Page 1

dezember 2010, € 1,80

ticket österreichsgrössteseventmagazin

Live am Fr. 22.07.2011 Wien, Ernst-Happel-Stadion

KEIN ENDE VON MAROON »WIR SAGEN NICHT IMMER GANZ DIE WAHRHEIT!«

5

NACHTSFT GEWINNSPIEL IM HE ANDRÉ RI EU R ALKBOTTLE, E B M E Z E D IM RVIEWS DER NEUE KAISER VO,N WI GROSSES WEIH

INTE

EN GER STEFAN HATTIN S S O B N O H, TI A LE N A ROCK THE ZENE NADJA M S TT E R A B A K R DIAO GSTAR DE OOTINRVIE MANDE,OROGER SH UNDCHOIC JULI IM E K’S WS D E INTE U S , LI M A D TONE OMER ON, NEWCHODGS LUTTENBERGER*KLUG, GROSSSTADTGEFLÜSTER, MEHRZAD MARASHI, CRASH TEST DUMMIES & KLASSIK-STAR ELINA GARANCA


Das Tele2 Weihnachtspackerl.

17,90 Ein Leben lang! Cent netzintern •• 0Surfen mit bis zu 8 Mbit •• Gratis-Aktivierung Gratis-Herstellung

Informieren & gleich bestellen: 0800 882 883 oder tele2.at Gültig bei Neuanmeldung bis 31.01.2011. 24 Monate MVD. Modemgebühr € 25,–. Weitere Bedingungen: www.tele2.at


shownews

ShoWneWS

TICKETS AUF

OETICKET.COM

zUCCHERO

CHOCABECk WORLD TOUR 2011 - NEUE TERMINE: 30.05. Wiener Stadthalle | 01.06. Dornbirn, Messehalle 04.06. Salzburg, Domplatz | 24.06. Clam (OÖ) / Burg Clam

NOVA ROCk

TICKETMAGAZIN .COM

- DAS GRÖSSTE ROCkFESTIVAL ÖSTERREICHS GEHT IN SEINE SIEBENTE AUFLAGE 11.-13.06., Pannonia Fields II in Nickelsdorf/ Burgenland ACHTUNG limitierte FRÜHBUCHERTICKETS ab sofort erhältlich!

4.+5. März 2011 Gasometer Wien

Tickets sind im Musicticket-Shop (Skodagasse 25, 1080 Wien; www.musicticket.at; Tel: 01/4051010), bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096), in allen Filialen der Bank Austria und in allen Raiffeisenbanken bzw. auf www.ticketbox.at (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder) erhältlich.

WHITE LIES 08.03.2011, Gasometer, Wien

THE BLUE VAN 24.03.2011, Arena, Wien

POLARkREIS18 30.03.2011, Szene, Wien

MONO INC.

TICKET_151110_Beatsteaks_84x122.indd 1

10.11.2010 16:19:24

01.04.2011, Szene, Wien

kAIzERS ORCHESTRA 02.04.2011, Gasometer, Wien

VERSCHIEBUNG

BUSHIDO

Wegen eines Bandscheibenvorfalls wird die gesamte Tournee von Bushido auf 2011 verschoben. Das Konzert vom 20.12.2010 im Gasometer Wien wird auf 26.04.2011 verschoben.

GENTLEMAN Das Konzert von Gentleman in der Planet.tt Bank Austria Halle Gasometer Wien wurde auf 26.05. verschoben!

ABGESAGT

VIkTOR GERNOT & HIS BEST FRIENDS Das Konzert von Viktor Gernot & His Best Friends am 09.12. im Event- und Kulturcenter Bettfedernfabrik in Oberwaltersdorf wurde leider abgesagt.

The

Sisters of Mercy 30th Anniversary Tour

28. 02. 2011

Gasometer Wien Tickets sind bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096) erhältlich.

3


editorial . inhalt

Inhalt ROCK.POP

06

08 Maroon 5 Sänger Adam Levine im Interview 10 Die spannendsten Acts der kommenden Monate 16 Aklbottle’s Roman Gregory »Castingshows langweilen mich« 18 Rock the Nation Boss Stefan Hattinger über das Rock-Biz 22 Das große WeihnachtsgewinnspielSpecial

klInG, klInG BALD IST’S GESCHAFFT!

Es sollte die stillste Zeit im Jahr sein, doch manchmal wird es einfach die hektischste. Das Hetzen von einer Weihnachtsfeier zur nächsten, von einem Punschstand zum anderen ... und, stimmt, auch die Geschenke wollen besorgt werden! Gerade hier können wir Euch, liebe Leser, eine große Last abnehmen – denn was eignet sich am Besten zum perfekten Geschenk für groß & klein? Klar, Tickets für einige kurzweilige Stunden besten Entertainments – und die gibt’s, auch klar, ohne lange Rennereien online oder telefonisch bei oeticket! Vom Mega-Spektakel mit Bon Jovi oder dem Open-Air von Herbert Grönemeyer bis hin zum extrem seltenen Gastspiel von Elektronik-Genius Jean Michel Jarre reicht die Präsent-Palette, vom Musical bis zum Kabarett! Zum Ticket von oeticket gibt’s natürlich auch unser TICKET Magazin automatisch und kostenfrei dazu – im X-Mas-Dezember baten wir Adam Levine von Maroon 5 um Aufklärung, ob sich seine HitBand wirklich demnächst auflöst; Alkbottle verraten schon einiges zu ihrem Traditionskonzert »Fett wie a Christkindl« und DVD samt Bottlehead-Songbook; Stefan Hattinger lässt Blicke hinter die Kulissen von Rock The Nation zu. Reunion und doch wieder nicht – Brett Anderson, charismatischer Frontman von The Suede, erklärt, warum er seine Kombo heuer für eine Mini-Tour und einem Best Of-Album wieder auferstehen ließ und dennoch solo weiter macht. Die bildhübsche Tone Damli, in ihrer Heimat Norwegen längst ein Superstar, stellte sich zum internationalen CD-Debüt persönlich vor. Da müsste die eine oder andere Inspiration für das perfekte Weihnachtsgeschenk dabei sein, meint ...

4

Roberta Scheifinger Chefredakteurin

23

LIFESTYLE zur Christkindl-Zeit

24

MUSICAL.SHOW Das Sehenswerteste auf Österreichs Bühnen

36

KABARETT

© choPaRD

edItorIal

2

37 Shootingstar der Kabarettszene Nadja Maleh spricht über ihr Karriereturbo

40

SPORT

44

KLASSIK Die Spanische Hofreitschule, Netrebko – Schrott & Kaufmann, Rock meets Classic 46 Theater 48 Ausstellungstipps 50 Freizeittipps aus den Bundesländern Ihr oeticket in ausgewählten Trafikplus-Trafiken


inhalt

1

3 1 Mando Diao 2 Anna Netrebko 3 Maroon 5 4 Cirque á la Carte ab 01.12. in der Eventpyramide Vösendorf

4

© haiDe meDia

56

REVIEWS 56 Newcomer Tone Damli erzählt uns über ihr neues Album 57 Suede Frontman im Interview 58 Mando Diao über ihr MTV-Best Of 61 Filmtipps 62 Buch & DVD

HerausIMPRESSUM Medieninhaber, geber: Ticket Express GmbH, Heumühlgasse 11, A-1040 Wien Herausgeberin, Chefredakteurin: Mag. Roberta Scheifinger Chefin vom Dienst, Stv. Chefredakteurin: Mag. Elly Kiss (ek) Produktionsleitung (Anzeigen), Stv. Chefredakteurin: Claudia Trischler Anzeigen: Michelle Kuntara Mitarbeiter dieser Ausgabe: Andi Appelt (M.Etl), Walter Baldauf (NÖ/Bgld.), Georg Biron, Joe Danzinger (jd), Claudia Fallend (Stmk./ Ktn.), Alexander Haide (Ltg. Musikredaktion), Gerold Haubner, Julia Kammerzelt (jk), Karl Maria Kinsky jr., Michelle Kuntara, Manuela Prusa, Dieter Rath, Mag. Joachim Schmida (js), Denise Simon (OÖ/ Sbg.), Natalie Schretter (Tirol/Vbg.), Selina Thein, Claudia Trischler (cl), Susanne Turba, Bettina Vender (OÖ/Sbg.), Fotos: Filmverleiher, Plattenfirmen, Fotoagenturen, Veranstalter Redaktionsanschrift und Anzeigenkontakt: A-1040 Wien, Heumühlgasse 11, Tel. +43 (1)589 54-DW 0 Verlag: Henzl Media Werbe GmbH, Austinstraße 43–45, 3100 St. Pölten Grafische Produktion: Henzl Media Werbe GmbH, Austinstr. 43–45, 3100 St. Pölten, Ing. Daniela Bacher Druck: Niederösterreichisches Pressehaus, 3100 St. Pölten Vertrieb: Medien Für Med Zeitschriftenservice GmbH Abonnements: Jahresabo (12 Ausgaben): EUR 17,50; Jahresabo EUROPA: EUR 35,- Kündigung jeweils sechs Wochen vor Ablauf der Bezugsfrist nur schriftlich (eingeschrieben) möglich. Aboservice: +43 (0)2742 / 321 81-50, ticketabohotline@henzl-media.at Einzelpreis: EUR 1,80 Erfüllungsort und Gerichtsstand: A-3100 St. Pölten, Österreich Erscheinungsweise: 12 Ausgaben pro Jahr Erscheinungsort, Verlagspostamt: A-3100 St. Pölten, Copyright by Henzl Media Werbe GmbH. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Datenträger oder Unterlagen welcher Art auch immer übernimmt der Verlag keine Haftung. Eine Rücksendung kann nur erfolgen, wenn ein ausreichend frankiertes Rücksendekuvert beiliegt. Bei Leserbriefen besteht kein Recht auf Veröffentlichung, die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Für sämtliche Angaben keine Haftung. Fotocredits werden durch den Vermerk »Veranstalter« im Impressum abgegolten. Einzelne Fotocredits werden auf Wunsch abgedruckt. Nachträgliche Honorarforderungen für nicht veröffentlichte Fotocredits werden nicht anerkannt.

ALLE LIVE-TERMINE IM BEIGEHEFTETEN PROGRAMMTEIL! DIE NÄCHSTE AUSGABE ERSCHEINT AM 22. DEzEMBER 2010

VERLEGT

!

27. 2. 2011

stadthalle wien www.katyperry.com

tickets gibts in allen raiffeisenbanken Österreichs bzw. unter www.ticketbox.at (ermässigung für raiffeisen club-mitglieder), sowie bei oeticket (www.oeticket.com; tel: 01/96096).


rock.pop Maroon 5

Konzerttipps

Alkbottle

im Gespräch mit TICKET Ab Seite 08

auf einen Blick Seite 13

Roman Gregory im Interview Ab Seite 16

Grönemeyer Interak Neues Album, große Tour: Was hat Herbert bloß vor? ir bauen an einer virtuellen schillernden bunten GrönemeyerWelt und du sollst dabei sein! Gib uns deinen vollen Einsatz, tob dich aus und spinn herum, trau dich, gehe wild aus dir heraus und mache für uns Kunst, die du noch nie gemacht hast. Gestalte und erfinde diese Welt mit deinen Beiträgen, triff neue Freunde, erweitere deinen und unseren Horizont. Hier ist alles gewünscht. Lass deinen Gedanken freien Lauf. Mach‘ dich richtig locker. Du wirst hier Fotos, Filmchen, Gedichte, Pamphlete, Gesänge, musikalische Improvisationen ablegen und dich anderen mitteilen können. Deine Kunst kann in die Kreationen zum neuen Album einfließen, sie beeinflussen und verändern. Vielleicht im Booklet? Auf einem Plakat? Auf der Bühnenleinwand?« www.groenemeyer.de

6

Es ist eine Art kreatives Facebook, zu dem die Homepage von Herbert Grönemeyer mutiert ist. Unter dem Motto »Wir wollen dich« ruft der Star seine Fans und Freunde auf, sich kreativ auszutoben. Egal, ob sie einen der Grönemeyer‘schen Hits nachspielen und singen, ob es Fotos zu einigen vorgegebenen Liedern wie »Zeit, dass sich was dreht« oder »Ein Stück vom Himmel« sind – Grönemeyer möchte alles, raufgeladen auf seine Homepage. »Die nächste Platte kommt Anfang nächsten Jahres, ich gebe mir Mühe, ich bin dabei», sagt er,« aber gleichzeitig versuchen wir eine Bühne

© Daniel Josefsohn emi music

»W

zu bauen, hier, auf unserem Portal, auf der ihr euch austoben könnt, tummeln könnt, plaudern könnt, mitmachen könnt.« Und Grönemeyer möchte die Ideen seiner Fans für sein nächstes Album und eine kommende Tournee einfließen lassen. Der Countdown läuft also. Bereits im Jänner soll die erste Single des noch namenlosen Albums erscheinen, im Februar dann alle neuen Stücke aus der Londoner Werkstatt Grönemeyers. Beinahe vier Jahre sind es, die Fans auf neue Lieder warten mussten – rechnet man den Soundtrack zum neuen ClooneyFilm »The American« nicht mit – und der Druck scheint dieses Mal besonders groß zu sein: »12«, das letzte Studioalbum aus dem Jahr 2007, konnte sich wie

alle anderen Longplayer seit 1984 (!) auch, an der Spitze der deutschen Charts platzieren. Deshalb erwartet man eigentlich eine Nummer Eins aus dem Stand! Herbert Grönemeyer ist sich nicht zu gut, ständig neue und sehr persönliche Fragen seiner Fans per Video zu beantworten. So klagte er – wie immer – ein wenig über die Mühsal, Texte zu schreiben. Das würde er gerne besser beherrschen: »Ich würde gern beim Texten riesige Freude empfinden und vor Euphorie auf dem Stuhl hüpfen! Dass mir ständig etwas einfallen würde, ich latent ganze Plattenlabels betexten könnte. Dem ist leider nicht so«. Und ganz selbstironisch – anders kann man das kaum werten – beschreibt Grönemeyer seine Tanzkünste, auf die er

»besonders stolz« ist. »Meine tänzerischen Fähigkeiten sind an Anmut nicht zu übertreffen. Ich bin immer wieder über die Leichtigkeit verblüfft, mit der ich über die Bühne schwebe, aber im Grunde ist das selbstverständlich!« Sogar in seinen Konzerterinnerungen gräbt Grönemeyer. Um seine Website so richtig spannend zu machen, erzählt er, welche Späße seine Crew am Tourneeende treibt, wo er besonders gerne auftritt und, dass schon manchmal etwas gehörig schief gehen kann. »Was überhaupt nicht lustig war... ich hab’ einmal vor dem Brandenburger Tor mit einem Symphonieorchester gespielt, und ich merkte, das geht nicht so richtig los, da klemmte etwas. Wir hatten vorne auf der Bühne ein


rock.pop

© oliVeR maRk emi music

tIv

Feuerwerk hängen, auf ganz wichtig, was ich sonst nicht habe. Nach so fünf Stücken, bei ,Alkohol’ wollte ich das in Gang bringen und über meinen Laufsteg, der weit ins Publikum geht …« Grönemeyer sprang, und riss sich das Kreuzband. Das besonders Ärgerliche: Es war keine Stimmung aufgekommen, weil die Basslautsprecher nicht funktionierten, es lag also nicht an Grönemeyers Performance. Eine Tourneeerfahrung, auf die der größte deutsche Star gerne verzichtet hätte. Doch bevor der Tourneezirkus wieder in die Manege lockt, steht noch der Feinschliff des neuen Albums an. Denn bei seinen Open-Airs will Grönemeyer schließlich auch neue Titel spielen – allerdings sind die meisten seiner großen

Erfolge garantiert wieder mit dabei, für das Wien-Konzert steht der »Ösi-Hit« »Ich hab’ dich lieb« sicher auch am Programm … 18.06. Wien, Ernst Happel Stadion | 19.06. Klagenfurt, Stadion

ETS UND KARTEN, VIP-TIFCK OETICKET.COM BUSFAHRTEN AU

• neues Doppel-Album »the Ultimate Collection« 4 neue songs: »What Do You Got«, »no Apologies«, »this is love, this is life«, »the More things Change« + 24 bon Jovi klassiker aus dem Hit repertoire Aufgenommen in nashville • letzte Greatest Hits sammlung vor 15 Jahren • Jon bon Jovi kommen aus new Jersey • bestehen seit 1986 • letztes studio-Album: the Circle • Ausverkaufte shows bei jeder tournee • bei den londoner tour-shows spielten sie 72 songs 22.07.2011 Wien, Ernst-Happel-Stadion

Wien + Grönemeyer 1 Nächtigung/Frühstück im 4*- Hotel + Bahnfahrt + Stehplatz für Grönemeyer am 18.06.11 ab €

169,-

Information und Buchung unter Tel. 01 / 8 99 30-80 od. www.railtours.at

TICKETS AUF

OETICKET.COM

7


interview

Ein Quickie mit 5 n o o r Ma

Sänger Adam Levine über das neue Album und was die Zukunft noch bringt.

A

dam Levine ist sichtlich gestresst. Sein Assistent verbindet das TICKET-Telefonat rund um den Erdball und dann ist einer der derzeit heißesten Sänger dran. Die Ereignisse überschlagen sich, denn längst zählen Maroon 5 zu den absoluten Top-Stars im internationalen Music-Biz. Auch ihr drittes Studioalbum, aufgenommen mit dem legendären Producer Mutt Lange (AC/DC, Bryan Adams, u.v.m.), »Hands All Over« mit der poppigen Single »Misery«, sorgt wieder für Begeisterungsstürme. Freilich schockiert es da, wenn Frontman Levine tönt, es könnte das vorletzte Maroon 5-Album sein! Auch wenn Adam mehr gehetzt klingt, als in Stimmung für eine gemütliche Plauderei – trotz Interviewmarathon gab’s auf jede Frage eine (kurze) Antwort …

8

TICKET: »Hands All Over« ist ein gelungenes Album,

allerdings erst das dritte in knapp zehn Jahren Bandgeschichte. Warum dauert das bei euch immer so lange? Adam Levine: Yeah, was soll ich sagen … ich denke, wir sind einfach Perfektionisten und wollen, dass jeder Song perfekt klingt. Ich bin der Meinung, wir sollten in Zukunft weniger Zeit zwischen den Alben vergehen lassen und sollten nicht immer das Maximum wollen, wir könnten das ruhig entspannter angehen. Aber ich mag die Platte sehr! TICKET: Sie ist sehr poppig geworden … Adam: Ja, definitiv, da ist sehr viel Pop-Musik drauf (lacht). TICKET: Beim Vorgänger »It Won’t Be Long Before Soon« meintest du, er sei »sexier und stärker« als das Maroon 5-Debüt. Wie ist es bei »Hands All Over«?

Adam: Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung, was ich wirklich darüber denken soll, ich möchte auch nicht zu viel kommentieren. Nur so viel: Ich finde, dass es ein richtig gutes Album ist und es hat viel Spaß gemacht, es aufzunehmen! TICKET: Als Bonustrack gibt’s »Crazy Little Thing Called Love« von Queen. Hast du eine besondere Beziehung zu ihnen? Adam: Queen waren und sind eine großartige Band und

ich liebe diesen Titel einfach! Er passt perfekt zu uns und ich dachte, ihn zu covern wäre doch cool. Ich kann mir auch vorstellen, dass wir ihn bei der einen oder anderen Show live spielen. TICKET: Was darf man sich denn von den Konzerten erwarten? Ihr seid ja seit Monaten live unterwegs … Adam: Unsere Live-Shows sind besser als je zuvor, die Fans sind richtig beeindruckt! Wir legen unsere gesamte Energie rein, 150 Prozent!


interview

Ich kann es nicht erwarten, dass Fans auf der ganzen Welt diese Konzerte sehen! TICKET: Dann ist es ja umso schlimmer, dass du meinst, es wird nach »Hands All Over« vielleicht nur noch ein Maroon 5-Album geben. Ist es nicht schade, gerade jetzt aufzuhören? Adam: Ich weiß noch nicht … ich habe das aus einer Laune heraus gesagt, das sollte man nicht besonders ernst nehmen. Manchmal sagt man eben Sachen, die nicht ganz der Wahrheit entsprechen … TICKET: Also müssen Fans keine Angst haben, dass die Karriere von Maroon 5 bald vorbei ist? Adam: Nein, nein, keine Angst! Vielleicht machen wir ja noch zehn Alben, vielleicht nur noch eines, ich weiß es wirklich noch nicht! Was ich damals meinte war, dass es keine Garantien für die Zukunft gibt. TICKET: Du sagtest auch, dass du mit 40, 50 Jahren nicht noch immer auf der Bühne stehen magst. Gibt’s denn eine Alternativkarriere? Adam: (lacht) Nein, nicht wirklich! Ich denke, dass ich immer mit Musik zu tun haben werde, sie hat meine Vergangenheit bestimmt und wird das auch in Zukunft tun. Ich werde immer mit meiner ganzen Kraft Musik machen, das ist sicher!

Interview: Alexander Haide

TICKET: Das neue Album »Hands All Over« habt ihr mit Mutt Lange eingespielt, einer echten Produzenten-Legende. Wie kam das? Adam: Er wollte es einfach machen! Er hat uns angerufen und wir wollten diese Gelegenheit natürlich nicht ungenutzt verstreichen lassen. Das klang für uns nach einer perfekten Kombination, Maroon 5 und Mutt Lange. Er ist ein toller Produzent, es kam etwas völlig Neues, aber Großartiges heraus … ich bin sehr glücklich über das Ergebnis. Er ist ein faszinierender Typ, ein großartiger Mensch. Und so kam auch eine großartige Platte heraus. TICKET: Wie fühlt man sich, wenn solche Kapazunder mit einem arbeiten wollen? Adam: Klar fühlt man sich sehr geschmeichelt! Immerhin hat er eine Menge toller Platten gemacht, dafür muss man ihm Respekt zollen … TICKET: In Kritiken war immer wieder die Rede davon, dass du als Frontman eine grandiose Leistung ablieferst, die Band allerdings »gesichtslos hinter dir verschwindet«. Was hältst du von

solchen Kommentaren? Adam: Ich finde das einfach nur unfair! Wir sind eine Band, alles andere ist Bullshit! Die meisten Bands haben sowieso keine Gesichter … nur weil ich als Frontman vorne stehe, macht das die Jungs doch nicht gesichtslos. Darüber will ich eigentlich gar nicht sprechen … TICKET: Bist du vielleicht als Frontman zu präsent, zu charismatisch? Adam: Vielleicht … ja, … aber ich bin der Sänger, es ist mein Job, vorne zu stehen! TICKET: Du hast auch mit anderen Stars zusammengearbeitet, wie mit Slash für sein aktuelles Solo-Album … Adam: Slash ist ein großartiger Typ und einer meiner Lieblingsgitarristen aller Zeiten! Es war echt eine große Ehre, mit ihm etwas aufzunehmen. Und klar, es wäre genial, wenn wir live etwas zusammen machen könnten. Er ist ein so cooler Kerl! TICKET: Und da gab es noch die beiden Mädels, Rihanna und Alicia Keys … Adam: Sie sind beide wunderhübsch und äußerst talentiert. Es war umwerfend und auch eine große Ehre, mit den beiden Damen zu arbeiten!

»Hands all over« ist bei A&M Records (Universal) erschienen.

TICKETS AUF

OETICKET.COM

07.03. WIEN, PLANET.TT Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr Support: SARA BAREILLES Eintritt (Stehplatz): € 41,VIP-Ticket: € 116,-

DAS VIP-PACKAGE INKLUDIERT:

•Ein »Früh-Zutritts« Ticket •Im exklusiven Design und ökologisch nachhaltig produziertes Tour-T-Shirt •Sammler-Tour-Poster: Nummeriert & Limitiert •Exklusive Maroon 5 Tote-Bag •Erinnerungs Tour-Laminate •Exklusives Maroon 5 Tour Geschenk

KIDDY CONTEST

Live on Tour!

EL: JETZT IM HANDZUM

M DAS HIT ALBU

ST 2010 KIDDY COYN-VTEERSIONEN VON MIT DEN KIDD : “TIK TOK“ RNING“ “MONDAY MOISTER“ „HEY, SOUL S u.v.a. “SATELLITE“

SA. 27. 11. 2010 Linz, Tips Arena* SA. 11. 12. 2010 Salzburg, Arena* SA. 18. 12. 2010 Wien, Stadthalle

Die große Galashow mit den KC-Finalisten 2010 und Stargästen (14.30 h und 18.00 h)

SO. 19. 12. 2010 Graz, Stadthalle* *WINTERPARTY

Music, Fun & Action – Partypower mit den Stars aus dem Kiddy Contest 2010 Tickets sind bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096) und in allen Raiffeisenbanken Österreichs bzw. auf www.ticketbox.at (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder) erhältlich.

Ticket gilt als Fahrschein in Wien! Wien-Westbahnhof

9


rock.pop kInSky on tour

SuBWay to Sally Engelskrieger werden erwachsen

von Karl Maria Kinsky jr.

prIX europa ...

… UND WAS MICH SONST NOCH QUÄLT

Ich habe mir diese Woche in Berlin den Prix Europa angesehen. Den Event, der für viele Fernseh- und Radio-Formate darüber entscheidet, was wann und von wem übertragen wird. Am Ende dieser Woche werden auch die Gewinner der jeweiligen Kategorien (TV-Documentary, TV-Fiction, TV-Current Affairs, TV-Iris, Radio-Documentary, Radio-Fiction etc.) gekürt. Der Preis ist mit EUR 6000,– dotiert und deshalb so begehrt, weil sich schließlich auf der Prix Europa das Who Is Who der Europäischen Radio- und Fernseh-Featurewelt bewegt. Also musste ich da einfach hin, um mich inspirieren zu lassen, aber auch, um mich den unzähligen Produzenten als Komponist, Texter etc. anzubieten. Zeitgleich läuft auf Ö3 die Nominierung für jenen Song, der im Mai 2011 für uns beim Eurovisionssongcontest an den Start gehen soll. Und ihr ahnt es bereits: Dieses Mal bin ich dabei und bewerbe mich um den Job. Jeder kann mit seinem Song teilnehmen, vorausgesetzt er wurde nominiert und findet mindestens 33 Unterstützer für seinen Song. Ich hab am Freitag ein paar Postings auf Facebook gestellt, bereits am Montag darauf hatte ich die Stimmen beisammen. Ich möchte gern mit dem Song »It ain‘t me« an den Start gehen, eine Ballade, die ich schon vor vielen Jahren schrieb, die sich aber erst im Zuge der Produktion des neuen Albums als »fertig« und würdig erwies. Ich halte euch auf dem Laufenden, auf der Ö3 Homepage könnt ihr vermutlich jetzt schon für meinen Song voten und da ich mir wirklich wünsche, diese Aufgabe erfolgreich zu absolvieren, freue ich mich über jede Stimme. Bis dahin und weiter - K.

10

Nach einigen Fluktuationen in der Gründungszeit blieb die aktuelle Besetzung des Septetts seit 1991 gleich, lediglich Schlagzeuger Simon ist erst seit 2005 mit dabei. Durch diese Kontinuität der handelnden Personen konnte die ganze kreative Kraft in die Entwicklung der Musik der Folk-Metaller gesteckt werden. So verzichtet man nach einem anfänglichen Mix aus Deutsch und Englisch seit langem auf englische

Texte und nach einem Schwenk zu mehr Originalinstrumenten geht die Subway-Reise nun wieder verstärkt in die elektrische Richtung. Auch wenn es seit »Kreuzfeuer«, dem Album aus dem Vorjahr, nichts Neues von Subway To Sally auf Tonträger gibt, dürfen sich Fans der mittelalterlichen RockTunes freuen: Nach der akustischen Erfolgs-DVD »Nackt«, steht seit kurzem der Nachfolger »Nackt II« in den Läden, aufgenommen bei der Akustiktournee im Frühjahr. Der Bonus: Extra für die Tournee haben die sieben Musiker zwei neue Stücke, »Spielmann« und »Bruder« komponiert! 25.03. Wien, Planet.tt

ALL TIME LOW PUNk-POP

Die US-amerikanische Pop/Punk-Band, All Time Low, geht mit ihrem Studioalbum »Dirty Work« (erscheint Frühjahr 2011) im Gepäck, erneut auf Europatournee und wird in der Arena Wien Station machen. Die Jungs, die u.a. schon mit Blink 182 zusammen gearbeitet haben, sind bei Hope-

less Records unter Vertrag und wurden 2008 vom Musikmagazin Alternative Press zur besten Band des Jahres ernannt. Painting Flowers, einer ihrer Songs, befindet sich auf dem Soundtrack zu Alice Im Wunderland. (jk) 20.02. Wien, Arena

MARINA MACHT DIAMANTEN MARINA AND THE DIAMONDS

Herrlich! Nicht zu Unrecht wurde Marina And The Diamonds (das ist nicht der Name einer Band, sondern das Alias, unter dem Marina Lambrini Diamandis auftritt) bei den MTV European Music Awards zum besten europäischen Act gewählt! Ihre – nach eigener Definition – »experimentellen Pop-Songs« riechen nach 80er mit moderns-

ten Stilmitteln, ihre CD »The Family Jewel« und auch ihr schräges Styling lassen auf den ganz großen Erfolg hoffen! Marina And The Diamonds gehört gehört – auch, wenn sie ihre Tour-Band bei der laufenden »The Burger Queen«-Tour in Marina And The Demons umbenannt hat … 04.12. Wien, Porgy & Bess


z

zucchero Chocabeck World Tour 2011

deSigned at

SiMon halFon Studio

30.5. Wien Wr. Stadthalle 1.6. dornbirn MeSSehalle 4.6. Salzburg doMplatz 24.6. ClaM burg ClaM 25.6. iMSt Sportplatz Karten F체r alle ShoWS erh채ltliCh bei WWW.oetiCKet.CoM und unter tel. 01 96 0 96.


rock.pop SEX SELLS

Jean Michel Jarre

Erste Welttournee

von Georg Biron

Metal Opera Ich erzähle die Geschichte immer wieder: Wie ich mich in Helsinki von hinten an Tarja Turunen rangemacht und sie gründlich abgeleckt hab’. In ihrer Heimat Finnland ist die geheimnisvolle Opernsängerin aus der MetalSzene eine prickelnde Berühmtheit, die es auch auf Briefmarken gibt. Die dunkle Diva mit den ausufernden Rundungen singt Arien von Bach und Mozart, heimst damit Platin-Alben ein und war schon mal mit Alice Cooper oder den Scorpions auf Tour. Auch im Metal-Fieber legt sie einen gigantischen Stimmumfang von drei Oktaven ins Mikrophon. Wenn ich die verführerische Sopranistin ihre selbst geschriebenen Geschichten singen höre, kriege ich sofort nicht nur wegen der wuchtigen E-Gitarren und des fetten Beats eine vibrierende Gänsehaut. Da ich aber den betörenden Augenschmaus mit den Liedern aus ihrem aktuellen Bombast-Rock-Album »What Lies Beneath« auch live auf der Bühne erleben will, werde ich am 20. Dezember wohl im Grazer Orpheum erscheinen müssen. Die ehemalige Frontfrau der Metal-Band »Nightwish« zeigt sich auch mit der neuen Band als unnahbare skandinavische Carmen, die mit wallenden Gewändern und schrillem Gothic-Make-up ihren Fans den Kopf verdreht. Und da sie einfach zu heiß für das coole Skandinavien ist, ist sie jetzt in die Hitze von Buenos Aires übersiedelt und tanzt dort auf den Straßen Tango. Tarja Turunen live am 20.12. Graz, Orpheum

12

Mit dem »Oxygène«-Zyklus schuf er einen Klassiker, die Konzert-Installationen vom texanischen Houston bis zu den Pyramiden von Gizeh und dem heimatlichen Mont Saint Michel an der Atlantikküste sind legendär, der Kreativkopf selbst ist längst einer der Überväter der elektronischen Szene. Jean Michel Jarre, mittlerweile 62 Jahre alt, ist es in den vergangenen Jahren etwas leiser angegangen: Kleinere

Konzerte – wie die »Qxygène«-Serie in einem Pariser Theater – und, bevor es neue Titel vom Eletronik-Genius gibt, werden einmal die alten, legendären Alben remastered auf den Markt gebracht. Seit einigen Monaten stürzte Jean Michel sich wieder in die Arbeit und tourt mit seinen Hits nun um den Globus – es ist übrigens seine erste Welttournee überhaupt! Klar, dass die grandiosen Analog-SynthesitzerKlänge von modernster Laser- und Lichttechnologie wie gewohnt orgiastisch umgesetzt werden. Jean Michel Jarre live – ein Ereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte! 17.11.2011 Wiener Stadthalle Alle Termine in Polen auf www.oeticket.com

Good Charlotte 10.000 Fans am Tag!

Begonnen hatte alles bereits vor mehr als einem Jahr, als längst anstand, den fünften Longplayer des Quintetts aus Maryland unters Volk zu bringen. Schon längst hatten die Punk-Rocker das Erscheinen von »Cardiology« verkündet, hielten Fans ständig über neue Songs am Laufenden, die gerade fertig geschrieben, eingespielt oder gemischt werden. Ende August 2009 verlautete sogar, dass die CD nun fertig sei … und es folgte Stille. Good Charlotte waren mit dem Werk überhaupt nicht zufrieden, nahmen das bereits vollkommen

fertige Album und warfen es in den Mistkübel. Also setzten sich Good Charlotte wieder mit Producer Don Gilmore zusammen, mit dem sie bereits zwei erfolgreiche CDs eingespielt hatten, und begannen von neuem. Um die Neugier ihrer Fans nach den drei Album-losen Jahre zu schüren, stellte die Band bereits im August den ersten Titel von »Cardiology« (erschien nun Anfang November) samt Video ins Netz – mit dem Versprechen, dass nach 100.000 Abrufen der nächste Song folgen würde. Das Ergebnis hat sogar Good Charlotte vom Hocker geblasen: Täglich klickten mehr als 10.000 Fans den Titel an und schon nach knapp einer Woche war der nächste Track zur Online-Veröffentlichung fällig. 21.01. Wien, Planet.tt


rock.pop

EARL OkIN

PAPERMOON

NILE

kONTRUST

Das Repertoire ist klassisch: traditionellerJazz, Folk, Blues und natürlich Bossa Nova, was den Künstler nicht abhält, immer wieder unverblümt in die Comedy abzutauchen. 07.12. Wien, Akzent

Österreichs wichtigster Singer-Songwriter Act tourt wieder. Das preisgekrönte Duo steht für höchste musikalische Qualität! 16.11. Wien | 03.12. Lenzing | 04.12. Leonding | 18.12. Amstetten

Nach 4 Jahren Österreich-Abstinenz meldet sich die amerikanische Knüppel-Fraktion NILE mit neuem Album und einer ausgedehnten EuropaTour bei ihren Fans zurück. 21.01. Szene Wien

Seit 2005 sind sie in ihrer heutigen Formation aktiv und in den letzten Jahren zu Stammgästen in Clubs und auf Festivals von internationalem Format geworden. 17.12. Szene Wien

zUCCHERO

IAMX verkünden ihre »Fire and Whispers«-Tour im Rahmen der Veröffentlichung des 4. Studioalbums »Volatile Times«: Emotional geladen und sinnlich produziert. 09.03. Salzburg | 10.03. Wien 11.03. Graz

URBAN PLAYGROUNDS bringen Elek-

ALIVE SWINGIN

Mit dem wohl persönlichsten Album seiner Karriere meldet sich Italiens Superstar Zucchero im November zurück. Eine Zeitreise durch seine Vergangenheit. 30.05. Wr. Stadthalle

DAVID GARRETT

PETER FRAMPTON

David begeistert Millionen mit seiner Mischung aus Klassik und Rockmusik. Auf seiner »Rock Symphonies Tour 2011«kommt er mit großem Orchester wieder. 21.06. Wr. Stadthalle

Framptons Durchbruch als Solist war das sechsfache Platin-Album Frampton Comes Alive (1976) mit den Hits »Do You Feel Like We Do«, »Baby« oder »I Love Your Way« . 20.03. Wien, Arena

kATY PERRY

GILBERTO GIL

Die Sensation ist perfekt! Katy Perry kommt nach ihrer Rekordshow – alle Tickets waren binnen drei Minuten ausverkauft – Ende Februar 2011 noch einmal zurück nach Wien! 27.02. Wr. Stadthalle

Alben wie »Refavela«, »Realce«, »Luar« und »Um banda um« zeigen eindrücklich die Wallfahrt Gils im Universum der afro-brasilianischen Bewegung. 12.04. Wien, konzerhaus

trogrößen, wie Monika Kruse, Fritz Kalkbrenner (am 07.12.) oder Moonbootica, Eletcro Ferris u.v.m. (18.12.) in den Volksgarten nach Wien. 07., 18.12. Wien

Reamonns Rea Garvey, Xavier Naidoo, Sasha und Comedy-Star Michael Mittermeier gehen ab Ende Januar mit Big Band auf Tour. 26.-28.01. Wien

1. FEBRUAR 2011 ARENA WIEN

Tickets sind bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096), im Musicticket-Shop (Skodagasse 25, 1080 Wien; www.musicticket.at; Tel: 01/4051010) und in jeder Bank Austria bzw. unter 01/24924 erhältlich.

TICKET_151110_Accept_84x122.indd 1

13 15.11.2010 15:43:59


rock.pop METALFEST OPEN AIR 2011

livereport

von Gerold Haubner

JETZT REISSTS EUCH DOCH ZUSAMMEN! Der Herbst lässt unsere Alpenrepublik konzertmäßig mal ordentlich zittern. Auch wenn die Sommersaison schon lange ad acta gelegt ist, werden die Musikfans nicht müde, weiter ordentlich abzurocken. Da staunten auch die dänischen Vorzeige-Metalrockabillies von Volbeat nicht schlecht, als zu ihren zwei Österreichshows über 14.000 Fans anreisten, um sich ihre Heroen nicht entgehen zu lassen. Generationswechsel? Endlich mal wieder eine Band, deren Altersdurchschnitt weit unter demjenigen von Metallica, Rammstein oder Green Day liegt und die es mühelos schafft, die Massen zu begeistern. Schön auch zu sehen, dass der Auftritt in Graz das absolute Tourhighlight mit den meistverkauften Karten war. Bravo Volbeat, bravo Graz! Ob das auch damit zusammenhängt, dass endlich auch mal wieder gängige Melodien mit härteren Gitarrenriffs verkuppelt werden, bleibt dahin gestellt – vielleicht gilt doch die Rechnung: weniger Röcheln bringt oft mehr Erfolg? Wenn jetzt auch noch einige Leute ihr Hirn wieder einschalten, weniger durch die Gegend torkeln und in dafür sicher nicht vorgesehenen Mistkübel urinieren, dann würde sich das Gesamtbild noch viel freundlicher zeigen. Der Großteil der Besucher hat solche Eskapaden gottseidank nicht notwendig und die Grazer Stadthalle hat sich solche Schweinderln mitnichten verdient. Das ist nämlich eine feine Location, das dritte Bravo dafür!

Aus dem internationalen Festival-Kalender bald nicht mehr wegzudenken, ist das »Metalfest Austria Open Air« (vormals »Summer Metal Nights«) im Schloss Mamling bei Mining am Inn. In wunderschöner Atmosphäre treiben hier drei Tage und Nächte lang die Topkaliber der Metal-Branche ihr

27. – 29.05. Mining am Inn

HOLLENTHON

Was als kleines Nebenbei-Projekt begann, ist für internationalen Metal-Szene erkämpft hat. Nun Martin Schirenc – nach dem erneuten Ende von lädt die Band zum »Heimspiel« in die Wiener Pungent Stench – nun quasi »Hauptberuf«. Die »Szene«. In Form von Days Of Loss, Black Inhale, Rede ist von Hollenthon, jenem außergewöhnWarcult und Tears Of Wrath gibt´s ein würdiges AZ_114x128_DRUCK_Layout Seite 1 Metal-Gesamtpaket! (M.Etl) lichem Dark Metal-Unterfangen, 1 mit05.11.10 dem sich 13:04 rotweißrotes der Gitarrist/Sänger einen fixen Status in der 04.12. Szene Wien

Jetzt gewinnen auf aktivcard.at! 1 von 3 Nintendo Wii-Konsolen und 1 von 10 Games „Michael Jackson – The Experience“!

www.aktivcard.at/michaeljackson

14

»live-haftiges« Unwesen, für 2011 (27. bis 29. Mai) bereits bestätigt sind: Sabaton, Cradle Of Filth, Arch Enemy, Sodom, Rage, Suicidal Angels oder Watain. Viele mehr werden noch hinzukommen! (M.Etl)

Volksbank. Mit V wie Flügel.


rock.pop

melISSa auF der maur rock on tour The Out Our Minds Tour 2010

Hübsche Frauen im Rock-Biz finden sich im Normalfall nur am Mikrophon – selten aber am Bass. Melissa Auf der Maur, Kanadierin mit Schweizer Wurzeln, hat damit aber die große Karriere

geschafft. Nach Jahren mit Courtney Love und ihrer Band Hole und einigen Intermezzi mit den Smashing Pumpkins, für die ihr guter Freund Billy Corgan verantwortlich war, brachte sexy Melissa mit »Out Of Our Minds« ihren zweiten SoloLongplayer unter dem Namen MAdM heraus. Deshalb gibt’s die sexy BassFrau demnächst endlich wieder live zu erleben … Support: Troy om Balthazar 29.11. Wrozlaw (Pl) 30.11. Warschau (Pl) 01.12. Wien, Szene 02.12. Salzburg, Rockhouse

Kontrust 17.12. Wien, Szene Monster Magnet 05.12. Wien, Arena Good Charlotte 21.01. Wien, Planet.tt All Time Low 20.02. Wien, Arena

Frontfrau Skin von Skunk Anansie am 18.02. in Wien

TICKETS AUF

OETICKET.COM

Viel Vergnügen

Probier doch mal was Neues aus!

Weitere Rockhighlights der kommenden Monate

15.12..

Rock meets Classic 07.01. Wr. Stadthalle 08.01. Linz, TipsArena Skunk Anansie 18.02. Wien, Planet.tt kyuss Lives! 20.03. Budapest 22.03. Wien, Arena

MARIKA LICHTER U.V.M.

CHRISTMAS MUSICAL

18.12.

MELTING POT IX

28.01. 29.01.

DINER FANTASTIQUE

03.03.

ANDY LEE LANG

04.03.

DIE STEHAUFMANDLN Tickets im VAZ St. Pölten, ticket@nxp.at, www.vaz.at, 02742/71400-100 sowie in allen Verkaufsstellen von Ö-Ticket, www.oeticket.com, 01/ 96 0 96

Cybersports I Bowling I Billard I Bar 3100 St. Pölten I Ratzersdorfer See

www.lasertron.at

15


rock.pop

alkBottle

LIVE ON TOUR!

Sie wünschen – wir spielen

ALbuM Out NOW !

22.NOV. • OLYMPIAHALLE/ INNsbruck (suPPOrt für sIMPLY rEd) 23.NOV. • stAdtHALLE/ WIEN (suPPOrt für sIMPLY rEd) 02.dEz • EVENt.cENtEr HOHENEMs (suPPOrt für ONErEPubLIc) 04.dEz. • PLANAI stAdION/ scHLAdMINg (suPPOrt für ONErEPubLIc | kE$HA) 05.dEz. • POrgY & bEss / WIEN 12.dEz. • PPc / grAz 13.dEz. • POstHOf / LINz 14.dEz. • kuLturfAbrIk / kufstEIN 15.dEz. • rOckHOusE / sALzburg tickets sind bei oeticket (www.oeticket.com; tel: 01/96096) erhältlich.

TICKET Magazin gratuliert aufs Herzlichste: Österreichs kultigste – und nebenbei bemerkt erfolgreichste – Rockband ist seit unglaublichen »20 Joa in Ö & Fett Wia Christkindl«. So lautet auch der Titel einer brandneuen 4fach- Box mit dem im Planet.tt im Gasometer Wien aufgenommenen »Weihnachts-Konzert« vom Vorjahr auf DVD und 2 Audio-CDs, sowie einer grandiosen Band-Doku(!) auf einer weiteren DVD, plus jede Menge Bonuszeux, versteht sich. Darüber hinaus veröffentlichen die Meidlinger das langerwartete »Alkbottle Songbook« und gehen natürlich – alle Jahre wieder – auf große »Fett Wia Christkindl« Tournee. Mehr als genug Gründe, Frontbottle Roman Gregory zum TICKET Interview zu bitten. TICKET: Roman, ihr feiert mit dieser gleichermaßen hochwertigen wie – prozentigen Box euer 20 Jahre Jubiläum. Was waren deine persönlichen High- und gegebenenfalls auch LowLights dieser einzigartigen Karriere? Roman Gregory: Der absolute Höhepunkt in unserer Karriere sind unsere Fans, die uns seit vielen Jahren die Treue schwören. Nur sie geben uns die Berechtigung, ein bissl Rockstar spielen zu dürfen und die Kraft, den einen oder anderen Rückschlag mit einem Lächeln wegstecken zu können.

13. FEBRUAR 2011 GASOMETER WIEN Tickets sind im Musicticket-Shop (Skodagasse 25, 1080 Wien; www.musicticket.at; Tel: 01/4051010), bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096) und in jeder Bank Austria (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members) erhältlich.

16 TICKET_151110_TAPFS_84x122.indd 1

TICKET: Das bisher beste Alkbottle-Konzert war ... Roman: Wohl das allererste im Juni 1990 vor 30 Freunden auf einem Dachboden in der Nähe von Wr. Neustadt. TICKET: Das bisher furchtbarste Alkbottle-Konzert war ... Roman: es aber auch.

10.11.2010 16:50:15

TICKET: Welcher Alkbottle Song ist der beste – und warum? Roman: Ich glaub, »Geh scheissn« ist wohl unser aussagekräftigster Titel. Sogar Roland Neuwirth hat mir einmal anvertraut, dass er diesen Song gern geschrieben hätte. Es ist mehr als ein Lied, eine musikalische Grußkarte, ein Mantra – eine Weltanschauung. Vielleicht werden sich unsere Urenkel mal darüber freuen, weil es bis dorthin zu den meist gespielten Liedern gehört, neben »Happy Birthday« (wahrscheinlich, Anm. d. Red.). TICKET: Gibts dafür auch einen Alkbottle Song, der überhaupt nimma geht? Roman: Alle gehen noch. Wir kramen bei der Erstellung unserer Setlist auch immer wieder gern im eigenen Fundus. Mir fällt jetzt kein Song ein, den ich mir nicht vorstellen könnte, irgendwann wieder zu spielen. Aber im Prinzip bestimmt das Publikum 80% des Programms. Sie wünschen – wir spielen. TICKET: Mit »Rockstar In Austria« gab‘s ein Statement zur hiesigen Musik-Szene/ Branche. Wie weit verfolgt Roman Gregory diese persönlich? Gibt‘s empfehlenswerte Bands, Initiativen, ...? Roman: Da ich so gut wie kein Radio höre, werde ich immer wieder im Internet nach neuen, guten Bands fündig. Ich persönlich freu mich, dass es trotz weitgehender Medienignoranz in fast jedem Genre immer mehr, mittlerweile erfolgreiche Bands gibt, die in ihrem eigenen Dialekt singen. Wir waren nicht die ersten, aber in den 90er Jahren fast die einzigen, die damit Erfolg hatten. Heute sind es Bands wie Krautschädl, Denk, Die Vamummtn, Manuel


rock.pop

UNHEILIG SUPPORT:

Mit der le Hitsing

n um “Gebore en” b zu Le

© PeteR WalkeRsDoRfeR

© floRian aueR

APOPTYGMA BERZERK THE BEAUTY OF GEMINA

09. JÄNNER 2011

© floRian aueR

SALZBURGARENA SBG

Tickets sind im Musicticket-Shop (Skodagasse 25, 1080 Wien; www.musicticket.at; Tel: 01/4051010), bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096) und in allen Raiffeisenbanken Salzburgs bzw. auf www.ticketbox.at (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder) erhältlich.

Interview: M. Etl

Normahl, Nino aus Wien, 6/8 in Ehren u.v.m., die sich von der Schwämme der identitätslosen, angepassten Produktionen wohltuend abheben. Sie müssen halt, genau so wie wir, damit leben, dass sie deshalb nicht im Radio gespielt werden. So ist das eben hier in Österreich. TICKET: Wir wollen nicht nur zurück, sondern auch nach vorne schauen: Was darf man sich von Alkbottle noch erwarten? Roman: Durch unsere überstürzte Zusage, beim Songcontest teilnehmen zu wollen, haben wir uns schon früher als ursprünglich geplant mit dem nächsten Schritt, dem Songschreiben, befasst. Ich denk, das kann übel ausgehen. Mindestens mit einem neuen Album. Wir setzen uns keine Zeitlimits, aber es kann gut sein, dass wir 2012 schon fertig sind. TICKET: »Schon« ist gut. Doch zurück zum Songcontest, mit welchem Song werdet ihr diesen gewinnen?

Roman: Daran zerbrechen wir uns gerade die Kugel, die auf unseren Schultern sitzt. TICKET_151110_Unheilig_84x122.indd TICKET: Wir werden‘s sehen, und dann wohl auch live im ORF. Guter Übergang zur Abschlussfrage: Was denkst Du über CastingShows? Roman: Casting-Shows langweilen mich und ich schau sie mir auch nicht an. Außer es bezahlt mich jemand dafür.

HANS KLOK 1

10.11.2010 16:33:30

Magie der Weihnacht

»Fett Wia Christkindl« LIVE: 03.12. St. Pölten, Warehouse 10.12. Graz, ppc 11.12. Horitschon, Lazarus 18.12. Wien, Planet.tt (mit Special Guest Letzte Instanz)

BOXEN IN MEIDLING: Die 4fach-Box »20 Joa in Öl & Fett Wia Christkindl« – bereits im Handel erhältlich!

28. & 29. DEZ. 2010

STADTHALLE F WIEN Tickets sind bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096) erhältlich.

17


rock.pop

EN B A G S U A TIS A R G 2 + = EUR

15,-

AboHotline: Tel: +43 (0)2742/321 81 50 Fax: +43 (0)2742/321 81 60 ticket-abohotline@henzl-media.at

JETELZLETN!

BEST 18

*) Das TICKET-Jahresabo verlängert sich automatisch nach Ablauf des Abo-Zeitraumes zum jeweils gültigen Abo-Preis. Das Abo ist 6 Wochen vor Ablauf kündbar.

Die heimische Konzertagentur »Rock The Nation« (RTN) veranstaltet nicht nur jede Menge Metal-Shows in ganz Österreich, sondern mischt auf dem gesamten Erdball die Szene gewaltig auf: Mit Festivals, Videoclip-Firma, Künstler-Management, RecordLabel uvm. Wir baten RTN-Mastermind Stefan Hattinger zum TICKETInterview.

TICKET: Kannst Du uns deinen Werdegang vom »idealistischen HobbyVeranstalter« zum Big Boss eines weltweit erfolgreich tätigen »Imperiums« beschreiben? Stefan Hattinger: Angefangen habe ich als Punk-, dann als Metal-Musiker, welcher jener in der Band war, der die Gigs für eben diese organisierte. In weiterer Folge nicht mehr nur für die eigene Band, sondern auch Shows für Metalfans in den heimischen Gefilden. Die ersten Shows waren im alten Schlachthof Wels 1989. Mein erstes Festival stieg 1993 in Wels, im Lauf der Jahre kamen mehr und mehr Konzerte in ganz Österreich dazu. 2004 debütierte das Metalcamp in Slowenien. 2006 kam der Bereich Künstleragentur und Management dazu, 2007 die erste FestivalTour sowie die Gründung einer Musikvideo-Firma. 2009 starteten die Metalfest Open Airs (noch unter anderen Namen) und ich gründete das Label Noise Art Records. Heuer kam noch die Beteili-

© Rock the nation

12

ROCK THE NATION

gung an einem Musikverlag dazu und die Gründung eines demnächst startenden gratis Metal-Magazins im deutschsprachigen Raum, dem Noizeletter. TICKET: 2011 werden wieder jede Menge toller »einschlägiger« Konzertreisen von RTN rund um den Erdball geschickt, mit immer mehr Top-Bands aus dem jeweiligen Genre: Die »Power Of Metal«-Tour (Heavy/Prog/Power), der »Neckbreakers Ball« (Extreme/Death/Thrash) oder das unglaublich abgehende »Paganfest«. Was macht den Erfolg dieser »KonzeptTourneen« aus? Stefan: Es gibt zu viele Tourneen, daher muss man starke Packages machen. Bei unseren »Festival-Touren« kriegen die Besucher etwas für‘s Geld geboten. Nicht nur einen Headliner und eventuell noch uninteressante Support Bands, sondern eine abendfüllende Party! Darauf basiert der Erfolg dieser Formate. Ein bis zwei weitere werden voraussichtlich noch dazukommen.

Interview: M. Etl

ÖSTERREICHS EVENTMAGAZIN


rock.pop

1 1 Finntroll rollen am 9. und 11.12. in Österreich an 2 Größter Erfolg: Das RammsteinKonzert

2

TICKET: Von der Vor- zur abschließenden Rückschau: Welches waren die bisherigen absoluten High- aber auch Low-Lights in der Geschichte von Rock The Nation? Stefan: Low-Lights sind notwendig, um die Highlights sehen und schätzen zu können. Somit ist für mich nichts Schlechtes daran, auch wenn es natürlich kurzfristig nervt. Und jedes mal, wenn ich den alten Leitsatz »Schuster, bleib bei

ROCk THE NATION

deinen Leisten« ignoriert habe, gab‘s eine auf die Löffel. Ein Highlight in Bezug auf erfolgreich im herkömmlichen Sinne stellt sicher die Zusammenarbeit mit Rammstein in Österreich dar. Mein persönliches Highlight ist aber, dass ich einen Job habe, dem ich sehr gerne nachgehe. Ich freue mich fast immer auf mein Tagewerk – und das ist Lebensqualität. Damit bin ich wohl sehr privilegiert.

TICKETS AUF

OETICKET.COM

ÖSTERREICH-TERMINE: 03.12 Thrashfest mit Kreator, Exodus, Death Angel, Suicidal Angels – Wien Arena | 09.12 Finntroll, Samael uva – Wien, Szene | 11.12. Finntroll, Samael uva – Kufstein, Kulturfabrik [Finntroll spielen auch am 06.12. in Budapest und am 07.12. Laibach] 2011 VORSCHAU NECKBREAKER´S BALL, SCHILLER, SODOM, DEINE LAKAIEN, SONATA ARCTICA, PAGANFEST, COMBICHRIST, NEVERMORE & PSYCHOTIC WALZ, SAMSA´s TRAUM, METALFEST OPEN AIR

17. NOVEMBER 2011

STADTHALLE WIEN Tickets sind bei oeticket (www.oeticket.com; Tel: 01/96096) und in jeder Bank Austria (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members) erhältlich. Photo: Thomas Alsina Artwork: Bdfck www.jeanmicheljarre.com

TICKET_151110_JeanMichelJarre_84x122.indd 1

19 10.11.2010 16:08:46


rock.pop

Bjork – Garcia – Oliveri

20 Jahre ist es her als Josh Homme, Brant Bjork, Nick Oliveri und John Garcia die Stoner-Rock Kombo »Kyuss« gründeten. Die Band veröffentlichte 5 Alben und löste sich am Höhepunkt ihrer Popularität auf. Kyuss erlangten legendären Status als die Paten des Desert/Stoner-Rocks und inspirierten unzählige Bands weltweit. Als John Garcia letztes Jahr mit seiner Band »Garcia plays Kyuss« durch Europa tourte, wurden sämtliche Erwartungen des Sängers und der Fans übertroffen. An einem dieser

unvergesslichen Abenden, am Hellfest in Frankreich, gesellten sich schließlich Nick Oliveri und Brant Bjork spontanerweise zu John Garcia auf die Bühne. Ein Adrenalin-Moment für alle Anwesenden und das absolute Highlight der gesamten Tour. Nach einem erneuten Treffen der drei alten Kollegen und einer Jam-Session war klar: Das Kyuss Erbe soll nochmal dorthin gelangen, wo es hingehört: Auf die Bühne und vor die Fans!« 20.03. Budapest 22.03. Arena Wien

Black Label Society

20

Er hat leider nicht so viele Tonträger wie Led Zeppelin, die Rolling Stones, Black Sabbath und AC/DC zusammen verkauft, steckt die Jungs aber spielerisch in den sprichwörtlichen Rock’n’Roll Sack. Mit seiner Virtuosität hat er einen Stil geprägt, den sämtliche Aushilfsmetaller immer noch gerne in ihre Hände zaubern würden, wenn sie bloß könnten. In den 20 Jahren seiner Zusammenarbeit mit Ozzy Osbourne hat er an einigen Millionensellern

mitgewirkt und Unmögliches möglich gemacht: er ist nicht nur in die Fußstapfen eines Randy Rhoads und Jake E. Lee getreten, nein, er hat sie eigentlich in Grund und Boden gestampft und Ozzy somit weiter vor dem Vorhang gehalten. Mit seiner eigenen Band Black Label Society lebt sich Zack Wylde aber erst so richtig aus und zeigt, dass er auch stimmlich einiges auf dem Kasten hat. 09.03. Warschau 14.03. Wien, Arena


rock.pop HOT PANTS ROAD CLUB Funk, Soul, Acid Jazz & Pop

Man kann sich keine Funkband vorstellen, die schwärzer und weißer zugleich klingt als der HPRC. Zuschreibungen wie europäisch oder amerikanisch sind mit allerbestem

Willen nicht möglich und auch nicht nötig. Der HPRC hat in der Bündelung seiner außerordentlichen Einzelstimmen zu einem musikalischen Weg gefunden, der sich ausschließlich nach den eigenen Gesetzen und Wünschen fortschreibt. 10.12. Szene Wien

LORDI

Babez for breakfast-Tour

20. Mai 2006 – und nichts ist mehr, wie es einmal war. LORDI gewinnen eindrucksvoll den »Eurovision Song Contest«, rocken im Anschluss bei ihrer triumphalen Heimkehr in Finnland den Gewinner-Song »Hard

Rock Hallelujah« gemeinsam mit 70.000 Landsleuten, was ihnen auch einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde bescherte: »Größtes Massenkaraoke aller Zeiten«. »Babez For Breakfast« heißt das wunderbare neue Album, mit dem LORDI endlich wieder auf Tour gehen. Support: The Dogma 13.12. Szene Wien

HINICHE WEIHNACHTEN

»Die Hinichen« feiern ihr legendäres, gnadenloses Weichnachtsfest heuer erstmals im Gasometer: Die Kult-Prolo-Rocker werden wieder ihrem Ruf als »die rotzfrechste Rock-

Kabarett-Band Österreichs« gerecht und besingen alles was ihnen und ihren Fans bisher an Weihnachtsliedern von Eltern, Tanten und sonstigen Anverwandten aufgezwungen wurde in ihrer ureigensten Art: von »Stille Nacht« über »Leise pieselt das Reh« bis zu »Alle Jahre wieder – kommt der Polizist …«. 17.12. Wien, Planet.tt

THEATER IM GASOMETER

LEISE RIESELT DER SCHMÄH

Es darf gelacht werden, bei unglaublich witzigen Sketches und Szenen! Frei nach diesem Motto begeben sich Brigitte Neumeister und Wolfgang Böck mit heiter-ungewöhnlichen Geschichten auf eine

spannende Spurensuche zur angeblich »stillsten Zeit des Jahres«. Szenen und Texte, u.a. von Georg Kreisler, H.C. Artmann, Ephraim Kishon, Roda Roda und vielen anderen Autoren, werden mit einem kleinen Augenzwinkern köstlich serviert. 04.12. Wien, Theater Akzent | 09.12. Wien, Planet.tt (Beginn 20 Uhr)

21


x-mas special: gewinnspiele BUCH

2x „Warum Französinnen nicht allein schlafen“ Goldmann Verlag Verführungskunst á la Francaise

15x2 Tages-Skipässe für den zAU[:BER:]G am Semmering Das Wintererlebnis schlechthin erwartet Fun- und Genusssportler am Zau[:ber:]g Semmering mit täglich 6 Nachtpisten, einzigartigem Rodelangebot, topgepflegten Pisten, hoher Schneesicherheit, Après Ski und Hüttenzauber. Zahlreiche Neuerungen wie neue Parkplätze, die erweiterte ZauberBAR Terrasse, Online-Ticketing sowie der erweitere Split-Park für Freestyler erwarten die Gäste in der Wintersaison 2010 / 2011. 3x WEBTUBE HD Internet on TV Packages Auf Basis von Google Android erstmals am europäischen Markt erhältlich Mit WebTube HD erhalten Fernsehzuschauer ab sofort einfachen, unbegrenzten und sofortigen Zugang zum Internet während sie noch auf der Wohnzimmercouch sitzen. Zur Verfügung stehen sowohl ein vollwertiger Browser zum freien Surfen im Netz und eine komfortable Lesezeichenfunktion, als auch eine wachsende Zahl an Applikationen, u.a. für Soziale Netzwerke, wie Facebook und Twitter, Youtube sowie Google maps.

FILM 3x2 Karten You will meet a dark tall stranger? | 3x2 Karten Immer Drama um Tamara | 5x2 Karten This prison where I live | 5x2 Machete | 3x2 The Tourist

2x »Darling, ich bin deine Tante Mame« Manhattan Verlag Buchtipp auf Seite 62

No Future? Denkanstöße von

Camus · Dürrenmatt Einstein · Faulkner · Fellini Gandhi · C. G. Jung Loetscher · Orwell · Popper Simenon · Tolstoi H. G. Wells · Widmer und anderen

Diogenes

2x »YOU SHOULD HAVE BEEN WITH ME«

2x No Future Diogenes Buchtipp auf Seite 62

teNeues, Stan Shaffer Die Kultur-Bohéme der 60er und 70er in einem großartigen Bildband.

»POWER UP« IN DER kUNSTHALLE WIEN

DVD

5 x 2 Eintrittskarten und 5 Ausstellungsplakate

2x Monthy Python Flying Circus Box 2x Der Andere 2 DVDs und 2 Soundtracks inkl. Buttons zum Film MicMacs 2x Eine Weihnachtsgeschichte 2x Die Bibel – Das Alte und das Neue Testament, Die Gesamtedition von Kinowelt

5X T-Shirts und signierte Autogrammkarten von OLIVER WIMMER zur neuen Single »The Story Of How I Lost Christmas«

MICHELANGELO – ALBERTINA 2x Katalog + 6 Eintrittskarten kENTRIDGE – ALBERTINA 3x Katalog + 6 Eintrittskarten 2x2 Karten HOLIDAY ON ICE am 15.01.2011

2x Weihnachtliches Backvergnügen Styria Verlag Rezepte für Naschkatzen

ALBEN 3x Best of Suede | 3x West Coast Seattle Boy: the Jimi Hendrix Anthology | 5x Mo: Hallelujah | 3x Matt Boroff: Reaching for Sparks | 3x Last Days of April: Gooey | 2x Elvis Costello: National Ransom | 2x Lizz Wright: Fellowship | 3x Black Eyed Peas: The Beginning | 3x N.E.R.D.: Nothing 3x Ludwig Hirsch liest Till Eulenspiegel

G

22

Überall, wo Sie unsere Gewinnspiel-hinweise im heft sehen, können Sie gewinnen. und so einfach geht das: Senden Sie eine postkarte oder ein e-mail (Betreff Gewinnspiel) mit kennwort an: tIcket – österreichs eventmagazin, heumühlgasse 11, 1040 Wien ticket@ticketmagazin.com | einsendeschluss: 17.12.2010. die verlosung erfolgt unter ausschluss des rechtsweges. die teilnahme an dem Gewinnspiel ist nicht an den erwerb von tIcket gebunden.


lifestyle It´s X-Mas Time

luXuS FÜr chrIStkIndln und WeIhnachtSmÄnner. (nIcht nur)

Zeit zu Zweit:

Redaktion: Joe Danzinger, Abbildungen: Hersteller

»connect« für sie – und »post minimal chrono« für ihn. www.calvinkleinin.com

Daaanke lieber Weihnachtsmann für meine Omni Heat Jacke! www.columbia.at Nicht nur für

Ausgehen mit Kuschelfaktor.

Superheldinnen:

Schmuck für IHN:

Warmhaltende Capes von www.martinesworld.com

Männerring von Thomas Sabo. www.thomassabo.com

Bag von Replay. www.replay.it

Mollig & warm: Mütze von Bogner. www.bogner.com

Rote Lippen:

Glamour pur:

mag nicht nur das Christkind. Rouge Prodige von Clarins. www.clarins.com

»Modesty«. Ohrstecker und Kette mit Anhänger von Swarovski. www.swarovski.at

ENDLICH: Swarovski Steine mit Winterstiefeln! Ähm, sorry: Winterstiefel mit Swarovski Steinen besetzt. »Joan of Arctic« von www.sorel.com

Nicht ohne meinen Weihnachtsbaum. Alle Deko-Elemente von Suppan & Suppan. www.suppanundsuppan.at

Damit ER glänzt: Lack-Sneaker »Mihara« von Puma. www.puma.com

Für Männer mit Köpchen: Vintage Helm »Franz Klammer« von Carrera. www.shop-carrera.com

23


musical.show

MAnAO

Performance traditioneller chinesischer Rhythmen mit weltbekannten Melodien

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

NADJA MALEH VIKTOR GERNOT SILVESTER-KABARETT

& DIE RICHARD OESTERREICHER-BIGBAND

Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien www.Silvester-im-Akzent.at

KARTEN JETZT BEI

29.03. Linz, Tips Arena 30.-31.03. Wien, Stadthalle / Halle F | 01.04. Graz, Stadthalle | 02.04. Salzburg, Salzburgarena (Piccolo) 03.04. Innsbruck, Congress Innsbruck | 05.04. Bregenz, Festspielhaus

Último Tango

mund WAZ Dort

So., 02.01.11 - A-Linz/ Brucknerhaus - 18 Uhr Mo., 03.01.11 - A-Innsbruck/ Congress - 20 Uhr

Tickets über oeticket.com, Tel. 01/96096 und in allen Raiffeisenbanken.

Viertel_TICKET_Nov10.indd 1

durchgestylten Show voll von ganzheitlicher und zeitgenössischer Ästhetik.

tAnGO PASiÓn

l: Kein Zweifed Dan AykroyBelushi und John ck! sind zurü

24

Manao – Drums of China, das ist sportliche Höchstleistung stilvoll gepaart mit Traditionsbewusstsein, kunstvoll und mitreißend in Szene gesetzt. Die ausschließlich mit jungen chinesischen Frauen besetzte Trommlergruppe Manao nimmt den Zuschauer während der Darbietungen mit auf die Reise – in einer elektrisierenden und

Sechs Paare tanzen durch das nächtliche Treiben einer Bar in Buenos Aires, verführerisch und mitreißend inszeniert von dem legendären Choreografen Hector Zaraspe und begleitet von den großartigen Virtuosen des Opus

25.10.2010 21:40:39

Tango Orchestra: Nirgendwo wird die Atmosphäre der traditionellen argentinischen Tangoabende eingefangen, wie in der neuen, mitreißenden Produktion von Tango Pasión. Die Erotik des Augenblicks wie sie nur der Tango kennt, die Leidenschaft und Melancholie dieses einzigartigen Lebensgefühls – in »Último Tango« verschmelzen die grandiosen Tänzer und Sänger all dies zu einem Abend wie man ihn sonst nur im Heimatland des Tango erlebt. 22.-23.01. Wien, Museumsquartier


musical.show

MUSiKPAlASt PAlAZZO Der Musikpalast im Jänner: Denk & Ernst Molden

Monatg, 17. Jannuar 2011 DENK sind 10. Und wie es sich für runde Geburtstage gehört, wurde zunächst mal gefeiert … so ausgiebig und leidenschaftlich, dass die aktuelle Jubiläumstour zur erfolgreichsten der bisherigen Band-Geschichte wurde. Doch 10 werden, das heißt auch innehalten, resümieren, hinterfragen und: weiterträumen … Am Ende der DENK‘schen Zukunftsvision stand die Erkenntnis, dass es auch die nächsten zehn Jahre nicht ohne einander geht. Also: Nicht nur Weiterträumen, sondern auch Weitermachen. Dementsprechend heißt das neue Werk der Band »Tua weida«. »Dieser Appell ist nicht nur Album-Titel sondern auch Parole zu unserem zehnjährigen Geburtstag geworden«, hört man von der namensgebenden Frontfrau Birgit Denk, »wir werden immer ‚weiter tun‘, weil es sich richtig anfühlt. Und wer hat das schon?« Und dennoch ist der zehnte Geburtstag auch ein Wendepunkt. Noch nie waren DENK so melodiös und hymnenhaft, so unaufgeregt und schlüssig. Man spürt die zwei Jahre Vorbereitungszeit, das viele live spielen und nicht zuletzt auch eine sehr symbiotische Entstehungsgeschichte, in der sich DENK viele neue Facetten erlaubt haben. Wo früher Attribute

wie »authentisch«, »frech« und »typisch wienerisch« gegriffen haben, möchte man nun von bedeutsamen, intensiven, oft auch leisen, Tönen sprechen, die das Repertoire von »Tua Weida« prägen. Einlass: 18.00 Uhr Konzertbeginn: 20.00 Uhr Ende: ca. 22.30 Uhr Montag 31. Januar 2011 Ernst Molden & Band »Ohne di« Ernst Molden (Gesang, Gitarre), Walther Soyka (Akkordeon, Gesang), Sibylle Kefer (Flöte, Gesang), Hannes Wirth (Gitarre), Marlene Lacherstorfer (Bass), Heinz Kittner (Schlagzeug) Ticketpartner:

Einlass: 18.00 Uhr Konzertbeginn: 20.00 Uhr Ende: ca. 22.30 Uhr

25


MARIE MUSTER

19

60 1960 00000 3333 gültig bis Ende:

10/13

0 015 15 000 00ber TC-Card Num

| | | | | | | | |

BEQUEM SICHER SCHNELL BARGELDLOSE BEZAHLUNG TICKETFUNKTION ONLINE SKITICKETING PREISVORTEILE INDIVIDUELLES SERVICE BEVORZUGTE KUNDENINFO

DIE oetCARD MIT ZAHLUNGSFUNKTION IST IHRE EINTRITTSKARTE ZU VERANSTALTUNGEN UND SKIGEBIETEN! BARGELDLOS BEZAHLEN Mit Ihrer oetCARD können Sie Ihre Tickets auf einfache, bequeme und sichere Art erwerben und bargeldlos bezahlen. Stammkunden, die sich für eine oetCARD mit Zahlungsfunktion entscheiden, können einen Einkaufsrahmen von € 725,– nützen.

EINTRITTSKARTE Ihre oetCARD dient als elektronisches Eintrittsticket für ein breites Angebot an Veranstaltungen. Verwenden Sie einfach Ihre oetCARD als Lieferart und schon können Sie gebuchte Veranstaltungen einfach und unkompliziert mit Ihrer oetCARD als Eintrittskarte besuchen.

SKITICKET Buchen Sie einfach online Ihr Skiticket für Österreichs führende Skigebiete und verwenden Sie Ihre oetCARD als Skipass. Direkt auf die Skipiste – ohne langes Warten an der Kassa!

IHRE VORTEILE: • Startvorteil – erste Jahresgebühr wird mittels Gutscheinen rückerstattet • Abo-Vorteil – das TICKET Magazin frei Haus • Versandvorteil – gratis Ticketversand • Punktevorteil – Bonuspunkteprogramm mit tollen Prämien • Gratis oetCARD-Tickethotline • oetCARD Newsletter

ERMÄSSIGUNGEN IM DEZEMBER FÜR oetCARD INHABER: -10% PRO KARTE Christoph Fälbl – A Life 20.01.2011, Rothneusiedlerhof Operettendinner 14.01.2011, Hotel Imperial London West End Gala 10.03.2011, Wien MQ -20% PRO KARTE Paul Potts 02.01.2011, Schwarzl Freizeitzentrum David Hasselhoff 05.02.2011, Schwarzl Freizeitzentrum -25% PRO KARTE Masters of Dirt, 25.02.2011, Schwarzlsee -5,– € PRO KARTE Cirque a la carte, 01.12.2010–12.2.2011

ANMELDEFOLDER FINDEN SIE ALS BEILAGE IM HEFT!

Weitere Informationen auch unter:


musical.show

AndRÉ RieU & ORCHeSteR Der Walzerkönig auf Tournee André Rieu, der niederländische Geiger und Orchesterleiter hat bislang weltweit mehr als 30 Millionen Alben verkauft. Gemeinsam mit seinem 50-köpfigen JohannStrauß-Orchester tritt er auf seinen Tourneen in 5 Kontinenten auf. Jedes Jahr erleben mehr als 700.000 Zuschauer seine großartigen Konzerte – er ist damit einer der Top Ten Tournee-Künstler. In den USA wurde er zur Nr. 1 der klassischen Künstler gekrönt, in Australien erhielt er mehr als 100 Mal Platin für seine Tonträger und DVDs. André Rieu über seine Liebe zur Musik: »Schon als Kind hat mich die Welt der Musik enorm fasziniert. Mein Vater war Dirigent und ich erinnere mich noch an den bombastischen Klang des Orchesters, an die vielen

Streichbögen, die immer gleichzeitig in dieselbe Richtung gingen. Ich fand das herrlich! Allerdings wunderte ich mich über die gedrückte Atmosphäre bei diesen Konzerten. Alle machten so ein ernstes Gesicht, niemand durfte sich räuspern, geschweige denn lachen. Und dass obwohl von dieser Musik so viel Freude ausging!« und »Der Walzer zog mich so sehr in seinen Bann, dass er etliche Jahre später gewissermaßen zu meinem Lebensrhythmus wurde: ein Musikerleben im Dreivierteltakt. Nun spiele ich heute mit mei-

nem eigenen Orchester viel mehr als nur Walzer. Mein Traum ist es, die gesamte klassische Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen.« 08.02 Wiener Stadthalle, Halle D | 09.02. Graz, Stadthalle | 10.02. Innsbruck, Olympiahalle 24.02. Salzburgarena

MAGiC OF tHe dAnCe

»... Magic of the Dance zieht die Zuschauer in seinen Bann: Wirbelnde Füße, unterschiedliche Tempi, Lässigkeit im Ausdruck trotz äußerster Präzision, Rhythmus pur ...«

Die Tänzer von »Magic of the Dance« steppen über Tische und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen. »Magic of the Dance« ist die derzeit wohl rasanteste und mitreißendste Steppshow, die Irland zu bieten hat! »Magic of the Dance« vereint die besten Stepptänzer der Welt. Die hohe tänzerische Qualität gepaart mit innovativen Choreografien des achtmaligen Weltmeister John Carey, eine spannende Geschichte, die von Hollywoodstar Christopher Lee erzählt wird, zauberhafte Musik, spektakuläre Pyrotechnik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen machen »Magic of the Dance« zu einem erstklassigen Show-Erlebnis. Nach ausverkauften Häusern

in Irland, Großbritannien und USA kommt die irische Tanzshow »Magic of the Dance« nun mit ihrer neuen Show auch wieder nach Österreich. Die Zuschauer können sich bereits jetzt auf ein im wahrsten Sinne des Wortes »funkensprühendes Tanzereignis« freuen. Den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt schlagen die New York Tap All-Stars, die mit spektakulären Choreographien die traditionellen Stepptanz-Elemente mit atemberaubenden Showeinlagen kombinieren. 08.02. Graz, Stadthalle 09.02. Wiener Stadthalle, Halle F | 10.02. Wels, BRP Rotax Halle | 11.02. Bregenz, Festspielhaus | 12.02. Innsbruck, Olympiahalle 13.02. Salzburgarena

TICKETS AUF

OETICKET.COM


musical.show

dAS PHAntOM deR OPeR die nACHt deR MUSiCAlS Erzählt wird die Geschichte eines düsteren Wesens, welches durch Gewalt und Erpressung, Schaudern und Angst in die Pariser Oper bringt. Unverstanden und der Verzweiflung nahe, umgarnt der Mann mit dem entstellten Antlitz die Chorsängerin Christine Daaé und entführt Sie in seine Welt, die sich in den düsteren Katakomben der Pariser Oper verbirgt. Die Central Musical Company bietet in Ihrer Inszenie-

rung dem Publikum mit viel Charme, Leidenschaft und Humor, eine unvergleichbare Version des Stückes und setzt hierbei auf hohe Töne und starke Stimmen, vereint mit einem sanften Ballet und einem großen Orchester. 23.01. Linz, Design-Center 24.01. Innsbruck, Congress 25.01. Salzburg Arena 26.01. Klagenfurt, Messe 27.01. Graz, Helmut-ListHalle | 28.01. Ried im Innkreis, Keine Sorgen Saal 29.01. Wien, Konzerthaus

Der Original-Sound der »Broadway Musical & Dance Company«, gepaart mit internationalen Stars der Originalbesetzungen, sind Garant für einen unvergesslichen Abend bei »Die Nacht der Musicals«. Tauchen Sie ein in die facettenreiche Welt der Musicals und erleben Sie die schönsten Melodien im Stile der Klassiker »Hair«, »Cats« oder »Das Phantom der Oper«. Zahlreiche Szenen und Melodien dieser weltbekannten Erfolgsstücke sind nicht nur

in die Geschichte des Musicals eingegangen, sondern haben auch bei mehr als 1 Million Zuschauern bei »Die Nacht der Musicals« ein Lächeln und schöne Erinnerungen hinterlassen. Die große Originalproduktion von A. Gerber (Musik) und P. Wilhelm (Text)! 09.01. Wien, Konzerthaus (Beginn 19.30 Uhr) 07.02. Bregenz, Festspielhaus (Beginn 20 Uhr)

lOndOn WeSt end GAlA

28

An einem Abend eine liebevolle Auswahl der schönsten Musical-Hits der Welt – präsentiert von den Top-Stars der Londoner West End Theater. Aus dem Welterfolg Dirty Dancing erleben Sie »Time Of my Life«, aus dem neuesten Musical-Hit Hairspray bringt Sie »Baltimore« in Schwung, zu den Songs aus dem Musical-Film-Erfolg Billy Elliot schreibt die Presse: Göttlich. Genial. Grossartig! Disney´s König der Löwen-Hits »Can

You Feel The Love Tonight« und »Circle Of Life« rührten Millionen zu Tränen, die bittersüssen Songs aus dem oscarprämierten Kultfilm Moulin Rouge gehen tief ins Gemüt. Und der Höhepunkt dieser beliebtesten MusicalGala, die einmaligen Weltbestseller aus Mamma Mia sind die absolute Garantie für einen gelungenen GuteLaune-Abend. 10.03. Wien, Museumsquartier


DAS

IDEALE

WEIHNACHTSGESCHENK!

2 9 . O K T O B E R 2 010 B I S F E B R U A R 2 0 11 MIT NEUER SHOW UND NEUEM MENÜ TICKETS: 0800 01 77 66 ODER INFORMIEREN SIE SICH ÜBER GESCHENK-GUTSCHEINE UND WEITERE ANGEBOTE IM INTERNET: WWW.PALAZZO.ORG

Europas erfolgreichstes Gourmet-Theater


musical.show

St. Pölten ROCK THE BALLET VAZ schenkt Unterhaltung Rock und Ballett? Die größten Hits von Lenny Kravitz, U2, Michael Jackson oder Prince auf der einen und die faszinierende, streng-normierte Körpersprache des klassischen Balletts auf der anderen Seite? Spaß und Kunst?

Am 11. Mai live im VAZ: »Pasión de Buena Vista«

E

30

Unüberbrückbar schien die Verbindung zwischen diesen beiden Gegensätzen. Umso beeindruckender ist der gewaltige Donnerschlag, mit dem sich diese Spannung nun fulminant in der spektakulären Tanz-Show Rock The Ballet entlädt! Kein Wunder, dass schon bei der ersten Tournee der weltweit gefeierten, furiosen, multimedialen Tanz-Performance Rock The Ballet ein Flächenbrand der Begeisterung bei Publikum und Kritikern entbrannte. Unglaublich ist die Energie, mit der die ansteckend-hitzige Glut aus Liebe, Lust und brennender Leidenschaft auf der Bühne entfacht wird. Dennoch sind die hohen Anforderungen an Technik und Kraft lediglich

als glänzender Schweiß auf den nackten Oberkörpern der scheinbar schwerelos schwebenden, athletischen, durchtrainierten Tänzer erkennbar! »Zuweilen scheinen die jungen Männer aus New York sogar die Gesetze der Schwerkraft zu brechen« jubelt die renommierte Neue Zürcher Zeitung, »als würde man das Beste von Baryschnikow, Bruce Lee und Michael Jackson auf die Bühne bringen«, schwärmt »Entertainment Tonight« über dieses mitreißende Pulsieren aus Emotionen, Erotik und Humor. 01. -10.04. Wien, Museumsquartier

ine schöne Einstimmung auf das nahe Weihnachtsfest bringt die Musical Christmas Show am 15. Dezember, u.a. mit Stargast Marika Lichter. Die Musical Akademie Graz präsentiert, gemeinsam mit der Vereinigung Wiener Staatsopernballett einen spannenden Querschnitt durch die berühmtesten Musicalmelodien, zudem runden »Christmas Carols« im Musicalstil das Programm ab! Eine »fette Party« verspricht einmal mehr das Melting Pot, Niederösterreichs größte Nachwuchsförder-Veranstaltung, am 18. Dezember zu werden, im Zuge dessen das Publikum sein Line Up wieder selbst votet. www.meltingpot.at 2011 bringt u. a. ein Wiedersehen mit der erfolgreichen wie phantasievollen DinnerShow »Diner Fantastique« am 28. und 29. Jänner. Am 3. März gastiert der »österreichische Elvis« Andy Lee Lang anlässlich

des 25. Todestages des KING mit seiner »Elvis Presley Show«, während es am 4. März zünftig und vor allem lustig wird, wenn die »Die Stehaufmandln« wieder für Lachen sorgen. Kabarreturgestein Mike Supancic gastiert mit seinem neuen Programm »Traumschiff Supancic« am 28. April im VAZ, am 11. Mai wird es rhythmisch und heiß, wenn die aufsehenerregende Music- and Dance Show »Pasión de Buena Vista« live aus Kuba, die bereits über 250.000 Menschen weltweit begeisterte, in St. Pölten Station macht! Infos: www.vaz.at


AKTIV AKTIV EVENT EVENTLTD. LTD.

präsentiert präsentiiert präsent

www.abba-the-concert.com

www.aktivevent.de

Achtung! Termine verlegt auf Mai 2011 09.02.11 Innsbruck 10.02.11 St. Pölten 11.02.11 Wels

18.02.11 Klagenfurt 19.02.11 Oberwart 21.05.11 Dornbirn

Rohrbach Bad Ischl Ried Liezen

Murau Zell am See Klagenfurt Spielberg

Fehring Hartberg Kitzbühel Feldkirch

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.oeticket.com und unter der Hotline 0196096

www.aktivevent.de


musical.show maRlÈne doRcÉna liedgut mit engagement

Gospelgesang in der Kirche und französische Lieder in der Schule begannen einst ihre Stimme zu bilden. Seit über zehn Jahren lebt die gebürtige Haitianerin nun in Belgien und ist längst weit mehr als bloß eine Sängerin: Auf der Bühne eine Explosion an Freude und Vergnügen von feinen Zwischentönen in ihrer Musik und voll warmer,

vertrauter Klänge und afrokaribischem Flair. Einem breiten Repertoire traditioneller Lieder stellt Marlène Dorcéna ihre eigenen Kompositionen über das Alltagsleben und -leiden in Haiti zur Seite. 02.12. Wien, sargfabrik (beginn 20 uhr)

ameRican chRistmas gospel 2010 eines deR absoluten highlights Zu Weihnachten mit stella Jones und videoWall

Die Gruppe von Künstlern aus den Südstaaten präsentiert ihre Show mit so viel Liebe & Hingabe, so dass die Besucher des Konzertes verzaubert werden. Die Formation von unglaublichen Power-Stimmen, präsentieren die bekanntesten Soul-Songs mit einer mitreißenden & äußerst inspirierenden Show. Die Votivkirche bietet dazu das absolut passende Ambiente. Vor dem Konzert: Genießen

sie den weihnachtlichen Flair auf dem Christkindlmarkt, gleich in der Nähe der Votivkirche. Ein Punschstand vor Ort bietet Ihnen in der Pause die perfekte Abrundung für diesen tollen Abend. 27.11. tulln, Wettpunkt | 03.12. Wiener neustadt, stadttheater | 04., 10., 11., 17., 18.12. Wien, votivkirche

15th iRish chRistmas Festival 2010 caladh nua (iRl) & laoise kelly/ michelle o`bRien (iRl) & cat maloJian (n-iRl) – »the neXt geneRation«

Den Abend eröffnen zwei besondere Virtuosinnen, nämlich die beste Harfenistin Irlands Laoise Kelly und die Geigerin Michelle O`Brien. Nahtlos geht es über zum nordirischen Trio Cat Malojian, welches vor allem für ruhige Lieder in bester Singer/Songwriter-Tradition stehen. Der Komponist Stevie Scullion und die Multiinstrumentalisten

Rachel & Jonny Toman punkten mit ihren sehr tief gehenden Songs sowohl in der Folk- als auch Indie-Szene. Nach der Pause stellen wir ein neues Quintett namens Caladh Nua vor: »the next big thing«. 15., 16.12. Wien, metropol (beginn 20 uhr)

die echten metRopol

»X-Mas Späschl« – Eigentlich wollten sie Weihnachten stilgerecht auf den Weihnachtsinseln feiern. Aber wie immer kommt bei ihnen alles ganz anders. Herbergsuchend übersetzen sie Pop- und

Rocksongs der Weltgeschichte in Dialekt und berichten dabei über Santa Claus, das Christkind und den singenden Segen. Hallelujah. 21.12. Wien, metropol (beginn 20 uhr)

SelinA´S CORneR

von Selina Thein

AlleS tAnZt Die Martha Graham Dance Company war für mich eine Vorstellung der besonderen Art. Eine amerikanische Tänzerin, die bis zu ihrem 75. Geburtstag noch auf der Bühne stand und als Begründerin des Modern Dance gilt. Als Choreographin war sie noch mit 96 Jahren im Einsatz. Sogar Madonna nahm Tanzunterricht bei ihr. Sie gründete 1926 die Martha Graham School of Contemporary Dance – später dann die Dance Company. Aus dem klassischen Ballett heraus entstand durch Martha Graham eine neue Art des Tanzes. Freizügig in seinen Bewegungen und Emotionen. Einfach revolutionär – „Tanz ist die versteckte Sprache der Seele“ so Martha Graham 1985, sie verstarb 1991. Wie sehr Tanz unsere Kultur beeinflusst und somit auch am Leben hält und wie groß das Spektrum an Veranstaltungen ist, zeigt uns das tolle Programm, welches in Wien geboten wird. Im Februar 2011 findet in der Stadthalle Wien eine Tanzkultur der anderen Art statt – Magic of the Dance – mitreißender irischer Stepptanz der Superlative. Im Museumsquartier gibt es im April die Tanzperformance Rock The Ballet – klassisches Ballet zu Rockmusik. Wie vielseitig eine harte Tanzausbildung sein kann und wieviel Können diese Tänzer bieten, wird in dieser dynamischen, faszinierenden Ballet-Rockshow gezeigt. Wenn Rockmusik und Ballet miteinander verschmelzen und sich zeigt, dass Musik keine Grenzen und Ausgrenzung kennt, freue ich mich, dass auch ich dabei sein darf. Ob selbst in Bewegung oder als Zuseher. Eure Selina – im Mamborama E& MAGIC OF THE DANC ET TICK S ROCK THE BALLETT OE AUF TICKET.COM

33


musical.show Die erfolgreichste Musicalgala!

ABBA – tHe COnCeRt HELLO EUROPE-TOUR 2010/2011

TARZAN DIRTY DANCING CATS MAMMA MIA TANZ DER VAMPIRE SISTER ACT

WE WILL ROCK YOU

PHANTOM DER OPER

EVITA

KÖNIG DER LÖWEN

09. Januar 2011 19.30 Uhr Wien 07. Februar 2011 20.00 Uhr Bregenz

HAIR

UVM.

Konzerthaus Festspielhaus

»Eine der größten und aufwendigsten Abba-Shows weltweit« (Open Broadcast 1.2.2010). Für das Original lagen damals unzählige nicht erfüllbare Kartenwünsche vor. Jetzt gibt es die Londoner Wembley-Konzerte der legendären Tournee 1979/80, die unter Fans Kultcharakter hat, erstmals absolut live als minutiöse Rekonstruktion. Die Show brennt mit 13

Künstlern auf der Bühne ein gut 150-minütiges Feuerwerk ab und überzeugt durch eine fantastische Band sowie »Solisten, die auf Augenhöhe mit den Originalen singen und spielen« (Fürther Nachrichten 30.12.09). 09.02. Innsbruck | 10.02. St. Pölten | 11.02. Wels 18.02. Klagenfurt | 19.02. Oberwarth | 21.05. Dornbirn

dAnCe MASteRS! Best Of Irish Dance Roman: Gaston Leroux

Die große Originalproduktion von Gerber & Wilhelm 23. Januar 2011 24. Januar 2011 25. Januar 2011 26. Januar 2011 27. Januar 2011 28. Januar 2011 29. Januar 2011

34

20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 19.30 Uhr

Linz Innsbruck Salzburg Klagenfurt Graz Ried im Innkreis Wien

Design-Center Congress Salzburg Arena Messe Helmut-List-Halle Keine Sorgen Saal Konzerthaus

Dance Masters! erzählt (weltweit einmalig übrigens) die Geschichte des irischen Stepptanzes: Die Zeitreise beginnt Mitte des 18. Jahrhunderts, wandernde Tanzlehrer reisten in Irland von Dorf zu Dorf und brachten der ländlichen Jugend das Tanzen bei. Sie trugen untereinander öffentliche Wettbewerbe aus, die derjenige mit dem größ-

ten Repertoire an Schritten gewann. Weiter geht es mit dem Irish Dance der 60er-, 70er- und 80er-Jahre bis hin zur Gegenwart. Achtung! Termine verlegt auf Mai 2011! Rohrbach | Bad Ischl Ried | Liezen | Zell am See Klagenfurt | Spielberg Steyr | Fehring | Hartberg Kitzbühel | Feldkirch


MICHAEL BRENNER FÜR BB PROMOTION GMBH PRÄSENTIERT EINE PRODUKTION VON STAGE ENTERTAINMENT

„Die Show-SenSation!“

TIME Magazine

Photo by James Porto

Nur is b h c o N 1! 1 . 1 0 02.

04.11.10 - 02.01.11 halle e MuSeuMSquartier wien tiCKetS:

www.bluemangroup.at


kabarett SILVESTER IN WIEN

lACHend inS neUe jAHR Best of Kabarett für einen gelungenen Jahreswechsel an kann natürlich Silvester im Rausch feiern und das Neue Jahr mit einem Kater beginnen, oder einen Abenteuerausflug auf den Stephansplatz riskieren. Man kann für viel Geld nobel essen gehen. Oder man macht sich auf, an diesem Abend auf hohem Niveau zu lachen, sich dabei simultan zum Nachdenken verführen zu lassen und so seelisch und körperlich entspannt ins Neue Jahr zu wandeln. Zwei Stunden komödiantische Lachgarantie verspricht zum Beispiel Michael Niavarani, der – wie in den letzten Jahren – den Großen Saal des Konzerthauses füllen wird. Diesmal trägt sein Programm keinen Namen, besser noch: Er verspricht ein »Best of« und er pflegt seine Versprechen zu halten. Wessen Herz mehr für das Klassische schlägt, der verfüge sich um 22:30 Uhr ins Akademietheater, wo die beiden Kammerschauspieler Karlheinz Hackl und Heinz Marecek die besten Nummern ihrer Erfolgsprogramme unter dem Titel »Glanzlichter« präsentieren. Die wirklich klassischen Doppelconférencen á la Farkas / Grünbaum und die längst Kult gewordenen Highlights unserer hundertjährigen Kabarettgeschichte bieten Lächeln, Lachen und

Nachdenken auf höchstem Niveau. Bekanntlich sind aller guten Dinge drei, hier der entsprechende Vorschlag: Man entscheidet sich für 100 % Wissenschaft und 100 % Kabarett und lässt sich von Bernhard Ludwig im Neuen Saal des Konzerthauses beweisen, dass sexuelle Unlust trainierbar ist, erfährt dabei alles über Partnerwahl, Heilung kleinerer Gebrechen, über längeres Leben mit besserem Sex und andere Schweinereien. Dies alles ist eine sehr verlockende Qual der Wahl – und im Gegensatz zum Telefon oder zu echten Wahlen: Man kann sich nicht verwählen.

1

1 Bernhard Ludwig mit »Lustvoll leben« im Wiener Konzerthaus 2 Michael Niavarani gbt sein »Best of« zum Besten – Wiener Konzerthaus 3 Hackl & Marecek mit »Glanzlichter« im Akademie Theater

2

hackl & marecek – glanzlichter 31.12. Wien, Akademietheater (22:30 Uhr)

36

bernhard ludwig –lustvoll leben 27.12.-31.12. Wiener Konzerthaus

TICKETS AUF

OETICKET.COM

3

© LukAs Beck

michael niavarani – best of 27.12.-31.12. Wiener Konzerthaus, Großer Saal

© LukAs Beck

M


interview

Nadja Maleh

Sie ist der Shooting-Star in der heimischen Kabarettlandschaft und Tochter eines Syrers und einer Tirolerin. Sie bringt Pfeffer in die österreichische Kabarettszene!

I

Interview: Didi Rath

TICKET: Vom Graumanntheater 1993 über TV-Erfolge in Deutschland bis hin zum Simpl ist viel passiert. Rückblickend ein Karriereturbo für Österreich? Nadja Maleh: Rückblickend sehe ich einen verschlungenen Weg mit vielen einzelnen Stationen, die mich – mal mehr, mal weniger – voran gebracht haben! Und alle Projekte zusammen ergeben das, was ich jetzt künstlerisch mache. »Karriereturbo« und »Österreich« in einem Satz – ich glaube, man nennt das »Oxymoron«! Aber ich bin nun mal ein Weana Madl (mit tirolerisch-syrischem Einschlag!) und es macht einfach Riesenspaß, mit meinen Kabarettprogrammen in Österreich auf Tournee zu gehen! TICKET: In »Radio-Aktiv« bist du u. a. die wienerische Gedankentrainerin Jasmin, die russische Domina Olga, der indische Spirit Mandala oder die sächsische Alleinunterhalterin Ramona. Gibt es so etwas wie eine Lieblingsfigur? Nadja: Ich denke, wir alle haben verschiedene Persönlichkeitsanteile in uns … aber natürlich sind meine in diesem Fall besonders verhuscht und seltsam. Ich mag alle meine Figuren, sonst könnte ich sie nicht mit Liebe darstellen. Aber im Laufe der letzten Jahre hat sich herausgestellt, dass meine indische Mandala einen ganz besonderen Eindruck bei den Zuschauern hinterlässt.

© DIDI RATH (2)

m September wurde sie für ihr Solo »Radio-Aktiv« mit dem Österreichischen Kabarett-Förderpreis 2010 ausgezeichnet. TICKET hat Nadja Maleh zum anschließenden Interview gebeten.

Ich kann nur empfehlen, Mandala zu imitieren, wenn man mal schlecht drauf ist oder einem nicht zum Lachen zumute ist – kaum nimmt man diese indische Position ein, wackelt mit dem Kopf und stößt diese gurgelnden lauten glucksenden Lacher aus, und schon geht es einem unwillkürlich besser! Ist ein bisschen wie Lachyoga! Mandala sagt ja auch über sich selber: »I am like Buddha: not as fat, but as happy!« TICKET: Beeinflussen deine kulturellen Wurzeln als halbe Tirolerin und halbe Syrerin auch deine Arbeit? Nadja: Alles im Leben beeinflusst den künstlerischen Ausdruck, die Herkunft natürlich ganz besonders! Ich habe es sehr genossen, mit

zwei (!) exotischen Kulturen aufzuwachsen! Berge und Wüste, Schlutzkrapfen und Kichererbsen, Schnee und Sand … die Welt ist groß und bunt! TICKET: Heuer wirst du Silvester nicht mit Familie, sondern mit Fans im Wiener Theater Akzent feiern. Wird das für dein Publikum und dich etwas Besonderes? Nadja: Silvester ist schon ein besonderes Datum! Ich freue mich, mit dem Publikum gemeinsam rüberzurutschen. Das Akzent ist ein wunderschöner feierlicher Rahmen dafür. Ich werde mein aktuelles Programm »Radio-Aktiv« zum Besten geben. Und so fängt das neue Jahr mit Sekt und guter Laune an … was gibt es Schöneres!

Radio-Aktiv 03.-04.12. Wien, Kabarett Niedermair | 15.-17.12. Theater Forum Schwechat 31.12. Wien, Theater Akzent (Silvester im Akzent) 03.-05.02., 14.04. Wien, Kabarett Niedermair 28.01. Wals-Siezenheim 16.04. Wien, Stadtsaal Flugangsthasen 06.02. Wien, Orpheum

37


kabarett Kulisse Wien

Heilbutt&Rosen

Kabarettsplitter

Weihnachten aus der Dusche

Sie können Weihnachtslieder aus der Dose schon längst nicht mehr hören? Ihnen hängt die x-te Kaufhausberieselung durch »Leise rieselt der Schnee« schon beim Hals heraus? Ihnen kann geholfen werden mit »Weihnachten aus der Dusche« von und mit Heilbutt&Rosen. Lauschen Sie völlig neuen Texten

von Dieter Rath

Cordoba – Das Rückspiel

06.-07.12.; 17.-18., 27., 31.01.; 01., 21., 23.02.; 01.03. Wien, Rabenhof Theater 13.01. Babenbergerhalle Klosterneuburg 15.01. St. Pölten, Bühne im Hof

38

Premiere 30.11. | 05.12. (11 Uhr Matinee!) 12.-13.12. | 19.12. (11 Uhr Matinee!) Wien, Kulisse

Rabenhof Theater Wien

Maschek. 090909

© katsey.org

Wie eng Tragik und Komik oft beieinander liegen, zeigt kein anderes Kabaretttheaterstück besser, als die realsatirische Farce »Cordoba. Das Rückspiel!« von Florian Scheuba und Rupert Henning. Ob des pointierten Textes benötigt der grenzgeniale Burgschauspieler Cornelius Obonya nebst einem Tisch samt Sessel und einem Besen keine weiteren Requisiten. Alles was er braucht, ist seine Stimme und sein ausdrucksstarkes Mimenspiel, muss er doch binnen Sekunden zwischen mehr als zwei Dutzend Charakteren und Dialekten hin und her switchen. Dem Sprachvirtuosen gelingt es dabei eindrucksvoll, kein noch so dummes Rassenvorurteil auszulassen, ohne dabei nicht eine gewisse darstellerische Intelligenz auszuspielen und gänzlich in die Parodie abzudriften. Selbst wenn sich der eine oder die andere im Publikum wiederfindet, wird diese/r jedoch nicht vorgeführt. Eine feinere Klinge hätten die beiden Autoren nicht finden können. Und wie schnell sich der innerdeutsche Kulturk®ampf in unseren Köpfen einnisten kann, beweist die begnadete Verkörperung eines Rechtspopulisten. Obonya schafft den schweren Spagat zwischen Selbsterkenntnis, betroffenem Schmunzeln und lautstarkem Brüllen, ohne einen mit der moralischen Keule vorzuführen.

zu altbekanntem Liedgut, erleben Sie musikalische Blödelei und Plauderei vom Feinsten und bekennen Sie: Weihnachten ist doch die schönste Zeit im Jahr.

Fernsehen manipuliert die Welt. maschek. manipuliert Fernsehen. Ergo manipuliert maschek. die Welt. Jedenfalls einen Tag lang. 090909, der 9. September 2009, ist der Ausgangspunkt dieser Geschichte. maschek. haben von diesem Tag 100 Stunden Nachrichtenmaterial gesichtet

und in ihrer unnachahmlichen Art daraus den Untergang der Erde gebastelt. Von und mit: maschek. Peter Hörmanseder, Ulrich Salamun, Robert Stachel 18.-23.12. Wien, Rabenhof Theater

Orpheum Wien

Peter & Teutscher

Der neueste Streich des Kabarett-Duos Peter & Teutscher führt in die Welt des Kampfes um Leben und Tod, also in die Beziehung zwischen Arzt und Patient. Der gelernte Arzt Dr. Ronny Tekal-Teutscher und der begeisterte Bühnen-Patient Norbert Peter bringen Licht ins Dunkel der Nacht. Die be-

merkenswerte Konstellation von müden Ärzten und wachen Patienten birgt durchaus humoristisches Potential. Dennoch: Als wissenschaftlich gesichert darf die positive Wirkung des Medizinkabaretts gelten. Lachen stärkt die Abwehrkräfte! 06.01., 13.02. Wien, Orpheum

Orpheum Wien

Die Echten X-Mas Späschl

Eigentlich wollten sie Weihnachten stilgerecht auf den Weihnachtsinseln feiern. Im stimmungsvollen Ambiente feierlicher Weihnachtsstruktur, mit traditionellen Adventliedern, duftenden Weihnachtskeksen und Glühweihnachterln. Aber wie immer kommt bei »Die Echten« alles ganz anders. Herbergsuchend übersetzen Stephan

Gleixner, Renate Reich, Alexander Wartha und Franz Alexander Langer Pop- und Rocksongs der Weltgeschichte in weihnachtlichen Dialekt. Hallelujah. 12.-13.12. Wien, Orpheum


kabarett Kabarett Niedermair Wien

Gery Seidl Spaghetti mit ohne

Was bitte ist ein atombetriebener Kochtopf? Hat die Menschheit tatsächlich Bedarf an Derartigem? Von solchen Fragen lassen sich Erfinder Holger Wieher und sein bester Freund und Manager Hermann nicht beirren. Sie ziehen mit ihrer Verkaufsshow durch die Lande. Töpfe braucht schließlich jeder. »Spaghet-

Freude schenken? an Tickets denken!

ti mit ohne« geht immer. Und dann ein Unfall und Andrea, Holgers Freundin, mit einer riesigen Überraschung. Auf einmal sieht sich Holger gefordert: als Mensch, als Mann, als Freund.

„...Körperbeherrschung auf höchstem Niveau!” NÖN

08., 15., 22.12. Wien, Kabarett Niedermair

CIRCUS DER SINNE

Theater AKZENT

Zwei himmlische (Weihnachts-)Engel mit Ulrike Beimpold und am Klavier Corinna Fuhrmann

Zwei blonde Engel nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Weihnachtszeit! Ulrike Beimpold erzählt vom Schilaufen und Lebkuchenbäckereien, von müden Weihnachtsmännern und klingenden Weihnachtskarten. Sie singt über heitere Feiertage und träumt von besinnlichen Stunden. Dichter

DIE NEUE SHOW 2011!

15.02.-16.02.11 WIEN•Stadthalle F

wie Morgenstern und Rilke, Trude Marzik und Loriot kommen zu Wort. Freuen Sie sich auf einen fröhlichen und stimmungsvollen Weihnachtsabend. 16.12. Wien, Theater Akzent

Heinz Marecek

“SHOW - OSCAR 2010“ PRG Live Entertainment Award

Ein Fest des Lachens – Weihnachten einmal anders

DIE NEUE SHOW © Lukas Beck

19. - 20.02.11 WIEN•Stadthalle D (15 & 20h) Zwischen Bescherungsorganisation, Kekse backen und Geschenkmarathon versuchen wir uns immer wieder auf ein stimmungsvolles Fest einzustellen. Heinz Marecek unterhält mit amüsanten Geschichten von Fritz von Herzmanovsky-Orlando, Ephraim Kishon, Christine Nöstlinger, Werner Schneyder,

H.C. Artmann, u.v.a.. Heinz Marecek hat einen bunten Reigen an Texten zusammengestellt, die unter dem Familienfest vornehmlich ein Fest des Lachens verstehen wollen. 08.12. Wien, Schutzhaus zur Zukunft 15.12. Wien, Rothneusiedlerhof

Theater Center Forum

Muckenstruntz & Bamschabl Alte Hasen Ges.m.b.H.

Mit sechsundsechzig Jahren, da fängt das Leben an? Muckenstruntz & Bamschabl: zwei mal dreiunddreißig Jahre gemeinsam auf der Bühne! Ein Programm zweier Junggebliebener für alle, die endlich eine wirksame Alternative zu den hinfällig bekannten Beschwerden des Älterwerdens kennen lernen wollen. Von Struntzmania mit Kreischkurs

fürs Publikum bis »Österreich sucht den grauen Star« mit Muckenstruntz als Dieter Bohlen für Pensionisten, von Hundebesitzern mit Zwergrassen und Monstern im Beserlpark bis zu nervtötenden Kunden im Plattengeschäft. Kurz: Alles, was das Zwerchfell begehrt! 27.-31.12. Wien, Theater Center Forum

01. - 10.04.11 WIEN Museumsquartier Halle E

Kartenvorverkauf an allen oeticket Centers und oeticket Verkaufsstellen in ganz Österreich unter 01/96096 und unter www.oeticket.com. Tickets erhalten Sie in allen Filialen der Erste Bank und ausgewählten Sparkassen (ausgenommen LORD OF THE DANCE). Weiters unter www.erstebank.at, www.spark7, sowie unter 050100-10111. Karten auch an allen Kassen der Wiener Stadthalle und unter 01/7999979 oder www.stadthalle.com.

39


sport PROMOTION ÖFB

Das Länderspieljahr 2010 ging mit einem Heimspiel gegen den Europameister von 2004, Griechenland, zu Ende. Im Februar 2011 startet die österreichische Nationalmannschaft dann mit einer Begegnung beim Europameister von 1988, den Niederlanden. Die »Oranjes« zählen seit Jahren zu den Top-10 und erreichten beim FIFA-World-Cup in Südafrika das Endspiel, wo sie sich erst in der Verlängerung dem überragenden Nationalteam der Gegenwart, dem nunmehrigen Welt- und Europameister Spanien, geschlagen geben mussten. Die Holländer, die beim letzten Duell gegen Österreich im März 2008 einen 0:3-Rückstand noch in einen 4:3-Sieg drehten, stellen ein echtes Starensemble. Neben dem lange verletzt gewesenen Arjen Robben (Bayern) kann

© GEPA Pictures für ÖFB

GASTSPIEL IN EINDHOVEN

Coach Bert van Maarwijk auf Kaliber wie Wesley Snejder (Inter), Raffael van der Vaart (Tottenham), Klaas-Jan Huntelaar (Schalke), Ruud van Nistelrooy (HSV) oder Dirk Kuyt (Liverpool) zurückgreifen. Gespielt wird in Eindhoven, Karten für österreichische Fans sind allerdings

ausnahmslos bis 10. Jänner 2011 verfügbar. Also beeilen und den rot-weiß-roten Kickern die Daumen drücken. Besonders interessant wird die Begegnung sich für Marc Janko, der bekanntlich mit Twente Enschede in der niederländischen Eerendivisie spielt, und Sebastian Prödl,

dem gegen die »Oranjes« vor knapp zwei Jahren seine ersten beiden Länderspieltore gelangen! Es bleibt zu hoffen, dass das Gastspiel in Holland ähnlich positiv verläuft wie zuletzt jenes in Belgien! Tickets und mehr Infos unter http://www.oefb.at

World Masters Tour 2011! So haben Sie Freestyle noch nie gesehen!

Masters of Dirt 2011 - Das Original

40

Österreich hält den Atem an! Die weltbesten Freestyler, heiße Girls, heiße Partys und halsbrecherische Sprünge. Die weltbeste Freestyle Show kommt im Zuge der World Masters Tour 2011 zurück ins Herz der Alpen. Die Freestyle Family »Masters of Dirt« bringt nach der überaus erfolgreichen World Masters Tour 2010 auch am 12. und 13. März 2011 nur das Beste, das die Freestyle Szene zu bieten hat nach Wien. Gepaart mit neuen spektakulären Showacts, die Österreich noch nie gesehen hat. Die Veranstalter wollen Ihrem Ruf der weltbesten Freestyle Show treu bleiben und arbeiten bereits jetzt an neuen Highlights. Die Strecke wird noch spektakulärer, es wird an einem Sprung mit einem Auto gearbeitet und Paris Rosen will 2011 den Frontflip (Vorwärts Salto auf

dem Motorrad) schaffen, war er dieses Jahr doch bereits so knapp dran. Im SynchroProgramm werden 3 bis

4 Fahrer nebeneinander springen und erstmals wird es auch im BMX Synchro geben.

25.-26.02. Unterpremstätten, Schwarzl Freizeitzentrum | 12.-13.03. Wiener Stadthalle


sKi-tiCKeting Mit Der oetCarD

Direkt auf die Piste – ohne langes Warten an der Kassa: Zeitgerecht zur beginnenden Wintersaison bringt oeticket die MÜglichkeit, Skitickets online zu buchen und die neue oetCARD als Skipass zu verwenden.

42


sport

Ü

ber www.oeticket.com/skitickets finden Wintersportbegeisterte zu einem eigenen Onlineshop mit Skitickets für über 30 österreichische Skigebiete. Vom Semmering bis ins Montafon und vom Kasberg bis zum Nassfeld – einfach und bequem im Webshop von zu Hause aus buchen und ab auf die Skipiste.

Zum jeweiligen Skigebiet finden sich im Webshop, zusätzlich zu den angebotenen Skitickets, auch nützliche Informationen zu Wetterlage und Pistenbedingungen, Anfahrt, Infrastruktur wie auch Gastronomie. Neben der oetCARD können im Skiticket-Webshop auch die Intersport Eybl Vorteilskarte mit Ticketfunktion, die Ticketcorner Entrycard, sowie sämtliche Skidata und Team Axess Chipkarten als Skiticket verwendet werden.

ALLE INFOS & OETCARD ERHÄLTLICH

AUF OETICKET.COM

SkigeBiete Semmering-Zauberberg, Stuhleck, Hochkar, Grünau-Kasberg, Klippitztörl, Turracher Höhe, Bad Kleinkirchheim, Nassfeld, Goldeck, Ski Heiligenblut, Werfenweng, Skicircus-Saalbach - Hinterglemm - Leogang, Lofer, KitzSkiruft! - Hollersbach - Mittersill - Pass Thurn - Aurach - Jochberg - Kitzbühel Kirchberg - Reith, Fieberbrunn, Stubaier Gletscher, Serles Mieders, Mutterer Alm, Kühtai, Serfaus - Fiss - Ladis, Nauders - Reschenpass, Silvapark-Galtür, Montafon-Nova-Hochjoch


klassik BERTOLD BRECHT

ANNA

Die heilige Johanna der Schlachthöfe Auf Seite 47

Junge Klänge im Herbst Kolumne auf Seite 46

Alle klassischen Veranstaltungen mit einem Klick: klassik.oeticket.com

Spanische Hofreitschule

Die HoHe sCHUle Der KlassisCHen reitKUnst Die Spanische Hofreitschule Wien ist die einzige Institution der Welt, an der die klassische Reitkunst in der Renaissancetradition der »Hohen Schule« seit über 430 Jahren lebt und unverändert weiter gepflegt wird. Einen Hengst im Rahmen der Vorführungen zu präsentieren ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit. Im Rahmen der Vorführungen erleben Sie die spektakuläre Perfektion der verschiedenen Lektionen der »Hohen Schule«, darunter das Pas de Deux, die Arbeit an der

Hand und den langen Zügel, die Schulen über der Erde und die »Große Schulquadrille«. Um auch den Wienern die Möglichkeit, die Vorführungen der Spanischen Hofreitschule zu besuchen, zu geben, werden am 8. und 26.12., sowie 3.1. zusätzliche Vorführungen angeboten. 04., 05., 08., 11., 12., 18., 19., 26., 31.12. 02., 03.01. Wien, Spanische Hofreitschule (Beginn 11 Uhr)

Gipfeltreffen der Klassikstars

44

gerät das Publikum ins schwärmen. Ihre Stimme ist längst legendär, ihre Bühnenpräsenz einzigartig. Sie ist die maßgebende Sopranistin der Welt. »Sie ist der Glücksfall einer quirligen Sängerdarstellerin«, befand Der Standard, »getragen von vokaler Souveränität.« Gemeinsam mit dem »weltbesten Leporello« (so urteilte die Welt) Erwin Schrott bildet Anna Netrebko musikalisch wie privat ein absolutes Traumpaar. Beide triumphierten jüngst bei den diesjährigen Salzburger Festspielen, sie als Juliette in Gounods »Romeo et Juliette«, er als Leporello in Mozarts »Don Giovanni«.

Anna Netrebko ist eine Ikone der internationalen Opernszene. Wo sie auftritt

Für die Londoner Times ist Jonas Kaufmann »... einer der bedeutendsten

und vielseitigsten Sänger unserer Zeit«. Seine Stimme ist unverwechselbar, sein Repertoire breit gefächert. Er verfügt über eine Bühnenpräsenz, die ihres gleichen sucht, triumphiert an den größten und bedeutendsten Häusern der Welt, von der Metropolitan Opera New York bis zu den Bayreuther Festspielen. 06.08. Wiener Stadthalle

© choPArD

Am Samstag, den 6. August 2011 werden Anna Netrebko und Erwin Schrott und der Tenor Jonas Kaufmann ein einmaliges Konzert in Österreich geben. Nach den legendären Konzerten zur Fußball WM 2006 in der Berliner Waldbühne und zur Fußball EM 2008 in Wien vor dem Schloss Schönbrunn mit Plácido Domingo, Anna Netrebko und Rolando Villazón ist es Prof. Peter Schwenkow, Vorsitzender des Vorstands der DEAG Classics AG, nun gelungen für den Sommer 2011 die absoluten Superstars der Klassik zu einem gemeinsamen Konzert in die Stadthalle Wien zu bitten.

© JonAs kAufmAnn

anna netreBKo, erWin sCHrott & Jonas KaUfMann


klassik

ROCK MEETS CLASSIC 2011

Frohe Weihnachten!

Die Stimmen der »Rock Meets Classic«Tournee 2011 sind hochkarätige Highlights und ein »Who Is Who« der Rockgeschichte

... mit Klassik, Theater & Ausstellungen

1 Ian Gillan 2 Lou Gramm

1

Ian Gillan (Deep Purple), Lou Gramm (Foreigner), Dan McCafferty (Nazareth) und Les Holroyd (Barclay James Harvest). Begleitet werden die Ausnahmesänger vom musikalischen Leiter des Events – Mat Sinner, der Mat Sinner Band & Chor und dem Bohemian Symphony Orchestra Prag unter der Leitung von Dirigent Philipp Maier, Direktor des UAE Philharmonic Orchestra in Dubai. Die Magie der musikalischen Fusion zwischen Rock und Klassik erwachte im Jahr 1970 erstmals zum Leben. Die britische Gruppe DEEP PURPLE wagte den ersten Schritt und inszenierte das »Concerto For Group And Orchestra« in der Londoner Royal Albert Hall und damit einen Meilenstein der Rockgeschichte. Und jetzt wird die Sensation wahr: »The Voice Of Deep Purple« IAN GILLAN konnte als

2

Headliner der Neujahrskonzerte verpflichtet werden. Die Besucher können sich jetzt schon auf einen Gillan in Bestform und die spannenden neuen Arrangements seiner legendären Hits wie »Smoke On The Water« oder »Black Night« freuen. Die »Rock Meets Classic«Tournee bietet sicherlich ein unvergessliches Konzerterlebnis für jeden Freund der Klassik & Rockmusik. Bereits die Tournee im letzten Jahr konnte Publikum und Kritiker gleichermaßen begeistern: »Rock Meets Classic brachte das Gerry Weber Stadion und 2.900 Besucher zum kochen – die Mischung aus fetzigem Rock und gefühlvoller Klassik begeisterte mit Spielfreude und riss die Besucher von ihren Stühlen« (Westfalenblatt im Januar 2010). 07.01. Wiener Stadthalle 08.01. Linz, TipsArena

45


klassik Minoritenkirche

APPASSIONATO

Weihnachtsoratorium BWV 248

ANNA blickt zurück und schaut voraus …

Gespielt werden die Kantaten I bis III – diese erzählen von den Weihnachtsfeiertagen – von »Barucoco« dem Spezialistenorchester für Barockmusik auf Originalinstrumenten. Der volle Reiz des Werks erstrahlt mit dem Solistenquartett - Daniel Johannsen, einem der gefragtesten Evangelisten, Cornelia Horak Gerda Lischka,

Angelika Kirchschlager

Ein Kammerkonzert der absoluten Sonderklasse!

Angelika Kirchschlager, Österreichs international bekannteste Sängerin, wird bei ihrem Konzert im Ehrbar Saal diesmal gemeinsam mit dem Apollon Musagete Quartett, einem der weltweit besten Streichquartetten der jüngeren Generation, zwei der größeren Melodramen von Ernest

46

Chauson und Ottorino Resphigi interpretieren. Angereichert wird dieses Konzert mit dem Klarinettenquintett von Mozart, das wohl das beste Werk seiner Gattung ist. Als Interpret wird dabei mit Matthias Schorn ein absoluter Ausnahmeklarinettist fungieren.  11.12. Wien, Ehrbar Saal

Volksoper

Guys and Dolls Musical von Frank Loesser

Ein amerikanisches Meisterwerk, »the quintessential Broadway Musical«, hierzulande aber weitgehend unbekannt, wird an der Volksoper aufgeführt. Frank Loesser, Autor und Komponist von (Film-)Klassikern wie »Hans Christian Andersen«, »The Most Happy Fella« oder »How to

Auch Sie können unsere Rückblicke, Fortschritte und Planungen live miterleben indem Sie unsere Homepage www. annajungeklaenge.at besuchen. Dort finden Sie viele Informationen über vergangene Projekte, Fotos, Ensembles, ANNA und die aktuellen Geschehnisse sowie die Vorschau auf das Konzertjahr 2011. Wir danken Ihnen für Ihren Besuch bei Herbst.KLANG.farben und freuen uns auf ein Wiedersehen. Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und viel Glück und Freude im neuen Jahr!

Günter Haumer – und der Wiener Singakademie, als »Haus-Chor im Wiener Konzerthaus« bekannt. Die stimmungsvolle Aufführung in der Minoritenkirche mit aller Festlichkeit und Fülle ist ein Glanzpunkt für jeden Liebhaber der Barockmusik. 22.12. Wien, Minoritenkirche

Ehrbar Saal

© Dimo Dimov / Volksoper Wien

Der Herbst endet meist mit den ersten Schneeflocken. Mit ihnen kommt auch der Klang der Weihnachtslieder und der Duft von Lebkuchen und Punsch. Bei ANNA – junge Klaenge wird zu dieser Zeit der herbstliche Konzertzyklus abgeschlossen. Bei einem gemütlichen Wintertee lassen wir die Konzerte im Rahmen von Herbst.KLANG. farben mit vielen farbigen Fotos Revue passieren. Schließlich stürzen wir uns voll in die Planung und Organisation des kommenden Frühjahrs. Im Frühling erwartet unser Publikum Altes und Neues. Musikalisch freuen wir uns wieder auf junge, talentierte und hochkarätige Ensembles. Lichteffekte werden weiterhin eine große Rolle spielen und auch ein neues Projekt steht bevor. Im Winter beehren uns neue Mitarbeiter, sodass wir Ihnen in Zukunft noch »mehr« bieten können. Mehr Service, mehr Kultur, mehr Musik! Natürlich werden wir aber auch weiterhin unserem Namen treu bleiben und Konzerte in der Annakirche im Herzen Wiens veranstalten.

Johann Sebastian Bach

succeed in Business without really trying«, schuf mit »Guys and Dolls« 1950 sein bedeutendstes Musical, das den Tony-Award erhielt und 1955 mit Marlon Brando und Frank Sinatra verfilmt wurde. 02.01. Wien, Volksoper

Wiener Staatsoper

Billy Budd Benjamin Britten

Nach der Premiere von Billy Budd waren sich viele Kenner der Opernszene einig: die meisterhafte Inszenierung von Willy Decker und die kongeniale musikalische Darbietung machen dieses Werk zu eine der besten StaatsopernProduktionen der letzten 10 Jahre. Billy Budd entstand 1950/1951 als Auftragswerk

des Arts Council für das Royal Opera House Covent Garden und wurde dort am 1. Dezember 1951 uraufgeführt. Das Libretto stammt von Edward Morgan Forster und Eric Crozier. 05., 09., 13., 17.02. Wien, Staatsoper


theater Burgtheater

die heilige johanna der SchlachthÖFe Von Bertolt Brecht

kabarett- & kleinkunst festival

ichern!

© rEinhArD WErnEr

ten s r a k t z t e j Die Börse fällt. Vor dem Hintergrund einer Überproduktionskrise zieht Chicagos Fleischkönig Pierpont Mauler sein Geld aus dem Geschäft. Seine Anteile übernimmt Cridle unter der Bedingung, dass der Konkurrent Lennox niederge-

rungen wird. Trotzdem müssen die Mauler-Cridleschen Fabriken wegen der Krise die Tore schließen. Arbeiter werden ausgesperrt …

1.-17. april

01., 05., 14.12. Wien, Burgtheater

ybbs a.d. donau

www.ybbsiade.at

akadeMietheater

i Brauch kan pFlanz

Mit Michael heltau und den Wiener theaterMuSikern

Nach 25 gefeierten Vorstellungen von »Statt zu spielen« erbringt der Publikumsliebling und Doyen des Burgtheaters, Michael Heltau, mit seinem neuen musikalischliterarischen Programm den längst notwendigen Beweis, wie nahe Wienerischer Humor (der lebensfrohe

und der tiefschwarze!) und Wissenschaft beisammen liegen. Philosophen und Lebensratgeber könnten beim Wienerlied gelernt haben: Dass bei so manchem »nix dabei« ist, steigert die Lebensqualität … 14., 31.12.; 01.01. Wien, akademietheater

VolkStheater

der alpenkÖnig und der MenSchenFeind Von Ferdinand raiMund

Fr, 01.04. Sa, 02.04. So, 03.04. Di, 05.04. Mi, 06.04. Do, 07.04. Fr, 08.04. Sa, 09.04. So, 10.04. Di, 12.04. Mi, 13.04. Do, 14. 04. Fr, 15.04. Sa, 16. 04. So, 17.04.

Pronto – Pronto Andreas Vitásek Konzert Timna Brauer Heilbutt und Rosen Hackl & Marecek Nina Hartmann Irmgard Knef AUTOAUTO Mike Supancic Andreas Rebers Gregor Bloeb Reinhard Nowak Netnakisum Andrea Händler Sinfonisches Orchester

auf den nebenbühnen Atelier Peter Ruef: Kunstraum - Lebenstraum, „Travnicek“ Lesung, Arik Brauer Ausstellung, „Chez Jacquet“ - Claude Manach Swing Kompositionen, “Kabarett Ferner”, Stephan Paryla Alt-Wiener Volkssänger Soiree, Mostviertler - Birnbeitler, BlesSing - Soul, R’n’B und Jazz, Jugendveranstaltung “Hip Hop”, R. Neuwirth Trio

© christoPh sEBAstiAn

Der Alpenkönig greift in die Geschicke der Menschen ein, namentlich in die des Menschenfeinds Rappelkopf. Ihn zu heilen, macht er sich zur Aufgabe: Er verspricht Malchen, der Tochter Rappelkopfs, die Vereinigung mit ihrem Liebsten August, die der Vater ihr versagt, und erfindet eine ebenso weise wie theatralisch

spielplan

ergiebige Therapie. Er verwandelt sich in Rappelkopf und diesen in Sophies Onkel, dessen Besuch bevorsteht. So wird Rappelkopf mit sich selbst konfrontiert und kann sein wahres Wesen erkennen … Mit Andreas Vitásek u.a. ab 17.12. Wien, Volkstheater

Wir. Wissen. Werbung.

47


Freude schenken? an Tickets denken!

DIE GRÖSSTE ABBA-SHOW ALLER ZEITEN

Mit DeM ZeiCHenstift In der Albertina ist eine umfassende Ausstellung von William Kentridge zu sehen. Präsentiert werden mehr als 60 Arbeiten des Südafrikaners, in denen unterschiedliche Medien wie Zeichnung, Skulptur, Grafik, Film und Theater eine einzigartige Verbindung eingehen. Die in enger Zusammenarbeit mit Kentridge konzipierte Schau gliedert sich in fünf zentrale Themenkomplexe. Gezeigt werden vor allem Filme oder vielteilige Filminstallationen, die auf dem Medium Zeichnung beruhen, welches durch eine Stop-Motion-Technik in Bewegung gebracht wird. Wie kein anderer zeit-

genössischer Künstler versteht er es, spielend zwischen althergebrachtem Einsatz des Zeichenstifts und experimentellen Anwendungen zu wechseln. In Grafiken und Skulpturen spinnt der Künstler seine Themen weiter fort. In den letzten Jahren widmete er sich vermehrt auch der Interpretation von Musik. So schuf er für große Opernproduktionen wie etwa Mozarts »Zauberflöte« beeindruckende Installationen. William Kentridge | Fünf Themen Albertina (Wien) | Bis 30.01.2011 Täglich von 10 bis 18 Uhr, Mi bis 21 Uhr | www.albertina.at

WWW.ABBA-THE-SHOW.DE

01.02.11 WIEN•Stadthalle F

raSch zuM ticket

02.-06.02.11 WIEN•Stadthalle F

hoMMage an SchlingenSieF

25. - 27.02.11 WIEN•Stadthalle F

48

Kartenvorverkauf an allen oeticket Centers und oeticket Verkaufsstellen in ganz Österreich unter 01/96096 und unter www.oeticket.com. Tickets erhalten Sie in allen Filialen der Erste Bank und ausgewählten Sparkassen (ausgenommen LORD OF THE DANCE). Weiters unter www.erstebank.at, www.spark7, sowie unter 050100-10111. Karten auch an allen Kassen der Wiener Stadthalle und unter 01/7999979 oder www.stadthalle.com.

Mit der Schau »Figura cuncta videntis« zeigt Thyssen-Bornemisza Art Contemporary elf performative Arbeiten internationaler Künstler. Im Mittelpunkt steht »Der Animatograph (Iceland Edition)« von Christoph Schlingensief. Die Arbeit ist der bedeutendste Korpus an Arbeiten Schlingensiefs und wird nun zum ersten Mal in Österreich installiert. Der deutsche Filmemacher, Künstler und Theaterregisseur starb im August 2010. Figura cuncta videntis (das allsehende auge) hommage an christoph Schlingensief thyssen-Bornemisza art contemporary (Wien) Bis 16. 4. 2011 | täglich außer Mo von 12 bis 18 uhr, geschlossen von 24. 12. 2010 bis 6. 1. 2011 www.tba21.org

Mit den print@home-tickets sparen Sie Zeit und Geld: Sie können OriginalEintrittskarten für Veranstaltungen bis zur letzten Minute im Internet aussuchen, bestellen, bezahlen und sofort ausdrucken. Das Ticket kostet genauso viel wie die herkömmliche Eintrittskarte, die Versandspesen entfallen. Die Ausstellungsgebühr für ein Print@Home-Ticket beträgt 1 Euro. Mit den FAST LANE Tickets wiederum führt Ihr Weg vorbei an der Tageskasse, denn Komfort-Besucher mit VorverkaufsTickets haben ihren eigenen Weg zum Einlass. FAST LANE Tickets erhalten Sie über alle Vorverkaufsschienen. Die Tickets gibt es derzeit u. a. für die Picasso- und Michelangelo-Ausstellung in der Albertina.

ALLE INFOS AUF

T.COM

TICKE HTTP://KLASSIK.OE

© 2008 WilliAm kEntriDGE; foto mit frEunDlichEr GEnEhmiGunG DEr mAriAn GooDmAn GAllEry, nEW york, © 2010 WilliAm kEntriDGE; foto: John hoDGkiss, mit frEunDlichEr GEnEhmiGunG DEs künstlErs (2), © christoPh schlinGEnsiEf, AnimAtoGrAPh – icElAnD-EDition. (housE of PArliAmEnt / housE of oBsEssion), DEstroy thinGvEllir, 2005, filmstill: coPyriGht christoPh schlinGEnsiEf ProDuktion

ausstellungen


© Studio Erwin Wurm, Foto: Mischa Nawrata (3), © Gerhard Kunz, © Lukas Roth Cologne, © Caribbean Pirates, 2005; Paul McCarthy, collaboration with Damon McCarthy, © Courtesy Kalfayan Galleries, Athens-Thessaloniki, Abdruck mit Genehmigung des Corita Art Center, Immaculate Heart Community, Los Angeles, © Kiki Kogelnik Foundation Wien New York, © Gestalter: Paulus M. Dreibholz, Auftraggeber: Institut für Architektur, Universität für Angewandte Kunst Wien, Druckerei: Olivia Sautreuil, London, © Gestalter:Hi: Megi Zumstein / Claudio Barandun / Daniel Peter, Auftraggeber: Museum für Gestaltung Zürich, Druckerei: Serigraphie Uldry AG, Hinterkappelen/Bern, © Nachlass Birgit Jürgenssen/VBK, Wien 2010 (2), © Foto & Copyright: Matthias Creutziger, © Foto & Copyright: Hannes Schweiger

ausstellungen

DA IST DER WURM DRIN Das Essl Museum zeigt mit der Personale »PRIVATE WURM« die neuesten Werke von Erwin Wurm. Der renommierte österreichische Künstler untersucht mit seinen aktuellen Arbeiten die Veränderung der Realität und

Identität und bedient sich dabei eines ironisch-distanzierten Blickes. Die Verzerrung des Bildes wird durch ein Haus in voller Größe, das allerdings auf nur etwa einen Meter Breite gestaucht ist, thematisiert. Als Vorbild dient Wurm dabei sein Elternhaus. Besucher der Ausstellung können das Haus betreten und dabei die Enge des Raumes am eigenen Leib spüren. Einrichtungsgegenstände wie Sessel, Tische, Teller und Besteck sind ebenso gequetscht wie die Außenmauern. Der Bruch zwischen erlebter und erinnerter Realität wird dabei offensichtlich. Die Idee von verzerrter Wahrnehmung liegt auch der überdimensional großen Wiener Polizeimütze zu Grunde, die ebenfalls eigens für die Schau entstand und neben weiteren neuen Arbeiten zu sehen ist. PRIVATE WURM Essl Museum (Klosterneuburg) Bis 30. 1. 2011 | Täglich außer Mo von 10 bis 18 Uhr, Mi bis 21 Uhr www.essl.museum

POWER UP Female Pop Art

Bis heute wird die Pop Art vorwiegend mit männlichen Protagonisten verbunden. Die Kunsthalle Wien präsentiert die weibliche Seite dieser Kunstrichtung und zeigt Werke außergewöhnlicher Künstlerinnen wie Sister Corita, Dorothy Iannone, Kiki Kogelnik und Niki de Saint Phalle. Wir verlosen fünf Packages zur Schau mit jeweils zwei Eintrittskarten und einem Ausstellungsplakat! Bis 20. 2. 2011 | Täglich von 10 bis 19 Uhr, Do bis 21 Uhr | Kunsthalle Wien www.kunsthallewien.at

100 BESTE PLAKATE 09. Deutschland Österreich Schweiz

Der Wettbewerb »100 Beste Plakate 09« demonstriert die intuitive Kraft, die im Kommunikationsdesign von heute zu finden ist. Das MAK zeigt die nominierten Exemplare in einer kreativen Ausstellungsarchitektur, die ein Abbild der gegenwärtigen Strömungen im zeitgenössischen Grafikdesign sind. Bis 9. 1. 2011 | Täglich außer Mo von 10 bis 18 Uhr, Di bis 24 Uhr | MAK (Wien) www.mak.at

Neustart in Zurndorf Die SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF im nordburgenländischen Zurndorf präsentiert sich seit Kurzem dreifach neu – mit der Neuhängung der AktionismusSammlung, einer Schau des bekannten US-Künstlers Paul McCarthy und von Architekt Adolf Krischanitz neu gestalteten Ausstellungsräumen. Die Sammlung besitzt rund 100 Arbeiten der Wiener Aktionisten Günter Brus, Hermann Nitsch, Otto Muehl und Rudolf Schwarzkogler, ergänzt durch Werke Alfons Schillings sowie durch Aktionsfilme von Kurt Kren und Ernst Schmidt jr. In Kombination mit den Beständen des MUMOK wird ein umfassender Einblick

in die Entwicklung des Wiener Aktionismus der 1960er Jahre geboten. Weiters versteht sich die SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF als Aktionsraum für experimentelle Kunst. Die erste Schau ist Paul McCarthy gewidmet. Zu sehen sind neue Werke und eine große Videoinstallation aus dem Themenkomplex »Caribbean Pirates«. Durch den Umbau und die Erweiterung der Ausstellungsräume wurden optimale Bedingungen für die Präsentation zeitgenössischer Kunst geschaffen. SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF Zurndorf (Burgenland) www.sammlungfriedrichshof.at

BIRGIT JÜRGENSSEN Retrospektive

Das Bank Austria Kunstforum und die Sammlung Verbund präsentieren die erste posthume Retrospektive zum Werk von Birgit Jürgenssen (1949-2003). Die in Wien geborene Künstlerin zählt zu den herausragenden Vertreterinnen der feministischen Avantgarde. Der weibliche Körper und seine Metamorphosen stehen im Zentrum ihrer Arbeiten. 16. 12. 2010 bis 5. 3. 2011 | Täglich von 10 bis 19 Uhr, Fr bis 21 Uhr | Bank Austria Kunstforum (Wien) | www.bankaustria-kunstforum.at

DIE ERNST JANDL SHOW Der Wiener Schriftsteller Ernst Jandl wurde mit seinen Laut- und Sprechgedichten berühmt. Das Wien Museum Karlsplatz widmet dem populären Lyriker eine umfangreiche Schau mit zum Teil unbekannten Ton- und Filmaufnahmen, Fotos und Lebensdokumenten sowie vielen unveröffentlichten Texten. Bis 13. 2. 2011 | Täglich außer Mo von 10 bis 18 Uhr, geschlossen am 25. 12. 2010 und 1. 1. 2011 Wien Museum Karlsplatz www.wienmuseum.at

49


wien lokaltipp

Geburtstagsverewigung und Live-Schmankerl am

von Joe Danzinger

Drei »Amadeus Music Awards«, das »vergoldete« Debüt-Album »For Real« und zwei Hit-Singles: Die Steirerin ist die Überfliegerin der heimischen Szene! Anna F. hat es geschafft, auch jenseits der Grenzen Fuß zu fassen: Klar, für die ersten internationalen Schritte war Lenny Kravitz verantwortlich, der sie auf seine Europatournee mitnahm. Seither jettet Anna durch die Welt, verbrachte viel Zeit in Berlin und New York, wo ihr Album entstand, und ist schon wieder auf den Sprung auf die große Rock-Bühne: Im Dezember ist sie als Special Guest von The BossHoss in Deutschland unterwegs. Doch noch davor verewigt sie sich mit Hand und Fuß am »tipp3 Walk of Stars«! Am Mittwoch, dem 1. Dezember, können Fans bei freiem Eintritt mit dabei sein, wenn Anna F. in den feuchten Beton greift – ab 16.30 Uhr geht’s im Gasometerturm

Altstadt Bräu Kompliment an die Altstadt Bräu-Masterminds und Gastronomen Soufian Tabib und Michi Kandler: die beiden haben gezeigt, dass Wiener kulinarische Tradition Zeitgeist und Esprit haben kann. Liebhaber der Wiener Küche aufgepasst: die Speisekarte bietet Klassiker wie Tafelspitz, Gulasch, Kalbsrahmbeuschel oder Backhendl, aber auch Raritäten wie Knieling (butterweiche, gesurte vordere Schweinsstelze) und spannende Tagesempfehlungen wie Fasanbrust im Weinblatt mit Preiselbeerjus, Apfelweißkraut und Haselnusslaibchen. Küchenchef Naoufel Tabib (Ofenloch und Bermudabräu-erprobt) weiß was er tut, denn auch Vegetarier, FischLiebhaber, Vorspeisentiger und auch die »Süßen« kommen nicht zu kurz. Erfreulich sind auch Biersortiment, Weinauswahl, Tagesmenüs für wohlfeile e 6,50 und das freundliche Personal in schnittigen Lederhosen und Dirndln.

Stadtsaal

Die neue Bühne im Zentrum Wiens

50

B los. Gleichzeitig stellt Anna die Stücke ihres neuen »Unplugged«-Albums live vor, und es darf Geburtstagsstimmung aufkommen, denn der hübsche Star wird am 18. Dezember 25 Jahre alt! Alle aktuellen Infos gibt’s wie immer unter www.walk-of-stars.com.

Brut

Neueröffnung

Das neue Lokal Brut in der Schottenfeldgasse hat vor, seine Gäste mit wechselnden sinnlichen Vergnügen zu unterhalten. Inhaberin Claudia K. Gangl stellt das Konzept für den wöchentlichen Ablauf unter folgende Themen:

© Stadtsaal)

Altstadt Bräu Naglergasse 21, 1010 Wien Mo.-So., 10 bis 24.00 Uhr durchgehend warme Küche Bergwerk: Mittwoch bis Samstag, 21.00 bis 4.00 früh. www.altstadtbrau.at

© moerder music

»tipp3 Walk of Stars«: ANNA F.

Endlich wird es auch in Wien auf der Einkaufsmeile Nummer 1 ein Kabaretthaus geben, das durch seine Architektur und Lage auf der Mariahilferstraße völlig neue Akzente setzt. Mit einer Besucherkapazität von rund 360 Personen wird der Stadtsaal im 6. Bezirk als größtes Kleinkunsttheater die Kulturszene nachhaltig mitgestalten. Wien wird damit um einen Ort bereichert, an dem sowohl die großen Stars und aufstrebenden Nachwuchskünstler der Österreichischen Kabarettszene, als auch die des benachbarten Auslands zentrumsnah ein Zuhause finden. Eröffnungstermin des Stadtsaals ist der 3. Jänner 2011, danach folgt bis 10. Jänner ein Kleinkunstfestival mit einem abwechslungsreichen Programm, gefolgt von der ersten großen WienPremiere im neuen Haus mit Alfred Dorfer am 11. Jänner 2011. 1060 Wien, Mariahilferstraße 81

Dienstag Dieser Tag steht unter dem Motto »Das Wort«. Talkshows, Kabarett und Literatur. Mittwoch Spieleabend – Intelligente sowie Aktivitätsspiele stehen zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es einen Pokertisch. Donnerstag Das große dekadente Fressen – Gegen Voranmeldung gibt es an diesem Tag ein 4- bis 5- gängiges »Mützen« Menue um 25 Euro. Fressen bis zum Abwinken. Freitag Live Musik (kleine feine unplugged Gigs mit zum Teil namhaften KünstlerInnen) 5 Euro Musikbeitrag. Samstag Live Musik (wie am Freitag). Brut 1070, Schottenfeldgasse 95 Di bis Sa 18 - 02 Uhr, So und Mo – Ruhetag


wien

Licht & Schatten Gestaltendes Handwerk am Weihnachtsmarkt vor der Karlskirche

Freude schenken? an Tickets denken!

DIE GRÖSSTE ABBA-SHOW ALLER ZEITEN

WWW.ABBA-THE-SHOW.DE

01.02.11 WIEN•Stadthalle F

02.-06.02.11 WIEN•Stadthalle F

D

ivina art, der Verein zur Förderung des Gestaltenden Handwerkes, hat für den 17. Kunsthandwerksmarkt ein sehr anspruchsvolles Thema gewählt: »Licht und Schatten«, ein Kontrastpaar, das ohne einander nicht existieren kann und zum Nachdenken anregt. Rund um die einzigartigen Objekte der 70 Kunsthandwerker-Innen erklingt Live-Musik aus aller Welt, Poesie von heimischen DichterInnen und Vorträge von GLOBAL 2000 – ein vorweihnachtliches Kaleidoskop für die ganze Familie. Wie stets werden Sie von den zahlreichen GastronomInnen mit regionalen Schmankerln verwöhnt: Kosten Sie burgenländische Spezialitäten, steirische Fladen und Kiachln oder vegetarische Bio-Küche und natürlich eine unserer vielen Punsch-Kreationen. Ein Höhepunkt der Veranstaltungen

wird wieder die Performance des Engels sein. Auch heuer erinnert er an die Strahlkraft in uns allen. Vor allem Kinder lassen sich gerne an ihr Engeldasein erinnern und warten schon auf die Einladung mitzutanzen. Austoben können sich die Kleinen auch in der Strohlandschaft, um anschließend in der Sternenwerkstatt kreativ tätig zu werden und z.B. Schattentheaterfiguren herzustellen. Soluna Rising, die drei charismatischen Feuertänzerinnen, entzünden mit ihrer Kombination aus Tanz, Akrobatik und Flammen das innere Feuer der BetrachterInnen. Als Lichtgestalten tänzeln sie luftig-leicht zudem an zwölf Tagen über den Adventmarkt und verbreiten ihr Winterlicht. 19.11. - 23.12. Wien, vor der Karlskirche | Täglich von 12 bis 20 Uhr

25. - 27.02.11 WIEN•Stadthalle F

Kartenvorverkauf an allen oeticket Centers und oeticket Verkaufsstellen in ganz Österreich unter 01/96096 und unter www.oeticket.com. Tickets erhalten Sie in allen Filialen der Erste Bank und ausgewählten Sparkassen (ausgenommen LORD OF THE DANCE). Weiters unter www.erstebank.at, www.spark7, sowie unter 050100-10111. Karten auch an allen Kassen der Wiener Stadthalle und unter 01/7999979 oder www.stadthalle.com.

51


osgelacht 2011 Lniederösterreich.burgenland Christmas Show Losgelacht 2011 American Andy Lee Lang & Band, Special Guest: Bill Ramsey

Das Kleinkunstfestival in Wiener Neustadt

Das heißeste Advent-Event mit Größen des Swing, Gospel und Rock’n’Roll! Freuen Sie sich auf amerikanische Weihnachtsklassiker wie »Rudolph, The Red-Nosed Reindeer«, »Winter Wonderland« oder »White Christmas« aber auch auf neue Titel im unverwechselbaren Sound des Andy Lee Lang. Mit Bill Ramsey hat er eine Evergreenlegende zu Gast, dessen Lieder noch heute richtige Ohrwürmer sind. Die Damen vom »Rondo Vienna« wissen bekannte und beliebte Melodien mit ihren Saiteninstrumenten

poppig zu interpretieren. Katharina Anná, stimmgewaltige Frontfrau der »dif´friends«, eröffnet die Show. Sie hat sich der Gospelmusik angenommen und bringt diese gute Botschaft (Gospel = Evangelium) rhythmisch virtous unter das Publikum. Thomas Schwarzmann, Moderator bei Radio NÖ, führt charmant durch das Programm. Die Arena Nova wird im weihnachtlichen Glanz leuchten und Geschenkstände ihre Gaben aufwarten. 17.12. Wiener Neustadt, Arena Nova

High:lights 23.03. 24.03. Alfred Dorfer bisjetzt 29.03. Roland Düringer ICH Einleben 28.04. Weinzettl & Rudle Träum weiter 05.05. Bernhard Ludwig Lustvoll leben 06.05. Alexander Göbl & Band Gute Gefühle

Ticket-Hotline: 01-96 0 96 www.kabarettfruehling.com

52

Achtung, fertig, »losgelacht!« beim »Raiffeisen Kabarett Frühling« 2011 Für alle Freunde des guten, schrägen und intellektuellen Humors startet am 23. März 2011 im Stadttheater Wiener Neustadt wieder eine Reihe hochklassiger Kabarett-Highlights: der »Raiffeisen Kabarett Frühling«. Beim 14. »Kabarett Frühling«, wieder tatkräftig unterstützt von der Raiffeisen Regionalbank, stehen Abende mit rund zehn bodenständigen Kleinkünstlern auf

dem Programm. Den Auftakt macht Alfred Dorfer (23. März) mit seinem neuen Programm »bisjetzt«. Mit dabei auch Viktor Gernot & Michael Niavarani, Roland Düringer, Alexander Goebel, Bernhard Ludwig und viele mehr. Das Motto für 2011 lautet dementsprechend: Achtung, fertig, »losgelacht!«. Infos: www.kabarettfruehling.com


steiermark.kärnten

Shows, Stars und Spektakel am Schwarzlsee Das Schwarzl Freizeitzentrum in Unterpremstätten bei Graz wird immer mehr zu Österreichs Konzert-, Partyund Show-Arena Nummer eins. Ein Spektakel jagt in den kommenden Monaten das andere. Am 4. Dezember gibt es »ABBA – die Weihnachtsshow«, am 12. Dezember bringen Sie die Schlagerstars um Andy Borg, Peter Kraus, Francine Jordi oder Andreas Gabalier in die richtige Weihnachtsstimmung. Ein Weltstar gastiert am 2. Jänner in der Steiermark: Paul Potts, der Sieger der britischen Ausgabe von »Das Supertalent«, wird beim Neujahrskonzert im Schwarzl-Freizeitzentrum die besten Balladen der Musikgeschichte samt Orchester präsentieren.

Ein Muss-Termin, nicht nur für alle Klassik-Fans. Auch der bekannteste Star der Fernseh-Geschichte geht in Unterpremstätten auf die Bühne. David Hasselhoff gibt es am 5. Februar 2011 live, mit einer Supershow, seinen beiden Töchtern und natürlich darf auch KITT nicht fehlen. Und noch einmal wird absolute Weltklasse geboten. Die besten MotorradArtisten sorgen bei »Masters of Dirt« am 25. und 26. Februar 2011 für Gänsehautfeeling pur – mit waghalsigen Stunts, spektakulären Einlagen, einer Show der Extraklasse. Und das auf der längsten Freestyle-Strecke der Welt, erstmals mit zwei Schanzen hintereinander. Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!

Glenn Miller Orchester

Starnacht am Wörthersee 2011

© ORF Schafler

Unter der Leitung von Wil Salden

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen (in den kommenden Monaten kommen noch einige Highlights dazu) finden Sie auch unter www.schwarzlsee.at.

Wil Salden und sein Glenn Miller Orchestra werden dieses Mal das Publikum mit auf eine Reise in die Ära des Jazz, Swing und Entertainment nehmen. Mit dem von ihm kreierten unverkennbaren Sound war Glenn Miller schon zu Lebzeiten ein Idol. Die Moonlight Serenaders und die Bandsängerin werden mit ihren Inter-

pretationen dazu beitragen, dass Bilder aus dem Amerika der 30er, 40er und 50er Jahre lebendig werden. Das Glenn Miller Orchestra spielt in der traditionellen großen Big Band Besetzung den absolut authentischen Swing-Sound. 11.01. Salzburg, Mozarteum 12.01. Graz, Stefaniensaal 03.02. Innsbruck, Congress

Das Szene- und Musikevent Kärntens, das alljährlich Promis, VIPs und Besucher an die Ufer des Sees und in die Werzer Seearena in Pörtschach lockt, geht heuer bereits zum zwölften Mal über die Bühne. Freuen Sie sich auf ein Neues auf die TV-Produktion vor der traumhaften Kulisse des Wörthersees, bei der Stars und Promis, tausende begeister-

te Fans und Top-Musikacts für unglaubliche Stimmung sorgen. Das einzigartige Bühnenkonzept, inszeniert mit einer Licht- und Effektshow der neuesten Generation wird die Künstler wieder ins beste Licht rücken. Freuen Sie sich auch im Jahr 2011 auf ein erstklassiges Programm! 09.07.2011 Pörtschach, Seearena

53


Oberösterreich.Salzburg

1. Linzer Weihnachtscircus WITH THE ORIGINAL SINGERS

IAN GILLAN DEEP PURPLE

LOU GRAMM FOREIGNER DAN McCAFFERTY NAZARETH

MARC STORACE KROKUS PERFORMING THEIR GREATEST HITS WITH ORCHESTRA & BAND

08.01.

LINZ TIPSARENA VORVERKAUF IN ALLEN BEKANNTEN KARTENBÜROS UND OETICKET 01 96 0 96

54

Comedy, Magie, Illusionen und Akrobatik – die weihnachtlich-festliche Show des ersten Linzer Weihnachtscircus bietet eine farbenprächtige Mischung verschiedener Darbietungen für die ganze Familie. Über die Weihnachtsfeiertage, über Silvester und Neujahr bis hinein in den Jänner präsentiert das Dresdner

Traditionsunternehmen Sarrasani den Linzer Weihnachtscircus auf dem Urfahraner Marktgelände. Zweimal täglich entführt Sarrasani die Zuschauer in die bunte und geheimnisvolle Welt des Varietés – ein willkommener Gegensatz zur dunklen Jahreszeit. Rund zwei Stunden dauert die Show, die ein internationales Ensemble darbieten wird. Zu den Künstlern zählen das Duo Hard Nock (Todesrad- und Balancekünstler), Magier Freddy Nock, die Crazy Dogs (Hundedressur), Clown Marco Carolei, u.v.a. 22.12.-09.01. Linz, Zirkuszelt Urfahraner Markt


tirol.vorarlberg

Musical Christmas

Billabong

Air & Style 2011

Mit Uwe Kröger, u.v.a.

Im Dezember kommt die traditionelle Weihnachtsshow der Vereinigten Bühnen auch erstmals in die Bundesländer. Stars wie Uwe Kröger, Rasmus Borkowski, Dennis Kozeluh, Wietske van Tongeren, Caroline Vasicek, Carin Filipcic sowie ein Gesangs- und Tanzensemble werden Sie im Advent in Weihnachtsstimmung versetzen. Neben zahlreichen amerikanischen X-Mas-Classics stehen natürlich auch bekannte Weihnachtslieder aus dem

deutschsprachigen und dem skandinavischen Raum am Programm. Auch Welthits wie »Driving Home For Christmas« (Uwe Kröger & Dennis Kozeluh) oder Spezialitäten wie »Gabriella’s Song« fehlen nicht. 03. - 05.12., 18.12. Wien, Ronacher 08.12. Graz, Helmut-List-Halle 09.12. Klagenfurt, Messearena 12.12. Innsbruck, Congress 15.12. Amstetten, Johann Pölz Halle

© VBW

Am 5. Februar 2011 erschallt der legendäre Lockruf zum vierten »Billabong Air & Style Innsbruck Tirol 2011« ins Bergisel Stadion. Gesucht wird der erste Rider, der in einem Big Air Contest einen Triple Cork sicher in den Auslauf stellt. Vorjahressieger Marco Grilc und die weitere Haute Volée des Snowboardens werden sich nicht zweimal bitten lassen. Der legendäre Ruf des Air & Style lockt Jahr für Jahr die besten Fahrer an. Offizielle Air & Style Aftershowparty im VAZ Hafen ab 22 Uhr. 05.02. Innsbruck, Berginsel Stadion

STOMP! Das, was man auf der neuen Tournee 2011 von Stomp zu sehen und zu hören bekommt, sind die beträchtlichsten Umgestaltungen der Show seit den späten 1990ern. »Energie, Kraft, Jugend, Enthusiasmus – alles pulsiert und tönt und überströmt die gesamte Bühne, was deutlich zeigt, wie diese Truppe zu ihrem Namen kam.« So jubelte die ägyptische Daily News, als Stomp, das unbestritten herrlichste und verrückteste Rhythmusspektakel der Welt, erstmals in Kairo gastierte. Mehr als 100 Stomp-Performer, allesamt eigen-

MADDIN Lach oder Stirb!

willige Künstler aus den unterschiedlichsten Genres, umfasst die weiter anwachsende Stomp-Gemeinde, deren Mitglieder neben der Verwirklichung eigener Projekte oder Gründung einer Familie, immer wieder zurückkehren, um mit Besen, Öltonnen, Topfdeckeln und Spülbecken in den faszinierenden Kosmos aus Rhythmus, Bewegung und visualisierter Komik einzutauchen. Stomp kommt! 04.-06.02. Festspielhaus Bregenz 13.-19.06. Congress Innsbruck

Von einem Horrortrip der ganz besonderen Art erzählt der hessische Komiker Maddin: In einem Ferienhäuschen wird die Toilette für Maddin zur gefährlichen Falle; die Türklinke fällt nach aussen ab. Alle verzweifelten Versuche, die Türe aufzubekommen, scheitern. Das stille Örtchen wird zum Raum der Erkenntnis. Hier kann sich Maddin endlich die Zeit nehmen, sein Leben einmal Revue passieren zu lassen. Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten: Lach oder Stirb! 06.05. Kufstein, Kulturfabrik 07.05. Innsbruck, Hafen

55


cd.interview

tOne daMLi Heißer Star aus dem kalten Norden

oeticket next: Tone Damli

22

PosEn, ballErn, boXEn aUf dEr PlaystatIon:

tV sUPerstars, the shOOt & the Fight

56

Die versprochenen Titel für ambitionierte SpielerInnen lassen zwar noch etwas auf sich warten, dafür veröffentlicht Sony nahezu wöchentlich neue Move-Games – vor allem im Casual-Segment. Derzeit bereichern The Fight, The Shoot sowie TV Superstars das Angebot. Letzteres ist vielleicht das außergewöhnlichste Spiel von den Dreien. Das Fernseh-Spektakel, bei dem bis zu vier Personen an TV-Shows teilnehmen und so versuchen, zum größten Star zu werden, hebt sich erfrischend von der Masse der Partygames ab. Es handelt sich zwar auch hier um eine herkömmliche Minispielesammlung, doch die liebevolle Präsentation, eine originelle Umsetzung & witzige Ideen machen TV Superstars zu einem recht gelungenen Zeitvertreib für die gesellige Runde. Ein klassisches LightGun-Spiel ist hingegen The Shoot. Auch hier leistet sich Sony im Großen und Ganzen keine großen Fehler. Vor allem die verschiedenen klassischen Filmszenarien, in denen man sein Potenzial als Actionheld unter Beweis stellen kann, sorgen für allerhand cineastische Erlebnisse vor der Konsole. Mit dem separat erhältlichen PlayStation Move Pistolenaufsatz macht die familienfreundliche Ballerei (Gegner sind Pappfiguren) sogar noch mehr Spaß. Ernster geht es bei der knallharten Boxsimulation The Fight zu. Ein erstes Aha-Erlebnis macht sich gleich im Tutorial breit, denn als Coach fungiert niemand Geringerer als Danny »Machete« Trejo. Das Bewegungsspiel könnte nach einigen Trainingsstunden auf dem Weg zum athletischen Straßenboxer durchaus auch Auswirkungen auf die eigene, reale Physis haben – Muskelkater inklusive! Publisher: SCEE | Plattform: PS3

Jahre jung, bildhübsch und bereits eine Mega-Karriere hinter sich. Von der norwegischen Version von »Pop Idol« über »Dancing With The Stars« bis hin zum zweiten Platz in der nationalen Ausscheidung zum Eurovisionssongcontest 2009 – in ihrer Heimat ist Tone (sprich: Toni) Damli längst ein Überflieger, ihre Singles sind Hits, die Alben werden mit Gold ausgezeichnet. Mit »I Know« ist ihr drittes Studioalbum jetzt auch bei uns erschienen, während daheim, in Norwegen, längst der Nachfolger in den Läden steht. Zeit für ein Kennenlernen des neuen Pop-Gesichts aus Skandinavien … TICKET: Deine Songs sind richtig schöne Cinemascope-Pop-Titel, ganz so, wie man sie von US-Stars gewohnt ist. Das ist eigentlich ungewöhnlich für Norwegen... Tone Damli: Mein Produzent schreibt sehr viel mit amerikanischen und englischen Musikern, das kommt wohl daher. Als ich begonnen habe, klang alles noch sehr organisch mit ein paar Jazz-Einflüssen, erst danach kam der Pop-Sound, den ich aber sehr liebe. Mich inspirieren Girls wie Natasha Bedingfield oder Nelly Furtado, die sind großartig! TICKET: Also hast du keinerlei Hang zu härteren Klängen …? Tone: Nein, ich bin definitiv kein RockGirl, obwohl ich mir manchmal härtere Sachen anhöre. Ich mag sanfte, leichte, happy Songs singen, mit denen sehr viele Menschen etwas anfangen können, von jung bis alt. In Norwegen hat das ja schon geklappt …Aber ich kann auch schon ein bisschen unanständig sein (lacht). TICKET: Nur ein bisschen? Tone: Ja, im Normalfall bin ich ein ganz nettes Mädchen. TICKET: Begonnen hat deine Karriere in diversen TV-Shows, von der Casting-Show bis zum Songcontest … siehst du dich eher als Fernseh- oder als Musik-Star? Tone: Ich muss mir das nicht aussuchen, denn das Fernsehen ist Teil des Entertainment-Spiels. Ich gebe gerne Interviews und ich mag Partys. Am

Wohlsten fühle ich mich trotzdem auf der Bühne. Zugegeben, es ist hart, wenn man keine Casting-Show gemacht hat, es ist ein wenig wie ein Fluch. Aber es war als Türöffner enorm wichtig. TICKET: Du bist sowohl bei »Pop Idol« als auch bei der Songcontest-Ausscheidung 2009 Zweite geworden. Verfolgen dich zweite Plätze? Tone: Es ist eher ein Vorteil, um ehrlich zu sein! Bei »Idol« wusste ich, dass ich nicht sehr weit kommen werde, und auf einmal stand ich dennoch im Finale. Dass ich da verliere, war mir selbst aber völlig klar! Naja, und beim Songcontest habe ich gegen Alexander Rybak verloren, der später den gesamten Wettbewerb gewonnen hat. Das ist also nicht so tragisch … TICKET: Schon damals bist du mit dem Song »Butterflies«, deine aktuelle Single, angetreten. Eigentlich ist das dann ein alter Titel … Tone: Es ist schon seltsam, dass ich jetzt wieder über den Song spreche, eineinhalb Jahre, nachdem er in Norwegen zum ersten Mal erschienen ist. Aber es tut gut, einem alten Song neues Leben einzuhauchen!

»I Know« ist bei Universal erschienen

Interview: Alexander Haide

gaMetiPP


interview

sUede sind zUrÜcK … … wenn auch nur für kurze Zeit!

W

TICKET: Wie sich die Zeiten doch ändern … was machst du schon so früh auf den Beinen? Früher hättest du um diese Zeit noch geschlafen ... Brett Anderson: Na ja, es ist zehn Uhr morgens und ich wollte unser Interview eigentlich später machen. Egal, ich bin wach, also lass’ uns reden ... wie geht’s so in Österreich? TICKET: Gut, danke! Was aber viel interessanter ist: Warum gibt’s denn jetzt eine Reunion von Suede … und: Ist es eine Reunion? Brett: Man muss es wohl so nennen, ja, denn wir hatten sieben Jahre nicht mehr miteinander gespielt. Ich mag das Wort Reunion nicht, aber es gibt wohl keinen anderen Ausdruck dafür … TICKET: Warum gerade jetzt? Brett: Wir bekamen das Angebot für dieses Konzert (Benefizkonzert des Teenage Cancer Trust im März, Anm.) und erst das hat uns zum Nachdenken angeregt. »Warum nicht?«, kam bei den Überlegungen heraus und es schien die richtige Zeit zu sein. Es ist seit unseren letzten Konzerten genügend Zeit vergangen, ich habe mich (persönlich) weiterentwickelt … also

haben wir es gemacht, ohne eine Ahnung zu haben, ob das überhaupt funktionieren wird. Wir haben sehr viel geredet, haben noch mehr diskutiert, weil sich nicht alle sicher waren … wir stellten gewisse Bedingungen … TICKET: Bedingungen? Brett: Wir wollten ein halbes Jahr keine Interviews geben, bis die CD auf dem Tisch liegt. Und wir hatten keine Lust auf den Music-Biz-Teufelskreis, ein Album zu machen, dann auf Tour gehen zu müssen und danach schon wieder die nächste Platte einzuspielen. Das erste Konzert war großartig und seither gab es viel Anerkennung für die Band. Das hat den Stellenwert von Suede ins rechte Licht gerückt. Ich bin froh, es getan zu haben! TICKET: Was führte vor sieben Jahren zur Trennung und gibt’s diese Gründe nicht mehr? Brett: Ich denke, dass wir einfach gelangweilt waren. So einfach war das. Wir waren als Band 14, 15 Jahre zusammen und unvermeidbar war dann die Luft draußen. Da hatte keiner der Bandmitglieder schuld, es waren die Rahmenbedingungen, eben der Teufelskreis Songs schreiben, touren, wieder Songs schreiben. Ich wollte unbedingt Solo-Platten machen, neue Dinge ausprobieren … der Grund für die Trennung war Langeweile …

TICKET: In vielen Ländern wurde der Stellenwert von Suede als eine der wichtigsten Bands der 90er Jahre und des Britpop immer unterschätzt. Ändert sich das jetzt? Brett: Moment, ganz so ist das nicht! Das hängt immer davon ab, in welchem Land du bist! In Skandinavien und Spanien waren Suede richtig groß, und in Asien … das hängt vom Standpunkt ab. Ich kann nur sagen, dass wir einige großartige Titel geschrieben haben, das kann man an der Best Of-CD sehen. Das beantwortet die Frage. Ich kann nur schwer einschätzen, was Suede für die Musikgeschichte bedeuten. TICKET: Wenn du dir alle Songs ansiehst … gibt’s einen Favoriten? Brett: Das ist schwer zu sagen, es sind alles tolle Titel! Müsste ich einen aussuchen, wäre das vermutlich »The Wild Ones«. TICKET: Im Normalfall packen Bands den einen oder anderen neuen Song auf eine »Best Of«-CD, bei euch gibt’s nichts Neues … Brett: Ich meine, das ist doch äußerst zynisch! Damit drängt man Fans dazu, sich viele Songs, die sie schon

haben, noch einmal zu kaufen, nur um an den einen neuen heranzukommen! Das ist zynisch, auch wenn wir das selbst früher gemacht haben, als wir uns das von der Musikindustrie diktieren ließen. Außerdem haben wir gar kein neues Material geschrieben. TICKET: Und warum gibt’s keine neuen Songs? Brett: Es ist keiner von uns überzeugt, dass jetzt die richtige Zeit dafür ist … TICKET: Aber wie sieht die Zukunft aus, wird es eine Tour geben? Brett: Klar, wir spielen bis Dezember etliche Konzerte in Europa, aber leider keines in Österreich. Was danach passiert, ist völlig offen, denn ich möchte auch gar nicht so weit (im) voraus planen. Jetzt kommt einmal meine Solo-CD im nächsten Jahr heraus, da habe ich meine ganze kreative Energie hineingesteckt!

Interview: Alexander Haide

as mit einem Test-Konzert im März begann, gipfelt nun in einer Greatest Hits-Doppel-CD und einigen Konzerten in Europa. Auch wenn leider kein Termin in Österreich dabei ist, holte TICKET Brett Anderson, den charismatischen Frontman der legendären britischen Band, aus dem Bett, um einige brennende Fragen zu stellen. Eines vorweg: Trotz Hit-Sammlung – ohne neue Songs – gibt’s für Suede vorerst einmal keine Zukunft. Aber das könnte sich noch ändern …

oeticket next: Suede

»Best of Suede« ist bei Ministry of Sound (Warner) erschienen

57


o

oeticket next: Mando Dia

J

ahre lang haben sich die Burschen um Björn Dixgard die Finger wund gespielt, Land auf, Land ab, um sich eine enthusiastische Fan-Base zu erarbeiten. Spätestens seit ihrem MegaHit »Dance With Somebody« gehören Mando Diao aus dem tristen schwedischen Ort Borlänge zur Créme de la Créme im Rock-Zirkus. Jetzt folgt die absolute Krönung: Mit dem MTVUnplugged-Album »Above And Beyond« samt brillant designtem Set erhielten sie den Ritterschlag. Bass-Mann CJ und Frontman Björn sinnierten beim TICKETTalk aber auch über Prinzessinnen und den wahren Grund für die Musikalität der Schweden … TICKET: Aus Borlänge, auf den Rock-Gipfel mit einem MTV-Unplugged-Album im Gepäck – was für eine Karriere! CJ: Schicksal... Björn: Dass sich die richtigen Menschen zusammenfinden, das war vielleicht das Schwierigste. Der Rest klar, das war viel harte Arbeit, viel Druck, aber das meiste war doch eher Freude! Das Schwerste war, die Band vor zwölf Jahren zusammen zu bekommen. Als das geschafft war, scheint der Rest wie eine Achterbahnfahrt, die immer weiter und weiter geht.

58

TICKET: Seid ihr nicht manchmal selbst erstaunt,

wie groß Mando Diao geworden sind? CJ: Man selbst versucht, an so etwas gar nicht zu denken! Wir sind zwar die Macher, wir kontrollieren Mando Diao, aber wir trennen das. Mando Diao, das sind nicht unbedingt wir selbst, manchmal ist es für uns einfach nur »das Ding« und wir füttern es mit Musik, Auftritten… Björn: Wir haben das bisher so gut überstanden, weil wir ständig Musik machen. Wir versuchen, den Rest soweit es geht auszublenden und zu vermeiden. Vor allem die geschäftliche Seite. CJ: Wenn man die Beine am Boden behält … wir haben nie dieses seltsame Gesellschaftsleben gesucht, sind nie auf die angeblich wichtigen Partys gegangen. Wenn wir unsere Ruhe haben wollen, fahren wir aufs Land. Das bewahrt uns unsere Normalität. TICKET: Ist denn ein MTVUnplugged-Album heute noch etwas Besonderes? Björn: Um Statussymbole haben wir uns niemals gekümmert. Ich weiß, dass man einen gewissen Status erreicht haben muss, um eines zu machen, aber eigentlich lag das sowieso auf der Hand. Wir haben unsere Songs schon immer in akustischen Versionen gespielt, sind bei Radiostationen aufgetreten, es gibt davon zahlreiche Aufnahmen. Ich

denke, es war sehr klug von MTV uns auszusuchen, denn sie werden daran ebenfalls kräftig verdienen. TICKET: War es eine Menge Arbeit, die Titel neu zu arrangieren? CJ: Ja, freilich … Björn: Aber für uns ist Musik zu machen keine Arbeit, das ist eher Entspannung. Das war schon immer so, es ist eine Art Therapie für uns. Deshalb war auch das eine einfache Übung. Klar, es gab eine Menge Proben für die Aufzeichnung, der musikalische Part war aber easy … TICKET: Ihr habt in einem Interview vor einiger Zeit gemeint, Mando Diao ist keine Band für die Ewigkeit … Björn: Moment! Wir werden für alle Ewigkeiten eine Band sein, aber wir werden vielleicht nicht unser ganzes Leben lang Platten machen. Wir machen einen Schritt nach dem anderen, eine Platte nach der anderen. Es wird ziemlich sicher noch ein Album geben … CJ: Außerdem ist es doch das Dümmste zu sagen: Okay, die Band existiert nicht mehr. Man kann so etwas nicht einfach stoppen, die Musik wird es ja immer geben … TICKET: Eine besondere Verbindung habt ihr seit einigen Jahren zu Klaus Voormann, dem »fünften Beatle«, der mit John Lennon gespielt, das Cover von »Revolver« gestaltet und

TICKET: Vor kurzem war die Heirat eurer Kronprinzessin ein großes Thema … sind die Royals für euch von Interesse? Björn: Naaaaaa (verzieht das Gesicht) … ich weiß nicht, aber vielleicht sind sie ja zu irgendetwas gut. Mich kümmert das überhaupt nicht. CJ: Ich habe die Übertragung zum Teil im Fernsehen verfolgt, als ich gerade in Deutschland war. Es war sehr seltsam, Viktoria nicht Schwedisch sprechen zu hören, sondern nur die deutsche Übersetzung … TICKET: Woher kommt es eigentlich, dass die Schweden so musikalisch sind? CJ: Ich denke, das geht auf die Nachkriegszeit zurück. Während ganz Europa zerstört war und in Schweden Rohstoffe eingekauft hat, konnten wir die schönen Seiten des Lebens genießen, natürlich auch die Musik, die Kunst. Bei uns war ja kaum etwas zerstört … und natürlich, weil bei uns beinahe jedes Kind ein Instrument spielt …

Interview: Alexander Haide

MandO diaO

dafür einen Grammy gewonnen hat … CJ: Das hat vor fünf, sechs Jahren begonnen, als ich ihm ein Email schickte und ihn fragte, ob er nicht meinen Bass bemalen könnte. Freilich, meinte er, das kostet 2000 Euro. Also haben wir das gemacht (Björn lacht). Das war eine echt surreale Erfahrung, als ich in meinem Appartement in Stockholm saß und dabei war, Klaus Voormann anzurufen. Der mit John Lennon gespielt hat, beim »Concert For Bangladesh« dabei war, ein Teil der Musikgeschichte ist … Seither sind wir in Kontakt geblieben, er kommt zu unseren Konzerten, wir zu seinen. So kam es auch, dass er das Single-Cover zu »Gloria« gestaltet und für das Booklet einige Zeichnungen gemacht hat.

»MTV Unplugged – Above and Beyound« bei Vertigo Be (Universal) erschienen.


cd

Universal

Universal

Fellowship

Nothing

Lizz Wright »Die alten Lieder, die Gospel-Lieder, sind für mich sehr reichhaltig und mächtig«, sagt Lizz Wright. Wer Lizz Wright über die letzten sieben Jahre, drei Alben und zahlreichen Konzerte begleitet hat, weiß um ihre entspannte, erdverbundene, weise Art. Sie spricht, wie sie singt: ernsthaft, ehrlich, klar und deutlich. Besonders im Bezug auf den familiären Aspekt ist es ihr bei diesem neuen Album sehr ernst. Die Musiker sind gute Bekannte, etwa der Keyboarder Glenn Patscha, der Schlagzeuger Rocky Bryant oder der Pianist Kenny Banks, der sie schon bei ihrem ersten Auftritt außerhalb einer Kirchengemeinde vor gut vierzehn Jahren in Atlanta begleitet hat.

Sony Music

n.e.r.d.

The Bewitched Hands

N.E.R.D.s viertes Studioalbum ist Anfang November erschienen und bestimmt seitdem den Musikherbst musikaffiner Zeitgenossen. Albumtitel »Nothing« erklärt N.E.R.D. Frontman Pharrell Williams damit: »das Album ist mit nichts bisher Gehörtem vergleichbar«. Die erste Singleauskoppelung »Hot-N-Fun« kam bereits im Sommer raus und wurde mit der Beteiligung von Nelly Furtado produziert. »Hypnotize U« – der herausragendste Song des Albums – wurde unter der Riege des französischen Elektro-Duos Daft Punk (die ebenso im Dezember ihr neues Album am Start haben) abgemischt. Die futuristischen französischen Electro-Beats über Williams Soulstimme erzielt gewünschte Wirkung: Hypnotize U. (ek)

Birds & Drums

Die Musik von The Bewitched Hands ist so frisch und bunt und so reich an Adrenalin, dass alles einen Sinn ergibt. Das Eindrucksvollste bei der ersten musikalischen Konfrontation mit dieser Band sind die sintflutartigen Gitarren, die alle völlig anders klingen, und die Sturzflut von Stimmen – solo, zweistimmig, dreistimmig, alle zusammen – gepaart mit originellen und atemraubenden Melodien. Mini-Symphonien so geschmeidig und flüssig, dass sie dich genauso hart treffen wie, sich dich umfassen – es ist eine Flutwelle mit 16 großartigen und magischen Songs.

Electrola (EMI)

Universal

Universal

Universal

Universal

Sieben Leben Anfang der 1990er gelang Matthias Reim mit seinem Song »Verdammt, ich lieb' dich« der große Durchbruch. Das neue Album dürfte Matthais Reim wieder den verdienten Erfolg bescheren, denn es finden sich darauf jede Menge Songs, die den Ohrwurm-Qualitäten seines großen Hits in nichts nachstehen, wie bereits die erste Single »Du bist mein Glück« beweist.

Glück Für Klassik- und Popfans gleichermaßen spannend. Nun geht es mit dem Album »Glück« in die dritte Runde: In sinfonischer Orchesterbesetzung aufgenommen, erklingen zehn großartige Pop-Hits nun in einer neuen Intensität. Sie interpretieren »Take On Me« von A-ha als »Halt mich fest«, lassen den Scorpions-Klassiker »Wind of Change« als »Wie der Wind sich dreht« wieder aufleben und beschwören nicht zuletzt David Bowies »Heroes« (»Helden«).

Couleurs sur Paris Auf ihrem neuen Longplayer wenden sich die Multiinstrumentalisten nun dem französischen New-Wave-Sound der siebziger und frühen achtziger Jahre zu. Dazu haben Nouvelle Vague zu den angestammten Sängern noch weitere Gäste ins Boot geholt: so wird jeder einzelne Song von einer anderen Protagonistin der aktuellen Poplandschaft eingesungen – mit klarem Schwerpunkt auf Namen aus Frankreich. Unter anderem ist auch die bezaubernde Vanessa Paradis zu hören.

Fremde Federn Element of Crime fassen 20 Aufnahmen aus den Jahren 1989 bis 2009 von Songs, die sie nicht selbst geschrieben haben, in einem Album zusammen. Darauf werden Titel zu finden sein, die man sonst von Künstlern wie Dusty Springfield, den Pet Shop Boys, den Bee Gees und Freddy Quinn usw. kennt. EOC kleiden diese Songs ein – in das herbe, grobgestrickte Indierock-Kleid einer Band, die einen unverwechselbaren Sound ihr eigen nennt. 07.02. Feldkirch 09.02. Salzburg

National Ransom Das neue Album von Elvis Costello ist so bunt wie eine Märchensammlung. Eine Mischung aus SingerSongwriter-Folk, Country und leichten Rock-Kompositionen. Es klingt mal nach frühen Stücken von Leonard Cohen, mal nach Stimmungen à la Tom Waits, und dann wieder komplett anders. »National Ransom« klingt irgendwie nach 60ern, 70ern, aber ganz gewiss nicht nach 2010. Und das ist gut so, denn es hat eine im positiven Sinne altmodische - besser: »gute alte« Atmosphäre.

Matthias Reim

Adoro

Nouvelle Vague

Element of Crime

Elvis Costello

59


TAKE THAT PROGRESS

Endlich wiEdER vEREint – RObbiE williamS iSt back FOR GOOd. Take ThaT präsenTieren das sensaTionelle album „progress“ miT der hiT-single „The Flood“. ab SOFORt auF cd und alS dOwnlOad!

EbEnFallS ERhältlich: diE dOkumEntatiOn LooK BAcK, Don’T STArE auF dvd und bluRay (ab 3.12.)!


film

ich sehe den Mann deiner trÄUMe

Woody Allens 41. Regierarbeit

KINOPACKAGES

GEWINNEN

NÄHERES AUF SEITE

G 22

Alles nur Klang und Wut – am Ende bedeuten sie nichts: Alfie (Anthony Hopkins) verlässt nach langen Jahren seine Frau Helena (Gemma Jones), um mit dem kessen Callgirl Charmaine (Lucy Punch) sein neues Glück und seine

verlorene Jugend zu suchen, während Helena sich in die billigen Ratschläge einer Wahrsagerin flüchtet. Ihre Tochter Sally (Naomi Watts) ist in ihrer Ehe kein bisschen glücklicher: Ihr Mann Roy (Josh Brolin) ist ein mittelloser vom Glück

verlassener Schriftsteller, der Fantasien über das bildschöne Mädchen von nebenan (Freida Pinto) nachhängt. Sally wiederum hat sich in ihren Chef, den erfolgreichen Galeriebesitzer Greg (Antonio Banderas) verliebt – der allerdings lässt

sich auf eine Affäre mit ihrer Freundin ein. So hängen alle ihren Träumen und Wünschen nach und machen sich etwas vor – bis sie von der Realität eingeholt werden, die sie mit der Wucht einer geballten Faust trifft … Ab 3. Dezember im Kino

IMMEr draMa UM taMara

thE toUrIst

thE PrIson whErE I lIvE

kottan ErMIttElt

Ewedown in der englischen Grafschaft Dorset - ländlich, beschaulich und friedlich. Doch als Tamara Drewe (Gemma Arterton) aus London in ihr heimatliches Provinznest zurückkehrt, ist es damit schlagartig vorbei. Aus dem hässlichen Entlein von einst ist Jahre später eine attraktive und erfolgreiche Kolumnistin geworden. Die Bewohner von Ewedown können ihren Augen kaum trauen, schnell verstricken sich alle in ein Katzund-Maus-Spiel aus Verlangen, Lust und heimtückischen Intrigen ... ab 30. dezember im kino

Der Amerikaner Frank (Johnny Depp) reist durch Europa und trifft im Zug von Paris nach Venedig die schöne Elise (Angelina Jolie). Als sie auch in Venedig seine Nähe sucht, fühlt Frank sich mehr als geschmeichelt. Aber die geheimnisvolle Unbekannte hat seinen Weg nicht zufällig gekreuzt. Nach einer gemeinsamen Nacht verschwindet sie und Frank findet sich plötzlich in einem halsbrecherischen Abenteuer wieder, in dem er gleichzeitig von russischen Killern und einer mit allen Mitteln agierenden Polizei gejagt wird … ab 17. dezember im kino

Dies ist ein Film über zwei Comedians: Maung Thura, besser bekannt als Zarganar, ist Burmas berühmtester Comedian. Vom burmesischen Militärregime verfolgt, verhaftet und aufgrund irrwitziger Anschuldigungen zu 59 Jahren Haft verurteilt, sitzt er derzeit im Gefängnis. Michael Mittermeier auf der anderen Seite ist frei darin, seine Kunst auszuüben und mit seinem speziellen Humor und Provokationen einer der größten Comedians Deutschlands.

Rien ne va plus – Nichts geht mehr in der Wirtschaft. Doch im Polizeiapparat hat jeder Aufstiegsphantasien. Nur Major Adolf Kottan nicht, denn der ist suspendiert. Auf unbestimmte Zeit. Drei Morde in 24 Stunden – Polizeipräsident Heribert Pilch ist verzweifelt. Er fleht Kottan um Hilfe an. Schließlich will er ins Innenministerium aufsteigen. Da müssen Ermittlungserfolge her. Kottan lässt sich breit schlagen. Er übernimmt den Fall und damit ist klar: Kottan ermittelt wieder!

ab 3. dezember im kino

ab 3. dezember im kino

61


buch.dvd MIcMacs

BUchtiPP

Uns GEhÖrt ParIs! Als Bazil eines Abends vor die Tür seiner Pariser Videothek tritt, wird er Zeuge eines Überfalls und bekommt eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf. Dumme Sache, aber nicht unbedingt tödlich, entscheiden die Ärzte und entlassen Bazil aus dem Krankenhaus. Ohne Job und Wohnung steht er nun auf der Straße. Doch das Glück lässt nicht lange auf sich warten: Bazil trifft auf den kauzigen Canaille, der mit einer Gruppe wunderlicher Außenseiter auf einer Schrotthalde lebt. Dort findet auch Bazil ein neues Zuhause, in einer Welt voller magischer Skulpturen aus Fundstücken und Ersatzteilen. Doch damit nicht genug: Es bietet sich schon bald eine Gelegenheit, es den Verbrechern heimzuzahlen, denen er die Kugel in seinem Kopf zu verdanken hat. Und so beginnt ein aberwitziger Kampf gegen die Waffenhändler ... arthaus | komödie | Erscheint am 2. dezember

no fUtUrE?

dEnkanstÖssE von caMUs, dürrEnMatt, EInstEIn, faUlknEr, fEllInI, c.G. JUnG Und andErEn

In diesem Buch antworten 32 Schriftsteller No Future? auf die Frage, ob und was für eine Zukunft vor uns liegt – mal mit vorsichtigem Optimismus, mal mit kämpferischem Pessimismus, mal mit dem Humor der Verzweiflung. Einige der hier versammelten Prophezeiungen sind bereits in Erfüllung gegangen, etwa George Orwells Vision künftiger Vergnügungszentren. Andere Herausforderungen stellen sich heute noch genauso drängend wie nach dem Zweiten Weltkrieg: Wie kann man Krieg und Zerstörung vermeiden – und was kann man Dummheit und Gewalt entgegensetzen? Denkanstöße von

Camus · Dürrenmatt Einstein · Faulkner · Fellini Gandhi · C. G. Jung Loetscher · Orwell · Popper Simenon · Tolstoi H. G. Wells · Widmer und anderen

Diogenes

charlEs dIckEns’ EInE wEIhnachtsGEschIchtE Der alte Ebenezer Scrooge ist ein hartherziger Geizkragen, wie man ihn im ehrwürdigen London wohl kaum ein zweites Mal antrifft. Für seine bedürftigen Mitmenschen hat er nur Geringschätzung übrig und Weihnachten hält er für geld- und zeitverschwendenden Humbug. In der Nacht zum 25. Dezember jedoch erhält er unerwarteten Besuch. Der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley sucht ihn auf, um ihn vor einem schrecklichen Schicksal zu warnen. Marley bietet Scrooge nun eine Möglichkeit sich zu bessern und seine Hartherzigkeit, seine Gier und seinen Geiz abzulegen. Dazu werden ihn drei Geister aufsuchen, der Geist der vergangenen Weihnacht, der Geist der gegenwärtigen Weihnacht und der Geist der zukünftigen Weihnacht … 20th century fox | familienfilm | Erscheint am 26. november

Diogenes Verlag Ab 01. Dezember im Handel

Monty Python's flyInG cIrcUs

PatrIck dEnnIs

darlInG, Ich bIn dEInE tantE MaME!

62

Gerade zehn Jahre alt ist der kleine Patrick, als er Ende der 20er Jahre in die Obhut seiner New Yorker Tante Mame kommt. Mame führt das schillernde Leben der Boheme – extravagant, wild und gar nicht kindgerecht. Aber nun stürzt sie sich mit Feuereifer auf die Erziehung des Waisenknaben – so, wie sie alles im Leben angeht: voller Enthusiasmus, oft leichtsinnig, aber immer mit den besten Absichten. Und auch nach vielen Jahren, nachdem Mame durch den Börsenkrach arm und durch eine glückliche Heirat wieder wohlhabend wurde, nachdem Patrick durch ihr unberechenbares Wirken immer wieder in die haarsträubendsten Situationen geriet, kann er sich keinen liebenswerteren Menschen vorstellen. Aber auch keinen verrückteren ... Manhattan Verlag Bereits im Handel

dIE koMPlEttE sErIE. Vier sagenhafte Staffeln lang vollbrachten die Pythons mit ihrem hemmungslos einfallsreichen Humor Wunder und ließen das Fernsehen und die Welt in einem freundlicheren, lustigeren Licht erstrahlen. Die Pythons machten sich anschließend auf, ein glamouröses Leben als geheimnisumwitterte Männer von Welt zu führen, ihr brillantes komisches Vermächtnis lebt jedoch in diesem grandiosen und absolut vollständigen DVD Box-Set weiter, das jede Folge, jeden Sketch und jeden Zwerchfell erschütternden Augenblick aus den vier vollständigen Staffeln des MONTY PYTHON'S FLYING CIRCUS enthält. Von singenden Holzfällern bis zur spanischen Inquisition, von toten Papageien bis zu albernen Gangarten, von Debattierkliniken bis zu seltsamen Warenhäusern und dazu natürlich der lustigste Witz auf der Welt … all das ist hier zu finden. sony Pictures home Ent. | tv-serie Erscheint am 25. november

dEr andErE

DVDS & BÜCHER

GEWINNEN

G

NÄHERES AUF SEITE

22

thrIllEr nach bErnhard schlInk Peter und Lisa führen seit 25 Jahren die perfekte Ehe. Beide sind auf dem Höhepunkt ihres beruflichen Erfolges, sind zwar sehr gegensätzlich, scheinen sich aber hervorragend zu ergänzen. Doch bei einem Abendessen stellt Lisa ihrem Mann die unerwartete Frage: Ist es möglich, zwei Menschen gleichzeitig zu lieben? Als Lisa spurlos verschwindet, entdeckt Peter, dass die Liebe seines Lebens bereits seit vielen Jahren eine Affäre hatte. Er beschließt, den fremden Nebenbuhler aufzuspüren … Mit Liam Neeson und Antonio Banderas glanzvoll besetzter und beeindruckender Thriller nach einer Kurzgeschichte des Bestsellerautors Bernhard Schlink (»Der Vorleser«). koch Media | thriller | Erscheint am 26. november


präsentiert

Comedy Highlights 2011 MARTIN RÜTTER. „Hund-Deutsch,. Deutsch-Hund“. OLIVER POLAK. „Jud süß-sauer“. 2. Graz, Orpheum 18. 2. Klagenfurt, Universität | 19. g, Argekultur 22. 2. Linz, Posthof | 23. 2. Salzbur bruck, Treibhaus 24. 2. Wien, Rabenhof | 25. 2. Inns m 26. 2. Dornbirn, Conrad Soh

enfurt, Messe Arena 1. 2. Wels, Rotax Halle | 2. 2. Klag genz, Festspielhaus 3. 2. Wien, Stadthalle D | 8. 2. Bre 5. Graz, Stadthalle 9. 2. Innsbruck, Congress-Saal | 24. 25. 5. St. Pölten, VAZ

KAYA YANAR „All inclusive!“ burg, Salzburgarena 25. 2. Graz, Stadthalle | 26. 2. Salz , Tips Arena Linz 3. 18. | s 27. 2. Innsbruck, Congres F le 19. 3. Wien, Stadthal

PAUL PANZER „Endlich Freizeit – was für’n Stress“ 7. 5. Graz, Orpheum 8. 5. Leonding, Kürnberghalle

BODO WARTKE 14. 4. Graz, Orpheum 15. 4. Wien, Stadthalle F 16. 4. Linz, Posthof

BÜLENT CEYLAN. !“. „Ganz schön turbülent !“

CINDY AUS MARZAHN. „Nicht jeder Prinz kommt uff’n. Pferd !“ . 7. 4. Linz, Tips Arena 8. 4. Graz, Stadthalle 9. 4. Wien, Stadthalle F

BEST OF BERNHARD LUDWIG R E SILVEST L ! „Lustvoll leben“ SPECIA

12. 5. Salzburg, Salzburgarena 13. 5. Leonding, Kürnberghalle 14. 5. Graz, Helmut List Halle 15. 5. Wien, Stadthalle F

27. bis 31. 12. 2010 Konzerthaus, Berio-Saal

14. 6. Wien, Stadthalle F 15. 6. Wien, Stadthalle F 16. 6. Wien, Stadthalle F 17. 17 6. Wien, Stadthalle F

MICHAEL MITTERMEIER „Achtung Baby !“– Live ... das neue Bühnenprogramm

Karten für alle Vorstellungen unter:

TICKET Dezember  

Österreichs größtes Eventmagazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you