bauMAGAZIN Mai 2024

Page 1

| BAUMASCHINEN

| BAUGERÄTE

| BAUFAHRZEUGE

BLICKPUNKT

BACKERS

Sternsiebmaschinen: Innovativ, vielseitig und hocheffizient

MARTIN

Spezialist für Baggeranbautechnik

setzt auf Tradition und Erfindergeist

ERDBEWEGUNG

JCB

Bühne frei für Tiltrotator-»Raptor« und Baggerzuwachs in der X-Serie

BLICKPUNKT

STEELWRIST

Werkseinweihung in Norderstedt mit neuem Tiltrotator gekrönt

BAUMAGAZIN-ONLINE.DE
5 Mai 2024

ANDERS DURCH DESIGN

Mit gehobenem Kabinenkomfort und besserer Sicht, gesteigerter Kraftstoffeffizienz und höherer Leistungsfähigkeit, erleichtern die neuen SV86 und SV100 ihren Arbeitstag und steigern ihren Geschäftserfolg.

yanmar.com
DIE NEUEN

3X AUF DER IFAT

Dieses Jahr präsentieren wir uns unter dem Dach von Pronar, von Zemmler und auf der VDMA Crushing Zone. Erleben Sie Zerkleinerer, Trommelsiebanlagen und vieles mehr von Pronar, Doppeltrommel-Siebanlagen von Zemmler und – live und in Aktion – die Rubble Master RM 100GO!

Mehr Output. Mehr Effizienz. Mehr Kompetenz. Willkommen bei KÖLSCH auf der IFAT!

Besuchen Sie

unsere neue Website:

Sie uns: PRONAR FN. 808/2 ZEMMLER FN. 709/10 VDMA Crushing Zone 13. – 17.05.2024

MAI 2024 3 NASS- & MODULARAUFBEREITUNG UMWELTTECHNIK MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK JÜRGEN KÖLSCH GMBH | WILDSPITZSTR. 2 87751 HEIMERTINGEN | TEL.: 08335 9895-0 | INFO@KOELSCH.COM | WWW.KOELSCH.COM
. Hier
2024
finden

INHALT 48 30 38

05

/2024

8 | Editorial |

10 | Zum Titel – Backers | Als Spezialist für das Sieben, Separieren, Mischen und Brechen stellt Backers auf der IFAT in München unter anderem das raupenmobile Sternsieb 3-mtac sowie ein Beistellsieb vor.

12 | Namen und Neuigkeiten | Baubranche aktuell

BLICK

PUNKT

20 | Steelwrist | Anlässlich der feierlichen Eröffnung seines neuen Werks in Norderstedt bei Hamburg hat Steelwrist Deutschland die Gelegenheit genutzt, um seinen neuen Tiltrotator der dritten Generation sowie neue Arbeitsgeräte vorzustellen. Das bauMAGAZIN war vor Ort und hat mit Joachim Schier, Geschäftsführer bei Steelwrist Deutschland, sowie Stefan Stockhaus, CEO bei Steelwrist, über diese wichtigen Neuerungen sowie Neuigkeiten gesprochen.

1

ERDBEWEGUNG

30 | JCB | Im Rahmen des JCB-Presseevents durfte das bauMAGAZIN im britischen Headquarter einen Blick auf neue Dumper, Tandemwalzen sowie Minibagger werfen

34 | Yanmar CE | Neue Generation an Midibaggern: Die Modelle SV86-7 und SV100-7.

36 | Carl Beutlhauser | Mobilbagger A 913 Compact zieht alle Blicke auf sich

38 | Engcon | Die dritte Generation an Tiltrotatoren sowie EC-Oil vorgestellt

39 | MB Crusher | Boden als wertvoller Rohstoff: effizienter Brecherlöffel MB-L120

40 | Linser | Baggerlöffel aus eigener Fertigung mit hohem Qualitätsanspruch

42 | Liebherr | Neues Portal für Gebrauchtmaschinen »Used Equipment Marketplace«

43 | Doosan Bobcat | Nützlicher Leitfaden zur Minimierung von Stillstandszeiten

44 | Atlas Weyhausen | Ein kompaktes Kraftpaket: der Radlader Weycor AR 660

46 | HJS | Den Partikelfilter für Baumaschinen problemlos und schnell nachrüsten

47 | Kramer | Neue Rad- und Teleskopradlader der 8er-Serie mit starken Leistungsdaten

48 | BKT | Mit den richtigen Reifen für einen sicheren und kontinuierlichen Betrieb sorgen

50 | Rokbak | Knickgelenkter Dumper: robust, zuverlässig mit umfangreichem Ersatzteilservice

52 | Tamtron | Innovative Entwicklung: eine neue Radladerwaage wurde vorgestellt

BLICK PUNKT

26 | Martin |

Im Bereich der Baggeranbautechnik setzt das österreichische Unternehmen Martin auf die Verknüpfung von traditionellen Werten und innovativem Erfindergeist. Die bauMAGAZIN-Redaktion hat den Hersteller in Vorarlberg besucht und durfte im Bereich der Fertigung einen Blick hinter die Kulissen werfen. Zu spüren ist, dass bei Martin großer Wert auf ein familiäres Miteinander gelegt wird, während der auffallend hohe Eigenfertigungsanteil für die eigene Technikbegeisterung spricht.

MAI 2024 4
36

MESSE VORSCHAU

56 | Kölsch | Einen breiten Messeauftritt plant Jürgen Kölsch für die IFAT in München

60 | Stoevelaar | Mit leistungsstarkem Shredder Wolf 9500 DT im Messegepäck

62 | Wert | Der Phantom-Shredder als eigener Zerkleinerer für IFAT geplant

63 | Lindner | Wichtige Produktneuheiten in der Zerkleinerungstechnik

64 | Kurz Gruppe | Klares Motto: »Wir bewegen was« für die IFAT in München

65 | Christophel | Zeigt jede Menge an Innovationskraft im Recycling

66 | Zemmler | Doppeltrommel-Siebanlage ist in »grüner Mission« unterwegs

67 | Nebolex | Effektive Staubminderung durch professionelle Wasserzerstäubung

68 | Doppstadt | Erweiterung der InventhorBaureihe soll klar im Messefokus stehen

69 | EAG | Baustoff-Recyclingsieb SBR 3 mit wichtiger Weiterentwicklung für IFAT geplant

70 | Sennebogen | Breite Produktpalette erwartet die Messebesucher im Recycling-Bereich

72 | Kobelco | Leistungsstarke Maschinen für Schrott- und Altmetallrecycling

74 | Atlas | Batteriebetriebener »200MH accu« soll live im Einsatz gezeigt werden

75 | Kiesel | Spannende Neuheiten für die Recyclingbranche

76 | Sany Europe | Neue Umschlagmaschine SMHW30G5 mit hoher Traglast und großer Reichweite

78 | Zeppelin | Effizientes Recycling mittels zuverlässiger und starker Umschlagmaschinen

80 | BMair| Auf der IFAT präsentieren BMair und Amberg ihre neue Markenidentität

81 | Tibatek | Mit Flüssigbodenschaufel und dem »Weg zur emissionsfreien Kanalbaustelle« in München

82 | Schwarzmüller | Erklärtes Ziel: Neue Maßstäbe für die Entsorgungslogistik setzen

84 | Fliegl | Für Entsorgungsprofis: Fliegl stellt eine Auswahl an Anhängern und Aufliegern vor

86 | Max Wild | Effizienzsteigerung im Bereich der Horizontalbohrung (HDD)

78 82 56
70 72

87 | Rudolf Hörmann | Hallenlösungen: Maßgeschneiderte Systeme für die gesamte Branche

88 | Daimler Truck | Sowohl neuer Unimog als auch E-Lkw stehen klar im Mittelpunkt

90 | Allison Transmission | Breites Technologie-Spektrum für die Münchener Messe

91 | Brock Kehrtechnik | Für mehr Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugsektor sorgen

92 | RSP | Echte Innovation: Der ESE-E als erster vollelektrischer Saugbagger der Welt

93 | MTS | Mit leistungsstarkem Saugbagger samt neuem Standkonzept in München vertreten

94 | Bucher Minicipal | Neue Lösungen für Straßenreinigung, Winterdienst und Kanalreinigung

96 | Tip Trailer Services | Leistungsstarke Fahrzeuge zur Kanalreinigung einfach und schnell mieten

97| Kaeser | Passende Gebläse für ein breites Anwenderspektrum entwickelt

98 | Fritzmeier Umwelttechnik | Basisproblem Abfallhygiene: Gesamtlösung von Coalsi

98 | Flottweg | Wie die generelle Abwasserbehandlung weit effizienter zu lösen ist

99 | Hammelmann | Neu konstruierte Produktreihe für die Rohr- und Rohrbündelreinigung

100 | Schwing | Weiterentwickelt: Schwing ist mit dem »BioShifter 2.0« auf der IFAT in München dabei

94

102 | Rädlinger | Neue Durchmesser für die grabenlose Rohrsanierung im Niederdruckbereich

103 | Mektratronics | Video-Funksystem für den anspruchsvollen Einsatz auf der Baustelle entwickelt

104 | Grüning & Loske | Auf der IFAT sollen Dienstleistungs- und Produktportfolio vorgestellt werden

105 | Barthauer | Zukunftsweisende Technologien sowie etablierte IT-Lösungen in München

MESSE

RÜCKBLICK

108 | Deutscher Abbruchverband | Zu den Abbruchtagen hat sich das bauMAGAZIN in Berlin mit den aktuellen Branchenentwicklungen befasst und zeigt die Highlights der Veranstaltung auf.

MESSE

RÜCKBLICK

114 | Messe Congress Graz | In St. Pölten konnte die Mawev Show ein erfolgreiches Messeevent verbuchen. Die Redaktion war live dabei und stellt die wichtigsten Neuentwicklungen der Baubranche vor.

START-UP ZONE

120 | bauMAGAZIN | Im Rahmen einer inhaltlich dynamischen Rubrik berichtet das bauMAGAZIN über junge Unternehmen und stellt deren innovativen Lösungen sowie zukunftsorientierte Technologien vor.

2 KANALBAU –ROHRLEITUNGSBAU

124 | UnionStahl | Stahlrohre für besonders langlebige Rohrkonstruktionen

126 | Tsubaki Kabelschlepp | Vollstahlketten für Horizontalbohranlagen entwickelt

128 | RAL | Umweltgerecht verbaut: 20 kV-Leitung für ein neues Rechenzentrum

130 | Tracto | Den Wasserverlust mit Hilfe einer Nodig-Lösung professionell eindämmen

131 | Tsurumi | Pumpe hat Falltest erfolgreich und unbeschadet überstanden

132 | Resinnovation | Bei Epoxidharzen auf Baustellen ist die Temperatur entscheidend

134 | Weber MT | Der Beton-Innenrüttler der IVUR-Reihe wurde erneuert

136 | Manitou | Professioneller Kabelbau im laufenden Bahnbetrieb gemeistert

3 BAU- UND NUTZFAHRZEUGE

138 | Doll Fahrzeugbau | Der Hersteller von Schwertransportlösungen hat dem bauMAGAZIN einen Blick hinter die Kulissen gestattet: Am Standort in Oppenau haben wir uns mit Managing Director Renato Ramella unterhalten.

144 | Schmitz Cargobull | Thermoisolierung für Kipper mit Blick auf Gewichtsreduzierung

146 | ES-GE | Gleich elf neue Fahrzeuge sind nun für den Krandienst Schulz im Einsatz

148 | IFM Electronic | Radarsensor für Außenanwendungen konzipiert

. RUBRIKEN

1150 | Aktuelles | 1156| Impressum |

1156 | Redaktionsverzeichnis A – Z |

1156 | Der bauMAGAZIN-Marktplatz |

124
100 MAI 2024 6

»Die Bauwirtschaft klatscht keinen Beifall«

Das EU-Parlament hat das europäische Lieferkettengesetz beschlossen, was europäische Unternehmen fortan zur Einhaltung klarer Menschenrechts- und Umweltstandards in ihren Lieferketten verpflichtet. Zwar wurde das ursprüngliche Gesetz, das für Unternehmen ab 500 Beschäftigen mit einem globalen Umsatz von über 150 Mio. Euro gelten sollte, aufgrund der Kritik aus deutschen sowie italienischen Reihen nun deutlich abgeschwächt, aber so manch ein Problem wird schmerzlich bleiben.

Im Ergebnis sind mittelständische Unternehmen mit der Welle an Pflichten schlichtweg überfordert.

ünftig liegt die Umsatzschwelle bei 450 Mio. Euro – für alle Unternehmen, die mindestens 1 000 Mitarbeiter zählen. Die Befürchtung: »Trotz einiger Verbesserungen führt das Gesetz zu gravierenden Problemen für kleinere und mittlere Firmen. Auch wenn sie vom Anwendungsbereich der Richtlinie gar nicht erfasst werden, entstehen unkalkulierbare Haftungsrisiken – nämlich dann, wenn große Unternehmen die gesetzlichen Regeln auf sie als Zulieferer und Dienstleister abwälzen«, wie Wolfgang Schubert-Raab, Präsident des Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), erklärte. Aufgrund der Erfahrungswerte mit dem bereits seit Januar 2023 in Deutschland geltenden nationalen Lieferkettengesetz, das ebenfalls für Unternehmen ab 1 000 Mitarbeitern gilt, ist innerhalb der Branche von einer erwartbaren Überforderungswelle die Rede, da die neue EU-Regelung trotz Abschwächung in diversen Aspekten sogar noch über das deutsche Lieferkettengesetz hinaus geht. Die Verbände und Unternehmen betrachten das europäische Lieferkettengesetz als praxisuntauglich und sprechen dem Entwurf nicht selten jede Verhältnismäßigkeit ab. Zu bedenken gilt jedoch das hehre Ziel: Die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards sollten gerade in der Europäischen Union als unerlässlich gelten. Diesbezüglich stimmen die deutschen Verbände und Interessensvertreter der Branche dem EU-Parlament vollkommen zu. Diesen Weg wolle und müsse man gemeinsam gehen – nur die Umsetzung bleibe eine Unzumutbarkeit. »Im Ergebnis sind mittelständische Unternehmen mit der Welle der neuen

Pflichten schlichtweg überfordert. Ganz zu schweigen von der Rechtsunsicherheit, die mit dem neuen EU-Lieferkettengesetz zusätzlich entstehen wird. Vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt soll innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette die Einhaltung der Standards sichergestellt werden. Es müsste also auch geprüft werden, woher zum Beispiel das Kupfer in einer verwendeten Schraube kommt und ob es korrekt abgebaut wurde. Woher kommen das Rohöl für den Asphalt und das Silizium für Batterien? Diese Fragen kann kein Bauunternehmen im laufenden Betrieb beantworten«, wie Wolfgang Schubert-Raab anfügte. Die EU-Staaten müssen dem Gesetz noch offiziell zustimmen – was, ungeachtet jeden Widerstands, in Brüssel jedoch als Formsache gilt. In Deutschland schlägt das Lieferkettengesetz durchaus Wellen, bedenkt man den ohnehin großen Frust gegenüber unsäglicher Bürokratie-Monster, die das tägliche Arbeiten in der Baubranche zum Schneckentempo verdonnern. Zum Glück, und auch das gehört erfreulicherweise zur Wahrheit dazu, lässt sich die Bauwirtschaft davon trotzdem nicht die Laune vermiesen. Im Gegenteil. Der Messe-Frühling ist trotz wirren Aprilwetters wie ein Blitz eingeschlagen und hat die Lust auf das Baujahr 2024 kräftig wachgerüttelt. Die Rede ist in erster Linie von erfolgreichen Messe-Events wie der Mawev Show in St. Pölten, über die das bauMAGAZIN in dieser Ausgabe ab Seite 114 berichtet, sowie die Fachtagung Abbruch, mit der wir uns ab Seite 108 beschäftigt haben. Hinzu kommen die Intermat in Paris sowie eine Vorschau auf die IFAT: Ab Seite 53 zeigen wir Ihnen die wichtigsten Highlights, die vom 13. bis 17. Mai in München auf die Fachbesucher warten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine interessante Lektüre.

Dan Windhorst,

MAI 2024 8
5/24 PETRA REGER EDITORIAL

DerBioShifter

Die 3-Fraktionen-Sternsiebmaschinen von Backers sind ideal für die Bearbeitung von Bauschutt, Kompost, Mutterboden, Biomasse oder Hackschnitzeln geeignet. Sie können aus dem Inputmaterial Überkorn, Mittelkorn und Feinkorn aussieben.

L BACKERS

Mit großem Erfindergeist im Boden- und Rohstoffrecycling

Seit 1989 verschreibt sich Backers dem Grundsatz, nicht nur Mit-, sondern auch »Weiterdenker« zu sein: Als Spezialist für das Sieben, Separieren, Mischen und Brechen ist Backers Maschinenbau insbesondere für die innovative Weiterentwicklung seiner Sternsiebmaschinen bekannt. Für den Einsatz in Mineral- und Organic-Materialien konzipiert, lässt sich mit diesen Maschinen mittlerweile sogar bindiger Boden problemlos bei hohem Durchsatz auflockern und sieben. Auf der IFAT in München wird der Hersteller das rad- und raupenmobile Sternsieb 3-mtac und ein Beistellsieb vorstellen.

Im Bereich der 3-Fraktionen-Siebtechnik stehen bei Backers vor allem Maschinen wie die Sternsiebe 3-mtac, 3-mta oder 3-mtbc im Mittelpunkt. Sie sind besonders gut geeignet, auch bindigen Boden mit hohem Durchsatz zu sieben. Dabei werden die groben Anteile vor der Maschine abgeschieden, während Fein- und Mittelkorn seitlich und hinten abgeführt werden. Durch den Einsatz eines Stangenrosts oder Grizzlyscreens ist sogar eine vierte Fraktion möglich. Des Weiteren kann das 3-Fraktionen-Sternsieb mit Magnetrolle und Druckluft-Windsichtung ausgestattet werden, um beispielsweise Bauschutt aufzubereiten, wodurch sich die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich erhöhen.

Das 3-Fraktionen-Sternsieb mit Grizzlyscreen, Magnetrolle und Druckluft Windsichtung trennt in 6 Fraktionen.

Grobes Material wird direkt vom Grizzlyscreen zur Seite gefördert. Anschließend erfolgt eine grobe Siebung, etwa bei 60 mm, gefolgt von einer weiteren, zum Beispiel bei 20 mm. Eisen wird aus der Fraktion 20 bis 60 mm entfernt, während leichte Anteile mittels Windsichtung ausgeblasen werden. Anstelle des fein siebenden Sternsiebdecks kann ein Bindemittelbehälter aufgesetzt werden. Dadurch kann die Maschine als Sieb- und Mischmaschine verwendet werden. Sie ist in der Lage,

MAI 2024 10
Backers | FM.809 / 30
ZUM TITEL .

Die HGT-Herstellung

Die Sternsiebmaschinen von Backers erweisen sich sogar beim Auflockern und Sieben von bindigem Boden als hocheffizient.

4. Fraktion

Durch den Einsatz eines Stangenrosts oder Grizzlyscreens ist mit den Sternsiebmaschinen sogar eine vierte Fraktion möglich.

Boden zu stabilisieren sowie HGT und Flüssigboden herzustellen. Die Sieb- und Mischmaschine wird als Sattelzuganhänger zum Einsatzort transportiert. Vor Ort wird sie dann mithilfe des Raupenfahrwerks der Maschine manövriert.

Boden stabilisieren

Der Erdaushub wird mittels Bagger oder Radlader in den Bunker gefüllt und bei etwa 60 mm grob gesiebt. Der aufgelockerte Boden fällt auf das Unterband, wird gewogen und zur Vermengstation gefördert. Entsprechend der Bandwaage wird daraufhin das Bindemittel vom Bindemittelbehälter zur Vermengstation gefördert. Eine Hammerwalze zerschlägt dort verbliebene Agglomerate und vermengt den Boden mit dem Compound. Und übrigens: Durch die Vorabsiebung mit exakter Vermengung wird nur so viel Compound in den Boden gemischt, wie für den jeweiligen Einsatzzweck benötigt wird – die Menge liegt meist zwischen 1 und 3 %. Der Hintergedanke: Weniger ist schlichtweg nachhaltiger und kann gemäß der BBodSchV auch problemlos vor Ort ausgeführt werden.

Um hydraulisch, also mit Bindemittel gebundene Tragschichten, kurz HGT, herzustellen, wird ein Grobsieb mit 30 mm Absiebung eingesetzt – das Gemenge muss hierbei entsprechend befeuchtet werden. Bei der Herstellung von HGT oder stabilisiertem Boden ist eine Leistung von bis zu 300 t pro Stunde möglich. Die Sieb- und Mischmaschine kann mit einem Kompressor die benötigte Druckluft erzeugen, mit der das Bindemittel aus einem separaten Vorratssilo zum Bindemittelbehälter der Maschine gefördert wird. In Sachen Flüssigboden hingegen wird das Gemenge aus Boden und Compound gleichzeitig mit einer entsprechenden Menge Wasser in den Fahrmischer gepumpt. Der Flüssigboden soll dabei chargenweise hergestellt und mit einem Lieferschein dokumentiert werden. Im Fahrmischer wird er 10 bis 90 Minuten lang gemischt und anschließend vergossen. Ebenfalls interessant: Alle mobilen Sternsiebe, die von Backers entwickelt wurden, können sowohl dieselhydraulisch, dieselelektrisch als auch elektrisch angetrieben werden, wodurch sich der Hersteller breit aufstellt und den gestiegenen Anforderungen des Marktes gerecht wird. Auf der IFAT können sich Interessierte am Stand von Backers ein genaues Bild davon machen und sich über die neuesten Entwicklungen informieren. d

Flüssigboden: Das Gemenge aus Boden und Compound wird gleichzeitig mit einer entsprechenden Menge Wasser in den Fahrmischer gepumpt. Der Flüssigboden wird chargenweise hergestellt und mit einem Lieferschein dokumentiert.

MAI 2024 11
BACKERS (4)

Terex expandiert mit der neuen Marke Green-Tec

TEREX GREEN-TEC – Eine neue Marke: Kürzlich gab Terex die Einführung von Green-TecTM bekannt – einer neuen Marke, die ein umfassendes Produktangebot an Lösungen für die Baumpflege und das Vegetationsmanagement bieten soll. Dazu gehört ein robustes Sortiment an Häckslern, Trommeln, Schreddern, speziellen Baumpflegehändlern, Mulchern und Hebegeräten.

Jamie

Einführung von Green-TecTM.

Mairs, neu ernannter Business Line Director für Green-Tec, hierzu: »Da wir nach Möglichkeiten suchen, das Angebot von Terex MP Environmental zu erweitern und zu diversifizieren, ist der Bereich Baumpflege und Vegetationsmanagement ein Bereich, in dem wir unser Fachwissen bei der Bereitstellung effizienter und umweltfreundlicher Lösungen einsetzen können.« Er führt weiter fort: »Mit unseren bestehenden Marken Terex Ecotec, CBI, Terex Recycling Systems und ZenRobotics verfügen wir über eine bedeutende und wachsende globale Präsenz in der Umweltindustrie. Green-Tec wird das Angebot von Terex MP Environmental ergänzen, wo es als eigenständige Marke agieren und gleichzeitig von der hervorragenden technischen und produktionstechnischen Leistung von Terex, der breiteren Marktpräsenz und den durch unsere globale Größe ermöglichten Effizienzsteigerungen profitieren wird.« Das Produktangebot richtet sich an verschiedene Branchen, darunter Pipelines, Eisenbahnen, Autobahnen, private Versorgungsunternehmen, Kommunen sowie Wohn- und Gewerbebetriebe. Bei Pipelines liegt der Schwerpunkt auf der Baufeldfreimachung für die Infrastruktur von Öl- und Gaspipelines. Eisenbahnen benötigen Dienstleistungen wie das Beschneiden, Schneiden von Bäumen entlang von Bahnlinien. d

Strategische Neustrukturierung der Kurz Gruppe

KURZ– Erst kürzlich gab die Kurz Gruppe bekannt, dass der Zusammenschluss dreier Firmen und damit eine strategische Verschmelzung geplant ist – darunter auch die Bereiche Aufbereitungsanlagen und Baumaschinen. Unter der Eintragung »Kurz Gruppe Machinery GmbH« soll das Unternehmen künftig auftreten.

Unter dem Namen Kurz Gruppe Machinery GmbH werden die drei Unternehmen Kurz Aufbereitungsanlagen GmbH, Kurz Baumaschinen GmbH & Co. KG und Kurz Service GmbH & Co. KG nun gemeinsam agieren und ihre Dienstleistungen anbieten. Die strategische Entscheidung der Zusammenlegung der Firmen zielt darauf ab, die interne Aufstellung zu fördern sowie die externen Abläufe zu vereinfachen. »Dadurch erzielen wir eine effizientere Nutzung und Bündelung unserer Ressourcen und Synergien, wobei die Zuständigkeitsbereiche sowie auch die gewohnten Ansprechpartner alle wie gehabt erhalten bleiben«, wie die Gruppe mitteilt.Die Zusammenlegung der Unternehmen erfolgte im Zuge einer Umstrukturierung, um die Abläufe zu vereinfachen und die Wettbewerbsfähigkeit nochmals zu fördern. »Verbesserte Abläufe und die Konzentration aufs Wesentliche erleichtern uns in Zukunft vieles«, prognostiziert Marcel Bihler, technischer Einkäufer der Kurz Gruppe Machinery GmbH. »Unser Motto ›wir bewegen was‹ steht dabei im Mittelpunkt unserer Arbeit und ist Wegweiser und Leitfaden für uns. Als motiviertes Familienunternehmen streben wir stets nach Verbesserung und simplen Wegen der Umsetzung. Wir denken zukunftsorientiert, um unseren Kunden die bestmöglichen Lösungen anzubieten.« d

Verstärkung für Krampe-Vertrieb KRAMPE – Der Coesfelder Fahrzeugbauer ist weiterhin auf Wachstumskurs. Neben den internen Modernisierungsmaßnahmen wie neue Produktionshallen und Roboter-Technik wurden zuletzt viele kleine und große Produktneuheiten vorgestellt. Um eine gute Beratung von Händlern und Kunden bei wachsendem Produktportfolio und komplexer Fahrzeugtechnik zu gewährleisten, vergrößert Krampe die Vertriebsmannschaft sowohl in Deutschland als auch im Export. Das deutsche Krampe Vertriebsteam erhält ab sofort qualifizierte Verstärkung durch Malte Clever und Hannes Everding, die als neue regionale Gebietsvertriebsleiter in Deutschland im Einsatz sind. Malte Clever übernimmt die Verantwortung für den Bereich Südwestdeutschland. Hannes Everding ist seit März als Gebietsvertriebsleiter für Nordwestdeutschland verantwortlich. Beide Vertriebsleiter sind zentral in ihren Verantwortungsgebieten wohnhaft, was eine schnelle Erreichbarkeit für Händler und Kunden gewährleistet und ihre Kenntnisse über die regionalen Belange vertieft. Seit Beginn des Jahres ist außerdem Mariusz Szczesiak als Gebietsvertriebsleiter neuer Ansprechpartner für Krampe Händler und Kunden in Polen. In Dänemark wird neben dem Krampe Vertriebler Kenneth Brønner ab sofort Felix Frydendal als technischer Mitarbeiter im Einsatz sein, um Händler und Kunden intensiver unterstützen zu können. s

Ruedi Mettler neuer Geschäftsführer

BODENBENDER – Seit 2020 verfügt Bodenbender über einen Standort im schweizerischen Münchwilen –nun wurde Ruedi Mettler zum Geschäftsführer für den Schweiz-Standort ernannt. Der Aufbau des Schweizer Marktes begann vor über 20 Jahren vom Hauptsitz im mittelhessischen Biedenkopf. Mit der Gründung des Standortes in der Schweiz war das Ziel verbunden, die langjährigen sowie neue Kunden besser und schneller vor Ort betreuen zu können. Maßgeblich unterstützt wurde das Unternehmen dabei bisher von Roland Lang, der als Verwaltungsratsmitglied bereits die Gründung der Bodenbender (Schweiz) AG federführend betreut hat. Geschäftsführer Christian Kunkel erklärt: »Roland Lang hat unser Geschäft in der Schweiz mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Branche hervorragend vorangebracht. Er war maßgeblich für die Kundenbetreuung und -weiterentwicklung verantwortlich und geht jetzt in seinen wohlverdienten Ruhestand.« s

MAI 2024 12 NAMEN UND NEUIGKEITEN .
TEREX GREEN-TEC
Malte Clever (v. l. n. r.), Mariusz Szczesiak und Hannes Everding. KRAMPE Ruedi Mettler (li.) und Christian Kunkel. BODENBENDER

Björn Twiehaus ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender

MARQUARDT – Die Marquardt Gruppe begrüßt Björn Twiehaus als stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands. Anfang 2025 wird der 46-Jährige die Nachfolge von Harald Marquardt übernehmen, der die Geschicke der Marquardt Gruppe seit 1996 lenkt. Erstmals in der hundertjährigen Geschichte des Familienunternehmens steht mit Björn Twiehaus dann ein Manager an der Spitze des global agierenden Mechatronikspezialisten, der nicht aus einer der beiden Gesellschafterfamilien Marquardt stammt.

Harald Marquardt hierzu: »Es freut mich persönlich sehr, dass Björn Twiehaus Anfang 2025 meine Nachfolge als Vorsitzender des Vorstands der Marquardt Gruppe antreten wird. Mit ihm konnten wir eine Führungspersönlichkeit mit umfangreicher internationaler Erfahrung in der Automobilzulieferindustrie für uns gewinnen. Gemeinsam mit Björn Twiehaus und einem starken globalen Team werden wir weiter am Erfolg des Familienunternehmens Marquardt arbeiten.« Björn Twiehaus kommt von der Hella GmbH & Co. KG mit Sitz in Lippstadt, einem Automobilzulieferer, der mit weltweit rund 39 000 Beschäftigten einen jährlichen Umsatz von über acht Mrd. Euro erwirtschaftet und seit 2022 zum Automobilzulieferer Forvia SE gehört. Seit 2002 hatte Björn Twiehaus bei Hella mehrere Führungspositionen in Produktion, Vertrieb sowie im Produkt- und Programm-Management inne. Im Jahr

Harald Marquardt (li.) begrüßt seinen Stellvertreter Björn Twiehaus.

2020 übernahm er die Geschäftsführung des Elektronikbereichs und wurde in dieser Funktion zugleich Mitglied der Hella Konzerngeschäftsführung. Björn Twiehaus studierte in Osnabrück Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik und absolvierte zudem ein wirtschaftswissenschaftliches Studium. In seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Vorstands (Deputy CEO) wird Björn Twiehaus den Automobilbereich verantworten, mit dem Marquardt rund 80 % seines Umsatzes erwirtschaftet. Die weiteren Mitglieder des Marquardt Vorstands sind Harald Marquardt, Vorsitzender, Kristjan Ambroz, Chief Officer Mechatronic Devices, Jochen Becker, Chief Operating Officer, und Robert Schutt, Chief Financial Officer. d

EIN STARKES TEAM.

MAI 2024 13
ZX300LCN & FUCHS MHL350F
MARQUARDT HITACHI
13.-17.05.2024 Messe München

Winfried Schülken ist neuer GEFA-Geschäftsführer

GEFA – Zu Aprilbeginn wurde Winfried Schülken zum Geschäftsführer der GEFA Bank GmbH ernannt. In dieser Funktion verantwortet er die Ressorts Risiko- und Kreditmanagement, Compliance und Geldwäsche, Recht, Steuern sowie Revision.

MNeuer Geschäftsführer: Winfried Schülken.

it umfangreicher Erfahrung im Bankensektor, auch in diversen geschäftsführenden Positionen, bringt Winfried Schülken wertvolle Expertise in die Unternehmensleitung der GEFA Bank ein. Der Diplom-Kaufmann ist bereits seit 2020 in der Societe Generale-Gruppe aktiv und war zuletzt, seit Oktober 2023, Generalbevollmächtigter der GEFA. Winfried Schülken komplettiert das dreiköpfige Geschäftsführer-Team, dem außerdem Albrecht Haase als Sprecher und Martin Dornseiffer angehören. Winfried Schülken begann seine Karriere 1997 bei der Commerzbank AG und verantwortete dort zuletzt als Bereichsleiter das Vertriebsmanagement im zentralen Segment Privat- und Geschäftskunden. Danach war er als Regionalleiter bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und als Head of Retail Germany bei der GE Money Bank tätig. 2008 wechselte Winfried Schülken zur UniCredit Gruppe und trat in die Geschäftsführung der UniCredit Luxembourg SA und 2012 in die Geschäftsführung der Wealth Management Capital Holding GmbH ein. Anschließend wurde er Regionalbereichsleiter der UniCredit Bank und zuletzt Vorstandsmitglied der HVB Immobilien AG. Im Jahr 2020 trat Winfried Schülken in die Societe Generale-Gruppe ein, zunächst als Geschäftsführer der Societe Generale Securities Services GmbH. Im Oktober 2023 wechselte er als Generalbevollmächtigter zur GEFA Bank GmbH. Winfried Schülken ist Diplom-Kaufmann. d

Bosch Rexroth steigert Umsatz

BOSCH REXROTH – Bosch Rexroth ist im Geschäftsjahr 2023 erneut kräftig gewachsen. Der Umsatz stieg gegenüber dem im Vorjahr um 7,5 % auf rund 7,6 Mrd. Euro. Wachstumstreiber waren Unternehmenszukäufe, aber auch positive regionale Entwicklungen beispielsweise in Indien.

Beim Auftragseingang verzeichnete das Unternehmen jedoch wegen der Konjunkturschwäche vor allem in seinen großen Märkten einen Rückgang um 13,1 % auf rund 6,4 Mrd. Euro. Das schwächt die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr. Bosch Rexroth verfolgt eine langfristige Wachstumsstrategie und hat in neue Werke und Gebäude beispielsweise in Deutschland, Slowenien und Mexiko, in modernere Fertigungsanlagen sowie in Forschung und Entwicklung investiert. Ende 2023 beschäftige Bosch Rexroth weltweit rund 33 800 Menschen. Der Zuwachs von 5,5 % gegenüber dem Vorjahr ergab sich vor allem durch die 2023 vollzogene Übernahme des Unternehmens HydraForce. »Im Jahr 2023 hat unser weltweites Team den Spagat zwischen anfangs hoher Auslastung und dann fallendem Auftragseingang bewältigt. Darin zeigt sich die Stärke von Bosch Rexroth: Wir haben unser Unternehmen wirtschaftlich auf Kurs gehalten. Gleichzeitig ist die Zufriedenheit unserer

Kunden erneut gestiegen«, sagt Steffen Haack, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG. Das Unternehmen hat sein Angebot für Hydraulik- und Fabrikautomations-Kunden durch Innovationen, Zukäufe und Partnerschaften gestärkt und sein Fertigungsnetzwerk weiterentwickelt. Die Digitalisierung für Kunden und bei internen Abläufen wird vorangetrieben, zudem stärkt Bosch Rexroth fortlaufend seine Nachhaltigkeitsaktivitäten und integriert das zugekaufte Unternehmen HydraForce. »Auch in herausfordernden Zeiten können wir dabei auf unsere starke Unternehmenskultur bauen, die auf den Erfolg unserer Kunden und unseres Unternehmens ausgerichtet ist«, so Haack. Der Umsatz stieg nominal um 7,5 % (rund +530 Mio Euro) auf 7,6 Mrd. Euro. Währungseffekte wirkten mit rund 190 Mio. Euro negativ, sodass der Umsatz wechselkursbereinigt um 10,1 % stieg. Seit 2023 gehören auch HydraForce und Elmo Motion Control zum Geschäft von Bosch Rexroth. d

Zusammenarbeit zwischen OneStop und Wacker Neuson

ONESTOP – WACKER NEUSON – Die OneStop Pro Software Solutions GmbH mit Firmensitz in Passau begleitet die Wacker Neuson Group beim Ausbau ihrer Digitalstrategie.

Beide Unternehmen haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, die für Kunden aus der Bau- und Landwirtschaft spürbare Vorteile bringen wird. Konkret geht es um wichtige Faktoren wie Arbeitserleichterung, Zeitersparnis, gesteigerte Effizienz und mehr Überblick über den Maschinen- und Fuhrpark. OneStop Pro ist eine Bausoftware zum marken- und herstellerunabhängigen Verwalten, Disponieren und Auswerten sämtlicher Maschinen, Geräte, Fahrzeuge, Personen und Equipments. »In den vergangenen fünf Jahren seit dem Markteintritt

Kooperation zwischen OneStop und Wacker Neuson.

haben wir die Software kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei war uns insbesondere die enge Abstimmung mit unseren Kunden wichtig. So reagieren wir fortlaufend auf die reellen Herausforderungen im Tagesgeschäft«, betont Geschäftsführer Dominik Märkl. Mit bis zu 300 Kunden hat sich OneStop Pro längst etabliert. »Es ehrt uns sehr, dass Wacker Neuson unser Potenzial erkannt hat. Obwohl wir mit rund 40 Mitarbeitern im Vergleich der deutlich kleinere Player sind, werden wir von Wacker Neuson als Partner auf Augenhöhe wahrgenommen. Das ist eine wichtige Basis für das künftige Miteinander«, stellt Märkl heraus. Wacker Neuson setzt bereits seit geraumer Zeit mit einer klaren Zielsetzung auf Technologien wie das Internet der Dinge (IoT). »Wir nutzen digitale Technologien strategisch, um unseren Kunden den Arbeitsalltag zu erleichtern und ihn effizienter zu machen«, sagt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. Dieser gemeinsame Ansatz ist das verbindende Element zwischen OneStop Pro und Wacker Neuson. »Wir haben mit OneStop Pro eine langfristige Kooperationsvereinbarung geschlossen, um gemeinsam schnell passende Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln.« OneStop Pro wird die Wacker Neuson Group beim Ausbau des digitalen Produktportfolios unterstützen, um Kunden direkter anzubinden und damit noch flexibler auf Marktbedürfnisse eingehen zu können. Ein erstes integriertes Produkt ist die cloudbasierte Softwarelösung EquipCare Pro. Sie ermöglicht das Verwalten, Disponieren und Auswerten aller Maschinen und Geräte. d

MAI 2024 14
GEFA BANK
ONESTOP
UMSATZPLUS

Kubota mit neuer Industrieallianz: Förderung von Wasserstoffmotoren

KUBOTA – Kubota setzt seinen Weg in eine klimaneutrale Zukunft fort und ist der Allianz Wasserstoffmotor e. V. beigetreten, einer Organisation, die Wissen aus Industrie und Forschung bündelt.

Die Mitgliedschaft der Kubota Business Unit Engine Europe ist die jüngste Initiative des Unternehmens, den Einsatz alternativer Kraftstoffe, wie Wasserstoff, voranzutreiben. Der von Kubota entwickelte 3,8-l-Wasserstoffmotor mit einer Leistung von 85 kW wurde bereits öffentlich vorgestellt und stößt in der Branche auf großes Interesse. Die Themen Umwelt, Soziales sowie Corporate Governance stehen bei Kubota stets im Mittelpunkt aller Geschäftstätigkeiten, so auch bei der Entwicklung klimaneutraler Produkte und Lösungen. Die Motorenentwicklung von Kubota hat eine breite Palette bewährter Motorenmodelle sowie hochmoderner Hybrid- und Wasserstoffmodelle hervorgebracht, welche sich für

künftige Maschinenentwicklungen verschiedener Branchen eignen. »Die Verwendung von Wasserstoff als Kraftstoff für Motoren in einer Vielzahl von Maschinenanwendungen bietet viele Vorteile für Betreiber und die Umwelt«, so Xavier Hamel, Senior Product Manager der Kubota Business Unit Engine Europe. d

Powerfleet und MiX Telematics: Unternehmenszusammenschluss

POWERFLEET – Powerfleet und MiX Telematics Limited vollziehen erfolgreich ihren bereits angekündigten Zusammenschluss. Damit bilden sie einen der weltweit größten Software-as-a-Service (SaaS)-Anbieter für Künstliche Intelligenz der Dinge (Artificial Intelligence of Things; AIoT).

Kubota ist der Allianz Wasserstoffmotor e. V. beigetreten.

Rekordergebnis bei leichten Nutzfahrzeugen

OPEL AUTOMOBILE – Im März wurden nach Angaben von Opel rund 3 200 leichte Nutzfahrzeuge (LCV) des Rüsselsheimer Herstellers neu zugelassen. Dies waren rund 80 % mehr als im März des Vorjahres. Der Marktanteil von 11,6 % im LCV-Segment bedeutet ein neues Allzeithoch für Opel Combo, Vivaro und Movano auf dem deutschen Markt.

Insgesamt wurden im ersten Quartal 2024 rund 6 900 Opel-Transporter zugelassen. Dies ist ein Plus von 93,3 % im Vergleich zum Vorjahresquartal und ergibt einen Marktanteil von 9,4 %(2023: 5,6 %). Auch beim kombinierten Marktanteil von leichten Nutzfahrzeugen und Pkw konnte Opel während der drei ersten Monate des Jahres kräftig zulegen und diesen auf 5,7 % steigern (2023: 4,6 %). Mehr als 44 000 neu zugelassene Fahrzeuge sorgten für ein Wachstum von 30,2 %. Stark auch die Bilanz bei den Pkw: Mit mehr als 37 000 Neuzulassungen wurden im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 22,7 % sowie ein Marktanteil von 5,3 % (2023: 4,6 %) erzielt d

Wachstum am deutschen Markt

DUPLOMATIC – Die Günther Till GmbH & Co. KG, ein bekannter deutscher Zylinderhersteller und bereits seit Dezember 2021 Teil von Duplomatic MS, hat erfolgreich eine Vereinbarung geschlossen, die Vermögenswerte der Philipp Acon Hydraulik GmbH zu erwerben. Spezialisiert auf die Herstellung von hydraulischen Zylindern für mobile Anwendungen, hat Philipp Acon Hydraulik ihren Sitz in Dardesheim und beschäftigt 18 Mitarbeiter. Der Vermögensübergang wurde Anfang März wirksam. Dieser strategische Schritt eröffnet neue Möglichkeiten für Wachstum und Entwicklung. Die Erfahrung von Günther Till GmbH & CO. KG und Philipp Acon Hydraulik GmbH in der Zylinderproduktion passt nahtlos in die Strategie von Duplomatic MS, hydraulische und elektromechanische Komponenten für die Bewegungssteuerung in verschiedenen Branchen zu entwerfen und herzustellen. d

Durch die leistungsstarke Kombination entsteht ein skaliertes, globales Unternehmen, das sich auf die Vereinheitlichung von Geschäftsabläufen konzentriert. Es vereinfacht die Verwaltung, Analyse und Nutzung von Daten auf Kundenseite, um die Unternehmensleistung zu verbessern. »Dieser transformative Zusammenschluss positioniert Powerfleet als weltweit führendes AIoT-SaaS-Unternehmen und schafft die Voraussetzungen für beschleunigtes Wachstum der wiederkehrenden Umsätze, eine höhere Rentabi-

lität und erweiterte Möglichkeiten zur Schaffung von Shareholder Value«, erklärt Steve Towe, Chief Executive Officer von Powerfleet. »Wir setzen zügig eine bewährte Strategie zur Unternehmensintegration um, die dafür bekannt ist, konkrete Ergebnisse zu liefern. Diese Strategie wird erstens durch ein robustes Expansionsprogramm mit einem EBITDA von mehr als 25 Mio. US-Dollar und zweitens durch mittelfristig hohes Wachstum unterstützt. Der Ansatz ist darauf ausgelegt, den Integrationsprozess zu beschleunigen, sodass wir uns umgehend auf die Steigerung des Shareholder Value und die Verbesserung der Kundenerfahrung konzentrieren können.« Im Zuge dessen ernennt Powerfleet einen neuen Vorstand. Er besteht aus Michael Brodsky, Vorstandsvorsitzender, Steve Towe, CEO, und Ian Jacobs, dem früheren MiX Vorstandsvorsitzenden. Powerfleet freut sich außerdem, Mike McConnell als neues Vorstandsmitglied anzukündigen. McConnell verfügt über langjährige Vorstandserfahrung und Expertise für die Steigerung des Shareholder Value. »Im Namen des gesamten Vorstands freuen wir uns über den erfolgreichen Zusammenschluss von Powerfleet und MiX«, sagt Michael Brodsky, Vorstandsvorsitzender von Powerfleet. »Wir sind sehr zuversichtlich, dass aus der Verbindung ein starkes, vereintes, differenziertes und effizientes Unternehmen hervorgeht.« d

MAI 2024 15
KUBOTA
REKORD
POWERFLEET Steve Towe, CEO bei Powerfleet.

Starker Umsatz trotz geopolitischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten

Im Rahmen der jährlichen Bilanzpressekonferenz hat Zeppelin ein beachtliches Konzernergebnis vorgelegt: Das Geschäftsjahr 2023 erwies sich mit einem Gesamtumsatz von 3,9 Mrd. Euro als »zweitbestes Jahr der Firmengeschichte«. Trotz der vielen politischen wie wirtschaftlichen Herausforderungen ist es dem Zeppelin Konzern gelungen, seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr (3,8 Mrd. Euro) um 3 % zu steigern. Zurückzuführen sei das laut Peter Gerstmann, Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung, sowie Christian Dummler, Geschäftsführer und CFO, in erster Linie auf die verbesserte Lieferfähigkeit seitens Caterpillar sowie den hohen Auftragsbestand. Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr stellte Peter Gerstmann im Gespräch mit bauMAGAZIN-Chefredakteur Dan Windhorst klar, dass gerade die Entwicklung am deutschen Markt maßgeblich von einer weiterhin schwierigen Situation innerhalb der Bauwirtschaft geprägt sei, was letztlich auch einen Rückgang des Verkaufs und der Vermietung von Baumaschinen erwarten lasse. Gerade deshalb, so Gerstmann, brauche es dringend »eine Politik der Klarheit, um der herrschenden Verunsicherung wirksam entgegenzutreten.«

Auf der weltpolitischen Bühne hat das Jahr 2023 wahrlich dunkle Schatten gezeichnet: Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die generelle Anspannung am Weltmarkt haben das Geschäftsjahr durchaus gezeichnet. Und obwohl das so ist, konnte der Zeppelin Konzern eine Jahresbilanz vorlegen, die vor allem eines zeigt: Schwächelnde Sparten, allen voran das brachliegende Geschäft in Russland, sowie die gestiegene Investitions- und Kaufzurückhaltung lassen sich aufgrund eines starken

Jahres seitens Caterpillar sowie der breit aufgestellten, strategischen Zeppelin-Geschäftseinheiten bemerkenswert kompensieren. Die veröffentlichten Zahlen spiegel das deutlich wider: Neben einem Konzernumsatz von 3,9 Mrd. Euro, einem EBITDA von 482 Mio. Euro sowie einem Ergebnis vor Steuern von 154 Mio. Euro macht das unterm Strich eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr aus. Interessant ist an dieser Stelle vor allem das, was zwischen den Zeilen steht: Vergessen werden darf in diesem Zusammenhang nämlich nicht, dass gerade die Baumaschinenbranche Rekordjahre erlebt hat und sich nach wie vor an diesen außergewöhnlich hohen Umsatzzahlen messen lässt. Oder anders gesagt: Wenn Zeppelin in derart angespannten Zeiten ein Umsatzplus von 3 % verzeichnet, stellt das eine durchaus beachtliche Leistung dar. »Im vergangenen Jahr hatte sich in vielerlei Hinsicht ein dunklerer Himmel angekündigt«, so Gerstmann. »Allein wegen des russischen Angriffskriegs mussten wir deutliche Auswirkungen befürchten. Nichtsdestotrotz haben wir 2023 das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte eingefahren und konnten beispielsweise den Rückzug aus unserem Geschäft in Russland weitestgehend kompensieren.«

MAI 2024 16
Dan Windhorst Die Zeppelin-Geschäftsführung: (v. l. n. r.) Peter Gerstmann, Alexandra Mebus, Christian Dummler und Fred Cordes. L ZEPPELIN

Verbesserte Lieferfähigkeit und hoher Auftragsbestand

»Zeppelin konnte trotz globaler, geopolitischer und konjunktureller Unsicherheiten, die zu einer Investitions- und Kaufzurückhaltung über nahezu alle unserer Geschäftsfelder führte, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr steigern«, sagte Peter Gerstmann. »Ausschlaggebend für dieses gute Ergebnis waren neben der verbesserten Lieferfähigkeit unseres

Herstellerpartners Caterpillar und dem hohen abzuarbeitenden Auftragsbestand das große Engagement und die beeindruckende Loyalität unserer Mitarbeitenden.« Christian Dummler fügte hinzu: »Wir haben im vergangenen Jahr erneut unsere hohe Resilienz durch die strategische Ausrichtung des Unternehmens bewiesen. Auch unter zunehmend herausfordernden Rahmenbedingungen konnten wir Zeppelin positiv und wirtschaftlich erfolgreich weiterentwickeln.« In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass die Creditreform Rating AG dem Zeppelin Konzern ein weiteres Mal die Ratingnote »A-« bescheinigt hat. Besonders honoriert wurde, dass der Zeppelin Konzern den Umsatz steigern und das Ergebnis operativ stabil halten konnte, obwohl die Auswirkungen des Ukrainekriegs den Umsatz in 2022 merklich belastet hatte.

Wichtige Investitionen für die Zukunft getätigt Nicht zu unterschätzen ist, dass Zeppelin auch 2023 wieder viel Geld in die Hand genommen hat, um sich zukunftssicher aufzustellen. Die Gesamt-Investitionssumme beläuft sich auf stolze 554 Mio. Euro, was eine Aufstockung von 63 % bedeutet. Zu den jüngsten Investitionsprojekten zählen die Eröffnung des rund 15 000 m2 großen Service Center und Schulungszentrums in Weimar, eine neue Logistikhalle am Standort Friedrichshafen samt PV-Anlage sowie eine neue Mietstation in Graz-Kalsdorf. Hinzu kommen der Beginn des Neubaus der Landeszentrale in Göteborg, der Erwerb der Bauhof Service GmbH, um den süddeutschen Raum zu stärken, sowie der Ausbau des Zeppelin-Angebots an temporären Mietlösungen in Skandinavien. Nicht zu unterschätzen ist in diesem Zusammenhang allerdings auch die beständige Investition

Entwicklung der strategischen Geschäftseinheiten

Trotz abnehmender Auftragseingänge im Jahresverlauf kann die Geschäftseinheit Baumaschinen Zentraleuropa aufgrund des hohen Auftragsbestands auf ein Jahr mit einem hohen Umsatzzuwachs zurückblicken, wie Zeppelin mitteilte. Durch politische Ver-

»Wir benötigen eine Politik der Klarheit, um der Verunsicherung wirksam entgegenzutreten.«

Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung im Zeppelin Konzern

3 %

Trotz der politischen wie wirtschaftlichen Herausforderungen ist es dem Zeppelin Konzern gelungen, seinen Umsatz mit 3,9 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr (3,8 Mrd. Euro) um 3 % zu steigern.

Auch und gerade im Bereich der Baumaschinen konnte der Zeppelin Konzern ein gutes Umsatzergebnis im Jahr 2023 verzeichnen.

MAI 2024 17
@c03
ZEPPELIN (5)

Führungswechsel bei Zeppelin: Auf Peter Gerstmann (li.) wird im Laufe des Jahres Matthias Benz folgen.

554

Millionen Euro

Die Investitionssumme im Jahr 2023 beläuft sich auf 554 Mio. Euro, was eine Aufstockung von 63 % bedeutet.

»Wir haben im vergangenen Jahr erneut unsere hohe Resilienz durch die strategische Ausrichtung des Unternehmens bewiesen.«

Christian Dummler, Geschäftsführer und CFO im Zeppelin Konzern

unsicherung und anhaltend hohe Zinsen sowie eine hohe Preisdynamik im Bau sei die Nachfrage nach neuen Baumaschinen trotz der notwendigen Investitionen in die Infrastruktur für Energie, Digitalisierung und Instandhaltung sowie in Verkehrswege zurückgegangen. Die Gesellschaften in den skandinavischen Gebieten konnten die Umsatzleistung offenbar ebenfalls ausbauen, bleiben laut Zeppelin aber von der ebenfalls abflachenden Baukonjunktur nicht unberührt. Nach dem vollständigen Rückzug aus dem Bauund Bergbaugeschäft in Russland erfüllt die Strategische Geschäftseinheit Baumaschinen Eurasia die bestehenden Verpflichtungen gegenüber nicht sanktionierten Kunden im Bereich der Landwirtschaft. In der Ukraine führte Zeppelin die Geschäftsaktivitäten trotz der widrigen Umstände allerdings fort. In Usbekistan und Armenien entwickelte sich der Markt für Bau- und Bergbaumaschinen weiterhin positiv.

Auch 2023 ist Zeppelin anorganisch gewachsen

Ebenfalls interessant: Mit der Akquisition der Vermiet-Organisation CP ApS in Dänemark baute Zeppelin sein Engagement für temporäre Mietlösungen in Skandinavien weiter aus und konnte die Marktposition in Dänemark deutlich stärken. Mit einem anhaltend hohen Auftragseingang für die Überholungen und Reparaturen von Motoren, dem wachsenden Neugeschäft für Großwärmepumpen und Netzersatzanlagen sowie dem internationalen Marine-Yacht-Service steigerte die Geschäftseinheit Power Systems sowohl Auftragseingang als auch Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr. Die Märkte der SGE Anlagenbau hingegen haben sich stabil entwickelt. Treiber der hohen Nachfrage waren laut Zeppelin die Recycling-Lösungen im Kunststoff- und Reifenbereich sowie Mischlösungen in der Batterie-Aufbereitung.

Neuausrichtung im Bereich der Baumaschinen

Mitte des Jahres reagierte Zeppelin mit der Neustrukturierung der strategischen Geschäftseinheiten Baumaschinen auf die neuen Marktgegebenheiten und Kundenerwartungen. Durch den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und den dadurch erfolgten Konzern-Rückzug aus Russland hatten sich die Anforderungen in den jeweiligen Regionen verändert und machten eine Neustrukturierung notwendig. Die bisherigen Einheiten Baumaschinen Zentraleuropa, Nordics und Eurasia wurden in die SGE Baumaschinen Deutschland / Österreich und die SGE Baumaschinen International konsolidiert.

Matthias Benz tritt Nachfolge von Peter Gerstmann an Zu Beginn der Pressekonferenz kam der Konzern auf Matthias Benz zu sprechen: Zum 1. Juli wird er Mitglied der Geschäftsführung und soll zum 1. Oktober als Vorsitzender der Geschäftsführung die Nachfolge von Peter Gerstmann antreten. Gerstmann, der innerhalb der Branche als versierter und geerdeter »Steuermann« geschätzt wird, ist bereits seit über 24 Jahren für den Zeppelin Konzern tätig – den Vorsitz der Geschäftsführung übernahm er bereits im Jahr 2010. Die Nachfolge wurde bereits frühzeitig bekannt gegeben (das bauMAGAZIN berichtete darüber zuletzt in der März-Ausgabe auf Seite 13). Dort hieß es, dass er die Verantwortung noch in diesem Jahr übergeben möchte und für einen weiteren Bestellungszeitraum nicht zur Verfügung stehe. Dennoch wird Peter Gerstmann dem Konzern bis Jahresende beratend und unterstützend zur Verfügung stehen.

Eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr

Ebenso teilte der Zeppelin Konzern mit, wie das laufende Geschäftsjahr 2024 beurteilt wird: Ausgegangen werde derzeit von einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld durch die stark angespannte geopolitische Lage sowie der damit einhergehenden Investitionszurückhaltung internationaler Kunden. Die Entwicklung des Marktes, so Gerstmann und Dummler, sei in Deutschland maßgeblich von einer weiterhin schwierigen Situation in der Bauindustrie geprägt, die einen starken Rückgang des Verkaufs und der Vermietung von Baumaschinen und Ausrüstungen erwarten lasse. In diesem Zusammenhang wollte das bauMAGAZIN von Peter Gerstmann wissen, was es aus seiner Sicht auf politischer Ebene in Berlin braucht, um den Sorgen und der Zurückhaltung im Baugewerbe zu begegnen: »In erster Linie benötigen wir eine Politik der Klarheit, um der Verunsicherung wirksam entgegenzutreten. Solange dieses Wirrwarr bestehen bleibt, wird es nicht weiter vorangehen. Es braucht zuverlässige Aussagen und die Bereitschaft, gerade den Wohnungsbau sorgfältig ›durchzuliturgieren‹ Wir müssen investieren, statt subventionieren.«

Und obwohl die Prognose des Konzerns verhalten wirkt, sieht Zeppelin durchaus Wachstumschanchen – etwa bei ganzheitlich gedachten Lösungen in der Vermietung, in der Energie- / Wärmeerzeugung, Netzersatzanlagen sowie eine gute Positionierung innerhalb der Zukunftsmärkte Recycling und Batteriemassen-Aufbereitung sowie richtungsweisende Technologien bei Assistenzsystemen, Maschinensteuerung und digitalen Servicelösungen. Wie bereits eingangs erwähnt, konnte der Zeppelin Konzern bereits im vergangenen Jahr mit neuem Wachstum in gleich mehreren Sparten punkten und damit schwächere Geschäftsbereiche deutlich auffangen. Alles in allem bleiben Peter Gerstmann und Christian Dummler auch für 2024 vorsichtig optimistisch. d

MAI 2024 18

TRÄUMEN. BAUEN.

Qualität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit –der knickgelenkte Dumper für Ihren Erfolg

MAI 2024 19

L STEELWRIST

Der neue XTR20 am Baggerarm: Aufgrund vieler innovativer Features soll der Tiltrotator der dritten Generation die Effizienz am Bau deutlich steigern können.

Steelwrist Deutschland: Neues Werk –neuer Tiltrotator

Zwei Tage in Hamburg – und eine Wagenladung an Innovationen. Bei Steelwrist Deutschland ist aktuell richtig viel Bewegung drin: Während Stefan Stockhaus, CEO bei Steelwrist, und Joachim Schier, Geschäftsführer der Steelwrist Deutschland GmbH, den neuen Standort in Norderstedt bei Hamburg einweihten, wurde die Gelegenheit genutzt, um neue Tiltrotatoren der dritten Generation sowie eine aufffallend breite Palette an neuem Arbeitsgerät vorzustellen. Die bauMAGAZIN-Redaktion hat sich das neue Werk einmal genauer angeschaut und sich insbesondere mit der neuen Tiltrotator-Generation, dem XTR20, auseinandergesetzt. Und die erste Erkenntnis lautet: Die XTR-Serie dürfte für viel Aufsehen am Markt sorgen – gerade mit Blick auf die innovative Funktionsweise und den Einsatz neuester Hardware- sowie Softwarekomponenten.

Letztlich stellte die Präsentation der neuen Lösungen die »größte Produkteinführung in der Geschichte von Steelwrist dar«, wie Joachim Schier gegenüber bauMAGAZIN-Chefredakteur Dan Windhorst erklärte. Und das hat seine Berechtigung: Das erklärte Herzstück stellt der Tiltrotator XTR20 und damit der erste Vertreter der dritten Generation der XTR-Baureihe dar. Gleichzeitig stellte Steelwrist die

XR-Rotorkupplungen der ersten Generation sowie die XT-Neigekupplung der zweiten Generation vor. Als Ergänzung für das Arbeitsgeräte-Segment rückte der Hersteller allerdings auch eine neue Reihe von HCX-Verdichtern, MGX-Mehrfachgreifern und SGX-Sortiergreifern in den Mittelpunkt. Für die Fachbesucher erwies sich das Event nahe Hamburg allein deshalb als gelungener Rundumschlag. Alle neuen Arbeitsgeräte sind für den Einsatz unter einem Tiltrotator konzipiert und sollen insbesondere die Flexibilität und Vielseitigkeit des Baggers erhöhen.

Der Tiltrotator XTR20

Ausgerichtet ist der neue XTR20 auf Bagger aus der 16-t- bis 20-t-Klasse. Und die Erwartungshaltung ist groß. Immerhin spricht Steelwrist in diesem Zusammenhang von der besten Neigungsgeometrie ihrer Klasse und hob bei der Vorstellung des neuen Tiltrotators vor allem das innovative »LockSense«-Sicherheitssystem für die Arbeitswerk-

MAI 2024 20 IM BLICKPUNKT .

zeugverriegelung sowie »OptiLube«, ein integriertes Schmiersystem, hervor. Der XTR20 ist sowohl mit S60- als auch mit SQ60-Kupplungen realisierbar und ermöglicht laut Joachim Schier »ein Upgrade von S60 auf SQ60, sodass der Anwender die Flexibilität hat, sich an neue Anforderungen anzupassen«.

Wichtige

Optimierungen

Auffällig ist, dass der neue XTR20 über Stahlgusskomponenten wie die obere Kupplung, das Getriebe sowie die Schnellkupplung unter dem Tiltrotator verfügt. Trotz seiner kompakten Bauweise, die die Gesamthöhe reduzieren soll, behält der XTR20 laut Schier den Neigungswinkel von 45 Grad bei. Die ohnehin gute Neigungsgeometrie von Steelwrist wurde beim XTR20 trotzdem weiterentwickelt. Die erklärte Zielsetzung: »Dem Maschinisten soll der reibungsloste Betrieb ermöglicht werden«, wie Steelwrist klarstellte. Die Neigezylinder wurden mit außermittigen Neigezylinderhalterungen konstruiert und sind kürzer geworden, wodurch sich die Neigegeometrie verbessern soll. Dies führe laut Steelwrist zu einer »minimierten Zylinderspreizung über den gesamten Kipphub« und sorge für eine flüssige und drehmomentstarke Bewegung.

Schmiersystem »OptiLube«

Eine weitere Verbesserung dürfte allerdings auch sein, dass der XTR20 schmierfrei arbeitet und über dreifach abgedichtete Lager in allen Hauptgelenken verfügt. »Dreifach abgedichtet ist das System deshalb, damit die Lager gegen das Eindringen von Staub und Schmutz geschützt sind«, wie Peter Lam,

Vice President der APAC-Re gion bei Steelwrist, im Rah men der Vorstellung in Nor derstedt erklärte. In der Pra xis, so Lam weiter, komme es durchaus vor, dass der Maschinist das Schmieren sei nes Tiltrotators vernachlässigt bzw. ver gisst. In manchen Fällen sei der Tiltro tator zudem an das Zentralschmiersystem Baggers angeschlossen, wodurch häufig ein dünn flüssiges oder gar minderwertiges Fett verwendet werde. »Die Idee hinter OptiLube ist, sicherzustel len, dass der Tiltrotator in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt und mit einem optimierten Fett geschmiert wird, um die Lebensdauer des Tiltrotators zu verlängern.« Mit dem neuen integrierten Schmiersystem soll die Wartung des Steelwrist Tiltrotators einfacher sein als je zuvor. Das »OptiLube«-System sorgt automatisch für die Schmierung und trägt laut Hersteller zu einer gleichbleibenden Leistung bei. Übrigens: Das verwendete Schmiermittel wurde speziell für Steelwrist-Tiltrotatoren entwickelt und soll die Reibung reduzieren, während die Lebensdauer verlängert wird. Zudem ist »OptiLube« in das Steuersystem des Tiltrotators integriert, was eine kontinuierliche Überwachung der Schmierleistung möglich macht. Der jeweilige Bediener wird gewarnt, sobald der Austausch der Schmierstoffkartusche nötig wird. Munteres Rätselraten sowie zeitraubende Kontrollen sollen auf diese Weise überflüssig werden.

»LockSense«-Technologie. Dabei handelt es sich um ein Sensorsystem zur sicheren Verriegelung von Arbeitsgeräten.

Sicherheit an erster Stelle

Erfahrene Maschinisten dürften darüber hinaus beim Thema »LockSense« hellhörig geworden sein. Steelwrist war nach eigenen Angaben bereits im Jahr 2012 erster Anbieter des Front Pin Lock-Systems und möchte auch dieses Mal mit dem neuen LockSenseSystem die Technologieführung übernehmen: Der XTR20 verfügt über die patentierte »LockSense«Technologie. Dabei handelt es sich um ein Sensorsystem zur sicheren Verriegelung von Arbeitsgeräten. Die »LockSense«-Lösung verfügt laut Joachim Schier zudem über die notwendigen Funktionen, »um an kommende Sicherheitsvorschriften angepasst zu werden«. Aufgrund des kabellosen Aufbaus wird alltäglicher Ärger mit empfindlichem »Kabelsalat« an exponierten Stellen vermieden – und auch die Batterielebensdauer von rund fünf Jahren dürfte ein großer Pluspunkt sein. Um das Arbeiten mit dem Gerät noch sicherer zu gestalten, setzt Steelwrist sowohl auf eine visuelle als auch eine akustische Bestätigung, um sicherstellen zu können, dass jeder Wechsel des benötigten Arbeitsgeräts sicher und zuverlässig erfolgt.

Der Tiltrotator XTR20 macht den Anfang und stellt den ersten Vertreter der dritten Generation der XTR-Baureihe dar.

»Mit der Einführung der Rotorkupplungen XR7 und XR20 erweitern wir unsere Produktpalette und konzentrieren uns darauf, den Bagger in einen Geräteträger zu verwandeln.«

Stefan Stockhaus, CEO bei Steelwrist

Anbaugeräte

Neben Tiltrotatoren und Rotorkupplungen hat Steelwrist auch eine neue Reihe an HCX-Verdichtern, MGXMehrfachgreifern und SGX-Sortiergreifern vorgestellt.

MAI 2024 21
STEELWRIST

»Die Idee hinter OptiLube ist, dass der Tiltrotator in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt und mit einem optimierten Fett geschmiert wird, um die Lebensdauer des Tiltrotators zu verlängern.«

Peter Lam, Vice President der APAC-Region bei Steelwrist

Aufrüstung auf SQ

Die neuen Tiltrotatoren sowie alle anderen Steelwrist-Lösungen sind mit Schnittstellen nach dem symmetrischen Standard (S-Standard) erhältlich, dem laut Steelwrist international am schnellsten wachsenden Standard. Aufgrund des modularen Aufbaus ist es möglich, den Tiltrotator vom S-Typ auf den SQ-Typ aufzurüsten. Mit der Steelwrist SQ-Technologie kann der Fahrer in nur wenigen Sekunden zwischen hydraulisch angetriebenen Arbeitsgeräten wechseln – und das alles, ohne die Kabine zu verlassen. Beim neuen XTR20 und den anderen Tiltrotatoren der dritten Generation, die laut Steelwrist zeitnah folgen werden, ist die Umrüstung von S auf SQ sowohl am Oberwechsler als auch am Tiltrotator-Schnellwechsler möglich, ohne dass die Strukturteile wie bei den Vorgängermodellen geändert werden müssen. Ein einfacher Austausch der Komponenten ermöglicht das Upgrade von S auf SQ. Dies ist sowohl weniger zeitaufwändig als auch wirtschaftlicher. Alle Steelwrist SQ-Produkte folgen dem globalen Open-S-Industriestandard für automatische Schnellwechsler für Bagger. Das Ziel des globalen Open-S-Industriestandards besteht darin, Maschinenbedienern und Auftragnehmern die Freiheit zu geben, Schnellwechsler, Tiltrotatoren und Arbeitsgeräte verschiedener Hersteller zu kombinieren, die dem Standard folgen.

Integration in MCS

Das »OptiLube«-System sorgt automatisch für die Schmierung des Tiltrotators und trägt zu einer gleichbleibenden Leistung bei. »OptiLube« ist außerdem in das Steuersystem des Tiltrotators integriert, was eine kontinuierliche Überwachung der Schmierleistung möglich macht.

keit dar«, so Stefan Stockhaus. »Mit Funktionen wie LockSense, OptiLube, mehr Kipp- und Rotationsdrehmoment und einfacher Aufrüstbarkeit zeigen wir unser kontinuierliches Engagement für die Verbesserung der Baggereffizienz auf. Ich bin sehr stolz auf das, was unser Team erreicht hat, und ich freue mich darauf zu sehen, wie der neue Steelwrist XTR20 Tiltrotator Baustellen auf der ganzen Welt verbessert.

Neu: Rotorkupplungen (XR)

Maschinensteuerungssysteme (MCS) erfreuen sich weltweit immer größerer Beliebtheit, da diese Lösungen die Produktivität und Genauigkeit des Baggers erheblich steigern. In der Vergangenheit war es oft so, dass Lieferanten von Maschinensteuerungssystemen ihre eigenen Neigungssensoren an Tiltrotatoren anbringen mussten, um eine ausreichende Genauigkeit der Neigungsposition des Arbeitsgeräts zu erhalten. Beim XTR20 ist dies laut Steelwrist nicht mehr erforderlich. Der XTR20 ist standardmäßig mit hochauflösenden Neigungsund Rotationssensoren ausgestattet. Diese Integration bietet dem Anwender eine präzise Steuerung und speist genaue Positionsdaten in das Maschinensteuerungssystem ein. Steelwrist verfügt bereits heute über eine Reihe von Integrationen für alle führenden Anbieter von Maschinensteuerungssystemen. »Der XTR20 stellt einen Sprung nach vorne in puncto Leistung und Zuverlässig-

Mit der Einführung der Rotorkupplungen XR7 und XR20 führt Steelwrist im Übrigen auch eine völlig neue Produktreihe in das vorhandene Sortiment ein. Die Rotorkupplung soll für zusätzliche Flexibilität und Effizienz sorgen, da sie eine kontinuierliche Drehung des Arbeitsgeräts um 360 Grad ermöglicht. Gleichzeitig ist die Installation einfach gehalten, da die Rotorkupplung keine Steuerung am Bagger erfordert. Mit den beiden ersten auf den Markt gebrachten Modellen zielt Steelwrist auf zwei wichtige Maschinensegmente ab: den XR7 für Bagger von 4 t bis 7 t und den XR20 für Bagger von 14 t bis 20 t. Rotorkupplungen für Bagger gibt es schon seit einigen Jahren und sie erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Mit einer Rotorkupplung kann der Baggerführer das Arbeitsgerät stufenlos um 360 Grad drehen. Die Rotationsfunktion ermöglicht es dem Bediener, das Arbeitsgerät freier zu positionieren, wodurch eine Neupositionierung des Baggers vermieden wird. Steelwrist-Rotorkupplungen sollen im Vergleich zu Standardkupplungen ein neues Maß an Vielseitigkeit und Präzision bieten. Die Flexibilität der Rotorkupplung mache den Bagger zu einem echten Geräteträger, der vielfältige Aufgaben übernehmen könne und die Auslastung der Maschine verbessere.

Kompaktes Design

Die Rotorkupplungen XR7 und XR20 zeichnen sich laut Steelwrist durch eine robuste Bauweise, eine geringe Bauhöhe und ein geringes Gewicht aus. Die Installation ist schnell und einfach, da kein separates Steuerungssystem erforderlich ist. Die Maschine muss mit mindestens einer Doppelanschluss-Hilfsleitung ausgestattet sein. Eine zusätzliche Hilfsleitung kann zum Betrieb der Greifereinheit (Option) oder eines hydraulischen Arbeitsgeräts unter der Rotorkupplung verwendet werden. Die Drehgelenke mit hohem Durchfluss im XR7 und XR20 ermöglichen den Einsatz von Arbeitsgeräten mit hohem Durchflussbedarf wie Hydraulikhämmern, Verdichtern und Greifern. Das High-Flow-Schwenkdesign sorgt laut Hersteller für maximale Durchflusseffizienz, sodass die Arbeitsgeräte ihre beste Leistung erbringen können. Die XR7-Rotorkupplung ist mit einem Front-Pin-Haken ausgestattet, einer robusten und sicheren Sicherheitslösung. »Mit der Einführung der Rotorkupplungen XR7 und XR20

MAI 2024 22
IM BLICKPUNKT .

erweitern wir unsere bereits breite Produktpalette weiter und konzentrieren uns darauf, den Bagger in einen Geräteträger zu verwandeln.« Rotorkupplungen sind offensichtlich ein Produkt, das nicht die gleiche Produktivität wie ein Tiltrotator aufweist, aber auch nicht den gleichen Preis hat, mit dem Vorteil einer sehr einfachen Installation. Ich bin zuversichtlich, dass Anwender, die noch nicht bereit sind, ihren Bagger mit einem Tiltrotator auszustatten, mit unserer neuen XR-Reihe eine attraktive Lösung finden werden, die einfach zu installieren ist und die gleiche Robustheit aufweist, die in allen Steelwrist-Produkten zu finden ist«, wie Stefan Stockhaus mitteilte. Sowohl die Rotorkupplung XR7 als auch der XR20 können mit einem integrierten Greifer ausgestattet werden, was die Produktivität noch weiter steigern soll. Der Greifer öffnet weit, schließt fast vollständig, verfügt über robuste Zylinderabdeckungen und behindert den Aushub nicht. Der Greifer kann bei sich ändernden Kundenanforderungen nachgerüstet werden. Der optionale Helfer ist ein erstaunliches Werkzeug, das die Produktivität jedes Tiltrotators erheblich steigern kann. Der XTR20 kann mit einem neu gestalteten, nach unten abgewinkelten 3-Finger-Greifer ausgestattet werden, der die Reichweite des Baggers vergrößert. Aufgrund seiner verbesserten Geomet-

rie ermöglicht es eine weite Öffnung und einen nahezu vollständigen Verschluss bei hoher Präzision.

Optimierte Arbeitsgeräte

Getreu dem Prinzip: »Ein Job braucht ein Arbeitsgerät und ein Arbeitsgerät braucht einen Bagger –und nicht umgekehrt« setzt Steelwrist außerdem auf eine möglichst breite Palette an Arbeitsgeräten, um die Effizienz eines Baggers signifikant steigern zu können. In Norderstedt wurde die Gelegenheit genutzt, um hierfür einige interessante Beispiele aufzuzeigen:. Unter anderem wurde eine neue Reihe von Kompaktoren sowie Mehrzweck- und Sortiergreifern vorgestellt, die laut Joachim Schier »alle für den Einsatz unter dem Tiltrotator optimiert worden sind«. So stellte Steelwrist mit HCX etwa die zweite Generation von Verdichtern vor, die für Bagger entwickelt wurden, um eine hohe Verdichtungskraft zu liefern und eine nahtlose und mühelose Boden- und Grabenverdichtung zu ermöglichen. Mit einem innovativen Design arbeite der Verdichter auch bei extrem niedrigem Hydraulikdurchfluss reibungslos und ist daher für den Einsatz unter einem Tiltrotator optimiert. Tatsächlich verfügt die neue HCX-Reihe über die gleiche Verdichtungskraft wie die Vorgängerreihe, verbraucht jedoch nur die Hälf-

16 bis 20

Tonnen

Entwickelt wurde der neue Tiltrotator XTR20 für Bagger aus der 16-t bis 20-t-Klasse.

• zuverlässig

• passgenau und langlebig

• kostensparend

Wir beraten Sie gerne:

MAI 2024 23 Das „MARTIN® DEDICATED SYSTEM“ garantiert Ihren Erfolg! Joachim Weiler M +49 172 297 60 29 joachim.weiler@martin.at Manfred Schiegg M +49 172 283 56 23 manfred.schiegg@martin.at Schnellwechsler und Baggeranbaugeräte konstruiert und produziert by MARTIN®.
STEELWRIST

»Mit dem XTR20 hat der Maschinist einen Tiltrotator, der ihm aufgrund seiner besonderen Neigungsgeometrie, des »LockSense«-Systems sowie »OptiLube« einen reibungslosen Betrieb ermöglicht.«

Joachim Schier, Geschäftsführer der Steelwrist Deutschland GmbH

te des Öldurchflusses. Die neue Verdichterreihe besteht aus sechs neuen Modellen vom HCX6 bis zum größten HCX26 und deckt Bagger von 2 t bis 26 t ab. Die Verdichter sind alle mit Schnittstellen nach dem symmetrischen Standard (S-Standard) erhältlich. Das Angebot an Verdichtern beginnt bei der Schnittstellengröße S40 und reicht bis zur Größe S70. Die HCX-Verdichter wurden speziell für Baggerfahrer entwickelt. Die Verdichter bieten eine reibungslose, intuitive Manövrierfähigkeit und ermöglichen eine präzise Positionierung und optimale Verdichtung. Darüber hinaus verfügen die HCX-Verdichter laut Steelwrist über ein energieeffizientes Design, das zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch führt.

Mehrzweck- und Sortiergreifer

Die neue Reihe von Mehrzweckgreifern (MGX) und Sortiergreifern (SGX) ist leichter im Gewicht, aber robuster im Design, und die Gesamthöhe wurde reduziert. Ebenso wie die neue Baureihe der Verdichter sind auch die neuen Greifer mit Schnittstellen nach dem symmetrischen Standard (S-Standard) erhältlich. Auch sie können vom S-Typ zum SQ-Typ aufgerüstet werden. Der Mehrzweckgreifer (MGX) ist ein vielseitiger und starker Greifer für den Einsatz im allgemeinen Baugewerbe, beim He-

Zur feierlichen Eröffnung des neuen Werks von Steelwrist hatte Baudezernent und Erster Stadtrat Christoph Magazowski (Mi.) die Ehre, das Band gemeinsam mit Stefan Stockhaus (re.) und Joachim Schier (li.) zu zerschneiden.

ben schwerer Lasten, beim Steinlegen, Sortieren, beim Laden von Holz, bei der Handhabung von Altholz und bei leichten Abbrucharbeiten. Es stehen fünf neue Modelle zur Verfügung, vom MGX2 für die kleinsten Kompaktbagger bis zum MGX26 für Bagger bis 26 t. Der Sortiergreifer (SGX) hingegen eignet sich ideal für den Umgang mit härteren Materialien wie Steinen, großen Steinen, Holz und Schrott sowie für Recycling, Sortierung und mittelschwere Abbrucharbeiten. Es gibt vier neue Modelle, vom SGX8 für Bagger von 5 t bis 8 t bis zum SGX26, der für Bagger bis 26 t erhältlich ist. »Mit den bedeutenden Verbesserungen, die an unseren Kompaktoren, Multi- und Sortiergreifern der zweiten Generation vorgenommen wurden, verfügen wir über die Lösungen, die Kunden suchen, um ihre Bagger noch vielseitiger und produktiver zu machen«, sagte Stefan Stockhaus abschließend. d

MAI 2024 24
IM BLICKPUNKT .
DAN WINDHORST DAN WINDHORST
MAI 2024 25 MASCOT ® CUSTOMIZED RESPEKT FÜR DEINE ARBEIT Mehr auf www.mascot.de
Standort: Sap Garden

Neben seinen Schnellwechslern setzt Martin auch auf die Produktion seiner Baggerlöffel, die insbesondere mit Robustheit und Zuverlässigkeit punkten sollen.

Zwischen Macher, Visionär und einer

Portion Erfindergeist

Alles beginnt mit einer Idee – und im Falle der Martin GmbH in der unscheinbaren Garage eines Vordenkers: Im Jahr 1961 entschied sich Josef Martin dazu, einen eigenen Schlosser- und Wagnerbetrieb auf den Weg zu bringen. Abverlangt hat ihm das drei Dinge: Mut, Schweiß und Erfindergeist. Aufgrund erfolgreicher Jahrzehnte im Stahlbau sowie der Zerspanungstechnik konnte sich Martin stetig weiterentwickeln: Im Jahr 2002 erfolgte dann der Startschuss für die Fertigung der ersten Martin-Multikupplung. Heute zählt der Hersteller mit seinen über 120 Mitarbeitern zu den führenden Spezialisten für Baggeranbautechnik und hat sich in Österreich als Marktführer etabliert. Und eines scheint sich das Unternehmen seit der Gründung erhalten zu haben: Die Begeisterung für Technik sowie eine glückliche Hand für innovative Denkansätze tragen bis heute dazu bei, dass der Eigenfertigungsanteil am Stammsitz im österreichischen Ludesch erstaunlich hoch ist. Das bauMAGAZIN hat den Anbautechnik-Spezialisten in Vorarlberg besucht, um ein Stück weit hinter die Kulissen zu blicken. Und eines lässt sich bereits vorwegnehmen: Das mit dem Erfindergeist und der Technikbegeisterung war offensichtlich alles andere als eine bloße Behauptung.

Auf eine hohe Fertigungstiefe zu setzen geht für Martin mit der Zielsetzung einher, »bis zur kleinsten Schweißnaht auf Qualität zu setzen«, wie Andreas Veith, Geschäftsführer der Martin GmbH, gegenüber bauMAGAZIN-Chefredakteur Dan Windhorst erklärte. Und diesem Prinzip ist Martin mittlerweile stolze 63 Jahre lang treu. Kurzum: Man setzt bewusst auf traditionelles Handwerk. Gleichwohl, und auch das lässt sich nicht von der Hand weisen, fällt die Investitionsbereitschaft in eine hochmoderne Produktion auf. Einher geht das mit der Anschaffung von Schweißrobotern, Fertigungsanlagen und modernen CNC-Maschinen sowie dem Neubau einer kostenoptimierten Infrastruktur in Ludesch, die das bauMAGAZIN am Stammsitz begutachtet hat. Trotzdem ist das Ende der Fahnenstange offenbar noch nicht erreicht: »Der Firmenneubau ist erst knapp vier

MAI 2024 26
IM BLICKPUNKT .
L MARTIN MARTIN Dan Windhorst & Wolfgang Emmler

Jahre her und bereits Gedanken über eine Kapazitätserweiterung stehen im Raum“, wie Andreas Veith mitteilte.

Für das Geschäftsjahr

2024 optimistisch gestimmt

Seit 2015 ist die Martin GmbH Bestandteil der IR-Gruppe: Beide Seiten ergänzen sich und teilen das Credo, hohe Qualitätsansprüche mit einer ehrlichen Wertschätzung gegenüber dem Anwender zu verknüpfen. »Und das muss auch für eine vernünftige Fehlerkultur gelten: Wir haben die Zufriedenheit des Kunden an erste Stelle gestellt, weshalb wir unser Ohr am Markt haben, auf Augenhöhe mit dem Anwender diskutieren und dessen Feedback in unsere Entwicklungsarbeit einfließen lassen«, wie Andreas Veith betont. Und das scheint am Markt gut anzukommen. Trotz der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die aktuell herausfordernd sind, spricht der Geschäftsführer von Optimismus: »Trotz unruhiger Zeiten dürfen wir nicht vergessen, dass der Baumaschinen- und Anbaugerätemarkt in den vergangenen Jahren Rekordumsätze eingefahren hat, weshalb wir uns jetzt vielmehr wieder in der Normalität einpendeln.« Tatsächlich hat Martin ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 verzeichnet und kann sich auch im laufenden Jahr nicht beschweren. »Gerade im Wohnungsbau erleben wir deutliche Veränderungen: Viele Investoren sind verunsichert, weshalb auch unsere Branche zunehmend auf Sicht fahren wird. Momentan ist die Auftragsliste vieler Bauunternehmer und GaLa-Bauer aber noch voll –bleibt abzuwarten, wie sich das im Laufe des Jahres entwickelt. Aktuell liegen wir mit unseren Zahlen leicht über dem Vorjahr, weshalb wir trotz der angespannteren Situation durchaus optimistisch unterwegs sind.« Ein Vorteil, von dem Martin seit Jahren profitieren kann, dürfte das auffallend breite Portfolio sein – auch und gerade dann, wenn einige Bereiche der Bauwirtschaft schwächeln. »Unsere Anwender setzen gerade in diesen Zeiten auf Zuverlässigkeit und das setzt unter anderem Anbaugeräte voraus, die robust, effizient und langlebig sind. In der Vergangenheit haben wir bei Martin davon profitiert, auf unsere traditionellen Werte zu setzen, während wir gleichzeitig in eine zukunftssichere Entwicklungsabteilung sowie anwendernahe Dienstleistungen investieren. Da

ZAHLEN

wir die Märkte nicht direkt beeinflussen können, werden wir uns bestmöglich anpassen.«

Schnellwechsler: Sicher, langlebig und zuverlässig Als Kernprodukt des Martin Dedicated Systems bezeichnet Andreas Veith die Wechsler-Sparte und damit insbesondere seine vollhydraulische Schnellwechsler-Sparte M-Quick (MQ) der 2. Generation, die mit ihren Baugrößen von MQ03 für 1,8 t bis 3,5 t über MQ10 für 3,5 t bis 11 t bis hin zu MQ18 für 10 t bis 20 t Baggergewicht reichen. Hervorheben lassen sich bei den MQ-Schnellwechslern die kompakte Bauweise, die äußerste Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit. Letztere beruht auf der Entwicklung spezieller Sicherheitsfanghaken, einer Fanggabel mit Auffangfunktion, damit das Aufnehmen, aber auch Ablegen von Anbauwerkzeug sicher gelingt. Hinzu kommt eine integrierte Verschlusskontrolle, damit der Bediener von der Fahrerkabine aus weiß, dass die sichere Aufnahme gewährleistet wird. Das Sicherungssystem ist immer aktiv, hat sich als besonders stabil erwiesen und verfügt über keine beweglichen Teile. Ebenso lassen sich alle Verschleißelemente im Bedarfsfall auswechseln. Tatsächlich verwendet Martin diese Kombination aus Sicherheitskomponenten bereits seit 2004 als Standard, »um dem Maschinisten das tägliche Arbeiten so sicher wie möglich zu gestalten«, wie Andreas Veith anfügte. »Wir setzen damit auf eine Lösung, die höchste Sicherheit bietet, in ihrer Grundidee aber auffallend simpel ist. Und das zeigt mal wieder, dass ›sicher‹ nicht unbedingt kompliziert sein muss«, wie der erfahrene Branchenkenner und Martin-Vertriebler Manfred Schiegg hinzufügte. Die Schnellwechsler der MQ-Baureihe sind Produkte der Martin Dedicated Systems Familie, werden mit Gabelhol-

Bagger-Gewichtsklasse (t) 1,8 bis 3,5 3,5 bis 11 10 bis 20

Abmessungen (mm) L x B x H 400 x 181 x 240 620 x

Durchflussmenge (l/min)

BG Bau zertifiziert ja ja ja

Schwenkradius (°)

Sortiment

In seinem aktuellen Sortiment von Martin finden sich neben Schnellwechslern auch Baggerlöffel, Greifer sowie Multikupplungen.

Erst vor vier Jahren hat Martin eine neue Produktion in Ludesch in Österreich aufgebaut: Bereits jetzt kommt der Hersteller aber erneut an seine Kapazitätsgrenze und denkt über eine erneute Vergrößerung nach.

MAI 2024 27 MARTIN
MQ03 MQ10 MQ18
230 x 355 750 x 307 x 395
32 bis 47 120 bis 150 122 bis 300
Gewicht (kg)
3 x 45; 2 x 90 3 x 90; 2 x 148 3 x 90; 2 x 200
90
60
2 x 90 2 x
2 x
MARTIN

In Ludesch gewährte Martin-Geschäftsführer Andreas Veith (Mi.) einen Blick hinter die Kulissen und führte das bauMAGAZIN durch die Fertigungshallen.

»Aktuell liegen wir mit unseren Zahlen leicht über dem Vorjahr, weshalb wir durchaus optimistisch unterwegs sind.«

Andreas Veith, Geschäftsführer der Martin GmbH

men aus Hardox-Stahl gefertigt und verfügen über ein hydraulisches Zwei-Wege-System mit permanenter Vorspannung und sind absolut spiel- und verschleißfrei. Die insgesamt fünf Hydraulikleitungen sind gleichzeitig und automatisch kuppelbar, wodurch das Arbeiten für den Maschinisten erheblich erleichtert wird – die Hydraulikdrücke liegen hier im Übrigen bei bis zu 350 bar. Grundsätzlich sei gesagt, dass der Anwender beim Wechsel seiner Anbaugeräte viel Zeit spart. Während der MQ03 eine Durchflussmenge von 3 x 45 l/min; 2 x 90 l/min erreicht, liegt der MQ18 bei Spitzenleistungen von 3 x 90 l/min; 2 x 200 l/min. Im Portfolio hat Martin seine MQ-Modelle letztlich auch mit Drehantrieb (MQPTS) sowie mit Tiltrotator, wodurch der Hersteller eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten abdecken kann. Ebenso bietet Martin auch rein mechanische (MA) sowie hydraulische (MH) Schnellwechsler an. Sowohl die mechanischen als auch hydraulischen Varianten lassen sich mit Drehantrieb (MAPTS) ausstatten.

Baggerlöffel: »Twist« als Universalhelfer

Im Bereich der Löffel setzt Martin hingegen auf sein »Dedicated System«: So treffen mit den Baggerlöffeln des Herstellers und den hauseigenen Schnellwechselsystemen zwei Lösungen aufeinander, die, wie Manfred Schiegg mitteilte, »eine hocheffiziente und optimal aufeinander abgestimmte Einheit bilden«. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit dürfte insbesondere der Universal-Löffel »Twist« stehen: Mit voller Tiltrotator-Funktion lässt sich der Löffel schnell und einfach am Bagger drehen –

und das ohne aufwendigen Umbau des vorhandenen Fuhrparks. Als Grundlage für die Entwicklung des neuen Löffels diente die Vorgabe, effizienteres, aber eben auch kostengünstigeres Arbeiten auf der Baustelle zu ermöglichen. »Damit folgt der ›Twist‹ im Übrigen auch unserem Verständnis von ressourcenschonender Nachhaltigkeit: Der bestehende Fuhrpark muss nicht erst umgebaut werden, sondern kann mit dem ›Twist‹ in gewohnter Weise weiter bedient werden«, wie Manfred Schiegg gegenüber dem bauMAGAZIN erklärte. Die Einsatzmöglichkeiten für den Löffel sind vielseitig: Geeignet ist er beispielsweise für alle gängigen Arbeiten an der Oberfläche. Ebenso ermöglicht er schnelles Graben, Hinterlüften und Planieren. Gearbeitet werden kann laut Schiegg »bis in die Ecken« bei gleichmäßigem Verteilen von losem Material. Der Universal-Löffel wird aus hochverschleißfestem Stahl gefertigt und gilt innerhalb der Branche als robust und langlebig. Hinzu kommen laut Manfred Schiegg weitere Vorteile, wie etwa die kompakte Bauweise bei niedriger Bauform, das präzise Arbeiten sowie Zuverlässigkeit im Dauereinsatz. »Hinzu kommt, dass das System die Reißkraft auch ohne ›Twist‹-Gerät wie gewohnt erhalten bleibt – auch die Ölmenge bei der Verwendung eines vollhydraulischen Schnellwechslers bleibt unverändert hoch«, ergänzte Manfred Schiegg. Im Portfolio hat Martin neben dem »Twist« noch weitere Bagger- sowie Tieflöffelvarianten, die starr, dreh- oder eben auch schwenkbar erhältlich sind.

Ebenfalls im Portfolio:

Universal- und Abbruchgreifer

Martin ist ebenfalls Spezialist für Greifer (Universal- und Abbruchgreifer) in den Gewichtsklassen bis 18 T. Hinzu kommt, dass Martin individuelle Lösungen anbieten kann. Aufgrund der hauseigenen Fertigung sowie des Modulaufbaus lassen sich Greifer nach Kundenwunsch konzipieren – zugeschnitten auf das jeweilige Einsatzgebiet oder eige-

Vor Ort durfte die bauMAGAZIN-Redaktion die Sicherungsfunktion der Schnellwechsler in einer Live-Vorführung begutachten.

MAI 2024 28
DAN WINDHORST (4)
DAN WINDHORST IM BLICKPUNKT .

Mit viel Herzblut dabei: Der Baggeranbaugerätehersteller Martin lebt und liebt seine Branche – so auch Roland Ladinig.

ne Anforderungen. Die Universalgreifer sind auf Bagger von 1 t bis 20 t ausgelegt und verfügen laut Hersteller über eine hohe Schließkraft sowie großzügige Öffnungsweiten, was die Einsatzmöglichkeiten deutlich erweitern kann. Der Marken-Rotator ist endlos drehbar, während die Seiten- und Verschleißteile aus stabilem Hardox-Stahl gefertigt sind, um die Langlebigkeit zu erhöhen. Darüber hinaus spricht Martin von nahezu keinen Ausfallzeiten, da die Hydraulikzylinder sowie Schläuche bestmöglich geschützt werden. Ebenso seien die hydrodynamischen Gleitlager besonders wartungsarm und die Zylinder endlagengedämpft. Die Lagerstellen sind dimensioniert, dass sie 3 x länger halten als jene der Mitbewerber. Das ist im Dauerbetrieb entscheidend. Die Abbruchgreifer hingegen sind auf Bagger von 6 t bis 20 t ausgelegt. Auch sie sind auffallend robust aufgebaut und eignen sich insbesondere für den Dauerbetrieb. Eben-

so wie bei den Universalgreifern stehen hier sehr große Öffnungsweiten, hohe Schließkräfte und ein möglichst geringer Wartungsaufwand im Mittelpunkt. Die Konstruktion ist insgesamt servicefreundlich aufgebaut und auch in Sachen Sicherheit können die Martin-Greifer punkten: Bei einem Ausfall der Hydraulik etwa kann der Greifer nicht mehr von selbst öffnen.

Ein Fazit ziehen:

Da sind Profis am Werk

Eines lässt sich abschließend festhalten: Der österreichische Spezialist für Baggeranbaugeräte lebt und liebt seine Branche. Die Fertigungshallen in Ludesch sind hochmodern und prozessoptimiert (Lean-Management). Anhand des Aufbaus der einzelnen Fertigungsstationen lässt sich erkennen, dass hier alles bis ins kleinste Detail durchdacht wurde. Innerhalb der Branche gilt das nicht zwangsläufig als Standardfall. Spürbar ist, dass sich Martin bei allem Modernisierungsdrang das »Schlosser-Herz« von einst erhalten hat. Man möchte ehrliche Qualität abliefern – und das ist angesichts der hochwertigen Schnellwechsler und Löffel durchaus glaubwürdig. Nicht zu unterschätzen ist aber auch ein vernünftiges Miteinander, was immer auch die Wahrung eines klaren Unternehmenskodex voraussetzt: Die Mitarbeiter werden vom Geschäftsführer per Handschlag begrüßt und beim Namen genannt. Es herrscht ein familiäres Arbeitsklima und die Arbeitskollegen werden aktiv in die Weiterentwicklung der Unternehmensstruktur eingebunden, indem auf Augenhöhe diskutiert, gemeinsam gelacht, aber eben auch offen kritisiert werden darf. Unterm Strich lässt sich, von der objektiven Seitenlinie aus betrachtet, bei Martin von einem Hersteller sprechen, der hohe Erwartungen an sich und seine Produkte stellt, seine Marktstellung kennt und sich im Sinne der Kunden weiterentwickelt und den Markterfordernissen anpasst. d

1,8 bis 20 Tonnen

Die vollhydraulischen Schnellwechsler der M-Quick-Serie bieten verschiedene Baugrößen für Bagger mit 1,8 bis 20 t Einsatzgewicht.

»Die Sicherung an unseren Schnellwechslern zeigt mal wieder, dass ›sicher‹ nicht unbedingt kompliziert sein muss.«

Manfred Schiegg, Vertrieb bei Martin GmbH

Hoher Eigenfertigungsanteil: Bei Martin wird so viel wie möglich in der eigenen Produktion hergestellt.

MAI 2024 29
MARTIN
Bei Martin fertigen Profis für Profis: Erfahrene Spezialisten, die mit Technikbegeisterung ans Werk gehen.
MARTIN
MARTIN

Das neue Topmodell 370X ist hier gemeinsam mit dem 140X (l.) und 245XR (r.) während der Vorstellung zu sehen.

Treu im Dienst

Thomas Seibold

Lange und zuverlässig im Einsatz zu sein hat bei JCB nicht nur bei den Maschinen Tradition: Chairman Lord Anthony Bamford feierte Ende Februar sein 60-jähriges Dienstjubiläum und blickt nicht nur auf eine spannende eigene Historie im Unternehmen zurück. Innovationen wie der 1953 von JCB erfundene Baggerlader MK 1 haben die Baubranche auf Jahre hinaus nachhaltig geprägt. Dass sich das Unternehmen nicht nur auf seinen Lorbeeren ausruht und nach wie vor reich an Ideen sowie Produktneuheiten ist, davon konnte sich auch die Redaktion des bauMAGAZIN anlässlich eines zweitägigen internationalen Presseevents Ende März im britischen Headquarter überzeugen. Während der erste Tag des Events mit der Präsentation des 370X, 3TE-Dumpers, der Tandemwalzen und Minibagger noch im Headquarter stattfand, ging es am zweiten Tag in den nahe gelegenen Steinbruch von JCB. Dort durften die Maschinen zeigen, was sie in der Praxis leisten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Richard Brooks, JCB Group Product and Innovation Director.

Unter anderem vorgestellt wurden mit dem 370X das bislang größte und leistungsstärkste Modell der X-Series Kettenbagger-Reihe, der speziell für den Mobilbagger Hydradig entwickelte Tiltrotator »Raptor« und das neue Hydradig Pro-Modell. Darüber hinaus zeigte JCB zwei Tandemwalzen CT380 / 430 mit neuem EU-Stufe V Kohler Dieselmotor, den elektrifizierten Drei-Tonnen-Dumper 3TE mit schwenkbarer Kippmulde, Kompaktlader (Skid Steer) mit großer Plattform und Abgasstufe V sowie nicht zuletzt eine neue Generation der vor allem außerhalb Deutschlands sehr beliebten Baggerlader. Außerdem präsentiert wurden das aktualisierte Interieur der Fahrerkabine der X-Serie und ein größeres Touchscreen-Display mit neuer Benutzeroberfläche. Der Bericht zu den ebenfalls gezeigten neuen Minibaggern 25Z-1 und 26C-1 ist im bauMAGAZIN 03/24 auf Seite 39 zu finden. Über die vor allem im GaLaBau und der Kommunaltechnik eingesetzten Maschinen berichtet das bauMAGAZIN ausführlich in der kommenden Ausgabe.

MAI 2024 30 ERDBEWEGUNG 1
L JCB

Für den 370X sind neue 2,1 m3 XHD- und 2,43 m3 XHD-Löffel erhältlich, mit denen sich typische Bautätigkeiten schnell und effizient erledigen lassen sollen.

mins L9-Sechszylinder-Dieselmotor EU-Stufe V mit 8,9 l Hubraum angetrieben. Das Aggregat erbringt 240 kW (322 PS) bei 1 700 U/min und damit 14 % mehr Leistung als der JS370.

Die maximale Antriebskraft steht innerhalb eines reduzierten Betriebsdrehzahlbereichs zur Verfügung, um einerseits den Kraftstoffverbrauch zu optimieren und andererseits den Gesamtgeräuschpegel zu reduzieren. Konkret soll der 370X im Vergleich mit Wettbewerbsmaschinen bis zu 4,5 t mehr Material pro Liter Kraftstoff und bis zu 86 t pro Stunde mehr als vergleichbare Fabrikate bewegen. Einen Anteil daran hat auch die neueste Generation der Kawasaki-Tandem-Hydraulikpumpe. Diese arbeitet mit einem erhöhten Druck von 350 bar, der während der Leistungsverstärkungszyklen auf 380 bar ansteigt. In Kombination mit einem Ventilblock der neuesten Generation und einem hydraulisch betriebenen Kühlgebläse mit Umkehrlüfter wird dadurch laut JCB eine besonders hohe Effizienz erreicht.

Launch des 370X Im Mittelpunkt der Präsentation stand zweifelsohne der 370X, welcher im 35- bis 40-Tonnen-Segment das Vorgängermodell JS370 ersetzt und das bestehende JCB-Angebot der Kettenbagger 131X, 140X, 150X, 210X, 220X und 245XR nach oben ergänzt. Der neue 370X wird vom aktuellsten Cum-

Der Tiltrotator ist mit zwei Winkelsensoren für Kippen und Drehen ausgestattet, wobei der Fahrer den Nullpunkt individuell einstellen kann.

Nach Angaben des Herstellers wurden wichtige Strukturen und Komponenten des Kettenbaggers mit dem Ziel entwickelt, zusätzliche Leistung und Produktivität zu erreichen. Ein schwereres Gegengewicht soll dabei zur zusätzlichen Stabilität beitragen, während die massiven Strukturen der Maschine den zusätzlichen Kräften standhalten. Um mehr Leistung am Ausleger zu erreichen, wurden beispielsweise die Durchmesser der Zusatzsteuerkreise erhöht und die hydraulischen Drücke optimiert. Der 370X wird mit einem 6,45 m langen Monoausleger geliefert; zur Auswahl stehen Stiele mit einer Auswahl von 2,63 m, 3,23 m und 4,03 m. Optionale Heavy-Duty-Varianten verfügen über zusätzliche Verstärkungen für anspruchsvollere Anwendungen. Zudem wurde der Durchmesser des Löffelbolzens erhöht und die Maschine kann mit einem neuen JCB-Dual-Pin-Schnellwechsler ausgestattet werden, um 90 mm oder 100 mm-Anbaugeräte aufzunehmen. Es sind darüber hinaus neue 2,1 m3 XHD- und 2,43 m3 XHD-Löffel erhältlich; außerdem bietet JCB einen neuen HM330T-Hydraulikhammer speziell für den 370X.

@c11

14 %

Der im 370 X verbaute Cummins L9-Sechszylinder-Dieselmotor EU-Stufe V leistet 240 kW (322 PS) bei 1700 U/min und damit 14 % mehr als das Vorgängermodell JS370.

MAI 2024 31
THOMAS SEIBOLD (6)

Mit dem »Raptor« hat JCB speziell für den JCB Mobilbagger Hydradig einen neuen Tiltrotator entwickelt.

4,5

Tonnen

Im Vergleich mit Wettbewerbsmaschinen soll der 370X bis zu 4,5 t mehr Material pro Liter Kraftstoff und bis zu 86 t pro Stunde mehr als vergleichbare Fabrikate bewegen.

Erhöhter Bedienkomfort

Wie bei allen Maschinen der X-Series ist auch der 370X mit der JCB Command Plus ROPS-Kabine ausgestattet. Diese bietet neben einem Volumen von 2,86 m3 einen beheizbaren und belüfteten, luftgefederten Sitz und reduzierten Innenraumgeräuschpegel von 69 dB. Neu in der Kabine ist der 10-Zoll-Touchscreen-Monitor mit der überarbeiteten Benutzeroberfläche »JCB UX« sowie weiteren anpassbaren Hotkeys auf dem Bedienpanel, die eine weitere Personalisierung für den Bediener ermöglichen. Eine Klimaanlage, ein Radio mit DAB-Option, »Keyless«-Start und zwei Kameras für zusätzliche Übersicht sind serienmäßig enthalten. Der 370X bietet, typisch für das X-Series-Design, robuste doppelschalige Stahlservicetüren und deutlich sichtbare aufgeschraubte Handläufe in Rohrin-Rohr-Bauweise.

JCB Chairman Lord Anthony Bamford feiert diamantenes Dienstjubiläum

Nachdem Anthony Bamford eine technische Ausbildung bei Massey Ferguson in Frankreich absolviert hatte, betrat er am 24. Februar 1964 im Alter von nur 18 Jahren als Mitarbeiter die Türen der Fabrik des Unternehmens in Rocester und begann, auf dem Shopfloor zu arbeiten. Ganze 60 Jahre später setzt sich Lord Bamfords ungebrochener Arbeitswille im Alter von 78 Jahren fort, mit der Leitung eines 100 Millionen Pfund-Projekt zur Entwicklung von Wasserstoffverbrennungsmotoren als Antrieb der JCB-Maschinen der Zukunft. Für seine langjährige Arbeit im Dienst für JCB wurde Lord Bamford nun mit einem »Long-Service-Award« von JCB-CEO Graeme Macdonald im JCB World Headquarters ausgezeichnet. Die JCB-Direktoren schenkten ihm zu diesem Anlass eine Eiche.

Ü ber seinen 60-jährigen Meilenstein sagte Lord Bamford: »Es ist schwer vorstellbar, dass ich schon so lange hier bin, aber ich habe wirklich nichts anderes gekannt. Als Familienunternehmen wurde ich schon in sehr jungen Jahren in das Geschäft eingeführt und bin seitdem darin involviert. Tatsächlich ist meine früheste Erinnerung, dass ich mit meiner Mutter Tee und Sandwiches zu einer Handvoll Männern brachte, die für meinen Vater arbeiteten, als die Firma noch in Ställen bei Crakemarsh Hall in der Nähe von Uttoxeter ansässig war. In den letzten 60 Jahren ist so viel passiert. Als ich zum ersten Mal bei JCB arbeitete, hatten wir eine Fabrik. Jetzt gibt es 22 auf der ganzen Welt, die mehr als 19 000 Menschen beschäftigen. Wir stellten auch etwa 3 000 Maschinen pro Jahr her im Jahr 1964 und heute produzieren wir weit über 100 000 jährlich. Der Erfolg von JCB ist zum Großteil dem gesamten Team auf der ganzen Welt zu verdan-

Reduzierte Betriebskosten

Dem Bediener steht auf dem In-Cab-Display eine Echtzeitüberwachung aller Flüssigkeitsstände zur Verfügung. Die Maschine weist zudem verlängerte Wartungsintervalle auf, wobei diejenigen für die Hydraulik auf 2 000 h verdoppelt wurden. Zudem steht der Kühlmittelservice des Motors erst bei 3 000 h an und die Intervalle des Luftfilterelements wurden auf bis zu 2 000 h verlängert. Die Maschine verfügt über drei Arbeitsmodi zur Optimierung von Tätigkeiten wie Graben und Heben oder zum Kraftstoff-Sparen. Auto-Stopp ist ebenfalls serienmäßig, um den Kraftstoffverbrauch während des Leerlaufs zu reduzieren. Der 370X ist zudem mit einer Reihe von Optionen erhältlich, um die Maschine an die individuellen Anforderungen des Kunden anzupassen. Dazu gehören etwa Zusatzhydraulikkreisläufe mit bis zu 15 Anbaugeräteeinstellungen. LED-Leuchten sind nun serienmäßig enthalten, mit der Option, weitere Lichteinheiten bis zu einer Gesamtzahl von 14 Stück zu ergänzen. Die Maschine kann mit dem gemeinsam mit Leica entwickelten 2D- und 3D-fähigen JCB Intelligrade-System angeboten werden, welches Maschinensteuerungslösungen zur Steigerung der Produktivität, Genauigkeit und Sicherheit bietet.

ken und während es schön ist, über die Errungenschaften der Vergangenheit nachzudenken, liegt mein Fokus sehr auf dem, was unser Team in Zukunft erreichen kann.« JCB-CEO Graeme Macdonald gratulierte im Namen aller JCB-Angestellten: »Das gesamte JCB-Team gratuliert Lord Bamford zu diesem gewaltigen Meilenstein. Eine solche Leistung ist bei JCB beispiellos und in der britischen Industrie fast sicher unerreicht. Lord Bamfords Beitrag zu JCB und der Geschäftswelt in den letzten 60 Jahren war wirklich bemerkenswert.« s

MAI 2024 32
Lord Anthony Bamford (r.) erhält einen Long Service Award von JCB CEO Graeme Macdonald zum 60-jährigen Dienstjubiläum. JOHN TAYLOR

X-Serie: neue Bedienoberfläche

Für die X-Serie hat JCB ein größeres Touchscreen-Display mit dem neuen, mehrsprachigen JCB UX-Betriebssystem eingeführt, das das Benutzererlebnis verbessern soll und automatisch in alle neuen Serienmaschinen der Baureihe einfließt. Sofort ins Auge fällt die Größe der Bedieneinheit: Das bisherige 7-Zoll-Display wurde durch einen neuen 10-Zoll-Farb-Touchscreen ersetzt. Es lassen bis zu 25 Benutzerprofile und maximal 15 Anbaugeräteeinstellungen mit einer Schnellwahltaste für einfachen Zugriff anlegen. Diese Profile können auf den einzelnen Fahrer zugeschnitten und über einen USB-Anschluss in der Kabine zwischen Maschinen mit ähnlichen Spezifikationen übertragen werden. Die Motordrehzahl wird über einen aktualisierten Drehregler von 1 bis 9+ sowie drei Arbeitsmodi (Power, Eco und Hub) gesteuert. Darüber hinaus gibt es eine neue Option, einen zusätzlichen Steuerkreis für einen Tiltrotator auszuwählen, der mit zwei zusätzlichen Leitungen eine noch höhere Leistung bietet. Zudem wurde die Schnellwechselaktivierung und -verriegelung weiter verbessert. Der Bediener hat die Möglichkeit, die Kupplung zu entriegeln, ohne die Anbaugeräte einzukippen, indem er den Drehregler zum Entriegeln fünf Sekunden lang gedrückt hält. Fuhrparkmanager und Vermieter können die Personalisierung über ein Admin-Profil auf bestimmte Betreiber einschränken. Dies kann etwa verwendet werden, um Funktionen auf dem Monitor hinsichtlich einer unbefugten Nutzung zu sperren. Bei den Maschinen der X-Serie kommen außerdem hochauflösende Kameras zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es jetzt eine Option für ein neues 360°-Kamerasystem, das durch den neuen Monitor eine Vogelperspektive bietet. Weitere Verbesserungen sind auch bei der Schnittstelle zu Mobiltelefonen zu finden: Das Telefonbuch ist nun direkt über den Monitor erreichbar. Ergänzend dazu sind Kurzbedienungsanleitungen direkt im Monitor-Menü verfügbar, zusammen mit How-to-Videos, die alle Funktionen des JCB UX-Systems abdecken.

Neuer Tiltrotator »Raptor«

Mit dem »Raptor« hat JCB speziell für den JCB Mobilbagger Hydradig einen neuen Tiltrotator entwickelt. Dieser bietet einen Neigungswinkel von bis zu 45° und eine Rotationsgeschwindigkeit von bis zu 8,5 U/min. Das maximale Ausbrechmoment liegt bei 67 kNm, das Rotationsmoment beträgt bis zu 5,4 kNm und der JCB-Raptor liefert 2,9 kNm Kippmoment. Der Tiltrotator kann direkt am Stift montiert oder an einem S45- oder S50-Sandwich-Adapter montiert werden und wird mit oder ohne Greifer angeboten. Da sowohl die Hydraulikschläuche als auch die Highflow- und Lowflow-Hydraulikzusatzkreise durch das mittlere Gelenk verlaufen, können Anbaugeräte bei einem Durchfluss von120 l/min um 360° gedreht werden.

Das Steuersystem ermöglicht dem Bediener eine umfassende Individualisierung der Maschinensteuerung und der hydraulischen Leistung: Bevorzugte Funktionen lassen sich bestimmten Tasten und Rollschaltern zuweisen, mit der Möglichkeit, die Bewegung bei Bedarf umzukehren. Zudem können die Geschwindigkeit der hydraulischen Durchflussmenge aller Zusatzsteuerkreise sowie Kippund Rotationsfunktionen angepasst werden. Das System ermöglicht die Einstellung von bis zu fünf Steuerprofilen – um verschiedene Bediener und deren Steuerungsprofil zu hinterlegen oder demselben Bediener die Voreinstellung verschiedener Funktionen je nach Anbaugerät und Anwendung zu ermöglichen.

Der Tiltrotator ist zudem mit zwei Winkelsensoren für Kippen und Drehen ausgestattet, wobei der Fahrer den Nullpunkt individuell einstellen kann. Das Nullsetzen ermöglicht das Festlegen einer neuen Null- oder Standardposition für die Kipp- und Rotationsfunktionen. Von diesem Referenzpunkt aus kann unter Verwendung des Neigungssensors gearbeitet und überwacht werden. Außerdem lässt sich der Winkel der Rotationsfunktion begrenzen, sodass die Maschine elektronisch gestoppt wird, sobald sie den entsprechenden Winkel erreicht hat. s

Richard Brooks, JCB Group Product and Innovation Director, führte durch die Veranstaltung.

360 Grad

Da beim Tiltrotator »Raptor« die Hydraulikschläuche und -zusatzkreise durch das mittlere Gelenk verlaufen, können Anbaugeräte bei einem Durchfluss von 120 l/ min um 360° gedreht werden

Der neue HM330T-Hydraulikhammer ist speziell für den 370X verfügbar.

Die Intervalle für den Wechsel des Luftfilterelements wurden auf bis zu 2 000 h verlängert.

MAI 2024 33
JCB –GUY DIXON

Yanmar CE stellt nächste Midibagger-Generation vor

Die beiden neuen Modelle SV86-7 und SV100-7 wurden laut Yanmar speziell für die dynamischen Anforderungen moderner, enger und teils überfüllter Straßen konzipiert. »In einer Zeit, in der der Platz in den Städten immer knapper wird, hat Yanmar CE die neuen Modelle so entwickelt, dass sie sich auch auf engstem Raum bewähren – ohne Verzicht auf Leistung oder Funktionalität«, erklärt Produktmanager Matthias Leidenberger das Konzept hinter der neuen Midibagger-Generation.

Nach Angaben des Herstellers sei der neue SV86-7 mit 8 675 kg Betriebsgewicht in puncto Hubkraft in seiner Gewichtsklasse führend und setze gleichzeitig neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung und Effizienz. Der 9 705 kg schwere SV100-7 hingegen zeichne sich durch seine hohe Wirtschaftlichkeit aus und verfüge über fortschrittliche sowie kraftstoffsparende Technologien, die den Verbrauch ohne Kompromisse bei Leistung oder Produktivität senken. Obwohl der SV86-7 und der SV100-7 in der höheren Gewichtsklasse angesiedelt sind, sei deren Grundfläche kompakt. Die Modelle zeichnen sich durch einen kleinen vorderen Schwenkradius (2 120 mm für den SV86-7 und 2 450 mm für den SV100-7) und minimale Heckschwenkradien (1 265 mm für den SV86-7 und 1 365 mm für den SV100-7) aus. In Verbindung mit dem minimalen hinteren Überhang (120 mm bzw. 205 mm) gewährleistet dieser Konstruktionsgrundsatz, dass sie sich ideal für die Arbeit auf begrenztem Raum eignen.

Die Modelle zeichnen sich durch einen kleinen vorderen Schwenkradius von 2 120 mm beim SV86-7 und 2 450 mm beim SV100-7 sowie minimale Heckschwenkradien (1 265 mm für den SV86-7 und 1 365 mm für den SV100-7) aus.

Stabil und effizient im Einsatz Mit seiner Effizienz bietet der SV86-7 laut Yanmar die höchste Hubkapazität in seiner Klasse. Dank optimaler Gewichtsverteilung und trotz seines minimalen Heckschwenkradius kommt er auf eine Hubkraft von 1 290 kg (seitlich) und 2 280 kg (vorne), abgestützt und bei 5 m Ausladung in 1 m Höhe. Mithilfe seiner ausgewogenen Gewichtsverteilung soll das Gerät auch die Stabilität anderer Midibagger in seiner Gewichtsklasse übertreffen. »Mir gefällt die Sta-

bilität des SV86-7. Man kann den Kipppunkt wirklich spüren, was es einfach macht, ihn zu kontrollieren und sich sicher zu fühlen«, so Marco Schleich vom Baggerbetrieb Schleich, der die Gelegenheit hatte, das Gerät vor seiner offiziellen Markteinführung zu testen.

Der SV86-7 ist jetzt mit einem 4TNV98CT-Turbomotor ausgestattet, der 50,8 kW bei 1 800 U/ min leistet. Diese Verbesserung steigere die Leistung bei Erdarbeiten sowie beim Bergauffahren und senke gleichzeitig den Kraft-

Der SV86 arbeitet mit einem Geräuschpegel von knapp über 93 dB, während der SV100 einen Geräuschpegel von knapp unter 97 dB aufweist.

MAI 2024 34 L YANMAR CE
YANMAR CE (3)

stoffverbrauch, so Yanmar. Der Midibagger SV100-7 verfügt ebenfalls über diesen Motor und eine Hubkraft von 1 420 kg (seitlich) und 2 390 kg (vorne). Eine Ergänzung in der Zehn-Tonnen-Klasse von Yanmar ist das ViPPS2i-System, ein Zwei-Pumpen-System, das auf maximale Leistung und Effizienz ausgelegt ist. Das ViPPS2i-System sorge dafür, dass sich beide Maschinen bei einer Vielzahl von Bauaufgaben durch eine höhere hydraulische Effizienz und einen geringeren Kraftstoffverbrauch auszeichnen.

Fahrerkomfort im Vordergrund Als Reaktion auf direktes Kundenfeedback präsentieren sich der SV86-7 und der SV100-7 in einem neuen Design. Um die Sicht für den Fahrer zu verbessern, wurde die Glasfläche rund um die Kabine erheblich vergrößert und durch serienmäßige Seiten- sowie Heckkameras ergänzt. Angesichts der Tatsache, dass die Fahrer größerer Maschinen längere Zeit am Steuer sitzen, wurde bei der Konstruktion der Komfort in den Vordergrund gerückt: Die Kabine ist rechteckig, geräumiger und verfügt über eine automatische Klimaanlage. Darüber hinaus verbessert ein neuer 7-Zoll-LCD-Farbmonitor in beiden Modellen die Betriebseffizienz sowie -kontrolle.

Niedriger Geräuschpegel

Eines der vorrangigen Ziele bei der Entwicklung des SV86-7 und des SV100-7 war ein niedriges Geräuschniveau, insbesondere vor dem Hintergrund der stren-

ZAHLEN

gen Geräuschvorschriften im japanischen Heimatland von Yanmar. Die Verpflichtung des Unternehmens zur Einhaltung dieser strengen Normen hat dazu geführt, dass die Maschinen die Erwartungen auf dem Weltmarkt laut Yanmar nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Der SV86 arbeitet mit einem Geräuschpegel von knapp über 93 dB, während der SV100 einen Geräuschpegel von knapp unter 97 dB aufweist. Bediener, die Gelegenheit hatten, die neuen Modelle zu testen, berichten von einer besonders angenehmen und sanften Geräuschqualität, die sie als »Brummeffekt« bezeichnen, der die Ohren schont und auf der Baustelle weniger störend ist.

Betriebsgewicht in kg 8 675 – 8 695 9 705 – 9 815

Länge x Höhe x Breite in mm 6 380 x 2 540 x 2 290 6 360 x 2 670 x 2 320

Motortyp 4TNV98CT-VBV2 Stage V 4TNV98CT-VBV2 Stage V

Leistung in kW

50,8 bei 1 800 U/min 50,8 bei 1 800 U/min

Grabtiefe in mm 4 100 – 4 450 4 290 – 4 681

Für vielseitige Anwendungen

Der SV86-7 und der SV100-7 sind jetzt weltweit über das ausgedehnte Händlernetz von Yanmar CE erhältlich und eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen, bei denen der Platz knapp ist: vom Landschaftsbau über Erdarbeiten bis hin zum Straßenbau. Dank ihrer kompakten Abmessungen und ihrer Leistungsstärke sind sie ideal geeignet für Projekte auf engstem Raum, z. B. bei der Straßeninstandhaltung oder beim Hausbau. s

Um die Sicht für den Fahrer zu verbessern, wurde die Glasfläche rund um die Kabine erheblich vergrößert und durch serienmäßige Seiten- sowie Heckkameras ergänzt.

MAI 2024 35
SV86-7 SV100-7
Demucking FRUTIGER – a whale, a promise! www.mobydick.com CH +41 (0)52 234 11 34 • D/A +49 (0)8022 705 33 Staubbindung Sofortangebot
Reifenwaschanlagen

Der bunte »Dschungel-Bagger« der Demir Unternehmensgruppe lädt zu einem neuen Blick auf Baustellen ein. Hinter der Bemalung verbirgt sich ein LiebherrMobilbagger A 913 Compact.

Normalerweise zählen bei einem Bagger in erster Linie die »inneren Werte« wie Motor, Hubkraft und eine feinfühlige Hydraulik. Auch bei dem neu angeschafften Liebherr-Mobilbagger A 913 Compact der Firmengruppe Demir mit Sitz in Nürnberg waren die technischen Details kaufentscheidend. Zugleich aber zieht der Bagger alle Blicke auf sich, denn er ist ein echtes Unikat. Im Rahmen des Projekts »Bauen ist Kunst« wurde er aufwendig mit verschiedensten Dschungel-Elementen bemalt. Die Motivauswahl ist natürlich kein Zufall. Der bunte Exot soll den »Großstadtdschungel« der Metropolregion Nürnberg erobern. Zudem verfügt er über zwei Greifer, die, wie der Bagger selbst, Unikate sind.

E»Die Greifer gab es in dieser Form bei Liebherr nicht, sodass wir eine neue Lösung finde mussten.«

Thomas Röhrer, Verkaufsberater bei Beutlhauser

in Leopard auf der einen Seite, ein Chamäleon auf der anderen, eine Schlange, die das Heck ziert, bunte Blüten und Blätter so weit das Auge reicht: Illustratorin Marina Merino hat den Bagger in nur zwei Wochen mit Pinsel, Schleifpapier und Zwei-Komponenten-Lack zu einem echten Kunstwerk verwandelt. Doch warum dieser Aufwand? Mit dem Projekt »Bauen ist Kunst« will die Demir Unternehmensgruppe zu einem neuen Blick auf Baustellen einladen. »Aufgrund der unvermeidlichen Beeinträchtigungen, die durch unsere Großbaustellen entstehen, möchten wir mit optischen Anreizen eine gewisse Ablenkung schaffen. Um dem Stadtbild etwas zurückzugeben, hatten wir die Idee, eine unserer Baumaschinen bunt zu gestalten«, sagt Geschäftsführer Hakan Demir. Zugleich erhofft er sich einen besseren Zugang zu potenziellen Bewerbern. »Als lockeres und innovatives Unternehmen möchten wir den Bagger nach außen zeigen. Kunst findet sich oft nur im Museum wieder. Wir möchten sie für jeden Einzelnen frei zugänglich machen.« So soll

es gelingen, auf Demir als Arbeitgeber aufmerksam zu machen. Mit der Investition in den neuen Liebherr-Bagger reagiert Demir auch auf die Herausforderungen der fortschreitenden Energiewende. »Es werden immer mehr Wärmepumpen und Lademöglichkeiten für Elektroautos benötigt. Daraus folgt, dass die Kabel und Kabelrollen immer größer und schwerer werden.« Deshalb benötigt das Unternehmen größere und leistungsstärkere Bagger, die diese Gewichte tragen, heben und transportieren können. In enger Abstimmung mit Thomas Röhrer, Verkaufsberater bei Beutlhauser in Rednitzhembach, fiel die Wahl auf den A 913 Compact. Ausgestattet wurde der Bagger mit dem vollautomatischen Schnellwechselsystem Likufix von Liebherr. So können Anbaugeräte schnell und unkompliziert gewechselt werden, ohne dass der Fahrer die Kabine verlassen muss.

Individuelle Greifer inklusive

Zum Paket zählten zudem zwei Greifer, die wie der Bagger selbst Unikate sind. »Das Unternehmen wünschte sich Greifer, die an seine Gegebenheiten angepasst sind, um eine weitere Grundlage für schnelleres und wirtschaftliches Arbeiten zu schaffen. Die Greifer gab es in dieser Form bei Liebherr nicht, sodass wir eine neue Lösung finden mussten«, sagt Thomas Röhrer. Nach einem gemeinsamen Besuch im Liebherr-Werk ließ Demir die Greifer individuell konfigurieren und in Sonderanfertigung produzieren. s

MAI 2024 36
BEUTLHAUSER
L CARL BEUTLHAUSER
MAI 2024 37 FINDE MEHR HERAU MACH' MEHR AUS JEDER LADUNG STARKE TECHNIK. STARKE LEISTUNG.

Nach Aussage von engcon erhöht der Einsatz eines Tiltrotators die Effizienz und Sicherheit signifikant.

Neue Tiltrotatoren-Generation vorgestellt

Anlässlich der Intermat hat engcon die 3. Generation seiner Tiltrotatoren sowie sein System EC-Oil zum automatischen Ankuppeln von hydraulischen Anbaugeräten präsentiert. Für einen möglichst praxisnahen Einsatz standen vier verschiedene Bagger zur Verfügung, davon drei auch für Probefahrten. Darüber hinaus konnten sich die Besucher am Messestand über das umfangreiche Angebot an Anbaugeräten und Baggerzubehör informieren.

D»Ein Tiltrotator in Verbindung mit unserem Zubehör ersetzt andere Maschinen.«

Martin Engström, Produktmanager bei engcon

er schwedische Tiltrotatorhersteller engcon liefert Tiltrotatoren, Werkzeuge und Zubehör für Bagger in die ganze Welt. Die in den skandinavischen Ländern schon lange Zeit sehr präsenten und bekannten Produkte sind in den vergangenen Jahren auch in vielen anderen europäischen Ländern immer populärer geworden. So ist engcon bereits seit 2002 auf dem französischen Markt aktiv und hat im Süden von Paris auch eine eigene Niederlassung. Mit der erneuten Teilnahme an der Intermat hat engcon seine Strategie unterstrichen, seine Marktanteile sowohl in Frankreich als auch im übrigen Europa zu erhöhen. »Wir wissen, wie wichtig es ist, unse-

re Produkte in Aktion zu sehen«, sagt Martin Engström, Produktmanager bei engcon. »Denn viele Menschen können kaum glauben, dass der Tiltrotator wirklich so effizient ist, wie er ist. Deshalb haben wir auf unserem Intermat-Stand großen Wert auf Vorführungen und Testfahrten gelegt.«

Zahlreiche Vorteile

Generell werden über den Einsatz eines Tiltrotators die Effizienz und Sicherheit signifikant erhöht, so Martin Engström. »Ein Tiltrotator in Verbindung mit unserem Zubehör ersetzt andere Maschinen und trägt dazu bei, dass die Arbeit effizienter und kraftstoffsparender erledigt werden kann. Auf diese Weise ist der Tiltrotator eine hervorragende Investition für alle, die mehr Aufträge in kürzerer Zeit erledigen wollen.« Am Messestand war zudem das System »EC-Oil« zum automatischen Ankuppeln von hydraulischen Anbaugerä-

ten zu sehen. »Mit EC-Oil lassen sich Anbaugeräte in Sekundenschnelle sicher wechseln«, sagt Martin Engström. »Es gibt keine Schläuche oder Elektrokabel, die sich beim An- oder Abkuppeln bewegen. Das wiederum verringert das Risiko von Schäden und minimiert den Verschleiß.«

Besucher des engcon-Stands konnten darüber hinaus die Möglichkeit einer Bagger-Probefahrt mit Tiltrotator wahrnehmen oder sich von einem erfahrenen Fahrer zeigen lassen, wie am besten mit den Geräten gearbeitet werden kann. Auf der Intermat standen insgesamt drei Bagger für Probefahrten zur Verfügung: ein Kobelco SK75, ein Volvo ECR58 und ein Develon DX35, die sowohl mit Löffeln als auch mit anderen hydraulischen Anbaugeräten ausgestattet waren. Zudem wurden an einem Volvo ECR145 die Einsatzmöglichkeiten der neuen engcon-Tiltrotatoren demonstriert. s

MAI 2024 38 L ENGCON
ENGCON

Damit Erdaushub kein Abfall ist

Boden ist ein wertvoller Rohstoff, der wiederverwendet werden sollte. Das ist auch der Firma Weber Bau bewusst, die Anfragen nach Bodenaufbereitung aufgrund fehlender Möglichkeiten bisher jedoch immer weitergeben musste. Im Herbst letzten Jahres erwarb das Unternehmen aus Bad Wildungen in Hessen schließlich den MB Crusher Brecherlöffel MB-L120, um Bauschutt künftig selbst aufzubereiten und damit hohe Deponie- sowie Transportkosten zu vermeiden. Aufgrund der häufigen Anfragen nach der Aufbereitung von Mutterboden sollte nun auch ein Separator angeschafft werden. Die Entscheidung fiel auf den Schaufelseparator MB-HDS212.

Im Fuhrpark des Unternehmens befinden sich unter anderem ein Wacker Neuson Gummikettenbagger ET65 und ein Terex TW70 Mobilbagger. Beide Maschinen sind für den MB-HDS212 geeignet und können dadurch noch flexibler arbeiten sowie optimal ausgelastet werden. Der Schaufelseparator verfügt über RQ20-Siebwellen mit einem Trennabstand 0 bis 20 mm, wodurch Aufträge zur Aufbereitung von Mutterboden nun selbst abgewickelt und nicht mehr fremdvergeben werden müssen. Das erweiterte Leistungsangebot von Weber Bau fand bei den Kunden schnell Anklang.

Um noch mehr Leistung anbieten zu können und den Mutterboden noch feiner abzusieben, ist bereits eine weitere Siebwelle in Planung, die RE/RQ 8 mit

einem Trennabstand von 8 bis 8,5 mm, sowie für Arbeiten zur Bodenstabilisierung die RMMischwelle. Die jeweiligen Wellen lassen sich direkt vor Ort in kurzer Zeit austauschen. Einer flexiblen Abdeckung der jeweiligen Anforderungen steht aufgrund der vielfältigen Anwendungsgebiete des MB Crusher Schaufelseparators nun nichts mehr im Wege: Er kann zum Mischen, Sieben und Belüften von Erde und Kompost oder zur Rückverfüllung von Rohr- und Kanalgräben, aber auch zur Zerkleinerung von leicht brüchigen Materialien wie Porenbeton, Ziegel, Asche bzw. Erdklumpen eingesetzt werden. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern spart Kosten und bringt neue Einnahmequellen. s

Der Schaufelseparator verfügt über RQ20-Siebwellen mit einem Trennabstand 0 bis 20 mm.

FAKTEN

Der Schaufelseparator MB-HDS212

> weist ein Gewicht von 480 kg auf

> hat eine Ladekapazität von 0,15 m³

> ist für Midibagger von 5 bis 10 t, Baggerlader von 8 bis 9 t und Lader von 3 bis 4 t geeignet.

MAI 2024 39 L MB CRUSHER
MB S.P.A.
AVANT Tecno Deutschland GmbH Einsteinstraße 22 | 64859 Eppertshausen TEL 0 60 71.98 06 55 | info@avanttecno.de WWW.AVANTTECNO.DE Die neuen e-Lader ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

Baggerlöffel aus eigener Produktion

Bei der Linser Industrie Service GmbH (LIS) aus Troisdorf sind ab sofort Baggerlöffel aus eigener Produktion erhältlich. Bei den kundenindividuell hergestellten Tieflöffeln setzt das Unternehmen neben einer hohen Material- und Fertigungsqualität auf das Esco-Zahnsystem.

LIS-Geschäftsführer David Linser beschreibt das neue Angebot: »Wir bieten unseren Kunden ab sofort individuell konfigurierbare Tieflöffel für Maschinen zwischen 14 t bis 30 t ab Lager an. Die LIS BucKIT sind unsere Baggerlöffel, welche exakt nach Kundenwunsch gefertigt werden. Die Auslieferung erfolgt dann 3 bis 4 Tage nach Auftragserteilung.«

»Ich bin angenehm überrascht, dass der LIS-Löffel sichtbar weniger Verschleiß hat als vergleichbare andere Löffel.«

Ludwig Kaczykowski, Werkstattleiter Iser GmbH

Konfigurator

hilft bei der Bestellung

Um dem Kunden echte Vorteile zu bieten, wurde zunächst eine neue große Lagerhalle in Troisdorf gebaut. Hier sind die Basislöffel gelagert. Gefertigt werden sie aus Qualitätsstahl mit großer Materialstärke. Die Materialqualität aus abrieb- und verschleißfestem Stahl ist die Basis für Langlebigkeit. Der Kunde kann sich via Internet-Konfigurator das passende Modell zusammenstellen. Die LIS-Löffel sind für Bagger von 14 t–30 t wählbar bzw. für die Löffelklassen 7 bis 9. Lieferbar sind sechs verschiedene Schnittbreiten von 600 bis1 600 mm und mit einem

Messer von 30 bis 40 mm Stärke. Der Kunde wählt im dritten Schritt das Schnellwechselsystem aus, welches er im Einsatz hat. Verschiedene Modelle von OilQuick, Lehnhoff und Verachtert können mit passenden Schnellwechseladaptern bestückt werden. Um den Löffel zu vervollständigen, lässt sich im letzten Schritt die gewünschte Zahnform auswählen.

Zahnsystem von Esco

Mehr als 30 Jahre Erfahrung mit Baumaschinenersatzteilen haben den Experten der Firma Linser gezeigt, dass die Form des Löffelkörpers und die Qualität der Zähne entscheidende Faktoren sind. Daher hat sich LIS dazu entschieden, das Zahnsystem von Esco zu verwenden, um höchste Qualität und Leistung zu gewährleisten. »Die Zahnspitzen und Zahnadapter von Esco Ultralok bieten herausragende Eigenschaften für unsere Anforderungen«, beurteilt Linser die Wahl. Nachdem die Bestellung in der Auftragsabwicklung eingetroffen ist, wird der Löffel zusammengeschweißt und ist innerhalb von 3 bis 4 Tagen versandbereit.

Löffelkonstruktion mindert Verschleiß Bei der Materialzusammensetzung und Löffelkonstruktion

Die LIS-Löffel sind für Bagger von 14 t bis 30 t wählbar bzw. für die Löffelklassen 7 bis 9. Lieferbar sind sechs verschiedene Schnittbreiten von 600 bis 1 600 mm und mit einem Messer von 30 bis 40 mm Stärke

achtet LIS nach eigener Aussage auf Langlebigkeit. Der Löffelboden ist lang gezogen und die Seitenschneiden stehen 1,5 cm über. Das schützt die Seitenwände und den Löffelkörper. Der Löffel kann gleiten, was den Verschleiß mindert. Durch besseres Eindringverhalten wird zum Beispiel die Belastung der Löffelhalterung minimiert. Wenn gewünscht, können Aufpanzerungen zusätzlichen Verschleißschutz bieten.

Praxistest mit einigen Hundert Einsatzstunden bestanden Einer der neuen LIS-Löffel ist bereits einige Hundert Stunden bei der auf Straßen- und Tiefbau spezialisierten Iser GmbH aus Köln auf einer Baustelle im Einsatz. Getestet wird hier ein 1 200 mm breiter LIS BucKIT Tieflöffel mit Esco-Zähnen. Er wird überwiegend im Tiefbau genutzt, wo ein sanftes Arbeiten kaum möglich ist. Aber dem Löffel sieht man nicht an, dass er heftig gefordert wird. Keine Verschleißspuren, klare Kantenprofile und scharfe Zähne. Das zeigt, dass Qualität definitiv Vorteile hat. »Ich bin angenehm überrascht, dass der LIS Löffel sichtbar weniger Verschleiß hat als vergleichbare andere Löffel«, sagt Ludwig Kaczykowski, Werkstattleiter bei Iser. s

MAI 2024 40 L LINSER INDUSTRIE SERVICE
LINSER (2)
MAI 2024 41 Erfahren Sie mehr! www.jcb.de JCB Deutschland GmbH | Europaallee 113a | 50226 Frechen tel: 02234 68296 00 | fax: 02234 68296 99 | info@jcb.com JCB Hydradig 110W: So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser Besuchen Sie uns auf der Stand: FM 808/4

L LIEBHERR-HYDRAULIKBAGGER

Neues Portal für Liebherr-Gebrauchtmaschinen

Mit dem »Used Equipment Marketplace« führt Liebherr ein neues Portal speziell für den Verkauf von Gebrauchtmaschinen ein. Auf der digitalen Plattform finden Kunden ein großes Angebot an gebrauchten Bau- und Materialumschlagmaschinen, Anbauwerkzeugen und Zubehör sowie Ersatzteilen direkt von zertifizierten Liebherr Vertriebs- und Servicepartnern. Der Used Equipment Marketplace ist sowohl als Website-Anwendung im neuen Liebherr-Design mit vielen unterschiedlichen Funktionen sowie als App für einen schnellen Zugriff direkt auf dem Smartphone verfügbar.

Kaufinteressenten und Kunden stehen bei der Anschaffung einer Baumaschine oftmals vor der Frage, ob sie sich für ein neues oder gebrauchtes Modell entscheiden sollen. Die Gründe für den Gebrauchtkauf

Rotation in Perfektion

Einzigartige Qualität vom Pionier

finden sich im attraktiveren Preis, einer schnelleren Verfügbarkeit sowie Nachhaltigkeitsaspekten.

Der neue Used Equipment Marketplace bündelt auf einer Plattform ein umfangreiches Angebot an Gebrauchtmaschinen aus aller Welt. Dazu zählen eine breite Auswahl an unterschiedlichen Erdbewegungs- und Materialumschlagmaschinen, Krane aller Art und Betontechnik sowohl von Liebherr als auch anderer Hersteller. Ebenfalls zu finden sind gebrauchte Anbauwerkzeuge und Zubehör. Jedes Anbauwerkzeug ist in seiner Form, Beschaffenheit und technischen Ausstattung ideal auf den entsprechenden Einsatz zugeschnitten. Das umfangreiche Angebot ist eine zuverlässige Alternative zur Neuanschaffung und umfasst beispielweise

Der neue »Used Equipment Marketplace« bündelt auf einer Plattform ein umfangreiches Angebot an Gebrauchtmaschinen aus aller Welt.

gebrauchte Anbauwerkzeuge für den Schrottumschlag, das Verladen von Schüttgut oder den klassischen Erdaushub. Eine breite Auswahl an gebrauchten Liebherr-Originalersatzteilen komplettiert das Angebot auf dem neuen Used Equipment Marketplace.

Kunden und Kaufinteressenten können sich beim Kauf einer Gebrauchtmaschine auf das Qualitätsversprechen von Liebherr verlassen. Denn auf dem Used Equipment Marketplace bieten ausschließlich zertifizierte Liebherr Vertriebs- und Servicepartner im Vorfeld komplett geprüfte und damit qualitativ hochwertige Liebherr-Baumaschinen an. Reparaturen, die im Zuge der Aufbereitung erforderlich sein sollten, werden ausschließlich mit Original-Ersatzteilen von Liebherr durchgeführt. s

MAI 2024 42
LIEBHERR-HYDRAULIKBAGGER

Minimierung von Stillstandszeiten

»Abgenagte« Zähne an Baggerketten sollten besser frühzeitig ausgetauscht werden, um ungeplante Stillstandszeiten zu vermeiden.

Mit dem Anbruch des Frühlings und der steigenden Temperaturen nimmt auch die Aktivität im Bau und GaLaBau merklich zu. Um einen reibungslosen Start und eine produktive Saison zu gewährleisten, ist eine gründliche Vorbereitung der Baumaschinen unerlässlich. Experten der Doosan Bobcat Bensheim haben einen kleinen Leitfaden mit praktischen Tipps zusammengestellt, um Stillstandszeiten zu minimieren und die Einsatzbereitschaft der Geräte zu maximieren.

Nach den Erfahrungen von Doosan Bobcat ist vorbeugende Wartung der Schlüssel zur Maximierung der Betriebszeit einer Maschine. Dementsprechend sind grundlegende Überprüfungen und Tätigkeiten wie ein Ölwechsel, die Überprüfung von Kraftstoff- und Luftfilter sowie der Abgaswerte entscheidend für die Funktionstüchtigkeit. Außerdem muss sichergestellt sein, dass die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) eingehalten werden, um den Einsatz von Baufahrzeugen ohne gültige Sicherheitsprüfungen zu vermeiden.

Kritische

Komponenten inspizieren

FAKTEN

Um die Einsatzbereitschaft der Geräte zu maximieren, sollten

> poröse Schläuche sofort ausgetauscht werden

> Feuchtigkeit an Hydrauliken frühzeitig erkannt werden

> Scheiben auf Risse oder Beschädigungen überprüft werden

> der Verschleiß von Baumaschinenketten und Baggerschaufeln beobachtet werden

> Wartungsarbeiten wie Ölwechsel und die Überprüfung von Kraftstoff- und Luftfiltern regelmäßig durchgeführt werden

> Unfallverhütungsvorschriften eingehalten werden

Um die UVV-Zulassung nicht zu gefährden, sollten daher die Scheiben regelmäßig auf Risse oder Beschädigungen untersucht werden. Das gilt ebenso für Hydraulikschläuche, da diese porös werden können, und sichtbare Metallgewebe. Bei Hydrauliksystemen können Flüssigkeiten austreten. Ein frühzeitiger Austausch verhindert längere Ausfallzeiten. Zudem sollte auf den Zustand von Baumaschinenketten und Baggerschaufeln geachtet werden, um vorzeitigen Verschleiß und damit verbundene Ausfälle zu vermeiden. Eine proaktive Wartungsplanung und die Terminierung der UVV-Prüfungen sind entscheidend, um Stillstandszeiten zu vermeiden und die Zuverlässigkeit der Baumaschinen zu sichern. Dabei sei abzuwägen, ob Reparaturen vor Ort oder in einer

spezialisierten Werkstatt effizienter sind – insbesondere wenn es um den Austausch von Ersatzteilen geht. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Serviceteam kann nicht nur die Wartungszeiten verkürzen, sondern auch die Sicherheit und Effizienz der Baumaschinen verbessern. Mit dem mobilen Baustellenservice kann das Bobcat-Serviceteam auch viele Aufgaben vor Ort erledigen und die Baumaschine muss dazu

nicht in die Werkstatt gebracht werden.

Ein sorgfältiger Check der Baumaschinen zu Beginn der Bau-Hauptsaison und eine fortlaufende Wartung sind entscheidend, um Stillstandszeiten zu minimieren. Durch die Beachtung dieser Schritte wird laut den Experten von Doosan Bobcat sichergestellt, dass die Maschinen dann bereit sind, wenn sie am meisten gebraucht werden. s

Kuppeln Sie Ihre Werkzeuge unter jedem Restdruck und ohne Ölverluste in Sekundenschnelle an Ihrer Maschine. Uneingeschränkt hammerfest, extrem fl ach und für alle Baggerklassen erhältlich.

MAI 2024 43
DOOSAN BOBCAT
DAS
info@hain-hydraulik.de
PISTER MULTIKUPPELSYSTEM HAIN GmbH T 08304 30 999 30
hain-hydraulik.de

Ein kompaktes Kraftpaket

Nach Angaben des Herstellers weist der Weycor AR 660 die stärkste Motorisierung und das beste Leistungsgewicht seiner Klasse auf. Die Balance, die das Weycor Hydraulik- und Motormanagement für Fahrantrieb, Schub- und Hubarbeit schafft, machen schnelle kraftvolle Arbeit und gleichzeitig minimierten Verbrauch möglich. Unter Beweis stellt der Radlader das aktuell bei der Kümper + Schwarze Baubetriebe GmbH aus Wolfenbüttel, wo er bei Kanal- und Tiefbauarbeiten für die neue Seniorenresidenz effektive Arbeit leistet.

Der AR 660 hat ein Dienstgewicht von 13 995 kg und verfügt über einen 6-Zylinder Motor mit 6 057 cm3 Hubraum und 160 kW / 218 PS Leistung. Damit stellt er eine Reißkraft von 11 900 daN und eine Schubkraft von 11 600 daN bereit. »Wir sind von seiner Power angenehm überrascht. Gleichzeitig ist er sehr kompakt und man hat ringsum beste Sicht«, sagt Paul Schauermann, Abteilungsleiter Tiefbau bei Kümper + Schwarze. In Wolfenbüttel entsteht eine Se-

Schwenklader lädt »um die Ecke«

Auf vielen Bauhöfen geht es oft eng zu und die Bewegungsfreiheit insbesondere für Fahrzeuge ist oft limitiert. Hier ist der Weycor 480S Schwenklader in seinem Element. Denn der 6,3-t-Radlader verfügt über einen Schwenkarm, der sich jeweils um 90° links oder rechts drehen lässt. Das bringt mehrere Vorteile mit sich: Be- und Entladevorgänge müssen nicht frontal erfolgen, da die Ladestation längs angefahren werden kann und im Anschluss einfach der Schwenkarm gedreht wird. Bei der auf Tief-, Leitungs- und Straßenbau sowie Ingenieurleistungen spezialisierten Tavan Tiefbau GmbH wird ein Weycor 480S Schwenklader daher überwiegend zum Be- und Entladen in den beengten Bereichen des Bauhofs eingesetzt.

niorenresidenz mit 200 Einheiten. Geplant sind 131 Pflegeplätze, eine Tagespflege mit 20 Plätzen und 46 Wohneinheiten nach modernstem Standard. Dazu ein öffentliches Restaurant, Kaminzimmer mit Bibliothek, Arztzimmer, Wäscherei, Friseur, Pflegebad und Therapieräume. Die Fertigstellung der 7 050 m2 Bruttogeschossfläche in nachhaltiger KfW-40-Bauweise ist zum Frühjahr 2026 geplant. Die Flachdä-

cher werden teilweise begrünt. Die Beheizung erfolgt ökologisch sinnvoll über ein Blockheizkraftwerk (BHKW), das gleichzeitig Strom für die Seniorenresidenz erzeugt.

Kompakt und einsatzstark

Mit der Standardbereifung beträgt die Gesamthöhe des AR 660 3,25 m. Die kompakte Bauform ist eine Fortführung des Stils aus der Kompaktradladerreihe

Auch auf Halden oder Lagerstätten mit eng beieinanderliegenden Haufen braucht der 480S sehr wenig Rangierplatz, um Material abzuladen, da nur der Schwenkarm und nicht die Maschine gedreht werden muss. Dadurch entfallen auch viele Rangierfahrten, um den Radlader in die richtige Position zu bringen. Letztlich lässt sich mit dem 480S auch um die Hausecke, den Container oder die Laderampe arbeiten.

90 Grad

Effizient und vielseitig: Der Weycor Schwenklader 480 S kann den Schwenkarm um jeweils 90° nach links oder rechts drehen.

Der 480S verfügt über einen 55,4 kW/75,3 PS starken Motor. Damit kann er bis zu 2,2 t Gewicht auf der Palettengabel heben und bewegen. Das Knickgelenk hat einen Knickwinkel von 40° nach rechts und links. Die hintere Pendelachse mit einer Pendelung ± 10° im Hinterwagen sowie der tief liegende Schwerpunkt sorgen für beste Standsicherheit. Der 480S ist außerdem mit einem separaten Inchpedal ausgerüstet. Anders als beim kombinierten Brems- / Inchpedal ist hier die Gefahr, gegen die Betriebsbremse zu fahren, ausgeschaltet. Ein großzügig bemessener Inchbereich ermöglicht die feinfühlige Verteilung der Schub- und Hubkräfte. Das verringert nach Angaben des Herstellers den Verschleiß an der Maschine und minimiert den Kraftstoffverbrauch.

Schnelles Arbeiten in beengten Räumen

Typische Aufgaben bei der Tavan Tiefbau GmbH sind das Auf- und Abladen von Material, Maschinen, Absperrgitter von einem Lkw oder Hänger. Wenig Fahrbewegungen sind mit dem 480S nötig, um in die beste Ladeposition zu kommen. Oft positioniert der Fahrer sich längs zum Lkw und den Rest erledigt das Schwenkwerk. Dabei stellen auch schwere Teile keine Herausforderung dar. Das war für die Tavan Tiefbau GmbH der wichtigste Grund, den Weycor Schwenklader anzuschaffen: Schnelles Arbeiten in beengten Räumen. s

MAI 2024 44 L ATLAS WEYHAUSEN

t Radlader Weycor AR 660 verfügt nach Angaben des Herstellers über ein ausgezeichnetes Leistungsgewicht.

mit ausgezeichneten Sichtverhältnissen. »Das abfallende Heck macht beste Sicht nach hinten möglich. Und rundum hat man einen Überblick wie von einem Aussichtsturm«, beschreibt Schauermann den Blick vom Fahrersitz. Günstig ist auch der Wenderadius von 5 497 mm.

Da kann es auf der Baustelle auch mal eng werden, ohne dass die Arbeitsgeschwindigkeit leidet. Die sichere Bewegung wird durch 100 % zuschaltbare Differentialsperren für Vorder- und Hinterachse gewährleistet. Das ermöglicht hohe Traktion und minimiert den Reifenverschleiß. Darüber hinaus passt sich mit dem Weycor-Cont-

roller die Zugkraft an den jeweiligen Untergrund automatisch an. »Für uns ist die Power, die der AR 660 hat, sehr willkommen. Auch, um Anbaugeräte betreiben zu können«, sagt Schauermann.

Funktionen, die Zeit sparen

Die Funktionen für Service und Wartung sind beim AR 660 zentral zusammengefasst. Das spart Zeit, ebenso wie die angebaute (optionale) Wiegeeinrichtung. Sie macht es möglich, exakte Materialmengen zu verteilen, ohne eine externe Waage nutzen zu müssen. Hier in Wolfenbüttel hat sich das zum Beispiel beim Beladen von Lkw bestens bewährt. Ebenso für Geschwindigkeit, diesmal beim Gerätewechsel, sorgt der (optionale) hydraulische Schnellwechsler. s

Der Weycor Schwenklader 480 S kann den Schwenkarm um jeweils 90° nach links oder rechts drehen.

GEH AUF NUMMER SICHER.

Das OilQuick Sicherheitskonzept für Schnellwechsler aus Sichtanzeige + Fallsicherung …

plant jede mögliche Fehlverriegelung mit ein verzeiht auch menschliche Fehler hat Anbaugeräte sogar unverriegelt im Griff

Wir machen bei deiner Sicherheit keine Kompromisse. Und du?

MAI 2024 45
ATLAS WEYHAUSEN (2)
EUROTEST DOPPELSIEGER 2019 + 2022 MEHR SICHERHEIT GEHT NICHT oilquick.de/Sicherheit

Partikelfilter für Baumaschinen nachrüsten

Bagger, Radlader und Co sind unverzichtbar auf Baustellen oder im GaLaBau. Dieselbetriebene Modelle ohne Partikelfilter stoßen jedoch Schadstoffe aus, die sich insbesondere bei längerem Einsatz an einem Ort konzentrieren. Das schädigt nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit der dort eingesetzten Arbeitskräfte. Die Nachrüstung von Partikelfiltern bietet eine wirtschaftlich interessante und nachhaltige Alternative zur Stilllegung von Maschinen ohne Diesel-Partikelfilter (DPF). Vom 15. April bis 15. Oktober 2024 wird der Einbau einer solchen Lösung vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) mit bis zu 4 000 Euro gefördert.

Das Unternehmen HJS bietet auf Basis eines umfangreichen Baukastens zwei Lösungen, die insbesondere materialseitig auf den rauen Baubetrieb ausgelegt sind. Beim TRGSund VERT-konformen HJS Sintermetallfilter (SMF) bestehen das Gehäuse und Filtermodul aus Edelstahl. Die Lösung

SMF-ER für kleine Motoren bis 80 kW ist dabei besonders einfach konzeptioniert: Die analoge Drucküberwachung zeigt den Bedarf für eine Reinigung, welche im Anschluss mit einem Hochdruckreiniger erfolgen kann – das Einschicken des Filters ist nach Angaben von HJS nicht nötig.

Für größere Motoren ab 80 KW steht mit dem SMF-CRT ein modulares System zur Verfügung, welches keine zusätzlichen Regenerationshilfen, Additive oder Eingriffe in das Motormanagement erfordert. Über den »HJS-Logger« können der jeweilige Betriebszustand und der Reinigungsbedarf des Fil-

Die Nachrüstung von Partikelfiltern bietet laut HJS eine wirtschaftlich interessante und nachhaltige Alternative zur Stilllegung von Maschinen ohne Diesel-Partikelfilter (DPF).

tersystems jederzeit abgelesen werden.

Lieferung, Einbau und Service erfolgen bei beiden Lösungen durch das bundesweite HJS-Servicenetzwerk. Die HJS-Kundenhotline bietet darüber hinaus von der Produktauswahl über die Antragstellung bis hin zur Abwicklung Unterstützung. s

MAI 2024 46
L HJS
HJS
88480 Achstetten | 71229 Leonberg | 90475 Nürnberg | 85599 Parsdorf | 79331 Teningen | 93092 Barbing | 97332 Volkach www.robert-aebi.de Ihr starker Partner für VOLVO Baumaschinen

Das vollhydraulische Schnellwechselsystem »Smart Attach« ist in der 8er-Serie ab jetzt serienmäßig verbaut.

Eine neue Generation Radlader

Effizient, kraftstoffsparend und modern – so lassen sich die Eigenschaften der neuen Rad- und Teleskopradlader der 8er-Premiumserie von Kramer nach Angaben des Herstellers zusammenfassen. Je nach Modell (8085, 8095, 8105, 8115, 8085T und 8095T) bewegen sich die Schaufelkipplasten in einer Spanne von 3650 – 4250 kg. Serienmäßig verfügen alle Modelle über einen Deutz-Motor mit 55 kW, optional ist für die Modelle 8105, 8115 und 8095T ein Motor mit 74,4 kW erhältlich.

Der neu entwickelte Fahrantrieb bietet vier Fahrmodi (Power, Eco, Road, CSD). Ob zum Stapeln, Schaufeln, Schieben, Kehren oder Fräsen – für jede Anwendung kann die passende Einstellung ausgewählt werden, um die Arbeit möglichst effizient und kraftstoffsparend durchzuführen. Die lastunabhängige Durchflussverteilung (LUDV) sorgt für eine gleichmäßige Aufteilung des Hydrauliköls auf die einzelnen Steuerkreise. So können unabhängig von der Belastung mehrere Funktionen gleichzeitig ausgeführt werden, z. B. Anheben, Austeleskopieren und Auskippen.

Auch die Kabine mit ihren zwei vollwertigen Ein-und Ausstiegen auf jeder Kabinenseite wurde völlig neugestaltet. Die klappbare Armlehne mit Joystick und Funktionstasten ist am Fahrersitz montiert und lässt sich in Längsrichtung bequem an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen. Das optionale 7-Zoll Display bietet eine große Vielfalt an Maschineneinstel-

lungen und Assistenzsystemen. Per Jog-Dial lässt sich zum Beispiel die Joysticksensitivität oder die Ölmenge vom dritten Steuerkreis anpassen. Mit Smart Steering kann der Fahrer die benötigten Lenkradumdrehungen für den maximalen Lenkeinschlag reduzieren. Das bedeutet mehr Produktivität und schnelle Wendemanöver vor allem bei Arbeiten im Y-Zyklus.

Für alle Maschinen der 8er-Serie stehen zwei Kabinenvarianten zur Verfügung. Mit der Standardkabine wird eine kompakte Fahrzeughöhe von 2,49 m (2,69 m bei den Modellen 8115 und 8095T) erreicht. Mit der Panoramakabine erweitert sich die Sicht nach oben, das ist vor allem für Arbeiten mit den Teleskopradladern praktisch. Mehr Produktivität, Effizienz und Sicherheit bietet die Weiterentwicklung der bekannten Schnellwechselplatte zum vollhydraulischen Schnellwechselsystem »Smart Attach«, welches in der 8er-Serie ab jetzt serienmäßig verbaut ist. Hydraulisch angetriebene Anbaugeräte können damit ohne Aus- und Einsteigen gekoppelt werden, da die Verbindung des Hydraulikkreises automatisch erfolgt. s

74,4 Kilowatt

Ein Motor mit 74,4 kW / 100 PS ist für die Modelle 8105, 8115 und 8095T optional erhältlich

Wechsel von hydraulischen Anbauwerkzeugen

Steelwrist SQ ist eine leistungsstarke automatische Kupplungstechnologie, die in Schnellwechslern und Tiltrotatoren an Baggern zum Anschluss hydraulischer Anbauwerkzeuge verwendet wird.

Wechseln Sie ganz einfach in nur wenigen Sekunden zwischen Hammer, Betonbeisser, Schere, Greifer und mechanischen Arbeitsgeräten – und das alles, ohne die Kabine zu verlassen! Stellen Sie sicher, dass Sie immer das richtige Arbeitsgerät für die jeweilige Aufgabe verwenden.

Automatische Schnellwechsler SQ50–SQ90, für Bagger bis 70 Tonnen

Hervorragende Durchflusskapazitäten

Sicher beim Wechseln von Arbeitsgeräten

Entspricht dem Open-S-Standard für automatische Schnellwechsler

Jürgen Dietrich +43 (660) 4463493

Jürgen

MAI 2024 47
KRAMER-WERKE
Dietrich +43 (660) 4463493 Joachim Schier +49 170 1145 624 Alexander Koppermann +49 160 6511 984 Kai Bachschuster +49 175 6443530 www.steelwrist.com
IN
SEKUNDEN
ofMember AllianceOpen-S

Reifen für einen sicheren und kontinuierlichen Betrieb

In Cornwall ist der Bergbau tief in der Geschichte und Identität dieser englischen Grafschaft verwurzelt. Der Steinbruch Littlejohns Pit steht hier für ein jahrhundertealtes industrielles Erbe, in dem Porzellanerde und Sand seit Langem die lokale Umgebung prägen. Dort hat das Unternehmen Brookland Sand & Aggregates Ltd aus Saint Austell seit März 2010 mehr als 2,3 Mio. t Sand und Zuschlagstoffe an lokale sowie nationale Kunden verkauft und damit eine bedeutende Reichweite über die Grenzen Cornwalls hinaus erzielt. Ein Drittel seines Geschäfts erzielt das Unternehmen außerhalb der Grafschaft und dazu kommt ein beträchtliches Absatzvolumen auf dem Londoner Markt. BKT beliefert Brookland Sand & Aggregates Ltd mit Reifen, die für einen sicheren und kontinuierlichen Betrieb unerlässlich sind, um Ausfallzeiten zu vermeiden und die Produktionseffizienz zu maximieren.

Die Zuverlässigkeit von Brookland Sand & Aggregates Ltd. im Tagesgeschäft basiert in hohem Maße von der beruflichen Erfahrung seiner Mitarbeiter. Eine dieser Schlüsselfiguren ist Production Supervisor Alfie Johns, der auf die Leistungsfähigkeit der BKT-Reifen im täglichen Betrieb setzt: »Wir verlassen uns nun schon seit sechs oder sieben Jahren auf BKT. Aktuell testen wir einen Drei-Sterne-Reifen auf unseren Muldenkippern, um ihre Lebensdauer zu erhöhen. Ihre beeindruckende Leistung über die Jahre hinweg hat mein Vertrauen in die Marke nur bestätigt. Wir schätzen vor allem die Verschleißfestigkeit und die Vielseitigkeit der Reifen bei wechselnden Witterungsbedingungen, Eigenschaften, die für unseren Betrieb unerlässlich sind. Vertrauen, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz sind die Eckpfeiler bei der Wahl unserer Reifen.« Brookland Sand & Aggregates Ltd hat sich für BKT-Reifen aus der Earthmax-Reihe entschieden, um den Anforderungen des täglichen Betriebs gerecht zu werden. Zu den verwendeten Modellen zählen vor allem die Modelle Earthmax SR45, Earthmax SR50 und Earthmax SR49.

Die Auswirkungen des Wetters auf den täglichen Betrieb sind ein zentrales Thema für das Unternehmen, da diese eine der größten Herausforderungen darstellen. »An Regentagen verwandeln sich unsere sandigen Wege in rutschige und schwere Strecken, während die Sonne sie austrocknet und dicke Staubschichten hinterlässt«,

erklärt Alfie Johns und betont, dass sich das Unternehmen ständig daran anpassen muss. »Trotz solcher Herausforderungen bleibt unser Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz unerschütterlich. Wir achten stets darauf, dass unsere Betriebsabläufe nicht nur produktiv, sondern auch ökologisch verantwortungsvoll sind.«

Dieses Umweltbewusstsein in Verbindung mit der Notwendigkeit, bei jeglichen Witterungsbedingungen effektiv zu arbeiten, macht die Wahl von BKT-Reifen zu einer Schlüsselkomponente in der Betriebsstrategie von Brookland. »Meine bisherigen positiven Erfahrungen mit BKT haben mich in meiner Entscheidung bestärkt, sie auch hier bei Brookland einzusetzen. Ihre Zuverlässigkeit unter verschiedensten Bedingungen, von starkem Regen bis hin zu Trockenheit, ermöglicht es uns, unseren Betrieb ohne Unterbrechung fortzusetzen und unser Engagement für Effizienz und Nachhaltigkeit aufrechtzuerhalten.«

Jake Cleave, Sohn des Eigentümers Marshall Cleave und ein junger Muldenkipperfahrer bei Brookland, bekräftigt diese Einschätzung: »Ich arbeite seit etwa drei Jahren hier und kann sagen, dass der Einsatz von BKT-Reifen unsere betriebliche Effizienz deutlich verbessert hat. Ihr Grip und ihre Stabilität selbst unter widrigsten Wetterbedingungen ermöglichen es uns, den Geschäftsbetrieb ohne Ausfallzeiten aufrechtzuerhalten.« s

MAI 2024 48
BKT L BKT

Im Steinbruch muss sich der Earthmax SR 50 (L-5) unter wechselnden Wetterbedingungen bewähren.

IHR BRANCHEN-SPEZIALIST

FÜR

GEWINNUNG

TIEFBAU

ABBRUCH & RECYCLING

FAKTEN

> Der Earthmax SR 45 M ist ein All-Steel-Radialreifen, der speziell für starre Muldenkipper entwickelt wurde. Er bietet laut BKT eine hervorragende Traktion und ist ideal für Langstreckeneinsätze.

> Beim Earthmax SR 50 (L-5) handelt es sich um einen All-Steel-Radialreifen, der speziell für Lader entwickelt wurde. Die robuste Karkasse und der Flankenschutz sind nach Angaben des Herstellers ideal zum Einsatz unter anspruchsvollen Bedingungen. Der Earthmax SR 50 besteht aus einer speziellen schnittfesten Gummimischung, die geringen Verschleiß und eine hohe Lebensdauer des Reifens gewährleistet. Die Fahrer schätzen auch die hervorragende Traktion in Kombination mit Stabilität und Fahrkomfort.

> Der Earthmax SR 49 (L-4) ist ein All-Steel-Radialreifen, der speziell für Radlader und Planierer, flache Dumper (LPDT) und LHD-Lader entwickelt wurde. Er gewährleistet laut BKT eine hervorragende Leistung bei anspruchsvollen Bergbauarbeiten, bei denen erstklassige Traktion und Stabilität eine wesentliche Voraussetzung sind. Der Reifen hat ein laufrichtungsgebundenes Muster und ist aus einer besonders schnittfesten Mischung mit hoher Beständigkeit hergestellt.

GALA-BAU

Wir suchen:

Vertriebsmitarbeiter AD (m/w/d)

Standort: 73466 Lauchheim I 77855 Achern I 85411 Eglhausen Fertigungsleiter (m/w/d)

Standort: 77855 Achern I 85411 Eglhausen nähere Informationen und weitere offene Stellen unter www.hs-schoch.de/karriere

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Ein Angebot der HS-Schoch® Gruppe.

JEDEN WAS DABEI! #hsschoch hs-schoch.de

Leistungsstark: knickgelenkte Dumper

Mit robusten, zuverlässigen Dumpern und einem umfangreichen Ersatzteil- und Service-Angebot will Rokbak seinen guten Ruf bei Kunden in wichtigen Vertriebsgebieten Europas, wie Deutschland und Frankreich, festigen, erklärt Paul Culliford, Regionaler Verkaufsleiter EMEA bei Rokbak. Die bedien- und wartungsfreundlichen knickgelenkten Dumper erfüllen in Summe die Anforderungen großer Bau- und Infrastrukturprojekte in ganz Europa.

D»Bauwesen, Infrastrukturprojekte, Steinbrüche und Bergwerke sind in Deutschland und Frankreich die wichtigsten Einsatzgebiete.«

Paul Culliford, Regionaler Verkaufsleiter EMEA bei Rokbak

eutschland und Frankreich blieben auch nach der Umfirmierung 2021 von Rokbak stabile Märkte für Dumper. 2020 wurden im französischen Markt insgesamt etwa 200 knickgelenkte Dumper unterschiedlicher Hersteller verkauft. Seitdem sind die Verkaufszahlen gestiegen und belaufen sich inzwischen auf rund 280 Maschinen pro Jahr. In Deutschland wurden 2021 rund 150 Dumper verkauft, im Folgejahr stieg die Zahl sprunghaft um über 30 % an und ist auf diesem Niveau stabil geblieben.

»Die Kunden in Deutschland und Frankreich wünschen sich im Grunde das Gleiche von ihren knickgelenkten Dumpern«, erklärt Paul Culliford, Regionaler Verkaufsleiter EMEA bei Rokbak.

»Sie wollen niedrige Gesamtbetriebskosten (TCO) und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis –was unsere Modelle RA30 und RA40 liefern. Die Dumper müssen zudem wartungsfreundlich und kraftstoffeffizient sein, mit Connected Services für Betriebsüberwachung und reduzierter Stillstandszeit. Bauunternehmen müssen außerdem ihre Fahrer zufriedenstellen. Diese wollen in einer komfortablen, geräumigen Kabine mit guter Dämpfung und Vorderrad-Einzelradaufhängung arbeiten.«

Geeignet für zahlreiche Anwendungen und Projekte »Bauwesen, Infrastrukturprojekte, Steinbrüche und Bergwerke sind in Deutschland und Frankreich die wichtigsten Ein-

satzgebiete«, erklärt Culliford. »Knickgelenkte Dumper können in unterschiedlichen Umgebungen eingesetzt werden. Sie sind wendig und brillieren beim Materialtransport in schwierigem Gelände. Die 30-Tonnen-Dumper machen einen Großteil des deutschen und französischen Dumpermarktes aus, weil sie problemlos an einen neuen Einsatzort gebracht werden können.«

2023 hatte der französische Baumarkt ein Volumen von 350 Mrd. Euro. Der deutsche Markt lag bei 225 Mrd. Euro. In diesen wichtigen Märkten werden verschiedene Großprojekte realisiert – ein ideales Einsatzgebiet für robuste, zuverlässige Ma-

schinen mit hoher Produktivität und niedrigen TCO. Im östlichen Zentralfrankreich befindet sich die Hochgeschwindigkeits-Bahntrasse Turin-Lyon im Bau und für den Grand Paris Express werden in der französischen Hauptstadt 200 km neue Schienen verlegt sowie vier neue U-Bahn-Linien und 68 neue Metrostationen gebaut. In Deutschland sind der Neubau der Talbrücke Rahmede an der A45 nördlich von Lüdenscheid und die Verlegung des Gleichstrom-Erdkabels für die Hochspannungstrasse A-Nord wichtige Bauprojekte.

»Wir haben einen langfristigen Plan für Frankreich und Deutschland. Rokbak wird sei-

MAI 2024 50 L ROKBAK
ROKBAK (2)

ne Dumper dieses Jahr auf mehreren Messen ausstellen und mit Kunden und Händlern ins Gespräch kommen«, so Culliford. »Mit Unterstützung der Volvo Group – und deren Investitionen in unsere Produkte, Anlagen und Mitarbeiter – sowie anstehenden großen Bauprojekten bauen wir unsere Präsenz in vielen verschiedenen europäischen Ländern weiter aus und steigern die Bekanntheit unserer Marke.« Als Regionaler Verkaufsleiter EMEA bei Rokbak ist Culliford für die Vertriebsregionen im Nahen Osten und Afrika sowie West-, Südund Mitteleuropa zuständig, wozu auch mehrere Balkanstaaten gehören. Seit Ende letzten Jah-

Laut Rokbak machen die 30t-Dumper einen Großteil des deutschen und französischen Dumpermarkts aus.

res unterstützt er außerdem Teile von Lateinamerika.

Die Dumper von Rokbak sind bereits in unterschiedlichen Anwendungen und Standorten in Cullifords Zuständigkeitsbereich zu finden, etwa in einer Kiesgrube eines Spezialisten für Erdbauarbeiten in Deutschland, einer Abfallbeseitigungsanlage in Kroatien sowie einer Straßenbaufirma in BosnienHerzegowina. s

STAHLHARTE LEISTUNG

Gefertigt aus unseren Grobblechen widerstehen Ihre Maschinen extremen Belastungen. Für die Herstellung von Mahl- und Siebanlagen sowie Schreddern und Zerkleinerern bis hin zu Brechern – verlassen Sie sich auf Bleche, die den Anforderungen der Recycling-Industrie gewachsen sind.

Wir lagern ca. 60.000 t Grobblech und zählen zu den Vollsortimentern in der Branche.

Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützen wir Ihren Erfolg: Wir produzieren einbaufertige Komponenten dank unserer Expertise im Zuschnitt und in der Anarbeitung.

Jetzt anfragen: +49 2065 677-0 info@unionstahl.com

Möchten Sie Teil unseres Teams werden? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Unsere offenen Stellenangebote: www.unionstahl.com/karriere/

Wir bilden aus: www.wir-erkennen-potenziale.de

MAI 2024 51

Radladerwaage für effizienteres Arbeiten

Um effizienter, einfacher und schneller mit dem Radlader arbeiten zu können, sind innovative Helfer wie die Tamtron One Power Radladerwaage sinnvoll. Sie ermöglicht schnelles und effizientes Wiegen beim Transportieren von Materialien mit dem Radlader.

DVerbesserung

Mit den Wiegelösungen von Tamtron und den digitalen Dienstleistungen können Materialflüsse rationalisiert, Abfälle nachverfolgt und die Rechnungsstellung sowie die Routenplanung deutlich verbessert werden.

ie einfach zu bedienende Waage verwiegt das Material während des Hubvorgangs. Dies macht die Verladung deutlich schneller und effizienter. Mit den Wiegelösungen von Tamtron und den digitalen Dienstleistungen können Materialflüsse rationalisiert, Abfälle nachverfolgt und die Rechnungsstellung sowie die Routenplanung deutlich verbessert werden. Mithilfe von intelligenten Cloud-basierten Diensten stehen die Daten in Echtzeit im gesamten Unternehmen und in allen Prozessen zur Verfügung.

Qualität ohne Kompromisse

Die wichtigsten Grundsätze bei den Unternehmensaktivitäten von Tamtron sind hochwertige Produkte, Kundenzufriedenheit sowie Wartungs- und Supportleistungen für den umfassenden Lebenszyklus der gelieferten Geräte. Die Schlüsselfaktoren von Tamtron sind Kundennähe, Servicebereitschaft, Professionalität und eine hohe Motivation der Mitarbeitenden sowie das selbstständige und verantwortungsbewusste Handeln aller Beschäftigten. Alle genannten Aktivitäten sind im Qualitätssystem von Tamtron nach ISO 9001 beschrieben. Voraussetzung für ein funktionierendes Qualitätssystem ist, dass sich das gesamte Personal dazu bekennt, sich bei seinen Tätigkeiten darauf stützt und die Initiative zur Weiterentwicklung des Systems ergreift.

Tamtron Deutschland

Als international agierender Hersteller von Waagen und Informationsmanagement-Systemen ist Tamtron seit vielen Jahren bekannt. Der Hauptsitz befindet

Auf einen Blick: Der Maschinist weiß aufgrund der Radladerwaage immer, wie viel Material sich in der Schaufel befindet.

Radladerarbeiten.

sich in Finnland, weitere Niederlassungen sind in Deutschland, Schweden, Polen, der Tschechischen Republik sowie der Slowakei zu finden. Zudem wird Tamtron weltweit durch ein zertifiziertes Vertriebshändlernetz in über 60 Ländern repräsentiert. Seit 1972 produziert Tamtron die intelligentesten Lösungen im Bereich der Wiegetechnik. Die Unterstützung der Kunden in den jeweiligen Geschäftsbereichen und die Arbeit als aktiver Partner zusammen mit den Kunden ist seit jeher das Hauptaugen-

merk des Unternehmens. Tamtron beliefert alle wichtigen Industriezweige und versteht exakt deren Bedürfnisse. Die Angebote von Tamtron beinhalten sowohl Standard-Waagen als auch umfangreiche, integrierte und individuell angepasste Lösungen der Wiegetechnik. Die innovativen Waagen, das Informationsmanagement-System und die weitreichenden Dienstleistungen sind konzipiert, um heutige und zukünftige Herausforderungen gemeinsam mit dem Kunden zu bewältigen. d

MAI 2024 52 L TAMTRON
Mit der One Power Radladerwaage von Tamtron bietet sich schnelles und effizientes Wiegen bei typischen TAMTRON (2)

MESSE VORSCHAU

SBM_bauMAGAZIN_2020_Logo_grau_quer.pdf 03.05.21 08:42

Zentrale Lösungsplattform und Wissenshub MESSEVORSCHAU IFAT

Hochkarätige Referenten, eine gestiegene internationale Ausstellerbeteiligung und ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm sollen die IFAT in München prägen. Vom 13. bis 17. Mai 2024 setzt sich die Branche in den Münchener Messehallen mit Themen rund um die Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft auseinander – erwartet werden innovative Neuentwicklungen, flankiert von interessanten Podiumsdiskussionen, Fachvorträgen und Live-Demonstrationen. Auf den nachfolgenden Seiten stellt die bauMAGAZIN-Redaktion eine umfassende Vorschau zusammen und wirft bereits einen Blick auf die wichtigsten Highlights, die von den Ausstellern für die Messe in München geplant sind.

Die Zielsetzung ist klar formuliert: »Mehr denn je wird die IFAT Munich als die zentrale Lösungsplattform und Wissenshub für alle Belange der Kreislaufwirtschaft wahrgenommen«, wie Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, im Vorfeld mitteilte. »Neben den vielen nationalen und internationalen Experten begrüßen wir auch viele hochrangige Politikerinnen und Politiker auf der IFAT, die den Austausch mit der Branche suchen.« Eröffnet werden soll die Weltleitmesse von Bundesumweltministerin Steffi Lemke und dem Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Torsten Glauber. Bereits am zweiten Messetag, dem 14. Mai, steht das Spitzengespräch der Kreislaufwirtschaft auf dem Programm. Ein Panel zum Green Deal mit EU-Spitzenpolitikern ist für Mittwoch, den 15. Mai, geplant.

Tag der resilienten Kommunen Starkregen und Überschwemmungen, extreme Hitze und Wassermangel – die Folgen des Klima-

wandels sind unübersehbar. Damit wächst der Druck für alle gesellschaftlichen Akteure wie Politik, Unternehmen und Privatpersonen, sich den veränderten Bedingungen anzupassen. Eine besondere Rolle auf dem Weg zu mehr Klimaresilienz nehmen die Kommunen ein. Ihrer Schlüsselstellung widmet die IFAT den »Tag der resilienten Kommunen«, der am Donnerstag stattfindet. In Zusammenarbeit mit den Partnern Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs (DVGW), der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft (DWA) sowie dem Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) werden Vorträge, Experten-Runden und geführte Touren mit Impulsen für alle Vertreter des kommunalen Sektors angeboten.

Zukunft des Bauens

Der letzte Messetag steht unter der Leitfrage, wie und unter welchen Bedingungen wir künftig leben werden. Welche Rolle haben dabei Städte bisher gespielt und welche Rolle kommt ihnen in Zukunft zu? Was

MAI 2024 54
Dan Windhorst

50 Start-ups

Zur IFAT erhalten rund 50 Startups die Möglichkeit, sich und ihre innovativen Lösungen einem breiten Publikum vorzustellen.

macht Städte lebenswert und wie sollten wir sie planen, damit sie auf die gesellschaftlichen und klimatischen Herausforderungen vorbereitet sind? Wertvolle Anregungen zu diesen Überlegungen bietet die Konferenz »Future of Living – Adapting to the results of climate change«. Für das Panel hat die IFAT zwei international gefragte Gäste gewinnen können: Diskutieren werden Stararchitekt Daniel Libeskind, dessen erzählerische Formensprache insbesondere Kultureinrichtungen weltweit prägen, sowie Ian Goldin, Professor für Globalisierung und Entwicklung an der Universität Oxford und Gründungsdirektor der Forschungsgruppe Oxford Martin School. Darüber hinaus bietet die IFAT für Besucher mehr als 25 geführte Lösungstouren an. Dabei werden mehrere Stände besucht, die Impulse und konkrete Lösungen zu einem bestimmten Themenkomplex anbieten.

Internationale Start-ups

Die IFAT möchte sich außerdem erneut als Startrampe für innovative Jungunternehmen der Um-

welttechnologiebranche präsentieren. Zwischen dem 13. und 17. Mai 2024 stellen sie sich der internationalen Fachwelt unter anderem in der Startup Area, auf der Green Stage und bei speziellen Führungen vor.

»Während sich in anderen Wirtschaftsbereichen das Gründungsgeschehen abgekühlt hat, ist die Dynamik der Start-up-Szene in der Umwelttechnologiebranche ungebrochen hoch«, freut sich Stefan Rummel. Der Messe-Geschäftsführer führt dieses Phänomen in erster Linie auf die langfristige, existentielle Bedeutung der bearbeiteten Themenfelder zurück. »Die Lösung der globalen Umweltprobleme – wie der Klimawandel und seine Folgen, verschmutzte Meere und Wassermangel oder wachsende Abfallberge und schwindende natürliche Ressourcen – gehört zu den großen Menschheitsaufgaben und bietet einen geradezu unbegrenzten Raum für innovative Ideen und neue Geschäftsmodelle«, ist sich Stephan Rummel sicher. d

IFAT 2024

Die IFAT 2024 in München wird vom 13. bis 17. Mai ihre Tore für Fachbesucher aus den Bereichen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft öffnen.

MAI 2024 55 INTERMAT

L KÖLSCH

Dreifach präsent auf der IFAT 2024

Jürgen Kölsch mit Sitz im Heimertingen ist seit bald vier Jahrzehnten spezialisiert auf das Thema Aufbereitungstechnik. Neben gigantischen raupenmobilen Brechern für Naturstein mit über 100 t Gesamtgewicht pflegt Kölsch auch ein handverlesenes, qualitativ hochwertiges Programm für die anspruchsvolle Wertstoffrückgewinnung und das klassische Abfallrecycling. Das Unternehmen ist längst Stammgast auf der IFAT und wird dieses Jahr als Co-Aussteller bei Pronar und Zemmler sowie auf der Demofläche des VDMA präsent sein.

SQuadratmeter

Die MS4200 von Zemmler ist mit der Doppeltrommel-Technologie ausgestattet und bietet eine Trommelfläche von insgesamt 32 m2

owohl das polnische Unternehmen Pronar als auch der deutsche Hersteller Zemmler werden durch Kölsch exklusiv im gesamten süddeutschen Raum vertreten. Der Service umfasst unter anderem die Beratung, Instandhaltung und Instandsetzung, den Service und die Ersatzteilversorgung. Praktisch das gesamte Programm steht auch zur Miete oder per Leasing zur Verfügung, hinzu kommt ein breites Angebot an Gebrauchtmaschinen.

Premiere für Pronar Pro.S1

Am Messestand werden einige Maschinen von Pronar zu sehen sein: Zum einen dürfen sich Besucher auf einen modernen, 32

kompakten Zerkleinerer mit der Typenbezeichnung Pronar Pro. S1 freuen. Darüber hinaus werden drei langsam laufende Zerkleinerer mit der Kennung MRW (MRW 2.65g, MRW 1.300g, MRW 2.1010) und der schnell laufende Zerkleinerer MRS 1.53 ausgestellt. Zum Messegepäck gehören außerdem zwei Trommelsiebanlagen (radmobil: MPB 20.55 hybrid und raupenmobil: MPB 20.55gh EX) und ein raupenmobiles Haldenförderband mit der Kennung MPT 31/1g dual power.

Als spannendste Neuheit, die Pronar und Kölsch auf der IFAT zeigen werden, gilt der neue Zweiwellenbrecher Pronar Pro. S1. Er soll so kompakt sein, dass er für den Transport in einen Container verladen werden kann. Zudem zeichne er sich durch eine Vielzahl an Optimierungen aus, die ihn von ähnlichen Maschinen seiner Art unterscheiden. Die Anlage ist ausgestattet mit verstärktem Hauptrahmen und verstärkter Brechkammer. Die Wellen sind robotergeschweißt, dies soll eine kontinuierliche

Premiere auf der IFAT: Pronar präsentiert den brandneuen kompakten Zerkleinerer Pronar Pro.S1. Hier zu sehen im Einsatz in Abbruchmaterial.

Qualität sicherstellen. Vier Innenwände des Arbeitsraumes sind mit einer Hardox-Auskleidung versehen. Standardmäßig kommt die Maschine mit einem Raupenfahrwerk und einem Hooklift-Containerrahmen.

Flexibel und leistungsstark

Der mit zwei Walzen ausgestattete, langsam laufende Zerkleinerer Pronar MRW 2.65g eignet sich für bis zu 80 t Materialdurchsatz pro Stunde. Der Aufgabetrichter fasst bis zu 4 m3 an Material, das durch die Load-Sensing-Automatik reibungslos und effizient verarbeitet wird. So bleibt der Kraftstoffverbrauch niedrig und die 175 kW des Volvo-Penta-Motors der Stufe V werden nie über Gebühr beansprucht. Verschiedene, leicht auszutauschende Wellen stehen zur Verfügung und ermöglichen die optimale Anpassung an das Aufgabematerial. Das Hakenliftfahrgestell, in Verbindung mit dem Raupenfahrwerk, erleichtert das Verladen. Die auf der IFAT gezeigte

MAI 2024 56
JÜRGEN KÖLSCH (3)

Maschine verfügt über einen hydraulischen Trichter.

Ebenfalls zu sehen sein wird der Pronar MRW 1.300g. Auch dieser langsam laufende Vorzerkleinerer könne durch seine vorbildliche Energieeffizienz in Verbindung mit höchster Einsatzflexibilität punkten. Diverse Schneidmesser stehen zur Verfügung, deren Austausch einfach und mit handelsüblichem Werkzeug vorgenommen werden kann. Pro Stunde werden im Idealfall bis zu 370 t Sperrmüll zu verarbeitet. Andere typische Aufgaben sind Grünabfälle, Biomasse, Holz, Kunststoff, Papierabfall oder Folien und Kleinschrott. Standardmäßig verfügt der MRW1.300g über einen elektrischen Rückwärtseinzug, eine hochklappbare Gegenschneide und ein automatisches Reinigungssystem für den Motorkühler.

Wer eine Maschine für anspruchsvolle Aufgaben sucht, wird bei dem Pronar MRW

2.1010 fündig. Hohe Leistungsreserven bietet in dem langsam laufenden Vorzerkleinerer der Cat Motor, zertifiziert nach Stufe V, mit 16,1 l Hubraum und einer Leistung von 585 kW. Das qualifiziere den MRW 2.1010 auch für die Verarbeitung von Problemmaterialien, die er in außerordentlich gleichmäßiger Korngröße ausgibt. Sein Gesamtgewicht liegt bei etwa 44 t.

Den Anforderungen gewachsen

Der Pronar MRS1.53, ein mobiler, schnell laufender Zerkleinerer, rückt Holzpaletten, Sträuchern, holzähnlichen Werkstoffen und Grünabfall aller Art mit Rotorumdrehungen von bis zu 1000 U/min zu Leibe. Auf der Standardwelle sind hierfür 36 beweglich gelagerte, leicht austauschbare Klingen montiert. Für die Produktion von RDF (Ersatzbrennstoffen) wird die Standardwelle durch eine Trommel mit fest verschraubten Schneidmessern ersetzt. Enorme Leis-

»Wir investieren jetzt in die Zukunft!«

Im Interview spricht Sean McCusker, Geschäftsführer der Jürgen Kölsch GmbH, über neue Geschäftspartner sowie über die Zukunft des Unternehmens.

tungsreserven stellt ein 405 kW starker Volvo Penta Motor der Stufe V bereit.

Spannend ist auf der IFAT aber auch das Thema der alternativen Antriebe. Hybridantriebe sind in aller Munde, aber noch längst nicht für alle Maschinen in der Aufbereitung verfügbar. Pronar zeigt mit der radmobilen Trommelsiebanlage MPB 20.55 hybrid eine weitere Messepremiere. Verbaut wird hier ein dieselelektrischer Antrieb, beste-

Frage: Kölsch kommt aus der mobilen Aufbereitung mineralischer Baustoffe. Neu hinzugekommen sind Lösungen für die Nass- und Modularaufbereitung sowie Umwelttechnik. Neuerdings ist die Zemmler Siebanlagen GmbH ihr Lieferpartner, seit 2018 auch Pronar. Beide Hersteller sind stark in Recycling, Umwelttechnik und Abfallentsorgung. Was erwarten Sie sich von diesem Marktsegment?

Sean McCusker: Einen stetigen Bedarf. Recycling und Entsorgung müssen ja täglich bewältigt werden. Wir wollen es aber nicht übertreiben, wir gehen da step-by-step rein. Mineralische Baustoffe sind ein Standbein, derzeit arbeiten wir intensiv an großen Projekten. Recycling und Abfall sind sozusagen unser drittes Standbein.

Frage: Zemmler ist Hersteller von Trommelsiebanlagen auch für Pronar. Beide sind im Kölsch Programm. Sehen Sie da keine Überschneidungen?

Sean McCusker: Zemmler setzt auf die Doppeltrommel-Technologie, das bringt bestimmten Kunden bei bestimmten Aufgaben erhebliche Vorteile. Die innere Trommel ist eine Entlastungstrommel und ermöglicht der äußeren Trommel die feinstmögliche Absiebung, weil hier gespannte Siebe eingesetzt werden können. Das ist

Die mobile Trommelsiebanlage MS3200 mit drei Ausgabebändern in Aktion.

ein Nischenmarkt und er steht als solcher nicht in Konkurrenz zu unserem weiteren Angebot.

Frage: Sind für dieses Jahr weitere Messe-Aktivitäten in Vorbereitung?

Sean McCusker: Wir werden auf der GalaBau in Nürnberg vertreten sein und haben einen weiteren Auftritt im Rahmen einer Open-House-Veranstaltung bei einem Kunden in Planung. Details dazu werden wir noch kommunizieren.

Frage: Im Bereich der Baumaschinen ist derzeit ein Rückgang der Nachfrage festzustellen. Spüren Sie auch etwas davon, gilt das auch in Bezug auf Maschinen für die Aufbereitung?

Sean McCusker: Die Stimmung ist angespannt und die Zinsen haben bekanntlich auch kräftig angezogen. Es werden derzeit viele Investitionen aufgeschoben. Aber irgendwann wird sich dieser Investitionsstau entladen. Und: Abfall-Management und Recycling sind, wie schon gesagt, Aufgaben, die sich permanent stellen. Aktuell verzeichnen wir ein florierendes Projektgeschäft. Nicht zuletzt deswegen investieren wir jetzt in gute neue Leute. So haben wir das immer gemacht. Wir reinvestieren dann, wenn es eng wird.

MAI 2024 57
Kölsch | FM.808/2, FM.709/10, FS.908

Auf der IFAT feiert auch die neue radmobile Trommelsiebanlage MPB 20.55 hybrid mit Hybridantrieb Messepremiere.

UNTERNEHMEN

Die Zemmler Siebanlagen

GmbH ist ein deutscher Hersteller von Doppeltrommel-Siebanlagen, seit dem Jahr 2000 aktiv und seit 2008 Konstrukteur und Hersteller eigener Maschinen. Charakteristisch für die Zemmler Siebe ist die Doppeltrommel-Technologie. Zemmler Trommelsiebe können in einem Arbeitsgang drei Fraktionen ausgeben.

Der Hersteller Pronar SP. Z.O.O. ist ein stiller Riese am Markt. Gegründet vor 35 Jahren, zunächst als Serviceunternehmen sowie als Lieferant für landwirtschaftliches Gerät tätig, hat sich das polnische Unternehmen längst auch zum Konstrukteur und Hersteller hochwertiger Kommunal- und Recyclingmaschinen entwickelt. An elf modernen Fertigungsstandorten arbeiten heute über 3 000 Mitarbeiter.

hend aus einem leistungsstarken 80 kVA-Dieselaggregat, angetrieben von einem John Deere 55 kW Stufe V Dieselmotor. Die Aufgabengröße liegt bei bis zu 100 mm, der Durchsatz beläuft sich, optimale Bedingungen vorausgesetzt, auf bis zu 150 m3/h. Die Messemaschine auf der IFAT verfügt über ein Reinigungssystem für den Motorkühler, der Abweisrost ist hydraulisch klappbar, vor Überladung schützt ein Drucksensor in der Bunkerautomatik. Bequem ist zudem die Bedienung mittels Funkfernsteuerung.

Darüber hinaus können Messebesucher auch den Pronar MPB 20.55gh EX sowie das raupenmobile Haldenband Pronar MPT 30/1g dual power genauer unter die Lupe nehmen.

Live im Demo-Einsatz

Zemmler wird drei Maschinen am eigenen Stand ausstellen, eine weitere auf der Demofläche des VDMA Standes. Alle Exponate tragen die Typenbezeichnung MS, ein Kürzel für mobile Trommelsiebanlagen (am Stand: MS3200 und MS5200). Auf der »Crushing Zone«-Demofläche des VDMA ist Zemmler mit der MS4200 vertreten. Kölsch stellt hier zudem einen Prallbrecher von Rubble

Master aus, den RM100Go! mit der Nachsiebeinheit MS105Go! mit integriertem Windsichter. Kompakte Abmessungen bei hohem Durchsatz und die bewährte Zemmler Doppeltrommel-Technologie zeichnen beispielsweise die Zemmler MS3200 aus. Bei einem Gesamtgewicht von unter 8 t ist diese Siebtrommel gut für einen Durchsatz von bis zu 60 m3/h, verdaut werden dabei Aufgabengrößen von bis zu 200 mm. Optional treibt ein 12,7 kW starkes Diesel-Antriebsaggregat einen Generator mit einer Leistungsabgabe von 16,5 kVA an. Die auf der IFAT gezeigte MS3200 ist besonders umfassend ausgestattet, unter anderem mit einem verschleißgeschützten Aufgabetrichter, einem Aufsteckring für eine dritte Fraktion, einem Profigurt für Bandaufgeber und dem optionalen Heckband für die Grobfraktion.

Für hohe Ansprüche

Durch die Zemmler Doppeltrommel-Technologie, die reichlich Trommelfläche bereitstellt (hier insgesamt ca. 32 m2), werden bei der MS4200 präzise Trennschnitte, Wirtschaftlichkeit und hoher Durchsatz möglich. Die Leistung

sei großzügig bemessen – dafür sorge das dieselelektrische Antriebskonzept, basierend auf einen 74,5 kW starken Cat Dieselmotor der Stufe V. Pro Stunde sind bis zu 120 m3 Durchsatz möglich, die maximale Aufgabegröße liegt bei 250 mm. Die IFAT Messemaschine weist über 20 Ausstattungsoptionen auf, vom Pre-Cleaner für das Aufgabematerial über den Wendelüfter für den Hydraulikölkühler bis zum hydraulisch angetriebenen Kompressor. Die Maschine wird auf dem Demostand des VDMA zu besichtigen sein. Darüber hinaus zeigt Zemmler die MS5200. Die Siebtrommel könne rund 150 m3 pro Stunde durch eine Gesamt-Siebfläche von 47 m2 schleusen, die durch die Doppeltrommel nonstop im Einsatz sind. Auf der IFAT wird das dieselhydraulische Antriebskonzept verbaut sein, wahlweise können aber auch ein hydraulischer oder elektrischer Antrieb geordert werden. In jedem Fall ist eine optimale Synchronisation zwischen der Trommelumdrehung und den Austragsbändern gewährleistet. Ein energiesparender« ecoMode« minimiert den Verbrauch und verlängert das autarke Arbeiten. j

MAI 2024 58

STÄRKER. ROBUSTER. SCHNELLER.

+ Hydraulisch angetriebener, reversierbarer Lüfter

+ Umfangreiche Standardausstattung inkl. Kamera

+ Geräumige, ROPS-/FOPS-zertifizierte Kabine

+ Dritte hydraulische Funktion über Joystick proportional ansteuerbar

DEUTZ TCD 6.1 / 7.8 Leistung 129 kW / 195 kW Schaufelkapazität 2,3 m3 / 3,2 m3
14 500 / 18 500 kg
Klasse Radlader Motor
Betriebsgewicht
SW305 | SW405
13. – 17.05.2024 IFAT MESSE MÜNCHEN | STAND FM.809/1 www.sanyeurope.com

Aufgebaut auf einem massiven Kettenlaufwerk und mit einem leistungsstarken Cat Motor C18 ausgestattet: der Wolf Shredder.

Leistungsstarke Shredder im Messegepäck

Stoevelaar | FM.809 / 16

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Recyclingbranche verfügt Stoevelaar über viel Praxiserfahrung mit Zweiwellen-Zerkleinerern. In dieser Zeit modifizierte das Unternehmen zahlreiche Shredder und passte sie so auf spezielle Anforderungen an. Dies war Anlass für Stoevelaar, einen eigenen ZweiwellenZerkleinerer zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Wolf Shredders entstand der Wolf 9500 DT Shredder, der auch auf der IFAT in München zu sehen sein wird.

D47

Tonnen

Der Wolf 9500 DT mit Abmessungen von 11 400 x 3 060 x 3 300 mm (L x B x H) hat ein Gesamtgewicht von etwa 47 t.

er Wolf Shredder ist auf einem massiven Kettenlaufwerk aufgebaut und hat einen leistungsstarken Cat Motor C18 mit ca. 765 PS nach Abgasnorm Euro V. Der Motorraum ist zudem beleuchtet, was eine einfache und schnelle Wartung ermöglicht. Geeignet ist der Shredder nach Angaben von Stoevelaar durch sein extra starkes Rotorgehäuse für spezielle Einsätze wie bei Metall, Schrott oder Rotorblättern von Windrädern. Er verfügt zudem über Spezialrotoren mit gebogenen Messern und ein verstärktes Antriebsgehäuse. Das Austragsband verfügt über Stahldraht, damit es langlebig ist, und eine Schnellwechselkupplung, sodass er leicht und schnell demontiert werden kann, wenn nötig. Ein komplettes CAN-Bus System, das aus der Ferne gelesen und programmiert werden kann, rundet diese Maschine ab.

Der Wolf 9500 DT mit Abmessungen von 11400 x 3060 x 3300 mm (L x B x H) hat ein Gesamtgewicht von etwa 47 t. Der Wolf 7500 DT wiegt etwa 21 t bei Transportmaßen von 8322 x 2500 x 2885 mm. Beide Maschinen werden am Messestand zu sehen sein.

Leistungsstark und robust Ebenfalls dürfen sich die Fachbesucher auf das H2Protech MSS9K 3F freuen: Das Vario-Sternsieb mit drei Fraktionen und Endkornverstellung hat bei Abmessungen von 12000 x 3000 x 3 500 mm ein Gesamtgewicht von rund 35 t und ist auf einem Kettenlaufwerk verbaut. Ein schallgedämmtes Diesel-Aggregat mit einer Motorleistung von 100 PS und einer elektrischen Leistung von 80 kW sorgt für den Antrieb der Elektromotoren. Der Doosan Dieselmotor mit Wendelüfter punktet mit einem sparsa-

men Verbrauch von 7 bis 8 l/h. Bei der Konstruktion der Siebmaschine wurde nach Angaben von H2Protech vorrangig auf Robustheit, Zugänglichkeit sowie übersichtliche und einfache Bedienung großen Wert gelegt. Das Kreislauf-Sieb ist zum Zerkleinerer mit einer vorrangigen Abschaltung ausgelegt.

Aufeinander abgestimmt Maße, Leistung und Siebfläche der H2Protech MSS-9K 3F wurden als mobiles Sieb mit Überkorn-Rückführung zum Wolf Zerkleinerer 9500 DT angepasst. Das MSS-9K 3F Vario-Sternsieb kann als Solo-Maschine für das Absieben von zerkleinertem Altholz oder Biomasse mit hohen Durchsatzleistungen von 60 bis 80 t/h je nach Material gefahren werden oder in Kombination mit dem Wolf Zerkleinerer als Kreislaufsieb eingesetzt werden, wo das Überkorn wieder direkt auf

MAI 2024 60
L STOEVELAAR
STOEVELAAR (2)

Das H2Protech MSS-9K 3F punktet durch seine Robustheit und einfache Bedienung. Das Kreislauf-Sieb ist zum Zerkleinerer mit einer vorrangigen Abschaltung ausgelegt.

die Zerkleinerungswellen zurückgeführt wird.

Vom Austragsband des Vorzerkleineres wird der Vorbruch in den großvolumigen Aufgabebunker gefördert. Die Dosierwalze verteilt das Siebmaterial gleichmäßig auf das obere Vario-Siebdeck. Hier wird das Überkorn abgesiebt, auf das Rückführband geworfen und in den Vorzerkleinerer zurückgeführt. Das

Mittel- und Feinkorn fällt durch das obere Siebdeck auf das untere Feinkornsieb. Dabei kann der Siebschnitt vom Mittelkorn stufenlos eingestellt werden, von beispielsweise zwischen 50 mm bis auf 100 mm, oder bei grober Bestückung von 80 bis 160 mm. Das untere Feinsiebdeck trennt das Feinkorn 0 bis 10 mm aus dem Mittelkorn und trägt dies über das separate Feinkornband

aus. Durch die Umschalttechnik ist es möglich, das abgesiebte Feinkorn wieder in das Mittelkorn zu fördern. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, das Feinkorn besser in der thermischen Verwertung zu vermarkten. Große Siebflächen von rund 10 m² im Oberdeck und etwa 9 m² im Unterdeck sorgen für eine maximale Durchsatzleistung bei einer hohen Siebqualität. j

Aufeinander abgestimmt

Maße, Leistung und Siebfläche der H2Protech MSS-9K 3F wurden als mobiles Sieb mit Überkorn-Rückführung zum Wolf Zerkleinerer 9500 DT angepasst.

MAI 2024 61
KOBELCO CONSTRUCTION MACHINERY EUROPE B.V. www.kobelco-europe.com
all-in-one. SK210D CD/MD | SK140SRD MD 1 770 MM / 1 990 MM 1 780 MM 539 KN 196 KN 255 KN 88 KN 27 500 KG / 30 500 KG 20 500 KG Hall C5.251/350
Upcycling

Am Messestand von Wert können Fachbesucher den neuen Phantom-Shredder genauer unter die Lupe nehmen.

Vielseitig und robust:

Der Phantom-Shredder

Das Thüringer Unternehmen Wert entwickelt und fertigt seit über fünf Jahren Werkzeugwellen in der Zweiwellenbranche für alle Materialbereiche. Aus über 20 Jahren Erfahrung in der Branche entwickelte das Unternehmen mit dem Phantom-Shredder für seine breite Produktpalette an Wellen einen eigenen Zerkleinerer.

Das Ziel bei der Entwicklung war, eine leistungsstarke Maschine zu entwickeln, die vielseitig im Einsatz, robust und einfach im Aufbau ist. Auch eine unkomplizierte Bedienbarkeit und hohe Wartungsfreundlichkeit spielten eine wichtige Rolle. Optimal entwickelt wurden dafür die speziellen Hammerwellen, die 2-seitig verwendet wer-

den, um die doppelte Standzeit zu erreichen. Unter den Werkzeugwellen ist ein massiver Siebkorb verbaut. Durch die gewählte Spaltöffnung kann ein wiederverwendbares Endkorn von 0 bis 40 mm erreicht werden.Die seitlichen Siebkörbe können 6-fach verstellt werden, damit ein groberes Endkorn bis ca. 0 bis 120 mm gewählt werden kann. Dabei wurden, so Wert, Durchsatzleistungen von über 200 t/h gemessen.

Multitalent für die Branche Darüber hinaus sollte mit dem Phantom auch klassisches Recyclingmaterial mit hoher Durchsatzleistung zerkleinert und gebrochen werden, darunter Altholz, Grünschnitt, Leichtschrott sowie Reifen. Um dies zu erreichen, lassen sich die Werkzeugwellen einfach und schnell umrüsten. Es wurde außerdem ein großvolumiger Aufgabetrichter gewählt, damit der Phantom mit Bagger oder Radlader optimal beladen werden kann. Ein leis-

tungsstarker Antriebsstrang mit dem CAT-Motor C 7.1 mit 300 PS, dem Hydrauliksystem und Getriebe bringen bis 250 000 Nm Kraft auf die Werkzeugwellen.

20

Tonnen

Der Phantom bringt ein Gesamtgewicht von 20 t auf die Waage.

Der CAT Motor entspricht dabei der aktuellen Abgasnorm Euro V. Der Phantom ist auf einem stabilen Kettenlaufwerk verbaut und hat ein Gesamtgewicht von ca. 20 t. Die Transportmaße von 9 000 x 2 500 x 2 550 mm (L x B x H) sind so ausgelegt, dass die Maschine mit standardüblichem Tieflader transportiert werden kann oder exakt zugeschnitten ist für einen Überseecontainer. Die Maschine wird über die Funksteuerung gesteuert und gefahren. j

MAI 2024 62 Wartungen Jetzt Anrufen! Ihrer Anlagen/Maschinen Wassernebel bindet Staub! NEBOLEX Umwelttechnik GmbH | Tel.: 49 6763 30267-0 | www.nebolex.de Besuchen Sie uns: Stand: FS.908/1 13.-17. Mai 2024
WERT
L
Wert | FM.808 / 6
WERT

Der neue stationäre Universal-Schredder mit Zweiwellen-Technologie ist vor allem auf die Anwendungen Altholz, Industrie- und Gewerbemüll und Schrott ausgerichtet.

Innovationen in der Zerkleinerungstechnik

Auf der diesjährigen IFAT in Halle B6, Stand 251/350, präsentiert Lindner Produktneuheiten in der Zerkleinerungstechnik sowie effiziente Systemlösungen. Der Schwerpunkt liegt auf klassischen Inputmaterialien wie Gewerbe-, Industrie- und Hausmüll, Altholz und Schrott sowie auf der mechanischen und chemischen Aufbereitung von Kunststoffen. In einem Fachvortrag auf der Orange Stage wird Lindner zudem innovative Ansätze vorstellen, um die Anforderungen im Bereich des chemischen Recyclings erfolgreich umzusetzen.

Auf der IFAT 2024 stellt Lindner zwei Produktneuheiten vor: Der neue stationäre Universal-Schredder mit Zweiwellen-Technologie ist vor allem auf die Anwendungen Altholz, Industrie- und Gewerbemüll und Schrott ausgerichtet. Die zweite Produktneuheit, ein elektrisch betriebener semi-mobiler Einwellen-Schredder mit autarkem Antrieb für das Kettenfahrwerk, deckt dank des modularen Schnittsystems eine noch breitere Palette an Inputmaterialien ab. »Wir freuen uns auf die Präsentation unseres semi-mobilen Einwellen-Zerkleinerers. Dieser bietet dank des modularen Schnittsystems maximale Flexibilität. Je nach Stoffstrom und Anforderung an das Outputmaterial kann man zwischen einem Leistenoder Spitzmessersystem wählen. Diese beiden Rotor-Varianten werden wir auch auf der IFAT 2024 ausstellen«, so Gerd Tischner, Vertriebsleiter bei Lindner.

Neuheiten bei Schnittsystemen

Die Komet Serie, der Benchmark in der Nachzerkleinerung, bietet verbesserte Wartungsfreundlichkeit aufgrund schraubbarer Messerhalter. Zudem wird ein neues Urraco-Wellenpaar vorgestellt,

SCHÜTTGUTBOXEN AUS STAHL

•Schüttgut- und Lagerboxen

•Lärmschutzwände

•Brandschutz bis EI 240

•2,0 - 8,0 m Höhe und mehr

•Keine Abplatzungen

•LÜRA-Classic & LÜRA-Combi: Wirtschaftliche Lösungen für viele Anwendungen

das speziell für das Schrottrecycling entwickelt wurde und eine signifikante Effizienzsteigerung ermöglichen soll. Eingesetzt als grober Vorzerkleinerer vor einer Hammermühle oder Querstromzerspaner, können eine erhebliche Outputmaximierung und eine Verringerung der Wartungsarbeiten erreicht werden.

Als Hersteller von Zerkleinerungslösungen verfügt Lindner über eine interne Engineering-Abteilung, die Gesamtlösungen im Bereich des mechanischen und des chemischen Recyclings anbietet. Das Anwendungsportfolio reicht dabei von Gewerbe- und Industriemüll bis hin zu den unterschiedlichsten Kunststoffen sowie von Trocken- und Nassanwendungen bis hin zum chemischen Recycling. »Seit 2003 realisieren wir Gesamtkonzepte für klassische Anwendungslösungen wie Gewerbe- und Industriemüll und liefern nicht nur einzelne Schredder, sondern ganzheitliche Anlagenkonzepte. Auch in der Aufbereitung von Kunststoffen decken wir mit unserer Expertise eine breite Palette an mechanischen Trocken- und Nassanwendungen ab«, so Lindner-Geschäftsführer Michael Lackner. j

SCHÜTTGUT HALLEN

•Bogendächer / Schiebedächer Pult- und Satteldächer

LÜRA GmbH · Am Schornacker 121 46485 Wesel · Tel 0281 2060500 www.luera.eu

STARK UND FLEXIBEL

•Höchste Stabilität

•Lösungen für jeden Untergrund

•Schnelle Montage

MAI 2024 63
LINDNER-RECYCLINGTECH Lindner | B6.251 / 350 L LINDNER-RECYCLINGTECH
LÜRA GmbH · Am Schornacker 121 46485 Wesel · Tel 0281 2060500 www.luera.eu
›› ››
München 13. - 17. Mai 2024 Halle A5 I Stand 241

Die Remax 300 mit 38 t Gewicht punktet durch ihre extra große Nachsiebeinheit.

Aufbereitungstechnik live in Aktion

»Wir bewegen was« – unter diesem Motto präsentiert sich die Kurz Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Verband VDMA und SBM auf der diesjährigen IFAT. Auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologie und Recyclingtechnik zeigt Kurz als Partner des VDMA die neuen Standards der Recyclingbranche. EBV-Konformität mit modernen Produkten und innovativen Dienstleistungen der Firma Kurz Gruppe Machinery GmbH ermöglichen ein normengerechtes Recycling. Mit einer Anlage vor Ort zeigt Kurz innerhalb der VDMA Crushing-Zone neueste Brechertechnik im Einsatz.

Kurz präsentiert die Remax 300 max und geht vor Ort spezifisch auf die Vorgaben der Mantelverordnung ein. Die Prallmühle der 1100er Klasse mit 38 t Gewicht überzeuge durch ihre extra große Nachsiebeinheit, die eine noch genauere Klassifizierung ermöglicht. Große Leistungen im unteren Siebbereich, wie beispielsweise 0 bis 8 mm, seien hier kein Problem. Zeitgleich wurde ein Windsichter verbaut, der während des Betrieb das Material sichtet und das Endprodukt von Fremdstoffen befreit. Verbaut ist bei dieser Anlage zudem die neueste Motorengeneration mit der Abgasnorm Euro 5 verbaut. Der dieselelektrische Betrieb spart nicht nur Betriebskos-

ten, sondern reduziert auch Lärmund Abgasemissionen. Besonders hervorzuheben sei darüber hinaus der erhöhte Wirkungsgrad der dieselelektrischen Brechanlage im Vergleich zu dieselhydraulischen Anlagen. Wie alle SBM-Maschinen verfügt die Prallmühle Remax 300max über eine Rinne unter der Brechanlage, um Bandschäden zu vermeiden. Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht die teil- bzw. vollelektrische Aufbereitungstechnik, die Kurz als Vertragshändler von SBM präsentiert. Neben den deutlich geringeren Emissionswerten bietet diese moderne Technik noch weitere Vorteile, die am Stand erläutert werden. j

L KURZ GRUPPE MACHINERY
KURZ Kurz | FS.908 / 1

Innovationskraft im Recycling

In einer Welt, in der nachhaltiges Ressourcenmanagement und Umweltschutz zunehmend an Priorität gewinnen, nimmt Christophel, der Exklusivhändler des renommierten Herstellers Pronar für den nord- und mitteldeutschen Raum, eine Schlüsselrolle ein. Vom 13. bis zum 17. Mai öffnet die IFAT Messe in München ihre Tore und bietet die optimale Plattform für Christophel, um seine Expertise und die neuesten Innovationen im Bereich der Recyclingtechnologien zu präsentieren.

Bereits bewährte Anlagentechnik und neue Innovationen stehen auf der IFAT im Fokus. Auf dem Messestand wird zum Beispiel der kraftvolle Langsamläufer MRW 1.300G von Pronar zu sehen sein. Dieser punktet mit einer 3 000 mm Schredderwelle und eignet sich für anspruchsvolle Aufgaben im Grünschnitt, Altholz und Gewerbemüll. Auch können Kunden den hochleistungsfähigen Doppelwellenschredder MRW 2.1010 mit zwei Wellen

á 250 000 Nm für maximales Drehmoment an den Zerkleinerungswerkzeugen genauer begutachten. Ebenso wird der radmobile Schnellläufer MRS 1.53 für die feine Nachzerkleinerung auf dem Stand zu sehen sein.

Mit der MBP 20.55gh ex stellt Pronar eine kettenmobile Trommelsiebanlage mit hydraulischer Niveauregulierung und extra großem Aufgabetrichter aus, welche beispielsweise für die Absiebung von

Sicherheit rund um das Fahrzeug

Fahrerassistenten nach UN ECE R151, R158 & R159

Die intelligenten Radarsensoren überwachen die kritischen Bereiche vor, neben und hinter dem Fahrzeug.

Die Sicht- und Erkennungsmöglichkeit nach hinten kann wahlweise durch eine unserer hochwertigen Rückfahrkameras erreicht werden.

Um die maximale Sicherheit zu gewährleisten, sind unsere Produkte UN ECE R151, R158 & R159 konform.

Kompost, Mutterboden, Aushubböden, Holz zum Einsatz kommt. In der gleichen Größenklasse befindet sich mit der MPB 20.55 hybrid eine radmobile Trommelsiebanlage mit dieselelektrischem Antriebskonzept. Dieses ermöglicht den Betrieb der Anlage wahlweise autark über den Dieselmotor oder bei vorhandenem Stromnetzanschluss ohne Dieselmotor. Ferner wird Pronar auf der IFAT ein komplett neues Modell launchen. j

Mit der MBP 20.55gh ex stellt Pronar eine kettenmobile Trommelsiebanlage mit hydraulischer Niveauregulierung und extra großem Aufgabetrichter aus.

Große Bandbreite

Christophel wird auf der IFAT bereits bewährte Anlagentechnik und neue Innovationen von Pronar in den Fokus rücken.

Intelligente Personenerkennungskamera mit aktiver Warnung

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Produkten

Die ADA CAM 140P liefert HD-Bilder von kritischen Bereichen rund um das Fahrzeug. Die integrierte Deep-Learning-Technologie erkennt Fußgänger und Radfahrer und sendet in Echtzeit akustische und visuelle Alarmsignale aus und kann direkt, ohne weitere Steuerbox, an handelsübliche Monitore angeschlossen werden. Das führt zu mehr Sicherheit beim Rangieren und Manövrieren.

MAI 2024 65
Christophel | FM.808 / 2 CHRISTOPHEL
L CHRISTOPHEL
www.mekratronics.de • info@mekratronics.de • +49 9847 989-8076
13.–17.
2024 Messe München Wir wurden ausgewählt Besuchen Sie uns auf der IFAT Halle C6 Stand 452
Mai

Die Doppeltrommel-Technologie ermöglicht eine Aussiebung in drei anstatt zwei Fraktionen in nur einem Arbeitsgang.

Nachhaltigkeit

Durch die DoppeltrommelSiebanlagen werden natürliche Ressourcen geschont und ein höherer Anteil an werthaltigen Stoffen gewonnen.

Doppeltrommel-Siebanlagen in grüner Mission unterwegs

Im Rahmen der IFAT, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, stellt Zemmler auf dem Freigelände 10 innovative Maschinen mit der DoppeltrommelTechnologie am Beispiel mobiler sowie stationärer Siebanlagen vor.

IZemmler baut Doppeltrommel-Siebanlagen mit einem Gewicht von unter 1,8 bis hin zu 24 t.

n diesem Jahr werden die 700. Maschine, zugleich die 150. Multi Screen MS 5200, präsentiert sowie die Multi Screen MS 3200 für die Bodenaufbereitung. Eine Multi Screen MS 5200 wird in der Crushing Zone der VDMA-Praxistage live im Einsatz sein. Hier zeigt das Unternehmen den Besuchern die Kombination einer Doppeltrommel-Siebanlage mit nachgeschaltetem HDSM (wasserbasiertem Dichtetrennsystem) der Firma Wima Wilsdruffer Maschinen- und Anlagenbau. Diese Maschinenkom-

bination führt die Lösung einer effektiven Trennung von Steinen und Holz bzw. Leichtstoffen im Baustoffrecycling live vor.

Breit aufgestelltes Portfolio

Zemmler hat sich als international agierender Hersteller mobiler und stationärer Doppeltrommel-Siebanlagen etabliert. Die innovative Doppeltrommel-Technologie ermöglicht eine Aussiebung in drei anstatt zwei Fraktionen – in nur einem Arbeitsgang. Durch die Verwendung von Drahtsieben (mit Maschen zwischen 2 und 80 mm), welche um die robuste Stahlkonstruktion der Doppeltrommel gespannt werden, kommen die Multi Screen-Siebanlagen in zahlreichen Branchen zum Einsatz. So sind diese im Holz- und Bauschutt-Recycling, in der Mineralien-, Boden- und Biomasse-Aufbereitung, beim Metall-, Gewerbeabfall- und Sondermaterialien-Recycling vielfach erprobt. Zemmler baut Doppeltrommel-Siebanlagen mit einem Gewicht von unter 1,8 bis hin zu 24 t und bedient damit sowohl kleine GaLaBau-Unternehmen als auch große Recycling-Betriebe. j

MAI 2024 66
Zemmler | FM.709/10 ZEMMLER (2)

Materialzerkleinerer mit Wasserbedüsungssystem von Nebolex Umwelttechnik.

Effektive Staubminderung durch Wasserzerstäubung

Nebel ist Bestandteil unseres Klimas. Künstlich erzeugter Nebel durch Wasserzerstäubung wird technisch in sehr vielen industriellen Bereichen effektiv zur Staubminderung genutzt. Für Unternehmen aus Recycling und Schüttgutverarbeitung ist Staub ein ernstzunehmendes Thema. Im Portfolio hat Nebolex unter anderem Produkte zur komplexen Wasserzerstäubung, die auf der diesjährigen IFAT in München im Einsatz zu sehen sein werden.

FUnfallrisiko

Staub auf Baustellen sorgt für ein erhöhtes Unfallrisiko. Durch Wasserzerstäubungssysteme kann die Staubbildung verringert werden.

aktoren wie Staub stehen immer öfter im Fokus der Arbeitssicherheitsbehörden. Schlechte Sicht durch Staub birgt auf Baustellen ein erhöhtes Unfallrisiko: So entstehen gefährliche Situationen durch Beinahkollisionen oder Unfälle durch Kollision von Fahrzeugen mit Arbeitskollegen. Die TALuft ist die erste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz. Der Begriff TA-Luft steht für die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft und enthält unter anderem Berechnungsvorschriften für Luftschadstoffe und schafft bundeseinheitliche gesetzliche Anforderungen für genehmigungsbedürftige Anlagen.

Umfassendes Portfolio

Mit seinem Know-how im Maschinenbau und der Erfahrung mit Staubbindesystemen hat Nebolex Produkte zur komplexen Wasserzerstäubung entwickelt. In allen Bereichen vom Tunnelbau, unter Tage und Abbau von Kohle über Schüttgut-Verarbei-

tung, -Umschlag und auch -Lagerung bis hin zum Papier-, Metall- und Bauschuttrecycling wird Wasservernebelung eingesetzt. Auch in Steinbrüchen, Stahl- und Betonwerken, Müllverbrennungsanlagen oder an Hafenkranen zur Ladungslöschung oder Schiffsbeladung ist ein Zerstäubungssystem zur Staubniederschlagung nicht mehr wegzudenken. Im Portfolio hat Nebolex für die unterschiedlichsten Herausforderungen und Anwendungsfälle die passende Anlage oder Maschine: von klein bis groß, als Einstoff- oder Zweistoffsystem auch als Versuchsanlage. j

Die Benebelung des Materials während des Shreddervorgangs vermeidet weitgehendst die Staubentwicklung.

MAI 2024 67
Nebolex | FS.908 / 1
NEBOLEX UMWELTTECHNIK (2) L NEBOLEX

L DOPPSTADT

Mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten ist der Inventhor 6.2 jeder Zerkleinerungsaufgabe gewachsen.

Neue Modelle der InventhorReihe im Messe-Fokus

Wirtschaftlich und zukunftssicher: Mit dem Inventhor 6.2 präsentiert Doppstadt Umwelttechnik ihr neuestes Modell der Iventhor-Baureihe vom 13. bis 17. Mai auf der IFAT. Die innovative Lösung baut auf dem Erfolg der bereits am Markt etablierten Iventhor-Modelle 6 und 9 auf und soll eine noch höhere Effizienz und Benutzerfreundlichkeit bieten.

EDoppBasket

Das neu entwickelte Korbsystem DoppBasket ermöglicht einen vielseitigen Einsatz des Inventhor 6.2. Bei wechselnden Anforderungen kann ein anderer Korb eingesetzt oder ohne Korb gearbeitet werden.

rstmals 2018 eingeführt, hat die Inventhor-Baureihe seither weltweit Kunden durch ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität überzeugt. Die Einführung des Inventhor 6.2 markiert einen weiteren Fortschritt in dieser erfolgreichen Produktlinie. Anlässlich der hauseigenen Messe präsentierte Doppstadt die neueste Produktvariante erstmals im Sommer 2023. Die neue Maschine stieß auf breite Resonanz, sodass schnell klar war: Der Inventhor 6.2 ist fester Bestandteil des Auftrittes auf der IFAT München.

Leistungsstark im Einsatz

Der Zerkleinerer sei jeder aktuellen und zukünftigen Zerkleinerungsaufgabe gewachsen und kann als Solo-Maschine, in Verbindung mit dem Selector 800.2 oder mit dem neuen Korbsystem DoppBasket eingesetzt werden. Ausgestattet mit einem optimierten Klapptrichter, ermöglicht die Maschine darüber hinaus eine noch bedienerfreundlichere Beladung durch Radlader oder Bagger. »Wir haben den Einfüllbereich von 2,2 auf 3,3 m verbreitet, das Bunkervolumen vergrößert sich so von fünf auf acht m3«, erklärt Dominik Niehaus, Produktmanager bei Doppstadt. »Bediener können jetzt selbst eine breite Radladerschaufel bis zu den Walzenzähnen herunterbewegen. Das ermöglicht eine optimale und vor allem einfache Beladung der Maschine.«

Effizienz durch »DoppBasket«

Einen noch vielseitigeren Einsatz des Inventhor 6.2 soll das neu entwickelte Korbsystem DoppBasket ermöglichen. Mit geringem Invest können Kunden in einem Arbeitsschritt ihr Material auf eine festgelegte Zielkorngröße zerkleinern. »Mit unserem Korbsystem bleiben die Kunden flexibel«, sagt Niehaus. »Bei wechselnden Anforderungen können sie in kurzer Zeit einen anderen Korb einsetzen oder einfach ohne Korb weiterarbeiten.«

Auf der IFAT präsentiert Doppstadt seinen Inventhor mit Elektroantrieb, der für Kunden ein hohes Einsparpotenzial bietet, denn die Kosten für Strom sind geringer als die einer regelmäßigen Diesel-Betankung. Auch im Bereich der Wartungskosten mache die Elektrifizierung einen spürbaren Unterschied.

Live-Betrieb auf der IFAT

Auf der Fläche des VDMA können Besucher den Inventhor 6.2 mit Korbsystem in der Aufbereitung von Altholz erleben. Der 3D-Korb dient dazu, ungewünschte Überlängen zu reduzieren und Qualität und Durchsatz konstant zu halten. Zudem präsentiert Doppstadt weitere innovative Aufbereitungslösungen, darunter den AK, der sich durch sein breites und erweiterbares Einsatzspektrum auszeichnet. Neben der Präsentation der Maschinen setzt Doppstadt den Fokus auf den engen Austausch mit seinen Kunden. »Durch den engen Austausch stellen wir sicher, dass wir die Bedürfnisse und Anforderungen der Branche kennen, verstehen und schnellstmöglich Lösungen anbieten«, so Niehaus. j

MAI 2024 68
Doppstadt | FS.908/1 & FM.709/1
DOPPSTADT

Breiter aufgestellt in Form und Einsatz

Die EAG Einfach Aufbereiten präsentiert auf der IFAT das Ergebnis aus der Erfahrung einiger Hundert Siebanlagen und stellt die Weiterentwicklung des kleineren Modells Baustoff-Recyclingsieb SBR 3 vor. Darüber hinaus wird am Stand auch das Baustoff-Recyclingsieb SBR 4 zu sehen sein, das von Radladern mit einem Betriebsgewicht von 14 bis 30 t beschickt wird.

Seit 2019 ist die für den Einsatz im Straßen-und Tiefbau konzipierte Siebanlage SBR 3 auf dem Markt. Zum Großteil kommt sie zur Aufbereitung von Straßenaufbruch, Aushub, Boden und Mineralgemischen zum Einsatz. Zunehmend findet das Baustoff-Recyclingsieb Anwendung bei Containerdiensten, die mit der robusten Siebanlage Bauschutt aufbereiten, und im GaLaBau, wo Leistungsstärke und Einstellmöglichkeiten des SBR 3 in der Mutterboden-Aufbereitung überzeugen konnten.

Nun hat der Dresdner Hersteller einige Änderungen vorgenommen und die Anlage wei-

Auf der IFAT präsentiert EAG die weiterentwickelte Version seiner Siebanlage SBR 3.

terentwickelt, um das Einsatzspektrum zu vergrößern. Florian Schmellenkamp, als Leiter Geschäftsentwicklung verantwortlich für die Entwicklung und den Vertrieb, berichtet, »dass mehr und mehr Kunden die SBR 3 mit Radladern mit 2,50 m breiten Schaufeln beschicken«. Er fährt fort: »Diese Radlader mit ca. 10 bis 12 t Betriebsgewicht und ca. zwei m3 Schaufelinhalt treffen wir auf den Betriebshöfen immer häufiger an. Mit der Verbreiterung des Maschinenkörpers um 100 mm wird die Beschickung und insbesondere die Materialentnahme jetzt deutlich komfortabler. Zudem konnten wir die Positionen der Schwingelemente optimieren und das Spannsystem so umstellen, dass wir mit der neuen Generation auch sehr feine Siebe spannen können. Damit können wir endlich eine leistungsfähige und robuste Lösung für die Aufbereitung von Kabelsand anbieten.«

Vereinfachte Aufbereitung

Die tatsächliche Siebfläche bleibt mit 2 000 mm Breite und 2 400 mm Länge identisch zum Vorgängermodell, ebenso wie die einstellbaren Füße und der

Stangensizer zur Grobabscheidung des Siebgutes. Durch die Optimierung der Schwingungsdämpfung konnte das Schwingverhalten beim Einsatz der größten Siebmasche von 63 mm verbessert werden, wodurch die Steckkornbildung minimiert ist, wie EAG erläutert. Ausgelegt ist das SBR 3 für Radlader mit 0,75

2000

Millimeter

Die weiterentwickelte Siebanlage SBR 3 bietet eine Siebfläche von 2 000 mm Breite und 2 400 mm Länge.

bis 2 m³ Schaufelinhalt. Mit rund 2,3 t Einsatzgewicht und einer Transportbreite von 2 400 mm funktioniert der Transport per Kipper und macht die Aufbereitung auf der Baustelle einfach möglich.

Zudem könne die Siebanlage durch ihre hohe Robustheit überzeugen. Auch bietet der Stangensizer den gewohnten Schutz des Siebdecks. Die Motoren sind wartungsfrei gelagert. Auch sonst verzichtet EAG auf den Einsatz von wartungsintensiven Komponenten wie Hydraulikzylinder oder Förderbänder. j

Erfolgreicher Prototyptest in 2023 mit grobem Aushub und grobem Trennschnitt.

MAI 2024 69 L EAG
EAG (2)
EAG | FS.809 / 21

Breite Produktpalette für Recycling zur IFAT

Recycling gehört zu den großen Herausforderungen der Zukunft. Auf der diesjährigen IFAT präsentiert Sennebogen daher seine effizienten und nachhaltigen Lösungen für den Materialumschlag in der Recyclingindustrie. Auf dem über 400 m2 großen Messestand in Halle C5 sowie am VDMA-Freigelände bei Live-Demos zum Thema Biomasse- und Baustoffrecycling können Fachbesucher die acht unterschiedlichen Maschinen genauer unter die Lupe nehmen.

Neben dem 4 t Teleskoplader 340 G werden der Umschlagbagger 824 G der neuen G-Serie, der 825 Electro Battery sowie der neue 826 G, der auf der IFAT seine Weltpremiere feiert, ausgestellt.

Auf der Zusatzausstellungsfläche im Innenhof zwi schen Halle C5 und C6 zeigt Sennebogen außerdem den 825 Demolition für das Baustoff-Recycling, der durch sein ablegbares Gegengewicht einen einfa chen Transport ermöglicht.

Plattform für Neuheiten

Messepremiere feiert auch der kürzlich in den Markt eingeführte 824 G. Die vollständige

Optimale Lösung für Einsätze im Abfallrecycling

4,10 Meter

Die Multicab Kabine des 340G lässt sich stufenlos auf eine Augenhöhe von 4,10 m hochfahren.

SENNEBOGEN –Seit Jahren prägen die Sennebogen Umschlagbagger die Maschinenlandschaft im Abfallrecycling. Nun erweitert die Einführung des leistungsstarken und vielseitigen 826 G-Serie das Produktportfolio und soll neue Maßstäbe in Effizie und Zuverlässigkeit setzen.

DNeuentwicklung sei mit einer Reichweite von 12 m und einem Einsatzgewicht von 26,3 t ein Multitalent auf dem Recycling- und Schrottplatz. Zudem überzeuge die Maschine auch durch die um 2,8 m hochfahrbare Komfortkabine MaxCab, die einen angenehmen Arbeitsplatz mit Rundumsicht bietet.

er 826 G-Serie bietet eine Reichweite von 13 m bei einem Einsatzgewicht von 26 bis 28 t, je nach Ausrüstungsvariante. Robuste Komponenten und intelligentes Maschinendesign sorgen für einen langfristigen Werterhalt der Maschine, auch bei anspruchsvollen Dauereinsätzen in herausfordernden Arbeitsumgebungen wie extremer Witterung, Hitze oder hoher Staubbelastung. Eine große Systemleistung gepaart mit einer weiter optimierten Hydraulik sorgt außerdem für einen hohen Wirkungsgrad. Die Neueinführung hebt 4,2 t bei

Der neue 826 G bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Ausrüstungsoptionen.

10,5 m Ausladung und kann mit der robusten Ausrüstung auch dementsprechend viel Material pro Arbeitszyklus umschlagen. Ausgestattet mit einem 127 kW Dieselmotor der Abgasstufe V arbeitet die Maschine nach neuestem Stand der Technik besonders umweltfreundlich und wirtschaftlich.

Individuell anpassbares Multitalent Der neue 826 G könne sich mit seiner Vielzahl an unterschiedlichen Ausrüstungsoptionen als universell einsetzbares Multitalent beweisen. Besonders vielfältig in dieser Maschinenklasse sind auch die insgesamt fünf Unterwagen-Varianten. Darüber hinaus bietet das modulare Baukastensystem eine große Vielfalt an Lösungen, egal ob mit Mehrschalen-, Zweischalen-, Sortiergreifer oder Magnet. Der 826 G ermöglicht nach Angaben des Herstellers feinfühlige Sortierarbeiten auf dem Recycling- oder Schrottplatz. Die um 2,8 m hochfahrbare Maxcab bietet dem Fahrer darüber hinaus eine verbesserte Sicht und sorgt so für mehr Sicherheit im Einsatz. Die Panoramascheibe ermöglicht einen Überblick über den ganzen Arbeitsbereich. Zudem sorgen Kameras sowie zahlreiche weitere Sicherheitsfeatures für einen optimalen Schutz von Mensch, Umgebung und Maschine. j

70 L SENNEBOGEN
Der 825 E Electro Kubelco | C5.451 / 550

Darüber hinaus gehört ein weiteres Modell der neuen Maschinengeneration von Sennebogen zum Messegepäck: der 340 G-Serie. Der Teleskoplader der Multiline mit einer Traglast bis 4 t und einer Reichhöhe von 7,70 m vereint die Vorteile aus der Telehandler- und Radladertechnik in einer Maschine und punktet, so Sennebogen, insbesondere durch die Multicab Kabine. Die Kabine lässt sich stufenlos auf eine Augenhöhe von 4,10 m hochfahren und bietet durch die großen Glasflächen 360°-Rundumblick. Dadurch kann maximale Sicherheit beim Verladen von Material als auch beim Manövrieren gewährleistet werden.

Akkubagger mit Powerhand

Der 825 Electro Battery mit Powerhand und Vario Tool ergänzt die Sennebogen Recycling-Familie auf dem Messestand. Der mit dieser Ausrüstung erstmals auf einer Messe ausgestellte akkugestützte Elektro-Umschlagbagger ist mit dem vollhydraulischen und multifunktionellen Schnellwechselsystem ein Meister in Sachen Flexibilität. Mit derselben Maschine können verschiedene Anbaugeräte wie Schrottschere und Mehrschalengreifer flexibel genutzt und in kurzer Zeit einfach durch den Fahrer aus der Kabine gewechselt werden. Der moderne 825 E mit einer Reichweite von 14 m und einem Einsatzgewicht von 30,4 t arbeitet aufgrund des Dual Power Managements sowohl im Akkube-

Der neue 826G feiert auf der IFAT in München seine Weltpremiere.

trieb als auch mit kabelgeführter Stromzufuhr uneingeschränkt. Während der VDMA-Praxistage präsentiert Sennebogen vier weitere Maschinen. Erleben können Fachbesucher den 825 Electro Battery, den 822 G sowie die Maschinen 830 Demolition und 340 G im Rahmen der Crushing-Zone im Baustoff-Recycling. j

Live-Demos

Während der VDMA-Praxistage können Besucher den 825 Electro Battery, den 822 G sowie den 830 Demolition und 340 G im Einsatz erleben.

IHRE VORTEILE MIT FLOTTWEG ZENTRIFUGEN BEI DER ENTWÄSSERUNG

VON TAILINGS IM BERGBAU

Wiederverwendung des gereinigten Prozesswassers Deutliche Reduzierung des Frischwasserbedarfs

· Geringer Platzbedarf bei vollautomatischem Betrieb Einfache Integration auch in bestehende Prozesse Minimierung von Umweltrisiken wie Dammbrüche Deutliche Einsparung an Betriebskosten

· Persönliche Betreuung beim Engineering

München 2024 13.-17. Mai Halle A1 - Stand 550

MAI 2024 71
SENNEBOGEN (3)

Leistungsstarke Maschinen für Schrott- und Altmetallrecycling

Hocheffiziente Technologien für die Rohstoffgewinnung aus Schrott und Altmetall, die Fahrzeug-Verwertung sowie den selektiven Rückbau von Gebäudestrukturen stellt der japanische Kettenbaggerspezialist Kobelco in den Mittelpunkt seines diesjährigen IFAT-Auftritts. Präsentiert werden drei Trägergeräte zwischen 3 400 kg und 37 500 kg, zwei davon in Zusammenarbeit mit dem Anbaugeräte-Hersteller Mantovanibenne und seinem vielseitigen MBI-Programm an Abbruch- und Schrottscheren, Pulverisierern und Abbruch- und Sortiergreifern.

nen- und Antriebskonzept sowie der Hydraulikausrüstung auf die vielfältigen Anwendungen anpassen lassen. Entsprechend bildet der gesamte Sektor – von spezialisierten Rückbau-Firmen über Recyclingunternehmen aller Art bis hin zu Stahlwerken bzw. deren Dienstleistern – eine wichtige internationale Zielbranche für Kobelco.

Zügiger Tausch

Der vollhydraulische Schnellwechsler OQ45 ermöglicht am Kurzheckbagger SK34SR-7 einen schnellen Austausch der Anbaugeräte.

Für die Branche stellen sich aktuell große Herausforderungen, wie z. B. die seit gut zwei Jahren geltende Neufassung der TA Luft, die das Schneidbrennen als thermisches Trennverfahren auf Abbruchbaustellen und in anderen ungeschützten Bereichen (z. B. Schrottrecyclingplätzen) weitgehend einschränkt oder sogar verbietet. Und auch die Transformationsbestrebungen innerhalb der Stahlindustrie – weg von der CO2-intensiven Hochofen-Produktion mit maximal 20 bis 30 % Schrottzugabe hin zu Elektroöfen mit ihrer technischen Möglichkeit, bis zu 100 % Schrott einzusetzen – verändern den Markt: Der Bedarf an hochwertigen Sekundär-Rohstoffen wächst enorm und wird sich wirtschaftlich sinnvoll nur mit entsprechend rationalisierten Sortier- und Verarbeitungsverfahren realisieren lassen.

Schneiden statt brennen

In München stellt Kobelco genau dafür den Kettenbagger Kobelco SK350NLC-11E mit der direkt am Ausleger montierten Schrottschere MBI SH600R vor. Mit rund 37 500 kg Betriebsgewicht der Grundmaschine und transportfreundlichem 2 990 mm NLC-Fahrwerk eignet sich der Bagger im aktuellen Performance-X-Design für kurzfristige Baustelleneinsätze ebenso wie für den Dauerbetrieb auf Recyclinghöfen oder im Stahlwerk. Mit der 6-t-Schere lassen sich durch eine einzelne Maschine Stahlkonstruktionen, Maschinenbauteile, Waggons, Lokomotiven etc. bedarfsgerecht zerkleinern und vorsortieren. Mit über 9000 kN Schneidkraft trennt die MBI-Schere auch schwere Stahlträger (Ø HEA: 700 mm/HEB: 360 mm) und -rohre (Ø: ca. 500 mm), was insbesondere das Chargieren von sortenreinen und maßgerechten Recycling-Stählen bereits vor der Anlieferung oder direkt im Stahlwerk erleichtert.

Spezialist für Altfahrzeuge

Eine höhere Produktivität bei gleichzeitig steigender Wertschöpfung versprechen auch

MAI 2024 72 L KOBELCO
Kubelco | C5.251 / 350

die Multi-Demontagebagger, die Kobelco insbesondere auch für Fahrzeugverwerter anbietet. Eine Klemmzange am Unterwagen fixiert das Altfahrzeug und bietet diverse Werkzeuge zum einfachen Lösen und Schneiden von Einzelkomponenten. Die spezielle Demontageschere ermöglicht ein schnelles Zerlegen der Karosserien mit fachgerechter Trennung der enthaltenen Wert- und Reststoffe. Auf der IFAT präsentiert Kobelco den SK210-11E MD mit der 2-t-Schere Kobelco KVE720PR. Gegenüber der Grundmaschine besitzt das Modell ein höheres Gegengewicht und ein spezielles Schutzpaket (Kabinengitter, Zylinderabdeckungen, Karosserieverstärkungen etc.). Als wendigere Kurzheck-Option bietet der Hersteller auch den Kobelco SK140SRD-7, ebenso in der aktuellen ergonomisch optimierten Performance-X-Generation.

Effizienz auf engstem Raum Dass sich zeitgemäße Ansprüche an Ergonomie, hohe Wirtschaftlichkeit und die notwendige Flexibilität auch bei der Entkernung und dem selektiven Rückbau von Gebäuden nicht ausschließen müssen, beweist Kobelco auf der IFAT mit dem Kurzheckbagger SK34SR-7. Wiederum in Zusammenarbeit mit Mantovanibenne wird der 3,5-Tonner mit der MBI-Abbruchschere SH25R (380 kg), dem Pulverisie-

rer MBI MCP300 (150 kg) sowie dem MBI-Greifer MSG300R (260 kg) gezeigt. Der vollhydraulische OilQuick-Schnellwechsler OQ45 ermöglicht den zügigen Tausch der Werkzeuge ohne Verlassen der Kabine. Innerhalb von Gebäuden und im staubigen Rückbau punktet der Kobelco-Mini zudem mit dem iNDr-Kühlsystem, das einerseits niedrige Umfeld-Geräusche, eine sichere Ableitung der heißen Abluft sowie eine hohe Wirkung der leicht zugänglichen Filterelemente gewährleistet. j

37 500 Kilogramm

Der Kettenbagger Kobelco SK350NLC-11E bringt rund 37 500 kg Betriebsgewicht auf die Waage.

Die spezielle Demontageschere der Multi-Demontagebagger ermöglicht ein schnelles Zerlegen der Karosserien.

Besuchen Sie uns auf der IFAT, Stand A4.317

WIR BIETEN GEBÄUDELÖSUNGEN

ZUR L AGERUNG VON SCHÜTTGÜTERN UND RECYCLINGSTOFFEN

UNSERE HALLEN BIETEN IHNEN

• Passende Abkipp- und Arbeitshöhen

• Individuelle Tragkonstruktionen

• Freitragende Spannweiten & Hallenvolumen

• Auf das Lagergut abgestimmte Schüttgutwände

Wir, die Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG, realisieren für jede Lageranforderung gemeinsam mit Ihnen die passende Recyclinghalle. HÖRMANN Hallen für Recycling werden exakt für Ihren Bedarf gebaut.

Ihr Kontakt: Stefan Müller Telefon +49 151 - 58 029 - 212

Für mehr Infos hier entlang: www.hoermann-info.de

MAI 2024 73
APRIL

Der Unterwagen des 200MH accu hat eine stabile 4-fach-Pratzenabstützung sowie Schwerlastachsen mit Industriereifen aus Vollgummi.

Batteriebetriebener »200MH accu« live im Einsatz

Auch in diesem Jahr wird Atlas wieder an der IFAT Munich, der weltweit führenden und größten Fachmesse der Umwelttechnologiebranche, teilnehmen. Alle zwei Jahre präsentiert die Weltleitmesse Lösungen für die Bereiche Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft sowie Strategien, um Ressourcen in intelligenten Kreisläufen einzusetzen und langfristig zu erhalten. Im Rahmen der Messe wird das Unternehmen seine zu 100 % batteriebetriebene Industrieumschlagmaschine 200MH accu präsentieren.

Die ausgestellte Maschine hat ein Einsatzgewicht (inklusive 500 l Greifer) von 21 t mit einer Reichweite von bis zu 11,6 m. Der großdimensionierte Elektromotor hat eine Leistung von 140 kW und bezieht seine Energie aus einem klimatisierten Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 115 kWh. Damit könne er ausreichend Energie für einen vierstündigen Arbeitseinsatz liefern. Das Batteriesystem wird anschließend an einer 75kW-Ladestation innerhalb einer Stunde zu 96 % aufgeladen.

Am Messestand wird Atlas in Demonstrationen zeigen, wie die Umschlagmaschinen arbeiten, und zwei unterschiedliche Versionen präsentieren: Die eine Maschine ist ausgestattet mit Löffelkippzylinder und Sortiergreifer, die andere mit einem 350 Liter Mehrschalengreifer. Die Ausleger haben eine Nutzlänge von 6 000 mm und die Knickarme eine Nutzlänge von 4 000 mm. Andere Auslegerkombinationen sind als Optionen erhältlich. Der Unterwagen des 200MH accu hat eine stabile 4-fach-Pratzenabstützung sowie Schwerlastachsen mit Industriereifen aus Vollgummi. Der Oberwagen hat einen Schwenkradius von 2 240 mm.

Leistungsstarker Akku

Als besonderes Merkmal der Umschlagmaschine hebt Atlas das integrierte Akku-Pack hervor: Für maximale Mobilität ist dieses im Heck der Maschine integriert und sorgt für unterbrechungsfreies Ar-

MAI 2024 74
Atlas | FM.713 / 2
L ATLAS

beiten im Recyclingeinsatz bei zero emission. Das leistungsstarke Akku-Pack stellt die alleinige Energiequelle der Maschine dar, die so komplett autark fährt und arbeitet. Darüber hinaus unterstreicht Atlas die Langlebigkeit des Akkus: Beim 200MH accu werden zertifizierte Hochvolt-Batteriesysteme mit mindestens 4000 Vollladezyklen eingesetzt. Die Klimatisierung der Batteriezellen sorgt für eine ideale Zelltemperatur. Zusätzlich werde durch die integrierte Leistungselektronik ein besonders netzschonender und sanfter Motoranlauf gewährleistet. Bei angenommenen 2000 Betriebsstunden jährlich und einer Energiegewinnung aus erneuerbaren Ener-

gieträgern könne der Akkubagger im Schnitt 30 t CO₂ pro Jahr einsparen. Wartungsarbeiten entfallen; gleichzeitig arbeitet die Maschine komplett ohne fossile Rohstoffe sowie vibrations- und geräuschreduziert, sodass Mensch und Umwelt spürbar entlastet werden.

Atlas arbeitet eng mit dem Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e. V. zusammen. Die Mitglieder kommen aus der Fahrzeugaufbauten-, der Zulieferer- und Zubehörindustrie und entwickeln und fertigen energieeffiziente und ressourcenschonende Arbeitsgeräte und Kommunalfahrzeuge. j

Zahlreiche Neuheiten auf der IFAT 2024

KIESEL – Seit über 65 Jahren ist Kiesel der Systempartner für die Recycling- und Umschlagindustrie und gehört zu den Innovationstreibern der Branche. Als Familienunternehmen denkt Kiesel in Generationen. Nachhaltigkeit ist einer der Unternehmenswerte von Kiesel. Gemeinsam mit seinen Partnern entwickelt das Unternehmen Maschinen und Arbeitsprozesse, die einen wichtigen Teil beitragen, um Ressourcen zu schonen.

Mit vielen seiner Partner arbeitet Kiesel seit Jahrzehnten zusammen, zum Beispiel Fuchs und Hitachi. Seit 2024 vertreibt Kiesel zudem exklusiv die blaue Industrielinie von Kramer für die Umschlagindustrie. Auf der diesjährigen IFAT präsentiert Kiesel auf dem Messestand zahlreiche Highlights und Produktneuheiten: Zu sehen sein wird zum Beispiel der MHL840 Battery+, eine neue 30-t-Elektromaschine von Fuchs. Einen Meilenstein setzt das Unternehmen mit dem sogenannten Powerpack. Dabei handelt es sich um ein dieselhydraulisches Zusatzmodul, welches den Einsatzspielraum kabelgebundener Elektromaschinen erweitert und ein freies Verfahren zwischen den Netzanschlusspunkten erlaubt.

Ebenfalls neu am Markt sind die Kramer Teleskoplader IRL12-55T und ITL55-7. Der IRL12-55T zeichnet sich durch konstant hohe Nutzlast, Standsicherheit und Wendigkeit aus. In Verbindung mit der Teleskopladeanlage ergebe sich so der passende Radlader für den anspruchsvollen Materialumschlag. Mit 5 500 kg Stapelnutzlast und 7 m Stapelhöhe, bei niedriger Kabinenhöhe und hoher Wendigkeit, ist der Teleskoplader ITL55-7 ideal für beengte Umschlagsplätze und Hallen. Die

Das leistungsstarke Akku-Pack im Heck stellt die alleinige Energiequelle der Maschine dar, die so komplett autark fährt und arbeitet.

Tonnen

Bei angenommenen 2 000 Betriebsstunden jährlich und einer Energiegewinnung aus erneuerbaren Energieträgern kann der Akkubagger im Schnitt 30 t CO2 pro Jahr einsparen.

robuste Konstruktion des Teleskoparms und innovative Fahrerunterstützung wie das Smart Handling System ermöglichen den vollwertigen Teleskopradladereinsatz. Aus dem Hause Hitachi präsentiert Kiesel den ZW160PL-7, das neueste Modell der ZW-7 Linie. Im Vergleich zum ZW150-6 soll dieser mehr Motorleistung, mehr Kipplast und mehr Gewicht bei 5 % Kraftstoffeinsparung bieten. Neben dem Thema Bedienkomfort steht Sicherheit im Vordergrund: So ist die Maschine mit Aerial Angle 270° Kamera und Radar Hinderniserkennung sowie mit der neuen automatischen Geschwindigkeitsreduzierung beim Erkennen eines Hindernisses ausgestattet. Darüber hinaus präsentiert Hitachi die KTEG P-Linie. Sie sei das erste Produktsystem, das Kundenanforderungen ganzheitlich erfasst und auf die Bedürfnisse aller Kundengruppen in allen Branchen ausrichtet. Der Schlüssel dazu sei die optimale Integration und Abstimmung aller vier Hauptkomponenten: Trägergerät, Fahrerassistenzsysteme, vollhydraulischer Rotationsschnellwechsler und Anbaugeräte. Mit der KTEG P-Line können eine bessere Performance erzielt und 30 % Prozessoptimierung erreicht werden. j

MAI 2024 75
ATLAS (2) 30
Kiesel | C5.429/528

Sany präsentiert in München außerdem den neuen SY175W, der mit hoher Bedienfreundlichkeit und Nutzerkomfort überzeugt.

Effizienz trifft Sicherheit im Materialumschlag

Eine hohe Traglast und große Reichweite sind die verbindenden Elemente der neuen Sany Umschlagmaschine SMHW30G5. Dazu kommen die hohe Effizienz des bewährten Cummins-Motors 6.7 und die optimal abgestimmte Hydraulik. Vorgestellt wird diese Maschine sowie auch der neue 18-t-Mobilbagger erstmals vom 13. bis 17. Mai auf der IFAT München 2024, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft auf dem Freigelände am Stand FM.809/1.

DTonnen

Der neue SY175W gehört zum Mobilbagger-Segment von Sany und bringt 18 t Gewicht auf die Waage.

ie neue Umschlagmaschine SMHW30G5 übernimmt zuverlässig alle Be- und Entladetätigkeiten: ob beim Recycling, in der Industrie, beim Holzumschlag oder im Hafen. Ihr robuster Stahlbau und der stabile Mobilunterwagen sorgen dabei für die notwendige Stabilität, auch wenn schwere Aufgaben zu bewältigen sind. Die Bediener können sich, so Sany, auf eine feinfühlige Steuerung und hohen Arbeitskomfort freuen. Alle wichtigen Informationen und viele Features können bequem und sicher über das 7"-Touchdisplay abgerufen werden. Noch mehr Komfort bieten der zentrale Schmierpunkt am Unterwagen sowie die optimale Zugänglichkeit aller relevanten Komponenten für Wartung und Pflege. So sind diese Routineaufgaben schnell erledigt. Ein umfassendes Sicherheitspaket schützt Mensch, Maschine und Material. Dazu gehört zum Beispiel die verfahrbare Kabine, die einen bestmöglichen Blick auf den Arbeitsbereich er-

möglicht. Über das 7"-Display erhält der Bediener zudem eine zuverlässige Anzeige seiner Seiten- und Rückfahrkamera. Ebenfalls mit an Bord sind eine Höhen- und Reichweitenbegrenzung.

Premiere für den SY175W

Die neue Umschlagmaschine wird auf der IFAT von zwei weiteren Sany-Highlights begleitet: Der im letzten Jahr vorgestellte Radlader SW305 gilt als Musterbeispiel für eine multifunktional einsetzbare Maschine. Das Kraftpaket mit dem robusten Heavy-Duty-Rahmendesign könne auch harte Einsatzbedingungen meistern und ist bereits ab Werk mit zahlreichen Features ausgestattet, die für mehr Komfort, Sicherheit und für eine höhere Produktivität sorgen. Auf der IFAT wird er zudem mit der passenden Recycling-Ausrüstung zu sehen sein.

Darüber hinaus präsentiert Sany in München mit dem SY175W eine Neuheit im Produktportfolio. Die Maschine mit einem Gewicht von 18 t ergänzt die Palette an Mobilbaggern und punktet durch das 7"-Touchdisplay mit hoher Bedienfreundlichkeit. Er wird von einem Deutz-Motor angetrieben und arbeitet zuverlässig mit einem Bosch Rexroth Hydrauliksystem. Die notwendige Stabilität und somit ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten die Achsen von ZF. j

MAI 2024 76 L SANY EUROPE
SANY EUROPE Sany | FM.809/ 1 18

KEINEN CAT KÖNNEN WIR UNS NICHT LEISTEN.

Dipl.-Ing. Carl Pioch, Geschäftsführender Gesellschafter

Dipl.-Wi.-Ing. Carl J. Pioch jr., Projektleitung

Michel Bau GmbH & Co. KG, Klingenberg zeppelin-cat.de

Keinen Cat in unserer Flotte zu haben? Das wäre für uns und unsere Fahrer undenkbar! Cat Bagger, Walzen, Raupen und Radlader gehören bei uns zum Team, fast schon zur Familie. Sie legen die Basis für Termintreue und Qualität. Seit 160 Jahren verlassen sich unsere Auftraggeber darauf. Etwas anderes können wir uns nicht leisten.

Besuchen Sie uns auf der

13.05.2024 – 17.05.2024

Halle C5, Stand 139/238

Den 50 t schweren Cat MH3050 zeigt Zeppelin auf der IFAT zusammen mit weiteren MH-Umschlagmaschinen der neuen Generation von Caterpillar.

Breites Portfolio für effizientes Recycling

Eine Reichweite bis 18 m: So viel schafft der größte Vertreter der Cat radbasierten Umschlagbagger und somit sind Materialbewegungen in einem großen Radius möglich, ohne dass der Fahrer die Maschine immer wieder neu ausrichten und positionieren muss. Den 50 t schweren Boliden zeigt Zeppelin auf der IFAT in München zusammen mit weiteren MH-Umschlagmaschinen der neuen Generation von Caterpillar für die Abfall- und Rohstoffwirtschaft, flankiert von kleiner und großer Cat Radladertechnik sowie dem ZL60T, einem neuen Telelader. Auch eine Weltpremiere wird am Stand zu sehen sein.

UTrendthema

Ein wichtiges Thema auf der IFAT sind alternative Antriebe Passend dazu wird der MH3022 Elektro zu sehen sein.

nterschiedlicher könnten die Kontraste nicht sein: Neben dem 50 t schweren Cat MH3050 wird am Stand auch der kompakte und im Vergleich eher leichte Umschlagbagger M314MH mit sieben Metern Reichweite und 19 t Gesamtgewicht zu sehen sein. Er bietet sich vor allem dann an, wenn die Platzverhältnisse begrenzt sind.

Mit diesen technischen Optionen tritt Zeppelin auf der Fachmesse IFAT an, um zu unterstreichen, dass für jede Anwendung die passende Technik bereitsteht, damit Unternehmen Aufgaben im Recycling und in der Entsorgung sowie im Schrottumschlag effizient, nachhaltig und sicher stemmen können. Im Kern geht es darum, ihre Betriebssowie Wartungskosten zu senken und sie gleichzeitig dabei zu unterstützen, Ressourcen zu schonen. Entsprechend akribisch müssen Baumaschinen

18 Meter

Der 50 t schwere Umschlagbagger Cat MH3050 bietet eine Reichweite von bis zu 18 m.

Sortieraufgaben wahrnehmen, um die Wertstoffe sortenrein und schnell voneinander zu trennen, damit die Industrie Wertschöpfung betreiben kann.

Alternative Lösungen finden

Ein Trendthema auf der diesjährigen IFAT werden alternative Antriebe sein. Darauf ausgerichtet ist der präsentierte MH3022 Elektro. Anstelle einer Batterie hängt der Bagger an einer Kabeltrommel, über die der Strom mit 400 V Leistung und einer Stärke von 250 A für den Elektromotor kommt. So wird beim Materialumschlag CO2 eingespart. Angesichts geringer Geräuschemissionen wird das Arbeiten auch für den Fahrer angenehmer. Damit bietet sich die Technik im Halleneinsatz, beim Handling entzündungsgefährdeter Güter oder in anderen umweltsensiblen Bereichen an.

Mit konventionellem Antrieb ausgerüstet ist dagegen der Cat Umschlagbagger MH3026. Er steht für schnelle Materialbewegungen. Wie seine Konstruktion dazu beiträgt, hohe Leistung zu erzielen und gleichzeitig auch viel Bedienkomfort aufweist, wird das Zeppelin Team den IFAT-Besuchern ebenfalls näherbringen. Weil jeder Wertstoff andere Anforderungen an sein Handling stellt, stehen verschiedene Ausrüstungsvarianten zur Aus-

MAI 2024 78
L ZEPPELIN Zeppelin | C5.139 / 238

wahl. Auch bei den Anbaugeräten gibt es eine große Bandbreite an Equipment. Zeppelin Mitarbeiter werden am Messestand die verschiedenen Varianten vorstellen.

Live im Einsatz

Typisch für die IFAT sind Live-Demos im Rahmen der VDMA-Praxistage. Auch dort ist Cat Gerätetechnik präsent. Was den Umschlag von Biomasse betrifft, zeigen ein Cat Radlader 938 und ein Cat Umschlagbagger MH3024 der neuen Maschinengeneration, was in ihnen steckt. Ein Cat Kettenbagger 330MHD, der erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird und somit eine Weltpremiere darstellt, unterstützt wiederum in der Crushing-Zone beim Zerkleinern, so wie es beim Gebäuderückbau im Zuge des Recyclings von Bau- und Abbruchabfällen erforderlich ist. Das Maschinenkonzept bietet sich für Abbrüche an, wenn wenig Platz zur Verfügung steht. Doch die Maschinengröße spielt inzwischen auch für Transporte eine immer bedeutendere Rolle. Aufgrund des hydraulisch verstellbaren Unterwagens beträgt die Transportbreite drei Meter. Um das Gewicht zu verringern, ist optional ein absetzbares Kontergewicht erhältlich. Das wirkt sich auf das Transportgewicht aus, das somit um fünf Tonnen reduziert werden kann. Der Cat 330MHD kann so in einem Stück auf einem Tieflader zu seinem Einsatz befördert werden.

Effizientes Flottenmanagement

Digitale Tools sind unverzichtbar für den Einsatz von Baumaschinen. Das unterstreicht die neue Version VisionLink 3.0 der Flottenmanagementlösung, die ebenfalls auf der Messe erklärt wird. Sie vereinfacht Kunden die Organisation und Verwaltung ihrer Cat und Non-Cat-Baumaschinen. Damit lässt sich auch die Auswertungen der Maschinenflotte rationalisieren, sprich Abläufe und Prozesse durch Technologie wirtschaftlicher gestalten. Darüber hinaus werden auch Gebrauchtmaschinen ein Thema der IFAT sein. Vorgestellt wird hier das Online-Portal Baggerbörse. j

Alternative Antriebe werden ein Trendthema auf der Messe sein. Darauf ausgerichtet ist der präsentierte MH3022 Elektro.

VisionLink

Mit 3.0 steht die neue Version der Flottenmanagementlösung parat. Sie vereinfacht die Organisation und Verwaltung von Cat und Non-Cat-Baumaschinen.

We fight unhealthy air!

MAI 2024 79
(2)
ZEPPELIN

Für saubere und sichere Luft in der Baumaschine sorgen: BMair wird die IFAT nutzen, um neue Lösungsansätze vorzustellen.

BMair und Amberg mit neuer Markenidentität auf der IFAT

Seit der Übernahme im Jahr 2022 haben BMair und Amberg Umwelt-Technik gemeinsam hart daran gearbeitet, optimale Arbeitsbedingungen in den Kabinen von schweren Baumaschinen, Flurförderfahrzeugen und weiteren mobilen Arbeitsmaschinen voranzutreiben. Nach der kürzlich erfolgten Übernahme des niederländischen Unternehmens Freshfilter steht das Unternehmen nun bereit für den nächsten Schritt: die Einführung neuer Produktinnovationen, und dies unter einer völlig neuen Markenidentität.

MNeues System

Auf der IFAT möchte BMair ein neues modulares System mit revolutionärer cloudbasierter Steuerung vorstellen.

it jahrzehntelanger Hingabe haben sowohl BMair als auch Amberg eine tragende Rolle gespielt, um das täglich anspruchsvolle Arbeiten in Baumaschinen komfortabler, aber vor allem sicherer zu gestalten. Das Bewusstsein für die Risiken verschmutzter Atemluft für Maschinenführer und Fahrer wächst von Jahr zu Jahr, und in absehbarer Zeit wird eine neue europäische Norm zur Regulierung von Schutzbelüftungsanlagen erwartet. Robin Veltman, Geschäftsführer von BMair, betont die Bedeutung der Übernahme und der neuen Markenidentität: »Es ist jetzt an der Zeit, die nächsten Schritte zu unternehmen, unter einer einheitlichen Markenidentität, die in ganz Europa bekannt ist.« BMair und Amberg werden daher gemeinsam unter dem Namen BMair weiterarbeiten, mit eigenen Standorten in den Benelux-Ländern, Frank-

reich und Deutschland. Aufgrund aktiver Expansion in weiteren Ländern und bestehendem Händlernetzwerk ist BMair nicht nur in ganz Europa, sondern auch weltweit tätig.

Mit Innovationskraft

Die gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsabteilung von BMair hat monatelang an neuen Entwicklungen im Bereich der Schutzbelüftungsanlagen gearbeitet, angetrieben sowohl von der zukünftigen europäischen Norm als auch vom ständigen Fortschritt in der Technologie. Als europäischer Marktführer, so BMair, sei es entscheidend, weiterhin an vorderster Front zu stehen und auf die Gesetzgebung von morgen vorbereitet zu sein. Dies soll sich in einem neuen modularen System mit revolutionärer Cloudbasierter Steuerung widerspiegeln. Obwohl sich diese Produktinnovationen noch in der Entwicklungsphase befinden, können Interessenten bereits einen Vorgeschmack während der IFAT in München erhalten. Wer neugierig auf die Zukunft der Arbeitsumgebungen in kontaminierten Bereichen ist, sollte deshalb am Stand von BMair vorbeischauen. d

MAI 2024 80
BMAIR
BMair | C5.450

Mehr Effizienz beim Einsatz von Flüssigboden

Mit dem Ziel, die Herstellung und Verwendung von Flüssigboden in der Baubranche zu revolutionieren, präsentiert Tibatek auf der diesjährigen IFAT in München seine Flüssigbodenschaufel und Absturzsicherung. Zu sehen sein wird die Innovation auf der Demobaustelle »Der Weg zur emissionsfreien Kanalbaustelle« des VDBUM.

Flüssigboden, auch bekannt als zeitweise fließfähiger, selbstverdichtender Verfüllbaustoff (ZFSV), gewinnt in der Baubranche zunehmend an Bedeutung. Er ermöglicht eine effiziente und kostengünstige Verfüllung von Hohl- und Zwischenräumen, insbesondere in Bereichen mit engen Platzverhältnissen und schwierigen Zugängen wie beispielsweise im Kanalbau. »Und deshalb präsentieren wir uns gemeinsam mit weiteren Herstellern auf der Demobaustelle ›der Weg zur emissionsfreien Kanalbaustelle‹ des VDBUM«, erklärt Geschäftsführer Philipp Ellsäßer.

Auf einen Blick

Die Flüssigbodenschaufel punktet durch ihre robuste Konstruktion sowie ihre einfache Bedienbarkeit. Mit ihrer speziellen Konstruktion und Ausstattung ermöglicht sie eine einfache und effiziente Handhabung von Flüssigboden.

Für mehr Effizienz

Die Flüssigbodenschaufel von Tibatek wurde entwickelt, um die Herstellung und Verwendung von Flüssigboden weiter zu optimieren. Sie soll eine einfache und effiziente Handhabung von Flüssigboden auf Baustellen jeder Größe und Komplexität ermöglichen. Anstehender Boden muss nicht unnötig entsorgt werden, sondern kann separiert und anschließend wieder eingebaut werden.

Die Schaufel ist speziell für die Herstellung von Flüssigbo-

Die Flüssigbodenschaufel wurde entwickelt, um die Herstellung und Verwendung von Flüssigboden weiter zu optimieren.

den konzipiert und könne so eine gleichmäßige Verteilung und Mischung des verwendeten Materials gewährleisten. Ebenso

ermöglicht sie eine Zeit- und Kostenersparnis und punktet durch ihre robuste Konstruktion: Selbst unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen bietet sie nach Angaben von Tibatek eine hohe Verschleißfestigkeit. Als weiteren Pluspunkt nennt der Hersteller die einfache Handhabung, sodass Benutzer Flüssigboden schnell und effizient verarbeiten können. j

81 L TIBATEK
TIBATEK Tibatek | FS.910 / 1

Der neue 3-Achs-Stahl-Schrottmulden-Kippsattelanhänger wurde speziell für die Entsorgungsbranche entwickelt.

Neue Maßstäbe für die Entsorgungslogistik

Die zur österreichischen Schwarzmüller Gruppe gehörende Hüffermann Transportsysteme präsentiert als Aussteller vier Fahrzeuge auf der IFAT 2024 in München. Drei Anhänger stammen aus dem aktuellen Angebot von Hüffermann für den Behältertransport. Die Fahrzeugpalette für die Entsorgungs- und Recyclingindustrie wird abgerundet durch die neue Stahlmulde für den Schrotttransport aus dem Portfolio von Schwarzmüller. besserten Eigenschaften wird der Transport von Abrollbehältern mit einer Länge von fünf bis sieben Metern jetzt noch einfacher und sicherer bewältigt werden.

I m Rahmen der IFAT zeigt Hüffermann beispielsweise die neue Generation seines bewährten

Schlitten-Carriers in einfachbereifter Ausführung:

52

Kubikmeter

Die neue 3-Achs Stahl-Kastenmulde von Schwarzmüller hat ein Fassungsvermögen von 52 m³ bei einer Länge von 10 m.

Diese bringt ein lang gezogenes und somit niedrigeres Heck mit sich. Dies hat den wesentlichen Vorteil, dass beim Übersetzen Anhänger und Fahrgestell auf einer Höhe sind und die Containerrollen problemlos in den Schlitten gleiten. Die einfachbereifte Ausführung ist zudem treibstoffsparender und ressourcenschonender im Vergleich zu dem zwillingsbereiften Pendant. Darüber hinaus wurde der Schlitten-Carrier den steigenden Anforderungen der Entsorgungsindustrie angepasst. Mit den ver-

Das gewichtsoptimierte, hochfeste Fahrgestell aus Feinkorn-Sonderstahl wurde speziell konstruiert, um den aufgesetzten Schlitten fast reibungslos zu verschieben. Die Schlittentaschen nehmen auch defekte und beschädigte Behälterrollen auf, was die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs unterstützt und den Transportprozess verbessert. Eine pneumatisch funktionierende Vierfach-Behälterverriegelung sorgt für eine einfache und bequeme Ladungssicherung.

Der Alleskönner im Portfolio Ebenfalls auf der Messe vertreten ist der Hüffermann Multi-Carrier, der sich je nach Ausstattung für eine Vielzahl von Aufgaben eignet. So könne er beispielsweise Kettenbagger, Radlader, Ab-

MAI 2024 82
SCHWARZMÜLLER

setz- oder Abrollbehälter sowie ISO-Container transportieren und stelle so die ideale Lösung für Baustellen und Straßentransporte gleichermaßen dar. Das hochfeste Fahrgestell aus Feinkorn-Sonderstahl wurde speziell auf die Anforderungen verschiedener Behälter und Baumaschinen zugeschnitten. Automatische pneumatische Verriegelungen gewährleisten die sichere Befestigung der Behälter, während Zurrmöglichkeiten am Außenrahmen eine sichere Ladungssicherung für Baumaschinen oder kombinierte Beladungen gewährleisten. Ein geschütztes Staufach für die Alu-Anlegerampen befindet sich im Heck des Anhängers.

Sich an jede Einsatzumgebung anzupassen gehört auch zu den Eigenschaften des Mini-Carriers von Hüffermann: Dieser transportiert Absetzbehälter und wird dabei hinter einem Absetzkippfahrzeug eingesetzt. Er ist als Zentralachs-Anhänger konstruiert und für ein Gesamtgewicht von 10 bis 18 t ausgelegt. Das automatengeschweißte Fahrgestell besteht aus zwei parallelen, speziell gefertigten Längsträgern in L-Ausführung, welche als Aufleger für die Absetzmulden dienen. Sie werden von optimierten Quertraversen unterstützt. Durch hohe Flexibilität bei verschiedenen Baugruppen wird die optimale Anpassung des Anhängers an seine jeweilige Einsatzumgebung erreicht. Der Anwender kann zwischen verschiedenen Varianten wäh-

len, die auf Wunsch auch heck- oder frontbeladbar sind. Die Fahrwerke können mit Achsen verschiedener Hersteller einfach- oder zwillingsbereift werden. Die Mini-Carrier sind für Absetzcontainer nach DIN 30720 (bis 20 m³) geeignet und mit Sonderausrüstung lieferbar.

Hohes Fassungsvermögen

Die neu konzipierte 3-Achs Stahl-Kastenmulde von Schwarzmüller ist speziell für die Entsorgungsbranche entwickelt und hat ein Fassungsvermögen von 52 m³ bei einer Länge von zehn Metern. Darüber hinaus ist ebenso eine 60 m³ Ausführung bei 11,5 m erhältlich. Sie lässt sich bis zu einem Kippwinkel von 46° aufkippen. Die Mulde in gewichtsoptimierter Leichtbauweise hat waagrecht profilierte Wände und im oberen Bereich einen Stabilisierungsrahmen. Die durchgängige Kippwelle und deren minimaler Abstand zur Hinterachse tragen wesentlich zur maximalen Kippstabilität bei. Die Rückwand besteht aus einer Doppeltür, welche durch einen Drehstangenverschluss verriegelt und betätigt wird. Zum sicheren Be- und Entladevorgang ist zusätzlich eine pneumatische Sicherungsverriegelung verbaut, welche seitlich am Auflieger betätigt wird. Eine Rollplane inklusive abnehm- bzw. umschwenkbaren Rohrquerverbindungen, LED-Beleuchtung, ein Stehpodest sowie eine erhöhte Kupplungshalterung runden dieses Fahrzeug ab. j

Flexibel sein

Die zahlreichen Ausstattungsmöglichkeiten des Hüffermann Multi-Carriers bieten zusätzliche Flexibilität.

MAI 2024 83 MESSE OFFENBURG 26. + 27. Juni www.urban-tec-live.de 240320_UT24_Anzeige_bauMAGAZIN_185x130.indd 1 05.04.24 16:42 Schwarzmüller | C6.229

Fahrzeuge für Entsorgungsprofis

Auf der Weltleitmesse für die Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft zeigt Fliegl eine Auswahl seiner Anhänger und Auflieger, die sich ideal für die Abfall- und Entsorgungsbranche eignen.

Der Fahrzeugbauer aus Triptis zeigt in München unter anderem den Schubbodenauflieger SDS 390 Xtra Long mit einem Fassungsvermögen von 101 m3 und einer Nutzlast von über 27 000 kg. Gegenüber einem herkömmlichen 92 m3-Schubbodenauflieger bedeutet das ein Plus von rund 12 %. Damit lässt sich nach Angaben des Herstellers je nach Fahrprofil eine Fahrt pro Woche einsparen – gut für die Bilanz und die Umwelt.

Der Schubboden besteht aus einer äußerst abriebfesten Aluminium-Legierung. Die Bodenprofile sind 6 oder 8 mm stark, für besonders abrasive Güter wie Schrott ist der Boden optional auch in 10 mm Stärke erhältlich. Dank der ab Werk dichtgeschweißten Wanne sickert feuchte Ladung nicht durch. Mit einem Leergewicht von 7 500 kg gehört der Auflieger trotz seiner Länge von über 15 m zu den leichteren seiner Art.

Eine Nummer kleiner, aber genauso praktisch, sind die Tandem-Tiefbettanhänger der TTS-Serie, die Fliegl-Kunden gerne in der Bau- und Entsorgungsbranche einsetzen. Sie eignen sich für den Transport kleiner und mittelgroßer Container, die aber durchaus schwerer sein können. In München wird der TTS 100 AB zu sehen sein, ein Anhänger für den Transport von Absetzcontainern. Die 2 050 mm breite Ladefläche ist laut Hersteller für einen Tieflader einzigartig und dank einer Pritschenlänge von 4 500 mm lassen sich Container mit einem Volumen von bis zu 10 m3 transportieren. Bei einem Leerge-

Der Schubbodenauflieger SDS 390 Xtra Long bietet ein Fassungsvermögen von 101 m3 und eine Nutzlast von über 27 000 kg.

wicht von nur 2 t bietet der TTS 100 AB eine Nutzlast von 8 500 kg. Die 400 mm hohen Stahlwände sind mit dem tiefliegenden Stahl-/Riffelblechboden solide verschweißt; natürlich bietet jeder TTS AB zahlreiche Ladungssicherungsmöglichkeiten.

Laut Hersteller enorm flexibel und mit hoher Nutzlast versehen, sind wendigen Zweiachs-Plattform-Anhänger mit Drehschemel die ideal an die jeweiligen Transportbedürfnisse anpassbar. Den ZPS 180 Maxi gibt es unter anderem in Varianten für Abrollcontainer oder mit Schlitten – auf der Messe werden beide zu sehen sein.

Auf der Messe gibt Fliegl nur einen kleinen Überblick über das vielfältige Portfolio an Entsorgungsfahrzeugen. Ebenfalls im Programm gibt es den Kombianhänger, der sich äußerst flexibel einsetzen lässt: Mit ihm können Abrollcontainer mit Außen- oder Mittelrolle transportiert werden, ebenso Absetzcontainer oder Baumaschinen. Sogar Langmaterial kann geladen werden, weil sich die Längsführungsschienen mit wenigen Handgriffen abnehmen und in Steckrungen verwandeln lassen.

Bei einem Leergewicht ab 3 800 kg bietet der Zweiachser eine Nutzlast von 16 200 kg, der Dreiachser sogar 18 900 kg. Die pneumatische Vierpunkt-Containerverriegelung fixiert die Abrollcontainer am Boden, zusätzlich serienmäßig an Bord sind 16 Zurrpilze mit je 10 t Zugkraft, dazu je Seite 14 Rungentaschen. s

MAI 2024 84 L FLIEGL
FLIEGL (2) Fliegl | FM 813.11

ICH LESE DAS bauMAGAZIN...

...um Trends und Neuheiten unserer Baukunden zu erkennen und entsprechende Transportlösungen zu entwickeln.

Jens Schutz, Geschäftsleitung Heinz Schutz GmbH Fahrzeugbau, Kirchlinteln

baumagazin-online.de BAUMAGAZIN-ONLINE.DE | BAUMASCHINEN BAUGERÄTE | BAUFAHRZEUGE Beton-Förderkonzept Effiziente Schachtverfüllung von Schwing für Zeche Zollverein BauMagazin_2015_Logo_75mm_CMYK.pdf 03.05.21 3/2024 BauMagazin_2015_Logo_75mm_CMYK-Heftruecken.pdf 3 2024 VOR ORT 52. VDBUM-SEMINAR Wichtige Podiumsdiskussion und Seminare zur Branchensituation Fahrzeuge und Baumaschinen HD HYUNDAI Neu entwickelte Kompaktbagger für die 1,7-t- bis 5,5-t-Klasse BAUMAGAZIN-ONLINE.DE | BAUMASCHINEN BAUGERÄTE BAUFAHRZEUGE OPPERMANN & FUSS Zuverlässig und flexibel Spezialist für Aufbereitungsanlagen mit breit aufgestelltem Maschinenpark BauMagazin_2015_Logo_75mm_CMYK.pdf GEWINNUNG BLICKPUNKT COREUM Zukunftskonferenz: Die »Bits and Machines« in Stockstadt Rhein OSA Anbaugeräte-Spezialist aus Italien setzt auf traditionelle Werte KURZ Auf Expansionskurs: Übernahme der Händlerschaft von OM Track BLICKPUNKT 4 2024

Der Mudcleaner Truck ist als wendiger 2- bzw. 3-Achser als Gesamtzugkonzept von Lkw und Bohranlage konzipiert.

Mehr Effizienz bei Horizontalbohrungen

90 % weniger Wasserverbrauch, Abfall und Recycling-und Transport-Kosten: Auf der IFAT in München zeigt Max Wild, wie Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz bei Horizontalbohrungen (HDD) funktionieren können. Vom 13. bis 17. Mai präsentieren die Profis aus Berkheim, Baden-Württemberg, ihre Inhouse-Innovation Mudcleaner auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologien. Die Recycling-Technologie arbeitet Bohrschlämme aus dem HDD-Verfahren sowie aus Geothermie-Bohrungen auf.

DIm Durchschnitt fallen mit dem Mudcleaner 90 % weniger Wasserverbrauch, Abfall und Energiekosten an. 90 %

en Mudcleaner gibt es als mobiles und stationäres System und soll besonders nachhaltige Horizontal- sowie Geothermie-Bohrungen durch effizientes Bohrschlamm-Recycling ermöglichen: Im Durchschnitt fallen so 90 % weniger Wasserverbrauch, Abfall und Entsorgungskosten bei HDDund Geothermie-Bohrungen an. Ein echtes Allround-Talent für den Einsatz auf der Baustelle ist der Mudcleaner Truck. Als Recycling-Mobil arbei-

Der Mudcleaner steht als mobiles und stationäres System zur Verfügung und ermöglicht nachhaltige Horizontal- sowie Geothermie-Bohrungen durch effizientes Bohrschlamm-Recycling.

tet der Lkw direkt vor Ort Bohrschlämme auf und ist dabei gleich dreifach nachhaltig: Das Prozesswasser für das HDD-Verfahren wird recycelt, die Menge des zu entsorgenden Materials wird reduziert und somit auch die Transportfahrten zu den Deponien. »Auf der IFAT sind wir goldrichtig. Denn wenn es darum geht, Ressourcen intelligent in Kreisläufe einzusetzen, haben wir einige Ideen und Lösungen auf Lager, wie zum Beispiel unseren Mudcleaner Truck«, erklärt Christian Wild, einer der Geschäftsführer. »Wir haben unseren Recycling-Lkw sogar als Exponat mit im Gepäck und zeigen auf der Messe, was unser Lkw bei der Aufbereitung von Bohrschlämmen so leistet.«

Recycling-Lösung für die Branche

Der Mudcleaner Truck ist die Lösung für Bauunternehmen und Kommunen mit kleineren bis mittleren HDD-Projekten mit einem Durchsatz bis zu 180 m3 am Tag. Als wendiger 2- bzw. 3-Achser ist er als Gesamtzugkonzept von Lkw und Bohranlage konzipiert. Die Profis ohne Grenzen fertigen den Mudcleaner Truck am Standort in Berkheim – speziell nach den Bedürfnissen der Kunden. Als weiteren Vorteil für Bauunternehmen und Kommunen nennt das Unternehmen den geringen Personalaufwand: Mit dem Mudcleaner Truck kann die Baustelle von nur zwei Personen abgewickelt werden. Durch seine hohe Bedienfreundlichkeit könne der Recycling-Lkw zudem bereits nach einer kurzen Einweisung komplett selbständig bedient werden. j

MAI 2024 86 L MAX WILD
MAX WILD (2)
@c90
Max Wild | B2.411 / 510

Maßgeschneiderte Hallenlösungen

Schüttgut-, Recycling- und Entsorgungshallen von Hörmann zeichnen sich insbesondere durch ihre ökonomische und ökologische Ausrich-

Halle C5

Stand 326

Rudolf Hörmann, ein Spezialist im Bereich Hallenbau, präsentiert auf der IFAT vom 13. bis zum 17.05.2024 in München maßgeschneiderte Lösungen für großvolumige Schüttguthallen in verschiedenen Ausführungen: Holz-, Stahl/Holz- oder Stahlkonstruktionen sowie mobile Schüttguthallen mit stabilen Schüttwänden. Das Unternehmen zeigt unter anderem mehrschiffige Boxenüberdachungen in Form von Pultdachlösungen für die trockene Lagerung und geschlossene Lagerhallen mit Tor- und Lüftungssystemen. DER SPEZIALIST –FÜR

tung aus: So wird durch die überdachte Lagerung beispielsweise der CO2-Ausstoß reduziert, während angepasste Systeme und Abkipphöhen sowie freitragende Spannweiten optimale Betriebsabläufe gewährleisten können. Für eine effiziente Energienutzung sorgt die Kombination aus Halle und Photovoltaikanlage auf dem Dach. Hörmann plant, konstruiert und fertigt alle Hallen am Firmensitz in Buchloe. Die Verwendung von Holz aus der Region unterstreicht den nachhaltigen Ansatz des Unternehmens. j

MAI 2024 87
Rudolf Hörmann | A4.317 Hörmann plant, konstruiert und fertigt alle Hallen am Firmensitz in Buchloe. RUDOLF HÖRMANN L RUDOLF HÖRMANN
Tuchel info@tuchel.com +49 5971 9675-0 www.tuchel.com @tuchel @Tuchel Maschinenbau Profi 660
ALLE EINSÄTZE

Auf der IFAT wird Daimler Truck für den Kommunalbereich diverse Highlights bereithalten. Unter anderem zeigt sich der Unimog Geräteträger mit neuem Bediensystem.

Mit Unimog und E-Lkw auf der IFAT

Auf der IFAT wird Mercedes-Benz Trucks verschiedene Lkw für kommunale Aufgaben zeigen. Der Hersteller setzt dabei unter anderem auf einen Unimog Geräteträger mit dem neuem Bediensystem Uni-Touch sowie zwei batterieelektrische Lkw – ein eActros 400 mit Abrollkipper von Meiller und Winterdienstausstattung mit Schneepflug von Bucher Municipal und ein eEconic für den Kommunalbereich.

Vor der Halle (C6) dürfen die Fachbesucher der IFAT einen Arocs 6x4/4 mit gelenkter Nachlauf-Achse samt Kipper und Kran begutachten. Weitere batterieelektrische Fahrzeuge, wie beispielsweise ein eEconic als Abfallsammelfahrzeug und ein eActros als Abrollkipper, können im Außengelände bei Live-Demos erlebt werden. Franziska Cusumano, Leiterin Mercedes-Benz Special Trucks: »Auf der IFAT präsentieren wir erstmals unseren Unimog Geräteträger mit dem Bediensystem Uni-Touch und neuen Sicherheitsassistenzsystemen. Damit sind unsere Kunden in Zukunft mit noch mehr Komfort und Sicherheit für die Erledigung ihrer Aufgaben auf der Straße, auf Schienen, im Feld oder im Gelände unterwegs.« Christian Wilz, Leiter Mercedes-Benz Trucks Sales and Services Deutschland: »Auf der diesjährigen IFAT setzen wir unseren Fokus auf die Integration batterieelektrischer Fahrzeuge in kommunalen Anwendungen. Mit dem eActros 400 und dem eEconic haben wir zwei Fahrzeuge auf dem Stand, die mit den

passenden An- und Aufbauten vielseitige Möglichkeiten bieten. Von der Abfallentsorgung bis zum demonstrierten Schneeräumen und Streuen, im dichten innerstädtischen Verkehr, bei Kälte und Glätte –unsere E-Lkw sind einsatzbereit.«

Unimog Geräteträger

Mercedes-Benz Special Trucks zeigt erstmalig einen Unimog Geräteträger, der die Vorgaben der ab Juli in Kraft tretenden EU-Gesetzgebung zur Fahrzeugsicherheit (EU-Verordnung 2019/2144 General Safety Regulation II, kurz: GSR) erfüllt und dadurch mehr Unterstützung für den Fahrer und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer schaffen kann. Im Rahmen der neuen GSR sind jetzt unter anderem der Sideguard Assist, ein Frontguard Assist, ein Verkehrszeichen-Assistent, eine Rückfahrkamera und ein Warnsystem bei Reifendruckverlust serienmäßig verbaut. Fast alle der für den Unimog verfügbaren Anbaugeräte lassen sich künftig über das neue Bediensystem Uni-Touch steuern. Das neue Bediensystem kann geräteeigene Bedienpulte ersetzen und die Bedienung ergonomischer und intuitiver machen. Die Mittelkonsole ist umfassend überarbeitet, schlanker konzipiert und quer und längs verschiebbar. Die Anzahl der Bedienelemente

MAI 2024 88
Daimler
Truck | C6.451 L DAIMLER TRUCK

konnte durch die Möglichkeit, Tasten individuell zu belegen und Anwendungsprofile sowie wiederkehrende Abläufe zu speichern, platzsparend reduziert werden. Über einen 10,5 Zoll großen Touchscreen kann der Anwender die passenden Einstellungen für den jeweiligen Arbeitseinsatz vornehmen. Für einen flexiblen Blickwinkel lässt sich der Bildschirm drehen und im Neigungsgrad verstellen.

Der optionale Multifunktions-Joystick verfügt über frei belegbare Bedienelemente und kann wahlweise in die Vorbereitung am Fahrersitz oder am Beifahrersitz eingesteckt werden. So kann der Anwender den Joystick immer mit der rechten Hand bedienen und seinen Arm dabei auf der Armlehne abstützen. Gleichzeitig bewegt sich der Joystick durch die Verbindung mit dem Schwingsitz automatisch mit, sodass der Fahrer ergonomisch arbeiten kann. Weitere Elemente des neuen Bediensystems sind die Start-/ Stopp-Taste, die den klassischen Zündschlüssel des Geräteträgers ersetzt, und die neuen Türbedienfelder an der Fahrer-, Beifahrer- und der optionalen Mähtür.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Der ausgestellte Geräteträger ist mit einer Mäh-Schneid-Kombination an der Fahrzeugfront und einem Streuautomaten ausgestellt. Das Frontausle-

ger-Mähgerät MFK 500 von Mulag hat eine Reichweite von sechs Metern (sieben Meter mit Teleskop) und kann beidseitig eingesetzt werden. Der Antrieb erfolgt wahlweise über die fahrzeugseitige Leistungshydraulik oder über die Frontzapfwelle. Das Lichtraumprofilschneidgerät FSG 2000 von Mulag lässt sich zur Gehölzpflege und zum Freischneiden von Straßen und Gleistrassen einsetzen. Das Anbaugerät lässt sich mit wenig Aufwand an die Frontanbauplatte des Unimog montieren. Der aufgebaute Streuautomat Yeti W22 Omega von Bucher Municipal verfügt über einen Zusatztank für Sole, der fest im Streubehälter zwischen den beiden Förderschnecken verbaut ist. Der Streuer bietet dadurch das gleiche Volumen für Trockenstoff (Streusalz) wie für Sole: 2,2 m3 bzw. 2 200 l. Dies ermöglicht das Ausbringen von Feuchtsalz mit 50 % Soleanteil (FS 50). Der gesteigerte Soleanteil macht die Glättebekämpfung durch die längere Liegedauer und weniger Verwehungen des Feuchtsalzes effizienter und umweltverträglicher. Auf Wunsch kann der Anwender mit dieser Technik über den Streuteller auch reine Sole (FS 100) ausbringen. Im Sommerdienst kann der Zusatztank als Wasserspender für Gieß- und Reinigungsarbeiten fungieren. Weiterer Vorteil der Baureihe Yeti Omega ist die niedrige Bauhöhe durch die innovative Doppelförderschneckentechnologie, die für einen niedrigen Schwerpunkt und sehr gute Rundumsicht sorgt. Mercedes-Benz Trucks präsentiert außerdem den Mercedes-Benz eActros 400 auf der IFAT erstmals als Winterdienstfahrzeug mit Abroller von Meiller und Winterdienstausstattung von Bucher Municipal. Der Schneepflug der Baureihe Polyx L verfügt über die patentierte Neoprenräumleiste, welche eine geräuscharme und fahrbahnschonende Räumung ermöglicht, sowie einen verbesserten Schneeauswurf durch die Polyethylen Schare. Der Schneepflug wird über eine neuartige Frontanbauplatte mit dem Fahrzeug verbunden. Der elektrisch angetriebene, vom Fahrzeug autarke Icebear VP350e FS 30-Streuer verfügt über 5 m3 Trockenstoff- und 2 150 l Solevolumen. d

Highlights

Zu den Highlights auf der IFAT werden ein Unimog Geräteträger mit neuem Bediensystem sowie zwei batterieelektrische Lkw zählen.

In München wird das neue Bediensystem Uni-Touch vorgestellt.

MAI 2024 89
DAIMLER TRUCK (2)

Die Scania R 280 und L 280 Lkw mit CNG-Motoren und Allison Automatikgetrieben tragen zur Verbesserung der Luftqualität in der Münchner Innenstadt bei und sind deutlich leiser als dieselbetriebene Fahrzeuge.

L ALLISON TRANSMISSION

Innovative Antriebslösungen für Nutzfahrzeuge

Das niederländische Unternehmen Allison Transmission zeigt auf der IFAT 2024 ein breites Technologie-Spektrum, von kraftstoffunabhängigen Antriebslösungen bis hin zu vollelektrischen Allison eGen Power-Achsen für Kommunal- und Müllfahrzeuge. Einer der führenden Entwickler und Hersteller von konventionellen, Elektro-Hybridund vollelektrischen Fahrzeugantriebslösungen präsentiert seine Produktpalette in Halle C6 am Stand 250. Erfolgreich im Einsatz

DMesse-Exponat

Auf der IFAT wird ein Schnittmodell des 3000 xFE Getriebes zu sehen sein, das mit der neuesten Allison FuelSense 2.0 Software mit DynActive Shifting ausgestattet ist.

ie vollelektrischen Achsen der eGen Power-Familie von Allison ersetzen den herkömmlichen Antriebsstrang des Fahrzeugs und lassen sich in bestehende Fahrzeugchassis einbauen. eGen Power umfasst vollständig integrierte Elektromotoren, ein Mehrganggetriebe, Ölkühler und Pumpe. Die Technologie ist mit batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen, Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen und Hybridanwendungen kompatibel und ermögliche eine hundertprozentige Rekuperation beim regenerativen Bremsen. Die eGen Power 100S E-Achse wurde kürzlich von der Oshkosh Corporation für Nordamerikas erstes vollständig integriertes, emissionsfreies Elektro-Müllfahrzeug ausgewählt.

Darüber hinaus hat Allison seine Antriebslösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren weiter optimiert, um die Anforderungen an die Energieeffizienz von Müllfahrzeugen und anderen kommunalen Anwendungen zu erfüllen. Die vollautomatischen Allison-Getriebe sind mit alternativen Kraftstoffen wie komprimiertem Erdgas (CNG), Biogas und Wasserstoff kompatibel und ermöglichen es Flotten, die Emissionen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor zu reduzieren. So haben sich die Abfallwirtschaftsbetriebe München (AWM) kürzlich für 34 Scania CNG-Müllfahrzeuge mit Allison 3000 Series-Getrieben entschieden, um die Emissionen in der Münchner Innenstadt zu reduzieren. Derzeit betreiben die AWM insgesamt 184 Müllfahrzeuge, von denen rund 80 % (fast 150 Fahrzeuge) mit Allison Vollautomatikgetrieben ausgestattet sind.

Effiziente xFE-Technologie

Allison bietet seine Serie 3000, das führende vollautomatische Getriebe für Kommunal- und Müll-

MAI 2024 90
ALLISON TRANSMISSION
Allison Transmission | C6.250

sammelfahrzeuge, mit der kraftstoffsparenden xFE-Technologie an. Diese Technologie reduziert den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu Standard-

getrieben der Serie 3000 nachweislich um bis zu 3,7 %, basierend auf Berechnungen des Vecto-Arbeitszyklus. Dies kann je nach Anwendung und Fahrzeug variieren. Die größten Einsparungen werden je nach Achsübersetzung bei Geschwindigkeiten unter 32 km/h und über 72 km/h erzielt. Für noch größere Einsparungen nutzt xFE FuelSense 2.0 eine einzigartige elektronische Steuerung, die Kraftstoffeinsparungen von bis zu 6 % ermöglichen könne.

Auf der IFAT wird ein Schnittmodell des 3000 xFE Getriebes zu sehen sein, das mit der neuesten Allison FuelSense 2.0 Software mit DynActive Shifting ausgestattet ist. DynActive Shifting nutzt einen Algorithmus, der auf Faktoren wie Fahrzeuggewicht, Straßenneigung, Stopp-Start-Häufigkeit und Drosselklappenbetätigung basiert, um die Schaltpunkte für eine bessere Kraftstoffeffizienz und Leistung zu optimieren. FuelSense 2.0 ist besonders vorteilhaft für Fahrzeuge mit häufigem Start-Stopp-Betrieb und daher ideal für Kommunal- und Müllfahrzeuge. j

Allison Transmission zeigt ein breites Technologie-Spektrum auf der IFAT 2024, von kraftstoffunabhängigen Vollautomatikgetrieben bis hin zu vollelektrischen Allison eGen Power-Achsen für Kommunal- und Müllfahrzeuge.

DynActive Shifting

L BROCK KEHRTECHNIK

Mehr Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugbereich

Die IFAT, weltweit führende Messe für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, bietet eine Plattform für Unternehmen, Experten und Entscheidungsträger, um die neuesten Entwicklungen und Trends in den Bereichen Umwelttechnologie und Nachhaltigkeit zu präsentieren und zu diskutieren. Für Brock steht die Messe im Zeichen von Innovationen und alternativen Nachhaltigkeitskonzepten.

Der vergrößerte Messestand des Unternehmens findet sich im Freigelände und bietet einen Überblick über die alternativen Nachhaltigkeitskonzepte im Nutzfahrzeugbereich. Brock bietet eine breite Palette an Lösungen und Möglichkeiten für kommunale Anwen-

Die vollelektrische Kehrmaschine VS6e NG sowie das vollelektrische Foton 6-t-Fahrgestell mit Pritschenaufbau werden täglich bei »Truck in Action« des VAK präsentiert.

dungen, Kehrdienstleister, Baustellenreinigung, GaLaBau sowie für Facility Management, Transportlogistik und Entsorgung. Neben vollelektrischen Lösungen entwickelt das Unternehmen seine konventionellen Antriebe stetig weiter, um bei gleichbleibender Leistung um-

DynActive Shifting nutzt einen Algorithmus, der auf Faktoren wie Fahrzeuggewicht, Straßenneigung, Stopp-Start-Häufigkeit und Drosselklappenbetätigung basiert, um die Schaltpunkte zu optimieren weltfreundlich unterwegs sein zu können. Die vollelektrische Kehrmaschine VS6e NG, die für den VAK-Innovationspreis nominiert ist, sowie das vollelektrische Foton 6-t-Fahrgestell mit Pritschenaufbau werden täglich bei »Truck in Action« des VAK präsentiert. j

MAI 2024 91
BROCK
ALLISON TRANSMISSION (2)
Brock | FM.710 / 15

Ein Highlight auf der IFAT: Mit seinem ESE E möchte RSP seine Innovationskraft unterstreichen.

Nächste Generation an Saugbaggern

Auf der diesjährigen IFAT möchte RSP seine volle Innovationskraft unter Beweis stellen. Der Spezialist für Ventilationssaugtechnik aus Thüringen präsentiert sich gleich mit drei Saugbaggern auf dem Messegelände in München. Am Gemeinschaftsstand des VDBUM etwa wagt RSP einen Blick in die nachhaltige Baustelle der Zukunft und stellt mit dem ESE E den ersten vollelektrischen Saugbagger der Welt vor.

D400 Kilowatt

Der 27 t schwere ESE E verfügt über einen 400 kW Fahrantrieb und 460 kWh Batteriekapazität.

ieser basiert auf einem modifizierten 4-achsigen Lkw-Fahrgestell der Marke MAN. Die 27 t schwere Baumaschine verfügt über einen 400 kW Fahrantrieb und 460 kWh Batteriekapazität. Innerhalb von 3 Stunden kann dieser Akku an einer 150 kW DC- Ladeschnittstelle wieder aufgeladen werden. Die komplette Leistung kann sowohl für den Antrieb zum Verfahren des Fahrzeuges wie auch für das Arbeiten auf der Baustelle genutzt werden. Der verbaute Doppelventilator wird dabei von einem eigens von RSP entwickelten, wassergekühlten Elektromotor angetrieben. Im Mischbetrieb erlaubt der ESE E so eine Arbeitszeit von bis zu sechs Stunden am Stück.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Ohne Einschränkung in Bezug auf Zuladung oder Arbeitseinsatz kann der E-Saugbagger sehr effizient eingesetzt werden. Durch den Wegfall von herkömmlichen Antriebsstrukturen, wie Gelenkwellen oder Getrieben, wird die Leistung direkt den Verbrauchern zur Verfügung gestellt. Eine verlustarme Leistungsübertragung ist hierdurch gewährleistet. Neben dem Einsatz bei Havarien,

Baumwurzelsanierungen, Flachdachsanierungen, Gleisbau, Industrieanlagen, Tunnel- und Tagebau und Katastropheneinsätzen eignet sich der ESE E durch seine Emissionsfreiheit vor allem für den Einsatz in stark urbanisierten Gebieten und sorgt durch seine kompakte Bauweise für minimale Einschränkungen im innerstädtischen Tiefbau.

Update für ESE 6

Und auch im Gemeinschaftspavillon des Verbands der Arbeitsgeräte-Kommunalfahrzeugindustrie, kurz VAK, gewährt RSP auf der diesjährigen IFAT Einblicke in die eigene Innovationskraft. Dort präsentiert das Familienunternehmen die neueste Generation des ESE 6. Nach jahrelanger Forschung und Entwicklung feierte die Weiterentwicklung zum Jahresbeginn seinen Verkaufsstart. Der neue ESE 6 überzeugt dabei nicht nur durch einen reduzierten Kraftstoffverbrauch durch mehr Saugleistung bei gleichbleibender Saugstufe. Die optimierte Behälterkontur sorgt zudem für ein rückstandsfreieres Entleeren an höheren Bordwänden. Größte Innovation und gleichzeitig spürbarste Neuerung ist das optionale Drehgelenk am Gelenkschlauchträger. Dieses erlaubt die Rotation des Saugstutzens um bis zu 352 Grad und ermöglich so einen deutlich verbesserten Zugang zu verdeckten Bereichen. Dadurch muss der Saugbagger seltener rangieren – und hat so mehr Zeit in der Sauggrube. d

MAI 2024 92
RSP RSP | FS.910 / 1
L RSP

Als Gesamtvertriebsleiter von MTS freut sich Norbert Philipp auf die IFAT in München: Erwartet werden sogar noch mehr Messebesucher als zuvor.

Starke Saugbagger und neues Standkonzept

Um das Fachpublikum noch besser beraten zu können, möchte sich der Saugbagger-Spezialist Mobile Tiefbau Saugsysteme (MTS) in diesem Jahr mit einem völlig neuen Messeauftritt auf einer Standfläche von 450 m2 im Freigelände präsentieren und hat dabei echte Saugbagger-Kraftpakete im Gepäck.

Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfallund Rohstoffwirtschaft in München ist für den Saugbaggerhersteller MTS ein wichtiger Branchentreffpunkt. Der neue, 450 m2 große Messestand im Freigelände wird erstmals durch sein zweigeschossiges modernes Glasgebäude ergänzt und schon von weitem sichtbar sein. Insbesondere die VIP-Lounge im zweiten Stockwerk des gläsernen Kubus soll laut MTS eine entspannte Atmosphäre für Kundengespräche bieten. Der Blick der Besucher kann dabei über den Messetrubel des Freigeländes schweifen. »Wir erwarten einen deutlich höheren Besucherandrang als zur IFAT 2022«, so Gesamtvertriebsleiter Norbert Philipp. Vor zwei Jahren wurden durch die Messegesellschaft rund 119 000 Besucher aus 155 Ländern gezählt. »Wir vertreiben unsere Dino-Modelle weltweit und erwarten auf unserem Messestand auch entsprechend viele internationale Gäste. Um in diversen Landessprachen kompetent beraten zu können, werden wir mit einem 18-köpfigen internationalen Vertriebsteam auf der IFAT sein.«

WELTNEUHEIT

GREEN & CLEAN

Bis zu 72 % Energie sparen!

Vervierfachen Sie die Laufzeit Ihres E-Trägerfahrzeugs.

sweezy.de

Innovative Lösungen

Insgesamt über 1 700 Saugbagger der Dino-Modellreihe sind heute weltweit im Einsatz. Auf der IFAT wird MTS ausgewählte innovative Lösungen präsentieren – allen voran ein Dino-Saugbagger mit größerem Hochleistungskompressor. Die zusätzliche Druckluft sorgt für eine höhere Effizienz der Lösewerkzeuge und damit für mehr Produktivität. Die schnellere Arbeitsweise schlägt sich direkt in einer deutlichen Zeitersparnis und geringerem Verbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Werkzeugen nieder – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit. Speziell für den amerikanischen Markt stehen auch angepasste Saugbaggerlösungen im Fokus. Dafür wird das bewährte Saugbaggersystem auf einen in den USA verbreiteten Western-Truck-Chassis aufgebaut. Die weltweit freie Auswahl der Trägerfahrzeug-Marke ist eines der Alleinstellungsmerkmale der MTS. Mit diesen und weiteren Produktpräsentationen sowie dem brandneuen Messestand blickt die Mobile Tiefbau Saugsysteme GmbH mit großer Vorfreude auf die Messe in München. d

Sie haben ein elektrisches Trägerfahrzeug?

Dann lernen Sie Sweezy® kennen:

MAI 2024 93
ELECTRIC drive
MTS MTS | FM, Stand 810/5 L MTS

Die Fahrzeuge der Bucher CityCat W20-Serie bieten eine optimale Tragfähigkeit und erhöhte Wendigkeit durch die Knicklenkung.

MUNICIPAL

Breite Produktpalette für den Kommunaldienst

Auf der IFAT in München präsentiert Bucher Municipal auf dem Messestand C6.329/328 vom 13. bis 17. Mai sein weiter ausgebautes Spektrum an Fahrzeugen und Ausrüstung für die Straßenreinigung, den Winterdienst und die Kanalreinigung auf öffentlichen und privaten Verkehrsflächen. In allen Sparten sind elektrische Fahrzeuge und Aufbauten für einen emissionsarmen Kommunaldienst verfügbar. Bucher Connect und Bucher Assist vernetzen die Maschinen der jeweiligen Bereiche miteinander und erleichtern den Flottenmanagern ihre tägliche Arbeit.

Mit Maschinen, die sich für eine breite Palette von Anwendungen eignen, bietet der Hersteller eine große Auswahl an Produkten und Optionen. Seit einigen Jahren stehen diese auch in der elektrischen Variante zur Verfügung: So setzt die vollelektrifizierte Bucher CityCat VR50e mit ihrer wegweisenden Technologie einen neuen Standard für Kompaktkehrfahrzeuge. Die mittelgroße Straßenkehrmaschine bietet wendige Abmessungen kombiniert mit hoher Saugleistung. Die Bucher CityCat VR50e ist mit einem AC 22 kW Bordladegerät ausgestattet. Zusätzlich kann das Kehrfahrzeug optional mit DC 70 kW Schnellladung aufgeladen werden. Das Bucher Battery Pack mit einer Kapazität von 137 kWh bietet eine hohe Autonomie, um eine Tagesschicht problemlos zu bewältigen.

Kompakte Schwemmfahrzeuge für den Kommunalbereich

Mit bis zu 2 000 l Wasservolumen und 4,8 t Gesamtgewicht bieten die Fahrzeuge der Bucher CityCat W20-Serie eine optimale Tragfähigkeit und erhöhte Wendigkeit durch die Knicklenkung. Die

Fahrzeuge sind mit einem an der Front montierten Teleskop-Sprühbalken ausgestattet, der die Reinigung von Flächen in einem Bereich von 1,3 bis 2,4 m ermöglicht – dieser wird hydraulisch geschwenkt, angehoben, abgesenkt, ausgefahren und eingezogen. Der Sprühbalken besteht aus fünf Segmenten, die einzeln ein- und ausgeschaltet werden können. Das Schwemmfahrzeug ist mit einer Pumpe mit 60 bar und 70 l/min kombiniert, deren Druck stufenlos von der Fahrzeugkabine aus eingestellt werden kann. Die vollelektrische Bucher CityCat W20e kann mit einem speziell entwickelten 80 kWh Bucher Battery Pack ausgestattet werden, das für eine ganze Tagesschicht ausreiche.

Großkehrfahrzeug

überzeugt mit Modularität

Die Großkehrfahrzeug MaxPowa V-Serie zeichnet sich durch eine Kombination aus hoher Leistung, hoher Produktivität und einfacher Bedienung sowie niedrigen Gesamtbetriebskosten und Umweltauswirkungen aus. Die neuen Funktionen der aktualisierten Baureihe bieten Modularität für alle Modelle.

MAI 2024 94
BUCHER MUNICIPAL (2) Bucher Municipal | C6.329/328
L BUCHER

Um die Einsatzzeit zu maximieren, ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen einer ausreichenden Wasserkapazität, um das Nachfüllen von Wasser zu minimieren, einer ausreichenden Behälterkapazität, um große Mengen an Laub oder Schmutz zu bewältigen, und einer ausreichenden Nutzlast, um den Anforderungen eines Arbeitstages gerecht zu werden, erforderlich. Bucher Municipal bietet nach eigenen Angaben mit der MaxPowa V-Serie, die mit den Modellen MaxPowa V50 (5 m³, 1 330 l), V65 (6,5 m³, 1 545 l / .000 l), V80 (8 m³, 2 300 l) und V120 (12 m³, 5 200 l) in vier Behältergrößen angeboten wird, ein optimales Gleichgewicht zwischen diesen Anforderungen.

Auf der IFAT 2024 in München stellt Bucher Municipal zudem erstmals seinen neuen innovativen Dreiachs-Schneepflug vor: Der Bucher Wingx wurde mit dem Ziel entwickelt, die Bedürfnisse von Kunden zu erfüllen, die vor allem auf großen Flächen einen vielseitigen Schneepflug benötigen. Zwei Seitenflügel mit einem großen Drehbereich ermöglichen eine Vielzahl von Arbeitspositionen. Zusätzlich zur primären Bi-Shore-Neopren-Schürfleiste hat jedes Modell die Möglichkeit, eine zweite Schürfleiste zu installieren, um auch bei verdichtetem und gefrorenem Schnee effektiv arbeiten zu können.

Innovativer Helfer bei Starkregenereignissen

Bei zunehmenden Regenfällen ist es wichtig, die Straßenabläufe von Schutt und Kies freizuhalten. Der Bucher GullyFlex C80 wurde für diese spezielle Aufgabe entwickelt: effiziente Entleerung und Spülung von Straßengullys, um den Erhalt der wichtigen Infrastruktur zu unterstützen. Das flexibel und einfach zu bedienende Fahrzeug verfügt über ein starkes Vakuumsystem, zwei Hydrau-

Besuchen Sie uns:

Messe München 13.-17. Mai 2024

Halle C6

Stand 241/340

Mit dem Bucher GullyFlex C80 können Straßengullys effizient entleert und gespült werden.

likzylinder zum Kippen des Tanks und einen separaten Wassertank zum Ausreinigen und Spülen des Gullys.

Darüber hinaus hat Bucher auch den Bucher CityFlex C40e im Messegepäck. Das E-Fahrzeug ist prädestiniert für den Einsatz als Saug- und Spülfahrzeug in Städten – er ist wendig, sehr leise und frei von Abgasemissionen. Aufbauend auf der Technologie der CityFlex-Serie und den zuverlässigen Batterielösungen von Volvo Trucks soll der CityFlex C40e einen neuen, höheren Standard für emissionsfreie Fahrzeuge setzen. j

2 000

Liter

Die Fahrzeuge der CityCat W20-Serie bieten ein Wasservolumen von bis zu 2 000 l.

ECO 1200 Reihe Naturschonend Mähen im Profibetrieb Professionell. Innovativ. Zuverlässig. Wissenschaftlich belegte ökologische Nachhaltigkeit Mehr Infos zum Thema ökologische Grünpflege www.mulag.com/eco E-Mail info@mulag.com Web www.mulag.com

Das TIP-Kanalreinigungsfahrzeug wird auf der IFAT täglich in der »Trucks in Aktion« Show zu sehen sein.

Leistungsstarke Fahrzeuge zur Kanalreinigung einfach mieten

Die IFAT, Fachmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, bietet der Branche eine wichtige Plattform, um sich über aktuelle Themen, Lösungen und Fahrzeuge in diesem Bereich zu informieren und auszutauschen. TIP präsentiert seine flexiblen Mietlösungen und Serviceleistungen als Mitaussteller auf dem Gemeinschaftsstand des VAK e. V.. Als besonderes Highlight nennt das Unternehmen das TIP-Kanalreinigungsfahrzeug, das täglich in der »Trucks in Aktion« Show zu sehen. Hier werden alle Details zum Fahrzeug sowie die verschiedenen Mietkonzepte vorgestellt.

90 000 Einheiten

Die TIP Mietflotte umfasst, in Europa, rund 90 000 Einheiten mit unterschiedlichen Spezifikationen.

Traditionell wurden Fahrzeuge für die Kanalreinigung in Deutschland, ob gebraucht oder neu, vorwiegend gekauft. Die Vorteile von Mietlösungen setzen sich aber auch in diesem Segment immer weiter durch. Wo Entsorgungsdienstleister noch vor einigen Jahren überrascht auf ein Mietangebot reagierten, so werden diese modularen Lösungen jetzt verstärkt nachgefragt. Der steigende Kostendruck und die hohen Investitionskosten verstärken die Nachfrage nach mehr Flexibilität und Kostentransparenz. Mietfahrzeuge erfüllen diesen Bedarf und bieten darüber hinaus Zusatzleistungen wie einen Reparatur- und

Wartungsservice oder einen Schutz vor Schäden und Diebstahl.

Mehr Raum für Investitionen

Es ist unerheblich, ob saisonale Spitzen abgedeckt werden, der Ausfall eines Bestandsfahrzeuges überbrückt werden muss oder ob die Entscheidung auf eine langfristige Vertragsbindung fällt. Statt das Kapital an den eigenen Fuhrpark zu binden, entscheiden sich mehr und mehr Unternehmer für den konstanten Mietpreis und schaffen sich so mehr Raum für weitere Investitionen. Läuft der Mietvertrag aus oder ist das Fahrzeug zu alt – dann kann das Fahrzeug ausgetauscht werden und der Kunde bleibt immer auf dem neuesten Stand der Technik. TIP erweitert stetig das Portfolio an Fahrzeugen, um Kundenanforderungen noch gezielter zu erfüllen. Die Saug-, Druckund Spülfahrzeuge stehen aktuell mit und ohne Wasseraufbereitung zur Verfügung und werden als Kurzzeit- und Langzeitmiete angeboten. j

MAI 2024 96
TIP TRAILER SERVICES
TIP Trailer Services | FM.713 / 2 L TIP TRAILER SERVICES

Der neue Mobilair M13E liefert auch elektrisch eine hohe Leistung und sorgt durch das Tragegestell mit Druckluftnachkühler und Mikrofilterkombination für technisch ölfreie Druckluft.

Passende Gebläse für breites Anwendungsspektrum

Effizient und zukunftsweisend – so stellen sich Kaeser Gebläse für die Wasseraufbereitung 4.0 dar. Auf der IFAT präsentiert der Druckluftspezialist für den Niederdruckbereich für jeden Bedarf die passende Lösung. Mit dabei sind die wirtschaftlichen Schraubengebläse, die jetzt mit Synchron-Reluktanz-Motor ausgestattet sind, die Turbogebläse und im Bereich der mobilen Kompressoren der neue Mobilair M13E.

WDie Schraubengebläse der Serie CBS bis HBS bieten im Vergleich zu herkömmlichen Drehkolbengebläsen um bis zu 35 % mehr Effizienz 35 %

er für die Aufbereitung von Abwasser in kommunalen oder industriellen Kläranlagen, Bioreaktoren, Flotationsanlagen etc. Druckluft mit Differenzdrücken bis 1100 mbar und einem Volumenstrom von 5 bis 160 m³/min benötigt, für den bieten die Schraubengebläse der Serie CBS bis HBS mit einer Leistung von 7,5 bis 250 kW – je nach Bedarf – die optimale Lösung. Sie sind, so Kaeser, im Vergleich zu herkömmlichen Drehkolbengebläsen um bis zu 35 % effizienter und bieten auch gegenüber vielen in diesem Leistungsbereich angebotenen Gebläsen deutliche Vorteile im Hinblick auf Energieeffizienz und Verfügbarkeit. Die Kaeser Schraubengebläse können ihre Vorteile nach Angaben des Herstellers insbesondere im Dauerbetrieb ausspielen, womit sie sich optimal für die Erzeugung der Belebungsluft in der Wasseraufbereitung, für Bioreaktoren, die Flotation und Fluidisierung eignen.

Neuste Highlights der Serie sind die Baugrößen GBS und FBS mit einem Volumenstrom von 18 bis 72 m³/min und Druckdifferenzen von 0,3 bis 1,1 bar sowie Motorisierungen von 45 bis 110 kW und CBS im Leistungsbereich 75 bis 160 kW mit einem Volumenstrom von 22 bis 104 m³/min und Differenzdrücken bis zu 1 100 mbar

Die Effizienz im Fokus

Die jüngste Generation der drehzahlvariablen Schraubengebläse ist mit Synchron-Reluktanz-Motoren ausgestattet. Die neusten hocheffizienten Motoren sorgen dafür, dass bei Anlagen mit Frequenzumrichter deren Wirkungsgrad nochmals gesteigert werden konnte. Infolge der speziellen Rotorgestaltung ist die neue Motorengeneration sehr robust und langlebig. Darüber hinaus sind alle Gebläse vollständige, anschlussfertige Maschinen und dank der smarten Steuerung Sigma Control 2 für Wasser 4.0 besonders geeignet. Für noch mehr Druck sorgen die Turbo-Gebläse Pillaerator. Sie eignen sich für Volumenströme von 50 bis 267 m³/min und Differenzdrücke bis 1,3 bar. Die Maschinen punkten unter anderem durch ihre hohe Energieeffizienz sowie eine intelligente Konzeption. Die Magnetlagerung arbeitet verschleißfrei, ist gegen Spannungsausfall abgesichert und steuert aktiv die Rotorposition, wie Kaeser erläutert. Damit arbeitet die Lagerung drehzahlunabhängig und die Maschine ist jederzeit wieder startbereit.

Leistungsstark, geräuscharm, vielseitig einsetzbar und einfach zu transportieren: Das sind die wesentlichen Merkmale der kleinsten Mobilair-Modelle des Baukompressorenprogramms Mobilair, die es jetzt auch als Elektro-Version gibt. Mit dem Tragegestell inklusive Druckluftnachkühler und Filterkombination für die 1 m³-Klasse kann sogar technisch ölfreie Druckluft zur Verfügung gestellt werden. Der M13E ist ein kompakter Helfer bei der Rohrsanierung und, so der Hersteller, flexibel wie ein Schweizer Taschenmesser einsetzbar. j

MAI 2024 97 L KAESER
Kaeser | A1.143/242 @c35
KAESER

Basisproblem Abfallhygiene: Gesamtlösung von Coalsi

Abwassergeruch, MIC-Korrosion und Rattenplage: Weil alles zusammenhängt, ist eine Systemlösung gefragt. Diese zeigt Fritzmeier Umwelttechnik mit der Marke Coalsi am Stand B3.428 auf der IFAT 2024 in München.

Organische Abbauvorgänge setzen Geruchsbildner wie Ammoniak und Schwefelwasserstoff in Kanälen, Kläranlagen und Betriebsprozessen frei. Der typische Abwassergeruch entsteht und provoziert Beschwerden. Aerosole verbreiten die beteiligten Bakterien, Algen und Pilze auf Metallenbauteilen und rufen Schäden durch mikrobiell induzierte Korrosion (MIC) hervor. Für Ratten wirkt das Milieu einladend. Für Umweltämter und Betriebsleiter stellt es eine Herausforderung dar.

Ihnen präsentiert Coalsi auf der IFAT eine System-

Systemlösung für Umweltschutz und Lebensqualität: Geruchsfilter und komplementäre Produkte finden Messebesucher auf der IFAT

lösung. Zentrales Element ist die Reduzierung der Luftbelastung über Kanal-, Rohr- und Flächenfilter sowie kompakte Hochleistungsanlagen. Ihr Einsatz soll neben mehr Lebensqualität für die Menschen im Nahbereich die »Tröpfcheninfektion« der technischen Anlagen durch Mikroben reduzieren und Ratten fernhalten. Der

verbleibenden Nagerpopulation rückt man mit rechtssicheren Köderstationen zu Leibe. Diese gibt es sogar für Straßenabläufe. Flankierend im kommunalen Netz reguliert der Hersteller den Fremdwassereintrag über Aquastop-Einsätze. Die Systemlösung lässt sich einfach implementieren und ist technologisch umweltfreundlich. j

Abwasserbehandlung effizient lösen

Mit dem Fokus auf die Themen Effizienz und Innovation präsentiert Flottweg auf der IFAT seine Lösungen für die Schlammentwässerung und -eindickung sowie Verarbeitung von Industrieabwasser und Ölschlammrecycling. Die IFAT findet als Weltleitmesse für die Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vom 13. bis 17. Mai 2024 in der Messe München statt.

FXtra Leistung

Durch Xtra Leistung und weniger Verbrauch stellt die X-Serie eine wirtschaftliche Lösung für Klärschlammentwässerung dar.

ür Kläranlagenbetreiber bietet die Klärschlammentwässerung ein enormes Einsparpotential, so Flottweg: Denn je geringer das Schlammvolumen, desto niedriger sind letztlich auch die Kosten für Transport und Entsorgung des anfallenden Klärschlamms. Aber auch der Polymerverbrauch, der Durchsatz und der Energieverbrauch wirken sich auf die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprozesses aus. Aus diesem Grund rückt Flottweg auf der IFAT seine Xelle-

Flottweg präsentiert auf der IFAT die X4E.

tor-Baureihe in den Fokus: Die prozessoptimierte Lösung für die Schlammentwässerung sei durch hohe Leistung und weniger Verbrauch die wirtschaftlichste Lösung für Klärschlammentwässerung.

Kläranlage als Gesamtsystem Doch nicht nur die Schlammentwässerung spielt eine wesentliche Rolle in der Kläranlage, auch die Schlammeindickung

ist bedeutend für das Gesamtsystem Kläranlage. Flottwegs OSE Dekanter sorgen für die optimale Eindickung des Überschussschlamms, bevor dieser anschließend im Faulturm ausgefault wird. Ein verfahrenstechnisch optimierter Prozess erhöht die Gasausbeute und reduziert daher die Energiekosten, wodurch die Wirtschaftlichkeit der Kläranlage sich langfristig positiv entwickelt. j

MAI 2024 98
COALSI
am Stand von Coalsi. Fritzmeier | B3.428 L FLOTTWEG
FLOTTWEG
L FRITZMEIER UMWELTTECHNIK
Fottweg | A1.550

Umfassende Lösungen für die Industriereinigung

Auf der IFAT 2024, vom 13 bis 17.05.2024 in München, präsentiert Hammelmann aus dem westfälischen Oelde erstmals die von Grund auf neu konstruierte Produktreihe für die Rohr- und Rohrbündelreinigung. Turbodüsen der Turbojet Baureihe sind in zwei Durchmessern verfügbar und modular aufgebaut. Dadurch zeigt sich das System hochflexibel.

Einzelne Bauteile können untereinander kombiniert und die Leistung auf diese Weise unterschiedlichsten Reinigungsaufgaben angepasst werden. Beeinflusst werden dabei der Betriebsdruck, die Reinigungsintensität sowie Schubkraft. Bei konstanter Drehzahl werden streifenfreie, gründliche Ergebnisse erzielt und eine leistungsstarke, vorwärtsgerichtete Räumdüse beseitigt Verstopfungen im Rohr. Dabei erlaubt es die kompakte Baugröße den Turbojets, problemlos leichte Rohrkurven zu durchfahren.

Zwei Varianten

Verfügbar sind Turbojet Turbodüsen mit einem Durchmesser von DN 13,5 bzw. DN 19 für den Einsatz in Rohrinnendurchmessern von 15 bis 24 mm bzw. 22 bis 34 mm.

Verfügbar sind Turbojet Turbodüsen mit einem Durchmesser von DN 13,5 bzw. DN 19 für den Einsatz in Rohrinnendurchmessern von 15 bis 24 mm respektive 22 bis 34 mm. Konfigurationsabhängig werden Betriebsdrücke bis 1 650 bar oder ein Durchfluss von bis zu 45 l/min ermöglicht. Ein besonderer Fokus lag bei der Entwicklung auf der Energieeffizienz der neuen Turbodüsen. Die interne Strömungsführung und das patentierte Dichtsystem stellen sicher, dass die volle Pumpenleistung genutzt werden kann und keine zusätzliche Energie ungenutzt abgeleitet werden muss, was sich zusätzlich positiv

Die Turbodüsen der Turbojet Baureihe sind in zwei Durchmessern verfügbar und modular aufgebaut.

Jetmaster mit neuen Werkzeugen

auf die Lebensdauer des Werkzeugs auswirkt.

Leistungssteigerung bei Hochdruckpumpen Mit der HDP 470 zeigt das Oelder Unternehmen die neueste Generation von Hochdruckkolbenpumpen. Sieben senkrecht arbeitende Kolben finden sich in der HDP 470 und liefern Betriebsdrücke bis 4 500 bar oder eine Literleistung von bis zu 1 560 l/min. Durch die höhere Anzahl an Kolben wird die Laufruhe der Pumpe verbessert und in Folge werden Service- und Wartungsintervalle verlängert, Kosten gesenkt und Stillstandszeiten verringert. Der modulare Aufbau auf Basis bereits erprobter Hochdruckpumpen des Unternehmens sichert eine hohe kundenseitige Komponentengleichheit bei der Integration in bestehende Fuhrparks, was sich positiv auf die Ersatzteilverfügbarkeit auswirkt. Als Diesel-Aggregat ist die HDP 470 Hochdruckpumpe mit oder ohne Getriebe verfügbar und kann von einer Vielzahl unterschiedlicher Motoren namhafter Hersteller angetrieben werden. Im Basisaufbau verfügt das Aggregat über eine integrierte Tankplatte mit einem Volumen von 1 100 l.

»Unverändert sehen wir steigende Anforderungen an die Arbeitsergonomie und die Arbeitssicherheit«, so Jascha Kolter, Marketingleiter bei Hammelmann.«„Neue Werkzeuge für den Jetmaster erweitern und verbessern das Einsatzfeld der halbautomatischen Arbeitshilfe.« Arbeiten in Höhen bis zu 4 m sind nun über einen Teleskopmast möglich. Dieser ist mit einem Aquablast Flächenreiniger ausgestattet und kann vertikale Flächen und Wände sicher und rückstoßfrei bearbeiten. Die Basis bildet ein mobiles Trägerfahrzeug mit Hydraulikantrieb und 2-Gang-Schaltung. Die Bedienung aus der Ferne sorgt für maximale Sicherheit und entlastet den Anwender. Der Jetmaster reiht sich in die Reihe der Arbeitshilfen Jetboy und Jetmate ein und erhöht die Automatisierung in der Flächenbearbeitung. Belastung durch Rückstoßkräfte, Vibration und Gewicht von den Anwendern werden reduziert oder sogar ganz beseitigt. Ermüdungsfreies, körperschonendes Arbeiten werden unterstützt und die Arbeitssicherheit erhöht. Der Fokus auf Sicherheit und zunehmende Automatisierung wird durch den Aspekt der Mobilität ergänzt. Das zeige sich auch in den mobilen Waschplatzlösungen, die das Unternehmen entwickelt hat. Weitestgehend in sich geschlossene, mobile Waschplätze, die zur Reinigung und Bearbeitung verschiedenster Bauteile eingesetzt werden können und dabei auf Arbeitshilfen wie den Jetmaster zurückgreifen, erhöhen die Flexibilität auf der Baustelle und sichern eine nahtlose Abwicklung vor Ort. Die Basis bildet ein Hakenlift-Container mit integrierter Auffangwanne, der entsprechend der Reinigungsaufgabe mit einer Schwenk- und Haltevorrichtung, einem Jetmate für Pistolenarbeiten oder anderen Reinigungslösungen ausgestattet wird. j

MAI 2024 99
HAMMELMANN
| C4.251 / 350
Hammelmann

Mit »BioShifter 2.0« auf der IFAT

Mit dem BioShifter 2.0 hat Schwing einen innovativen Pumpenkopf speziell für den Biomassebereich entwickelt.

Schwing-Stetter Deutschland hat einen innovativen Pumpenkopf, den BioShifter 2.0, speziell für den Biomassebereich entwickelt.

Dieser kombiniert die langjährige Expertise im Industriepumpenbereich mit dem bewährten »ROCK«-Schieber. Der BioShifter wird auf der IFAT in München zusammen mit dem »ROCK«-Schieber und dem klassischen Tellerventil vorgestellt.

In Europa werden jährlich Millionen Tonnen Lebensmittel verschwendet, was ein Drittel der weltweit weggeworfenen Lebensmittel ausmacht. Dabei

produziert Deutschland allein mehr als 50 % aller Lebensmittelabfälle im Land, was rund 12 Mio. t pro Jahr entspricht. Diese Abfälle sowie nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Mais und Weizen enthalten Energie, die entweder in Biomeilern aerob zu Wärme umgewandelt oder in Biogasanlagen anaerob zu Gas vergoren werden kann. Bei den meisten Biogasanlagen wird das entstandene Gas vor Ort in einem Blockheizkraftwerk zur Stromund Wärmeerzeugung genutzt, neuere Anlagen bereiten das Biogas mit Hinzunahme von CO₂ und H₂O zu Biomethan auf, das aufgrund seiner hohen Qualität direkt in das Erdgasnetz eingespeist werden kann.

Der BioShifter ist das Ergebnis einer Neukonzeptionierung des traditionellen S-Rohrs, das Friedrich Wilhelm Schwing im Jahr 1961 patentiert hatte. Durch die Kombination der bewährten Zweizylinder-Kolbenpumpe mit den Vorteilen des »ROCK«-Schiebers bietet der BioShifter eine moderne Lösung für die Förderung von Biomasse mit hohem Störstoffanteil. Seine einfache

Wartung und geringe Störanfälligkeit machen ihn laut Hersteller »zur idealen Wahl für Biogasanlagen«.

Der Fachverband Biogas schätzt, dass allein durch den weiteren Ausbau von Biogas 42 % des aktuellen Gasimportes aus Russland durch Biogas ersetzt werden können, und fordert dementsprechend den weiteren Ausbau unbürokratisch und zügig voranzutreiben. Innerhalb der Prozesskette in der Biogasanlage ist die in Schredder und Siebtrommel aufbereitete Biomasse über Rohrleitungen zum Fermenter zu befördern. Genau diese Aufgabe übernimmt der neue BioShifter von Schwing.

Die Erfindung des S-Rohrs Im Jahre 1961 hatte Friedrich Wilhelm Schwing das S-Rohr als Ausprägung einer Rohrweichenpumpe zum Patent angemeldet. Es zeigte sich aber, dass der ebenfalls von Schwing entwickelte »ROCK«-Schieber für den Transport von Beton oder anderen homogenen Medien Vorteile gegenüber dem S-Rohr besitzt. Schwing hat sich dem Thema als Erfinder des S-Rohrs erneut angenommen und mit

MAI 2024 100 L SCHWING
SCHWING(2)

der jahrzehntelangen Erfahrung beim »ROCK«-Schieber das S-Rohr völlig neu gedacht.

Heraus kam eine moderne Rohrweichenpumpe, die speziell für die Förderung von Biomassen mit einem hohen Störstoffanteil prädestiniert ist: Der BioShifter. Der BioShifter wird mit einer bewährten Zweizylinder-Kolbenpumpe je nach Anwendung in verschiedener Länge und Durchmesser kombiniert und umfasst die Vorteile vom »ROCK«-Schieber bei geringem Verschleiß, einfacher Wartung und geringer Störanfälligkeit.

Eine einfache Wartung Es war bislang häufig ein Ärgernis: Um Verschleißteile beim S-Rohr austauschen zu können, muss in der Regel die Vorpressmischschnecke aufwendig demontiert werden. Dazu ist der Zugang zum klassischen S-Rohr meist nur von oben möglich, was Reinigung und Wartung

aufwändig und mühsam machen. Der BioShifter lässt sich vergleichsweise einfach warten: Der vordere Teil vom Trichter kann weggeklappt werden und ermöglicht somit einen einfachen Zugang von vorne. Darüber hinaus muss auch die vorgelagerte Förderschnecke durch diese Konstruktion nicht abgebaut werden. Für den schnellen Service gibt es zusätzlich mit dem BioShifter Quick-Hatch eine Serviceklappe, falls Störstoffe im Bereich des Trichters den Transport einschränken.

Innovative Eigenschaften

Der BioShifter zeichnet sich laut Schwing durch seine leichte Wartbarkeit aus, die durch einen vorderen Trichterzugang und eine optionale Serviceklappe für schnelle Wartungsarbeiten erleichtert wird. Druckausgleichsfedern sorgen für eine zuverlässige Dichtigkeit und minimieren Leckagen über ei-

nen langen Zeitraum. Durch eine strömungsoptimierte Konstruktion wird der Verschleiß reduziert und die Langlebigkeit erhöht. Gleichzeitig werden laut Hersteller potenzielle Ausfälle durch Störstoffe, die den Leitungsweg verstopfen könnten, auf ein Minimum reduziert. Auch der Gefahr von Klumpenbildung durch eine inhomogene Entwässerung des Transportmediums wird vorgebeugt. »Unser Ziel ist es, mit dem neuen BioShifter einen großen Beitrag zur effizienten Nutzung gebundener Energie aus Lebensmittel- und Rohstoffabfällen zu leisten«, erklärt Jens Heinrich, Leiter Marketing International der Schwing Gruppe, den Grundgedanken des BioShifters. »Durch die Reduzierung des CO₂-Fußabdrucks und die Verringerung der Abhängigkeit von fossilem Erdgas tragen wir langfristig zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung bei.« d

Mio. Tonnen

Allein Deutschland produziert mehr als 50 % aller Lebensmittelabfälle im Land, was rund 12 Mio. Tonnen pro Jahr entspricht.

MAI 2024 101 Schwing | B1.229 / 328 12
info@partsserviceworld.com • www.partsserviceworld.com Live Werkstatt Top Themen - Top Speaker SAVE THE DATE 25. - 27.10.2024 Messeparty mit

L RÄDLINGER

Neue Durchmesser für die grabenlose Rohrsanierung

Die Rädlinger primus line, ein führender Anbieter im Bereich der flexiblen Rohrleitungstechnologie, erweitert ihr Produktportfolio und stellt auf der diesjährigen IFAT neue Durchmesser für ihr Primus Line Rehab System vor. Diese Erweiterung des Angebots bietet eine noch breitere Palette von Lösungen für die Sanierung von Wasserleitungen im Niederdruckbereich. dere darauf ab, den steigenden Bedarf an Sanierungslösungen für Abwasser- und Trinkwasserleitungen gerecht zu werden. Mit einem zulässigen Betriebsdruck von maximal 10 bar (MOP im geraden Verlauf) eignen sich die neuen Primus Liner besonders für Anwendungen mit der Druckstufe PN 10. Durch gezielte Veränderungen an der Gewebeschicht des Liners kann das Unternehmen eine performance-optimierte Version des Mitteldrucksystems bieten, die Kostenersparnisse von bis zu 20 % ermöglicht.

Nach der erfolgreichen Einführung von Primus Line Overland Piping, einem System für die Errichtung frei verlegbarer, oberirdischer Rohrleitungen, setzt das Unternehmen diesen Kurs nun mit weiteren sicheren und wirtschaftlichen Lösungen im Bereich der grabenlosen Rohrsanierung fort. Die neuen Nennweiten DN 450 und DN 500 erweitern das bestehende Produktportfolio, das bisher von DN 150 bis DN 400 reichte. Diese Erweiterung des Angebots zielt insbeson-

Am Messestand informiert Rädlinger über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzgebiete der Primus Line Technologie. Dabei präsentiert das Unternehmen auch konkrete Anwendungsbeispiele. j

MAI 2024 102
RÄDLINGER Rädlinger | C3.217
Auf der IFAT dreht sich am Messestand von Rädlinger alles um die jüngste Erweiterung des Primus Line Rehab Systems.

Video-Funksystem für anspruchsvolle Einsätze

Bei Kamera-Monitor-Systemen ist eine durchgängig kabelgebundene Videostrecke manchmal schwer realisierbar. Gerade im Agrarbereich, aber auch bei großen Baumaschinen im Bauhof kann das Mekratronics Video-Funksystem MWD Abhilfe schaffen. Beim Salzstreuen ist es möglich, eine Kamera am Teller- oder Walzenstreuer zu befestigen. Mittels Sender und Empfänger kann dann, ohne eine extra Verkabelung im Fahrerhaus, das Kamerabild angezeigt werden. Auch bei einem Mähwerk kann das Funksystem dabei helfen, sehr präzise zu arbeiten.

D120 Meter

Bei einer Übertragungsrate von 4 Mbps und einer Latenz von 120 ms hat das Funksystem eine Reichweite von maximal 120 m im freien Feld.

as System beschreibt der Hersteller als besonders robust und hochdruckreinigerfest. Das ermöglicht eine große Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten unter harten Arbeitsbedingungen. Durch die bewährte Mekra Lang IP 69K Steckverbindung ist eine schnelle wasserfeste Montage möglich. Dabei werden der Monitor und die Kamera per Mekra-Steckverbindung mit dem Sender oder Empfänger verbunden. Im Frequenzbereich von 5,84 GHz wird das Videosignal im Frequenzsprungverfahren übermittelt. Das sichert eine latenzarme und nahezu störungsfreie Bildübertragung.

Sender und Empfänger können separat bezogen werden. Dadurch ist eine modulare Erweiterung auf mehrere Fahrzeuge möglich. Sollte die Verbindung plötzlich unterbrochen werden oder gestört sein, wird der Fahrzeugführer durch eine Warnung informiert. Auch Funkkameras, wie die akkubetriebene Mekratronics MWD Flexcam 120°, können mit dem Empfänger verbunden werden. Diese wird mittels integriertem starkem Magneten angebracht. Sie ist vollständig unabhängig und ermöglicht eine flexible und optimale Positionierung.

In Groß- wie Kleinanlagen können mithilfe des Funksystems Prozesse eingesehen und an mehrere Adressaten nacheinander verteilt werden. So kann der Füllstand eines Ladewagens an mehrere Zuführfahrzeuge gesendet werden.

Platzsparendes Leichtgewicht

Die vorhandenen Pairing-Leitungen (Weiß + Schwarz) am Sender und Empfänger bieten die Möglichkeit, einen zusätzlichen Taster zur Verbindungskopplung in Reichweite des Benutzers zu verwenden. Dies ist besonders nützlich, wenn der Empfänger an einem schwer erreichbaren Ort montiert ist und der Taster nahtlos in das Instrumentenpanel integriert werden soll. Sender und Empfänger wiegen jeweils nur knapp über 300 g und sind ca. 10 x 10 cm groß. Das Gehäuse ist aus Aluminium Druckguss. Verwendet werden kann das Video-Funksystem MWD bei bis zu -20 und +70 Grad Celsius. Bis zu acht Kanäle können angewählt werden. Bei einer Übertragungsrate von 4 Mbps und einer Latenz von 120 ms hat das Funksystem eine Reichweite von maximal 120 m im freien Feld. j

MEKRATRONICS

Die vorhandenen Pairing-Leitungen am Sender und Empfänger bieten die Möglichkeit, einen zusätzlichen Taster zur Verbindungskopplung zu verwenden.

L MEKTRATRONICS
Mektratronics | C6.452
robust flexibel wartungsfrei +49 (0) 3 51 / 8 84 57 40 www.einfach-aufbereiten.de einfach-aufbereiten@bhs-dresden.de BAUSTOFF-RECYCLINGSIEB SBR 4 BAUSTOFF-RECYCLINGSIEB SBR 4 BAUSTOFF-RECYCLINGSIEB SBR 3 BAUSTOFF-RECYCLINGSIEB SBR 3 bis 5 m³ Lader bis 2 m³ Lader

Breit für Dienstleistungen und Kommunen aufgestellt

Mit einer jahrzehntelangen Erfahrung als Partner für Fahrzeugbauer im Kommunalbereich hat Grüning & Loske stets neue Produkte und Problemlösungen im Blick. Über sein Dienstleistungs- und Produktportfolio informiert das Unternehmen aus Laatzen auf der diesjährigen IFAT am Stand FM.713/2.

Hersteller für Großkehrmaschinen, Kanalspülfahrzeuge und Fahrmischer schätzen den Händler aus Hannover als Zulieferer für konfektionierte Schlauchleitungen und sein C-Teile-Management. Kassettenund Auslegerschläuche mit individueller Kennzeichnung, Kanalspülschläuche, Saug- und Druckschläuche und eine breite Palette an Schlauchleitungen für jeden Einsatzzweck zeichnen das Angebot von Grüning & Loske aus. Daneben bietet das Unternehmen ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio an, wie die Prüfung von Schlauchleitungen nach DGRL 2014/68/EU.

Breite Produktpalette

Darüber hinaus entwickelt Grüning & Loske eigene Produkte, die den Anwendern die Arbeit erleichtern sollen. So gehört beispielsweise das System SmellMasterTruck zum Portfolio. Dieses kann in Entsorgungsfahrzeuge integriert werden und macht Schluss mit dem während des Absaugvorgangs auftretenden Gestank. Einbau und Wartung erfolgen durch autorisierte Fachwerkstätten.

Ebenfalls bieten die Spezialisten eine schlagkräftige Lösung zur Versiegelung, Verfugung und Reparatur von nahezu allen Oberflächen. »Mit der Dienstleistung GrüloCoat Systeme bieten wir unseren Kunden hochwertigen Verschleißschutz an«, so Geschäftsführer Dirk Loske. »Ob Trichter oder Prallbleche: Mittels Heißgummierung weisen diese eine längere Standzeit auf und die Lärmbelastung ist deutlich geringer. Für die Abwasserindustrie ist eine Beschichtung mit Polyurea interessant. Dieses besitzt eine extre-

me mechanische und chemische Stabilität. Zudem sind wir zertifizierter WHG-Fachbetrieb.«

Für Großkehrmaschinen entstehen bei Grüning & Loske komplette Saugkanäle von der technischen Zeichnung über das Einscannen, Fräsen und Schweißen der Trichter, Rohrstutzen und Prallbleche bis hin zum fertig gummierten und lackierten Endprodukt. Mit der Anschaffung eines 3D-Scanners und -Druckers bieten sich neben dem Prototyping neue Möglichkeiten im Bereich der Produktentwicklung für alle Branchen. j

Grüning & Loske bietet mit der Dienstleistung GrüloCoat Systeme eine schlagkräftige Lösung zur Versiegelung, Verfugung und Reparatur von nahezu allen Oberflächen.

MAI 2024 104 L GRÜNING & LOSKE
| FM.713 / 2 GRÜNING & LOSKE
Grüning & Loske

Digitale Lösungen im Mittelpunkt

Das Braunschweiger Softwareunternehmen Barthauer präsentiert im Rahmen der diesjährigen IFAT etablierte IT-Lösungen, neue Entwicklungen und zukunftsweisende Kooperationsprojekte. Im Fokus des Messeauftritts stehen die Weiterentwicklung des Kernprodukts BaSys, neue Partnerschaften sowie innovative Module.

Als renommiertes Unternehmen auf dem Gebiet der Digitalisierung von Infrastrukturnetzen, insbesondere im Bereich Abwasser, freut sich Barthauser nach eigenen Angaben darauf, seine innovativen Lösungen und Produkte einem internationalen Publikum unter dem Motto »Wie digital sind Ihre Netze?« vorstellen zu können.

Die Besucher der IFAT haben die Möglichkeit, die vielfältigen Lösungen rund um das integrative und skalierbare Infrastrukturmanagementsystem live und in Form von verschiedenen Fachpräsentationen zu entdecken. Das zehnköpfige Messeteam wird Interessierte über die umfassenden Funktionen und die vielfältigen Dienstleistungen rund um die Software BaSys beraten, detaillierte Einblicke in Produktfunktionalitäten geben und individuelle Anforderungen besprechen. »Die IFAT ist eine hervorragende Plattform, um unsere Mission voranzutreiben, durch technologische Innovationen eine

Unter dem Motto »Wie digital sind Ihre Netze?« stellt Barthauser auf der IFAT seine Lösungen und Produkte vor.

nachhaltige Umwelt zu schaffen«, so Geschäftsführer Anis Saad. »Wir sind bestrebt, mit unseren Lösungen einen bedeutenden Beitrag zur konsequenten Digitalisierung von Infrastrukturnetzen zu leisten, und freuen uns darauf, unser Engagement auf der IFAT 2024 zu präsentieren.« j

Professionelle Lösungen für die INDUSTRIEREINIGUNG

MAI 2024 105 L BARTHAUER
BARTHAUER
Hammelmann GmbH Carl-Zeiss-Straße 6-8 59302 Oelde mail@hammelmann.de (0) 25 22 / 76 - 0 www.hammelmann.de
Barthauer | B2.153
mit Wasserhochdruckwerkzeugen ROBUST LEISTUNGSSTARK HOCHFLEXIBEL SICHER BESUCHEN SIE UNS HALLE C4, STAND 251/350

Ich bin Fabiola Christian, leidenschaftliche Outdoorfotografin und das Gesicht hinter der Kamera von Fabiulous Pics GbR. Meine Spezialität ist das Einfangen besonderer Momente bei der Entstehung von Mountainbike-Trails im Zusammenspiel mit Natur und Licht. Mit meiner Kamera dokumentiere ich dabei nicht nur den reinen Bauprozess, sondern erzähle die Geschichte der Menschen hinter den Kulissen. So entstehen eindrucksvolle Momentaufnahmen, als Hommage an die Natur und diejenigen, die sie erleben.

die FOTOGRAFIN

Ein 11 km langes Großprojekt: Unter der beeindruckenden Kulisse des Skigebiets Hochzeiger im Pitztal entsteht mit dem »Flowtrail« eine neue Mountainbikestrecke: In steilem Gelände ist der Takeuchi TB240 mit Powertilt und Sieblöffel eine ideale Kombination aus Kraft, Reichweite, Stabilität und Geländegängigkeit.

MESSERÜCKBLICK

ABBRUCHTAGE

»Nachhaltigkeit ist eine willkommene Chance«

Zum vierten Mal traf sich die Branche anlässlich der Fachtagung Abbruch im ehemaligen Postbahnhof in Berlin: Insgesamt 124 Aussteller und über 1 200 Teilnehmer verzeichnete der Deutsche Abbruchverband (DA) – damit zählt das Event zu Europas größter Fachtagung zum Thema Abbruch und Rückbau. Das gesamte Branchenevent stand unter dem zentralen Thema »Nachhaltigkeit im Abbruch«. Das bauMAGAZIN-Team war ebenfalls vor Ort und hat sich mit den Branchenkennern sowie Abbruchexperten über den Stand der Dinge sowie die wichtigsten Neuentwicklungen innerhalb der Branche unterhalten.

A»Ohne unser Sekundärmaterial aus dem Rückbau wird eine echte Kreislaufwirtschaft nicht möglich sein.«

Andreas Pocha, Geschäftsführer beim Deutschen Abbruchverband (DA)

uf einer Netto-Fläche von über 1 180 m2 hatten die Austeller und Branchenvertreter die Möglichkeit, sich über Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Abbruch, Schadstoffsanierung und Recycling zu informieren. Erstmalig hatte Europas größter Branchentreff im Abbruch einen Themenschwerpunkt: Die »Nachhaltigkeit im Abbruch« stand bei allen Programmpunkten im Vordergrund. Neu war eine Podiumsdiskussion am Vormittag mit renommierten Experten, Unternehmern und Wissenschaftlern. Pünktlich um 8 Uhr hatten die Fachtagungsbesucher Zutritt zur Station-Berlin. Direkt nach ihrer Ankunft hatten sie die Möglichkeit, die Ausstellungsfläche zu besuchen, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen. DA-Geschäftsführer Andreas Pocha eröffnete die Veranstaltung mit den Worten: »Das Thema Nachhaltigkeit ist eine willkommene Chance für die Abbruchbranche. Sie hat eine zentrale Bedeutung für eine funktionierende und stimmige Kreislaufwirtschaft am Bau.« Ergänzend dazu stellte er fest: »Ohne unser Sekundärmaterial aus dem Rückbau wird eine echte Kreislaufwirtschaft

nicht möglich sein.« Damit gab er den Startschuss für die Podiumsdiskussion und eine Reihe weiterer Vorträge.

In seinem Eröffnungsvortrag »Nachhaltigkeit im Abbruch – Status Quo und Visionen« gab Johannes Harzheim einen Rückblick auf 20 Jahre gängige Recyclingpraxis in der Abbruchbranche, einen Einblick in die gesetzlichen Rahmenbedingungen und einen Ausblick in die Zukunft. Die Abbruchbranche sei in Sachen Innovationskraft, Nachhaltigkeit und Recycling weiterhin auf einem hohen Niveau, jedoch müsse die Außendarstellung mit Blick auf die Themen Nachhaltigkeit, CO₂-Bilanz, Urban Mining und Arbeitskräftegewinnung noch weiter verbessert werden.

Ressourcenschonung

Die Nachaltigkeitsexperten Christian Berg, Thomas Hagedorn, Sybille Mai und Johannes Schlenter tauschten sich anschließend in der Podiumsdiskussion über die im Einführungsvortag angerissenen Themen aus. Die Moderatorin Kristina zur Mühlen leitete die Runde und führte anschließend durch das

MAI 2024 108
DEUTSCHER ABBRUCHVERBAND
Dan Windhorst

124 AUSSTELLER

gesamte Vortragsprogramm. Zusammen mit den Beteiligten setzte sie sich unter anderem mit der von Christian Berg aufgestellten These, dass vor dem Abbruch eines Gebäudes zunächst alle anderen Optionen genau erwogen werden sollten, auseinander. Oberstes Ziel für die gesamte Wirtschaft sei die Ressourcenschonung, die laut Thomas Hagedorn angesichts einer über 90 %-igen Recyclingquote der mineralischen Bausubstanz keine andere Branche besser betreibe als die Abbruchbranche. Wichtig wäre jedoch, etwa das Wort »Abfall« zu ersetzen und zu einer positiv besetzten Begrifflichkeit zu kommen, um so dem Recyclingmaterial einen höheren Stellenwert in der öffentlichen Wahrnehmung zu verschaffen. Nach dem Inkrafttreten der Ersatzbaustoffverordnung sei die Akzeptanz zwar etwas gestiegen, jedoch müsse die öffentliche Hand noch stärker mitwirken und ihrer Vorbildfunktion gerecht werden. In Ausschreibungen sollten somit auch verpflichtend Recyclingmaterial und nicht nur Primärbaustoffe berücksichtigt werden. Insgesamt müsste zum Thema Altmaterial noch mehr in den Köpfen passieren, so Christian Berg. Sybille Mai plädiert dafür, die

1 200 TEILNEHMER

Bauproduktbranche in die Kreisläufe miteinzubinden. Als Chance für die Branche sieht sie zukünftig Kollaborationen mit Herstellern und Recyclingunternehmen mit dem Ziel, viele hochwertige Materialien in den Kreislauf bringen zu können. Ob Wiederverwertung oder Recycling – beides sollte laut Johannes Schlenter gleichermaßen Wertschätzung finden, denn die Hauptsache wäre, dass die Stoffe im Kreislauf blieben.

Neue Wege gehen Im Anschluss folgten sechs weitere Vorträge mit anschließenden Fragen aus dem Publikum, unter anderem von Lena Näßl und Michael Appel von PST Spezialtiefbau Süd GmbH, die in ihrem Vortrag »Urban Mining in Perfektion« eine Testreihe mit Beton mit 100 % rezyklierter Gesteinskörnung vorstellten, um damit die Produktion von Beton nachhaltiger zu gestalten. Wie die Abbruchbranche von der Digitalisierung profitieren kann, erläuterte Katrin Bahlo und stellte die Plattform Madaster vor, die zum Beispiel Auskunft zur Materialverwertung und Demontierbarkeit von Bestandsgebäuden gibt. d

Im Fokus

Das Thema Nachhaltigkeit ist eine willkommene Chance für die Abbruchbranche. Sie hat eine zentrale Bedeutung für eine funktionierende und stimmige Kreislaufwirtschaft am Bau.

MAI 2024 109

Mathias Schnelting, Gebietsverkaufsleiter NRW (li.), sowie Sebastian Denniston, Produktmanager bei der Lehnhoff Hartstahl, präsentierten das vollautomatische Lehnhoff SQ System für Bagger von 8 bis 43 t. Hiermit können Beschäftigte alle hydraulischen Anbaugeräte wechseln, ohne die Kabine zu verlassen. Die Kombination aus symmetrischem Schnellwechsler und integrierter patentierter Lehnhoff-Ventiltechnik bringt Investitionssicherheit durch viele individuelle Vorzüge.

Reges Interesse und intensive Gespräche rund um das Liebherr–Portfolio in den Bereichen Gewinnung und Abbruch / Recycling.

Kiesel – Mein Systempartner: Fachspezifische Gespräche am Stand der Kiesel GmbH, meist rund um die KTEG P-Line. Handarbeit durch Maschinenarbeit ersetzen – die Lösung, um die Herausforderungen der Bauindustrie anzugehen. Der Einsatz moderner Maschinentechnik beschleunigt Bauprozesse und schützt gleichzeitig die Gesundheit der Arbeitskräfte. Die Einführung von Mechanisierung ist der entscheidende Schritt, um die Bauindustrie zukunftsfähig zu machen, attraktive, sichere und effiziente Arbeitsplätze zu schaffen – und den Gewinn zu steigern.

Philipp Ellsäßer (re.) ist Geschäftsführer von nicht nur einem Unternehmen der Branche. So ist es naheliegend, dass der gründungseifrige Branchenkenner seine Firmen Tibatek und Qiky gemeinsam auf den Messen präsentiert. Mit dabei war der frisch zum Vertriebsleiter Nord (Tibatek) ernannte Sebastian Ostendorf.

Die Marke Wolff wurde diesmal von Danny Oberüber (li.) und Niklas Wehrmann, beides Vertriebsmitarbeiter der Uzin Utz Tools, repräsentiert. Die beiden stehen neben dem Independence Stripper, dem leistungsstarken Ride-on Stripper, der mühelos alle textilen und elastischen Bodenbeläge sowie Parkett, Fliesen und Sportbeläge entfernen soll. Mit vollelektrischem Antrieb setzt er auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, ohne Kompromisse bei der Leistung einzugehen.

Torsten Treger, Key Account Manager Rental & Business Development Manager Anbaufräsen DACH bei Epiroc Deutschland, schaut durch die Bereiterklärung seines Arbeitgebers zum Kauf der Stanley Infrastructure sehr optimistisch in die Zukunft.

MAI 2024 110

»Wir haben ein Herz für Maschinen«, so der Slogan der Hansa-Flex zur Fachtagung Abbruch. Andreas Sauer, Key Account Manager Sales and Engineering, stand für jegliche Fragen rund um sein Portfolio Rede und Antwort.

Schwedische Robotik trifft auf mitteldeutsche Frästechnologie: Der Brokk 200 Abbruchroboter mit der Kemroc Fräse KR30!

Gut gelaunt und kompetent standen Lukas Giancane (Geschäftsführer, li.) und Lukas Kaiser (Vertrieb Innen- & Außendienst) von CR Construction Rental interessierten Besuchern für alle Fragen rund um das Thema Baumaschinen-Vermietung zur Verfügung. Das noch relativ junge Unternehmen kann bereits eine beachtliche Mietflotte von über 150 Maschinen vorweisen und hat für die verschiedensten Anforderungen die richtige Lösung parat.

Positiv gestimmt waren auch Carsten Duwe, Vertrieb Deutschland Nord (li.), und Wolfgang Stetter, Gebietsverkaufsleiter Transport Technology bei Goldhofer.

v. l. n. r.: Die Vertriebsmitarbeiter Eric Ziemer, Ralf Schröder sowie Sebastian Aschmann präsentierten mit der Software bps bau der bps software interessierten Besuchern, was genau die Bausoftware für die Abbruchbranche zu bieten hat.

Hier lassen sich der Pulsschlag der Branche einfangen, neue Kontakte knüpfen und bestehende Kontakte pflegen und ausbauen, lobten Bergauer-Vertriebsleiter Tim Wohlgemuth (li.) und Geschäftsführer Jan-Philipp Bergauer die Fachtagung Abbruch.

Dirk Mysch, Regional Sales Manager Norddeutschland bei HD Hyundai Infracore Europe, war Ansprechpartner rund um die neuen Produkte von Develon.

Craco, der Spezialist für Verschleißteile aus dem Westerwald, mit dem Vertriebsleiter-Duo Jens Leyendecker (li.) und David Klees.

MAI 2024 111
SBM VERLAG (29)

Was im Alltag eines Maschinenführers, insbesondere bei Abbrucharbeiten, so alles schiefgehen kann und wie eine mit Kasiglas-Scheiben ausgestattete Fahrerkabine ihren Teil dazu beiträgt, Leib und Leben des Insassen zu schützen, erklärten die beiden Fachleute der KRD Sicherheitstechnik Maik Schulz (Key Account Manager, li.) und Janis Minster (Vertrieb und Controlling).

MB Crusher durfte auf der Fachtagung Abbruch natürlich nicht fehlen, hier vertreten durch Luca Dell'Anna, Gebietsleiter MB Deutschland Süd-West der MB Deutschland.

Ron Gotthardt, Regional Sales Manager Europe bei Oregon Tool, vor den hydraulischen Betonkettensägen, welche besonders mit ihren hydraulischen Schneidsystemen, die durch die überlegene Kraft der Force4-Technologie gekennzeichnet sind. Diese Sägen wurden gezielt für anspruchsvolle Einsätze entwickelt und verfügen über eine Vielzahl von verbesserten Eigenschaften.

Geschäftsführer Lutz Berkemeier (li.) und Projektleiter

Lutz Stockhoff von Integra. Das Unternehmen stellt Windsichter, Dosierbunker und Förderbänder vor allem für die Recyclingindustrie her.

Thomas Fischer, Geschäftsführer bei MBI Deutschland, und sein Team waren begeistert von der Veranstaltung. Seit vielen Jahren sind sie fester Bestandteil der Abbruchtagung in Berlin. Auf gar keinen Fall wollten sie das Event verpassen, denn hier tummelt sich ihre Branche.

Stolz präsentierte Husqvarna Construction, allen voran Lars Küchmeister (Regional Product Manager Demolition), den neuen Abbruchroboter DXR 95. Durch sein vergleichsweise geringes Gewicht von 589 kg und seine kompakten Maße (600 mm Breite, 887 mm Höhe und 1 510 mm Länge) kann das kleine Kraftpaket auch in einem üblichen Lieferwagen transportiert werden.

René Hohlwein, Gebietsverkaufsleiter Süd / Austria bei Rototilt, mit dem vollhydraulischen Baggerschnellwechsler MC QC 70-55.

Kobelco – »Experten im Abbruch«, so der Slogan, mit dem Hanns Markus Renz, Business Director DACH, auf der Fachtagung Abbruch punktete. Unterstützt wurde er von Kann Miyamae, Product Manager (li.) und Özgü Öztura, Business Rental Manager der Kobelco Construction Machinery Europe.

MAI 2024 112

Helmuth Nerlich vom oberfränkischen Hersteller Vogt Baugeräte mit dem Vogt Hammer und einem Schaber B 200 S als angebautes Werkzeug. Das handgeführte Gerät mit einer Länge von 130 cm und einem Gewicht zwischen 5,7 kg und 6,7 kg kommt vor allem in der Flachdachsanierung zum Einsatz.

Marcel Schoch, geschäftsführender Gesellschafter von HS Schoch, präsentierte auf der Fachtagung Abbruch das umfangreiche Portfolio der Marken HS Schoch, ZFE und bsg.

David Linser aus der Geschäftsführung bei Linser Industrie Service und Vertriebsleiter Max Henk erzählten dem bauMAGAZIN von den neuen hauseigenen Abbruchhämmern für Minibagger in der Tonnage zwischen 0,8 und 7,0 t. Auch Baggerlöffel hat Linser seit diesem Jahr brandneu ins Portfolio aufgenommen.

Ronja Berg, Marketing & Communication Supervisor der Komatsu Germany GmbH, stand mit ihrer positiv gestimmten Ausstrahlung jeglichen Fragen rund um den Komatsu–Konzern Rede und Antwort.

Gustaf Stanko (li.) und Felix Grützmacher, beide Vertriebsmitarbeiter der Oppermann & Fuss aus Quickborn, standen den interessierten Teilnehmern in den Belangen rund um das Brecher- und Siebanlagen – Portfolio Rede und Antwort.

Intensive Gespräche der Division Kleemann, die die Sparte Gewinnung der Wirtgen Group auf der Fachtagung Abbruch umfassend präsentierte.

Sennebogen – »Die Spezialisten rund um den Abbruch und selektiven Rückbau«: v. l. n. r.: Dirk von der Lieth (Gebietsverkaufsleiter Crane Line), Georg Willing (Geschäftsführer der Gebr. Willing), Sebastian Loibl (Produktmanager Abbruch) und Paul Dohm (technischer Vertrieb) waren für die Teilnehmer der Fachtagung Abbruch die Sennebogen Ansprechpartner.

MAI 2024 113

MESSERÜCKBLICK

MAWEV

Die Mawev Show: ein voller Erfolg

Über 200 Aussteller durften auf einer Gesamtfläche von 200 000 m2 knapp 20 000 Fachbesucher begrüßen. In Zahlen ausgedrückt war die Mawev Show 2024 für wahrlich alle Beteiligten ein voller Erfolg – so auch für das bauMAGAZIN-Team, das in St. Pölten auf eine tolle Stimmung und viele Neuentwicklungen der Hersteller traf. Welche Themen auf der Mawev im Mittelpunkt standen und was die Highlights der Messe waren, hat die Redaktion im Folgenden zusammengefasst.

Auffällig war die hohe Dichte an ausgestellten Exponaten: Insgesamt waren an die 1 000 Baumaschinen auf der Mawev vertreten.

Getragen wird eine erfolgreiche Messe von zwei

Dingen: interessanten Ausstellern und einem hochkarätigen Fachpublikum. Und beides brachte die Mawev Show 2024 eindeutig mit sich. Das

Freigelände war, ebenso wie die Hallen, gut besucht. Die Vorführungen und Demonstration wie auch reine Präsentation fanden bei den knapp 20 000 Fachbesuchern regen Anklang.

Aus der Praxis für die Praxis

Aus der Tradition heraus lebt die Mawev Show allerdings auch durch ihre Nähe zum Anwender und damit von Herstellern und Besuchern, die ihre Erfahrungen von der Baustelle in die offenen Gespräche tragen. Und dabei wird diskutiert, beratschlagt, kritisiert, aber auch gelobt, was das Zeug hält. Es finden ehrliche Dialoge statt, was nicht nur bei den Besuchern gut ankommt, sondern auch den Ausstellern hilft, ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Was aber ebenso wenig fehlen durfte, war Action: Das Publikum durfte baggern, fahren, schaufeln und schwenken, was das Zeug hält, was die über 1 000 ausgestellten Baumaschinen ermöglichten, die, nebenbei gesagt, einen Gesamtwert von mehr als einer Milliarde Euro ergaben.

MAI 2024 114
Dan Windhorst
MESSE CONGRESS GRAZ

Knapp 20 000 Fachbesucher durften rund

1 000 Baumaschinen sowie insgesamt 200 Stände der Aussteller begutachten.

200 AUSSTELLER MAWEV

20 000 m2 FLÄCHE

Die Lkw-Teststrecke

Zu den Highlights der Mawev Show zählte zweifelsohne erneut die extra dafür angelegte Lkw-Teststrecke im Freigelände Ost. Dort durfte man sein Können direkt unter Beweis stellen. Für das Publikum stellte das eine Besonderheit dar: Die Testfahrten wurden mit auffallend großem Interesse verfolgt. Neben der Möglichkeit, viele Baumaschinen zu testen, Probe zu baggern oder einfach mal Hand an die unterschiedlichsten Werkzeuge zu legen, gab es außerdem unzählige Gewinnspiele und Wettkämpfe. Das reichte vom »um die Wette schweißen« bis hin zu verschiedensten Geschicklichkeitsspiele mit den Bauriesen. Zu spüren war in diesem Zusammenhang, dass die Mawev auch den Privatbereich anspricht: Der Andrang von Familien mit Kindern war beachtlich – diese nutzten die Gelegenheit und nahmen den freien Eintritt für den Nachwuchs wahr. Von Vorteil dürfte sein, dass die Bau- und Baumaschinenbranche auf diese Weise gute Eigenwerbung betreibt. Das Interesse an der wohl »tollsten Branche der Welt« bei jungen Menschen zu wecken dürfte ein wichtiger Beitrag bei der Suche nach neu-

en Fachkräften sein, die sich vielleicht gerade aufgrund solcher Events mehr für die Branche begeistern lassen.

Große Unterstützung

Speziell die Zusammenarbeit zwischen Veranstalter der Mawev Show, der MCG aus Graz, und der Stadt St. Pölten beziehungsweise dem Land Niederösterreich und den entsprechenden Behörden und Ämtern funktionierte nach Angaben der Messe hervorragend. Die Mawev Show ist seit 2018 ein wichtiger Wertschöpfungsfaktor für die gesamte Region beziehungsweise das Land Niederösterreich. Armin Egger, Vorstand der MCG, zeigt sich sehr zufrieden: »Wir haben ein ausverkauftes Gelände, auf dem weit über tausend der neuesten Maschinen, Anbauteile und Services gezeigt werden und von den Fachleuten ausprobiert werden können. Alles bewegt sich, alles arbeitet und schaufelt, baggert und planiert. Die Mawev Show zählt mit Sicherheit zu den aufregendsten Messen in der europäischen Bau- und Baumaschinenbranche.« Dem konnte Otto Singer, Präsident vom Mawev-Verband,

1 000 Baumaschinen

Im Rahmen der Mawev Show durften über 1 000 ausgestellte Baumaschinen von den Besuchern begutachtet werden.

MAI 2024 115
MESSE CONGRESS GRAZ

Für die Messeveranstalter war die Mawev Show, ebenso wie für die Aussteller und Fachbesucher, ein voller Erfolg.

Bei Epiroc wurden die neuesten Produktentwicklungen von Key Account Manager

Wolfgang Stadler, Jan-Nico Lentes, Marketing & Communication, Professional sowie Ines Prucha, Area Sales Manager bei Epiroc, vorgestellt.

offensichtlich nur beipflichten: »Den großen Erfolg der Show führe ich unter anderem auf den sechsjährigen Abstand auf die letzte Mawev Show zurück. Außerdem wurden die Fachbesucher über sehr wichtige Neuigkeiten informiert und das Echo war sowohl bei den Ausstellern als auch bei dem Publikum sehr positiv. Nach der Show ist natürlich auch vor der Show und wir überlegen bereits jetzt, wie die nächste Mawev attraktiv gestaltet werden kann.« Matthias Stadler, Bürgermeister von St. Pölten: »Im Zuge der Mawev konnte sich St. Pölten als vitaler Unternehmensstandort und modernes Kongresszentrum sowie als vielseitige Landeshauptstadt präsentieren. Ich danke dem gesamten Veranstaltungsteam für den reibungslosen Ablauf und die gute Organisation. Ich freue mich, wenn wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft auf vielen Ebenen im Sinne des Wirtschaftsstandortes fortführen können.«

Positive Rückmeldungen

Insgesamt konnte die Mawev auch bei den Ausstellern selbst punkten. Zwar spielte das Wetter anfangs nicht mit – an den Folgetagen wurde man dann aber durchaus mit Sonnenstrahlen belohnt. Positiv hervorgehoben hatten die Aussteller insbesondere die Stimmung, das fachkundige Publikum, gute Standflächen sowie interessante Gesprächsinhalte – sowohl seitens der Besucher als auch seitens der anderen Aussteller. Dominik Dam, Leiter Neumaschinen & Produktmanagement bei Zeppelin Österreich, äußerte sich zufrieden: »Mich freut es ganz besonders, dass wir heuer nach sechs Jahren Pause wieder auf der Mawev ausstellen dürfen. Wir sind heute am Freitag begeistert von dem Zulauf. Wir hatten die vergangenen zwei Tage schon irrsinnig tolle Kundengespräche und freuen uns auf noch mehr neue Kunden, denen wir unsere neuen Technologien zeigen dürfen. Wir stellen hier am Stand eine funkferngesteuerte Maschine aus, die quasi ohne Fahrer in der Kabine eingesetzt wird. Am Gelände gibt es weiters auch Umschlagbagger, die wir ausstellen.« Ein ähnliches Bild zeichnete Stefan Kuhn, Geschäftsführer bei Kuhn Baumaschinen: »Wir vertreiben Komatsu und hauptsächlich Palfinger Produkte und es ist ganz toll, dass es die Mawev Show wieder gibt. Wir treffen sehr viele Kunden und es ist einfach ein sehr tolles Event. In drei Jahren wird die Mawev wieder stattfinden und wir freuen uns, auch dann wieder dabei zu sein.« Und auch Michael Winkelbauer, Geschäftsführer der Winkelbauer GmbH, meldete sich gegenüber dem Messeveranstalter zu Wort: »Wir sind in Österreich einer der größten Baumaschinenausstatter. Ich glaube, wenige Maschinen laufen ohne unsere Ausrüstungen. Ich freue mich, dass wir endlich nach all den Jahren wieder persönlichen Kundenkontakt auf einer Messe haben können – da ist die Mawev Show natürlich eine optimale Bühne. Der Besuch hätte am Mittwoch ein bisschen besser sein können,

MAI 2024 116
MESSE CONGRESS GRAZ

aber heute haben wir einen blendenden Tag. Mit den Kunden haben wir sehr gute Gespräche und es ist eine sehr hohe Qualität an Kunden.« Ebenfalls auf der Mawev vertreten war Marcel Schoch, Geschäftsführer der HS Schoch Gruppe: »Wir sind in Österreich in Amstetten und in Deutschland vor Ort. Wir sind zum zweiten Mal dieses Jahr auf der Mawev Show. Das erste Mal 2018 war der Beginn unserer Geschäftstätigkeit hier in Österreich, von daher sind wir jetzt hochzufrieden, dass wir uns in den letzten sechs Jahren hier zeigen und entwickeln konnten und dass wir den Kunden nach dieser langen Zeit unser komplettes Produktportfolio zeigen können. Wir freuen uns natürlich auch jetzt, die Kunden hier anzutreffen, die wir normalerweise nur vor Ort besuchen können. Daher ist die Mawev eine ideale Plattform und wir sind mit dem bisherigen Messeverlauf sehr zufrieden. Am ersten Tag sind wir erst mal langsam reingekommen, aber die Qualität am zweiten und jetzt am dritten Tag hat uns vollkommen von der Messe überzeugt. Wir werden in Zukunft sicherlich wieder auf der Mawev vertreten sein, einfach um den österreichischen Markt für uns dazugewinnen zu können.« Und so schien es vielen weiteren Ausstellern zu gehen. Auffällig war allerdings auch, dass der Erfolg der Messe insbesondere durch die vielen innovativen Maschinen, Geräte, Werkzeuge und Dienstleistungen getragen wurde, die vor Ort ausgestellt wurden.

Solid Body – solide Wahl

Bei Epiroc beispielsweise wurden die neuesten Produktentwicklungen unter anderem von Ines Prucha, Area Sales Manager bei Epiroc, vorgestellt: »Die Zusammenarbeit mit Ascendum und die Prä-

sentation des ECR50F twindrive mit dem SB 202 haben unser gemeinsames Engagement für Spitzenleistungen und technologische Fortschritte unterstrichen. Wir haben uns sehr darüber gefreut, unsere neuesten Lösungen auf der Mawev vorstellen zu dürfen, um die Branche in eine aufregende Zukunft zu führen.« Der 5 t schwere ECR50F von Volvo zeigte die Leistungsfähigkeit des Epiroc-Hydraulikhammers SB 202 auf. Dieser ist für Bagger der 2-tbis 6-t-Klasse ausgelegt und kommt auf eine Schlagfrequenz von 850 bis 1 800 blows/min bei einem Betriebsdruck von 100 bis 150 bar und einer Eingangshydraulikleistung von 17 kW. Konzipiert wurde der Hammer insbesondere für den Abriss von Leichtbeton- und Asphaltstrukturen in Innen- und Außenbereichen.

Live-Demo mit der KTEG P-Line Bei Kiesel wiederum freute man sich darüber, »nach langer Pause endlich wieder mit der Kiesel Austria GmbH als Aussteller auf der Mawev Show in St. Pölten dabei zu sein«. Diesmal stellte Kiesel insbesondere seine neue KTEG P-Line sowie den Koloss KMC400P-7 im Rahmen der Live-Demonstrationen vor. Mit von der Partie waren die Zero-Emission-Lösungen auf einer zusätzlich dafür geschaffenen Demofläche. Vertreten waren bei Kiesel zudem Schnellwechselsysteme, die neue Industrielader-Linie von Kramer und Anbaugeräte. Am Stand durften die Fachbesucher überdies einen Blick auf die Vielseitigkeit der KTEG P-Line am Beispiel eines ZX95USB-7 MTC Pro von Hitachi werfen. Der 9 t schwere Bagger verfügt über einen vollhydrauli-

Bei Sandvik waren Ralf Henning, Sales Manager Central Europe bei Rock Processing Solutions, Sandra Pietsch, Marketing Professional, sowie Alois Raffelsberger, Sales & Service Manager für die Region Austria, vor Ort.

Bei Liebherr wurden insgesamt 25 Exponate aus verschiedenen Bereichen gezeigt – ebenfalls vertreten war auch das tonnenschwere Drehbohrgerät, das, je nach Ausführung, bis zu 84 t auf die Waage bringen kann.

Anwendernah

Aus Tradition lebt die Mawev Show von der Nähe zum Anwender: Sowohl Aussteller als auch Besucher diskutierten über ihre Erfahrungswerte auf der Baustelle.

MAI 2024 117
BAUMAGAZIN (9)

Sorgten für richtig gute Laune auf der Mawev: (v. l. n. r.) Niklaas Dierks, Key Account Manager, und Vanessa Pfejfer, Marketing Manager bei recalm, sowie Jonathan Fuchs, Vertriebsleiter Süd bei Tibatek, Philipp Ellsäßer, Geschäftsführer von Tibatek und Qiky, und Robin Heisterkamp, Technischer Vertrieb bei Qiky.

schen sowie rotierenden Schnellwechsler der vierten Generation und soll mehr Leistung durch die Tief- und Hochlöffelfunktion erzielen. Zudem lässt sich mit der Maschine mit bis zu 90° seitlich arbeiten.

Große Bandbreite an Lösungen

Vertreten war auf der Mawev im Übrigen auch Liebherr: Aus dem Werk Nenzing reiste mit dem LB 30 beispielsweise ein Drehbohrgerät der LB-Serie mit nach St. Pölten und wurde den Fachbesuchern im Außengelände präsentiert. Als Nachfolger des LB 24-270 besitzt dieses Modell ein um 10 % erhöhtes Drehmoment – es beträgt rund 297 kNm. Beim Bohren mit Kellyausrüstung sind maximale Bohrtiefen von bis zu 70,8 m möglich. Der Bohrdurchmesser bei selbigem Verfahren beträgt bei diesem bis zu 84 t schweren Bohrgerät maximal 3 400 mm Gerade aufgrund seiner imposanten Erscheinung zog das LB 30 viele Blicke auf sich. Gezeigt hatte Liebherr allerdings auch einen Querschnitt der neusten Maschinen aus den Bereichen Erdbewegung, Turmdrehkrane, Mobil- und Raupenkrane, Spezialtiefbau sowie Materialumschlag und Betontechnik. Das beinhaltete insgesamt 25 Exponate sowie zusätzliche Technologien aus den Bereichen Digitalisierung, Antriebe und Service.

Zwischen Kegelbrechern

Bei Sandvik wiederum stach insbesondere der Kegelbrecher CH840i ins Auge: Der leistungsstarke, mittelgroße Brecher ist für die Sekundär- und Tertiärzerkleinerung in Bergwerken sowie Steinbrüchen konzipiert worden. Die Anlage kommt auf eine Motorleistung von 330 kW und weist eine maximale Aufgabegröße von 250 mm auf. Als Highlight brachte Sandvik allerdings seine beiden neuen Außenhammer-Werkzeugsysteme mit nach St. Pölten: Die Systeme CT55 sowie CT67 sind mit einem bogenförmigen Gewindedesign ausgestattet – die Bohrkronendurchmesser liegen bei 89 bis

Den Tandemtieflader TAT-B 180 mit Bordwand stellte Geschäftsführer Manfred Zandt dem Fachpublikum höchstpersönlich vor.

127 mm (CT55) und bei 96 bis 140 mm (CT67). »Unsere neueste Lösung kann die Effizienz erheblich steigern, da schlichtweg höhere Bohrdrücke möglich sind – und das bei weit weniger Ausfällen«, wie Anders Brungs, Vicepresident Productline Top Hammer bei Sandvik, mitteilte. Die Produktivität solle hierbei um rund 15 % gesteigert, der Kraftstoffverbrauch gleichzeitig aber entsprechend reduziert werden, da schnelleres Bohren weit weniger Bohrzeit bedeute.

Bunte Vielfalt bei Tibatek

Am Stand von Tibatek fanden die Messebesucher hingegen eine große Bandbreite an Anbaugeräten sowie professionellem Bauequipment vor – vom Kabelmaster über die Flüssigbodenschaufel bis zur Spundwandleiter und Schachtmütze. Bieten möchte Tibatek in erster Linie durchdachte Technik für den Tiefbau: Intelligente und innovative Lösungen sollen dabei helfen, einzelne Arbeitsabläufe zu vereinfachen, die Effizienz am Bau zu steigern. Große Aufmerksamkeit erhielt Tibatek auch, weil zusätzlich Qiky mit seinem digitalen Typenschild sowie recalm mit dem Infotainment-System Ancor am Stand vertreten waren. Als Geschäftsführer bei Tibatek und Qiky stellte Philipp Ellsäßer die neuesten Entwicklungen persönlich vor. Der erfahrene Branchenkenner zeigte sich zufrieden mit der Mawev Show und lobte insbesondere die vielen guten Gespräche mit den Fachbesuchern sowie Herstellern und Händlern.

Moba reiste mit Super-Ski an

Ein voller Erfolg war die Mawev auch für die Moba: Andreas Velten, Geschäftsführer der Moba Construction Solutions GmbH, erklärte gegenüber dem bauMAGAZIN, dass gerade der direkte Austausch mit Anwendern wertvoll sei. Im Gepäck hatte die Moba unter anderem seinen Super-Ski: »Die Anwender profitieren sehr vom Rüst-Zeit-Vorteil und dem denkbar einfachen Aufbau – morgens dranhängen,

Beton von der Tankstelle: Martin Fliegl, Leiter für Forschung und Entwicklung im Bausektor bei Fliegl, erklärte dem bauMAGAZIN die Vorzüge der BTS Mischanlage.

MAI 2024 118

abends abhängen. Mit dem geringen Transportgewicht von gerade einmal 40 kg und der kompakten Beschaffenheit kann der Super-Ski in fast jedem Kofferraum eines größeren Kombis transportiert werden«. Dass das Nivelliersystem der Moba Construction Solution Begeisterung bei ihren Kunden auslösen kann, macht Andreas Velten zum Beispiel auch daran fest, dass ein größerer Kunde jüngst nach den ersten Einsätzen direkt seine komplette Flotte mit dem Super-Ski ausrüsten ließ.

Frischbeton zum Selberzapfen

Auf der Mawev stand außerdem die Betonmischtechnik von Fliegl im Mittelpunkt. Im Gespräch mit Martin Fliegl, Leiter für Forschung und Entwicklung im Bausektor bei Fliegl, erfuhr das bauMAGAZIN von den wichtigsten Vorzügen der BTS Mischanlage. Der Ablauf ist denkbar einfach: Um seinen Frischbeton selbst vor Ort zapfen zu können, muss der Anwender lediglich Sorte und gewünschte Menge wählen, was dann auf einer Chipkarte für Mengen bis 2 m3 hinterlegt wird. Daraufhin wird das Fahrzeug am Ende des Förderbandes abgestellt und die Chipkarte gibt die vorgemerkte Menge über das Lesegerät frei. Anschließend kann der benötigte Beton selbst gezapft werden.

Mit Tandemtieflader Am Stand von Zandt Cargo ließ es sich Geschäftsführer Manfred Zandt nicht nehmen, den Tandemtieflader TAT-B 180 mit Bordwand selbst vorzustellen. Der Tieflader in Zugrohrausführung besitzt eine verwindungssteife Stahlrahmenkonstruktion aus hochwertigen Stahlprofilen. Die Stützlast beträgt rund 1 t – die Kupplungshöhe ist stufenlos verstellbar (850 +/- 150 mm). Zur Stützvorrichtung: Der TAT-B 180 besitzt eine Getriebestützwinde mit Lastund Schnellgang sowie eine Hublast von bis zu 10 t. Ebenso sind zwei verzinkte Klappstützen links sowie rechts am Heck vorhanden.

Multikupplungen vorgestellt

Ebenfalls vertreten war Hain Hydraulik: Als Vertrieb für Pister zeigte das Unternehmen unter anderem seinen neuen Pister Tiltrotator PT, der als »robustes Multitalent am Baggerarm für den Einsatz mit allen Anbaugeräten« innerhalb der Branche für vereinfachte Arbeitsabläufe und gesteigerte Effizienz steht. Ebenfalls vertreten waren bei Hain die Multikupplungen (PMK): Gezeigt wurde, wie sich damit bis zu vier hydraulische Leitungen gleichzeitig kuppeln lassen. Im Repertoire hat Hain Multikupplungen für die Mini- und Kompaktbaggerklasse bis 9 t sowie für Ketten- und Mobilbagger bis 35 t Gewicht. Hinzu kommen Multikupplungen, die bei Materialumschlag- oder auch Abbruchmaschinen sowie Radlader zum Einsatz kommen. Aufgezeigt hatte Hain die vielen Vorzüge der Zeitersparnis. Die Hydraulikfunktionen der Anbaugeräte lassen sich in Sekundenschnelle und vor allem ohne jeden Kraftaufwand mit dem Trägergerät verbinden. Die Multikupplung wurde gerade für die hohen Anforderungen an Druck und Volumen konzipiert, die bei Baumaschinen auftreten.

Die Mawev: Ein Fazit Insgesamt hat die Messe in St. Pölten mit einem zufriedenen Publikum überzeugt: Die Fachbesucher fanden einen guten Querschnitt der Branche vor und konnten sich insbesondere mit vielen neuen Entwicklungen auseinandersetzen – und das auf Augenhöhe. Die Mawev ist aus Tradition eine Messe, bei der Klartext gesprochen und praxisnah diskutiert werden kann. Hinzu kommt ein durchdachtes Rahmenprogramm, das viel Anklang fand. Sowohl von Aussteller- als auch Besucherseite erntete das Messe-Event durchweg positive Rückmeldungen. Festmachen lässt sich das vor allem daran, dass sich beide Seiten bereits jetzt auf die kommende Ausgabe der Mawev Show freuen und sich in den Gesprächen sicher waren, dann wieder in St. Pölten mit dabei zu sein. d

Eine auffallend große Bandbreite an Maschinen bei Wacker Neuson: Den Besuchern bot sich ein Querschnitt der aktuell wichtigsten Neuentwicklungen.

Hoher Besuch bei Indeco: Vertreten waren (v. l. n. r.) Hans Werner Strek, Geschäftsführer bei Indeco Deutschland, Michaela Holzenbecher von Doralco sowie Roberto Santoro, Geschäftsführer bei Indeco S.p.A..

Neben seinen Mehrzweckgreifern der LAGrip-Serie zeigte Lasco auch spannende Live-Demonstrationen – unter anderem mit seinen Kegelspaltern.

MAI 2024 119
MESSE CONGRESS GRAZ

Start-up-Zone: das Sprungbrett in die Baubranche

Im Rahmen einer inhaltlich dynamischen Rubrik berichtet das bauMAGAZIN regelmäßig über junge Unternehmen und stellt deren innovative Lösungen sowie zukunftsorientierte Technologien als Teil der »Baustelle der Zukunft« vor – ganz gleich, ob es dabei um eine Software-Anwendung, Maschine, ein Gerät, Werkzeug oder Anbauteil geht. Start-ups können entsprechendes Informations- und druckfähiges Bildmaterial über eine spezielle Landing-Page einfach hochladen (siehe QR-Code).

Mit der »Start-up-Zone« sorgen wir für eine maximale Sichtbarkeit der Unternehmen. Über eine Erweiterung des Netzwerks sowie der Reichweite verbinden wir sie mit Industrieexperten, potenziellen Partnern und Kunden.

Echo PRM: QR-Codes zur digitalen Kommunikation QR-Codes kennt jeder. Grundlegend neu ist bei der innovativen Softwarelösung von »Echo PRM« laut Unternehmen eine direkte digitale Kommunikation zwischen Hersteller und Endanwender bis auf die Seriennummer-

Ebene. In diesem Bereich erkannten die Gründer von Echo PRM aus ihrer eigenen einschlägigen Berufserfahrung Anfang 2019 eine teilweise große Lücke. Denn meist war kein direkter Kontakt möglich und das Bereitstellen von Anleitungen, Sammeln von Feedback sowie die detaillierte Kommunikation zu Servicefällen gestalteten sich mühsam und ineffizient. Vor diesem Hintergrund entwickelte das Team von Echo PRM eine Lösung, die bereits seit 2021 die produktspezifische Kommunikation und einen ganzheitlichen After Sales Service zwischen Herstellern und Anwendern ermöglichen soll. So wird Echo PRM von Unternehmen wie zum Beispiel der Kässbohrer Geländefahrzeug AG oder der Humbaur GmbH bereits erfolgreich eingesetzt. Andere Hersteller wie Caterpillar, Manitou, Horsch oder Grimme haben im Laufe des Jahres 2023 eigene, selbst entwickelte Lösungen vorgestellt. Für jene jedoch, die nicht alles selbst entwickeln wollen oder können, bietet die Partnerschaft mit einem auf dieses Thema spezialisierten Anbieter wie Echo PRM klare Vorteile: Schnelligkeit, Kosteneffizienz und ein umfangreiches Funktionsspektrum. Her-

MAI 2024 120
L BAUMAGAZIN
START-UP-ZONE

steller oder Händler werden in die Lage versetzt, ihren Endkunden und Nutzern produktspezifisch diverse After Sales Services zur Verfügung stellen. Im Vordergrund stehen die Informationsbereitstellung, digitale Anleitungen, Nutzer-Feedback und die komplette Service-Abwicklung inkl. Dokumentation.

Crafthunt: BauGPT als echtes Werkzeug nutzen KI-basierte Anwendungen wie ChatGPT, Claude, Dall·E oder andere werden von vielen Menschen immer noch als etwas Abstraktes, Futuristisches angesehen, das »nur« für Spielereien genutzt wird. Dabei kann Künstliche Intelligenz oft genau die Arbeit übernehmen, die viel Zeit kostet und Menschen selten Spaß bereitet.

Genau das war auch die Motivation von Jonas Stamm, der eine Branchenlösung für die Bauindustrie auf Basis von ChatGPT entwickelt hat: »Für ein privates Bauvorhaben von meinem Vater habe ich Informationen in der Landesbauverordnung gesucht. Aus dem ›ich schau kurz mal nach‹ wurde dann ein viel längeres Projekt, als ich gehofft hatte. Die Verordnung ist umständlich geschrieben und wirklich sehr, sehr lang.« Als Technikprofi und Unternehmer erkannte Jonas Stamm nicht nur das Problem, sondern hat sich auf die Suche nach einer praktikablen Lösung gemacht. Schnell war klar, dass er BauGPT entwickeln wollte. Doch anstatt

Mittlerweile deckt BauGPT folgende Themengebiete ab:

sich nur an seinem persönlichen Bedarf zu orientieren, sprach Stamm über Monate hinweg mit mehr als 50 Bauleitern, Technikern und Studierenden. Gemeinsam mit den Fachleuten fand er so heraus, welche Sachverhalte schwer zu lernen waren, welche Verordnungen immer wieder nachgeschlagen werden müssen und wofür Menschen aus dem Bau sich schlichtweg Hilfe wünschen.

Jonas Stamm recherchierte Landes verordnungen, Ersatzbaustoffverordnungen, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Abfallverordnungen, Verordnungen über die Honorare für Architek ten- und Ingenieurleistungen und sogar Rechtsprechungen zu unterschiedlichen Fällen und vieles mehr. Mit all diesen Informa tionen wurde dann BauGPT gefüttert. »Dabei war das Verrückteste, dass es manchmal gar nichts Digi tales gab. Wir haben Verordnungen postalisch angefor dert und dann zugeschickt bekommen. Die mussten wir dann erst mal digitalisieren, bevor wir es BauGPT geben konnten«, so der 31-Jährige. Das zeige auch, dass Google an dieser Stelle keine Alternative zu BauGPT sei. Zudem finde man in Suchmaschinen zwar meistens die richtigen Verordnungen, muss dann aber aus schwer verständlichen Texten die richtige Passage heraussuchen. s

Hersteller wie die Humbaur GmbH setzen Echo PRM bereits erfolgreich ein.

Bei BauGPT beantwortet eine künstliche Intelligenz alle Fragen rund um Bautechnik, Baurecht und Baustandards.

> Bauvorschriften und -gesetze: Informationen zu den relevanten Bauvorschriften und -gesetzen in Deutschland, einschließlich der Landesbauordnung, Energieeinsparverordnung, Baunutzungsverordnung und mehr

> Bauphysik: Themen wie Schall- und Wärmeschutz, Feuchtigkeit und Kondensation, thermische Behaglichkeit und mehr

> Bautechnische Standards: Informationen zu den technischen Standards und Vorschriften für verschiedene Aspekte des Bauwesens, einschließlich VOB, HOAI und mehr

> Bauplanung und -management: Informationen zur Planung und Verwaltung von Bauprojekten, einschließlich des Projektmanagements, der Kostenplanung, der Terminplanung und mehr

> Baustoffe und -techniken: Informationen zu Baustoffen und Bauverfahren, einschließlich traditioneller und moderner Techniken, nachhaltiger Bauweisen und mehr.

MAI 2024 121
HUMBAUR GMBH

Ralf Pfefferkorn, Geschäftsführer von Sodex Innovations GmbH

»ICH SEHE DEN AUSTAUSCH IN DER CTA ALS SCHLÜSSEL

ZUR ERFOLGREICHEN

DIGITALISIERUNG.«

Für Ralf Pfefferkorn, Geschäftsführer von Sodex Innovations, steht fest: Der Einsatz von passender Software bietet auch für die Baubranche zahlreiche Vorteile. Dabei setzt das Unternehmen auf schnelle Installation und leichtes Handling.

Mit Sodex setzt die Contech Association (CTA) auf einen Spezialisten für »Plug and Play«-Lösungen, der »Software mit Tiefgang« schafft. Erklären Sie unseren Lesern doch bitte, was genau es damit auf sich hat und wie Sie den Weg in die CTA gefunden haben. Wir bei Sodex Innovations haben zu einem großen Teil einen Hintergrund aus der Elektronik oder Software-Entwicklung und verstehen daher heutige Technologien und Fortschritte sehr gut. Allerdings ist der Schritt für Bauunternehmen in neue Technologien zu investieren oft ein sehr großer und vor allem mit viel Aufwand verbunden. Wir von Sodex Innovations haben es uns zur Aufgabe gemacht, Technologien wie Laserscanning und Prozessierung so weit es geht zu automatisieren und dadurch Vermessung und Datenaufnahme auf der Baustelle massiv zu vereinfachen.

Durch schnelle Installationen und einfaches Handling wollen wir es allen Unternehmen ermöglichen, von High-Tech zu profitieren und diese einfach einsetzen zu können. Durch diesen Ansatz und vor allem dieser Kultur haben wir die anderen Mitglieder der CTA kennengelernt und uns entschieden, dass wir trotz unterschiedlichen Produkten von unseren Erfahrungen profitieren können und ein Austausch auf jeden Fall Sinn macht. So hat sich unsere Mitgliedschaft ergeben und wir freuen uns über den Austausch und die gemeinsamen Erfahrungen die wir teilen und dadurch lernen können.

Gehen wir ins Detail: Mit »SDX-Compact« und »SDX-4DVision« hat Sodex Vermessungseinheiten für Baumaschinen entwickelt: Was genau hat es damit auf sich und worin unterscheiden sich die beiden Systeme?

Die beiden Systeme haben den Ursprung aus der Entwicklung von autonomen Baumaschinen, welche wir Gründer von Sodex Innovations, als Thema unserer

Diplomarbeit durchgeführt haben. Um ein marktfähiges Produkt zu entwickeln, haben wir uns von der Autonomie getrennt und uns auf das Vermessen des Geländes in Echtzeit konzentriert. Mit dem SDX4DVision haben wir 2022 ein maschinengebundenes Vermessungssystem für Bagger herausgebracht, welches durch Laser- und Kameratechnologie auf der Maschine in Echtzeit 3D-Modelle bzw. digitale Zwillinge der Baustelle erstellen kann. Mit Blick auf den Markt und dem ersten Kundenfeedback haben wir allerdings sehr schnell gelernt, dass unsere Einheit flexibel sein und auf beliebigen Maschinen eingesetzt werden sollte. Mit dem SDX-Compact haben wir unsere zweite Generation der Vermessungsprodukte auf den Markt gebracht, welche es ermöglicht das Gelände aufzunehmen, wie mit dem SDX-4DVision, gleichzeitig aber auch die Option bietet, in wenigen Minuten zwischen den Maschinen zu wechseln.

Viel Aufmerksamkeit erhält Sodex allerdings auch für seine cloud-basierte Baustellenverwaltung: Neben effizienterem Arbeiten sprechen Sie in diesem Zusammenhang von Gewinnoptimierung und Wettbewerbsfähigkeit. Können Sie uns das näher ausführen?

Genau, das Ergebnis unserer Vermessungslösungen sind digitale Geländemodelle die in der Cloud automatisiert abgegriffen werden können. Jeder, der an einem Projekt beteiligt ist, kann so schnell auf den aktuellen oder vergangene Zustände der Baustelle zugreifen. Mit unseren Analyse-Tools können diese Modelle untersucht werden, Volumen oder andere relevante Parameter herausgemessen werden und in nur wenigen Minuten steht das zur Verfügung, was benötigt wird, ohne dass eine Fahrt auf die Baustelle, manuelles Aufnehmen der Daten und anschließendes Prozessieren nötig ist. Damit sparen sich Unternehmen Zeit und Geld und zur selben Zeit wird der Bauablauf transparent und für alle verfügbar dokumentiert.

Die Partner der CTA greifen auf das gemeinsame Know-How zurück und stellen dabei die Digitalisierung sowie den Einsatz neuer Technologien in den Mittelpunkt. Ist dieses Bündeln von Wissen Ihrer Ansicht nach der Schlüssel, der innerhalb der Baubranche bislang gefehlt hat?

Ich persönlich sehe den Austausch in der CTA als Schlüssel zu erfolgreicher Digitalisierung. Jedes Mitglied in der CTA hat ihre eigene Kernkompetenz und ihr eigenes Einsatzgebiet, doch durch Erfahrungsaustausch und gemeinsame Schnittstellen können wir diese Kompetenzen zusammenschließen und einen größeren Bereich in der Digitalisierung abdecken. Durch diese Verbindungen profitieren Bauunternehmen und hoffentlich das gesamte Ökosystem!

MAI 2024 123
CONTECH ASSOCIATION SERIE TEIL 5: SODEX INNOVATIONS ANZEIGE sodex-innovations.com

Beim Rohrleitungsbau erweist sich UnionStahl als verlässlicher Partner.

L UNIONSTAHL

Stahlrohre für langlebige Rohrkonstruktionen

Der Rohrleitungsbau ist eine Schlüsseltechnologie für eine nachhaltige Zukunft. Er spielt eine wichtige Rolle bei der Versorgung mit Energie, Wasser und anderen wichtigen Gütern. Um die Versorgungssicherheit mit Erdgas und Biogas zu gewährleisten, werden in Deutschland derzeit neue Leitungsnetze gebaut. Zur Reduktion von Treibhausgasemissionen wird in Deutschland eine Infrastruktur für den Transport von CO₂ installiert. Darüber hinaus wird der Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur vorangetrieben. Diese Entwicklungen haben auch Auswirkungen auf die Bauwirtschaft.

Für die Zukunft sind Neu- und Ausbau sowie die Sanierung von Rohrleitungsnetzen für den Transport von nachhaltigen Energieträgern geplant. Die Bauwirtschaft muss sich daher auf diese neuen Anforderungen einstellen. Dazu gehört beispielsweise auch die Entwicklung neuer Technologien und nachhaltiger Materialien für den Rohrleitungsbau.

»Creusabro

6400«: Nachhaltiger Stahl für Baumaschinen

Mit seinem innovativen Ansatz, zu mehr als 90 % aus Schrott und 100 % erneuerbaren Energien hergestellt zu werden, soll »Creusabro 6400« eine neue Dimension der Nachhaltigkeit aufzeigen. UnionStahl erklärte kürzlich, was diesen Stahl so besonders macht.

Technisch betrachtet soll »Creusabro 6400« mit besonderen Eigenschaften punkten. Seine außergewöhnliche Härte und Verschleißfestigkeit machen ihn laut Hersteller zu einem idealen Material für Baumaschinen und Anlagen. Aufgrund seiner hervorragenden Biegeeigenschaften und Verarbeitbarkeit eröffne der Stahl neue Möglichkeiten für Hersteller von Maschinen und Anlagen in der Bau- und Recyclingindustrie sowie im Mining. Die Vorteile für die Bauindustrie, so das Unternehmen weiter, würden auf der Hand liegen: »Baumaschinen, die starken Belastungen ausgesetzt sind und hohe Ansprüche an Verschleißfestigkeit erfordern, profitieren von den herausragenden Eigenschaften von Creusabro 6400. Seine Härte und Langlebigkeit machen ihn zu einem unverzichtbaren Material für die Konstruktion von Baumaschinen, Brechern, Auskleidungen, Rutschen und Hammer-Mühlen«, wie Union-Stahl mitteilte. Aufgrund der Verwendung von Creusabro 6400 in der Her-

Mit »Creusabro 6400« möchte UnionStahl eine Variante bieten, die für Nachhaltigkeit und Effizienz steht.

stellung könne das jeweilige Gerät wesentlich länger betrieben werden, bevor es zu Verschleißerscheinungen kommt. Dies führe zu geringeren Ausfallzeiten und reduziere die Notwendigkeit für aufwendige Wartungsmaßnahmen. Bauunternehmer und Baumaschinenhersteller sollen demnach von einer erhöhten Produktivität und Rentabilität ihrer Maschinenflotte profitieren. Doch nicht nur seine technischen Eigenschaften bezeichnet UnionStahl als revolutionär: Auch sein Herstellungsprozess verdiene Beachtung: Durch die Verwendung von mehr als 90 % Stahlschrott und 100 % erneuerbarer Energie über die Elektrolichtbogenofen-Route trage dieser Stahl maßgeblich zur Ressourcenschonung bei und reduziere deutlich den CO₂-Fußabdruck im Vergleich zur klassischen Hochofen-Route. Insgesamt ist »Creusabro 6400« ein Beispiel für Innovation, Nachhaltigkeit und Effizienz in der Bauindustrie. Mit seinem Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und zur Dekarbonisierung leistet dieser Stahl laut UnionStahl »einen wichtigen Beitrag zur Schonung unserer Ressourcen und zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft«. Die UnionStahl GmbH ist Exklusivhändler für die hochverschleißfesten Bleche. Sie sind in Dicken von 5 mm bis 100 mm erhältlich und stehen in verschiedenen klassischen Formaten zur Verfügung. d

MAI 2024 124 KANALBAU – ROHRLEITUNGSBAU 2
UNIONSTAHL (3)

Nachhaltige Rohrleitungen

In der Baubranche setzen sich nachhaltige Rohrleitungen zunehmend durch. Recycelte Kunststoffrohre gewinnen an Bedeutung in der Entwässerung, während Glasfaserrohre in der Trinkwasserversorgung eingesetzt werden. Stahlrohre mit umweltfreundlichen Beschichtungen optimieren spezifische Einsatzbereiche. Epoxidbeschichtungen minimieren Sedimentablagerungen in Trinkwasser- und Gasleitungen. PE-beschichtete Stahlrohre für Erdgas-, Trinkwasser- und Ölleitungen sowie PP-beschichtete Stahlrohre für Abwasserleitungen bieten chemischen Widerstand, sind korrosionsbeständig und verlängern die Lebensdauer der Rohre. Stahl als Rohrmaterial punktet – unabhängig vom Einsatzbereich und der Beschichtung –vor allem durch seine hohe Temperatur- und Druckbeständigkeit. Seine hohe Festigkeit und Haltbarkeit gewährleisten eine lange Lebensdauer der Rohrleitungen. Stahl ist zu 100 % recycelbar, was zu einer nachhaltigen Nutzung von Ressourcen und Umweltschutz beiträgt.

UnionStahl für den Rohrleitungsbau

UnionStahl ist nach eigenen Angaben bekannt für die zügige Bereitstellung hochwertiger Bleche, speziell für Leitungs- und Konstruktionsrohre gemäß

ISO 3183. Die angebotenen Lieferzustände reichen von normalisiert bis thermomechanisch gewalzt: Bleche im normalisierten Zustand ermöglichen eine optimale Verarbeitbarkeit und gewährleisten eine gleichmäßige Struktur. Hingegen bieten thermomechanisch gewalzte Bleche verbesserte mechanische Eigenschaften und längere Haltbarkeit für anspruchsvolle Anwendungen im Rohrleitungsbau. Bleche von UnionStahl bilden die Grundlage für widerstandsfähige und langlebige Rohrkonstruktionen. Mit Breiten bis zu 4 000 mm und Längen bis zu 16 000 mm werden die Bleche den vielfältigen Anforderungen verschiedenster Projekte gerecht. Insbesondere von Rohrherstellern werden die Bleche eingesetzt, um längsnahtgeschweißte Rohre von höchster Qualität herzustellen. d

VERRINGERN SIE

DAS RÜCKSCHLAGRISIKO

Mit Breiten bis zu 4 000 mm und Längen bis zu 16 000 mm werden die Bleche von UnionStahl den vielfältigen Anforderungen verschiedenster Projekte gerecht.

ISO 3183

UnionStahl bietet Bleche, die speziell für Leitungs- und Konstruktionsrohre gemäß ISO 3183 entwickelt wurden.

Mit fast 50% weniger Rückschlagenergie ist der ICS Diamant Power Schneider die sicherere Wahl gegenüber einer Trennkreissäge.

Halle B3 Stand 405 icsdiamondtools.com

Robuste Stahl-Energieführungsketten von Tsubaki Kabelschlepp bewähren sich unter anderem in Horizontalbohranlagen, die ein grabenloses Verlegen von Rohrleitungen über große Distanzen ermöglichen.

Die Energieführungsketten sind seitlich an den Lafettenmasten von Bohranlagen angebracht und führen bzw. schützen die Hydraulikschläuche.

L TSUBAKI KABELSCHLEPP

Vollstahlketten

für Horizontalbohranlagen

Robuste Stahl-Energieführungsketten von Tsubaki Kabelschlepp bewähren sich unter anderem in Horizontalbohranlagen, die ein grabenloses Verlegen von Rohrleitungen über große Distanzen ermöglichen. Damit die Anbieter der Bohrsysteme möglichst flexibel agieren können, realisiert das Unternehmen die Energieketten als kundenspezifische Standardlösungen mit kurzen Lieferzeiten.

DStahlketten

Die robusten und hitzebeständigen Ketten von Tsubaki Kabelschlepp sind aus Stahl gefertigt und wurden für starke mechanische Belastungen sowie raue Einsatzumgebungen konzipiert.

ie Energieführungsketten sind seitlich an den Lafettenmasten der Bohranlagen angebracht und führen beziehungsweise schützen dort die Hydraulikschläuche. Für diesen Einsatzzweck sind die Stahlketten der S-Serie von Tsubaki Kabelschlepp ideal geeignet. Die robusten und hitzebeständigen Lösungen aus Stahl wurden für starke mechanische Belastungen und raue Einsatzumgebungen konzipiert und sind auch für Bohranlagen die richtige Wahl. Für die speziellen Anforderungen des jeweiligen Projekts erhalten die Stahlketten eine individuelle Feinabstimmung. »Die Ein-

bauräume sind bei einem Tiefbohrgerät begrenzt. Die Kette muss daher mit einer sehr kompakten Bauweise viele große und schwere Schläuche führen«, schildert Luis Miguel Berjano, Konstrukteur bei Tsubaki Kabelschlepp.

Aus Stahl gefertigt

Die Modifikationen beziehen sich deshalb vor allem auf eine optimale Bauraumausnutzung und eine besonders stabile Ausführung der Kette auch im Innenraum – konkret im Bereich der Trennstege, die, wie die Kettenglieder selbst, aus Stahl gefertigt sind. Die Experten von Tsubaki Kabelschlepp konzipieren zudem angepasste Anschlusselemente und passen die Vorspannung der Kette an, um trotz des hohen Leitungsgewichts der Schläuche eine große freitragende Länge der Kette zu ermöglichen. Auf diese Weise entstehen individuelle Sonderlösungen, die innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung stehen. Und Tsubaki geht noch einen Schritt weiter: Damit der Kunde bei der Entwicklung seiner Bohrsysteme stets flexibel bleibt, bietet der Hersteller die projektspezifischen Energieführungsketten als Baukastensystem an. Dafür definiert der Anwender mehrere Grundmaschinen, für die anschließend passende Basisketten entwickelt werden. d

MAI 2024 126
TSUBAKI KABELSCHLEPP (2)
MAI 2024 127

Die »Flüssigbodenfabrik« in Hanau: Hier wird der Bauaushub zwischengelagert, separiert und in einer mobilen Kompaktanlage gemäß der vorgeschriebenen Rezeptur in Flüssigboden nach RAL-GZ 507 umgewandelt.

L RAL GÜTEGEMEINSCHAFT FLÜSSIGBODEN

Umweltgerecht verbaut: 20 kV-Leitung für neues Rechenzentrum

In Hanau entsteht ein weiteres Rechenzentrum. Auf einem Industriegelände im Südosten der Stadt, einem Teil des Goodyear-Standortes, errichtet das US-amerikanische Unternehmen CyrusOne aus Dallas in Texas zwei Gebäude mit 18 000 m2 technischer Fläche und einer IT-Kapazität von 54 MW.

MRAL-507

Unter dem RAL-Gütezeichen 507 Baustoff wird ein zeitweise fließfähiger und selbstverdichtender Baustoff für bautechnische Zwecke verstanden, der sowohl aus Bodenmaterial, aus natürlichen und aufbereiteten Gesteinskörnungen bzw. aus geprüften Recyclingmaterialien bestehen kann.

it mehr als 50 Hochleistungs-Rechenzentren auf der ganzen Welt bietet CyrusOne seinen Kunden die Möglichkeit, ihr eigenes ITWachstum weiter voranzutreiben. Bauherr und die Stadt setzen auf Nachhaltigkeit. Dazu gehört die spätere Abwärmenutzung des Rechenzentrums und auch während der Bauphase soll ein grüner Fußabdruck hinterlassen werden. An dieser Stelle rückte auch das Flüssigbodenverfahren nach RAL-Gütezeichen 507 in den Fokus der Planer. Der Bau des Rechenzentrums in Hanau mit dem Namen »FRA5« begann im September 2023 –das erste der beiden Gebäude soll im Jahr 2025 in Betrieb gehen.

Das Flüssigbodenverfahren

Doch nicht nur das Rechenzentrum selbst wird nachhaltig sein – auch der Bau und die Errichtung der dazu notwendigen Infrastruktur sollen einen grünen Fußabdruck hinterlassen. Die Planer haben daher auch das Flüssigbodenverfahren nach RAL-Gütezeichen 507 in den Fokus gerückt – so etwa beim Aufbau der Stromversorgung für den neuen Mega-Rechner. Die Hanau Netz GmbH

(HNG) ist mit der Anbindung des zukünftigen Rechenzentrums an das städtische Stromnetz beauftragt. Zur Anbindung des Gebäudes muss eine etwa 2,3 km lange Erdkabelverbindung zwischen dem Umspannwerk Hanau-Ost und dem Rechenzentrum hergestellt werden. Gefordert war die Verfüllung der Leitungszone mit Flüssigboden. Diese RAL-GZ 507–Lösung ist ein kohäsiv, friktional rückverfestigendes, volumenstabiles Material aus der Gruppe der zeitweise fließfähigen Verfüllmaterialien. Flüssigboden ermöglicht als Grundlage die Wiederverwendung aller Bodenarten, die zeitweise in einen fließfähigen Zustand versetzt werden. Anschließend kommt es zur Rückverfestigung des Bodens mit steuerbaren Endeigenschaften und ohne externe Verdichtungsarbeit sowie ohne die Ausbildung starrer Strukturen unter Rückbildung des bodentypischen Verhaltens des Ausgangsbodens.

Definierte Vorgaben einhalten

Für die Herstellung ist Fachwissen gefordert. Die Aufbereitung des Bodenaushubes zu Flüssigboden kann dabei in zentralen Anlagen oder mit mobilen Anlagen unterschiedlicher Größe und kompletter Überwachung und Aufzeichnung des gesamten Herstellprozesses direkt auf der Baustelle erfolgen. Das Ziel ist, dass der Flüssigboden nach seiner Rückverfestigung im Vorfeld definierte Eigen-

MAI 2024 128
SÜDWESTDEUTSCHE ROHRLEITUNGSBAU GMBH (3)

schaften erreicht. Die Gütesicherung bei der Herstellung und dem Einbau des Flüssigbodens ist eng verbunden mit dem RAL-Gütezeichen 507. Dahinter steht die RAL-Gütegemeinschaft Flüssigboden e. V. mit Sitz in Leipzig. Sie befähigt und schult Tiefbaufirmen und deren Mitarbeiter und führt diese zu den notwendigen Zertifikaten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Anforderungen an die Planung, die Herstellung und die Gütesicherung beim Einbau von Flüssigboden und die technischen, technologischen, logistischen und umweltrechtlichen Kenntnisse, ebenso die Untergliederung in Eigenüberwachung (EÜ) und Fremdüberwachung (FÜ) auf der Baustelle, die Erstprüfung und die Gütezeichenverleihung sowie die Dokumente der Gütesicherung.

Spezielle Eigenschaften

In Hanau gab es zunächst eine Fachplanung für diesen Bauabschnitt. Die Rezeptur für die Herstellung des Flüssigbodens war exakt definiert. Im Ergebnis musste die Leitungszone im Rohrbereich unter Verwendung von Flüssigboden mit den entsprechenden Wärmeleiteigenschaften verfüllt werden. Bei einer 20 kV Stromtrasse ist diese spezielle Eigenschaft des Verfüllmaterials enorm wichtig. Vorgeschrieben war, dass der Grabenaushub als Ausgangsboden für die Flüssigbodenherstellung verwendet wird. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt durch die ARGE 20 KV Hanau – bestehend aus der Südwestdeutschen Rohrleitungsbau GmbH und der FA Lupp Netzbau. Die Südwestdeutsche Rohrleitungsbau GmbH ist nach dem RAL-Gütezeichen 507 für die Herstellung und den Einbau von Flüssigboden zertifiziert. Florian Mäder ist für den Flüssigboden-Einsatz zuständig und mit Blick auf die Erdkabelverlegung sagt er: »Die benötigten technologischen Eigenschaften können gezielt verändert werden. So lassen sich besondere Eigenschaften des Flüssigbodens wie die Haftreibung im Fernwärmeleitungsbau oder die thermische Stabilisierung für den Bau von Hochspannungstrassen gezielt einstellen.« Und genau dies wurde in Hanau gefordert.

Wichtige Vorarbeiten

Es erfolgt zunächst der Grabenaushub – die Grabensohle liegt bei rund -2 m unter OKG, die Grabenbreite beträgt im Regelfall 1,75 m. In bestimmten Teilbereichen wird diese auch breiter, da ein einseitiger Arbeitsraum von 0,4 m für die spätere Rohrmontage gewährleistet werden muss. Im Graben erfolgt ein Verbau, wobei eine freie Durchführungshöhe für das noch einzubauende Leerrohrpaket von 1,0 m zu beachten ist. Ebenso muss der Platz bedacht werden, der für die Auftriebssicherung des Leerrohrpaketes notwendig ist. Die Rohrpakete werden mittels Abstandshaltern montiert. Die unterste Rohrlage wird dabei auf Betonelemente aufgelegt. Der Abstand der Abstandshalter beträgt im Schnitt 1,5 m. Damit wird gewährleistet, dass der Flüssigboden nahtlos um alle Rohre fließen kann. Nach Einbau der Leitungsrohre wird der Verbau eine halbe Stunde nach Verfüllen mit dem Flüssigboden gezogen, damit dieser noch die komplette Verbauspur nahtlos ausfüllen kann. Die Arbeiten werden planmäßig bis Jahresende 2024 abgeschlossen sein – womit die Leerrohrtrasse dann steht. Somit wird die Energieversorgung des neuen Rechenzentrums in Hanau bauseitig abgesichert sein. d

Der Flüssigboden nach seiner Einfüllung in den Rohrleitungsgraben. Der Verbau wird unmittelbar danach gezogen, damit sich die Verbauspur ebenfalls mit Flüssigboden verfüllt.

FAKTEN

D.A.CH-Tagung »Flüssigboden« im September 2024 Zum Thema Flüssigboden als ressourcenschonender Baustoff informiert die sechste D.A.CH-Tagung »Flüssigboden« im September 2024 in der HTW Dresden. Die D.A.CHTagung ist alle zwei Jahre ein Branchentreff für Auftraggeber, Behörden, Ingenieurbüros und Bauunternehmen. Er informiert über aktuelle Entwicklungen zum nachhaltigen und umweltgerechten Umgang mit Bodenaushub sowie der innovativen, ressourcenschonenden Bauweise mit dem Baustoff Flüssigboden.

Ihr Partner für

Kanalspül- und Auslegerschläuche

Saug- und Druckschläuche Druckprüfung

Schlauchkonfektionierung

Geruchsneutralisation

Korrosions- und Verschleißschutz

Besuchen Sie uns auf der 13.bis 17. Mai 2024 Stand FM.713/2

MAI 2024 129 Magdeburger Str. 1 I D - 30880 Laatzen I Fon +49 5102 9199 - 01 I info@gruelo.de I www.gruelo.de

Nodig-Methoden erlauben die gleichzeitige Rohrsanierung und Anpassung der Leitungskapazität durch den Einzug größerer Nennweiten.

L TRACTO-TECHNIK

Wasserverlust mit Nodig-Lösungen eindämmen

Vom 13. bis 17. Mai, treffen sich Anbieter aus der ganzen Welt wieder zur IFAT, bei der es traditionell um aktuelle Themen rund um die Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft geht. Zum diesjährigen Themenschwerpunkt »Anpassungen an die Folgen des Klimawandels« stellt Tracto vor, wie mithilfe der ressourcenschonenden Nodig-Technologie schnelle und kostengünstige Erneuerungen von defekten Wasserleitungen umgesetzt werden können. Mit der Eindämmung des Wasserverlustes durch marode Versorgungssysteme können Kommunen in aller Welt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

DDurch grabenlose Technologie werden auch die CO²- und Feinstaub-Emissionen rund um die Baumaßnahme um bis zu 90 % reduziert.

er Klimawandel hinterlässt in allen Teilen der Erde immer markantere Spuren: Extreme Wetterereignisse wechseln sich in schneller Folge ab. Durch diese Entwicklung ist Wasser auf der ganzen Erde, aber auch in gemäßigten Zonen ein immer knapper werdendes Gut. Schnell den unnötigen Wasserverlust zu vermeiden ist deshalb oberstes Gebot. Dennoch versickern

weltweit im Schnitt etwa 35 % des bereitgestellten Wassers ungenutzt in den Boden, selbst in den EU-Staaten sind es durchschnittlich 23 %.

Gleichzeitig steigt mit dem erhöhten Wasserverbrauch sowie durch Starkregenereignisse auch das Aufkommen an Abwasser – auch hier ist die entsprechende Infrastruktur häufig unterdimensioniert oder veraltet, sodass durch Austritt von verunreinigtem Wasser weitere Schäden entstehen können. Kommunen zögern in Zeiten knapper Haushalte nicht selten die dringend nötigen Sanierungen der Versorgungs- und Abwasserleitungen hinaus, man fürchtet Kosten, lange Bauzeiten und die damit verbundenen Störungen in der Natur und auf Verkehrswegen.

Mit Nodig die Umwelt schonen

Durch den Einsatz grabenloser Technologie können die Bauzeit im Leitungsbau um etwa 70 % und die Kosten um bis zu 80 % reduziert werden. Gleichzeitig bleiben wichtige Verkehrswege, Einwohner und Natur vor unnötigen Störungen geschützt. Dies ist möglich, weil bei Einsatz der Nodig-Technologie Oberflächen geschont werden und viel weniger Aushub- und Wiederherstellungsarbeiten notwendig sind, da diese nur am Ausgangs- und

Endpunkt einer neuen Leitung anfallen. Somit werden nicht nur der Einsatz an Zeit, Maschinentechnik und Material reduziert, sondern vor allem auch die CO₂und Feinstaub-Emissionen rund um die Baumaßnahme um bis zu 90 % reduziert. Das bedeutet, dass mithilfe der bewährten Nodig-Methoden die Leitungs-Infrastruktur nicht nur schonend weiter ausgebaut, sondern auch auf nachhaltige Art saniert und erneuert werden. Mit dem Berstverfahren ist es relativ einfach möglich, irreparable Trinkwasserleitungen und Hausanschlüsse auf minimalinvasive Art durch neue, tragfähige Rohrleitungen vollständig zu ersetzen, dabei die Kapazitäten des Leitungsnetzes anzupassen und gleichzeitig den Investitionsbedarf für die Sanierungen deutlich zu reduzieren. Kommunen können durch Nodig nicht nur mit dem gleichen Budget etwa die fünffache Länge des Leitungsnetzes als mit konventionellem Grabenbau sanieren, sie leisten auch einen erheblichen Beitrag zur Einsparung des Wasserverbrauchs – was ebenfalls zum Klimaschutz beiträgt und letztendlich auch die Kosten der kommunalen Wasserversorgung senkt. j

MAI 2024 130
TRACTO-TECHNIK Tracto-Technik | B2.339
@c90
90 %

Pumpe hat Falltest

unbeschadet überstanden

Manchmal gibt es Momente, die selbst Experten überraschen. So geschehen vor Kurzem, als eine Schmutzwasserpumpe einen Falltest aus 7 m Höhe unbeschadet überstand – was eigentlich nicht zu erwarten war, insbesondere aber den Hersteller Tsurumi sowie Anwender auf der Baustelle gleichermaßen glücklich stimmen dürfte.

DSieben Meter

Beim Falltest wurde dieTsurumi-Pumpe aus einer Höhe von 7 m fallen gelassen.

iese bemerkenswerte Leistung wirft ein neues Licht auf die Robustheit und Zuverlässigkeit der Pumpen. Dass diese viel aushalten, ist für die eigentliche Betriebsaufgabe relevant, aber auch für die Unfallprävention und den Umweltschutz, Stichwort Ölleckagen. Durchgeführt wurde der Test vom Hersteller Tsurumi im Vorfeld der IFAT. Er umfasste zwei Baureihen, die ihre Widerstandsfähigkeit bei extremen Ereignissen unter Beweis stellen sollten. Zunächst wurde eine Universalpumpe vom Typ HS2.4S aus 7 m Höhe fallen gelassen. Das entspricht etwa dem Fall aus dem dritten Stockwerk. Sie trug lediglich kosmetische Schäden davon. Das überraschte den Hersteller nicht wirklich: »Tsurumi-Pumpen sind hoch belastbar«, sagte Versuchsleiter Matthew Hill. Die Pumpe zeigte zwar Kratzer am Gehäuse, funktionierte aber ansonsten einwandfrei, wie der Prüflauf im Tauchbecken ergab. Ähnlich verlief der Versuch mit einer LB480, ebenfalls ein Universalgerät für Bau, Industrie, Agrar und Handwerk. Dieser Fall führte allerdings zur Verformung des Siebkorbes am Aufschlagpunkt.

Beim Falltest erstaunte die Tsurumi-Pumpe die Tester – neben kleinen kosmetischen Schäden hat die Pumpe den Test gut überstanden.

Starkes

Die beineindruckenden Crashtests demonstrierten den Nutzen der hohen Sicherheitsreserven, die der Hersteller bei der Konstruktion seiner Pumpen berücksichtigt. Indes, in der Praxis dürfte kaum ein Anwender solche Torturen riskieren. Bemerkenswert ist der Versuch auch deshalb, weil die Testkandidaten in puncto Robustheit nicht einmal das Nonplusultra im Lieferprogramm des Herstellers repräsentieren, das allein für die EU über 500 Modelle umfasst. Es deckt Förderleistungen bis

30 m3/min oder 216 m Förderhöhe ab und liegt im Spitzenfeld der Branche. Ultraharte Materialien wie Siliziumkarbid (nur Diamant ist härter), einzeln vergossene Leiter, die doppelt innen liegende Gleitringdichtung und der lageunabhängige Ölverteiler sind Merkmale der japanischen Pumpen. Auf der IFAT stellen die Düsseldorfer einen Querschnitt ihres Programms aus, das neben Abwasserpumpen auch Tauchbelüfter, Rührwerke und eine smarte Netzlösung umfasst, die sogar Fremdfabrikate einbindet. d

IHR PARTNER FÜR STÜTZWÄNDE

Jeder Höhenunterschied kann gelöst werden.

Direkter Kontakt mit unseren Beratern? Tel: 02821-9783740

Testergebis –starke Pumpe
TSURUMI L TSURUMI
BUILDING A SOLID FUTURE

Bei einer Temperatur von 17,5 °C erreicht das Harz beim Mischen durch die exotherme Reaktion ca. 27 Grad und lässt sich gut in die schmale Fuge vergießen.

L RESINNOVATION

Epoxidharze:

Die Temperatur ist entscheidend

Auf Baustellen, beispielsweise im Abwasserbereich und im Straßenbau, haben Kunstharze in Sachen Dichtigkeit, Beständigkeit und Dauerhaftigkeit mineralischen Bau- und Sanierungsmaterialien längst den Rang abgelaufen. Allerdings müssen beim Verarbeiten von Kunstharzen einige Parameter beachtet werden, um die Stärken dieser Produkte auch auszuspielen. Neben dem korrekten Mischen (Einhaltung des Mischungsverhältnisses sowie der Mindestmischzeit, homogenes, luftfreies Mischen) hat insbesondere bei Epoxidharzen die Temperatur eine nicht zu unterschätzende Auswirkung auf Verarbeitungszeit, Aushärtezeit – aber auch auf die Verarbeitbarkeit an sich.

W17,5

Grad Celsius

Bei einer Temperatur von 17,5 °C erreicht das Harz beim Mischen rund 27 Grad und lässt sich gut in schmale Fugen vergießen.

ährend man vor Ort auf die Umgebungstemperatur und die Temperatur des zu sanierenden Bauwerks an sich nur einen begrenzten Einfluss hat, ist es umso bedeutender, das Material in der richtigen Temperatur vorzuhalten bzw. auf die richtige Temperatur für die Sanierung zu bringen. Die Hersteller geben auf den technischen Datenblättern mitunter einen weiten Rahmen bei der empfohlenen Lagertemperatur (etwa frostfrei bis +35 °C) sowie der Anwendungstemperatur (+5 bis +35 °C) an. Es ist aber aus Sicht von resinnovation wichtig zu wissen, dass sich das Harz innerhalb dieser Spanne nicht immer gleich verarbeiten lässt. Deshalb sollte auch auf die Herstellerangabe der idealen Materialtemperatur geachtet werden. Insbesondere bei Harzen mit einer kurzen Verarbeitungszeit und einer gewollt raschen Aushärtezeit kann die Nichtbeachtung dieses Wertes dem Anwender bei der Sanierung schnell auf die Füße fallen.

Das Einsatzszenario

Betrachten wir die Auswirkungen unterschiedlicher Materialtemperaturen also bei einem schnell aushärtenden Epoxidharz mit einer entsprechend kurzen Topfzeit: In unserem Beispiel dem flüssigen Epoxidharz LiquiPox der resinnovation Gm-

bH aus dem südpfälzischen Rülzheim, das zum Vergießen von Fugen, Fehl- und Hohlstellen eingesetzt wird. Drei Sanierungskolonnen – Team A, B und C – haben Schachtabdeckungen eingesetzt und wollen nun die schmalen, bereits korrekt vorbereiteten Fugen vergießen. Rasch wird eine Dose LiquiPox mit dem passenden Härter aus dem Sanierungsfahrzeug geholt, der Härter in die Harzdose geleert und mit dem Bohrmaschinenrührer zwei Minuten gemischt. So weit, so einfach. Doch nun trennen sich die Wege der drei Kolonnen. Team A hat das Material bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt über Nacht im Sanierungsfahrzeug gelagert. Genauso warm beziehungsweise kalt sind Harz und Härter beim Öffnen der Dosen: 0,5 °C zeigt das Infrarotthermometer an. Team B hatte die Standheizung im Sanierungsfahrzeug an – das Material hat vor dem Mischen eine Temperatur von 17,5 °C. Team C hat sich gedacht: Viel hilft viel, hat die Dosen in eine Wärmebox gepackt und diese voll aufgedreht: Beim Öffnen der Dose zeigt das Thermometer eine Temperatur von molligen 47 °C an. Die resinnovation GmbH legt für die angegebenen Topfzeiten ihrer Harze in der Regel eine Temperatur von ca. 20 °C zugrunde – im Falle von LiquiPox sogar von 23 °C. Dino Heuser, Leiter des technischen Vertriebs, umreißt die ideale Temperaturspanne so: »Mit etwa 18 bis 20 °C bringt das Material die besten Voraussetzungen für die Verarbeitung mit.«

Sanieren oder nicht sanieren?

Betrachten wir zunächst Team B, das mit einem Harz nahe der angegebenen Idealtemperatur arbeitet: Das Harz mit den 17,5 Grad lässt sich gut aufrühren, zusammen mit dem Härter entsteht inner-

MAI 2024 132
RESINNOVATION (2)

halb der zwei Minuten Mischzeit schnell eine homogene Mischung. Mit dem Mischvorgang kommt eine exotherme Reaktion in Gang: Beim Blick auf den Temperaturstreifen auf der Dose zeigt dieser nach dem Mischen 27 °C an. Da dieses Harz bewusst auf eine kurze Aushärtezeit ausgelegt ist, ist auch die Topfzeit entsprechend kurz, die Arbeiten müssen also zügig ausgeführt werden. Kein Problem: Schnell wird die Dose zu einem Ausgießer gebogen, und schon fließt das flüssige Harz leicht in die schmale Fuge. Die Arbeit ist rasch erledigt – und das ist auch gut so: Denn die exotherme Reaktion geht weiter: Während das Harz in der schmalen Fuge etwas länger braucht, um auszuhärten, kommt die Sache in der Dose schnell ins Rollen: Durch die größere Masse steigt die Temperatur zusehends, die Aushärtung kommt richtig in Fahrt, das Harz ist in kurzer Zeit fest.

Bei Team A läuft die Arbeit mit dem kalten Harz zunächst recht ähnlich ab: Das kalte Harz ist zwar etwas zäher beim Aufrühren, zusammen mit dem Härter ergibt sich aber innerhalb der zwei Minuten eine fließfähige Mischung. Auch hier arbeitet die exotherme Reaktion, die beginnt, sobald Harzund Härter-Moleküle sich in einer Polyaddition zu vernetzen beginnen, zugunsten der Anwender: Nach dem Mischen hat das Material immerhin 17 °C. Damit lässt es sich noch ausgießen, ist aber sichtlich dickflüssiger und läuft nicht ganz so leicht in die schmale Fuge. Während die exotherme Reaktion im Mischgefäß ob der größeren Materialmenge auf kleinem Raum rasch weiterläuft, geht dies in der Fuge mangels Masse deutlich langsamer voran – die Aushärtezeit dauert also länger. Folglich hat das Team etwas mehr Zeit für die Verarbeitung, es dauert aber auch etwas länger, bis die Baustelle wieder freigegeben werden kann. Als Faustformel bei Epoxidharzen gilt: Zehn Grad we-

niger = doppelte Verarbeitungszeit und doppelte Aushärtezeit. Zehn Grad wärmeres Material hingegen halbiert Verarbeitungszeit wie Aushärtezeit. Während dies bei Team A und B nur für leichte Unterschiede im zeitlichen Ablauf sorgt, wird die hohe Temperatur – um es gleich vorwegzunehmen –für Team C schnell zum Problem: Das Harz aus der Wärmebox hat bereits vor dem Mischen eine Temperatur von 47,1 °C. Als die warmen Härtermoleküle auf die ebenso warmen Harzmoleküle treffen, kommt es zur Kettenreaktion: Zwei Minuten Mindestmischzeit sind zum Erhalten eines homogenen Materials gefordert – doch bereits nach 1:37 Minuten ist Schluss mit lustig. Das Material ist im Mischgefäß ausgehärtet, der Bohrmaschinenrührer steckt im vor Hitzeentwicklung rauchenden Harz fest – und an ein Vergießen der Fuge ist nicht mehr zu denken.

Schulung macht den Meister Kunstharze werden vom Hersteller genau für das Anwendungsgebiet entwickelt. Ihre Charakteristiken sind also von Harz zu Harz oft unterschiedlich, was beispielsweise die Viskosität, die Thixotropie, aber insbesondere auch die Temperatureigenschaften angeht. Deshalb sollten sich die Anwender vor der Verarbeitung des Produktes mit den Vorgaben des Herstellers vertraut machen. Auch in Produkteinweisungen, Schulungen oder bei der Baustellenbegleitung beim ersten Einsatz des jeweiligen Produktes wird wichtiges Wissen vermittelt. Resinnovation ist sich bewusst, dass nicht jeder Operateur über Erfahrung im Umgang mit Epoxidharzen verfügt. Deshalb bietet sie den Firmen fundierte und im besonderen Fall DIBt-konforme Schulungen im eigenen Haus an. Aber der technische Support begleitet die Anwender beim ersten Einsatz auch gerne auf der Baustelle. d

Extreme Temperaturen – extreme Reaktion: Als der heiße Härter auf das heiße Harz trifft, kommt es zur Kettenreaktion: Das Material wird bereits innerhalb der Mischzeit hart.

MAI 2024 133
Industriestraße 1 75050 Gemmingen +49 7267 806 0 info@metallwarenfabrik.com Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr über unsere Neuheiten undonen! Innenstand: Halle A5 Stand 225 Freigelände: Fläche 45A Stand 10 +49 7267 806 0 Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr Innenstand: Stand 225 Metallwarenfabrik Gemmingen GmbH Industriestraße 1 75050 Gemmingen Besuchen über Innenstand: Freigelände: Metallwarenfabrik Gemmingen GmbH | Industriestraße 1 | 75050 Gemmingen 49 7267 806 0 | info@metallwarenfabrik.com | www.metallwarenfabrik.com

Beton-Innenrüttler erneuert

Weber MT hat seine Beton-Innenrüttler der IVUR-Baureihe überarbeitet und bringt damit eine neue Generation der Geräte auf den Markt. Sie dient als professionelle Lösung für die Betonverdichtung auf Baustellen. IVUR-Beton-Innenrüttler werden direkt an das Wechselstromnetz angeschlossen und sind sofort betriebsbereit.

Dritte

Generation

Die IVUR-Innenrüttler von Weber MT wurden weiterentwickelt und stellen damit die nunmehr 3. Generation in insgesamt zwei Bauformen dar.

Die nunmehr 3. Generation der IVUR-Innenrüttler bietet Weber MT in zwei Bauformen an: als Standard-Geräte mit 5 m Schutzschlauch und in der D-Version, als sogenannte De-

24/7 Dauerbetrieb. Kraftvoll. Trockenlaufsicher. Effizient. Wartungen selbst erledigen. ... und sofort lieferbar. Passt!

ckenrüttler mit Handgriff und 0,8 m kurzem Schutzschlauch. Drei Flaschendurchmesser (40, 50 und 58 mm) stehen zur Wahl und decken laut Weber nahezu alle Einsatzspektren ab. Gummiköpfe für die Vibrationsflaschen oder individuelle Längen des Schutzschlauchs erweitern die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich. Die Geräte sind eine Kombination aus Innenrüttler und Umformer. Der Frequenzumformer, der letztendlich für die optimale Frequenz (Drehzahl) in der Vibrationsflasche benötigt wird, ist im Schaltergehäuse integriert.

Die Sicherheit erhöht Als Spezialist für leichte Verdichtungstechnik setzt Weber MT Elektronikbauteile ein, die dem neusten Stand der Technik entsprechen. Davon profitieren Kunden nicht nur durch günstigere Einkaufspreise, sondern auch durch eine Vielzahl von Bauteilen, die

der Sicherheit dienen. Die vibrationsfest vergossene Elektronik schützt vor Kurz- und Erdschluss, Übertemperatur, Über- und Unterspannung sowie Überstrom. Da schwankende Eingangsspannungen kein Problem darstellen, ist auch der Betrieb über Stromerzeuger möglich. Auf Wunsch sind alle IVUR-Innenrüttler mit einer Schutzleiterüberwachung ausgestattet. Sie prüft, ob ein Erdpotential vorhanden ist. Auf Qualität möchte der Hersteller auch bei den Vibrationsflaschen setzen. Leistungsstarke Motoren, gehärtete Flaschenkörper und die Temperaturüberwachung mittels Thermosensoren gewährleisten laut Weber MT eine lange Lebensdauer. Neben den neuen IVUR-Beton-Innenrüttlern wird ein umfangreiches Programm an klassischen Innenrüttlern und separaten Frequenz- und Spannungsumformern vorgehalten. d

MAI 2024 134
AUCH ZU MIETEN
Pumpen
JAHRE 100 +49 211-417 937 450 • vertrieb@tsurumi.eu STRONGER FOR LONGER
Bis zum letzten Tropfen!
Vom Weltmarktführer im Baugewerbe:
und Tauchbelüfter für Schmutz- und Abwasser 500 Modelle bis 30 m3/min oder 216 m Förderhöhe
WEBER MT
L
MT
Die neuen Beton-Innenrüttler der IVUR-Baureihe dienen als professionelle Lösung für die Betonverdichtung auf Baustellen.
WEBER
Saugbagger Vermietung DIENSTLEISTUNGEN BUNDESWEIT 7YRDS GROUP GMBH VON-MONSCHAW-STRASSE 12 A 47574 GOCH + 49 2823 97 654 - 0 INFO@7YRDS.COM 7YRDS.COM

Kabelbau im laufenden Bahnbetrieb

Die Manitou Deutschland GmbH mit Sitz im hessischen Friedrichsdorf vertreibt unter den Marken Manitou und Gehl Maschinen und Dienstleistungen in den Bereichen Handling, Hubarbeitsbühnen und Erdbewegung für Bau-, Landwirtschafts- und Industriemärkte. Gemeinsam mit der Deutschen Bahn hat Manitou Deutschland kürzlich ein Projekt zum innovativen Kabelbau im laufenden Bahnbetrieb vorgestellt.

D80

Millimeter

Die Verlegung der Kabel erfolgt über einen speziellen Kabelpflug, der am Kettenlader angebracht ist und ermöglicht, etwa Kabel oder Leerrohre mit bis zu 80 mm Durchmesser zu verlegen.

as gemeinsame Projekt »Kabeltiefbau« von DB InfraGO AG und der DB Mindbox, dem Startup-Hub der Deutschen Bahn, wurde im Sommer 2022 gestartet. Die Herausforderung in diesem Projekt ist das schnelle und einfache Verlegen von Kabeln, Leerrohren und Ähnlichem neben der Bahnstrecke ohne Einschränkungen des laufenden Bahnbetriebes. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit, die Breite des Bauabschnitts neben der Bahnstrecke sowie die Erfassung von Daten während der Bearbeitung sind ebenfalls Faktoren, die zu berücksichtigen sind.

Kettenlader als kluge Lösung

Manitou Deutschland hat sich auf Basis dieser Anforderungen mit Kettenladern der Marken Gehl und Manitou beworben, da sie kompakt und leistungsstark sind. Für das Fräsen der Gräben wird eine spezielle Grabenfräse von Auger Torque verwendet. Die Maschinen fräsen gleichzeitig an mehreren Stellen eines definierten Arbeitsabschnitts. Sie sind digital miteinander verbunden, worüber sie auch gesteuert werden können.

Im Einsatz: die Kabelverlegung

Die Verlegung der Kabel erfolgt über einen speziellen Kabelpflug, der am Kettenlader angebracht ist. Diese Entwicklung zusammen mit der Firma Joma-Tech GmbH ermöglicht es, etwa Kabel oder Leerrohre mit bis zu 80 mm Durchmesser zu verlegen. Der Kettenlader verschließt und ebnet den Boden mithilfe einer Schnecke nach dem Einlegen. Aktuelle Tests ergeben laut Manitou eine Verlegegeschwindigkeit von 120 m bis 250 m pro Stunde, je nach Bodenbeschaffenheit und Untergrund, mit einer Kombination aus zwei Kettenladern.

Digitale Dokumentation

Die Sicherheit der Bediener und der Teams vor Ort wird erhöht, da der Fahrbereich der Kettenlader begrenzt werden kann. Weil die Verlegearbeiten während des Bahnbetriebs erfolgen, kann in Tagschichten gearbeitet werden, sodass Unfälle durch schlechte Sicht oder Ermüdung minimiert werden. Die Dokumentation der Verlegearbeiten sowie die Steuerung der Maschinen erfolgt über Lidar, Kameras und weitere Sensoren. Diese Lösungen wurden gemeinsam mit den beiden österreichischen Unternehmen Sodex Innovations GmbH und Logtronics GmbH entwickelt. Die Daten werden direkt in einer Cloud verarbeitet und stehen dem Anwender innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung. d

MAI 2024 136
L MANITOU DEUTSCHLAND – DEUTSCHE BAHN
MANITOU
Für das Projekt »Kabeltiefbau« kam ein spezieller Kabelpflug zum Einsatz, der am Kettenlader angebracht wurde.

UND NUTZFAHRZEUGE

MAI 2024 137

Aufgrund der besonderen Lage des Stammsitzes in Oppenau muss der zur Verfügung stehende Platz so effizient wie möglich genutzt werden.

Innovationen bewegen

Wer zur Doll Fahrzeugbau GmbH in Oppenau von der Schwarzwaldhochstraße her anreist, sollte neben etwas Fahrkunst auch einen Pkw mitbringen: Denn die enge und kurvige L92 ohne Mittelstreifen weist ein Gefälle von 18 % auf und ist zudem –von wenigen Ausnahmen abgesehen – für Fahrzeuge über 6 t gesperrt. Kaum zu glauben, dass in der idyllisch gelegenen Stadt ein marktführender Hersteller von Schwertransportlösungen aller Art beheimatet ist. Die Redaktion des bauMAGAZIN hat sich via Pkw auf den Weg in den Schwarzwald gemacht und mit Managing Director Renato Ramella gesprochen.

Wäre die A5 am besagten Besuchstag etwas weniger frequentiert gewesen, hätte das Navi sicherlich die Standardroute präferiert. Die alternative Anfahrt über die Autobahn ist natürlich für die Hauptzielgruppe von Doll geeignet: Schwerlast- und Sondertransporte aller Art. In dieser Fahrzeugkategorie ist das Unter-

nehmen nach Aussage von Renato Ramella »in vier Geschäftsbereichen sehr gut aufgestellt«. In enger Absprache mit dem Kunden konzipiert und vor Ort gefertigt werden Transportlösungen für Rundholz und Forstmaschinen, Schwer- und Sondertransporte und Defence-Logistik sowie Windflügel. Dazu kommt noch der Spezialbereich Airport Equipment mit Hubscheren-Fahrzeugen für Catering und Reinigung sowie medizinische Transporte direkt ans Flugzeug.

Renato Ramella dazu: »Seit 1878 werden am Standort bei Doll zunächst Werkzeuge sowie Wagen für die Arbeit im Wald und mit zunehmender Motorisierung nach und nach aus-

gereifte Sonderfahrzeuge nach kundenindividuellen Anforderungen entwickelt und mit einer hohen Fertigungsstandardisierung hergestellt. Heute sind wir an drei Standorten vertreten: Am Stammsitz in Oppenau bedienen wir die Kunden in den Geschäftsbereichen Airport Equipment, Schwerlasttransport sowie Defence-Logistik und entwickeln sowie fertigen die Produkte dort komplett selber, angefangen vom Rohbau bis zur Sonderlackierung. Im sächsischen Mildenau liegt das Zentrum für Holztransportfahrzeuge und in New Jersey stellen wir die Montage und den Support für unsere nordamerikanischen Kunden im Airport Equipment sicher.«

MAI 2024 138 3
Thomas Seibold

Endmontage eines 3-AchsTiefbettanhängers.

Die Standortaufteilung folgt der Unternehmensstrategie und einer klaren Strukturierung in den Geschäftsbereichen. Natürlich hat man dabei auch darauf geachtet, möglichst nah am Kunden zu sein: Mildenau beispielsweise liegt sehr nahe zum waldreichen Polen. Die Doll-Präsenz an der Ostküste der USA befindet

Die Längsträger des Rahmens »hängen« nicht durch, sondern liegen auf dem Kopf und erhöhen dadurch im verbauten Zustand die Stabilität zusätzlich.

sich in der Nähe der Großflughäfen New York und Washington D.C. In Europa ist das Unternehmen in den Geschäftsbereichen Holztransportfahrzeuge und Airport Equipment nach eigenen Aussagen marktführend.

Am Stammsitz in Oppenau hingegen herrschen die historisch gewachsenen Strukturen vor: Auf der einen Seite liegen die Bahnlinie sowie der Berg und auf der anderen die Hauptstraße mit den Häusern der Stadt. Ramella ergänzt: »Im hier zur Verfügung stehenden Platz nutzen wir bereits jeden Quadratzentimeter. Aufgrund der besonderen Lage ist das Firmengelände jedoch eher in die Länge lang gezogen, da wir uns weder nach links oder rechts erweitern können.«

Effizienz trotz(t) Platzmangel Beim Gang über das Werksgelände in Oppenau fällt sofort eine gewisse Umtriebigkeit auf: Bauteile unterschiedlicher Art –Achskomponenten sowie diverse Quer- und Längsträger – werden laufend von einer Halle zur nächsten gebracht, nebenbei wird die Sensormechanik eines Stahlhubscheren-Fahrzeugs am Hallendach getestet und dazwischen pendeln Fahrzeuge mit Personen und weiterem Material. Ramella liefert die Erklärung dazu: »Die Verteilung der Gebäude ist der Topografie geschuldet. Aus diesem Grund sind die einzelnen Produktionsschritte leider über Hallen verteilt, die

»Technik lässt sich zwar gut beschreiben, aber noch besser selber erleben. Unsere Türen stehen der Industrie offen und ich lade dazu ein, unsere Fahrzeuge einfach zu testen.«

Renato Ramella, Managing Director Doll Fahrzeugbau GmbH

Bei der Fertigung hochbelasteter Elemente, wie des Schwanenhalses als Verbindung zur Zugmaschine, kommt es auf Präzision und jahrelange Erfahrung an.

MAI 2024 139 BAU- UND NUTZFAHRZEUGE
DOLL
THOMAS SEIBOLD (4) DOLL

nicht direkt nebeneinander liegen. Wir beherrschen die komplette Wertschöpfungskette unabhängig von externen Dienstleistern: Angefangen vom Rohbau und der Teilefertigung über die Beschichtung und kundenindividuelle Lackierung bis zur Endmontage und -abnahme findet alles in Oppenau statt. Über unsere qualifizierte Lieferanten-

struktur, quasi unsere ›verlängerte Werkbank‹, kaufen wir flexibel und je nach Losgröße Komponenten zu, wobei wir die technologischen Kernkompetenzen immer in der eigenen Fertigung belassen.« Die Platznot macht erfinderisch: »Anstatt Achskomponenten auf Holzpaletten zu verzurren und in Fahrzeuge zu verladen oder mit Gabelstaplern zu

verfahren, haben wir kurzerhand in einem Lehrlingsprojekt maßgeschneiderte Transportlösungen auf Rädern entwickelt und hergestellt – schließlich sind wir genau darin Spezialist.« Kurz nach dieser Info fuhr tatsächlich ein Fahrzeug mit mehreren Achsgetrieben auf besagten Rolllösungen im Schlepptau vorbei. Diese einfache und doch

bauMAGAZIN-ONLINE ist die digitale Plattform des bauMAGAZIN, seit Jahren eines der auflagenstärksten und renommiertesten Fachmagazine für Baumaschinen, Baugeräte und Baufahrzeuge.

MAI 2024 140
www.baumagazin-online.de Das Fachportal für Baumaschinen | Baugeräte | Baufahrzeuge SBM Online GmbH • Hermann-von-Barth-Str. 2 • 87435 Kempten +49 (0)831-522 04-0 • baumgazin@sbm-verlag.de www.baumagazin-online.de Alle News auf einen Blick Klick dich rein
Um dem Werker die Montage zu vereinfachen, wird ein kompletter Anhänger kurzerhand auf die Seite gelegt.

effektive Lösung erleichtert nicht nur im Transport über das Gelände, sondern auch in der Produktion. Denn die schweren Bauteile lassen sich dadurch leichter bewegen sowie positionieren. Auf den ersten Blick fiel auch die unterschiedliche Lackierung sowohl der Bauteile als auch Rolllösungen auf – zum Zeitpunkt des Besuchs herrschte Olivgrün vor, die Farbe der Bundeswehr. Dem liegt ein besonderer Großauftrag zugrunde.

Schneller als erwartet fertig Am 1. Juni 2022 hat das BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr) mit Doll einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 249 militarisierten 8-Achs Sattelaufliegern geschlossen. Die offiziell bezeichneten »SaAnh 70t mil« sollen vor allem für den Transport und die Bergung des Kampfpanzers Leopard 2 A6M/A7V eingesetzt werden, können aber auch anderes Großgerät sowie Container schultern. Um für ein breiteres Einsatzszenario gerüstet zu sein, ist der Bundeswehr-Sattelauflieger zudem geländefähig. Dafür sind die Fahrzeuge mit Doll Pendelachse und 19‘‘-Bereifung aus-

gestattet. Für den Einsatz auf der Straße oder im leichten Gelände werden für weitere Kundeaufträge 8-Achs-Sattelauflieger mit der 17.5‘‘ Doll panther-Doppelquerlenkerachse eingesetzt. Die niedrige Bauhöhe dieser Sattelfahrzeuge ermöglicht auch bei höheren Ladungsgütern die Unterfahrung von Brückenbauwerken.

»Unmittelbar nach der Unterzeichnung der Papiere begannen wir mit der Produktion des ersten Loses«, so Ramella. Im Monat können etwa sechs Sattelanhänger hergestellt werden. Bereits im Dezember 2022 erfolgte die Auslieferung der ersten an das Materiallager der Bundeswehr in Karlsruhe, 17 weitere folgten im Juni 2023 (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 08/23 auf Seite 175) und am 5. Oktober fand schließlich die Übergabe des 31. Sattelaufliegers aus dem ersten Los einschließlich Zubehör und Dokumentation statt. »Und das satte drei Monate vor dem vereinbarten Termin, worauf sowohl die Belegschaft als auch ich zu Recht stolz sind«, freut sich Ramella.

»Bis dahin waren jedoch große Hürden zu meistern – und das nicht nur in technischer Hinsicht. Beispielsweise sind wir verpflichtet, für zehn Jah-

Qualität Made in Germany TIEFLADER

Fahrzeugbau ist unsere Leidenschaft! Entdecken Sie unser breites Spektrum an qualitativ hochwertigen Tiefl adern auf unserer diesjährigen Hausmesse am 7. und 8. Juni. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

anmelden

TTH 24/28 Tridem

Die
Herzliche Einladung zur: ca 17,4 t Nutzlast HERZLICHE EINLADUNG ca 39 t Nutzlast ca 23 t Nutzlast STHL 30 3-Achs-Satteltieflader Auflieger zGG 48 t
hydraulische Drehschemellenkung ist im Endprodukt quasi »unsichtbar« verbaut. 7.–8. Juni 2024 Hausmesse
Tieflader zGG 28 t
21
zGG 21 t TTAH 40 oder TAH 40 Plus für Maschinen mit einer Höhe bis 3.450 mm www.hiebenthal-man.de +49 5651 98087
TTH
Tandem Tieflader
perfektioniert hier
ZUR HAUSMESSE IN SONTRA.

»Wir beherrschen die komplette Wertschöpfungskette unabhängig von externen Dienstleistern: Angefangen vom Rohbau und der Teilefertigung über die Beschichtung und kundenindividuelle Lackierung bis zur Endmontage und -abnahme findt alles in Oppenau statt.«

re identische Ersatzteile zu liefern. Ebenso muss abgesichert sein, dass alle 249 Fahrzeuge bis ins kleinste Detail, wie z. B. die Leitungsverlegung, exakt identisch aufgebaut sind und dies dokumentiert ist. Nicht unbedingt selbstverständlich im Sonderfahrzeugbau. Zudem waren im Vorfeld der Konstruktion die speziellen Ausstattungswünsche der Bundeswehr zu berücksichtigen, wie etwa eine maximale Watfähigkeit nach Militärstandard inklusive einer wasserdicht abgekapselten Hydraulikeinheit, ein Lackaufbau nach Militärstandard einfarbig oder Flecktarn sowie eine über den zivilen Standard nach ECE R10 hinausgehende, elektromagnetische Abschirmung der Elektronik«, so Ramella.

»Atmende Produktion« Zugute kamen Doll bei diesem Großprojekt die Erfahrungen

Zum Transport von Achskomponenten auf dem Firmengelände wurden im Rahmen eines Lehrlingsprojekts kurzerhand maßgeschneiderte Transportlösungen auf Rädern entwickelt und hergestellt.

aus den anderen Geschäftsbereichen, vielen Kundenprojekten sowie die Maßnahmen, die seit der Umstrukturierung der internen Prozesse ab 2018 umgesetzt wurden. Laut Ramella »besteht die Kunst darin, Projekte jeder Art möglichst umfänglich zu beherrschen«. »Mit einem Netzwerk an Lieferanten können wir »atmen« und die Supply Chain absichern, auch wenn diese –wie bei Corona oder einem querliegenden Containerschiff – unterbrochen werden sollte.«

Für den in der Branche vorherrschenden Fachkräftemangel hat Ramella ein wirksames Rezept gefunden: »Wir setzen bei der Fertigung auf eine hochdetaillierte Dokumentation bis hinunter zu bestimmten Handgriffen. Dadurch sind wir in der Lage, Großaufträge wie den von der Bundeswehr ohne Zeitverzug oder gar Einbußen bei der Qualität durchzuführen. Als beispielsweise während Corona die Aufträge bei Airport Equipment zurückgingen, konnten die Werker problemlos Aufträge aus anderen Geschäftsbereichen übernehmen. Dadurch wird eine ›atmende Produktion‹ möglich – ein immens wichtiger Faktor angesichts der Schnelligkeit, wie sich Märkte aktuell entwickeln.« Kurzfristige Spitzen in

der Produktion kann Doll über den Einsatz von Leiharbeitern abfedern.

Ausgeklügelte Software an Bord Das generelle Ziel einer höheren Standardisierung treibt Doll nach Aussagen von Ramella weiterhin voran, auch im Hinblick auf die Marktentwicklung: »Der Anteil von Sonderfahrzeugen für das Militär wird sich in den nächsten Jahren auf bis zu 60 % erhöhen. Das liegt auch daran, dass wir es hier generell mit langen zeitlichen Vorläufen zu tun haben – das erleichtert uns jedoch die Planung sowohl aus technischer als auch wirtschaftlicher Sicht.« Lösungen wie das bewährte Trailer-Management-System »Doll-Control« finden sich in allen relevanten Produkten. Sie erleichtern dem Fahrer in jeder Art der Nutzung dank Funktionen wie dem automatischen Einspuren und der Zusatzlenkung auf Knopfdruck die Arbeit. Dazu Ramella: »Der Maschinenführer kann eigentlich nichts falsch machen, da die Bedienelemente intuitiv bedienbar sind und jederzeit klares Feedback über den aktuellen Betriebszustand bieten. Der Schulungsaufwand reduziert sich hier – Stichwort Fachkräftemangel – auf ein Minimum.«

BAU- UND NUTZFAHRZEUGE
www.spanset.de TruckFix® und CarFix® Die sicherste Lösung für Fahrzeugtransporte Innovative Controller und Verbindungselemente! Neu
DOLL

Die 249 Fahrzeuge für die Bundeswehr müssen bis ins kleinste Detail, wie z. B. die Leitungsverlegung, exakt identisch aufgebaut sein und alles muss dokumentiert werden – nicht unbedingt selbstverständlich im Sonderfahrzeugbau.

Überraschend ist der hohe Anteil des »unsichtbaren« Knowhows, der in der durchgängig eigenentwickelten Software für die CAN-Bus-Assistenzsysteme zur Steuerung von Achsen, zur Fahrniveau-Änderung sowie im Bereich Airport zur Abstands- und Annäherungsmessung in allen Produkten steckt und die Aussage von Ramella zur »Beherr-

schung von Projekten« mit Nachdruck unterstreicht. Der Qualitätsgedanke steht über allem und Ramella lädt Kunden sowie Interessenten dazu ein, sich selber davon zu überzeugen: »Technik lässt sich zwar gut beschreiben, aber noch besser selber erleben. Unsere Türen stehen der Industrie offen und ich lade dazu ein, unsere Fahrzeuge einfach zu tes-

HarteguteJobs,Fahrt

ten. Die Vorzüge erschließen sich dann automatisch.« Wer dem Aufruf folgt, hat – siehe Einleitung –zwei Möglichkeiten zur Anreise: Die eine bietet als Bonus zwar eine grandiose Aussicht über den Schwarzwald, dafür besteht auf der anderen die Chance, einem Doll-Produkt im Rahmen der Abholung außerhalb der Werkshallen zu begegnen. s

Auf der eigenentwickelten Rolllösung lassen sich die Achsen von Doll einfach bewegen und während der Montage positionieren.

BAU- UND NUTZFAHRZEUGE
DOLL DOLL trelleborg-tires.com

Der M.KI-Kipper weist durch die Thermoisolierung ein nur geringes Mehrgewicht von etwa 150 kg auf.

L SCHMITZ CARGOBULL

Zuverlässige

Thermoisolierung für Kipper

Mit besonderem Augenmerk auf die Gewichtsreduzierung bietet Schmitz Cargobull eine zuverlässige Thermoisolierung für Kipper an. Das innovative Isoliermaterial hat ein geringes Mehrgewicht ab ca. 150 kg beim M.KI bzw. ab 310 kg beim S.KI und bietet somit eine robuste und gleichzeitig nutzlastoptimierte Transportlösung.

Die Isolierung der Stahl-Rundmulden ist so aufgebaut, dass Isoliermaterial und Außenblech nicht miteinander verbunden sind. Dadurch wird eine segmentierte Isolierung der Seitenwand möglich. So können die einzelnen Segmente im Fall einer Beschädigung einfach ausgetauscht werden. Als Isoliermaterial kommt ein flexibler

und effizienter Dämmschaum auf organischer Basis mit optimalen thermischen und akustischen Dämmeigenschaften zum Einsatz. Merkmale, wie die hohe Temperaturbeständigkeit und das sehr geringe Raumgewicht, kennzeichnen das Material, das die geforderten Werte entsprechend Einsatzankündigung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie den Standard der DIN-Norm 70001 für thermoisolierte Kippaufbauten erfüllt. Ein weiterer Vorteil des segmentierten Aufbaus liegt in der einfachen Demontage der Isolierung vor Schweißarbeiten in der Mulde, sodass eine Beschädigung des Isoliermaterials vermieden wird.

Hohe Stabilität gewährleistet Aufgrund der Anpassung im Bodenbereich der Mulde ist es möglich, den gewohnt niedrigen Schwerpunkt und damit die

hohe Kippstabilität auch für die isolierte Ausführung beizubehalten. Die Isolierung erlaubt zudem eine größere Variantenvielfalt, sodass auch isolierte Mulden für andere europäische Märkte darstellbar sind. Das Modellprogramm Stahl-Rundmulde mit Thermoisolierung umfasst die Varianten der Systemlänge SR 7.2 für das Volumen von 24 m3 und 28 m3 (Bauhöhe 1 460 und 1 660 mm), die Systemlänge SR 8.2 für das Volumen von 27 m3 (Bauhöhe 1 460 mm) sowie auch für den 2-Achs-Sattelkipper S.KI 18 7.2 mit der Bauhöhe von 1 460 mm. Je nach Bedarf stehen verschiedene Boden- und Seitenwand-Kombinationen zur Auswahl. Außerdem kann der Kunde zwischen verschiedenen Rückwandklappenvarianten und Verdeck-Systemen wählen.

Erhältlich für andere Aufbauten Schmitz Cargobull bietet auch den Motorwagen-Kippaufbau

MAI 2024 144

Alle Thermomulden verfügen über zwei gut zugängliche Messöffnungen pro Seitenwand.

M.KI mit Thermoisolierung an. Die thermoisolierte Mulde mit 16 m3 Fassungsvermögen ist optimal für den Transport kleine-

rer Asphaltmengen ausgelegt. Das Fahrzeug weist durch die Thermoisolierung ein nur geringes Mehrgewicht von ca. 150 kg auf. Die kleineren Volumina, eine verbesserte Wendigkeit und Rangierfähigkeit machen sich vor allem in engen Verkehrsräumen, wie sie auf Baustellen oft üblich sind, bezahlt. Eine optimierte Geometrie der Mulde

sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und Kippstabilität. Die hochwertige, temperaturbeständige Muldenabdeckung ist als elektrisches Schiebeverdeck ausgeführt und kann sicher und komfortabel per Fernbedienung bedient werden. Auch die neue Rollplane ist bequem vom Boden aus bedienbar. Die Modellpalette umfasst Mulden mit verschiedenen Typenlängen und Volumen in unterschiedlichen Rückwandausführungen.

Parallel zur Stahl-Rundmulde wird auch die Aluminium-Kastenmulde mit einer Vollisolierung angeboten. Diese gewichtsoptimierte Transportlösung erfüllt ebenso die geforderten Isolierwerte und sorgt mit einem noch geringe-

AEOLUS ERDBEWEGUNGSREIFEN

ren Eigengewicht (im Vergleich zur Stahl-Rundmulde), für eine hohe Nutzlast. Da die äußeren Abmessungen der Mulde sich durch die Isolierung nicht ändern, behält der Sattelkipper seinen tiefen Schwerpunkt und kann z. B. mit allen Optionen für die Muldenabdeckung aus dem Standardprogramm kombiniert werden.

Alle Thermomulden von Schmitz Cargobull verfügen über zwei gut zugängliche Messöffnungen pro Seitenwand, die eine manuelle Temperaturmessung sicher vom Boden aus und direkt im Ladegut ermöglichen. j

Leichtgewicht

Das innovative Isoliermaterial hat ein geringes Mehrgewicht ab ca. 150 kg beim M.KI bzw. ab 310 kg beim S.KI.

Heuver Reifen ist exklusiver Händler von Aeolus Reifen in mehreren europäischen Ländern. Sehen Sie sich das aktuelle Angebot an von AeolusErdbewegungsreifen auf unserer Webseite heuver.de/aeolus-erdbewegung

UND VON BESTER QUALITÄT

BAU- UND NUTZFAHRZEUGE MAI 2024 145
SCHMITZ CARGOBULL (2)
20.5R25
TL
AEOLUS AS50 *** L5S 198A2
NEU! JETZT AUCH IN DER GRÖ ßE 20.5R25 LIEFERBAR MIT EINER 3* KARKASSE!

Auslieferung der Fahrzeuge. Links Klaus Schmidt vom Krandienst Schulz, rechts Markus Hurdelhey von ES-GE.

L ES-GE

Elf Fahrzeuge für Krandienst Schulz

Die ES-GE Nutzfahrzeuge aus Essen hat den Krandienst Schulz bei der Modernisierung des Fuhrparks unterstützt. Der Krandienstleister aus Hamburg hat ein Gesamtpaket übernommen, das aus insgesamt elf Fahrzeugen besteht. Neu im Fuhrpark sind Satteltieflader, Ballastauflieger und geeignete Sattelzugmaschinen.

Die ES-GE Ballastauflieger wurden in der Kurzversion ausgeliefert. Das dreiachsige Fahrzeug ist lediglich 8 m lang, bietet technisch ein zulässiges Gesamtge-

... ab zum Spezialisten:

Tel.: 08237-805250

Mail: kontakt@dpf24.de

Können nur reinigen ➥ das aber richtig !

leister mit dem Schwerpunkt im Bereich Krane steht unter anderem der Transport von Kranteilen und Kranballast im Fokus der täglichen Arbeit von Krandienst Schulz. Markus Hurdelhey ergänzt: »Sowohl die Ballastauflieger unserer Eigenmarke als auch die Fahrzeuge der Marke Max Trailer genügen den höchsten Ansprüchen unserer Kunden.«

Ergänzung des Fuhrparks

Ihre Vorteile:

98% Reinheit

wicht von 50 kg – bei einem geringen Leergewicht von ca. 5,2 t. Technisch ließe sich somit eine Nutzlast von ca. 44,8 t erzielen. Im alltäglichen Einsatz könne der mit drei starren Achsen ausgestattete Ballastauflieger durch seinen hohen Nutzwert im genehmigungsfreien Bereich überzeugen. Als Alternative zur Variante mit drei starren Achsen bietet die ES-GE den kurzen Ballastauflieger auch mit einer Nachlauflenkachse an. Anstatt 3 x 9 t bietet diese Variante eine Achslast von 3 x 10 t. Passend hierzu hat die ESGE drei ebenfalls kompakte Sattelzugmaschinen des Typs TGS 18.470 von MAN ausgeliefert.

zufriedene Kunden: bis zu 80% gespart !

24–48h Express-Service in ganz Deutschland: Abholung – Reinigung

–Lieferung ! Preise auf Anfrage

»Wir pflegen seit vielen Jahren einen guten Kontakt zu den Verantwortlichen von Krandienst Schulz. Das Unternehmen adressiert eine anspruchsvolle Kundschaft und das Team stemmt mit Begeisterung komplexe Aufgaben«, so Markus Hurdelhey von der ES-GE. Als Dienst-

Die ausgelieferten Max Trailer Max410 Ballastauflieger verfügen jeweils nur über eine starre Achse. Die anderen drei Achsen der ausgelieferten Vierachser sind hydro-mechanisch zwangsgelenkt. Dies bietet Vorteile bei der Manövrierfähigkeit beispielsweise im engen Baustellenbereich oder aber auch in urbanen Umgebungen. Kernaufgabe des Max410 wird auch bei Krandienst Schulz der Transport von kompakten Kranteilen und Kranballast sein. Den

MAI 2024 146 www.dpf24.de
Diesel-Partikelfilter voll?
❍✔
❍✔
❍✔
250,- € netto
DPF_PreiseaufAnfrage.indd 1 23.07.2020 10:31:53

Max410 bietet Max Trailer mit drei, vier und fünf Achsen an. Das gesamte Produktportfolio ist Teil des Lieferprogramms der ES-GE.

Komplettiert wird die Erweiterung des Fuhrparks von zwei Tiefladern, ebenfalls aus dem Hause Max Trailer. Die beiden vierachsigen Satteltieflader des Typs Max110 sind, wie die Ballastauflieger Max410, mit einer

HIER HAT ALLES SYSTEM!

Zu den elf gelieferten Fahrzeugen gehören auch Max140 Ballastauflieger von Max Trailer.

hydro-mechanischen Zwangslenkung ausgestattet. Gelenkt werden die letzten drei Achsen, bei Bedarf auch manuell mittels einer Fernbedienung. Der Tieflader eignet sich für zahlreiche Einsatzgebiete im Bereich des Transportwesens. Im Fuhrpark von Krandienst Schulz wird der Max110 unter anderem für den Transport von hochbauenden Kranbauteilen eingesetzt. j

Tonnen

Der Ballastauflieger von ES-GE bietet ein zulässiges Gesamtgewicht von 50 t.

BAU- UND NUTZFAHRZEUGE MAI 2024 147
50
ES-GE (2)
Vielfältig wie die Aufgaben der Kreislauf- und Entsorgungswirtschaft: So funktionieren die Lösungen von Hüffermann Transportsysteme! Wir haben die moderne Wechselbehälterlogistik mitentwickelt. Nützen auch Sie das innovative System des Marktführers! hueffermann.de

Vision Assistant

In der Software werden alle erkannten Objekte angezeigt. Der Anwender kann hier einfach die richtigen auswählen und den Sensor über Filter parametrieren.

Der neue Distanzsensor R1D von ifm arbeitet mit Radartechnologie und kann so den Abstand zu Objekten auch bei widrigen Bedingungen zuverlässig erfassen.

L IFM ELECTRONIC

Radarsensor R1D für Anwendungen im Außenbereich

Messen, steuern, regeln und auswerten – wenn es um Automatisierungs- und Digitalisierungstechnik geht, ist die ifm-Unternehmensgruppe der passende Partner. Seit der Firmengründung im Jahr 1969 entwickelt, produziert und vertreibt ifm weltweit Sensoren, Steuerungen, Software und Systeme für die industrielle Automatisierung sowie für SAP-basierte Lösungen für Supply Chain Management und Shop Floor Integration. Nun hat das Unternehmen den neuen Distanzsensor R1D vorgestellt: Dieser arbeitet mit Radartechnologie und kann so den Abstand zu Objekten auch bei widrigen Bedingungen zuverlässig erfassen.

D-40 bis 80

Grad Celsius

Der R1D bietet einen weiten Arbeitstemperaturbereich von -40 °C bis 80 °C.

er Radarsensor R1D ist nach Angaben des Herstellers ideal für Anwendungen im Außenbereich geeignet, wo beispielsweise Staub oder Dampf die Sicht behindern können. Da er mit einem fokussierten Radarstrahl arbeitet, könne er auch Objekte mit schlechten Reflexionseigenschaften erfassen. Dass er optimal für widrige Bedingungen geeignet ist, liegt

auch an der hohen Schutzart IP69K, der Schock- und Vibrationsbeständigkeit sowie dem weiten Arbeitstemperaturbereich von -40 °C bis 80 °C. Der Messbereich des neuen Radarsensors reicht je nach Objekt bis zu 50 m. Neben dem Abstand zum Objekt kann gleichzeitig auch die aktuelle Geschwindigkeit relativ zum Sensor ermittelt werden. Die Messergebnisse des Sensors werden über zwei parametrierbare Ausgänge übertragen. Zur Verfügung stehen dabei ein Analogausgang, der auch als Schaltausgang parametriert werden kann, sowie eine digitale IO-Link-Schnittstelle. Die Parametrierung des Sensors erfolgt ausschließlich über die IO-Link-Schnittstelle –idealerweise mit der Software Vision Assistant.

Vielfältige Konfiguration mit Vision Assistant

Die Software Vision Assistant bietet dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration. So werden in der Visualisierung der Software alle erkannten Objekte angezeigt. Der Anwender kann hier einfach die richtigen Objekte auswählen und den Sensor über Filter parametrieren. Die Schaltausgänge können beispielsweise so konfiguriert werden, dass sie bei vorgegebenen Abständen oder Geschwindigkeiten schalten.

Die Anwendungsbereiche des neuen R1D liegen überall dort, wo Abstände zuverlässig auch unter schwierigen Bedingungen gemessen werden müssen, z. B. die Erfassung von Fahrzeugen bei Andockvorgängen an Be- und Entladerampen. j

MAI 2024 148
IFM ELECTRONIC

kurts Toolbox revolutioniert

den Werkzeugverleih:

Neue Partnerschaften ermöglichen noch mehr Zugang zu Profi-Geräten und -Maschinen

Innovation macht auch vor der Baubranche nicht Halt, was kurts Toolbox bereits seit 2018 eindrücklich beweist. Das Unternehmen bietet mittels eigener App rund um die Uhr Zugang zu Werkzeugen in stationären Toolboxen (ähnlich den bekannten Abholstationen für Pakete) und hat sich damit als Vorreiter in der Branche etabliert.

Die Idee der 24/7-Toolboxen erfreut sich seither großer Beliebtheit. Die hohe Anzahl an Downloads im App Store und die exzellenten Bewertungen zeugen von der Begeisterung der Nutzer für die einfache und flexible Nutzung der Dienste von kurts Toolbox.

Nun geht das Unternehmen einen Schritt weiter und kooperiert mit ausgewählten Partner-Standorten wie Kurt König Baumaschinen und Hagebau. Dadurch stehen den Nutzern bereits jetzt über 700 Werkzeuge und Baugeräte zur Verfügung.

„Mit unserer neuen Partnerfunktion machen wir die Idee des Toolsharings noch größer!“, erklärt Fabian Schuster, Mitgründer und COO von kurts Toolbox. „Ab sofort zeigen wir unseren Nutzern an immer mehr

Stellen, welche Werkzeuge und Maschinen beim lokalen Verleiher oder Baumarkt um die Ecke verfügbar sind! Dabei nutzen wir bestehende Infrastrukturen und Tools und treiben so die nachhaltige Nutzung von Ressourcen voran.”

Diese Partnerschaften bringen eine Vielzahl von Vorteilen für alle Beteiligten mit sich. Die kooperierenden Standorte profitieren neben einer Steigerung des Privatgeschäfts und des generellen Geschäftsbetriebs auch von einem vollständig digitalisierten Vermietungsprozess, bei dem sie ganz einfach auf das bestehende Portal von kurts Toolbox zurückgreifen können. Dadurch erhalten sie zusätzlich Zugriff auf relevante Nutzerinformationen und Kennzahlen. Gleichzeitig bedeutet die Zusammenarbeit mit den Partner-Standorten für die Kunden den Zugang zu einer noch größeren Auswahl an Werkzeugen, insbeson dere zu professionellen Klein- und Großmaschinen. Die minutengenaue Abrechnung durch einen Preisrechner macht den Service von kurts Toolbox auch preislich sehr attrak tiv. Nach dem erfolgreichen Start

der Partnerfunktion in Mitteldeutschland plant das Unternehmen, seine Präsenz weiter auszubauen. Mit stetig wachsenden Verfügbarkeiten in Städten wie Mainz, Hamburg und auf Fehmarn setzt kurts Toolbox seinen ambitionierten Weg fort, die Baubranche weiter zu modernisieren und den einfachen Zugang zu

Anzeige

L PRICEWATERHOUSECOOPERS (PWC)

PwC-Studie zur Bauindustrie in Krisenzeiten

Der Boom in der Bauindustrie ist vorbei und die Unternehmen der Baubranche müssen derzeit viele Krisen gleichzeitig bewältigen: Kostendruck, Nachfrageprobleme, Projektstopps und Fachkräftemangel sind nur einige der Herausforderungen, mit denen die Baufirmen aktuell zu kämpfen haben. Seit 2020 untersucht die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) die Auswirkungen aktueller Ereignisse auf die Stimmung in der Bauindustrie und misst den Fortschritt bei den zentralen Zukunftsthemen Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Für die aktuelle Studie wurden im Auftrag von PwC Deutschland im Zeitraum vom 4. Oktober bis 14. November 2023 100 Bauunternehmen, Planer und Projektsteuerer befragt.

Die PwC-Studie enthält eine detaillierte Analyse der Antworten zu Fragen in drei Kernbereichen: Auswirkungen der geopolitischen Situation, Digitalisierungsgrad in der Bauindustrie und ESG in der Bauindustrie. Im Beitrag werden Auszüge daraus vorgestellt, die ausführliche Studie mit vielen Details kann über den QR-Code angefordert werden.

ONLINE

Die ausführliche PwC-Studie mit weiteren Details kann über den QR-Code angefordert werden.

Auswirkungen der geopolitischen Situation Hinsichtlich der geopolitischen Lage bereiten die hohe Inflation, steigende Zinsen, Ressourcenknappheit und Klimakrise der Branche Sorgen. Das hat deutliche Auswirkungen auf die Geschäftsaktivitäten der Unternehmen: 51 % geben an, dass sie die aktuelle Situation zu spüren bekommen. Dabei sind die Planer, die in der frühen Phase der Wertschöpfungskette tätig sind, mit 74 % weitaus stärker betroffen als die Bauunternehmen (44 %). Im Vergleich zum Vorjahr fällt die Betroffenheit höher aus: 2023 berichteten 41 %, dass ihre Geschäftsaktivitäten von der aktuellen Lage (Rekordinflation

und Ukrainekrieg) kaum oder gar nicht betroffen sind. Heute sagen dies 48 %. Die Volatilität der Preise stellt auch in diesem Jahr die größte Herausforderung für die Unternehmen dar. Aber auch der zunehmende Kostendruck macht den Unternehmen nach wie vor zu schaffen. Zudem sind immer mehr Bauunternehmen von einem Wegfall von Projekten betroffen: Im Vorjahr berichteten 55 %, dass ihnen Aufträge wegbrachen, aktuell sind es sogar 77 %. Positive Entwicklungen sind bei den Verzögerungen und Problemen in der Lieferkette zu verzeichnen: Nur noch 69 % der Unternehmen spüren Lieferkettenschwierigkeiten, im Vorjahr waren es noch 91 %. Außerdem wird beantwortet, welche mittelfristigen Entwicklungen durch die geopolitische Situation beschleunigt werden.

Digitalisierungsgrad in der Bauindustrie

Ein wichtiger Mosaikstein, um auch in Krisenzeiten erfolgreich zu bleiben, könnte die Digitalisierung sein. Doch in diesem Bereich macht sich eine gewisse Ernüchterung breit. Zwar ist knapp die Hälfte der Befragten (45 %) der Meinung, dass der Digitalisierungsgrad in der deutschen Bauindustrie hoch ist –das sind allerdings drei Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Erstaunlich ist, dass digitale Lösungen im Rahmen von Vergaben noch zu selten eingefordert werden. Seit mehreren Jahren berichten zwischen 65 und 75 % der Studienteilnehmer, dass digitale Lösungen bei öffentlichen Ausschreibungen nur teilweise oder wenig gefordert werden. Gute Noten geben sich die Befragten bei der Digitalisie-

MAI 2024 150

rung ihrer administrativen Prozesse und der Projektprozesse. Bei der Digitalisierung ihrer operativen Prozesse sehen jedoch 55 % der Unternehmen Nachholbedarf; beim Einsatz digitaler Lösungen wie Laserscanning oder Virtual Reality sind es sogar zwei Drittel. Das Potenzial digitaler Technologien für die Baubranche bewerten die Befragten weiterhin als hoch. Im Vergleich zum Vorjahr scheint die Bedeutung jedoch abgenommen zu haben. Insbesondere Lösungen für Simulation und Visualisierung oder Building Information Modelling (BIM) verlieren klar an Relevanz: Nur noch 72 bzw. 63 % der Befragten bescheinigen diesen Technologien große Relevanz. Das sind jeweils 16 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig stufen die Befragten auch ihre Fähigkeiten im Umgang mit digitalen Technologien schwächer ein als im Vorjahr: Insbesondere in den Bereichen Cloud-Technologien und Plattformen sowie im Echtzeit-Reporting geben sich die Befragten schlechtere Noten als im Vorjahr. Außerdem gaben die befragten Unternehmen Auskunft darüber, welche Herausforderungen sie bei der Nutzung digitaler Lösungen sehen, welche Vorteile sich die Bauindustrie von Investitionen erhofft und wie die Digitalisierung weiterentwickelt werden kann.

ESG in der Bauindustrie

Fortschritte kann die Branche dagegen beim Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit vermelden: 70 % der Unternehmen haben mittlerweile

ESG-Standards in ihrem Unternehmen eingeführt –ein Plus von neun Prozentpunkten. Der wichtigste Treiber für die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards sind gesetzliche Vorgaben, so zwei Drittel der Bauunternehmen und Planer. Aber auch der

Statement zur Volatilität der Preise von Martin Nicklis

Die Preise von Materialien sowie Subunternehmern und deren Volatilität sind natürlich immer ein ganz spannendes Thema. Dies hatte mit der Energiekrise zu Beginn des Ukrainekriegs immens an Bedeutung gewonnen. Viele Generalunternehmer (GU) saßen plötzlich auf steigenden Preisen insbesondere für Stahl, Holz und Beton. Erstaunlicherweise konnten sie diese oft weitergeben, aber viele fuhren auch große Verluste auf einzelnen Gewerken ein. Aktuell beobachten wir zwei Sachverhalte: Zum einen haben sich die Preise wieder etwas normalisiert, schwanken zwar wie auch vor der Krise, aber damit können die GUs umgehen. Der zweite Punkt ist, dass aktuell die Subunternehmer stärker unter Druck stehen als die GUs. Hier sehen wir bei momentan abgeschlossenen Verträgen klare Vergabegewinne der GUs.

Antworten zur Prozessdigitalisierung.

Druck seitens Kunden und Auftraggebern wächst: Rund die Hälfte der befragten Unternehmen setzen Nachhaltigkeitsstandards um, weil ihre Auftraggeber bzw. Kunden dies fordern. Bei der konsequenten Anwendung dieser Standards besteht jedoch weiterhin Luft nach oben: Nur gut ein Drittel der Unternehmen setzt die ESG-Standards vollumfänglich um, wobei sich der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um immerhin elf Prozentpunkte erhöht hat. Zwei Drittel der Unternehmen mit ESG-Standards geben zu, dass sie die Anwendung nur teilweise nachverfolgen. Handlungsbedarf besteht nicht zuletzt bei der Verankerung des ESG-Managements in der Organisation: Nur etwa drei von zehn Befragten geben an, dass sie das ESG-Management sowohl auf Unternehmens- als auch auf Projektebene verankert haben (Vorjahr: 27 %). Ein Viertel hat die Funktion nach eigenen Angaben noch gar nicht ins Unternehmen eingebettet (Vorjahr: 29 %). Außerdem gaben die Befragten Einblick darüber, wo das ESG-Reporting bei ihnen organisatorisch aufgehängt ist, ob die vergütungsrelevanten Kennzahlen einbezogen werden und welchen Herausforderungen sie bei der Etablierung von ESG sehen. s

FAKTEN

Die Ergebnisse der Befragung im Auftrag von PwC Deutschland unter 100 Bauunternehmen, Planern und Projektsteuerern:

> 51 %: Jedes zweite Bauunternehmen bekommt die Auswirkungen der geopolitischen Lage deutlich zu spüren.

> 2/3 der Befragten sehen Nachholbedarf beim Einsatz digitaler Lösungen.

> 9 von 10 Unternehmen nennen den Fachkräftemangel als größte Hürde bei der Nutzung digitaler Lösungen.

> 70 % der Unternehmen haben bereits ESG-Standards eingeführt.

Zum anderen ist natürlich der Wegfall von Projekten ein umfassendes Thema. Die gestiegenen Zinsen und Allgemeinkosten sowie die Unsicherheit der Endkunden –egal ob private oder gewerbliche – haben zu einem drastischen Einbruch der Nachfrage insbesondere im Wohnungsbau geführt. Umso schlimmer, da wir alle wissen, dass Wohnungen knapp sind und statt der benötigten 400 000 pro Jahr klar weniger als 200 000 gebaut werden. Hier hat auch die Politik etwas versagt. Ankündigungen wie das Thema Grunderwerbsteuer, die dann nicht umgesetzt werden, führen zu Unsicherheit und dazu, dass Projekte einfach nicht ausgeführt werden. Positiv ist allerdings das Thema der jetzt aktuell beschlossenen Sonderabschreibung von 5 %. Hier hören wir am Markt, dass es sofort zu Anfragen kam. So kann es auch funktionieren. s

AKTUELLES . MAI 2024 151
PWC (4)
Martin Nicklis, Director Head of Engineering & Construction PwC.

Volvo erhält von DFDS Auftrag über 100 Elektro-Lkw

VOLVO TRUCKS – Das Logistikunternehmen DFDS hat bei Volvo Trucks 100 Elektro-Lkw geordert. Durch die Bestellung erweitert sich die Flotte an elektrischen Volvo-Lkw auf insgesamt 225 und damit die größte mit schweren Elektro-Lkw in Europa.

DasSchifffahrts- und Logistikunternehmen DFDS verzeichnet eine wachsende Nachfrage nach umweltfreundlicheren Transportlösungen. Derzeit sind 95 elektrische Volvo Lkw in Schweden, Dänemark, Litauen, Belgien und den Niederlanden im Einsatz, die verbleibenden 30 sollen im Laufe des Jahres 2024 ausgeliefert werden. Dank seiner wachsenden Flotte von Elektro-Lkw hat DFDS die Treibhausgasemissionen bis Ende 2023 um 1 516 t reduziert (Well-to-wheel).

»Ich bin sehr stolz darauf, unsere enge Partnerschaft mit DFDS fortzusetzen. Dieser Auftrag für weitere 100 Volvo Electric ist ein Beweis für das Vertrauen in unser Unternehmen. Die wachsende Anzahl elektrifizierter Lkw bei DFDS verdeutlicht, dass emissionsfreier Transport bereits heute eine realisierbare Lösung darstellt«, erklärt Roger Alm, President Volvo Trucks. Die neuen elektrischen Lkw – überarbeitete und energieeffizientere Modelle des Volvo FH Electric und Volvo FM Electric – werden in neun europäischen Märkten eingesetzt, darunter Großbritannien, Irland, die Niederlande, Belgien und Schweden. DFDS verfügt derzeit über die größte Flotte von schweren Elektro-Lkw in Europa und ist auf gutem Weg, sein Ziel zu erreichen, bis 2030 mindestens 25 % der Lkw-Flotte zu elektrifizieren.

»Wir wollen den Übergang zu nachhaltigerem Straßentransport vorantreiben. Unsere wachsende Flotte von Elektro-Lkw wird nicht nur dazu beitragen, die Klimaauswirkungen unseres eigenen Betriebs zu verringern, sondern auch dazu beitragen, mehr Unternehmen bei der Dekarbonisierung

ihrer Lieferketten zu unterstützen. Die 100 neuen elektrischen Lkw unterstreichen unser Engagement, diese Entwicklung weiter voranzutreiben«, sagt Niklas Anderson, Executive Vice President Logistic Division bei DFDS. Einige der neuen Elektro-Lkw werden zum Transport von Waren von und zum Werk von Volvo Trucks in Göteborg eingesetzt. s

Hiebenthal eröffnet neuen Standort in Sontra mit Feier

und Hausmesse

HIEBENTHAL – Mit 35 Jahren Erfahrung im Fahrzeugbau ist die Firma Hiebenthal ein Experte auf dem Gebiet der Tieflader und Nutzfahrzeuge. In Sontra eröffnet das Unternehmen einen neuen Standort, der künftig als zentraler Anlaufpunkt für die RentCraft-Mietfahrzeuge dienen wird. Die Eröffnungsfeier mit Hausmesse findet unter dem Motto »Tieflader perfektioniert« am 7. und 8. Juni statt. »Unser neuer Standort in Sontra stellt einen bedeutsamen Schritt in der Weiterentwicklung unseres Unternehmens dar. Mit dem wachsenden Mietpark war es an der Zeit, einen separaten Anlaufpunkt für unsere RentCraft-Fahrzeuge zu schaffen. Sontra bietet hierfür ideale Bedingungen«, erklärt Geschäftsführer Frank Hiebenthal und fügt hinzu: »Unser Hauptsitz in Eschwege bleibt weiterhin der zentrale Standort für den Fahrzeugbau und den Werkstattservice.«

Frank Hiebenthal, Geschäftsführer und Inhaber der Hiebenthal Werkstatt Service GmbH, Hiebenthal Nutzfahrzeuge und RentCraft.

Unter anderem live zu sehen sind der Hiebenthal TTH 24/28 (Tridem) und der TTAH 40.

Große Tieflader-Vielfalt

Die Hausmesse wird Besuchern die Möglichkeit bieten, die Vielfalt der Hiebenthal Tieflader hautnah zu erleben und zu testen. Insbesondere werden die Topmodelle wie der TTH 24/28 (Tridem) und der TTH 21 (Tandem) ausgestellt, die speziell für den Transport von Bohranlagen optimiert wurden. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen auch weitere Modelle wie den TTAH 40 und TAH 40 Plus, besonders ausgelegt für den Transport von hohen Maschinen. »Unsere Tieflader zeichnen sich durch eine innovative Rahmenkonstruktion aus hochfestem Feinkornstahl aus. Diese sorgt für Stabilität und geringes Gewicht. Merkmale wie Breitspurachsen, moderne Laser-Achsvermessung, Prägelochblech auf der Heckschräge, Nahtabdichtung und unser bauartpatentiertes Federhebewerk bei den Rampen bieten ein Höchstmaß an Qualität und Funktionalität«, so Frank Hiebenthal. »In enger Zusammenarbeit mit Bauunternehmen und den führenden Herstellern von Bohranlagen perfektionieren wir kontinuierlich unsere Produkte, wobei Sicherheit und Qualität stets im Fokus stehen.« s

MAI 2024 152
(v. l.) Roger Alm, President Volvo Trucks, und Niklas Andersen, Executive Vice President Logistic Division DFDS.
VOLVO TRUCKS HIEBENTHAL (2)

Hohnhaus & Jansenberger Gruppe übernimmt RMS GmbH – Umfirmierung zu Lüra

RMS – Die Beteiligungsgesellschaft Hohnhaus & Jansenberger Gruppe (HJG) hat die für ihre speziellen Lüra-Lagerprodukte bekannte RMS GmbH übernommen.

Damit strebt die auf Stahlbau und Schüttgutlagertechnik spezialisierte RMS GmbH weiteres nationales sowie internationales Wachstum an. RMS-Geschäftsführer Stephan Lüger wird dem Unternehmen weiterhin als Geschäftsführer und Gesellschafter erhalten bleiben; die Geschäftsführung wird zudem um Peter Jansenberger, Partner bei HJG, ergänzt. Zeitgleich dazu erfolgt die Umfirmierung des Unternehmens von RMS in Lüra. Begleitet wurde die Transaktion von der M&A-Beratungsboutique Nachfolgekontor.

Epiroc liefert ersten

10-Tonnen-Hydraulikhammer nach Kroatien

Die RMS GmbH wurde 1996 mit Fokus auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von hochspezialisierten Produkten zum Lagern und Sortieren von Schüttgütern gegründet und bietet damit passgenaue Systemlösungen für die Schüttgutlogistik. Basis sind ihre robusten, multifunktionalen Lüra-Stellwände aus Stahl. Sie dienen zum flexiblen Aufbau von mobilmodularen Boxensystemen und vielfältigen Hallen-Optionen samt Dachkonstruktionen. s

EPIROC – Epiroc hat den ersten HB 10000 Hydraulikhammer nach Kroatien ausgeliefert. Beton Tomiši´c in Gradiš´ce ergänzt damit seine vielfältige Auswahl und wird erster Empfänger des größten seriengefertigten Hydraulikhammers des Landes.

Der HB 10000 weist ein Dienstgewicht von 10 t auf und liefert eine Einzelschlagenergie von 16 000 Joule, die mit einer Frequenz von bis zu 380 Schlägen pro Minute abgegeben wird. Der Hydraulikhammer wird bei der Profilierung von Abbauwänden und Sohlen nach jedem Abschlag eingesetzt. Beton Tomiši´cs Steinbruch verfügt bereits über eine breite Auswahl an Hydraulikhämmern, darunter den HB 7000 von Atlas Copco und über 20 Jahre alte Legacy-Modelle von Krupp (beide heute Epiroc), was die anhaltende Zuverlässigkeit und Anpassungsfähigkeit von hydraulischen Anbaugeräten über Generationen hinweg zeigt. Als Beleg für die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Hydraulikhämmer von Epiroc erklärt Igor Tomiši´c,

CEO von Beton Tomiši´c: »Die Produktivität und Zuverlässigkeit unseres Atlas Copco HB 7000 waren außergewöhnlich, daher war die Entscheidung für den Epiroc HB 10 000 ein logischer Schritt für unsere Betriebsabläufe. Die Unterstützung des Geschäftspartners von Epiroc in Kroatien, Matkovic94, ist eine großartige Ergänzung zur guten direkten Beziehung, die wir zu Epiroc haben.« Die stetig wechselnden geologischen Verhältnisse, wie hier vom Kalkstein zum Dolomit, erfordern robuste Ausrüstung, die in der Lage ist, unterschiedliche Materialfestigkeiten zu bewältigen. »Uniaxiale Druckfestigkeiten von 120 bis 220 MPa im Dolomit sind eine Herausforderung, die der HB 10 000 bewältigen kann«, so Igor Tomiši´c. s

MAI 2024 153 Arbeitssicherheit verlangt Wissen Seit über 40 Jahren erprobtes Schulungsmaterial Bringen Sie Ihre Schulungsunterlagen auf den neuesten Stand. Weitere Infos + Demoversionen unter: www.resch-verlag.com | info@resch-verlag.com | Telefon 089 85465-0
EPIROC
Miljenko Matkovic (l.) und Igor Tomiši´c, CEO Beton Tomiši´c, mit dem HB 10 000.
ÜBERNAHME

Das Förderprogramm zur Nachrüstung eines Partikelfilters in Baumaschinen läuft vom 15. April bis 15. Oktober 2024.

Förderprogramm zur Nachrüstung von Partikelfiltern in Baumaschinen

Dieselbetriebene Baumaschinen stoßen gesundheitsgefährdende Abgase und Rußpartikel aus, wodurch die Luft im entsprechenden Arbeitsumfeld höher belastet sein kann als anderswo in Innenstädten. Dies gefährdet insbesondere diejenigen, die Tag für Tag auf Baustellen arbeiten. Viele Städte haben deswegen bereits Maßnahmen ergriffen: Um eine Verbesserung der Luftqualität zu erzielen, dürfen Baumaschinen ohne Partikelfilter auf Baustellen in Stadtgebieten oft nicht mehr zum Einsatz kommen. Hier setzt das neue Förderprogramm des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen – BMWSB an, welches die Nachrüstung von Altmaschinen mit Partikelfiltern bundesweit fördert und so den Umrüstungsprozess beschleunigen soll.

D»Von daher kann ich nur dafür werben, dass möglichst viele Firmen diese neue Bundesförderung in Anspruch nehmen, um Partikelfilersysteme in ihre Baumaschinen einzubauen.«

azu Bundesbauministerin Klara Geywitz: »Die Verringerung von Emissionen im Bauen setzt bereits beim Einsatz von Baumaschinen an. Zwar verursachen neue Baumaschinen deutlich weniger Emissionen und viele Baumaschinen haben bereits einen eingebauten Partikelfilter. Mir ist aber wichtig, dass vor allem Altmaschinen schnell nachgerüstet werden. Von daher kann ich nur dafür werben, dass möglichst viele Firmen diese neue Bundesförderung in Anspruch nehmen, um Partikelfiltersysteme in ihre Baumaschinen einzubauen. Wir werden in den nächsten Jahren jeden einzelnen Bagger, Radlader und Betonmischer auf den Baustellen brauchen, um Deutschland weiterzubauen.«

Start des BMWSB-Partikelfilterprogramms

Das BMWSB erweitert zur gezielten Entlastung, und um den Umrüstprozess zu beschleunigen, seine Förderpalette um ein weiteres Programm: Ab dem 15. April 2024 können Unternehmen von einer Förderung profitieren, um ihre noch nicht nach-

gerüsteten Baumaschinen mit einem Partikelminderungssystem auszustatten. Die »Bundesförderung zur Nachrüstung von Partikelminderungssystemen in dieselbetriebenen Baumaschinen« kann über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Die Förderung gilt für Antragstellungen, die bis einschließlich 15. Oktober 2024 erfolgen (Programmlaufzeit). Ziel ist es, durch einen finanziellen Anreiz eine beschleunigte und zusätzliche Nachrüstung von Diesel-Baumaschinen zu erreichen.

Beantragung der Förderung nur online möglich Bei der Förderung handelt es sich um ein zweistufiges Antragsverfahren. Für den Zeitpunkt der Antragstellung ist das Datum des Antragseingangs beim BAFA maßgeblich. Bevor das Vorhaben beginnt, muss im ersten Schritt zunächst beim BAFA der Förderantrag online gestellt werden). Nach Eingang der Förderbescheids beim Antragsteller muss nun, im zweiten Schritt, die Baumaschine durch einen Fachbetrieb mit einem Partikelminderungssystem nachgerüstet werden. Mit der abschließenden Begutachtung durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr oder eines Unterschriftsberechtigten eines technischen Dienstes erfolgt der Nachweis der ordnungsgemäßen Nachrüstung. Abschließend sind für die Auszahlung die Nachweise und Rechnungen hochzuladen. Die Förderung wird anschließend ausgezahlt. Der Förderbetrag darf pro Baumaschine nur einmal beantragt werden. s

MAI 2024 154 L BMWSB
ADOBESTOCK
HENNING SCHACHT

Symbolische Schlüsselübergabe: Amand und Schlüter feiern die Kooperation.

Amand stellt Fuhrpark auf Baumaschinen von Komatsu um – die Betreuung erfolgt durch Schlüter

SCHLÜTER – Im vergangenen Jahr gab es bei der Amand GmbH & Co. KG eine entscheidende Veränderung: Das Unternehmen ging mit Komatsu und der Schlüter Baumaschinen GmbH eine neue Partnerschaft für die Zukunft ein und stellte den gesamten Fuhrpark auf Baumaschinen von Komatsu um. Zunächst wurde mit Gebietsverkaufsleiter Robert Feist ein Maschinenpaket von knapp 40 Baumaschinen geplant. Innerhalb kürzester Zeit wurde dieses dann umfangreich erweitert, sodass in den kommenden Wochen und Monaten mehr als 90 Baumaschinen verschiedenster Produkttypen an Amand ausgeliefert werden.

Für Amand gaben das vielfältige Maschinenportfolio von Komatsu sowie die ganzheitliche Betreuung von Schlüter mit umfassenden Dienstleistungen den Ausschlag für die Entscheidung. Seit Anfang 2024 setzt Amand sein Vertrauen in 96 Geräte von Komatsu, welche größtenteils in Deutschland beziehungsweise Europa gefertigt werden. Überzeugt hat neben der neuesten Motoren- und Maschinengeneration besonders die abgestimmte Ausstattung mit hohem Fahrerkomfort und dem GPS-System von Topcon. Die OilQuick-Schnellwechsler sorgen außerdem für schnelle und unkomplizierte Wechsel der Werkzeuge, wodurch eine enorme Flexibilität gewährleistet werden kann. Auch der umfangreiche Fuhrpark von mehr als 3000 Mietmaschinen, attraktive Mietpreise

und große Verfügbarkeit bei der Firma Schlüter garantieren Sicherheit bei Engpässen. Das Maschinenpaket, welches nun nach und nach den bisher bestehenden Fuhrpark des deutschlandweit agierenden Bauunternehmens ersetzen wird, beinhaltet einen Querschnitt der Komatsu-Produktpalette. So werden auf den Baustellen der AmandUnternehmensgruppe schon bald Minibagger, Kompaktradlader, Mobilbagger, Planierraupen und Hydraulikbagger von Komatsu zu sehen sein. Da Amand neben dem Bereich Infrastruktur und Baugewerbe ebenfalls in der Abfallverwertung und -beseitigung sowie im Baustoffhandel vertreten ist, ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Maschinen. s

Anschlussaufträge für Takeuchi Kompaktbagger

WILHELM SCHÄFER –Bereits 2023 hatten die Bauunternehmen Wolff & Müller aus Stuttgart sowie Leonhard Weiß aus Göppingen jeweils eine große Anzahl unterschiedlicher Takeuchi-Bagger erworben. Anfang 2024 wurden weitere 20 Maschinen geordert, die nun ausgeliefert wurden. Wolff & Müller stockte seinen Maschinenpark um vier und Leonhard Weiß um 16 Bagger auf.

Für die Unternehmen war vor allem das Gesamtpaket aus Technik, Service und Gesamtkostenrechnung kaufentscheidend. Als Argumente für Takeuchi werden die hohe Produktivität durch die hydraulischen Zusatzkreisläufe, die große hydraulische Kraft und die geringen Ausfallzeiten genannt. Ebenso spielt die Präzision bei der Arbeit, die durch die Feinfühligkeit der Bagger

möglich ist, eine wichtige Rolle. Letztlich wurde auch der hohe Wiederverkaufswert positiv bewertet. Die gute Zusammenarbeit mit den Händlern, Baumaschinen Schmittinger aus Köngen für die Firma Leonhard Weiß und Wolf Baumaschinen, Bad Mergentheim für Wolff & Müller, war ebenso ein starkes Argument für den Kauf der Takeuchi-Bagger. s

Swecon Gruppe tritt SBTi bei SWECON – Die Swecon Gruppe geht den nächsten Schritt auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und setzt sich wissenschaftlich fundierte sowie ehrgeizige Ziele für eine Netto-Null-Wertschöpfungskette bis spätestens 2045. Verbunden damit ist eine signifikante Emissionsreduktion bis 2030.

Um den Fortschritt transparent zu machen, schließt sich Swecon nun der Science Based Targets Initiative (SBTi) an. Dazu Niklas Lindberg, Executive Vice President der Swecon Group: »Die Baubranche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Der Klimawandel ist eine der großen Herausforderungen, denen wir uns als Wirtschaft und Gesellschaft stellen müssen. Das Engagement mit der Science Based Targets Initiative unterstreicht den Fokus auf unsere eigenen Emissionen, aber auch den engen Dialog mit unseren Kunden und Lieferanten, um die Dekarbonisierung voranzutreiben und uns diesbezüglich gegenseitig zu unterstützen.« s

Forvia Hella erhält

John Deere Award für Nachhaltigkeit

FORVIA HELLA – Der Automobilzulieferer Forvia Hella hat den John Deere Award in der Kategorie Nachhaltigkeit erhalten. Damit wird das Unternehmen für sein System zur Wärmerückgewinnung am österreichischen Standort Großpetersdorf honoriert. Mit der Anlage lassen sich jährlich rund 175 000 kWh Erdgas und somit etwa 32 000 kg CO² einsparen. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der John Deere European Supplier Conference im März 2024 in Mannheim. »Wir sind stolz, dass wir diese Auszeichnung von John Deere erhalten haben. Wir arbeiten kontinuierlich daran, Energie einzusparen und unser Geschäft nachhaltiger aufzustellen«, sagte Christine Romirer-Maierhofer, Energie- und Umweltbeauftragte Hella Fahrzeugteile Austria GmbH. s

Remex eröffnet

DK-0-Deponie in Dülmen

REMEX – Nach rund zweijähriger Planungs- und Bauphase wurde am 18. März die neue DK-0-Deponie in Dülmen-Rödder auf einem 8,5 ha großen Gelände in Betrieb genommen. Sie ist für Inertabfälle, also gering belastete, nicht gefährliche Bau- und Abbruchabfälle zugelassen. Die Deponie verfügt über ein genehmigtes Gesamtvolumen von insgesamt 960 000 m3 und steht bei jährlichen Verfüllmengen von rund 45 000 m³ mindestens 20 Jahre lang zur Verfügung. Betreiber ist Remex Coesfeld, die dort eine Aufbereitungsanlage für mineralische Bauabfälle wie Boden, Bauschutt und Straßenaufbruch unterhält. s

MAI 2024 155
SCHLÜTER Elektrisch angetriebene Baumaschinen arbeiten lokal emissionsfrei. SWECON (v. l.): Andreas Benkö, Christine Romirer-Maierhofer, Thomas Schendl und Kristian Vuksan mit dem John Deere Award. FORVIA HELLA

REDAKTIONSVERZEICHNIS A

Unternehmen

A Allison Transmission Europe B. V. 90

Atlas GmbH 74

Atlas Weyhausen GmbH 44

B Backers Maschinenbau GmbH 10

Barthauer Software GmbH 105

Bergauer Regenerierung GmbH 111

BKT Europe Srl 48

BMair Deutschland GmbH & Co. KG 80

BMWSB 154

Bodenbender GmbH 12

Bosch Rexroth AG 14

BPS Software GmbH & Co. KG 111

Brock Kehrtechnik GmbH 91

Brokk DA GmbH 111

Bucher Municipal GmbH 94

C Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH 36

C. Christophel GmbH 65

Carco GmbH 111

Crafthunt GmbH 122

CR Construction Rental GmbH 111

D Daimler Truck AG 88

Deutscher Abbruchverband e. V 108

Deutsche Bahn AG 136

Develon Construction Equipment 111

Doll Fahrzeugbau GmbH 138

Doosan Bobcat 43

Doppstadt Umwelttechnik GmbH 68

Duplomatic MS Spa 15

E EAG 69

Echo PRM GmbH 122

Engcon Germany GmbH 38

Epiroc Deutschland GmbH 110, 153

ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH 146

F Fliegl Fahrzeugbau GmbH 84

Flottweg 98

Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG 98

G Gefa Bank GmbH 14

Goldhofer AG 111

Grüning & Loske GMBH 104

H Hammelmann Maschinenfabrik GmbH 99

Hansa-Flex AG 111

Hella GmbH & Co. KGaA 155

Hiebenthal Nutzfahrzeuge e.Kfm. 152

HJS Emission Technology GmbH & Co. KG 46

HS-Schoch GmbH 113

Husqvarna Deutschland GmbH 112

I ifm electronic gmbh 148

Integra Windsichter GmbH 112

J JCB Deutschland GmbH 30

Jürgen Kölsch GmbH 56

K Kaeser Compressors SE 97

Kiesel GmbH 75, 110

Kobelco Construction Machinery Europe B.V. 72, 112

Komatsu Germany GmbH 113

Kramer-Werke GmbH 47

Krampe Fahrzeugbau GmbH 12

KRD Sicherheitstechnik GmbH 112

Kubota (Deutschland) GmbH 15

Kurz Aufbereitungsanlagen GmbH 12

Kurz Gruppe Machinery GmbH 64

L Lehnhoff Hartstahl GmbH 110

Seite

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH 42, 110

Lindner-Recyclingtech GmbH 63

Linser Industrie Service GmbH 40, 113

M Manitou Deutschland GmbH 136

Marquardt GmbH 13

Martin GmbH 26

Max Wild GmbH 86

MB Deutschland GmbH 112

MBI Deutschland GmbH 112

MB S.p.A. 39

Mekratronics GmbH 103

Messe Congress

Graz Betriebsgesellschaft m.b.H. 114

MTS Mobile Tiefbau Saugsysteme GmbH 93

N Nebolex 67

O OneStop Pro Software Solutions GmbH 14

Opel Automobile GmbH 15

Oppermann & Fuss GmbH 113

Oregon Tool Europe SA 112

P Powerfleet GmbH 15

PricewaterhouseCoopers GmbH

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 150

Q Qiky GmbH 110

R Rädlinger primus line GmbH 102

RAL Gütegemeinschaft Flüssigboden e. V. 128

Remex GmbH 155

Resinnovation GmbH 132

RMS GmbH 153

Rokbak – Volvo Construction

Equipment Haulers 50

Rototilt GmbH 112

RSP GmbH & Co. KG 92

Rudolf Hörmann GmbH & Co.KG 87

S Sany Europe GmbH 76

Schlüter Baumaschinen GmbH 155

Schmitz Cargobull AG 144

Schwing GmbH 100

Sennebogen Maschinenfabrik GmbH 70, 113

Sodex Innovations 120

Steelwrist 20

Stoevelaar Recycling BV 60

Swecon Baumaschinen GmbH 155

T Tamtron GmbH 52

Terex Green-Tec 12

Tibatek GmbH 81, 110

TIP Trailer Services Germany GmbH 96

Tracto-Technik GmbH & Co. KG 130

Tsubaki Deutschland GmbH 126

Tsurumi (Europe) GmbH 131

U UnionStahl GmbH 124

V Vogt Baugeräte GmbH 113

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH 152

W Weber Maschinentechnik GmbH 134

Wert 62

Wilhelm Schäfer GmbH 155

Wilhelm Schwarzmüller GmbH 82

Wirtgen International GmbH 113 Wolff 110

Y Yanmar Compact Equipment EMEA 34

Z Zemmler 66

Zeppelin Baumaschinen GmbH 78, 16

5/2024

VERLAG

SBM Verlag GmbH

Hermann-von-Barth-Straße 2

87435 Kempten

Tel.: (08 31) 5 22 04-0

Fax: (08 31) 5 22 04-50

baumagazin@sbm-verlag.de www.baumagazin-online.de

GESAMTVERANTWORTLICH

Markus Holl (-40)

Joachim Plath (-41)

Andreas Kanat (-47)

VERLAGSLEITUNG / OBJEKTLEITUNG

Tobias Haslach (-39)

REDAKTION

Dan Windhorst (dc)

Thomas Seibold (ts)

Jessy von Berg (jvb)

KEY-ACCOUNT-MANAGEMENT

Norman Zenzinger (-33)

ANZEIGENDISPOSITION

Andreas Bilancia (-45)

Benjamin Chucholowski (-18)

Wolfgang Emmler (-20)

MAGAZIN-LAYOUT

Lisa Schröder Leitung (-23)

Imelda Weidhaas (-0)

Peter Kunze (-27)

Jessica Grahle (-0)

REDAKTIONSASSISTENZ –

ANZEIGEN-LAYOUT

Simone Frank (-38)

Imelda Weidhaas (-0)

Jessica Grahle (-0)

Peter Kunze (-27)

Lisa Schröder Leitung (-23)

LESER- UND ABONNENTENSERVICE

Monika Thuy (-29)

Susanne Traub (-30)

DRUCKVORSTUFE UND DRUCK

W. Kohlhammer Druckerei GmbH + Co. KG, Stuttgart – www.kohlhammerdruck.de

BANKVERBINDUNG

IBAN DE14 7332 0073 6690 4171 87

HypoVereinsbank Kempten

BIC HYVEDEMM428

AUTORENBILDER

Petra Reger

TITELBILDER

Backers; Martin / Dan Windhorst; JCB / Thomas Seibold; Steelwrist / Dan Windhorst

IVW angeschlossen ISSN 1610-3785

Alle Rechte vorbehalten. © Layout-Konzept: Thomas Schürger

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 26 vom 1. Januar 2023. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge kennzeichnen nicht die Ansicht der Redaktion. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung des Verlages. Jahresabonnements können nur bei Einhaltung der Frist (drei Monate vor Ablauf des Bezugszeitraums) schriftlich beim Verlag gekündigt werden.

Das Jahresabo kostet 55,– Euro (11 Ausgaben, eine Doppelnummer) inkl. MwSt. und Versandkosten; bei Auslandslieferung 68,– Euro inkl. Versand. Einzelpreis: 6,50 Euro (D), 6,65 SFr

MAI 2024 156 A Firma R
– Z .
ivw_Logo_CMYK_schwarz_X4.pdf 1 10.05.21 11:47
SBM farb_klein_2015.pdf 1 03.05.21 08:41
Magazin digital
IMPRESSUM

DIE DREI MUSKETIERE

FÜR KOMMUNALTECHNIK, HOCH- & TIEFBAU UND BAUSTOFFRECYCLING

Robuster Teleskoplader mit 4,10 m Augenhöhe dank hochfahrbarer Kabine und 360° Rundumsicht: für mehr Sicherheit beim Beladen

Kompakter 16 t Teleskopkran, ideal für den Pick & Carry Einsatz auf engen Baustellen und beste Übersicht dank hochfahrbarer Kabine

Multifunktionaler Abbruchbagger mit 23 m Reichhöhe und hochfahrbarer Kabine: beste Standsicherheit dank Breitspurunterwagen

Halle C5

Nr. 451 / 550

ab 0,99 % bei 0 % Anzahlung

Alfred Endl SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH 94315 Straubing, Germany alfred.endl@sennebogen.de

Individuelle Transporttechnik –seit über 60 Jahren

Peter Kröger GmbH · 49429 Rechterfeld T 04445 9636-0 · www.terraliner.de Verkauf und Vermietung

Schreitbagger KAISER S12 Allroad

Ihr Spezialist für Schreitbaggerarbeiten

Neu Ab Jan. 2024 Pflanzaggregat für Containerpflanzen

Fehn Bau GmbH · Am Berg 8 · 96358 Teuschnitz Tel. 09268/991538 · Mobil 0162/2633530 info@fehn-bau.de · www.fehn-bauunternehmen.de

Hydraulische Generatoren, Hochdruckwasserpumpen, Kompressoren, Schweissgeräte, Magnetanlagen, Straßen- und Rohrreinigungsanlagen, Vibrationspumpen, Staubbindungs-, Vakuum-Saugsysteme, Tauchpumpen, Bohrfüssigkeitspumpen

PT-Hydraulik Vertrieb OHG Untereggstr. 15 • 86971 Peiting Tel. +49 88 61/24 69-100 • Fax-109 info@pt-dynaset.de www.pt-dynaset.de

MAI 2024 158 MARKTPLATZ . SOFORT LIEFERBAR 2-,
46
info@moeslein-nfz.de
3- und 4-Achs-Tiefader-Anhänger Möslein Fahrzeugbau | Gulbranssonstraße | D-97525 Schwebheim Tel. 00 49-97 23-9 34 60 | Fax 00 49-97 23-93 46
|
S12 ALLROAD HP
HP
...
! www.schoenke.de
gut drauf
und dran
Tel.: 07807 800 999 5 Vertragshändler

TELESTACK LF520 – Raupenmobiles Haldenförderband mit Aufgabetrichter

Baujahr: 2021/Betriebsstunden: ca. 1.050

• Aufgabetrichter: 7,1 m3, 4.800 x 3.900 mm (B x L)

• Aufgabeband: 1.200 x 4.000 mm, stufenlos regelbar

• Antrieb: 2 x Hydraulikmotoren

• CAT C4.4 Konstantmotor, Stufe IIIA, Leistung 98,1 kW

• Achsabstand 20,0 m

• Abwurfhöhe: ca. 8.930 mm bei 24 Grad

• Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage

TERRA SELECT T60 – Radmobile Trommelsiebanlage

Baujahr: 2016/Betriebsstunden: ca. 2.950

• Aufgabeeinheit: ca. 6,0 m³

• Siebtrommel 15 mm Lochblech

• Antrieb: JCB Ecomax Motor 81 kW, Tier 4i

Hier geht’s zu noch mehr Infos und noch mehr Angeboten!

Für Sie 3 x auf der IFAT Munich 2024 13 . – 17 . Mai

Bei Pronar: FM.808/2

Bei Zemmler: FM.709/10

VDMA Crushing Zone

• Trommeldurchmesser 2.200 mm, Trommellänge 5.500 mm

• Zentralschmieranlage, Drucküberwachung, Ausgabeband

RUBBLE MASTER RM120GO – MS125GO – Raupenmobiler Prallbrecher

Baujahr: 2022/Betriebsstunden: ca. 1.560

• Aufgabeeinheit: ca. 3,3 m³, Vibrorinne

• Prallbrecher: Einlauf 1.160 x 780 mm

• Antrieb: John Deere 6090CI550, Stufe V mit 298 kW

• 1-Deck Siebmaschine mit Überkornrückführband für RM120GO

• Windsichter für MS125GO

RUBBLE MASTER HS5000 – RaupenmobileSchwerlast-Siebanlage

Baujahr: 2021/Betriebsstunden: ca. 480

• Aufgabetrichter: 6,0 m3, 4.700 x 2.600 mm (B x L)

• Siebmaschine: 12' x 5' Schwerlast 2-Deck-Siebmaschine

• Freischwinger, mit Exzenterwelle, 3.690 x 1.370 mm

• Antrieb: CAT C4.4 Konstantmotor mit 98 kW, Stufe IIIA

• Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage

PRONAR MPB 18.47 – Trommelsiebanlage

Baujahr: 2022/Betriebsstunden: ca. 310

• Aufgabeeinheit: ca. 5,0 m³

• Siebtrommel: Siebfläche 22,1 m², L: 4.700 mm, Innendurchm.: 1.800 mm

• Siebeinsatz: Lochblech K15/6 MPB18.47

• Antrieb: CAT C2.8 T, Stufe V/Cleanfix-Motorkühler System Cat

• Fahrgestell: 2-Achs-Anhänger mit hydr. Stützfüßen vorne

POWERSCREEN MT960 – Raupenmobiler Backenbrecher

Baujahr: 2022/Betriebsstunden: ca. 371

• Aufgabeeinheit: ca. 3,6 m³, Vibrorinne

• Backenbrecher: Einlauf 900 x 600 mm, Releasesystem zur Blockadenbeseitigung

• Antrieb: Dieselmotor CAT C4.4, Stufe V, Leistung 129 kW bei 1.800 U/min

• Gewicht: 29 000 kg

• Austragsband: Gurtbreite 800 mm, Abwurfhöhe ca. 2.900 mm, hydraulisch klappbar

• Funkfernbedienung zum Fahren der Anlage

MAI 2024 159
NASS- & MODULARAUFBEREITUNG UMWELTTECHNIK MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK Jürgen Kölsch GmbH | Wildspitzstraße 2 | 87751 Heimertingen | Tel. 083359895 0 | www. koelsch.com
MAI 2024 160
Baumaschinenanhänger MB 3540/200 Alu L x B x H: 4.000 x 2.000 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg 4.765,- € (zzgl. MwSt.)
in mm
Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. Fenster Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1 100 km/h ab 4.957,- € BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1 100 km/h ab 5.882,- € BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 2 100 km/h ab 7.142,- € BW 2053/206 5.300 x 2.060 x 2.300 2.000 kg 3 100 km/h ab 11.176,- € Dreiseitenkipper HKC 3540/200 E-Pumpe L x B x H: 4.000 x 2.000 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 5.269,- € (zzgl. MwSt.) Hochlader HLC 3051/210 L x B x H: 5.105 x 2.100 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.000 kg ab 3.445,- € (zzgl. MwSt.) 21x in Deutschland Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - 93 96 40 ab Werk Buldern; excl. MwSt. Aktionspreis € 17.500,- Mehr Infos ausgelegt für Schneelastzone 2, Windzone 2; Schneelast 85kg/qm • Höhe 4,00m, Dachneigung ca. 3° • mit Trapezblech, Farbe: AluZink • Schiebetor 5,00m breit, 3,30m hoch • feuerverzinkte Stahlkonstruktion • incl. prüffähiger Baustatik Pultdachhalle Typ PD4 (Breite: 15,00m, Tiefe: 8,00m) Kl. Bartels E. K. | Telefon: 04 31 / 71 17 21 | Mobil: 01 60 / 720 39 93 www.mammut-kipper.de fangen wir erst richtig an! ... wo der LKW nicht mehr kann, T 09631 6423 • info@ zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth Aufieger ST 480 ZANDTcargo Verkauf
von Lkw und Baumaschinen Tel. (0 52 62) 9 99 55 • Fax 9 99 56 Internet: www.pockrandt-baumaschinen.de Hier könnte
Anzeige stehen! 0831/52204-0 Seit 1999 Seit 1999 Ihr Spezialist BAUMASCHINEN VERMIETUNG • VERKAUF • SERVICE www.michels-online.de Geldern • Essen • Bergheim •  (02831) 131-0 BRECH-& SIEBANL. PALENBERG BAUMASCHINENGMBH Wirvermieten/reparieren BRECH- & SIEBANL. PALENBERG BAUMASCHINENGMBH INFO@BAUMASCHINEN-PALENBERG.DE Industriestraße28Tel.02464/907832
bis40t
NEUWERTIG! Baujahr 2003 Lehnhof MS
Wenig Betriebsstunden! Telefon:
68 88 Neuhauser Schaufelseparator Sieblöfel BL-S-6-40
Kofferanhänger L x B x H
3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.988,- € (zzgl. MwSt.)
und Kauf
Ihre
52457AldenhovenFax02464/907833
raupenmobil
20/21 Aufnahme
0 56 51 – 33

Nächs te Auktion in Dorma g en, DE

Live: 15. - 17. Mai 2024 um 8:00 Uhr

D as eingeschränkte Online-Angebot endet am 17. Mai 2024

Alte Ziegelei 11-23, 41542, Dormagen, Deutschland | +49 2133 4793 640

Für weitere Informationen kontaktieren Sie: Bram Van Den Enden +31 6293 291 45 www.euroauctions.com

Erhältlich in 4 Größen:

Filtert: ·Wasser ·Staub ·Rost ·Farbe
heraus F1NC 10 L/Min F3NC 14 L/Min F8NC 19 L/Min F15C 45 L/Min
TRICHTERFILTER sauberer Kraftstoff mit Nano-Sieb-Technologie DESHALB auf der Baustelle bei Kanisterbetankung MR. FUNNEL Trichterfilter
Filtert selbst Wasser aus Diesel & Benzin Erhältlich bei www.kramp.com · www.granit-parts.com · www.prillinger.at Vertrieb in Europa durch IMD Europe GmbH · www.imd-europe.com
·Gras ·usw.
CAT 330F Liebherr A924 LITRONIC JCB
2009
BG110TA-4 2018
2008
Patrick Gittner +49 1767 0234 704 Jem Klaasse +31 6225 629 59
170
HBM-Nobas
Genie GTH4018 Dynapac CA152D
Ahlmann AZ150 Caterpillar 438B

BEREIT FÜR DAS BEREIT FÜR DAS

»BIG PICTURE«?! »BIG PICTURE«?!

Motiv

Teilnahmeberechtigt sind Fotos von Baumaschinen und -geräten, die sich im Arbeitseinsatz zeigen oder kreativ in Szene gesetzt sind.

Bildqualität nur abdruckfähige Bilder (mind. 300 dpi)

Zur Person

Vorstellung und Vita des Fotografen

In jeder bauMAGAZIN-Ausgabe erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren besten Schnappschuss einer großen Leserschaft zu präsentieren – und das vollkommen kostenlos! Auf einer großzügigen Panorama-Doppelseite stellen wir zusätzlich zum Bild eine Vita des Fotografen, eine Kurzcharakteristik der abgebildeten Baumaschinen und/oder -geräte sowie Informationen zum Hersteller dar. Teilnahmeberechtigt sind alle Bilder von Baumaschinen und -geräten, die sich

Zusatzinfos

Hersteller- und Produktbezeichnung samt Kurzcharakteristik

im typischen Arbeitseinsatz oder kreativ in Szene gesetzt zeigen – egal ob verkratzt, verstaubt oder auf Hochglanz poliert. Einreichen können Sie Ihr Bildmaterial samt Zusatzinformationen per Mail an windhorst@sbm-verlag.de.

Ich freue mich auf Ihr BigPicture! Dan Windhorst, Chefredakteur, bauMAGAZIN

Mit der Teilnahme gibt das bauMAGAZIN keine Veröffentlichungsgarantie: Jeden Monat wählt die Redaktion intern ein BigPicture aus allen zugesandten Fotografien aus.
PRESENTED BY BAUMAGAZIN PRESENTED BY BAUMAGAZIN
Jetzt mitmachen!

A LONG WAY TOGETHER

WO IMMER SIE SIND, BKT IST BEI IHNEN

Wie komplex Ihre Anforderungen auch sein mögen, BKT steht Ihnen zur Seite und bietet Ihnen eine breite Palette von OTR-Reifen, die speziell für die schwierigsten Einsatzbedingungen entwickelt wurden, vom Bergbau bis zur Baustelle. Robust und widerstandsfähig, zuverlässig und sicher, verbinden Sie Komfort und hohe Leistung.

BKT ist bei Ihnen, auch wenn die Arbeit hart ist.

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück

Telefon: +49 (0) 541 121 63-0

Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.d e

VERTRIEB FÜR DEUTSCHLAN D Entdecken Sie das BKT-Sortiment an Radialreifen

Vielfalt für alle, die nach Erfolg streben.

Der neue eSprinter. Erhältlich in zwei Längen und zahlreichen Aufbauvarianten. Für mehr Flexibilität für Ihr Business: Mit der Mercedes-Benz VanSolution – individuelle Auf- und Umbaulösungen ab Werk. Mehr unter Mehr unter www.mercedes-benz.de/esprinter-aktion.

Mehr erfahren

Ab hier finden Sie die Beilagen Ihrer aktuellen bauMAGAZIN-Ausgabe ISTOCK

Produkte 2024 | 2025

Neuigkeiten für 2024 | 2025

In dieser 5. Auflage unseres Produktkatalogs finden Sie unser komplettes Sortiment übersichtlich zusamengefasst. Bei einigen Produkten gab es Detailänderungen, wie neue Standardmaße (z.B. bei einigen luftdurchlässigen Geweben) oder eine geänderte Farbauswahl (z.B. Sichtschutz und Sonnensegel, Sandkastenabdeckplanen etc.) Zudem haben wir 4 neue Produkte ergänzt, die sie eventuell schon aus unserem Onlineangebot kennen (neue Trennnetzvarianten für spezifische Fahrzeugtypen, Badezuber-Cover oder ein spezielles Strandsegel für den Sommer). Auch wurden einige bewährte Artikel durch höherwertigere Varianten ersetzt, als Beispiel seien hier ein verbesserter Sichtschutz als Rollenware oder ein neuer BigBag zur Holzlagerung genannt.

Viel Spaß beim Durchstöbern wünscht Ihnen

Das Team der Dr. THIEL ® GmbH

Auswahltabelle zur Größenbestimmung

Praxistipp: Empfohlene Planen- und Netzgrößen für Absetz- und Abrollcontainer

Behältergröße Außenmaße Planengröße Netzgröße

Absetzmulden

1,7 x 3,3m

Abrollcontainer

12 | 18 | 20m³ ca. 2,5 x 6,3m 3,1 x 7,0m 3,5 x 7,0m 30m³ ca. 2,5 x 6,8m 3,1 x 7,5m 3,5 x 8,0m

38 | 40m³ ca. 2,5 x 7,3m 3,1 x 8,0m 3,5 x 8,0m

Blick auf unser Firmengelände

Vorwort 1 Produkte
5m³ ca.
2,3
7m³
10m³ ca.
2,3
x 4,0m 3,0 x 5,0m
ca. 1,7 x 4,0m 2,3 x 4,5m 3,0 x 5,0m
1,7 x 4,5m
x 5,0m 3,0 x 5,0m

Produktgruppe Seite

Luftdurchlässige Gewebeplanen 3-13

- Sonderformen 14-20

Wasserdichte Gewebeplanen 21-34

- Sonderformen 35-45

Pritschenplanen 46-49

Hitzebeständige Planen 50-54

Sichtschutzgewebe | Witterungsschutz 55-61

Kunstfasernetze

- Containernetze | Abdecknetze 62-71

- Anhängernetze 72-75

- Pritschennetze 76-77

- Ballfangnetze 78-79

- Schutznetze 80-81

- Lastennetze 82

- Heunetze | Futternetze 83

- Netze für Spezialanwendungen 84-85

Ladungssicherungsmittel

- Gurtbandnetze 86-88

- Laderaumtrennnetze 89-93

- Stirnwandschutz 94

- Stückgutplanen 95

- Zurrmittel 97-97

Planensysteme

- behältergebundene Systeme 98-99

- fahrzeuggebundene Systeme 100-101

- Rollplanen 102-103

- Rollplanenzubehör 104-105

Spann- und Befestigungshilfen

- Expanderseil | Seilkrampen 106

- Spann- und Befestigungshilfen 107-108

Zubehör

- BigBags 109-110

- Säcke 111

- Container-Warnmarkierungen 112

- Vorhänge | Seitenschutz 113

- Zubehör für Vorhangsysteme 114-115

- Zubehör für Seitenwände 116

- Planenzubehör 117

- Planen-Reparatur 118

Sonderprodukte | Spezialanfertigungen 119-121

Fangzaunanlagen 122-123

QR Codes | Downloads | Formblätter | Vordrucke 124

Bestellfax 125

AGB | Impressum 126

Inhaltsverzeichnis Produkte 2

Weiche luftdurchlässige Gewebeplane

Beschreibung

Farben:

grünblau rot schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewirk - Abdeckplane für Hausmüll | Mischabfälle | Grünschnitt

- weich und gut faltbar

- Teich- oder Poolabdeckung

- Flächengewicht: 220g/m² - weiche Alternative zum PE-Monofilgewebe 99250

- UV-stabil

- Filtermaterial für Einblaßbehälter - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - universell einsetzbar

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen

Optionen

99201 2,3 x 4,0m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 4,5m

2,3 x 5,0m

3,1 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,25m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

3,5 x 8,0m

4,0 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Containerplane für Abrollcontainer

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 300Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Silokastennetz

Art.Nr. 88110

Luftdurchlässige Gewebeplanen 3 Produkte

Steife luftdurchlässige Gewebeplane

Beschreibung

Farben:

grünblau rot schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3 grau

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewebe - Abdeckplane für Stahl- und Bauschutt | Mischabfälle

- steif und sehr stabil - Seitenschutz | Windschutz

- Flächengewicht: 200g/m² - Filtermaterial für Einblaßbehälter

- UV-stabil - steife Alternative zum PE-Monofilgewirk 99201

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - Sandkastenabdeckung u.v.m.

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99250 2,3 x 4,0m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 4,5m

2,3 x 5,0m

3,1 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,25m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

3,5 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Flachplane auf Kleintransporter

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Luftdurchlässige

Produkte 4
Gewebeplanen

PE-Gewebe | stabil und staubdicht

Beschreibung

Farben:

grün blau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Flachgewebe - Abdeckplane für Schüttgüter wie Schotter oder Sand

- stabil und sehr dicht gewebt - Sandkastenabdeckung, wasserabweisende Abdeckung

- Flächengewicht: 190g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

- als Vorhang mit oder ohne Kaschierung

- auch in Umweltzonen zugelassen (staubdicht)

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99160 2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

kaschierter Wintervorhang

Technische Daten

- Maschenweite ca. 0,5mm

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Sandkastenabdeckung

5 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Diffusionsoffenes Polyestergewebe Farben:

Beschreibung

schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Polyestergewebe mit - Abdeckung von Trocknungscontainern

Polyurethanmembran

- hochfest und strapazierfähig

- Flächengewicht: 315g/m²

- Maschenweite: < 0,2µm

- Luftdurchlässigkeit: 8-12l/s/m²

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- wasserdicht und atmungsaktiv

- Trocknung von Hackschnitzeln oder Pellets

- Filtermaterial für Mikropartikel

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99280 je m² mit | ohne Expanderseil

Technische Daten

- Wasserdichtheit: ca. 1mH20

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Materialstärke: ca. 0,2mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

Abdeckung von Trocknungscontainern in der Holzindustrie

Produkte 6
Gewebeplanen
Luftdurchlässige

Luftdurchlässige Bändchengewebeplane

Beschreibung

Farben:

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Bändchengewebe - besonders geeignet zur Abdeckung von Schüttgut oder - weich, engmaschig und stabil Gartenabfällen

- Flächengewicht: 200g/m²

- UV-stabil

- luftdurchlässig, nicht wasserdicht

- passt sich gut der Ladung an, da weich und flexibel

- ebenfalls als Swimmingpool- & Gartenteichabdeckung

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen zu empfehlen

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99200 2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

3,5 x 5,0m

3,5 x 6,0m

3,5 x 7,0m

3,5 x 7,5m

3,5 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Giebelplane für Weidezelt

- Saumbreite: ca. 70mm grün

Technische Daten

- Bruchkraft: = 1305|415N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 0,9mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

7 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Luftdurchlässige Bändchengewebeplane 320g/m² - QualitätFarben:

Beschreibung

grün

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Bändchengewebe - besonders geeignet zur Abdeckung von Schüttgut oder - weich, engmaschig und stabil Gartenabfällen - Flächengewicht: 320g/m² - passt sich gut der Ladung an, da weich und flexibel - UV-stabil - ebenfalls als Swimmingpool- & Gartenteichabdeckung - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen zu empfehlen - luftdurchlässig, nicht wasserdicht - für den harten Alltagseinsatz

Art.Nr. Standardgrößen

99210

Optionen

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

3,5 x 5,0m

3,5 x 6,0m

3,5 x 7,0m

3,5 x 7,5m

3,5 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Detail Containerplane

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Produkte 8
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Luftdurchlässiges, gummiertes Polyestergewebe

Beschreibung

Farben:

grünblau schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PES-Gewebe, gummiert - universell einsetzbar zur Abdeckung von Schüttgut, - weich, flexibel und rutschfest Gartenabfällen und Bauschutt - Flächengewicht: 260g/m² - passt sich gut der Ladung an, da weich und flexibel - UV-stabil - als Swimmingpool- & Gartenteichabdeckung - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - als Abdeckung für Fahrzeuge zum Einblasen von Laub - luftdurchlässig, nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99270

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Poolplane luftdurchlässig mit Profiltaschen Art.Nr. 99270/pp

Technische Daten

- Maschenweite ca. 1,5mm

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Abdeckung mit Einfüllstutzen zum Einblasen von Laub

9 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Schwere luftdurchlässige PE-Plane

Beschreibung

Farben:

grün

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- hochfestes PE-Gewebe - gedacht für den harten Alltagseinsatz z.B. für Stahl- weich und flexibel aber schrott oder scharfkantige Gegenstände äußerst strapazierfähig - hohe Scheuerfestigkeit des Materials verhindert - Flächengewicht: 550g/m² leichtes Aufreißen - UV-stabil - passt sich gut hervorstehender Ladung an - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - luftdurchlässig, nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen

99225

Optionen

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Abdeckplane für Sperrmüll Luftdurchlässige

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Materialstärke: > 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Produkte 10
Gewebeplanen

Gittergewebe | Meshgewebe

Beschreibung

Farben:

grün

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Gewebe mit PVC-Beschichtung - universell einsetzbar, z.B. als Abdeckung für Grünschnitt - weich und flexibel, hochfest und Bauschutt

- hohe Luftdurchlässigkeit

- Flächengewicht: 600g/m²

- als Vogel-(Specht-)schutz oder Stallfenster

- hohe Formstabilität und geringe Dehnbarkeit

- UV-stabil ermöglichen eine exakte Fertigung nach Ihren

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen Vorgaben

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen

88140

Optionen

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Spechtschutz am Holzmast

Technische Daten

- Maschenweite 8 x 5mm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 0,8mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

11 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Siloschutzgitter aus luftdurchlässigem PE-Gewebe

Beschreibung

Farben:

grün

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewebe - zum Auflegen auf die Silofolie - hochfest, extrem reiß- und trittfest - verhindert ein Beschädigen der Folie durch Vögel u.ä. - Faden aus der Fahrzeugindustrie - hoher UV-Schutz erhöht die Lebensdauer der - formstabil und steif darunter befindlichen Silofolie - Flächengewicht: 220g/m²

- UV-stabil

- luftdurchlässig, nicht wasserdicht

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 44250 je m² ohne Saum und Ösen

Technische Daten

- Bruchkraft: 3100 | 2440 N

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 0,8mm

- Saum: nein

Anwendungsbeispiele

Siloschutzgitter - auch in großen Abmessungen aus einem Stück

Produkte 12
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Einwegnetz | Gerüstschutznetz | StaubschutznetzFarben:

Beschreibung

grün

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewirk - zum einmaligen Verwenden

- Rollenware z.B. als Abdeckung bei kontaminierten Stoffen

- sehr leicht

- Flächengewicht: 75g/m²

- Knopfleiste zum Befestigen

- selbst zuschneidbar

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

- als Gerüstschutznetz

- als Insektenschutz über Pflanzen und Bäume

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99025

2,07 x 100,0m Knopfleisten am Rand

2,57 x 100,0m

3,07 x 100,0m

Anwendungsbeispiele

Insektenschutznetz bei der Jagd

Technische Daten

- Bruchkraft: 245N pro 5cm

- Knopflöcher: 180N

- UV-Beständigkeit: 150Kly

- Saum: nein

13 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Luftdurchlässige Gewebeplane mit 2 eingenähten und verstärkten Ecken

Beschreibung

Farben:

grünblau rot schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3 grau

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewebe wie Art.Nr. 99250 - universell einsetzbar für Mischabfälle oder Stahlschrott

- mit 2 eingenähten und verstärkten - die vorderen Ecken verhindern ein Verrutschen Ecken der Plane auf dem Container, z.B. beim Abkippen

- formstabil und steif - die Standardbreiten passen für alle Abrollcontainer

- Flächengewicht: 200g/m²

- UV-stabil

- luftdurchlässig, nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen

Optionen 99260

2,5(3,0) x 7,0(7,3)m mit | ohne

2,5(3,0) x 7,5(7,8)m Expanderseil

2,5(3,0) x 8,0(8,3)m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

schematische Darstellung der Planenform Luftdurchlässige

Produkte 14
Gewebeplanen

Luftdurchlässige Gewebeplane mit umlaufender Randverstärkung

Beschreibung

Farben:

grünblau rot schwarz

grau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewebe wie Art.Nr. 99250 - universell einsetzbar für Mischabfälle oder Stahlschrott

- mit umlaufender Randverstärkung - die umlaufende Verstärkung verhindert ein Durchca. 40 cm breit scheuern der Plane vor allem auf alten, scharfkantigen

- formstabil und steif Containern

- Flächengewicht: 250g/m² - gut geeignet bei häufigem Auf- und Abplanen

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- luftdurchlässig, nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99255

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

3,1 x 8,5m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Abdeckung für Wassertank mit Randverstärkung

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

15 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Gewebeplane mit Gliederkette

Beschreibung

Farben:

grün

terracotta blau beige

elfenbein schwarz silber dunkelgrau

Einsatzbereiche

- PE-Bändchengewebe - Abdeckung von Sandkästen, Weitsprunggruben, - verrottungsbeständig, strapazierfähig Beach-Volleyball-Plätzen, Tennisplätzen, Kneippbecken

- Flächengewicht: 230g/m² - Kette erhöht das Eigengewicht der Plane um 750g

- UV-stabil pro umlaufenden m, keine zusätzliche Befestigung nötig - mit umlaufender Gliederkette Ø=6mm - verringert Verletzungsgefahr (keine Erdanker o.ä.)

L=36mm im Saum vernäht, Ecken offen

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Individualgrößen

99200/GK

Optionen

2,0 x 2,0m* mit Gliederkette

2,25 x 2,25m*

2,5 x 2,5m*

3,0 x 3,0m*

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Sandkastenabdeckung in grün

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | Hohlsaum mit Gliederkette, offene Ecken

- Saumbreite: ca. 70mm

- *in grün, blau, beige, silber, dunkelgrau

Produkte 16
Gewebeplanen
Luftdurchlässige

Wetter- | Windschutz für Carport oder Pergola aus gummiertem Polyestergewebe

Beschreibung

Einsatzbereiche

Farben:

grün blau weiß grau schwarz

- PES-Gewebe, gummiert - als Witterungs-, Wetter- und Windschutz an Carport, - Material wie Art.Nr. 99270 Pergola, Freisitz, Terrasse oder Balkon - flexibel, reißfest und rutschfest - kann auch bei stärkerem Wind installiert bleiben, da - strapazierfähig, luftdurchlässig luftdurchlässig - Flächengewicht: 260g/m² - Größe und Form frei wählbar - inkl. Keder & Kederschiene - Kederschiene wird ab 2,0m Länge geteilt geliefert - inkl. Ovalösen & Drehverschlüsse

Art.Nr. Indivdualgrößen Optionen 99270cs Sondergrößen je m² Aufhängungsart

Anwendungsbeispiele

Witterungsschutz an einem Pavillon in beige Art.Nr. 99270ps

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- lange Farbechtheit

- Saum: Ja | oben mit Keder, seitlich mit Ovalösen

- Saumbreite: ca. 70mm beige

17 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

PE-Gewebeplane als Transportschutz | Baggerkettenschutz, luftdurchlässig Farben:

Beschreibung

grünblau rot schwarz

grau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewebe (Art.Nr. 99250) - zum Abdecken | Einhausen von Baggerketten während - auf Anfrage PES (Art.Nr. 99270) der Fahrt

- Flächengewicht: 200g/m² - verhindert Abfallen von Schmutz und Dreck

- UV-stabil - optional mit Spannelementen aus Expanderseil - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 99250bks frei wählbar in Grundform

LxBxH optional Spannelemente

Anwendungsbeispiele

Baggerkettenschutz für Pyramiden-Fahrgestell

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Skizze Formblatt

Produkte 18
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Schutzhaube | Lichtschutz für IBC Tank

Beschreibung

Farben:

elfenbein grün terracotta blau beige schwarz silber dunkelgrau

Einsatzbereiche

- PE-Bändchengewebe - Schutzhülle als Lichtschutz für IBC-Container, reduziert - verrottungsbeständig, strapazierfähig Algenbildung und Photosynthese - Flächengewicht: 230g/m² - reduziert die Verstopfung des Auslaufhahns und die - UV-stabil ständige Reinigung des Tanks, wenn das Regenwasser z.B. - für Standard IBC Container mit 1m³ als Trinkwasser für Haus- oder Nutztiere verwendet wird Fassungsvermögen

- mit Aussparungen für Deckel und Auslaufhahn

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

60200IBC HxBxT 1,15 x 1,00 x 1,20m Farbe

Technische Daten

- Bruchkraft: 1500 | 475N/5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Schattierwert: 69-97% je nach Farbe

Anwendungsbeispiele

Deckelöffnung im Detail

19 Produkte
Luftdurchlässige Gewebeplanen

Palettenregal - Schutznetz für Hochregallager Farben:

Beschreibung

grünblau rot schwarz

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewirk - zur Sicherung von Schwerlastregalen bzw. Hochregalanlagen - Flächengewicht: 220g/m² - Schutz von Menschen und Maschinen vor herabfallendem - UV-stabil Lagergut

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - freie Konfektionierbarkeit in Höhe und Breite für alle - einfache und schnelle Montage gängigen Regalsysteme - optionales Befestigungsset bestehend aus M8 oder M10 Ösenschrauben, 6mm Stahlseil inkl. Seilspanner und Karabinerhaken

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99201PRS Sondergröße je m² Farbe mit oder ohne Befestigungsset

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 300Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

optional mit Befestigungsset

Produkte 20
Gewebeplanen
Luftdurchlässige

Leichte & strapazierfähige Gewebeplane, wasserdicht, 370g/m² | Evolution der PVC-Plane

Beschreibung

Farben:

grau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Plane mit PP-Beschichtung - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken - sehr strapazierfähig und leicht - dieses neue Produkt ist der Hightech-Nachfolger der - formstabil und nicht dehnbar klassischen PVC-Plane mit besseren Eigenschaften bei - höhere Reißkraft als PVC in 630g/m²: wesentlich geringerem Gewicht (2900 | 2900N/5cm) - auch Zwischen- und Sondergrößen wasserdicht, da - Flächengewicht: nur 370g/m² geschweißt - UV-stabil - umweltfreundlich und zu 100% recyclebar - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - perfekt bei unebener Ladung , da sehr weich und - wasserdicht, nicht luftdurchlässig flexibel

Art.Nr. Standardgrößen

99190

Optionen

2,3 x 4,5m mit | ohne Gummiseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

weiche & flexible Containerabdeckung

Technische Daten

- Bruchkraft: 2900 | 2900N pro 5 cm

- UV-Beständigkeit: > 200Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

21 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

Standardcontainerplane in ökograu

Beschreibung

Farben:

ökograu

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken - Standard-LKW-Planenqualität - hochwertige Qualität sichert lange Lebensdauer - formstabil und nicht dehnbar - passgenaue Fertigung möglich

- strapazierfähig

- geeignet z.B. zum Abdecken von Elektroschrott oder - Flächengewicht: 630g/m² Altpapier

- UV-stabil - Einsatzmöglichkeiten als Pavillondach, -seitenwand, - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen Terrasseneinhausung und Ähnliches - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99100 2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

wasserdichte Transporttasche

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Vorhang im Transporter mit Sichtfenster

Wasserdichte Gewebeplanen Produkte 22

Standardcontainerplane in anderen Farben Farben:

Beschreibung

Einsatzbereiche

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3 gelb grün blau weiß schwarzlichtgrau

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken - Standard-LKW-Planenqualität - hochwertige Qualität sichert lange Lebensdauer - formstabil und nicht dehnbar - passgenaue Fertigung möglich - strapazierfähig

- geeignet z.B. zum Abdecken von Elektroschrott oder - Flächengewicht: 630g/m² Altpapier - UV-stabil - Einsatzmöglichkeiten als Pavillondach, -seitenwand, - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen Terrasseneinhausung und Ähnliches - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99100/AF

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m² Anwendungsbeispiele

Bootsplane mit Fenstern

- Saumbreite: ca. 70mm rot orange

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

Hochplane Barthau-Anhänger

23 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

Flachplane zum Abdecken

Beschreibung

Einsatzbereiche

Farben:

gelb grün blauweiß schwarz ökograu

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- Standard-LKW-Planenqualität - hochwertige Qualität sichert lange Lebensdauer

lichtgrau

- formstabil und nicht dehnbar - auch große Größen geschweißt zu 100% wasserdicht

- hohe Reißkraft (2500 / 2000N) - geeignet z.B. zum Abdecken von Dachflächen während - Flächengewicht: 630g/m² der Bauphase

- UV-stabil

- geöst alle 50cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99100/F 2,5 x 3,5m mit | ohne Expanderseil

2,5 x 4,5m

3,0 x 4,0m

3,0 x 5,0m

3,0 x 6,0m

4,0 x 5,0m

4,0 x 6,0m

4,0 x 8,0m

5,0 x 6,0m

5,0 x 9,0m

6,0 x 8,0m

6,0 x 10,0m

8,0 x 10,0m

10,0 x 12,0m

10,0 x 15,0m

12,0 x 15,0m

15,0 x 20,0m

Sondergrößen je m²

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 600Kly - Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Poolabdeckung, rund, orange rot orange

Anwendungsbeispiele

Produkte 24
Gewebeplanen
Wasserdichte

Leichte, wasserdichte PP-Plane, transluzent Farben:

Beschreibung

- PP-Flachgewebe, beschichtet

- transluzentes Material

- formstabil und nicht dehnbar

- relativ steif

- Flächengewicht: 400g/m²

- hoch UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Einsatzbereiche

transluzent

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- bis 2,7m Breite ohne Naht (100% wasserdicht)

- Abdecken von gelagerten Schüttgütern oder Baustoffen

- als wasserdichte Abdeckplane für Mulden

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99130 Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Technische Daten

- Bruchkraft: 1800|1500N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 500Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

Abdeckung für Gartentisch

25 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

Leichte, wasserdichte PP-Plane, transluzent

Beschreibung

Farben:

Einsatzbereiche

transluzent

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- HDPE / PP Drehergewebe - als Boots-Abdeckplane gedacht

- transluzentes Material - auch zum Abdecken von lackierten Fahrzeugen

- weiche LDPE-Beschichtung - Ösen (Loch-) Band alle 10cm verhindert Verkratzen

- ohne Metallösen

- Flächengewicht: 235g/m²

- UV-stabil

- umlaufendes, festes Ösenband

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99131

3,0 x 4,0m mit Ösenband

4,0 x 5,0m

4,0 x 6,0m

5,0 x 6,0m

4,0 x 8,0m

6,0 x 8,0m

6,0 x 10,0m

6,0 x 12,0m

8,0 x 12,0m

8,0 x 14,0m

Anwendungsbeispiele

Bootsplanen im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: 700N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 200Kly

- Saum: ohne

- Ösen: umlaufendes Ösenband aus Kunststoff

Produkte 26
Gewebeplanen
Wasserdichte

Leichte, wasserdichte PE-Plane

Beschreibung

Farben:

grün schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Bändchengewebe, beschichtet - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- 2-farbiges Material (oben | unten) - besonders an Orten mit hoher Sonneneinstrahlung

- formstabil und nicht dehnbar einsetzbar, z.B. als temporäre Dachabdeckung - relativ flexibel - geeignet z.B. als wasserdichte Abdeckplane für Mulden

- Flächengewicht: 260g/m² - ausschließlich in individuellen Größen verfügbar

- hoch UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99135 Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 500Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

27 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen
Oberseite der Plane schwarz oder grün

Schwere PVC-Plane Farben:

Beschreibung

Einsatzbereiche

lichtgrau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- schwere Qualität

- formstabil und nicht dehnbar

- sehr strapazierfähig

- hohes Flächengewicht macht die Plane extrem stabil

- passgenaue Fertigung möglich

- geeignet z.B. als Rollplane für Container oder Auflieger

- Flächengewicht: 900g/m² - als Pavillon-Dach geeignet

- hohe Reißkraft

- hoch UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99100HD Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Anwendungsbeispiele

Rollplane für 2-Achs-Auflieger

Technische Daten

- Bruchkraft: 4000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 800Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Dachplane Kühlhaus

Produkte 28
Gewebeplanen
Wasserdichte

HDPE-Holzstapel-Abdeckplane

Beschreibung

Farben:

grün weiß grau

Einsatzbereiche

- HDPE-Gewebeplane, beschichtet - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- kein Saum von Holzstapeln bis 2,0m Planenbreite

- formstabil - über 2,0m Planenbreite enstehen Verbindungsnähte,

- Flächengewicht: 220g/m² an denen Wasser eintreten kann

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- Gewebe wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99140h 1,5 x 6,0m geöst (Standardgröße) Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil (Sondergröße)

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Ösen: Ja

- Saum: Ohne

Anwendungsbeispiele

Anwendungsfoto Holzabdeckung

29 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

HDPE-Abdeckplane Farben:

Beschreibung

grün weiß grau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- HDPE-Gewebeplane, beschichtet - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- an den Verbindungsnähten kann für z.B. Gartenmöbel, Sonnenschirme oder Brennholz Wasser eintreten

- formstabil

- Flächengewicht: 220g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- bedingt wasserdicht, nicht luftdurchlässig

- haubenförmige Sonderanfertigungen möglich

- geeignet z.B. als wasserdichte Abdeckplane für Mulden

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99140

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Einhausung Ventilatorgehäuse

Technische Daten

- Bruchkraft: 1000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Saum: Ja, umlaufend

- Saumbreite: ca. 70mm

Produkte 30
Gewebeplanen
Wasserdichte

HDPE-Flachplane Farben:

Beschreibung

weiß grün

Einsatzbereiche

- HDPE-Gewebeplane, beschichtet - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken - nicht dehnbar für begrenzte Zeiträume, z.B. für Dächer - formstabil - haubenförmige Sonderanfertigungen möglich

- Flächengewicht: 180g/m² - als großflächige Abdeckung im landwirt- UV-stabilisiert schaftlichen Bereich

- geöst alle 100cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99141

2,0 x 3,0m mit | ohne Expanderseil

3,0 x 4,0m

3,0 x 5,0m

3,0 x 6,0m

4,0 x 5,0m

4,0 x 6,0m

4,0 x 8,0m

5,0 x 6,0m

5,0 x 8,0m

6,0 x 8,0m

6,0 x 10,0m

8,0 x 10,0m

8,0 x 12,0m

8,0 x 15,0m

10,0 x 12,0m

10,0 x 15,0m

Sondergröße je m²

Technische Daten

- Bruchkraft: 1200N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 100Kly

- Saum: Ja, umlaufend

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

Plane für Einhausung (25x 25m)

31 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

PVC-Plane schwer entflammbar, DIN 4102 B1

Beschreibung

Farben:

weiß schwarz lichtgrau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - für alle Bereiche, in denen schwer entflammbares

- schwer entflammbar Material vorgeschrieben ist oder benötigt wird

- formstabil und nicht dehnbar - als Bühnenplane im Innen- und Außenbereich

- Flächengewicht: 630g/m²

- hoch UV-stabil

- geöst alle 50cm mit 16mm Rundösen

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

- Achtung: das Material ist NICHT hitzebeständig, es ist schwer entflammbar und widersteht kurzzeitig einer offenen Flamme

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99100b1 Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Technische Daten

- Bruchkraft: 2100N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 800Kly

- Brennverhalten: schwer entflammbar nach BS7837 | DIN 4102: B1 |

NFP 92507: M2

Anwendungsbeispiele

Plane B1 am Stagetrailer in schwarz

Produkte 32
Gewebeplanen
Wasserdichte

PVC-Lackiervorhang | Raumtrenner

Beschreibung

Farben:

rot orange gelb grün

blauweiß schwarz lichtgrau

Einsatzbereiche

- PE-Vorhang mit PVC-Beschichtung - dieser vielfältig einzusetzende Vorhang ist wasser-, - Standard-LKW-Planenqualität luft,- und staubdicht und kann frei konfiguriert werden - HxB frei konfigurierbar - zum Abtrennen von Lackierbereichen in offenen Hallen

- Flächengewicht: 630g/m² - als Raumtrenner und Sichtschutz - UV-stabil

- verschiedene Befestigungsoptionen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 99100lv Sondergrößen je m² Oberseite geöst oder mit Laufrollen

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | Oberseite

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

Abtrennung für Lackierbereich

33 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen
ökograu

PVC-Schweißvorhang | Raumtrenner

Beschreibung

Farben:

weiß schwarz lichtgrau

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - für alle Bereiche, in denen schwer entflammbares - schwer entflammbar, DIN 4102 B1 Material vorgeschrieben ist oder benötigt wird - formstabil und nicht dehnbar - einsetzbar als Schweißvorhang

- Flächengewicht: 630g/m²

- hoch UV-stabil

- verschiedene Befestigungsoptionen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

- Achtung: das Material ist NICHT hitzebeständig, es ist schwer entflammbar und widersteht kurzzeitig einer offenen Flamme

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 99100/FR Sondergrößen je m² Oberseite geöst oder mit Laufrollen

Technische Daten

- Bruchkraft: 2100N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 800Kly

- Brennverhalten: schwer entflammbar nach BS7837 | DIN 4102: B1 | NFP 92507: M2

Anwendungsbeispiele

Befestigungsoption mit Rollen und Laufschiene

Produkte 34
Gewebeplanen
Wasserdichte

Standard-Containerplane mit 4 verstärkten Ecken

Beschreibung

Farben:

rot blau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - die Eckverstärkung verringert den Verschleiß, vor allem

- Standard-LKW-Planenqualität bei älteren, scharfkantigen Containern

- 4 verstärkte Ecken

- sehr robust

- Flächengewicht: 630g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

- geeignet bei häufigem Auf- und Abplanen

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99102

2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Detail Eckverstärkung

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm orangegelb grün weiß schwarz ökograu lichtgrau

35 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

Standardcontainerplane mit 40cm Randverstärkung umlaufend

Beschreibung

Farben:

ökograu

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - universell einsetzbar zum wasserdichten Abdecken

- Standard-LKW-Planenqualität - hochwertige Qualität sichert lange Lebensdauer

- formstabil und nicht dehnbar - passgenaue Fertigung möglich

- strapazierfähig

- geeignet z.B. zum Abdecken von Elektroschrott oder

- Flächengewicht: 630g/m² Altpapier

- UV-stabil - Randverstärkung erhöht Lebensdauer gerade auf

- 40cm Randverstärkung umlaufend älteren bzw. scharfkantigen Containern / Ladeflächen

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99100rv 2,3 x 4,5m mit | ohne Expanderseil

2,3 x 5,0m

3,1 x 6,0m

3,1 x 7,0m

3,1 x 7,5m

3,1 x 8,0m

Sondergrößen je m²

Anwendungsbeispiele

Randverstärkung im Detail

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Wasserdichte Gewebeplanen Produkte 36

PVC-Plane mit Einfüllstutzen für Schüttgutrutschen Farben:

Beschreibung

Einsatzbereiche

rot blau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

weiß schwarz ökograu lichtgrau

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - Einfüllstutzen für Schüttgutrutschen | Fallrohr kann frei - Standard-LKW-Planenqualität positioniert und konfiguriert werden

- Einfüllstutzen für Fallrohr - Als Abdeckung zur Verhinderung von Staub und Dreck - sehr robust bei Abriß oder Dacharbeiten | Renovierungen

- Flächengewicht: 630g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99101 3,0 x 6,0m mit | ohne Expanderseil Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Variante mit kleinem Einfüllstutzen

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm orangegelb grün

37 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen
Plane im Einsatz

PVC-Plane mit 2 ausgeformten und verstärkten Ecken

Beschreibung

Farben:

ökograu

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - die ausgeformten und verstärkten Ecken verhindern - Standard-LKW-Planenqualität ein Abrutschen der Plane beim Ankippen vom Container - ausgeformte Ecken vorn (2 Stck.) - zusätzlich erhöhen die Verstärkungen im vorderen - Plane hinten flach Bereich die Haltbarkeit

- Flächengewicht: 630g/m² - bei Abrollcontainer kann die Plane beim Ankippen - UV-stabil auf dem Container bleiben und die Türen geöffnet - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen werden - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 99165

2,5(3,0) x 7,0(7,3)m mit | ohne Expanderseil

2,5(3,0) x 7,5(7,8)m

2,5(3,0) x 8,0(8,3)m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

schematische Darstellung mit Bemaßung Standardmaß 1

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Campingwanne mit ausgeformten Ecken

Produkte 38
Wasserdichte Gewebeplanen

PVC-Haube nach Maß

Beschreibung

Einsatzbereiche

Farben:

gelb grün blauweiß schwarz ökograu lichtgrau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - diese vielfältig zu verwendende Abdeckhaube ist - Standard-LKW-Planenqualität wasserdicht und kann in 4-eckiger oder runder

- LxBxH frei konfigurierbar Ausführung bestellt werden (nach Skizze)

- Flächengewicht: 630g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

- für Maschinen, Aufsatzbauteile u.v.m.

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99175 Sondergrößen je m² mit | ohne Expanderseil

- Saumbreite: ca. 70mm rot orange

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

Anwendungsbeispiele

zylinderförmige Ausführung

39 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen
Haube für Multicar mit Tellerstreuer

PVC-Plane mit Stützprofilen Farben:

Beschreibung

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - für alle Container, die abgeplant im Freien stehen

- Standard-LKW-Planenqualität - vermindert ein Einsacken der Plane bei Regen und - Stützprofile aus Holz alle 50-60cm reduziert somit den Verschleiß der Plane

- Planenmaß = Containermaß + 50cm - wasserdicht abgeplante Container sollten trotzdem

- Flächengewicht: 630g/m² im Freien leicht im Gefälle stehen, um den

- UV-stabil Wasserablauf zu fördern

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen

Optionen

99110 Sondergröße je m² geöst mit Expanderseil

Anwendungsbeispiele

schematische Darstellung auf Abrollcontainer

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 600Kly - Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm rot orange

Produkte 40
Wasserdichte Gewebeplanen
gelb grün
weiß schwarz ökograu lichtgrau
blau

Transparente PVC-Plane aus 1000g/m² Klarsichtfolie, individuell konfigurierbar

Beschreibung

Saumfarben:

weiß schwarzlichtgrau

Einsatzbereiche

- PVC-Plane, transparent | durchsichtig - einsetzbar als wind- und wasserdichte

- strapazierfähig Seitenwand auf Balkon, Terrasse oder Freisitz

- Flächengewicht: 1000g/m² - individuelle Größen, Formen und Ausführungen

- Dicke: 800µ, hoch UV stabil, langlebig machbar

- Saumfarben: weiß oder hellgrau - auch als Seitenfenster / Dachabdeckung für Fahrzeuge

- inkl. Ovalösen und Drehverschlüsse, wie z.B. Oldtimer-Traktoren etc. denkbar 3-seitig, Messing vernickelt

- geöst alle 35-40cm

- wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Indivualgrößen Optionen 99115 Sondergrößen je m² Saumfarbe

Anwendungsbeispiele

Einhausung für Freisitz an einem Imbissstand

Transparente Klarsichtfolie, 1000g/m² als Rollenware

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 800Kly

- Saum: Ja | aus PVC 630g/m²

- Ösen: Ja | oval, 22,5 x 13,5mm

- Saumbreite: ca. 70mm

- Schrumpfung: 60° 2-5%

Art.Nr. Rollenware 10460851-L 1,4m breit pro lfm.

41 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

Transparente PVC-Plane aus 650g/m² Klarsichtfolie, individuell konfigurierbar, DIN 4102 B1

Beschreibung

Saumfarben:

weiß schwarzlichtgrau

Einsatzbereiche

- PVC-Plane, transparent | durchsichtig - einsetzbar als wind- und wasserdichte - strapazierfähig, schwer entflammbar Seitenwand auf Balkon, Terrasse oder Freisitz

- Flächengewicht: 650g/m² - individuelle Größen, Formen und Ausführungen

- Dicke: 500µ, hoch UV stabil, langlebig machbar

- Saumfarben: weiß oder hellgrau - für alle Bereiche, in denen schwer entflammbares Material - inkl. Ovalösen und Drehverschlüsse, vorgeschrieben ist oder benötigt wird 3-seitig, Messing vernickelt - als Trennwand & Hygieneschutz in der Gastronomie denkbar - geöst alle 35-40cm - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Indivualgrößen

Optionen

99115b1 Sondergrößen je m² Saumfarbe

99115vs Sondergrößen je m² Saumfarbe

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: > 800Kly

- Saum: Ja | aus PVC 630g/m²

- Ösen: Ja | oval, 22,5 x 13,5mm (nur 99115b1)

- Saumbreite: ca. 70mm

- Schrumpfung: 60° 2-5%

Anwendungsbeispiele

Virenschutz für Verkaufstresen o.ä.

Art.Nr. 99115vs

Produkte 42
Gewebeplanen
Wasserdichte

PVC-Haube für Terrassenmöbel | Gartenmöbel

Beschreibung

Einsatzbereiche

Farben:

rot orangegelb grün blauweiß schwarz ökograu lichtgrau

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - diese vielfältig zu verwendende Abdeckhaube ist - Standard-LKW-Planenqualität wasserdicht und kann in diversen Sonderformen und - LxBxH frei konfigurierbar Ausführungen bestellt werden (nach Skizze)

- Flächengewicht: 630g/m² - Für Terrassenmöbel, Gartenmöbel, hochwertige Grills, - UV-stabil Outdoorküchen o.ä.

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99175gm Sondergrößen je m² mit | ohne Expanderseil

Anwendungsbeispiele

Ausführung für Gartentisch

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

43 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen

PVC-Haube für Hochsprungmatten

Beschreibung

Farben:

rot orange gelb grün blauweiß schwarz ökograu lichtgrau

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - diese speziell für Hochsprungmatten gedachte Abdeckhaube - Standard-LKW-Planenqualität ist wasserdicht und kann in diversen Farben und - LxBxH frei konfigurierbar Ausführungen bestellt werden (nach Skizze)

- Flächengewicht: 630g/m² - auch für diverse andere Outdoor-Sportgeräte als Abdeckung - UV-stabil möglich

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99175hsm Sondergrößen je m² mit | ohne Expanderseil

Anwendungsbeispiele

nach innen geschlagene und vernähte Ecken im Detail

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Produkte 44
Gewebeplanen
Wasserdichte

PVC-Abdeckung für Badezuber, Badefass bzw. Hot TubFarben:

Beschreibung

Einsatzbereiche

rot orangegelb grün blauweiß schwarz ökograu lichtgrau

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - diese Abdeckhaube aus LKW - Planenqualität dient zum - Durchmesser und Überhang Schutz Ihres Badezubers, Badefasses oder Hot Tubs frei konfigurierbar - mit Überhang und Ovalösen ist die Plane auch bei

- Flächengewicht: 630g/m² starkem Wind sicher fixiert

- UV-stabil - Sturzschutz von Kleintieren und Kindern

- geöst alle 30cm mit Ovalösen und - empfohlene Deckelhöhe (Überhang) mindestens 10cm Drehverschlüssen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 99175gm Durchmesser, Überhang Farbe (LxBxH) im Onlineshop

Anwendungsbeispiele

Geschützt vor Wetterkapriolen

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

45 Produkte
Wasserdichte Gewebeplanen
NEU!

Pritschenplane, luftdurchlässig

Beschreibung

Farben:

grünblau rot schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Monofilgewirk - Pritschenplanen eignen sich für den Einsatz auf - weich und gut faltbar Kleintransportern z.B. für Handwerker

- Deckelform, Standardhöhe 15cm - passgenaue Form nach Kundenwunsch - 4 ausgeformte und verstärkte Ecken - kein Verhängen in der Ladung

- Flächengewicht: 220g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99201/P Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil diverse Befestigungsoptionen

Anwendungsbeispiele

passgenaue Form durch ausformte Ecken und optionale Ausschnitte für Frontgitter

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 300Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Pritschenplanen Produkte 46

Anhängerplane, als Flachplane; mit 2 oder 4 ausgeformten Ecken, luftdurchlässig

Beschreibung

- PE-Monofilgewirk

Farben:

grünblau rot schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Anhängerplanen eignen sich für den Einsatz auf - weich und gut faltbar

- Flächengewicht: 220g/m²

PKW-Anhängern z.B. für Handwerker oder Privatpersonen

- passgenaue Form nach Kundenwunsch

- UV-stabil - kein Verhängen in der Ladung

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - für jegliche Ladung, die nicht wasserdicht abgedeckt werden - luftdurchlässig, nicht wasserdicht muss

- Formen: Flachplane, 2 ausgeformte Ecken (Deckel), 4 ausgeformte Ecken (Haube)

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99201/PAH Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Flachplane

Haube

Deckel

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: > 300Kly

- Materialstärke: ca. 1mm

- Saum: Ja | mit Einlage für erhöhte Festigkeit der Ösen

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

Detailansicht einer ausgeformten Ecke bei den Varianten Haube oder Deckel

Pritschenplanen 47 Produkte

Pritschenplane, wasserdicht

Beschreibung

Farben:

rot orange

gelb grün blauweiß schwarz ökograu lichtgrau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - Pritschenplanen eignen sich für den Einsatz auf - strapazierfähig und haltbar Kleintransportern z.B. für Handwerker - Deckelform, Standardhöhe 15cm - passgenaue Form nach Kundenwunsch - 4 ausgeformte und verstärkte Ecken - kein Verhängen in der Ladung - Flächengewicht: 630g/m² - verhindert neugierige Blicke und reduziert Diebstahl - UV-stabil - für jegliche Ladung, die wasserdicht abgedeckt werden muss - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 99100/P Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil diverse Befestigungsoptionen

Anwendungsbeispiele

Sonderausführung: Rollplane für Kleintransporter

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Produkte 48
Pritschenplanen

Anhängerplane, als Flachplane; mit 2 oder 4 ausgeformten Ecken, wasserdicht

Beschreibung

Farben:

rot orange

gelb grün

blauweiß schwarz ökograu lichtgrau

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PE-Plane mit PVC-Beschichtung - Anhängerplanen eignen sich für den Einsatz auf - strapazierfähig und haltbar PKW-Anhängern z.B. für Handwerker oder Privatpersonen - Flächengewicht: 630g/m² - passgenaue Form nach Kundenwunsch

- UV-stabil - kein Verhängen in der Ladung - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - für jegliche Ladung, die wasserdicht abgedeckt werden - wasserdicht, nicht luftdurchlässig muss

- Formen: Flachplane, 2 ausgeformte Ecken - verhindert neugierige Blicke und reduziert Diebstahl (Deckel), 4 ausgeformte Ecken (Haube)

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

99100/PAH Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Flachplane

Haube

Deckel

Technische Daten

- Bruchkraft: 2000|2000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: > 600Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Anwendungsbeispiele

Abdeckplane für HP 400 über Spriegel

49 Produkte
Pritschenplanen

Containerplane aus Jutegewebe

Beschreibung

- Jutegewebe (Naturmaterial)

Einsatzbereiche

Farben:

natur

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- für heiße Ladung, wie z.B. als Abdeckung für - staubdicht Bitumen oder Teer

- hitzebeständig bis 260° Celsius

- strapazierfähig

- Standardgrößen für Absetzmulden oder LKW

- für alle Bereiche, in denen eine hitzebeständige

- Flächengewicht: 305g/m² Containerplane mit Gummiseil benötigt wird

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- luftdurchlässig , nicht wasserdicht

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99103

2,3 x 4,5m geöst mit Gummiseil

2,3 x 5,0m

2,7 x 6,0m

2,7 x 6,5m Sondergröße je m²

Technische Daten

- Bruchkraft: 500|600N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: < 200Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Hitzebeständige Planen Produkte 50

Leichte hitzebeständige Juteplane Farben:

Beschreibung

natur

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Jutegewebe (Naturmaterial) - einsetzbar für heiße Ladung, wie z.B. als Abdeckung für - staubdicht

Bitumen

- hitzebeständig bis 260° Celsius - Standardgrößen für Absetzmulden oder LKW, 2-seitig - strapazierfähig gesäumt

- Flächengewicht: 305g/m² - kann direkt auf das heiße Mischgut aufgelegt werden - UV-stabil

- luftdurchlässig, nicht wasserdicht - optional mit 16mm Rundösen

Art.Nr. Standardgrößen

99901

Optionen

2,8 x 5,0m feste Saumkante

2,8 x 5,5m mit oder ohne Ösen

2,8 x 6,0m

2,8 x 6,5m

2,8 x 7,0m

2,8 x 7,5m

2,8 x 8,0m

Sondergröße je m²

Stückpreis für Ösen

Anwendungsbeispiele

Asphaltmischguttransport

Technische Daten

- Bruchkraft: 500|600N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: < 200Kly

- Saum: Ja | 2 seitig

- Saumbreite: variabel

- Ösen: gegen Aufpreis

51 Produkte
Hitzebeständige Planen

Schwere hitzebeständige Juteplane Farben:

Beschreibung

natur

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Jutegewebe (Naturmaterial) - einsetzbar für heiße Ladung, wie z.B. als Abdeckung für - staubdicht

Bitumen

- hitzebeständig bis 260° Celsius - Standardgrößen für Absetzmulden oder LKW, 2-seitig - strapazierfähig gesäumt

- Flächengewicht: 450g/m² - kann direkt auf das heiße Mischgut aufgelegt werden - UV-stabil

- luftdurchlässig, nicht wasserdicht - optional mit 16mm Rundösen

Art.Nr. Standardgrößen

99902

Optionen

2,8 x 5,0m feste Saumkante

2,8 x 5,5m mit oder ohne Ösen

2,8 x 6,0m

2,8 x 6,5m

2,8 x 7,0m

2,8 x 7,5m

2,8 x 8,0m

Sondergröße je m²

Stückpreis für Ösen

Anwendungsbeispiele

Seitenverkleidung Marktstand

Technische Daten

- Bruchkraft: 500|1000N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: < 200Kly

- Saum: Ja | 2 seitig

- Saumbreite: variabel

- Ösen: gegen Aufpreis

Produkte 52
Planen
Hitzebeständige

Hitzebeständige Plane mit Silikonbeschichtung

Beschreibung

Farben:

schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Plane aus Polyestergewebe - einsetzbar für heiße Ladung, wie z.B. als Abdeckung für - sehr reißfest, hohe Isolationswirkung Bitumen - hitzebeständig bis 200° Celsius - Standardgrößen für Absetzmulden oder LKW - doppelseitige Silikonbeschichtung - Silikonbeschichtung verhindert Anhaftungen am - Flächengewicht: 360g/m² Material - UV-stabil - kann direkt auf das heiße Mischgut aufgelegt werden - Brennverhalten NFP 92507:M2 - wenn wasserdicht und hitzebeständig abgedeckt werden - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen muss - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

99903

2,9 x 5,0m mit | ohne Expanderseil

2,9 x 5,5m

2,9 x 6,0m

2,9 x 6,5m

2,9 x 7,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Bitumenabdeckung

Technische Daten

- Bruchkraft: 5200|3500N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

53 Produkte
Hitzebeständige Planen
Bootspersenning

Hitzebeständige Segeltuchplane

Beschreibung

Farben:

sand

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Plane aus Segeltuch (Baumwolle) - universell einsetzbar, auch für heiße Ladung (Bitumen) - sehr reißfest, hohe Isolationswirkung - als Naturgewebe eine Alternative zum Kunststoff - hitzebeständig bis 180° Celsius - eignet sich hervorragend als Abdeckung oder Plane für - fäulnishemmend und imprägniert historische Fahrzeuge wie z.B. Oldtimer-LKW oder - Flächengewicht: 550g/m² Kutschen

- UV-stabil - geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - luftdurchlässig, wasserabweisend

Art.Nr. Individualgrößen

Optionen

99800 Sondergröße je m² mit | ohne Expanderseil

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: < 200Kly

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

- isolierende Wirkung

Anwendungsbeispiele

Plane für Heeresfeldwagen

Produkte 54
Planen
Hitzebeständige

Sichtschutz | Tennisblende

Beschreibung

Farben:

grün

Einsatzbereiche

- Blende aus HDPE-Bändchengewebe - als Sichtschutz zum Schutz der Privatsphäre oder des - mittlere Qualität Betriebsgeländes vor neugierigen Blicken

- strapazierfähig und robust - als Sonnensegel über Terrasse oder Balkon

- Schattierwert ca. 75%

- Flächengewicht: 200g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen

- luftdurchlässig, wasserabweisend

Art.Nr. Standardgrößen

Optionen

60200 1,50 x 5,00m geöst

1,75 x 3,40m

2,00 x 12,0m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Sichtschutz am Pferdestall

Technische Daten

- Bruchkraft: = 1305|415N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 0,9mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Sichtschutz | Witterungsschutz 55 Produkte

Sichtschutz | Tennisblende, andere Farben

Beschreibung

Farben:

grün

terracotta blau beige

schwarz silber dunkelgrau elfenbein

Einsatzbereiche

- Blende aus HDPE-Bändchengewebe - als Sichtschutz zum Schutz der Privatsphäre oder des - schwere Qualität Betriebsgeländes vor neugierigen Blicken

- strapazierfähig und robust - als Sonnensegel über Terrasse oder Balkon

- Schattierwert von 69 bis 97%, - als Verblendung an Geländern, im Gartenbereich o.ä. je nach Farbe

- Flächengewicht: 230g/m²

- UV-stabil

- geöst alle 40cm mit 16mm Rundösen - luftdurchlässig, wasserabweisend

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 60200/AF

1,75 x 3,40m geöst

1,80 x 5,00m

1,80 x 10,0m

2,00 x 10,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Balkonverblendung in Silber

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Sichtschutz in Schwarz

Produkte 56
Sichtschutz | Witterungsschutz

Sichtschutz, Rollenware Farben:

Beschreibung

grau schwarz

Einsatzbereiche

- Blende aus HDPE-Bändchengewebe - als Sichtschutz zum Schutz der Privatsphäre oder des - leichte Qualität

- strapazierfähig und robust

- Schattierwert ca. 83%

Betriebsgeländes vor neugierigen Blicken

- Rollenware zum selbst Ablängen

- als Verblendung an Geländern, im Gartenbereich,

- Flächengewicht: 180g/m² an Bauzäunen

- UV-stabil

- gesäumt mit Knopflöchern alle 5cm

- luftdurchlässig (12%), wasserabweisend

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

60180

1,50 x 50,0m Farbe

1,80 x 50,0m

2,00 x 50,0m

Anwendungsbeispiele

Einsatz als Sichtschutz

Technische Daten

- Bruchkraft 550N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 0,8mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 40mm

57 Produkte
Sichtschutz | Witterungsschutz
grün
NEU!

Sichtschutz, Rollenware, schwer entflammbar, DIN 4102 B1Farben:

Beschreibung

schwarz

Einsatzbereiche

- Blende aus HDPE-Bändchengewebe - als Sichtschutz zum Schutz der Privatsphäre oder des - leichte Qualität

Betriebsgeländes vor neugierigen Blicken

- strapazierfähig und robust - Rollenware zum selbst Ablängen

- Schattierwert ca. 90% - als Verblendung an Geländern, im Gartenbereich, - Flächengewicht: 150g/m² an Bauzäunen

- UV-stabil - im öffentlichen Raum / bei Veranstaltungen zugelassen

- gesäumt mit Knopflöchern alle 5cm

- luftdurchlässig (12%), wasserabweisend

- brandhemmend, schwer entflammbar nach DIN 4102 B1

Art.Nr. Standardgrößen

60150b1

Optionen

1,80 x 50,0m Knopflöcher

2,00 x 50,0m

2,57 x 50,0m

3,07 x 50,0m

4,00 x 50,0m

Anwendungsbeispiele

Materialausführung

Technische Daten

- Bruchkraft 450|420N pro 5cm

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 0,8mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 40mm

Produkte 58
Sichtschutz | Witterungsschutz

Sonnensegel Dreieck - Form, 230g/m²

Beschreibung

- aus HDPE-Bändchengewebe

Farben:

Einsatzbereiche

- als Sonnensegel über Terrasse oder Balkon

- schwere Qualität - als Verschattung oder Unterspannung im Wintergarten

- strapazierfähig und robust

- Schattierwert von 69 - 97%, farbabhängig

- Flächengewicht: 230g/m²

- UV-stabil

- inkl. D-Ringe in den Ecken

- auch in Sonderform

- luftdurchlässig, wasserabweisend

Art.Nr. Standardgrößen

Art 60200/DS 4,5 x 4,5 x 4,5m 3-Eck-Segel

Sondergröße je m²

Zubehör

- Saumbreite: ca. 70mm grün terracotta blau beige schwarz silber dunkelgrau elfenbein

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

Art.Nr. 17-60200sg

Einsatzbereich Mastgriff verstellbar für bis 5cm Pfosten

59 Produkte
| Witterungsschutz
Sichtschutz

Sonnensegel Viereck - Form, 230g/m²

Beschreibung

- aus HDPE-Bändchengewebe

- schwere Qualität

- strapazierfähig und robust

- Schattierwert von 69 - 97%, farbabhängig

- Flächengewicht: 230g/m²

- UV-stabil

- inkl. D-Ringe in den Ecken

- nach Ihren Maßen gefertigt

- luftdurchlässig, wasserabweisend

Einsatzbereiche

Farben:

elfenbein grün terracotta blau beige schwarz silber dunkelgrau

- als Sonnensegel über Terrasse oder Balkon

- als Verschattung oder Unterspannung im Wintergarten

Art.Nr. Standardgrößen Art 60200/sore Sondergröße je m² 4-Eck-Segel

Optionen: mit oder ohne Spanngurte

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Zubehör

Zubehör siehe Dreieck-Sonnensegel Seite 52

Produkte 60
Sichtschutz | Witterungsschutz

Strandzelt Sonnensegel Set Segel, 230g/m² Farben:

Beschreibung

- aus HDPE-Bändchengewebe

beige

Einsatzbereiche

- als variables Sonnensegel / Strandzelt für den Urlaub am

- schwere Qualität Wasser oder beim Camping

- strapazierfähig und robust

- Schattierwert

- Flächengewicht: 230g/m²

- UV-stabil

- inkl. 2 Teleskopstangen, Sandsäcken zur Beschwerung, Abspannseil und Tasche

Art.Nr. Standardgrößen

60200szss 3,0 x 3,0m

Art

Strandsegel mit Zubehör

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | einfach umgelegt

- Saumbreite: ca. 70mm

Zubehör

Bestandteile des Sets

61 Produkte
Sichtschutz | Witterungsschutz
NEU!

Witterungsschutz für Hallen | Stallanlagen

Beschreibung

Materialien:

Einsatzbereiche

- verschiedene Gewebe zur Auswahl - lassen Sie sich zu unserem Witterungsschutz für

- Material 99250 (50% Luftdurchsatz) Stallanlagen, Hallen oder sonstige offene Gebäude

- Material 99270 (35% Luftdurchsatz) auf Ihrem Betriebsgelände bitte VOR Bestellung

- Material 99200 (15% Luftdurchsatz) beraten

- unterschiedliche Schattierwerte - wir können fast alle individuellen Wünsche erfüllen

- verschiedene Befestigungen möglich hinsichtlich Befestigung, Größe und Ausführung

- verschiedene Farben möglich

- UV-beständig und strapazierfähig

Art.Nr. Individualgrößen

992xxws HxB individuell

Optionen

Hohlsäume konfigurierbar

Ösen

Laufrollen

Karabinerhaken

Stahlseil

Anwendungsbeispiele

Art.Nr. 99250ws mit Ösen und Karabinern 99200ws 99270ws 99250ws

Sichtschutz | Witterungsschutz Produkte 62

Kunstfasernetz 20/2,5 mit Randkordel

Beschreibung Einsatzbereiche

Farben:

grün

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- PP-Netz - Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- Maschenweite 20mm - geeignet für kleinere Fraktionen wie Laub oder

- Kordelstärke 2,5mm Grünschnitt

- Randkordel

- leicht dehnbar

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 88160

3,0 x 5,0m Randkordel

3,5 x 6,0m Expanderseil

3,5 x 7,0m

3,5 x 8,0m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Containernetz

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2800N für das Netz - UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

Kunstfasernetze 63 Produkte

Kunstfasernetz 30/3 mit Randkordel

Beschreibung

- PP-Netz

- Maschenweite 30mm

- Kordelstärke 3,0mm

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

88105

Farben:

grün blau schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- geeignet für kleinere Fraktionen wie Laub oder

Grünschnitt

- auch als Vogelschutznetz oder Regalnetz verwendbar

Optionen

1,7 x 2,5m Randkordel

3,0 x 5,0m Expanderseil

3,5 x 6,0m

3,5 x 7,0m

3,5 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Vogelschutznetz 20 x 60m

Technische Daten

- Bruchkraft: > 7000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

Produkte 64
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 45/2,3 mit Randkordel

Beschreibung

Farben:

schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz - Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- Maschenweite 45mm

- geeignet als Papierfangnetz oder Abdeckung für den

- Kordelstärke 2,3mm Hühnerstall

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

Optionen

88100 2,5 x 4,5m Randkordel

3,0 x 5,0m

3,5 x 6,0m

3,5 x 7,0m

3,5 x 8,0m

Sondergröße je m²

Technische Daten

- Bruchkraft: 800N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

65 Produkte
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 45/2,3 mit Randkordel und GummiseilFarben:

Beschreibung

schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz - Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- Maschenweite 45mm - geeignet als Abdecknetz für Anhänger, das Gummiseil

- Kordelstärke 2,3mm erleichtert das Verspannen an z.B. Rundknöpfen

- Randkordel, umlaufendes Gummiseil

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

88101

2,5 x 4,5m

Optionen

Randkordel mit 3,0 x 5,0m Gummiseil

3,5 x 6,0m

3,5 x 7,0m

3,5 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Anhänger-Abdecknetz

Technische Daten

- Bruchkraft: 800N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: 6mm

Produkte 66
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 45/3 mit Randkordel

Beschreibung

- PP-Netz

- Maschenweite 45mm

- Kordelstärke 3,0mm

Farben:

grün blau schwarzweiß

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- geeignet für mittelgroße Fraktionen

- als universelles Abdecknetz, Teichabdeckung oder

- Randkordel Ähnliches

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

88102

Optionen

1,7 x 2,5m Randkordel

3,0 x 4,0m Expanderseil

3,0 x 5,0m

3,5 x 6,0m

3,5 x 7,0m

3,5 x 8,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Abdecknetz Multicar

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

67 Produkte
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 45/5 mit Randkordel

Beschreibung

- PP-Netz

- Maschenweite 45mm

- Kordelstärke 5,0mm

Farben:

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3 grün

Einsatzbereiche

- Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- geeignet für z.B. scharfkantige Fraktionen

- als extrem stabiles Abdecknetz, Teichabdeckung, - Randkordel Gehegeeinhausung, Futtersparnetz

- kaum dehnbar, sehr hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Individualgrößen

Optionen 88112 Sondergröße je m² Randkordel

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

Anwendungsbeispiele

Mobiles Tiergehege mit Netzeinhausung

Produkte 68
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 100/6 mit Randkordel

Beschreibung

- PP-Netz

- Maschenweite 100mm

- Kordelstärke 6,0mm

Farben:

grün schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Abdecknetz für kleine und große Container, Mulden

- geeignet für grobe Fraktionen

- als universelles Abdecknetz, Teichabdeckung oder

- Randkordel Ähnliches

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

- als zusätzliche Transportsicherung (siehe Beispiel)

Optionen

88120 3,5 x 5,0m Randkordel

3,5 x 7,0m Expanderseil

3,5 x 8,0m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Transportsicherungsnetz

Technische Daten

- Bruchkraft: 4000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

Dachsicherung am Gewächshaus

69 Produkte
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 30/3 mit Randkordel und angenähten

Los- und Festenden

Beschreibung

Farben:

grün blau schwarz

Einsatzbereiche

- PP-Netz - Abdecknetz für Transporter zur zusätzlichen Sicherung

- Maschenweite 30mm leichter Ladung wie z.B. Kartonagen

- Kordelstärke 3,0mm - erleichtert das zusätzliche Fixieren unförmiger Ladung

- Randkordel mit Los- und Festenden und Karabinern

- kaum dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Individualgrößen

Optionen

88105/T Sondergröße je m² Randkordel mit Karabinern und Los- & Festenden

Technische Daten

- Bruchkraft: > 7000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Spanngurt 25mm: angenäht, mit Festenden

Anwendungsbeispiele

Sicherungsnetz zum Herunterlassen

Produkte 70
Kunstfasernetze

Kunstfasernetz 50/3 mit Randkordel und angenähten

Los- und Festenden für PKWs

Beschreibung

Einsatzbereiche

Farben:

- PP-Netz - Abdecknetz für PKWs zur zusätzlichen Sicherung

- Maschenweite 50mm leichter Ladung im Kofferraum

- Kordelstärke 3,0mm - erleichtert das zusätzliche Fixieren unförmiger Ladung

- Randkordel mit Los- und Festenden und Karabinern

- kaum dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

Optionen

88102/K 1,0 x 1,2m Randkordel mit Sondergröße je m² Karabinern und Los- & Festenden

Anwendungsbeispiele

Anwendung im Kombi

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Spanngurt 25mm: angenäht, mit Festenden grün blau schwarzweiß

71 Produkte
Kunstfasernetze

Anhängernetz 20/2,5 mit Randkordel

Beschreibung

Farben:

grün

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz - Abdecknetz für kleine und große Anhänger

- Maschenweite 20mm

- Kordelstärke 2.5mm

- Randkordel

- leicht dehnbar

- UV-stabil

- geeignet für kleinere Fraktionen wie Laub oder Grünschnitt

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88180 1,6 x 2,5m Randkordel

2,0 x 3,0m Expanderseil

2,0 x 3,5m

2,5 x 4,0m

2,5 x 4,5m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Anhänger-Abdecknetz im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: > 2800N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

Produkte 72
Kunsfasernetze

Anhängernetz 30/3 mit Randkordel und GummiseilFarben:

Beschreibung

grün blau schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz mit umlaufendem Gummiseil - Abdecknetz für kleine und große Anhänger - Maschenweite 30mm - geeignet für kleinere Fraktionen wie Laub oder - Kordelstärke 3,0mm Grünschnitt

- Randkordel und 6mm Gummiseil - das umlaufende Gummiseil ermöglicht ein exaktes - leicht dehnbar, hohe Festigkeit Verspannen und eine gute Anpassung an die Ladung - UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88185/G

2,0 x 3,0m Randkordel und 2,0 x 3,5m Expanderseil

2,5 x 4,0m

2,5 x 4,5m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Anhänger-Abdecknetz im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: > 7000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: 6mm

73 Produkte
Kunstfasernetze

Anhängernetz 45/3 mit Randkordel

Beschreibung

Farben:

grün blau schwarzweiß

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz - Abdecknetz für kleine und große Anhänger

- Maschenweite 45mm

- Kordelstärke 3,0mm

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

- geeignet für mittlere Fraktionen

- vielfältig einsetzbar zum Abdecken von leichter Ladung

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 88182

1,7 x 2,5m Randkordel

2,0 x 3,0m

2,0 x 3,5m

2,5 x 4,0m

2,5 x 4,5m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Anhänger-Abdecknetz im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

Produkte 74
Kunstfasernetze

Anhängernetz 45/3 mit Randkordel und GummiseilFarben:

Beschreibung

grün blau schwarzweiß

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz mit umlaufendem Gummiseil - Abdecknetz für kleine und große Anhänger - Maschenweite 45mm - geeignet für mittlere Fraktionen wie Laub oder - Kordelstärke 3,0mm Grünschnitt

- Randkordel und 6mm Gummiseil - das umlaufende Gummiseil ermöglicht ein exaktes - leicht dehnbar, hohe Festigkeit Verspannen und eine gute Anpassung an die Ladung - UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88182/G

1,7 x 2,5m

Randkordel und 2,0 x 3,0m Expanderseil

2,0 x 3,5m

2,5 x 4,0m

2,5 x 4,5m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Anhänger-Abdecknetz im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: 6mm

75 Produkte
Kunstfasernetze

Pritschennetz 45/3 mit Randkordel

Beschreibung

- PP-Netz

- Maschenweite 45mm

Farben:

grün schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- Abdecknetz für Kleintransporter und LKW-Pritschen

- geeignet für mittlere Fraktionen wie Laub oder

- Kordelstärke 3,0mm Grünschnitt

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

- zum zusätzlichen Fixieren leichter Ladung

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 88102/P

2,7 x 2,5m Randkordel

2,7 x 3,1m Expanderseil

2,7 x 3,5m

2,7 x 4,1m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Pritschen-Abdecknetz im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

Produkte 76
Kunstfasernetze

Pritschennetz 100/6 mit Randkordel

Beschreibung

Farben:

grün schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP-Netz - Abdecknetz für Kleintransporter und LKW-Pritschen

- Maschenweite 100mm - geeignet für grobe Fraktionen

- Kordelstärke 6,0mm

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

- zum zusätzlichen Fixieren leichter Ladung

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88120/P

2,7 x 2,5m Randkordel

2,7 x 3,1m Expanderseil

2,7 x 3,5m

2,7 x 4,1m Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Pritschen-Abdecknetz im Einsatz

Technische Daten

- Bruchkraft: 4000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Gummiseil: optional 6mm

77 Produkte
Kunstfasernetze

Ballfangnetz 100/3 mit Randkordel

Beschreibung

Farben:

grün schwarz

Einsatzbereiche

- PP-Netz - geeignet als Ballfangnetz in Sporthallen oder im Freien

- Maschenweite 100mm - nicht als Abdecknetz zu verwenden

- Kordelstärke 3,0mm - wird auf Wunschmaß gefertigt

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 88115 Sondergröße je m² Randkordel

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

Anwendungsbeispiele

Ballfangzaun

Produkte 78
Kunstfasernetze

Ballfangnetz 45/3 mit Randkordel

Beschreibung

Farben:

grün blau schwarzweiß

Einsatzbereiche

- PP-Netz - geeignet als Ballfangnetz in Sporthallen oder im Freien

- Maschenweite 45mm

- Kordelstärke 3,0mm

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

- nicht als Abdecknetz zu verwenden

- wird auf Wunschmaß gefertigt

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 88102bfn Sondergröße je m² Randkordel

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Netz

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

Anwendungsbeispiele

Ballfangzaun

79 Produkte
Kunstfasernetze

Seitenschutznetz 100/6 mit Randkordel, Klasse U, vertikal, EN 1263-1

Beschreibung

Farben:

grün

das Produkt ist nach DIN EN 1263-1 zertifiziert und als Schutznetz zugelassen

Einsatzbereiche

- PP-Netz - als Seitenschutznetz zur vertikalen Sicherung auf

- Maschenweite 100mm

- Kordelstärke 5,0mm

- Seitenschutznetz, Klasse U, vertikal

- nach EN 1263-1

- Randkordel

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen

88120/SV

2,0 x 5,0m

2,0 x 10,0m

3,0 x 10,0m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Seitenschutznetz

Baustellen nach Vorschrift der EN 1263-1 einzusetzen

- nicht als Abdecknetz verwendbar

Optionen

Randkordel

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Prüfmaschen: 4 (5 Jahre Einsatzdauer)

Produkte 80
Kunstfasernetze

Personenschutznetz 100/5 mit Randkordel und Randleine, Klaasse S, horizontal, EN 1263-1

Beschreibung

Farben:

grün

das Produkt ist nach DIN EN 1263-1 zertifiziert und als Schutznetz zugelassen

Einsatzbereiche

- PP-Netz - als Personenschutznetz zur horizontalen Sicherung auf - Maschenweite 100mm

Baustellen nach Vorschrift der EN 1263-1 einzusetzen

- Kordelstärke 5,0mm - nicht als Abdecknetz verwendbar

- Personenschutznetz, Klasse S, horizontal

- nach EN 1263-1

- Randkordel und 12mm Randseil

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88120/PH

5,0 x 10,0m

Randkordel mit 6,0 x 10,0m 12mm Randseil

7,5 x 10,0m

7,5 x 15,0m

8,0 x 25,5m

10,0 x 10,0m

12,5 x 20,5m

12,5 x 25,5m

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Personenschutznetz

Specyfikacja techniczna

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randkordel: 8mm

- Randseil: 12mm

- Prüfmaschen: 4 (5 Jahre Einsatzdauer)

81 Produkte
Kunstfasernetze

Helikopternetz | Lastennetz

4-Strang Rundschlingengehänge

Beschreibung

Einsatzbereiche

Farben:

Art.Nr. Standardgrößen

88120/HN 2,0 x 2,0m

3,0 x 3,0m

5,0 x 5,0m

10,0 x 10,0m Sondergröße je m²

- PA-Netz - als Last- oder Hebenetz z.B. am Hubschrauber oder Kran

- Maschenweite 100mm einzusetzen, Hebegeschirr nicht im Lieferumfang

- Kordelstärke 6,0mm enthalten

- Lastennetz, Hebenetz,

- Arbeitslast 750kg, Bruchkraft 2000kg

- nach EN 1263-1

- Randkordel und 4 Hebeschlaufen

- leicht dehnbar, hohe Festigkeit

- UV-stabil

- nicht als Abdecknetz geeignet

Zubehör:

4-Strang Rundschlingengehänge

Eigenschaften

- Rundschlingen-Bandgehänge aus PE

- 4-Stränge für 4-Punkt-Aufnahme

- gefertigt nach EN 1492-2

- Farbe grün

- Tragfähigkeit 0-45° 4.200kg / 45-60°

3.000kg

- inkl. Aufhängegarnitur, Schutzschlauch & Ösenhaken

Art.Nr. Standardgrößen

17-RSG4 2m Nutzlänge

Einsatzbereiche passend zum Lastennetz, Verbindung zum Helikopter | Kran weiß

Produkte 82
Kunstfasernetze

Futternetz für Pferde Farben:

Beschreibung

grün

Einsatzbereiche

- Art.Nr. 88120/FN: PP, MW 100mm, - 2 unterschiedliche Maschenweiten und Kordelstärken KS 6mm zur Auswahl als Futternetz / Heuraufennetz / - Art.Nr. 88112/FN: PP, MW 45mm, Futtersparnetz je nach Pferderasse, -größe und KS 5mm Fressverhalten

- Randkordel - jede Art.Nr. in jeder Größe und Form bestellbar - UV-stabil

Form Standardgrößen

Viereck

Optionen

1,5 x 1,5m Randkordel

2,0 x 2,0m

2,5 x 2,5m

3,0 x 3,0m

3,5 x 3,5m

4,0 x 4,0m

Tasche 1,0 x 1,5m

Rundballen 1,4 x 1,4m

1,0 od. 1,5m Seite offen, Randkordel mit 4 Gurtverschlüssen

1,6m Höhe, unten offen, Randkordel

Kreis Ø 1,5m Randkordel

Ø 2,0m

Ø 2,5m

Ø 3,0m

Ø 3,5m

Ø 4,0m

Anwendungsbeispiele:

quadratisches Heuraufennetz 88120/FN im Einsatz

83 Produkte
Kunstfasernetze

Sandkastennetz mit Gliederkette Farben:

Beschreibung

grün blau schwarz

Einsatzbereiche

- PP-Netz - als Abdeckung für Sandkästen - Maschenweite 30mm - keine Montage notwendig, keine Staunässe

- Kordelstärke 3,0mm - für Tiere wie Katzen oder Waschbären ist das Netz nicht

- Hohlsaum umlaufend (PVC) mit begehbar

Gliederkette Ø 6mm, Länge 36mm - verhindert Verunreinigungen durch Tierkot, Äste, Laub (galvanisch verzinkt), Eckausschnitte

Art.Nr. Individualgrößen

Optionen

88105/GK Sondergröße je m² Farbe

Technische Daten

- Bruchkraft: > 7000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randeinfassung: PVC

Anwendungsbeispiele

Sandkastennetz in Anwendung

Produkte 84
Kunstfasernetze

Treppenhaus-Sicherungsnetz

Beschreibung

Farben:

grün blau schwarz weiß

Einsatzbereiche

- PP-Netz - als Absturzschutz im Treppenhaus in Kindergärten

- Maschenweite 45mm Pflegeheimen oder im Privatbereich

- Kordelstärke 3,0mm

- Sonderformen und unterschiedliche Spannelemente

- Randkordel mit Saumeinfassung machbar

- optional Spannelemente

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 88102/trh Sondergröße je m² Farbe

Sonderformen

Spannelemente

Technische Daten

- Bruchkraft: > 5000N für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: gewirkt, ohne Knoten

- Randeinfassung: optional

Anwendungsbeispiele

Randeinfassung in PVC optional

85 Produkte
Kunstfasernetze

Gurtbandnetz, 25mm Gurtbandbreite

Farben:

blau schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Ladungssicherungsnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Beschreibung

- PES-Gurtbandnetz

Einsatzbereiche

- Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen, im Flugzeug

- Maschenweite 95, 215 oder 335mm auf Schiffen oder im Bahnwaggon

- Gurtbandbreite 25mm

- Sicherung von Paletten, Kartonagen, Maschinenteilen,

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN Octabins, zum Niederzurren oder als Kopf-Lashing

- äußerst formstabil

- 6 Schlaufen a 5cm

- UV-stabil

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN

- auf offenen Fahrzeugen oder im Curtain-Sider u.v.m.

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88130

1,275 x 1,995m

MW in mm: 1,995 x 3,075m 95, 215, 335

Sondergröße je m²

Anwendungsbeispiele

Cargonetz für Luftfrachtcontainer

Befestigung:

Schlaufen, Losund Festenden, D-Ringe usw

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

wählbare Anschlagmittel

D-Ringe Karabiner

Los- und Festenden Schlaufen

Ladungssicherungsmittel Produkte 86

Gurtbandnetz, 35mm Gurtbandbreite

Farben:

gelb

entspricht dem Anforderungsprofil für Ladungssicherungsnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Beschreibung

Einsatzbereiche

- PES-Gurtbandnetz - Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen, im Flugzeug - Maschenweite 95, 215 oder 335mm auf Schiffen oder im Bahnwaggon

- Gurtbandbreite 35mm - Sicherung von Paletten, Kartonagen, Maschinenteilen, - Gurtband-Reißfestigkeit 2000daN Octabins, zum Niederzurren oder als Kopf-Lashing - äußerst formstabil - auf offenen Fahrzeugen oder im Curtain-Sider u.v.m.

- 6 Schlaufen a 5cm

- Netz-Bruchfestigkeit 41kN

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88131

1,275 x 1,995m

MW in mm:

1,995 x 3,075m 95, 215, 335 Sondergröße je m²

Befestigung:

Schlaufen, Losund Festenden, D-Ringe usw

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

Anwendungsbeispiele

Fluggastbrückensicherung

wählbare Anschlagmittel

D-Ringe Karabiner

Los- und Festenden

Schlaufen

87 Produkte
Ladungssicherungsmittel

Pickup-Ladeflächennetz, 25mm und 35mm GurtbandbreiteFarben:

Beschreibung

gelb 88131

entspricht dem Anforderungsprofil für Ladungssicherungsnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PES-Gurtbandnetz - Pickup-Ladeflächennetze mit angenähten Klemm- Maschenweite 95 und 215mm schlössern und Losenden eignen sich zur echten

- Gurtbandbreite 25 und 35mm Ladungssicherung auf dem Truck

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN - Sondermaß frei nach Ihrer Vorgabe (25mm) bzw. 2000daN (35mm) - bitte beachten Sie, dass die Zurrpunkte eventuell

- äußerst formstabil nachgerüstet werden müssen

- 4 Losenden a 400mm

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN bzw. 41kN

- UV-stabil

Art.Nr. Individualgrößen

88130/pln Sondergröße je m²

Optionen

MW in mm: (25mm Gurt) 95 und 215mm

88131/pln Sondergröße je m²

Befestigung: (35mm Gurt) mit angebrachten Klemmschlössern und Losenden

Anwendungsbeispiele

88130/pln in schwarz mit MW 95mm

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

Produkte 88
Ladungssicherungsmittel
blau 88130 schwarz 88130

Laderaum-Trennnetz, 25mm und 35mm GurtbandbreiteFarben:

blau 88130/T schwarz 88130/T gelb 88131/T

entspricht dem Anforderungsprofil für Trennnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Beschreibung

- PES-Gurtbandnetz

Einsatzbereiche

- Laderaum-Trennnetze mit angenähten Klemmschlös-

- Maschenweite 95 oder 215mm sern und Losenden eignen sich zum Separieren von - Gurtbandbreite 25mm oder 35mm Laderraum und Fahrgastraum in Kleintransportern

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN (25mm) - sie können auch als Trennnetze in LKWs oder Aufliebzw. 2000daN (35mm) gern zum Einsatz kommen

- 4-6 Losenden mit Klemmschloss a 750mm

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN bzw. 41kN

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88130/T Sondergröße je m² MW in mm: 88131/T Sondergröße je m² 95 oder 215

Befestigung: mit angebrachten Klemmschlösser und Losenden

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

Anwendungsbeispiele

Ausführung Art.Nr. 88131/T

89 Produkte
Ladungssicherungsmittel

Laderaum-Trennnetz für Mercedes Vito W447

Beschreibung

Farben:

blauschwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Trennnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PES-Gurtbandnetz - Laderaum-Trennnetz passend für Mercedes Vito w447

- Maschenweite 95mm

- Zur Montage benötigen Sie zudem zwei Gewindestangen

- Gurtbandbreite 25mm M6 jeweils ca. 5cm lang und 2x Ringschrauben in M6

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN

- oben 2 vertikale und unten 2 horizontale Klemmschlossgurte

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88130/mw477 HxB 1,15 x 1,05m Farbe

Befestigung: mit angebrachten Klemmschlösser und Losenden

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

Anwendungsbeispiele

Detail der Befestigung unten

Produkte 90
Ladungssicherungsmittel
NEU!

Laderaum-Trennnetze für Suzuki Jimny HJ

Beschreibung

Farben:

blauschwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Trennnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PES-Gurtbandnetz - Laderaum-Trennnetze passend für Suzuki Jimny HJ

- Maschenweite 95mm

- Gurtbandbreite 25mm

- Variante /sjtn wählen bei verbleibendem Trenngitter

- Variante /sjtn2 wählen bei Ersatz des Trenngitter (somit für

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN komplette Fahrzeughöhe)

- mit Klemmschlössern (88130/sjtn) bzw. Klemmschlössern & D-Ringen (88130/sjtn2)

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88130/sjtn HxB 0,39 x 1,10m Farbe

88130/sjtn2 HxB 0,75 x 0,99m

Befestigung: mit angebrachten Klemmschlösser und Losenden, D-Ringen

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

Anwendungsbeispiele

Variante 88130sjtn bei Einsatz mit verbleibendem Trenngitter

91 Produkte
Ladungssicherungsmittel
NEU!

Pickup-Trennnetz, 25mm und 35mm GurtbandbreiteFarben:

Beschreibung

entspricht dem Anforderungsprofil für Trennnetze der VDI 2700 Blatt 3.3 gelb 88131

Einsatzbereiche

- PES-Gurtbandnetz - Pickup-Trennnetze mit angenähten Klemmschlös-

- Maschenweite 95mm sern und Losenden eignen sich zum Separieren von - Gurtbandbreite 25 und 35mm Laderaum auf Trucks

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN - Standardmaß passt für Ladeflächen von 1360-1660mm (25mm) bzw. 2000daN (35mm) Breite

- äußerst formstabil - bitte beachten Sie, dass Zurrpunkte eventuell

- 4 Losenden a 400mm, 8 D-Ringe nachgerüstet werden müssen

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN bzw. 41kN

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88130/ptn 385x 1345mm

MW in mm: 95 (25mm Gurt)

Befestigung:

88131/ptn 395x 1355mm mit angebrachten (35mm Gurt) Klemmschlössern und Losenden

Anwendungsbeispiele

Befestigung im Detail

Art.Nr. 88131/TP in gelb

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

Produkte 92
Ladungssicherungsmittel
blau 88130 schwarz 88130

Pickup-Heckklappennetz, 25mm und 35mm Gurtbandbreite

Beschreibung

- PES-Gurtbandnetz

Einsatzbereiche

Farben:

schwarz 88130

gelb 88131

entspricht dem Anforderungsprofil für Trennnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- Pickup-Heckklappennetze mit angenähten Klemm-

- Maschenweite 95mm schlössern und Losenden können Sie anstatt einer

- Gurtbandbreite 25 und 35mm oder zusätzlich zur Heckklappe einsetzen

- Gurtband-Reißfestigkeit 1200daN - Standardmaß passt für Ladeflächen von 1360-1660mm (25mm) bzw. 2000daN (35mm) Breite

- äußerst formstabil

- Netz-Bruchfestigkeit 11kN bzw. 41kN

- UV-stabil

- bitte beachten Sie, dass Zurrpunkte eventuell

- 4 Losenden a 400mm nachgerüstet werden müssen

Art.Nr. Standardgrößen Optionen

88130/phn 385x 1345mm

MW in mm: 95 (25mm Gurt)

Befestigung:

88131/phn 395x 1355mm mit angebrachten (35mm Gurt) Klemmschlössern und Losenden

Anwendungsbeispiele

Befestigung im Detail

Ausführung in Schwarz blau 88130

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Verarbeitung: genäht mit Tunnelung zur Erhöhung der Reißfestigkeit

- Dehnung: < 5 %

93 Produkte
Ladungssicherungsmittel

Stirnwandschutz

Beschreibung Einsatzbereiche

Farben:

grün

entspricht dem Anforderungsprofil für Trennnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- PE-Gittergewebe mit PVC- - entwickelt als Stirnwandschutz für Kurzholztransporte, Beschichtung ausgestattet mit 2 Schlaufen 0,5m und 2 Losgurten

- Maschenweite 5mm 2,5m Länge

- Flächengewicht: 700g/m² - auch geeignet zum Kopf-Lashing oder zum - umlaufender 50mm Gurt Niederzurren von Stückgut

- Netz-Bruchfestigkeit 10kN

- UV-stabil

Art.Nr. Standardgrößen Optionen 88145 2,7 x 3,3m

Schmalseiten mit Sondergröße je m² 2 Schlaufen und 2 Losgurten optional: Festenden 50mm

Anwendungsbeispiele

Stirnwandschutz für Kurzholztransporte

Technische Daten

- Bruchkraft: 45kN für das Gewebe

- UV-Beständigkeit: 300Kly

- Materialstärke: 0,8mm

- Saum: Ja | mit 50mm Gurtband verstärkt

Produkte 94
Ladungssicherungsmittel

Stückgutplane, hochfest Farben:

Beschreibung

schwarz

entspricht dem Anforderungsprofil für Ladungssicherungsnetze der VDI 2700 Blatt 3.3

Einsatzbereiche

- PP- Plane, beschichtet - zur Sicherung (Niederzurren) von Stückgut wie z.B. - extrem reißfest und scheuerstabil Maschinenteile oder Palettenware - umlaufendes 50mm Gurtband - auch zum Kopflashing oder als Trennnetz einsetzbar - Flächengewicht: 500g/m² - maximal mögliche Breite 1,9m, Länge variabel - Bruchkraft: 48,19kN - flächige Krafteinleitung vereinfacht das Sichern von - LCn: 800daN unförmiger, schwerer Ladung - wasserdicht, nicht luftdurchlässig

Art.Nr. Individualgrößen Optionen 99145 Sondergröße je m² 4 oder mehr Losenden 2,5m Länge optional: Festenden 50mm

Technische Daten

- UV-Beständigkeit: nicht geprüft - Materialstärke: ca. 1,0mm

- Saum: Ja | mit 50mm Gurtband verstärkt

Anwendungsbeispiele

Stückgutplane mit 12 Verzurrpunkten

95 Produkte
Ladungssicherungsmittel

Festende für 50mm Zurrgurt

Art.Nr. Standardgröße

Beschreibung

Farben:

Autozurrgurt mit Rollmechanik | 25 und 50mm

Art.Nr. Standardgröße

Beschreibung

Farben:

nach Verfügbarkeit nach Verfügbarkeit

Einsatzbereiche

17-8 Länge 500mm geschlossen - 50mm Festende - Festende als Zubehör für Länge 700mm offen mit Druckratsche und Art.Nr. 88145 und 99145 Spitzhaken

Einsatzbereiche

70105/1 Länge von 400mm - automatische Rollmechanik - Ladungssicherung im PKW bis 1850mm - LC 250daN, 25mm Gurtband oder Transporter

70105/3 Länge von 400mm - automatische Rollmechanik - Ladungssicherung im PKW bis 3000mm - LC 250daN, 25mm Gurtband oder Transporter

70105/1 Länge von 400mm - automatische Rollmechanik - Ladungssicherung im PKW bis 3000mm - LC 750daN, 50mm Gurtband oder Transporter

Produkte 96
Ladungssicherungsmittel

Zurrgurt, Radverzurrung, 50mm Autospanngurt

Art.Nr. Standardgröße

Farben:

nach Verfügbarkeit

Anwendungsbeispiel:

Beschreibung

70105azg Zurrgurt 2-teilig Fahrzeug-Sicherungsgurt 50mm mit Schlaufe 50mm, Länge: ca.2,00m Losende inkl. Zusatzband mit einseitiger Schlaufe mit Triangelspitzhaken und aufgenähtem Schutzschlauch

Zurrgurt, X-Verzurrung, für Absetzmulden

Art.Nr. Standardgröße

70105xczg 2x Zurrgurt 2-teilig

Farben: nach Verfügbarkeit

Anwendungsbeispiel:

Beschreibung

2x 1 Stück Gurtbandschlaufen mit Ring (2,10m) 50mm, Länge: ca. 2,50m

2x 1 Stück Zurrgurte mit Triangelhaken (0,40m) mit Triangelhaken (Karabiner) 2x 1 Stück Ratschen

Zurrgurt, Y-Verzurrung, für Absetzmulden

Art.Nr. Standardgröße Beschreibung

Farben: nach Verfügbarkeit

Anwendungsbeispiel:

70105yczg 2x Zurrgurt 3-teilig Rundschlinge: inkl. Schutzschlauch, an den Enden fixiert, 50mm Länge: ca. 1,20m mit verstärkten Endschlaufen, Rundschlinge (1,20m), mit Triangelspitzhaken Rundschlinge (2,40m Umfangslänge)

97 Produkte
Ladungssicherungsmittel

Planensystem Shurco SR 2000

Funktionsweise

Lieferumfang:

- Planenkasten mit Federrohr

- Plane in luftdurchlässiger oder hitzebeständiger oder wasserdichter Ausführung

- Führungsrohr mit Laufscheiben

- Gummiseil umlaufend

- Zugseile mit Befestigungen

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- manuelles System mit Federzugmechanismus, ähnlich einem Rollo - Plane wird gegen Widerstand (voreinstellbar) längs zur Fahrtrichtung ausgezogen und verspannt - ist auf Zugfahrzeug, Anhänger oder Wechselbehälter installierbar - keine störenden seitlichen Aufbauten (z.B. Seile), daher besonders für 3-Seiten-Kipper geeignet - verschleißarmes und nahezu wartungsfreies System

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

77400 Kastenmaß Fahrzeug Planenart s.o. bzw. Behälter mit oder ohne sideflaps (seitliche Überhänge) elektrischer Antrieb mit Fernbedienung

Detailbilder

Planenkassette hinter Fahrerhaus Plane mit sideflaps und Führungsrohr

Planensysteme Produkte 98

Planensystem Shurco Double Flip

Funktionsweise

- vollautomatisches Deckelsystem mit autarker Hydraulikeinheit

Lieferumfang:

- Hydraulikeinheit komplett

- flexibel einstellbare Deckel

- Plane in luftdurchlässiger oder hitzebeständiger Ausführung

- Befestigungszubehör

- Spannseile, Gummiseil umlaufend

- optional Fernbedienung

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- elektrisch bedienbar, Öffnen und Schließen, auf Wunsch mit Fernbedienung

- auch an Bordhydraulik anschließbar

- Deckel können unabhängig voneinander geöffnet oder geschlossen werden (optional)

- verschleißarmes und nahezu wartungsfreies System

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

77700 Kastenmaß Fahrzeug Planenart s.o. bzw. Behälter Fernbedienung autarke Hydraulik oder Bordhydraulik auch als Lite-Version für Alu-Aufbauten

Detailbilder

Hydraulikeinheit

Aussparungen für hydraulische Heckklappe möglich

Link zum Video auf youtube

99 Produkte
Planensysteme

Planensystem für Abrollcontainer Shurco Hytower

Funktionsweise

Lieferumfang:

- Hydraulikstempel mit Federzugmechanismus oder Elektromotor

- Planenkasten komplett

- Plane luftdurchlässig oder hitzebeständig

- Zugseil, Befestigungszubehör, - Gummiseil, optionale sideflaps

entspricht dem Anforderungsprofil für Abdecknetze der VDI 2700 Blatt 3.3

- Hydraulikstempel fährt den Planenkasten nach oben, Bedienung elektrisch vom Fahrerhaus aus

- Stempel ist am Fahrzeug installiert, somit fahrzeuggebunden

- Plane wird manuell ausgezogen (Federzug) und hinten verspannt, Stempel wird eingefahren

- die seitlichen Gummiseile werden verspannt - Fahrzeug ist fertig aufgeplant

- das Abplanen funktioniert in umgekehrter Reihenfolge

Art.Nr. Individualgrößen Optionen

77500 Kastenmaß Behälter Planenart s.o. seitliche Überhänge (sideflaps)

Elektromotor mit Fernbedienung

Planensysteme

Detailbilder