Vor Ort CDU Schlebusch

Page 1

SCHLEBUSCH VOR ORT

September 2018


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN

v.l.n.r.: Christian Windeck, Ulrich Wokulat, Brigitte Kämmerling, Peter Seven, Florian Backhaus, Anni Lehberger, Tim Feister, Andreas Born, Christian Plück, Ulrich Kämmerling, Bert Lehberger, Stefan Ryborz

Aus dem Inhalt u.a.: Grußwort des Vorsitzenden Ideenschmiede – Grüngürtel Leverkusen CDU sorgt für Licht im Dunkeln Aktuelles aus Schlebusch Sanierung der Mülheimer Straße bis Oulustraße Optimierung der Grundschulen in Schlebusch Mitgliedsantrag Ausgabe:

September 2018

Auflage:

5.000 Stück

Fotos:

www.leverkusen.com und privat

Herausgeber:

CDU Ortsverband Schlebusch/Alkenrath

Alle Beiträge dieses Heftes wurden ohne jegliche Überarbeitung in Original nach Verfassereingabe übernommen. Die Redaktion


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Liebe Leserinnen, liebe Leser, in dieser Vor Ort möchten wir lokalpolitische Themen, die unsere Stadtteile betreffen, besonders in den Fokus rücken. Dabei geht es uns nicht nur um Projekte, die uns schon länger beschäftigen, wie z.B. das Thema „Alt Schlebusch“ oder die immer wieder aktuelle Diskussion über den Verkehr in Alkenrath. Politik ist immer auch angehalten weiter zu denken. Wir als CDU-Ortsverband Schlebusch/Alkenrath möchten Zukunftsthemen mit Ihnen gestalten. Dazu gehört für uns insbesondere das Thema „Schloss Morsbroich“. Der Museumverein Schloß Morsbroich hat dazu ein wegweisendes, aber auch diskutables Konzept vorgelegt. Hier muss von Seiten der Stadt und Verwaltung endlich gehandelt werden, wenn man bürgerschaftliches Engagement ernst nehmen will. Wie Stefan Ryborz in seinem Artikel aufzeigt, ist es für uns zu kurz gegriffen das Thema „Morsbroich“ alleine zu denken. Die CDU Schlebusch/Alkenrath fordert ein Gesamtkonzept für den Bereich vom Sensenhammer bis zum Schloß Morsbroich, das einen Grüngürtel als Naherholungsgebiet für unsere Stadtteile Alkenrath und Schlebusch vorsieht. Dabei ist für uns auch klar, dass die Auermühle Teil dieses Konzeptes sein muss. In welcher Form, werden wir in einer unserer kommenden Veranstaltungen öffentlich mit Verantwortlichen diskutieren. Unser Bezirksvorsteher Frank Schönberger erläutert Ihnen das Baustellenmanagement in Schlebusch und die Wichtigkeit von Rückmeldungen aus der Bürgerschaft. So konnten Uli Kämmerling und er durch Ihre Anregungen deutliche Verbesserungen für die Anwohner und die Händler in Schlebusch erreichen. Lokal- wie bundespolitisch steht das Thema Sicherheit im Fokus der Öffentlichkeit. Christoph Meyer zu Berstenhorst erläutert Ihnen in seinem Beitrag die Initiative der CDU Leverkusen „Licht schafft Sicherheit“. Tim Feister wird Ihnen einiges aus dem Rat näher bringen, das unsere Stadtteile betrifft. Kurz vor Redaktionsschluss ereilte uns noch die Mitteilung zum Thema Gezelinschule. Auch hierzu wird Tim Feister Ihnen den derzeitigen Kenntnisstand (Stand: 29.08.2018) und unsere Position erläutern. Nun wünsche ich Ihnen erstmal viel Spaß beim Lesen. Mit herzlichen Grüßen Peter Seven


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Ideenschmiede – Grüngürtel Leverkusen Der zu Beginn des Jahres neu gewählte Vorstand der CDU Schlebusch/Alkenrath verwirklichte schon nach kurzer Zeit sein Ziel, unter Einbeziehung interessierter Bürger seine inhaltliche Arbeit auszuweiten. Auf der konstituierenden Sitzung vom 22. März 2018 wurde die „Ideenschmiede Schlebusch/Alkenrath“ als neue Veranstaltung ins Leben gerufen. Interessierte Bürger sind im Rahmen der Ideenschmiede herzlich eingeladen. Die erste Veranstaltung fand am 14. Mai 2018 im Pfarrsaal St. Andreas, Bergische Landstr. 8, statt. Inhaltlich wurde sich rege über die Themenbereiche Verkehr, Sicherheit sowie Schule, Kita und Kultur und die Gestaltung der Stadtteile ausgetauscht. Dabei wurden wertvolle Vorschläge gesammelt, über die anschließend bei einem kleinen Imbiss diskutiert wurde. Im Rahmen des Ideenaustauschs wurden insbesondere die aktuellen Entwicklungen um die Stadtteile Schlebusch und Alkenrath berücksichtigt. Neben der Diskussion um die Brandruine Alt Schlebusch ging es insbesondere um das neue Konzept des Schloss Morsbroich und die Nutzung des Areals Auermühle. Die Veranstaltung war nach Ansicht des Vorstandes erfolgreich, sodass in naher Zukunft weitere Veranstaltungen folgen werden. Besonders interessant und daher hervorzuheben ist die Idee bzw. Vision eines nutzbaren Grüngürtels in und durch Schlebusch. Dabei soll es sich um einen Kultur-, Sport- und Erholungspfad handeln, der einen direkten Bezug zum Thema Auermühle, aber auch zum Schloss Morsbroich haben wird. Der Grüngürtel ist als ganzheitliches Konzept zu verstehen und erstreckt sich vom Freudenthaler Sensenhammer über den Wuppermannpark entlang der Dhünn, des Klinikums bis zum Schloss Morsbroich. Insbesondere im Gebiet der Auermühle gilt es im Rahmen der aktuellen Planungen die Balance zwischen den verschiedenen Interessen zu finden. Im Rahmen der Ideenschmiede waren sich die Teilnehmer einig, dass in diesem Bereich eine Zäsur vermieden werden muss. Das Areal muss weiterhin zumindest in Teilen Raum für


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN die Naherholung bieten können. Daher wurden wertvolle Ideen gesammelt, wie das Teilstück vom Wuppermannpark bis einschließlich zur Auermühle sinnvoll genutzt werden kann. Neben der Erhaltung von Parkanlagen und Grünflächen ist etwa an einen Trainingspfad für Sportler und Jogger zu denken. Darüber hinaus kam die Idee eines Basketballplatzes nach dem Vorbild des in der Bahnstadt Opladen bestehenden auf. Mit Sicherheit würde diese Ader durch Schlebusch Kultur, Sport und Naherholung Foto:Laubner, Bonn_Klinikum Leverkusen in Einklang bringen und insbesondere die Reaktivierung des Schloss Morsbroich und des Schlossparks fördern und zu dieser einen wertvollen Beitrag leisten. Eine solche befürworten wir als CDU-Ortsvorstand ausdrücklich. In der Reihe Ideenschmiede wird es eine weitere Veranstaltung zum Stand der Planung des Bereichs Auermühle mit anschließender Diskussion geben, zu der wir alle interessierten Bürger wieder herzlich einladen. Wir informieren dazu über Aushänge in Schlebusch und Alkenrath sowie auf der Homepage der CDU Leverkusen. Text: Stefan Ryborz



SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN CDU sorgt für Licht im Dunkeln In Leverkusen sollen sich alle Bürgerinnen und Bürger sicher fühlen! Deshalb sorgt die CDU Leverkusen für Licht im Dunkeln. Mit der Initiative „Licht schafft Sicherheit“ spüren die Christdemokraten mit Hilfe der Bevölkerung dunkle Ecken und mögliche Angsträume im Stadtgebiet auf. „Wo kann durch mehr oder bessere Beleuchtung ein höheres Sicherheitsgefühl erzeugt werden?“ – Diese Frage richtet die Union bereits seit zwei Jahren an die Bürgerinnen und Bürger. Auf Postkarten oder per Email sind seither weit über 100 Hinweise auf schlecht ausgeleuchtete Straßen und Wege oder besonders düstere Ecken in Parks oder Wohngebieten gegeben worden. Auch defekte Beleuchtungen wurden gemeldet. Die Mitglieder der Aktionsgruppe um Ratsherr Tim Feister und Christoph Meyer zu Berstenhorst gehen dann den Hinweisen nach. „Wir geben dann die Anregungen an die zuständigen Stellen bei der EVL oder der Stadtverwaltung weiter!“, erklärt Tim Feister. Und die gute Zusammenarbeit von CDU, EVL, TBL und Stadt Leverkusen trägt konkrete Früchte: An unzähligen Stellen im gesamten Stadtgebiet konnte mit neuen oder wiedereingeschalteten Straßenlaternen für mehr Sicherheit gesorgt werden. „Licht schafft Sicherheit“ ist ein großer Erfolg! Dabei wurde die Idee zur Initiative „Licht schafft Sicherheit“ in Schlebusch geboren. Vor rund zwei Jahren war ein Themen-Workshop des Ortverbandes Schlebusch / Alkenrath gemeinsam mit dem damaligen Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak Ausgangspunkt für diese erfolgreiche Aktion. Mit diesem Engagement möchte die CDU-Kreispartei ein wichtiges Thema in Leverkusen aufgreifen und aktiv voranbringen. Sicherheit ist gerade in der momentanen Situation sehr aktuell, ob auf Bundesebene oder kommunal. Mit „Licht schafft Sicherheit“ gehen die Christdemokraten auch weiterhin dieses wichtige Thema auf lokaler Ebene an und möchten hierbei die Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen. Die möglichst breite Einbindung der Bevölkerung ist für die CDU auch ein wichtiges Zeichen dafür, dass sie ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Bürgerschaft hat. „Die Politik muss den Bürgern zuhören und sich um die Probleme kümmern!“, so Peter Seven, Vorsitzender des CDU Ortverbandes Schlebusch / Alkenrath. Deshalb gilt auch weiterhin: Melden Sie uns, Ihrer CDU, dunkle Ecken – wir kümmern uns! Text: Christoph Meyer zu Berstenhorst


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Aktuelles aus Schlebusch In Schlebusch ist vieles passiert und es wurde schon einiges bewegt. Aber es gibt bei manchen Themen sicher auch noch Luft nach oben. Liebe Leserinnen und Leser, gerne möchte ich Sie in diesem Artikel darüber informieren und Ihnen auch meinen Standpunkt hierzu erläutern. Sicherlich ist in dieser Zeit das Thema Verkehr auch für Schlebusch wichtig. Immer öfter kommt es zu Staus und starker Belastung für Verkehrsteilnehmer und Anwohner. Dieser Situation gilt es entgegenzuwirken. Einen Teil hierzu beitragen möchte ich mit dem Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Schlebusch-Post. Dieses Mosaikteil wurde als Prüfauftrag bereits beschlossen und die nötigen Planungsgelder wurden aufgrund unseres Antrages im Haushalt bereitgestellt. Leider dauert ein solches Verfahren in unserer Stadt einige Zeit, hier werde ich die Thematik aber eng begleiten und die entsprechende erste Planung dürfte bald vorliegen. Im Arbeitskreis „Mobilitätsmanagement in Leverkusen“ bin ich von Anfang an für die CDU aktiv und werde das Thema weiter begleiten. Beim Thema Verkehr kommt man unweigerlich auf die Baustellen in Leverkusen zu sprechen. Oft hat sich einem hier der Sinn oder die Planungslogik nicht erschlossen. Hier musste etwas passieren und so habe ich gemeinsam mit meinem CDU Kollegen Frank Schmitz einen Antrag zum „Baustellen – und Umleitungsmanagement in Leverkusen“ verfasst. Dieser wurde mit großer Mehrheit beschlossen. Ziel des Antrags war es eine Koordinationsstelle zu errichten, um Baustellen mit allen Beteiligten zu planen und zu organisieren. Die Besetzung der Stelle des „Baustellenmanagers“ zog sich leider ein wenig hin; nun ist aber seit kurzem auch diese Stelle besetzt und die Arbeit wurde aufgenommen. Bei der Groß-Baustelle in Schlebusch „Oulustr.“ konnten durch die Koordinationsstelle auch bereits erste Vermittlungen und Nachbesserungen erfolgen (siehe Artikel von Frank Schönberger). Ein weiteres Thema ist die Errichtung einer neuen Packstation in Schlebusch. Bei meinem Antrag im September 2016 (mehrheitlich beschlossen) war mir noch nicht bewusst, welche Zeit dieses Thema in Anspruch nehmen sollte. Nach dem Wegfall der Packstation an der Haltestelle Schlebusch-Post, muss eine Alternative gefunden werden. Für viele ist die Einrichtung einer Packstation eine gute und sinnvolle


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Hilfe im Alltag. So haben wir als möglichen Standort den Marktplatz in Schlebusch aufgezeigt. Einige Vor-Ort-Termine später, dutzende Telefonate und E-Mails weiter und die Sache wird handfester. Die verschiedenen Fachbereiche der Stadt arbeiten an Stellungnahmen, die DHL ist bereit das Projekt umzusetzen und wir haben eine kostenneutrale Lösung für die Stadt entwickeln können. Also geht gut voran, wenn auch etwas zäh. Ein Kernthema der CDU in den letzten Monaten ist das Thema Sicherheit, welches mir besonders am Herzen liegt. Ein erfolgreiches Beispiel ist sicherlich das Projekt „Licht schafft Sicherheit“, welches ich gemeinsam mit meinem Parteikollegen Christoph Meyer zu Berstenhorst entwickelt und in den letzten Monaten erfolgreich auf den Weg gebracht habe (siehe Artikel Christoph Meyer zu Berstenhorst).

Pressekonferenz LSS v.l.n.r. F. Schönberger, Ch. Meyer zu Berstenhorst und T. Feister

Mit der KPV (Kommunalpolitische Vereinigung) wurde eine Veranstaltung mit Podiumsdiskussion zum Thema „Kommunale Sicherheit“ organisiert, hier war u.a. Staatssekretär des Innern, Herr Jürgen Mathies, zu Gast. Ich durfte diese Veranstaltung als Moderator begleiten und wir haben es geschafft alle Probleme offen anzusprechen und das Thema Sicherheit in Leverkusen intensiv zu bearbeiten. Bereits kurz nach der Veranstaltung konnten wir als CDU Fraktion aus den ersten Ergebnissen einen politischen Antrag formulieren (siehe Antrag Kommunale Sicherheit neu gedacht – Projekte und Ideen). Diese Vorgehensweise zeigt nicht nur die Kommunikation zu diesem Thema, sondern auch das wichtige Handeln als Konsequenz. Das neue Bauvorhaben einer Kindertageseinrichtung an der Heinrich-Lübke-Straße ist bereits gestartet. Hier wird dieses Bauvorhaben durch einen Ratsbeschluss in Zukunft mit einem Mehrgenerationenwohnen-Projekt ergänzt. Hier konnte ich durch einen entsprechenden Ergänzungsantrag noch nachschärfen und die CDU hat für dieses Projekt nun die richtigen Weichen gestellt, aber auch zukünftige Mehrgenerationenprojekte mit einbezogen. Genauer beachtet werden sollen u.a. die Punkte: Parkflächen (Parkraum soll unter die Erde), die Beleuchtung und Entgegenwirkung von Angsträumen, keine weiteren Hochhausbauten.


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Mit meinem Antrag vom März 2017 nahm ich das „Spielkasino“ im Haus Zuccalmaglio in der FGZ in Schlebusch ins Visier. Meiner Meinung nach ein Schandfleck in einem so geschichtsträchtigen Gebäude, welcher nicht in unser Dorf passt. Mit dem nun neuen Vergnügungsstättenkonzept wird es weiter eng für den Fortbestand dieser Vergnügungsstätte. Ich bleibe am Ball. Ein derzeit besonders emotionales Thema für viele Schlebuscherinnen und Schlebuscher ist die Bauruine „Alt Schlebusch“. Es ist nachvollziehbar, dass hier der Eindruck entsteht, man blendet das Thema aus bzw. man wäre nicht aktiv. Seien Sie versichert, dass dies nicht der Fall ist. Dieses Thema ist aber durchaus verzwickt. Hier ist viel Fingerspitzengefühl gefragt, um die aktuelle Rechtslage, den öffentlichen Druck und die unterschiedlichen Interessenlagen in Einklang zu bringen. Öffentliche Aktionen und Proteste sind natürlich verständlich und auch der Ärger hierüber ist begründet und nachvollziehbar, jedoch spielt man durch die Erhöhung des öffentlichen Drucks vielleicht auch Bälle zur falschen Seite. Das Thema ist für die CDU Schlebusch und für mich wichtig, aber auch nicht einfach. Die CDU-Schlebusch führt, unter Federführung von Bezirksvorsteher Frank Schönberger, erfolgsversprechende Gespräche mit dem Eigentümer, um eine kurzfristige Lösung herbeizuführen. Ein besonders aktuelles Thema ist die Parkraumbewirtschaftung des Schlebuscher Marktplatzes. In einer der letzten Ratssitzungen (am 09.07.2018) wurde hierfür das gebührenpflichtige Parken von den Grünen beantragt. Die SPD unterstützt diesen Vorstoß. Für mich ist das absolut nicht nachvollziehbar. Dies haben Frank Schönberger und ich in der Sitzung auch zum Ausdruck gebracht. Schlebusch braucht die Möglichkeit dieses kostenlosen Parkens. Eine Änderung ginge zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger und des Einzelhandels im Dorf. Die CDU konnte diesen Vorstoß erstmal durch einen Vertagungsantrag abwenden. Sicherlich sind die oben angesprochenen Punkte nur ein Teil der aktuellen Themen und meiner Aktivitäten. Ich freue mich, wenn Sie mit mir ins Gespräch kommen und mir Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen zu aktuellen Dingen mitteilen. Sprechen Sie mich an. Denn Schlebusch gilt es weiter zu entwickeln und zu erhalten als das was es ist: Ein Stadtteil mit Charakter und Herz. Ihr Tim Feister


Quelle: www.kreuzwort-raetsel.com/raetsel/schlebuschraetsel


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Sanierung der Mülheimer Straße bis Oulustraße Seit einigen Monaten laufen Sanierungsarbeiten im Bereich der früheren B 51 in Schlebusch. Dieses hat zunächst erhebliche Schwierigkeiten in der Verkehrsführung mit sich gebracht, als in Vorbereitung der Fahrbahnsanierung die Energieversorgung Leverkusen (EVL) die Anschlüsse erneuert hat, um einem absehbar notwendig werdenden erneuten Öffnen der neuen Fahrbahn vorzubeugen. Diese Zielsetzung war sehr begrüßenswert, die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen indes waren für Schlebusch ärgerlich. Die CDU Schlebusch hat sich des Themas angenommen und auf Initiative unter anderem des Vorsitzenden der Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch, des Mitglieds des Bezirks III für die CDU, Ulrich Kämmerling, sowie durch den Bezirksvorsteher Frank Schönberger einen Ortstermin veranlasst, indem alle, an den Baumaßnahmen beteiligten Stellen, das Straßenverkehrsamt, die technischen Betriebe Leverkusen, sowie die EVL, vertreten waren. In diesem Termin, an dem einige betroffene Bürger, Ulrich Kämmerling und Frank Schönberger als Moderator teilgenommen haben, wurde im Einzelnen besprochen, in welchen Abschnitten die Sanierung der früheren B 51 durchgeführt wird und wie eine möglichst weitreichende Erreichbarkeit aller Teile Schlebuschs für den Straßenverkehr während der Baumaßnahme gewährleistet bleibt. Insbesondere war Thema, die Beschilderung von Umleitungen. In dem Ortstermin wurden alle Bestandteile der Baumaßnahmen im Einzelnen besprochen und es wurde Einigkeit erzielt, wie die Baustelle abgewickelt werden wird. Es hat sich erwiesen, dass dieses Gespräch sehr wertvoll war. Die Baumaßnahme, die aufgrund ihrer Ausmaße nicht ohne jede Behinderung für den Straßenverkehr möglich ist, hat nunmehr jederzeit eine relativ unkomplizierte Erreichbarkeit aller Teile Schlebuschs gewahrt, anders als die vorherige Baumaßnahme bezüglich der Anschlüsse, bei der die ausführenden Unternehmen hinsichtlich der Folgen einer schwierigen, stark eingeschränkten Erreichbarkeit des Kernbereichs Schlebuschs, schlicht nicht sensibilisiert waren. Dieses hat sich durch die Einbeziehung aller Beteiligten im Ortstermin grundlegend geändert.


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Die Erreichbarkeit ist durchgehend gewährleistet gewesen und Schlebusch erhält eine neue Ortsdurchfahrt, was den attraktiven Stadtteil noch weiter verschönert. Dieses Beispiel zeigt, dass ortsnahe Politik für den Bürger unmittelbar Vorteile bietet. Es ist zugleich eine Werbung dafür, uns anzusprechen, wenn es im Einzelfall Probleme gibt. In vielen Fällen lassen sich diese Probleme mit unserer Hilfe unbürokratisch lösen. Also: Sprechen Sie uns an! Text: Frank Schönberger


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Optimierung der Grundschulen in Schlebusch -Für den Erhalt der GezelinschuleWir möchten Ihnen eine wichtige Thematik nicht vorenthalten und hierzu zumindest kurz Stellung beziehen. Praktisch zeitgleich mit Redaktionsschluss für diese Ausgabe ereilten uns die Pläne der Stadt Leverkusen zur Optimierung der Grundschulen in Schlebusch. Die Rats- und Bezirksvertreter der CDU wurden zu einem Gespräch mit Oberbürgermeister Uwe Richrath eingeladen. Bei diesem Termin wurden erstmalig die Pläne zur Optimierung der Standorte vorgestellt. Bereits einige Stunden später war eine Pressekonferenz von der Verwaltung terminiert. In den Plänen wurden uns 3 Optionen zur Optimierung präsentiert. Bei einer dieser Option soll die Gezelinschule wegfallen und durch eine entsprechende Aufstockung anderer Standorte ausgeglichen werden. Einen solcher Vorschlag ist laut Verwaltung wohl die kosteneffizienteste Option. Kosten sind sicherlich auch immer ein wichtiger Punkt, können unserer Meinung aber nicht alleine über ein solches Konzept entscheiden. Hier sind auch andere Faktoren wichtig, wie allgemeine Akzeptanz der Schule, pädagogisches Konzept, Qualität der Arbeit und Standortnähe. Eine Variante mit Schließung der Gezelinschule kommt für uns derzeit als CDU nicht in Frage. Schlebusch hat eine ganz besondere, auch teils familiäre Struktur. Eine Schule wie die Gezelinschule ist ein Teil dieser und gehört zu Schlebusch. Vielmehr muss sich die Verwaltung die Frage stellen, warum entsprechende Sanierungsmaßnahmen nicht früher durchgeführt wurden. Im nächsten Schritt werden wir den Dialog mit den Schulen und den Eltern suchen um hier konstruktiv mit den Beteiligten sprechen. Wir bleiben hier für Sie am Ball und werden uns für den Erhalt dieser Schule einsetzen. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf und schreiben Sie uns zu diesem Thema Ihre Meinung (E-Mail: info@cdu-leverkusen.de). Text: Tim Feister


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Schlebusch Vorsitzender: Peter Seven Johannes-Baptist-Straße 15 51375 Leverkusen Mobil: 01 71 / 442 46 68 peterseven@t-online.de Stellvertreter: Tim Feister Mobil: 01 70 / 332 63 00

feister@web.de

Anni Lehberger Johannes-Baptist-Straße 13 51375 Leverkusen Tel.: 02 14 / 328 31 84 BLehberger@t-online.de Mitgliederbeauftragter: Ulrich Wokulat Tempelhofer Straße 32 51375 Leverkusen Tel.: 02 14 / 500 50 46 wokulat@web.de Beisitzer:

Ulrich Kämmerling

Florian Backhaus Andreas Born

Christoph Meyer zu Berstenhorst

Brigitte Kämmerling Bert Lehberger Christian Plück Stefan Ryborz Christian Wideck

- 15 -


SCHLEBUSCH CDU INFORMATIONEN Wir brauchen Sie in der CDU Leverkusen!! Wenn Sie der Meinung sind, dass unsere demokratische Staatsform auf die Mitarbeit ihrer Bürger angewiesen ist und Sie mit der politischen Grundrichtung der CDU übereinstimmen, sollten Sie den unteren Abschnitt ausfüllen und uns zuschicken oder anrufen. CDU-Kreisverband Leverkusen Friedrich-Ebert-Straße 94 - 96, 51373 Leverkusen Telefon: 02 14 / 4 16 76 E-Mail: info@cdu-leverkusen.de

Name: ___________________________________________________________________________

Anschrift: ________________________________________________________________________

Telefon: _________________________________________________________________________

Ich interessiere mich für eine Mitgliedschaft in der CDU.

Ich bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Ich bitte um ein persönliches Gespräch.

Datum: Unterschrift:

Bringe Dich selbst ein, schicke niemand anderen. (Hans Dieter Hüsch)


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.