Issuu on Google+



 =?/#)#<+0$'4.+0 YYYDGTNKPFG &CUMQUVGPNQUG5VCFVOCIC\KP FGU\KVV[8GTNCIU

+PVGTXKGY $GT/W&C/WUKM2QNKVKM 5GOGUVGTUVCTV 9QJPGPHÃ&#x2DC;T5VWFGPVGP 8GPWU/GUUG &KGYKNFGUVGP2CTV[U

%#42'&+'/6174 #/018'/$'4+0 &'41914.&$'4.+0

%JTKU$TQYP


ICH WAS, WAS

DU NICHT

HÖRST.


3 INHALT

Impressum Herausgeber Zitty Verlag GmbH Askanischer Platz 3, 10963 Berlin Tel.: 290 21-44 009 www.berlin030.de www.facebook.com/030magazinberlin Geschäftsführung Sören Odefey Objektleitung/C.v.D. Stefan Sauerbrey (V.i.S.d.P.) Redaktion/Mitarbeit Michael Schneider [ms]/Musik; Tim Schäfer [ts]/Musik; Stefan Guther [sg]/Musik; Jens Fischer [l+f ]/Berlin Live; Andreas Hartmann [ah]/Musik, CDs; Andrea Puschmann [pam]/Musik, Programm; Dirk Lüneberg [DiLü]/ Kino; Pia Englert [pe]/Schlussredaktion; Jürgen Laarmann [jl]; Jasna Zajcek [jaz]; Friedrich Reip [fr]; Carsten Siemund [cs] Anzeigen Tel.: 290 21-45 000; Sören Odefey (Ltg.), Jan Linkersdorff (Key Account, -45 007), Frank Blümel (-45 012), Markus Gniech (-45 011), Alexander Kursawe (-45 010), Jens Pade (-45 009), Monika Offermann (-45 008), Stefan Haase (-45 006), Daniel Kuppe (-45 014), Peter Redetzki/Disposition (-45 003), Barbara Ruff/Disposition (-45 002) Fax: 290 21-514 Anzeigen überregional umm Stadtillustrierten GmbH, Tel.: 030 259369-0, Fax: -19 Herstellung/GraÞ k Marco Schiffner (Ltg.), Eva Kuch, Oliver Mezger, Wolfgang Köglmeier, Linda Schirona, Olaf Schulz Druck Frank Druck GmbH & Co.KG Vertrieb Walter Holl (Ltg.), Primeline Berlin Bankverbindung Hypo-Vereinsbank, 2695995, (BLZ 100 208 90) Berliner Sparkasse, 250028522 (BLZ 100 500 00) Programm Cine Marketing GmbH 290 21-49 003, Fax: -49 090 programm@veranstaltungen-in-berlin.de Feedback 030@zitty.de Der Rechtsweg ist bei Verlosungen ausgeschlossen. Bei Mehreinsendungen entscheidet das Los. Einsendeschluss ist der letzte Geltungstag der Ausgabe. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Termine kann nicht übernommen werden. Änderungen sind möglich. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Jeglicher Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages und mit Quellenangabe gestattet. Für eingesandte Manuskripte usw. kann leider keine Gewähr übernommen werden. Nächste Ausgabe Heftnummer 23, Jahrgang 19 Geltungstage 25.10.-07.11.2012 Redaktionsschluss 12.10.2012 Anzeigenschluss 15.10.2012 Terminschluss 15.10.2012 Titelfoto Gomillion & Leupold Fotos Markus Breuer/AEDT Olga Meier-Sander/pixelio.de

Studieren in Berlin macht Spaß. Für einige interessante Studiengänge muss man aber in eine andere Stadt, zum Beispiel für die Pferdewissenschaften ➤ Ab Seite 9

Im [030] Guide erwarten euch jede Menge Verlosungen. VIP-Plätze für das Spiel Deutschland gegen Schweden oder Tickets für eine große Partynacht im Tresor, Gutscheine für Apple-Produkte oder die Renovierung eurer Lieblingskneipe. Viel Erfolg! ➤ Ab Seite 42

Inhalt BERLIN LIVE 4 6 8 9

Best of [030] Party 2012 Venus Messe, Berlin Mitte Boy Tipps Sonderthema Uni

MUSIK & PARTY Atari Teeange Riot, Chris Brown, Wankelmut, Alex Clare, La Fleur, BerMuDa, Why?, Woodkid, CDs, 10 Platten 12 Musik- und Partytipps 22

KINO Savages, Sushi in Suhl, Angel's Share, Gnade, Das Kind, Mann tut was Mann kann, 96 Hours 2, Für Elise 22 Kinoadressen und -telefon 28

PROGRAMM 11. bis 24. Oktober 2012

29

GUIDE

»Endlich 18!« war das Motto der [030] Party 2012 am 2. Oktober. Und ja, wir ließen es krachen. Alle zehn Floors waren übervoll, alle hatten Spaß—ganz wie man es sich wünscht, wenn man 18 Jahre wird.

42 46

Guide-Maps Adressen

GOSSIP Marcello, All Yesterday’s Parties 48 Frag‘ Shelley Masters, Szene-News 50

➤ Seite 4

Westbam mit Fans im Kesselhaus

iOS Scanne dieses Logo und lade dir die [030] APP kostenlos auf iPad, Tablet oder Smartphone!

Android


4 GOSSIP

=?2CTV[s'PFNKEJ

Fotos: Markus Breuer/Am Ende des Tages

9GPPOCPYKTFFCPPNÃ&#x20AC;UUVOCPGUMTCEJGP#O1MVQDGTYCTGUUQYGKV )GOGKPUCOOKV)Ã&#x20AC;UVGP&,UWPFXKGNGP(TGWPFGPWPF-QNNGIGPJCDGPYKT CWHFGO)GNÃ&#x20AC;PFGFGT-WNVWTDTCWGTGKIGHGKGTV &CU 6GCO XQP =? WPF FGO \KVV[ 8GTNCI OÃ&#x2019;EJVG UKEJ DGK CNNGP $GUWEJGTP -Ã&#x2DC;PUVNGTPCNNGP/KVCTDGKVGTPXQP'KIJVDCNN5QFC$GTNKPWPFKPFGT-WNVWTDTCWGTGK D GFCPMGPHÃ&#x2DC;TGKPGWPXGTIGUUNKEJG0CEJVFGTQJPGWPUGTG5RQPUQTGP5OKTPQHH 4GNGPVNGUUWPF$GEMoUPKEJVOÃ&#x2019;INKEJIGYGUGPYÃ&#x20AC;TG8KGNGP&CPM 9KTUGJGPWPUCWHFGTPÃ&#x20AC;EJUVGP=?2CTV[

/QIWCK


5

&,1)$

DIE HIER ABGEBILDETEN BESUCHER, MITARBEITER UND ACTS STEHEN STELLVERTRETEND FÜR ALLE, DIE DABEI WAREN.

5EJOKV\-CV\

9GUVDCO

G


Info Venus Berlin 18.-20.10. auf dem Messegelände

HustlaBall 19.10. im KitKatClub, Köpenicker Straße 76 Mehr auf S. 17

7. Pornfilmfestival 24.-28.10. im Kino Moviemento

Nur most bitchy »Models« werben für die Venus: Gina-Lisa LohÞ nk

Venus-Pornos-Hustlas

Sex in the City

Nichts hat die Entwicklung des Internets stärker beschleunigt als die silikon- und datenvolumenintensive Pornobranche. Sex in Bild- oder Filmform jederzeit verfügbar und ohne peinlichen Gang in den Sexshop eröffnete der Branche einen unendlichen Kundenkreis. Das ist 20 Jahre her. Heute sind viele Online(geschäfts-) modelle wieder verschwunden, haben den kostenlosen Angeboten nicht trotzen können. Analogsex ist eh viel besser. Das kann man jährlich auf der Venus vom 18. bis zum 20. Oktober erleben. Die Fachmesse für Erotikartikel zieht jedes Jahr circa 2.900 Fachbesucher und zehnmal so viele Amateur-Besucher an. Letztere informieren sich natürlich nur über die neuesten Trends,

Darsteller(-innen!) und Businessideen und nehmen nicht etwa Handyvideos auf und stellen diese dann ins Internet. Bemerkenswerterweise bestimmt Kontinuität die Ästhetik: Die Venus schafft es jedes Jahr, eines der most bitchy »Models« Deutschlands auf ihr Plakat zu bringen. Dieses Jahr ist es Gina-Lisa LohÞnk. Plastiktitten sind auch 2012 das Hauptverkaufsargument. Wem das zu hetero ist, dem sei der HustlaBall empfohlen. Der schwule Pornof ilmpreis Hustlaball Award ist das Zentrum eines ganzen Party-wochenendes namens HustlaBall Circuit Party, das acht Veranstaltungen einschließt. Die Preise für Kategorien wie »Best Fetish Actor« oder »Best Group-Scene« werden am 19. Oktober verliehen, im Anschluss Þndet der eigentliche »Ball« statt. Ballkleid nicht vergessen!

Ein dicker Sack voller anspruchsvoller Pornofilme wird zum siebenten Mal vom 24. bis zum 28. Oktober beim Pornfilmfestival im Kreuzberger Moviemento-Kino ausgeschüttet. Taschentücher statt Cockporn, Entschuldigung, Popcorn? Weit gefehlt: Das Festival ist keine Vermarktungsplattform für Massenware, sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht, künstlerisch anspruchsvolle Pornos zu zeigen und den Diskurs um die Grenze des Zeigbaren voranzutreiben. Feministische Pornos sind beim PornÞlmfestival kein Paradoxon. Dieses Jahr ist das Festival eine pornograÞsche Filmgeschichte vom frühen Film bis in die Gegenwart. Und wer dann noch Tinte auf dem Füller hat, dem empfehlen wir den Besuch einer der freizügigeren Partys in Berlin, die wir auf Seite 17 für euch zusammengestellt haben.

❡ Jens Fischer

In der Max-Schmeling-Halle Þnden die Berlin Masters 2012 statt. Mit dabei sein wird unter anderem die Olympiateilnehmerin Jana Berezko-Marggrander. Rhythmische Sportgymnastik ➤Seite 8

Foto: Filipe Ribeiro, vanity-pictures.com, BTB/Dirk Zimmermann

Berlin ist für eine Woche Europas Pornohauptstadt. Arm, aber sexy eben


7

BERLIN MITTE BOY Berliner Morgen

Jetzt anmelde

n!

„Klasse unterwegs“– Gestaltet eure Lok beim Kreativwettbewerb! Noch ist sie rot – macht sie bunt!

Bild Zug: © DB AG, Bild Kinder: © Fotolia.de/Naty Strawberry

Eure Lok für die Havelregion! FFFGHIJIFKLMFNOIIOFKHPFQRSTFUVWXFYZO[F\O]FJ^F\O]F_F das blaue Band der Havel“ künstlerisch um beim Kreativwettbewerb für Schulen, Kitas, Hortgruppen und AGs. Die Lok wird mit dem Gewinnerentwurf beklebt und ist drei Jahre auf der Linie des RE 1 zu sehen! Anmeldung bis zum 19. Oktober 2012. Alle Informationen unter www.bahn.de/klasse-unterwegs.

Die Bahn macht mobil.

ERLEBE DIE STADT MOBIL!

JETZT NEU: zitty.de FÜR ANDROID UND IPHONE DIE MOBILE WEBSEITE VON ZITTY BERLIN:

Foto: Christian Mentzel

Glücklich ist, wer einen tollen Absturzschuppen in seiner Nachbarschaft hat. In meinem Fall ist das die grandiose Mini-Bar im Graefekiez, die die wichtigsten Kriterien für eine korrekte traditionelle BerlinLocation erfüllt. Kein Schild an der grafÞtibeschmierten Tür und keine Außenbeleuchtung, gutsortierte Theke, so klein, dass man den Barkeeper immer direkt vor sich hat, von daher auch immer voll, aber so, dass man gerade noch reinpasst und stets sofort immer irgendwen kennen lernt und die Gespräche an der Theke ungewollt mitkriegt. Im britischen »Guardian« war die Mini-Bar schon mal unter den Top 10 der Berliner After Hour Hot Spots gelistet, wobei diese das Publikum mit »art-kids looking up to long term alcoholics as role models« beschrieb. Seither wird man von den internationalen Gästen häuÞger angequatscht mit »Where do you come from« und dann ganz fasziniert ausgefragt, wie man sich denn als »resident« hier so fühle. Neulich hatte ich das Vergnügen, gleich zwei Mal an einem Morgen in der Mini-Bar zu sein, zuerst kurz nach vier auf einen Absacker. Das Gäste-Line-up kam mir vor wie das aktuelle Berlin-Klischee. Ein dank Electroswing OutÞt mit Anzug und Schiebermütze viel jünger aussehender Mitfünfziger wollte zwei bebrillte Kunststudentinnen von der Idee eines Dreiers überzeugen, der wahrscheinlich nicht mehr allzu ßott gewesen wäre. Eine krakeelende Schauspielerin fauchte mit großen Gesten einen Schalträger an, wie sie »die Rolle interpretieren würde«, ein irrer Finne umarmte mich und erzählte mir, dass er am Abend gerade vom Münchner Oktoberfest gekommen wäre und dass dort zehn Bier über 100 Euro gekostet hätten und ein Pärchen versuchte, auf einem Tisch so was wie Tango zu tanzen und rempelte dabei ein weiteres Grüppchen an, das halb begeistert war über so viel Stimmung, halb damit beschäftigt, die Getränke in Sicherheit zu bringen. Wenn's am schönsten ist, soll man gehen, dachte ich, um dann zwei Stunden im Bett zu liegen, nicht pennen zu können und keine Kippen mehr zu haben. Also zehn vor sieben zurück in die Mini-Bar. Der Electroswingmitfünfziger sah nicht mehr jünger aus als er war, aber kuschelte mit einer älteren Sonnenbrillenträgerin, ein Fall von »ResteÞ*ken works«, der Finne hingegen schlief friedlich zwischen den Kunststudentinnen, die Schauspielerin hatte größte Mühe, ihren Weg zum versifften Klo »zu interpretieren«, ihr Schalträger war nicht mehr da, das Tangogirl saß in der Ecke und unterhielt sich mit einem Neu-Ankömmling darüber, in Zukunft lieber nicht mehr so viel zu saufen. Kurzum, es bot sich mir ein Bild seliger Zufriedenheit und vollkommener Weisheit.

☞ aktuell: täglich neue Veranstaltungstipps ☞ schnell: 8 verschiedene Suchfilter (Gastro, Filme, Party, Konzerte, Kunst, Bühne, Adressen, Alles) ☞ praktisch: die Umkreissuche ☞ hilfreich: Informationen zu allen Terminen, Bewertungen der zitty-Redaktion, Videos u.v.m.


8 BERLIN LIVE

Fotografie–19.10.-25.11.

5. EUROPÄISCHER MONAT DER FOTOGRAFIE BERLIN Manchmal wird aus einem einfachen Foto Kunst. Häufig ist dies der Fall, wenn es zu dem Foto auch eine Geschichte gibt. Der Europäischer Monat der Fotografie in Berlin steht unter dem Motto: »Der Blick des Anderen«. Die Fotos reflektieren unser gesellschaftliches Selbstbild und zeigen darüber hinaus, wie andere uns als Personen in dieses Gesellschaft wahrnehmen. Der »Dialog der Blicke« erstreckt sich dabei nicht nur auf die Gegenwart; im Kulturamt Steglitz werden noch nie gesehene StasiAufnahmen ausgestellt. Insgesamt gibt es über 10.000 Fotos von 500 Fotographen an 100 Orten in Berlin (www.mdf-berlin.de). ❡ cs Überall in Berlin

Comedy–Do 11.- Sa 13.10.

Theater–Fr 19.10.

Oper—Sa 20.10.

Sport–Sa 20.-So 21.10.

JANGO EDWARDS

FRÖSCHE IM HEISSEN WASSER

100 JAHRE DEUTSCHE OPER BERLIN

BERLIN MASTERS 2012

Während 1999 in Belgrad die Bomben aus NATO-Flugzeugen fallen und das Leben pausiert, verfallen die Berliner reihenweise in Wohlstandsmüdigkeit – doch in beiden Städten versuchen sich junge Menschen in endlosen Partynächten wieder zu beleben. Diese Spannkraft zwischen den nur 1.000 km entfernten Antipoden der europäischen Gesellschaft ist das zentrale Moment der serbisch-deutschen Theaterproduktion »Frösche im heißen Wasser«, die am 18. Oktober im Ballhaus Ost ihre Berlin-Premiere feiert. Die unmittelbare Spielsituation ist die Nacht, in der sich in jeder der beiden Städte eine Gruppe von Freunden trifft, um feiern zu gehen. Begleitet wird das Stück von DJ Janja aus Belgrad und DJ Vela Berlin, die gerade bei der [030] Party zu erleben war. ❡ l+f Premiere 19.-21., 24.-26.10. um 20 Uhr im HorstKRZBRG

Zu Ehren des 100 jährigen Bestehens der Deutsche Oper zu Berlin findet ein großes Event statt. Den Auftakt macht Richard Wagners »Dich, teure Halle, grüß’ ich wieder« gefolgt von der Uraufführung des Orchesterstücks »Ouverture zu einem Theater«, das im Auftrag der Deutschen Oper Berlin von ihrem Ehrenmitglied Hans Werner Henze komponiert wurde. Nach der Aufführung von Gioacchino Rossinis »Asile héréditaire« und Verdis »Tutto nel mondo è burla«, folgt im zweiten Teil die Befreiungsoper »Fidelio« von Ludwig van Beethoven. Trotz der hohen Subventionen werden für die Karten zwischen 50 und 162 Euro verlangt.

Die internationale ClownLegende Jango Edwards hat einiges auf dem Kerbholz. Als Sohn eines BlumenerdeMillionärs und einer professionellen Bowlerin hatte er die Möglichkeit, sich seinen Lebenssinn selbst zu wählen. Und so fand er während seiner Europareisen in den sechziger Jahren zur Clownerie. Der 62-jährige Edwards ist aber nicht von Berufswegen Clown geworden. Er hat sich für das Clownsein als Lebensstil entschieden, die Kirche des Grinsens gegründet und sich zu deren Papst erhoben. Seine derben, körperbetonten Shows sind legendär. Dieses lebende Fossil aus einer vergangenen Zeit befindet sich gerade auf Welttournee und präsentiert das Beste aus über 30 Jahren in der ufaFabrik. Er steht zusammen mit seiner Bühnenpartnerin Cristi Garbo auf der Bühne. ❡ l+f Um 20 Uhr in der ufaFabrik

❡ cs Um 18 Uhr in Deutsche Oper Berlin

Während die Männer im Fußball Millionen absahnen, müssen die Frauen halbtags mit K i t telschür ze als 4 0 0 - Euro Jobber aushelfen. V ielleicht et was über trieben, aber ehrlich. Ausgleichende Gerechtigkeit widerfährt dem Manne bei der Rhy thmischen Spor tgymnastik, einer reinen Frauendisziplin. Männer sind höchstens im Publikum zu finden. Lediglich in den USA und Japan haben einige wilde maskuline Keulenschwinger versucht, sich in die Frauendomäne einzutanzen. In der Max-Schmeling-Halle finden nun die Berlin Mas ters 2012 statt. Mit dabei sein werden die Deut sche Meis terin L aura Jung, Olympiateilnehmerin Jana Berezko-Marggrander sowie die zweite der Olympischen Spiele Daria Dmitrieva und die große Zukunf tshof fnung Alexandra Merkulova.

❡ l+f Jeweils ab 13 Uhr in der Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz 1, Prenzl‘berg

Foto: Heinrich Heidersberger: V W Bad, Wolfsburg

Das VW Bad in Wolfsburg


9 SONDERTHEMA

Rendering: So soll das MiniApartmenthaus an der B1 aussehen, wenn's fertig ist.

Massenmenschhaltung in Lichtenberg

Rendering: DuChesne Immobilien GmbH

Studenten haben es derzeit besonders schwer, bezahlbare kleine Wohnungen zu Þnden. Das wissen auch die Investoren des Q 216 in Lichtenberg In Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte und Prenzlauer Berg gibt es ja ganz nette Buden und Zimmer, doch von 600 Euro BaföG wird das alles nichts. Die GentriÞ zierung ist hier zu weit fortgeschritten. Also muss man in der Nähe des S-Bahnringes suchen. Und siehe da: Direkt am gut angebundenen Bahnhof Lichtenberg wird gerade ein Wohnhaus mit kleinen Studentenwohnungen von 22-40 m² gebaut. »Q 216« heißt das ehemalige Bürogebäude der Deutschen Bahn und verspricht 1.000 kleine Wohnungen mit günstigen Mieten. »Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt...« heißt es auf der Homepage www.studi-lichty.de. Leider auch beim Preis: Der Berliner Mietspiegel gibt für vergleichbare Wohnungen von 22 m² einen Kaltmietpreis von circa 140 Euro an, Nebenkosten belaufen sich durchschnittlich auf drei Euro/m². Eine Gesamtmiete von 206 Euro wäre also angemessen. Doch es werden 299 Euro für eine 22 m² Wohnung verlangt. Das entspricht einer Warmmiete von 13,60 Euro pro Quadratmeter. Zieht man die Nebenkosten ab, so kommt man auf 10,60 Euro/m² kalt. Das entspricht zwar einer niedrigen Miete in München, liegt aber weit über der für eine größere Wohnung im edlen Zehlendorf. Und eines darf man nicht vergessen: Das Haus liegt direkt zwischen dem sehr lauten Bahnhof hinten und der sechsspurigen Frankfurter Allee vorne. Ruhig ist es dort nie. Ergebnis: Studium bei trocken Brot mit Ohropax. Der Witz ist aber: Alle Wohnungen sind bereits vermietet, ab Dezember gibt es weitere in der zweiten Haushälfte, die sich gerade im Bau beÞ ndet. Der Wohnungsmarkt für Einzimmerwohnungen ist ein Schlachtfeld geworden. Probates Gegenmittel: Eine WG-Gründung in einer schönen FünfRaum-Wohnung, zum Beispiel im edlen Zehlendorf. ❡ l+f

jung spontan gut 1 Jahr ClassicCard für 15 Euro spontan die besten Plätze Konzerte 8 Euro Oper / Ballett 10 Euro > 030-20.35.45.55 Deutsche Oper Berlin Komische Oper Berlin Konzerthaus Berlin Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin Staatsballett Berlin Staatsoper im Schiller Theater

www.ClassicCard.de > für alle bis 30


10 SONDERTHEMA

Pferdewissenschaften und Co. 25. Interna+onale Messe fĂźr Sprachen und Kulturen

Wir stellen euch auĂ&#x;ergewĂśhnliche Studiengänge vor

26.:â&#x20AC;&#x201C;:28. Oktober 2012 10 â&#x20AC;&#x201C; 18 Uhr

Russisches Haus der WissenschaF und Kultur Friedrichstr. 176 â&#x20AC;&#x201C; 179 10117 Berlin (Mi9e) Tel.: 030 â&#x20AC;&#x201C; 310 18 18-0

www.expolingua.com

)4#6+5

Ein Pferd in der Bibliothek? Willkommen bei den Pferdewissenschaften

Brandneu KO#RR5VQTG &KG[030] MAGAZIN#RR www.berlin030.de/app



9GTFG (CP -NKEMGCWH WPUGTGT 5GKVGCWH Â&#x2014;)GHĂ&#x20AC;NNVOKTÂ&#x2021; facebook.com/ 030magazinberlin

Die Hochschule fßr Musik Nßrnberg bietet diesen interessanten Abschluss an. Das acht Fachsemester dauernde Studium beschäftigt sich vor allem mit einem: dem Akkordeon. Hier gibt es keinen Numerus Clausus; dafßr muss man aber das Instrument spielen kÜnnen. Vom ersten bis zum vierten Fachsemester erwartet einen Inhaltlich vor allem eines: Die FÜrderung der kßnstlerischen PersÜnlichkeit. Ab dem fßnften Fachsemester ändert sich der inhaltliche Schwerpunkt zur weitergehenden FÜrderung der kßnstlerischen PersÜnlichkeit. Dieter Bohlen wäre von diesem Studium sicherlich begeistert.

MASTERSTUDIENGANG: PFERDEWISSENSCHAFTEN Ob Robert Redford zu dem Film ÂťDer Pferdef lĂźstererÂŤ auch diesen Studiengang in GĂśttingen belegt hat?

Nun, das wissen wir nicht. Jedenfalls wird hier das Pferdef lĂźstern zu einer akademischen KĂźr erhoben. Zu den Kernelementen gehĂśren neben dem ÂťPferdemanagementÂŤ, die ÂťErnährungsphysiologieÂŤ von Pferden und das ÂťWeidemanagementÂŤ. AbschlieĂ&#x;end muss dann nur noch eine Masterarbeit geschrieben werde. Tja, das Leben ist kein Ponyhof â&#x20AC;&#x201C; oder etwa doch?

COFFEEMANAGEMENT Wenn die Leidenschaft fßr Kaffee ßber das Trinken hinausgeht, kann man bei der Northern Business School an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg das Studienfach Coffeemanagement belegen. Fßr stolze 295 Euro im Monat (freitags und samstags) darf man sich die fast schon meditativen Vorlesungen ßber die Lifestyle-Variationen und Coffee-togo Spezialitäten anhÜren. Nach sieben Semestern und 2065 Euro Gebßhren, erhält man dann den begehrten Bachelor of Arts. Bravo! � cs

Foto: olga meier-sander_pixelio.de

BACHELOR-STUDIENGANG: AKKORDEON


11

Einstieg Berlin

Messe Berlin Hallen 1 + 3 19. + 20.10.2012 9.00 - 16.00 Uhr einstieg.com/berlin

Der Bildungsmarkt ist hart umkämpft. Die Messe »Einstieg Berlin« bringt Unternehmen und Ausbildungssuchende zusammen Wirtschaftliche Rezession, Bildungsdruck, Angst vor sozialem Abstieg – diese Themen beschäftigen viele Jugendliche und prägen vor allem den Wunsch nach beruß icher Sicherheit. Mit dem Schulabschluss kommt jedoch häufig die Orientierungslosigkeit. Getrieben von der Phrase »Du kannst alles schaffen, was du willst«, wird das eigentliche Problem übertüncht: Was will man eigentlich? Mit etwa 1.900 Ausstellern aus den verschiedensten Branchen und rund 280 Hochschulen aus dem In- und Ausland ist die Einstieg Messe der richtige Anlaufpunkt für alle Unentschlossenen. Auf insgesamt vier Bühnen werden 80 Vorträge und Talkrunden zum Thema Ausbildung, Studium und Beruf stattÞ nden. Am hauseigenen Messestand Þnden kostenlose Speed-Coachings statt. Eintritt fünf Euro. ❡ cs Am 19. und 20.10., jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Messe Berlin, Hallen 1 und 3 Mehr Uni-, Semester- und Bildungsthemen gibt es unter www.berlin030.de/uni-special

meine zukunft. mein ding. se für Die größte Mes

Ausbildung & Studium nd in Ostdeutschla

Medienpartner:

Mit Unterstützung von:

27./28. OKTOBER 2012 Umweltforum Berlin www.gruenekarriere.info

Fotos: Einstieg GmbH

Hilfe auf dem Weg in die Zukunft

MESSE FÜR UMWELTBERUFE UND GESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT Öffnungszeiten Sa/So 11-17 Uhr

Eintritt 2 EUR


12 MUSIK

Info Atari Teenage Riot gründen sich 1992 in Berlin. Die Band wird vor allem in den USA und Japan mehr gefeiert als in Deutschland. Auf dem eigenen Label Digital Hardcore veröffentlichen sie ihre Platten und die befreundeter Acts – Digital Hardcore wird zum Genre. Nebenbei bringt Alec Empire diverse Soloplatten heraus, die heute als Klassiker der experimentellen Elektronik der 90er gelten. 2001 stirbt das ATR-Mitglied Carl Crack, die Band scheint in den Nuller-Jahren am Ende zu sein. Seit 2010 machen sie in veränderter Besetzung weiter, demnächst soll ein neues Album erscheinen.

Fuck The

Digital Hardcore-Jubilare: Atari Teenage Riot

Bandjubiläum

»Start the Riot!«, »Revolution Action«, »Hetzjagd auf Nazis«, allein diese Songtitel von Atari Teenage Riot lesen sich wie Überschriften von Flugblättern linksradikaler Grüppchen. Elektronische Musik politisch machen, war das Anliegen von ATR schon in den frühen 90ern. Damals war viel die Rede vom Club als Utopie und temporärer autonomer Zone und einige begriffen auch die Loveparade als politisches Statement. Aber Alec Empire, von Anfang an der Popstar der Band, wollte mehr als »Friede, Freude Eierkuchen«. Die Loveparade hielt er sowieso für Unfug, sein beliebtester Slogan und der seiner Band lautete stattdessen: »Riot Sounds produce Riots.« Und als Atari Teenage Riot irgendwann bei einer der berüchtigten Demos am 1. Mai durch Kreuzberg auf einem Pritschenwagen mitfuhren und nach diversen Ausschreitungen

polizeidienstlich vernommen wurden, war das vielleicht der agitatorische Höhepunkt einer politisch denkenden Band. Nach vielen Brüchen in der Bandgeschichte, nach diversen Umbesetzungen und dem zeitweiligen Aus ist es in den letzten Jahren natürlich etwas ruhiger geworden um Atari Teenage Riot. Das Comeback-Album vor zwei Jahren klang etwas unentschlossen und die Band wirkte nicht mehr so roh und wütend wie in den alten Tagen. Und wie roh und wütend Atari Teenage Riot damals klangen! Hört man sich frühe Tracks der Band heute nochmals an, springen einem diese immer noch mitten ins Gesicht. Atari Teenage Riot verstanden es einfach, Speed Metal oder Vergleichbares mit einem Schlag wie lächerliche Kirchentagsmusik wirken zu lassen. Gegen die GabbaBeats, das Breakbeatgeballer und das hysterische Gekreische von Alec Empire und der damaligen Sängerin Hanin Elias klangen Slayer und Konsorten plötzlich lahm und ranzig. Als ATR dann damit begannen, selber ihren Sound mit Slayer-Gitarren aufzufetten, war dies eher der Idee einer musika-

lischen Weiterentwicklung geschuldet – in Sachen Dringlichkeit brachten die Gitarren die Band nicht voran. Atari Teenage Riot waren die Vorreiter des Digital Hardcore und gleichzeitig dessen weltweit erfolgreichsten Vertreter. So wie alle wirklich großen deutschen Bands waren ATR aus Berlin im Ausland weit bekannter als in der Heimat und nicht nur die damalige Krawallcombo Beastie Boys waren bekennende Fans, die die Band vom Fleck weg für ihr eigenes Label Grand Royal signten. In Japan wird Alec Empire heute immer noch wie der Messias verehrt und überall in der Welt respektiert man die Band nicht zuletzt dafür, Vorreiter des Genres Breakcore gewesen zu sein. Jetzt feiern Atari Teenage Riot das 20-jährige Bandjubiläum. Gleich zwei Konzerte hintereinander spielen sie in der Heimat. Das Motto lautet passend zum Titel einer alten ATR-Platte: »Burn Berlin Burn«. ❡ Andreas Hartmann Do 18. und Fr 19.10. live jeweils ab 21 Uhr im Bi Nuu Fr 19.10. After Show Party mit Alec Empire & Rowdy Superstar DJ-Set ab 24 Uhr im Bi Nuu

Rappend und singend verarbeiten Why? alle möglichen körperlichen und geistigen Krankheiten, die man sich eigentlich nicht vorstellen will. Why? ➤Seite 15

Foto: Daniel Sims, Aaron Conway

Atari Teenage Riot, die aggressivste Band der Welt aus Berlin, wird 20


13

Licht und Schatten Der US-Superstar Chris Brown ist mit seinem neuen Album »Fortune« auf Carpe Diem Tour Ganz viel Licht und ein wenig Schatten. So könnte man den bisherigen Karriereverlauf des Chris Brown beschreiben. Bereits mit seiner 2005er Debütsingle »Run It!« konnte der Sänger die amerikanischen Billboard-Charts erobern. Ein stolzer Einstieg für den damals 16-Jährigen, der mit 12 Jahren von Talentscouts entdeckt wurde. Der erste Plattenvertrag folgte umgehend. Man kann von einer Wende zum Positiven sprechen, die Brown mit seiner Entdeckung widerfuhr, denn nach der Trennung seiner Eltern - Chris war gerade sechs Jahre alt—begann eine Zeit geprägt von häuslicher Gewalt, ausgeübt durch den neuen Mann der Mutter. Dass Chris Brown in diesem Zusammenhang nicht den üblichen Weg eines emotional verstörten Teenagers einschlug, Heim- und Jugendknasterfahrungen inklusive, mag mit seinem Talent zusam-

Keine Angst, der will nur spielen: Chris Brown

menhängen: Die Musik als Lichtblick in dunklen Zeiten. 2009 holte ihn seine Vergangenheit jedoch ein. Im Streit schlug er seiner damaligen Freundin Rihanna mehrmals ins Gesicht. Ein Vorfall, der dem jungen Mann die Schattenseiten seiner Kindheit offenbarte und denen er sich fortan öffentlich zu stellen hatte. Heute scheint der Sänger einigermaßen rehabilitiert und kann wieder Spitzenplätze in den US-Charts für sich verbuchen. Zuletzt mit seinem aktuellem fünften Studioalbum »Fortune«. Dass Rihanna ihm ebenfalls verziehen hat und sogar als Gastsängerin auf seinen Platten auftritt, zeugt von der ehrlichen Läuterung des Chris Brown. Zeit, sich wieder seiner Musik zuzuwenden. ❡ Tim Schäfer Live am Do 22.11. in der O2 World

OHLAUER STRASSE 43, 10999 BERLIN

EINTRITT FREI

Das Wort YENI RAKI und die damit verbundenen Logos sind eingetragene Markenzeichen ©2012


14 MUSIK

Goldjunge mit Ohrwurm Für Wankelmut ging’s innerhalb eines Jahres vom Teilzeit-DJ in die Charts

Wankelmut: Remixer der Stunde

Nicht selten werden aus Philosophie-Studenten Taxifahrer auf Lebenszeit. Bei Jacob Dilßner steht dagegen DJ und Produzent auf der Tages- und Nachtordnung. Vor etwa vier Jahren begann der Student der Philosophie und Politik hobbymäßig auf Privatpartys seines Freundeskreises Platten aufzulegen – zur House Music fand er über Rock und Drum & Bass. Im Winter 2011 stellte der Teilzeit-DJ seinen Edit

»One Day« online und die Cinderella-Story nahm für Wankelmut, wie Jacob Dilßner sich als DJ nennt, ihren Lauf. Erst wurde der auf einem Sample des »Reckoning Songs« von Asaf Avidan basierende Track im Netz in Dauerrotation angeklickt, dann nahm ihn ein größeres Label unter Vertrag und klärte die Rechte mit dem israelischen Urheber. Im August 2012 wurde der Remix veröffentlicht und erklomm die Spitzen der Charts in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden. Damit geht der Wanderpokal des »Remixers der Stunde« an Wankelmut, übernommen im ß iegenden Wechsel von The Magician, der »I Follow Rivers« von Lykke Li mit seiner Aufhübschung zum Sommerhit machte. Wankelmuts Termin-Kalender ist voll: Der 25-Jährige wird in Europa und ßächendeckend in Deutschland gebucht. Als DJ will er nicht einen Hit nach dem anderen abspielen, lieber erzählt er mit seinen Sets eine musikalische Geschichte. Und das Studium liegt vorerst auf Eis. ❡ Stefan Guther

Sa 13.10. ab 24 Uhr im Arena Club Fr 19.10. ab 24 Uhr im Prince Charles Sa 03.11. Fly BerMuDa-Festival im Flughafen Tempelhof

Fotos: Ben Wolf, Jon Baker

One-Hit-Wonder Alex Clare erntet die Früchte seiner vor einen Jahr ausgebrachten Musik-Saat Der Song wird in Castingshows rauf und runter genudelt, aber er ist das Original. Mit »Too Close« hat Alex Clare seinen Mega-Hit im Kasten. Dabei ist der Song weder neu noch wollte ihn irgendjemand zu seiner Entstehungszeit vor über einem Jahr hören. Auch das 2011 erschienene Debüt-Album »The Lateness Of The Hour« schien zunächst jämmerlich zu verenden, obwohl es von den angesagten Bass Music-DJs Diplo und Swicht (Major Lazer, Santigold, M.I.A.) produziert wurde. Zudem machte der britische Singer-Songschreiber ein paar Jahre zuvor weniger durch seine Musik, die er in Londoner Pubs zum Besten gab, und mehr als Ex-Lover von Amy Winehouse auf sich aufmerksam. Dass der Mann mit Schiebermütze, Vollbart und Gitarre nicht wieder in der Versenkung verschwand, liegt am Werbeclip einer allgegenwärtigen Software-Firma, die den Song 2012 als musikalische Untermalung für eine Kampagne nutzte. Im Zuge dessen fand sich auch das Album in den Top Ten der Charts wieder. Dabei kommt Alex Clare zupass, dass fast alle Songs seines Debüts nach dem gleichen Strickmuster angelegt sind: Wobbelnde Dubstep-Bässe, schnelle Breakbeats und Rave-Signale aus dem Synthesizer treffen auf die emotionsgeladene Soul- und Bluesstimme des 27-jährigen gelernten Kochs, der jeweils im Refrain seinen Herzschmerz herausschreit. Die Fans des einen Songs werden auch vom Rest nicht enttäuscht. Ob es bei diesem Zufallstreffer bleibt, wird das nächste Album zeigen. ❡ Stefan Guther Mi 17.10. um 21 Uhr im Astra

Beats, Bass, Bart und Mega-Hit: Alex Clare


15



Zuhause im TechnoMekka: DJ La Fleur

Kurz vor'm Durchbruch

Foto: Lars Borges

Die Schwedin La Fleur hat ihren Sound auf Bestform getrimmt Bei Schweden-Techno denkt man meistens an extraharte Sounds und Kerle wie Cari Lekebusch, Joel Mull, Adam Beyer oder die Cousins Jesper und John Dahlbäck. Spätestens mit La Fleur aus Örebro wird nun auch eine Frau damit verknüpft: Ihr DJ-Style bewegt sich intensiv und melodisch zwischen House, Electro, und Techno, ist aber nicht ganz so hart wie der ihrer Landsmänner. Mit der in Eigenregie veranstalteten Party-Reihe »Housewives« wurde Sanna La Fleur Engdahl Mitte der Nuller-Jahre schnell in der überschaubaren Stockholmer Minimal-Szene bekannt. 2007 rangierte sie auf Platz 6 der schwedischen »Top 100 DJs Liste« und hostete eine Techno-Show im nationalen Radio. Dazu hatte La Fleur acht Jahre Ballett getanzt und ein Diplom als Pharmazeutin absolviert. Schließlich entschied sie sich gegen einen gesicherten Tagesjob und für die Musik und das Nachtleben. Im Herbst 2007 zog die Schwedin von Stockholm ins europäische Techno-Mekka Berlin: »Hier gibt es so viele gute Clubs und man hat kaum Zeit, sie alle auszuchecken«, verriet uns La Fleur kurz nach ihrem Neustart. Mittlerweile hat sie alle wichtigen Clubs für elektronische Musik in der Stadt gerockt und in ihrer Lieblingslocation, der Panoramabar, ist sie inzwischen auch hinter den Decks ein gern gesehener Gast. Mit Power Plant betreibt die vielseitige Künstlerin ein angesagtes Label. Die letzten zwei Jahre ging es auch international stetig bergauf und der Durchbruch klopft immer heftiger an ihre Berliner Tür. ❡ Stefan Guther Sa 20.10. Klangbiotop & 11 Jahre Audiomassive ab 24 Uhr im ://about blank

9GTFG (CP -NKEMGCWH WPUGTGT 5GKVGCWH —)GHÀNNVOKT‡ facebook.com/ 030magazinberlin

Beck’s feiert den Abschluss des „Art Label“Projekt mit Bloc Party im Berliner E-Werk Im Rahmen des „Art Label“-Projekts entwarfen Künstler wie M.I.A., Bloc Party, Anton Corbijn, Boys Noize & Paul Snowden sowie die Berliner Band Seeed ihre eigenen Designs für die Flaschen der „Beck’s Art Label“-Edition. 5 unterschiedlich gestaltete Designs zierten in diesem Sommer rund 90 Millionen Beck’s Flaschen. Unter dem Motto „Celebration of Independent Thinking“ feiert Beck’s nun den Abschluss seiner ersten deutschen „ArtEdition am 17. November 2012 in Berlin. Mit dabei: die UK Band Bloc Party (die auf der Party ihr einziges Konzert des Jahres in der Hauptstadt gibt) sowie den Berliner Club DJ Kid Simius. Die Kulisse des exklusiven Konzertes wird das Berliner E-Werk sein. Karten zum Event für bis zu 1000 Beck’s Facebook-Fans, prominenten Gästen und Bloc Party können ausschließlich durch Verlosungen über facebook.com/becks.de gewonnen werden. Nur wer ein echter Beck’s Fan ist, kann eines der begehrten Ticket für den Abend gewinnen. Mehr Infos auf www.becks.de


16 MUSIK

Wir wollen uns nicht missbrauchen lassen Gerade ist die »Berlin Music Week« (BMW) zu Ende, da sind die nächsten Termine rot im Kalender umkringelt: Zum vierten Mal Þnden vom 31. Oktober bis 3. November die »Berlin Music Days« (BerMuDa) statt – vier Tage lang Workshops, Vorträge, Ausstellungen und jede Menge Partys. Ein Gespräch mit Ulrich Wombacher, Organisator der BerMuDa und Manager des Watergate, über Musik und Politik in Berlin.

Wenn Clubs wirklich in Probleme geraten, springt doch dort für uns im entscheidenden Moment niemand in die Bresche! Es heißt dann, die Berliner Szene verändere und entwickle sich ... Dabei ist das ein großes Missverständnis: Es ist kein tolles »Kennzeichen« der Berliner Szene, dass sie sich ständig neu erfindet und durch die Warum habt ihr euch Gegend zieht. Das entschieden, eine von der geschieht ja nicht BMW unabhängige VeranUlrich Wombacher freiwillig, sondern staltung zu organisieren? in Folge der VerdränAls wir die BerMuDa vor gung durch Invedrei Jahren nach dem Wegstoren. Info fall der Popkomm gegrünDie Besitzer des Berlin Music Days (Berdet haben, hat die Stadt uns Kater Holzig haben MuDa) 31.10. bis 03.11. gefragt, ob wir uns in das den Zuschlag für ihr Tagesveranstaltungen Format der BMW eingliefrüheres Bar-25-Geund Clubnächte in über dern wollen. Allein schon lände erhalten. Das 40 Locations, In-Edit Filmfestival, Musiktechwegen der—freundschaftist doch ein Signal niktage und das BerMulichen—Konkurrenzsituagegen Mediaspree. Lab im Katerholzig tion war das schwierig. Vor Langfristig wird es Das Programm: allem aber versucht Berlin immer schwieriger. bermuda-berlin.de so, zahlungskräftige InveBerlin geht den gleiFly Bermuda Festival storen in die Stadt zu holen chen Weg wie andere Sa 03.11. ab 20 Uhr im –und arbeitet im Grunde Metropolen, ob LonFlughafen Tempelhof, an unserer Verdrängung. don, New York oder Eingang Hangar 2 (Columbiadamm). Mehr zu Die Stadt verkauft sich nach Paris. Letztlich geht es Programm, Festival und außen als junger, kreativer um die Kapitalisierung Line-up in der nächsten Spot, will damit aber nicht von Quadratmetern. [030] Ausgabe. Infos: andere junge Kreative anzieDass derzeit in Berlin flybermuda-festival.de hen, sondern das dicke Geld. so auf die Touristen Anders als die BMW geschimpft wird, ist werdet ihr also nicht vom Senat eines der irrwitzigen Szenarien dieser unterstützt. Richtig, denn wir wollen Entwicklung. Dabei halten die eigentuns nicht missbrauchen lassen für ein lich Schuldigen ganz oben die MarionetMedium, das nicht wirklich aus ehr- tenstäbchen, sitzen an den Reißbrettern lichen Gründen geschaffen wurde. Ich und planen ganze Bezirke um. glaube nicht, dass wir uns langfristig Wird diese Problematik im Rahals Clubszene halten können, wenn wir men der BerMuDa thematisiert? uns einer solchen städtisch geplanten Ja, aber es ist nicht mehr Kerninhalt Musikwoche anschließen. Wir existie- unseres Programms. Wir haben uns ren vielmehr trotz der Politik der Stadt. da emanzipiert: Wir wollen uns nicht

mehr im ständigen Untergrundkampf gegen etablierte Strukturen in der Politik präsentieren, sondern uns mit den hausgemachten Themen in der Clubkultur auseinandersetzen. Das ist in diesem Jahr vor allem die GEMA, gerade auch, weil das Thema uns Clubbetreiber wirklich allesamt betrifft. Welche Konsequenzen erwartet ihr, falls das neue Tarifgesetz wie geplant realisiert wird? Es entstünde eine Belastung, die Clubs an den Rand der Existenzfähigkeit drückt. Im Clubbereich wird nicht fair abgerechnet – zumal die Künstler, deren Musik in den Clubs gespielt wird, nach wie vor nicht von den Ausschüttungen proÞtieren würden. Die GEMA wertet ja nicht Playlists einzelner Clubs aus und hat daran auch gar kein Interesse. Stattdessen verwendet sie 200 in ganz Deutschland verteilte Blackboxen, die einmal pro Woche eine Stunde Club-Airplay aufzeichnen. Die GEMA beansprucht mit dem Prinzip eine 95%ige Treffsicherheit. Tatsächlich aber entsteht so ein völlig verzerrtes Bild. Bei aller Ernsthaftigkeit in der Thematik: Worauf freust du dich bei BerMuDa am meisten? Ich freue mich vor allem, dass wieder so viele Clubs beteiligt sind. Mit »In-Edit« schließt sich uns ein unabhängiges MusikÞlmfestival an. Eine super Veranstaltung sind auch die »de:bug«-Musiktechniktage, wo man die Entstehung der Musik, die irgendwann in Clubs läuft, verfolgen kann. Und ich freue mich, dass wir mit dem Kater Holzig eine Festivalzentrale gefunden haben. Der Club repräsentiert Berlins jetzige Situation: Eine rohe Location, in der es schon so riecht, als käme morgen der Bagger, betrieben von Leuten, die wirklich Lust haben auf Kultur und nicht nur monetär denken. Es ist ein kultureller Schmelztiegel mitten in der Stadt – so was gibt es dann eben doch nirgendwo anders.

Foto: Christian Olofsson

BerMuDa-Organisator Ulrich Wombacher im Interview mit Friedrich Reip


17

Rappen gegen den Wahnsinn: Why?

JAM FM MUSIC NEWS Usher: Ein Juror mit einer “Voice“

Ziegenpeter und andere Krankheiten

Foto: Aaron Conway

Mit Indie-Pop und HipHop-Beats kurieren Why? ihre Neurosen Yoni Wolf brach sich die Hand. Die angelaufene Konzerttournee seiner Band Why? musste letztes Jahr abgesagt werden. Aber diesmal scheint mit dem Trio aus Cincinnati, Ohio alles in Ordnung zu sein. Und das trotz des unheilvollen Namens »Mumps, etc« des neuen Albums: »Während der Arbeit daran hatte ich mit verschiedenen Krankheiten, Sorgen und Problemen zu tun. Und irgendwie musste ich mit diesem Unglück umgehen«, erklärt Yoni Wolf. Gemeinsam mit seinem Bruder Josiah und Musiker-Kumpel Doug McDiarmid verarbeitet er rappend und singend alle möglichen körperlichen und geistigen Unpässlichkeiten, die man sich eigentlich nicht vorstellen will: Ziegenpeter, Hodenentzündung, Angstgefühle, Krebs und Wahnsinn bis hin zum eigenen Tod. Der Bandleader versteht seine Musik und Texte

als Therapie: »Es gilt, Schwächen und Ängste zu überwinden und herauszuÞ nden, wie man trotzdem positiv leben kann«. Wenn das letzte Album »Eskimo« eine »Loser-Platte« war, wie Wolf mal sagte, woran er sich heute allerdings nicht mehr erinnern will, dann ist »Mumps, etc« ein NeurotikerAlbum mit viel Humor geworden. Momentan sind Why? mit neuen Mit-Musikern auf Tour: »Wir sind eine tolle Gruppe von Leuten und es ist die aufregendste Band, mit der wir losziehen, ohne dabei schlecht über frühere Besetzungen von uns zu reden«, schwärmt Yoni Wolf mit einem Augenzwinkern. Die passende Arznei gegen seine Neurosen hat er im Gepäck. Hoffentlich kommt nicht wieder irgendein Unglück dazwischen. ❡ Stefan Guther

Mo 15.10. live um 20 Uhr in der Volksbühne

“Ich liebe es Mentor zu sein” sagt Usher von seiner Aufgabe als neustes “The Voice“ Jury-Mitglied. Der “Scream“ Sänger zusammen mit der kolumbianischen Schönheit Shakira werden der neuste Christina Aguilera & Cee-Lo Green-Ersatz der U.S. Talent Show. Bei dem iHeartRadio Music Festival 2012 in Las Vegas erzählte Usher voller Stolz: “Es ist eine Show, in der das Wichtigste im Mittelpunkt steht: die Stimme. Hier wird einem Talent wirklich die Türen des Music Business geöffnet“.

JAM FM EVENT TIP

Chris Brown Konzert Date: Donnerstag, 22.11.2012 I Einlass: 18 Uhr Start: 20 Uhr I Location: O2-World Für mehr Infos: Einschalten auf 93,6 JAM FM BERLIN oder besucht uns auf www.jam.fm!


18 MUSIK

10 Platten Die Lieblingsalben von Mouse on Mars Hierzulande zählen Jan St. Werner und Andi Toma zur elektronischen Elite. Sie sind Pioniere der abstrakten Electronica, die seit nunmehr bald 20 Jahren als Mouse on Mars die Weiten von Synthesizer gestützter Schallwellenverbreitung ausloten. Den jüngeren Lesern sollte das Duo übrigens späte-

stens seit ihrem 2012er Album »Parastrophics« auf Monkeytown Records, dem Label der Modeselektoren, ein Begriff sein. Wenn nicht, Rechner an und reingehört. Oder auf das Mini-Album »Wow« warten, dass wird am 2. November erscheinen. ❡ Tim Schäfer

die spannendste Musik des 20. Jahrhunderts erschaffen. Seine Kompositionen drehen sich um wenige musikalische Phrasen. Er hat das Prinzip des Musters so ausgearbeitet, dass daneben jede Techno-Konzeptscheibe verblasst.

den ist. Ich höre sie immer noch so gerne. Klingt weder alt noch neu, ist einfach ein Füllhorn irrer Popmusik in einem Guss ausgeschüttet. Wenn man das hört, würde man nie drauf kommen, dass McLaren als der ErÞ nder des Punk gilt.

Jan:

Die Plat te, die den Krach in die Popmusik eingeführt hat, so wie Kraftwerk den Synthesizer. Live hatte ich My Bloody Valentine 1992 im Kölner E-Werk gesehen. Die Folgen: Ohrenbluten und Scheitelverschiebung. Ein Konzert dieser Lautstärke, Weltferne und Intensität habe ich seitdem nicht mehr erlebt.

NEU! »NEU!« Der Beat dieser Platte ist notorisch moto risch, elegant und das Coolste, was jemals rhythmisch in der Bundesrepublik erzeugt wurde. Eine Art Rockessenz. Rund und entspannt trocken schraubt sie sich durch die Gehirnwindungen. Respekt für Onkel Herbert und sein Grönland Label, die diese Platte wieder veröffentlicht haben.

HOLGER HILLER »OBEN IM ECK« Meine »New Wave ist besser als alles andere«Platte. Hiller war cool, neu rot isch, elega nt und wahnsinnig. Passte wunderbar in meine Kafka, Dada und Friedrich Wilhelm Murnau Phase. Palais Schaumburg waren schon der Hammer, aber das hier übertraf alles.

MORTON FELDMAN »CRIPPLED SYMMETRY« Joh n C ages Weg ge fährte hat für mich

HOLGER CZUKAY »MOVIES« Meine Hormone waren auf Anschlag, als mich Holger Czukay, Bassist der größten Band aller Zeiten CAN, aus meiner Verwirrung befreite. Der Soundtrack für meine Kopfbilder. Überraschende Arrangements gegen Langeweile und Wirrnis der Teenagerzeit. Mit dieser Musik konnte man alles: Mädchen klarmachen und sich durchs Abitur mogeln.

Andi: CAMARGO GUARNIERI »CONCERTOS 3 & 4 PARA PIANO« Der Espresso ölt in Zeitlupe aus der Maschine und breitet sich souverän in der vorgewärmten Tasse aus, während die Milch fein geschäumt den Umriss eines Surf boards auf einer weißschäumenden Riesenwelle abbildet und einen an den weißen, feinen Sandstrand spült. Ich liebe lateinamerikanische Komponisten. Intensiv, aber trotzdem leicht.

MALCOLM MCLAREN »DUCK ROCK« Weltmusik in richtig! Schon ewig her, seit diese Platte entstan-

VAN DYKES PARKS »DISCOVER AMERICA« Diese Scheibe steht zwischen allen Stilen. Trotzdem so relaxed und souverän. Van Dykes Parks verarbeitet Calypso und arrangiert Streicher so, wie sich's gehört. Wie man es nie wieder anders machen sollte. Seine Kollaborationen mit den Beach Boys waren schon ziemlich genial. Seine Soloplatten sind noch spezieller.

LUIZ BONFA & ANTONIO CARLOS JOBIM »ORFEO NEGRO (OST)« Wunderschön. Gefühle, Drama, Freude. Leicht und hoffnungsvoll. Der Rhythmus soll niemals aufhören. Die Gitarren niemals ausklingen. Die Mischung mit den atmosphärischen Feldaufnahmen der Straßenviertel von Rio macht diese Musik einzigartig.

KING CRIMSON »RED« Muckertum und S o u n d fe t i s c h i s mu s . Antihaltung und fast schon religiöse Akribie beim Produzieren. Keine Band hat den Prog-Rock Gedanken so radikal und einsinnig umgesetzt. Eine der Bands, auf die wir uns sofort einigen konnten, als wir uns das erste Mal trafen.

Foto: Mustafah Abdulaziz

MY BLOODY VALENTINE »LOVELESS«


19

Foto: Yoran Nesh/insomnia-berlin.de

Venus-Special: Partys & Sex Das Konzept »Partys & Sex« zu verbinden ist besonders in der schwulen Szene verbreitet. Mit Insomnia und KitKat gibt es aber auch ein heterosexuelles Programm in Berlin. Hier ist eine Übersicht, was während der Venus so los ist: Im Insomnia Club gibt es an den Wochenenden Partys zum Flirten, Feiern und Tanzen, Spielräume für Singles und einen speziellen Bereich f ür Paare. Der Dresscode und die Mottos wechseln. Die DJs spielen House, Electro und Techno. Zur Venus (siehe S. 6) laufen Partys mit Bezug zur internationalen Sex-Messe: Fr 19.10. Venus Pre-Party mit den DJs Die Kofferboys, D r essco de S e x y/ K i n k y/ Elegant, Sa 20.10. Offizielle Venus Fetisch Party mit Maringo & Jumble, Dresscode Sexy/Fetish/Black Glamour. Gemischt mit Boys und Girls geht‘s im Connection nur donnerstags zur Sache. Ein Special für Männer, Frauen und Drags bildet am Do 18.10. ab 23 Uhr die Party »Testosteron« als Opening des »HustlaBall«-Wochenendes in der Stadt. Auch im Kitkat Club wird der »Hustla Bal Berlin«, Europas einziger schwuler Pornopreis, schon aus Tradition gebührend zelebriert. Die zehnte Ausgabe geht in dem sexuell freizügigen Fetisch-Club am Fr 19.10. mit der vierten Award-Show über die Bühne. Ab 20 Uhr tummelt sich hier alles, was im schwulen Porno-Business Rang und Namen hat. Danach geht’s auf den Tanzflächen ab 23 Uhr mit einem DJ-Programm von Electro bis Goa weiter. Und am Samstag (Sa 20.10.) steigt hier ab 22 Uhr ein Venus-Special

inklusive Afterhour bis in den Sonntagnachmittag. In der Malzfabrik (Bessemerstraße 2-14) wird am Sa 20.10. die »Salvation Berlin« abgehalten. DJs wie Ivan Gomez, Paul Coals, Oliver M. und Edu de la Torre untermalen die erotische Unterhaltung der sexy Shows und Gogos. Start ist hier um 23 Uhr. Das GMF präsentiert am So 21.10. ab 23 Uhr die ofÞzielle Closing Party des »Hustla Balls Berlin«. Hier treffen sich zum feuchtfröhlichen Abschied nochmal die Performer, DJs und Tänzer der Veranstaltung. Die DJs der Nacht sind Sasha Fierce, Ben Mason aus Paris, Alexio (Foto) und Chris Bekker. »Drink. Dance. Strip. Fuck«. Vier Wörter bringen es knackig auf den Punkt, was bei der Sonntagspartyreihe »Pork« im Kreuzberger Ficken 3000 (Urbanstraße 70) abgeht. Im Erdgeschoss bef inden sich die Bar und der Dancef loor – im Keller ein Darkroom. Das Publikum ist bunt zusammengewürfelt. Eher eine untergeordnete Rolle spielt die Musik im Stahlrohr 2.0. Dafür wurde der Pankower Schwulen-Club von der Hygiene-Ampel als einziger Gastrobetrieb in diesem Bezirk mit der Note »sehr gut« ausgezeichnet. +++ ❡ Axel Braun


20 MUSIK Die Beatles sind die größte Popband aller Zeiten. Warum nochmal? Wegen den tollen Songs natürlich. Aber auch: Weil sie sich in den paar Jahren, in The Liars klingen auf jeder Platte völlig anders – das macht denen sie existierten, in atemberaubender Weise verändert hatten. Jedes sie so aufregend Album klang anders als das davor. Langeweile kam so nie auf. Derartige Brüche wagt heute kaum noch eine Band. Das neue Album der Killers mag vielleicht noch etwas pathetischer klingen als das davor, aber im Grunde klingen beide Platten gleich. Gerade weil die anderen Indierock-Bands so wenig wagen, wirken die Liars aus New York so dermaßen durchgeknallt und unberechenbar. Unberechenbar und Mit »WIXIW« ist gerade erst das sechdurchgeknallt: Liars ste Album erschienen und wie immer klingt es nicht bloß anders als die Platte zuvor, sondern auch anders als alle Platten, welche die Liars je veröffentlicht haben. lich auf seltsame Tribal-Sounds, ihre Musik klang unheimBegonnen haben sie immerhin als eine Art Punk-Funk- lich experimentell und erstaunlicherweise gleichzeitig Band und vergleichsweise konventionell. Dann kamen ziemlich eingängig. Jetzt sind die Liars fast schon ein Elekdiverse Besetzungswechsel, ein zeitweiliger Umzug nach tronik-Act. Und wie genau werden sie live klingen? Wir Berlin und als die Platte »Drum's not dead« erschien, sind gespannt. ❡ Andreas Hartmann fragten sich alle: Was ist das denn? Die Liars setzten plötz- Di 23.10. live ab 21 Uhr im Festsaal Kreuzberg

Stillstand ist der Tod

Der Alleskönner

Sonnen-Hipster-König: Woodkid

Manche Mitmenschen scheinen mit so viel künstlerischem Talent gesegnet zu sein, dass sie gar nicht mehr wissen, wohin mit all ihrer schöpferischen Energie. Beneidenswert. Der Franzose Yoann Lemoine ist so ein kreatives Wunderkind. Der Typ ist unverschämt jung und hat doch schon Clips für Leute der Größenordnung Katy Perry oder Taylor Swift drehen dürfen. Und nicht nur das, diverse Preise für seine bildgestalterischen Arbeiten hat er obendrein eingeheimst. Irgendwie hat dieser Erfolg den Kreativgeist aber doch nicht ganz ausgefüllt: Selbst Musik machen – diese Idee hatte er irgendwann. Also hat er sich den Künstlernamen Woodkid zugelegt, sich hinter sein Klavier geklemmt und angefangen, eigene Songs zu komponieren. Logisch: Seitdem ist Yoann Lemoine alias Woodkid auch noch Popstar. Seltsam verhangenen Indiepop macht er, zwischen Bombast und Intimität, gekrönt von einer Stimme, die sanft wie Meeresrauschen klingt. Die Nummer »Iron« des französischen Königs der Hipster wurde sofort zum weltweiten Megahit, der auch in den USA und in England hoch gechartet ist. Der Clip zum Song kommt natürlich vom jungen Meister selbst – da wäscht die eine Hand die andere. ❡ Andreas Hartmann Mi 24.10. live um 21 Uhr im Heimathafen Neukölln

Fotos: Zen Sekizawa, Mathieu Cesar

Als Woodkid wurde der gefeierte Clip-Regisseur Yoann Lemoine nebenbei zum Popstar


21

CDs Neuerscheinungen Indie DEERHOOF BREAKUP SONG

Alt trifft Jung DAVID BYRNE & ST. VINCENT LOVE THIS GIANT

ATP Deerhoof gehen weiter ihren Weg als vielversprechende Sonic-Youth-Erbverwalter. Großartig ihren Stil ändern sie auch auf der neuen Platte nicht. Erneut gibt es nervösen Gitarrenrock und aufgeregte Vocals, gleichzeitig wird aber immer darauf geachtet, dass das Geschrammel nicht zu unpoppig wird. Hipsterplatte des Monats. ❡ ah

●●

4AD Auf diese Paarung wäre wohl kaum jemand gekommen. Die junge Chanteuse St. Vincent tut sich zusammen mit dem alten Herrn des amerikanischen New Wave und Kopf der Talking Heads, David Byrne. Das Ergebnis dieses Teamworks ist nicht uninteressant und streckenweise so kunstfertig wie alte Talking HeadsSongs. ❡ ah

DICH AUFS

PLAKAT

●●

Hip-Hop DJ VADIM DON'T BE SCARED

Konzeptpop LAIBACH AN INTRODUCTION TO... LAIBACH

BBE DJ Vadim hat schon so einige Höhen und Tiefen hinter sich. Einst war er einer der düstersten Hip Hopper Englands, um später zeitweise arg weichgespülte Beatbasteleien abzuliefern. Auf der neuen Platte klingt Vadim wieder erfreulich vielseitig und aneckend. Mit Hilfe einiger Gastsänger entwirft er ein Hip Hop-Gebräu, das sogar Einßüsse von Grime und Dubstep beinhaltet. ❡ ah

●●

Singer-Songwriter JOSEPHINE FOSTER BLOOD RUSHING Fire Bei Josephine Foster w e i ß m a n e i g e n tlich nie, was einen erwartet. Sie hat schon ganze Platten lang auf Deutsch oder Spanisch gesungen und das, obwohl den Amerikanern so gerne nachgesagt wird, sie hätten es nicht so mit Fremdsprachen. Jetzt singt Foster wieder in ihrer Muttersprache und das wie gehabt wunderbar zu wunderschönen Songs. ❡ ah

●●●

Mute Schon seit Jahrzehnten existiert das slowenische Kuriositätenkabinett Laibach, das gerne mit Verweisen auf den deutschen Faschismus genauso wie auf den sowjetrussischen Kommunismus arbeitet, um damit beides lächerlich zu machen. Auf vorliegender Einführung in das Schaffen einer skurrilen Band gibt es natürlich alte Klassiker wie »Leben heißt Leben« oder »Geburt einer Nation« zu hören. Und die klingen immer noch bizarr bis schaurig. ❡ ah

●●

Platte der Ausgabe: Sludge UFOMAMMUT OMO – OPUS ALTER Neurot In den Bereichen Doom und Sludge geht es immer darum, seinen Entwurf von Rock möglichst mächtig, majestätisch und ausufernd klingen zu lassen. Ufomammut aus Italien machen auf ihrem neuen Werk somit mal wieder alles richtig. Die Götter erheben sich. Wälzt alles einfach in Grund und Boden, diese Platte. ❡ ah

●●●●

Die Platte ist… ●●●● MEISTERHAFT, ●●● EMPFEHLENSWERT ●● SOLIDE, ● ENTTÄUSCHEND, MIST

Dein Gesicht auf diesem Plakat? Radio an oder jetzt auf fritzdich.fritz.de


22 PARTY- UND KONZERTTIPPS

Konzert & Party—Fr 12.10.

15 JAHRE SONAR KOLLEKTIV

Jazzanova Liveband

Party—Do 11.10.

Party—Fr 12.10.

Party—Fr 12.10.

Party— Fr 12. & Sa 13.10

LGDZ

LESSIZMORE – OVERVIEW 2

5 JAHRE MESCHUGGE

BEAT GEEKS

Aviv Netter aka Aaviv without the Tel wirbelt mit einer beachtlichen Energie und Lebensfreude das Berliner Nachtleben durcheinander. Hetero, queer, Jude, Christ, arm oder reich – bei Aviv verschwimmen die Konturen, zeigt sich die Offenheit des Berliner Nachtlebens. Ungezwungen, humorvoll und entspannt geht es bei den Meschugge-Partys zu. Seit fünf Jahren setzt man damit auch ein Zeichen gegen jegliche Art von Intoleranz. ❡ z Ab 23.30 Uhr im Brunnen 70

Das internationale Stelldichein der Frickler, Beatbastler und ähnlich gestrickten Produzenten-Nerds geht über ein ganzes Wochenende. Es wird gefrickelt – war ja klar – und gelötet, was die Consolen hergeben. Vor allen Dingen darf dazu auch getanzt werden. Freitagnacht steht El-P als Headliner auf der Bühne. Der Alternative-HipHop-Star aus Brooklyn präsentiert mit Band das neue, in der Szene gefeierte Solo-Album »Cancer For Cure«. Drum herum gruppieren sich die Exile Special-Guests Blu, Kutmasta Kurt und Hawthorne Headhunters. Samstagnacht hat dann Rustie von Warp Records das Beat-Boy-Zepter in der Hand. Der junge Warp Records-Act aus Glasgow legt die Bässe auf dem Dancefloor etwas tiefer als Fundament für seine vertricktvertrackten Grooves. ❡ sg Ab 23 Uhr im Gretchen

Erinnert ihr euch noch an die Mummins? Süße kleine, nilpferdähnliche Tierchen aus dem idyllischen Muminstal, die in den 1980ern via Zeichentrickserie das Kinderfernsehen aufgemischt haben. 50 cm groß, mit kurzen Pelz, buschigen Schwanz, begnadete Schwimmer sowie —man staune—sehr gute Bootslenker. Wie wir darauf kommen? Der Live-Act des heutigen Abends, Moomin, hat sich in seiner Namensgebung ganz offensichtlich von den kleinen Fabelwesen inspirieren lassen. Den Output seiner Eingebungen veröffentlicht der junge Mann seit August 2011 auf dem Berliner Label Smallville Records. Zuletzt erschien Ende vergangenen Jahres sein Debüt »The Story About You«. Heute wird er uns mit seinen Roots beglücken: Ein Hip Hop Set steht auf dem Programm. ❡ ts Ab 23 Uhr im Prince Charles

Die verflixte Sieben ist geschafft. Ein Grund zu feiern für die Lessizmore Crew, die sich seit 2005 aufmacht, den musikalischen Status Quo in der Berliner Feierlandschaft mit anspruchsvoller, aber maximal abgehbarer Electronica zu retten. Zum Jubiläum hat man den Wahlberliner und Cadenza Act Frivoles geladen, der im vergangenen Jahr mit seiner dritten Langspielplatte »Meteorology« das musikalische Schwergewicht House mit hiphopesker Lockerheit neu definierte. Eine Wahnsinnsplatte – das kann man getrost so sagen. Ihm zur Seite stehen neben den Lessizmore-Residents Jin Choi, Dilo, Clovis und Pierre der Berliner DeWalta – ein ausgewiesener Vertreter der neuen Leichtigkeit im 4/4 Tanzmusikzirkus. ❡ ts Ab 23 Uhr im Chalet

Foto: Peter Purgar

Wo andere Labels nicht mal ein Jahr Bestand haben, feiert das Sonar Kollektiv sein 15-jähriges Jubiläum. Die Gründe für den Erfolg sind: Vielseitigkeit ohne beliebig zu sein, ein Anspruch für Qualität ohne abzuheben und nicht zuletzt ein gutes Gespür für eine Nische im Kontext der Club-Musik mit Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. Die Produzenten und DJs des Betreiber-Teams sind international bestens vernetzt und über die Jahre am Puls der Tanzflächen geblieben, ohne sich auf Trends festzulegen oder den nächsten Bandwagon aufzuspringen. Live am Start sind die Jazzanova Liveband feat. Paul Randolph, Micatone und Paskal & Urban Absolutes. Danach verwandeln die Jazzanova-DJs und ihre Gäste Red Rack'em das Sternfoyer in einen Dancefloor. ❡ sg Um 20 Uhr in der Volksbühne


23

Konzert—Sa 13.10.

JENNIFER LOPEZ LIVE IN BERLIN Seit Ende der 90er Jahre ist Jennifer Lopez im Musikgeschäft unterwegs. In ihrer Musik vereinte sie ihre Latinowurzeln mit modernem Pop. Wer kennt ihn nicht, den berühmten Song »Jenny from the Block«, der weltweit wochenlang durch die Radios trällerte. In den letzten Jahren wurde es dann etwas stiller um die Pop Diva. Zum einen widmete sie sich ihrer Schauspielkarriere, zum anderen förderte sie mit ihrem ersten eigenen Restaurant Madre's ihre bodenständige Seite. 2011 erreichte JLo mit dem Song »On the Floor« erstmals seit 2003 wieder einen Top 10 Hit in den USA und in Deutschland landete er sogar auf Platz 1. Nun kommt JLo im Zuge ihrer »Dance Again Tour« nach Berlin um ihre größten Songs zu performen. ❡ cs Um 20 Uhr in der O2 World Berlin

Foto: Alexei Hay, Steve Gullicke

Jennifer Lopez

Party—Sa 13.10.

Party—Sa 13.10.

Konzert—So 14.10.

DIE 100 ALLERALLERSCHÖNSTEN DJS DER STADT

TIEFENRAUSCH

THE CROOKES

Euphorisch, sprudelnd, romantisch, nostalgisch, modern. Mit diesen Adjektiven bekommt man vage einen Eindruck des Sounds von Matt Didemus. Die in Berlin lebende Hälfte der aus Kanada stammenden Junior Boys mixt Versatzstücke aus Disco, Electro, Synth-Pop, 80er New Wave, UK Garage und R&B zu einem langsam groovenden House-Teppich. Mehrere Studio-Alben und Mix-CDs haben er und sein in Hamilton, Ontario verbliebener bärtiger Partner Jeremy Greenspan mit dieser Melange bestückt und in der Vergangenheit auch mit Band eine gute Figur gemacht. Analoge Drum-Machines, modulare Synthesizer und fein ziselierte Vokals sind die Lieblingsklangquellen der Junior Boys. In die gleiche Richtung läuft auch das DJSet von Matt Didemus. ❡ sg Ab 23 Uhr im Asphalt Club

Würde sich in Berlin eine Indie-Pop-Band freiwillig Karlshorst oder Hohenschönhausen nennen? Wohl kaum. In England ist das mal wieder anders. The Crookes heißen so, weil die zwei Bandgründer und Gitarristen Alex Saunders und Daniel Hopewell in dem gleichnamigen Vorort von Sheffield wohnen. Man könnte es auch Faulheit oder Ideenlosigkeit nennen. Wie auch immer: In vier Jahren seit ihrer Gründung haben sich The Crookes, ungeachtet des Ausstiegs von Saunders Ende 2011, zur Speerspitze der aktuellen britischen New Pop-Bewegung im IndieGitarrenrock hervor gespielt. An Ideen für Songs mangelt es jedenfalls nicht. Das junge Quartett bedient sich am klassischen britischen Pop-Sound der 50er und 60er Jahre und hat damit zwei muntere Alben voll bekommen. ❡ sg Um 21 Uhr im Comet Club

»Schön ist es auf der Welt zu sein, sagt der Igel zu dem Stachelschwein«, wenn man dann noch gut aussieht, ist der Drops eigentlich schon gelutscht. Hundert jener optischen und musikalischen Übermenschen, darunter Oliver Koletzki, Kiki, Acid Pauli, Mike Vamp, D.I.M., Die Atzen, Shir Khan und Egotronic, begeben sich heute an die Plattenspieler, um je einen ultimativen Tanzkracher aufzulegen. Danach kann geflirtet, geknutscht und abgeschleppt werden. Toller Job, den die Jungs da haben. Groupies wissen: Lieber ein hübscher Bengel mit nettem Lächeln und schlechtem Musikgeschmack, als gute Musik und nichts zu gaffen. ❡ ts Ab 22 Uhr im Festsaal Kreuzberg

Konzert—Mo 15.10. RICHARD HAWLEY Eben erst hat Richard Hawley Priscilla Presley, der Tochter des King, bei ihrem neuen Album geholfen. Presley kannte Hawley vorher gar nicht, Freunde sagten ihr, der Mann sei gut. Und natürlich Elvis-Fan. Aber das sieht man ja schon an der Tolle, die Hawley kultiviert. Und Hawley ist wirklich ziemlich gut. Ein Crooner der alten Schule, bei dem ein Stehbass zu hören ist und der trotzdem nicht gestrig klingt. Und live ist der Mann auch noch ein begnadeter Entertainer. Fast so gut wie der King. ❡ ah Um 21 Uhr im Festsaal Kreuzberg


24 PARTY- UND KONZERTTIPPS

Party—Mi 24.10.

TIMEWISE

0]

S EN RÄ

E RT V

ON [ 0 3

TI

Geir Jenssen ist ein Grenzgänger. Die musikalischen Welten des norwegischen Künstlers liegen seit den frühen 90ern zwischen elektronischen Klangfiguren und Feldaufnahmen von Naturgeräuschen. Seine düsteren Kollagen sind geprägt vom Ort und der Entstehung der Aufnahmen. Spektakulär war beispielsweise die Session im Himalaya vor rund 11 Jahren. Die während dem Aufstieg auf den Achttausender Cho Oyu aufgenommenen Umgebungsgeräusche wurden fünf Jahre später mit Electronica vermischt auf Platte veröffentlicht. Aktuell präsentiert Geir Jenssen seinen »Soundtrack japanischer Atomkraftwerke«. Hört sich schräg und verstrahlt an – ist es auch. Live am Start auf dem Globus Floor ist außerdem Robert Henke, ebenfalls ein Klangtüftler und unter dem Pseudonym Monolake als »Genius der Berliner Geir Jenssen Electroszene« bekannt. Vom Kopf auf die Tanzfüße stellen Dasha Rush und Adam X die Sounds bei der Aftershowparty im Techno-Keller. ❡ sg Um 21 Uhr im Tresor Club

Party—Mi 17.10.

Party—Fr 19.10.

WE INVENTED PARIS

MEET: SOUL CLAP

MOONBOOTICA

Komische Bandnamen sind schon wieder ein wenig aus der Mode gekommen, dennoch dachten sich We invented Paris aus der Schweiz, dass ein komischer Bandname auch nicht schaden muss. Tut er ja auch nicht. Die Band ist in der Heimat inzwischen ziemlich bekannt, sie tourt fleißig umher und Sänger Flavian ist längst schon ein kleiner Star. Musikalisch bieten We invented Paris eine Art Weird Folk, ohne jetzt wirklich sehr weird zu sein. Aber ein Akkordeon und eigenatige Percussions gibt es natürlich schon bei ihnen zu hören. ❡ ah Um 21 Uhr im Comet Club

Der Hang zur Oldschool stirbt nie aus. Und das ist auch gut so. Aktuelles Beispiel für das Zitieren der UrsprungsElectro-Sounds mit zeitgemäßer Haltung sind Soulclap. Das aus Eli Goldstein und Charles Levine bestehende New Yorker Duo vermischt im Grunde alles was seit den 80ern bis heute groovt: Philadelphia Soul, Disco, Chicago House, Garage, Detroit Techno, Wave und Boogie. Daraus entsteht ein eklektisches DJ Set mit Mut zum Bruch des immer gleichen Beats. Unlängst erschien das Debüt Album »EFUNK«. Die Buchstaben stehen für »Everybody's Freaky Under Natures Kingdom«. Komprimiert zeigen sie dort sowohl ein musikalisches Dance Music-Geschichtsbewusstsein als auch ein Gespür für die Sounds von heute. ❡ sg Ab 24 Uhr im Watergate

Menschenansammlungen und Watergate gehören zusammen. Fast kein Wochenende ohne das meterlange Hindernis vor der Tür, dass noch vor den bulligen Türstehern für eine Vorselektion sorgt. Sven Väths Lieblingsclub muss sich auch in Zeiten der allgemeinen Krise nicht sorgen. Der Laden brummt. Moonbooticas Sound tut das ebenfalls. Heute ist es wieder soweit, dass Toby Tobsen und Kowe Six ans Spreeufer gerockt kommen, um ihren gefälligen Großraum-Sound auf das willige Publikum abzufeuern. Wie sich das anhört, konnte man in diesem Jahr auf der heimischen Anlage genießen. Ihre aktuelle Platte »Our Disco Is Louder than Yours« erschien im Frühjahr auf Four Music. ❡ ts Ab 24 Uhr im Watergate

Party—Sa 20.10. I AM A BEATFREAK Ruede Hagelstein, der auch Solo seine Pfade geht, kennen die meisten als Teil des Duos The Cheapers (Foto) zusammen mit Kumpel Franzen Texas. Beide kennen sich schon seit ihrer Pubertät. Das ist wohl auch der Grund, warum sich die zwei Berliner DJs und Produzenten sowohl im Studio als auch bei ihren Ping-Pong-Sets im Club blind verstehen. Beide starteten Ende der neunziger Jahre ihre wilden DJ-Karrieren. Gemeinsam bilden sie auch das House-Aushängeschild des Upon You Labels. Mit Quanten-Echos und FeedbackSchleifen beschallen Fraenzen und Ruede ihr Publikum. Weitere Beatfreaks: The Glitz, Marlon Hofstaat, Toni Haupt, Turmspringer, Drauf & Dran und viele weitere in der Szene verwurzelte Gäste. ❡ ts Ab 24 Uhr im Ritter Butzke

Foto: Promo

✖P

Konzert—Di 16.10.


25

Party—Sa 27.10.

JASONS HALLOWEEN NIGHTMARE

✖P Foto: Promo

Da sind sie wieder: die Zombies, Vampire, Monster, Werwölfe und anderen grusseligen Horrorgestalten. Halloween in Berlin steht an und eine der »schaurigsten« Partys der Stadt steigt im Pavillon. Der In- und Outdoor-Bereich des Clubs am Rande des finsteren Volksparks Friedrichshain wird wieder aufwendig mit Liebe zum schockierenden Detail her- und zugerichtet: »Wir haben das Repertoire an Deko und sonstigen schaurigen Überraschungen weiter aufgestockt, die es einem den Schrecken in die Glieder fahren lassen«, so der Veranstalter Gerald Greh. Särge, Kettensägen, Spinnennetze, toten Kinder und eine »echte Guillotine« verwandeln die Location zum Gruselkabinett. Fürs Tanzen bis die Fetzen fliegen sorgen die DJs Guess, Selecta Gee & Friends. ❡ ab Ab 21.21 Uhr im Pavillon

0]

S EN RÄ

E RT V

ON [ 0 3

TI

Party—Sa 20.10.

Party—Mo 22.10.

Konzert—Di 23.10.

Konzert—Do 25.10.

EXQUISITE FEIEREI »NIGHT OF THE DJ TEAMS #4«

TEITUR

PUNCH BROTHERS

HOLOGRAMS

Die Färöer Inseln kennt man eigentlich nur daher, dass sie bei Qualifikationsspielen im Fußball gegen Österreich gewinnen. Seitdem weiß jeder, dass die Färöer fast alle vom Fischfang oder von der Schafzucht leben, auch die Fußballer der Inselgruppe. Teitur jedoch ist Musiker und will von der Musik leben, auch wenn er ein Färöer ist. Wahrscheinlich ist er deswegen nach London gezogen. Er macht Pop, der mehr sein will - mit mit viel Streichern und so. Für sein Konzert in Berlin hat er sich etwas richtig Spezielles ausgedacht: Ein Solo-Piano-Konzert. Ein Färöer allein vorm Flügel. Klingt interessant. ❡ ah Um 20 Uhr im Grünen Salon

Im Zuge der Mumfordisierung des Indie-Rock packen immer mehr Bands und Musiker Instrumente wie Akkordeon, Mandoline und Fidel aus und musizieren was die Tasten und Saiten hergeben. Während die britische Band Mumford & Sons nach fünfjähriger Basisarbeit weltweit den Rahm abschöpft, wachsen immer mehr Folkrock-Formationen nach. Bei Chris Thile verhält es sich ein wenig anders. Die Mandoline beherrscht der BandLeader der Punch Brothers wie kein zweiter. Das liegt daran, dass der US-Bluegrass-Musiker schon seit seiner Kindheit damit spielt. Im Vorprogramm fidelen Carolina Chocolate Drops. Die Neo Folk-Shootingstars aus den USA machen das zwar erst seit zwei Jahren, haben dafür aber schon einen Grammy eingeheimst. ❡ sg Um 21 Uhr im Lido

Jung, kein Geld und ziemlich abgefuckt in Stockholm. Die Bandmitglieder von Holograms kommen von ganz unten. Daran sei überhaupt nichts Romantisches, man würde nur einen Hass auf die ganze Welt bekommen, diktiert Filip, der Sänger und Keyboarder der Band, der englischen Presse in die Feder. Aber anstatt sich das Leben schön zu saufen, steckte er zusammen mit seinem Bruder Anton (Gitarre) und zwei Freunden am Bass und Schlagzeug alle Energie in die Band. Der Sound aus Industrial, New Wave und Punk fand zwar Aufmerksamkeit, als es aber darum ging nach London zu touren, fehlte immer noch das Geld. Gesignt wurden sie entgegen der widrigen Umstände ihres Daseins immerhin von einem hippen Label in Brooklyn. Jetzt reicht die Kohle wenigstens, um zu touren. ❡ sg Um 21 Uhr im Kater Holzig

DJ, Produzent, Remixer — Ewan Pearson ist schon seit über 15 Jahren dick im Elektrofachgeschäft. Zuletzt produzierte der britische Wahlberliner u.a. die Madchester 2.0. Band Delphic. Zwischen den Koordinaten Chicago House und Detroit Techno ist bei dem Altmeister alles möglich. Seine fein ziselierten Tracks sind besonders dann gefragt, wenn es gilt, gehobenen Ansprüchen der elektronischen Tanzmusik gerecht zu werden. Außerdem macht er sich als Blogger und Groove-Magazin-Kolumnist Gedanken über die DJ-Kultur und alles, was damit zu tun hat. Pearson hat einen Magister in Philosophie und Kulturwissenschaften und steuert zum Thema humorvolle Anekdoten bei. Heute steht er zusammen mit Sasse als Tag Team an den Decks. ❡ sg Ab 24 Uhr im Suicide Circus


26 KINO

Chon (Taylor Kitsch), Ophelia (Blake Lively) und Ben (Aaron Taylor Johnson)

Savages Drogenthriller – Start am 11.10.

Stellt man Filme wie »World Trade Center«, »The Doors« oder »JFK« nebeneinander, könnte man deren Macher Oliver Stone für einen patriotischen Hippie halten. Einerseits ist der Kultregisseur ein Verteidiger der amerikanischen Freiheitsidee, die (zumindest in der Theorie) allen alles ermöglicht, gleichzeitig träumt er den alten HippieTraum vom friedfertigen und gleichberechtigten Miteinander. So betrachtet, macht es Sinn, dass sich Stone die Verfilmung des Romans von Don Winslow, der im Deutschen unter dem Titel »Zeit des Zorns« erschienen ist, vorgenommen hat und einen entsprechend knallharten Drogenthriller abliefert. Darin bilden der buddhistisch lebende Ben (Aaron Taylor-Johnson)

und der Ex-Söldner Chon (Taylor Kitsch) ein ungewöhnliches Gespann: Gemeinsam vertreiben sie hochwertiges Gras in Kalifornien. Aber sie sind nicht nur Geschäftspartner, sondern teilen auch die Liebe zu der schönen Ophelia (Blake Lively). Nur Erfolg ruft die Konkurrenz auf den Plan und so möchte Elena (Selma Hayek), die Chefin eines mexikanischen Drogenkartells, sich am Geschäft von Ben und Chon beteiligen. Um ihre Forderung zu untermauern, lässt Elena das California Girl der beiden kurzerhand kidnappen. Damit hat die Vertreibung aus dem sonnigen Paradies der freien Liebe und des lässigen Drogenkonsums begonnen. Nun müssen sich Ben und Chon auf das gewalttätige Niveau ihrer Widersacher begeben, um ihrer beider Liebe zu retten.

Ein hochkarätiges Ensemble, aus dem Benicio del Toro als Elenas rechte Hand und Mann fürs Grobe mit einer grandios brutalen Leistung heraus sticht, hat Oliver Stone hier versammelt. Er entblättert eine packende, deftig zulangende Story, die in einem furiosen Shoot-out in der Wüste ihren Þnalen Höhepunkt Þndet. Davor plädiert der Filmemacher mit der idyllischen Schilderung eines sorgenfreien Lebens hochanständiger Geschäftsmänner noch indirekt für die Legalisierung von Marihuana. Denn dann würde es sie nicht mehr geben, die so gnadenlose Gewalt im Drogengeschäft, wie sie uns Stone hier mit gewohnter erzählerischer Wucht vor Augen führt.

❡ DiLü USA 2012, 131 Min., R: Oliver Stone, D: Aaron Taylor-Johnson, Taylor Kitsch, Blake Lively, Benicio del Toro, John Travolta

»Taken 2« ist ein Rache-ActionÞlm, bei dem Liam Neesons Menschmaschine permanent blutrot sehen darf. 96 Hours – Taken 2 ➤Seite 28


27

Sushi in Suhl Kulinarische Komödie – Start am 18.10. Dies ist eine der Geschichte aus dem wahren Leben, wie sie sich ein Drehbuchautor nicht besser hätte ausdenken können: Wir befinden uns im Suhl der frühen 1970er Jahre, wo Rolf Anschütz ein Weinlokal mit typisch Thüringer Küche betreibt. Doch Rolfs Ambitionen als Koch gehen weit über die Grenzen der DDR hinaus. So kredenzt er eines Abends seinen besten Freunden ein stark improvisiertes, japanisches Menü. Die bis dahin unbekannte kulinarische Vorliebe des Wirts spricht sich herum und so sitzt wenig später ein extra aus Leipzig angereister Japaner in Rolfs Lokal, der nach heimatlicher Sitte bekocht werden möchte. Rolfs Zweifel, dass der gute Mann enttäuscht sein könnte, erweisen sich als unberechtigt, er schickt vielmehr weitere Landsleute vorbei. Nun bekommt auch die Partei in Berlin Wind von Rolfs fernöstlichen Kochexperimenten, ist von seinen Alleingängen anfangs jedoch wenig angetan. Uwe Steimle, einigen vielleicht bekannt als Schweriner »Polizeiruf 110«-Komissar, sticht in der Hauptrolle des gewitzten Rolf Anschütz aus einem großartigen Ensemble heraus.

Rolf Anschütz (Uwe Steimle) brachte Japan in die DDR

Carsten Fiebeler inszeniert diese erzählenswerte Geschichte atmosphärisch dicht und lässt seine Figuren nicht zu billigen Karikaturen verkommen, sondern schafft durch ihre leicht satirische Zuspitzung einen amüsanten Grundton. Gegen Ende verspielt der Regisseur jedoch einen Teil des zuvor erworbenen Kredits, indem er die Ordens-

AB 11. OKTOBER 2012 www.savages-film.de

verleihung an Anschütz in Japan mit grauenhaft billig aussehenden Bluescreen-Bildern auffüllt. Auf diese – dramaturgisch zudem überßüssigen – Szenen hätte er lieber ganz verzichten sollen. ❡ DiLü Deutschland 2011, 107 Min., R: Carsten Fiebeler, D: Uwe Steimle, Julia Richter, Ina Paule K link, Deborah Kaufmann


28 KINO

The Angels’ Share Tragikomödie – Start am 18.10. Albert, Rhino und die junge Mo werden wegen kleinerer Vergehen vom Glasgower Amtsgericht zu sozialer Arbeit verdonnert. Bei Robbie hingegen geht es ans Eingemachte: Er ist – auch wegen einer sich seit Generationen hinziehenden Fehde mit einem anderen Familienclan – schon öfter straffällig geworden und er läuft Gefahr, länger in den Bau einzufahren. Doch das Gericht lässt Milde walten, weil Freundin Leonie schwanger ist und Robbie gelobt, ein guter Familienvater zu werden. So landen alle unter den Fittichen des Sozialarbeiters Harry. Und von dem lernt Robbie etwas über

Gnade Drama – Start am 18.10. Niels und Maria sind ausgewandert. In der nordnorwegischen Stadt Hammerfest hat Niels einen Job als Ingenieur, mit seinem Sohn Markus geht er EisÞschen. Doch die Kälte herrscht nicht nur in diesem endlosen Winter, sondern auch zwischen dem Paar. Viel zu sagen haben sie sich nicht, Niels pßegt eine Affäre mit einer einheimischen Kollegin. Dann geschieht die Katastrophe: Eines Nachts überfährt Maria etwas in der Dunkelheit und fährt einfach weiter. Schnell wird klar, dass es sich dabei um ein 16-jähriges Mädchen aus dem Ort gehandelt hat – sie ist tot. Wie sollen Maria und Niels mit dieser Situation umgehen? Und können sie jemals auf Gnade hoffen, wenn alles herauskommt? In seinem bei der diesjährigen Berlinale uraufgeführten Werk entführt uns Matthias Glasner (»Der freie Wille«) in die Kälte—die klimatische und die zwischenmenschliche. Und er erzählt von der paradoxen Entwicklung, bei der durch ein Unglück ein Paar wieder zueinander Þndet. So ein extremer Stoff – das Drehbuch stammt vom Dänen Kim Fupz Aakeson (»Perfect Sense«) – steht und fällt mit der Besetzung. Und da ergänzen sich die so unterschiedlichen Schauspielertypen Birgit Minichmayr und Glasners Stammschauspieler Jürgen Vogel aufs Vortrefßichste. Wie Minichmayr auf einer verschneiten Terrasse steht und monologisiert: »Das bin nicht ich« – da läuft es einem eiskalt den Rücken runter.

❡ Martin Schwarz Whisky. Auch, dass der richtig viel wert sein kann. Bei einem Ausßug mit Harry in eine Destillerie hören Robbie und die anderen auch von jenem Phänomen, das man »The Angels’ Share« nennt. Das ist jener Teil des Whiskys, der bei der Lagerung verdunstet und somit den Engeln gehört. Und die Gang erfährt von einem Whiskyfass mit sündhaft teurem Inhalt. Also warum nicht etwas vom teuren Stoff mopsen? Ken Loach (76) hat in seinen vielfach preisgekrönten Filmen immer ein Herz für jene am Rande der britischen Gesellschaft. Bei den Filmfestspielen in Cannes wurde sein neuester Film mit dem Preis der Jury ausgezeichnet und als Komödie gefeiert. Doch eine reine Komödie, das ist nicht Loachs Ding. Stattdessen lotet er in der ersten Hälfte des Films die prekären Verhältnisse seiner Protagonisten aus, um dann in der zweiten Hälfte in einem fulminanten Mix aus RiÞÞ-Coup und Komödie zu begeistern. Das Ergebnis: ein warmherziger, erfrischender und auch herrlich komischer Film über Menschen mit geringen Chancen, die sie jedoch nutzen wollen. ❡ Martin Schwarz Großbritannien/Frankreich/Belgien/Italien 2012, 101 Min., R: Ken Loach, D: Paul Brannigan, Siobhan Reilly, John Henshaw

Deutschland 2012, 131 Min., R: Matthias Glasner, D: Birgit Minichmayr, Jürgen Vogel, Henry Stange


29

Das Kind BestsellerverÞlmung – Start am 18.10. Mit Auf lagen, die regelmäßig in die Hunderttausende gehen, gehört Sebastian Fitzek zu den erfolgreichsten heimischen Thriller-Autoren. Da ist es schon verwunderlich, dass bisher keiner seiner Stoffe verÞlmt wurde. Dies ändert sich nun, und Fitzek selbst hat als Drehbuchautor und Produzent an der Kinoadaption von »Das Kind« mitgewirkt. Obwohl man der in Berlin gedrehten, international gehaltenen Produktion, für die Staranwalt Robert Stern (Eric sowohl US-Schauspieler und Julia-Bruder Eric Roberts Roberts) und Simons Familie wie auch Ben Becker als Hauptdarsteller verpßichtet werden konnten, streckenweise ansieht, dass budgetmäßig nicht aus dem Vollen geschöpft werden konnte, bietet das Ergebnis allemal spannende Unterhaltung. An der Grenze zum Overacting und mit dem Genre nicht Roberts spielt darin den Staranwalt Robert Stern, der sich ganz wesensfremden Trash-Anleihen gespickt, inszeniert des Schicksals des zehnjährigen Simon annimmt. Dieser Zsolt Bács diese packende, in Leinwand füllende Bilder verbehauptet, in einem früheren Leben ein Serienmörder gewe- packte Story. So werden Thriller-Liebhaber im Allgemeinen sen zu sein. Und führt Stern als Beweis zu menschlichen und Fans des Autors im Besonderen bei diesem an die Edgar Überresten, die älter sind, als Simon Lebensjahre zählt. Doch Wallace-VerÞlmungen aus den 1960ern erinnernden Kinobevor der Anwalt die Tragweite des Leichenfundes begreifen krimi auf ihre Kosten kommen. ❡ DiLü Deutschland 2012, 118 Min., R: Zsolt Bács, D: Eric Roberts, kann, beÞndet er sich schon mitten in einer rasanten HetzBen Becker, Christian Traeumer jagd.

Ur!ter NbE esse

ver hmack gesc

jetzt im


30 KINO

Mann tut was Mann kann Klamotte – Start am 11.10. Paul (Wotan Wilke Möhring) ist 42, Single und guter Gastgeber für seine Kumpels, die ständig mit Koffern vor seiner Tür stehen. Frauenheld Guido (Jan Josef Liefers) ist bei seiner Gattin auf- und dann rausgeßogen. Günther (Oliver Korittke) ist verliebt, kriegt aber nie den Mund auf, wenn er vor seiner Traumfrau steht. Und Bronko (Fahri Ögün Yardim) trauert seiner Ex nach. Nur Paul hat nie Sorgen. No woman, no cry. Bis er der feschen Tierärztin Iris (Jasmin Gerat) begegnet. Marc Rothemund, bekannt für Ernsthaftes wie »Sophie Scholl« oder Zotiges wie »Harte Jungs«, beschränkt sich hier wieder auf Letzteres. Alle Episoden um die vier Freunde sind, im Gegensatz zum Vorbild »Männerherzen«, viel zu hanebüchen und albern geraten. Möhring und Liefers retten mit viel Charme so einiges – aber das reicht nicht. ❡ Lydia Brakebusch Deutschland 2012, 106 min, R: Marc Rothemund, D: Wotan Wilke Möhring, Jasmin Gerat, Jan Josef Liefers

Paul (Wotan Wilke Möhring) und Guido (Jan Josef Liefers)

Für Elise

96 Hours – Taken 2

Erwachsenwerdendrama – Start am 11.10.

Sequel – Start am 11.10.

Elise wurde so genannt, weil ihre Eltern begeistert von Beethovens Klavierstück »Für Elise« waren. Und siehe da: 15 Jahre später ist aus dem Mädchen eine begabte Pianistin geworden. Dies könnte sich nun zu einer furchtbar prätentiösen Geschichte entwickeln, doch Regisseur Wolfgang Dinslage schlägt zusammen mit seiner großartigen Hauptdarstellerin Jasna Fritzi Bauer (»Barbara«) eine andere Richtung ein: Elises mittlerweile allein erziehende Mutter Betty (Christina Große) bekommt ihr eigenes Leben nicht auf die Reihe. Anstatt sich um ihre Tochter zu kümmern, steht Betty der Sinn nach Partys und Alkohol. So ist Elise gezwungen, nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Mutter zu sorgen. Ohne erhobenen ZeigeÞnger wurde hier die starke Geschichte einer aufreibenden Mutter-Tochter-Beziehung als dramatische Gratwanderung packend umgesetzt.

Gut anderthalb Jahre sind vergangen, seit der pensionierte CIA-Agent Bryan Mills seine gekidnappte Tochter Kim aus den Fängen albanischer Mädchenhändler befreite. Clanchef Murat hat ihm blutige Rache geschworen. Eine Gelegenheit dazu ergibt sich in Istanbul, als die Albaner Mills und seine Ex-Frau Lenore entführen. Doch mit Mills haben sich Murats Leute jemanden eingefangen, dem sie nicht gewachsen sind. »Taken 2« ist ein Rache-ActionÞlm, bei dem Liam Neesons Menschmaschine permanent blutrot sehen darf. Produzent Luc Besson hat die Regie diesmal dem Genreroutinier Olivier Megaton (»Transporter 3«) übertragen. Zwar werden die Bösen gewohnt eindimensional gezeichnet, und in der Handlung sollte man nichts Tiefschürfendes erwarten. Doch Neesons Killerinstinkt, die gekonnt inszenierte KampfchoreograÞe und pittoreske Istanbul-Impressionen entschädigen. ❡ Horst E. Wegener Frankreich 2012, 98 Min., R: Olivier Megaton, D: Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen

❡ DiLü Deutschland 2011, 93 Min., R: Wolfgang Dinslage, D: Jasna Fritzi Bauer, Christina Große, Hendrik Duryn


Ihr Sparpaket: iPad und Tagesspiegel E-Paper für nur 24 ¤ im Monat.* Sichern Sie sich Ihr Sparpaket zum einmaligen Vorzugspreis: • iPad (3. Generation) mit 16 GB • Tagesspiegel E-Paper • Tagesspiegel-App für iPad und iPhone • Hardcase mit Standfunktion im Wert von 34,99 ¤ gratis dazu – für alle Besteller bis zum 31. Oktober 2012! für nur 24 ¤ im Monat!*

Über M 1 illion Dow nloadAps:p –

elDie Tagesspieg esten bt lie be r de eine pps -A en ht Nachric d. in Deutschlan

Gleich bestellen: Telefon (030) 290 21 - 500 www.tagesspiegel.de/ipad3 *Einmalige Zuzahlung für iPad (3. Generation), 16 GB, schwarz, für W-LAN: 99,– ¤ / für W-LAN und SIM-Karte: 195,– ¤. Preise inkl. MwSt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Der Kauf des iPad steht unter Eigentumsvorbehalt innerhalb der ersten 2 Jahre. Die Garantie für das iPad beläuft sich auf ein Jahr. Mit vollständiger Zahlung des Bezugspreises für die Mindestvertragslaufzeit geht das Eigentum am iPad an den Käufer über. Es gelten die unter tagesspiegel.de/ipad3 veröffentlichten AGB. Die einmalige Zuzahlung wird bei Lieferung des Gerätes fällig. Zusätzlich zur Zuzahlung werden 2,– ¤ Nachentgelt erhoben. Nur so lange der Vorrat reicht.


32 KINO

Kinos in Berlin

Arsenal Potsdamer Str. 2, Tiergarten, T: 26 95 51 00, §$ Potsdamer Platz www.arsenal-berlin.de

Mann tut was Mann kann

Astor Filmlounge

Komödie—Start 11.10.

Astra Filmpalast

Deutschland 2012, 107 Min., R: Marc Rothemund, D: Wotan Wilke Möhring, Jasmin Gerat, Jan Josef Liefers, Fahri Yardim, Oliver Korittke, Karoline Schuch, Friederike Kempter, Emilia Schüle

Ku’damm 225, Charlottb., T: 883 85 51 ë Di § Ku'damm & 204, M19, M29 www.astor-filmlounge.de Sterndamm 68, Johannisthal, T: 636 16 50 ë Mo/Di/Mi, = 63, $ Schöneweide, & 160, 167, X11 www.astra-filmpalast.de

b-ware! ladenkino Corinthstr. 61, Friedrichshain, T: 63 41 31 15, $ Ostkreuz www.ladenkino.de

Babylon Kreuzberg

Colosseum 030 440 19 200 Friedrichshain 030 4220 4220 Gropius Passagen 030 666 8 1234 Am Eastgate 030 930 30 260 Potsdam 0331 233 7 233 www.uci-kinowelt.de

Odeon

Bötzowstr. 1-5, Prenzl. Berg % 42 84 51 88 ë Blauer Mo, Di-Do, & 200, 240, = M4 www.yorck.de

Hauptstr. 116, Schöneberg % 78 70 40 19 ë Blauer Mo, Di/Mi, $Schöneb., &M46, 104, 148 www.yorck.de

Potsdamer Str. 5, Eing. Voxstr., Tiergarten % 018 05/24 63 62 99 ë Super Kino Di, § $ Potsd. Pl. www.cinemaxx.de

fsk am Oranienplatz

Passage

CineMotion Wustrower Straße 14 % 018 05/24 63 62 99 ë Di, $ Hohenschönhausen, = M4, M17, Bus M5 www.cinemotion-kino.de

Rosenthaler Str. 40/41, Mitte % 283 46 03 www.hoefekino.de ë Mo, Di, $ Hackescher Markt, § Weinmeisterstr., =M2, M4

Cineplex

International

CinemaxX Potsdamer Platz

Alhambra: Seestr. 94, Wedding % 0180/505 03 11 ë Di, § Seestr., = M13, 50 Spandau: Havelstr. 20, % 0180/505 02 11 ë Di, § Alt. Spandau Titania: Schloßstr. 5-6, Steglitz % 0180/505 05 20 ë Di, $ Feuerbach, § W.-Schreiber-Pl., & M76 www.cineplex.de

Dresdener Str. 126, Kreuzberg, % 61 60 96 93 ë Blauer Mo, Di/Mi, § Kottbusser Tor www.yorck.de

CineStar Cubix

Babylon Mitte

CineStar—Der Filmpalast Treptower Park

Rosa-Luxemburg-Str. 30, Mitte % 242 59 69, § $ Alexanderpl., § Rosa-Luxemburg-Platz www.babylonberlin.de

Bali Teltower Damm 33, Zehlend. % 811 46 78 ë Mi, $ Zehlendorf www.balikino-berlin.de

Blauer Stern Hermann-Hesse-Str. 11, Pankow, % 47 61 18 98 ë Di/Mi & 150, 250, = M1 www.kino-blauerstern.de

BrotfabrikKino Caligaripl., Weißensee % 471 40 01 ë Do, = M2, M12, M13, & 156, 158 www.brotfabrikberlin.de

Bundesplatz-Studio

UCI Kartenreservierungsnummern:

FT am Friedrichshain

Kurfürstendamm 211, Charlottenb. % 881 31 19, ë Blauer Mo, Di/Mi, § Uhlandstraße, & M19, M29, 109, 110 www.yorck.de

Schloßstr. 48, Steglitz, T: 792 50 50 ë Di, § $ Rathaus Steglitz, & 148, M82, M85 www.cineplex.de

Eigentlich ist Paul Single mit Leib und Seele. An eine Beziehung mit nur einer Frau hat er bisher keinen Gedanken verschwendet – aber da kannte er eben Iris noch nicht. Als die ihm eines Tages über den Weg läuft, ist es nicht nur sogleich um den eingeßeischten Junggesellen geschehen. Dieser sieht sich außerdem gezwungen, sein bisheriges Leben als einsamer Wolf zu überdenken. Dabei kommen ihm seine liebeskranken Freunde zu Hilfe, die unverhofft vor seiner Tür stehen. ❡ jb

Mo, Di/Mi, § Hermannpl., & 344 www.yorck.de

Cinema Paris

Veteranenstr. 21, Mitte, T: 44 35 94 98, $ Nordbahnhof, § Rosenthaler Platz, = 12, M8 www.acud.de

Adria

UCI Kino-Tipp

% 394 43 44 ë Mo-Mi, $ Hauptbf, & M27, 123 www.filmrausch.de

Acud

Bundesplatz 14, Wilmersdorf % 853 33 55, §$ Bundesplatz

Capitol Thielallee 36, Zehlendorf % 831 64 17 ë Blauer Mo, Di/Mi, § Thielplatz www.yorck.de

Casablanca Friedenstr. 12, Adlershof % 677 57 52 ë Mo/Di, $ Adlershof www.casablanca-berlin.de

Central Hackescher Markt Rosenthaler Str. 39, Mitte % 28 59 99 73 ë Bl. Mo, Di/Mi, $ Hackescher M., § Weinmeist. www.kino-central-de

Cinema WaltherSchreiber-Platz Bundesallee 111, Schöneberg % 852 30 04 ë tgl. 3,90, $ Feuerbachstr., § W.-Schreiber-Pl. www.cineplex.de

Alexanderplatz ? Rathausstr. 1, Mitte ë Di, § $ Alex www.cinestar.de

Elsenstr. 115-116, Treptow ë Do, Super Kino Di, $ Treptower Park www.cinestar.de

CineStar Hellersdorf Stendaler Str. 25 ë Do, Super Kino Di, § Hellersdorf, & 195, = M6, M18 www.cinestar.de

CineStar im Sony Center CineStar Event Cinema Potsdamer Str. 4, Tierg. ë Do, Super Kino Di, § $ Potsd. Pl. www.cinestar.de

CineStar Tegel Am Borsigturm 2 ë Do, Super Kino Di, § Borsigw., $ Tegel, & 133 www.cinestar.de

Cosima Sieglindestr. 10, Schöneberg % 85 07 58 02, § $ Bundesplatz

Delphi-Filmpalast am Zoo Kantstr. 12a, Charlottb. % 312 10 26 ë Blauer Mo, Di/Mi, § $ Zoo www.yorck.de

Downstairs-Kino Schliemannstr. 15, Prenzl. Berg % 8101 9050 www.dasfilmcafe.de

Eva-Lichtspiele Blissestr. 18, Wilmersdorf % 92 25 53 05 ë Di, § Blissestr., & 101, 249 ww.eva-lichtspiele.de

Filmkunst 66 Bleibtreustr. 12, Charlottenburg % 882 17 53 ë Do, $ Savignypl. & 149 www.filmkunst66.de

Filmrauschpalast Lehrter Str. 35, Tiergarten

Segitzdamm 2, Kreuzberg % 61 40 31 95 ë Mo/Di, § Kottb. Tor, & M29, 140 www.fsk-kino.de

Hackesche Höfe Kino

Karl-Marx-Allee 33, Mitte % 24 75 60 11 ë Blauer Mo, Di/Mi, § Schillingstr. www.yorck.de

Intimes Niederbarnimstr. 15, Friedrichshain % 29 66 46 33 ë Mo/Di/Mi, § Samariterstr.

Kant Kino Berlin Kantstr. 54, Charlottenb. ë Mo, Super Kino Di, % 319 98 66, § Wilmersdorfer Str. www.yorck.de

Karli Neukölln Arcaden

Karl-Marx-Str. 131, Neukölln % 68 23 70 18 ë Blauer Mo, Di/Mi/Do, § Karl-Marx-Str. www.yorck.de

Rollberg Rollbergstr. 70, Neuk. % 62 70 46 45 ë Blauer Mo, Di/Mi/Do, § Boddinstr. www.yorck.de

Sputnik am Südstern Hasenheide 54, Kreuzberg % 694 11 47 ë Mo, § Südstern, & M29 www.sputnik-kino.com

Thalia Movie Magic Kaiser-Wilhelm-Str. 71, Steglitz % 774 34 40 ë Mo/Do, $ Lankwitz, & 184 www.thalia-berlin.de

Tilsiter-Lichtspiele Richard-Sorge-Str. 25a, Friedrichshain % 426 81 29, § Weberwiese www.tilsiter-lichtspiele.de

Karl-Marx-Str. 66 % 0180/505 06 44 ë Di/ Mi/Do, § Rathaus Neukölln, & 104 www.cineplex.de

Toni, Tonino

Kino im Kulturh. Spandau

UCI Gropius Passagen

Mauerstr. 6 % 333 60 81, § Rath. Spand. www.kinoimkulturhaus.de

Kino in der Kulturbr. Schönhauser Allee 36, Eing. Sredzkistr., H. T, Prenzlbg. ë Di, § Ebersw. Str., = M1, M10, 12 www.cinestar.de

Kino & Café am Ufer Uferstr. 12, Wedding % 46 50 71 39, § Nauener Platz www.kino-am-ufer.de

Kino Kiste Heidenauer Str. 10, Hellerdorf % 998 74 81, § Hellersdorf www.kiste.net

Kino Spreehöfe Wilhelminenhofstr. 89, Oberschöneweide KT: Mi, Super Kino Di % 538 95 90, $Schönew, = M17, 21, 27 www.kino.spreehoefe.de

Die Kurbel

Antonplatz, Weißensee % 92 79 12 00 ë Mo/Di, = M4, M13, 12 www.kino-toni.de Johannisthaler Chaussee 295, Buckow % 66 68 12 34 ë Mo, Mi, Super Kino Di, § Johannisthaler Chaussee www.uci-kinowelt.de

UCI Kinowelt Am Eastgate Märkische Allee 176-178, Marzahn % 93 03 02 60 ë Di, $ Marzahn, & 154, 192, 196, = M6, 7, 17 www.uci-kinowelt.de

UCI Kinowelt Colosseum Schönhauser Allee 123, Prenzlauer Berg % 44 01 81 80 ë Di, §$ Schönh. Allee, = M1 www.uci-kinowelt.de www.uci-kinowelt.de

UCI Kinowelt Friedrichshain Landsberger Allee 54 % 42 20 42 20 ë Mo/Di, = M5, M6, M8 www.uci-kinowelt.de

Union Filmtheater

Giesebrechtstr. 4, Charlottb., % 88 91 59 98, $ Charlottenburg, § Adenauerplatz www.die-kurbel.com

Bölschestr. 69, Friedrichshagen % 65 01 31 41, $ Friedrichshagen, = 60, 61 www.kino-union.de

Lichtblick-Kino

Xenon

Kastanienallee 77, Prenzlauer Berg % 44 05 81 79, § Eberswalder Str. www.lichtblick-kino.org

Kolonnenstr. 5, Schöneb. % 78 00 15 30 ë Di/Mi, § Kleistpark, & 104, 187 www.xenon-kino.de Yorck + New Yorck Yorckstr. 86, Kreuzberg % 78 91 32 40 ë Blauer Mo, Di/Mi, § Mehringdamm

Moviemento Kottbusser Damm 22, Kreuzberg % 692 47 85 ë Mo-Mi, § Hermannplatz www.moviemento.de

Neues Off Hermannstr. 20, Neuk. % 62 70 95 50 ë Blauer

Yorck & New Yorck Yorckstr. 86, Kreuzberg % 78 91 32 40, ë Blauer Mo, Di/Mi, § Mehringdamm www.yorck.de


33

Programm

✖P

)ÀPUGDNØOEJGPUVCVV)CPIUVC

Foto: Promo

&G.C5QWN&,/CUGQCWH%NWD6QWTOKVUGKPGO5QNQ&GDØV#NDWO /CUGQ KUV FGT &, 2QUFPWQU WPF 6TWIQ[ UKPF FKG 4CRRGT #NU &G .C 5QWN JCDGP UKG *KR*QR)GUEJKEJVG IGUEJTKGDGP&CU6TKQCWU.QPI+UNCPF YCT/KVDGITØPFGTFGT0CVKXG6QPIWG (COKN[ WPF FGU %QPUEKQWU 4CR 5GKV 'PFG FGT GT TCRRGP FKG FTGK 0GY ;QTMGTNKGDGTØDGT4GURGMV6QNGTCP\ 2GCEG  .QXG WPF )ÀPUGDNØOEJGP UVCVVØDGT$NKPI$NKPI)GYCNV$KVEJGU WPFFCU.GDGPKO)CPIUVC)JGVVQ5Q CWEJCWHFGOCMVWGNNUVGP9GTMFGO KO(TØJLCJTGTUEJKGPGPGP\GJP VGP#NDWO—(KTUV5GTXG‡ &KGUOCN MQOOV &, /CUGQ QJPG UGKPG\YGK/%-QNNGIGPPCEJ$GTNKP FCHØT OKV UGKPGO &GDØV5QNQ#NDWO

—&, %QPFWEVQT‡ &KG 'KPH NØUUG UKPF FKG INGKEJGP IGDNKGDGP 5QWN (WPM ,C\\&KUEQ2QRWPFGKPG2TKUG4QEM )KVCTTG PWT FCUU LGV\V CPFGTG /%U ØDGTUGKPG&QRG$GCVUTCRRGP+PUGK PGO %NWD5GV URKGNV FGT 8QNNDNWV&, UKEJGTCWEJ&G.C5QWN*KVUYKG—/G /[UGNH #PF +‡ —6JG /CIKE 0WODGT‡ WPF—4KPI4KPI4KPI‡KPGKPGO/GF NG[ QFGT UKG NCWHGP \WT (TGWFG FGU 2  CTV[XQNMUKO8QTRTQITCOOWPFFGT #HVGTUJQY2CTV[ TCWH WPF TWPVGT s OKVIGUWPIGPYKTFKPFGP4GHTCKPUUQ QFGTUQ❡UI /K$GCVGXQNWVKQPOGGVU $  CUU5VCVKQP5RGEKCNOKV&,/CUGQ CD7JTKO%CUUKQRGKC

0]

S EN RÄ

E RT V

ON [ 0 3

TI


34 PROGRAMM

11.10.

Donnerstag

Maschinenhaus der Kulturbrauerei

20.00 # Die Logik liegt am Boden Mia Diekow / Johnny Heyerdahl

Postbahnhof

20.00 # Chris Thompson

Kultur Admiralspalast

20.00 # Comedy Caveman - Du sammeln, ich jagen!(Studio)

Astra Kulturhaus

20.00 # Wolf Haas: Verteidigung der Missionarsstellung

Ballhaus Ost

20.00 # „Foreign Affairs“ - Institutet / Nya Rampen: We love Africa and Africa loves us

Bar jeder Vernunft

20.00 # Show Muttis Kinder: Das erste Konzert

Chamäleon

20.00 # The 7 Fingers: Loft

Mehringhof Theater

20.00 # „7 Tage 7 Schwaben - 1. Schwabiennale“ - Schwabenoffensive: Komm du bloß hoim - Reloaded

Neuköllner Oper

20.00 # Berliner Leben

Quatsch Comedy Club 20.00 # Club Mix

ufaFabrik

20.00 # Jango Edwards & Cristi Garbo: Classics

Volksbühne

19.30 # Die Kameliendame 20.00 # szen. Lesung Nico Nothnagel und Christoph Quest: Voltaire Rousseau (Premiere)

Konzerte .HBC

21.00 # Knuckleduster - Robert Lippok & Debshia Sinha (Elektro, Weltmusik)

Berghain

21.00 # Certain People - Simian Mobile Disco / Teengirl Fantasie / Schwarz Don’t Crack

C-Club

21.00 # Soulfly (Heavy Metal) / Long Kong / Incite

Comet Club

21.00 # Anna Aaron (Singer-Songwriter)

Cortina Bob

21.00 # Tyred Eyes / Max Paul Maria (Garage Punk)

Duncker

22.00 # Gnadenlos Kostenlos Konzerte - Black As Chalk (Indie Rock) (Eintritt frei)

Festsaal Kreuzberg

Schokoladen Mitte

19.00 # Crime Killing Joker Man (Pre-Pop) / Clive Product (AcousticPunk)

SO 36

21.00 # Adolar / Tiger Youth

White Trash Fast Food

22.00 # The Cheap Killers (Blues) Restaurant

Party August Fengler

22.00 # C - Roc (R&B, Soul, Electro, Dancehall) (Eintritt frei)

Cassiopeia

23.00 # Step Higher - Branko, Upzet, Mltk & Eyden (Drum & Bass)

Clärchens Ballhaus

21.00 # ChaCha, Walzer & Co (Eintritt frei)

Cookies

00.00 # Diaphan Music Label Showcase - Ekkohaus, Nekes, George P., Binichnichaka, Maxxx (Deephouse, Techhouse, Electro, HipHop) - 2 Floors

Dazzle Danzclub

22.00 # Le Bal DJ-Team

Felix

22.00 # 104.6 RTL meets Felix Business Club - Scream & Noppe (House, Disco Classics, Black) - VERANSTALTUNG VERLEGT: Shochu Bar und im uma Restaurant, Adresse tel. erfragen

frannz

21.00 # Swing & Wine (Classic Swing meets Eletro Swing)

Gretchen

23.00 # By My Side - Breakbot (Album Release), Feadz, Marvin Suggs (Elektro)

Insomnia

14.00 # Frivole Spezialparty

Jail Bar

22.00 # Soul-o-matic (Reggae, Ska, Soul) (Eintritt frei)

Kaffee Burger

23.00 # Salon de Lüxxx - spinna Reschtnefki (Balkan, Swing & Burlesque)

frannz

M.I.K.Z.

21.00 # DDIY / Lili Sommerfeld (Electro Soul) - Record Release Party, anschl. DJ Alexander Wolf

19.00 # Hannes Smith (Deep House) 23.00 # KiezMosh (Rock)

Magnet Club

Lindenpark Potsdam

Stereo 33

21.30 # Hour House - Luis Ondo (Eintritt frei)

Weekend

23.59 # Jackmode - Round Table Knights, Johanna Knutsson

White Trash Fast Food 20.00 # Scratchy - Restaurant

Wild At Heart

22.00 # Gagu’s School Of Rock

12.10. Freitag

Kultur Alte Kantine

Magnet Club

Rosi’s

23.00 # Indietanzbar - King Kong Kicks DJ Team

Cassiopeia

22.00 # Hawelka und Dämse (Tanzund Sportmusik)

23.00 # Visions Party Berlin - Moses & El-Hombre, Totze Trippi, Jan Schwarzkamp (Emo & Punk & Hardcore vs. Indierock, Britpop, Wave)

Festsaal Kreuzberg

Clärchens Ballhaus

19.30 # 4Bands 1Night - I’m not a band / Pentatones / Gati Masina / Klinke auf Cinch

Gretchen

20.00 # Beatgeeks WKND SPCL - ElP & Band, Exile Special Guest: Blu, Kutmasta Kurt, Hawthorne Headhunters, Eric Lau, Dexter, Lefto, Hazeem, Figub Brazlevic u. a. - 2 Floors

Grüner Salon

21.00 # Popmonitor Live - Lilit, Johansen & The Information Age

Kaffee Burger

22.00 # Crimson Sunday

Lido

20.00 # Zita Swoon (Pop, Experimental)

Schokoladen Mitte

19.00 # Wood In Di Fire (Groovy Jazzy Reggae)

SO 36

20.00 # Peter Pan Speedrock

20.00 # Schwoof - mit DJ & Tanzkapelle

Club Magdalena

23.00 # Ein Herz für Hänger - Daniel Steinberg, Empro, Lars Wickinger, Sven Jozwiak, KMLN, Antti Rasi, Balkan Vision & Mashina, Da Kai, Sebastian Kremer

Dazzle Danzclub

23.00 # Let there be Rock - Wild & Windy DJs (Indie, Rock, HH-Schule)

Duncker

23.00 # Independent Tanzkampagne - Be.crime (Indie, Alternative, Rock)

Eschschloraque Rümschrümp 22.00 # Die Me-How

Felix

23.00 # Felix Friday - Nicolai Kubera & Friends (House, Disco Classics, Black)

frannz

Volksbühne

Haus der Sinne

Quatsch Comedy Club

Werkstatt der Kulturen

20.00 # Club Mix

Sophiensaele

20.00 # „Foreign Affairs“ - Mart Kangro: Talk to me (Premiere)

Tipi am Kanzleramt

20.00 # The United Kingdom Ukulele Orchestra: We will uke you!

ufaFabrik

20.00 # „Days of India“ - Manipuri Folk Dance(Varieté-Salon) 20.00 # Jango Edwards & Cristi Garbo: Classics

Verlängertes Wohnzimmer

20.00 # Theatergruppe Großstadtfenster: Who’s perfect (Premiere)

Volksbühne

19.00 # P14: Macbeth (Premiere)(3. Stock)

Zurmoebelfabrik

23.00 # Vernissage: Other notes on Guerilla Warfare, curated by Penny Rafferty FOOD - Grand Launch

Konzerte Bassy Cowboy Club

Berghain

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

23.00 # Musikitchen - Alex Gallus

00.00 # Dans with Funk & Soul Pinello

20.00 # I am: I am not quite myself today ... (Premiere) 20.00 # „Foreign Affairs“ - Institutet / Nya Rampen: We love Africa and Africa loves us

Cassiopeia

Rocco + Sanny

23.30 # 5 Jahre Meschugge

Cake Club

22.00 # frannzomat (Mainstream meets Funk, Soul & Old School HipHop)

Bi Nuu

23.00 # Mixed Nuts - Sarah Adorable - Karaoke Warm Up with Svetlana Pall Mall, Acting Contest

Brunnen70

21.00 # Dusty Stray (Acoustic FolkRock)

18.00 # After Work (Dance & Disco Classics) - Dresscode: Business Casual (Eintritt frei)

20.00 # Fischsuppe 2012 - Funny van Dannen (Liedermacher) - Konzert Saal 21.00 # Satellite Stories / Nelson Can

20.00 # Valentino45 (Cat Souler)

22.00 # faithful! - Treue und Verrat der musikalischen Interpretation: Club der toten Songwriter - Without Additives No Stars Big Band - Verfremdete Stücke von Kurt Cobain, Ian Curtis, Sid Vicious, Oystein Aarseth, Janis Joplin, Jim Morrison u. a.

Mio

20.00 # We Are Augustines (Indierock)

Soulcat Music-Club

Matrix

KingKongKlub

Lido

23.00 # In.die Woche: SchlittschuhClub Tanzveranstaltung II - Momo & Alf (Indie, Brit-Pop, Indietronics)

22.00 # Cheap Killers (Blues, Rock’n’Roll)

21.30 # Django Lassi (Gypsy-Swing) 21.00 # Jörg Wolschina (Der elegante Rest) / Bashful Dodger (Honeyheads) - mit DJ Martin Petersdorf (Indiepop)

Ex’n’Pop

23.30 # Booze* - The Booze* Brothers (Pop, 80er, 90er, HipHop, All Time Favs) 22.00 # United Campus - Rocfam DJs DK & TC, V-Kut, MC Caramel (Charts, House, Pop, Rock, Electro u. a.) - Stipendienverlosung - Eintritt frei für StudentInnen

Kaffee Burger

Sophienclub

Ballhaus Ost

Liquidrom

Grüner Salon

21.00 # Aftershow: Morlocks Abrollern Party - The Titbits (Punkrock, Mod, PowerPop)

Duncker

Eschschloraque Rümschrümp

Cortina Bob

20.00 # Salsa-Party - mit Tanzkurs

20.00 # Improvisationstheater Foxy Freestyle: Storys & Collagen

01.00 # Nils - After Show Party (Eintritt frei)

Comet Club

20.00 # FÄLLT AUS! - Crybaby (Singer-Songwriter) - FÄLLT AUS!

Soda

23.00 # Flaming Indie Bash - Blitzkrieg Rob (Rock, Indie, All Time Fav)

20.00 # Madlib (Hip Hop, Soul, Brazil, Jazz) / J Rocc / Freddie Gibbs 20.00 # Sit down and sing ... 3 Künstler, 1 Bühne, Songs, Geschichten - Mark Gardener (ex-Ride) / Paul Hiraga (Downpilot) / Danny Michel Moderation: Dirk Darmstädter

Sage Club

20.00 # Rock at Sage - Till Beat & Freunde. LarsActionHero, Toxic Twins, Sylvia, Kate Kaputto - live: The Psychnauts, Marrok - 3 Floors + Garten

20.00 # Torpus & The Art Directors / Sir Simon (Indie) 19.30 # Bleed from Within (Metalcore) / Bury Tomorrow (Metal, Rock) / Crossfaith (Metal, Hardcore)

Soupanova

22.00 # Musikbühne: Sonar Kollektiv - 15 years of redefining dance music Jazzanova feat. Paul Randolph / Micatone + surprise guest 21.00 # World Wide Music: Orient Beats - Integra (Aserbaidschanische Balladen, türkische Musik, iranische Lieder, bulgarische Tanzmusik, Rembetiko) - Club

White Trash Fast Food

20.00 # Capitol X - mit DJ Steve the Machine (Dirty Disko) - Restaurant

Wild At Heart

22.00 # Hi-Fi Spitfires / Juke Box Pussys

Party Adagio

22.00 # Ladies Night - Noppe - mit Men Strip Show

Alberts & A-Lounge

21.00 # Fisch sucht Fahrrad (70sAktuelles) - Single-Party

Amber Suite im Ullsteinhaus

19.00 # Dinner & Dance - Tommy (80er, 90er und Musik von heute, Soul & Reggae)

Astro-Bar

22.00 # Johnny Vedado (Soul, Latin, Pop)

August Fengler

22.30 # Raven (Global Beatz, Soul, Reggae, Rockabilly) (Eintritt frei)

Auster Club

22.00 # Room Service - Peter Max, Mohan, Oorange (Soul, Funk, Indie, Pop)

Ballhaus Berlin

21.00 # Deutsche Schlagerparty

22.00 # Electro & Love - Die Kofferboys & Guests (House, Trance, Techno) - Die erotische Electro-Party Dresscode: sexy, fetisch, Clubwear

Jail Bar 22.00 # Underground Radio (Rock, Soul, Blues, Alternative) (Eintritt frei)

K 17

22.00 # Friday Club - 4-Pfoten Special - Hope, Schmolli, Benjamin Katzengold (Rock, Metal, 80s, 90s, All time Favourit, Dark Wave u. a.)

Kaffee Burger

Bi Nuu

Kammerspiele des Deutschen Theaters

00.00 # Highgrade Nacht - Tom Clark, Dachshund, Todd Bodine, Ilario Alicante - Panorama Bar 23.59 # Pumped Up Kicks #3 - LF&, Hybris Dave, JRK (Dubstep, Drum’n’Bass, Electro)

Club Magdalena

Bohannon

22.00 # Cumbia Sonideros (Sonido Changorama aus Méxiko) - mit DJs Laguna Verde, El Hombre que odiaba las naranjas

Insomnia

Berghain

C-Club

20.00 # Die Atzen (HipHop)

21.30 # Tangobar

23.00 # Grand Central Soul - Resoul of True Beatz Crew, Chris (Disco, Boogie, Soul, Funk, Old School, Hip Hop, Mash Up)

23.30 # Teamrecorder (Britpop, Indie&Hypes, Electro&Retro)

22.00 # no one knows (Eintritt frei)

KingKongKlub

22.00 # Theee Secret Monkeee Shack - Psycho Jones, Eddie Argos (wild Garage, RnR, Punk, Powerpop, Ska, Hammond Action u. a.) - mit Movies u. a.

Musik- und Tagestipps sind gekennzeichnet


35 KitKatClub

Sophiensaele

Sophiensaele

Soulcat Music-Club

Tipi am Kanzleramt

23.00 # Mystic Friday meets Iono Music - Alessaro, Cubixx, Jennso, Psycrow, 6 am (Progressive Trance, Goa, PsyTrance) - live: Funky Dragons, Flowjob

22.00 # Foreign Affairs - Cool Locomotion - Litwinenko (Eintritt frei)

Lido

23.00 # Rock AG

23.00 # Friday Night Club (All Time Favourites - Disco, House, R&B)

Liquor Store

Stereo 33

20.00 # „Days of India“ - Manipuri Folk Dance(Varieté-Salon) 20.00 # Jango Edwards & Cristi Garbo: Classics

Subland

Verlängertes Wohnzimmer

18.00 # get into the Party feeling (Eintritt frei) 22.00 # Liquor Store Party

Loftus Hall

23.00 # Deep Fried #12 - Tony Lionni, Kez YM, Elie Eidelman, Schoppen Wittes (Deep House)

Lovelite

21.00 # BIO-Party der FU - Duke Raoul (Melodrums), MR. Freakazoid, Hypeeulenstein - live: Circus Rhapsody (Horror-Punk), UFO Joe (Rock), DR. Hell (Horror-Punk)

M.I.K.Z.

23.00 # Kuhlmorgen - Clip & Klar, Sebastian Bosch, Tobi Seeger, Swichi

Magnet Club

23.00 # indie kollektiv präsentiert: Musikexpress Klub - Musikexpress DJ-Team, DJs Are Rockstars (Indie, Indietronic, Poptronic, Dancing Beats) - live: The Kabeedies

Matrix

22.00 # We Love To Party - Storm, MC Caramel, D-Live, Dee Noe Ree, VKut (House, Charts, R&B, Electro, Classics, Pop u. a.) - 5 Floors

Mauersegler

22.00 # The Black Atlantic Nightliner feat. El Baile de las Eliminatorias! - Matatu & Bongo (Cumbia, SalsaBrava, LatinBoogaloo, RawSoul, DeepFunk, Afrobeat, Brasil, AfroLatinTropicalBass) - live: WM-Quali Südamerika, alle Spiele!

M-BIA Berlin

23.59 # Filthy Moves Deep Club Sonja, Alex Monster, D-ZyBell, Karina Qanir u. a. (Techno, Minimal)

Mokum

22.30 # Blitzkrieg Rob (Indie, Rock, Alternative) (Eintritt frei)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

20.00 # East India FC (Early Ska)

Steinhaus

21.30 # All Night Long - Robert Audien + Bass Cadet (Eintritt frei) 22.00 # Hustle Audio Night (Drum ‘n’ Bass)

Südblock

21.00 # Halay Check - Baris - Tanzkurs und Performance: Govenda Kurdî

Suicide Circus

00.00 # Wall Music Night - Markus Suckut, Jeff Rushin, Mike Wall & Ixel, Armin, Daniel Paul, Mathias Weichert (Techno, House) - 2 Floors

Surprise Club

22.00 # Afro-Multikulturelle Party Rolex, Judex, Eddy & Guests, MC Sisqo & Guest (Black, Afro, Makossa, Kizomba, MBalax u. a.)

Union Filmtheater

23.00 # Knappe & Mönke (Elektro, Mainstream)

Watergate

23.59 # Formatik Nacht - Sébastien Léger, Format:B, Uto Karem, Don Ramon, San Marco, Tobias Kramer

Weekend

23.59 # Dave DK, Matthew Dekay

What?!

22.00 # Steve Morrell (Deathdisco) - Diamond Lounge

Yaam

23.00 # Vintage Night - Barney Millah & Stefan (Such A Sound)

Gay Die Busche (Haus B)

23.00 # Blitz 18 - Sarah Adorable, Juanofakind, Devi Doll, Voin - GayParty

Restauration 1840

Rocco + Sanny

23.00 # Sonar & Frank Rübcke (Soul & Funk)

Rosi’s

22.00 # Indie Pop Disko - Karrera Klub - live: The Chevin, Madrid

13.10. Samstag

Kultur Admiralspalast

20.00 # Comedy Caveman - Du sammeln, ich jagen!(Studio) 20.00 # Kathrin Thüring & Chris Guse (Mod.): 14. FritzNacht der Talente

SchwuZ

Alte Kantine

23.00 # Partysane - Fata Kiefer, Modeopfer&Tonpfleger, Gloria Viagra&aMinus, Pa$cha&Krizzi with the k! (Discoelectro, Pop, HipHop) - live: Oshree

Sky Club

23.00 # Every Friday - N+N Connection, Marcel db, Stempelmann, Bronkobrotherz

Soda

23.00 # Ladies Night (R&B, Hip Hop, Electro, 90er, Urban Dance, Crossover)

Solar Berlin

22.00 # Manjana (Eintritt frei)

Sophienclub

23.00 # Friday Night Club - Diefeder, Momo & Alf (Pop Hits, Dance Music, Indie, Brit-Pop, Indietronics)

19.30 # Sebastian Krämer und ein Überraschungsgast: Sneak Preview(Eintritt frei)

Konzerte About:Blank

21.00 # Mr. Fogg / Schloss Mirabell

Astra Kulturhaus

20.00 # Funny van Dannen

Bi Nuu

21.00 # Driftwood Fairytales (Rock) - Record Release Party

Crystal Club

20.00 # Gardenier (Deutsch-Pop, Rock)

Gretchen

20.00 # Beatgeeks WKND SPCL Rustie / Thavius Beck / Fulgeance / Coco Brice / Comfort Fit / Dead Rabit / Jay Scarlett / Rejoicer u. a. - 2 Floors 20.00 # Aftermath of the Lowdown Richie Sambora

20.00 # mit Dan Richter, Ahne, Robert Naumann, Konrad Endler, Bov Bjerg Kantinenlesen - Das Gipfeltreffen der Berliner Lesebühnen

Badehaus - Szimpla Musiksalon

Felix

22.00 # Wack Wack Club - Don Rogall, Robert Rodriguez (Early R&B u. R&R, Soul, Swing, 60’s, Latin)

22.00 # Brazooca.da Exchange Project Party Berlin-Brazil Party - 10 Jahre Capoeira Senzala e.V. - DJs, Live Acts, Jam Session

Ballhaus Berlin

21.00 # Partymix (Musikmix der 80er bis 2012er)

23.00 # Amnesia Ibiza (House, Electro, Black)

Festsaal Kreuzberg

22.00 # Die 100 allerallerschönsten DJs der Stadt - Oliver Koletzki, matt Didemus, Kiki, Acid Pauly, Remmidemmi, Dillon, Justus Köhncke, Die Atzen, D.I.M., Juli Holz, Kid Simius u. a.

Berghain

Goldmans Bar

18.30 # Black Flag Tour - Ektomorf / Steelgrave / Privilege of Approval / Killing Age 22.00 # Drop the Bomb! - Placenta / Billy the Kid / Rise from Above

Kantine am Berghain

22.00 # Trust (Elektro, Dance-Beats)

Lovelite

17.00 # Skylla Rise Fest - Risk It! / Coldburn / Get Wise / Redemption Denied / We Will Fly / Defused / Power

Magnet Club

20.00 # The Levellers (Folkrock)

22.00 # Karaoke Klub (Eintritt frei)

Bohannon

22.00 # Circus Bizarre - Myti & Wachmeister (Progressive House, Techno, Trance) - Open Club for Hedonistic People! Dresscode: elegante Abendgarderobe, verführerisch, fetisch

23.00 # Grand Central Soul - Resoul of True Beatz Crew, Chris (Disco, Boogie, Soul, Funk, Old School, Hip Hop, Mash Up)

Brunnen70

23.00 # Das Untergrundfestival

Café des Artistes

22.00 # Funky Funky Neofunky - Le Candy - Terra Groovis (Eintritt frei) Bar-Lounge

O2 World

Cassiopeia

20.00 # Jennifer Lopez

Postbahnhof

20.00 # Sparks (Synthie-Pop, Rock)

Party 2BE Club

23.00 # I love my place 2BE - Desue, D-Tale (Hip Hop, RnB, Reggae-Dancehall, Black&Dance)

Adagio

22.00 # tannz im frannz

00.00 # Klubnacht - Marcelus, Truncate, Francois X, Deep, Ben Klock, Bone - live: Zadig 00.00 # Klubnacht - Magic Touch, Dinky, Clockwork - live: Octa Octa Panorama Bar

20.00 # Billy Talent (Punkrock) / Anti-Flag / Arkells

23.00 # Born 2 Roll - Dister, Han Shock, Flipstarr, Dejoe, Mondee (Rap Classics, All School Hip Hop, Funk, Soul, Disco, Mashup, Old School, Club Classics) - live: Kut Masta Kurt & Motion Man, Chefket

Club Magdalena

23.00 # Retro - Jaxson, Joseph Disco, Sven Teet, Mathias Moritz, Kaczorek, Farbaan, Ganz & Garnicht, Ricardo Bajo u. a.

Cookies

Horst Krzbrg

23.59 # Sex Tags Mania - Hops, Fett Burger, Sotofett

Insomnia

International

23.00 # Girls Town - Love me tender, Love me sweet - Kitty Vader, Mr.P, Ployceebell, Krizzi with the K - Frauenparty - Männer in weibl. Begleitung sind herzlich willkommen!

Jail Bar

22.00 # Rude & Reckless (Ska, Soul, Reggae) (Eintritt frei)

K 17

22.00 # Drop the Bomb! - Sylvia, Eric Jr., Steppel, Billy the Kid (Rock, Hardcore, Metal, Pop, Hip Hop)

Kaffee Burger

22.00 # Russendisko Kaminer&Gurzhy - anschl. Christian F. (Indie, Pop&Rock)

22.00 # Jam FM Saturday Club Vol. 9 - Abuze, Jam FM DJ Crew, Mc Saeed

00.00 # Back in the Days - Wenk & Fresh, D-Marc (90’s RnB & HipHop Classics, Soul & Rare Funk)

Kalkscheune

Amber Suite im Ullsteinhaus

Dazzle Danzclub

KingKongKlub

Arena Club

19.30 # Xerxes

23.59 # Fuck Me Now & Love Me Later: Wankelmut - Wankelmut, Kiki, Oliver Schories, Adana Twins, Marcel Freigeist, Red & Ron, Buggy, Retro, Coss & Carlo - auch Glashaus

Neuköllner Oper

Astra Kulturhaus

19.00, 22.00 # Club Mix

18.30 # Ball unter Sternen - 7. Ricam-Hospiz-Charity-Gala - Großer Galaball mit dem Damenorchester Salome, 3-Gängemenü, Showprogramm zugunsten des Ricam Hospizes in Neukölln - Ballsaal Estrel

K 17

Deutsche Oper

Quatsch Comedy Club

Auster Club

frannz

00.00 # RHPSberlin: Shadow Cast: Rocky Horror Picture Show

16.00 # Frerk, du Zwerg! 20.00 # Berliner Leben

Estrel Berlin

22.00 # Maya Lansky XXX Birthdaybash

20.00 # Dancing in the City - Tommy (International Dance Hits, Musik aller Zeiten)

Komische Oper

22.30 # Robert Daxx (Funk, Electro, Rock, Danceclassics) (Eintritt frei)

Bassy Cowboy Club

Babylon Mitte

19.30 # Staatsballett Berlin: Peer Gynt

August Fengler

20.00 # Jess Morgan (Singer-Songwriter) (Eintritt frei)

Max-Schmeling-Halle

23.00 # Pop 10 vs. A Design For Life - Maurice Gajda, Sebastian Effect live: Children, Elster Club

Roter Salon

Zebrano-Theater

Intersoup

Horst Krzbrg

23.30 # Ritterstraße feat. Tropcial Beats Labelnight

20.00 # Theatergruppe Großstadtfenster: Who’s perfect

White Trash Fast Food

Postbahnhof

Ritter Butzke

ufaFabrik

Huxleys Neue Welt

22.00 # B Zone (Mixed Music, 90er, 80er, Schlager) - Party für Schwule & Lesben

21.00 # 1840- 100% Live (Eintritt frei)

20.00 # The United Kingdom Ukulele Orchestra: We will uke you!

23.00 # Heads up High - Solid Ground, G.C. Sound, Arosoul (Reggae, Dancehall, Soca)

22.00 # Sing live on stage - mit Fenek 23.00 # Unicocktail - Die Studentenparty (Black, Party, R&B, HipHop, House, Electro, Indie, Rock)

20.00 # „Foreign Affairs“ - Mart Kangro: Talk to me

23.00 # Star FM Maximum Rock Club

Astro-Bar

22.00 # The Mytch (60s & Wildstyle)

23.00 # Billy Talent Aftershowparty Rob & Chris (Rock, Punkrock, HC & Billy Talent)

Duncker

23.00 # Independent Tanzmusik Smoboda (Alternative, Indie, Rock)

E4 im Blue Man Group Theater

23.00 # Berlin Gone Wild powered by 98.8 Kiss Fm - Fox, Till Havoc, Galvanize

Eschschloraque Rümschrümp

22.00 # ‘till a brand new day! Ed2000 - live: Dr. Walker

22.00 # Ma Baker Party (70s-2012s Dancefloor) 22.00 # Sonic Pop Allnighter Monophonic, Panic, Barista, Shark (Independent, Punk, New Wave, 60s Sound)

KitKatClub

00.00 # CarneBall Bizarre - KitKatClubnacht - Drama Nui, Flash, Puk (Elektrotechno, NuTrance, Progressive)

Lido

23.00 # Balkanbeats Party

Loftus Hall

23.00 # Street Beats - Alex From Tokyo, Liad Krispin, Neil Flynn, Boogiemann


36 PROGRAMM M.I.K.Z.

23.00 # Glückskind - Daniel Steinberg, Daniel Schumann, Frieda, Jakkmode People, Ernst & Palowski, Coutant & Credule, Leon Licht, Foolik, Yetti Meißner - live: Antientertainers

Magnet Club

23.00 # RockBar Spezial vs. Party Party Hits Hits - Benjamin Katzengold, El Mano & Dennis Concorde, Luke Balboa & Techteam Tobi (Rock, Punk, Hc, All Time Favs, Party Party Hits Hits)

Matrix

22.00 # Fruity! - Soel, MC Caramel, Bionic, Em-Tee, Rocfam DJs DK & TC, Le Manta (R&B, House, Dance, Partyclassics u. a.) - 5 Floors

M-BIA Berlin

23.59 # Panic Button - Hochkultur 54, Kaltmiete, Milk & Coffee, Vince Vice, Syxx & Spaxx, 2nd I (Minimal, Techhouse ) - live: Somaphone

Mokum

22.30 # Sid & Nancy (Rock, Indie, All Time Favourites) (Eintritt frei)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

22.00 # Sing live on stage - mit Punky Longstocking

Subland

22.00 # Dreamland (Goa)

Südblock

22.00 # QueerRiotClub for TransTagung Europe - Electrosexual, Denise Redder, Jan Noll - live: Wetnails, Show: Kay P. Rinha, Nico Patra, Rosebutt, Océan LeRoy, Kay Garnellen, Dita Rita Scholl und Babyjane Electroqueen

Suicide Circus

00.00 # Festplatten Family - Patrick Pulsinger, Raumagent Alpha, Vulva String Quartett, Strobocop, Gebrüder Teichmann (Techno, House, Elekro, Disko u. a.)

Surprise Club

22.00 # Best of Black and Afro Zyto, Judex, Eddy, MC Sisqo & Guests (Black Music, Afro, HipHop, R&B, Soul, Zouk u. a.)

Union Filmtheater 23.00 # 90er-Party

Waschhaus Potsdam

23.00 # Expo & Kalle Kuts

Rosi’s

23.00 # Ex!t Berlin - Night Drive Haezer, Duo Synchron, Wasted Ruffians, Karrera Klub, Stella Star und der Sommer, Fryzeit, Flexxonaut - live: Beta

Roter Salon

23.55 # Kill All Hipsters-DJ-Team feat. Arnold Scheepmaker (Indie u. a.)

SchwuZ

23.00 # Popkicker derMicha&Modeopfer, Biggy van Blond&PomoZ (All-Time-Favourites, Pop) - Sports-Lounge mit Tischtennis & Kicker

Silver Wings Club

22.00 # Im Keller - British Music Club (Indie.Britpop.NewRave.Electro.Rock) - Diamond Lounge 23.00 # Sentinel Sound

Zeit-Los2.8

Gay Die Busche (Haus B)

22.00 # B@N8 (Mixed Music, 90er, 80er, Schlager u. a.) - Party für Schwule & Lesben

14.10. Sonntag

Comet Club

21.00 # The Crookes (New Pop)

KingKongKlub

21.00 # Halestorm (Hardrock) / Heavens Basement / Zico Chain

Monarch

20.00 # Better Than Something Ray Reatard 21.00 # Spaceman Spiff & Band 20.00 # Dirty Old Town (Singer, Songwriter) / One-Eyed Mule (Bluesy Folk-Pop) - mit Lobotomy DJ-Set (Jazz, Experimental) - Restaurant

Wild At Heart

22.00 # The Living Toy + Guest

Party Berghain

12.00 # Klubnacht After hour Spencer Parker, Josh Wink, Steve Bug, Manik, Steffi

Cassiopeia

23.00 # Sunday Selection - Mystic Roots, Red Sun (Reggae, Dancehall)

Clärchens Ballhaus

15.00-18.00 # ChaCha, Walzer & Co (Eintritt frei)

❥ Singles bekennen Farbe

22.00 # Das war vor Jahren - Alusie (80s, Wave, NDW, Indie Pop)

10.00 # ... frühe Vögel - DJ-Brunch

15.10. Montag

Kultur BKA

20.00 # Theatersport Berlin: Die Show

Haus der Berliner Festspiele

11.00-23.00 # Klavierperformance „Foreign Affairs“ - Marino Formenti: Nowhere(Mobile House/Vorplatz)

Kammerspiele des Deutschen Theaters

20.00 # Kaminski On Air: Es kam von oben 21.00 # Das Ding (Wiederaufnahme)(Box)

Prime Time Theater

20.15 # Gutes Wedding, schlechtes Wedding

Sophiensaele

20.00 # Snake Dance(Hochzeitssaal)

Konzerte Astra Kulturhaus

20.00 # VERANSTALTUNG VERLEGT! - Madsen (Pop, Rock, Punk) / blakkmail - siehe Columbiahalle!

C-Club

Columbiahalle

20.00 # Madsen (Pop, Rock, Punk) / blackmail

Lauschangriff

21.00 # Fiyah Down Below - Upliftment Sound, White Lion & Guests (Roots Reggae, Conscious Dancehall, RubADub, Dub, Steppers u. a.)

Matrix

22.00 # Scandal! - V-Kut, Francesco Sparacello (House, Neo Disco, Pop u. a.) - 2 Floors

Maxxim Berlin

23.00 # Monday Nite Club - Scream, Van Tell (Club House, Classics, R&B)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

22.00 # Multisexual Boxhopping mit Punky Longstocking

NBI Bar

20.00 # Karaoke Salon - mit Borstel

Schokoladen Mitte

21.00 # Schokokuss - Die Queere PunkElektroNacht

SO 36

23.00 # Kurzurlaub - Electronic Entertainment - Beat Mörtelz, Moog Conspiracy & Vittjas Tief

Sophienclub

23.00 # Electric Swing Club - Maze (Electro Swing, Balkanstyle, French & Global Vibes) - Kaiman (Video & Visuals)

Stereo 33

21.30 # Elektronischer Stammtisch Renaldo & Friends (Eintritt frei)

Tresor Club

23.00 # Electric Monday - Peter Schumann, Ricardo Rodriguez, Frankie Flowerz (Deephouse, Minimal, Techno, Breakbeatz & Electro) - Globus

White Trash Fast Food

20.00 # Pult (Garage, Punk, Indie) Restaurant

16.10. Dienstag

Kultur Bar jeder Vernunft

M.I.K.Z.

20.00 # Carrington-Brown: Mit Schirm, Charme und Cellone

20.30 # Nightshade / Abandon The Past u. a.

Magnet Club

21.00 # As it Ever was - Absynthe Minded (Indie, Jazz, Pop) / CallmeKat

Heimathafen Neukölln

Kaffee Burger

Philharmonie

Kaffee Burger

23.00 # All Dance Faves of Sammy, Chris B. or Cruz 08.00 # NachSpiel - Jumble, Monty (Trance, House, Elektro) 22.00 # Hot Mess - Dee Noe Ree, VKut (House/Electro meets R&B & Disco u. a.) - 2 Floors

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

21.00 # Sing live on stage - mit Svetlana Pall Mall

SO 36

Neuköllner Oper

16.00 # Frerk, du Zwerg! 20.00 # Berliner Leben

18.00 # Café Fatal - Tanzkurs & Strictly Ballroom; anschl. Die besten Hits ever, mit Sportslounge & Kicker

Stereo 33

Prime Time Theater

Soda

20.15 # Gutes Wedding, schlechtes Wedding

Südblock

22.00 # Montags blau! - Aussenborder (Old Punk, Future Rock, Elektro)

19.00 # Frivole Spezialparty

22.00 # 80er-Party - Depeche Mode Special (80s Classics, Wave, NDW, Pop, DM) - 2 Floors 21.30 # Drunter & Drüber - Kabovsky (Eintritt frei)

23.00 # Global Sunday - The International Come-Together - WorldRulaz DJ-Team (Global Club Sounds)

20.00 # Richard Hawley (SingerSongwriter) / Smoke Fairies - mit DJ Lobotomy

Matrix

18.00 # Im Weißen Rößl (Wiederaufnahme)

KingKongKlub Sophienclub

Festsaal Kreuzberg

Kaffee Burger

Komische Oper

23.00 # Funky Goodnight Monday Interpaul (Funk u. a.)

21.00 # World Go Round - Fischer-Z (New Wave)

KitKatClub

22.00 # Soundtourist (Eintritt frei)

Steinhaus

20.00 # Livingston (Rock) / Jim Kroft

15.30 # The 7 Fingers: Loft 20.00 # Mr Bunk’s Shadow Puppet Comedy

Soulcat Music-Club

20.00 # Mr. Krawallisch (50s & 60s)

C-Club

Insomnia

20.00 # Lesebühne mit Jacob Hein, Heiko Werning, Uli Hannemann, Jürgen Witte, Falko Hennig und Ahne, Gäste: Barbara Bollwahn & Karl Neukauf Reformbühne Heim & Welt

Kaffee Burger

21.00 # Garland Jeffreys (Rock, Pop)

BKA

20.00 # I am: I am not quite myself today ...

Chamäleon

Solar Berlin

Bi Nuu

Duncker

Sky Club

23.00 # High Fidelity Club (R&B, Hip Hop, Electro, 90er, Urban Dance, Crossover)

20.00 # Left Boy (HipHop, Pop) / support: Mirakle

Kultur

20.00 # Judica Albrecht, Cathrin Romeis, Andreas Tobias & Gäste: Empör mich! Live-Hörspiel-Serie

Soda

Astra Kulturhaus

Ballhaus Ost

22.30 # Eis am Stiel (Rock&Roll) Burelsque Show: Lemon Popsicle 23.00 # Berlin Beats - Der Lange Berlin, Yve van Housit, Ka.den, Pascal Tzellos, Inge & Maisel, Hackbart

Konzerte

White Trash Fast Food

RAW-Tempel

Rocco + Sanny

21.30 # Harryoke

Irish Pub

15.00, 19.00 # piloti storti - Theaterensemble Spastikerhilfe Berlin e.V.: Von Helden und Bösewichten(Saal)

What?!

20.00 # Early Evening Dance Party Harry, W.108 (Reggae, Funk, Latin, House, Balkan, Rock u. a.)

21.00 # 1840- 100% Live (Eintritt frei)

Weiße Rose

Roter Salon

Yaam

Restauration 1840

19.00 # Frivole Spezialparty

23.59 # Mihai Popoviciu, Chris Lattner

23.00 # FritzClubDisco(Black, Party, R&B, HipHop, House, Electro, Indie, Rock) 23.30 # 5 Jahre BassFieber - Diaz Soto, Quincy Million, Upzet, Bome, Zemon, Bassstreetboys, Shu, Sonic (DNB, Dubstep, Jungle)

Insomnia

19.00 # P14: Macbeth(3. Stock) 19.30 # Don Juan

Lido

White Trash Fast Food

Postbahnhof

Volksbühne

Watergate

23.00 # Big Bääm Mitte - King Kong Kicks, Karrera Klub (Indie, Pop, Trash)

22.00 # Old Diamond Bar

23.00 # Felix Monday - Derezon (Black, House, Disco Classics) Ladies Lounge powered by Jam FM

21.00 # Unknown Pleasures - mit Livemusik & Kiss Me Deadly DJ-Set

Weekend

Felix

20.00 # Theatergruppe Großstadtfenster: Who’s perfect

21.00 # Hand in Hand for Children goes Techno - DJs Divinity, Dr. Motte, Marusha, Talla 2XLC, Tom Wax - Charity-Party - Infos: www.charity.de 23.59 # Watergate Nacht - Fritz Zander, Woody, Sven von Thülen, Daria, Sebastian Wilck & Stassy - live: Wareika

Old Diamond Club

Verlängertes Wohnzimmer

19.00 # Salsa-Party - mit Tanzkurz

20.00 # Tori Amos & Metropole Orchestra, Ltg. Jules Buckley (Songs in orchestralen Arrangements)

Volksbühne

20.00 # Musikbühne - Why? / Balam Acab

Party

20.00 # Neuköllns Poetry-Slam Saalslam

20.30 # Buchpremiere zum Thema „Punk im Osten“, Mod.: Frank Willmann Anne Hahn, Ronald Galenza u.a .: Leck mich am Leben

Kammerspiele des Deutschen Theaters

20.00 # Verkommenes Ufer - Medeamaterial - Landschaft mit Argonauten/Mommsens Block 20.00 # Oder Bruch(Box)

August Fengler

22.00 # Hector Ochoa (Electronic & Rock) (Eintritt frei)

Bohannon

23.00 # Escobar - Barney Millah (Calypso, Classics, Reggae, Dancehall, Soca & More)

Duncker

21.00 # Dark Monday - Orlög (Gothic, Post Punk, New Wave, Industrial, Neo Folk)

Schlot

20.30 # Die Gorillas - Improvisationstheater Berlin: Schlot-ImproShow

Schokoladen Mitte

20.30 # Lesebühne LSD - Liebe Statt Drogen

Tipi am Kanzleramt

20.00 # Ades Zabel & Friends: Ediths Sechsundfünfzichster


37

f:

!

Berghain

u

Konzerte

ne

20.00 # Die Flughunde: Impro-Show

S

Verlängertes Wohnzimmer

E au y UTnverk itt HEtraße e z

im

e di

IST NEUKÖLLN NOCH ZU RETTEN? Buschkowskys Thesen auf der Spur

Monarch

Q*dorf

21.00 # BlackAttack - Black Music Nightlife - Van Tell, Fox (Black, Dance, House)

RAW-Tempel

23.30 # Unight - 2Phased, Sebastian Feldhof, Sin C.T. (Progressive Techno)

20.00 # Elektroakustischer Salon Kevin Drumm, Mika Vainio, Axel Dörner & Lucio Capece / Helm / Ben Vida - mit DJ Rabih Beaini

Sophienclub

Cassiopeia

Soulcat Music-Club

19.00 # Voivod (Progressive, Metal, Thrash) / Unkind (Dark Hardcore Punk) / Heat (70s Hardrock, Psych, Prog)

Comet Club

21.00 # We Invented Paris (Indiepop, Elektro) / Listen to Polo

Festsaal Kreuzberg

20.00 # retromania - Simon Reynolds

Gretchen

20.30 # Live in Gretchen - Lee Fields & The Expressions / Support: Marc Hype DJ-Set

Monarch

20.00 # Beatgreeks

O2 World

19.30 # Helene Fischer (Schlager, Pop)

Passionskirche

20.00 # John Cale (Rock, SingerSongwriter)

Postbahnhof

20.00 # The Brew

23.00 # In.die Woche: What A Waster! - A Design For Life (Indie, Brits, Indietronics) 20.00 # Mad Kab (Jazz & Soul)

Stereo 33

21.30 # Refloat Lounge (Eintritt frei)

Weekend

23.00 # Fact Tuesday - Hobo, Nico Stojan, Steve Challier

White Trash Fast Food

20.00 # Tex Morton - Restaurant

17.10. Mittwoch

Insomnia

20.00 # Steve Gunn

Postbahnhof

20.00 # Shinedown (Alternative Rock) / Redlight King / Exit Ten

Schokoladen Mitte

19.00 # Lofi Lounge - Pit Przygodda (Record Release Party) / Pulka (Postrock, Electronica) - mit DJ Michael Freerix

20.00 # The 7 Fingers: Loft

Insel-Berlin

20.00 # Dein Text, deine 5 Minuten, Eintritt frei für Slammer Poetry Slam

White Trash Fast Food

Maxxim Berlin

20.00 # Scarlett Jane - Restaurant

Party

Clärchens Ballhaus

21.00 # Tango-Party (Eintritt frei)

Cookies

00.00 # Back to the Roots - Eva Be, Clè, G.I. Disco (Daniel Best & Kalle Kuts) (Dub, House, Electronic, R&B) 2 Floors

21.00 # Salsalón - Salsa-Tanzparty (20.00 Anl. mit Zapatissimo)

Insomnia

19.00 # Frivole Spezialparty

Monarch

22.00 # Highgrade (Latin, Dancehall, R&B, Soul) (Eintritt frei)

Solar Berlin

22.00 # Cup of Jazz (Eintritt frei)

20.00 # Mod.: Matthias Kalle „zitty_Leserlounge“ - Nina Pauer: LG;-) Wie wir vor lauter Kommunizieren unser Leben verpassen

Bohannon

Sophienclub

SO 36

Soulcat Music-Club

Verlängertes Wohnzimmer

20.00 # Give The Drummer Some Ruffcats (Soul, Funk, Jazz, Rhythm & Blues) - Open Stage Live Session

Cassiopeia

23.00 # Beatevolution meets BassStation - BassStation Crew & Guest, The Beatevolutioners aka Millionaer, LeBob, iGadget, Grizzly Adams (Reggae, Dancehall, Funk, Rap, Mashup, Disco, Elektro)

Clärchens Ballhaus

21.00 # T-Ina Darling & Friends (Swing, Jive, Boogie, R&B, Swing Hop) (Eintritt frei)

Dazzle Danzclub

23.00 # Flaming Indie Bash - Fuckleberry Hinn (Indie, Alternative, Rock, Classics)

Konzerte Astra Kulturhaus

21.00 # Alex Clare (Pop)

Bi Nuu

21.00 # Rap am Mittwoch - Hol Dir Dein Fame - HipHop + Rap Battle Show

Kantine am Berghain

M.I.K.Z.

KingKongKlub

LaLuz

23.00 # Dienstagswelt: Deep, Down & Dirty - Miriam Schulte, Greg Sawyer, Franklin De Costa (pure electronics)

Magnet Club

23.30 # RockBar - Vossi (Rock, Punk, Hc, Alternative, All Time Favs)

Matrix

22.00 # iLuv2 Bang! - Em-tee (Electro, HipHop, Clubbing Hits)

Über

55 co lleges & univ ersitä ten

Falls unzustellbar, bitte zurück an:

www.collegeday.de Eschschloraque Rümschrümp 22.00 # Itchyboth & Missvergnuegen

20.00 # Sun Ra Bullock (Roots & Global Grooves)

Stereo 33

21.30 # Wild Bitch Clüb (Eintritt frei)

Taktlos

20.30 # Übungs-Abend - Training und freies Tanzen

19.00 # David Nathan und Simon Jäger lesen was ihr wollt „Prima Vista“ - Lauscherlounge

10.00 # theater kreartell: Das Käthchen von Heilbronn / Goethes Faust (Anm. erf.)

Konzerte

TangoHütte

Bi Nuu

19.00 # tango-friends.de - mit Praktika

21.00 # Atari Teenage Riot (Electronica, Digital Hardcore)

Tresor Club

Comet Club

23.59 # Bonito House Club - New Faces - Herr Süss & Herr Sauer, Hans Babel, Torsten Kanzler, Moses, Spike Hellinger, Subchain

Watergate

23.59 # Meet: Soul Clap Records Soul Clap, Nick Monaco - live: Night Plane

Weekend

23.00 # WE - Deepchild, Jens Bond, Drauf & Dran, Pammin, Benno Blome, Sqim, Thabo Getsome, Renzky, Sven Teet - 2 Floors

21.00 # The Chapman Family (Indierock)

Duncker

22.00 # Gnadenlos Kostenlos - Pandora’s Bliss (Alternative Punk) (Eintritt frei)

Magnet Club

20.00 # Of Mice & Men (Metal-Core) / Secrets / Memphis May Fire

Passionskirche

20.00 # Patrick Wolf (Akustik-Pop) / Abi Wade

White Trash Fast Food 20.00 # Surfer Joe & His Boss Combo (Surf) - Restaurant

Gay Die Busche (Haus B)

22.00 # GayNial (Mixed Music, 90er) - Party für Schwule & Lesben

SchwuZ

22.30 # Populärmusik - die 100ste Ausgabe! - Vanessa & Jurassica Parka (Pop)

Wild At Heart

22.00 # Candice Gordon / Wasp Summer

Zur Glühlampe

20.00 # Zur Glühlampe Live - Lestat Vermon - Akustikkonzert

Party Astro-Bar

21.00 # Milonga „La Luz“ (Tango) live: Orquesta Tipica Sabor A Tango

23.00 # B - Factor : E - S-tee

Rahmenprogram

23.00 # In.die Woche: SchlittschuhClub Tanzveranstaltung I - Momo & Alf (Indie, Brit-Pop, Indietronics)

20.00 # „Foreign Affairs“ - Pueden dejar lo que quieran (Premiere)

21.00 # Aufladetechnische Konferenz (ATK) - Schneider TM (Record Release Party) / Arbeit (solo) - mit performance von Tomoko Nakasato, visual performances von Abraham Hurtado & DJ Pani K

Kaffee Burger

Huxleys Neue Welt

21.00 # Tangonacht

22.00 # The Unparty Show - ZE (Glam Electro Diva) u. a. - hosted by Lady Gaby, mit DJs

Lido

21.00 # ..and you will know us by the Trail of Dead (Rock)

Magnet Club

23.30 # We Love Bass! - Human Sampler & Guests (Drum’n Bass, Jungle) - mit DJ Sinista, Freaky Cutz u. a.

GLAMOUR STATT KRISE: Die Rückkehr der 20er Jahre in die Clubs, Restaurants, Galerien und Modeläden der Stadt n

Grüner Salon

Sophiensaele

Festsaal Kreuzberg

Roter Salon

! E : UT sk tty HE Kio zi e am eu

22.00 # Bande á Part - Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter

20.00 # Thomas Kreimeyer: Kabarett der rote Stuhl

19.30 # „Zeitung im Salon“ - Till Hein: Der Kreuzberg ruft!

August Fengler

e di

Eschschloraque Rümschrümp

Quatsch Comedy Club

Der Tagesspiegel

22.00 # Johnny Vedado (Soul, Latin, Pop)

Berlin International School Lentzeallee 8/14

14195 Berlin

20.00 # The 7 Fingers: Loft

20.00 # „Abschiedstournee“ - Vollplaybacktheater: Die drei ??? und der Super-Papagei

College Day 0 13:0 hr 0 U

Kultur Chamäleon

23.00 # Valis

International 16:3

Donnerstag

Rocco + Sanny

Astro-Bar

22.00 # Micky (Glam, Pop, Punk)

23.00 # Super Tuesday - Hoffmann & Hoffmann DJ-Team (80s, Retro & Remixes)

18.10.

19.00 # Shut Up And Speak

21.00 # Kiez Karaoke - KJ Borstel (Alles außer Schlager)

Astro-Bar

Cassiopeia

23.00 # Queens Night (Black Music)

Raumklang

Eintritt Frei

22.00 # Avarell (Pop, Wave, Punk) (Eintritt frei)

Matrix

21.00 # Poly music (Electronic Melodramatic Pop)

Party August Fengler

23.00 # Theo Straylight (Indie & Elektro)

Soupanova

23.00 # Die Jungen Wilden - Drauf & Dran & Die Jungen Wilden Newcomer, Phantom Warrior, Mixed Wolf, Diaz-Soto (Drum & Bass)

Chamäleon

Kaffee Burger

22.00 # Allure - Rocfam Deejays DK & TC, MC Caramel, Esbee, Krs.age (R&B, House, Classic, Electro, Dancehall u. a.) - 5 Floors

Club Magdalena

Kultur

20.00 # Tango Vicioso (Tango Argentino, Elektrotango, Neotango und Nontango) - Tangonacht mit Anl. Dresscode: elegant, sinnlich, sexy

UNISTART:

Sind die Fakultäten für den doppelten Jahrgang gewappnet?

22.00 # Averell (Punk, New Wave)

August Fengler

22.00 # Robert Daxx (Funk, Electro, Rock, Danceclassics) (Eintritt frei)

Cassiopeia

23.00 # Culture Bass - Sinista, Sinner, Red Sun, Freaky Cutz (D&B u. a.)

Cookies

00.00 # Cookies presents - Cat ‘n’ Dan, Johannes Vogel, Richard Zepezauer, ill O, Han Shock (HipHop, Funk, Dubstep u. a.) - 2 Floors

Dazzle Danzclub

23.00 # Flaming Indie Bash - Die Jane (Rock, Indie, All Time Fav)

Duncker

01.00 # IMK - After Show Party (Eintritt frei)

Felix

22.00 # 104.6 RTL meets Felix Business Club - Scream & Noppe (House, Disco Classics, Black)

frannz

21.00 # Swing & Wine (Classic Swing meets Eletro Swing)


38 PROGRAMM Insomnia

14.00 # Frivole Spezialparty

Jail Bar

22.00 # Soul-o-matic (Reggae, Ska, Soul) (Eintritt frei)

Kaffee Burger

21.30 # Mr. Zarko & Elgidino (Gypsynoise) 23.00 # Salon de lüxxx - S.P.U.Pate (Balkan u. a.)

Kammerspiele des Deutschen Theaters

August Fengler

20.00 # Ihre Version des Spiels

22.30 # Highgrade (Latin, Dancehall, R&B, Soul) (Eintritt frei)

Ritter Butzke

Auster Club

21.00 # mit Wolf Hogekampf, Julian Heun u. a. Bastard Poetry Slam

Verlängertes Wohnzimmer

20.00 # Stellio-Theater: Engel Reisen

KingKongKlub

22.00 # Hendrik Apfel u. a. (60s, Garage, Postpunk)

Liquidrom

19.00 # Chris Bekker (Mixed Electronic, Downbeat)

M.I.K.Z.

23.00 # KiezMosh (Metal)

Magnet Club

23.30 # Booze* - The Booze* Brothers (Pop. 80er. 90er. HipHop. All Time Favs.)

Matrix

22.00 # United Campus - Zissa, MC Caramel (Charts, House, Pop, Rock, Electro u. a.) - Stipendienverlosung Eintritt frei für StudentInnen

Mio

20.00 # The Detectors / Stumbling Pins / Dudikoffs (Punkrock)

C-Club

20.00 # B-Tight Playaz feat. Members of Emil Bulls

Club Magdalena

23.59 # Atmosphere Label Night Stereo Express - mit Kollektiv Ost, Minimal Lounge, Jochem Pertersen, Remcord

Ex’n’Pop

21.00 # Balloon Pilot (SingerSongwriter, Pop) 22.00 # Soma Docks / Life ‘n Nature (Rock)

Grüner Salon

20.00 # Christophe Bourdoiseau & Trio Sho (Französische Chansons)

Hangar 49

23.00 # Indietanzbar - Whatever! DJ-Team

21.00 # Hop Stop Banda (Gangsta Swing, Soviet Tango) - Aftershowparty mit DJ Interpaul (Global Bass, Mirmix)

Sage Club

K 17

Rosi’s

20.00 # Rock at Sage - DennisConcorde, Sylvia, Arvid, Kotti Frntation, Till Beat & Freunde - live: Rusty Tongue, The Devils ‘n’ Us - 3 Floors + Garten

Soda

20.00 # Salsa-Party - mit Tanzkurs

Solar Berlin

22.00 # Falk Nort (Eintritt frei)

Sophienclub

23.00 # In.die Woche: SchlittschuhClub Tanzveranstaltung II - Momo & Alf (Indie, Brit-Pop, Indietronics)

Soulcat Music-Club

20.00 # Mr. Krawallisch (Cat Souler)

Stereo 33

21.30 # Hour House - DJakubowski (Eintritt frei)

Südblock

23.00 # Sampson’s Cherry-O-Kie Sampson The Crytal Tits - KaraokeTanz-Party (Queer)

Weekend

23.00 # Tobi Neumann, Moeggli

White Trash Fast Food 20.00 # Dickey Doo (Punk, Surf, Rock) - Restaurant

19.10. Freitag

Kultur Babylon Mitte

22.30 # „6. ZEBRA Poetry Film Festival“ - Lange Lesenacht der Dichter (Oval)

Chamäleon

20.00 # The 7 Fingers: Loft

Fun Factory Store Berlin 19.00 # Comedy-Highlights „Fun Factory“ - Annette Kruhl: Single-Sex und Sims-Blockaden

Huxleys Neue Welt

20.00 # „Abschiedstournee“ - Vollplaybacktheater: Die drei ??? und der Super-Papagei

Berghain

Magnet Club

Wabe

Bi Nuu

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

23.00 # Musikkitchen - Clé (Electronics)

20.00 # Salsateca mit Biggi - mit Anl.

Begine

Cassiopeia

Comet Club

Rocco + Sanny

Surprise Club

Bi Nuu

21.00 # Atari Teenage Riot (Electronica, Digital Hardcore) / support: Kotzreiz

20.00 # Hanzel & Gretyl / Deadcell

Lido

19.00 # Between the Buried and Me / Periphery / The Safety Fire

Postbahnhof

23.00 # Spleen United

Schokoladen Mitte

23.00 # Atari Teenage Riot After Show Party - Alec Empire und Rowdy Superstar DJ-Set

Bohannon

23.00 # The Right Choice - Barney Millah, B. Side, Dr. Peppsta (Dancehall, Hip Hop, R&B, Reggae)

20.00 # Ganz nah dran - Söhne Mannheims

White Trash Fast Food

22.00 # Susanne Blech (Elektropunkpop) - mit Sola Plexus DJ-Set (Grimeelektrokrach) - Diamond Lounge 22.00 # Trippy Wicked (Heavy Stoner Rock) / Wight (Stoner Psych Rock) - mit DJ Rob Zim - Restaurant

Wild At Heart

22.00 # Prague Conspiracy / Dumbjaw (feat. Members of UK Subs)

Party Adagio

22.00 # Ladies Night - Cream - mit Men Strip Show

Asphalt

23.00 # Kinky Nightlife - Noppe, Vijay Chatterjee (House, Electro, HipHop, R&B u. a.) - 2 Floors

Astra Kulturhaus

23.59 # Mittendrin - Andrea Belluzzi, Audioo Fiktion, Lud Lemon, Anis Chouibi, Äpfel Hornig, Marc Reinkober (Techno u. a.)

23.59 # Moonbootica / Circle Music - Moonbootica, Alex Flatner, Click / Click, Kotelett & Zadak, Fortsch - live: Lopazz

Weekend

23.59 # Hello? Repeat - Daze Maxim, Jan Krüger 23.00 # Party Party Hits Hits - RockA-Benni, Chris Deckert (Indie, Pop, All Time Favourites, Trash Pop)

Dazzle Danzclub

Postbahnhof

Yaam

23.00 # Unicocktail - Die Studentenparty (Black, Party, R&B, HipHop, House, Electro, Indie, Rock)

23.00 # Dancehallvibes - Illbilly Hitec ft. Longfingah sanjin & Youthman, Trece, Dirty Ragga Squad

Duncker

Prince Charles

Zurmoebelfabrik

23.59 # Wankelmut, Meggy, Fresh Meat, Marcel Freigeist, Red & Ron, Used, Retro - hosted by The Whitest Horse Alive, 2 Floors

22.00 # Kill em all Club - Hellstryker & Death From Berlin (Old School, 80s, Sleaze, Heavy Metal) - Heavy Metal Party 23.00 # Independent Tanzkampagne - Spy (Indie, Alternative, Rock)

Felix

23.00 # Felix Friday - Nicolai Kubera & Friends (House, Disco Classics, Black)

frannz

Restauration 1840

21.00 # 1840- 100% Live (Eintritt frei)

Rocco + Sanny

22.00 # frannzomat (Mainstream meets Elektro)

23.00 # Frank Rübcke & Mystic N. (Early Rhythm & Blues, 60’s Soul, Modern Funk u. a.)

Gretchen

Rosi’s

23.30 # Richard Dorfmeister feat. Eva Be, Kalle Kuts (Elektronica, Dub, House) - 2 Floors

Grüner Salon

23.00 # Balkan Grooves - Eastblok Music Party - AK

Hangar 49

21.30 # Tangobar

Horst Krzbrg

23.59 # Das ist wieder Keinetechnoparty - Rampa, Adam Port, &ME, David Mayer, Reznik

21.00 # Popmonitor - Made of Win and Gold, Rojosson, Popmonitor DJs, Mate DJ Team, Eckez - live: Nias, Popstickel

Sky Club

23.00 # Every Friday - Beckstage, Scary, Stempelmann, Hackbart, Ka.Den

23.00 # Fiesta X-Berg

Gay Die Busche (Haus B)

22.00 # B Zone (Mixed Music, 90er, 80er, Schlager) - Party für Schwule & Lesben

SchwuZ

23.00 # Search And Destroy - Gloria Viagra, Michael von Fischbach, Karina&trust.the.girl (Alternative), Robert „The Cure“ Schmidt, DustCake (80sWavePunk)

20.10.

Soda

Samstag

Solar Berlin

Kultur

23.00 # Ladies Night (R&B, Hip Hop, Electro, 90er, Urban Dance, Crossover) 22.00 # The Henrik Maneuver (Eintritt frei)

Chamäleon

19.00, 22.15 # The 7 Fingers: Loft

Insomnia

22.00 # Venus Pre-Party - Kofferboys (Progressive House & Trance) Playground, Cinema - Dresscode: kinky, verführerisch, fetisch

Jail Bar

22.00 # Underground Radio (Rock, Soul, Blues, Alternative) (Eintritt frei)

K 17

22.00 # Friday Club - Hope, Sascha, Sator, Hunger (Gothic, EBM, Electro, 80s, 90s, All time favourites, Rock, Metal)

Kaffee Burger

22.00 # The-Live-Karaoke-Band The Time Tunnel Orchestra (Come And Sing!) 23.30 # Dusty Ballroom - DeeJays Elmo Lewis & Mr. Ray (Vintage Rhythms&Dusty Grooves)

KingKongKlub

22.00 # SunshinyDave and Fantastic Freestyles (Indie, Garage u. a.)

KitKatClub

21.00 # 10. HastlaBall Berlin - Steven Redant, Fabio White, Micky Friedmann, Chris Bekker, Ben Manson, Alan Joe, Mike Kelly, Redtomcat, Flash, Hatem, Christal Cokes (Elektrotechno, Techno, TechHouse)

23.00 # Kill All Hipsters - Arnold Scheepmaker - Foyer

Lido

Astro-Bar

Loftus Hall

22.00 # Johnny Vedado (Soul, Latin, Pop)

M-BIA Berlin

Watergate

23.00 # Reclaim the Beats

Haus der Sinne

Tempodrom

22.00 # We Love To Party - Size, MC Caramel, March, Krs.age (House, Charts, R&B, Electro, Classics, Pop u. a.) - Showcase: Laserboyz 5 Floors

What?!

SO 36

22.00 # Paprika Korps (Heavy Reggae Dub)

Matrix

20.00 # Tanzhaus Wabe (Bal Folk) live: Duo Budweis-Wunderlich, Uckermärkisches Folk-Orchester, mit Film „Bal Trad - quer durch Europa und über den Teich“

22.00 # Sing live on stage - mit Scotty

00.00 # HellDrop - Mr. Manic, Darkam, Beatxo, Zim (Hard Drum&Bass, Hard Dubstep) - mit LaManchega VJ

Supamolly

23.00 # Flux Klub - Flux FM DJTeam, Tim, Christian & Spencer (Indie u. a.) - live: Begbie

22.00 # Afro-Multikulturelle Party Rolex, Judex, Eddy & Guests, MC Sisqo & Guest (Black, Afro, Makossa, Kizomba, MBalax u. a.)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

Cassiopeia

19.00 # thirsty & miserable - Aun / Thisquietarmy 23.00 # Ich bin ein Berliner - The Unkindness of Ravens / Crazy Bitch in a Cave / Black Mink / DerMoq - mit DJs Torsun, Anita Drink & The Shredder; David Maars, Emmanuelle 5; MC Andreas Schwarz

M.I.K.Z.

Suicide Circus

00.00 # Killekills Acid Ist Fertig - Clemens Neufeld, Flush, Rndm, Richard Zepezauer - live: Mark Hawkins - 2 Floors

23.00 # 3000° & Klangkost entern das M.i.k.z. - Tom Nowa, Robot:Rebellion, Nick Hansen, Gregor Welz, IchDu&Harry, Nils Nilson - live: Rundfunk3000, B Svendsen, Dolph

00.00 # Sub:stance - Scuba, Kenny Ken, Addison Groove, Roska, Appleblim 00.00 # Sub:stance - Wookie, Luke Vibert, George FitzGerald, John Osborn, Paul Spymania - Panorama Bar

Konzerte

18.00 # After Work (Dance & Disco Classics) - Dresscode: Business Casual (Eintritt frei)

23.00 # Mixed Nuts - mit Svetlana Pall Mall, Karaoke Warm Up, Eating Contest

22.00 # Room Service - Stefan Reich, Peter Max (Soul, Funk, Indie, Pop)

Lovelite

23.00 # Freak Funk Party - Tanzplantat & Quendolin Fender (AfroFunk, Soul and Rap)

23.00 # Rock AG 23.00 # Traffic Light Ball - Jan Brauer, Charlie Smooth, Le Fox

Roulette ∂ Black Jack ∂ Poker Jackpot ∂ Slot Machines ∂ Mystery Bar

www.casino-berlin.de Sophienclub

23.00 # Friday Night Club Dr.M/KlangKlangKlang (Dance, Pop, Party Music, Indie, Electropo, Indietronics)

Soulcat Music-Club

20.00 # Soulcat All Star DJ Team (50s & 60s)

Steinhaus

23.00 # Friday Night Club (All Time Favourites - Disco, House, R&B)

Stereo 33

21.30 # All Night Long - Hagen Bergmann (Eintritt frei)

Subland

22.00 # Trust In Music Labelnight

Südblock

22.00 # Israel Film Festival goes party! - Aviv Schwartz, Joanna, DyCe - Offizielle Party - exklusiver Video Art Screening und Musik israelischer Künstler_innen - live: Ofrin

Isigym Boxsport Berlin

17.00 # Lesung in 10 Runden, Gespräch und Schauboxkämpfe jugendlicher Amateurboxer „LiteraturSalon Potsdamer Straße“ - Silvia Höhne, Roland Kretschmer, Joy Markert, Sibylle Nägele: Charme-Offensive Potsdamer Straße 2012, Texte über den legendären Berliner Sportpalast (Eintritt frei) (Boxsporthalle)

Quatsch Comedy Club 19.00, 22.00 # Club Mix

Konzerte Astra Kulturhaus

20.00 # Donots (Punkrock) / Northington

Bi Nuu

21.00 # Danish Music Night - Divine Records Showcase - Düne (unplugged) / Bjørn Svin / Straight From The Harp / Shotgun Revolution


39 C-Club

Dazzle Danzclub

20.00 # Stick Men feat. Tony Levin, Pat Mastelotto & Markus Reuter (Rock)

23.00 # Bad Beat Club - Blitzkrieg Rob & Chris aka Herr Rolof (Rock, Indierock, Punkrock u. a.)

Columbiahalle

Duncker

Festsaal Kreuzberg

E4 im Blue Man Group Theater

20.00 # Get the Polka Started - Der Familie Popolski 23.00 # Alle Farben

KingKongKlub

21.00 # Seastone&spy (acoustic) mit DJs Christopher Robinson, Alex Wodrich & Natalie Stardust (Brit Pop, Indie, Baroque Pop, Northern Soul)

Lovelite

22.00 # Neofarius Orchestra (Klezmer) Folk)

Magnet Club

20.00 # Menschen, Tiere, Akktraktionen - 257ers / Genetikk / Dcvdns

Passionskirche

20.00 # Promessa - Telmo Pires & Fado-Ensemble - Album-Release

Postbahnhof 20.00 # Saga

Schokoladen Mitte

19.00 # Zack Zack (Punkrock) / Frogrammers (Punk)

SO 36

19.00 # 30 Jahre beste Ware Record Release - SpringtOifel / OXO 86 / one Step Ahead / Klartext

Supamolly

22.00 # Gewapend Beton (Hardcore-Punk) / Jungle Fever (Rockabilly, Twistabilly) - anschl. DJ Agent X

White Trash Fast Food

22.00 # Zico Chain - Restaurant

Wild At Heart

22.00 # Pistol Pete’s Dinosaur Trukkers / The 3 Kings

Party 2BE Club

23.00 # I love my place 2be - Okizz, Jiggy Dee (Hip Hop, RnB, ReggaeDancehall, Black & Dance)

Adagio

22.00 # Quixotic *Sex Sells* - Size (Black vs. Electro)

23.00 # Independent Tanzmusik Be.crime (Alternative, Indie, Rock)

23.00 # Berlin Gone Wild powered by 98.8 Kiss Fm - Fox, Till Havoc, Galvanize

Auster Club

22.00 # Wack Wack Club - Robert Rodriguez & Friends (Early R&B & R&R, Soul, Swing, 60s, Latin)

Berghain

00.00 # Klubnacht - Nitin, Art Department, Spider - live: Tone of Arc - Panorama Bar 00.00 # Klubnacht - Raiz, Marcel Fengler, Rolando, Boris - live: Perc

Bohannon

23.00 # Grand Central Soul - Resoul of True Beatz Crew, Chris (Disco, Boogie, Soul, Funk, Old School, Hip Hop, Mash Up)

Brunnen70

23.00 # Royal Wedding

Cassiopeia

23.00 # Konichiwa Bitches - The Smells, Maxi (Dendemann), Gruppe Format: Mr.Nylson & Simple One, Mitch Alive (Soul Clap), Disko Hengst, Food For Ya Soul (Boo, Chikano & Mr Comb - Hip Hop Classics, Funk, Boogie & Disko u. a.)

Club Magdalena

23.00 # True Fairy Tales - Jens Bond, Leevey, Ben Boehmer, Ben Finn, Abstinenzbruch

Cookies

23.59 # Today is Today - Martín Patiño, Alma Gold, Tim Vitá, Thabo Getsome (House u. a.)

Rocco + Sanny

23.00 # Rodney Hunter

Rosi’s

Silver Wings Club

22.00 # tannz im frannz

22.30 # Eis am Stiel Party - Classics

Goldmans Bar

Sky Club

22.00 # Karaoke Klub (Eintritt frei)

Gretchen

23.30 # Sucker Punch - Ostblokkschlampen, Axle, De-Bora, Digitate, Beatelic - 2 Floors

Insomnia

22.00 # Venus Bizarre - Maringo & Jumble (Progressive House & Trance) - Party zur Messe, Open Club for Hedonistic People - Playground, Cinema - Dresscode: sexy, fetisch, elegantes Schwarz u. a.

Jail Bar

22.00 # Rude & Reckless (Ska, Soul, Reggae) (Eintritt frei)

K 17

22.00 # Alter Sack Party - Hope, Sabre, Sascha, Keksgrinder, Beule (Goth ‘n’ Wave, Pop, Wave, NDW, Schlagerklassiker, Rock, Metal, HC, XOver, Nu_Metal) - Freier Eintritt für Gäste über 30 J.

SchwuZ

23.00 # repeat - Cheddar & Jurassica Parka (90s/10s), Doris Disse & Emma Cock am Drink (70s/80s), PomoZ & AsperK (Polen) - mit Länder-Lounge: Polen

21.10. Sonntag

Konzerte C-Club

23.00 # E.A.Allstars pres. Angi’s BDay - E.A.Allstars, Temo, Busty, Kim Star, TT-Kensen, Riddler 030Dirty Deyster

18.25 # Impericon Never Say Die! We Came As Romans / Bless the Fall / Stick to Your Guns / For the Fallen Dreams / Obey the Brave / At the Skylines / The Browning / At Dawn We Rise (Metal, Hardcore, Electro, Rock)

Soda

Festsaal Kreuzberg

23.00 # High Fidelity Club (R&B, Hip Hop, Electro, 90er, Urban Dance, Crossover) 22.00 # Rene Goldmann (Eintritt frei)

20.00 # The Kilimanjaro Darkjazz Ensemble (Darkjazz, Electronica, Triphop, Post-Rock, Drones) - Jason Köhnen - b, Gideon Kiers - beats/FX, Eelco Bosman - g, Charlotte Cegarra voc, Hilary Jeffrey - tp

Soulcat Music-Club

KingKongKlub

Solar Berlin

20.00 # Soulcat All Star DJ Team (50s & 60s)

Soupanova

22.30 # Karaoke ‘n’ Roll (Eintritt frei)

Steinhaus

23.00 # Spirit of the 80s - Marvin, TerrorWave (New Romantic, Wave Classics, Post Punk, NDW, Old School EBM) - 2 Floors

20.30 # Clemens M. Müller mit Band (Singer-Songwriter-Rock) / support: Chase the Dragon (Indie-Acoustic) Aftershowparty mit DJ Soultunes

Magnet Club

20.00 # Architects (Metalcore) / While She Sleeps / Heights

Supamolly

21.00 # Rantanplan (Ska-Punk)

Kaffee Burger

Stereo 33

Velodrom

21.30 # Mixtape - Brand New Day! (Eintritt frei)

19.00 # Dancing Las Vegas - DJ Bobo / Magic Artists

Kalkscheune

Subland

White Trash Fast Food

23.30 # The Soulpistols (finest 60s&70s Soul, Funk, Brazil&Nujazz) 21.00 # Die Schöne Party - Wekas Gaba, Dr. M, Boris, D.Light - mit Dr. Mark Benecke

22.00 # U.N.I.T.Y. (D&B, Hip Hop, Dubstep)

Suicide Circus

22.00 # Venus Special - KitKatClubnacht - Hardy Heller, Jordan, Silverspin, Der Freak (Elektrotechno, NuTrance, Progressive) - anschl. After Hour

00.00 # Exquisite Feierei: Night of the DJ Teams #4 - Ewan Pearson & Sasse aka Freestyleman, Beddermann & Dahlmann, Tres Puntos & Roberto Bosco, Michael Placke & Mongroove u. a.

Lido

Surprise Club

KitKatClub

Loftus Hall

22.30 # Nils Christian Dirk (80s, NDW, Surf, Rock & Roll) (Eintritt frei)

20.00 # No Limits & Prima Klima Winteropening Party - Michele Longo (All Style u. a.) - warming up mit M.i.p.V

frannz

Astro-Bar

August Fengler

Roadrunner’s Club

23.00 # Venus-Vip-Party

Felix

Astra Kulturhaus

22.00 # Karel Duba (50s, 60s, R&B, Soul)

21.00 # 1840- 100% Live (Eintritt frei)

23.00 # Bassport - Prolix, MC Coppa, Hns, Solho, Mr. Deck (Drum’n’Bass), Sws (Reggae, Dancehall, Tropical)

23.00 # Big Bäähm Kreuzberg - Tim, Christian & Spencer, Christian Vorbau - live: Artificial Brothers

23.00 # Party Party Hits Hits

Restauration 1840

23.00 # Barnstormers - Marc Schneider, Derek Plaslaiko, Jonathan Schmidt u. a.

Lovelite

23.00 # Klub Balkanska (Balkanbeats, Russian Ska, Nu Klezmer)

M.I.K.Z.

23.00 # Muttis Mischkonsum Demir Seymen, Max Schumann (live), Kollektiv Ost, Dekai, Jan Fuchsberg, Kurza

Magnet Club

23.00 # RockBar „Rock The Bones“ Spezial - Iggy Nop & Dennis Concorde, Wraith & Eric Jr. - Outdoor Area mit Bar & Kicker

Matrix

22.00 # Fruity! - Crazy Cutz & MC Dragon D., MeO, Zissa & Track Pop Team (R&B, House, Dance, Partyclassics u. a.) - 5 Floors

M-BIA Berlin

23.59 # Firlefanz - Kollektiv KlangGut, Sven Bruchlos, Simon Dee, Moritz Engelhardt, BiBa, Taktgefühl (Minimal u. a.)

22.00 # Best of Black and Afro Zyto, Judex, Eddy, MC Sisqo & Guests (Black Music, Afro, HipHop, R&B, Soul, Zouk u. a.)

Watergate

23.59 # Twice Around The Sun Release Party - Gregor Tresher, The Mole, Cesar Merveille, Oleg Poliakov, Sety (Techno u. a.) - live: Guillaume & The Coutu Dumonts

Weekend

23.59 # Gel Abril, Kraushaar & Gradmann

White Trash Fast Food

Cassiopeia

23.00 # Sunday Selection - Mystic Roots, Red Sun (Reggae, Dancehall)

Duncker

22.00 # Das war vor Jahren - Ron (80s, Wave, NDW, Indie Pop)

Insomnia

19.00 # Frivole Spezialparty

Kaffee Burger

Gay Die Busche (Haus B)

22.00 # B@N8 Aids Benefiz (Mixed Music, 90er, 80er, Schlager u. a.) Party für Schwule & Lesben

20.00 # Theatersport Berlin: Die Show

Heimathafen Neukölln

19.30 # ArabQueen oder Das andere Leben(Studio)

Kaffee Burger

21.00 # Peace, Love & Poetry Slam - Die Satire der modernen Dichter Show

Quatsch Comedy Club

20.00 # Ole Lehmann: Reich und trotzdem sexy!

Theater des Westens

19.30 # Maren Kroymann und Dirk Bach (Mod.): Künstler gegen Aids Die Gala 2012

Konzerte Bassy Cowboy Club

22.00 # The Great Country Swindle Becky Lee&Drunkfoot / Loves It!

Crystal Club

08.00 # NachSpiel - Stempelmann, Tommy Lee (Trance, House, Elektro) 21.00 # Hot Mess - Em-tee, Francesco Sparacello (House/Electro meets R&B & Disco u. a.) - 2 Floors

21.00 # Sing live on stage - mit Punky Longstocking

SO 36

20.00 # Tyler Ward (Akustik-Pop) 21.00 # Nanne Emelie (Singer-Songwriter)

Grüner Salon

21.00 # Teitur (A Solo Piano Performance)

Heimathafen Neukölln

21.00 # Lizz Wright (Jazz, Gospel) Saal

Postbahnhof

21.00 # The Vaccines (Rock ‘n’ Roll)

18.00 # Café Fatal - Tanzkurs & Strictly Ballroom; anschl. Die besten Hits ever, mit Sportslounge & Kicker

White Trash Fast Food

Soda

Wild At Heart

19.00 # Salsa-Party - mit Tanzkurz 23.00 # Global Sunday - The International Come-Together - WorldRulaz DJ-Team (Global Club Sounds)

Q*dorf

BKA

C-Club

Sophienclub

❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

Kultur

KitKatClub

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

23.00 # Supersonic Night - Supersonic Sound, City Lock, Stein

Montag

23.00 # A All Dance Faves of Sammy, Chris B. or Cruz

Yaam

❥ Singles bekennen Farbe

21.00 # Das Erotikfestival 2012 mit den Stars der Venus - Live Erotik Shows; Vivian Schmitt, Lena Nitro, BB Klaus, Aische Pervers, Sharon da Vale

Berghain

12.00 # Klubnacht After Hour Roger 23, Juergen Junker, nd_bakmecker, DMan, Julio Bashmore

Matrix

Postbahnhof

23.00 # FritzClubDisco(Black, Party, R&B, HipHop, House, Electro, Indie, Rock)

Party

20.00 # Bodybuildings (Indiepunk80sdiskotrash) - Restaurant 20.00 # Anita Drink (Punk, Pop) Restaurant

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke 22.00 # Sing live on stage - mit Fenek

20.00 # Loves It - Restaurant

22.10.

Südblock

10.00 # ... frühe Vögel - DJ-Brunch

Weekend

22.00 # Flat Foot - mit DJ Miniskirt (Garage, 60s) - Restaurant 22.00 # Kickback / United & Strong u. a.

Party Astro-Bar

22.00 # Bob Tormento (Glam, Punk, Soul, Funk)

23.00 # Official HustlaBall Closing Party@GMF - Ben Manson, Alexio, Chris Bekker, Melli Magic, Sascha Fierce u. a.

August Fengler

White Trash Fast Food

23.00 # Escobar - Barney Millah (Calypso, Classics, Reggae, Dancehall, Soca & More)

20.00 # Lobotomy (Jazz, Experimental) - Restaurant

22.00 # Neue K (New Wave, Minimal Synth) (Eintritt frei)

Bohannon


40 PROGRAMM Duncker

Postbahnhof

21.00 # Dark Monday - Orlög (Gothic, Post Punk, New Wave, Industrial, Neo Folk)

21.00 # Tame Impala (Psych Dream Pop)

Felix

21.00 # Jon Gomm(Singer-Songwriter)

23.00 # Felix Monday - Derezon (Black, House, Disco Classics) Ladies Lounge powered by Jam FM

Insomnia

19.00 # Frivole Spezialparty

Roter Salon Soupanova

21.00 # Trio Sana Mandinga (Latin Ethnic Folk)

Tempodrom

Konzerte Bassy Cowboy Club

22.00 # The Dark Shadows (Postpunk, New Wave, Psychobilly) / Heart Attack Alley

Columbiahalle

20.00 # Madness (Ska)

Matrix

22.00 # Allure - Soel, MC Caramel, V-Kut, Zissa & Track Pop Team (R&B, House, Classic, Electro, Dancehall u. a.) - Showcase: Laserboyz - 5 Floors

Maxxim Berlin

23.00 # Queens Night (Black Music)

Raumklang

21.00 # Kiez Karaoke - KJ Borstel (Alles außer Schlager)

Irish Pub

20.00 # 40 jähriges Bühnenjubiläum - Ute Freudenberg mit Band / Support: Christian Lais - Gr. Arena

Comet Club

21.30 # Harryoke

21.00 # Six60 (Soul, Rock, Dubstep, Drum’n’Bass)

Roter Salon

Kaffee Burger

White Trash Fast Food

Dazzle Danzclub

Solar Berlin

23.00 # Funky Goodnight Monday Cup Of Jazz (Funk u. a.)

KingKongKlub

22.00 # Lundi Bleu - Manuel Bonik (Nouvelles Chansons, French Pop, Psychedelic, 60’s French Soundtracks)

Lauschangriff

21.00 # Fiyah Down Below - Upliftment Sound, White Lion & Guests (Roots Reggae, Conscious Dancehall, RubADub, Dub, Steppers u. a.)

Matrix

22.00 # Scandal! - V-Kut (House, Neo Disco, Pop u. a.) - 2 Floors

Maxxim Berlin

23.00 # Monday Nite Club - Scream, Van Tell (Club House, Classics, R&B)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

22.00 # Multisexual Boxhopping mit Monster Jonson

NBI Bar

20.00 # Karaoke Salon - mit Borstel

Schokoladen Mitte

20.00 # Ha Ha Tonka (Rock) Restaurant 21.00 # Firewater - Diamond Lounge

Party August Fengler

22.00 # The Whollebe (Beat, Pop, Punk, Soul, Indie) (Eintritt frei)

Cassiopeia

frannz

12.00 # Lunch Beat _Tanzen in der Mittagspause!

Grüner Salon

21.00 # Salsalón - Salsa-Tanzparty (20.00 Anl. mit Zapatissimo)

Insomnia

SO 36

Kaffee Burger

Sophienclub

23.00 # Electric Swing Club - Maze (Electro Swing, Balkanstyle, French & Global Vibes) - Kaiman (Video & Visuals)

Stereo 33

19.00 # Frivole Spezialparty

Tresor Club

Matrix

23.10. Dienstag

Kultur Heimathafen Neukölln

19.30 # „15. Berliner Hospizwoche“ - Frederike Frei: unsterbl.ich 19.30 # ArabQueen oder Das andere Leben(Studio)

Quatsch Comedy Club

20.00 # Ole Lehmann: Reich und trotzdem sexy!

Konzerte Dazzle Danzclub

21.00 # Músicas intermináveis para Viagem (Instrumental Trip-Rock, Ambient Rock, Post-Rock) / Late Night Venture (Post-Rock, Alternative, Shoegaze) - After-Show mit DJ Bitchey Rock n’ Suzy

Festsaal Kreuzberg

20.00 # Liars (Art-Punk) / Land Observations

Lido

21.00 # Punch Brothers / Carolina Cocolate Drops (Bluegrass, Folk, Akustik)

Duncker

01.00 # Alusie - After Show Party (Eintritt frei)

Magnet Club

Eschschloraque Rümschrümp

Sophienclub

23.00 # In.die Woche: SchlittschuhClub Tanzveranstaltung I - Momo & Alf (Indie, Brit-Pop, Indietronics)

23.30 # We Love Bass! - Human Sampler & Guests (Drum’n Bass, Jungle) - mit DJ Sinista, Freaky Cutz u. a.

Stereo 33

Schokoladen Mitte

20.30 # Übungs-Abend - Training und freies Tanzen

19.00 # Acoustic Moon - Ed Laurie / Someday Jacob (New Folk)

SO 36

21.30 # Wild Bitch Clüb (Eintritt frei)

22.00 # Even Flow + Guest

Insomnia

19.00 # tango-friends.de - mit Praktika

23.00 # Salon de Lüxx - Jugotonka (Balkan u. a.)

Liquidrom

Timewise presents

Robert Henke

Q*dorf

August Fengler

RAW-Tempel

23.30 # Unight - 2Phased, Sebastian Feldhof, Sin C.T. (Progressive Techno)

Sophienclub

23.00 # In.die Woche: What A Waster! - A Design For Life (Indie, Brits, Indietronics)

Stereo 33

21.30 # Refloat Lounge (Eintritt frei)

Südblock

21.00 # Pubquiz im Südblock - Tama Sumo & Prosumer

Weekend

23.00 # Fact Tuesday - David Mayer, David Delgado, Sud Bencer

24.10. Mittwoch

Kultur Bar jeder Vernunft

20.00 # Chanson Mouron & Terry Truck: Toujours

Grüner Salon

20.00 # Buchpräsentation mit Bildern, Lesung und einem unveröffentlichten Kurzfilm aus dem Jahr 1968, Mod.: Peter Twiehaus Hunter Davies (Hg.): John Lennon - Erinnerungen in Briefen

Bohannon

20.00 # Ruffcats (Soul, Funk, Jazz, Rhythm ‘n’ Blues) - Open Stage Live Session - Give The Drummer Some With The Ruffcats

Cassiopeia

23.00 # Beatevolution meets BassStation Special - Maseo, The Beatevolutioners aka Millionaer, LeBob, iGadget, Grizzly Adams, BassStation Crew & Guest (HipHop, Funk, Rap, Mashup, Reggae, Dancehall)

Club Magdalena

23.00 # Die Jungen Wilden - Daniel Boon & Die Jungen Wilden - Newcomer, Addy Attention, Goldi, Diaz-Soto (Drum & Bass)

Dazzle Danzclub

23.00 # Rock Club - Die Jane (Rock, Indie, All Time Fav)

Eschschloraque Rümschrümp

22.00 # Jri & MissVergnuegen Live: Classless Kulla & Istari Lasterfahrer

Insomnia

20.00 # Insomnia Nightfever - Chris (70s & 80s) - Dresscode: elegant, schwarz, freizügig, keine Straßenkleidung

Kaffee Burger

23.00 # Shiner (Indie & Elektro)

KingKongKlub

22.00 # 80s Attack - Electric Friend (80’s, New Wave and Retro Electro)

14.00 # Frivole Spezialparty

Jail Bar

Kaffee Burger

Astro-Bar

22.00 # Leo Catrileo (Latin, Cumbia, Soul, Danceclassics) (Eintritt frei)

21.00 # Swing & Wine (Classic Swing meets Eletro Swing)

22.00 # Soul-o-matic (Reggae, Ska, Soul) (Eintritt frei)

22.00 # iLuv2 Bang! - DK, TC-Rok (Electro, HipHop, Clubbing Hits u. a.) 21.00 # BlackAttack - Black Music Nightlife - Van Tell, Fox (Black, Dance, House)

22.00 # 104.6 RTL meets Felix Business Club - Scream & Noppe (House, Disco Classics, Black)

TangoHütte

Biosphere

22.00 # 4-phase-stereo (Soul)

Felix

frannz

20.00 # Mittwochs Immer - Kultur im Foyer - San Quentin (Rock, Hardrock) (Eintritt frei)

Wild At Heart

22.00 # Du Alter Schwede!

Taktlos

Party

Schokoladen Mitte

20.30 # Lesebühne LSD - Liebe Statt Drogen

21.00 # Mono & Nikitaman / Neonschwarz (Pop)

Weiße Rose

21.30 # Elektronischer Stammtisch Renaldo & Friends (Eintritt frei) 23.00 # Electric Monday - Norman Weber, Frankie Flowerz, Ricardo Rodriguez (Deephouse, Minimal, Techno, Breakbeatz & Electro) - Globus

Lido

M.I.K.Z.

23.30 # RockBar - Blitzkrieg Rob (Rock. Punk. Hc. Alternative. All Time Favs)

23.00 # Flaming Indie Bash - Radio Tanzbär (Alternative, Crossover, Punkrock, Rock)

Kantine am Berghain

23.00 # B - Factor : E - PDX (Electro House)

Magnet Club

Dazzle Danzclub

21.00 # Woodkid

19.30 # The Revival Tour feat. Chuck Ragan, Cory Branan, Emily Barker, Jay Malinowski, Rocky Votolato

23.00 # Dienstagswelt vs. Krachtigall: Die Blind ins Verderben Tour Torsun, Por.No, Boris Der Koch, Krink, KOMando Beretto (pure electronics)

00.00 # Cookies presents Mother & Friends - Mario Basanov, Nhan Solo, Pammin, The Playfools (House, HipHop) - 2 Floors

21.00 # Free Jam Session - open stage - open mic - open mind (Eintritt frei)

21.00 # Kometenmelodien 18 - Le1f (HipHop) - mit DJ Puschanski

00.00 # Cookies presents - Norman Methner, Fabian Bruhn, Genius of Time (live), Salto Mortale (Electronic, House, Deep House, HipHop) - 2 Floors

23.00 # Step Higher - Dot4, Flare 5, Upzet & Soultrain (Drum & Bass)

Cookies

Hangar 49

Cookies

Party August Fengler Cassiopeia

22.00 # Valis (Eintritt frei)

20.00 # Chain And The Gang (Ex-The Make Up)

Heimathafen Neukölln

Donnerstag

22.00 # C-Roc (R&B, Soul, Electro, Dancehall) (Eintritt frei)

21.00 # Tangonacht

Festsaal Kreuzberg

23.00 # Super Tuesday - Hoffmann & Hoffmann DJ-Team (80s, Retro & Remixes)

21.00 # Schokokuss - Die Queere PunkElektroNacht 23.00 # Montech - Sebastian Kökow, Mareena Sonderbar, Adrian Friedrich - Techno am Montag

21.00 # Rock Club Live - Deaf Flow (Rock) / Deaf Valley Drive In (Punk-ADelic-Rock)

25.10.

live at Globus 24/10/2012 Doors 21H

Adam X Dasha Rush Aftershow Party at Tresor Doors 23.59

19.00 # Bertram Denzel (ruhige Electronica)

Loftus Hall

22.00 # The Swingers - Live Swing Band, Swing Show, Classes, Fancy Dress u.a.

M.I.K.Z.

23.00 # KiezMosh (Core)

Magnet Club

23.30 # Booze* - The Booze* Brothers (Pop. 80er. 90er. HipHop. All Time Favs.)

Matrix

22.00 # United Campus - Size, MC Caramel (Charts, House, Pop, Rock, Electro u. a.) - Stipendienverlosung Eintritt frei für StudentInnen

Mio

Tresor

Berlin

Tresor Club

21.00 # Timewise - Adam X & Dasha Rush (Ambient DJ-Set) - live: Biosphere, Robert Henke - Globus 23.59 # Bonito House Club - Timewise After Show - Jona, Dairmont, Adam X, Dasha Rush, b2b all night long!

Watergate

18.00 # After Work (Dance & Disco Classics) - Dresscode: Business Casual (Eintritt frei)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

21.00 # Mixed Nuts Special - Hedwig Tribute Party - Nuclear Family, Heidi Mohr, D.O.M. u. a.

Rocco + Sanny

23.00 # Musikitchen - Filippo „Naughty“ Moscatello

23.59 # Meet: Submarine - Fabio Monesi, Marc FM, Ron Wilson - live: Rio Padice

Rosi’s

White Trash Fast Food

Sage Club

20.00 # Max Power (Rock) Restaurant

Gay Die Busche (Haus B)

22.00 # GayNial (Mixed Music, 90er) - Party für Schwule & Lesben

SchwuZ

22.30 # Populärmusik kitt&trust.the.girl (Pop) - Sportsfloor: Tischtennis & Kicker

23.00 # Indietanzbar - A Design For Life DJ Team 20.00 # Rock at Sage - DJs Are Rockstars, Schmolli & Marc, Great White Shark, Roman & Freunde - live: The Hand of Glory, Kings in Exile - 3 Floors + Garten

Soda

20.00 # Salsa-Party - mit Tanzkurs

Solar Berlin

22.00 # Atomique Soul (Eintritt frei)

Sophienclub

23.00 # In.die Woche: SchlittschuhClub Tanzveranstaltung II - Momo & Alf (Indie, Brit-Pop, Indietronics)


41 PROGRAMM Bohannon

Stereo 33

21.30 # Hour House - Luis Ondo (Eintritt frei)

23.00 # Grand Central Soul - Resoul of True Beatz Crew, Chris (Disco, Boogie, Soul, Funk, Old School, Hip Hop, Mash Up)

25. Interna@onale Messe für Sprachen und Kulturen 26. – 28. Oktober 2012, 10 – 18 Uhr

Weekend

Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur Friedrichstr. 176 – 179 • 10117 Berlin Tel.: 030 310 18 18-0

23.59 # Little Helpers Night - Butane, Mark Henning

www.expolingua.com

26.10. Freitag

Jail Bar

22.00 # Underground Radio (Rock, Soul, Blues, Alternative) (Eintritt frei)

K 17

Sky Club

23.00 # Every Friday pres. Clubsound Special - Pyro, Jordan, Dilone, Stempelmann

Cassiopeia

23.00 # The Breaks - JFB, Stinoe, Rolle, Resoul, Han Shock & Stoned Fingers, Sinner, Funkydelic (Hip Hop, Bass, Dubstep, Old School, Funk, Breakdance & Club Classics) - Special: B-Boys & B-Girls Circle Session

Club Magdalena

23.00 # Thomas Lizzara, Jose Noventa, Slow, Mo, XXX, Robyns & Markey, Arts & Leni, Carlo Ruetz, Stereo Jack, Christine Lau, Vinyl Brot 00.00 # Butterfly Effect

SO 36

Kaffee Burger

23.30 # Mischkassettenparty - Gone Fishing (Indie, 60s Soul, Rock & Roll)

Duncker

21.00 # Fisch sucht Fahrrad (70sAktuelles) - Single-Party

23.00 # Ladies Night (R&B, Hip Hop, Electro, 90er, Urban Dance, Crossover)

Kantine am Berghain

Solar Berlin

Gretchen

Astra Kulturhaus

KingKongKlub

Adagio

22.00 # Ladies Night - Storm - mit Men Strip Show

Alberts & A-Lounge

23.00 # Lange Nacht der Studenten

Astro-Bar

22.00 # Blow Up (60s, Beat, Punk)

August Fengler

22.30 # Tormento (Latino, Reggae, Funk) (Eintritt frei)

Auster Club

22.00 # Room Service - Goldfinger, Mohan (Soul, Funk, Indie, Pop)

Berghain

23.00 # Polymorphism #3 - Raime, oOoOO feat. Butterclock, Evian Christ, Vessel, Miles Whittaker, A Cell of One 23.00 # Finest Friday - Marcel Dettmann, Ben Klock, Ana, Ryan Elliott live: Wincent Kunth - Panorama Bar

Bi Nuu

23.00 # Trash Pop - Christough (Jennifer Rostock) & Pohlmannstyle (Trash Pop)

Bohannon

22.00 # Jeru The Damaja, Sadat X, Doo Wop ( HipHop, Rap)

Brunnen70

23.00 # Neuwummsland

Cassiopeia

23.00 # Dance Dance Dance - Illy Vanilly, Boogie Brothers, Geroe (The Smells) & Da Kid (Cutcannibalz) (90s Trashpopraverap, Club Classics, Disco, Hip Hop, Funk, Breaks)

Club Magdalena

23.59 # Revolution - Electrixx, Luther, Ryan Dupree, Kollektiv Klanggut, Microdizko, John Liam, Fresh Fish, Nilow, Rando, Groovedaniel u. a.

23.59 # Pet Shop Bears

22.00 # Indietronic Disco - A Design For Life DJs: E-Man, Tracy Jacks (Indie&Indietronic), Rojosson (Indie & Electro, Rostock)

KitKatClub

23.00 # Piep Show - Chris Bekker, Marc@Garden, Flash, Kid Rox (Techno, TechHouse, Electro)

Lido

23.00 # Rock AG

Loftus Hall

23.00 # Passion Beat - Christian Löffler, The Drifter

M.I.K.Z.

23.00 # Schräglage come in and don’t find out - Bara Bröst, Beatamines, Steve Challier, Zweikant (live)

Magnet Club

23.00 # Karrera Klub - Indie Pop Disko - Tim, Christian & Spencer live: Momofoko, Seastone

Matrix

22.00 # We Love To Party - Rocfam Deejays DK & TC, DJ Evolution, MC Gemini, V-Kut, Krs.age (House, Charts, R&B, Electro, Classics, Pop u. a.) - 3 Floors

M-BIA Berlin

23.59 # Human Electronique Bjoern Torwellen, Moses, Kleinlaut, M_Ray, Sakid (Techno u. a.)

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

22.00 # Sing live on stage - mit Punky Longstocking

23.00 # Not Another Indie Rock Night - Mike & Robin 23.00 # Independent Tanzkampagne - Bad Beat DJ Team (Indie, Alternative, Rock)

www.halloween-nightmare.de

Pavillon

Gretchen

Postbahnhof

21.21 # Jasons Halloween Nightmare - DJ’s: Guess,Selecta G and Friends 23.00 # Unicocktail - Die Studentenparty (Black, Party, R&B, HipHop, House, Electro, Indie, Rock)

Restauration 1840

21.00 # 1840- 100% Live (Eintritt frei)

Grüner Salon

Rocco + Sanny

Haus der Sinne

Rosi’s

21.30 # Tangobar

Insomnia

22.00 # Angel in Bondage - Elliott S. (Dark, Industrial, Gothic, Electro) GothErotic Special mit Show - Dresscode: Gothic, Fetisch, SM

Steinhaus

23.00 # Friday Night Club (All Time Favourites - Disco, House, R&B)

Stereo 33

21.30 # All Night Long - Markus Schatz (Eintritt frei)

Subland

22.00 # Sublands Halloween pres. Switch Technuiqe (D&B / Techno)

Südblock

22.00 # Kottywood: Kotti-Queen # 7 - Henning Sedlmeir

Suicide Circus

00.00 # Suicide Club Nacht - Tanith, Wolle XDP, Plastique, Fenin, Wosto (Techno u. a.) - 2 Floors

Tresor Club

23.59 # Tuna Park - Xhin, Pfirter, Milton Bradley, Maik Yells, Cleov live: Carlo, Fjaak

Union Filmtheater

20.00 # Archenhold-Absolventenball

Watergate

23.00 # Daniel W. Best & Frank Rübcke (Soul & Funk) 23.00 # Tapetenwechsel - Totze Trippi, Whatever! DJ Team

Roter Salon

23.55 # The Northern Soul Allnigter - The Northern Soul Allnigter DJ-Team (60’s & 70’s Motown + Rare Soul)

Postbahnhof

23.00 # FritzClubDisco(Black, Party, R&B, HipHop, House, Electro, Indie, Rock)

Roter Salon

23.45 # Electric Ballroom - Finest Swingin’ Tunes from 1921-2012 - Flare of Sounds (DJ & VJ)

SchwuZ

23.00 # Proxi Club - Daniel Wang & Justus Köhncke (DiscoHouse), Kevinfunkt & Coco (Electro), Ades Zabel & DasDaniel (Pop), Helga P. (AfterHour)

Dazzle Danzclub

23.00 # Rock Club Special - Radio Tanzbär & Fuckleberry Hinn 23.00 # Independent Tanzmusik Julia (Alternative, Indie, Rock)

27.10. | 22 Uhr | 10 EUR* Columbiadamm 10 | Tempelhof

23.30 # Metalheadz Oldschool Special - Goldie, Grooverider, Storm, N’Dee, MC Mace, White MC, André Langenfeld, BassDee - 2 Floors

Rock & Rock’n’Roll

Horst Krzbrg

22.00 # Gold Panda Gala - Gold Panda (DJ & live) - live: Nathan Fake, Luke Abbott, Seams

Insomnia

22.00 # Circus Bizarre - Jordan & Green (Progressive House, Trance, Techno) - Open Club for Hedonistic People! - Dresscode: elegante Abendgarderobe, verführerisch, fetisch

K 17

Silver Wings Club

22.30 # Eis am Stiel - Halloween Party - Horror, Grusel und der beste Rock and Roll Partymix

Sky Club

23.00 # Horny Inc. pres. Fummelspiele im Rubbelbunker - Myti, Stempelmann, Nico Brix, Pyro

SO 36

22.00 # Rock sucht Heart - Die Rocker-Single-Party - Sabre, Sator (Rock & Metal) 22.00 # Rock Hard meets Zillo Sascha, Sator, Sabre, Schmolli, Hunger (Gothic, EBM, Electro, Rock, Metal, Deathcore, Hardcore, Beatdown, Nu-Metal)

23.00 # Gayhane - House of Halay Mikki.p & Gürkush - HomoOriental Dancefloor mit Show

Kaffee Burger

22.00 # Sonar (Eintritt frei)

Kalkscheune

23.00 # Sophies Welt Zunshine/RisG (Alltime Favs & Club Classic, Best Of 80s/90s Party Music)

22.00 # Russendisko - Kaminer & Gurzhy 22.00 # Ma Baker Party (70s-2012s Dancefloor)

Soda

23.00 # High Fidelity Club (R&B, Hip Hop, Electro, 90er, Urban Dance, Crossover)

Solar Berlin

Sophienclub

Steinhaus

23.00 # Back to the 90s - Who cares about now? (90s Pop, Dance, HipHop)

23.59 # Freude am Tanzen Nacht Monkey Maffia, Kadebostan & Lalou, Krause Duo, Taron Trekka - live: Douglas Greed, Gathaspar

KingKongKlub

Weekend

22.00 # Brazil Roots

23.00 # CarneBall Bizarre - KitKatClubnacht - Andreas Pfeiffer aka Sangeet, Johann de Beers, Faufi (Elektrotechno, NuTrance, Progressive) anschl. After Hour

Zurmoebelfabrik

Lido

Surprise Club

Loftus Hall

Tresor Club

23.00 # Smallville - Smallpeople aka Julius Steinhoff & Dionne, Juniper u. a.

23.59 # Tresor meets Tanstaafl 003 Iron Curtis, Shawn Rudiman, Sacas Pascalidis, Hintergrundrauschen, John Osborn

M.I.K.Z.

Watergate

23.59 # Meander Night - DeWalta Eddie C, Franky Greiner

– 27. OKTOBER 2012 –

frannz

23.00 # Swingin’ Swanee - Swingparty

23.00 # Friday Night Club - radioradau/Herr Lhmnn (Pop, Rock, Alltime Favs, Indie, Eurodance, E-Pop)

Samstag

22.00 # Kitchen Club Vol. 66

23.30 # Ed Banger presents ... Sebastian, The Sexinvaders, Marvin Suggs, Tom Joyce, Markus Masuhr, Phil Barbee - Superb Recordings Label Night: SPRB 001 - IASI - Vision EP: Iasi live - 2 Floors

Sophienclub

27.10.

Eschschloraque Rümschrümp

22.00 # frannzomat (Mainstream meets Best of 90s)

22.00 # Vela (Eintritt frei)

23.00 # It’s Just Muzik

Duncker

23.00 # Felix Friday - Nicolai Kubera & Friends (House, Disco Classics, Black)

Soda

Yaam

Dazzle Danzclub

Felix

22.00 # Bad Taste Party - My Ugly X - DJs & Specials: Kicker u. a.

22.00 # Sing live on stage - mit Scotty

Cookies

22.00 # Friday Club *Halloween Special* - Hope,Sabre, Wraith (Wave, 80s, New Romantic, Gothic, Rock, Metal)

Party

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke

* 7 EUR in COSTUME

Steinhaus

22.00 # 1. Semesterparty der Beuth Hochschule für Technik (All Time Favourites, HipHop, Black, Rock, House u. a.)

Party 2BE Club

23.00 # I love my place 2be Halloween Special - Ron, Little.T (Hip Hop, Reggae-Dancehall, RnB, Black & Dance)

Adagio

22.00 # Masquerade - Size & Beatnut - mit Showeinlagen u. a.

Berghain

00.00 # Klubnacht - Robert Hood, Giorgio Gigli, Oliver Deutschmann, Fiedel, Len Faki - live: Karenn, Obtane 00.00 # Klubnacht - Tim Sweeney, Optimo, Soundstream, Margaret Dygas - live: Gavin Russom - Panorama Bar

Bi Nuu

23.00 # Balkanbeats Soundlab Robert Soko DJ Set, Mister Mikuta

22.00 # Shakedown Berlin (Rare Soul, Deep Funk, R&B, Garage)

KitKatClub

23.00 # Karrera Klub - Indie Pop Disko - Tim, Christian & Spencer live: Zebra And Snake, Spring Offensive

23.00 # Community Service Daniel Dreier, Jens Bond, Cinthie, Lars Wickinger, H.Schacht, Astma, Slurm & Jased, Por.no

Magnet Club

23.00 # Magnet Club & StarFM: Star FM Club - Vossi, StarFM Moderatoren Miri vs. Martin Kesici (Rock. Punk. Classic Rock. Nu Metal. Crossover. Metal. Hard Stuff.) - Outdoor Area mit Bar & Kicker!

Matrix

Subland

22.00 # Deathrave

Suicide Circus

00.00 # Sender vs. Senzen - Someone Else, Benno Blome, John Spring, Sebastian Klenk, Peter Schumann (House u. a.) - 2 Floors 22.00 # Best of Black and Afro Zyto, Judex, Eddy, MC Sisqo & Guests (Black Music, Afro, HipHop, R&B, Soul, Zouk u. a.)

23.59 # Clubmotoren - Audiojack, Kate Simko, Darius Syrossian, Andre Crom, Metro, Fumée Grise, Leon Licht (House u. a.) - live: Dave Aju

Weekend

23.59 # Rebekah Aff, Hervé AK live: Nôze

What?!

23.30 # This Is The Shit - The Smells, Cocotone, King Madyu, Helloe (HipHop, Dancehall, Old School, Funky Beats)

22.00 # Fruity! - Em-tee, MeO, MC Caramel, Esbee, Zissa, Track Pop Team (R&B, House, Dance, Partyclassics u. a.) - 5 Floors

White Trash Fast Food

M-BIA Berlin

23.00 # Barney Millah Night - Barney Millah

23.59 # Auf Sendung mit dem Klaus - Halloween Xtra - Klaus & Achim Selbst, EastFreaks, Lars Wickinger, Schlödelmeier and the Lakritzes, Resonanzki (Techhouse u. a.)

20.00 # Steve The Machine (Dirty.Disko) - Restaurant

Yaam

Zurmoebelfabrik

00.00 # Meschugge The Jewish Disco


42 GUIDE PROMOTION

1 GRAVIS HAT IN DER KULTURBRAUEREI

EINEN NEUEN STANDORT

1 WhiteWater Berlin

Snow-, Surf- und Wakeboardshop Verleih, Verkauf, Boards, Outerwear, Streetwear + Shoes Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr Marienburger Straße 18/19, Prenzlauer Berg % 44 355 900, $ Prenzlauer Allee/ Greifswalder Str. = M2, M4, M10

Nun wird Prenzlauer Berg noch ein bisschen cooler, denn GRAVIS hat am 10. September bei strahlendem Sonnenschein in der ehemaligen Schultheiss-Brauerei seinen neuesten Store eröffnet. Die Besucher konnten am Eröffnungstag jede Menge digitalen Lifestyle erleben und die ersten 500

12 COOL-HOUSE-

BOARDING.de

Skate Snow Concrete Style Mo-Fr 11-20, Sa 10-16 Prenzlauer Allee 208, Prenzlauer Berg % 44 11 111 = M2 M10 § Eberswalder Str. $ Prenzlauer Allee

bekamen sogar ein st ylisches T-Shirt. Nun heißt es für Langschläfer und Nachteulen aufgepasst: Wer noch nicht da war und mal einen Blick in die neuen Verkaufsräume werfen möchte, für den hat GRAVIS montags bis freitags von 11 bis 21 Uhr und samstags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Zum Store kommt ihr am besten mit der U2 oder den Tramlinien M1, M10 und M12. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus Sredzkistraße. GRAVIS in der Kulturbrauerei Prenzlauer Berg

✖|

[030] verlost drei GRAVIS Einkaufsgutscheine im Wert von je 500 Euro. Geht auf ➤ www.facebook.com/030magazinberlin, klickt »gefällt mir« und schickt eine Nachricht mit Namen, Alter, Adresse und dem Stichwort »GRAVIS meets [030]«. Das Los entscheidet, die Gewinner werden benachrichtigt.

4 Optiking

Exklusive Auswahl an originalen Vintage Brillen der 50er bis 90er, www.optiking.de Eberswalder Str. 34, Prenzl.Berg % 47 37 24 88, Mo-Sa 12-20 Uhr § Eberswalder Straße

2 The North Face Store

im Alexa

Grunerstraße 20, Mitte Mo-Sa 10-21/22 Uhr % 34 39 90 10 $§ Alexanderplatz = M2 M4 M5 M6

6 Titus Berlin

Karl-Liebknecht-Str. 2, Mitte % 30 87 53 44 berlin@shop.titus.de Mo-Sa 10-20 Uhr §$ Alexanderplatz/ Hackescher Markt

2 Bench.

Store im Alexa Grunerstraße 20, Mitte Mo-Sa 10-21/22 Uhr % 53 67 86 63 $§ Alexanderplatz = M2 M4 M5 M6

2 Bodycheck im Alexa

www.bodycheckshop.de Grunerstraße 20, Mitte Mo-Sa 10-21/22 Uhr % 34 39 90 10 $§ Alexanderplatz = M2 M4 M5 M6

7 Prenzl’berger Friseure

www.prenzlbergerfriseure.de Herrenschnitt 8,-, Damenschnitt ab 20,-, Spezial Echthaarverlängerung (great lengths) Mo, Mi, Fr 9-19, Di+Do 9-20, Sa 9-14 Uhr Stubbenkammerstraße 4, Pr.Berg % 76 23 22 46 $ Prenzl.Allee = M2

5 Hoolywood

www.hoolywood.de Streetwear, Boots + more Schönhauser Allee 43, Prenzlauer Berg Mo-Sa 11-20 Uhr % 44 04 45 17 = M1 M10 § Eberswalder Str.

3 VEITH YÄGER

Schmuck- und Grafikdesign aus Berlin, www.veith-yaeger.de % 0176 320 98 680 Christinenstr. 5, Prenzlauer Berg Mo, Di, Do, Fr 12-20 Uhr, Mi 12-17 Uhr, Sa 13-19 Uhr, = M8 & 142, § Rosa-Luxemburg-Str.

-NKEMGCWHWPUGTGT5GKVG CWH—)GHÀNNVOKT‡ facebook.com/030magazinberlin

Verantwortlich ➤ Daniel Kuppe, Tel.: 290 21-45 014, daniel.kuppe@zitty.de

Foto: Katrin Pröhl

9GTFG(CP


43 er Str.

zlaue r A llee

Gu dv an g

er

Pren

Str.

all ee

lts tr. Sü

r. y-S t a-K a

Ell

Win sst r.

k

M

4

M2

Du n

lderSene fe str.

A l le

er 4 St r.

M

Bö tz ow -

Win

sst r.

ue r nzl a

Pr e

str.

n-S t

rau

Ot toB rkt str .

NIVEA FOR MEN VERLOST VIP LÄNDERSPIEL-TICKETS Die Männerpßegemarke NIVEA FOR MEN, Partner von Bundestrainer Jogi Löw und dem DFB, verlost 2 VIP-Tickets für das WM-QualiÞkationsspiel Deutschland gegen Schweden am Di 16.10. im Olympiastadion. Außerdem könnt ihr eines von 10 hochwertigen NIVEA FOR MEN-Fußballtrikots gewinnen. Seid dabei, wenn es darum geht, die Schweden zu besiegen! Verlosung auf unserer Facebook-Seite: Klickt »gefällt mir« und schickt eine Nachricht mit Namen, Alter, Adresse und dem Stichwort »Jogi« über ➤ www.facebook.com/030magazinberlin

hstr .

zm

Kraut

ar kt

Lange

Be t

str . e üc k g br

li n Sc h il tr.

A da lbe rtstr .

Eng

Str.

eld a mm ha n iend am m

Wr a

Str.

Am

kirc

M ic hae l-

rdam

hne Le

W

iors

m

Me lch

Singer str.

Krautstr.

S

u sc

ne ns tr.

Blume nstr.

str.

Sch illin gstr .

r.

t Al e x a n d ers

Brücke nstr.

str.

str .

nstr .

U Kar l-

Sin ger-

ma

sad e

Strausberg

Ho l

Le g ien dam m

He ine -St r.

ich -

He inr

Moritzpl

9 Energie Store

Alte Schönhauser Str. 32, Mitte % 40 30 19 55

r.

ibe lKe

tr. Gr un er

. nstr stia

Sc hm idt

An

st r.

Ryk e-

Er

cke rs

str.

tr.

Gu b

str.

nn Sch lie ma

Husemanns tr.

str .

e

St raß -

e m b .-Str.

Lu x

R.

itz -st r.

St r.

pp elPa

he ne r Ly c

bu rg er St r.

nhö

St r.

Str .

en e r

er

Str .

hauser Allee

r.

Sc

r Str . Beer -Str. Almst adtstr.

Sta hlh eim

ee

Greifenha gener

M1 A ll

Schönhaus er

M1

all ee orin er Str.

Str .

Choriner

ris tin en st Ch

use

nha

Alte Sch ö

Max-

s tr.

Ro ch -

da m m

M

Gr eif sw ald

Str.

Sonnenburger

F.

r. ter St hwed

sScta nie n

Ka

Ch

nie na lle e

Be rna ue r

Ka sta

tr. en s

t r.

e

Ja

n An

a Seb

tr.

Pali

Ka rU l- M Schillingstr. arx -

yst r.

U Köpen i Heinrich-cker Heine-Str.

tr.

Gr ün s

. irestr

Ho lz

. u e J a ko b s t r Ne

Berlin-Store Alexa

M8

r. zinst Maga

he rkisc s Ufer Mä

s oß

Ne ue

M6

2 G-Star Raw

Am Alexanderplatz Grunerstraße 20, Mitte % 24 08 31 51 §$ Alexanderplatz

in richsha Am Fried

R ue

Al te

Nie de rk irc hn er str.

tr.

er-

üh len

Str.

Monb.

lle r-S

hte nb erg

rtr ud

2

Volta

selstr. In

U

Ne

nde nst r.

ric h-R o

Pa Lis elo tt Hu fela nd s tr

1

hst r.

M5 M6 M8

Jac ob

uer Str.

ns

Str.

CHECK OUT THE G -STAR STORE IN BERLIN GRUNERSTRASSE 20 10179 BERLIN T 030 240 831 51

M4

Jannowitzbrücke U

l

Ge

str.

r Str. edte Schw

M1

r. Gorm annst

ab

Elis

erg Vo

sw eg

We inb erg

in We b

o

r tpa k

Sp re e

M5

U

Märkisches Museum str.

tr. bs ko

M1 0

str.

operated by b & s fashion gmbh

Im ma nu elk irc

He in

älman

er Str.

t

PROMOTION

✖|

Str.

Gr St -T n st h

str.

Lic

a la

str.

se rin

r. lst

str.

enb urg er

r.

S

he

Wall-

Ora nie n

Ch od o Jab wieck lon iskiCh ris tbu rge r

Str.

Str.

de

r. nst

tr

str .

Str .

12

Mari

we g-

Frö bel-

M10

U Klosterstr.

Spree

sc Fi

e yd Se an ten s tr

ex an

Die ste r

7

Sred zkis tr.

r

e Litt

r. St er e

str.

Ko mm an d

iger

. s tr

re

n be

Krausenstr.

Be lfo rt

O

S

U

S

u da an Sp

tr.

Spittelmarkt U

str.

rp lat 8Alexanderplatz z

a rgr

Kron e n str.

r-

t

M

me

ert str .

St r.

RosaLuxemburg-Platz

U

str.

lls tr. Prenzlauer Allee

erg Prenzlauer B

5

Sp

pfe Ku

eS ei t Br

str.

all Kurs str. st r.

er Krüg

W ich

S

er

Kug ler str.

-

Gr e

r.

Sa arb rüc ke rS

Al

sau

uf

e rt

Le tte str .

ck s aa Kn

8

str.

str.

.

th Ra

idzk

Me tze

r St

str .

M 4 M htec

e ck

stg Lu

rlKa

pl. loß Sch

St r.

er

1

k-

n se

6

We in

str.

str .

Danz

Knaac

Vo lta

por

Us ed

str.

nS tr.

n bk Lie

tr.

Zimmerstr.

Kochstr.

tian Can

3

D

r. R au

er Wörth

Mo llst r.

Mü n zs

9 ircksen-

Ro

l. u- p

. gs t r ied erw

U

r Str.

S

Am

Oberwall-

alte Anh

U

str.

tr. Rudi-Dutschke-S

F

nn ma se re St

S

Zimmerstr.

Schützen-

Ni e d e r l a

.

ohny-Park

n

st r

U

B

es od

Hausvogteiplatz N

Stadtmitte

Potsdamer Platz

rstr. Niederkirchne

e ab gr

r. Charlottenst

tr.

Maue r

Str.

rü r Spanda de uer B An

er pf

str.

elms Wilh

U

U

bij o

3

str.

Mu lack str. instr .

Str.

Ku

r.

tr. Markgrafens

lms t

rstr. Maue

Wilhe st r.

Leipziger

str.

Behrenstr.

Taubenstr.

renMoh

r S tr.

Ste

Hackescher Markt Burgstr.

en Unter den Lind

Jägerstr.

Mohrenstr. Voß-

Mo n

Französische Str. U Französische Str.

str.

sstr .

10

Am

Univ.str.

S U Behren-

tenstr.

Glinka-

en Unter den Lind

Charlot-

str.

Mittel-

randenburger Tor

str.

M1 Dorotheen

str.

theen-

Doro-

U

S

Georgen-

r.

m am

er g uf

str.

G.-Scholl-St

hsta Reic

rd

. ks tr

Wilhelmstr.

aue

P l a nc

Friedrichstr. S c hi ff b

str .

Friedrichstr.

str. Marien

Ziegel-

5 Sre

hw ed ter

M8

r. rst

So ph ie

U M10

Str.

Sc

ns t U Ora Oranienburger Str. r. nien bur S ickstr. Weinmeisterstr. Krausn ger Ne ue Str. M1 Sc h . ö n h a u s er S tr Johannisstr. M6 M1

M1

Luisenstr.

tr. hardts Rhein

Gip

er burg

A

tr.

tstr. ugus

nic ke

ad

Eberswalder Str.

Linien -

e hal

am b. S

am Gr. H

Luisenstr.

olskyTuch

ienLin

4

Star g

Gneistst

Senefelderplatz U

Zeh de

en t Ro s

Kl .H

Oranienburger Tor U

am rk

str. B er g

tr. ns rte

tr. igs

Torstr.

str.

tr. Tors

tr.

lkspa

str. str. Acker

Ga rs Bo

str. Tieck

ell ine rS tr.

Rosenthaler Pl. U

tr.

rs

eS

r. nenst Brun str.

Str.

M1 0

M6 sees s au Ch

Sc

z

tr.

n en Vetera

M8

. lstr ge hle

Str. Fe hr b

er lam Ank ethkirch

Berg str.

str.

a L. J h

rbe rge r

Str.

tr. ers nse Gra

U tr.

yGaud

r. r St ldeOde

tr.

ns

str.

r rge sbe ein

a rsw er S llin Wo

rte Ga

8 M estr. 6 M usse a Ch ch

aue

Ebe

. r Str

r. St

U enalid Inv

Bern

tr. er S un d als

Bernauer Str.Rh

ke rs

Gleimstr.

at Falkpl

r.

e und

er litz Stre

als Str

S

rkundemuseum

Str

. r Str

S

Str.

M10

str.

. r Str me

Nordbahnhof

Hannove

tr. er S nd

ttWa

str. en ssit Hu

tr. ns

. astr Volt

Ac

r.

ü em

. gstr zin Lort

nst nn e Bru

rte

tr. gs rin he Sc Ac ke rst r.

Gleimstr.

tr. rS ine

llee

r-A

v-M

sta

Gu

ll Wo

tr. rS se us

eye

tr.

Hu ss ite ns tr.

tb Pu

ns nne Bru

S Humboldthain

r

in Sw

mbol

U

er

hagen-

Kopen-

Gesundbrunnen

ha dt in

Hu

S

er Str. Ystadt

U

Gre ifen hag

Dänen-

Wisbye r Str.

ren be rg s tr.

ErichRod enb Str. er Schönhauser Wich gertAlleestr.

r

Ko llw itz -

Schievelbeine

Behmstr.

Sc he

PRENZLAUER BERG MITTE

M13 Kugler str.

Seelower Str.

Str.

n-Par

Paul-Robes on

Ostb

Os tb hf

. St ral au er

10 hummel Store Berlin

www.hummel-store-berlin.de www.facebook.com/hummelstoreberlin.de Monbijouplatz 4, Mitte % 544 66 566 Mo-Sa 11-20 Uhr $ Hackescher Markt = M1 M6

8 Grünbein

Flagshipstore Berlin

www.gruenbein-shoes.com Dircksenstr. 46, Mitte % 28 09 70 53 Mo-Sa 11-20 Uhr $ Hackescher Markt


44

Sam arite rstr.

str.

str.

ow -

Jun g-

r.

Ba

hn

tr.

h o f s t r.

str.

str.

Ma

str.

Tr ep t

ow er s

Sp ree

as t s tr.

iker

-

Böd

Cori nth

Kyn

Persi us-

llee

rkgraf end

am m

Ostkreuz S

1 Spindler & Klatt

Machete – Burrito Box

4 Neue Bahnhofstr. 29, Fhain Mo-Fr 17-22 Uhr, Sa+So 15-22 Uhr www.burrito-box.de facebook.de/Burritobox $ Ostkreuz

motion*s

3 www.motionsberlin.de Urban (HipHop, House, Dancehall, Newstyle) Jazz Dance, Business Yoga % 69 00 42 01 info@motionsberlin.de tägl. von 8.30-22 Uhr im Aufbauhaus am Moritzplatz Aufgang B1 im Oranienhof § Moritzplatz = M29

Jeans & Sportswear www.thejeans24.de The Jeans

2 www.thejeans24.de Jeans & Sportwear, auch 2te Wahl Mehringdamm 31, Kreuzberg Mo-Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr % 692 95 25, § Mehringdamm

Indische Spezialitätenküche Indian Dhaba Mitra

5 lecker – schnell – günstig www.indian-dhaba-mitra.de Hasenheide 11, Kreuzberg % 95 59 50 50, tägl. 11-24 Uhr § Hermannplatz

❥ Singles bekennen Farbe ❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

BERLINER AUFGEPASST! VERSCHAFFT EURER LIEBLINGSKNEIPE EINEN TAPETENWECHSEL! Ist bei eurer Stammkneipe auch so langsam der Lack ab? Blättert der Putz und muss die Einrichtung dringend auf den Stand dieses Jahrtausends gebracht werden? Dann ist es jetzt Zeit für einen Tapetenwechsel. Das Deutsche Tapeten-Institut und [030] Magazin Berlin spendieren eurer Lieblingskneipe eine neue Wandverkleidung – eine stylische Tapete. Viele Bars, Cafés und Kneipen haben sich mit cooler Tapete bereits aufgepimpt – nun ist auch euer Stammlokal an der Reihe. Denn auffällige Motive und außergewöhnliche

r.

4

ba ch s

ue

Köpenicker Str. 17, Kreuzberg % 69 56 67 75 § Schlesisches Tor = 265

Indian Dhaba Mitra

str.

We se rst

str.

Le n

str.

Ne

We ic

Fin

r.

Str .

Mod erso hn

Ehre nber gstr. Leh mbru ckst Dan r. nec kerstr.

uf er

se n

. str en hl

aue rA

str.

Colb eKin zig -

str. Gryp Kno rrpro hiu sm. str.

str.

Seum

e-

erGärtn

Ho lte ist

Gabr iel-M

Str.

str.

Mai nze r Str .

de rba ax-S rnim tr. K str reu . zig ers tr.

Nie-

M13

st

-

Pl. ue r

gle rstr.

Wa rsch a

Na

Str al

en

Od er-

hse M1 lst 3 r.

Pros kaue r

str.

Str.

-

Lie big

M1 0

r

St r.

WarM10 scha ue

Tam ara -Da

um

rba be km Tabors tr. an nu fe r He c

Simon - Dac h-

Str.

Pari ser Ko m

r

Lib au er

mu ne Ze ug ho fs

tr.

Lü bb en er St So r. rau er Str. Op pe l ne rS tr. Fa lck en ste ins Cu tr. vry str .

Str.

Str.

str.

Lo hm Sch le ü u

tr. pen s Kop

er Str. d

lers tr. ba hn str .

Eis en

Pü ck

tr.

euf fels

Ma nt

usi t

ze r

Str. er

Ma nte uff els tr.

La

Voigt-

S tr. ers Au

Krau tstr.

Krautstr.

e

üc k gbr

li n Sc h il

r.

r. lbe rtst

rian nen str.

Ma

Hil d

Sch illin gst r.

kirch str.

M ic hae l-

m rdam

A da lbe rtst

hne u sc

Ada tr.

dam m dam m Seg itzErk ele nz-

str.

O

tr.

Brücke nstr. Le g iend

He ine -St r. ich He inr

str.

am m

t r. Gr ün s

Ja

Ne ue

Al te eck str.

str . nen -

xan d ri

tr. Al e x a n d ers

Gr un er

da m m

üh l en M

st r. en

rtr ud Ge

Lin den str. tr. kobs

Ale

Lob

Prin zen

Sp re e

str.

str.

s tr .

ew itz

Alte Ja

Ebertstr.

Ti Ben-Gurion-Str.

Flottw ells tr.

enstr. Lind

sener Str.

Wi

Str .

Warschauer Str.

Roth er

O

Os tha f

sene r Str.

h

Wilh elm-

r Plan ufe

eren-

Str .

Gö rlit zer

Reval er

Kros-

sstr. W üh Si lischm pl on -

sc Pu

berg er

Str .

Koper niku

Scharnwe berstr.

Str.

str.

en er

Am

r

str.

Pa

Lan ul-Lin dw cke ehrk -U f

Wi

Schlesisches Tor U

r. St

Reic hen -

tr.

e ch

Str .

rlitze

ge ls

is es hl Sc

5

Str.

U

ran

ar k

er S tr.

berg er

St r.

S

U

ene

ag nt

W

Kottbusser Tor str. Görlitzer Bhf.

U litzer

t-Str.

xha g

berger

th rin Co

Str .

rP

Koh lfurt

au er

.

s

st

Str.

n So

Mu sk

Na un y nst r.

er

Bäns chSchr einer

r.

Wr an ge lst r.

Wa lde ma rstr .

Bo

nz-Str.

l

Sp e n s ree tr

Str.

Eldenaer

eg

Frankfur Samariterstr. ter Alle Frankfurter e U Tor

Torellstr.

üh

1

Kö pe nic k

U

Grün-

Helen -Erns

M

tr.

t Kot

Urba nhaf en

hen -

Sk a -

Str. a rk

Wi l msstr .

Reic

cklerp

tr.

Eng eld a mm Be t ha n iend am m

d. Str. Dres

Prinzenstr.

Wa lde ma rs

Ora nie n-

tr.

iors

S

Weide nw

St

. nstr stia tors

Me lch

Os tb hf

st

e

U

str .

Le

Moritzpl.

Wa sse r-

2

ne ns tr.

tr.

Ostbahnhof

. St ral au er Pl.

Th aer

n An

a Seb

Sc hm idt

An

Str.

Str.

Am

str .

tr.

tr.

tr.

ar kt

Allee

-Jadamow ard itz-Str. eg

str.

s oß

ns

de rsd or fe rS

erts Eck

zm

R ue

r. st ob

Str.

r.

Riga er

U

Weberwiese

Singer str.

Lange

weg

Marx-

r.

tr. er S ben Gu

Ho l

U Köpen ic Heinrich- ker Heine-Str.

Blume nst

ski-

rkt str .

S

Elde naer

str.

mhsa Mü

Str.

str.

er-

selstr. In

U Kar l-

Sin ger-

ma

Wei den

lew rch Ma

Ho lz

. u e J a ko b s t r Ne k

nstr .

Str.

str.

ber g

uer Str.

U

Ne

st

a la

Jannowitzbrücke U

3

U

azin

hte n

l se rin

r. lst

Blücher-

Gitschiner Joha nnite rstr.

Mag

Lic

he sc Fi

U Waterloo Ufer

str.

Märkisches M Museum str.

tr.

-St stler r. Kün

r. nst

S

e

r

zFr a n

e Litt

r. St er

e yd Se

Hallesches Tor Uf e

ters

aire Volt

U Klosterstr.

sches Ufe ärki r

Ora nie nst r. Rit

tr

re

en

an ten str

sad e

Strausberger Pl.

Spree

Wall-

Pali

Ka rU l- M Schillingstr. arx -

ystr .

. s tr

Sp

ab rgr

str

tr.

pfe Ku

Möckernstr.

Oben traut-

eS ei t Br

r. Ufer

U

Tempelho fer

er

Jac ob

S

u da an Sp

.

Friedrichstr.

M

öc k ern st

Möckernbrücke

str.

stg Lu

str.

U

e ck

Am

str.

st r

Ko mm an d

Krausenstr.

uf

nnma traß

U

S

sau

Spittelmarkt U

es

U

Gleisdreieck

alls Kurs st tr. r.

U

S tr. r S Anhalter Bhf. ge

sc h

r.

str.

Kochstr.

-

er

pl. loß Sch

r. Rudi-Dutschke-St

nn ma se re St

r lle Ha Uf e fer lho pe m Te

b ne hö Sc

U

8Alexanderplatz

5

Zimmerstr.

Zimmerstr.

r Str. alte Anh

MendelssohnBartholdy-Park

th Ra

ied erw

M

M 4 M htec kn ieb

rlKa

Kron e n str.

Schützen-

.

L

Hausvogteiplatz N

Stadtmitte

S Potsdamer Platz U

tr.

. gs t r

Maue r

tr.

Str.

rstr. Niederkirchne

Oberwall-

U

U

r. Charlottenst

renMoh

s de Bo

Ni e d e r l a

tr. Markgrafens

str.

elms Wilh

st r.

Leipziger

n

tenstr.

rstr. Maue

r.

Jägerstr.

Mohrenstr.

str.

U

Behrenstr.

Taubenstr.

Voß-

Rei chp iet sc hu fe r

en Unter den Lind

Französische Str. U Französische Str.

str.

lms t

en

L en n é

Glinka-

Wilhe

Behren-

ar e rg t

str.

en

Charlot-

str.

S U

str.

nDorothee

Mittel-

e ab gr

M1

Unter den Lind

Juni Straße des 17.

str.

Georgen-

Brandenburger Tor

er pf

r

Univ.str.

ufe

en os

rü uer B

Ku

au

g hsta Reic

theen-

Doro-

Scheidemannstr.

S c hi ff b

r.

Wilhelmstr.

Bundestag KREUZBERG FRIEDRICHSHAIN U d er

and a

Hackescher Markt Burgstr.

Am

U

S

. k s tr

m am

P l a nc

Friedrichstr.

pl .

G.-Scholl-St

r.

uisenstr.

str. Marien

Ro c

GUIDE z

Strukturen setzen euer »zweites Wohnzimmer« in Szene und machen Stimmung! Schon eine Kneipe im Kopf? So geht’s: Nominiert eure Lieblingskneipe unter www.tapeten. de/pimpdeinekneipe. Bleibt zudem auf dem Laufenden unter facebook.com/tapeten Mitmachen lohnt sich, denn die Gewinnerkneipe erhält nicht nur ein neues Wandbild, sondern es ist auch eine gemeinsame Party mit Freigetränken drin, um auf den neuen Look gebührend anzustoßen. Los geht’s! www.tapeten.de/pimpdeinekneipe


45 ar e rg t

Scheide

Ti

en

iedri er-Fr Kais

U Hansaplatz

SCHÖNEBERG CHARLOTTENBURG U Richardr. ch-St

Tiergarten

Ben-Gurion-Str.

str.

Str.

str.

tr. ts

Flottw ells tr.

erstr .

Körn

s tr .

Potsdam er

str. Froben -

Yorckstr.

U Str.

Steinmetzstr.

str.

Kleistpark

(G

U tr .

Monumentenstr.

Kr

ts

Batzener

ei d

tr. es ell

ist r.

Cr

K olonn en-

str. D

PROMOTION 2 Titus Zoopreme

Meinekestraße 2, Charlottenburg berlinzoopreme@shop.titus.de % 32 59 32 39 Mo-Sa 10-20 § U1 U2 U3 U9 Kurfürstendamm von dort 1 Min., sonst $+§ Zoologischer Garten 5 Min.

9GTFG(CP -NKEMGCWHWPUGTGT 5GKVGCWH—)GHÀNNVOKT‡

facebook.com/ 030magazinberlin

❥ Singles bekennen Farbe ❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

24 STUNDEN 24 DJS 24 TICKETS – THAT CALLS FOR A CARLSBERG! Die Carlsberg Support Your Local Deejays Tour macht Halt in Berlin. Als Location wurde dieses Mal der ehrwürdige Tresor Club gewählt, in dem die musikalischen Helden der Berliner Partygemeinde auf zwei Floors so richtig einheizen werden. Getreu dem Motto »Support Your Local Deejays« unterstützt Carlsberg zudem jeden einzelnen der teilnehmenden Künstler. Über ein Facebook-Voting werden Stimmen für die

Deejays gesammelt, die Carlsberg dann in bares Geld umtauscht: apps.facebook.com/ supportyourlocaldj/ Fr 12.10. ab 23 Uhr im Tresor Club, Köpenicker Straße 70 und Sa 13.10. ab 10 Uhr in der Soju Bar, Skalitzer Straße 36 Wir verlosen 24 der heiß begehrten Tickets für den Danceßoor-Marathon! Schick eine Mail an ➤ berlin030@zitty.de mit dem Stichwort »Support«. Ab 18 Jahren

✖|

Yor

S Yo

sk

tr.

Goeb en

Cz em in

S er zig Bel

De nn ew itz

flin gers tr.

Derf

Elßholzstr.

Goltzstr.

Karl-

Str. str.

Bülowstr.

elds tr.

Ha up tst r.

Kyffhäu s

erstr.

Eis enacher

r. r St zige Bel

Kluck-

tr.

Hiro shim a

Stü ler st str.

nst r. Str.

Str.

Eisenacher

er- Str.

er-

rg Wartbu

r. St

Wart

burgstr.

Paulus-

Str.

ostelAp

str.

U Eisenacher Str.

Str.

Badensche Str .

U

heimer Str.

wald-

Gleisd

U

Pallasstr.

. str

Grune

Martin-Luth

Str.

Münchener

Rox en-

Bayerischer Pl.

Barbarossastr.

Pohlst r.

h sc

Bamberger Str.

er

U

en ng

Jenaer Str.

Sc h i ll s

h-

Str.

cher

Ansb a Barbarossastr.

str.

str.

Kurfürstenstr.

Winte rf

r.

Rei chp iet sc hu fe r

La

Helmstedter Str.

gra fe

Keit

Keithstr.

Lan d

Zo

tr.

Nü rnb erg er tr. S Pass aue rS

str.

r. st

rn

H o h e n st a u fe n

Gothaer

Str.

t feldts

ien az Ak

Prinzregentenstr.

str-

Win t er-

eberger U f er Schön

Lütz owst r.

Pohl-

tr.

U

Gleditschstr.

Ti Fas ane nstr .

Str.

Ra nk e-

Joachimstaler

Meinekestr.

Fasanenstr.

nenstr.

Fasa-

Tr au te na

fe Güntzelstr.nburg

Lütz owst r.

Rei c Lan hpiets Sch dwehchufer öne rk ber ana l g er Uf e r

Nollendorfpl.

er

Holsteinische Str.

tr. tzs Mo

U

h Eisenac

Uhlandstr.

wstr.

Viktoria-LuisePl. -

af

ufer zow Lüt

tr. tzs Mo

Regensburger Str.

As ch

Heydt-Str. -der Von

Kur fürs ten s

Wittenbergpl. B ülo

r. St r ge ur lzb Sa ucker Innsbr

U

e

u

tzo wu fer

r.

str.

U

U

Str. t z enburger Fuggerst

Nachod str.

Berliner Str. U

Berli ner

Str.

r.

Blissestr.

Str.

S

tr.

U

St

U

HohenzollernFehrbelliner Pl.

S damm

ch pi

U

Bundesallee

str.

Knese-

Str.

Pfalzburger

Emser Str.

Uhlandst r.

Bleib-

r.

d ern oll enz Güntz oh e l-

Lie

. huter Str

H

Fasanenstr.

Uhlandstr.

KnesebeckCa rm ers tr.

beckstr.

treu- str.

terstr.

landstr. Wie-

Schlü-

tr.

Str.

Würrtem bergisch eS

Sächsis c h e St

Hohenzollernplatz U m am

Str .

rge r

Augsburger Str.

Spichernstr. S S tr.

sb u

tr.

Lands-

he

iser

Au g

str.

Str.

Nassauische

Konstanzer Str.

.

Schüterstr.

Str.

tr.

anzer S

e

Bayeris ch

e

str

Pom me rs c

str.

P ar

Landhausstr.

Leibnizstr.

Str.

Krimme

Weimarer

K o n st

Roscherstr.

. Dahlmannstr

er Achilles-Str. St r. Eisenzahnstr.

Droysenstr.

Cicerostr.

Nestorstr.

Albrecht-

isc h

r-

U

str.

i r c h-

arten

Zähringer-

Witte lsbac he

Lu d w i g k

Tauentziens

2

Bu

ra rgg

L enn

T

dorfer

e p es t Buda fenstr.

Budapester Str.

Kö bis str.

r. Maaßenst

Düssel-

erhap Sc

r. r S t Lü

Str.

Uhlandstr.

Paris er St r.

S Zoologischer Garten U

r.

Tiergartenstr.

Genth iner

U

ologis

an al

öferstr.

o

Duisburger Str.

nb u r g

sb

rn

Xante

str .

Kurfürstendamm U

Savignyplatz

m tendam Kurfürs r. L enburger St z i t e ner Str.

platz

-

S

Mommsenstr.

U Adenauer-

Brande

ul

1

str.

str. am ish

Pa

Niebuhrstr.

rg

we hrk

Klingelh

Lew

asc hke str.

Goethestr.

en

str.

Niebuhrstr.

Charlottenburg Mommsen-

am

be

Kantstr.

S

str.

en

La nd

cher G

tr.. orfer S

Goethestr.

Wilmersdorfer U Str. Str. Krumme

Sybel-

ga

ar e rg t

Platz

. Schillerstr

rd

r. Schillerst

Ha

rsd Wilme

heid

❥ Singles bekennen Farbe

U Ernst-Reuter-

U

Bismarckstr.

zzi str.

Snow-Skate-Wake-SurfFashion, Board- und Streetwear auf 300 m 2 Mo-Fr 11-20, Sa 10-18 Uhr Leibnitzstr. 61/Ecke Mommsenstr. Charlottenburg % 31 00 43 88 § Adenauer Platz, $ Savignyplatz

er

Juni

Straße des 17.

Deutsche Oper

U

e-Pl.

S

Ti

enstr. Momms

1 CHB Boardstore

Straße des 17

Wagner-Pl.


46 GUIDE ADRESSEN Party & Music 2BE Club Klosterstr. 44, Mitte % 0176-62 87 56 88 § Klosterstr. www.2be-club.de

4010 - Der Telekom Shop Alte Schönhauser Str. 31, Mitte www.4010.com

40seconds Potsdamer Str. 58, Schöneb. % 89 06 42-0 § Kurfürstenstr. & M29, M48 www.40seconds.de

About:Blank Markgrafendamm 24 c, Ecke Ostkreuz, F’hain $ Ostkreuz www.aboutparty.net

Admiralspalast Friedrichstr. 101-102, Mitte % 47 99 74 99 § $ Friedrichstr. & N5, N6 www.admiralspalast.de

Alberts & A-Lounge Karl-Marx-Allee 35, Mitte % 24 72 72 50 § Schillingstr. www.alberts-berlin.de

Arena Glashaus Eichenstr. 4, Treptow % 533 20 30 § Schlesisches Tor $ Treptower Park & 265, N48 www.arena-berlin.de

Asphalt Bar, Restaurant, Klub, Mohrenstr. 30, Mitte % 22 00 23 96 § Stadtmitte www.asphalt-berlin.com

Astra Kulturhaus Revaler Str. 99, F’hain % 69 56 68 40 §$ Warschauer Str.

A-Trane Bleibtreustr. 1, Ecke Pestalozzistr., Charlottb. % 313 25 50 § Wilmersdorfer Str. $ Savignypl. & N49 www.a-trane.de

August Fengler Lychener Str. 11, Prenzlb. % 44 35 66 40 § Eberswalder Str. = M10, 12

Babylon Mitte Rosa-Luxemburg-Str. 30, Mitte www.babylonberlin.de

Badehaus - Szimpla Revaler Str. 99, Tor 2, F’hain §$ Warschauer Str. = M10, M13 www.badehaus-berlin.com

Ballhaus Mitte Ackerstr. 144, Mitte % 74 76 95 92 § Rosenthaler Pl. $ Nordbhf. & N8 = M1, M8, 12

Bassy Cowboy Club ehem. PfefferBank, Schönhauser Allee 176a, Prenzlb. § Senefelderpl. & N2 www.bassy-club.de

Berghain Am Wriezener Bahnhof, F’hain § Weberwiese $ Ostbhf. www.berghain.de

b-flat Rosenthaler Str. 13, Mitte % 283 31 23 § Weinmeisterstr. $ Hackescher Markt & N8 = M1 www.b-flat-berlin.de

Bi Nuu Im U-Bhf. Schlesisches Tor, Schlesische Str., Kreuzb. % 69 56 68 40 § Schlesisches Tor www.bi-nuu.de

Bohannon Dircksenstr. 40, Mitte § Alexanderpl. $ Alexanderpl., Hackescher Markt & N5, N6, N8 = N54, N92

CCCP

Goya

Lido

Roadrunner’s Club

Rosenthaler Str. 71, Mitte § Rosenthaler Pl. $ Hackescher Markt & N8 = M1

Nollendorfpl. 5, Schöneb. % 419 93 90 00 § Nollendorfpl. & M19, N5 www.goya-berlin.com

Cuvrystr. 7, Kreuzb. % 69 56 68 40 § Schlesisches Tor & 265 www.lido-berlin.de

Saarbrücker Str. 24, Prenzlb. § Senefelderpl. & N2 = M2 www.roadrunners-paradise.de

Gretchen

Lindenpark Potsdam

Rosi’s

Stahnsdorfer Str. 76, Babelsberg % 0331-747 97-0 $ Griebnitzsee www.lindenpark.de

Revaler Str. 29, F’hain §$ Warschauer Str. = M13 www.rosis-berlin.de

Loftus Hall

Roter Salon

C-Club Columbiadamm 9-11, Tempelh. % 698 09 80 § Platz d. Luftbrücke & N4, N6, 104 www.c-club-berlin.de

Chalet Vor dem Schlesischen Tor 3, Kreuzb. § Schlesisches Tor

Clärchens Ballhaus Auguststr. 24, Mitte § Oranienburger Tor $ Oranienburger Str. www.ballhaus.de

Club der Poln. Versager Ackerstr. 170, Mitte % 28 09 37 79 § Rosa-Luxemburg-Pl., Rosenthaler Pl. & N8 = M2, M8 www.polnischeversager.de

Club Magdalena An der Schillingbrücke, F’hain $ Ostbhf. & 140, 147 www.magdalena-club.de

Comet Club Falckensteinstr. 47, Kreuzb. % 44 00 81 40 § Schlesisches Tor & N65 www.comet-club.de

Connection Schwule Disco, Fuggerstr. 33, Ecke Welserstr., Schöneb. % 218 14 32 § Wittenbergpl. & N5, M46

Cookies Friedrichstr. 158-164, Ecke Unter den Linden, Mitte § $ Friedrichstr.

Dazzle Danzclub Danziger Str. 1, Ecke Pappelallee, Prenzlb. § Eberswalder Str. & N2 = M2, M10

Die Busche (Haus B) Warschauer Pl. 18, F’hain % 296 08 00 §$ Warschauer Str. & N29 www.diebusche.de

Duncker Dunckerstr. 64, Prenzlb. % 445 95 09 $ Prenzlauer Allee www.dunckerclub.de

Ex’n’Pop Potsdamer Str. 157, Schöneb. % 21 99 74 70 § Bülowstr. $ Yorckstr. & M48, 187, 204 www.myspace.com/exnpopberlin

Factory Bar Lietzenburger Str. 85, Wilmersd. § Uhlandstr. & M19, M29

Felix im Adlon-Palais, Behrenstr. 72, Mitte % 301 11 71 52 § Französische Str. $ Brandenburger Tor & 100 www.felix-clubrestaurant.de

Festsaal Kreuzberg Skalitzer Str. 130, Kreuzb. % 61 65 60 03 § Kottb.Tor & N29 www.festsaal-kreuzberg.de

Fire Bar Krausnickstr. 5, Mitte $ Oranienb. Str. & N8 = M1, M6

Flamingo

Obentrautstr. 19-21, Ecke Mehringdamm, Kreuzb. % 25 92 27 02 § Mehringdamm & N6, N19, N84 www.gretchen-club.de

Grüner Salon in der Volksbühne, Rosa-LuxemburgPl., Mitte % 688 33 23 90 § Rosa-Luxemburg-Pl. & N2, N54 www.gruener-salon.de

Hafenbar

Hangar 49

Madame Claude

Holzmarktstr. 15-18, / S-Bahnbogen 49, Mitte § $ Jannowitzbrücke www.hangar49.de

Hoppetosse Dampfer hinter der Arena, Eichenstr. 4, Treptow % 533 7333 § Schlesisches Tor $Treptower Park & 265, N48

Horst Krzbrg Tempelhofer Ufer 1, Kreuzb. §Hallesches Tor, Mehringd. & M41

Insomnia Alt-Tempelhof 17-19, Ecke Tempelhofer D., § Alt-Tempelhof www.insomnia-berlin.de

International Karl-Marx-Allee 33,/ Schillingstr., Mitte % 24 75 60 11 § Schillingstr. & N5

Intersoup Schliemannstr. 31, Prenzlb. § Eberswalder Str. $ Prenzlauer Allee & N2 = 12

Junction Bar Gneisenaustr. 18, Kreuzb. % 694 66 02 § Gneisenaustr. & N4, N19, 140 www.junction-bar.de

K 17 Pettenkoferstr. 17 a, F’hain % 42 08 93 00 §$ Frankfurter Allee www.k17-berlin.de

Kaffee Burger Torstr. 60, Mitte % 28 04 64 95 § Rosa-Luxemburg-Pl., Rosenthaler Pl. & N8 = M2, M8 www.kaffeeburger.de

Kantine am Berghain Rüdersdorfer Str. 70, F’hain § Weberwiese $ Ostbhf. www.berghain.de

KaterHolzig Michaelkirchstr. 23, Mitte % 51 05 21 34 §Heinrich-Heine-Str. $Ostbhf. &147 www.katerholzig.de

Kesselhaus in der KulturBrauerei, Knaackstr. 97, Ecke Danziger Str., Prenzlb. % 44 31 51 51 § Eberswalder Str. & N2 = M1, M10, 12 www.kulturbrauerei.de

frannz

KingKongKlub

ehem. Parkbühne Wuhlheide, An der Wuhlheide 197, Oberschönew. % 53 07 91 44 = 27, 63, 67 Brunnenstr. 173, Mitte % 28 59 85 38 § Rosenthaler Pl. & N8 = M8, 12 www.king-kong-klub.de

KitKatClub

Brunnen70

Am Juliusturm, Spand. % 333 40 22 § Zitadelle & X33

im Sage Club, Brückenstr. 1, Ecke Köpenicker Str., Mitte § Heinrich-Heine-Str. & N8 www.kitkatclub.de

Brunnenstr. 70, Wedd. § Voltastr. & N8

Golden Gate

L.U.X.

Oranienstr. 31, Kreuzb. § Kottbusser Tor & M29, N8, N29

Dircksenstr. 77, S-Bahn-Bogen Ecke Stralauer Str./Dircksenstr., Mitte §$ Jannowitzbrücke www.goldengate-berlin.de

Cassiopeia

Golgatha

Revaler Str. 99, F’hain §$ Warschauer Str. = M10, M13 www.cassiopeia-berlin.de

im Viktoriapark, Dudenstr. 40, Kreuzb. % 785 24 53 § Platz d. Luftbr. & 104 www.golgatha-berlin.de

Cake Club

Simplonstr. 38-40, F’hain $ Ostkreuz = M13 www.lovelite.de

M.I.K.Z.

Kindl-Bühne Wuhlheide

Freilichtbühne Zitadelle

Lovelite

Chausseestr. 20, Ecke Zinnowitzer, Mitte § Naturkundemuseum & N6 = M6, M8 http://hafenbar-berlin.de

Kleine Präsidentenstr., S-Bahnbögen 157/158, am Monbijoupark, Mitte % 66 76 67 27 $ Hackescher Markt = M2, M4, M5 in der KulturBrauerei, Schönhauser Allee 36, Ecke Sredzkistr., Prenzlb. % 726 27 93 33 § Eberswalder Str. & N2 www.frannz.de

Maybachufer 48, Neuk. & 171, 194, M29 www.facebook.com/loftushallberlin

RAW-Gelände, Revaler Str. 99, Tor 3, F’hain §$ Warschauer Str. = M10, M13 Bar, Lübbener Str. 19, Skalitzer Str./Ecke Wrangelstr., Kreuzb. § Schlesisches Tor www.myspace.com/madame_claude

Magnet Club Falckensteinstr. 48, Kreuzb. % 44 00 81 40 § Schlesisches Tor & N65 www.magnet-club.de

Marie-Antoinette Holzmarktstr. 15-18, An d. Michaelbrücke, Mitte § $ Jannowitzbrücke

Matrix Warschauer Pl. 18, F’hain % 29 36 99-90 §$ Warschauer Str. & N29 www.matrix-berlin.de

Maxxim Berlin Joachimstaler Str. 15, 1. OG, Charlottb. §Kurfürstendamm $ Zoolog. Garten www.maxxim-berlin.de

M-BIA Berlin

Rummelsburg Rummelsburger Landstr. 2-12, Oberschönew. = 21 www.rummelsburg-berlin.de

Sage Club Brückenstr. 1, Ecke Köpenicker Str., Mitte % 278 98 30 § Heinrich-Heine-Str. & N8 www.sage-club.de

Sanatorium 23 Bar, Frankfurter Allee 23, F’hain % 42 02 11 93 § Frankfurter Tor & N5

Schlot Edisonhöfe, Chausseestr. 18, Eingang: Schlegelstr. 26, Mitte % 448 21 60 § Naturkundemuseum & N6 = M6, M8 www.kunstfabrik-schlot.de

Schokoladen Mitte Ackerstr. 169-170, Mitte % 282 65 27 § Rosenthaler Pl. = M8, 12 www.schokoladen-mitte.de

SchwuZ Schwulenzentrum, Mehringdamm 61, Kreuzb. % 629 08 80 § Platz d. Luftbrücke, Mehringdamm & M19, N4, N6, N19, N84 www.schwuz.de

Sepp Maiers 2raumwohnung Raum für Duo-Kultur, Langhansstr. 19, Weißens. % 34 35 32 56 www.seppmaiers2raumwohnung.de

Dircksenstr. 123, Ecke KarlLiebknecht-Str., Mitte §$ Alexanderpl. & N5, N8 = N54, N92 www.m-bia.de

Silver Wings Club

Mio

Sky Club

Panoramastr. 1a, unterm Fernsehturm, Mitte §$ Alex www.mioberlin.de

Monarch Skalitzer Str. 134, Kreuzb. § Kottbusser Tor & N29 www.kottimonarch.de

Monster Ronson’s Ichiban Karaoke Warschauer Str. 34, F’hain % 89 75 13 27 § $ Warschauer Str.

P34 im Keller des Weltrestaurants Markthalle, Pücklerstr. 34, Kreuzb. § Görlitzer Bhf. & 140, N29

Paloma Skalitzer Str. 134, Kreuzb. § Kottbusser Tor & N29

Columbiadamm 8, Tempelh. % 695 092 11 §Platz d. Luftbrücke & N4, N6, 104 www.silverwings.de ehem. Centrum, Alexanderstr. 7, Mitte % 24 63 22 37 §$ Alexanderpl. www.skyclubberlin.de

SO 36 Oranienstr. 190, Kreuzb. % 614 01 306 § Görlitzer Bahnhof & M29, N8, N29 www.so36.de

Soda Club, Restaurant, Salon (Kulturbrauerei), Knaackstr. 97, Prenzlb. % 44 31 51 55 § Eberswalder Str. & N2 = M1, M10, 12 www.soda-berlin.de

Sophienclub Sophienstr. 6, Mitte § Weinmeisterstr. $ Hackescher Markt & N5, N6 www.sophienclub-berlin.de

Passionskirche Marheinekepl. 1-2, Kreuzb. % 69 40 12 41 § Gneisenaustr.

Postbahnhof Str. der Pariser Kommune 8, F’hain $ Ostbhf.

Prinzessinnengärten Prinzenstr. 35-38, Kreuzb. § Moritzplatz

Quasimodo

Raumklang

Kantstr. 12a, Charl. % 318 04 56 70 § Uhlandstr. $ Savignypl. www.quasimodo.de

Schlesische Str. 41, Kreuzb. § Schlesisches Tor www.lux-berlin.net

Libauer Str. 1, F’hain % 29 30 98 02 § $ Warschauer Str. = M13 www.raum-klang.de

Last Cathedral

RAW-Tempel

Schönhauser Allee 5, Mitte % 48 49 37 61 §Rosa-Luxemburg-Pl. &N2 =M8 www.last-cathedral.de

in der Volksbühne, Rosa-LuxemburgPl., Mitte % 41 71 75 12 § Rosa-Luxemburg-Pl. & N2, N54 www.roter-salon-berlin.de

Revaler Str. 99, F’hain % 292 46 95 §$ Warschauer Str. = M10, M13 www.raw-tempel.de

Spindler & Klatt Köpenicker Str. 17, Kreuzb. % 69 56 67 75 § Schlesisches Tor & 265 www.spindlerklatt.com

Stattbad Wedding Gerichtstr. 65, Wedd. § Wedding $Wedding, Humboldthain &M27, 247 www.stattbad.net

Steinhaus Straßburger Str. 55, Prenzlb. % 441 82 21 § R.-Luxemburg-Pl. & N2, N52 www.steinhaus-berlin.de


47 Südblock Admiralstr. 1-2, Kreuzb. % 60 94 18 53 § Kottbusser Tor

Suicide Circus Warschauereck, Revaler Str. 99, Tor 1, F’hain §$ Warschauer Str. = M10, M13 www.suicide-berlin.com

Supamolly Jessnerstr. 41, F’hain % 290 07 294 $ Frankfurter Allee

Flughafen Tempelhof Platz der Luftbrücke 5, Tempelh. § Platz d. Luftbrücke & N6, 104 www.tempelhoferfreiheit.de

Tempodrom am Anhalter Bahnhof, Möckernstr. 10, Kreuzb. % 69 53 38 85 § Möckernbrücke $ Anhalter Bhf & M29, M41 www.tempodrom.de

Tommy-Weisbecker-Haus Wilhelmstr. 9, Kreuzb. % 251 85 39 §Hallesches Tor $Anhalt. Bhf. & M41 www.tommyhaus.org

Bühne & Kultur Acud Veteranenstr. 21, Mitte % 449 10 67 § Rosenthaler Pl. = M1, M8 www.acud.de

Akademie der Künste - Pariser Pl. 4, Mitte % 200 57 10 00 $ Brandenburger Tor & 100, 123 - Hanseatenweg 10, Tierg. % 200 57 20 00 § Hansapl. $ Bellevue www.adk.de

Amphitheater

Waschhaus Potsdam Schiffbauergasse 6, Potsdam % 0331-271 56-0 $ Babelsberg www.waschhaus.de

Watergate Falckensteinstr. 49, Kreuzb. % 61 28 03 94 § Schlesisches Tor & N65 www.water-gate.de

Weekend Haus des Reisens, Alexanderstr. 7, Mitte § $ Alexanderpl. www.week-end-berlin.de

West Germany

& Infocenter, Wilhelmstr. 67 a, Ecke Reichstagufer, Mitte % 22 88 11 10 § Friedrichstr. $ Unter den Linden, Friedrichstr. www.ard-hauptstadtstudio.de

Automobil Forum Berlin

der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”, Belforter Str. 15, Prenzlb. % 755 417 777 § Senefelderpl. & N2 = M2 www.bat-berlin.de

Berliner Ensemble Bertolt-Brecht-Pl. 1, Mitte % 284 08-155 § $ Friedrichstr. & N5, N6 = M1, 12 www.berliner-ensemble.de

BKA Mehringdamm 34, Kreuzb. % 20 22 007 § Mehringdamm & M19, N4, N6, N19, N84 www.bka-theater.de

Bluemax Theater Marlene-Dietrich-Pl. 4, Tierg. % 01805-44 44 § $ Potsdamer Pl. & M41 www.bluemangroup.de

Brotfabrik Kunst- u. Kulturzentrum, Kino, Caligaripl. 3, Weißens. % 471 40 01/02 $ Prenzlauer Allee = M2, 12, M13 www.brotfabrik-berlin.de

Chamäleon

Büro für postmoderne Kommunikation, Skalitzer Str. 133, Kreuzb. § Kottbusser Tor

Rosenthaler Str. 40-41, Mitte % 400 05 90 § Weinmeisterstr. $ Hackescher Markt & N8 = M1 www.chamaeleonberlin.com

What?!

Comedy Club Kookaburra

Karl-Liebknecht-Str. 11, Mitte §$ Alexanderpl. = M4, M5, M6 www.what-club.de

White Trash Fast Food Schönhauser Allee 6-7, Mitte §Rosa-Luxemburg-Pl. &N2 =M8 www.whitetrashfastfood.com

Wild At Heart Wiener Str. 20, Kreuzb. % 611 70 10 § Görlitzer Bahnhof & M29, N29, N44 www.wildatheartberlin.de

Yaam Stralauer Pl. 35, F’hain % 615 13 54 $ Ostbhf. www.yaam.de

Yorckschlösschen Yorckstr. 15, Kreuzb. % 215 80 70 §Mehringdamm $Yorckstr. & M19 www.yorckschloesschen.de

Zum schmutzigen Hobby Bar, Rykestr. 45, Prenzlb. § Eberswalder Str. = M2, M10

Zurmoebelfabrik Brunnenstr. 10, HH, Mitte §Rosenthaler Pl. & N8 = M1, M8, 12 www.zurmoebelfabrik.de

Grips Hansaplatz Altonaer Str. 22, Tierg. % 39 74 74 77 § Hansapl. www.grips-theater.de

Grips Klosterstraße

Lützowpl. 9, Tierg. % 261 38 05 § Nollendorfpl. & M29 www.hausamluetzowplatz-berlin.de

bat Studiotheater

Rochstr., Bogen 132-133, Ecke Dircksenstr., Mitte § Alex $Hackescher Markt, Alex & N5, N8 www.vcf-berlin.de

Georgenstr. 24, Mitte % 520 02 60 10 § $ Friedrichstr. www.finnland-institut.de

ARD-Hauptstadtstudio

Spiegelzelt, Schaperstr. 24, Wilmersd. % 883 15 82 § Spichernstr., Kurfürstendamm & N9 www.bar-jeder-vernunft.de

VCF

Finnland-Institut

Klosterstr. 68, Mitte % 39 74 74 77 § Klosterstr., Alexanderpl. $ Alexanderpl. www.grips-theater.de

Bar jeder Vernunft

Köpenicker Str. 59-73, Mitte § Heinrich-Heine-Str. www.tresorberlin.com

Sonnenallee 225, Eingang im Estrel Hotel, Neuk. % 6831 6831 $ Sonnenallee & M41

Monbijoupark, Eingang Monbijoustr., Mitte % 2 888 66 999 $ Oranienburger Str., Hackescher Markt = M1, M2, M6 www.hexenkessel-hoftheater.de

Volkswagen AG, Unter den Linden 21, Ecke Friedrichstr., Mitte % 20 92 12 00 § Friedrichstr. $ Friedrichstr., Unter den Linden & 100 www.automobilforum-berlin.de

Tresor Club

Estrel Festival Center

Schönhauser Allee 184, Mitte % 48 62 31 86 § Rosa-Luxemburg-Pl. & N2 = M8 www.comedyclub.de

Deutsche Oper Bismarckstr. 34-37, Charlottb. % 343 84 343 § Deutsche Oper, Bismarckstr. www.deutscheoperberlin.de

Deutsches Technikmuseum Trebbiner Str. 9, Kreuzb. % 90 25 40 § Gleisdreieck www.dtmb.de

Deutsches Theater Schumannstr. 13a, Mitte % 28 44 12 25 § $ Friedrichstr. & N6, 147 www.deutschestheater.de

Dock 11 Kastanienallee 79, Prenzlb. % 448 12 22 § Eberswalder Str., Rosenthaler Pl. & N2 = M1 12 www.dock11-berlin.de

DomAquarée Karl-Liebknecht-Str. 5, Heiligegeistgasse, Mitte $ Hackescher Markt www.domaquaree.de

Haus am Lützowplatz

Haus der Berliner Festspiele Schaperstr. 24, Wilmersd. % 25 48 91 00 § Spichernstr., Kurfürstendamm & N9 www.berlinerfestspiele.de

Heimathafen Neukölln Karl-Marx-Str. 141, Neuk. % 61 10 13 13 § Karl-Marx-Str. & 104, N19 www.heimathafen-neukoelln.de

Hôtel Concorde Berlin Augsburger Str. 41, Charlottb. % 80 09 99 0 § Augsburger Str. www.concorde-hotels.com

Insel-Berlin Alt-Treptow 6, Treptow % 80 96 18 50 $ Treptower Park & 166, 265, 365 www.inselberlin.de

Institut français de Berlin Kurfürstendamm 211, Charlottb. % 885 90 20 § Uhlandstr. $ Savignypl. & M19, M29, N9 http://institut-francais.fr

Instituto Cervantes Das spanische Kulturinstitut, Rosenstr. 18-19, Mitte % 257 61 80 $Hackescher Markt = M4, M5, M6 www.cervantes.de

Italienisches Kulturinstitut Italienische Botschaft, Hildebrandstr. 2, Tierg. % 26 99 41-0 & 129, 200 www.iicberlino.esteri.it

Jagdschloss Grunewald Hüttenweg 100, Grunew. % 813 35 97

Kammerspiele des DT Schumannstr. 13a, Mitte % 28 44 12 25 § $ Friedrichstr. & N6, 147 www.deutschestheater.de

Komische Oper Behrenstr. 55-57, Mitte % 479 974 00 § Französische Str. $ Brandenburger Tor & 100 www.komische-oper-berlin.de

Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt, Mitte % 203 09 21 01 § Stadtmitte www.konzerthaus.de

Kulturfabrik Moabit Lehrter Str. 35, Tierg. % 397 50 56 $ Hauptbhf. & 123 www.kulturfabrik-moabit.de

Maxim Gorki Theater Am Festungsgraben 2, Mitte % 20 22 11 15 § $ Friedrichstr. = M1, 12 www.gorki.de

me Collectors Room Berlin Auguststr. 68, Mitte $ Oranienburger Str. www.me-berlin.com

Mehringhof Theater Gneisenaustr. 2a, Kreuzb. % 691 50 99 § Mehringdamm & 140 www.mehringhoftheater.de

Prime Time Theater Müllerstr. 163, Eing. Ecke Burgsdorfstr., Wedd. % 49 90 79 58 § $ Wedding www.primetimetheater.de

Quatsch Comedy Club

Radialsystem V Holzmarktstr. 33, F’hain % 288 788 588 $ Ostbhf. www.radialsystem.de

Renaissance-Theater Hardenbergstr. 6, /Knesebeckstr., Charlottb. %312 42 02 §Ernst-Reuter-Pl. www.renaissance-theater.de

Schaubühne Kurfürstendamm 153, Wilmersd. %89 00 23 §Adenauerpl. &M19, M29 www.schaubuehne.de

Sophiensaele Sophienstr. 18, HH, Mitte % 283 52 66 § Weinmeisterstr. $ Hackescher Markt & N5, N6 www.sophiensaele.com

Staatsoper im Schiller Theater Bismarckstr. 110, Charlottb. % 20 35 45 55 § Ernst-Reuter-Pl. www.staatsoper-berlin.de

Stachelschweine Europa-Center, Tauentzienstr. 9-10, Charlottb. % 261 47 95 § Kurfürstendamm $Zoolog. Garten www.diestachelschweine.de

taz-café Rudi-Dutschke-Str. 23, Kreuzb. § Kochstr. & M29

Theater am Ku’damm Kurfürstendamm 206, Charlottb. % 88 59 11 88 § Uhlandstr. & M19, M29, N9 www.theater-am-kurfuerstendamm.de

dummy

ELIXIA VITALCLUBS >Elixia Hellersdorf www.elixia.de/hellersdorf Heidenauer Str. 26 % 99 27 76 00 § Hellersdorf = M6 18 >Elixia Wilmersdorf www.elixia.de/wilmersdorf Prager Platz 1-3, Passage % 85 40 68 00 § Güntzelstraße >Elixia Lichterfelde www.elixia.de/lichterfelde Lankwitzer Str. 19-24 % 27 49 02 70 $ Lichterfelde-Ost

Theater am Potsdamer Platz Marlene-Dietrich-Pl. 1, Tierg. % 01805-44 44 §$ Potsdamer Pl. & M41

Theater an der Parkaue Parkaue 29, Lichtenb. % 55 77 52 52 §$ Frankfurter Allee www.parkaue.de

Theater des Westens Kantstr. 12, Charlottb. % 01805-44 44 §$ Zoolog. Garten

Tipi am Kanzleramt Große Querallee, zwischen Kanzleramt und Haus der Kulturen der Welt, Tierg. % 39 06 65 50 & TXL, 100, 123 www.tipi-am-kanzleramt.de

ufaFabrik Viktoriastr. 10-18, Tempelh. % 75 50 30 § Ullsteinstr. & 170, N6 www.ufafabrik.de

Verlängertes Wohnzimmer Frankfurter Allee 91, F’hain % 45 30 63 51 §$ Frankfurter Allee

Wabe Danziger Str. 101, Prenzlb. % 9 02 95 38 50 $ Greifswalder Str. = M10 www.wabe-berlin.de

Weiße Rose Kulturzentrum am Wartburgplatz, Martin-Luther-Str. 77, Schöneb. % 902 77 66 46 § Bayerischer Pl. & M46 www.die-weisse-rose.de

Wintergarten Potsdamer Str. 96, Tierg. % 588 433 § Kurfürstenstr. & M48 www.wintergarten-variete.de

Wühlmäuse am Theo Pommernallee 2-4, Ecke Heerstr., Charlottb. % 30 67 30 11 § Theodor-Heuss-Pl. www.wuehlmaeuse.de

Neuköllner Oper

Zebrano-Theater

Karl-Marx-Str. 131-133, Neuk. % 68 89 07 77 § Karl-Marx-Str. www.neukoellneroper.de

Behrenstr. 48/Ecke Friedrichstr. % 22 00 27 00 § Französische Str. & 100 200 348

im Friedrichstadtpalast-Souterrain, Friedrichstr. 107, Mitte % 01805-25 55 65 § Oranienburger Tor, Friedrichstr. $ Friedrichstr. & N6 = M1, 12 www.quatschcomedyclub.de

Messedamm 22, Charlottb. % 30 38-0 § Kaiserdamm $ Messe Nord/ICC www.messe-berlin.de

Messegelände Berlin

Fitness all sports one

Sonntagstr. 8, F’hain % 290 494 11 $ Ostkreuz = M13 www.zebrano-theater.de

dummy

Holmes Place >Ostkreuz Hirschberger Str. 3, Friedr.hain % 557 797 900 & 240 = 21 $ Friedrichshain >Kreuzberg Hasenheide 109/Neue Welt % 62 72 58 00 § Herrmannplatz & 129 144 141 >Mitte Mohrenstr. 50, Gendarmenmarkt % 20 62 49 49

Jobs Nachhilfelehrer gesucht Das Lernwerk sucht für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Mathe, Physik, Chemie und Latein Mitarbeiter (m/w)auf Honorarbasis (10,50 Euro / Stunde). Bewerbungen unter www.lernwerk.de/bewerbung Grillwalker sucht MOBILE IMBISSVERKÄUFER, die ganz entspannt bei immer Sonnenschein und Höchstverdienst arbeiten wollen. Freundliche Kundschaft und leckere Bratwurst sowieso! % 427 71 61 Di. 11.30 Uhr, Gubener Straße 20


48

SISSY PERLINGER OKV GERHARD

ICH OKV SYLVIE VAN DER VAART @

MARIO GRÜNFELDER OKV »AMANO-

WINTERLE @ 20 JAHRE-GALA WINTERGARTEN: $GIGKUVGTVXQP5JQY2CTV[ WPF$WHHGV

BERTELSMANN PARTY: #NNLÀJTNKEJG 2CTV[1TIKGKO'FGN#ODKGPVG

ARIEL« @ ROCCO&SANNY OPENING KP FGT( TKGFTKEJUVTC»GU0GYUH NCUJ (GKGTPDKU\WO—$WTP1WV‡

ICH OKV XAVAS (KOOL SAVAS & XAVIER NAIDOO) @ BUNDESVISION SONGCONTEST: $WJTWHGHØTFCU )GOC&WQKPFGT*CNNG

ICH OKV PANDA-RAPPER »CRO« @ BUVISOCO: *KPVGTFGT/CUMGXGTDKTIV UKEJCARLO WAIBELFGT/ÀFEJGP -NQUOCI

7OOKEJJGTWOMPCNNVGPFKG,WDKNÀGP'KP,CJT#WIWUV ++\YGK,CJTG#URJCNVCEJV,CJTG(GNKZ,CJTG8KEVQTKC$CT ,CJTG=?,CJTG9KPVGTICTVGPe

5CVKTG MARCELLO —,WDKNÀWOU,WDGN‡ /CPEJOCNMCPPKEJPKEJVOGJTWPVGTUEJGKFGPYQKEJ DKP+UVGUGKP%NWD)GDWTVUVCIFKG$GTVGNUOCPP2CTV[FGT $WPFGUXKUKQP5QPIEQPVGUV *CNNQYGGP 1MVQDGTHGUV QFGT 5KNXGUVGT!¸DGTCNNYKTFIGUQHHGPWPFCNNGVTCIGPMQOKUEJG -QUVØOG$C[GTKUEJG&KTPFNKORTGW»KUEJGP$GTNKPYKTMGP UQCNDGTPYKG2TQOQVGTKP0[NQP5WKVUCWHURKG»KIGP)CNCU *QEMGPKPFGP24#IGPVWTGPGKIGPVNKEJPWTPQEJRGTXGTUG (GVKUEJKUVGPFKG)CP\MÒTRGT-QPFQOGIGKNƂPFGP! 'ICNGUIGJVWOU5VCWPGP\WO$GKURKGNYGPPKO9KP VGTICTVGP8CTKGVÅFKG,CRCPGTKP/K[QMQGKP/QDKNÅDCNCP EKGTVWPFCO'PFGGKPGMNGKPG(GFGT)TQ»GU\WO'KPUVWT\

DTKPIV2QGUKG+EJUVCWPGCDGTCWEJYGPPOKTKO5WRGT OCTMV 6JQTDGP*GPFTKEM OKV FGO 'KPMCWHUYCIGP KP FKG *CEMGPETCUJVWPFUGKPG/KVVG/WVVKKJPFCHØTNQDV/GKPG /WVVKJÀVVGOKTGKPGIGUEJCNNGTV/KGUG/CPKGTGPDNGKDGP OKGU7PFFQEJUKPFCNNG8GTÀPFGTWPIGPXGTVTCEMVYGKNUKEJ <GKVCDNÀWHGUQWPVGTUEJKGFNKEJCPHØJNGP/CNKUVGKP,CJT NQQRKPINCPIWPFOCNWNVTCMWT\5RÀVGUVGPUYGPPKO5QO OGT9GKJPCEJVUMKRHGTNCWH9ØJNVKUEJGPYCTVGP 6GKNGP YKT WPUGT <GKVGORƂPFGP PCEJ DKNNKIGP 9CTGP CPIGDQVGP GKP! 1FGT JÀPIV GU FCXQP CD YKG YKT WPU CP 'TNGDVGUGTKPPGTP!#NUKEJOGKPIKICPVKUEJGU(QVQ#TEJKX FWTEJYØJNVG YWTFG OKT DGYWUUV YKG NCPIG FKGUGT <GKV

6 TCWOGKIGPVNKEJƃKG»V5QXKGNJCDGKEJGTNGDV5VCTUFGT 5\GPGUKPFCPFGP5VGTPGPJKOOGNIGUEJQUUGPWPFXGTINØJV -WNV-NWDUOCEJVGPOKVXKGN6COVCOCWHUEJNQUUGPJGKO NKEJQFGTHGKGTPLÀJTNKEJGKP,WDKNÀWO2QNNGTIGIGP-KPFGT YCIGPUVGTDGPKP2TQVGUV NDGTIUQHQTVWPFFKG.QXGRCTCFG JGK»VJGWVG/CTCVJQP +UV<GKVXKGNNGKEJVPWTGKPMØPUVNKEJGU'KPVGKNWPIUU[UVGO WPFKP9KTMNKEJMGKVGKP'OQVKQPURQQNWPUGT'TNGDPKUUG!

Fotos: Marcello

GOSSIP


49 PRÄSENTIERT VON AEDT, MEHR EVENTFOTOS AUF AEDT.DE.

&TGCODCNNKO4KV\%CTNVQPOKV 5[NXKGXCPFGT8CCTV/CTKG #OKGTGWPF(TCP\KUMC-PWRRG

%CTNQUWPF*CTCNF(CUUCPGNNK UCPFYKEJGP/KEJCGN#OOGTDGK FGT4GOKPFGTU0KIJVKO'9GTM

5QRJKC 6 JQOCNNCWPF 'XC2CFDGTI

8QNMGT—<CEM‡/KEJCNQYUMK OKV(CPUCO4QVGP6GRRKEJ FGT)QNFGPG*GPPG

*GKPQ*CPPGNQTGDGK FGT)QNFGPGP*GPPG

2QRR[&GNGXKIPG %QQMKG2CVTKEGWPF 6KO$TCPFV6JG.QHV 1RGPKPIKO-C&G9G

+P&GWVUEJNCPFYGTFGPXKGNG—IQNFGPG‡2TGKUGXGTNKGJGPYKG$CODK)QNFGPG-COGTC%Q,GFQEJPWTFKG—)QNFGPG *GPPG‡KUVGKP2WDNKMWOURTGKU+O(GTPUGJGPØDGTVTCIGP\YCTPWT4$$WPF/&4CDGTDGTKEJVGVYKTFØDGTFGP2TGKU OKVGKPUVQUVKIGO$CEMITQWPFNÀPIUVDWPFGUYGKV¸DGTTGKEJVYWTFGPFKG6TQRJÀGPKO6JGCVGTCO2QVUFCOGT2NCV\❡CD

)4#6+5 IM APP STORE

Brandneu KO#RR5VQTG &KG[030] MAGAZIN APP +OOGTFKGCMVWGNNG#WUICDGOKV6TCKNGTP WPF8KFGQU$KNFGTICNGTKGPWPFCNNGP+PHQU HØTFGKP6CDNGVWPF5OCTVRJQPGtITCVKU

  

 =? /#)#<+0 $'4.+0 YYYDGTNKPFG

www.berlin030.de/app

&CU MQUVGPNQUG 5VCFVOCIC\KP FGU \KVV[ 8GTNCIU

+PVGTXKGY $GT/W&C /WUKM  2QNKVKM 5GOGUVGTUVCTV 9QJPGP HØT 5VWFGPVGP 8GPWU/GUUG &KG YKNFGUVGP 2CTV[U

%#42' &+'/ 6174 #/  018'/$'4 +0 &'4 1 914.& $'4.+0

%JTKU $TQYP  

   

Hier geht´s zur [030]-App

  

iOS

Android

Fotos: AEDT.de

0KEQ5EJYCP\WPF ,WTCUUKEC2CTMC

/CVVJKCU5EJYGKI JÒHGTOKV(CPU


50 GOSSIP

NEWSFLASH

0CEJTKEJVGPWPF)GTØEJVGCWUFGT %NWDWPF$CTU\GPGXQP/CTEGNNQ

FRAG' SHELLEY MASTERS 9CUKUVYGPPFKG $TCWV\WJCWV! .KGDG5JGNNG[ &WJCUVKPFGTNGV\VGP=?IGUEJTKGDGPFCUUYKT(TCWGP WPUUGNDUVXGTVGKFKIGPUQNNVGP5GKVXKGNGP,CJTGPOCEJGKEJCNNGP OÒINKEJGP5RQTVCWEJ6CGM9QP&QWPF-CTCVGWPFKEJJCDG KOOGTIGTPOKVOGKPGPCTCDKUEJGP-WORGNUIGTCWHVWPF5RCT TKPIIGOCEJV0WPYQNNVGOKEJPGWNKEJOGKPFGWVUEJGT$Q[ HTKGPFUEJNCIGPYGKNKEJKJO—\WHTGEJ‡YCT+EJ&WOOGUJCD KJPFCPPCWU8GTUGJGPMQORNGVVXGTRTØIGNVKEJYCT\WUEJPGNN WPFFCEJVGCDGTGTYGJTVUKEJ'TUCIVPWPGTUGK—VTCWOCVK UKGTV‡MÒPPGPKEJVOGJTOKVOKTKPGKPGO<KOOGTUGKP9KG MCPPKEJFCUYKGFGTIWVOCEJGP!/WUUKEJKP6JGTCRKG! &GKPG/CTKC .KGDG/CTKC \WPÀEJUVGKPOCN+JTUGKFPKEJVCNNGKP'KP8KGTVGN FGT 1RHGT FKG —)GYCNV KP 2CCTDG\KGJWPIGP‡ GTNGDGP UKPF/ÀPPGT9ÀJTGPFGKPGIGUEJNCIGPG(TCWGJGTFKG 2QNK\GKTWHVWPFFKG/KUUJCPFNWPI\WT#P\GKIGDTKPIV UEJGWGPUKEJ/ÀPPGTFCXQT9GPPGKP/CPPYKGPWP XQP&KTXGTJCWGPYKTFNGKFGVGTXQTCNNGORU[EJKUEJ +JOKUVCPVTCKPKGTVYQTFGPMGKPG(TCWGP\WUEJNCIGP &WJCUVXKGNOKV/ÀPPGTPVTCKPKGTVWPFMCPPUVMCORH VGEJPKUEJ PKEJV OGJT CNU —5EJWV\DGHQJNGPG‡ IGNVGPs UQPFGTPDKUVICP\MNCTGKPG-ÀORHGTKPtWPFPWPGKPG 6ÀVGTKP'KPG)GYCNVVÀVGTKPYCU\WXGTWTVGKNGPKUV 9KTOØUUGPWPUHTCIGPYCTWOFWUQJCTV\W&GK PGO2CTVPGTYCTUV*CVVGUV&WXKGNNGKEJVWPJGKONKEJG 9WVYGIGPCNVGP5VTGKVKIMGKVGPCWHKJP!*CUV&W2TQ DNGOGKP&GKPGO,QDCPFGTG#IITGUUKQPGP!&CPPUQNN VGUV &W VJGTCRGWVKUEJG *KNHG CWHUWEJGP &W MCPPUV OGJTGTG2U[EJQNQIGPDGUWEJGPDKU&WGKPGPCFÀSWCVGP ƂPFGUVFCUOWUUFKG-TCPMGPMCUUG\CJNGP 9GPPFKGMNGKPG-NQRRGTGKsFKGHØT&GKPGP—VTCWOC VKUKGTVGP‡(TGWPFCDGTGKP/CZKOWO&GUCUVGTIGYGUGP UGKPMCPPsHØT&KEJLGFQEJPKZ$GUQPFGTGUYCTFCPP UQNNVGUV&WXKGNNGKEJVPCEJGKPGOCPFGTGP(TGWPF#WU UEJCWJCNVGP'KP-CORHURQTVNGTOKVMTCHVXQNNGO-ÒT RGTFGTGUCWEJKO$GVVGKPYGPKITCDCWMKIGTOCIXKGN NGKEJV!5QNNVGUV&WFGPMGPGKP5QNFCVFGT$WPFGUYGJT YÀTG XKGNNGKEJV GVYCU HØT &KEJ UQ YØTFG KEJ LGFQEJ CDTCVGP &KG UKPF OGKUV CW»GP JCTV WPF KPPGP \CTV &WTEJFKGXKGNG<GKVWPVGT/ÀPPGTPWPFFCUJGTDG6TCK PKPIUGJPGPFKGUKEJKO2TKXCVGPPCEJUCPHVGTYGKEJGT 9GKDNKEJMGKVPKEJVPCEJGKPGO4CODQ-WORGNKO$GVV #WHLGFGP(CNNUQNNVGUV&W&KEJOKVTQVGP4QUGPDGK &GKPGO(TGWPFGPVUEJWNFKIGP(ØTGKPDGUUGTGU/KVGK PCPFGTFGT)GUEJNGEJVGT ❡ .QXG5JGNNG[/CUVGTU

h.HBC RAUS AUS HAUS UNGARN

&GT —VGORQTCT [ CTV URCEG‡ YCT UGKV  GKP /KMTQMQUOQU HØT #WUUVGNNWPIGP -QP\GTVG .GUWPIGPWPF2CTV[&CU/KUEJ-QP\GRVCWU-WPUV TCWO$CT4GUVCWTCPVWPF%NWDUEJNÀIVPGWG9GIG GKP&KG<GNVGUKPFDGTGKVUCDIGDCWV#DGTGUKUVPKEJV XQTDGK&KG/CEJGTRNCPGP0GWGUCPGKPGOCPFGTGP 1TVWPVGTPGWGO0COGP0WTUQXKGN&KG+FGGFGU )CP\GPDNGKDVDGUVGJGPWPFCWEJUQPUVFØTHGPYKT XQO7O\WI8KGNXGTURTGEJGPFGUGTYCTVGP

hECHO CLUB OPENING

'UIGJVPKEJVWOFGP/WUKMRTGKUUQPFGTPGKPGP %NWD'PFGFGU/QPCVUGTÒHHPGVFGTPGWG'EJQ%NWD

(CUCPGPUVTC»G'KPICPI-CPVUVTC»G &CUMQOOV XGTUKGTVGP2CTV[IÀPIGTPDGMCPPVXQT!4 KEJVKI&CU %CUECFGYKTFPWTPQEJKPFGT.QWPIGDGVTKGDGPWPF KO%NWDDGTGKEJYKTFGUFGPGKIGPUVÀPFKIGP%NWDKP PGWGO&GUKIPOKVUGRCTCVGO'KPICPIIGDGP(TGK VCIU$NCEMUCOUVCIU*QWUG'NGMVTQ&CPEG

hNEUES VOM FELIX

9KGMQOOVOCPKPFKG8+2.QWPIG!5GKVFGO 5GRVGODGTKUVFCUPQEJUEJYKGTKIGTIGYQTFGP'KPG GFNG%JCORCIPGT/CTMGICDFGO9KEJVKI5RCEGFGP PGWGP0COGP4QGFGTGT%TKUVCNN.QWPIG7PF&CU KVCNKGPKUEJG 'Z4GUVCWTCPV —)CDTKGNNG‡ PGDGP FGO #FNQP'KPICPIJGK»VUGKVFGO—2GVKV(GNKZ‡

hROCCO&SANNY OPENING

(WNOKPCPVG'TÒHHPWPICO5GRVGODGTKPFGT (TKGFTKEJUVTC»G  (GKGTP DKU FKG *ØVVG DTGPPV /CTKQ)TØPHGNFGTWPF#TKGN5EJKHH #OCPQ)TQWR  DTCPPVGP FKG CNVGP 4ÀWOG GKPGT 6TCVVQTKC CD HCEMGNVGPFGP6TGUGPCPFGT1UVUGGCDWPFUEJOKU UGP CNNG /ÒDGN KP $QVVKEJG OKV UEJYCT\GT (CTDG &CUPGWG2QRWR4GUVCWTCPV PWTGKP,CJT KO—$WTP QWV‡5V[NGKUVFGTPGWG*QV5RQV&KG$GVTGKDGTRNC PGPCW»GTFGOFCU*CWUKPGKP*QVGNWO\WDCWGP

hEX-BAR 25 GELÄNDE EROBERT

&KG*QN\OCTMVG)IGYCPPFGP$KGVGT9GVVUVTGKV WOFCU)GNÀPFGFGTCNVGP$CTCPFGT*QN\OCTMV UVTC»G&KG)GPQUUGPUEJCHVWO'Z$CT$GVTGKDGT %JTKUVQRJ -NGP\GPFQTH ICD FCU JÒEJUVG -CWHIGDQV CD+O5QOOGT\GNGDTKGTVGOCPUEJQPOKVFGO—/ÒT EJGPRCTM‡FCU-QP\GRVGKPGU-ØPUVNGTWPF)GYGT DGFQTHUOKV-WNVWT-KPFGTICTVGP%NWDWPF5GNDUV CPDCW(NÀEJGP<KGNKUVFKG0WV\WPIKO+PVGTGUUGFGT #PNKGIGT$KGPGP$NWOGP$GTNKPGT-CTVQHHGNP

hWIEDERERÖFFNUNG QDORF

#O0QXGODGTYKTFKO-WFCOO-NCUUKMGTGKPG PGWG<GKVTGEJPWPIDGIKPPGP9KTYGTFGPDGTKEJVGP


[030] MAGAZIN Berlin - Ausgabe 21/2012