upgrade 3.18

Page 36

_SCHWERPUNKT_ENTWICKLUNG & KARRIERE

KARRIERESPRUNG

Name: MARIA L ASSNIG Erste Beschäftigung: VOLKSSCHULLEHRERIN Spätere Beschäftigung: KÜNSTLERIN Maria Lassnig begann ihre Karriere als Lehrerin in der Volksschule Metnitztal in Kärnten

Werdegang: Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst, Großer Österreichischer Staatspreis für Bildende Kunst, Ehrendoktorat der AlpenAdria-­Universität Klagenfurt, Oskar-Kokoschka-Preis, R ­ oswitha-Haftmann-Preis: Die Liste der Auszeichnungen für die Malerin MARIA L ASSNIG ließe sich erweitern. Die gefeierte MALERIN UND M ­ EDIENKÜNSTLERIN begann ihre Karriere ­jedoch in den Jahren 1940 und 1941 im Klassenzimmer als Volksschullehrerin, zu der sie ausge­bildet wurde. Im Wintersemester 1940/1941 begann sie ein Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien, ab diesem Zeitpunkt ging Lassnig, deren Zeichentalent bereits früh durch ihre Mutter gefördert wurde, ihrer B ­ estimmung nach.


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.