Page 165

KULTUR

***** - und ts nach Weih ebsfeiern Betri raining t Team ssport eb i Betr *** **

Produziert von

Hanno Friedrich: Dein Sohn, Luke Mockridge, spielt jetzt in der Lanxess Arena. Denkst du manchmal: Das hab ich nicht geschafft. Oder bist du einfach nur stolz? Bill Mockridge: Ich bin unfassbar stolz! Ich denke aber auch, dass es gar nicht so schön ist, auf der Lanxess-Bühne zu stehen. Weil man keinen direkten Kontakt zum Publikum hat. Da fängt man an, die Sachen etwas zu verflachen, weil die vielen Leute die Zwischentöne nicht mitbekommen. Gerade für uns Kabarettisten ist es wichtig, dass man mit den Leuten redet, dass man eine Reaktion aus dem Publikum aufgreift und etwas daraus macht. Hanno Friedrich: Alle deine Söhne sind mittlerweile im – sagen wir mal – „Gaukler-Beruf“ gelandet. Hast du mal gesagt: „Leute, sucht euch doch bitte etwas Ordentliches! Es ist so schwierig. Man weiß nie, wo das Geld herkommt. Man ist quasi 24 Stunden im Job.“ Bill Mockridge: Nein! Ich habe immer gesagt: „Finde etwas, was du leidenschaftlich gerne magst, und das wird sich nie wie Arbeit anfühlen.“ Meine Frau und ich reden jeden Tag über das Theater: War es gestern voll; wie war der erste Teil; wie war der zweite Teil; hat der neue Witz funktioniert und so weiter. Das haben die Jungs halt immer mitbekom-

men. Luke hat schon mit zwölf Jahren Quickies – das sind diese kurzen Sketche – für die Springmäuse geschrieben. Da habe ich schon früh gemerkt, dass er ein super Gefühl für Comedy, für Timing hat. Auch bei den anderen hat man es eigentlich schon immer gesehen. Da konnte ich nur noch sagen: „Gut, wenn du dahin willst, dann mach es. Aber mach es mit Leidenschaft!“ HW n » Woran Bill Mockridge merkt, dass er alt wird? Wer mehr erfahren möchte, sollte sich unbedingt das gesamte Interview anschauen – unter www.frischmedia.com »

Erleben Sie Familie Mockridge im TV! Nächste Folge der neuen Serie „Die Mockridges – Eine Knallerfamilie“: 18.09.2015, 21.45 Uhr, WDR

Mit freundlicher Unterstützung von

Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?

Weihnachtsfeier in der Kletterhalle Alle Jahre wieder stehen Firmen und Organisationen vor derselben Herausforderung – eine schöne und gelungene Weihnachtsfeier für Mitarbeiter und Kollegen muss organisiert werden. Dabei stellt sich jedes Mal die Frage: „Wie gestalten wir dieses Jahr eigentlich unsere Weihnachtsfeier?“ Die Lösung Wir bieten Ihnen eine ausgefallene und originelle Weihnachtsfeier (mit Catering oder ohne) als Alternative zu klassischen Programmen, wie z. B. „Essen und Trinken mit anschließendem Besuch des Weihnachtsmarktes“. Ein besonderes Geschenk für Ihre Mitarbeiter. Einzigartig für Körper und Geist!

Das ganze Interview sehen Sie auf www.frischmedia.com

TOP MAGAZIN 165

Holen Sie sich Ihr individuelles Angebot unter kurse@arenavertikal.de oder telefonisch unter 02241 8468723 ein. Wir beraten Sie gerne!

Arena Vertikal Kletterhalle · Junkersring 3 · 53844 Troisdorf Tel. 02241 8468720 · info@arenavertikal.de · www.arenavertikal.de Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–24.00 Uhr, Sa./So./Ft. 9.00–22.00 Uhr 09/15

Änderungen vorbehalten.

Profile for Top Magazin

Top Magazin Bonn 2015-3  

Top Magazin Bonn 2015-3  

Advertisement