turi2 edition #17 Jobs - Arbeiten in der Kommunikation

Page 37

»Hilf anderen, ohne etwas zu erwarten« Anna Dushime, Redaktionsleiterin, will Menschen zum Lachen und Nachdenken bringen. Ihre Herkunft ist dabei häufig Thema

09 Anna Dushime Geb. 1990 in Ruanda 1999 Umzug nach Deutschland 2008 Marketing-Studium in den Niederlanden und Budapest 2012 Verschiedene Positionen beim Netzwerk ResearchGate in Berlin 2015 Redakteurin bei BuzzFeed 2016 Kreative Leitung bei Agentur Stoyo 2019 Wechsel zu Produktionsfirma Steinberger Silberstein 2020 Redaktionsleiterin dort

Anna Dushime hält leidenschaftlich gern „Nickerchen“. Weil sich das nur schwer zu Geld machen lässt, lebt sie im Job ihre zweite Leidenschaft aus: Menschen unterhalten. Als Redaktionsleiterin der Berliner Produktionsfirma Steinberger Silberstein verantwortet Dushime die Funk-Formate „Aurel Original“ und „Browser Ballett“. In Podcasts und Kolumnen thematisiert sie zudem alles zwischen Politik und Dating. Ihre „taz“-Texte laufen unter der Überschrift: „Bei aller Liebe“. Vorauszusehen war ihr Werdegang nicht. Dushime wird in Ruanda geboren, geht in Großbritannien zur

Schule, macht ihr Abitur im Ruhrgebiet und studiert in den Niederlanden Marketing. Damals lernt sie „ernsthaft für Statistik-Klausuren“ – braucht sie später nie wieder –, bemerkt aber, wie wichtig das Netzwerken ist. In Berlin heuert sie beim Forschungsnetzwerk ResearchGate an und gelangt über BuzzFeed zur Agentur Stoyo. 2019 geht Dushime dann zu Steinberger Silberstein. Wegen ihrer Herkunft werden Themen wie Diversität und Rassismus oft an sie herangetragen, „ohne, dass ich diese selbst gewählt habe“. Als „alter weißer Mann“ will sie trotzdem nie leben. Lieber als „Labrador einer wohlhabenden Familie“.

»Tu das, wofür du stehst« Marieke Reimann, Zweite Chefredakteurin des SWR, brennt für Underdogs. Ihr Werdegang ist „straight, aber echt mühsam“

Fotos: Gaby Gerster, Pako Quijada, rbb

10

Marieke Reimann muss hart für ihre Karriere arbeiten. Die Tochter einer alleinerziehenden Mutter trägt während ihrer Schulzeit Prospekte aus, parallel zum Studium an der Deutschen Journalistenschule in München warten dann Frühschichten in der Bäckerei und Spätschichten am Newsdesk. Da wundert es nicht, dass Reimann heute stolz davon erzählt, selbst inzwischen anderen jungen Menschen „mit diverser Lebensbiografie“ eine Chance im Journalismus gegeben zu haben. Eben solche jungen Menschen sind lange ihre Zielgruppe. Beim Jugendangebot Ze.tt steigt sie mit gerade mal 30 Jahren zur Chefredakteurin auf. Als das Portal Ende 2020 zu einem Ressort bei Zeit On-

line abgestuft wird, kündigt sie – ein Manöver, das knapp ein Jahr später in einen Führungsjob als Zweite Chefredakteurin des SWR mündet. Reimann versteht sich selbst als Pragmatikerin. Auch deshalb hat sie das Schachspielen für sich entdeckt. Der analytische Aspekt des Spiels spiegelt sich in ihrem Berufsalltag wider. Denn auch dort können „unterschiedlichste Ansätze zu ähnlichen Lösungen führen“. Strategisches Vorgehen ist schon vor dem Job-Eintritt nötig, glaubt Marieke Reimann. Angehenden Journalistinnen empfiehlt sie, sich frühzeitig eine Nische zu suchen und sich auszuprobieren, statt Energie in „belanglosen Prüfungen“ zu verschwenden. Denn: „Was haben Noten am Ende mit journalistischer Praxis zu tun?“

37 · turi2 edition #17 · Jobs

Marieke Reimann Geb. 1987 in Rostock 2007 Studium Angewandte Medienwissenschaft in Ilmenau 2012 Journalismus-Studium an der Deutschen Journalistenschule und der LMU München 2014 Freie Journalistin 2015 Redakteurin, später VizeChefredakteurin bei Ze.tt in Berlin 2018 Chefredakteurin bei Ze.tt 2021 Zweite Chefredakteurin des SWR


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.