Page 1

a i d e M h c Goldba t r o p e r d n Tre 8 0 0 2 r a u n a J


BEST PRACTICE

HANDGESCHRIEBENE KONTEXTBANNER Die norwegische Agentur Mediafront startet eine innovative Online-Kampagne, um die News- und Entertainment-Seite Sol zu promoten. Drei Copywriter haben insgesamt über 150 Stunden damit verbracht, handgeschriebene Kommentarbanner auf verschiedene Websites zu bringen. Diese Kommentare sind auf den Webinhalt geradezu maßgeschneidert und werden via Pen Tablet in Echtzeit auf die jeweiligen Werbebanner übertragen. Bisher wurden über 1.000 einzigartige Banner kreiert, die so individuell und kreativ sind, dass man einfach klicken muss. Passendere Ads kann selbst der Computer nicht kreieren. Quelle: http://www.mediafront.no/ Initiator: Mediafront, Norwegen Trendkontext:Digitalisation -> Online Advertising Digitalisation -> Mass Customization

2

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


BEST PRACTICE

SYMBIOSE AUS WEB-SERIE & SOCIAL NETWORK Quarterlife ist eine neue Serie, die speziell für das Internet produziert wurde und nun auch von NBC im Broadcast-TV ausgestrahlt wird. Die Serie erzählt die Geschichte von sechs Kreativen im Alter von 20 bis 30 Jahren. Das Besondere an dem Konzept von Quarterlife ist das Social Network, in dem sich Kreative austauschen und ihre Werke in Form von MP3s, Videos oder Fotos veröffentlichen und anderen Usern zur Verfügung stellen können. Die User können unter "My Studio" ihre jeweiligen Medien dann sogar direkt auf dem Portal erstellen oder bearbeiten. Die perfekte Verbindung einer Web-Serie mit einem Social Network. Quelle: http://quarterlife.com Initiator: Quarterlife.com, USA Trendkontext:Convergence -> IPTV Community -> Community of Interest Creative Class -> Digital Bohemian Network Communic. -> Social Networks 3

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


BEST PRACTICE

VOLVO WIRBT MIT SOCIAL CINEGAME In Großbritannien rief der Automobilkonzern Volvo zum ersten Mal in der Geschichte der Kinowerbung zum Social Gaming im Kino auf. Anstatt einen klassischen Werbespot zu buchen, ließ das Unternehmen Kameras in 13 Kinosälen landesweit anbringen und forderte das Publikum zum Mitmachen auf. Mit vereinten Kräften und möglichst synchronen Armbewegungen, die von der Kamera getrackt wurden, lenkten die Leute ein Auto durch einen Parcours. Für jenes Kinopublikum, das die meisten Punkte sammelte, gab es gratis Kinotickets. Quelle: http://www.youtube.com/ Initiator: Volvo Car Corp, UK Trendkontext:Attention Economy -> Active Engagement Gaming & Entertainment -> Social Games Mobile Media -> Ambient Touchpoints Gaming & Entertainment -> Multiplayer 4

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


PROMOTION

5

IPOD SHUFFLES IM EIS EINGEFROREN

OVERLAY ADS - NEUE GENERATION VON BANNERN

Kibon, das brasilianische Lagnese, hat in seiner Sommerkampagne 10.000 iPod shuffle im Eis versteckt. Wer Glück hat, findet im Popsicles einen der iPod Shuffles. Der MP3 Player ist eingepackt direkt im Eis eingefroren und kann gleich genutzt werden. Eine innovative Kampagne, die bei der Zielgruppe besonders gut angenommen wird.

Mit den Overlay Ads der Innovative Media Group haben Werbetreibende die Möglichkeit, themenspezifische Promotion auf inhaltlich nahestehenden Sites in Szene zu setzen. Wo die gängigen Onlinebanner oft den Blick auf die Site verdecken, integrieren sich die Overlay Ads angenehm in die Seitenansicht. Der Sänger Trace Adkins nutzt das neue Werbeformat, um sein aktuelles Album Love Doctor auf den Websites von 25 Radiostationen zu promoten, Wiedererkennungswert garantiert.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://www.kibon.com.br http://bullet.com.br/, Brasilien Generation Y -> Innovative Sponsoring Attention Economy -> Sensation Marketing

http://www.innovateads.com/ Innovate Media Group, USA Digitalisation -> Online Advertising

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


ONLINE KAMPAGNEN

6

JEDER BOOST VERÄNDERT DAS PROFIL SOFORT

KINOTICKETKAUF IM FLASH-BANNER

Die amerikanische Agentur JWT New York hat für die Kampagne Boost UP, welche Schüler dazu animieren soll, ihren Highschool Abschluss zu machen, eine innovative interaktive Website gestaltet. Auf der Seite www.BoostUp.org kann man andere Schüler "boosten", das heißt, sie über MySpace, Facebook, YouTube oder per E-Mail dazu ermuntern, weiter zur Schule zu gehen. Der Clou: Jeder generierte Boost verändert das Design des Profils in Echtzeit, sodass die User unmittelbar die Auswirkung ihres Handelns sehen können. Diese interaktive Seite soll der Tatsache ein Ende setzen, dass 4 von 10 US-Schülern keinen Abschluss machen. Hoffentlich mit Erfolg!

Tailgate ist eine neuartige Flash-Banner-Technologie, die es ermöglicht, direkt in der Werbeeinblendung Käufe zu tätigen. Paramount Pictures nutzt diese Möglichkeit nun für seinen neuesten Film "Kite Runner". Um den Kinostart des Films zu promoten und gleichzeitig Kinotickets zu verkaufen, platzieren das Studio und Fhlame, die Entwicklerfirma von Tailgate, die Shoppingund Werbe-Banner auf diversen zielgruppenrelevanten Websites.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://www.boostup.org/ Boost UP, JWT New York, USA Digitalisation -> Interactive Network Communic. -> Social Networks Generation Y -> Technolust Generation Y -> Gravanity

http://www.gettailgate.com/ Paramount Pictures, Fhlame Ltd., USA Usability -> Simple Service Digitalisation -> Online Advertising Digitalisation -> Interactive

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


ONLINE KAMPAGNEN

QR-CODES AUS LEGOSTEINEN Auf der Website des dänischen Kinderspielzeugherstellers Lego können User Anleitungen für Modelle veröffentlichen, die andere User dann nachbauen können. So hat ein Blogbetreiber einen Bausatz auf die Site gestellt, der einen QR-Code ergibt. Wird der fertige Code fotografiert, erfolgt eine Weiterleitung auf seinen Blog. Eine interessante und spannende Idee, um auf außergewöhnliche Art und Weise für seine Website zu werben.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

7

http://shop.lego.com/ Lego Group, Dänemark Digitalisation -> Coding Gaming & Entertainment -> Product Placement Customer Made -> User Generated Content Convergence -> Blurring Boundaries

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


WEB 2.0

8

ANZEIGENFINANZIERTE BILDLIZENSIERUNG

PAYPAL ERMÖGLICHT CUSTOMIZED SHOPPING

Der Stock Photo Service Corbis reagiert auf die immer größer werdende Konkurrenz der Creative Commons Angebote mit einem neuen Finanzierungs- und Vertriebsmodell für seine Bilder. Blogger können auf der neuen Plattform PicApps.com Bilder recherchieren und diese kostenlos nutzen. Finanziert wird dies über Pop-Up und OverlayAnzeigen, die in den Bildern eingebaut sind. Ein besonderer Anreiz für die Blogger ist hierbei, dass sie durch die Clicks auf die von ihnen verwendeten Bilder an den Anzeigen-Umsätzen beteiligt werden.

Die Ebay-Tochter PayPal hat eine innovative Methode für Onlineverkäufe vorgestellt. Mit einem einfachen Widget, das jeder in seine Internetseite oder seinen Blog einbinden kann, hat jeder die Möglichkeit, zum digitalen Ladenbesitzer zu werden. Durch das Angeben von Produktdaten, dem Hochladen eines Bildes und einer Preisangabe kann jeder seinen persönlichen Onlineshop erstellen. Der Dienst nennt sich schlicht Storefront und kann von jedem Paypal-Nutzer verwendet werden.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://www.picapp.com Corbis Corporation, USA Digitalisation -> Sponsored Content Network Communic. -> Weblogs Network Communic. -> Open Content Digitalisation -> Online Advertising

http://storefront.paypallabs.com/ PayPal Labs, USA Network Communic. -> Widgets Usability -> Digital Payment Usability -> Usability Usability -> Reduction of Complexity

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


MOBILE KAMPAGNEN

9

PHILIPS ZEIGT DEN WEG ZURÜCK ZUM AUTO

MIT DEM QR-CODE KINOTICKETS KAUFEN

Philips Electronics hilft Kunden, ihr geparktes Auto wieder zu finden. Am "Black Friday", einem der verkaufsstärksten Tage des Jahres, glänzte Philips mit einer "simplicity" Kampagne und half Besuchern, einfach und schnell das geparkte Auto wieder zu finden. Die Agentur Carat startete die Kampagne in Minneapolis und fordert Käufer auf Plakaten dazu auf, eine SMS an eine Nummer zu senden, woraufhin der Kunde eine Nachricht mit der exakten Wegbeschreibung erhält. Zudem wird eine SMS mit einem Link zu Amazon, wo Philips einen "Simplicity gift-giving guide" beherbergt verschickt. Einfach und wirkungsvoll.

Unter www.cineticket.com.mx können Kinofans ihre Tickets mit dem Handy kaufen. Dazu stellen IA Interactive und die Cinemas de la Republica S.A. de C.V. einen QR-Code-Generator zur Verfügung. Nach Angabe des gewünschten Films und der gewünschten Zeit kann der dazu generierte Code auf das Handy geladen werden. An der Kasse wird dieser gescannt und das lange Warten in der Schlange bleibt erspart. Der fällige Betrag für die Tickets wird von der Handyrechnung abgezogen.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://www.telematicsjournal.com/ Philips Electronics, Carat, USA Service Economy -> Convenience Services Mobility -> Navigation Mobility -> Digital Maps

https://www.cineticket.com.mx/ Cinema de la República de S.A de C.V., Mexiko Mobile Media -> Mobile Ticketing Mobile Media -> Mobile Payment Digitalisation -> Coding Mobile Media -> Mobile Services

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


ADVERTISING 3.0

CISCO BEAMT TELKO-TEILNEHMER AUF DIE BÜHNE Cisco hat basierend auf einem System der englischen Firma Musion, das bereits für "Live"-Auftritte der virtuellen Band Gorillaz verwendet wurde, ein 3D-Konferenzsystem entwickelt. Mit diesem neuen Videosystem können Personen, die an einem anderen Ort vor einer Kamera stehen, gleichzeitig auch am Ort des Geschehens auf die Bühne projiziert werden. Die Projektion auf der Bühne kann sich nicht nur in den zwei Dimensionen einer Leinwand bewegen, sondern auch die Tiefe der Bühne ausnutzen. Eine reale Person oder ein Gegenstand vor Ort können sich also sowohl vor als auch hinter der Projektion befinden und somit für ein erstauntes Auditorium sorgen.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

10

http://newsroom.cisco.com/ Cisco Systems, Inc., Musion Systems Ltd., USA Convergence -> Blurring Boundaries Virtualisation -> Augmented Reality Virtualisation -> Real Virtual Worlds Community -> Instant Community

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


AUßENWERBETRENDS

11

VANDALISMUS AUF DEM CK-BILLBOARD

DER INTERAKTIVE FLIPPER AN DER HAUSWAND

In New York wurde der Eindruck erweckt, ein Calvin-Klein-Billboard sei von Vandalen beschmutzt worden. Am ersten Tag war das Plakat leicht mit pinker Farbe besudelt. Am zweiten Tag war es großflächig verschmutzt, und am dritten Tag war Pink die dominierende Plakatfarbe. Verschont geblieben war lediglich eine Silhouette in der Mitte des Plakats, die als Umriss des New Museum in Bowery zu identifizieren war. Calvin Klein unterstützt das Museum im Rahmen seiner ARTvertisingAktivitäten.

Urbanscreen, der Spezialist für Videokunst, Design, Technik und Konzeption, verwandelte in Bremen für NordCom eine komplette Häuserfassade (15x11 Meter) in ein interaktives Flippererlebnis. Dabei werden Fassaden und Projektionsobjekte auf die Struktur passgenau beleuchtet und mit realistischen Effekten überzogen. In diesem Falle wurde ein interaktiver Flipper-Parcours kreiert. Das Publikum konnte aktiv daran teilnehmen. Mittels Ballberührung wurden die Fenster aktiviert, und lebensgroße Figuren erschienen auf der Spielfläche. Ein tolles interaktives Erlebnis, das jedes Event bereichern kann.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://www.newmuseum.org/ Calvin Klein Inc., New Museum, USA Mobile Media -> Blow Up Attention Economy -> Buzz Marketing Mobile Media -> Ambient Touchpoints Gaming & Entertainment -> Artvertising

http://urbanscreen.com/ URBANSCREEN, NordCom, Deutschland Mobile Media -> Interactive Media Mobile Media -> Ambient Touchpoints Generation Y -> Experience Marketing Gaming & Entertainment -> Multiplayer

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


AUßENWERBETRENDS

SMARTS BILLDBOARD MIT ESP Für den neuen Smart hat die Agentur Contrapunto in Spanien eine kreative Outdoor-Kampagne gestartet. Es handelt sich dabei um ein Billboard, das komplett schief aufgehängt wurde, so als ob es aus der Verankerung gerissen wäre. Der Smart auf dem Plakat steht jedoch trotzdem gerade, denn er hat die neue elektronische Stabilitätskontrolle serienmäßig eingebaut!

Quelle: Initiator: Trendkontext:

12

http://www.contrapunto.es Contrapunto, Daimler AG, Spanien Mobile Media -> Ambient Media Attention Economy -> Sensation Marketing

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


SENSATION MARKETING

DIE EINKAUFSSTRAßE ALS ZEITUNG Die spanische Tageszeitung El Pais hat nun auch in ihrer uruguayischen Ausgabe aufs Tabloid-Format umgestellt, und wirbt dafür mit einer besonderen "Street"-Kampagne: In der Fußgängerzone der Hauptstadt Montevideo wurde eine komplette Einkaufsstraße mit bedruckten Klebefolien zu einer riesigen El-Pais-Ausgabe umgewandelt.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

13

http://www.elpais.com.uy El Pais S.A., Uruguay Mobile Media -> Ambient Touchpoints Attention Economy -> Sensation Marketing Attention Economy -> Buzz Marketing Attention Economy -> Brand Environment

DIE COOLSTE UMKLEIDEKABINE DER WELT Das Bekleidungsgeschäft Playground in Stockholm bietet auch zur kalten Jahreszeit die richtige Kleidung. Um Passanten trotz der schwierigen Lage des Geschäfts in die kleine Seitenstraße zu locken, suchte das Unternehmen nach einer innovativen Lösung. Zusammen mit der Agentur Äkestam Holst unternahm Playground eine besondere Aktion und baute eine kleine, aber eiskalte Umkleidekabine. Mit Trockeneis wurde die Umkleidekabine auf -25°C heruntergekühlt und lud Passanten ein, die Winterjacken einem Härtetest zu unterziehen. Tryvertising der besonders coolen Art!

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://fabriken.akestamholst.se/ Playground, Äkestam Holst, Schweden Attention Economy -> Experience Design Mobile Media -> Ambient P.O.S. Mobile Media -> Ambient Touchpoints Additional Value -> Tryvertising

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


MEDIA INNOVATIONEN

14

DYNAMISCHE WERBUNG IN PDF-FILES

WIDGET-BASIERTES AD-MANAGEMENT

Adobe und Yahoo haben sich zusammengeschlossen, um eine neue Form der Werbung zu starten. In Adobes weitverbreiteten PDF-Files soll es ab sofort dynamisches Keyword-Advertising geben. So wird es für Publisher möglich, dynamisch generierte Werbung in den Dokumenten zu platzieren. Möglich wird das durch Pay-per-Click-Textanzeigen aus dem Yahoo-Keyword-Advertising-Pool. Die Werbung in den Files kann zudem online veröffentlicht oder per Mail verschickt werden.

Der Online-Ad-Vertrieb DoubleClick hat ein neues Interface für Websitebetreiber zur Verwaltung ihres Ad-Spaces. Das DART for Publishers Dashboard ist Widget-basiert und kann vom User an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zu den Neuerungen gehört ein RSS-Widget, um über Updates und News zu informieren sowie ein direkter Zugriff zur System-Diagnose, um Fehler schneller beheben zu können. Weitere Widgets sowie eine Advertiser-Version sollen folgen.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

Quelle: Initiator: Trendkontext:

http://labs.adobe.com/ Yahoo! Inc., Adobe Systems Inc, USA Digitalisation -> Content On Demand Individualisation -> Mass Customization Digitalisation -> Connectivity Attention Economy -> Adperformance

http://www.doubleclick.com/ DoubleClick, Inc., USA Digitalisation -> Online Advertising Network Communic. -> Widgets Customer Made -> Web 2.0 Usability -> Usability

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


MEDIA INNOVATIONEN

DIE DIREKTE DURCHWAHL ZU AMAZON Jott ist ein Voice Messaging Tool, welches das Einkaufen bei Amazon zukünftig angenehmer gestalten soll. Dabei muss der User lediglich die Nummer 1-866-JOTT-123 anrufen und Amazon als Codewort in den Hörer sprechen. Danach kann er alle Produkte angeben, die er in naher Zukunft bestellen möchte. Diese werden dann zur persönlichen Wunschliste bei Amazon hinzugefügt, wodurch sich der User an seinen Einkaufswunsch zu einem späteren Zeitpunkt quasi selbst erinnert.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

15

http://jott.com/ Jott Networks Inc. Amazon.com, Inc., USA Usability -> Voice 2 Text 2 Voice Service Economy -> Convenience Services Usability -> Voice Control Usability -> Usability

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


WEITERE INNOVATIONEN

ANZEIGEN ERSTELLEN LEICHT GEMACHT Die Netzgiganten des Stuttgarter Kommunikationshauses Lässing-Müller haben einen Anzeigengenerator ins Leben gerufen. Getauft auf den Namen AdCreator, kann dieser webbasierte Generator über den Browser von verschiedenen Usern gleichzeitig gestartet werden und versorgt den Kunden mit einem reichhaltigen Angebot an professionellem Bildmaterial, Vorlagen und Texten. Vorreiter für dieses Programm ist der Medizintechnik-Hersteller Marquet. Die fertige Anzeige muss nach Gestaltung nur noch als PDF-Datei von dem Kunden heruntergeladen werden und kann direkt in den Druck gehen.

Quelle: Initiator: Trendkontext:

16

http://netzgiganten.de/ E-Business-Unit, LässingMüller, Deutschland Usability -> Simple Service Usability -> Usability

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


SCHLÜSSELTREND „WEB 3.0“

TrendONE Schlüsseltrend Januar 2008: „Web 3.0“

„WEB 3.0“ STEHT FÜR DAS INTELLIGENTE UND SEMANTISCHE INTERNET DER ZUKUNFT Tools & Services bieten Orientierung in Shopping, Dating und Social Networks Die Entwicklung des Internets wird im Augenblick massiv durch die Emanzipation des Users bestimmt. Im Web 2.0 füttert er das Internet mit semantischen Daten in Form von Beiträgen, Profilen, Bildern, Tags und Videos. Diese Datenbestände und ihre Bedeutungen werden im nächsten Entwicklungsschritt des Internets, dem Web 3.0, für intelligente Tools lesbar. Suchmaschinen, Social Networks, Weblogs und Shoppingportale werden in Zukunft in der Lage sein, die Bedürfnisse und Wünsche der User anhand ihres Verhaltens und ihrer Vorlieben automatisch zu erkennen.



Die Kommunikation zwischen User und Service (z.B. Suchmaschinen) aber auch zwischen Services untereinander wird mit Inhalten und Bedeutungen versehen.



Marketing, Verkauf, Dating – sämtliche Bereiche des täglichen Surfverhaltens werden durch Web 3.0 mit intelligenten, im Hintergrund laufenden Services und Tools verbessert.



Das Web 3.0 wird Device unabhängig. Geräte werden untereinander kommunizieren und so neue Services ermöglichen.

Bots, Agents und Smart Assistants organisieren das digitale Leben Die Organisation von Orientierung, Shopping und Dating im Web wird automatisiert. Empfehlungsmarketing findet nicht mehr nur zwischen den Usern statt, sondern auch zwischen dem User und seinem intelligenten Surf-Begleiter, einem Bot oder Smart Assistant. Dieser organisiert automatisch auf Grundlage der vom User bereitgestellten Datensätze sein digitales Leben. Aus dieser Entwicklung heraus wird eine neue Ökonomie des Wissens (Knowledge Economy) entstehen, in der vor allem smarte Knowledge Systems und Knowledge Agents sowie Data Mining, Context Awareness und Online Consulting- und Knowledge-Services an Relevanz gewinnen werden.

17

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS


GOLDBACH MEDIA MANAGEMENT AG Business Development Seestrasse 39 CH-8700 Küsnacht-Zürich Telefon +41 44 914 91 00 www.goldbachmedia.ch

TRENDONE | NILS MÜLLER COMMUNICATIONS Trendagentur in Hamburg, welche handlungsrelevante Trendforschung auf der Basis von Micro-Trends betreibt.

DISCLAIMER COPYRIGHT 2007: ALLE RECHTE VORBEHALTEN. DIE IN DIESER PRÄSENTATION DOKUMENTIERTEN TRENDS UND THESEN SIND EIGENTUM DER GOLDBACH MEDIA MANAGEMENT AG UND DER PRODICTION COMPANY UND UNTERLIEGEN DEN GELTENDEN URHEBERGESETZEN. DIE VERWENDETEN BILDER DIENEN LEDIGLICH RESEARCH-UND ILLUSTRATIONSZWECKEN.SIE STEHEN NICHT ZUR PUBLIKATION FREI.

18

In Zusammenarbeit mit TRENDONE NILS MÜLLER COMMUNICATIONS

test  

goldbach media

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you