Page 1

d r e i s s i g g r a d s a m m e l a u s g a b e n R . 4 6 | W IN T ER 2 0 1 3 - 2 0 1 4 | C H F 1 5 . – | € 1 2 . –

dreissig grad s o n d e r h e ft winter 2013-2014

SAMMELAUSGABE 2013-2014


TISSOT, LEADER IN TACTILE WATCH TECHNOLOGY SINCE 1999

TACTILE TECHNOLOGY Berühren Sie das Glas für das ultimative Sportuhren-Erlebnis mit 15 Funktionen inklusive Barometer, Höhenmesser und Kompass. 1125 CHF*

IN TOUCH WITH YOUR TIME

Barometer

Höhenmesser

Kompass

Experience more at www.t-touch.com *Unverbindliche Preisempfehlung


Impressum

30° Grad SAmmelausgabe (seit 2002)

Nr. 46, winter 2013-2014

Titelbild: Keystone Herausgeber & Verwaltung CB Communication sàrl Rue du Simplon 20 – Postfach 386 1001 Lausanne - Schweiz info@cbcommunication.com / www.cbcommunication.com Tel.: +41 21/ 312 41 41, Fax: +41 21/ 312 41 11 Chefredaktor christian.bugnon@cbcommunication.com Stellvertretender Chefredaktor frederic.rein@cbcommunication.com Redaktionssekretariat sophie.artar@cbcommunication.com Redaktion Christian Bugnon, Serge Greter, Guido Unterwurzacher / Mike Mandl, Sophie Dorsaz, Frédéric Rein, Thomas Senf, Claude Hervé-Bazin, François Perraudin, Raphaël Berset, Robert Dompnier / Tirawa, Bri Gomez Fotografen Chris Schmid, Ueli Steck, ASP Poullenot, Red Bull, swatchskierscup.com / D.Daher, www.eu.dakine.com, Solar Impulse / Ackermann / Rezo.ch, Daan Verhoeven, Claude Hervé-Bazin, Sochi2014, YikeBike, Bertil Hertzberg, Tristan Shu, Alpsolut Moving Pictures, Keystone, visualimpact.ch / Dani Arnold / Stephan Siegrist / Thomas Huber / Luis Soto / Matias Villavicencio, Lumi Toma und Kamil Tamiola, Etienne Bornet, www.arolle.com, Hugues Lawson Body/Presse Sports, Melody Sky, François Perraudin, Rudolf Steindl, Gérard Berthoud, Jean-Francois Hagenmuller, Robert Dompnier / Tirawa, Singita Lebombo Lodge Layout florian.blanchard@cbcommunication.com (Praktikantin) laura.calabro@cbcommunication.com (DA) christian.bugnon@cbcommunication.com Deutsche Übersetzung Sabine Dröschel Litho Images 3 Druck IRL plus SA Sie finden 30° an den Schweizer Kiosken bei Naville & Valora, CHF 8.- pro Ausgabe Sonderausgabe CHF 15.30° im Abonnement: info@30grad.ch Abonnement für die Schweiz: März / Mai / Juli /September / Dezember 1 Jahr (4 Ausgaben + 1 Sammelausgabe) für CHF 57.-25% für 18- bis 24-Jährige und ab 65 Jahren 2 Jahre (8 Ausgaben + 2 Sammelausgaben) für CHF 99.-25% für 18- bis 24-Jährige und ab 65 Jahren Werbung Westschweiz www.30degres.tv www.30degrees.tv christian.bugnon@cbcommunication.com Werbung Deutschschweiz www.30grad.tv Blueorange Media GmbH Sonja Kupper 062/ 772 21 56 sk@blueorange-media.ch Copyright: © 2002-2014 Magazin 30° Grad Alle Rechte vorbehalten. Alle in diesem Magazin veröffentlichten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ihre ganze oder teilweise Vervielfältigung ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Berechtigten strikt untersagt. Das Magazin wurde in der Schweiz aus FSC-Papier hergestellt..

Das Magazin 30° ist offizieller Partner des Schweizer Alpen-Clubs SAC für den Wettkampfsport. www.sac-cas.ch

www.30grad.tv | www.30degres.tv | www.30degrees.tv

Der Winter steht vor der Tür und 30° freut sich darüber! Früher galt er als tote Jahreszeit. Unsere Vorfahren verbrachten ihn warm eingewickelt am wärmenden Kaminfeuer. Unsere Wohlstandsgeneration, die nie verlegen ist, neue Herausforderungen zu suchen, hat ein Walhalla-Weiss entdeckt – eine grossartige Spielwiese, auf der sich adrenalinhungrige Abenteurer nach Lust und Laune austoben. Wozu also eine Reise zu den Kokospalmen? Der weisse Pulverschneemantel lädt ein, auf seinen Wellen zu surfen, so zum Beispiel auf Vulkanhängen in Hokkaido. Im Tirol locken die Eisfälle die Kletterer mit ihren verführerisch glitzernden Riesenzapfen. Und auch beim Trekking in Bhutan oder beim Bergsteigen auf dem argentinischen Cerro Torre ist das überwältigende Weiss überall – mächtig, faszinierend und verlockend. Wer sich an ihm misst, braucht eine gehörige Portion Durchhaltevermögen und viel Mut. Doch der Wille versetzt ja bekanntlich Berge. Das weiss auch Carlos Soria, der mit über 70 Jahren noch immer die Achttausender des Himalajas besteigt. In dieser zweiten Sammelausgabe erforscht 30° alles, was verschneite Berge Schönes bieten. Vor diesen vollkommen unberührten Landschaften wird der Kopf frei. Uns erfasst eine Klarheit, die uns erholter, ruhiger und stärker werden lässt. Ähnlich ergeht es 30°. Die Erinnerung an die 150 Jahre des Schweizer Alpen-Clubs SAC, unseres privilegierten Partners, ist noch nicht verblasst und schon tauchen zwei hochkarätige Sonderausgaben über die beiden legendären Wintersportorte Verbier und Zermatt auf. Wir gewähren Ihnen einen Blick hinter die Kulissen dieser prestigeträchtigen Alpendörfer, die ganz im Zeichen von verschneiten Bergen, Champagner und paradiesischen Skipisten stehen. Wo, wenn nicht dort oben, warm eingehüllt in eine weisse Schneedecke, kann man den Winter gediegener verbringen?

,

Christian Bugnon | Herausgeber & Chefredaktor

Der Winter ist wieder da und mit ihm die Vorfreude auf unvergessliche Aufenthalte in legendären Wintersportorten. 30° widmet zwei ganz besonderen Feriendörfern je eine Sonderausgabe: Zermatt (D, E, F) und Verbier (E, F). Bestellen Sie die Hochglanzmagazine bei info@30grad.ch zum Preis von CHF 5.– zzgl. Porto.


c s e n e n n e n Sie s e n e n n e n r i W ttro. a u q f o me o H m i n me Willkom

/quattro

ww.audi.ch

unter w Mehr Infos


. n e carv . o r t t a u sq


UNVERGESSLICHE MOMENTE MIT BÄCHLI BERGSPORT

Bergsport ist eine lebenslange Leidenschaft. Alles, was Sie brauchen, finden Sie bei Bächli Bergsport: Die grösste Auswahl von Bergsportartikeln in der Schweiz, sportliche Beratung, wegweisenden Service und faire Preise.

STANDORTE Basel Bern Chur Kriens Lausanne Pfäffikon St. Gallen Volketswil Zürich

ONLINESHOP www.baechli-bergsport.ch


26 Inhalt NR. 46 SAMMELausgabe WINTER 2013-2014 SPORT Der japanische Traum eines Freeriders

Eisklettern im Tiroler Pinnistal Winterbesteigung des Cerro Torre Sicher und frei riden Verbier: Freeride-Mekka Grenzenlose Ausdauer an der Patrouille des Glaciers Chamonix: auf zum verfluchten Mont Maudit Snowman Trek: eines der schönsten Abenteuer im Himalaja

14 26 40 77 90 95 100 106

LIFESTYLE News 8 Portfolio: Kamil Tamiola und Lumi Toma 58 Carlos Soria: lebende Bergsteigerlegende 80 Portfolio Zermatt 84  Andreas Steindl: Berggänger aus Leidenschaft 96 Blaue Reisen in der Türkei 120 Der afrikanische Platz der Wunder 124 gesellschaft

Mühelos und stilvoll unterwegs Der Amazonas und seine 390 Milliarden Bäume Françoise Jaquet: Engagement mit Leidenschaft Für Freerider und Skitouren: die besten Allroundskis für 2014 Sporttrends Designtrends Uhrentrends

80

58

 37 39 78 98 114 117 118

124


Der japanische Traum

eines Freeriders Benjamin Etienne, Sieger der 3. Julbo White Session, ist zusammen mit dem Profi-Skifahrer Enak Gavaggio und einem Kamerateam zum Freeriden ins Land der aufgehenden Sonne gereist. Dabei erlebte der Franzose unvergessliche Momente zwischen Sushis, warmen B채dern und traumhaftem Pulverschnee.


Abfahrt auf dem Vulkan Asahidake bei selten schรถnem Wetter. Selten ist auch die Tatsache, dass kein Baum auf der Piste steht!


Eismarathon

Die über die Steilwände im Tiroler Pinnistal hinunterstürzenden Wasserfälle verwandeln sich im Winter in lange Eiszungen, denen kaum ein Kletterer die kalte Schulter zeigt, auch Guido Unterwurzacher und Christian Hechenberger nicht. Die beiden Österreicher haben sich zum Ziel gesetzt, alle dieser Eisfälle an einem einzigen Tag zu bezwingen.

Im Winter verwandeln sich die Wasserfälle im Pinnistal in riesige, blau schimmernde Eiszapfen.


visualimpact.ch / Dani Arnold


Thomas Huber auf den letzten Metern Richtung Gipfel des Cerro Torre. Im Hintergrund die eisigen Weiten des Campo de Hielo Sur und das Mariano-Moreno-Gebirge.

Winterbesteigung

des Cerro

Torre

Stephan Siegrist, Dani Arnold, Thomas Huber und Matias Villavicencio ist am 30. Juli die Winterbesteigung des 3128 hohen Granitberges in Patagonien gelungen. Das zweite und bis vor kurzem letzte Mal war der Cerro Torre vor 14 Jahren im Winter begangen worden. Stephan Siegrist war bereits damals mit von der Partie! Der Bergsteiger erz채hlt von dem unvergesslichen Abenteuer.


Kamil Tamiola

Portfolio Lumi Toma

den Berg vor der Linse Das in den Niederlanden lebende Paar hat sein Talent in den Dienst der Fotografie gestellt. Sein Blick deckt die blendende Schรถnheit der alpinen Regionen auf. Sehen Sie selbst.


Aus der Ferne sieht die Ostwand des Matterhorns (4478 m) wie eine spitze, dreieckige Pyramide aus.

POrtfolio ZERMATT Text°°° claude hervé-bazin Bilderauswahl°°° christian bugnon All images by°°° KEYSTONE

Ist Zermatt der Inbegriff der Schweiz? Das Walliser Dorf, eingebettet in ein Tal am Fuss des symbolträchtigen Matterhorns, gehört zu den berühmtesten Ferienorten der Welt. Seine weiss gepuderten Chalets schlafen zum Glöckchenklang der Schlittenpferde ein, die durch die vereisten Gassen trotten und dabei mit ihren Hufen den Schnee knistern lassen. Eingefangen vom geschulten Auge der Keystone-Fotografen klettern weiter hinten Seil-, Gondel-, Sessel- und Drahtseilbahnen die Postkartenlandschaft hoch. Das atemberaubende Panorama wird von den Viertausendern der Kaiserkrone dominiert, deren Besteigung die Legende von Zermatt als Wiege des Alpinismus mitgeprägt hat. Sie wachen über die riesige Spielwiese der Ski- und Snowboardfahrer. Mit 360 km Pisten ist das Skigebiet eines der grössten Europas.

,


Aus der N채he erz채hlt der frisch gepuderte Gipfel eine andere Geschichte: Seine Linien sind geschwungen, fast schon weich.


Verbier Freeride-Mekka Verbier ist für seine unberührten Schneehänge berühmt und lockt deshalb auch viele Powderfans an. So idyllisch und einfach zugänglich das Freeride-Gelände aber auch sein mag, ohne eine gute Kenntnis der Berge und ihrer Gefahren sollte sich niemand in den Tiefschnee wagen.


Anders Fritzon aus Schweden im traumhaften Tiefschnee oberhalb der Mont-Fort-H端tte


Chamonix

auf zum verfluchten

mont Maudit Der zwischen dem Mont Blanc und den Mont Blanc du Tacul an der französisch-italienischen Grenze emporragende Mont Maudit (4465 m) macht nicht oft von sich reden, hat aber eine der schönsten Routen im ganzen Massiv zu bieten. Sie ist zu Beginn der Saison stark vereist und anspruchsvoll und führt über den fotogenen Kuffnergrat mit seinem grandiosen Panorama.


Anfang Sommer liegt auf dem Kuffnergrat, der beliebtesten Route auf den Mont Maudit, noch eine gehรถrige Portion Schnee.


Bhoutan: Snowman trek eines der schönsten Abenteuer im Himalaja Dieses Trekking führt vorbei an verschneiten Bergen und bunt schimmernden Seen in die abgelegensten Regionen Bhutans. Ein 23-tägiger Fussmarsch auf dem alten Weg der Yak-Karawanen.


Die wunderschรถnen Tsorim-Seen auf dem Weg zum Geophu La (5300 m), einem Zustiegspass zum Lunana-Tal


Viele der abgelegenen Buchten, in denen man auf heissen Felsen die Sonne geniessen und sich im warmen, t端rkisfarbenen Wasser etwas abk端hlen kann, sind nur mit dem Boot erreichbar.


Blaue Reisen

in der Türkei Türkisblaues Wasser, zerklüftete Küsten und sanft geschwungene Horizonte sorgen für entschleunigende Ferien in den sanften Wogen der Ägäis. In den letzten Jahrzehnten etablierte sich die Blaue Reise zu einem Klassiker unter den Mittelmeer-Rundreisen.


Die Suiten der Singita Lebombo Lodge spielen mit organischen Materialien und Glas.


Der

afrikanische

Platz der Wunder


N° 46 – Sammelnausgabe 2013-2014  

30 ° Grad, das Schweizer Magazin für Sport und Erholung articles, editorial, ipad, magazine, news

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you