Issuu on Google+

IWIZ BONN IM MEDIZINISCHEN ZENTRUM BONN FRIEDENSPLATZ 16 53111 BONN TEL: 0228 227 200 www.iWIZ.de

Verschiedene Facetten

der

Diagnostik und Therapie von

Wirbelsäulenerkrankungen

INTERDISZIPLINÄRES SYMPOSIUM IWIZ BONN Sa. 10.10.2009, 15:00-18:00 Uhr www.iWIZ.de

Dr. med. Trenz Pruca Musterstr. 123

PLZ Bonn

Einen guten Arzt zeichnen nicht nur die Fähigkeiten aus, die er auf Grund seiner Spezialisierung bereits beherrscht. Mindestens genau so wichtig ist der verantwortungsvolle Umgang mit den individuellen Grenzen des Fachwissens. Verantwortung für den Patienten drückt sich im klinischen Alltag oft auch dadurch aus, das man mit Kollegen anderer Gebiete spricht und Sichtweisen austauscht. So werden die individuellen Therapiepfade interdisziplinär abgestimmt. Eine Behandlung nach aktuellstem Stand der medizinischen Forschung ist so sichergestellt. Der informierte und selbstbestimmte Patient ist dankbar für die Bahnung der bestmöglichen Diagnostik und Therapie. Das iWIZ ist spezialisiert auf die interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung von Rückenleiden. Schwerpunkte sind u.a. die Behandlung von degenerativen Erkrankungen der LWS sowie mikrochirurgische Operationen und funktionserhaltende Implantate/ Prothetik der HWS. Es bestehen u.a. Kooperationen mit der UniKlinik Bonn, dem St. Joseph Krankenhaus Bonn-Beuel, dem Krankenhaus Leverkusen, sowie der MediaPark Klinik Köln.

Aktuelle Möglichkeiten


INTERDISZIPLINÄRES WIRBELSÄULENZENTRUM BONN Navigation im Dschungel der Wirbelsäulentherapien Die Vielgestalt der Wirbelsäulenerkrankungen erfordert eine interdisziplinäre Herangehensweise. Dies ist nur durch örtlichen und organisatorischen Zusammenschluss von verschiedenen konservativ und operativ tätigen Ärzten möglich. Neurochirurgen, Orthopäden, Neurologen, Rehabilitationsmediziner und Physiotherapeuten usw. haben jeweils eine etwas unterschiedliche Ausbildung, die ihre Sichtweise auf die Erkrankung bestimmt. WIr möchten im Rahmen dieses Kolloquiums aktuelle Informationen zum Thema austauschen und Ihnen Möglichkeiten einer erfolgreichen krankheits und ,-patientengerechten Zusammenarbeit aufzeigen.

Dr. med. Johannes Kuchta Facharzt für Neurochirurgie Ärztlicher Leiter des iWIZ Bonn

Vernetzte Medizin

PROGRAMM Uhrzeit

Thema

Referent

15:00-15:20 Uhr

Begrüssung, Therapie und Diagnostik von degenerativen Wirbelsäulenerkrankun gen, Überblick

Dr. med. Johannes Kuchta, Neurochirurg, iWIZ Bonn

Instrumentierte Fusion und Bandscheibenprothese der LWS: Indikationen und Techniken

Dr. med. Robert Pflugmacher, Oberarzt, Leiter Sektion Wirbelsäule, Uni Bonn Orthopädie

Apparative radiologische Diagnostik von Wirbelsäulenerkrankun gen: offenes MRT

PD Dr. med. Martin Vahlensieck, Radiologe, oMRT Bonn Friedensplatz

16:00- 16:20 Uhr

Aspekte der konservativen Therapie bei Wirbelsäulenerkrankun gen

Dr. med. Evren Atabas, Physikalische und Rehabilitative Medizin, iWIZ Bonn, MZB Bonn

16:20- 16.40 Uhr

Iminmal invasive Therapie von degenerativen Wirbelkörperfrakturen/ Kyphoplastie

Prof. Dr. med. Bastian, Chefarzt Unfallchirurgie, Orthopädie, Kkh. Leverkusen

16:40-17:00 Uhr

Rundgang durch das iWIZ, das offene MRT und das MZB, Buffet

alle

17:00-18:30 Uhr

musikalischer Ausklang. Diskussion

Bruno Müller (Till Brönner Band u.a.)

15;20-15:40 Uhr

15:40- 16:00 Uhr

Für das heutige Symposium konnten Spezialisten gewonnen werden, die jeweils über einige ausgewählte Aspekte ihrer täglichen Arbeit berichten. Wir danken den Firmen Medtronic, Arthro-vision und Trans1 für die Unterstützung der Veranstaltung. Ein Buffet mit einem kleinen Abendessen und Erfrischungen steht bereit. Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer mit 4 Fortbildungspunkten bewertet (bitte Aufkleber mitbringen).

Ihr iWIZ-Team


symposium bonn