Page 1

I N H A LT Die Energienachfrage steigt in Ost- und Südostasien NIEHOFF auf der China International Wire & Cable Industry Exhibition und der wire Southeast Asia 2009

3

4 10

Unter den „Top 500 Enterprises” in China, Interview mit Luo Wei Dong, 5 Jiangsu Jiangrun Copper Co., China Ohne Kabel – kein Strom Bangkok Cable Co. Ltd., Thailand

11

C O N TEN TS Rising Demand for Energy in East and Southeast Asia

15

NIEHOFF at the China International Wire & Cable Industry Exhibition and the wire Southeast Asia 2009

16 22

Among the “Top 500 Enterprises” in China, Interview with Luo Wei Dong, 17 Jiangsu Jiangrun Copper Co., China No Cable – No Power Bangkok Cable Co. Ltd., Thailand

23

目录

02I2009

对能源需求 东亚和东南亚在增长

27

尼霍夫 参展中国国际线缆工业展览会

28

没有电缆—没有电力 泰国曼谷电缆有限公司

29

专访中国五百强企业之一 中国江苏江润铜业公司总经理 骆伟栋先生

30


2

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Aufschwung Liebe Freunde des Hauses NIEHOFF, seit langem gehören die Länder Ostund Südostasiens zu den für uns extrem wichtigen Wirtschaftsräumen, deren Draht- und Kabelhersteller wir direkt mit eigenen Niederlassungen in Schanghai, Singapur und Tokio betreuen. Etliche Anzeichen deuten darauf hin, dass China und die ASEAN-Staaten die ersten Länder sind, die sich von der weltweiten Wirtschaftskrise erholen und dabei einen nachhaltigen wirtschaftlichen Aufschwung erleben. Angeführt von China investieren diese Länder erhebliche Summen in den Ausbau ihrer Infrastruktur und ihrer Binnenwirtschaft und streben eine führende Stellung in unterschiedlichen Wachstumstechnologien an. Einige Gedanken hierzu können Sie dem Beitrag auf der gegenüberliegenden Seite entnehmen. Diese Maßnahmen haben weitreichende Auswirkungen. Es ist zu erwarten, dass sich das Gewicht in der Weltwirtschaft vermehrt nach Asien verlagern wird. Außerdem sind große Mengen an Energie nötig, um die Vorhaben umzusetzen und mit den Begleit- und Folgeerscheinungen umzugehen. Von dieser Entwicklung profitieren Draht- und Kabelhersteller genauso wie von den Bemühungen vielerorts, neben Wasser- und Atomkraftwerken verstärkt Solar- und Windenergie zu nutzen, da die Ressourcen an fossilen Energieträgern knapper werden. Über zwei Unternehmen aus der Draht- und Kabelindustrie Ost- und Südostasiens erfahren Sie auf den folgenden Seiten Näheres. In unserem Interview äußert sich Herr Luo Wei Dong, Geschäftsführer der Jiangsu Jiangrun Copper Co.,

Ltd., China, über die strategischen Punkte auf dem Weg zum Marktführer und die wirtschaftlichen Herausforderungen (Seite 5 bis 7). Im Firmenporträt lernen Sie die Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC), Thailand, kennen (Seite 11 und 12). Beide Unternehmen sind seit langem wichtige Geschäftspartner von NIEHOFF. Die Kooperation mit derart innovativen Unternehmen wird unter anderem in Produkten wie der Doppelschlag-Verlitzmaschine sichtbar. Hier gibt es die Baureihe D, die mittlerweile aus sechs Baugrößen besteht. Die größte Version D 1001 stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe von „Power & Trends“ vor (Seiten 8 und 9). NIEHOFF-Komplettlösungen aus einer Hand, die von kompetenter Beratung über die Planung, Einrichtung und schlüsselfertige Übergabe kompletter Draht- und Kabelfabriken bis hin zu einem zuverlässigen Service reichen, werden sicher ein Gesprächsthema auf den bevorstehenden Fachmessen in China und Thailand sein. Die China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009 findet in Schanghai (Stand A 02; Seite 4) statt, die wire Southeast Asia 2009 in Bangkok (Halle 3, Stand J 17; Seite 10). Wir freuen uns, Sie während dieser wichtigen Regionalmessen auf unserem Messestand zu begrüßen. Ich wünsche Ihnen interessante Anregungen und viel Freude beim Lesen von „Power & Trends“

Heinz Rockenhäuser

Schwabach, im August 2009


02I 2009

Die Energienachfrage steigt Umfangreiche Infrastrukturpogramme in Ost- und Südostasien Ungeachtet der weltweiten Wirtschaftskrise werden in Ost- und Südostasien große Projekte verwirklicht, bei denen Energie und somit auch Draht und Kabel eine wichtige Rolle spielen. Wie die Fachzeitschrift „Wire“ in ihrer Ausgabe 3/2009 berichtet, dürfte in China bis zum Jahr 2011 die Nachfrage nach diesen Produkten jährlich um m mehr als 13 % wachsen. Um die wirtschaftliche Entwicklung des Lanndes zu fördern, investiert die chinesische Regierung erhebliche Beeträge in die Stromversorgung und das Telekommunikationsnetz. Zu den großen Projekten gehört der Ausbau der an Erdöl, Erdgas und Kohle reichen Provinz Xinjiang Uygur Autonomous Region im Nord-westen des Landes zum Energieversorger Chinas und zum Handelssumschlagplatz mit Zentralasien. Die Außenhandels-Informationssagentur „Germany Trade and Invest“ (gtai) meldet beispielsweise, dass dort 15 große Eisenbahnprojekte im Bau oder in Planung sind, um den Warenaustausch zu vereinfachen, und etliche Flughäfen modernisiert werden. Im Osten des Landes, in der Metropole Schanghai, wird mit gewaltigem Aufwand die Weltausstellung Expo 2010 vorbereitet, auf der China seinen Anspruch als „Global Player” in der Elektro- und Antriebstechnik, in energieeffizienter Gebäudetechnik und im zukunftsweisenden Umgang mit Solarenergie unterstreichen will. Eine herausragende Stellung strebt auch die Tianjin Binhai New Area nahe der nordchinesischen Hafenstadt Tianjin mit ihren mehr als 11 Mio. Einwohnern an. Dort sollen bis zum Jahr 2011 mehr als 40 Mrd. US $ in die Verkehrsinfrastruktur, die Energie- und Wasserversorgung und in den Umweltschutz investiert werden. Die Stadt gilt übrigens als Zentrum der chinesischen Windenergietechnik. Aber auch in den ASEAN-Staaten sind große Projekte im Gang. So bereitet die thailändische Regierung ein 40 Mrd. US $ schweres Konjunk-

turprogramm vor, das im zweiten 2. Halbjahr 2009 verabschiedet werden soll. Ein Viertel der Summe ist für Infrastrukturmaßnahmen wie den Ausbau und die Modernisierung schienengebundener Transportsysteme vorgesehen. Die vietnamesische Regierung y g g g will bis zum Jahresende etwa 9 Mrd. US $ vor allem in die Bereiche Verkehr, Transport,

Modernste Drahtzieh-Technologie zur Herstellung von „Power Cables“ – MSM 85

Wasserwirtschaft, Umweltschutz und Wohnungsbau investieren. Auch Indonesien, größtes Land und größte Volkswirtschaft der ASEANStaaten, macht durch spektakuläre Projekte auf sich aufmerksam. Fachleute erwarten, dass der Elektrizitätsbedarf des Landes in den nächsten zehn Jahren durchschnittlich um jährlich 9 % zunehmen wird. Zusätzlich zu einem bereits laufenden Vorhaben startete die indonesische Regierung ein Programm zum Aufbau weiterer Kraftwerkskapazitäten mit einer Gesamtleistung von 10.000 MW, das bis zum Jahr 2015 verwirklicht sein soll. Von den dafür vorgesehenen 17,3 Mrd. US $ sollen, wie gtai unter Berufung auf die „Indonesian Electric Cable Manufacturers Association“ meldet, mindestens 2,3 Mrd. US $ für die Errichtung von Leitungen zum Übertragen und Verteilen der Energie verwendet werden. Die in Ost- und Südostasien wachsende Nachfrage nach Energie stellt die Draht- und Kabelindustrie vor große Herausforderungen, zu deren Bewältigung NIEHOFF beitragen kann.

POWER&TRENDS

I

3


4

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Aktiv im Reich der Mitte NIEHOFF auf der China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009, Schanghai, vom 22. – 24. September 2009 – Stand A 02

Die NIEHOFF-Gruppe gehört zu den auf dem Weltmarkt führenden Unternehmen in der Produktion von Maschinen für die Draht- und Kabelindustrie. Sie wird auf der China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009 von den Repräsentanten ihres Büros in Schanghai vertreten. Auf ihrem Messestand (Stand A 02) erhalten die Besucher Informationen über das komplette Maschinen- und Serviceprogramm von NIEHOFF. Die China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009 wird vom Shanghai Electric Cable Research Institute (SECRI) organisiert und ist eine hervorragende Gelegenheit für chinesische Draht- und Kabelhersteller, aus erster Hand Informationen über den neuesten Stand der Draht- und Kabelmaschinentechnik zu bekommen. Der NIEHOFF-Messestand bietet außerdem Raum für die Diskussion technischer Lösungen und zukunftsweisender Anwendungsmöglichkeiten. Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG Shanghai Representative Office Room 2302, Hong Kong Plaza, 283 Huai Hai Zhong Road Shanghai 200021, P.R. China, Tel. +86 21 61 20 28 00 Fax +86 21 63 90 61 92 E-Mail info@niehoff.cn

Seit fast vier Jahrzehnten in China Die Maschinenfabrik NIEHOFF ist seit den frühen 1970er Jahren im „Reich der Mitte“ aktiv. Neben anderen Projekten hat das Unternehmen in China die Mehrdraht- und Feinstdrahtziehtechnik erfolgreich in vielen Draht- und Kabelfabriken eingeführt. Außerdem hat NIEHOFF den Ruf, die besten Drahtziehmaschinen für die Lackdrahtindustrie zu liefern. Chinesische Unternehmen werden und bleiben mit Hilfe von NIEHOFF-Maschinen auf internationalem Niveau wettbewerbsfähig.

Das NIEHOFF Shanghai Representative Office Grundlage für den Markterfolg von NIEHOFF ist das NIEHOFF Shanghai Representative Office, das seit 2000 besteht und dessen Vorgänger NIEHOFF Shanghai Service Center bereits im Jahr 1994 gegründet wurde. Professor Senior Ingenieur Ding Weimin, Spezialist in der Draht- und Kabelindustrie mit rund 40-jähriger Erfahrung, bietet den chinesischen NIEHOFF-Kunden als Leiter des Büros zusammen mit seinem Team hervorragenden technischen Kundendienst und eine zuverlässige Ersatzteilversorgung. Das Team besteht aus gut ausgebildeten und erfahrenen chinesischen Ingenieuren, die sowohl mit dem anspruchsvollen Prozess-Know-how als auch mit den individuellen technischen Anforderungen der chinesischen NIEHOFF-Kunden sehr gut vertraut sind. Von einzelnen Maschinen bis hin zu kompletten Kabelfabriken Die Maschinenfabrik NIEHOFF entwickelt und baut Maschinen und Anlagen zum Ziehen, Glühen, galvanischen Beschichten, Verlitzen, Aufspulen, Umspulen und Flechten von Draht aus Nichteisenmetallen sowie Maschinen zum Verseilen, Aufwickeln und Aufspulen von qualitativ hochwertigen Daten- und Spezialkabeln. NIEHOFF bietet zusammen mit seinen Geschäftspartnern ein Produktprogramm, das mit Ausnahme von Extrusionsanlagen praktisch alle Maschinen und Anlagen enthält, die zur Produktion von Draht und Kabeln nötig sind. NIEHOFF-Dienstleistungen reichen von der Entwicklung und Planung bis hin zur Einrichtung schlüsselfertiger Kabelfabriken.


02I 2009

POWER&TRENDS

I

5

Unter den „Top 500 Enterprises“ in China Interview mit Luo Wei Dong, Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd., China

Luo Wei Dong, Geschäftsführer des Kupferdraht-Herstellers Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd., informierte Konrad Dengler aus der Redaktion von Power & Trends über die strategischen Gesichtspunkte, die einem Kupferleiterhersteller helfen, Marktführer zu werden und sich wirtschaftlichen Herausforderungen zu stellen.

Power & Trends: Herr Luo Wei Dong, es ist sehr freundlich, dass Sie uns die Gelegenheit zu einem Interview mit Ihnen geben. Wie wir wissen, ist die Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. einer der größten Zulieferer von Kupferwalzdraht auf dem chinesischen Festland. Würden Sie bitte unseren Lesern das Produktionsprogramm von Jiangsu Jiangrun and die wichtigsten Anwendungsgebiete der Produkte erklären? Luo Wei Dong: Wir haben hauptsächlich mit der Herstellung von fünf Produktreihen zu tun, nämlich Kupferwalzdraht, blankem Kupferdraht, verzinntem Kupferdraht, versilbertem Kupferdraht und Litzen aus Kupferdraht. Diese Produkte werden in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Schienenverkehr und der Kernenergiewirtschaft eingesetzt. Eingang der neuen Fabrik in Yixing

Die Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. fertigt und vermarktet Walzdraht aus sauerstofffreiem Kupfer sowie weichen StandardKupferdraht, verzinnten Kupferdraht, verlitzten Kupferdraht, Litzen aus versilberten Kupferdrähten, isolierte Leiter, Akustik- und Videodrähte, blanken Kupferdraht, Lackdraht, Kabel für elektrische Einrichtungen und Stromkabel.

Power & Trends: Können Sie uns etwas über die Geschichte von Jiangsu Jiangrun und die derzeitige Situation des Unternehmens erzählen? Luo Wei Dong: Jiangsu Jiangrun (JRC) wurde im Jahr 1978 gegründet und gehört zur Jiangsu Jinhui Gruppe. Im Laufe der Zeit wurde Jiangsu Jiangrun eines der größten Unternehmen in der Forschung, Entwicklung und Fertigung von Kupferleitern in China. In den drei aufeinanderfolgenden Jahren 2006, 2007 und 2008 wurde unser Unternehmen in die Gruppe der „Top 500 Enterprises“ in China gewählt. Power & Trends: Sie erwähnten den Namen Jiangsu Jinhui Group… Luo Wei Dong: Die Jiangsu Jinhui Group, die in der Töpferstadt Yixing beheimatet ist, wurde im Jahr 1994 gegründet und umfasst heute vier Tochtergesellschaften: Jiangsu Jiangrun Copper, Yixing Yida Copper,


6

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Luo Wei Dong, Geschäftsführer der Jiangsu Jinhui Group

Anhui Jinrun Copper und Dayu Huarun Copper. Die Jiangsu Jinhui Gruppe ist einer der größten Kupferleiterhersteller in China mit mehr als 650 Beschäftigen und einem Umsatz von ungefähr 1,5 Mrd. RMB, etwa 220 Mio. US $. Power & Trends: Um Mitglied der „Top 500 Enterprises“ in China zu werden, muss ein Unternehmen hohe Anforderungen erfüllen und ganz hervorragende Eigenschaften entwickeln. Luo Wei Dong: Wir haben kontinuierlich die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert und großen Wert auf wissenschaftliche und technische Neuerungen gelegt, und wir haben nie aufgehört, unsere Produkte zu optimieren. Außerdem haben wir unsere Investitionen in die Ausbildung erhöht, um die qualitativen Fähigkeiten der Beschäftigten zu verbessern, und eine moderne Management-Philosophie für die Entwicklung eines Gemeinschaftsgefühls eingeführt. Seit den Anfängen von Jiangsu Jiangrun verfolgen wir das strategische Ziel, „der Größte und der Beste“ zu sein, das heißt, der größte Zulieferer von Kupferblankdraht und der beste Zulieferer von Kupferverbundleitern in China, der ein umfassendes Programm hochwertiger Produkte mit entsprechendem Service für die Draht- und Kabelindustrie bietet. Power & Trends: In 30 Jahren wurde JRC in der Tat zu einem der führenden Unternehmen in der Kupferleiterproduktion.

Aktionäre bei der Gründungszeremonie von Jiangsu Jiangrun Copper

Gibt es zusätzlich zu den von Ihnen erwähnten Maßnahmen weitere Gründe für diese rasche Entwicklung? Luo Wei Dong: Die rasche Entwicklung unseres Unternehmens wurde von einigen wichtigen Faktoren begünstigt. Wir hatten sehr gute Marktmöglichkeiten als China zum weltweiten Produktionszentrum wurde. Seit 2001 wuchs die Nachfrage des Marktes sehr schnell. Der weitere Ausbau des landesweiten Stromversorgungsnetzes, die Integration der städtischländlichen Infrastruktur und der Export von mechanischen

Jiangsu Jinhui Group Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. Jinhui Industrail Park, Guanlin Town, Yixing, Jiangsu Web www.copperwire.cn E-Mail web@copperwire.cn Tel. +86 510 87296981 Fax +86 510 87291777 江苏江润铜业有限公司 江苏省宜兴市官林镇金辉工业园

Gütern und Elektroartikeln steigerten die Marktnachfrage und hatten eine starke Entwickung der Draht- und Kabelindustrie zur Folge. Power & Trends: Bestimmt analysieren führende Unternehmen dieser Industrie wie Jiangsu Jiangrun den Markt und seine Möglichkeiten… Luo Wei Dong: Natürlich tun wir das. Die Anteilseigner und die Geschäftsführung von JRC haben seit je her einen guten Einblick in das Marktgeschehen und nutzten ihr Wissen, um große und kontinuierliche Investitionsprogramme umzusetzen. In 30 Jahren haben wir immer die besten Produktionsmaschinen in unserem Unternehmen eingesetzt. Power & Trends: Können Sie uns dazu einige Einzelheiten nennen? Luo Wei Dong: Wir haben von Southwire aus den USA, NIEHOFF aus Deutschland und Outokumpu aus Finnland fast 100 Maschinen und Anlagen der weltweiten Spitzenklasse für die Kupferdrahtfertigung eingeführt, darunter kontinuierlich arbeitende Gießwalzanlagen, Drahtziehanlagen, galvanische Beschichtungsanlagen, Verlitzmaschinen und so weiter. Wir besitzen eine SCR-7000-Anlage von Southwire mit einer Jahreskapazität von 350.000 Tonnen und haben acht importierte Walzdrahtziehanlagen, darunter NIEHOFF-Walzdraht-


02I 2009

ziehmaschinen der Typen M 81, M 85 und MM 85, 13 NIEHOFF-Mehrdrahtziehanlagen und 80 NIEHOFF-Verlitzmaschinen. Jetzt können wir eine jährliche Produktionskapazität von 50.000 Tonnen für Litzen mit 0,09 bis 16 mm² Querschnitt aus Kupfer- oder verzinntem Kupferdraht erreichen. Mit dieser fortschrittlichen Ausstattung verfeinern wir ständig den Aufbau unsere Produkte und verbessern Leistung und Qualität. Besonders für den Bereich neue Energien wie die Kernund die Windenergie-Industrie haben wir geeignete Neuheiten entwickelt. Power & Trends: War es für die Geschäftsführung immer leicht, die Anteilseigner des Unternehmens von Investitionsvorhaben zu überzeugen? Luo Wei Dong: Die rasche Entwicklung unseres Unternehmens beruht auch auf der Tatsache, dass die Anteilseigner uns immer gut unterstützt haben und dass sie alle die langfristige Strategie des Unternehmens im Auge haben. Power & Trends: Was diese Langzeitstrategie betrifft, so wissen wir, dass Jiangsu Jiangrun eine neue Fabrik in Yixing errichtet. Dürfen wir darüber einige Einzelheiten erfahren? Luo Wei Dong: Die neuen Fertigungseinrichtungen für Jiangsu Jiangrun sind fast fertig. Das Grundstück der neuen Fabrik hat eine Fläche von mehr als 712.435 m² und die Fläche des Fabrikgebäudes beträgt 45.000 m². Die SCR-Anlage wurde bereits installiert und nahm

2008 die Produktion auf. Die neuen NIEHOFF-Maschinen, darunter MM 85-Walzdrahtzieh-, Verzinnungs- und Mehrdrahtziehanlagen sowie Verlitzmaschinen, werden ebenfalls in der neuen Fabrik aufgestellt. Power & Trends: Eine qualitativ hochwertige Ausstattung sowie hoch motiviertes und gut ausgebildetes Personal sind eine Voraussetzung, um gerade in einer Zeit sehr herausfordernder Marktbedingungen erfolgreich zu sein. Was tut JRC noch, um Qualitätsstandards zu sichern, die dem internationalen Niveau entsprechen? Luo Wei Dong: Als einer der Drahthersteller beteiligten wir uns im Jahr 2008 an der Überarbeitung nationaler Normen für „Kupferrunddraht für elektrische Zwecke“ (“Round copper wire for electrical purposes“), „Verzinnten Kupferrunddraht“ (“Tinned round copper wire“) und „Flexible Kupferlitzenleiter für elektrische Verwendung“ (“Flexible copper stranded conductors for electrical purposes“). Im selben Jahr wurden wir von der Derivaten-Börse Shanghai Futures Exchange (SHFE) als Pilotfabrik für das Kupferkathodenregister anerkannt. Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden unsere Anstrengungen zu schätzen wissen und dass ein Kupferdrahthersteller nur auf diese Weise von anspruchsvollen Kunden akzeptiert wird, wie den international bekannten Unternehmen Nexans, Prysmian, Essex, Delphi, Sumitomo, Hitachi, LS and Tyco etc. Alle diese Unternehmen gehören übrigens zu unserem Kundenkreis.

POWER&TRENDS

I

7

Moderne Produktionshalle mit leistungsstarken Maschinen

Power & Trends: Herr Luo Wei Dong, wir danken Ihnen für dieses Interview, in dem Sie uns und unseren Lesern wertvolle Anregungen gegeben haben, und wünschen Ihnen und Jiangsu Jiangrun weiterhin viel Erfolg.


8

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Maximaler Kundennutzen Die neue Doppelschlag-Verlitzmaschine D 1001

Erst vor kurzem hat NIEHOFF die neue Doppelschlag-Verlitzmaschine Typ D 1001 auf dem Markt eingeführt. Auf diesem Modell werden Litzen bis 50 mm² mit einer Schlaglänge von bis zu 300 mm und einer maximalen Schlagzahl von 3200 S/min produziert. Für die Fertigung von Alu-Litzen mit einem maximalen Querschnitt von 60 mm² gibt es zusätzlich eine spezielle Version dieses Maschinentyps. Die D 1001 eignet sich hervorragend für große Schenkellitzen und Batterieleitungen aus Kupfer und Aluminium und kann in Rechts- oder Linksausführung bestellt werden. Schwere Spulen mit 1000 mm Flanschdurchmesser und bis zu 750 mm Breite sind einsetzbar und können aufgrund der zweiseitigen Pinolen an der Spannvorrichtung mit geringem Kraftaufwand sehr leicht ausgewechselt werden.

NIEHOFF-Doppelschlag-Verlitzmaschinen im Vergleich zu konventionellen Verlitzmaschinen deutlich reduziert und die Geräuschemission erheblich verringert. Schleifringe werden nur zur Stromübertragung verwendet, Prozessdaten werden aus dem Spulenträger telemetrisch übertragen. Die eingestellte Wickelspannung wird mittels einer Kraftmessdose im Spulenträger über die gesamte Spulenfüllung in engen Grenzen geregelt. Die motorisch angetriebene Abziehscheibe ermöglicht eine stufenlose Einstellung der Schlaglänge und damit ein Maximum an Produktionsflexibilität. Alle Produktionsparameter werden am „Touchscreen“-Monitor eingestellt und zusammen mit sämtlichen Wartungshinweisen deutlich angezeigt. Der Wartungsaufwand für die Verlitzmaschinen ist durch

Die Baureihe D und ihre Eigenschaften Die NIEHOFF-Baureihe D besteht aus sechs unterschiedlich dimensionierten Verlitzmaschinen-Modellen mit identischen technischen Vorteilen, einsetzbar für Litzenquerschnitte von 0,013 mm² bis 50 mm². Durch die Einbügelkonstruktion wird der Energieverbrauch aller Abziehscheibe (mit Tänzer)

Automatische Verlegung


02I 2009

berührungslose Datenübertragung und den Einsatz modernster Drehstrom-Antriebstechnik minimal. Für sämtliche Verlitzmaschinen-Modelle gibt es optional die automatische Verlegung NBAT (‚NIEHOFF Bunching Automatic Traverse’). Hier werden die Spulenflansche automatisch erkannt, und die Verlegebreite von leeren und vollen Spulen wird mit optoelektronischen Sensoren optimal geregelt – ohne Eingreifen des Maschinenbedieners. Die Litzen können auch bei hohen Geschwindigkeiten schlingenfrei und ohne Drahtbeschädigung abgezogen werden, da die Spulen perfekt gefüllt werden.

Technische Daten (für Cu weich) D 1001 Max. Produktionsgeschwindigkeit

(m/min)

Produktionsbereich Schlaglänge, stufenlos

(mm)

20 … 300

Litzen-Querschnitt

(mm²)

2,5 … 50,0

Max. Schlagzahl, stufenlos

(Schläge/min)

3200

Spulengrößen Flanschdurchmesser

(mm)

1000

Spulenbreite

(mm)

Gewicht

(kg)

300

750 ca. 13.000

POWER&TRENDS

I

9


1 0

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Südostasien – Erholung von der Krise NIEHOFF auf der wire Southeast Asia 2009 in Bangkok, Thailand vom 13. – 15. Oktober 2009 (Halle 3, Stand J 17)

Technische Daten der D 801 Max. Produktionsgeschwindigkeit

(m/min)

Produktionsbereich Schlaglänge, stufenlos

(mm)

Litzen-Querschnitt

(mm²)

Max. Schlagzahl, stufenlos

(Schläge/min)

Spulengrößen Flanschdurchmesser

(mm)

Spulenbreite

(mm)

Gewicht

(kg)

300 160 0,25 … 16,0 5000 800 600 ca. 6000

MASCHINENFABRIK NIEHOFF GmbH & Co. KG Singapore Representative Office 122 Middle Road, # 04-04 Midlink Plaza Singapore 188973, Singapore Tel. +65 6336 9936 Fax +65 6336 4070 E-Mail niehoff@pacific.net.sg

Auf der Fachmesse wire Southeast Asia 2009 stellt die Maschinenfabrik NIEHOFF, unterstützt vom NIEHOFF of Singapore Representative Office, eine Doppelschlag-Verlitzmaschine Typ D 801 vor. NIEHOFF hält in Bangkok vom 13. bis 15. Oktober 2009 Informationen aus erster Hand über modernste Produktionsverfahren für Draht- und Kabelhersteller bereit.

Die erwartete Erholung ist eng mit dem Einsatz von Energie verbunden (Seite 3). Die Industrie in diesen Ländern arbeitet an Projekten und Produkten, bei denen die optimierte Nutzung von Energie eine immer größere Rolle spielt. Somit stehen auch Draht- und Kabelhersteller vor wichtigen Aufgaben, zu deren Lösung NIEHOFF mit umfassender Erfahrung nachhaltig beitragen kann.

D Doppelschlag-Verlitzmaschine D 801 Die NIEHOFF-Doppelschlag-Verlitzmaschinen sind vorbildlich im Bereich N Energieund Materialeinsparung. Stufenlos einstellbare Schlaglängen E von v 15 bis 160 mm, konstant einstellbare Wickelspannung und engste Fertigungstoleranzen ergeben einen extrem kurzen „Return on InF vestment“. Die D 801 gehört zu einer Maschinenfamilie, die aus sechs v unter schiedlichen Modellgrößen besteht und den Querschnittsbereich u von v 0,013 mm² bis 50 mm² abdeckt (Seite 8).

Das NIEHOFF of Singapore Representative Office Seit 1992 gibt es NIEHOFF auch direkt in Singapur als Verkaufs- und Servicezentrum für den südostasiatischen Raum. Von hier aus wird auch die Unterstützung vor Ort koordiniert, wenn es um Direktlieferungen von Maschinen und Zubehör von NIEHOFF Deutschland geht. Wir beraten unsere Kunden im Bereich Modernisierung oder Optimierung von vorhandenen Maschinen und realisieren komplette Turnkey-Projekte. Seit mehr als 15 Jahren ist unser Team in Bangkok für unsere Kunden aktiv. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Drahtund Kabelindustrie leitet Geschäftsführer Beng Kok Kee (Dipl.-Ing. Maschinenbau und Dipl.-Betriebswirt) NIEHOFF of Singapore und betreut unsere Kunden gemeinsam mit seiner Assistentin Rosalind Choo und Service-Techniker Leszek Sczepanowski, der mit allen NIEHOFFMaschinen sehr vertraut ist, sehr viel Erfahrung und umfassende Fachkenntnis der NIEHOFF-Prozesstechnik hat. Service ist in der Weltwirtschaft von heute ein sehr wichtiges Argument. NIEHOFF beschäftigt weltweit 70 qualifizierte Servicemitarbeiter, 54 Techniker am Hauptsitz in Deutschland und weitere 16 Kundendienstmonteure in unseren Niederlassungen und Servicezentren.

N NIEHOFF und Südostasien Die zweite Auflage der wichtigsten Fachmesse Südostasiens für Draht und Kabel findet vom 13. bis 15. Oktober 2009 in Bangkok statt. 2007 konnten die Veranstalter mehr als 7000 Besucher aus 65 Ländern verzeichnen, die meisten Fachleute kamen aus Thailand und den umliegenden ASEAN-Staaten. NIEHOFF nimmt an dieser Messe teil, um selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für seine Kunden mit den neuesten Informationen präsent zu sein und wertvolle Einblicke in Marktentwicklungen und Trends zu erhalten. Südostasien wird sich als erster Markt von der Krise erholen.


02I 2009

Ohne Kabel – kein Strom Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC), Bangkok, Thailand

In den letzten Jahrzehnten wurde Thailand wegen seines außergewöhnlichen Wirtschaftswachstums international sehr bekannt. Beteiligt an diesem Erfolg ist auch die Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC), einer der führenden Draht- und Kabelhersteller Thailands. Die eigentliche Geschäftsidee von BCC war der Gedanke, dass Draht und Kabel die wesentlichen Mittel zur Stromübertragung im Land sind. In einer Unternehmensschrift wird diese Idee kurz und prägnant ausgedrückt: “No Cable – No Power“, also „ohne Kabel – kein Strom“. Heute hat BCC 720 Beschäftigte, die in zwei Fabriken in Thailand sowie in einem Werk in Bangladesch tätig sind. Kontinuierliche Entwicklung BCC wurde im August 1964 gegründet. Seitdem wird ein kontinuierliches Entwicklungsprogramm realisiert. Dessen Ziel ist es, permanent Fertigungseinrichtungen und -verfahren einzusetzen, die dem jeweiligen Stand der Technik entsprechen. Parallel dazu hat BCC Kooperationen mit namhaften Draht- und Kabelherstellern wie Tatsuta und Hitachi aus Japan begründet. Außerdem wurden die Produktionsflächen und das Produktionsprogramm der beiden BCC-Fabriken in Bangpakong-Chachoengsao in der Provinz Chachoengsao und in Samutprakam in der Provinz Samut Prakam erweitert. Darüber hinaus wurden im Rahmen von Gemeinschaftsunternehmen verschiedene Projekte ver-

wirklicht wie die Hitachi Bangkok Cable Co., Ltd. Im Jahr 2007 erfolgte die Gründung der Bangkok Cable (Bangladesh) Limited, die auf die Fertigung von Elektrodrähten und -kabeln aus Kupfer und Aluminium spezialisiert ist und die wachsende Nachfrage in Bangladesch befriedigen soll.

Produkte und Märkte In der Anfangszeit produzierte und vermarktete BCC vor allem Elektrodrähte und Elektrokabel für die Gebäude-Installation und konzentrierte sich auf die Anforderungen von Kunden aus der Provinz. Später expandierte das Unternehmen und bediente, innerhalb des hauptsächlich auf das Inland ausgerichteten Geschäfts, auch Kunden aus der Wirtschaft und aus staatlichen Einrichtungen. Dann begann das Unternehmen, seine Produkte auch in Australien, auf den Philippinen, in Bangladesch und in Indien zu vermarkten. Mit einer modernen Produktionseinrichtung und einem System zur Qualitätskontrolle, das internationalen Normen entspricht, produziert BCC heute eine breite Palette an Elektrodrähten und -kabeln aus Kupfer und Aluminium mit oder ohne PVC-, PE- oder XLPE-Isolierung. Außer blanken Leitern umfasst das Produktionsprogramm Drähte und Kabel für die Gebäude-Installation, Nieder-, Mittel- und Hochspannungskabel, Steuerkabel sowie flexible Leitungen. BCC fertigt auch Mr. Sompong Nakornsri, spezielle fl ammenhemmende, feuerbeständige und Präsident & CEO von BCC

POWER&TRENDS

I

11


1 2

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Verwaltungsgebäude der ersten Fabrik von BCC

raucharme halogenfreie Kabel sowie Kabel, die besonders schädlingsresistent sind. Die jährliche Produktionskapazität für Kupferleiter beträgt ungefähr 100.000 Tonnen, für Aluminiumleiter etwa 25.000 Tonnen. Qualitätspolitik In seinem Bestreben, das Fachwissen der Beschäftigen auszubauen und die Qualität der Produkte und Dienstleistungen zu optimieren, begann BCC Mitte der 1990er Jahre, ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) einzuführen. Dieses deckt alle Phasen des Produktionsprozesses ab und hat BCC bis jetzt mehrere international anerkannte Zertifizierungen eingebracht. Der Schlüssel zum Erfolg BCC will die Nummer eins unter Thailands Herstellern von qualitativ hochwertigen Drähten und Kabeln sein. Die wesentlichen Kriterien lassen sich in einer anderen Lesart des Firmenkürzels BCC zusammenfassen: B – Beste Qualität, C – Competitive price (konkurrenzfähiger Preis) und C – Customer care (Kundenbetreuung). In einer auf der BCC-Website veröffentlichten Mitteilung erklärt Sompong Nakornsri, Präsident und Geschäftsführer des Unternehmens: „Um internationale Anerkennung zu bekommen, muss Thailand seine wirtschaftliche Expansion noch weiter ausbauen. Die Initiative, große Vorhaben zu verwirklichen, fördert das Wirtschaftswachstum, das zu immer mehr industriellen Projekten führt. Dadurch werden immer größere Mengen an Draht und Kabeln zur Stromübertragung gebraucht. Diese Gelegenheiten wird Bangkok Cable Co., Ltd. nutzen und dabei sowohl auf die Entwicklungen im Zeitalter der Globalisierung reagieren, als diese Entwicklungen auch durch den Einsatz von moderner Technologie

und der entsprechenden Maschinen im Produktionsprozess fördern.” Für BCC liegt es auch auf der Hand, dass die Beschäftigten eine entscheidende Rolle im Unternehmen spielen, denn sie machen es möglich, hohe Qualitätsstandards zu erhalten. BCC motiviert seine Beschäftigten zur Zusammenarbeit und zu einer positiven Arbeitseinstellung frei nach dem Motto „Work with joy and achieve happiness in your work!“ („Arbeite mit Freude und fühle dich glücklich bei deiner Arbeit“). BCC bietet allen Beschäftigten und deren Familien berufliche Aus- und Weiterbildungen sowie Freizeitgestaltung und Sportaktivitäten an. Ein weiterer wichtiger Aspekt für den Erfolg von BCC ist die Kooperation mit verschiedenen Universitäten und Forschungsinstituten. BCC unterstützt wissenschaftliche Untersuchungen und Forschungsvorhaben, beteiligt sich an Studenten-Austausch-Programmen und an einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt zu Kupfer-Fertigungsverfahren mit INTEC, Australien. Dieses Projekt soll dazu beitragen, den Energieverbrauch bei der Kupfererzeugung und die Menge der umweltschädlichen Emissionen zu reduzieren. NIEHOFF und Bangkok Cable Die Maschinenfabrik NIEHOFF und Bangkok Cable (BCC) arbeiten seit vielen Jahren sehr gut zusammen und unterstützen Bangkok Cable Co., Ltd. sich gegenseitig. Die Firma Head Office NIEHOFF ist stolz darauf, ihr 187/1 Rajdamri Road Lumpinee, Wissen und ihre Erfahrungen Pathumwan, Bangkok 10330 in einem zukunftsorientierten Tel. +66 2254 4550 Fax +66 2253 5973 Unternehmen wie BCC zum Web www.bangkokcable.com Ausbau seiner MarktstrateE-Mail bcc@bangkokcable.com gie einbringen zu können.


02I 2009

Umzug in die neue Fabrik Wie in „Power & Trends“ bereits berichtet, errichtet die Maschinenfabrik NIEHOFF am Stammsitz in Schwabach derzeit eine komplett neue Fabrik, die dem erweiterten Produktionsprogramm und dem gewachsenen Auftragsvolumen entsprechend konzipiert wurde. Trotz witterungsbedingter Beeinträchtigungen zu Beginn des Jahres liegen die Baumaßnahmen im Zeitplan, so

Thomas Konrad geht zu NHM NIEHOFF-Mitarbeiter Thomas Konrad (48) wechselt zum 1. Oktober vom Stammhaus in Schwabach zu NIEHOFF-Herborn Máquinas (NHM), der brasilianischen NIEHOFF-Tochtergesellschaft in Sao Paulo. Er wird dort den Vertrieb der von NHM gebauten Maschinen in Brasilien und in den Nachbarländern und außerdem den Vertrieb von NIEHOFF-Maschinen aus Thomas Konrad Deutschland in Südamerika leiten. Thomas Konrad, der fließend portugiesisch spricht, wuchs in Brasilien auf, besuchte dort eine deutsche Schule, absolvierte sein Maschinenbau-Studium in São Paulo und wurde 1983 Mitarbeiter bei NHM. Dort war er in der Folgezeit für die Anpassung von

dass sich jetzt, nach rund einjähriger Bauzeit, verschiedene Abteilungen auf den Umzug in den Neubau vorbereiten. Die Montage, die Lackiererei mit modernster Lackiertechnik und der Prüfstand werden das neue Gebäude als Erste beziehen. Die Mitarbeiter am Prüfstand führen die internen Endprüfungen der Ziehanlagen, Verlitzmaschinen, Flechtmaschinen, Verseilmaschinen und Spuler durch. Die beiden Lehrwerkstätten, in denen die künftigen NIEHOFF-Mitarbeiter für alle Bereiche der Technik ausgebildet werden, werden ebenfalls in das neue Gebäude verlegt. Der Startschuss für den Umzug fällt am 5. Oktober 2009, geplant ist eine Dauer von insgesamt vier bis sechs Wochen. Die neue Fabrik bietet größere Flächen und besser ausgestattete Arbeitsplätze, Arbeitsabläufe werden effizienter organisiert und der Aufwand für die Materialbereitstellung, das Handling und die Auftragsabwicklung wird reduziert. Der Neubau ist für NIEHOFF eine wichtige Investition, um seine Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft zu sichern und weiter zu steigern.

NIEHOFF-Komponenten an nationale Bestimmungen, Maßnahmen zur Qualitätssicherung und die Abnahme von Maschinen zuständig. Acht Jahre später wurde er nach Schwabach ins NIEHOFF-Stammhaus versetzt, wo er das Verkaufs-Team verstärkte und NIEHOFFKunden in Portugal, Spanien, Israel und auf dem afrikanischen Kontinent betreute. Die weitere Betreuung der Märkte Portugal, Spanien und Israel wurde Thomas Bauer (41) anvertraut, der seit 1989 zum NIEHOFF-Team gehört. Der ausgebildete Elektrotechniker war lange Zeit am PrüfThomas Bauer stand tätig und führte Inbetriebnahmen von NIEHOFF-Maschinen und -Anlagen durch. Im Rahmen seiner Aufgaben im Innen- und Außendienst koordinierte er unter anderem die Zusammenarbeit zwischen dem Stammhaus und dem für Südostasien zuständigen NIEHOFF Singapore Representative Office.

POWER&TRENDS

Veranstaltungen, Termine

China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009, 22.–24. September 2009, Schanghai, China wire Southeast ASIA 2009, 13.–15. Oktober 2009, Bangkok, Thailand Technische Konferenz (IWCEA, IWMA, WAI, ACIMAF), voraussichtlich 2. November 2009, Istanbul, Türkei wire 2010, 12. – 16. April 2010, Düsseldorf, Deutschland

I

13


1 4

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Recovery Dear Friends of NIEHOFF, For many years, countries in East and Southeast Asia have represented some of the extremely important markets for NIEHOFF. We supply directly to wire and cable manufacturers in the region from our own subsidiaries in Shanghai, Singapore and Tokyo. Numerous indicators suggest that China, and the ASEAN countries, are the first markets to show signs of recovery from the global economic crisis, and that they will be enjoying a sustained boom in the process. Spearheaded by China, these nations are investing considerable amounts in developing and expanding their infrastructures and domestic economies, and there is clear evidence of a move to push into a leading position in various growth technologies. A range of ideas on the subject can be found in the article on the opposite page. These measures will have far-reaching consequences. For example, it is to be expected that the heavyweights in the global economy will increasingly shift their focus towards Asia. In addition, huge amounts of energy will be needed to realize the planned projects and manage the side effects, and after effects, of these changes. Wire and cable manufacturers will profit from this development – and from the widespread efforts to tackle the problem of increasingly scarce fossil energy carriers by turning more and more to renewable forms of energy like solar and wind energy, hydroelectric power plants, and nuclear power stations. On the following pages we have articles about two companies from the wire and cable industry in East and Southeast Asia. Our inter-

view with Mr. Luo Wei Dong, General Manager of Jiangsu Jiangrun Copper Co, Ltd., China, talks about the strategic implications and the resulting commercial challenges of trying to become the market leader (pages 17 onward), while our company portrait introduces Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC) from Thailand (pages 23 onward). Both companies are key, long-standing business partners of NIEHOFF. The cooperation with such innovative companies has resulted, among other things, in products like the “D” series of double twist bunching machines, which now comprises six different sizes. In this issue of “Power & Trends,” we will be introducing the D 1001, the largest version in the series (pages 20 and 21). The fact that NIEHOFF offers full one-stop solutions – ranging from competent consultation, planning, installation/set-up, and managing of complete turnkey projects for wire and cable factories, right up to reliable after-sales service – should be a hot topic of conversation at the forthcoming trade exhibitions: China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009 in Shanghai (booth A 02; page 16) and wire Southeast Asia 2009 in Bangkok (hall 3, booth J 17; page 22). We look forward to welcoming you to our trade exhibition stands at these major regional events. I hope you enjoy this issue of “Power & Trends,” and that you find it an interesting and stimulating read.

Heinz Rockenhäuser

Schwabach, August 2009


02I 2009

Rising Demand for Energy Comprehensive Programs to Boost Infrastructure in East and Southeast Asia Despite the global economic crisis, large projects are currently underway in East and Southeast Asia in which energy – and hence wire and cables – plays an important role. According to the March 2009 edition of the trade journal, “Wire”, demand for wire and cables is expected to grow by more than 13% per year up to the year 2011. In order to stimulate economic development, the Chinese government is investing significant amounts in electrical power supply and telecom-munication networks. Among the larger projects is a program to boostt the role of Xinjiang Uygur Autonomous Region in the northwest of the e country, a region rich in oil, natural gas, and coal, and to develop it into the main energy supplier for China and a center of trade with Central Asia. The foreign trade information agency Germany Trade and Invest (gtai) reports that fifteen large-scale projects to simplifyy the movement of railway goods are either in the planning stages, orr already under construction. In Shanghai, the metropolis in the east of the country, huge efforts are underway to prepare for World Expo 2010 – an event at which China hopes to underline its claim as a global player in electronic drive technology, energy-efficient building technology, and groundbreaking solutions in solar energy technology. With more than 11 million inhabitants, the Tianjin Binhai New Area, near the northern Chinese port of Tianjin, also plays a prominent role. Here, more than US $ 40 billion is set to be invested in traffic infrastructure, energy and water supplies, and environmental measures by 2011. Interestingly, this city is also seen as the center of the Chinese wind energy industry. However, large projects are also underway in other countries in the ASEAN region. For example, the government of Thailand is preparing an economic stimulus package worth US $ 40 billion, which is due

to be ratified in the second half of 2009. A quarter of this amount is earmarked for infrastructure measures, including the expansion and modernization of rail-based transport systems. By the end of the year, the Vietnamese government is planning to invest around US $ 9 billion, particularly in the areas of traffic, transport, water management, environmental measures, and housing construction. Indonesia, the largest of the ASEAN countries, both in terms of geographic

Advanced drawing technology for power cables – MSM 85

size, and in terms of its national economy, is also drawing attention to itself with a number of spectacular projects. Experts believe that electricity demand in the country will increase by an average of 9% per year for the next decade. On top of a project which is already running, the Indonesian government has set up a program to build new power stations, offering a total additional capacity of 10,000 MW, which is due to be completed by 2015. Drawing on sources in the Indonesian Electric Cable Manufacturers Association, gtai reports that of the US $ 17.3 billion set aside for this program, at least US $ 2.3 billion will be spent on setting up power transmission and distribution lines. The growing demand for energy in East and Southeast Asia represents a huge challenge for the wire and cable industry – and one that NIEHOFF can help to meet.

POWER&TRENDS

I

15


1 6

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Active in China NIEHOFF at the China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009, Shanghai, September 22 – 24, 2009 – booth A 02

The NIEHOFF group is one of the world’s leading manufacturer of machinery for the wire and cable industry and will be represented by the team of its Shanghai Representative Office at the China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009. At booth A 02 the visitors will be provided with information about the complete NIEHOFF product and service portfolio. The China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009 is organized by the Shanghai Electric Cable Research Institute (SECRI) and is an excellent opportunity for Chinese wire and cable manufacturers to obtain first-hand information about state-of-the-art wire and cable machinery technology. The NIEHOFF booth will also offer space for the discussion of technological solutions and future-oriented applications.

Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG Shanghai Representative Office Room 2302, Hong Kong Plaza, 283 Huai Hai Zhong Road Shanghai 200021, P.R. China, Telephone +86 (0) 21 61 20 28 00 Telefax +86 (0) 21 63 90 61 92 E-mail info@niehoff.cn

For nearly four decades in China Maschinenfabrik NIEHOFF has been active in China since the early 70’s. Among other projects, the company has successfully introduced multiwire drawing and super fine wire drawing technology to many wire and cable factories in China. NIEHOFF is also a renowned supplier of the best drawing machines for the enamelled wire (magnet wire) industry. NIEHOFF machines help Chinese enterprises become and remain competitive on an international level.

The NIEHOFF Shanghai Representative Office The basis of NIEHOFF’s market success is the NIEHOFF Shanghai Representative Office, established in 2000, whose predecessor NIEHOFF Shanghai Service Center was founded in 1994. Professor Senior Engineer Ding Weimin, a specialist in the wire and cable industry for almost 40 years, is head of the office. His team provides NIEHOFF’s Chinese customers with excellent technical services and reliable spare parts support. The team consists of well trained and experienced Chinese engineers who are very familiar with the high process know-how and the individual technical requirements of the Chinese NIEHOFF customers. From single machines to turnkey projects Maschinenfabrik NIEHOFF develops and manufactures machinery and lines for drawing, annealing, galvanic electro-plating, bunching, takeup, rewinding and braiding of non-ferrous wires as well as machines for stranding, coiling and spooling of high quality insulated data and special cables. NIEHOFF offers together with its business partners a product range, which contains with the exception of extrusion lines practically all machinery and equipment needed to produce wire and cable. NIEHOFF services range from development and planning, right through to turnkey projects of complete cable factories.


02I 2009

POWER&TRENDS

I

17

Among the ”Top 500 Enterprises“ in China Interview with Luo Wei Dong, Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd., China

Mr. Luo Wei Dong, General Manager of the copper wire manufacturer Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd., was talking to Mr. Konrad Dengler from the Power & Trends editing office about strategical aspects which help a copper conductor manufacturer become a market leader and face economic challenges.

Power & Trends: Mr. Luo Wei Dong, it’s very nice to have the opportunity to make an interview with you. As we know, Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. is one of the biggest copper rod suppliers in mainland China. Would you please explain to our readers the production range of Jiangsu Jiangrun and the main applications of the products? Luo Wei Dong: We are mainly engaged in the production of five series of products: Copper rod, bare copper wire, tinned copper wire, silverplated copper wire and bare bunched wire. These products are widely applied in fields like automobile industry, aerospace, railway and nuclear power industry. Power & Trends: Can you tell us something about the history of Jiangsu Jiangrun and the current situation of the company? Entrance of the new workshop in Yixing

The Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. manufactures and trades oxygenless copper rod, standard soft copper wire, tin-plated copper wire, twisted copper wire, silver plated copper wire strands, electrical equipment and power cables.

Luo Wei Dong: Jiangsu Jiangrun (JRC) was founded in the year 1978 and is affiliated to Jiangsu Jinhui Group. As time went on, Jiangsu Jiangrun became one of the largest copper conductor R&D and manufacturing enterprises in China. In the three consecutive years of 2006, 2007 and 2008 our company was elected as a member of the “Top 500 Enterprises” in China. Power & Trends: You mentioned the name Jiangsu Jinhui Group… Luo Wei Dong: The Jiangsu Jinhui Group, which is located in the pottery town Yixing, was founded in the year 1994 and includes today four subsidiary companies: Jiangsu Jiangrun Copper, Yixing Yida Copper, Anhui Jinrun Copper and Dayu Huarun Copper. The Jiangsu Jinhui Group is one of the largest copper conductor manufacturers in China


1 8

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Luo Wei Dong, General Manager of the Jiangsu Jinhui Group

with over 650 employees and a fixed capital of about RMB 1.5 billion, about US $ 220 million. Power & Trends: To become a member of the “Top 500 Enterprises“ in China a company has to meet high demands to develop outstanding qualities. Luo Wei Dong: We have continuously enhanced the core competitiveness, have attached great importance to scientific and technological innovations and we have never stopped optimizing our products. Also, we have increased our investment in training to improve the quality skills of employees and adopted modern management philosophy to stimulate the development of a corporate spirit. Since the beginnings of JRC we comply with the strategic goal of being “the largest and the best”, this means, the largest bare copper wire supplier and the best composite copper conductor supplier in China who provides all-round and professional products and services for the medium and high level wires and cable industry. Power & Trends: In 30 years, JRC has become indeed one of the leading companies for copper conductor production. Are there, in addition to the measures, which you have mentioned already, further reasons for such a fast development? Luo Wei Dong: The fast development of our company benefits from several major aspects. We had very good market

Ceremony for the shareholders signing the agreement for setting up Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd.

opportunities when China became the world’s manufacturing center. Since 2001 the market demand has increased very fast. The further construction of the National Power Grid, the integration of urban-rural infrastructure and the export of mechanical and electrical goods have increased the market demands resulting in a strong development of the wire and cable industry. Power & Trends: Surely leading companies from this industry like Jiangsu Jiangrun analyse the market and its possibilities…

Jiangsu Jinhui Group Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. Jinhui Industrail Park, Guanlin Town, Yixing, Jiangsu Web www.copperwire.cn E-mail web@copperwire.cn Telephone +86 (0) 510 87296981 Telefax +86 (0) 510 87291777 江苏江润铜业有限公司 江苏省宜兴市官林镇金辉工业园

Luo Wei Dong: Of course we do. The shareholders and the management of JRC have had always good market insights and have used their knowledge to realize huge and continuous investment programmes. In 30 years, we have continuously installed the best production machines in our company. Power & Trends: Can you tell us some details? Luo Wei Dong: We have nearly 100 sets of world top copper wire production equipments of continuous casting and rolling, wire drawing, electroplating, bunching etc. introduced from Southwire of USA, NIEHOFF of Germany and Outokumpu of Finland. We have an SCR-7000 Southwire line with the annual capacity of 350,000 tons. We have eight imported rod breakdown lines, including NIEHOFF M 81, M 85 and MM 85 rod breadown lines, 13 NIEHOFF multiwire lines and 80 NIEHOFF bunching machines. Now we can reach the annual production capacity of 50,000 tons for 0.09–16 mm2 copper or tin plated copper strands. With these advanced equipments, we always adjust our products construction, improve the performance and quality. Especially for the new energy such as nuclear power and wind power industry, we have developed matching new products. Power & Trends: Has it always been easy for the management to convice the company shareholders of investment projects?


02I 2009

Luo Wei Dong: The fast development of our company results also from the fact that the shareholders have always supported us well and that they all focus on the long term strategy of our company. Power & Trends: Regarding this long term strategy, we know that Jiangsu Jiangrun has a new workshop in Yixing. May we know some details of it? Luo Wei Dong: The new workshops for Jiangsu Jiangrun are nearly finished. The land area of the new plant is more than 712,435 m2 and the area of the workshops building is 45,000 m2. The SCR line was already installed and started production in 2008. The new NIEHOFF machines which include MM 85 rod breakdown, tin plating, and multiwire drawing lines as well as bunching machines will also be set up in the new plant. Power & Trends: High quality equipment and a highly motivated and well skilled staff are a prerequisite for success in a time where the market conditions are very challenging. What else does JRC do to ensure quality standards which comply with the international level? Luo Wei Dong: As one of the drawing companies in 2008 we participated in the revision of national standards regarding “Round copper wire for electrical purposes”, “Tinned round copper wire” and “Flexible copper stranded conductors for electrical purposes”. In the same year we were recognized as a pilot plant for the register of copper cathode by the Shanghai Futures Exchange (SHFE). We are convinced that our

POWER&TRENDS

customers appreciate our efforts and that only in this way a copper wire manufacturer is accepted by demanding customers such as the internationally known companies Nexans, Prysmian, Essex, Delphi, Sumitomo, Hitachi, LS and Tyco etc. All these companies, by the way, are our customers. Power & Trends: Mr. Luo Wei Dong, we thank you for this interview in which you gave us and our readers valuable suggestions, and we wish you and Jiangsu Jiangrun continued success.

Modern factory hall with high-performance machinery

I

19


2 0

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Maximum Customer’s Benefit The new D 1001 double twist buncher

NIEHOFF has just recently introduced the latest addition to its D-series family of bunchers: The D 1001. This new buncher is designed in two versions: A copper buncher capable of processing stranded cable up to a maximum cross section of 50 mm² (1/0), and an aluminum version capable of producing aluminum strands up to a maximum cross section of 60 mm² (1.5/0). Lay lengths can be infinitely varied up to 300 mm, while rotational speed can reach a maximum of 3,200 twists/min. The D 1001 is optimally suited for large wire rope lay strands and battery cables of copper and aluminum, and is available both in left and right-hand versions. With spool flange diameters up to 1000 mm, and spool widths up to 750 mm, this buncher is capable of handling the widest of the DIN1000 spools. Spool changeover is easily achieved using the electrical spool lifting mechanism and the pneumatically powered pintles. The D Series and its Features The NIEHOFF D series is now comprised of six different bunching machine sizes that share the same design, technical features, options, and advantages: models 401, 561, 631, 761, 801 and the newly introduced 1001.

Haul-off capstan (with dancer)

The D series family of bunchers allow full coverage of a wide range of bunched products from fine to heavy strands, i.e. 0.013 mm² to 50 mm², which is an advantage to minimize equipment cross training requirements of operators in the bunching department. The NIEHOFF bunchers are operator friendly and economical to operate. One major feature of this series of bunchers is the single bow design resulting in considerable energy savings and noise emission reduction compared to conventional bunching machines. The number of slip rings has been reduced through the use of telemetry for data transfer. Slip rings are used only for power transfer. The result is a reliable troublefree operation with reduced maintenance and downtime. Winding tension throughout the spool filling cycle is controlled via a load cell and dancer situated in the spool carrier. The driven haul-off

Automatic traverse


02I 2009

capstan enables a continuous adjustment of the lay length, and thus a maximum production flexibility. All production parameters are set on the machines HMI’s touch screen, and are clearly displayed together with all service messages. NIEHOFF is using state-of-the-art, three-phase AC drive technology in the buncher, thus reducing motor maintenance requirements to a minimum. For all bunching machine models NIEHOFF optionally offers the NBAT system (NIEHOFF Bunching Automatic Traverse). Here spool flanges are detected automatically, and traverse width of empty and full spools is controlled optimally by means of optoelectronic sensors, without the machine operator’s intervention. The strands can be paid-off tangle-free and without wire damages, even at very high speeds, as the spools are filled perfectly.

Technical data (for Cu soft) D 1001 Max. production speed

(m/min)

300

Production range Lay length, infinitely variable

(mm)

20 … 300

Strand cross-section

(mm²)

2.5 … 50.0

Max. number of twists, infinitely variable

(twists/min)

3,200

Spool sizes Flange diameter

(mm)

1,000

Spool width

(mm)

750

Weight

(kg)

abt. 13,000

POWER&TRENDS

I

21


2 2

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Southeast Asia – First Market To Emerge From The Crisis NIEHOFF at the wire Southeast Asia 2009 trade show in Bangkok, Thailand October 13 – 15, 2009 (hall 3, booth J 17)

At the wire Southeast Asia 2009 trade show, Maschinenfabrik NIEHOFF, assisted by the NIEHOFF of Singapore Representative Office, will present a D 801 type double twist bunching machine. Wire and cable manufacturers will get first-hand information about state-of-the-art production equipment at hall 3, booth J 17. D 801 Double Twist Bunching Machine NIEHOFF double twist bunching machines are well proven for their N energy and material savings. Infinitely variable lay lengths (15 to 160 e mm), adjustable and constant winding tension and very narrow manum ffacturing tolerances result in an extremely rapid return on investment. The D 801 is part of a series of six differently sized bunchers, availT able in left or right-hand version, which cover the cross sections from a 0.013 mm² to 50 mm² (page 20). 0

Technical data of D 801 Max. production speed

(m/min)

Production range Lay length, infinitely variable Strand cross-section

(mm) (mm²)

Max. number of twists, infinitely variable

(twists/min)

Spool sizes Flange diameter Spool width Weight

(mm) (mm) (kg)

300 160 0.25 … 16.0 5,000

800 600 abt. 6,000

N NIEHOFF and Southeast Asia Back for the second time, Southeast Asia’s most important trade fair B for wire and cable will take place at BITEC, Bangkok, from October 13th to 15th, 2009. In 2007 more than seven thousand people from sixty-five different countries attended this exhibition: Most of the visitors were from Thailand and the surrounding ASEAN states. Despite the worldwide financial crisis, NIEHOFF decided to participate in this trade fair to show support and commitment to our industry, provide customers with latest information and gain valuable insights on market developments and trends. Southeast Asia will be the first market emerging from the crisis. The expected recovery is intimately dependent on the

MASCHINENFABRIK NIEHOFF GmbH & Co. KG Singapore Representative Office 122 Middle Road, # 04-04 Midlink Plaza Singapore 188973, Singapore Telephone +65 6336 9936 Telefax +65 6336 4070 E-mail niehoff@pacific.net.sg

use of energy (page 15). The industry of these countries depends on elaborate projects and products in which the optimized consumption of energy becomes more and more important. As a result, the manufacturers of wire and cables are confronted with enormous tasks. NIEHOFF with its comprehensive experience can contribute to find sustainable solutions. The NIEHOFF of Singapore Representative Office Since 1992 NIEHOFF has been active in Singapore with its own sales and service center to support Southeast Asia from this strategic and central location. NIEHOFF of Singapore is responsible for the sales and support of the complete portfolio of NIEHOFF machinery and equipment built in Germany. Furthermore the Singapore office offers consulting services to modernize plants and facilities, optimize existing equipment and production lines and provide complete turnkey projects. The general manager, Beng Kok Kee, who has a Bachelor’s degree in Mechanical Engineering and a Master’s degree in Business Administration, has been working in the wire and cable industry for decades. He is assisted by a competent secretary, Ms. Rosalind Choo, and Mr. Leszek Sczepanowski, our service engineer. Mr. Sczepanowski has an extensive experience and a deep knowledge with NIEHOFF equipment and wire and cable process technology. Since service is a crucial factor in wire and cable manufacturing in today’s global economy, NIEHOFF employs seventy qualified technicians worldwide. These highly skilled people offer technical service and support in all fields.


02I 2009

No Cable – No Power Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC), Bangkok, Thailand

In the last decades, Thailand became internationally very famous for its extraordinary economic growth. One basis for this success is the Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC), one of Thailand’s leading wire and cable manufacturers. BCC’s fundamental business idea has always been that electric wire and cable are the country‘s essential power transmitting tools. In a company brochure this idea is expressed in the short words: “No Cable – No Power”. Today, BCC has a workforce of 720 persons who are busy in two factories in Thailand and one in Bangladesh. Continuous development BCC was founded in August 1964. Since then a continuous development programme has been realized with the aim to apply always manufacturing equipment and technology which comply with the current state-of-the-art. Simultaneously, BCC has established cooperation agreements with renowned wire and cable manufacturers like Tatsuta and Hitachi of Japan. Moreover, the production areas and the production ranges of the two BCC plants based at Bangpakong-Chachoengsao in Chachoengsao Province and at Samutprakam in Samut Prakam Province have been enlarged. Joint venture projects were realized, like the Hitachi Bangkok Cable Co., Ltd. In the year 2007 the Bangkok Cable (Bangladesh) Limited was

established which is specialized in manufacturing electric wires and cables made of copper and aluminum to satisfy the growing demand in Bangladesh.

Products and markets In the beginning, BCC manufactured and distributed electric wires and cables to supply mainly home building installations, concentrating on meeting demands of provincial customers. Later the company has expanded to include commercial and governmental clientele among its predominantly Thai business, and has begun marketing its products to Australia, the Philippines, Bangladesh, and India. By means of modern production equipment and a quality control system which corresponds to international standards, BCC manufactures now a wide range of copper and aluminum electric wires and cables with or without PVC, PE or XLPE insulation. Besides bare conductors, the production range includes building wires and cables, low, medium and high voltage power cables, control cables, as well as flexible wires and cables. BCC also makes special fl ame-retardant, fire-resistant, low smoke halogen free and vermin proof cables. The annual production capacity for copper conductors is about 100,000 tons and for aluminum conductors about Mr. Sompong Nakornsri, 25,000 tons. President & C.E.O. of BCC

POWER&TRENDS

I

23


2 4

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

Office building of the first BCC factory

Quality Policy As part of its commitment to increase the level of staff skills and improve the quality of its products and services, BCC started in the middle of the 1990’s to adopt and implement a quality management system – which covers all stages of the entire manufacturing process – and has achieved up to now several internationally approved quality management system certifications. Key to success The aim of BCC is to be Thailand‘s leading manufacturer of high quality wire and cable products. The basic criteria can be summarized by another way to read the abbreviated company name BCC: B – Best quality, C – Competitive price, C – Customer care. In a message published on the BCC website, Mr. Sompong Nakornsri, President and C.E.O. of the company, explained that to “achieve international recognition, Thailand is obliged to widen its scope of economic expansion. The initiative of major projects is a factor that supports the economic growth which will continuously pave the way for other industrial aspects, resulting in the consumption of an increasing volume of electric wire and cable. This is an opportunity in which Bangkok Cable Co., Ltd. will participate in the response to and the promotion of the development in the era of globalization by introducing modern technology and machinery to the production process.” BCC realizes the vital role of its employees and workers who enable the company to maintain its high quality standards. Thus the company encourages them to work happily together and enjoy their work

in accordance with the motto: “Work with joy and achieve happiness in your work”. BCC offers to its staff members and their families professional training and education courses as well as leisure time and sportive activities. Another important aspect regarding BCC’s success is the cooperation with diverse universities and research institutes. BCC supports engineering study and research projects, participates in student exchange programmes and is taking part in a copper manufacturing technology research and development project with INTEC, Australia, which aims to reduce the volume of energy consumption and environmental pollution emission in the copper manufacturing process. NIEHOFF und Bangkok Cable Maschinenfabrik NIEHOFF and Bangkok Cable (BCC) have worked together for many years in a mutually stimulating partnership. NIEHOFF is delighted applying its knowledge and its expercience to assist a future-oriented company like BCC in the further Bangkok Cable Co., Ltd. development of its market Head Office strategy. 187/1 Rajdamri Road Lumpinee, Pathumwan, Bangkok 10330 Telephone +66 (0) 2254-4550 Telefax +66 (0) 2253-5973 Web www.bangkokcable.com E-mail bcc@bangkokcable.com


02I 2009

Relocating to the new factory As was already reported in “Power & Trends“, Maschinenfabrik NIEHOFF is currently having a new factory built at the company’s headquarters in Schwabach. This completely new factory will meet the requirements of the expanded production program and the increased order volumes. Despite being hampered by the weather at the start of the year, building work is

Thomas Konrad transfers to NHM On October 1, NIEHOFF employee Thomas Konrad (48) will be transferring from the company headquarters to NIEHOFF-Herborn Máquinas (NHM), NIEHOFF’s Brazilian subsidiary, where he will be in charge of sales of NHM-built machines in Brazil and the neighbouring countries, as well as sales of German-built NIEHOFF machines in South America. Thomas Konrad, who is fluent in Portuguese, grew up in Brazil Thomas Konrad where he attended a German school and obtained a degree in mechanical engineering in São Paulo before coming to NHM in 1983. In subsequent years he was responsible here for adapting NIEHOFF components to national standards and requirements, implementing quality assurance

progressing according to schedule, and – after around a year in construction – the first departments are gearing up for relocation to the new building. These first departments will be the assembly department, the paintshop (which will be receiving a painting plant equipped with state of the art painting technology), the test plant, where drawing plants, bunching machines, braiding machines, stranders and coilers run through their final tests, and two workshops in which NIEHOFF staff employed in all technical departments will be trained. The date for the move is set for 5 October 2009, and it is scheduled to last four to six weeks. The new factory will have more space and better designed workplaces. As the result, workflows will be more efficient and the work involved in handling and allocating materials and in processing orders will be reduced. The new building marks an important investment for NIEHOFF as it will help the company strengthen and further improve its competitiveness for the future.

measures and acceptance testing of machines. Eight years later he was transferred to the NIEHOFF headquarters in Schwabach, where he strengthened the sales team and looked after NIEHOFF customers in Portugal, Spain, Israel and on the African continent. Ongoing support for the markets of Portugal, Spain and Israel has been entrusted to Thomas Bauer (41), who has been working for NIEHOFF since 1989. For many years the trained electrical engineer worked on the test benches, carried out the commissioning of NIEHOFF Thomas Bauer machines and plants, gathered experience working in inside sales and in the field and coordinated the cooperation between the company headquarters and the NIEHOFF Singapore Representative Office, which is responsible for Southeast Asia.

POWER&TRENDS

Events

China International Wire & Cable Industry Exhibition 2009, September, 22 – 24, 2009, Shanghai, China wire Southeast ASIA 2009, October 13 – 15, 2009, Bangkok, Thailand Technical Conference (IWCEA, IWMA, WAI, ACIMAF), presumably on November 2, 2009, Istanbul, Turkey wire 2010, April 12 – 16, 2010 , Duesseldorf, Germany

I

25


2 6

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

经济复苏 亲爱的尼霍夫朋友们,

多年来,有些东亚和东南亚国家是尼霍

的挑战(第17页起);公司介绍一栏介绍了泰国的曼谷电缆有限公

夫最重要的市场。我们通过上海,新加

司(BCC) (第23页起)。两家公司都是尼霍夫重要、长期的业务伙

坡和东京的分支机构直接向这些地区

伴。D系列双节距束线机就是与这样具有创新精神公司合作的成

的电线电缆制造商供应设备。许多迹象

果,目前已有六个不同规格。在这期的“Power & Trends”,我们将会

表明,中国和东盟国家是第一批从全球

介绍这一系列中最大规格的束线机,型号为 D1001。

金融危机中出现复苏的国家,而且他们

尼霍夫提供完整的一站式解决方案—从电线电缆厂初始的咨询,设

还持续地保持增长的势头。以中国为首

计,安装到完整的交钥匙工程管理,直到可靠的售后服务—将成为

的这些国家投入大量的资金来发展和

即将到来的展览会上的热门话题:在上海召开的2009中国国际线缆

增加他们的基础设施和促进国内的经济发展,有明显的证据表明目

及线材工业展览会(展位A02,第16页)和在曼谷举行的2009东南亚

前这些国家正在积极推动各种技术的发展以取得领先地位。一系列

线缆展(3号馆,展位J 17,第22页)。期待您莅临我们的展位。

关于这个主题的内容可以参考下一页。这些措施必将产生深远的影

希望您能喜欢这一期的“Power & Trends”。

响。例如,可以预见的是全球经济重心将会越来越多地移至亚洲。 此外,实施这些计划的项目和配套设施需要大量的能源。电线电缆 制造商将会由此而获益,并通过多方努力采用越来越多的可再生形 式的能源如太阳能和风能,水力发电站和核电站,来解决日益稀缺 的已有能源,且从中获益。 在接下来的几页里,介绍的是东亚和东南亚电线电缆行业的两个 公司。对中国江苏江润铜业有限公司总经理骆伟栋先生的专访,谈 及了该公司试图成为市场领头羊的战略部署和由此产生的商业上

Heinz Rockenhäuser

Schwabach, August 2009


02I 2009

能源需求的增长 东亚和东南亚全面推进基础设施建设

尽管全球笼罩在经济危机的阴影下,但是东亚和东南亚,大批项目

准。其中四分之一将预留给基础设施建设,包括铁路运输系统的扩

都在进行中,其中能源——也包括电线和电缆——起着重要的作

容和现代化建设。越南政府计划在年底前投资约90亿美元,专门用

用。根据2009年三月版的杂志《线材》,到2011年,对电线电缆的需

于改善交通、运输、水处理、环境保护以及房屋建设。印度尼西亚,

求将以每年高于13%的速度增长。为了刺激经济增长,中国 政府投入巨资用于发展电网和电信网络。在众多的较大型项 目中,有一个项目是为了强化中国西北部的盛产石油、天然气 和煤炭的新疆维吾尔族自治区的重要性,该地区石油、天然 气和煤炭资源丰富。中国致力于将新疆发展成为国家的主要 能源供应地以及中亚的贸易中心。外国贸易信息机构德国联

德国尼霍夫大拉机MM 85

邦外贸与投资署(GTAI)报告说用于简化铁路货物运输的15个大型

无论从国土面积还是从国民经济来看,都是东盟最大的国家。该国

项目或是正在计划阶段,或是已经开始建设。中国东部的国际大都

的一系列项目引人注目。专家相信在未来的十年里,该国的电力需

市上海正不遗余力地筹备着2010年世博会,中国希望通过这一盛事

求将以平均每年9%的速度增长。目前已经在运作中的一个最重要

强化其电动技术、节能建筑技术和开创性的太阳能技术在全球的作

的项目,即印度尼西亚政府计划在建造一座新的发电厂,2015年前

用。靠近中国北部天津港的天津滨海新区拥有超过1100万人口,同

完工,可以提供1万兆瓦的新增电能。根据印度电线电缆制造商协会

样扮演着十分重要的角色。这里将投资超过400亿美元用于在2011

的消息来源,GTAI报道称该项目的173亿美元拨款中,至少会将23亿

年完成交通基础设施建设、能源和水的供应、以及环境改善。有趣

美元用于建立输配电线路。东亚和东南亚地区日益增长的能源需求

的是,天津市还被视为中国风力能源产业中心。

是对电线电缆行业的巨大机遇 — 尼霍夫可以帮助您。

同时,一些大项目也在东盟的其他国家进行。例如,泰国政府正在 准备价值400亿美元的一揽子经济刺激计划,定于2009年下半年批

POWER&TRENDS

I

27


2 8

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

活跃在中国 中国国际线缆工业展览会尼霍夫公司的展台号为 - A02 尼霍夫集团是世界上领先的电线电缆机械设备制造商。 尼霍夫上 海代表处将代表集团公司参展2009中国国际线缆工业展览会。展 台A 02将为参观者提供尼霍夫全套产品和服务的资料。 由上海电缆研究所(SECRI)主办的2009中国国际线缆工业展览会,为 中国电线电缆制造商提供了一个极好的机会,从展会可以获得最新 的电线电缆机械技术的第一手资料。尼霍夫展台还提供了讨论技术 解决方案和未来应用的平台。 中国过去的四十年 早在20世纪70年代,尼霍夫机器制造有限公司就进入中国市场。在 一些项目中,尼霍夫成功地将多头拉线设备和超微细拉线技术引进 给中国的许多电线电缆厂家。尼霍夫同样是漆包线(电磁线)行业 中最好的拉线机供应商。尼霍夫的设备帮助中国的企业成为并保持 作为国际上最有竞争力的企业。 尼霍夫上海代表处 尼霍夫上海代表处成立于2000年,前身为1994年成立的尼霍夫服务 中心,是尼霍夫在市场上获得成功的基础。丁纬民教授级高级工程 师,上海代表处的首席代表,是电线电缆行业的专家,拥有四十多 年的丰富经验。他的团队为中国客户提供优质的技术服务和可靠的 备件支持。这个团队由训练有素且经验丰富的中国工程师组成,他 们对生产工艺非常熟悉并且非常了解尼霍夫中国客户各自的技术要 求。 从单台设备到全套的电缆工厂 尼霍夫机器制造有限公司开发并制造用于生产有色金属线材的拉 丝、退火、电镀、束线、收线、复绕设备以及用于生产高质量的数据

和特种线缆的绞线、框式和盘式收线设备。尼霍夫及其合作伙伴能 够提供除了挤出机以外所有生产电线电缆所需要的机械设备。尼霍 夫的服务涵盖了开发,设计,直到整个电缆厂的交钥匙工程。

尼霍夫机器制造有限公司 上海代表处 中国上海市淮海中路283号香港广场2302室 电话:+86 21 61 20 28 00


02I 2009

POWER&TRENDS

没有电缆–没有电力 Bangkok Cable Co., Ltd. (BCC), Bangkok, Thailand 在过去的几十年里,泰国在国际上因其经济飞速发展而闻名。而成 功的先例之一就是曼谷电缆有限公司(BBC)。曼谷电缆有限公司 是泰国电线电缆的领先制造企业之一。电线电缆是国家重要的电力 传输工具,这是BBC的根本经营理念。在公司的宣传册上,这一理 念用一句话来概括“没有电缆-没有电力”。时至今日,BCC已经拥 有了720名员工,分布在泰国的两个工厂和孟加拉国的一个工厂。 可持续发展 BCC成立于1964年8月。此后,公司实现了既定的可持续发展的方案,即一直 使用当下最先进的制造设备和技术。同时,BCC和著名的电线电缆制造商, 如日本的Tatsuta和日立公司,达成了合作协议。此外,设在Chachoengsao省 的Bangpakong-Chachoengsao和设在Samut Prakam省的Samutprakam的两个 生产基地的生产面积以及生产范围都已扩大。合资项目相继建立,比如日 立曼谷电缆有限公司。曼谷电缆(孟加拉国)有限公司于2007年成立,专业 生产制造由铜和铝制的电线电缆,以满足孟加拉国日益增长的需求。

质量方针 作为承诺提高职工技术和改进产品质量和服务的一部分,BCC于二十世纪 九十年代中期开始采用了一套涵盖了整个生产过程的所有阶段的质量管理 体系,如今已取得了几个国际认可的质量体系认证。 成功的关键 BCC的目标是要成为泰国高质量电线电缆产品的领先制造商。他们的核心标 准可以通过对BCC公司缩写的另一种解读来概括:B—最好的质量;C—有竞 争力的价格;C—客户服务。在BCC公司网站上的一条新闻中,BCC的总裁兼首 席执行官,Mr. Sompong Nakornsri解释说“要取得国际认可,泰国不得不扩展 其经济的领域。主要项目的初衷是支持经济增长的一个因素,因为它会持续 地为其他工业发展铺路,进而导致电线电缆的需求量大幅增加。这是一个机 遇,曼谷电缆有限公司将通过引进现代化的技术、设备和生产工艺,参与、响 应和促进全球化时代的发展。BCC意识到其员工和工人的重要性,是他们使 得公司能始终保持高质量的标准。因此,公司鼓励员工根据座右铭“快乐地 工作并在工作中实现幸福”能愉快地工作,享受工作。 BCC为其员工及其家属提供专业培训和教育课程以及闲暇时间和体育 活动。BCC成功的另一个重要因素是和不同的大学和研究机构的广泛合 作。BCC支持工程研究和一些研究调查项目,参与学生交流 项目并正在参与澳大利亚INTEC的铜制造技术的研究和发展 项目,此项目致力于在铜加工的过程中减少能源消耗量,降 低环境污染排放。

产品和市场 初始阶段,BCC制造和分销的电线电缆主要是提供给省内的客户,以满足 家庭建筑安装的需求。此后,公司扩展了业务范围,主要面向 国内的来自商业和政府机构的客户,并开始将产品销售至澳大 利亚,菲律宾,孟加拉国和印度。通过现代化的生产设备和符 合国际标准的质量控制体系,BCC生产制造了各种铜导体和铝 导体电线电缆,采用或不采用PVC(聚氯乙烯),PE(聚乙烯)或 XLPE(交联聚乙烯)绝缘。除了裸导体,产品范围还包括建筑 用电线电缆,低、中、高压的电力电缆,控制电缆以及柔软导体 和电缆。BCC还制造特殊的阻燃、耐火、低烟无卤和防虫害电 Sompong Nakornsri先生 缆。铜导体的年产量达到约10万吨,铝导体的年产量达到约2 BCC总裁、CEO 万5千吨。

尼霍夫和曼谷电缆 尼霍夫机器制造有限公司和曼谷电缆有限公司(BCC)多年来 的合作使双方达成了相互促进的伙伴关系。尼霍夫很高兴能 与BCC这样面向未来的公司共享已有的知识和经验,协助其 市场战略的进一步发展。

曼谷电缆有限公司 总部 电话+66 (0) 2254-4550 传真+66 (0) 2253-5973

I

29


3 0

I

POWER&TRENDS

0 2I2 0 0 9

不断增强核心竞争力 专访江苏江润铜业有限公司,骆伟栋先生

骆伟栋先生,铜杆及铜线制造商江苏江润铜业 有限公司总经理,和Power & Trends的编辑 Konrad Dengler先生就一家铜导体制造企业如 何成为市场领头羊及如何应对经济危机挑战进 行了谈话

江苏江润铜业有限公司生产和销售用于电 气设备和电缆的低氧铜杆、标准软铜线、镀 锡铜线、铜绞线和镀银铜线。

骆总,您好!感谢您能接受我们的采访。我们知 道,江苏江润铜业有限公司是中国最大的铜杆供应商之一。能否请 您向我们的读者介绍一下江润铜业的产品范围和应用领域吗? 骆总:我们主要提供五大类产品:铜杆、裸铜线、镀锡铜线、镀银铜 线和绞线。这些产品广泛应用于汽车、航空、铁路和核电工业。 Power & Trends: 能否请您介绍一下江润铜业的历史和目前的情 况? 骆总:江润铜业(JRC) 创建于1978年,隶属于江苏金辉集团。 业 已 成 为 中 国 规 模 最 大 的 铜 导 体 研 发 和 制 造 企 业 之一 。 2006、2007和2008年连续三年入选“中国企业500强”。 Power & Trends: 您提到了江苏金辉集团。 骆总:江苏金辉集团,位于陶都宜兴,成立于1994年。现在集团包括 Power & Trends:

四个公司:江苏江润铜业有限公司、宜兴市意达铜业有限公司、郎溪 金润铜业有限公司和大余华润铜业有限公司。江苏金辉集团是中国 最大的铜导体生产企业之一,现有员工超过650人,固定资产15亿元 人民币,相当于约2.2亿美金。 Power & Trends: 作为中国企业500强之一,肯定需要满足更高的要 求 骆总:我们不断强化我们的核心竞争力,非常重视科技创新,而且 从未中断过对产品质量的改进。同时,我们也加大了对员工技能的 培训并注入现代化管理理念,鼓励发展团队合作的精神。江润铜业 自成立之初便确定了“一大一佳”的战略目标,即“中国最大的铜导 体供应商,中国最佳的复合导体供应商”,面向中高端的电线电缆行 业提供全面和专业的产品及服务。


02I 2009

POWER&TRENDS

I

31

Jiangsu Jinhui Group Jiangsu Jiangrun Copper Co., Ltd. Jinhui Industrail Park, Guanlin Town, Yixing, Jiangsu Web www.copperwire.cn E-mail web@copperwire.cn Telephone +86 (0) 510 87296981 Telefax +86 (0) 510 87291777 江苏江润铜业有限公司 江苏省宜兴市官林镇金辉工业园

Power & Trends: 30年来,江润铜业真正成为铜导体生产的 领先企业。除了您已经提到的因素以外,获得这样高速的发 展还有哪些原因呢? 骆总:公司高速度的发展,主要得益于几个主要方面。我们 得益于中国向世界制造业中心转变的奇迹。自2001年之后, 市场需求高速增长。如国家电网建设、城乡一体化基础 设施建设、机电类产品出口等使得需求大增,促进了电线电 缆行业的蓬勃发展。 Power & Trends: 相信象江润铜业这样的行业内的领先企业 会对市场及其发展进行分析… 骆总:当然。公司股东和领导层拥有敏锐的市场洞察力,而 且对技术装备进行持续稳健大量的投入。30年来,我们不 断上马世界最顶级的生产设备。 Power & Trends: 能请您详细介绍一下吗? 骆总:我们拥有近一百台套从美国南方线材(Southwire)、德 国尼霍夫(Niehoff)和芬兰奥托昆普(Outokumpu)引进的具有世 界一流水平的生产设备。我们引进的SCR-7000型南方线材 (Southwire)生产线的年生产能力达到350,000吨。公司拥有8 条进口大拉生产线,包括尼霍夫(Niehoff)公司的M 81、M 85 和MM 85大拉生产线,13条尼霍夫(Niehoff)多头拉丝机生产 线和80台套尼霍夫(Niehoff)束线机。目前可实现年产 0.09– 16 mm2 铜绞线和镀锡铜绞线5万吨。通过这些先进的设 备,我们不断调整产品结构,提高产品的性能和质量。尤其

江苏江润铜业有限公司董事会成员合影

反映在核电、风能等新兴能源项目的配套上,适时开发新产 品。 Power & Trends: 公司领导层说服股东投资容易吗? 骆总:我们公司的高速发展也得益于全体股东的大力支持, 不懈追求企业长期战略。 Power & Trends: 谈到长期战略,我们知道江润铜业在宜兴 兴建了新的厂房。能请您介绍一下吗? 骆总:江润铜业的新厂房已经基本完成了。新厂的占地面积 为712,435平方米,建筑面积为45,000平方米。SCR连铸连轧 生产线已经在2008年投入生产。新购买的尼霍夫(Niehoff)设

备,包括MM 85大拉机、镀锡生产线、多头拉丝机和束线机 也将安装在新厂内。 Power & Trends: 高质量的设备以及士气高昂、技术纯熟的 员工是企业在具有挑战性的市场条件下成功的必备条件。 江润铜业还有什么措施来确保符合国际水平的质量标准的 呢? 骆总:2008年,作为国家标准起草单位之一,参与修订了 《电工圆铜线》、 《镀锡圆铜线》及《电工软铜绞线》的标 准,同年被上海期货交易所认定为电解铜注册试验工厂。我 们相信我们的客户对我们的这些付出是满意的,而且这也 是能够成为诸如Nexans, Prysmian, Essex, Delphi, Sumitomo, Hitachi, LS 和Tyco这样一些国际知名企业接受的唯一方法。 顺便说一句,这些公司都是我们的客户。 Power & Trends: 骆总,感谢您在此次采访中给我们和我们 读者的有价值的建议,希望您和江润铜业能够取得更大的 成功。

骆伟栋 先生 总经理


MASCHINENFABRIK NIEHOFF GmbH & Co. KG Fürther Straße 30 91126 Schwabach, Germany Telephone +49 9122 977 - 0 Telefax +49 9122 977 - 155 E-mail info@niehoff.de Internet www.niehoff.de

Herausgeber / Publisher: Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG Redaktion / Editorial staff: Dipl.-Ing. Heinz Rockenhäuser (Geschäftsführer / President) Dipl.-Ing. Konrad Dengler Layout: Norbert Meyer

NIEHOFF ENDEX NORTH AMERICA INC.

NIEHOFF-HERBORN MÁQUINAS Ltda.

MASCHINENFABRIK NIEHOFF (CZ), s.r.o.

MASCHINENFABRIK NIEHOFF GmbH & Co. KG

1 Mallard Court Swedesboro, NJ 08085, USA Telephone +1 856 803-1800 Telefax +1 856 467-0584 E-mail sales@niehoffendex.com

CP 84 (Rua Mar Vermelho, 1092) 0 64 12 - 140 Barueri S.P., Brasil Telephone +55 11 4199-3600 Telefax +55 11 4199-3624 E-mail info@niehoff.com.br

Pražská 546/5 28865 Nymburk, Czechia Telephone +420 325 519755 Telefax +420 325 519756 E-mail info@niehoff.cz

Schwendener Straße 25 87616 Marktoberdorf/ Leuterschach, Germany Telephone +49 8342 7008-0 Telefax +49 8342 7008-40 E-mail info@niehoff.de

MASCHINENFABRIK NIEHOFF GmbH & Co. KG Singapore Representative Office

Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG Shanghai Representative Office

Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG Dubai Branch

Branch of Maschinenfabrik NIEHOFF GmbH & Co. KG in the Russian Federation

122 Middle Road, # 04-04 Midlink Plaza Singapore 188973, Singapore Telephone +65 6336 9936 Telefax +65 6336 4070 E-mail niehoff@pacific.net.sg

Room 2302, Hong Kong Plaza, 283 Huai Hai Zhong Road Shanghai 200021, P.R. China Telephone +86 21 61202800 Telefax +86 21 63906192 E-mail info@niehoff.cn

DAZFA Free Trade Zone P.O. Box 293821 Dubai/United Arab Emirates Telephone +971 4 2045152, 153 Telefax +971 4 2045154 E-mail m.dalal@niehoff.de

Storozhevaya Ulitsa 4/1 111020 Moscow, Russia Telephone +7 499 929 5537, 5538 Telefax +7 499 929 5539 E-mail info@niehoff.de

NIEHOFF of INDIA Private Limited

NIPPON NIEHOFF Co., Ltd.

Plot No: 186-194, Industrial Park, Phase III Pashamylaram, Patancheru-502307, Medak District, AP, India Telephone +91 8455 224-391, -393 Telefax +91 8455 224-394 E-mail info@niehoff.in

Repro Kanda Building 17, Kanda Tomiyama-Cho, Tokio,101-0043, Japan Telephone +81 3 3257 0911 Telefax +81 3 3257 0910 E-mail s-kanazawa@nipponniehoff.co.jp

Power & Trends 2009  

0 2 I 2 0 0 9

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you