Page 1

24h – Aston Historic Rev. Das Magazin


24 Hours – Aston Historic Reverse

05.01.2011 Ausgabe 1 / 2011

Powered by UER Racing – Tsaitschen Multigaming

Information Viele weitere Informationen zu den 24h von Aston Historic sind unter www.lfs-event.de zu finden!

Artikel im Einzelnen

Vorwort

2

Zum Rennen

3

Die Teams Die Strecke

4-11

Vorwort Das Jahr 2011 beginnt in der Live for Speed – Szene mit einem Longrace Event über 24 Stunden. Am 08. Januar 2011 um 12.00 Uhr stehen die Teams in der Startaufstellung zum wohl ersten Event dieser Art im neuen Jahr. Bis zum 09. Januar 2011, ebenfalls um 12.00 Uhr, werden bis zu 32 Teams versuchen das Rennen, auf der ehrwürdigen Strecke von Aston Historic Reverse, für sich zu entscheiden und damit den ersten Sieg, eines solchen Events, im neuen Jahr zu feiern. Gestartet wird in zwei unterschiedlichen Klassen. Zum einen die GTR-Klasse mit ihren Tourenwagen rund um den FXO GTR,

FZ50 GTR und XR GTR, zum anderen die FormelKlasse, in der man sich für den Formula XR (kurz: FOX) entschieden hat. Diese Zusammensetzung wird für einige sehr spannende Zweikämpfe sorgen, ob innerhalb der Klasse oder sogar übergreifend, denn der FOX kann zwar in Sachen Höchstgeschwindigkeit nicht ganz mithalten, aber in Sachen Kurven macht dem FOX so schnell keiner was vor. Präsentiert wird das Rennen von Blackbyte Bootcamps. Die ausrichtenden Teams von UER Racing und Tsaitschen Racing (Bestandteil des

12

Die Fahrzeuge

13-14

Event-Daten

Preise und Sponsoren

15-18

Hier nochmal alle wichtigen Fakten für das 24 StundenRennen.

24h – Live

19

Qualifikation: 05. Januar 2001 um 19 Uhr GTR Klasse, 20 Uhr Formular XR

Die Organisation 20-21 Rennstart: 08. Januar 2011 um 12.00 Uhr Rennende: 09. Januar 2011 um 12.00 Uhr Strecke: Aston Historic Grand Prix Reverse (AS4r) Fahrzeuge: FXO GTR, FZ50 GTR, XR GTR, Formula XR Größe der Teams: min. 2 Fahrer, max. 5 Fahrer Anzahl der Teams: max. 32 Teams

Tsaitschen Multigaming Clans). Diese werden sich während des Rennens nach Niedersachsen, genauer gesagt nach Nordhorn, zurückziehen um das Rennen zu organisieren. „Sowohl unsere Fahrer, als auch die Organisation von Rennen und Livestream, werden für ein Wochenende ins Bootcamp ziehen, um die einmalige Atmosphäre zu genießen“, hieß es aus der Rennleitung. Und auch bei den Machern, der Blackbyte Bootcamps freut man sich auf das Event. „Wir kommen selber aus dem Gaming-Bereich und freuen uns, dass wir so ein Event, aktiv unterstützen können“, war zu hören und damit verbunden schon eine gewisse Vorfreude auf das Bevorstehende. Euer Dennis Jansen (Banzaa) UER Racing Organisationsteam 24hAston Historic Reverse


3

Zum Rennen

Die Qualifikation Am 05. Januar 2011 startet um 19.00 Uhr die GTRKlasse zur Qualifikation. Die Qualifikation im Hardcore-Modus (Shift+P nicht erlaubt) läuft 45 Minuten. Wer mit der Tastenkombination Shift+p in die Box springt und anschließend auf die Strecke zurückkehrt, wird disqualifiziert und muss vom letzten Startplatz ins Rennen gehen. Wie oben beschrieben wird auch die Qualifikation für die Formular XR ablaufen. Das „FOX-Quality“ startet ebenfalls am 05. Januar 2011 um 20.00, direkt nach der GTR-Klasse Für beide Klassen gilt, dass nur ein Fahrer eines Teams an der Qualifikation teilnehmen darf. Dieser kann vor der Qualifikation unter den Teams frei gewählt werden. Der Fahrer, der die Qualifikation fährt, muss auch beim 24h Hauptrennen am 08.010.2011 als erster TeamFahrer an den Start gehen.

Das Rennen Das Rennen wird auf der ehrwürdigen Strecke von Aston Historic Grand Prix (Rev.) ausgetragen (weitere Infos zur Strecke S.11). Max. 5 Fahrer pro Team in 2 Klassen werden das Podium anstreben und versuchen ihr bestes zu geben. Ein Ziel ist aber auch, die Renndistanz von ca. 630 Runden zu überstehen. 3% Luftmengenrestriktor beim FZ50 GTR und 2% beim XR GTR sollen die GTR Klasse ausgleichen. Der FXO GTR und der Formular XR werden nicht beschränkt. Der Startschuss fällt am 08.01.2011 um 12Uhr (GMT+1). Gefahren werden 24 Stunden, also bis Sonntag 12Uhr (GMT+1). 23 gemeldete Teams werden an den Start gehen. Der Qualifikationfahrer, der am 05.01.2011 die Session gefahren hat, wird das Rennen für das Team am Samstag beginnen. Der Start ist mit Sicherheit eine der heißesten Phasen des Rennens, da hier noch alle Fahrzeuge dicht beisammen sind und die erste Chikane nach Startziel, nicht viel Platz lässt. Hier kommt das alte Sprichwort zum tragen „Das Rennen gewinnt man nicht in der ersten Kurve“. Aber dies sollte den meisten Fahrern bewusst sein und wir hoffen, das es hier nicht schon zu den ersten Ausfällen kommt. Die Boxenstrategien sind dem Team überlassen. Während den Boxenstop´s kann auch der Wagen vom Teamkollegen übernommen werden. Wann dies geschieht ist ebenfalls den Teams überlassen. Auch die Anzahl der einzelnen Runden pro Fahrer kann individuell vom Team entschieden werden. Maximal 5 Fahrer pro Team können antreten, aber es wird auch Teams mit weniger Fahrern geben. Hier wird sich zeigen, ob die Fahrer der „Mehrbelastung“ stand halten. Am Sonntag um 12h stellen wir den Sieger des 24h Rennens fest, wobei alle Teams, die die Distanz überstehen und die Ziellinie sehen bereits Sieger sind! Auf jeden Fall können sich die Teilnehmer auf tolle Preise freuen. (Preise und Sponsoren S.14)


4

Teamvorstellungen

Silver Arrows Team (SAT) Silver Arrows Team is a racing team based virtual simulator Live for Speed as a tribute to Team McLaren Mercedes in Formula1.

Daniel Curubeto (CURY) as Team Manager of Argentina

Founded on April 7, 2008, at the moment consists of eight members: Reppucci Gustavo (gustavo gr) of Argentina Nicolas Manzanos (manza47) of Argentina Alejandro Muchutti (Alejandroo) Argentina (pilot demo) Ezequiel Hernan Las Heras (Der Steppenwolf), Argentina Sebastian Giorsetti (capo-005-seba), Argentina Paul Rezk (Pablito16) from Uruguay Saitcevsky Nicolai (Nicolai) of Mexico Daniel Curubeto (CURY) as Team Manager of Argentina The members of this race team are active participants in Automovilismovirtual league based in Mexico, Argentina Community pilot online (CAPO) based in Argentina, Colombia LFS, Live For Speed Latin America (LFSLA) also based in Argentina and League of the Americas (LOTA) SAT has won 6 championships teams Teamwebseite: www.satteam.blogspot.com www.satforum.foroactivo.net

Fahrer SAT 24 Hours – Aston Historic Daniel Curubeto (CURY) as Team Manager of Argentina Reppucci Gustavo (gustavo gr) of Argentina Sebastian Giorsetti (capo-005-seba), Argentina Saitcevsky Nicolai (Nicolai) of Mexico


5

Teamvorstellungen

Exburos-Racing

http://www.exburos-racing.de

„Eine Zeit, auf die gerne zurückblicke“, so Teammanger ER|Burgsen „Viele hofften auf eine Fortsetzung, da Vykos alias Joachim Fiess bei GIGA TV seinen Rücktritt aus der ESL damit begründete, er wolle sich fortan wieder mehr um die Racing-Challenge kümmern. Leider passierte nichts in diese Richtung. Ich musste einsehen dass es endgültig vorbei war und die Pforten der Racing-Challenge geschlossen bleiben. Ich wusste, das ich nun meinen eigenen Weg in der großen weiten Welt von LFS finden musste. LFS wollte ich treu bleiben, soviel stand fest. Mein erster Weg führte mich zu Octrin Racing. Dort lernte ich auch Icy und Crazy.ICE kennen, durch die ich zum UF1 Fun Championship gelangte, den ich dann auch 2 Saisons mit Begeisterung fuhr. Später versuchte ich mich noch bei Virtual-Racing e.V. Eine Platform, in der Rennen für die verschiedenen Rennsimulationen organisiert werden. Schnell bemerkte ich, das ich dem Starterfeld nicht das Wasser reichen konnte und so suchte ich nach einer neuen Challenge. So kam es, dass ich kurz darauf beim Beifahrercup von Pioneer Pixel gelandet bin. Ein bist dato noch unbekannter Cup, der gerade in den Startlöchern stand. Das Reglement klang sehr vielversprechend, denn hier bekommt der beste Fahrer beim nächsten Rennen Beifahrer ins Auto um auch den langsameren Fahrern wieder eine Chance auf einen Sieg zu ermöglichen. Genau das, was ich eigentlich gesucht hatte. Mein Glück, das die Challenge sich erst im Aufbau befand, und ich somit von Anfang an dabei war. Da es aber noch an Fahrern mangelte, suchte ich den Kontakt zu ehemaligen Mitstreitern der Racing-Challenge. So auch zu Expo und Betty. Damals beide aktiv dabei. Heute bin ich froh, dass ich den Kontakt hergestellt habe. "Denn ohne Expo gäbe es jetzt kein EXBUROS-RACING". Expo war begeistert, ein eigenes Rennteam zu gründen und so starteten wir gemeinsam im BFC. Momentan aktiv in Longrun-Serien ... und gerne auch wieder im Beifahrercup, sollte dieser dann endlich mal in die 4.te Saison starten.“

Fahrer Exborus 24 Hours – Aston Historic Exburos - Racing #1

Exburos - Racing #2

Bogard Michels (Burgsen) Gründer & Teamchef

Phillip Schnier (Fl!p) Fahrer

Nerius Macilius (Expo) Mitgründer & Desing & Sound

Robin Schnier (T.O.N.I.) Fahrer

Blörn Schmidt (Xnyle) Webmaster & Orga

Peter Scholz (Blackreaper) Fahrer


6

Teamvorstellungen

TDRT - The Danish Racing Team Ein 4 Jahre altes internationales Rennteam. Nach eigener Aussage „wohl das beste FXR Team in der Szene“, so Teammanager R. Klotz. Sie fahren seit Jahren alle 12, 16 oder 24 Stunden Rennen, sowie seit 2 Jahre die MoE (Master of Endurance) , IGTC, GTAL, Race-Star Challenge, LTCC, DoP Tour. Im Jahr 2009 organisierten sie ihre eigene Liga, die Danish TDRT League 2009.

Erfolge: Voraussichtlich Sieger der IGTC auf SO4. Sieg in einem 9 Stunden Rennen auf AS7. Zweiter Platz im 16 Stunden RM-Rennen. Teamwebseite: http://www.tdrt.dk

Die Fahrer von TDRT beim 24h Rennen Rudi Kolz Torben Jessen Sebastian Fischer Bert Knops Mikael Svensson


7

Teamvorstellungen

Race4Fun Race4fun team was founded in 2006 by the merge of Scuderia Italia and Italian Fast Inside. Both teams were active in the community of Liveforspeed. Our team name in the essence ofour behavior: race for fun. This allowed us to become a close-knit group of "crazies" who believe that the virtual races are a sport. Our group consists of boys aged 22 to 47 years chatting on Teamspeak and competing with the best driving simulator ever. We are very active and have organized several tournaments full of excitement: Carnival Cup, Tin Cup and Epiphany. The organization of CILFS 2008 was handled by our team. This year we reached 3rd place in GT1 and 2nd place in NGT at 16 hours by racingminds, and last year 5th place in GT1. Teamwebsite: www.racingportal.it

Die Fahrer von Race4Fun beim 24h Rennen ScorpioGT (Daniele Conserva) Ilnonno (Pietro Nelli) logan 5 (Giorgio Stanghellini) okre (Antonio Conte) pagazzini - (Matteo Di Iulio)

Qualifikationsfahrer: Matteo Di Iulio


8

Teamvorstellungen

Cargame.nl TEAM Das Team um Cargame.nl besteht bereits seit einigen Monaten und wuchs vor allem in den letzten 4 Wochen stetig an mit neuen, Semi-Professionellen Fahrern aus aller Welt. Cargame.nl dürfte unter anderem durch die vielen Server die angeboten werden bekannt sein. Egal ob Mutliclass, GTR, S1 oder Demoracer, jeder findet seinen richtigen Weg in die Community und ist stets gut aufgehoben, unter den wachsamen Augen der Teamchefs und seiner Mitglieder. Durch das wachsen des Teams wurde der Drang nach neuen Herausforderungen immer größer. So wurde aus den einzelnen Sprintrennen auf den eigenen Servern letztendlich die erste Teilnahme an der Grand Touring Amateur League von New Dimension Racing. Hier sammelten vor allem die Fahrer Jos Meerten, Joris Peters, Sandis Sietins und Phil Krüger jede Menge Endurance Erfahrung bisher. Nach einem schlechtem Saisonstart auf Kyoto National Reverse und der Belegung des vorletzten Platzes auf Grund von Connection Problemen, schaffte das Team einen sagenhaften 12. Platz in Westhill International, nachdem das Team von Platz 25 an Start ging und sich grandios durch das Feld kämpfte. Weitere Rennen werden folgen und hoffentlich ebenfalls erfolgreich von statten gehen, des Weiteren stehen mehr Events im kommenden Jahr an, für das Junge und doch recht erfahrene Cargame.nl Team. „So wird es vor allem unser erstes 24 Stunden Event überhaupt und eine neue, allerdings nicht unlösbare Herausforderung für uns und wir blicken mit voller Spannung und Freude auf dieses Event“, so Teamchef Phil Krüger

Die Fahrer von Cargame.NL beim 24h Rennen TEAM 1 - Cargame.nl FXO GTR (FXR)

TEAM 2 - Cargame.nl Formula XR (FOX)

Phil Krüger (Teamleader*) // reason0809

Dave de Beer (Teamleader*) // cargame.nl

Jos Meerten // -Joske-

Joris Peters // jorisp

Adrian Wojtasik // maqed

Tonis Lomp // ghost..

Sandis Sietins // Litro


9

Teamvorstellung

Tsaitschen Racing Team # 1 Das Team wurde eigens f체r dieses Event zusammengestellt. Alle Fahrer sind aus dem Tsaitschen Racing Rennstall und haben sich fest vorgenommen die doch harte und lange Renndistanz zu 체berwinden. Wenn dann noch eine gute Platzierung rausspring, umso besser. Es ist die erste Teilnahme an einem 24h Rennen. Zudem sind die Fahrer auch in der Administration des Events in der Verantwortung. Ob dies alles unter einen Hut zu bekommen ist, wird das Rennen zeigen. Wir sind jedenfalls m채chtig aufgeregt und freuen uns auf das Rennen, so Fahrer SID6.8 Teamwebseite: www.tsaitschen-clan.de

Die Fahrer von Tsaitschen Racing # 1 beim 24h Rennen Timo Lieven (Chr1z) A.Dieckmann (aleex!) R.Dicks (rambojunior) O.Sabra (sid6.8) U.Nachtigall (Redskin50) Qualifikationsfahrer: A.Dickmann


10

Teamvorstellung

Blackbyte Bootcamps Das Blackbyte Bootcamps Team ist ebenfalls f端r dieses Event zusammengestellt worden. Fahrer aus 2 Rennteams haben sich zusammengeschlossen um das gesteckte Ziel zu erreichen, die Ziellinie Die Fahrer stammen aus dem UER Racing Team und aus dem Tsaitschen Racing Team. Teamwebseite: www.lfs-event.de

Die Fahrer von Blackbyte Bootcamps beim 24h Rennen Dennis Jansen (virus86) Sven Nienhues (Goldman) Branni Adam (guzzi97) Sascha Peter (ultrapako) B. Blust (amok_) Qualifikationsfahrer: Sascha Peter (ultrapako)


11

Teamvorstellung 26 - Sonicrealms Racing FOX D. Southward G. Mason M. Radonjic B. Mignien S. Cattell 57 - ev0»Racing #FOX B. Schenke F. Hillen T. Höfer 27 - E-Team FOX L. Matonis P. Peron J. Villa J. Pinheiro 12 - My3id Gaming FZR C. Reetz J. Basford J. Lehikoinen 05 - Conquest Racing XRR M. Makalowski A. Tomczyk M. Nasucinski P. Goik M. Daszkiewicz 04 - SE Racing XRR T. Lönn R. Gustafsson R. Friskopps M. Bjoerndal

Weitere Teams 60 - Appleracing Team FXR J. Olfermann F. Heinen M. Gomel M. Maerkel 07 - 7Karat FXR N. Gebauer M. Garbolewski N. Lamothe E. Berisha R. Purvin 10 - Virtual-Racing-Team FXR K. Wilson F. Reuschling T. Werminghaus 09 - Serbian Racing Team FXR M. Jasen G. Đorđević D. Dizdarević V. Vilic D. Aleksić 01 - ev0»Racing #GTR XRR M. Schnieders P. Mante P. Geiss S. Kresmer R. Tiefenbach


12

Die Strecke

Aston Historic Grand Prix Reverse

Die Berüchtigte bergab Chikane! Hier trennt sich die Spreu vom Weizen! Es soll tatsächlich Fahrer geben, die hier den Fuß nicht vom Gas nehmen….

Der Aston Raceway liegt in der Mitte Englands in einer schönen Landschaft mit viel Wald und kleinen Hügeln. Eine der schönsten Strecken in LFS mit vielen verschiedenen Konfigurationen und teilweise extremen Höhenunterschieden. Abkürzung: AS4r Länge: 8,1 km Eine sehr lange Konfiguration. Nach der ersten Chikane nach Start/Ziel geht es bergauf in die erste Linkskurve, bei der es sehr wichtig ist mit viel „Speed“ heraus zu kommen. Es folgt nun ein langer Vollgasabschnitt. Nun folgt eine lange und schnelle Rechtskurve, dann eine Serie von schnellen links-rechts Kombinationen, abgeschlossen von einer langen Linkskurve, bevor es auf die lange Gerade geht. Jetzt folgt eine Schlüsselstelle, die berühmt berüchtigte bergab Chikane. Wenn nicht schon vorher, trennt sich spätestens hier die „Spreu vom Weizen“. Geübte und mutige Fahrer nehmen diese fast Vollgas. Der letzte wichtige Turn ist die letzte Linkskurve. Hier ist es wichtig den richtigen Einlenkpunkt zu treffen, da man den Scheitelpunkt nicht einsehen kann. Danach geht es auf Start/Ziel.


13

Die Fahrzeuge

GTR-Klasse FXO GTR Allradantrieb Motor: 2.0l Turbo Boxervierzylinder Leistung: 365 kW (490 PS) bei 6278 U/m Drehmoment: 627 Nm bei 4782 U/m Gesamtmasse: 1120 kg Leistungsgewicht: 326 W/kg (445 PS/t) Gewichtsverteilung: 58,0 V 42,0 H Tankinhalt: 100 Liter Der FXO GTR ist durch sein stabiles Handling und Vierradantrieb am einfachsten von den drei GTR Wagen zu fahren. Durch seine geringere Leistung hat er in Sprintrennen und auf schnellen Kurven Nachteile gegenüber den anderen beiden. Bei längeren Rennen sieht dies anders aus, da der FXO GTR weniger Benzinverbrauch und Reifenverschleiß hat. Dieses Fahrzeug ist ideal, um sich an die hohe Leistung der GTR Wagen zu gewöhnen. Setup Tipp: Du benötigst ein wenig Übersteuern für dieses Fahrzeug, stelle daher die Drehmomentverteilung eher nach hinten ein. Dies hilft auch, um die Reifentemperaturen vorne und hinten auf einem gleichen Level zu halten. Stelle das Differential eher offen ein, dies hilft besonders beim Kurveneingang. Lasse dich nicht täuschen von: Im Gegensatz zum FXO hat dieser Wagen Allradantrieb. Versuche aber bitte nicht mit ihm Rallyecross zu fahren! XR GTR (2% Luftmengen-Restriktor) Heckantrieb Motor: 2,0l Turbo Reihenvierzylinder Leistung: 365 kW (490 PS) bei 6278 U/m Drehmoment: 627 Nm bei 4782 U/m Gesamtmasse: 1100 kg Leistungsgewicht: 332 W/kg (453 PS/t) Gewichtsverteilung: 55,0 V 45,0 H Tankinhalt: 100 Liter Ist der XR GT Turbo nicht männlich genug für dich? Slicks, Flügel, viel Leistung und einen bösen Blick – dieses Auto ist genau das richtige. Niemand weiß, wie es die LFS Tuner geschafft haben die doppelte Leistung aus dem Turbolader zu bekommen, aber es klappt und wir sind dankbar. Der XR GTR isst gerne Reifen zum Frühstück, pass also auf! XR/FZ50 GTR Setup Tipp: Diese Wagen benötigen kaum untersteuern. Verwende wieder die Einstellung der Flügel, um sie auszubalancieren. Stelle das Differenzial eher hoch ein, um die Kraft besser auf die Straße zu bringen. Höherer Reifendruck hinten, weniger vorne. Lasse dich nicht täuschen von: Erinnerst du dich an den Turboloch des GT Turbo? Kein Problem hier – gib ruhig Gas!


14

Die Fahrzeuge

FZ50 GTR (3% Luftmengen-Restriktor) Heckantrieb Motor: 3.6l Boxersechzylinder Leistung: 365 kW (490 PS) bei 8106 U/m Drehmoment: 503 Nm bei 5267 U/m Gesamtmasse: 1100 kg Leistungsgewicht: 332 W/kg (452 PS/t) Gewichtsverteilung: 36,0 V 64,0 H Tankinhalt: 100 Liter Dies passiert, wenn sich jemand den FZ50 anschaut und denkt „Schön, aber der könnte ein wenig mehr Leistung gebrauchen“, 130 PS um genau zu sein. So wie der XR GTR hat auch dieser Wagen Slicks, Abtrieb und eine neue Optik erhalten, sieht allerdings noch besser aus! Jedoch nichts für Anfänger, Fahrkönnen ist hier gefragt. Lasse dich nicht täuschen von: Der Tatsache, dass dieser Wagen unheimlich viel Benzin verbraucht.

Formelwagen Formular XR Heckantrieb Motor: 2,0l Reihenvierzylinder Leistung: 142 kW (190 PS) bei 7047 U/m Drehmoment: 221 Nm bei 4983 U/m Gesamtmasse: 490 kg Leistungsgewicht: 290 W/kg (395 PS/t) Gewichtsverteilung: 45,0 V 55,0 H Tankinhalt: 38 Liter Basierend auf einem Formel 2000 Rennwagen ist der Formula XR ideal, um sich mit diesem Fahrzeugtyp vertraut zu machen. Durch den relativ großen Abtrieb ist er bei hoher Geschwindigkeit einfach zu fahren. Irrsinnig spaßig auf kurvenreichen Strecken. Setup Tipp: Ein eher weicheres Setup hilft in langsamen Kurven, bei denen sich die Aerodynamik noch nicht so bemerkbar macht. Stell die Flügel so ein, dass das Heck in schnellen Kurven nicht ausbricht. Durch die geringe Leistung des Motors empfiehlt es sich für die meisten Strecken, die Flügel insgesamt eher flach einzustellen. Lasse dich nicht täuschen von: Der Formula XR hat zwar weniger Leistung als der FO8, kommt durch das geringe Gewicht jedoch fast genauso schnell durch die Kurven.


15

Preise und Sponsoren

Kein Event ohne Preise

Zotac Geforce GTS450

Unsere Partner FSH COMPUTER, BLUE ELPH - POWDERY ENERGY und BLACKBYTE BOOTCAMPS unterstützen das Event mit diversen Sachpreisen, die wir unter allen aktiv teilnehmenden Fahrer verlosen werden. Es gibt u.a. folgende Preise zu gewinnen: Grafikkarte Zotac GeForce GTS 450 OC mit CUDA by FSH COMPUTER Logitech G13 GamingBoard by FSH COMPUTER Creative Blaster Arena Gaming Headset by FSH COMPUTER

Logitech G13

Diverse Gutscheine für das Blackbyte Bootcamp Diverse Produkte von Blue Elph - Powdery Energy Um an der Auslosung teilzunehmen, braucht ihr nichts weiteres machen, als aktiv am Rennen teilzunehmen. Ihr müsst euer Team mindestens zwei Stunden als Fahrer unterstützt haben und schon habt ihr die Möglichkeit, einen dieser Preise zu gewinnen.

Creative Blaster Arena Souround Gaming Headset

Die Sponsoren


16

Preise und Sponsoren

FSH Computer - ihr zuverlässiger Partner, bei allen Fragen rund um PC und Software. Von der Fertigung von Hochleistungssystemen über Softwareinstallation bis hin zur Umsetzung komplexer Netzwerkstrukturen. Die erfahrenen Mitarbeiter der FSH Computer GmbH stehen Ihnen mit Know-How zu Seite. Mit deren Flexibilität geht man gezielt auf die Probleme der Kunden ein und entwirft die beste Lösung. "Qualität und Liefertreue sind wir uns selbstverständlich. Von unserer Zuverlässigkeit, werden unsere Kunde auch in Zukunft profitieren."

Jetzt ganz neu. Blue Elph® ist

Mehr über die FSH Computer GmbH unter: www.fsh-computer.de

Mundschleimhaut. In jeder

der erste Energy-Shot in Pulverform. Er funktioniert ohne Flüssigkeit und wirkt, wegen der großen Oberfläche des Pulvers, schnell und direkt über die Kapsel steckt ein belebender Mix aus pflanzlichen Wirkstoffen und aktivierendem Brausepulver. Blue Elph® wird mit der mitgelieferten Powderette™ einfach in den Mund gesaugt, wo der stimulierende Effekt sofort spürbar wird. Blue Elph® passt in jede Tasche und hilft

BLACKBYTE BOOTCAMPS ist Premiumpartner des 24 Stunden Rennens.

fit zu bleiben bei langen Partynights, in der Uni, im

Beste Trainingsmöglichkeiten in perfekter Atmosphäre, dass sind die Blackbyte Bootcamps. Ob zielgerichtetes Training oder einfach mal mit einem Team gemütlich eine paar Stunden zusammensitzen. Im den Bootcamps ist das ohne Probleme möglich. Auch die Rennleitung und Stream-Crew wird diese einzigartige Atmosphäre nutzen und direkt aus dem Bootcamp agieren. Erfahrt mehr über die Blackbyte Bootcamps unter: www.esport-bootcamps.com

Kino oder beim Sport. Webseite: www.shop.blue-elph.com


17

Preise und Sponsoren

Interview mit Paul Dahlhoff (BBBC) Dennis Jansen (24 Hours – Orga Team): Im Blackbyte Bootcamp gebt ihr eGamern, die Möglichkeit sich bei Ihrem liebsten Hobby zu treffen oder zu trainieren, wie seid ihr auf die Idee eines Bootcamps gekommen? Paul Dahlhoff (Marketing – Blackbyte Bootcamps): Das ist eine längere Geschichte. Kurz und knapp: Wir sind selber sehr lanbegeisterte Gamer und haben genau diese Möglichkeit im eSport vermisst. Mit seinem Team und Freunden ein ganzes Wochenende oder sogar eine ganze Woche

lang in einer extra dafür ausgelegten Location zu trainieren und Spaß zu haben, ist einfach das non plus Ultra für den leidenschaftlichen eSportler/Gamer. Wir haben das "eSport bootcampen" zwar nicht neu erfunden, jedoch haben wir es in gewisser Weise revolutioniert und einen neuen Markt geschaffen. Mit der Partnerschaft zum 24 Stundenrennen und der damit verbundenen Namensgebung für das Event, geht Ihr einen Schritt Richtung Simracing. Habt Ihr selber

Erfahrungen im eSport bzw. Simracing? Und wenn ja, was macht für Euch die Faszination eSport aus? Wir selber sind schon seit einigen Jahren im eSport aktiv und sind auch heute noch in der professionellen Szene vertreten. Mit Simracing konnten wir bisher noch keine Erfahrungen machen und freuen uns deshalb umso mehr auf die spannenden Rennen. Die Faszination des eSport ist ganz klar

--------------------------------------------------------die Vielfalt. In jedem Sport wie z.B. Tennis, Fußball und Eishockey wird eigentlich ja immer das gleiche gemacht und jedes Match beginnt gleich. Beim eSport hast du von Teambasierten Egoshootern, über Strategische Schlachten bis hin zu den Real- Sport und Racing Simulationen alles dabei. Jeder kann sich also irgendwie in seinem Spiel wiederfinden. Angenommen Ihr hättet die Möglichkeit, aktiv als Fahrer am 24 Stundenrennen teilzunehmen, würdet Ihr die Gelegenheit nutzen

und welche Gedanken gehen Euch durch den Kopf, wenn Ihr Leute seht, die als Team ein solches Rennen bestreiten? Klar! Nichts ist besser, als sich selbst mit den Umständen vertraut zu machen. Es würde mich auf jeden Fall reizen, auch mal bei so einem Rennen mit zu fahren (Ich würde zwar öfter irgendwo Rein brettern aber der Spaß an der Sache zählt ja bekanntlich). Ich denke, im Simracing steckt noch viel mehr Potenzial, was auch gerade den professionellen Bereich

angeht. Ich warte ja immer noch darauf, dass die Formel 1 mit dem System vollends auf den eSport übertragen wird. 30 Fahrer die Wöchentlich zusammen starten und Punkte einfahren und das mit einer umfangreichen Berichterstattung. Welche Ideen schweben Blackbyte Bootcamps noch vor, wenn Ihr an die Zukunft denkt? Wird es noch mehr Bootcamps etc. geben? Wir haben noch sehr viele Ideen und bereits im Frühjahr nächsten Jahres, werden wir mit zwei weiteren Projekten an den

„Mit Simracing konnten wir bisher noch keine Erfahrungen machen und freuen uns deshalb umso mehr auf die spannenden Rennen.“


18

Preise und Sponsoren

Interview mit Paul Dahlhoff (BBBC) weiteren Projekten an den Start gehen. Im eSport steckt noch so viel ungenutztes Potenzial, welches wir ausschöpfen wollen. Ob es in Zukunft noch weitere Bootcamps geben wird, ist noch unklar. Fakt ist, das wir schon wieder überlegen uns noch weiter zu vergrößern. Und nun ein letztes Wort an die Simracing- und eSport-Szene allgemein. Wir freuen uns auf dieses super Event und danken UER Racing und Tsaitschen Multigaming dafür, dass sie sich so für dieses Event einsetzen. Vielleicht werden wir ja bald noch mehr Simracing-Fahrer bei uns begrüßen dürfen, welche ein Wochenende lang mit ihrem Team bei uns trainieren. Viel Glück allen bei der Verlosung. Wir sehen uns! Paul Dahlhoff Blackbyte eSport Bootcamps Marketing - Key Account Tel.: +49 (0) 170 843 749 2 Fax: +49 (0) 5921 875140 Email: p.dahlhoff@esportbootcamps.com www.esport-bootcamps.com Follow us on Twitter! Facebook Fan werden!

„Fakt ist, das wir schon wieder überlegen uns noch weiter zu vergrößern.“


19

24h - Live

24h - Livetracker Während des Rennens ist es möglich, Informationen über die Geschehnisse auf der Strecke abzurufen. Auf dem 24h – Livetracker können sich Teams und Zuschauer alle relvanten Renndaten, wie Fahrer und deren Zeiten, anzeigen lasen. Die Bedinung ist denkbar einfach. „Tests im Vorfeld haben ergeben, das die Leistung ausgezeichnet ist und keine Abstürze oder Fehler zu erwarten sind“, so der Programierer Jörn Olfermann. Zu Finden ist der 24h – Livetracker auf www.lfs-event .de „Die Leistung ist

ausgezeichnet und wir erwarten keine Fehler.“

Technik/Vertrieb: DV-Kaufmann Martin Bals Technik: Dipl. Ing. Axel Freischütz Contact/Kontakt : mailto:contact(at)multibc.de Tel: 02208-506160 Ziel: Das Ziel von multiBC ist es mit unserer Streamingtechnologie Liveberichterstattungen für große Zuschauerzahlen bei bestmöglicher Bild- und Tonqualität zu ermöglichen. Als Kunde können sie Ihren Inhalt mit unserer Hilfe selbst live produzieren und daher unabhängig und kostengünstig arbeiten oder aber auf unseren Komplettservice zurückgreifen. Das Rennen wird ab Samstag 12h GMT+1 auf multiBC.com übertragen.


20

Die Organisation

Interview mit Timo Lieven O. Sabra (24 Hours – Orga Team): Erzähl uns kurz etwas zu deiner Person!

„sowas macht einfach

nur stolz und man freut sich ein Teil dessen sein

Mein Name ist Timo Lieven. Ich bin 16 Jahre alt und fahre seit nun ca. 2 Jahren Live for Speed. Den Weg ins Tsaitschen Racing Team habe ich allerdings erst vor kurzen gefunden. Meine Hobbys sind American Football, Meine Freunde zu treffen und natürlich Feiern gehen :)

zu dürfen.“ O. Sabra: Wie bist du zum Sim Racing gekommen? Zum Sim Racing kam ich im Jahr 2008 durch meinen Bruder. O. Sabra: Was hat dich dazu bewegt, ein Event

wie das 24h Rennen ins Leben zu rufen? Dazu bewegt , dieses Event ins Leben zu rufen, war eigentlich der Gedanke, dass ich zeigen wollte, dass auch die "kleineren Teams" mit Hilfe vieler engagierter Leute und Partner wie UERRacing so etwas auf die Beine stellen können. Das Ergebnis sehen wir am 08.01.2011, sowas macht einfach nur stolz und man freut sich ein Teil dessen sein zu dürfen. Jedenfalls macht die Organisation und die Zusammenarbeit mit den anderen viel Spaß.

Das Organisation Team besteht z.Z. aus 6 Leuten , welche mit ins Boot-Camp fahren werden und von dort alles eirichten werden. Die Aufgaben wurden u.a. nach dem Know how der einzelnen Organisatoren verteilt. So kann jeder am effektivsten seinen Beitrag zum Event beisteuern.

O. Sabra: Wie viele Mitglieder hat das Organisationsteam, wer hat was gemacht?

Das Team besteht aus 6 Mitgliedern aus 2 Racingteams. Zum einen das UER-Racing Team und dem Tsaitschen Racing Team.

Mit freundlicher Unterstützung von U. Nachtigall (Redskin50) und Jörn Olfermann (Sende)

Tsai|SID6.8 Autor/Organisation

Tsai|Aleex! Technicalleader

UER@Banzaa Organisationsleader

Tsai|Timo Organisationsleader

UER@Delgardo Organisation

Tsai|RamboJR Sponsoring


21

Autor: Oliver Sabra (sid6.8) Web: www.tsaitschen-clan.de

„Alle Fragen und

E-Mail Sid6.8@tsaitschen-clan.de

Probleme wurden in regelmäßigen Meetings im Organisations-Team besprochen und gelöst“

UER-Tsai Teamwork Die Organisation des Events 24Hours-Aston Historic Reverse ist ein Bestandteil des UER-Tsai Teamworks. Dieser wurde im ersten Quartal 2010 ins Leben gerufen. Was zuerst als eine Trainingsgemeinschaft der beiden Live for Speed Teams UER-Racing und Tsaitschen Racing begann, wuchs mit der Zeit immer mehr und es folgt nun der derzeitige Höhepunkt der

www.lfs.event.de

Zusammenarbeit. Die Organisation des 24 Stunden Rennen von Aston Historic Rev. Das Organisationsteam erstellte zusammen das Konzept und teile die Arbeiten in beiden Lagern auf. Von der Erstellung der Logos, Poster und anderem advertisement, bis hin zu technischen Aufgaben und dem Sponsoring. „Alle Fragen und Probleme wurden in regelmäßigen

Meetings im OrganisationsTeam besprochen und gelöst. Wir freuen uns, der Community ein Event dieser Größenordnung zu präsentieren. Wir wissen, dass wir das Rad nicht neu erfinden, aber wir möchten den großen Vorbildern in nichts nachstehen.“ so Mitorganisator Oliver Sabra (SID6.8)

24h - Aston Historic - Magazin  

Das Jahr 2011 beginnt in der Live for Speed – Szene mit einem Longrace - Event über 24 Stunden. Am 08. Januar 2011 um 12.00 Uhr stehen die T...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you