Page 1

7–8/2018

40. Jahrgang; 4,00 €

Lebensart aus Hannover

MARKANT Unterwegs im neuen Volvo XC40

EXTRA Wir machen Lust auf einen Kurztrip in den Harz

Der Swing-Sänger JULIANO ROSSI tritt im Gartentheater auf


V IU F L AG S H I P S TOR E H AN N OV E R Geo rgs t ra s s e 4 2 , 3 01 59 Ha n n ove r M o – F r 1 0 – 1 9 U h r & Sa 1 0 – 1 8 U h r

Ko rrektu r b r i l l e i n k l . G l ä s e r a b 1 65 € So n n e n b r i l l e a b 1 4 5 €

V I U EY EW EA R S wi s s D e s i g n – Ha n d m a d e w w w. s h o p v i u. c o m


EDITORIAL

Beratung, Planung Service vom Fachmann!

Tanzfreudig UNVERWECHSELBAR Bühnenreif Und was Hannover im Sommer noch zu bieten hat. Liebe Leserinnen, liebe Leser, Hannover kann sich auf einen ganz besonderen Swing-Sommerabend im Großen Garten freuen. Mit dabei sind die Bigband Fette Hupe und Sänger Juliano Rossi. Und das Schönste ist: Es darf getanzt werden. Lesen Sie, wie die Initiatoren das Gartentheater in einen Open Air Ballroom verwandeln. | S. 22

Und dann geht es noch um einen Mann, dessen Roman jetzt die Bühnen er­obert. Unsere Autorin Beate Roßbach hat einen wunderbaren Bericht über Takis Würger geschrieben, den ich Ihnen unbedingt ans Herz legen möchte. | S. 58 Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen eine wundervolle Sommerzeit. Ihr

Titelfoto: Jens Anders

Telefon (0511) 85 50-26 32 olaf.gross@schluetersche.de

Unverwechselbar und doch ganz anders: Das ist der neue Volvo XC40, den wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen. Erfahren Sie, welches Testkriterium diesmal eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielte. | S. 30

Olaf Groß Chefredakteur

nobilis 7-8/2018

3


22 INHALTSVERZEICHNIS IM GESPRÄCH 6

LEIBNIZRING GEHT AN KLAUS MEINE

Scorpions-Frontmann erhält Ehrenring

10 ZWEI WUNDERBARE TURNIERTAGE Eindrücke vom Möbel Hesse Golf Cup

16 EIN WELTREKORDLER KEHRT ZURÜCK Hanomag-Stromlinien-Rennwagen feiert Premiere

SCHWERPUNKT HARZ 48 ABENTEUER HARZ Tipps für Kurztrips mit viel Sport und Natur

WIRTSCHAFT 30 ANDERS UND UNVERWECHSELBAR Der neue Volvo XC40 begeistert im Test

36 EXKLUSIVE GOLDSCHMIEDEKUNST

Foto: Helge Krückeberg

Werkstattbesuch bei der Firma Stichnoth

MENSCHEN 42 LANDESLIGA, OBERLIGA, ... Hannover-96-Fußballfrauen sind gut unterwegs

KULTUR 22

30

LINDY HOP IN HERRENHAUSEN

Das Gartentheater wird zum Ballsaal

58 DER CLUB KOMMT AUF DIE BÜHNE Autor Takis Würger im Gespräch

64 DIE ALTSTADT WIRD KLASSISCH Foto: Oliver Knoblich

Junge Musiker faszinieren beim Festival

68 DIE WELT IM KLEINEN Playmobilausstellung im Historischen Museum

72 MUSIKNEUHEITEN Wunderbare Wiederentdeckung

75 KUNST UND KULTUR Das ist los in und rund um Hannover

36

Exklusives für unsere Leser Foto: Sven Doering/Agentur Focus

Foto: Sebastian Pavel

78 EVENTS 80 TRÄUMEN Mirko Albert – zwischen Geschäft und Ehrenamt

58

82 ANSICHTEN 16 Fragen an Rolf Zick

82 IMPRESSUM

4

nobilis 7-8/2018


Mit Liebe gemacht, aus Liebe gewählt. Für Sie haben wir das Beste in einem Ring vereint: Der Wellendorff-Ring MEIN HERZ ist der feinste, drehbare Ring der Welt und auf das Jubiläumsjahr 2018 limitiert. Das rote Emaille-Herz als Symbol der Liebe zum 125. Jubiläum von Wellendorff. Der drehbare Wellendorff-Ring. Der „perfekteste Ring“ der Welt.

Die Jubiläumskollektion erhalten Sie in Neustadt bei Juwelier Bielert, Marktstraße 35a, Tel. 05032 - 95 30 00, www.bielert.de.


IM GESPRÄCH

KLAUS MEINE ERHÄLT DEN LEIBNIZ-RING-HANNOVER Diese Auszeichnung dürfte den Frontmann der Scorpions besonders freuen – kommt sie doch direkt aus Hannover. Klaus Meine erhält in diesem Jahr den Leibniz-Ring-Hannover. Dieser wird Persönlichkeiten oder Institutionen verliehen, die durch herausragende Leistungen auf sich aufmerksam gemacht oder

Klaus Meine engagiert sich auch in vielfältiger Weise ehrenamtlich: Er setzt sich seit mehr als 25 Jahren intensiv in Stiftungen und wohltätigen Organisationen ein.

6

nobilis 7-8/2018


MMC – der besondere

Immobilienmakler Fotos: Rainer Dröse

WIR ERFÜLLEN IHRE TRÄUME in HANNOVER UND SÜDAFRIKA!

Der bekannte hannoversche Fotograf Rainer Dröse hat Klaus Meine ganz aktuell im Bild festgehalten (von links) wie auch während der EXPO im Jahr 2000 und vor zehn Jahren mit Fußballtrainer Mirko Slomka, als Meine seinen 60. Geburtstag gefeiert hat.

Wir suchen Ihre Immobilie für unsere Ärzte!

durch ihr Lebenswerk ein besonderes Zeichen gesetzt haben. Klaus Meine ist Komponist, Beatles und The Who waren seine Vorbilder.

MMC GmbH | Dipl. Kfm. Oliver Daelen E-Mail: info@mmc-immobilien.de Tel. +49 511 16979600 | Fax +49 511 16979669

Mit den Scorpions hat er Musik­geschichte

www.mmc-immobilien.de

Songwriter und Sänger. Rolling Stones,

geschrieben. Mit dem Song „Wind of Change“, der als „Hymne der Wende“ und als erfolgreichste Single aus deutscher Produktion in die Geschichte einging, komponierte und textete er eine zeitlose Friedenshymne. Die Verleihung wird am 5. Dezember stattfinden. nobilis 7-8/2018

7

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Ihr Oliver Daelen


Fotos: Kastens Hotel Luisenhof

IM GESPRÄCH

Es ist spannend, welche außergewöhnlichen Orte es in Hannover gibt, wenn man Freunde oder Kollegen zu einem besonderen Essen einladen will. Der Weinkeller in Kastens Hotel Luisenhof gehört in jedem Fall dazu.

EIN EXKLUSIVER TREFFPUNKT IN KASTENS HOTEL LUISENHOF Dieser besondere Raum ist noch ein Geheimtipp: Im Weinkeller des Kastens Hotel Luisenhof in Hannover lassen sich exklusive Runden für bis zu 18 Personen ermöglichen. Ob eine kulinarische Weinreise oder ein besonderes Businessmeeting: In gemütlicher Atmosphäre können die Gäste ausgewählte Rahmenprogramme genießen oder sich ein individuelles Wunschmenü zusammenstellen lassen. „Der exklusive Raum ist ab zehn Personen buchbar und man sollte ihn auch frühzeitig reservieren“, sagte Junior Marketing Managerin Margarita Hristakieva.

8

nobilis 7-8/2018


HannoVerum

®

Auktions- und Handelshaus

Früher war nicht alles besser. Aber vieles schöner. Ob eine Jugendstil-Lampe, ein Kunstwerk der Moderne oder feinste Keramik – mit nostalgischen Gegenständen setzen Sie stilvolle Akzente und schaffen sich einen individuellen Wohn- und Lebensstil. Antiquitäten mit Charme finden Sie jederzeit im exklusiven Online-Shop von Hannovers größtem und modernstem Aktions- und Handelshaus. Besuchen Sie uns unter: www.hannoverum.de

HannoVerum GmbH · Auktions- und Handelshaus · Karmarschstraße 41 · 30159 Hannover · Telefon 0511 - 450 13 763 · www.hannoverum.com


IM GESPRÄCH

Viola Steinberg (links) und Julia Richter haben in PeineEdemissen jedem Teilnehmer eine essbare LavendelPflanze überreicht.

Von links: Lorenz Garbe (myDrams), Swen Fuhrich (Heinz von Heiden), Lara Lackermeier (Schlütersche) und Anzeigenleiter Olaf Bumenthal.

‡ UND PARTNER

BEIM MÖBEL HESSE GOLF CUP

Natürlich schlafen Entdecken Sie unser neues HILJA Boxspringbett. Naturrein, atmungsaktiv und frei von Schadstoffen. Besonders schön auch in Kombination mit unserer LEMPI Möbelserie aus massivem Eschenholz. Zeitloses skandinavisches Design handgefertigt in Finnland.

FENNOBED Hannover Karmarschstraße 50 · 30159 Hannover Tel.: 0511 - 51 94 75 58 · hannover@fennobed.de www.fennobed.de fennobed

fennobed

matribyfennobed

Renata Bello de Godoy (von links), Gabriele Korallus und Ute Kamlah.

10

nobilis 7-8/2018


Fotos: nobilis

Großartige Stimmung: Nach der Siegerehrung in Langenhagen stellen sich Spieler und Sponsoren für das Gruppenbild auf.

Spezialist für Reiseausrüstung

Perfektes Golf-Wetter in Peine-Edemissen und ein heißer Sommertag beim Möbel Hesse Golf Cup in Langenhagen: Das waren

Outdoor Trekking Bergsport Freizeit

die Spieltage drei und vier der größten Turnierserie in der Region Hannover, an der insgesamt rund 800 Golfer teilnehmen. ‡ unterstützt das Turnier und präsentiert sich jeweils an den Spieltagen in Kooperation mit Partnern. Mit dabei waren diesmal Steinberg.Gärten, myDrams, Café Cereza und Heinz von Heiden. Hier sehen Sie Impressionen von den Turniertagen.

NEU: 2 Standorte in Celle auf 420 qm! UNTERWEGS Reiseausrüstung Rabengasse 8 | 29221 Celle Tel. 05141 909799 info.celle@unterwegs.biz

UNTERWEGS Schuhspezialist Zöllnerstraße 6 | 29221 Celle Tel. 05141 4824700 nobilis 7-8/2018

11

Mo-Fr 10.00-19.00 Uhr | Sa 9.30-18.00 Uhr


Fotos: Anna-Maja Leupold

IM GESPRÄCH

BACHELOR SOLL FRISEUREN DEN KARRIEREWEG EBNEN Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) hat sich bei seiner Mitgliederversammlung in Hannover mit der Entwicklung der Branche beschäftigt. Nachwuchsgewinnung und Imagestärkung sind aktuell die größten Herausforderungen. Ein wichtiger Punkt sind dabei Aufstiegsförderung und Fortbildungsangebote. Mit dem Bachelor „Beauty Management“ wurde ein neuer Karriereweg und damit attraktive Berufsperspektiven für junge Menschen geschaffen. Immer mehr Auszubildende sind Männer und überhaupt werden die Themen Beauty und Haarpflege für Männer immer wichtiger. Während des Branchen-

Foto: Bio-Brotbox Hannover e.V.

treffens wurden Models frisiert, um so die neuesten Trends aufzuzeigen.

Machen sich für eine gesunde Ernährung von Schülern stark: Andreas Pralle, Unternehmer und Vorsitzender des Vereins, sowie Bettina Wulff, die schon viele vergangene Aktionen unterstützt hat.

12

nobilis 7-8/2018

EIN WUNDERBARES PROJEKT: DIE BIO-BROTBOX HANNOVER Die Bio-Brotbox Hannover verteilt in diesem Jahr wieder rund 12.000 Bio-Brotboxen an über 200 Schulen in Hannover und in der Region. Seit mehr als zehn Jahren unterstützen die „Gemüsekiste-Hartmann & Rönicke OHG“ und die „PRALLE Logistik GmbH“ die Initiative Bio-Brotbox Hannover e. V. Ziel ist es, über diese Aktion Kinder und Eltern für ein gesundes Frühstück beziehungsweise Pausenfrühstück zu sensibilisieren. Weitere Informationen gibt es auf www.biobrotboxhannover.de.


Foto: Ilona Hottmann

IM GESPRÄCH

◆ ◆ ◆ ◆ ◆

Restaurieren · Beizen · Polieren Wachsoberflächen · Abbeizarbeiten Geflechtarbeiten · Polsterarbeiten Antiquitäten: Biedermeier + Barock Sonderanfertigungen

Rampenstraße 15 · 30449 Hannover Telefon 0511/44 11 51 · Fax 0511/2 15 30 76 www.antiquitaetentischler.de

Ein Exemplar steht im Geschäft von Oliver Glinski an der Osterstraße.

Am Tag | im Museum: Malerei, Grafik, Objekte Internationale Lichtkunst Di – So 11 – 17 Uhr Bei Nacht | von außen: Internationale Lichtkunst täglich 17 – 11 Uhr Samstag ab 13 Uhr: Eintritt frei

EIN BETT FÜR 128.000 EURO Das Modell Vividus gilt als Meisterwerk der ältesten schwedischen Bettenmanufaktur Hästens. Gefertigt mit der Prämisse „Schlafen wie auf Wolken“ vereint es 210 Kilogramm

www.kunst.celle.de

feinste Naturmaterialien mit perfekter Handwerkskunst. Seine Herstellung in einem speziell eingerichteten Atelier beansprucht mehr als 320 Stunden. Mit einem Preis von

Unser Service für Sie!

128.000 Euro ist auch dieser Aspekt außergewöhnlich.

DIE STICHWEH APP IST DA

„Dieses Bett steht nur an wenigen Standorten weltweit.

• Verfolgen Sie Schritt für Schritt Ihre Reinigungsaufträge • Keine Anmeldung erforderlich

im Hästens Store an der Osterstraße bestaunt werden darf,

Jetzt kostenlos laden:

Hannover gehört ab jetzt dazu“, sagt Oliver Glinski, der sein Geschäft 2015 gründete. „Es war unser Gedanke, Hannover mehr Exklusivität zu geben“, sagt er. Und dieses Bett, das kann durchaus als exklusiv beschrieben werden.

NEU

app.stichweh.com

14

nobilis 7-8/2018


WILLKOMMEN IN DER WELT VON

Foto O. Vosshage

Delius Juwelier designforum Dekorationen Elegant & Excellent Wimpern Heinrich's Damenmode i:belle Damenmode Ingrid Weis Moden

Khalil Coiffeur Liebe Parfümerie Lumas Galerie Lutz Huth Schmuck Montblanc

Luisenstraße – Ecke Rathenaustraße

www.kroepcke-passage.de

Mühlhausen Pfeifenstudio Repeat Cashmere Robbe & Berking Silber Rotonda Ristorante & Bistro Origlio Wilhelm's Schuhwerk


Fotos: Torsten Hamacher

IM GESPRÄCH

Highlight bei der Nacht der Museen: Das Fahrzeug wurde am Eingang des Historischen Museums gezeigt.

Foto: nobilis

Frank Harting und Horst-Dieter Görg (r.) enthüllten den Nachbau.

WELTPREMIERE IN HANNOVER: WELTREKORD-WAGEN VOLLENDET Im Februar 1939 fuhr ein Ingenieur der Hanomag aus Hannover mit einem 1,9-Liter-Rennwagen auf der Autobahn bei Dessau vier Diesel-Weltrekorde. Knapp 80 Jahre später ist das in den Kriegswirren verschollene Fahrzeug auf Basis damaliger Serientechnik neu gebaut worden. Viele Helfer und Sponsoren haben mitgewirkt, diesen außergewöhnlichen Rennwagen mit sehr viel privatem Engagement zu vollenden. Nun ist dieser Meilenstein deutscher Technikgeschichte auch optisch komplett! Der Initiator dieses Projekts, Horst-Dieter Görg (Arbeitskreis Technik- und Industriegeschichte), sowie Frank Harting, Vertriebschef der HDI Global SE, enthüllten das Fahrzeug während einer Feierstunde.

16

nobilis 7-8/2018


Nicht ohne Grund seit 1896

Karmarschstr. 34 · 30159 Hannover · Telefon 0511 320916 · www.mauck-hannover.de


IM GESPRÄCH

Außergewöhnliche

GARTEN MÖBEL

JETZT GEWINNEN: EXKLUSIVES SCHREIBSET VON PELIKAN

AUSSTELLUNGSGRUPPEN JETZT STARK REDUZIERT!

Gewinnen Sie mit ‡ ein exklusives Schreibset von Pelikan im Wert von mehr als 600 Euro. ‡ verlost den Preis zu ihrem 40. Geburtstag. Der Gewinner kann zwischen dem Set „Kugelschreiber und Füllfederhalter Souverän 600 Schwarz“ und dem Set „Kugelschreiber und Füllfederhalter Souverän Special Edition Türkis-Weiß“ wählen. Alles, was Ihnen zu Ihrem Glück fehlt, ist die erfolgreiche Teilnahme an unserem Gewinnspiel. Und so funktioniert es: In jedem Erscheinungsmonat finden Sie im Schaufenster eines hannoverschen Geschäfts einen Lösungsbuchstaben. Insgesamt

Hemmingen bei Hannover Max-von-Laue-Straße 21 Mo. bis Fr. 10.00 – 19.00 Uhr Sa. 10.00 – 16.00 Uhr www.wohnen-ludwig.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahmebedingungen finden Sie auf www.nobilis.de.

18

nobilis 7-8/2018

sind es acht. Bringen Sie diese in die richtige Reihenfolge und erhalten Sie so den gesuchten Begriff. In den Monaten Juli und August können Sie den Buchstaben bei „Weitz – Tischkultur zum Leben“ an der Georgstraße entdecken. Folgen Sie uns auch auf Facebook, denn dort gibt es hin und wieder auch einen Tipp. Und auch sonst können Sie mit der ‡ tolle Preise gewinnen. Hauptpreis ist eine siebentägige Bali-Kreuzfahrt auf der Star Clipper im Wert von rund 7.000 Euro. Zu den weiteren Preisen gehört auch ein exklusiver Aufenthalt im Landhaus „Zu den Rothen Forellen“ in Ilsenburg.

LÖSUNGSWORT


Fotos: Pelikan

Kulinarisches im Herzen der Stadt Wir bieten Ihnen abwechslungsreiche Gaumenfreuden zu jeder Tageszeit. Ob Sie unser Menü des Monats genießen oder zum wöchentlich wechselnden Business-Lunch bei uns einkehren – wir servieren Ihnen saisonale Genüsse für jeden Geschmack. Wir freuen uns auf Sie!

40 Jahre

Foto: paulrommer – Fotolia.com | Christopher Hall – stock.adobe.com

‡ seit 1978

Reservierung unter 0511 / 30 44 816

MARY´s RESTAURANT Luisenstraße 1-3 30159 Hannover restaurant@marys-hannover.de

1

2

3

4

5

6

7

8 nobilis 7-8/2018

www.marys-hannover.de 19


Foto: Patrick Graf

20

nobilis 7-8/2018


STIMMUNGSVOLLES AMBIENTE Dieses ganz besondere Ambiente hat der Fotograf Patrick Graf in den Herrenhäuser Gärten eingefangen. Die Rosen blühen in den schönsten Farbvarianten und geben den Gärten etwas Malerisches. Besonders im Sommer lädt diese Sehenswürdigkeit Hannovers zu vielen Veranstaltungen ein. Schauen Sie doch einmal in den Kulturkalender oder werfen Sie einen Blick auf den Bericht auf den folgenden Seiten.

nobilis 7-8/2018

21


Swing-Tanz unter dem Sternenhimmel MĂśgen Sie Swingmusik? Lieben Sie Lindy Hop? Und wĂźrden Sie genau das gerne mal an einem ganz besonderen Ort in Hannover erleben? Die Macher der Sommerabende im GROSSEN GARTEN IN HERRENHAUSEN bereiten eine grandiose Veranstaltung vor.

22

nobilis 7-8/2018


Foto: Christian Wyrwa

Das Gartentheater ist einer der schönsten Veranstaltungsorte in Hannover – und einer mit langer Geschichte. Das Gemälde links stammt aus dem Jahr 1740 und zeigt einen Maskenball. Wie im 18. Jahrhundert soll am 3. August wieder getanzt werden – doch etwas anders. Denn diesmal können sich die Besucher auf flotte Swingmusik freuen.

Foto: Privat

F

ür den 3. August verwandelt das Team das Garten­ theater in einen Open Air Ballroom – mit BigbandMusik, Showtreppe und Lampionketten – und knüpft damit auch an eine wunderbare Tradition an. Deswegen werfen wir erst einmal einen Blick zurück ins Jahr 1740 und dabei auf ein Gemälde des Hofmalers Johann Franz Lüders: Es zeigt einen Maskenball im festlich beleuchteten Heckentheater in Herrenhausen. Deutlich sind die vergoldeten Figuren zu erkennen. Zahlreiche Kerzen tragen zu einer festlich-roman­ tischen Stimmung bei. Damals gab es im Gartentheater Aufführungen, es wurde für Staatsempfänge genutzt und es war auch ein Ort für Bäl­ le. Heute kennen viele diesen besonderen Bereich im Großen Garten eher von Theateraufführungen. Das soll sich ändern, denn in diesem Jahr soll sich der Zuschauerraum in eine Tanzfläche mit ganz besonderer Atmosphäre verwandeln. „Ich dachte, wir machen mal etwas anderes, eine Veran­ staltung, die man so noch nicht im Gartentheater gesehen hat“, sagt Inga Samii, Bereichsleiterin Veranstaltungen der Herrenhäuser Gärten. Bei so einem Abend kommt es vor allem auch auf die rich­ tige Auswahl der Musiker an. Und das passt perfekt: Die han­ noversche Vorzeige-Bigband Fette Hupe unter der Leitung von Jörn Marcussen-Wulff entführt die Gäste in die Zeit der Ballrooms und Crooner. Es gibt genussvollen Bigband-Swing in der Tradition der großen Jazzorchester von Count Basie oder Duke Ellington. nobilis 7-8/2018

23


Fotos: Helge Krückeberg

Stefan Mazur (links) und Angela Bischoff zeigen den Lindy Hop, Juliano Rossi singt und Bandleader Jörn Marcussen-Wulff wird mit der Fetten Hupe für den richtigen Swingsound sorgen. Inga Samii und das Team von den Herrenhäuser Gärten planen eine großartige Veranstaltung.

„Ein besonderer Leckerbissen ist der Gastauftritt von Sän­ ger Juliano Rossi“, sagt Inga Samii. Juliano Rossi heißt mit ­bürgerlichem Namen Oliver Perau, stammt aus Hannover und hat bereits mit 17 die Rockband Terry Hoax gegründet. In diesem Jahr feiert die Band ihr 30-jähriges Bestehen. Erst Anfang Juni haben Terry Hoax ein cooles Konzert am Kröp­ cke gegeben. Bereits 1996 erfand Oliver Perau sein Alter Ego Juliano Rossi und begann unten diesem Namen eine zweite Karriere als Swing- und Jazzsänger. Seine Konzerte genießen echten Kultstatus; Rossi ist erst der dritte deutsche Musiker, der von dem legendären New Yorker Jazz Label Blue Note unter Vertrag genommen wurde. 24

nobilis 7-8/2018


HAPPY HEARTS

CHOPARD BOUTIQUE Luisenstraße 7 · 30159 hannover Tel. 0511/36079-0 boutique.hannover@chopard.de www.chopard.com

h a p p y DIaMONDS


Foto: Rosi Radecke

Der Große Garten ist Hannovers Juwel und der perfekte Rahmen für das Ballroom Open Air.

„Eine Veranstaltung, die man so noch nicht im Gartentheater gesehen hat.“ INGA SAMII

Informationen Freitag 3.8. ab 20.30 Uhr, TANZKURS ab 20 Uhr Mit Fette Hupe (Leitung: Jörn Marcussen-Wulff) Special Guest: Juliano Rossi DJ: Mr. Gin Tanzkurs: Swing Rambler Vorverkauf: 12 Euro Abendkasse: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro Das Ticket gilt auch für Sommer-Sonne-Tanztee am 5.8.

26

nobilis 7-8/2018

Ein Abend mit wunderbarer Musik also – nicht nur zum hören, sondern auch zum schauen und natürlich bewegen, denn Swingmusik war auch schon immer Tanzmusik. Damit es mit dem Tanzen klappt, gibt es für alle Interessierten vor dem Konzert einen Schnupperkursus Lindy Hop, dem wohl populärsten Swingtanzstil der 30er­ und 40er­Jahre. Stefan Mazur und Angela Bischoff vom Swing Rambler zeigen die richtigen Schritte für einen vergnüglichen Abend auf dem Open Air Ballroom. Wie damals wird das Gartentheater wieder zu einem Ort, an dem die Trennung von Zuschauerraum und Bühne auf­ gehoben ist. In der Mitte soll eine Art Maibaum stehen, von dem aus in alle Richtungen nostalgische Lichterketten hän­ gen und auf dem sich ganz oben eine Discokugel dreht. Auch eine Bar wird es unten geben und auf den Rängen Sitzgele­ genheiten. Sollte das Wetter nicht mitspielen, ist parallel die Orange­ rie als Ausweichmöglichkeit vorbereitet. „Ich hoffe aber, dass wir einen schönen Sternenhimmel haben“, sagt Samii. W Sie wollen dabei sein? Dann nehmen Sie doch einfach an unserem Gewinnspiel teil. Sie finden die Verlosung von Eintrittskarten auf Seite 78.


DER SCHÖNSTE SOMMER DER S TA D T ! Erfrischung im Pool, Entspannung im Spa, Träumen am Maschsee Strand, vielfältige Fitness- und Wassersport-Angebote sowie Ferienspaß in unseren Kinder-Camps. Erleben Sie bei Aspria Gesundheit und Wohlbefinden, auch über den Sommer hinaus! Entdecken Sie jetzt unsere vielen Möglichkeiten mit der exklusiven 14-tägigen Probe-Mitgliedschaft für € 79 oder gemeinsam mit der Familie für € 159.*

Bruno, 47 Unternehmer, Mitglied seit 2017

0511 899797-159 Aspria Hannover Maschsee Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 83 30519 Hannover

aspria.com/sommer

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Limitiertes Angebot nach Verfügbarkeit.

*


Anzeige

Der Chef ist eine Frau

Generationswechsel geglückt: Sandra Simchen hat das alteingesessene, hannoversche Familienunternehmens Simchen Immobilien übernommen. Und das mit Erfolg! Mit ‡ sprach sie über Arbeit und Alltag, ihre Interessen und die Pläne für die Zukunft des Familienunternehmen.

Als sich Ihr Mann Hans-Jürgen Simchen im Jahr 2014 mit 65 in den Ruhestand begeben wollte, hätte er das Familienunternehmen verkaufen und sich mit Ihnen in ein komfortables Privatleben zurückziehen können… Sandra Simchen: Ja, das hätte er. Aber ich dachte: „Was soll ich dann ab morgen noch tun? Ich habe doch mein halbes Arbeitsleben noch vor mir!“ Ich hatte seit Jahren eng mit meinem Mann zusammengearbeitet, kannte alle Kunden, hatte einiges erreicht, ja, erkämpft, und wollte die Firma nicht abgeben. Mein Man bot mir an, zu übernehmen. Drei Wochen lang habe ich sehr gründlich überlegt und dann gesagt: „Ich mache es!“

Sandra Simchen Sandra Simchen leitet als geschäftsführende Gesellschafterin das alteingesessene, hannoversche Familienunternehmens Simchen Immobilien mit dreißig fest angestellten Mitarbeitern und Büros an mehreren Standorten. Sie ist glücklich verheiratet, hat zwei kleine Söhne im Alter von sechs und neun Jahren und lebt mit ihrer Familie in Hildesheim.

28

nobilis 7-8/2018

Wie schaffen Sie es, Arbeit, Familie, ihre Ehrenämter, zum Beispiel bei der IHK und beim Immobilienverband sowie gesellschaftliche Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen? Sandra Simchen: Das ist ein Spagat und manchmal nicht ganz einfach. Ich habe zuhause und für die Kinder natürlich Unterstützung, und in der Firma habe ich klar gesagt, dass ich nicht immer von früh morgens bis spät abends da sein kann. Ich versuche aber, möglichst viele Termine selbst wahrzunehmen. Es klappt ganz gut, mit voller Konzentration auf das Wesentliche und dank guter Organisation. Das ist jedoch schon eine Herausforderung, allem gerecht zu werden. Aber ich bin ein sehr positiver Mensch, und das hilft mir jeden Tag und gibt mir die nötige innerliche Stärke. Simchen Immobilien wurde 1949 von ihrem Schwiegervater gegründet. 1983 übergab er die Leitung an seinen Sohn, ihren späteren Ehemann. Wie haben Sie sich kennengelernt? Sandra Simchen: Ich bin gelernte Bankkauffrau, habe Betriebswirtschaft studiert

und war Marketingleiterin einer Firma für Immobilienverwaltungs-Software. Dass ich als Stuttgarterin einmal nach Hannover ziehe, hätte ich nie in Betracht gezogen. Aber dann habe ich meinen zukünftigen Mann bei einem Branchenkongress kennengelernt. 2007 habe ich hier als Mitarbeiterin angefangen, und heute leite ich das Familienunternehmen quasi in dritter Generation. Wenn unsere Kinder später wollen, können sie einsteigen. Aber das sollen sie selbst entscheiden. Sie pendeln jeden Tag aus Hildesheim in das Büro nach Hannover. Mögen Sie die Stadt immer noch nicht? Sandra Simchen: Doch, sehr! Ich würde sogar sehr gern in Hannover wohnen, aber das Fahren macht mir nichts aus. Die F­ amilie war schon immer in Hildesheim a­ nsässig, ist dort fest verwurzelt und wir wollten alle zusammenbleiben. Wir ­leben mit der Familie in der Nähe eines Sees. Dort jogge ich jeden Morgen sieben ­Kilometer. Das ist meine Zeit für mich. Dabei bekomme ich den Kopf frei und finde meist die Lösungen für alle möglichen Themen.“


Anzeige

Ihre Firma hat zwei Jahrzehnte lang das Ihme-Zentrum verwaltet und war dort auch ansässig. Sechs Büroetagen befinden sich in ihrem Eigentum. Dann sind Sie ausgezogen. Warum? Sandra Simchen: Die Betreuung eines solch großen Objekts ist natürlich sehr einträglich, aber auch sehr aufwändig und durch die Insolvenz der Projektgesellschaften der Carlyle Gruppe im Ihme-Zentrum wurden die Belastungen auch immer größer – spürbar bis in unser Privatleben. Daher habe ich zu meinem Mann gesagt: Wenn ich die Firma übernehme, und das mache ich sehr gerne, dann nur ohne das Ihme-Zentrum. Die Verträge sind ausgelaufen. Unsere Eigentumsflächen haben wir vermietet.

Seit einem Jahr ist das Bürogebäude Lavesstraße 4/5 im Familienbesitz und der neue Firmensitz. Die ­Einrichtung ist modern und sehr ­ansprechend. Ist das Ihre Handschrift? Sandra Simchen: Ja, ich interessiere mich sehr für Inneneinrichtung und Design. Das macht mir Spaß, und ich lege viel Wert auf eine schöne Umgebung, denn ich bin der Meinung, dass die Mitarbeiter morgens gern herkommen und sich hier wohlfühlen sollen.

Würden Sie denn Frauen ­empfehlen, diesen Berufsweg einzuschlagen? ­Simchen Immobilien bildet ja auch zum Immobilienkaufmann/-kauffrau aus. Sandra Simchen: Unbedingt, wir bilden seit 1980 aus! Man kann in diesem Beruf sehr kreativ und vielseitig arbeiten. Es gibt so viele Fachrichtungen, in die man gehen kann und auch gute Möglichkeiten, sich zu entwickeln. Wer sich für Zahlen interessiert, geht vielleicht in die Buchhaltung. Andere treffen gern Menschen und möchDazu gehört ganz offensichtlich auch ten vielleicht lieber makeln. Es ist ein tolKunst? ler Beruf, der viel Freude macht, und ich Sandra Simchen: Das ist ein weiteres Hob- denke, unseren Mitarbeitern macht er auch by von mir. Die Skulpturen aus Afrika und Spaß. Sie sind gern und lange bei uns, im China sind Reiseandenken – wir reisen mit Durchschnitt fünfzehn Jahre. Wir betrachunseren Kindern sehr viel durch die ganten uns wirklich als Familienunternehmen, ze Welt. Die Reliefs sind Erinnerungen an und dazu gehört auch, dass wir nicht nur die Expo 2000. Mein Mann hatte mit seifür unsere Kunden da sind, sondern auch ner Ingenieurgesellschaft den chinesischen für unsere Mitarbeiter. Sie können mit alPavillon gebaut und an die Volksrepublik len Problemen, auch mit privaten Anliegen, China vermietet. Die Exponate wurden mit Sorgen und Nöten zu uns kommen. Das uns am Ende überlassen. Alle Gemälde, die war schon immer so. Nicht erst, seitdem Sie hier sehen, stammen von jungen Künst- der Chef weiblich ist.   W lern aus der Region, eine Szene, die ich mit großem Interesse beobachte. Welche Pläne und Ziele haben Sie für Simchen Immobilien? Sandra Simchen: Unser neues Bürogebäude, das wir hier in der Lavesstraße erwerben konnten, ist eine gute Basis für unsere Zukunftspläne. Es bietet uns dazu vielfältige Möglichkeiten. Wir möchten gern noch etwas wachsen – gesund und stetig. 10000 Wohnungseinheiten sollten es schon noch werden. Das Vorantreiben der Digitalisierung ist ein weiteres wichtiges Thema.

Fotos: Sebastian Pavel, Privat

Der Name Simchen Immobilien ist in Hannover ein Begriff beim Thema „Hausverwaltung“. Sie gehören zu den Großen der Branche. Außer dem Hauptsitz in Hannover haben Sie Standorte in Hildesheim und ­Magdeburg. Was genau machen Sie und wie positionieren Sie sich am Markt? Sandra Simchen: Unser Hauptgeschäft ist die Immobilienverwaltung größerer Objekte, ungefähr ab zwanzig Einheiten, privat oder gewerblich. Unser größtes Objekt hat knapp 680 Wohneinheiten. Wir haben zurzeit zirka 7500 Wohn- und Gewerbeeinheiten in der Verwaltung. Dazu kommen Vermietung und der Verkauf von Immobilien im Zusammenhang mit den Bestandsimmobilien bzw. den Objekten unserer Kunden. Großes Augenmerk richten wir auch auf die technischen Aspekte der Verwaltung, sprich Instandhaltungen und Sanierungen. Dafür habe ich einen Geschäftsführer an meiner Seite, der seit 20 Jahren im Unternehmen als Diplom-Ingenieur verantwortlich tätig ist. Für alle unsere Liegenschaften erstellt er Instandhaltungspläne und übt die Kontrolle über Baumaßnahmen aus. Dieser technische Support ist eine Kernkompetenz und ein Service, den nicht alle Verwaltungen anbieten, der aber immens wichtig, wenn nicht unverzichtbar ist.

Tauschen Sie sich mit anderen ­Unternehmerinnen in ihrer Branche aus? Sandra Simchen: Nun, das würde ich gern. Aber es gibt kaum Frauen in Führungspositionen. Bei den meisten Verwaltungsunternehmen, die ich deutschlandweit kenne, sind ungefähr neunzig Prozent der Chefs Männer. nobilis 7-8/2018

29


Anders und doch unverwechselbar Es ist etwas Besonderes, wenn Volvo ein komplett neues Modell herausbringt. Mit dem VOLVO XC40 hat die schwedische Premium-Marke Neuland betreten. Joachim Schoetzau hat das SUV für ‡ Probe gefahren. Dabei spielte auch ein besonderes Testkriterium eine Rolle. TEXT: OLAF GROSS FOTO: OLIVER KNOBLICH

30

nobilis 7-8/2018


nobilis 7-8/2018

31


E

in Auto auf Fotos zu sehen ist das eine. Spannend ist der Moment, wenn es das erste Mal im Original vor einem steht. Beim Volvo XC40 war dieser Moment besonders reizvoll, handelt es sich doch um ein komplett neues Modell. Und was dem Team um Thomas Ingenlath, Chefdesigner der Volvo Car Group, gelungen ist, kann sich sehen lassen. Der jüngste Spross in der VolvoFamilie sieht richtig gut aus. Doch dazu später mehr. Während das Fahrzeug noch beim Autohaus Erdmannsky im Celler Ortsteil Groß Hehlen auf dem Hof wartet, besteht es gleich den ersten Praxistest. Unser Fahrer ist heute Joachim Schoet­ zau, Geschäftsführer des Golf-Verbands Niedersachsen-Bremen. Und der weiß genau, welches Kriterium für viele Golfer bei der Autowahl eine entscheidende Rolle spielt. „Wenn man ein Auto leasen oder kaufen will, nimmt man meistens den längsten Schläger mit, also den Driver“, berichtet er. Schoetzau hat gleich seine komplett gefüllte Golftasche dabei. „Es ist toll, wenn man den Kofferraum aufmacht und die Tasche einfach hinten reinlegen kann. Das hätte ich nicht erwartet.“ Wir fahren erstmal Richtung Celler Innenstadt. Schoetzau gefällt, dass sich alles wunderbar intuitiv bedienen lässt. Der Fahrer des XC40 kann auf die hervorragende Konnektivitäts- und Info­tainment-Technik aus der Volvo60er- und 90er-Baureihe vertrauen. „Wunderbar, das ist ein sehr großes Display“, sagt er. „Die Schrift lässt sich hervorragend lesen.“ Und vor allem: Der Wagen bietet ein hervorragendes Fahrgefühl. Design trifft auf Design: Unsere erste Station ist das ehemalige Direktorenhaus, das seinerzeit vom BauhausArchitekten Otto Haesler für den Leiter des Ernestinums entworfen wurde. Herzlichen Dank an den Galeristen Walter Jochim, dass wir hier fotografieren dürfen. Ein schöner Ort, um noch einmal das Design des XC40 zu be-

32

nobilis 7-8/2018

Design trifft auf Design: Der Volvo vor dem Direktorenhaus, das im Bauhausstil errichtet wurde.


Das Volvo-Soundsystem sorgt für einen hervorragenden Klang.

Die Bedienung gelingt wie in den großen Schwestermodellen intuitiv ganz einfach.

Den Golftaschen-Test besteht der Volvo XC40 mit Bravour. Diese passt gut in den Kofferraum. Die Ausstattungslinie R-Design steht für Sportlichkeit.

Daten und Fakten Fünfsitziges SUV, Leistung: 247 PS Von 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h Durchschnittsverbrauch: 7,2 l/100 km, 164 g CO2/km und Effizienzklasse C Antriebsart: Vierzylinder-Turbo-Benzinmotor Länge: 4.425 mm, Breite: 1.863 mm, Höhe: 1.652 mm, Preis: ab 31.350 Euro (Testfahrzeug: 61.210 Euro)

trachten. „Das Design ist sensationell“, sagt Schoetzau und meint damit die Außen- und Innengestaltung. Irgendwie sieht das Auto deutlich anders aus als die größeren Modelle der Baureihe und zugleich ist es auf den ersten Blick unverwechselbar ein Volvo. „Da Volvo nie zuvor ein Fahrzeug wie den Volvo XC40 designt hatte, konnten wir auf einem weißen Papier starten und ihm Energie und Verspieltheit verleihen“,

sagt Robin Page, Senior Vice President bei Volvo Cars. Laut Chefdesigner Thomas Ingenlath interessieren sich die typischen Volvo-XC40-Fahrer „für Mode, Design und Popkultur und leben in großen und lebendigen Städten. Sie suchen ein Auto, dass ihre Persönlichkeit widerspiegelt.“ Beim Exterieur reicht die Farbpalette von einer einfarbigen Lackierung bis zur Komposition von zwei kontrastbildenden Farbtönen. Die nobilis 7-8/2018

33


Nach dem Fotoshooting auf dem Platz des Golfclubs Herzogenstadt tauschen sich Joachim Schoetzau (links) und nobilis-Chefredakteur Groß über den jüngsten Volvo-Spross aus.

Optionen für den Innenraum verbinden ein jugendliches und dennoch ansprechendes Premium-Ambiente. Und überhaupt: Die Volvo-Gene sind deutlich erkennbar.

34

nobilis 7-8/2018

Das betrifft auch den Aspekt Sicherheit. „Für mich als Familienvater ist das eine wichtige Eigenschaft“, so Schoet­ zau. Das Fahrzeug enthält zahlreiche Sicherheits- und Assistenzsysteme und

profitiert dabei auch vom hohen Niveau seiner größeren Geschwister. Klasse ist beispielsweise auch die 360-Grad-Kamera, mit der Manövrieren selbst in kleinsten Parklücken zum Kinderspiel wird. Wir haben noch eine zweite Station, die perfekt zu unserem Fahrer passt: das Areal des Golfclubs Herzogenstadt Celle. Präsident Jürgen Gärtner ist ein wunderbarer Gastgeber und macht es möglich, dass wir hier ein tolles Fotoshooting hinbekommen. Auch wenn der Volvo XC40 für modernes urbanes Leben konzipiert ist, gibt er auch hier eine hervorragende Figur ab. Über die Landstraße geht‘s zum Auto­haus. Unser Fahrzeug ist mit dem Top-Benzinmotor ausgestattet, dem 247 PS starken Vierzylinder-Turbo, hat ein Acht-Gang-Automatikgetriebe und Allradantrieb. „Das ist die Verkörperung des Autotraums eines Familien­vaters“, sagt Schoetzau. „Man kann richtig Spaß haben und zugleich bietet der Wagen die Vorzüge eines Familienautos.“ W


KL ARES UND ZEITLOSES DESIGN

E XC LU S I V SOFA RIVOLI DUE Das in wertvoller Handarbeit und aufwendig fein verarbeitete Sofa begeistert mit klaren Linien, reicher Ausstattung und Qualität bis ins kleinste Detail sowie außergewöhnlich hochwertigem Leder. B/H/T ca. 206 x 83 x 91 cm.

1.998 € * *Chromkufen und Armteilkissen gegen Aufpreis

im Ambiente by Hesse

Anrei Bielefelder Werkstätten Brühl Christine Kröncke Cierre Classicon CONTUR COR Dauphin Home De Sede Dormiente Draenert D-Tec Fiam FORM EXCLUSIV

FSM Interlübke JAB Anstoetz Kettnaker Ligne Roset Montana Schönbuch Scholtissek Sinn Living TEAM 7 Tommy M Vincent Sheppard Walter Knoll Wittmann Zanchettin

W I L L KO M AR IN DER M

MEN

K E N W E LT

EIN SYSTEM – VIELE MÖGLICHKEITEN:

NATUR. DESIGN. ELEGANZ. Größte Galerie für exklusives Einrichten in Norddeutschland. Möbel Hesse GmbH · Ambiente by Hesse · Robert-Hesse-Straße 3 · 30827 Garbsen/Hannover Tel. 0511 27978-800 · www.moebel-hesse.de


Goldschmiede 4.0 Der Name Stichnoth steht für höchste Qualität im GOLDSCHMIEDE-HANDWERK. Neben Designerschmuck und Ehrenzeichen fertigen die Brüder Jörg und Dirk Stichnoth in Hannover exklusive Schmuckstücke als Unikate und Kleinserien. nobilis hat die Werkstätten des Familienunternehmens besucht, in denen mit modernster Fertigungstechnik und jahrzehntelanger handwerklicher Erfahrung kostbare Kunstwerke in höchster Präzision entstehen. 36

nobilis 7-8/2018


Foto: Sebastian Pavel

Ein Teil der Familie Stichnoth vor der Werkstatt am Weidendamm (von links): Kim-Sophie Stichnoth, Florian Stichnoth, Dirk Stichnoth und Jörg Stichnoth.

W

enn Sie individuelle Kundenwünsche erfüllen wollen, dann stoßen Sie mit den traditionellen handwerklichen Möglichkeiten naturgemäß irgendwann an Ihre Grenzen!“, erklärt Dirk Stichnoth, der zusammen mit seinem Bruder Jörg die Geschäftsführung des hannoverschen Traditionsbetriebs Stichnoth innehat. „Das Faszinierende an unserem Beruf ist es ja gerade, auch die ausgefallensten Vorstellungen der Kunden umzusetzen in ein Schmuckstück, in dem sich deren Lebensgefühl widerspiegelt. Da erweitern die neuen technischen Möglichkeiten der Simulation und Konstruktion am Computer, aber auch modernste Fertigungstechnik unseren Gestaltungsspielraum enorm!“, schwärmt der 54-Jährige. Was dabei herauskommt, wenn sich traditionelles handwerkliches Geschick mit höchstem Qualitätsanspruch und modernster Technik des digitalen Zeitalters verbindet, ist im firmeneigenen Produktionsbetrieb am Weidendamm eindrücklich zu sehen: ein Juwelier- und Goldschmiede­betrieb, der in seiner Fertigungstiefe und in der Breite seines Knowhows in Deutschland einzigartig ist und neben anderem auch selbst hergestellte Uhren, feinmechanische Teile und Halbfertigprodukte wie Ringrohlinge im Portfolio hat. Beide Brüder sind – wie auch schon Vater und Unternehmensgründer Horst Stichnoth – als Goldschmied ausgebildet und haben zusätzlich ihre Meisterprüfung im Goldschmiede­ handwerk abgelegt. Darüber hinaus sind Jörg und Dirk Stichnoth als Schmuckdesigner sowie Edelstein- und Diamantgutachter tätig. Über zwei Generationen gepflegte direkte persönliche Kontakte zu Minen in aller Welt ermöglichen es den beiden, schönste Steine für jeden individuellen Sonderwunsch zu beschaffen. 3D-Simulationen im CAD-System unterstützen im Hause Stichnoth bei der Umsetzung der Kundenwünsche. Die am Computer gestalteten Entwürfe werden vom 3D-Drucker als Wachsmodelle geplottet und in der firmeneigenen Gießerei auf allerhöchstem Qualitätsniveau im gewünschten Material hergestellt. Modernste Fräsmaschinen sorgen für detailgenaue Grundformen. 20 hoch qualifizierte Goldschmiede fassen mit viel Leidenschaft Steine ein, fügen mit Fingerspitzengefühl Einzelteile zu Kunstwerken zusammen und geben mit Liebe zum Detail dem fertigen Schmuckstück seinen individuellen Charakter. „Wir sind hier völlig autark. Außer dem Stein brauchen wir nichts!“, unterstreicht Jörg Stichnoth, mit 56 Jahren der ältere der beiden Brüder. Bereits im Alter von acht war für Dirk Stichnoth klar, dass er in die Fußstapfen des Vaters treten wird. „Ihm ist das einfach in die Wiege gelegt!“, erklärt sein Bruder Jörg. „Dirk hat schon als kleiner Junge mit unserem Vater kleine Silberfischchen ausgesägt. Er war auch der einzige, der zur Werkstatt unseres Großvaters, dem Heiligtum, in das niemand auch nur einen Fuß hineinsetzen durfte, Zutritt hatte. Hier waren nur zwei Menschen gestattet: unser Großvater selber und mein kleiner Bruder.“ 1989 und 1990 sind die Brüder in das 1954 vom Vater gegründete Unternehmen eingestiegen, das die Mutter Anne­ nobilis 7-8/2018

37


Fotos: Sebastian Pavel

Jörg Stichnoth erklärt die Funktion der Säge.

Der Edelsteinfasser beim Einsetzen der Brillanten.

Auch in der Goldschmiede der Zukunft werden die traditionellen Werktische benötigt.

Die Lasertechnik ist ein wichtiger Bestandteil des Handwerks.

38

nobilis 7-8/2018

liese seit jeher engagiert und tatkräftig unterstützt. „Sie führt auch heute noch, mit mittlerweile 83 Jahren, ein strenges Regiment“, berichtet Jörg Stichnoth mit einem Lächeln. „Wenn sie mal hier in der Werkstatt ist, schaut sie jedem Mitarbeiter genau auf die Finger, da bei ihr die Qualität immer an oberster Stelle steht.“ Die beiden Brüder Jörg und Dirk Stichnoth sind stolz darauf, dass sie sich über all die Jahre so gut ergänzen und miteinander durch dick und dünn gegangen sind. „Erfolg teilen, das kann ja jeder. Aber dem anderen Fehler zuzugestehen, das ist schon schwerer“, verrät Jörg Stichnoth auf die Frage nach dem Erfolgsrezept der guten Zusammenarbeit. In der Familie steht bereits die nächste Generation in den Startlöchern. Die Fortführung der Tradition in die Zukunft liegt den beiden Brüdern sehr am Herzen. Deshalb setzen sie auch viel Energie ein für die neun Auszubildenden im Unternehmen. „Wenn wir den jungen Leuten nicht zeigen, wie sich das traditionelle Handwerk mit der modernen Technik verbinden lässt, wird der Goldschmied als Berufsbild bald aussterben!“, betont Jörg Stichnoth sichtlich bewegt. Seiner Meinung nach ist es dringend an der Zeit, die Lehrpläne für die Ausbildung grundlegend zu überarbeiten, um dem Strukturwandel der Branche gerecht zu werden. Schon jetzt gibt es in ganz Niedersachsen nur noch 26 Auszubildende


Das Faszinierende an unserem Beruf ist es ja gerade, auch die ausgefallensten Vorstellungen der Kunden

stück, in dem sich deren Lebensgefühl widerspiegelt.

pro Jahr im Goldschmiedeberuf. Allein fünf davon bei Stichnoth. Florian Stichnoth, 27 Jahre alt und Sohn von Dirk Stichnoth, sieht es als „tolle Möglichkeit“, diese Berufsausbildung gemacht zu haben. Auch er saß schon als kleiner Junge bei seinem Vater in der Werkstatt. Mit dem betriebswirtschaftlichen Studium, das er im Anschluss noch draufgesetzt hat, ist er perfekt darauf vorbereitet, später mal das Unternehmen fortzuführen. Derzeit ist er als Assistent der Geschäftsführung tätig und zeigt sich für die Zukunft offen: „Wir sind stolz darauf, was unser Opa und unsere Eltern geschaffen haben. Die Familie freut sich darauf, das Familienunternehmen weiterführen zu können.“ Kim-Sophie, die 19-jährige Tochter von Jörg Stichnoth, hat gerade das Abitur gemacht und die Kunden genau im Blick:

Foto: Sebastian Pavel

umzusetzen in ein Schmuck-

Mithilfe von CAD-Programmen wird der Schmuck entworfen und anschließend mit einem 3D-Drucker gedruckt.

„Wir sind damit aufgewachsen, dass man am Heiligabend nach der Kirche nochmal in den Laden musste. Wir wissen, wie viel Arbeit in diesem Beruf steckt, aber auch, wie viel Schönes hier entsteht. Die Kunden schätzen, dass man bei Stichnoth außergewöhnliches und individuelles Design in höchster Qualität bekommt. Das macht uns stolz! Das Strahlen in den Augen der Kunden beim Abholen ihres Schmuckstücks ist einfach mit nichts anderem zu vergleichen!“ W

Nikola Meyerhoff

lädt Sie ein zu einer Expertenberatung vom

30.07. bis 03.08.

Spüren Sie jetzt hochaktive Feuchtigkeit für Ihre Haut.

Wir begrüßen Sie gern in unserem Haus Karmarschstr. 25 30159 Hannover www.liebe-hannover.de

*Nur solange Vorrat reicht.

Beim Kauf von zwei SISLEY Pflegeprodukten schenken wir Ihnen ein exklusives SISLEY-Reiseset.*


Anzeige

Sanft zum Babytraum Fotos: Daniel Hermann

Im Herzen von Hannover verhelfen im Torhaus am Aegidientorplatz DR. MED. N. SAYMÉ UND SEIN TEAM Paaren einfühlsam und sicher zum eigenen Kinderglück. Die neueste Technologie in den Laboren sowie die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und die Erfahrung aus über 30 Jahren in der Reproduktionsmedizin ermöglichen maximale Qualität in der Diagnostik und Sterilitätsbehandlung. In persönlicher, zugewandter Atmosphäre zeigt das Team Kinderwunsch Hannover individuelle Wege zum Glück auf. Herr Dr. Saymé, zu Ihnen kommen Menschen, die zum Teil existenziell unter ihrem unerfüllten Kinderwunsch leiden. Was können diese Menschen von Ihnen erwarten? Dr. Saymé: Unser Zentrum arbeitet auf der Grundlage höchster Qualitätsansprüche. Sie können sich mit allen ihren Ängsten, Zweifeln und Hoffnungen bei uns aufgehoben fühlen. Wir legen Wert auf eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Patienten und Arzt und bieten hier eine intime und persönliche Atmosphäre, in der die individuellen Bedürfnisse des Patienten im Vordergrund stehen. Grundlagen für ein Vertrauensverhältnis sind die persönliche Zuwendung der Mitarbeiter und die hervorragende fachliche Qualität des gesamten Teams. Die Abläufe sind patientenfreundlich, Wartezeiten so kurz wie möglich und die Sprechzeiten sowie die Erreichbarkeit der Einrichtungen – telefonisch, per E-Mail oder auch direkt – sind auf die Interessen der Patienten abgestimmt. Wie schaffen Sie es, technisch und mit Ihrem Wissen immer auf dem neuesten Stand zu bleiben? Dr. Saymé: Eine Besonderheit unseres Zentrums ist unsere internationale Vernetzung. Neueste Erkenntnisse und Techniken werden bei uns schnell umgesetzt. Neben diesem wissenschaftlichen Austausch investieren wir regelmäßig in die Fortbildung aller unserer Mitarbeiter. Und darüber hinaus gilt: Wenn man etwas mit Leidenschaft tut, dann ist man immer interessiert an den neuesten Entwicklungen in seinem Fach!

40

nobilis 7-8/2018


Anzeige

Sie betonen, das Paar stehe bei Ihnen im Mittelpunkt. Was meinen Sie damit? Dr. Saymé: Zum einen ist mir wichtig, dass wir die Paare bei uns in ihrer ganz individuellen Problematik ernst nehmen und mit unserem Knowhow immer dafür sorgen, dass sie autonom bleiben und gut informiert eigene Entscheidungen treffen können. Zum anderen ist uns das Vertrauensverhältnis zum Arzt ein besonderes Herzensanliegen. Deshalb wird bei uns jedes Paar von Anfang bis Ende vom gleichen Arzt betreut. Wir möchten für unsere Patientinnen und Patienten jederzeit Ansprechpartner bei allen Problemen rund um die Kinderwunschbehandlung sein, vom ersten Kontakt im Rahmen des Erstgesprächs, über Diagnostik bis hin zur eigentlichen Kinderwunschbehandlung. Wie zuverlässig können Sie Ihren Patienten helfen? Dr. Saymé: Je nach Befund, Methode und Alter haben wir Erfolgsquoten über 50 Prozent. Ich würde immer dazu raten, frühzeitig Ursachen abzuklären und Lösungsvorschläge einzuholen. In manchen Fällen kann allein eine Beratung schon eine große Hilfe sein. Manchmal ist schon mit einem sanften Anschieben eine Menge zu erreichen. Über unsere regelmäßigen Informationsabende ist jeder eingeladen, uns auf unkomplizierte Weise persönlich kennenzulernen.  W

Foto: Alexandr Vasilyev – adobe.stock.com

Welche Möglichkeiten bieten Sie Ihren Patienten um Ihren Kinderwunsch zu erfüllen? Dr. Saymé: Unseren Patienten bieten wir ausnahmslos alle Verfahren der Diagnostik und Therapie an und beraten in allen Fragen der männlichen und weiblichen Fruchtbarkeitsstörung, soziotherapeutischen und psychologischen Problemen. Darüber hinaus werden wir von engagierten Kollegen wie Herrn Dr. W. Kauffels, der auf mikrochirurgische Behandlung von Fertilitätsstörungen spezialisiert ist, unterstützt. Zunehmend suchen uns aber auch Frauen mit noch nicht akut bestehendem Kinderwunsch und dem Wunsch nach Erhalt ihrer Fruchtbarkeit für spätere Jahre auf. Hier bietet das Egg Freezing eine Möglichkeit. Dabei werden Eizellen entnommen, schonend kryokonserviert (Vitrifikation) und in flüssigem Stickstoff bei ca. - 197° Celsius gelagert.

„Wir legen Wert auf eine ­vertrauensvolle Beziehung ­zwischen Arzt und Patienten.“ DR. SAYMÉ

Team Kinderwunsch Hannover Dr. med. N. Saymé & Kollegen Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Schwerpunkt: Reproduktionsmedizin und Endokrinologische Gynäkologie

Ihr Kinderwunschzentrum in Hannover Aegidientorplatz 2b 30159 Hannover Tel. 0511 450 344 10 www.team-kinderwunsch-hannover.de info@team-kinderwunsch-hannover.de

nobilis 7-8/2018

41


Mit sorgfältiger Planung zum Erfolg Hannover 96 hat auch eine FRAUENMANNSCHAFT. Und was für eine.

42

nobilis 7-8/2018


Foto: Hannover 96 Frauenfußball

Foto: fuxart – stock.adobe.com

Be󰇮m 󰈓󰈜󰇳󰈄 mi󰇹 󰈨󰇪m B󰈜󰇰󰇱 wo󰇰󰇱󰇪n 󰈧󰇯e S󰇵󰇮󰈥le󰇶󰇮󰈡n󰈥󰇳 󰇾on Han󰇳󰈢󰇾󰈥r 96 we󰇮󰇹󰈥󰈦 vo󰇰󰇱 d󰇻󰇶󰈝h󰇷󰇺󰈜r󰇹e󰈡.

nobilis 7-8/2018

43


E

ine Erfolgsstory über den Fußball bei Hannover 96? Klar, die Mannschaft hat sich zuletzt einen respektablen 13. Platz in der Bundesliga erkämpft, und – stopp! Darum geht es diesmal nicht. Vielmehr soll davon die Rede sein, was das Frauenteam des Vereins erreicht hat. Und die Bilanz der vergangenen Saison spricht für sich: Tabellenerster in der Landesliga und somit Aufstieg in die Oberliga. Verlustpunktfrei, mit einem Torverhältnis von 133:10. Und durch den Gewinn des Niedersachsen-Pokals gelang ein wei-

44

nobilis 7-8/2018

terer ganz großer Wurf: Nachdem sowohl im Halbfinale als auch im Endspiel Mannschaften besiegt wurden, die zwei Ligen höher unterwegs sind, stehen die 96-Damen in der ersten Runde des DFB-Pokals. All diese Erfolge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern Resultat einer sorgfältigen Planung. Noch vor wenigen Jahren sah das ganz anders aus: Die 96-Frauen pendelten als Fahrstuhlmannschaft zwischen Bezirks- und Landesliga, mussten oft genug auf einem grusligen alten Kunstrasenplatz kicken, und weder die Infrastruktur noch die Außendarstellung genügten weiterführenden Ansprüchen. Mittlerweile hat ein Trainerteam die Weichen neu gestellt. Zur Saison 2014/15 wechselte Lars Gänsicke, davor beim TSV Bemerode, zu 96, eine Spielzeit später kam Marcel Geisenhainer vom TSV Mühlenfeld als gleichberechtigter Cheftrainer hinzu. Beide hatten bereits umfassende Erfahrungen mit Frauenteams gesammelt und kannten sich von regelmäßigen Begegnungen: „Dabei haben wir festgestellt, dass sich unsere Fußballkonzepte ähneln“, sagt Geisenhainer. „Der nächste Schritt war die Überlegung, wo man diese Vorstellungen am besten umsetzen kann.“ Bei Hannover 96 war man angetan von diesen Ideen, zumal beide Trainer die lokale Szene sehr gut kannten und wussten, welche Spielerinnen sich für höhere Aufgaben eignen würden. Die Zusammensetzung der Mannschaft hat sich seitdem stark verändert. Das zuweilen aufkeimende Gerücht, der Verein würde sich die stärksten Kräfte der Region gleichsam mit aller Macht zusammenkaufen, ist schon deshalb fragwürdig, weil die Spielerinnen nicht bezahlt werden: „Aber es ist uns

Fotos: Hannover 96 Frauenfußball

Bereit für neue Taten: Motivationskreis in der Kabine.


Kennen Sie bereits das legendäre Kultserum von

?

Besuchen Sie uns und entdecken Sie den Beauty-Experten für die Nacht.

seit 1871 im Familienbesitz Karmarschstr. 25 & Fil. Luisenstr. 12 - 30159 Hannover - www.liebe-hannover.de

*Nur solange Vorrat reicht.

Freuen Sie sich auf eine exklusive Reisegröße (7 ml) als Geschenk beim Kauf eines ESTEÉ LAUDER Pflegeproduktes.*


Grund zum Jubeln hatten die erfolgsverwöhnten Kickerinnen zuletzt oft genug.

46

nobilis 7-8/2018

Franziska Haeckel hat beim VfL Wolfsburg schon in der 2. Bundesliga gewirbelt: „Bei 96 habe ich die Möglichkeit für mehr Spielpraxis gesehen“, sagt die offensive Mittelfeldspielerin, die mit ihren Toren entscheidenden Anteil am Pokalgewinn hatte. „Und die Rahmenbedingungen stimmen hier einfach.“ Dem schließt sich Innenverteidigerin Janina Breitsch an, die mit ihren 19 Jahren auf dem Platz eine erstaunliche Abgeklärtheit zeigt: „Ich habe auch schon als 10er und 6er gespielt, bin also immer mehr nach hinten durchgereicht worden. Aber ich mag das Spiel von dieser Position aus.“ Wann haben die Spielerinnen eigentlich mit dem Kicken angefangen? Mal wird ein Einstiegsalter von sechs Jahren genannt, mal sind es deren vier: „Bei mir waren es dreieinhalb“, sagt Anna-Lena Füllkrug, mit 47 Toren in der abgelaufenen Saison die Goalgetterin im Team. Die 21-Jährige will Grundschullehrerin für Mathematik und, wer hätte es gedacht, Sport werden. Und ja, sie ist die Schwester von Niclas, dem zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses heftig umworbenen Stürmer aus dem Bundesligateam. Wobei sie die Frage, ob ihr die ständigen Vergleiche nicht auf den Wecker gehen, sehr locker nimmt: „Ich habe ja viel von ihm gelernt. Und ich bin stolz auf ihn.“ Stolz kann allerdings auch die gesamte Frauenmannschaft auf sich selbst sein und auf die Nachfrage, welches Potenzial die Truppe hat, heißt es durchgehend selbstbewusst: „Die 2. Bundesliga liegt irgendwann drin.“ Insofern überrascht es doch ein wenig, wenn so manche Spielerin bekennt, im Fernsehen lieber Männerfußball anzuschauen. „Wenn ich die Frauenspiele sehe“, sagt Janina Breitsch leicht irritiert, „frage ich mich manchmal: Sieht das bei uns auch so aus?“ Keine Sorge: Es sieht gut aus. Sehr gut. W

Jörg Worat

Foto: Hannover 96 Frauenfußball

gelungen, sie davon zu überzeugen, dass hier bei Hannover 96 etwas Neues entsteht“, betont Trainer Gänsicke. „Und von der Vereinsführung bekommen wir viel Unterstützung.“ Die nicht nur darin besteht, dass man inzwischen im neu gebauten Nachwuchsleistungs-Zentrum regelmäßig auf bestens gepflegten Plätzen trainieren kann und die Ausrüstung zur Verfügung gestellt bekommt. 96-Präsident Martin Kind hat auch die Gründung von B- und C-Juniorinnen-Teams abgesegnet – deren Existenz ist nämlich Voraussetzung, sollte der Aufstieg des Frauenteams in die Regionalliga klappen, wo das zurzeit klassenhöchste Damenteam der Region spielt, der TSV Limmer. Hannover 96 will da nachziehen, und zwar nicht erst in ferner Zukunft: „Wir haben das Potenzial, auch in der Oberliga von Anfang an vorne mitzumischen“, erklären die Trainer übereinstimmend. Ein Ziel, für das die beiden 35-Jährigen entsprechend viel Freizeit opfern würden. Zwar erhalten sie für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung, haben aber natürlich einen Brotberuf – Geisenhainer im öffentlichen Dienst, Gänsicke im Außendienst einer Versicherung. Trainiert wird dreimal die Woche je anderthalb Stunden, und beide Übungsleiter loben die regelmäßige Beteiligung der Spielerinnen, die ja ebenfalls auch anderen Tätigkeiten nachgehen müssen. Die Mannschaft ist mit einem Durchschnittsalter von knapp über 20 Jahren sehr jung, entsprechend sind viele der Fußballerinnen mit Schule oder Studium beschäftigt. Am besten kann wohl Jessica Arend, Kapitänin und Abwehrchefin, die Entwicklung der Truppe beurteilen, ist die 27-jährige Sozialversicherungsfachangestellte doch schon seit 2013 dabei: „Früher gab es zwei, drei Spielerinnen, die im Vordergrund standen, und der Rest zog mehr oder weniger mit. Inzwischen sind wir wirklich ein ausgeglichenes Team, in dem jede ihren Platz hat.“ Sogar zwei gleichberechtigte Torhüterinnen gibt es, und Nina Rohrbeck hat kein Problem damit, dass sie sich den Platz zwischen den Pfosten mit der zurzeit leider langwierig verletzten Arend-Schwester Sina teilen muss: „Der Zusammenhalt in der Truppe ist sehr gut. Wir unternehmen auch privat viel gemeinsam.“


e i d r ü f s i n Ein Erleb ! e i l i m a F e ganz

HEIDELBEEREN

Wassermann bietet mit seinen neu angelegten Anlagen jetzt Heidelbeerplantage, Erlebnis-Gartencenter und Café am gleichen Standort. Die komplette Anlage lädt den Besucher zum Verweilen und Relaxen ein. Neben Dipl. Ing. Simone und Gärtnermeister Harald Wassermann mit ihren Söhnen Christian und Fabian stehen Ihnen 20 weitere Fachkräfte mit Rat und Tat zur Seite.

Auf dem neuen 100.000 m2 großen Gelände werden die Selbstpflücker mit Elektrofahrzeugen zu den Stellen gefahren, an denen es die besten Heidelbeeren gibt – da müssen sie nicht suchen.

Neustadt

Boumannweg 1 Ortsausgang Richtung Mardorf an der Moorstraße

Jetzt ist HeidelbeerZeit! ✄ SelbstpflückerGutschein

Boumannweg 1 · 31535 Neustadt · Ortsausgang Richtung Mardorf an der Moorstraße Telefon (0 50 32) 95 20-0 · www.baumschule-wassermann.de Geöffnet: Montag bis Samstag 9.00–18.00 Uhr · Café ab 11.00 Uhr

Bei Ihrem ersten Besuch unserer neuen Plantage am Gartencenter in Neustadt bekommen Sie 250 g Heidelbeeren von Ihrer Ernte gratis. Gültig vom 01.07.2018 bis 31.07.2018 (Voraussetzung Erntefähige Pflanzen) Nur ein Gutschein pro Einkauf einlösbar. Nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Keine Barauszahlung.


48

nobilis 7-8/2018

Foto: Stadtmarketing Bad Harzburg

Zum Baumwipfelpfad in Bad Harzburg gehรถren 18 Plattformen mit Erlebniselementen.


Foto: HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh

Bikepark Hahnenklee – Adrenalin pur. Und das nicht nur für Profis auf zwei Rädern.

Der Harz bietet jede Menge Spaß und Abenteuer Haben Sie schon einmal einen Wald auf Höhe der Baumkronen erlebt? Und wissen Sie, wie es sich anfühlt, über eine der längsten Fußgängerhängebrücken der Welt zu gehen? Möglich ist das bei einem KURZTRIP IN DEN HARZ – ein Ausflug, der sich lohnt. TEXT: OLAF GROSS

nobilis 7-8/2018

49


Foto: n‘Rico Kreim/www.kreim.net Foto: marc gilsdorf fotografie

Höhenflug im Harz: Von Thale aus können die Besucher die luftige Fahrt im modernen Zweier-Sessellift zur sagenumwobenen Rosstrappe genießen.

Foto: Harzer Tourismusverband, M. Gloger

Downhillspaß auf dem Wurmberg – das ist mit den Monsterrollern möglich.

Ein rasantes Vergnügen bietet der Bocksbergbob in Hahnenklee.

50

nobilis 7-8/2018

A

uf geht‘s! Rauf geht‘s! Bist du bereit für die Natur?“ Unter diesem Motto ist das Interesse an dem ersten niedersächsischen Baumwipfelpfad in Bad Harzburg noch immer ungebrochen. Hier können die Besucher in über 20 Metern Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals spazieren. Der rund 1.000 Meter lange Pfad startet am Fuß des Burgbergs mitten im Kurpark. Ein Besuch bietet nicht nur einen wunderbaren Ausblick auf die Natur, sondern ist auch sehr lehrreich. So erfahren die Besucher an 50 Stationen beispielsweise, wie der Wald unser Klima beeinflusst und in welchem Lebensraum die Wildkatzen zu Hause sind. Highlights sind der Glassteg mit Blick in die Tiefe, der nochmal ein intensiveres Höhenge­ fühl ermöglicht, sowie die 30 Meter lange Abenteuerhänge­ brücke. Zudem bietet sich der Pfad als außergewöhnliche Lo­ cation für besondere Anlässe an. Geburtstage, Firmen­feiern, Hochzeiten und vieles mehr sind möglich. Themen- und Erlebnis­führungen können jederzeit beim Team des Baum­ wipfelpfads gebucht werden. Unser Tipp: Wunderbar kombi­ nieren können Sie den Besuch des Pfads mit einer Berg- oder Talfahrt mit der Burgberg-Seilbahn und dem Erkunden des Baumwurzelpfads. Wer die Geschwindigkeit mag, kann am ErlebnisBocks­ Berg in Hahnenklee auf der Sommerrodelbahn puren Spaß haben. Die 1.250 Meter lange Strecke des Bocksbergbobs bie­ tet den Gästen eine rasante und abwechslungsreiche Fahrt. Am Fuße des Bocksbergs können außerdem Monsterroller


Foto: marc gilsdorf fotografie

Foto: Harzer Tourismusverband, A. Lehmberg

Foto: Stadtmarketing Bad Harzburg

Foto: Dumont

Wie wäre es mit einer gemütlichen Radtour wie hier in Braunlage?

Illustration: ARTvektor - stock.adobe.com

MEHR GEHEIMTIPPS … ... bietet das wunderbare Buch von Jana Zieseniß, das bei Dumont erschienen ist. Mit nobilis können Sie eines von drei Exemplaren gewinnen. Dafür wäre es klasse, wenn Sie unserer Facebook-Seite ein Like geben. In der Zeit vom 1. bis zum 15. Juli 2018 finden Sie dort auch die Verlosung. Das Buch trägt den Titel „52 kleine und große Eskapaden im Harz: Ab nach draußen!“ Viel Glück bei der Verlosung!

52

nobilis 7-8/2018

Der Glassteg am Baumwipfelpfad in Bad Harzburg ermöglicht ein noch intensiveres Höhengefühl.


Die Hängebrücke Titan-RT an der Rappbodetalsperre ist ein weiteres Highlight für Harzbesucher. Das Bauwerk gehört zu den längsten Fußgängerhängebrücken der Welt.

ausgeliehen werden. Damit schwungvoll den Berg hinunter­ zufahren, ist ein Vergnügen für die ganze Familie! Auch am Wurmberg in Braunlage ist Downhillspaß mög­ lich. Hoch geht es mit der Wurmbergseilbahn. Die Abfahrt ist rund fünf Kilometer lang und größtenteils naturbelassen. Wer auf den überdimensionierten, stollenbereiften „Tret­ rollern“ ins Tal fährt, überbrückt 411 Höhenmeter. Ein Besuchermagnet ist die Rappbodetalsperre. Nach der Megazipline, Europas längster Doppelseilrutsche, und dem Wallrunning­Abenteuer an der Wendefurther Staumauer begeistert mit der Hängebrücke Titan­RT ein weiteres High­ light an der Talsperre die Urlauber im Harz. Festes Schuh­ werk und ein bisschen Mut reichen aus, um den Ausblick in 100 Metern Höhe genießen zu können. Eine dezente Brücken­

beleuchtung gewährleistet auch nach Sonnenuntergang eine sichere Überquerung. Und dann werfen wir noch einen Blick zur Seilbahnen Thale Erlebniswelt, die in einer der beliebtesten Regionen des Harzes mit seiner wildromantischen, schroffen Schön­ heit liegt. Zu den Attraktionen gehört die Kabinenbahn zum Hexentanzplatz, aus der die Besucher einen grandiosen Aus­ blick haben. Die Besonderheit dieser Seilbahn sind die Glas­ böden in den Gondeln. Auf dem Hexentanzplatz gibt es zum Beispiel den Sagenpavillon und die Sommerrodelbahn Harz­ bob. Oder Sie unternehmen eine Freiluftfahrt im Sessellift zur Rosstrappe. Egal, ob es ein Tagesausflug oder ein ganzer Urlaub ist: Im Harz gibt es jede Menge zu erleben. W

Baumwipfelpfad Harz Auf geht's! Rauf geht's!

Bist du bereit für die Natur?

www.baumwipfelpfad-harz.de


Anzeige

Neue Wege entstehen beim Gehen.

MEDIZINER

TOP 2016

TOP 2017

FUSSCHIRURGIE

FUSSCHIRURGIE

FOCUS–GESUNDHEIT 04 | 2016

FOCUS–GESUNDHEIT 04 | 2017

MEDIZINER

Ausgezeichnete Fuß-Spezialistin Als zertifizierte Fuß- und Sprunggelenkchirurgin gehört Frau Dr. Galla auch in diesem Jahr zu den 2.500 Top-Medizinern Deutschlands der renommierten FOCUS-Ärzteliste.

Schritt für Schritt nachhaltig. Wenn Menschen den Weg zu Dr. Mellany Galla finden, dann erwartet sie weit mehr als eine exzellente Orthopädin. Die erfahrene Fußchirurgin mit Spezialisierung auf Verletzungen, Überlastungen sowie Fehlstellungen an Fuß- und Sprunggelenk zeichnet etwas sehr Besonderes aus: Sie nimmt sich viel Zeit und Ruhe für die Beratung ihrer Patienten im vertrauensvollen Ambiente einer persönlichen Privatpraxis, vereint mit der Sicherheit und High-End-Qualität einer modernen Klinik.

Von Sprunggelenkverletzungen über Achillessehnenerkrankungen und Knorpelschäden bis hin zu Zehenfehlstellungen wie Hallux valgus: Herausragende Therapieergebnisse basieren auf fundiertem fachmedizinischem Wissen, jahrelanger Erfahrung und technologischer Unterstützung auf hohem Qualitätsniveau. Ganz gleich, ob es dabei um Beratung, dynamische Fußdruckmessung, konservative Behandlung, operative Maßnahmen oder Nachsorge geht. www.fuss-spezialistin.de

Die Fuß- und Sprunggelenkspezialistin in Hannover – Dr. Mellany Galla. Dank des konsequenten und frühen Fokus auf die Fuß- und Sprunggelenkchirurgie bietet Dr. Mellany Galla eine herausragende medizinische und chirurgische Qualität. Dies zeigt sich in hoher Routine im Einsatz moderner Operationstechniken, in der Entwicklung arthroskopischer Methoden sowie im Engagement für den internationalen wissenschaftlichen Austausch. Ihr ausgezeichnetes Wissen gibt sie als Dozentin und Präsidentin der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. (GFFC) weiter.

Dr. med. Mellany Galla Praxis für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie Georgsplatz 19, 30159 Hannover T. 0511. 22 85 85 85

54

nobilis 7-8/2018


Anzeige

Kompetenz, Individualität und echte Erfahrung – dies erwartet Patienten in der orthopädischen Privatpraxis SPINE + SPORT. Dass Prof. Dr. med. Axel Partenheimer als Mannschaftsarzt von Hannover 96 nicht nur als exzellenter Sportmediziner überzeugt, sondern auch in seinen weiteren Schwerpunktbereichen Rücken- und Wirbelsäulenerkrankungen, zeigt die aktuelle FOCUSAuszeichnung zu einem der Top-Mediziner Deutschlands.

EINFACH ERSTE LIGA. Mitten in Hannover, direkt an den Herrenhäuser Gärten vereint SPINE + SPORT Beratung, Untersuchung und Diagnostik, Behandlung und Therapie, Reha und Physio, Prävention und Coaching in einem top-modernen Zentrum. Lange Wege von einem Spezialisten zum nächsten und immer wieder neues Erklären gibt es hier nicht. Ganz im Gegenteil. Ein Ansprechpartner betreut hier den Patienten persönlich und individuell. In einem Ambiente, das sehr hohe Ansprüche an Innovation und Atmosphäre erfüllt.

SPINE + SPORT ist eine rein privatärztliche Praxis mit den Schwerpunkten Wirbelsäulen-Erkrankungen und -Verletzungen sowie Sportmedizin. Es ist ein Ort, der das gesamte Spektrum der Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin vereint. Für hohe Ansprüche an Leistung und Qualität. Für alle, die keine Kompromisse machen, wenn es um Gesundheit, Beweglichkeit und ein aktives Leben geht. SPINE-SPORT.DE

PROF. DR. MED. AXEL PARTENHEIMER Nach der Assistenzzeit an der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universitätskliniken des Saarlandes ging es für ihn zunächst an die Unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover. 2005 folgte die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Diakoniekrankenhaus Friederikenstift Hannover – zunächst als Assistenzarzt, bis 2009 als Oberarzt und bis 2016 als Leitender Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes. 201 7 und 2018 wurde Prof. Dr. med. Axel Partenheimer von FOCUS zum Top-Mediziner im Bereich Sport-Orthopädie ausgezeichnet. Als Mannschaftsarzt des Bundesligisten Hannover 96 ist Prof. Dr. med. Partenheimer in den großen Fußballstadien mit seiner sportmedizinischen Expertise präsent und versorgt verletzte Spieler direkt auf dem Rasen.

SPINE + SPORT PROF. DR. MED. AXEL PARTENHEIMER

Herrenhäuser Kirchweg 38, 30167 Hannover TEL +49 511 . 878 13 878

nobilis 7-8/2018

55


KROTHS KULINARISCHE KOLUMNE

MUTTER IST DIE BESTE W Über 300 Jahre gibt es zwischen Hemmingen und Devese einen Gasthof. Ab 1911 kochte hier MUTTER BUERMANN frische Landküche und wurde schnell zur Institution. Ihrem guten Namen macht heute Stefan Nacke alle Ehre. ‡ lädt ein zur schmackhaften Landpartie. TEXT: ROBERT KROTH

56

nobilis 7-8/2018

as ist eigentlich gutbürgerliche Küche? In den meisten Fällen die Entschuldigung für Einfallslosigkeit am Herd und Dosen-Zutaten – alles verhüllt von Häkeldeckchen. Wie weit ist es gekommen mit dem so abgefütterten Bürgertum? Am besten bis zur Landstraße zwischen Hemmingen und Devese. Denn hier gibt es genau die solide Klassikerküche mit frischen und schmackhaften Zutaten, die eigentlich gemeint war, als der Begriff im 20. Jahrhundert aufkam. In dem massiven Backsteinbau kochte über 50 Jahre Mutter Buermann, die Namensgeberin. Heute betreiben Beate und Stefan Nacke das Restaurant samt großem Biergarten und Hotel. Natürlich gibt es auch ein Jagdzimmer und einen Saal für Familienfeiern. Die Nackes setzen die kulinarische Tradition aus einer Zeit fort, als Gutbürgerliches noch nicht aus der Mikrowelle kam. Deutsche Gemütlichkeit und rustikaler Einrichtungscharme inklusive.


Zunächst ist es aber der Charme des engagierten Service, der uns überzeugt, nach einer kurzen Stippvisite ins Restaurantinnere doch im idyllischen Biergarten zu bleiben. Einige Familien sitzen unter alten Bäumen an Holztischen und lassen es sich schmecken. Im Vergleich zur Partystimmung in manch innerstädtischem Biergarten geht es hier ruhig und entspannt zu. Wir fühlen uns sofort wohl. Daran ändert auch nichts, dass das Gilde Ratskeller zum Aperitif eher lauwarm und der Maibaum mitten im Garten aus Bayern ist.

Hier gibt es genau die solide Klassikerküche

Hausmacher Sülze mit Bratkartoffeln und Remoulade.

mit frischen und schmackhaften Zutaten, die eigentlich gemeint war, als der Begriff „gutbürgerliche Küche“ im 20. Jahrhundert aufkam.

Schweineschnitzel mit ausgezeichneter Sauce.

Fotos: Robert Kroth, Hotel-Restaurant Mutter Buermann

Wir wechseln zu einem wunderbaren Weißburgunder von Julius Zotz aus Baden, der mit seiner erfrischenden Säure, Aromen von Quitten und Zitrus sowie der zarten Cremigkeit den Abend weiter perfekt begleitet. Das Weingut kann zwar auch auf eine bemerkenswerte Geschichte zurückblicken, ist aber kaum halb so alt wie unser Restaurant. Gespannt schauen wir in die Karte. Und da reihen sie sich alle vor uns auf – die herrlichen Klassiker von der Rinderroulade bis zum Bratfisch. Stefan Nacke bringt den einen oder anderen davon mit moderneren Beigaben und Saucen neuzeitlich zum Klingen. Und dennoch beginnen wir mit einer kleinen Portion Hausmacher Sülze von der Landschlachterei Gramann – wie es sich gehört mit Remoulade. Ein guter Start. Dann ein buttriges Buermann-Schweineschnitzel mit perfekter Panade, knackigen Bratkartoffeln und einer ausgezeichneten Sauce mit frischen Pilzen und Kräutern. Kein Problem für den Service, dass wir dazu noch ein paar Stangen weißen Spargel möchten. Auch der ist auf den Punkt gegart. Und natürlich von nebenan. Butterzart und rot-saftig ist auch ein Rumpsteak mit kross gebratenen Zwiebeln. Der Star sind aber die zarten Scheiben von der Kalbsleber mit Kartoffelstampf und geschmorten Apfelspalten. Nur Zwiebeln hätten es ein paar mehr sein dürfen. Sonst sind wir glücklich. Dass man auf dem Lande nur wenig Verständnis für Fleischverzicht hat, zeigt sich dann bei den in der Karte als vegetarisch gekennzeichneten Steinpilzravioli. Eine stattliche Portion mit Rahmsauce. Und Speck. Leider ein kleiner Ausrutscher, der aber der einzige an diesem Abend bleibt. Wir hätten eigentlich auch noch die hausgemachte Rinderkraftbrühe mit Markklößchen oder die Rinderroulade probiert. Aber die durchaus stattlichen Portionen lassen uns wenig Platz. Es hilft wohl nichts, wir kommen noch mal wieder. Gutbürger aller Länder vereinigt Euch – Mutter kocht.W

Butterzart und rot-saftig: Rumpsteak mit kross gebrate­ nen Zwiebeln.

Mutter Buermann Stadtweg 1 30966 Hemmingen/Devese Telefon (0511) 427117 www.mutter-buermann.de Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 12.00 bis 14.40 und ab 17.30 Uhr

nobilis 7-8/2018

57


58

nobilis 7-8/2018


BÜH NEN REIF Takis Würger ist Spiegel-Redakteur und Schriftsteller. Sein erstes Buch „Der Club“ wurde ein Erfolg und erobert jetzt die Bühnen. Am 1. September ist PREMIERE IM SCHAUSPIELHAUS HANNOVER.

Foto: Sven Doering/Agentur Focus

T

akis Würger merkt, dass sich sein Leben verändert. Neulich fuhr er durch Berlin-Mitte, und plötzlich sah er sein eigenes Gesicht riesengroß an einer Wand – Werbung für die nächste Buchlesung. Noch kann er unerkannt in Charlottenburg beim Italiener essen, doch die Autogrammwünsche nehmen zu. „Das ist schon ein neues, ungewohntes Gefühl, aber natürlich auch sehr schön.“ Würgers großartige Reportagen, seine packenden Berichte aus dem Irak, aus Afghanistan oder den Flüchtlingslagern in Bangladesch sprechen für sich, aber, so hat er festgestellt, „nicht jeder merkt sich den Namen unter dem Artikel“. Sein Debütroman „Der Club“ hat das geändert. Der Name Takis Würger, übrigens echt und kein Künstlername, bleibt im Gedächtnis. nobilis 7-8/2018

59


„Ich bin mit meiner Freundin am Maschsee spazieren gegangen und in die Baggi-Disco am Raschplatz zum Tanzen.“

Foto: Sven Doering/Agentur Focus

TAKIS WÜRGER

Bietet die Hauptstadt Berlin noch eine gewisse Anonymität, so ist das in Hannover anders. Hannover ist Takis Würgers Heimat, in der er sich, so versichert er, immer noch zu Hause fühlt. Aufgewachsen ist er in Wennigsen, Abitur hat er an der St. Ursula-Schule in Hannover gemacht, und so teilt er seine Jugenderinnerungen wohl mit vielen Hannoveranern: „Ich bin mit meiner Freundin am Maschsee spazieren gegangen und in die Baggi-Disco am Raschplatz zum Tanzen.“ Takis Würger kennt die Szene, hat in Hannover nach wie vor viele gute Freunde und stellt fest: „Zu einer Buchlesung kommen in Berlin 150 Besucher, in Hannover aber auch mal 200.“ Nicht auszuschließen, dass viele Hannoveraner das Buch aus Neugier gelesen haben, denn Stadt und Region kommen darin vor. Die Hauptfigur Hans Stichler ist wie Takis Würger in der Deister-Region aufgewachsen, und „beide haben wir unsere Kindertage vor allem im Wald verbracht“, erzählt der Autor. Beide haben in Cambridge studiert, sind Mitglied 60

nobilis 7-8/2018

in elitären Clubs geworden, und beide boxen. Allerdings ist Hans Stichler deutlich jünger als der 1985 geborene Autor und eher zierlich. Er kämpft im Weltergewicht, also unter 67 Kilogramm. Takis Würger dagegen ist sportlich gesehen ein Schwergewicht, keineswegs schmächtig, sondern ein schlanker, aber stattlicher Zwei-Meter-plus-Mann. Auch das traurige Waisenschicksal seines Romanhelden teilt er glücklicherweise nicht. Seine Eltern erfreuen sich bester Gesundheit. Die Mutter lebt in Cuxhaven. Über ihre Zeit davor in einer französischen Landkommune hat Takis Würger im Spiegel einen hinreißenden Essay geschrieben. Sein Vater KarlRichard Würger ist den meisten Hannoveranern sicherlich wohlbekannt. Vor seinem Ruhestand war er einer der besten Reporter der hannoverschen Tageszeitung Neue Presse. Ein Journalist, dessen Texte man mit Vergnügen las, da er selbst trockene Themen noch interessant vermitteln konnte. Wenn es ein Schreiber-Gen gibt, hat er es seinem Sohn vererbt.


TYPISCH VOLVO. TYPISCH ANDERS.

DER NEUE VOLVO XC40. Entdecken Sie das erste Kompakt-SUV von Volvo. Sein unverwechselbares skandinavisches Design unterstreicht seinen urbanen Charakter, sein Innenraumkonzept bietet höchste Flexibilität. Serienmäßig mit: INFOTAINMENTSYSTEM SENSUS CONNECT MIT 9“-TOUCHSCREEN | VOLVO ON CALL MIT WLAN-HOTSPOT | KLIMAANLAGE MANUELL EINSTELLBAR

JETZT AB

28.940 €2

Kraftstoffverbrauch Volvo XC40 T3 BASIS, 115 kW (156 PS) in l/100 km: innerorts 7,6, außerorts 5,5, kombiniert 6,2, CO2-Emission kombiniert 144 g/km (gem. vorgeschriebenem Messverfahren). Effizienzklasse: B. Quelle: www.caroftheyear.org. ² Barzahlungspreis für den Volvo XC40 Basis T3 6-Gang Schaltgetriebe, 115 kW (156 PS). Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

1

ERDMANNSKY GMBH

BÜRGERM.-HEINE-STR. 3, 29229 CELLE

TEL.: 05141 95720 WWW.AUTOHAUS-ERDMANNSKY.DE


Foto: Sven Döring/Agentur Focus

„Ich würde zu gern wissen, was in dem Buch wahr und was erfunden ist“, sagt die Buchhändlerin, die „Der Club“ mit lobenden Worten aus dem Regal zieht. Wie ihr geht es vielen. Takis Würger zeigt seinen Lesern die elitäre Welt der englischen Oberschicht, deren intelligente, aber versnobte Sprösslinge in Cambridge und Oxford studieren, die privilegiert mit Nanny, Bentley und Jaguar aufwachsen, Landhäuser in Somerset besitzen, wilde Partys feiern und selbstverständlich wissen, dass Pol Roger eine Champagnermarke ist. Sie alle sind Mitglied in geheimnisvollen Clubs wie dem Pitt Club in Cambridge, den es tatsächlich gibt, in den auch Takis Würger aufgenommen wurde, für den er tatsächlich geboxt und sich dabei die Hand gebrochen hat, jedoch ohne sich die Finger schmutzig zu machen wie seine Buch-Charaktere mit den dunklen Geheimnissen. Ein Buch also, dass die Leser der bunten Blätter anzieht? Nein, so simpel ist‘s dann doch nicht. „Für mich war es wichtig, dass die Leser des „Clubs“ über Eliten nachdenken, über Rache und auch über Liebe und Freundschaft. Ich wollte einen Raum aufmachen, den man betreten und selbst füllen kann. Aus den vielen Leserbriefen, die ich erhalten habe, konnte ich ersehen, dass jeder etwas Eigenes in dem Roman sieht, jeder seinen eigenen Blick hat“, sagt der Autor. Das Interesse der Theaterszene am „Club“ ist groß. Nach der Uraufführung zum Saisonanfang in Hannover geht das Stück auch nach München und Wiesbaden. Die Bühnen62

nobilis 7-8/2018

fassung stammt von Dramaturg Johannes Kirsten und Regisseur Alexander Eisenach. Gern hätte Takis Würger daran mitgearbeitet, aber er schrieb zeitgleich bereits an seinem zweiten Roman und, so sagt er, jeder sollte das machen, was er am besten kann. „Ich bin ein begeisterter Theaterbesucher, aber ich habe noch nie für die Bühne geschrieben. Wir reden hier schließlich vom Staatstheater Hannover. Was soll ich mich da als Anfänger versuchen. Ich wurde durchaus mit einbezogen, wir haben vieles besprochen, aber letztlich habe ich gesagt: ,Macht es zu eurem Stück.‘“ Wenn sich im hannoverschen Schauspielhaus bei der Premiere am 1. September der Vorhang hebt, werden nicht nur die Zuschauer, sondern auch Takis Würger sehr gespannt sein, wie sich sein Werk auf der Bühne präsentiert. „Ich hoffe, dass die Inszenierung in Hannover einen Blick auf den Stoff ermöglicht, den ich selbst mit meinem Roman nicht möglich machen konnte.“ Sein zweites Buch hat Takis Würger inzwischen beendet, eine historische Geschichte über Liebe und Verrat, die in Berlin spielt und im Frühjahr 2019 erscheint. Geschrieben hat er im Winter in Israel, „weil ich dort Ruhe zum Schreiben hatte und kein Fan des deutschen Winters bin“. Die letzten Kapitel entstanden im Frühjahr in einer Gründerzeit-Villa mit Blick auf den Wannsee, gefördert vom dort ansässigen Literarischen Colloquium Berlin. „Das war die kreativste Zeit meines noch jungen Schriftstellerlebens, denn es geht alles viel besser, wenn man morgens von Vogelgezwitscher geweckt wird und diesen grandiosen Blick aus dem Fenster hat“, sagt er. Im Juni ist Takis Würger in eine neue Wohnung nach Kreuzberg gezogen, denn nach mehreren Monaten unbezahlten Urlaubs zum Bücher schreiben wollte die SpiegelRedaktion ihn zurückhaben. „Ich bin gern Schriftsteller, aber auch sehr gern Journalist. Ein Buch zu schreiben, kann ein sehr einsamer Job sein, und ich freue mich darauf, wieder in einem Team zu arbeiten. Außerdem denke ich, auch wenn das jetzt etwas pathetisch klingt, dass in einer Demokratie die Arbeit als Journalist mehr Sinn ergibt als die des Schriftstellers. Ich möchte einen Dienst leisten, nicht nur an mir selbst, auf meiner persönlichen Suche nach Glück, sondern auch dazu beitragen, dass die Welt ein bisschen besser wird. Und das ist für den Journalisten meist einfacher als für den Schriftsteller.“ Auch das dritte Buch ist bereits in Arbeit, diesmal keine Fiktion, sondern ein Sachbuch. Mehr wird noch nicht verraten. Und der „Club“ wird demnächst verfilmt. Welcher Schauspieler wäre denn perfekt für die Hauptrolle? „Keine Ahnung“, heißt es lachend. „Ich kenne zu wenige und denke, ich lasse die Filmleute einfach machen.“ W

Beate Roßbach


Anzeige

Machen Sie mehr aus Ihrem Pool... „... stellen Sie sich vor, Sie schwimmen in Ihrem Pool. Wäre es da nicht fantastisch, wenn Sie das Gefühl hätten, vom Wasser getragen zu werden?“ STEINBERG.GÄRTEN bringt mit der Gegenstromanlage HydroStar das natürliche Schwimmgefühl zu Ihnen nach Hause und verwandelt damit jeden Pool!

natürlich erfrischend kristallklar

Der Tag war stressig und der Kopf ist voll? HydroStar von Binder bringt Sie auf andere Gedanken. Powern Sie sich aus, während die breite Strömung Sie angenehm und weich trägt – das ist Wellness für die Seele.

Baden ohne Chemie im Schwimmteich oder Naturpool. Biologisch gereinigtes Wasser. Erfrischendes Badeerlebnis im eigenen Garten.

Individuell regelbar – für alle Ansprüche und ohne punktuelle Belastungen an Kopf, Brust oder Schulter. Erreicht wird dies, durch die patentierte Turbinentechnologie: ein energieeffizienter, leiser und vibrationsarmer Elektromotor erzeugt mit Hilfe seines Propellers den Gegenstrom. Sie bestimmen, wie stark die Strömung sein soll und können sich ganz entspannt auf das Schwimmen konzentrieren.

Wasser lust

in STEINBERG der .GARTENLO UNG

E

Das sind die Vorzüge von HydroStar: • gleichmäßige Belastungen an Kopf, Brust oder Schulter

Samstag, 2 8. Juli 201 8 15.00 – 20 .00 Uhr

• energieeffiziente, leise Turbinen • bedienungsfreundliche Funkfernsteuerung • nachträglicher Einbau möglich • wartungsfreier Betrieb

Schwimmen mit HydroStar ist auch ein Erlebnis für die ganze Familie. Für Jung und Alt. Ob Wettkampf oder Wasserschlacht: beim Turbo-Schwimmspaß kommt jeder auf seine Kosten. Mit HydroStar von Binder erleben Sie ein besonderes Schwimmgefühl! Verwandeln Sie Ihren Pool ohne großen Aufwand in ein attraktives Fitness-, Wellness- oder Spaß-Schwimmbad. Die Installation von HydroStar ist einfach und kann auch nachträglich erfolgen. Überzeugen Sie sich selbst wir laden Sie ein!

Einladung “Wasserspaß und mehr“ Sommerlust 2018 am Samstag, 28. Juli 2018 von 15.00 bis 20.00 Uhr in der in der STEINBERG.GARTENLOUNGE Erlebnis: Probeschwimmen mit HydroStar von Binder im Naturpool Beratung: Wissenswertes über Systemtechnik, Wasserqualität und Pflege Entdecken: Gartenideen und Gartentechnik - innovativ und nachhaltig Verweilen: sommerliche Getränke an der Loungebar

Gartenplanung Gartengestaltung Wassergärten Pflanzkonzepte Gartenpflege

Ottostraße 22 a 30519 Hannover Telefon 0511 – 83 06 55 info@steinberg-gaerten.de www.steinberg-gaerten.de Wir sind für Sie da: Mo. bis Fr. 8.00 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.


Ellen Lee und Qingzhu Weng waren beide IFF-Stipendiaten an der Hochschule fĂźr Musik, Theater und Medien Hannover.

64

nobilis 7-8/2018


Klassische Musik verbindet Zwei junge Stars eröffnen das Festival KLASSIK IN DER ALTSTADT 2018.

Foto: AJ-Classic

E

llen Lee nimmt am Flügel Platz und spielt die ersten Takte. Qingzhu Weng schaut mit ihr in die Partitur, zeigt auf die Stelle, an der er mit der Violine einsetzt. Es ist das erste Mal, dass die beiden jungen Künstler miteinander üben. Die 19-jährige Ellen kommt aus Taiwan, der 17-jährige Qingzhu aus China. Beide leben schon seit ein paar Jahren in Hannover, beide waren IFF-Stipendiaten an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH), an der sie jetzt als Jungstudenten ihre Ausbildung fortsetzen. Dass sie gemeinsam musizieren, ist eine Premiere, eine neue musikalische Freundschaft, die durch das Festival „Klassik in der Altstadt“ möglich wurde. Nichts Ungewöhnliches jedoch, denn seit 18 Jahren gibt es das Festival jetzt, und seine Gründerin und Organisatorin Ariane Jablonka kann viele Namen und Beispiele von Künstlern und Ensembles nennen, die sich im Rahmen ihrer Veranstaltungen kennengelernt, angefreundet und Karrieren gestartet haben. Die Besucher des vergangenen Jahres erinnern sich vielleicht noch an das Eröffnungskonzert in der Kreuzkirche. Es wurde von jungen Musikern des IFF (Institut für Frühförderung der Hochschule für Musik, Theater und Medien) bestritten. Für die hinreißenden Astor-Piazzolla-Interpretationen, die Qingzhu Weng vortrug, gab es viel Applaus und Lob. „Eine Freude, den jungen Top-Talenten zuzuhören“, schrieb der Musikkritiker einer großen Tageszeitung. Heute studiert der junge Geiger, der in seiner Freizeit übrigens Fremdsprachen lernt und bereits sechs beherrscht, in der nobilis 7-8/2018

65


Foto: AJ-Classic

Junge Musiker begeistern das Publikum in der Kreuzkirche, einer der Bühnen bei den Klassikrundgängen des Festivals.

Violinklasse von Prof. Krzysztof Wegrzyn und bereitet sich auf mehrere Wettbewerbe im Ausland vor. Die Pianistin Ellen Lee, die bei Prof. Bernd Goetzke studiert, hat dank Konzertengagements im In- und Ausland einen so vollen Terminkalender, dass sie beim letztjährigen „Klassik in der Altstadt“ nicht dabei sein konnte. Aber, so verrät Ariane Jablonka: „Ellen kommt regelmäßig zu uns ins Klavierhaus Döll, um an unserem Konzertflügel zu üben. Ein Fernsehsender hat sie dabei sogar porträtiert, und ich habe mir sehr gewünscht, dass sie im Festival auftritt. Ich denke, meine Idee, sie mit Qingzhu bekannt zu machen, war sehr gut.“ Am 13. Juli ist es nun soweit. Das Eröffnungskonzert von „Klassik in der Altstadt 2018“ in der Kreuzkirche bestreiten Ellen Lee, Klavier, und Qingzhu Weng, Violine, gemeinsam und als Solisten. Was sie spielen werden, wird noch nicht verraten. Es gibt Ideen, aber vielleicht auch noch Änderungen. Ellen erzählt, für ihr Solo hätte sie ursprünglich an ein Stück von Prokofiev gedacht. Aber nein, sagte sie jetzt, das passt nicht in die Kreuzkirche. Sie will noch etwas nachdenken, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass sich besonders die Freunde von Bach auf das Konzert freuen dürfen. An das Eröffnungskonzert, übrigens die einzige Veranstaltung des Festivals, deren Eintritt kostenpflichtig ist, schließen sich an den nächsten drei Samstagen 14., 21. und 28. Juli nachmittags die beliebten Klassikrundgänge an. Sie finden im vertrauten Altstadt-Dreieck Marktplatz, Historisches Museum und Kreuzkirche statt. Das Programm ist wie immer bei „Klassik in der Altstadt“ sehr vielfältig. Es sind weitgehend 66

nobilis 7-8/2018

junge Künstlerinnen und Künstler der HMTMH, die sich als Solisten oder in Ensembles präsentieren werden – ein breit gespannter Fächer der unterschiedlichen Instrumental- und Gesangsbereiche der Musikhochschule. Als Abschluss und Höhepunkt wird im Anschluss an das letzte Konzert am 28. Juli der Sparda-Bank-Publikumspreis 2018 verliehen, in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal. Der Preis ist für die Künstler eine Ehre und auch ein besonderer Anreiz, denn die damit verbundenen Förderhonorare von 500, 1.000 und 1.500 Euro sind eine willkommene Starthilfe auf dem Weg zum Star. Und auch für das votierende Publikum gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Veranstalterin Ariane Jablonka dankt allen Sponsoren und Freunden des Festivals für ihre Unterstützung und verspricht dem Publikum und allen Beteiligten ein fantastisches Klassikerlebnis in Hannovers schöner Altstadt: „Es gibt viel zu entdecken. „Klassik in der Altstadt“, das in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover veranstaltet wird, ist seit 18 Jahren ein fester Bestandteil der Kulturszene und heute ein guter Repräsentant und Partner für Hannovers Prädikat UNESCO CITY OF MUSIC.“ W

Beate Roßbach


Foto: Lutz Fischer

Robert Packeiser hat sein ganz eigenes Universum geschaffen – aus Playmobil-Figuren.

68

nobilis 7-8/2018


„Geschichte spielen mit Playmobil“ So nennt das HISTORISCHE MUSEUM HANNOVER eine Ausstellung, die vom 21. August bis zum 24. Februar 2019 läuft. Dahinter steckt eine Sammlung der äußerst speziellen Art.

Fotos (2): Jekaterina Kredovica

H

ier ist Martin Luther und hält eine Schriftrolle mit den berühmten Thesen in der Hand. Unweit davon tut sich ein riesiges Märchenpanorama auf, in dem allein Aschenputtel dreimal vertreten ist. Und wieder ein paar Ecken weiter stehen die Mitglieder der Kommune 1 nackt an der Wand. Wo man derart unterschiedliche Welten auf engstem Raum vereint finden kann? In einem Hinterhof-Gebäude am Altenbekener Damm: Dort nämlich hat Robert Packeiser sein ganz eigenes Universum geschaffen – aus PlaymobilFiguren. Und zumindest einen Teil davon kann man ab August im Historischem Museum sehen, vereint mit rund 70 Exponaten aus der hauseigenen Sammlung. „Ich kenne das Museum sehr gut“, sagt Packeiser, „und habe eine Zusammenarbeit vorschlagen, weil ich mir vorstellen konnte, dass sich unsere Schwerpunkte ergänzen.“ Der 46-Jährige rannte damit offene Türen ein: „Es kam schnell zu einem wechselseitigen Austausch“, beschreibt‘s Ausstellungskurator Dr. Jan Willem Huntebrinker. „Wir haben Dioramen ausgesucht, die wir thematisch gut mit eigenen Ausstellungsstücken kombinieren konnten, und von unserer Seite auch Anregungen für die Gestaltung der Spielzeugwelten gegeben.“ Die wiederum dankbar aufgegriffen wurden, denn obwohl Packeiser so ziemlich alles – „Ich schätze, mindestens 98 Prozent“ – von dem besitzt, was Playmobil jemals herausgebracht hat, ist er keineswegs nur ein Sammler. Der Lehrer für Kunst und Geschichte nutzt das Spielzeug vielmehr als Grundstock für eigene Phantasien, in denen er wesentliche Elemente seiner beiden Unterrichtsfächer zusammenführen kann.

„Wir sehen Luther, die meistverkaufte Sonderfigur von Playmobil“, nennt Packeiser ein Beispiel. „Aber wo ist der Ablasshandel? Wo sind die Bauernkriege?“ Und wenn der Hersteller entsprechende Sets nicht anbietet, stellt Packeiser sie eben her. Eines der sechs im Historischen Museum vertretenen Dioramen behandelt „Die Stadt im Mittelalter“, und unter den Händen des fachkundigen Bastlers entstehen durch originelle Kombinationen völlig neue Bauwerke: „Von Playmobil gibt es vielleicht zehn mittelalterliche Häuser. Ich habe aber 40.“ Packeiser leuchtet auch nicht ein, weshalb die dunklen Seiten dieser Epoche ausgeblendet werden sollen. Also funktioniert er eine Figur mittels Gesichtsmaske zum Pestdoktor um und flicht kleine Skelette aufs Rad. Das Museum steuert zu diesem Thema unter anderem ein echtes Halseisen bei: „Als Beispiel dafür, wie aus der persönlichen Strafe im Mittelalter eine öffentliche Affäre werden konnte“, erläutert Kurator Huntebrinker. Wenn es um den Themenkomplex „Die moderne Stadt“ geht, hat Packeiser ebenfalls seine eigenen Ideen. Da verziert er die Gebäude im Bedarfsfall mit Graffiti oder lässt die Hausbesetzer-Szene aufmarschieren. „Die Abrissbirne gehört auch dazu“, sagt er und holt aus einem hinteren Winkel ein in gewisser Hinsicht besonders skurriles Spielzeug hervor: „Es ist natürlich reiner Zufall, aber diesen PolizeiWasserwerfer hat Playmobil genau zum Zeitpunkt der G20-Krawalle auf den Markt gebracht.“ Wie detailliert Packeiser vorgeht, wird deutlich, wenn man das Innenleben eines Hauses betrachten kann. Jede Wohnung ist individuell gestaltet: Hier bereitet eine asianobilis 7-8/2018

69


Foto: Historisches Museum Hannover. Fotos: Jekaterina Kredovica

Dieses Modell der Marktkirche von Friedrich Behrens und die Blechdose „Petit Fours“ aus dem Fundus des Museums schaffen einen Bezug zum historischen Hannover.

tische Bewohnerin eine Reisplatte zu, da findet eine Party statt, dort spielt jemand mit seinem Hund. Auch die Welt der Ritter wird in der Ausstellung gespiegelt, ferner das Zeitalter des Barock und „Die Stadt um 1900“ – da besitzt das Museum besonders schöne Stücke aus der Alltagskultur. Im Foyer des Hauses sollen „Märchen, Mythen, Sagenwelten“ ihren Platz finden, woraus sich die Frage ergibt, ob das Museum denn dieses Reich der reinen Phantasie ebenfalls bedienen kann. „Wir haben zum Beispiel ein historisches Schattentheater“, antwortet Huntebrinker. Die Ausstellung bietet auch Spielstationen, in denen sich Besucher aller Altersstufen selbst betätigen können, und sie soll nicht zuletzt die Geschichte von Packeisers Sammlung 70

nobilis 7-8/2018

zeigen. So ist seine allererste Playmobil-Figur zu sehen, eine Frau mit Staubsauger und anderen Reinigungsutensilien, die er 1975 bekam und mit der er nicht nur nostalgische Gefühle verbindet, sondern auch eine Philosophie: „Meine Mutter hat mir damals gesagt, ich dürfe mir etwas von Playmobil aussuchen. Als ich mich für diese Figur entschied, soll ich das mit ,Die ist so wie du‘ begründet haben. Man spielt eben das nach, was man kennt.“ In Sachen Spielzeug war der Junge fortan für alle anderen Hersteller verloren: „Ich habe mir nie etwas anderes gewünscht und nie etwas anderes bekommen.“ Packeiser junior glaubte sich dabei im Vorteil gegenüber den älteren Geschwistern: „Der eine hatte eine Ritterburg, der andere Cowboys, die Schwester ein Puppenhaus. Bei Playmobil hatte ich das alles und noch viel mehr.“ Es ist recht eng im Hinterhof-Reich des Bastlers, und man muss schon mal aufpassen, nicht im Vorbeigehen die Guillotine im Panorama der Französischen Revolution zu streifen, die übrigens aus dem 3D-Drucker stammt, oder auf eine heruntergefallene Miniatur-Schlange zu treten. Packeisers Herzenswunsch ist es denn auch, seine Sammlung in angemessenem Rahmen dauerhaft öffentlich präsentieren zu können: „Ich glaube, dass meine historischen PlaymobilVerdichtungen ein breites Publikum ansprechen können.“ An Ideen für weitere Dioramen herrscht kein Mangel. So möchte Packeiser, der zuweilen die nachgestellten Motive aus klassischen Kunstwerken in seine Szenerien schmuggelt, gern etwas zu Hannovers Ehrenbürgerin machen: „Eine Niki habe ich schon“, sagt er und holt die Figur einer kleinen Malerin hervor, „jetzt brauche ich nur noch eine Nana.“ W

Jörg Worat

Foto: Jekaterina Kredovica

Fotos (2): Historisches Museum Hannover

Diese Künstlerwohnung ziert sogar eine 70erJahre-Tapete mit Pril-Blumen-Anmutung.


zentrum für zahnmedizi zentrum für zahnmedizin zentrum für zahnmedizin

Dr.med. med. dent.Philip PhilipPutzer Putzer Dr. Dr. med.dent. dent. Philip Putzer Zahnarzt Zahnarzt Zahnarzt Facharzt fürOralchirurgie Oralchirurgie Facharztfür für Oralchirurgie Facharzt

Dr.med. med. dent. Eckbert Schulz Dr. med.dent. dent.Eckbert Eckbert Schulz Dr. Schulz Zahnarzt Zahnarzt Zahnarzt

Tätigkeitsschwerpunkte:

Tätigkeitsschwerpunkte: Tätigkeitsschwerpunkte:

• Chirurgie/Implantologie • Chirurgie/Implantologie • Chirurgie/Implantologie • Endodontie • Endodontie • Endodontie • Prothetik • Prothetik • Prothetik ••Parodontologie • Parodontologie Parodontologie

12

12 12

9

9 9

3

33

FesteZähne Zähneananeinem einemTag Tag- Feste sofort,schnell schnellund undbezahlbar? bezahlbar? sofort,

Gibt es Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer nach nur einem Eingriff Gibt Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer nur einem Eingriff Gibt es Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer nach nach nurnach einemnur Eingriff Gibtes esmit Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer einem Eingriff einer festen, implantatgetragenen Brücke, -- mit festen, Brücke, mit- einer einer festen, implantatgetragenen implantatgetragenen Brücke, mit minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten -- mit mitminimalem einer festen, implantatgetragenen Brücke chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten - mit- minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendigeKosten Knochenaufbauten und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren mit minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten --- und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten undzureduzierter versorgen?Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten zu versorgen? - und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten zu versorgen? zu versorgen? All diese Fragenbeantworten beantworten wir gerne, auf Ihre Situation All diese Fragen wirIhnen Ihnen gerne, auf individuelle Ihre individuelle Situation bezogen, All Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre individuelle Situation All diese diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre individuelle Situation bezogen, in einem persönlichen Beratungstermin. in einem persönlichen Beratungstermin. bezogen, bezogen, in in einem einem persönlichen persönlichen Beratungstermin. Beratungstermin.

Dr. Philip Putzer, Zentrum für Zahnmedizin, Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover Dr. für Zahnmedizin, Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover Dr. Philip Philip Putzer, Putzer, Zentrum Zentrum für0511-9 Zahnmedizin, Telefon 56 29 60,Karl-Wiechert-Allee Telefax 0511-9 56 291c,6230625 Hannover Telefon 60, Telefon 0511-9 0511-9 56 56 29 29 60, Telefax Telefax 0511-9 0511-9 56 56 29 29 62 62 , www.zentrum-zahnmedizin.de E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & info@zentrum-zahnmedizin.de E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & info@zentrum-zahnmedizin.de , www.zentrum-zahnmedizin.de


Ausgewählte

Foto: Jazzhaus

HÖREN

Neuheiten

‡ hat für Sie Besonderheiten aus der Musikszene gefunden.

Sprung über die Grenzen Was passiert, wenn baltische Folklore auf Bluegrass trifft? Die Antwort gibt die estnische Gruppe Curly Strings mit der CD „Hoolima“. Die fiedelnde Dame und die drei Herren an Mandoline, Kontra­bass und Gitarre beherrschen neben ihren Instrumenten auch den Gesang und können je nach Bedarf elegische oder fetzige Töne anschlagen. Archaische Momente sind nicht ausgeschlossen, das Album ist aber durchaus modern produziert. Speziell. (jw)

Foto: Warner

Foto: Mercury

Curly Strings – Hoolima (Jazzhaus)

WUNDERBARE WIEDERENTDECKUNG Christian Ferras: So richtig klingelt‘s bei dem Namen nicht?

3. Violinsonate ist ein Traum. (jw)

Schlusspunkt „Macht‘s gut!“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Hannes Wader am 30. November 2017 von seinem Publikum im Berliner Tempodrom. Und so heißt auch der Mitschnitt des Konzerts, das Waders letztes gewesen ist – das 75-jährige Urgestein der deutschen Liedermacherszene gibt das anstrengende Tourneeleben auf. Die Auswahl beginnt mit „Heute hier, morgen dort“ und endet mit „Sag mir, wo die Blumen sind“, sie zeigt alle Seiten Waders: die politische, die melancholische, die schwarzhumorige. Und sie zeigt nicht zuletzt, was für ein feiner Gitarrist der Musiker ist. Mach‘s gut. (jw)

Christian Ferras – The Complete HMV & Telefunken Recordings (13 CDs, Warner)

Hannes Wader – Macht‘s gut! (Mercury)

Schade, aber verständlich, obwohl der französische Geiger mit Größen wie Karajan oder Menuhin zusammengearbeitet und bedeutende Preise gewonnen hat. Sein Rückzug aus dem Konzertleben und der vorzeitige Tod im Jahr 1982 sind wohl entscheidend dafür verantwortlich, dass Ferras heute eher Insiderkreisen bekannt ist. Hoffentlich ändert das eine neue 13-CD-Box, die den einzigartigen Stil des Musikers, höchst expressiv und zugleich stets geschmackvoll, bestens zur Geltung bringt. Die Einspielung von George Enescus

72

nobilis 7-8/2018


JULI/AUGUST

28.7.2018

Filippa Gojo Quartett

Foto: Xenia Dürr

Filippa Gojo singt mit einer Selbstverständlichkeit, die sich nicht darum schert, dass man atmen muss, um leben zu können. Sie steht auf der Bühne mit einer Leichtigkeit, die völlig in den Hintergrund treten lässt, wie kunstvoll ihr Gesang ist, und mit einem Selbstbewusstsein, das keinerlei eitle Virtuositätsprotzerei benötigt. Schon als kleines Mädchen bekam Filippa den Spitznamen „Opernsängerin“ angedichtet, später verschrieb sie sich dem Jazz, die Passion für ihr Instrument, die Stimme, blieb jedoch dieselbe. Bereits mit 15 Jahren war sie auf professionellen Jazzbühnen am Bodensee zu hören. 2015 erhielt sie mit ihrem Filippa Gojo Quartett sowohl den Bandpreis als auch den Solistenpreis des Neuen Deutschen Jazzpreises. Bonhoefferhaus Sehnde, Am Papenholz 10, 31319 Sehnde, 19.30 Uhr.

GALERIEN Galerie Depelmann

Weidendamm 15 30167 Hannover Tel.: 0511 - 9805819 www.galerie-robert-drees.de info@galerie-robert-drees.de

Walsroder Str. 305 30855 Langenhagen Tel.: 0511 - 733693 www.depelmann.de info@depelmann.de

18.5.–18.8.2018

Welcome to Babylon, Gustavo Díaz Sosa & Matthäus Thoma In seiner zweiten großen Ausstellung in der Galerie Robert Drees zeigt der kubanische Maler Gustavo Díaz Sosa neu entstandene Leinwandbilder und filigrane Radierungen, die sich kritisch mit politischer Macht, gesellschaftlicher Ohnmacht und menschlicher Unterwerfung auseinandersetzen. Komplementiert werden seine Arbeiten mit komplexen Holzobjekten und einer eigens zur Ausstellung entstandenen großformatigen Bretter-Installation des deutschen Bildhauers Matthäus Thoma, die den Besucher direkt am Eingang zu der Ausstellung „Welcome to Babylon“ begrüßt.

bis 26.7.2018

Skulpturensommer 2018 – 40 Jahre Galerie Depelmann Bis zum 28.7.2018 haben Sie die Möglichkeit, unsere Skulpturen und Plastiken in unseren Räumen und im Garten anzuschauen. Im Studio haben wir unsere Klassiker und Grafiken ausgestellt. Außerdem zeigen wir „das kleines Format“ von unseren Künstlern – der kleine Einstieg in die Kunst. Sie sind sehr begehrte Sammlerstücke. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Galerie.

Sommerpause: Vom 1.7. bis 31.7.2018 bleibt die Galerie geschlossen.

Betriebsferien vom 30.7. bis 13.8.2018.

Öffnungszeiten: Mi bis Fr, 10–18.30 Uhr, Sa, 11–14 Uhr, oder nach Vereinbarung.

Im September wird die nächste Ausstellung von Bildhauer Karlheinz Oswald sein. Die Vernissage findet am 9.9.2018 von 11 bis 16 Uhr statt. Der Künstler wird anwesend sein und seine Skulpturen in unserer Galerie präsentieren. Seit über 30 Jahren bilden Figur

Vorschau:

und Porträt die Schwerpunkte des bildhauerischen und malerischen Schaffens von Karlheinz Oswald (1958 ). Viele seiner Arbeiten befinden sich im öffentlichen und kirchlichen Raum. „Das Grundphänomen seines gesamten Werks ist die Dynamik, die lebendige Unmittelbarkeit, mit der er an die Arbeit geht und die er in seine Arbeiten einbringt.“ (Dr. Berthold Roland) Karlheinz Oswald lebt und arbeitet in Zürich. Seine Arbeiten werden bis 13.10.2018 ausgestellt. Hannover

GEDOK Galerie Salon

bis 7.10.2018

seiner Bilder – also ein echter Gegenpol zur Minimal Art. Seine Sujets zeigen öffentliche und private Orte mit all ihren Stimmungen und Situationen. Gezeigt werden Bildkompositionen, die neben subtiler Erotik den Betrachter bewusst zum Schmunzeln verführen. Vom 28. Juli bis 25. August 2018 wird gegenständliche Ölmalerei auf 800 Quadratmetern gezeigt. Vernissage am 28.7.2018 um 16 Uhr. Ausstellung geöffnet während der regulären SofaLoft-Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr.

FORMATE – 52° 27‘ 37‘‘ N, 9° 18‘ 28‘‘ O Fünf Glashäuser auf der Insel­ festung Wilhelmstein/Steinhuder Meer Eva Bellack – Who stayed here? Gisela Gührs – Übers Meer Silke Jüngst – The Last Ship Heralde Schmitt-Ulms – Blumenbeete Hannover

SofaLoft GmbH & Co. KG Jordanstraße 26 30173 Hannover Tel.: 0511 - 131404 www.sofaloft.de info@sofaloft.de

Lola-Fischel-Straße 20 30173 Hannover Tel.: 0511 - 131404 www.gedokniedersachsenhannover.de info@gedokniedersachsenhannover.de

Hannover Bilder: Wolfgang Michalski

Langenhagen

Galerie Robert Drees

Foto: Marion Braun

Hannover

Hannoverum Karmarschstraße 41 30159 Hannover Tel.: 0511 - 450 13 763 www.hannoverum.com/ info@hannoverum.com 18.8.2018

15.7.–19.8.2018

Präsenzauktion ausgesuchter Objekte

FORMATE – forget me not Waltraud Müller-Gades In Erinnerung an die 2016 verstorbene Foto-Künstlerin, die lange Zeit Mitglied der GEDOK war. Vernissage: 15.7. um 12 Uhr, SalonGespräch: 16.7. um 18 Uhr. Geburtstagsfeier mit Überraschungen zum 90. Ehrentag der Künstlerin. Öffnungszeiten: Mi, 15–18 Uhr, Sa und So, 14–17 Uhr

28.7.–25.8.2018

„Barfly meets Flyboy“ Wolfgang Michalski stellt seine Bilder in der Kunstgalerie und Kultur-Etage im SofaLoft aus. Der Maler ist Protagonist der postmodernen Malerei. Konsequent umgesetzt steht die figurative Malerei im Mittelpunkt

Das Auktions- und Handelshaus Hannoverum GmbH, zentral gelegen im Herzen Hannovers, veranstaltet am 18. August 2018 um 11 Uhr eine Präsenzauktion. Interessierte können ausgesuchte Objekte aus den Bereichen Ölgemälde, Skulpturen, Asiatika, Militaria, Kunsthandwerk und natürlich auch hochwertigen Gold- und Brillantschmuck sowie Uhren ersteigern. Wer nicht vor Ort ist, kann ganz bequem am Computer mitbieten. Das Unternehmen freut sich jederzeit über eine Kontaktaufnahme.

nobilis 7-8/2018

73


Foto: Emsa

EIN EXKLUSIVES DANKESCHÖN FÜR EINEN NEUEN LESER Für kalte Getränke an warmen Sommerabenden: Dieser Flaschenkühler von Emsa ist hierbei ideal. Er besticht durch sein elegantes Design. Entscheiden Sie sich für eine Abonnement, bekommen Sie aus der Flow-Slim-Serie einen Flaschenkühler als Prämie. Das Angebot gilt bis zum 31. August 2018 Ausgesucht und zur Verfügung gestellt von

e JA, ICH MÖCHTE ‡ ABONNIEREN! Coupon faxen: (05 11) 85 50 24 05 oder per Post: Schlütersche Verlagsgesellschaft ‡-Aboservice, 30130 Hannover Sie können uns auch anrufen: (05 11) 85 50 24 24 oder eine E-Mail senden: info@nobilis.de

www.nobilis.de

‡ erscheint zehnmal im Jahr zu einem Jahresbezugspreis von € 39,– inkl. Versandkosten und MwSt. im Inland (Ausland: Jahrespreis zzgl. Versandkosten). Bitte schicken Sie mir die Rechnung und die Prämie an folgende Anschrift: NAME, VORNAME STRASSE/POSTFACH

Ich möchte ‡ selber lesen. Bitte schicken Sie mir ‡ an meine Rechnungsanschrift.

PLZ/ORT

Ich möchte ‡ verschenken an:

NAME, VORNAME

Ich zahle per Bankeinzug.

Ich zahle nach Erhalt der Rechnung.

SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE54SVG00000286893. Mandatsreferenz: wird separat mitgeteilt.

STRASSE/POSTFACH

IBAN

PLZ/ORT

GELDINSTITUT, ORT

TELEFON

DATUM

UNTERSCHRIFT


Für ein spektakuläres Open-Air-Konzert öffnet das Mercedes-Benz Werk Bremen im Jahr des 40-jährigen Bestehens seine Tore. Bei dem top besetzten Tagesfestival am Samstag, den 11. August, sind Sunrise Avenue, Johannes Oerding, Christina Stürmer, Niila und Tim Kamrad am Start. Als Headliner werden Peter Maffay & Band die Bühne auf dem Gelände von Mercedes-Benz rocken. Mercedes-Benz-Werk Bremen, Einlass: 14.30 Uhr, Beginn: 15 Uhr.

KUNST bis 29.7.

Christopher Williams – Normative Models Der US-amerikanische Künstler Christopher Williams (1956, Los Angeles, Kalifornien, USA) gehört zu den bedeutendsten Konzeptkünstlern seiner Generation. Ausgangspunkt seiner Arbeit ist das fotografische Bild. Fotografien von Christopher Williams sind immer von ungewöhnlicher Schönheit und geben zugleich Rätsel auf. Die satte Farbigkeit, die Virtuosität der Lichtführung und die Ausarbeitung bis ins letzte Detail machen die Bilder, die an die Tradition der Neuen Sachlichkeit eines August Sander und an die klassische Objektfotografie der Werbung erinnern, ungemein verführerisch. Mit ihren ikonografischen und medialen Bezügen zur politischen Geschichte des 20. Jahrhunderts thematisieren die Werke von Williams die Rolle von Bildpolitik und Sehgewohnheiten. Kestnergesellschaft, täglich Di bis So, 11–18 Uhr, Do, 11–20 Uhr. bis 12.8.

Große Nase, dicker Bauch Prominente haben von jeher Künstler beschäftigt und inspiriert. Die Sammlungsausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise unter anderem zu dem Frankfurter Bankier Johann Daniel Heinrich Kessler (1859–1924), bei dem Otto Busch, der jüngere Bruder von Wilhelm Busch (1832–1908), als Hauslehrer angestellt war. Auch Wilhelm Busch selbst wohnte von 1869 bis 1871 dort. Aber auch Künstler wie Gerhard Haderer (1951) haben ihren eigenen Blick auf die feine Gesellschaft. Marie Marcks (1922– 2014) dagegen setzt sich mit

Helene Fischer Sie ist die erfolgreichste Künstlerin Europas und hat in den letzten Jahren sämtliche Rekorde im deutschsprachigen Musikgeschäft gebrochen. Aber nicht nur die Größenordnung ihrer Tournee, sondern vor allem auch die bombastische, fantasievolle und atemberaubende Inszenierung der Bühnenshows hält jedem internationalen Vergleich mühelos stand: Die dreistündige Show lässt keine Wünsche offen. HDI Arena, Einlass: 17.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr.

KLASSIK den Köpfen der 68er-Bewegung auseinander. Auch Fußballfans werden an der Ausstellung ihre Freude haben. So hat der Bremer Karikaturist Volker Ernsting (1941) präzise Karikaturen der FußballNationalmannschaften von 1974, 1987 und 1982 geschaffen. Wilhelm Busch Museum, Di bis So, 11–18 Uhr. bis 7.10.

Günther Haese, Hans Uhlmann – Bildhauer der zweiten Moderne Beide Künstler hatten internationale Karrieren – Haese hatte gar sein Debüt mit einer Ausstellung im Museum of Modern Art, New York – und waren auf den Großausstellungen der Documenta und den Biennalen in Venedig und Saõ Paolo, Brasilien, vertreten. Durch den Zweiten Weltkrieg bedingt, gehören sie einer Generation an, die erst in relativ hohem Alter zur bildenden Kunst gefunden hat. Das Ausgangsmaterial beider Bildhauer ist zunächst Draht, aus dem Volumen geschaffen wird, bei Uhlmann geformt zu Köpfen, bei Haese seit den 1960er-Jahren aus Messing, wobei er den Draht mit beweglichen Teilen aus zerlegten Uhren verbindet und so kinetische Skulpturen entwickelt. In einer Doppelausstellung wird das Werk beider Künstler mit ausgewählten Zeichnungen und Skulpturen einander gegenübergestellt. Auf diese Weise werden ihre vergleichbaren Fragestellungen in der Bildhauerei ebenso deutlich wie die unterschiedlichen Herangehensweisen, Techniken und Temperamente. Sprengelmuseum, Di, 10–20 Uhr, Mi bis So, 10–18 Uhr.

30.6 und 1.7.

Sinfoniekonzert zum Thema „Zeitenwende“ Im Zeichen der Jahrhundertwende steht das achte Sinfoniekonzert, in dem sich zunächst der Chor der Staatsoper Hannover unter der Leitung seines neuen Chordirektors Lorenzo Da Rio mit Raritäten der Chorliteratur präsentiert. Max Regers drei Chöre op. 6, die sich in „Trost“, „Zur Nacht“ sowie „Abendlied“ aufgliedern, gehörten zu seinen ersten Werken, die publiziert wurden. Claude Debussy orientierte sich mit den 1908 vertonten „Trois Chansons de Charles d’Orléans“ an der großen Vergangenheit der französischen Musik für Vokalensembles. Opernhaus, 30.6. um 19 Uhr und 1.7. um 17 Uhr 4.7.

La Mer – WilhelmsteinKonzerte 2018 Seit sechs Jahren verzaubert die Gruppe La Mer das Publikum im Sommer mit bejubelten Konzerten auf der Insel Wilhelmstein im Steinhuder Meer. Mit Chansons, Szenen und Songs von Reisen, Fernweh und den Menschen mit ihren Gefühlen bringt das Trio die Insel zum Swingen. Ein Mix aus Folk, Pop, Swing, Traditional, Country, Fado bis Ragtime, der Satzgesang und die drei Charaktere machen La-Mer-Konzerte von der ersten bis zur letzten Minute spannend und unterhaltsam. Im Sommer 2018 ist La Mer wieder mit zwölf Konzertterminen auf der Insel zu erleben. Zwei Programme werden geboten: „Vom Hafen und der See“ und „Auf Landgang“. Die Reise zum Konzert auf der Insel beginnt um 18 Uhr in offenen Holzbooten am Anleger

Strandterrassen in WunstorfSteinhude und endet dort wieder mit der Nachtfahrt um ca. 23 Uhr. Die Inselgastronomie steht zur Verfügung. Wilhelmstein im Steinhuder Meer, 18 Uhr. 6.7.

Schloss Marienburg Tattoo Die Open-Air-Musikshow in der Region Hannover und Hildesheim! Ob Marsch, Klassik, Melodien aus den Highlands, Filmmusik, Swing oder Pop – mitreißende Musik und ausgefeilte Choreografien begeistern nicht nur Fans der Blasmusik. Heute steht „Tattoo“ als Synonym für ganze Musikfestivals. Kernstück sind dabei vor allem kunstvoll choreografierte Marschfolgen, Dudelsackspieler und Trommler, die mit ihren eindrucksvollen Klängen das schottische Hochland nach Hannover holen. Bereits zum zehnten Mal findet das „Schloss Marienburg Tattoo“ in der stilvollen Kulisse des Innenhofs von Schloss Marienburg statt. Während beider Abendveranstaltungen werden die historischen Schlossmauern im Innenhof prachtvoll illuminiert. Ein Fest für die ganze Familie. Mit dem Einlass sind auch die gastronomischen Stände im Innenhof für Sie geöffnet. Schloss Marienburg, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 10.8.

Birds: Vögel in der Barockmusik Blockflötist Stefan Temmingh, Sopranistin Dorothee Mields und die Lautten Compagney bringen die Gesänge der Nachtigall, des Kuckucks und vieler anderer Vögel zum Klingen. Doch es geht

um mehr als nur um Vogelstimmen: Die Stücke thematisieren die Liebe und den Frühling oder interpretieren die Symbolik der einzelnen Vogelarten. Dorothee Mields ist eine der führenden Interpretinnen für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und gern gesehener Gast internationaler Festspiele. Stefan Temmingh wurde 2016 mit dem Echo Klassik als „Instrumentalist des Jahres“ ausgezeichnet und gehört zur Weltspitze auf der Blockflöte. Gartentheater Herrenhausen, 20–22 Uhr. 11.8.

Simone Kermes – Handel With Care Simone Kermes ist eine Persönlichkeit von Ausnahmeformat. Sie vereint Schönheit und Fülle des Tons mit einer intensiven dramatischen Ausstrahlung. Jede Arie wird durch sie zu einem eindrücklichen emotionalen Erlebnis. Simone Kermes erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik, den Echo Klassik als „Sängerin des Jahres“ und für ihre Operneinspielungen. Die Lautten Compagney ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles. Seit drei Jahrzehnten faszinieren die Konzerte unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Katschner ihre Zuhörer. Ganz gleich, ob als Kammerensemble oder als Opernorchester – mit ansteckender Spielfreude und innovativen Konzepten überwindet das Ensemble dabei immer wieder Grenzen und sucht die Begegnung mit neuen Klängen und anderen Künsten. Gartentheater Herrenhausen, 20–22 Uhr. nobilis 7-8/2018

75

JULI/AUGUST

Mercedes-Benz Open Air

17.07.

Foto: Universal Music, Kristian Schuller

Foto: Candy Back

11.08.


Beth Ditto Die Frontfrau des Kult-Trios Gossip wird ihr Solodebüt „Fake Sugar“ präsentieren, das im vergangenen Juni erschienen ist und sofort in die Top 25 der deutschen, österreichischen und Schweizer Charts kletterte. Bei der Show wird Ditto, international für ihre superben Live-Performances bekannt, natürlich auch ihre aktuelle Single „We Could Run“ darbieten, die sie zurück zu ihren Rock-/Alternative-Wurzeln führt. Capitol, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

bis 7.7. täglich

Foto: O. Vosshage

Foto: Live Nation

JULI/AUGUST

24.7.

Zwei wie Bonnie und Clyde Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas, Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselte. Eine Inszenierung von Oliver Geilhardt im Neuen Theater Hannover in der Georgstraße. Diverse Termine bis 7.7, 20.15 Uhr.

BUNTES 3.8.

Godewind Die charmante plattdeutsche Kultband Godewind darf bei keinem KulturSommer Isernhagen fehlen. Die Band der sanften Klänge und der einfühlsamen romantischen Töne präsentiert zum sechsten Mal in Isernhagen in Clubbesetzung neue Lieder und lässt mit außerordentlicher Spielfreude und Virtuosität neu arrangierte „alte Bekannte“ erklingen. Sie komplettieren so die Liebeserklärung an Norddeutschland zu einem besonderen Konzert. Sie singen vom Deich, vom Wind und vom Meer – vertonen das Lachen, das Weinen, den Traum und die Wirklichkeit. Isernhagenhof Kulturverein, 20 Uhr. 12.8.

Lese-Picknick: Hannover zur Zeit des Barock Autor Bodo Dringenberg erzählt die Geschichte von zwölf Frauen und Männern, die Hannover zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges erlebten. Wie ein letzter Zufluchtsort, eingeschlossen von diversen Heerhaufen, erlebt Hannover diesen Krieg. Getrieben von marodierenden Armeen strömen von 1625 bis 1642 immer mehr Flüchtlinge in die einzige noch sicher scheinende Stadt der Region. Zwölf Frauen und Männer bringen all das zur Sprache, was es an Ängsten, Träumen, Sorgen und Hoffen zu sagen gibt. Großer Garten, 12–13.30 Uhr.

VORVERKAUF veröffentlicht, 1956 das Stück „In the Summerhouse“; außerdem erschienen einige Erzählungen. Leben und Werk von Jane Bowles sind voller Widersprüche und Geheimnisse, die sie selbst nicht auflösen konnte und wollte, und schon immer Gegenstand von wilden Gerüchten und Vermutungen gewesen. Der Widerspruch wurde zum Lebensprinzip von Jane Bowles: Sie gehörte in den frühen 40er-Jahren zur avantgardistischen Szene New Yorks. Raabe-Haus, Literaturzentrum Braunschweig, 19 Uhr. 24.8.

Dieter Thomas Kuhn & Band Hier geht es nicht um Schlager im herkömmlichen Sinn, hier wird Schlager neu interpretiert. Hier geht es um die schönsten Schlager für ein Publikum, das sonst nichts mit Schlager am Hut hat! Nach einer fünfjährigen Pause kehrte Dieter Thomas Kuhn & Band 2005 triumphal zurück und begeistern seither jedes Jahr aufs Neue mit neuen Outfits, neuer Bühnendeko, neuen Songs, neuen CDs – und bleiben sich dabei doch immer treu. Und es ist wahr: Dieter-­Thomas-Kuhn&BandKonzerte bringen Menschen zusammen, die nettesten und verrücktesten Menschen der Welt. Jedes Kuhn-Konzert bringt Farbe in die Städte! Gilde Parkbühne, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr. 24.8.

14.8.

Dracula – Live-Hörspiel

Vielfacher Schriftsinn

Er ist zurück in London! Der geheimnisvolle Meister der Verkleidung nimmt das Risiko auf sich, um Rache an dem Mann zu

Jane Bowles‘ Werk ist nicht umfangreich: 1943 wurde ihr Roman „Zwei sehr ernsthafte Damen“

76

nobilis 7-8/2018

nehmen, dem er seine Schwester anvertraut hatte. „Der Hexer“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bösewichte dieser Welt zu bestrafen, wo das Gesetz machtlos bleibt: Er bringt sie kurzerhand um! Jetzt sind ihm Inspektor Higgins und Kommisar Wesby von Scotland Yard auf den Fersen. Sie sollen den Rächer stoppen, bevor er weitere Selbstjustizmorde begeht. Der berühmte Edgar-Wallace-Roman zieht die Massen in seinen Bann und wird durch das Live-Hörspiel von Matthias Käther, mit den Stimmen berühmter Hollywoodstars, einer atmosphärisch untermalenden Beleuchtung und einem ausgeklügelten Soundsystem zu einem ganz besonderen Open-Air-Highlight in der einzigartigen Kulisse von Schloss Marienburg. Einlass: 17.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr. 25.8.

Best of Slam! Eine Bühne, fünf Dichter, zwei Runden und ein Ziel: die Herzen der Zuschauer für sich und seinen Text zu gewinnen. Das sind die Grundzutaten beim vierten „Macht Worte!“-Gastspiel im Gartentheater Herrenhausen. Unter dem Motto „Best Of Slam!“ greifen die Poetinnen und Poeten tief in ihre funkelnden ABC-Schatzkisten und präsentieren einen fulminanten Einblick in ihre besten Bühnentexte. Von ­Kurzgeschichten bis zur literarischen Comedy, von Lyrik bis Rap und PerformanceProsa sind dem Vortrag keinerlei Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was a­ usdruckstechnisch Spaß und Sinn macht. Mittels Stimm­ karten ermitteln die Zuschauer ­schließlich ihren „Sieger des

Herzens“ – den „Gartenpoeten 2018“. Durch den Abend führen die Autoren, Moderatoren und Literaturveranstalter Henning Chadde und Jan Egge Sedelies. Die Poeten laden um 16.30 Uhr unter dem Motto „Hinter Hecken und Ecken“ zu einem literarischen Spaziergang durch den Großen Garten ein. Dichter dran geht nicht. Gartentheater Herrenhausen, 16.30–18.30 Uhr sowie 20–22.30 Uhr. 29.8.–2.9.

Best of „Kleines Fest im Großen Garten“ Deutschlands erfolgreichstes Festi­val seiner Art, das „Kleine Fest im Großen Garten“ in Hannover-Herrenhausen, hat bei Publikum und Künstlern gleichermaßen Kultcharak­ter und ist regelmäßig ausverkauft. Vor einigen Jahren konnte Ernst August Erbprinz von Hannover Harald Böhlmann, den Erfinder des „Kleinen Festes“, überzeugen, exklusiv auf Schloss Marienburg mit einem „Best of“ Publikumslieblinge aus Herren­hausen zu präsentieren. Seitdem gastiert das bunte Spektakel auf der Open-Air-Bühne im Innenhof des Schlosses und zieht mit seiner mitreißenden Mischung aus Kleinkunst, Akrobatik und Musik das Publikum immer wieder in seinen Bann. Der große Erfolg zeigt: Auf Norddeutschlands einzigem Königsschloss entwickelt das „Best of Kleines Fest“ seinen ganz eigenen, reizvollen Charme. Für das leibliche Wohl sorgen die Gastronomie-Stände auf dem Veranstaltungsgelände, die ab Einlass ebenfalls geöffnet sind. Mi bis Fr Einlass: 17 Uhr, Beginn: 19 Uhr, Sa bis So Einlass: 16 Uhr, Beginn: 18 Uhr.

28.10.

Angelo Branduardi Der italienische Musiker wandelt vom Anbeginn seiner Karriere erfolgreich zwischen den Welten klassischer und mittelalterlicher Musik und verbindet dabei gekonnt keltische mit nord­ europäische Folklore. Er versteht sich selbst als neuzeitlicher Minne­sänger, der sein Publikum zu gleichen Teilen verzückt und nachdenklich stimmt. Mit seiner weichen Stimme und seiner virtuosen, philosophischen Liedkunst erreicht er sein Publikum auf einzigartige Weise. Theater am Aegi, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr. 29.11.

Joja Wendt Joja Wendt ist Deutschlands erfolgreichster Pianist, niemand erreicht am Flügel ein so großes Publikum wie er. Sein Geheimnis: Virtuoses Spiel, Charme und die Fähigkeit, sämtliche Vorstellungen eines klassischen Klavierkonzerts neu zu definieren. Wer ein Konzert von Joja Wendt besucht, geht glücklich nach Hause. Die Zuschauer dürfen sich bei einem wilden Ritt durch die Popgeschichte auf überraschende Neuinterpretationen der bekanntesten Songs von Michael Jackson, Elton John, Robbie Williams oder Bruno Mars freuen. Joja Wendt wird aber auch legendäre „Hit-Giganten“ wie Beet­ hoven, Horowitz oder Gershwin ins Scheinwerferlicht rücken und damit ein weiteres Mal deutlich machen, dass gute Musik Menschen begeistert – ganz egal ob ein U oder E davor steht. Theater am Aegi, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr.


Foto: About You GmbH

25.8.

Max Giesinger Kein Pop-Act im deutschsprachigen Raum ist derzeit so beliebt wie Max Giesinger, der mit seiner Band in diesem Jahr auf 150 Konzerte und Festivalauftritte zurückblickt. Der Musiker gibt ein einmaliges Konzert auf dem Schützen­ platz in Burgdorf. Im Vorprogramm treten ab 18.30 Uhr die Sieger des von Johnny B. organisierten Burgdorfer Bandcontests und die hannoversche Sängerin LEA auf. Schützenplatz Burgdorf, Einlass: 17.30, Beginn: 18.30 Uhr.

BÜHNE · BALLETT 3.7.–14.7.

Yamato Wo immer Yamato – The Drum­ mers of Japan die Bühne betreten, ist ihnen die rückhaltlose Begeis­ terung des Publikums gewiss. Mit unbändiger Kraft, unfassbarer Synchronität und einer wohltuenden Prise Humor sind die Trommel-Virtuosen seit über 20 Jahren weltweit auf Tour. Mit ihrer neuen Bühnen-Show „Chousensha“ setzen sie ihre Erfolgsgeschichte fort. Opernhaus, diverse Termine. 5.7.–2.9.

Zimmer frei! Kultiviertes Zusammenleben ist eine hohe Kunst – selbst wenn die Umstände noch so ideal erscheinen. Was aber, wenn in einer Wohngemeinschaft Lebenswelten aufeinanderprallen, die reichlich Sprengstoff für absurde, dramatische und komische Momente bergen? Wenn „Schöner Wohnen“ völlig neu interpretiert wird? Na dann: „Hereinspaziert“ in die GOP-WG. „Appartement“ ist ein artistisches Spektakel mit einem hohen Maß an französischem Charme. Denn das ist die Geschichte: Madame und Monsieur du Fèvre sind adelig und total pleite. Etliche Zimmer ihrer Pariser Altbauwohnung musste das distinguierte Paar bereits untervermieten. Vornehmlich an junge Wilde, die das geordnete Leben der beiden konsequent auf den Kopf stellen. GOP Varieté-Theater, diverse Termine. 2.8.–25.8.

Wie es euch gefällt It´s Shakespeare time! „Wie es euch gefällt“, das neue Musical von Heinz Rudolf Kunze (Text)

und Heiner Lürig (Musik), steht auf dem Programm. Nach den Erfolgen mit dem verzauberten „Sommernachtstraum“ und dem komischen „Kleider machen Liebe“ ist „Wie es euch gefällt“ bereits die vierte Shakespeare-Inszenierung des beliebten AutorenDuos. Theater am Aegi, diverse Termine, jeweils um 20 Uhr. 15.8.

Open-Air-Kino: Der ­Kontrakt des Zeichners Südengland, Sommer 1694: Der Maler Neville wird beauftragt, den Landsitz einer aristokratischen Familie in zwölf Bildern zu ver­ ewigen. Im Gegenzug erhält der exzentrische Künstler erotische Gefälligkeiten der Dame des Hauses. Als ein Mord geschieht, verstrickt sich Neville immer tie­ fer in einem rätselhaften Intrigengeflecht. Der erste abendfüllende Spielfilm Peter Greenaways gilt in Cineasten-Kreisen als Leckerbissen und ist für Greenaway-Fans ein absolutes Muss. Gartentheater Herrenhausen, 21–23 Uhr. 30.8.

Die Herzensbrecher Die Wellness-Comedy-Show von und mit den Herzensbrechern Meyer&Schulz mit ihrem Programm: „Lass mich dein Badewasser schlürfen“. Die beiden Herzensbrecher Jürgen Meyer und Jango Erhardo Schulz nehmen Sie mit auf ihre musikalisch-komödiantischen Reise durch die verschiedenen Stadien der Liebe und lassen Ihre Herzen höherschlagen, kräftigen Ihre Lachmuskeln und Ihre Gehirnwindungen werden angeregt. Leibniz-Theater, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

IM WEISSEN RÖSSL SOM M THEA ER im Sc TER hlo innen sshof 2018

JAZZ · ROCK · POP 19.7.

4.8.

Hafennacht

Royal Soul Jam

Das Hamburger Trio spielt maritime Lieder, Seemannsgarn vom Weggehen und vom Wieder­ kommen und von der großen Sehnsucht dazwischen. Sie interpretieren alte Lieder neu und erfinden eigene Stücke. Lieder von Lale Andersen, Hans Albers, Isa Vermehren und Hafennacht. Eine Hommage an die Künstler, deren Lieder uns heute noch inspirieren und faszinieren. Die Musik von Hafennacht erzeugt in zart-bitterer Poesie ein Gefühl von Heimat jenseits von Vorzeige-Panoramen und bringt dabei Traditionelles auf zeitgemäßen Kurs. Musik mit nordisch poetischem Flair und Entertainment, niemals ohne die so wichtige Selbstironie. Isern­ hagenhof Kulturverein, 20 Uhr.

Erstmals verwandelt sich das Gartentheater in einen Clubraum für Soul-Genuss. DJ Ferry Ultra und Rob Hardt grooven mit Disco-, Motown- und FunkRhythmen der 60er-, 70er- und 80er-Jahre durch den Abend. Mitreißende Live-Acts gibt es von Sänger David A. Tobin und Sängerin Nathalie Dorra, bekannt aus Udo Lindenbergs Panik Orchester, sowie weiteren Musikern. Das ganze Garten­theater lädt ein zum Tanzen und Chillen. Der Sonnenuntergang taucht den Clubraum in stimmungsvolles Licht, seichte soulige Sounds lassen den Abend ausklingen. Gartentheater Herren­hausen, 20.30–23.30 Uhr.

ab 01.06.2018 www.schlosstheater-celle.de

26.8. 3.8.

Open Air Ballroom

Poetry Slam: Jazz‘n‘Poetry

Swing-Tanz in den Sonnen­ untergang mit der Fetten Hupe und Juliano Rossi. Vorweg ein Schnupperkurs „Lindy Hop“, dem wohl populärsten Swingtanzstil der 30er- und 40er-Jahre! Die Fette Hupe hat ihren edelsten Zwirn aus dem Schrank geholt und bittet zum Tanz. Die hannoversche Vorzeigebigband entführt die Gäste in die Zeit der Ballrooms und Crooner. Ein besonderer Leckerbissen ist der Gastauftritt von Sänger Juliano Rossi. BigbandSwing in der Tradition der großen Jazzorchester von Count Basie oder Duke Ellington laden ein zum Hören, Schauen und natürlich Bewegen, denn Swingmusik war auch schon immer Tanzmusik. Gartentheater Herrenhausen, 20.30–23 Uhr.

Laut, leise, lustig, traurig. Hauptsache lebendig, ohne Verkleidung, ohne Ton. Poesie in ihrer Reinform – das war es, was Gründervater Marc Kelly Smith sich 1986 vorstellte, als er den Begriff des Poetry Slams prägte. 32 Jahre später holt der JazzMusiker, Slam Poet und Moderator Johannes Berger die Musik wieder zurück an die Seite der Poesie, ohne dass Letztere in den Hintergrund rückt. Im Gegenteil: Die vier Poetinnen und Poeten, die sich dem Jazz-Ensemble stellen, eröffnen für das gesprochene Wort ganz neue Klang-Welten. Welten, die gleichsam zum sinnlichen Nachdenken wie zum Tanz durch ganze ABC-Universen einladen. Gartentheater Herrenhausen, 17–19 Uhr. nobilis 7-8/2018

77

10. - 12. 08.18 Fr + Sa 10.00 – 19.00 Uhr So 10.00 – 18.00 Uhr Eintritt: 12,00 €

Feiern Sie mit uns den den Höhepunkt des Spätsommers. Genießen Sie unser Festival der Natur! Erstklassige Musik, eine Jazz-Martinee, Kleinkunst, rund 140 Aussteller, Parkführungen und viele weitere Highlights laden dazu ein. Gut Remeringhausen GmbH & Co. KG 31655 Stadthagen | Heuerßer Str. 25 Telefon: 05725 – 701188 E-Mail: info@remeringhausen.de www.british-weekend.de

ROMANTIC

GARDEN

BRITISH PARK FESTIVAL WEEKEND

RITTERGUT REMERINGHAUSEN


‡events Foto: Helge Krückeberg

Open Air Ballroom Die Fette Hupe hat ihren edelsten Zwirn aus dem Schrank geholt und bittet zum Tanz ins Gartentheater in Herrenhausen. Die hannoversche VorzeigeBigband entführt die Gäste in die Zeit der Ballrooms. Mit dabei ist der Swing-Sänger Juliano Rossi. TERMIN: 3.8., 20 Uhr VERLOSUNG: 3 x 2 Karten

Rufen Sie uns am 4.7.2018 zwischen 9 und 10 Uhr unter 0511 8550-2424 an oder schicken Sie in diesem Zeitraum eine E-Mail an die Adresse verlosung@nobilis.de, Kennwort „Ballroom“.

Foto: Rittergut Remeringhausen

Romantic Garden Erstklassige Musik, Kleinkunst, wunderbare Aussteller und viele Highlights laden dazu ein, den Spätsommer auf dem Rittergut Remeringhausen zu feiern. Rund 140 handverlesene Aussteller präsentieren den Besuchern besondere und ausgewählte Dinge. TERMIN: 10.–12.8. VERLOSUNG: 5 x 2 Karten

Rufen Sie uns am 18.7.2018 zwischen 9 und 10 Uhr unter 0511 8550-2424 an oder schicken Sie in diesem Zeitraum eine E-Mail an die Adresse verlosung@nobilis.de, Kennwort „Romantic Garden“. 78

nobilis 7-8/2018


TRÄUMEN

DER GESELLSCHAFT ETWAS ZURÜCKGEBEN

W

Foto: Bernd Hagemeier

er alleine das Bild von Mirko Albert vom Jugendgipfel sieht, spürt sofort: Da geht einer in seiner Tätigkeit auf. Lässig in Jeans steht er auf der Bühne und freut sich über die gelungene Veranstaltung. Und die Begeisterung ist geradezu ansteckend, wenn er über dieses und zahlreiche weitere Projekte spricht. Beruflich hat Mirko Albert in der Regel mit Erwachsenen zu tun. Er ist Vorsitzender des Vorstands der Value Experts Vermögensverwaltungs (Valexx) AG, eine Tätigkeit, die ein enormes Pensum erfordert. Was motiviert diesen Mann, sich ehrenamtlich zusätzlich so umfangreich zu engagieren? Sein großes Engagement ging schon in jungen Jahren weit über die Aufgaben als Vermögensverwalter hinaus. Fairness und Teamwork sind ihm seit Jahrzehnten sehr wichtig. So war er 18 Jahre lang als aktiver Handballer im Mannschaftssport unterwegs, ebenso zwölf Jahre als Schiedsrichter, davon vier Jahre im Leistungskader der Bundesliga des DHB. „Heute bin ich nur noch Fan. Natürlich von den Recken!“, sagt er.

Mit großer Begeisterung engagiert sich Mirko Albert für den Jugendgipfel.

80

nobilis 7-8/2018

Beruflich hat er eine Traumkarriere hingelegt – bis ins TopManagement einer großen Bank. Schließlich gelang ihm der erfolgreiche Aufbau der hannoverschen Niederlassung der Valexx AG, an deren Spitze er seit Jahren steht. Vertrauen, partnerschaftliche Beratung, Fairness für alle Beteilig­ten und solide Vermögensoptimierung – darum gehe es der Valexx AG, berichtet Albert. „Wir wollen unseren Kunden Mehrwerte bieten – das ist unser Ansporn.“ Die Valexx AG sei einst als kleine feine Boutique gestartet, um den großen Banken und Privatbanken Paroli bieten zu können. Albert und sein Team sehen es als vorrangige Aufgabe an, ihre Kunden in dem anspruchsvollen Marktumfeld mit Expertise und Augenmaß partnerschaftlich zu beraten – partnerschaftlich: d. h. auch unabhängig und mit wertigen Produkten. „Durch Wachsamkeit und permanente Marktbeobachtung sorgen wir nachhaltig dafür, Spitzenergebnisse für unsere Kunden zu erzielen und Mehrwerte erlebbar zu machen“, sagt Albert. Das erfordert höchste Professionalität – Tag für Tag. Gleich mehrere Schicksalsschläge im engeren Umfeld und ein eigener Krankenhausaufenthalt haben ihn dazu angespornt, der Gesellschaft auch etwas zurückgeben zu wollen. „Als ich da im Krankenhaus lag und viel Zeit zum Nachdenken hatte, hat das etwas mit mir gemacht“, berichtet er rückblickend. „Ich sagte mir: Jetzt ist es an der Zeit, der Welt etwas zurückzugeben!“, erzählt der Vater von zwei Kindern. Und er unternimmt jede Menge, engagiert sich unter anderem in der herausfordernden Aufgabe als Trauer- und Sterbe­begleiter und eben beim Jugendgipfel. Und man spürt im Gespräch: Es ist ihm eine echte Herzensangelegenheit. Neben der Begleitung von trauernden Kindern und sterbenden Menschen arbeitet er inzwischen auch im Vorstand des ambulanten Hospizdienstes Aufgefangen e. V. mit, welcher sich zum großen Teil aus Spenden finanziert. Der dritte „Erde nach vorn!“-Jugendgipfel in Niedersachsen soll Kinder und Jugendliche für Themen wie Armut,

Foto: PHOTOVISION DH

Er kann eine Traumkarriere als Manager aufweisen. Aber auch seine Ehrenämter empfindet er als bereichernd. MIRKO ALBERT erzählt in ‡, was ihn dabei antreibt.


Hat mit großem Erfolg die VALEXX-Niederlassung in Hannover aufgebaut: Der Vorstandsvorsitzende Mirko Albert.

Hunger, Umwelt sowie Geschlechtergleichstellung sensibilisieren und darüber aufklären. Gleichzeitig soll es Workshops und Vorträge geben, in denen Lösungsansätze erarbeitet werden, Kinder und Jugendlichen kreativ gefordert werden und gemeinsam an den Zielsetzungen für eine bessere, friedlichere, hilfsbereitere Welt arbeiten. Albert hat den Kinder&-Jugend-Gipfel in Norddeutschland initiiert und fungiert darüber hinaus als Ansprechpartner für Unternehmen und Schulen. Unternehmen können diese Initiative und damit die Entwicklung junger Menschen umfassend unterstützen. Als Rotarier sieht Albert die Vier-Fragen-Probe von Rotary als Handlungsgrundlage für sein Leben – dabei geht es unter anderem um Fairness und Integrität. „Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen?“, lautet die vierte Frage dieser ethischen Grundregeln. Mirko Albert hat sich quasi seinen Traum erfüllt, über das enorme berufliche Engagement hinaus einen Weg im Ehrenamt zu finden, der nicht nur ihn selbst zufriedener macht und bereichert, sondern mit dem er der Gesellschaft vieles geben kann – so wie er sich das gewünscht hat. W

MIRKO ALBERT Mirko Albert ist im Schaumburger Land geboren und lebt heute mit seiner Familie in einem Vorort von Hannover. Er ist Vorsitzender des Vorstands der Valexx AG mit Sitz in Hannover. Über 20 Jahre war er bei den Großbanken Dresdner Bank AG und Commerzbank AG tätig, davon 16 Jahre im Management und sechs Jahre im Top-Management. Albert ist Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management sowie Mitglied der Prüfungskommission der Industrie & Handelskammer Hannover. Seit November 2016 ist er Handelsrichter ehrenhalber des Landgerichts Hannover. In seiner Freizeit engagiert sich Mirko Albert in vielen Bereichen ehrenamtlich, unter anderem beim Rotary Club Bad Nenndorf, aber vor allem im Hospizdienst Aufgefangen e. V. sowie im Fuchsbau in Barsinghausen. nobilis 7-8/2018

81


Foto: Torsten Hamacher

16 FRAGEN AN ROLF ZICK

Was ist für Sie der höchste Genuss?

‡ . Lebensart aus Hannover

In meinem Alter von 97 Jahren ist jeder Tag, den ich weiterhin gesund erlebe, ein Genuss.

Herausgeber und Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Postanschrift: 30130 Hannover Adresse: Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2403 www.schluetersche.de www.nobilis.de

Ihre einprägsamste Kindheitserinnerung? Die „Vertreibung“ 1933 als Zwölfjähriger aus der Geburts- und Heimatstadt Dransfeld wegen der Strafversetzung meines Vaters nach der nationalsozialistischen Machtübernahme.

Was war das schönste Geschenk, das Sie je bekommen haben? Rolf Zick wurde 1921 in Dransfeld bei Göttingen geboren. Er überlebte Krieg und Gefangenschaft und wurde mehr durch einen Zufall Journalist. Nach zwölf Jahren Reporter und Lokal- und Sportredakteur in Göttingen setzte er 1960 seine Laufbahn in Hannover fort. Als Chefredakteur eines landespolitischen Korres­ pondenzdienstes, seit 1974 selbstständig mit einem eigenen Pressebüro, beobachtete, begleitete und beschrieb er über ein halbes Jahrhundert die niedersächsische Landespolitik. Seit dem Rückzug aus dem aktiven Journalismus in den 90er-Jahren schreibt der 97-Jährige als freier Journalist und Publizist bis heute Bücher, Chroniken, Dokumentationen. Rolf Zick ist wohl der einzige aktive Journalist, der alle niedersächsischen Ministerpräsidenten aus eigener journalistischer Beobachtung kennt und einzuordnen vermag.

IMPRESSUM

Die erste Kriegsgefangenenpost 1947 in der sowjetischen Kriegsgefangenschaft in Sibirien mit ersten Lebenszeichen der Angehörigen aus der Heimat.

Welches Buch können Sie weiterempfehlen? Mein eigenes Buch: „Ich war dabei – und habe überlebt“.

Bei welcher Musik können Sie vergessen? Schlager der 30er-Jahre, weil die mich an meine Jugendzeit erinnern.

Welcher Nascherei können Sie nicht widerstehen? Da gibt es keine besondere Nascherei.

Was gefällt Ihnen an Hannover? Die Unaufgeregtheit der Hannoveraner und die wunderbare Stadt im Grünen.

Was ärgert Sie an unserer Stadt? Die katastrophale Verkehrspolitik.

Wo essen Sie in Hannover am liebsten und warum? Im „Vienna“ mit der Original Wiener Küche, wegen der Erinnerung an meine schöne Wiener Zeit mit der Hochzeit.

Was können Sie am besten kochen? Frikadellen (Bouletten).

Redaktion: Olaf Groß (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2632 olaf.gross@schluetersche.de Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal (Leitung) Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de Gesche Svenson Tel. 0511 8550-2431 gesche.svenson@schluetersche.de Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 40 vom 1. 1. 2018 Druckunterlagen: anzeigendaten-nob@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2522 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Christian Engelmann Tel. 0511 8550-2424 Fax 0511 8550-2405 vertrieb@schluetersche.de Erscheinungsweise: zehn Ausgaben im Jahr Bezugspreis: Jahresabonnement: € 39,00 inkl. Versand und MwSt. Einzelheft € 4,00 zzgl. Versandkosten.

Ihre Helden der Geschichte?

Die Mindestbezugszeit eines Abonnements beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Jahresende gekündigt werden. Der laufende Jahrgang wird anteilig berechnet.

Die Helden des klassischen Altertums.

ISSN 1437-6237

Was darf in Ihrem Kühlschrank nie fehlen? Milch und Butter.

Welche Person unserer Zeit bewundern Sie – und weshalb? Bundeskanzler Konrad Adenauer, weil er die deutsche Nachkriegsgeschichte nach der Katastrophe des 2. Weltkriegs in die richtigen Bahnen gelenkt hat.

Was war Ihre wichtigste Entscheidung? Beruflich aus Göttingen nach Hannover zu wechseln und die niedersächsische Landespolitik zum journalistischen Lebensinhalt zu machen, statt einem bequemen Provinzjournalismus zu frönen.

Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe In der aktuellen Ausgabe ist eine Beilage der Firma GOP Varieté beigefügt. Wir bitten um Beachtung.

Was macht Ihnen Angst? Die nächste

erscheint am 29. August 2018

82

nobilis 7-8/2018

Ich habe in meinem langen Leben so viel Angst überstehen müssen, dass mir heute nichts wirklich mehr Angst macht.

Wie lautet Ihre Lebensphilosophie? Leben und leben lassen!

Unser QR-Code bringt Sie direkt zu www.nobilis.de


NOBLE EMPFEHLUNGEN

SOLIST - exklusive Sonnensegel SOLIST

Sonnensegel, Dachmembranen und Textile Architektur Segelmacherei Lishke, Inh. Ralf Kohrs

Frische regionale Küche

Erweitern Sie Ihren Lebensraum mit einem wasserdichten Sonnensegel Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom eigenen Schwimmbad – indoor oder open-air! Kühling & Hauers Schwimmbadtechnik Am Ortfelde 32 · 30916 Isernhagen NB Telefon 05 11 / 7 28 51-0

Andraestrasse 31 | 30826 Garbsen Tel. 05131 456148 | info@gasthauskruse-garbsen.de www.gasthauskruse-garbsen.de

Betriebs- und Familienfeiern aller Art

Segelmacherei Lishke

Ihr Zuhause. Ihr Stil. Sie genießen.

Jahrelange Erfahrung und Know-how. Zeitloses Design und nachhaltige Qualität. "Es gibt nichts Gutes, das nicht irgend jemand ein bisschen schlechter und ein bisschen billiger

Inh. Ralf Kohrs · Gustav-Schwartz-Str. 3 31137 Hildesheim · Tel. 05121 77 71 41 info@lishke.de

machen könnte"-beklagte sich im letzten Jahrhundert der englische Schriftsteller John Rushkin.

Wir entwickeln und fertigen in unserer Segelmacherei exklusive Sonnensegel und Wetterschutz

www.lishke.de

in reiner Handarbeit.

Qualität seit 1991

www.pooliscool.de www.saunawelten-isernhagen.de

Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Segelmacherei Lishke, Inh. Ralf Kohrs, Brückenstr. 4 in 31180 Giesen/Hasede Tel. 05121-777141 Fax 05121-777041 e-mail: info@lishke.de Web: www.lishke.de

www.zahnarzt-dr-stock.de

Aktionsangebote!

Wir kaufen Grundstücke im Raum Hannover gern auch mit Bestandsimmobilie Praxis für Zahnheilkunde Dr. med. dent. Thomas Stock 30916 Isernhagen KB · Dorfstraße 76

HANNOVER LIVING Das neue eMagazin für Hannover

Telefon 0 51 39 / 3055 Telefax 0 51 39 / 88155

Telefon (0 51 02) 91 90 90 ®

Fischer-Bau

Das Massivhaus. www.fischerbau.de

www ■VISIT-HANNOVER ■ com/living

Zertifiziert Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie

Ratgeber –

vielfältig wie das Leben. Liebe & Partnerschaft Selbstcoaching

Eltern & Kind

DIOGENIO BIGAGLIA

(1676 – 1745)

Einbauschränke

MISSA & MISERERE sowie Werke von Steffani, Lotti und Vivaldi

Fotografie

Gesundheit & Ernährung

Veronika Winter, Sopran Magdalene Harer, Sopran Alex Potter, Altus Georg Drake, Tenor Markus Flaig, Bass KNABENCHOR HANNOVER

la festa musicale Leitung: Jörg Breiding

Sa, 25. August | 18 Uhr Marktkirche Hannover Mehr Infos: www.knabenchor-hannover.de

Osterstraße 32 30159 Hannover Fon: 0511 - 363 15 12 Fax: 0511 - 363 25 80 www.wohnideen-nach-mass.de

nobilis 7-8/2018

83


Freude am Fahren

*

**

***

Profile for Schluetersche

nobilis - Ausgabe 7/8 2018  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

nobilis - Ausgabe 7/8 2018  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.