turi2 edition #13: Agenda 2021

Page 179

Liegt die Zukunft im Pay- oder im Free-TV, | 6 Susanne Aigner-Drews? Wussten Sie, dass hierzulande über 440 Fernsehprogramme registriert sind? Diese Vielfalt spiegelt wider, wie relevant Bewegtbild für Menschen ist. Free- oder Pay-TV? Immer mehr Nutzer*innen antworten: beides! Wenn ich an den ersten Lockdown denke, frage ich mich: Wie hätte ich diese Zeit ohne Bewegtbild ver-

7|

sind 2019 in Deutschland auf rund 3,9 Milliarden Euro gestiegen – ein Plus von 11 Prozent zu 2018. Ich bin gespannt auf die Entwicklungen, die unseren künftigen Bewegtbildkonsum bestimmen. Sicher werden wir auch neue Plattformen für Information oder Unterhaltung nutzen. Für mich als Fernseh-Fan paradiesisch.

Susanne Aigner-Drews, Discovery-Chefin

Driftet die Welt in ein Zeitalter, in dem nicht Tatsachen, sondern Meinungen darüber die Agenda bestimmen, Christian Maertin?

Christian Maertin, Kommunikationschef Bayer

Fotos: Dana Rösiger, PR (3)

bringen können? Offenbar ging es vielen Menschen wie mir. Damals waren lineare TV-Angebote bei Zuschauer*innen aller Zielgruppen besonders gefragt. Auch die On-Demand-Nutzung stieg. Parallel sehen wir, dass die Zahlungsbereitschaft im Pay-Bereich wächst. Die Umsätze aus Pay-TV und Video-on-Demand

Darüber müssen wir gar nicht diskutieren. Wir driften nicht, wir sind längst mittendrin. „Postfaktisch“ war das Wort des Jahres 2016. Wie Meinungen die Agenda bestimmen, illustriert exemplarisch ein Friseurbesuch im Oktober – für mich einer der erhellendsten Momente 2020. Seit Jahren schneidet mir Maria die Haare. Maria beherrscht ihr Handwerk, und mit ihr lässt sich immer ein gutes Gespräch führen. Sie hat Höhen und Tiefen erlebt, zwei Kinder und einen Mann erzogen. Politisch ist sie weder besonders

links noch besonders rechts. An diesem Samstag geht es – klar – um Corona. Die Medien berichten, dass bald der erste Impfstoff kommen könnte. Maria fragt: „Wirst Du Dich impfen lassen?“ Ich antworte, leicht irritiert: „Äh, ja, natürlich“. Sie entgegnet: „Ich wahrscheinlich nicht. Es weiß ja niemand genau, ob diese Sachen wirklich ausreichend getestet sind. Ich weiß nicht mehr, welchen Medien und Geschichten ich noch glauben soll.“ Sie erzählt, wie viele YouTube-Videos ihr Freunde und Bekannte schicken und was „erfahrene Wissenschaftler“ wie Wolfgang Wodarg oder Karina Reiss sagen. Diese 30 Minuten beim Friseur passen leider ins Gesamtbild: 70 Millionen Amerikaner glauben, die Wahl sei gefälscht. Nur etwa die Hälfte der Deutschen will sich gegen Corona impfen lassen, obwohl genau das der schnellste Weg aus dieser furchtbaren Pandemie ist.

Ich frage mich derzeit fast täglich: Was treibt Menschen dazu, absurden Theorien zu folgen, für die es keinerlei glaubhafte Belege gibt? Was verleitet sie, Forderungen zu erheben, die bar jeglicher Vernunft und Realität sind? Die Antwort auf diese Frage ist zweifellos komplex und vielschichtig. Zumindest einen Punkt sollten sich Medienmacher und Kommunikationsverantwortliche jedoch sehr genau anschauen: Uns Menschen geht es nicht wirklich gut. Psychisch meine ich, nicht physisch oder gar finanziell. Als Gesellschaft müssen wir uns eingestehen: 70 Jahre Frieden, technologischer Fortschritt und kontinuierlich steigender Wohlstand haben es nicht geschafft, uns glücklicher zu machen. Zwischen 1997 und 2019 hat sich die Zahl der Berufsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen verdreifacht. Im Edelman Trust Barometer 2020 haben 73 Prozent der Befragten

179 · turi2 edition #13 · Agenda 2021

Angst davor, ihren Job zu verlieren. Sechs von zehn Deutschen glauben, „das System versagt“ und 55 Prozent sagen, der Kapitalismus in seiner heutigen Form würde „mehr schaden als nutzen“. Die Hälfte aller Befragten fühlt sich mit der Geschwindigkeit des technologischen Fortschritts überfordert. Die Umfrage fand im Herbst 2019 statt. Wer eine Erklärung dafür sucht, warum Tausende seit Monaten auf die Straßen gehen und als „Querdenker“ absurde Verschwörungstheorien verbreiten, sollte sich nicht auf 2020 konzentrieren, sondern die seelische Gesundheit der Gesellschaft betrachten. Wer sich fragt, warum so viele Menschen Populisten auf den Leim gehen und sich nach einfachen Antworten sehnen, sollte sich anschauen, wie sehr die Komplexität und Schnelligkeit der Welt droht, uns alle zu überfordern. Nie zuvor wurde dies so deutlich wie 2020.


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.