Page 1

3rd ISSUE 2010


INHALT

RADON LIFE RA Die drei Radon Icons...............4 Bike Trends 2011 ....................6 See, Touch & Ride a Radon .....8 See Transalp – die „wilden“ Kerle am Wilden Kaiser .........28 Radon INSIDE – Qualität made in Germany .................60 Andy Sieber Vizemeistertitel für Radon .....60 Dresscode.......................... 110 Willkommen im Fahrradhimmel................... 114 Lady Bikes 2011................ 121 Servicepartner .................. 124

MOUNTAINBIKE Der Wahnsinn auf zwei Rädern ..........................12 Hardtail – schnell, leicht unkaputtbar .................16 Fullys – wenn Radfahren anfängt Spaß zu machen! .....38

REISE Teststationen gesucht! ..........51

TREKKING Hilfe: Ich war mal ein Fahrrad! ...................62 Radon goes Sylt ....................34 Men‘s Health und das beste Sportgerät der Welt! ..............71 E-Bikes .................................78

LIFESTYLE Wein-Empfehlungen aus der Sansibar...................30 Herbert Secklers Strandküche ........................32 1970 – die Fahrradwelt spielte verrückt .....................84

ROAD Von alten Hasen und jungen Jägern........................94 Julia Fehring weiter auf Erfolgskurs ................... 102

REPORTAGE 25 Jahre GORE BIKE WEAR ...87 Oldtimer Grad Prix 2010 .... 122

VIP Dr. Helmut Klippert beim Bonn Triathlon ........... 118

SERVICE

2

Ausstattungsdetails Trekking | Cross ................. 130 Road.................................. 141 Hardtail.............................. 142 Kids ................................... 156 Fully................................... 147 Impressum......................... 155


EDITORIAL

MODELLJAHJARH2RE0U1N1D IST VOLLJÄHRIG RADON WIRD 18

Was erwartet man von jemanden, der die Volljährigkeit erreicht hat: Per definitionem ist jemand erwachsen, wenn er die kognitive Reife besitzt. Radon ist zu seinem 18ten Geburtstag nicht nur innerlich gereift, sondern auch in seinem gesamten Umfang: Schnellstes Bike der Welt, bestes All-Mountain, 150.000 Oversized Magazine, 135 verschiedene Modelle, über 100 Servicepartner… das sind Fakten, die darlegen, was in 18 Jahren alles passiert ist und wohin der Weg Radon geführt hat.

Radon ist trendy, Radon ist stylisch, Radon ist in. Die Modellpalette 2011 setzt noch mal die Messlatte höher – seien Sie gespannt: Vorhang auf! 3


AMAZING BIKES FOR AMAZING PEOPLE. Seit 18 Jahren produziert Radon hochwertige Mountainbikes, Rennräder und Trekkingräder. Wir haben die drei Sparten in stylische Icons verpackt: Mountain – Road – Urban Welcher Typ sind Sie? Suchen Sie sich das Icon aus, zu dem Sie sich hingezogen fühlen, das Sinnbild, das Ihre Gefühle und Wünsche am Besten darstellt. Das Icon führt Sie als Wegweiser durch die Welt von Radon.

MOUNTAIN (Mountainbikes von Cross Country bis Enduro)

ROAD (Rennräder)

URBAN (Trekking-, Reise-, Cross- und Fitnessräder)

4


5

RADON | AMAZING BIKES


BIKE-TREN

Wie jedes Jahr präsentiert sich die Bikebranche Ende August auf der EUROBIKE in Friedrichshafen am beschaulichen Bodensee, um die Neuheiten für das nächste Jahr der Öffentlichkeit zu zeigen. Da sowohl die Bike-Redaktionen als auch die Produktmanager und -entwickler der Hersteller alle neuen Parts schon vorab zu Gesicht bekommen, hier schon ein Auszug der wichtigsten Entwicklungen für 2011 und was wir bei RADON davon halten:

Aus 3mal9 wird 2mal10 ?!?

6

Die Komponentenriesen haben bereits vor Monaten ihre 2011er Gruppen vorgestellt. Während Shimano hinten ab der SLX durchgehend 10-fach Ritzel anbietet, bleiben die Japaner mit Ausnahme der XTR (vorerst) dem dritten Kettenblatt treu. Der nun gar nicht mehr so neue amerikanische Herausforderer SRAM hingegen bietet schon ab der unteren Mittelklasse mit der X.7. Gruppe 2-fach vorne an, die Top-Gruppe X.X.

wie bereits 2010 sogar ausschließlich. Während Ritchey schon vor Jahren erfolglos versuchte, eine 2-fach Kurbel zu vermarkten, stehen die Chancen diesmal nicht schlecht, daß sich das System etabliert. Man kommt mit deutlich weniger Schaltvorgängen aus, zudem sind alle Gänge ohne nerviges Schleifen oder Rasseln fahrbar. Jedoch ist uns bei ausgiebigen Tests aufgefallen, daß es schon richtig gute Beine braucht, um mit 2-fach eine harte Tagestour zu überstehen. Während also für den Racer die Vorteile überwiegen, ist für XC-Touren oder den Alpencross dreifach vorne nach wie vor die deutlich bessere Wahl.

28“ Felge mal 2“ Reifen= 29er Das 29er, also ein MTB mit breiten Reifen auf einem 700C-Laufrad, ist schon gar nicht mehr als Trend zu bezeichnen, mit solchem Nachdruck pressen Industrie und Redaktionen in den Markt. Auf der einen Seite stehen leichte Vorteile beim Abrollverhalten sowie bessere


Kontrolle des Rades aufgrund höherer Kreiselkräfte, bezahlt durch höheres Gewicht von Laufrädern und konstruktionsbedingt auch der Rahmen und Gabeln. Subjektiv zudem diesseits von 1,90m Fahrergrösse eine vorsichtig ausgedrückt gewöhnungsbedürftige Optik. Aus unserer Sicht gibt es für die 29er sicher einen Markt neben den bekannten Crossbikes, Sinn machen die grossen Laufräder aber nur als Hardtail im Tourenbereich. Zu schwer wiegen die Nachteile des höheren Gewichts und der damit verbundenen Nachteile bei Beschleunigung und Handlich im Singletrail.

Farbauswahl bei endlich wieder aufblühenden kleinen Custom-Komponentenschmieden wagen nun auch die Grossen am Markt zunehmend mehr. Langweilig wirds nun auch dem RADON Team nicht mehr. Die Spezifikation einer Komplettgruppe plus Gabel eines amerikanischen Herstellers mit 4 Buchstaben taugt 2011 als nachmittagsfüllender Büroquiz, so gross sind die Kombinationsmöglichkeiten aus Grund- und Aufkleberfarben, Kassetten, Umwerfermaßen, Innenlager, Bremsscheiben, den diversen Gabelschäften, Dämpfungssystemen und Remotehebeln.

Zu guter letzt wirds bunt!

Dazu kommen noch die mittlerweile diversen Achsstandards vorne und hinten, Sattelstützenmaße sowie Steuersatzstandards.

Man kann sich den Kommentaren in der Fachpresse nur anschliessen, nach einer gefühlten Ewigkeit frei nach Henry Ford: „Sie bekommen dieses Bike in jeder Farbe, Hauptsache es ist schwarz“, aufgelockert durch maximal einen kleinen Zierstreifen in verwegenem Rot, wird es 2011 deutlich bunter. Neben der reichlichen

Aber darum müssen Sie sich keine grossen Gedanken machen, die machen wir bei RADON uns schon, jeden Tag, mit grosser Freude!

AUSBLICK 2011

NDS 2011

7


Unter dem Motto SEE, TOUCH AND RIDE A RADON gehen wir auch in die zweite Hälfte des Jahres. Nach Auftritten auf den BIKE Festivals in Riva und Willingen und der Bike Expo in München, den Radon Test Days im Siebengebirge und dem Sommerfest im Radon Center Bonn, beim BonnTriathlon und beim Oldtimer Grad Prix fiebert das ganze Team dem Ausstellungs Highlight des Jahres entgegen: der Eurobike in Friedrichshafen. Die bedeutendste Messe der Welt findet vom 1. bis zum 4. September am beschaulichen 8

Bodensee statt, der in dieser Zeit von allen Größen der Bikeszene bepilgert wird. Für alle interessierten Endverbraucher ist Samstag, der 4. September der Tag der Tage. Alle Neuheiten, Trends und Must Haves der kommenden Radsaison werden hier gezeigt und bestaunt und auch RADON wird seinen Teil dazu beisteuern: unsere Carbon Neuheiten Black Sin und Skeen können vor Ort bestaunt werden und vereinen für die neue Saison alles, was das Bikerherz begehrt: www.eurobike-show.de


EVENTS 2010 | 2011 Vom 1.-2. Oktober heisst es wieder „wie olaweil: O‘Zapft is!“ Beim Oktoberfest im Radon Center Bonn. Im Anschluß geht es nach kurzer Verschnaufpause nach Südfrankreich, genauer gesagt Frejus, zum größten Bike Festival der Welt, dem legendären Roc d’ Azur. Vom 6. bis zum 10. Oktober trifft sich die gesamte Szene der Bikebranche unter der Sonne Südfrankreichs, um gemeinsam Rad zu fahren, zu fachsimpeln, Rennen zu bestreiten und zu feiern. Auch hier können die Radon Neuigkeiten wie auch die Klassiker ausgiebig Probe gefahren werden: http://www.rocazur.com

Der Radon Trailer wird aus Frankreich direkt nach Latsch/Südtirol zum Testival der Zeitschrift MountainBike gebracht, wo die nächste und für 2010 vorerst letzte Möglichkeit besteht, die Radon Bikes wie den Testsieger Slide oder auch das schnellste Fully der Welt, das Skeen, in einer perfekt dafür geeigneten Umgebung auf Herz und Nieren zu prüfen. Vom 13. bis zum 17. Oktober sind die legendär flowigen Trails in Latsch die Homebase für alle Bike-Verrückten, die das neueste Material testen wollen: www.bikereldorado.com/bikereldorado_testival.php 9


10


Amazing Things im Red Rock Canyon Nevada - Photographer Stefan Eisend

11


DER WAHNSINN AUF ZWEI RÄDERN Vom Drahtesel zum Worldcup-Mountainbike.

12


biken, aber denken. Kaum ein Markt wurde so komplex bestimmt wie der Bike-Markt. Die Industrie schaffte es mit Hilfe der Presse jedes Quäntchen des Elementes “Erde” in verschiedene Bereiche einzuteilen und immer wieder neue Einsatzbereiche zu definieren. Es wurde eine künstliche Nachfrage geschaffen, wie auf keinem zweiten Markt.

RADON BIKES | HARDTAILS

Am Anfang stand das Hardtail – ohne Federung. Man kam den Berg zügig rauf und wieder runter. Die US-Boys machten es uns vor. Gary Fisher, Joe Breeze, Gary Turner (GT) und wie sie alle hießen. Das Angebot determinierte die Nachfrage – die Klassiker der Economics hatten Recht. Am Ende jedoch gewann Maynard Keynes: Die Nachfrage determinierte das Angebot. Der konnte zwar nicht

Holen Sie bitte kurz Luft.

13


Nach dem Hardtail kam das Fully. Das Fully raubte die Angst vor der Abfahrt und verhungerte am Berg. Pedalrückschlag raubte den Meniskus, Wippen den Verstand. Man fuhr zusammen in der Gruppe, die Hardtails verschwanden, um kurz vor dem Ende in der Abfahrt wieder von den “Downhillern” eingeholt zu werden. Die Gruppen trennten sich final – die Hardtailer manifestierten ihre Philosophie des “einzig Puren”. Die Fullyianer teilten sich in Racer und Hardcorer. Die Hardcorer in Freerider, Enduristen und Downhiller. Die Hardtailer in Urbaner, Single Speeder und Racer. Für alle die, die fragend am Rande standen und sich überlegten, wofür sie überhaupt ein Bike bräuchten, auch für diese wurde schnell Abhilfe geschaffen: Das ALL-Mountain.

“Kann alles außer Rasenmähen und Abspülen.” Aus 120mm Federweg wurden schnell 140mm, damit die 120er nicht zulange Spaß an ihrem Bike haben sollten, aus 140mm wurde 160mm, damit auch die 14

Freerider nervös werden sollten. Den Hardtails wurden 100 mm Gabeln verpasst, 160er Bremsscheiben, Carbonrahmen, jetzt gibt’s 29” Laufräder – das Hollandrad lässt grüßen. Den Fullys spendierte man virtuelle Drehpunkte, versenkbare Sattelstützen und 8 Kg Kampfgewicht, die vor fünf Jahren kaum ein Rennrad hatte. Dem “Untrainierten” blüht jetzt der E-Motor, Gassi-Service führt ihr Bike 3 mal die Woche halbstündig aus. Das alles schön verpackt in amerikanisierte Namen, damit keiner versteht, was er eigentlich soll, geschweige denn gekauft hat. “Der CD-Player auf 2 Rädern”.

Sonst noch Fragen? Die meisten sind jetzt genauso schlau wie zuvor. Uns hat der Wahnsinn auch eingeholt. Unser Bike-Entwickler Bodo Probst erläutert Ihnen, liebe Leser, als Einführung in das Mysterium des Bikens, die wichtigsten Begriffe und unsere passende Modellpalette. “Auf das die Macht mit Ihnen ist”


15


Schnell Leicht Unkaputtbar

16


RADON BIKES | HARDTAILS

Das Hardtail („up kölsch dat stiefe Stück“) ist inzwischen das Puristischste aller Bikes, da die ursprüngliche, völlig ungefederte Art der Mountainbikes fast vollkommen ausgestorben und nur noch unter Hardcore Cross Country Bikern salonfähig und akzeptiert ist. Als die erste Rock Shox Federgabel in den frühen Neunzigern noch etwas holprig und ölspuckend ihren Dienst an der Front von Mountainbikes mit sagenhaften 45 mm Federweg verrichtete, glaubten nur einige, wenige Visionäre an dieses Konzept für die breite Masse… heute sind wir alle klüger und neben damals so Furcht erregenden Ideen, wie einer Scheibenbremse, setzte sich auch die Federgabel komplett durch und ist aus einem modernen MTB nicht mehr wegzudenken. Der Federweg ist auf 100 mm angewachsen, die Tauch- und Standrohre sind auf die enormen Kräfte einer Scheibenbremse ausgelegt und einst fummelige Einstellarbeiten sind mit ein paar Handgriffen erledigt. Dabei ist das einst verschmähte Hardtail auch in Zeiten ultraschneller Fullies immer noch die am weitesten verbreitete BikeGattung und vereint einfache Handhabung und Fahrspaß. Schon in den unteren Preislagen verwöhnen hydraulische Scheibenbremsen und fein justierbare Federgabeln den Biker. Bei etwas tieferem Griff in die Geldbörse sind Traumgewichte um 8 kg und sensationelle Beschleunigungswerte realisierbar. Das Herzstück eines Hardtails ist jedoch heute, wie damals, der Rahmen, der abhängig vom gewählten Material brutale Steifigkeit oder sanfte Gutmütigkeit vermitteln kann. Diese ganze Bandbreite wird Ihnen im Radon Hardtail Pogramm von Stahl und Titan über Aluminium bis zu Carbon geboten, die Wahl der Waffen liegt bei Ihnen. Location: Lone Pine Kalifornien, USA

17


CHRIS STEEL

In einer Liga spielen mit einem Rocky Mountain Altitude, Brodie Sovereign, Bontrager Race oder Yeti F.R.O., das war und ist der kühne Tagtraum der Entwickler bei Radon…Klassiker zu produzieren ist allerdings nicht planbar und daher haben wir einfach alles unternommen, was in kurzer Zeit möglich war, gepaart mit unendlichem Enthusiasmus und Fahrradwahnsinn, um das beste und schönste Stahlbike der letzten Jahre auf den Markt zu bringen. Ein Bike, dessen Optik nicht so vergänglich ist wie die vieler moderner, mit Technik vollgestopfter Zeitgenossen und dessen innere Werte trotz Herz aus Stahl auch auf dem Trail überzeugen können. Die Geometrie des Chris Steel wurde sportlich, aber nicht zu gestreckt gewählt und der Rahmen auf 100mm Federweg an der Front ausgelegt, um moderne Federgabeln verwenden zu können. Der leichte und edle Columbus Life Rohrsatz, geschweißt in Deutschland vom Stahlspezialisten Stefano Agresti, drückt das Rahmengewicht auf 1.800 Gramm und nimmt Erschütterungen bei der Fahrt den Schrecken, da hier die legendäre Eigendämpfung von Stahl als Rahmenmaterial zum Tragen kommt. Kombiniert mit einer feinen Ausstattung ist das Chris Steel ein traumhaft sportliches, schnelles Bike, mit dem der Fahrer aus der Masse hervorsticht. Und wer weiß, vielleicht ist ein Chris Steel in ein paar Jahren auch ein Klassiker… das Zeug dazu hat es!

18


RADON BIKES | HARDTAILS Ein Gedanke an die vermeintlich längst vergangenen Tage, an denen man nichts anderes kannte, als unverwüstliche Räder aus Stahl zu bauen. Tage in denen Radhersteller Handwerk und Kunst vereinten, um Rahmen zu schaffen, die allem trotzen konnten. Dass Stahlrahmen sogar der Zeit trotzen können, zeigen die Road-Steel und Chris-Steel Modelle absolut eindrucksvoll.

Mehr noch: Hier trifft Vergangenheit auf Zukunft, weil sich sinnvolle technische Neuerungen mit den unnachahmbaren Eigenschaften von Stahl verbinden. Aus edelsten Columbus Life Rohren fertigen deutsche Spezialisten mit einzigartiger Präzision wahre Kunstwerke. Gibt es einen besseren Kompromiss aus Design, Sportlichkeit und Komfort? 19


ZR TEAM

Location: Apache Trail Arizona, USA

Unser Dauerbrenner in der 1000€ Klasse wird auch in 2011 wieder das Bike für alle Fälle. Annähernd viele Testsiege, Auszeichnungen und Prämierungen vereinen ansonsten nur Versicherungen auf ein einziges Produkt. Dementsprechend ist das ZR Team 7.0 das Rundum-Sorgenfrei-Paket in der RADON Palette. Die über alles erhabene Rock Shox Reba Federgabel an der Front vermittelt jedem Fahrertyp maximalen 20

Fahrspaß bei minimaler Einstellarbeit und der agile und extrem steife Rahmen aus 7005er Aluminium vermittelt absolute Kontrolle über jeden Untergrund. Gepaart wird das steife und solide Chassis mit einer für diese Preisklasse sehr noblen Ausstattung: eine nahezu komplette Shimano XT Variante mit der neuen Formula RX Bremse, die mühelos in die Fußstapfen der legendären Oro K 18 tritt, und der Rock Shox Reba


RADON BIKES | HARDTAILS RL. Mit diesem perfekten Komplettpaket wird der Einsteiger wie auch der ambitionierte Vielfahrer den Freunden auf der Hausrunde das Hinterrad zeigen… Auch die zwei kleinen Brüder 5.0 und 6.0 stehen an der Spitze ihrer Klasse, warten sie doch mit dem gleichen Rahmen und Fahrwerk auf wie der erfolgreiche Klassenprimus…

Sehr gut 03/2007 | 06/2008 03/2009 | 03/2010

Überragend 03/2007 Sehr gut 03/2008 04/2009 | 04/2010

Top Klasse 01-02/2008 Tipp

Sehr gut Sehr gut 02/2009

02/2008 | 01-02/09 01-02/2010

21


ZR RACE Die Kumpels auf der Wochenendtour sind für dich bloß Gegner? Die Nudeln wiegst du mit der Küchenwaage ab? Du bist abends sauer, wenn du auf der Hausrunde siebzehn Sekunden gegenüber deinem Rekord eingebüßt hast? Dann solltest du es vielleicht einmal mit dem ZR Race probieren… Der gewichtsoptimierte, dreifach konifizierte Rahmen mit aggressiver Sitzposition und Press Fit Innenlager für noch höhere Steifigkeit kennt nur eine Richtung: nach vorne! Trotzdem verhelfen die schlanken Sitzstreben, den Körper vor zu flotter Entkräftung zu verschonen und die Ausstattung des Bikes mit erhabener Federgabel, brachialen Scheibenbremsen und leichten Komponenten bremst nur dann, wenn es gewollt ist. Für die Saison 2011 spendieren wir erstmals einem Bike unter der 1000Euro-Grenze den noblen ZR Race Rahmen und bieten auch dem Einsteiger die Möglichkeit, racelastig auf dem Bike Platz zu nehmen. Ab 999 € beginnt der Einstieg in die Formel 1 des Mountainbikens und endet auf die Spitze getrieben erst unterhalb von acht Kilo… Radon Racing.

22

Location: BeachBar Lanzarote, Spanien


23

RADON BIKES | HARDTAILS


Location: Lanzarote, Spanien

BLACK SIN

24


RADON BIKES | HARDTAILS

„Leicht, steif, schnell, komfortabel, schön“ waren die Adjektive, mit denen wir das Projekt „Neues Carbon Hardtail“ angegangen sind. Die neue Generation musste auf jeden Fall eine Steigerung und Verbesserung zum bewährten MCS sein. Wir sind stolz darauf, dass wir jedes der angepeilten Ziele in unserem Black Sin vereint haben und lassen die „schwarze Versuchung“ jetzt auf all diejenigen Biker los, die ein Maximum an Performance im Cross Country suchen und stilsicher um Sekunden kämpfen wollen. Unser neues Top Cross Country Hardtail mit einem Rahmengewicht von ca. 1050 Gramm weist einen organisch verlaufenden Rahmen auf, das Oberrohr geht im „one-piece-design“ in den Hinterbau über. Dieser zeichnet sich durch die Flex Stays aus, abgeflachte Sitzstreben für erhöhten Komfort bei gleichbleibender Steifigkeit. Die Streben nehmen den gröbsten Schlägen den Schrecken und schonen die Muskulatur des Fahrers. Der Rahmen verfügt über die neuesten technischen Features wie eine Postmount Bremsaufnahme am Hinterbau, innen verlegte Züge, ein konisch verlaufendes Steuerrohr von 1 1/8“ oben auf 1,5“ am Übergang zur Federgabel (der RADON Conehead) für erhöhte Steifigkeit sowie ein Press Fit Innenlager. Die Sattelstütze hat einen Durchmesser von 27,2 mm zur Erhöhung der Komfortwerte. Das profilierte Unterrohr und der massive Tretlagerbereich sorgen für brutale Steifigkeitswerte. Gefertigt wird das Black Sin als Monocoque mit inner mold technology und einem Latexkern. Aber das sind nur die harten Fakten, viel wichtiger ist das gute Gefühl, wenn man auf dem Black Sin sitzt und sich schon beim Losrollen schnell fühlt...

25


26


RADON BIKES | HARDTAILS

TITANIUM Titan – der Stoff aus dem die Träume sind Kein Rahmenmaterial ist so zeitlos schön, unvergänglich und so leicht wie Titan in der Verbindung mit Aluminium und Vanadium. Kein Material ist im Rahmenbau aber auch so schwer zu verarbeiten und als Rohmaterial so teuer. Waren vorher Bikes aus dem edlen, seltenen Element extrem teuer und fast ausschließlich über kleine Nischenanbieter aus den USA erhältlich, haben wir diese Klassiker für jedermann zugänglich gemacht – zu einem unschlagbaren Preis als Komplettrad, für den üblicherweise Titanrahmen angeboten werden. Seit dem Jahr 2008 bieten wir bei RADON Titanbikes an, die den Markt im Erscheinungsjahr ziemlich durch-einander gewirbelt haben. Technisch ist unser aktuel-les Radon Titanium auf dem allerneuesten Stand: mitt einer sportlich-gestreckten Geometrie, die auf Federrgabeln mit 100mm ausgelegt ist und einem sehr gee-

ringen Rahmengewicht (1.400 Gramm bei Rahmenhöhe 18“) spricht das Rad ambitionierte Freunde des Rahmenmaterials an, die beim schnellen Biken nicht auf die sprichwörtlichen dämpfenden Eigenschaften von Titan verzichten wollen. Zudem ist das Rahmenmaterial sehr unempfindlich und sieht bei minimaler Pflege nach vielen Jahren immer noch aus wie ein frisches Bike, welches durch den edlen und klassischen Look auch nie aus der Mode kommt. Unsere 2011er Titaniums werden einen komplett überarbeiteten Rahmen mit vergrößerten Rohrdurchmessern und einem durchgebogenen Hinterbau für mehr Komfort haben. Kombiniert mit den erlesensten Anbauteilen von DT Swiss, Tune, Ritchey und Shimano unvergleichlich schönes, schnelles und ergibt sich ein unverg e garantiert nicht jeder hat… komfortables Bike, dass gara Sehr gut 05/2008 „Radon vollbringt mit dem Titanium 7.0 ein kleines Wunder“

27


p l a s Tran Wilden m a n e b ie h c s e rl Die „wilden“ Ke

Als die Bikes noch V-Brakes (zumindest unsere) und offizielle 63 mm Federweg (gefühlte 40mm) haben, starten wir zum ersten Mal aus dem rheinischen Flachland Richtung Alpen, um diese mit dem Mountainbike auf den Spuren der ersten BIKE Transalp von Mittenwald zum damals schon legendären Gardasee zu queren. Vier, mehr oder minder trainierte Jungs, die keine Ahnung haben, was sie dort erwartet und die das Ganze nur durchziehen müssen, weil sie es nach dem fünften Hefeweizen im Rahmen einer Grillparty per Unterschrift auf einem Bierdeckel besiegelt hatten. Florian und ich planen die Tour, Gerd und Paul buchen die Unterkünfte, doch die ganze Planung sollte sich schnell als überflüssig erweisen. Nach einer Nacht im Auto starten wir total übermüdet bei Kaiserwetter in unseren ersten Transalp-Tag. Schon nach den ersten Kilometern wird klar, dass wir ruhig vorher mal unsere Rucksäcke (bis zu 10 Kilo) hätten ausprobieren sollen, der Rücken fühlt sich nach nahendem Rentenalter an. Und überhaupt sind auch die kleinen „Gegenanstiege“, die wir auf der Karte „auf 28

Kaiser

der dicken Scheibe“ geplant hatten, in der Regel eher fiese, endlos lange Rampen, die uns ständig auf das kleinste Ritzel zwingen. Auf dem ersten richtig langen Anstieg an diesem denkwürdigen Tag kurbelt Gerd neben mir plötzlich etwas unrund: von der Seite kann ich sofort erkennen, dass es an der linken Kurbelhälfte liegt, die nur noch an seinem Schuh hängt! Wir haben wohl irgendwo auf den etlichen Kilometern Schotterband die Kurbelschraube (ja, so was gab es damals noch) verloren… Nadel im Heuhaufen suchen oder im Tal betteln, sogar Abbruch der Tour? Zufällig vorbeikommende, von uns informierte Wanderer erklären die Kurbelschraube zur Aufgabe ihres Urlaubs und pfeifen uns eine halbe Stunde später zu, dass die das kleine Teil tatsächlich gefunden haben, wow! Keine halbe Stunde später befinden wir uns in der finalen Abfahrt dieses Transalp-Debüttages und lassen die uns empfohlene Zurückhaltung im Downhill schmerzlich vermissen. Florian und ich sprinten die Abfahrtswertung aus, er gewinnt, ich verliere zusätzlich meine Hinterradfelge. Verdammt, morgen ist Sonntag! Strafende Blicke der Ex-Kumpels ob meiner schon vor der Tour völlig durchgebremsten Felge… Am Abend sitzen vier erbärmlich wirkende Gestalten in Sterzing beim Italiener und haben alle Illusionen über ihre körperliche Verfassung abgelegt. Werden wir je am Gardasee ankommen? Fällt es auf, wenn wir morgen den Zug nehmen?


REISEN | TRANSALP Der zweite Tag kommt uns vor wie ein Wellness Urlaub, der Rücken scheint sich tatsächlich mit diesem viel zu schweren Rucksack anzufreunden, wir bekommen langsam Flow auf den Anstiegen, nur in den Abfahrten lassen wir es wie gehabt krachen, die Felge ist ja eh schon kaputt. Am nächsten Morgen breche ich von Sankt Vigil aus nach Bruneck auf, um mir eine neue Felge zu besorgen, die anderen warten Fussball spielend im Garten unserer Unterkunft, die Planung unserer Tour ist obsolet, wir werden das Tagesziel nicht erreichen. In Bruneck angekommen, hat die einheimische Bevölkerung im Allgemeinen und die Radladenbesitzer im Speziellen von einem Felgenhersteller namens Mavic noch nicht viel gehört. Zufällig treffe ich Corratec Profi Roland Stauder, der gerade zum Training aufbricht. Er empfiehlt mir einen Laden mit den entsprechenden Felgen, die Tour kann tatsächlich weitergehen. Florian speicht das komplette Laufrad in guten 40 Minuten mit Behelfswerkzeug um, angespornt vom superfreundlichen, ladinischen Patron unserer Behausung, der extra die Stoppuhr aus dem Keller gekramt hat. Respekt an beide! Später am Tag durchqueren wir mit dem Fanes das vielleicht schönste Tal der Alpen auf unserer „Halbetappe“, Florian bewältigt als Einziger die extreme Abfahrt nach San Martino im Sattel, die deutlich mit einem Schild „Lebensgefahr“ gekennzeichnet ist. Das Schild hat Recht, aber Florian auch, er überlebt! Ich schwöre mir heimlich, an meiner Fahrtechnik zu arbeiten…

In den kommenden Tagen versuchen wir die verlorene Zeit wieder aufzuholen, in dem wir jeden Tag einen Pass mehr fahren als geplant, wodurch wir regelmäßig im Halbdunkeln in verlassenen Alpendörfern nach einer Unterkunft suchen. Überraschendes Ergebnis der wahnsinnig schlauchenden Hatz: der unvergleichliche, erlösende und befriedigende Anblick des Gardasees eröffnet sich für uns einen Tag früher als geplant. Müssen wir ja keinem erzählen! Fazit: uneingeschränkt empfehlenswert und unbedingt zu wiederholen. Jetzt dann mit meinem Slide: richtige Federelemente, die ihren Namen verdient haben und Scheibenbremsen, dann klappts auch mit dem Downhill nach San Martino…

29


LIFESTYLE & GENUSS

W

DAS

EIN NICHT GLEICH WEIN IST, WUSSTEN SCHON DIE KELTEN UND RÖMER. Dass der Geist des Weines den Geist des Trinkers schnell zum Geist des Betrunkenen werden lässt, ist auch kein Geheimnis. Dass Betrunkene und Kinder die Wahrheit sagen, ist allerdings nicht immer richtig. So überlassen wir die richtige Wahl des richtigen Weines demjenigen, der ihm sein Leben verschrieben hat. Sansibar Besitzer Herbert Seckler, der Weinguru schlechthin, empfiehlt seine Favoriten: große Weine zum kleinen Preis! Alle Weine sind erhältlich im SansibarWeinshop unter www.sansibar.de

30


LIFESTYLE & GENUSS

2008ER TUA RITA MARTINA ROSSO TOSCANA SANGIOVES TINTO 0,75 LTR. Only Sansibar | Weingut: Tua Rita | Herkunftsland: Italien | Region: Toskana | Füllmenge: 0,75 l | Farbe: rot | Preis 8,90 € Bühne frei für starke Weine! Sie suchen etwas Neues und Frisches in Sachen Wein, ohne beim Geschmack Kompromisse eingehen zu wollen? Dann ist der Rosso von „Martina“ für Sie genau der Richtige! Ein moderner Italiener, in typischem toskanischem Rot, mit Würze und Geschmack. Er stammt von einem Weingut, das 250 Jahren Erfahrung in der Weinherstellung hat und Auszeichnungen der Fachpresse (wie beispielsweise Höchstwertungen im Gambero Rosso für 2009er Jahrgänge) ganz gelassen entgegen nimmt, denn sie gehören mittlerweile ebenso zum Alltag wie die Weinreben. Ein typisch italienischer Traditionsbetrieb, der nach Perfektion in allen Bereichen des Lebens strebt. Der „Rosso“ ist gutes Beispiel dafür, dass ihnen dies auch ohne Probleme gelingt: Er ist ein Rotwein mit den Aromen von dunklen saftigen Beeren, reifen Tanninen und vollmundigem Geschmack – einfach traumhaft! Wie sang noch Paolo Conte so schön passend? „It‘s wonderful, it‘s wonderful, it‘s wonderful, I dream of you...“

2009ER POGGIO AL BOSCO PINOT GRIGIO „SANSIBAR“ 0,75 LTR. Weingut: Poggio al Bosco | Herkunftsland: Italien | Region: Friaul | Füllmenge: 0,75 l | Farbe: Weiss | Preis 7,90 € In Korea gibt es einen Sprichwort „Einen guten Tee gibt es nur, wo gutes Wasser fließt“. Das stimmt soweit. Und wenn man diesen Gedanken weiter denkt, muss es ja auch da, wo gute Trauben wachsen, viele gute Weine geben. Ein Grund, warum wir noch einmal im Keller der Familie Brisotto geschaut haben, die für uns schon den leckeren Only Sansibar Prosecco herstellt. „Da muss es doch noch mehr geben, was uns gefällt“, haben wir uns gedacht und sind fündig geworden. Wir haben einen Pinot Grigio aufgetan, der es in sich hat. Frisch, fruchtig, schnörkellos. Manchmal braucht man wenige Worte, um Gutes zu beschreiben. In diesem Fall reicht schon das Wort köstlich!

31


Gourmet-Küche und Sport? Passt das zusammen? Im Normalfall nicht. Aber die SANSIBAR ist auch kein Gourmet-Tempel sondern Deutschlands berühmteste Strandbar. Was liegt näher als statt Gourmet-Küche Strandküche zu kochen? Einfache, köstliche und gesunde Gerichte, bei denen so mancher Gourmet zum Gourmand wird, stellen wir in jeder Ausgabe des Oversized Magazins exklusiv für Sie Herberts Klassiker aus der SANSIBAR vor. P.S.: Alle Gerichte finden Sie im Kochbuch Herbert Secklers Strandküche, erhältlich in der SANSIBAR und im Internet.

KÜRBISSUPPE MIT ZIMT UND STERNANIS Für 4 Personen 1 große Zwiebel 1 kg Kürbisfleisch (Hokkaido oder Muskat) 1 Stange Lauch 125 g Butter 1 ½ l Hühnerbrühe 1 Zimtstange 2 Sternanis Salz schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen Zucker Apfelessig

1 Zwiebel abziehen und fein hacken. Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Lauch waschen und putzen, den weißen Teil in feine Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebel, Kürbis sowie Lauch darin andünsten. Mit der Hühnerbrühe ablöschen. 2 Zimtstange und Sternanis in die Suppe geben. Die Suppe so lange kochen, bis der Kürbis weich ist. Anschließend die Zimtstange und den Sternanis entfernen. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und durch ein grobes Sieb streichen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und einem Schuss Apfelessig abschmecken. TIPP Als Topping passen zu dem leckeren Kürbissüppchen ausgezeichnet geröstete Kürbiskerne, einige Spritzer Kürbiskernöl, gebratene Speckstreifen oder knusprige Croûtons. Hervorragend schmeckt die Suppe auch mit gebratenen Wachtelbrüstchen oder Nordseekrabben.

32


LIFESTYLE & GENUSS

THAI-FLEISCHBÄLLCHEN MIT GRÜNER CURRYSAUCE Für 4 Personen Für die Sauce mit grüner Currypaste 60–100 g frische Kokosnuss 1 Stängel Zitronengras 50 g grüne Currypaste (aus dem Asialaden) 5 Limettenblätter Für die Fleischbällchen 2 Frühlingszwiebeln 2 Stängel Koriander 2 Knoblauchzehen 1 unbehandelte Orange 1 Stängel Zitronengras 400 g Hackfleisch vom Schwein 400 g Hackfleisch von Rind 2 EL Austernsauce (aus dem Asialaden) ½ TL Muskatnuss, frisch gerieben 3 EL Süß-Sauer-Sauce (aus dem Asialaden) 1 Ei 1 l ungesüßte Kokosmilch 0,2 l Ananassaft 5 Limettenblätter Salz Öl zum Braten Speisestärke geschabte Kokosnuss und Korianderblättchen zum Garnieren

1 Für die Sauce mit grüner Currypaste die Kokosnuss schälen, das Fruchtfleisch hobeln. Das Zitronengras mit der Klinge eines breiten Messers zerquetschen. Kokosnuss und Zitronengras mit den restlichen Zutaten vermengen. 2 Für die Fleischbällchen die Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Den weißen Teil in feine Ringe schneiden. Koriander waschen und trockenschütteln. Die Blättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Knoblauch abziehen und ebenfalls fein hacken. Orange heiß abspülen. Die Schale fein abreiben. Das Zitronengras mit der Klinge eines breiten Messers zerquetschen. 3 Hackfleisch, Frühlingszwiebeln, Koriander, Knoblauch, Orangenschale, Austernsauce, Muskatnuss, Süß-SauerSauce und Ei vermengen. Limettengroße Bällchen aus der Masse formen. 4 Kokosmilch und Ananassaft mit Limettenblättern und Zitronengras aufkochen. Grüne Currysauce einrühren und salzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Bällchen in Stärke wälzen und von allen Seiten in dem Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. In die Kokos-Curry-Sauce geben und gar ziehen lassen. Mit Kokosnuss und Koriander bestreut servieren. TIPP Zu den Thai-Fleischbällchen passen hervorragend Mangosalat von halbreifen Mangos sowie Basmatireis.

33


An der schmalsten Stelle der wunderschönen Nordseeinsel Sylt liegt das kleine, idyllische Örtchen Rantum und verbirgt hinter den ersten Dünen neben dem legendären Strand die ebenso legendäre „Sansibar“. Vor über 30 Jahren legte Herbert Seckler hier mit einem Strandimbiss den Grundstein für den 34

heutigen Szene Treff, der zu den beliebtesten Restaurants der Insel und vielleicht ganz Deutschlands zählt. Sansibar Shops mit den Produkten aus der Sylter Ideenzentrale sind über ganz Deutschland verteilt und verbreiten den Charme des Inselrestaurants.


RADON GOES SANSIBAR Und auch wir von RADON tragen im Jahr 2010 zu der Sansibar Produktpalette bei und gestalten ein Crossbike ganz im Stil der Sylter Strandbar. Das Sansibar Bike wird ein stylisches, mattschwarzes Crossbike mit gehobener Ausstattung f端r die Fans des Restaurants

sein. Der RADON Scart Crossrahmen wird f端r die SANSIBAR best端ckt mit einer komfortablen Federgabel, standfesten und sturmerprobten Scheibenbremsen, Shimano Schaltungskomponenten und kultigen Race Face Komponenten.

Erh辰ltlich bei www.radon-bikes.com oder www.sansibar.de | 799,- Euro

35


Abendsonne am Indianer Cliff. Ein letzter Blick auf das gelobte Land, bevor ich mit Fotograf Stefan Eisend rechtzeitig vor Eintritt der Dunkelheit zur端ck zum RV Basecamp fahre, wo Nachos und ein gek端hltes Bier auf uns warten.

36

Morgen ist ein neuer Tag mit meinem Radon Swoop Prototyp ... Bodo Probst hat sich mal wieder 端bertroffen, doch der Designer dieses Landes ist nicht weniger gesegnet.


Gooseberry Trail Utah USA - Photographer Stefan Eisend

37


Fullsuspension: Wenn Radfahren anfängt Spaß zu machen! Anfang der Neunziger war das klassische Mountainbike ungefedert. Ein Rasenmäher wies sowohl hinten als auch vorne eine Dämpfung auf. Reden wir hier vom Fortschritt in der Bikeentwicklung? Das Bike wurde zum Mittelpunkt eines einsetzenden Volkssportes. Das Rennrad als ”das Bikesportgerät“ der 90-er bekam ernsthafte Konkurrenz. Die ersten Federgabeln wurden montiert und demonstrierten den ungläubigen Fahrern, welches Potential ein Mountainbike haben kann. Die logische Weiterentwicklung war die Federung des Hauptrahmens. Die ersten vollgefederten Bikes waren natürlich noch nicht das Ei des Columbus. Revolution war das von Horst Leitner entwickelte AMP Fullsuspension.Hauptproblem der meisten Systeme waren die Anfälligkeit der Hauptlager und die Dämpfung des Federelementes. Zwanzig Jahre Evolution machten die Fullys zu dem, was sie heute sind: absolute Spaßbringer, die durch

Skeen

38

„denkende“ und perfekt einstellbare Federelemente bergauf mehr Grip haben und bergab die Grenzen des Fahrers verschieben und dabei noch Komfort vermitteln. Dabei haben sich in den letzten Jahren wiederum verschiedene Kategorien des Fullies herausgebildet, die jede für sich selbst ihre Berechtigung und Klientel hat: Angefangen vom Race- und Marathonfully mit 100-120 mm Federweg und Modelgewicht, über die All Mountain Kategorie mit Federwegen zwischen 120 und 150 mm für jeden Einsatzbereich, bis hin zu den Enduro/Freeride/Downhill Bikes mit enormen Federwegen und starker Bergabtendenz. Vom QLT Race oder Skeen angefangen, über Stage, Slide, Swoop oder Slide DH bieten RADON Bikes für jeden Anspruch und jeden Einsatzbereich das perfekte Bike, entwickelt vom Team um Federungspapst Bodo Probst, der seine heilenden Hände an jeden Radon Hinterbau legt. Viel Spaß mit den 2011er RADON Fullies…

QLT Race

Stage

Slide 140 mm


RADON BIKES | FULLY Legende für alle, die es bis hierhin geschafft haben Race & Cross Country: Superleichte Fullies, „gefederte Hardtails“ mit unglaublichem Antrieb, Schwerpunkt: Rennen, 100 mm Federweg | Fazit: Die Hochgeschwindigkeits-Maschine Marathon-Tourenfullies: Leichte Fullies, Einsatz: selektives Gelände, problemloser Berganstieg, Schwerpunkt: Alpencross, Touren, 120 mm Federweg | Fazit: Die Gipfelstürmer AM bedeutet All Mountain: Mittelschwere Fullies, Einsatz: starkes Gelände, problemloser Berganstieg, Schwerpunkt: die Abfahrt, große Bremsscheiben, 140 - 150 mm Federweg Fazit: Das Rundum-Sorglos-Paket Enduro: Schwere Fullies, Einsatz: reine Abfahrt, Schwerpunkt: Bikeparks, große Bremsscheiben, 160 mm Federweg | Fazit: Halten muss es Freerider: Mittelschwere bis schwere Fullies, Einsatz: starkes Gelände, Schwerpunkt: die Abfahrt, große Bremsscheiben, 170 - 190 mm Federweg und mehr Fazit: Federweg ist nur durch mehr Federweg zu ersetzen

Slide 160 mm

Swoop

Slide DH

39


Super 02/2010 „Das schnellste Rad der Welt“

Sehr gut 02/2010

SKEEN 8.0 Sehr gut 01-02/2010

SKEEN 40


RADON BIKES | FULLY

Chefentwickler Bodo Probst und RADON Macher Chris Stahl haben beide ihre Wurzeln im Motorsport und beide einte die Idee, ein pfeilschnelles Fully auf die Beine zu stellen. Insgeheim träumten beide von der Entwicklung des schnellsten Bikes der Welt, welches trotz üppigen Federwegs von 120mm und komfortablen Fahrwerks an der Spitze des Felds fährt. Aus den Gedanken der beiden superschnellen Köpfe entstand der Sportwagen unter den Race-und Marathonfullys: das SKEEN. Angetrieben allerdings von durchtrainierten Körpern anstatt hoch gezüchteter PS-Aggregate. Nach langen Monaten der Entwicklung und zahllosen Testfahrten in der Praxis begann die bange Phase des Wartens auf die ersten Testergebnisse: im Januar kam dann für das ganze Team die große Erlösung…das SKEEN hat tatsächlich den begehrten Test im BIKE Magazin um die Krone der schnellsten Fullys der Saison gewonnen: das SKEEN ist das offiziell schnellste Bike der Welt!

Location: Lanzarote, Spanien

Mit diesem Bike werden Sie auch schwieriges Gelände jederzeit im Griff haben, denn anders als beim oft schwer zu beherrschenden Sportwagen wird Ihnen die Geschwindigkeit hier ausnahmslos Spaß machen. Dafür ist bei der Konzeption des SKEEN gesorgt worden: mit jedem Detail wird dafür gesorgt, dass die mühsam antrainierte Muskelkraft ohne Verluste auf dem Untergrund ankommt und das Bike genau dahin steuert, wo sie es hinhaben möchten: für extreme Steifigkeit und Steuerpräzision sorgen die aufwendig hydrogeformten Rohre, der konisch verlaufende Steuerkopf RADON CONEHEAD sowie die dazu passende Gabel oder auch die Steckachssysteme an Front (QR 15)und Heck (X12). Diese Details machen das SKEEN zu einer Präzisionswaffe, die aber im Downhill ihre sensible Seite offenbart: der Federweg fühlt sich subjektiv nach deutlich mehr als 115 mm an und vermittelt enorme Kontrolle… extrem empfehlenswert, auch für Sportwagen-Verwöhnte! 41


Location: Lanzarote, Spanien

SKEEN CARBON

42


RADON BIKES | FULLY Mit dem Skeen hat das Radon Entwicklungsteam sich selbst eine hohe Hürde in den Weg gestellt. Dem schnellsten Fully der Welt sollte ein noch schnelleres, leichteres Bike an die Seite gestellt werden. Das konnte nur mit einem Carbonrahmen, erreicht werden, ohne die genialen Federungseigenschaften des Alu Skeen einzubüßen. Wir glauben, die schwierige Aufgabe gemeistert zu haben und gehen mit dem Skeen Carbon in den anstehenden Tests in den einschlägigen Magazinen selbstbewusst an die Startlinie. Wir sind gespannt auf das Ergebnis der Testcrews, in internen Tests unter Rennbedingungen sind wir bestätigt worden, ganzte Arbeit geleistet zu haben. Die verschärfte Variante des bekannten Skeen wird aus Toray 40T Fasern als Monocoque mit inner mold technology gefertigt. Ausgelegt ist der Carbonhauptrahmen auf Federgabeln mit 100 mm, um noch mehr den Racer anzusprechen, der Hinterbau offeriert die gewohnt straffen 115 mm, die erst im Downhill supersensibel sind. Wie auch der Bruder Black Sin verfügt das neue Race Fully Flaggschiff Skeen Carbon über ein Press Fit Innenlager, den RADON Conehead, innenverlegte Züge, Postmountbremsaufnahme am Hinterbau und eine 27,2 mm Sattelstütze. Der Rahmen ist optisch an das Alu Skeen angelehnt, verzichtet wird beim Carbonboliden auf die Steckachsen an Front und Heck, um Gewicht einzusparen.

43


QLT RACE Der Bestseller und Evergreen in der RADON Fully Palette überraschte in der Saison 2010 mit ganz neuer Ausführung und überarbeiteter Hinterbau-Kinematik. Das Entwickler-Team um Bodo Probst ließ nichts unversucht und krempelte das ganze Bike um mit der Maßgabe, dem Fahrer mehr Freude am Fahren zu vermitteln und maximale Performance für vergleichsweise wenig Geld zu bieten. Ganz oben auf der Agenda stand eine verbesserte Ökonomie des Fahrwerks, um Ihre Kraft ohne Verluste auf den Trail zu bringen, ohne dabei den gewohnten QLT Komfort zu verlieren. Der Hinterbau ist so effizient wie nie zuvor und bereitet sowohl dem Fully Einsteiger wie auch dem Fortgeschrittenen unbegrenzten Fahrspaß. Gleichzeitig konnte dabei das Rahmengewicht um ca. 150 Gramm gegenüber dem Vorgänger gesenkt werden. Ein weiteres großes Plus des neuen QLT Race ist die einfache und unkomplizierte Einstellbarkeit der Federelemente. Die Summe aller dieser Verbesserungen macht aus dem QLT Race das perfekte Bike sowohl für den Fully – Einsteiger als auch für den erfahrenen Piloten.

Sehr gut! 04/2010 44


45

Location: Lanzarote, Spanien

RADON BIKES | FULLY


STAGE Der erste Blick auf das New Stage offenbart, dass hier kein Stein auf dem anderen belassen wurde und das Entwicklungsteam ganze Arbeit geleistet hat => Das neue Stage ist ein komplett neues Rad. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist laut Chefentwickler Bodo „die eierlegende Wollmilchsau“ im RADON Fully Programm. Für 2011 haben wir erneut an der Geometrie gefeilt und werden für mehr Schrittfreiheit das Oberrohr etwas stärker absenken. Noch unerfahrene All Mountain Piloten, ambitionierte Tourenfahrer wie auch Alpenüberquerer finden im New Stage einen treuen wie potenten Begleiter, der mit seinen 120mm Federweg an Front und Heck alle erdenklichen Fahrsituationen erleichtert und bergauf wie bergab seine Stärken ausspielt. Die Kinematik ist auf Antriebsneutralität und viel Komfort ausgelegt, um dem Begriff All Mountain gerecht zu werden. Das Stage zeichnet sich vor allem durch seine Ausgewogenheit aus. Dabei werden die neuesten Materialund Fertigungstechniken eingesetzt, um Ihnen auf Ihren Touren oder Marathons ein Lächeln ins Gesicht zu meißeln und die Schwierigkeiten auf dem Trail zu ebnen. Modernste Federungstechnologie gepaart mit der durchdachten und erprobten Kinematik des Stage nimmt Wurzelpassagen den Schrecken und hilft Ihnen, die Grenzen des eigenen Könnens zu verschieben. DESIGNED FOR RIDING!

46

Sehr gut! 06/2010 Kauftipp Kau


47

Location: Lanzarote, Spanien

RADON BIKES | FULLY


50


ionen t a t s t s e T weltweit gesucht!

RADON STÜTZPUNKTE WELTWEIT

! Hai Frank Lanzaüße aus r G e b ie L r in be mir hie n rote – ha io Teststat n o d a R r ede e ausgeli c a R T L ein Q as komme d e b d n u hen dem icht aus n n e s in r G Gesicht! h h wenn ic ic m e ld e – M ause bin H u z r e r wied h dann nu ic m t s n n ka n sehen! von Hinte Tom!

Radon hat sich zu einer weltweiten Kultmarke entwickelt, die für ein positives und gesundes Lebensgefühl steht. Profitieren Sie von diesem Trend und geben Sie als Fahrradverleih Ihren Kunden die Möglichkeit, diesen gehobenen Lifestyle zu erleben. Werden Sie Partner von Radon Bikes und wir machen Ihren Shop zu einer Radon Teststation. Dafür erhalten Sie unsere Räder natürlich zu besonderen Konditionen. Wir garantieren eine einfache und problemlose Abwicklung sowie guten Service. Weitere Informationen unter | More Information www.radon-bikes.com · Service-Hotline +49 2225 8888 227 51


52

Location: Lanzarote, Spanien


ENDURO

All Mountain: Der Weg ist das Ziel und nicht das Ziel ist der Weg. Nenn es wie Du willst, ankommen ist die Prämisse. Du bist keine Bergziege, sondern eher die Wildsau. Federweg lässt sich nur durch mehr Federweg ersetzen. Slide down, move up. Hier werden Jungs zu Kerlen.

Du gehörst nicht zu den Bikepussys und bist gleich hier angelangt. Hier ist Schluss mit lustig! Form follows function. Der Zweck bestimmt die Mittel. Ich will als Bike nicht schön sein, sondern brutal, ich will gequält werden und werde Dich quälen. HardcoreBikes for crazy people. Federweg statt Flaniermeile. Kettenblatt-Tatoos gratis. Slide DH, die unvernünftigste Alternative, sich ein Bike zu kaufen. Hier trennt sich Kerl von Karl.

ALL MOUNTAIN | ENDURO

ALL MOUNTAIN

53


SLIDE AM ALL MOUNTAIN SLIDE 8.0 Sehr gut! 04/2009 | 12/2009

SLIDE AM – THE ULTIMATE TRAIL BIKE

SLIDE 140 9.0 Testsieger Mountainbike 04/2010

Im vergangenen Jahr eingeführt, hat das Slide AM im heiß umkämpften Markt der All-Mountain-Bikes auf Anhieb eine Punktlandung hingelegt. Dies belegen hervorragende Tests in allen Fachmagazinen und die positiven Rückmeldungen unserer Kunden auch in den gängigen Internetforen. Höhepunkt war der Testsieg in MountainBike 04/2010 mit dem Prädikat „Überragend“ für das Slide 9.0.

SLIDE 160 7.0 SL Sehr gut! 09/2009

Für 2011 im Detail verfeinert bietet das SLIDE AM Frameset aus leichten Dreifachkonifiziertem Hydroformingrohren feinsten, butterweichen Federweg, während die von Bodo Probst entwickelte Kinematik mit Quatro-Link-Technology den Hinterbau unter Last vollständig entkoppelt und so nerviges Wippen wirkungsvoll unterbindet.

54

SLIDE 160 8.0 Sehr gut! 06/2009 SLIDE 8.0 Sehr gut! 05/2010

Location: Lanzarote, Spanien

Neu für 2010 war die, wie bei unserer gesamten Fully-Palette, geänderte durchgehende Kabelführung entlang des Unterrohrs in eloxierten Aluminium-Klammern. Neben aufgeräumter Optik sorgt dieses kleine, aber wirkungsvolle Detail für dauerhaft präzise Schaltvorgänge. Die Geometrie wurde auf die 2011 durchgehend verbaute brandneue FOX Talas Generation mit 150mm Federweg angepasst und sorgt mit agilem Handling bei grosser Laufruhe für einen niedrigen Puls im Downhill. So erschreckt die Perfomance des SLIDE AM nicht nur die Konkurrenz im Singletrail, sondern der Preis auch weiterhin die Mitbewerber. Das SLIDE AM startet unverändert ab € 1799,-.

Sehr gut! 05/2009 | 06/2009


Dabei hat das Slide ED gegenüber dem All-Mountain neben zwei Zentimeter mehr Federweg dem raueren Einsatzbereich entsprechend einen um zwei Grad flacheren Lenkwinkel für mehr Spurtreue, sowie eine ICSGAufnahme. Damit steht der Verwendung einer Kettenführung oder einer Hammerschmidt Getriebekurbel nichts im Weg. Für die robustere Gangart ist der Hydroforming Rohrsatz des SLIDE ED gegenüber dem All-Mountain bei einem moderaten Rahmenmehrgewicht von gut 100 Gramm deutlich verstärkt. Die ebenfalls von Bodo Probst entwickelte Hinterbaukinematik mit Quatro-Link-Technologybleibt aufgrund der Top Performance für 2011 unverändert, lediglich die Zugführung wird analog zu RADON Skeen und Slide AM umgestellt.

RADON BIKES |ALL ALL MOUNTAIN MOUNTAIN &| ENDURO

Auch unser Enduro RADON Slide ED konnte in gleich mehreren Tests im vergangenen Jahr voll überzeugen. Das Bike mit der grössten fahrtechnischen Bandbreite im RADON Sortiment beherrscht mit seinem butterweichen 160mm Fahrwerk bei voll tourentauglichem Gewicht perfekt den Spagat zwischen Bikeparkeinsatz bis zum Hardcore-Alpencross.

Die RADON SLIDE ED Palette reicht 2011 vom exclusiven Custom-Supertourer mit 11,7 kg Kampfgewicht bis hin zum heißesten Bikepark-Modell des Jahres, dem unschlagbar preiswerten Slide ED 160 5.0 für € 1499,-.

SLIDE ED ENDURO Location: Gooseberry Mesa Trail Utah, USA

55


Setz Dich rein! Ja, richtig gehört‚ reinsetzen‘...dieses Gefühl kommt auf, wenn Du ein von Bodo Probst entwickeltes Fully besteigst ... Du wirst eins mit dem Bike. Du fühlst, dass Du zwischen den Laufrädern sitzt, Dich sicher fühlst und nur noch losheizen willst. Egal wo Bodo P. in seiner Laufbahn entwickelt hat, die Bikeexperten und Tester der Magazine weltweit sind und waren sich einig „Mr. Hinterbaus Bikes sind nicht für den Ernst des Lebens, sondern für den puren Bikerspaß entwickelt. „Seit ich im Gooseberry Mesa Trail in Utah USA im letzten Oktober einen Prototyp des RADON SWOOPS surfen durfte, ist es um mich geschehen....

56

„Ich bin hoffnungsloser Bodo P. Fan“ ... dabei ist Bodo die Bescheidenheit nheit in Person. Anfang der 80er entdeckte ckte er als Besitzer eines Motorrad Shopss seine Talente und entwickelte Rahmen für Motorräder. Später heuerte ihn der Homeboy omeboy und Cycle Craft Gründer Jürgen Wolf zum Entwickeln eines Bike Fullys an ... mit durchschlagendem Erfolg. Apropros os Erfolg ... es gibt eine Philosophie, die besagt, dass Erfolg ganz allein darin besteht, dass man seine Talente ein- und umsetzt. He absolutly did it! And now he‘ss doing it for RADON Bikes and this combinatimbination is explosive! Ladies and Gentleman leman I proudly present the SLIDE, what iss the latest Masterpiece of Mr. Hinterbauu ...look at it, touch it, ride it in Riva, Winterberg nterberg or Willingen.


ALL MOUNTAIN | ENDURO Sehr gut! 04/2009 12/2009 | 05/2010 Überragend

Sehr gut! 05/2009 | 06/2009 57


RADON RADON Bikes werden, bevor sie in Großserie gehen, bei der Firma Velotech aus Schweinfurt auf Herz und Nieren getestet. Wir von der OVERSIZED Redaktion halten es für erwähnenswert, Ihnen zu diesem Thema einen kurzen Einblick zu gewähren. Velotech wurde 1991 von Ernst Brust in Schweinfurt gegründet. Ernst Brust war es, der 1990 in der Bundesrepublik Deutschland die öffentliche Bestellung

und Vereidigung von Sachverständigen für Fahrradschäden und -bewertung durch die regionalen Industrie- und Handelskammern initiierte. Sein Unternehmen testet Fahrräder und berät nach neuestem Stand der Sicherheitstechnik mit großer Zuverlässigkeit zur Sicherheit unserer Kunden. Getestet wird auf der Basis neuester Sicherheitsstandards und Gesetze des Zertifizierungsprogramms. DIN plus der DIN Certco GmbH in Berlin und nach neusten sicherheitstechnischen Erkenntnissen.

„Bigbull“ heißt die Prüfmaschine für Lenker/Vorbau-Einheiten. (Gleichphasige und gegenphasige Belastungen unter verschiedenen Winkeln.)

Ernst Brust, Geschäftsführer velotech.de GmbH im Gespräch mit Bodo Probst

Die Zugprüfmaschine ermittelt den Dämpferweg in Abhängigkeit von der Einfederung des Hinterbaus. Der Verlauf beider Kurven wird ausgewertet.

Rollenprüfstände werden auch „rollende Straße“ genannt.

Fertig montierte Fahrräder werden dynamisch getestet.

58


59


ANDI SIEBER

Bildquelle: www.ixsdownhillcup.com

HOLT OLT DEN DEUTSCHEN DEUTSCHE VIZEMEISTER-TITEL FÜR RADON! RADON

60


ALL MOUNTAIN | ENDURO

Pünktlich zum Saisonhöhepunkt zeigt Team Radon Factory DH-Rider Andi Sieber seine Klasse und holt bei der Deutschen Meisterschaft im Downhill in Rittershausen die Silbermedaille. Bereits am Samstag hatte Andi mit der Pole Position im Qualifikationslauf seine Top-Form gezeigt. Betreut durch Radon Entwickler Bodo Probst war sein Radon Slide DH PrototypTeambike mit 210mm Federweg perfekt eingestellt. Der durch die über das ganze Wochenende extrem heißen Temperaturen staubtrocken gewordenen Kurs, zeichnete sich durch stark ausgebremste Wurzelteppiche im Steilhang aus, die selbst den besten Fahrern flüssige Läufe unmöglich machten. Im Finale der Elite Herren am Sonntag Nachmittag legte der 13-fache Deutsche Meister Markus Klausmann mit einer Fabelzeit von 2min 43,781sec vor und durfte im Hot Seat Platz nehmen. Dem als Letzter startenden Andi wurde eine Wurzel im Steilhang zum Verhängnis und verfehlte die vorgelegte Zeit mit 2min 44,583sec nur um hauchdünne 0,8 Sekunden.

Das RADON Team gratuliert Andi Sieber zur Silbermedaille!

61


Hilfe: Ich war mal ein Fahrrad!

62

Hat Ihnen unser Magazin bis hierhin gefallen – oder steigen Sie erst hier ein? Egal! Sie suchen ein Fahrrad. Was ist heute ein Fahrrad unter der früheren Terminologie? Hollandrad, Cityrad, Tourenrad, diese Begriffe werden Sie nirgends mehr finden. Lehnen Sie sich zurück – Sie wollen sich bewegen, Sie benötigen ein Fortbewegungsmittel, Sie suchen ein Stadtrad, Sie wollen mit der Familie am Wochenende Touren unternehmen, Ihnen wurde der Führerschein abgenommen, schlichtweg: Sie suchen ein Fahrrad! Heute heißt ein Fahrrad Trekkingbike.

Sind Sie schlauer geworden? Weiter gehts: Sie benötigen auf jeden Fall ein Trekkingbike, – wir bleiben jetzt bei der Terminologie – das die hohen Sicherheitsanforderungen der StVO und der DIN Norm erfüllt und unseren hohen Qualitätsansprüchen genügt. Aus diesen Gründen bieten wir im unteren Preissegment (unter € 500,00) prinzipiell keine Trekkingräder an. Die Familie der Trekkingräder spaltet sich in zwei Hauptgruppen. 1. Crossräder (das sind die ohne Straßenausstattung) und 2. Trekkingräder (mit Straßenausstattung).


RADON BIKES | TREKKING Die Unterschiede in den Hauptgruppen sind die Ausstattungsmerkmale. Je hochwertiger ein Rad ausgestattet ist, desto leichter ist es. Wir haben es geschafft, im Trekkingbereich ein straßenausgestattetes Modell zu entwickeln, das Urban Titanium das unterhalb der 10 KG-Grenze liegt. Ein normal gut ausgestattetes Trekkingrad muss über einen Nabendynamo verfügen, über einen stabilen, leichten Gepäckträger, eine leichtgängige, einfach zu bedienende Schaltung und über hydraulische Bremsen. Ferner über eine Hohlkammerfelge (der Bordstein lässt grüßen!) und über eine ergonomische Rahmengeometrie mit entsprechenden ergonomischen Ausstattungsmerkmalen

wie Gelsattel, Griffen und einstellbare Vorbauten. So ein Trekkingbike der Einstiegsklasse sollte um die 14 kg wiegen. Soll das Trekkingbike leichter sein (schnellerer Antrieb, einfachere Bewältigung von Anstiegen, sichereres Bremsen) muss ein hochwertiger Rahmen und leichtere Anbauteile gewählt werden. Bei einem TourenTrekkingbike sollte Wert auf einen stabilen Gepäckträger und Scheibenbremsen gelegt werden. Jedes unserer Trekkingbikes verspricht durchdachte Finesse und garantiert Fahrspaß pur!

63


64


Warum heisst das Scart Scart? Unsere Crossräder hießen vor 10 Jahren Alpha, Beta, Gamma und Delta. Gähn, die meisten von Ihnen werden denken - wie originell. Okay, Sie haben Recht - wir sehen es mittlerweile genauso. Vor 5 Jahren hatten wir die unglaubliche Idee, die Crossräder abgeleitet von der Trekkingserie TCS, TCS Cross zu nennen. So hieß ein Modell TCS Cross 7.0, Suspension, Disc, 58 cm, H, weiss. Hierzu brauchten Sie eine Dechiffriermaschine. Die Auflösung: Es handelte sich um ein Herren-Crossrad der Marke Radon, in weiss, Rahmengröße 58 cm, in der Ausstattungsvariante 7.0 mit Federgabel und Scheibenbremse. Sie denken: Die haben Sie doch nicht alle. Sie haben wieder Recht – hatten wir auch nicht. Deshalb heißt das Scart jetzt Scart, weil alle Radon-Modelle mit S anfangen und Scart so schön klingt. Okay, einfallsreich ist das immer noch nicht, aber einfach. Was zeichnet ein Scart aus? Ein Scart ist ein abgespecktes Trekkingbike, also ein sogenanntes Crossrad, bei dem der Schwerpunkt nicht auf Alltagstauglichkeit gelegt wird, sondern auf Sportivität. Das Scart ist die 100%ige Synthese eines Rennrades und eines Mountainbikes. Pfeilschnell und ohne Antriebsverluste ist es das ideale Sportgerät für jedes Gelände: ob Stadt, Waldwege, Feldwege oder am Rhein, das Rad macht überall Laune pur. Der Begleiter zum Biergarten, zum

RADON BIKES | CROSS

SCART

Abspecken, zur Arbeit und zum Rendezvous. Sie sind immer in guter Begleitung. Die TOP-Platzierungen in den letztjährigen Testen der nationalen Fachzeitschriften haben uns dieses Jahr mehr denn je bewogen, das Scart frisch in den Frühling zu schicken. Ein gänzlich neuer Rahmen aus hydrogeformten Aluminiumrohren, die mehrfach konifiziert sind (verschiedene Wandstärken, je nach Belastung) und neueste Shimano-Ausstattungen in Verbindung mit noch effizienteren Bremsen sind ursächlich dafür, dass wir es geschafft haben, bei noch höherer Stabilität die Gesamtgewichte aller Modelle nochmals zu senken (Gewichtsvorteil beim Rahmen ca. 350 Gramm). Für den nötigen Komfort beim Fahren trägt neben dem aufwändig belastungsgerecht geformten Rahmen und der Federgabel nicht zuletzt auch die Sattelstütze mit dem Maß von 27,2 mm bei (gegenüber den bisherigen 31,6 mm). So, jetzt genug geschrieben, Sie sollten es einfach mal testen... wie heißt es: Der Appetit kommt beim Essen. Sehr gut! 01-02/2010

TIPP 01/2010 65


TCS | TLS Sie haben das Scart gelesen – oder übersprungen? Egal – Sie sind hier richtig gelandet, wenn Sie das erfolgreichste Trekkingrad der letzten Jahre suchen. Kein anderes Trekkingrad hat in so vielen Tests abgeräumt wie das TCS Trekking Comfort Series.

66

Überragend, der Prototyp eines Trekkingrades, Meisterleistung, unglaublich: die Presse kann nicht irren. Aber, was zeichnet das TCS letztendlich aus? Das TCS ist auf Komfort und perfekte Funktionalität ausgelegt. Die Geometrie des Rahmens ist komfortabel und doch vortriebsorientiert. Das Rad ist der perfekte Begleiter durch den Alltag, egal ob auf der kurzen Strecke zur

Arbeit oder für die große Wochenend-Tour. So weit so gut, die genannten Merkmale weisen auch viele Trekkingbikes anderer Hersteller auf. Aber, aber, aber, die sind viel teurer. Bei Radons TCS-Linie bezahlen Sie nur das Rad und nichts sonst. Und das wollen Sie doch? Für die Saison 2011 kommt das TCS mit einem komplett überarbeiteten, gewichtsoptimierten Rohrsatz, der etwa 350 Gramm Gewicht gegenüber dem Vorgänger einspart. Zur Steigerung des Komforts trägt neben der kleiner dimensionierten Sattelstütze mit einem Maß von 27,2 mm auch die Absenkung des


RADON BIKES | TREKKING Location: München

Tretlagers um 1,5 cm bei. Um die Fahreigenschaften mit schwerem Gepäck noch weiter zu verbessern, wird das Steuerrohr leicht verkürzt und die Gepäckträgerbefestigung leicht modifiziert. Wenn Sie es gerne etwas sportlicher hätten und diee Federgabel gegen Gewichtsvorteile eintauschen wol-len, ist das TLS (Trekking Lite Serie) die richtige Wahl.. Bei einer durchschnittlichen Gewichtsersparnis vonn ca. 2,5 kg und einer sportlicheren Ergonomie spre-chen die Räder der TL-Serie besonders tempo-orientierte Allrounder an. Die technischen Änderungen der TCS Linie werden natürlich auch in der TLS Serie wie-

derzufinden sein. Ähnliche Dynamik wie ein Crossrad bieten die TLS Modelle eine hochwertige Straßenausstattung: also etwas weniger sportlich als das Scart, aber alltagstauglich. TCS 9.0 Überragend! Preis-Leistungs-Tipp! 01-02/2010 TCS TR Rohloff Top-Klasse! Überragend! Top-Klasse 0 06/2008 TCS 9.0 Disc Sehr gut! Tipp! 02/20100 67


SUNSET Der neueste RADON Geniestreich für den Trekkingbereich heißt SUNSET. Dem Namen entsprechend wird das Rad Sie verleiten, die Tour bis in den Sonnenuntergang zu verlängern. Unser SUNSET wird das High End Bike im Trekkingbereich, wartet es doch mit einem komplett neuen, gewichtsoptimierten Rahmen auf, der als Basis für sehr leichte, sportliche und komfortable Trekkingräder dient. Das Gewicht des Rahmens wird bei knapp unter 1.600 Gramm liegen, für erhöhten Komfort ist das Sattelstützenmaß auf 27,2 mm reduziert. Innenverlegte Züge und verschliffene Nähte sorgen auch bei der Optik für einen hochwertigen Eindruck, der dem Auge schmeichelt. Die Rahmenform wird dem MTB Flaggschiff Skeen angepasst und sorgt mit aufwändig hydrogeformten Rohren für einen eigenständigen, selbstbewussten Look. Unterstrichen wird der hohe Anspruch an das SUNSET durch sehr hochwertige Ausstattungspakete, die das Gesamtpaket abrunden und Ihnen jede einzelne Tour versüßen... into the SUNSET.

68


69

Location: Bonn, Bundeskunsthalle

RADON BIKES | TREKKING


70


RADON BIKES | TREKKING

entiert:

räs Men‘s Health p

71


72


jetzt nur

699,-

73


Location: San Diego, USA

RADON BIKES | TREKKING

SKILL

Sie haben immer noch nicht gefunden, was Sie suchen. Das Scart ist Ihnen als Crossrad noch zu trekkinglastig, das Rennrad ist Ihnen zu speziell. Sie suchen ein Trainingsgerät für „Normalos“, ein Rad, das möglichst viele Eigenschaften miteinander vereint. Welcher Name wäre passender für ein solches Rad als Skill? Der Name Skill steht 2010 für eine komplett neue Radkategorie. Ausgelegt als Straßenradd mit Rennradkomponenten, aber mit einer komfortableren eren Sitzposition als klassische Rennräder, steht das Skill für die Kategorie der „Fitnessbikes“. Geschwindigkeit gkeit gepaart mit Komfort und Langstreckentauglichkeit hkeit sind die Attribute des Rads. Durch den geraden Len74

ker ist die Lenkung sehr präzise und sowohl für die Stadt als auch für die sportive Tour geeignet. Für 2011 wird die Ausrichtung des SKILL durch die geschickte Auswahl der Komponenten noch sportlicher. Die Räder sind ausgestattet mit einem hochwertigten Mix aus Shimano Rennrad- und Mountainbikekomponenten,, so dass ass überragende Leichtgängigkeit und Präzision gewährleistet sind. Überragend! Preis-Leistungs-Tipp! 01-02/2010


77


Location: Bonn, Museumscafe

Radon TLS E-Motion

f端r nur 2.999,- Euro

+ Sportives Tourenrad mit sehr guter Bremsanlage, Reichweite in Stufe 1 ist 90 km, stark am Berg + helles Licht mit Nabendynamo, Reichweitenerweiterungswert + Sportiv-gute Sitzposition, Ergonomie, kurze Ladezeit 78


RADON BIKES | E-BIKES aktiv Radfahren Sonderheft eBikes:

„Das ohnehin steife und schnelle Tourenrad Radon TLS wird dank bulligem BionX-Motor gerade im bergigem Terrain zum lautlosen Touren-Torpedo! Dank hoher Reichweite, schneller Ladefähigkeit, Energie-Rückgewinnung ist das TLS E-Motion klarer Touren-Kauftipp!“

Sehr gut 79


80


Bald ist es wieder

soweit....

Die Mass ist voll – denn o‘zapft is am 010 2 r e b o t k O . 2 0 . a S Fr. 01. +

Stück Tradition, ein ittlerweile ist es M hor zu ne ei nn n Bo sinn nach rschied zwische oh te Fr Un r r ne de ch ün ist Was , 1.000 e Saison M n, Obazda, Radi r Weißwurst? Di n. Zünftige Brez le Saison und eine ngrigen as W hu . ei n zw de bier laden e Weißwurst hat Liter Okoberfest r hat ein Ende - di de it m . d nn nach Bo it der Saison un hnäppchenjäger so der hat das Bier m das Ende Sc ßt gie Oktober ist eben be im an n M tio n? di tu Tra zu – st nn ur De Weißw n der . Alles was die beiden Ende don Center Bonn ßt Ra lä d im s un n au hr iso Ke der Sa ist, findet auf den Bäumen . t en ch ch ni ts ei ru dr st i ur be Weißw sitzer. einen neuen Be

t s e f r e b o t k O Programm:

Oktober-Festzelt Modellvorstellung 011 Radon Kollektion 2 ng Trachten-Prämieru Wettnageln Schuhplattlern n E-Bike-Präsentatio

81


82


Jäger und Gejagte 24-Stunden Grüne Hölle pur: Rad am Ring 2010 Bonn, August 2010. Ein Bus mit acht Ü50 Mountainbikern fährt in die Eifel. Es sind acht in die Jahre gekommene, ehemals wilde Kerle. Unter Ihnen Jan van Dorp, Bonner Vorzeigearchitekt, dem durch Radon ein neues Leben geschenkt wurde. Seitdem er auf dem Rad sitzt, ist Schluß mit müde und schlapp, der Kopf drängt nach einer neuen Aufgabe, die ihn an eine neue Grenze bringt. Ein Slide und ein R1 brachten ihn in einer 3monatigen Grundausbildung durch Hauptfeldwebel Müller aus dem Radon Team wieder in die Riege der Lebenden. Ziel die 24 Stunden am Nürburgring. Der Rest im Bus, ein halbes dreckiges Dutzend alter Freischärler, die Müller ebenso rekrutiert hat. Nürburgring, 21. August 2010 2009 wurde man überraschend 2.ter der Altersklasse und 3.ter in der Gesamtwertung des 24 Stunden Mountainbike Rennens. Im Dienster der Welthungerhilfe startete man als sweat4bread Team mit Prominenten und weniger Prominenten. Während die weniger Prominenten am Ende den hervorragenden 2.ten Platz in der Altersklasse und 3.ten Platz Gesamt belegten, fuhren die Prominenten auf einen weniger hervorragenden letzten Platz. Aber als Resumee: Am Ende hatte es allen Spaß gemacht. Die Zielsetzung war also groß. Man entschloss sich dieses Jahr 3 Teams an den Start zu bringen: Die Ü50 und ein Team aus Mitarbeitern und Freunden von Radon sowie das Radon Testteam. Ein wichtiger Baustein des Testteam fehlte, da Lars Wiegand Radon zeitgleich auf einer Veranstaltung der Zeitschrift MensHealth in Hamburg präsentierte.

Im Gegensatz zu letztem Jahr setzte man auf das neue Radon Skeen und auf das bewährte Hardtail ZR-Race. Gleich zu Anfang setzten sich die beiden Topteams Saarlandschleife und das Radon Testteam an die Spitze und bauten kontinuierlich den Vorsprung auf mehrere Runden aus. Da das Team aus dem Saarland aus U23 Semiprofis bestand, wurde der Rückstand zum Ende so groß, dass nur ein 2.ter hervorragender Platz wie letztes Jahr eingefahren werden konnte. Wie erging es zwischenzeitlich dem Söldnerteam Radon Youngtimer? 24 langen Stunden kämpften die alten Haudegen unermüdlich gegen die Uhr und den einsetzenden Schlaf. Kisten mit Bananenschalen, Decken auf Pritschen, Schlafsäcke im Kombi, müde Augen in dunklen Ringen, melierter 3-Tagebart, doch Grinsen bis unter beide Arschbacken: Man hatte die Ü50 Wertung gewonnen – 1.ter Platz, Siegerkranz, Preisgeld. Die grüne Hölle wurde zum blauen Himmel. Lohn für 3 Monate härtestes Training. Aber wie schön heißt es in der letzten Radon Skeen Werbung: Wenn du nicht gewinnst, liegt es an dir. 83


1970 DIE FAHRRADWELT SPIELTE VERRÜCKT

Psychodelic war das Modewort. Riesige Sonnenbrillen, Hosen mit Megaschlag, Gürtel überm Rollkragenpulli, Beatles, Woodstock und Uschi Obermaier im Haus Nummer 1. Fast untypisch für die Zeit: Das Fahrrad wurde wieder entdeckt und erlebte eine TuningRenaissance. Der Autofreie Sonntag und die durch die Energiekrise galoppierenden Spritpreise ließen Deutschland‘s Radwelt zu Tuning-Rekorden aufblühen. Es wurde gewickelt, geschraubt, geklingelt. Das Bonanzarad mit Federgabelatrappe und Dreigang-Schaltung auf dem Rahmenrohr ließ selbst den letzten Klassenlooser zum Trendsetter avancieren. Die Rennradlenker wurden um 180 Grad nach oben gedreht, man trug Wolltrikots auf nackter Haut, die Radschuhe sahen aus wie Bowlingschuhe und steckten in Riemenpedalen, die orthopädische Notaufnahme hatte Sonntags Nachmittags Hochkonjunktur. Die Pumpe steckte noch im Oberrohr, „Plattfüße“ wurden noch mit TipTop repariert: Flügelschrauben los, Rad raus, 20 Minuten

84

rumgeflucht bis der Mantel ab war, Schlauch raus, mit Metallplättchen aufgerauht, Kleber drauf, Flicken gepresst, 5 Minuten gewartet, Flicken wieder los, fluchen, noch mal das Ganze. Das Ganze bei einem Tourenrad mit Kettenkasten: ab zum Händler, damit der flucht. Das Fahrrad war ein preiswertes Fortbewegungsmittel und das ultimative Sportgerät. Die Namen von früher: Peugeot, Motobecane, Hercules, Victoria, Bauer, Schwalbe, Brennabor, Botteccia. Rudi Altig fuhr auf Schauff (damals schon gedopt?) Eddy Merckx gewann die Tour. Dann kam das Mofa. Das große Radsterben begann. Vorbei die katholischen Jugendgruppen, die in den Ferien schwitzend ihre 20 kg schweren Torpedo-3-Gang-Räder, mit Packtaschen vorne und hinten, Zelt vorne, Schlafsack hinten, die Kalenborner Höhe hochschoben um ins Ferienlager zu gelangen. Heute geht das viel bequemer. Heute fährt man entweder nicht mehr ins Feriencamp oder wird gebracht. Ein kleiner Eindruck dieser wunderbaren Zeit liefern folgende Bilder.


85

HISTORY & LIFESTYLE


86


25 JAHRE GORE BIKE WEAR

25 Years of GORE BIKE WEAR Geburtstagsfestschrift von Radon Bikes

Von der Wildsau zum Platzhirsch Wie fängt man eine Geburtstagsfestschrift für jemanden an, der 25 Lenze alt wird und eigentlich schon alles erreicht hat? Normale abgelesene Festschriften beginnen, Hand aufs Herz, mit: „Eigentlich will ich mich kurz fassen“, oder „Ich möchte meinen Nachrednern noch Zeit geben“... will heißen: Mir fällt nix ein und hoffentlich kommt das Essen gleich. Uns fällt viel ein und das Menü kann warten. Vor 20 Jahren, als wir unseren ersten Shop eröffneten, war Gore für uns ein Begriff aus der Raumfahrttechnologie wie Teflon. Die Bedeutung von Teflon kannten wir

bereits von angebrannten Studenten-Frikadellen, die Bedeutung der Gore-Faser verbanden wir eher mit High-Tec-Gefäßoperationen zu denen wir altersbezogen noch wenig Bezug hatten. Dabei produzierte Gore zu dieser Zeit schon Fasern, die Hersteller wie Gonso, Castelli oder Adidas verarbeiteten. Gore war bisher nur Lizenzpartner und kein eigener Hersteller. 1992 kam der Durchbruch mit der Einführung von GORE BIKE WEAR mit der berühmten Windstopper Membran. Als „Enfant Terrible“ der gesamten Bikenation entging uns dieser Hype selbstverständlich nicht. Die Nach87


25 JAHRE GORE BIKE WEAR frage nach Funktionsbekleidung war extrem preisabhängig. Da wir als Preisboxer an vorderster Front kämpften, was lag hier näher als uns mit dem Produkt GORE BIKE WEAR zu beschäftigen? Wir wurden offizieller GORE BIKE WEAR Händler und füllten unsere Regale bis zum Anschlag mit der berühmten Giro- und Roubaix-Jacke in den Zauberfarben rot-grün-orange. Die Regale waren kurze Zeit später leer und wir Gore Bike Wear los; im wahrsten Sinne des Wortes. Denn unsere Abverkauf-Strategie gefiel der Geschäftsleitung Herrn Kopf überhaupt nicht. Gerd Friedgen, unser damaliger Außendienstler schüttelte den Kopf: aus für Gore, die nächsten fünf Jahre. Die gesamte Bonner Händlerschar plante einen Boykott. Man entschied sich gegen den lieben, lieben H&S Bike Discount. Ein folgenschwerer Fehler, aber so spielt halt das Leben. Man bediente sich den Zulieferern, denen Gore als Lizenzpartner weiterhin die Fasern zur Verfügung stellte und kaufte wie der Teufel bei befreundeten Bikehändlern GORE BIKE WEAR auf, die diese für uns bestellten. So wurden kleine Händler, die gar nicht wußten was Gore war, zu Top-Resellern. Man kam uns manchmal auf die Schliche, aber insgesamt florierte das Geschäft, mühsam, aber erfolgreich. 88

Der alljährliche Gang nach Canossa, sprich zur Eurobike endete in netten Gesprächen, aber in weiterem Kopfschütteln. Vor zehn Jahren verlor Gerd Friedgen die Nerven. Ein Neuanfang sollte geschaffen werden. Herr Zaggl pochte auf unsere Vernunft und sah unseren Erfolg. Der Satz von Chris Stahl: „Ihr setzt aufs falsche Pferd“, hatte sich bewahrheitet. Die Händlerschar des Bonner Radmarktes hatte sich stark dezimiert. Man war der Platzhirsch, das Geweih auf dreißig Enden gewachsen. Vor fünf Jahren wurde unser Radon Center Bonn neu gestaltet und so Gore lastig, daß die Mitbewerber der Bekleidungsbranche es immer schwieriger hatten, ihre Produkte zu platzieren. GORE BIKE WEAR lässt sich halt am einfachsten verkaufen. Konsequente Modellpolitik über Jahre, gepaart mit höchster Qualität, excellenter Kundenservice und eine konstante Preispolitik haben GORE BIKE WEAR an die Spitze gebracht. Mittlerweile gehören wir nicht nur zur Spitze in Deutschland, sondern Gore und Radon sind ein eingespieltes Team und hoffen auf erfolgreiche weitere 25 Jahre.


89


90


Amazing Things auf Lanzarote - Photographer Stefan Eisend

91


92


Unsere Welt ist bunt und voller Vielfalt. Da gilt es, dass wir unseren individuellen Style (Glauben) finden. Erlebe diese Vielfalt angefangen vom Einsteiger Modell bis zum High-End Rad. Einsteiger greifen mit dem RPS auf bewährte Technik zurück, und spüren nach den ersten Metern, die völlig in Vergessenheit geratenen Gefühle des leichten Gleitens. Der neueste Stand der Technik, zeichnet den R-1 Renner aus. Du bewegst dieses Rad an Deine ganz persönlichen Grenzen. Immer weiter weg, immer weiter raus, immer weiter, es ist so einfach.

Willst Du Grenzen überschreiten? Fahre Radon’s CarbonRenner, das Spire! Aus dem wohl vielfältigsten Werkstoff der Moderne, eine Komposition tausender Fasern, in Form gebracht für Deine Bedürfnisse. Gleichzeitig, neben all den Facetten des Programms, neben modernen Werkstoffen wie Aluminium und Carbon, kehrt Radon zurück zu den Wurzeln des Rahmenbaus ohne den Stand der Technik aus den Augen zu verlieren und baut Räder aus Material, deren Verarbeitung Kunst ist. Aus Stahl und Titan werden Rahmen geschweißt, die für die Ewigkeit bestimmt sind und dich dort hin begleiten und Deinen Glauben bestätigen. Location: Death Valley Kalifornien, USA

93


Von alten Hasen und jungen Jägern Rennrad war und ist ein brisantes Thema. Das Rennrad neu zu erfinden ist schlicht unmöglich. Bei keinem anderen Bike spielen Emotionen eine solch starke Rolle wie bei den zeitlosen Rennern. Blicken wir zurück. Als wir uns vor über 20 Jahren mit Rennrädern beschäftigten, war der Markt einfach strukturiert. Der Rahmen war in Diamantform gefertigt, das Hauptmaterial war Stahl, der Rohrsatz wurde von Columbus, Tange, Ritchey und Hi-Ten geliefert. Je unaussprechlicher der italienische Name, desto chicer das Rad: Guerciotti als rollendes Beispiel. Je prominenter die damaligen Fahrer, desto stärker der Drang, rollende Legende durch eigene Fertigung zu werden: Moser, Merckx und Konsorten lassen grüßen. Der „Kölsche“ fuhr lila-jrün-ruude Colnago oder blaue Gios. Man hörte auf den RTFs: Collnaggio oder Jios. Es hing hinten eine Campa dran oder eine Dura Ätze. Die weniger Betuchten fuhren Wheeler, Longus oder Olmo mit 105 oder 600 (die damalige Ultegra). Ein Rennrad wog 10Kg im Schnitt, die leichten 8.5Kg. Die alten Hasen klebten ihre Gummis, die „Füchse“ fuhren Conti GP 18mm. Die Gabeln waren aus Stahl, die Felgen meistens Mavic Open 4 CD 32 Speichen radial vorne, hinten 36 Loch gekreuzt, wenn der Fahrer eine Plauze hatte. Es gab die guten alten Riemenpedale und wer was auf sich hielt, fuhr als Sattel „Rolls“.

94


95

Location: Lanzarote, Spanien

RADON BIKES | ROAD


So weit so gut: Wären da nicht die Cowboys gekommen: Plötzlich waren Titanräder der letzte Schrei: In Argonräumen geschweisst, das konnten nur die Amis: Litespeed, Serotta, Merlin. Die Steuersätze waren King, die Kurbeln Ritchey oder Grafton, die Non-Shimano Bikes waren Kult, letztlich wegen der schlechten Dollar-Yen Wechselkursparität. Dann kamen die Alurahmen: Klein an vorderster Front: geklebte Innenlager, 1.5“ Steuersätze, Airbrush in coralreef, gator-linearfade, horizon: Der Traum „Quantum Pro“. Die Laufräder pervertierten: Das Nonplus Ultra: Spengle Carbon. Die Triathleten bestimmten die Szene: man trug Oakley, man fuhr Flite, die Trikots bis zu den Brustwarzen, die Badehose mit Einsatz, Speedplay Bryne Pedale: Die Zeit von Quintana Roo und Principia war geboren. Die Athleten fuhren mit 26“ Laufrädern in die Wechselzone, die Masse damit in die Eisdiele. Allsop baute Rennräder mit Schwinge, Jürgen Zäck gewann Hawaii. Der Markt brummte vor Innovation, die Kölner brummten vor Entsetzen. Irgendwann war plötzlich Schluss: Windschatten wurde erlaubt, 26“ aus der Mode: die ZEIT danach. Jeder baute Aluminium, je leichter desto doller, Roger Milenk, damals bei ACS, baute Principia auf der Waage: die 5Kg Grenze schwankte. Dann kam Jan Ullrich und der Hype: Rennräder für die Masse, der Markt schrie. Aluminium, Ultegra für umgerechnet 1000 Euro war der Renner. Aus 2fach wurde 3fach. Der Rettungsring war aber nicht hoffähig.

96

Kompakt wurde erfunden und wieder Kette rechts. Die alten Marken wichen, die neuen Marken kamen. Radon setzte eine einzigartige Aufholjagd in Richtung Ziel, an dem wir heute angelangt sind. Unzählige Testsiege, Kauftipps und die Nominierung zum Meilenstein der Tour 2009 krönten unsere Laufbahn. Was ist geblieben, was wird kommen? Der Retro fährt unsere Stahllinie „Chris Steel“, der komfortbetonte Schöngeist fährt „Radon Titanserie“, der Allrounder Aluminium, der Wettkampforientierte lässt sich auf Carbon durchschütteln. Die Hinterbaustreben wurden bei fast allen Modellen dünner, da in den letzten Jahren der Komfortanspruch deutlich gestiegen ist: Back to the Roots. Trend sind groß dimensionierte Pressfit Innenlager und 1.5“ Steuersätze à la Gary Klein (der war damals ganz schön weit!!!) Hauptbelieferer bleibt Shimano, Campa ist zu teuer und SRAM hat sich noch nicht so ganz durchgesetzt. Das Durchschnittsgewicht liegt bei 8.5 Kg, Aluminium bleibt der Hauptwerkstoff, die Farben bleiben kühl, Eloxierungen bringen einen deutlichen Gewichtsvorteil. Die Laufräder sind heute durch die Reihe fertige Systemlaufräder mit aerodynamischen Vorteilen.Die Bremsen bleiben weiterhin Pivotbremsen, Conti oder Schwalbe: beim 23er Reifen scheiden sich die Geister: „Der eene saacht su, deer andeere suuu“, sagt der alte Kölner auf seinem Colnago und hat den jungen Bonner auf seinem Spire jagend im Nacken.


97


RPS Unter den Rennrädern in der Radon Palette ist das RPS das vielseitigste Modell. Es stellt mit seiner komfortablen Geometrie gerade den Rennradeinsteiger rundum zufrieden. Er kann sich auf perfekt funktionierende Komponenten und eine Wohlfühlgeometrie verlassen und sich somit total auf das neue Gefühl des Dahingleitens konzentrieren. Der mehrmalige Testsieger RPS überzeugt mit seinem sehr steifen Fahrwerk und der nicht überstreckten Sloping-Geometrie auf langen Touren und überzeugt auch Fortgeschrittene mit seinen sportlichen Genen. Durch das abfallende Oberrohr und die dadurch weiter herausgezogene Sattelstütze in Kombination mit einer gemäßigten Oberrohrlänge wird viel Komfort generiert. Auch in der Saison 2011 hält das RPS 9.0 mit Shimanos neuer Ultegra Ausstattung, Carbongabel und Fulcrum Laufrädern die Konkurrenz in Schach und kann Ihnen neue Wege g aufzeigen… g

Sehr gut! 06/2010

98


99

Location: Death Valley California, USA

RADON BIKES | ROAD


100


R-1

RADON BIKES | ROAD

Ganz oder gar nicht: wer gern halbe Sachen macht, liegt (oder fährt) beim Radon R1 falsch. Dieses Rad will gefordert werden und liebt die Geschwindigkeit, da muss der Fahrer schon mithalten können. Mit einem dreifach konifizierten, sehr steifen und direkten Rahmen aus 7005er Aluminium , der den Fahrer in eine sportlich – komfortable Fahrposition bringt, ist das R1 prädestiniert für den ehrgeizigen Feierabendausritt mit den Freunden, Rennen und Tempoattacken. Damit die aufgebrachte Energie auch auf der Straße ankommt, sorgt neben dem Rahmen das Press Fit Innenlager, welches für Gewichtsersparnis und höhere Steifigkeit sorgt.

Location: Sa Calobra, Mallorca

Bei all der Ausrichtung auf maximalen Vortrieb ist aber auch auf Komfort Wert gelegt worden, der bei langen Trainingseinheiten oder Marathons unverzichtbar ist. Erreicht wird dies durch die neuesten Fertigungstechniken im Rahmenbau mit mehrfach wechselnden Wandstärken und dem Flex Stay Hinterbau, der mit seiner schlanken Linie die gröbsten Unebenheiten wegbügelt. Gepaart wird das Chassis mit komfortablen Carbongabeln, die viel Kontrolle mit Komfort verbinden. Komplettiert wird das Topfahrwerk mit den hochwertigsten Komponenten, angefangen von der Gruppe über die Laufräder bis hin zu den kleinsten Anbauteilen. Und das Beste: für die Saisson 2011 wird der Top Alurahmen des R1 schon ab 999 Euro im Komplettrad zu haben sein.

R-1 5.0 Sehr gut! 01/2010 R-1 8.0 Kauftipp 03/2010

101


102


RADON BIKES | ROAD

Kämpfen und Siegen! Wieder Top-Platzierung für Julia Fehring! Julia Fehring konnte erneut ein Top Ergebnis mit Platz 2 der Gesamtwertung, bei der VR-Cup Rundfahrt landen. Nach dem Sieg auf der 2. Etappe, übernahm sie sogar kurzzeitig die Führung in der Gesamtwertung, konnte diese jedoch als Einzelstarterin nicht gegen das starke Team Bike Aid verteidigen. Mit diesem Erfolg verbesserte Julia sich auf Platz 7 der deutschen Rangliste und platziert sich unmittelbar hinter klangvollen Namen aus den Profiteams von Columbia und Cervelo! Somit verdient Sie sich wohl den inoffiziellen Titel der besten Amateur-Fahrerin Deutschlands. Name: Julia Ferhing | Geburtstag: 27.09.1984 Wohnort: Dortmund | Radsport seit: 1995 Größe: 176cm |Gewicht: 65kg Renntyp: flach oder leicht wellig, Sprint Erfolge: aktuelle Ergebnisse und Rangliste unter www.rad-net.de 2010: - aktuell Platz 7 der deutschen Rangliste - 1.Platz „Giro Nortorf“ - 1.Platz „Großer Preis der Stadt Ahrweiler“ - 1.Platz „2. Renntag in Aachen“ - 1.Platz „Uelzener Mycity night“ - 1. Platz VR Cup 2.Etappe, 2.Platz Gesamtwertung VR Cup - 1.Platz „Nacht von Himmelsthür“ - bisher 5 weitere Treppchenplätze und 11 Platzierungen

103


Das RADON Spire ist eine komplette Neuentwicklung für die Saison 2011, um an die Erfolge des beliebten RCS anknüpfen zu können. Die Produkteigenschaften, welche im Aufgabenbuch des Entwicklungsteams um Bodo standen, sind sportliches Fahrverhalten, minimales Gewicht bei den RADON-typischen Steifigkeitswerten, Eleganz in der optischen Anmutung und

Location: Lanzarote, Spanien

SPIRE

104

Überragend! Kauftipp 05/2010

Linienführung sowie hoher Fahrkomfort auf langen Strecken. Ergebnis der Anstrengungen ist das SPIRE, dessen Rahmengewicht sich trotz der sehr guten Fahrstabilität im beschichteten Zustand mit ca. 960 Gramm unter der magischen Ein-Kilo-Marke bewegt. In Verbindung mit der bewährten EASTON EC 90 Gabel mit einem konisch verlaufenden Schaft ergibt sich


Steuerrohr und zum Tretlagerbereich hin verstärken, um die geforderte Steifigkeit zu gewährleisten sowie die schmale Form am Hinterbau, die den Komfort unterstützt. Daneben verfügt der Rahmen über ein konisches Steuerrohr, welches sich zur Gabel hin verstärkt und damit enorme Lenkpräzision ermöglicht.

RADON BIKES | ROAD

ein extrem leistungsfähiges, leichtes und steifes Rahmenset, auf dessen Basis wir sehr hochwertige, leichte Rennräder für ambitionierte Fahrer aufbauen, die damit sowohl auf langen Touren als auch im Kriterium ihren Spaß haben. Herausstechende Merkmale des Spire Rahmens sind die organisch verlaufenden Carbonrohre, die sich zum

105


ROAD STEEL Man muss schon ein bisschen wahnsinnig sein, um sich in Zeiten von Carbonrahmen unter 1000 Gramm, beheizten Schuhsohlen für die Radtour im Winter und elektronischen Schaltungen an ein Projekt mit Stahlrahmen zu wagen. Schließlich sind die großen Tage eines Fausto Coppi und Eddi Merckx schon länger vorbei und Stahlrahmen als weich und nicht mehr zeitgemäß geächtet. Gerade das war der Reiz für das RADON Entwicklungsteam, sich dem Thema zu nähern und einen Rennradstahlrahmen zu konzipieren, der nostalgisch und emotional auf der einen Seite, aber modern und hochtechnisch auf der anderen Seite werden sollte. Eine fahrstabile, leichte Reminiszenz an die goldenen Zeiten des Radsports. Der Rahmen unter der schicken Retrolackierung wird aus dem edlen, leichten und seltenen Columbus Life Rohrsatz in Deutschland von Hand geschweißt und nach den Vorgaben des Hauses formvollendet verarbeitet. Bestückt mit erlesenen Teilen und in limitierter Auflage homöopathisch auf den Markt gebracht, richtet sich der Road Steel an Ästheten und Liebhaber des Radsports. Mit dem geringen Gewicht und seinen tollen Messwerten verleitet er zu flotten Ausfahrten, ist zum Rasen aber eigentlich zu schade… Lohn der Mühen war eine Nominierung für den Meilenstein Award der Zeitschrift TOUR in 2009, was uns stolz macht und bestärkt, auf dem richtigen Weg zu sein. Für die Saison 2011 kommt das Road Steel wiederum gewichtsoptimiert, noch edler, noch besser…für denjenigen, der damit fahren will! 106

Hei Feger im Einzetest! Heißer 08/2010 08/

Bezahlbares Traumbike für Beza Stahlfans! 01-02/2010 Stah


107

Location: Apache Trail Arizona, USA

RADON BIKES | ROAD


ROAD TITANIUM Sich mit dem Kauf eines Rennrads einen Traum zu erfüllen, ist die Krönung des Hobbies für den anspruchsvollen Fahrer. Besonders geeignet dafür sind Titanräder, denn wer sich für sie entscheidet, kauft für die Ewigkeit. Denn obwohl es ein voll racetaugliches und kompromissloses Rad ist, sieht es auch nach Jahren der Benutzung noch aus wie der Traum vergangener und daher auch aktueller Tage. Die Lackierung kann ebenfalls nicht aus der Mode kommen, denn es gibt keine. Nur ein dezenter Aufklebersatz umschmeichelt die seidig glänzenden, edlen Rohre, um nicht zu viel des schönen Materials zu verdecken. Kombiniert wird das Ganze mit edlen Schaltungskomponenten von Campagnolo aus Italien, die sich in Formensprache und Optik perfekt in das edle Geröhr einfügen. Neben all der Schönheit und Unvergänglichkeit bietet aber unser RADON Road Titanium Rahmen auch noch die inneren Werte eines Spitzensportlers, sehr gute Steifigkeitswerte paaren sich bei einer sportlich gestreckten Geometrie mit dem sehr guten Gewicht von ca. 1.350 Gramm. Die Materialeigenschaften von Titan tun ihr Übriges, um dem stolzen Besitzer viele Jahre Freude an seinem Fahrrad zu bereiten: ohnehin dämpft Titan die Fahrbahnunebenheiten, wozu wir mit einem durchgebogenen Hinterbau für das Jahr 2011 noch verstärkend beitragen. Somit ist ein Titanrad perfekt geeignet auch für den Langstreckeneinsatz und wird ein treuer Begleiter auf vielen Kilometern sein. Und das Beste: dieser Traum muss bei RADON keiner bleiben…

108


109

Location: Cap Formentor, Mallorca Location: Apache Trail Arizona, USA

RADON BIKES | ROAD


DRESSCODE

... oder meine persönliche Wohlfühlformel

Part I Oberteile Ich möchte Euch in dieser und den nächsten Ausgaben ein wenig behilflich sein, Eure persönliche Formel zu finden. Dabei gehe ich davon aus, dass jede(r) weiß, dass heute alle Bike Trikots aus einem Wasser hassenden Stoff bestehen, meist Polyester, dessen schnell trocknende und Schweiß weiterleitende Funktion nur dann nicht beeinträchtigt wird, wenn ähnliche bzw. kompartible Stoffe darunter und darüber kombiniert werden. Für das Drunter heißt das auf gar keinen Fall feuchtigkeitsbindende Baumwolle. Ich empfehle immer zuerst das ärmellose Unterhemd, da der Rumpf mehr Wärmeisolation benötigt als die Arme. Zu üppig isoliert, produziert der Körper zu viel unnötigen Schweiß. Für das Drüber dann die Jacke und/oder ein 2tes Trikot, aus winddichten und Wasserabweisenden Stoffen. Bei den Westen verzichtet man zugunsten der Atmungsaktivität** auf wasserdichte Stoffe.....winddicht und wasserabweisend reicht

hier vollkommen. Bei den Jacken ist es individuell verschieden. Gore’s Windstopper bietet mehr Atmungsaktivität** und sehr gute Wasserabweisung aber keine Dichte, wobei das Paclite Material den Kompromiss mehr zur Wasserdichte repräsentiert. Racebikern empfehle ich auf mehr Atmungsaktivität Wert zu legen, da die höhere Schweißproduktion bei X-Puls mehr Durchlass findet und ein Rückstau der Feuchtigkeit so vermieden wird. Denn wichtig ist in allen Fällen, dass der Schweiß, der aktuell auf der Haut liegt, gerade frisch ausgetreten ist und noch Körpertemperatur aufweist. Sobald Schweiß verdunstet, erkaltet er und sollte in diesem Moment schon in einer der darüber liegenden Stoffschichten verschwunden sein. Das ist eigentlich, plus der Wind- und Wasserdichte, das ganze Geheimnis des Wohlfühlprinzips. **ein wissenschaftliches Unwort, jedoch für solche Artikel zugunsten der Verständlichkeit in der Branche akzeptiert...

Bekleidungsbeispiele:

110

Situation 1 Sommer 17:30 Uhr 19°C 3 Std. Fahrt, Regenwahrscheinlichkeit = 0 Ärmelloses Unterhemd und drüber ein normales Trikot. Armwarmer und Weste in der Trikottasche oder Rucksack, und so bin ich für einen Temperatursturz von bis zu 5-9°C gewappnet! Beine: evtl schon mit ¾ Short losfahren oder zusätzlich noch Kneewarmer in die Trikottasche oder Rucksack

Situation 3 Herbst 13:00 Uhr, 9°C, 2 Std. Fahrt Regenwahrscheinlichkeit = 0 Unterhemd mit kurzem Arm und darüber ein Trikot plus Armwarmer oder Langarmtrikot und Weste. Beine: ¾ Short, Short plus Knee/Legwarmer oder lange Tight über dem Short. Füsse: evtl. Neopren Schuhspitzen Hände: Langfingerhandschuhe

Situation 2 wie Situation 1 jedoch hohe Regenwahrscheinlichkeit. Unterhemd mit kurzemArm und drüber ein normalesTrikot. Armwarmer und Weste oder Jacke in der Trikot Tasche oder Rucksack, und so bin ich für einen Temperatursturz von bis zu 5-9°C und Regen gewappnet! Weste oder Jacke? Hochpulsfahrer sind bei diesen Temperaturen auch bei Regen mit Weste und Armwarmern besser bedient! Beine: mit ¾ Short oder Kneewarmern zum Short schon losfahren Füsse: Neopren Schuhspitzen Cover oder leichte Überschuhe Hände: evtl. Langfingerhandschuhe

Situation 4 Wie Situation 3, jedoch Nieselregen bei der Abfahrt. Unterhemd mit kurzem Arm und darüber ein Trikot plus Armwarmer oder Langarmtrikot, die wasserdichte PacliteJacke oder eine aus Windstopper für’s Intensiv Training. Beine: ¾ Short, Short plus Knee/Legwarmer oder lange Tight über dem Short. Empfehlung: Plus Gore Übershort, der vorne für Winddichte und hinten für den trockenen Po sorgt. Füsse: Neopren- oder Gore Überschuhe, Hände: Langfingerhandschuhe ohne Lederanteil. Kopf: Unterhelmmütze.

Zusatztipp: Bei allen Fahrten unter 15°C und über 2,5 Std. empfehle ich ein 2tes Unterhemd in der Trikottasche oder im Rucksack mitzunehmen! Denn trotz der hohen Funktion ist das getragene irgendwann überfordert und der Wohlfühleffekt, die Rückfahrt trocken anzutreten, ist unbeschreiblich.


111


112


Gesellschaftsform der Zukunft

Manchmal ist die Wahrheit härter als „Mann“ sich wünscht Warum nicht dachte ich und sagte dem Biker Date in den Bergen ahnungslos zu. Als mein Freund (Peter) mit einem Lächeln auf den Lippen absagte dachte ich mir noch nichts dabei. Na gut, als Treffpunkt Parkplatz und - Ich fasse es nicht - alleine mit einem Superweib! Ein Blick in ihre Richtung machte mich einfach nur heiss. Der zweite Blick auf ihr Bike sagte mir „Uppss“ und der dritte Blick auf ihre Kettenblattgarnitur fragte mich, wo ist das kleine Blatt. Egal dachte ich, und fuhr mit meiner Analyse fort. Eine raffinierte Seitendrehung zu ihrem Tacho gefolgt von einer zwei Tasten Kombination sorgte dann schon für etwas Abkühlung. Höchstgeschwindigkeit 84 km/h. O.K. Jungs das war das Zeichen Schluss mit lustig. Als ob Sie meine Gedanken lesen konnte sprach Sie dazwischen „Party on“ lass uns fahren“ Was sie damit meinte bekam ich unmittelbar zu spüren. Trotz ihrer XT Gruppe ritzelte das Miststück einen Tandem Tritt in unbekanntem Gelände das hätte mir schon für den Anfang gereicht. Während ich mich damit abfinden musste drängten sich mir noch zwei vorrangige Gedanken auf. 1. Springt sie mit ihren Klick Pedalen in DH Passagen und 2. Ob sie wohl immer einen String Tanga beim Biken trägt?. Um es kurz zu machen: Sie verpasste mir eine Lehrstunde in „ Wie Macho Männer lernen zu sterben ohne vom Rad zu fallen „ Wie auch immer am nächsten Tag auf meiner Terrasse ließ ich unter dem Einfluss der heißen Sonne sozusagen vor meinen erleuchteten Augen meine Niederlage noch mal revue passieren. Das endete darin das ich für die Zukunft, wie mein Freund Peter, besser mit einem Lächeln auf den Lippe absage als das Opfer einer sexsistischen Biker - Verschwörung von Power Weibern zu werden. Noch im Trance Zustand der Vergangenheitsbewältigung hörte ich meine Tür klingeln. Ding, Dong, Ding Dong. O.K. Ich schleife mich noch fast bewusstlos zur Tür, öffne, und siehe da! wer steht vor mir „Sie“ natürlich! in voller Pracht. Sie trug ein hautenges Race Jersey. Nein nicht die mit dem kurzen 4 cm Reisverschluss. Neihhnnn ich rede von den langen nabelfreien Dingern. Ich dachte noch in meiner Situation der Magischen Fixierung egal was Sie jetzt will, ich sage JA. Sie: Gehen wir Biken..... Nachdem ich den Grundkurs in Sadomasochismus beendet hatte sagte sie noch, Eigentlich siehst Du ja scheiße aus und beim Biken hast Du auch nix drauf. Aber irgendwie bist du doch richtig süß. Ich liebe die Frauen.... Big Kahoona 113


Im Bikerhimmel – Hardware wohin man nur schaut!

500.000 Artikel auf Lager

Eine Vision wird Wirklichkeit

Willkommen im Fahrradhimmel Bonn, 1989: Als der Straßenbiker noch beim Graukittel-Händler um die Ecke seine benötigten Ersatzteile bestellen musste, die natürlich nicht auf Lager waren, wochenlang auf diese wartete, sich ärgerte, und schließlich feststellen musste, daß die angezahlten Teile nicht passten und er eine Gutschrift über die Anzahlung in die Hand gedrückt bekam, war er um eine Erfahrung ärmer und um die Anzahlungsgutschrift reicher. Das Bike auf jeden Fall stand immer noch unrepariert im Keller. San Francisco, 1989: 9.155 km entfernt gab es zu dieser Zeit bereits einige USMailorder-Companies. Riesige Auswahl, niedrigste

20.000 Räder auf Lager

114

Preise, 24-hours-open, 2-days-delivery, kostenloses Umtauschrecht: Bikerherz was brauchst Du mehr? Wir trugen zwar keine Graukittel, waren aber ein mittelgroßer Anbieter, der mit seiner Preisgestaltung den einen oder anderen Mitbewerber in den Wahnsinn trieb. Fast allein auf weiter Flur suchten wir neue Schlachtfelder. Viel Feind, viel Ehr. Überregional, europaweit, weltweit zu agieren war die Vision von Dipl. Ing. Ralf Heisig, dem Geschäftsführer der H&S Bike-Discount GmbH. Zum Vorbild die größten Mailorder-Dienste, baute er sukzessive vom Online-Shop zum Versandgiganten einen der größten weltweiten Mailorder-Dienste auf.

500.000 Pakete pro Jahr Modernste Versandtechnik garantiert eine schnelle und pünktliche Lieferung


VERSANDHANDEL Auf mittlerweile 10.000 qm Lagerfläche befinden sich mehr als 500.000 Artikel, die tagtäglich zu tausenden Paketen den Weg zum Kunden innerhalb von 24 Stunden finden. Mit seinem Ingenieurwissen setzte der studierte Produktionstechniker seine Vision in die Tat um. Über 100 teils multilinguale Mitarbeiter versorgen weltweit die Bikerherzen mit hochwertigsten Markenartikeln, die durch geschickten Einkauf zu unschlagbar günstigen Preisen versendet werden können. Preisgarantie – das Zauberwort: „Wer bei uns einkauft, soll immer die Gewissheit haben nicht weiter auf Preissuche gehen zu müssen“, so Ralf Heisig. Als Portal dient die Internet-Seite, die über eines der modernsten Warenwirtschaftsysteme aktualisiert und geleitet wird. Über 50.000 Stammkunden verfügt bereits die Datenbank, das zeigt, dass aus der Vision Realität geworden ist. Stillstand ist Rückschritt – neue Projekte sind bereits in Planung. Die wachsenden Absatzzahlen erfordern einen weiteren Neubau von zusätzlichen 5.000 qm Lagerfläche. Neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Dem Bikerhimmel sind Sie näher als Sie denken – schauen Sie mal vorbei: www.bike-discount.de

100 Mitarbeiter, 6 Sprachen, 24 Stunden, 365 Tage im Jahr www.bike-discount.de

115


116


Location: Lanzarote, Spanien

117


PROMI-CORNER: Dr. Helmut Klippert OVERSIZED im Gespräch mit Dr. Helmut Klippert, Neuer Radon-Prototyp beim ersten Triathlon-Einsatz!

seren Doktor nicht nur dreimal nach Hawaii gebracht, um dort zu finishen, sondern auch mit fünfzig noch befähigt, zur Top-Elite der deutschen Triathleten zu gehören. Da der gute Doc das gesamte Radon-Team in Pflege hat – man wird halt auch älter – was liegt da näher, als diese Symbiose zu unterstützen.

Sportmediziner und Leistungssport? Ist man sich da nicht selbst der beste Kunde? Wie kann jemand, der sich den Risiken der härtesten Selbstqual namens Triathlon bewußt ist, selbst zum Opfer werden? Und das auch noch mit fünfzig Jahren auf dem Buckel. Sie werden denken: Der Typ ist total verstrahlt. Richtig, denn sonst kann man in einer solch trainingsintensiven Sportart keinen Blumentopf gewinnen. Dr. Helmut Klippert, einer der besten Bonner Orthopäden und Sportmediziner, ist dem Virus Ironman total verfallen. Jede Sekunde Freizeit wird permanent ausgenutzt: 6:00 Uhr früh aus dem Bett mit dem Rad zum Sportpark Nord, eine Stunde Kacheln zählen, mit dem Rad zur Praxis, rein in den weissen Kittel, 16:00 Uhr raus aus dem weissen Kittel, jede Treppe zählt, rauf aufs Rad, jeder Umweg bringt Dich weiter... die Familie ist begeistert. Dieser Fanatismus hat un118

Im April diesen Jahres beschloss das Entwicklungsteam von Radon einen neuen Triathlon-Prototyp zu entwickeln. Die Protoypen-Entwicklung im Carbonsektor ist bei Radon ein besonders wichtiger Forschungszweig, um Erfahrungen in künftige Carbonmodelle im Rennrad- und auch im Mountainbikesektor anzuwenden und weiterzuentwickeln. So ist aus dem Spire der Triathlon-Protoyp entwickelt worden und hieraus wiederum Tendenzen in die Entwicklung des neuen Carbon Hardtails und des neuen Skeen Carbons gewandert. Beide Modelle werden in Friedrichshafen erstmals präsentiert. Nach mehreren erfolgreichen Testläufen gewannen wir Dr. Helmut Klippert den Protoyp auf dem Bonner Triathlon, einer der Haupt-Sportveranstaltung des Bonner Sommers auf Herz und Nieren – im wahrsten Sinne des Wortes – zu testen. Auf dem 7 Kilogramm Racer gegen die gesamte deutsche Elite angetreten – Resultat: 859 Finisher, 2.ter Gesamt in der Altersklasse M50 mit einer Gesamtzeit von 3:13:53. Das kann sich sehen lassen. Wir von Radon beglückwünschen alle Beteiligten zu der tollen Leistung.


3-MINUTEN-VIP-LOUNGE Ihr Name: Helmut Klippert Ihr Beruf: Arzt für Orthopädie Ihr Alter: 49 Was ist für Sie das größte Unglück? Der Verlust eines nahestehenden Menschen Wo möchten Sie leben? Bonn Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück? Meine Frau und meine Kinder Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten? Kreatives Chaos Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Mann am meisten? Offenheit Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten? Natürlichkeit Ihre Lieblingstugend? Sauberkeit Ihre Lieblingsbeschäftigung? Reisen mit meiner Familie und Sport Wer oder was hätten Sie sein mögen? Der Mensch, der ich bin

Ihr Hauptcharakterzug? Müssen andere beurteilen Was schätzen Sie bei ihren Freunden am meisten? Dass sie meine Marotten akzeptieren Ihr größter Fehler? Ungeduld Ihr Traum vom Glück? Gesund bleiben und noch mal zum Ironman nach Hawaii Ihre Lieblingsfarbe? Rot Wie möchten Sie sterben? Im Kreise meiner Familie Ihre gegenwärtige Geistesverfassung? Es reicht noch zum FAZ lesen Ihr Motto? Bewege Dich, bevor Du es nicht mehr kannst Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? In einer neuen Alterklasse

119


120


RADON BIKES | LADY

LADY BIKES Location: Lanzarote, Spanien

Für die Saison 2010 bieten wir auch für die Damenwelt den passenden, fahrbaren Untersatz. Mit den Modellen ZR Team Lady und dem StageDiva werden wir sowohl für den Hardtail Einstiegsbereich als auch für das All Mountain Segment die perfekten Begleiter auf die zwei Stollenreifen stellen. Dabei machen wir es uns nicht einfach und montieren an einen vorhandenen Herrenrahmen bunte Teile mit Blümchenmuster, sondern wir haben durch unseren Entwickler Bodo Probst zwei Rahmen entwickeln lassen, die speziell auf die Bedürfnisse der Bikerin aus-

gelegt sind. So sind die Rahmen in den Höhen 15“, 17“ und 19“ erhältlich, die Oberrohre sind für mehr Schrittfreiheit stark abgesenkt und leicht nach unten durchgebogen. An die niedrigeren Fahrergewichte angepasste Wandstärken des Rahmens sowie Einstellungen der Federgabeln und Dämpfer wirken sich erheblich auf die Performance auf der Tour aus. Für die weiblichen Ergonomiebedürfnisse sind die Kontaktstellen zwischen Bikerin und Bike wie Sattel und Griffe gesondert gewählt, um an den sensiblen Stellen den vollen Komfort zu gewährleisten.

121


Der Wolf hetzt die Meute Oldtimer Grand Prix 2010 Auto und Radfahren passt nicht unbedingt zusammen. Als leidenschaftlicher Radfahrer ist mir zwar die Nutzung der Straße für Autos und Räder klar, trotz dessen ärgere ich mich über kühne Überholmanöver, die mich in Richtung Straßengraben treiben und über den dabei entstehenden Abgasmief. Aber wenn mich ein Oldtimer überholt, dann setze ich ein Grinsen auf. Wenn es Ihnen ähnlich geht, weiterlesen, wenn Sie ein Verfechter autofreier Sonntage sind und alte Autos für Sie auf den Schrottplatz gehören, bitte weiterblättern. Wir von Radon sehen uns als Stylemarke und versuchen, dem Zeitgeist gerecht zu werden. 122

Der Oldtimer Grand Prix ist jedes Jahr das Mekka für alle Oldie-Enthusiasten. Über 60.000 Zuschauer werden in die Eifel an den Nürburgring gelockt, bei gutem sowie schlechtem Wetter. Wir waren dieses Jahr vor Ort und präsentierten unsere ersten 2011er Modelle. Mit von der Partie Klaus Ludwig. König Klaus ist den meisten von Ihnen sicherlich ein Begriff. Mehrfacher Le Mans Sieger, erfolgreichster Tourenwagenfahrer aller Zeiten, mehrfacher deutscher Meister, Mister DTM, sind nur einige Erfolge seiner Karriere. Der passionierte Jäger und Golfer hat zudem seine Liebe zum Radsport wiederentdeckt. Im Alltag auf einem Radon TCS Trekkingrad unterwegs, hält er seine Fitness auf einem Radon SKEEN in Form. Sein Sohn Luca, eines der vielversprechendsten Nachwuchstalente im Motorsport, wird von Radon unterstützt. Was lag hier näher, als Klaus Ludwig an diesem Wochenende zu begleiten und ein bißchen Rennluft zu schnuppern. Nachdem unsere Bikes beim Oldtimer Grand Prix täglich die absoluten Hingucker waren und die Oversized Magazine am


MOTORSPORT ihn sicher noch von 1979 kennen. Die Fahrgestellnummer 020 wurde 1980 und 1981 in Le Mans von den Whittington-Brüdern eingesetzt und verschwand als Leihgabe im Dornröschenschlaf im berühmten Museum Rosso Bianco in Aschaffenburg. Nachdem das Museum vor einigen Jahren geschlossen wurde, nahm der Besitzer das Fahrzeug wieder zu sich und verkaufte es vor wenigen Monaten an seinen jetzigen Besitzer.

Samstag morgen schon vergriffen waren, hatten wir Zeit uns dem Wesentlichen an dieser Veranstaltung zu widmen: dem historischen Rennsport. Le Mans. 1979 Klaus Ludwig gewinnt Le Mans auf einem Porsche 935 K3 zusammen mit den Brüdern Bill Whittington und Don Whittington. Auf dem Schwesterauto fuhr er an diesem Wochenende im Rennen um die Deutsche Rennsportmeisterschaft. Der Porsche 935 K3 ist quasi der Vorläufer von unseren Radon SKEEN. Das damals schnellste und brutalste Rennauto der Welt hatte 850 PS bei nur 980 Kg Kampfgewicht. Eine Beschleuningungsorgie von 6 Sekunden auf 200 km/h und eine Endgeschwindigkeit von annähernd 400 km/h. Der hier eingesetzte Porsche 935 K3 mit den japanischen Buchstaben auf der Motorhaube war bei Spielass das Highlight im Quartett. Viele werden

Das Fahrzeug wurde am Donnerstag zum Nürburgring gebracht, und hatte nach 30 Jahren seinen ersten Rollout. Man verbrachte den Donnerstag mit Einstellarbeiten, aber im Grundsatz war Klaus Ludwig sehr zufrieden. Am Freitagmorgen die Hiobsbotschaft: Getriebeölverlust. Die Rennleitung entschied: entweder letzter Platz in der Startaufstellung ohne Zeittraining oder Zeittraining ohne Getriebeöl, das heisst nur mit einem Gang. Klaus Ludwig lachte und setzte sich in den Wagen: Sensationeller neunter Startplatz im dritten Gang. Samstagmorgen, das Safetycar schert aus, die Ampel schaltet von rot auf aus, 30 der spektakulärsten Rennwagen aller Zeiten BMW M1, BMW 320 Turbo, Porsche 935, Porsche RSR, Panteras, Corvetten, Capris, beschleunigen ins Renntempo. Fünf Sekunden später ist Klaus Ludwig an der Pole und geht als erstes Fahrzeug in das Castrol S. Der Rest ist Routine. Der Altmeister gewinnt das Rennen. Hinter ihm kämpfen sich zwei weitere Porsche 935 auf die Plätze. Heute so wie damals. 123


124

01796 Pirna Elbbikes • 02763 Zittau Fritz Fahrräder • 04318 Leipzig Velowelt-Leipzig • 12527 Berlin NANO Bike Parts • 23623 Ahrensbök Ihr Fahrradprofi • 24321 Lütjenburg Luetjenbike • 32051 Herford Dreh am Rad • 37308 Heiligenstadt Radsport Erdmann • 38100 Braunschweig Radpraxis Welle • 40477 Düsseldorf Bicycle Doctor • 41238 Mönchengladbach Danny‘s Bikeshop • 44797 Bochum Stiepeler Büdchen + Rad & Tat II • 45279 Essen Mount Ruhr | Radhaus Essen • 46354 Südlohn 2-Rad-Service • 50677 Köln CYCLE WERX • 51429 Bergisch Gladbach Cycle-M • 51645 Gummersbach TK-Bikeshop • 52080 Aachen Pedalo Radservice • 52372 Kreuzau Fahrrad Schuster • 53757 Sankt Augustin Zweiradtreff Pütz • 53937 Gemünd Zweirad Spitzl • 54292 Trier Cyclope Bikestore • 54492 Lösnich Warscheid OHG Fahrradmanufaktur • 58509 Lüdenscheid Radsport Kasper • 60439 Frankfurt am Main Velo-Doctor • 63110 Rodgau Haus+Rad Service • 63533 Mainhausen Zwei Räder • 70176 Stuttgart Flowride • 72622 Nürtingen-Oberensingen Voralb Cus-


SERVICEPARTNER

?

Allein gelassen Fahrradkauf wie er sein sollte. Fahr Erleben Sie das neue Radon-Netzwerk. Kompetente Servicepartner in Ihrer Nähe. Werden auch Sie Servicepartner – weitere Informationen auf www.bike-discount.de

tom Bikes • 73527 Schwäbisch Gmünd Rad-Werkstatt • 74379 Ingersheim 2Rad Service • 76135 Karlsruhe Fahrrad Terminal • 78244 Gottmadingen Hegau Bike Shop • 78727 Oberndor a.N. Stephan Krüger Fertigungstechnik • 79199 Kirchzarten/Freiburg im Breisgau Crowcycle • 79312 Emmendingen Breisgau-Velo • 80993 München point-of-tuning • 81241 München Werkstätte für Zweiradmechanik • 82041 Oberhaching bike-station preisinger • 83080 Oberaudorf RADAR Fleischer + Waller GbR • 84529 Tittmoning bike-doctors • 86420 Diedorf 2radmobil • 88048 Kluftern (Friedrichshafen) Fahrrad-Wartung und Mehr • 88284 Mochenwangen AH Bikes • 89155 Erbach Fahrradfromm • 89278 Nersingen Zweirad Stegmaier • 92699 Trebsau Bäumler Bikes • 93173 Wenzenbach Rad und Sportservice Wall • 96332 Pressig Radsport Krebs • 98599 Brotterode Brotteröder Mountainbike-Station • A-8850 Ohlsdorf Radmauli • A-8850 Murau Intersport Pintar • DK-3500 Vearloese MTB Tours • DK-6840 Oksbøl I/S Varde paintball Game • I-39010 Nals ToBike 125 125


126


Amazing Things im Red Rock Canyon Nevada - Photographer Stefan Eisend

127


128


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

ROAD

FULLY

HARDTAIL

TREKKING | CROSS

Erbsenzähler, Detailfetischisten, Spaltenakrobaten, Speichenwieger, Sattelstützenkürzer, Innenlager-Voyeure, Rahmenkontrolettis und alle, die es ganz genau wissen wollen, finden auf den nachfolgenden Seiten alle intimsten Details unserer Räder.

129


TCS

D F BR

RADON TCS 7.0 DISC

Radon Alu City 7005

Aluminium 7005 Double Butted

GABEL

Suntour NCX-D Lockout Lite

Suntour NCX-D RL Remote Lockout

FEDERWEG

63mm

63mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

Q

VORBAU

HUMPERT Swell Adjust

HUMPERT Swell Adjust

N

LENKER

FSA XC-300Lowriser (Lady: Humpert Ergorizer)

FSA XC-300 Lowriser

M

GRIFFE

Radon Ergonomisch

Ergonomisch

O

SATTELSTÜTZE

JD Sp 31.1

JD Sp 31.1

Y

SATTEL

Radon Trekking Gel

Radon Trekking Gel

L

SCHALTHEBEL

Shimano Alivio SL-M430 Rapidfire

Shimano Deore SL-M 590

Z

BREMSEN

Magura HS 11

SHIMANO AM4452 180/160

U

130

RADON TCS 6.0 RAHMEN

K

SCHALTWERK

Shimano SLX RD-M662 Shadow

Shimano XT RD-M772 Shadow

T

UMWERFER

Shimano Deore FD-M 590

Shimano Deore FD-M590

C

KURBEL

Shimano FC-M443 48z mit Hosenschutzring

Shimano Deore FC-M521 48z

E

INNENLAGER

Shimano BB-ES 25

Shimano BB-ES 25

X

KASSETTE

Shimano Deore HG50

Shimano HG50 11-32

V

KETTE

Shimano Deore HG53

Shimano HG53

G

LAUFRÄDER

DH3N30 Nabendynamo/FH-RM30/Mach/Alex EN 24

DH3D72 Nabendynamo/XT/Mach/Alex EN24

P

REIFEN

Schwalbe Road Cruiser

Schwalbe Road Cruiser

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

H

EXTRAS

SKS Radon Schutzbleche, Klingel

Gepäckträger, Schutzbleche, Lichtanlage, Seitenständer

J

GEWICHT

ab 15,5 kg

ab 15,5 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz/weiss

GRÖSSEN

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

R


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS F BR

RADON TCS 9.0

RADON TCS 9.0 DISC

RAHMEN

Aluminium 7005 Double Butted

Aluminium 7005 Double Butted

GABEL

Suntour NCX-D RL Remote Lockout

Suntour NCX-D RL Remote Lockout

FEDERWEG

63mm

63mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

Q

VORBAU

HUMPERT Swell adjust

HUMPERT Swell Adjust

N

LENKER

FSA XC-300 Lowriser

FSA XC-300 Lowriser (Lady: Humpert Ergorizer)

M

GRIFFE

Ergon GP1-S GS

Ergon GP1-S

SATTELSTÜTZE

JS Sp 31.1

JD Sp 31.1

Y

SATTEL

Selle Royal Freccia RVL

Selle Royal Freccia RVL

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Z

BREMSEN

Magura HS33, vorne als Firm-Tech Version

Hayes Stroker Ryde Comp 180/160mm

O

U

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M772 Shadow

Shimano XT RD-M772 Shadow

T

UMWERFER

Shimano SLX FD-M660

ShimanoSLX FD-M660

C

KURBEL

Shimano SLX FC-M660 48z

Shimano XT FC-M771 48z mit Hosenschutzring

E

INNENLAGER

Shimano Hollowtech II

Shimano XT Hollowtech II

X

KASSETTE

Shimano HG50 11-32

Shimano HG50 11-32

V

KETTE

Shimano HG53

Shimano HG53

G

LAUFRÄDER

DH3N71 Nabendynamo/XT/Mach/ALEX EN 24

DH3D71 Nabendynamo/XT/Mach/Alex EN24

P

REIFEN

Schwalbe Marathon Supreme

Schwalbe Marathon Supreme 42mm/37mm

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

H

EXTRAS

Gepäckträger, Schutzbleche, Lichtanlage, Seitenständer

Gepäckträger, Schutzbleche, Lichtanlage, Seitenständer

J

GEWICHT

ab 14,5 kg

ab 14,5 kg

S

FARBE

schwarz/weiß

schwarz/weiß

R

GRÖSSEN

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

D

131


TLS RADON TLS 6.0 Alu 7005 Double Butted, Hydroformed

Alu 7005 Triple Butted ultralight

F

GABEL

Aluminium Starrgabel

Aluminium Starrgabel, Alu-Schaft

O

STEUERSATZ

Zero Stack

Zero Stack

Q

VORBAU

FSA 150

FSA 150

N

LENKER

FSA 300 XC Riser

FSA 300 XC Riser

M

GRIFFE

Ergonomisch

Ergonomisch FSA Sl 280 Aluminium

SATTELSTÜTZE

FSA SL-280 Aluminium

Y

SATTEL

Selle Royal Freccia 2-Cut

Selle Royal Freccia 2-Cut

L

SCHALTHEBEL

Shimano Deore

Shimano Deore

Z

BREMSEN

Shimano BR-M422 V-Brake

Magura HS 11

K

SCHALTWERK

Shimano Deore

Shimano SLX RD-M662 Shimano Deore

U

132

RADON TLS 7.0

RAHMEN

D

T

UMWERFER

Shimano Deore

C

KURBEL

Shimano FC-M431 48z mit Hosenschutzring

Shimano Deore FC-M590 48 Z. mit Kettenschutzring

E

INNENLAGER

Industrielager

Shimano SLX

X

KASSETTE

Shimano Deore CS-HG50 9-Fach 11-32

Shimano CS-HG50 9-Fach 11-32

V

KETTE

KMC X9

Shimano CN-HG53

G

LAUFRÄDER

3N20 Nabendynamo/Shimano RM60/Niro/Rodi VR 17

Shimano 3N72 Nabendynamo/Shimano Deore/Niro/Rodi VR 17

P

REIFEN

Schwalbe Citizen Light, Reflex, Pannenschutz, 37-622

Schwalbe City Light falt, Reflex, Pannenschutz, 37-622

b

PEDALE

Aluminium Trekking

Aluminium Trekking

H

EXTRAS

SKS Schutzbleche, Klingel, SKS Pumpe, B&M Lumotec Lyt, B&M Toplight flat plus

SKS Schutzbleche, Klingel, SKS Rookie Pumpe, B&M Lumotec Lyt, B&M Toplight plus

J

GEWICHT

ab 14,4 kg

ab 12,8 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz

R

GRÖSSEN

50cm/55cm/60cm/Lady 50cm/Lady 55cm

50cm/55cm/60cm/Lady 45cm/Lady 50cm/Lady 55cm


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS RADON TLS 9.0

Alu 7005 Triple Butted ultralight

Alu 7005 Triple Butted ultralight

RADON TLS 7.0 E-MOTION Alu 7005 Triple Butted ultralight

Aluminium Starrgabel, Alu-Schaft

Aluminium Starrgabel, Alu-Schaft

Aluminium Starrgabel, Alu-Schaft

Zero Stack

Zero Stack

Zero Stack

FSA 150

FSA 150

FSA 150

FSA 300 XC Riser

FSA 300 XC Riser

FSA 300 XC Riser

ERGON GR 2 SD

Ergonomisch

Ergonomisch

FSA SL 250

FSA SL 280

FSA SL 280

Selle Royal Freccia 2-Cut

Selle Royal Freccia 2-Cut

Selle Royal Freccia 2-Cut

Shimano Alfine S700

Shimano XT

Shimano Deore

SHIMANO M 4451

Magura HS 33

Magura HS 11

-

Shimano XT

Shimano SLX RD-M662

-

Shimano XT

Shimano Deore

SHIMANO Alfine 45 Zähne

Shimano XT FC-M771 48 Z. mit Kettenschutzring

Shimano SLX FC-M590 48 Z. mit Kettenschutzring

FSA

Shimano XT

Shimano SLX

-

Shimano CS-HG50 9-Fach 11-32

Shimano CS-HG50 9-Fach 11-32

KMC

Shimano CN-HG53

Shimano CN-HG53

Shimano S500 mit Nabendynamo/Shimano S501 8-Gang

3D72 Nabendynamo/Shimano XT/Niro/Rodi VR 17

Shimano 3N72 Nabendynamo/BionX/Niro/Rodi VR 17

Schwalbe Marathon Racer falt, Reflex, Pannenschutz, 40-622

Schwalbe Marathon Supreme, Reflex, Pannenschutz, 37-622

Schwalbe City Light falt, Reflex, Pannenschutz, 37-622

Aluminium Trekking

Aluminium Trekking

Aluminium Trekking

Aluminium Schutzbleche, Klingel, SKS Pumpe, B&M Lumotec CYO IQ LED,Toplight flat plus

SKS Schutzbleche, Klingel, SKS Pumpe, B&M Lumotec CYO IQ LED, Sensor/Toplight flat plus

SKS Schutzbleche, Klingel, SKS Rookie Pumpe, B&M Lumotec Lyt, B&M Toplight plus

ab 12,8 kg

ab 12,3 kg

ab 20,6 kg

schwarz

schwarz

schwarz

50cm/55cm/60cm

45 cm/50cm/55cm/60cm

50cm/55cm/60cm/Lady 45cm/Lady 50cm/Lady 55cm

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON TLS 8.0

133


SUNSET RADON SUNSET 9.0

RADON SUNSET 10.0

RAHMEN

Alu 7005 Triple Butted, Hydroformed

Alu 7005 Triple Butted, Hydroformed

F

GABEL

Suntour NCX-E RL Remote Lockout

Suntour NCX-E RL Lite

O

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

Q

VORBAU

Race Face Deus

Race Face Deus

N

LENKER

Race Face Deus Lowriser

Race Face Deus Lowriser

M

GRIFFE

Ergon GP1-S GS

Ergon GP1-S GS

D

SATTELSTÜTZE

ERace Face Evolve

ERace Face Evolve

Y

SATTEL

Selle Royal Freccia RVL

Selle Royal Freccia RVL

L

SCHALTHEBEL

Shimano XT SL-M770 Rapidfire

Shimano XT SL-M770 Rapidfire

Z

BREMSEN

Magura HS33, vorne als Firm-Tech Version

Shimano XT Disc 180/160 mm

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M772 Shadow

Shimano XT RD-M772 Shadow

T

UMWERFER

Shimano XT FC-M770

Shimano XT FC-M770

C

KURBEL

Shimano XT FC-M771 48z

Shimano XT FC-M771 48z

E

INNENLAGER

Shimano Hollowtech II

Shimano Hollowtech II

X

KASSETTE

Shimano HG50 11-32

Shimano HG80 11-32

V

KETTE

Shimano HG53

Shimano HG53

G

LAUFRÄDER

DH3N80 Nabendynamo/XT DT Champion Mavic A 119

DH3N80 Nabendynamo/XT DT Champion Mavic A 119

P

REIFEN

Schwalbe Marathon Supreme

Schwalbe Marathon Supreme

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

H

EXTRAS

Gepäckträger, Schutzbleche, Lichtanlage, Seitenständer

Gepäckträger, Schutzbleche, Lichtanlage, Seitenständer

J

GEWICHT

ab 13 kg

ab 13 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz

U

134


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

ROHLOFF

F BR O

RADON TCS ROHLOFF TRAVEL

RAHMEN

Aluminium 7005 Triple Butted Superlight

Aluminium 7005 Triple Butted Superlight

GABEL

Suntour NCX Firmtech Remote-Lockout

Aluminium Starrgabel mit Lowrider-Befestigung

FEDERWEG

43 mm

-

STEUERSATZ

Cane Creek ZS 22

Cane Creek ZS 22

Syntace F109

Syntace F109

Q

VORBAU

N

LENKER

Syntace Vector 318 7075

Syntace Vector 318 7075

M

GRIFFE

Ergon GP1

Ergon GS1 Syntace P6

SATTELSTÜTZE

Thomson Elite

Y

SATTEL

Terry Liberator ergonomisch

Selle Italia Filante

L

SCHALTHEBEL

Rohloff Drehgriff

Rohloff Drehgriff

Z

BREMSEN

Magura HS 33 hydr. Felgenbremse

Magura HS 33 hydr. Felgenbremse

K

SCHALTWERK

-

-

T

UMWERFER

-

-

C

KURBEL

Sram Stylo 42 Zähne

Sram Stylo 42 Zähne

E

INNENLAGER

attached

attached

X

KASSETTE

-

-

V

KETTE

Shimano XT HG93

Shimano XT HG93

G

LAUFRÄDER

Shimano DH3N80/Rohloff Speedhub/DT 2,0mm/Mavic A119

Shimano DH3N80/Rohloff Speedhub/DT 2,0mm/Mavic A119

P

REIFEN

Schwalbe Marathon Supreme 37mm

Schwalbe Marathon Supreme 37mm

b

PEDALE

Trekking Alu mit Reflektoren

Radon Trekking

H

EXTRAS

Tubus Cargo Gepäckträger/B&M Fly N-Toplight XS Plus

Tubus Cargo Gepäckträger/B&M Fly N-Toplight XS Plus

U

J

GEWICHT

ab 14,9 kg

ab 13,2 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz

R

GRÖSSEN

46cm/51cm/56cm/61cm

46cm/51cm/56cm/61cm

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON TCS ROHLOFF D

135


URBAN TITAN

D F BR O

RADON URBAN TITAN 9.0

Radon Urban Titanium Ti3Al2,5Va

Radon Urban Titanium Ti3Al2,5Va

GABEL

Aluminium

Carbon

FEDERWEG

-

-

STEUERSATZ

Chris King NoThreadset

Chris King NoThreadset

Syntace F 99

Syntace F 99 Syntace Vector Carbon

Q

VORBAU

N

LENKER

Syntace Vector Lowrider

M

GRIFFE

Brooks Classic

Ritchey True Grip

SATTELSTÜTZE

Thomson

Tune

U

136

RADON URBAN TITAN 7.0 RAHMEN

Y

SATTEL

Brooks Titanium

Selle Italia SLR Titan

L

SCHALTHEBEL

Shimano XT

Shimano XTR

Z

BREMSEN

Shimano XT Disc180/160 mm

Shimano XTR V-Brakes

K

SCHALTWERK

Shimano XT 772 Shadow

Shimano XTR

T

UMWERFER

Shimano XT

Shimano XTR

C

KURBEL

Shimano XT

Shimano XTR

E

INNENLAGER

Shimano XT

Shimano XTR

X

KASSETTE

Shimano XT 11-32

Shimano XTR 11-32

V

KETTE

Shimano XT

Shimano XTR Citec Trekking X Light mit Nabendynamo

G

LAUFRÄDER

DT Swiss TK mit SON Nabendynamo

P

REIFEN

DT Swiss TK mit SON Nabendynamo

Schwalbe Marathon Racer

b

PEDALE

Alu superlight

Alu superlight

H

EXTRAS

-

-

J

GEWICHT

ab 11,3 kg

ab 9,3 kg

S

FARBE

titan

titan

R

GRÖSSEN

50cm/55cm/60cm

50cm/55cm/60cm


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS D F BR

RADON Scart 6.0

RADON Scart 7.0

RADON SCART 9.0

RAHMEN

Aluminium 7005 Double Butted

Aluminium 7005 Double Butted

Aluminium 7005 Double Butted

GABEL

Suntour NXC-D Lockout Lite

Suntour NXC-D Remote-Lockout

Suntour NRX-S RLD Lockout

FEDERWEG

63mm

63mm

63mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

Q

VORBAU

Race Face Ride

Race Face Ride

Race Face Evolve

N

LENKER

Race Face Ride Lowriser

Race Face Ride Lowriser

Race Face Evolve Lowriser

M

GRIFFE

Ergonomisch

Ergon GP1-S GS

Ergon GP1-S GS

SATTELSTÜTZE

Race Face Ride

Race Face Ride

Race Face Evolve

Y

SATTEL

Velo Cross

Velo RADON

Velo RADON

L

SCHALTHEBEL

Shimano Alivio SL-M430 Rapidfire

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Z

BREMSEN

Magura HS 11 hydr. Felgenbremse

SHIMANO AM 4452

Formula RX 2010 180mm/160mm Shimano XT RD-M772 Shadow

O

U

K

SCHALTWERK

Shimano SLX

Shimano XT RD-M772 Shadow

T

UMWERFER

Shimano Deore FD-M590

Shimano SLX FD-M660

Shimano XT FD-M770

C

KURBEL

Shimano FCM443 48Z.

Shimano SLX FC-M660 48Z.

Shimano XT FC-M771 48Z

E

INNENLAGER

Shimano BB-ES25

Shimano SLX Hollowtech II

Shimano XT Hollowtech II

X

KASSETTE

Shimano HG50 11-32

Shimano HG50 11-32

Shimano HG81 11-32

V

KETTE

Shimano HG53

Shimano HG53

Shimano HG74

G

LAUFRÄDER

Shimano Deore/Mach 1/Alex EN24

Shimano SLX Disc/Mach 1/Alex EN24

Shimano XT Disc/Mach/Alex EN24

P

REIFEN

Schwalbe CX Comp

Schwalbe CX Comp

Schwalbe Racing Ralph

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 12,6 kg

ab 12,6 kg

ab 11,6 kg

S

FARBE

schwarz/team blue

schwarz/team blue

schwarz/team blue

GRÖSSEN

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm/ Lady 46cm/Lady 50cm/Lady 54cm

R

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

SCART

137


MEN‘S HEALTH-BIKE

SANSIBAR-BIKE

RADON MEN‘S HEALTH BIKE D F BR O

Aluminium 7005 Double Butted

GABEL

Suntour NXC-D RL Lockout

FEDERWEG

63mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

Q

VORBAU

Kalloy Winkelverstellbar

N

LENKER

FSA XC-300 Lowriser

M

GRIFFE

RADON SANSIBAR-BIKE D F BR O

RAHMEN

Aluminium 7005 Double Butted

GABEL

Suntour NXC-D Remote-Lockout

FEDERWEG

63mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

Q

VORBAU

Race Face Ride

N

LENKER

Race Face Ride Lowriser

Ergon GP1-S GS

M

GRIFFE

Ergon GP1-S GS

SATTELSTÜTZE

Race Face Ride

U

SATTELSTÜTZE

Race Face Ride

Y

SATTEL

Ergon Radon Cross

Y

SATTEL

Velo Cross

L

SCHALTHEBEL

Shimano Deore SL-M590 Rapidfire

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Z

BREMSEN

Magura HS 11

Z

BREMSEN

Hayes Stroker Ryde 180mm/160mm Shimano XT RD-M772 Shadow

U

138

RAHMEN

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M772 Shadow

K

SCHALTWERK

T

UMWERFER

Shimano Deore FD-M590

T

UMWERFER

Shimano SLX FD-M660

C

KURBEL

Shimano FC-M443 48Z

C

KURBEL

Shimano SLX FC-M660 48Z.

E

INNENLAGER

Shimano BB-ES 25

E

INNENLAGER

Shimano SLX Hollowtech II

X

KASSETTE

Shimano HG50 11-32

X

KASSETTE

Shimano HG50 11-32

V

KETTE

Shimano HG53

V

KETTE

Shimano HG53

G

LAUFRÄDER

Shimano Deore/Mach 1/Alex EN24

G

LAUFRÄDER

Shimano Deore Disc/Mach 1/Alex EN24

P

REIFEN

Schwalbe CX Comp

P

REIFEN

Schwalbe CX Comp

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 12 kg

J

GEWICHT

ab 12,6 kg

S

FARBE

Men´s Health Design

S

FARBE

Sansibarschwarz

R

GRÖSSEN

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm

R

GRÖSSEN

46cm/50cm/54cm/58cm/62cm


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

SKILL RADON SKILL 9.0

Aluminium 7005 Superlight

Aluminium 7005 Superlight

F

GABEL

Aluminium

Carbon

O

STEUERSATZ

Zero Stack

Zero Stack

Q

VORBAU

FSA

FSA

N

LENKER

FSA Flatbar OS 180

FSA Flatbar OS-180

SATTELSTÜTZE

FSA SL-250

FSA SL-250

SATTEL

Fizik Pave CX Sport

FIzik Pave CX Sport

U Y Z

BREMSEN

Shimano Deore V-Brake

Shimano XT V-Brakes

L

SCHALTHEBEL

Shimano R441

Shimano SLR 770

K

SCHALTWERK

Shimano 105 5600 schwarz

Shimano Ultegra 6700

T

UMWERFER

Shimano 105 5603

Shimano 105 5700

C

KURBEL

Shimano 105 Triple 50/39/30

Shimano Ultegra 50/34

E

INNENLAGER

Shimano 105 Hollowtech II

Shimano Ultegra Hollowtech II

X

KASSETTE

Shimano 105

Shimano 105

V

KETTE

Shimano 105

Shimano 105 Shimano Ultegra/Niro schwarz/Rodi Stylus Race

G

LAUFRÄDER

Deore/Niro/Rodi Stylus Race

P

REIFEN

Schwalbe Kojak 35mm

Schwalbe Kojak 35 mm

J

GEWICHT

ab 9,8 kg

ab 9,4 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz

R

GRÖSSEN

50cm/55cm/60cm

50cm/55cm/60cm

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON SKILL 7.0 RAHMEN

D

139


140


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

ROAD STEEL

SPIRE CARBON

Columbus Life superlight by Agresti

F

GABEL

Easton EC 90 SL

O

STEUERSATZ

Chris King NoThreadset

Q

VORBAU

Syntace F139

N

LENKER

Syntace Racelite 2

SATTELSTÜTZE

Thomson Elite

SATTEL

Selle Italia Filante

Z

BREMSEN

Campagnolo Chorus

L

SCHALTHEBEL

Campagnolo Chorus 11-Fach

U Y

RADON SPIRE 6.0 RAHMEN

Radon Carbon Monocoque

F

GABEL

Easton EC 90 tapered

O

STEUERSATZ

FSA

Q

VORBAU

Syntace

N

LENKER

Syntace

D

SATTELSTÜTZE

RFR light

SATTEL

Selle Italia Filante

Z

BREMSEN

Shimano Ultegra

L

SCHALTHEBEL

Shimano Ultegra

U Y

K

SCHALTWERK

Campagnolo Chorus 11-Fach

K

SCHALTWERK

Shimano Ultegra

T

UMWERFER

Campagnolo Chorus 11-Fach

T

UMWERFER

Shimano Ultegra

C

KURBEL

Campagnolo Chorus Compact

C

KURBEL

Shimano Ultegra

E

INNENLAGER

Campagnolo Chorus

E

INNENLAGER

Shimano Ultegra

X

KASSETTE

Campagnolo Chorus 11-Fach

X

KASSETTE

Shimano Ultegra Shimano Ultegra

V

KETTE

Campagnolo Chorus 11-Fach

V

KETTE

G

LAUFRÄDER

Mavic R-SYS

G

LAUFRÄDER

Mavic Ksyrium Elite

P

REIFEN

Schwalbe Ultremo R 23mm

P

REIFEN

Schwalbe Ultremo

J

GEWICHT

ab 7,3 kg

J

GEWICHT

ab 7 kg

S

FARBE

classic black & white

S

FARBE

team colour

R

GRÖSSEN

53cm/56cm/58cm/60cm

R

GRÖSSEN

53cm/56cm/58cm/60cm

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON ROAD STEEL 9.0 RAHMEN

D

141


ZR TEAM

D F BR O

RADON ZR TEAM 6.0

RADON ZR TEAM 7.0

ZR Team Series Alu 7005 2-fach konifiziert

ZR Team Series Alu 7005 2-fach konifiziert

ZR Team Series Alu 7005 2-fach konifiziert

GABEL

Rock Shox Dart 3 PopLoc

Rock Shox Recon silver TK Air

Rock Shox Reba RL Poploc

FEDERWEG

100mm

100mm

100mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10 semi-integriert

Race Face Ride

Race Face Ride

Race Face Ride

Q

VORBAU

N

LENKER

Race Face Ride Lowriser

Race Face Ride Lowriser

Race Face Ride Lowriser

M

GRIFFE

Radon Schraubgriffe

Radon Schraubgriffe

Radon Schraubgriffe

SATTELSTÜTZE

Race Face Ride

Race Face Ride

Race Face Ride

Y

SATTEL

Velo Radon

Velo Radon

Velo Radon

L

SCHALTHEBEL

Shimano Alivio SL-M430 Rapidfire

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

Z

BREMSEN

Hayes Stroker Ryde 180mm/160mm

Hayes Stroker Ryde 180mm/160mm

Formula RX (180mm/160mm)

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M772 Shadow

Shimano XT RD-M772 Shadow

Shimano XT RD-M772 Shadow

T

UMWERFER

Shimano Deore FD-M 590

Shimano SLX FD-M 660

Shimano XT FD-M770

C

KURBEL

Shimano FC-M442 Octalink, 44x32x22, 175mm

Shimano FC-M552 Hollowtech II, 44x32x22, 175mm

Shimano SLX FC-M660

E

INNENLAGER

Shimano Deore Hollowtech II

Shimano Deore Hollowtech II

Shimano XT Hollowtech II

X

KASSETTE

Shimano HG50 11-32

Shimano HG81 11-32

Shimano HG81 11-32 Shimano HG74

U

142

RADON ZR TEAM 5.0 RAHMEN

V

KETTE

Shimano HG53

Shimano HG74

G

LAUFRÄDER

Shimano HB-M 475/DT/Alex EN24

Deore Disc/DT/Alex EN24

XT Disc/DT/Alex EN24

P

REIFEN

Schwalbe Smart Sam 2,25"

Schwalbe Smart Sam 2,25"

Schwalbe Nobby Nic 2,25"

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 12,6 kg

ab 12,2 kg

ab 11,6 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz/weiß

schwarz/weiß

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22”

16”/18”/20”/22”

16”/18”/20”/22”


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS D F BR O

RADON ZR RACE 6.0

RADON ZR RACE 7.0

RADON ZR RACE 8.0

RAHMEN

ZR Team Series Alu 7005 2-fach konifiziert

Alu 7005 Triple Butted, Hydroform Tubing

Alu 7005 Triple Butted, Hydroform Tubing

GABEL

Rock Shox Reba RL Poploc

Rock Shox SID RLT Poploc

Fox F32 RL Remote FIT

FEDERWEG

100mm

100mm

100mm

STEUERSATZ

FSA No. 10 semi-integriert

FSA No. 10

FSA No. 10

Race Face Evolve

Race Face Evolve

Race Face Evolve

Q

VORBAU

N

LENKER

Race Face Evolve Lowriser

Race Face Evolve Flat

Race Face Evolve flat

M

GRIFFE

Radon Schraubgriffe

Syntace Moto

Syntace Moto

SATTELSTÜTZE

Race Face Evolve

Race Face Evolve

Race Face Evolve

Y

SATTEL

Velo Radon

Velo Radon

Velo Radon

L

SCHALTHEBEL

SRAM X-7 Trigger

Formula RX, 180mm/160mm

Avid Elixir CR, 185mm/160mm

Z

BREMSEN

Formula RX 180/160

SRAM X-9 Trigger

ShimanoSLX SL-M660 Rapidfire

K

SCHALTWERK

SRAM X-9

SRAM X-9

Shimano XT RD-M772 Shadow

T

UMWERFER

SRAM X9

SRAM X9

Shimano XT FD-M770

C

KURBEL

Race Face Evolve

SRAM X9

Shimano XT FC-M770

E

INNENLAGER

Race Face

SRAM GXP

Shimano XT Hollowtech II

X

KASSETTE

SRAM PG 1050

SRAM PG 1050

Shimano CS-HG81 11-32

V

KETTE

SRAM PC 1050

SRAM PC 1050

Shimano HG74

G

LAUFRÄDER

XT Disc/DT/Alex EN24

Mavic Crossride

Mavic Crossride

Schwalbe Nobby Nic faltbar 2,25"

Schwalbe Rocket Ron/Nobby Nic faltbar 2,25"

U

P

REIFEN

Schwalbe Nobby Nic 2,25"

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 11,6 kg

ab 10,8 kg

ab 10,6 kg

S

FARBE

schwarz/weiß

schwarz/team colour

schwarz/team colour blue

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22”

16”/18”/20”/22”

16”/18”/20”/22”

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

ZR RACE

143


BLACK SIN RADON BLACK SIN 6.0 Monocoque Carbon

Monocoque Carbon

GABEL

Rock Shox Reba RL

Rock Shox Sid RLT taper

FEDERWEG

100mm

100mm

STEUERSATZ

FSA Orbit Z semi-integriert

FSA Orbit Z semi-integriert

Q

VORBAU

Race Face Evolve

Syntace F109

N

LENKER

Race Face Evolve flat

Syntace Duraflite 2014 318

M

GRIFFE

Radon Schraubgriffe

Radon Schraubgriffe

SATTELSTÜTZE

Race Face Evolve

Syntace P6

Y

SATTEL

Velo Radon light

Velo radon light

L

SCHALTHEBEL

Formula RX 180/160

Formula RX 180mm/160mm

Z

BREMSEN

Shimano SLX SL-M 660 Rapidfire

SRAM X9 Trigger

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M 772 Shadow

SRAM X9

F BR O

U

144

RADON BLACK SIN 8.0

RAHMEN

D

T

UMWERFER

Shimano XT FD-M770

SRAM X9

C

KURBEL

Race Face Evolve

SRAM X9

E

INNENLAGER

Race Face Evolve

Sram GXP

X

KASSETTE

Shimano SLX CS-HG 81

SRAM PG1 050

V

KETTE

Shimano SLX CN HG 74

SRAM PC 1050

G

LAUFRÄDER

Mavic Crossride

Mavic Crosstrail

P

REIFEN

Schwalbe Rocket Ron faltbar 2,25"

Schwalbe Rocket Ron faltbar 2,25"

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 9,9 kg

ab 9,4 kg

S

FARBE

schwarz/team colour

team colour blue

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22”

16”/18”/20”/22”


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

CHRIS STEEL

F BR

RAHMEN

Columbus Life superlight by Agresti

GABEL

DT Swiss XR 100

FEDERWEG

100mm

STEUERSATZ

Acros AH-06

Q

VORBAU

Ritchey WCS 4 Axis

N

LENKER

Ritchey Superlogic Carbon

M

GRIFFE

Ritchey WCS True Grip

O

SATTELSTÜTZE

Ritchey Superlogic Carbon

Y

SATTEL

Fizik Tundra

L

SCHALTHEBEL

Shimano XTR 180mm/160mm

Z

BREMSEN

Shimano XTR

U

K

SCHALTWERK

Shimano XTR

T

UMWERFER

Shimano XTR

C

KURBEL

Shimano XTR

E

INNENLAGER

Shimano XTR

X

KASSETTE

Shimano XTR 11-32

V

KETTE

Shimano XTR

G

LAUFRÄDER

Tune King Kong

P

REIFEN

Ritchey Z-Max WCS 2.1“

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 9,9 kg

S

FARBE

classic slack

R

GRÖSSEN

17”/19”/21”

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON CHRIS STEEL 9.0 D

145


TITANIUM

KIDS

RADON TITANIUM 8.0 D F BR O

Ti-3AL-2,5V Triple Butted

GABEL

DT Swiss XR 100

FEDERWEG

100mm

STEUERSATZ

Acros AH-06

Q

VORBAU

Ritchey WCS 4 Axis

N

LENKER

Ritchey Superlogic Carbon

M

GRIFFE

Ritchey WCS True Grip

SATTELSTÜTZE

Ritchey Superlogic Carbon

Y

SATTEL

Fizik Tundra

L

SCHALTHEBEL

Shimano XTR 180/160 mm

Z

BREMSEN

Shimano XTR

U

146

RAHMEN

RADON KIDS TEAM 24 RAHMEN

Aluminium 6061

F

GABEL

RST 191 Omni

O

STEUERSATZ

VP Ahead

Q

VORBAU

Alu Lite

N

LENKER

Alu Lite

D

SATTELSTÜTZE

Alu Lite

Y

SATTEL

Radon Kid

L

SCHALTHEBEL

Shimano Schalt/Bremsgriffe EF50

Z

BREMSEN

V-Brakes mit Power-Modulator

K

SCHALTWERK

Shimano CT95

T

UMWERFER

Shimano Powerwheel 152mm

U

K

SCHALTWERK

Shimano XTR

C

KURBEL

T

UMWERFER

Shimano XTR

E

INNENLAGER

4-Kant

C

KURBEL

Shimano XTR

X

KASSETTE

Shimano HG30 11-30 8-fach

E

INNENLAGER

Shimano XTR

V

KETTE

Shimano 7-Fach

X

KASSETTE

Shimano XTR 11-32

G

LAUFRÄDER

Aluminium

V

KETTE

Shimano XTR

P

REIFEN

Kenda

G

LAUFRÄDER

Tune King Kong

J

GEWICHT

ca. 12,8 kg

P

REIFEN

Ritchey Z-Max WCS 2.1“

S

FARBE

team

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

R

GRÖSSEN

24"

J

GEWICHT

ab 9,4 kg

S

FARBE

titanium satiniert

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/21,5”


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS RADON QLT RACE 5.0

RADON QLT RACE 6.0

D

RAHMEN

Alu 7005 Triple Butted, Hydroform Tubing

Alu 7005 Triple Butted, Hydroform Tubing

B

DÄMPFER

Fox RP 23

Fox RP 23

F

GABEL

Rock Shox Reba RL

Fox F32 RL

FEDERWEG

Gabel: 100mm; Hinterbau: 100mm

Gabel: 100mm; Hinterbau: 100mm

STEUERSATZ

FSA No. 10

FSA Orbit Z

Q

VORBAU

Syntace F 149

Syntace F109

N

LENKER

Syntace Duraflite 2014

Syntace Duraflite7075

M

GRIFFE

Syntace Moto

Syntace Moto

SATTELSTÜTZE

Race Face Evolve

Race Face Evolve

BR O

U

SATTEL

Velo Radon

Velo Radon light

Z

BREMSEN

Formula RX 180mm/160 mm

Formula R1 180mm/160mm

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX Rapidfire

SRAM X9

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M772 Shadow

SRAM X9

T

UMWERFER

Shimano XT FD-M 770

SRAM X9

C

KURBEL

Shimano XT FC-M 770 Hollowtech II

SRAM X9

E

INNENLAGER

Shimano XT Hollowtech II

SRAM GXP

X

KASSETTE

Shimano HG81 11-32

SRAM PG 1050

V

KETTE

Shimano HG74

SRAM PC 1050

G

LAUFRÄDER

Mavic Crossride

DT Swiss X1800

P

REIFEN

Schwalbe Nobby Nic 2,25"

Schwalbe Nobby Nic falt 2,25"

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 13,2 kg

ab 12,6 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22”

16”/18”/20”/22”

Y

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

QLT RACE

147


SKEEN RADON SKEEN 7.0

RADON SKEEN 8.0

D

RAHMEN

Skeen Oktagon Rohrsatz, Triple butted, hydroforming

Skeen Oktagon Rohrsatz, triple butted hydroforming

B

DÄMPFER

Fox RP23 PL Pro Pedal

Fox RP 23

F

GABEL

Rock Shox Sid RLT Taper

Fox 32 F120 Remote tapered

FEDERWEG

Gabel: 120mm; Hinterbau: 115mm

Gabel: 120mm, Hinterbau: 115mm

STEUERSATZ

FSA Orbit

FSA Orbit

Q

VORBAU

Syntace F149

Syntace F 109

N

LENKER

Syntace Duraflite 2014

Syntace Duraflite 7075 318

M

GRIFFE

Syntace Moto Schraubgriffe

Syntace Moto Schraubgriffe

SATTELSTÜTZE

RFR Pro

RFR Pro

BR O

U

SATTEL

Velo Radon light

Velo Radon light

Z

BREMSEN

Formula RX 180mm/160mm

Avid Elixir CR 180/160mm

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX SL-M660

SRAM X9 Trigger

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M 772

SRAM XO

T

UMWERFER

Shimano XT FD-M770

SRAM X9

C

KURBEL

Shimano XT FC-M770

SRAM X9

E

INNENLAGER

Shimano XT Hollowtech II

SRAM GXP

X

KASSETTE

Shimano CS-HG81 11-32

SRAM PG 1070

V

KETTE

Shimano CN-HG74

SRAM PC 1070

G

LAUFRÄDER

Sun Ryde QR 15 / X12

DT Swiss M 1800 QR 15/X12

P

REIFEN

Schwalbe Nobby Nic faltbar 2,25"

Schwalbe Rocket Ron 2,25

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

Y

148

J

GEWICHT

ab 12,2 kg

ab 11,4 kg

S

FARBE

schwarz

schwarz, team weiß/blau

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22”

16"/18"/20"/22"


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

SKEEN CARBON

RAHMEN

Monocoque Carbon Toray 40 T Fibre

B

DÄMPFER

Fox RP23 PL Pro Pedal

F

GABEL

Rock Shox Sid RLT taper

FEDERWEG

Gabel: 120mm; Hinterbau: 115mm

BR

STEUERSATZ

FSA Orbit

Q

VORBAU

Syntace F109

N

LENKER

Syntace Duraflite 7075 318

M

GRIFFE

Syntace Moto Schraubgriffe

SATTELSTÜTZE

RFR Pro

O

U

SATTEL

Velo Radon light

Z

BREMSEN

Shimano XTR

L

SCHALTHEBEL

Shimano XTR SL-M980

K

SCHALTWERK

Shimano XTR RD-M980

T

UMWERFER

Shimano XTR FD-M980

C

KURBEL

Shimano XTR FC-M 980

E

INNENLAGER

Shimano XTR

X

KASSETTE

Shimano CSM 980 11-32

V

KETTE

Shimano CN-HG94

G

LAUFRÄDER

Mavic Crossmax ST Disc

P

REIFEN

Schwalbe Rocket Ron faltbar 2,25"

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 10,9 kg

S

FARBE

schwarz

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22”

Y

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON SKEEN CARBON 8.0 D

149


SLIDE AM RADON SLIDE 140 6.0

RADON SLIDE 140 7.0

RADON SLIDE 140 9.0

D

RAHMEN

Alu 7005 Triple Butted, 4-Link System

Alu 7005 Triple Butted, 4-Link System

Alu 7005 Triple Butted, 4-Link System

B

DÄMPFER

Fox RP23 Pro Pedal

Fox RP23 Pro Pedal

Fox RP23 Pro Pedal

F

GABEL

Rock Shox Revelation RL 3P Air

Fox 32 Talas RL mit 15QR Steckachse

Fox 32 Talas RLC FIT mit 15QR Steckachse

FEDERWEG

Gabel: 150/140/130mm; Hinterbau: 140mm

Gabel: 150/130/110mm; Hinterbau: 140mm

Gabel: 150/130/110mm; Hinterbau: 140mm

STEUERSATZ

FSA Orbit 1.5

FSA Orbit 1.5

FSA Orbit 1.5 Syntace Superforce

BR O Q

VORBAU

Syntace F 149

Syntace F 149

N

LENKER

Syntace Vector 2014

Syntace Vector 2014

Syntace Vector Lowrider 7075

M

GRIFFE

Syntace Moto

Syntace Moto

Syntace Moto

SATTELSTÜTZE

Race Face Evolve

Race face Evolve

Race Face Evolve

U

SATTEL

Velo Radon

Velo Radon

Velo Radon light

Z

BREMSEN

Formula RX 180/180 mm

Formula RX 180/180

Avid Elixir CR, 185mm/185mm

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX

SRAM X9

SRAM X9

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M773 Shadow

SRAM X9

SRAM X.O.

T

UMWERFER

Shimano XT

SRAM X9

SRAM X.O.

C

KURBEL

Shimano SLX

SRAm X9

SRAM X.O.

E

INNENLAGER

Shimano SLX Hollowtech II

SRAM GXP

SRAM GXP

X

KASSETTE

Shimano Deore HG81 11-32

SRAM PG 1050

SRAM PG 1050

V

KETTE

Shimano HG74

SRAM PC 1050

SRAM PC 1050

G

LAUFRÄDER

Mavic Crossride

DT Swiss M 1800

Mavic Crossmax ST Disc

P

REIFEN

Schwalbe Nobby Nic Evolution 2,4"

Schwalbe Nobby Nic Evolution 2.4“

Schwalbe Rocket Ron Evo 2.4“

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 13,1 kg

ab 12,8 kg

ab 12,7 kg

S

FARBE

color

schwarz/weiß

weiß/schwarz

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”/22"

16”/18”/20”/22"

16”/18”/20”

Y

150


RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS

STAGE RADON STAGE 6.0

RAHMEN

Alu 7005 Hydroform Tubing 125CP

Alu 7005 Hydroform Tubing 125CP

B

DÄMPFER

Fox RP23 Pro Pedal

Fox RP23 Pro Pedal

F

GABEL

Rock Shox Reba RL

Fox 32 F120 RL

FEDERWEG

Gabel:120 Hinterbau: 125mm

Gabel:120 Hinterbau: 125mm

STEUERSATZ

FSA Orbit

FSA Orbit

BR O Q

VORBAU

Race Face Evolve

Syntace F 149

N

LENKER

Race Face Evolve Riser

Syntace Vector 2014

M

GRIFFE

Radon Schraubgriffe

Syntace Moto

SATTELSTÜTZE

Race Face Evolve

Race Face Evolve

U

SATTEL

Velo Radon

Velo Radon

Z

BREMSEN

Formula RX 180/180 mm

Formula RX 180/180 mm

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX SL-M660 Rapidfire

SRAM X9

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M773 Shadow

SRAM X9

Y

T

UMWERFER

Shimano SLX FD-M660

SRAM X9

C

KURBEL

Race Face Evolve

SRAM X9

E

INNENLAGER

Race Face X Type

SRAM GXP

X

KASSETTE

Shimano CS-HG81 11-32

SRAM PG 1050

V

KETTE

Shimano HG74

SRAM PC 1050

G

LAUFRÄDER

Mavic Crossride

Mavic Crossride

P

REIFEN

Schwalbe Nobby Nic/Racing Ralph 2,25"

Schwalbe Nobby Nic faltbar, 2,25"

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

J

GEWICHT

ab 12,6 kg

ab 12,1 kg

S

FARBE

schwarz/color

schwarz

R

GRÖSSEN

16"/18"/20"/22"

16"/18"/20"/22"

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

RADON STAGE 5.0 D

151


RADON SLIDE 160 8.0 Alu 7005 triple butted, ED 160 Hammerschmidt

RAHMEN

B

DÄMPFER

Fox RP23 Pro Pedal, Tuned by Bodo Probst

Fox RP23 Pro Pedal, Tuned by Bodo Probst

F

GABEL

Fox PL 36 Talas

Fox 36 Talas RLC FIT, 20mm Steckachse

FEDERWEG

Gabel: 160/130/100mm; Hinterbau: 160mm

Gabel: 160/130/100mm; Hinterbau: 160mm

STEUERSATZ

FSA Orbit 1.5

FSA Orbit 1.5

BR O Q

VORBAU

Syntace Superforce

Syntace Superforce

N

LENKER

Syntace Vector Lowriser

Syntace Vector Lowrider 7075

M

GRIFFE

Syntace Moto

Syntace Moto

SATTELSTÜTZE

Race Face Evolve

Race Face Evolve

U

SATTEL

Velo Radon light

Velo Radon light

Z

BREMSEN

Formula RX 200/180 mm

SRAm XO, 200mm/180mm

L

SCHALTHEBEL

Shimano SLX SL-M 660

SRAM X9 Trigger

K

SCHALTWERK

Shimano XT RD-M773 "Shadow"

SRAM XO

T

UMWERFER

Shimano XT FD-M 770

SRAM X9

C

KURBEL

Shimano XT FC-M 770

SRAM X9

E

INNENLAGER

Shimano XT Hollowtech II

SRAM GXP

X

KASSETTE

Shimano HG 81

SRAM PG 1070

V

KETTE

Shimano HG 74

SRAM PC 1070

G

LAUFRÄDER

Ringle Ryde/ DT/ SUN Equalizer 27 QR 15

Ringlé Ryde/DT 2,0mm/Sun Equalizer 27

P

REIFEN

Schwalbe Fat Albert Evo Front/Rear faltbar 2,4“

Schwalbe Fat Albert Evo Front/Rear faltbar 2,4“

b

PEDALE

Aluminium Bärentatze

Aluminium Bärentatze

Y

152

RADON SLIDE 160 7.0 Alu 7005 triple butted, ED 160

D

J

GEWICHT

ab 13,6 kg

ab 14 kg

S

FARBE

weiß/schwarz

weiß/schwarz

R

GRÖSSEN

16”/18”/20”

16”/18”/20”

Änderungen der Spezifikation und technische Änderungen vorbehalten.

SLIDE ED


153

RADON | AUSSTATTUNGSDETAILS


Impressum: H&S Bike Discount GmbH Siemensstraße 1 | 53121 Bonn Tel.: +49 228 . 97 84 80 E-Mail: info@radon-bikes.de www.radon-bikes.com Verantwortlich für den Inhalt Dipl.-Ing. Ralf Heisig Dipl. Volkswirt Christopher Stahl Design und Umsetzung: motion-marketing.de Redaktion: Lars Wiegand (verantwortlich), Zola Meerfeld, Florian Menzen, Wolfgang Wappenschmidt Fotos: Stefan Eisend, Karsten Geisler ©istockphoto.com, fotolia.com


www.radon-bikes.com


RADON BIKES OVERSIZE MAGAZINE 03/2010  

Das Magazin des Bikeherstellers www.radon-bikes.de

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you