Page 1

OKT 2017 TIPPS › TERMINE › INFOS

KUNST- UND KULTURQUARTIER WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE


Telefon: 0331-719139 | www.t-werk.de | www.unidram.de


Abbildung Umschlagseiten: TURNBULLS – Josefine, Mike & Joss Turnbull – live zu erleben im Rahmen der JAZZOFFENSIVE #3 am 14. Oktober 2017 im Kunst- & Kulturquartier Schiffbauergasse www.turnbulltrio.com

EDITORIAL

HERBSTMOMENTE. Nein – verleugnen lässt es sich nicht. Und auch wenn sich die Sonne an dem einen oder anderen Tag nochmal so richtig Mühe gibt – der Herbst ist da. Die Biergärten schließen, in den Supermarktregalen stehen Domino­ steine und Lebkuchen und die Heizung muss auch wieder aufgedreht werden. Macht aber alles nix, rücken wir einfach etwas zusammen und genießen den Herbst. . Genießen lässt sich übrigens auch das Programm des Kunst- und Kulturquartiers – und zwar vom ersten bis zum letzten Oktober-Tag. Mittendrin lädt zum Beispiel die JAZZOFFENSIVE | am 14.10. | zu acht Konzerten und einer Jazzlounge an sechs Spielorten in der Schiffbau­ ergasse. Nicht dabei sind die Arena und die Schinkelhalle, denn dort finden zeitgleich die DESIGNTAGE BRANDENBURG | 13. bis 15.10. | statt, bei denen es sich auch in diesem Jahr wieder großartig stöbern, kaufen und vernetzen lässt. Das Internationale Theaterfestival UNIDRAM 2017 | ab 31.10. | beendet dann den Monat, geht aber im November weiter. Langeweile kommt hier also garantiert nicht auf – vielmehr warten viele tolle Herbstmomente darauf, entdeckt zu werden.

TIPPS DER REDAKTION › 5 ALLE TERMINE IM OKTOBER › 16 WEGWEISER UND KONTAKTE › 26 IMPRESSUM › 24


· 7 Tramlinien, 22 Buslinien, 1 Fährlinie · 102 Fahrzeuge (47 Busse, 54 Straßenbahnen, 1 Fähre) · 627 Haltestellen · 311,5 km Linienlänge


DESIGNTAGE BRANDENBURG 2017 SPECIAL › 8 JAZZOFFENSIVE #3 FESTIVAL › 6

VERDIANA RAW MUSIK › 10

DESIGNPREIS 2017 › 9

ARRABAL TANGOBALL TANZ › 11

CLUB DER TOTEN DICHTER › 10

PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG THEATER › 12

TILL REINERS KABARETT › 14

AGENT IM SPIEL › 13

SCHWARZE GRÜTZE › 13


SYNERGY DUO

JAZZOFFENSIVE #3

JAZZ & MEHR – EIN TICKET FÜR ALLE VERANSTALTUNGEN Foto: Manuela Prediger

Zum bereits dritten Mal starten die Kulturhäuser der Schiffbauergasse zur JAZZOFFENSIVE #3 – auch 2017 wird das Kunst- und Kulturquartier an ei­ nem Abend im Oktober wieder zu einer großen Jazz-Bühne. Von Standards über Swing und Dixieland bis hin zu Modern, Latin und Free Jazz reicht die Bandbreite der musikalischen Darbie­ tungen der sechs Spielorte. Den Anfang machen Thomas Rottenbücher, Matthias Optitz und Dirk Rolle, die als CONFESSIN' THE BLUES den

6

Jazz ins museum FLUXUS+ bringen. Auf dem Theaterschiff lädt das MARCO BÖTTGER SWINGTETT – Marco Böttger, Christoph Gottwald und Jo Finger­ hut – begleitet vom Potsdamer Ralf Benschu zu feurigem Gypsy-Swing. Wie es sich dagegen anhört, wenn zeitgenössischer Jazz mit Rhythmen aus aller Welt verbunden wird, zeigen Susan und Martin Weinert, wenn sie als SYNERGY DUO auf der WaschhausBühne stehen. Ebenfalls im Waschhaus zu Gast ist WILDE EHE, ein Improvi- }


MARCO BÖTTGER SWINGTETT

sationsduo, bestehend aus Sängerin und Stimmpädagogin Ursula Häse und dem Klangkünstler und Filmschaffen­ den Ulrich Miller. Und auch die fabrik lädt zu zwei Konzerten ganz in Familie. Steht Percussionist JOSS TURNBULL erst mit seiner iranischen Kelchtrom­ mel Tonbak allein auf der Bühne, folgen ihm später seine Geschwister Josefine und Mike: Als TURNBULLS vermischen die drei Archaisches mit Modernem zu einem ungewohnt sensiblen und mehr­ dimensionalen Sound. Die WahlLeipzigerin JANDA vereint gemeinsam mit ihrer Band gekonnt Pop und Jazz, bringt aber auch tausend andere bunte Souvenirs mit ins T-Werk: Den Blues von Mama und Papa zum Bei­ spiel, den Soul alter Flohmarkt-Platten und verquere Rhythmen ferner Orte. Aus Mannheim kommt Saxophonistin

und Komponistin Cordula Hamacher auf die Bühne der Reithalle. Das CORDULA HAMACHER QUARTETT bewegt sich zwischen Tradition und Moderne, ihre Kompositionen sind Im­ pulsgeber und lassen dennoch Freiräume, um ungeahnte Abzweigungen zu nehmen. Neben den Konzerten lädt auch wieder eine Jazzlounge dazu ein, sich zwischen den Konzerten zu ent­ spannen, über das bisher Erlebte aus­ zutauschen oder auch einfach der mu­ sikalischen Auswahl des DJs zu lauschen. Denn auch bei der dritten JAZZOFFENSIVE gilt: Jazz ist für den Kopf und für die Beine gemacht und macht vor allem Spaß. ¢ Sa, 14. Oktober 2017 19.00 Uhr · Schiffbauergasse Tagesticket: 12 Euro

7


DESIGNTAGE BRANDENBURG Die DESIGNTAGE BRANDENBURG ste­ hen ins Haus und bringen – in diesem Jahr etwas früher als sonst – zum bereits sechsten Mal außergewöhnliche, ausgefallene und auch einfach nur gute Gestaltungsideen mit ins Kunst- und Kulturquartier Schiffbau­ ergasse. Die vom Ministerium für Wirt­ schaft und Energie des Landes Bran­ denburg initiierte Veranstaltung hat sich in den vergangenen Jahren über die Grenzen Brandenburgs hinaus zum jährlichen Treffpunkt der Designszene entwickelt und zeigt in besonderem Maße das große Potenzial der branden­ burgischen Kultur- und Kreativwirt­ schaft. Anders als in den vorangegan­ gen Jahren werden die DESIGNTAGE BRANDENBURG wieder in Schinkel­ halle und Waschhaus Arena stattfinden. Während die Besucherinnen und Besucher in der DesignLounge ein hoch- }

8


DESIGNPREIS 2017

13. bis 15. Oktober 2017 Schinkelhalle & Waschhaus Arena www.designtage-brandenburg.de

Für den alle zwei Jahre vom bran­ denburgischen Wirtschaftsministe­ rium ausgelobten DESIGNPREIS BRANDENBURG wurden auch 2017 Produkte, Ideen und Konzepte mit außergewöhnlichen gestalterischen Qualitäten, innovativem Potenzial und unternehmerischer Nachhaltig­ keit gesucht – und gefunden. Eine Fachjury bewertet die Bewerbungen und berücksichtigt dabei auch ökonomische und ökologische Aspekte. Im Rahmen der Designtage werden ausgezeichnete und nominierte Ar­ beiten in den Kategorien Produkt­ design, Kommunikationsdesign, Lichtdesign und Nachwuchs im Kunstraum Potsdam präsentiert. ¢

Fotos: Adam Sevens/Benjamin Maltry

klassiges Rahmenprogramm mit re­ nommierten Speakern erwartet und sich die Innovationskonferenz Design 2017 mit dem Thema „Automotive und Mobility – Zukunftsmobilität innovativ und nachhaltig gestalten” beschäftigt, lädt der Designmarkt mit fast fünfzig ausstellenden Designerinnen und De­ signern auch in diesem Jahr wieder zum Stöbern und Kaufen ein. Highlight ist in diesem Jahr die Aus­ stellung der ausgezeichneten und no­ minierten Arbeiten des DESIGNPREIS BRANDENBURG im Kunstraum Pots­ dam. Die Designtage öffnen am Freitag von 16 bis 20 Uhr, am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. ¢

13. bis 15. Oktober 2017 Kunstraum Potsdam www.kunstraum-potsdam.de

9


Foto: Oliver Betke

CLUB DER TOTEN DICHTER „Charles Bukowski hat Schönheit ge­ funden, wo sie keiner vermutet hat und wo die meisten noch nicht einmal danach gesucht haben”, schrieb einmal der Journalist Michael Althen. Für den CLUB DER TOTEN DICHTER ist das Grund genug, sich nach Heine, Busch, Rilke und Schiller mal wieder einem neuen Dichter zu widmen. Neben Rein­ hardt Repke, dem Gründer des Clubs, und der wunderbar eingespielten Band, bestehend aus Tim Lorenz, Andreas Sperling und Markus Runzheimer, ist als Gastsänger diesmal Schauspieler Peter Lohmeyer mit dabei. Die deut­ schen Übersetzungen der Gedichte stammen von Carl Weissner, der mit Bukowski befreundet war. ¢ Sa, 7. Oktober 2017 20.00 Uhr, Waschhaus www.waschhaus.de

10

VERDIANA RAW Verdiana Maria Dolce – bei diesem Namen schwingt ein besonderer Wohl­ klang mit. Doch genau das wollte die Toskanerin vermeiden, weshalb sie sich als Musikerin zu VERDIANA RAW umtaufen ließ – ein wichtiger Unter­ schied zu ihren sonstigen Schaffensräumen von Filmsoundtracks über Theaterperformances und der Arbeit als Musiktherapeutin. Ihre Musik ist von einer durchgängig tiefgreifenden Emotionalität - die Italienerin erschafft mit Ihren Stücken intime Momente ganz in der Tradition der „grandes da­ mes” andersartiger (Pop-)Musik wie PJ Harvey, Tori Amos oder Shannon Wright. Da rollt das Theaterschiff gern den roten Teppich aus. ¢ Do, 12. Oktober 2017 19.30 Uhr, Theaterschiff www.theaterschiff-potsdam.de


ARRABAL TANGOBALL

„Tanguito” – der kleine Tango oder das Tango'chen – sind Anna, Antje, Sabine und Steven, und gemeinsam bringen sie seit 2007 den Tango nach Potsdam. Neben einer Vielzahl an Kursen und Workshops pflegen sie die Tangokultur auch bei Milongas, dem ArrabalTangofestival und bei unregelmäßig stattfindenden Bällen. Im Oktober nun lädt „tanguito Potsdam” zum herbstli­ chen Tangoball in die fabrik und hat dafür Gäste aus Argentinien eingela­ den. Das DÚO RANAS – Leandro Schnaider am Bandeon und Pablo Schi­ affino am Piano – bringt den Flair ihrer Heimatstadt Buenos Aires nach Pots­ dam. Ihr Tango begeistert durch ihre gefühlvolle und emotionale Tiefe. Seit 13 Jahren spielen die Musiker zusam­

men. Sie hatten Auftritte auf allen be­ deutenden Tangobühnen in Buenos Aires - dem Café Tortoni, der Confiteria Ideal oder auch dem legendären Café Homero Manzini, in dem ihre Karriere begann. Seit ihrer ersten CD im Jahr 2007 ist die Popularität des Duos welt­ weit gewachsen - Tangofreunde lassen sich verzaubern von der kraftvollen Musik und der geheimnisvollen Atmosphäre, die hervorragend zum Tanzen einladen. Nach dem Konzert legen die DJs von „tanguito Potsdam” auf, für Tango-Neulinge gibt es vorab eine Einführung – los geht’s 20 Uhr. ¢

Foto: Kees van surksum / digital imaging

KONZERT & MILONGA MIT DEM DÚO RANAS AUS BUENOS AIRES

Sa, 28. Oktober 2017 21.00 Uhr, fabrik Potsdam www.fabrikpotsdam.de

11


Der Prinz träumt – und das mitten im Krieg. Während das Heer von Branden­ burg sich zur Entscheidungsschlacht gegen die Schweden rüstet, glaubt der Prinz sich umfangen von göttlicher Segnung. Sie verheißt ihm Sieg, Ruhm, die Liebe des Kurfürsten und die Hand der schönen Natalie. Prinz Friedrich entscheidet sich für den Traum. Er stürmt an der Spitze seines Regiments voran, pflügt durch die schwedischen Linien, schlägt den Feind zurück. Im Hochgefühl des Sieges spürt er, dass sein Traum wahr wird. Aber sein eigenmächtiger Sturmangriff hat den Schlachtplan zerstört – der Feind ist nicht vernichtet, der Krieg geht weiter, und der Prinz hat den Befehl verwei­ gert, darauf steht das Kriegsgericht. Statt des liebenden Blicks seines Fürsten empfangen den Prinzen De­ gradierung und die Gefängniszelle. Seine Freunde beginnen als erste zu kämpfen. Sie bitten für ihn beim Kurfürsten. Umsonst. Sie ziehen Kräfte }

12

Foto: HL Böhme

PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG


zusammen und zeigen ihren Unmut. Umsonst. Eine Möglichkeit rückt näher: die Todesstrafe für den Prinzen. Aber ist der je aus seinem Traum erwacht? Heinrich von Kleist schrieb den „Hom­ burg” unter dem Eindruck der napole­ onischen Besatzung, kurz darauf nahm er sich das Leben. Erst 1828 konnte eine abgemilderte Fassung gezeigt werden; aber Friedrich Wilhelm III. ließ das Stück wegen Staatsgefährdung absetzen. „So musste der Prinz uns erscheinen als der erste moderne Pro­ tagonist, schicksallos, mit sich allein in einer ‚zerbrechlichen Welt' und uns darum nah, kein Held mehr, komplexes Ich und leidende Kreatur in einem, ein ‚unaussprechlicher Mensch', wie Kleist sich selbst genannt hat, ein Träumer, Schlafwandler, der Herr seiner selbst wird.” (Ingeborg Bachmann). ¢ Premiere: So, 15. Oktober 2017 17.00 Uhr, Hans Otto Theater www.hansottotheater.de

Daniel träumt davon, zu seinem Va­ ter in die Berge zu ziehen. Er glaubt, dort ein richtiges Zuhause zu finden, denn das Zusammenleben mit sei­ ner alleinerziehenden Mutter überfordert den Jungen. Ihr chaotischer Lebenswandel führt dazu, dass es permanent an Geld mangelt. Und weil sie häufig die Jobs wechselt, die Partner und die Wohnung, be­ deutet das für Daniel auch jedes Mal, an eine neue Schule zu kom­ men. Kein Wunder, dass er noch immer nicht lesen kann. Doch in seiner Phantasie hat er sich seine Überlebenswelt geschaffen. . David S. Craigs „Danny, King of the Basement” gilt als das erfolgreichste Kinderstück in der kanadischen Theatergeschichte und wurde mehrfach ausgezeichnet. ¢

Foto: Göran Gnaudschun

AGENT IM SPIEL

Premiere: Do, 5. Oktober 2017 10.00 Uhr, Reithalle www.hansottotheater.de

13


Foto: Thomas Bartilla

SCHWARZE GRÜTZE Sie gehen nicht gern in die Notaufnah­ me? Das sollten Sie aber. Unbedingt! Auf jeden Fall! Und zwar in die der SCHWARZEN GRÜTZE! Dirk Pursche und Stefan Klucke diagnostizieren in „Notfaufnahme” keine Hals- und Beinbrüche, hier geht es eher um das Un­ gesunde unseres Miteinanders, unsere mentalen Schonhaltungen und geisti­ gen Blutergüsse. Rasant, schräg und äußerst musikantisch präsentieren die beiden wieder eine Momentaufnahme des ganz alltäglichen Wahnsinns.Das Einzige, das in diesem Land wirklich gesund ist, ist das Lachen! „Ein kluges und treffendes Bild der aktuellen [...] Lage, unter Verzicht auf Belehrung und Agitation." (Leipziger Volkszeitung). ¢ Do, 19. Oktober 2017 19.30 Uhr · Theaterschiff www.theaterschiff-potsdam.de

14

TILL REINERS Till Reiners ist jetzt noch besser. Das sagt niemand geringeres als Till Rei­ ners. Nach dem Erfolg des Programms „Auktion Mensch” kommt jetzt der Er­ folg-Erfolg: Auktion Mensch 2017! Ein Update mit dem besten vom Alten und zur Hälfte Neuem. Es wird böser und lustiger. Über allem steht nach wie vor das Motto: „Jeder kann es schaffen, besser zu sein als alle”. Kabarett-Förderpreis-Gewinner Till Reiners macht neues Kabarett. Er kommt ohne moralischen Zeigefinger und „Die da oben”-Attitüde aus und sucht das Politische im Privaten. Bevor er auf Schuldige zeigt, hält er einmal mehr inne. Lange genug, um zu mer­ ken, dass man es oft selbst ist. ¢ Mi, 25. Oktober 2017 20.00 Uhr · Waschhaus www.waschhaus.de


Ein schöner Abend fängt beim Parken an!

ASSE

HIFFBAUERG

C PARKHAUS S

ial max.

er Spec Nachtschwärm

3€

Alle Tarife und Informationen auf www.mein-contipark.de


DAS PROGRAMMHEFT DER SCHIFFBAUERGASSE POTSDAM WIRD UNTERSTÜTZT VON

So, 1.10.17 11.00 Uhr, Konzert Helmut Oehring: FinsterHERZ oder Orfeo17 Szenisches Konzert u.a. mit der Kammerakademie Potsdam Waschhaus 15.00 Uhr, Special FLUXUS+ Teatime Live am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

Mo, 2.10.17 23.00 Uhr, Party BingBang Waschhaus

Di, 3.10.17

15.00 Uhr, Theater Dicke Sternschnuppe von Julia Penner und Andreas Wrosch, Regie: Robert Neumann Reithalle

16.00 Uhr, Theater Socke, Mond und Sterne Figurentheater Esther Nicklas, Theater mit Dingen und Objekten T-Werk

16.00 Uhr, Theater L.3006 Lasst uns Stadt Land Tot spielen, OKV Potsdam T-Werk

18.00 Uhr, Konzert Helmut Oehring: FinsterHERZ oder Orfeo17 Szenisches Konzert u.a. mit der Kammerakademie Potsdam Waschhaus

17.00 Uhr, Theater Kunst von Yasmina Reza, Regie: Tobias Wellemeyer Hans Otto Theater 17.00 Uhr, Konzert Das kleine Konzert: Meier's Clan Saxophonquartett Jazz, Swing, Pop, Tango am Nachmittag Theaterschiff Potsdam

16

18.00 Uhr, Konzert Chelsea Radio Franziska Günther Live Schiffsrestaurant John Barnett

19.30 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Lesung Landratten Lese Lounge mit Michael Gerlinger Schiffsrestaurant John Barnett

Mi, 4.10.17 10.00 Uhr, Theater Socke, Mond und Sterne Figurentheater Esther Nicklas T-Werk 20.30 Uhr, Special Drum Klub Die interaktive ElektroDrum-Performance Waschhaus

Do, 5.10.17 10.00 Uhr, Theater Agent im Spiel Premiere, von David S. Craig, Regie: Aurelina Bücher Reithalle 19.30 Uhr, Konzert Thomas Rottenbücher Schiffsrestaurant John Barnett 20.30 Uhr, Konzert Live in der Bar Auf der Bühne: B.BOSI Theaterschiff Potsdam

Fr, 6.10.17 10.00 Uhr, Theater Agent im Spiel von David S. Craig, Regie: Aurelina Bücher Reithalle


11.00 Uhr, Theater Die Reise zum Mittelpunkt der Erde PuppenTheaterTeufel, Marionettentheater nach dem gleichnamigen Roman von Jules Verne T-Werk

16.00 Uhr, Theater Die Reise zum Mittelpunkt der Erde Marionettentheater nach dem gleichnamigen Roman von Jules Verne T-Werk

19.30 Uhr, Theater Prinz Friedrich von Homburg Premiere, von Heinrich von Kleist, Regie: Alexander Charim Hans Otto Theater

19.00 Uhr, Theater Die Reise zum Mittelpunkt der Erde PuppenTheaterTeufel, Marionettentheater nach dem gleichnamigen Roman von Jules Verne T-Werk 19.30 Uhr, Theater Die Präsidentinnen Theaterstück von Werner Schwab, Regie: Christiane Ziehl Theaterschiff Potsdam 20.00 Uhr, Lesung Hendrik Otremba & Raune Über uns der Schaum – Eine Lesung mit musikalischer Begleitung durch den Noisekünstler Raune Waschhaus 23.00 Uhr, Party Technolymp Die Reise beginnt – auf zwei Floors Waschhaus

Sa, 7.10.17 10.00 Uhr, Workshop Tiefe – Yoga mit Alin Schick Studiohaus Schiffbauergasse 13.00 Uhr, Workshop Basis – Yoga mit Alin Schick Studiohaus Schiffbauergasse

DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE 6. & 7. OKTOBER 2017 · T-WERK

Der Geologe Professor Lidenbrock entdeckt in einem antiquarischen Buch die Wegbeschreibung für eine Reise zum Mittelpunkt der Erde. Voller Forscherdrang folgt er der unglaublichen Entdeckung und betritt die unbekannte Welt durch eine Öffnung im Krater des isländischen Vulkans Snæfellsjökull. Mehr oder weniger unfreiwillig folgen ihm sein ängstlicher Assistent und Neffe Axel, der Isländer Hans, die Haushälterin Martha sowie die junge Grauben in die . Abgründe – und entdecken Unglaubliches. Die Jugendlichen (13-15 Jahre) der Theatergruppe PuppenTheaterTeufel arbeiten seit 2013 kontinuier­ lich zusammen und erforschen die Mittel des Figu­ rentheaters. Im Stück „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde” wenden Sie sich erstmals dem Marionet­ tenspiel zu und dichten die Geschichte von Jules Verne aus ihrer eigenen Sichtweise um.

17


19.30 Uhr, Theater Frau Müller muss weg von Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Reithalle 19.30 Uhr, Theater Nacktbadestrand Stück nach dem autobiographischen Bestseller von Elfriede Vavrik Theaterschiff Potsdam 20.00 Uhr, Konzert Club der Toten Dichter Peter Lohmeyer – Charles Bukowski neu vertont Waschhaus 23.00 Uhr, Party Feierstarter Potsdams meiste Party Waschhaus 23.30 Uhr, Party Tanznacht im Kahn mit DJ Rengo Theaterschiff Potsdam

So, 8.10.17 12.30 Uhr, Workshop Swing/Lindy Hop mit Talea 6 Holger Niesel Studiohaus Schiffbauergasse 15.00 Uhr, Workshop Tango Argentino mit Tanguito Team fabrik Café 15.00 Uhr, Special FLUXUS+ Teatime am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 15.00 Uhr, Theater Agent im Spiel von David S. Craig, Regie: Aurelina Bücher Reithalle

18

16.00 Uhr, Theater Rumpelstilzchen Theater Anna Rampe, Puppentheater nach dem Märchen der Brüder Grimm T-Werk 18.00 Uhr, Konzert Ginger Blues feat. Jessie Gordon Schiffsrestaurant John Barnett 18.00 Uhr, Special Tango Café mit Talea & Holger fabrik Café 19.30 Uhr, Theater Prinz Friedrich von Homburg von Heinrich von Kleist, Regie: Alexander Charim Hans Otto Theater

Mo, 9.10.17 9.00 Uhr, Workshop TanzIntensive: Gaga Fit In Den Tag mit Ido Gidron, Workshop bis 13.10. Studiohaus Schiffbauergasse 10.00 Uhr, Theater Rumpelstilzchen Theater Anna Rampe, TWerk 18.00 Uhr, Theater Tschick von Wolfgang Herrndorf, Regie: Sascha Hawemann Reithalle 18.00 Uhr, Workshop TanzIntensive: Gaga Evening mit Ido Gidron, Workshop bis 13.10. Studiohaus Schiffbauergasse

Di, 10.10.17 19.00 Uhr, Special Stadt der Zukunft Refugees' Club Reithalle 19.30 Uhr, Special Hüttner liest und singt Hüttner Eine musikalische Tochter-Vater-Lesung Schiffsrestaurant John Barnett 20.00 Uhr, Kunst Kinder Bilder aus der Erstaufnahme Heinrich-Mann-Allee Ausstellungseröffnung Reithalle

Mi, 11.10.17 09.00 Uhr, Theater Dicke Sternschnuppe von Julia Penner und Andreas Wrosch, Regie: Robert Neumann Reithalle 11.00 Uhr, Theater Dicke Sternschnuppe Regie: Robert Neumann Reithalle

Do, 12.10.17 9.00 Uhr, Theater Dicke Sternschnuppe von Julia Penner und Andreas Wrosch, Regie: Robert Neumann Reithalle 11.00 Uhr, Theater Dicke Sternschnuppe von Julia Penner und Andreas Wrosch, Regie: Robert Neumann Reithalle


19.30 Uhr, Konzert Verdiana Raw zu Gast aus Italien Theaterschiff Potsdam

19.30 Uhr, Workshop Offene Wave – Die 5 Rhythmen mit Marika Heinemann Studiohaus Schiffbauergasse

19.30 Uhr, Lesung Tatjana Meissner finde-mich-sofort.de Die Online-DatingComedyshow Waschhaus Foto: Gadi Dagon

19.30 Uhr, Konzert Crazy Hambones Blues 2000 Schiffsrestaurant John Barnett

20.00 Uhr, Theater Die Gorillas Improtheater im Schleudergang Waschhaus

Fr, 13.10.17 10.00 Uhr, Theater Wie man unsterblich wird Sally Nicholls/Thomas Birkmeir, Regie: Fabian Gerhardt Reithalle 13.00 Uhr, Kunst Designpreis Brandenburg 2017 Vernissage, im Rahmen der Designtage Brandenburg Kunstraum Potsdam 16.00 Uhr, Kunst Museumsführung durch die Dauerausstellung museum FLUXUS+ 16.00 Uhr, Special Designtage Brandenburg 2017 Markt & Konferenz Schinkelhalle & Waschhaus Arena 19.30 Uhr, Theater Das Wasser im Meer von Christoph Nußbaumeder, Regie: Stefan Otteni Hans Otto Theater

TANZINTENSIVE: GAGA

9. BIS 13. OKTOBER · STUDIOHAUS

Unter dem Titel TANZINTENSIVE bietet die fabrik im Herbst vier unterschiedliche Workshops an, die von internationalen Choreografen und Choreografinnen geleitet werden. Zwei Dozenten und eine Dozentin aus Mexiko sowie ein Lehrer aus Israel unterrichten diesmal Workshops zur Entdeckung der eigenen Kreativität über ungewöhnliche Wege. In der ersten Workshopwoche vom 9. bis 13. Oktober steht GAGA im Mittelpunkt der Kurse. Gaga ist eine Bewegungssprache, die Ohad Naharin, künstlerischer Leiter der Batsheva Dance Company, ent­ wickelte. Die Praxis nutzt die heilende, verändernde Kraft der Bewegung und führt die Gruppe durch das konstante Hinhören auf physische Empfindungen durch verschiedene „tasks”. Gaga fördert Flexibilität und Ausdauer, regt Wahrnehmung und Vorstellungs­ kraft an und bereichert die Bewegungsqualität auf einfache Art und Weise. Ido Gidron war Mitglied der Batsheva Dance Company von 2014-2017 und unter­ richtet weltweit Gaga- und Repertoire-Workshops.

19


Sa, 14.10.17 11.00 Uhr, Special Designtage Brandenburg 2017 Markt & Konferenz Schinkelhalle & Waschhaus Arena 14.30 Uhr, Special Tag der Offenen Studios fabrik Studiohaus 19.00 Uhr, Special Jazzoffensive #3 Jazz und mehr – 1 Ticket für alle Veranstaltungen Schiffbauergasse 19.00 Uhr, Konzert Confessin' the Blues im Rahmen der Jazzoffensive 2017 museum FLUXUS+ 19.30 Uhr, Theater Nathan der Weise Gotthold Ephraim Lessing, Regie: Tobias Wellemeyer Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Konzert Marco Böttger Swingtett & Ralf Benschu im Rahmen der Jazzoffensive 2017 Theaterschiff Potsdam 20.00 Uhr, Konzert Joss Turnbull Solo im Rahmen der Jazzoffensive 2017 fabrik Potsdam 20.00 Uhr, Konzert Synergy Duo im Rahmen der Jazzoffensive 2017 Waschhaus 21.00 Uhr, Konzert Janda im Rahmen der Jazzoffensive 2017 T-Werk

20

21.00 Uhr, Theater Cordula Hamacher Quartett im Rahmen der Jazzoffensive 2017 Reithalle 21.30 Uhr, Konzert Turnbulls Trio im Rahmen der Jazzoffensive 2017 fabrik Potsdam 22.00 Uhr, Party Jazzlounge Jazz & Soul vom Plattenteller im Rahmen der Jazzoffensive 2017 Theaterschiff Potsdam 23.00 Uhr, Party Schleudergang Neue Party, Neue Musik Waschhaus

So, 15.10.17 11.00 Uhr, Special Designtage Brandenburg 2017 Markt & Konferenz Schinkelhalle & Waschhaus Arena 15.00 Uhr, Special FLUXUS+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 16.00 Uhr, Theater Der Räuber Hotzenplotz Kompanie HANDMAIDS, Schauspiel mit Puppen frei nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler T-Werk 17.00 Uhr, Theater Prinz Friedrich von Homburg von Heinrich von Kleist, Regie: Alexander Charim Hans Otto Theater

18.00 Uhr, Special Swingtee mit Talea und Holger fabrik Café 18.00 Uhr, Konzert Stefano Ronchi Trio Power Fuzz Voodoo Slidin' Blues for all Schiffsrestaurant John Barnett

Mo, 16.10.17 8.30 Uhr, Workshop TanzIntensive: Kreative Bewegung durch Yoga mit Karina Suárez-Bosche, Workshop bis 20.10. Studiohaus Schiffbauergasse 10.00 Uhr, Theater Der Räuber Hotzenplotz Kompanie HANDMAIDS, Schauspiel mit Puppen frei nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler T-Werk 18.00 Uhr, Workshop TanzIntensive: The Empty Body Werkstatt für Gedanken in Aktion mit Shantí Vera und Sendic Vázquez, Workshop bis 20.10. Studiohaus Schiffbauergasse

Di, 17.10.17 10.00 Uhr, Theater Der Räuber Hotzenplotz Kompanie HANDMAIDS, Schauspiel mit Puppen frei nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler T-Werk


19.30 Uhr, Theater Die Wiedervereinigung der beiden Koreas Joël Pommerat, Regie: Stefan Otteni Hans Otto Theater

18.00 Uhr, Special Warm Up! Die offizielle Erstsemesterbegrüßungsveranstaltung der Uni Potsdam Waschhaus

19.30 Uhr, Konzert Die Havelschipper Lieder von der Seefahrt, der Liebe und der Sehnsucht Schiffsrestaurant John Barnett

19.30 Uhr, Theater Terror Ferdinand von Schirach, Regie: Andreas Rehschuh Reithalle 19.30 Uhr, Lesung Erzählwerk Potsdam Geschichten von der Ferne, von gerade eben, von nebenan oder vorgestern Schiffsrestaurant John Barnett

Mi, 18.10.17 19.30 Uhr, Theater Abend über Potsdam Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Hans Otto Theater 20.00 Uhr, Special Havel Slam Der Poetry Slam Waschhaus

Do, 19.10.17 9.00 Uhr, Theater Agent im Spiel von David S. Craig, Regie: Aurelina Bücher Reithalle 11.00 Uhr, Theater Agent im Spiel von David S. Craig Reithalle 17.00 Uhr, Special Warm Up Semestereröffnung der Universität Potsdam Reithalle

FLUXUS+ FERIENPROGRAMM

25. & 26. OKTOBER 2017 · MUSEUM FLUXUS+

Jedes Jahr im Herbst, wenn es draußen eher dunkel und weniger warm wird, lädt das museum FLUXUS+ kunstinteressierte Jugendliche zu spannenden Fe­ rienworkshops – so auch in diesem Jahr. Während am 25. Oktober unter dem Motto „Phantastische Skulpturen aus Alufolie” die Bronzeskulpturen der Fluxus-Künstler im Mittelpunkt stehen, sie dienen als Inspiration für eigene kreative Figuren aus Alu­ folie, lautet das Thema am 26. Oktober „Kunstwerke abzeichnen im Museum”. Bei einer Tour durchs museum FLUXUS+ entdecken die jungen Künstler, wie Kunst entsteht. Anschließend kann mit Papier und verschiedenen Stiften das Lieblingswerk abge­ zeichnet werden. Dabei verraten die Museumsma­ cher verschiedene Techniken und Tricks, wie aus den Bildern richtige Kunstwerke werden. Das Feri­ enangebot des museum FLUXUS+ richten sich an Schüler und Schülerinnen zwischen 8 und 12 Jahren, die Kunstwerke können hinterher selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

21


19.30 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Theater Schwarze Grütze Programm: Notaufnahme Theaterschiff Potsdam

Fr, 20.10.17 10.00 Uhr, Theater Agent im Spiel von David S. Craig, Regie: Aurelina Bücher Reithalle 18.00 Uhr, Workshop Somatic Modern Dance mit Odile Seitz Studiohaus Schiffbauergasse 19.00 Uhr, Kunst Marion Fink Neue Arbeiten, Vernissage Kunstraum Potsdam 19.30 Uhr, Theater Ein seltsames Paar von Neil Simon, Regie: Niklas Ritter Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Theater Der Tod und das Mädchen von Ariel Dorfman, Regie: Christian von Treskow Reithalle 19.30 Uhr, Theater Schwarze Grütze Programm: Notaufnahme Theaterschiff Potsdam 20.00 Uhr, Konzert Sebastian Lehmann „Ich war jung und hatte das Geld” – Lesung, Wahnsinn & Melancholie Waschhaus

22

Sa, 21.10.17 19.30 Uhr, Theater Die Stunde da wir nichts voneinander wußten von Peter Handke, Regie: Alexander Nerlich Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Theater Schwarze Grütze Programm: Notaufnahme Theaterschiff Potsdam 21.00 Uhr, Konzert Pothead „Pot of Gold”"-Tour Waschhaus 22.00 Uhr, Konzert Pub Semesteranfangsparty Waschhaus

18.00 Uhr, Konzert Marty Hall Bluesnight The high art of minimalism Schiffsrestaurant John Barnett

Mo, 23.10.17 10.00 Uhr, Theater Das Lied der Grille die exen, Puppentheater aus dem Klavier T-Werk 19.30 Uhr, Special Stadt der Zukunft Verlorene Heimat – Flucht und Vertreibung Reithalle

So, 22.10.17

Di, 24.10.17

11.00 Uhr, Lesung Märkische Leselust „Der rasende Schuster” von Siegfried Lenz Hans Otto Theater

10.00 Uhr, Theater Das Lied der Grille die exen, Puppentheater aus dem Klavier T-Werk

15.00 Uhr, Theater Das Wasser im Meer von Christoph Nußbaumeder, Regie: Stefan Otteni Hans Otto Theater

19.30 Uhr, Theater Die schönen Dinge von Virginie Despentes, Regie: Wojtek Klemm Reithalle

15.00 Uhr, Special FLUXUS+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

Mi, 25.10.17

16.00 Uhr, Theater Das Lied der Grille die exen, Puppentheater aus dem Klavier T-Werk

14.00 Uhr, Workshop FLUXUS+ HerbstFerienprogramm Thema: Phantastische Skulpturen aus Alufolie museum FLUXUS+

18.00 Uhr, Special Stadt der Zukunft Literarischer Salon Reithalle

20.00 Uhr, Comedy Till Reiners Auktion Mensch 2017 Waschhaus


14.00 Uhr, Workshop FLUXUS+ HerbstFerienprogramm Thema: Kunstwerke abzeichnen im Museum museum FLUXUS+

21.00 Uhr, Konzert Jazzlab: Punk Konzert und Offene Bühne feat. Conrad Katzer, Ralf Grüneberg und weitere fabrik Café

Sa, 28.10.17 14.00 Uhr, Special Öffentliche Führung durch das Neue Theater Hans Otto Theater Foto: Kalle Nio

Do, 26.10.17

19.30 Uhr, Theater Familiengeschäfte von Alan Ayckbourn, Regie: Tobias Wellemeyer Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Konzert Kat Baloun und Blues Rudy Schiffsrestaurant John Barnett

Fr, 27.10.17 10.00 Uhr, Theater Wenn Pinguine fliegen Sarah Trilsch, Regie: Kerstin Kusch Reithalle 18.00 Uhr, Workshop Improvisation mit Tomer Zirkilevich Studiohaus Schiffbauergasse 19.30 Uhr, Theater Abend über Potsdam Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Theater Die Legende vom heiligen Trinker Premiere, Stück nach der Novelle von Joseph Roth Theaterschiff Potsdam 20.00 Uhr, Comedy Young Comedians Club Die Stand-up Comedy Bühne im Waschhaus Waschhaus

UNIDRAM 2017

31. OKTOBER BIS 4. NOVEMBER 2017 Neues Theater aus Europa und dem Iran präsentiert das Internationale Festival UNIDRAM vom 31. Oktober bis zum 04. November auf dem Areal der Schiffbau­ ergasse Potsdam. Junge, experimentierfreudige Künstler, die oft zum ersten Mal in Deutschland gastieren, zeigen Inszenierungen, die gekonnt Genre­ grenzen überschreiten und aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Theaterformen immer wieder neue faszinierende Bilder- und Theaterwelten entstehen lassen. Fünf der zwölf eingeladenen Produktionen sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Eröffnet wird das Festival am 31. Oktober mit der Deutschland-Premiere der Inszenierung „Cutting Edge” der finnischen Theatergruppe Kalle Nio / WHS, die in diesem Jahr zwei Produktionen aus dem Be­ reich Neue Magie bei UNIDRAM zeigen wird. Ergänzt wird das Programm durch ein Rahmenprogramm mit abendlichen Konzerten und Partys im Festivalzelt.

21


IMPRESSUM Herausgeber: Landeshauptstadt Potsdam Der Oberbürgermeister FB Kultur und Museum Hegelallee 6-10 14467 Potsdam Telefon: 0331 289-1942 Telefax: 0331 289-3342 Redaktion & Layout: rwmd » Robert Witzsche www.rwmd.de Druck: Brandenburgische Universitätsdruckerei und Verlags­ gesellschaft Potsdam mbh www.bud-potsdam.de Termine und Redaktion: Für die Texte zeichnet der Herausgeber bzw. die betei­ ligten Institutionen verant­ wortlich. Eine Gewähr für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Inhalten kann nicht übernommen werden. Änderungen und Druckfeh­ ler vorbehalten. Fotos: Die Fotos wurden freundlich von den beteilig­ ten Institutionen zur Verfügung gestellt. Alle nicht na­ mentlich gekennzeichneten Fotos sind uns vom Veran­ stalter als Pressebilder zur Verfügung gestellt worden. Das Logo „Schiffbauergasse Potsdam“ ist eine eingetra­ gene Text-Bild-Marke der Landeshauptstadt Potsdam. Redaktionsschluss war der 13. September 2017. Auflage: 16.000 Stück Vertrieb an über 450 Stellen in Potsdam und Berlin

19.30 Uhr, Theater Die Stunde da wir nichts voneinander wußten von Peter Handke, Regie: Alexander Nerlich Hans Otto Theater 19.30 Uhr, Theater convivium fabulosum Eine Tischgesellschaft Ein Theaterprojekt in zwei Teilen,nach einer Idee von Martina König Theaterschiff Potsdam 21.00 Uhr, Tanz Arrabal: Grosser Tangoball Konzert und Milonga mit Dúo Ranas (Buenos Aires) fabrik Potsdam 21.00 Uhr, Konzert Potsdam Bounce Halloween 2017 Waschhaus 23.00 Uhr, Party Beat Boat mit The Crazy Hearts – dAncE OUt Of thE bOx Theaterschiff Potsdam

So, 29.10.17

18.00 Uhr, Konzert Soul Dressing Groovender Soul-Jazz, abgehangene Beats und abwechslungsreicher Sound Schiffsrestaurant John Barnett 19.30 Uhr, Theater Die Wiedervereinigung der beiden Koreas Joël Pommerat, Regie: Stefan Otteni Hans Otto Theater

Mo, 30.10.17 19.30 Uhr, Theater Nathan der Weise Gotthold Ephraim Lessing, Regie: Tobias Wellemeyer Hans Otto Theater

Di, 31.10.17 19.30 Uhr, Theater Kunst von Yasmina Reza, Regie: Tobias Wellemeyer Hans Otto Theater

14.00 Uhr, Kunst Museumsführung durch die Ausstellung museum FLUXUS+

19.30 Uhr, Festival Unidram 2017 Eröffnung, Internationales Theaterfestival Potsdam T-Werk

15.00 Uhr, Special FLUXUS+ Teatime Live am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

19.30 Uhr, Theater Cutting Edge Kalle Nio im Rahmen von Unidram 2017 Reithalle

DAS AKTUELLE PROGRAMM AUF WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE 24


AUSSTELLUNGEN

Designpreis Brandenburg 13. Oktober bis 15. Oktober 2017 Kunstraum Potsdam Mi bis So 13 bis 18 Uhr www.kunstraumpotsdam.de

Marion Fink: Neue Arbeiten 21. Oktober bis 26. November 2017 Kunstraum Potsdam Mi bis So 13 bis 18 Uhr www.kunstraumpotsdam.de

Sonderthema Wolf Vostell: Skizzen und Skulpturen 14. Oktober 2017 bis 8. April 2018 museum FLUXUS+ Mi bis So 13 bis 18 Uhr www.fluxus-plus.de

16. bis 20. Oktober 2017 TanzIntensive: The Empty Body Werkstatt für Gedanken in Aktion mit Shantí Vera und Sendic Vázquez Studiohaus 20. Oktober 2017 Somatic Modern Dance mit Odile Seitz Studiohaus 21. & 22. Oktober 2017 Clown 1: Courage to Be Clownsworkshop Modul 2 mit Angela Hopkins T-Werk 27. Oktober 2017 Improvisation mit Tomer Zirkilevich Studiohaus

Viele weitere Tanzund Bewegungskurse z.B. Ballett, Break-Dance, Street Dance, Flamenco, Kindertanz, Tanz am Trapez, Pilates, Swing, Morgenyoga u.v.m. im Studiohaus von fabrik Potsdam und dem Oxymoron Tanzstudio des Waschhaus Potsdam www.potsdam-tanzt.de

KURSE & WORKSHOPS 7. Oktober 2017 Basis-Yoga (10 Uhr) und Tiefe-Yoga (13 Uhr) mit Alin Schick Studiohaus 9. bis 13. Oktober 2017 TanzIntensive: Gaga Fit In Den Tag mit Ido Gidron Studiohaus 9. bis 13. Oktober 2017 TanzIntensive: Gaga Evening mit Ido Gidron Studiohaus 16. bis 20. Oktober 2017 TanzIntensive: Kreative Bewegung durch Yoga mit Karina Suárez-Bosche Studiohaus

25


BEI FRAGEN EINFACH FRAGEN Foto: Benjamin Maltry

KULTUR fabrik Potsdam ......... 10 Telefon: 0331 2800314 www.fabrikpotsdam.de Frauenzentrum ....... 4h Telefon: 0331 9679329 www.frauenzentrumpotsdam.de Hans Otto Theater .....11 Telefon: 0331 9811-8 www.hansottotheater.de Kunstraum Potsdam .................... 4d Telefon: 0331 27156-30 www.kunstraumpotsdam.de museum FLUXUS+ ... 4f Telefon: 0331 601089-0 www.fluxus-plus.de Reithalle / Hans Otto Theater .....16 Telefon: 0331 98118 www.hansottotheater.de Schinkelhalle ............ 4a www.schinkelhalle.de Studiohaus ................ 4g Telefon: 0331 6264676 www.potsdam-tanzt.de T-Werk ...................... 4e Telefon: 0331 719139 www.t-werk.de

26

Theaterschiff ........... 9b Telefon: 0331 2800-100 www.theaterschiffpotsdam.de Waschhaus Arena ..... 5 www.waschhaus.de Waschhaus ................ 6 Telefon: 0331 27156-0 www.waschhaus.de

GASTRONOMIE BIO COMPANY .......... 4b Telefon: 0331 6200962 Mo-Sa 7.30-20 Uhr www.biocompany.de fabrik Café / ............. 10a á la maison Telefon: 0331 2370807 Mo-Fr 12-15 Uhr www.fabrikpotsdam.de Museumscafé & Museums-Shop FLUXUS+ .................. 4f Telefon: 0331 601089-0 Mi-So 13-18 Uhr www.fluxus-plus.de Restaurant Bootshaus .................. 8 Telefon: 0331 8170617 Mo-So 12-22 Uhr www.marina-amtiefen-see.de

Restaurantschiff John Barnett ............ 12a Telefon: 0331 2012099 Mo-So 11.30-24 Uhr www.john-barnett.de Ristorante Il Teatro ..................... 12 Telefon: 0331 20097291 Mo-So 11.30-24 Uhr www.ilteatro-potsdam.de Schiffskneipe ........... 9b auf dem Theaterschiff Do 19-23 Uhr und Fr & Sa 18-23 Uhr

FREIZEIT & WASSERSPORT Huckleberrys Floßstation ................ 9 Telefon: 0331 960010 www.flossstationpotsdam.de Marina am Tiefen See & just for fun Bootsund Yachtcharter ...... 8 Telefon: 0331 8170617 www.marina-amtiefen-see.de Segeltraining Berlin-Potsdam ........ 9 Telefon: 030 30612917 www.stberlin.de


P

H

Parkplatz / Parkhaus

Restaurant

Fahrradverleih-Station

Café

Haltestelle / Schiffsanleger

Bootsanleger

9

WEITERE ANLIEGER

9b

Bundesstiftung Baukultur ................. 3 www.bundesstiftungbaukultur.de

10a 10

P

Social Impact ........... 7 www.socialimpact.eu Verband der Musikund Kunstschulen Brandenburg e.V ..... 4b www.vdmkbrandenburg.de Oracle Deutschland ............ 14 www.oracle.com rwmd Mediendesign .......... 7 www.rwmd.de SBG Veranstaltungsservice ............ 4i www.schinkelhalle.de

11 12 13

H 12a

14

Trollwerk Production ............... 4i www.trollwerk.de Volkswagen Design Center .......... 17 www.volkswagen.de Waveboard Boardinghouse ........ 13 www.waveboardpotsdam.de

ERLEBNISQUARTIER

WWW.SCHIFFBAUERG Fahrzeug wird videoüberwach t

Opo e l

4211 42 421 4 2


GEFÄLLT MIR: WWW.FACEBOOK.COM/SCHIFFBAUERGASSE

© Lageplan: Änne Fitzner / Robert Witzsche

Schiffbauergasse / Uferweg TRAM 94 und 99

H

8 4i 4h 4g

N Ri uthe ch s tu ch ng ne A1 llst 15 raß e

P

4f 4e 4d 4a

P

5

4b

7 6

3

B Ri erlin ch e tu r S ng tr Be aße rli / n- B W 1 an ns

ee

P

16 17

H Schiffbauergasse / Berliner Straße TRAM 93 und Nachtbus N16

WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE Fahrzeug wird videoüberwach t

... bringt Sie gut hin.

WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE Fahrzeug wird videoübe wracht

Opo e l

421 1 42 421 4 2


WWW.FACEBOOK.COM/SCHIFFBAUERGASSE

Programmheft Schiffbauergasse  

Tipps › Termine › Infos Oktober 2017