turi2 edition #13: Agenda 2021

Page 164

Mona Ameziane

Shammi Haque

Jahrgang 1994, ist die Elke Heidenreich der Insta-Welt. Funk zieht ihrem Literaturkanal „Stories“ Ende 2019 den Stecker. Die gleichnamige Büchersendung läuft auf 1Live weiter – und gibt Autor*innen die Bühne, die sie 2020 coronabedingt nicht betreten dürfen. Auf ihrem privaten InstagramAccount rezensiert und empfiehlt Ameziane nach wie vor Bücher. 16.000 Menschen folgen ihr dort.

Jahrgang 1993, startet als feministische Bloggerin in Bangladesch. Als sie wegen ihrer Texte und Posts bedroht wird und um ihr Leben fürchten muss, geht sie 2015 ins deutsche Exil. Nach einem SpringerVolo fängt sie 2020 fest bei „Bild“ an – und schreibt dort über Geflüchtete oder Islamismus in Europa.

Aminata Belli Jahrgang 1992, talkt seit 2020 „deep und deutlich“ für den NDR. Für Funk geht sie auf YouTube mit der Marine auf U-BootTauchfahrt, begleitet eine Studentin ans Grab der ermordeten Schwester und kuschelt mit Fremden. Im Black-Lives-Matter-Jahr gibt die Moderatorin zu Protokoll, dass sie People of Color im deutschen TV vermisst.

Levin Kubeth

20

Esra Karakaya

JUNGE JOURNALIST*INNEN DIE UNS 2020 AUFGEFALLEN SIND von A-Z

Jahrgang 1991, macht mit Karakaya Talk die diverseste Talkshow Deutschlands, bis ARD und ZDF sie 2020 canceln. Dann räumt das Format den Grimme Online Award ab. Jetzt trommelt Karakaya um Crowd-Geld, damit Gäste wieder bei einem Glas Çay über Politik und Privilegien diskutieren können.

164 · turi2 edition #13 · Agenda 2021

Jahrgang 1998, ist Medienjournalist der Gen Z. In seinem Podcast „Unter Zwei“ führt er lehrreiche Gespräche mit Vertreter*innen von „Tagesschau“ oder „Bild“ – wenn er nicht gerade Uni-bedingt pausiert. Dass der „Spiegel“ den Titel abgekupfert hat, hält Kubeth hoffentlich nicht davon ab, bald wieder neue Folgen aufzunehmen.