der artenreichsten Gewässer der Welt. Die 35 ha große Privatinsel Quilálea vermittelt Robinson-CrusoeAtmosphäre, weit abseits des hektischen Lebens der heutigen Zeit. Das Restaurant serviert hervorragende Küche unter mosambikanischem und portugiesischem Einfluss, vorwiegend unter Verwendung lokaler und frischer Produkte. Die gemütliche und großzügige Lounge lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Ein gut ausgestattetes Wassersport-Center gehört ebenfalls zur Anlage und bietet verschiedene Möglichkeiten für aktive Reisende. Lassen Sie sich außerdem mit afrikanischen Wellness-Anwendungen im Spa-Bereich verwöhnen. Die Villen sind komfortable 50 m² groß und die Ausstattung ist romantisch-luxuriös im afrikanisch-arabischen Stil. Große Fenster sorgen für eine fantastische Aussicht auf das Meer und für eine kühle Briese. Die Villen unterschiedlicher Kategorien teilen sich in 4 Kaskazi Villen, 4 Kusi Villen und die Villa Quilálea auf. Die Villa Quilálea bietet eine außergewöhnlich schöne Unterbringung für Paare und ist zusätzlich mit privatem Infinity Planschpool ausgestattet. Eines der besten Tauchgründe im gesamten Archipel liegt direkt vor der malerischen Küste. Sie können bereits von Land aus zum Tauchen oder Schnorcheln gehen. Unternehmen Sie außerdem Ausflüge zu anderen Riffen zum Tauchen und Schnorcheln. Zimmer: 4 Kaskazi Villen (50 m²), 4 Kusi Villen (50 m²), Villa Quilálea (65 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, Kajak, Vogelbeobachtung. Gegen Gebühr: Tauchen, Hochseeangeln, Walbeobachtungsfahrten (Jul – Okt), Dhowfahrten, Bootsausflüge, Inselausflüge, Picknickausflüge

Anantara Medjumbe Island Resort & Spa (Quirimbas Archipel) Das Anantara Medjumbe Island Resort & Spa liegt auf einer winzigen Insel im Quirimbas Archipel, in einem nahezu unberührten Paradies vor der Nordküste Mosambiks. Die Insel liegt zwischen dem Festland und einem Meeresgraben von ca. 1.500 m Tiefe. Sie bietet ein ideales Tauchrevier für Anfänger und Fortgeschrittene. Medjumbe ist noch ein echter Geheimtipp und gilt als Paradies für Schnorchler, Taucher und Romantiker. Die Insel ist umgeben von einem weißen Sandstrand und kann in 25 Minuten umlaufen werden. Auch zahlreiche Vögel sind hier heimisch. Zwischen Oktober und April können Sie mit etwas Glück Meeresschildkröten bei der Eiablage oder das Schlüpfen der Jungen beobachten. Zwischen Juni und Oktober ziehen Buckelwale an der Küste vorbei. Im exklusiven Resort, direkt am langen, unberührten Sandstrand, fühlen Sie sich königlich, können den Alltagsstress hinter sich lassen und die Abgeschiedenheit abseits der Haupttouristenpfade genießen. Lassen Sie den Tag mit einer Bootsfahrt bei Sonnenuntergang, an der Bahari Bar neben dem Pool oder im Restaurant „Jahazi“ mit fangfrischen SeafoodSpezialitäten ausklingen. Die reetgedeckten Beach Pool Villen sind im alt-arabischen Stil eingerichtet. Sie verfügen über Badezimmer mit Badewanne, Innen- und Außendusche, Klimaanlage, Minibar, Fernseher, Kaffee-/Tee-Zubereiter sowie eine private Veranda. Nach Ihrem Aufenthalt werden Sie davon schwärmen, dass es das Paradies noch gibt. Zimmer: 12 luxuriöse Beach Pool Villen (ca. 36 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, nicht-motorisierte Wassersportaktivitäten. Gegen Gebühr: Tauchen, Tauchkurse (PADI), Hochseeangeln, Bootsausflüge, Wasserski, Wakeboarding, Schnorchelausflüge

(Bazaruto Archipel) Das idyllische und luxuriöse Anantara Bazaruto Island Resort & Spa liegt auf der Bazaruto Insel innerhalb eines vom WWF geschützten Meeresschutzgebietes. Es ist ein Paradies zum Tauchen, Schnorcheln, Hochseeangeln oder für einen unbeschwerten Strandurlaub. Die Bazaruto Insel bietet neben kilometerlangen, weissen Sandstränden und kristallklarem, türkisfarbenem Wasser eines der besten Tauch- und Angelreviere Afrikas. Zur Anlage gehören 2 Restaurants, die hervorragende Meeresspezialitäten und kulinarische Köstlichkeiten servieren, 3 Bars, 2 Swimmingpools, FitnessCenter, Tauchbasis und Souvenirgeschäft. Außerdem können Sie sich mit diversen Wellness-Anwendungen und Massagen im ausgezeichneten Sanctuary Spa mit atemberaubendem Blick auf den Ozean verwöhnen lassen. Jede der 29 luxuriösen Beach Villen ist sehr schön dekoriert und mit einem eigenen Badezimmer mit Innen- und Außendusche sowie eingelassener Badewanne, gemütlichem Sitzbereich, einer privaten Veranda, Klimaanlage, Minibar, Moskitonetz, TV, Safe, Haartrockner und Kaffee-/Tee-Zubereiter ausgestattet. Die 8 Beach Pool Villen verfügen zusätzlich über einen Planschpool und bieten absolute Privatsphäre. Die 12 exklusiven und äußerst großzügigen Deluxe Sea View Pool Villen haben neben zwei Schlafzimmern auch einen Essbereich im Freien, eine Sala, einen eigenen kleinen Planschpool, einen Wohnbereich sowie eine vollausgestattete Küche – genau der richtige Ort für einen romantischen Aufenthalt in völliger Abgeschiedenheit oder für Familien. Die Anantara Pool Villa ist mit allem Luxus ausgestattet und hat sogar eine eigene Spa-Badewanne und einen Pool. Zimmer: 29 Beach Villen (ca. 58 m²), 12 Deluxe Sea View Pool Villen (ca. 250 m²), 8 Beach Pool Villen (ca. 58 m²), 1 Sea View Pool Villa (ca. 120 m²), 1 Anantara Pool Villa (ca. 310 m²) Aktivitäten: Schnorcheln, nicht-motorisierte Wassersportaktivitäten, Fitness. Gegen Gebühr: Wasserski, Wakeboarding, Tauchen, Tauchkurs (PADI), Wal- und Delfinbeobachtungen, Hochseeangeln, Inselausflüge, Wellness-Anwendungen

Mosambik

Azura at Quilálea


Nuarro Lodge (Nähe Nacala)

Casa Rex (Vilanculos)

Machangulo Beach Lodge

Nuarro ist eine Lodge direkt am azurfarbenen Indischen Ozean im Norden Mosambiks. Hier finden Sie einsame, lange Sandstrände, eine unberührte und artenreiche Natur und genau den richtigen Ort, um die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen. Nuarro verspricht Ruhe und Erholung. Für den Bau der Lodge wurden lokale Baumaterialien verwendet. Ökotourismus wird in Nuarro sehr groß geschrieben, sowohl auf den sanften Umgang mit der Natur bezogen, als auch in Hinblick auf ethische Gesichtspunkte und soziale Verantwortung gegenüber der Bevölkerung.

Das Casa Rex ist ein charmantes Boutiquehotel in Vilanculos, dem „Tor“ zu den traumhaften Inseln des Bazaruto Archipels. Mit seiner kolonialen Einrichtung und Gestaltung erinnert das Casa Rex an den Charme längst vergangener Zeiten. Eingebettet in einen üppigen Garten mit Blick auf die Bucht finden Sie hier einen Ort der Erholung und Abgeschiedenheit. Am Horizont sehen Sie die Inseln des Bazaruto Archipels. Casa Rex versprüht eine sehr angenehme und herzliche Atmosphäre, die Sie die Hektik der heutigen Zeit vergessen lässt.

(Santa Maria Halbinsel)

Die Lodge verfügt über ein Panorama Restaurant mit Cocktail Bar, eine kleine Bibliothek, ein Fernseh-/DVD-Zimmer, Internet sowie ein Aktivitätencenter mit Strandbar und Rezeption. Alle Gebäude haben Blick über die Dünen auf die wunderschöne Memba Bucht. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Sonnendeck mit Hängematte, Sonnenliege, einmaligen Meerblick und bieten absolute Privatsphäre. Außerdem sind alle Einheiten mit Moskitonetzen, Sitzgelegenheiten und Badezimmern mit Innen- und Außendusche ausgestattet. Über den privaten Zugang gelangen Sie direkt zum 2,5 km langen Hauptstrand. Erkunden Sie die artenreiche Unterwasserwelt mit Riffen, die direkt vor der Küste beginnen. Sie sind sowohl für Tauchanfänger, als auch für fortgeschrittene Taucher geeignet und gehören zu den Weltklasse Revieren. Während der Walsaison (Jun - Nov) können Sie per Boot auf Walbeobachtungsfahrten gehen. Die Wale kommen mit ihren Jungen teilweise relativ dicht an die Küste heran, so dass Sie sie manchmal sogar direkt von Ihrem Bett aus schon entdecken können.

Mosambik

Zimmer: 10 Beach Chalets (ca. 100 m²), 2 Beach Cottages (ca. 80 m²) Aktivitäten: Kajak, Fahrräder, Buschspaziergänge. Gegen Gebühr: Tauchen (PADI), Schnorcheln, Ausflüge, Naturfahrten, Strandpicknicks, Walbeobachtungsfahrten (Jun – Nov), Wellness-Anwendungen 166

Zu den Annehmlichkeiten des Hotels zählen die direkte Strandlage, ein á la carte Restaurant in dem insbesondere frischer Fisch und Meeresfrüchte mit mosambikanischen und indischen Einflüssen köstlich zubereitet und serviert werden - eines der besten Restaurants in Vilanculos, eine gemütliche Lounge, eine überdachte Terrasse sowie zwei schöne Swimmingpools, die für Abkühlung sorgen. Die 15 gemütlich eingerichteten Zimmer und Suiten sind individuell gestaltet und verfügen über eine eigene Terrasse oder Balkon mit Meerblick, ein en-suite Badezimmer, Internet, Moskitonetz, Safe, Kaffee-/Tee-Zubereiter. Die Acacia Zimmer haben zusätzlich eine Klimaanlage und eine Minibar sowie Balkone mit Meerblick. Die Courtyard Suiten, ebenfalls mit Klimaanlage und Minibar, liegen in einem separaten Gebäude mit Innenhof - zwei in der unteren Etage mit Terrassen und zwei in der oberen Etage mit Balkon und Meerblick. Sie sind sehr großzügig und für Familien mit zusätzlichem Etagenbett oder Schlafsofa für die Kinder ausgestattet.

Wild und ursprünglich - so könnte man die Küste im südlichen Mosambik bezeichnen. Kilometerlange, einsame Sandstrände, unberührte Dünenwälder, eine artenreiche Unterwasserwelt, ein endloser Ozean und Horizont, der am Abend in warme Rot- und Orangetöne getaucht wird und natürlich Ruhe und Erholung. Das ist es, was Sie in Machangulo finden. Weit abseits des hektischen Lebens unserer Zeit liegt eingebettet in einen kleinen Wald zwischen den Dünen mitten innerhalb des Maputo Elephant Naturreservates die Machangulo Beach Lodge. Hier genießen Sie eine sehr herzliche und angenehme Atmosphäre und werden sich sofort wohl fühlen. Die Lodge, die am besten per Boot von Maputo aus zu erreichen ist, verfügt über nur 9 Chalets. Alle Zimmer sind sehr stilvoll gestaltet und mit einem eigenen Badezimmer, einer kleinen Veranda, Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Internet sowie Kaffee-/Tee-Zubereiter ausgestattet. Zu den weiteren Annehmlichkeiten der Lodge zählen ein Restaurant, in dem landestypische Küche serviert wird, eine Bar, ein Swimmingpool und ein kleines Souvenirgeschäft. Zimmer: 9 Ocean View Zimmer Aktivitäten (teilweise gegen Gebühr): Vogelbeobachtungen, Tauchen, Angeln, Schnorcheln, Sandboarding, Walbeobachtung (Jun - Nov), Beobachtung von Meeresschildkröten bei der Eiablage (Nov - Feb), Boots-

Zimmer: 2 Premium Zimmer, 8 Acacia Zimmer, 4 Courtyard Suiten, 1 Honeymoon Suite

fahrten, Hochseeangeln, kul-

Aktivitäten gegen Gebühr: Tauchen, Schnorcheln, Hochseeangeln, Bootsausflüge, traditionelle Dhow-

Wellness-Anwendungen

Fahrten, Kanu, Segeln, Wasserski, Reiten, kulturelle Ausflüge, Massagen, Kitesurfen, Wakeboarding, Windsurfen

turelle Ausflüge, Naturfahrten,


Einleitung Planung einer Safari Naturschutz Botswana

3 5 6 12

Individual-/Familienreisen Kleingruppenreisen Selbstfahrerreise Mietwagen Unterkünfte

15 20 24 25 26

Namibia Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreisen Selbstfahrerreise Unterkünfte

Südafrika Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreise Selbstfahrerreisen Zugreisen/Rovos Rail Act pro Nature Unterkünfte

34 37 38 42 45

54 57 59 60 65 67 68

Mietwagen Mosambik

74 76

Selbstfahrerreise

78

Malawi

Individual-/Selbstfahrerreisen Kleingruppenreisen Unterkünfte

Sambia Individualreise Kleingruppenreisen Unterkünfte

Simbabwe Selbstfahrerreise Individualreise/Flugsafari Unterkünfte

Tansania Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreise Flugsafaris Süden Unterkünfte Strandunterkünfte Sansibar

80

82 83 84

86 88 90 92

94 96 98 99

100 103 108 109 111 119

Uganda / Ruanda Individualreise Kleingruppenreisen Unterkünfte

Kenia

Individualreisen/Flugsafaris Kleingruppenreise Unterkünfte

Madagaskar

124 126 130

134 135 136

138 140 143

La Réunion

144

Oman Individualreise

Traumstrände Seychellen Mauritius Mosambik

So funktioniert es... Durch die kleinen Quadrate auf unseren Seiten – sogenannte QR-Codes – liefern wir Ihnen multimediale Inhalte. Mit einem Smartphone und dem entsprechenden Programm können Sie unsere spannenden Videos sehen. Folgen Sie der Anleitung und probieren Sie es aus!

132

Individualreisen Unterkünfte Selbstfahrer-/Individualreise

Abendsonne Afrika Videos

122

„Faszinierende Welt Afrika“

Sie benötigen ein iPhone (ab 3GS) oder ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android. Empfohlen wird ein Handy mit einer Fotokamera ab zwei Megapixel.

Abendsonne Afrika Online Community Social Media und Afrika-Newsletter mit den besten Angeboten Sie wollen immer die neuesten Afrika-News und bewegende Afrika-Stories erfahren? Sie wollen keines unserer Sonderpreis-Specials verpassen? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen: Wir bringen Ihnen Afrika näher! Bleiben Sie auf dem Laufenden und lernen Sie gemeinsam mit uns Afrika kennen. Suchen Sie nach „Abendsonne Afrika“ auf Facebook, Youtube oder Instagram!

146

148

Wählen Sie auf Ihrer gewohnten Plattform eine entsprechende Applikation (QR-CodeReader) aus und laden diese auf Ihr Smartphone (es gibt kostenlose Reader-Apps).

150

152 154 160 164

Ruanda

Seychellen

S S

Madagaskar

Öffnen Sie die Applikation auf Ihrem Smartphone, bewegen Sie die Kamera genau über den QR-Code und machen Sie ein Foto. Vielen Handy-Kameras fehlen noch Makro-Funktionen. Das Bild wird deshalb nicht scharf gestellt. Dann scannen Sie den Code aus der Distanz, das hilft oft.

Mauritius

La Réunion

Video: Wunderschönes Afrika Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, sehen Sie unser Video.

Wird der QR-Code erkannt, öffnet Ihr Smartphone die Verbindung zum entsprechenden Multimedia-Inhalt. Es kann losgehen! Achtung: Sie sollten über eine Flatrate verfügen, sonst drohen bei Videos hohe Kosten!

Ihnen gefallen unsere Reisevideos aus dem Katalog? Finden Sie auf unserer Website noch viele weitere Videos zu den verschiedensten Region, Nationalparks und Unterkünften. Gehen Sie einfach auf www.abendsonneafrika.de/ aktuelles/videos oder scannen Sie den folgenden QR Code.

Wenn Sie hier mit der Handykamera scannen, gelangen Sie zur unserer vielfältigen Videothek. Wie es geht erfahren Sie auf dieser Seite oben.

Waren Sie mit uns unterwegs und haben einige atemberaubende und spannende Bilder oder Videos, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter marketing@abendsonneafrika.de. Wir teilen die besten Aufnahmen auf unseren Social Media Kanälen und Sie haben zusätzlich die Chance, Ihr Bild in unserem Katalog wiederzufinden. Sie können Ihre Erlebnisse auch auf Ihren Social Media Kanälen teilen und Abendsonne Afrika markieren oder die Beschreibung mit dem Hashtag #abendsonneafrika ergänzen. Wir freuen uns über jedes Bild und Video!

Webinare Unsere Online Seminare werden immer beliebter und erfolgreicher und bewegen tausende von Afrikafans jährlich. Lassen Sie sich selbst überzeugen und probieren Sie unser Webinar schon nächste Woche aus! Sie würden gerne Afrika bereisen, aber wissen nicht genau, welches Land für Sie das Beste wäre? Möchten Sie Afrika näher kennenlernen und praktische Informationen bekommen? Wir teilen mit Ihnen neben den wichtigsten Informationen auch InsiderTipps und anschließend beantworten wir Ihre Fragen. Sie nehmen einfach und bequem von Zuhause aus daran teil. Sie brauchen nur einen PC und Internet. Die Teilnahme an unseren Webinaren ist natürlich kostenlos und die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten. Die Vorträge werden im Wechsel von unseren Afrikaexperten Michael Merbeck, Leonhard Franz und Jochen Küpfer live abgehalten. Auch in den kommenden Wochen und Monaten bieten wir immer dienstags unsere Webinare zu verschiedenen Destinationen im südlichen und östlichen Afrika an: Melden Sie sich am besten gleich für das nächste Webinar an und lernen Sie Afrika mit uns kennen! Melden Sie sich unter www.abendsonneafrika.de/aktuelles/webinare an! Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ideen!

A


- Ernest Hemingway

2021

Abendsonne Afrika GmbH

„Ich kann mich an keinen Morgen in Afrika erinnern, an dem ich aufgewacht bin und nicht glücklich war.“

Herausgeber: Abendsonne Afrika GmbH Geschäftsführung: Liane Merbeck Layout: Abendsonne Afrika GmbH M. Merbeck / B. Schmidt Videos: M. Merbeck

Fotos:

Titelfoto: D. Allen Rückseite Foto: P. Appelhans I. Anderl, S. Aschenbroich, R. Dammer, L. Franz, W. Gaebler, G. Grauer, I. Hannig, P. Hinze, T. Kälble, T. Kerler, J. Küpfer, S. Krause, J. Kwossek, L. Merbeck, M. Neukum, Oman Tourism Board, J. Ritterbach, B. Schmidt, South African Tourism, R. Spanner, R. Stöckli. Sollten wir jemanden vergessen haben, so bitten wir um Entschuldigung.

Fachkundige Beratung und Buchung: Abendsonne Afrika GmbH Zur Unteren Mühle 1 89290 Buch Deutschland Telefon: + 49 (0) 73 43 / 929 98-0 Fax: + 49 (0) 73 43 / 929 98-29 E-Mail: info@abendsonneafrika.de Internet: www.abendsonneafrika.de

Niederlassungen: Schweiz Dorfstrasse 39 4452 Itingen Schweiz

Österreich Loquaiplatz 12/12 1060 Wien Österreich

www.abendsonneafrika.de

Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für das Vertrauen und das überlassene Bildmaterial.

Abendsonne Afrika GmbH www.abendsonneafrika.de

Abendsonne Afrika GmbH

Impressum

Botswana Namibia Südafrika Mosambik Malawi Sambia Simbabwe Tansania

Uganda Ruanda Kenia Madagaskar La Réunion Oman Seychellen Mauritius Sansibar

Safaris & Traumstrände Kos t Bera enlose t unte ung r

+ 49

T

(0) 7 el.: 929 9 3 43 / 8-0

2021 A


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.