Issuu on Google+

Kochen für

Schwiegersöhne


Wer liebt sie nicht über alles die Schwiegermutter? Und damit die Schwiegersöhne auch nur gut von ihr denken, wird landauf und landab mit viel Aufwand und Hingabe von Schwiegermüttern für Schwiegersöhne gekocht und gebacken. Das folgende Werk soll dabei behilflich sein. Jeder Schwiegersohn soll mit Stolz sagen können, ich wiege zwar ein paar Kilo zu viel, mein Körper wurde aber von Gott geschaffen und von meiner Schwiegermutter geformt.

Illustration: Sven Frachebourg


arthur

Frieda

Ballu

FEist

e

en keErige

RanzU

hooru-bei

magre

Mikrow

All U-

junkie

Fett-o-Meter Ein revolutionäres Gerät, welches den Fettgehalt des Gerichts und die jeweiligen ­Auswirkungen auf den Körper Ihres Schwiegersohnes bestimmen kann.


Schone-

Frauen-

Suppe


Tipp fGuescrheihnken

Kleine ruck, ­machen Eind menetwa ein Blu etwas strauss oder Süsses

Zutaten 2 Zwiebeln 250 g Hackfleisch 2 EL Butter 50 g Suppennudeln 250 g stichfester Joghurt Salz, Pfeffer Paprikapulver scharf

Zubereitung 1 Zwiebel schälen und fein reiben. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Zwiebeln mischen und kleine Bällchen formen, diese auf ein bemehltes Tablett geben. In einem Topf die Butter erhitzen und die zweite geriebene Zwiebel darin andünsten. Mit ½ Liter Wasser auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Wasser kocht, die Bällchen dazugeben. Nach 5 Minuten die Suppennudeln hinzufügen. Zum Schluss Joghurt unterrühren und die Suppe heiss werden lassen. Mit scharfem Paprikapulver abschmecken.

Für 4 Personen


s n i e Schw n e t a Br

Zubereitung Das Fleisch mit Senf bestreichen, in eine Schüssel legen und mit dem Rahm einstreichen. Zugedeckt mindestens 5 Tage im Kühlschrank ruhen lassen. Hin und wieder mit Rahm bestreichen. Das Fleisch aus der Schüssel nehmen, Rahm und Senf abstreifen und die Rahmbeize beiseite stellen. Fleisch mit den Knoblauchzehen spicken, im Mehl wenden und in der heissen Bratbutter gut anbraten. Die mit Lorbeerblatt und Nelken bespickte Zwiebel zugeben und würzen. Mit dem Apfelsaft oder Apfelwein ablöschen und den Braten zugedeckt 1½ bis 2 Stunden schmoren lassen. Das Fleisch aus der Kasserolle nehmen, die Rahmbeize dazugeben, zu einer sämigen Sauce einkochen und würzen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passen Kartoffelstock oder «Gschwellti».

Zutaten

Für 4 Personen

1 kg Schweinsbraten oder Schweinshals 2 EL Senf 3 dl saurer Halbrahm 3 Knoblauchzehen 2 EL Mehl Bratcrème oder Bratbutter 1 Zwiebel 1 Lorbeerblatt 2 Nelken Salz und Pfeffer 3 dl Apfelsaft oder Apfelwein


Tipp fur Sie

Nur Gerichte mit viel Fleisch erzielen ihre Wirkung


Tipp fur Sie Der Sch wieger

sohn sollte m einmal indestens verwรถh pro Woche nt mehr, d werden, je esto be sser


Ltaarctahrse Zubereitung Zwiebel fein hacken. Meerrettich, Mayonnaise und Sauerrahm mit den gehackten Kräutern mischen und mit dem Lachs vermengen. Auf Toastbrot oder Baguette servieren.

Zutaten 600g geräucherter Lachs oder frischer Lachs 2 Essiggurken 2 EL Zwiebeln 2 TL getrockneter Dill 2 TL Zitronensaft 1 Bund Petersilie 1 Bund Schnittlauch

4 TL Meerretichcrème 4 TL Mayonnaise 4 EL Sauerrahm

Für 4 Personen


PKonuuspleertl-i an kräutersauce

n Tipp nfusierniih im e

Schaue , ob Kühlschrank nach sees B es noch etwas te. res geben könn


Zutaten

Für 4 Personen

Sauce: 1 Bund Petersilie, fein gehackt ½ Bund Dill, fein geschnitten 1 Knoblauchzehe, gepresst ¼ TL Paprika ¼ TL Salz wenig Pfeffer ½ Bio-Zitrone, abgeriebene Schale und 2 TL Saft 1 dl Sonnenblumenöl Poulet: 1 TL Zitronensaft 1 EL Sonnenblumenöl ½ TL Paprika ¾ TL Salz wenig Pfeffer 4 Pouletbrüstli (je ca. 150 g) längs vierteln 75 g Mehrkorncracker ½ Bio-Zitrone, nur abgeriebene Schale, Öl zum Braten

Zubereitung Sauce: Petersilie und alle Zutaten bis und mit ­Zitronensaft gut verrühren. Öl nach und nach darunterrühren, sodass die Sauce leicht sämig wird. Poulet: Zitronensaft und alle Zutaten bis und mit Pfeffer in einem tiefen Teller gut verrühren. Pouletstreifen darin wenden. Crackers in einem Tiefkühlbeutel mit dem Wallholz fein zerdrücken, Zitronenschale beigeben. Pouletstreifen beigeben, gut schütteln. Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren. Pouletstreifen portionenweise bei mittlerer Hitze rundum ca. 5 Min. knusprig braten, warm stellen. Poulet-Knusperli anrichten, mit wenig Kräutersauce beträufeln, restliche Sauce separat dazuservieren.


Zubereitung Das Rippli auf der Oberseite im Abstand von 1½ bis 2 cm tief einschneiden,­ sodass Taschen zum Füllen entstehen. Zwiebeln fein hacken und in Butter dünsten. Rosmarin und Petersilie fein hacken, zusammen mit der Mascarpone unter die weichen Zwiebeln mischen, einen Moment kochen lassen bis der Mascarpone von den Zwiebeln fast vollständig aufgenommen­wird.­ Mit frischem Pfeffer würzen, dann leicht auskühlen lassen. Die Mascar­­ ponekräutermischung in die Taschen der Rippli füllen und auch die Ober­ seite damit bedecken. In Bräter legen und mit etwa 2–3 dl Wein übergiessen. Das Rippli auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten­Ofens legen. Während 50 Minuten braten und hin und wieder mit der Bratflüssig­ kiet übergiessen. Mit der Bratflüssigkeit und noch etwas Mascarpone eine Sauce zubereiten.

Zutaten

Für 4 Personen

1 kg geräuchter Schweinsrippli 100 g Zwiebeln 25 g Butter Zweig Rosmarin 1 1 Bund Petersilie 4–5 EL Mascarpone Pfeffer aus der Mühle

n Tipp furnih ihr ver-

Lassen sie sich vo ht wöhnen, helfen sie ja nic t ns so , beim abräumen mit ig üss fühlt sie sich überfl und deprimiert!


Schweins

Rippli

Mascarpone-Kr채utersauce


Mariniertes

n e h c n i n a K


Zubereitung Das Kaninchen in 6 Stücke teilen und die Knochensplitter entfernen. Die Rosmarin­ nadeln fein schneiden. Den Knoblauch schälen und mit den Wacholderbeeren zerdrücken. Die Zitrone auspressen und mit dem Olivenöl, Weissweinessig und den Gewürzen zu einer Marinade rühren. Die Kaninchenstücke in die Marinade legen und einmal stündlich wenden, mindestens 3 Stunden lang. Das Fleisch mit der Marinade in eine Kasserolle mit Deckel geben und 50 Min. bei 180° C im vorgeheizten Backofen schmoren. Danach den Weisswein zugiessen und ohne Deckel bei mittlerer Temperatur so lange schmoren, bis die Flüssigkeit fast ganz reduziert ist.

Zutaten 1½ kg Kaninchen 1 TL Rosmarin, frisch 2 Knoblauchzehen 8  Wacholderbeeren 5 EL Olivenöl 1 Zitrone 1 EL Weissweinessig 1 Glas Weisswein, trocken Salz  Pfeffer, schwarz

Für 4 Personen

Tipp fur Sie

Gemüse auf dem Teller mag fürs auge gut sein, bei schwieger­ söhnen bleibt aber eher ein negativer eindruck!


Ihre Zufriedenheit macht uns stark!

Ein n端tzliches Werk der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma


Kochen für Schwiegersöhne