VORHANG AUF Mai 2021

Page 1

VORHANG AUF DAS MAGAZIN Kostenlos

Mai 2021

Nr. 257 – 26. Jahrgang

Foto: HEAG mobili • Thomas Klewar Photographie Klingenberg, www.Klewar-Photographie.de

Die Vielfalt der Region Darmstadt in einem Magazin

Neues Mobilitätsangebot für Darmstadt

Der HeinerLiner ist DA Sonderthema

MOBILITÄT IN DARMSTADT UND IN DER REGION


8 Rätsel

4

7 5

7

Sudoku

8

3

3

5 6

1 1 3

2

2 5

4 4

4

7

49

6

1

2

6

6 5

1

3

2

8

5

6 2

1 9

a) M it etwas Honig einreiben. b) Mit einer1Zitrone einreiben.

7 4

4

6

2

9 2

1

9

2 3

5

9

6

4

2 8 9

3

7 7

1

5

a)9 Altes getrocknetes Brot b) Obstessig-Kümmel-Packung c) Olivenöl-Senf-Paste d) Apfelmus mit Stückchen

4

5

8

AUFLÖSUNG AUS HEFT 256

6

4

Sudoku #2

3

3

7

8 9

4

Welches Hausmittel hilft bei steifen Gelenken?

4 4

ä 4 uts R 8 H el m

22

Steife Gelenke

c) Mit einer halben Zwiebel ein7 reiben. d) M2it einer Kartoffelscheibe einreiben.

8

8

2

5 5

7

Mehrere Antworten sind möglich. | Die Auflösung finden Sie im Heft 258.

1

9

c ⃝2005-2011 http://www.PrintSudoku.com Magic Sudoku

4

6

3

46

Wie kann ein Grillrost vorbereitet werden, damit das Fleisch nicht 3 5 4 2 kleben bleibt?

6

8

4

2

15 3 7

24 8

3

Medium

Was bedeutet der Aufdruck „dermatologisch getestet“ für ein Kosmetikprodukt? d) Das Produkt wurde unter Aufsicht eines Arztes getestet. Wenn mehr als 15 5 Radfahrer gemeinsam im geschlossen Verband unterwegs sind, …? c) müssen die hinteren eine umgeschaltete rote Ampel überfahren.

1

c ⃝2005-2011 http://www.PrintSudoku.com

Sudoku #2110

Nur eine Antwort ist richtig. | Die Auflösung finden Sie im Heft 258.

Impressum VORHANG AUF Verlags GmbH Ludwigshöhstr. 31 | 64285 Darmstadt | Tel. 0 61 51 – 66 45 13 www.vorhang-auf.com | info@vorhang-auf.com Herausgeber und v.i.S.d.P.: Giuseppe Pippo Russo

WORAUF DU DICH VERLASSEN KANNST

7

4

4

87

6

Grillsaison

58 9

1 7

8

3

Magic Sudoku

3 1

9 5

7 3

6 2

6

9

7

4

7

2

1

7

2

9

e

2 9

7

7

Very hard Medium Heavy

Easy

7

4 8

3

1

Sudoku Light

61

ec k

9

el

2

4

ts

2

Redaktionsschluss für die Juni 2021 – Ausgabe ist der 17. 05. 2021

!

Chefredaktion Giuseppe Pippo Russo Tel. 0 61 51 – 66 45 12 p.russo@vorhang-auf.com

Kundenbetreuung Helmut Assies Tel. 0 61 51 – 66 45 29 h.assies@vorhang-auf.com

Kundenbetreuung Barbara Steuernagel Tel. 0 61 51 – 66 45 16 b.steuernagel@vorhang-auf.com

Kundenbetreuung Petra Unterweger Tel. 0 61 51 – 951 66 44 p.unterweger@vorhang-auf.com

Layout & Redaktion Sandra Russo Tel. 0 61 51 – 66 45 13 s.russo@vorhang-auf.com

Layout- & Anzeigengestaltung Liane Mihlan Tel. 0 61 51 – 66 45 13 l.mihlan@vorhang-auf.com

Mitarbeiter Redaktion: Helmut Assies (ass) | Barbara Steuernagel (bas) | Anke Breitmaier (abr) (Literatur, Körper & Geist) | Ralf Hammann (Kolumne) | Frank Horneff (ho) (Gesellschaft und Kultur) | Stephan Köhnlein (ko) (Lilien) | Christoph Monnard (Kino) | Pippo Russo (gpr) | Sandra Russo (sar) | Walter Schwebel (Kolumne) | Frémar Rocher (Kolumne) Fotografen: Künstler- und Agenturbilder | Helmut Assies | Pippo Russo | Florian Ulrich (Lilien) Medienpartner: SV Darmstadt 98 | Ralf-Hellriegel-Verlag Belichtung & Druck: Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH, Mörfelden-Walldorf Erscheinungsweise: zehnmal im Jahr zum Monatsbeginn | Es gelten die Mediadaten 2021. Copyright: Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen, alle Rechte vorbehalten | Nachdruck von Anzeigen, Artikeln und Bildern (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages!


3

ip

po

Russ

o

Inhalt

Gi

p u sep

e

P

Liebe Leserinnen und Leser,

ich weiß noch genau, wie er im Sommer 1988 in unserer „Klappe“-Redaktion tatendrang-überschäumend über uns „hereinbrach“: der Peter Dinkel.

Peter Dinkel mit seinem bis zu letzt mitreißenden Tatendrang wird fehlen. Er konnte uns allen intensiv, ja fast schmerzhaft den Tag, die Woche, das Leben schön machen. Danke Peter.

Ich kannte ihn bis dahin nur von der Bühne als Mitglied der damals schon aufgelösten Kabarett-Truppe „Heimleuchter“.

Ansonsten: Es geht bergauf! Die Geimpften werden mehr, die Skeptiker weniger. Ich freu mich darauf, im (Früh-)Sommer endlich wieder im Biergarten sitzen zu können.

Diese Urgewalt des Frohsinns, dieser übersprudelnde Gute-LauneTemperaments-Bolzen zog uns sofort in den Bann. Er war ein erfrischendes Erlebnis, ein entfesselter Hurrikan und damit ein stabiles Bollwerk gegen alle Miesepetries dieser Welt. Nun hat er aufgehört zu leben. Peter Dinkel wurde 79 Jahre alt. Er hat erinnerungswürdige Spuren hinterlassen mit seiner Monatsschrift „Heiner“, seinem „Fenstergucker“-Lokal in der Pützerstraße, seinen Heinz BeckerParodien, seinem „Heiner-Liner“-Elektrotaxi und seinen historischen Stadtführungen.

Aber erstmal einen gesunden Mai. Nutzt die Natur. Herzlichst

Giuseppe Pippo Russo

Inhalt

Verlosung / Rätsel / Impressum

2

Foyer 4

Mobilität in Darmstadt

8

Der HeinerLiner

10

Bewusst und nachhaltig leben

12

Familie & Co

15

Live & Bühne

16

Die Lilien

18

Literatur

22

Tatort-Vorschau

23

Polizeipräsidium Südhessen

24

Seriencheck

26

Genderformen: Zwecks der besseren Lesbarkeit verzichten wir in unserem Magazin auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen. Unsere Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechtsformen.

Café Extra, Schulstr. 17, 64572 Büttelborn www.CafeExtra.de; Telefon 06152 1788-45 Veranstalter: Fachdienst Kultur der Gemeinde Büttelborn


4

Foyer

Ein Doppelherz für Pflegekräfte und Theater

Ihre Idee: mit Spendengeldern Gutscheine für die genannten Theater erwerben und die Gutscheine dann an das Pflegepersonal der Intensivund Covid-Stationen zu übergeben. Über Facebook promoten sie ihre Aktion „DA-Doppelherz“, über die Internetplattform betterplace.me kann gespendet werden. Jürgen Weiske ist es dabei wichtig, dass die Darmstädter Theater alle gleichmäßig vom Spendengeld profitieren. Durch unterschiedliche Eintrittspreise gibt es eine unterschiedliche Anzahl an Gutscheinen. Die Aktion läuft sehr erfolgreich. Mittlerweile konnten zweimal je 75 Gutscheine an das Klinikum und an das Elisabethenstift übergeben werden. Nun möchten sie auch das Pflegepersonal der CovidStation des Alice-Hospitals mit Theater-Gutscheinen glücklich machen.

D

ie Frühformen des Homo sapiens, also die Höhlenmenschen und Steinzeitjäger mussten manchmal 10 bis 20 Kilometer laufen, bevor sie die erjagte Fleischmahlzeit genießen konnten. Heute geht das etwas einfacher, wenngleich sich am Körperbau des Menschen kaum etwas geändert hat. Spätestens im zweiten Lebensjahr bis ins hohe Alter kann der Mensch laufen. Technische und neuerdings immer mehr digitale Neuerungen behindern das natürliche und bekömmliche Tun. Langes Sitzen greift zunehmend negativ in den menschlichen Stoffwechsel ein; ist Ursache von Volkskrankheiten (hoher Blutdruck, Diabetes, Krebs und eine Reihe depressiver Erkrankungen). Vernachlässigte Bein- und Bauchmuskel führen zu Haltungsschäden mit Bandscheibenbeschwerden. Obwohl in der Bundesrepublik von den rd. 60 Millionen Erwachsenen fast 30 Mio. angeben, Sport zu treiben, nehmen die ‚Sitzkrankheiten’ zu. Es muss ein Umdenken in Richtung „mehr Bewegung“ stattfinden, besonders bei den Vielsitzern. Leider überwiegt in unserer Gesellschaft immer noch der Fehlglaube, dass jede gesundheitliche Unregelmäßigkeit nur beim Arzt behoben werden kann. Hier versagt die Erwachsenenbildung. Es wissen zu Wenige, dass auch in der Medizin die Prävention Einzug gehalten hat. Der zu hohe Blutdruck (fast 50 % der deutschen Bevölkerung) und das Übergewicht können durch kleine schmerzfreie, kostenlose Änderungen des Lebensstils korrigiert werden. Ungezählte Bücher und Videos geben darüber Auskunft, wie damit das gesamte Lebens-

Weil diese Aktion eine private Initiative ist, können keine Spendenquittungen ausgestellt werden. Die eingezahlten Gelder gehen aber zu 100 Prozent an die Theater – ein Spendenkonto wurde eingerichtet. Alle Gebühren (für betterplace oder Kontoführung) trägt das Ehepaar Weiske selbst. Wer die beiden Bessunger Kulturfreunde unterstützen möchte, hat also die Möglichkeit über die Spendenplattform betterplace.de oder direkt auf das Spendenkonto zu überweisen. Sandra Russo

Infos Spendenkonto: DE64 3006 0601 0032 4505 50, Kontoinhaber Jürgen Weiske, Verwendungszweck: Spendenaktion Pflege/Kultur Wer Fragen hat, kann sich gerne an Jürgen Weiske wenden: jweiske@t-online.de

gefühl spürbar beflügelt wird. Der englische Geh-Forscher und Stadtplaner Shane O’Mara will mit seinem neuen Buch „Das Glück des hw Gehens“ alle Vielsitzer zur freudvollen Sc r W alt e Aktivität anregen. Freilich wird von dieser bewussten neuen Lebensqualität auch das übergreifend wirkende Immunsystem beeinflusst.

el

Jürgen und Renate Weiske haben die Idee für ihre Spendenaktion „DA-Doppelherz“ spontan entwickelt. Eigentlich war der Anstoß dazu so genial wie einfach: „Erst, wenn es auf den Intensivstationen endlich wieder entspannt zugeht, können die Theater wieder öffnen“ wissen die beiden Initiatoren. Und erst dann haben die bis zur Erschöpfung arbeitenden Pflegekräfte auf den Intensiv- und Covid-Stationen der drei Darmstädter Krankenhäuser (Klinikum, Elisabethenstift und AliceHospital) wieder Zeit und Muße, Kultur live zu erleben. Etwa im KikerikiTheater, im halbNeun-Theater, im Theater Mollerhaus, der Freien Szene oder bei der Neuen Bühne in Arheilgen. Und genau das ist der Ansatzpunkt. Jürgen und Renate Weiske ist es wichtig, in dieser schwierigen Zeit positive Signale zu setzen, ein Licht am Ende des Covid-Tunnels leuchten zu lassen.

Deshalb geht nun die dritte Welle der Spendenaktion „DADoppelherz“ an den Start – passend zur dritten Corona-Welle.

eb

Jürgen und Renate Weiske, zwei rührige Bessunger, treffen mit ihrer Aktion „DA-Doppelherz“ genau in die Herzen der erschöpften Pflegekräfte an den drei Darmstädter Kliniken und der gebeutelten Theaterbetreiber.

Machen wir uns darüber hinaus klar, dass der angeblich in Coronazeiten erzwungene Bewegungsmangel auf die Psyche drückt. Den Muskeln in freier Natur ‚Arbeit’ zu verschaffen, gleicht einem Fest für den gesamten Organismus: Egal in welcher Jahreszeit. Es geht nicht um Höchstleistungen: Wohl dosierte Spaziergänge, Radfahren, Wandern, Schwimmen oder froh machende leichte Spiele reichen völlig aus. Holen wir uns doch eine Dosis Fröhlichkeit aus Kindertagen zurück, wenn wir die vom vielen Sitzen angespannten Bein-, Kopf- und Rückenschmerzen verscheuchen, indem wir mit kleinen selbst inszenierten Laufspielen und -gelegenheiten, z. B. „bis zu der Eiche dort“ anfangen. Wir wollen doch nicht, dass das Bundesgesundheitsministerium vielleicht im Jahre 2030 einen Führerschein zur Wartung und Pflege des eigenen Körpers zwingend vorschreibt? Walter Schwebel


Koppsalad - Das unterhaltsame Spiel mit Fragen zu Darmstadt und der Region

Meine

HIGH FIVE

Wo wohl in Darmstadt die Igel niesen? Foto: Arthur Schönbein

Darmstadt hat viel zu bieten und es gibt viel zu erzählen. Dass aber ausgerechnet der Familien-Import aus Köln sofort wusste, wie die Heiner die Löwen auf den Säulen an der Rosenhöhe so liebevoll wie ungewöhnlich bezeichnen, überrascht die fröhliche Spiele-Runde beim Probelauf am Spielbrett dann doch. Schnell ist klar: Spielerisch zu erleben und viel zu lernen gibt es über Darmstadt und die Region mit „Koppsalad“, dem vom Darmstädter Verleger Ulrich Diehl und vom Publizisten Hans-Werner Mayer konzipierten Brettspiel für Menschen zwischen 12 und 99 Jahren, gestaltet und optisch aufbereitet von Grafiker Claus-Jürgen Junglas. Zwischen drei und sechs Teilnehmer können sich an den gut 240 unterhaltsamen und zumeist lehrreichen Fragen versuchen. Es geht um Geschichte („Welcher Darmstädter Stadtteil feiert im Jahr 2002 seine Ersterwähnung im Jahr 1002?“), Menschliches („Wann Heiner vun em ‚Urumbel‘ schwätze, maane se…?“), Wirtschaftliches, Sportliches, Kulturelles und Lokales. Jeder der Teilnehmer ist mal Quizmaster oder mal Kandidat, die Antworten auf den farblich unterschiedlich gestalteten und mit vielen (historischen) Fotos versehenen Karten können im Multiple-Choice-Verfahren, also unter mehreren Möglichkeiten, ausgewählt werden. Für jede richtig beantwortete Frage gibt es je nach Schwierigkeitsgrad entsprechende Punkte. Wer als erstes das Ziel erreicht hat, ist der Darmstädter Koppsalad-Champion. Das Brettspiel hat hohen Unterhaltungswert und weil immer auch das Glück zählt, haben selbst zugezogene Familien-Importe aus größeren Metropolen alle Chancen, dieses besondere Darmstadt-Spiel für sich zu entscheiden und mit Wissen vom Woog zu glänzen. Dass die Macher über die richtige Schreibweise des Augsburger Dramatikers Bertolt Brecht gestolpert sind, sei ihnen verziehen – dafür ist das Spiel bei Arheilgen und Herrngarten fakten- und rechtschreibsicher – und das ist schließlich, was in Darmstadt zählt. Frank Horneff n Koppsalad | Das unterhaltsam-lehrreiche Darmstadt-Brettspiel | für Menschen zwischen 12 und 99 Jahren | 240 Fragen über Darmstadt und Südhessen | Spieldauer: etwa 90 Minuten | 49,80 Euro | bestellen unter koppsalad@udvm.de

5

Foyer

in Darmstadt

Michael Dirmeier ist seit 1. August 2013 Geschäftsführer der HEAG mobilo. 1960 in Dortmund geboren war er vorher als Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur für verschiedene Firmen tätig, zuletzt bei der Hamburger S-Bahn. Seit acht Jahren verantwortet er beim Verkehrskonzern den Bus- und Straßenbahnbetrieb und seit 1. April dieses Jahres auch die dritte Mobilitätssäule, den On-Demand-Shuttle HeinerLiner.

1.

Prinz-Georg-Garten: Eine sehr schöne Gartenanlage mitten in der Stadt, die zum Spazierengehen und Entspannen einlädt. Die Vielfalt an Pflanzen, die man dort sehen kann, ist beeindruckend.

2.

Kantplatz: Ein lebhafter Platz im Martinsviertel, an dem ich immer wieder Bekannte treffe, mit denen ich hoffentlich bald wieder regelmäßig etwas Essen und Trinken gehen kann.

3.

4. 5.

L uisenplatz: Das Herz der Darmstädter Innenstadt und eine wichtige Umstiegshaltestelle für unsere Fahrgäste. Hier brummt das Leben, von hier aus kommt man mit Bus und Bahn überall hin.

Pinos Bistro an der Haltestelle „Goethestraße“: Für mich eine der schönsten Ecken von Bessungen: Italienisches Flair mit gutem Essen und tollen Begegnungen im Sommer und dazu noch perfekt angebunden.

Hofgut Oberfeld: Eine gute Gelegenheit, auch in der Stadt mal „raus ins Grüne“ zu kommen. Im Hofladen findet man immer etwas.

TIERISCH GUT Das kostenlose Magazin für Haustierbesitzer und Tierfreunde in Darmstadt & Südhessen

Das Leben ist ein Geschenk. Ein liebevoller Abschied auch.

BESTATTUNGSVORSORGE: DIE LETZTEN WÜNSCHE SICHER GEREGELT.

Attraktive und günstige Werbeplätze für alle, die mit Tieren arbeiten und die Tiere lieben. Hier erreichen Werbende genau ihre Zielgruppe. Mit TIERISCH GUT in den Sommer starten.

Jahrgang 

Das TIERMAG kostenlos

AZIN für Darm

Anzeigenschluss 10. 05. 2021 Erscheinungstermin Ende Mai 2021

stadt und

UT

die Region

DAS NEUE MAGAZIN KOSTENLOS ZUM MITNEHMEN

Kontakt: info@tierischgut-da.de www.tierischgut-da.de | Tel.: 0 61 51 – 66 45 13

WANDERN MIT

HUND

Nibelungen weg 7-Hügel Steig Odenwald Darmstadt

Herdweg 6 – 8, Bessungen · Telefon 6 47 05 · www.willenbuecher.org

TIERISCH G

Sommer 2021

Nr. 2  1.

ZOOS Vivarium | Opel Zoo | Frankfurter Zoo

UNSER HAPP

Y END

Katze „Boni ta“ ist 5 Jahren wiede nach r zuhause

www.tierischg ut-da.de


6

Foyer

ZusammenHaus in Darmstadts Lincolnsiedlung wird endlich Realität!

Mietwohnprojekt hat noch Wohnungen frei

Frühling …

nn

Ralf Hammann von der Zurich versteht sich als Übersetzer des verwirrenden AssekuranzSprech. am R a lf H

m

a

Die Mitglieder des Vereins ZusammenHaus e.V. werden im Juli und August 2021 ihre Wohnungen in der Lincolnsiedlung in Darmstadt beziehen.

E-Bike Zeit ... … die Grillsaison ist eröffnet ! Es wird wärmer, die Pandemie nervt und gleichzeitig keimt die Hoffnung, dass es bald besser wird und wir wieder ein halbwegs normales Leben führen können. Was hat das Ganze mit Versicherungen zu tun? Nun, E-Bikes sind der neue Renner und in der Pandemie können wir ja wenig Geld für Restaurants oder Konzerte ausgeben. Also mit dem E-Bike raus ins Freie. Aber bedenken Sie, die Räder sind schneller und teurer als normale Räder. Mit der Geschwindigkeit steigt die Gefahr von Unfällen und die sind bei höherer Geschwindigkeit leider oft von übler Natur. Mit dem Kauf eines E-Bikes sollte also gleichzeitig der Unfallversicherungsschutz überprüft werden oder über eine Unfallversicherung generell nachgedacht werden. Bei der Gelegenheit gleich die Hausratversicherung anschauen. Sind Räder mitversichert, reicht die vereinbarte Versicherungssumme? Hat der Vertrag eine 24-Stunden Deckung? Bei der Gelegenheit, es gibt auch bessere Deckungskonzepte als in der Hausratversicherung. Sozusagen eine Vollkasko für Räder, die auch Akkuschäden und mehr mitversichert. Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach! Nun startet auch endlich die Grillsaison. Eine Privathaftpflichtversicherung macht absolut Sinn und sollte zu jedem Haushalt gehören. Damit deckt man Schäden gegenüber Dritten ab, die man selbst oder ein Mitglied der Familie verursacht. Manch ein Grilltag hat nämlich nicht nur dem Griller Brandblasen eingebracht! Also auch hier: Einfach mal beim Versicherungsvermittler oder auch gerne bei uns anrufen und die Policen überprüfen lassen. Ach und bevor ich es vergesse – der Soli ist für viele weggefallen. Die meisten haben deshalb auch ein paar Euro mehr in der Tasche. Eine gute Gelegenheit, darüber nachzudenken, ob man etwas davon in eine Altersvorsorge investiert. Wenn Sie das über die betriebliche Altersversorgung machen, die ab 2022 für alle Arbeitnehmer die Mitgabe von 15 Prozent Sozialversicherungsersparnissen des Arbeitgebers vorschreibt, macht das richtig Sinn und in Zeiten der Null-Zins-Phase kann hier wirklich einiges zusammenkommen. Wer Fragen dazu hat … Sie wissen ja, dass wir gerne helfen.

Menschen unterschiedlichen Alters mit den unterschiedlichsten Lebensentwürfen möchten eine neue Form des Miteinanders ausprobieren. In einer eigenen Wohnung und doch in einer Gemeinschaft leben, erscheint den zukünftigen Bewohnern unbedingt erstrebenswert. Da wo es nötig ist, soll gegenseitige Unterstützung im Alltag eine Nachbarschaft möglich machen, in der aufmerksam und respektvoll miteinander umgegangen wird. Noch sind einige 2-Zimmer-Wohnungen (58 Quadratmeter, mit großem Balkon und barrierearm) frei! ZusammenHaus e.V. vergibt diese Wohnungen gerne an Menschen, die die Vision des gemeinschaftlichen, nachbarschaftlichen Wohnens teilen und bereit sind, sich für diese Idee aktiv zu engagieren. Motto: „ZUSAMMEN wird was draus! Machen Sie mit!“

n Infos bekommt man per Mail unter zusammenhaus@web.de oder online: www.zusammenhaus-lincoln.de

TIERISCH GUT Das kostenlose Magazin für Haustierbesitzer und Tierfreunde in Darmstadt & Südhessen

LESERFOTOS

Schicken Sie Ihr Meisterwerk mit Frauchen/Herrchen und Tierchen:

info@tierischgut-da.de

Ich wünsche Ihnen herrliche Frühlingsgefühle. Ralf Hammann

Sie erklären sich mit dem Versand der Bilder damit einverstanden, dass die Bilder zusätzlich auf der Homepage und den sozialen Netzwerken von TIERISCH GUT veröffentlicht werden! Alle abgebildeten Personen sind mit der Veröffentlichung einverstanden.


Resch

Optiker

Mein Sommer ist

Deep Sea Petrol

2/2021

Meine Farbe. Meine Sehstärke. Meine Sonnenbrille.

Resch

Optiker Aumühle – Hilfen für Menschen mit Behinderung

Ab in den Garten! Jetzt gibt es Schönes für Balkon und Garten

Gärtnerei Aumühle

Duftende Kräuter aus dem eigenen Beet? Frische, sonnengereifte Tomaten ernten? Und üppige Blütenfülle in Töpfen und Beeten? Machen Sie sich bereit! Kräuter in Hülle und Fülle Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Rosmarin – Kräuter sind echte Aromawunder. Sie brauchen nur ein sonniges Plätzchen und gedeihen nicht nur im Beet, sondern auch prima auf dem Balkon. Übrigens auch als dauerhafte Tischdekoration ein ebenso hübscher wie praktischer Hingucker! Eigene Ernte genießen Wer einmal Tomaten aus eigenem Anbau genossen hat, will mehr davon. In der Gärtnerei Aumühle finden Sie verschiedene Sorten wie Cocktailund Eiertomaten oder saftige Salattomaten. Auch der Tomatenanbau funktioniert im Topf auf dem Balkon. Ordentlich gießen nicht vergessen! Farbenfrohe Blüten Einen Sommer ohne Geranien können sich viele Hobbygärtner*innen nicht vorstellen. Verlässlich farbenprächtig und blühfreudig zaubern sie Sommerlaune auf Balkon oder Terrasse. Ebenso wie Zauberglöckchen, Elfenblumen, Kapkörbchen und und und ... Viel Auswahl in der Gärtnerei Aumühle in Wixhausen Eine schöne Auswahl an gesunden Kräutern, Tomaten, Stauden, Blumen für Terrasse, Garten oder Balkon gibt es in der Gärtnerei Aumühle in

Öffnungszeiten: Mo –Fr 9 –18 Uhr | Sa 9 –15 Uhr Auwiesenweg 20 | 64291 Wixhausen | 0 61 50 – 96 96-600 www.mission-leben.de

Darmstadt-Wixhausen, Auwiesenweg 20. Vor Ort angebaut, gesund gewachsen und von bester Qualität. Und ganz klar: Ein sorgfältiges Hygienekonzept liegt vor, u. a. wurde ein Rundweg durch die Gärtnerei Aumühle angelegt. Über die Aumühle In der Aumühle leben 108 Menschen, 65 Menschen werden ambulant begleitet und rund 200 Menschen arbeiten in der Werkstatt, zu der auch die Gärtnerei gehört. Außerdem gibt es einen Berufsbildungsbereich für junge Menschen. Die gemeinnützige Einrichtung gehört zum Darmstädter Sozialunternehmen Mission Leben. Mehr unter www.mission/leben. de/aumuehle.

Mission Leben – Jugend- und Behindertenhilfe gGmbH Aumühle – Hilfen für Menschen mit Behinderung • Auwiesenweg 20 • 64291 Darmstadt-Wixhausen Tel.: (06150) 96 96 - 0 • E-Mail: aumuehle@mission-leben.de


Bewusst leben

Mob il ma che n fü r die

Um wel t

8

Autos teilen, Roller fahren, Lastenrad nutzen – gerade im Stadtbereich kann man sich mit nachhaltigen Mobilitätsangeboten klimafreundlich fortbewegen.

Bequem von A nach B kommen und dabei die Umwelt schonen – wer Alternativen zum eigenen Auto sucht, hat eine große Auswahl an Angeboten. Neben dem Öffentlichen Nahverkehr gibt es in Darmstadt zum Beispiel auch E-Roller, Carsharing, HeinerBikes und seit neuestem auch den HeinerLiner. Keine Frage: Wer zu Fuß oder mit einem stinknormalen Fahrrad unterwegs ist, tut es am nachhaltigsten. Denn der zusätzliche CO2-Ausstoß liegt hier nahezu bei null. Richtig schnell und wirklich weit voran kommt man damit aber meist nicht. Der Öffentliche Nahverkehr mit Bus und Bahn ist natürlich immer eine gute Option. Immerhin verursacht ein Auto bei mittlerer Auslastung viermal so viel CO2-Emissionen wie ein Reisebus. Jeder von uns kann mit seiner persönlichen Verkehrsmittelwahl etwas für den Klimaschutz tun. Wir stellen mal einige Angebote vor.

Carsharing: Autos für alle Darmstadt fährt, was es will – damit wirbt book-and-drive, der nach eigenen Aussagen mit 1.053 Autos größte Carsharing-Anbieter im Rhein-Main-Gebiet. Das umschreibt treffend das Angebot: Man kann

Foto: andreas160578 – pixabay.com

sich zur gewünschten Zeit das gewünschte Auto mieten. Halter des Autos ist der Carsharing-Anbieter, mit dem man einen Rahmenvertrag abschließt. Danach kann man alle Fahrzeuge des Anbieters rund um die Uhr selbstständig buchen. 660 Fahrzeuge von book-and-drive haben reservierte Parkplätze. Vom Smart bis zu Transportern und 9-Sitzer-Bussen stehen viele verschiedene Fahrzeugtypen zur Verfügung. Zusätzlich werden 393 cityFlitzer angeboten – das stationsflexible Angebot von book-n-drive. Ortung und Buchung erfolgen per App, Internet oder telefonisch. Es gibt Tarife für jeden Bedarf, für Wenigfahrer ohne Grundpreis bis zum Vielfahrer mit besonders günstigen Fahrtpreisen. Dabei zahlt immer nur der, der fährt: Grundkosten oder eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Bezahlt wird nur die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs, direkt per Kontoabbuchung. Autopflege, Werkstatt, TÜV, Reifenwechsel und alles andere übernimmt der Carsharing-Anbieter. Es gibt zwei Varianten: • Beim stationsbasierten Carsharing stehen die Autos auf einem festen Parkplatz. Hier holt man den Wagen ab und bringt ihn nach der Fahrt auch wieder dorthin zurück. • Beim Free-Floating stehen die Autos frei geparkt irgendwo in der Stadt. Kunden orten und buchen sie per Smartphone. Nach der Fahrt stellen sie den Wagen irgendwo innerhalb des Nutzungsgebiets wieder ab. Mehr Infos unter www.book-n-drive.de/go/darmstadt

E-Scooter: elektrisch durch die Stadt rollen Sie heißen Tier, Bird oder Lime, stehen überall in der Stadt herrenlos herum und warten auf Fahrer: Die elektrischen Tretroller liegen im Trend. Sie haben keine festen Standorte, sondern werden dem Nutzer in der dazugehörigen Smartphone-App angezeigt.


Mobil machen für die Umwelt Per App E-Scooter suchen, buchen und bezahlen Wer sich spontan per E-Roller durch die Stadt bewegen will, muss sich zunächst einmal die App des jeweiligen Anbieters auf seinem Smartphone herunterladen und sich registrieren lassen. 1 Euro pro Ausleihvorgang und 15 Cent pro Minute muss man für eine Fahrt rechnen.

Dafür muss man sich auf der Internetseite von Heinerbike registrieren und mindestens 16 Jahre alt sein – schon kannʼs losgehen. Geparkt sind die Heinerbikes an wechselnden Orten im Stadtgebiet, wo man sie abholen und wieder abstellen kann. Online lassen sich die HeinerBikes ganz einfach buchen. Infos unter www.heinerbike.de

Abgerechnet wird über PayPal oder per Kreditkarte. Sobald dies geklärt ist, kann man den nächsten EScooter besteigen – sofern er geladen ist. Per Anklicken in der App oder über den QR-Code auf dem Lenker wird er einfach in Betrieb genommen. Über die App kann man auch checken, Foto: Rabenspiegel – pixabay.com wo der nächste freie E-Roller steht und wie lange man damit noch fahren kann. Nach Gebrauch kann man die Fahrzeuge dann einfach abstellen, der Anbieter ortet die leeren Roller regelmäßig und sammelt sie zum Aufladen ein.

9

Foto: Riese & Müller

HeinerLiner: die Rufbusse der HEAG mobilo Seit April gibt es einen Ride Pooling-Dienst der HEAG mobilo für Darmstadt: 20 Mercedes eVito Tourer stehen von vier Uhr morgens bis ein Uhr nachts, Freitag- und Samstagnacht sogar durchgängig bereit. Eine Fahrt in einem der Elektro-Kleinbusse kann man über eine App oder nach vorheriger Registrierung auch per Telefon buchen.

Eine nachhaltige, umweltfreundliche Mobilitätslösung? Grundsätzlich schon, denn diese Art der Fortbewegung ist schadstoffarm und umweltfreundlich. Aber so richtig nachhaltig sind die E-Scooter nicht. Legt man damit kürzere Wege zurück, fällt die Umweltbilanz aber eher negativ aus. Denn der Ladeprozess verbraucht Energie, außerdem ist die Kobaltgewinnung für die Lithium-Ionen-Akkus ein Umweltproblem.

Gedacht ist das flexible Angebot als innovative und klimafreundliche Fortbewegungsoption. Strikte Fahrpläne gibt es nicht, ebensowenig wie feste Routen oder komplizierte Tarifsysteme. Ab 2 Euro kostet die Fahrt im HeinerLiner, der Komfortzuschlag weitere 2 Euro, und ab dem zweiten Kilometer kommt dann noch eine Entfernungspauschale dazu. Kinder bis fünf Jahre fahren kostenlos mit. Infos unter www.heinerliner.de Anke Breitmaier

HeinerBike: kostenlos Lastenräder in Darmstadt ausleihen Wer ausprobieren will, wie es sich mit einem Lastenrad fährt, bevor er sich eines kauft, aber auch wer einfach mal mit einem „Krempelkarren“ oder einem „Schoppeschlepper“ durch die Statd cruisen will, oder ein „PfarrRad“ mit Kindersitz braucht, kann dies in Darmstadt kostenlos tun. Mit Heinerbike bietet die Stadt in Kooperation mit der Initiative „Transition Town“ an sechs Standorten E-Lastenräder für bis zu drei Tage zum kostenlosen Verleih an.

QQQQ

Brandes B

G m b H

BERND BRANDE C KE RSeit 1985 im HGE. (LF H G) AA UBG R N DKEES DIP L . - I N E NAOPTI RBessunger Stadthaus G E S C H Ä F T SFÜHRE R GESCHÄFTSFÜHRERIN AUGENOPTIKERMEISTERINfür Sie da!

TEL 06162/4200

seit 30 Jahren

R

I

L

QQQQ L

E

N

B

R

A

N

D

E

S

Beflügelt Richtung Sommer!

Das neue

FAX 06162/913510

B R A N D E S

FAX 06162/913510

B R I L L E N

G m b H

WWW.BRILLEN-BRANDES.DE J.KEHLE@BRILLEN-BRANDES.DE

B R A N D E S

WWW.BRILLEN-BRANDES.DE

B QQQQ randes

B R I L L E N

J.KEHLE@BRILLEN-BRANDES.DE

Brandes

Foto: HEAG mobilo

HELGA BRANDES

GESCHÄFTSFÜHRERIN Roadster Mixte AUGENOPTIKERMEISTERIN Touring

64354 REINHEIM

TEL 06162/4200 DARMSTÄDTER STRASSE 54 JÜRGEN KEHLE AUGENOPTIKER

KARLSTRASSE 96 64285 DARMSTADT FAX 06151/9182504TEL 0 61 51 / 65 658 WWW.BRILLEN-BRANDES.DEWWW.BRILLEN-BRANDES.DE

ab 4.049 Euro

DARMSTÄDTER STRASSE 54

64285 DARMSTADT AUGENOPTIKERMEISTERIN

64354 REINHEIM

BE R N D BR ANDECK ER

HG.(F ELH G) AAUG BR ES DI PL.-I N E NAON P TDI KE R KARLSTRASSE 96 T SF ÜHRE R GE SC HÄF GESCHÄFTSFÜHRERIN

64354 REINHEIM Ab sofort bei uns zum Probefahren

TEL 06151/65658

Luftpumpe Fahrradhandel GmbH Heidelberger Landstr. 190 64297 Darmstadt-Eberstadt

Brandes QQQQ R

I

L

TEL 06162/4200

www.luftpumpe.de · Tel.: 0 61 51 / 29 18 84 FAX Mo - Fr06162/913510 9 –18.30 Uhr & Sa 9 –14 Uhr Mittwoch Ruhetag

WWW.BRILLEN-BRANDES.DE

H.BRANDES@BRILLEN-BRANDES.DE

JÜRGEN KEHLE AUGENOPTIKER

L

E

N

B

R

A

N

D

E

S

96

B

MAIL@BRILLEN-BRANDES.DE H.BRANDES@BRILLEN-BRANDES.DE KARLSTRASSE

DARMSTÄDTER STRASSE 54

B B

R


10

Bewusst leben

Unkompliziert, komfortabel – eine sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV Foto: HEAG mobilo

Eine Fahrt mit dem On-Demand-Shuttle HeinerLiner: Ein Erfahrungsbericht von Sandra Russo An einem Mittwochmorgen im April soll der HeinerLiner getestet werden. Das Installieren der HeinerLiner App geht schnell und unkompliziert. Auch die notwendigen Daten sind schnell eingegeben. Ebenso die gewünschte Zahlungsart. Ich habe mich für PayPal entschieden. Es kann losgehen: „Wann möchtest du fahren?“ „Später“ oder „Jetzt“? Ich kenne den Unterschied nicht, ab wann ist es „später“ und wie lange ist „jetzt“? Ich möchte in 30 Minuten losfahren und entscheide mich für „später“. Dann gebe ich meine Strecke ein: Es soll von der Heimstättensiedlung nach Bessungen zur Knabenschule gehen. Die Fahrtzeit wird auf der App auf acht bis 18 Minuten geschätzt – eine recht lange Zeitspanne. Das liegt an dem Ride Pooling System, denn es könnte auf meiner Strecke ja jemand zusteigen – und das würde eben Zeit kosten. Der Einstiegsort ist um die Ecke – umständlicher für den Fahrer und Fußweg für mich. Es wäre einfacher gewesen, der Fahrer wäre statt um die Ecke geradeaus gefahren – er hätte mich sogar vor der Haustüre abholen können – ohne Umweg. Grund hierfür sind die virtuellen Haltestellen, die etwa 200 bis 300 Meter voneinander entfernt eingerichtet wurden (und vom Regierungspräsidium freigegeben werden mussten). Es wurde wohl auch darauf geachtet, dass Fahrgäste gefahrlos einsteigen können und fließender Verkehr möglichst wenig beeinträchtigt wird.

Acht Minuten vor Ankunft des HeinerLiner erinnert mich die App an die bevorstehende Premiere. Sehr pünktlich kommt der nagelneue Mercedes eVito an der Haltestelle – die über die App einfach zu finden ist – an. Ein freundlicher Fahrer prüft den Code meiner gebuchten Fahrt. Um 7 Uhr hat die Schicht des Fahrers begonnen, also vor zwei Stunden. Ich bin sein dritter Fahrgast an diesem Morgen und fahre alleine im Kleinbus, selbstverständlich mit einer medizinischen Maske. Zwischen Fahrgastraum und Cockpit ist eine Plexiglasscheibe angebracht. Neben mir steht ein Kindersitz. Neun Stunden gehe sein Arbeitstag, sagt der nette Chauffeur, eine dreiviertel Stunde Pause hat er. Früher sei er als Taxifahrer unterwegs gewesen, aber seit Corona laufe das Geschäft nicht mehr, erzählt er. Seit Anfang März sei er beim HeinerLiner dabei und habe schon die Testfahrten mitgemacht.

Foto und Screenshots: Sandra Russo


Unkompliziert, komfortabel – eine sinnvolle Ergänzung für den ÖPNV Wie oft denn in dieser Zeit schon mal bei einer Fahrt weitere Fahrgäste zugestiegen seien, möchte ich wissen. „Erst einmal“, erzählt er. Vermutlich ist das auch den besonderen Bedingungen aufgrund von Corona geschuldet. Gerne nimmt er von mir meinen Tipp für eine günstigere Streckenführung entgegen. Ob es auch möglich sei, mit einem Hund oder Haustier den HeinerLiner zu nutzen, möchte ich wissen. Das ist es, sofern das Tier in einer Transportbox auf dem Schoß mitgeführt wird, erfahre ich. Nach acht Minuten sind wir da, wie von der App prognostiziert. Die Fahrt hat mich über Paypal 4,70 Euro gekostet. Eindeutig zu teuer, zumindest für den Alltag. Preiswerter wäre es, wenn man zu zweit fahren würde, dann belaufen sich die Gesamtkosten auf 7,05 Euro, zu dritt auf 9,40 Euro für einen Weg. Nach meiner Ankunft meldet sich die HeinerLiner App noch einmal, bietet mir an, dem Fahrer Trinkgeld per Paypal zukommen zu lassen – gerne. Und die App möchte dann noch gerne eine Bewertung zur Fahrt haben. Fazit: Der HeinerLiner kann eine sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV-Angebot von HEAG mobilo sein. Für tägliche Fahrten aber ist das Angebot zu teuer. Doch wenn es mal spät geworden ist, man nicht mehr selbst fahren möchte oder kann – ob mit dem Auto oder dem Fahrrad – ist der HeinerLiner eine Alternative zu ÖPNV oder Taxi. Auch für mobilitätseingeschränkte Personen, die nicht gerne mit Bussen und Bahnen unterwegs sind, ist der HeinerLiner eine gute Möglichkeit der Fortbewegung.

11

MEINUNG Guter Anfang. Als dritte Säule neben Bus und Bahn soll er sich im öffentlichen Nahverkehr Darmstadts etablieren, der HeinerLiner. Die Idee ist gut – dennoch ist die Nutzung nicht unbedingt günstig und so nur für besondere Fahrten eine Alternative zu Bus- und Bahn. Für täglichen Stecken ist der HeinerLiner schlicht zu teuer. Aber dafür ist er ja auch nicht gedacht, sondern er soll die Lücke zwischen ÖPNV und Taxi oder eigenem Fahrzeug schließen. Es gibt sicher viele Gelegenheiten, für die der HeinerLiner die bessere Alternative ist: Für den, der mit schicker Kleidung zu einer Veranstaltung möchte. Oder Kinder, die am späteren Abend noch von einer Sporthalle nach Hause möchten und nicht mehr zur Haltestelle laufen wollen. Mobilitätseingeschränkte Menschen, die vollbesetzte Busse und Bahnen scheuen. Oder Menschen, deren Ziel von der (End-)Haltestelle weiter weg gelegen ist, können für den Rest der Strecke bequem mit dem HeinerLiner fahren. Wer eine Fahrkarte für Bus oder Bahn hat, ob Einzelfahrt oder Jahresticket, der zahlt übrigens nur 1,20 Euro für Fahrten bis zu einem Kilometer mit dem HeinerLiner. Mit dem HeinerLiner geht der Darmstädter Verkehrsdienstleister HEAG mobilo neue Wege. Diese neuen Wege sollten sich fortsetzen: Das 365-Euro-Jahresticket nach Wiener Modell sollte in die Überlegungen mit einbezogen werden – ebenso, wie wenigstens günstigere Tagestickets im städtischen Bus- und Straßenbahnnetz. Auch preiswerte Kurzstreckentickets für beispielsweise nur zwei Haltestellen – auch über Tarifzonen hinweg – sind eine Überlegung wert. Hier müsste das größere Rad durch den RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) gedreht werden. Es wird Zeit! Immerhin: Der HeinerLiner ist ein guter Anfang. Sandra Russo

ALTERNATIVEN Der gleiche Weg von der Heimstättensiedlung nach Bessungen Mitte:

Der HeinerLiner ist ein bedarfsabhängiger On-Demand-ShuttleKleinbus. Der Service soll als dritte Säule zu Bus und Bahn das ÖPNV-Angebot in Darmstadt ergänzen. Fahrzeugbuchung und Bezahlung laufen über eine kostenlose App. Der HeinerLiner verkehrt in der Darmstädter Innenstadt, ab 1. Juli sollen auch Eberstadt und Wixhausen angefahren werden. Fahrten werden wochentags sowie an Sonn- und Feiertagen von 4 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts und freitags und samstags rund um die Uhr angeboten.

•P er Bus ab Haltestelle Am Kaiserschlag, Umstieg in die Straßenbahnlinie 3 bis zur Haltestelle Weinbergstraße etwa 22 Minuten, 2,30 Euro. • Mit dem E-Roller von „Tier“ oder „Bird“ bei einer Fahrtdauer von geschätzt 15 Minuten kostet der Weg 3,85 Euro, mit einem E-Roller von „Lime“ kommt man auf 4 Euro. • Mit dem Fahrrad: Etwa 20 Minuten inklusive der Steigung in Bessungen, Kosten: die eigene Muskelkraft oder die Anschaffung eines E-Bikes.


12

Bewusst Leben

Bahn frei für neue Lastenräder in Darmstadt und Alsbach-Hähnlein Seit Mitte April machen insgesamt acht weitere Lastenräder umweltfreundliches Einkaufen in Darmstadt und Alsbach leichter: An allen drei Darmstädter Alnatura Märkten und am Alnatura Markt in Alsbach sind jetzt dauerhaft je zwei neue Cargo-Bikes zum kostenlosen Verleih stationiert. Nach einer Online-Registrierung auf der Plattform von Heinerbike www. heinerbike kann man sich bis zu drei Tage ein Lastenrad ausleihen. Durch die Kooperation der lokalen Alnatura Super Natur Märkte mit Heinerbike (Projekt der TransitionTown-Initiative Darmstadt), dem ökologischen Verkehrsclub (VCD) Darmstadt-Dieburg und dem Hersteller von E-Bikes und Cargo-Bikes Riese & Müller aus Mühltal, wird das nachhaltige Transportangebot mit bisher fünf Lastenrädern erneuert und erweitert.

Cargo-Bikes gerne unseren Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität in Darmstadt und Alsbach.“ Die Cargo-Bikes des Typs Packster von Riese & Müller transportieren neben prall gefüllten Alnatura Einkaufstüten auch bis zu zwei Kinder und werden an den Ladestationen der Alnatura Märkte mit klimafreundlichem Ökostrom der Elektrizitätswerke Schönau aufgeladen. „Wir sehen uns als Teil einer großen und nachhaltigen Mobilitätsbewegung und freuen uns sehr, dass wir durch die Kooperation mit Alnatura noch mehr Menschen den Zugang zu einer klimaneutralen Mobilität ermöglichen können“, so Jörg Matheis, Head of Communications bei Riese & Müller.

Aufladen mit Ökostrom

Alnatura Super Natur Märkte in Darmstadt: Heidelberger Straße 193: Bölle-Bike und Eberschlepper Rheinstraße 39: Rhein-Rikscha und RheinMein-Rad Grafenstraße 41: Grafen-Cabrio und Luisen-Laster

Heinerbike-Koordinator Jörn Strüber vom VCD freut sich über den Zuwachs: „Mit den von Alnatura gesponserten acht Cargo-Bikes erleichtern wir noch mehr Menschen hier vor Ort, den Einkauf modern und nachhaltig zu transportieren.“ Maximilian Woehrle, Gebietsverantwortlicher für Darmstadt bei Alnatura, ergänzt: „Als Unternehmen, dessen Leitmotiv die Nachhaltigkeit in allen Facetten ist, leisten wir mit den neuen

Standorte und Namen der Lastenräder

Alnatura Super Natur Markt in Alsbach Hähnlein: An der Pfarrtanne 12b: Bergstrassen-Bulli und Pfarr-Rad

LIEBIG Apotheke – jetzt mit Onlineshop

www.liebig-apotheke-darmstadt.de/shop

Heidelberger Str. 41 64285 Darmstadt Telefon 06151 – 311763 b.hall@liebig-apotheke-darmstadt.de Öffnungszeiten Mo – Fr 08:30 – 18:30 Uhr Sa 08:30 – 13:00 Uhr


Bewusst Leben

13

© FRIZZ Media & Marketing

Neue Kollektion Reiki, Hypnose und Präventionstrainerin Danny Britta Grünwald ist in Darmstadt als Präventionstrainerin seit 2018 für ganzheitliches Wohlbefinden für ihre Klienten tätig. Mit ihren Aus- und Weiterbildungen zur Reikimeisterin – eine Form der Energiearbeit durch Techniken des Handauflegens, Hypnose- und Reinkarnationscoach, Psycho-Onkologiecoach und Heilerin der Neuzeit verfügt sie über ein umfangreiches Wissen zum Helfen.

FRÜHLINGSMODE BEI IHREM PASSFORMEXPERTEN

Immer zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, mit den richtigen Worten und ihrer einzigartigen Stimme berät sie Menschen, hilft ihnen und unterstützt sie und das sowohl offline als auch online. „Durch meine vielfältigen Ausbildungen und meine verschiedenen Tätigkeitsfelder konnte ich schon vielen helfen, ihren Körper, ihren Geist und ihre Seele in Einklang zu bringen“ freut sich die Wahl-Darmstädterin.

89,95€

000,00 €

Modell Taylor

vegan, made in Spain

Beschreibung Angaben zu Material, Ausführung und Größen, etc., Gr. XX-XX

In diesen herausfordernden Zeiten braucht der Mensch neue Wege, Möglichkeiten, Einblicke und Hilfe, sich selbst zu helfen und sich zu finden. n Danny Britta Grünwald | Voglerweg 6 | Darmstadt Telefon: 0151 74511894 | Mail: praeventionstraining@t-online.de

Rheinstraße 37 • 64283 Darmstadt • Tel. 06151/294484 • www.buttmi-schuhe.de Montag bis Freitag: 9:30 bis 19 Uhr • Samstag 10 bis 18 Uhr

Musterstraße 12 · 12345 Musterstadt · Tel. 0123/4567 · www.schuhmuster.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 00.00–00.00 Uhr · Sa. 00.00–00.00 Uhr

Die Johanniter informieren

Ideen für die Zeit nach dem Schulabschluss Der Schulabschluss steht für viele junge Menschen vor der Tür. So mancher hatte große Pläne: ein Auslandsjahr, vielleicht ein Studium oder eine Ausbildung … doch das hat Corona gründlich durcheinandergebracht. Auch in diesem Jahr ist bei weitem noch nicht klar, was die jungen Leute können und dürfen. Wer solch einen jungen Menschen kennt, der kann ihm folgenden Tipp geben: ein Jahr sinnvoll überbrücken im freiwilligen sozialen Jahr bei der Johanniter-Unfall-Hilfe. In Griesheim besteht die Möglichkeit das FSJ im Fahrdienst und bei der Tagespflege zu absolvieren, in Dieburg kann man neben dem Fahrdienst das Jahr in der Ausbildung und der Organisation des SSD verbringen. Das Motto heißt: Zeit gewinnen, bis es weitergeht. Und dabei Gutes tun. Die Fakten: Johanniter zahlen mit Zuschlägen knapp 530 Euro monatlich, gewähren 29 Tage Urlaub und 25 Tage Fortbildungen. Die Sozialabgaben werden übernommen und der Anspruch auf Kindergeld besteht weiter für die Dauer des FSJ. Einige Ausbildungsberufe oder Studiengänge erkennen die Zeit als Praxisjahr oder Vorpraktikum an und sie dient auch zur Erfüllung der Praxisphase für die Fachhochschulreife. Einzige Zugangsvoraussetzungen sind der Führerschein Klasse B und man muss 18 Jahre alt sein. Wir sind der Meinung, das ist eine gute Idee, bei der beide Seiten gewinnen. Bei Interesse oder Rückfragen wendet man sich an: bewerbung.darmstadt-dieburg@johanniter.de

• www.juh-da-di.de


Zum gut sortierten Mutter-Kind-Sortiment gehören viele Produkte der Bahnhof-Apotheke, darüber hinaus werden Medela-Milchpumpen und Babywaagen vermietet. Weitere Beratungsschwerpunkte sind Homöopathie, Phytotherapie und Naturheilkunde. Selbstverständlich gibt es auch vegane und laktosefreie Arzneimittel mit Eigenlogo hergestellt von der ApothekenManufaktur. Besonders stolz ist Frau Hall auf den neuen Online-Shop, den Sie in Ihre Webseite integriert hat. Aus einem umfangreichen Angebot von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten können Artikel ausgewählt sowie schnell und günstig online bestellt werden. Übersichtlich wird es durch Kategorien wie Arzneimittel, Homöopathie, Körper & Wellness aber auch einer Markenwelt mit z.B. CeraVe, Vichy, Louis Widmer bis hin zu Hilfe bei Halsschmerzen oder Husten. So findet jeder schnell, was er sucht. Geliefert wird nachhaltig per Fahrradkurier, per Post oder auch zum Abholen vor Ort. Die gratis Apotheken-App rundet das Angebot der Liebig-Apotheke perfekt ab. Hier hat man seine Apotheke unterwegs immer dabei – zum Reservieren von Medikamenten zum Abholen oder um Notdienstapotheken zu suchen. n Liebig-Apotheke | Heidelberger Str. 41 | 64285 Darmstadt | Tel.: 06151 311763 | www.liebig-apotheke-darmstadt.de | Online-Shop: www.liebig-apotheke-darmstadt.de/shop

Hypnose Reinkarnation Psychoonkologie Tera Mai Reiki Ho’oponopono Entspannungs- und Klangschalenmassage

Nachhaltige Mobilität

t

Apothekerin Birgit Hall nimmt sich Zeit für ihre Kunden. Das persönliche Gespräch und der vertrauensvolle Umgang stehen für sie an erster Stelle. Wer in die Liebig-Apotheke kommt, soll sich gut aufgehoben und mit seinen Ängsten ernst genommen fühlen. Daher wird in der traditionellen Apotheke in Darmstadt mit Beratungs- und Kinderspielecke großer Wert auf eine freundliche und angenehme Atmosphäre gelegt.

he

Liebig-Apotheke: Immer gut beraten – jetzt auch mit Online-Shop

Fr é m a

o rR

c

Die Strategie, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, lautet ja: Weg vom Verbrennungsmotor und hin zum Elektroantrieb. Dadurch wird sicher der CO2-Ausstoß vermindert, jedoch frage ich mich, wo auf einmal der ganze Strom herkommen soll. Ach so, klar – aus der Steckdose natürlich! Aber Spaß beiseite, die Rechnung geht doch nur richtig auf, wenn man den Energieverbrauch drastisch reduziert und nicht nur auf vermeintlich nachhaltigere Energieträger umsteigt. Denn Elektromobilität ist ja nicht nur Ökostrom statt Diesel und Benzin, sondern auch Akku-Produktion und Ladeinfrastruktur usw. Und am schlimmsten finde ich ja die Elektrifizierung von Fahrrädern und Tretrollern. Ich wundere mich, dass scheinbar immer weniger Menschen mit eigener Körperkraft ein Fahrrad bewegen können. Und dass jemand wirklich zugunsten eines Fahrrads mit Hilfsmotor auf sein Auto vollständig verzichtet, dürfte wohl eher ein Ausnahmefall sein. Letztendlich lässt uns doch die Corona-Pandemie unser grundsätzliches Mobilitätsverhalten hinterfragen. Denn es ist nicht nur die Frage, wie man sich bewegt – alleine im Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad – sondern auch, ob die ständige Mobilität nicht auch eingeschränkt werden kann. Im Arbeitsumfeld haben wir nämlich schon gelernt, dass viele Geschäftsreisen durch Videokonferenzen ersetzt werden können.

FOLGT UNS:

VorhangaufDA Vorhangauf_DA Danny Britta Grünwald Präventionstrainerin Voglerweg 6 | 64287 Darmstadt 0151 74511894 praeventionstraining@t-online.de

vorhang_auf_da

Immer aktuell informiert!


SPIELETIPP COMIC-TIPP

Familie & Co

Mi

ch ael Blu m ö

15

hr

The King’s Dilemma Nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2020 König Harald V. herrscht über das Land Ankist, das in zwölf Herzogtümer unterteilt ist, die von je einer Adelsfamilie regiert werden. Jede Familie schickt ein Mitglied in den königlichen Rat, der eigentlich im Namen des Königs regiert. Die Herzöge stehen einerseits loyal zum König, vertreten aber durchaus auch ihre eigenen Interessen. Über Generationen verfolgen die Spieler in mehreren aufeinanderfolgenden Partien die Geschichte dieses Landes und versuchen Einfluss darauf zu nehmen. Hauptbestandteil des Spiels sind dann auch 75 verschlossene Umschläge mit Geschichten- und Ereigniskarten, die den Fortgang der Geschichte erzählen. Auf den Dilemmakarten wird eine eingetretene Situation geschildert und der Rat wird vor eine Entscheidung gestellt. Die Mitglieder des Rats, also die Spieler, müssen nun darüber beraten und darüber abstimmen, welche Maßnahmen umgesetzt werden. Dabei kann auch schon mal etwas Gold zur Beeinflussung eines anderen Rates den Besitzer wechseln. Jede Entscheidung hat Einfluss auf den Zustand des Königreichs in den Bereichen Einfluss, Vermögen, Moral, Wohlergehen und Wissen. Geht die Gesamtstabilität ins Extrem, kann das zur Abdankung des Königs führen. Chronikaufkleber haben Auswirkungen auf die Folgepartien und das aktuell mächtigste Fürstenhaus. Gelingt es den Spielern, die Geschichte in Form eines Rollenspiels lebendig werden zu lassen, erleben sie das Auf und Ab des Königreichs in ungefähr 15 spannenden Partien eines so noch nie da gewesenen Spiels, das auch über eine Online-Konferenz spielbar ist. Michael Blumöhr n „The King’s Dilemma“ von Hjalmar Hach, Lorenzo Silva, Heidelbär Games, 3 – 5 Spieler ab 14 Jahre

Das Schloss der Tiere Die Menschen sind weg, im Schloss herrscht der Stier Silvio mit seiner grausamen Hundemeute. Die schwächeren Tiere sind Diktatur und Terror hilflos ausgeliefert. Als das Huhn Adelaide wegen der Unterschlagung eines Eis am Pfahl getötet wird, ist das der Auslöser für die alleinerziehende Katze Miss Bengalore, in den Widerstand zu gehen. Mit Hilfe der Wanderratte Azelar und dem Hasen Cäsar zetteln sie eine friedliche Revolution an. Mit Köpfchen und Humor begegnen sie der Gewaltherrschaft. Die Fabel erinnert natürlich an die „Farm der Tiere“ von George Orwell. Die Zeichnungen sind sehr eindrucksvoll und stellen die unterschiedlichen Charaktere mit ihrem Leid und ihren Gefühlen gut dar. Mit Spannung wird der weitere Verlauf der Geschichte erwartet, die in 4 Alben erscheinen soll. Michael Blumöhr Eindrucksvolle Fabel mit prägnanten Tier-Charakteren

n X avier Dorison (Text), Félix Delep (Zeichnungen), Splitter, 72 Seiten, 17,– Euro


16

Live & Bühne

Dialogreiche Klima-Narrative

Viel Musik und eine Olympiasiegerin

Von welcher Welt erzählen wir uns?

„Babbelbank zum Klicke un’ Gugge“

Worte und Geschichten prägen die Wahrnehmung der Wirklichkeit. Das gilt auch für die Klimakrise. In der Dialogreihe „Klima-Narrative“ untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie von der Klimakrise erzählt wird mit Blick auf Politik, Literatur, Wirtschaft und Religion.

Auch die Kult-Reihe „Vun de Gass erunner“ auf der Büttelborner Kleinkunst-Bühne des Café Extra ist seit einem Jahr von Corona ausgebremst, aber jetzt laden die beiden Gastgeber Udo und Christian Döring wieder hochinteressante Persönlichkeiten zum Talk ein: virtuell. Oder wie es der Gasskehrer formuliert: „Babbelbank zum klicke un’ gugge!“

Mi. 12.5. | 19.30 Uhr

Mythos Mobilität: Wird das E-Auto alle Probleme lösen? Prof. Dr. Axel Wolfermann und Prof. Dr. Sven Linow von der Hochschule Darmstadt zeigen zentrale Narrative im Zusammenhang der Zukunftserwartungen an die Elektromobilität auf und konfrontieren sie mit wissenschaftlichen Fakten. Mi. 19.5. | 19.30 Uhr

Kopf, Herz und Seele: Retten Philosophie und Religion die Welt Dr. Christoph Klock, Dekan des Katholischen Dekanats Darmstadt, und Dr. Raimund Wirth, Pfarrer an der Pauluskirche, führen in die Gesprächslage in den Kirchen ein und fragen nach dem spezifischen Beitrag der Religion für die großen Herausforderungen der Zeit. n Die Dialogreihe der Paulusgemeinde Darmstadt mit den „Scientists for Future“ kommt aus der Pauluskirche live auf YouTube (ekhn.link/6AE6h). Die beiden ersten Vorträge sind weiter auf YouTube abrufbar.

Digitale Unterhaltung

Darmstädter Künstlerabende Der Lions Club Darmstadt-Castrum lädt wieder zu den Zoom-Clubabenden ein. Um lokale Künstler zu unterstützen, engagieren die Lions regionale Künstler. Das Publikum kann per Meeting-App Zoom kostenlos teilnehmen. Di. 4.5. | 19.30 Uhr

Kabbaratz „Sie machen kein Nummernkabarett, sondern präsentieren sorgfältig recherchierte und anspruchsvolle Theaterprogramme“ heißt es im Darmstädter Stadtlexikon. Kabbaratz präsentiert Teile aus dem ganz neuen Stück „Ich würde alles für mich tun“. Di. 18.5. | 19.30 Uhr

Woody Feldmann Woody Feldmann ist nicht nur durch die Fastnacht bekannt. In normalen Zeiten tritt sie zweimal wöchentlich in Riedstadt im eigenen Theater auf. „Auch wenn’s platt klingt: Es gibt nichts Schöneres, als den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, sagt sie. n Wer bei einem Künstlerabend dabei sein möchte, sendet eine E-Mail an: lions@lions-darmstadt-castrum.de mit dem Künstlernamen im Betreff. Am Tag der Veranstaltung gibt es per Mail einen Link zur Zoomkonferenz.

Den Brüdern ist es dabei gelungen, erstmals eine Olympiasiegerin zu begrüßen: Miriam Welte vom 1. FC Kaiserslautern. Die Bahnradfahrerin aus der Pfalz eroberte 2012 in London sensationell die Goldmedaille im Teamsprint zusammen mit Kristina Vogel. Außerdem holte sie sechs Weltmeistertitel und in verschiedenen Kategorien mehrmals die Auszeichnung „Sportlerin des Jahres“. Auf der Babbelbank wird sich Miriam Welte, die mittlerweile ihre aktive Karriere beendet hat, zu vielen emotionalen Themen äußern: zum Leben als Hochgeschwindigkeits-Sprinterin, zu ihrem Beruf als Polizeikommissarin, zu ihrem neuesten Projekt mit klassischer Musik und natürlich zu ihrer besonderen Freundschaft mit Teamkollegin Kristina Vogel, die seit einem tragischen Trainingsunfall querschnittsgelähmt ist. Für feinste Live-Musik sorgen diesmal Barbara und Gerhard Wiebe. Das Gitarren- und Songwriter-Paar aus Groß-Gerau, bestens bekannt als Duo „Love on the rocks“, produziert gerade ein neues Album mit eigenen Kompositionen. Es wird dieses Jahr als Vinylalbum veröffentlicht. Erste Titel von der Platte gibt es live auf und neben der Babbelbank. Dazu präsentieren die Wiebes natürlich auch einige CoverSongs, darunter Fleetwood-Mac-Klassiker ihrer Formation „The Chain“. Normalerweise geben Barbara und Gerhard Wiebe als Vollblut-Musiker rund 100 Live-Konzerte im Jahr, doch die Pandemie hat beiden im wahrsten Wortsinne ein Bühnen-Verbot beschert. Umso spannender und exklusiver wird der Auftritt des Duos auf der Büttelborner Babbelbank sein. „Vun de Gass erunner“-digital wird auf dem Youtube-Kanal der Kleinkunstbühne Café Extra kostenfrei zu sehen sein. Die Online-Babbelbank wird ab dem 1. Mai veröffentlicht. Wenn Sie den Link zugeschickt bekommen wollen, können Sie sich an den Fachdienst Kultur per Email an cafeextra@buettelborn.de wenden. Um die Künstler und Akteure zu unterstützen, können Sie auf www.cafeextra.de oder direkt im Fachdienst Kultur Tickets in verschiedenen Beträgen (5 €, 10 € oder 20 € zzgl. Gebühr) kaufen. Direkt zum Ticketlink: https://ztix.de/hp/events/2792/info?ref=ztix


Live & Bühe

Staatstheater Darmstadt im Mai Antanzen inklusive

© Foto: Tanzplattform Rhein-Main

mit Sandra Baumeister

Antanzen ist ein offenes Training für NichtProfis mit dem Ziel, unterschiedliche Stile und Tanztechniken – vom klassischen Ballett bis zeitgenössischem Tanz – kennenzulernen und zu erproben. Es richtet sich an Erwachsene, die Interesse daran haben, Tanz selbst zu erleben, ihren Körper bewusst zu trainieren und sich mit neuen Bewegungsansätzen zu beschäftigen. Es sind keine Voranmeldung und keine Vorkenntnisse erforderlich. red n Dauer 90 Minuten, 15.5., 10.30 Uhr, online

Alles inklusive?! Festival

HAJUSOM Morgen Grauen: Welche Monster kommen noch?

Künstlerinnen und Künstler der Gruppe Hajusom zeigen: Es gibt Gemeinsamkeiten zwischen Horrorgeschichten und ihren eigenen Erfahrungen von Ungerechtigkeit und Fremdenfeindlichkeit. Sie erfinden verschiedene Wege, sich gegen diese echten Monster zu wehren. Und sich zu befreien: Es kann eine menschliche, gerechte Welt geben! Hajusom zeigt verschiedene Blicke auf unsere Welt, die nicht in Ordnung ist.

17

Die Flo-Show nur echt mit Olaf & Ukulele Noch immer ist Feiern mit vielen Menschen nicht möglich. In der Flo-Show erleben die Zuschauer im Internet einen gemeinsamen Abend in Tradition der großen Samstagabendunterhaltung von Peter Frankenfeld, Kuli & Heinz Schenk.

n 15.5., 20 Uhr, online

Barockfest Darmstadt 2021 Mit zahlreichen Konzerten an den schönsten barocken Orten Darmstadts feiert das Barockfest Darmstadt 2021 die reiche musikalische Tradition der einstigen Landgrafschaft, die mit einer der bedeutendsten Hofkapellen im deutschsprachigen Raum die Musiklandschaft überregional prägte. Das Festival führt Darmstädter Musikszene, namhafte Interpret*Innen im Bereich der historisch informierten Aufführungspraxis, Klangkörper des Staatstheaters und internationale Gäste der „Alten Musik“ in barockem Ambiente zusammen – die Stadt wird zur Spielstätte. Dabei würdigt das musikalische Programm Darmstädter Größen wie Christoph Graupner und folgt den Spuren ihrer Vernetzung nach Italien, Frankreich und Spanien bis in den nahen Osten. 2021 geben die Veranstalter*innen und Künstler*innen einen kleinen Vorgeschmack auf die volle barocke Pracht, mit Streams und kleinen pandemietauglichen Formaten, die nach und nach hier veröffentlicht werden

Trotz Ungewissheit zum weiteren Pandemieverlauf und dessen Folgen halten die Wissenschaftsstadt Darmstadt, die Hochschule Darmstadt – Fachbereich Soziale Arbeit, das Staatstheater Darmstadt, die Freie Szene Darmstadt e.V., das Nachbarschaftsheim Darmstadt e.V. und der Verein Kulturfreunde Centralstation an ihrem Plan fest, bis 17. Mai ein Festival rund ums das Thema Kultur und gesellschaftliche Teilhabe für alle und mit allen zu veranstalten. Eingeladen sind inklusive Theaterprojekte, Autoren zu Themen wie Obdachlosigkeit oder Transgender, es wird Gebärdensprach-Workshops geben und ein Wissenschaftstag beschäftigt sich mit der Thematik Einsamkeit. Sofern erforderlich, loten die Veranstalter Möglichkeiten aus, Formate unter freiem Himmel oder auch im Online-Stream anzubieten.

37. Dotter-Konzert Christoph Graupner (1683-1760) mit Sergio Azzolini (Fagott), Miriam Feuersinger (Sopran), Franz Vitzhum (Tenor), Michael Feyfar (Bass), Kirchheimer BachConsort, Florian Heyerick (Leitung)

n Infos unter www.centralstation-darmstadt.de

n Eröffnungskonzert 8.5., 20 Uhr, online

Als Bekämpfung des Bühnenentzugs im Lockdown des Frühjahrs 2020, hat der Darmstädter Puppenspieler Florian Harz (Kikeriki Theater) in kürzester Zeit seine beliebte Internetshow auf die Beine gestellt. Olaf Heinrichsen, der in der ersten FloShow Staffel bereits Teil der Rubrik „Witze mit Olaf & Flo“ war, verstärkt mit seiner Ukulele als musikalischer Leiter und kongenialer Partner jede Show. Über den Livechat wird etwa gemeinsam „Stadt/Land/Irgendwas“ gespielt oder das Publikum fordert Flo & Olaf bei „TuwortOrt“ mit Begriffen zum Reimen heraus. Geburtstage, Familienfeiern, Firmenfeste – Livebeiträge der Gäste sind durch professionelle Streamingtechnik problemlos möglich. Die sichere Alternative zu Zoom Geburtstagen, Skype-Saufen und „Ich hör nix, hört Ihr mich?“-Partys.

n Vom 8.5. – 27.6., verschiedene Veranstaltungen

8.5. | 20.15 Uhr | online Eröffnungskonzert: Sergio Azzolini Kirchheimer BachConsort

Online-Formate sind abrufbar über www.staatstheater-darmstadt.de

Stargäste: Die Oigeborne Gemeinsam mit den Frankfurter Stadtevents gibt es am Samstag, 8.5. die Flo Show für ein größeres Publikum. Wie immer mit interaktiven Spielen, Improtheater und ganz viel Musik von Olaf & der Ukulele. Als Stargäste zugeschaltet: Die Oigeborne. Zum Kommentieren und Mitspielen bitte bereits vorher bei YouTube registrieren und vor der Show anmelden. n www.flo-show.de


18

SV Darmstadt 98

Auch wenn der Klassenerhalt bei Redaktionsschluss noch nicht zu hundert Prozent sicher war, gehen wir einfach einmal davon aus, dass es mal wieder gut gegangen ist. Wobei es eigentlich zu dieser merkwürdigen Saison passen würde, wenn doch noch etwas Unvorhergesehenes und Unlogisches passiert. Besser gespielt, die Partie bestimmt und deutlich mehr Torchancen als der Gegner herausgespielt – das sollte in den meisten Fällen für einen Sieg reichen. Hat es beim SV Darmstadt 98 aber häufig nicht.

Gude!

Die üblichen Parameter greifen nicht, musste auch Trainer Markus Anfang einräumen. Eine griffige Erklärung dafür gab es bislang nicht. Aber genau hier müssen die Verantwortlichen ansetzen. Denn „mal wieder gutgegangen“ kann auf Dauer nicht der Anspruch des SV Darmstadt 98 sein.

St

e ph

an Kö hn

l ei

n

Bleibt gesund!

Der Ersatzkeeper musste lange auf seine Chance warten – Seine Zukunft ist offen

Carl Klaus: „Das bleibt natürlich besonders hängen“ Von Stephan Köhnlein Eineinhalb Jahre kommt Carl Klaus quasi nicht zum Einsatz. Aber als er dann gebraucht wird, ist der Ersatzkeeper des SV Darmstadt 98 sofort voll da. Ob der 27-Jährige jedoch auch kommende Saison noch da ist, steht noch nicht fest. Ausgebildet beim VfB Stuttgart, Jugendnationalmannschaft, mit dem VfL Wolfsburg Deutscher A-Jugend-Meister – das klang nach einer verheißungsvollen Karriere. Doch Carl Klaus hat ein Problem: Er ist Torhüter. Während Feldspieler in der Regel auf mehreren der zehn möglichen Positionen eingesetzt werden können, bleibt für den Keeper nur der Platz im Kasten. Und da sind die Planstellen rar und zudem häufig schon besetzt. So spielte Klaus nach seiner Wolfsburger Zeit erst in der dritten deutschen und dann in der dritten spanischen Liga, ehe er sich im Sommer 2019 dem SV Darmstadt 98 anschloss.

Ein Greenhorn unter Superstars „Im Nachhinein würde ich sagen, dass der Sprung von den Nachwuchsteams oft schwierig ist“, sagt er mit Blick auf seine bisherige Karriere. So sei ihm nicht bekannt, dass sich etwa in Wolfsburg in der näheren Vergangenheit mal ein Jugendtorhüter durchgesetzt habe. Zu seiner Zeit spielten dort Stars wie Luiz Gustavo, Ivan Perisic oder Kevin de Bruyne. Dass die einen 20-Jährigen akzeptierten, sei nicht unbedingt zu erwarten. Schließlich entschied sich Klaus, einen Schritt zurückzugehen und wechselte zu Drittligist Stuttgarter Kickers. „Leider

hatten wir da ein fürchterliches Jahr, sind letztlich abgestiegen“, erinnert er sich. Ein Mannschaftskollege aus dieser Zeit, mit dem er heute wieder bei den Lilien zusammenspielt, ist übrigens Erich Berko.

Wegen Ziege nach Mallorca Ex-Nationalspieler Christian Ziege holte Klaus dann nach Mallorca zu Atletico Baleares, die er damals coachte. „Er war schon mein Trainer in der U18- und U19-Nationalmannschaft gewesen. Der Verein hat einen Torwart gesucht, hatte auch einen deutschen Präsidenten, einen deutschen Sportdirektor und einen deutschen Torwarttrainer“, erinnert er sich. Ziege musste jedoch einige Monate später gehen. Auch deutsche Spieler hätten in Mallorca oft keinen leichten Stand. Das liege auch an den vielen Billig- und Sauftouristen, da wolle man mit Deutschen außerhalb der geschäftlichen Beziehungen nicht so viel zu tun haben. Vom Leben auf der Urlaubsinsel schwärmt Klaus aber bis heute. Auch deswegen rufen ihn seine Mitspieler in Darmstadt mit dem spanischen Spitznamen Carlito („Carlchen“). „Ich habe direkt in Palma gelebt. Die Stadt hat einen wunderschönen Altstadtkern“, sagt er. „Abseits des Trubels gibt es auf Mallorca viel zu sehen. In den Bergen gibt es zum Beispiel wunderschöne alte Dörfer“, sagt er. Auch sportlich lief es nach ein paar Anlaufschwierigkeiten gut für Klaus. Zweimal wäre man fast aufgestiegen. Dann würde er vermutlich heute noch dort spielen. Stammtorhüter bei einem spanischen Zweitligisten wäre dann auch sportlich im Soll gewesen, sagt er mit Blick auf seine Karriereplanung.

CARL KLAUS Carl Klaus kam am 16. Januar 1994 in Stuttgart zur Welt. Im Alter von zehn Jahren schloss er sich der Jugendabteilung des VfB Stuttgart an. 2012 wechselte er als Jugendspieler zum VfL Wolfsburg, mit dem er Deutscher A-Jugend-Meister wurde. Von 2013 bis 2015 gehörte er zum Kader der Wolfsburger U23, die in

18

VORHANG AUF

der Regionalliga Nord spielt. 2015 wechselte er zu den Stuttgarter Kickers in die dritte Liga. Dort wurde er in zwölf Spielen eingesetzt und erhielt dabei zwei rote Karten. Nachdem Regionalliga-Abstieg der Kickers wechselte er im Sommer 2016 zum spanischen Drittligisten Atlético Baleares. Zwei Spielzeiten war er dort Ersatz, ehe er zum Stammtorhüter wurde. Nach drei Jahren in Spanien nahm ihn im August 2019 der SV Darmstadt 98.


SV Darmstadt 98

www.lilienblog.de

Eine Liga-Minute zum Saisonabschluss

kaum gespielt habe. In dieser Zeit benötigt man als Torhüter eine robuste Psyche und hohe Eigenmotivation. „Ich kann mich immer weiterentwickeln auch ohne Spielpraxis“, sagt er und fügt an: „Man weiß außerdem, dass man nicht zwei Monate lang schlecht trainiert haben kann, wenn es darauf ankommt.“

Geholt wurde er ans Böllenfalltor als Backup, weil sich Stammkeeper Marcel Schuhen die Hand gebrochen hatte und in Florian Stritzel nur ein Profi-Torhüter zur Verfügung stand. Abgesehen von einem symbolischen Ein-Minuten-Einsatz im letzten Spiel der vergangenen Saison kam Klaus auch nur zum Einsatz, wenn Schuhen ausfiel. Das war im DFB-Erstrundenspiel beim 1. FC Magdeburg (3:2), als Schuhen wegen der Geburt seines Sohnes nicht dabei war. Und nachdem sich Schuhen beim 2:1-Sieg in Hamburg an der Wade verletzt hatte, schlug erneut seine Stunde.

Ein relativ entspannter Blick in die Zukunft

Sowohl gegen Fürth als auch gegen Würzburg zeigte Klaus starke Leistungen und wurde dafür auch jeweils mit der Berufung in die Elf des Tages des kicker-Sportmagazins ausgezeichnet. Ein wenig angespannt sei er vor dem ersten Spiel natürlich schon gewesen, schließlich habe er besonders im Fokus gestanden.

Wenn man so lange mittrainiert habe, wolle man im entscheidenden Moment auch Wertschätzung erfahren und zeigen, dass man zurecht dabei sei und dass sich die Mitspieler auf ihn verlassen könnten. Das gelang. „Wenn ich mir vorstelle, wie das mit Spielpraxis auf dem Niveau aussehen könnte, bin ich sehr zuversichtlich“, sagt er.

Trainingsturniertabelle als Motivationskick

Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus, konkrete Gespräche über eine Verlängerung hatte es bis Mitte April nicht gegeben. „Ich habe noch keine genaue Tendenz und weiß nicht, wie es mit mir weitergeht“, sagt er. „Für ein Zusammenkommen braucht es zwei Parteien. Es ist relativ klar, wer da normalerweise den ersten Schritt macht. Ich kann einen Arbeitgeber nicht dazu zwingen, mit mir weiterzumachen. Aber ich bin da relativ entspannt. Ich bin fit. Ich konnte mich zuletzt in Deutschland auf größerer Bühne zeigen. Ich bin sicher, dass mir das nicht geschadet hat.“

„Wenn es das erste Spiel ist und man nicht weiß, wie viele in nächster Zeit noch dazukommen, bleibt das natürlich besonders hängen – bei den Anhängern, beim Trainerteam und bei der Mannschaft“, sagte Klaus. Aber er sei gut vorbereitet gewesen, in der Partie schnell in seine Abläufe gekommen, und die Mitspieler hätten ihn auch toll unterstützt. „Das war sehr schön, auch wenn es sehr intensiv war“, lautete sein Fazit.

Zudem hat er noch einen weiteren Trick, um sich selbst zu pushen: „Auch im Training halte ich gerne Bälle. Wir haben da eine Turnierform im Training mit einer Tabelle. Und solange ich am Spieltag nicht im Tor stehe, ist das eben meine Tabelle.“

WENN SIE ETWAS WIRKLICH LIEBEN, DANN ZÄHLT NUR DER BESTE SCHUTZ. Gerne beraten wir Sie: BEZIRKSDIREKTION HAMMANN & SOHN Groß-Gerauer-Straße 6a 64560 Riedstadt Telefon 06158 71589 hammann@zuerich.de

ZURICH VERSICHERUNG. FÜR ALLE, DIE WIRKLICH LIEBEN.

08-29-059-01_4874.indd 1

Dabei sei ihm auch bewusst geworden, dass er in den vergangenen eineinhalb Jahren

19

29.08.17 08:5

Wir finden Ihren Traumwagen Familienbetrieb seit 1993

Fotos: Florian Ulrich

Sensfelderweg 37-39 64293 Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 89 67 61 www.smit-automobile.de


20

SV Darmstadt 98

www.lilienblog.de

Zwei Aufstiegsanwärter und Hannover Die drei Gegner des SV Darmstadt 98 zum Saisonabschluss 32. Spieltag

33. Spieltag

34. Spieltag

Hannover 96 – SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 – 1. FC Heidenheim

Holstein Kiel – SV Darmstadt 98

Freitag, 7. Mai, 18.30 Uhr

Sonntag, 16. Mai, 15.30 Uhr

Sonntag, 23. Mai, 15.30 Uhr

Das Hinspiel verloren die Lilien 1:2 am Böllenfalltor. Es war zugleich die erste Niederlage seit 1992 gegen die Niedersachsen. Allerdings gab es zwischen 1993 und 2015 auch kein Aufeinandertreffen. In bislang 21 Pflichtspielen standen sich beide Teams bislang gegenüber – die Bilanz spricht mit neun Siegen, sieben Unentschieden und nur fünf Niederlagen klar für die Lilien. Betreut werden die Hannoveraner derzeit übrigens von einem früheren Darmstädter Praktikanten: Kenan Kocak absolvierte im Jahr 2015 eine mehrwöchige Hospitanz unter dem damaligen Lilien-Coach Dirk Schuster.

Am letzten Spieltag der Saison geht es Zwei ehemalige Heidenheimer stehen bei zum dritten Mal in dieser Spielzeit gegen den Lilien unter Vertrag: Außenspieler Holstein Kiel. Das Liga-Spiel in der HinTim Skarke und Innenverteidiger Mathias Wittek. Skarke hat sich mittlerweile im runde verloren die Lilien 0:2, im Pokal Team festgespielt. Wittek musste wegen schieden sie im Elfmeterschießen bei den einer Knieverletzung rund eineinhalb Norddeutschen aus. Gleich fünf Lilien-AnJahre pausieren und kämpfte sich im gestellte haben eine Kieler VergangenSaisonendspurt wieder an die Mannheit. Trainer Markus Anfang und Sportchef Carsten Wehlmann arbeiteten dort bereits schaft heran. Womöglich reicht es ja für erfolgreich zusammen, von den Spielern den Defensivmann für ein paar Minuten waren Patrick Herrmann, Aaron Seydel und gegen seinen Ex-Club. Die ZweitligaFabian Schnellhardt für Kiel am Ball. Die Bilanz gegen die Heidenheimer ist in Zweitliga-Bilanz ist ausgeglichen: In den bisneun Spielen knapp negativ für die Lilien: zwei Siege, drei Niederlagen, vier Unentlang sieben Aufeinandertreffen gab es zwei Lilien-Siege, Remis und zwei Niederschieden. Kleinsteuber_Button_01_mit_Maske.pdf 1 drei 27.08.20 15:33 lagen.

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

DA RMSTÄ DTE R PE RSPE K TIVE DA RMSTÄ DTE R MA K LE R

Vogelsang Schmuck mit Charakter

Dieter Nelleßen

Langgasse 11 • 64853 Otzberg

Heidelberger Landstr. 200 64297 Darmstadt Tel.: 0 61 51 / 94 34 85 www.vogelsang-schmuck.de


SV Darmstadt 98

www.lilienblog.de

21

Fußball ohne Abseits und Rückpassregel Die Lilien haben eine neue Mannschaft für Menschen mit intellektuellen Defiziten Interview: Stephan Köhnlein Als erster deutscher Profiverein geht der SV Darmstadt 98 mit einer Mannschaft für Menschen mit intellektuellen Defiziten an den Start. Cheftrainer Ruben Döring (27) erklärt, was bei Fußball-ID anders ist und was nicht.

Trainiert Ihr anders als andere Mannschaften? Ruben Döring: Von den Inhalten nein. Wir machen uns warm, wir trainieren Pässe, Schüsse, Beweglichkeit, Zweikämpfe. Am Ende haben wir immer eine Spielform. Die Übungen selbst bauen wir allerdings so auf, dass sie nicht zu komplex sind. Sonst steigen die Spieler früher oder später aus. Teilweise machen wir eine Übung auch erst mit dem Ball in der Hand, bevor wir es mit dem Fuß versuchen. Das ist dann leichter zu lernen.

Ruben, was bedeutet die Bezeichnung Fußball-ID? Ruben Döring: ID kommt vom englischen „intellectual deficit“ und heißt intellektuell beeinträchtigt. Bei uns kann jeder mit einem Intelligenzquotienten unter 75 mitspielen. Was ist anders bei einem ID-Fußball-Spiel? Ruben Döring: Wir haben kein Abseits und keine Rückpassregel. Ansonsten stehen je nach SpielfeldgröFoto: Stephan Köhnlein ße in der Regel neun Menschen pro Mannschaft auf dem Platz, in der Halle sind es vier. Das hängt auch damit zusammen, wie viele Spieler der Gegner zusammenbekommt.

Welche Auswirkungen hat die CoronaPandemie für Euch? Ruben Döring: Seit wir im Herbst Hessenmeister geworden sind, haben wir nicht mehr gespielt. Wir wollen langsam wieder ins Kleingruppen-Training einsteigen, alles angepasst an die geltenden Bestimmungen. Die Jungs und Mädels sind heiß, die wollen wieder auf den Platz. Aber wir rechnen wegen der langen Pause mit großen Rückschritten bei den Fähigkeiten. Das, was Du Dir über ein Jahr aufbaust, kannst Du in zwei Wochen vergessen. Im Moment hoffe ich, dass wir im Mai wieder alle gemeinsam trainieren können. Wenn wir dann als Gruppe auf dem Platz stehen, werde ich mir das eine oder andere Tränchen sicher nicht verkneifen können.

Höhn verlässt die Lilien Nach fünf Jahren ist Schluss beim SV Darmstadt 98: Innenverteidiger Immanuel Höhn verlässt die Lilien. Wohin es den 29-Jährigen zieht, war zunächst nicht bekannt. Höhn war im Sommer 2016 vom damaligen Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg ans Böllenfalltor gekommen. Für wenige Wochen war er sogar der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte, bis ihm Roman Bezjak diesen Titel abspenstig machte. Im Gegensatz zu dem Slowenen blieb Höhns Gastspiel allerdings deutlich nachhaltiger. Leicht hat sich der gebürtige Mainzer bei den Lilien jedoch lange nicht getan. Immer wieder warfen ihn Verletzungen

zurück. Zudem musste er oft auf der eher ungeliebten rechten Außenverteidigerposition aushelfen. Erst Trainer Dimitrios Grammozis setzte ihn kontinuierlich als Innenverteidiger ein, ebenso dessen Nachfolger Markus Anfang. Höhni, wie ihn Trainer, Mitspieler und Fans nennen, schwang sich zunehmend zum Führungsspieler auf. In der laufenden Saison bestritt er bislang 26 Ligaspiele (Stichtag 25. April) und damit so viele wie in keinem der fünf Jahre zuvor für die Lilien. Während andere Führungsspieler wie Fabian Holland oder Tobias Kempe ihre Verträge frühzeitig verlängert hatten, hielten sich Höhn und der Verein merklich zurück. „Wir halten es so wie letztes Jahr“, hatte Höhn erklärt und auf die prekäre Tabellensituation im Winter verwiesen. „Zum richtigen Zeitpunkt wird es zu Gesprächen kommen und bis es etwas Spruchreifes gibt, bleibt alles intern.“ Nun ist die Entscheidung gefallen. ko Foto: Florian Ulrich


22

Literatur

Der Blick dahinter

Böse Nachbarn Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt …, das Schiller-Zitat trifft hier vielleicht nicht ganz zu. Aber in die richtige Richtung weist es schon: Osnat zieht mit Mann und den beiden Töchtern in ein hippes Wohnviertel. Doch die Nachbarschaft entpuppt sich als, gelinde gesagt, schwierig.

er

Alptraum herausstellt oder wenn sich unvorstellbare Abgründe auftun in den vermeintlich gehobenen Gesellschaftskreisen. Diese beiden druckfrischen Bücher haben´s in sich.

ai

Was von außen oft so adrett aussieht, ist aus der Nähe betrachtet nicht selten alles andere als schön. Das können wir ganz entspannt in Romanen nachlesen, zum Beispiel wie sich eine Familienidylle als

Br A n ke

ei

tm

Hinter der Fassade Schnörkellos, spannend, hintergründig – das Schöne an den Krimis von Kate Atkinson ist ihre kluge Schlichtheit. Hier ist nichts aufgebauscht oder überzeichnet. Kein Wunder, dass die britische Autorin in ihrer Heimat zu den ganz Großen gehört. In ihrem neuen Buch geht es um Mädchenhandel in elitären Kreisen der britischen Oberschicht.

Richtig schick ist die Gegend am Stadtrand von Tel Aviv nicht. Noch nicht – davon zumindest gehen Osnat und Dror aus, als sie dort ein heruntergekommenes Haus kaufen. Nach mühevoller Renovierung zieht die vierköpfige Familie ein, begeistert und überzeugt, dass sich das Viertel zu einem In-Bezirk der Stadt entwickeln wird. Da passen sie als supermoderne Familie hin, meinen sie: Dror arbeitet im Homeoffice an einer Software, die Kinder vor Internet-Pornographie schützen soll, Osnat hat einen Job in der Geschäftsleitung eines Bio-Supermarktes. Das Einleben gestaltet sich aber holprig. Seltsam wirken die Nachbarn, mit dem älteren Herrn gegenüber gibt es gleich Streit um einen Parkplatz. Shani, Lior und ihre Kinder von nebenan scheinen dagegen ganz nett zu sein. Wären bloß nicht ihre Kampfhunde: Das Paar züchtet Dogo Argentinos und scheint ansonsten wenig zu tun zu haben. Das anfängliche Unbehangen der neu Zugezogenen nimmt unaufhaltsam zu. Dann wird ihr Briefkasten zertrümmert und zweimal ins Haus eingebrochen, woraufhin die Nachbarn der Familie einen Kampfhundewelpen schenken. Sieht schlecht aus für den Traum vom trauten Familienglück inmitten Gleichgesinnter. Doch es sind nicht nur die Nachbarn, die Einbrüche, das Gefühl, beobachtet zu werden ... Osnat entwickelt Begierden und auch Dror scheint sich zu verändern. Die israelische Autorin macht aus einer kuriosen Vorortgeschichte einen subtilen Gesellschaftsroman, in dem es nicht zuletzt um die übertriebenen Ansprüche moderner Familien geht.

Andy, Tommy und Steve sind das, was man gerne mal gemachte Männer nennt: Beruflich erfolgreich, verheiratet, fürsorgliche Väter und angesehene Bürger. Doch der schöne Schein trügt gewaltig – denn die drei Freunde betreiben ein gewinnbringendes Nebengeschäft. Sie schleusen ahnungslose Mädchen ins Land, um sie dort für Sex- oder Sklavenarbeit zu verkaufen. Dafür haben sie ein Fakebüro in einem Wohnwagen eingerichtet. Von dort aus rekrutieren sie in Asien, Afrika oder Osteuropa junge Frauen, denen sie gute Jobs in Großbritannien versprechen. Kommen die Mädchen ins Land, werden sie unter Drogen gesetzt und dann förmlich verscherbelt. Hinter einer funktionalen Familienfassade verbergen die Männer ihr Tun. Doch dann droht ein inhaftierter Kinderschänder auszupacken und die Frau eines Bekannten wird erschlagen – plötzlich kommen Ermittlungen in Gang und die drei Männer drohen aufzufliegen. Auch Privatdetektiv Jackson Brodie kommt ihnen bei seiner Suche nach verschwundenen Mädchen über verschlungene Wege auf die Spur. Außerdem heuert ihn die Ehefrau einer der Männer an, weil sie sich verfolgt fühlt. Brodie klemmt sich dahinter und deckt Unfassbares auf. Bei Atkinson wirdʼs nicht blutig, Leid wird nicht breitgetreten und das Grauen kommt ganz gemütlich durch die gutbürgerliche Hintertür. Atkinson lässt ihrer Geschichte Luft, überfrachtet sie nicht und gönnt jeder Figur eine eigene Vita, die sie in ein spannendes und sehr zeitgenössisches Gesellschaftsporträt einbindet.

n Noa Yedlin: Leute wie wir, Kein & Aber, 23 Euro

n Kate Atkinson: Weiter Himmel, Dumont, 24 Euro

GEBURTSHILFE www.die-geburtsklinik.de

Informationsabend

Jeden dritten Montag im Monat 18:00 und 19:30 Uhr

Unsere Beleghebammen betreuen Sie zu Hause und im ALICE-HOSPITAL Unsere Gynäkologen versorgen Sie ambulant und stationär Die Kinderärzte der Kinderkliniken stehen für den Notfall bereit VorhangaufDA

Immer aktuell unter vorhang-auf.com

AliceGute! T E L E F O N

061514020 IHR HEISSER DRAHT ZU UNSEREM HAUS vorhang_auf_da


Mord am Sonntag Sonntag, 2. Mai, 20:15 Uhr:

Rhythm and Love (WDR)

Maik Koslowski: Gemüsebauer, Aktmodell und Verfechter von freier Liebe, liegt nackt und tot in einem Moorgebiet. Thiel und Boerne ermitteln in einer nahen Bauwagensiedlung, treffen dort auf allerlei Beziehungswirrwarr – und auf Alpakas. Thiels „Vaddern“ (Claus D. Clausnitzer) wird in die BauwagenKommune eingeschleust – und Boerne sieht sich unerwartet mit heftigen Vorwürfen konfrontiert.

Sonntag, 16. Mai, 20:15 Uhr:

Wo ist Mike?

(BR)

Rätselhaft und emotional geht es zu im neuen Fall aus dem Frankenland. Dort ist der fünf Jahre alte Mike verschwunden, seine getrenntlebenden Eltern vermuten den Jungen beim jeweils anderen. Die Mutter verdächtigt den Vater – und umgekehrt. Was hat der 17 Jahre alte Titus mit Mike zu tun und was ist mit dem Lehrer Rolf (Sylvster Groth), der auf der anderen Seite des Stadtwaldes wohnt und zu dem sich Kommissarin Paul Ringelhahn (Dagmar Manzel) hingezogen fühlt? Nicht nur Kollege Felix Voss (Fabian Hinrichs) hat Fragen.

Zwei neue Teams – und ein Jubiläum Am Pfingstmontag (24. Mai) ist erstmals das neue Ermittler-Team von Radio Bremen am Tatort zu erleben: Nach 34 Fällen für Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) gehen künftig Luise Wolfram, Jasna Fritzi Bauer und Dar Salim in der grünweißen Werder-Stadt auf Verbrecherjagd. Dabei ist Luise Wolfram den Tatort-Fans bereits bekannt, denn an der Seite von Lürsen und Stedefreund war sie die unterkühlt-konsequente BKA-Ermittlerin Linda Selb, die sich nahm, was sie wollte – und wenn es Stedefreund war. In den Mai startet der Tatort mit einem neuen Fall für die Kult-Kriminalisten Frank Thiel (Axel Prahl) und Professor Karl-Friedrich Börne (Jan Josef Liefers), außerdem ermitteln Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) in Wien und das Dadord-Deam aus Frangn mit Dagmar Manzel (Kommissarin Paula Ringelhahn) und Fabian Hinrichs als Kommissar Felix Voss. Seit fünfzig Jahren kommt der „Polizeiruf“ aus dem Osten und startet Ende Mai mit einem neuen Team an der Saale. Mit dabei: Der charakterstarke Mime Peter Kurth. Schon er ist ein guter Grund, einzuschalten – zumal der Polizeiruf gerade in der jüngeren Vergangenheit nicht selten der bessere Tatort war. Frank Horneff Pfingstmontag, 24. Mai, 20:15 Uhr:

Neugeboren

(BR)

Das neue Bremer Ermittler-Team mit Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer), Linda Selb (Luise Wolfram) und Mads Andersen (Dar Salim) kämpfen in ihrem ersten Fall gegen ein Netz aus Lügen, Drogen und Gewalt. Wo ist das kurz nach der Geburt entführte Baby von Sophie Völkers (Morgane Ferru) und was hat es mit dem Toten aus dem Industriebau auf sich? Gibt es einen Zusammenhang? War es ein Mord im Drogenmilieu? Wissen die Brüder Lenny (Nikolay Sidorenko) und Tim Maurer (Bruno Alexander) mehr? Liv Moormann will sich in der Mordkommission beweisen, Kollege Mads Andersen wollte eigentlich zurück nach Kopenhagen, gemeinsam mit BKA-Ermittlerin Linda Selb machen sie eine Entdeckung, die beim Toten aus der Halle zumindest Selbstmord sehr unwahrscheinlich macht.

Tatort-Vorschau

23

Sonntag, 9. Mai, 20:15 Uhr:

Verschwörung (ORF)

Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) müssen in einem heißen Wiener Sommer den Tod eines hochrangigen Beamten aus dem Innenministerium aufklären. Doch dort herrscht wenig Interesse an der Wahrheit, für Eisner zerschlagen sich zudem neue berufliche Herausforderungen. Doch wer Eisner kennt, weiß: Jetzt erst recht. Er geht der Verschwörung nach, nimmt den Kampf auf – und selbst Bibi kann ihn nicht mehr aufhalten. Sonntag, 30. Mai, 20:15 Uhr:

An der Saale hellem Strande

(MDR)

Was als DDR-Gegenstück zum West-Tatort 1971 begann und sich längst im Deutschen Fernsehen erfolgreich etabliert hat, feiert Fünfzigjähriges: Der Polizeiruf gönnt sich zum Jubiläum ein neues Team mit Charakterkopf Peter Kurth („Babylon Berlin“) als Kripo-Ermittler Henry Koitzsch und Peter Schneider als sein Kollege Michael Lehmann. Beide ermitteln in Halle an der Saale und erleben dort Alltagsdramen und Schicksale: Sie haben einen mysteriösen Mordfall zu lösen, der nach Monaten noch nicht geklärt werden konnte, denn es gibt weder ein Motiv noch einen Verdächtigen. Zum Jubiläum kehrt der MDR nach Halle an der Saale zurück: Zwischen 1996 und 2013 ermittelte dort in 50 Fällen das Polizeiruf-Duo Schmücke und Schneider (Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler).


Polizeipräsidium Südhessen

Foto: ABUS

24

Der richtige Diebstahlschutz für Fahrräder

Sicherungstipps für Fahrräder « Verwendung von stabilen, zertifizierten

Stahlketten-, Kettenbügel- oder Faltschlössern

« Informationen hierzu erhalten Sie auf

der Website www.vds-home.de oder durch regelmäßige Veröffentlichung der Stiftung Warentest unter www.test.de

« Wählen

Sie bei nummerischen Schlössern immer gemischte Zahlenkombinationen, also nicht 0000 oder 5555

« Setzen Sie mehrere Schlösser ein, um Begeistert fährt Martin mit seinem neuen Lasten-E-Bike durch sein Stadtviertel. Echt praktisch, das Gefährt mit einer tollen Technik. Man kann viel transportieren und durch den Elektroantrieb kommt man trotzdem locker und schnell im Straßenverkehr voran. Dafür haben sich die knapp 5.000 € echt gelohnt. Das Parken und Abstellen ist auch kein Problem – nur auf den Ständer, Computer-Anzeige abnehmen und das Rahmen- und AkkuSchloss aktivieren. Eine tolle Sache, gerade wenn es schnell gehen soll im hektischen Alltag.

Martin möchte damit zum ersten Mal sein Kind vom Kindergarten abholen. Dort herrscht natürlich wieder Trubel. E-Bike kurz auf dem Bürgersteig abgestellt, rein in den Hort, volle Konzentration auf’s Kind! Natürlich freut sich der Nachwuchs auf seine erste Fahrt im tollen Rad und läuft vergnügt auf den Bürgersteig. Doch die Vorfreude bei Vater und Kind ist schlagartig verflogen – das Rad ist weg! Einfach so! Nun ist guter Rat teuer – genauso teuer wie das E-Bike!

ihr Rad, den Akku oder wertvolle Zubehörteile vor Diebstahl zu schützen (auch in Keller- oder Abstellräumen)

« Fahrräder an einen Laternenmast oder befestigten Fahrradständer anschließen bzw. in Fahrradgaragen einschließen

« Meiden Sie dunkle Ecken oder einsame Plätze, um Ihr Fahrrad abzustellen

« Investieren Sie ca. 5 – 10 Prozent des Fahrradpreises für den Kauf eines guten diebstahlsicheren Schlosses

« Anbringung eines GPS-Senders zur Alarmübertragung und Standortmitteilung per SMS auf das Handy

Möchten Sie Ihre Immobilie professionell verkaufen / vermieten? Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Professionelle Immobilienvermittlung seit 48 Jahren Heidelberger Straße 32 • 64285 Darmstadt Telefon: 06151 - 951 07 92 • Telefax: 06151 - 29 45 91 E-Mail: immo-umminger@t-online.de


Polizeipräsidium Südhessen

25

Empfehlung der Polizei als geeignete Präventionsmaßnahme « Zusätzliche

individuelle Kennzeichnung des Rades durch Fachpersonal z. B. mittels Eingravierung oder Fahrradcodierung (Informationen unter www.polizei.hessen.de oder www.adfc-hessen.de)

« Ausstellung eines herstellerseitigen

Richtige Fahrradbekleidung

oder polizeilichen Fahrradpasses mit allen wichtigen Informationen zum Elektrorad (z. B. Rahmennummer, ein Foto sowie ein Eigentumsnachweis)

« Grundsätzlich sollte jeder Radfahrer einen passenden Fahrradhelm tragen (auch wenn es in Deutschland keine Helmpflicht gibt).

« Weitere Tipps zum Thema Diebstahl-

schutz von Rädern, insbesondere auch von hochwertigen Elektrorädern, bietet das Faltblatt „Räder richtig sichern“ mit Informationen zur individuellen Kennzeichnung von Fahrrädern, zu Kauf und Verkauf gebrauchter Räder sowie zum Fahrradpass. Außerdem erfahren die Lesenden, was zu tun ist, wenn das Rad gestohlen wurde. Das Faltblatt ist in jeder (Kriminal)-Polizeilichen Beratungsstelle kostenlos erhältlich und kann im Internet unter https:// www.polizei-beratung.de/fileadmin/ Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern. pdf heruntergeladen werden.

« Es sollte nach Möglichkeit helle, auffällige und bequeme Kleidung getragen werden.

« Sehr

zu empfehlen sind dabei Kleidungsstücke mit reflektierenden Elementen (z. B. an Jacken oder Hosen) oder Accessoires, wie z. B. reflektierende „Klickbänder“ an Arm oder Bein.

« Es sollten auf jeden Fall feste Schuhe

getragen werden. Flipflops, Badeschuhe oder ähnliches Schuhwerk sind absolut untauglich und sogar gefährlich!

« Optimal sind Schuhe ohne Schnür-

senkel, da Schnürsenkel sich in der Kette verfangen oder um das Pedal wickeln können!

Foto: natefarr – pixabay.com

« Die Kleidung sollte auf keinen Fall das

Sichtfeld und auch die Bewegungsfreiheit einschränken!

« Weite Hosen, lange Gewänder oder Kleider sind gefährlich, da diese sowohl in die Kette als auch in die Speichen gelangen und für gefährliche Situationen sorgen können.

Foto: ©TA Craft Photography - stock.adobe.com


26

Film & Seriencheck

Netflix, Amazon Prime, Sky & Mediatheken

Die Zeit nach der Tagesschau galt seit Generationen als gesetzt: 20.15 Uhr, die Prime-Time im Deutschen Fernsehen – ob der sonntägliche Tatort oder samstags “Wetten, dass…?”. Letzteres ist Geschichte, allenfalls und wenn überhaupt taugt der Tatort am Sonntag noch zum gemeinsamen Lagerfeuer im eigenen Wohnzimmer. Denn kostenpflichtige Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon pri-

me, Angebote von Sky oder die umfangreichen Mediatheken vor allem von ARD und ZDF bieten Zeitlos-TV ohne Ende. Vor allem Serien sind beliebt – aber auch Filmklassiker, zu jeder Zeit abrufbar, werden immer wieder gerne gesehen. VORHANG AUF möchte in loser Folge künftig auf einige Serien-Highlights der Streaming-Dienste und in Mediatheken hinweisen.

Your Honor

Bryan Cranston als Richter Michael Desiato. alle Fotos: Skip Bolen/SHOWTIME.

Hunter Doohan als Adam Desiato, der Sohn des Richters.

Seitdem Bryan Cranston mit seiner Rolle als lungenkrebskranker Chemielehrer Walter White mit „Breaking Bed“ Seriengeschichte geschrieben hat und sich mehrere renommierte Auszeichnungen (Emmy, Golden Globe) sicherte, zählt er ohne Zweifel zu den international profiliertesten Darstellern. Warum das so ist, beweist Cranston auch in der zehnteiligen Thriller-Serie „Your Honor“.

der geheimnisvollen Tochter des Unterwelt-Ganoven Fia (Lilly Kay) zum Sohn des Richters – dem Mörder ihres Bruders.

Cranston verkörpert den ehrenwerten und gradlinigen, hoch geschätzten Richter Michael Desiato im New Orleans der Gegenwart – einer Gegenwart, die gezeichnet ist von der gesellschaftlichen Spaltung der industriell geprägten US-Metropole am Mississippi. Als der Sohn des verwitweten Richters, Adam, bei einem durch Unachtsamkeit verursachten Verkehrsunfall einen jungen Motorradfahrer tödlich verletzt und Fahrerflucht begeht, tut Richter Desiato fortan alles, um als Vater seinen Sohn zu schützen.

Die US-Version der israelischen Fernsehserie Kvodo überzeugt vor allem durch die schauspielerische Leistung Cranstons, der mit der Darstellung des Richters erneut eine Paraderolle gefunden hat. All das, was der Richter an Täuschungen und falschen Fährten aufbietet, zeigt sich in Cranstons vom Leben gezeichneten Gesicht – und in seinen Augen. Die zehn Teile sind vom US-Bezahlsender „Showtime“ so spannend wie phasenweise auch düster inszeniert und in Deutschland auf Sky Atlantic abrufbar. Wie rechtzeitig zur Erstausstrahlung auf Sky bekannt wurde, laufen seit Januar in Wien und Innsbruck Dreharbeiten für eine deutsche Version des Serienerfolgs, produziert von ARD und ORF. In der Hauptrolle des Richters: Sebastian Koch („Das Leben der Anderen“), 1986 bis 1990 als junger Schauspieler am Staatstheater Darmstadt engagiert und beim Heinerfest 2009 als „bekennender Heiner“ ausgezeichnet. Frank Horneff

Dabei hat er es mit der Familie Baxter zu M ic h tun: Angeführt vom kriminellen Clan-Chef ael ter Stuh Bax y u m l b arg als Jim nd Jimmy (eiskalt: Michael Stuhlbarg) und seiner Hop ina uG e Dav durchtriebenen Gattin Gina (Hope Davies), die is als seine Fra Eltern des toten Jungen – und dessen Bruder Carlo Die Fakten: (Jimi Stanton), der sich vor Richter Desiato wegen Mordes zu Eine Staffel | zehn Teile je 55 Minuten | FSK 12 Jahre verantworten hat. Dramatische Folgen hat schließlich die Beziehung


Netflix, Amazon Prime, Sky & Mediatheken

Film & Seriencheck

27

Ku'damm 56 - 63

Monika Schöllack (Sonja Gerhardt, l.), Caterina Schöllack (Claudia Michelsen, m.l.), Helga von Boost geb. Schöllack (Maria Ehrich, m.r.) und Eva Fassbender geb. Schöllack (Emilia Schüle. r.) vor der Tanzschule Galant auf dem Ku'damm. Bild rechts: Monika Schöllack und Freddy Donath (Trystan Putter) sind begeisterte Rock-'n'-Roll-Tänzer.

Auch die jüngst ausgestrahlte dritte Staffel der „Ku’damm“Familiensaga um die Berliner Tanzschulen-Patriarchin Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihre drei Töchter Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) hat dem ZDF Rekordeinschaltquoten beschert: „Mit durchschnittlich 5,3 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und einem Marktanteil von 15,7 Prozent im TV führt "Ku'damm 63", die dritte Staffel des ZDF-Dreiteilers, den Erfolg der Reihe fort“ jubelte es Ende März vom Mainzer Lerchenberg – und das nicht ohne Grund. Die Erfolgsserie überzeugt nach den ersten beiden Staffeln (Ku’damm 56, Ku’damm 59) auch mit den jüngsten drei Teilen in der dritten Runde: Ku’damm 63 zeigt die drei Schwestern zwar weiter gefangen in den gesellschaftlichen Zwängen ihrer Zeit – und unter dem strengen Regiment ihrer Mutter. Doch Monika, Helga und Eva drängt es mehr und mehr in ihr eigenes, selbstbestimmtes Leben, denn sie sind mutiger geworden – was mitunter dramatische Folgen hat. Für Monika, Joachim (Sabin Tambrea) und Freddy (Trystan Pütter) ebenso wie für Helga und ihren unglücklichen Wolfgang (August Wittgenstein) und erst recht für Eva und ihren um Jahre älteren Jürgen (Heino Ferch). In der Tanzschule herrschen unter Mutter Schöllacks Kommando noch immer Anstand und gute Sitten. Dem sich anbahnenden und eigentlich

Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) lernt den Regisseur Kurt Moser kennen (Ulrich Noethen). Bild oben: Deutschland 1963: Verantwortung setzt Caterina mit Kontrolle gleich, wogegen ihre Familie zunehmend rebelliert. Und auch Fritz Assmann (Uwe Ochsenknecht) setzt ihr neue Grenzen. alle Ku'damm-Fotos: ZDF/Stefan Erhard.

unausweichlichen Generationenwechsel widersetzt sich Caterina mit allen Mitteln – und schreckt dabei vor weiteren Verletzungen ihrer Töchter nicht zurück. Entstanden ist auch mit dieser dritten Staffel ein intelligent erzählter, unterhaltsamer Mix, der gesellschaftliche Härte aber auch innige, humorvolle und warme Augenblicke zeigt: Eine eindringliche Momentaufnahme der westdeutschen Gesellschaft Mitte der 1950er bis Anfang der 1960er-Jahre und mit der Musik aus jener Zeit, die in der jüngsten Staffel auch von Sängerin Helen Schneider interpretiert wird. Schneider wurde einst von TV- Legende Alfred Biolek in Bios Bahnhof entdeckt und hatte im Sommer 1981 mit „Rock’n Roll Gypsy“ ihr (weltweites) One-Hit-Wonder. Seither ist die gebürtige New Yorkerin in internationalen Theater-und Musicalproduktionen zu sehen. Nach dem jüngsten Quotenerfolg dürfte es eine Frage der Zeit sein, bis sich das ZDF für eine Fortsetzung entscheidet. Die Jahre 1967 und 1968 jedenfalls und die damaligen Ereignisse in (West-) Berlin wären für eine vierte Staffel Vorlage genug. Frank Horneff

Die Fakten: Drei Staffeln mit insgesamt neun Folgen je 90 Minuten | FSK 12 Jahre

ab 14.5.: The Underground Railroad Die Serie erzählt von Cora Randalls (Thuso Mbedu) verzweifeltem Ruf nach Freiheit in den südlichen Vereinigten Staaten von Amerika Ende des 18. Jahrhunderts. Cora flieht von einer Plantage in Georgia und begibt sich auf die Suche nach einer sagenumwobenen unterirdischen Eisenbahnstrecke. Dort angekommen, entdeckt sie nicht etwa nur eine Metapher für eine bessere Zukunft, sondern eine echte Eisenbahnlinie mit Ingenieuren, Fahrern, einem geheimen Schienennetz und Tunneln unter der Erde des südlichen Amerikas. Während ihrer Reise wird Cora von Ridgeway (Joel Edgerton) verfolgt, einem Kopfgeldjäger, der angetrieben vom bitteren Frust darüber, dass es ihm nie gelang, Coras ebenfalls geflüchtete Mutter zurückzuholen,

nun alles daran setzt, das Mädchen zurück auf die Plantage zu bringen. Die Reise von Staat zu Staat konfrontiert Cora mit dem Vermächtnis ihrer Mutter, von der sie einst zurückgelassen wurde, und einem neuen Leben, das für sie zuvor unvorstellbar war. Regisseur der zehnteiligen Serie ist OscarPreisträger Barry Jenkins. "The Underground Railroad" basiert auf dem gleichnamigen mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Roman von Colson Whitehead. red

Die Fakten: Eine Staffel mit insgesamt zehn Folgen | FSK 12 Jahre


©Klaus Mai


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.