Page 1

wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:15 Seite 1

D ER

SPREEWÄL D ER

F r e i z e i t - M a g a z i n d e r W I S N r. 6 1

Dezember 2012

GmrMaittneihsmen

zu

w w w. w i s - s p r e e w a l d . d e

r ü f n e k c a B n e t h c a n h i e W T K N U P F F E R T N E U E N N R E B O KINDER ER IM SCHWEITZER ECK

NIKOLAUS ZU BESUCH MYSTIK IN LÜBBENAU ENERGIEFLUSS AM ENERGIEWEG EIN KÜRBIS UND EIN NEST IM BAHNHOF AUSGEZEICHNETES SPREEWELTEN BAD

*

*

*

*


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 2

Weihnachtsduft hängt in der Luft Der Weihnachtsmarkt in der Neustadt hat am ersten Adventswochenende viele Lübbenauer zum Schlendern eingeladen.

Weihnachtsaktion bei Facebook Ein Adventskalender bei Facebook – das gibt es auf den Seiten der WIS und des Spreewelten Bades. Vom 1. bis 24. Dezember werden dort viele verschiedene Überraschungen angeboten, über die sich die Facebook-Fans freuen können. Darunter sind unter anderem Sonderrabatte für Massagen und Anwendungen, vergünstigte Eintrittspreise, Rabatte auf Gutscheine und Geschenke für Groß und Klein. Den Inhalt des Adventskalendertürchens bekommt, wer die tägliche Quizfrage richtig beantwortet und am Ende des Tages als Gewinner ausgelost wird. Der Gewinner wird automatisch benachrichtigt.

Ponyreiten, Weihnachtsbasteln und Weihnachtsmusik gehören zur Weihnachtszeit einfach dazu. Erst dann kann man sich richtig auf das Fest einstimmen. Der Weihnachtsmarkt in der Neustadt vor dem wis-à-vis und im Haus der Harmonie hat am 2. Dezember wieder viele Besucher angelockt. Der Weih-

nachtsmann schaute bei den Kindern vorbei, das Hairstudio bot weihnachtliches Styling an und weihnachtliche Blasmusik sorgte für musikalische Begleitung. Im Haus der Harmonie konnte man tolle Weihnachtsgeschenke für die Liebsten entdecken: Handgemachte Holzarbeiten, Naturprodukte und ver-

schiedene Gutscheine für Konzerte oder Ausflüge waren zu haben. Ein ganz persönliches Geschenk konnte man beim Weihnachtsgesteckbasteln mit den Mitarbeitern des Kindertreffs selber herstellen. Den gemütlichen Nachmittag rundeten süße Leckereien und Glühwein in einer Weihnachtskaffeelounge ab.

Kinderdisco, Weihnachtsbäume, Pegelbrunnen Drei Antworten von Michael Jakobs, Geschäftsführer der WIS Vor drei Monaten eröffnete der Kindertreff im SCHWEITZER ECK und schon jetzt erfreut er sich größter Beliebtheit. Wird soziale Arbeit ein neues Geschäftsfeld der WIS? Mit dem Kindertreff verdienen wir kein Geld, insofern ist das kein neues Geschäftsfeld. Wir bieten mit dem Treff kostenlose Leistungen an, um die hier wohnenden Familien zu unterstützen. Wir ergänzen damit vorhandene Angebote von Kitas, Hort und Schulen. Zurzeit erreichen wir etwa 60 Kinder, vornehmlich zwischen 6 und 12 Jahren. Die meisten kommen aus dem SCHWEITZER ECK, aber bei Weitem sind es nicht nur Kinder – und übrigens auch Enkel – der WIS. Mittwochs wird gekocht, an

2

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

den Donnerstagen wird genäht, sonnabends ist Kinderdisco... Demnächst werden kleine Weihnachtsgeschenke und Festdekorationen gebastelt. Apropos Festdekoration: Die WIS erfreut ihre Mieter auch in diesem Jahr mit Weihnachtsbäumen? Auch in diesem Jahr werden wir in Lübbenau und Altdöbern Weihnachtsbäume aufstellen. Alle WIS-Kinder, die ihren Stiefel im Lübbenauer Kindertreff abgeben, werden sich über eine kleine Nikolaus-Überraschung freuen können. Außerdem haben wir den Kitas in Lübbenau und in Altdöbern eine Spende zukommen lassen, die sie im nächsten Jahr für ihre Projekte nutzen können.

Was sind die Projekte der WIS im kommenden Jahr? In der Lübbenauer Straße der Freundschaft wird es weitergehen, das zweite Haus ist schon eingerüstet. In Altdöbern beginnt im Hans-Beimler-Ring gerade der Rückbau, im nächsten Jahr werden wir dort modernisieren. In der Lübbenauer Altstadt werden wir erstmals neue Wohnungen bauen. Hier entsteht in toller Lage ein toller Standard. Und ab

März bauen wir die Rettungswache für den Landkreis. Auch im kommenden Jahr werden wir uns ganz aktiv dem aufsteigenden Grundwasser entgegen stemmen – zum Wohl der Mieter und zum Schutz ihrer Keller. Vor Ort errichten wir Pegelbrunnen, zugleich wirken wir aber auch in regionalen Gremien mit, um den Problemen beizukommen. Ich bin mir sicher, dass wir im kommenden Jahr auch bei diesem Thema einen Schritt weiterkommen werden. Jetzt aber freuen wir uns erst einmal auf ein schönes Weihnachtsfest: Wir wünschen allen Mietern – und natürlich auch allen anderen Spreewäldern – schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 3

Lernen, Spaß haben und relaxen Neuer Treffpunkt wird von den Kindern gut angenommen. Der Kindertreff im SCHWEITZER ECK hat eine magnetische Wirkung. Viele Kinder kommen seit der Eröffnung im Sommer hierher, ein Großteil von ihnen täglich. Die Erzieher sind von Montag bis Samstag von 13 bis 18.30 Uhr für die Kinder da. „Jeder kann bei uns vorbeischauen und an unseren tollen Aktivitäten teilnehmen“, erzählt Erzieherin Evelyn Kalz.„Oft sind bis zu 30 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren bei uns im Kindertreff.“

und samstags darf im Kindertreff getanzt werden. Die Kinder bringen ihre Lieblingsmusik mit und es werden lustige Tanzspiele gemacht. Wer sich mit seinen Freunden selbstständig beschäftigen möchte, der kann dazu den Kickertisch oder die Tischtennisplatte nutzen. „Und wer sich einfach nur ausruhen oder eine Geschichte lesen möchte, findet ein gemütliches Plätzchen auf dem Kuschelboden mit Sitzsäcken oder in den Wer seine Hängematten“, Hausaufgaben sagt Evelyn Kalz. noch nicht erleDie Eröffnung des digt hat, kann Kindertreffs hatte zahldas im KinderDer Nikolaus war im Kindertreff zu Besuch. reiche Kinder Mit einer Kutsche erreichte er das SCHWEITZER treff nachhoangelockt. Mit einer ECK. Bis zum Tag vorher konnten die Kinder len. Vielseitige Maschine konnten einen Stiefel abgeben. War er nicht geputzt, FreizeitmöglichButtons selbst gestaltet dann musste im Kindertreff noch zu Schuhkeiten, die oftund hergestellt bürste und -creme gegriffen werden, um am mals Wissen und werden, beim Ende tatsächlich ein kleines Geschenk zu Fertigkeiten für WIS-Glücksrad gab bekommen. In ihren Stiefeln fanden den Alltag vermites Gutscheine für die Kinder am 6. Dezember Obst, Süteln, werden angeboten. das Spreewelten ßigkeiten und kleine Spielartikel. Montags liegt der SchwerBad zu gewinnen Der Nikolaus hatte bei seinem Besuch punkt auf den gestalteriund ein erfolgnoch weitere Gaben in einem großen schen Aktivitäten wie basreich absolvierSack dabei. Wer ein Gedicht aufsagen teln und dekorieren, ter Parcours oder ein Lied singen konnte, bekam dafür dienstags auf Bewegungsaus zehn Staeine kleine Belohnung. In kleinen Gruppen und Koordinationsspielen tionen wie konnten die Kinder außerdem auf der Kutund mittwochs steht die Dosenwersche des Nikolaus eine kleine Runde gesunde Ernährung im fen, Angeln durch das Viertel fahren, bevor Mittelpunkt. Dann wird und Seilsprinder sich auf den Weg zu weigemeinsam einkaufen gen wurde mit teren Kindern machte und gegangen sowie einfaeiner Urkunde und im Kindertreff heiße Waffeln che und kostengünskleinen Präsenten belohnt. von fleißigen Muttis gebatige Mahlzeiten Selbstverständlich schaute cken, zur Rückkehr nach gekocht und auch die WIS-Ente vorbei. drinnen in die wohlige gebacken. Wärme lockten. Miteinander werden auch Obstund Gemüsesorten sowie Kräuterarten entdeckt. Donnerstags wird genäht, freitags werden Gemeinschaftsspiele gespielt

Nikolaus im

SCHWEITZER ECK

Neuer Hausmeister Oft vergeben Vermieter die Hausmeisterdienste für ihre Häuser an externe Dienstleister. Nicht so bei der WIS, denn Hausmeister sind eine wichtige Verbindung zwischen Vermieter und Mieter. Neu im Team ist Mario Dietz. Er kümmert sich seit Juli um die Belange der Bewohner in Altdöbern. Der frühere Hausmeister Eckhard Sitschick wurde in den Ruhestand verabschiedet. Aber auch der Neue kennt sich bereits bestens in Altdöbern aus, da er selbst aus dem Ort stammt. „Viele Mieter kennen mich deshalb schon“, sagt er. Vorher war der gelernte Maler und Lackierer viele Jahre im Malerbetrieb Strauß tätig, der auch für die WIS gearbeitet hat. Der neue Arbeitgeber ist ihm daher nicht unbekannt. Bevor er aber zur WIS wechselte, war er im Stahlbau beschäftigt. In dringenden Fällen ist Mario Dietz innerhalb weniger Minuten vor Ort bei den Mietern. Er lebt mit seiner Familie nur einen Katzensprung entfernt in Lipten. Gibt es ein Problem, dann ist er für die Mieter da.

Der Hausmeister von Altdöbern ist werktags von 7-16 Uhr und donnerstags auch bis 18 Uhr auf seinem Handy unter der Telefonnummer 0173 3858026 zu erreichen. In der Weststraße 34 ist er dienstags von 9-12 Uhr und donnerstags von 14-18 Uhr auch persönlich anzutreffen.

D e r S pre e w ä l d e r N r. 64 12

3


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 4

Im Planwagen durch die Neustadt Die WIS organisierte zum Brandenburg-Tag am 1. und 2. September Kutschfahrten. Hoch zu Ross konnten die Besucher des Brandenburg-Tages den Stadtumbau in der Neustadt erkunden. Durch das Rosenviertel, am Spreewaldhaus vorbei und durch das SCHWEITZER ECK wurde den Besuchern auf der Kremserfahrt einiges geboten. Stadtführer begleiteten die Planwagen und erläuterten den Stadtumbau.

Der Haflingerhof Noack aus Groß Klessow hatte zwei Kutschen zur Verfügung gestellt, auf denen jeweils 15 bzw. 20 Personen einen Platz fanden. „Insgesamt sind wir wohl an den beiden Tagen 25 Runden von etwa 50 Minuten gefahren“, sagt Mike Noack, der als Pferdewirtschaftsmeister im elterlichen Betrieb arbeitet und einer der Kutscher auf dem Brandenburg-Tag war. „Selbst zur Mittagszeit waren die Wagen voll, nur haben nicht ganz so viele Besucher angestanden, wie beispielsweise am Nachmittag.“ Dann hätten viele Leute zurückbleiben und auf die nächste Tour warten müssen. Nicht nur Touristen interessierten sich für die Kremserfahrten. Es seien viele Interessierte aus der Altstadt oder Weggezogene unter denjenigen gewesen, die einen Platz im Planwagen ergattern konnten, erzählt Mike Noack.„Vor allem am Ententeich sind die Besucher aufmerksam geworden, wenn die Sage vom Spreewald erzählt wurde“, ergänzt er. Auch sei der Besuch auf der Terrasse des Spreewaldhauses sehr gut angekommen.

4

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

WIS unterstützt Kinder- und Jugendfußball Das runde Leder steht im „Jedes Jahr kommen mehr KinMittelpunkt in der Abteilung der in unseren Verein, die Fußball der Turn- und Sportge- Betreuung des Nachwuchses meinschaft (TSG) Lübbenau. soll besser werden, deshalb inDie WIS kooperiert mit dem Ver- vestieren wir in die Qualifiein und unterstützt den Kinder- kation unserer Übungsleiter.“ und Jugendbereich finanziell. Derzeit sind in der Abteilung Der Abteilung hilft das sehr Fußball der TSG elf ausgebildedie entstehenden Kosten des te Übungsleiter aktiv, die regelWettkampfbetriebes und die mäßig Fortbildungen des DeutAusstattung der Nachwuchs- schen Fußballbundes besuchen. mannschaften abzusichern. 2012 konnten die Fußballer mit Übungsleitern wird ermöglicht Betreuern und Trainern an zwei sich fortzubilden, Fahrtkosten Turnieren in polnischen Partnerfür auswärtige Spiele können städten teilnehmen. „Ganz wichtig ist auch, dass damit abgedeckt werden. „Diese Kooperation ist ganz wir in den Schulen der Stadt, wichtig für uns“, sagt Axel der AWO-Kita und seit der Kopsch, Vorsitzender der TSG. Eröffnung des Kindertreffs im

SCHWEITZER ECK auch dort, verschiedene Sportkurse anbieten“, ergänzt er. Die Abteilung Fußball hilft weiterhin bei der Durchführung von Sportfesten und beteiligt sich an Festen in der Stadt wie dem Brandenburg-Tag und dem Lindenfest.

Ein Energiefeld für Lübbenau Kunst und Wissenschaft vereinen sich mit Geschichte und Zukunft auf einem Energiefeld rund um den Energieweg zwischen Alt- und Neustadt. Von einem sieben Meter hohen Energiebaum plätschert Wasser in ein Biotop, die dafür nötige Pumpe wird durch eine Photovoltaikanlage betrieben. Eine bunte und eindrucksvolle Lichtinstallation rund um den Energieweg bezieht ihren Strom aus einer nahe stehenden Windkraftanlage. Und an den angrenzenden Giebeln von vier Garagen können Spaziergänger Bilder und die Inhalte von Großvitrinen zum Thema Energiequellen auf sich wirken lassen. Was nach Vision klingt, soll bald Realität werden. Die Stadt Lübbenau/Spreewald plant, den Energieweg durch ein künstlerisch gestaltetes Energiefeld zu ergänzen und sucht dafür noch

weitere Sponsoren. Die einzelnen Module des Konzepts hat der Künstler Egidius Knops exklusiv für Lübbenau entworfen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den erneuerbaren Energien. Die geplante Installation knüpft an die Tradition der Energieerzeugung in Lübbenau an. Der Weg ist zudem das Bindeglied zwischen der historischen Altstadt und der aufgrund des hohen Zuzugs durch das Kraftwerk in den 60er Jahren entstandenen Neustadt. Nach der Wende hat in dem Stadtteil ein modellhafter Stadtumbau stattgefunden. Dort befinden sich zahlreiche Beispiele für ressourcenschonendes Bauen und die Verwendung erneuerbarer Energien.


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 5

Mystisch, spannend und ein wenig gruselig Thomas Kirchner ist der Drehbuchautor der ZDF Spreewaldkrimis. Wir sprachen mit ihm über die Filme, seine Inspirationen und den Spreewald samt seiner Sagenwelt.

Kommissar Krüger und seine Ermittlungen werden von den Menschen im Spreewald aufmerksam verfolgt. Warum spielen Ihre Krimis in dieser Region Deutschlands? Angefangen hatte alles 2004 mit einem Gespräch zwischen dem Produzenten der Reihe, Wolfgang Esser, dem Redakteur des ZDF, Pit Rampelt, und mir. Wir saßen in einem Berliner Hotel zusammen und überlegten, welche Region in Deutschland noch nicht „totgefilmt“ sei. Wir kamen auf den Spreewald. Das klang irgendwie mystisch. Es war zuerst reine Intuition, dann kamen die Geschichten, die Land und Leute ausmachen. Und die Magie, die der Region und eben auch der Reihe seitdem innewohnt, ist das große Pfund, mit dem die Spreewaldkrimis wuchern können. Wie finden Sie die Inspirationen für die immer neuen Aspekte der Spreewaldkrimis fern von Klischees? Ich brauche mich nur ein paar Stunden ans Fließ setzen und habe das Gefühl, da treiben die Geschichten langsam vorbei. Die Krimis drehen sich in ihrem Kern um archaische Themen wie Verrat, Liebe, Betrug, Rache und haben immer soziale und gesellschaftskritisch-reflektierende Elemente in sich. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass die Geschichten mit unserer Geschichte zu tun haben. Die besondere Erzählweise, die dann der Spreewald als eine Art „Hauptdarsteller“ einfordert, ist der besondere Reiz des Erzählens.

Kennen Sie sich auch so gut mit dem Kahn auf den Fließen aus wie Kommissar Krüger? Ehrlich gesagt, nein. Ich war, abgesehen von zwei drei Kahntouren, noch nicht auf dem Wasser unterwegs. Aber den Fußweg vom Schloss zur Wotschofska und nach Lehde kenne ich jetzt ganz gut und die Wanderwege um das Waldhotel Eiche und um die Kaupen herum auch. Wie viel von den Figuren des Krimis steckt in Ihnen selber? Wenn man wahrhaftig schreiben will, muss man in sich hineinhören. Ich kann nur ehrlich über etwas schreiben, was mir zumindest in Ansätzen vertraut ist. Ich bin in der DDR aufgewachsen und sozialisiert, habe mich in dem neuen Deutschland eingelebt und hinterfrage all dies ständig – wie meine Figuren eben auch. Was schätzen Sie als unschlagbare Vorteile der Region Lübbenau ein? Wohl die Einmaligkeit der Landschaft und die Freundlichkeit und den Witz seiner Bewohner und natürlich die leckeren Gurken. Wie kommt es, dass Sie sich so gut mit der Sagenwelt im Spreewald auskennen? Das ist auch Recherche. Ich erinnerte mich zum Beispiel an ein DDR-Kinderbuch „Sagen aus Heide und Spreewald“. Das fand ich damals schon spannend und auch etwas gruselig. Jetzt habe ich mehrere solcher Bücher und blättere gerne darin.

Ihre Filme sind vielschichtig angelegt und dadurch anders als manch anderer Krimi. Wie behalten Sie beim Verfassen des Drehbuchs den Überblick? Da habe ich keine großen Schwierigkeiten, denn letztlich sind die Geschichten nicht so kompliziert. Die verwobene Erzählweise macht den Unterschied. Denn die gleicht dem Leben. Da passiert ja auch nicht alles brav chronologisch, vieles passiert gleichzeitig oder basiert auf vor langer Zeit erfahrenem. Kränkungen zum Beispiel wirken länger nach als Freundlichkeiten. Nichts ist wirklich vergessen. Selbst unsere Toten leben ja in uns weiter, wenn wir uns ihrer erinnern. Zugegeben sind die Drehbücher nicht leicht zu lesen, denn da ist dieses Durchdringen, dieses Durchsichtige von Raum und Zeit nur Papier. Das muss man für sich erst in Bilder übersetzen, um es empfinden zu können. Ein Regisseur sagte mir letztens, daß er erst im Schneideraum wirklich begriffen habe, wie dieser Film aufgebaut ist, wie er funktioniert - als die Bilder da waren. Und mit den Bildern die Magie kam. Die verschiedenen Charaktere werden von Ihnen intensiv herausgearbeitet. Was zeichnet Ihrer Meinung nach den typischen Bewohner des Spreewalds aus? Gibt es den typischen Bewohner? Wenn ja, stelle ich ihn mir bodenständig vor, von innerer Ruhe getragen und um die Heimat besorgt, in jeder Hinsicht. Ein paar von diesen Menschen durfte ich während meiner Recher-

chen und während der Vorführungen der Filme im Großen Kahnfährhafen kennenlernen. Wenn sie typisch sind, würde mich das freuen. Der Dreh des Spreewaldkrimis ist ein kleines Highlight im Spreewald. Beobachten Sie selbst persönlich die Arbeit? Worauf legen Sie bei der praktischen Umsetzung Ihres Drehbuchs Wert? Dass die Dreharbeiten von den Einwohnern der Region so wohlwollend begleitet werden, ist toll und spricht für die Filme. Zu den Dreharbeiten selbst gehe ich höchst selten. Meine Arbeit ist mit der redaktionellen Abnahme getan. Jetzt ist der Regisseur dran, er hat seine Vision des Films zu realisieren. Wenn er sich ehrlich bemüht, den Intentionen des Drehbuchs zu folgen, bin ich zufrieden. Was erwartet die Fernsehzuschauer im nächsten Spreewaldkrimi? Der fünfte SPREEWALDKRIMI – FEUERENGEL wird voraussichtlich im Frühjahr 2013 im ZDF ausgestrahlt werden. Er spielt zu Ostern, und wie es der Titel verspricht, wird es ein großes Feuer geben.

D e r S pre e w ä l d e r N r. 64 12

5


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 6

Toiletten für Hunde Die WIS stellt Tütenspender in der Neustadt auf.

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Man freut sich, dass sie einen durch den Alltag begleiten und glücklich machen. Leider können sie ihre Hinterlassenschaften nicht selber entfernen und Spaziergänger ärgern sich womöglich über den Kot an ihren Schuhen.

Die WIS hatte deshalb auf Facebook zu einer Diskussion aufgerufen, in der sich Mieter und Freunde der WIS zu Hundetoiletten äußern konnten. „Wir wollten die Meinung der User über Hundehaltung in Lübbenau erfahren“, sagt Uwe Radnick von der WIS. „Wir wollten das Gespräch anregen über die Nutzung von Hundetoiletten und die Grundhaltung der Lübbenauer kennenlernen.“ Noch im Dezember sollen drei Hundetoiletten in der Neustadt aufgebaut werden. Sie werden in der Alexander-von-Humboldt-Straße, in der Geschwister-Scholl-Straße und auf der Freifläche an der RichardWagner-Straße zu finden sein. Dort können Hundebesitzer entsprechende Tüten ziehen, um den Hundekot darin zu entsorgen.

6

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

Weihnachtsgeschenke für Kita Die Kita Altdöbern dankt der WIS für ihre Spende: Ein besonderes Erlebnis erwartete die Mädchen und Jungen in der Vorweihnachtszeit in der AWO-Kita Altdöbern. Steffi Alburg und Mareen Kopsch von der WIS aus Lübbenau besuchten uns in der Kita. Mit vielen liebevoll verpackten Geschenkpäckchen überraschten sie die Kinder. Sie waren gefüllt mit zahlreichen nützlichen Dingen für die Mal- und Bastelaktivi-

täten der Kinder in der Vorweihnachtszeit. Über den prall gefüllten Sack, mit vielen kuscheligen Pinguinen, den Maskottchen des Spreewelten-Erlebnisbades, freuten sie sich besonders. „In diesem Jahr stehen Turngeräte und Kinderbücher ganz oben auf dem Wunschzettel der Kinder“, berichten die Erzieher im Gespräch mit Steffi Alburg. Deshalb war die Begeisterung

über einen Scheck in Höhe von 180 Euro groß. Durch die tolle Unterstützung der WIS aus Lübbenau konnte sich unsere Kita bereits in den vergangenen Jahren schon viele zusätzliche Wünsche erfüllen! Mit Liedern bedankten sich die Kinder bei den beiden „Weihnachtsfrauen“! Kinder und Erzieher der AWO – Kita Altdöbern

Goldener Heuschober 2013 – Jetzt beteiligen!

Sie haben eine tolle Idee, mit der Lübbenau noch attraktiver wird? Dann ist eine Bewerbung für den Goldenen Heuschober 2013 angesagt. Bereits zum dritten Mal vergibt die Stadt Lübbenau/Spreewald diesen Inno-

vationspreis an Unternehmen aus Lübbenau und den dazugehörigen Ortsteilen. Vor allem Bewerbungen lokaler Partner, die gemeinsam die Umsetzung einer Idee auf den Weg gebracht haben, sind gefragt. Mit dem Preis soll ideenreiches Engagement gewürdigt werden. Wer sich bereits in den vergangenen Jahren mit seiner Idee beworben hatte, ist eingeladen, es erneut zu versuchen. Auch Ideen, die die Jury bereits prämiert hatte und nun weiterentwickelt wurden, sind gefragt. Ausgezeichnet werden Projekte und Konzepte, die bereits umgesetzt worden sind. Das können originelle Angebote, Vermarktungsstrategien, Serviceideen oder Qualitätsverbesserungen sein.

Das Preisgeld für den 1. Platz ist mit 1.500 Euro dotiert, Gewinner von Platz 2 und 3 erhalten 1.000 bzw. 500 Euro. Ein Bewerbungsformular ist im Internet unter www.luebbenau-spreewald.com abrufbar. Die Unterlagen können bis zum 15. Februar 2013 per E-Mail an info@luebbenau-spreewald.com oder per Post an die Spreewald Touristinformation Lübbenau e.V., Ehm-Welk-Straße 15, 03222 Lübbenau/Spreewald gesendet werden.


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 7

Wasser unter Beobachtung

Schlemmen im Spreewelten Bahnhof Restaurant Mediterrano hat seit November geöffnet. Im Lübbenauer Spreewelten Bahnhof hat ein neues Restaurant seine Pforten geöffnet. Im Mediterrano kann man schlemmen und mediterrane Gerichte aus Spanien und Italien genießen. Am Eröffnungstag lockte Livemusik unter freiem Himmel die Gäste an. Am Vormittag spielte eine Blaskapelle, am Nachmittag machte der passionierte Musiker und Mediterrano-Inhaber Detlef Bothe selber Musik. Die Lübbenauer und ihre

Besucher waren neugierig auf das neue Lokal, drinnen waren alle Plätze vergeben. Und auch nach den ersten Tagen zieht Mediterrano-Chef Bothe ein positives Fazit:„Vor allem Donnerstag bis Sonntag ist alles voll. Es ist wirklich gut angelaufen, ich bin zufrieden.“ Für die ältere

Generation bietet das Mediterrano einen regelmäßigen Kaffeenachmittag an. Jeden Sonntag von 15–18 Uhr gibt es zur Kaffeetafel Tanz entsprechend dem Musikgeschmack der älteren Generation. Im Advent wird der Kaffeenachmittag allerdings auf Donnerstag verlegt.

Zu Besuch bei den Nachbarn Lübbenauer Azubis hospitierten in Betrieben auf der niederländischen Insel Texel. Texel kennengelernt und das Elf Azubis aus der Region haDeltion College in Zwolle beben die Niederlande nicht nur sucht. Mit von der Partie war als Touristen kennengelernt. Sie auch die Lübbenauer Spreewelhaben an einem Austauschproten GmbH. Das Unternehmen gramm mit dortigen Azubis teilbot fünf Azubis die Möglichkeit, genommen, das von der Indusbeim Austausch mitzumachen. trie- und Handelskammer (IHK) „Es war interessant zu sehen, Cottbus, dem Oberstufenzenwie in anderen Ländern geartrum Lausitz und den regionabeitet wird, wie sie dort mit len Tourismusunternehmen orKunden und ihren Problemen ganisiert wurde. Im Herbst erumgehen“, sagt Julia Tobien, folgte der fünfwöchige Besuch angehende Kauffrau für Tourisim nordwestlichen Nachbarmus und Freizeit. Die Niederlänland, bei dem sie in die Arbeitsder seien sehr entspannt und abläufe niederländischer Betriebe hineinschauen konnten. schäftsführer der IHK Cottbus. würden vollkommen stressfrei „Gerade in der Tourismus- „Was liegt da näher, als bereits ihrer Arbeit nachgehen. Der Prokurist der Spreewelwirtschaft sind interkultu- die künftigen Fachkräfte mit relle Kompetenzen und Fremd- dem europäischen Ausland ver- ten, Axel Kopsch, reflektiert den Austausch: „Wir sind froh und sprachenkenntnisse von ent- traut zu machen?“ Die Azubis aus der Lausitz stolz, dass unsere Auszubilscheidender Bedeutung“, sagte Wolfgang Krüger, der Hauptge- haben Betriebe auf der Insel denden die Chance bekommen

!

WIS und Spreewelten bilden auch im kommenden Jahr wieder in verschiedenen Berufen aus. Interessenten können bereits ihre Bewerbungen einreichen.

!

Der Großpumpversuch des WAC (Wasser- und Abwasserzweckverband Calau) im Kampf gegen den Grundwasseranstieg wird zurzeit ausgewertet. Im Lübbenauer Stadtgebiet werden Pegelbrunnen installiert, mithilfe derer die Entwicklung des Grundwassers u. a. infolge der Renaturierung der Bergbauflächen genau protokolliert und beobachtet werden kann. Die WIS wird sich daran auch finanziell beteiligen. In Absprache mit dem von der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauund Verwertungsgesellschaft (LMBV) beauftragten Ingenieurbüro, koordiniert durch Rudolf Heine, dem Wasserbeauftragten der Stadt Lübbenau/Spreewald, werden die Standorte dafür festgelegt. „Sie werden auf jeden Fall nicht in den Häusern, sondern auf Freiflächen entstehen“, erläutert Uwe Radnick, zuständiger Mitarbeiter bei der WIS. Die Pegelbrunnen werden nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft zur Verfügung stehen und eine genaue Datensammlung bereitstellen. Die gesammelten Fakten ermöglichen eine Aussage über den Grundwasserstand in Lübbenau/Spreewald.

haben, bei einem fünfwöchigen Auslandspraktikum wichtige Berufserfahrungen zu sammeln.“ Das Projekt wird im kommenden Jahr mit einem weiteren Auslandsaustausch der Azubis fortgeführt. An dem diesjährigen Austausch in die Niederlande beteiligten sich weiterhin die SGS Schwarzheider Gastronomie und Service GmbH, die Pizzeria Verona aus Großräschen, die Hotelbetriebsgesellschaft Schloss Lübbenau mbH und der Bergbautourismusverein „Stadt Welzow“.

D e r S pre e w ä l d e r N r. 64 12

7


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:16 Seite 8

SPREEWELTEN

Spreewelten gewinnen EWA-Preis

PINGUINE | BAD | SAUNA

HIER IST WAS LOS 15. & 21.12. Weihnachtszauber-Saunaabend Weihnachtliche Aufgüsse und jahreszeitliche Spezialitäten verzaubern die Sinne. Entspannen Sie anschließend in der weihnachtlich hergerichteten Spreewaldscheune. 1.1. Neujahrsangebot für Frühaufsteher Wer zwischen 9 und 10 Uhr im Spreewelten Bad eincheckt, kann sich über ein leckeres Frühstück freuen. Hier können Sie das neue Jahr entspannt im Saunadorf beginnen.

tz:

Das ganze Paradies im Ne

www.spreeweltenbad.de 18.1. Lesungen in der Saunawelt Matthias Härting vom SachsenDreyer liest witzige Geschichten rund um die Sauna. Erfahren Sie auf witzige Weise die Vielfalt des Saunierens. 14.2. Romantischer Valentinstag Ein romantisches Candle-LightDinner zu Zweit ist genau das Richtige am Valentinstag. Ein DreiGänge-Menü an einem liebevoll gedeckten Tisch und weitere Annehmlichkeiten in der Saunawelt warten auf Sie. Tisch-Reservierungen für die Zeit zwischen 13 und 20 Uhr sind unter Telefon 03542 894160 oder per E-Mail an info@spreewelten-bad.de möglich.

8

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

Saunawelt und Gastronomie mit internationalem Preis ausgezeichnet. Das Spreewelten Bad ist mit „Mit dieser Authentizität hat das (das erzählen einer Geschichte, dem Professional Award 2012 Team komplett den Puls der Zeit Anm. d. Red.) spielt eine immer der European Waterpark Associa- erwischt.“ Der Gast habe das wichtigere Rolle in der Freizeitgetion (EWA) ausgezeichnet wor- Gefühl, sich tatsächlich in ei- staltung. Die Besucher wollen den. Spreewelten-Chef Michael nem Spreewalddorf zu befinden. raus aus dem Alltag und damit Jakobs und Marketingleiter Ste- Dadurch, dass die Region zum auch in eine neue Rolle einven Schwerdtner nahmen den Thema gemacht wurde, „tragen tauchen“, meint er. Sie seien Preis entgegen. Damit würdigte auch die Spreewelten zum Erhalt „auf der Suche nach der großen Erlebnishaftigkeit“. die Jury die innovative Ange- der Kulturlandschaft bei.“ Die Jury bewertete u.a Origibotsgestaltung in der Saunawelt Die zielgruppenorientierte Gestaltung sei mit viel Liebe zum nalität und Umsetzung der Idee, und der Gastronomie. „Weg von Palmenlandschaf- Detail und auf witzige Art und die Nachhaltigkeit des Konzepts ten kann man dort die eigene Re- Weise umgesetzt worden, erläu- und das Alleinstellungspotenzial. gion als Ort der Ruhe und Ent- tert Klaus Batz, der selber gerne Insgesamt sind für den Preis in spannung entdecken“, sagt Klaus auch privat im Spreewelten Bad diesem Jahr etwa 30 internatioBatz, Geschäftsführer der EWA. vorbeischaut. „Das Storytelling nale Bewerbungen eingegangen.

Im Club mit den Pingus Fernsehstars Kleine Pinguinfreunde treffen sich im Pingu-Kidsclub Im neuen Pingu-Kidsclub können kleine Pinguinfreunde viel Spaß erleben. Seit November bietet das Spreewelten Bad den jüngeren Gästen zwischen sechs und zwölf Jahren die Möglichkeit, Mitglied in dem Klub zu werden. Sie werden willkommen geheißen mit einem Begrüßungspaket und erfahren regelmäßig in einem Newsletter alles Neue rund um die schwarz-weißen Frackträger von Lübbenau und die Kinder-Angebote im Spreewelten Bad. Zusätzlich zum Geburtstag können Mitglieder einmal im Jahr gemeinsam mit den Tierpflegern selber die Pinguine füttern. Bei der Anmeldung für den Sommerferienclub werden KidsclubMitglieder bevorzugt.

Die zwölf Pinguine im SpreeUnd auch am Geburtstag welten Bad kommen Anfang denken die Pinguine an die 2013 ins Fernsehen. Ein Team Klubmitglieder und lassen ihnen des Senders VOX hat die eine kleine Überraschung zu- schwarz-weißen Schwimmvögel kommen. Außerdem werden im November für die Sendung bei jedem Besuch Bo- „Hundkatzemaus“ gefilmt. Zuvor nuspunkte gesam- erlernten sie mithilfe von Tiermelt. Befinden trainerin Nicolle Müller eine Wosich auf dem che lang verschiedene Übungen. eigenen Konto zehn Punkte, erhält man einen freien Eintritt in die Badewelt. Beim Pinguinunterricht lernen Mitglieder und ihre Freunde viel Wissenswertes über die kleinen Tiere. Die MitDie Pinguine trainierten beigliedschaft im Pingu-Kidsclub spielsweise, mit Dingen, die die ist kostenfrei. Gäste in ihr Becken werfen, nicht Wer dazu gehören möchte, zu spielen oder sie zu fressen, schreibt einfach eine E-Mail mit sondern sie zu den Pflegern zu Name, Adresse und Geburts- bringen. Zur Belohnung gab es datum an die E-Mail-Adresse: einen Fisch. anfrage@spreewelten-bad.de.

www.spreewelten-bad.de


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:18 Seite 9

Auf Entdeckungstour bei Pinguinen

Pilotprojekt des Gymnasiums Gymnasiasten zu Gast beim Pinguinunterricht Erstmals haben sich Schüler des Paul-Fahlisch-Gymnasiums in einer ganzen Projektwoche mit den Pinguinen beschäftigt. Die Schüler lernten viele unterschiedliche Aspekte der kleinen Tiere anschaulich und zum Teil spielerisch kennen. „Mit viel Spaß und Humor wurde durch fachübergreifendes Lernen Wissen erweitert und Neues erworben“, ist sich die Biologie- und Chemielehrerin Doris Kubinia sicher. „Fähigkeiten und Fertigkeiten wurden spielend vervollkommnet. Eine Projektwoche, die für Lehrer und Schüler voller Erlebnisse war.“ Verhalten und Anatomie standen am ersten Tag im Mittel-

punkt. Mittels Beobachtungen wurden Verhaltensweisen erforscht und der Körperbau kennengelernt. An einem weiteren Tag ging es um die Zuordnung der Pinguine zu den Wirbeltieren, ihr Skelett im Vergleich zu jenem des Menschen und die Anpassung an die Lebensweise. In einer

All you can eat

Schwimmen und Saunieren machen hungrig und durstig. Aber auch, wer das Essen im Baldura schätzt, ist zu den verschiedenen All-you-can-eat-Angeboten herzlich willkommen. Montags gibt es Chicken Wings, dienstags Hähnchenschenkel und freitags Spare Ribs, jeweils serviert mit Pommes oder Kartoffelecken und immer so viel man mag, für nur 9,90 Euro. Ein 0,5l Bier oder ein Softdrink sind im Preis enthalten.

weiteren Unterrichtseinheit wurde die Körperbedeckung und das Pinguinei untersucht. Federn wurden unter der Lupe begutachtet und mit Haaren verglichen, die Besonderheiten der Vogeleier analysiert und mit Eierschale experimentiert. Die Bergmansche Regel, bei der es um Größenvergleiche geht, und der Umweltschutz standen einen weiteren Tag auf dem Programm. Die einzelnen Themenkomplexe des Pinguinunterrichts sind jeweils auf einen Tag zugeschnitten. Weitere Infos unter Telefon: 03542 894160

Zumba Fitness Heiße Rhythmen in tropischem Klima – das geht auch im Spreewald, und zwar im Spreewelten Bad. Zumba Fitness macht viel Spaß und man verliert nebenbei jede Menge Kalorien. Diese Sportart trainiert die Ausdauer und formt die Figur. Zu lateinamerikanischer Musik werden die Hüften geschwungen und spezielle Fitnessübungen absolviert. Die bisherigen Kurse werden weitergeführt. Eine 10erKarte ist für 60 Euro zu haben. Weitere Infos erhalten Sie auf www.spreewelten-bad.de.

Das Spreewelten Bad bietet ein Komplettpaket samt Verpflegung und Pinguinschwimmen an. Die ganze Familie kann hier einen Tag voller Abenteuer erleben. Vier Stunden lang wird die Badewelt erkundet und mit den Pinguinen um die Wette geschwommen. Alle Attraktionen inklusive Rutschen, Wellenbad und Strömungskanal können genutzt werden, nur für den Saunabesuch wird ein Zuschlag erhoben. Zum Abschluss des Tages geht die ganze Familie im Themenrestaurant Baldura auf Erkundungstour. Aus der Perspektive des Heißluftballons heraus oder aus den südamerikanischen Felsklippen wird hier die Reise der zwölf HumboldtPinguine von Feuerland bis in den Spreewald gezeigt. Jedes Familienmitglied bekommt hier eines der angebotenen Spezialessen und ein Getränk zur Stärkung dazu. Preis: – 2 Erwachsene und zwei Kinder/Jugendliche: 65 Euro – 2 Erwachsene und ein Kind/ Jugendlicher: 53 Euro

Eine Anmeldung ist möglich unter Info@spreewelten-bad.de oder Tel. 03542 894160.

D e r S pre e w ä l d e r N r. 645 125

9


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:18 Seite 10

Musik, Tanz und leckeres Essen Lübbenauer Gastronomen haben für ihre Gäste ein Weihnachtsund Winterprogramm mit vielen Ideen erarbeitet. nem stark erhitzten Stein in der Mitte des Tellers zubereiten. Bei „Capitano-Capitano“ werden am 17. Januar und am 14. März Lieder der Meere präsentiert und passend dazu eine Fischkarte angeboten. Das Charleston in der Altstadt startet am 21. Dezember eine „Rock’n’Roll Christmas Night“. Neben einem festlichen Drei-Gänge-Menü serviert die Band „Suffy Sand Combo“ aus Chemnitz Rockmusik aus den 50er und 60er Jahren. Wer nach durchschlemmten Weihnachtstagen und einer langen Silvesternacht an Neujahr nicht selber kochen möchte, der kann sich im Charleston eines von drei leckeren Mittagsmenüs aussuchen. Das Café Melange bedient seine Gäste in der besinnlichen Weihnachtszeit à la carte. Auch an den Weihnachtsfeiertagen ist trotz fester Gruppenbuchungen für alle geöffnet.

Gemütlich beisammen sitzen, Freunde und Familie treffen, sich kulinarisch verwöhnen lassen und unterhaltsame Abende verbringen – für all diese Dinge eignen sich Weihnachts- und Winterzeit hervorragend. Der Neuling unter den Lübbenauer Restaurants, das Mediterrano, geht mit einem abwechslungsreichen Programm an den Start. An den beiden Weihnachtsfeiertagen ist nicht nur mittags geöffnet, sondern am Abend gilt „Schlemmen und Tanzen“. An allen Adventssonntagen kommt der Weihnachtsmann auf der Außenterrasse vorbei und singt gemeinsam mit den Kindern Weihnachtslieder. Auf einem großen Fernseher werden dort Weihnachtsmärchen gezeigt. Von Oktober bis März bietet Inhaber Detlef Bothe „Essen auf dem heißen Stein“ an. Die Gäste können dann selbst ihre Speisen auf ei-

Fischzeit im Spreewald Veranstaltungsreihe macht Tradition und Vielfalt des Fischs im Spreewald erlebbar Unscheinbar steht er an vielen Ufern der Spree: der Fischkasten. Seit Jahrhunderten ist er den Spreewäldern ein treuer Helfer, um sie das ganze Jahr über mit frischem Fisch zu versorgen. Die Fische werden darin aufbewahrt und bleiben doch in ihren natürlichen Gewässern. Diese und weitere Themen hat der Verein Spreewald-Touristinformation Lübbenau in diesem Jahr erstmals mit der Veranstaltungsreihe „Fischzeit im Spreewald“ aufgegriffen. Besuchern und Einheimischen wurde ein Erlebnis rund

10

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

um den Fisch geboten. Darin wurden auch das Biosphärenreservat, zahlreiche Fischer der Region und Gastronomen eingebunden. Das Angebot reichte von Erlebniskahnfahrten mit dem Spreewaldfischer über Radtouren zu den Stradower Fischteichen und einen Fischmarkt bis hin zu auf das Thema abgestimmten Menüs in den Restaurants von Lübbenau. Die Veranstaltungsreihe gibt Besuchern und Einheimischen die Möglichkeit, dem Fisch auf besondere und vielfältige Weise zu begegnen. Lübbenau soll

im Herbst zu einem Ort werden, an dem der Spreewald auf besondere Weise entdeckt wird. Bei zahlreichen Gelegenheiten können Vielfalt, Historie und Tradition erkundet werden. Der Fokus des Konzepts liegt auf Regionalität und Qualität. Dem Konzept „Fischzeit im Spreewald“ gehen die seit 2003 von der Kahnfährgenossenschaft Lübbenau und Umgebung veranstalteten „Spreewälder Fischwochen“ voraus. Seit diesem Jahr liegt das Event in der Verantwortung der Touristinformation, die das Konzept ausgebaut und erweitert hat.


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:18 Seite 11

Wenn es draußen friert und schneit... Auf Schlittschuhen durch den Spreewald Sobald die Fließe im Spreewald zugefroren sind und das Eis dick genug, wagen sich die Spreewälder und ihre Besucher auf das Eis. Auf Kufen gleiten sie durch die eindrucksvolle Natur, in der Eiskristalle an den Zweigen und auf Wiesen glitzern, Bäume unter der Last des Schnees ächzen.

Das Wassernetz ist weit verzweigt: Etwa 1.000 Kilometer Fließ können in wärmeren Jahreszeiten von Kähnen befahren werden. Die Eisbedingungen sind sehr unterschiedlich, so dass keine Vorhersage möglich ist, wo das Eis wirklich zuverlässig hält. Eine öffentliche Freigabe der Fließe gibt es nicht.

Besinnliche Hof-Weihnacht Eine typische Spreewälder Weihnachtszeit können die Gäste des Spreewaldhofs in Leipe am 15. Dezember erleben. Bis in den Abend hinein kann man es sich eingewickelt in warme Kleidung auf dem Kahn gemütlich machen und auf den romantischen Fließen durch den dämmerigen Wald gleiten. Glühwein wärmt dabei nicht nur die Hände, sondern

auch von innen. Am Lagerfeuer werden auf dem Spreewaldhof Marshmallows und Stockbrot gebacken. Die jüngeren Gäste können den Tannenbaum schmücken und sich kreativ beim Weihnachtsbasteln betätigen, während sie auf den Weihnachtsmann warten, der sie auch schon vor Heiligabend im Spreewaldhof besucht.

Lübbenauer Weihnachtsmarkt

Es weihnachtet in Lübbenau! Am 3. Advent duftet es auf dem Kirchplatz nach heißem Glühwein und frisch gebrannten Mandeln. Turmbläser geben ein Ständchen und in der Plätzchenbäckerei kann man das Entstehen der kleinen

Köstlichkeiten beobachten. In geschmückten Holzhütten lassen sich Weihnachtsgeschenke oder einfach nur weihnachtliche Dekoration finden. Händler mit erzgebirgischer Volkskunst, Holzspielzeug oder handgezogenen Kerzen locken zum Bestaunen ihrer Waren ein. Der Lübbenauer Weihnachtsmarkt am 15. und 16. Dezember wird von der Interessengemeinschaft Altstadt-Lübbenau organisiert. In ihr kooperieren 30 Lübbenauer Fachgeschäfte, Dienstleister und Handwerker. Die Geschäfte der Altstadt werden am Weihnachtsmarkt-Wochenende auch am Sonntag geöffnet haben.

… dann gibt es in Lübbenau ein vielseitiges Veranstaltungsangebot. Auch in der Winterzeit ist der Spreewald faszinierend und einzigartig. Zugefrorene Fließe und Schlittschuhlaufen in einer verträumten Landschaft locken einen vor allem bei Sonnenschein nach draußen. An einigen Orten steigt aber Rauch aus den Schornsteinen auf und verspricht Entspannung an einem lauschigen Plätzchen. Zahlreiche Veranstaltungen bieten Lübbenauern und ihren Gästen ruhige Stunden und eine Abwechslung vom Alltag.

Neujahrskonzert Das neue Jahr beginnt – was liegt näher als ein Neujahrskonzert? Die Bunte Bühne präsentiert an Neujahr die Berstetaler Blasmusikanten. 1.1., 16 Uhr Swingladen Im ersten Swingladen des neuen Jahres wird der 19. Geburtstag der Veranstaltung gefeiert. Anlässlich des Jubiläums wird das „Kühntett“ den Abend im Schloss Lübbenau mit „Contemporary Jazz“ eröffnen. Im Anschluss wird dann „Max Andrzejewski’s HÜTTE“ den Salon zum swingen bringen. 19.1., 21 Uhr Teezeit Im Schloss Lübbenau werden an diesem Nachmittag zu Klaviermusik und Kaminfeuer erlesene Tees serviert. Sie stammen aus dem Hause Ronnefeld. Neben der Verkostung wird viel Wissenswertes zum Thema „Tee“ vermittelt. 3.2., 15 Uhr Salsakurs Wer gerne die Hüften zu lateinamerikanischer Musik schwingt, ist im Salsakurs genau richtig. Drei Tage lang wird ein Lehrerteam von Salsa Exklusive Tanzreisen aus Berlin zu Gast auf Schloss Lübbenau sein. Der Tanzkurs ist geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene. 15.–17.2.

D e r S pre e w ä l d e r N r. 46 21

11


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:18 Seite 12

Spreewelten Zwei neue Zimmer für die Künstlerpension Elf besonders von Künstlern gestaltete Zimmer sorgen für eine geruhsame Nacht der Gäste in der Spreewelten Pension.

Die Pension

Spreewelten Bahnhofstraße 3d 03222 Lübbenau Telefon:

03542 889977 Fax: 03542 875990 E-Mail: info@spreewiesel.de Internet: www.spreewelten.de

Es ist mal wieder Zeit für etwas Neues, dachten sich die Macher der Spreewelten Pension, und künstlerische Inspiration ist gut für das Gemüt. So entschied sich die WIS, zwei Zimmer neu gestalten zu lassen. Seit sechs Jahren sorgen die abwechslungsreichen Zimmer im Lübbenauer Spreewelten Bahnhof bereits für einen stimmungsvollen Aufenthalt der Besucher im Spreewald. Auch nach dieser Zeit sind noch alle Zimmer in einem TopZustand. Trotz guter Nutzung gebe es relativ wenige Abnutzungserscheinungen. Die Entscheidung, welche Räume erneuert werden, fiel schwer. So orientierte sich das Unternehmen dabei an der Vermietungsstatistik der künstlerischen Gästezimmer. Es zeigte sich, dass das „Frühlingszimmer“ und das Zimmer „unterüberrocküberunterrock“ am wenigsten gebucht wurden. Daraufhin wurden die Künstler Steffen Mertens und Arvid von Oertzen angefragt, ob sie die Gestaltung der neuen Zimmer über-

nehmen wollen. Steffen Mertens, der bereits im Spreewelten Bad die Gestaltung verschiedener Saunen mit spreewaldtypischen Skulpturen übernommen hat, begann als erster der beiden Künstler im November mit der Umsetzung seiner Idee. Das Zimmer trägt den Titel „Kürbiskammer“ und hält einige

Überraschungen bereit. Arvid von Oertzen verriet den Namen seines Zimmers bis Redaktionsschluss noch nicht. Seine Pläne beinhalten jedoch ein großes Nest – das Gästebett – inmitten eines lauschigen Waldes. Es gibt also auch künftig viele Details in der Künstlerpension zu entdecken.

ODEG betreibt seit dem 9. Dezember Linie RE2 Fahren ohne Fahrausweis kann teuer werden Die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG) hat die Zugverbindung des RE 2 von Wismar nach Cottbus über Lübbenau von der Deutschen Bahn AG übernommen. Am Linienverlauf und den Haltestellen ändert sich nach Angaben der ODEG nichts. Auch an den bisherigen Abfahrtszeiten soll sich nichts ändern. Aufgrund von Verzögerungen bei Produktion und Zulassung von neuen Zügen 12

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

fährt zunächst weiterhin die Deutsche Bahn jedoch im Auftrag der ODEG auf der Strecke mit den gewohnten Doppelstockzügen. In den Zügen gilt der Tarif des VBB, so dass auch bisherige Fahrausweise gültig bleiben. Sondertickets der Deutschen Bahn wie das Wochenendticket und das Berlin-BrandenburgTicket können auch in den Zügen der ODEG genutzt werden. Außerdem werden die

Vergünstigungen durch die Bahncard 25, 50 und 100 angerechnet. Freifahrten oder Vergünstigungsfahrkarten für Mitarbeiter der Deutschen Bahn gelten allerdings nicht. Ein Zustieg in die Züge der ODEG ist nur mit gültigem Fahrausweis erlaubt. Sollte an anderen Bahnhöfen nachweislich kein Verkaufsschalter existieren oder ein funktionsfähiger Fahrkartenautomat fehlen, können die Fahr-

gäste ihren Ausweis beim Servicepersonal kaufen. In diesem Fall ist der Fahrgast aufgefordert, aktiv auf den Zugbegleiter zuzugehen. Kann bei einer Kontrolle kein gültiger Fahrausweis vorgezeigt werden, wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 40 Euro fällig. Die bessere Variante ist, die Fahrausweise direkt im Reisecenter des Spreewelten Bahnhofes zu kaufen. Dies erspart auf jeden Fall möglichen Ärger.


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:18 Seite 13

Mein persönlicher Reisetipp

Spreewelten Reisebüro

USEDOM –

Aufs Meer hinaus spazieren

Foto: loop_oh, flickr.com

Ahoi! Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Heute besuchen wir die schöne Insel Usedom. Ihre Roxana Jatzlauk

Lange Sandstrände, Kiefernwälder und eindrucksvolle Seebäder mit prachtvollen Seebrücken schmücken die romantische Insel Usedom in der Ostsee. Die Insel wird nur durch ein schmales Stück Wasser vom Festland getrennt. Ein kleiner Teil im Osten des Eilandes gehört bereits zum Nachbarland Polen. Usedom ist ein familienfreundliches Urlaubsziel. Zahlreiche Spielplätze, Kutschfahrten, eine Schmetterlingsfarm, verschiedene Bauernhöfe und Handwerksbetriebe wie die

Strandkorbmanufaktur sowie Kletterparks sind so attraktiv für Kinder und Jugendliche, dass sie sich auch immer wieder gerne an einen Urlaub auf der Insel erinnern. Die flache Landschaft eignet sich bestens für ausgiebige Radtouren. Dabei kann die einzigartige Natur bestaunt werden. Ein gut ausgebautes Radwegenetz ist sowohl im Hinterland und entlang des Achterwassers als auch an der Küste zu finden. Im Jahr 1999 wurde die gesamte Insel samt eines schmalen Streifens vom Festland zum Naturpark Insel Usedom erklärt. Die besondere Bäderarchitektur in den drei Kaiserbädern Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck lockt Besucher von Nah und Fern an. Weiß leuchten die Häuser in der Sonne. Auf der in

„ < <

KURIOSE WÖRTER AUFGESCHNAPPT:

»areodjarekput«

Was im Fernsehen bei uns als Frauentausch bekannt ist, dafür haben die Menschen am Nordpol offenbar ein eigenes Wort. Das Wort „areodjarekput“ soll aus der Sprache der Inuit stammen, die im arktischen Kanada und auf Grönland leben. Es heißt, dass es übersetzt bedeutet:„für einige Tage die Ehefrau tauschen“. Damit soll der Monotonie einer langen, arktischen Nacht entgegen getreten werden. Außerdem vergehe die Zeit langer Winternächte dadurch schneller.

gründerzeitlicher Architektur errichteten Seebrücke in Ahlbeck kann man 280 Meter weit aufs Meer hinaus spazieren und den Blick entlang der Küste oder über die Weiten des Wassers schweifen lassen. Sie ist die einzige Seebrücke entlang der Ostseeküste, deren historische Bausubstanz noch erhalten ist. Die drei Kaiserbäder sind durch eine lange Strandpromenade miteinander verbunden. Dort kann man einerseits die Villen betrachten und auch traumhafte Sonnenuntergänge erleben. Die gute Seeluft und das erholsame Ambiente eignen sich bestens für einen Kuraufenthalt in einer der zahlreichen Kliniken. Die Seebäder in Usedom sind mit der Bahn erreichbar. Bei der Anreise per Auto ist zu beachten, dass die zwei Brücken auf die Insel zeitweise nicht passierbar sind, da es sich um Klappbrücken handelt.

Liebe Reisefreunde, konnten wir Ihnen mit unserer Reisezielvorstellung Appetit machen? Der nächste Urlaub kommt bestimmt! Und die neuen Reisekataloge für den Sommer 2013 liegen schon druckfrisch in den Regalen unseres Spreewelten Reisebüros im Bahnhof Lübbenau. Die Frühbucherpreise lohnen sich! Wir beraten Sie gerne und freuen uns, Ihre Reisewünsche erfüllen zu dürfen.

Der Steckbrief Usedom … ist 66,4 km lang und 23,9 km breit … hat 76.500 Einwohner … ist mit 1.906 Sonnenstunden im Jahr die sonnenscheinreichste Gegend Deutschlands und die sonnigste Insel der Ostsee … höchste Erhebung ist der Golm mit 69 m

Das Musical War Horse erzählt die Geschichte einer grenzenlosen Freundschaft inmitten der Wirren des Ersten Weltkrieges. Einer Freundschaft zwischen Mensch und Tier, zwischen dem englischen Jungen Albert und seinem Pferd Joey. Basierend auf dem gleichnamigen Roman des britischen Kinderbuchautors Michael Morpurgo ist dem National Theatre of Great Britain ein einzigartiges Bühnenstück gelungen, das seinen Zauber vor allem den einzigartigen lebensgroßen Pferden verdankt, die auf der Bühne bis ins kleinste Detail realistisch wirken.

33 I N F O

&

L I N K

Spreewelten Reisebüro Bahnhofstraße 3d 03222 Lübbenau Tel.: 03542 889977 Fax: 03542 875990 www.spreewelten.de

D e r S pre e w ä l d e r N r. 64 12

13


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:18 Seite 14

Das

Haus der Harmonie im Winter

Mit tollen Angeboten machen die spreewiesel das Haus zu einem Treffpunkt fĂźr alle LĂźbbenauer. Hier ein kleiner Ă&#x153;berblick, was in den kommenden Wochen auf dem Programm steht.

GrĂźĂ&#x;â&#x20AC;&#x2122; mal wieder â&#x20AC;&#x17E;Frohe Weihnachten & ein gesundes neues Jahrâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Alles Gute zum Geburtstagâ&#x20AC;&#x153; kĂśnnte es in Ihrer nächsten Annonce heiĂ&#x;en. Bereiten Sie ihrer Familie, Freunden, Arbeitskollegen oder Kooperationspartnern eine kleine Freude. Im spreewiesel-Center haben Sie die MĂśglichkeit Zeitungsanzeigen fĂźr die Lausitzer Rundschau und den Wochenkurier zu schalten. Wir beraten Sie gern!

Blatt ist Trumpf Das letzte Skatturnier des Jahres steht vor der TĂźr: Am 28. Dezember ist es so weit. Alle Spielbegeisterten sind herzlich zu dem Spielenachmittag im Haus der Harmonie eingeladen. FĂźr alle, die sich nicht dem Skat widmen mĂśgen, gibt es ein reichhaltiges Repertoire an Spielen wie RommĂŠ, Kniffel oder diversen Brettspielen. Eine Anmeldung bis zum 27. Dezember im spreewiesel-Center ist erwĂźnscht, um eine ausreichende Bewirtung sicher zu stellen.

Freude am Schenken

im April. Wer lieber in der Region bleiben und trotzdem etwas erleben mĂśchte, dem gefallen sicher die Veranstaltungen im Haus der Harmonie. Ein Gutschein vom spreewieselCenter fĂźr einen Themenabend, fĂźr Kochveranstaltungen oder den Tanztee ist eine tolle Sache. Kommen Sie einfach vorbei, wir beraten Sie gern.

Weihnachten naht und damit die Frage, was Freunde und Verwandte unter dem Weihnachtsbaum finden sollen. Das spreewiesel-Center hält zahlreiche Ideen bereit, um den Beschenkten strahlende Augen zu bescheren. FĂźr jede Altersklasse ist etwas dabei! Tickets fĂźr Konzerte in ganz Deutschland, das FrĂźhlingsfest der Volksmusik, der Musikantenstadl und zahlreiche weitere kulturelle Veranstaltungen kĂśnnen Sie im spreewiesel-Center erwerben. Oder mĂśchten Sie Eltern und GroĂ&#x;eltern eine kleine Reise gĂśnnen? In unserem Programm haben wir genau die richtigen ein- und mehrtägigen AusflĂźge, zum Beispiel nach Oberwiesenthal im Januar und Februar, Fahrten zur internationalen GrĂźnen Woche in Berlin oder eine Fahrt zum Tulpenfest und BaumblĂźtenfest

đ?&#x2013;ż đ?&#x2013;ž đ?&#x2013;˝

đ?&#x2013;Ť

Ferienwohnungen frei! Wer seine Gäste zu Hause nicht unterbringen kann, der kann sich an das spreewieselCenter wenden. Die spreewiesel vermitteln gerne ihre sieben Ferienwohnungen. Dort kÜnnen auch Personengruppen aufgenommen werden. Infos zu den Preisen und der Verfßgbarkeit sind im spreewiesel-Center, per Telefon unter 03542 2000 oder per E-Mail an info@spreewiesel.de erhältlich.

WeihnachtsdĂźfte aus der KĂźche Impressum

Herausgeber WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH Alexander-von-Humboldt-StraĂ&#x;e 1 03222 LĂźbbenau Tel.: 08000 898189 www.wis-spreewald.de www.facebook.com/wisimspreewald info@wis-spreewald.de Redaktion Steffi Alburg, Prokuristin der WIS (verantwortlich), Projektkommunikation Hagenau GmbH Bildnachweis S. 4 m.l. Detlef Dilk im Auftrag der Stadt LĂźbbenau/Spreewald, u. Stadt LĂźbbenau/Spreewald S. 5 Thomas Kirchner S. 6 m.l. Univer, u. Touritsinfo S. 10 o.&m. Silvano Procopius, u.l. Oliver Joppek, o.r. IGEA S. 11 o.l. Peter Becker, u.l.&m.l. IGEA, o.r. Berstetaler Blasmusikanten, m.r. Roland Hottas, u.r. Teehaus Ronnefeldt S. 12 m.r. Stage Entertainment S. 15 Eva Schalling S. 16 o.m. Peter Becker fotolia, wikipedia, photocase

Gestaltung und Repro Norbert Haftka Druck Das Druckteam

14

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

Spekulatius-Parfait Zutaten (6 Portionen): FĂźr das Parfait: 90g weiche Karamellbonbons, 400ml Schlagsahne, 10 SpekulatiusKekse, 1 frisches Ei, 60g Puderzucker, 1 Prise Salz; fĂźr das Kompott: 750g TKSauerkirschen, 2 EL Puderzucker, 2 EL Kirschwasser Zubereitung: 1. Bonbons fein hacken und in 50ml Sahne im Topf auflĂśsen. 8 Kekse hacken und unter die Masse rĂźhren. Eigelb und Puderzucker cremig schlagen. Keksmasse unter die Eigelbcreme rĂźhren. Restliche Sahne schlagen und unterheben. EiweiĂ&#x; und Salz zu Eischnee schlagen und unterheben.

2. Masse in eine Eis- oder Gefrierform fĂźllen und fĂźr min. 6 Stunden einfrieren. Zum Servieren die Form 10 bis 15 Minuten vorher herausnehmen, evtl. in heiĂ&#x;es Wasser tauchen und das Parfait stĂźrzen. Restliche Kekse zerkrĂźmeln und Ăźber das Parfait streuen. 3. Kirschen und 2 EL Wasser erhitzen. Mit Zucker und Kirschwasser abschmecken und zum Parfait servieren.

Kirsch-DrÜmmar Zutaten (75 Stßck): 200g weiche Butter, 175g Zucker, 1 Prise Salz, 1 P. Vanillezucker, 275g Mehl, ½ TL gem. Sternanis, ½ TL Hirschhornsalz, 120g kandierte Kirschen, 60g Pistazienkerne, 100g Puderzucker

Zubereitung: 1. Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker cremig schlagen. Mehl, Anis und Hirschhornsalz darĂźber sieben und alles zu einem glatten Teig verkneten. 2. Backofen auf 180°C, Umluft 160°C, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig zu kleinen Bällchen (Ă&#x2DC; 2 cm) rollen und auf das Backblech legen. Beim Backen zerlaufen die Kugeln zu flachen Plätzchen, darum genĂźgend Abstand lassen. 11-13 Min. backen und anschlieĂ&#x;end abkĂźhlen lassen. 3. Kandierte Kirschen halbieren, mit Pistazienkernen fĂźllen. Restliche Kerne fein hacken. Puderzucker und 1â&#x20AC;&#x201C;2 EL Wasser zu einem Guss verrĂźhren und die Plätzchen mit Zuckerguss, gefĂźllten Kirschen und gehackten Pistazien verzieren.


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:19 Seite 15

spreewiesel im Winter spreewiesel unterwegs

Es weihnachtet schon... Es duftet nach gebrannten Mandeln und Glühwein, sanfte Musik ist zu hören und die Stände präsentieren ihr breites Angebot von Kunst bis zu kleinen Leckereien. Der Besuch eines Weihnachtsmarktes gehört in der Adventszeit einfach dazu. Das spreewiesel-Center bietet Ihnen Tagesfahrten mit dem Bus zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Region an. Aufgrund der Nachfrage bitten wir Sie, sich rechtzeitig anzumelden. Anmeldungen und weitere Informationen unter Telefon: 03542 2000 oder direkt im spreewiesel-Center.

Sissi – Liebe, Macht & Leidenschaft

Dresdner Striezelmarkt 22.12. Auf dem Altmarkt sind erzgebirgische Volkskunst, Töpferhandwerk und Stollenbäckerei live zu erleben. Ein begehbarer Schwibbogen heißt die Besucher willkommen.

Das Musical spielt in der wild romantischen Bergwelt des Salzkammergutes in den weiten barocken Schlossgärten von Schönbrunn. Ruhm, Glanz, Reichtum und der ausschweifende Lebensstil am Hofe, extravagante Mode, Schmuck und außergewöhnliche Haardesigns werden präsentiert. Eine grandiose Bühnenausstattung und erstklassige Darsteller garantieren einen wunderschönen Abend.

Weihnachtsmarkt Seiffen k 15.12. Das weihnachtlich hergerichtete Spielzeugdorf präsentiert erzgebirgisches Brauchtum und Volkskunst in passendem Ambiente. Das Spielzeugmuseum hat mit einer Weihnachtssonderausstellung geöffnet. Weihnachtsmarkt Berlin 16. & 22.12. Zwischen Französischem und Deutschem Dom sowie dem Konzerthaus empfangen Kunsthändler, Gastronomen und Zuckerbäcker die Besucher.

Wer zu eine mS möchte, ein portevent Konzert od er ein anderes ku lturelles Ev ent besuchen w ill, der ist be i den spreewiese ln genau ri chtig. Hier gibt es Ein für verschie trittskarten dene Veran staltungen und Events im Vorverkauf. Viele Angeb ote warten auf Sie.

25.02.2013 Stadthalle Cottbus Weihnachtsmarkt Leipzig 16.12. Mitten in der historischen Innenstadt lädt der Leipziger Weihnachtsmarkt mit histori-

schem Weihnachtsmarkt und finnischem Dorf zum Erkunden ein. Märchenwald und Weihnachtsmannsprechstunde sind ein Highlight für Kinder.

Fantastic Shadows Tierfiguren und menschlichen Gestalten verschmelzen wie Fabelwesen miteinander und lösen sich wie durch Zauber wieder voneinander. Spielende Schatten erzählen Geschichten und laden die Zuschauer zu einem Spaziergang durch die Menschheitsgeschichte ein. Moderne Musik und ausdrucksstarke Videoprojektionen befördern ein MehrfachEreignis für die Sinne. 17.01.2013 Stadthalle Cottbus

D e r S pre e w ä l d e r N r. 64 12

15


wis z 4-12_Layout 03.12.12 17:19 Seite 16

Winterzeit in Lübbenau Faszinierende Aufnahmen der kalten Jahreszeit halten bezaubernde Momente im Spreewald fest.

Der Winter ist eine einzigartige Zeit im Spreewald. Wenn die Fließe zugefroren sind, Raureif auf Wiesen glitzert und Schnee die Bäume weiß schmückt, ist die Region ein Ort der Ruhe, Entspannung und Idylle. Entspannte Spaziergänge durch die stille Natur und aufmerksame Beobachtung von Vögeln und anderen Tieren sor-

den Enten beim Watscheln über das halb zugefrorene Wasser zuzusehen. Das Spreewelten Bad ist das perfekte Ausflugsziel, um sich nach einem Winterspaziergang wieder richtig aufzuwärmen. Das im Sommer fertig gestellte Saunadorf mit seinen kleinen Holzhäusern und der alten Spreewaldscheune liegt idyl-

Wasser gefroren und lädt zum Schlittschuhlaufen ein. Von der Terrasse des Spreewaldhochhauses aus können die Bewohner des Hauses und ihre Gäste einen einzigartigen Blick über die flache und winterliche Spreewaldlandschaft genießen. Hier kann man vor allem die umgebende Neustadt aus der Vogelperspektive entdecken. Den gelungenen Stadtumbau im Lübbenauer Stadtteil Neustadt kann man bei einem Spaziergang durch die Quartiere besichtigen. Kein Laub versteckt die kleinen Prachtstücke, im Gegenteil: durch den weißen Schnee hebt sich alles nur noch deutlicher ab. Hier sind die pastellfarbenen Stadtvillen im Rosenviertel zu sehen. Rund um den Ententeich kann man die Pilotprojekte des Stadtumbaus besichtigen und auf einer Bank pausieren, um

gen für eine Winterzeit, an die man sich gerne und lange erinnern möchte. In der Winterzeit werden Kähne aus dem Wasser gezogen und sicher für die kommende Saison aufbewahrt. Erst wenn im Frühling das Eis auftaut und in der Osterzeit die Saison eröffnet wird, staken die Kahnfährleute wieder durch die Fließe. Bis dahin aber ist das 16

D e r S pre e w ä l d e r N r. 61

lisch an einem eigenen kleinen Fließ. Spreewaldtypische Saunen wie Gurkensauna und Heusauna laden zum Entspannen ein. Nur die zwölf Humboldt-Pinguine lassen sich auch von der Kälte nicht beeinflussen und klettern weiter fleißig auf ihrem Felsen, wie man vom Bad aus beobachten kann.

2012-04  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you