Page 1

JULI 2016 & AUGUST


SCHWÄRMEN

OPEN-AIR-THEATER

STERNENHIMMEL

STROMERN

MEINE SOMMER

PAUSE KINO-SOMMER BEGEGNEN

LAUSCHEN

2016

WORKSHOPS

BIERGARTEN

ATMEN

CHILLEN

KONZERTE

SPIELEN SOMMERDUFT

KUNST- UND ND KULTURQUARTIER WWW.SCHIFFBAUE WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE


Holzhütte oder Zeltplane? Parallel oder über Eck? Oben oder unten? Mit Licht oder lieber im Schatten? 24 Stunden oder ein Leben lang? Wie wollen wir leben? Antworten auch darauf sucht die STADT FÜR EINE NACHT am 16. und 17. Juli überall in der Schiffbauergasse.

EDITORIAL

HAVE A BREAK! Ob bei der Arbeit oder beim Fußball, in der Schule oder bei langen Autofahrten – Pausen sind wichtig. Einmal alle Viere von sich strecken, mal Luft holen. Die Theater des Kunst- und Kulturquartiers Schiffbauergasse gehen Mitte Juli in ihre verdiente Sommerpause. Schließlich ist – frei nach Sepp Herberger – nach der letzten Spiel­ zeit vor der nächsten Spielzeit. Und die wird aufregend! Wenn also nach der STADT FÜR EINE NACHT, die am 16. und 17. Juli wieder die Tore zu den temporären Gassen und Plätzen öffnet, der eine oder andere um die Welt (oder an die Ostsee) reist, lädt die Schiffbau­ ergasse alle Hiergebliebenen oder Hergekommenen zu einem abwechslungsreichen Sommerprogramm zwischen Literaturfestival, Kinosommer, Ferienworkshops und Open-Air-Shows. Darüber hinaus laden die Cafés und Biergärten ebenso wie die WasserfreizeitAnbieter zum Seele-Auftanken. Ob sportlich-rasant bei einer führerscheinfreien Bootsfahrt auf der Havel oder lässig-entspannt beim kühlen Getränk im Liegestuhl, hier findet jeder seine ganz persönliche Sommerpause. In diesem Sinne: Have a break! Have a date!

TIPPS DER REDAKTION › 5 ALLE TERMINE IM JULI & AUGUST › 16 WEGWEISER UND KONTAKTE › 26 IMPRESSUM › 24


· 7 Tramlinien, 22 Buslinien, 1 Fährlinie · 102 Fahrzeuge (47 Busse, 54 Straßenbahnen, 1 Fähre) · 627 Haltestellen · 311,5 km Linienlänge


STADT FÜR EINE NACHT 2016 SPECIAL › 6

LIT:POTSDAM LITERATUR › 8

SCHIRRHOFNÄCHTE THEATER › 13 LETS DANCE › 12 DIE PRÄSIDENTINNEN › 12

WHATSART WORKSHOPWOCHE SPECIAL › 9

TATJANA MEISSER COMEDY › 14

OPEN-AIR-KINOSOMMER KINO › 10

ANGST MACHT KEINEN LÄRM MUSIK › 15


16. / 17. JULI 2016

STADT FÜR EINE NACHT

24 STUNDEN SCHIFFBAUERGASSE

24 Stunden unterwegs im Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse? Klar, kein Problem! Wenn am 16. Juli 2016 um 14 Uhr zum siebten Mal die STADT FÜR EINE NACHT ihre Pforten öffnet, steckt die Schiffbauergasse in allen Ecken und Enden voller Leben. Das diesjährige Motto – „Wie wollen wir leben?” – ist zweifelsohne eine Frage, die uns täglich begegnet. Und doch setzen sich nur wenige bewusst mit ihr auseinander. Die 30 Bewohner der STADT FÜR EINE NACHT greifen die Thematik deshalb ganz lebendig und spielerisch kreativ auf und zeigen mit ihren Aktionen, was Potsdam be­ wegt. Dabei kommt der Gemeinschaft und dem Zusammenleben mit Projek­ ten, wie „Kunterbunte Nachbarschaft” oder „Begegnungshaus” eine große }

6


Bedeutung zu. Mit „Müllvermeidung” und „komplett recyclebar” werden spannende Themen, wie der Umgang mit Abfall und Rohstoffen, aufgegriffen. Ob zwölf Quadratmeter zum Leben reichen, kann man beim „Mobilen Raumsystem” erforschen und mit „Unsichtbares Potsdam” zeigt die FH Potsdam, wie man künftig Städte neu visualisieren kann. Die STADT FÜR EINE NACHT widmet sich aber auch ganz persönlichen, menschlichen Ge­ danken. So stellt ein Bewohner zum Beispiel die spannende Frage „Was wäre dein letzter Wunsch, wenn du morgen nicht mehr am Leben wärst?”. Zu Entdecken gibt’s viel in der STADT in der Stadt. Erleben, genießen und begegnen heißt es bei genau 101 Pro­ grammpunkten, die die Kulturakteure

der Schiffbauergasse auf die Beine gestellt haben: Straßentheater im Schirrhof, mitreißende Konzerte im Waschhaus oder Seelenbaumeln auf dem Theaterschiff – für 24 Stunden heißt es am Havelufer wieder Kulturgenuss pur. Unter dem Motto „A place to live” lädt das Hans Otto Theater Potsdamer und Neu-Potsdamer ein, sich kennenzulernen und gemeinsam Zeit zu verbringen. In diesem Rahmen ist unter anderem das aktuelle Stück „Illegale Helfer” zu sehen. Neben der gewohnten kulinarischen Vielfalt gibt es in der Schinkelhalle ein zusätzliches Angebot an Speisen und Getränken. Passend zum Motto „Wie wollen wir leben” lautet der Titel hier: „Hüftgold oder Mangold” – entscheidet ¢ selbst über Eure Ernährung!

7


LIT:POTSDAM

LITERATURFESTIVAL

Anfang Juli lädt das Literaturfestival LIT:potsdam bereits zum vierten Mal zu einem literarischen Austausch der besonderen Art. Potsdams schönste Orte verwandeln sich wieder in kultu­ relle Begegnungsstätten, Parks und Gärten werden zur Bühne für ein vielfältiges Programm. Im Mittelpunkt des Festivals stehen Lesungen und Gespräche mit Literaten, Wissenschaft­ lern und Politologen über die Themen Klimawandel, Migration, Recht und Gewalt. Neben Orten wie dem Palais Lichtenau und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung bietet auch

8

das Quartier Schiffbauergasse wieder viele spannende Momente im Rahmen von LIT:potsdam. Ob Kriminacht mit Friedrich Ani und Elisabeth Herrmann in der Reithalle, Büchermarkt, litarische Bootsfahrt oder das unterhalt­ same Kinderprogramm – der literari­ sche Sommer bietet wieder jede Menge Highlights. Zum Abschluss trifft Daniel Kehlmann in der Schinkelhalle auf ei­ nen Wissenschaftsjournalisten und ei­ nen Quantenphysiker. Unter dem Motto „Die Unvollendeten Erzählung der Welt“ werden sie gemeinsam über die Faszination des Unvollendeten in Phy­ sik und in Literatur sprechen. ¢ 7. Juli bis 10. Juli 2016 Hans Otto Theater, T-Werk u. a. www.litpotsdam.de


WhatsArt Workshopwoche 25. bis 29. Juli 2016 Schiffbauergasse Potsdam City in Motion Studiohaus Tanz und VideoKunst Anna Anderegg und Marco Barotti Punkt, Linie, Fläche, Raum fabrik Grafik und Text-Workshop mit Hellograph und WennText

WHATSART WORKSHOPWOCHE

Keinen Bock auf Dauercamping im Erzgebirge? Keine Lust auf OstseeQuallen? Dann jetzt schnell noch für „WhatsArt“ anmelden! Bereits zum dritten Mal bietet die Schiffbauergasse in den Sommerferien ein vielfältiges Angebot für Jugendliche an – unter den zehn Workshops in diesem Jahr u.a. Parkour, Video und Puppenbau. Die Workshops von T-Werk, fabrik und Waschhaus finden sowohl in den Häusern als auch auf den Freiflächen der Schiffbauergasse statt. Eine Sieb­ druckwerkstatt, in der mitgebrachten T-Shirts neues Leben eingehaucht wird, rundet die Woche erneut ab. Zum Abschluss präsentieren die Teilneh­ mer ihre Arbeitsergebnisse in einem gemeinsamen Showing an verschie­ denen Orten auf dem Gelände. ¢

Physical Theatre Studiohaus Tanztheater-Workshop mit Tomer Zirkilevich Deine News fabrik TV-Journalismus mit Tim Jäger Ich spiel mir die Welt T-Werk Von Null auf Hundert zum Theaterstück mit Janina Sasse Entdeckungsreise nach nebenan Arena Foyer Parkourworkshop mit Potsdam in Bewegung Big Man T-Werk Workshop für Großpuppenbau und Animation mit Nora Raetsch Hip Hop/Voguing Studiohaus Tanzworkshop mit Raha Nejad Dreh doch mal die Kamera um - vom "Selfie" zum Portrait Kunstraum Fotoworkshop mit Paula Breithaupt Rollschuhlaufen - unschlagbar auf 8 Rollen Waschhaus Arena Workshop zwischen Freestyle, Roller Derby und Rollkunstlauf mit dem Team vom SVB 03 Informationen und Anmeldung unter: Telefon: 0331 719139 whatsart@schiffbauergasse.de www.whatsart.org

9


WASCHHAUS OPEN-AIR

Fotos: Waschhaus

KINOSOMMER 2016

10

Cineasten aufgepasst: Der Open-AirKinosommer lädt auch in diesem Jahr zum abendlichen Filmvergnügen in die Schiffbauergasse ein. Das Thalia Pro­ gramm Kino aus Babelsberg und das Waschhaus bringen erneut eine äußerst gelungene Auswahl an Pro­ grammkino-Highlights und herausra­ genden Musikfilmen auf Potsdams wohl größte Open-Air-Leinwand. Den Auftakt macht pünktlich zum Be­ ginn der Sommerferien „Fack Ju Göhte 2”, der erfolgreichste deutsche Film des letzten Jahres. Es folgen Pro­ grammkinohighlights aus 2015 und 2016, wie die Oscar prämierten Filme „Spotlight” und „The Revenant” sowie der Gewinnerfilm des Europäischen Filmpreises, „Ewige Jugend”. Ergänzt werden sie von ausgewählten Block­

bustern wie „Die Tribute von Panem Mockingjay Teil 2” oder „Deadpool”. Die in Potsdam aufgewachsene und mittlerweile in Berlin lebende Regis­ seurin Sarah Blaßkiewitz präsentiert ihren aktuellen Film „Blank” in einer exklusiven Teampremiere. Den Ab­ schluss des Kinosommers bildet der von den Studios Babelsberg koproduzierte Hollywood-Film „Bridge of Spies” – nur einen guten Kilometer von der berühmten Glienicker Brücke, dem Hauptdrehort, entfernt ganz sicher ein besonderes Highlight. Und auch das Motto „Film & mehr” spielt wieder eine große Rolle. Ob „Havel Slam” vor „Fack Ju Göthe 2”, Impro­ theater mit den „Gorillas” vor „Er ist wieder da” oder die 80er-JahreKultparty direkt im Anschluss an }


DAS PROGRAMM DEADPOOL

Mi, 20. Juli 2016 Fack Ju Göhte 2 D, 2015, 115 Min Do, 21. Juli 2016 Ewige Jugend I/F/CH/GB, 2015, 124 Min Fr, 22. Juli 2016 Dirty Dancing US, 1987, 96 Min

ER IST WIEDER DA

Mi, 27. Juli 2016 Spotlight US, 2015, 130 Min Do, 28. Juli 2016 Das brandneue Testament B/F/LUX, 2015, 113 Min

FRANK

DIRTY DANCING Dirty Dancing" – ein buntes und inter­ essantes Rahmenprogramm begleitet auch 2016 den Kinosommer. Das „Draußen-Kino“ im Herzen der Schiffbauergasse öffnet immer mitt­ wochs bis samstags spätestens um 20 Uhr. Zur Einstimmung auf den Film gibt es jeweils passende Musik, aufgelegt von verschiedenen DJs, fast jeden Freitag lädt der Sound(g)arten an der fabrik zu kleinen Konzerten unter freiem Himmel. Liegestühle, Eis, Snacks und kühle Getränke ma­ chen das sommerliche Angebot zu ei­ nem Potsdamer Pflichttermin – nicht nur für routinierte Kinogänger. ¢ 20. Juli bis 12. August 2016 21.45 Uhr, Waschhaus Open Air www.kinosommeramwaschhaus.de

Fr, 29. Juli 2016 Die Tribute von Panem Mockingjay Teil 2 US, 2015, 137 Min Sa, 30. Juli 2016 22 Jump Street US, 2014, 112 Min Mi, 03. August 2016 Blank (Teampremiere) D, 2016, 55 Min Do, 04. August 2016 Frank GB/IR/US, 2014, 94 Min Fr, 05. August 2016 The Revenant - Der Rückkehrer US, 2015, 156 Min Sa, 06. August 2016 Deadpool US, 2016, 109 Min Mi, 10. August 2016 The Big Short US, 2015, 130 Min Do, 11. August 2016 Er ist wieder da D, 2015, 116 Min Fr, 12. August 2016 Bridge of Spies - Der Unterhändler S/D, 2015, 142 Min

11


LET’S DANCE Die Tanzklassen von Filmgymnasium und Neuer Gesamtschule rufen zum großen Battle: Unter dem Motto „Let's Dance” zeigen die Schüler in ihrer diesjährigen Abschlusspräsentation verschiedene Tanztechniken wie z.B. Ballett, Modern Dance, Street Dance

sowie Breakdance im Team oder als Solo. Unter der Leitung der OXYMORON Dance Company entstand eine leben­ dige Tanzcollage, in der die Schüler ihr kreatives und schöpferisches Potenzial auf der Bühne präsentieren. ¢ Premiere: Mi, 6. Juli 2016 21.00 Uhr, T-Werk Weitere Aufführungen am 7. & 8. Juli

DIE PRÄSIDENTINNEN NNEN Drei Putzfrauen träumen, schwadro­ nieren, krakeelen und phantasieren sich aus ihrem Dasein heraus, befreien sich von ihrem Weltekel und schwingen sich auf zu Herrscherinnen des Univer­ sums. Ein schräger Schrei, ein Aber­ witz, ein Kunstwerk. Werner Schwabs Sprache speist sich aus den Niederun­ gen des Lebens und überwältigt durch Kraft und Komik. „Die Präsidentinnen“ haben Werner Schwab zu einem Star der Theater- und Literaturszene ge­

12

macht. Auf dem Theaterschiff Potsdam ist das Stück jetzt in einer Inszenierung ¢ von Christiane Ziehl zu sehen. Fr, 8. Juli und Sa, 9. Juli 2016 Theaterschiff Potsdam www.theaterschiff-potsdam.de


25. & 26. August 2016 König Lear Neues Globe Theater 27. & 28. August 21065 Hamlet Neues Globe Theater 29. bis 31. August 2016 Komödie der Irrungen Neues Globe Theater 2. bis 4. September Pimpinella & Marc Antonio I Confidenti 2. & 3. September 2016 Irrlichter der Nacht T-Werk & Theater Nadi

Shakespeare lebt – und wie. Bei gleich drei Open-Air-Produktionen steht das Werk des Dramatikers im Mittelpunkt der diesjährigen Schirrhofnächte. Das 2015 in Potsdam gegründete „Neue Globe Theater“ überträgt in „König Lear“, „Hamlet“ und der „Komödie der Irrungen“ die typische Spielweise des 17. Jahrhunderts in die heutige Thea­ terwelt und stellt so das Wesentliche ins Zentrum: Den Schauspieler und den Text. Zum ersten Mal ist beim spätsommerlichen Theatergenuss auf dem Schirrhof das Potsdamer En­

semble „I Confidenti“ dabei, das zur Premiere ihrer neuen Musiktheater­ produktion „Pimpinella und Marc An­ tonio“ einlädt. Die Wiederaufnahme des poetischen Lichtspieltheaters „Irr­ lichter der Nacht“ von T-Werk und The­ ater NADI und das Abschiedskonzert der Potsdamer Band „Footprint Pro­ ject“ runden das Programm der dritten Potsdamer Schirrhofnächte ab. ¢

Foto: Gerrit Wittenberg

SCHIRRHOFNÄCHTE

Do, 25. August bis So, 4. September 2016 www.t-werk.de

13


TATJANA MEISSNER Tatjana Meissner redet am liebsten über Sex. Meist verrucht, manchmal auch ein bisschen frech. Immer jedoch humorvoll, authentisch und nie unter der Gürtellinie. Die Erlebnisse, die sie auf der Bühne zum Besten gibt, beru­ hen überwiegend auf ihren eigenen Erfahrungen. Ihr Publikum dankt ihr diese Offenheit mit Lachsalven und einem eifrigen Nicken – „Ja, genauso ist es bei uns auch!“. Ob das allerdings auch wirklich stimmt, musste die Ka­ barettistin überprüfen und fragte einige ihrer über 3.000 Facebook-Freunde nach ihren Erfahrungen in ehelichen Schlafzimmern, auf Lotterbetten und in Kornfeldern. Die gesammelten Er­

14

lebnisse sind so erstaunlich, dass sogar die Autorin, der wenig Menschliches fremd ist, überrascht war. Darüber erzählt die Entertainerin in ihrer OpenAir-Show und präsentiert humorvolle, brüll-komische und auch inspirierende Geschichten rund um Liebe, Sex, erste Dates und eheliche Pflichten. ¢ Fr, 19. August 2016 20.00 Uhr, Waschhaus Open-Air www.waschhaus.de

Foto oben: Robert Lehmann, Lichtbilder Berlin

OPEN-AIR-COMEDY-SHOW


OPEN-AIR-FESTIVAL MIT TURBOSTAAT, PASCOW UVM.

ANGST MACHT KEINEN LÄRM Heutzutage wird ja alles „kuratiert“. Vom Blind Date bis zum Speiseeis, keine „Auswahl“ und keine „Zusam­ menstellung“ mehr ohne Fremdwort­ gebrauch und hippen Sprachanstrich: das „Kura-Tier“ und seine Artgenos­ sen, sie halten die Welt in Atem. Sankt Peter Wörding, Angstgegner Semantik. Das Line-Up eines Festivals zusam­ menzustellen, darf man dann aber trotzdem auch mal mit Begriffen wie Herzblut, Leidenschaft oder Gutfindung umschreiben, ohne dabei den kleinen Finger abzuspreizen oder sich selbst zu wichtig zu nehmen. So wurde auch für die dritte Auflage von „Angst Macht Keinen Lärm“ wieder mit Ahnung und

Seele zusammengepackt, was jemand („Turbostaat“ und „Pascow“ nämlich) mag. Und das merkt man den weiteren Beteiligten, u.a. „Die Nerven“, „Frei­ burg“, „Lygo“ und „Duesenjaeger“, eben auch an. Ohne allzu sperriges Vokabular, dafür mit angemessen viel Schweiß, Lärm, Spaß und Gitarren. Und weil Ortswechsel bekanntlich das Gemüt beleben, geht‘s nach Trier und Leipzig in diesem Jahr nun nach Pots­ dam. Linguistik ist keine Pastasorte. Und Angst Macht Keinen Lärm! ¢ Sa, 20. August 2016 15.30 Uhrk, Waschhaus Open-Air www.waschhaus.de

15


DAS PROGRAMMHEFT DER SCHIFFBAUERGASSE POTSDAM WIRD UNTERSTÜTZT VON

Fr, 1.7.16 19:30 Uhr, Special Champagner aus Teetassen - Meine letzten Tage in Russland Teffy alias Nadeshda Lochwitzkaja, gelesen von Jutta Wachowiak Theaterschiff Potsdam 21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Gasometer am Hans Otto Theater

Sa, 2.7.16 11.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Premiere, Ballettstudio Marita Erxleben Neues Theater 14.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 17.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 17:00 Uhr, Kunst Stella Hamberg: Neutron Kunstraum Potsdam

16

19.30 Uhr, Literatur Scenic Reading Junge Texte für Film und TV Reithalle

17.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater

19:30 Uhr, Theater Nacktbadestrand eine wahre Geschichte nach dem Bestseller von Elfriede Vavrik Theaterschiff Potsdam

18:00 Uhr, Konzert Guitar Crusher Trio Schiffsrestaurant John Barnett

21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Gasometer am Hans Otto Theater 23:00 Uhr, Party Feierstarter Potsdams meiste Party Waschhaus Arena

So, 3.7.16 11.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 14.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

18:00 Uhr, Konzert Aus Freude singen – Ohne Wenn und Aber Mitsingparty Theaterschiff Potsdam 21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Gasometer am Hans Otto Theater

Mo, 4.7.16 10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 20:00 Uhr, Workshop Ecstatic Dance mit Dörte Stanek Studiohaus Schiffbauergassse 21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare Gasometer am Hans Otto Theater


10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 19:00 Uhr, Special Landratten Lese Lounge mit Michael Gerlinger Schiffsrestaurant John Barnett

19:00 Uhr, Tanz Let's Dance Die Tanzklassen vom Filmgymnasium und der Neuen Gesamtschule T-Werk 20:30 Uhr, Tanz Let's Dance T-Werk

20:30 Uhr, Konzert Live in der Bar Theaterschiff Potsdam 21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Gasometer am Hans Otto Theater Abbildung: Stella Hamberg, My Dear Fellow, Foto: Mick Vincenz

Di, 5.7.16

Mi, 6.7.16 10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Produktion des Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 19:00 Uhr, Tanz Let's Dance Abschlussproduktion der Tanzklassen von Filmgymnasium und Neuer Gesamtschule T-Werk 20:30 Uhr, Tanz Let's Dance T-Werk 20:30 Uhr, Special Drum Klub SchlaginstrumentMitmach-Spektakel mit N.U. Unruh und Lars Neugebauer Waschhaus

Do, 7.7.16 10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Produktion des Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater

STELLA HAMBERG: NEUTRON

VERNISSAGE: 2. JULI 2016 · KUNSTRAUM Die Berliner Künstlerin Stella Hamberg – vom „Stern“ einst als „Deutschlands spannendste Bildhauerin“ betitelt – präsentiert in diesem Sommer unter dem Titel „Neutron“ aktuelle Arbeiten in Bronze umfang­ reich neu inszeniert. Im Zentrum von Hambergs plastischer Bildsprache steht, wie in der gesamten Kunstgeschichte der Bildhauerei, der Mensch. Die Arbeit an einer Plastik funktioniert für Hamberg wie ein ständiger Dialog und in jeder ihrer Bildwelten wird eine eigene Sprache gesprochen. Die Annäherung an die Tradition begreift Hamberg als Herausforderung. Zu sehen ist die Ausstellung bis 18. September 2016 im Kunstraum Potsdam c/o Waschhaus und im Garten der Villa Schöningen.

17


Fr, 8.7.16 10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 10:00 Uhr, Tanz Let's Dance Abschlussproduktion der Tanzklassen von Filmgymnasium und Neuer Gesamtschule T-Werk 11:30 Uhr, Tanz Let's Dance T-Werk 16:00 Uhr, Special Museumsführung durch die Ausstellung museum FLUXUS+ 19:30 Uhr, Workshop Offene Wave – Die 5 Rhythmen mit Marika Heinemann Studiohaus Schiffbauergassse 19:30 Uhr, Theater Die Präsidentinnen Premiere, von W. Schwab, Regie Christiane Ziehl Theaterschiff Potsdam 21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Regie: Kerstin Kusch Gasometer am Hans Otto Theater

Sa, 9.7.16 10:00 Uhr, Workshop Tanz und BodyMind Centering® Workshopreihe Studiohaus Schiffbauergassse

18

11.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 14.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater

11:00 Uhr, Literatur LIT:potsdam: Recht und Gewalt mit Thomas Fischer und Herfried Münkler, Moderation: Denis Scheck Reithalle

17.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater

12:30 Uhr, Literatur LIT:potsdam: Büchermarkt mit Lesungen, Buchvorstellungen, Marktständen u.v.m. Rund um's Hans Otto Theater

19:30 Uhr, Theater Die Präsidentinnen von Werner Schwab, Regie Christiane Ziehl Theaterschiff Potsdam

14.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater

20:30 Uhr, Literatur LIT:potsdam Kriminacht mit Friedrich Ani und Elisabeth Herrmann, Moderation: Uwe Madel Hans Otto Theater

14:30 Uhr, Literatur lit:pots for Kids Thabo, Detektiv und Gentleman. Der Nashornfall T-Werk

21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare Gasometer am Hans Otto Theater

15:00 Uhr, Literatur LIT:potsdam: Übers Wasser Literarische Bootstour mit John von Düffel Anleger Schiffbauergasse

23:00 Uhr, Party Tanz in der fabrik mit DJ Rengo fabrik Club 23:00 Uhr, Party City Beats mit DJs aus Pub à la Pub, Nil Klub & Waschhaus Waschhaus

So, 10.7.16 11:00 Uhr, Workshop Yoga Für Frauen Embrace Yourself mit Alin Schick fabrik Potsdam

15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Live am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 15:00 Uhr, Workshop Tango Argentino: Volcadas mit Sabine & Steven Studiohaus Schiffbauergassse 17.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater


18:00 Uhr, Konzert Consortium Duelli Schiffsrestaurant John Barnett

Mi, 13.7.16

Do, 14.7.16

10.00 Uhr, Theater Netboy von Petra Wüllenweber, Regie: Aurelina Bücher Reithalle

16:00 Uhr, Special Fritz'n goes Marina Drinks, Funk & BBQ mit den Bar-Fritz'n Marina am Tiefen See Foto: HL Böhme

18:00 Uhr, Special Tango Café Mit Steven und Antje fabrik Café

18:00 Uhr, Literatur LIT:potsdam: Die unvollendete Erzählung der Welt mit Daniel Kehlmann, Jürgen Neffe und Matthias Weidemüller Schinkelhalle 21.00 Uhr, Theater Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare Gasometer am Hans Otto Theater

Mo, 11.7.16 10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 18.00 Uhr, Theater Das Herz eines Boxers von Lutz Hübner, Regie: Remo Philipp Reithalle

Di, 12.7.16 10.00 Uhr, Theater Lenja und der Salzkristall Ballettstudio Erxleben Hans Otto Theater 18.00 Uhr, Theater Netboy von Petra Wüllenweber, Regie: Aurelina Bücher Reithalle

OPEN-AIR-THEATER: EIN SOMMERNACHTSTRAUM BIS 10. JULI 2016 · GASOMETER

Ein alljährliches Highlight im Potsdamer Kultursom­ mer ist die große Open-Air-Produktion des Hans Otto Theaters im historischen Gasometer direkt am Neuen Theater. In diesem Jahr steht William Shake­ speares „Ein Sommernachtstraum” auf dem Spiel­ plan. In dieser Liebes- und Zauberkomödie, die bereits 1843 im Potsdamer Schlosstheater am Neuen Palais seine deutschsprachige Erstaufführung er­ lebte, wird ein nächtlicher Wald zum Spielort der Träume. Hier erfahren Geisterwesen und Menschen­ paare, Herrscher und einfaches Volk die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Einmal dem Liebeswahn verfallen, verlieren sie Verstand und Vernunft und erleiden ein Wechselbad der Gefühle, in dem Glück und Leid dicht nebeneinander stehen.

19


20:00 Uhr, Special Die Gorillas Improtheater im Schleudergang Waschhaus

15:30 Uhr, Workshop Swing/Lindy Hop mit Talea & Holger Niesel Studiohaus Schiffbauergassse

21:45 Uhr, Kino Ewige Jugend Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

20:30 Uhr, Konzert Live in der Bar Afterwork-Konzert in der Schiffskneipe Theaterschiff Potsdam

17:30 Uhr, Special Swingtee mit Talea und Holger fabrik Café

Fr, 22.7.16

Fr, 15.7.16 10:00 Uhr, Theater Das kleine Licht bin ich Lichtspiel-Tanztheater mit Laura Heinecke und Nicolas Schulze T-Werk

Sa, 16.7.16 6:00 Uhr, Workshop Sadhana-MorgenYoga - mit Livemusik & draussen mit Nina Pellegrino & Kerstin Ratermann fabrik Garten 14:00 Uhr, Special Stadt für eine Nacht 24 Stunden Kunst& Kulturprogramm 14 bis 14 Uhr, Eintritt frei Schiffbauergasse

So, 17.7.16 9:00 Uhr, Special Stadt für eine Nacht bis 14 Uhr, Eintritt frei Schiffbauergasse 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Live am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

20

18:00 Uhr, Konzert Stanley Rubyn Schiffsrestaurant John Barnett

Mo, 18.7.16 20:00 Uhr, Workshop Ecstatic Dance mit Dörte Stanek Studiohaus Schiffbauergassse

Di, 19.7.16 18:00 Uhr, Special Erzählwerk Potsdam Schiffsrestaurant John Barnett

Mi, 20.7.16 20:00 Uhr, Special Havel Slam Waschhaus 21:45 Uhr, Kino Fack Ju Göhte 2 Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

Do, 21.7.16 16:00 Uhr, Special Fritz'n goes Marina Drinks, Funk & BBQ mit den Bar-Fritz'n Marina am Tiefen See

21:45 Uhr, Kino Dirty Dancing Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air 22:00 Uhr, Special Jazz Lab Sommer Special feat. Footprintproject fabrik Café 23:30 Uhr, Party Waschhaus 80er Pop & Wave Hits Waschhaus

Sa, 23.7.16 21:00 Uhr, Konzert Sound(g)arten Live: Maggie´s Farm Unplugged fabrik Garten 23:30 Uhr, Party Tanznacht im Kahn mit DJ Rengo Theaterschiff Potsdam

So, 24.7.16 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Live am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 18:00 Uhr, Konzert Ralph Brauner & Kat Baloun in der Reihe: Blues On Sunday Schiffsrestaurant John Barnett


Mo, 25.7.16

Sa, 30.7.16

So, 31.7.16

11:00 Uhr, Workshop What's Art Workshopwoche für Jugendliche ab 12 Jahren von T-Werk, fabrik und Waschhaus Schiffbauergasse

21:45 Uhr, Kino 22 Jump Street Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

14:00 Uhr, Special Museumsführung durch die Ausstellung museum FLUXUS+

23:30 Uhr, Party Potsdam Bounce Electro, Techno, Melbourne Waschhaus

15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

Mi, 27.7.16 13:00 Uhr, Special FLUXUS+ Ferienworkshop Thema: Windräder für den Sommergarten, für Kids von 8 bis 12, Anmeldung erforderlich museum FLUXUS+ 21:45 Uhr, Kino Spotlight Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

Do, 28.7.16 13:00 Uhr, Special FLUXUS+ Ferienworkshop Thema: Bemalte Steine und bunte Wege, für Kids von 8 bis 12, Anmeldung erforderlich museum FLUXUS+ 21:45 Uhr, Kino Das brandneue Testament Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

Fr, 29.7.16 21:45 Uhr, Kino Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2 Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

FLUXUS+ FERIENWORKSHOP 27. & 28. JULI 2016 · MUSEUM FLUXUS+

Auch in den diesjährigen Sommerferien lädt das museum FLUXUS+ wieder zu spannenden SchülerWorkshops ein. An zwei Terminen sind alle „Ferienkinder” ab 12 Jahren eingeladen, sich künstlerisch spannenden Themen zu widmen. Am 27. Juli lautet das Thema „Windräder für den Sommergarten”. Es entstehen bunte Windräder in verschiedensten For­ men und Farben, die jeden Garten schöner und – eine laue Sommerbrise vorausgesetzt – lebendiger machen. Am 28. Juli geht es dann um „Bemalte Steine und bunte Wege”. Ob kleine Glückssteine für die Tasche, bunte Dekosteine für den Garten oder sogar Pflastersteine – der Kreativität sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Zum Abschluss der Work­ shops werden die fertigen Arbeiten präsentiert und die Werke der anderen bestaunt. Selbstverständlich können die Kunstwerke mit nach Hause genommen werden! Anmeldung bis 24.7. erforderlich.

21


18:00 Uhr, Konzert Marty Hall Canadian Blues Artist Schiffsrestaurant John Barnett

Di, 2.8.16 19:30 Uhr, Special Landratten Lese Lounge mit Michael Gerlinger Schiffsrestaurant John Barnett

Mi, 3.8.16 20:00 Uhr, Special Drum Klub SchlaginstrumentSpektakel mit N.U. Unruh und Lars Neugebauer Waschhaus

Fr, 12.8.16

21:45 Uhr, Kino Deadpool Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

16:00 Uhr, Special Museumsf체hrung durch die Ausstellung museum FLUXUS+

23:00 Uhr, Party Feierstarter Potsdams meiste Party Deadpool-Spezial und Schaumparty Waschhaus Arena

21:45 Uhr, Kino Bridge of Spies Der Unterh채ndler Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

So, 7.8.16 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Live am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+

21:45 Uhr, Kino Blank (Teampremiere) Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

18:00 Uhr, Konzert Main Isar Bloozeboys in der Reihe: Blues On Sunday Schiffsrestaurant John Barnett

Do, 4.8.16

Mi, 10.8.16

20:00 Uhr, Konzert Locas In Love Indiepop Waschhaus

21:45 Uhr, Kino The Big Short Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

21:45 Uhr, Kino Frank Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

Do, 11.8.16

Fr, 5.8.16 21:45 Uhr, Kino The Revenant Der R체ckkehrer Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

22

Sa, 6.8.16

20:00 Uhr, Special Die Gorillas Improtheater im Schleudergang Waschhaus 21:45 Uhr, Kino Er ist wieder da Open Air Kinosommer Waschhaus Open Air

Sa, 13.8.16 23:30 Uhr, Party Tanznacht im Kahn mit DJ Rengo Theaterschiff Potsdam

So, 14.8.16 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 18:00 Uhr, Konzert Fingerzeig Singer-Songwriter-Duo Schiffsrestaurant John Barnett

Di, 16.8.16 18:00 Uhr, Special Erz채hlwerk Potsdam Schiffsrestaurant John Barnett

Mi, 17.8.16 21:00 Uhr, Open Air 1. Open-Air-Quiz Festival Teilnahme kostenlos, Anmeldung per E-Mail: pubsuit@pubalapub.net Waschhaus Open Air


Fr, 19.8.16

Fr, 26.8.16

20:00 Uhr, Konzert Sound(g)arten Live: Varganova & Gäste fabrik Garten

11:00 Uhr, Tanz Gaelle Bourges & Lea Moro Artists in Residence: Étape Danse fabrik Potsdam

20:00 Uhr, Open Air Tatjana Meissner Du willst es doch auch Die Comedy-Lese-Show Waschhaus Open Air

Sa, 20.8.16

19:00 Uhr, Theater König Lear von William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

20:00 Uhr, Konzert Sound(g)arten fabrik Garten 20:00 Uhr, Special Compania Unamezcla Flamenco-Abend Marina am Tiefen See

Sa, 27.8.16 10:00 Uhr, Special Potsdamer AntikSammlermarkt Schinkelhalle

15:30 Uhr, Open Air Angst macht keinen Lärm mit Turbostaat, Pascow, Die Nerven, Duesenjaeger, Freiburg, Lygo u.a. Waschhaus Open Air

So, 21.8.16 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 18:00 Uhr, Konzert The Boogie Rockets Blues On Sunday Schiffsrestaurant John Barnett

Do, 25.8.16 19:00 Uhr, Festival Schirrhofnächte 2016 Sommertheater Schirrhof 19:00 Uhr, Theater König Lear von William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

SOUND(G)ARTEN

FAST JEDEN FREITAG · FABRIK GARTEN

Auch in diesem Jahr hat der „Sound(g)arten“ einen festen Platz im Sommerprogramm der Schiffbauer­ gasse und ermöglicht so erneut „andere” Freitagabende. Die kleine aber freine Open-Air-Bühne im fabrik Garten wird von Künstlern und Musikern immer wieder neu bespielt und inszeniert. Dabei erhalten viele Bands und Künstlergruppen die Möglichkeit, ihrem Publikum zu begegnen und es zu überraschen! Auf dem diesjährigen Programm stehen u.a. Maggies Farm, VargaNova und die Dige­ dags. Los geht‘s um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

23


IMPRESSUM Herausgeber: Landeshauptstadt Potsdam Der Oberbürgermeister FB Kultur und Museum Hegelallee 6-10 14467 Potsdam Telefon: 0331 289-1942 Telefax: 0331 289-3342 Redaktion & Layout: rwmd » Robert Witzsche www.rwmd.de Druck: Brandenburgische Universitätsdruckerei und Verlags­ gesellschaft Potsdam mbh www.bud-potsdam.de Termine und Redaktion: Für die Texte zeichnet der Herausgeber bzw. die betei­ ligten Institutionen verant­ wortlich. Eine Gewähr für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Inhalten kann nicht übernommen werden. Änderungen und Druckfeh­ ler vorbehalten. Fotos: Die Fotos wurden freundlich von den beteilig­ ten Institutionen zur Verfügung gestellt. Alle nicht na­ mentlich gekennzeichneten Fotos sind uns vom Veran­ stalter als Pressebilder zur Verfügung gestellt worden. Das Logo „Schiffbauergasse Potsdam“ ist eine eingetra­ gene Text-Bild-Marke der Landeshauptstadt Potsdam. Redaktionsschluss war der 13. Juni 2016 Auflage: 22.000 Stück Vertrieb an über 450 Stellen in Potsdam und Berlin

19:00 Uhr, Theater Hamlet nach William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

19:00 Uhr, Theater Hamlet nach William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

22:00 Uhr, Konzert Footprint Project Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

Mo, 29.8.16

23:00 Uhr, Party Pub Meets Waschhaus Waschhaus

So, 28.8.16 10:00 Uhr, Special Potsdam AntikSammlermarkt Schinkelhalle 14:00 Uhr, Special Museumsführung durch die Ausstellung museum FLUXUS+ 15:00 Uhr, Special Fluxus+ Teatime Am Klavier: Felix Dubiel museum FLUXUS+ 18:00 Uhr, Konzert Bluebiilly Pancake Blues On Sunday Schiffsrestaurant John Barnett

19:00 Uhr, Theater Komödie der Irrungen nach William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

Di, 30.8.16 19:00 Uhr, Theater Komödie der Irrungen nach William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

Mi, 31.8.16 19:00 Uhr, Theater Komödie der Irrungen nach William Shakespeare, im Rahmen der Schirrhofnächte 2016 Schirrhof

JETZT SCHON VORMERKEN: 2. bis 4. September, Schirrhof I Confidenti: Pimpinella und Marc Antonio 15. bis 17. September, Waschhaus Arena Pocket Symphonies 17. September, Hans Otto Theater Großes Theaterfest & Spielzeiteröffnung 23. September 2016, Hans Otto Theater Premiere: ›Geächtet‹ von Ayad Akhtar

24


AUSSTELLUNGEN

Stella Hamberg: Neutron 2. Juli 2016 bis 18. September 2016 Kunstraum Potsdam Mi bis So 13 bis 18 Uhr www.kunstraumpotsdam.de

Jörg Schlinke oben / Projektraum 2. Juli 2016 bis 14. August 2016 Kunstraum Potsdam Mi bis So 13 bis 18 Uhr www.kunstraumpotsdam.de

Work in Progress Aus- und Rückblick 8 Jahre atrium 22. Juni 2016 bis 1. September 2016 museum FLUXUS+ Mi bis So 13 bis 18 Uhr www.fluxus-plus.de

16. Juli 2016 Sadhana-Morgenyoga mit Livemusik & draussen mit Nina Pellegrino & Kerstin Ratermann fabrik Garten 17. Juli 2016 Swing/Lindy Hop mit Talea & Holger Niesel Studiohaus 25. bis 29. Juli 2016 What's Art Workshopwoche für Jugendliche ab 12 Jahren Schiffbauergasse

Viele weitere Tanzund Bewegungskurse z.B. Ballett, Break-Dance, Street Dance, Flamenco, Kindertanz, Tanz am Trapez, Pilates, Swing, Morgenyoga u.v.m. im Studiohaus von fabrik Potsdam und dem Oxymoron Tanzstudio des Waschhaus Potsdam www.potsdam-tanzt.de

KURSE & WORKSHOPS 7. bis 16. Juli 2016 Dante Reloaded Internationaler Maskenworkshop T-Werk 10. Juli 2016 Yoga Für Frauen Embrace Yourself mit Alin Schick fabrik Potsdam Studiohaus 10. Juli 2016 Tango Argentino: Volcadas mit Sabine und Steven Studiohaus

25


BEI FRAGEN EINFACH FRAGEN KULTUR fabrik Potsdam ......... 10 Telefon: 0331 2800314 www.fabrikpotsdam.de Hans Otto Theater .....11 Telefon: 0331 9811-8 www.hansottotheater.de Kunstraum Potsdam .................... 4d Telefon: 0331 27156-30 www.kunstraumpotsdam.de museum FLUXUS+ ... 4f Telefon: 0331 601089-0 www.fluxus-plus.de primaDonna .............. 4h Telefon: 0331 9679329 www.primadonnapotsdam.de Reithalle / Hans Otto Theater .....16 Telefon: 0331 98118 www.hansottotheater.de Schinkelhalle ............ 4a www.schinkelhalle.de Studiohaus ................ 4g Telefon: 0331 6264676 www.potsdam-tanzt.de T-Werk ...................... 4e Telefon: 0331 719139 www.t-werk.de

26

Theaterschiff ........... 9b Telefon: 0331 2800-100 www.theaterschiffpotsdam.de Waschhaus Arena ..... 5 www.waschhaus.de Waschhaus ................ 6 Telefon: 0331 27156-0 www.waschhaus.de

GASTRONOMIE BIO COMPANY .......... 4b Telefon: 0331 6200962 Mo-Sa 7.30-20 Uhr www.biocompany.de fabrik Café / ............. 10a á la maison Telefon: 0331 2370807 Mo-Fr 12-15 Uhr www.fabrikpotsdam.de Museumscafé & Museums-Shop FLUXUS+ .................. 4f Telefon: 0331 601089-0 Mi-So 13-18 Uhr www.fluxus-plus.de Restaurant Bootshaus .................. 8 Telefon: 0331 8170617 Mo-So 12-22 Uhr www.marina-amtiefen-see.de

Restaurantschiff John Barnett ............ 12a Telefon: 0331 2012099 bis 6.2.16 geschlossen www.john-barnett.de Ristorante Il Teatro ..................... 12 Telefon: 0331 20097291 Mo-So 11.30-24 Uhr www.ilteatro-potsdam.de Schiffskneipe ........... 9b auf dem Theaterschiff Do 19-23 Uhr und Fr & Sa 18-23 Uhr

FREIZEIT & WASSERSPORT Huckleberrys Floßstation ................ 9 Telefon: 0331 960010 www.flossstationpotsdam.de Marina am Tiefen See & just for fun Bootsund Yachtcharter ...... 8 Telefon: 0331 8170617 www.marina-amtiefen-see.de Segeltraining Berlin-Potsdam ........ 9 Telefon: 030 30612917 www.stberlin.de


OPEN Comedy-Lese-Show AIR

Beginn 20 Uhr • Einlass 18.30 Uhr Tickets AK 25 € • VVK 21 € www.waschhaus.de und an allen bekannten VVK-Stellen


P

H

Parkplatz / Parkhaus

Restaurant

Fahrradverleih-Station

Café

Haltestelle / Schiffsanleger

Bootsanleger

9

WEITERE ANLIEGER

9b

Bundesstiftung Baukultur ................. 3 www.bundesstiftungbaukultur.de

10a 10

P

Social Impact ........... 7 www.socialimpact.eu Verband der Musikund Kunstschulen Brandenburg e.V ..... 4b www.vdmkbrandenburg.de Oracle Deutschland ............ 14 www.oracle.com rwmd Mediendesign .......... 7 www.rwmd.de SBG Veranstaltungsservice ............ 4i www.schinkelhalle.de

11 12 13

H 12a

14

Trollwerk Production ............... 4i www.trollwerk.de Volkswagen Design Center .......... 17 www.volkswagen.de Waveboard Boardinghouse ........ 13 www.waveboardpotsdam.de

ERLEBNISQUARTIER

WWW.SCHIFFBAUERG Fahrzeug wird videoüberwach t

Opo e l

4211 42 421 4 2


GEFÄLLT MIR: WWW.FACEBOOK.COM/SCHIFFBAUERGASSE

© Lageplan: Änne Fitzner / Robert Witzsche

Schiffbauergasse / Uferweg TRAM 94 und 99

H

8 4i 4h 4g

N Ri uthe ch s tu ch ng ne A1 llst 15 raß e

P

4f 4e 4d 4a

P

5

4b

7 6

3

B Ri erlin ch e tu r S ng tr Be aße rli / n- B W 1 an ns

ee

P

16 17

H Schiffbauergasse / Berliner Straße TRAM 93 und Nachtbus N16

WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE Fahrzeug wird videoüberwach t

... bringt Sie gut hin.

WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE Fahrzeug wird videoübe wracht

Opo e l

421 1 42 421 4 2


Programmheft Schiffbauergasse  

Tipps › Termine › Infos Juli & August 2016

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you