Issuu on Google+

Herbst 2010

BAUMAGAZIN Auflage: 95.601 Exemplare

BAUEN UND RENOVIEREN:

. . . . .

Wohnen auf dem Lande Natürlich bauen mit Holz Energie sparen, gewusst wie Beim Heizen an die Umwelt denken Wege zum Traumbad

FZ Eine Verlagsbeilage Ihrer

Fränkische

Zeitung

Die Wochenzeitung in Oberfranken: vor allem fränkisch - manchmal zänkisch ANZEIGE


Anzeige

kfi erhält exklusive Vertriebsrechte für Premiummodule Die kfi GmbH & Co.KG, ein in Bayreuth ansässiges Photovoltaikunternehmen, erwirbt die exklusiven Vertriebsrechte für Winaico-Module von Winergy. Diese Module zeichnen sich neben der hervorragenden Verarbeitung vor allem aufgrund Ihres exzellent guten Teillastverhaltens aus: Normalerweise fällt die Modulleistung überproportional ab, wenn die Sonnenstrahlen nicht

Oliver Haensell, Geschäftsführer kfi GmbH und Sascha Roßmann, Vorstand der Firma Winaico (v.l.n.r.) senkrecht auf die Module treffen bzw. bei bewölktem oder diesigem Himmel, was bei uns ja überwiegend der Fall ist. Dies ist bei den Winergy-Modulen ganz anders. Hier steigt der relative Wirkungsgrad bei Teillast auf über 102% (verglichen zur optimalen Einstrahlung bei Volllast). Die mittlerweile in Deutschland meist verkauften chinesischen Module weisen dagegen meistens einen relativen Wirkungsgrad von nur 90-95%

auf. Dies wirkt sich natürlich unmittelbar auf die Rendite des Photovoltaikbetreibers aus, der bei gleicher Modulleistung mit den Winergy-Modulen nachweislich um bis zu 20% höhere Erträge erwirtschaften kann als mit Konkurrenzprodukten. Ein weiterer Pluspunkt: Auch reine Ost- oder Westdächer werden mit diesen Modulen rentabel. Und wo man bei Flachdächern bislang eine aufwendige Aufständerung bevorzugt hatte, ist es mit Winergy-Modulen rentabler, die Module einfach flach aufs Dach zu montieren - ohne statische- oder Windprobleme. Anders als bei den sog. Dünnschichtmodulen, die auch häufig bei solchen weniger optimalen Dächern eingesetzt werden, weisen die kristallinen Winergy-Module keinerlei Schadstoffe auf; man braucht sich um eine spätere Entsorgung also auch keine Gedanken zu machen. Das ist aber nicht der einzige Vorteil der kürzlich geschlossenen Vertriebspartnerschaft, von der die Kunden der kfi profitieren können: Über Winergy kann

die kfi die immer noch allseits heiß begehrten Wechselrichter beziehen, darunter auch z. B. den SMA Tripower, der laut der Fachzeitschrift Photon 09/2010 den höchsten Wirkungsgrad aller Wechselrichter hat.

ner Ihr Par t für ltaik Photovo

Hoher Qualitätsanspruch bei kfi

Keine Kompromisse bei Nutzen-Leistungsverhältnis der Photovoltaikanlagen Die in Bayreuth ansässige Photovoltaikfirma kfi GmbH & Co. KG erhebt sehr hohe Qualitätsansprüche hinsichtlich der Qualität der eingesetzten Materialien und der handwerklichen Leistung. Die umfangreiche Erfahrung und Umsetzung von hunderten Anlagen beweist den guten Ruf und die Zufriedenheit der Kunden in einer noch sehr jungen Branche. „Vielen Marktteilnehmern, sowohl Fachbetrieben und Endkunden, fehlt die Produkt- und Marktkenntnis, um sich ein objektives Bild über Qualitätskriterien von Produkten und Gesamtsystemen zu bilden”, resümiert Geschäftsführer Oliver Haensell.

lange Betriebsdauer von 20 Jahren und das Betreiberrisiko nicht bewusst. Eine Dauer von mindestens 20 Jahren einer dem Klima direkt ausgesetzten elektronischen Komponente, erfordert die Verwendung hochwertigster Produktionstechnik und die Verwendung der besten Materialien. Viele Betreiber von Anlagen mit chinesischen Modulen mussten bereits nach drei bis fünf Jahren eine bittere Erfahrung machen. „Der starke Leistungsab-

Qualität nicht unterschätzen „Insbesondere bei den Solarmodulen wird weitläufig die Bedeutung der Qualität unterschätzt. Zugegebenermaßen handelt es sich um einen sehr diffusen Markt, der eine Vielzahl von Produkten anbietet und kaum noch überschaubar ist. In vielen Fällen werden Verbraucher durch ein exzessives Marketing der Anbieter in ihrer Wahl getäuscht. Die Erfahrung zeigt, dass Module mit einem hohen Markenwert oft nicht das Versprochene in Ertrag und Verarbeitungsqualität halten. Auf der anderen Seite bieten die Billigprodukte nicht genug Sicherheit über die lange Betriebsdauer. Verbraucher sind sich oft über die

Die Firma kfi GmbH & Co. KG setzt für Ihre Photovoltaikanlagen auf hochwertige Materialien und sorgfältige Verarbeitung.

fall oder unterdurchschnittliche Erträge sind auf schlechtes Silizium, schlechte Laminate, minderwertige Verlötungen, Nichteinhaltung von Nennleistungsangaben, nicht dauerhaft witterungsbeständiger Folien und nicht klimatauglicher Anschlusskomponenten zurückzuführen.”

Kostenoptimale Lösung mit maximalen Erträgen Am Ende des Tages ist für den Verbraucher wichtig, eine kostenoptimale Lösung zu kaufen, die langfristig maximale Erträge garantiert. Endkunden sollten sich darüber bewusst sein, dass es sich um ein Investitionsprodukt und nicht um ein Konsumprodukt handelt. „Es gibt nicht die zweite Chance”, sagt kfi. Die Deutschen Hersteller haben vielerorts ihre Produktion nach Fernost verlagert und lassen sich das Premium für ihre Marke bezahlen, aber faktisch erhält der Kunde zunehmend weniger für seinen Preis.” Die Entwicklung zeigt Paralelen zu der Unterhaltungselektronik. Flachbildschirme, Laptops und mikroelektronische Komponenten sind aus der deutschen Produktionslandschaft verschwunden, da japanische und taiwanesische Unternehmen über die Jahre die Kunden mit günstigen Preisen bei höherer Qualität überzeugen konnten. Die ganz billigen elektronischen Produkte aus China

konnten sich aber nicht durchsetzen, da der nochmals geringere Preis nicht im Verhältnis zu dem Nutzen beziehungsweise Konsumrisiko steht. Bei einem Investitionsprodukt ist das Nutzen-Leistungsverhältnis noch wichtiger, da das Risiko über die lange Betriebsdauer das Vielfache beträgt. Als Fachbetrieb ist es unsere Aufgabe, für die maximale Investitionssicherheit zu sorgen, sagt Oliver Haensell.

Qualität siegt!

Neben der Qualität der Winaico-Produkte, hat man sich vertriebsstrategische Vorteile verschaffen können. Die Firma steht für regionale Exklusivität. Die Management-Kultur und die Betonung von dauerhaft strategischer Partnerschaft unserer Lieferanten ist wichtig für uns, da wir langfristig hinter einem Produkt stehen müssen. Wir können uns keine wechselhaften Lieferantenbeziehungen leisten. So stellen wir die Kundenzufriedenheit sicher. Langfristig wird sich Qualität in dieser jungen Branche durchsetzen, auch wenn dieser Prozess für einige Marktteilnehmer schmerzhaft werden dürfte. Wichtig ist für uns, dass unsere Kunden mehr als zufrieden sind. Unsere Kundschaft bestätigt uns, dass wir in der Wahl der Anlagenkomponenten und -umsetzung der richtigen Philosophie folgen, erklärt Herr Haensell.


Planen und Bauen

Davon träumen viele Menschen: die eigenen vier Wände geben Sicherheit. Foto: djd/Trivselhus AB

Aus dem Inhalt Planen und Bauen: 4 Wohnen auf dem Lande 5 Das neue Energiekonzept der Bundesregierung 6 Keller - ja oder nein? Wärmeschutz: 8 Außendwand dämmen 9 Dämmung nach Maß 17 Staat hilft Sanierern Bauen mit Holz: 12 Allergiker atmen auf 14 Klimafreundlich bauen

20 Energiesparratgeber 21 Richtig heizen im Kamin 28 Für und Wider alternativer Energien 30 Was ist eigentlich Thermografie? Sicherheit: I1 Fenster stoppen Einbrecher Fenster und Türen: 15 Damit Energiesparern nicht die Luft ausgeht . . . 24 Vom Nutzen hochwertiger Türen 26, 27 Rund um den Wintergarten

Innenausbau/Einrichten: 16 Wohnraum unterm Dach 22 Akzente setzen mit Farben 23 Wohntrends 2011 Sanitär/Heizung: 18 So wird das Bad zum Spa Energie sparen: 19 Fliesentrends perfekt 13 Hol’ die Sonne ins Haus gestalten

3


Planen und Bauen

Wohnen im Grünen

Gemeinden locken Familien mit attraktivem Grund und Baukindergeld Wohnen auf dem Lande, arbeiten in der Stadt – in Oberfranken werben zahlreiche kleinere Gemeinden mit attraktiven Baugebieten um Familien. Die Lebensqualität draußen in den Landkreisen ist hoch, das Vereinsleben ist häufig noch in Ordnung, die Infrastruktur mit Schulen, medizinischer Versorgung und Einkaufsmöglichkeiten ist vielerorts auf dem modernsten Stand und Baugrund ist vergleichsweise günstig zu haben. Wer sich mit Plänen trägt, ein eigens Haus zu bauen, legt vor allem Wert auf erschwinglichen Baugrund und großzügigen Zuschnitt des Grundstücks. Um ihre Gemeinden für die Ansiedlung junger Familien noch attraktiver zu machen, haben sich zahlreiche Gemeindeparlamente entschlossen, finanzielle Anreize zu gewähren: Eine Art „Baukindergeld“ soll junges Blut ins Grüne locken. Die Gemeinde Glashütten

Gemeinde Glashütten – weltoffen und heimatverbunden –

Sie suchen „Wohnen pur“? Baugebiet „Hofäcker“ · sofort bebaubare Grundstücke für Ihr Wohnhaus „im Grünen und trotzdem „mitten im Dorf“ · ideale Grundstücksgrößen von 530 m2 bis 990 m2 zu vernünftigen Preisen · eine komplette 2 71,00 €/m gemeindliche sen os hl sc er Infrastruktur mit voll Geschäften für den z. B. Bauplatz Nr. 30 2 42.316,- € täglichen Bedarf, 596 m Gasthäusern, Arzt, Apotheke, Praxis für Physiotherapie, Kindergarten, Schule, aktiven Vereinen u. v. m. · OVF-Linienbusverbindung von und nach Bayreuth im Halbstundentakt, der Thermenbus nach Obernsees hält praktisch vor Ihrer künftigen Haustüre Für Kleingewerbe befinden sich direkt an der Staatsstraße verkehrsmäßig ideal angeschlossene Grundstücke.

Foto: Archiv

schreibt auf ihrer Internetseite: „Achtung: Wir gewähren Ihnen ein „Baukindergeld“ von 1250 Euro je Kind, maximal 5000 Euro, wenn Sie einen Kaufvertrag unterschreiben!“ Die Gemeinde Seybothenreuth wirbt damit, dass Herstellungsbeiträge und Erschließungskosten bereits im Quadratmeterpreis eingeschlossen seien. In Himmelkron etwa wird das Baugebiet Weißmaintal expli-

zit als „kinderfreundlich“ beworben. Das verkehrsberuhigte Baugebiet verfügt über einen Kinderspielplatz und liegt so verkehrsgünstig, dass man innerhalb von 10 Minuten in Bayreuth oder 15 Minuten in Kulmbach sein kann. In Mistelgau gibt es ebenfalls ein Familienförderprogramm. Das besondere Schmankerl des Baugebietes „Schöne Aussicht“: Man wohnt dort mit Talblick und praktisch in

Sie haben Interesse ? Dann nix wie los! Bayerische Landessiedlung Baukindergeld GmbH, der Gemeinde Bayreuth 1250,- €/KInd0,- € Tel. 0921/78742-10 Förderung bis max. 500 Fax 0921/784220 oder unter E-Mail: bayreuth@bls-bayern.de Gemeinde Glashütten, Schloßstr. 2, 95496 Glashütten Tel. 09279/467, Fax 09279/923377 Internet: www. glashuetten.de E-Mail: gemeinde@glashuetten.de

Reichweite der Therme Obernsees. Über die jeweiligen Baugebiete informieren die Gemeinden im Internet oder in ihren Bauämtern. heim

Wohnen in Bayreuth

www.bayreuth.de

Wohnen im Grünen nahe der Innenstadt! Saas – Narzissenweg 4 Bauparzellen (Grundstücksgrößen 500 - 700 m2)

2 0,– /m 119,– bis 15ng

Weitere attraktive Einzelgrundstücke auf Anfrage:

Stadt Bayreuth - Grundstücksamt Luitpoldplatz 13 · 95444 Bayreuth Telefon: 0921/25-1622 (Herr Potzel)

4

FZ-Baumagazin

5 Nu vo Bau r no rh pl ch an ät de ze n!

inkl. Erschließu


Planen und Bauen

Das neue Energiekonzept der Bundesregierung

Kompromiss nach heftigen Auseinandersetzungen – Vorerst kein Zwang zur Wohnungsmodernisierung Am 28. September 2010 hat das Bundeskabinett das neue Energiekonzept verabschiedet. Darin wird die Marschroute für die Zukunft der deutschen Energieversorgung in den kommenden Jahrzehnten festgelegt. Das neue Energiekonzept war von heftigen Auseinandersetzungen begleitet. Will man die Kohlendioxid-Emissionen reduzieren, muss man drastische Änderungen unseres Lebensstils herbeiführen – von der Energieerzeugung bis hin zum individuellen Wohnumfeld und den Fahrzeugen. Als Ergebnis der Verhandlungen steht ein Kompromiss: Die Erzeugung erneuerbarer Energien wird weiter vorangetrieben; das System der Einspeisevergütungen soll möglicherweise 2012 so geändert werden, dass statt der regulären Einspeisevergütung ein Markterlös und zusätzlich eine Marktprämie gezahlt werden. Die Aussagen des Energiekonzeptes zum Thema „Modernisierung“ sind auch für Hauseigentümer von enormer Bedeutung. Zunächst wurde be-

Foto: djd/Trivselhus AB

fürchtet, dass private Hauseigentümer zur energetischen Modernisierung gezwungen werden könnten. Von Zwang ist jetzt jedoch keine Rede mehr. Bis 2020 soll der Wärmebedarf deutscher Häuser um 20 Prozent sinken, bis 2050 soll der Primärenergiebedarf um 80 Prozent verringert werden. Das Energiekonzept macht Vorgaben für einen „Sanierungsfahrplan“, bei dem die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen im Vordergrund stehen soll. Klartext: Keine Sanierung, wenn die Kosten nicht innerhalb einer vernünftigen

Zeitspanne durch Heizkostenersparnis wieder hereinkommen. Die Eigentümer sollen Wahlmöglichkeiten haben – etwa zwischen der Verwendung regenerativer Energieträger oder einer besseren Wär-

medämmung. Das Energiekonzept stellt ferner den Ausbau von Förderprogrammen für die energetische Sanierung von Wohnhäusern sowie für die energetische Städtebausanierung in Aussicht. heim

Gemeinde Haag OT Unternschreez Baugebiet “Schelmgraben II“

Nur noch 4 Bauplätze von 700 m2 bis 1000 m2, voll erschlossen, 69.- €/m2, inkl. Erschließungskosten und Kanalbeiträge, sofort bebaubar, kein Bauzwang, Stadtnähe Bayreuth (6 km), Stadtbusverkehr im Stundentakt, Kindergarten im Ort. Info-Hotline: 1. Bürgermeister Horst Rauh, Tel. 09201/1223 oder Verwaltungsgemeinschaft Creußen Herr Küffner, Tel. 09270/989-0 Die Gemeinde fördert Familien mit Kindern, die in der Gemeinde Haag wohnen, durch einmaligen Zuschuss von 250.- € zum Elternbeitrag für jedes Kind beim Eintritt in den gemeindeeigenen Kindergarten.

FZ-Baumagazin

5


Planen und Bauen

Keller – ja oder nein? Gewissenserforschung im Untergrund

Im nächsten Jahr soll der Bau des Eigenheims beginnen, die Planungen laufen auf Hochtouren. Eine grundlegende Frage lautet: mit oder ohne Keller? Für die richtige Antwort spielen viele Aspekte eine Rolle, so die Bautechnik-Experten von TÜV SÜD. Was die Statik sagt: Um das Haus mit optimalem Feuchte- und Wärmeschutz zu versorgen, ist nicht zwingend ein Keller erforderlich. Was der Keller kann: Technikräume, Lagerflächen, Raumreserven für das Einrichten von Büro, Hobby- oder Fitnessraum, Platz für Gäste – je nach Ausstattung und Größe eröffnen die Flächen im Untergrund viele Nutzungsmöglichkeiten. Was die Heizung ausmacht: Wer sich die K-Frage – Keller ja oder nein? – stellt, der sollte bereits die Antwort auf die H-Frage wissen: Mit welcher Heizungstechnologie will ich mein Eigenheim aus-

statten? Wer auf ein innovatives System mit maximaler Wärmedämmung und moderner Heizungs-/Lüftungsanlage setzt, braucht vielleicht nur einen Pufferspeicher/Wassertank, der sich auch im Erdoder im Obergeschoss installieren lässt. Wählt man Ölbrennwerttechnik in Kombination mit Solarthermie, dann ist möglicherweise die Unterbringung des Ölkessels im Keller die sinnvollste Alternative. Speicher fürs Heizmaterial im Untergeschoss – so kann die Devise lauten, wenn eine Holzpellets-Heizung eingebaut wird. Was der Keller braucht: Bauherren, die sich für einen Keller entscheiden, müssen sich im Klaren sein: Weil die Außenwände der Kellerräume im feuchten Boden stehen, müssen Abdichtungen und Wärmedämmung fachgerecht ausgeführt werden, um spätere Feuchte- und Schimmelschäden zu vermeiden.

Foto: Archiv

Um von vornherein sicherzugehen, sollte man noch vor dem Start der Planungen folgende Frage klären: Bis zu welchem Niveau können Grund- und Schichtenwasser im Falle eines Unwetters ansteigen? Anlaufstationen für diese Frage sind Bauamt und Nachbarn. Was das Gesetz fordert: Wer im Untergeschoss Aufenthaltsräume einrichtet, muss

für einen Notausgang sorgen – das geht am besten, wenn man ihn von vorneherein einplant. Was Extras ausmachen: Eine Kelleraußentreppe, die direkt in den Fahrradraum führt – das kann sehr praktisch sein, aber auch teuer. Denn hier ist auf die Abdichtung ein besonderes Augenmerk zu legen, damit sich über die Außentreppe nicht lästige Baumängel einschleichen. pr

Neubaugrundstücke in 95490 Mistelgau „Äußere Hut“

Gemeinde Mistelgau Leben und Wohnen in Obernsees!

Stadtnah und doch im Grünen!

Die idyllische Lage im Hummelgau vor den Toren Bayreuths und am Eingang zur Fränkischen Schweiz machen uns zu einem idealen Wohnort mit einem großzügigen Freizeitangebot.

Die Gemeinde Mistelgau verkauft Bauplätze in: • Obernsees: Baugebiet „Schöne Aussicht“ mit Talblick wohnen; attraktive Grundstücke von 500 – 1000 m2 Größe direkt vom Eigentümer – Informationen unter:

Helmut Weiß, 90766 Fürth, Auf der Schwand 29 Tel. 0911-731007 • Fax 0911-9748352 Handy 0175-4182791 • e-mail: H.Weiss@florella-zentrum.de

6

FZ-Baumagazin

in der Nähe der Therme Obernsees (Familienförderprogramm)

Neugierig geworden? – Haben Sie Interesse?

Dann wenden Sie sich doch bitte an unseren Herrn Schöffel im Rathaus Mistelgau, Bahnhofstraße 35, 95490 Mistelgau oder rufen Sie uns an: 09279/999-15.

Georg Birner, 1. Bürgermeister der Gemeinde Mistelgau


Planen und Bauen

Schnell und sicher ins eigene Heim

Was heißt „schlüsselfertiges“ Bauen? – Bauherren sollten vor der Unterschrift Anbieter vergleichen Der Traum vom eigenen Haus hat vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise an Attraktivität gewonnen. Denn eine eigene Immobilie bietet nicht nur Lebensqualität, sondern wird oft als Investition mit solidem Werterhalt betrachtet. Die

Innenausbau Reparaturen

meisten Bauherren möchten den Weg zum Eigenheim möglichst stressfrei bewältigen und spielen daher mit dem Gedanken, einen Vertrag für ein schlüsselfertiges Haus abzuschließen. Ein Generalüberoder Unternehmer, ein Fertighausanbieter oder auch ein Bauträger kümmert sich um alles und übergibt ein bezugsfertiges Heim, das in sehr kurzer Zeit steht – soweit die Vorstellung vieler Bauherren. In der Praxis aber ist Vorsicht angezeigt. Der Begriff schlüsselfertig ist rechtlich nicht geschützt. Das

heißt, der Bauherr hat nur einen Anspruch auf das, was im Bauvertrag sowie in der Bau- und Leistungsbeschreibung detailliert festgelegt ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, dem raten Verbraucherverbände zu unabhängiger Beratung. Die Entscheidung für einen Anbieter sollte man nicht zuletzt vom gesunden Menschenverstand abhängig machen. Vorschnelle Entscheidungen etwa bei Sonderangeboten auf Messen können teuer zu stehen kommen – einmal unterschrieben, gibt es bei Bau-

Foto: Archiv

verträgen kein Rücktrittsrecht. Sinnvoll ist es, Informationen über verschiedene Anbieter zu vergleichen. Wie lange ist das Unternehmen schon am Markt? Wie groß ist es? Bietet es die Möglichkeit, Musterhäuser zu besichtigen und die Meinung der Besitzer einzuholen? dtd

Das ist Komfort! Tief-/Kanalbau Pflasterungen Garagentor- und HaustürModernisierungen inklusive aller Handwerkerleistungen.

Garagentore

Besuchen Sie unsere große Musteraustellung. Tore · Antriebe · Elektrotechnik Meisterbetrieb Innungsbetrieb seit 1987

Service rund um die Uhr

Sportplatzstraße 2 · 91367 Weißenohe

Telefon 09192 - 92 91 0

Beratung - Herstellung - Montage Ausbau - Entsorgung - Einputzarbeiten

Komplett-Service! Direkt vom Hersteller Niemetz

www.tore-porst.de

Torsysteme GmbH 96167 Königsfeld Tel. 09207/988984-0

www.niemetz.de

Der Weg zu Ihrem Traumhaus Photovoltaikanlagen

• Altbausanierung oder Neubauten • Ausschreibung nach Wunsch o. schlüsselfertig • Elementbau oder traditionell gemauert • energieeffiziente Bauweise m. Energiepass • massiv und passiv

Martin J. Arz Ingenieurbüro

Nürnbergerstraße 11 • 91282 Betzenstein Tel. 09244/92453 • Mobil: 0176/20110580 www.ima-bau.de · E-Mail: martinarz@web.de

FZ-Baumagazin

7


Modernisieren – Wärmeschutz

Außenwand-Wärmedämmung lohnt sich

Warm und schön: Modernisierungs-Kompass hält kostenlosen Rat für Bauherren bereit Immer noch verbrauchen rund 24 Millionen Haushalte in Deutschland jedes Jahr 15 bis 40 Liter Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Energie-Einsparverordnung (EnEV) sieht jedoch einen Höchstverbrauch von rund zehn Litern vor – zum Vorteil der Umwelt und des Kontos. Bei älteren Häusern gehen etwa 25 bis 50 Prozent der Heizenergie durch schlecht oder gar nicht gedämmte Außenwände verloren. Zudem kann es durch schadhaften Putz zu Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk kommen. Wärmebrücken in den Mauern lassen nicht nur die kostbare Wärme ungehindert ins Freie, sondern führen auch zum gefürchteten Schimmelpilzbefall. Eine zusätzliche Außenwanddämmung bringt eine neue Optik, ein behagliches Raumklima und eine spürbare Energieeinsparung. Hausbesitzer, die Maßnahmen an der Gebäude-Fassade vor-

Sie an n e f u R

nehmen wollen, aber nicht genau wissen, was in ihrem konkreten Fall wirklich nötig ist, können sich bei der Arbeitsgemeinschaft Wohnbau-Modernisierung kostenlosen Rat holen. In der individuellen Außenwand-Analyse des Modernisierungs-Kompasses werden fachlich hochwertige Entscheidungshilfen geboten. Die Auswertung berücksichtigt die erforderliche Dämmschichtdicke und es werden Vorschläge für geeignete Dämm-Maßnahmen sowie für die Außengestaltung gemacht. So geben die übersichtlichen, leicht verständlichen Informationen Sicherheit bei den Verhandlungen mit dem Fachhandwerker. Auch die zu erwartende Energieeinsparung wird individuell berechnet. Auch für weitere Sanierungsoder Umbaumaßnahmen gibt der Modernisierungs-Kompass kompetente Unterstützung. Infos: www.bau-web.de. HLC

!!! Gärten zum träumen

naturstein zum verlieben

sonnenseGel zum aufrollen

Gradl tiefbau GmbH 0 96 43/ 9 20 70 8

FZ-Baumagazin

91275 auerbacH www.gradl-tiefbau.de

Foto: ModernisierungsKompass/Caparol/HLC

Verkauf

Vermietung

Service

Info 0180 - 55 34 534 www.bivteam.de

Bindlach • Coburg • Weiden • Oberkotzau • Saalfeld • Freiberg • Bamberg • Jena • Crimmitschau


Modernisieren – Wärmeschutz

Cellulosedämmung ist atmungsaktiv

Unzureichender Wärmeschutz sorgt bei den Besitzern älterer Häuser angesichts der Heizkosten-Rechnung oft für Sorgenfalten auf der Stirn. An-

Umbauten Altbausanierung statt aber die Heizung herunterzudrehen und den Winter mit warmen Pullis und Wolldecken auszusitzen, sollte man besser über einen neuen Wärmeschutz-Anzug für die Immobilie nachdenken. Natürliche Fasern bewähren

sich in dieser Hinsicht nicht nur bei der Bekleidung, sondern auch, wenn man das Haus mollig warm einpacken will. Bereits seit Jahrzehnten erfolgreich ist beispielsweise der Faserwerkstoff Cellulose des Herstellers Climacell. Er besteht aus recyceltem Zeitungspapier, wird also letztlich aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz erzeugt. Der Dämmstoff wird nicht in Platten, sondern als loses Fasermaterial angeliefert. Die

Am Bauhof 9 Tel. 0921/44120 · Fax 46860 E-Mail: info@boehner-bau.de

flockigen Fasern werden direkt vom Lkw aus mit einem Gebläse an den Einbauort gebracht und dort in Hohlräume eingeblasen oder aufgesprüht – so gehen die Arbeiten schnell und ohne das Schleppen sperriger Dämmplatten vonstatten. Die Fasern bilden eine gut isolierende, filzartige Schicht. Durch ihre Elastizität passt die Dämmung in Hohlräume wie angegossen, selbst wenn sich etwa Holzbauteile im Lauf der Jahreszeiten leicht verziehen sollten. Eine Cellulosedämmung wirkt zudem wie ein Kleidungsstück aus guten Naturstoffen: Sie ist atmungsaktiv, Cellulosefasern werden wärmt im Winter und hält im djd lückenlos in die Hohl- Sommer kühl. räume des Gebäudes geblasen. Foto: djd/CWA Infos: www.climacell.de.

MAUERTROCKENLEGUNG mit nachprüfbaren, bewährten Verfahren

BAUSANIERUNGEN von der Drainage bis zum Sanierputz

BAUAUSTROCKNUNG im Neubau und nach Wasserschäden

BAU- UND ZELTBEHEIZUNG mit mobilen Geräten von 6 bis 250 kW

GmbH HEINZ Bausanierung Kemnath · Telefon 09642/1377 ANZEIGE

ı _ ¯ ˘ ˘ 9 R . ? ˘ Q ¤ R #.4 Œ ¢ R œ ´ R ˘

D 0 y ˆ * p Spannbeton-Fertigdecken ] H _ 0 0 w D t : 0 ‰ „ D · t 4 h ( D + C zäh(sv) c ‹ ˜heute ¿ D 0 ˜ zu D ˇ t den D c ˇ fortschrittlichsten ( D 0 U : ·t ˆ + ˜ ·4tt‰ len ¿ 4 + ˜ ˆ t D 0 ' · c D der ˇ h 0 4 Fertigteil-Indusˆ ˆ D 0 ( D · „ D ·‰ Erzeugnissen t4 h t D 4¿‰ K 0 ( ˇ ˆ t ·4 D = ] D 4t — D ˜ · _ ¿ ˆ trie. Seit mehr als 30 Jahren sind N . d _ ˜ · D 0 ˆ 4 0 ( ˆ 4 D D 4 0 5 4·t‰ sie ein wirtschaftlich einsetzbares ˆ + ˜ _ Ut¿4 + ˜ D 4 0 ˆ D t c w _ · D ˆ „ D · t4 h ‰ Fertigteil-System, t D 4 ¿ ‰ ] fi ˆ t D — – ( _ ˆdas( D den 0 ˇ unter0 t D ·‰ schiedlichsten D 0 „ : · ( D · ˇ 0 h geˆ + ˜ 4 D ( ¿ 4 + ˜ ˆ t D 0 Forderungen recht h D · D wird. + ˜ t 5 4· ( = ' 4 0 ˜ : ˜ D · F ˇ _ ¿4t ‹ t ˆ ˆ t _ 0 ( _ · ( – Ein hoher Qualitätsstandard, Vor˚ : · t D 4¿ D w D 4 ( D · ˛ 0 5 D 0 ( ˇ 0 h – teile bei der Anwendung, die mo( 4 D — : ( D · 0 D E D · ˆ t D ¿¿ ˇ 0 h ˆ t D + ˜ ‰ derne 0 4 C ˇ 0 Herstellungstechnik ( D 4 0 0 4 D ( · 4 h D · ˘ und _ t D · 4 ein _ ¿‰ niedriger Materialverbrauch * D · w · _ ˇ + ˜ ˆ H · D + ˜ D 0 ( _ w D 4 spreU q · chen ˆ 4 + ˜ = dabei ˚ : · _ ¿ für ¿ D — sich. 4 0 ( D Vor 0 & allem D 0 D ¿ ˇ 7 in‰ den ¿ ‹ 0 ( Beneluxländern D · 0 D · U · D ˇ D 0 ˆ erfreuen 4 + ˜ ] H _ sich 0 0 ‰ Spannbeton-Fertigdecken w D t : 0 ‰ „ D · t 4 h ( D + C D 0 ˆ : 5 sowohl : ˜¿ 4 — im, : Wohnhausbau ˜ 0 ˜ _ ˇ ˆ w _ ˇ _ ¿ ˆ als _ ˇ + auch ˜ 4 — K im 0 ‰ Industriebau · : m D · & Beliebtheit. D ¿4 D w t ˜ D 4t= ( ˇ ˆ t · 4 D w _ ˇ h großer Auf ˛ ˇ U modern — : ( D · 0 eingerichteten D 4 0 h D · 4 + ˜ t D t D Produk0 ! · : ‰ ( ˇ C t 4 : 0 ˆ _ 0 ¿ _ werden h D 0 5 die D · ( D Decken0 (4D tionsanlagen A D + C D auf 0 H ¿ _ Stahlbahnen t t D 0 _ ˇ U ] gefertigt. t _ ˜¿w _ ˜ ‰ platten 0 D 0 h D U D ·t4 h t= Die A 4 D Notwendigkeit ƒ : t 5 D 0 ( 4 h C D einer 4 t D 4 0 D kosten· C : ˆ ‰ günstigen t D 0 h q 0 ˆ t 4 hund D 0 ˇ traditionellen 0 ( t · _ ( 4 t 4 : 0 D Bau¿¿ D 0 & _ ˇ 5 hat D 4 ˆ D in˜ _ den t 4 0 letzten ( D 0 ¿ D Jahren tct D 0 weise d _ ˜ · in D 0 Deutschland _ ˇ + ˜ 4 0 A D ˇ zu t ˆ + einer ˜ ¿ _ 0 ( steic ˇ auch

ƒ _ + Spann˜ U· _ h D D 4 0 D · Nachfrage ˆ t D 4 h D 0 ( D 0 nach genden 0 _ + ˜ ] H _ 0 0 w D t geführt. : 0 ‰ „ D ·t4 h ( D C ‰ beton-Fertigdecken C D 0 h D U q ˜ ·t= “ D h D 0 q w herkömmlichen D · ˜ D · C @ — — ¿ 4 + De˜ D 0 Gegenüber A D + C D 0 ˆ fi ˆ t D unterscheiden — D 0 ˇ 0 t D · ˆ + ˜ sie D 4‰ ckensystemen · + ˜ D 4‰ : · _ ¿ ¿ D eine — ( ˇschnel( D 0 vor ˆ 4 D allem ˆ 4 + ˜ * durch sich ˆ + ˜ 0 D ¿ ¿ D – 5 D witterungsunab4t h D ˜ D 0 ( 5 4tt D ‰ le,0 D weitgehend · ˇ 0 h ˆ ˇ 0 und _ w ˜ unterstützungsfreie ‹ 0 h4h D ˇ 0 ( ˇ 0 t D ·‰ hängige ˘ : 0 t _ h D – h ˇ t D ˆ t q t c ˇ 0 h ˆ gute U · D 4 D Schalldämmung Montage, ] + ˜ geringem _ ¿ ¿ ( ‹ — — ˇ Eigengewicht 0 h w D 4 h D · 4 0 h und D — bei h q 0 ˆ t4‰ ˜ t ˇ 0 ( D 4 0 ' 4 h D 0 h D 5 4 + durch ein günstiges Last-Spannh D ˆ 2 _ ˆ t‰ ] H _ 0 0 5 D 4t D 0 ‰ ˚ D · ˜ ‹ ¿t‰ weiten-Verhältnis. 04ˆ= A _ · q w hinaus D · ˜ 4 sorgen 0 _ ˇ ˆ schlanke ˆ : · h D 0 Darüber ˆ + ˜ ¿ _ 0 für C D hohe A D Spannweiten, + C D 0 U q · ˜ und : ˜ D Decken ] H Umwelt _ 0 0 5 D 4 tprofitiert D 0 – ˇ 0 ( von ( 4 D dem Œ — 5verD ¿t die H · : U 4 t 4 D · t Einsatz * : 0 ( D — von* D · Grundma·4 0 h D ·t D 0 ringerten ' 4 0 ˆ _ t c wie * : Kies, 0 “ · ˇ Sand, 0 ( — _ t Zement D ·4 _ ¿4 D 0 terialien 5 4 D Wasser. ” 4D ˆ– ] _ 0 ( – « D — D 0 t ˇ 0 ( und , _ ˆ ˆ D ·= Auf˛ ˇ Grund U “ · ˇ 0 ihrer ( 4 ˜ · positiven D · H : ˆ 4 t 4 * EigenD 0 ' 4‰ schaften h D 0 ˆ + ˜ _ U t werden D 0 5 D · ( D Spannbeton0 ] H _ 0 0 w D ‰ Fertigdecken t : 0 ‰ „ D · t 4 h ( nicht D + C D 0 nur0 4 in + ˜ Industriet 0 ˇ · 40 K 0 ( ˇ Zweckbauten, ˆ t · 4 D ‰ w c 5 = « sondern 5 D + C w _ ˇ t verD 0 – bzw. ˆ : 0 ( auch D · 0 * im D · ˆ Wohnungsbereich t ‹ · Ct _ ˇ + ˜ 4 — stärkt , : ˜ 0 ˇ 0 h ˆ w D · D 4+ ˜ D 4 0 h D ˆ D t c t= eingesetzt.

Die gute Verbindung am Bau

R U EE Ø U “ ’ ¡ ( ¸ ¥ 3 ¸ » ’– ( d ¸ ´ 5 ¸ “

_ ˇ ˆ ] H _ 0 0 w D t : 0 ‰ E : ˜ ¿ H ¿ _ tt D 0 U q · “ D ˆ + ˜ : ˆ ˆ ‰ ˇ 0 ( A _ + ˜ ‰ ( D + C D 0 4 — , : ˜ 0 ˇ 0 h ˆ ‰– ˚ D · 5 _ ¿t ˇ 0 h ˆ ‰ ˇ 0 ( K 0 ( ˇ ˆ t·4 D w _ ˇ 3 3 3 3 3 3

” D ˆ + h q ˆ _ ˜ : ˇ —

40 ˜ 0 0 ˆ ˇ w + ˜ 5

] + ˜ _¿D 0 === C D40 Œ 0 t D · ˆt q tc D 0 === C D40 ˛ ˇ U w D t : 0 D ¿¿ D ˘ : 0 t _ h D t4 h D ! · D 4 ˆ D D · D – h ¿ _ tt D Œ 0 t D · ˆ4+ ˜ t 5 D · t4 h D F ˇ _ ¿4t ‹ t D ¿t ˆ + ˜ : 0 D 0 (

” ' ⁄ - ƒ K ˛ “ — w E – ] H _ 0 0 w D t : 0 ‰ „ D · t4 h t D 4¿ 5 D · C ˛ ¿ — D ˆ w _ + ˜ fl – B N ` 9 R , D4( D 0 – o . B ` L S 9 . . £ ‰ .

5 5 5 =C D t : 04_ = ( D

Maßgeschneiderter Wärmeschutz fürs Haus

FZ-Baumagazin

9


Planen und Bauen

Massivbau ist nicht gleich Massivbau

Eine kleine Baustoffkunde: Die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Baumaterialien Wer sich ein Haus bauen möchte, hat ganz grundsätzlich die Wahl zwischen Holz und Massivbau. Fällt die Entscheidung für die Massivbauweise, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ziegel, Porenbetonstein, Kalksandstein oder ein innovativer Baustoff wie Blähton? Wichtige Kriterien für die Entscheidung sind Wärmedämmung sowie Brand- und Schallschutz. Eine kleine Baustoff-Kunde: Ziegel – nicht nur hohl: Mit hochwertiger Ziegelbauweise lassen sich hervorragende Wärmedämmwerte erreichen. Der Ziegelbau ist einer billig ausgeführten Holzbauweise überlegen, so die BautechnikFachleute von TÜV SÜD. Der Stein lässt sich einfach verarbeiten. Das ist vor allem für Bauherren wichtig, die ihr Eigenheim mit einem hohen Anteil an Eigenleistung erstellen wol-

Foto: djd/Massiv-Mein-Haus

len. Mängelquelle: Der Putz auf Ziegelwänden kann leicht Risse bekommen. Deshalb sollte man mit einer Gewebeeinlage arbeiten. Weiter zu beachten: Ziegel haben zwar sehr gute Dämm-, aber schlechtere Schallschutzeigenschaften. Dazu kann man sich beim Baustoff-Fachhändler beraten lassen. Porenbeton – guter Wärmeschutz: Porenbetonsteine, die landläufig unter Markennamen wie Ytong oder Porit bekannt sind, können Ziegel in

der Wärmedämmung übertrumpfen. Beim Verputzen gilt auch hier: nicht ohne Gewebeeinlage, sonst drohen Risse. Inzwischen gibt es sogar Systeme, bei denen die Tragschale aus Porenbetonsteinen und die Wärmedämmung bereits kombiniert sind. Kalksandstein – die schwere Variante: Separate Wärmedämmung ist notwendig, wenn man mit Kalksandstein arbeitet. Besondere Stärke ist der Schallund Brandschutz. Blähton – für innovative Bauherren: Für den Massivbau gibt

es auch sehr innovative Systeme, zum Beispiel aus Blähton. Die Steine bestehen aus einem Mix von harten Schalen und wärmedämmenden Kernen. Sie können direkt verputzt werden und sind außen sehr massiv und robust – auch gegen Hagelschlag oder Spechtlöcher. pr

Bau vom au ! n n elg ma ach Humm F r De dem aus Rohbauarbeiten, Sanierungen Aussenanlagen, Putzarbeiten

S TIEFLER HOCH- UND TIEFBAU GmbH

Türen, Sperrholz Paneele, Fertigparkett, Laminat, Kork

Tür- und Fensterbeschläge Außenfensterbänke Sicherheitstechnik

Möbelbeschläge Werkzeuge Maschinen Holzlacke und Lasuren

Angebote: Laminat

Laminat Kronotex-Dynamic Express-Clic Nussbaum 2-Stab 8 mm BA Kl. 32 m2 10,75 € Laminat Kronotex-Dynamic Express-Clic Sacramento Pine 8 mm BA Kl. 32 m2 10,75 € Laminat Inspiration Plus BA Kl. 31 Ahorn Sakura 7 mm m2 11,95 €

Angebot der Woche: Fertigparkett

Bauen Wohnen Wohlfühlen seit 1925 in Bayreuth

besser bauen. Freude am Bauen 10

FZ-Baumagazin

0921-759430 www.trautner-bau.de

Landhausdiele Boston Uniclic geölt, Eiche terrabraun - handgesägt 1860x189x15 mm - Sonderposten m2 46,50 € Landhausdiele Premium Boston Eiche natur gebürstet/geölt Uniclic 1860x189x15 mm m2 41,50 € Parkett Schiffsboden Boston Eiche Country medium geräuchert Uniclic 2200x189x15 mm m2 30,95 € Preise inkl. 19 % MwSt. – solange Vorrat reicht Besuchen Sie unsere neue Parkett-, Laminat-, und Korkstraße Bindlacher Straße 4a · 95448 Bayreuth Tel. (09 21) 7 99 88-0 · Fax (09 21) 7 99 88 77 www.purruckergmbh.de · info@purruckergmbh.de

Und so finden Sie uns: Direkt an der A9 BAB Nürnberg – Berlin – Autobahnausfahrt BT-Nord – Richtung Bindlach – dann links in das Gewerbegebiet Bindlacher Straße

BAYREUTHERSTR. 18 95503 HUMMELTAL Tel.: 09201/303

Fax: 09201/79128

Jetzt richtig dämmen und im Winter

25%

Heizkosten sparen über un-oder schlecht gedämmte

Geschossdecke und Dachschräge gehen 40% Wärmeenergie verloren und das lässt sich ändern ! ich berate Sie gerne und unverbindlich

Horst Will Schreinermeister 95497 Goldkronach

Tel 09273 1468 Mobil 0175 2400028 E- Mail inf o@schre iner ei -will.de


Sicherheit

@ alle Einbrecher!

Das Internet als Infobörse für Langfinger Ein Kurztrip übers lange Wochenende, eine Partynacht bei Freunden oder die einwöchige Fortbildung in einer anderen Stadt – bei Twitter, Facebook und Co. hinterlassen wir eine Fülle von Informationen über unseren Standort und unsere Freizeitgestaltung. Mancher Facebook-Status wirkt geradezu als herzliche Einladung an die Einbrecher-Community, auch ohne Google Streetview. Was Internet-Nutzer deshalb unbedingt beachten sollten, wissen die Experten der ERGO-Versicherungsgruppe. Erfahrene Internet-User legen ihr Nutzer-Profil so an, dass ihre Daten nicht öffentlich einsehbar sind. „Wer sich damit sicher fühlt, übersieht, dass seine Freunde und Bekannten vielleicht nicht so vorsichtig sind und die Nachricht von der gewonnenen Urlaubsreise oder der anstehenden Party-

nacht im Netz munter weiter verbreiten“, warnen die Experten. Ist nach der Rückkehr Wohnung oder Garage aufgebrochen, kann der Tipp dazu durchaus aus dem Internet gekommen sein. Deshalb sollten weder Postanschrift noch Datum und Dauer einer Abwesenheit verbreitet werden. „Auch die Anschaffung eines neuen Autos oder eines teuren HighSo macht man Einbrechern die Arbeit schwer Tech-Geräts ist im Zweifel nicht nur für Freunde interes- Alle zwei Minuten wird laut tertüren mit verschließbaren sant, sondern kann auch Lang- polizeilicher Kriminalstatistik in Griffen und Sicherheitsbefinger hellhörig machen.“ pr Deutschland eingebrochen. schlägen gehören zur GrundDie meisten Taten geschehen ausstattung. In über einem in den dunklen Herbst- und Drittel der Fälle gelangen Einbrecher durch Fenster in GeWintermonaten. Wer von unliebsamen Über- schäftsräume. Umso wichtiger raschungen verschont bleiben ist es, Fenster vom Fachbemöchte, sollte Sicherheits- trieb einbauen zu lassen, der techniken nutzen. An deren hier entsprechende Sicheanbieten Einsatz scheitert laut Statistik rungsmaßnahmen über ein Drittel der Einbrü- kann. Kommt ein Einbrecher Foto: ERGO che. Eine fachkundige Bera- nicht innerhalb von zwei bis tung bieten etwa die Mitglie- fünf Minuten ans Ziel, bricht der des Bundesverbands der er in der Regel ab. Glaubt er Hersteller- und Errichterfir- aber die Bewohner abwemen von Sicherheitssystemen send, hat er Zeit. Daher ist an. Die Homepage www. eine Alarmanlage eine sinnvolbhe.de hält nähere Informa- le Ergänzung. www.bhe.de/alarmtionen zu den einzelnen Unter anlagen/ gibt es eine LandkarTechniken bereit. Einbruchhemmende Türen te, die per Klick auf das PLZmit Schutzbeschlägen, Schließ- Gebiet Fachfirmen für Einblechen und Sicherheitsschlös- bruchschutz in der Nähe zeigt. djd/pt sern sowie Fenster und Fens-

Bösen Buben das Handwerk legen

Schreinerei Brehm GmbH : Bamberger Str. 28 : 96142 Hollfeld Tel. 09274 369 : Fax 09274 80572 : E-Mail : schreinerei-brehm@t-online.de

FZ-Baumagazin

11


Bauen mit Holz

Holz: nachwachsender Baustoff mit Zukunft

Besonders für Allergiker zu empfehlen – Individuelle Bau-Lösungen und gute Wärmedämmung Fachwerk oder den Holz punktet schon wähMassivholzbau. Bei rend der Bauphase: Holz-Fertighäusern Holzhäuser stehen in der am weitesten verRegel schneller als ein breitet ist der Holzmassiv gemauertes oder rahmen- und Holzaus Beton gegossenes tafelbau. Haus. Sie sind von Anfang Aktuell zeigt sich an trocken, während auch heute noch der Nassbaustoffe ein paar Fachwerkbau aus Wochen trocknen oder Holz. Auf der Basis manchmal sogar des Fachwerkrasters trockengewohnt wergibt er weitgehende den müssen. Gestaltungsfreiheit Holz lebt und atmet, das auch für ausgefallene Baumaterial trägt so zu Planungen. Das Holzeinem guten Raumklima skelett war früher aus bei. Holzgebäude gelten massiven Balken, für Allergiker als ideal, da heute bevorzugt man sich weniger Staub und Leimholz, das so gut nur selten Schimmel bilwie nicht mehr arbeidet und das Material selbst keine Schadstoffe In Holzständer-, -rahmen- oder -ta- tet. emittiert. felbau lässt sich ein neuer Anbau Der Natur-Baustoff Beim Bauen mit Holz schnell realisieren. Foto: djd hat von Haus aus gute Dämmeigenschafunterscheidet man unterschiedliche Grundkon- men- und Holztafelbauweise, ten, die sich mit einer entsprestruktionen wie die Holzrah- die Holzständerbauweise, das chenden Ausstattung verbessern lassen. Nicht von ungefähr haben Holzhäuser in den kal-

Parkett Große Auswahl in unserer attraktiven Ausstellung.

Großes Lager Energiesparfenster aus Kunststoff, Holz, Holz-Alu, DIE BESTE RENDITE DIE SIE ERZIELEN KÖNNEN! Preisgünstige, hochwertige Kunststoff- und Aluhaustüren

Ledergasse 14 · 95512 Neudrossenfeld Tel. 0 92 03/3 06 · Fax 0 92 03/64 80 · Mobil 01 71/2 67 87 37

12

FZ-Baumagazin

mit vielen Sorten, sofort zum Mitnehmen.

ten skandinavischen Ländern eine lange Tradition. Welche Art von Holz-Bauweise im Einzelfall am besten den Wünschen des Bauherrn entspricht, klärt ein Informationsgespräch beim örtlichen Zimmerer oder Schreinermeister. dtd

Firma Friedel

Schreinerei I Holzbau Gollenbach 6 I 95490 Mistelgau Tel. 09279/790 www.schreinerei-friedel.de info@schreinerei-friedel.de

Holzbau: Dach-AußenverschalungenErker- Carports-Sanierungen etc. Fenster-Türen-RolladenWintergartenbau: Kunststoff-Alu-Holz-Systeme von Schüco und Gealan Möbel-Innenausbau: Massivholz – Restaurierungen – Abbeizservice – Einbauschränke

• Laminat • Linoleum • Kork

• Teppichböden • PVC-Beläge • Sonnenschutz

Schleifen + Versiegeln

alte Parkettböden und Holztreppen.

Fachleute

vom Handwerk verlegen ihren Boden fachgerecht und zuverlässig.

Schulstraße 5b 95488 Eckersdorf Tel. 0921/31660 www.parkett-popp.de


Energie sparen und Heizen

Hol’ die Sonne ins Haus „Sonnenröhren“ bringen kostenlose Beleuchtung

„Was liegt näher, als das Tageslicht zur kostenlosen Beleuchtung der Innenräume zu nutzen. Diese Idee ist genial“, sagt Schreinermeister Josef Gmelch. Sein Unternehmen baut im Großraum Nürnberg die ‚Solatube‘ – übersetzt:

Sonnenröhre – in die Dächer von Eigenheimen, GewerbeImmobilien und öffentlich genutzten Gebäuden ein, damit diese ihre Innenräume tagsüber mit natürlichem Licht beleuchten können. Tageslichtfördert nachweisbar die Vitalität und Leistungsbereitschaft. So funktioniert es: Das Tageslicht gelangt über eine Acrylprismenkuppel auf dem Dach und eine hochreflektierende

Röhre in das Gebäudeinnere. Die Prismenstruktur in der Kuppel ermöglicht, dass auch flache Sonnenstrahlen in die Röhre gelenkt werden, also gerade im Winter oder in den frühen Morgen- und Abendstunden. Das Tageslicht kann über 15 Meter in das Gebäudeinnere transportiert werden. Mittels einer Streuscheibe (Diffuser) wird das Licht dann gleichmäßig im ganzen Raum verteilt. Das Ergebnis sind natürlich und hell erleuchtete Innenräume. Die Solatube ist für alle Raumgrößen und Deckenarten erhältlich. Beim kleinsten Modell ‚Solatube DS160‘ reicht bereits ein Rohrdurchmesser von rund 25 Zentimetern aus, um eine Treppe oder einen Flur zu beleuchten. Die Schreinerei am Kulm baut die Solatube in wenigen Stunden praktisch schmutzfrei ein. „Mehr als 1,3 Million Kunden weltweit nutzen bereits diese Lösung“, so Josef Gmelch. Infos: www.schreinerei-am-kulm.de

Mit Sonnenröhren tagsüber kostenlos ihre Innenräume beleuchten Unser Tageslichtsystem Solatube leitet das natürliche Licht in dunkle Räume, wie Flure, Bäder, Essecken und Dachgeschosse.

Zertifizierte Beratung und Montage durch:

www.schreinerei-am-kulm.de Josef Gmelch - Mockersdorf - Tel: 09648 / 741

Energiespartipps

Knapp drei Viertel des Energiebedarfs eines durchschnittlichen deutschen Privathaushalts entfallen auf das Heizen. Hier liegt mit das größte Einsparpotenzial – und schon kleine Maßnahmen können große Effekte bewirken. Bekannt ist, dass allein durch die Senkung der Raumtemperatur von 21 auf 20 Grad rund sechs Prozent Heizenergie – und natürlich auch der Kosten – gespart werden können. „Was nur wenige wis-

sen: Drei bis sieben Prozent können Energiesparer gutmachen, indem sie regelmäßig Heizkörper entlüften und nachts die Rolläden herunterlassen“, rät die ERGOVersicherungsgruppe. Wer zu sparen meint, indem er tagsüber die Heizung ganz abdreht, irrt hingegen. Eine konstante Durchschnittstemperatur zu halten kostet weit weniger Energie als das ständige Wiederaufheizen erkalteter Räume. pr

Ihr Ihr Partner für in IhrSachen „Wohlfühldach“ Partner Holz

Zimmerei Kirschner GmbH Altdrossenfeld Altdrossenfeld

MosingerWeg Weg1 1· ·95512 95512Neudrossenfeld Neudrossenfeld Mosinger Telefon: 0 92 03/4 30 · Fax: 0 92 03/66 32 Telefon: 92 03/4 30 · Fax: 0 92 03/66 32 Internet:0www.zimmerei-kirschner.de www.zimmerei-kirschner.de DachdämmungInternet: – Umdeckung – Sanierung

FZ-Baumagazin

13


Bauen mit Holz

Klimafreundlich bauen und wohnen mit Holz Der Expertentipp: Temperaturträgheit schafft Wohlfühlatmosphäre

Foto: djd/Fördergesellschaft Holzbau

Die Anforderungen an die Energieeffizienz neu errichteter Gebäude steigen. Um in den Genuss staatlicher Förderungen zu kommen, muss die energetische Gesamtbilanz des Hauses deutlich besser ausfallen als im vergangenen Jahr. Man kann nicht pauschal sagen, ob Holz- oder Massivbauweise generell besser abschneidet. Andreas Ludewig, Energieexperte beim Baustoffhersteller Massiv-Holz-Mauer, erklärt: „Ob wir uns wohlfühlen, hängt nicht nur von der Lufttemperatur, sondern auch von der Temperatur der umgebenden Raumflächen ab. Unter ande-

Bedachungstechnik Richter GmbH Ihr Spezialist in: • Dachdeckerarbeiten • Klempnerarbeiten • Zimmererarbeiten • Dämmarbeiten

rem bedingt durch die geringe Temperaturleitfähigkeit bleiben diese bei massiver Holzbauweise angenehm warm.“ Gibt es dazu Vergleichszahlen? „Die Austria Holzforschung hat bereits 2002 in Feldversuchen ermittelt, dass der reale Energiebedarf in einem massiv gebauten Holzhaus um 40 Prozent niedriger als in einem Ziegelhaus und um 56 Prozent niedriger als in einem Holzständerhaus liegt.“ Wie steht es mit der Klimabilanz des Baustoffs Holz? „In einer Cradle-to-Grave-Betrachtung, also von der Erzeugung bis zur Entsorgung, schneidet Holz hervorragend ab. Es wächst natürlich, muss zur Verarbeitung anders als Ziegel oder Kalksandstein

nicht bei hohen und energieverschlingenden Temperaturen gebrannt werden, und zum Schluss seines Lebenszyklus dient es, etwa als Hackschnitzel, zur CO2-neutralen Energiegewinnung.“ Info: Zwischen den verschiedenen Holzbauweisen bestehen energetisch betrachtet zum Teil große Unterschiede. Eine deutlich bessere Wärmedämmung als Massivholz weist etwa die Massivholzmauer auf. Sie besteht aus den Abschnittsbrettern der Sägewerke, die gerillt und mit Alustiften zu einer massiven Holzmauer verpresst durch die Lufteinschlüsse bessere Dämmwerte aufweisen, ohne in Festigkeit und Verhalten eingeschränkt zu sein. djd/pt

W h Md˜˛ P ˝ ˝ P T Q c '

5—T / % ƒ 1

- w D · _4+ ˜ _ — q ˜¿D L

Wir steigen Ihnen gern aufs Dach!

Effizient arbeiten ohne Risiko

Z < ª ; < fl ˛s ı f Æ '$f [ I ‡ u ı f

o . B ` fl RS¯ N ¯ 9 } „ _ 7 . B ` fl RS¯ N ¯ £

Wir fertigen für Sie Massivholztreppen " x ª… b » \ J ¥ • … \ &

Modellreihe Pinto 1/4

gew. in Buche, Parkett, verleimt, mit Geländer Vermietung an Gewerbe und Privat, auch stundenweise. Ottostraße 5 • 95448 Bayreuth Tel. 0921/789570 • Mobil 0171/8922335 • Fax 0921/789571

- Messebau

- Objekteinrichtungen

- Ladenbau

- Hoteleinrichtungen

- Praxiseinrichtungen

- Warenpräsenter

- Shop-Konzepte

- Holz-Fensterbau

- Showrooms

- Holz-Alu-Fensterbau

- Empfangstheken

- Kunststoff-Fensterbau

- Inneneinrichtungen

- Innentüren

Schreinerei Stahlmann GmbH Gottlieb-Keim-Straße 58 Tel. 0921-7 92 92-0 Fax 0921-7 92 92-92 info@schreinerei-stahlmann.de

14

FZ-Baumagazin

2980.zzgl. Montage

95448 Bayreuth www.schreinerei-stahlmann.de


Fenster und Türen

Damit Energiesparern nicht die Luft ausgeht…

Schimmelbildung verhindern: Mit elektrisch betriebenen Dachfenstern automatisch richtig Lüften Ob Neubau oder modernisierter Altbau, die Optimierung der Wärmedämmung allein reicht nicht aus. Energieeinsparverordnung (EnEV) und Deutsche Industrie Norm (DIN) fordern auch die Sicherstellung eines ausreichenden Luftaustauschs in den Gebäuden. Während früher durch Fugen oder Ritzen auch bei geschlossenen Fenstern ein sozusagen unfreiwilliger Luftaustausch erfolgte, lässt eine optimal gedämmte, damit aber luftdichte Gebäudehülle diesen heute nicht mehr zu. Ein regelmäßiger Luftwechsel ist jedoch nicht nur hygienisch notwendig, er verhindert vor allem auch die Entstehung einer zu großen Feuchtigkeit in der Raumluft, die zu Schimmelbildung führen kann. Experten empfehlen je nach Wohnverhalten und Raum über den Tag verteilt drei bis fünf Mal zu lüften. Es liegt auf der Hand, dass dies beispielweise für Berufstätige kaum möglich ist. Auch deshalb wird

in baufachlichen Normen jetzt der jeweilige Planer, also der Architekt, ausführende Unternehmer oder Handwerker, in die Haftung genommen, einen nutzerunabhängigen Luftwechsel zu garantieren. Bei Neubauten wird dieser in der Regel durch eine mechanische Lüftungsanlage gewährleistet. Deren Einbau in einen Altbau ist jedoch in der Regel sehr aufwendig und kostenintensiv. Hier sind automatische Dachfenster wie sie etwa der Hersteller Velux anbietet, eine gute Alternative für die geregelte Lüftung. Per Funksteuerung lassen sich die Lüftungszeiten von den Bewohnern ganz einfach festgelegen. Ein Richtiges Lüften schafft verdeckter Motor öffnet und Wohlfühlklima. Foto: Velux schließt das Fenster dann von selbst. Ein Regensensor gibt Sicherheit vor Wasserschäden.

Moderne energiesparende Fenster und Haustüren erhöhen die Wohnqualität. Nutzen Sie unsere

Aktionswochen!

95517 Emtmannsberg, Tel. 09209/9890 91257 Pegnitz Tel. 09241/8099990 und 0171/8149542 Internet: www.rollo-raab.de

Fenster • Türen • Wintergärten • Rollläden

Winteraktion

Creativ Fenster Technik GmbH · Ernteweg 28 · 95326 Kulmbach Tel. 09221/8272855 · Fax 09221/8272857 · E-Mail: info@creativ-fenster-technik.de

Fenster

01.11.2010 – 31.01.2011 Mustertext Mustertext Mustertext Mustertext Mustertext Mustertext Hammer 6 · 95466 Weidenberg/Untersteinach Tel. 09278 773018 · Fax 09278 773019 immowertmh@t-online.de· ·www.massivholzhaus.eu www.holzmassivhaus.eu info@immowert-bau.de

95138 Bad Steben Tel.: 09288/97490 Fax: 974990

Fenstertausch jetzt! Nutzen Sie jetzt den Preisvorteil.

3-fach Wärmeschutzverglasung Weru-KlimaTherm zum Preis der 2-fach Verglasung WeruExtraTherm. Damit sparen Sie € 78,– pro m2 Glasfläche. Gültig für Weru-Thermico- und WeruCastello-Fenster.

Sprechen Sie mit unseren Vertragspartnern, es ist Ihr Vorteil!

07922 Tanna Tel.: 036646/280-0 Fax: 280-29 95466 Weidenberg Tel.: 09278/1720 Fax: 1525

Beim Weru-Fachbetrieb.

• gesundes Wohnklima • individuelles Bauen • solide Wertarbeit • ausgeklügeltes Heiz- und Kühlsystem Tel. 09235/1206 Fax 09235/6292 www.franken-haus.com E-Mail: info@franken-haus.com

Fenster + Türen

Bismarckstr. 73, 95444 Bayreuth Telefon 0921/5070090, Fax -92 Internet: www.pauscher.de

Besuchen Sie e unsere modern ! Ausstellung

FZ-Baumagazin

15


Innenausbau und Einrichten

Hoch hinaus

Neuen Wohnraum gewinnen unterm Dach winterlichen Wärmeschutz achten, sondern auch daran denken, dass es direkt unterm Dach im Sommer empfindlich heiß werden kann. Bewährt hat sich hier eine Zellulosedämmung, die im Winter ebenso gut abschneidet wie vergleichbare Dämmstoffe, die sommerliche Wärme aber weit langsamer durchlässt. Wenn der Raum unterm Dach nicht ausreichend groß ist, kann eine Aufstockung durch Erhöhung des Kniestocks oder aber ein ganz neuer Anbau am Haus Raum schaffen. Aufstockungen und Anbauten führt man meist in Holzständerbauweise aus, da Trockenbauverfahren einen schnellen und unkomplizierten Baufortschritt Gute Dämmung ist Vor- versprechen und sich mit so aussetzung für Wohn- gut wie jedem vorhandenen Baukörper vertragen. djd/pt raum unterm Dach. Viele Besitzer eines älteren Eigenheims wünschen sich mehr Platz. Das ist oft mit weniger Aufwand möglich als vermutet. Wenn der Raum unterm Dach noch nicht ausgebaut ist, schlummern dort Raumreserven, die sich mit überschaubarem Aufwand nutzen lassen. Zumeist sind alte Dächer nicht oder kaum gedämmt. Beim Ausbau sollte man dann nicht nur auf den

Unterm Dach lässt sich durch einen Ausbau Wohn- und Lebensraum mit besonderem Charme gewinnen. Fotos: djd/CWA

Fast jedes Dach lässt sich ausbauen

Dachdeckerarbeiten Leuschnerstraße 40 95447 Bayreuth Telefon 0921 / 6 45 47 www.einsiedel-bernt.de

16

FZ-Baumagazin

Spenglerarbeiten Solaranlagen Wohnraumfenster

Grundsätzlich zum Ausbau geeignet sind laut Ludger Weidemüller, Bauherrenberater beim Verbraucherschutzverein BauherrenSchutzbund e.V. (BSB) Dächer ab einem Neigungswinkel von mindestens 20 Grad. Zwischen 20 und 35 Grad kann ein Hobbyraum, ein Gästezimmer oder eine Spielzone für die Kinder untergebracht werden. Ab 50 Grad Dachneigung findet oft sogar eine zweite Wohnebene etwa als Galerie Platz – dann sind allerdings besondere Anforderungen an Statik und Brandschutz zu beachten. Reicht der Raum unterm Dach nicht für einen Ausbau, kann eine Aufstockung des Dachstuhls in Frage kommen. Der vorhandene Dachstuhl kann dafür normalerweise

weitergenutzt werden. Er wird komplett angehoben, und darunter setzt man zwischen dem alten Gebäudekörper und der neuen gewünschten Dachhöhe eine Wand ein. Am einfachsten ist sie meist in Holzständerbauweise zu realisieren. Mehr Wohnraum schaffen lässt sich auch mit großen Dachgauben. Sie sorgen nicht nur für deutlich mehr Kopffreiheit, sondern lassen auch viel Licht einfallen. In den meisten Bundesländern ist der Ausbau eines einzelnen Raums im Dach oder eines Dachliegefensters genehmigungsfrei möglich. Für zusätzliche Dachgauben oder den kompletten Ausbau sieht das anders aus – hier geht ohne Genehmigung in der Regel nichts. dtd


Modernisieren – Wärmeschutz

Sanierungspakete für jeden Anspruch

Der Staat unterstützt Bauherren bei Modernisierungsplänen – Fördertöpfe sind gut gefüllt Die meisten Besitzer älterer Häuser entscheiden sich für Modernisierungs-Maßnahmen auf der Basis unterschiedlicher Faktoren. Beispielsweise bringt eine Fassadendämmung nicht nur erhebliche Energie-Einsparungen, sondern auch eine schönere Optik für das Haus. Was es kostet, wie viel der Staat dazugibt und wann sich die Investitionen rechnen, hat die Deutsche Energie-Agentur dena für fünf typische Sanierungen zusammengestellt (www.dena.de). Sanierungspaket 1: Kostengünstige Maßnahmen Dämmung der obersten Geschossdecke, der Kellerdecke und der Rohrleitungen, Einbau von Thermostat-Ventilen und Überprüfung und Einstellung der Heizung. Sanierungspaket 2: Effiziente Heiztechnik + Solar Energiekosten sparen durch den Einbau einer Öl- oder Gas-Brennwertheizung und der Installation einer solarthermischen Anlage zur Trinkwassererwärmung. Sanierungspaket 3: Sanierung der Gebäudehülle

des Dachs mit 30 Zentimetern Dämmstoff, der Außenwände mit 24 und der Kellerdecke mit 8 Zentimetern gehören ebenso dazu, wie neue Fenster mit 2-Scheiben Wärmeschutzverglasung. Zusätzlich kann eine Pelletheizung eingebaut und eine Solaranlage zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung installiert werden. Mit dem Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung wird der sanierte Altbau zum echten Effizienzhaus.

Unterschiedliche Fördermöglichkeiten für unterschiedliche Sanierungs-Ansprüche. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer Info: Die wichtigsten Fördertöpfe des Bundes werden Eine gute Gebäudedämmung schutzverglasung ausgetauscht. durch die KfW Förderbank schützt im Winter vor Wär- Zudem wird eine moderne, (www.kfw.de) und durch das meverlusten und hält im effiziente Heizung eingebaut Bundesamt für Wirtschaft und (BAFA) Sommer die Hitze draußen. und eine Solaranlage mit Ausfuhrkontrolle Zudem werden Fenster mit Trinkwassererwärmung instal- (www.bafa.de) bereitgestellt. Auch die Länder bieten För2-Scheiben Wärmeschutzver- liert. Sanierungspaket 5: derprogramme an, weshalb glasung eingebaut. Sanierungspaket 4: Komplettsanierung zum sich auf jeden Fall die NachfraRundum-Sanierung auf modernen Effizienzhaus ge beim örtlichen UmweltHLC Eine umfangreiche Dämmung oder Bauamt lohnt. Neubau-Niveau Neben der Dämmung des Daches mit 20 Zentimetern Alles rund ums Dach! Dämmstoff, der Außenwände mit 14 und der Kellerdecke mit 11 Zentimetern werden auch die alten Fenster gegen Bedachungs- und Fassaden GmbH neue mit 2-Scheiben Wärme91275 Auerbach • Industriestraße 33 Telefon 0 96 43 / 9 14 10 • Telefax 0 96 43 / 9 14 11

Ihr Meisterbetrieb aus Bayreuth

erschäden! Wir überprüfen Ihr Dach auf Wint

MEISEL BEDACHUNGEN Albrecht-Dürer-Str. 51 · 95448 Bayreuth Telefon 09 21-2 17 40 · Fax 09 21-1 33 03 E-Mail: meisel-bedachungen-gmbh@t-online.de

Ab sofort Autokran mit Hebebühne (32 m) verfügbar.

GmbH

GmbH

• Dacharbeiten • Rinnenservice • Reparaturen • Isolierarbeiten • Gerüstbau

◆ Holz-/Alu-/Kunststofffenster/-Haustüren ◆ Eckbänke, Treppen ◆ Holzdecken/-fußböden ◆ Möbel, Innenausbau ◆ Spanndecken

Ausführung sämtlicher Bedachungs- und Isolierarbeiten – Dachbegrünungen – Fassadenverkleidungen – Gerüstebau – Dachfenster – Blitzschutz – Bauspenglerei – Trapezblechverlegung

Asbestzementdachsanierung – Kaminverkleidung

Innenausbau Dachdeckerarbeiten Altbausanierung Balkonbau Carports u. v. m.

Wohnsgehaig 67 • 95490 Mistelgau

Telefon: 0 92 06 - 94 94 01 71 - 5 26 38 20 FZ-Baumagazin

17


Sanitär und Heizung

So wird das eigene Bad zum Wohlfühl-Spa

Entschleunigung vom Alltag – Innovative Duschsysteme sorgen für besondere Verwöhnmomente Der Alltag – oft ist er hektisch, schnelllebig und voller Anspannung. Alles muss praktisch sein, alles muss glattgehen. Doch daheim gelten die eigenen Regeln. Hier findet sich Zeit, die Seele baumeln zu lassen, sich einfach zurückzulehnen, um Kraft für bevorstehende Aufgaben zu tanken. Vor allem das eigene Bad ist mittlerweile alles andere als ein Mittel zum Zweck für die tägliche Hygiene. Die frühere Nasszelle soll heute ein Raum zum Wohlfühlen und Erholen sein. Mit den richtigen Akzenten lässt sich hier ganz einfach in einem eigentlich sehr sterilen Raum die Wohnqualität erheblich steigern. Denn ist es nicht herr-

Design im Bad: Es scheint, als würden die Handtuchbügel am Alu-Heizkörper schweben. Foto: Vasco

das Duschen zum Fest für die Sinne, einen besonderen Effekt zaubern die in die Kopfbrause eingebauten LEDLichtelemente. Entsprechend der Farb- und Lichttherapielehre wirkt das bunte Licht aus der Dusche ganz unterschiedlich. Rote Farben regen an und Gelb fördert die Kreativität, während Blautöne eher entspannen. Über das beleuchteBesondere Verwöhnmomente mit innovativen te Bedienelement können per Duschsystemen. Foto: djd/Hansa Metallwerke Knopfdruck je nach Laune verschiedene Farbprogramme lich, sich nach dem Duschen ganz besondere Wellness- oder einzelne Farben eingestellt werden. epr/djd bei einer Raumtemperatur erlebnisse sorgen. zum Wohlfühlen auf einen Von Hansa etwa gibt es das vorgewärmten Bademantel System „Colourshower“: Drei oder ein angenehm tempe- verschiedene Brausen machen riertes Handtuch freuen zu können? Designheizkörper beeindrucken nicht nur mit einer angenehmen WärmeabFeinste Keramik gabe, sondern integrieren sich für Küche und Bad mit ihrem zeitlosen Design In Ihrem auch in jedes Ambiente. KurFliesenfachgeschäft zum, sie verzaubern das Bad in in einen Ort zum Verweilen. Bayreuth-Aichig Eine vitalisierende Brause zum ng Auftanken oder Entspannen – ausstellu Naturstein Duschen steigert das Wohlbefinden. Und mit der richtigen Dusche werden diese positiven Effekte noch verstärkt. Vom Relaxen unter bunten Wasserstrahlen bis hin zur sanften Wasser-Massage: Viele Armaturenhersteller bieten inzwischen außergewöhnliche Duschlösungen an, die für

Lager uf ab tr. 2 Verka ns o ri O · -Aichig yreuth a B 8 9544

Telefon 0921/99888 Telefax 0921/94401 www.fliesen-huebner.de

Ausstellung + Verkauf auch samstags geöffnet

inf o@ E-M hu go ail: ww w. Inter -web hu go net: er.d e -w eb er. de

HUGO WEBER GmbH Ihr Spezialist für:

Heizung • Sanitär

95448 Bayreuth • Am Pfaffenfleck 5 Tel. 0921/970616 • Fax 0921/970617

18

FZ-Baumagazin


Sanitär und Heizung

Neue Fliesentrends perfekt gestalten

Großformate und Feinsteinzeug passen in jeden Raum – Idealer Belag für Fußbodenheizung

Fliesen machen sich in jedem Raum gut. Mit speziellen Klebern lassen sie sich so verlegen, dass die Fußbodenheizung Wohlfühlklima schafft. Foto: djd/Knauf Wohn- und Esszimmer, Empfangsbereich und Terrasse schmücken immer mehr Hausbesitzer mit einem Boden- und Wandbelag, der bis vor wenigen Jahren dem Badezimmer oder der Küche vorbehalten war: keramische Fliesen. Diese bieten heute eine Vielfalt an Formen, Farben, Oberflächengestaltungen und Formaten wie kaum ein anderes Material. Großformatige Flie-

sen sind dabei ebenso beliebt wie Feinsteinzeug. Letzteres begeistert durch seine haptisch wie optisch interessanten Oberflächen, die wie Naturstein, Leder oder Holz wirken und sogar metallische Effekte erzeugen können. Fliesen sagt man oft nach, sie seien fußkalt. Diese Wahrnehmung ist aber vor allem in einer Eigenschaft begründet, die die Fliese zum idealen Belag für eine Fußbodenheizung

macht: Fliesen transportieren Wärme einfach besser als Holz- oder Teppichböden. Idealerweise sollte das Fliesenbett deshalb hohlraumfrei sein. Gestiegen sind nicht nur die Ansprüche an die Gestaltung der Fliesen, sondern auch die Anforderungen an die Materialien zu ihrer Befestigung. So eignen sich normale Dünnbettkleber nicht unbedingt für die Verlegung großformatiger und damit entsprechend schwerer Fliesen. Sinnvoll ist hier stattdessen beispielsweise die Verwendung eines neuen Mittelbettklebers von Knauf. Er kann mit einer Schichtdicke von bis zu 15 Millimetern aufgetragen werden und gleicht so auch kleinere Unebenheiten der Bodenflächen mit aus. Temperaturschwankungen machen ihm nicht zu schaffen, denn er ist flexibel und kunst-

stoffvergütet. Mit diesen Eigenschaften ist er auch für den Einsatz im Freien - etwa auf der Terrasse - oder zur Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet. Weitere Infos unter www.knaufbauprodukte.de. djd/pt

Beraten.Planen. Machen. Das Zusammenspiel von kompetenter Beratung, Planung und umfassendem Service ermöglicht die optimale Verwirklichung Ihrer Wohnträume.

Fliesen · Mosaike · Naturstein · Groß- und Einzelhandel · Verlegeservice · Objektberatung Bayreuther Straße 19 · 95511 Mistelbach Tel. 0 92 01/79 98 99 · info@zeitlerfliesen.de

FZ-Baumagazin

19


Energie sparen und Heizen Bayreuther Energiesparratgeber

Das Umweltamt der Stadt Bayreuth hat eine ganze Reihe von Informationsangeboten zum Thema Energiesparen ins Internet gestellt. So gibt es unter www.bayreuth.de einen interaktiven Heizkostenratgeber. Mit diesem HeizEnergie-CheckOnline kann man seinen Heizenergieverbrauch und die Heizkosten online überprüfen. Der Check ist in der Rubrik „Umwelt & Energie“ zu finden. Zeigt er als Ergebnis hohen Verbrauch, so dass Sanierungsmaßnahmen notwendig und sinnvoll sind, helfen unabhängige Berater bei der Auswahl der Maßnahmen. Staatliche Zuschüsse für diese Vor-Ort-Beratung gibt's vom Bundesamt für Wirtschaft. Zusätzlich werden auf den

Bayreuther Internetseiten durch das Bundesumweltministerium geförderte Ratgeber und Informationen kostenlos bereitgestellt: Ein Energieausweisratgeber; ein StromCheck, ein Förderratgeber, mit dessen Hilfe man erfährt, welche Fördermittel für etwaige Sanierungsschritte zur Verfügung stehen; ein Modernisierungsratgeber mit Prognosen zu geplanten Energiesparmaßnahmen; Beispiele für besonders gelungene Modernisierungsvorhaben; ein Heizkostenvergleich für Neubauten und Altbauten; ein Check für Umwälzpumpen; ein KühlCheck, der darüber informiert, wie viel an Stromkosten man beim Austausch eines alten Gerätes sparen kann; ein Thermostatcheck; ein Hitzeschutzratgeber und schließlich ein Ökostromtarifrechner. Außerdem ist ein neuer bundesweiter Heizspiegel erschienen, der beim Bürgerdienst und im Umweltamt, Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13, 4. Stock, erhältlich ist. Mieter und Eigentümer können die Zahlen ihrer aktuellen Heizkostenabrechnung mit den Werten des Heizspiegels vergleichen und so ihr Gebäude einstufen. Weitere Informationen gibt es beim Amt für Umweltschutz unter 0921/ 2513 85.

kisch – n ä r f m Vor alle al zänkisch manchm Anzeigen: 09 21/294-294 · Redaktion: 09 21/500-333 anzeigen@fraenkischezeitung.de redaktion@fraenkischezeitung.de 20

FZ-Baumagazin

Aus für Elektroheizung Speicherheizsysteme: Fristen und Alternativen

Aus Mehrfamilienhäusern müssen elektrische Speicherheizsysteme ab 2020 verschwinden. Das ist die Vorgabe der Energieeinsparverordnung (EnEV). Wer aus Stromkosten- und Umweltgründen die Stromspeicherheizsysteme bereits jetzt austauschen möchte, steht vor der Frage nach einer Alternative. Weil die Nachtspeicherheizung nur einen Stromanschluss, aber keine Rohrleitungen, Schornsteine oder Heizkessel braucht, stehen für bestimmte Heiztechnologien keine Anschlüsse zur Verfügung. Je nach Baujahr und Ausstattung der Gebäude lassen sich aber eventuell alte Kaminzüge reaktivieren, so der Hinweis von TÜV SÜD. Eine Alternative könne dann auch der Einbau von Einzelöfen sein, die mit Holzpellets befeuert werden.

Wer nach wie vor auf das Heizen mit Strom setzt und den Kauf einer Wärmepumpe ins Kalkül zieht, sollte sich über eines im Klaren sein: Die Wärmepumpe braucht als „Sparringspartner“ sinnvollerweise eine Flächenheizung mit niedrigen Vorlauftemperaturen – also möglichst eine Fußbodenheizung. Entscheidend ist: Was lohnt sich für Geldbeutel und Umwelt am meisten? Dies sollte man mit den Fachleuten diskutieren.

„Ihr Experte für erneuerbare Energien” • • • •

Biomasse (Hackschnitzel, Holz, Pellets) Wärmepumpenanlagen Solaranlagen (Brauchwasser u. Heizungsunterstützt) Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung

Bergstraße 70 • 91347 Aufseß/Neuhaus Telefon (09274) 1718 • Telefax (0 92 74) 8 05 89 E-Mail: info@josef-soehnlein-gmbh.de Internet: www.josef-soehnlein-gmbh.de


Energie sparen und Heizen

Zum Heizen das richtige Holz verwenden

Hersteller und Fachbetriebe wissen, was in den Kamin oder den Ofen sorglos verheizt werden darf Reisig und Zapfen sowie Presslinge aus naturbelassenem Holz in Form von Holzbriketts. Die Feuerungsanlage muss nach den Angaben des Herstellers für den jeweiligen Brennstoff geeignet sein. Errichtung und Betrieb haben sich nach den Vorgaben des Herstellers zu richten. Weitere Informationen zum diesem Thema gibt's beim jeweils zuständigen Bezirkskaminkehrermeister oder beim Amt für Umweltschutz der Stadt Bayreuth, Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13, Telefon 0921/ 251385 oder 251118.

lt e

ntla

st e nd e

r

r Ve

KachelofenGroßausstellung

b re

OFEN-OPEL ch

e öf

e

K nik · ache

l

ehher iazlse nWeäri m m r ne .. i

! Offene Kamine W Kachelöfen · Kaminöfen

.

Hölzern sowie von Spanplatten werden akut giftige und krebserregende Stoffe wie Salzsäuredämpfe, Dioxine und Furane freigesetzt. Diese Materialien dürfen daher in den üblicherweise zur Gebäudeheizung verwendeten Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe nicht eingesetzt werden. Neben gesundheitlichen Schäden kann das Verbrennen

st

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit häufen sich bei der Stadt Bayreuth die Beschwerden über Rauch- und Geruchsbelästigungen. Die Stadtverwaltung hat zu diesem Thema einige Hinweise. Beim Verbrennen von lackierten, lasierten, mit Kunststoff beschichteten oder mit Schutzmitteln gegen Pilz- und Schädlingsbefall behandelten

Meisterbetrieb seit 1881 Am Bauhof 10 Bayreuth Tel. 0921/41129

nn u ng

it n m umwe

von derartig behandelten Hölzern zu einer erheblichen Geruchs- und Rauchbelästigung der Umgebung führen. Zum Schutz der Umwelt vor schädlichen Einwirkungen dürfen kleinere Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe nur mit folgenden Brennstoffen beheizt werden: Steinkohlen, nicht pechgebundene Steinkohlebriketts, Braunkohlen, Braunkohlebriketts, Braunkohlekoks, Torfbriketts, Brenntorf, Grill-Holzkohle, Grill-Holzkohlenbriketts, naturbelassene Holzstücke einschließlich Rinde beispielsweise in Form von Scheitholz, Hackschnitzeln,

Raumlüftung · Elektrohzg. Wärmepumpen · Wandhzg.

Heiztechnik Bayreuth Rathenaustraße 46 · Tel. 0921/64806 www.mueller-heiztechnik.de

Trockenbau Bayreuth GmbH

Ausführung von Trockenbauarbeiten Trennwände, Akustikdecken, Wärme, Schall Trockenfußböden UNSER NAME BÜRGT FÜR QUALITÄT!

Schützenstr. 7, 95448 Bayreuth, Tel.: 0921/98695, Fax: 0921/94511

FZ-Baumagazin

21


Innenausbau und Einrichten

Mit Farben neue Akzente setzen

Kleine Veränderungen tauchen die eigenen vier Wände in ein neues Licht

Viele Menschen wünschen immer wieder einmal eine Veränderung ihres persönlichen Umfelds, welche die eigenen vier Wände in einem neuen Licht erscheinen lässt. Mit etwas Kreativität und Fantasie ist es gar nicht so schwer, den Räumen eine neue Perspektive abzugewinnen. Farben beeinflussen das Lebensgefühl ganz unmittelbar.

Oft verändert sich ein Raum deutlich, wenn man nur eine einzige Wand neu streicht. Spannende Akzente setzen beispielsweise Trendfarben. Ein loungiges Violett lädt zum Kuscheln und Entspannen ein. Mit der Trendfarbe Lagune, einem karibischen Blauton, hält Urlaubsstimmung Einzug in die Wohnung, und mit Provence weckt ein zarter Lavendelton Erinnerungen an Ferien in den Hügeln Südfrankreichs. Wer es intensiver mag, lässt mit dem kräftigen Rotton Orchidee Lebensfreude ins Innere des Hauses (mehr unter www.schoener-wohnenfarbe.de). Als Hinweis, wann es mal wieder Zeit für einen neuen Look zu Hause ist, empfiehlt Schöner-Wohnen-Chefredakteur Stephan Schäfer: „Wenn man sich dabei ertappt, dass man sich schon zum dritten

Ausführung sämtlicher Maler-, Lackierund Anstricharbeiten, Spezialtechniken Restaurierungen

AL T

Werner Chr. Küfner Malergeschäft seit 1929 www.w-chr-kuefner.de E-Mail: w-chr-kuefner@t-online.de

Fotos: djd/Schöner Wohnen 95448 Bayreuth Raithelstraße 4 Telefon 0921/23793 Fax 0921/13460

Malerbetrieb Alt Stephan

Hirtengarten 5 95494 Gesees/Forkendorf Tel. 09201/458 Fax 09201/7 98 79

● Sandsteinsanierung ● Solar-Innovationen ● Wandfliesen Veredelung

Die Malermeister

Raum- und Fassadengestaltung Restaurierungsarbeiten Wärmedämmung Sondertechniken

www.foerster-diemalermeister.de FZ-Baumagazin

Nach der Raumwärme gehört die Warmwasserbereitung zu den energieintensivsten Posten im Privathaushalt. „Wer bewusst mit dem kostbaren Nass umgeht, kann nicht nur das Klima, sondern auch das Familienbudget merklich entlasten“, so die Experten der ERGO. Auch Mieter können ihren Warmwasserverbrauch mithilfe einer Einhebel-Mischbatterie mit Perlator-Aufsatz sowie einem Sparduschkopf um 40 bis 50 Prozent senken, ohne Einbußen beim Komfort. „Koppelt man elektrisch beheizte Warmwasserspeicher mit einer Zeitschaltuhr, rechnet sich die Anschaffung bereits in den ersten Monaten“, wissen die ERGO-Experten. Über Nacht und tagsüber wird in den meisten Haushalten kein Heißwasser benötigt – der Speicher müsste also nicht rund um die Uhr heizen. Für eine nächtliche Ausnahme-Dusche reicht die Temperatur dennoch allemal: Dafür sorgt die Wärmeisolation des Boilers. Ihr Malermeister in Heinersreuth/Altenplos

Lerchenbühlstrasse 1 ♦ 95500 Heinersreuth Tel.: 0921 7454837 ♦ Fax: 0921 7454847 Mobil: 0171 340 16 86 ♦ E-Mail: st-alt@t-online.de

● Vollwärmeschutz-Fassadensanierung ● Flüssigraufaserbeschichtung ● Luftfilterungsputz

22

Mal über den gleichen Fleck an der Wand ärgert - dann ist ein neuer Anstrich fällig, einfach, um keine schlechte Laune zu bekommen.“ Unter www.farbdesigner.de kann man verschiedene Farbwirkungen in Musterräumen austesten. djd

Energiespartipp

Tel.: 09203 686474 mobil: 0170 8593355 waldemar.rosenauer@t-online.de www.malermeister-rosenauer.de

WINTERANGEBOT

10 % Rabatt

auf alle Malerarbeiten gültig bis 31. Dezember 2010

MALERBETRIEB Bayreuth, Fanggasse 10 Tel. 09201/95535 oder 09209/91130


Innenausbau und Einrichten Hausbesitzer lassen am besten den Fachmann bei der Auswahl der Wärmepumpe entscheiden. Denn nicht alle GeräteTypen eignen sich für Alt- und Neubauten gleich gut, so die Initiative „Wärme+“. Die Voraussetzungen und Anforderungen sind zu unterschiedlich. Ohne Beratung ist schnell eine falsche Entscheidung getroffen. Sogenannte Sole/WasserWärmepumpen lohnten sich insbesondere in Neubauten oder, wenn ausreichend Bodenfläche zur Verfügung steht. Luft/Wasser-Wärmepumpen wiederum, die die Außenluft nutzen, seien für Altbauten eine sinnvolle Alternative. Sie könnten einfach auf dem Grundstück aufgestellt werden. mag

Heizungsanlage jährlich warten

Die jährliche Wartung der Heizungsanlage spart bares Geld. Bereits eine RußSchicht von einem Millimeter Stärke kann den Brennstoffverbrauch und damit die Kosten um bis zu fünf Prozent in die Höhe treiben. Darauf weist die Verbraucherzentrale Brandenburg hin. Außerdem verschleißt der Brenner schneller, wenn die Heizgaszüge nicht regelmäßig gereinigt werden. mag

Sparwochen DaunenKassettenbett 4x6 feinste deutsche Mako-Einschütte 800 g neue hw. can. Gänsedaune, Kl. 1 135/200

179.-

155/220

219.-

Wohnen: Die Trends 2011

Retro-Look, Industriedesign und weiche Formen Grau oder knallig, lieblich oder rau: Die Einrichtungstrends für das kommende Jahr werfen bereits ihre Schatten voraus. Angesagt ist unter anderem ein Comeback der 50er Jahre. Adrette Details wie Schleifchen am Sofa und geblümtes Geschirr sind Symbolbild für den weiblichen Einfluss in der Wohnung, erläutert das Stilbüro bora.herke mit Blick auf die Einrichtungsschau Ambiente (11. bis 15. Februar 2011). Die Gegenströmung ist das raue Industriedesign, das im kommenden Jahr in die Wohnung einzieht. Dafür werden vor allem grobe Materialien verwendet. Grubenschächte, Werkstätten und Garagen stehen Pate.

Reste Stube – Der Stoffladen Bayreuth · Kirchgasse 5 Tel. 0921/64828

Inh. Sonja Preuß

Stoffe für alle Gelegenheiten Gardinen in großer Auswahl

129.149.-

Gardinen Sonnenschutz Bodenbeläge Möbel Wohnaccessoires

Premium-6-cm-Hochsteg-Daunenbett

Polsterwerkstatt Nähatelier

Bezug: feinster Schweizer Daunenbatist Füllung: 1000 g neue weiße sibir. Gänsedaunen, Klasse 1

189.155/220 399.- 229.Kopfkissen 80/80 800 g neue Gänse-Daunen und Federn (30% Daunen/70% Federn) 59.- 29.135/200

Eine dritte Strömung steht für reduzierte klare, aber gleichzeitig weiche Formen mit funktionalem Design. Sie soll den Wohlfühlcharakter betonen. Ein vierter Trend bedient den Wunsch nach bunter Welt und Fröhlichkeit. Vor allem Farben wie Fuchsia, Magenta und Türkis dominieren. mag

299.-

Kirchweihsonntag geöffnet!

Raumausstatter Weigel GbR 95497 Goldkronach . 09273-320 www.raumausstatter-weigel.de

Wärmepumpen: Welche eignet sich?

! So lange der Vorrat reicht ! W.-Meußdoerffer-Straße 15 95326 Kulmbach Tel. 09221/75172 Fax 09221/690415 P Parkmöglichkeiten direkt im Hof!

Pottenstein/Waidach Dorfstraße 88 · Telefon 0 92 43/91 70 Fax 0 92 43/91 71 · Funktel. 01 72/9 83 24 42

große Auswahl – kurze Lieferzeiten

staatl. geprüfter Bodenleger

• Teppich • Laminat Teppich l Laminat l • PVC • Kork PVC l l Kork • Linoleum • Parkett • Industrieböden/Bodenbeschichtungen lfürLinoleum l Parkett Hallen, Garagen etc.

FZ-Baumagazin

23


Fenster und Türen

Garagen und Türhersteller mit Jubiläum

Eine hochwertige Aluminiumhaustür hält Einbrechern mindestens drei Minuten stand Jubiläen sind ein Grund zum Feiern, dies gilt für das 75-jährige Bestehen des Tor- und Haustürherstellers Hörmann besonders. Bauherren, die ein Haus mit ansprechender Architektur planen, werden sich über das Jubiläumstor „MicroMatic 75“ freuen. Dessen Oberfläche hat ein in den glatten Stahl geprägtes, feines Linienprofil. So unterstreicht es die eleganten und klaren Linien zeitgemäßer Architektur. Fünf weitere Farben stehen zusätzlich zur Wahl. Hörmann bietet das Tor in den vier Aktionsgrößen etwa 40 Prozent günstiger an als ein vergleichbares Tor aus dem regulären Programm.

Holzdekore. Dieselben Oberflächen bekommt man auch für das zweite Modernisierungsprodukt, das GaragenSektionaltor „RenoMatic 75“. Tauscht man Tor und Haustür zeitgleich aus, lässt sich das Heim mit Tor und Haustür im Partnerlook verschönern. Wer Wert auf sehr hohe Einbruchsicherheit legt, findet unter den Jubiläumsangeboten ebenfalls etwas: Mit der „TopSecur 75“ bietet Hörmann eine Aluminiumhaustür, die der Widerstandsklasse 2 entspricht. Das bedeutet, dass die Türen in genormten Tests bewiesen haben, einem Einbruchsversuch mindestens drei Minuten zu widerstehen. * Unverbindliche Preisempfehlung für die Aktionsgrößen inkl. 19% MwSt. Gültig bis 31.12.2010. ** Im Vergleich zu einem LPU-Tor mit gleichem Tormotiv und gleicher Oberfläche.

Große Sonderausstellung und Sonderverkauf für HÖRMANN

Garagentore + Antriebe + Haustüren Bis zu

40%

Rabatt vom Hersteller

Ausstellungstore bis zu

70%

reduziert.

Freitag von 10.00 – 16.00 Uhr Samstag von 10.00 – 14.00 Uhr

Auch Bauherren, die Garagentor oder Haustür erneuern wollen, haben einen Grund das Jubiläum zu nutzen. Mit der „RenoDoor 75“ bietet Hörmann eine Haustür mit sehr gutem Wärmedämmwert (UWert 1,5 W/m²K) sowie Achtfach-Verriegelung und damit hohem Sicherheitsstandard. Vier Oberflächen sind erhältlich. Darunter ein edler Anthrazitton, Weiß und zwei 24

FZ-Baumagazin

Die Kriminalstatistik zeigt, dass nach diesem Zeitraum mehr als zwei Drittel der Einbrecher ihr Unterfangen aufgegeben haben. Auch einbruchhemmende WK2-Oberlichter und Seitenteile sind zum Jubiläumspreis erhältlich. Weitere Produkte zum Firmenjubiläum und Informationen gibt es im autorisierten Fachhandel oder unter www.hoermann.de.

Fachberatung direkt vom Hersteller. Unser Service für Sie Angebot und Aufmass vor Ort · Demontage und Montage Elektrische Anschlüsse · Entsorgen sowie Beiputzarbeiten Individuell für Ihre Garage. Fragen Sie uns – wir helfen gerne.

Weitere Jubiläumsangebote bei:

Ein Anruf und wir rollen

an!

Eisen · Bedachung · Sanitär Heizung · Bauelemente Ritter-v.-Eitzenberger-Str. 20 · Industriegebiet Ost · Bayreuth Telefon 0921-7972-0 · Telefax 0921-94188


Fenster und Türen

Wintergarten: Mit oder ohne Baugenehmigung? ten Stellplatz oder Carport. Da es sich dabei um eine bauliche Anlage handelt, die unmittelbar mit dem Boden verbunden ist, muss auch er in der Regel genehmigt werden (gemäß jeweiliger Landesbauordnungen). Wie groß, wie hoch und in welchem Mindestabstand zum Nachbargrundstück der Carport gebaut werden darf, hängt zudem vom Baugesetzbuch und der Bauordnung des Bundeslandes ab.

Foto: spp ten Regeln: Ein kleines Bauwerk ohne Fundament, das für die Kinder zum Spielen oder als Rückzugsmöglichkeit dienen soll, ist meist nicht genehmigungspflichtig. Anders sieht es dagegen aus, wenn ein

10%

Jetzt at Weint traktive M sseerprraei bsaett

Perfekte InsektenschutzGitter. Nach Maß.

Schuppen gleicher Größe auf einer betonierten Bodenplatte errichtet wird, um Platz für Rasenmäher, Gartengeräte und Fahrräder zu schaffen. Abhängig von der hierfür regional unterschiedlich geltenden Höchstgrenze kann eine Baugenehmigung erforderlich sein. Der Hintergrund: Das befestigte Bauwerk könnte im Sommer als zusätzlicher Wohnund Partyraum zweckentfremdet werden – zum Leidwesen der Nachbarn. Außerdem soll die Genehmigungspflicht verhindern, dass die ohnehin begrenzten Freiflächen ohne Rücksicht auf das Umfeld weiter zugebaut werden. Gleiches gilt für den überdach-

Am Briefzentrum 3

95448 Bayreuth

Tel.: 0921 792320

26

FZ-Baumagazin

... für Sie immer das Richtige!

Sophian-Kolb-Str. 11 · Bth. Tel. 0921/72654-0 · Fax 0921/72654-22 www.telle.de

IHR PARTNER FÜR PLEXIGLAS MAKROLON Doppelstegplatten Wellplatten Ideal für: ®

®

Gewächshäuser • Wintergärten Schwimmbadüberdachungen • Haustür-Vordächer • Carports • Bedachungen aller Art

Außerdem führen wir folgende Kunststoffe als Platten- oder Rundmaterial

Polyamid (PA) Delrin (POM) Teflon (PTFE) Polyethylen (PE) Peek Polypropylen (PP) Unser Service für Sie: Millimetergenaue Zuschnitte von Plexiglas und Kunststoff Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 7.30 bis 17 Uhr · Fr. 7.30 bis 14 Uhr

Seit über 40 Jahren ihr kompetenter Partner für:

grellner Am Briefzentrum 3 • 95448www.wigro-bayreuth.de Bayreuth • Tel.: 0921-792320 • www.wigro-bayreuth.de

PLEXIGLAS • KUNSTSTOFF

Sind ein neues Vordach oder die toskanische Gartenmauer Bauwerke und damit genehmigungspflichtig? Für den Hausbesitzer ist es nicht immer einfach, dies herauszufinden. Das Problem beginnt oft schon bei der korrekten Einordnung: Sowohl Wintergärten als auch Gewächshäuser sind nahezu baugleiche Glasbauten. Ein kleines Gewächshaus, das im Garten steht oder an der Hauswand lehnt, ist aber oft genehmigungsfrei. Ein Wintergarten dagegen ist ein Anbau und durch eine Tür mit dem Haus verbunden. Schon deshalb ist eine Genehmigung erforderlich. Als zusätzlicher Wohnraum muss der Wintergarten zudem ausreichend isoliert werden. Hierfür gilt die Energieeinsparverordnung, deren Einhaltung vom Bauamt überprüft wird. Auch für Gartenhäuschen gel-

• Rolladen • Markisen • Jalousien • Sichtschutz • Sonnenschutz • Reparaturservice

bayreuth • schlehenbergstr. 11• tel.: 09209/612 • www.grellner.de


Fenster und TĂźren

Vom Gewächshaus zum grßnen Wohnzimmer

Lichtschienen sorgen im Hochsommer fĂźr eine effektive Beschattung und angenehme Temperaturen

Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

Immer mehr Menschen wßnschen sich, das ganze Jahr inmitten der Natur zu leben und den Wechsel der Jahreszeiten hautnah zu spßren. Kein Wunder, dass sich Wintergärten einer ständig wachsenden Beliebtheit erfreuen. Schon die RÜmer nutzten Glashäuser, um ihre Pflanzen zu kultivieren. Zur Zeit des Kolonialismus wurde die Entwicklung solcher Wintergärten beschleunigt, denn immer

www.

mehr Pflanzen und FrĂźchte aus tropischen Gebieten kamen nach Mitteleuropa, um in diesen Breiten zu Ăźberwintern. Mitte des 17. Jahrhunderts schlieĂ&#x;lich schmĂźckten sich Herrenhäuser mit repräsentativen Orangerien, die allmählich von reinen Ausstellungsräumen fĂźr Pflanzen zu geselligen Orten der Begegnung wurden. EndgĂźltig erfuhr die wärmende Kraft der Sonne

.de

während der Energiekrise in den 70er Jahren wachsendes Interesse. Dies verhalf den Wintergärten zu neuer Beliebtheit, die sich bis heute erhalten hat. Allerdings hat sich die technische Ausstattung der lichtdurchfluteten Erholungsoasen enorm verändert. Nahezu kein Wintergarten kommt heute ohne effektive Beschattungssysteme aus. Ohne diese herrschen im Sommer schnell tropische Temperaturen, die jede Entspannung unmÜglich machen. Mit modernen BeschattungslÜsungen geht trotz Sonnenschutz die lichte Atmosphäre im Wintergarten nicht gänzlich verloren. MÜglich wird dies durch eine Lichtschiene, deren Struktur einen ähnlichen Lichtschimmer erzeugt wie der Laubschatten unter einem Baum. Die Intensität der Sonneneinstrahlung kann der Nutzer durch die Anzahl der Lichtschienen selbst festlegen. Bei Fenstern empfiehlt es sich, jede dritte oder vierte Lamelle damit auszustatten,

während bei Wintergärten jede vierte bis sechste genĂźgt. Unter www.rollladen.de gibt es alle Informationen zu dieser Neuerung. Die Rollläden werden nach MaĂ&#x; angefertigt und passen sich flexibel den unterschiedlichsten Fensterformen an. djd/pt

Geräte, Ersatzteile & Service

Motorsäge MS 170 D statt â&#x201A;Ź 239,-nur â&#x201A;Ź

199,--

Spitzel & Neise GmbH An der Feuerwache 11 95445 Bayreuth Tel. 0921/851844 ¡ Fax 0921/851855

â&#x20AC;&#x17E;Ihr Altgerät nehmen wir in Zahlung!â&#x20AC;&#x153;

  

       

Die Oase

fĂźr Menschen und Pflanzen

Abhängig von Bausituation und Kundenwunsch paĂ&#x;t der rondogard auf Dach, Balkon oder Terrasse.

Fordern Sie noch heute ausfĂźhrliches Info-Material an. Einfach anrufen ! ÂŽ

Wintergartensysteme GmbH & Co. KG Esbachgraben 5 ¡ 95463 Bindlach

Tel. 0 92 08 / 6 57 44-11 Fax 0 92 08 / 6 57 44-22

FZ-Baumagazin

27


Energie sparen und Heizen

Heizen ohne Gas und Öl

Für und Wider beim Einsatz alternativer Energien im Wohnbereich Öl und Gas haben sich in den vergangenen Jahren zu Preistreibern im Haushalt entwickelt. Wer seine Heizung modernisieren will, nimmt daher immer häufiger alternative Wärmequellen unter die Lupe. Doch es gilt abzuwägen. Denn auch alternative Heizkonzepte haben nicht nur Vorteile. Bei Neubauten sind alternative Quellen inzwischen Pflicht: Laut dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) muss ein Teil des

Wärmeenergiebedarfs durch den Einsatz von regenerativen Energien gedeckt sein. Für die freiwillige Umrüstung der Heizung in Bestandsimmobilien müssen laut der Deutschen Energie-Agentur „dena“ in Berlin Gebäudetyp und Rahmenbedingungen beachtet werden. Gut zu wissen: Die Modernisierung ihrer Heizungsanlage müssen Besitzer von Bestandsimmobilien nicht komplett aus eigener Tasche zahlen, wenn sie auf alternative Konzepte

Alternative Energie Concepte

umrüsten. Denn diese werden vom Staat gefördert. Zu den infrage kommenden regenerativen Heizquellen gehören beispielsweise Solarkollektoren auf dem Dach. Sie erzeugen Energie, die zur Wassererwärmung genutzt wird. Ist die Anlage groß genug, lässt sich mit ihr auch ein Teil der Raumwärme abdecken. Der Nachteil: Solaranlagen allein genügen laut dena als Heizung nicht. Denn in sonnenarmen Monaten kann die Energie zum Heizen auch mal nicht ausreichen. Und genug Platz auf dem Dach muss auch da sein. Auch Wärmepumpen sind nicht für alle Häuser geeignet: Sie werden elektrisch angetrieben, damit sie dem Erdreich Wärme entziehen und so das Haus heizen können. Es fallen also Stromkosten an. Daher ist es beispielsweise entscheidend, wie groß die Wärmeausbeute der Pumpe im Verhältnis zum eingesetzten Strom ist. Und auch das Heizverhalten der Bewohner beeinflusse die Wirtschaftlichkeit der Pumpe, erläutert die

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. So habe der vergangene harte Winter einige Pumpen in die Knie gezwungen - und statt ökologischer Wärme nur immens hohe Stromrechnungen produziert. Alternativ können sich Hausbesitzer für eine Holzpelletheizung entscheiden. In speziellen Brennöfen werden dabei zu Stäbchen gepresste Holzabfälle verfeuert. Vorteil hier: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der nahezu CO2-neutral verbrennt. mag

IMPRESSUM VERLAGSBEILAGE

Herbst 2010

Umweltschutz ist eine Chance und keine Last, die wir tragen müssen. Helmut Sihler (*1930), österr. Topmanager, 1980-92 Vors. d. GF Henkel KGaA

PHOTOVOLTAIK SOLARTHERMIE | SOLAR-LUFT | WÄRMEPUMPEN | PELLET-HEIZTECHNIK AEC Alternative Energie Concepte GmbH Maintalstraße 60 95460 Bad Berneck T +49 (0) 92 73 / 50 160 - 0 F +49(0)9273/50160-10 @ info @ aec-solar.de www.aec-solar.de

28

FZ-Baumagazin

BAUMAGAZIN

FZ Fränkische

Zeitung

Die Wochenzeitung in Oberfranken: vor allem fränkisch - manchmal zänkisch

Auflage: Redaktion: Anzeigenleitung: Druck: Titelfoto:

95.601 verteilte Exemplare Norbert Heimbeck Andreas Weiß Nordbayerischer KURIER GmbH & Co. Zeitungsverlag KG epr/LBS West

Anschrift: Postfach 100735, 95407 Bayreuth Anzeigen: 0921-294-141 od. -142, Fax: 0921-294-194 Redaktion: 0921-500-330


Energie sparen und Heizen

Die Kraft der Sonne ersetzt die Heizung

Bei einer solarthermischen Anlage sind einige Grundsätze zu beachten, um Geld und Energie zu sparen Gas- oder Ölbrennwerttechnik in Kombination mit einer thermischen Solaranlage: Das ist bei vielen Neubauten oder Nachrüstungen die klassische Lösung für Heizung und Warmwasser. Eine Frage der Finanzen ist die Dimensionierung der solarthermischen Anlage. Wer das Warmwasser direkt aus dem Pufferspeicher der Solaranlage nutzt, kann diesen nicht allzu groß auslegen – denn das Wasser darf wegen möglicher Legionellenbildung nicht zu lange im Speicher bleiben. Bei kleinem Pufferspeicher gilt es, die Ein- und Ausschaltparameter und die Ein- und Ausschaltzeiten exakt einzustellen,

so die Fachleute von TÜV SÜD. Der Grund: Beträgt die Wassertemperatur mehr als 60 Grad Celsius, setzt rasch Kalkbildung ein; beträgt die Wassertemperatur aber weniger als 50 Grad Celsius, wird das Wachstum von Legionellen beschleunigt. Reicht die Kraft der Sonne nicht aus, um das Wasser zu erwärmen, springt über eine weitere Heizspirale im Pufferspeicher die Öl- oder Gasheizung ein. Diese Reserve sollte sich aber nicht gleich morgens um 6 Uhr zuschalten, so der Rat von TÜV SÜD. Sonst bleibt keine „Arbeit“ für die Sonne. Wer etwas mehr in die Lösung für Heizung und Warm-

wasser investieren will, kann einen größeren Pufferspeicher und eine separate Frischwasserstation anschaffen. Das Wasser für Spülbecken oder Badewanne kommt dann nicht direkt aus dem Pufferspeicher, sondern aus der

Foto: Archiv

Frischwasserstation. Diese bezieht die Wärme über außen laufende Rohre aus dem Pufferspeicher. Dadurch wird die Legionellen- und Kalkgefahr umgangen. Weil die Speicherkapazität größer ist, können zudem die Strahlen der Sonne besser genutzt werden – und Öl- oder Gas-Brennkessel müssen nicht oder nur selten „aushelfen“. Zusätzliche Dämmung: Um die Energieeffizienz weiter zu verbessern, empfehlen die TÜV SÜD-Experten, den Pufferspeicher der SolarthermieAnlage noch zusätzlich zu dämmen. Zudem ist auf eine gute Dämmung der Leitungen und Rohre zu achten.

Wir beraten Sie gerne: Kulmbacher Str. 44 · 95512 Neudrossenfeld · Tel. 09203-205980 www.behrschmidt.biz

Das Kraftwerk Sonne

Das Kraftwerk Sonne wird immer beliebter. Auf dem Wunschzettel der Deutschen stehen – neben einem sicheren Arbeitsplatz – der Umweltschutz, bezahlbare Energiepreise und Unabhängigkeit vom Monopol der Energieriesen. Einen wesentlichen Baustein im zukünftigen Energiemix stellt die Photovoltaik dar. Anlagen, die mit dieser Technologie arbeiten, gewinnen Strom aus Sonnenenergie. Solarmodule sind Kernstück eines solchen Kraftwerks. Sie wandeln Sonnenlicht direkt in Strom um, der dann ins öffentliche Netz eingespeist wird. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz bildet die Grundlage für die Förderung und schafft so Investitionssicherheit für den wirtschaftlichen Betrieb jeder bundesdeutschen Photovoltaik-Anlage. Das Gesetz schreibt auch die Einspeisevergütung für den Solarstrom fest. Es stellt zudem sicher, dass der selbst produzierte Strom in das öffentliche Netz eingespeist werden kann. Noch lukrativer ist ein direkter Eigenverbrauch. Die Höhe der Vergütungen bleibt für den gesamten gesetzlich garantierten Zeitraum gleich, beginnend mit dem Jahr der Inbetriebnahme der Anlage und danach noch 20 Jahre lang. Wer zum Beispiel die Dachhälfte seines Einfamilienhauses (durchschnittlich 75 m²) mit Solarmodulen bestückt, kann jährlich mit einem zusätzlichen Einkommen von bis zu 3150 € rechnen. Und das für über 20 Jahre! Um der zum Jahreswechsel jährlichen Förderungsreduzierung zu entgehen, empfehlen wir Ihnen eine Investition noch in diesem Jahr. Weitere Informationen wie z. B. Konditionen und Fördermittel von KfW gibt es unter www behrschmidt.biz.

FZ-Baumagazin

29


Energie sparen und Heizen

Nutzen der Thermografie Schwachstellen von Gebäuden werden aufgezeigt

Maler + Putzgeschäft

Wärmedämmung – Innenraumgestaltung Innen- und Außenputze – Farb-Shop Krögelstein 116 Tel. 09274/9627

96142 Hollfeld

MALERMEISTER

Nachfolger gesucht

Leuchtmittel für Hof und Terrasse

Fotos: Archiv

Die Thermografie ist ein bildgebendes Verfahren, das Infrarotstrahlung sichtbar macht. Mit Thermografie bezeichnet man die Feststellung der Wärmeemission beispielsweise von Gegenständen, Maschinen oder Häusern. Mit Hilfe der Thermografie kann ein genaues Bild über thermische Verluste oder bestehende Wärmequellen ermittelt werden. Dazu werden wärmeempfindliche Sensoren, Infrarotkameras und Luftströmungstests eingesetzt, die entsprechenden Daten erfasst und ausgewertet und die Ergebnisse meist computerisiert mit bestimmten Standardwerten verglichen. Ein wesentlicher Faktor für die

Thermogramme ist der Emissionsgrad des zu untersuchenden Objekts. Zur Qualitätssicherung wird die Thermografie bei der Überprüfung der einwandfreien Wärmedämmung von Gebäuden eingesetzt (Bauthermografie). Damit lassen sich Fehler in der Bauausführung eindeutig nachweisen (siehe Foto). Besonders effektiv ist eine gleichzeitige thermografische Untersuchung der Gebäudehülle in Verbindung mit einer Luftdichtheitsprüfung. Die Methode bringt die „Schwachstellen“ eines Gebäudes, die zu unnötigen Energieverlusten führen, deutlich ans Licht.

Für die herkömmlichen Glühlampen geht nach und nach das Licht aus. Die drei Nachfolger: die Energiesparlampe, die Halogen-Glühlampe und die LED-Lampe. Welche Leuchtmittel eignen sich am besten für den Außenbereich? Tipps dazu und weitere erhellende Hinweise von den TÜV SÜD-Fachleuten. Wer sich für den Außenbereich – etwa für Terrasse oder

Hofbeleuchtung – nach Alternativen umsieht, ist mit LEDLampen gut beraten. Sie verbrauchen am wenigsten Strom und haben dabei die stärkste Leuchtkraft. Wer auch im Außenbereich auf spezielle Lichtstimmungen oder Effekte Wert legt, hat gerade mit LEDLampen eine Fülle von Möglichkeiten. Es gibt sie in vielen farbigen oder farbwechselnden Spielarten.

Maler- und Tapezierarbeiten • Gerüstbau Holzschutzanstriche • Vollwärmeschutz Kunststoffputze • Fassadenanstriche

MALERBETRIEB WEISS

MEISTERBETRIEB SEIT 1961 WALDHÜTTENSTRASSE 40 · 95500 ALTENPLOS TELEFON: 09203/68718 · TELEFAX: 09203/68733 zuverlässige, kompetente Beratung und Ausführung - Anzeige -

+ 49 (0) 9275 : 62 81 + 49 (0) 179 : 2 91 96 71 l + 49 (0) 09275 : 60 67 89 www.thermo-stoeckmann.de info@thermo-stoeckmann.de

30

FZ-Baumagazin

Vom Foto bis hin zur fachkundigen Auswertung der Bilder alles aus einer Hand. Sparen Sie sich wertvolle Zeit, nutzen Sie unser umfassendes Leistungsangebot!

Aufgrund der stetig steigenden Energiekosten, ist sowohl für den Vermieter, als auch von Mieterseite der Energieverbrauch eines Gebäudes von steigendem Interesse. Anhand der aufgenommenen Wärmebilder lassen sich effektiv Schwachstellen am Gebäude dokumentieren. Eine Bauthermografie kann somit als eine Art von „Vorsorgeunter- und bietet die Möglichkeit sich vorab über ansuchung“ für das Gebäude angesehen werden fallende Kosten zu informieren.


■ Kalte Zimmer? ■ Hohe Heizkosten? ■ Zugluft an den Fenstern? ■ Keine Lust auf

Fensterstreichen?


WEIHNACHTSZEIT IN DER STOFFFABRIK – INSPIRIEREND FANTASTISCH

• • • • • • •

Dekorations-, & transparente Stoffe für Deko-Schals, sowie für Tischdecken, Kissen, Hussen & Co direkt ab Fabrik. Möbelbezugsstoffe für Eckbänke & andere Möbel. Stoffe für Zuhause, Büro, Hotel und Gaststätten! Vorwiegend eigene Entwicklung und Herstellung der Stoffe unter kontrollierten human-ökologischen Aspekten! Individuelle Beratung und Nähservice. Ausgefallene Wohn-Accessoires. Alles zu super-günstigen Preisen!

ZEITGEMÄSSE WOHNSTOFFE AB FABRIK, LIFESTYLE-ACCESSOIRES, NÄHSERVICE, BERATUNG

Karl-Reichel-Straße 27 95237 Weißdorf Ausfahrt Süd, Rehau

Fon 09251-876288 Fax 09251-876285 info@diestofffabrik.de www.diestofffabrik.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10 - 18 Uhr Samstag 9 - 15 Uhr

www.feuerpfeil.de

Viele Stoffe und Ideen für Ihre Einrichtung!


Baumagazin Herbst 2010