Issuu on Google+

Copypreis 0,50 EUR

MUSIC. ENtertainment. LIVE. #115 September 2012

NEWS

Joss Stone Schmidt Mika ... INTERVIEWS

Joe Jackson Stefanie Heinzmann

Die neue Show des Cirque Du Soleil


» Amy MacDonald

.EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser, Ein schmählich unerwähnter, aber tatsächlich wunderbarer Vorteil eines sogenannten „papierlosen Büros“ ist die Möglichkeit, einen Ventilator mitten auf dem Schreibtisch zu platzieren: Da fliegen die Haare, sonst nichts! Gerade bei den aktuellen Innenraumtemperaturen, die in Büros ohne Klimaanlagen sich denen der Außenwärme rapide annähern, ein grandioser Nebeneffekt! Mit derart kühlem Kopf gelingt es auch, die Übersicht über die neuen Tourneeankündigungen für den Herbst, den Winter, ja schon für das kommende Jahr 2013, zu wahren. Sie werden überrascht sein! Vorher allerdings sollten Sie noch die sich ihrem Ende zuneigende diesjährige Festivalsaison genießen – und unsere Interviews mit Joe Jackson (S. 22) und Stefanie Heinzmann (S. 30) natürlich. Inspiration für den Herbst garantiert Ihnen Corteo, die wunderbare neue Zeltshow des Cirque Du Soleil (S. 10) und ... ach, blättern Sie doch einfach mal um! In diesem Sinne mit erfrischenden Grüßen Joke Jordan joke.jordan@kps.de

.INHALT

.News 04-09 Joss stone..................................... 06 amy macdonald........................... 06 aimee mann..................................... 06 schmidt........................................... 06 .Titel .story 10-11 cirque du soleil: corteo 12-17 .show ballet revolución................... 12 original cuban circus......... 12 pasión de buena vista........... 12 siro-a............................................... 14 floyd reloaded........................... 15 aida night of the proms...... 15 Alexander herrmann.............. 16 Michael winslow..................... 16 .rockpop .international 18-21 justin bieber.............................. 18

milow............................................... 18 birdy................................................. 18 nick waterhouse....................... 20 black................................................. 20 imany................................................ 20 oli brown...................................... 20 bruce guthro............................... 21 kris kristofferson................. 21 .rockpop .Interview 22 joe jackson .rockpop .international 23-27 keane................................................. 23 calexico......................................... 23 fischer-z........................................ 24 rob zombie/marilyn manson............................................ 24 grizzly bear................................. 24 the gaslight anthem.............. 24

muse................................................... 25 28-29 .rockpop .National mandy capristo......................... 28 ewig.................................................. 28 adoro................................................ 28 helene fischer........................... 29 stereolove.................................... 29 .Rockpop .Interview 30 stefanie heinzmann .rockpop .National 31-33 chima................................................ 31 y‘akoto.............................................. 31 deichkind...................................... 31 34-35 .live check .cd 36-37 .kino 38-39 .termine 43-49 .impressum 50

EVENT.

. editorial 3


.news . im september Wie sich Frau MacDonald der Teenie-Generation 2.0 widersetzt, Joss Stone und Aimee Mann die Plattenindustrie abblitzen lassen, und wie man ohne blaues Blut in England auf den Thron kommt. [S. 04-09]

.GOOD NEWS CRO Der „Pandarapper“ hat mit seinem Debütalbum „RAOP“ für den Soundtrack dieses Sommers gesorgt. Und für umjubelte Konzerte - die nun im Januar 2013 ihre Fortsetzung finden werden! >Termine S. 43 The Overtones

Die September-Tournee der fünf smarten Herren aus UK ist restlos ausverkauft, gentlemanlike legen sie jetzt noch mal zehn Konzerttermine im Februar nach. >Termine S. 47

pHILIPp pOISEL Auch die Konzertreise „Projekt Seerosenteich“ hatkein Ende: 14 weitere Stopps im Januar und März. Ach ja: Eine Live-DVD gibt‘s mittlerweile auch, aber Konzerte sind halt das echte Ding. >Termine S. 47 Rock am Ring Und das dürfte für alle RAR-Fans die schönste Fortsetzung überhaupt sein: Der Nürburgring wird auch 2013 Austragungsort des dreitägigen Kult-Festivals sein! >Termin S. 47

.bad news Animal As Leaders Die geplante Oktober-Tournee der Amerikaner muss leider ins nächste Jahr verlegt werden. Tickets können dort, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden. Der König tanzt leider nur am 18.11. in Hamburg - alle weiterem Tourneetermine mussten abgesagt werden. Tickets können zurückgegeben werden. Als Trost-Pflaster gibt‘s bei Einsendung eines fotografierten Tickets an info@derkoenigtanzt.de einen Link zum Umsonst-Downloads der bisher nur als Vinyl-Bonus erhältlichen Songs „Gegenlicht“.

4 . News

EVENT.


.News

>>

Joss Stone

Princess of Soul and Blues Es ist noch gar nicht so lange her, da verglichen Kritiker die damals 16-jährige Britin, die gerade einen Plattenvertrag ergattert hatte, mit großen Namen wie Aretha Franklin und Janis Joplin. Neun Jahre, fünf Alben und unzählige Projekte mit namhaften Vertretern des Soul, Blues und Pop später, ist Joss Stone immer noch der rebellische Hippie, der gerne barfuss die Bühne erklimmt, aber deutlich reifer. Unabhängiger. Umtriebiger. 2011 veröffentlichte sie mit „LP1“ das erste Album unter ihrem eigenen Label „Stone’d Records“. Im selben Jahr sorgte die Gründung der Promi-Combo „SuperHeavy“, zu der auch Mick Jagger und Damien Marley gehören, für Aufsehen. Nach „The Soul Sessions Vol.2“ soll ebenfalls in diesem Jahr das Album „LP2“ erscheinen. lg >Termine: 11.9. Hamburg, 13.9. Berlin, 16.9. Köln

Amy MacDonald Erstaunlich erwachsene Manöver

Die junge Schottin hatte schon als 12-jährige, da begann sie ihre ersten eigenen Songs zu schreiben, einen erstaunlich erwachsenen Geschmack. Als Schlüsselinspirationen führt sie nämlich Travis und einen Gig von Pete Doherty an! Umso erstaunlicher eigentlich, dass ihr schnörkellos/erdig/ehrlicher Indie-Folk-Pop vor allem bei der Teenie-Generation 2.0 funktioniert, ein Umstand, der sie aber bislang erfrischend unbeeindruckt gelassen hat. Auch das neue Album „Life In A Beautiful Light“ leistet sich keine Kursabweichung in Richtung seichte Teenie-Pop-Untiefen, sondern kommt sogar noch einen Tick rauer als die Vorgänger. Dass sie inzwischen sogar ihre Vorbilder kommerziell abgehängt hat, ist nur die logische Konsequenz. Weiter so ... tr >Termine: 9.11. Köln, 12.11. Berlin, 14.11. Leipzig, 16.11. Zenith

Aimee Mann

Gehörwäsche mit Charme

we proudly present

Zweifellos gehören Plattenfirmen nicht zu den besten Freunden der US-amerikanischen Singer-Songwriterin, die sich zu Gunsten der Verkaufszahlen in ihrer künstlerischen Freiheit eingeschränkt fühlte und prompt ihr hauseigenes Label „SuperEgo Records“ auf die Beine stellte. Und unter diesem Namen wird sich im September auch Aimee‘s achtes Studioalbum „Charming“ in den Plattenläden breit machen und die Frage aufwerfen, ob „Charme“ nicht nur ein anderes Wort für „Manipulation“ ist. Wie dem auch sei - an Charme mangelt es der Sängerin jedenfalls nicht und so dürfte sie auf ihrer kommenden Tour mit neuen Gänsehaut-Songs wieder zahlreiche Fans dazu bringen, die Konzertsäle zu füllen. Manipulation kann ja so schön sein! mf >Termine: 20.1. Berlin, 21.1. Hamburg, 22.1. Köln

Schmidt Schwarzer Pop

we proudly present

Mal spielt sie mit der Musik der 20er Jahre, dann wieder mit Klangästhetik der 60er, suhlt sich im Jazz und lässt schließlich alles im selbsternannten „Pop Noir“ enden. Die Musik ist das eine, ihr verrucht, laszives Auftreten als Femme fatale ist die andere Seite des Gesamtkonzeptes der Wahlberlinerin Elisa Schmidt aka Schmidt, mit dem sie zuerst die Engländer um den Finger wickelte, um jetzt auch die Deutschen zu betören. Dass das so gut klappt liegt nicht zuletzt auch an dem ehemaligen Mastermind hinter Robbie Williams, Guy Chambers, der die gerade mal 22-Jährige unter seine Fittiche genommen hat und mit ihr gemeinsam die Stücke ihres Debüts geschrieben hat. Im Oktober stellt Schmidt selbiges live vor. ra >Termine: 10.10.-18.10. u.a. Berlin, Münster, Göttingen, München

6 . News

EVENT.


» Joss Stone

.News Last Minute Mika Mit Hits wie „Grace Kelly“ oder „Relax“ wurde Mika 2007 weltweit bekannt. Mit seinem dritten Album „The Origin Of Love“, das er bei zwei Konzerten in Deutschland präsentiert, wartet er mit neuen Facetten seiner musikalischen Persönlichkeit auf! >Termine Seite 46

King Charles In England regiert immer noch die Queen, aber dieser clevere Dandy, der eigentlich auf den bürgerlichen Namen Charles Costa hört, schickt sich an den Thron der britischen Neo-Folk-Szene zu entern. Chic und gut. >Termine Seite 46

Ben Howard Als Jugendlicher machte er sich über die Plattensammlung seiner Eltern her und sog somit die Musik von Bob Dylan, Van Morrison und Joni Mitchell auf. Entsprechend wundervoll sensibel klingen seine eigenen Songs. >Termine Seite 44

Soko In bester Do-It-Yourself-Manier avancierte sie zur Interanet-Berühmtheit. Doch sie ist anders – eigenwilliger, ernsthafter, voller Gegensätze! Nonchalant erklärt sie ihre Songs zu „vertonten Punk-Geheimnissen“. >Termine Seite 48

EVENT.

. news

7


.Tourstarts im September

« Lady Gaga

Die laut Forbes „Mächtigste Frau der Welt“ gibt sich die „The Born This Way Ball“-Ehre: Imposant inszeniert gibt‘s (auch) die Songs des aktuellen Albums. >Tourstart 4.9., 4 Konzerte bis 24.9.

8 . tourstarts

EVENT.

Leonard Cohen

Westernhagen

Wessen Songs von Johnny Cash gecovert werden, darf getrost als Legende bezeichnet werden. Mit „Old Ideas“ spielt Cohen zwei Konzerte in Deutschland!

Gut, wenn auch Ausnahmekünstler ihre Meinung mal ändern – mit der „Hottentottenmusik“ zieht Westernhagen wieder ein in die großen Arenen der Republik!

>Tourstart 5.9., 2 Konzerte bis 6.9.

>Tourstart 11.9., 7 Konzerte bis 25.9.

Joshua Radin

Coldplay

Der „whisper rock“ ist sein Genre, „Underwater“ sein neues Album. Bei den Konzerten im September wird aber bestimmt nicht (nur) geflüstert!

Laue, spätsommerliche Nächte gepaart mit der Coldplay typischen „extrem harten Sanftheit der Rockmusik“ - was für eine Kombination!

>Tourstart 21.9., 3 Konzerte bis 23.9.

>Tourstart 4.9., 4 Konzerte bis 22.9.

Nickelback

Luka Bloom

„Here and now“ – heißt es jetzt, wenn Nickelback mit neuem Album und „alten“ Hits auf ihrer Welttournee Station in Deutschland machen!

„This New Morning“ heißt das neue Album des Iren, das er quer durch die Welt live präsentierte – im Herbst auch bei uns!

>Tourstart 19.9., 5 Konzerte bis 26.9.

>Tourstart 18.9., 9 Konzerte bis 19.9.

Billy Talent

Eloy

Ganz anders soll die neue Platte sein, die nun erscheint. Das zumindest verspricht die Band selbst und macht neugierig auf die anstehende Tour!

Zum 40sten Bandjubiläum 2009 erschien das Album „Visionary“. Nach 14-jähriger Tourabstinenz kehrt die kultige Prog-Rock-Band live zurück.

>Tourstart 29.9., 10 Konzerte bis 14.10.

>Tourstart 24.9., 7 Konzerte bis 3.10.


Söhne Mannheims Auch ohne Xavier Naidoo und Michael Hausberger begeistern die zwölf Musiker ihr Publikum mit ihrem ganz eigenen Stilmix! Und live sowieso! >Tourstart 30.9., 23 Konzerte bis 31.10.

The High Kings

Nachdem das Irish-Folk Quintett in der Heimat mit Preisen überhäuft wurde und zum St.Patrick’s Day für Obama spielte, gastieren die fünf nun auch bei uns. >Tourstart 1.9., 5 Konzerte bis 7.9.

Hmbc Seit „Vo Mello bis ge Schoppornou“ kennt in Bayern jeder den Holstuonarmusigbigbandclub, kurz HMBC, der sich nun auf die Reise macht! >Tourstart 11.9., 6 Konzerte bis 16.9.

Felix Meyer

Der Geschichtenerzähler feierte mit seinen Chansons aus „Erste Liebe/ letzter Tanz“ live große Erfolge, jetzt gibt’s nochmals 20 Konzerte! >Tourstart 18.9., 20 Konzerte bis 23.12.

oomph! Die drei Braunschweiger, die sich nicht gerne auf einen Stil festlegen und von Rammstein als Vorbild (hörthört!) bezeichnet werden, gehen jetzt auf Tour. >Tourstart 23.9., 13 Konzerte bis 20.10.


.titel Story

Cirque du soleil: Corteo Barockes Zirkusspektakel

Von Kathleen Franke. Mit dieser Show inszeniert der Cirque du Soleil, der Übersetzung des italienischen Wortes „Corteo“ entsprechend, einen „Festzug“. Eine fröhliche Prozession von Artisten und Clowns verwandelt das große Zirkuszelt „Grand Chapiteau“ in einen zeitlosen Ort, der sich irgendwo zwischen Himmel und Erde befindet.

10 . titel

EVENT.


Ein Clown erlebt seine eigene Beerdigung: Über ihm schweben liebevolle Engel, um das Bett versammeln sich Freunde und Gefährten aus einer längst vergangenen Zirkuswelt. Die Beerdigung entwickelt sich in einer karnevalesken Atmosphäre zum barocken Fest des Lebens, in dem der Tod als selbstverständlicher Teil akzeptiert wird. Gemeinsam mit seinen Freunden durchlebt der Clown die schönsten Momente seines Lebens und der gesamten Zirkuswelt.

machen und sich immer wieder abwechselnd losreißen. Was nach schlechtem Schultheater klingt, wird nur zu einer hinreißenden Nummer, wenn die Kostüme nicht nur liebevoll entworfen, sondern auch professionell hergestellt werden und wenn bei allen beteiligten Artisten jeder Schritt sitzt und der Slapstick ein perfektes Timing hat – genau das ist der Unterschied zwischen einer xbeliebigen Straßentheatertruppe und dem Cirque du Soleil.

Der Cirque du Soleil inszeniert mit „Corteo“ das Idealbild eines historischen Wanderzirkus des 17. Jahrhunderts. Doch so, wie es ihn niemals hätte geben können. Im vollklimatisierten HightechZelt sind die unangenehmen Seiten des 17. Jahrhunderts wie Dreck, Gestank, Pest und Rattenplage schnell vergessen. Was bleibt, ist zeitlose

Diese ursprünglichen Zirkuselemente werden mit ganz neuen (aber alt scheinenden) Nummern kombiniert. So beispielsweise, wenn die früheren Geliebten des Clowns auf drei riesigen, über der Bühne schwebenden Kronleuchtern anspruchsvolle Luftakrobatik präsentieren. Das wäre im 17. Jahrhundert technisch nicht möglich gewesen –

... Diese ursprünglichen Zirkuselemente werden mit ganz neuen (aber alt scheinenden) Nummern kombiniert ...

....................................................................................... Unterhaltung, die das Publikum auf einer ganz ursprünglich-emotionalen Ebene fesselt. Ganz ohne Sprachbarrieren, intellektuellen Wortwitz oder Hightech-Performance. Mit ganz ursprünglichen, einfachsten Mitteln wird das Publikum unterhalten. Zum Beispiel mit der uralten Pferdenummer, bei der zwei Artisten in einem Pferdekostüm stecken. In „Corteo“ sind es gleich zwei „Pantomimepferde“, die ihrem Trainer das Leben schwer

schmiegt sich ästhetisch aber nahtlos ins Konzept des barocken Zirkus. Ebenso beim Bettentrampolin – sechs Artisten springen auf zwei jeweils knapp 300 Kilogramm schweren Betten herum, die sich auf Drehplattformen bewegen – wie bei übermütigen Kindern werden ihre akrobatischen Kunststücke immer wagemutiger. Das ist Artistik auf höchstem Niveau und hat, abgesehen vom ästhetischen Gesamtkonzept, nichts mehr mit

einem Wanderzirkus gemein. Doch genau diese Mischung von alt und neu, die scheinbare Leichtigkeit, eingebunden in absolute Perfektion – das macht den Charme von Cirque du Soleil-Shows aus. Der weltweite Erfolg des Cirque du Soleil ist Resultat einer stetigen Entwicklung. Seit fast dreißig Jahren werden die Ideen, Nummern und Konzepte immer weiter perfektioniert. Die Historie der kanadischen Truppe klingt fast wie ein modernes Märchen: 1984 gründete Guy Laliberté den Cirque du Soleil aus einer Gruppe von zwanzig Straßenkünstlern. Heute kann man eigentlich nicht mehr von einer Zirkustruppe sprechen: Weltweit arbeiten 5.000 Mitarbeiter für das Unternehmen, das bis jetzt über 100 Millionen Zuschauer in fantastische Welten entführt hat. Guy Laliberté bekämpft mit dem immensen Erfolg seines Konzeptes nicht nur seine eigene Armut, sondern will den Menschen weltweit ein besseres Leben ermöglichen. Seine 2007 gegründete „One Drop“-Stiftung bekämpft die weltweite Armut, indem nachhaltiger Zugang zu sauberem Wasser gewährleistet wird. Diese Vision basiert auf den Werten, auf die schon die Gründung des Cirque du Soleil zurückgeht: Der Überzeugung, dass man im Leben das zurückbekommt, was man selbst gegeben hat. Diese Lebenseinstellung spiegelt sich auch in „Corteo“ wider: Wie es eines Clowns würdig ist, wird statt einer trüben Trauerfeier ein fröhliches, lebensbejahendes Fest mit allen Freunden und Weggefährten gefeiert. >Termine: 19.10.-4.11. Düsseldorf, 29.11.-16.12. Berlin, 9.1.-27.1. Hamburg

EVENT.

. titel

11


.show Drei Mal Karibik, da fällt der Abschied vom Sommer nicht so schwer. Außerdem: Wie Pink Floyd als Rampensäue funktioniert hätten und Japans Blue Man Group. Von Ballet Revolución bis ins Reich der Giganten [S. 12-16]

Ballet REVOLUCióN Kubanischer Kurzurlaub

Während sich der deutsche Sommer eher durchwachsen präsentiert hat, gab es bei der Premiere im Circus Krone im Juli zumindest für anderthalb Stunden eine volle Packung karibisches Lebensgefühl auf die Ohren und vor allem für die Augen. Die 18 Tänzer von Ballet Revolución präsentieren einen energiegeladenen Mix aus zeitgenössischem Tanz, afrokubanischen Tanzstilen, klassischem Ballett und Streetdance. Dabei wechseln sich ruhige, sinnliche Nummern zwischen Mann und Frau mit ausgelassenen Choreographien ab, bei denen das gesamte Ensemble über die Bühne wirbelt. Musikalische Begleitung liefert die Live-Band mit Songs, die von klassisch kubanischen Melodien bis zu aktuellen Hits von User, Shakira oder Beyoncé reichen. kf >Termine: 6.11.2012-3.3.2013, u.a. Bremen, München, Berlin, Dortmund

The Original Cuban Circus Karibische Zirkusunterhaltung

International erfolgreiche Zirkustruppen aus Asien oder Afrika sind hinlänglich bekannt, doch auch die Karibik hat in den zirzensischen Künsten einiges zu bieten. Egal ob bei Akrobatik oder Kontorsion, an einem Seil hoch in der Luft oder auf dem Einrad - die Artisten des Original Cuban Circus machen immer eine gute Figur. Neben Artisten sind auch Clowns international und in jedem Zirkus ein Muss. Hier treiben gleich zwei Clowns jede Menge Schabernack und versuchen sich in einer eher unkonventionellen Schwanensee-Aufführung. Musikalisch werden die komödiantischen und artistischen Nummern von der Live Band „Aire Concierto“ begleitet – denn heiße Rhythmen und sexy Hüftschwünge sind, wie überall in Kuba, auch im Zirkus ein Muss. kf >Termine: 2.12.-24.2. u.a. Neubrandenburg, Stade, Heilbronn, Saarlouis

Pasión de Buena Vista Kuba-Feeling mit Rumba, Mamba & Co.

Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze und gefühlvolle Stimmen – mit dieser Mischung bringt Pasión de Buena Vista ein Stück kubanisches Lebensgefühl nach Deutschland. Star des Abends ist Pachin Inocente (Jahrgang ‘33), das frühere Mitglied des legendären „Buena Vista Social Club“ ist Garant für authentische Songs. An seiner Seite sorgt die fast schon jugendliche Mariela Stiven (Jahrgang ‘71) mit ihrer gefühlvollen Stimme für Fernweh beim Publikum. Begleitet werden die Beiden von einer zehnköpfigen Band und drei Backgroundsängern. Sechs Tänzer lassen in ihren farbenfrohen Kostümen die Hüften sexy zu Rumba, Mambo und Salsa kreisen und machen die Show auch optisch zu einem karibischen Kurzurlaub. kf >Termine: 27.10.-22.3. u.a. Regensburg, Wismar, Lüneburg, Grafing

12 . show

EVENT.


.Backstage .Show

Siro-A Hightech-Sinnestäuschungen made in Japan Von Kathleen Franke. Anfang August feierte die japanische Gruppe Siro-A Europapremiere mit ihrer „Technodelic Visual Show“, vom Veranstalter werden die sechs Künstler als japanische Antwort auf die Blue Man Group bezeichnet. Doch was kann man sich darunter vorstellen?

Was die vier Performer zusammen mit einem Video Artist und einem Sound Programmer auf die Bühne bringen, lässt sich schwer in Worte fassen. Mit einer Mischung aus elektronischer Musik vom DJ-Pult, Lasereffekten, Videoprojektionen, Choreographie und nonverbaler Comedy schaffen sie eine Show, in der der individuelle Mensch zwar hinter das Hightech-Entertainment zurücktritt, die aber nie blutleer wirkt. Videoprojektionen ziehen sich in allen denkbaren (und bis dato unvorstellbaren) Kombinationen durch den Abend: Farbige Flächen werden auf weiße Würfel projiziert, erzeugen so einen Rubik’s Cube. Mit weißen Scheiben in den Händen können die Performer unterschiedlichste Projektionen aus der Luft „einfangen“. Auch der Köper selbst wird zur Projektionsfläche: Beispielsweise wenn sich immer wieder neue T-Shirt-Motive in immer schneller werdendem Tempo abwechseln – wobei die projizierten Logos auf dem Shirt durchaus ein Eigenleben entwickeln können. Porträt-Videos auf weißen Scheiben, die die Performer vor ihrem eigenen Gesicht tragen, zeigen ein Leben im Schnelldurchlauf und lassen ein Spiel mit verschiedenen Identitäten entstehen. So ist es ein nur logischer nächster Schritt, wenn die Akteure schließlich mit Videoprojektionen ihrer selbst interagieren, die nur Sekunden vorher aufgezeichnet wurden. Werden diese im Schnellvorlauf oder rückwärts abgespielt, ergeben sich amüsante Bedeutungsverschiebungen. Richtig unterhaltsam wird das Konzept, wenn das Publikum nicht mehr nur von den technischen Mög-

4 . CONCERTS

EVENT.

14 .Backstage

. show

EVENT.

lichkeiten fasziniert ist, sondern das Zusammenspiel von Projektion und Realität zu einer „High-TechSinnestäuschung“ führt. Wenn zum Beispiel ein Performer versucht einem Gummiball auszuweichen, der teilweise ganz real vor einer weißen Leinwand vorhanden ist, teilweise aber nur als Projektion – und sich dann entgegen aller physikalischen Gesetze verhält, geradezu ein Eigenleben entwickelt – bis er sich schließlich in Pac-Man verwandelt, anschwillt und den Performer verschlingt. Zum Finale bevölkern reale Tänzer zusammen mit Video-Tänzern, die auf verschiedene Ebenen projiziert werden, gemeinsam die Bühne. Sie (sowohl die echten, als auch die Video-Tänzer) treten zwischen den einzelnen Leinwänden hervor (oder auch mitten durch eine Leinwand hindurch), gehen dahinter entlang und tauchen hinter der nächsten Leinwand wieder auf. In dem Gewusel kann der Zuschauer kaum noch nachvollziehen, was real ist. Die optische Täuschung ist perfekt! Bleibt noch die Frage zu klären, ob es sich wirklich um die japanische Antwort auf die Blue Man Group handelt. Die Antwort ist ein eindeutiges: Jain. Eine entfernte Verwandtschaft ist auf jeden Fall auszumachen, aber während die Blaumänner mit realer Farbe die Bühne in einen Saustall verwandeln, geht es bei den Japanern doch deutlich disziplinierter zu. Und spätestens beim Spiel mit Realität und Projektion entwickelt Siro-A seine eigene Ästhetik mit den „Sinnestäuschungen“ des 21. Jahrhunderts. >Termine: 4.9.-26.10. u.a. Hamburg, Zürich, Dresden, Stuttgart


Floyd Reloaded Nix für Nostalgiker

Wenn man als Coverband eine Show von Pink Floyd auf die Bühne bringen will, ist man entweder verrückt, leicht größenwahnsinnig oder besteht aus verdammt guten Musikern. Auf Floyd Reloaded dürften wahrscheinlich alle drei Eigenschaften zutreffen. Wobei die zehnköpfige Truppe keine Nostalgieabende veranstalten will: Zwar wird der floydsche Bombast in Sachen Show, wie Laser und Großbildprojektionen, aufgefahren, musikalisch aber dem Ganzen eine etwas ruppigere Note verpasst. Und während der Aktionsradius von Gilmour und Co. ja eher auf wenige Quadratmeter Bühne begrenzt war, wird bei Floyd Reloaded gerne mal etwas mehr gepost, hier fliegt das Schwein im wahrsten Sinne des Wortes. ra >Termine: 4.1.-26.1. u.a. Düsseldorf, München, Berlin, Mannheim

» Mick Hucknall

Aida Night of the Proms Die Pop-Rock-Klassik-Verschwörung

Seit 18 Jahren bricht die deutsche Ausgabe der Aida Night Of The Proms mit fast allen Regeln der Klassik. Denn bei dem Musik-Event wird nicht nur die Harfe gezupft und der Geigenbogen geschwungen, sondern auch die E-Gitarre von internationalen Rock- und Pop-Stars bearbeitet. Und frei nach dem Motto „Never change a running system“ bleibt das Spektakel auch dieses Jahr seinem Konzept treu: Neben dem 75-köpfigen Orchester Il Novecento, das selbst zwischen Klassik und Pop wandelt, sorgen die Deutsch-Punker Jupiter Jones und die A Capella-Truppe Naturally 7 für einen musikalischen Brückenschlag. Außerdem stellen u.a. Mick Hucknall, Anastacia, Remy van Kesteren und Dauergast John Miles klar, dass Klassik nicht immer „trocken“ sein muss. mf >Termine: 30.11.-23.12. u.a. Köln, Oberhausen, Frankfurt, Erfurt

EVENT.

. Show

15


Alexander Herrmann Kochshow trifft Late Night Talk

Genau wie bei einem guten Gericht nimmt Alexander Hermann für seine Show „Sterneküche durchgedreht“ allgemein bekannte Zutaten, in diesem Fall Elemente aus Koch- und Late Night Shows, und verquirlt sie geschmackvoll miteinander. Serviert wird anschließend die wohl erste „Koch Late Night Show“. Während des dreistündigen Programms bereitet Hermann sechs Gänge zu und gibt seinem Publikum die Möglichkeit, sich von seinen kulinarischen Künsten zu überzeugen. Garniert wird das Menü mit einer Prise Anekdoten aus der Welt der Kulinarik und aus dem Alltag eines Fernsehkochs. Ganz nebenbei erfährt das Publikum, wie das perfekte Steak gelingt und wie selbst ein Laie ein köstliches Prosecco-Sauerkirsch-Sorbet zubereiten kann. kf >Termine: 3.1.-2.2. u.a. Rosenheim, Friedrichshafen, Singen, Ingoldstadt

Matze Knop

Die Flügelzange der deutschen Comedy Sagt Ihnen nichts? Könnte daran liegen, dass er selten als er selbst agiert. Bekannt wurde Knop in den 90ern zunächst als eher prolliger Superheldenverschnitt „Superritchie“ im deutschen Privatfernsehen. Wer in seiner Sendung heute einen Parodisten braucht, kommt an ihm nicht vorbei. Bei Waldi’s WM Club gehörte er als „die Flügelzange“ zuletzt zum festen Inventar. Zumeist tritt er als Imitator von Franz „dem Kaiser“ Beckenbauer, Nikki Lauda und anderen (großen und kleinen) Größen des Sports vor die Kamera. Wer also diesen oder jenen schon immer mal erleben wollte, der hat dazu ab September die Gelegenheit. Bei Matze Knops neuem Programm „Platzhirsche - Männer, Machos, Muttersöhnchen“ werden sie sicher alle mit von der Partie sein! lg >Termine: 17.09.-16.12. u. a. Leverkusen, Wuppertal, Hamburg

Michael Winslow Mann der 10.000 Soundeffekte

So jedenfalls lautet sein zweiter Vorname in den USA. Wegen seiner Auftritte in diversen TV-Shows, Werbespots und als Synchronsprecher (z.B. bei „Family Guy“) ist er dort auch wesentlich bekannter als bei uns. Als Klang-Imitator und Comedian war er hierzulande immerhin schon bei Stefan Raab zu Gast. Sie kennen ihn vielleicht aus der „Police Academy“ Reihe in der Rolle des Officer Larvell Jones. Noch nie gesehen? Macht nichts - dann können sie ihn bald kennenlernen: Ab November ist Michael Winslow mit seinem englischsprachigen Programm in Deutschland unterwegs. Im Gepäck hat er auch seine Klangeffekte - und die versteht man garantiert auch ohne Fremdsprachenkenntnisse! lg >Termine: 24.11.-2.12. u.a. Witten, Gummersbach, Berlin

Katia Saalfrank

BUDO-Gala

Shadowland

Dinosaurier –

Deutschlands wohl bekannteste Erzieherin gibt Kindern eine Stimme und erklärt, warum Kinder „Nein, Mama!“ sagen sollen und was Eltern von ihren Kindern lernen können. Ohne „stille Treppe“, aber mit Augenzwinkern.

Budo, den „Weg des Samurai“, präsentieren in diesem Jahr über 200 Weltmeister, Olympiasieger und Kampfsportler aus allen Kontinenten. Der Action-Star Dolph Lundgren verleiht der Kampfkunst-Show Hollywood-Flair!

Schattentheater, Tanz oder Artistik? Ganz egal, welchem Genre man diese Show zuordnen möchte, die amerikanische Truppe begeistert mit ihren phantastischen Bildern die Zuschauer auf der ganzen Welt.

T-Rex & Co in Lebensgröße sorgen nicht nur bei kleinen Jungs für große Augen. Der größte Dino „Im Reich der Giganten“ ist Brachiosaurus, er misst stolze 17 Meter von der Nasen- bis zur Schwanzspitze.

>Termine Seite 48

>Termine Seite 42

>Termine Seite 48

>Termine Seite 44

16 . show

EVENT.

Im Reich der Giganten


.RockPop .international Nerdige Trüffelschweine, singende Models, bluesende Jungspunde, enterbte Country-Legenden, kauzige Ellington-Fans und die schönsten Musikmonster. Von Justin Biber bis Bob Geldof [S. 18-27]

Justin Bieber

Ein neues Kapitel Wirklichkeit So funktionieren Weltkarrieren heute: via Internet. Und Bieber ist mit 43 Millionen Facebook-Fans, 22 Millionen Twitter-Followern und 2,9 Milliarden (!) YouTube-Klicks der Erfolgreichste. Dass außerdem im gefühlten Minuten-Takt praktisch jeder Schritt von ihm in den einschlägigen Teenie-Magazinen dokumentiert ist, macht das Paket komplett. Soweit die klassische Geschichte vom Teenie-Star und Mädchenschwarm, die meist eine kurze ist. Anders bei Justin: Immerhin ist mit „Believe“ schon Album Nummer drei am Start und er ist wider Erwarten immer noch da. Der eigentlich interessante Teil seiner Karriere, jenseits des Tennie-Hypes scheint gerade erst zu beginnen. Und der startet mit einer Deutschland-Tour - und nicht im Internet ... tr >Termine: 28.3.-6.4.2013 u.a. München, Berlin, Hamburg, Frankfurt

Milow

Mehr oder weniger mehr Der Belgier ist seit seinem Smash-Hit „Ayo Technology“ Stammgast in den deutschen Charts und vor allem auf deutschen Bühnen. Das war eigentlich schon vor besagter Single so, denn da war er bereits als Support von Amy MacDonald, Jason Mraz oder James Morrison hierzulande unterwegs. Seit dem Durchbruch werden allerdings im gefühlten Stundenrhythmus immer neue Zusatztermine seiner Neverending-Solotour bestätigt und der Titel der aktuellen „Less Is More“-Tour bekommt da fast schon einen ironischen Beigeschmack – und bezieht sich auch auf das umweltfreundliche Konzept eben jener. Wie er es geschafft hat auch noch das aktuelle Album „North And South“ und die EP „Born In The Eighties“ aufzunehmen, bleibt jedenfalls sein Geheimnis ... tr >Termine: 5.11.-6.11. Offenbach, 22.11.-24.11. Köln

Birdy

… zwitschert in den Schulferien Nach ihrem Chart-Debut setzt die gerade mal 16 Lenze zählende Sängerin Birdy alias Jasmine van den Bogaerde zu neuen Höhenflügen an – und zwar auf der Leinwand: Für den neuen Animations-Film „Merida – Legende der Highlands“ aus dem Hause Pixar hat sich das Vögelchen mit den Folk-Rockern Mumford & Sons ein Stelldichein gegeben, um den Song „Learn Me Right“ beizusteuern, der ab dem 2. August auch in deutschen Kinos zu hören sein wird. Außerdem wird die talentierte Sängerin im September die Schulferien nutzen, um auf einer kurzen Deutschland-Tour ihre Cover-Songs am Flügel zu präsentieren. Danach ist aber erst mal wieder Mathe-Pauken angesagt, auch wenn sie den Durchbruch als Sängerin so gut wie in der Tasche hat. mf >Termine: 3.9. Hamburg, 4.9. Berlin

18 . Rockpop

.international

EVENT.


Nick Waterhouse Die Emotion des Trüffelschweins

Er sieht aus wie der Nerd von Nebenan und in gewisser Beziehung ist er das auch, aber einer mit einer ganz besonderen Leidenschaft. Der 25-jährige ist ein echtes Trüffelschwein in Sachen R&B der alten, authentischen Schule. Roh und im besten Sinne ungeschliffen klingt sein Sound, so als hätte man ihn in den 60ies in einer dreckigen Seitengasse in New Orleans oder Memphis in eine Plattenrille gekratzt. Dass der Mann aus San Francisco kommt, macht die Sache im ersten Moment eher rätselhaft, tatsächlich aber steht er bereits an der Spitze eines kleinen kalifornischen R&B-Revivals. Offenbar besteht wieder ein Bedürfnis nach ungefilterter Emotion und das auch hier, wie seine Kurztour im Frühjahr bewies. Jetzt wieder da - und danke ... tr >Termine: 22.11.-27.11. u.a. Köln, Jena, Hamburg, Berlin

Black

Inzwischen alles wieder wundervoll Als Colin Vearncombe alias Black anno 1987 mit „Wonderful Life“ seinen ersten Hit verbuchen konnte, sahen das Leben und die Zukunft in der Tat ziemlich rosig aus. Doch nach dem gleichnamigen Erfolgsalbum geriet die Karriere ins Stocken, trotz mitunter hochgelobter Folgealben blieben die großen Verkaufszahlen aus. So mancher hätte wohl bald die Flinte ins Korn geworfen und sich als Landschaftsgärtner (siehe Kim Wilde) oder ähnliches verdingt, doch nicht Vearncombe. Der widmete sich weiter der Musik, nutzte schon früh das Internet, um seine Musik auch ohne Label an den Mann zu bringen. Mit dem Ergebnis, dass er inzwischen wieder eine feste Stammhörerschaft vorweisen kann, die seine musikalischen Qualitäten richtig einzuordnen weiß. ra we proudly present

>Termine: 7.11. Köln, 8.11. Hamburg

Imany

Model und trotzdem super ... Da schrillen erst mal alle Alarmglocken! Ein (ehemaliges) Supermodel macht mal eben Musik. Das geht gemeinhin böse ins Auge (im Ernst: Auch Carla Brunis Alben waren ja wohl eher Medienhypes als ernstzunehmende Musikereignisse), aber hier sieht die Sache anders aus. Nadia Mladjao alias Imany war schon immer eher eine Musikerin, die sich als Model durchschlug – wenn auch ziemlich erfolgreich. 2009 war dann Schluss, Imany kehrte mit einer DemoCD in ihre Heimatstadt Paris zurück und schlug ein neues Kapitel auf. Ebenfalls erfolgreich, weil sie als Sängerin mindestens ebenso gut ist wie sie als Model hübsch anzusehen war und ihr pulsierender Soul-Folk ist alles andere als anorektisch. Vom Catwalk auf die Bühne, hier passt das ... tr >Termine: 30.9.-5.10. u.a. München, Frankfurt, Berlin, Hamburg

Oli Brown

Die Zukunft der blauen Bewegung In England hat man gerade das „New Blues Movement“ ausgerufen und daran ist der 22-jährige Gitarrist (und famose Sänger!) aus Norfolk nicht ganz unschuldig. Der alten Blues-Bewegung ab ca. 1962 verdanken wir immerhin Gitarrengötter wie Eric Clapton, Peter Green oder Rory Gallagher und Oli wandelt auch souverän in den Spuren dieser Giganten. Selbst Veteranen wie Walter Trout oder aktuelle Superstars wie Joe Bonamassa sind voll des überschwänglichsten Lobes und letztes Jahr tourte er sogar an der Seite des Gottvaters des britischen Blues, John Mayall, dessen Bluesbreakers der Durchlauferhitzer für Clapton und Co waren. Soweit wiederholt sich hier sogar die Geschichte und die Zukunft scheint tatsächlich Oli Brown zu heißen ... tr >Termine: 28.10.-6.11. u.a. Bonn, Hamburg, Osnabrück, Nürnberg

20 . Rockpop

.international

EVENT.


we proudly present

Bruce Guthro Ohne Schotten-Rock

Keine Erholung gönnt sich der Frontmann von Runrig: Zwar traten die Schotten in letzter Zeit in Sachen neuer Songs ein wenig kürzer, was nicht hieß, dass der Tourneeplan nicht trotzdem rappelvoll war. Und aktuell ist man ja mitten in der Vorbereitung für den 40. Runrig-Geburtstag im kommenden Jahr, eine Tour im November und Dezember gibt es obendrein. Doch Guthro legt noch einen, nein zwei, drauf! Zum einen natürlich mit seinem Soloalbum von 2011 „Celtic Crossing“, auf dem er die keltische Musiktradition pflegt und etwas weniger rockige Töne anschlägt. Nicht zuletzt und vor allem aber auch mit einer Solo-Tournee, die den Kanadier nur wenige Wochen vor den Runrig-Terminen bereits nach Deutschland führt. ra >Termine: 1.11.-6.11. u.a. Hamburg, Köln, Stuttgart, Mainz

Kris Kristofferson Die Stimme der Enterbten

Der Beginn von Kristoffersons Musikerkarriere hätte schwieriger nicht laufen können. Mitte der 60er verließ er die Army, um in Nashville sein Glück zu suchen - weswegen ihn seine Eltern enterbten. Seinen ersten Job fand er schließlich in den Columbia Studios – als Putze! Seitdem hat sich bekanntlich einiges getan und spätestens seit 1971 und dem Über-Hit „Me And Bobby McGee“ hat er zu seinen Vorbildern wie Johnny Cash und Bob Dylan aufgeschlossen. Und wie diese beiden ist er immer konsequent seinen Weg gegangen, das Einzige was seine künstlerische Integrität etwas trübt, ist seine Neigung zu Auftritten in manchmal seltsam trashigen Filmen. Über alle Zweifel erhaben sind aber seine Alben, so auch das aktuelle „Closer To The Bone“. tr >Termine: 27.11. Stuttgart, 28.11. Frankfurt

EVENT.

. rockpop

.international

21


. rockpop .INTERVIEW

Joe Jackson „Die Arrangements gehören mir!“

we proudly present

Von Roland Aust. Auf seinem neuem Album „The Duke“ hat sich Joe Jackson ausschließlich dem Werk von Duke Ellington gewidmet. Für die Live-Umsetzung hat der Brite erstmals seit Jahren wieder eine größere Band, die sogenannte Bigger Band, zusammengestellt. Mit event. sprach Jackson über seine Beziehung zum Duke und was uns bei seinen Konzerten erwartet.

Warum Duke Ellington? Ja, das ist die große und vor allem schwierige Frage. Die kann ich so eigentlich nicht beantworten, ich weiß gar nicht wo ich da anfangen könnte … Wann sind Sie denn zum ersten Mal mit Ellingtons Musik in Berührung gekommen? Ich denke ich war 15 oder 16 Jahre alt, wobei ich mich nicht mehr daran erinnere, was ich zuerst von ihm hörte. Später, mit 18, 19 Jahren, hab ich mich dann intensiver mit seiner Musik beschäftigt. Aber es gibt so viel von ihm, man könnte sein ganzes Leben damit verbringen, Duke Ellingtons Musikwelt zu erforschen. Er gehört zu den Künstlern, die immer wieder nach einigen Jahren zu einem zurückkehren, er ist schließlich kein One-Hit-Wonder, dazu ist Ellington zu vielseitig. Es gibt niemanden, der so viele großartige Kompositionen geschrieben hat, die auf so vielfältige Weise interpretiert werden können. Ich hatte das Gefühl, dass viele Interpretationen von anderen Musikern nicht weit genug gingen. Ich wollte noch einen Schritt weiter gehen. Sie wollten aber mit ihrem Album keine Verbeugung vor Duke Ellington machen … Richtig, ich wollte seine Musik nicht als etwas Heiliges betrachten, nach dem Motto: „Wir gehen jetzt in die Duke Ellington Kirche und fallen auf die Knie.“ Es sollte auch Spaß machen … Hatten Sie auch im Hinterkopf, was Duke Ellington selber zu dem Album sagen würde? Das natürlich, aber Ellington hatte selber keinen Respekt vor musikalischen Kategorien. Ich kann mir

22 . Rockpop

.interview

EVENT.

also nicht vorstellen, dass er Probleme damit hätte, wie ich an sein Material herangegangen bin. Ob er es gemocht hätte, kann ich natürlich nicht sagen. Ich hatte mir bei dem Projekt sehr früh bewusst gemacht, dass, egal was ich mache, sogar wenn es das schrecklichste Ellington-Tribute-Album aller Zeiten wird, es ihm nicht wehtun wird. Und das nicht, weil er tot ist, eher weil er unsterblich ist. Bei mir selber ist es so, dass ich grundsätzlich geschmeichelt bin, wenn jemand einen meiner Songs covert – selbst wenn ich es fürchterlich finde. War es eigentlich schwierig Gastmusiker wie Iggy Pop oder Steve Vai für das Album zu gewinnen? Die einzige Schwierigkeit war die Organisation. Gerade die beiden Jungs waren ziemlich enthusiastisch, als sie von dem Projekt hörten. Aber Iggy war zu dem Zeitpunkt auf Tour und er musste versuchen, an einem freien Tag in Miami ins Studio zu gehen. Das war das große Problem bei den meisten Musikern: Sie schlicht ins Studio zu bekommen. Zum Beispiel auch der Drummer Ahmir Thompson: Ich habe keine Ahnung wie der Mann das geschafft hat, der scheint ja an drei Orten gleichzeitig zu sein. Wahrscheinlich hat er sich selber geklont. Durften die Musiker die Songs mitentwickeln oder waren die Arrangements unter Ihrer Kontrolle? Die Arrangements gehören mir! (lacht) Zumindest im Großen und Ganzen, aber es gibt sicherlich immer Raum für Improvisationen, wie bei den Solos. Aber als reines Jazz-Album war „The Duke“ nicht gedacht, zumindest klingt es nicht so …

Ich kann selber nicht genau sagen was es ist, aber ich bin auch nicht daran interessiert, einem Stil treu zu sein. Ich mochte immer alle Arten von Musik. Ich hatte das Glück, nicht einen speziellen musikalischen Background zu haben und niemand hat mir je gesagt, wie meine Musik klingen soll. Ich denke selber auch nicht zu sehr darüber nach, sondern folge einfach meiner Intuition. Wenn ich meine Musik zu sehr plane und mich an einem Genre orientieren würde, wäre sie nicht natürlich. Fällt es Ihnen leichter oder schwerer ein CoverAlbum aufzunehmen, als ein Album mit eigenem Songmaterial? Es macht keinerlei Unterschied. Es ist für mich der gleiche kreative Prozess etwas komplett Neues zu erfinden, wie etwas Altes neu zu erfinden. Auf der Tour liegt der Fokus ja auf dem „Duke“Album, aber es sind ja nicht alle Musiker dabei, die auf dem Album mitgewirkt haben ... Von den Musikern auf dem Album ist immerhin die Geigerin Regina Carter mit dabei. Insgesamt sind wir sieben Musiker und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die Stimmung auf dem Album auch live sehr gut reproduzieren können. Natürlich werden wir auch einige von meinen Songs spielen … … die sicher ganz anders klingen werden, als gewohnt. Lassen Sie sich überraschen! >Termine: 16.10. Köln, 18.10. Ludwigsburg, 19.10. München, 6.11. Berlin


Keane

Keine Gitarren, keine Drogen, keine Probleme ... Man schrieb das Jahr 2004, als sich wirklich Unerhörtes und Ungewöhnliches auf der britischen Insel tat. Eine (Brit-)Pop-Band, die gänzlich auf die an sich unverzichtbaren Gitarren verzichtete, mischte mit seinem Debüt-Album die gesamte Szene auf, landete Hit auf Hit und holte sich dann auch noch die Titel fürs „Beste Album“ und „Best Breakthrough Act“. Auf die Überraschung folgte die Krise, als Sänger/Songwriter Tom Chaplin 2006 eine laufende US-Tour abbrach und sich in eine Entzugsklinik einweisen lies. Die nächste Überraschung ist, dass diese Zäsur Keane nicht geschadet hat, der Breakthrough Act hat sich dauerhaft an der Spitze etabliert. Weiterhin ohne Gitarren, ohne Drogen sowieso, und trotzdem darf man Britpop dazu sagen. tr >Termine: 15.10. Offenbach, 3.11. Berlin, 10.11. Hamburg

Calexico

Die Workoholics auf Urlaub Ganze vier Jahre hat man auf das Nachfolgealbum zu „Carried To Dust“ warten müssen. Und das nicht weil die Tex-Mex-Freestyler ob ihres vorangegangenen Pensums der Burnout dahin gerafft hätte, eher im Gegenteil: Joe Burns und John Convertino waren mal eben als Produzenten in eine Vielzahl von Projekten (u.a. mit Victoria Williams, Iron & Wine und Willie Nelson) eingespannt und lieferten nebenbei noch zwei Scores für die Filme „Circo“ und „The Guard“ ab. Dagegen fühlte sich laut Burns die Arbeit an „Algiers“ wie „a holiday“ an – so entspannt man also als Musik-Workoholic. Bleibt nur zu hoffen, dass die Kondition reicht, wenn Calexico sich wieder auf einen Worldtour-Marathon aufmachen – aber das fällt wohl auch unter „Urlaub“ ... tr >Termine: 14.9.-29.11. u.a. Köln, Darmstadt, Berlin, Hamburg


Fischer-Z

History repeating ... Die Zeiten sind schlecht. Krisen allerorten und das Eskalationspotential ist inzwischen unüberschaubar. Das war Anfang der 80er-Jahre prinzipiell nicht anders und die großen Hits, die John Watts weiland für Fischer-Z schrieb, waren schon damals nichts anderes als musikalische Warnungen im schillernden Gewand der New Wave. Was zu der ungewöhnlichen Situation führt, dass Songs wie „Red Skies Over Paradise“ oder „Battalions Of Strangers“ heute eigentlich genauso aktuell sind wie anno dunnemals und Watts seine Songs völlig zu Recht auch genauso verortet sehen will. Die „World Go Round“-Tour ist also dezidiert als Tour zur Krise angekündigt, die im Prinzip genauso alt ist wie die Songs – die Songs waren halt schon immer besser ... tr >Termine: 12.10.-24.10. u.a. Hamburg, Osnabrück, Berlin, Hannover

Rob Zombie/Marilyn Manson Für Anfänger und Fortgeschrittene

Die „Twins Of Evil“ zum ersten Mal gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! Das verspricht Shock Rock hoch zwei, wenn auch mit verschiedenen Ansätzen. Zombie schöpft tief aus der Ikonographie des klassischen Horror- und Splatterfilms – ein kleines bisschen Horrorshow mit extra hartem Metal. Manson arbeitet da ein wenig vielschichtiger und setzt eher auf den gezielten Tabubruch – sein kontroverses Spiel mit kulturellen Zeichensystemen und Rollenbildern polarisiert auch dementsprechend heftiger. Beiden gemeinsam ist, dass sie musikalisch derzeit wieder in großer Form sind, vor allem Manson hat mit „Born Villain“ sein überzeugendstes Album seit langem draußen. Und letztlich ist das einfach gute Unterhaltung – wenn auch recht spezielle ... tr >Termine: 2.12. Bochum, 9.12. München

Grizzly Bear Radioheads Lieblingsbär

Ihren vorläufigen Karriere-Höhepunkt erlebte die Band aus Brooklyn im Sommer 2008: Damals supporteten sie Radiohead auf deren US-Tour und Radiohead-Gitarrist Johnny Greenwood erklärte Grizzly Bear gleich mehrmals zu seiner Lieblingsband - und das live auf der Bühne! Radiohead zählen auch zu den Haupteinflüssen der Bären, auch hier prallen Indie, ausgefeilte Gesangsharmonien und Elektronisches aufeinander, allerdings wesentlich melodienlastiger als bei den englischen Kollegen. Dass man trotzdem beim Electro-Techno-Kultlabel Warp unter Vertrag steht, beweist nur das Potential der Band, auch die unterschiedlichsten Geschmäcker zu bedienen. Und zwar in erster Linie die guten, wie das neue Album „Shields“ ganz eindrücklich belegt ... tr >Termine: 30.10. Hamburg, 31.10. Berlin, 2.11. Köln

The Gaslight Anthem

Das Mainstreamstadionpunkrockkonglomerat Gleich vorneweg: Wirklich neu erfunden haben sich The Gaslight Anthem auf ihrem neuen Album „Handwritten“ nicht. Und wenn man es genau nimmt birgt ja auch die Musik der Herren aus New Brunswick nichts Neues, und doch haben sie es mit ihrem Konglomerat aus Springsteen und The Clash geschafft, dass sich die gesamte Rockwelt auf diese Band irgendwie einigen kann. Auf „Handwritten“ wird das Ganze lediglich noch weiter ausgebaut, die Songs sind größer, hymnischer und noch stadiontauglicher geworden – und das im besten Sinne. Die Stadien lassen Brian Fallon und seine Mannen allerdings (vorerst) noch aus, dazu wäre es im Oktober und November auch zu kalt, dafür wurden aber erstmals die richtig großen Arenen der Bundesrepublik gebucht. ra >Termine: 25.10.-3.11. u.a. Köln, Frankfurt, München, Stuttgart

24 . Rockpop

.international

EVENT.


Muse

Höher, weiter, radikal anders ... Für den offiziellen Song der Olympiade in London kam nur einer von der wohl derzeit größten Band der Insel in Frage! Und Muse lieferten prompt mit „The Survival“ ein typisches Muse-Brett und auch die erste Kostprobe vom kommenden „The 2nd Law“-Album, das noch im September kommen soll, bei Redaktionsschluss aber noch als Staatsgeheimnis behandelt wurde. Und es soll laut Bassist Christopher Wolstenholme „radikal anders“ ausfallen als die fünf Vorgänger. Das hört man ziemlich oft von Bands im fortgeschrittenen Stadium, und oft sind solche Äußerungen das Gähnen nicht wert, das sie hervorrufen. Im Fall Muse darf man sich aber ziemlich sicher sein, dass die tatsächlich ernst machen – die wollten schon immer höher und weiter ... tr >Termine: 12.11. München, 15.12. Hamburg

Architects

Liars

Die ganz harte Fraktion erlebt in England gerade echte Aufbruchsstimmung! Vorne dran die junge Band aus Brighton, die hinter der kompromisslosen Lärmwelle vor allem mit ganz schön komplexen Songs überzeugt.

Mit verstärkten Elektroeinflüssen hat das Trio eine neue Spielwiese erschlossen und sich dabei mal wieder neu erfunden. Das ist im Art-Rock zwar nichts Neues, dürfte live aber ziemlich interessant werden!

>Termine Seite 42

>Termine Seite 46

Lucero

Fear Factory & Devin Townsend Project

Seit 2001 spielen die sechs CountryRocker aus Tennessee jährlich zwischen 150 und 200 Konzerte in den USA und Kanada. Im November verlassen sie den warmen Süden für zwei exklusive Auftritte in Deutschland! >Termine Seite 46

Die Pioniere des Industrial-Metal klingen auf dem Album „The Industrialist“ so erbarmungslos wie in ihren besten Tagen. Co-Headliner Devin Townsend wird wieder mal alle Regeln brechen. >Termine Seite 44

EVENT.

. rockpop

.international

25


we proudly present

The Computers

Madness

Ultravox

30H!3

Der Name klingt zwar nach Electronik, entpuppt sich aber als eine schmutzige Mischung aus Blues, Punk und Rock’n’Roll. Live bedeutet das jede Menge Dezibel und Clubs in denen der Schweiß von der Decke tropft.

Die Speerspitze des britischen Ska hat nicht vor sich aufs Altenteil zurückzuziehen, sondern bringt immer mal wieder neue Alben raus und gibt regelmäßig Konzerte, mit jeder Menge schwarzweißem Spielwitz.

Das aktuelle Album der Band trägt den Titel „Brilliant“ und das ist ebenso selbstironisch (wahrscheinlich) wie wahr (ganz sicher). Live gibt’s (ebenfalls sicher) auch die alten Hits wie „Vienna“ oder „Hymn“.

Elektro-Crunkcore aus Colorado von der schrägen, wilden Sorte. Trotzdem gelang dem dynamischen Duo mit „Don‘t Trust Me“ ein Konsens-Hit, dem jetzt das neue Album „Omens“ folgt. Ein legendärer Live-Act noch dazu ...

>Termine Seite 43

>Termine Seite 46

>Termine Seite 49

>Termine Seite 42

we proudly present

Hey Rosetta!

Amanda Palmer

Lawrence Arabia

Noel Gallagher

Die Kanadier mischen Indie mit FolkAnleihen und fast möchte man glauben, das wäre schon die Erfolgsformel der Beatles gewesen, denn manchmal klingt‘s so. Und ein wenig nach Arkade Fire - blendende Referenzen!

Die Dresden Dolls haben Pause, ebenso das Art-Folk-Projekt Evelyn Evelyn. Untätigkeit kennt sie trotzdem nicht, nun ist sie mit dem Grand Theft Orchestra unterwegs - orchestrale Klänge und schräge Poesie ...

Hinter dem cinephilen Pseudonym verbirgt sich der neuseeländische Musiker James Milne, der auf seinem Album „The Sparrow“ Geschmack beweist. Zeitloser Retro-Pop im Stile von Serge Gainsbourg oder Scott Walker ...

Die beiden Konzerte im Oktober sind die vermutlich vorerst letzte Gelegenheit den Britpop-Pionier live zu sehen. Denn nach dem immensen Erfolg seines Solodebüts brütet Herr Gallagher sicher schon über neuen Songs.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 47

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

we proudly present

Wilco

Wovenhand

Runrig

Scissor Sisters

Die Band um den genialen Sänger/Gitarristen Jeff Tweedy hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich, unter der das erstaunliche musikalische Niveau aber nie gelitten hat. Und derzeit sind sie richtig gut drauf!

Eine verlässlich tolle Band, die ihren ganz eigenen Hometurf zwischen dem Proto-Folk eines Woodie Guthrie und der zornigen Energie des britischen Punk abgesteckt hat. Der Soundtrack des guten Amerikaners ...

Für ihre Verhältnisse haben sie die deutschen Fans ziemlich lange warten lassen, nämlich zwei Jahre – der Grund waren gesundheitliche Probleme von Gitarrist Malcolm Jones. 2012 ist aber wieder ein Runrig-Jahr!

Den Erfolg von „Ta-Dah“ konnten die New Yorker Glam-Dance-Rocker zwar mit ihrem Nachfolgealbum „Night Work“ nicht wiederholen, aber vielleicht klappt es ja mit dem neuen, „Magic Hour“.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 49

>Termine Seite 48

>Termine Seite 48

we proudly present

Rufus Wainwright

John Cale

Ben Caplan

Citizens!

Wie man Rock mit klassischen Einflüssen und brillanten Melodien vermengt und damit auch noch Erfolg hat? Nachfragen bei Wainwright, der hat genau das geschafft. Pop XXL mit einer Extraportion großer Geste.

Der Mann ist ja dafür bekannt, sich nicht um Hörgewohnheiten zu scheren und mitunter höchst Schräges zu produzieren. Sein für seine Verhältnisse ungewohnt eingängiges neues Werk gibt’s im Oktober.

Der Mann mit der beeindruckenden Gesichtsbehaarung verwirrt und begeistert gleichermaßen. Mit einer Stimme irgendwo zwischen Tom Jones und Tom Waits und manchmal rätselhaft abseitigen, aber mitreißenden Songs ...

Der Londoner Guardian kürte sie jüngst zur „Band Of The Day“, angesichts der britischen Hype-Dichte kein schlechtes Zeitmaß. Hinter dem Hype steht eine exzellente Popband zwischen 70ies-Glam, Wave- und Britpop.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 43

>Termine Seite 43

>Termine Seite 43

26 . Rockpop

.international

EVENT.


we proudly present

Owl City

Heaven 17

Lionel Richie

Adam Young bezieht seine Inspirationen aus altem Discosound und Synthpop - und aus Tagträumen und Schlafentzug. Das klingt dann aber nicht müde, sondern geht runter wie ein kalte Margarita an einer Strandbar ...

Mit ihrem Debut-Album „Penthouse & Pavement“ von 1981 setzten die drei Briten einen Meilenstein des Synthiepops. Heute sind sie gefragter denn je und zeigen sich auch wesentlich tourfreudiger als in den 80ern.

Von seinen Anfängen mit The Commodores bis hin zu den Höhepunkten seiner Solo-Karriere hat der Sänger das Beste aus über 30 Jahren zusammengestellt - ein gigantisches SoulPaket, das da auf die Bühnen kommt!

>Termine Seite 47

>Termine Seite 47

>Termine Seite 47

Shinedown

Absynthe Minded

Exitmusic

Dass aus Florida nicht nur wertkonservativer Südstaaten-Rock kommt, zeigen Sänger Brent Smith & Co auch auf dem vierten Studioalbum „Amaryllis“. Ob das nun „New Rock“ oder „PostGrunge“ ist – live knallt das allemal!

Die vielleicht größte belgische Band seit dEUS - und auch Absynthe Minded beackern ihr ganz eigenes Feld. Ein Mix aus Folk, Indie und Gypsy, berauschend wie die namensgebende Spirituose (aber nicht verboten) ...

Simple Melodien und eine zarte Stimme, die auf Breitwand-Soundscapes treffen. Exitmusic nennt man die Musik, die einen Filmabspann begleitet und Sängerin Aleksa Palladino kommt auch vom Film. Elektro-Kopfkino ...

>Termine Seite 48

>Termine Seite 42

>Termine Seite 44

Tame Impala

Errorhead

Gallon Drunk

Hier geht‘s ab in die musikalische Zeitmaschine, in eine Ära der Psychedelic und der grenzenlosen Möglichkeiten. Manchmal klingt‘s als würden die Flaming Lips Supertramp covern, manchmal sogar noch irrer ...

Errorhead ist die Band von Marcus Deml, einem der heimlichen Stars der Gitarrenszene, ein Rocker und Blueser von Weltformat. Live brennen er und seine nicht minder versierten Kollegen ein virtuoses Feuerwerk ab!

Gründer und Frontman James Johnston war schon bei Nick Caves Bad Seeds und lärmt auch noch bei Faust und Lydia Lunch. Mit Gallon Drunk gibt’s düster brodelnden Indie-PunkJazz der ganz kompromisslosen Sorte.

>Termine Seite 48

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

Richard Hawley

Bob Geldof

„Ein Opus Magnum von literarischer wie musikalischer Brillanz, nach der man in der Popmusik im Moment sonst vergeblich suchen wird“ (SZ), mit dem neuen Album „Standing At the Sky‘s Edge“ zeigt der Brite seine raue Seite.

„How To Compose Popular Songs That Will Sell“ heißt sein aktuelles Album, wobei sich Sir Bob um die Verkaufszahlen ja nie wirklich sorgen musste. Und die Tickets für seine Tour sind sicher auch bald weg.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 44

EVENT.

... Opus Magnum von literarischer wie musikalischer Brillanz ...

..........................

. rockpop

.international

27


.RockPop .national Jeany Biedermann will fortan rocken, Helene Fischer will neue Rekorde aufstellen, Reamonn machts jetzt ohne Rea und Frau Heinzmann steht auf muffig-enge Busse. Von Mandy Capristo bis Maite Kelly [S. 28-33]

Mandy Capristo Der akustische Alleingang

Nachdem die Popstars-Gewinnerin mit dem Trio Monrose fünf Jahre lang in den deutschen Charts gewildert hat, liefert die Sängerin nun mit „Grace“ ihr erstes Soloalbum ab, das laut eigenen Aussagen das Ergebnis harter Arbeit ist: „Die über einjährige Albumproduktion war für mich persönlich die größte Herausforderung, die ich bisher gemeistert habe“, sagt sie und fügt hinzu: „Ich habe aus jeder Träne, allen schlaflosen Nächten und sämtlicher Kritik das Beste rausgeholt und als Erfahrung in meine Songs gesteckt“. An Selbstbewusstsein mangelt es der gebürtigen Mannheimerin also nicht, was für die „The Graceful Acoustic Tour“ nur von Vorteil sein dürfte. Denn die ist immerhin ihre erste Solo-Tournee inklusive Akustik-Besetzung. mf >Termine: 18.9.-25.9. u.a. München, Mannheim, Hamburg, Berlin

Ewig

Ein Neuanfang Ewig - hinter diesem monumentalen Namen verbergen sich Jörg Weisselberg, Christian Bömkes und … Jeanette Biedermann! Richtig, jene, die Anfang 2012 das vorläufige Ende ihrer Solokarriere verkündet hatte. Mit tiefgründigen Texten und lasziven Blicken im Video zur ersten Singleauskopplung „Ein Schritt weiter“ des Debütalbums „Wir sind EWIG“ verabschiedet sich „Jeany“ vom einstigen Teenie-Image. Musikalisch wird Pop, Rock, Soul und ein bisschen Grunge gemixt, Experimente inklusive! Ein bisschen erinnert das an all die anderen deutsch singenden, gemischtgeschlechtlichen Bands, die sich jüngst etabliert haben. Wer allerdings schon früher eingefleischter Jeanette-Fan war, dem wird auch gefallen, was sie jetzt mit den beiden Jungs auf die Beine gestellt hat. lg >Termine: 28.10.-17.11. u.a. Osnabrück, Leipzig, Nürnberg

Adoro

Charmeoffensive Das Projekt von Peter Dasch (Bassbariton), Nico Müller (Bariton), Jandy ist gelungen: Fünf ausgesprochen sympathische Opernsänger interpretieren bekannte Pophymnen ganz klassisch. Edelmetallauszeichnungen für die bisherigen Alben („Liebe meines Lebens“, „Glück“, „Für immer und dich“ und „Adoro“) belegen dies ebenso eindrucksvoll wie die umjubelten und bestbesuchten Konzerte der jeweiligen Tourneen. Man darf davon ausgehen, dass sich dieses Popklassikphänomen demnächst wiederholen wird: Derzeit wird im Studio an Album Nr. Vier gearbeitet, die Tourneetermine ab Februar stehen schon fest. Die Wartezeit verkürzt die aktuelle DVD „Ein Abend mit Adoro - Live in der Festhalle Frankfurt“! jj we proudly present

28 . rockpop

>Termine: 14.2.-13.3.2013 u.a. Hof, Nürnberg, Bremen, Oberhausen

.national

EVENT.


Helene Fischer Die Frage bleibt

Wie macht die Frau das eigentlich? Allein auf ihren letzten beiden Tourneen lockte sie 400.000 Menschen in die Konzertsäle, allein 20.000 sahen sie auf der Berliner Waldbühne – Zahlen, die man normalerweise mit internationalen Stars in Verbindung bringt. Dass die 29-Jährige inzwischen mit jedem neuen Album Platin einstreicht und Preise von Echo bis Goldener Henne hortet, ist da fast schon nebensächlich. Und auch nur ein Teil der Geschichte, die natürlich fortgesetzt wird, aktuell mit ihrem Album „Für einen Tag“, das genauso abräumt wie die Vorgänger. Und der dazugehörigen Tournee, die sie für mehr als 40 Shows durch sieben europäische Länder führen wird. Die Frage bleibt also: Wie macht die Frau das eigentlich? ra >Termine: 18.9.-27.11. u.a. Hof, Riesa, Chemnitz, Leipzig

we proudly present

Stereolove

Lieber schaffen als Pause Reamonn befinden sich offiziell ja in einer „Schaffenspause“, die aber wird wohl ein bisschen länger dauern. Und das liegt eben nicht nur an Rea Garveys Solo-Auslauf, denn der komplette Rest der Band ist ebenfalls alles andere als untätig. Bossert & Co haben in Ex-Vivid-Frontmann Thom Hanreich den Sänger für ihr Interimsprojekt gefunden und gehen als Stereolove an den Start. Und das eindrücklich! Die Single „What If (I Just Want To Go Home)“ hat bereits als Titelsong der Kinokomödie „Frisch gepresst“ einige Wellen geschlagen und das Album „Stereo Loves You“ muss sich keinesfalls vor dem Reamonnschen Output verstecken. Im Gegenteil, das kommt derart lustvoll ambitioniert, dass einem um die Reamonn-Zukunft bange werden könnte ... tr >Termine: 9.11.-25.11. u.a. Köln, Krefeld, Dortmund, Hannover

EVENT.

. rockpop .national 29


. rockpop .interview

STEFANIE HEINZMANN „Endlich wieder auf Tour!“

we proudly present

Von Thomas Clausen. Schon als Stefanie Heinzmann im vergangenen März ihr selbstbetiteltes, drittes Studioalbum veröffentlichte, wollte die 23-jährige Schweizerin eigentlich nichts lieber als schnellstmöglich zurück auf die große Bühne. Wir baten Stefanie vorab zum Vieraugen-Gespräch!

„Trotzdem ich jetzt schon wieder so einige Gigs gespielt und auch die neuen Lyrics textsicher drauf habe, bin ich immer noch nervös“, gibt Frau Heinzmann selbstbewusst lächelnd zu. „Grundsätzlich bin ich vor Auftritten jedes Mal immer wahnsinnig aufgeregt. Doch wenn ich dann erstmal auf den Brettern stehe, ist die Welt wieder in Ordnung!“ Kein Wunder, bedeuten die Shows doch absolut alles für Stefanie Heinzmann; war die Bühne zeitweise doch der einzige Ort, an dem sie nach einem plötzlichen Rückgrat-Zwischenfall weitgehend schmerzfrei war. Wenn auch jeweils nur für rund 90 erholsame Minuten. Ein buchstäblich qualvoller Rückblick. „Ich hatte vor einiger Zeit einen schlimmen Bandscheibenvorfall mit unerträglichen Rückenschmerzen – einzig während der Gigs waren diese Höllenqualen halbwegs zu ertragen. Dementsprechend habe ich mich den ganzen Tag auf die Auftritte gefreut. Die Band und die Musik sind mein Leben – ich bin so glücklich, endlich wieder auf Tour zu sein! Das Zusammenspiel mit meiner Band ist einfach großartig; sie gehört mittlerweile zu meiner Familie! Es kommt irgendwie alles Gute zusammen...“ Klingt eigentlich, als wäre es Stefanie zuhause im Schweizerischen Eyholz zu langweilig. Doch: Kopfschütteln. „Nein, nicht wirklich.

30 . rockpop

.interview

EVENT.

Wenn ich zuhause bin, genieße ich meine freie Zeit natürlich um so mehr. Vor allem, wenn ich Zeit habe für meine Freunde und für meine richtige Familie. Andersherum genieße ich es dann auch, wieder auf Konzertreise gehen zu können.“ Mit ihrer All-Men-Band auf Tour in muffig-engen Bussen zu sein – kein Problem für Stefanie. Grinsen. „Nein – wir sind alle ganz sauber. Und stubenrein! Ich hatte schon als kleines Mädchen fast immer nur Jungs um mich herum. Irgendwie hat sich dies auch fortgesetzt bis heute. Wir sind insgesamt 14 Leute auf Tour; drei Mädels und 11 Jungs. Das macht eine Menge Spaß, da es eigentlich niemals Zickenkrieg gibt, sondern alles super entspannt ist. Nachmittags wird Fußball gespielt und abends Musik.“ Und auch für die richtige Ernährung ist bei Frau Heinzmann auf Tour gesorgt. Ihre Wunschliste für das allabendliche Catering: Grün, gesund und energiereich. „Ingwer, Obst und ein paar Dosen Red Bull. Irgendwelche komplett zerstörten Backstageräume muss man bei mir also nicht befürchten. Eher im Gegenteil: Ich räume immer chronisch auf...“ >Termine: 5.-23.11. u.a. Köln, Dortmund, Hamburg


Y’Akoto

Die kommende Soul-Sensation - Punkt Sie hat mit ihrem Debüt-Album „Babyblues“ schon unglaublich viel Lob und euphorische Kritiken eingeheimst, vorerst allerdings noch zu wenig Aufmerksamkeit. Und dabei ist alles wahr! Die Hamburgerin mit ghanaischen Wurzeln ist derzeit die vielleicht einzige deutsche Soulstimme von absolut internationalem Niveau und sogar die Vergleiche mit der unsterblichen Billie Holiday gehen in Ordnung. Und wirklich jeder der Y‘Akoto als Support von Joy Denalane, Nneka oder Asa erleben durfte, dürfte seinen Ohren nicht getraut haben, denn diese wunderbar tiefgründige Stimme bringt man erstmal gar nicht mit einer 24-jährigen in Einklang. Die kommende Soul-Sensation ist hiermit ausgemacht und nach der kommenden Solo-Tour wissen es dann alle ... tr >Termine: 31.10.-9.11. u.a. Freiburg, Stuttgart, München, Frankfurt

Chima

Der lange Weg zum Abflug Man könnte meinen man hätte es im Fall von Chimaobinna Enyiakanwanne Onyele, kurz Chima, und seiner Single „Morgen“ mit einem Newcomer zu tun – und man könnte falscher nicht liegen. Der Frankfurter mischt schon seit Mitte der 90er mit, nicht immer erfolgreich, aber dafür hat er sich auch nie wirklich verkauft und verbogen. Und ein wirklich positiver Geist lebt auch in diesem stimmgewaltigen Körper, dessen Lebensmotto „Flügel bauen, Sterne jagen, Wolken kratzen“ nun endlich wahr zu werden scheint - sprich auch sein erstes Album „Stille“ (das so still nicht ist) hebt nun endlich ordentlich ab. Ein Typ, der auch mit schwierigen Zeiten fertig geworden ist und der es jetzt verdient hat, ein wenig die Bodenhaftung zu verlieren ... tr >Termine: 18.11.-28.11. u.a. München, Stuttgart, Heidelberg, Köln

Deichkind Subversion für alle!

Warum sich ausgerechnet die Hamburger Spaß-Chaoten seit ungefähr fünf Jahren zu so etwas wie einer Konsens-Band entwickelt haben, bleibt ebenso mysteriös wie erfreulich. Tatsache ist, dass sich das Deichkind-Publikum quer durch alle Lager, vom Indie-Intellektuellen bis zum Malle-Fan, zieht – analog zum Deichkind-Sound, der einmal quer durch HipHop, Electro und Punk plündert. Und natürlich ist das Live-Remmidemmi unvergleichlich, angefangen beim surrealen Bühnenbild bis hin zu den Momenten des kollektiven Ausrastens, wo die Grenzen zwischen Zuhörer und Band lustvoll (und betrunken) eingerissen werden. Alles in allem ist das ein höchst subversives (und sogar politisches) Vergnügen – und nebenbei auch richtig große Kunst ... tr >Termine: 14.11.-1.12. u.a. Kiel, Bremen, Emden, Kassel

EVENT.

. rockpop .national 31


Silbermond

Mobilée

Vier Alben, zwei davon gingen auf Platz 1, zwei auf Platz 2 der Charts. Die Bautzener reiten kontinuierlich weiter auf der Erfolgswelle, die sie ab November wieder in die großen Hallen spült.

Der Neo-Folk ist zurück - und das mit einer erfrischenden Leichtigkeit, die aus der gekonnten Verbindung von Folk-Tradition und moderner Pop-Musik der Duisburger resultiert. Mit dem Debut-Album geht’s jetzt auf Tour!

>Termine Seite 48

>Termine Seite 47

Madsen

4LYN

„Unser neues Album ist aus dem Moment, aus dem Bauch heraus entstanden“, sagt Sebastian Madsen, „bei „Labyrinth“ haben wir zu viel nachgedacht.“ Deshalb rockt „Wo es beginnt“ jetzt wieder – und live sowieso!

Mit ihrem sechsten Album „Quasar“ geben die vier Hamburger die Richtung vor: „Einmal Zukunft bitte und kein Zurück!“ Musikalisch ist das eine Melange aus Pop Appeal über Mönchschöre bis Straßenbeats, die live rockt und knallt!

>Termine Seite 46

>Termine Seite 42

Laing

Bakkushan

Elektronische Beats, rotzig poetische Texte und eine schräge Show, so läuft das bei Berlins derzeit angesagtester Damenkapelle. Die schrammt gekonnt an der Grenze zwischen Pop, Kunst und Wahnsinn entlang ...

Der Bandname stammt aus dem Japanischen und beschreibt „eine Frau, die von hinten besser als von vorne aussieht“. Diese Band klingt in jedem Fall laut besser als leise, deshalb nix wie ab zu den Konzerten!

>Termine Seite 46

>Termine Seite 42

we proudly present

Fetsum

Mic Donet

„Urban Folk“ nennt der Stuttgarter seine Musik, die er nun endlich auch auf einem Studioalbum mit dem Titel „The Colors Of Hope“ verewigt hat. Der Weg zu Deutschlands „Soul Brother No.1“ dürfte damit geebnet sein!

Xavier Naidoo bezeichnete das Debüt „Plenty Of Love“ des Soul-Sängers als „grammywürdig“ - ein Adjektiv, das dem gebürtigen Münchener Großes bescheren dürfte. Auf der anstehenden Tour wird‘s sich zeigen!

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

32 . rockpop

.national

EVENT.


we proudly present

Annett Louisan

Johannes Oerding

Sie ist laut SZ die beste, deutschsprachige Chansonette. Die kleine Frau mit der großen Stimme veröffentlichte zuletzt das Album „In meiner Mitte“ und bespielt diesen Winter die kleinen Bühnen akustisch, persönlich und live!

Live auf der Bühne zu stehen – das ist das „Ding“ von dem Mann mit der „Kehle aus Gold“ (Udo Lindenberg). Aber jetzt ist Studioarbeit angesagt – bevor es mit dem dritten Album „Für Immer Ab Jetzt“ ab Februar wieder raus geht.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 47

Max Mutzke

Maite Kelly

Mit seinem mittlerweile fünften (!) Album „Durch Einander“ widmet sich der Sindbadenser seiner alten Liebe – dem Jazz! Ab November gibt’s diese Romanze live zu erleben!

Die quirlige Irin dreht wieder richtig auf: Nach Erfolgen mit der Kelly Family und dem Sieg bei „Let’s Dance“, kreiert Maite Kelly den „Revue-Pop“ und bietet ihrem Publikum „Das volle Programm“!

>Termine Seite 47

>Termine Seite 46

... Der Weg zu Deutschlands „Soul Brother No.1“ dürfte damit geebnet sein ...

.........................................................

we proudly present

Die Ärzte

Max Buskohl

So schnell kann es gehen. Im Frühjahr waren BelaFarinRod noch ganz oben, dann kam der Absturz ins Sommerloch um im Herbst endlich das „Comeback“ in Form einer neuen Tour zu feiern. Sie haben uns ja auch gefehlt!

Bei DSDS warf er einst das Handtuch, um mit seiner Band dem Indierock zu frönen, nun ist auch dies Geschichte und Buskohl im Mainstream angekommen. Mit „Sidewalk Conversation“ geht’s im Herbst auf Tour.

>Termine Seite 42

>Termine Seite 43

EVENT.

. rockpop .national 33


.live check

Fotocredits: Roland Aust (1), Gili Shani (1), BB Promotion (1), Thomas Kolaska (1)

Billys nackter Oberkörper versus Steves Flitzefinger, Donavon versus Xavier und Mark versus Sommer. event. sagt, wer gewonnen hat! [S. 34-35]

Billy Idol Billy Fucking Idol

Man muss es einfach sagen, die 80er waren musikalisch gesehen mitunter richtig schlimm. Seltsame Synthie-Teppiche, künstliche Schlagzeuge, und wenn man ehrlich ist, gab es auch bei Billy Idol den einen oder anderen Totalausfall. Doch mit seinem Auftritt auf dem Münchner Tollwood bewies der Mann mit der immer noch wasserstoffblonden Igelfrisur, dass man seine Songs durchaus mit Würde ins neue Jahrtausend retten, und mit ihnen ein absolut unpeinliches Rockset gestalten kann. Zum Einstieg ging’s mit „Ready, Steady, Go“ und „Dancing With Myself“ sowieso zunächst zurück in die 70er, als er noch mit Generation X den englischen Punkrock der ersten Stunde mitgestaltete. Ähnlich geradeaus und mit viel weniger Synthie-Matsch als anno dazumal wurden im Anschluss die ersten SoloHits wie „Flesh For Fantasy“, „Sweet Sixteen“ oder „Eyes Without A Face“ präsentiert.

nach seiner obligatorischen Solodemonstration zwischen Flamenco und Rockgegniedel hatte der Mann die Zuhörerschaft im Sack. Billy Idol legte umgehend nach, mit freiem (trotz der seiner 57 Jahre noch durchaus ansehnlichem) Oberkörper, weiteren Gen-X-Nummern und seinem Gassenhauer schlechthin, „Rebel Yell“. Schließlich ging es sogar ins Publikum, wo Autogramme an die meist mit ihm gereiften Fans verteilt wurden. Für die Zugaben mussten der durchgehend bestgelaunte Billy Idol und seine Band sich nicht lange bitten lassen, die mit „White Wedding“ und dem ShondellsCover „Mony, Mony“ natürlich auf der sicheren Seite lagen. Bei der finalen Bandvorstellung, bei der sich der Brite mit der Selbstdarstellung „Billy Fucking Idol“ doch recht selbstbewusst in den Vordergrund rückte, gab es beim imaginären Applausometer schließlich ein versöhnliches Unentschieden zwischen Billy Idol und Steve Stevens. ra

Und so langsam wurde es gefährlich für Mister Oberlippe, denn im Laufe des Konzertes mauserte sich sein kongenialer Gitarrist und langjähriger Weggefährte Steve Stevens zum heimlichen Star des Abends, spätestens

>Konzert am 4.7. in München auf dem Tollwood

34 . live check

EVENT.


Rudd & Frankenreiter Wellenreiterabend

Zunächst erscheint es plausibel, zwei Musiker, deren gemeinsame Leidenschaft das Surfen ist, in einen Topf zu werfen und gemeinsam auf Tour zu schicken. Auch wenn der eine, Xavier Rudd, aus der Nähe der australischen Surf-Hochburg Bells Beach stammt und der andere, Donavon Frankenreiter, in Hawaii zu Hause ist. Doch musikalisch ist dies eher ein gewagtes Experiment, denn hier unterscheiden sich die beiden doch gewaltig. Den Anfang an dem lauen Sommerabend machte Frankenreiter, der den vermutlich entspanntesten Soundtrack mit dem Label „Surf“ produzierte und dabei neben seinen Klassikern wie „Call Me Papa“ und „It Dont’t Matter“ auch einiges von seinem neuen Album „Start Livin‘“ präsentierte – wundervoller Songwriter-Rock, irgendwo zwischen Fleet Foxes und Jack Johnson. Im Anschluss präsentierte Xavier Rudd sein Kontrastprogramm aus experimenteller Aboriginal-EthnoWeltmusik, Reggae und Folk. Und das im Alleingang mit Hilfe eines wüsten Instrumentariums von Digeridoo bis Akustikgitarre. Toller Abend, das nächste Mal aber bitte ohne ausgedachten Surf-Bezug, den haben beide nicht nötig. ra >Konzert am 30.6. in München im Circus Krone

Santigold

Alles Gold, was glänzt! Um keinen weiblichen Act der Musikszene wird momentan ein solcher Wirbel gemacht, wie um die notorisch unberechenbare New Yorker Urban-PopIkone Santigold. Egal, ob Pop, Hiphop, Reggae, New Jazz oder R`n B – Santi White ist stilistisch tatsächlich überall Zuhause, mit der ersten Single „Disparate Youth“ aus ihrem aktuellen Album „Master Of My Make-Believe“ sogar im Vodafone-Werbespot. Gerade noch im TV, dann schon wieder auf den Brettern in Berlin, mit ihren Girls: Mal überhitzte Cheerleaderinnen, mal unterkühlte Stewardessen, mal einfach nur sexy Bitches mit Style und jeder Menge Power im Leib. Das Beste aus dem Fundus einer Gwen-Stefani-Show vermischt mit Elementen aus dem „Prinz aus Zamunda“ und Einzelstücken der letzten Fashion Week. Santigold gibt sich als glitzernde Pharaonin, als roboternde Entertainerin, als aufwändiges Gesamtkunstwerk, dessen Hybrid-Pop im Moment wirklich nicht zu (s)toppen ist. Große Unterhaltung auf kleiner Bühne, die nur eines von den Breitwand-Shows von Madonna und Co. unterscheidet: Bessere Musik. tc >Konzert am 20.7. in Berlin im Astra

Mark Lanegan

Songs an einem Sommerabend Sommer, Sonne, Sonnenschein? Das muss nicht sein! Nicht, wenn sich Mark Lanegan als düsterer Hohepriester angesagt hat, um den Blues zu beerdigen. Und gleich zu Beginn seines „Blues Funeral“, so der Titel seines neuesten Werkes, den Totengräber mit „The Gravedigger’s Song“ sein Werk einläuten lässt. Statt Friedhofsgebimmel drohte aber eher das ferne Donnern eines heran rauschenden Hitzegewitters, ein aufbrausender Präriesturm, der einem den Wüstensand durch die Kehle weht oder das dumpfe Schlagen eines Orchesters im Takt arbeitender Industriehämmer. Keiner kann einem die laue Sommerstimmung virtuoser aus dem Gemüt spielen als der knurrige ehemalige Mitstreiter der Queens Of The Stone Age. Dabei wandelt er stilsicher zwischen Stoner-Elementen, garniert mit tonnenschweren Gitarrenlinien und dem folkigen Balladenstil von Tom Waits. Ansonsten bewegt er sich so wenig wie seine versteinerte Miene. Und gesprochen wird nicht, nur einmal kurz genuschelt, als er sich zum ersten Mal vom Publikum verabschiedet. Was er da allerdings sagte, blieb ebenso rätselhaft wie die Frage, wer hier eigentlich hätte beerdigt werden sollen. ts >Konzert am 18.8. in München in der Freiheizhalle

EVENT.

. live check 35


.CD Wayne Coyne ist ein Spinner, zumindest da sind sich Thomas und Martin einig. Bob Dylan kann immer noch [oder wieder?] singen und die Rückkehr der Roadhouse-Blues-Bärte.

.Die Jury Thomas Reitmair arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Musik- und Filmjournalist und Musiker, wenn er nicht gerade im Münchener Werkstattkino im Rahmen seiner eigenen Filmreihe über bizarre Schundfilme doziert. Er hasst mp3s und hätte zuhause gerne mehr Platz für weitere Musikschätze auf Vinyl.

Martin Fuchs hat Bon Scott nicht mehr live gesehen, ist aber deutlich älter als er aussieht. Als Vinylsammler hat er sich bis in die 70er zurückgearbeitet und ist selbst Musiker, wenn er nicht gerade auf Konzerten die Mähne schüttelt.

.CD des Monats

THE FLAMING LIPS THE FLAMING LIPS AND HEADY FWENDS (UNIVERSAL, 27.7.)

36 . cd

EVENT.

.pro

.contra

Von Thomas Reitmair. Ein neues Album der „Fearless Freaks“ aus Oklahoma verspricht ja immer so einiges: Großen Spaß, großes Staunen, aber auch großes Rätselraten und Verwirrung. Wenn man das Produkt überhaupt gehört hat, denn auch in Sachen „Format“ hat die Band immer wieder höchst schrägen Einfallsreichtum bewiesen. Hat irgendjemand tatsächlich „Zaireeka“ gehört, das Vier-CD-Album, das SIMULTAN abgespielt werden sollte/musste? Hat irgendjemand den USB-Stick der limitierten EP-Version von „Gummy Fetus“ wirklich aus der Weingummi-Hülle gepellt? Angesichts dessen erscheint das aktuelle Werk schon wieder regelrecht konventionell. Das Konzept: Die Band um Vollspinner Wayne Coyne lädt sich Gäste ein und schaut mal was passiert. Angesichts der Auswahl der (oft unerwarteten) Gäste passiert hier auch so einiges (Unerwartetes). Den Anfang macht ausgerechnet Ke$ha mit der Electro-Dampframme „2012“, die lose auf „1969“ von den Stooges basiert. Aha. Es kommt noch merkwürdiger. Erykah Badu kämpft sich zehn Minuten lang durch „The First Time Ever I Saw Your Face“ während im Hintergrund eine Feedback-Apokalypse Harmonie um Harmonie pulverisiert. Mittendrin dann auf einmal Yoko Ono (mitsamt Plastic Ono Band) die auf „Do It!“ „Do It!“ brüllt. Ziemlich rätselhaft auch „Ashes In The Air“ der gemeinsame Track mit Bon Iver, eine zischende, verzerrte Klangwolke mit verhallten Schräg-Gitarren und vernebelt euphorischen Vocals – möglicherweise ein Liebeslied. Zusammen mit Nick Cave wird dann auf „You, Man? Human???“ der ganz gewaltige Fuzz-Hammer geschwungen. Wenigstens der Song „Children Of The Moon“ (mit Tame Impala) behält ein wenig Boden unter den Füßen...zumindest genug für die Zehenspitzen. Und TROTZDEM ist das ein vergleichsweise zugängliches Flaming Lips-Album – jedenfalls dann, wenn sich die erste Verwirrung gelegt hat. Wann bzw. ob das passiert, ist Sache des Zuhörers. So ist das eben im FL-Universum...und das bleibt hoffentlich auch so …

Von Martin Fuchs. Experimentelle Spielchen mit Kunstblut, Sintfluten aus Konfetti und in Brand gesetzte Bühnen: An Spinnereien für Live-Shows hat es der US-Truppe um Wayne Coyne während ihrer fast drei Jahrzehnte andauernden Geschichte noch nie gemangelt – genauso wenig wie an Drogenexzessen, die der Regisseur Bradley Beesley neben dem musikalischen Vermächtnis des Vierers im Dokumentarfilm „The Fearless Freaks“ festgehalten hat. Trotzdem haben es die Flaming Lips zu einer beachtlichen Diskografie gebracht, die sich vor allem in den US- und UK-Charts wiederfindet. Nennenswert ist u.a. das 95er Werk „Clouds Taste Metallic“, auf dem noch so richtig in die Klampfen gegriffen wurde, bevor nach und nach Pop- und Elektroeinflüsse die Kompositionen bestimmten. Der Durchbruch gelang den Lips mit „The Soft Bulletin“ von 1999, an das sie erst 2002 mit dem Grammy-Album „Yoshimi Battles The Pink Robots“ wieder anknüpfen konnten. Jetzt wird als Nachfolger der Neuinterpretation von Pink Floyds „Dark Side Of The Moon“ (Blasphemie!) das 14. Studioalbum „Flaming Lips And Heady Fwends“ eingereicht, auf dem die brennenden Lippen aber einige unangenehme Herpes-Bläschen entwickelt haben. Denn obwohl die Lips ihre Hörer immer wieder in psychedelische Klangwelten entführen (so etwa mit „Ashes In The Air“ und dem Cover der Brit-Pop-Hymne „The First Time Ever I Saw Your Face“ mit Gastsängerin Erykah Badu), versinkt das Machwerk in einem Chaos aus uninspiriertem Krach, der die durchaus gut gemeinten Song-Ideen wie spröden Gips zerbröckeln lässt. So entwickelt sich beispielsweise das als Ballade beginnende „I‘m Working At NASA On Acid“ in eine Lärm-Orgie, die tatsächlich auf einem Acid-Trip von Coyne & Co entstanden sein muss. Und auch „That Ain‘t My Trip“ röhrt so penetrant durch die Lautsprecher, dass das Ganze ohne weiteres als Soundtrack für eine Wurzelbehandlung herhalten kann. Allerdings soll es ja auch Leute geben, die gerne zum Zahnarzt gehen...


.Tipps der Redaktion

ZZ TOP (UNIVERSAL MUSIC, 7.9.) LA FUTURA

BOB DYLAN (SONY, 7.9.) TEMPEST

Gut neun Jahre nach ihrem letzten regulärem StudioAlbum, dem etwas halbgaren „Mescalero“, machen Gibbons, Hill und Beard nun da weiter, wo sie ’94 mit „Antenna“ aufgehört haben. Zusammen mit Produzent Rick Rubin ging es laut Billy Gibbons darum „die Direktheit der alten Aufnahmen mit zeitgemäßer Technologie zu vereinen“. Wobei dann doch das Direkte überwiegt, sprich der gute alte, derbe und abgehangene Roadhouse-Blues, den eben nur die Texaner derart lässig hinbekommen. Die Zukunft sah schon mal futuristischer aus, aber sie rockt. tr

Die große Frage, die sich vor jedem neuen Dylan-Album stellt: Trifft der Mann noch die Töne? Antwort: Ja, und bei weitem besser, als bei seinen Live-Auftritten. Wobei der Gesang bei Dylan nie wirklich wichtig war, und auch auf „Tempest“ sind es die in Blues, Rock und Folk verpackten Geschichten, die das Album groß machen, wie zum Beispiel der 14-minütige Titelsong, der sich recht eigenwillig mit dem Untergang der Titanic beschäftigt oder „Roll On John“, das John Lennon gewidmet ist. Der Mann bleibt auch 50 Jahre nach seinem Debüt einfach relevant. ra .neue cds auf tour

[Termine ab Seite 42]

BEN FOLDS FIVE (SONY, 14.9.) ..THE SOUND OF THE LIFE OF THE MIND

GANES (BLANKOMUSIK, 31.8.) PARORES & NEORES

13 Jahre nach der “Unauthorized Biography of Reinhold Messner” hat eine der wichtigsten Indie-PopInstitutionen der 90er wieder zusammengefunden um genau da weiter zu machen, wo sie anno 1999 aufgehört hat. Wobei - das Trio geht noch einen Schritt weiter zurück in Sachen Produktion, das neue Werk glänzt durch instrumentale Zurückhaltung, Schlagzeug, Bass, Piano, mehr brauchen die neuen, wundervollen Popsongs nicht. Geradezu erfrischend, insbesondere nach den mitunter etwas übertriebenen Soundteppichen von Ben Folds Soloalben. ra

Der Albumtitel bedeutet „Worte & Wolken“ - auf ladinisch, einer romanischen Sprache, die sich in NordItalien halten konnte. Und das Ladinische ist seit jeher das Alleinstellungsmerkmal der drei jungen Musikerinnen, neben ihrer ganz eigenen Auffassung von „Alpenfolk“, in den sich auch die (elektronische) Moderne einschleicht. Das neue Album geht auch einen deutlichen Schritt in Richtung Pop, bleibt aber nach wie vor ziemlich speziell und hat den Mut, sich ein bisschen zwischen die Stühle zu setzen. Möglicherweise ein Übergangsalbum, aber ein gutes ... tr

BLOC PARTY (COOPERATIVE MUSIC, 20.8.) FOUR

MAX HERRE (UNIVERSAL MUSIC, 24.8.) HALLO WELT!

Vier Jahre haben Bloc Party für das vierte Album gebraucht, offenbar eine kritische Phase zwischen Kontinuität und Neuausrichtung. „Four“ liegt dazwischen, verzichtet fast völlig auf elektronische Spielereien, die den Vorgänger „Intimacy“ dominierten und rückt Sänger Kele Okereke und Gitarrist Russell Lissack nach vorne, ähnlich wie 2005 auf dem Debüt „Silent Alarm“. Lissack spielt teilweise auf wie Johnny Marr auf Steroiden, trotzdem mangelt es den Songs leider ein wenig an der Dringlichkeit der frühen Tage. tr

Nachdem sich der Freundeskreis-Gründer mit „Ein geschenkter Tag“ von seinen Wurzeln im deutschsprachigen HipHop verabschiedete, wurde ihm immer wieder die eine Frage gestellt: Wann er zu seiner Königsdisziplin zurückkehren würde? Mit „Hallo Welt!“ dürfte diese Frage beantwortet sein - denn: Es wird wieder gerappt. Seinem Fundament aus Soul, Reggae und Folk ist der Berliner treu geblieben, genauso wie seinen kritischen Texten, die über jegliche Art von Zynismus und Ironie erhaben sind. mf

EVENT.

. cd

37


.Kino In den nächsten zwei Monaten starten rund 100 Filme in den Kinos. Und weil die schönsten Genres Horror und Liebe sind, empfehlen wir einige kleine Perlen aus genau den Kategorien mit fließenden Übergängen!

.Kinostart des Monats

..The Cabin in the Woods Cleveres Drehbuch perfekt verfilmt Von Gesine Jordan. Wenn ein Film nach seiner Fertigstellung statt ins Kino erst in den Giftschrank des Studios wandert, ist dies in der Regel ein Garant dafür, dass der Film misslungen ist. Anders bei „The Cabin In The Woods“. Der Thriller wurde bereits 2009 abgedreht, aber das lange Warten hatte nichts mit der Qualität zu tun, ganz im Gegenteil! Drew Goddards Film ist seit „Scream“ einer der beachtlichsten und vor allem intelligentesten Horrorfilme. Warum also lag der Film solang im Tresor? Ganz einfach, das Studio hatte nicht die geringste Idee, wie es den Film vermarkten sollte. Denn wenn man Journalisten und damit dem Kinogänger all die ungewöhnlichen Wendungen schon im Pressetext oder Trailer verrät, verdirbt man genau jene Überraschungen, die den Film so besonders machen. Also: Spoilerwarnung! Wer sich mal wieder richtig gruseln will liest jetzt NICHT weiter! Die fünf Freunde Curt (Frauenschwarm Chris Hemsworth), Marty (Fran Kranz), Holden (Jesse Williams), Dana (Kristen Connolly) und Jules (Anna Hutchison) wollen zusammen Ferien in einer abgelegenen Hütte im Wald machen. Ein entspanntes Wochenende in der Mitte von Nirgendwo, fernab der Zivilisation und jeglicher Beobachtung, kein Handy-Empfang, kein Internet, kein Mensch weit und breit. Nur die fünf Freunde

38 . Kino

EVENT.

und die Natur – ein Abenteuer, ein großer Spaß. Selbst die Warnungen eines bedrohlich wirkenden Tankwarts können die Vorfreude nicht dämpfen. Zunächst wirkt die Hütte auch wie die Erfüllung aller Verheißungen. Doch dann entdecken die Freunde den verborgenen Zugang zu einem Keller – und als die Neugier gegen die Vernunft siegt, gehen sie zu fünft die knarzende Treppe hinab ins Dunkel... Gleichzeitig sitzen zwei Wissenschaftler weit entfernt in einem geheimen Labor tief unter der Erde und drücken ein paar Knöpfe... Fünf Freunde in einer entlegenen Hütte im Wald. Schlimme Dinge passieren. Alles klar? Eben nicht: Gemeinsam mit Erfolgsproduzent und -autor Joss Whedon („Marvel’s The Avengers“, „Buffy – Im Bann der Dämonen“) hat Regisseur Drew Goddard (Autor von „Cloverfield“, „Lost“) ein ebenso raffiniertes wie teuflisches Szenario erdacht, das alle Regeln des Horrorfilms erfüllt – und gleichzeitig dennoch genial auf den Kopf stellt. >Kinostart: 6.9. Universum Film; Regie: Drew Goddard; Darsteller: Kristen Connolly, Chris Hemsworth, Richard Jenkins, Bradley Whitford


.jetzt anschauen

..Un Amour de Jeneusse Tragikomödie: die erste groSSe Liebe

..Wie beim ersten Mal Pointenreicher Ehealltag

.. Das verborgene Gesicht EifersuchtsdramaThriller

Die 15-jährige Camille (Lola Créton) und der 19-jährige Sullivan (Sebastian Urzendowsky) lieben sich leidenschaftlich. Als Sullivan im Winter 1999 Paris für ein Jahr verlässt, um nach Südamerika zu gehen, und seine Briefe immer seltener werden, bricht für Camille die Welt zusammen. Nach einer Zeit voll Kummer beginnt sie 2003 mit einem Architekturstudium und verliebt sich in ihren Dozenten Lorenz (Magne Havard Brekke). Alles scheint perfekt, würde nicht plötzlich Sullivan wieder auftauchen und die tief verborgene Leidenschaft neu entfachen. Wie schon in ihrem Debüt „Der Vater meiner Kinder“ gelang Regisseurin Mia Hansen-Løve ein zärtlicher Film über die Liebe.

Seit 30 Jahren sind Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe aneinander gewöhnt. Die Kinder sind aus dem Haus und zum Hochzeitstag schenkt man sich Praktisches. Insgeheim sehnt sich Kay nach mehr und nötigt Arnold zu einer Therapie. Die EheRoutine und die noch nie besonders experimentierfreudigen Schlafzimmergewohnheiten abzustellen, um den Funken in ihrer Ehe wieder zu entfachen, wird für beide das reinste Abenteuer. Die dreifache Oscar-Preisträgerin Meryl Streep beweist einmal mehr, dass sie alles spielen kann, ob Premierministerin, Modezicke oder eine ganz normale Hausfrau.

Adrian (Quim Gutiérrez), der gutaussehende Dirigent des Philharmonie Orchesters von Bogota, und seine Freundin Belen (Clara Lago) wirken sehr verliebt, aber sein ständiges Flirten lassen sie an seiner Treue zweifeln. Als sie einen geheimen, schalldichten Raum in ihrem Haus entdeckt, beschließt Belen, Adrian zu testen, indem sie sich darin versteckt und vortäuscht, ihn verlassen zu haben. Versehentlich schließt sie sich ein und kann nicht mehr entkommen. Nach Belens Verschwinden sucht Adrian Trost in den Armen der schönen Kellnerin Fabiana (Martina García). „Das verborgene Gesicht“ ist ein Psychothriller über Liebe, Eifersucht und Besessenheit.

>Kinostart: 27.9. Peripher; Regie: Mia HansenLøve; Darsteller: Lola Créton, Sebastian Urzendowsky, Magne Havard Brekke

>Kinostart: 27.9. Wild Bunch; Regie: David Frankel; Darsteller: Meryl Streep, Tommy Lee Jones, Steve Carell, Jean Smart

>Kinostart: 13.9. 20th Century Fox; Regie: Andrés Baiz; Darsteller: Quim Gutiérrez, Clara Lago, Martina García, Alexandra Stewart

..3 Zimmer / Küche/ Bad Turbulente Umzugskomödie

..Die Hochzeit unserer dicksten Freundin

..Die Wahrheit über Männer Anti-Komödie über die GlücksSuche

Acht Freunde helfen sich gegenseitig beim Umzug. Immer wieder, über ein ganzes Jahr. Quer durch Berlin, aber auch kreuz und quer durch Deutschland. WG-Bewohner kommen und gehen, alte Waschmaschinen finden neue Abnehmer, schwere Kartons müssen hoch und wieder herunter getragen werden. Beziehungen gehen kaputt, neue Liebe blüht auf, manchmal auch nur auf einer Seite. Wie gut, wenn es immer ein paar Leute gibt, die einem nicht unbedingt den Sinn des Lebens erklären, aber dafür helfen, die Möbel in den vierten Stock zu tragen. Der dritte Kinofilm von Dietrich Brüggemann („Renn, wenn du kannst“) punktet mit unverbrauchten Einfällen am Fließband.

Ausgerechnet Becky das Pummelchen, das die drei coolen Freundinnen Regan (Kirsten Dunst), Gena (Lizzy Caplan) und Katie (Isla Fisher) in der Schule immer gehänselt haben, tritt als erste vor den Traualtar. Als Becky (Rebel Wilson) die ehemaligen Klassenkameradinnen zu ihrer Hochzeit einlädt, macht das Trio gute Miene zum bösen Spiel. Vergleiche zum letzten Sommerhit „Brautalarm“ sind angebracht und verdient. Debütregisseurin Leslye Headland, die auch das Drehbuch schrieb, ist so etwas wie ein „Hangover mit Frauen“ gelungen. Sie begnügt sich aber nicht damit die Erfolgsstreifen einfach zu kopieren, sondern hat jede Menge eigene, originelle Ideen.

Mads (Thure Lindhardt) ist Anfang Dreißig, schreibt Drehbücher für Film und Fernsehen und ist mit einer tollen Frau zusammen. Glücklich ist er aber trotzdem nicht. Sein Leben fühlt sich statt wie ein fetziges Gitarrensolo wie Trivialliteratur an. Mads schmeißt Job und Beziehung hin und wirft sich in eine kompromisslose Suche nach Glück. Zwischen wilden Affären und verrückten Drehbuchideen wird er zum exzessiven Glücksritter, den die Überdosis Leben schon bald überfordert. Die Endstation bleibt eine unbestimmte Sehnsucht – nach etwas anderem. Was ist es, das ihn wirklich glücklich machen kann? „Die Wahrheit über Männer“ ist ein bittersüßer Film voller Lebensweisheiten.

>Kinostart: 4.10. Zorro Filmverleih; Regie: Dietrich Brüggemann; Darsteller: Jacob Matschenz, Robert Gwisdek, Anna Brüggemann, Herbert Knaup

>Kinostart: 25.10. Studiocanal; Regie: Leslye Headland; Darsteller: Kirsten Dunst, Isla Fisher, Lizzy Caplan, James Marsden, Kyle Bornheimer

>Kinostart: 4.10. Camino; Regie: Nikolaj Arcel; Darsteller: Thure Lindhardt, Tuva Novotny, Rosalinde Mynster, Signe Egholm Olsen

.Schonmal vormerken ...

EVENT.

. Kino 39


.Das knallbunte Kompendium ... des apokryphen Wissens. Der Blues ist nicht tot und er riecht auch nicht komisch. Im Gegenteil: Er feiert derzeit ein (internationales) Revival wie seit den frühen 60ern nicht mehr ...

Der Blues blüht auf …

In seiner Heimat, den USA, war das kulturelle Erbe des Blues Anfang der 60er-Jahre praktisch tot und vergessen. In England aber genügte 1958 eine einzige Tour des legendären Muddy Waters, um die Rock-Historie ein für alle Mal umzuschreiben. Eine ganze Generation von (weißen) Musikern, vor allem Gitarristen, wurde vom Blues-Virus infiziert - und diese Geschichte scheint sich heute zu wiederholen ... Für die englische Nachkriegsjugend (jedenfalls Teile davon) war die rohe, primitive Energie des Blues tatsächlich etwas gänzlich Neues und nachdem Waters den Stein ins Rollen gebracht hatte, schossen junge Bluesbands wie Pilze aus dem Boden. Die wichtigsten Vorreiter waren Alexis Korner und vor allem John Mayall, aus dessen Bluesbreakers die Elite der britischen Bluesgitarrenvirtuosen hervorging: Eric Clapton, Peter Green und Mick Taylor. Der Stil der Rolling Stones gründete ebenfalls auf der Initialzündung Muddy Waters. Musiker wie Alvin Lee und Paul Kossov entwickelten die härtere Spielart des Bluesrock, in den USA erledigten das Canned Heat. Jimmy Page überführte mit Led Zeppelin das Blues-Erbe in den Hardrock. Ab Mitte der 70er wurde der Blues vom Prog- und Punkrock wieder in den Hintergrund gedrängt, in den 80ern aber erkämpfte er sich mitten im New-Wave-Hype wieder seine Nische. Das war vor allem der Verdienst von Stevie Ray Vaughan, dessen früher Tod 1990 ein Vakuum hinterließ, das dann wiederum von Altmeistern wie dem wieder bekehrten Eric Clapton, Buddy Guy, John Lee Hooker und dem großen B.B. King gefüllt wurde. Seit einigen Jahren drängen nun wieder junge Player nach und das zahlreich wie seit 50 Jahren nicht mehr! In den USA haben Joe Bonamassa, Jack White (der Blues und Punk fusionierte) und Derek Trucks einen wahren Boom ausgelöst. Die Stars der englischen Szene heißen derzeit Oli Brown und Matt Schofield. Hierzulande halten Gregor Hilden oder Henrik Freischlader mit und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Die ungefilterte Emotion und Authentizität des Blues ist heute vielleicht sogar relevanter denn je ... tr .event.uell bald ganz gross ...

T-BONE WALKER DER ERSTE ELEKTRIKER Trotz des aktuellen Booms sind doch die Altmeister des Blues weitgehend aus der Wahrnehmung des heutigen Publikums verschwunden. Stellvertretend sei hier T-Bone Walker erwähnt, dem Haupteinfluss von Kalibern wie Chuck Berry oder B.B. King! Walker etablierte bereits in den 40er-Jahren die E-Gitarre im Blues, sein Sound revolutionierte das Genre und Songs wie „Call It Stormy Monday“ (1947) definierten den Stil, der später in England kopiert wurde. Walker war auch ein spektakulärer Entertainer, aus dessen Trickkiste sich u.a. Jimi Hendrix bediente. Walker starb 1975 und wie den meisten schwarzen Blues-Pionieren blieben ihm zu Lebzeiten der kommerzielle Erfolg und die verdiente Anerkennung versagt. Ein leider immer noch düsteres Kapitel des Blues ... tr .event.uell bald vergessen ...

DEREK TRUCKS DER INDIVIDUALIST Als der derzeit individuellste und virtuoseste Blues-Gitarrist der jungen Generation darf wohl der 33-jährige aus Jacksonville/Florida gelten. Trucks spielt schon seit 1999 bei der Allman Brothers Band und ist auch gemeinsam mit seiner Frau Susan Tedeschi mit der Tedeschi Trucks Band erfolgreich. Trucks hat auf seiner 61er Gibson SG einen völlig eigenständigen Sound und Stil entwickelt. Er benutzt kein Plektrum, dafür sehr häufig einen Bottleneck (ein Glas- oder Metallröhrchen, mit dem man über das Griffbrett gleitet) und in seinen atemberaubenden Soli verarbeitet er auch Einflüsse aus dem Jazz und sogar exotische indische Skalen. 2011 listete ihn der Rolling Stone auf Position 16 unter den „100 größten Gitarristen aller Zeiten“. Tendenz steigend ... tr

EVENT.

. kompendium

41


. TERMINE Konzerttermine in ganz Deutschland. Ganz neu g, aktuell auf Tour und von A bis Z übersichtlich sortiert. [S. 42-49]

3OH!3 g FKP Scorpio, Hamburg 13.11. Hamburg, Docks 14.11. München, Theaterfabrik 15.11. Köln, Stollwerck

4lyn Undercover, Schwülper 08.09. Wittlich, FestiWIL 09.09. Karben, 7.Karben Open Air 18.10. Bremen, Lagerhaus 19.10. Bochum, Zeche 21.10. Stuttgart, LKA-Lonhorn 26.10. München, Backstage 27.10. Ingolstadt, Ohrakel 02.11. Krefeld, Kufa 03.11. Köln, Underground 04.11. Münster, Sputnikhalle 06.11. Magdeburg, Factory 07.11. Berlin, Lido 09.11. Flensburg, Roxy 10.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 11.11. Rostock, Zwischenbau 15.11. Frankfurt, Zoom 16.11. Kaiserslautern, Kammgarn 17.11. Hannover, Faust 14.03. Nürnberg, Hirsch 15.03. Hof, Rockwerk

Berliner Taschenlampenkonzert mit RUMPELSTIL

Redaktion

Seite 15

aida night of the proms

u.a. mit Mick Hucknall, Anastacia, Jupiter Jones, Naturally 7 John Miles, Remy van Kesteren, Il Novecento, Robert Groslot P.S.E., München 30.11.+01.12. Köln, Lanxess Arena 02.+23.12. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 04.+05.+22.12. Frankfurt, Festhalle 06.12. Erfurt, Messehalle Erfurt 07.12. Berlin, O2 World Berlin 08.+09.12. Hamburg, O2 World 11.12. Bremen, ÖVB-Arena 14.-16.12. München, Olympiahalle 18.12. Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle 19.12. Mannheim, SAP Arena 20.12. Hannover, TUI Arena 21.12. Dortmund, Westfalenhalle 1

don airey

DEAG, Berlin 15.09. Berlin, Waldbühne

77 bombay street Neuland Concerts, Hamburg 16.09. München, Ampere 18.09. Friedrichshafen, Bahnhof Fischbach 19.09. Konstanz, Blechnerei 22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 23.09. Freiburg, Waldsee

a Absynthe Minded Four Artists Bookings, Berlin 02.10. Frankfurt, Brotfabrik 11.10. Hamburg, Prinzenbar 12.10. Köln, Stadtgarten 13.10. München, Atomic Cafe 15.10. Berlin, Magnet Club

admiral fallow g FKP Scorpio, Hamburg 20.+21.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 22.09. Berlin, Independent Night 23.09. Dortmund, FZW Club 24.09. Köln, MTC

mit allstar-band MFP-Concerts, Karlskron 13.09. Siegburg, Kubana 17.09. Berlin, Quasimodo 19.09. Aschaffenburg, Colo-Saal 20.09. München, Garage Deluxe 29.09. Uhlenspiegel

Alabama Shakes g

Support: Patterson Hood*, Elektrik Kezy Mezy** FKP Scorpio, Hamburg 04.11. München, Muffathalle* 05.11. Berlin, Astra* 06.11. Hamburg, Docks**

alive and swingin’

Mit Rea Garvey, Xavier Naidoo, Sasha und Michael Mittermeier Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.10.-01.11. Essen, Colosseum 05.+06.11. Stuttgart, Liederhalle 11.11. Mannheim, Rosengarten 13.+14.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 15.+16.11. Berlin, Tempodrom 18.+19.11. München, Philharmonie

alphaville A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 08.09. Hemer, Sauerlandpark

Tori Amos

Redaktion

Seite 28

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 15.10. Berlin, Philharmonie

WE PROUDLY PRESENT

Adoro

02.03. Bielefeld, Seidenstickerhalle 03.03. Münster, Halle Münsterland 05.03. Leipzig, Arena 06.03. Hamburg, o2 World 07.03. Hannover, TUI Arena 09.03. Kempten, bigBOX 10.03. Karlsruhe, Europahalle 11.03. Köln, Lanxess Arena 12.03. Wetzlar, Rittal Arena 13.03. Dresden, Messe

g

Live Legends, Berlin 14.02. Hof, Freiheitshalle 15.02. Nürnberg, Frankenhalle 16.02. Bremen, Halle 7 17.02. Oberhausen, König-Pilsener Arena 19.02. Erfurt, Messehalle 20.02. München, Olympiahalle 21.02. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 23.02. Stuttgart, Porsche Arena 24.02. Saarbrücken, Saarlandhalle 25.02. Frankfurt, Festhalle 27.02. Zwickau, Stadthalle 28.02. Berlin, o2 World

42 . termine

EVENT.

Architects Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 19.10. Hamburg, Knust 21.10. Berlin, Magnet 23.10. Schweinfurt, Stattbahnhof 24.10. Köln, Essigfabrik 25.10. Augsburg, Kantine

archive FKP Scorpio, Hamburg 05.09. Berlin, Tempodrom 22.10. München, Muffathalle

23.10. 24.10. 29.10. 01.11. 02.11. 04.11. 05.11.

Karlsruhe, Substage Dresden, Alter Schlachthof Hamburg, Docks Dortmund, FZW-Westend Darmstadt, Centralstation Köln, E-Werk Saarbrücken, Garage

DIE ÄRZTE

g

KKT, Berlin 14.10. Freiburg, Rothaus Arena 16.10. Regensburg, Donau-Arena 18.10. Trier, Arena 19.10. Bamberg, Stechert Arena 23.10. Augsburg, Schwabenhalle 24.10. Passau, Dreiländerhalle 26.10. Karlsruhe, Europahalle 27.10. Friedrichshafen, Rothaus Halle 28.10. Göttingen, Lokhalle 31.10. Münster, MCC Halle Münsterland 01.11. Oldenburg, Weser-Ems-Halle 03.+04.11. Bielefeld, Seidensticker Halle 06.+07.11. Düsseldorf, ISS Dome

asiwyfa g Creative Talent, Berlin 25.10. Berlin, Festsaal 26.10. Hamburg, Knust 29.10. München, Backstage Club 03.11. Köln, Luxor

kristofer aström Neuland Concerts, Hamburg 14.09. Neumünster, Textilwerkhalle 15.09. Münster, Gleis 22 16.09. Magdeburg, Projekt 7 17.09. Krefeld, Kulturfabrik 18.09. Mainz, Schon Schoen 19.09. CH-Bern, ISC 20.09. Stuttgart, Universum 21.09. A-Graz, Forum 22.09. A-Wien, Stadtsaal 23.09. Regensburg, Gloria 24.09. Cottbus, Bebel

August Burns Red Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 26.10. Köln, Luxor 30.10. Hamburg, Markthalle 31.10. Münster, Skaters Palace 08.11. Berlin, C-Club 09.11. Chemnitz, Südbahnhof 13.11. Frankfurt, Batschkapp 14.11. München, Backstage Halle 18.11. Karlsruhe, Substage

the australian pink floyd show

celebrates The Dark Side Of The Moon

FKP Scorpio, Hamburg + Semmel Concerts, Bayreuth 12.04. Trier, Arena 13.04. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 14.04. Emden, Nordseehalle 16.04. Berlin, Tempodrom 17.04. Hannover, AWD-Hall 18.04. Köln, Lanxess Arena 19.04. Leipzig, Arena 21.04. Chemnitz, Stadthalle 24.04. Ludwigsburg, Arena 26.04. Bremerhaven, Stadthalle 27.04. Hamburg, O2 World 28.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle

Awolnation Neuland Concerts, Hamburg 02.11. München, 59:1 16.11. Köln, Luxor 17.11. Berlin, Magnet 18.11. Frankfurt, Zoom

b

biffy clyro

Bakkushan Extratours, Mengen 01.09. Bonn, Green Juice Festival 07.09. Kaiserslautern, Popakademie goes Kammgarn 15.09. Wolfenbüttel, Summertime Festival 29.10. Bochum, Matrix 30.10. Dresden, Alter Schlachthof 01.11. Hannover, Musikzentrum 02.11. Nürnberg, Hirsch 04.11. Regensburg, Gloria 08.11. Biberach, Abdera 09.11. Augsburg, Kantine 16.11. Jena, F-Haus 17.11. Balingen, Subchord Reloaded Festival 18.11. Köln, Live Music Hall 21.11. Frankfurt, Nachtleben 22.11. Osnabrück, Rosenhof 23.11. Berlin, C-Club 29.11. Stuttgart, Wagenhallen 30.11. Mannheim, Alte Seilerei 01.12. Hamburg, Knust

Neuland Concerts, Hamburg 03.11. Dortmund, Westend 2012

25.09. Kiel, KulturForum 26.09. Hamburg, Fabrik 28.09. Berlin, Quasimodo 29.09. Worpswede, Music Hall

Big Harp

andreas bourani

g

Berthold Seliger, Berlin 10.09. München, Feierwerk 11.09. Frankfurt, Brotfabrik 14.09. Duisburg, Steinbruch 18.09. Halle, Objekt 5 20.09. Berlin, Comet 21.09. Hamburg, Reeperbahnfestival

billy talent

Special Guest: Anti-Flag, Arkells

FKP Scorpio, Hamburg 29.09. Dresden, Messehalle 30.09. Stuttgart, Schleyerhalle 02.10. München, Zenith 07.10. Frankfurt, Festhalle 09.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 10.10. Münster, Halle Münsterland 11.10. Hamburg, Sporthalle 13.10. Berlin, Max-Schmeling-Halle 14.10. Saarbrücken, E-Werk

ryan bingham

Redaktion

Seite 12

Ballet revolución BB Promotion, Mannheim 06.-11.11. Bremen, Musical Theater 13.-17.11. München, Circus Krone 20.11.-02.12. Berlin, Admiralspalast 18.-31.12. Dortmund, Konzerthaus 02.-04.01. Mannheim, Rosengarten 09.-12.01. Frankfurt, Alte Oper 05.-17.02. Düsseldorf, Capitol Theater 19.02.-03.03. Duisburg, Theater

Redaktion

Seite 18

Birdy KBK, München und Neuland Concerts, Hamburg 03.09. Hamburg, Fliegende Bauten 04.09. Berlin, Babylon Redaktion

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburgl 18.09. München, Tonhalle 19.09. Berlin, Columbiahalle

WE PROUDLY PRESENT

Berlin Festival

u.a. mit The KIllers, Bonaparte, Cro, Daughter, First Aid Kit, Franz Ferdinand, Friendly Fires, Frittenbude, Jamie N Comm+-ons, Junip, Paul Kalkbrenner, Kraftklub, Little Dragon, Major Lazer, Morning Parade, Orbital, SBTRKT (live), Sigur Rós, Tocotronic, WhoMadeWho, of monsters and men

Berlin Festival, Berlin 07.+08.09. Berlin, Flughafen Tempelhof

between the buried and me Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.10. Köln, Luxor 13.10. Münster, Sputnik Halle 18.10. Hamburg, Logo 19.10. Berlin, Lido 25.10. München, Backstage Halle 29.10. Stuttgart, Universum 30.10. Frankfurt, Batschkapp Redaktion

Seite 18

g

United Promoters, München 28.03. München, Olympiahalle 31.03. Berlin, o2 World 02.04. Hamburg, o2 World 03.04. Frankfurt, Festhalle 05.04. Dortmund, Westfalenhalle 06.04. Köln, Lanxess Arena

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 19.11. Köln, Luxor 20.11. Hamburg, Knust 21.11. Berlin, Frannz 22.11. München, Backstage Halle

Beirut

Justin Bieber

g

Seite 20

Black Peter Rieger Konzertagentur, Köln 07.11. Köln, Luxor 08.11. Hamburg, Stageclub

The Black Keys Creative Talent, Berlin 04.12. München, Olympiahalle 05.12. Düsseldorf, ISS Dome

Four Artists Booking, Berlin 01.+02.09. Berlin, Kindl Bühne Wuhlheide 07.09. Freiberg, Tag der Sachsen 08.09. München, Reitstadion Riem 20.10. Stuttgart, Porsche Arena

Boys Noize Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 06.10. Berin, Columbiahalle 14.11. Köln, E- Werk 15.11. Hamburg, Docks 17.11. München, Kesselhaus

Brigitte

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.11. Köln, Luxor 14.11. Saarbrücken, Garage 17.11. München, Ampere 18.11. Berlin, Frannz

Brit Floyd

“A Foot In The Door” World Tour

Contra Promotion, Bochum 19.10. Hamburg, CCH 20.10. Berlin, Huxley’s 21.10. Geiselwind, Eventhalle 23.10. Bochum, Ruhrcongress 26.10. Wetzlar, Rittal-Arena 27.10. Chemnitz, Stadthalle

Till Brönner

g

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 20.11. München, Muffathalle 21.11. CH-Zürich, Kaufleuten 02.12. Köln, Gloria Theater 03.12. Darmstadt, Centralstation 04.12. Hannover, Capitol 05.12. Berlin, Postbahnhof 06.12. Bremen, Modernes 07.12. Hamburg, Mojo Club 09.12. Bochum, Zeche 10.12. Saarbrücken, Garage 11.12. Nürnberg, Hirsch 12.12. Dresden, Alter Schlachthof Redaktion

Seite 20

oli brown

g

* mit dana fuchs

Redaktion

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 27.10. Hayingen, Wimsener Mühle 28.10. Bonn, Harmonie * 29.10. Hamburg, Fabrik * 30.10. Osnabrück, Rosenhof 01.11. Nürnberg, Hirsch 02.11. A - Wien, Reigen Live 04.11. Dortmund, Musiktheater Piano 05.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 06.11. Karlsruhe, Jubez

BLOC PARTY

BUDO - GALA

BLITZKIDS mvt. g Neuland Concerts, Hamburg 05.11. Berlin, Comet 06.11. München, Ampere 07.11. Köln, Werkstatt 09.11. Frankfurt, Zoom 10.11. Hamburg, Indra Seite 37

MCT, Berlin 11.11. Hamburg, Docks 12.11. Stuttgart, Theaterhaus 13.11. Dresden, Eventwerk 15.11. München, Tonhalle 18.02. Köln, E-Werk

Luka Bloom Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 18.09. Darmstadt, Central Station 19.09. München, Ampere 20.09. Freiburg, Waldsee 21.09. Köln, Kulturkirche 23.09. Münster, Erbdrostenhof

g

U.a. mit Dolph Lundgren und 200 Kampfsportlern, u.a. Original-Shaolin-Mönche, Sumo-Ringer aus Tokyo

Highlight-Concerts, Kiel 16.12. Stuttgart, Porsche-Arena 18.12. Dortmund, Westfalenhalle 1 19.12. Frankfurt, Festhalle 20.12. Hamburg, o2 World Redaktion

Seite 12

Buena Vista New Star Management, Leimen 27.10. Regensburg, Audimax


31.11. 01.11. 02.11. 03.11. 04.11. 07.11. 08.11. 09.11. 10.11. 11.11. 14.11. 16.11. 17.11.

05.10. 06.10. 12.10. 13.10. 15.10. 16.10. 17.10. 18.10. 25.10.

Wismar, Theater der Hansestadt Lüneburg, Vamos Kulturhalle Grafing b. München, Stadthalle Wolfsburg, Hallenbad Mainz, Phönix Halle Annaberg Buchholz, Festhalle Bad Lippspringe, Kongresshaus Bad Salzungen, Pressenwerk Worpswede, Music Hall Markneunkirchen, Musikhalle Morbach, Baldenauhalle Bernburg, Theater Bernburg Halle/S., Dormero Kultur & Kongresszentrum 19.11. Glauchau, Stadttheater 20.11. Augsburg, Spectrum Club 21.11. Merzig, Stadthalle 22.11. Viersen, Festhalle 23.+24.11. Wahlstedt, Kleines Theater am Markt 25.11. Eilenburg, Bürgerhaus 26.11. Germersheim, Stadthalle 28.11. Güstrow, Ernst-Barlach-Theater 29.11. Miesbach, Waitzinger Keller - Kulturzentrum 30.11. Remscheid, Theo Otto Theater 01.12. Sonneberg, Gesellschaftshaus 02.12. Freiberg, Konzertkirche 06.12. Balingen, Stadthalle 07.12. Wernigerode, Harz Kultur und Kongreßzentrum 08.12. Burgau, Kapuzinerhalle 09.12. Wittenberg, Phönix Theaterwelt 13.12. Lörrach, Burghof 14.12. Ingolstadt, Plaza 25.12. Kulmbach, Stadthalle 26.12. Bad Camberg, Bürgerhaus Kurhaus 27.12. Reichenbach, Neuberinhaus 28.12. Chemnitz, Stadthalle 29.12. Traunreut, K1 Tournee geht 2013 weiter

Leverkusen, Scala Club Frankfurt/Höchst, Saalbau BiKuZ Rastede, Neue Aula Delmenhorst, DIVARENA Koblenz, Café Hahn Stuttgart, Theaterhaus Mannheim, Capitol Köln, Kulturkirche München, Das Schloss Theaterzelt 26.10. Fürth, Comödie Fürth Berolzheimerianum 28.10. Mainz, Frankfurter Hof 29.10 Bonn, Haus der Springmaus Tournee geht 2013 weiter!

bullet

cats

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 28.09. Berlin, Frannz 29.09. Leipzig, Hellraiser 30.09. Frankfurt, Batschkapp 03.10. München, Backstage Halle 05.10. Saarbrücken, Garage 06.10. Köln, Luxor 10.10. Hamburg, Logo WE PROUDLY PRESENT

Max Buskohl Four Artists Booking, Berlin 25.09. München, Ampere 27.09. Köln, Luxor 29.09. Hamburg, Knust 30.09. Frankfurt, Nachtleben 01.10. Berlin, Lido

Ben Caplan

g

FKP Scorpio, Hamburg 17.09. Frankfurt, Ponyhof 19.09. München, Muffatcafe 20.09. Rees-Haldern, Haldern Pop Bar 21.09. Berlin, Bassy Redaktion

Seite 28

mandy capristo g Triple M Entertainment, München 18.09. München, Ampere 21.09. Mannheim, Capitol 23.09. Hamburg, Stage Club 24.09. Berlin, Frannz 25.09. Köln, Luxor

WE PROUDLY PRESENT

john cale

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 14.10. Köln, Gloria 16.10. Berlin, Passionskirche 18.10. München, Freiheizhalle 23.10. Hamburg, Kampnagelfabrik K6 Redaktion

Seite 23

calexico

*Support: Laura Gibson+Band

Berthold Seliger, Berlin 14.09. Köln, E-Werk 20.09. Darmstadt, Centralstation 21.09. CH-Zürich, Volkshaus 22.09. A-Wien, Konzerthaus 23.09. Berlin, Huxley’s 25.09. Hamburg, Große Freiheit 15.11. CH-Basel, Volkshaus/Festsaal 16.11. Leipzig, Werk 2 17.11. Weissenhäußer Strand, Rolling Stone Weekender 18.11. Wiesbaden, Schlachthof 26.11. A-Linz, Posthof 28.11. A-Salzburg, Republic 29.11. München, Muffathalle

guido cantz Semmel Concerts, Bayreuth 27.09. Hagen, Stadthalle 28.09. Düsseldorf, Savoy Theater 03.10. Kiel, metro-Kino 04.10. Soest, Kulturhaus Alter Schlachthof e.V

Lübeck, MuK Aschaffenburg, Stadthalle Ingolstadt, Festsaal Kempten, Big Box Fulda, Esperantohalle Hof, Freiheitshalle München, Circus Krone

christmas moments mit ella endlich

Semmel Concerts, Bayreuth 29.11. Morbach, Balenauhalle 02.12. Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig 03.12. Gera, Kultur- und Kongreßzentrum 04.12. Zwickau, Stadthalle 05.12. Erfurt, Alte Oper 06.12. Daun, Forum 08.12. Chemnitz, Stadthalle 09.12. Berlin, Tempodrom 10.12. Cottbus, Stadthalle 11.12. Halle/Saale, G.-F.-Händel-Halle 12.12. Rüsselsheim, Stadttheater 13.12. Emmelshausen, Zentrum am Park 14.12. Eisenberg, Evang. Gemeindehaus 15.12. Stuttgart, Gospel Forum 16.12. Mainz, Kurfürstl. Schloß 18.12. Dillingen, Stadthalle 20.12. Lippstadt, Stadttheater 21.12. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 23.12. Trier, Arena Trier

The Cat Empire

Redaktion

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.12. Düsseldorf, Stahlwerk 14.12. Berlin, Columbiahalle 16.12. München, Kesselhaus

Cirque du soleiL corteo

g

BB Promotion, Mannheim 23.09.-28.10. Köln, Festplatz 04.11.-09.12. Stuttgart, Cannstatter Wasen 15.12.-13.01. Nürnberg, Volksfestplatz 09.04.-09.05. Frankfurt, Mainzer Landstraße

THE CELTIC TENORS A.S.S. Concerts, Hamburg 26.10. Worpswede, Live Music Hall 27.10. Jena, Friedenskirche 29.10. Witten, Saalbau 30.10. Braunschweig, St. Jakobikirche 31.10. Chemnitz, St. Markuskirche 01.11. Dresden, Lukaskirche 02.11. Leipzig, Gewandhaus Redaktion

Seite 31

c

02.12. 03.12. 04.12. 06.12. 07.12. 08.12. 09.12.

Chima Peter Rieger Konzertagentur, Köln 18.11. München, Ampere 19.11. Stuttgart, Universum 21.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 22.11. Köln, Luxor 23.11. Dortmund, FZW 25.11. Hamburg, Knust 26.11. Berlin, Festsaal Kreuzberg 27.11. Leipzig, Moritzbastei 28.11. Frankfurt, Nachtleben

Chippendales Moderne Welt, Stuttgart 02.11. München, Circus Krone 03.11. Kassel, Stadthalle 04.11. Bremen Pier 2 06.11. Bonn, Brückenforum 07.11. Dortmund, Westfalenhalle 3a 08.11. Berlin, Admiralspalast 09.11. Landshut, Sparkassenarena 10.11. Dresden, Alter Schlachthof 11.11. Niedernhausen, Rhein Main Theater 12.11. Traunstein, Chiemgauhalle 13.11. Heilbronn, Harmonie 14.11. Rastatt, Badner Halle 15.11. Mannheim, Rosengarten Musensaal 16.11. Gersthofen, Stadthalle 17.11. Garmisch Partenkirchen, Kongresshaus

20.11. 21.11. 22.11. 23.11. 24.11. 26.11. 27.11. 28.11. 29.11. 30.11. 01.12.

Zwickau, Stadthalle Freiburg, Messe Singen, Stadthalle Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall Wetzlar, Stadthalle Würzburg, Kongresszentrum Nürnberg, Meistersingerhalle Schwäbisch Gmünd, Stadtgarten Pforzheim, CCP Sindelfingen, Stadthalle Hamburg, CCH

Seite 10

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 18.10.-04.11. Düsseldorf, Hohenzollernallee, Grafental 29.11.-16.12. Berlin, Heidestrasse 30, Nähe Hauptbahnhof 09.-27.01. Hamburg, genauer Standort folgt

Citizens g Marek Lieberberg Konzertag., Franfurt/M. 29.10. München, 59:1 30.10. Frankfurt, Zoom 31.10. Köln, Gebäude 9 01.11. Berlin, Magnet

16.10. Kassel, Musiktheater 17.10. Fulda, Kreuz 18.10. Mannheim, Maimarktclub 20.10. Freiburg, Haus der Jugend 21.10. München, Muffathalle) 22.10. Erlangen, E-Werk 27.10. Würzburg, Posthallen 28.10. Konstanz, Blechnerei 31.10. Augsburg, Kantine 01.11. Leipzig, Werk 2 02.11. Magdeburg, Festung Mark 03.11. Dresden, Strasse E 04.11. Erfurt, Centum 06.11. Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle 15.01. Ravensburg, Oberschwabenhalle 16.01. Luxembourg, Atelier 18.01. Oberhausen, Turbinenhalle 19.+20.01. Hamburg, Docks 22.01. Fürth, Stadthalle 24.01. Ulm, Roxy 26.01. Kempten, bigBox 27.01. Berlin, Columbia Halle 28.01. Braunschweig, Stadthalle 29.01. Siegen, Siegerlandhalle

The Crookes

g

FKP Scorpio, Hamburg 14.10. Berlin, Comet 15.10. Hamburg, Molotow 20.10. Köln, Studio 672 24.10. München, Atomic Café

crybaby

g

FKP Scorpio, Hamburg 08.10. Hamburg, Prinzenbar 12.10. Berlin, Comet Club 13.10. Köln, MTC 14.10. München, Ampere

D karl dall Semmel Concerts, Bayreuth 23.-31.10. Berlin, Admiralspalast Studio 09.11. Chemnitz, Stadthalle 10.11. Hoyerswerda, Lausitzhalle 11.11. Erfurt, Kaisersaal 04.12. Zwickau, Konzert- u. Ballhaus Neue Welt

26.02. Magdeburg, AMO Kultur- und Kongresshaus 27.02. Gera, Kultur- und Kongresszentrum 28.02. Riesa, Stadthalle Stern

Dead Can Dance FKP Scorpio, Hamburg 01.10. Frankfurt, Alte Oper 03.10. Berlin, Tempodrom 05.10. Hamburg, CCH – Halle 1 07.10. München, Philharmonie 08.10. Köln, Philharmonie

Chris de Burgh KBK, München 01.09. Landshut, Burg Trausnitz 03.09. Potsdam, Nikolaisaal 04.09. Neubrandenburg, Konzertkirche/Marienkirche 06.09. Magdeburg, Elbauenpark 07.09. Iserlohn, Parktheater 10.09. Hameln, Rattenfänger-Halle 11.09. Lingen, Theater 13.09. Dortmund, Konzerthaus 05.04. Trier, Trier-Arena 06.04. Stuttgart, Schleyer-Halle 08.04. Ulm, Ratiopharm-Arena 09.04. München, Olympiahalle 13.04. Mannheim, SAP-Arena 15.04. Berlin, o2-World 16.04. Braunschweig, Stadthalle 18.04. Hamburg, o2-World 20.04. Oberhausen, Köpi-Arena

Deep Purple

Redaktion

Seite 31

DEICHKIND g Buback Konzerte, Hamburg 14.11. Kiel, Sparkassen Arena 15.11. Bremen, Halle7 16.11. Emden, Nordseehalle 18.11. Kassel, Stadthalle 20.11. Hannover, AWD Hall 21.11. Wiesbaden, Schlachthof 22.11. Regensburg, Arena 24.11. Ulm, Ratiopharm Arena 01.12. Dresden, MESSE DRESDEN

Del Castillo

g

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 11.10. Lorsch, Musiktheater Rex 12.10. Twist, Heimathaus 13.10. Wredenhagen, Cafe Scheune 14.10. Berlin, Quasimodo 17.10. München, Garage Deluxe 19.10. Schwäbisch Hall, Kantine 26 20.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 21.10. Regensburg, Gloria Kulturtheater

SAMY DELUXE & De Phazz Four Artists Bookings, Berlin 13.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 14.09. Karlsruhe, Tollhaus 16.09. CH-Zürich, Kaufleuten 17.09. Darmstadt, Centralstation 18.09. Hamburg, Uebel & Gefährlich 19.09. Berlin, Postbahnhof 25.09. Leipzig, Spizz 27.09. Münster, Jovel 28.09. Köln, Bahnhof Ehrenfeld

Special Guest: Edguy

KBK, München 15.11. Köln, Lanxess-Arena 16.11. Bremen, Halle 7 17.11. Hannover, AWD-Hall 20.11. Kiel, Sparkassen-Arena 22.11. Frankfurt, Festhalle 23.11. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 24.11. Hamburg, o2 World 26.11. Leipzig, Arena 27.11. Berlin, o2 World 29.11. Augsburg, Schwabenhalle 30.11. München, Olympiahalle 01.12. Stuttgart, Schleyerhalle

Tina Dico A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 03.10. Flensburg, Deutsches Haus 04.10. Oldenburg, Kulturetage 05.10. Hamburg, Laeiszhalle 06.10. Berlin, Huxley’s 07.10. Mannheim, Capitol 09.10. Dresden, Wechselbad 10.10. Essen, Lichtburg 12.10. Köln, Philharmonie 16.10. Darmstadt, Staatstheater 19.10. München, Alte Kongreßhalle 20.10. Karlsruhe, Tollhaus 21.10. Stuttgart, Theaterhaus

leonard cohen United Promoters, München 05.09. Berlin, Waldbühne 06.09. Mänchengladbach, Warsteiner Hockeypark

Coldplay

Special Guest: Marina and the Diamonds Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 04.09. Köln, RheinEnergieStadion 12.09. München, Olympiastadion 14.09. Leipzig, Red Bull Arena 22.09. Hannover, AWD-Arena

the computers g FKP Scorpio, Hamburg 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 23.09. Hannover, Faust 24.09. Frankfurt, Nachtleben 25.09. Münster, Sputnikhalle

graham coxon g FKP Scorpio, Hamburg 14.09. Berlin, Postbahnhof 16.09. Köln, Luxor 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival

the cranberries Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 08.10. Berlin, Max-Schmeling-Halle 02.12. München, Kesselhaus

CRO

g

Chimperator Productions, Stuttgart 01.10. Saarbrücken, Mechanische Werkstatt 02.10. Köln, E-Werk 03.10. Köln, Live Music Hall 04.10. Dortmund, FZW 06.10. Münster, Skaters Palace 07.10. Hannover, Capitol 08.10. Herford, Club X 10.10. Bremen, Pier 2 11.10. Kiel, Max 12.10. Flensburg, Max 13.10. Rostock, Moya 15.10. Frankfurt, Hugenottenhalle

EVENT.

.termine 43


Dinosaurier Im Reich der Giganten

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 10.-13.01. Leipzig, Arena 17.-20.01. Oberhausen, König Pilsener Arena 24.-27.01. Frankfurt, Festhalle 21.-24.02. Stuttgart, Schleyer- Halle 28.02.-03.03. München, Olympiahalle

Disco Ensemble KKT, Berlin 31.10. Flensburg, Volksbad 01.11. Osnabrück, Kleine Freiheit 02.11. Köln, Luxor 03.11. Hannover, Faust 07.11. Wiesbaden, Schlachthof 08.11. Stuttgart, Universum 09.11. München, 59:1 10.11. Lindau, Club Vaudeville DÿSE 22.11. Leipzig, Conne Island 23.11. Berlin, Lido 24.11. Hamburg, Logo

LA DISPUTE

27.09. München, Theaterfabrik 28.09. Pratteln, Z7 29.09. Mainz, Phönix-Halle 30.09. Stuttgart, Longhorn 01.10. Köln, E-Werk

enter shikari

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.01. München, Theaterfabrik 20.01. Berlin, Kesselhaus 22.01. Köln, Live Music Hall

errorhead A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 08.09. Viersen, Saal Birgit 15.09. Mannheim, Alte Seilerei 16.09. Köln, Underground 17.09. Nürnberg, Hirsch 18.09. Ludwigsburg, Rockfabrik 19.09. Frankfurt, Nachtleben 20.09. Essen, Turock 21.09. Westerstede, Wunderbar 22.09. Twistringen, Alte Ziegelei 28.09. Hamburg, Downtown Bluesclub

guests: TITLE FIGHT, MAKE DO AND MEND, into it.over it

europe

FKP Scorpio, Hamburg 27.09. Stuttgart, Universum 28.09. München, Backstage Halle 29.09. Berlin, Postbahnhof 30.09. Hamburg, Knust 02.10. Leipzig, Conne Island 03.10. Frankfurt, Batschkapp 04.10. Köln, Stollwerck 05.10. Dortmund, FZW

KBK, München 21.10. Mannheim, Alte Seilerei 09.11. Berlin, Columbiahalle 10.11. Bochum, Matrix

mic donet

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt und Contra Promotion, Bochum 28.10. München, Theaterfabrik/ Optimolwerke 29.10. Saarbrücken, Garage 30.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 01.11. Köln, Essigfabrik 03.11. Berlin, Postbahnhof 04.11. Hamburg, Grünspan 05.11. Bochum, Zeche 06.11. Konstanz, Kulturladen 09.11. Mannheim, Capitol 10.11. A-Wien, Szene 14.11. Osnabrück, Lagerhalle 15.11. Stuttgart, LKA Longhorn 16.11. Dresden, Beatpol

DTM 2012 ITR e.V., Wiesbaden 16.09. Oschersleben 21.10. Hockenheim, Finale

The Dubliners Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 01.11. München, Circus Krone 02.11. Stuttgart, Theaterhaus 03.11. Beckingen, Deutschherrenhalle 04.11. Bamberg, Freiheitshalle 05.11. Frankfurt, Alte Oper 07.11. Hannover, Theater am Aegi 08.11. Bremen, Glocke 09.11. Aurich, Stadthalle 10.11. Bielefeld, Ringlokschuppen 11.11. Dortmund, Konzerthaus 30.11. Berlin, Tempodrom 02.12. Dresden, Schlachthof 03.12. Braunschweig, Stadthalle 04.12. Cloppenburg, Stadthalle 05.12. Kiel, Schloss 06.12. Lübeck, MuK 07.12. Flensburg, Deutsches Haus 08.12. Hamburg, CCH

E

support: stonerider

Evaline

g

FKP Scorpio, Hamburg 29.09. Frankfurt, Nachtleben 30.09. Hamburg, Molotow 01.10. Köln, Luxor 03.10. Berlin, Magnet 04.10. München, Kranhalle Redaktion

Seite 28

Ewig

g

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 28.10. Osnabrück, Rosenhof 29.10. Leipzig, Werk, 2 30.10. Nürnberg, Hirsch 01.11. A-Wien, Szene 02.11. A-Graz, PPC 04.11. München, Backstage, Werk 05.11. CH-Zürich, Plaza 06.11. Saarbrücken, Garage 08.11. Köln, Gloria 09.11. Jena, F-Haus 10.11. Dresden, Beatpol 11.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 13.11. Mannheim, Alte, Seilerei 14.11. Stuttgart, LKA 15.11. Hamburg, Fabrik 17.11. Berlin, C-Club

exitmusic

g

FKP Scorpio, Hamburg 16.11. Köln, Studio 672 17.11. München, Orangehouse 18.11. Berlin, Comet 19.11. Frankfurt, Zoom 20.11. Hamburg, Prinzenbar

f

& DEVIN

TOWNSEND PROJECT Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 31.10. Hamburg, Logo 12.11. Berlin, C-Club 13.11. Köln, Essigfabrik 14.11. Karlsruhe, Substage 28.11. München, Backstage

Father John Misty g FKP Scorpio, Hamburg 19.11. Frankfurt, Hafenkino 20.11. Köln, Studio 672

Eloy Peter Rieger Konzertag., Köln 24.09. Hamburg, Markthalle 25.09. Berlin, Postbahnhof

EVENT.

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 31.10. Hamburg, Logo 12.11. Berlin, C-Club 13.11. Köln, Essigfabrik 14.11. Karlsruhe, Substage 28.11. München, Backstage WE PROUDLY PRESENT

Fetsum

Buback Konzerte, Hamburg 28.11. Regensburg, Alte Mälzerei 29.11. Schorndorf, Manufaktur

Redaktion

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 27.10. Kaiserslautern, Kammgarn 28.10. Bonn, Harmonie 29.10. Hamburg, Fabrik

Seite 29

Helene Fischer Semmel Concerts, Bayreuth 18.09. Hof/Saale, Freiheitshalle 20.09. Riesa, erdgas arena 22.09. Chemnitz, Chemnitz Arena 23.+24.09. Leipzig, Arena 26.+27.09. Magdeburg, GETEC-Arena 28.09. Braunschweig, Volkswagen Halle 29.09. Halle/W., Gerry Weber Stadion 01.10. Dortmund, Westfalenhalle 1 02.10. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 03.10. Köln, LANXESS arena 05.+06.10. Frankfurt, Festhalle 07.10. Trier, Arena 12.10. Krefeld, KönigPALAST 13.10. Hannover, TUI Arena 14.10. Bremen, ÖVB-Arena 16.+17.10. Berlin, o2 World 18.+19.10. Erfurt, Messe 24.10. München, Olympiahalle 25.10. A-Linz, TipsArena 27.10. A-Wien, Wiener Stadthalle 28.10. A-Graz, Stadthalle 29.10. A-Salzburg, Salzburgarena 31.10. CH-Zürich, Hallenstadion Zürich 01.11. CH-Basel, St. Jakobshalle 02.11. Neu-Ulm, Ratiopharm Arena 04.+05.11. Rostock, Stadthalle 06.11. Flensburg, Campushalle 07.11. Schwerin, Sport & Kongreßhalle 12.11. Kiel, Sparkassen-Arena 13.+14.11. Hamburg, o2 World 16.+17.11. Dresden, Messe 19.11. Freiburg, Rothaus Arena 21.11. Stuttgart, Schleyer-Halle 23.11. Saarbrücken, Saarlandhalle 24.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherungen 26.11. Kassel, Eissporthalle 27.11. Mannheim, SAP Arena Redaktion

Seite 24

FISCHER-Z g A.S.S.Concerts & Promotion, Hamburg 12.10. Hamburg, Fabrik 13.10. Osnabrück, Rosenhof 15.10. Berlin, C-Club 16.10. Hannover, Capitol 17.10. Bremen, Aladin Music Hall 19.10. Frankfurt, Batschkapp 20.10. Freiburg, Jazzhaus 22.10. München, Freiheiz 23.10. Bochum, Zeche 24.10. Köln, Live Music Hall

g

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 08.09. Bremen, Viertelfest 23.09. Mainz, Franfurter Hof 25.09. Mannheim, Alte Seilerei 26.09. Köln, Stadtgarten

dana fuchs baNd

Fu Manchu Target Concerts, München 20.09. Karlsruhe, Substage 25.09. München, Feierwerk 27.09. Berlin, Lido 08.10. Hamburg, Knust 09.10. Köln, Luxor

FUN.

* Support: walk the moon

Neuland Concerts, Hamburg 14.09. Baden-Baden, SWR3 New Pop Festival 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 28.09. Berlin, Postbahnhof * 12.10. Köln, Gloria * 13.10. München, Theaterfabrik * 17.10. Frankfurt, Batschkapp *

G

Seite 15

Floyd Reloaded New Star Management, Leimen 04.01. Düsseldorf, Mitsubishi Electic Halle 10.01. München, Olympiahalle 12.01. Berlin, Columbiahalle 19.01. Mannheim, SAP Arena 26.01. Bremen, Pier 2

Depro Concert, Gemünden/Wohra + Semmel Concerts, Bayreuth 11.10. Niedernhausen, Rhein-Main-Theater 12.10. Koblenz, Kongress Centrum 13.10. Marburg, Stadthalle 14.10. Chemnitz, Stadthalle 16.10. Weimar, Congresscentrum 17.10. Gera, Kultur-u. Congresszentrum 18.10. Halle/S., G.-F.-Händel-Halle 19.10. Magdeburg, Stadthalle 20.10. Cottbus, Stadthalle 22.10. Rostock, Stadthalle 23.10. Berlin, Tempodrom 24.10. Leipzig, Gewandhaus 25.10. Dresden, Alter Schlachthof 26.10. Köln, Tanzbrunnen 27.10. Suhl, Congress Centrum 28.10. Ilsenburg, Harzlandhalle

WE PROUDLY PRESENT

Noel Gallagher Konzertbüro Schoneberg, Köln 03.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 08.10. Offenbach, Capitol

GALLON DRUNK Buback Konzerte, Hamburg 17.09. München, Ampere 18.09. Ulm, Roxy 19.09. Stuttgart, Schocken 20.09. Frankfurt, Zoom 21.09. Köln, Underground 23.09. Bielefeld, Heimat & Hafen 26.09. Bremen, Tower 27.09. Hamburg, Hafenklang 28.09. Berlin, Cassiopeia

Gallows

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 21.09. Köln, Gebäude 9 22.09. Hamburg, Logo 01.10. Berlin, Magnet

frightened rabbit g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.09. Köln, Gebäude 9 01.10. Berlin, Roter Salon

F.S.K.

g

frank gambale soulmine & boca Contra Promotion, Bochum 23.11. Dresden, Tante Ju 25.11. Hamburg, Fabrik 29.11. Aschaffenburg, Colos-Saal Redaktion

Seite 37

Ganes

03.12. Stuttgart, Theaterhaus 05.12. München, Circus Krone

Melody Gardot Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 29.10. Berlin, Tempodrom 30.10. Frankfurt, Alte Oper 01.11. Köln, Philharmonie 03.11. Hamburg, Laeiszhalle Redaktion

Seite 24

the gaslight anthem g

g

Blanko Musik, München 05.10. Mannheim, Capitol 07.10. Offenburg, Reithalle 08.10. Tuttlingen, Stadthalle 09.10. Kempten, Kornhaus 11.10. Regensburg, Alte Mälzerei 12.10. Karlsruhe, Tollhaus 17.10. Kolbermoor, Kesselhaus 18.10. Tegernsee, Bergfilm-Festival 19.10. A-Rankweil, Altes Kino 31.10. Düsseldorf, Savoy 02.11. Augsburg, Theater im Kurhaus 03.11. Koblenz, Cafe Hahn 04.11. Köln, Stadtgarten 06.11. Leipzig, Moritzbastei 07.11. Frankfurt, Das Bett 10.11. Berlin, Maschienenhaus 12.11. Hamburg, Prinzenbar 13.11. Bremen, Fritz 15.11. Kaiserslautern, Kammgarn 16.11. Bamberg, Live Club 20.11. Nürnberg, Gutmann am Dutzendteich 21.11. Würzburg, Posthalle 22.11. Landshut, Salzstadl 23.11. Ulm, Roxy 24.11. Reutlingen, FranzK 28.11. A-Wiener Neutstadt, Stadtheater 01.12. Pforzheim, Osterfeld

FKP Scorpio, Hamburg 25.+26.10. Köln, E-Werk 27.10. Frankfurt, Jahrhunderthalle 28.10. München, Zenith 31.10. Stuttgart, Longhorn 01.11. Hamburg, Sporthalle 02.11. Berlin, Columbiahalle 03.11. Saarbrücken, Garage

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 22.10. Mannheim, Alte Feuerwache * 23.10. Aschaffenburg, Colos-Saal * 26.10. Rosenheim, Ballhaus 27.10. Bochum, Zeche * Support: SANDI THOM

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 14.09. Hamburg, Gr. Freiheit 17.09. München, Theaterfabrik 18.09. Leipzig, Werk II 19.09. Dresden, Alter Schlachthof 20.09. Berlin, Astra Kulturhaus 21.09. Bielefeld, Forum 04.10. Düsseldorf, New Fall-Festival 05.10. Heidelberg, Enjoy Jazz Festival 07.10. Freiburg, Jazzhaus 08.10. Frankfurt, Mousonturm

max giesinger & michael schulte Contra Promotion, Bochum 25.09. Berlin, C-Club 26.09. Braunschweig, Meier Music Hall 27.09. Flensburg, Deutsches Haus 28.09. Dresden, Beatpol 30.09. Leipzig, Anker 01.10. Hamburg, Grünspan 02.10. Rostock, Moya 04.10. Karlsruhe, Durlacher Festhalle 05.10. Burglengenfeld, VAZ 06.10. München, Backstage 07.10. Köln, Essigfabrik 08.10. Bochum, Zeche

glasperlenspiel A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 08.09. Freiberg, Schlossplatz 01.11. Kassel, Musiktheater 02.11. Wilhelmshaven, Pumpwerk 03.11. Kiel, Pumpe 04.11. Hannover, Musikzentrum 06.11. Bochum, Zeche 07.11. Bonn, Harmonie 08.11. Frankfurt, Batschkapp 09.11. Dresden, Beatpol 11.11. Saarbrücken, Garage 12.11. Stuttgart, LKA Longhorn 13.11. CH - Zürich, Papiersaal 15.11. Berlin, Postbahnhof 16.11. Mannheim, Alte Seilerei 17.11. Memmingen, Kaminwerk 22.12. Radolfzell, Kulturzentrum Milchwerk

g

Support: Mika Vember*, Ha Ha Tonka**, Hellkamp***

FKP Scorpio, Hamburg 22.10. Leipzig, Moritzbastei* 23.10. Hannover, Faust/Mephisto* 24.10. Münster, Gleis 22** 25.10. Kassel, Schlachthof* 26.10. Nürnberg, MUZ*** 27.10. Bonn, WDR Rockpalast

jon gomm

Guitarmania @ Mon Ami Großkarlbach, Franks Bodega Dresden, Beatpol Berlin, Roter Salon Hamburg, Kulturhaus III & 70

chilly gonzales

g

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 21.11. München, Prinzregententheater 22.11. Karlsruhe, Tollhaus 25.11. Darmstadt, Centralstation 26.11. Berlin, Heimathafen Neukölln 29.11. Köln, Philharmonie

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 13.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 16.11. Hamburg, Sporthalle 18.11. Berlin, Velodrom 19.11. München, Zenith 20.11. Leipzig, Haus Auensee 28.11. Stuttgart, Porsche Arena

Gotye

bob geldof

golden kanine

20.10. 22.10. 23.10. 24.10.

gossip

Support: Blood Red Shoes

get well soon

Redaktion

ute freudenberg

Fear Factory& Devin Townsend Project g

EAR FACTORY

44 . termine

g

28.09. München, Ampere 29.09. Dresden, Ostpol 30.09. Stuttgart, Wagenhallen 01.10. Berlin, Babylon 02.10. Hamburg, Fabrik

g

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 15.10. Köln, Studio 672 16.10. Erlangen, E-Werk 17.10. Offenbach, Hafen 2 18.10. Schweinfurt, Guitarmania 19.10. Weimar,

support: Jonti FKP Scorpio, Hamburg 30.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 08.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 09.11. München, Zenith 19.11. Berlin, Columbiahalle

Gravenhurst Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 05.10. Heidelberg, Enjoy Jazz-Festival 09.10. München, Orangehouse 10.10. Heidelberg, K-Club 11.10. Schorndorf, Manufaktur Redaktion

Seite 24

Grizzly Bear Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 31.10. Berlin, Astra 02.11. Köln, Essigfabrik

Guitar Masters

feat. Andy McKee, Preston Reed & Antoine Dufour A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 09.11. Freiburg, Jazzhaus 10.11. Tübingen, Sudhaus 11.11. Karlsruhe, Tollhaus 13.11. Erlangen, E-Werk 14.11. Leipzig, Werk II 15.11. Berlin, Astra 16.11. Hamburg, Fabrik 17.11. Krefeld, Kulturfabrik 18.11. Oldenburg, Kulturetage 19.11. Köln, Gloria 20.11. Darmstadt, Centralstation 23.11. München, Freiheiz Redaktion

Seite 21

WE PROUDLY PRESENT

Bruce Guthro & Band Peter Rieger Konzertagentur, Köln 01.11. Hamburg, Stage Club 02.11. Köln, Stadtgarten 03.11. Stuttgart, Das Cann 04.11. Mainz, Frankfurter Hof 05.11. München, Ampere 06.11. Bielefeld, Ringlokschuppen

Stefan Gwildis Semmel Concerts, Bayreuth 20.09. Braunschweig, KulturUmZelt 28.09. Braunatal, Stadthalle 14.10. Nürnberg, Hirsch 15.10. Stuttgart, Theaterhaus 16.10. München, Ampere 18.10. Kaiserslautern, Kammgarn 19.10., Aschaffenburg, Colos-Saal 20.10. Karlsruhe, Festhalle Durlach 21.10. Mannheim, Capitol 23.10. Ulm, Roxy 24.10. Saarbrücken, Garage 25.10. Köln, Essigfabrik 26.10. Bochum, Zeche 28.10. Lübeck, Musik- u. Kongreßhalle 30.10. Rostock, Moya Kulturbühne 04.11. Pahlen bei Heide, Eiderlandhalle 06.11. Düsseldorf, Tonhalle 07.11. Frankfurt, Alte Oper


09.11. Halle / Saale, Steintor-Varieté 10.11. Berlin, Universität der Künste

H Halestorm Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 03.10. Köln, Luxor 10.10. München, Backstage Halle 11.10. Frankfurt, Batschkapp 14.10. Berlin, Lido 15.10. Hamburg, Logo

hamburg Metal dayz

g

u.a. mit heaven shall burn, doro, saxon, callejon, kill devil hill

in Kooperation mit Hamburg Konzerte, Kingstar Music, Impericon, iM1, Wacken Foundation und ICS Festival Service 20.-22.09. Hamburg, Markthalle

die harlem globetrotters

g

Moderne Welt, Stuttgart 14.03. Berlin, Max-Schmeling-Halle 15.03. Stuttgart, Porsche Arena 23.03. Frankfurt, Fraport Arena 24.03. Hamburg, Alsterdorfer Sporthalle

haudegen

g

Neuland Concerts, Hamburg 25.10. Köln, Luxor 26.10. Bremen, Tivoli 28.10. Hannover, Capitol 29.10. Hamburg, Gruenspan 31.10. Erfurt, Gewerkschaftshaus 01.11. CH-Zürich, Papiersaal 02.11. Freiburg, Waldsee 04.11. München, 59 to 1 06.11. Frankfurt, Batschkapp 07.11. Bochum, Zeche 08.11. Dresden, Straße E 10.11. Berlin, Kesselhaus

The Helio equence

WE PROUDLY PRESENT

Tiemo Hauer

& Band

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 26.10. Freiburg, Jazzhaus 27.10. Trier, Exil 28.10. Frankfurt, Gibson 02.11. Hannover, Capitol 03.11. Berlin, C-Club 04.11. Nürnberg, Hirsch 08.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 09.11. Münster, Sputnikhalle 10.11. Bochum, Zeche 16.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 17.11. Bremen, Schlachthof 23.11. München, Feierwerk (Hansa 39) 24.11. Dresden, Beatpol 30.11. Osnabrück, Rosenhof 01.12. Köln, Bürgerhaus Stollwerk 02.12. Stuttgart, LKA

Richard Hawley Support: Smoky Fairies

FKP Scorpio, Hamburg 13.10. Köln, Gebäude 9 15.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg 17.10. München, Hansa 39 WE PROUDLY PRESENT

Heaven 17 A.S.S. Concerts, Hamburg 11.12. Hamburg, Fabrik 12.12. Berlin, C-Club 13.12. Köln, Live Music Hall Redaktion

Seite 30

WE PROUDLY PRESENT

Stefanie Heinzmann Live Legends, Berlin 15.11. Köln, Live Music Hall 16.11. Dortmund, FZW 17.11. Hamburg, Große Freiheit 36 19.11. Frankfurt, St. Peter 20.11. Berlin, Postbahnhof 22.11. Leipzig, Werk 2 23.11. Münster, Jovel 24.11. Halle/W., Gerry Weber Stadion

FKP Scorpio, Hamburg 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 24.09. Berlin, Comet Club 26.09. Köln, Gebäude 9 Redaktion

Seite 37

Max Herre Four Artists Booking, Berlin 01.09. Berlin, Fritz- Die neuen Deutschpoeten 14.10. München, Muffathalle 16.10. Bremen, Modernes 17.10. Köln, E-Werk 20.10. Ulm, Roxy 21.10. Frankfurt, Gibson 21.10. Offenbach, Capitol 22.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 25.10. Dresden, Reithalle 28.10. Nürnberg, Hirsch Redaktion

Seite 16

WE PROUDLY PRESENT

Alexander Herrmann

Sterneküche durchgedreht! FKP Scorpio, Hamburg 03.01. Rosenheim, Kuko 04.01. Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus 05.01. Singen, Stadthalle 06.01. Ingoldstadt, Festsaal 07.01. Bamberg, Konzertsaal 09.01. Ulm, CCU 10.01. CH-Zürich, Spirgarten 11.01. Gersthofen, Stadthalle 12.01. Freiburg, Konzerthaus 14.01. Hof, Freiheitshalle 15.01. Regensburg, Audimax 17.01. Paderborn, Paderhalle 18.01. Dresden, Alter Schlachthof 19.01. Würzburg, CCW 20.01. Amberg, ACC 22.01. Passau, Dreiländerhalle 23.01. Erlangen, Stadthalle 24.01. München, Kesselhaus 25.01. Landshut, Sparkassen-Arena

28.01. Aschaffenburg, Stadthalle 29.01. Hannover, Theater am Aegi 30.01. Essen, Grugahalle 31.01. Lübeck, MUK 02.02. Hamburg, Audimax

hey rosetta!

g

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 15.11. Münster, Gleis 22 16.11. Berlin, Magnet Flux Klub 17.11. Erlangen, E-Werk 20.11. Stuttgart, Schocken Club 21.11. Köln, Studio 672 22.11. Hamburg, Kulturhaus III & 70 23.11. Rees-Haldern, Haldern Pop Bar

the high kings KBK, München 01.09. Dresden, Theater Wechselbad 02.09. Berlin, Passionskirche 03.09. Mannheim, Alte Seilerei 05.09. Hamburg, Fabrik 06.09. Bielefeld, Forum 07.09. Düsseldorf, Savoy Theater

the hives Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 20.11. Berlin, Columbiahalle 21.11. Köln, Palladium 22.11. Hamburg, Docks 24.11. München, Kesselhaus 27.11. Wiesbaden, Schlachthof

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 29.10. Köln, Live Music Hall 30.10. Frankfurt, Cocoon Club 01.11. Berlin, Columbiahalle 02.11. Hamburg, Große Freiheit 36

ben howard Four Artists Booking, Berlin 13.12. Berlin, Tempodrom 14.12. München, Tonhalle 15.12. Hamburg, Grosse Freiheit 36

nick howard Contra Promotion, Bochum 08.11. A-Wien Chelsea 09.11. München Backstage Club 10.11. Köln Stadtgarten (Studio 672) 12.11. Frankfurt Nachtleben 14.11. Hamburg StageClub 15.11. Berlin Comet

How To Dress Well g FKP Scorpio, Hamburg 26.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 29.10. Berlin, Bi Nuu 30.10. München, Feierwerk

THE HUMAN LEAGUE

hmbc Neuland Concerts, Hamburg 11.09. Köln, Studio 672 12.09. Hamburg, Grünspan 13.09. Berlin, Frannz Club 14.09. Frankfurt, Brotfabrik 15.09. Lindau, Club Vaudeville 16.09. Stuttgart, Keller Klub

Holograms

Hot Chip

g

FKP Scorpio, Hamburg 25.10. Berlin, Kater Holzig 28.10. München, Sunny Red 19.11. Hamburg, Molotow Bar 20.11. Köln, MTC

Contra Promotion, Bochum 16.11. Saarbrücken, Gragarge 17.11. Herford, X

husky

g

Four Artists Booking, Berlin 31.08. Braunschweig, Kultur im Zelt 17.09. München, Atomic Cafe 18.09. Erlangen, E-Werk 19.09. Leipzig, Neues Schauspiel 21.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 22.09. Rees-Haldern, Haldern Pop Bar 01.10. Hannover, Mephisto/Faust

I Redaktion

Seite 20

imany

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt und Mario Mendrzycki, München 30.09. München, Ampere 01.10. Frankfurt, Nachtleben 03.10. Berlin, Crystal 04.10. Hamburg, Prinzenbar 05.10. Köln, Luxor

the irish folk festival

U.A. mit ian smith, matt & shannon heaton, the fretless, ciorras

Magnetic Music, Reutlingen 23.10. Königsbronn, Hammerschmiede 24.10. Mühldorf am Inn, Stadtsaal 25.10. CH-Zug, Chollerhalle 26.10. CH-Herisau, Casino 27.10. Karlsruhe, Tollhaus 28.10. Stuttgart, Theaterhaus 30.10. Düsseldorf, Savoy Theater 31.10. Worms, Wormser 01.11. Soest, Schlachthof 02.11. Hamburg, Fabrik 03.11. Coesfeld, Konzerttheater 04.11. Herford, Theater 05.11. Peine, Forum 06.11. Schwerin, Capitol 07.11. Berlin, Passionskirche 08.11. Buchholz, Empore 09.11. Neubrandenburg, Konzertkirche 10.11. Rostock, Nikolaikirche 11.11. Bremerhaven, Stadthalle 13.11. Dresden, Schlachthof 14.11. Görlitz, Landskron Brauerei 15.11. Leipzig, Theaterfabrik 16.11. Worpswede, Music Hall 18.11. Mainz, Frankfurter Hof 20.11. Kleinostheim, Maingauhalle 21.11. Balingen, Stadthalle 22.11. München, Carl-Orff-Saal 24.11. Landsberg, Sportzentrum

EVENT. .termine 5


chris isaak

plus special guest: PAUL FREEMAN

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 15.10. Köln, Live Music Hall

J Redaktion

Seite 22

Joe Jackson

And The Bigger Band Featuring Regina Carter

DEAG, Berlin 16.10. Köln, Theater am Tanzbrunnen 18.10. Ludwigsburg, Forum am Schlosspark Theatersaal 19.10. München, Circus Krone 21.10. CH-Zürich, Spielarten 06.11. Berlin, Admiralspalast Cirque Du Soleil

Michael Jackson: The Immortal World Tour Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.+17.11. Frankfurt, Festhalle 20.11. Oberhausen, Köing-Pilsener-Arena 24.+25.11. München, Olympiahalle 28.11. Hannover, TUI Arena 01.+02.12. A-Wien, Stadthalle 05.12. Mannheim, SAP Arena 08.+09.12. Leipzig, Arena 11.12. Hamburg, o2 World 15.+16.12. Köln, Lanxess Arena 19.+20.12. Berlin, o2 World

Jaill

g

FKP Scorpio, Hamburg 06.10. Hamburg, Molotow Bar 08.10. Berlin, Comet 09.10. München, Atomic Café 16.10. Köln, Blue Shell

Cosmo Jarvis g FKP Scorpio, Hamburg 17.09. Dresden, Beatpol 18.09. Hannover, Mephisto 19.09. Essen, Hotel Shangai 20.09. Stuttgart, Zwoelfzehn 22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 23.09. Berlin, Kantine am Berghain

jonas & the massive attraction g A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 01.09. Köln, Underground 02.09. Dortmund, FZW 05.09. Berlin, IFA Sommergarten 07.09. Hamburg, Rockspektakel 09.09. Bielefeld, Bunker 11.09. Nürnberg, Rockfabrik 12.09. München, Muffatcafé 13.09. CH - Pratteln, Galery 15.09. Freiburg, Walfisch 22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival

Danko Jones FKP Scorpio, Hamburg 21.10. Hamburg, Docks 23.10. Bremen, Schlachthof 30.10. Stuttgart, Longhorn 31.10. München, Theaterfabrik 01.11. Berlin, Postbahnhof 02.11 Dortmund, FZW 03.11. Frankfurt, Batschkapp

Anthony Joseph & The Spasm Band Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 25.10. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld 26.10. Berlin, Postbahnhof 27.10. Hamburg, Überjazz

Köln, Lanxess ARENA Hamburg, O2 world Bielefeld, Seidensticker Halle Neu-Ulm, Ratiopharm Arena München, Olympiahalle Fulda, Esperanto-Halle Frankfurt, Festhalle Münster, Halle Münsterland Braunschweig, Volkswagen Halle Leipzig, Arena Berlin, O2 world

K Patricia Kaas Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.11. Berlin, Admiralpalast 08.03. Frankfurt, Alte Oper 09.03. A-Wien, Konzerthaus 15.03. Mannheim, Mozartsaal 08.04. Hamburg, Laeiszhalle 09.04. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 11.04. München, Philharmonie 13.04. Stuttgart, Liederhalle 14.04. Nürnberg, Meistersingerhalle 16.04. Baden Baden, Festspielhaus

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt und Mario Mendrzycki, München 25.10. Köln, Live Music Hall 02.11. Hamburg, Docks 03.11. Berlin, Huxley’s

Udo Jürgens United Promoters, München 18.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 20.10. Oberhausen, König-Pilsener-Arena

EVENT.

Redaktion

Seite 16

matze knop Undercover, Schwülper Previewshows 17.09. Bünde, Universum 18.09. Leverkusen, Scala Club 08.10. Wuppertal, Barmer Bahnhof 09.10. Herne, Flottmann Hallen 02.11. Teningen-Köndringen, Winzerhalle 07.11. Mannheim, Capitol 13.11. Flensburg, Deutsches Haus 14.11. Hamburg, Kleine Laieszhalle 15.11. Berlin, Urania 17.11. Rostock, Audimax 18.11. Lübeck, Kolosseum 22.11. Lippstadt, Stadttheater 23.11. Kleve, Stadthalle 25.11. Osnabrück, Rosenhof 26.11. Mainz, Frankfurter Hof 27.11. Köln, E-Werk 29.11. Oberursel, Stadthalle 30.11. Gotha, Kulturhaus 03.12. Friedrichshafen, Bahnhof-Fischbach 04.12. München, Schlachthof 05.12. Stuttgart, Liederhalle/Mozart Saal 11.12. Hannover, Theater am Aegi 12.12. Dortmund, Dietrich-Keuning-H. 16.12. Mühlheim, Stadthalle

kakkmaddafakka g

der könig tanzt

FKP Scorpio, Hamburg 20.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 21.09. Rostock, Zwischenbau 22.09. Berlin, Independent Night 28.09. Mannheim, Alte Seilerei 29.09. Konstanz, Kulturladen

Körperwelten die ausstellung

Jacob Karlzon 3

Gubener Plastinate/eventstifter.de, Ludwigsburg 29.06.- 20.09. Ludwigsburg, Arena

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 08.09. Potsdam, Alte Druckerei Rüss 09.09. Köln, Audi Jazz Festival 16.09. Freiburg, Jazzfestival 05.11. Hamburg, Laeiszhalle 07.11. München, Unterfahrt 09.11. Ingolstadt, Jazztage 27.01. Münster, Hot Jazz Club 23.01. Kiel, Kulturforum 24.01. Berlin, A-Trane 25.01. Hameln, Hefehof 29.01. Bonn, Harmonie 30.01. Mainz, Frankfurter Hof 31.01. Ravensburg, Schwörsaal Waaghaus 02.02. Heilbronn, Cave 61 25.03. Elmau, Schloss, Elmau Redaktion

Seite 23

Keane g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M 15.10. Offenbach, Capitol 03.11. Berlin, Tempodrom 10.11. Hamburg, Docks

maite kelly A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 01.09. Neubrandenburg, VierToreFest 05.09. Berlin, IFA Sommergarten 06.11. Halle (Saale), Steintor Varieté 07.11. Chemnitz, Stadthalle 11.11. Lüneburg, Kulturhalle 12.11. Hannover, Theater Am Aegi 13.11. Stade, Stadeum 14.11. Braunschweig, Stadthalle 17.11. Mannheim, Alte Seilerei 03.12. Stuttgart, Theater 04.12. Rastatt, Badner Halle

Kimbra

g

KKT, Berlin 18.11. Hamburg, Docks

Leo Kottke A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 03.11. Mainz, Frankfurter Hof 04.11. Stuttgart, Theaterhaus T2 06.11. Hamburg, Fabrik 07.11. Leverkusen, Jazztage 08.11. Berlin, Passionskirche Redaktion

Seite 21

Kris Kristofferson

g

Michael Kiwanuka

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 15.11. München, Theaterfabrik 26.11. Hamburg, Docks 03.12. Köln, Live Music Hall

lucero

Semmel Concerts, Bayreuth 15.04. Hof/S., Freiheitshalle 17.04. Wien, Wiener Stadthalle 18.04. München, Olympiahalle 20.04. Köln, LANXESS arena 21.04. Bremen, Halle 7 24.04. Krefeld, KönigPALAST 03.05. Erfurt, Messe 04.05. Berlin, O2 World 05.05. Dresden, Messe 07.05. Stuttgart, Porsche Arena 08.05. Neu-Ulm, ratiopharm arena 10.05. CH-Basel, St. Jakobshalle 11.05. Frankfurt, Festhalle Frankfurt 12.05. Dortmund, Westfalenhalle 1 18.05. Hamburg, O2 World Hamburg

Creative Talent, Berlin 19.11. Köln, Underground 20.11. Berlin, Comet

g

Lawrence Arabia Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 09.09. Köln, Studio 672 10.09. Berlin, Roter Salon

benjamin francis leftwich Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 19.09. Köln, Studio 672 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 22.09. Berlin, Berlin Independent Night 24.09. München, The Atomic Café 25.09. Schorndorf, Manufaktur

Levellers FKP Scorpio, Hamburg 05.10. Frankfurt, Batschkapp 07.10. Stuttgart, LKA-Club 13.10. Berlin, Magnet 15.10. Hannover, Musikzentrum 16.10. Köln, Kantine 21.10. Hamburg, Knust 28.10. Münster, Gleis 22

liars

g

ben kweller g

Lights

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 05.11. München, 59:1 06.11. Berlin, Postbahnhof 10.11. Köln, Luxor

FKP Scorpio, Hamburg 20.09. Köln, Blue Shell 21.09. Berlin Crystal 22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival

l

Livingston

lacuna coil Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 03.11. Bochum, Matrix 04.11. Hamburg, Knust 06.11. Augsburg, Kantine 07.11. Frankfurt, Batschkapp 09.11. Leipzig, Anker 10.11. Berlin, C-Club

Wizard Promotions, Frankfurt/M. in Kooperation mit Live Nation 04.+05.09. Köln, Lanxess Arena 20.09. Berlin, o2 World 24.09. Hannover, Tui Arena

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 24.09. Berlin, Crystal 25.09. Köln, Gebäude 9

James Last

Mark Lanegan

Moderne Welt, Stuttgart 27.11. Stuttgart, Thwaterhaus T1 28.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle

special guest: The Darkness & Lady Starlight

05.09. Köln, Kulturkirche 06.09. Hamburg, Gruenspan 10.09. München, Freiheiz

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.11. Hannover, Musikzentrum 02.12. Heidelberg, Karlstorbahnhof

01.02. Erfurt, Theater Erfurt 03.02. Düsseldorf, Savoy Theater 04.02. Köln, Gloria Theater 05.02. Mülheim a.d.R., Stadthalle 06.02. Darmstadt, Centralstation 08.02 Solothurn, Kulturfabrik Kofmehl 09.02. Herisau, Casino Herisau 10.02. CH-Bern, Bierhübeli Bern

18.10. Stuttgart, Kellerclub 19.10. München, Atomic Café

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 23.10. Berlin, Festsaal Kreuberg 24.10. Heidelberg, Kerlstorbahnhof 30.10. München, 59:1 04.11. Köln, Underground 06.11. Hamburg, Hafenklang

lady gaga

Neuland Concerts, Hamburg

king charles

juanes

46 . termine

21.10. 23.10. 24.10. 26.10. 27.10. 02.11. 03.11. 05.11. 06.11. 08.11. 10.11.

Laing Gastspielreisen, Berlin 04.10. Berlin, Lido 08.10. Leipzig, Werk 2 09.10. Frankfurt/Main, Das Bett 10.10. Hamburg, Hafenklang 11.10. Osnabrück, Kleine Freiheit 12.10. Bremen, Lagerhaus 16.10. Köln, Studio 672 17.10. Dresden, Scheune

Very Special Guest: Jim Kroft Contra Promotion, Bochum

09.10. 10.10. 11.10. 12.10. 14.10. 15.10. 16.10. 18.10. 19.10. 20.10.

München, Ampere Bochum, Zeche Köln, Luxor Hamburg, Markthalle Berlin, Columbia Club Nürnberg, Hirsch Kaiserslautern, Kammgarn Augsburg, Kantine Memmingen, Kaminwerk Frankfurt, Batschkapp

jennifer lopez United Promoters AG, München 13.10. Berlin, o2 World 25.10. München, Olympiahalle 28.10. Hamburg, o2 World 31.10. Oberhausen, KöPi-Arena

Semmel Concerts, Bayreuth 05.12. Kempten, KultBOX 07.12. Ravensburg, Konzerthaus 08.12. Rastatt, Mercedes-Benz Kundencenter 09.12. Frankfurt/M., Batschkapp 11.12. Ludwigsburg, Festsaal der Freien Waldorfschule 13.12. Hamburg, Fliegende Bauten 26.01. Oldenburg, Kulturetage 27.01. Wilhelmshaven, Pumpwerk 28.01. Kiel, metro-Kino 30.01. Berlin, Tipi am Kanzleramt

FKP Scorpio, Hamburg 02.10. Berlin, Crystal 03.10. Hamburg, Hafenklang 04.10. Köln, MTC

Four Artists Booking, Berlin 17.09. Köln, Studio 672 18.09. Berlin, Festsaal Kreuzberg 19.09. Hamburg, Kulturhaus 73 20.09. München, Kranhalle 21.09. Dresden, Schauburg

M

Maximo Park

Redaktion

Seite 06

amy macdonald

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 09.11. Köln, Palladium 12.11. Berlin, Tempodrom 14.11. Leipzig, Haus Auensee 16.11. München, Zenith

Madness Lars Berndt events, Bochum 24.10. Berlin, Columbiahalle 26.10. Düsseldorf, Stahlwerk

Madsen

Support: Manual Kant*, Unimportant People**, Blackmail*** FKP Scorpio, Hamburg 04.10. Münster, Skaters Palace* 05.10. Erfurt, Stadtgarten** 06.10. Mannheim, Maimarktclub** 08.10. Köln, E-Werk** 09.10. Stuttgart, Theaterhaus** 11.10. München, Backstage Halle*** 12.10. A-Wien, Gasometer*** 13.10. Dresden, Schlachthof*** 15.10. Berlin, Astra*** 16.10. Hamburg, Docks***

peter maffay & tabaluga DEAG, Berlin 12.-14.10. Hamburg, o2 World 16.10. Halle/W., Gerry Weber Stadion 19.-21.10. Frankfurt, Festhalle 23.10. Nürnberg, Arena 26.-28.10. Berlin, o2 World 30.10. Erfurt, Messehalle 02.-04.11. Stuttgart, Schleyer Halle 06.11. Mannheim, SAP Arena 09.-11.11. Dortmund, Westfalenhalle 16.-18.11. München, Olympiahalle 23.+24.11. Köln, Lanxess Arena 30.11.-02.12. Leipzig, Arena 08.12. Oberhausen, Köpi-Arena 11.12. Chemnitz, Chemnitzarena 13.12. Bremen, Arena 15.12. Kiel, Sparkassenarena 18.12. Rostock, Stadthalle

magnum KBK, München 25.10. Berlin, C-Club 26.10. Hamburg, Fabrik 27.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 28.10. Köln, Kantine 30.10. Ingolstadt, Eventhalle am Westpark 31.10. Mannheim, Alte Seilerei 03.11. Bremen, Tivoli 05.11. Nürnberg, Hirsch 06.11. Augsburg, Spectrum 07.11. München, Ampere 09.11. Burglengenfeld, VAZ 10.11. Memmingen, Kaminwerk

g

Support: This Century

Annett Louisan g

Support: Apologies, I have none + Hysterese

julia marcell

g

the maine

joyce manor

FKP Scorpio, Hamburg 16.09. Hamburg, Logo 17.09. Berlin, Comet 18.09. Köln, Underground

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.10. Erlangen, E-Werk 19.10. Berlin, Astra 20.10. Leipzig, Werk 2 21.10. Hamburg, Große Freiheit 36 23.10. Frankfurt, Gibson 26.10. Düsseldorf, Stahlwerk 27.10. Köln, Live Music Hall

John Mayall A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 14.11. Nürnberg, Hirsch 15.11. Worpswede, Music Hall 16.11. Oldenburg, Kulturetage 17.11. Osnabrück, Rosenhof 18.11. Bochum, Zeche 19.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 20.11. Freiburg, Jazzhaus 21.11. München, Muffathalle 22.11. Dresden, Alter Schlachthof 23.11. Erfurt, HsD/Gewerkschaftshaus 24.11. Affalter, Zur Linde 25.11. Berlin, C-Club 26.11. Köln, Kantine

Medina A.S.S. Concert & Promotion, Hamburg 24.10. Flensburg, Deutsches Haus 25.10. Hamburg, Markthalle 26.10. Berlin, Huxley’s 27.10. Mannheim, Capitol 28.10. Offenbach, Capitol 30.10. Dortmund, FZW 31.10. Leipzig, Werk II 01.11. Köln, Live Music Hall 02.11. Stuttgart, LKA Longhorn 03.11. München, Theaterfabrik

meshuggah

g

FKP Scorpio, Hamburg 22.11. Hamburg, Markthalle 06.12. München, Backstage Halle 08.12. Berlin, C-Club 11.12. Frankfurt, Batschkapp 13.12. Köln, Essigfabrik WE PROUDLY PRESENT

Felix Meyer Four Artists Booking, Berlin 18.09. Frankfurt, Brotfabrik 19.09. Hannover, Kulturzentrum Faust 20.09. Stralsund, Kulturschmiede 21.09. Erfurt, Gewerkschaftshaus 22.09. Oldenburg, Kulturetage 23.09. Düsseldorf, Zakk 25.09. Münster, Gleis 22 26.09. Leipzig, Werk 2 27.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 28.09. Erlangen, E-Werk 29.09. Kassel, Kulturzentrum Schlachthof 30.09. Freiburg, Waldsee 02.10. Tübingen, Sudhaus 03.10. Bochum, Bahnhof Langendreer 04.10. Berlin, Babylon 05.10. Dresden, Alter Schlachthof 02.11. Schwedt, Uckermärkische Bühnen 20.12. Köln, Stadtgarten 21.12. Hamburg, Kampnagel 23.12. Kiel, Kulturforum

Mika g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 01.11. Köln, Kantine 06.11. München, Theaterfabrik

Redaktion

Seite 06

WE PROUDLY PRESENT

WE PROUDLY PRESENT

Aimee Mann

g

Contra Promotion, Bochum 20.01. Berlin, Columbia Club 21.01. Hamburg, Fabrik 22.01. Köln, Gloria

Steve Miller Band Triple M Entertainment, München 29.10. Frankfurt, Alte Oper 30.10. München, Circus Krone 31.10. Berlin, Tempodrom


nasum

Redaktion

Seite 18

MILOW g Triple M Entertainment, München 05.+06.11 Offenbach, Capitol 22.+23.11 Köln, Gloria-Theater

g

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 24.10. Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal 25.10. Stuttgart, Hegelsaal 26.10. Nürnberg, Meistersingerhalle 28.10. Berlin, UdK 30.10. Frankfurt, Alte Oper 31.10. Hamburg, Laeiszhalle

Undercover, Schwülper 14.+15.09. Göttingen

OOmph!

Support: Blowsight

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 19.09. Hamburg, o2 World 21.09. Köln, LANXESS arena 22.09. Frankfurt, Festhalle 25.09. Stuttgart, Schleyerhalle 26.09. München, Olympiastadion

Contra Promotion, Bochum 23.09. Köln, Essigfabrik 24.09. Bochum, Zeche 26.09. Bremen, Schlachthof 27.09. Hamburg, Markthalle 29.09. Rostock, MAU Club 30.09. Berlin, Huxley’s 02.10. Leipzig, Haus Auensee 03.10. A-Wien, Arena 04.10. München, Backstage Werk 06.10. CH-Zürich, X-tra 07.10. Ludwigsburg, Rockfabrik 08.10. Frankfurt, Batschkapp 09.10. Saarbrücken, Garage 19.10. Braunschweig, Meier Music Hall 20.10. Wolfsburg, Hallenbad

Night of the Jumps

Opeth

nevio

mobilée g Peter Rieger Konzertagentur, Köln 19.11. Leipzig, Moritzbastei 20.11. Berlin, Magnet 24.11. Osnabrück, Kleine Freiheit 29.11. Duisburg, Grammatikoff 01.12. Köln, Luxor 02.12. Frankfurt, Nachtleben 03.12. Stuttgart, Universum 05.12. Nürnberg, Hirsch 06.12. München, 59:1

Monster Magnet Support: My Sleeping Karma

FKP Scorpio, Hamburg 20.11. Hamburg, Gruenspan 26.11. Stuttgart, Longhorn 01.12. Erfurt, Stadtgarten 03.12. Aschaffenburg, ColoSaal 04.12. Saarbrücken, Garage 06.12. Krefeld, Kulturfabrik

Motörhead

Special Guest: Anthrax

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 25.11. Oberhausen, Turbinenhalle 26.11. Offenbach, Stadthalle 28.11. Ludwigsburg, Arena 30.11. Erfurt, Thüringenhalle 01.12. München, Zenith 04.12. Hannover, AWD-Hall 05.12. Berlin, Columbiahalle 11.12. Kempten, Big Box

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 25.09. Köln, Kulturkirche 26.09. Hamburg, Knust 27.09. Berlin, Quasimodo

nickelback

special guest: daughtry

Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 06.10. Köln, Lanxess Arena

nitro circus Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 20.11. Hamburg, O2 World Hamburg 21.11. Berlin, O2 World Berlin 24.11. A-Wien, Wiener Stadthalle 28.11. Düsseldorf, ISS Dome

O WE PROUDLY PRESENT

Johannes Oerding

Jason Mraz Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. & Triple M Entertainment, München 24.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 25.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 26.11. Berlin, Columbiahalle 28.11. München, Zenith Redaktion

Seite 25

MUSE Creative Talent, Berlin 12.11. München, Olympiahalle 15.12. Hamburg, O2 World

max mutzke

g

Neuland Concerts, Hamburg 22.09. Viersen, Jazzfestival 26.11. Fürth, Comödie 27.11. Köln, Stadtgarten 28.11. Hannover, Pavillion 29.11. Berlin, Babylon 01.12. Herford, Schiller 02.12. Hamburg, Gruenspan 04.12. Freiburg, Jazzhaus 05.12. Aschaffenburg, Colos-Saal 06.12. Karlsruhe, Tollhaus 07.12. Ulm, Roxy 08.12. Stuttgart, dasCANN 09.12. München, Muffathalle

Nada Surf

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 14.02. Recklinghausen, Vest Arena 15.02. Köln, Gloria 16.02. Karlsruhe, Tollhaus 17.02. Saarbrücken, Garage 19.02. Frankfurt, Batschkapp 20.02. Mannheim, Capitol 22.02. CH-Zürich, Moods 23.02. CH-Luzern, Stadtkeller 24.02. Freiburg, Waldsee 26.02. Stuttgart, Longhorn 27.02. München, 59:1 01.03. Nürnberg, Hirsch 02.03. Erfurt, HsD Gewerkschaftshaus 03.03. Dresden, Scheune 05.03. Leipzig, Moritzbastei 07.03. Magdeburg, Altes Theater 08.03. Berlin, Postbahnhof 09.03. Rostock, Mau Club 14.03. Düsseldorf, Zakk 15.03. Münster, Jovel 16.03. Osnabrück, Rosenhof 17.03. Wilhelmshaven, Pumpwerk 04.04. Bremen, Schlachthof 05.04. Hannover, Capitol 06.04. Lübeck, MuK 07.04. Flensburg, MAX 11.04. Kiel, Halle 400 13.04. Hamburg, Große Freiheit

Of Mice & Men

Support: MEMPHIS MAY FIRE & SECRETS

N

Contra Promotion, Bochum

g

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 10.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 11.11. Friedrichshafen, Bhf Fischbach 12.11. Nürnberg, Hirsch 13.11. Osnabrück, Rosenhof 14.11. Berlin, C-Club 15.11. Braunschweig, Meier Music Hall 16.11. Freiburg, Jazzhaus 17.11. Bochum, Zeche

g

u.a. mit marion roudette, olly murs, of monsters and men, rebecca ferguson, ben howard, ed sheeran

NDr2 Soundcheck neue Musik Festival

misia g

Okta Logue

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 12.09. München, Kranhalle 13.09. Stuttgart, Zwölfzehn 17.09. Dortmund, FZW 18.09. Köln/ Studio 672 19.09. Saarbrücken, Garage 22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 24.09. Berlin, Magnet 27.09. Rostock, Mau Club 02.10. Frankfurt, ZOOM 12.10. Dresden, Beatpol 13.10. Darmstadt, Oetinger Villa

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 23.09. Hamburg, Logo 28.09. München, Backstage Club 04.10. Berlin, Magnet

17.10. 18.10. 19.10. 21.10. 22.10. 24.10.

Hamburg, Kaiserkeller Berlin, Magnet Osnabrück, Bastard Club Duisburg, Grammatikoff München, Ampere Köln, Underground

of monsters and men Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 06.09. Köln, E-Werk 11.09. Hamburg, Docks 12.09. Frankfurt, Gibson

special guest: anathema

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 21.11. Köln, E-Werk 22.11. Frankfurt, Sankt Peter 23.11. Bochum, Christuskirche 24.11. Leipzig, Werk 2 25.11. Hamburg, Große Freiheit 36 Redaktion

Seite 12

The Original Cuban Circus New Star Management, Leimen 02.12. Neubrandenburg, Konzertkirche 04.12. Stade, Stadeum 07.12. Heilbronn, Hamonie 09.12. Saarlouis, Theater am Kaiser Fried. Ring 14.12. Fulda, Orangerie 15.12. Schwäbisch Gmünd, Congress Centrum Stadtgarten 16.12. Bremen, Musical Theater 26.12. Brauenschweig, Stadthalle 28.12. Bad Bevensen, Kurhaus 29.12. Rostock, Stadthalle 30.12. Karslsruhe, Stadthalle 31.12. Iserlohn, Parktheater 03.01. Worms, Das Wormser 04.01. Worms, Das Wormser 06.01. Celle, Congress Union 10.01. Wissen, Kulturwerkwissen 11.01. Mannheim, Rosengarten 12.01. Trier, Arena Trier 13.01. Frankfurt, Jahrhunderthalle 01.02. Greiz, Vogtlandhalle 02.02. Salzwedel, Stadthalle 03.02. Brunsbüttel, Elbeforum 08.02. Fürstenfeldbruck, Veranstaltungsforum 14.02. Ahlen, Stadthalle 15.02. Stuttgart, Liederhalle 16.02. Aschaffenburg, Stadthalle 17.02. Saarbrücken, Saarlandhalle 22.02. Regensburg, Audimax 23.02. Regensburg, Audimax 24.02. Wetzlar, Rittal Arena

Ost RockDas Konzert Semmel Concerts, Bayreuth 08.09. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide 28.09. Erfurt, Messe 26.10. Leipzig, Arena 01.11. Rostock, Stadthalle Rostock 02.11. Cottbus, Stadthalle 09.11. Zwickau, Stadthalle 10.11. Magdeburg, GETEC-Arena 15.11. Dresden, Messe Dresden 16.11. Frankfurt/O., Messehalle 1 17.11. Chemnitz, Arena

the overtones Neuland Concerts, Hamburg 01.09. Lübbenau, Brandenburg Tag 14.09. München, Freiheiz 15.09. Düsseldorf, Savoy Theater 17.09. Hamburg, Fliegende Bauten 18.09. Berlin, Studio Admiralspalast

18.02. Frankfurt, Jahrhunderthalle 19.02. Hannover, Theater am Aegi 20.02. Berlin, Tempodrom 21.02. Leiptig, Haus Auensee 23.02. CH-Zürich, Volkshaus 24.02. Stuttgart, Theaterhaus 25.02. München, Herkulessaal 27.02. Köln, Gürzenich 28.02. Düsseldorf, Tonhalle 01.03. Hamburg, CCH2

Contra Promotion, Bochum 28.09. Papenburg, Theater auf der Werft 03.10. Hannover, Pavillon 27.10. Bonn, Pauluskirche 02.11. Erfurt Cafe Nerly 03.11. Meininger, Kleinkunstbühne Rautenkranz 19.11. München, Volkstheater ( 01.12. Hamburg, Nachtasyl

18.11. Osterode, Stadthalle 18.11. Celle, CD Kaserne 19.11. Neuruppin, Kulturkirche Pfarrkirche 20.11. Hamburg, Fliegende Bauten 21.11. Bremen, Fritz 22.11. Stade, Stadeum 23.11. Leer, Theater an der Blinke 24.11. Heide, Ballhaus Tivoli 25.11. Burg (Fehmarn), Filmtheater 25.11. Lüneburg, Vamos! Kulturhalle

WE PROUDLY PRESENT

reptile youth

OLIVER POLAK

owl city g x-why-z Konzertagentur, Hamburg 21.10. München, Feierwerk - Hansa 39 22.10. Frankfurt/M., Batschkapp 23.10. Hamburg, Knust

P amanda palmer g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 28.10. Berlin, C-Clubg 03.11. Köln, Luxor

Olivia Pedroli Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 19.09. Stuttgart, BIX 20.09. Köln, Altes Pfandhaus 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 23.09. Hannover, Pavillon 24.09. Berlin, Quasimodo 15.02. Potsdam, Nikolaisaal Foyer

perfume genius

g

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 20.09. Berlin, Magnet 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 22.09. Frankfurt, Zoom 23.09. Nürnberg, K4

Perpetuum Jazzile

Max Prosa Four Artists Booking, Berlin 31.08. Bad Nauheim, Soundgarden Festival 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 08.11. Leverkusen, Leverkusener Jazztage @ Scala 20.11. Saarbrücken, Garage 21.11. Stuttgart, Wagenhallen 22.11. Innsbruck, Weekender 23.11. CH-Zürich, Moods 24.11. Freiburg, Jazzhaus 26.11. Frankfurt, Batschkapp 27.11. Würzburg, Posthalle 28.11. Krefeld, Kufa 29.11. Bielefeld, Forum 30.11. Oldenburg, Kulturetage 02.12. Potsdam, Lindenpark 03.12. Leipzig, UT Connewitz 05.12. Nürnberg, Festsaal K4

Punk’d Royal g Creative Talent, Berlin 13.09. Frankfurt, Ponyhof 15.09. Berlin, Lido @ Karrera Klub 17.09. Innsbruck, Weekender

R JOSHUA RADIN g

Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 26.+27.10. Dresden, Messehalle 28.10. Chemnitz, Stadthalle 30.10. Berlin, Tempodrom 31.10. Kiel, Sparkassen-Arena 02.11. Bochum, Ruhrkongress 03.11. Hamburg, Laeiszhalle 04.11. Wetzlar, Rittal Arena 16.11. Bremen, Musical Theater 17.11. Frankfurt/M., Jahrhunderthalle 18.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 30.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 01.12. München, Kleine Olympiahalle 02.12. Tuttlingen, Stadthalle 14.12. Freiburg, Konzerthaus 15.12. Kempten, Big Box 16.12. Mannheim, Rosengarten

FKP Scorpio, Hamburg 21.09. Berlin, Heimathafen 22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 23.09. Köln, Kulturkirche

gretchen peters g

achim reichel g

Contra Promotion, Bochum 19.03. Bochum, Bahnhof-Langendreer 20.03. München, Ampere 21.03. A-Wien, Szene 22.03. Dresden, Tante Ju 24.03. Nürnberg, Hirsch 25.03. Frankfurt, Nachtleben

phantogram g FKP Scorpio, Hamburg 13.11. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 14.11. Berlin, Postbahnhof 16.+17.11. Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender

Philipp Poisel g Peter Rieger Konzertagentur, Köln 07.12. Nürnberg, Meistersingerhalle 08.12. München, Circus Krone 10.12. Aachen, Eurogress 12.12. Frankfurt, Alte Oper 07.01. A-Salzburg, Arena 08.01. A-Wien, Museumsquartier 10.01. Leipzig, Haus Auensee 11.01. Dresden, Messe 12.01. Gera, KuK 14.01. Stuttgart, Liederhalle 15.01. Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus 16.01. Baden-Baden, Festspielhaus 13.03. Bielefeld, Stadthalle 14.03. Hannover, AWD hall 15.03. Oberhausen, König Pilsener Arena 17.03. Bremen, Pier 2 18.03. Hamburg, CCH 1 19.03. Berlin, Tempodrom

Radio Dead Ones Creative Talent, Berlin 03.12. Würzburg, Immerhin 16.12. Greifswald, Klex 28.12. Eibau, Turnhalle Neueibau

Refused g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 29.09. Köln, Live Music Hall 02.10. München, Kesselhaus

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 26.10. Bardenhagen, Gut Bardenhagen 27.10. Hameln, Weserbergland-Zentrum 28.10. Erfurt, DasDie Brettl 30.10. Rietberg, Cultura 31.10. Siegen, Kulturhaus Lyz 01.11. Frankfurt, Dreikönigskirche 03.11. Freiburg, Paulussaal 04.11. Mannheim, Alte Seilerei 05.11. Neuss, Rhein. Landestheater 07.11. Salzwedel, Kulturhaus 08.11. Sehnde, Gutshof Rethmar 09.11. Grafenrheinfeld, Kulturhalle 11.11. Marl, Theater der Stadt 12.11. Wilhelmshaven, Stadthalle 13.11. Elmshorn, Stadttheater 15.11. Flensburg, Deutsches Haus 16.11. Heide, Stadttheater 17.11. Wunstorf, Stadttheater 19.11. Gummersbach, Theater der Stadt 20.11. Verden, Stadthalle 21.11. Cloppenburg, Stadthalle 23.11. Bremerhaven, Stadthalle 24.11. Helgoland, Nordseehalle

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 22.09. Berlin, Independent Night 16.11. München, Atomic Café 17.11. Offenbach, Hafen 2 18.11. Stuttgart, Keller Klub 20.11. Köln, Gebäude 9 21.11. Mannheim, Alte Feuerwache 22.11. Münster, Gleis 22 26.11. Dresden, Beatpol

The Revival Tour g Line-up: CHUCK RAGAN, JAY MALINOWSKI, CORY BRANAN, ROCKY VOTOLATO, EMILY BARKER

FKP Scorpio, Hamburg 23.10. Köln, Gloria 24.10. Berlin, SO36 02.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 03.11. Dresden, Beatpol 04.11. München, Freiheiz 09.11. Stuttgart, Zapata 10.11. Wiesbaden, Ringkirche

LIONEL RICHIE Peter Rieger Konzertagentur, Köln 08.10. Frankfurt, Festhalle 09.10. Halle (Westfalen), Gerry-Weber-Stadion 22.10. Leipzig, Arena 23.10. München, Olympiahalle 24.11. Stuttgart, Schleyerhalle 26.11. Berlin, O2 World 01.12. Oberhausen, König Pilsener Arena 03.12. Hamburg, O2 World 06.12. Köln, Lanxess Arena

Rival Sons g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 04.10. Köln, Werkstatt 05.10. Berlin, Postbahnhof 22.10. Hamburg, Knust 23.10. München, 59:1

Rock am Ring/ Rock im Park 2013 g Marek Lieberberg Konzerag., Frankfurt/M. 07.-09.06 Nürburgring/Nürnberg

rock the ballet Semmel Concerts, Bayreuth 22.01.-03.02. Wien, Museumsquartier 05.-10.02. Berlin, Admiralspalast Theater 12.02. Cottbus, Stadthalle 13.02. Erfurt, Messe 14.02. Münster, Messe und Congress Centrum Halle 15.02. Mannheim, Rosengarten 16.02. Baden Baden, Festspielhaus 17.02. Heilbronn, Harmonie 19.02. Bielefeld, Stadthalle 20.02. Gera, Kultur- und Kongreßzentrum 21.02. Halle, Georg-Friedrich-Händel-Halle 22.02. Neu-Ulm, Rathiopharm Arena 23.02. Balingen, Volksbank - Messe 24.02. Freiburg, Konzerthaus 26.02. Chemnitz, Stadthalle 27.02. Würzburg, Congress Centrum 28.02.-03.03. Stuttgart, Theaterhaus 05.-10.03. Essen, Colosseum Theater 13.03. Braunschweig, Stadthalle 14.03. Lübeck, Musik- und Kongreßhalle 15.-17.03. Bremen, Musical Theater

Konny Reimann

omar rodriguez lopèz group g

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 10.11. Schopfheim, Stadthalle 11.11. Denzlingen, Kultur-& Bürgerhaus 12.11. Rastatt, Reithalle 13.11. Speyer, Technikmuseum 14.11. Bonn, Haus der Springmaus 15.11. Witten, Saalbau 16.11. Krefeld, Kulturfabrik 17.11. Rheda-Wiedenbrück, Stadthalle Reethus

FKP Scorpio, Hamburg 04.09. München, 59:1 05.09. Wiesbaden, Schlachthof 06.09. Köln, Luxor 07.09. Schorndorf, Manufaktur 09.09. Dortmund, FZW 10.09. Berlin, Magnet 20.09. Hannover, Musikzentrum 21.09. Hamburg, Reeoerbahn Festival 22.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof

EVENT.

.termine

47


rolling stone weekender FKP Scorpio, Hamburg u.a. mit Calexico, Kettcar, Tindersticks, Animal Collective, Kid Kopphausen (Gisbert zu Knyphausen & Nils Koppruch), Spiritualized, Ewert & The Two Dragons, The Civil Wars, Admiral Fallow, Father John Misty, Hannah Cohen, Phantogram, Poliça, Two Gallants, Vadoinmessico, Van Dyke Parks 16.+17.11. Weissenhäuser Strand, Ostsee

Lucy Rose g

Kongresshalle, Joseph-Keilberth-Saal Iserlohn, Parktheater Dortmund, Konzerthaus Rheinberg, Stadthalle Paderborn, Paderhalle Lüneburg, Vamos! Kulturhalle Köln, Gürzenich Stade, STADEUM Kultur- und Tagungszentrum 06.12. Düsseldorf, Tonhalle 07.12. Celle, Congress Union 12.12. Brunsbüttel, Elbeforum 13.12. Aurich, Stadthalle Tournee geht 2013 weiter! 11.11. 16.11. 17.11. 18.11. 22.11. 27.11. 29.11.

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 01.10. Hamburg, Prinzenbar 02.10. Berlin, Roter Salon 03.10. Haldern, Pop Bar 07.10. Frankfurt, Brotfabrik 08.10. Köln, Studio 672

SANTA MARIA

rue royale g

SANTIANO

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 17.09. München, Café Muffathalle 18.09. Heidelberg, Häll 19.09. Hannover bei Chez, Heinz 20.09. Berlin, Berghain 24.09. Bamberg, Morphclub 25.09. Hamburg, Prinzenbar 28.09. Dortmund, Hafenliebe 29.09. Köln, Studio 672 27.10. Nürnberg, Nürnberg.Pop WE PROUDLY PRESENT

Runrig Peter Rieger Konzertag., Köln 31.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg 01.09. Mainz, Volkspark 28.11. Hannover, AWD Hall 29.11. Berlin, Tempodrom 30.11. Leipzig, Haus Auensee 01.12. Karlsruhe, Europahalle

Rupa & The April Fishes A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 20.11. Hamburg, Fabrik 21.11. Berlin, Lido 22.11. Köln, Stadtgarten 23.11. Bochum, Bahnhof Langendreer 24.11. Heidelberg, Heidelberg-Halle 02 28.11. München, Ampere 29.11. Erlangen, E-Werk 30.11. Tübingen, Sudhaus 01.12. Darmstadt, Centralstation

S

Semmel Concerts, Bayreuth 20.09.-28.10. Dresden, Alter Schlachthof

Semmel Concerts, Bayreuth 05.09. Hamburg, Fischauktionshalle 13.09. Hannover, Capitol 14.09. Erfurt, Messe 15.09. Chemnitz, Stadthalle 16.09. Kassel, Stadthalle 20.09. Wetzlar, Rittal Arena 21.09. Niedernhausen, Rhein-MainTheater 22.09. Trier, Europahalle 23.09. Freiburg, Konzerthaus 25.09. Tuttlingen, Stadthalle 26.09. Neu-Ulm, ratiopharm arena 27.09. Essenbach, Eskara Sport- und Kulturarena 28.09. Fellbach, Schwabenlandhalle 29.09. Mannheim, Rosengarten 01.10. Stade, STADEUM Kultur- und Tagungszentrum 02.10. Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle 03.10. Rostock, Stadthalle 04.10. Berlin, Tempodrom 05.10. Braunschweig, Stadthalle 06.10. Osnabrück, OsnabrückHalle 25.11. Hamburg, Laeiszhalle 14.+15.12. Iserlohn, Parktheater 21.12. Flensburg, Campushalle

Salut Salon Semmel Concerts, Bayreuth dichtung und wahrheit- das beste aus 10 jahren live 2012/ 06.09. Helmbrechts, Göbelhalle 20.09. Elsenfeld, Bürgerzentrum 21.09. Kreuztal, Stadthalle 26.09. Elsfleth, Stadthalle 27.09. Schortens, Bürgerhaus 28.09. Edewecht, Gymnasium Edewecht 29.09. Osterholz-Scharmbeck, Stadthalle 30.09. Löningen, Forum Hasetal 03.10. Frankfurt, Alte Oper 04.10. Wuppertal, Stadthalle 05.10. Hamm, Kurhaus Bad Hamm 06.10. Stadthagen, Aula Ratsgymnasium 27.10. CH-Luzern, Kultur- und Kongresszentrum Konzertsaal 28.10. Mainz, Rheingoldhalle 04.11. Berlin, Konzerthaus 10.11. Bamberg, Konzert- und

EVENT.

Sebel

g

Creative Talent, Berlin 06.09. Dresden, Groovestation 27.09. Cottbus, Bebel 29.09. Selm, 25 Jahre JZ Sunshine Festival 19.10. Lübeck, Rider’s Café 17.11. Hagen, Kulturzentrum Pelmke

Four Artists Booking, Berlin 15.11. Nürnberg, Arena Nürnberg 16.11. Kempten, Big Box 18.11. Freiburg, Rothaus Arena 20.11. München, Olympiahalle 23.11. Leipzig, Arena 24.11. Oberhausen, König-Pilsner Arena 26.11. Hamburg, o2 World 27.11. Bremen, ÖVB Arena 28.11. Köln, Lanxess Arena 30.11. Münster, Halle Münsterland 01.12. Hannover, TUI Arena 03.12. Frankfurt, Festhalle 04.12. Stuttgart, Schleyerhalle 08.+09.12. Berlin, Max Schmeling Halle

Selig

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.11. München, Ampere 13.11. Frankfurt, Zoom 14.11. Köln, Luxor 16.11. Berlin, Lido 17.11. Dresden, Beatpol 18.+19.11. Hamburg, Molotow

Shadowland

Frank Schöbel

shinedown

Semmel Concerts, Bayreuth 20.10. Nordhausen, Theater 21.10. Cottbus, Stadthalle 23.10. Dresden, Alter Schlachthof 25.10. Rostock, Stadthalle 26.10. Halle/S., G.-F.-Händel-Halle 30.10. Leipzig, Gewandhaus 05.11. Berlin, Admiralspalast 16.11. Gera, Kultur- & Kongreßzentrum 17.11. Chemnitz, Stadthalle 29.11. Zwickau, Stadthalle 30.11. Erfurt, Alte Oper

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 15.10. Hamburg, Markthalle 17.10. Berlin, Postbahnhof 20.10. Köln, E-Werk 21.10. Frankfurt, Gibson

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 05.10. 06.10. 10.10. 11.10. 12.10. 13.10. 27.10.

Nürnberg, Club Stereo Heidelberg, Häll München, Café Muffathalle Berlin, Magnet Club Hamburg, Molotow Rostock, Helgas Stadtpalast Geldern, Seven Geldern

WE PROUDLY PRESENT

Schmidt g

Scissor Sisters x-why-z Konzertagentur, Hamburg 09.10. Köln, Gloria 12.10. Berlin, Postbahnhof

The Scorpions Semmel Concerts, Bayreuth 15.12. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 17.12. München, Olympiahalle

16.12. 18.12. 19.12. 20.12. 22.12.

Hanns-Martin-Schleyer-Halle Münster, Halle Münsterland München, Olympiahalle CH-Zürich, Hallenstadion Dortmund, Westfalenhalle 1 Hannover, TUI Arena

SILENT RADIO

g

Undercover, Schwülper 22.09. Münster, Sputnik Café 23.09. Köln, BLUE SHELL

simple minds FKP Scorpio, Hamurg 22.09. Germersheim, Insel in Concerts

Seeed

Brainstorm Music Marketing, Bad Hindelang 10.10. Berlin, Bar 1000 11.10. Münster, Backstube 12.10. Göttingen, Nörgelbuff 14.10. München, Bayerischer Hof 15.10. Frankfurt, Ponyhof 17.10. Hamburg, Prinzenbar 18.10. Koblenz, Circus Maximus

satellite stories

Seite 06

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 19.09. Bremen, Fritz 20.09. Hamm, Zentralhalle Foyer 21.09. Salzgitter, Aula 25.09. Bernburg, Kurhaus 26.09. Salzwedel, Kulturhaus 17.10. Stade, Stadeum 18.10. Wittenberge, Kultur- und Festspielhaus 19.10. Bad Neustadt, Stadthalle 24.10. Essen, Zeche Carl

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 15.11. Baden Baden, Festspielhaus 17.11. Leipzig, Haus Auensee

Semmel Concerts, Bayreuthr 04.-23.09. Hamburg, Kampnagel internationale Kulturfabrik 25.-30.09. CH-Genéve, Théátre du Léman 02.+03.10. Düren, Arena Kreis Düren 04.-06.10. Antwerpen, Elisabethzaal 03.01. Neu-Ulm, ratiopharm arena 04.-06.01. Freiburg, Konzerthaus 08.+09.01. Baden-Baden, Festspielhaus 10.01. Kassel, Stadthalle 11.+12.01. Nürnberg, Meistersingerhalle 13.01. Wetzlar, Rittal Arena 16.-20.01. Bremen, Musical Theater 22.-27.01. Essen, Colosseum Theater 29.+30.01. Bielefeld, Stadthalle 31.01. Bamberg, Stechert Arena 01.+02.02. Chemnitz, Stadthalle 03.02. Magdeburg, GETEC-Arena 05.+06.02. Münster, Messe und Congress Centrum Halle 08.02. Erfurt, Messe 09.02. Zwickau. Stadthalle 10.02. Halle, Georg-Friedrich-Händel-Halle 05.+06.03. Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig 07.03. Gera, Kultur- & Kongresszentrum 09.+10.03. Füssen, Festspielhaus 12.03. Göppingen, EWS Arena 13.+14.03. Bonn, Beethovenhalle 15.03. Koblenz, Sporthalle Oberwerth 16.03. Trier, Arena 17.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 19.-24.03. Frankfurt, Jahrhunderthalle 26.-31.03. Wien, Museumsquartier 02.-07.04. Hannover, Theater am Aegi

Redaktion

katia saalfrank

48 . termine

Das Musical mit denröSSten Hits von Roland Kaiser

Seal

g

silbermond Undercover, Schwülper 24.11. Leipzig, Red Bull Arena 27.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 28.11. Braunschweig, Volkswagen Halle 30.11. Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel 01.12. Hamburg, O2 World Hamburg 02.12. Erfurt, Messehalle Erfurt 04.12. Bremen, ÖVB Arena 05.12. Köln, Lanxess Arena 07.12. Frankfurt, Festhalle 08.12. Berlin, O2 World 11.12. Mannheim, SAP Arena 12.12. Saarbrücken, Saarlandhalle 13.12. Luxemburg, Rockhal 15.12. Stuttgart,

Redaktion

Seite 14

SIRO-A FKP Scorpio, Hamburg 04.-09.09. Hamburg, Uebel & Gefährlich 14.10. Dresden, Alter Schlachthof 15.10. Stuttgart, Theaterhaus 16.10. Nürnberg, Hirsch 19.-26.10. München, Kesselhaus

Skunk Anansie MCT, Berlin 13.11. München, Tonhalle 15.11. Köln, Palladium 16.11. Berlin, C-Halle 17.11. Stuttgart, Theaterhaus 29.11. Neu Isenburg, Hugenottenhalle

Slash

g

feat. Myles Kennedy And The Conspirators

Marek Lieberberg Konzertag. und Wizard Promotions, Frankfurt/M. 18.10. Köln, E-Werk

SLIME

g

Buback Konzerte, Hamburg 06.09. Konstanz, Kulturladen 02.10. Dresden, Schlachthof 03.10. Chemnitz, AJZ 04.10. Göttingen, Musa 10.10. Karlsruhe, Substage 11.10. Frankfurt, Zoom Club 13.10. Essen, Zeche Carl NEU 17.10. Hannover, Faust 18.10. Bremen, Schlachthof 19.10. Kiel, Die Pumpe 25.10. Köln, Gebäude9 26.10. Münster, Sputnikhalle 02.11. Weinheim, Cafe Central 03.11. Ingolstadt, Eventhalle Westpark 07.11. Würzburg, Posthalle 08.11. Erlangen, E-Werk 09.11. München, Theaterfabrik 16.11. Stuttgart, LKA Longhorn 22.11. Düsseldorf, Zakk 23.11. Osnabrück, Rosenhof 24.11. Magdeburg, Factory 29.11. Saarbrücken, Garage 01.12. Aachen, Musikbunker 06.12. Berlin, So36 14.12. Leipzig, UT Connewitz 20.12. Hamburg, Markthalle

Söhne Mannheims Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.09. Mannheim, Rosengarten 02.10. Fürth, Stadthalle 04.10. München, Circus Krone 05.10. Augsburg, Gersthofen Stadthalle 07.10. Stuttgart, Liederhalle Beethovensaal 09.10. Kempten, Big Box 10.10. Saarbrücken, Garage 12.10. Würzburg, S.Oliver Arena 13.10. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 14.10. Kassel, Stadthalle 16.10. Leipzig, Haus Auensee 17.10. Dresden, Eventwerk 18.10. Erfurt, Thüringenhalle 19.10. Berlin, Tempodrom 21.10. Hannover, Capitol 22.+23.10. Hamburg, Docks 24.10. Bremen, Pier 2 26.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 27.10. Dortmund, Westfalenhalle 3a 28.10. Köln, E-Werk 30.10. Ravensburg, Oberschwabenhalle 31.10. Fulda, Esperantohalle

Soko g

Allen Stone

Neuland Concerts, Hamburg 04.10. Düsseldorf, Zakk 05.10. München, Theaterfabrik 06.10. Frankfurt, Zoom 08.10. Heidelberg, Karlstorbahnhof 09.10. Berlin, Heimathafen 10.10. Hamburg, Fliegende Bauten

plus special guests: Tingsek & Lisa Loist

Wizard Promotionss, Frankfurt/M. 29.11. Hamburg, Klubsen 30.11. Berlin, Bohannon Soulclub

SONATA ARCTICA

joss stone g

Contra Promotion, Bochum 04.11. Berlin, Columbia Club 06.11. Hamburg, Markthalle 07.11. Köln, Essigfabrik 11.11. Bochum, Zeche 12.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 20.11. Stuttgart, LKA Longhorn 21.11. CH-Pratteln, Z7 26.11. A-Wien Arena 27.11. München, Backstage Halle

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 11.09. Hamburg, Große Freiheit 36 13.09. Berlin, Huyleys Neue Welt 16.09. Köln, E-Werk

g

Redaktion

Seite 06

Soulfly g

special guests: Lody Kong & Incite

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 02.09. Rostock, Mau Club 10.10. Bielefeld, Forum 11.10. Berlin, C-Club 12.10. Chemnitz, AJZ 13.10. Straubing, Metal Invasion Festival 14.10. München, Backstage 16.10. Bochum, Matrix

cold specks g FKP Scorpio, Hamburg 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 23.09. Berlin, Berghain, Kantine 24.09. Köln, Studio 672

stabil elite g Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 18.09. Schorndorf, Manufaktur 19.09. Nürnberg, K4 22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 23.09. Berlin, Comet Cub 24.09. Münster, Gleis 22 25.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 27.09. Frankfurt, Zoom

Status Quo Special Guest: Opus

KBK, München 08.11. München, Kleine Olympiahalle 09.11. Regensburg, Donau-Arena 10.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 11.11. Stuttgart, Porsche-Arena 14.11. Berlin, Tempodrom 16.11. Köln, Palladium 17.11. Aurich, Sparkassen-Arena

Christian Steiffen Neuland Concerts, Hamburg 06.09. Köln, Sonic Ballroom 07.09. Leer, JUZ 08.09. Hannover, Kulturpalast Linden

parov stelar

Support: La Rochelle*, Alice Francis**

FKP Scorpio, Hamburg 19.10. Berlin, Columbiahalle* 20.10. Offenbach, Capitol** 21.10. Köln, E-Werk** 31.10. München, Tonhalle*, **

JULIA STONE g FKP Scorpio, Hamburg 22.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 24.10. Köln, Kulturkirche 25.10. Berlin, Postbahnhof 26.10. München, Backstage Werk

sunrise avenue Contra Promotion, Bochum 01.09. Rastatt, A-Rock-Night 20.09. CH-Schupfart, Schupfart Festival 17.10. Saarbrücken, E-Werk 18.10. Bielefeld, Stadthalle 21.10. Neu-Ulm, ratiopharm arena

SWR3 New Pop Festival

u.a. mit: Olly Murs, Of Monsters and Men, Y’akoto, Fun., CRO

SWR, Stuttgart 13.-15.09. Baden-Baden

T Tame Impala FKP Scorpio, Hamburg 14.10. Köln, Gebäude 9 17.10. Hamburg, Gruenspan 23.10. Berlin, Postbahnhof

serj tankian

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.10. Hamburg, Große Freiheit 36 16.10. München, Tonhalle 21.10. Oberhausen, Turbinenhalle 25.10. Berlin, Huxleys Neue Welt

the temper trap FKP Scorpio, Hamburg 18.09. Offenbach, Capitol 19.09. München, Tonhalle 22.-24.09. Hamburg, Reeperbahnfestiva

tenacious d

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 11.10. München, Zenith 12.10. Hamburg, Sporthalle 14.10. Düsseldorf, Mitsubishi E-Halle 15.10. Frankfurt, Jahrhunderthalle

sandi thom * Support: Bob geldof

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 21.10. München, Ampere 22.10. Mannheim, Alte Feuerwache * 23.10. Aschaffenburg Colos-Saal *

Redaktion

Seite 29

WE PROUDLY PRESENT

STEREOLOVE Four Artists Booking, Berlin 01.09. Hagen, Seegeflüster 22.09. Salzgitter, Rathausplatz 09.11. Köln, Luxor 10.11. Krefeld, Kufa 11.11. Dortmund, FZW 13.11. Hannover, Faust 14.11. Dresden, Beatpol 16.11. Hamburg, Knust 17.11. Berlin, Postbahnhof 18.11. Frankfurt, Nachtleben 19.11. Heidelberg, Halle 1 20.11. Bamberg, Live Club 21.11. Stuttgart, Cann Club 23.11. A-Wien, Szene 24.11. CH-Zürich, Exil 25.11. München, Ampere

Torche Creative Talent, Berlin 22.09. Osnabrück, Bastard Club 23.09. Hamburg, Hafenklang 24.09. Wiesbaden, Schlachthof 25.09. Stuttgart, 1210 26.09. München, 59:1 28.09. Berlin, Bi Nuu 29.09. Köln, Luxor 30.09. Dortmund, FZW

Trivium & As I Lay Dying Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 26.10. Herford, X 27.10. Stuttgart, LKA Longhorn 28.10. Köln, Live Music Hall 07.11. Berlin, Huxley’s Neue Welt 08.11. Hamburg, Docks


U WE PROUDLY PRESENT

ultravox Peter Rieger Konzeragentur, Köln 14.10. Hamburg, Docks 25.10. Berlin, Columbiahalle 26.10. Mainz, Phönixhalle 27.10. Leipzig, Haus Auensee 29.10. München, Kesselhaus 03.11. Memmingen, Stadthalle 07.11. Köln, E-Werk 08.11. Bielefeld, Ringlokschuppen

FKP Scorpio, Hamburg 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 24.09. Düsseldorf, Zakk 25.09. Heidelberg, Hell 26.09. Frankfurt, Ponyhof 27.09. Stuttgart, Keller Klub 28.09. Berlin, Magnet

We are Augustines

The Vaccines g FKP Scorpio, Hamburg 22.10. Berlin, Postbahnhof 23.10. Hamburg, Fabrik 30.10. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 31.10. Stuttgart, Wagenhallen

Herman van Veen Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 20.09. Emmerich, Stadttheater 21.09. Cloppenburg, Stadthalle 22.09. Lingen, Theater an der Wilhelmshöhe 27.09. Paderborn, Paderhalle 28.09. Hameln, Theater 29.09. Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier 04.10. Mülheim, Stadthalle 05.10. Borken, Stadthalle Vennehof 06.10. Hamm, Festhalle MaxiPark mit ensemble 11.10. Neubrandenburg, Stadthalle 12.10. Rostock, Stadthalle 13.10. Magdeburg, Stadthalle 18.10. Darmstadt, Darmstadtium 19.10. Erfurt, Alte Oper 20.10. Chemnitz, Stadthalle 25.10. Lübeck, MuK 26.+27.10. Flensburg, Deutsches Haus Tournee geht weiter!

g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 21.11. Filderstadt, Filharmonie 22.11. Berlin, Huxley’s 29.11. Köln, Essigfabrik

w Rufus Wainwright & His Band Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 28.11. Hamburg, Laeiszhalle 05.12. Frankfurt, Gibson

Tyler Ward Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.10. Köln, E-Werk 18.10. Dortmund, FZW 19.10. Bremen, Modernes 20.10. Hamburg, Große Freiheit 36 22.10. Berlin, Huxley’s Neue Welt 23.10. Leipzig, Werk 2 24.10. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 26.10. Nürnberg, Löwensaal 27.10. München, Kesselhaus 28.10. Stuttgart, LKA Longhorn Redaktion

Seite 20

Nick Waterhouse g Wizard Promotions, Frankfurt/M. 22.11. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld 23.11. Jena, Villa am Paradies 24.11. Hamburg, Mojo Club 26.11. Berlin, Lido 27.11. München, Atomic Café

29.10. 30.10. 02.11. 03.11. 04.11. 07.11. 08.11. 09.11.

Trittau, Kulturzentrum Wassermühle Kiel, KulturForum Finnentrop, Alter Kinosaal Brunsbüttel, Lyra Rüthen, Altes Haus Aurich, Stadthalle Aurich Bad Salzuflen, Bahnhof Gerolstein, Lokschuppen

Redaktion

Seite 16

Michael Winslow g

FKP Scorpio, Hamburg 11.10. Berlin, Lido 12.10. Hamburg, Knust 14.10. Köln, Luxor 15.10. München, Atomic Café

THE WEDDING PRESENT g

v

Steve Vai

the wave pictures g

Stefan Ludwig, Dortmund 24.11. Witten, Saalbau 25.11. Gummersbach, Theater der Stadt 26.11. Gütersloh, Stadthalle 27.11. Berlin, Udk Konzertsaal 29.11. Lübeck, Musik- u. Kongresshalle 01.12. Esslingen, Neckar Forum 02.12. Fürth, Stadthalle

Wintersleep

g

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 23.09. Köln, Gebäude 9 01.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg 02.10. Dresden, Beatpol 09.10. München, Café Muffathalle 10.10. Nürnberg, Zentralcafe im K4

Four Artists Booking, Berlin 21.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 22.09. Berlin, Berlin Independent Night 27.09. Erlangen, E-Werk 29.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof

Wednesday 13

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 14.10. Hamburg, Kampnagel K6 15.10. Frankfurt, Mousonturm 16.10. München, Freiheizhalle 18.10. Berlin, Passionskirche 19.10. Köln Kulturkirche

Live Legend, Berlin 02.11. Bochum, Matrix 03.11. Hamburg, Logo 08.11. München, Backstage Halle 11.11. Stuttgart, Universum 13.11. Wiesbaden, Schlachthof

West Side Story BB Promotion, Mannheim 11.-20.10. Essen, Colosseum Theater

Westernhagen Peter Rieger Konzertagentur, Köln 11.09. Leipzig, Arena 14.09. Oberhausen, KöPi Arena 15.09. Köln, Lanxess Arena 18.09. Mannheim, SAP Arena 21.09. Hannover, TUI Arena 23.09. Berlin, o2 World 25.09. Hamburg, o2 World

Patrick Wolf

woodkid

wilco

nils wülker

Semmel Concerts, Bayreuth 06.10. Erlangen, Erlangen Arcaden 13.10. München, Riem Arcaden 20.10. Regensburg, Regensburg Arcaden 26.10. Stuttgart, Schleyerhalle

Wingenfelder Undercover, Schwülper 09.09. Hannover, 25. Entdeckertag 05.10. Dortmund, Musiktheater Piano 06.10. Hornbach, Pirminiushalle 19.10. Achim, KASCH - Kulturhaus Alter Schützenhof 20.10. Bergneustadt, Krawinkel-Saal 23.10. Aachen, FRANZ Köln, Stadtgarten Studio 672 25.10. Braunschweig, Brunsviga 26.10. Wolfhagen, Kulturladen 28.10. Lübeck, Kolosseum zu Lübeck

Seite 24

rob zombie & marilyn manson g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 02.12. Bochum, Ruhr Congress 09.12. München, Zenith ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHr

g

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 11.09. Hamburg, Knust 14.09. Berlin, Bi Nuu 16.09. Köln, Stadtgarten 17.09. Frankfurt, Zoom

kim wilde

Redaktion

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 23.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich 24.10. Berlin, Heimathafen Neukölln

wovenhand

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 21.09. Schwandorf, Felsenkeller 22.09. Bielefeld, Extra Blues Bar 23.09. Essen, Zeche Fritz 25.09. Köln, Yard Club 26.09. Wetzlar, Franzis 28.09. Haiming, Gewölbe 29.09. Mittweida, Bürgelhalle

Z

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 01.11. Mannhein, Alte Feuerwache 02.11. Jena, Jazzmeile 03.11. Nordhausen, Jazzclub 06.11. Nürnberg, Tafelhalle 08.11. Ingolstadt, Ingolstädter Jazztage 09.11. Aalen, Aalener Jazzfest 10.11. Göttingen, Jazzfestival

A.S.S.Concerts & Promotion, Hamburg 21.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 22.09. Köln, Gebäude 9 23.09. Leipzig, Moritzbastei 24.09. Berlin, Lido

dani wilde

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 08.09. Düsseldorf, Savoy Theater 09.09. Hamburg, Knust 10.09. Bremen, Radio Bremen 13.09. München, Ampere 14.09. Aachen, September Special 15.09. Karlsruhe, Tollhaus 16.09. Mainz, 3sat Festival 20.10. Potsdam, Nikolaisaal 19.01. Berlin, Postbahnhof 21.01. Stuttgart, Theaterhaus 22.01. Darmstadt Centralstation 23.01. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld

Michael Wollny’s [em]

We were Promised Jetpacks

FKP Scorpio, Hamburg 22.10. Stuttgart, Theaterhaus 23.10. Hamburg, CCH 24.10. Köln, E-Werk

Gabby Young & Other Animals

g

g

Karsten Janke Konzertdirektion, Hamburg 25.10. Berlin, A-Trane 26.+27.10. Hamburg, Überjazz 30.10. Dortmund, Domicil 07.11. Köln, Stadtgarten 08.11. Regensburg, Jazzclub 09.11. München, Unterfahrt 25.02. Bonn, Harmonie 27.02. Kiel, KulturForum

WWE SMACKDOWN Marek Lieberbergkonzertag. Frankfurt und Semmel Concerts, Bayreuth 02.11. Hamburg, o2 World 03.11. Leipzig, Arena

Y

FÜR ERPAPI ER! SPAR event. als Pdf im Internet lesen: www.eventmagazin.info

Redaktion

Seite 06

Y’Akoto Neuland Concerts, Hamburg 13.09. Baden-Baden, SWR3 New Pop Festival 31.10.Freiburg, Jazzhaus 01.11.Zürich, Jazznojazz Festival 02.11.Stuttgart, Zapata 04.11.München, Ampere 05.11.Frankfurt, Zoom 06.11.Leverkusen, Jazztage 08.11.Berlin, Bi Nuu 09.11.Hamburg, Mojo Club

Copypreis 0,50 EUR

10.11. Chemnitz, Südbahnhof 11.11. München, Backstage Werk

MUSIC. ENTERTAINMENT. LIVE. #115 SEPTEMBER 2012

NEWS

JOSS STONE SCHMIDT MIKA ...

Titel anklickenlesen!

INTERVIEWS

JOE JACKSON STEFANIE HEINZMANN

DIE NEUE SHOW DES CIRQUE DU SOLEIL 01 Titel.indd 1

23.08.2012 16:05:45

EVENT.

.termine

49


.Preview: event. #116 erscheint am 28.09.

Max Prosa

„Die Phantasie wird siegen“ - das Debütalbum erschien im Januar, im Anschluss folgte die Tournee. Und die läuft und läuft und läuft … was sonst bei Max Prosa läuft, erzählt er im Interview.

Midge Ure (Ultravox) Das erste Studioalbum nach 26 Jahren in der klassischen Ultravox-Besetzung, jetzt stellen Midge Ure, Billy Currie, Chris Cross und Warren Cann ihr Album „Brilliant“ live vor. event. sprach mit Midge Ure.

.Jetzt ist aber schluss

“If God made anything better than women, I think he kept it for himself.” Kris Kristofferson

impressum Herausgeber und Verlag KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75a, 28195 Bremen Verlagsbüro München, Dingolfingerstr. 6, ­8 1673 München

event. ist bundesweit erhältlich bei eventim-Ticketshops, in 1000 Szeneläden in 13 Metropolen und in allen Clubs von Fitness First.

Objektleitung + Chefredaktion Joke Jordan (jj), (v.i.s.d.p.), Tel: 089 - 416 004 57, joke.jordan@kps.de

Getz und Getz Medienvertretung, Stöcker Weg 68, 51503 Rösrath, Tel : 02205 / 86 17 9, Fax : 02205 / 85 60 9, k.getz@getz-medien.de

Anzeigenleitung Musik + Entertainment Fabio Maxia (fm), Tel: 089 - 416 004 55, fabio.maxia@kps.de Content-Partner von event. wunder media GmbH, Tassiloplatz 7 81541 München Redaktionsleitung Roland Aust (ra), Tel.: 089 - 416 004 56 roland.aust@kps.de Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe Roland Aust (ra), Thomas Clausen (tc) Kathleen Franke (kf), Leonie Gruber (lg), Gesine Jordan (gj), Joke Jordan (jj), Martin Fuchs (mf), Fabio Maxia (fm), Thomas Reitmair (tr), Thomas Schneider (ts): redaktion_event@kps.de

Druck Slovenská Grafia

50 . preview

. imressum

EVENT.

Anzeigenrepräsentanz media & more Peter Hanf, Kronprinzenstr. 36, 22587 Hamburg, Tel.: 040 / 83 93 22 56, Fax:-57, media.more@t-online.de

Layout Druckvorstufe KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75A, 28195 Bremen, eventmag@kps.de Abonnement 11 Ausgaben/18,-Euro inkl. Porto, Versand für Deutschland. Bestellungen unter: www.eventmagazin.info event. online lesen auf www.eventmagazin.info Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2012. Das event.-Magazin wird von der KPS Verlags GmbH herausgegeben und von einer unabhängigen Redaktion gestaltet. Die Beiträge geben die Meinung der jeweiligen Autoren wieder, die nicht notwendigerweise identisch mit der des Herausgebers oder einzelner Mitarbeiter von KPS sein muss. Für unverlangt eingesendete Texte und Fotos übernehmen wir keine Haftung. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion erlaubt. Der Verlag garantiert nicht für die Richtigkeit der Inhalte von Anzeigen und Angeboten. Gerichtsstand ist Bremen.



Ausgabe_September_2012