turi2 edition #17 Jobs - Arbeiten in der Kommunikation

Page 71

»Besser wird’s nicht, ehrlich« Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online, hat seine Begeisterung fürs Digitale schon eine Hausdurchsuchung eingebracht. Heute beweist er Ausdauer – nicht nur am Podcast-Mikro

Fotos: Mia Takahara, SWR, Andreas Chudowski

30

Die Faszination für das Digitale ist eine Konstante in Jochen Wegners Leben. In seiner Jugend knackt er unter dem Synonym „Mr Pokeface“ zum Spaß den Kopierschutz von Software, freilich ohne jemals daran zu verdienen – bis zwei Männer mit Trenchcoats und Durchsuchungsbefehl vor der Tür stehen, wie er in einem Podcast erzählt. Als Chefredakteur von Zeit Online ist er 2016 Co-Initiator der Plattform „Deutschland spricht“. Deren Idee ist eine Art Politik-Tinder, um Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammenzubringen. Mittlerweile läuft das Projekt international. Wegner ist ein echter Macher des Digital-Journalismus. Er liebt es, „Ideen zu finden und sie dann auch zu realisieren“. Er ist anfangs jedoch nicht auf das Medien-Business festgelegt. Zwischenzeitlich will er auch mal Physiker, KI-Forscher, Unternehmer und Philosoph werden. Nach Abschluss der Kölner

Journalistenschule studiert er Philosophie und Physik, bevor er sich hauptberuflich in den Journalismus stürzt. Wegner fängt 1998 beim „Focus“ als Redakteur im Ressort „Forschung und Technik“ an, steigt zu dessen Vize-Leiter auf, wird 2006 Chef von „Focus Online“. Ende 2010 nimmt er seinen Hut, führt eine Zeit lang ein Medien-Startup und arbeitet als freier Berater, bis er 2013 die Chefredaktion von Zeit Online übernimmt. Wegner mag, dass er sich beruflich mit vielen Menschen austauscht, auch wenn das gleichsam „permanente Konfrontation“ bedeutet. Einsteigerinnen müssen für ihn, unabhängig von Berufsabschlüssen, die Grundeigenschaften guter Journalistinnen mitbringen – „mit Leidenschaft nach Wahrheit suchen und eine Geschichte erzählen können“. Dass sich dabei in digitalen Medien gewisse Freiheiten ergeben, zeigt sein potentiell unendlicher Podcast „Alles gesagt“.

71 · turi2 edition #17 · Jobs

Gemeinsam mit „Zeit Magazin“-Chef Christoph Amend strapaziert er seit 2018 das Durchhaltevermögen von Promi-Gästen und Hörerinnen mit teils über acht Stunden dauernden Episoden. Wegner hat also auf mehr als eine Art recht, wenn er sagt: „Mein Beruf ist es, Ideen ins Leben zu quatschen.“

Jochen Wegner Geb. 1969 in Karlsruhe 1990 Kölner Journalistenschule 1992 Studium Philosophie und Physik in Bonn 1998 Redakteur „Forschung und Technik“ beim „Focus“ 2006 Chefredakteur Focus Online 2010 CEO Mag10 Publishing 2013 Chefredakteur Zeit Online 2019 Mitglied der „Zeit“-Chefredaktion

Tipp: „Mach nur, was du wirklich, wirklich willst. Nimm dir alle Zeit, herauszufinden, was das ist. Lass es dann nie wieder los“


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.