__MAIN_TEXT__

Page 1


SISTER-MAG.COM

2

EDITORIAL

sist e rMAG 5 5


DIE ELSTER

L i e b e s i s t e r M AG L e ser/i n nen, eine Wirbelwind-Dezember liegt hinter uns! Wie immer war gerade am Ende des Jahres noch einmal besonders viel los. Über unser #sisterMAGAdventCalendar Gewinnspiel auf Instagram haben wir mit so vielen von Euch Kontakt gehabt, tolle Nachrichten ausgetauscht und – hoffentlich – Euch ein wenig Freude bereitet. Für das #sisterMAGTeam war es vor allem eine sehr arbeitsreiche Zeit. So viele Shootings, Projekte, die noch vor Weihnachten fertiggestellt werden sollten. Das ging nur durch den tollen Zusammenhalt, dass sich alle gegenseitig geholfen haben.

in 2020. Es ist auch unsere letzte, von einem Kunstwerk überschriebene Ausgabe. Monets Bild »Die Elster« (1869) war eins der ersten Kunstwerke, welches für uns feststand, weil es die besonderen Farben und Stimmungen des Winters einfängt. Lernt mehr über Claude Monets Zeit und seine berühmten Gärten, die ideen-gebend für viele seiner Gemälde waren. Auch wollten wir uns diese »Elster« mal genauer anschauen. Viele Aberglauben ranken sich um sie. Unsere Autorin Bianca Demsa hat diese und noch einige andere Aberglauben aus der ganzen Welt zusammengestellt. Wusstet ihr, dass ihr in Schweden besser keine Spinnen zertretet, damit es am nächsten Tag keinen Regen gibt?

Damit wir nach diesem verrückten Dezember nicht alle in ein »Neujahrsloch« fallen, gibt es heute die neue sisterMAG Ausgabe mit vielen interessanten Ansonsten ist die Ausgabe Geschichten, Inspirationen und »weiß« mit einem Hauch von Rezepten für einen guten Start hellblau: der wunderbare Tab-

3

SISTERMAG55 | 12 / 2019


le of the Month, den unser Team für eure erste Dinnerparty in 2020 zusammengestellt hat, die dazu passenden weißen Cocktails, Meringue-Rezepte von Holly Cowgill, fotografiert von Veerle Evens und Tipps für den perfekten Eisköniginnen-Look von Lea Becker. Besondere Lust auf die kalte Jahreszeit macht uns Mela Mörtenbäcks »Winterfreude«-Feature: Wir wollen sofort die Skier schnappen und raus an die frische Luft gehen. Jetzt können wir eigentlich nur noch hoffen, dass es auch hier in Berlin bald schneit! Wir wünschen Euch allen einen guten Start ins neue Jahr, auf dass es ein erfolgreiches 2020 wird. Wir freuen uns sehr auf das neue Jahr mit euch – seid gespannt auf das neue Oberthema, welches wir in den nächsten Wochen auf unseren Social Media Kanälen enthüllen werden. Folgt uns also gerne auf Instagram, Facebook oder dem Newsletter. Bis zur nächsten sisterMAG Ausgabe,

eure Toni & das sisterMAG Team SISTER-MAG.COM

4


Fotos: Hürriyet Bulan

5

SISTERMAG55 | 12 / 2019


INHALTSVERZEICHNIS S I S T E R M A G # 5 5

SEITE 14 – DAS JAHR 1869

03 08 10

168 14

EDITORIAL KONTRIBUTOREN­V ERZEICHNIS DOWNLOAD-VERZEICHNIS IMPRESSUM

MONET UND SEINE ZEIT DAS JAHR 1869 Das Jahr der Entstehung unseres Gemäldes

SEITE 112 – MERINGUE REZEPTE

22

UNTERWEGS MIT DER STAFFELEI

30

UND IMMER, PARIS!

Monet & seine Gärten

Zu Gast im 25HRS Hotel Terminus Nord

38

OLDER, BUT BETTER, BUT OLDER Pariser Chic Vol.2

44

PAYNESGRAU Wenn eine Farbe für ein Gefühl steht

50

SEITE 88– WINTERREISEN SPECIAL

ELSTERN BRINGEN UNGLÜCK Seltsame Aberglauben weltweit


SEITE 60 – Table of the Month

W IN T E RW E ISS

60

TABLE OF THE MONTH

70

WEISSE COCKTAILS

78

DIE ERFINDUNG DES

SEITE 30 – PARIS FEATURE

von Claude Monet inspiriert

Rezepte Inspiration

WINTERTOURISMUS Eine Art des Reisens

88

WINTERGLÜCK IM SCHNEE

102

LET IT SNOW!

112

MERINGUE REZEPTE

130

EIN MÄRCHENHAFTES MAKE-UP

140

ONLINE DATING RELOADED

146

START-UP SPOTLIGHT

152

PEGANES BACKEN

Winterreisen Special

Schnee-Geschichten

Von Holly Cowgill

Der Eisköniginnen-Style

Dating App Relationship A.I.

Mit Keleya

Paleo & vegane Ernährung


KONTRIBUTOREN Text

lektorat

Lea Becker lea-becker.net

Alexander Kords kords.net

Bianca Demsa graceandholmes.com

Amie McCracken amiemccracken.com

Barbara Eichhammer the-little-wedding-corner.de

Judith Remke intext-bremen.de

Martina Klaric @buchberuehrung

sisterMAG Team

Mela Mörtenbäck individualicious.com

übersetzung Sabrina Bäcker Bianca Demsa graceandholmes.com Barbara Eichhammer the-little-wedding-corner.de Ira Häussler Christian Näthler @iamvolta Elisabeth Stursberg @lizziemariees

Christian Näthler @iamvolta Elisabeth Stursberg @lizziemariees sisterMAG Team

FOOD Holly Cowgill hollycowgill.com Veerle Evens veerleevens.com Minna Vauhkonen minnavauhkonen.com

SISTER-MAG.COM

8

illustration Gemma Koomen @gemmakoomen


DIE ELSTER

foto & Video Hürriyet Bulan @botanicart

Hair & Makeup Tina Fischbach @tinafischbach_makeupartist

Jaclyn Locke @jaclynlockephoto Mela Mörtenbäck individualicious.com Jules Villbrandt herzundblut.com

DAS COVER

sisterMAG Team

FOTOS Jaclyn Locke

MODEL Sophie Siekmann

OUTFIT MODEL Sophie Siekmann @sophiezucker_

Styling Evi Neubauer @neu1bauer

9

Evi Neubauer

HAIR & MAKE-UP Tina Fischbach

SISTERMAG55 | 12 / 2019


MULTIMEDIA MERINGUE-NESTER MIT VANILLECREME

REISPUDDING MIT POCHIERTEN BIRNEN UND ZIMT-MERINGUEN

ROGGENBROT-HÄPPCHEN MIT RÄUCHERLACHS

DOWNLOADS

VEGANE SCHOKOLADENWIRBEL-MERINGUE

SCHWARZER KICHERERBSEN-BLAUBEER BROWNIES MIT SCHWARZEN REISPUDDING MIT ZITRUS KÄSEKUCHEN BOHNEN

ROSMARIN GIN FIZZ

SCHNEESTURM MARGARITA

TABLE OF THE MONTH DIYS

VIDEOS

WEISSEWEIHNACHT-MARTINI

APFEL QUINOA SNACK RIEGEL

DIY BOX

DIY-HAIR CLIP

DIY BACKDROP


DIE ELSTER

B L E I B I N KO N TA K T !

FOLGT UNS!

Folge unseren Geschichten und t채glichen Neuigkeiten aus dem sisterMAG-B체ro einfach 체ber Instagram! Du findest Inhalte aus dem Magazin, viele Behind-The-Scenes und Snapshots unserer Kontributoren. Zudem nat체rlich Gewinnspiele, Einladungen und andere exklusive Aktionen auf Instagram unter @SISTER_MAG.

11

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

12


DIE ELSTER

Monet U N D

S E I N E

Z E I T

13

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Text: E L I S A B E T H S T U R S B E R G

SISTER-MAG.COM

14

D A S

J A H R

D E R

E N T S T E H U N G

U N S E R E S

»1869«

DA S JA H R

G E M Ä L D E S


DIE ELSTER

Was passiert in jenem Jahr, in dem unser Titelkunstwerk »Die Elster« entstanden ist? Was sind wichtige Neuigkeiten, was beschäftigt die Menschen in ihrem Alltag?

In der Serie »DAS JAHR X« haben wir versucht, diese Fragen zu beantworten und die Jahreszahl mit Leben zu füllen. Dafür haben wir uns stets verschiedene Bereiche angeschaut: Politik und Geschichte ebenso wie Kunst, Meteorologie und die öffentliche Sphäre. Dies ist der letzte der zwölf Artikel, gewidmet dem Jahr 1869 . 15

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ABENTEUER Der 5. FEBRUAR verändert das Leben zweier Goldsucher in Victoria, Australien: Die gebürtigen Engländer JOHN DEASON und RICHARD OATES entdecken unter den Wurzeln eines Eukalyptusbaumes den bisher größten Goldklumpen der Welt. Der spektakuläre Fund wird »WELCOME STRANGER« getauft und ist zu schwer für die örtliche Waage. Er wird deshalb zunächst

SISTER-MAG.COM

16

in den nächsten Ort transportiert, wo ihn ein Schmied in drei handlichere Teile zerschlägt. Zum tatsächlichen Reingewicht gibt es später unterschiedliche Berichte, wobei rund 70 Kilogramm eine häufig genannte Marke ist. Das macht den Stranger zu einem absoluten Ausnahmefund, nicht nur unter den Goldsuchern down under.


DIE ELSTER

OSTASIEN EDO heißt nunmehr TOKIO und ist die neue

Hauptstadt Japans, seit der Kaiser im vorangegangenen Jahr den Umzug seines Hofes von KYOTO veranlasst hat. Es ist überhaupt ein aufregendes Jahr für die japanischen Innenpolitik: Mitte Mai 1869 besiegen die kaiserlichen Truppen erst nach der mehrtägigen Seeschlacht von Hakodate die Separatisten

von der nördlichen Insel EZO . Das heutige HOKKAIDO war zuvor immerhin für einige Monate eine selbstständige Republik gewesen.

BILDUNG & GESELLSCHAFT Während Japan mit dem Beginn der Meiji-Restauration in ein neues Zeitalter eintritt, gibt es in Österreich-Ungarn im Mai eine größere Schulreform – Stichwort »BÜRGERSCHULE« . Das neu in Kraft getretene Reichsvolksschulgesetz baut auf dem Schulgesetz MARIA THERESIAS von 1774 auf – dem Ursprung

des staatlichen Schulwesens in der Alpenrepublik – und verfügt zum Beispiel, dass die allgemeine Schulpflicht von sechs auf acht Jahre angehoben wird. Neu ist auch die Obergrenze von maximal 80 Schülern pro Klasse sowie die Tatsache, dass die generelle Aufsicht nun nicht mehr bei der Kirche liegt.

17

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Alexandrine Tinné

BIOGRAFIEN Am 1. AUGUST stirbt die Abenteuerreisende, Afrikaforscherin und Fotografin ALEXANDRINE TINNÉ . Vermutlich wird sie ermordet, aber die genauen Umstände sind bereits im Moment unmöglich zu bestimmen; im Nachhinein ist es noch schwieriger. Die gebürtige Niederlän-

SISTER-MAG.COM

derin, Aristokratin und reiche Erbin befindet sich auf einer Exkursion mitten in der afrikanischen Wüste. Ihr Ziel: als erste Europäerin die Sahara zu durchqueren. Nimmt man sie selbst beim Wort, ist der Tod ein Preis, den TINNÉ gerne bezahlt – immerhin hatte sie sich seit jeher ausschließlich von ihrer Reiselust leiten lassen, niemals von Angst und sicher nicht immer von Vernunft. Unter ihren Zeitgenossen erregt ihr unkonventioneller Lebensstil zuverlässig Aufsehen und die Faszination bleibt auch nach ihrem Tod bestehen.

18


DIE ELSTER

Richard Wagner man sich gefügt und eine Vorstellung in München, nicht in Bayreuth, auf die Beine gestellt.

FORSCHUNG & ERNÄHRUNG DARSTELLENDE KUNST Es ist der 22. SEPTEMBER 1869 und im Königlichen Hofund Nationaltheater kommt die Münchner Gesellschaft anlässlich der Uraufführung von Richard Wagners »DAS RHEINGOLD« zusammen. Dabei hat Wagner den gesamten »RING« (das »Rheingold« ist der erste Teil der Tetralogie) noch gar nicht abgeschlossen, doch Widerstand gegen die vorgezogene Premiere ist zwecklos angesichts der simplen Anordnung des Königs: LUDWIG II . möchte nicht länger warten, er will jetzt hören, was der Meister bereits geschaffen hat und so hatte

Ausgerechnet in Frankreich, dem Mutterland des Croissants, erfindet der Chemiker Hippolyte MÉGE-MOURIÈS ein Ersatzprodukt für Butter. In den Geschäften ist es zunächst unter seinem Namen als »MARGARINE MOURIÈS« erhältlich. Angeblich verwendet MÉGE-MOURIÈS für das ursprüngliche Produkt Ochsenfett, Wasser, Pottasche, Tiermägen, Salz sowie zerhacktes Kuheuter – was die Margarine wesentlich aufwendiger herzustellen macht als Butter. Trotzdem ist sie günstiger und setzt sich wohl auch deshalb bald durch. Ob den Konsumenten bewusst ist, was genau sie sich da zu Gemüte führen, ist allerdings eine andere Frage.

19

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Die anderen Artikel aus dieser Reihe sind auf den ersten Seiten jeder Ausgabe oder unter dem Namen der Autorin hier auf der Seite zu finden.

FORSCHUNG & PUBLIKATION Am 4. NOVEMBER 1869 erscheint die erste Ausgabe von »NATURE« . Später eine der renommiertesten Forschungspublikationen, schlägt das Journal nicht gleich beim Zielpublikum ein, was den Herausgeber konsterniert zurücklässt. Die Beiträge aus diversen Fachbereichen innerhalb der Naturwissenschaften sind nämlich qualitativ hochwertig und sprechen potenziell eine große ForSISTER-MAG.COM

schergemeinde an. Momentan allerdings verfolgt das Journal zwei unterschiedliche Ziele: Es möchte sowohl cutting edge Forschung für Experten veröffentlichen als auch mit leichteren, unterhaltsamen Beiträgen das Interesse der allgemeinen Öffentlichkeit wecken. Dieser Kontrast wird sichtbar in der ersten Ausgabe, die mit einer Übersetzung von Goethe-Aphorismen beginnt und unter anderem mit Artikeln zur Düngung winterblühender Pflanzen und einem Buch zur Physiologie und Pathologie der Menschlichen Stimme fortfährt.

20


DIE ELSTER

ENTWICKLUNG I Am 6. NOVEMBER eröffnet in London KÖNIGIN VICTORIA die BLACKFRIARS BRIDGE über die Themse. Es ist bereits die zweite Brücke an diesem Ort – auf Grund von schweren Schäden hatte man sich entschieden, die erste, die übrigens genau hundert Jahre früher eröffnet worden war, abzureißen und zu ersetzen. Getrübt

wird die Feierstimmung von den Spottrufen einer Gruppe aufgebrachter Republikaner, die mit der Art der Zeremonie offenbar nicht einBlackfriars verstanden Bridge sind.

ENTWICKLUNG II Teilnahme internationaler Prominenz: Der SUEZKANAL ist endlich fertig. Das mehrjährige Bauprojekt verbindet MITTELMEER und ROTES MEER und erspart der Schifffahrt effektiv die Umrundung des afrikanischen Kontinents – mehrere tausend Kilometer. Eine gewaltige Zeit- und Kostenersparnis also, und es überrascht nicht, dass in der Bewirtschaftung außer wirtschaftlichen Überlegungen von Beginn an auch politische Aspekte eine Rol-

le spielen. Großbritannien zum Beispiel, als Kolonialmacht und Großaktionär zunächst einer der federführenden Akteure, muss sich recht bald mit einer kleineren Rolle abfinden.

21

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

22

S A I N T E - A D R E S S E ,

A R G E N T E U I L ,

G I V E R N Y

Monet und seine Gärten

UN T E RW E GS MIT DE R STA FFE L E I


DIE ELSTER

Text: ELISABETH STURSBERG

Bevor CLAUDE MONET seinen berühmten Garten in Giverny anlegte und sich niederließ, wechselte er mehrfach den Wohnort. Und nicht nur das: Der IMPRESSIONIST arbeitete gewohnheitsmäßig draußen, die Staffelei stets im Gepäck. Dabei folgte er einerseits der Natur und suchte zum Malen gezielt bestimmte Orte und Gegenden auf. Andererseits kreierte der leidenschaftliche Pflanzenliebhaber selbst »Orte der Inspiration«. Einige stellen wir euch hier vor.

23

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

24


DIE ELSTER

MONET verbrachte viel Zeit im

Mitte der 1850er Jahre hatte sich Sainte-Adresse, ein kleiner Ort bei Le Havre, zu einem Lieblingsziel wohlhabender Einheimischer entwickelt. In einer der typischen Strandvillen, dem Haus seiner Tante, verbrachte der junge Monet mehrfach den Sommer. Die Schwester seines Vaters wurde nach dem frühen Tod der Mutter zu einer wichtigen Bezugsperson des angehenden Malers, dessen persönlicher Stil sich so in einem vorrangig familiären Umfeld zu entwickeln begann.

Garten, der vielseitig gestaltet war und neben einem kleinen Wald auch Rasenflächen, blühende Hecken und Beete einschloss. Zweifellos prägten diese frühen Eindrücke seinen Blick auf die Natur als künstlerisches Motiv. Dabei beschränkte er sich nicht auf den heimischen Garten, sondern erschloss sich vielmehr mit Begeisterung die gesamte Umgebung. Die Staffelei hatte er stets dabei. Seine Morgenansicht des Hafens von Le Havre gab er den innovativen Namen »IMPRESSION, SONNENAUFGANG« (1872), anstatt einer klassischen Motivbenennung. Der Bildtitel wurde zum Namensgeber der gesamten Bewegung und im Rückblick zum »MANIFEST EINES NEUEN GENRES«

25

erklärt. SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

26


DIE ELSTER

Im Dezember 1871, der Deutsch-Französische Krieg war noch nicht lange beendet, da bezog Monet mit seiner Familie ein Haus in Argenteuil. Der vormals durch Landwirtschaft und Weinbau bestimmte Ort außerhalb von Paris veränderte sich im Zuge der rasch voranschreitenden Industrialisierung zwar, blieb aber ein beliebtes Ziel – für Wassersportaktivitäten. Monet, offenbar inspiriert, kaufte sich ein Boot und funktionierte es zu einem Atelier um. Sein Künstlerkollege Eduard Manet, der sich ebenfalls gerne in Argenteuil aufhielt, hielt »LE BATEAU ATELIER« und darauf Monet, seine Frau malend, in einem Gemälde fest, sein Titel: »DIE BARKE« (1874).

Monet selbst verewigte im Laufe der 1870er Jahre diverse Motive in Argenteuil: die große Brücke, den Bahnhof und mehrfach die im Hafenbecken ankernden Boote. Stilistisch markieren die Werke mit ihrem fragmentierten Pinselstrich und getupften Farbauftrag einen Höhepunkt des Impressionismus. Noch heute ist Argenteuil ein beliebtes Ziel von Touristen, die auf den Spuren der Impressionisten wandeln möchten. Das Haus auf dem Boulevard Karl-Marx, in dem Monet von 1871 bis 1878 mit seiner Familie lebte, wurde zwischenzeitlich umgebaut und wird aktuell von der Historischen Gesellschaft Argenteuil genutzt. In den kommenden Jahren soll es zu einem Monet-Museum werden, das den Besuchern die Lebensumstände des Malers veranschaulicht. Neben einem innovativen Präsentationskonzept unter Einsatz von Virtual Reality soll deshalb auch der Garten wieder ganz klassisch bepflanzt und insgesamt in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden. Sogar das schwimmende Atelier soll rekonstruiert und ins das Museum integriert werden.

27

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Nur wenige Jahre nach Argenteuil fand Monet 1883 »seinen Ort«: Ein großes Haus in Giverny, etwa 50 km außerhalb von Paris, das er zunächst mietete und mit seiner Familie bezog. Hier sollte er bis zu seinem Tod im Jahr 1926 bleiben.

SISTER-MAG.COM

28


DIE ELSTER

Der eine Teil des später berühmt gewordenen Gartens, der Blumengarten näher am Haus, war beim Einzug bereits in Grundzügen angelegt. Dennoch war viel zu tun. Keine leichte Aufgabe, denn der Maler hatte genaue Vorstellungen und nahm die Gartengestaltung überaus ernst. Nachdem er 1890 das Haus hatte kaufen können, als die internationale Popularität seiner Werke stieg, war Monet 1893 finanziell in der Lage, auch das Nachbargrundstück zu erwerben. Erst jetzt, zehn Jahre nach dem Einzug, konnte er beginnen, auch einen Wassergarten anzulegen. Monets Gärten waren für ihn nicht nur ein Motiv, sondern lagen ihm persönlich am Herzen. Seine ganze Familie unterstützte ihn. Er sprach auch häufig mit Freunden wie dem Pflanzenliebhaber GUSTAVE CAILLEBOTTE oder tauschte ganz praktisch Pflanzen mit ihnen. Überhaupt gab er, der seit jeher an jedem seiner zahlreichen Wohnorte

Blumen gepflanzt hatte, viel Geld für Pflanzen und das Anlegen des Gartens aus. Er sammelte exotische Exemplare, stellte Gärtner an und ließ Gewächshäuser bauen, um auch exotische Arten das richtige Klima bieten zu können. Stilistisch steht der Garten in der englischen Tradition, jeder freie Fleck wurde bepflanzt und immer blühte etwas. Hier schuf Monet viele seiner wichtigsten Werke, die ikonischen Seerosen zum Beispiel. Heute sind Haus und Garten ein Museum, für das sich jährlich mehr als eine halbe Million Besucher auf den Weg nach GIVERNY machen. Beide Teile des Gartens werden hervorragend in Stand gehalten und so originalgetreu wie möglich bewahrt. Allerdings ist der Wassergarten mittlerweile über eine Unterführung zu erreichen – die zwischen beiden Teilen verlaufende Straße war zu Monets Zeiten schlicht weniger befahren und konnte gewohnheitsmäßig zu Fuß überquert werden.

29

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Text: Christina Rücker

Fotos: HERZ&BLUT

SISTER-MAG.COM

30

Die »Sape Bar« des Hotels

Z U

G A S T I M 2 5 H R S H O T E L T E R M I N U S N O R D

Und immer, PARIS!

PA RIS FE AT URE

ANZEIGE

P


PARIS 25HOURS HOTEL

TERMINUS NORD

12 Boulevard de Denain 7 5 010 P a r i s

Hach, Paris! Für jeden bietet die Stadt ein besonderes Flair. Ob beim Flanieren an der Champs-Élysées, ein Picknick am Ufer der Seine oder ein Ausflug durch das Künstlerviertel Montmartre die Stadt lädt zum Entdecken ein. Doch das macht nur Spaß, wenn man sich in seinem Hotel wohlfühlt! Gegenüber dem Gare du Nord, im 10. Arrondissement, empfängt seit Januar 2019 das 25hours Hotel Terminus Nord seine Gäste. Das umliegende »LITTLE AFRICA« findet sich hier drinnen wie draußen wieder. Let's get exploring! 31

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ANZEIGE

DAS 25HRS HOTEL

Nach einer Nacht im bequemen Bett ermöglicht der Balkon* den Blick auf das Sacré-Cœur, den Bahnhof und die typische Pariser Architektur.

*Zimmerkategorie Medium Plus

SISTER-MAG.COM

32


Bereits seit 1860 wird das Gebäude als Hotel genutzt. Dabei blieb die Fassade fast unverändert, während im Inneren das moderne Design Einzug hielt. Die verwinkelten und schmalen Gänge sind geblieben und unterstützen den Charme.

33

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ANZEIGE

EMPOWERED FRENCH CHIC

Die Küche des »NENI« ist eng mit den 25hours Hotels verbunden. Das Restaurant heißt nicht nur Hotelgäste willkommen, sondern möchte darüber hinaus auch die lokalen Anwohner für sich begeistern. Das Design des Restaurants spiegelt dabei französische weibliche Eleganz und Stärke wider. Wir nehmen schon mal am Fenster Platz.

SISTER-MAG.COM

34


W채hrend die Restaurantbesucher beim Fr체hst체ck, Lunch oder Dinner sitzen, kann der Blick zum regen Treiben im gegen체berliegenden Bahnhof schweifen.

35

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ANZEIGE

LITTLE AFRICA

Das 10. Arrondisement ist über Jahrhunderte als Anlaufpunkt für AFRIKANISCHE KULTUR , Lebensmittel und Mode gewachsen. Kernelemente dieser Kultur wurden beim Interiordesign des Hotels verwendet. B U N T E FA R B E N & MUSTER

Ob in der SAPE BAR , den Hotelzimmern oder auch den kleinen Ruheinseln, die farbenfrohen Muster und Stoffe der traditionellen afrikanischen Gewänder finden sich in zahlreichen Ecken wieder.

SISTER-MAG.COM

36

p r


pa ris 37

SISTERMAG55 | 12 / 2019


B U C H V O R S T E L L U N G

PARISER CHIC VOL. 2

»O L DE R, BUT BE T T E R, BUT O L DE R«

Text: MARTINA KLARIC

SISTER-MAG.COM

38


DIE ELSTER

Nach 5 Jahren ist endlich die langersehnte Fortsetzung des internationalen Beststellers »HOW TO BE PARISIAN WHEREVER YOU ARE« herausgekommen. »OLDER, BUT BETTER, BUT OLDER«

amüsiert uns dieses Mal damit, wie es echten Pariserinnen gelingt, lässig und elegant zu altern. À TA SANTÉ!

» N i m m d i r d i e Z e i t, d i r Zeit zu nehmen, denn sonst tut es keiner für d i c h . U n d v e r g i s s n i c h t, i m B a d d e i n e n Ta g t r ä u men nachzuhängen wie damals als Kind.« So klangen noch vor ein paar Jahren die lustigen und keinesfalls ernstzunehmenden Ratschläge von vier Freundinnen, die mit »HOW TO BE

PARISIAN

WHEREVER

YOU ARE« vielen einen klei-

nen Herzenswunsch erfüll39

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ten. Die ganze Frauenwelt fragte sich zu diesem Zeitpunkt, wie man den berühmten Lifestyle der Pariser Frau nachleben könnte. Prompt gab es die Lösung: Das »KÜNSTLERINNEN-KOLLEKTIV« Anne Berest, Audrey Diwan,

Caroline de Maigret und Sophie Mas stellte ein kleines Büchlein zusammen, das vom Mythos des französischen Chic erzählte.

SISTER-MAG.COM

40


DIE ELSTER

Es versammelte dabei ebenso elegante MODE-TIPPS und zeitlose Weisheiten wie kuriose Beziehungsratschläge und köstliche Rezepte für einen gelungen Abend à la française. Es reichte von »SEI IMMER BEREIT, VIELLEICHT WARTET ER GLEICH UM DIE ECKE«

über »PFEIF AUF DIE NEUSTEN TRENDS – DER TREND BIST DU«

bis hin zu »TRAG SCHWARZ ZU DUNKELBLAU (und Rosa zu Rot à la Yves Saint Laurent)«. Nun sind die Damen ein paar Jahre älter geworden und haben noch mehr zu sagen: Caroline de Maigret und Sophie Mas versprechen mit »OLDER, BUT BETTER, BUT OLDER« weitaus mehr Esprit und Natürlichkeit. Und es überzeugt allemal! In schönstem Buchdesign resümieren die Herausgeberinnen über Vergangenes und blicken in die Zukunft. Sie schreiben davon, was es bedeutet, trotz umwerfender Ausstrahlung auf der Party nicht gesehen zu werden und von den Gründen, sich dennoch gegen eine Schönheitsoperation zu entscheiden.

41

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Sie reflektieren, ob Karriere und Kind wirklich (nicht) miteinander vereinbar sind, ob man Eizellen deswegen einfrieren sollte und ob eine neue Liebe mit Anfang vierzig oder fünfzig tatsächlich erlaubt ist. Und sie interessieren sich dafür, wie man die eigenen Schwächen gelassen annimmt, wie man zu seiner wahren inneren Schönheit gelangt und welches Outfit man dabei tragen sollte. Urkomisch, aufregend und mit jeder Zeile inspirierend!

SISTER-MAG.COM

42


DIE ELSTER

»Du denkst gerührt an die Momente zurück, die dich haben wachsen lassen« Allein dieses Resümee macht »OLDER, BUT BETTER, BUT OLDER« zu

einem kleinen Highlight unter dem diesjährigen Weihnachtsbaum. Versprochen!

»OLDER, BUT BETTER, BUT OLDER«

von Caroline de Maigret und Sophie Mas, erschienen am 25. November 2019 im btb Verlag/Random House (272 Seiten). ISBN: 978-3-442-75831-9

43

SISTERMAG55 | 12 / 2019


enn ich ein Bild malen soll, das

E I N

G E F Ü H L

zu Paynesgrau greifen.

F Ü R

farbe

W E N N E IN E

S T E H T

Melancholie ausdrückt, werde ich

SISTER-MAG.COM

44


DIE ELSTER

Tex t : C H R I S T I A N N Ä T H L E R

Berliner Blau, Ockergelb und Karmesinrot: Wer hätte gedacht, dass man mit einer Kombination aus diesen lebhaften Farbtönen die Atmosphäre eines freudlosen Wintertags abbilden könnte? Doch genau das schafft Paynesgrau – eine Farbe, die einen nicht mehr loslässt, wenn man sie erst einmal gesehen hat.

45

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Wahrscheinlich verdanken die meisten Maler Payne mehr als Van Gogh oder Monet. Ja, der William Payne. Der Aquarellmaler? Ah, wahrscheinlich habt ihr das Buch ÂťFarbstandards und FarbnomenklaturÂŤ aus dem Jahr 1912 nicht gelesen. Ok, dann einmal von vorn.

SISTER-MAG.COM

46


DIE ELSTER

ayne, der 1760 in EXETER in Großbritannien geboren wurde, arbeitete als Bauingenieur bevor er seine Berufung als Maler fand. Obwohl sich Payne in London niederließ, blieb er Landschaftsmaler und zeichnete das, was der Rest Londons als »HINTERSTE PROVINZ« bezeichnete. Dabei war es weniger die Topografie, die ihn ansprach, als vielmehr die Atmosphäre einer Landschaft. Als er begann, als Kunstdozent zu unterrichten, hielt er seine Schüler dazu an, nicht zu zeichnen, was sie sahen, sondern das, was sie fühlten (meine Worte, nicht seine). Payne war ein Dichter unter den Bauzeichnern, eher Wordsworth als Hemingway.

So gut er als Lehrer auch war, tat er sich schwer, etwas zu fertigen, was ihm selbst Ruhm brachte. Während viele seiner Zeitgenossen das malten, was in den angesehenen »Watercolour Societies« (Vereinigungen von Aquarellmalern) als modisch galt, stagnierte Paynes Arbeit und ließ sogar nach. In Paynes Eintrag im DICTIONARY

OF

NATIONAL

BIO-

GRAPHY , der Nationalbiografie

namhafter britischer Persönlichkeiten, wird angemerkt, dass seine Kunst 1812 zu einer »EIGENART VERKOMMEN WAR« . Autsch! Das ist so, als ob man in der Epoche der Regency mit einem barocken Akzent spräche. Wie passé. Leider wurde Payne vor seinem Tod im Jahr 1830 »von besseren Künstlern übertroffen und vergessen«.

47

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Wie viele Künstler wurde PAYNE erst nach seinem Tod berühmt. Sein Vermächtnis ist ein »HAPPY LITTLE ACCIDENT« (R.I.P. Bob Ross) mit dem Namen Paynesgrau, einem Blaugrau, das Maler an der Existenz der Farbe Schwarz zweifeln ließ. Es entstand, als Payne Berliner Blau, Ockergelb und Karmesinrot grob miteinander vermischte. Angenehme Farbtöne an sich; zusammen jedoch lassen sie an die nasse Asche einer Zigarette denken, die in der Sonne trocknet. Paynesgrau ist die perfekte Farbe, um etwas zu zeichnen, das dort drüben ist. Stellt euch die Skyline von New York City am Horizont vor. Die Alpenkulisse hinter München. Vor Paynesgrau war es üblich, sich in der Dämmerung schimmernde, weit entfernte Objekte in einem mittleren oder verwässerten Schwarz zu zeichnen. SISTER-MAG.COM

Die hellste Variante von Paynesgrau gleicht den Schatten, die Monet im Winter zeichnete. Die dunkelste Variante ist vergleichbar mit der Titanic, die in einer sternenverhangenen Nacht ins tiefschwarze Meer sinkt. Pariser Dächer an einem stürmischen Tag befinden sich in der mittleren Farbskala. Für mich ist Paynesgrau Winter in Berlin. Farbautor Kelly Kelleher, die für The Awl schreibt, bezeichnet es als »eine lange, schmerzhafte Dunkelheit«, »mürrisch und feucht«, »düster und ruhig«. Wenn sich das nicht nach einer Straßenbahnhaltestelle in Hohenschönhausen an einem trostlosen Tag im Januar anhört. Und wenn ROBERT LEWANDOWSKI in der Alten Försterei einen spielentscheidenden Abstauber in der 94. Minute verpatzt, wird er auf die Knie sinken und zum paynesgrauen Himmel über Köpenick hinaufschauen.

48


DIE ELSTER

Wie kann eine einzige Farbe so viel Unterschiedliches hervorrufen? KELLEHER vergleicht Paynes Mischen von Farben mit »einem Koch, der frei nach Geschmack kocht … ohne Rezept«. 2003 fand ein Maler heraus, welche Farbtöne neun führende Hersteller von Aquarellfarben nutzen, um ihr vermarktetes Paynesgrau herzustellen. Jeder hatte eine eigene Rezeptur. »Es ist unfassbar, welche Vielfalt an Farbpigmenten es gibt. Es gibt keinerlei Standardisierung und einige Farben ergeben einfach keinen Sinn«, schrieb sie. HOLBEIN beispielsweise verwendet vier Farbtöne: Alizarinkarmin, Antwerpenblau, Ultramarin und Rußschwarz. DA VINCI nutzt nur zwei: Rußschwarz und

Berliner Blau. Und manche gehen sogar so weit und nutzen ein Chinacridon-Violett. Das nächste Mal, wenn ihr Paynesgrau in einem Gemälde seht, dann wundert euch nicht, wenn es fast aus dem Gemälde zu kriechen und euch zu berühren scheint, wenn sich die durch diese Farbe feucht scheinende Luft kalt auf eurer Nase anfühlt und sich in euren Knochen festsetzt. Denn es wird ein nächstes Mal geben: wie ein bisher unbekanntes Wort, das man auf einmal überall hört. Und wahrscheinlich auch fühlt. Leider lauert ja auch schon die saisonale Depression auf uns. Wenn ich ein Bild malen soll, das Melancholie ausdrückt, werde ich zu Paynesgrau greifen.

49

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

50

Seltsame Aberglauben weltweit

»GUT E N M O RG E N , H E RR E L ST E R. W IE GE H T E S H E UT E IH R E R F R A U ? «


DIE ELSTER

Text: Bianca Demsa Illustrationen: Gemma Koomen

Schon als ich meine Hochzeit für den 1. APRIL plante, hatte ich so meine Bedenken. Andererseits glaubte ich nicht an unsinnigen Aberglauben. Als ich dann aber, fünf Jahre später, tatsächlich geschieden war, sah ich den ABERGLAUBEN mit anderen Augen – er hatte sich bewahrheitet. Als Kind und Jugendliche wuchs ich in England auf. Dort gab es den Glauben, man solle einzelne Elstern sowie zerbrochene Spiegel meiden. Als ich von einem Schulausflug eine Pfauenfeder mitbrachte, wollte meine österreichische Mutter diese unter keinen Umständen im Haus haben. ABER WIE SIEHT ES AUS MIT DEM ABERGLAUBEN IN ANDEREN LÄNDERN?

51

SISTERMAG55 | 12 / 2019


DEUTSCHLAND

ENGLAND

SISTER-MAG.COM

Als ich nach Deutschland zog, lernte ich den Glauben kennen, dass man sich beim Anstoßen in die Augen schaut, um sieben Jahre Beziehungsstress und dazu auch noch schlechten Sex zu vermeiden. Und wehe, man gratuliert jemandem VOR seinem Geburtstag! Das bedeutet nämlich, dass dessen Geburtstagswünsche nicht in Erfüllung gehen. Wo ich herkomme, ist ein schnelles »PROST« in einer lustigen Runde durchaus erlaubt, genauso wie ein »HAPPY BIRTHDAY« vor, während und nach dem Anlass.

Kommen wir zu den Elstern. Diese Vögel treten normalerweise als Pärchen auf. Wenn ihr also zufällig auf eine einsame Elster trefft, dann ist es am sichersten, den Vogel mit einem »GUTEN MORGEN, HERR ELSTER, WIE GEHT ES IHRER FRAU HEUTE?« zu begrüßen. Nur so werdet ihr vor einem schrecklichen Schicksal an diesem Tag bewahrt. Wenn ihr dann noch hinzufügt: »EINER ZUR TRAUER, ZWEI ZUR FREUDE« , dann habt ihr eure Freundschaft angeboten, und die Elster wird euch nicht bestehlen. 52


DIE ELSTER

SPANIEN

In Deutschland ist FREITAG, DER 13. , oft der Unglückstag, den ihr am besten meiden solltet. Für die Spanier allerdings ist dieser Tag Dienstag, der 13. Wenn man also daran glaubt, dann sind Reisen und Hochzeiten an diesem Tag strengstens verboten. Apropos Reisen zu Fuß: Betretet und verlasst einen Raum immer nur mit dem RECHTEN Fuß.

ITALIEN Was sich wie ein lustiger Zufall anhört, ist in Italien ein absolutes Tabu: SAGT NIEMALS ZEITGLEICH MIT EINER FREUNDIN DAS GLEICHE WORT.

Wenn ihr das tut, werdet ihr als alte Jungfer enden. Allerdings hilft es, euch sofort an die Nase zu fassen, um dieses schlechte Omen rückgängig zu machen. Welch ein Glück…

SCHWEDEN

Tretet ihr in Schweden auf eine Spinne oder bringt sie anderweitig zu Tode, dann wird es am nächsten Tage regnen. Wenn ihr nun zwangsläufig aufgrund der vielen Spinnen euer Haus verlassen müsst, dann stellt sicher, dass ihr nicht auf einen Gully mit einem A tretet. Denn das steht z.B für »ARBETSLÖSHET« – Arbeitslosigkeit – oder »AVBRUTEN KÄRLEK « – die verlorene Liebe. 53

SISTERMAG55 | 12 / 2019


FRANKREICH In Frankreich sollte euch KEIN VOGEL DURCH EIN FENSTER ANSCHAUEN , das bringt nämlich Unglück. Auf der anderen Seite gilt es bei Franzosen als Glück, mit dem linken Fuß in einen Hundehaufen zu treten.

TÜRKEI

SISTER-MAG.COM

In der TÜRKEI dürft ihr eine Schere oder ein Messer nur indirekt anbieten, so dass sie von jemandem aufgehoben werden muss, denn sonst werdet ihr zu Feinden. Sollte dieses Missgeschick dennoch passieren, könnt ihr jederzeit einen Feigenbaum vor dem Haus des anderen pflanzen. Aber wehe, er fällt das Bäumchen, das bringt dann doppeltes Pech. Wenn ihr dann obendrein nachts Kaugummi zum Kauen anbietet, dann hat die Person sogar dreifaches Pech. Dort sagt man nämlich, das sei so, als kaue man an einer Leiche. Igitt!

54


DIE ELSTER

RUSSLAND Zurück zu den Vögeln: Ihre Hinterlassenschaft, sofern sie auf euch landet, ist ein gutes Zeichen und wird euch »UNGLAUBLICHEN« Reichtum bringen. Verschenkt ihr allerdings gelbe Blumen oder sitzt an der Ecke eines Tisches, dann droht euch Unfruchtbarkeit. Und wehe, ihr pfeift drinnen: Das ist der beste Weg, den Teufel höchstpersönlich zu rufen, der euch eure Geldbörse entleert.

55

SISTERMAG55 | 12 / 2019


JAPAN

Für Japaner bedeutet DIE ZAHL VIER PECH . Seid also nicht überrascht, wenn der Aufzug vom dritten direkt in den fünften Stock fährt. Steckt man Essstäbchen von oben in ein Essen, so ist auch das ein Symbol für die arme kleine Vier. In Japan gibt es im Übrigen eine lange Liste von abergläubischen Überzeugungen, darunter das Nicht-Schlafen mit dem Kopf nach Norden, denn so werden die Verstorbenen bestattet. Beliebt ist auch das Verstecken der Daumen beim Vorbeigehen an einem Friedhof, denn das schützt eure Eltern vor einem vorzeitigen Tod. Seine Nägel schneidet man in Japan auch nur tagsüber, wenn man alt werden möchte.

ISLAND

Wir wissen nicht, woher diese magischste aller Überzeugungen ursprünglich kommt, vielleicht direkt aus der spektakulären Landschaft selber: DIE ISLÄNDER GLAUBEN, DASS IHRE INSEL VON ELFEN, FEEN UND TROLLEN BEWOHNT WIRD . Um diese nicht zu stören, werden

selbst neue Straßen um die Gebiete dieser Naturwesen gebaut anstatt mitten hindurch. Kennt ihr auch die berühmten Islandpullover? Strickt sie aber bitte nicht draußen, denn das verlängert den Winter. SISTER-MAG.COM

56


DIE ELSTER

Die für mich spannendsten Aberglauben möchte ich euch nicht vorenthalten: In RUANDA sollten Frauen das Ziegenfleisch vermeiden, um nicht Haare am ganzen Körper zu bekommen. Schwangere in Korea sollten niemals asymmetrische Lebensmittel essen, denn dann wird das Baby hässlich. Und auch ein schönes Baby sollte man in Nigeria nicht auf die Lippen küssen, sonst wird es lebenslang sabbern. Zu den gängigen Überzeugungen in fast allen Ländern gehört es, NIE UN-

SPIEGEL, DIE SIEBEN JAHRE TRÄNEN BRINGEN . Dieser Glau-

be entstammt Zeiten, als die Menschen Wasser als Spiegel benutzten, um ihr Schicksal darin zu sehen. Damals glaubte man, die Seele im Spiegel erblicken zu können. Wenn nun also der Spiegel zerbrochen war, so war auch ihre Seele zerbrochen, was ein sehr schlechtes Zeichen ist. Die sieben Jahre Unglück stammten ursprünglich aus dem alten Rom. Dort brauchte eine Seele sieben Jahre, um sich zu erneuern.

TER EINER LEITER HINDURCHZUGEHEN . Dies geht auf

das Mittelalter zurück, als eine Leiter den Galgen symbolisierte. EIN

BEKANN-

TER

ABER-

GLAUBE

SIND

AUCH

ZER-

BROCHENE

57

WAS IST NUN ABER DAS GEGENMITTEL GEGEN ALL DAS UNGLÜCK? Einfach auf Holz

klopfen, da nach altem heidnischem Glauben Götter in Bäumen wohnten. Das Zertrümmern eines Tellers soll durch den Lärm alle bösen Geister abschrecken, und zerbrochene Spiegelstücke müssen tief im Boden vergraben werden. Dann wird alles wieder gut.

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Winter SISTER-MAG.COM

58


DIE ELSTER

rweiss -

S E K T I O N

59

2

-

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

60

V O N

C L A U D E

M O N E T

I N S P I R I E R T

table of the month

SI ST E RMAG5 5


DIE ELSTER

Fotos: Hü rriyet Bulan Produktion: Marie D arme Ilaria Trombí

Wenn die Temperaturen unseren Atem gefrieren lassen und der erste Schnee die Straßen weiß pudert, dann ist es wieder soweit: Winter. Je frostiger es draußen ist, umso größer ist die Freude es sich zuhause gemütlich zu machen! Inspiriert von Claude Monets Schnee- und Winterlandschaft »Die Elster«, haben wir passend zur Jahreszeit einen winterlichen Table of the Month kreiert, der Freunde und Familie zum gemütlichen Beisammensein einlädt. Lass dich inspirieren und dekoriere deinen eigenen Wintertisch.

61

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

62


DIE ELSTER

Download

DIY Serviettenringe Die Serviettenringe aus Kunstleder verschönern jeden Tisch und sind in wenigen einfachen Schritten nachzumachen. Pepper Berries geben dem Gedeck noch das gewisse Etwas und fügen sich perfekt in das weiß silberne Farbschema.

63

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Download

DIY Menükarten Was gibt es Schöneres, als an den kalten Tagen gemütlich beisammenzusitzen und ein köstliches Menü zu essen? Zu unserem winterlichen Tisch haben wir passende Menükarten gestaltet, die du dir herunterladen und mit deinem persönlichen Menü versehen kannst. Für den besonderen Wow-Effekt verschließe deine Menükarten mit etwas Wachs und einem Siegel!

SISTER-MAG.COM

64


DIE ELSTER

65

SISTERMAG55 | 12 / 2019


TIPP Weiße Teelichter und blaue Kerzen sorgen für die festliche Stimmung und fügen sich perfekt in das Farbschema der restlichen Tischdekoration.

SISTER-MAG.COM

66


DIE ELSTER

Download

DIY Geschenkbox In den kleinen Geschenkboxen ist Platz für süße Präsente und mit den angehängten Schildern eignen sie sich perfekt als Platzkärtchen.

67

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

68


DIE ELSTER

Auch im Winter darf eines nicht fehlen — Blumen. Ein Zusammenspiel aus Baumwolle, diversen getrockneten Blumen, Bunny Tail und Asparagus Fern sorgen fßr eine edle, winterliche Stimmung bei unserem Table of the Month.

69

SISTERMAG55 | 12 / 2019


R E Z E P T E

weisse cocktails

DRIN K FE AT URE

Fotos: Hürriye t Bulan

SISTER-MAG.COM

70


DIE ELSTER

71

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SchneesturmMargarita Rezept von @halfbakedharvest

ZUTATEN 80 g

ungesüßte Kokosmilch

1-2 TL Honig oder Kristallzucker je nach Geschmack 60 ml

weißer Tequila

15 ml Malibu Kokos 15 ml Orangenlikör

Saft einer halben Limette

Frische Minze zum Garnieren

Blaubeeren zum Garnieren

ANLEITUNG 1. Die Kokosmilch und den Zucker auf mittlerer Hitze eine Minute köcheln und anschließend abkühlen lassen. Wenn es schneller gehen soll, einfach ein paar Eiswürfel nach dem Abstellen in den Topf geben. 2. Ein Cocktailglas mit Eiswürfeln befüllen. SISTER-MAG.COM

3. Einen Cocktailshaker mit Tequila, Malibu, Orangenlikör, Limettensaft und Kokosmilch auffüllen und kräftig schütteln. Das Ganze in ein Cocktailglas abseihen und mit gezuckerten Blaubeeren und Minze garnieren.

72


DIE ELSTER

DOWNLOAD

REZEPT-ANMERKUNGEN Wenn ihr Kokosmilch aus der Dose verwendet (die ich persönlich besser finde), dann am besten sofort umrühren, damit die Kokosmilch nicht gerinnt, wenn sie über das Eis gegossen wird. Auch wenn ihr den Cocktail in größeren Mengen vorbereitet, z.B. in einem Glaskrug, dann rührt einfach kurz vorher um, bevor ihr den Cocktail serviert. Es kann vorkommen, dass sich die Kokosmilch beim Abkühlen vom Alkohol trennt, was allerdings dem Geschmack absolut keinen Abbruch tut. Der Cocktail schmeckt nach wie vor köstlich.

73

SISTERMAG55 | 12 / 2019


DOWNLOAD

SISTER-MAG.COM

74


DIE ELSTER

Weiße- WeihnachtMartini Rezept von inspiredbycharm

ZUTATEN 60 ml Vanille-Wodka 60 ml weißer Schokoladenlikör 30 ml weißer Creme de Cacao 15 ml Milch und 15 ml Sahne gemischt Honig und weißer Rohrzucker für den Zuckerrand Martiniglas

ANLEITUNG 1. Zwei tiefe Teller jeweils mit Honig und Zucker auffüllen. Den Glasrand zuerst in den Honig und dann in den Zucker gleichmäßig eintauchen lassen. Das Glas an der Seite abstellen. 2. Einen Cocktailshaker mit Eiswürfeln füllen, Wodka, weißen Schokoladenlikör, Creme de Cacao sowie Milch und Sahne hinzufügen. Zum Schluss in dem dekorierten Martiniglas abseihen.

75

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Rosmarin Gin Fizz Um einen einfachen Sirup zu zaubern, gebt 240ml Wasser zusammen mit 200g Zucker in einen Topf und lasst es so lange köcheln, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann gebt 4 große Rosmarinzweige dazu und lasst den Sud ein paar Minuten weiter köcheln. Nehmt anschließend das Ganze von der Kochplatte und lasst es 20 Minuten stehen, bevor ihr die Zweige entfernt.

ZUTATEN 30 ml

Rosmarinsirup

60 ml

Gin

60 ml frisch gepresster Zitronensaft Eiswürfel Sodawasser

ANLEITUNG 1. Füllt alle Zutaten außer dem Sodawasser in einen Cocktailshaker und schüttelt den Inhalt für 20 Sekunden. Seiht nun den Inhalt des Shakers in ein Glas mit Eiswürfel ab und gießt das Ganze mit Sodawasser auf. Jetzt braucht ihr nur noch umzurühren und könnt genießen! SISTER-MAG.COM

76


DIE ELSTER

DOWNLOAD

77

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

78

E I N E

A R T

D E S

R E I S E N S

wintertourismus

DIE E RFIN DUN G DE S


DIE ELSTER

Winterurlaub — das ist für uns oft selbstverständlich eine Reise in die verschneiten Berge, mit Skifahren oder Wellness. Tatsächlich ist diese Art des Reisens aber eine recht neue Erfindung. Unser kleiner Überblick zeigt euch, wie es seit dem 18. und 19. Jahrhundert überhaupt dazu kam, dass wir im Winter zur Erholung ins Gebirge fahren.

Text: BARBARA EICHHAMMER

79

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Ueber allen Gipfeln Ist Ruh', In allen Wipfeln Spürest Du Kaum einen Hauch; Die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur! Balde Ruhest du auch. WANDERERS NACHTLIED — GOETHE

DAS 18. JAHRHUNDERT:

Die Entdeckung der Natur

Die Faszination für die alpine Bergwelt begann mit der Zeit der AUFKLÄRUNG UND ROMANTIK . Gemäß Jean-Jacques Rousseaus Ausspruch »ZURÜCK ZUR NATUR« brachen die Romantiker im 18. JAHRHUNDERT zu Entdeckungsreisen durch Europa auf. Ihre Impressionen hielten sie in Gemälden und Gedichten fest. Dabei schufen sie ein gänzlich neues Naturbewusstsein: Plötzlich reiste man auch aus Freude an der Umgebung und nicht mehr nur zu wissenschaftlichen Forschungszwecken. Zwei Schlüsseltexte der Zeit veränderten dabei den Diskurs über die Berge grundlegend: Das Lehrgedicht »DIE ALPEN« von ALBRECHT VON HALLER (1729) und der Briefroman »DIE NEUE HELOISE« (1761) von JEAN-JACQUES ROUSSEAU ließen mit ihren idealisierten Schilderungen der Alpen

SISTER-MAG.COM

80


DIE ELSTER

U

JEAN-JA

QU

ES

U O R

EA SS

eine nie gekannte Begeisterung für das Gebirge entstehen. Während die Bergwelt seit dem Mittelalter als gefährlich gefürchtet wurde, wurde sie nun romantisch verklärt. Tatsächlich hatten Berge bis dato als ein unheimlicher Ort voller Gefahren gegolten, an dem sich dem Aberglauben nach nur Hexen und Teufel trafen. Dieser mythischen Angst vor den Bergen wich im 18. Jahrhundert eine regelrechte Verehrung des Alpinen. Gerade Reisende aus der Stadt waren fasziniert von der scheinbar idyllischen Natur und der Erhabenheit der Berggipfel, die die ästhetische Kategorie des Sublimen erfüllten. Die Berge wurden in Zeiten der Industrialisierung

zu einer Gegenwelt des modernen Stadtlebens. Sie galten nun als Sinnbild der Einsamkeit, der Ruhe, des Überblicks und der Weitsicht. Durch Rousseaus Roman entstanden auch die Anfänge des literarischen Tourismus: Inspiriert von seiner Schwärmerei für den GENFERSEE , reisten zahlreiche Literaturliebhaber in die Schweiz, um die Handlungsorte von »Die neue Heloise« mit eigenen Augen zu entdecken.

81

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Die Grand Tour

Bis dahin war das Reisen in die Berge der wohlhabenden ELITE vorbehalten, die sich die langen Kutschfahrten leisten konnte. So war es im 18. Jahrhundert für junge Adelige und reiche Bürgerliche Englands etwa üblich, zum Abschluss ihrer Erziehung eine Bildungsreise durch Europa zu unternehmen: die sogenannte GRAND TOUR . Die Adeligen suchten berühmte europäische Bauwerke auf, lernten neue Sprachen und Sitten oder sprachen an Fürstenhöfen vor. Die Kava-

SISTER-MAG.COM

liersreise führte die jungen Adeligen auch durch die Alpen und die Schweiz, wobei sich die erste touristische Infrastruktur zu bilden begann. Nach 1815 entstanden die ersten BERGGASTHÄUSER – 1823 etwa auf dem FAULHORN (das höchstgelegene Gasthaus Europas). Bergbahnen, Hotellerie, Berghütten und anglikanische Kapellen folgten. Ihre Eindrücke von der Bergwelt berichteten sie den Daheimgebliebenen, so dass die Alpen immer bekannter wurden.

82


DIE ELSTER

Der Mythos des Alpinismus IM 19. JAHRHUNDERT

Die Begeisterung für die Bergwelt fand Mitte des 19. Jahrhunderts ihren vorläufigen Höhepunkt in den »GOLDENEN JAHREN DES ALPINISMUS« . Bergsteigen wurde nun als Sport ausgeübt, aber auch als Grenzerfahrung zelebriert. Denn ab 1800 wollten vorwiegend britische Kletterer, meist reiche Akademiker oder Adelige, die alpinen Gipfel erklimmen. Klettern wurde dabei zum Ausdruck NATIONALER IDENTITÄT . Die Symbolkraft der Berge ließ sich auf patriotische Ideale übertragen: Der Gipfel stand für die höheren Ziele, die Stärke und Errungenschaften einer vereinten Nation. Hatten die Briten zuvor mit Schiffen fremde Kontinente erobert, wollten sie nun auch schwindelerregende Höhen als Zeichen ihrer (kolonialen) Macht bezwingen. Mit der Erstbesteigung der Jungfrau 1811 durch einen Schweizer setzte eine Serie von Gipfelstürmen ein, die 1865 ihren tragischen Höhepunkt fand. Das vermeintlich unbezwingbare MATTERHORN veranlasste Eng-

land und Italien 1865 zu einem Wettrennen um die Erstbesteigung. England gewann, bis ein Seil riss und vier Begleiter tödlich verunglückten. Aller Patriotismus war schlagartig verpufft. Was aber blieb, war die Faszination für die Berge: In ganz Europa wurden NATIONALE ALPENVEREINE gegründet. Selbst Walt Disney war 1959 noch immer so angetan vom Mythos des Matterhorns, dass er eine Replik des Berges samt Achterbahn im Disneyland Kalifornien errichten ließ.

83

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Thomas Cook & der Massentourismus

Zur gleichen Zeit bewirkte der Ausbau des Eisenbahnnetzes in Europa, dass das Reisen nun endgültig zum Massenphänomen für alle Gesellschaftsschichten werden konnte. Die neuen Züge waren ein kostengünstiges Transportmittel, das es jetzt auch der Arbeiter- und Mittelklasse ermöglichte, Urlaubsreisen und Tagesausflüge zu unternehmen. Übrigens entstand so die PAUSCHALREISE : Als der Engländer THOMAS COOK im Jahre 1841 seine erste Gruppenreise anbot, führte sie von Leicester ins 17 Kilometer entfernte Loughborough. Ins-

SISTER-MAG.COM

gesamt 571 Fahrgäste nahmen an der Zugreise teil. Im Preis inbegriffen waren eine Tasse Tee, ein Schinkensandwich sowie musikalische Unterhaltung im Zug. Die Pauschalreise und mit ihr der KOMMERZIALISIERTE MASSENTOURISMUS waren geboren. Ab

1858 führte Thomas Cook erstmals eine englische Reisegruppe durch Europa und ab 1863 in die Berge. Ihre Reiseroute durch die Schweiz kann heute noch auf der sogenannten »VIA COOK« nachgewandert werden. Der Grundstein für den Winterurlaub war nun gesellschaftlich wie kulturell gelegt.

84


DIE ELSTER

Die Alpen als Kurort

Dass wir im Winter zur Erholung in die Berge fahren, verdanken wir auch einer weiteren Entwicklung des 19. Jahrhunderts. Zu der Zeit wurden die Berge immer mehr zum Symbol für FITNESS, GESUNDHEIT UND HEILUNG , da Ärzte die therapeutische Wirkung des Hochgebirgsklimas bei Lungenleiden entdeckt hatten. 1841 wurde in DAVOS ein SANATORIUM für schwindsüchtige Kinder eröffnet, und ab 1853 galt das Davoser Klima offiziell als Heilmittel gegen Tuberkulose. Eine Vielzahl von Kuranstalten entstand, die mit Kneippbädern und frischer Bergluft warben. Spätestens mit Thomas Manns »DER ZAUBERBERG« (1924) erreichte etwa Davos als Kurort weltweite Berühmtheit. Auch St. Moritz avancierte 1864 zum internationalen Hotspot und ver-

85

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

SM

AN

N

marktete sich als Luftkurort. Eine legendäre Rolle spielte dabei JOHANNES BADRUTT , der Besitzer des berühmten. Weil er damit unzufrieden war, dass sein im Sommer so gut besuchtes Hotel im Winter fast leer stand, überlegte er sich der Legende nach eine Art Geld-zurück-Garantie für seine englischen Stammgäste. Wenn sie auch im Winter kämen und es ihnen nicht gefiele, würde Badrutt

THOMA

ihnen das Geld komplett zurückerstatten. Als neue Kundengruppe versuchte er zudem Tuberkulosekranke zu gewinnen, denen er in der trockenen Winterbergluft Heilung versprach. Nur zehn Jahre später kamen schon mehr Touristen im Winter nach St. Moritz als im Sommer. Mit dem Bau von Bergbahnen und Skiliften im frühen 20. Jahrhundert setzte sich der WINTERTOURISMUS endgültig durch. Es entstanden neben Skifahren viele neue Trendsportarten wie Bouldern, Canyoning oder Mountainbiking, die die Bergwelt mit Grenzerfahrungen und Abenteuerlust verbinden.

86


DIE ELSTER

Heute

Gerade in den letzten Jahren erlebten die Alpen eine Renaissance im kulturellen Bewusstsein. So ist eine regelrechte ALPINISIERUNG DES URBANEN RAUMES zu beobachten: Kletterhallen, Restaurants mit alpinen Gerichten oder alpine Kleidung als Street Wear bringen die Berge in die Stadt. Die kulturelle Symbolkraft der Alpen als Ort der Gesundheit und Fitness wird dafür auf das heutige Stadtleben übertragen. Und ein Bild aus der Romantik dauert fort: Die verschneite Berghütte – heute mit prasselndem Kaminfeuer – bleibt ein Sehnsuchtsort. Auch jetzt noch schreibt die Populärkultur die alpine Bergwelt als Rückzugsort romantischer Einsamkeit, Ruhe und Erholung fest. Sozusagen als GEGENRAUM ZUR HEKTISCHEN STADT und den Widrigkeiten der Moderne.

87

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

88

I M

S C H N E E

Winterglück

W IN T E RRE ISE N SPE CIA L


DIE ELSTER

WINTERGLÜCK V E R S C H K L A R L U F T , K S

N E I T E E W I N N I R S C C H N E E

B E R G E , T E R H E N D E R .

Was gibt es Schöneres, als im Winter einen Tag im Schnee zu verbringen? Von der Kälte gerötete Wangen und warmer Atem, der bei jedem Atemzug eine kleine Wolke vor dem Gesicht bildet. Und die wohlige Wärme, die sich im Körper breitmacht, wenn man am Ende des Tages die warme Stube betritt. Unsere Autorin hat die schönsten Tipps für winterliche Erlebnisse in den Bergen für euch.

Text & Bilder MELA MÖ RTENBÄC K

89

SISTERMAG55 | 12 / 2019


M O R G E N D L I C H E S

WINTERGLÜCK A U F

Z W E I

B R E T T E R N

N O C H VO R D E N E R S T E N S O N N E N S T R A H L E N D E S TAG E S S T E I G E N W I R I N D I E GONDEL UND SCHNALLEN AUF KNAPP 3.000 M E T E R N H Ö H E D I E S K I E R A N .

Langsam späht die Wintersonne hinter den Bergen hervor und taucht die Bergspitzen in warmes Morgenlicht. Vor uns liegt die frisch präparierte Piste und wir genießen die Ruhe und das Panorama, bevor wir uns langsam abstoßen und den ersten Schwung des Tages ziehen. Ja, es ist ein Gefühl des Glücks, welches sich in uns breitmacht. Frühmorgens die ersten Schwünge über eine perfekt präparierte Piste ziehen, die kalte Winterluft im Gesicht spüren, während die Berge und Wälder an uns vorbeirauschen. Glücklich und zufrieden schwingen wir an der Talstation ab und können es nicht eilig genug haben, in die nächste Gondel zu steigen und die nächsten Schwünge über die Pisten zu ziehen. SISTER-MAG.COM

90


DIE ELSTER

S K I F A H R E N

M E L A S

T I P P

Es ist der Klassiker des Wintersports und beliebt wie eh und je: Skifahren. Zahlreiche Skigebiete in den österreichischen Alpen bieten spezielle Early-Morning-Erlebnisse für Frühaufsteher an. Noch vor allen anderen geht es zum Sonnenaufgang auf den Berg, wo man auf menschenleeren Pisten die erste Spur im Schnee zieht. Und wenn sich die Pisten dann langsam zu füllen beginnen, geht es erstmal zum Frühstücken in eine der umliegenden Hütten.

 M E H R I N F O S 91

SISTERMAG55 | 12 / 2019


I N

D E N

SONNENAUFGANG W A N D E R N

SISTER-MAG.COM

92


DIE ELSTER

E S I S T G E R A D E M A L 5:30 U H R , ALS UNSER WECKER KLING E LT U N D U N S A U S D E M T I E F E N S C H L A F R E I S S T.

So wohlig warm es unter der Bettdecke auch ist, auf uns wartet ein besonderes Erlebnis, für welches sich das Aufstehen lohnt. Noch verschlafen ziehen wir uns an, suchen unsere Sachen zusammen und treten hinaus in die Kälte. Die nächtliche Ruhe liegt noch über dem Tal, kein Laut ist zu hören. Dick eingepackt wandern wir los. Der Vollmond leuchtet uns den Weg, erspart uns das künstliche Licht der Stirnlampen. Schritt für Schritt wandern wir durch die Dunkelheit, der Schnee knirscht unter unseren Füßen. Als es langsam zu däm-

mern beginnt, werden die Berge, auf die wir zuwandern, immer sichtbarer. Angekommen an der kleinen Kapelle, taucht die Sonne die Bergspitzen hinter uns in ein rötlich-warmes Licht. Wir wärmen uns mit einer Tasse Tee, genießen die Stille und das Panorama, bevor wir uns auf den Rückweg machen. Gerade als wir die warme Stube des Veitenhofs betreten, um uns bei frischem Kaffee und einem Frühstück zu wärmen, schafft es die Wintersonne über den Bergkamm hinweg.

93

SISTERMAG55 | 12 / 2019


D I E N Ä C H T L I C H E R U H E L I E GT N O C H Ü B E R D E M TA L , K E I N L A U T IST ZU HÖREN.

SISTER-MAG.COM

94


DIE ELSTER

M E L A S

T I P P

Ein besonderes Wintererlebnis ist eine Sonnenaufgangswanderung ins idyllisch gelegene Kaisertal in der Tiroler Region Kufstein. Die gemütliche Wanderung ist vor allem in Vollmondnächten empfehlenswert und wird zu ausgewählten Terminen als geführte Tour angeboten, ist jedoch genauso gut auf eigene Faust zu machen.  M E H R I N F O S

95

SISTERMAG55 | 12 / 2019


WA N D E R N D R A U F , R O D E L N D

R U N T E R

D E R WA L D I S T I N D I C H T E N N E B E L G E H Ü L LT , A L S W I R A M PA R K P L AT Z S TA R T E N , D E N S C H L I T T E N HINTER UNS HER ZIEHEND.

SISTER-MAG.COM

96


DIE ELSTER

In einem gemütlichen Anstieg wandern wir Schritt für Schritt nebeneinander her, hören das Knirschen des Schnees unter unseren Füßen und sehen das Weiß immer wieder von den Bäumen rieseln. Die Natur ist in eine dichte Schneedecke gepackt. Beinahe ununterbrochen hat es die letzten 72 Stunden geschneit. Wir haben Glück. Je länger wir wandern, desto mehr lichtet sich der Nebel. Immer wieder ist ein kurzes Sonnenfenster am Himmel, bis wir plötzlich in strahlendem SonM E L A S

nenschein wandern. Unter uns das Tal, eingepackt in eine dicke Nebeldecke. Völlige Stille, die lediglich von den wenigen vorbeirodelnden Menschen durchbrochen wird. Wir genießen das besondere Panorama, kehren nach einer guten Stunde glücklich und zufrieden auf der Hütte ein, die wie in einem Wintermärchen vor uns liegt. Aufgewärmt mit einer Tasse Glühwein setzen wir uns auf den Schlitten und rasen vergnügt hinab ins Tal.

T I P P

Rodeln ist eine der schönsten Ausflugsmöglichkeiten im Winter. Bei einer gemütlichen Wanderung geht es durch die verschneite Landschaft hoch zu einer Hütte, wo es neben einer Tasse Tee oder Glühwein auch ein Kaiserschmarrn sein darf. Nichts macht mehr Spaß als die anschließende Abfahrt mit dem Schlitten zurück ins Tal.

 M E H R I N F O S

97

SISTERMAG55 | 12 / 2019


WINTER-WEITW A N D E R N

DER SCHNEE GLITZERT IN DER SONNE, ALS WIR SCHRITT FÜR SCHRITT DURCH DIE VERSCHNEITE LANDSCHAFT WA N D E R N .

Die Luft ist glasklar und kalt, jeder Atemzug verwandelt unseren Atem in eine kleine Wolke vor unserem Gesicht. Wir haben doppeltes Glück: Es ist nicht nur der erste strahlend schöne Tag nach tagelangem Schneefall. Es ist zugleich ein Wintermärchen, durch welches wir wandern. Weitwandern. Wir haben bereits einen Tag im Schnee in den Beinen und noch drei weitere vor uns. Wir haben uns bewusst für eine Auszeit vom Alltag entschieden. Vier Tage lang durch die Winterlandschaft wandern, die Natur bewusst wahrnehmen. Den Winter hautnah erleben. Entschleunigen. Und sich am Ende des Tages über die wohlige Wärme freuen, die sich beim Betreten der Stube in unserem müden, aber glücklichen Körper ausbreitet. SISTER-MAG.COM

98

M E L A S

T I P P

Vier Tage lang Auszeit vom Alltag. Die Winterweitwanderung in der Olympiaregion Seefeld ist ein Erlebnis für all jene, die Entschleunigung in der Natur suchen. Auf vier Tagesetappen geht es durch die verschneite Winterlandschaft. Unterwegs warten traumhafte Aussichten, herzliche Gastgeber und köstliche Tiroler Gerichte.

MEHR INFOS


DIE ELSTER

99

SISTERMAG55 | 12 / 2019


WINTERI DY L L E A M

S E E

F I N D E N

W I R S T E H E N D A U N D KÖ N N E N U N S N I C H T S AT T S E H E N .

Die Gipfel der umliegenden Berge spiegeln sich auf der glasklaren Oberfläche des Sees. Die Farbe des Wassers, als hätte jemand mit Photoshop nachgeholfen. Nichts ist zu hören. Völlige Stille umgibt uns und macht den Ort noch surrealer, als er ohnehin erscheint. Wir spüren die Kälte, die langsam durch die Kleidung dringt und spazieren am Ufer entlang über die kleine Holzbrücke bis zur Seekapelle, um uns warm zu halten. Unter unseren Füßen knirscht es, hie und da sind Spuren von Tieren im Schnee zu sehen. Der Winter zeigt sich hier von seiner unberührtesten Seite. Ein Kraftplatz, den nur ein See im Winter ausstrahlen kann. M E L A S

T I P P

Der Obernberger See im Tiroler Wipptal ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Besonders im Winter finden Wanderer und Spaziergänger hier jedoch eine ganz besondere Winteridylle vor. Über einen Forstweg ist der Bergsee in einer guten halben bis dreiviertel Stunde zu erreichen, wer will, nimmt für den Rückweg den Schlitten mit. .  MEHR INFOS SISTER-MAG.COM

100

Langlaufen durch unberührte Natur, Eisklettern an gefrorenen Wasserfällen, Schlittschuhfahren auf zugefrorenen Bergseen – eine Winterreise in die Berge ist mindestens so abwechslungsreich wie im Sommer und hat neben klassischen Aktivitäten wie Skifahren, Winterwandern und Rodeln noch weit mehr zu bieten. Tipps und Informationen für einen Winterurlaub in den Bergen gibt es u.a. auf den Websites www.austria.info oder www.tirol.at . Die schönsten Wellnesshotels in den Bergen findet ihr beispielsweise bei Pretty Hotels .


DIE ELSTER

OBERNBERGERSEE

101

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Text: Bianca Demsa

SISTER-MAG.COM

102

7

G R Ü N D E ,

W I E S O

W I R

S C H N E E

L I E B E N

schnee-geschichten

L E T IT SN O W !


DIE ELSTER

Schnee-Geschichten Woher auch immer die Liebe zu Schnee stammen mag, ob sie im Kinderwagen entstand oder eine neue Erfahrung ist, weit entfernt von einer südlichen Heimat, vielleicht auch einfach nur ein besonderes Highlight: Hier geben sieben Personen sieben Gründe, wieso wir die weiße Schönheit lieben. 103

SISTERMAG55 | 12 / 2019


1.

James Bond von der Piste Als Österreicherin war es fast eine Schande, dass ich nicht Skifahren konnte. Mit Anfang 30 dachte ich mir, jetzt wäre es an der Zeit und rief meine Cousine an. Sie arbeitete in einem schicken 5-Sterne-Hotel in Ischgl und dort hatten sie ihren eigenen Skilehrer: Erwin, der 75-jährige James Bond der Pisten und Skilehrer der Stars. Er hatte schon alle Promis von Richard Branson (ein exzellenter Skifahrer) bis Paris Hilton (eine katastrophale Skifahrerin) unterrichtet. Erwins Leidenschaft war Heliskiing und

SISTER-MAG.COM

bei der Damenwelt war er genauso eifrig. Anstatt in der Hotelsuite zu schlafen, übernachtet er lieber in seinem winzigen, aber gemütlichen Wohnwagen auf dem Hotelparkplatz. Er war der beste Skilehrer, den ich je hatte und unvergesslich waren auch die Abende mit Speis und Trank in seinem Wohnwagen, umgeben von Hunderten von Promi-Klienten-Fotos. Ich muss unbedingt wieder einmal hin. Ich wette, dass der Erwin auch heute immer noch die Damen schwach macht.

104

Bianca, 44


DIE ELSTER

2.

Schnee-Teddy

Mein zweijähriger Kater Teddy war ein Geschenk meiner besten Freundin, als ich in New York gewohnt habe. Teddy wurde in South Dakota, USA, geboren. Dort gab es keinen Schnee. Als es für mich dann zurück nach Europa ging, habe ich Teddy natürlich mitgenommen. Ich lebte in einem wunderschönen Haus in Hamburg-Blankenese. Als es eines Morgens zu schneien begann, war Teddy von dem un-

bekannten weißen kalten Zeug überrascht. Das Ganze war ihm nicht geheuer, aber er machte den Test. Zuerst tauchte er mit der einen Pfote und dann mit der anderen hinein, dann jedes Mal langsamer und länger. Nach einer Weile hatte er sich so verliebt in den Schnee, dass er hineinsprang und sich mit großem Vergnügen darin wälzte. Dieser Moment war so niedlich und wirklich unvergesslich. Mascha, 44

105

SISTERMAG55 | 12 / 2019


3.

Zauberhafter Schulweg Ich wuchs in der Steiermark auf und habe lebhafte Erinnerungen an metertiefen Schnee, Eiszapfen und gefrorene Finger. Es gab Wintertage, an denen meine Schwestern und ich auf rutschigen Wegen und schneebedeckten Sträßchen zur Schule gingen – ein richtiges Winter-Wunderland. Wir wurden dick eingepackt und mit Schals so hoch umwickelt, dass man kaum unsere Augen sehen konnte. Bis wir in der

Schule ankamen, waren unsere Schals so festgefroren, dass man sie quasi auseinanderbrechen musste. Sehr gerne erinnere ich mich an Wochenenden, an denen wir mit unseren Winterstiefeln auf dem Schnee stampften, damit wir Schlittenwege hatten und an den köstlichen Geruch von gebackenen Äpfeln, der uns wieder in die gute Stube hineinlockte, in der wir als erstes unsere Eishände am AGA-Ofen aufwärmten.

Greta, 62 SISTER-MAG.COM

106


DIE ELSTER

4.

Ultimative Freiheit

Ich komme aus Bayern und da haben wir mehr als genug Schnee. Ich habe fast traumatische Erinnerungen an die Skischule in der achten Klasse. Da ich einfach nicht begabt war, wurde ich in die schlechteste Klasse eingestuft. Irgendwann aber fand ich das Skifahren richtig gut. Dann habe ich die ganzen Ski-Hotspots wie St. Moritz und Ischgl kennengelernt und auch als es eine längere Phase gab, in der ich lieber auf Wasser als auf Schnee Ski gefahren bin, vergaß ich nie, wie es geht. Schnee ist für mich wie nach Hause kommen. Die Aussicht genießen, die Piste schaffen und die zauberhafte Landschaft entdecken: Das ist pure Entspannung und die ultimative Freiheit. Schnee ist Schönheit, Frieden und ein Kunstwerk der Natur. Gaby, 51

107

SISTERMAG55 | 12 / 2019


5.

Zigarrenflocken

Meine schneegefüllte Erinnerung als kleiner Junge stammt daher, dass ich hinter dem Haus meiner Eltern Polarentdecker gespielt habe und viele »gefährliche« Missionen unter Brücken, durch Tunnel und Geheimtüren und auf dem zugefrorenen Teich erlebt habe. Eine weitere, allerdings jüngere Erinnerung verbinde ich mit meinem Vater. Wir haben die Tradition, dass wir zusammen eine Zigarre in seiner urigen Bar rauchen, die halb draußen un-

ter freiem Himmel steht. Eines Abends, als ich auf ihn wartete, fing es plötzlich an zu schneien. Der erste Schneefall des Jahres und wenn man so etwas mitbekommt, ist es einfach zauberhaft. Die kleinen Flocken rieselten auf meine Jacke und in mein Gesicht und als mein Vater wieder da war, haben wir die tanzenden Flocken stundenlang beobachtet, während wir unsere Zigarren rauchten – ein Moment voller Zauber. Christoph, 41

SISTER-MAG.COM

108


DIE ELSTER

6.

Kochträume

Mit Anfang dreißig habe ich in meiner Heimatstadt Hongkong als Koch gearbeitet. Dort habe ich mir auch den Film »Meine Lieder – meine Träume« angesehen und mich sofort in die Alpenlandschaft, die Kultur und die Musik verliebt! Meine Familie konnte es kaum glauben, als ich mich auf den Weg nach Vorarlberg in Österreich machte und dort eine Arbeit als Koch anfing. Eine Seltenheit damals: ein chinesischer Koch in Österreich! Der Herbst wurde zu Winter und spätabends fiel der erste Schnee. Außer im Fernsehen hatte ich noch nie Schnee »live« gesehen. In diesem Moment fühlte ich mich wie ein Kind zu Weihnachten, und noch in meiner Kochschürze rannten ich und zwei chinesische Kollegen raus, und es war… so… KALT! Und was haben wir als nächstes gemacht? Einen Schneemann gebaut natürlich, komplett mit Kochmütze und einer Möhrennase aus der Küche. Peter, 69 109

SISTERMAG55 | 12 / 2019


7.

Ein Hundeleben

Persönlich liebe ich Sonne und Wärme viel mehr als Schnee und Kälte. Andererseits waren die letzten Weihnachten hier in Schleswig-Holstein relativ schneefrei und gerade dann habe ich den Schnee vermisst. Früher hatte meine Familie einen Berner Sennenhund, der auf den Namen Lukas hörte. Lukas war ein sehr liebevoller Hund und er zog meinen Bruder und mich unermüdlich auf unserem Schlitten durch den Schnee. Wir Kinder liebten diesen Hund und ich glaube, er mochte den Schnee genauso sehr wie wir. Wir drei konnten es immer kaum erwarten, bis die ersten Flocken fielen. Cynthia, 36

SISTER-MAG.COM

110


DIE ELSTER

111

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

112

V O N

H O L L Y

C O W G I L L

meringue rezepte

FO O D FE AT URE


DIE ELSTER

Rezepte & Styling HOLLY COWGILL Fotos VEERLE EVENS

113

SISTERMAG55 | 12 / 2019


VEGANE SCHOKOLADENWIRBELMERINGUE- SANDWICHES MIT SCHOKO-HASELNUSS-FÃœLLUNG

SISTER-MAG.COM

114


DIE ELSTER

ZUTATEN

*je nach Größe für 6-10 Sandwiches* 1 200 g

Dose Kichererbsen

FÜR DIE HASELNUSS-MASSE

Zucker

250 g

Prise Salz 50 g

dunkle Schokolade

50 g

ein Tropfen Vanilleextrakt

geröstete Haselnüsse dunkle Schokolade

2 EL

geschmolzenes Kokosöl

2 EL

Ahornsirup Einige Tropfen Vanille-Extrakt

ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 110°C Umluft / 130°C vorheizen. 2. Für die Meringue die Kichererbsen über einer Schüssel abtropfen lassen – das Wasser aus der Dose ist hierbei die gewünschte Zutat, also nicht wegschütten! Die Kichererbsen für ein anderes Rezept beiseite stellen und das Wasser (Aquafaba) in eine saubere Schüssel geben. 3. Mit einem elektrischen Handrührgerät das Aquafaba mit einer Prise Salz für einige Minuten aufschlagen. Nach einigen Minuten langsam Zucker hinzu geben, dann weiterhin auf höchster Stufe

rühren, bis sich steife Spitzen bilden und die Schüssel auf den Kopf gestellt werden kann, ohne dass etwas herausfällt. Das dauert ungefähr 15 Minuten. 4. Die Schokolade schmelzen und für ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Währenddessen die Aquafaba-Mischung löffelweise auf ein Backblech mit Backpapier geben und mit dem Löffelrücken zu flacheren Kreisen verteilen. 5. Die Meringue-Kreise mit der abgekühlten Schokolade beträufeln. 6. Die Meringuen für 1 Stunde 45 Minuten backen, bis sie

115

SISTERMAG55 | 12 / 2019


knusprig sind (sie sollen komplett durchgebacken sein) und dann im ausgeschalteten Ofen komplett abkühlen lassen. 7. Währenddessen die Schokoladen-Füllung zubereiten. Die Haselnüsse in einen sehr starken Mixer geben und für ca. 10 Minuten mixen, bis sich eine Haselnuss-Butter bildet. 8. Die geschmolzene Schokolade, Kokosöl, Ahornsirup und Vanille zugeben und einige Minuten weiter mischen, bis alles verrührt ist. 9. Wenn die Meringuen komplett abgekühlt sind, kann man die Sandwiches zusammensetzen. Mit einem flachen Messer etwas Haselnuss-Mischung auf dem Boden verteilen und dann die zweite Hälfte obenauf drücken, sodass die Creme beide Hälften zusammenklebt (falls die Mischung zu flüssig ist, kann man sie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben, damit alles besser klebt). Übrige Haselnuss-Creme hält sich bis zu 5 Tage im Kühlschrank und schmeckt toll auf Toast!

SISTER-MAG.COM

116


DIE ELSTER

DOWNLOAD

117

SISTERMAG55 | 12 / 2019


MERINGUE - NESTER MIT VANILLECREME, BROMBEEREN & FEIGEN

SISTER-MAG.COM

118


DIE ELSTER

ZUTATEN

*Nachtisch für 6-8 Personen* 4 220 g 400 ml

große Eiweiße Zucker Sahne mit hohem Fettgehalt

2 EL

Puderzucker

½ TL

Vanille Extrakt Handvoll Brombeeren (oder andere Beeren nach Wahl)

2-3

Feigen Rosmarin-Zweige und -Blätter zur Dekoration

ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 100°C Umluft / 120°C vorheizen. 2. Die Eiweiße und Zucker in eine saubere Schüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät für 6-8 Minuten schlagen, bis die Mischung glänzt und sich steife Spitzen bilden. 3. Die Meringue vorsichtig mit einem Löffel auf einem Backblech mit Backpapier zu einem Haufen auftragen. Mit einem Glasurmesser in eine grobe Nestform bringen, dabei die Mitte etwas aushöhlen und die Ränder nach

119

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

120


DIE ELSTER

oben aufbauen, bis ein Nest entsteht. Mit der Rückseite des Glasurmessers Rillen in die Außenseite schnitzen. 4. Das Nest für 1 Stunde 30 Minuten backen, bis es knusprig ist. Den Ofen abschalten und die Meringue darin abkühlen lassen. 5. Kurz vor dem Servieren die Sahne mit dem Puderzucker und Vanilleextrakt aufschla-

gen, sodass sie dick aber noch weich und nicht komplett steif ist. Das Nest innen mit der Sahne füllen und dann Feigen und Beeren darauf geben. Rosmarin oder Ilex zur Dekoration verwenden oder nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben. 6. Zum Servieren ein scharfes Messer verwenden – es kann etwas unordentlich aussehen, schmeckt aber toll!

DOWNLOAD

121

SISTERMAG55 | 12 / 2019


GEWÃœRZTER REISPUDDING MIT POCHIERTEN BIRNEN UND ZIMT-MERINGUEN

SISTER-MAG.COM

122


DIE ELSTER

ZUTATEN

*für 6 Personen* FÜR DEN REISPUDDING

100 g 60 g 700 ml

½ TL 1

FÜR DIE MERINGUEN

1,5

Pudding-Reis

85 g

Zucker

½ TL

fettarme Milch (kann bei Bedarf durch jede Milch ersetzt werden, auch Milch-Alternativen)

Eiweiße Zucker gemahlener Zimt

FÜR DIE BIRNEN

2

gemahlener Zimt Lorbeer-Blatt

Conference Birnen

200 g

Zucker

1L

Wasser

ZUBEREITUNG

1. Bei diesem Rezept empfiehlt es sich, die Meringuen zuerst zu machen, damit der Ofen später für den Reispudding frei ist. Man kann die Meringuen bis zu 5 Tage vorher zubereiten und in einer luftdichten Box aufbewahren. 2. Den Ofen auf 100°C Umluft / 120°C vorheizen. 3. Für die Meringue die Eiweiße und Zucker in einer sauberen Schüssel mit einem elektrischen Handrührgerät steif schlagen (ca. 6 Minuten). Den

Zimt dazu streuen und noch einige Minuten weiterrühren, bis alles gut vermischt ist. 4. Die Meringue-Mischung in eine Spritztüte mit Stern-Aufsatz geben und kleine Wirbel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen. Für 1 Stunde 15 Minuten backen, bis sie außen knusprig sind. Den Ofen abschalten und die Meringue zuerst darin abkühlen lassen. 5. Für den Pudding eine ofenfeste Schale fetten und den

123

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Reis unter kaltem Wasser waschen. 6. Alle Zutaten für den Reispudding in die Schale geben und bei 130°C Umluft/ 150°C für 1 Stunde backen, bis die Milch aufgenommen und der Pudding dick geworden ist, aber noch leicht wackelt wenn man die Schale hin- und her schüttelt. 7. Während der Pudding im Ofen ist, die Birnen schälen (aber ganz lassen). Mit dem Wasser und Zucker in einen tiefen Topf geben. Zum Kochen bringen und dann bei leichtem Köcheln kochen lassen, bis die Birnen weich und durchgegart sind. Von der Hitze nehmen und in der Flüssigkeit lassen, bis alles andere so weit ist. 8. Zum Servieren etwas Reispudding in die Schüsseln geben, dann eine halbe Birne dazu legen und mit einigen Zimt-Meringuen dekorieren. Man könnte diese nach Wunsch auch zerbrechen und drüber krümeln. SISTER-MAG.COM

124


DIE ELSTER

DOWNLOAD

125

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ROGGENBROT-HÄPPCHEN MIT

RÄUCHERLACHS, MISO CRÈME FRAICH UND SOJASOSSE-MERINGUEN

SISTER-MAG.COM

126


DIE ELSTER

HE ZUTATEN

*für 4 Personen als Vorspeise, eine kleine Gruppe als Häppchen* 1

Leib Lieblings-Roggenbrot

100 g

Räucherlachs

150 g

Crème Fraîche

2 TL

Miso Paste

1,5 85 g 2 TL

Eiweiße Zucker Soja Soße Meersalz-Flocken zum Streuen

ZUBEREITUNG

1. Für die Soja-Meringuen die Eiweiße und dem Zucker mit einem elektrischen Handrührgerät schlagen, bis sich steife Spitzen bilden (ca. 6-8 Minuten). In den letzten Momenten des Rührens langsam die Sojasoße einfließen lassen und weiterschlagen, bis alles vermischt und die Spitzen noch schön steif sind. 2. Die Mischung in eine Spritztüte mit Stern-Aufsatz geben und kleine Meringue-Sternchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen. Meersalz-Flocken darüber streuen und bei 100°C Umluft / 120°C für 1 Stunde 15 Minuten backen. Sie

127

SISTERMAG55 | 12 / 2019


sollten außen knusprig sein. Den Ofen abschalten und die Meringuen für weitere 15 Minuten darin abkühlen lassen, dann herausnehmen und komplett erkalten lassen. 3. Kurz vor dem Servieren: Miso Paste und Crème Fraiche zusammenrühren.

4. Das Roggenbrot aufschneiden und in Häppchengröße zuschneiden. Die Crème Fraiche auftragen, dann Lachs darüber geben und zum Schluss mit den Soja-Meringuen, schwarzem Pfeffer und Kräutern dekorieren.

DOWNLOAD

SISTER-MAG.COM

128


DIE ELSTER

129

SISTERMAG55 | 12 / 2019


SISTER-MAG.COM

130

D E R

E I S K Ö N I G I N N E N - S T Y L E

Ein märchenhaftes Make-up

W IN T E RT RE N D:


DIE ELSTER

s e t f a h n e ch r ä m in E Make-up Es wird Winter – auch in der Make-up-Bag. Wir zeigen Euch den Eisköniginnen-Style und erklären, wie und womit Ihr ihn schminken könnt. Text: Lea Becker

131

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Es liegt frostige Kälte in der klaren Winterluft. Wir haben uns in den zum Winter passenden Trend-Look »Eiskönigin« mit Glimmer, Silber, frostigen Farben und schimmernden Glossen verliebt. Wir zeigen euch, wie ihr den Look zuhause nachkreieren könnt.

Et Voilá...

SISTER-MAG.COM

132


DIE ELSTER

FEUCHTIGKEITSCREME Basis für ein schönes Make-up ist ein ebenmäßiger Teint. Eine gekonnte Hautpflege ist das A & O, um Unreinheiten, Rötungen und – im Winter häufig – Trockenheitsfältchen zu vermeiden. Achtet bei der Wahl Eurer Tagescreme auf feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Aloe Vera, Q10 und Urea. Wer sehr trockene Haut hat, kann mit Sheabutter, Arganöl oder Hagebuttenöl der Haut das nötige Fett liefern. Sollten sich trotz einer konsequenten und hauttypgerechten Pflege Rötungen, Pickel oder Augenringe bemerkbar machen, könnt Ihr diese schnell und einfach mit einem cremigen Concealer abdecken und kaschieren.

Wichtig: Der Concealer sollte nicht zu hell sein, das lässt Eure Haut leider fahl wirken.

133

SISTERMAG55 | 12 / 2019


LIPPENPFLEGE

Wer kennt es nicht? Im Winter sind die Lippen oft durch Kälte, Wind und trockene Heizungsluft rau und spröde. Das ist nicht nur unangenehm, sondern sieht auch nicht sehr hübsch aus. Was den Lippen hilft? Ein Mal pro Woche ein Peeling, um die abgestorbene Haut sanft zu entfernen, tägliche Fett-/Feuchtigkeitspflege und – bei Extremfällen – zwei Mal pro Woche eine Lippenmaske mit Honig oder Olivenöl.

FROSTED

Highlighter

Kein Trend-Look ohne Highlighter. Für den Winter sind helle Töne mit changierendem Holographic-Effekt in Violett-Blau-Silber angesagt. Sie werden vom Wangenknochen in einem Halbmond außen hoch zum Auge geschminkt und verleihen so einen feenhaften Schimmer. Wunderschön!

SISTER-MAG.COM

134


DIE ELSTER

PFIRSICHFARBENES

e g Rou

Rote Bäckchen vor Eiseskälte? Für diesen Frischekick im Gesicht braucht Ihr gar nicht vor die Türe zu gehen, ein Griff ins Schminktäschchen genügt.

Mit etwas Rouge seht Ihr sofort wacher aus. Die richtige Farbe: Pfirsich/Apricot – sie schmeichelt dem Teint und ist so dezent, dass sie den Augen als Eyecatcher keine Konkurrenz macht.

PARTIKEL-

Foundation

Wir alle wünschen uns den Glow. Im Winter ist er allerdings gar nicht so einfach zu bekommen. Aber kein Grund zur Sorge. Getreu dem Motto »Fake it till you make it« schnappen wir uns einfach eine Foundation mit ultrafeinen Glanzpartikeln, die das Gesicht sofort frischer und jünger anmuten lässt.

135

SISTERMAG55 | 12 / 2019


LIDSCHATTEN-

e s a B

Damit Lidschatten und Eyeliner an Ort und Stelle möglichst lange und farbecht halten, solltet ihr als Primer auf dem beweglichen Lid eine Eyeshadow-Base auftragen. Diese kann eine cremige Textur haben oder als Puder daherkommen.

Blauer

LIDSCHATTEN

Das Relikt der Achtzigerjahre feiert sein Comeback in der Beauty-Bag! Ob strahlendes Türkis, knalliges Kobaltblau, Azur oder Babyblau: Aquatöne passen zu jeder Augenfarbe und lassen den Blick strahlen. Momentan trendy: ein Blau auswählen und nur das bewegliche Lid damit schminken. Der Lidschatten wird nicht verblendet. Aquatöne passen zu jeder Augenfarbe und lassen den Blick strahlen. SISTER-MAG.COM

136


DIE ELSTER

SILBERNER

Eyeliner

Futuristisch: Silberner Eyeliner war in den Sixties ein Must-have. Heute können wir ihn prima für den Look à la Winter Wonderland benutzen. Ob matt, glänzend oder mit Glitzerpartikeln – Silber adelt jedes Styling.

TÜRKISE

a r a c s a M

Auf den Runways war türkise Mascara der Hit. Sie wird nur an den Wimpernspitzen aufgetragen – das öffnet den Blick. Vorher die Wimpern wie gewohnt in Schwarz tuschen.

137

SISTERMAG55 | 12 / 2019


GLITZER-

Lidschatten

Bling-bling war und ist der große Make-up-Trend des Jahres. Auch 2020 dürfen wir weiterhin funkeln. Lidschatten mit seidigem Schimmer oder größeren Glitzerpartikeln machen uns sofort partytauglich. Für den märchenhaften Eisköniginnen-Stil empfehlen wir Silber, Blautöne oder – für alle Supermutigen – Weiß.

FARBLOSES

Gloss

Zu dem eher zarten und elfenhaften Make-up mit Silber und Blau sollten die Lippen nur dezent betont werden. Super ist dazu farbloses Lipgloss, das ordentlich Glanz auf den Mund bringt, dabei aber natürlich aussieht.

SISTER-MAG.COM

138


DIE ELSTER

NUDEFARBENER

Lippenstift

Wer Gloss wegen dessen Klebrigkeit nicht so gerne mag, kann als Alternative zum nudefarbenen Lippenstift greifen. Karamelltöne, ein mädchenhaftes Rosé oder ein leicht bräunliches Teerose sind die idealen Nuancen.

WEISSER

Nagellack

Als Chanel in diesem Herbst die neue Make-up-Kollektion präsentierte, war auch ein weißer Nagellack zu sehen. Zeigt Chanel eine Farbe, ist sicher: Sie wird Trend. Schnell waren erste Nagelmodellagen in Weiß auf Instagram zu sehen. Ob hochglänzend oder matt – zum Eisköniginnen-Stil sieht beides schick aus. Wem ein weißer Lack zu extravagant ist, der kann stattdessen auch mit Rosé, Puder oder Nude lackieren. Auch schick: Klarlack mit groben Flimmer-Partikeln. 139

SISTERMAG55 | 12 / 2019


O N L I N E

D A T I N G

R E L O A D E D

relationship a.i.

IN T E RVIE W

Interview & Text

SISTER-MAG.COM

140

Sophie Siekmann


DIE ELSTER

Branche

Dating App

Hauptsitz

Los Angeles

Gründerin

Karinna Karsten

Relationship A.I. Für viele Singles gehört das Durchscrollen von Online-Dating-Apps mittlerweile zu ihrem Alltag mit dazu. Karinna Karsten, Beziehungsexpertin aus Los Angeles, ist CEO und Gründerin von Relationship A. I., einer neuen und außergewöhnlichen Dating-App, die auf Tracking-Technologie und künstlicher Intelligenz basiert. Lese in unserem Interview, wie diese App funktioniert und warum man sie ruhig einmal ausprobieren sollte.

WARUM HAST DU DIESE BESONDERE DATING-APP ENT W ICK ELT?

Jahrelange Berufserfahrung als Beziehungsberaterin, sowie die Position als CEO von LOVE TV, haben mir gezeigt, was und wie groß die Herausforderungen für Millennials in den

Bereichen Dating und Beziehungen sind. Mir wurde dabei bewusst, dass die Partnersuche immer komplizierter wird. Es ist schon beinahe zu einem Vollzeitjob geworden, den Überblick über das Dating Leben im heutigen App-Dschungel und den Begegnungen aus dem realen Leben zu behalten. Regelmäßig kommt die Dating Branche mit neuen Apps um die Ecke, damit man Leute kennenlernen kann. Aber was kommt danach? Meiner Meinung nach brauchen wir Hilfe bei unserer Dating Aktivität, um die besten Entscheidungen zu treffen. In den letzten 10 Jahren habe ich daher Daten gesammelt, geforscht und aktiv in der Datingbranche gearbeitet – so wurde Relationship A.I. geboren.

141

SISTERMAG55 | 12 / 2019


auf dem Kennenlern-Teil des Datings, sondern auf dem Schritt danach. Sobald Du mit Deinen Dates oder Matches online und offline interagierst, kommt Relationship A. I. ins Spiel. Relationship A. I. hilft Dir dabei, Deine Dates zu verwalten, zu bewerten und zu koordinieren. Damit kannst Du Deinen ROI (Return on Investment) für die Zeit, die Du mit Dating verbringst, maximieren. Das Dating Leben zu verstehen, ist der Schlüssel zu genau der Beziehung, die man sich wünscht. WIE WÜRDEST DU DEINE APP IN DREI WORTEN BESCHREIBEN?

Liebe intelligent vorantreiben! WA S MACHT DEINE DATINGAPP ANDERS?

Relationship A. I. (RAI) ist eine Dating-Tracker App. Mit RAI verfolgen Benutzer ihre Dating Aktivitäten über mehrere Dating-Apps und im wirklichen Leben. Daraus bauen sie intelligentere Beziehungen auf. Du hast vermutlich schon einmal Deine Schrittzahl oder Deinen Kalorienverbrauch getrackt? Jetzt kannst Du das Gleiche mit Dates machen, um die besten Entscheidungen für Deine Beziehungen treffen zu können. Unser Fokus liegt dabei nicht

SISTER-MAG.COM

WIE FUNKTIONIERT DEINE APP?

Sobald Du Relationship A. I. heruntergeladen hast, kannst Du Deine Matches mit ein paar einfachen Klicks hinzufügen, egal ob Du ein oder mehrere Matches hast. Jede Match-Interaktion wird dann getrackt und ausgewertet und Du kannst Deine Dating Fortschritte in der App deutlich sehen. Zusätzlich kannst Du das Ganze auch mit Deinen Freunden teilen, die Dich dann direkt unterstützen können. Dating kann leider oft sehr schwer sein,

142


DIE ELSTER

weil man nicht wirklich weiß, wo man steht. Wenn Benutzer sofort sehen können, was in ihrem Dating Leben passiert und wohin die Beziehung sich entwickelt, dann ist es für sie möglich, Muster und Deal-Breaker zu identifizieren und somit schneller intelligentere Beziehungsentscheidungen zu treffen. Es kann Spaß machen, Deine Dating Geschichte mit Freunden zu teilen und zusammen zu verfolgen, was aus den einzelnen Dates wurde. So etwas ist dann wie ein kleinen schwarzes Buch und bietet einen wertvollen Einblick. Die App RAI soll die Freude ins Dating zurückbringen und das Gefühl des Alleinseins

in eine spannende Dating-App-Reise verwandeln. Dadurch fühlen sich Dating-App-Nutzer im Laufe des Prozesses stärker verbunden und haben das Gefühl, diesen Prozess besser steuern zu können. W ER SOLLTE DEINE A PP BENUTZEN?

Diese App ist für jeden, der gerade datet oder in einer neuen Beziehung ist und dort die Fortschritte verfolgen möchte – egal, ob er viele oder nur ein Date hat. RAI ist ein meiner Meinung nach unverzichtbares Dating-Tool, die Dir hilft, Dein persönliches Leben zu optimieren.

143

SISTERMAG55 | 12 / 2019


WIE VIEL AUFWAND IST NOTWENDIG, UM DEINE APP ZU NUTZEN?

Es geht sehr schnell und einfach, mit der Relationship AI zu starten. Füge einfach Deine Matches hinzu und wähle die Interaktionen mit ein paar einfachen Klicks. Die App hilft Dir bei Deiner Terminplanung, da sie mit Deinem Kalender synchronisierbar ist. GIBT ES EIN GEHEIMREZEPT FÜR ERFOLGREICHES DATING?

Als Beziehungsexpertin würde ich sagen, dass es das geheime Rezept ist, zu erkennen, was wirklich auf Deiner Datingreise passiert. Sicherlich mögen wir denken, dass wir wissen, wie Dating funkitoniert, aber unsere Entscheidungen sind leider oft kurzsichtig und basieren auf Erfahrungen aus der Vergangenheit. Das, was wir denken, entspricht tatsächlich nicht immer der Wahrheit. Vielmehr brauchen wir volle Transparenz in unserer Partnersuche. Relationship A. I. gibt Dir einen sofortigen Einblick in Deine Dating Aktivitäten und ein Daten-Feedback. Das soll Dir helfen, Situationen mit Klarheit und Selbstvertrauen zu beurteilen und dadurch zum besten individuellen Beziehungsergebnis zu kommen. SISTER-MAG.COM

GIBT ES PA ARE, DIE SICH MIT DEINER APP GEFUNDEN HABEN?

Wir sind gerade dabei, Relationship A. I. zu starten. Es ist nicht das Ziel unserer App, dass sich darüber Paare finden, aber RAI kann unsere Benutzer dabei unterstützen, intelligentere Beziehungen aufzubauen. Zum ersten Mal wird es also möglich sein, dass Du eine 360 Grad Ansicht über Dein Dating Leben bekommst. D D D R

ATING IST NATÜRLICH NUR E R E R S T E S C HR I T T. H A S T U TIPPS FÜR ERFOLGEICHE BEZIEHUNGEN?

Beginne Deine Beziehungsreise bewusst und gehe in dieser Achtsamkeit über zu den bedeutenderen Meilensteinen Deiner Beziehung. RAI hilft Dir dabei, diesen Prozess in

144


DIE ELSTER

der Anfangsphase einer Beziehung zu unterstützen. Achte auch auf Deine Muster und Gewohnheiten und vermeide es, immer der Einzige zu sein, der gibt oder für jemanden zur Verfügung steht von dem selber nichts zurück kommt, denn darauf baut sich keine gute Beziehung auf. Arbeite weiter an Deinem Selbstbewusstsein und Deiner Eigenständigkeit und zeige Deine Beziehungsfähigkeit dadurch, dass Du voll im gegenwärtigen Moment bist und aktiv an der Beziehung arbeitest, das bedeutet zu teilen, zu geben und deinen Partner gleichzeitig zu lieben. Liebe ist eine Reise und das Abenteuer wert! 145

SISTERMAG55 | 12 / 2019


p u t r sta t h g i spotl

© Sophia Lukasch

SISTER-MAG.COM

146


DIE ELSTER

KELEYA

p u t r a st t h g i l t o sp

BRANCHE

KELEYA .DE

D I G I TA L H E A LT H , F E M A L E T E C H HAUPTSITZ BERLIN GRÜNDERINNEN VICTORIA ENGELHARDT SARAH MÜGGENBURG @MYKELEYA KELEYA K E L E YA D I G I TA L H E A LT H KELEYA

für werdende Mütter und als Schnittstelle zwischen Hebammen und Schwangeren. Sie bietet personalisierte, individuell auf die Schwangere zugeschnittene Workouts, Ernährungs- und Expertentipps an. S TELLT EUCH K UR Z VOR. WER SEID IHR UND WAS MACHT IHR?

Wir sind Victoria und Sarah, Gründerinnen der Keleya Digital-Health Solutions GmbH. Im September 2017 veröffentlichten wir die Keleya-App, einen Service für die Schwangerschaft. Sie ist weltweit auf deutsch und englisch verfügbar. Die Keleya-App versteht sich als Vermittler von Informationen und Services

WANN HABT IHR KELE YA GEGRÜNDET UND IN WELCHEN BEREICHEN WART IHR VORHER TÄTIG?

Wir haben Keleya im Frühjahr/Sommer 2017 in Berlin gegründet. Victoria hat an der Universität Mannheim BWL studiert. Anschließend war sie am Aufbau von Start-Ups für Rocket Internet und Epic Companies u.a. im Online Fitnessbereich beteiligt. Außerdem war sie

147

SISTERMAG55 | 12 / 2019


p u t r sta t h g i l spot

WAS IST DIE VISION VON KELE YA?

Wir wollen, dass Frauen positive und selbstbewusste Schwangerschaften und Geburten erleben. Deshalb unterstützen wir sie mit Expertenwissen, Fitness und Coaching zeitlich und örtlich flexibel mit unserer App. In Zukunft wollen wir DIE Plattform für jede werdende und neue Mama sein, die alle gesundheitsrelevanten Informationen, personalisierten Ratschlägen und Tipps für jede Situation bietet, und den Kontakt zu Hebammen und Gynäkologen ermöglicht. WELCHE DIENSTLEISTUNGEN BIETET IHR BEI KELE YA AN? WELCHE S ANGEBOT ERWARTET EURE KUNDEN?

zwei Jahre als Unternehmensberaterin bei der Boston Consulting Group tätig und hat in Indien eine einmonatige Yogalehrer-Ausbildung absolviert, bevor sie mit Keleya startete. Sarah hat 15 Jahre lang viele Yogakurse unterrichtet und hunderte Schwangere und Frauen nach der Geburt begleitet. Dieses Wissen, zusammen mit der Erfahrung ihrer eigenen beiden Schwangerschaften und Geburten floss in die Entwicklung von Keleya ein. Außerdem nutzt sie ihren Background in PR und Filmproduktion, ihren eigenen Blog und ihr Mama-Netzwerk, um die Inhalte für Keleya zu entwickeln und zu produzieren.

SISTER-MAG.COM

In der Keleya-App versorgen wir Schwangere mit wichtigen Informationen, Hebammen- und Gynäkologentipps für verschiedene Schwangerschaftssymptome und für ihr Wohlbefinden. Darüber hinaus erhalten werdende Mamas individuell auf ihre Schwangerschaftswoche, das Fitnesslevel und die Symptome abgestimmte Workouts und Meditationen in unterschiedlicher Länge – je nach Bedarf. Zusätzlich finden sie eine große Auswahl an gesunden, ausgewogenen Rezepten, orientiert an den eigenen Essgewohnheiten und dem erhöhten Nährstoff- und Vitaminbedarf in der Schwangerschaft – Rezepte für die unterschiedlichen Tageszeiten. Natürlich dürfen auch gesunde Smoothies und Snacks

148


© Sophia Lukasch

DIE ELSTER

nicht fehlen. Die Nutzerinnen bekommen außerdem Woche für Woche neue Informationen zur Entwicklung des Körpers und des Kindes, ergänzt durch aussagekräftige Bilder. Spannende Podcasts mit ausgewählten Experten, Videos mit zahlreichen Hebammentipps für unterschiedliche Symptome und eine große Auswahl an Artikeln runden das Angebot ab. Mit der Nutzung der App können Schwangere Beschwerden, wie Rückenschmerzen oder Beckenbodenschwäche vorbeugen. Zudem sind sie gut informiert und können sich – fit und entspannt – optimal auf die Geburt vorbereiten. Zusätzlich haben wir gemeinsam mit der AOK Plus einen Online-Geburtsvorbereitungskurs entwickelt, um Schwangeren, die keinen Kurs in ihrer Nähe finden oder aus anderen Gründen keinen Kurs besuchen können, eine Alternative bieten zu können.

WAS IST EURER MEINUNG NACH WÄHREND EINER SCHWANGERSCHAFT BESONDERS WICHTIG? WOR AUF SOLLTEN DIE W ERDENDEN ELTERN ACHTEN UND WIE K ANN KELE YA DABEI UNTERSTÜTZEN?

Wir glauben, dass es unglaublich viele, sich zum Teil widersprechende Informationen gibt, die werdende Eltern leicht verwirren. Oftmals wissen sie nicht, was das Richtige für sie und ihr Baby ist. Doch nicht nur im Internet schwirren unterschiedlichste Erkenntnisse und Halbwahrheiten herum: Nach Bekanntgabe der Schwangerschaft mischt sich bisweilen der ganze Familien- und Freundeskreis ungefragt ein. Wir von Keleya wollen Schwangeren mit den wichtigsten Informationen aus Expertenhand sowie mit Rat und Tat hilfreich zur Seite stehen, aber keine Verbote ausspre-

149

SISTERMAG55 | 12 / 2019


p u t r a st t h g i l spot chen. Wir zeigen ihnen auf, was alles möglich ist und unterstützen sie bei Schwangerschaft und Geburt ihren eigenen Weg zu finden und sich rundum wohlzufühlen. WIE GROSS IST EUER TEAM DERZEIT? AUS WELCHEN QUALIFIK ATIONEN SETZ T ES SICH ZUSAMMEN?

Wir sind derzeit ein internationales, zehnköpfiges Team. Beteiligt ist ein Entwicklungs- und Produktteam, Content-Development, Design, Marketing und natürlich Business Development. WIE SIEHT EIN ARBEITSTAG IN DER REGEL BEI EUCH AUS?

Morgens starten wir mit der »get shit done time«. In dieser Zeit versuchen wir, möglichst nicht zu reden, also auch keine Meetings zu planen und erst einmal die wichtigsten Aufgaben zu erledigen. Zweimal wöchentlich findet ein »Stand-up-Meeting« mit dem ganzen Team statt. Darin updaten wir uns gegenseitig über unsere Projektstände und die aktuellen Zahlen der App. Das beliebteste Meeting-Format ist aber unser »Celebrating-stand-up«. Dabei sitzen wir bei einem gemütlichen Team-Frühstück zusammen und jeder darf seine persönlichen Erfolge oder »Team-Achievements« mit allen feiern. Nach dem Mittagessen gibt es häufig Meetings. Allerdings hat Victoria auch fast jeden SISTER-MAG.COM

Tag »Business-Lunch-Termine«. Um 14:50 Uhr gibt es eine zehnminütige Yogapause. So starten wir wieder frisch in den Nachmittag. WIE MACHT IHR AUF DAS ANGEBOT VON KELE YA AUFMERKSAM?

Wir nutzen unsere Social-Media-Kanäle für organisches Marketing, aber auch für gezielte Paid-Marketing-Kampagnen. Außerdem gibt es seit Oktober 2019 unseren Podcast »Neun Glückliche Monate«. Hier sprechen wir mit unterschiedlichen Experten rund um Schwangerschaft und Geburt. Auch unser Keleya-Magazin sorgt dafür, über die Suchmaschinen gut gefunden zu werden. Zusätzlich entdecken uns Schwangere auch über Veröffentlichungen in der Presse. Einige bekannte On- und Offline-Magazine wie z.B. Shape, Joy, MummyMag, Luna Mum und Woman.at haben bereits über uns berichtet. ÜBER WELCHE FUNKTIONEN VERFÜGT EURE KELE YA APP?

Die App passt sich individuell an die Nutzerin an und baut dabei auf unseren »Health-Tracker« auf. Daher muss die Schwangere zuerst ein paar Eingaben machen: ihren Entbindungstermin und mögliche Beschwerden nennen, wie häufig sie trainieren möchte und welches Fitnesslevel sie hat. Da sich in der Schwangerschaft das Befinden jederzeit ändern kann, ist der Health-Tracker jederzeit aktualisierbar. So erhält die Nutzerin immer

150


DIE ELSTER

wieder passende Workouts, Tipps und die für die Schwangerschaftswoche aktuellen Informationen. Sobald sie ein Workout gemacht hat, kann sie angeben, ob es ihr leicht- oder schwergefallen ist. Nach diesem Feedback passt sich die App erneut an. Auch die anderen Inhalte orientieren sich an der Nutzung: Sobald ein Artikel als gelesen markiert wurde, wird dieser nicht mehr angezeigt. Stattdessen werden neue Inhalte im Feed der Nutzerin angeboten. Es ist in etwa wie bei einem Social Media Feed: die Inhalte bleiben immer frisch. Mit einem Premium-Abo können Schwangere auch in der Bibliothek nach Lieblingsrezepten und Workouts stöbern und diese jederzeit wieder nutzen.

tern realisieren. Dazu werden wir uns mit Hebammen und Gynäkologen verbinden, damit die Schwangere und Mutter EINE Plattform für all ihre Bedürfnisse hat. Wir freuen uns schon sehr auf die Erweiterung unseres Konzeptes. Bis zum Frühjahr 2020 werden wir dabei einen großen Schritt weiter sein.

WAS HABT IHR IN ZUKUNFT VOR? WAS SIND EURE PLÄNE FÜR DIE NÄCHSTEN 5-10 JAHRE?

In den nächsten fünf bis zehn Jahren wollen wir ein komplettes Ökosystem für die Schwangerschaft und für frischgebackene El151

SISTERMAG55 | 12 / 2019


Rezepte & Fotos MI N NA VAU HKON EN

SISTER-MAG.COM

152

P A L E O

&

V E G A N E

E R N Ä H R U N G

Peganes Backen

FO O D FE AT URE


DIE ELSTER

Pegane Ernährung kombiniert zwei bekannte Trends: Paleo und vegan. Man kann sich wundern, was bei einer peganen Ernährung noch für Optionen für Desserts bleiben – diese vier 'gesunden' Desserts und Snacks sind vegan, gluten-frei und ohne weißen Zucker. Sie sind vollgepackt mit Nährstoffen und Geschmack. Es wird also Zeit, Kichererbsen, schwarze Bohnen, Hafer, Quinoa und schwarzen Reis mit ins Backrepertoire aufzunehmen!

153

SISTERMAG55 | 12 / 2019


el g e i R Snack A P F E L

Q U I N O A

Diese Apfel Quinoa Snack Riegel sehen fast aus wie ein echter Apple Pie – und schmecken mindestens genau so gut. Sie können als gesundes Dessert gereicht werden oder ein schneller Snack für zwischendurch sein. SISTER-MAG.COM

154


DIE ELSTER

ZUTATEN

1. Quinoa abspülen und nach Packungsanweisung kochen. Abkühlen lassen.

100 g Quinoa 100 g

geriebene Zucchini

250 g

Hafer

150 g

Apfelmus

½ TL

Vanillezucker

Prise Salz

2. Ofen auf 180 °C vorheizen. 3. Zucchini reiben und in einem Sieb ruhen lassen.

4. In einer Schüssel Quinoa, Hafer, Apfelmus, Vanille und Salz mit einem Löffel vermengen. Die Zucchini zugeben und unterrühren.

2 Äpfel 1 TL

Zimt

10 PORTIONEN

5. Eine Backform (ca. 15 x 20 cm) mit Backpapier auslegen und die Mischung gleichmäßig mit einem Löffel verteilen.

6. Die Äpfel dünn schneiden und obenauf legen. Mit Zimt bestreuen. Alternativ können die Äpfel auch in Würfelchen unter die Zucchini-Mischung gegeben werden.

7. Für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

155

SISTERMAG55 | 12 / 2019


en ch u k e s Kä K I C H E R E R B S E N - B L A U B E E R

Dieser cremige Kichererbsen-Blaubeer Käsekuchen ist die vegane Version des klassischen New York Cheesecakes. Das Geheimnis für die samtig-weiche Konsistenz ist eine Mischung aus haferbasiertem Frischkäse und Kichererbsen. Im Geschmack würde man das nie erraten!

SISTER-MAG.COM

156


DIE ELSTER

157

SISTERMAG55 | 12 / 2019


TEIG 250 g Hafer 8 große

Medjool-Datteln

2 EL Kokosöl Prise Salz 3 - 4 EL

Wasser

FÜLLUNG 1 Dose (400 g) gekochte Kichererbsen 100 ml Orangensaft 300 g Haferfrischkäse (oder anderer neutraler veganer Frischkäse)

Schale von 2 Bio-Zitronen

Saft einer Zitrone ½ TL Vanillezucker 2 EL

Maisstärke

400 ml Kokosmilch 3 EL Ahornsirup (oder anderes Süßungsmittel) 200 g Blaubeeren (frisch oder gefroren und aufgetaut)

1. Kichererbsen abschütten und

feines Mehl entsteht.

abspülen. In einer Schüssel mit dem Orangensaft vermischen und ziehen lassen, während der Teig gemacht wird.

3. Die entkernten Datteln, Kokosöl

2. Für den Teig den Hafer in einen

4. Eine Kuchenform mit Backpa-

Mixer geben und pulsieren, bis

SISTER-MAG.COM

und Salz dazugeben. Pulsieren und Wasser zufügen, bis ein Teig einsteht.

158

pier auslegen oder mit Kokosöl


DIE ELSTER

fetten. Den Teig gleichmäßig verteilen, fest andrücken und in den Kühlschrank stellen.

5. Ofen auf 160 °C vorheizen. 6. Alle Füllungs-Zutaten außer den Blaubeeeren in einen Mixer geben und zu einer gleichmäßigen Mischung verarbeiten.

7. Füllung auf den Teig geben. 8. Die Blaubeeren pürieren und etwa die Hälfte des Pürees auf die Füllung geben. Wenn

159

gewünscht, kann man dies in kleinen Klecksen machen und diese dann mit einem Zahnstocher für eine marmorierte Oberfläche verteilen.

9. Für ca. 45-50 Minuten backen. Die Mitte muss nicht ganz fest sein, da der Kuchen sich beim Abkühlen noch setzt.

10. Über Nacht in den Kühlschrank geben und mit dem übrigen Blaubeerpüree oder frischen Beeren servieren.

SISTERMAG55 | 12 / 2019


er z ar w ch S ing d d u p is e R M I T

Z I T R U S

Dieser klebrige schwarze Reispudding ist ein gemütlich-gesundes Dessert. Er eignet sich super zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch. Nutzt die Zitrus-Saison aus und benutzt ganz nach Belieben Clementinen oder andere Zitrusfrüchte!

SISTER-MAG.COM

160


ing

DIE ELSTER

ZUTATEN 250 g

1. Den schwarzen Reis gut durchspülen. Den Reis je nach Packungsanweisung zuerst einweichen.

schwarzer Reis

400 ml Kokosmilch 300 ml Wasser

2. Reis, Kokosmilch und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

1 TL Kardamom Prise Salz Schale und Saft von 2 Bio-Clementinen

3. Salz, Kardamom, Clementinen-Saft und –Schale zugeben und für ca. 45 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

1 - 2 EL Kokos- oder Ahornsirup Clementinen und Kokosflocken zum Servieren

4. Kokos- oder Ahornsirup nach Geschmack zufügen.

5. Warm oder kalt mit Clementinen-Stückchen, Kokosflocken und mehr Sirup genießen.

4 PORTIONEN 161

SISTERMAG55 | 12 / 2019


brownies M I T S C H W A R Z E N B O H N E N

U N D D A T T E L K A R A M E L L

Diese Bohnen-Brownies sind schokoladig und superlecker. Außerdem sind sie in 10 Minuten sehr einfach und schnell zu machen. Das vegane Sahnehäubchen ist ein salzigsüßes Dattelkaramell.

SISTER-MAG.COM

162


DIE ELSTER

163

SISTERMAG55 | 12 / 2019


ZUTATEN FÜR DIE BROWNIES 2 EL Chiasamen oder gemahlene Leinsamen + 6 EL Wasser

16 PORTIONEN

1 Dose (400 g) gekochte schwarze Bohnen 150 g 4 EL 3 EL

Kakaopulver Kokosöl Hafermilch

1. Ofen auf 180 °C vorheizen. 2. Die 2 EL Chiasamen oder ge1 6 S E RLeinsamen V I N G S mit den mahlenen 6 EL Wasser verrühren und für 5 Minuten ziehen lassen.

1/4 TL Meersalz 1 EL Kokos- oder Ahornsirup 100 g

Kokoszucker

1 EL

Backpulver

½ TL

Vanillezucker

wahlweise: 50 g vegane dunkle Schokochips oder gehackte Nüsse

3. Die Bohnen abschütten und gut abspülen und in einem Mixer zu gleichmäßigem Püree verarbeiten.

4. Alle anderen Zutaten (außer den optionalen Schokochips oder Nüssen), sowie die Chiaoder Leinsamenmischung zugeben und nochmals mixen, bis alles gleichmäßig vermengt ist.

5. Jetzt bei Bedarf Schokochips oder Nüsse mit einem Löffel unterrühren.

6. Eine Backform (ca. 20 x 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben.

7. Brownies auf einem Gitter abkühlen lassen und mindestens für ein paar Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen. SISTER-MAG.COM

164


DIE ELSTER

ZUTATEN FÜR DAS DATTELKARAMELL 200 g Medjool-Datteln 1. Die Datteln für 5 Minuten in ko (entkernt und halbiert) chend heißem Wasser ziehen las1 EL Kokosöl sen. 2 EL

Hafermilch

1 EL Kokos- oder Ahornsirup 1/4 EL Meersalz

2. Abschütten und mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben. Komplett glatt mixen und dann auf die abgekühlten Brownies geben.

165

SISTERMAG55 | 12 / 2019


PARTNER

2019

NOV

s i st e rMAG e r s che int alle 1 , 5 Monate! JETZT LESEN 

ALEX Vermarktung

MARKETING & ADMIN

WAS BISHER GESCHAH »EIN JAHR DER KUNST« - so hat das

sisterMAG Team das Jahr 2019 überschrieben. Vom Impressionisten CAILLEBOTTE , zu Abstraktion und Bildhauerei, über ein Blumenstillleben von GARZONI und dem berühmten »MÄDCHEN MIT DEM PERLENOHRRING« bis

TONI Marketing & Finance

ROY LICHTENSTEINS »IN THE CAR«

und einer ganzen Ausgabe zum »BAUHAUS« machten wir eine Reise durch die Welt der Kunst. Schaut doch noch einmal rein in die 12 tollen Ausgaben des vergangenen Jahres. Mitte Februar legen wir dann mit unserem 2020 Themenmix los. Was das genau sein wird, erfahrt ihr in den nächsten Wochen auf Social Media!

CAROLIN Content Distribution

KEZIA Administration

SISTER-MAG.COM

166


DIE ELSTER

OPERATIONS

THEA

KREATION

SOPHIE

Chief Editor & Design

Content Management

FRANZISKA

CHRISTINA

Content Management

Content Management

SOPHIA Content Management

THERESA Content Management

B E AT R I C E

EVI Fashion

MARIE Design & Kreation

ILARIA Design

LALE

Social Media

Video & Design

167

SISTERMAG55 | 12 / 2019


IMPRESSUM

SISTERMAG – JOURNAL FÜR DIE DIGITALE DAME www.sister-mag.com Chefredaktion

Theresa Neubauer, Antonia Sutter

Operations

Theresa Baier, Carolin Kralapp, Beatrice Lambardt, Christina Rücker, Sophie Siekmann, Sophia Werner, Franziska Winterling

Fashion

Eva-Maria Neubauer (Fashion Dir.)

Design 

Theresa Neubauer (Art Dir.), Marie Darme, Lale Tütüncübaşı, Ilaria Trombí

Redakteure (Text)

Lea Becker, Bianca Demsa, Barbara Eichhammer, Martina Klaric, Mela Mörtenbäck, Christian Näthler, Elisabeth Stursberg, sisterMAG Team

Redakteure (Foto & Video) 

Hürriyet Bulan, Jaclyn Locke, Mela Mörtenbäck, Jules Villbrandt, sisterMAG Team

Übersetzung 

Sabrina Bäcker, Bianca Demsa, Barbara Eichhammer, Ira Häussler, Christian Nähtler, Elisabeth Stursberg, sisterMAG Team

Endkorrektur

Alexander Kords, Amie McCracken, Judith Remke

sisterMAG erscheint in der Carry-On Publishing GmbH, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin, Deutschland. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Die Carry-On Publishing GmbH übernimmt keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Kontakt: mail@sister-mag.com Geschäftsführung Vermarktung Marketing

Antonia Sutter, Theresa Neubauer, Alex Sutter Alex Sutter (Sales Dir.) Antonia Sutter (Marketing Dir.)


D I E N Ä C H S T E A U S GA B E ERSCHEINT MITTE FEBRUAR! FO LGT U N S A U F I N S TAG R A M F Ü R A L L E NEUIGKEITEN UND VIEL I N S P I R AT I O N !


Wir freuen uns schon auf die nächste sisterMAG Ausgabe! Bis dahin könnt ihr mit uns in Kontakt bleiben über Social Media oder abonniert unseren Newsletter!

Profile for sisterMAG

sisterMAG55 - Die Elster  

Ein frischer Start in ein neues sisterMAG Jahr steht an. »Die Elster« (1869) von Claude Monet ist unser letztes ideengebendes Kunstwerk aus...

sisterMAG55 - Die Elster  

Ein frischer Start in ein neues sisterMAG Jahr steht an. »Die Elster« (1869) von Claude Monet ist unser letztes ideengebendes Kunstwerk aus...