Page 1

NRW Landtagswahl 2012 Informationen vor der Wahl


VORWORT DES LANDRATS

LIEBE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER, wir können froh und glücklich sein, dass es den Generationen unserer Eltern und Großeltern gelungen ist, die Demokratie als wesentlichen Bestandteil unseres Zusammenlebens zu etablieren. Um zukunftsfähig zu bleiben, muss eine demokratische Gesellschaft aber auch von seinen Bürgerinnen und Bürger aktiv gestützt werden. Der 13. Mai 2012 bietet dazu eine gute Gelegenheit. Denn dann wird in Nordrhein-Westfalen der Landtag gewählt. Unser Grundgesetz garantiert allen Bürgerinnen und Bürgern ihre unantastbaren Rechte, ihre Freiheit und ihren Schutz vor Willkür und Machtmissbrauch. Und unsere Verfassung schreibt unsere Demokratie fest. Sie hat damit ein festes Fundament für unsere Gesellschaft gelegt. Wir leben in einem freiheitlichen, demokratischen und vereinten Deutschland. Und wir leben in einem bedeutenden Bundesland im Herzen Europas. Das alles ist keine Selbstverständlichkeit. Der 13. Mai 2012 ist deshalb ein wichtiger Tag für die Demokratie in Nordrhein-Westfalen. Allein im Rhein-Kreis Neuss sind über 330 000 Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, über die Zusammensetzung des Landtags zu bestimmen. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden, welche Abgeordnete und welche Parteien ihre Interessen in den kommenden fünf Jahren vertreten sollen. Deshalb ist meine Bitte als Kreiswahlleiter unseres Rhein-Kreises Neuss klar und deutlich: Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und nutzen Sie die Chance, die Zukunft Nordrhein-Westfalens mit zu gestalten! Mit der Abgabe Ihrer Stimme nehmen Sie nicht nur Einfluss auf politische Entscheidungen - Sie handeln auch im Sinne der freiheitlichdemokratischen Geschichte unseres Landes. Und dazu möchte ich Sie herzlich ermuntern. Ihr

Hans-Jürgen Petrauschke Landrat

2 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


EINLEITENDES ZUR LANDTAGSWAHL Die Wahl zum 15. Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen findet am 13. Mai 2012 statt. Der neue Landtag wird ohne Überhangmandate aus 181 Mitgliedern bestehen. Insgesamt sind etwa 13,2 Millionen Deutsche wahlberechtigt, davon rund 6,8 Millionen Frauen. Die Zahl der Wahlberechtigten ist damit etwas kleiner als bei der letzten Landtagswahl 2010, als rund 13,5 Millionen Personen wählen durften. Zu den Wahlberechtigten gehören etwa 346.000 Erstwähler (8.574 im Rhein-Kreis Neuss), die seit der letzten Landtagswahl volljährig geworden sind (davon rund 169.000 Frauen; 4.225 im Rhein-Kreis Neuss). Zur Wahl treten insgesamt 17 Parteien an. Die Parteien müssen Landesweit mindestens fünf Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen erzielen, um in den Landtag einzuziehen. In den Wahlkreisen stehen insgesamt 834 Bewerberinnen und Bewerber zur Direktwahl. Die Landeslisten enthalten 710 zugelassene Bewerberinnen und Bewerber, von denen 459 zugleich Wahlkreisbewerberinnen und Wahlkreisbewerber sind. Damit stehen am 13. Mai 2012 in Nordrhein-Westfalen insgesamt 1.085 Bewerberinnen und Bewerber zur Wahl (davon 264 Frauen).

WER DARF WÄHLEN (AKTIVES WAHLRECHT)? Wählen darf im Prinzip jeder deutsche Staatsbürger. Er muss am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sein und seit mindestens 16 Tagen in Nordrhein-Westfalen wohnen. Das Wahlrecht ist ein Bürgerrecht, es gibt allerdings Ausnahmen die im Landeswahlgesetz stehen. Von der Wahl ausgeschlossen sind zum Beispiel diejenigen, denen infolge eines Richterspruchs das Wahlrecht entzogen wurde oder die nicht mehr im Besitz ihrer geistigen Kräfte sind.

WER IST WÄHLBAR (PASSIVES WAHLRECHT)? Wählbar ist ebenfalls jeder deutsche Staatsbürger, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und mindestens seit drei Monaten in NRW wohnt. Nicht wählbar sind alle, denen das aktive Wahlrecht entzogen wurde oder die nicht mehr die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen. Wer sich um einen Sitz im Landtag bewerben will, muss sich von einer Partei im Wahlkreis oder auf einer Landesliste aufstellen lassen. Direkt im Wahlkreis wählbar sind auch Einzelbewerber.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 3


HINTERGRUNDINFORMATIONEN

WAHLKREISE Nach dem Landeswahlgesetz gliedert sich NRW in 128 Wahlkreise. Der Rhein-Kreis Neuss besteht aus 3 Wahlkreisen: Wahlkreis 44 Rhein-Kreis Neuss I (Neuss) Wahlkreis 45 Rhein-Kreis Neuss II (Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen) Wahlkreis 46 Rhein-Kreis Neuss III (Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch).

WIE UND WER WIRD GEWÄHLT? Im Landtag sind 181 Sitze zu vergeben. 128 Parlamentarier werden nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl direkt in den Landtag gewählt. Mindestens 53 weitere Abgeordnete ziehen nach dem Verhältniswahlrecht über die Landeslisten ihrer Partei ins Parlament.

ERSTSTIMME Mit der Erststimme in der linken Spalte wählt man direkt seinen Landtagsabgeordneten. Man bestimmt also, wer einen ganz persönlich im Parlament vertreten soll. Der Kandidat, der im Wahlkreis die meisten Kreuze bekommt (Mehrheitswahl), hat damit das Direktmandat erhalten und ist automatisch zum Landtagsabgeordneten gewählt - völlig unabhängig davon, wie seine Partei ansonsten bei den Wahlen abschneidet. Im Rhein-Kreis Neuss stehen folgende Bewerber zur Wahl:

Wahlkreis 44 - Rhein-Kreis Neuss I Direktkandidat

Partei

Geburtsjahr

Wohnort

1

Dr. Jörg Geerlings

CDU

1972

Neuss

2

Reiner Dieter Breuer

SPD

1969

Neuss

3

Hans Christian Markert

GRÜNE

1968

Kaarst

4

Dr. Hermann Josef Verfürth

FDP

1949

Neuss

5

Stefan Müller

DIE LINKE

1974

Neuss

6

Dr. Joachim Arthur Josef Paul

PIRATEN

1957

Neuss

4 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Wahlkreis 45 - Rhein-Kreis Neuss II Direktkandidat

Partei

Geburtsjahr

Wohnort

1

Wiljo Wimmer

CDU

1961

Dormagen

2

Rainer Christian Thiel

SPD

1951

Dormagen

3

Martin Knoke

GRÜNE

1981

Dormagen

4

Dr. Peter Georg Cremerius

FDP

1953

Grevenbroich

5

Oliver Schulz

DIE LINKE

1974

Grevenbroich

6

Rafael Kazior

PIRATEN

1988

Dormagen

Direktkandidat

Partei

Geburtsjahr

Wohnort

1

Lutz Lienenkämper

CDU

1969

Meerbusch

2

Nicole Margret Niederdellmann-Siemes

SPD

1969

Meerbusch

3

Oliver Martin Keymis

GRÜNE

1960

Meerbusch

4

Dr. Bernd Guido Schumacher-Adams

FDP

1963

Meerbusch

5

Heiner Bäther

DIE LINKE

1969

Korschenbroich

6

Wilhelm Alexander Frömgen

PIRATEN

1982

Korschenbroich

7

Michael Koesling

FAMILIE

1976

Kaarst

Wahlkreis 46 - Rhein-Kreis Neuss III

ZWEITSTIMME Mit der Zweitstimme in der rechten Spalte bestimmt der Wähler grundsätzlich, in welchem Kräfteverhältnis die Parteien im Landtag vertreten sind (Verhältniswahl, d. h. nach ihrem prozentualen Stimmenanteil). Sie ist die Entscheidungsstimme auch darüber, welche Parteien nach der Wahl im Parlament die Regierung bilden und den Ministerpräsidenten stellen können und welche Parteien den Oppositionspart übernehmen. Da bei der Zweitstimme wirklich jede Stimme zählt, kommen durch sie auch kleinere Parteien zum Zuge, die üblicherweise bei der Mehrheitswahl im Wahlkreis kaum Chancen haben. Allerdings muss die Partei mindestens fünf Prozent aller gültigen Wählerstimmen erreichen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 5


HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen stehen folgende Parteien zur Wahl (in der Reihenfolge, in der sie auf den Stimmzetteln erscheinen werden): Zugelassene Landeslisten

Bewerber

davon Frauen

1

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

114

32

2

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

128

42

3

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

50

25

4

Freie Demokratische Partei (FDP)

112

31

5

DIE LINKE DIE (LINKE)

30

16

6

Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

42

7

7

Bürgerbewegung pro Nordrhein-Westfalen (pro NRW)

28

5

8

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

15

3

9

Mensch Umwelt Tierschutz (Die Tierschutzpartei)

10

8

10

Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)

15

4

11

Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)

20

3

12

Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

46

4

13

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

14

3

14

Freie Bürger-Initiative/Freie Wähler (FBI/Freie Wähler)

17

6

15

AUF - Partei für Arbeit, Umwelt und Familie - Christen für Deutschland (AUF)

14

2

16

FREIE WÄHLER Nordrhein-Westfalen (FREIE WÄHLER)

32

6

17

Partei der Vernunft

23

1

BRIEFWAHL Jeder in ein Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht durch Briefwahl ausüben. Der Antrag auf Wahlschein und Briefwahlunterlagen sollte so frühzeitig wie möglich im Wahlamt des Hauptwohnortes persönlich oder schriftlich gestellt werden; ein Vordruck für den Antrag befindet sich auf der Wahlbenachrichtigungskarte. Gründe, warum man nicht persönlich zur Wahl geht, werden nicht erfragt.

6 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Der Antrag auf Briefwahl sollte spätestens bis um 18 Uhr am Freitag vor der Wahl gestellt werden. Wer überraschend krank wird, kann sogar bis 15 Uhr am Wahltag die Briefwahlunterlagen erhalten. Der Briefwähler erhält einen Wahlschein, einen amtlichen Stimmzettel des jeweiligen Wahlkreises, einen amtlichen Stimmzettelumschlag, einen amtlichen Wahlbriefumschlag und eine bebilderte Anleitung für die Briefwahl. Damit das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt, sind einige Regeln zu beachten: So muss schriftlich an Eides statt erklärt werden, dass der Stimmzettel persönlich und ohne fremde Hilfe angekreuzt worden ist. Außerdem müssen Stimmzettel und Wahlschein getrennt in den Wahlumschlag gesteckt werden. Wahlbriefe können im Inland unentgeltlich mit der Post verschickt oder direkt bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle abgeben werden. Die Unterlagen müssen am Wahlsonntag bis 18 Uhr eingegangen sein, sonst werden sie nicht mitgezählt. Der Wähler trägt das Risiko, dass der Wahlbrief rechtzeitig eingeht.

KREISWAHLLEITER Kreiswahlleiter für die Landtagswahl im Rhein-Kreis Neuss ist Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

KREISWAHLAMT Kreishaus Grevenbroich Amt für Sicherheit und Ordnung Auf der Schanze 4, 41515 Grevenbroich 2. Obergeschoss, Zimmer 2.32 02181 601-3200 (Telefon) 02181 601-3299 (Telefax)

ÖFFENTLICHE WAHLPRÄSENTATION AM 13. MAI 2012 Sie können den Ausgang der Landtagswahl im Rhein-Kreis Neuss live am Wahlabend ab 17:30 Uhr im Kreishaus Grevenbroich, Auf der Schanze 4, 41515 Grevenbroich verfolgen. Während der öffentlichen Wahlpräsentation ist für das leibliche Wohl kostenlos gesorgt. Der Eintritt ist ebenfalls frei.

RECHTSGRUNDLAGEN Wesentliche Rechtsgrundlagen für Landtagswahlen sind: Landeswahlgesetz (LWG) und Landeswahlordnung (LWO).

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 7


ERGEBNISSE DER LANDTAGSWAHL 2010

WAHLKREIS 44: ERSTSTIMME 109.601 Wahlberechtigte, 62.782 Wähler, 57,3% Wahlbeteiligung, 61.887 gültige Stimmen.

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

28.241

45,6%

SPD

19.501

31,5%

GRÜNE

5.190

8,4%

FDP

2.663

4,3%

DIE LINKE

2.567

4,1%

Tierschutz

585

0,9%

FAMILIE

389

0,6%

ZENTRUM

392

0,6%

PIRATEN

1.218

2,0%

pro NRW

1.141

1,8%

Partei

61.887

Der Landtagswahlkreis 44 umfasste das Gebiet der Stadt Neuss.

Gewählt wurde Dr. Jörg Geerlings (CDU).

8 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


50,0%

45,6%

Erststimmen in % Wahlkreis 44

45,0% 40,0% 35,0%

31,5%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 8,4%

10,0% 5,0%

4,3%

4,1%

FDP

LINKE

6,0%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 9


WAHLKREISE

WAHLKREIS 44: ZWEITSTIMME 109.601 Wahlberechtigte, 62.782 Wähler, 57,3% Wahlbeteiligung, 61.983 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

24.618

39,7%

-12,4%

SPD

16.592

26,8%

-3,6%

GRÜNE

7.497

12,1%

+7,0%

FDP

5.448

8,8%

+1,3%

NPD

319

0,5%

-0,5%

2.876

4,6%

+3,8%

REP

225

0,4%

-0,3%

ödp

41

0,1%

BüSo

8

0,0%

PBC

31

0,1%

Tierschutz

544

0,9%

FAMILIE

350

0,6%

Die PARTEI

88

0,1%

ZENTRUM

351

0,6%

+0,2%

BGD

6

0,0%

AUF

29

0,0%

1.278

2,1%

ddp

4

0,0%

Fr. Union

9

0,0%

RENTNER

311

0,5%

pro NRW

1.081

1,7%

VIOLETTEN

49

0,1%

BIG

153

0,2%

Volksabst.

50

0,1%

FBI

25

0,0%

DIE LINKE

PIRATEN

61.983

10 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Wahlkreis 44

50,0% 45,0% 39,7%

40,0% 35,0% 30,0%

26,8%

25,0% 20,0% 15,0%

12,1% 8,8%

10,0%

8,0% 4,6%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+10,0%

Differenz zu 2005 Wahlkreis 44

+7,0%

+5,0%

+3,8%

+4,0%

LINKE

SONSTIGE

+1,3%

+0,0%

-3,6%

-5,0%

-10,0% -12,4%

-15,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 11


WAHLKREISE

WAHLKREIS 45: ERSTSTIMME 104.018 Wahlberechtigte, 62.123 Wähler, 59,7% Wahlbeteiligung, 61.021 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

26.700

43,8%

SPD

21.093

34,6%

3.850

6,3%

2.811

4,6%

2.340

3,8%

FAMILIE

573

0,9%

ZENTRUM

810

1,3%

PIRATEN

883

1,4%

pro NRW

1.961

3,2%

GRÜNE FDP DIE LINKE

61.021

Der Landtagswahlkreis 45 umfasst die Städte Dormagen und Grevenbroich sowie die Gemeinde Rommerskirchen.

Gewählt wurde Wiljo Wimmer (CDU).

12 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


50,0%

Erststimmen in % Wahlkreis 45

45,0%

43,8%

40,0% 34,6%

35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 10,0%

6,3%

6,9% 4,6%

3,8%

FDP

LINKE

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 13


WAHLKREISE

WAHLKREIS 45: ZWEITSTIMME 104.018 Wahlberechtigte, 62.123 Wähler, 59,7% Wahlbeteiligung, 61.049 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

24.262

39,7%

-9,8%

SPD

18.820

30,8%

-4,4%

GRÜNE

5.385

8,8%

+5,2%

FDP

4.512

7,4%

+1,0%

NPD

446

0,7%

-0,5%

2.490

4,1%

+3,6%

REP

151

0,2%

-0,5%

ödp

41

0,1%

BüSo

25

0,0%

PBC

27

0,0%

Tierschutz

427

0,7%

FAMILIE

407

0,7%

Die PARTEI

58

0,1%

ZENTRUM

697

1,1%

+0,1%

BGD

7

0,0%

AUF

26

0,0%

868

1,4%

ddp

7

0,0%

Fr. Union

5

0,0%

RENTNER

262

0,4%

pro NRW

1.918

3,1%

VIOLETTEN

36

0,1%

BIG

82

0,1%

Volksabst.

41

0,1%

FBI

49

0,1%

DIE LINKE

PIRATEN

61.049

14 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Wahlkreis 45

50,0% 45,0% 39,7%

40,0% 35,0%

30,8%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 8,8%

10,0%

4,1%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

+5,2%

+6,0%

+3,6%

+4,0%

Differenz zu 2005 Wahlkreis 45

9,1%

7,4%

+2,0%

SONSTIGE

+4,3%

+1,0%

+0,0% -2,0% -4,0% -4,4%

-6,0% -8,0% -10,0%

-9,8%

-12,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 15


WAHLKREISE

WAHLKREIS 46: ERSTSTIMME 117.699 Wahlberechtigte, 78.994 Wähler, 67,1% Wahlbeteiligung, 77.831 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

38.877

50,0%

SPD

20.012

25,7%

GRÜNE

8.367

10,8%

FDP

4.070

5,2%

DIE LINKE

2.605

3,3%

FAMILIE

884

1,1%

ZENTRUM

704

0,9%

PIRATEN

1.291

1,7%

pro NRW

1.021

1,3%

77.831

Der Landtagswahlkreis 46 umfasst die Städte Kaarst, Korschenbroich und Meerbusch sowie die Gemeinde Jüchen.

Gewählt wurde Lutz Lienenkämper (CDU).

16 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


60,0%

Erststimmen in % Wahlkreis 46

50,0%

50,0% 40,0% 30,0%

25,7%

20,0% 10,8%

10,0%

5,2%

3,3%

5,0%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 17


WAHLKREISE

WAHLKREIS 46: ZWEITSTIMME 117.699 Wahlberechtigte, 78.994 Wähler, 67,1% Wahlbeteiligung, 77.942 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

33.443

42,9%

-11,6%

SPD

18.949

24,3%

-2,7%

GRÜNE

9.065

11,6%

+6,3%

FDP

8.638

11,1%

+1,9%

NPD

294

0,4%

-0,3%

2.882

3,7%

REP

176

0,2%

-0,2%

ödp

46

0,1%

BüSo

15

0,0%

PBC

42

0,1%

Tierschutz

440

0,6%

FAMILIE

625

0,8%

-0,3%

Die PARTEI

78

0,1%

ZENTRUM

540

0,7%

+0,5%

BGD

9

0,0%

AUF

35

0,0%

1.255

1,6%

7

0,0%

Fr. Union

17

0,0%

RENTNER

276

0,4%

pro NRW

889

1,1%

VIOLETTEN

49

0,1%

BIG

52

0,1%

Volksabst.

69

0,1%

51

0,1%

DIE LINKE

PIRATEN ddp

FBI

77.942

18 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Wahlkreis 46

50,0% 45,0%

42,9%

40,0% 35,0% 30,0% 24,3%

25,0% 20,0% 15,0%

11,6%

11,1%

10,0%

6,4% 3,7%

5,0% 0,0% CDU

SPD

+8,0%

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+6,3%

Differenz zu 2005 Wahlkreis 46

+6,0% +3,7%

+4,0%

+2,4%

+1,9%

+2,0% +0,0% -2,0% -2,7%

-4,0% -6,0% -8,0% -10,0% -12,0%

-11,6%

-14,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 19


RHEIN-KREIS NEUSS (GESAMTERGEBNIS)

RHEIN-KREIS NEUSS: ERSTSTIMME 331.318 Wahlberechtigte, 203.899 Wähler, 61,5% Wahlbeteiligung, 200.739 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

93.818

46,7%

SPD

60.606

30,2%

GRÜNE

17.407

8,7%

FDP

9.544

4,8%

DIE LINKE

7.512

3,7%

Tierschutz

585

0,3%

FAMILIE

1.846

0,9%

ZENTRUM

1.906

0,9%

PIRATEN

3.392

1,7%

pro NRW

4.123

2,1%

200.739

20 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Erststimmen in % Rhein-Kreis Neuss

50,0%

46,7%

45,0% 40,0% 35,0%

30,2%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 8,7%

10,0%

4,8%

3,7%

FDP

LINKE

5,0%

5,9%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 21


RHEIN-KREIS NEUSS (GESAMTERGEBNIS)

RHEIN-KREIS NEUSS: ZWEITSTIMME 331.318 Wahlberechtigte, 203.899 Wähler, 61,5% Wahlbeteiligung, 200.974 gültige Stimmen Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

82.323

41,0%

-11,3%

SPD

54.361

27,0%

-3,5%

GRÜNE

21.947

10,9%

+6,2%

FDP

18.598

9,3%

+1,4%

NPD

1.059

0,5%

-0,4%

DIE LINKE

8.248

4,1%

+3,7%

REP

552

0,3%

-0,3%

ödp

128

0,1%

BüSo

48

0,0%

PBC

100

0,0%

Tierschutz

1.411

0,7%

FAMILIE

1.382

0,7%

+0,3%

Die PARTEI

224

0,1%

ZENTRUM

1.588

0,8%

+0,3%

BGD

22

0,0%

AUF

90

0,0%

3.401

1,7%

ddp

18

0,0%

Fr. Union

31

0,0%

RENTNER

849

0,4%

pro NRW

3.888

1,9%

VIOLETTEN

134

0,1%

BIG

287

0,1%

Volksabst.

160

0,1%

FBI

125

0,1%

PIRATEN

200.974

22 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Rhein-Kreis Neuss

50,0% 45,0%

41,0%

40,0% 35,0% 30,0%

27,0%

25,0% 20,0% 15,0%

10,9%

10,0%

7,7% 4,1%

5,0% 0,0% CDU

SPD

+8,0%

Differenz zu 2005 Rhein-Kreis Neuss

9,3%

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+6,2%

+6,0% +4,0%

+3,7%

+3,5%

LINKE

SONSTIGE

+1,4%

+2,0% +0,0% -2,0% -4,0%

-3,5%

-6,0% -8,0% -10,0% -12,0%

-11,3%

-14,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 23


RHEIN-KREIS NEUSS (GESAMTERGEBNIS)

ERGEBNISSE IM RHEIN-KREIS SEIT 1985 ERSTSTIMMEN IN PROZENT Landtagswahl

1985

1990

1995

2000

2005

2010

Wahlberechtigte

331.318

Wähler

203.899

Wahlbeteiligung

61,5%

gültige Stimmen

200.739

CDU

46,7%

SPD

30,2%

GRÜNE

8,7%

FDP

4,8%

DIE LINKE

3,7%

SONSTIGE

5,9%

Bis zur Landtagswahl 2010 wurde mit einem Einstimmensystem gewählt

ZWEITSTIMMEN IN PROZENT Landtagswahl

1985

1990

1995

2000

2005

2010

Wahlberechtigte

300.918

312.986

316.111

322.304

328.883

331.318

Wähler

226.341

229.281

205.851

190.503

215.914

203.899

Wahlbeteiligung

75,2%

73,3%

65,1%

59,1%

65,7%

61,5%

gültige Stimmen

224.361

227.821

204.106

188.448

213.866

200.974

CDU

43,2%

42,3%

43,6%

42,5%

52,2%

41,0%

SPD

44,7%

44,5%

40,6%

36,5%

30,5%

27,0%

GRÜNE

3,8%

4,1%

9,0%

5,5%

4,7%

10,9%

FDP

7,3%

6,6%

5,0%

12,6%

7,8%

9,3%

DIE LINKE

0,8%

0,4%

4,1%

SONSTIGE

1,1%

2,5%

1,7%

2,0%

4,2%

7,7%

24 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Rhein-Kreis Neuss

46,7%

45,0% 40,0% 35,0%

30,2%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 8,7%

10,0%

4,8%

3,7%

FDP

LINKE

5,0%

5,9%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

5%-Hürde

Rhein-Kreis Neuss

Zweitstimmen ab 1985

Erststimmen 2010

50,0%

50,0%

40,0%

43,2%

42,3%

44,7%

44,5%

SONSTIGE

52,2% 43,6%

42,5%

41,0%

40,6% 36,5%

30,0%

30,5% 27,0%

20,0%

10,0%

0,0% 1985

1990

1995

2000

2005

2010

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 25


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT DORMAGEN: ERSTSTIMME 46.894 Wahlberechtigte, 28.259 Wähler, 60,3% Wahlbeteiligung, 27.768 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

12.510

45,1%

SPD

8.974

32,3%

GRÜNE

1.739

6,3%

985

3,5%

1.081

3,9%

FAMILIE

252

0,9%

ZENTRUM

670

2,4%

PIRATEN

418

1,5%

pro NRW

1.139

4,1%

FDP DIE LINKE

27.768

26 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


50,0%

45,1%

Erststimmen in % Stadt Dormagen

45,0% 40,0% 32,3%

35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0%

8,9%

10,0%

6,3%

5,0%

3,5%

3,9%

FDP

LINKE

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 27


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT DORMAGEN: ZWEITSTIMME 46.894 Wahlberechtigte, 28.259 Wähler, 60,3% Wahlbeteiligung, 27.763 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

10.840

39,0%

-10,1%

SPD

8.315

29,9%

-5,0%

GRÜNE

2.528

9,1%

+5,2%

FDP

1.893

6,8%

+0,9%

NPD

156

0,6%

-0,4%

1.100

4,0%

+3,5%

REP

61

0,2%

-0,9%

ödp

24

0,1%

BüSo

17

0,1%

PBC

13

0,0%

Tierschutz

174

0,6%

FAMILIE

185

0,7%

Die PARTEI

23

0,1%

ZENTRUM

584

2,1%

+0,3%

BGD

2

0,0%

AUF

14

0,1%

415

1,5%

ddp

3

0,0%

Fr. Union

2

0,0%

RENTNER

129

0,5%

pro NRW

1.175

4,2%

VIOLETTEN

22

0,1%

BIG

42

0,2%

Volksabst.

25

0,1%

FBI

21

0,1%

DIE LINKE

PIRATEN

27.763

28 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Stadt Dormagen

50,0% 45,0% 40,0%

39,0%

35,0%

29,9%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0%

11,1%

9,1%

10,0%

6,8% 4,0%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+8,0%

Differenz zu 2005 Stadt Dormagen

+5,6%

+5,2%

+6,0%

+3,5%

+4,0% +0,9%

+2,0% +0,0% -2,0% -4,0% -6,0%

-5,0%

-8,0% -10,0% -12,0%

-10,1%

CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 29


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT GREVENBROICH: ERSTSTIMME 47.070 Wahlberechtigte, 27.434 Wähler, 58,3% Wahlbeteiligung, 26.952 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

11.289

41,9%

SPD

9.990

37,1%

GRÜNE

1.699

6,3%

FDP

1.552

5,8%

DIE LINKE

1.011

3,8%

FAMILIE

261

1,0%

ZENTRUM

108

0,4%

PIRATEN

388

1,4%

pro NRW

654

2,4%

26.952

30 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Erststimmen in % Stadt Grevenbroich

45,0%

41,9%

40,0%

37,1%

35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 10,0%

6,3%

5,8% 3,8%

5,0%

5,2%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 31


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT GREVENBROICH: ZWEITSTIMME 47.070 Wahlberechtigte, 27.434 Wähler, 58,3% Wahlbeteiligung, 26.986 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

10.770

39,9%

-9,3%

SPD

8.610

31,9%

-4,3%

GRÜNE

2.276

8,4%

+5,2%

FDP

2.161

8,0%

+1,2%

NPD

235

0,9%

-0,6%

1.133

4,2%

+3,7%

REP

74

0,3%

ödp

14

0,1%

BüSo

6

0,0%

PBC

13

0,0%

Tierschutz

210

0,8%

FAMILIE

177

0,7%

Die PARTEI

33

0,1%

ZENTRUM

92

0,3%

+0,0%

BGD

4

0,0%

AUF

11

0,0%

370

1,4%

ddp

4

0,0%

Fr. Union

2

0,0%

RENTNER

107

0,4%

pro NRW

601

2,2%

VIOLETTEN

13

0,0%

BIG

37

0,1%

Volksabst.

10

0,0%

FBI

23

0,1%

DIE LINKE

PIRATEN

26.986

32 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Stadt Grevenbroich

50,0% 45,0%

39,9%

40,0% 35,0%

31,9%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 8,4%

10,0%

7,5% 4,2%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+3,7%

+3,6%

LINKE

SONSTIGE

+5,2%

+6,0%

Differenz zu 2005 Stadt Grevenbroich

8,0%

+4,0% +1,2%

+2,0% +0,0% -2,0% -4,0% -4,3%

-6,0% -8,0% -10,0%

-9,3%

-12,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 33


STÄDTE UND GEMEINDEN

GEMEINDE JÜCHEN: ERSTSTIMME 17.783 Wahlberechtigte, 10.592 Wähler, 59,6% Wahlbeteiligung, 10.402 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

5.086

48,9%

SPD

2.946

28,3%

GRÜNE

764

7,3%

FDP

668

6,4%

DIE LINKE

394

3,8%

FAMILIE

106

1,0%

51

0,5%

PIRATEN

146

1,4%

pro NRW

241

2,3%

ZENTRUM

10.402

34 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Erststimmen in % Gemeinde Jüchen

60,0% 50,0%

48,9%

40,0% 28,3%

30,0% 20,0%

7,3%

10,0%

6,4%

3,8%

5,2%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 35


STÄDTE UND GEMEINDEN

GEMEINDE JÜCHEN: ZWEITSTIMME 17.783 Wahlberechtigte, 10.592 Wähler, 59,6% Wahlbeteiligung, 10.419 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

4.498

43,2%

-13,3%

SPD

2.826

27,1%

-0,0%

920

8,8%

+5,2%

FDP

1.017

9,8%

+1,9%

NPD

49

0,5%

-0,6%

441

4,2%

REP

25

0,2%

-0,4%

ödp

3

0,0%

BüSo

4

0,0%

PBC

10

0,1%

Tierschutz

62

0,6%

FAMILIE

83

0,8%

-0,6%

Die PARTEI

7

0,1%

ZENTRUM

35

0,3%

+0,0%

8

0,1%

150

1,4%

ddp

2

0,0%

Fr. Union

2

0,0%

RENTNER

36

0,3%

pro NRW

220

2,1%

VIOLETTEN

2

0,0%

BIG

6

0,1%

Volksabst.

8

0,1%

FBI

5

0,0%

GRÜNE

DIE LINKE

AUF PIRATEN

10.419

36 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Gemeinde Jüchen

50,0% 45,0%

43,2%

40,0% 35,0% 30,0%

27,1%

25,0% 20,0% 15,0% 8,8%

10,0%

9,8% 6,9% 4,2%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Differenz zu 2005 Gemeinde Jüchen

+10,0% +5,2%

+4,2%

+5,0% +1,9%

+1,9%

-0,0%

+0,0%

-5,0%

-10,0%

-15,0%

-13,3%

CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 37


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT KAARST: ERSTSTIMME 32.509 Wahlberechtigte, 22.080 Wähler, 67,9% Wahlbeteiligung, 21.783 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

11.062

50,8%

SPD

5.604

25,7%

2.114

9,7%

FDP

930

4,3%

DIE LINKE

776

3,6%

FAMILIE

413

1,9%

ZENTRUM

296

1,4%

PIRATEN

331

1,5%

pro NRW

257

1,2%

GRÜNE

21.783

38 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


60,0% 50,8%

Erststimmen in % Stadt Kaarst

50,0% 40,0% 30,0%

25,7%

20,0% 9,7%

10,0%

4,3%

3,6%

FDP

LINKE

6,0%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 39


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT KAARST: ZWEITSTIMME 32.509 Wahlberechtigte, 22.080 Wähler, 67,9% Wahlbeteiligung, 21.821 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

9.337

42,8%

-11,7%

SPD

5.212

23,9%

-3,2%

GRÜNE

2.554

11,7%

+6,7%

FDP

2.298

10,5%

+1,2%

NPD

78

0,4%

-0,3%

839

3,8%

REP

37

0,2%

-0,2%

ödp

7

0,0%

BüSo

5

0,0%

PBC

16

0,1%

Tierschutz

139

0,6%

FAMILIE

269

1,2%

+0,2%

Die PARTEI

22

0,1%

ZENTRUM

272

1,2%

+1,1%

BGD

3

0,0%

AUF

14

0,1%

PIRATEN

326

1,5%

Fr. Union

5

0,0%

RENTNER

87

0,4%

pro NRW

240

1,1%

VIOLETTEN

19

0,1%

BIG

17

0,1%

Volksabst.

14

0,1%

FBI

11

0,1%

DIE LINKE

21.821

40 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Stadt Kaarst

50,0% 45,0%

42,8%

40,0% 35,0% 30,0% 23,9%

25,0% 20,0% 15,0%

11,7%

10,5% 7,2%

10,0% 3,8%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+10,0%

Differenz zu 2005 Stadt Kaarst

+6,7% +3,8%

+5,0%

+3,1%

+1,2%

+0,0%

-3,2%

-5,0%

-10,0% -11,7%

-15,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 41


STÄDTE UND GEMEINDEN

KORSCHENBROICH: ERSTSTIMME 26.198 Wahlberechtigte, 17.728 Wähler, 67,7% Wahlbeteiligung, 17.467 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

8.736

50,0%

SPD

4.730

27,1%

GRÜNE

1.644

9,4%

FDP

850

4,9%

DIE LINKE

623

3,6%

FAMILIE

193

1,1%

92

0,5%

PIRATEN

340

1,9%

pro NRW

259

1,5%

ZENTRUM

17.467

42 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Erststimmen in % Stadt Korschenbroich

60,0% 50,0%

50,0% 40,0% 27,1%

30,0% 20,0%

9,4%

10,0%

4,9%

3,6%

5,1%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 43


STÄDTE UND GEMEINDEN

KORSCHENBROICH: ZWEITSTIMME 26.198 Wahlberechtigte, 17.728 Wähler, 67,7% Wahlbeteiligung, 17.499 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

7.565

43,2%

-11,2%

SPD

4.421

25,3%

-3,1%

GRÜNE

1.996

11,4%

+6,8%

FDP

1.709

9,8%

+1,3%

NPD

92

0,5%

-0,1%

675

3,9%

REP

41

0,2%

-0,2%

ödp

23

0,1%

BüSo

1

0,0%

PBC

3

0,0%

Tierschutz

100

0,6%

FAMILIE

129

0,7%

-0,5%

Die PARTEI

11

0,1%

ZENTRUM

66

0,4%

+0,2%

6

0,0%

334

1,9%

ddp

2

0,0%

Fr. Union

1

0,0%

RENTNER

64

0,4%

pro NRW

206

1,2%

VIOLETTEN

6

0,0%

BIG

9

0,1%

Volksabst.

26

0,1%

FBI

13

0,1%

DIE LINKE

AUF PIRATEN

17.499

44 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Stadt Korschenbroich Differenz zu 2005 Stadt Korschenbroich

50,0% 45,0%

43,2%

40,0% 35,0% 30,0%

25,3%

25,0% 20,0% 15,0%

11,4%

9,8%

10,0%

6,5% 3,9%

5,0% 0,0% CDU

SPD

+8,0%

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+6,8%

+6,0%

+3,9%

+4,0%

+2,4% +1,3%

+2,0% +0,0% -2,0% -4,0%

-3,1%

-6,0% -8,0% -10,0% -12,0%

-11,2%

-14,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 45


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT MEERBUSCH: ERSTSTIMME 41.209 Wahlberechtigte, 28.594 Wähler, 69,4% Wahlbeteiligung, 28.179 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

13.993

49,7%

SPD

6.732

23,9%

GRÜNE

3.845

13,6%

FDP

1.622

5,8%

DIE LINKE

812

2,9%

FAMILIE

172

0,6%

ZENTRUM

265

0,9%

PIRATEN

474

1,7%

pro NRW

264

0,9%

28.179

46 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


60,0%

Erststimmen in % Stadt Meerbusch

49,7%

50,0% 40,0% 30,0%

23,9%

20,0% 13,6%

10,0%

5,8% 2,9%

4,2%

LINKE

SONSTIGE

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 47


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT MEERBUSCH: ZWEITSTIMME 41.209 Wahlberechtigte, 28.594 Wähler, 69,4% Wahlbeteiligung, 28.203 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

12.043

42,7%

-11,2%

SPD

6.490

23,0%

-3,0%

GRÜNE

3.595

12,7%

+6,0%

FDP

3.614

12,8%

+2,8%

NPD

75

0,3%

-0,2%

927

3,3%

REP

73

0,3%

-0,2%

ödp

13

0,0%

BüSo

5

0,0%

PBC

13

0,0%

Tierschutz

139

0,5%

FAMILIE

144

0,5%

-0,4%

Die PARTEI

38

0,1%

ZENTRUM

167

0,6%

+0,4%

BGD

6

0,0%

AUF

7

0,0%

445

1,6%

ddp

3

0,0%

Fr. Union

9

0,0%

RENTNER

89

0,3%

pro NRW

223

0,8%

VIOLETTEN

22

0,1%

BIG

20

0,1%

Volksabst.

21

0,1%

FBI

22

0,1%

DIE LINKE

PIRATEN

28.203

48 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Stadt Meerbusch

50,0% 45,0%

42,7%

40,0% 35,0% 30,0% 23,0%

25,0% 20,0%

12,7%

15,0%

12,8%

10,0% 3,3%

5,0%

5,4%

0,0% CDU

SPD

+8,0%

GRÜNE

FDP

LINKE

+2,8%

+3,3%

FDP

LINKE

SONSTIGE

+6,0%

Differenz zu 2005 Stadt Meerbusch

+6,0% +4,0%

+2,1%

+2,0% +0,0% -2,0% -4,0%

-3,0%

-6,0% -8,0% -10,0% -12,0%

-11,2%

-14,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 49


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT NEUSS: ERSTSTIMME 109.601 Wahlberechtigte, 62.782 Wähler, 57,3% Wahlbeteiligung, 61.887 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

28.241

45,6%

SPD

19.501

31,5%

GRÜNE

5.190

8,4%

FDP

2.663

4,3%

DIE LINKE

2.567

4,1%

Tierschutz

585

0,9%

FAMILIE

389

0,6%

ZENTRUM

392

0,6%

PIRATEN

1.218

2,0%

pro NRW

1.141

1,8%

61.887

50 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


50,0%

45,6%

Erststimmen in % Stadt Neuss

45,0% 40,0% 35,0%

31,5%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 8,4%

10,0% 5,0%

4,3%

4,1%

FDP

LINKE

6,0%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 51


STÄDTE UND GEMEINDEN

STADT NEUSS: ZWEITSTIMME 109.601 Wahlberechtigte, 62.782 Wähler, 57,3% Wahlbeteiligung, 61.983 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

24.618

39,7%

-12,4%

SPD

16.592

26,8%

-3,6%

GRÜNE

7.497

12,1%

+7,0%

FDP

5.448

8,8%

+1,3%

NPD

319

0,5%

-0,5%

2.876

4,6%

+3,8%

REP

225

0,4%

-0,3%

ödp

41

0,1%

BüSo

8

0,0%

PBC

31

0,1%

Tierschutz

544

0,9%

FAMILIE

350

0,6%

Die PARTEI

88

0,1%

ZENTRUM

351

0,6%

+0,2%

BGD

6

0,0%

AUF

29

0,0%

1.278

2,1%

ddp

4

0,0%

Fr. Union

9

0,0%

RENTNER

311

0,5%

pro NRW

1.081

1,7%

VIOLETTEN

49

0,1%

BIG

153

0,2%

Volksabst.

50

0,1%

FBI

25

0,0%

DIE LINKE

PIRATEN

61.983

52 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Stadt Neuss

50,0% 45,0% 39,7%

40,0% 35,0% 30,0%

26,8%

25,0% 20,0% 15,0%

12,1% 8,8%

10,0%

8,0% 4,6%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+10,0%

Differenz zu 2005 Stadt Neuss

+7,0%

+5,0%

+3,8%

+4,0%

LINKE

SONSTIGE

+1,3%

+0,0%

-3,6%

-5,0%

-10,0% -12,4%

-15,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 53


STÄDTE UND GEMEINDEN

ROMMERSKIRCHEN: ERSTSTIMME 10.054 Wahlberechtigte, 6.430 Wähler, 64,0% Wahlbeteiligung, 6.301 gültige Stimmen. Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

2.901

46,0%

SPD

2.129

33,8%

GRÜNE

412

6,5%

FDP

274

4,3%

DIE LINKE

248

3,9%

FAMILIE

60

1,0%

ZENTRUM

32

0,5%

PIRATEN

77

1,2%

pro NRW

168

2,7%

6.301

54 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Gem. Rommerskirchen

Erststimmen in %

50,0%

46,0%

45,0% 40,0% 33,8%

35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 10,0%

6,5%

5,0%

4,3%

3,9%

FDP

LINKE

5,3%

0,0% CDU

SPD

GRÜNE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 55


STÄDTE UND GEMEINDEN

ROMMERSKIRCHEN: ZWEITSTIMME 10.054 Wahlberechtigte, 6.430 Wähler, 64,0% Wahlbeteiligung, 6.300 gültige Stimmen.

Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

2.652

42,1%

-10,1%

SPD

1.895

30,1%

-1,9%

GRÜNE

581

9,2%

+5,4%

FDP

458

7,3%

+0,8%

NPD

55

0,9%

-0,9%

257

4,1%

+3,6%

REP

16

0,3%

-0,3%

ödp

3

0,0%

BüSo

2

0,0%

PBC

1

0,0%

Tierschutz

43

0,7%

FAMILIE

45

0,7%

Die PARTEI

2

0,0%

ZENTRUM

21

0,3%

-0,2%

BGD

1

0,0%

AUF

1

0,0%

PIRATEN

83

1,3%

Fr. Union

1

0,0%

RENTNER

26

0,4%

pro NRW

142

2,3%

VIOLETTEN

1

0,0%

BIG

3

0,0%

Volksabst.

6

0,1%

FBI

5

0,1%

DIE LINKE

6.300

56 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Gem. Rommerskirchen Gem. Rommerskirchen

Zweitstimmen in % Differenz zu 2005

50,0% 45,0%

42,1%

40,0% 35,0%

30,1%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 9,2%

10,0%

7,3%

7,3% 4,1%

5,0% 0,0% CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

+8,0% +5,4%

+6,0%

+3,6%

+4,0%

+2,1%

+2,0%

+0,8%

+0,0% -2,0%

-1,9%

-4,0% -6,0% -8,0% -10,0% -12,0%

-10,1%

CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 57


ERGEBNISMATRIX

ALLE KREIS-ERGEBNISSE AUF EINEN BLICK ERSTSTIMMEN IN PROZENT CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE Tierschutz FAMILIE ZENTRUM PIRATEN pro NRW

DO 45,1 32,3 6,3 3,5 3,9 — 0,9 2,4 1,5 4,1

GV 41,9 37,1 6,3 5,8 3,8 — 1,0 0,4 1,4 2,4

JÜ 48,9 28,3 7,3 6,4 3,8 — 1,0 0,5 1,4 2,3

KA 50,8 25,7 9,7 4,3 3,6 — 1,9 1,4 1,5 1,2

KO 50,0 27,1 9,4 4,9 3,6 — 1,1 0,5 1,9 1,5

ME 49,7 23,9 13,6 5,8 2,9 — 0,6 0,9 1,7 0,9

NE 45,6 31,5 8,4 4,3 4,1 0,9 0,6 0,6 2,0 1,8

RO 46,0 33,8 6,5 4,3 3,9 — 1,0 0,5 1,2 2,7

44 45,6 31,5 8,4 4,3 4,1 0,9 0,6 0,6 2,0 1,8

45 43,8 34,6 6,3 4,6 3,8 — 0,9 1,3 1,4 3,2

46 50,0 25,7 10,8 5,2 3,3 — 1,1 0,9 1,7 1,3

RKN 46,7 30,2 8,7 4,8 3,7 0,3 0,9 0,9 1,7 2,1

NRW 38,5 38,5 10,1 4,7 5,4 0,1 0,1 0,0 0,9 0,9

KO 43,2 25,3 11,4 9,8 0,5 3,9 0,2 0,1 0,0 0,0 0,6 0,7 0,1 0,4 — 0,0 1,9 0,0 0,0 0,4 1,2 0,0 0,1 0,1 0,1

ME 42,7 23,0 12,7 12,8 0,3 3,3 0,3 0,0 0,0 0,0 0,5 0,5 0,1 0,6 0,0 0,0 1,6 0,0 0,0 0,3 0,8 0,1 0,1 0,1 0,1

NE 39,7 26,8 12,1 8,8 0,5 4,6 0,4 0,1 0,0 0,1 0,9 0,6 0,1 0,6 0,0 0,0 2,1 0,0 0,0 0,5 1,7 0,1 0,2 0,1 0,0

RO 42,1 30,1 9,2 7,3 0,9 4,1 0,3 0,0 0,0 0,0 0,7 0,7 0,0 0,3 0,0 0,0 1,3 — 0,0 0,4 2,3 0,0 0,0 0,1 0,1

44 39,7 26,8 12,1 8,8 0,5 4,6 0,4 0,1 0,0 0,1 0,9 0,6 0,1 0,6 0,0 0,0 2,1 0,0 0,0 0,5 1,7 0,1 0,2 0,1 0,0

45 39,7 30,8 8,8 7,4 0,7 4,1 0,2 0,1 0,0 0,0 0,7 0,7 0,1 1,1 0,0 0,0 1,4 0,0 0,0 0,4 3,1 0,1 0,1 0,1 0,1

46 42,9 24,3 11,6 11,1 0,4 3,7 0,2 0,1 0,0 0,1 0,6 0,8 0,1 0,7 0,0 0,0 1,6 0,0 0,0 0,4 1,1 0,1 0,1 0,1 0,1

RKN 41,0 27,0 10,9 9,3 0,5 4,1 0,3 0,1 0,0 0,0 0,7 0,7 0,1 0,8 0,0 0,0 1,7 0,0 0,0 0,4 1,9 0,1 0,1 0,1 0,1

NRW 34,6 34,5 12,1 6,7 0,7 5,6 0,3 0,1 0,0 0,1 0,6 0,4 0,1 0,1 0,0 0,1 1,6 0,0 0,0 0,5 1,4 0,1 0,2 0,1 0,1

ZWEITSTIMMEN IN PROZENT CDU SPD GRÜNE FDP NPD DIE LINKE REP ödp BüSo PBC Tierschutz FAMILIE Die PARTEI ZENTRUM BGD AUF PIRATEN ddp Fr. Union RENTNER pro NRW VIOLETTEN BIG Volksabst. FBI

DO 39,0 29,9 9,1 6,8 0,6 4,0 0,2 0,1 0,1 0,0 0,6 0,7 0,1 2,1 0,0 0,1 1,5 0,0 0,0 0,5 4,2 0,1 0,2 0,1 0,1

GV 39,9 31,9 8,4 8,0 0,9 4,2 0,3 0,1 0,0 0,0 0,8 0,7 0,1 0,3 0,0 0,0 1,4 0,0 0,0 0,4 2,2 0,0 0,1 0,0 0,1

58 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

JÜ 43,2 27,1 8,8 9,8 0,5 4,2 0,2 0,0 0,0 0,1 0,6 0,8 0,1 0,3 — 0,1 1,4 0,0 0,0 0,3 2,1 0,0 0,1 0,1 0,0

KA 42,8 23,9 11,7 10,5 0,4 3,8 0,2 0,0 0,0 0,1 0,6 1,2 0,1 1,2 0,0 0,1 1,5 — 0,0 0,4 1,1 0,1 0,1 0,1 0,1


ZWEITSTIMMEN: DIFFERENZ ZU 2005 IN PROZENT DO

GV

KA

KO

ME

NE

RO

44

45

46

RKN

NRW

CDU

-10,1

-9,3

-13,3

-11,7

-11,2

-11,2

-12,4

-10,1

-12,4

-9,8

-11,6

-11,3

-10,3

SPD

-5,0

-4,3

-0,0

-3,2

-3,1

-3,0

-3,6

-1,9

-3,6

-4,4

-2,7

-3,5

-2,6

GRÜNE

+5,2

+5,2

+5,2

+6,7

+6,8

+6,0

+7,0

+5,4

+7,0

+5,2

+6,3

+6,2

+5,9

FDP

+0,9

+1,2

+1,9

+1,2

+1,3

+2,8

+1,3

+0,8

+1,3

+1,0

+1,9

+1,4

+0,6

NPD

-0,4

-0,6

-0,6

-0,3

-0,1

-0,2

-0,5

-0,9

-0,5

-0,5

-0,3

-0,4

-0,2

DIE LINKE

+3,5

+3,7

+3,8

+3,6

+3,8

+3,6

+3,7

+4,7

REP

-0,9

-0,2

-0,4

-0,2

-0,2

-0,2

-0,3

-0,3

-0,3

-0,5

-0,2

-0,3

-0,5

ödp

-0,1

BüSo

-0,0

PBC

+0,0

Tierschutz

+0,5

FAMILIE

-0,6

+0,2

-0,5

-0,4

-0,3

+0,3

+0,4

Die PARTEI

+0,1

ZENTRUM

+0,3

+0,0

+0,0

+1,1

+0,2

+0,4

+0,2

-0,2

+0,2

+0,1

+0,5

+0,3

+0,1

(höchster Wert der Partei in Grün, niedrigster Wert in Rot)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 59


KREISKARTE

ERSTSTIMMEN

60 | Presse- und Ă–ffentlichkeitsarbeit


ZWEITSTIMMEN


NORDRHEIN-WESTFALEN

NRW: ERSTSTIMME 13.267.052 Wahlberechtigte, 7.870.412 Wähler, 59,3% Wahlbeteil., 7.741.955 gültige Stimmen Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU SPD GRÜNE FDP NPD DIE LINKE REP ödp BüSo PBC Die Tierschutzpartei FAMILIE Die PARTEI ZENTRUM BGD AUF PIRATEN Freie Union RENTNER pro NRW DIE VIOLETTEN BIG Volksabstimmung FBI/ Freie Wähler UAP ÖkoLinX LD DKP DP Westfalen SG - NRW Soziale Mitte Einzelbewerber

2.983.788 2.980.311 784.826 363.895 24.685 415.241 4.876 2.770 7.164 232 5.093 8.168 473 2.987 15 2.402 70.610 576 7.098 67.310 196 2.832 1.487 512 108 100 95 197 67 473 347 754 2.267

38,5% 38,5% 10,1% 4,7% 0,3% 5,4% 0,1% 0,0% 0,1% 0,0% 0,1% 0,1% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,9% 0,0% 0,1% 0,9% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0% 0,0%

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

7.741.955


Erststimmen in % Nordrhein-Westfalen Sitzverteilung im Landtag NRW 2010

45,0% 40,0%

38,5%

38,5%

35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 10,1%

10,0%

5,4%

4,7%

2,8%

5,0% 0,0% CDU

DIE LINKE 11 Sitze

SPD

SPD 67 Sitze

GRÜNE

GRÜNE 23 Sitze

FDP

LINKE

CDU 67 Sitze

SONSTIGE

FDP 13 Sitze

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 63


NORDRHEIN-WESTFALEN

NRW: ZWEITSTIMME 13.267.052 Wahlberechtigte, 7.870.412 Wähler, 59,3% Wahlbeteil., 7.760.546 gültige Stimmen Partei

Stimmen

Anteil

Differenz

CDU

2.681.700

34,6%

-10,3%

SPD

2.675.818

34,5%

-2,6%

GRÜNE

941.162

12,1%

+5,9%

FDP

522.229

6,7%

+0,6%

NPD

55.400

0,7%

-0,2%

DIE LINKE

435.627

5,6%

+4,7%

REP

23.330

0,3%

-0,5%

ödp

7.505

0,1%

-0,1%

BüSo

3.370

0,0%

-0,0%

PBC

9.416

0,1%

+0,0%

Die Tierschutzpartei

48.099

0,6%

+0,5%

FAMILIE

31.758

0,4%

+0,4%

Die PARTEI

9.247

0,1%

+0,1%

ZENTRUM

5.976

0,1%

+0,1%

BGD

672

0,0%

+0,0%

AUF

5.173

0,1%

121.046

1,6%

ddp

1.422

0,0%

Freie Union

1.443

0,0%

RENTNER

38.423

0,5%

pro NRW

107.476

1,4%

DIE VIOLETTEN

5.968

0,1%

BIG

13.863

0,2%

Volksabstimmung

7.787

0,1%

FBI

6.636

0,1%

PIRATEN

7.760.546

64 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Zweitstimmen in % Nordrhein-Westfalen Differenz zu 2005 Nordrhein-Westfalen

50,0% 45,0% 40,0% 34,6%

35,0%

34,5%

30,0% 25,0% 20,0% 15,0%

12,1%

10,0%

6,7%

5,6%

6,5%

LINKE

SONSTIGE

5,0% 0,0% CDU

SPD

+8,0%

GRÜNE

FDP

+5,9%

+6,0%

+4,7%

+4,0% +1,7%

+2,0%

+0,6%

+0,0% -2,0% -2,6%

-4,0% -6,0% -8,0% -10,0% -12,0%

-10,3%

CDU

SPD

GRÜNE

FDP

LINKE

SONSTIGE

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 65


NORDRHEIN-WESTFALEN

ERGEBNISKARTE NRW: ERSTSTIMME

66 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


ERGEBNISKARTE NRW: ZWEITSTIMME

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 67


IMPRESSUM Rhein-Kreis Neuss, Der Landrat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Oberstraße 91, 41460 Neuss Telefon 02131 928-1300 juergen.brings@rhein-kreis-neuss.de www.rhein-kreis-neuss.de

STAND 25.04.2012 13:38

DATEN ITK Rheinland sowie Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen. Angaben der Wahlergebnisse ohne Gewähr.

HINWEISE Diese Broschüre wird vom Rhein-Kreis Neuss kostenlos herausgegeben. Sie ist nicht zum gewerblichen Vertrieb bestimmt und darf nicht für Zwecke der Wahlwerbung politischer Parteien oder Vereinigungen verwendet werden; das gilt für Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen sowie Wahlen zum Europäischen Parlament. Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen und an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken oder Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zwecke der Wahlwerbung. Ein Erststimmen-Vergleich ist nicht möglich, da bei der Landtagswahl 2005 mit einem Einstimmensystem gewählt wurde. Zur Landtagswahl 2005 trat "DIE LINKE" noch unter der Kurzbezeichnung PDS an. Abweichungen in den Summen erklären sich aus dem Runden der Einzelwerte. Die Broschüre steht als Download im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/wahlinfos zur Verfügung.

68 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Landtagswahl 2012: Informationen vor der Wahl  

Ausführliche Informationen rund um die Landtagswahl im Rhein-Kreis Neuss und die Ergebnisse der letzten Wahl aus allen kreisfreien Städten u...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you