Page 1

dreissig grad sonderheft winter 2012-2013

SAMMELAUSGABE 2012-2013


Impressum 30° Grad Sammelausgabe (seit 2002)

Nr. 41, winter 2012-2013 / Titelbild: Daisy Gilardini

Herausgeber & Verwaltung CB Communication sàrl Rue du Simplon 20 – Case Postale 386 1001 Lausanne - Schweiz info@cbcommunication.com / www.cbcommunication.com Tel.: +41 21/ 312 41 41, Fax: +41 21/ 312 41 11 Chefredaktor christian.bugnon@cbcommunication.com Stellvertretender Chefredaktor frederic.rein@cbcommunication.com Redaktionssekretariat severine.cherix@cbcommunication.com Redaktion Christian Bugnon, Jean-Pierre Grandjean, Frédéric Rein, Stéfanie Waltenspül/Mammut Sports Group AG, Jean-Marc Sueur, François Perraudin, Jaqueline Dentan & Raphaël Berse, Didier Bonvin, Claude-Hervé Bazin, Serge Greter Fotografen Daisy Gilardini, Photo Orée DR, Photo Aerofex, Photo PlanetSolar, Jean-Pierre Grandjean, SeaOrbiter/Jacques Rogerie, Alexander Khokhlov, Michal Bonikowski, Thomas Senf, Yves Garneau, Jean-Marc Sueur, François Perraudin, Freeride World Tour, Mario Colonel, Keystone, Office National du Tourisme Thailandais, Thomas Bradford, Hôtel BLC Design Layout : alexandra.binczyk@cbcommunication.com (AD) christian.bugnon@cbcommunication.com Deutsche Übersetzung: Sabine Dröschel Englische Übersetzung: Simon Till, Paul Subrenat Litho: Images 3 Druck: IRL + Lausanne SA Sie finden 30° an den Schweizer Kiosken bei Naville & Valora, CHF 8.- pro Ausgabe Sonderausgabe CHF 15.30° im Abonnement: info@30grad.ch Abonnement für die Schweiz: März / Mai / Juni /September / Dezember 1 Jahr (4 Ausgaben + 1 Sammelausgabe ) für CHF 57.-25% für 18- bis 24-Jährige und ab 65 Jahren 2 Jahre (8 Ausgaben + 2 Sammelausgabe ) für CHF 99.-25% für 18- bis 24-Jährige und ab 65 Jahren Werbung Westschweiz + englische Ausgabe (Internet & iPad) www.30degres.tv www.30degrees.tv christian.bugnon@cbcommunication.com Werbung Deutschschweiz www.30grad.tv Blueorange Media GmbH Sonja Kupper 062/ 772 21 56 sk@blueorange-media.ch Copyright: © 2012-2013 Magazin 30° Grad Alle Rechte vorbehalten. Alle in diesem Magazin veröffentlichen Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ihre ganze oder teilweise Vervielfältigung ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Berechtigten strikt untersagt. Das Magazin wurde aus FSC-Papier hergestellt.

Das Magazin 30° ist offizieller Partner des Schweizer Alpen-Clubs SAC für den Wettkampfsport. Diese Ausgabe ist auch auf iPad verfügbar. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

www.30GRAD.tv www.30degres.tv www.30degrees.tv

EdEdito ito RIAL

30° lädt Sie zum Winteranfang auf eine Reise ins Land der Träume und der Fantasie ein, in der sich die Realität verflüchtigt. Diese erste Sammelausgabe mit 32 Zusatzseiten zeichnet eine Zauberwelt am Rande unseres Planeten. Eine Welt von unerreichter Schönheit und gestalterischer Präzision, die durch ihr luftig-leichtes Design an Schneeflocken erinnert. Portfolios und grossformatige Bilder wecken Emotionen, die in einem Rausch gipfeln. Ein Gefühl, wie es die Kletterer in Patagonien und in anderen grandiosen Berglandschaften erleben. Und wie es bei den hautnahen Begegnungen mit Eisbären, Königspinguinen und der Natur in ihrer reinsten Form im Packeis aufkommt. Betrachten Sie es als Geschenk, passend zu dieser feierlichen Zeit und als Rückblick auf die letzten zehn Jahre, die wir mit Ihnen gemeinsam verbringen durften. Gibt es einen besseren Moment, um sich von der Magie und der Freude verzaubern zu lassen und die Mühen des Alltags zu vergessen? Blättern Sie die Seiten um und lassen Sie diese wunderbare Welt auf sich wirken, während Sie es sich am Kamin gemütlich machen. Sie werden sehen: 30° weihnachtet sehr.

,

Ich wünsche Ihnen schöne Festtage! Christian Bugnon | Herausgeber / Chefredaktor

Auch die Luxus-Sonderausgabe über Verbier und das traumhaft schöne Val de Bagnes duftet herrlich nach Weihnachten, Lichterschmuck und Zimt. Die Grande Dame der Walliser Wintersportorte, gesehen von 30°, hat eine Sonder-ausgabe verdient! Nicht-Abonnenten finden die in einer französischen und einer englischen Version erschienene Zeitschrift in Verbier und auf unserer Website. Sie kann auch per Post direkt bei uns bezogen werden. Die iPad-Version bietet wie immer viel Bonusmaterial, unter anderem eine ausgiebigere Berichterstattung über das Interieur von Luxuschalets. Stoff, aus dem Träume sind, damit die Zeit bis zur nächsten Prestige-Sonderausgabe nicht zu lang wird!


Inhalt nr. 41 SAMMELausgabe WINTER  2012-2013 SPORT Letzter Akt der patagonischen Winter-Trilogie von Stephan Siegrist 38 Verbier: Skifahren einmal anders 96 Freeride-Hoffnungsträgerin Estelle Balet 100 GiantXtour und Freeride World Tour 102 Yannick Ecoeur: Skibergsteiger mit Herzblut 104 LIFESTYLE News 08 Portfolio Japan 14 Fotografie: face to face 28 Daisy Gilardini: Bilder, die mehr bewegen als tausend Worte 60 Yves Garneau, Urheber schöner Bilder 78 150 Jahre Schweizer Alpen-Club SAC 86 Höhenrausch im Vallée Blanche 109 In der Sonne Thailands 122 GESELLSCHAFT

SeaOrbiter: Erforschung der Unterwasserwelt 22 Elektrisches Schneemobil für eisige Abenteuer 34 Die Wahl des richtigen Skis 106 Der neue Trend der binären Uhren 115 Design-Trends 117 Uhren-Trends 119 Sport-Trends 121 Hotel: Paris im Lichterkleid 130


Zauberhafte Ansicht des KongoÂŻbu-ji-Tempels, dem historischen Sitz der Esoterikschule Shingon, wo ein mit dem tibetanischen Buddhismus vergleichbarer tantrischer Buddhismus zelebriert wird.


PORTFOLIO KōYA-SAN Text und Fotos°°° Jean-Pierre Grandjean Der im Sommer aufgrund der kühlen Temperaturen sehr beliebte Ko¯ya-san im Zentrum der Kii-Halbinsel im Süden von Osaka ist im Winter schneebedeckt. Vor über tausend Jahren haben ihn die Bonzen der esoterischen Buddha-Schule Shingon zu ihrer Hochburg ernannt. Sie verwalten die Toten und die Lebenden, verehren den Buddha Vairocana und praktizieren Rituale wie die GomaFeuerzeremonie, bei der die Leidenschaften verbrannt werden. Ein Grossteil der Klöster ist den häufigen Bränden in den von hundertjährigen Zedern bewachsenen und noch immer von Bären bewohnten Wäldern zum Opfer gefallen. Von den zweitausend Tempeln stehen heute nur noch rund hundert. Sie alle gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und werden jedes Jahr von knapp einer Million Pilgern besucht.

,

Abbild des mit dem traditionellen Strohhut der Mönche bedeckten Jizo¯-san. Um den Hals trägt er ein Lätzchen (Yodare kake) für Babys, deren Beschützer er ist.


SeaOrbiter Erforschung deRUnterwasserwelt

Mit dem Bau der gigantischen Forschungsstation soll Anfang 2013 begonnen werden. Die erste Mission des SeaOrbiter ist f端r das zweite Halbjahr 2014 auf dem Mittelmeer geplant.


Face to Face

Der russische Fotograf Alexander Khokhlov hat eine faszinierende Serie aus Schwarz-Weiss-Porträts erstellt, die uns einladen, die Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Er hat seine optischen Täuschungen für uns entschlüsselt.

pAlexander Khokhlov: „Dieses Bild ist aus einer plötzlichen Eingebung heraus entstanden. Ursprünglich sollte auf dem Hals des Models ein Teil eines Billardstocks zu sehen sein. Da der Hals aber zu breit ist, haben wir beschlossen, ihn seitlich zu versetzen.“


Elektrisches Schneemobil

f端r eisige

Abenteuer Dank des geschlossenen Cockpits braucht der Fahrer dieses Schneemobil-Prototypen von Michal Bonikowski auch eisige Temperaturen nicht zu f端rchten.


Die Anf채nge der patagonischen Winter-Trilogie von Stephan Siegrist gehen auf das Jahr 1999 zur체ck. Beendet wurde sie 2012 auf dem Gipfel des Cerro Standhardt.


Die patagonische Winter-Trilogie ist vollendet: Am 1. August gelang dem Mammut-Pro-Team-Athleten Stephan Siegrist die Besteigung des Cerro Standhardt in Patagonien. Begleitet wurde er von Ralf Weber und dem Fotografen Thomas Senf. Im Rahmen des „Biggest Peak Project in History“ von Mammut schafft Siegrist damit als erster Alpinist die Begehung aller drei Hauptgipfel der Cerro-Torre-Gruppe im patagonischen Winter.


Stephan Siegrist in der letzten Seill채nge unter dem Gipfel. Auch die felsigen Abschnitte sind von einer glatten Eisschicht 체berzogen, was die Kletterei erschwert.


Ein Eisb채r wartet geduldig, dass sich in der Hudson Bay Eis bildet. Mitte November gehen die Raubtiere auf dem Packeis auf Robbenjagd. Wapusk National Park, Manitoba, Kanada

Daisy Gilardini Bilder, die mehr bewirken als tausend Worte


Nach einem herrlichen Skitag in Zermatt bestaunt Ilir Osmani auf dem Theodulpass das Wolkenschauspiel.


YVES GARNEAU Urheber schöner Bilder

Text°°° frédéric rein Fotos°°°YVES GARNEAU

Die Bilder des seit 15 Jahren in Verbier wohnhaften Kanadiers sind sehr vielfältig und zeugen von einem sicheren Sinn für Ästhetik. Mit seinem Objektiv fängt Yves Garneau Extremsportler in voller Aktion, Berglandschaften oder ferne Regionen von erhabener Schönheit, geschmackvoll angerichtete gastronomische Speisen und aussergewöhnliche Interieurs ein. Seine Arbeit ist ein Mosaik verschiedener, vielfältiger Sujets und damit ein Spiegel seines Wesens, denn der 36-jährige Kanadier geht mit offenen Augen durchs Leben. „Da ich ein angefressener Freerider bin, machte mich ein Freund auf die Alpen aufmerksam“, erzählt er. Also kaufte er sich ein Flugticket nach Europa und zog durch die Wintersportorte. In Verbier spürte er sofort „good vibrations“. Seine Entscheidung war gefallen: Ende 1997 liess er sich in Verbier nieder, wo er auch heute noch wohnt. Nachdem er einige Zeit im Gastgewerbe gearbeitet hatte, gelang es ihm, die Fotografie zu seinem Beruf zu machen. „Ich musste meine Tätigkeiten ausweiten, mich nur auf die Berge zu konzentrieren war nicht möglich“, gesteht er. Angetrieben von einer unstillbaren Neugier öffnet er sich immer neuen Horizonten, ohne die verschneiten Gipfel dabei aus den Augen zu verlieren. Mit seinem Sinn für Details und seinem Gespür für die richtige Anordnung schafft er ästhetisch überzeugende Momentaufnahmen. „Ich habe mit der Analogfotografie angefangen, die nur eine einzige Chance lässt. Ich suche deshalb ständig nach tiefem Licht, explodierenden Farben und perfekten Linien“, erklärt er sein Vorgehen. Der Purist entführt uns in seine Welt, die wirkt, als würden wir mit Lust und Freude über einen Pulverschneehang gleiten.

,

www.g1photo.com

N° 41 – Collector 2013  

30 ° Grad, das Schweizer Magazin für Sport und Erholung articles, editorial, ipad, magazine, news