Prader Modell blitzt (vorerst) ab

Page 13

VINSCHGER GESELLSCHAFT LESERBRIEFE

„Wie wird der Mensch glücklich?“ (der Vinschger Nr. 7/2020) Sehr geehrter Herr Sepp Laner, ich finde, dass Sie die wichtigen Punkte originalgetreu wiedergeben. Der Artikel als Zusammenfassung ist gut geschrieben. Ich bedaure zwar das Unverständnis einiger Zuhörer, aber ich habe ein gutes Gewissen dabei, weil ich konsequent geblieben bin. Für die Zukunft wünsche ich mir ein Geschick, auch zu solchen Zuhörern Zugang zu finden. Das wird aber nicht leicht in der Praxis. Zumindest habe ich mit meinen Aussagen einen Samen in die richtige Richtung gesetzt. Wenn man nur ein bisschen grübelt in dieser Richtung, ist schon etwas geschehen. HANNES SPISS, INNSBRUCK, 02.03.2020

Autos for future? (Interview mit Knoflacher der Vinschger Nr. 07/2020) Auf 1.000 SüdtirolerInnen kommen angeblich 876 Pkws. Ihre primären Sorgen sind daher naturgemäß: Wie fahren wir billiger: mit Diesel, Benzin, Strom, Gas, Wasserstoff? Und was brauchen wir: Autobahn, Schnellstraße, Umfahrung, Untertunnelung, Parkplätze? Die Berechtigung des Privatautos selbst wird also nie in Frage gestellt. Wenn Südtirol aber den Anspruch erhebt, ein Vorzeigemodell für klimafreundliche Mobilität zu werden, müssen Bürger und Politik in ihrem

Autowahn radikal eingebremst werden. ERICH DANIEL, SCHLANDERS, 02.03.2020

Entschuldigung für überfüllte Dogtoilets In Bezug auf den Hinweis der überfüllten Dogtoilets in der Gemeinde Latsch im der Vinschger Nr. 8/2020 möchte ich mich als zuständiger Gemeindereferent für den Bauhof Latsch dafür persönlich entschuldigen und das Ganze auf meine Kappe nehmen. Die Dogtoilets werden regelmäßig immer wöchentlich entleert und mit neuen Säckchen bestückt. Der dafür beauftragte Arbeiter war in dieser Zeitspanne im Urlaub und so sind leider einige wenige Hundetoiletten bei der Leerung übersehen worden. Bei der stattlichen Anzahl von 25 solcher Dogtoilets in der Gemeinde Latsch sind wir in dieser Hinsicht recht gut ausgestattet. Dies entspricht eine Hundetoilette auf 220 Einwohner. Zum Vergleich trifft dies in der Kurstadt Meran auf 500 Einwohner zu. Die Kosten dafür übernimmt die Gemeinde, sprich der Steuerzahler. Da immer wieder Unklarheiten in Bezug auf die Hundehaltung herrschen, verweise ich auf die Gemeindeverordnung über die Haltung und Führung von Hunden. Abzurufen im Internet (www.gemeinde.latsch.bz.it/ system/web/verordnung). ROBERT ZAGLER, GEMEINDEREFERENT, 04.03.2020

Musiktheaterinstallation Curon/Graun abgesagt SCHLANDERS - Zu den vielen Ab-

sagen, zu denen es in jüngster Zeit aufgrund der Gegenmaßnahmen zur Ausbreitung des Coronavirus gekommen ist, zählt leider auch die ursprünglich für den 23. März 2020 in Schlanders vorgesehene Musiktheaterinstallation Curon/

Trauermantel gesichtet

Graun (Überflutet und fortgespült: Graun 1950) durch das Haydnorchester. Wie der Musikverein „musica viva Vinschgau“ in einer Aussendung mitteilt, wird er sich um einen neuen Termin bemühen und diesen rechtzeitig RED bekanntgeben.

Es ein Glücksfall, in freier Natur einen Trauermantel anzutreffen und ihn ablichten zu können. NATURNS - Seit über 55 Jahren lebt die Familie Walter Pöder am Sonnenberg von Naturns. Seither konnten stets viele schöne und auch seltene Schmetterlinge beobachtet werden. „Noch nie aber ein Trauermantel“, wie Walter Pöder erzählt. Der Trauermantel gilt nach dem sehr selten gewordenen und vom Aussterben bedrohten Apollofalter als einer der schönsten im Alpenraum. Am 4. März hatte Walter dreimal großes Glück: „Nach der Sichtung musste ich gleich in die Wohnung eilen, um die Digitalkamera zu holen. Der Trauermantel

war noch anzutreffen, aber leider reichte das Stelldichein gerade für ein Foto und dieses ist Gott sei Dank auch gut gelungen.“ Unmittelbar danach ließ sich der Falter vom Föhn in die Höhe und davon blasen. Der Trauermantel ist ein Tagfalter aus der Familie der Edelfalter. Er erreicht eine Flügelspannweite von 55 bis 75 Millimetern. Die Oberseite ihrer Flügel ist überwiegend dunkelbraunviolett gefärbt. Der Rand ist cremefarbig bis hellgelb und leicht gezackt. Nach der Überwinterung verblasst der gelbe Rand und ist dann weiß. SEPP

Test Bsik+eTso+urs ParcSoafue rthe date 0 2 0 2 . 3 0 . 9 2 – . 27

ders/a Silandro ing in Schlanco en p enn O n o as Se Bike nel Par Plaw / rk pa n en w im Pla MTB Trial Show mit Tom Oehler am 28.03.2020 DERS

FUZO SCHLAN

bias Woggon Vortrag mit To Traveling of t iri Sp The am 27.03.2020 KASERNE GAU VENOSTA

BASIS VINSCH

- DRUSUS

SpringBike. schlanders

DER VINSCHGER 09/20

13