turi2 edition #17 Jobs - Arbeiten in der Kommunikation

Page 51

»Strategie ist immer auch Reduktion« Wigan Salazar, CEO von MSL in Deutschland, erlebt Flucht und Arbeitslosigkeit. Heute löst er kommunikative Krisen

17 Wigan Salazar Geb. 1971 in Manila, Philippinen 1991 Studium in Bonn und London 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter MdB Steffen Kampeter, CDU 2000 Promotion in London, Content Manager Symplon AG 2001 Wechsel zu Publicis 2010 CEO MSL Deutschland

Wigan Salazar spricht über Jobs im turi2.de/podcast

Als junger Mann glaubt Wigan Salazar, dass Erfolg allein auf Leistung basiert. Heute weiß er: Der Karriereweg wird auch von „scheinbar irrationalen Aspekten“ bestimmt. Als Einjähriger spielt Salazar in der Zelle, in der sein Vater als politisch Inhaftierter auf den Philippinen festgehalten wird. Die Familie kommt nach Deutschland, als Salazar elf ist. Fürs Masterstudium geht er nach London, was viele nicht verstehen – winkt ihm doch gerade eine politische Karriere in der CDU. Nach dem Studium arbeitet er ein Jahr für einen Abgeordneten in Bonn. Im Jahr 2001 ist er kurz arbeitslos, weil das Münchner Startup,

bei dem er nach der Promotion angeheuert hatte, den Bach runtergeht – wie so viele in der Zeit. Die Jobsuche ist mühsam. Mit ebenfalls gerade arbeitslosen Freunden trifft er sich mittags „zu einem Bier“ im Englischen Garten oder zum Basketball. Während eines Matches ruft Axel Wallrabenstein von Publicis an, zu der MSL gehört. Es geht um eine Wahlkampagne in Berlin. Aus den geplanten vier Monaten werden mehr als 20 Jahre Zusammenarbeit, in denen sich Salazar „nie gelangweilt“ hat. Wohl auch, weil er beim Spezialisten für Krisenkommunikation seine „Obsession“ für gute Texte ausleben kann – und ganz nah an der Politik agiert.

»Gerade die Umwege brachten mich zum Ziel« Iris Brand, Head of Corporate Responsibility bei Philip Morris, will mit einem Tabakkonzern die Demokratie stärken. Ihr Job sei schließlich „prädestiniert dafür, das Gute zu fördern“

Fotos: Dominik Müller, PR (2)

18

Iris Brand mag Lebensläufe in „Schlangenlinien“. Sie selbst studiert dem Vater zuliebe Lehramt, kombiniert mit einem Magisterstudium. Ein eingeschobenes journalistisches Praktikum begeistert sie, am Ende geht sie in die Wirtschaft. Brand lernt früh, dass gesellschaftliches Engagement Konzernen hilft, vor allem bei kommunikativ heiklen Themen wie Milchviehhaltung oder Zucker in Lebensmitteln. Beim Käsekonzern Bel leitet sie die Partnerschaft mit dem WWF, beim Süßigkeitenhersteller Mars verantwortet sie etwa das Engagement mit den Special Olympics. Heute

kümmert sie sich um das politische und gesellschaftliche Wirken des Tabak-Riesen Philip Morris. Der will mit Initiativen wie dem Award Power for Democracy Projekte pushen, die die Demokratie stärken. Brand betont, dass sich ihre „persönlichen Überzeugungen mit denen des Unternehmens“ vereinen. Zeit sei ein kostbares Gut, das im falschen Job schlecht eingesetzt wäre. Ihr macht es Freude, das notwendige Netzwerk mit Medien, Politik und Wirtschaft aufzubauen. Doch auch die Verbindung zur Belegschaft sei essentiell. Denn überall gilt, dass „Informationen die Währung eines Kommunikators sind“.

51 · turi2 edition #17 · Jobs

Iris Brand Geb. 1984 in Bad Mergentheim 2003 Lehramts- und Magisterstudium in Würzburg 2007 Praktikum bei Axel Springer 2011 Assistentin der Geschäftsführung, Kommunikationsleiterin bei Bel in Paris 2016 Kommunikationsleiterin bei Mars in München 2018 Leiterin Unternehmenskommunikation Philip Morris 2021 Head of Corporate Responsibility & Contributions bei Philip Morris


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.