Kompatscher redet Tacheles

Page 11

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Yaks wieder auf der Sommerweide SULDEN - Auch beim heurigen Yak-Auftrieb in Sulden hielt sich die Zahl der Begleiter und Zuschauer pandemiebedingt in Grenzen. 6 junge Yaks im Alter von bis zu 2 Jahren führte Reinhold Messner am 1. Juli zusammen mit seiner Frau Diane und den „Hirten“ Werner Kiem und Helmuth Tonner von der Talstation der Seilbahn hinauf in Richtung Madritsch. „Die Muttertiere und der Stier bleiben unten am Hof in Sulden“, sagte Reinhold Messner. Dies auch deshalb, weil Muttertiere, die Kälber führen, gefährlich werden können, wenn man sich

Reinhold Messner und seine Frau Diane

Die treuen „Hirten“ Werner Kiem (links) und Helmuth Tonner

ihnen zu sehr nähert, speziell mit Hunden. Den Wanderern wird geraten, mindestens 30 Meter

Abstand von den Yaks zu halten, den nicht teilnehmen konnte mit Hunden mindestens 50 Me- am traditionellen Yak-Auftrieb ter. Aus gesundheitlichen Grün- Paul Hanny. Es war Paul Hanny, der 1982 bei einer Cho OyuExpedition die Idee hatte, Yaks in den Vinschgau zu bringen. 1984 kaufte Reinhold Messner 2 Stiere und 3 Muttertiere. Seither sind die Yaks von Sulden nicht mehr wegzudenken. Die zottigen, langhaarigen „Freunde“ aus dem Himalaya sind zwar halbwild, im Prinzip aber friedSEPP lich und harmlos.

PR-INFO

Claudiana: Berufe mit Zukunft warten auf dich!

Medizinischen RöntgentechnikerInnen sind die Gesundheitsexperten, die vielleicht mehr als alle anderen in der Lage sind „nach innen zu schauen”

Das Südtiroler Gesundheitswesen sucht Nachwuchs Die Claudiana bildet aus! Voreinschreibungen bis zum 2. August unter www.claudiana.bz.it Im neuen akademischen Jahr 2021/22 starten insgesamt sechs neue Studiengänge, insgesamt 250 Studienplätze werden vergeben: 150 Studienplätze sind für die Krankenpflege vorgesehen, 20 für die Hebammen, Physiotherapie, Biomedizinische Labortechnik, Medizinische Röntgentechnik und Techniken der Vorbeugung im

KrankenpflegerInnen wird es immer brauchen – 150 Studienplätze warten auf motivierte junge Menschen

sowie Flexibilität und Teamfähigkeit. Bereich Umwelt und Arbeitsplatz. Auch Sorgfalt und VerantwortungsDie Unterrichtssprachen sind Deutsch und Italienisch, daher ist ein bewusstsein sowie körperliche und psychische Belastbarkeit sind Sprachzertifikat Voraussetzung für wichtig. Es gibt keine Altersgrenze. einen Studienplatz. Wer keines hat, Mehr Informationen unter Tel. 0471 kann am sprachlichen Eignungstest 067200 oder auf unserer Webseite der Claudiana am 19. August www.claudiana.bz.it teilnehmen. Die Aufnahmeprüfung für die limitierten Studienplätze Vielfältig, zukunftssicher erfolgt Anfang September. Der und verantwortungsvoll Unterricht startet im Oktober. Voraussetzungen für einen Studienplatz sind: Ein fünfjähriges Reifedip- „Wir bilden die Fachleute aus, die lom, die Kenntnis beider Landesspra- benötigt werden, um die großen chen, Freude am Umgang mit Herausforderungen im Gesundheitswesen zu meistern. Zentral ist dabei Menschen und an praktischer Arbeit

das fruchtbare Miteinander von Lehre, Forschung und Praxis, das es uns ermöglicht, neueste Methoden für die Praxis zu adaptieren und wissenschaftliche Erkenntnisse in den Berufsalltag einfließen zu lassen.“ Darüber sind sich der Präsident der Claudiana Klaus Eisendle, Direktor Guido Bocchio und der wissenschaftliche Leiter Michael Mian, einig. Wer sich für Gesundheitsberufe interessiert, wird in Zukunft eine sichere Anstellung finden. Sie sind das pulsierende Herz in Krankenhäusern, Alten-, Pflegeheimen und Mobilen Diensten und gerade in diesen Zeiten absolut krisensicher. Aber es gibt noch mehr Gründe, die für ein Vollzeitstudium an der Claudiana sprechen: Ein dreijähriges Laureatsstudium zu Hause in Südtirol; vielseitige Praktikumsmöglichkeiten im In- und Ausland, sowie die Festigung der Mehrsprachigkeit. Nach dem Studium gibt es eine große Auswahl an Spezialisierungen und tolle berufliche Perspektiven. DER VINSCHGER 22-23/21

11